Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2022, 02:12:10
Erweiterte Suche  
News: Sondermeldung aus wichtigem Anlass: Er ist wieder da! :D + Weitere Infos hier!

Neuigkeiten:

|22|3|die "einen" krähen etwas wohltönender als die "andern". es kann aber auch umgekehrt sein.  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 127   nach unten

Autor Thema: Plätzchen  (Gelesen 229361 mal)

Antida

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
  • Oberpfalz/Bayern, Nähe Donau, Klimazone 7a
Re: Plätzchen
« Antwort #1350 am: 28. November 2020, 17:38:50 »

Ich auch!
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
Re: Plätzchen
« Antwort #1351 am: 28. November 2020, 18:02:09 »

danke arthur !!! die zutaten sind schon besorgt, vielleicht back ich nachher noch. wir hatten in bad nauheim eine kleine bäckerei, die hat sie jeden advent gemacht - sie waren oberlecker !
Gespeichert

-Jule-

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 128
  • Dübener Heide, 7a
Re: Plätzchen
« Antwort #1352 am: 28. November 2020, 18:32:18 »

Hier kommen also "Campushonigs Elisen-Lebkuchen" (weil sie inkl. Rezept mal auf dem Bernburger Weihnachtsmarkt von "Campushonig" verkauft wurden. Das ist die Lehrimkerei der Hochschule Anhalt. Soviel zum Copyright):

für etwa 30 Stück, Durchmesser 70 mm:

5 Eier
250 Honig (flüssiger, oder fester Honig im Wasserbad verflüssigt)
250 g brauner Zucker
1 P. Lebkuchengewürz (15 g)
100 g Zitronat
100 g Orangeat
800 g Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse (am besten gemischt)
2 Bio-Zitronen
einige ganze Mandeln oder Haselnüsse zum Dekorieren
30 Oblaten

Eier mit Honig und braunem Zucker sehr lange schaumig schlagen, bis die Masse gelblich-weiß ist. Schale der Bio-Zitronen abreiben, eine Zitronenhälfte auspressen. Beides zugeben. Lebkuchengewürz zugeben und alles nochmals durchschlagen.

Zitronat und Orangeat sehr fein hacken oder noch besser mit einer Nussreibe fein reiben. Mit den gemahlenen Nüssen mischen. Diese Nuss-Orangeat-Mischung mit der Eimasse vermischen. Eventuell noch mehr Nüsse zugeben, bis die Masse kaum noch flüssig, sondern eher pastös ist.

Diese Masse mit einem Messer auf Oblaten aufstreichen. Je größer die Oblaten, desto saftiger werden die Lebkuchen. Die Konsistenz des Teiges sollte so sein, dass der Teig sich zu einem Hügel formen lässt und nicht auseinander läuft.

Mit 5 abgezogenen Mandeln verzieren, dabei sollten die Mandelspitzen in die Mitte zeigen. Über Nacht an einem kühlen Ort abtrocknen lassen. Am nächsten Tag bei 175 Grad etwa 25 Minuten backen, am besten nur Ober- und Unterhitze.

eigene Anmerkungen:
Wir hatten die Nussmischung etwa gedrittelt, war sehr lecker. Unbedingt alles gleichmäßig fein reiben, ich habe die Trommelraffel für die Nüsse und auch Orangeat/Zitronat genommen. Meine Kollegin hatte alles etwas grober gehalten, die sind eher auseinandergebröselt, weil die Flüssigkeit die Bröckchen nicht genug binden konnte. Sie hat auch erzählt, dass sie eine Menge Nüsse nachgeben musste, bis die Flüssigkeit aufgesogen war. Bei uns hatten die 800 g gepasst. Auf eine 70er Oblate gehen 50 g Teig, auf eine 90er gehen 100 g. Wir hatten keine Mandeln aufgelegt, weil ich sie eigentlich mit Kuvertüre überziehen wollte. hab ich dann doch nicht gemacht, und ich bin eine große Schokoliebhaberin. also davon ausgehen, dass sie so verschlungen werden, wie sie aus dem Ofen kommen. Frohes Nachbacken allerseits!
Gespeichert
Liebe Grüße, Jule

-Jule-

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 128
  • Dübener Heide, 7a
Re: Plätzchen
« Antwort #1353 am: 28. November 2020, 18:41:08 »

Schnefrin, die Elisen sind zum Sofortverzehr, also da muss nix durchziehen oder weich werden oder so. den Pulsnitzern ähneln sie nicht, eher den Nürnbergern.
Gespeichert
Liebe Grüße, Jule

Schnefrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1069
Re: Plätzchen
« Antwort #1354 am: 28. November 2020, 18:49:40 »

Trotzdem danke, Jule! Es kommt also gar kein Mehl dazu?
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

-Jule-

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 128
  • Dübener Heide, 7a
Re: Plätzchen
« Antwort #1355 am: 28. November 2020, 19:01:27 »

Nein, kein Mehl. Deshalb sind sie so himmlisch saftig-nussig. Feines Reiben ist aber wichtig.
Gespeichert
Liebe Grüße, Jule

Schnefrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1069
Re: Plätzchen
« Antwort #1356 am: 28. November 2020, 19:17:49 »

Ja, danke  :D
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11953
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Plätzchen
« Antwort #1357 am: 28. November 2020, 19:21:16 »

dank antida hat der faden ja ordentlich fahrt aufgenommen  :D hat jemand gesehen, wie er begonnen hat?  ;D
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Gersemi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1240
  • Westl. NRW 8a
Re: Plätzchen
« Antwort #1358 am: 28. November 2020, 19:57:41 »

Da es weihnachtet, habe ich auch nach meinen Rezepten für Plätzchen gesucht und mein liebstes für Lebkuchen gefunden....geht einfach und schnell :

5 Eier
250 g Puderzucker
200 g Mandeln, gemahlen
200 g Haselnüsse, gemahlen
1 P. Lebkuchengewürz

alles vermischen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.
20 bis 25 Minuten bei max. 175 Grad backen, wichtig : nicht heißer !

Nach dem Abkühlen, wer mag,  mit geschmolzener Schoki bestreichen, gut trocknen lassen und in Rauten schneiden. In Blechdosen aufbewahren - bleibt weich und lecker  :D

Die Masse ließe sich auch mit dem Spritzbeutel auf Oblaten auftragen und dann backen.
Gespeichert
LG
Gersemi

Gersemi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1240
  • Westl. NRW 8a
Re: Plätzchen
« Antwort #1359 am: 28. November 2020, 20:09:48 »

Dann habe ich noch eins für Knusperkekse, die herrlich locker-knusprig sind :

100 g Zucker
2 Eßl. Ahornsirup / Agavendicksaft
2 Eßl. Wasser
150 g Butter, weich
250 g Mehl
1/2 Tl. Natron

Zucker, Ahornsirup, Wasser und weiche Butter verrühren, Mehl + Natron zugeben und alles zu einem Teig verkneten. 1 Stunde kalt stellen.
Zu einer Rolle formen und diese in möglichst dünne Scheiben schneiden -> Backblech
180 Grad ca 10 - 12 Min. backen.

Alternativ möglichst dünn ausrollen, Rauten radeln oder mit Ausstechförmchen ausstechen.
Je dünner ausgerollt wurde, je knuspriger die Plätzchen, nur das Aufnehmen der Formen macht etwas Mühe.
Gespeichert
LG
Gersemi

Antida

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
  • Oberpfalz/Bayern, Nähe Donau, Klimazone 7a
Re: Plätzchen
« Antwort #1360 am: 29. November 2020, 08:33:03 »

Jule, Danke fürs Rezept! Hört sich sehr gut an. Ich bin ja keine große Lebkuchen-Bäckerin, aber man weiß ja nie, wann man ein gutes Rezept braucht!

Gersemis Rezepte sind auch interessant. Lebkuchen als Blechkuchen, einfach und schnell.
 
Hier noch Plätzchen von gestern ( wenn’s Euch nervt, bitte sagen):

Marillenringe
Gespeichert

Most

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7697
  • Bodensee CH
Re: Plätzchen
« Antwort #1361 am: 29. November 2020, 09:24:07 »

Mmhhh, die sehen lecker aus. :)
Gespeichert

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2879
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Plätzchen
« Antwort #1362 am: 29. November 2020, 09:55:59 »

Danke Jule und Gersemi, da steuere ich auch noch eins bei :)

Ein Lebkuchenrezept mit Datteln habe ich auch noch für euch, das geht wirklich gut und damit haben wir hier auch genug Lebkuchenrezepte :)

Zutaten für ca. 20 Lebkuchen:

    25 Gramm gehackte Mandeln
    50 Gramm gemahlene Mandeln
    25 Gramm gehackte Haselnüsse
    75 Gramm gemahlene Haselnüsse
    100 Gramm Dattelmus
    1 EL Lebkuchengewürz
    1/2 TL Zimt
    1/2 TL gemahlene Vanille
    75 Gramm Apfelmark zuckerfrei
    2 TL Backpulver
    Schale von einer halben Bio-Orange
    Schale von einer halben Bio-Zitrone

Für die Glasur:

    mglst. dunkle Schokolade (mit mind. 80 % Kakaoanteil)
    optional halbe Mandeln zum Garnieren

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vor.

