Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Stadtbäume sind die Straßenkinder des Waldes. :'( (dmks)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Juli 2024, 20:32:25
Erweiterte Suche  
News: Stadtbäume sind die Straßenkinder des Waldes. :'( (dmks)

Neuigkeiten:

|8|3|Schwarznuss, Wermut, Nelken lassen uns niemals welken! Lehm und Sandstein bricht nur unser Forum nicht! (martina 2)

Seiten: 1 ... 70 71 [72] 73   nach unten

Autor Thema: Mulcher ---- bekennt Euch.....!  (Gelesen 244451 mal)

Granate

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1065 am: 09. Mai 2024, 23:47:24 »

Hallo,

ich habe heute mein Erdbeerbeet zum ersten Mal mit Miscanthus gemulcht.

Vor dem Mulchen habe ich ordentlich gegossen und paar Unkräuter entfernt.

Mir ist nun aber nicht klar, wie ich in Zukunft gießen soll?
Muss man den Mulch jedes Mal beiseite schieben? Oder gießt man einfach von oben über den Mulch drauf? Sickert dann das Wasser zuverlässig runter bis tief in die Erde? Stelle mir das eher schwierig vor  ???

Reicht dann einmal pro Woche ausgiebig gießen aus?


Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17816
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1066 am: 10. Mai 2024, 02:12:40 »

Du kannst einfach über den Mulch bzw durch den Mulch durchgießen.
Der wird nass, das kannst du nicht verhindern, dieser Anteil vom Wasser ist dann auch weg. Der verdunstet ungenutzt von den Pflanzen, da hat niemand was davon außer der Luftfeuchtigkeit.
Deshalb sind zu dicke Mulchschichten bei Niederschlägen mit geringen Mengen ein Problem.

Pauschal jede Woche gießen ist falsch. Wenn man gießt, sollte die Menge an Wasser so viel sein, dass die Pflanzen ein paar Tage davon zehren können.
Wenn die Bodenoberfläche abtrocknet, muss man noch lange nicht gießen. Wenn in 10cm Tiefe der Boden noch (leicht) feucht ist, kann man mal überlegen, ob man irgendwann demnächst nochmal nachlegt. Dann aber nicht mit der Brause und dem dünnen Schlauch 2 Stunden durch den Garten laufen, sondern wenigstens 15 bis 20mm Wasser bringen, je nach Bodenart. Also bei Sand wenigstens 15 Liter auf den Quadratmeter, bei Lehm mehr, vorher kann man nicht von gießen reden. Da steht man mit Baumarktüblichen Gartenbrausen auch mal 8 Stunden oder länger für ein kleines Stückchen Garten. Weil darauf keiner Lust hat, wurden Kreisregner erfunden. Die laufen auch während man einkaufen fährt läuft.
Dort wo die Regner nicht hinkommen, kann man mit wasserdurchlässigem Geschirr die sonst zu trockenen Ecken versorgen. Ich habe eine 3/4"  Leitung im Garten als Wasserversorgung, damit kann ich pro Stunde rund 3000Liter abzapfen. Ein Gießdurchgang dauert so auf den knapp 300m² rund anderthalb bis 2 Stunden, wenn es trocken ist länger.
Wenn die Kreisregner die Arbeit machen, drehe ich in der Zeit Däumchen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10731
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1067 am: 10. Mai 2024, 06:08:49 »

Giessen - wenn es nicht notwendig ist - schadet!

