Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2019, 11:34:29
Erweiterte Suche  
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|7|1|Sicher ist, daß nichts sicher ist, selbst das nicht. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 ... 22 23 [24]   nach unten

Autor Thema: Hochbeet bauen  (Gelesen 425674 mal)

isabell22

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #345 am: 15. Dezember 2015, 08:58:27 »

Hallöchen zusammen,

wie hast Du das Problem nun gelöst ?
Hast Du Dich für einen Link entfernt!1 entschieden ?
Wenn ja wo hast Du den gekauft, wie teuer war dieser und wie war der Aufbau ?

Ich würde mich freuen von Dir zu lesen.
Grüße
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3606
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #346 am: 10. Juli 2019, 17:48:59 »

Ich lese immer die Empfehlung unten als erste Schicht groben Gehölzschnitt, darüber feineren (Stauden)Schnitt, dann ...

Warum muss unten GehölzSchnitt rein?
Geht auch was anderes, und was?
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3606
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #347 am: 11. Juli 2019, 16:38:43 »

Hm, ich frage, weil ich in einem Termiten-Gebiet lebe. Termiten lieben Holz, bzw. eigentlich lieben sie Zellulose, aber im Holz finden sie das. Wenn ich in Hochbeete unten Holz in welcher Form auch immer reinpacke, habe ich perfekte Termitenzucht-Anlagen.
Ich stelle mir vor, die Hochbeete aus Backsteinen zu mauern, Holz geht nicht (sic!). Den Boden 20 cm auskoffern, an den vier Ecken vier kleine Betonpfeiler rein, dand die Wände ganz normal mauern.
Unten rein eine Schicht Kies (Drainage, Wühlmausabwehr, ...), 20 bis 30 cm, dann dort, wo eigentlich das gröbere Holz hin soll, irgendwas anderes, dann eine Schicht groben Kompost, dann darauf die Pflanzerde.

Passt das?
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18856
  • Berlin
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #348 am: 11. Juli 2019, 16:46:54 »

Die verschiedenen Schichten sind dazu da, dass beim Verrotten Wärme entsteht. Also unten rein das grobe Material, weil das dann am längsten braucht, bis daraus Erde wird  ;)
Da, wo Du lebst, finde ich das mit der Wärme jetzt nicht soooooo wichtig, also lass einfach das Holz weg und fange unten mit dem Staudenschnitt und dann grobem Kompost an.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #349 am: 11. Juli 2019, 16:50:09 »

Die holzige, groben Strukturen sollen wohl auch der Belüftung dienen. Sonst kann die gewünschte Kompostierung auch in Fäulnis umschlagen.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12989
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #350 am: 11. Juli 2019, 18:34:35 »

In Thailand wird er kaum zusätzliche Wärme aus Verrottung brauchen, und genau deswegen werden Hochbeete hier in Europa ja mit diesen Schichten aufgesetzt - insofern, einfach unten Drainage rein, gut gedüngte Gartenerde drauf, fertig.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5562
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #351 am: 11. Juli 2019, 18:44:32 »

Hochbeet ist mehr Kühlturm, weil Bodenwärme fehlt und die große Oberfläche gut Wärme verliert. Das Holz ist Drainage, es sollte ursprünglich alles anfallende Material im Garten verwertet werden. Wasser ist wegen der fehlenden Bodenanbindung immer knapp im Hochbeet. Also Top für Gebiete wo es jeden Tag regnet. Holz durch Kies ersetzen schafft später Entsorgungsprobleme.
Warum nicht einfach mit Erde auffüllen?
Ansonsten in Feuchtgebieten eher andersrum aufbauen. Oben Drainage das der Wurzelstuhl nicht fault.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3606
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #352 am: 12. Juli 2019, 03:15:50 »

Dann mache ich es evtl. genau wie Gartenplaner sagt, Pflanzerde rein und fertig.
Also unten eine Schicht gröberen Kies, die brauche ich als Drainange und als Sperre gegen Tiere von unten. Da die Kiesschicht tiefer geht als die Seitenwände und aber auch die Seitenwände überlappt, ist von unten her schon mal Ruhe.
Als zweite Schicht kann ich ja gröberen und feineren Staudenschnitt nehmen und dann Pflanzerde und fertig.

Irgendeinen Wärmekatalysator oder so was brauche ich nicht, im Gegenteil, ich muss drauf achten, dass die Wärme nicht die Bakterien abtötet.

Thuja thujon, Feuchtgebiet ist hier auch nicht. Es regnet ab und zu mal, und wenn es regnet, kann es brutal regnen, aber es ist nicht so, dass es täglich regnet. Zum Beispiel von Anfang Januar bis Ende März hat es hier gerade drei Mal geregnet. Dann kam mit April und Mai der Hochsommer, sehr selten Regen, Temperaturen oft über 40, bis 45 °C.
Seit Juni ist Regenzeit, und jetzt regnet es eben ab und zu mal.
Das macht aber alles nichts, Wasser habe ich genug. Einen Tiefbrunnen, einen Schachtbrunnen und einen großen Teich, der von unten zur Genüge gespeist wird.

Die Hochbeete werden übrigens natürlich bewässert, also nicht händisch sondern Tropfenbewässerung.

Warum sollte ich den Kies mal entsorgen müssen? Ich denke, die Kiesschicht bleibt immer, und von oben wird immer wieder neue Pflanzerde bzw. feiner Kompost zugefügt. Oder sehe ich das falsch?
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5562
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #353 am: 12. Juli 2019, 21:25:52 »

Das mit dem Kies entsorgen meinte ich so, dass Hochbeete meist nicht 30 Jahre an der selben Stelle stehen sollen oder interessant sind. Dann wird so ein Ungetüm ab und an entsorgt, verscharrt, verschenkt usw.

Hier hats auf den Flachdächern der Gartenlauben Kies, manch einer dachte sich irgendwann beim reparieren, runter damit. Die Erde in diesen Gärten ist Jahrzehnte später fast so toll wie dort, wo Plastikmüll vergraben wurde.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3606
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #354 am: 13. Juli 2019, 03:30:23 »

Da hast Du recht.
Aber wenn ich die Hochbeete eh mauere, kommts dann vielleicht auf den LKW Kies auch nicht mehr an.
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7111
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #355 am: 13. Juli 2019, 12:32:31 »

 Wozu überhaupt ein Hochbeet in einer tropischen Region?
Die macht man doch bei uns weil sie sich schneller erwärmen.
Wenn das eh ned nötig ist dann machen die doch höchstens noch sinn wenn mans im Rücken hat?
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3606
Re: Hochbeet bauen
« Antwort #356 am: 13. Juli 2019, 14:21:38 »

Rein aus Bequemlichkeitsgründen, hab keine Lust, laufend auf dem Boden rumzukrauchen, das können Jüngere machen, wenn sie wollen, und weil es optisch auch schön ist. Schlangen sieht man im Hochbeet auch besser als auf dem Boden.
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand
Seiten: 1 ... 22 23 [24]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de