Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2020, 09:04:24
Erweiterte Suche  
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|23|12|Ich habe gefühlt (und vielleicht auch real) hunderte von Efeusämlingen gezogen. Dabei habe ich voller Freude festgestellt, dass die Ameisen gute Arbeit geleistet haben und Cyclamensamen verteilt haben.  :D (oile)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kleines, schmales Gehölz mit Duft für schattigen, geschützten Standort gesucht  (Gelesen 2857 mal)

Biobella

  • Gast

Zwischen Hauswand und Mauern zum Nachbarn ist ein 3,20 m x 7,80 m großes Stück Land frei geworden, in dem ich gerne einen ganz kleinen Schattengarten einrichten möchte. Bepflanzen kann ich nur die Randseiten, die Mitte muß als Durchgang frei bleiben. Es ist Nordseite, im Hochsommer kommt aber morgens von Osten die Sonne rein. Ansonsten ist der Bereich sehr geschützt. Der Boden ist im neutralen Bereich, sandig-humos und gut drainiert, aber nicht trocken.
Ich überlege, ob das etwas für Knaphill-Azaleen wäre? Sie wachsen doch eigentlich ziemlich schlank, vertragen Schatten und duften.
Vielleicht fällt auch jemand eine bessere Alternative ein.

Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18976

Spontan fällt mir da Sarcococca ein, ein immergrüner Winterblüher mit starkem Duft. S. wächst nicht ausgesprochen schmal, aber langsam, ein insgesamt kleines Gehölz. Googel mal ein bißchen danach, es gibt verschiedene Arten.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2005, 22:13:57 von Gartenlady »
Gespeichert

vanhouttewim

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285

sarcococca   cariaceum   
sarcococca   confusa   
sarcococca   hookeriana   
sarcococca   hookeriana   Dygina
sarcococca   hookeriana    Dragons Gate
sarcococca   hookeriana    Purple Stem
sarcococca   humilis   
sarcococca   orientalis   
sarcococca   ruscifolia    chinensis
sarcococca   saligna   
sarcococca   wallichii   
buxus 'compacta'
buxus curly locks
hosta
epimedium
viburnum
helleborus
hydrangea
Gespeichert

vanhouttewim

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285

es musst sein sarcococca coriaceum

ich habe diese arten,
ich glaube sarcococca wallichii und coriaceum werden bis 2m hoge, blattern 10-15cm x 3-4cm

die zwerg buxus wachsen sehr langsam und mussen im schatten gepflanzt werden! das ist sehr schon!

daphne odora wachst auch gut im schatten , und riecht mmmmmmmmmm

Gespeichert

Schorschi

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Hallo,
Für so ein geschütztes Plätzchen gibt es einige Alternativen.
Nachfolgend einge Vorschläge:
1. Mahonia bealei oder 'Winter Sun' - immergrüne Mahonie mit schmuckem Blatt´, gelbe zart duftende Blüten im Vorfrühling, Wuchs anfangs oft wenig verzweigt und aufrecht
Nachbarn: Schattenstauden, Farne
2. Sarcoccocca als Kleingehölz wurde bereits genannt
3 .Daphne mezereum - Seidelbast ist denkbar, es gibt auch hübsche immergrüne Arten, die aber leider nicht im Handel sind
4. Choisya ternata - die Orangeblume hübscher, jedoch nicht unbedingt schmaler immergrüner Strauch, ggf. kombinierbar mit 'Aztec Pearl' (schmales Laub)
5. Viburnum - kleine Arten wie carlesii 'Aurora' - nicht unbedingt für Totalschatten, aber toll im Duft, 'Eskimo' der schönste kleine Immergrüne duftet leider nicht
6. Wandspalier mit Duftclematis z.B. flammula und Abkömmlinge, ggf. wenn tatsächlich Zone 8a auch armandii
7. mit Bodenvorbereitung zum sauren Bereich ggf. Kamelien
8. als Partner zu den Azaleen Fothergilla major, der Federbuschstrauch, ebenfalls für leicht sauren Boden, tolle Flachenbürstenblüten mit zarten Honigduft, im Schatten aber Herbstfärbung nicht ganz so ausgeprägt
Bei den Begleitstauden die Dufthosta nicht vergessen z.B. 'Fragrant Bouquet', 'Stained Glass' , 'Invincible' , 'Fried Bananas', 'Diana Remembered'. Duft außerordentlich süß!
Gespeichert