Der Zeit, dem Geld, der Pflanze.
Gespeichert
Gruß Arthur

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11898
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1068 am: 10. Mai 2024, 08:27:22 »

OT, hat nix mit Mulchen zu tun:
dieser Anteil vom Wasser ist dann auch weg. Der verdunstet ungenutzt von den Pflanzen, da hat niemand was davon außer der Luftfeuchtigkeit.
Du wirst es nicht glauben, aber genau das ist hier bei mir ein sehr wichtiger Aspekt. Und das Wasser ist auch nicht ungenutzt von den Pflanzen! Habe mal versucht, nur den Boden unter Sträuchern und Co zu wässern - Schlauch hingelegt und das Wasser spärlich rauslaufen lassen. Der Boden und das Wurzelwerk ist zwar an dieser Stelle nass, aber den Blättern gefiel das auf Dauer trotzdem nicht. Die brauchen auch ein bissel Luftfeuchte und nicht nur wochenlange heiße Trockenheit. Bin dann wieder auf Schwenkregner umgestiegen. Da wo es nötig ist. Andere Flächen haben Tröpfchenbewässerung.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2024, 08:37:27 von Quendula »
Gespeichert
Erwarte nichts, doch rechne mit allem!

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17816
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1069 am: 10. Mai 2024, 12:27:25 »

Sehe ich auch so. Ich nutze das tatsächlich auch ab und an um zB Spinnmilben vorzubeugen oder echten Mehltau abzuwaschen. Aber mit Teilkreisregnern, nicht Schwenkregner.
In der Hitze hat es auch Vorteile, wenn man Nachmittags auf unter 40°C kühlen kann.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1996
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1070 am: 10. Mai 2024, 13:39:38 »

um mal wieder zum Mulchen zurückzukommen.

Hatte letztes Jahr die Erdbeeren mit Holzeinstreu gemulcht, relativ dick (15cm). Die Tropfer der Bewässerung hatte ich oben drauf liegen und das Ergebnis war, dass die Erdbeeren fast vertrocknet wären.
Der Wasserbedarf zum Wässern der gemulchten Fläche war deutlich höher. Hab dann Tropfer unter den Mulch gepackt, dann ging es.
Es macht Sinn zeitig zu mulchen, wenn der Boden noch reichlich Feuchtigkeit hat, dann hält.man vielleicht auch mehr Feuchtigkeit. Wir reden hier natürlich von Sandboden...

Eine weitere Frage, die ich mir aktuell stelle:
mir fällt rückblickend auf, dass ich im Gewächshaus mit Tröpfchenbewässerung oft trockene Stellen habe. Weniger in der Tiefe, da verteilt sich das Wasser der Tropfer ganz gut, aber oberflächlich. Diese Stellen sind staubtrocken. Für die Kulturen natürlich blöd, denn diese Bereiche werden nicht durchwurzelt und stellen keine Nährstoffe bereit. Vorteil: wenig Unkrautdruck..

Jetzt überlege ich, die Bodenfeuchtigkeit im Gewächshaus durch Mulchen gleichmäßiger zu bekommen. Aber womit...?
Holzeinstreu - mache ich mir Sorgen um die Stickstoffversorgung
Rasenschnitt - Unkrautbooster
Stroh - siehe Holzeinstreu
halbverrotteter Pferdemist - vielleicht elegant. stört nicht, wenn er oberflächlich trocken ist, wenn er durchfeuchtet, setzt er zusätzlich Nährstoffe frei. Müsste zur Feuchtigkeitsregulation wohl etwas dicker aufliegen..

Naja, wie macht ihr das im Gewächshaus? Mulcht jemand im Gewächshaus und womit?
Gespeichert

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11898
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1071 am: 10. Mai 2024, 21:40:37 »

Schafwolle?
Gespeichert
Erwarte nichts, doch rechne mit allem!

