garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:42:00

Titel: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:42:00
Wer mich kennt, der hat bei der Überschrift sofort an mich gedacht 8)

Also ihr lieben Geraniumfreunde und jene, die es noch werden wollen!

Die jetzt wieder in Mode kommende, leider aber immer noch recht unterrepräsentierten Storchenschnäbel sind wunderbare Gewächse: Für beinahe jeden Standort geschaffen, blühen sie, je nach Sorte, in allen Schattierungen zwischen pink, weiß und blau. Die Schnecken mögen sie nicht und die meisten Arten wachsen gut bis üppig, von manch bösen Seelen werden sie sogar als wuchernd beschrieben.

Diskussionen rund um diese Pflanze freuen mich immer, ich habe auch ein eigenes Geraniumforum, auf dem ich ebenso an einem Dialog interessiert bin und ich würde mich freuen, euch dort einmal zu treffen.

Und nun kommen ein paar Bilder, falls irgendjemand sich nichts unter Schnäbeln vorstellen kann (ich habe ja den Eindruck hier nur Leute zu treffen die mich und damit auch meine Threads schon kennen - man verzeihe mir).

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:45:53
also los gehts
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:48:09
weiters...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:48:42
und hier noch....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 12. Dezember 2003, 20:49:31
Hmmm und Aaaahh! :D

Wie schön! :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 20:49:58
und aus! (erstmal)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 20:53:43
psilo....äh katrin 8)
geranium ist ja was schönes, aber bisher eben nur schönes beiwerk im beet. seitdem du mich mit diesen bildern allerorts bombardierst bin ich schon ganz wuselig und kann die geraniumblüte und die neuen arten und sorten die auf meiner ständig wachsenden wunschliste stehen GAR NICHT MEHR ERWARTEN 8) ;D ;D

wuselige, angesteckte, bereits krankhaft fiebernde grüße :-*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 12. Dezember 2003, 20:56:35
Dann spuckt doch direkt mal die besten Bezugsquellen aus.
Damit wir nicht nur schmachten müssen. ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Caracol am 12. Dezember 2003, 21:39:00
Na, wo könnte man sie besser bekommen als bei Katrin selbst? Sie ist ja wohl die Geraniumexpertin par excellence in unseren Breiten. ;D

Katrin, haste schon einen Katalog oder dient dazu deine Webseite?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 12. Dezember 2003, 21:51:19
Hallo Katrin
ich liebe Storchschnäbel. Bitte noch mehr so schöne Bilder.
schnäblige Grüße
Martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:11:39
Hallo ihr,
zum Verkaufen bin ich noch nicht gekommen ;D
Aber man bekommt sie in großer Zahl (ca. 200 Arten und Sorten) in der Gärtnerei Sarastro, die Christian Kreß betreibt: http://www.sarastro-stauden.com.

Cimi, das ist aber eine der wenigen Krankheiten, die nur Freude machen! :)

Caracol, ich bin in ein, zwei Jahren von einigen Sorten sicher überwuchert, dann sage ich gleich Bescheid, abgemacht? ;)

Martina, dass lasse ich mir nicht zweimal sagen!

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:12:35
und noch einer... ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 22:15:26

Caracol, ich bin in ein, zwei Jahren von einigen Sorten sicher überwuchert, dann sage ich gleich Bescheid, abgemacht? ;)

Mir auch mir auch *aufundabhüpf*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:16:27
ja Cimi, ist doch schon versprochen (du weißt, S&S ;D)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 22:16:38
Katrin, hast du G. reflexum schon?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:17:31
nein, das habe ich noch nicht! Du etwa???? :o
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 22:18:29
ja Cimi, ist doch schon versprochen (du weißt, S&S ;D)
Ja ;D aber man kann sich nicht oft genug in erinnerung rufen 8)
also wenn das hier so weitergeht, dann krieg ich noch den totalen winterkoller :o
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 22:20:51
nein, das habe ich noch nicht! Du etwa???? :o
Ui, jetzt hab ich wieder zuviel mit dem Zaunpfahl gewinkt! ;D Ja, hab ich! Ist aber nicht so ein "Fernwirkungs-Hit", macht aber einen schönen runden Blatthorst...Ich sehe schon mein Auto im Frühling als Pflanzenlasttaxi Richtung Berge und retour fahren :-*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:22:27
oh!!!! :D
Klingt doch eh' schön, oder????
Also das reservier' gleich mal - und ich vermehre Schnäbel, sobald es geht, also in so ca. 4 Monaten... ;D
VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 12. Dezember 2003, 22:24:23
Hallo Katrin,
Storchenschnäbel kann man ja nie genug haben... ::)

Hast Du vielleicht mal eine Gesamtaufnahme von Deinem ersten Bild, die sieht ja auch toll aus - ich seh schon, es wird Zeit, daß der Frühling kommt und irgendwie muß doch noch was zwischen meine Rosen und Platz am Zaun habe ich noch und, und... ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:26:44
Hi Ceres,
auch da :D

Das ist ja grade der Jammer, das arme versicolor, Mutterpflanze aller schönen geaderten oxonianums, ist in Wahrheit sehr kleinblütig... :'(
Man muss schon sehr genau schauen, dass man auch die Blüten bewundern kann - Horste macht es aber tolle und wintergrün sind sie auch!

Hier ein Habitusbild.

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Andrea am 12. Dezember 2003, 22:27:20
Schöne Bilder und noch schönere Storchschnäbel :)
Ich habe bis jetzt nur blaue, wenn ihr aber einen richtig schön kräftig Lilafarben für mich wüstet der es mit Frauenmantel aufnehmen kann und auch noch mit der Ostseite des Hauses zufrieden ist?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:28:19
Ein klarer Fall für magnificum, der klassische Frauenmantelbegleiter, Bild auf der vorigen Seite :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 12. Dezember 2003, 22:31:27
Danke Katrin

Oh ja das ist Brookside. Die habe ich auch . Ein wunderschönes blau. Ich habe sie in der Nähe von der Rose Mme Boll stehen. Hast du auch Rozanne? Von der bin ich begeistert weil sie bis zum Frost geblüht hat.
Ja ja man muss sie einfach lieben die Storchschnäbel. Sie sind nicht so schwer zu kultivieren und dann die herrlichen Farben.
Man muss aufpassen das man nicht süchtig wird.
Martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Dezember 2003, 22:31:57
Ich hab jetzt doch noch ein foto auf einer der vielen unbeschrifteten foto cds gefunden. leider habe ich kein foto wie's geblüht hat. ich kann mich heuer aber erinnern, dass es gar nicht mehr zu blühen aufhören wollte und dass die hummeln ganz arg drauf abgefahren sind ;D
ich hab die pflanze vor ein paar jahren mal aus england mitgebracht, weil ich die kleinen flecken auf den blättern lustig fand. ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Andrea am 12. Dezember 2003, 22:36:57
Danke für die schnelle Antwort.
Rozanne habe ich auch, aber die krabbelt bei mir doch sehr mit ihren langen Trieben über den Boden, nächstes Jahr kommt sie in die Ampel.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Dezember 2003, 22:37:06
Oh, toll, Cimi! Danke!
Wenn du da ein Stück im Frühling... ;D

Habe hier eine wundervolle Seite, da sind Fotos von echt allen Geraniümmern - die Seite ist von einer Züchterin aus England, die ich in einem amerikanischem Gartenforum getroffen habe: klickt mal hier

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 13. Dezember 2003, 09:59:14
Guten Morgen, Katrin,
vielleicht kannst Du mir einen Tip geben: Ich habe einen Streifen am Gartenzaun mit einer Unmenge Giersch, den ich einfach nicht wegbekomme, da er vom Nachbarsgrundstück, das ziemlich verwildert ist, immer wieder rüberwurzelt, genauso wie Brennesseln, Hollundersämlinge etc. Ich hab jetzt einach keine Lust mehr, diese großartig (durch mich selbst) zu bekämpfen. Jetzt gab mir mal jemand den Ratschlag es mit Geranium zu versuchen, wußte aber nicht welche Art. Weißt Du vielleicht einen Rat?
Dazwischen wurden übrigens im Spätherbst aus meinen Kübeln schon einige unbekannte Hostas gepflanzt, diese sollten nach Möglichkeit bleiben.

Danke noch für das Bild mit Versicolor, dieser Storchenschnabel ist genau etwas für ein bestimmtes "zartes" Eck, an dem ich noch etwas suchte.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Beate am 13. Dezember 2003, 13:17:23
Ach, das ist ja nett, dann sollte ich doch mal sehen, wo ich nohc den 45. Storchschnabel unterbringe ::). Katrin, bitte zwecks Anregung welche Sorte ich "unbedingt und natürlich lebensnotwendigerweise" noch im Garten unterbringen muss, dringend um weitere Fotos ;D.

VLG - Beate
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Thomas am 13. Dezember 2003, 13:23:45
@Katrin:

Der Inhalt der overthegardengate Site ist super - aber die Farben der Seiten ... whow!

Mit geblendeten Grüßen 8)
Thomas
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 14:30:15
Hi Ceres,
ist das Beet im Halbschatten? Ich würde nicht ausschließlich Geranium pflanzen, sondern ein wenig mischen. Selber habe ich G. noch nicht direkt gegen Giersch eingesetzt, aber ich glaube, die besten Chancen hast du mit G. oxonianum 'Claridge Druce' (Bild hänge ich an) - sie wächst rasch, üppig, sät sich auch aus und ist, solange sie nicht zu trocken steht (unter der Birke kämpft sie) nicht umzubringen.
Sonst ginge auch G. himalayense, allerdings nicht sooo wuchernd und macrorrhizum.

Beate, ich poste gleich ein paar!

Thomas, gell, da weiß man garnicht, wo man anfangen soll ;D

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 14:31:46
und weiter gehts
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 14:32:51
und hier...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 13. Dezember 2003, 14:33:15
Geranium gegen Giersch?
Das wäre ja!!! ;D Das wird ausprobiert!! ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 14:33:20
 :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 14:37:07
auf meiner HP findet ihr unter geranium übrigens alle Bilder 8)

(http://home.arcor.de/eltino/geranium/patricia_bl%fcte.jpg)

(http://home.arcor.de/eltino/geranium/Brookside_habitus.jpg)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 13. Dezember 2003, 17:27:04
Danke Katrin, werde ich mir gleich aufschreiben, außerdem mische ich ja ::) - ich werde es mit allen Deinen aufgeführten ausprobieren. Der Platz selbst ist recht sonnig.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: potz am 13. Dezember 2003, 18:01:22
Hallo Expertinnen

Ich weiß, ihr sprecht hier über "Beetpflanzen" - aber vielleicht gehen eure Erfahrungen auch darüber hinaus?

Welche Geraniums (abgesehen von G.pratense) sind eigentlich wiesentauglich ?
d.h. die Pflanzen müssten eine 1 bzw. 2-malige Mahd vertragen.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

VG, Walter
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Dezember 2003, 18:21:41
Da würde ich G. phaeum vorschlagen
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 18:23:07
Ja, ich auch :)
und eventuell sylvaticum!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Dezember 2003, 18:39:20
Bei uns wächs eines in der Wiese von selbst - hier mal ein Bild. Psilo sag mir schnell was das für eins ist - ich hab`s vergessen :-[
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Dezember 2003, 18:40:45
ich denke das ist G. pyrenaicum - außer die Farbe ist in echt pinker, dann könnt's palustre sein ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Dezember 2003, 19:01:54
Hab grad nochmal in meinem Laien Bestimmungsbuch nachgeschaut - es ist G. molle, der weiche Storchschnabel, und ja, die Blüte ist in echt pinker ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: ernst am 13. Dezember 2003, 19:44:17
Obwohl in meinem Garten der Boden schwach sauer ist, blüht und vermehrt sich der Wiesenstorchschnabel (Geranium pratense) prächtig.
Am Teich mußte ich ihn sogar roden, da er alles andere unterdrückt hat.

Ich möchte gerne Geranien aus Samen ziehen, wer weiß eine gute Quelle?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: potz am 13. Dezember 2003, 19:51:02
Da würde ich G. phaeum vorschlagen

(nur) die Art oder vertragen die Sorten die Mahd auch?
(Das Bild von G.phaeum Samobor ist toll)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Dezember 2003, 21:39:43
Ich würde sagen, dass die sorten das genausogut vertragen, aber da die schön gezeichneten blätter hpts. an der basis sind, wirst du in einer wiese nicht allzuviel davon sehen ::)
es sät sich übrigens auch aus (sowohl die art wie auch die sorten - ich habe bereits einen sämling von G. p. 'Saturn', der aber schwächer gezeichnete Blätter hat)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: potz am 17. Dezember 2003, 19:56:09
Ich möchte gerne Geranien aus Samen ziehen, wer weiß eine gute Quelle?

@ernst:
Was willstn aussäen ? Wildformen? Sorten?
Du präzisierä - dann besser antwortä;-)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Pimienta am 18. Dezember 2003, 08:10:40
...Für beinahe jeden Standort geschaffen ...
 Die Schnecken mögen sie nicht und die meisten Arten wachsen gut bis üppig....

Hört sich an wie die Lösung vieler meiner Probleme :D.

Könnte ich mit Geraniümern eine Schneckenbarriere errichten, z. B. rund um einen Feigenbaum ?
Gibt es Sorten, die auch gelegentliche Hitze und Trockenheit überstehen ?
Wie lange dauert es, bis sich aus den Samen wuchernde Horste entwickeln ? (je schneller, je lieber :).
Eine gute Quelle für die Geraniensamen interessiert mich natürlich auch.

Viele Grüße
Pimienta
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 18. Dezember 2003, 17:34:34
Hi Ernst und Pimienta!
Mit der Aussaat habe ich mich bisher nicht beschäftigt und werde das wohl kaum machen... die Samen sind unverhältnismässig teuer und man kommt weitaus billiger davon, wenn man fertige Pflanzen kauft.

Beziehen kann man sie bei Jelitto und bei einigen Gärtnereien in GB.

Pimienta, ob Geranium als Schneckenbarriere taugen weiß ich nicht, sie fressen ihn nur nicht, ob er sie abschreckt? In meinem Artikel im Gartenportal stehen ein paar Sorten für trockenen Schatten.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Dezember 2003, 15:18:03
Bitte um identifikation! ist das der normale himalayense oder eine sorte?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Dezember 2003, 15:25:25
Ganz sicher bin ich nicht, aber ich denke, das ist himalayense 'Gravetye' ....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Dezember 2003, 15:27:19
hier kannst du vergleichen, bei draufklicken erscheint der name
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Dezember 2003, 19:21:37
Also der link ist jetzt bei meinen favoriten gelandet - super!!! und soviele gärtnereien-tipps für meine sommerliche englandreise *freu*

das witzige bei dem geranium: ich kann mich beim besten willen nicht erinnern, wo ich's hergeschnorrt hab ;D normalerweise weiß ich das immer, aber bei dem und dem 'Birchs Double' kann ich mich nicht erinnern. gekauft hab ich sie auf keinen fall....*grübel*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Querkopf am 21. Dezember 2003, 23:38:54
Geranium gegen Giersch?
Das wäre ja!!! ;D Das wird ausprobiert!! ;)

Hallo, Nina,

unbedingt versuchen: Es klappt! Wobei das Geranium, das bei mir am erfolgreichsten gegen den Giersch anwächst, ein schlichtes G. sanguineum ist. Von dem muss ich eh mindestens zweimal im Jahr großzügig Teile ausbuddeln, weil's im Vorgarten Polster fabriziert wie gedopt - Material zum Gegenpflanzen hat man also immer reichlich. Aussäen tut sich G. sanguineum obendrein. Ist aber ein gutmütiger Wucherer, sprich: lässt sich problemlos eingrenzen. Und es blüht von Frühjahr bis Herbst immer mal wieder, füllt so sehr schön Lücken im Rosen- und Sträucher-Kindergarten aus - Gärtnerherz, was willst du mehr?

So weit die gute Nachricht. Aber jetzt denn doch die schlechte: G. erspart es einem leider nicht, Gierschwurzeln auszubuddeln (nötestenfalls sogar auszusieben). Aber wenn einmal halbwegs befreite Gebiete geschaffen sind, sind Geranium-Gegenpflanzungen wunderbar, um sie weiterhin frei zu halten. (Maiglöckchen schaffen das übrigens ebenso gut. Und auch Walderdbeeren gelten als Top-Anti-Giersch-Mittel - aber wie durchsetzungsfähig die sind, werde ich erst im nächsten Herbst wissen, meine Erdbeer-Pflänzchen sind noch klein).

Trotzdem, Storchschnäbel sind seehr tapfere Hilfstruppen gegen Giersch! ;D G. magnificum gibt sich da bei mir auch brav Mühe, ist aber deutlich weniger eroberungs- und behauptungswillig als das Sanguineum-Schwesterlein.

@Katrin: Der Thread hier setzt meiner bisherigen G.-Bescheidenheit ein abruptes Ende, er macht begehrlich - zum Beispiel, was das aparte G. versicolor angeht. Das gehört nicht zufällig zu deinen akuten Überwucher-Kandidaten?!? :D ;) Aaah, und das herrlich blaue G. himalayense ist auch - im Wortsinn! - nicht von schlechten Eltern...

(Sehnsüchtige) schöne Grüße
Querkopf
 
P.S. Sorry, Katrin, wg. des falschen Nicks (der Mensch ist ein Gewohnheitstier...)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 21. Dezember 2003, 23:49:35
Wie wärs mit G. macrorhizum gegen giersch? das ist doch fast so ein argeer wucherer, oder? 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Querkopf am 22. Dezember 2003, 01:25:02
Hallo, Cimi,

also - äh - - ehmmm - - - räusper - da sollten wir wohl Katrin fragen - - - - ich kenne nämlich an G.-Arten & -Sorten bisher nur das gaanz Wenige :-\ persönlich, was durch Freunde in mein Gärtchen geraten ist... (Wird sich blitzartig ändern, fürs Frühjahr seh's ich's kommen, unweigerlich.)

Mein Anti-Giersch-Spezi G. sanguineum jedenfalls ist als Wucherer überhaupt nicht "arg". Sondern richtig sympathisch: Kommt an den unmöglichsten Stellen aus dem Boden, hält so ziemlich alle Sonnen- & Schatten-Verhältnisse aus. Und wenn man's lässt, wächst es und wächst und wächst - andererseits lässt es sich da, wo es unerwünscht ist, rest- und widerstandslos auszupfen. Einfach praktisch :D...

Wenn G. macrorrhizum ihm da Gesellschaft leisten kann, dann muss das auch irgendwie & gaaanz bald mal zu mir her fliegen... ;D

Schöne Grüße
Querkopf

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 22. Dezember 2003, 10:25:36
Hallo Querkopf,
bin zwar nicht Katrin, aber auch langjährige Geranium-Hegerin und -Pflegerin (nicht wegen Giersch, sondern wegen Wühlmäuse, denen Geranium ebenfalls gewachsen ist ;) ).

Cimicifugas Empfehlung, G. macrorrhizum, ist gut. Es ist sehr starkwüchsig, sogar wintergrün (bis zu einem gewissen Grad) und bildet einen dichten Blattschirm, unter dem nix wächst! An G. sanguineum gefällt mir nicht, dass es mit den Jahren Wurzeln bildet, die so dick and kräftig sind, dass man sie kaum mehr herausgraben kann. Oben eine kleine Staude, unten ein Baum!
G. versicolor ist eins meiner Favoriten, aber eher horstig wachsend und nur im Schatten und mit ausreichend Feuchtigkeit glücklich. Es sät sich fröhlich aus, so dass man bald viele davon hat, aber ob es als Giersch-Abwehr funktioniert, da bin ich skeptisch. Probieren kann man.

Empfehlen würde ich G. "Claridge Druce" als Alternative oder Ergänzung zu sanguineum. Die Farbe ist vielleicht etwas "sanfter", das Durchsetzungsvermögen aber mindestens genauso ausgeprägt. Dafür lässt es sich bei Bedarf leichter entfernen. Es gedeiht überall: Sonne, Schatten, feucht, trocken. Sämlinge tauchen überall auf (darunter manchmal interessante Sports). :D

Zum Giersch-Problem hätte ich eine Empfehlung. Wenn sich der "Befall" in Grenzen hält (oder wenn er eingegrenzt wurde), sollte man so oft es geht - möglichst sogar täglich - jedes Spitzchen Grün, das sich herauswagt, sofort wegschneiden. Dadurch wird die Photosynthese verhindert, und mit der Zeit verhungert die Pflanze. Hat bei mir geklappt :D (hat allerdings anderthalb Jahre gedauert...)

Gruß, Mara
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. Dezember 2003, 17:37:28
Hi Querkopf!
Komme außer einem kurzen Blick am Vormittag erst jetzt her. Du hast wirklich Glück ;D ich habe gestern Nachmittag ein Stück Acker von Mama abgeschwatzt, im Halbschatten, und dort werde ich im April Geranium zu vermehren beginnen, so echt mengenmässig, mit Schildern und so... :D Und weißt du was, versicolor ist schon recht groß! Bist angemeldet, okay? Himalayense eventuell auch, aber das ist nicht sicher, er hatte einen schlechten Platz bisher und fast keinen Zuwachs.

Also bitte, so eine Expertin bin ich nun wirklich nicht (ich glaube Elfriede lacht im Hintergrund manchmal ;) )!!!

G. macrorrhizum würde ich auch gegen Giersch empfehlen und das schon genannte x oxonianum 'Claridge Druce' auch, aber ob es immer und überall gegen Giersch hilft, kann ich nicht versprechen - ausprobieren ist immer sicher!

VLG, Katrin

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 22. Dezember 2003, 17:43:55
ich habe gestern Nachmittag ein Stück Acker von Mama abgeschwatzt,
Was heißt "Acker"? WieWas?
Zitat
Und weißt du was, versicolor ist schon recht groß!
:-* :-* :-* 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. Dezember 2003, 17:48:12
Der Bauerngarten heißt bei uns Acker und über den bestimmt Ma und nun darf ich ein kleines Beet haben :D
Klar Cimi, klar, du suchst ihn dir dann live aus! 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 22. Dezember 2003, 18:04:52
Ahso :D nun sind wir im bilde
 :-**freu*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Felizia am 27. Dezember 2003, 17:03:29
Ich suche Storchschnäbelsorten ,die geeignet sind um sie unter meine Rosen zu pflanzen.
Eine Sorte habe ich ,die blüht den ganzen Sommer über in zartrosa,wird aber so hoch,dass sie meine Rosen fast überwächst.Dann habe ich noch mehrere Sorten,die nur kurz blühen. Gibt's da eierlegende Wollmilchsäue ;)?Also zarte Farben,niedriger Wuchs , lange Blütezeit und nicht so agressiv wuchernd im Wurzelbereich der Rosen?
Grüsse von Felizia

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Dezember 2003, 18:43:49
Hi Felizia,
solche Geranium gibt es schon!
Wie hoch dürften sie den maximal werden? Es gibt von den oxonianums einige gute Beetpflanzen, blassrosa und ca. 40cm hoch - ginge sowas? Da wären 'Rebecca Moss' schön oder 'A.T. Johnson'. Selber habe ich es nicht, aber oft wird auch G. clarkei 'Kasmir White' empfohlen oder himalayense in blau.
'Nimbus' in blau soll auch ganz schön sein oder, einer meiner Lieblinge, 'Brookside' zu weißen Rosen... (auf Seite 3 in diesem Thread).
Ansonsten noch G. sanguineum 'Album' .... Welche Farbe haben deine Rosen?

