Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juni 2021, 04:59:14
Erweiterte Suche  
News: Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)

Neuigkeiten:

|20|2|Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Seiten: 1 [2] 3 4   nach unten

Autor Thema: Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens  (Gelesen 7724 mal)

claudia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
  • !
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2005, 10:18:15 »

ja wirklich, Calocedrus ist ganz was Schönes, wie der Name ja schon sagt!
Die Verwechslung mit der Thuja passiert bei mir auch, bernhard! Aber auf den zweiten Blick kann man doch Unterschiede sehen! Ich sag nur, die Rinde! Also eine Konifere für den zweiten Blick!
Mit Samen kann ich leider auch nicht dienen und mir persönlich fehlte die Geduld und weiter auch die notwendigen Lebensjahre um darauf zu warten, bis ein richtiger Baum daraus wird.
Im botanischen Garten Paris steht übrigens ein wunderbares Exemplar. Ein Solitär mit herrlicher Krone und gleichmäßigem Wuchs. Ein Erlebnis, sich unter so einen Riesen stellen zu können! Der steht aber schon ein paar Jährchen da und sollte sicher Samen tragen. Wär doch mal ein Grund nach Paris zu fahren. Ich nehm aber an, dass es auch in nähergelegenen botanischen Gärten Calocedrusse gibt.
Gespeichert
Schöne Grüße
claudia

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #16 am: 05. Oktober 2005, 20:17:51 »

Hm ja, Paris ist immer eine Reise wert, oder? ;)
Beim googeln ist mir auch eine Seite untergekommen, da wurde ein Strassenname in Meran/Italien genannt, wo ein Exemplar stehen soll. Das wäre für mich näher.
Aber ich glaube, ich werde mir doch ein fertiges Bäumchen zum Geburtstag wünschen.
Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen der ursprünglichen Form und "The Pillar"? Ist die Züchtung nur schöner in der Wuchsform, oder ist vielleicht auch die Wuchsgeschwindigkeit anders?
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2005, 20:19:04 von Feder »
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2254
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #17 am: 06. Oktober 2005, 12:08:06 »

Bernhard,
Hab mir die Selektion 'Pillar' dieses Jahr über einen Bekannten bei esveld mitbestellt.
Hab aber auch erst gedacht die hätten mir eine Thuja geschickt :)

Das sie den trockenen Standort mitmacht freut mich zu hören.
Mein Expl. soll in den Garten meiner Eltern kommen. Und dort ist es im Sommer recht trocken.

Im BoGa Hamburg-Klein Flottbek stehen übrigens schöne große Expl. der Art. Und dieser Garten ist doch glaube ich noch gar nicht soo alt ?

Ein Expl. steht auch im BoGa Frankfurt/Main.
Allerdings hatte ich kein Glück mit der Aussaat.

Grüße
Andreas
Gespeichert

honorisde

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #18 am: 06. Oktober 2005, 12:49:37 »

Wir haben 3 Calocedrus decurrens.

Wird denn noch der Samen benötigt?
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #19 am: 06. Oktober 2005, 14:40:49 »

Du hättest Samen, honorisde?
Wie schwierig ist denn die Aussaat? Ich las da etwas von stratifizieren.
@Andreas: Wie hast du ausgesät?
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2254
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #20 am: 07. Oktober 2005, 20:13:01 »

'Pillar' wächst schmal, säulenförmig.
Spart Platz und man kann halt mehr in den Garten pflanzen ;D

Ausgesät hatte ich :
- im Herbst
- im Topf
- Sand/Erde-Gemisch
- dünn mit Sand bedeckt

Der Topf stand dann im Winter kühl bei wohl ca. 5°C.
Im Frühjahr kam er dann in den Garten/Frühbeet.
Habe mich da glaube ich weitestgehend an die Beschreibung von BÄRTELS gehalten.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2081
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2005, 22:48:12 »

Das glaube ich nicht, Zedern wachsen doch eher schnell, oder?

Es ist ein amerikanischer Baum, in Europa selten soviel ich gelesen habe. Inzwischen habe ich auch entdeckt, dass der Baum langsam wächst.

Stand da auch, dass die Kalifornische Flusszeder (die vermutlich aus Kalifornien/Amerika stammen könnte, aber bei solchen Bezeichnungen ist tatsächlich immer Zweifel angesagt) keine Zeder ist? Dann sind alle Ungereimtheiten aus dem Weg geräumt.