Zittergras

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 458
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1072 am: 10. Mai 2024, 22:04:38 »

Ich mulche mit allem was mir zwischen die Finger kommt und keine unerwünschten Samen mitbringt!  :D

Momentan mit dem Laub von Narzissen, die Kartoffeln kriegen den blühenden Vogerlsalat umgehängt  ;D , Liguster- und Buchsschnittgut .... 
Holundermulch soll außerdem gegen die Erdflöhe helfen
Jetzt sieht´s noch ganz ordentlich aus, aber bald fliegt wieder alles durch die Gegend!  >:(

und wo ich Katzenbesuch bekomme, kriegen die Paradeiser unter Dach zusätzlich auch ein paar Zweige von Szechuanpfeffer oder Poncirus trifoliata  zu Füßen gelegt.  8)
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

Zausel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1073 am: 11. Mai 2024, 00:22:46 »

Ich mulche mit allem was mir zwischen die Finger kommt und keine unerwünschten Samen mitbringt!
hört sich gut an:
die Kartoffeln kriegen den blühenden Vogerlsalat umgehängt
der hat keine Samen?    ;)
Gespeichert
... hier stehe ich nun und kann nicht anders ...
XD

Zittergras

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 458
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1074 am: 11. Mai 2024, 00:36:15 »

Ich habe eh geschrieben: "unerwünschte Samen"!  ;D  Wenn der Vogerlsalat aussamt, ist mir das nur recht!

Selbst ausgesät bringt bei mir immer mehr, als wenn ich ihn aussäe.  ;)

L.G. Eva
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10731
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1075 am: 11. Mai 2024, 05:10:40 »

"....Ich mulche mit allem was mir zwischen die Finger kommt und keine unerwünschten Samen mitbringt! ..."

Genau! Rasenschnitt mit Unkraut heißt aber Wiesenschnitt.

Das absolut ideale Mulchmaterial, nach 40 Jahren mulchen kann ich etwas mitreden,
wäre der Gärrest aus Biogasanlagen, und zwar der etwas entwässerte.
Riecht anfangs wie Treber, also angenehm, ist erdbraun, die Struktur ist genau richtig, und absolut unkrautfrei.
Und bringt ein bißchen Düngewirkung mit.
ABER: Nicht einfach zu beschaffen. Hier schon.
Rumtelefonieren, fragen.

Ich ziehe aber das eigene Material vor, ich fahre sozusagen im Kreis (-lauf).
Gespeichert
Gruß Arthur

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17816
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1076 am: 11. Mai 2024, 08:56:27 »

Heute fragen nur noch wenige, die meisten wollen kaufen.
Ich habe kein Gewächshaus und bin deswegen (fast) ruhig. Bei mir wären es vermutlich die Reste der Vorkultur und wenn Tomaten oder Gurken im GH stehen würden das, was ausgebrochen wird. Und wer mulcht, sollte auch gießen. Das Bodenleben braucht nicht nur Feststoff, sondern vor allem Feuchtigkeit.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 809
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1077 am: 11. Mai 2024, 09:23:13 »

Da ich selber keinen "Rasenschnitt" habe hole ich mir gelegentlich eine Schubkarre voll vom Nachbarn und bekomme das, was bei einem Bekannten in seinem Mini-Garten anfällt. Da ist alles drin, Löwenzahn, Brennnesseln , Ehrenpreis.... Ich würde es nicht unter Stauden packen, wo ich lange nicht mehr hin sehe, aber in den Gemüsebeeten ist das kein Problem. Und ich mulche nicht gleich in dicken Matten. Es keimt schon mal was, ist aber nicht wild. Ansonsten halte ich es wie Zittergras und verwerte alles was anfällt.
Und ja, auch angerotteter PferdeEselmist funktioniert.
Gespeichert

APO

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5386
    • Unser Garten
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1078 am: 11. Mai 2024, 09:46:36 »

Ich lasse den Girsch welchen ich rausreiße liegen das ist im Bereich der Taglilien meine Mulchschicht.
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1996
Re: Mulcher ---- bekennt Euch.....!
« Antwort #1079 am: 11. Mai 2024, 23:37:13 »

rausgerissenen Giersch kann ich in Massen beschaffen - danke für den (eigentlich naheliegenden) Einfall!
Das werde ich mal testen.

Erntereste Vorkultur ist zu wenig, die paar Blätter Salat sind ratzfatz weg. Es soll schon einen Einfluss auf die Feuchtigkeit haben.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 70 71 [72] 73   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de