Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn ich über Sterbehilfe rede, will ich nicht, dass da jemand was von Geranien bewässern dreinfunkt.  ;D (anonymes Zitat)
 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2024, 20:19:49
Erweiterte Suche  
News: Wenn ich über Sterbehilfe rede, will ich nicht, dass da jemand was von Geranien bewässern dreinfunkt.  ;D (anonymes Zitat)
 

Neuigkeiten:

|23|1|Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Frage zum Pikieren  (Gelesen 4015 mal)

Jay

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
Frage zum Pikieren
« am: 24. Juli 2008, 10:20:43 »

hab mal ne Frage zum Thema pikieren. Welche Pflanzen pikiert man? Alle Nachtschattengewächse wie Paprika, Peperoni, Chili, Pepinos?
Gespeichert
Vom Speed Badminton-Fieber infiziert.

Jay

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #1 am: 24. Juli 2008, 13:59:43 »

 ??? ??? ??? leide ich an Alzheimer? Ich habe doch keinen Thread mit dieser Frage gestartet ??? ??? ???
Gespeichert
Vom Speed Badminton-Fieber infiziert.

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11584
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #2 am: 24. Juli 2008, 14:03:48 »

 ;D

hat wahrscheinlich ein mod abgetrennt, weils wohl nicht ganz zu den tomaten gepasst hat.

meine frage ist erstmal: was verstehst du unter pikieren? pikieren heißt eigentlich nur gesäte jungpflanzen, die zu dicht stehen, vereinzeln.

Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Jay

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #3 am: 24. Juli 2008, 14:19:52 »

Achso das kann sein, aber wieso sagt mir das der mod nicht? War jetzt wirklich baff, dachte schon jemand hat meinen Account gehackt :P

Ich habe mal bei dem, der die Chili-Threads startet auf die HP geschaut und der macht das anscheinend, damit die Wurzelbildung verbessert wird. Aber man kann ja nicht alles pikieren, Melonen z. B. würden dabei eingehen, da die Wurzeln sehr empfindlich sind.

Gespeichert
Vom Speed Badminton-Fieber infiziert.

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11584
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #4 am: 24. Juli 2008, 14:40:11 »

ok, also meinst du mit "pikieren" tiefer setzen.
ja, das kannst du bei allen oben genannten machen.
bei tomaten ists unbedingt empfehlenswert, die treiben dann am stängel, der unter der erde steht wirklich neue wurzeln aus.

bei den anderen ist das nicht so krass, die tuns aber auch. ist auf jeden fall für die standfestigkeit gut.

bei gurken, melonen, kürbis und zucchinis soll mans nicht machen, da der stängel viel empfindlicher ist und leicht fault.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Jay

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #5 am: 24. Juli 2008, 14:41:42 »

Danke für deine Antwort, Aella :D
Gespeichert
Vom Speed Badminton-Fieber infiziert.

adam

  • Gast
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #6 am: 24. Juli 2008, 14:51:51 »

Hallo,

gesäte Jungpflanzen die zu dicht stehen vereinzeln, darunter verstehe ich, überzählige ausreissen und wegschmeissen, auch auslichten oder erdünnern genannt. Pikieren ist in meinem Begriff, die erwähnten Jungpflanzen umpflanzen, an andere Stelle mit mehr Platz.

(ich will hier keine Diskussion starten über Sprachen und Ausdrücke, nur erklären was ich meine)

Ich säe fast alles zuerst in Saatschalen mit 40 Abteilen à 5x5cm.
Drei Samen pro Abteil, wenn ich reichlich Samen habe, bei Raritäten nur ein Sämchen , dann gibt es halt ab und zu ein leeres Abteil wegen Nichtkeimens.
Lasse dann nur das schönste Pflänzlein pro Abteil stehen.
Salate, Kohlrabi, Fenchel etc, kommt danach gleich ins Beet, da spare ich mir das pikieren.
Tomaten, Paprika, Auberginen usw. werden in kleine Blumentöpfe umgesetzt weil die ja dann noch auf wärmeres Wetter warten müssen.
Gurken und Zucchiniarten pikiere ich in etwas grössere Blumentöpfe, damit die schon schön Wurzeln machen können, ja die sind im Wurzelbereich glaub auch etwas empfindlicher, Melonen habe ich keine.

Gruss
Evelyne


Gespeichert

cyclamen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re:Frage zum Pikieren
« Antwort #7 am: 11. August 2008, 23:53:11 »

am rande:

pikieren hat im gärtnerischen bereich mehrere bedeutung:
idr versteht man darunter (wie schon erwähnt) vereinzeln, im baumschulbereich bedeutet pikieren allerdings unterschneiden von pflanzen (zur verhinderung einer pfahlwurzelbildung)

ach, tolles forum ;D
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de