Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2017, 11:51:29
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|31|1|Mein Hauptgartenkabel wartet auch immer noch auf den Flickschuster... ich habe es mit einer Königskerze gekappt.. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Geranium für Anfänger?  (Gelesen 705 mal)

Setina

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 295
  • My garden is my castle
Geranium für Anfänger?
« am: 21. September 2005, 16:22:44 »

Hallo,

gerade vone einer ausgiebigen Geranium-Shopping-Tour (wir haben einen sehr guten Staudengärtner hier, der selber züchtet) zurückgekommen, wollt ich mal so meine neuen Sorten blühend betrachten (im Netz, da manche der Schönen nicht mehr blühen).

Nun habe ich in den letzten Stunden sehr viele Beiträge gelesen, aber zu 90 % nur Bahnhof verstanden.

Klärt mich doch mal auf, bzw. gebt mir einen Buchtip, damit ich mich in die Materie einarbeiten kann. Die unterschiedlichen lateinischen Sortennamen, die speziellen Bezeichnung für Blattformen und Wuchs bereiten mir doch Probleme.

Ich weiß, zuerst soll man sich mal erkundigen, dann kaufen, aber wir haben bei uns sehr steinig-lehmigen Boden im Halbschatten und mit die einzigen Pflanzen, die die Neupflanzungen im Frühjahr alle überlebt haben sind die Geranium-Arten. Zudem sind sie super-üppig gewachsen und haben wunderschön geblüht. Gefällt ihnen anscheinend bei mir ;D Kein Wunder, dem Giersch ja auch :-X

Würde mich über Tipps sehr freuen !
DANKE!
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10083
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Geranium für Anfänger?
« Antwort #1 am: 21. September 2005, 16:38:12 »

Ich denke mal, du kennst meine Seite schon. Dort findest du zu allen Arten und Sorten, die ich hier erwähne, Bilder.

Es wäre natürlich erst einmal praktisch zu wissen, welche bei dir schon gedeihen, damit man von da aus gehend weitere suchen kann. Aber es geht auch so :)

Ganz gut wächst bestimmt G. macrorrhizum, der Balkanstorchschnabel. Es gibt ihn in Sorten von Pink über Rosa bis Weiß; er deckt den Boden und unterdrückt Unkraut. Vielleicht hast du ihn schon, seine Blätter riechen sehr intensiv.
G. x cantabrigiense ist eine Hybride, d.h. ein Elternteil davon ist G. macrorrhizum, ein anderes dalmaticum. Zum Glück wurde in dieser Kreuzung vor allem die Wüchsigkeit ersterer Art weitervererbt, somit eignen sich auch diese Sorten. Das Farbspektrum ist ähnlich wie bei obiger Art, auch der Wuchs ist so, aber alles in allem ein wenig zarter und sanfter, also gut geeignet in der Nähe von wertvolleren Pflanzen, die nicht gleich überwuchert werden sollen oder sich selbst erst entwickeln müssen.
Für richtige Problemstellen ist die Hybride G. x oxonianum wie geschaffen. (weil es nun schon das 2. Mal vorkommt, das 'x' steht bei Hybriden, die einen eigenen Artnamen bekommen haben). Bei dieser Art ist es besonders die Sorte 'Claridge Druce', die ohne Probleme überall wächst. Es gibt aber unzählige andere Arten in allen erdenklichen Schattierungen von (fast ganz) Weiß bis Pink, auch welche mit Aderungen gibt es, wie die schon genannte Sorte. Wenn du hier genauere Tipps brauchst, dann frag bitte nochmal nach, welche x oxonianum-Sorten zu empfehlen sind, aber es gibt einfach zu viele.
Du kannst im Halbschatten bis Schatten auch G. nodosum probieren, das hält da locker durch. Es blüht lila-rosa.

Das waren jetzt die Arten, die ganz sicher bei dir wachsen. Es ist eigentlich fast unmöglich, dass sie nicht gedeihen ;)

Und dann kommen die robusten anderen, die, falls dein Boden zu trocken oder zu mager sein sollte, mit etwas Kompost ebenfalls gut wachsen werden. Ich weiß nicht, wie dein Boden genau ist, es klingt so, wie mein Garten und da wachsen fast alle ohne besondere Behandlung.

G. x magnificum, der 'normale' violette Storchschnabel mit Aderung wächst in fast jedem Boden. Wenn es trockener ist, hilft Kompost, sonst bleibt er klein und wächst recht langsam. Er wächt in Halbschatten bis Sonne. Dann in Blau noch G. pratense, der Wiesenstorchschnabel. Er mag es lieber ein wenig feucht, aber so lange es nicht ganz trocken ist, wächst er auch. G. phaeum hätte ich jetzt fast vergessen, die Art selbst kann man eigentlich zu den obigen reihen, die Sorten, wie etwas der weißblühende 'Album' oder viele andere, brauchen etwas humosere Erde (zumindest bei mir, bei anderen wuchern auch die munter vor sich hin).
G. psilostemon blüht pink und wird bis zu 1,2m hoch, da soll aber lieber jemand anderer etwas dazu sagen, weil der mickert bei mir.
Für sehr trockene Stellen kannst du G. renardii verwenden.

Hmm, jetzt bin ich recht in die lateinischen Namen verfallen. Aber es ist einfacher, so danach zu fragen, weil die deutschen Namen recht unpräzise sind. Und nachdem es mittlerweile schon hunderte Arten und Sorten gibt, bist du so auf der sicheren Seite ;)

VLG, Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Setina

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 295
  • My garden is my castle
Re:Geranium für Anfänger?
« Antwort #2 am: 21. September 2005, 17:46:24 »

Boah, Du bist ja ein richtiges "Geranium-Lexikon".

Also zuerst mal zur einfachsten Frage:

Wir haben einen feucht-lehmigen steinigen Boden, in dem z.B. Rosen nach einigen Anwachsschwierigkeiten super gedeihen.

Ich habe jetzt auch alte Bestellungen gefunden, hier habe ich - und dies wachsen auch noch, ich weiß nur nicht wo -:
3 x Czakor und 2 unbekannte - zumindest mir - aus dem Baumarkt.

Neu hinzugekommen sind nochmal 5 verschiedene, aber bei den Sorten muss ich erst mal passen, da ich die von den Schildchen im Garten runterlesen muss.

D
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10083
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Geranium für Anfänger?
« Antwort #3 am: 22. September 2005, 19:33:41 »

Hi Setina,
nun ja, dafür dass ich selbst ein Lexikon wäre, muss ich noch oft genug in einem solchen nachschlagen ;) Ich sammle Geranium, deswegen kenne ich einige.

Dein Boden scheint mir für fast alle Geranium geeignet zu sein. Du kannst fast nichts falsch machen, nur mit sehr trockenheitsliebenden Arten wie G. renardii, dalmaticum, cinereum (hier wird besonders 'Ballerina' oft angeboten) wäre ich vorsichtig und wenn, dann eben in die volle Sonne.

'Czakor' ist ein G. macrorrhizum, der mit den stark riechenden Blättern.

VLG; Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de