Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich geh mal nach oben, meine 17 Fachposts abarbeiten.  :-[  (Lehm)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
01. Dezember 2020, 19:30:32
Erweiterte Suche  
News: Ich geh mal nach oben, meine 17 Fachposts abarbeiten.  :-[  (Lehm)

Neuigkeiten:

|24|5|die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: De Berao  (Gelesen 3979 mal)

Sabine G.

  • Gast
De Berao
« am: 31. Dezember 2005, 11:30:50 »

Hallo liebe Tomatenfreaks!

Nachdem mein Gewaechshaus soeben den zweiten Dachschaden erlitten hat ( sagen wir es mal vorsichtig, der Haussegen haengt so schief wie die Bastelkunst meines GG), versuche ich mich von den restlichen - nun endlich auch zerschlagenen Rosenstecklingen zu erholen. In Form von Tomatenplanung.
Ich wohne sehr kalt! Dennoch moechte ich auch weiterhin nicht auf Tomaten verzichten. Mit den bisher versuchten Sorten - bin ich nicht wirklich zufrieden. Es ist gar nicht so sehr die Braunfaeule - die hat`s wenn draussen, doch so baut hier nur der frisch hergezoagene an ;D
Innen - es ist schwer zu beschreiben. Spaeter im Jahr werden die Triebe im Gewaechshaus ploetzlich fast durchscheinend und die Raender der Blatter werden grau. Am besten haelt sich noch Vitella.
Dramatisch dagegen Super Sweet 100. Vom hiesigen Tauschmarkt hatte ich sibirische ( Sorte war nicht angegeben) Es reifte nicht eine Frucht!
Gesucht ist also die eierlegende Wollmilchsau! Waere DE Berao was? und was soll man denn da von ebay halten??? Da hat einer De BArao und sagt, die sei sibirisch. Das habe ich irgendwie anders in Erinnerung. Mal wieder ein froehliches Spiel mit einem bekannten Namen?
Ich wuenschte mir halt eine frueh reifende und unter Glas gesunde Tomate ( so mein GG bis zum naechsten Fruehjahr die Sachlage irgendwie in den Griff bekomme hat :-\ )
Viele Gruesse
Sabine
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:De Berao
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2005, 13:07:35 »

Hallo Sabine,
De Berao ist eine hohe sehr lange gesund bleibende und gut tragende, aber ziemlich spät reifende Sorte - obwohl: es gibt davon mehrere verschiedene Stämme, darunter auch eine niedriger bleibende und früher reifende.
Du hast auch meine Klimazone, wenn nicht noch eine etwas kältere. Bei uns ist es wichtig, frühe Sorten zu ziehen. Davon gibt es genug (z.B. rot: Stupice, Siberia, Lesnoj, Hick´s Nepalese, Swiss Alpine...gelb: Wendy, Goldita....u. a.). Die meisten davon sind nicht sehr hochwachsend. Ganz früh und praktisch sind auch die Hängetomaten wie z.B. Gartenperle, Whippersnapper, Himbeerrose, Pendulina....
Ist dein Gewächshaus gut zu lüften? Den Schaden, den du beschreibst, kenne ich von Gewächshäusern, in denen es an sehr heißen Tagen zu hohe Temperaturen bekommt, weil es nicht durchziehen kann. Am besten wäre es, wenn zwei gegenüberliegende Seiten weit zu öffnen wären, sowie ein Dachfenster.
Schick mir deine Adresse per PM , dann kannst gerne was haben!
LG Lisl
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2005, 13:08:42 von brennnessel »
Gespeichert

Sabine G.

  • Gast
Re:De Berao
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2005, 13:35:42 »

Danke!!!! Melde mich PM

Mein Gewaechshaus hat 2 Dachfenster, die automatisch aufgehen und eine Doppeltuer. Das mit dem Fenster auf der anderen Seite ist mir bewusst! Haette ich supi gerne. Vielleicht kann ich ja meinen GG ueberreden in die anstehenden Renovierungsarbeiten auch das versuchen technisch umzusetzen!

LG
Sabine
Gespeichert

Irina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
    • www.irinas-tomaten.de
Re:De Berao
« Antwort #3 am: 02. Januar 2006, 20:02:14 »

Hallo Sabine,
Die De-Barao stammt wirklich aus Irkutsk, und robusteste davon ist die de-Barao gelb. Oder Du nimmst einfach sehr frühreife Sorten. Die sind aber meistens nicht die leckersten. Viel Erfolg!
Gespeichert
Liebe Grüße
Irina

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2750
Re:De Berao
« Antwort #4 am: 04. Januar 2006, 10:59:28 »

Ne Frage von einem Normalsterblichen in Sachen Tomaten:
DeBerao hört sich so portugiesisch/spanisch an. Wie kommt der Name mit Irkutsk zusammen?
Gespeichert
Tschöh mit ö

Irina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
    • www.irinas-tomaten.de
Re:De Berao
« Antwort #5 am: 07. Januar 2006, 09:04:00 »