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Felizia am 27. Dezember 2003, 19:52:55
Hi Katrin,
ich habe ein Beet mit weißen Rosen.Dazu passen täten ja schön die blauen Sorten.
Ja und dann blühen meine Rosen in allen möglichen Rosatönen und im purpurrot der alten Rosen.
Geraniums finde ich superschön zu Rosen.Bis jetzt habe ich meine Sorten irgentwo geschnorrt,nun möchte ich sie ein bischen geplanter pflanzen.
Deine Aufnahmen machen mir den Mund ganz wässrig!
Ach ja,40 cm Höhe ist schon fast zuviel :-\ .
Grüsse von Felizia
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Dezember 2003, 20:07:46
Hi,
freut mich, wenn ich dich begeistern kann ;D
Zu den weißen Rosen würde ich auf alle Fälle 'Brookside' setzen, er wird in der Literatur meist höher als 40cm angegeben, was aber nicht immer stimmt; bei mir 'rankt' er mehr und es ist eine Bereicherung, wenn die blauen Blüten nicht nur unter, sondern auch in der Rose erscheinen.
Zu den rosa und dunkleren Rosen kannst du natürlich auch G. x cantabrigiense setzen, diese blühen, je nach Sorte, rosa bis beinahe weiß (wenn du googlest, lass' das 'x' weg). Das schon erwähnet clarkei 'Kashmir White' wird maximal 40cm, aber es ist so zart und nicht wuchernd, dass diese Höhe nicht stören dürfte. Die Sorten von himalayense bleiben allesamt sehr niedrig: 'Baby Blue' 25cm, 'Gravetye' und 'Irish Blue' 30cm - alle blühen blauviolett. Geranium macrorrhizum blüht nur kurz im Mai, hätte aber etwa diese Größe - es deckt aber eher den Boden als dass es mit Blüten schmückt.
G. nodosum ginge im Halbschatten, es blüht lila bis samtpurpur, je nach Sorte und wird ca. 20cm.
G. oxonianum 'A.T. Johnson' wird 30cm hoch und blüht blassrosa, während 'Walters Gift' mit der selben Größe nicht ganz weiße Blüten mit purpurner Aderung hervorbringt, was sicher gut zu den alten Rosen passen würde.

Am besten du schaust hier mal ein wenig durch...

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Querkopf am 27. Dezember 2003, 21:04:04
Und weißt du was, versicolor ist schon recht groß! Bist angemeldet, okay? Himalayense eventuell auch, aber das ist nicht sicher...

Hallo, Katrin,

war ein paar Tage nicht im Net, gucke erst heute wieder. Und jetzt staune ich & freu mich - jo, iss denn scho Weihnachten? (ach ja, war grad ;D): toll, hab herzlichen Dank!!!

Hoffe, ich komme ich in den nächsten Tagen endlich dazu, mich auf deiner Website und bei anderen Geranium-Links umzusehen; mit deinen Fotos hast du mich sooo neugierig gemacht! Oder vielleicht sollte ich lieber "gierig" sagen ::). Bloß zwei Storchschnabel-Arten/-Sorten im Garten, das ist ja wirklich dünne - zumal ich genau wie Felizia viele alte Rosen habe, die etwas Gesellschaft vertragen könnten...

Ich schick dir mal 'ne PM wg. Pflanzentausch. Irgendwann wird's schließlich wieder Frühling!

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 28. Dezember 2003, 01:29:56
Hallo Felizia,
wenn es einen sonnigen Platz unter den weißen Rosen gibt, wäre G. riversleaianum 'Mavis Simpson' (empfehle ich immer wieder :D ) schön. Es wuchert überhaupt nicht, breitet sich aber im Laufe des Sommers bodendeckend weit aus und blüht ab ungefähr Mitte Juni ununterbrochen bis zum Winter. Mavis Simpson ist das dauerblühendste ( ???) Geranium, das ich kenne. Rosa. Es braucht aber unbedingt Sonne und eher trockenen Boden.

G. clarkei 'Kashmir White' is sehr schön - blüht aber nur ziemlich kurz, im Frühsommer. Ein Dauerblüher ist es jedenfalls nicht!

Bei mir steht auch die endressii-Hybride: "Wargrave Pink" unter Rosen. Es blüht den ganzen Sommer, wenigstens ab und an, und ich finde das sanfte, leicht lachsige Rosa schön. Es kann sowohl sonnig wie auch halbschattig stehen, wird aber in der Sonne deutlich höher. Im Schatten bleibt's schon unter 40 cm. Nicht zu verwechseln mit G. endressii, das schrecklich wuchert und farblich viel schriller ist.
viele Grüße, Mara

Ein Bild von Mavis Simpson (das ist eine Pflanze.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 28. Dezember 2003, 14:40:08
Hallo Mara,
leider ist diese Pflanze bei uns auf Winterschutz angewiesen, verträgt, wie du schon erwähntest, keine Nässe (am wenigsten im Winter) und in der Literatur wird empfohlen, sie mit Stroh oder Reisig abzudecken. Dauerblühend ist sie, ja! Und wunderschön, wenn man so dein Foto betrachtet!
Ich bin noch unschlüssig, ob ich sie mit im Frühling gönnen sollte: 'Jean Amour' und 'Russell Prichard' gehören auch zu x riversleaianum (die eine Kreuzung zw. G. oxonianum oder G. endressii und G. traversii sind, wobei G. traversii nicht winterhart ist).
Aber du hast Recht Mara, es ist eine tolle Pflanze, die man in geeigneten Gebieten sicher gut pflanzen kann. Wo wohnst du, dass es ohne Probleme funktioniert? Weinbaugebiete müssten gehen...
VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 28. Dezember 2003, 17:58:00
Hallo Katrin,
Nix Weinbau. Ich wohne in Berlin (liegt ein wenig westlich von Sibirien). Dass G. r. Russel Pritchard nicht winterhart ist, weiß ich - weshalb ich es gar nicht erst probiere. Mavis Simpson schaffte es aber sogar durch den letzten sehr kalten Winter (vier oder fünf Wochen Dauerfrost, teilweise bis unter -18°) ohne jeden Schutz. Ich glaube, Trockenheit ist das Wichtigste, wie du sagtest. Ich könnte mir vorstellen, dass man ihr fast Steingarten-Bedingungen zumuten sollte: Dann müsste sie überall winterhart sein. Käme wenigstens auf den Versuch an.

Ein Geranium von fraglicher Winterhärte, das ich auch sehr iiebe, ist die
Psilostemon-Hybride 'Ann Folkard'. Ich habe sie vor zwei Jahren probiert, und sie ist gleich im ersten, gar nicht besonders kalten Winter erfroren. Hast du damit Erfahrung? Oder mit 'Anne Thompson', die wohl ähnlich sein soll? aber vielleicht härter?

Ein Bild von Ann Folkard (leider sieht man die giftgrüngelblichen Blätter nicht - eine irre Kombination mit der Blüte!)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 28. Dezember 2003, 18:01:47
Wow Mara, was für ein schönes Bild! Diese Farbe schafft meine Digi nicht so besonders... :o :)

Ich habe die 'Ann Folkhart' jetzt das zweite Jahr und den letzten Winter überstand sie unterm Vlies, heuer hat sie einen besseren Platz (trockener) und ich ließ sie ohne Schutz, wenn sie es nicht schafft, dann lass ich es. 'Ann Thomson' habe ich seit letztem April, ich bin gespannt, ob sie es schafft.

Du machst mir ja Hoffnungen mit 'Mavis Simpson'! Ich glaube, ich werde es doch probieren, abdecken könnte ich sie ja, das wäre es mir wert, wenn sie so schön wird!

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 28. Dezember 2003, 18:09:06
Katrin - und du mir Hoffnung mit Ann Folkard ;D Steht sie bei dir sonnig? Meinst du tatsächlich, Trockenheit tut ihr gut? Hat Anne Thompson die gleichen gelblichen Blätter? Und die gleiche Neigung zum Klettern? (viele Fragen, sorry).
Viele Grüße, Mara
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 28. Dezember 2003, 18:13:13
Hab' eh grad Zeit!
Also ob die Ann Folkhart Trockenheit wirklich braucht, weiß ich nicht, aber für den Winter ist es sicher besser. Sie steht schon sonnig, westseitig und ein wenig Schatten hat sie, mittags. Ann Thomson hat diese gelben Blätter nicht und wächst angeblich kompakter - meine hatte erst 2 Stängel, deshalb weiß ich nicht mehr. Klettern tut sie auch! Aber deshalb mag ich die beiden ja - schaut toll aus, wenn sie gute Nachbarn haben.
VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 28. Dezember 2003, 18:26:09
Danke Katrin. Ann Folkard bekommt also eine zweite Chance. ...und ein gemütliches Vlies-Deckchen im Winter.
 :) Mara
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 09. Januar 2004, 18:13:21
Hallo Katrin,

für deinen Storchschnabel-Thread habe ich noch zwei Bilder gefunden:

Es ist keine besondere Sorte, nämlich ‚Geranium magnicificum’, aber ich finde sie wunderschön. Drei Exemplare wachsen in trauter Eintracht mit meinem Rosenhochstamm. Und ich meine, dass Rose und Storchschnäbel ein schönes Gespann sind, an dem ich mich immer sehr erfreue.

Ich habe im hinteren Teil des Gartens noch eine zweite Geranium-Sorte, die ich gern von dir hätte bestimmen lassen, doch leider war es mir nicht vergönnt, Bilder von den Blüten zu erhalten, da die Pflanze immer wieder von den Rehen abgefressen wird. Anscheinend schmecken sie wunderbar.

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 09. Januar 2004, 18:14:48
Na, es klappt ja gut mit dem Bildeinfügen ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 09. Januar 2004, 18:28:16
Schöne Bilder, Elke! ich mag diesen Storchschnabel auch sehr, obwohl er nicht besonders lange blüht. Aber das Blau ist einfach unschlagbar!
Du kannst die unidentifizierte Sorte gerne beschreiben, vielleicht kriege ich es hin... :)

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Wolfgang-R am 09. Januar 2004, 19:59:35
jo, bin seit 1 Jahr auch Storchschnabelfan - ist die Schuld von Katrin -
hier meine kleine Sammlung klick
Dieses Jahr blühen noch einige mehr, aber das ist die Schuld von sonnenschein ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 10. Januar 2004, 10:58:41
Hallo Wolfgang,
du hast ja schon eine schöne Sammlung zusammengetragen. Und man lässt sich doch gern von anderen Garten-Fans anstecken. Durch einen Blick in andere Gärten bekommt man wunderbare Anregungen. Ich sehe es schon kommen, dass du irgendwann keinen Rasen mehr hast, da er vielen schönen Stauden und anderen Gewächsen weichen musste. ;D


Hallo Katrin,

mir ist gerade eingefallen, dass ich ein Exemplar des unbekannten rosa Storchschnabels im Vorgarten habe. Leider besitze ich aber kein spezielles Foto davon, sondern nur das folgende, auf dem diese Pflanze im Hintergrund nur undeutlich zu erkennen ist. Aber vielleicht gelingt es dir trotzdem, die Sorte zu identifizieren, denn es ist bestimmt eine häufig vorkommende. Ich habe sie in einem ganz normalen Pflanzenzentrum gekauft.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 10. Januar 2004, 12:29:59
Hallo Elke,
das ist entweder macrorrhizum (mit stinkenden/duftenden, weichen! Blättern), x cantabrigiense (mit leicht riechendem, glatten! Blatt, niedriger) oder, wenn er ganz klein ist, dalmaticum. Hier mal ein paar Bilder zum Identifizieren:

Geranium macrorrhizum (ich denke, der wird es sein) Blüte Blatt und Habitus .

Von den anderen habe ich momentan kein gutes Bild gefunden, sag' mal, ob es nicht eh schon der ist. :)

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Wolfgang-R am 10. Januar 2004, 15:30:07
Hallo Wolfgang,
du hast ja schon eine schöne Sammlung zusammengetragen. Und man lässt sich doch gern von anderen Garten-Fans anstecken. Durch einen Blick in andere Gärten bekommt man wunderbare Anregungen. Ich sehe es schon kommen, dass du irgendwann keinen Rasen mehr hast, da er vielen schönen Stauden und anderen Gewächsen weichen musste. ;D
...
jo Elke, wie recht du hast. Wenn das so weitergeht, kann ich meinen Rasenmäher verkaufen - dann reicht ne' Haushaltsschere ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 10. Januar 2004, 16:25:43
Zitat
jo Elke, wie recht du hast. Wenn das so weitergeht, kann ich meinen Rasenmäher verkaufen - dann reicht ne' Haushaltsschere ;D
Zitat

Hallo Wolfgang,
Stauden zu päppeln macht auch viiiiiel mehr Spaß als Rasenmähen!


Hallo Katrin,
ich habe die Blüten etwas heller in Erinnerung. Aber du wohnst ja in den Bergen, und dort haben die Blüten eventuell intensivere Farben?

Ich habe dir heute einmal die Blätter fotografiert. Vielleicht kannst du daran etwas mehr erkennen?




Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 10. Januar 2004, 16:51:41
Hallo Elke,
ich bin mir nun, nachdem du das Blatt gepostet hast, relativ sicher, dass es ein G. x cantabrigiense ist! :)

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 10. Januar 2004, 20:18:01
Jawohl, liebe Katrin, genau so sieht mein Storchschnabel aus! Du bist ja richtig gut beim "Storchschnäbeln" :D Ganz herzlichen Dank! Nun habe ich doch eine unbestimmte Pflanze weniger.

Übrigens, ich habe heute gesehen, dass die Rehe mir alle schon ausgetriebenen Taglilien abgefressen haben. Und auch die vier kleinen, neuen Kamelien, die ich im hinteren Gartenteil gepflanzt hatte, sind völlig blattlos. Es ist doch zum Mäusemelken! ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Caracol am 11. Januar 2004, 01:12:37
Naja, eigene Rehe als Haustiere im Garten, sind ja auch was Besonderes! Ich dachte, das konnten sich nur die Könige und Königinnen leisten. ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elke am 12. Januar 2004, 19:05:15
Hallo Caracol,

ich glaube, dass die Könige und Königinnen die Rehe und Hirsche in ihren eigenen Wäldern hatten und nicht in ihren Gärten. ;)

Ich freue mich ja auch immer, wenn die Rehe auf der Obstwiese fressen. Selbst mein Obst und die Wildblumen können sie gern futtern. Nur nicht meine Phloxe, Rosen und Taglilien.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 12. Januar 2004, 19:51:22
A propos Geranium nodosum: Wer von Euch hat Erfahrungen mit dieser Sorte? Abbildungen der Blüte habe ich gefunden und dass sie sehr lange und sogar im tiefsten Schatten blüht. Aber bei Höhe und Breite bin ich mir nicht sicher. Die Höhenangaben schwanken zwischen 20 und 50 cm. Und zur Breite habe ich gefunden, dass sie wohl ein verträglicher Bodendecker sein soll?!? Aber mit welchen Werten muss ich vernünftigerweise rechnen? Reicht ein Platz von 30 cm Durchmesser aus? Und wie üppig fällt die Blüte aus?

Wie sieht es mit dem Geranium "Orion" aus? Die Blüte soll schieferblau sein und lange dauern. Stimmt das? Und sonst?

Also wenn Ihr mich schon mit Eurer Geranium-Leidenschaft infiziert, dann brauche ich jetzt Stoff ;) ;D. (Bis jetzt habe ich nur reichlich Geranium sanguineum "Max Frei", Geranium "Philippe Vapelle" und "Sirak".)

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. Januar 2004, 19:10:01
Hallo Christiane,
habe leider deine letzte Frage erst jetzt gelesen :-[

Geranium nodosum, die Art, wächst bei mir seit 2 Jahren. Sie ist noch nicht besonders groß, was wohl auch daran liegt, dass ich sie wirklich in den Schatten gesetzt habe und dort auch trockener Boden ist. Dieses Geranium blüht das erste Mal im Mai und dann, mit Pausen, immer wieder mal, ob üppig, das kann ich dir nicht sagen, für seine Verhältnisse war meines aber ganz brav :) . Dann hab ich mir letzten Frühling 'White Leaf' gegönnt - so eine aparte Blütenfarbe! Ich bin begeistert und hoffe, dass diese Geranium, es hat auch einen besonders guten Platz bekommen, schnell größer wird. Hoch wird es nicht, eher nur 20cm und es deckt den Boden stetig mit Rhizomen, wuchert aber nicht. 30cm reichen vorerst sicher, du kannst es ja dann teilen ;)

Geranium 'Orion' ist ein Sämling von 'Brookside' das ich zu den schönsten Geranium zähle - ist natürlich Ansichtssache. Aber 'Orion' selbst bekomme ich erst im Frühjahr! Ist aber sicher eine gute Investition.

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 22. Januar 2004, 19:23:46
Danke Dir, Katrin, dann habe ich bestimmt nichts verkehrt gemacht.

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 18:12:33
ok, dann stelle ich hier nochmal etwas präziser meine Frage.
 ;)
Wir planen, ich muss zu meiner Schande gestehen, den kauf von Splish-Splash-winterharte Geranien, von einem Pflanzenversand der mit "B" anfängt und "ur" aufhört.
Im Porspekt steht das die winterhart sind, sowie drei andere winterharte "Geranien".
Ich habe keine Ahnung von Geranien, ich weiss auch nicht ob das ne echte ist oder nicht. Ich weiss auch nicht ob das mit dem "winterhart" ein toller Werbegag ist.
Deswegen meine naive Frage, kann das so funktionieren, oder ist es rausgeschmissenes Geld?

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 08. Februar 2004, 18:15:19
Hi Albrecht, klar ist es winterhart, dieses Pflänzl, ist ja ein Storchschnabel und mit den Pelargonien (gemeinhin als Geranien bezeichnet) nur über die Pflanzenfamilie verwandt (Geraniacea).
Aber vom 'B'-Versand würde ich sie nur dann bestellen, wenn du nicht wütend wirst, wenn sie nur normal blau statt gesprenkelt blühen. Ich will ihn ja nicht schlechtmachen, aber für Sortenreinheit waren die noch nie berühmt ;)
Lieber bei Sarastro bestellen und da hast du auch eine größere Auswahl.
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 18:37:34
AHjo,
jetzt hab ich auch noch gelesen, das diese Splish-Splash nur einmal blühen. Ist das richtig? Dann wäre die doch auch nix für die Balkonkästen?
Also das reine Blau ekelt mich nicht wirklich :D
Nur blöd gefragt, gibts überhaupt eine "Geranie", die am liebsten hängend, winterhart ist und wie man es so kennt, den ganzen Sommer blüten nachschiebt?

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 08. Februar 2004, 18:40:16
Jetzt schreibst du 100mal 'Ein Geranium ist keine Geranie' ;)

Nix für den Balkonkasten, allerhöchstens über Steinmauern hängend und alles in allem eine durch und durch typische Staude. Und blühen tun von denen nur wenige wirklich durchgehend...

(da sieht man wieder mal was der B-Versand anrichtet ::) )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bernhard am 08. Februar 2004, 18:41:04
zu B*: gehölzmäßig hatte ich dort letzten herbst mal was bestellt. fazit: gute qualität. konnte nichts bemängeln.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 08. Februar 2004, 18:42:24
ebenfalls zu B* solange sie Geranium als Geranie bezeichnen und so diese Verwirrnis schüren, deren Ausrottung Lebensaufgabe hunderter Gärtner ist, solange sind sie für mich inkompetent...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bernhard am 08. Februar 2004, 18:45:31
Zitat
Geranium als Geranie

 ;D ;D ;D ;D ja, da hast schon recht. man muss sich halt (preislich) interessantes rauspicken. hauptsache man weis selbst WAS man bestellt und auch OB man es bekommen hat ;D ;D ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 18:49:26
'Ein Geranium ist keine Geranie'²²
Ok ich habs mit ner Potenz abgekürzt, hätts aber schon gmacht, wenn es nicht so ätzend zum lesen wäre ;D
Gut lass uns über Geranien sprechen, oder muss ich dann wieder den Thread wechseln, weil mein Porblem der winterharten Geranie!!! wurde noch nicht gelöst. Gibts das oder gibts das nicht? Also die, die ständig blühen! ::)

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 08. Februar 2004, 18:57:01
Okay, passt ;D

Winterharte Pelargonien gibt es meines Wissens nicht. Du wirst sie alle im Haus und frostfrei überwintern müssen, das geht aber recht gut.

ALLE bei uns als 'winterharte Geranien' angepriesene Pflanzen sind Geranium - eben war ich auf der HP des B-Versandes und sie vergleichen andauernd diese beiden Arten miteinander, sprechen ihnen sogar die selbe Verwendungsmöglichkeit zu *kreisch*. Jetzt setz' mal ein Geranium himalayense 'Birch Double' in einen Kübel und warte :-\ !!! Aber beim 'Splish Splash' kommt wenigstens der Artname Geranium vor... *hach*

Dauer- bzw. langblühende Geranium sind 'Ann Folkhart', 'Patricia', 'Rozanne' (das man beim B unter 'Rosanne' kriegt), einige oxonianum-Sorten und noch viele mehr, kommt drauf an wo und wie hoch es werden darf.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 19:02:26
"Dauer- bzw. langblühende Geranium sind 'Ann Folkhart', 'Patricia', 'Rozanne'"

Aha, die wären auch was für den Balkonkasten? Weil ob sich das ganze Geranium oder Pelargonien nennt, ist mir eigentlich nicht so wichtig. ::) Ich weiss ich bin ein Banause. Mir gehts ganz einfach darum, das ich die Pflanzen im Kasten auf der Terrasse überwinter kann und nicht 20.000m in den Keller tragen muss.
 ;D
Gruss
Geranium Albrechtus
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Silvia am 08. Februar 2004, 19:12:48
Ich weiss ich bin ein Banause.
 