Vermischt das Dattelmus mit dem Apfelmark und rührt darunter die Orangen- und Zitronenschale.

Vermischt alle trockenen Zutaten miteinander, gebt dann die Dattel- Apfelmischung hinzu und verrührt alles gut miteinander.

Gebt immer einen Eßlöffel Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt die Lebkuchen ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene.

Für die Glasur die Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Lebkuchen damit bestreichen. Mit Mandelhälften garnieren.
In einer verschlossenen Dose halten sich die Lebkuchen ein paar Wochen. Wenn Ihr mehrere Lagen Lebkuchen habt, trennt sie jeweils immer mit einem Blatt Backpapier. Sollten die Lebkuchen trocken werden, legt einfach ein Stück geschnittenen Apfel in die Dose (je größer die Dose, desto größer sollte das Apfelstück sein) und wechselt es alle zwei Tage aus.
 
Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20897
Re: Plätzchen
« Antwort #1363 am: 29. November 2020, 10:18:12 »

Lebkuchenrezepte kann man nie genug haben, Weihnachten ohne Lebkuchen ist wie .....  Danke für alle Rezepte, sie kommen in meine Rezeptsammlung.

Hier hatte ich meine Lieblingslebkuchen "Basler Leckerli"  gezeigt, die werden wieder gemacht, in den letzen Jahren hatte ich keine Zeit zum Plätzchen backen.

Das Foto noch mal


Das Rezept:

Basler Leckerli

400g Honig, 200g Zucker
2 Tl Zimt, 1 gestrichener Tl Nelkenpulver,
1 Tl Kardamom
300g Mandeln ungeschält, grob gehackt
100g Zitronat, 100g Orangeat (feingehackt)
550g Mehl
100 ccm Kirschwasser
1 Tl Pottasche in 2 Eßl Wasser gelöst

Guss:
125g Zucker, 4 Eßl Wasser, Zitronensaft nach Geschmack
Mandelsplitter trocken in der Pfanne geröstet

Honig und Zucker erhitzen und schmelzen. Gewürze, Mandeln, Zitronat und Orangeat unterrühren, dann die Masse abkühlen lassen, aber noch lauwarm verarbeiten, sonst wird sie zu hart. Abwechselnd Mehl, Kirschwasser und Pottasche mit den Knethaken des Rührgerätes unterarbeiten. Den sehr zähen Teig möglichst dünn auf gefetteten Blechen verteilen. Ich verteile den Teig zunächst löffelweise auf dem Blech, verwende zwei Messer um ihn dann auszustreichen, vielleicht mit dünnen angefeuchteten Pflegehandschuhen oder feuchten Händen versuchen?. Meine Backbleche sind 42 x 36 cm, der Teig ergibt bei mir 1 ½ Bleche.


 Im vorgeheizten Backofen bei 175 25 - 30 hellbraun backen. Während die Leckerli backen die Glasur kochen, hierzu Zucker mit Wasser und Zitronensaft ca 5 min kochen bis der Zucker gelöst ist und der Schaum verschwindet . Lebkuchen sofort nach dem Backen mit der Glasur bestreichen. und mit den gerösteten Mandelsplittern verzieren, in Stücke der gewünschten Größe schneiden

P.S. Zutatenliste verändert, da war zu viel Nelkenpulver angegeben.
« Letzte Änderung: 30. November 2020, 12:35:53 von Gartenlady »
Gespeichert

Gersemi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1240
  • Westl. NRW 8a
Re: Plätzchen
« Antwort #1364 am: 29. November 2020, 11:23:26 »

Ich finde, Plätzchen zu Weihnachten / in der Weihnachtszeit müssen sein und ohne Lebkuchen gehts bei mir nicht....er duftet immer so gut.

Apropos Lebkuchenduft : es gibt ein Shampoo mit Ingwer, wo man sich beim aufschäumen wie in der Backstube fühlt  ;D

Danke für die Bilder  :D
Gespeichert
LG
Gersemi
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 127   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de