De-Barao rote und gelbe(die nennt man in Russland "De-barao goldene")
hatten meine Eltern in Moskau mindestens seit 1985. In Russland mag man eben ausgefallene Namen bei Gemüsen. Tomaten "Tschio-tschio-san","Pol Robson" oder "Turandot" sind auch russisch. Wenn man sich mit in Russland geliebten Künstrlern, Märchen und Opern auskennt, dann wird es viel klarer :)
Jetzt ist die Samenströmung schon zweispurig, und ich habe schon sogar in Russland bei Jemanden gelesen, dass er brasilianische "De-Berao" Tomaten aus Deutschland bekommen habe :-))))))))
« Letzte Änderung: 07. Januar 2006, 09:06:18 von Irina »
Gespeichert
Liebe Grüße
Irina

brennnessel

  • Gast
Re:De Berao
« Antwort #6 am: 07. Januar 2006, 09:34:03 »

Zitat
....und ich habe schon sogar in Russland bei Jemanden gelesen, dass er brasilianische "De-Berao" Tomaten aus Deutschland bekommen habe :-))))))))

ja, so ist alles ein Kreislauf ;) !

Ich habe von Herrn Bohl eine Tomate als De Berao Gelb , die ganz anders aussieht, als jene , die ich hier im Internet unter diesem Namen fand - obwohl ich auch welche, die meinen gleichen, sah.
Weißt du, Irina, ob es da zwei verschiedene unter demselben Namen gibt oder ob ich da eine falsche als De Berao Gelb vermehre ..... :-\ ???
Meine ist bernsteingelb-hellorange, viel länglicher als die rote De Berao , hat feines, hängendes Laub und schmeckt phantastisch...... Ich bekam letztes Jahr die Sorte Liana Orangevan (od. Orange Banane), welche meiner gelben Deberao total ähnlich sieht .

Ich hänge ein Bild meiner Liana an, da ich von De Berao keines habe, aber stark vermute, dass es sich um dieselbe Sorte handelt...

Lieben Gruß Lisl
Gespeichert

carnica

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re:De Berao
« Antwort #7 am: 07. Januar 2006, 18:14:51 »

Jetzt ist die Samenströmung schon zweispurig, und ich habe schon sogar in Russland bei Jemanden gelesen, dass er brasilianische "De-Berao" Tomaten aus Deutschland bekommen habe :-))))))))
Zitat


Hallo Irina,

bei der De Berao, die ich aus der Nähe von Mainz bekam, sagte man mir auch, sie stamme ursprünglich aus Brasilien. Trotz des langen und sonnigen Herbstes schafften es nur ein paar Früchte auszureifen, woraus man schließen könnte, die Pflanze sei südländische Bedinungen gewohnt !?
Eine andere DeBerao, die ich aus Südtirol bekam, sah ähnlich aus, reifte aber bis zum Frost voll aus.

Gruß Carnica
« Letzte Änderung: 08. Januar 2006, 01:08:10 von carnica »
Gespeichert

Irina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
    • www.irinas-tomaten.de
Re:De Berao
« Antwort #8 am: 07. Januar 2006, 21:39:25 »

ich habe wieder nicht so viel Zeit :-(
Das ist ein altes Foto noch aus den Garten meiner Eltern, ich benutze diese alte Fotos gern: http://www.irinas-tomaten.de/c89.jpg
Gerhard Bohl hat diese Sorte von mir, und er ist sehr gewissenhaft, was die Sortentreue,Name etc. angeht,kannst 100% sicher sein.

Gespeichert
Liebe Grüße
Irina

Irina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 913
    • www.irinas-tomaten.de
Re:De Berao
« Antwort #9 am: 07. Januar 2006, 21:42:32 »

Be-Barao gelbe hat sehr lange Erntezeit, somit im Herbst viele halbreife/unreife Früchte, die super nachreifen. Schmecken dann aber Bisserl fad.
Und das ist meine Liana Orangevaja,das ist schon was ganz anders:
Gespeichert
Liebe Grüße
Irina

carnica

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re:De Berao
« Antwort #10 am: 08. Januar 2006, 01:11:14 »

Hallo,

die Früchte meiner DeBerao aus Südtirol reiften auch sehr spät.

Gruß Carnica




« Letzte Änderung: 08. Januar 2006, 01:27:53 von carnica »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:De Berao
« Antwort #11 am: 08. Januar 2006, 06:08:21 »

Vielen Dank, Irina! Ich habe aber eindeutig die von #9 .....da muss ich mich mit Herrn Bohl in Verbindung setzen. Ich kam erst durch das Forum darauf, weil ich hier andere Bilder zu dieser Sorte sah.

Also, wer hier von mir diese Sorte bekam, möge sie bitte nicht als De Berao Gelb weitervermehren!

LG Lisl
« Letzte Änderung: 08. Januar 2006, 06:14:02 von brennnessel »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de