Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 21:51:08
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 83   nach unten

Autor Thema: Plätzchen  (Gelesen 115328 mal)

skorpion

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1405
  • Ich liebe meinen Garten
Re:Plätzchen
« Antwort #30 am: 15. November 2005, 22:47:57 »

Ups, hab ich schon gesagt, dass ich überhaupt keine esse ;D :-*
Gespeichert
Bäume haben etwas Wesentliches gelernt:Nur wer einen festen Stand hat und trotzdem beweglich ist, überlebt die stärksten Stürme.

Liebe Grüße aus Bayern

Landpomeranze †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1800
  • Grüße aus dem Wienerwald
Re:Plätzchen
« Antwort #31 am: 15. November 2005, 22:49:33 »

Zitat
seid doch die Superbackkünstler :D :D :D

dabei mag ich die Keksebackerei gar nicht, ist mir meistens viel zu aufwendig ???
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #32 am: 15. November 2005, 22:57:13 »

Also, ich habe beschlossen, ihr bekommt morgen das Rezept von gefülltem Speculatius, holländischer geht's gar nicht, Netti wird das bestätigen und dann bin ich aber von eurem "Gezeur af"! und nun gute Nacht, wel te rusten :D
Gespeichert

Schlüsselblume

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 791
    • Hunde-Poesie.de
Re:Plätzchen
« Antwort #33 am: 15. November 2005, 23:00:09 »

Ganz einfach und dennoch lecker :)

Mandelbrot

500g Mehl
250g Zucker
250g Butter in Flöckchen
250g geschälte ganze Mandeln
2 Eier
Eigelb zum Bestreichen

Mehl, Zucker, Butter und Eier zu einem glatten Teig verarbeiten. Mandeln hinzugeben und nochmals gut durchkneten. Zu mehreren Rollen formen (ca. 4 cm Durchmesser), über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Rollen mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden, aufs Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen.
Ca. 12 Minuten bei ca. 180 Grad hellgelb backen. Ergibt ca. 100 Stück.

Gespeichert
Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste. Aristoteles

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Plätzchen
« Antwort #34 am: 15. November 2005, 23:17:51 »

Ein Klassiker unter unseren Weihnachtskeksen: Marzipanblätter

Dazu wird zunächst ein ganz normaler 'Standard'-Plätzchenteig gemacht. Ich habe das Rezept nicht hier, ich glaube es müßte ein Mürbeteig sein von der Art
2 Teile Mehl
1 Teil Zucker
1 Teil Fett (Margarine)
1 Prise Salz

Also z.B. 400 g Mehl, 200 g Zucker, 200 g Butter, Prise Salz.
Teig wird ausgerollt, ausgestochen und Plätzchen davon gemacht. Im Original Blätterformen (daher 'Marzipanblätter'), bei uns aber meist Herzenform, da diese besonders effektiv auszustechen ist.

Nachdem die Kekse fertig sind (oder auch schon wärend sie backen) wird Marzipanrohmasse ausgerollt, sehr dünn, nur halb so dick wie die Kekse). Im Original wird vorher noch etwas aromatisches (z.B. Orangenlikör oder Obstbrand) und Puderzucker unter die Marzipanrohmasse geknetet. Ist aber eine Riesensauerei, ich spare mir das meist. Das ausgerollte Marzipan wird mit der gleichen Form ausgestochen wie die Kekse.

Wenn die Kekse abgekühlt sind, dann werden sie sehr dünn mit Quittengelee oder Johannisbeergelee bestrichen (Gartenbezug, Gartenbezug!! ;D). Dann werden die dünnen Marzipanstückchen zwischen zwei bestrichene Kekse gelegt, wie ein Burger.

Am Schluss werden die Kekse noch mit Zuckerguß bestrichen. Dazu hat man Puderzucker entweder mit Zitronensaft, mit Orangenlikör, mit Rum oder mit einem Fruchtsaft (z.B. Johannisbeer!) angerührt.

