Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schopenhauer)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Oktober 2022, 00:53:16
Erweiterte Suche  
News: Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schopenhauer)

Neuigkeiten:

|2|8|Vernetzte Systeme haben keine Grenzen.... (partisanengärtner)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Herbstschneeglöckchen  (Gelesen 3845 mal)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7198
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #15 am: 26. Oktober 2005, 12:49:00 »

Ich sag jetzt mal was ganz Ketzerisches.
Schneeglöckchen unter gilbendem Herbstlaub haben - so hübsch sie auch sind - für mich etwas Ähnliches an sich wie Weihnachtslebkuchen im September oder Erdbeeren zu Weihnachten.

Allerdings haben bei mir jetzt im Oktober auch schon zwei Helleborus orientalis-Sämlinge geblüht. Fand ich ähnlich unpassend ::)

Und Herbstkrokusse? Es gibt doch einige Pflanzen, die in einem anderen Rhythmus blühen als wir üblicherweise meinen. So auch herbstblühendes Leucojum, oder Aconitum.

Mit der Wahrnehmung der Wachstumszyklen vieler mediterraner Pflanzen ist es komischerweise bei uns etwas seltsam, obwohl diese Region touristisch und geographisch doch so nah ist!

Ich habe hier mal eine Liste von Beispielen für typische mediterrane Herbstblüher:
  • Sternbergia und Acis (wie Galanthus zu den Amaryllidaceae gehörend),
  • etliche Crocus-Arten (wie Cr. boryi, Cr. cartwrightianus, Cr. mathewii - Familie Iridaceae),
  • Spiranthes spiralis (Familie Orchidaceae),
  • die meisten Colchicum (Familie Colchicaceae),
  • Scilla autumnalis und Urginea maritima (Familie Hyacinthaceae),
  • und auch die hochinteressante geophytische Wolfsmilch Euphorbia dimorphocaulon, die zum Beispiel auf der Insel Kreta vorkommt (und deren Knolle übrigens, anders als auf diesem Bild gezeigt, in der Natur komplett unter der Erdoberfläche sitzt; hier die skurrile herbstliche Blüte).
Viele andere Arten passen als Frühjahrsblüher mehr in unser gewohntes Schema, wie
  • die meisten Orchideen der Gattungen Orchis und Ophrys (wenngleich deren Rosetten schon im Herbst erscheinen, aber da sieht man sie ja nicht sofort),
  • Gladiolus (Familie Iridaceae),
  • die Tulpen (Familie Liliaceae),
  • und auch die Geophyten aus der Familie Ranunculaceae (zum Beispiel Anemone, Ranunculus asiaticus).
Bei den Araceae gibt es sowohl Herbst- als auch Frühjahrsblüher (zu den letzteren gehört zum Beispiel Dracunculus vulgaris).

Diese spontane Liste ist noch längst nicht vollständig, aber sie zeigt, dass eine Unzahl verschiedener anderer Pflanzen aus den unterschiedlichsten Familien den Vegetationszyklus unseres Schneeglöckchens teilt und Galanthus reginae-olgae keineswegs einsam und allein im griechischen Herbste blüht ...
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2005, 12:49:39 von Phalaina »
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #16 am: 26. Oktober 2005, 13:05:44 »

Wenn das der normale Blüh- und Wachstumszyklus dieser Herbst( schnee?)glöckchen ist, so hat das ungezweifelt seine Berechtigung. Allerdings kann ich callis auch gut verstehen, ich fühle da ähnlich. Ich freue mich wie ein "Scheekönig"auf die ersten Schneeglöckchen im Januar und will sie persönlich nun noch nicht sehen. Aber das ist mein persönliches Empfinden. Ganz daneben finde ich Tulpen im August oder Löwenmäulchen im Dezember...... aber das sind ja künstlich herbeigeführte Blühperioden. So geht es mir schon jahrelang mit Chrysanthemen, jahrrund erhältlich , einfach zum Gähnen.....
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #17 am: 26. Oktober 2005, 14:02:35 »

Zitat
Mit der Wahrnehmung der Wachstumszyklen vieler mediterraner Pflanzen ist es komischerweise bei uns etwas seltsam, obwohl diese Region touristisch und geographisch doch so nah ist!

Im Spätherbst und Winter fahre ich nicht nach Italien 8), hab deshalb eben nie zuvor Herbstschneeglöckchen gesehen. An Herbstkrokusse bin ich schon immer gewöhnt.

Es ist halt so - wie Irisfool sagt -, dass die Schneeglöckchen für mich der Inbegriff von Vorfrühlingsstimmung sind. Es ist ja kein botanischer Vorbehalt sondern ein rein emotionaler ;).
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7198
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #18 am: 26. Oktober 2005, 15:10:28 »

Es ist halt so - wie Irisfool sagt -, dass die Schneeglöckchen für mich der Inbegriff von Vorfrühlingsstimmung sind. Es ist ja kein botanischer Vorbehalt sondern ein rein emotionaler ;).

Das verstehe ich volkommen, Callis und Irisfool! ;)

So habe ich´s früher auch empfunden, aber meine beruflich bedingten Aufenthalte in Südfrankreich und Südspanien in der dunklen Jahreshälfte (November ist in Sevilla quasi wie bei uns der Mai!) schufen bei mir florale Erinnerungen ganz anderer Art, die ich dann auch durch Urlaubsreisen wie zum Beispiel nach Kreta im zeitigen Frühjahr vertieft haben. Es ist zwar in jenen Gefilden teilweise etwa kühl und feucht zu dieser Zeit (und viele Hotels dort sind erbärmlich beheizt! :P ), aber der Blütenreichtum wiegt vieles auf! :D

Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4945
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #19 am: 26. Oktober 2005, 17:25:20 »

Zu Phalainas Liste noch die Anmerkung, dass es neben dem Königin-Olga-Schneeglöckchen weitere mediterane herbstblühende Galanthusarten gibt. Mir sind noch G. corcyrensis und G. peshmenii bekannt, aber die sind hier wahrscheinlich noch seltener in Kultur.
Für mich sieht ein Schneeglöckchen übrigens immer gleich aus, ganz egal, woher es kommt und wann es blüht - also ziemlich langweilig (die Galanthophilen mögen es mir nachsehen... ;)):

PS: Die scheußlichen gefüllten sehen natürlich anders aus!
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2005, 17:26:42 von ebbie »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7198
Re:Herbstschneeglöckchen
« Antwort #20 am: 27. Oktober 2005, 15:01:47 »

@pumpot und auch (noch mal) @sarastro: wie steht´s eigentlich bei Euren herbstlichen Galanthen mit dem Samenansatz?

;)Ph.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de