Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2020, 19:16:15
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|12|9|Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.  Albert Camus

Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach unten

Autor Thema: Tomatensamen ernten - aber wie???  (Gelesen 55605 mal)

Diana

  • Gast
Tomatensamen ernten - aber wie???
« am: 13. September 2005, 08:09:22 »

Hallo!

Ich habe dies Jahr das erste mal ganz wunderbare Tomaten. Dank Lisl's Spende :)
Nun möchte ich gern Samen für nächstes Jahr nehmen, weiß aber nicht so recht wie ich es anstellen soll ???

Habt ihr Tipps für mich?

Danke schon mal und liebe Grüße,
Diana
Gespeichert

Soni

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #1 am: 13. September 2005, 08:14:50 »

Diana, ich streiche die Tomatenkerne auf ein Küchenkrepp und beschrifte das.
Damit sind die Samen so 3 Jahre lang haltbar.
(ich mach das aber dieses Jahr auch zum ersten Mal!)
LG
Soni
Gespeichert
beeeeeerige Grüsse!

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15434
    • garten-pur
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #2 am: 13. September 2005, 08:15:51 »

Die aller einfachste Methode ist, die Samen aus der Tomate zu kratzen und auf ein Kückenkrepp zu streichen. Darauf können sie trocknen und auch bleiben. Das Krepp kannst Du dann praktischerweise auch noch beschriften.

Soni war schneller! ;)
« Letzte Änderung: 13. September 2005, 08:16:37 von Nina »
Gespeichert

Diana

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #3 am: 13. September 2005, 08:27:44 »

Müssen die Tomaten dazu überreif sein?

Die Idee mit dem Küchenkrepp ist super!!!
Gespeichert

Asarina

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Meine Website!!!
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #4 am: 13. September 2005, 08:47:56 »

Eine reife Tomate, reicht aus. Ich habe die Kerne in ein feines Sieb gegeben, und ausgewaschen, danach im Küchenkrepp getrocknet, ist auch gut bei Passionsblumensamen!
LG
Asarina
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #5 am: 13. September 2005, 08:53:22 »

Hallo Diana, wenn die Tomaten überreif werden, besteht die Gefahr, dass die Samen in der Frucht vorzeitig zu keimen beginnen. Dann sind sie unbrauchbar. Normale Reife ist am besten.
LG Lisl
Gespeichert

aurora

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #6 am: 13. September 2005, 09:22:24 »

ich wasche sie immer in einem küchensieb durch damit nicht mehr so viel glibber mit aufs küchenpapier kommt.

wenn sie richtig trocken sind mache ich sie in zip-tütchen. damit keine feuchtigkeit drankommt habe ich mir aus der apotheke trockenperlen besorgt welches die feuchtigkeit aufsaugt. davon tue ich dann auch welche mit ins tütchen( in einem stück kaffeefilter. ;)

falls es jmd. interessiert
die trockenperlen sind von caelo und die genaue bezeichnung ist: Trockenperlen Caelo orange.
Gespeichert

aurora

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #7 am: 13. September 2005, 09:23:26 »

so siehts dann fertig aus
Gespeichert

OlliBillBohne

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 184
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #8 am: 13. September 2005, 09:23:30 »

Hallo!

Ich nehme lieber eine Kaffeefiltertüte. Das Papier ist fester und bleibt nicht am Samen kleben, wenn er getrocknet ist. Meine, es reißt nicht nach dem Abmachen der Samen.

Besser ist noch fermentieren. Samen mit etwas Wasser in eine Schale für ca. drei, vier Tage stehen lassen. Dann in einem Sieb ausspülen und trocknen. Ergebnis: Saubere Samen


Grüße
Oliver
Gespeichert

lonesome

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #9 am: 13. September 2005, 17:49:37 »

Hallo!


