Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf.  Marc Aurel
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. August 2021, 15:48:37
Erweiterte Suche  
News: Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf.  Marc Aurel

Neuigkeiten:

|9|10|Ein abgefallenes Blatt kehrt nicht zum Baum zurück. (aus Rhodesien)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens  (Gelesen 7838 mal)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« am: 03. Oktober 2005, 10:41:12 »

Hat vielleicht jemand einen solchen Baum im Garten und wäre so nett, mir ein paar Samen abzugeben?
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2005, 10:41:34 von Feder »
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Irisfool

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2005, 10:48:30 »

Damit kann ich dir leider nicht dienen, aber ich habe eine 75 jährige Cedrus atlantica glauca, die könntest du im Augenblick ganz haben ;D ;D ;DLG irisfool
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2005, 17:59:35 »

ich besitze zwar die selektion 'the pillar', diese hat aber - trotz der tatsache dass sie veredelt ist - noch nicht gefruchtet. sie wird von besuchern immer mit einer thuja verwechselt ;D umso größer das erstaunen, wenn man licht ins dunkel bringt ....
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2005, 18:06:30 »

The pillar, ist das eine Gartenzüchtung? Klingt irgendwie nach Kopfkissen. Wie alt ist denn die Pflanze?
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Irisfool

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2005, 18:08:27 »

 ;D Pillow? ;D
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2005, 18:14:36 »

'the pillar' ist eine schlank wachsende selektion. alter ist schwer zu sagen. ich würde sagen, die veredlung war vor ca. 5 jahren. dazwischen die pflanzung an ihren recht unwirtlichen, weil eher trockenen standort. sie verträgt ihn bisher aber ganz gut.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2005, 18:21:27 »

Ach irisfool, du schon wieder ;D. Immer zur Stelle, wenn es etwas zu grinsen gibt.
Naja, vielleicht hat ja sonstjemand ein altes, fruchtendes Exemplar. Scheint aber in Europa eher selten zu sein. Vermutlich ist es auch sehr schwierig, aus den Samen Pflanzen zu ziehen.
Wo könnte man eventuell eine Pflanze kaufen?


Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #7 am: 03. Oktober 2005, 23:08:20 »

also österreicherin dürftest du bei praskac glück haben ...
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #8 am: 04. Oktober 2005, 08:40:02 »

Tatsächlich, die haben sie. :D
Dankeschön für den Tipp.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Irisfool

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #9 am: 04. Oktober 2005, 08:52:18 »

Na toll, dann hast du sie doch noch gefunden. Hab mir sie grad im Buch angeschaut. Bei uns heisst sie Säulenzypresse. Macht einen sehr mediteranen Eindruck und ist so zu sehen sehr winterhart,die könnte mir auch gefallen. Würde hier im Flachland wohl sehr aus der Rolle fallen, aber zu meinen Orangen und Zitronen könnte es schon passen.... Nur bis die so schön ist , wie in Italien, schau ich mir sicher schon die Radieschen von unten an ::)LG
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2005, 10:01:15 »

Zitat
Nur bis die so schön ist , wie in Italien, schau ich mir sicher schon die Radieschen von unten an
Das glaube ich nicht, Zedern wachsen doch eher schnell, oder? Ich überlege gerade, wo ich diesen Baum pflanzen könnte, wird ja 10-15 m hoch. :-\
Die italienische Säulenzypresse halte ich für einen anderen Baum, aber ich kenne mich da nicht aus. Zedern, Zypressen, Thujen...ich glaube da gibt es viele ähnliche Pflanzen, die man leicht verwechseln kann.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2005, 10:06:36 von Feder »
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Irisfool

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2005, 10:08:40 »

Ob's wirklich die italienische ist, weiss ich auch nicht. Vom Habitus erweckt sie den Eindruck, aber ich glaube diese sind feiner strukturiert. Hätte sie wohl letzte Woche mal dichtbei fotografieren sollen. Jedenfalls machen sie hübsche kugelförmige Früchte, die sieht man hier erst gegen Weihnachten im Blumenladen und dann sind sie nicht billig! LG irisfool
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #12 am: 04. Oktober 2005, 10:27:04 »

Die Zapfen der kalifornischen Flusszeder sind länglich:
http://www.boga.ruhr-uni-bochum.de/spezbot/CalocedrusMorph6.html
Es ist ein amerikanischer Baum, in Europa selten soviel ich gelesen habe. Inzwischen habe ich auch entdeckt, dass der Baum langsam wächst. Wie alt bist du? ;)
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Irisfool

  • Gast
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #13 am: 04. Oktober 2005, 11:43:05 »

 ;DZu alt um erst in 20 Jahren meine Freude dran zu haben ;)LG
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Kalifornische Flusszeder-Calocedrus decurrens
« Antwort #14 am: 04. Oktober 2005, 17:37:18 »

nur zur aufhebung der verwirrung: calocedrus decurrens und seine selektionen sind nicht mit der erwähnten mittelmeerzypresse ident. dabei handelt es sich um cupressus sempervirens , die in den meisten mitteleuropäischen gärten nicht winterhart ist.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de