vanhouttewim

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285

choysia
skimmia
meconopsis
varens/ferns..........!!!
edgeworthia chrysantha!!!
anemones
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7044
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN

Hallo, Biobella,

für einen Schattenstandort ist Clethra alnifolia was sehr Feines. Bleibt recht schmal und hat im Spätsommer/Frühherbst cremeweiße Flaschenbürstenblüten mit schönem Duft. Braucht allerdings ausreichend Feuchtigkeit. Neutraler, sandig-humoser Boden geht gut, bei mir jedenfalls (leicht sauer soll angeblich noch besser sein).

Sarcococca humilis, hier schon genannt, ist ein köstlich duftender Mini (gut einen halben Meter hoch & breit, ausläufert ein bisschen) - und das zu einer Jahreszeit, in der es sonst nirgends im Garten Duft gibt. Sieht außerdem ganzjährig dekorativ aus. Ich habe mehrere davon als Einfassung eines Schattenbeets gepflanzt.

Auch schattenverträglich und handlich, leider ohne Duft: Leucothoe.

Vorzüglich schattenverträglich, kräftig duftend, bei mir allerdings füllig, aber gut zu schneiden: Spirea (wenn ich bloß wüsste, was für eine Sorte :-\ - irgendwas Weißes, Spätfrühlingsblühendes).

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
"Konsequenz heißt auch den Holzweg bis zum Ende zu gehen!"
Online-Leserkommentar zu einem Artikel der österreichischen Zeitung "Der Standard" über Donald Trump, 30.04.2020

bristlecone

  • Gast

die Liste der Vorschläge ist schon ziemlich lang. Hinzufügen möchte ich noch

Itea virginica, die nach meinen Erfahrungen auch im Schatten blüht und noch eine schöne Herbstfärbung hat
Umbellularia californica, den Kalifornischen Lorbeer, ein wirklich unvergleichlicher Duftstrauch (wird an "Deinem" Platz vermutlich schon zu breit lässt sich aber wie der echte Lorbeer schneiden).
Osmanthus, z.B. armatus oder heterophyllus wächst recht langsam und kann ggf. auch geschnitten werden.
Seidelbast wurde schon erwähnt. Mit etwas Glück kriegt man schon mal Daphne laureola duftet zwar nur schwach, aber immerhin.
Ich weiß, Du möchtest etwas Duftendes trotzdem möchte ich Dir noch Ilex empfehlen mit zahlreichen Sorten und Arten, in so geschützter Lage Ilex cornuta mit bemerkenswertem Blatt und roten Früchten. Wenn die Pflanze nach Jahren zu breit und hoch wird, kannst Du sie in Schranken weisen und schneiden.

Gespeichert

Biobella

  • Gast

Vielen Dank für eure Vorschläge. Ich habe mich für eine Teilung der Pflanzfläche in sauer-schattig und neutral bis kalkbetont halbschattig entschieden.
Rhododendron ponticum und verschiedene Knapp-Hill-Azaleen kommen auf die schattigere Seite und Viburnum carlesii auf die andere Seite.

Außerdem werde ich verschiedene Kletterpflanzen setzen, darunter Geißblatt und Clematis armandii.
Frage: Welche ist härter, die Art oder die Sorte 'Apple Blossom'?

Darunter kommen verschiedene Hosta, Epimedien, Helleborus niger und hybridus, Farne, Mühlenbeckia, schwachwüchsige kleine Efeus und diverse andere Schattenstauden, Zwiebeln und Knollen.
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2005, 18:05:48 von Biobella »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de