Diese Kekse sind extrem arbeitsaufwändig, immerhin 6 Schichten! (von unten nach oben: Keks, Gelee, Marzipan, Gelee, Keks, Zuckerguss) Und es ist jedesmal traurig, wie wenig das Ergebnis aussieht, selbst wenn man 5 Bleche voll gebacken hat. Aber sie schmecken sehr gut und sind durch das knusprige Äußere und weiche Innere zusätzlich lecker. Und man kann kaum etwas falsch machen, höchstens die Kekse zu lange im Ofen lassen, was aber nicht so schlimm ist, da damit nur ein kleiner Teil der Arbeit umsonst war, was sich leicht korrigieren läßt.
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15043
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Plätzchen
« Antwort #35 am: 15. November 2005, 23:42:28 »

Die Marzipanblätter bzw Herzen klingen wunderbar! :D

Außerdem kann ich da gut mein Quittengelee verarbeiten. ;)
Gespeichert

Huschdegutzje

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #36 am: 15. November 2005, 23:54:19 »

@ Netti

hast du einen Fleischwolf mit Plätzchenvorsatz, dann hätte ich ein wunderbar nussiges Spritzgebäckrezept für dich
DAs wird bei uns in rauhen Mengen vertilgt und Tradition, Weihnachten ohne, geht nicht ;D

1 kg. Mehl
320 gr. Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eier
340 gr. gemahlene Haselnüsse
400 gr. Butter

Den Zucker mit den Eiern gut verrühren. Die Butter in Stückchen dazugeben und cremig rühren. Dann die Nüsse und das Mehl hineingeben und alles gut mischen.
Den Teig 1 Std. in den Kühlschrank geben und dann durch den Fleischwolf in Form bringen ( ich mag am liebsten die Sternform und mache dann Kringel oder "S" draus.) Mein GG mag die dünne Form und die in Streifen.
Du kannst die Plätzchen wenn sie abgekühlt sind mit einem Ende noch in Glasur stippen (helle, dunkle Schokoglasur, oder Nussglasur)

Lecker


Gruß Karin
« Letzte Änderung: 15. November 2005, 23:54:49 von Huschdegutzje »
Gespeichert

Soni

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Plätzchen
« Antwort #37 am: 16. November 2005, 07:21:09 »

Mmmmhhhhh, die Marzipanblätter kenn ich! :D
Bei mir kommt aber anstatt dem Zuckerguss eine Schokoglasur
drüber und sie heissen dann "Hausfreundchen"
Echt viel Arbeit, die sich aber wirklich lohnt!!!
LG
Soni
Gespeichert
beeeeeerige Grüsse!

Mufflon

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #38 am: 16. November 2005, 07:33:24 »

Ich habe mit meinen Süßen diese hier gebacken:

Mandelkugeln
Teig:
250 g Marzipanmasse
1 Eiweiß
10g Mehl
75g Puderzucker

Deko: ca. 75g halbe geschälte Mandeln

Glasur:
2 Eßl. Zucker
2 Eßl. Rosenwasser (oder Zitrone)

Die Teigzutaten alle in eine Schüssel und miteinander verkneten.
Kirschgroße Kugeln oder etwas größer formen, auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen.
3 halbe Manndeln auf die Kugel drücken.

Backen: 150 °C, 35 min

Für die Glasur Rosenwasser und Zucker in einem Topf 1 min. Kochen lassen.
Die Mandelkugeln sofort nach dem backen damit bestreichen.

Guten Hunger!
Mufflon
Gespeichert

Mufflon

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #39 am: 16. November 2005, 07:40:57 »

Die Plätzchen, die immer im Kindergarten gebacken wurden:

Sahneplätzchen

Teig:
250g Mehl
180g Butter
1/2 saure Sahne

Zuckerguss, Fettglasur, Kuvertüre, was auch immer zum Beziehen oder Tauchen

Teigzutaten miteinander verhacken und zu einem glatten Teig verkneten.
1 Std. kühl stellen.

1/2cm dick ausrollen, ausstechen nach Belieben.
Auf ein gefettetes Backblech legen.

Backen:170°C, ca. 8 min., sie sollten noch recht hell sein.

Mit was auch immer beziehen und verzieren.

