Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. August 2022, 20:37:38
Erweiterte Suche  
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)

Neuigkeiten:

|11|7|Dieses Forum heißt Garten "Pur" und nicht Garten "Putz"  8) (Mediterraneus)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Winterharte Agapanthus  (Gelesen 11920 mal)

cimicifuga

  • Gast
Winterharte Agapanthus
« am: 11. Januar 2004, 17:42:13 »

Ich habe zwar schon im Internet gesucht aber so ganz zufrieden bin ich nicht....

Welche Sorten sind denn nun die winterhärtesten? Und wie winterhart sind sie wirklich?

Ich habe in Wien welche gesehen, aber leider war ich damals noch nicht so an Agapanthus interessiert und so habe ich verabsäumt ableger zu flauchen 8)

was sind eure erfahrungen? sorten? winterschutz? klimazonen?

HELP! :-*
Gespeichert

Brigitte1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1022
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #1 am: 11. Januar 2004, 17:47:35 »

Hi,
 gut winterhart sind die Headbourne-Hybriden, die sollen auch in rauhen Gegenden mit Winterschutz die Winter sicher überstehen. Habe aber keine persönlichen Erfahrungen.
Liebe Grüße,
Brigitte1
« Letzte Änderung: 11. Januar 2004, 17:49:00 von Brigitte1 »
Gespeichert
Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles. Aber im Laufe der Zeit finden wir, suchend, das Bess're.
Xenophanes

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3043
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #2 am: 11. Januar 2004, 18:33:29 »

Ich hab mich noch nie getraut, hab irgendwo gehört, dass das genauso heikel ist wie Kamelien und Rosmarin.
Gespeichert
Ciao
Helga

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5401
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #3 am: 11. Januar 2004, 18:54:03 »

Also, bei uns in Klimazone 5-6 sind sie in normalen Wintern nicht winterhart.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #4 am: 11. Januar 2004, 19:19:38 »

Also, bei uns in Klimazone 5-6 sind sie in normalen Wintern nicht winterhart.

Ich hab da jetzt schon soviel unterschiedliche meinungen gehört ::) Ich glaube wirklich genaueres weiß ich erst wenn ich's selber ausprobiert hab.
Mein nächstes Zeil lautet also ein oder zwei Exemplare der Headbourne Hybriden zu lukrieren und dann ausprobieren 8)

Welche Klimazone ist denn in Wien ???
Gespeichert

Caracol

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Live your dreams!
    • Nicht der Rede wert
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #5 am: 11. Januar 2004, 20:02:33 »

Wie so oft gibt es hier Unterschiede gemäß der Blattform. Die Agapanthus mit schmalen Blättern sind winterhärter als die mit breiteren Blättern. Ähnlich also wie beim Ceanothus.

Selbst die etwas weniger empfindlichen sollte man aber nicht Wintertemperaturen unter -5°C aussetzen. Da müsste man sich schon einen sehr guten Schutz ausdenken bzw. an sehr geschützten Standorten auspflanzen.

Hier in Zone 8 sieht man sie sehr selten ausgepflanzt. In Küstennähe (engl. Südküste) sind sie überall neben Olivenbäumen, Palmen und jeder Menge anderer empfindlicher Pflanzen zu sehen.

Aber viel Glück beim Experimentieren!
« Letzte Änderung: 11. Januar 2004, 20:07:14 von Caracol »
Gespeichert
Klimazone 8b - Südengland - 60m ü. NN

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3043
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #6 am: 11. Januar 2004, 22:02:46 »

Wien dürfte 6b oder bestenfalls 7a sein
Gespeichert
Ciao
Helga

callis

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #7 am: 11. Januar 2004, 22:03:47 »

Cimicifuga,

hast du schon unter folgender Adresse geschaut?

http://www.agapanthus.info/de/agapanthusfreunde.html

Zu der sehr engagierten Betreiberin dieser Webseite (ich kenne sie aus meiner Regionalgruppe der GdS) könntest Du auch Kontakt aufnehmen.
Sie freut sich bestimmt.

Ich selbst hatte mehrere Jahre ein paar Agapanthus, deren Knollen ich nach vergeblichem Warten auf Blüten im Container gefrustet in ziemlich trockenen Boden gesteckt hatte. Sie bekamen keine Winterabdeckung und haben dort mehrere Jahre geblüht. Den letzten Winter haben sie aber nicht mehr überstanden.

Leider wußte ich nie, wie die Sorte hieß. Es war so ein Schnäppchen von einem holländischen Blumenzwiebelhändler am letzten Tag der Grünen Woche gewesen.
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #8 am: 11. Januar 2004, 22:03:52 »

Sorry für OT: Gibt es da wo eine Karte dazu? Ich wüsst auch gern, in welcher Zone ich bin...
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #9 am: 11. Januar 2004, 22:17:25 »

von D hab ich schonmal dieses gefunden...suche noch weiter - ich weiß es gibt was besseres >:(
http://www.tropengarten.de/klimakarte.html
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #10 am: 11. Januar 2004, 22:21:21 »

Hmm, danke! Aber für mich im Gebirge etwas sehr zu raten... Woher wissen denn alle aus Ö welche Zone sie haben? Helga????
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #11 am: 11. Januar 2004, 22:29:07 »

Also, ich hab meine geschätzt und zwar nach einer solchen tabelle
http://www.flora-toskana.de/Pflanzensortiment/listen/winterhaertezonen.htm
irgendwo gab es sicher eine ö-klimakarte aber ich kann sie nicht mehr finden >:(
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #12 am: 11. Januar 2004, 22:32:06 »

Oh, danke! Das ist ja schon mal ganz praktisch... Ich schätze mich mal auf zwischen 7A und 6B... Danke :-*
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #13 am: 11. Januar 2004, 22:44:11 »

so habe ich mich auch eingeschätzt - es kommt aber doch sehr auf das jeweilige lokalklima an und auch auf das mikroklima am jeweiligen standort. was in einer ecke des garten überlebt, das erfriert womöglich in der anderen ecke. deshalb bin ich bei solchen grenzfällen recht experimentierfreudig ;)
wenn was allerdings für zone 8 angegeben ist, dann weiß ich dass ich's nicht ausprobieren muss. (gell gert! ;D)

ich denke mir halt wenn die Headbourne Hybriden in Wien ohne jeglichen SChutz überleben, dann werd ich sie doch bei mir mit schutz durchbringen können! ich probiers halt - werde dann berichten ;D aber halt erst im übernächsten jahr... :-\
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #14 am: 11. Januar 2004, 23:10:08 »

Die Zoneneinteilung ist m.E. von sehr bescheidenem Wert, es werden zu viele Faktoren nicht berücksichtigt.
Wenn ich einmal genug Agapanthusse hab, dann riskier ich's vielleicht auch einmal. Vermutlich könnten sie in gut durchlässigem Boden, nicht zu feucht und gut geschützt, auch hier überwintern. Ob sichs auszahlt oder ob sie nicht dann doch einen Rückstand gegenüber "indoor"-Pflanzen haben.....?
Gerüchteweise haben sogar Dahlien schon Winter überstanden, unter einer dicken Styropor- + Laubdecke.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de