Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juni 2024, 00:07:22
Erweiterte Suche  
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)

Neuigkeiten:

|23|11|Herbst ist für mich der Moment wo ich in der Luft schnuppere und einen gewissen Duft wahrnehme...von verrottendem Laub und einem Hauch Ahnung von baldigem Frost :D :D :D :D (rorobonn)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: rosa Doldenblütler  (Gelesen 12311 mal)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10487
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #30 am: 18. Januar 2004, 20:40:07 »

Was ist mit den verschiedenen Eupatorium-Sorten?
VLG; Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

cimicifuga

  • Gast
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #31 am: 18. Januar 2004, 21:06:21 »

Ich fürchte da ist es bei mir zu trocken - versucht habe ich sie aber noch nicht. werde das vielleicht mal testen. bräuchte eine art / sorte die max.110cm wird und ein halbwegs schönes rosa hat. vorschläge?
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10487
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #32 am: 18. Januar 2004, 21:21:42 »

Naja, frischen Boden brauchen diese schon, ja... E. coelestinum wird ca. 1m hoch, rugosum bleibt auch deutlich unter 1,3m.

Ist es überall trocken bei dir? Nur reinen Lößboden oder auch verbesserte Stellen?

VLG; Katrin

Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

cimicifuga

  • Gast
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #33 am: 18. Januar 2004, 21:30:27 »

Naja, Löß ist ja eigentlich ein recht guter boden, aber er hält eben die feuchtigkeit nicht so gut, wie ein lehmig-toniger boden. wenn er trocken ist, dann hat er eine hellgrau-beige farbe. an den meisten stellen habe ich mulch aufgebracht und das hilf schon etwas. aber viellicht bin ich vom vergangenen sommer noch etwas geschockt ;)
die meisten pflanzen haben ohne viel gießen gut überlebt, aber z.B. Tradescantia ist fast verschwunden. komischerweise gedeiht aber rudbeckia nitida - die's ja auch eher feucht mag - ganz ausgezeichnet. vielleicht deshalb weil die schon besser eingewurzelt war als die tradescantien. ::) wer weiß.
Gespeichert

Caracol

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Live your dreams!
    • Nicht der Rede wert
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #34 am: 18. Januar 2004, 22:19:29 »

Das ist ja spannend, Cimi. Du scheinst ja da einen richtigen Sichtungsgarten zu betreiben. Vielleicht solltest du in einem neuen Thread ein paar systematisch geordnete Ergebnisse veröffentlichen. Fänd ich ja echt spannend!
Nur so als Idee, falls du nix anderes zu tun hast. ;D

Gespeichert
Klimazone 8b - Südengland - 60m ü. NN

subrosa

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 174
  • Bin gespannt!
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #35 am: 20. Januar 2004, 18:35:46 »

Wenn´s hoch sein soll: Angelica gigas in rotlaubiger Sorte, leider aber auch kurzlebig/zweijährig wie viele Doldenblütler.
`Ravenswing´ hatte ich auch probiert dieses Jahr, sah mit weißen Lunaria und Tulipa `Black Parrot´ als schwarz-weiß-Ensemble ganz gut aus. Ist danach in der Sommerhitze aber eingezogen!
 ;)
Gespeichert

KarinL

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #36 am: 26. Januar 2004, 13:50:06 »

So ganz verstehe ich das nicht,
Achillea filipendula wird bei mir dermaßen groß und mastig, daß ihre Stiele umkippen, demnach dürfte Achillea millefolium nicht zurechtkommen. Sie wächst aber vorzüglich, ist nicht mastig, dafür standfest, wintergrün und breitet sich ziemlich aus, auch durch Aussaat. Die A.f (Coronation Gold) hab ich rausgeschmissen, von den A.m. habe ich Kirschkönigin, Terracotta, Zitronengelbe mit silbrigem Laub und Rosafarbene, die dürfen sich im Garten verbreiten, wo sie wollen.
Grüße Karin
Gespeichert

Viola

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 351
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #37 am: 26. Januar 2004, 17:40:20 »

@ Karin,

was hälst du von der Rosenmalve (malva alcea). Ist robust und sät sich selber aus.
Hat schöne zarte Blüten. Habe ich nicht gekauft ist mir einfach zugeflogen.
Ich liebe sie, denn die Schnecken mögen sie nicht. ;D

Gruß Viola
Gespeichert
Du kannst den Blumen nicht mehr Garten geben,
aber dem Garten mehr Blumen.

cimicifuga

  • Gast
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #38 am: 26. Januar 2004, 18:02:17 »

Öhhhh, wie passt denn die Rosenmalve zum Thema Doldenblütler???
Gespeichert

Viola

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 351
Re:rosa Doldenblütler
« Antwort #39 am: 26. Januar 2004, 22:32:58 »

@cimicifuga

Hab wohl einen Fehler gemacht. Dachte Doldengewächse und Doldenblütler seien dasselbe. :-[

Ups Viola
Gespeichert
Du kannst den Blumen nicht mehr Garten geben,
aber dem Garten mehr Blumen.
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de