Hach, Selbsterkenntnis! :D ::) :-*

Aber im Ernst: Genau wegen dieses 'kleinen' Unterschiedes, ob es sich um Pelargonien oder um Geranium handelt, bräuchtest du dir bei sauberer Trennung der Nomenklatur wegen der Winterhärte gar keine Gedanken zu machen: Geranium ist nämlich in der Regel winterhart, Pelargonien sind es in der Regel nicht.

Also immer gut gucken, was du im Geschäft in der Hand hast. :)

Lieben Gruß
Silvia
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 08. Februar 2004, 19:21:52
Nu sag doch dem armen Kerl mal jemand, daß Rozanne hervorragend in Topf und Kübel zu verwenden ist. Und wunderschön ist.
(ümma diese Lehra und die die es werden wollen - keinen Blick für das Wesentliche :-X).
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 08. Februar 2004, 19:28:39
Hab ich doch, gleich bei seiner ersten Anfrage im ursprünglichen Thread :-X ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 19:43:01
Genau Sonnenschein, immer auf die armen Kerle und überhaupt.... :) .
Sorry Ceres, hatte ich doch glatt überlesen. ::)
Aber es hat ja auch sein Gutes, jetzt habe ich 3 Namen.... ;D

Danke erstmal, jetzt muss ich mir alles mal durchlesen, ich komme bestimmt mit ein paar vollkommen überflüssigen Fragen zurück.
Frachen macht kluch ;)

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 08. Februar 2004, 20:41:22
Und was ist mit Pelargonium endlicherianum? Ist doch (fast) winterhart... 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 08. Februar 2004, 20:47:42
Und was ist mit Pelargonium endlicherianum? Ist doch (fast) winterhart... 8)

Kommt wohl immer drauf an wo man wohnt, irgendwo werden auch die Balkonpelargonium winterhart sein...wo's nämlich keinen Frost gibt ;)

Ja stimmt, Rozanne wächst in Töpfen, aber anfangs ging es doch um G. pratense 'Striatum' (Syn. 'Splish Splash') und das ist wirklich ein echtes Beetgeranium. Man kann sicher auch G. dalmaticum und G. cinereum in Töpfen halten, aber nur, weil immer wieder Geranium mit Geranie gleichgesetzt wird, heißt das noch lange nicht, dass die auch für Balkone prädestiniert sind! Winterharte Stauden für Balkonkästen gibt es viele, da muss man nicht Geranium nehmen, bloß nur weil es so ähnlich klingt wie der landläufige Name der Pelargonie.

Sonnenschein - pssst!!!! ;) Und hier sind auch einige bereits fertigstudierte Pädagogen unterwegs...pass lieber auf!

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 08. Februar 2004, 20:53:10
jaja, immer schön brav bleiben 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 20:55:12
Jo mei diese Geranium P-Patricia-Magenta ist doch wenn ichs richtig anschaug eine ganz gewöhnliche "Wilde" 8)
Sprich, die wächst doch eigentlich in jeder besseren Aue, oder lieg ich da meilenweit daneben. ???
Was ihrer Schönheit keinen Abbruch tut.
Also die Ro-Z-anne sieht bisher am Balkontauglichsten aus.
Damit das Ganze dann recht üppig aussieht brauch man da schon einiges an Material, denk ich mir mal so ganz einfach.

Ich kann zwar den Storchenschnabeln nichts pädagogisches abgewinnen, aber ihr werdet da schon recht haben. ;)

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 08. Februar 2004, 21:00:15
Nur zur Info (möglicherweise etwas ot)

Zitat
Pelargonium endlicherianum, native of Turkey, Syria and Iraq,...Hardy to -10°C, but liable to attack by botrytis in winter. For a well drained, sunny position, and poor soil, so that the leaves do not grow to large
PHILLIPS/RIX, Perennials
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Silvia am 08. Februar 2004, 21:07:06
Willst du nur das Geranium in den Kasten pflanzen, oder sollen noch andere Pflanzen dazu gesetzt werden, Albrecht?

Je nach Kastengröße braucht man natürlich eine entsprechende Menge an Pflanzen, damit es nach was aussieht.

Geranium kostet dabei sicherlich mehr als eine Batterie Pelargonien.

LG Silvia
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Albrecht am 08. Februar 2004, 21:18:19
Jo also primär suche ich gerade was für 6 Balkonkästen.
Das die ein paar Euro teurer sind ist mir klar. Wenn die jedoch jedes Jahr ohne rumschleppen wieder kommen, dann ist es mir das Geld wert. Mein Rücken ist ziemlich am A****, da ist alles was man nicht so nach vorne gehalten schleppen muss optimal.
 :D
Aber um auf Pelargonium endlicherianum (was ich wegen dem "endlicherianum" als kleinen botanischen Scherz hielt) zurückzukommen. Das wäre doch eigentlich die ideale Ergänzung, wenn ich mir so die Bilder im Netz anschaue. Und wenn mich mein schlechtes english nicht im Stich lässt, dann sind die auch bis -10° winterhart und blühen recht ordentlich.

Pelargonium endlicherianum und Rozanne zusammen im Kasten, was haltet ihr davon???
Klar Weihrauch kommt sowieso mit rein.

Gruss
Albrecht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 08. Februar 2004, 23:11:01
G. rozanne ist -zumindest bei mir - ein ziemlicher Wucherer. Ich habe sie z.B. letztes Jahr in einen Kübel mit 35 cm Durchmesser gepflanzt, da hat eine größere Pflanze gereicht - für den Kübel oder Balkon als Hängepflanze einfach ideal.
Kaufen kannst Du sie wahrscheinlich mittlerweile in jedem Garten-Center, sie stehen ab ca. Mitte April bei den Balkon-/Sommerpflanzen.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: subrosa am 09. Februar 2004, 18:49:27
Hat jemand schon Erfahrungen mit der Winterhärte von Rozanne im rauhen Klima gemacht (z.B.700m Höhenlage)?
Als Kübelpflanze hatte ich sie letztes Jahr mal ausprobiert, zusammen mit farblich passenden Hängefuchsien und Torenia-sah super aus und sie blühte wirklich gut durch.
Geranium zu Rosen: da würde ich sehr darauf achten die Wuchsstärken aufeinander abzustimmen! Die Rosen sollten immer die Oberhand behalten im Kampf um Licht und Nährstoffe! D.h.zu Beetrosen bitte keine robusten G.endressii oder G.x oxonianum, selbst G.sanguineum `Album´ kann da schon zuviel sein. Solche Geranium evtl.zu starkwüchsigen Strauchrosen oder langbeinigen Kletterrosen. Zu schwachwüchsigen, niedrigen Rosensorten evtl.G.renardii und Sorten, G.cantabrigiense und Sorten, und kompakte G.sanguineum-Sorten wie `Max Frei´.
Gruß
Alois
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. März 2004, 11:03:26
Hallo!
Endlich tut sich auch an der Storchschnabelfront was! Ich konnte ein paar hübsche erste Triebe fotografieren.
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. März 2004, 11:05:49
Oder 'Ann Folkhart' die wirklich wunderschön ist, wenngleich auch noch sehr mini bei mir...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. März 2004, 11:08:17
Und eins noch. Schade nur, dass es so windig ist, jetzt werden die Bilder nicht richtig scharf :-\
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 21. März 2004, 11:19:46
Lasst mich nur kurz meinen Senf dazugeben. Geranium 'Rozanne' und G.'Ann Folkard' mögen beide einen lichten Schatten und ein kühles Kleinklima im Voralpenland. Sie werden niemals so schön wie in England, höchstes im Herbst, wenn die Nächte kühler werden. Dass sind so typische Englandstars, die leider in heißen Sommern mehr oder weniger versagen. Pelargonium endlicherianum ist ein absoluter Star, doch sollte dieser Schatz wie an seinem Naturstandort regengeschützt möglich im Kalkschotter stehen.Ist neben P.quercetorum aus dem Irak der einzig winterharte Pelargonium. Für Balkonkistchen nur bedingt geeignet, wäre jedoch ein Versuch wert. Die Blühdauer reicht natürlich bei weitem nicht an die der normalen Pelargonien heran. Aber G. 'Rozanne' ist auch in Ampeln und Kisterl ganz super, wird jetzt auch von Zierpflanzenbetrieben hochgepuscht.
Grüße Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. März 2004, 11:23:33
Natürlich lassen wir dich 'deinen Senf' dazu geben - bist ja der absolute Experte zu diesem Thema! :)
'Rozanne' hat bei mir den Winter nicht geschafft - muss mir noch überlegen, ob ich es nochmal probiere oder bei robusteren Exemplaren bleibe...

Schönen Sonntag noch!
VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Caracol am 21. März 2004, 13:41:18
Endlich tut sich auch an der Storchschnabelfront was! Ich konnte ein paar hübsche erste Triebe fotografieren.

Katrin, ziehst du diese Storchschnäbel eigentlich aus Samen? Ich habe gerade eine ganze Reihe von verschiedenen Geranium-Samen bekommen und wollte es mal versuchen.

Meine oxonianums sehen schon richtig kugelig aus:
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 21. März 2004, 15:34:13
Wenn du Geranium gezielt aus Samen vermehrst und Auslese betreibtst, so macht dies viel Sinn! Anders vermehrt man die ganze Schose am besten aus Teilung. Einige lassen sich auch durch weiche Stecklinge vermehren, wieder andere über Wurzelschnittlinge. Manche sind Unkraut, die Juwele unter ihnen machen Mühe (beispiel G.sinense). Auf jeden Fall ein lohnenswertes Sammlerkapitel, das alle Wünsche für jeden Gartenbereich schliesst. Seid aktiv und kreativ auf diesem Gebiet! Die Welt besteht nicht nur aus Samobors und Magnificums, sondern hat viel mehr zu bieten. So, und nun will ich bei meinen Lenzrosenbeete die Rasenkante abstechen, was eine schöne Sonntagsarbeit ist, bevor der große Regen kommt! Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 21. März 2004, 15:55:18
Bei mir ist G. psilostemon schon zeimlich weit! :D Und natürlich G. oxonianum....bei den himalayense schauen auch schon zipferl raus und bei reflexum und phaeum sind schon ordentliche schöpfe zu sehen! bei dem wind heute wollte ich auch keine bilder machen - wären eh nur unscharf geworden. :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 22. März 2004, 21:59:38
upps...so ein riesen-thread + der ist irgendwie an mir vorbeigegangen :-[ ich mag die geranium sehr, muss aber zugeben, dass sie in meinem garten halt so "mitlaufen" :-[ .

weil er noch nicht bei den herrlichen fotos dabei war...ihr könnt mir sicher sagen wie der heisst...meine mich zu erinnern irgendwas mit clarkii?

gruß
norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. März 2004, 22:01:37
G. clarkei 'Kashmir White' vermutlich :)

Sehr schönes Bild!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 22. März 2004, 22:12:06
und noch eines...habe den tuberosum aber in 2 deutlich unterschiedlichen blattformen...der linke ist denk ich den es häufiger gibt...der rechte ein ganz schmalblättriger vertreter...die blüte ist bei beiden gleich.

gruß
norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 22. März 2004, 22:12:38

'Rozanne' hat bei mir den Winter nicht geschafft - muss mir noch überlegen, ob ich es nochmal probiere oder bei robusteren Exemplaren bleibe...

Katrin
Woher willstn das wissen? Der treibt als allerallerletztes aus - ich hatte im ersten Jahr auch Kruchem per mail angeranzt, daß er weg sei; er schrieb nur seelenruhig zurück: der ist von brutaler Winterhärte, warte ab!
Er hatte recht! Der verzieht sich nur so weit in den Boden, daß nichtmal neugieriges Nachbudeln und Wühlen ihn zu Tage fördert ::).
Und den letzten heißen Sommer hat er an trockenem Standort unbeeindruckt durchgeblüht....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 22. März 2004, 22:25:03
Bist du ein Nordlicht! Bei euch gibt es ja keine richtigen Sommer! Rozanne sieht auch in "heißen" Sommer im Norden immer noch ganz passabel aus. Aber richtig, wir haben dafür andere Pflänzchen, die bei uns wieder besser gedeihen als im kühlen Norden. Läster, Läster!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Silvia am 22. März 2004, 22:28:03
Bist du ein Nordlicht! Bei euch gibt es ja keine richtigen Sommer! Rozanne sieht auch in "heißen" Sommer im Norden immer noch ganz passabel aus. Aber richtig, wir haben dafür andere Pflänzchen, die bei uns wieder besser gedeihen als im kühlen Norden. Läster, Läster!

Wo beginnt in Deutschland der Norden? Eine interessante Frage!
Wir brauchen dringend einen Globus von Deutschland! 8)

LG Silvia
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 22. März 2004, 22:31:44
Hinter der Hildesheimer Börde, wo es eben so flach wird, dass es eben ist! Spass beiseite, wir sind ja bei den Geranium. Gute Nacht Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 22. März 2004, 22:35:13
Na, da sollen doch die Ösis und AlsObÖsis bei sich mal wieder einen solchen Sommer machen wie wir ihn letztes Jahr hatten. Und einen so harten Winter wie den davor. Und dann die Rozanne ansehen und vergleichen mit Pflanzen von einer Liste, die ich benenne :P).
Dann, mein Lieber, wenn Du Dich traust, fülle Deine heilgen Hallen mit Geläster 8).

Aha... und dann bin ich noch nichtmal ein Nordlicht....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 22. März 2004, 22:47:21
Hallo sonnenschein, Du solltest mal meine Rozanne letztes Jahr gesehen haben! Die Stöcke, etwa 20 an der Zahl strotzten vor Wachstum und Kraft, aber mit Blüten haben sie erst so richtig im September losgelegt. Vorher wars viel zu heiss und zu trocken! Vergesse nicht, dass wir nicht einmal Morgentau mehr hatten. Und das Jahr davor waren dieselben Exemplare (fast) so wie in England, wo ich sie das erste Mal bei Blooms in Bressingham vor 4 Jahren sah, nämlich eine riesen Blüte an der anderen. Und bei einem Kärntner Pflanzenfreund war sie ähnlich, die haben da unten leider nicht nur bei Geranium einen intensiven blauen Erfolg! Liebe Grüße, dein Hohepriester
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 22. März 2004, 22:52:52
Kein Morgentau? ??? Stimmt, hier auch nicht.... :-\
Dann müssen die sich im Winter so tief ins Erdinnere verzogen haben, daß sie sich im Sommer von Lethe ernähren konnten... ::).
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. März 2004, 23:00:30
Also Sonnenschein,
wenn du mich kennen würdest, dann würdest du nie sagen, ich könnte nicht so tief graben als dass ich die 'Rozanne' finden würde ;). Entweder sie ist tiefer als 10cm eingezogen oder sie ist einfach tot...
Wobei diesen Winter mein phaeum 'Album' verfault ist, der Ärmste, um den ist mir wirklich leid :'(
VLG, Katrin (dafür lebt rectum :D, der sah auch schon so tot aus, kein Wunder, ich Dösbattl habe ihn im Sommer verpflanzt ::))
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 22. März 2004, 23:05:24
Aber Katrin, so weit kenne ich Dich - mit 10 cm hatte ich schon mindestens gerechnet... ;D.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 22. März 2004, 23:07:02
Mir sind auch etliche G.phaeum gestorben, dafür haben alle Oxi's gut überwintert, was nicht immer selbstverständlich ist. ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. März 2004, 23:08:11
Ja weißt du, ich habe das sogar mit den Fingern gemacht... Beinahe wollte ich noch den Spaten holen und großräumig ausheben, aber das war mir dann zuviel Aufwand... Du meinst, die kommt noch? Da bin ich mal gespannt...

Sarastro, treiben deine 'Rozanne's schon aus? Das Innviertel wäre ein Richtwert für mich... (morgen soll es zu schneien beginnen, bis auf 400m, wir sind auf 460m, *kreisch*)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 02. April 2004, 23:42:38
Sonnenschein, du hast Recht :D
'Rozanne' treibt tatsächlich aus, weißt, wie ich mich heut' gefreut hab'???? 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 17:31:38
Unser aller liebstes Unkraut: Geranium robertianum aus der Nähe betrachtet. Ist doch ganz hübsch!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 17:33:19
Und dann noch G. psilostemon :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 17:35:13
Und ein Blatt von G. renardii.

Starten wir den Wettbewerb: Wer hat das erste - im Freiland - blühende Geranium? Ich verlier' da bestimmt! ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 13. April 2004, 18:36:35
Hier ist aber die Frage was schöner ist?
Blatt oder Blüte? ;)

Tolles Bild!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. April 2004, 19:36:06

Starten wir den Wettbewerb: Wer hat das erste - im Freiland - blühende Geranium?
Was gibt es zu gewinnen? 8) ich mach auch mit!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 13. April 2004, 20:18:41
WO ist meine Glasglocke??? WO mein malviflorum??
...--> und weg...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 22:47:21
Nina, danke :)

Cimi, hmm, weiß nicht? Eine Veröffentlichung des Bildes auf der Geraniumhomepage die ich :-X .... in Planung habe :D

Sonnenschein, das ist jetzt total fies! OHNE Hilfsmittel natürlich! Mein asphodeloides der Gute hat schon einen Blütenstängel :D

Was ist eigentlich euer hübschestes Geranium im Moment? Meins ist 'Sirak', der zu einer vollkommenen Blattkugel geformt begeistert.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. April 2004, 22:52:02

Was ist eigentlich euer hübschestes Geranium im Moment?
Saturn - ebenfalls der Blattkugel wegen. Foto morgen ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 13. April 2004, 22:54:54
für die erste Geranium-Blüte gibt's eine Neuheit gratis!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 22:55:55
Von dir? :D
Welche???? ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 13. April 2004, 23:03:33
Lasst euch überraschen! Was Neues ist euch sicher!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. April 2004, 23:05:12
Wie spannend :D

(obwohl ich die leise Vermutung habe, dass Sarastro schon ein blühendes Schnäblein hat, wenngleich noch kein Bild davon... :-X ;) )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 13. April 2004, 23:30:59
Hmmm.... Spannung! :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 09:11:18
Ich denke Katrin gewinnt (wenn eines schon einen Blütenstiel hat ::))
*schnief* :'( ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 14. April 2004, 09:20:33
Oooch, das hatte ich überlesen. Das ist ja dann doch nicht sooo spannend. ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 13:08:51
Meine Bilder zu dem Thema ;D
Hier der aktuell hübscheste (wenns sowas überhaupt gibt)
g. phaeum 'Saturn'
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 13:10:28
Ein Blatt von g. reflexum (Ich habe ihn unter dem Namen gekauft - Katrin sagt, dass das g. punctata ??? ist. Ein Synonym?)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 13:12:01
Hier mein psilostemon. er ist beleidigt weil ich ihn im herbst 2 mal umgesetzt hatte (konnte mich nicht entscheiden 8) ) er war im vorjahr ein stückchen größer.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 13:14:23
Was tolles hab ich auch entdeckt. Offenbar hat sich mein Reiter-Strain verselbständigt. :D Ich liebe solche Sämlingsentdeckungen 8) Dabei ist er ein ganz schönes Stück von der Mutterpflanze weg!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 13:16:22
Ich weiß schon....das ist kein Geranium. Aber er gehört in die selbe Familie, und da es keinen eigenen Erodium thread gibt, kommt er halt hier rein. er macht auch so einen hübschen busch (mal abgesehen von der dauerblüherei ;) )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nicole am 14. April 2004, 13:54:41
Vielen Dank, Cimicifuga, jetzt brauche ich Euch gar nicht mehr zu fragen, was das denn sei. Ich habe es letztes Jahr irgendwo mit einigen wilden Storchschnäbeln "weggefunden" und wusste gar nicht was es war. Die Blüten sahen zwar wie Geranium aus, aber die Blätter eben nicht. Ich wollte Euch ein Foto zeigen, wenn es blüht, aber so hast Du das Rätsel schon gelöst.

Vielen Dank :D
LG Nicole
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 14:02:55
zeig trotzdem das Foto her - sicher ist sicher ;)
mein erdoium blüht magentarosa (auch knallpink genannt)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nicole am 14. April 2004, 14:08:24
Ja, ich glaube, so war meines auch. Sobald es blüht, liefere ich ein Foto nach. Als ich es gekl.... ähm, habe, hatte ich, wie auch bis vor fünf Tagen noch, keine Digi, daher gibt es auch noch kein Foto. Aber jetzt bin ich ja bestens gerüstet, für alle Unbekannten dieser Welt ;)

LG Nicole - jetzt noch mehr im Fotografierwahn -
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 14. April 2004, 20:30:16
Nö Cimi, nix punctata, was war eine Verwechslung :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bb am 14. April 2004, 21:15:23
Die ersten Geraniumknospen habe ich heute in meiner Igel-Überwinterungsecke entdeckt.
Sarastro, sieht die Neuheit eventuell so aus? :-X
Ich muss sie noch bis zur ersten Blüte im Topf lassen, bevor ich weiß, was sie begleiten darf.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bb am 14. April 2004, 21:20:20
Vielleicht klappt es jetzt.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 21:23:17
Mal was anderes: gibts oxonianum mit leichten blattflecken (an den stellen wo sie auch bei reflexum sind, nur gaaaanz schwach?) oder ist das normal? Im Garten meiner Mutter sind 2 Sämlinge aufgetaucht. Muss morgen mal ein Bild machen....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 21:31:15
Ich weiß nicht mal obs ein oxonianum sämling ist :-[ sehr viel kommt nicht in frage. ich versuch noch schnell ein bild zu machen - habe mir die sämlinge natürlich unter den nagel gerissen 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 21:42:55
sooooo, hier zwei bilder
erstens gesamtansicht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 14. April 2004, 21:43:58
und einzelnes blatt - die dunkeren partien sind schwer zu erkennen.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 15. April 2004, 18:38:25
Hallo Cimi,
wenn der versicolor-Anteil groß bis größer als gewöhnlich ist, sind solche Blattflecken durchaus auch bei oxonianums zu finden. Momentan habe ich zu wenig Zeit, mit dazu in Yeo's Buch zu vertiefen, aber meine eigenen Beobachtungen haben ergeben ;), dass dies meist Pflanzen mit geaderten Blüten werden. Es gibt noch G. x ox. 'Walters Gift' der überhaupt gefleckte Blätter hat und einige andere Sorten. Pass gut drauf auf und achte auf die Blüten! Es kann wunderschöne Sämlinge geben :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 15. April 2004, 18:44:03
Merci! :-*
Nachdem ich ja gestern einen Viktor Reiter Sämling im Garten gefunden habe, bin ich auf allen vieren durch die beete gekrochen und habe noch weitere drei eindeutig rötliche Sämlinge gefunden :D :D :D :D . Ich habe erstmal alle eingetopft. ich habe auch noch weitere Sämlinge gefunden, allerdings bin ich mir da bezüglich der anverwandtschaft nicht so ganz sicher - sie sind auch getopft, mal sehen was draus wächst :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 15. April 2004, 18:48:47
Ich melde mich mal gaaanz diskret für so einen damenlosen und herkunftsunsicheren, rötlichen, pratenseartigen Sämling an.... ;D (deine Pflanzen sind alle gesetzt, du bekommst Bilder, wenn S&S ausgetrieben hat! G. reflexum steht wie eine Eins :D )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 15. April 2004, 19:09:22
Zitat
wenn S&S ausgetrieben hat!