Viel Spaß,
Mufflon
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #40 am: 16. November 2005, 07:51:37 »

Na seht ihr , da war das Rezeptesuchen doch noch ein voller Erfolg. Ich habe da ein ähnliches Rezept , wie Re- mark , vielleicht etwas einfacher.
Gefüllter Speculatius. ( für Netti's Sohn)
250 g mit Backpulver vermischtes Backmehl, bei uns schon fertig zu kaufen, oder gleiche Menge wie für Mürbeteig selbst mischen.
125 g Rohrzucker 1Teel. Zimt, 1 Messersp. Muskatnuss, 1 Messersp. Muskatblüte, 150g Butter, 1Essl. Dosenmilch ( Bärenm.ect.) 1 Messersp. Salz 1 Messersp.gemalener Pfeffer
Füllung: Marzipanrohmasse , fertig gekauft.
Menge die Zutaten für den Teig in einer Küchenmachine bis er zart , aber doch fest ist. Den Teig 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Danach in 2 gleiche Teile verteilen . Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte die 1. Teighälfte auf ca. 1 Cm auswellen , in eine rechteckige Form schneiden( Anmerkung Irisfool: die Teigrestchen die übrig bleiben "roh"essen ;D ;D ;D.)
Den Teiglappen auf ein gefettetes Backblech legen . Nun die Marzipanmasse bis ca. 1 cm auswellen auf einer Frischhaltefolie. denSpeculatius- Teiglappen mit einem lossgeklopften Ei bestreichen , Die Marzipanmasse darauf "stürzen", Folie abziehen . Mit dem 2. Teigteil ebenso verfahren als dem ersten , auf die Marzipanmasse legen,mit der Rückseite eines Messers Kästchenlinien vorsichtig eindrücken , mit Restei bestreichen in jedes Kästchen eine blanke Mandel setzen und im Ofen bei 175 Grad 1/2 Stunde backen. Nach dem Abkühlen in kleine Stückchen schneiden. Viel Spass beim Backen.LG Irisfool
Gespeichert

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1484
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Plätzchen
« Antwort #41 am: 16. November 2005, 07:52:04 »

Habe mir gerade Eure Rezepte abgeschrieben, nächste Woche hab ich Urlaub, da wird gebacken.
Gespeichert

Mufflon

  • Gast
Re:Plätzchen
« Antwort #42 am: 16. November 2005, 07:52:36 »

Einen hab ich noch.

Nusshäufchen

Teig:
3 Eier
375 g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
1 geriebener roter Apfel
500 g gemahlene Haselnüsse

Backoblaten

ganze Haselnüsse zur Deko

Die Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Geriebenen Apfel und Haselnüsse untermischen.
Mit nassen Händen kleine Häufchen auf die Backoblaten setzen und eine der ganzen Nüsse in die Mitte des Häufchens leicht eindrücken.

Backen: 180°C, ca.25 min.
Gespeichert

Soni

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Plätzchen
« Antwort #43 am: 16. November 2005, 08:02:18 »

Die gefüllten Spekulatius hören sich verdammt gut an!
Irisfool, ist das nicht ein rechtes Gebatzel mit dem Ausrollen?
Wieviel Marzipanrohmasse braucht man ungefähr?
Die werd ich sicher ausprobieren! ;)
LG
Soni
« Letzte Änderung: 16. November 2005, 08:10:22 von Soni »
Gespeichert
beeeeeerige Grüsse!

rusianto

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
  • augsburger Umland
Re:Plätzchen
« Antwort #44 am: 16. November 2005, 10:03:41 »

Die ganz einfache Art : 150g Butter - 80g Zucker - 1 ausgeschabte Vanillschote - 4 Tropfen Bittermandelöl - 2 Eigelb - 250g Mehl alles zusammenrühren, kleine Kugeln daraus rollen, auf Backblech setzen und mit Kochlöffelstiel Loch hinein drücken ( aber nicht durchbohren ! ) In dieses Loch Kirschmarmelade, oder andere, füllen.
Man kann statt Marmelade auch etwas Marzipan einfüllen.Bei 170 Grad - 10 Min. backen, dann mit Puderzucker oder Schokolade verzieren.

Gruss Siggi
Gespeichert
Gruss
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 83   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de