Besser ist noch fermentieren. Samen mit etwas Wasser in eine Schale für ca. drei, vier Tage stehen lassen. Dann in einem Sieb ausspülen und trocknen. Ergebnis: Saubere Samen


hallo olli bb
ich glaube vier tage ist so lange, dass es schon heftig riecht. ich begnüge mich damit, dass ich ausspüle, wenn der gärungsprozess solange fortgeschritten ist, dass beim spülen die samen unten schwimmen und der mansch oben...
allerding ernte ich für den samen immer die ersten vollreifen früchte und nicht erst jetzt halb viertel vor der angst und unter braunfäuledruck (den wir ja dieses jahr bei den tomaten hatten)...

Gespeichert

lonesome

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #10 am: 13. September 2005, 17:52:17 »

ach so, wollte ich eigentlich noch sagen: man muss das fermentieren abbrechen, bevor der keimprozess beginnt. und das dauert bei den tomaten ja nicht allzu lange...
Gespeichert

lonesome

  • Gast
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #11 am: 13. September 2005, 18:01:44 »

nachtrag. jetzt hoffentlich der letzte.
mein samenangebot findet ihr im grünen brett dieses forums

Gespeichert

Kartoffel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 845
    • www.kraizschouschteschgaart.info
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #12 am: 13. September 2005, 20:59:18 »

Hallo

Also ich nehme mein Saatgut nur von Tomaten ab, wenn diese auch gesund sind. Bei Braunfäule nehme ich kein Samen ab.
Bevor ich die Tomate ernte, suche ich mir solche aus, die der Sorte am ehesten gleichen und am schönsten sind, wegen der Selektion.
Verwende Tomaten die weder "nur rot gefärbt" sind noch solche die schon fast überreif sind. So in der Mitte ist eigentlich sehr gut.
Anschliessend schneide ich die Tomate unten mit einem Messer auf drücke den ganzen Inhalt in eine Schüssel gebe etwas Wasser hinzu bis alles bedeckt ist und lasse das ganze ca 4- 5 Tage stehen.
Bis dahin hat sich eine Art "Schimmelrasen" auf dem ganzen gebildet und die Samen haben eine Fermentierung hinter sich. Im Prinziep keimen solche besser als solche ohne diese Behandlung.
Anschliessend gebe ich alles in einen Sieb, spüle das ganze kräftig mit Wasser ab und entnehme dann die Samen.
Diese werden dann auf Küchenkrepp gelegt zu trocknen. Je nach Feuchtigkeit, wechsele ich einige Male das Küchenkrepp.
Danch nehme ich die Trocknen Samen und lege sie in einen Schrank wie er auch für Schrauben und dergleichen benutzt wird, so mit vielen kleinen Schubladen eben. ::)
Und dann kommt das wichtigste.
Das beschriften.
Denn der beste Samen nützt nix ohne einen Sortenname ;D ;D ;D

Hoffe dass meine Erklärung euch weiterhelfen kann. ;)

Lieben Gruss von der Kartoffel :)
Gespeichert
"Am Ende werden diejenigen über die Welt regieren, welche sich die Macht über unser Saatgut angeeignet haben."
Zitat Gerhard Bohl

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15434
    • garten-pur
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #13 am: 13. September 2005, 22:39:14 »


Denn der beste Samen nützt nix ohne einen Sortenname ;D ;D ;D

Genau! Sonst müssen nämlich so komische Bestimmungs-Threads im Forum gestartet werden... ;)

Und so sieht die "faule" Küchenpapier-Methode aus:
Gespeichert

skorpion

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1405
  • Ich liebe meinen Garten
Re:Tomatensamen ernten - aber wie???
« Antwort #14 am: 13. September 2005, 22:46:38 »

Hallo Nina
Hab jetzt leider kein Bild, aber Du solltst mal meinen Küchentisch sehen.
Alles voller Gläser zum fermentieren.
Ich glaub nächstes Jahr mach ichs auch nach der "faulen Methode"
Gespeichert
Bäume haben etwas Wesentliches gelernt:Nur wer einen festen Stand hat und trotzdem beweglich ist, überlebt die stärksten Stürme.

Liebe Grüße aus Bayern
Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de