Von mir auch!! :-*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 15. April 2004, 21:46:54
Ich melde mich mal gaaanz diskret für so einen damenlosen und herkunftsunsicheren, rötlichen, pratenseartigen Sämling an.

Also, das muss ich mir noch gaaaaaanz gut überlegen ;D ;D ;D
Na gut....kriegst eben einen.....
Magst ihn heuer noch oder soll ich ihn ein Jahr lang aufpäppeln? 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bea am 15. April 2004, 22:04:51
Da du ja dauernd wegen Platzmangel in deinem Garten klagst, würde ich auch noch so ein rotes Geranium bei mir aufnehmen.... ;) 8) ;D
LG Bea
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 15. April 2004, 22:08:19
Also, Ansprüche werden hier gestellt ;)
Ich habe nur eines das mehr als zwei fertige Laubblätter hat :-[
Die anderen sind noch babies, die grad mal das keimblattstadium hinter sich haben und ein normales blatt entrollen ;)
Bea, bis zum Sommer sind sie aber sicher etwas gewachsen 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kap-horn am 17. April 2004, 17:38:08
Gilt eigentlich der Blütenwettbewerb noch?
Hier Geranium phaeum von heute.
Karin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 17. April 2004, 18:32:10
Ohhhh :o :o :o In welcher Klimazone bist du denn zuhaus? Das ist ja Wahsinn!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 17. April 2004, 21:43:00
Karin kriegt eine Überraschung von Sarastro!!! :D

Klasse das Beweisbild!! ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kap-horn am 18. April 2004, 11:18:44
Suuupeer! :D :D :D,
ich dachte schon ich hinke hinterher, da ich hier lange nichts mehr vom Stand der Blütenknospen erfahren habe!
Der Garten liegt in Bonn, rechtsrheinisch. Ich schätze mal Klimazone 7b ? Ist mein Zweitgarten sozusagen, gehört meinen Eltern, pflanzen und größere Pflegemaßnahmen werden von mir durchgeführt. Dort kann ich alles das pflanzen, was bei mir erfrieren würde.
 Zur Zeit blüht dort eine leicht frostgeschädigte Clematis armandii :D
Karin
Titel: Gratulation, Kaphorn!
Beitrag von: Ismene am 18. April 2004, 17:23:34
Bei mir heute als 1. Blüte Geranium (ich glaub) tuberosum.
Habe ich einst beim Blumenzwiebel-Mann gekauft.

 
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 18. April 2004, 22:34:37
Sarastro jetzt spanne uns aber nicht länger auf die Folter! ::)

für die erste Geranium-Blüte gibt's eine Neuheit gratis!

Was bekommt Karin?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 18. April 2004, 22:42:23
Hallo ihr,
ist ja beeindruckend, was bei euch schon blüht! Hier sehe ich nach wie vor nur Knospen... Naja, wird schon noch werden. Das Bild von Karin ist super, mit dem Datum :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 18. April 2004, 23:30:15
*neidisch knurr* ...alles retuschiert! Alles! Datum, Druckerschwärze, Zeitungspapier - und ist die Blüte nicht in Wahrheit kandiert???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kap-horn am 19. April 2004, 10:01:18
Hallo Sonnenschein!
Würde auch gerne ständig in so einer warmen Gegend gärtnern!
Aber dafür ist der Garten klein - und ich kann ja alles was bei mir nicht wachsen mag dorthin transportieren .... und immer neidisch und zähneknirschend vor Monsteriris und Crinumx powellii stehen.
Vielleicht kann ich dich ja mit Geranium aus meinem Garten trösten :-*


Karin (honigkuchenpfermäßiggrinsfreuend)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 19. April 2004, 10:14:36
Ich glaube nicht, daß es tröstlich ist, wenn ich dann im nächsten Jahr die Blüte der Geraniums aus demselben Klon immer 4 Wochen später zu sehen bekomme als gewisse andere Leute ;).
Aber das Angebot tröstet doch schon ein wenig! :)

Der schönste momentan bei mir ist wlassovianum - wenngleich das Bild schon eine Woche alt ist und er selbst hier schon weitergekommen ist....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 19. April 2004, 12:03:51
Ich wohne auch in zone 7a, aber der phaeum hat noch keinen blütenstand :( :'(
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kap-horn am 19. April 2004, 12:59:45
Auch noch keine Knospen, cimi? Das würde mich wundern!
Karin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 19. April 2004, 14:01:41
Nein, ich habe extra jeden Horst unter die Lupe genommen - nichts. Nur ein riesiger Blattbusch....na wenigstens was ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 03. Mai 2004, 23:07:13
Endlich, endlich blühen die ersten Geraniums auch hier!
Ist G. phaeum 'All Saints' nicht wunderschön? Die Farbe ist wirklich so, völlig ungewöhnlich für ein phaeum, finde zumindest ich :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 03. Mai 2004, 23:08:43
Habe ganz vergessen zu berichten:
Seit ein paar Tagen blüht mein rotbraunes G. phaeum! :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Matthias am 04. Mai 2004, 10:23:44
Auf meinem Balkon blüht seit vorigen Donnerstag ein Geranium x magnificum, welches laut Schild von Juni-Juli blühen sollte. ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nicole am 04. Mai 2004, 10:57:07
ja, Nina, meine sind auch wieder in voller Pracht, sie begeistern mich immer wieder und viel mehr als viele andere Sorten

LG Nicole
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 04. Mai 2004, 13:52:19
Da hattest Du mir wirklich was besonders schönes vermacht, Nicole! :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 04. Mai 2004, 13:54:18
Heute ist das erste aufgeblüht: Geranium malviflorum.
Ihr seid alle vom Wetter- oder Gartengott oder einfach von der Natur begünstigt. :-[
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Babette am 04. Mai 2004, 14:11:15
Hallo Nicole und Nina,

das im letzten Jahr von Nicole ergatterte G. phaeum blüht ab heute auch bei mir - sehr schön und schokoladig! Die Blattzeichnung ist so schön!

Und von den anderen blüht eines in schön Pink (siehe Foto) - was ist das für eines? Die anderen lassen noch auf sich warten.

Gruß
Babette
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nicole am 04. Mai 2004, 14:55:24
Nina, wie könnte ich es wagen, Dir etwas nicht-schönes zu vermachen?

Ich versuche nachher mal noch eine "Gesamtansicht" zu fotografieren. Das vom Wochenende war irgendwie wackelig. So in größeren Mengen sind sie auch wirklich toll (falls noch Bedarf besteht...). Mein Freund lehnt für seinen Garten "Liebesgaben" dieser Art verächtlich ab - ihm sind die Blüten zu klein ::) ::) ::)

LG Nicole

OT: Ehe ich es vergesse, am Wochenende habe ich gesehen, dass Dein Farn auch ein neues Blättchen zeigt. Da bin ich sehr glücklich drüber.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 04. Mai 2004, 18:38:34
@Babette: Deins sieht aus wie G. macrorrhizum (hoffentlich richtig geschrieben ??? )
Die Blätter müssten einen sehr starken Duft verströmen....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nicole am 05. Mai 2004, 09:41:33
und hier noch die versprochene "Teil-Gesamtansicht" - kommt gar nicht richtig zur Geltung - die Blüten sind wohl - wie lt. GG - doch zu klein :-X

LG Nicole
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Babette am 05. Mai 2004, 10:26:11
@Babette: Deins sieht aus wie G. macrorrhizum (hoffentlich richtig geschrieben ??? )
Die Blätter müssten einen sehr starken Duft verströmen....
Oh, dann geh ich morgen früh mal schnuppern (heute abend bin ich erst um 22.00 Uhr zu Hause)!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 05. Mai 2004, 13:32:40
 wie wär´s mit Geranium Stephanie mit den samtweichen Blättern ihrer renardii-Vorfahren.

Top Adressen für Geraniums sind die holländischen Gärtnereien Coen Jansen in Dalfsen (hat ein Buch über G. geschrieben) und Hessenhof in Ede (www.hessenhof.nl).

Hoffentlich klappt mein Versuch ein Foto anzuhängen ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Babette am 06. Mai 2004, 09:34:21
@Babette: Deins sieht aus wie G. macrorrhizum (hoffentlich richtig geschrieben ??? )
Die Blätter müssten einen sehr starken Duft verströmen....
Hallo Cimi,
die Blätter duften wirklich stark - scheint also eines zu sein. Danke!

Gruß
Babette
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 06. Mai 2004, 12:15:18
Hallo Gardenlady,
die Liste vom Hessenhof klingt ja wundervoll, so viele Neuheiten (und für mich unbekannte Sorten). Aber ich bestelle nur ungerne aus dem Ausland und das viele Porto... Vielleicht komme ich ja mal hin, gerade zu Coen Jansen führe ich wirklich gerne! Wird aber wohl noch ein paar Jahre dauern ;)
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 06. Mai 2004, 17:37:46
Hallo Katrin
ich war erst vor kurzer Zeit beim Hessenhof eben weil sie noch nicht versenden. Ein Teil der Pflanzen die Online angeboten sind, war nicht vorhanden. Herr Kramer ist ein sehr netter hilfbereiter Gärtner. Ich habe zwei Glockenblumen aus seinem Mutterpflanzenquatier bekommen.
Man sollte immer vorher anrufen bevor man hinfährt wenn man bestimmte Pflanzen kaufen möchte. Aber Vorsicht man kauft viel mehr als man eigentlich wollte. Er hat ein tolles Angebot. Und jetzt könnte ich schon wieder hin bei den vielen neuen Storchschnäbeln.
Mein Welsh Guiness hat sich wohl verabschiedet. Alle anderen Storchschnäbel auch Rozanne sind sehr gut gekommen.
liebe Grüße
Martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 06. Mai 2004, 17:48:06
Na, wunderbar! Bei phaeum Samobor und phaeum Saturn hat er schon mal genaudasselbige Bildchen...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 06. Mai 2004, 18:07:28
Hallo Katrin,
was für den Hessenhof gilt, gilt auch für Coen Jansen: es ist nicht immer das volle Sortiment verfügbar. Das ist wahrscheinlich bei allen Gärtnereien so. Ich war letzte Woche im Hessenhof und war auch etwas enttäuscht über das derzeit knappe Angebot, das liegt wahrscheinlich daran, dass Ende Februar zu den Helleborus-Tagen tausende (oder zumindest hunderte) Kunden kommen und außer Helleborus auch alles andere einkaufen. Bis er wieder vermehrt hat, das dauert halt seine Zeit, es ist ein ziemlich kleiner Betrieb.
Was das falsche Foto betrifft: kann ja mal passieren, siehe oben, es ist nur ein kleiner Betrieb.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: medion am 06. Mai 2004, 19:03:41
Hallo!
Kennt jemand Geranium pratense 'Summer Skies' ? Der sieht ja wirklich sehr edel aus.
LG
Markus
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 07. Mai 2004, 16:35:23
@medion

der hier?
http://digitalis.mobot.org/mrsid/kemper/plantfinder/low/A739-0701032.jpg

ich weiss...alles geschmackssache...aber mal ehrlich...hat der züchter bei dieser gefüllten, gerüschten + pompösen blüte den pratense in seiner herrlich blauen schalenblüte wirklich "verschönert"?

mir ist der 08/15 pratense vom ackerrand hier in meiner gegend ausgebuddelt da immer noch am liebsten ;D

norbert
(zugegeben ein wildstaudenfan :-* )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 07. Mai 2004, 18:11:23
Nun - wenn mein Summer Skies mal irgendwann Sämlinge macht, werde ich froh und neugierig sein.
Jedesmal, wenn ich hunderte pratensen aus dem Natursteinplattenweg pulen muß, bin ich sauer, daß ich mich am Straßenrand so einfach habe verführen lassen ;).
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 07. Mai 2004, 19:16:53
Zitat
Jedesmal, wenn ich hunderte pratensen aus dem Natursteinplattenweg pulen muß, bin ich sauer, daß ich mich am Straßenrand so einfach habe verführen lassen
...ja mei...so sind's ...die (un)kräuter ;D

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 07. Mai 2004, 21:36:06
Gartenlady´s Geranium "Stephanie" sieht ja irgendwie aus wie "Philippe Vapelle". Wo liegen die Unterschiede? (Beide stammen ja von G. renardii ab.)

Nächste Frage: Wenn Ihr eine Geraniumsorte in Dunkelblau / Violett, ca. 30 cm hoch und nicht wuchernd, als Begleitpflanze zu Rosen suchen würdet, welche würdet Ihr empfehlen?

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 07. Mai 2004, 21:52:37
ist himalayense wuchernd? den in allen sorten würd ich nehmen 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 07. Mai 2004, 22:00:22
Naja, kommt auf den Boden drauf an :)
Wunderschön ist ja 'Brookside', aber der wird etwas höher und rankt in die Rosen rein, gut soll auch 'Spinners sein', aber der ist bei mir noch zu klein als dass ich ihn beurteilen könnte.
Hübsch ist auch wlassovianum, aber der blüht erst spät.
'Philippe Valpelle', den du ja eh kennst, ist sowieso wunderschön, der würd' auch passen.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 07. Mai 2004, 22:02:16

Nächste Frage: Wenn Ihr eine Geraniumsorte in Dunkelblau / Violett, ca. 30 cm hoch und nicht wuchernd, als Begleitpflanze zu Rosen suchen würdet, welche würdet Ihr empfehlen?



G. rozanne, lange Blüte (Mai bis Frost), bildet zwar längere Triebe, aber die Pflanze selbst wuchert bei mir gar nicht.
Ich weiß nur nicht, ob sie Dir in der Farbe nicht zu hell ist.
Ansonsten gefällt mir auch G. Samobor sehr gut, da weiß ich aber nichts Genaues drüber, da ich ihn selbst erst vor zwei Wochen gepflanzt habe.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 08. Mai 2004, 09:28:26
Hallo Geraniumfreunde,

der Unterschied zwischen ´Philippe Vapelle´ und ´Stephanie´ kann man vielleicht der Beschreibung von Coen Jansen entnehmen.

Philippe Vapelle: is een kruising tussen G.renardii und G. platypetalum, en hij lijkt op een forse, blauwbloeiende G.renarsii, maar het böad is groener en minder sterk gekorreld a.h.w. Dit is een mooie, sterke in de voorzomer bloiende hybride 45cm hoog, het liefst in de zon.

Stephanie: is een van onze favorieten geworden, dit kind van G.renardii met donkergroen, korrelig blad. De bloemen zijn iets stervormig, licht lilablauw mit een ovallend donkere adering; zij heeft wel wat weg von zo´n blauwe Malva, Malva ´Primley Blue´. Hoogte 25cm, langzaam groeiend, volle zon.

Alles klar?

Als Begleitung zu Rosen würde ich G.sanguineum var. striatum empfehlen, bleibt niedrig, zartrosa, blüht den ganzen Sommer.

liebe Grüße
Birgit
Titel: Übersetzung
Beitrag von: Ismene am 08. Mai 2004, 09:56:50
Leute vom Niederrhein oder ausm Münsterland verstehen ja erstaunlich gut Niederländisch.
Aber damit auch die Geranienfreunde aus südlicheren Gefilden kein Augenflimmern bekommen, hier jetzt
die eingedeutsche Version:
Zitat
Philippe Vapelle: ist eine Kreuzung aus G.renardii und G. platypetalum. Er ähnelt einer stattlichen, blaublühenden G. renardii, aber das Blatt ist grüner und nicht so stark gekörnt.
Es ist ein schöner, robuster im Frühsommer blühender Hybride, 45 cm hoch, steht am liebsten sonnig.


Zitat
Stephanie: ist einer unserer Lieblinge geworden, das Kind von G.renardii mit dunkelgrünem, körnigem Blatt. Die Blumen sind leicht sternförmig, hell lilablau mit einer auffallend dunklen Aderung. Erinnert stark an eine gewisse blaue Malve, Primley Blue´. Höhe 25cm,langsam wachsend, vollsonnig.

Hessenhof über Stephanie:
"Seit wir die Pflanze bei uns angepflanzt haben, werden wir immer wieder danach gefragt. Deutlich ist der Einfluss der G. renardii zu sehen mit demselben rauhen, blasenartigen* Blatt. Die Blüten öffnen sich hoch über dem Laub und haben eine strahlend hellblaue Farbe, wobei die dunkle Aderung für die Purpurnuance sorgt. Vorläufig können wir die Nachfrage nicht befriedigen, denn die Pflanze wächst langsam. "
im Original steht bobbelig kenne ich ausm Ruhrpott, Wörterbuch sagt blasenartig, buckelig
Vielleicht gibts da noch einen anderen Ausdruck für.
 

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rendel am 08. Mai 2004, 23:28:52
Hallo Gartenlady,
war auch letzte Woche im "Hessenhof" und fand das Angebot wirklich spärlich und etwas "unaufgeräumt"! Zumindest habe ich das gewünschte Geranium "Brookside" gefunden und Sedum ruprechtii und Primula Guinevere.
Rendel
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 09. Mai 2004, 13:06:43
Hallo Rendel,

im Sommer ist das Angebot im Hessenhof wieder besser. Aber allein Primula Guinevere ist doch eine Reise wert. Meine Pflanzen, die ich dieses Jahr im März gekauft habe, blühen jetzt überreich und sehen spektakulär aus. Hoffentlich gab es bei Overhagen genug Auswahl.


Hallo Ismene,

vielen Dank für die Übersetzung, ich wusste nicht , was ´korrelig´ heißt und konnte mein Lexikon nicht finden. Inzwischen habe ich es gefunden,´korrelig´ heißt tatsächlich ´gekörnt´, ich kann mir unter einem ´gekörnten´ Blatt allerdings nichts vorstellen. Die Blätter meiner Pflanze würde ich als ´samtartig´ beschreiben.

LG Birgit
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 10. Mai 2004, 23:20:09
Ismene, da ich Plattdütsch verstehe, konnte ich ein Großteil des Textes übersetzen. Nur bei den Feinheiten fehlt mir die Übersetzung. Vielen Dank!

Euch anderen vielen Dank für die Tipps für meine Nachbarin. "Philippe Vapelle" wollte ich ganz uneigennützig deshalb nicht empfehlen, weil ich mehrere Exemplare habe und ein gewisses Maß an Abwechselung ganz reizvoll finde ;) ;D.

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 11. Mai 2004, 22:10:41
Hallo Ismene,
danke ebenfalls für die Übersetzung :)

Hier mein asphodeloides, der seit vorgestern in Vollblüte steht :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 11. Mai 2004, 22:14:00
Oder das allseits bekannte Beikraut G. robertianum, auch Stinkender Storchschnabel genannt, dabei blüht er so schön!!!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 11. Mai 2004, 22:19:34
Oder das allseits bekannte Beikraut G. robertianum, auch Stinkender Storchschnabel genannt, dabei blüht er so schön!!!
Ich ergänze: und ist so allerliebst auf der Wiese (Rasen möchte ich das, was wir hinter dem Haus haben, nicht nennen!!)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:43:47
Sooooooo! *indiehändespuck*
jetzt hab ich auch mal ein paar bilder 8) 8)
in den letzten zwei tagen ist so viel passiert im garten - bin mit dem fotografieren gar nicht nachgekommen.... :-[
der renardii blüht
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:44:54
und auch Amy Doncaster hat heute die erste blüte aufgemacht - herzallerliebst! :-*
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:47:04
und dann gibts da so einen sämling der einfach mitten in einer eher mickrigen hemerocallis hochkommt....keine ahnung wie der da hin kommt ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:48:13
blüte von maculatum 'Chatto' (neuerwerbung)....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:49:34
und mein heißgeliebter reflexum :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:51:07
und hier mal ein phaeum 'Saturn' aus einer etwas anderen Perspekive ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 22:52:50
und mein (immer noch nicht ganz eindeutig bestimmter) himalayense im Gegenlicht der Abendsonne *schwärm*
der plenum ist übrigens noch nicht offen - braucht vielleicht ein zwei tage länger ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 11. Mai 2004, 22:54:53
Wow Cimi, toll!
Mein renardii blüht auch, 'Amy Doncaster' hat wenigstens schon Knospen, maculatum 'Chatto' bekommt eben Blätter, ich habe es vergessen :-X und irgendwas drüber gesetzt ::), reflexum ist natürlich ganz besonders hübsch :D und mein 'Samobor' ist auch brav, er blüht und hat viele Blätter.

Schön sind auch die phaeums: 'Lilly Lovell' hat eine digicamunkompatible Farbe, 'All Saints' zeigte ich schon wo und bei meinem ob einer Umpflanzaktion beleidigtem 'Joan Baker' hat irgendwer oder irgendwas den einzigen Blütentrieb gekillt :'(

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 23:02:37
'Lilly Lovell' hat eine digicamunkompatible Farbe,
du hast wenigstens nur bei der einen probleme - ich finde, dass meine kamera mit den farben überhaupt nicht klarkommt. ich muss vor dem abdrücken erstmal mit dem weißabgleich herummachen, dass es wenigstens ähnlich wird :-\
beim 'Chatto' war das resultat fast weiß - da musste ich den rosastich nachher einfügen ;)
ich hab da so einen phaeum sämling (wohl von saturn - hat blattzeichnungen). der ist mir im vorigen jahr nicht mal aufgefallen und heuer blüht er über und über :o
mein garten wird bald voller phaeums sein bei der versamungstechnik 8)
ich habe meine neu erworbenen phaeums in die nähe vom saturn gesetzt (album, lividum) - vielleicht verkreuzt sich ja was 8)
mein traum wäre ein weißer saturn ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 11. Mai 2004, 23:07:22
Hm, der gefiele nicht nur dir!
Ich würde mich ja schon über einen gezeichneten oxonianum freuen, habe extra überall ein paar versicolors dazwischengesetzt, aber die werden nur rosa ::). Aber in ein paar Jahren, was glaubst du, da werden wir Sorten auf den Markt bringen!!! ;D
Alle mit klingenden Namen... wie...hmm...? Weiß nicht 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 11. Mai 2004, 23:18:39
bei mir hätten alle neue sorten irgendwelche total schrägen namen. wir können ja schon mal eine ideensammlung für einen weißblühenden, dunkelgeflecktblättrigen phaeum machen..... 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 11. Mai 2004, 23:24:54
Cimilea ;D
Nein, was sind wir verrückt...

