Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2020, 21:05:14
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|18|3|Bei mir "stören" sie sich auch nicht gegenseitig - die "kleinen" und die "großen" Glöckchen. (raiSCH)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 34 35 [36] 37 38 ... 52   nach unten

Autor Thema: Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?  (Gelesen 99987 mal)

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2167
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #525 am: 15. Januar 2015, 22:18:29 »

Außerdem hatte ich noch Salix alba 'Yelverton' am Wickel, sie dann aber doch nicht bestellt, da kein Platz mehr war ;) .
Ach komm ;)
Soll ich Dir Steckholz schicken ?

Mit ihr wollte ich vor 2-3 Jahren einen lebenden Flechtzaun basteln.
Nur hatte ich wohl zu kurz geschnitten+zu dünne Triebe an Ort und Stelle gesteckt. Deshalb ist höchstens ein Drittel angegangen.
Naja, in den nächsten Wochen muß ich sie schneiden. Die Triebe sind schon dünne Stämmchen und einzelne Weidenbäume brauche ich dort nicht :P
Im zweiten Versuch sollte es dann mit dem kurzen Zaun endlich klappen. Ich will mir im Winter etwas Farbe an die Gartenhütte holen.

Meine Reihe mit den Weiden habe ich so gesetzt, das sich Kopfweiden und Strauchweiden bzw. bodeneben geschnittene Weiden abwechseln. So konnte ich eng pflanzen ;D
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35197
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #526 am: 15. Januar 2015, 22:58:38 »

Chica meinte ich, auf andreasNB trifft es aber auch zu
deine Kollektion von buntrindigen Weiden macht ja schon sehr viel her! Ich bin gerade scharf auf welche mit blauer Rinde. ;) ;D Ansonsten finde ich die Rindenfärbung der Rosmarin-Weide ganz herausragend. Für schwarzrindige Weiden habe ich keine Verwendung, ich habe schwarzen Bambus. Sehr schön ist die Rosablühende Kätzchen-Weide und die Schwarzblühende Japan-Weide.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2015, 23:00:31 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3600
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #527 am: 16. Januar 2015, 16:25:59 »

Deine rosablühende Kätzchenweide Salix chaenomeloides 'Mt. Asama' habe ich schon im vorigen Jahr bewundert. Sind die eigentlich völlig winterhart, auch hier im Kontinentalklima? Hast Du ein Foto vom farbigen Holz der Rosmarinweide? Bei Eggert ist es gar nicht so auffällig. Das Laub allerdings ist toll :D .

Bei Sonne zeigen meine Mini- Weidchen, was sie einmal können werden.



Ansonsten gibt es in meiner bunten Gartenecke natürlich passende bunte Katzen ;) .

« Letzte Änderung: 16. Januar 2015, 16:28:35 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3600
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #528 am: 16. Januar 2015, 16:47:57 »


Ach komm ;)
Soll ich Dir Steckholz schicken ?


Na wenn Du sooo lieb fragst: Natürlich bin ich ganz scharf drauf, hab schon mehrmals gedacht, dass der Vergleich ja hinkt, wenn 'Yelverton' fehlt :-\ . Sehen wir uns in Berlin auf dem Staudenmarkt, du bist ja eh im Handy gespeichert ;) ?
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35197
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #529 am: 16. Januar 2015, 17:25:52 »

Deine rosablühende Kätzchenweide Salix chaenomeloides 'Mt. Asama' habe ich schon im vorigen Jahr bewundert. Sind die eigentlich völlig winterhart, auch hier im Kontinentalklima? Hast Du ein Foto vom farbigen Holz der Rosmarinweide? Bei Eggert ist es gar nicht so auffällig. Das Laub allerdings ist toll :D .


Bild mit bunter Katze. ;) ;D Salix chaenomeloides 'Mt. Asama' habe ich hier im Kübel. Winter ist kein Problem, Rehe schon. Die Rosamrin-Weide, von der habe ich noch kein Bild gemacht. Nee falsch, ich habe es nicht so gut gemacht und deshalb ist es verschwunden.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Henki

  • Gast
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #530 am: 17. Januar 2015, 12:16:17 »

In den letzten Wochen fiel mir immer wieder Leycesteria formosa auf. Bei derart mildem Winterverlauf durchaus ein Blickfang.


Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16326
  • berlin|7a|42
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #531 am: 18. Januar 2015, 17:38:24 »

das sieht toll aus, irgendwie exotisch, obwohl mitten im winter und so filigran! :D
Gespeichert
pro luto esse

moin

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16326
  • berlin|7a|42
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #532 am: 18. Januar 2015, 17:46:51 »

@ pearl: bitte ignorieren! 8) ;D

Eggert empfiehlt übrigens weiter unten auch einen pyramidalen Schnitt, wobei dann eben nicht ins ganz alte Holz geschnitten wird. ...