Als erwachsenes Exemplar halte ich sie für extrem anders als Thujen. Ich habe noch nie so wunderbar dunkel smaragdgrün bepuschelte Thujen gesehen. Calocedrus decurrens hat schon von weitem eine glänzende Erscheinung und wird hierzulande auch als Weihrauchzeder bezeichnet.
Ein kleines "Wäldchen" davon und ein wunderbarer Solitär kann man im Arboretum Park Härle, Bonn besichtigen. Der Park ist von März bis einschließlich Oktober jeden ersten Samstag im Monat, 10:00 Uhr und jeden dritten Mittwoch im Monat, 17:00 Uhr geöffnet.

Grüße,
Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Taxus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
    • Arboretum Park Härle
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #22 am: 11. Oktober 2005, 11:08:56 »

Ich habe unter einer alten Calocedrus (130 Jahre) eine ganze Reihe junger Pflanzen gefunden, die sich im mineralischen Boden selbst ausgesät haben. Wenn man Saatgut halbwegs frisch bekommt, sollte eine Aussaat nicht so schwer sein.

Ich kann gerne auch ein paar Pflanzen abgeben, aber bitte fragt nicht nach Postversand, sondern macht einen kleinen Ausflug ins Arboretum Härle nach Bonn. Da kann man sich die Mutter (und die Väter) dann gleich mitanschauen.

LG Taxus
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #23 am: 15. Oktober 2005, 08:36:46 »

Zitat
...macht einen kleinen Ausflug ins Arboretum Härle nach Bonn.
::)Für mich wäre das eine grössere Reise, aber trotzdem danke für den Tipp und das Angebot.
Die genauesten Infos zum Wachstum und auch zur Aussaat der Flusszeder habe ich hier gefunden, aber ehrlich gesagt verstehe ich da nicht alles, weder auf englisch noch in der Übersetztung.
http://www.na.fs.fed.us/spfo/pubs/silvics_manual/Volume_1/libocedrus/decurrens.htm
Kann vielleicht jemand Angaben dazu machen, wie sich ein solcher Baum als Kübelpflanze halten lässt?
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2005, 08:38:13 von Feder »
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15710
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #24 am: 18. Dezember 2011, 14:38:15 »

Mit Kübelhaltung von Calocedrus decurrens scheint wohl keiner Erfahrung gemacht zu haben.

Ich habe gerade festgestellt, dass sich in unserem Kiesbeet in der Nähe unserer Flusszeder einige Sämlinge entwickelt haben. :)

Maria, wenn nach 6 Jahren noch Bedarf besteht, kann ich dir einen Mini schicken.
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15710
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #25 am: 18. Dezember 2011, 22:46:59 »

Da sich jetzt schon ein anderer Interessent per PM gemeldet hat, frage ich mal in die Runde, ob noch jemand einen Sämling haben möchte?
Gespeichert

HappyOnion

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1115
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #26 am: 19. Dezember 2011, 12:39:52 »

Kübelhaltung ist etwas schwierig.
Kleine Pflanzen erfrieren in Töpfen recht schnell. Da reichen auch mal -10 Grad unter Folie. Sind die Pflanzen größer stellt das kein Problem dar (40-50 cm). Dann wachsen die Pflanzen aber recht schnell. 40 cm Jahreszuwachs ist dann keine Seltenheit. Da müsste also fast jedes Jahr umgetopft werden. Ab 2 Meter Größer artet das in Schlepperei aus.
Gespeichert

Damax

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 527
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #27 am: 19. Dezember 2011, 20:26:18 »

  ich kenne eine alte Calo-dec, die fruchtet reichlich. Die Samen keimen leicht. Die
jungen Pflanzen sind in den ersten 5 Jahren frostempfindlich (kontinentale Winter mit
Sonne). Ich hab von 45 Ausgepflanzten nur mehr 4, denn ich hatte den scheißlichsten
Winter seit 1o Jahren erwischt.
Forstlich sollte sie mehr angepflanzt werden, denn das Holz ist super ! Und das mit den
rd 15 m Höhe ist hoffentlich Quatsch, ich erwarte mir fast 3o . . .
  O rewoar, damax
Gespeichert

HappyOnion

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1115
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #28 am: 20. Dezember 2011, 11:25:59 »

Das ist auch richtig. Die Pflanze im Rombergpark in Dortmund habe ich mit gut 20 Meter im Gedächtnis und das ist noch eine Sorte.
Gespeichert

Poison Ivy

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #29 am: 20. Dezember 2011, 11:37:52 »

Am Naturstandort erreichen die Bäume bis zu 45 m Höhe.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de