Mal was vernünftiges: Kennt jemand Bezugsquellen für G. peloponnesiacum und caeruelatum?

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 12. Mai 2004, 06:22:54
Hallo!
Schon lange warte ich auf die Blüte von G. phaeum "Springtime", nun ist es endlich soweit.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 12. Mai 2004, 06:23:54
Und noch eine Schönheit, Geranium phaeum "Alec`s Pink".
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Mai 2004, 09:03:30
Ich glaube, die phaeums könnten mir als sammelobjekt sympathisch werden :D
Elfriede, beschreib mal den Springtime etwas.....sind da die Blätter irgendwie mehr spitz gezackt, als beim 'normalen'?
und der andere mit den zackigen blütenblättern ist ja allerliebst :o :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Mai 2004, 20:16:51
Servus Cimi :D
Die phaeum's sind ja wirklich hübsche Pflanzen, aber nachdem mir mein 'Album' letzten Winter einfach so verschwunden ist, bin ich etwas skeptisch und warte mal bis nächsten Frühling, bevor ich mich an einen Großeinkauf wage.

Heute habe ich 20 Geraniumsämlinge gefunden! Sie sind noch so mini, ich habe sie alle getopft und sie stehen jetzt zu einundzwanzigst mit dem 'Victor Reiter'-Sämling hinterm Haus. Die Elfriede lacht jetzt sicher, aber ich schaffe es nicht, auch nur einen wegzuschmeissen oder in den Weiten eines wilden Staudenbeetes sich selbst zu überlassen. Noch gehts ja. Aber bei hunderten werde auch ich dann stoppen ;)
Sogar ein renardii-blättriges Schnäbelchen ist mir untergekommen, luftlinienmässig genau zwischen 'Philippe Valpelle' und renardii - bin ich gespannt, wie der mal blüht :D

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Mai 2004, 20:22:00
OK, nachdem woanders immer noch funkstille ist, kriegst du eben hier das bild von deinem Zukünftigen 8)
Für alle: War heute im Gartencenter, und da habe ich eine tolle entdeckung gemacht: riesen schöne pötte (13er container)voller Geranium pratense 'Summer Skies'. Ich habe gleich drei mitgenommen - einen für mich, einen für katrin und einen für die person die am schnellsten hier schreit und nach seitenstetten kommen kann zur übergabe ;)
sie sind über und über voller knospen...bin schon gespannt wie ein pfitschipfeil auf die blüte :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Mai 2004, 20:26:44
Wow, sooo große Pflanzen! Allerherzlichsten Dank!!!! :-* :-* :-*

Willst du ein Bild sehen, oder dich überraschen lassen? Ich habe eins...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 12. Mai 2004, 20:27:04
Hallo!
Nein, die Form der Blütenblätter ist gleich nur eben panaschiert.
Geranium "Summer Skies" blüht wirklich fantastisch!
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Mai 2004, 20:28:09
Es war ja ein Bildetikett dabei....so ganz ins blaue kauf ich doch dann auch wieder nicht ;) bin nur gespannt ob sie in natura auch so herzig sind :)
hat nicht neulich mal wer gefragt nach dieser sorte *grübel* ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Mai 2004, 20:29:41
Ja, irgendwo, dann habe ich diese Seite aufgetrieben, eine Übersicht über diverse pratenses hier... Auf die könne man sich ja auch spezialisieren!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: helga7 am 12. Mai 2004, 20:42:28
Cimi, ich schrei mal ganz schnell und laut: 'Hiiiiiier' und 'Bitte, ja, mir'! ;D ;D ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 12. Mai 2004, 20:47:47
OK, aber nur wenn du stichhaltig beweisen kannst, dass bei dir in der nähe kein bellaf**** ist 8) ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Brigitta am 12. Mai 2004, 20:54:19
Was meint ihr (Geranium-Spezialisten)?
Ist das tatsächlich ein "Kendall Clark" (wie am Etikett steht), oder doch eher "Johnson´s Blue"? K. Clark müßte doch wesentlich höher sein als J. Blue, oder?
http://www.photoprintonline.com/bilder_2v/2004/5/12/299481593.jpg
Lg Gitti
Könnt ihr das Bild sehen?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 12. Mai 2004, 23:29:50
Ja Brigitta,
ich sehe es :)

Es ist bestimmt kein pratense 'Mrs. Kendall Clark' aber ob's ein 'Johnson's Blue' ist, das traue ich mir auch nicht zu sagen. Es gibt gerade bei den blau blühenden himalayense und sonstigen Hybriden viele Sorten und Sämlinge dazwischen, es ist schwer, die echten Sorten zu bekommen und noch schwerer, sie dann zu bestimmen, denn man schafft es nie, ein farbechtes Foto zu machen. Leider sehe ich das Blatt zu wenig. Aber für ein pratense blüht er, glaub ich, zu früh...

Elfriede, was sagst du?

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 13. Mai 2004, 06:35:21
Hallo Cimi!
Gibt es leider nicht in jedem B.....!
Die bestellen individuell, daher besuche ich meist auch Wels und Linz usw.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Mai 2004, 08:24:07
Oje, jetzt hab ich Helga schon ins B...in Klagenfurt geschickt. Ich bin eigentlich schon der Meinung, dass die in jedem B...... zu bekommen, sind, denn die sind aus der Blooms Stauden Serie, die sie seit vorigem jahr haben. Manche Sachen werden zentral bestellt, manche direkt aus der Filiale...ich hab mal 4 monate da gearbeitet (welche zeitverschwendung ::) )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bernhard am 13. Mai 2004, 08:49:57
warum denn zeitv. ....? ich mein gartencenter bleibt gartencenter .... aber immerhin beschäftigen die dort auch richtige gelernte baumschuler ..... für die gehölze .... zumindest gibts da eine beim b... in meiner nähe. aber das ist halt nur eine, von der ichs weiß, und da kann keiner wunderwirken. wenn man die beratungsgespräche mal so dezent mitanhört (pflanzensuchend, ohren auf peilung ;D ) :-[ :-X ....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 13. Mai 2004, 09:03:13
Das stimmt schon cimi, aber es werden manchmal nur bestimmte Sorten von den "Blooms" bestellt. Ist Geschmackssache der Filialleiterin und deren Entscheidung.
Die Beschäftigung in einem Gartencenter ist sehr lehrreich und man bekommt Einblicke, von denen man sonst nie etwas gewußt hätte.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: helga7 am 13. Mai 2004, 09:51:45
Lass dir wegen mir keine grauen Haare wachsen, Cimi, ich geh nicht wirklich ungern ins Gartencenter..... ;D
Auch wenns heute schüttet und ich in einer Stunde loszieh!
Werde dann berichten, welche Geraniümmer und zu rettende Pflanzen ich gesehen habe! 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Mai 2004, 12:47:50
OK, das mit den Einblicken stimmt schon Elfriede. Trotzdem tut man dort nicht viel anders als blumen aupacken, anpreisen, aufstellen, dann die kundenhorde drüberlassen, und dann die leichen wegschmeißen :'( das war das aller schrecklichste. konnte mich nie dran gewöhnen. was die beratungsgespräche anbelangt....im b... in linz arbeiten auch etliche sog. gelernte....das heißt gar nichts ;)
manche habens drauf, andere eben nicht. und wenns an die spezialitäten geht, dann ist sowieso hopfe und malz verloren :-X

Helga, ich hoffe du bekommst eins, sonst hab ich dich umsonst hingeschickt 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ceres am 13. Mai 2004, 14:37:07
OT: Mal so eine Frage nebenbei, redet ihr von be..........a?
Da wollte ich - in dem einzigen, den´s bei uns in der Nähe gibt - mal etwas wissen und bekam als Antwort: "Bei uns gibt es keine Beratung, wir sind ein Blumensupermarkt!". Zumindest weiß ich seither, woran ich bin, wenn ich wirklich mal hinkomme - nach dem Summer Skies muß ich auch mal sehen, die Bilder sind ja vielversprechend
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Mai 2004, 15:42:57
Ja, so ungefähr ist es ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Mai 2004, 18:21:25
Hallo,

bin heute mal makromässig Geranium fotografieren gegangen. Seeehr interessant, was man da alles entdeckt!

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Mai 2004, 18:23:38
 :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Mai 2004, 18:26:19
Und Cimi, guck' mal, reflexum!!!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Mai 2004, 18:30:41
Und einer noch und aus :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 13. Mai 2004, 20:24:54
Ui, so schöne fotos! :o
aber hast du da was an den farben gedreht? mein reflexum ist nicht so dunkellila, sondern mehr ins pink-lila.... ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 13. Mai 2004, 21:13:11
Ja, das kann sein, dass die Farben ein wenig verzerrt sind, du hast ganz Recht, er ist in echt ein wenig mehr pink-lila (schlechte Beschreibung ;) aber bei Farben ist es immer so schwer)...

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bb am 14. Mai 2004, 08:11:49
Bin schon seit Beginn der Gartensaison gespannt, wie es wird.
Geranium cinereum 'Purple Pillow', 20 cm
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 13:36:48
Hallo bb,
von der Sorte habe ich noch nie etwas gehört! Schaut spannend aus...

Heute habe ich - nach G. x ox. 'Sherwood' - die zweite oxonianum-Blüte entdeckt :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 13:37:11
Und sylvaticum blüht nun auch endlich :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 16. Mai 2004, 13:54:26
Traumhaft schön Katrin! :)

Zwecks Schnellbestimmung vom Geraniumprofi werde ich nachher mein Allerweltsgeranium hier dazwischenschieben. ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 14:11:01
Danke :D

Sicher, zeig es her, ich hoffe, ich kenne es.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 16. Mai 2004, 14:38:28
Hat was gedauert. Ich mußte es noch fotografieren. ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 15:40:42
Hi! Das ist Geranium x cantabrigiense, aber ob es eine Sorte oder die Art selbst ist, kann ich nicht erkennen, 'Cambridge' ist oft im Handel.
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Brigitta am 16. Mai 2004, 21:20:50
Hi!
Habe heute nachmittag (nach endlosem Regen) bei meinem Gartenrundgang entdeckt, daß die "Johnson´s Blue" blüht. Ein Vergleich mit meiner neu erworbenen "Kendall Clark" ergab, daß sie völlig ident sind. Morgen werde ich versuchen sie zurückzugeben/umzutauschen!
@Katrin: den namenlosen Storchenschnabel, den ich in Ohlsdorf erstand und den du mir als "Renardii" benannt hast, blüht inzwischen. Es ist wirklich ein "Renardii - leider, weil ich den bereits habe!
Ich bin zwar kein Geranium-Sammler, eher "zweckmäßiger Besitzer", habe aber heute dennoch 7 verschiedene Sorten gezählt!
Schöne Grüße Gitti
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 22:28:20
Hallo Gitti,
bei den 7 wird es sicher nicht bleiben ;)
Renardii ist eh eine hübsche Pflanze, ich habe auch zwei davon, sie blühen allerdings nur, wenn sie wirklich trocken und sehr sonnig stehen, voriges Jahr hatte ich keine Blüte, dann kamen alle in den Steingarten und nun sind beide schön :)

Wie schauen denn dein 'Johnson's Blue' und deine 'Mrs. Kendall Clarke' aus? Wenn du Pech hast, ist es keiner von beiden, es sind zwei Sorten, die man selten echt bekommt, schade eigentlich.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 16. Mai 2004, 23:27:25
Danke Katrin! :)
Es wuchert ziemlich...werde es nach und nach gegen edlere Geschöpfe mit weniger Ausbreitungddrang austauschen.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 16. Mai 2004, 23:29:38
Es wächst gut unter Birken, falls du dann Verwendung dafür hast 8)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 16. Mai 2004, 23:36:07
Guter Tip! Werde meinen Nachbarn damit beglücken! :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 17. Mai 2004, 07:10:45
Hallo!
Geranium "Mrs. Kendall Clark" blüht auch später.
Leider bekommt man statt `Johnson`s Blue` meist G. himalayense. Aber das wuchert eben sehr und man kann es durch die rötlichen Blattadern erkennen.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Brigitta am 17. Mai 2004, 19:47:09
Danke für eure Tipps!
War gerade im Garten, um mir die Blätter meines Geraniums genauer anzusehen. Also, von rot geaderten Blättern keine Spur. Das "alteingesessene" blaublühende Geranium ist ca. 40 cm hoch, hat bereits ein paar offene Blüten. Aber: Das "neue" hat wesentlich kleinere Blätter, da aber die Blüte gleich ist vermute ich ev. das es am Alter der Pflanze liegt.
(Kann mich noch erinnern, als ich mein "Johnson´s Blue" gekauft habe, habe ich es mit meiner Pflanzenliebe überschüttet, aber es wollte nicht wachsen und blühen, während andere G.´s ganze Teile meines Gartens überwucherten. Nachdem ich es voriges Jahr zum ersten Mal geteilt habe, hat es brav geblüht und heuer spriest es schon aus alles Ecken mit unzähligen Blütenknospen...) ;D
LG Gitti
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 17. Mai 2004, 20:40:09
Hallo Gitti,
mein 'Johnson's Blue' ist auch umgesetzt worden und wächst nun zusehends.
Heute habe ich G. molle fotografiert, ich habe es von Lisl bekommen, weil es bei uns nicht wild wächst...? Es ist wirklich schön, finde ich.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 17. Mai 2004, 20:40:43
Und sylvaticum ist sowieso umwerfend :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bb am 18. Mai 2004, 08:11:42
Katrin, Purple Pillow ist wohl eine neue Züchtung. Es ist ein kleines, ziemlich kompaktes Geranium und soll "von Juni - Oktober überreich blühen".
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 18. Mai 2004, 15:55:26
Eine sehr zarte Farbe weist Geranium sylvaticum "Cyrils Fancy" auf.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 18. Mai 2004, 15:57:29
Das Gegenteil davon, Geranium himalayense 'Plenum'. Aber gehört natürlich in eine Sammlung ;).
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Brigitta am 18. Mai 2004, 19:50:45
@Katrin
Hi Katrin, deine G. dingsbums "Sherwood" blüht! ;D
Im Gegensatz zu meinen anderen G.´s sieht es sehr witzig aus. Wie eine gerupfte wilde Steinnelke. Voll lieb!!!
Lg Gitti
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 18. Mai 2004, 20:01:05
Hallo!
Hat jemand von euch Geranium sylvaticum "Ice Blue"?
Habe gerade von dieser Sorte ein Foto gemacht und nun fällt mir auf, es sieht wie "Cyrils Fancy" aus. Eines davon ist ja nun falsch.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 18. Mai 2004, 20:02:02
 Hi Gitti,
das ist die zweifellos kreativste Beschreibung einer 'Sherwood'-Blüte Freut mich, dass es wirklich so blüht, wenn ich die Töpfe vertauscht hätte... Von wem andren erfahre ich es ja nie, aber du bist ja auch online

Elfriede,
ich mag die sylvaticum's ganz besonders, dein 'Cyrils Fancy' ist eine Schönheit! Hast du zufällig Bilder von 'Ice Blue' und 'Birget Lion'? Die blühen heuer noch nicht und ich bin doch so gespannt...

VLG, Katrin

PS: Heute ist G. rectum erblüht. Es ist wunderschön, seine Blüten sind von einem silbernen Hauch überflogen und die Adern erinnern ein wenig an die Bilder von G. gracile, das ich leider noch nie in Echt gesehen habe. Und nichts ist schwieriger als diese Pflanze so zu fotografieren, dass die Farbe passt! Nach langer Spielerei habe ich nun dieses Foto, aber da kommt der Schimmer nicht raus - wie mit Silberpuder ist der.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 18. Mai 2004, 20:13:13
Hallo Elfriede,
ist ja witzig, dass wir beide von 'Ice Blue' schreiben. Wenn es der von deinem Bild ist, freue ich mich schon. Sonst, vielleicht kommt Christian mal vorbei, der kennt ihn sicher.
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 18. Mai 2004, 20:28:18
Hallo Katrin!
Der Beschreibung nach ist es nicht "Ice Blue", die Blüten müßten doch 'eisblau' sein. Beide Pflanzen sind aber eher hellrosa.
Warten wir auf Christian !
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 18. Mai 2004, 22:49:18
so...nach eueren herrlichen geraniums(?) mal einer zum abschrecken ;D . den hatte ich mal vor zig jahren in der gegend gefunden und weil er ganz nett aussah und auch so schöne runde blätter hatte, habe ich ihn in meiner unerfahrenheit in den garten geholt. jetz hab ich ihn...wahrscheinlich für immer ;D. wer also ähnliche neigungen zu wildstauden hat wie ich, der sei vor diesem versamungsungeheuer gewarnt! ich nehme an, es ist g. molle.

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 18. Mai 2004, 23:18:47
Cyril's Fancy und Ice Blue sehen sich wirklich zum Verwechseln #hnlich! Cyril's Fancy ist etwas großblumiger und Ice Blue blüht etwas später! So ein Kreuz, das in Sachen Geranium das Gleiche im Gange ist wie bei den Hemos und Iris! Gute Nacht Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ismene am 19. Mai 2004, 00:26:55
Versamungsungeheuer!
Also, Knorbs, da hab ich kein Mitleid.
Ich sitze hier ausgehungert - wie wohl viele andere mit mir - vorm Bildschirm und frage mich, warum ich nur so wenige Geraniums habe.
Ein paar Sämlinge würde da schon den 1. Hunger stillen.. ;D

Hab ich heute doch Brookside für 3,- Euro gesehen bei Europatuin in der Stadt und mich - leider - zusammengerissen, weil hoffentlich der nette Züchter im Nachbardorf auch Geraniums hat. Ich brauche mehr Blau im Garten und am liebsten Wucher ääh wüchsige Stauden.

G. phaeum sät sich ja eifrig aus , aber an einer Stelle im Halbschatten ist ein total mehlbestäubtes Exemplar. :o
Gibt es noch andere Sorten, die mehltauanfällig sind? ???




 
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: callis am 19. Mai 2004, 00:51:04
@ Norbert,

dein 'wildes' Geranium molle' ist wunderschön. Ist es wirklich so blau wie auf dem Foto? Kannst du Samen davon gewinnen? (für mich? ;))

Ich habe im Anfang meines Gartenlebens auch so manches aus Wald und Flur in meinen Garten geholt. Das Ausdauerndste davon, weil sich breit schleudernd aussamend, ist ein G. sylvestris (hoffe, dass das simmt???). Es lässt sich aber sehr gut ausreißen, viel besser als z. B. G. psilostemon. Und es verhüllt gnädig ungepflegte Flächen unter meinen Holundern vor Nachbars allmählich zusammenfallender Scheune.

@ Ismene

Zitat
G. phaeum sät sich ja eifrig aus , aber an einer Stelle im Halbschatten ist ein total mehlbestäubtes Exemplar.
Das wundert mich. Ich habe noch nie Mehltau an irgendeinem Geranium gehabt. Steht es vielleicht unter tropfenden Bäumen?
Mein G. Phaeum samt sich ebenfalls aus, steht aber 3/4 Jahr im Totalschatten einer Scheune und hat noch nie Mehltau gehabt.

Wenn du Wucherkram in Blau willst, ist G. 'Johnson's Blue' unschlagbar. ;D Macht weder vor Rosen, Pfingstrosen, Ritterspornen, noch Taglilien Halt.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 19. Mai 2004, 01:05:26
Es lässt sich aber sehr gut ausreißen, viel besser als z. B. G. psilostemon.

wieso reißt du G. psilostemin aus? :o :o :o Sag bloß, der sät sich bei dir aus ??? :'(
Ich finde nicht, dass du dir das molle in den garten holen solltest. du wirst es nie wieder los ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 19. Mai 2004, 01:06:38
Nochwas: Dein Geranium sieht nicht nach sylvaticum aus. Eher robertianum.....Katrin???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: callis am 19. Mai 2004, 10:15:46
Zitat
wieso reißt du G. psilostemin aus? Sag bloß, der sät sich bei dir aus

tut er; ich muss höllisch aufpassen, dass ich die Sämlinge erwische, weil sonst ganz schnell größere Pflanzen entstehen, die nur noch schwer auszugraben sind.

Ich rede von dem hier unten, der bei mir ca. 130-140cm hoch wird in voller Sonne.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Irm am 19. Mai 2004, 13:16:08
darf ich als nicht-Geranium-Kenner mal ganz vorsichtig anzweifeln, dass das der psilo ist ? Katrin-Psilo sag was ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 19. Mai 2004, 14:48:19
vor zig jahren habe ich mal einige geranium aus samen gezogen. der auf dem foto war ein g. psilostemon sämling...(sorry foto ist ein bischen mies...war ne andere digi).

vom blatt her schon identisch...oder? der ist über die jahre auch zu einem sehr mächtigen stock angewachsen, aber hat sich bisher nur minimal versamt (unter 10 sämlinge).

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 19. Mai 2004, 14:54:25
Würde ich auch für G.psilostemon halten.
Hier nun die beiden, fast identischen Sorten.
Gernanium sylvaticum "Ice Blue"
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 19. Mai 2004, 14:56:41
und Geranium sylvaticum "Cyrils Fancy".
Noch sehe ich keinen Unterschied. Aber ich habe ja noch genug Platz im Garten ;).
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 19. Mai 2004, 14:57:25
Und zwei Geranium phaeum
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 19. Mai 2004, 14:58:37
Die beiden Pflanzen sitzen noch in den Töpfchen, haben noch nicht den richtigen Platz gefunden.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sonnenschein am 19. Mai 2004, 16:43:23
Elfriede, noch einmal in diesem Jahr: ich glaube, Dein Rose Madder ist kein Rose Madder. Sieht jedenfalls anders aus als meiner und kommt der Beschreibung näher als Deiner. hat nicht diesen heller werdenden Joan-Baker-ähnlichen Aufhellungseffekt, sondern ist durchgängig bräunlich-rosa.
Farbe stimmt bei der Digi bei mir nicht ganz. ich versuche es in den nächsten tagen noch einmal...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 19. Mai 2004, 17:21:29
Hallo sonnenschein!
Geranium "Rose Madder" kann in der Farbe variieren. Eine gute Pflanze sollte ein frisches Rosarot aufweisen. Höhe 50cm.
Diese Pflanze habe ich vor wenigen Wochen neu gekauft.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: callis am 19. Mai 2004, 18:13:46
Elfriede,
deine 'Rose Madder' sieht aus, als habe sie innen noch einen bläulichen Ring. Ist die Farbe auf dem Bild naturgetreu? Dann ist das meine nächste Geranium-Anschaffung.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 19. Mai 2004, 22:16:26
Monsieur Vapelle est arrivee (oder so ähnlich 8) )
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 19. Mai 2004, 22:25:56
@callis + ismene

tut euch den molle nicht an!! wenn er sich nicht so versamen würde, fände ich ihn als wildstaude ja ganz nett...aber so ist er echt nerviges unkraut.

die blüte ist nicht so blau, haben alle digis probleme mit der farbdarstellung glaub ich...außerdem schattenaufnahme, da passiert schnell mal ein blaustich...die blütenfarbe geht ins rötl.-violette(?)...s. foto.