Egal, zwischen der Vitalität einer Wildform und eines Kultivars mit spezifischer Rindenfärbung besteht ein Unterschied. ... Aber egal, du schneidest wie du willst. ... Ich habe ein großes Interesse daran, dass sich die Leser hier selber ein Bild machen können. ...

Anny's Winter Orange ...



etwa so hier jeden winter, leider darf der strauch nicht sehr viel mehr raum einnehmen, denn rechts über ihr soll (immer noch, wenn auch fast ohne hoffnung) endlich eine aprikose fruchten und links kommt schon ein halbwegs eintriebig gezogener cornus (kazanlik oder jolico, die kann ich nicht auseinanderhalten)... ganz abgesehen von diversen rosen. 8)
Gespeichert
pro luto esse

moin

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14140
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #533 am: 18. Januar 2015, 17:59:19 »

Na, die Anny sieht doch schon ganz ordentlich aus - hast du dich nicht beklagt, sie wäre so klein und mickrig??

Wo genau hängen denn die Kristalle, wie groß sind die und waren die speziell für draußen gedacht?
Es sieht so aus, als ob sie an den Obstbäumen weiter hinten hängen würden, aber irgendwie sieht es perspektivisch seltsam aus.
Übrigens auch eine schöne Winterwirkung :D
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35197
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #534 am: 18. Januar 2015, 18:03:43 »

@ pearl: bitte ignorieren! 8) ;D


Schätzeleiiiin, das waren Zitate, oder? Ich habe nur Midwinter Fire und nicht Anny's Winter Orange im Garten. Die Midwinter Fire ist ein Ärgernis. Irgendein Baumschuler hat sie auf 1' runtergesäbelt um die Mehrtriebigkeit zu verursachen und das Teil hat sich bis heute nicht davon erholt. Es macht nur kurze Triebe, jedes Jahr so 20 cm und sieht bescheuert aus.

Aber du bist auf Lob aus. Wie immer. Deine Anny's Winter Orange ist wunderbar! Obwohl - sieht nicht nach dem aus, was es ist irgendwie, eher wie Cornus sanguinea aussieht eben. ;) :-X ;D
« Letzte Änderung: 18. Januar 2015, 18:05:10 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14140
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #535 am: 18. Januar 2015, 18:09:05 »

Vielleicht steht die 'Midwinter Fire' auch einfach zu trocken?

Also, von den 100m freiwachsender Cornus sanguinea-Hecke hat (leider) kein einziges Exemplar so eine Rindenfärbung - da sind die letztjährigen Ästchen am Kronenrand schmutzigbraunrot, das wars.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2015, 18:11:21 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16326
  • berlin|7a|42
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #536 am: 18. Januar 2015, 18:09:32 »

Schätzeleiiiin, das waren Zitate, oder?

ja! :)
habe ich da was zuviel gelöscht?! :-\

Zitat
Aber du bist auf Lob aus. Wie immer.

:o garnicht, garnicht wahr! >:(
ich stelle meine awo einfach der öffentlichen kritik, nachdem da so einiges zum verschnittpotential gesagt wurde. 8) ;)

Zitat
Deine Anny's Winter Orange ist wunderbar! Obwohl - sieht nicht nach dem aus, was es ist irgendwie, eher wie Cornus sanguinea aussieht eben. ;) :-X ;D

;D

das ist das gegenlicht, sie ist orange, nicht blödrot.
Gespeichert
pro luto esse

moin

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16326
  • berlin|7a|42
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #537 am: 18. Januar 2015, 18:10:35 »

Na, die Anny sieht doch schon ganz ordentlich aus - hast du dich nicht beklagt, sie wäre so klein und mickrig??

das war troll13, glaube ich.
Gespeichert
pro luto esse

moin

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35197
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #538 am: 18. Januar 2015, 18:20:03 »

ja, troll meinte Midwinter Fire. Ich meinte Midwinter Fire, diese Zicke!
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4178
Re:Gaerten im Winter- in die Tat umgesetzt?
« Antwort #539 am: 18. Januar 2015, 18:57:01 »

Nein, zu trocken steht 'MF' an versch. Standorten, auch feucht oder sehr feucht. Aber das Wachstum, vor allem nach umpflanzen oder Schnitt ist " kränklich", nicht vital. Ganz im Gegensatz zu Sibirica,Flaviramea. Man/frau braucht Geduld-

Vg Wolfgang
Gespeichert
Seiten: 1 ... 34 35 [36] 37 38 ... 52   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de