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 19. Mai 2004, 22:43:50
Bin ein völliger Geranienlaie. Kennt ihr Experten diese Geranie. Sie blüht seit ein paar Tagen mit weißlichen Blüten und zarten Streifen. Hab leider noch kein Foto, aber das Blatt schaut sehr typisch aus, oder ?
Ist übrigens aus Samen aufgegangen.
Laurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 19. Mai 2004, 23:33:53
Schön, wenn der Lieblingspflanzenthread mal richtig stark frequentiert ist :D

Callis, dein gezeigtes Geranium ist kein sylvaticum, sondern ein als Beikraut geschimpftes robertianum, das unter Hecken unschlagbar ist - sonst wird es überall rigoros entfernt. Und sei bloß froh, dass der psilostemon sich bei dir aussamt! Du kannst sicher vielen Leuten hier eine Freude machen, wenn du Sämlinge verschickst!

Molle ist eine sehr kleinblütige, aber durchaus hübsche Wildart! Mein Bild davon habe ich farblich abzustimmen versucht, was aber nur bedingt geglückt ist.

Danke Elfriede,
für die Bilder, da habe ich ja gute Aussichten bei meinem 'Ice Blue'!

Servus Laurin,
deins dürfte G. x cantabrigiense sein, außer die Blätter sind weich, aber weil die Tropfen drauf stehen, schließe ich das eher aus. Weißliche Blüten? Könnte 'Spessart' sein.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 20. Mai 2004, 05:10:17
Danke, Katrin. Habe das Geranium ausgesät, aber die Amseln haben dias Schildchen gestohlen. Vor einigen Tagen habe ich dieses Geranium x cantabrigiense als Bodendecker in einem Garten gesehen. Ist das samenecht?
Habe nun ein Foto der Blüte
Laurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 20. Mai 2004, 09:35:45
Liebe Katrin
Hätte noch eine mir unbekannte Geranie
Laurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Mai 2004, 10:11:11
Das ist Geranium sanguineum , der Blutrote storchschnabel
Ist in manchen Gebieten Österreichs heimisch.
Gibts diverse Sorten davon, aber welche du da hast kann ich nicht sagen.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 20. Mai 2004, 11:41:44
Habe von sanguineum eine recht urtümliche Form, da sind aber die Blüten nur halb so groß. Muss ein Sämling sein.
Nun mein derzeit letzter blühender Storchschnabel, den ich aber zu den Unkräutern zählen mächte, G.pyrenaicum
Laurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Mai 2004, 16:45:34
Sieht eher aus wie G. molle ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 20. Mai 2004, 17:56:46
Hallo Katrin
Habe die Samen von einer Samentauschaktion, die Blüte ist mehr bläulich als auf dem Bild und sie sät sich furchtbar aus, deckt alles zu. Wird bis 50 cm hoch. Ist molle auch so ausdehnend ?
Laurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 20. Mai 2004, 19:15:33
@ Callis: ich hebe schon mal den Finger wg. einem Sämling ;D!

So und nun habe ich auch eine Frage: dieses Geranium sät sich bei mir aus, es ist sicher eine Wildform, aber welche (oder gibt es G. mollis auch in weiß???)

LG
oile
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 20. Mai 2004, 19:16:07
Und hier die kleine Blüte von nahem:
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Mai 2004, 19:28:59
Ph! Das schaut toll aus! Aber was es für eines ist?
Wenn du mal eine Pflanze davon hättest... :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 20. Mai 2004, 19:32:50
Katrin, ich warne Dich: es ist mehr Kraut als Blüte !!!!! ;D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 20. Mai 2004, 19:49:42
oiles weisser geranium könnte tatsächlich ein g. molle sein. blatt passt, blüte hat auch so dunklere "striche", sät sich aus, mehr kraut als blüte...aber in weiss :o :o

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Mai 2004, 19:56:52
Woher die ganzen molles jetzt plötzlich kommen :o :o :o
@Laurin: Ich glaub die haben dir per Samentausch einen Bären aufgebunden 8) :-X

@Oile: warum nicht auch in weiß? gibt doch fast jedes unkraut auch in der selteneren weißen form ;D ;D ;D wenn du es rein erhalten willst, dann schaff dir bloß kein lila an! dann ist das weiß bald futsch.

molle ist übrigens nur sehr kurzlebig (1-2 jährig)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Matthias am 20. Mai 2004, 19:57:34
Ich schließe mich der Frage von oile an, wie das weiße Geranium heißt. Dieser Storchschnabel wächst bei uns auch, müsste eine Wildform sein.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Mai 2004, 21:29:59
Hallo Oile,

könntest du mir bitte, wenn's nicht zu viele Umstände macht, das Blatt deines Geraniums fotografieren? Am besten vor dunkler Erde, damit die Form gut rauskommt. Ich habe mich nun tief in den Yeo gegraben und es gibt weiße pyrenaicums, (G. p. forma albiflorum) bei denen die Knospen rosa überlaufen sind. Aber dazu bräuchte ich noch das Blatt.

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 20. Mai 2004, 21:57:19
Was ist denn das vom Laurin für eines? ???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Mai 2004, 22:12:39
Wir bestimmen gerade per Mail ;) und ich wusste nicht, wie schwierig das sein kann und wie kompliziert die Geraniums...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 20. Mai 2004, 22:45:48
Ich klinke mich mal mit einem weiteren weißen Geranium hier ein... kennt das jemand? ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Mai 2004, 22:52:10
Wie groß ist denn die Pflanze? Um zu sagen, es sei G. x cantabrigiense 'Biokovo' irritieren mich die hellen Kelchblätter... Trotzdem, kann es sein, dass diese dunkler sind? Dann ist er es. Sonst... wie fühlen sich die Blätter an? Glatt oder rau?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 20. Mai 2004, 23:06:53
Blätter und Größe (ca 35 cm) wie bei meinem rosa Geranium x cantabrigiense.

Die Blüten sind schon weiß überhaucht.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 20. Mai 2004, 23:09:27
Wenn er so ausschaut, ist er es. Es gibt eigentlich garnicht mehr viele Möglichkeiten, wer es sonst sein könnte ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nina am 20. Mai 2004, 23:10:32
Hier ein Vergleichsbild von Geranium x cantabrigiense 'Biokovo'.

Katrin ich glaube Dein Tip stimmt. :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. Mai 2004, 15:55:30
Hallo Nina, ich glaub auch :D

Heute sind ein paar neue Geranium aufgeblüht, hier die Bilder.

Wunderschön weiß: G. maculatum 'Album' (auch unter var. album im Handel)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. Mai 2004, 15:57:22
Weiters G. x oxonianum 'KÖnigshof' - eigentlich ist die Blüte noch viel leuchtender und mehr pink, aber ich habe es nicht hingebracht. Interessant der Effekt, wenn die Blüten verblühen : Das Rosa verblasst und die dunklen Adern treten noch stärker hervor, bei den großen Blüten sehr eindrucksvoll.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. Mai 2004, 15:58:16
Hübsch auch G. sylvaticum 'Dr. Tassilo Schütze': Kleine rosa überhauchte Blütchen...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. Mai 2004, 16:02:16
Und zuletzt noch eine Frage: Dieses Geranium habe ich im Tausch als x ox. 'Julie Brennan' erhalten. Nun habe ich Bilder von 'Katherine Adele' gesehen, die genau SO aussehen. Die Blüten kommen erst und ich bin schon so ungeduldig ::) habt ihr eine Ahnung was es ist???
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 21. Mai 2004, 20:45:32
Und gleich noch eine Frage: Kennt Ihr eine Bezugsquelle für das Geranium pratense "Victor Reiter Jr"? Ich habe heute auf dem Gartenfestival in Herrenhausen den kleineren Sämling von dieser Sorte "Midnight Reiter" gesehen, befürchte aber, dass dieser an der vorgesehenen Stelle zu klein ist.

Hat jemand vielleicht noch Erfahrung mit dieser Sorte? Wuchert sie? Stimmt das mit der mehrmaligen Blüte?

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 21. Mai 2004, 23:58:15
Leider nein, Christine...

Kann jemand Französisch? Ich habe hier einen umfangreichen Geraniumartikel gefunden, was mir aber nix bringt 8) nur die Auflistungen (blaue, weiße... usw... Geranium sind spannend ;) )

Hier der Link
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Viola am 22. Mai 2004, 11:42:56
Immer seid ihr schneller, mit euren Pflanzen. >:(
Heute mein erster Storchenschnabel. :D
Bestimmt nur ein ganz normaler, wie heißt er denn? :-[
Wenn ich richtig geschaut habe ist es sympaticum. Habe ich recht?

LG Viola
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 22. Mai 2004, 13:50:58

Wenn ich richtig geschaut habe ist es sympaticum. Habe ich recht?
Also, dein Storchschnabel ist uns allen sympathisch! ;D Aber ich glaube trotzdem dass es ein himalayense ist ;) oder was in die richtung...warten wir mal was katrin dazu sagt :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 22. Mai 2004, 15:25:37
Hallo Susanne!
Geranium pratense "Victor Reiter" wucher nicht, auch "Midnight Reiter" nicht. Die Blütezeit liegt im Juni, Nachblüte habe ich bei keiner Pflanze festgestellt.
LG
Elfriede
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Viola am 22. Mai 2004, 15:28:14
Das hab ich nun davon. In meinem Alter darf man halt nicht mehr zwei Dinge auf einmal tun. So geschehen gleich mehrere Fehler auf einmal, meinte sylvaticum und der ist es auch nicht.
Ich glaub ich lerne es nie.
LG Viola
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. Mai 2004, 22:08:25
Ich glaub ich lerne es nie.

Ach nein, das stimmt doch garnicht! Mit der Zeit hast du es intus, das geht ganz von selbst :) Ich denke auch, dass es ein himalayense ist.

Elfriede, dein Bild ist wunderschön....

VLG; Katrin

PS: Heute habe ich ein einer von irgendeinem Gärtner angelegten Gartenanlage 4 verschiedene Geranium gesehen! Das ist ein gutes Zeichen ;). Es waren 'Johnson's Blue', macrorrhizum 'Spessart', wlassovianum und ein rosa x oxonianum. Wenn das mehr tun würden....
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 22. Mai 2004, 23:27:36
@ Katrin

hier ist nun das gewünschte Bild vom Blatt des unbekannten Geraniums. Ich habe einen Stängel mit Blüten daneben gelegt. Sieht mir sehr nach G. mollis aus!

LG
oile
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 22. Mai 2004, 23:34:45
...mir auch ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 22. Mai 2004, 23:42:14
Hallo Oile,
danke für das Bild. Ich habe im Geranium-Buch von Peter Yeo die beiden Zeichnungen von rotundifolium und molle verglichen. Ich tendiere, alleine schon wegen der hellen Blütenfarbe, die für molle besser passen würde, da sie angeführt ist, eher zu dieser Art.

Den letzten sicheren Tipp zur Unterscheidung von rotundifolium von ähnlichen Arten ist die Drüsenbehaarung. Wenn du dir diese Mühe wirklich machen willst, muss ich ein wenig weiter ausholen: Eine Geraniumblüte besteht grob aus den Kronblättern (Blütenblättern), dem Kelchblatt (das vorher die Knospe bildet und nacher praktisch die Blüte 'stützt') und aus Griffeln, Staubblättern, Honigdrüsen und noch so einigem.
Die Drüsenbehaarung sind nun die feinen Härchen an den Kelchblättern und dem Blütenstiel. Wenn es diese NICHT hat, muss es G. molle sein. Pyrenaicum kann ich aufgrund des Blattes ausschließen...

So, ich hoffe, das verwirrt dich nicht zu sehr. Mit diesem letzten Test kannst du es vollständig identifizieren :)

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 23. Mai 2004, 01:14:16
hier 2 g. sanguineum. hatte mal einige aus samen vermehrt. heuer bühen sie so richtig + dabei fiel mir auf, dass sie sehr unterschiedlich sind im wuchs + blüte. einer ist so halbkugelig und dichter wuchs, der andere total flach ausbreitend und eher lockerwüchsig, beide stehen in voller sonne + gleichem boden. der "flache" hat grössere blüten.

blütenvergleich (links "halbkugelige", rechts der "flache":
(http://paranoia.proflogic.de/sen/Geranium/05210002_ethumbGeranium%20sanguineum_Bl%fcten.JPG)click!

und der habitus...links "flach", rechts "kugel" (ich hoffe man erkennt die flache form):
(http://paranoia.proflogic.de/sen/Geranium/05210017_ethumbGeranium%20sanguineum_flach.JPG)click! (http://paranoia.proflogic.de/sen/Geranium/05210018_ethumbGeranium%20sanguineum_Kuppel.JPG)click!

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 23. Mai 2004, 14:27:29
Elfriede,
hätte ich mir ja denken können, dass Du diese beiden Reiter-Geranium hast :). Danke für Deine Antwort. Wie hoch werden denn beide Sorten? In irgendeinem Forum habe ich dazu gelesen, dass "Midnight Reiter" eine sehr empfindliche, zu päppelnde kleine (20 cm Höhe) Pflanze sein soll, während "Victor Reiter Jr" unproblematisch und üppig wächst, Höhe ca. 75 cm. Sind das auch Deine Erfahrungen?


Knorbs,
unterschiedliche Blüten bei unseren G. sanguineum Max Frei haben wir auch, da wir sie von zwei unterschiedlichen Gärtnereien bezogen haben. Auch die Farbe schwankt etwas, wobei jede Gärtnerei aber homogene Pflanzen geliefert hat.
 
LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 23. Mai 2004, 19:20:15
Der Dritte im Bunde wäre "Hocus Pocus", alle drei sind keine Hätschelpflanzen. Und 20cm bleibt keiner dieser Sorten, eher an die 40cm und höher.
LG
Elfriede

Die Blätter von G."Hocus Pocus"
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 25. Mai 2004, 19:24:02
Hallo!
Möchte euch meinen Favoriten unter den G.phaeum vorstellen
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elfriede am 25. Mai 2004, 19:26:41
und den habe ich heute im Garten entdeckt, wußte gar nicht, daß ich so etwas habe ;).
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 26. Mai 2004, 09:49:28
Hallo zusammen,

David Bromley sieht ja zauberhaft aus :).

Hier endlich ein Blütchen an dem kleinen Schätzchen ´Chocolate Candy´
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 27. Mai 2004, 10:45:41
Hallo zusammen,

es gab doch einige Interessenten von G.´Orion´ unter Euch. Hier 2 Fotos.

Erst die Blüte
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 27. Mai 2004, 10:47:31


und hier die gesamte Pflanze, vor einem Jahr gepflanzt. Man sieht, dass die Blüten riesig sind.

LG Birgit
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 27. Mai 2004, 12:17:06
Wunderschöne Storchschnäbel habt ihr da. Man kann sich gar nicht satt sehen an den Bildern.
Ich habe gleich zwei Fragen.
Kann es sein das sich Rozanne aussät? Ich habe in der Nähe von ihr einen Sämling stehen der ihr sehr ähnlich ist.
Welcher weiße Storchschnabel hat etwa Markgroße Blüten ?
Ich habe so einen im Hamburger Botanischen Garten gesehen. Leider war kein Schild dran und ich hatte auch keinen Fotoapperat mit.
vielen Dank für eure Mühe
martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 27. Mai 2004, 13:10:25
Hallo Martina,

dies ist G. clarkei ´Kashmir White´, die Blütengröße kommt etwa hin, blüht jetzt. Könnte das Deine gesuchte Pflanze sein ???

LG Birgit
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 27. Mai 2004, 14:59:15
Hallo Gartenlady
genau das ist der gesuchte Storchschnabel. Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Nun weiß ich wonach ich suchen muß, denn ich möchte ihn in meinen weißen Garten pflanzen. Ich habe nur Versicolor Snow White und der hat sehr kleine Blüten.
liebe Grüße
Martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 27. Mai 2004, 16:14:08
Ich war heut bei sarastro und hab in seinem schaugarten ein schätzchen gefunden: Geranium maculatum 'Elisabeth Ann'....bronzefarbenes Laub mit duftigen großen hellrosa (mit blaustich) Blüten. *habenwill* 8) Leider hat ers noch nicht im Verkauf :'( Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 27. Mai 2004, 16:14:52
und hier nochmal die Blüten von der Nähe - allerliebst mit den roten Stielen :o :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 27. Mai 2004, 16:15:30
und noch ne Gesamtansicht... ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 27. Mai 2004, 18:16:22
Hallo Cimicifuga
wunderschöne Bilder, da kann man direkt "neidisch" werden das du sie in natura sehen konntest. Fast alle meine Storchschnäbel stammen von Sarastro nur war ich leider noch niemals da.
Vielleicht müßte man dann aber auch anbauen, bei der Pflanzenvielfalt die es dort gibt. Ist der Storchschnabel auch winterhart?
liebe Grüße
Martina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Mai 2004, 19:07:59
Wow Cimi, jetzt weiß ich, was ich noch nie gemacht habe... ich war noch bei der Geraniumblüte bei Sarastro...
Schön ist das Geranium am Foto! Es gibt noch ein G. maculatum 'Expresso' das schaut - zumindest auf Bildern - ganz ähnlich aus.

Martina, eigentlich sind alle maculatum's winterhart :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Caracol am 27. Mai 2004, 19:25:48
Also, in diesem Jahr soll ich also die Storchschnaebel studieren. So sagt es mir jedenfalls der neue Garten! Das einige von denen eigentlich Astrantia sind, habe ich nun schon herausgefunden! :o

Seit gestern bluehen sie also, die rosanen (oxanianum) vermute ich, die superschoenen blauen und mal sehen, was noch alles so kommt.

Aus dem Boga schon erstmal ein Bild von einer G. renardii. Das war einfach. Das war ein Schild dran. ;D

Es leben die Geraniums!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 27. Mai 2004, 20:10:13
Den da hab ich auch noch fotografiert - leider ist das bild wo die tollen blüten mitsamt den blättern drauf sind (ebenfalls mit viel brauner zeichnung) unscharf geworden...ich schicks euch trotzdem...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 27. Mai 2004, 20:12:01
das ist jetzt das unscharfe... ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Mai 2004, 20:17:34
*wannblühtendlichmeinsmitdengeflecktenblätternWANN????*

Weil ja die 'Julie Brennan', die ich ertauscht habe, gefleckte Blätter hat, was die echte angeblich wirklich nicht haben sollte, die Mutterpflanze aber bei Sarastro gekauft wurde... hege ich schon heimliche Hoffnungen: Vertauschte Stecklinge? Mutation???? :D Wer weiß?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 27. Mai 2004, 21:09:17
Gartenlady,
"Orion" finde ich auch sehr schön. Ich habe sie nur nicht ausgepflanzt, weil ich mittlerweilen erfahren habe, dass sie wohl wesentlich mehr Platz braucht als "Brookside". Und den Platz habe ich nicht :'(. Also habe ich sie verschenkt, damit ich sie wenigstens dort bewundern kann. Ggf. könnte ich mir dort auch einen Ableger schnorren ....

Und gleich zwei Fragen in die Runde:

Wie hoch und wie breit wird "Patricia" und wie sieht es diesbezüglich mit "Ivan" aus?!? Ich finde bei beiden sehr abweichende Angaben, die sich nicht so unbedingt mit unterschiedlichen Standortbedingungen erklären lassen. Beide wuchern wohl nicht und sind außerordentlich tauglich für Rabatten, oder?

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenlady am 27. Mai 2004, 21:19:16
Hallo Christiane,

´Ivan´ kenne ich nicht, aber ´Patricia´ habe ich bei mir entfernt, weil sie alles überwuchert hat. Ich hatte erwartet, dass sie eine ´Weberpflanze´ ist, die sich durch andere Pflanzen wie z.B. Rosen hindurchwebt, ich musste aber erfahren, dass zumindest bei mir niemand ihrer Wuchskraft standhalten konnte. Sie wird im Laufe eines Sommers immer höher und üppiger, da sie nicht aufhört zu blühen, muss sie auch immer weiter wachsen. Ich fand das gegen Ende des Sommers nicht mehr schön.

´Brookside´ ist aber auch keine kleine Pflanze.

LG Birgit
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Mai 2004, 21:25:21
Hallo Christiane,
ich habe 2 Patricias und die erste steht - Schockeffekt - vor/unter einer Hesperis lutea. Sie sind beide so gut eingewachsen, dass ich kein Umsetzen riskieren möchte, aber dadurch, dass die Patricia nur Halt von hinten hat, fällt sie leicht auseinander.
Besser habe ich es da mit der Zweiten getroffen, sie steht mitten in einem Beet und ist zu Beginn der Blütezeit viel niedriger als die anderen Stauden, wächst sich aber im Laufe der Saison über die anderen Pflanzen hinweg und liegt dann in den Zweigen von Rittersporn, anderen Geranium und Phlox. Insofern webt sie schon - aber nur, wenn sie gezwungen wird ;) und hoch wir sie schon, einen Meter, wenn sie sich stützen kann. Seit ein paar Tagen blüht sie schon :D

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 27. Mai 2004, 21:39:41
Gartenlady,
dass mit "Brookside" bekommen wir hoffentlich irgendwie hin, 60 cm x 60 cm passt gerade so eben .... Und sonst wird geteilt!

Gartenlady + Katrin,
danke Euch für die Aussage zur "Patricia". Hmmm, klingt eher nach "an dieser Stelle nicht geeignet". Schade!

Hat wirklich keiner Erfahrung mit dem Geranium "Ivan"?!?

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 27. Mai 2004, 21:59:22
So, nun möchte ich mich doch auch mal wieder einmischen! Super und schön, dass ihr so begeistert von den Storchschnäbel schwelgt. Cimi, tolle Bilder! Es gäbe unendlich viel neues zu berichten, doch nur eines kurz und bündig: Geranium psilostemon 'Ivan' taugt leider nur wenig, es gibt einen besseren und wüchsigeren Ersatz und zwar 'Nicola' mit den gleichen schwarz geäugten Blüten. Nicht zu verachten ist neben der normalen Art vor allem auch 'Bressingham Flair' mit seinen riesen Blüten, die allerdings nicht so sehr das charakteristische schwarze Auge aufweisen. Ich suche noch krampfhaft nach G. psilostemon 'Album', weil ich finde, dass dieser wohl ruhig einen weißen Partner bekommen sollte. Wer also von uns macht sich in die Nordosttürkei auf, um zu suchen? Ich habe leider nicht die Zeit und so erfreut man sich am Vorhandenen und hofft, dass irgend ein Freak mal so etwas entdeckt und man eine Teilpflanze "abstauben" kann! Geraniumgrüße von Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 27. Mai 2004, 22:12:02
Wer also von uns macht sich in die Nordosttürkei auf, um zu suchen?

Hehe, das wär mal ein toller Fund, wo ich doch eh nach allem gucke, was ein bisserl anders ist ;) Aber wie kommt ich dorthin? 8) Ist noch gar nie ein weißer psilostemon aufgetaucht? Weiße Blüten, schwarzes Auge... :o

Wann kommen denn 'Sue Cox' und das rotblättrige maculatum in den Verkauf? Schauen wunderschön aus. Und ich setze nochmal das Bild von der angeblichen 'Julie Brennan' rein, die jemand bei dir kaufte und mir dann einen Teil gab. Ist es eine oder was ganz andres? Bitte KLICKEN

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 27. Mai 2004, 23:02:59
Schau gleich morgen bei Julie Brennan nach, weiss eigentlich nicht alle Oxonians auswendig! Aber dunkel kann ich mich erinnern, dass die Blätter leicht gefleckt waren. Sue Cox kommt im kommenden Frühjahr zum Verkauf, ebenfalls einiges andere. Aber Elizabeth Ann ist doch wundervoll, nicht wahr? Da kommen andere nicht mehr mit! Gute Nacht Sarastro
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: carlina am 29. Mai 2004, 17:25:36
Der Thread ist schon so lang; ich hoffe meine Frage ist noch nicht gestellt worden. Ich liebe auch G. phaeum, er hat sich bei mir reichlich versät und ist weit verbreitet ;). Da ist es doch wohl besser ihn nach der Blüte abzuschneiden? Kann man da ähnlich radikal vorgehen wie bei Alchemilla, wo ich die Laubblätter entferne,so dass ein neuer Austrieb hervorgerufen wird?
carlina
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 29. Mai 2004, 19:28:09
Ganz genau so, Carlina, einfach runtersäbeln! Dies ist gerade bei den Phaeums und Oxonianums wichtig, da gibt es Sorten, die sich aussäen wie die Haare auf dem Hund! So ist es nicht verwunderlich, wenn es bald keine echten Geranium phaeum 'Samobor' mehr gibt. Katrin: Die Julie Brennan sollte echt sein. Sue Cox und die neuen G. maculatum - vielleicht Frühjahr 2005?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 29. Mai 2004, 21:12:29
Danke Sarastro,
das Laub der Julie B. ist wirklich schön, mich wundert, dass sie nicht öfter auch als Laubschmuckpflanze angeboten wird, schließlich kann man das bronzeschimmernde Laub sicher gut kombinieren. Ich werde nächsten Frühling ohnehin alle möglichen neuen Geraniums aufkaufen (beinahe jedenfalls ;) ) umso schöner, wenn ich die beiden dann eventuell auch bekomme :D
VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 30. Mai 2004, 14:50:21
Meine Kamera schafft leider die tolle Farbe dieses Storchschnabels nicht, aber das ist G. himalayense :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 30. Mai 2004, 15:02:16
Und hier G. maculatum 'Album'
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 30. Mai 2004, 15:03:46
 :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 30. Mai 2004, 15:05:06
Und hier, das finde ich besonders spannend: Ein panaschiertes G. x cantabrigiense! Ich habe es heute gefunden und gleich getopft. Gibt es sowas überhaupt schon?
Aber wahrscheinlich ist es eh nur ein Virus und in 3 Wochen schaut es wieder normal aus :'(
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 30. Mai 2004, 15:50:00
Super, Katrin! Ein Geranium mit dem Namen 'Katrin' gibt es ohnehin noch nicht, es sei denn, dir fällt was besseres ein. Zunächst mal sollte dieser Fund sich als stabil erweisen. Ich habe nämlich vor 4 Jahren auf einem Trip im Biokovo-Gebirge einen panaschierten, zwergigen Geraniuim macrorhizum gefunden, der sich als nicht stabil erwies. Man kann in gewisser Weise durch Aussaat versuchen, weitere, vielleicht stabile Typen zu selektieren. Und vor 3 Jahren fand ich einen voll panaschierten Geranium renardii, der noch heute auf meinem Steinwall zu bewundern ist. Aber auch dieser schlägt immer durch normale Neutriebe zurück. Man könnte jetzt zwar den panaschierten Teil durch Laborvermehrung vertausendfachen, doch bezweifle ich stark, dass der Markt so etwas verlangt. Wir sind nicht in England oder gar Amerika, wo die Leute auf so etwas verrückt sind. Aber im Sommer kommt Dan Heims zu mir, da werden wir ja sehen, ob ich ein riesen Geschäft damit mache!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 30. Mai 2004, 16:08:20
Sarastro,
vielen Dank für die Info. Und ich hatte bislang nur positive Aussagen über "Ivan". So ist das wohl mit dem Unterschied von Theorie und Praxis .....

An die von Dir genannten Alternativen komme ich wohl in nächster Zeit nicht ran. Mein Problem ist meistens, dass Pflanzen in unserem Garten nicht zu breit werden dürfen, da der Platz dort ziemlich beschränkt ist. Also wunderbares, in Mengen und lang blühendes, aber sehr breit werdendes Geranium scheidet leider aus. Das schränkt die Auswahl dann ziemlich ein, zumal ich auf der Suche nach Sorten bin, die ca. 50 cm hoch werden. Die übliche Eier legende Wollmilchsau halt ... ;D.

Katrin,
die eigene Namenssorte, das wär´s doch, oder?!?

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 30. Mai 2004, 16:13:22
Hi, hi, gestern dachte ich zufällig auch an die eierlegende Wollmilchsau, als eine Dame nach einem Geranium fragte, welches das ganze Jahr über blüht, nicht hoch wird und vielseitig verwendbar ist. Da fallen mir trotzdem die Gruppe der G. x riversleayanum ein, sowie die Sorten 'Little Gem' und 'Jean Armour'. Sie sind super, was Langblütigkeit anbelangt, lassen sich in Steingärten mit besseren Böden ebenso verwenden wie als Füller in Staudenrabatten. Nur wintern sie bei Kahlfrösten oft etwas aus.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 30. Mai 2004, 16:33:26
Na, dann rate mal, was in unserer Gegend mit schöner Regelmäßigkeit passieren wird ..... Es ist schon ein Kreuz mit der Natur ;)!

LG
Christiane
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 30. Mai 2004, 22:05:11
Servus Sarastro, also falls das Geranium wirklich so bleiben sollte, werde ich mir noch einen genialen Namen überlegen, denn ich habe vor, noch mehr Pflanzen zu finden ;D ;) und wenn die dann alle Katrin heißen, nö, lieber nicht 8), der Ruhm 'gefunden von Katrin Lugerbauer' in Katalogen stehen zu haben, reicht schon ;) Nein, Scherz, hoffen wir, dass die Form stabil bleibt, der Rest ergibt sich dann eh.

Ein panaschierter renardii schaut bestimmt auch schön aus. Was hat es eigentlich mit der vorübergehenden Panaschierung von 'Philippe Valpelle' auf sich, die ich nun schon das 2.Jahr beobachte? Immer irgendwann im April bekommen die Blätter - bei voller Gesundheit hell geflammte Ränder, grünen dann aber rasch nach.

Das utopische Idealbild vom dauerblühenden Geranium besteht aber ohnehin in weiten Kreisen der GärtnerInnen, ich weiß nicht, ob es von den in einschlägigen Katalogen behaupteten Eigenschaften mancher Sorten oder kommt oder vom unterschwellig immer vorhanden vergleich mit den dauerblühenden Pelargonien, jedenfalls fragen auch mich oft Bekannte, ob ich sowas habe. Wenn ich dann antworte, ja lange blühen schon einige aber dauernd, nein, gibt's leider nicht, schauen sie immer so komisch: 'Aber ich habe das doch gelesen!' ::)

Liebe Grüße,
Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 31. Mai 2004, 07:00:06
Hat eigentlich jemand Erfahrung mit G. splish splash? Ich habe ein Pflanze geschenkt bekommen, aber ich weiß nicht, welche Standort bedingungen sie braucht, und wie hoch sie wird. Irgendwo habe ich gelesen, es sei ein G. pratense.

LG
oile
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 31. Mai 2004, 08:58:48
Splish Splash ist nichts weiteres als Geranium pratense 'Striatum', eine alte Gartenform, die es schon vor mehr als 100 Jahren gab. Aber manche Kollegen meinen, ein englischer Name sei verkaufsfördernder. Dabei darf man gar nicht umbenennen, es sei denn, man verklont einen besonders schönen Typ. Ich fand es immer viel origineller, wenn man guten Neuheiten einen Namen ihrer Heimat verpasst, so etwa wie 'Czakor', 'Pindus', 'Mytikas', 'Artvin', 'Tcschelda', 'Sumela'. Aber damit können anscheinend die in Amerika nichts mit anfangen, so meint offenbar die "findige" Pflanzenmafia (Läster, läster!!).
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Caracol am 03. Juni 2004, 19:16:21
Yippee! Seit ein paar Tagen blueht die neuerworbene Geranium nodosum. Ist sie eigentlich etwas Besonderes oder betrachtet ihr Storchschnabelfans sie als etwas Stinknormales? :-[
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2004, 15:24:09
Hallo Caracol,
jeder Storchschnabel ist etwas Besonderes!!!!

Heute war gutes Fotowetter, die Farben wurden nicht ganz so arg wie sonst verfälscht...
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2004, 15:24:35
 :)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2004, 15:24:53
 ;)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2004, 15:25:31
Und der Schönste aller Storchschnäbel :D
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 05. Juni 2004, 17:35:40
Bei mir wächst dieser Versicolor-Sämling. Die Farbe ist fast weiß mit einem rosa Hauch, und die Aderung ist sehr fein. Dabei habe ich sonst nur die Art im Garten und nirgends etwa 'Snow White'.
Oder soll das etwa kein versicolor sein???
Das Photo ist leider nicht gut.

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2004, 18:18:48
Was ist an dem Bild nicht gut? Es ist geradezu perfekt! Wird wahrscheinlich ein versicolor oder oxonianum-Sämling sein. Wenn du ihn mal teilen willst, nehm ich gerne was, der ist wunderschön :D
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 05. Juni 2004, 20:54:45
Katrin, mache ich gern. Die Pflanze ist nämlich recht wüchsig, wird sich also gut teilen lassen. Was wäre dafür der beste Zeitpunkt? Wohl der Herbst? (Bitte erinnere mich rechtzeitig daran, falls ich vergesse.)
Übrigens glaube ich nicht, dass ein oxonianum daran beteiligt ist, denn meine einzigen oxon. sind kräftig rosa ('Claridge Druce' und, falls als oxon. einzustufen, 'Wargrave Pink')

Eine richtig ärgerliche Geschichte: In einem Schattenbeet wachsen seit langem mehrere Geranium sylvaticum 'Mayflower'. Vor ein paar Jahren tauchte am Rande ein Exemplar mit rein rosa Blüten auf. Die Farbe entsprach ziemlich genau dem Rosa von G. sanguineum striatum - d.h. die Blüte war eigentlich eher weiß, aber die rötliche Aderung verlieh der gesamten Blüte eine scheinbar gleichmäßige rosa Färbung. Und ich Trottel habe die Pflanze abgemäht (versehentlich, natürlich).
Inzwischen habe ich G. syl. 'Baker's Pink' - aber es ist recht blass und nicht so schön wie mein Zufalls-Sämling.
Ich könnte mir ganz viele Tritte geben :-X

Hier ist noch ein Photo mit dem weißen versicolor, ein wenig Unkraut (G. robertianum) und Rosa glauca.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 05. Juni 2004, 21:42:27
Bei mir entstehen so langsam aber stetig lauter Sämlinge aus allerlei verschiedenster Arten, besonders Hybriden zwischen G.clarkei und G.'Brookside'. Man ist am Zaudern, ob nun wieder eine neue Sorte entstehen soll oder nicht. Fest steht, man kann das Thema Geranium noch lange auslutschen!
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 05. Juni 2004, 22:00:05
Wäre eine Hybride zwischen G. clarkei und G. versicolor denkbar? Ich frage deshalb, weil das weißliche versicolor (wenn es eins ist) ganz in der Nähe sowohl von G. clarkei 'Kashmir White' wie auch von anderen "normalen" versicolor wächst.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cimicifuga am 05. Juni 2004, 22:01:05
Und ich Trottel habe die Pflanze abgemäht (versehentlich, natürlich).

Aber durch abmähen wird geranium doch nicht kaputt? ??? Es müsste doch wieder austreiben...überhaupt ein sylvaticum... ::)
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 06. Juni 2004, 00:25:53
Hallo Mara,
das freut mich aber! Ich denke auch, dass Herbst besser ist und werde mich dann gegebenenfalls melden :D
Schade um dein sylvaticum, aber ich glaube das Selbe wie Cimi: Kommt das nicht wieder?
Wegen deinen Kreuzungsfrage: Ich weiß es nicht und hätte auch noch nie davon gehört...?

Sarastro, ich weiß ja nicht, wie du das hältst, aber ich schaff' es nicht, auch nur einen Geraniumsämling auszureißen. Zumindest nicht bevor ich nicht weiß, wie er blüht ;)

VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 06. Juni 2004, 00:29:15
... nicht, wenn man es mehrmals abmäht (weil ich den Austrieb nicht erkannt und vergessen hatte, was da stand).
Du hast natürlich recht, Cimi. Ich hatte gehofft, keiner würde drauf kommen. Ich habe die Pflanze tatsächlich ein paar Mal abgemäht. Erst später fiel mir ein, dass der Sämling dort gestanden hatte. Die Pflanze ist dann aber wirklich nicht mehr erschienen - das Ganze liegt schon ein paar Jahre zurück.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Matthias am 06. Juni 2004, 16:27:13
Hallo Katrin,

ich habe 2 für mich neue Storchschnäbel, zum ersten Geranium x magnificum und zum zweiten Geranium ? 'Johnson Blue'.

Wie wüchsig sind beide Arten neben Rosen? Kann man sie aussamen lassen, und fallen sie einigermaßen sortenecht, oder sind sie Sämlinge gänzlich etwas anderes als die Elternsorten?

Bei Geranium kenne ich mich bisher noch nicht so aus.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Laurin am 06. Juni 2004, 18:16:38
Hallo KAtriin
Habe aus Samen Ger.sessiliflorum. Er steht recht trocken und wächst nur wenig. Braucht der mehr Feuchtigkeit ?
LAurin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 06. Juni 2004, 22:47:20
*Katrin-du-sollst-nicht-in-englischen-Foren-stöbern-sollst-du-NICHT*
*hach*

Ich habe ein neues Must-have-Geranium: Geranium x oxonianum 'Breckland Brownie' Hat das jemand???? :)

Hallo Matthias,
J.B. und magnificum wachsen beide ganz freudig ;). Magnificum, so du ein echtes bekommen hast, samt sich nicht aus und auch J.B. ist ein steriler Hybride. Aber wie gesagt, verlass' dich nicht drauf, statt magnificum wird oft platypetalum verhöckert und J.B.'s sind fast immer irgendwelche himalayenses.

Laurin, was ich weiß, ist dieses Geranium recht heikel und man soll es in die Sonne pflanzen. Dass es langsam wächst, liegt also nicht unbedingt am Standort.

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 06. Juni 2004, 22:51:12
'Johnson's Blue' hat dunkle Stiele, kleinere Blüten, die seitlich stehen. G. x magnificum gibt es in mindestens 5 Klonen, die mehr oder weniger schön sind. G. platypetalum und G. ibericum sind selten echt zu bekommen und vertragen unheimlich viel Trockenheit.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Matthias am 06. Juni 2004, 23:30:46
Hallo Matthias,
J.B. und magnificum wachsen beide ganz freudig ;). Magnificum, so du ein echtes bekommen hast, samt sich nicht aus und auch J.B. ist ein steriler Hybride. Aber wie gesagt, verlass' dich nicht drauf, statt magnificum wird oft platypetalum verhöckert und J.B.'s sind fast immer irgendwelche himalayenses.
VLG; Katrin

Hallo Katrin + sarastro,
vielen Dank für die Aufklärung, also ist es nicht sicher ob ich ein Magnificum habe oder nicht? Woran erkenne ich das?

Wenn mein Jonhnson's Blue kein J.B. ist, was ist es dann für eine Sorte?

Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 06. Juni 2004, 23:40:52
Wenn mein Jonhnson's Blue kein J.B. ist, was ist es dann für eine Sorte?

Hihi :D ;) , das haben sich schon viele gefragt... Ich denke mal, es wird irgendein himalayense oder pratense sein... Oder was dazwischen, auch clarkei kann dabei sein, habe ich mal gelesen. Müssen wir Sarastro fragen! Wirklich schwer zu sagen! Aber Hauptsache, es blüht schön, oder? ;D (ob mein's echt ist, weiß ich auch nicht und habe auch keine Idee, wie das rauszufinden wäre, ohne mit ihm im Koffer irgendwohin zu reisen, wo es wirklich ein echtes gibt ;-))

Also nach Christian's Antwort denke ich, hast du ein echtes, steriles G. x magnificum. Ist ein hübsches Gepflänz :-)

VLG; Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 06. Juni 2004, 23:44:11
im kiesbettchen...ultraflach im habitus und sehr hübsche blüten. hoffentlich behält er seine form so, dann darf/soll er sich ausbreiten ;)

geranium sanguineum var. striatum.

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: knorbs am 06. Juni 2004, 23:49:58
so...und der muss auch nochmal kommen...ich find ihn nachwievor herrlich. und weil heute ein schönes licht war und er a bisserl im halbschatten steht nachmittags, kommt sein blau einfach super raus :D.

allerdings steht er bei mir noch mit seinen storchenbeinen da...ist halt eine wiesenpflanze und deshalb braucht er noch untenrum ein bischen deckung ;D...find ich schon noch was passendes.

mal ehrlich...käm der nicht vom nächsten ackerrain, sondern aus irgendeinem verwunschenen himalayatal...jeder tät danach schreien ;D.

norbert
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Matthias am 07. Juni 2004, 00:05:35
Also nach Christian's Antwort denke ich, hast du ein echtes, steriles G. x magnificum. Ist ein hübsches Gepflänz :-)

Katrin du hast recht das G x magnificum gefällt mir sehr gut, ebenso mein falscher J.B. Beide hatte ich eigentlich nur wegen der blauen Farbe gekauft, weil ich nicht alles im Garten mit Nepeta, Delphinium und Veronica zupflastern wollte.

Wenn sie steril sind, brauche ich die Samenstände nicht ständig abzuschneiden sehr praktisch, dann werden diese Geraniums ausschließlich vegetativ vermehrt, bringt zwar nicht soviele Nachkommen, aber vielleicht kann man auch Stecklinge machen? Hat das schon jemand mal bei Geranium probiert, wenn ja wann ist die beste Zeit dafür?
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mara am 07. Juni 2004, 14:35:42
Zitat
*Katrin-du-sollst-nicht-in-englischen-Foren-stöbern-sollst-du-NICHT*
Na, und was hältst du von G. koreanum? Kanntest du es schon? Ich bin vom Photo des Laubs begeistert! Die Blüte ist wohl auch ganz nett.
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 07. Juni 2004, 20:20:22
Hi Mara,
wenn mich nicht alles täuscht, habe ich es schon bestellt :D
VLG, Katrin
Titel: Re:Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: sarastro am 07. Juni 2004, 23:05:47
G.koreanum ist eines der Must-have-Geraniums! Ihm sage ich eine große Zukunft voraus, das Ding blüht von Juli bis zum Frost mit großen, hellrosa Blüten. Es erinnert im Habitus etwas an G.wlassovianum, scheint auch verwandt zu sein. Spannend für mich ist auch die Diskussion um die Sorten 'Spinners', 'Nimbus', 'Brookside', 'Orion'. Welche bekommt am wenigsten Mehltau, welche hat die attraktivsten Blüten, welche blüht am zuverlässigsten nach, welche kippt nicht um, welche sieht zu Rosen am tollsten aus, welche hält am meisten die Trockenheit aus und welche muss man nie zurückschneiden und welche remontiert am leichtesten. Und dies geschieht in jedem Jahr unter anderen Prämissen, so dass man mit seinem Urteil oft voreilig ist, ganz zu schweigen von den unterschiedlichen Bodenverhältnissen. Vergleiche ein Ann Folkard in England mit einem Exemplar bei uns. Dieser Vergleich spricht Bände! Also trotz so vieler Sorten ist mit dem Thema Geranium noch lange nicht aller Tage Abend!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Borker am 01. Juni 2016, 20:52:05
Mein Geranium blüht jetzt auch  :D

Der Storchschnabel steht schon an meheren stellen in meinem Garten.
Wie er heißt weiß ich aber nicht. Find ihn aber immer wieder schön.

LG Borker
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: planthill am 01. Juni 2016, 21:02:31
Mein Geranium blüht jetzt auch  :D

Der Storchschnabel steht schon an meheren stellen in meinem Garten.
Wie er heißt weiß ich aber nicht. Find ihn aber immer wieder schön.

LG Borker


ein hüscher heller G pratense Typ
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 01. Juni 2016, 21:04:56
Könnte 'Mrs. Kendall Clark' sein.

Wobei die bei mir schon etwas dunkler ist...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 01. Juni 2016, 21:09:39
Das habe ich auch gedacht. Borker, sind die Blüten hellblau mit weißen Adern?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Borker am 01. Juni 2016, 21:29:37
ja Norma hellblau mit weißen Äderchen.

Ich kann die selben Blüten auch in dunkelblau zeigen.
Ist aber nur eine andere Belichtung und trifft den Farbton nicht .
Aber die weißen Äderchen sieht man besser
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 01. Juni 2016, 21:44:55
Da hat Enaira Dir dann wohl den richtigen Sortennamen genannt. ´Mrs. Kendall Clark´kann sich "echt" versamen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Borker am 01. Juni 2016, 21:45:38
Danke enaira, norma und  planthill

Es ist, nach dem was ich nach Eurem Tip so gegoogelt hab, Geranium pratense 'Mrs Kendall Clark`
Da werd ich morgen gleich ein Namenschild dran tun.


Vielen lieben Dank
Borker
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 01. Juni 2016, 21:57:46
Die darf sich bei mir gerne versamen, sie bleibt im Vergleich mit anderen Sorten relativ schmal und passt eigentlich überall.
Ein Sämling war dabei, der teilweise weiße Blüten hatte, wie G. striatum 'Splish Splash'.
Leider habe ich den wieder verloren, wohl versehentlich gejätet.
Jetzt warte ich auf den nächsten...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: pearl am 05. Juni 2016, 18:45:39
Geranium phaeum ist hier am Bach sehr erfolgreich. Zwischen den Taglilien- und Herzblattlilien hat sich eine Storchschnabelwiese ausgebreitet. Viele Exemplare mit mehr oder weniger hellen violetten Blüten sind dazwischen.

(https://lh3.googleusercontent.com/-hoXSL9Az4B8/V1RT7_vltPI/AAAAAAAAKs4/rkW69ujuE1IDQkO7x12ip7Nygh_NWHOmQCCo/s800/Geranium%2Bphaeum%2BWiese%2Bam%2BBach%2BP6040037.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: claire am 05. Juni 2016, 22:15:30

Geranium nodosum 'White Leaf'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 06. Juni 2016, 20:37:12
Sehr hübsch. :D Ich habe auch ein G. nodosum mit ähnlich intensiver Blütenfarbe geschenkt bekommen. leider vergesse ich immer den Sortennamen. Irgendetwas Französisches... :-\

Hier zeigt sich, was aus Sämlingen von 'Victor Reiter' (oben links) werden kann. Oben rechts 7 statt 5 Blütenblätter. Unten links der bislang großblütigste und unten rechts der dunkelste mit der hübschen Zeichnung.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 06. Juni 2016, 20:39:55
geranium clos du coudray ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 07. Juni 2016, 18:51:20
Geranium phaeum ist hier am Bach sehr erfolgreich.

In Natura bestimmt noch eindrücklicher. Schöne Situation!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 07. Juni 2016, 19:12:20
Toll:
Sehr gelungen.
Mir gefällt der dunkelste unten rechts mit der hübschen Zeichnung am besten  ;D
Bevor HG wieder schreit, bettele ich für irgendwann mal... ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 07. Juni 2016, 19:16:30
Bevor HG wieder schreit, ...

Sach ma...  :o >:( ;D

Bei Geranium bin ich nicht so sammelwütig. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henriette am 07. Juni 2016, 19:26:22
geranium clos du coudray ;)

Die ist wunderschön, verträgt auch wirklich sehr viel Schatten. Versamt sich bei uns gut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 07. Juni 2016, 19:27:42
Ich hatte einfach Angst...bei Dir weiß man nie...ganz lieb gemeint... :-*
...aber sicher ist sicher... ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cornishsnow am 07. Juni 2016, 20:20:44

Geranium nodosum 'White Leaf'

Mein Lieblings Geranium! :D

Ich hatte schon viele hier im Schatten probiert, die Sorte hat mich nie enttäuscht, ist langlebig, schön und hat sich noch nie versamt. :)

Die Pflanze hab ich mal von Washfield mitgebracht, ein Grund mehr sie in Ehren zu halten. :)

(http://up.picr.de/25816257qz.jpg)

Troll, dein Geranium nodosum könnte auch dies sein, ich hatte damals an Interessierte, Stecklinge verteilt. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 07. Juni 2016, 20:27:27
Geranium nodosum 'White Leaf'

Mein Lieblings Geranium! :D

Ich hatte schon viele hier im Schatten probiert, die Sorte hat mich nie enttäuscht, ist langlebig, schön und hat sich noch nie versamt. :)

Das klingt ja nach dem nächsten Gierobjekt... :P

Und ein weißes G. nodosum brauche ich auch unbedingt noch!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 07. Juni 2016, 21:02:07

...., ich hatte damals an Interessierte, Stecklinge verteilt. ;)

Meines sieht auch so aus. ;) Danke für den Hinweis auf Washfield.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 07. Juni 2016, 21:06:08
geranium clos du coudray ;)

Danke... :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 07. Juni 2016, 21:09:45
Da hat Enaira Dir dann wohl den richtigen Sortennamen genannt. ´Mrs. Kendall Clark´kann sich "echt" versamen.

"Kann" aber muss nicht. Hier gibt es sehr ähnliche Sämlinge, die bei genauem Hinschauen dann doch unterschiedlich in der Musterung der Blüte sind. Ob meine Originalpflanze 'Mrs. Kendall Clarke' überhaupt noch existiert, kann ich aber beim besten Willen nicht mehr sagen. ::)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cornishsnow am 07. Juni 2016, 21:22:04

...., ich hatte damals an Interessierte, Stecklinge verteilt. ;)

Meines sieht auch so aus. ;) Danke für den Hinweis auf Washfield.

Stimmt, Du hast eins bekommen. :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 07. Juni 2016, 21:23:39

Geranium nodosum 'White Leaf'

Mein Lieblings Geranium! :D

Ich hatte schon viele hier im Schatten probiert, die Sorte hat mich nie enttäuscht, ist langlebig, schön und hat sich noch nie versamt. :)

Die Pflanze hab ich mal von Washfield mitgebracht, ein Grund mehr sie in Ehren zu halten. :)

Troll, dein Geranium nodosum könnte auch dies sein, ich hatte damals an Interessierte, Stecklinge verteilt. ;)

Damals hattest Du es als Geranium nodosum 'Whiteleaf' seedling  benannt. Leider ist mein Steckling verstorben. Ich hatte mich um andere nodosum bemüht, aber die Dinger waren eine echte Plage. Damit habe ich immer noch zu kämpfen.  :P
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cornishsnow am 07. Juni 2016, 21:30:11
Stimmt, Du hast recht, so hatte ich es bei Washfield gekauft. Bei mir hat es noch nie Samen gebildet, ich habe aber auch nur das eine Geranium nodosum und das wächst sehr verhalten. :)

Dabei hatte ich bei dem auch immer eine Samenschleuder vermutet, aber nie auch nur einen Sämling gefunden und die Samenstände sahen auch nie so aus, als ob ich welche übersehen hätte.

Kriegst ein neues. :)

...und enaira braucht ja auch noch eins. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: pidiwidi am 07. Juni 2016, 23:54:51
Catherine  Deneuve
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 08. Juni 2016, 00:01:31
Stimmt, Du hast recht, so hatte ich es bei Washfield gekauft. Bei mir hat es noch nie Samen gebildet, ich habe aber auch nur das eine Geranium nodosum und das wächst sehr verhalten. :)

Dabei hatte ich bei dem auch immer eine Samenschleuder vermutet, aber nie auch nur einen Sämling gefunden und die Samenstände sahen auch nie so aus, als ob ich welche übersehen hätte.



Bei mir hat Geranium nodosum auch nie Saat angesetzt, solange ich nur einen Klon hatte. Auf G. wlassowianum trifft das gleiche zu, wie mir ein Gärtner des Botanischen Gartens in Düsseldorf bestätigte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cornishsnow am 08. Juni 2016, 00:33:14
Dann bleibe ich bei der einen Sorte, eine Samenschleuder mehr kann ich nicht gebrauchen... aber so ist die Sorte auch leichter zu erhalten und ich wollte eh noch ein paar Wiederholungen davon einbauen. :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: planthill am 08. Juni 2016, 12:58:29
Geranium nodosum vermehrt sich hier moderat über Samen, auch die Sorte WHITE LEAF fällt optisch echt ...
 ... ansonsten lassen sich doch diese nodosum-Sämlinge problemlos beherrschen ....
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Constance Spry am 08. Juni 2016, 14:09:46
... ansonsten lassen sich doch diese nodosum-Sämlinge problemlos beherrschen ....

Ich sehe gerade vor meinem geistigen Auge, wie sich die ganzen nodosum Sämlinge in meinem Vorgarten vor Lachen biegen...  :-X

Ich hatte zwischendurch in den letzten Jahren mal drei Jahre lang kaum Zeit für den Garten. Dazu kam dann noch ein krankheitsbedingt später Start im vergangenen Jahr und jetzt habe ich den Salat.
Beherrschbar ist da definitiv das falsche Wort. Blöderweise habe ich jetzt bei der beginnenden Blüte festgestellt, dass mitten aus meinem White Leaf auch ein Sämling des normalen nodosums rauswächst.  ::)
Wie ich das wieder auseinanderdividieren soll, ist mir noch nicht so ganz klar.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: planthill am 08. Juni 2016, 14:25:51
ich muß mir das mal ansehn komm ...hier zieh ich an den paar Triebspitzenknubbeln  ... und gut is
... wenn ich euch richtig verstehe, gehts mir mit meinen nodosum richtig gut?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 08. Juni 2016, 14:28:57
Wie ich das wieder auseinanderdividieren soll, ist mir noch nicht so ganz klar.
Ausbuddeln, Wurzeln ausspülen und dann auseinanderpfriemeln.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 08. Juni 2016, 14:55:05
Weil es hier um G. nodosum geht, trau ich mich mit einer Frage: meine ganz Gewöhnlichen haben irgendwas - es fängt mit gelbgesprenkelten Blättern an, die langsam braun werden und vertrocknen, dabei blüht es im Vollschatten überreich. Vor zwei Jahren hatte ich das schon mal, allerdings nicht so schlimm, legte sich aber von selber. Kennt das jemand?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Constance Spry am 08. Juni 2016, 17:26:37
Wie ich das wieder auseinanderdividieren soll, ist mir noch nicht so ganz klar.
Ausbuddeln, Wurzeln ausspülen und dann auseinanderpfriemeln.

So mache ich das normalerweise bei ineinadergewachsenen Stauden auch, ab in diesem Fall müsste ich es ja jetzt während der Blüte machen, sonst kann ich sie nicht auseinanderhalten.
Das erfreut die Pflanzen bestimmt nicht so. Ich musste dieses Jahr noch ziemlich spät ein G. endressii umgepflanzen, das ist trotz Gießens und der letzten Regenfälle ein Bild des Jammers, sobald sich die Sonne ein bisschen am Himmel zeigt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Constance Spry am 08. Juni 2016, 17:34:15
ich muß mir das mal ansehn komm ...hier zieh ich an den paar Triebspitzenknubbeln  ... und gut is
... wenn ich euch richtig verstehe, gehts mir mit meinen nodosum richtig gut?
Es kommt halt darauf an, was du für einen Boden hast. Meiner ist im trockenen Zustand wie Beton und der Vorgarten ist eigentlich so gut wie immer trocken, weil da innerhalb ein großer Flieder steht und direkt außerhalb des Gartenzauns große Eichen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 08. Juni 2016, 17:44:04
Dann würde ich jetzt die verschiedenen Blütentriebe markieren (bunter Faden o.ö.) und später pfriemeln.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Juni 2016, 17:39:01
Fotografisch zusammengefasst: ein Teil meiner Geranium-Sammlung:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 09. Juni 2016, 17:48:06
da würden mir einige gefallen besonders das gefüllte
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Heidschnucke am 09. Juni 2016, 17:49:58
Mein momentaner Liebling: 'Summer Skies'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Juni 2016, 17:52:11
Mir gefallen sie eigentlich alle auf ihre Art.  :P
Das Gefüllte heißt Geranium pratense 'Summer Skies'.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 10. Juni 2016, 15:55:37
Fotografisch zusammengefasst: ein Teil meiner Geranium-Sammlung:

Das Bild könnte man glatt als Vorlage für Geschenkpapier benutzen! :o :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: marygold am 10. Juni 2016, 16:49:12
Ja. Das sieht klasse aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 10. Juni 2016, 20:29:27
Scabiosa.
Das Bild ist zauberhaft... ;)
Ich bin im Augenblick ein bisschen unglücklich mit meinem Geranium. Vieles wird zu viel und gerade diese Besonderheiten, wie z.B. Geranium pratense 'Summer Skies, sind hier verschwunden. Ich hab schon jede Menge abgegeben, weil sie zum Teil einfach zu groß wurden wie z.B. Splish-Splash, obwohl die Blüten immer der Burner und ein unglaublicher Anziehungspunkt für viele waren.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 10. Juni 2016, 20:43:26
Hast du schon 'Mrs. Kendall Clark' ausprobiert?
Könntest einen Sämling haben...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bezi-bhg am 10. Juni 2016, 22:10:10
Guten Abend!

Ich habe mal eine Frage zum Rückschnitt: Durch den vielen Regen ist Geranium renardii "Philippe Vapelle" gewachsen wie verrückt, so dass die Pflanzen auseinander fallen. Normalerweise schneide ich dieses Geranium nach der Blüte nicht zurück, würde es dieses Jahr aber gerne tun.

Würden die Pflanzen wieder willig austreiben?

Wie haltet ihr es damit?

Viele Grüße,

Bettina
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 11. Juni 2016, 08:03:26
Ja, schneide es ruhig ab. (Das gilt eigentlich für fast alle Arten.)

Insbesondere bei Lichtmangel im dichten Staudenbestand treiben viele Storchenschnäbel in die Höhe. Dann ist Rückschritt kein Problem. Die Nachbarn sollten allerdings auch etwas gelichtet werden.



Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 08:51:19
Enaira:
Die ist ja auch hübsch...wird aber auch 50 cm hoch. Ich hätte gerne mal etwas, was wirklich klein bleibt, aber natürlich willig blüht.

tiarello:
Danke für die Info  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 11. Juni 2016, 09:16:52
Ich hätte gerne mal etwas, was wirklich klein bleibt, aber natürlich willig blüht.

Wie ist es mit den eher polstermäßig wachsenden Sorten?
Tanya Rendall, Dusky Crug, Orkney  Cherry, Sanne
G. cinereum in Sorten

Ich probiere gerade G. soboliferum 'Starman' aus. Soll 40 cm hoch werden. Ist das auch zu viel?
Für G. erianthum soll auch diese Größe erreichen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 09:26:50
Hach, Du hast aber auch immer gute Ideen...
40 cm ist mir auf jeden Fall auch noch zu hoch, sonst krieg ich dieses Problemstück nie richtig in die Reihe. Ich hab da letztes Jahr schon dran rumgefummelt, aber ich war bei der Entfernung eines Geraniums wohl zu nachlässig....
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 09:44:17
Hier mal ein paar Bilder dazu...
(http://up.picr.de/25849438ab.jpg)

(http://up.picr.de/25849440pp.jpg)

(http://up.picr.de/25849442py.jpg)
Dieses Geranium ist einfach überall und scheinbar unkaputtbar.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 11. Juni 2016, 10:12:57
Für diese Geraniümmer willst du niedrigeren Ersatz?
Schau doch mal bei Eskuche, oder auch bei Kirschenlohr.
Von letzteren könnte ich dir Ende Juli was mitbringen, falls vorrätig...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 11. Juni 2016, 10:15:09
Ankums Pride hat auch eine schöne Farbe und bleibt wirklich niedrig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 10:18:11
Akums Pride hab ich im Hang, das ist wirklich dankbar und wird nicht so groß.
Dann schau ich mal bei Kirschenlohr  :-X
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 11. Juni 2016, 10:35:25
'Sirak' hat sich gut entwickelt und darf auch ruhig noch größer werden!
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14149/Geranium_gracile-Sirak_16-1.jpg)

Die Kombi gefällt mir: 'Derrick Cook' und 'Trabzon'
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14149/Kombi_16-65.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 11:08:17
Das 2. Bild ist sehr schön!!!!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: bezi-bhg am 11. Juni 2016, 14:07:55
Ja, schneide es ruhig ab. (Das gilt eigentlich für fast alle Arten.)

Insbesondere bei Lichtmangel im dichten Staudenbestand treiben viele Storchenschnäbel in die Höhe. Dann ist Rückschritt kein Problem. Die Nachbarn sollten allerdings auch etwas gelichtet werden.

Danke! Dann werde ich wohl bald zur Tat schreiten... Die Blütezeit ist leider schon fast vorbei, obwohl ich das lichte Blau total schön finde.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2016, 14:21:45
Ich hätte gerne mal Eure Meinung:
Soll ich die Änderung dieses Beetes jetzt noch angehen oder warten bis zum Frühjahr? Ich weiß, ich müsste ganz akribisch alle Teile des wucherenden Geraniums entfernen.
In die engere Wahl kommen:
Ballerina
Laurence Flatman
Canon Miles
Tanya Rendall (wobei da die Höhenangaben variieren)
Max Frei und
Sangiuneum var. striatum.
Freue mich über Antwort.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 11. Juni 2016, 14:33:25
Jule, solche Aktionen nehme ich immer dann in Angriff wenn mir etwas nicht mehr gefällt und das Wetter die nächsten Tage nicht grade brütend heiß ist. Gerade gestern habe ich eine für diesen Standort zu groß werdende Katzenminze umgesetzt. Sie stand voll in Blüte, die habe ich bis auf 10cm Stängel heruntergeschnitten, geteilt und umgesetzt und trotz Regen gut angegossen. Im Frühjahr stören mich due vielen Schneeglöckchen die ich in den Beeten habe, bzw ihr einziehendes Laub.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: elis am 11. Juni 2016, 18:14:56
Hallo !

Das ist mein Sirak :D.

lg elis
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 11. Juni 2016, 19:13:35
Ja, elis, sooo darf sie ruhig werden.
Habe sie erst im letzten Jahr von einer lieben Purlerin bekommen... :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Danilo am 11. Juni 2016, 19:28:38
'Sirak' ist hier auch immer recht zuverlässig. Nur dieses Jahr mal nicht; wie bei einigen anderen Geranium ist auch die Blüte von 'Sirak' bisher ausgeblieben, sicher trockenheitsbedingt.
Auf dem Bild stehen zwei Exemplare nebeneinander:

(https://lh5.googleusercontent.com/-TnBDx9qFv94/UbeJcZdY42I/AAAAAAAABT0/AG35AoDAUpY/s400/13Jun_Geranium_Sirak.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 12. Juni 2016, 11:20:44
Sämling von G.pratense:

(http://thumbs.picr.de/25861345mp.jpg)

Das Laub hat eine schöne dunkelolivgrüne Farbe. Die Höhe ca. 80 cm
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 13. Juni 2016, 14:44:27
Geranium pratense 'Liechtenstein' von Sarstro:

(http://thumbs.picr.de/25877883ff.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 13. Juni 2016, 14:56:58
'Else Lacey' (etwas dunkel, aber unbearbeitet ;))

(http://thumbs.picr.de/25877965xe.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 13. Juni 2016, 15:06:49
...wie bei einigen anderen Geranium ist auch die Blüte von 'Sirak' bisher ausgeblieben, sicher trockenheitsbedingt.

Ist das ein Erfahrungswert, dass die Blüte bei Trockenheit ausbleiben kann? Ich wundere mich in diesem Jahr nämlich auch über ein paar Nicht-Blüher, obwohl die Blätter der Horste gut aussehen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Danilo am 13. Juni 2016, 22:19:36
Ist das ein Erfahrungswert, dass die Blüte bei Trockenheit ausbleiben kann?

Nicht wirklich. Genausogut könnten über den milden Winter die Knospen mit den Blütenanlagen verfault sein. Andererseits sehen die Pflanzen auf Sandboden nicht wirklich besser aus, wo Fäulnis i.d.R. kein Problem ist. Fast alle ansässigen Arten sind dieses Jahr kränklich und mickrig, so daß ich dann doch wieder einen Zusammenhang zwischen Trockenheit und Ausfall der Blüte sehe.
'Sirak' oder auch 'Rosemoor' sind ja aktuell nur etwa 10 cm hoch, und G. psilostemon in Sorten schaffen sonst durchaus die Metermarke; aktuell ist kaum eines höher als 40 cm. Auch bei diesen fällt die Blüte nur spärlich aus. Das wird schon irgendwie zusammenhängen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: pearl am 13. Juni 2016, 22:30:39
dieses Jahr ist Geranium Magnificum 'Rosemoor' sehr großzügig mit der Blüte. Mit Amsonia Hubrichtii davor als Schutz.


(https://lh3.googleusercontent.com/-xF6WL_n5x2w/V17M97ZwY4I/AAAAAAAAKzU/NYMPMVuBURwALPcmY_wZllCeGWGHzDeiwCCo/s800/Geranium%2BMagnificum%2B%2527Rosemoor%2527%2BP6110111.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 14. Juni 2016, 23:33:09
Dieses Geranium ist in der Blüte unauffällig.

(http://thumbs.picr.de/25865076ti.jpg)

Den unteren Blättern sieht man die Abstammung aber noch an.

(http://up.picr.de/25865113yk.jpg)

Vor Jahren erhielt ich die weißbunte Form von Geranium pratense ´Album´, die sich echt versamen kann. In meinem Garten hat sie leider nur Hybriden mit den blaublühenden Formen gebildet. Im Austrieb ist die Panaschierung auch bei den blaublühenden Sämlingen sehr auffällig, zur Blütezeit jedoch weitgehend vergrünt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 16. Juni 2016, 15:07:27
Durch die wochenlange Regenperiode sind heuer alle Geranium-Arten und -Sorten viel höher als sonst: G. x oxonianum-Hybriden, die gewöhnlich eher teppichbildend sind, wachsen bis auf 80 cm Höhe und fallen beim nächsten Regenguss um, G. psilostemon blüht in 1,50 m Höhe...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Juni 2016, 15:16:29
1,50  :o :o :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 16. Juni 2016, 15:25:42
Ja, und es beginnt auch auseinanderzufallen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulli L. am 16. Juni 2016, 15:32:57
Geranium Rosemoor, auch dieses Jahr viel höher als sonst.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 23. August 2016, 07:44:53
Hat jemand von Euch
Geranium wallichianum 'Azure Rush
Geranium X Cultorum „Blushing Turtle und
Geranium Clos du Condray
ausgepflanzt und mag etwas dazu berichten? Stimmen die Höhenangaben und Blühzeiten?
 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 23. August 2016, 08:58:35
Clos du Coudray habe ich - steht als lockere Beetbegrenzung in ein paar Tuffs ziemlich trocken und schattig und mit Carex morrowii als Nachbarn unter einem großen Rhodo. Daher bleibt es mit 20 cm eher niedrig (bei besseren Bedinguingen würde es wahrscheinlich größer), aber es blüht seit Anfang Juni stetig vor sich hin und wird erfahrungsgemäß bis weit in den Herbst hinein weiterblühen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 23. August 2016, 09:02:48
Danke Dir für die Info, nur das Wort schattig stört mich ein bißchen  ;D Laut Tante Google würde es aber auch halbschattig vertragen, hoffe ich.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 23. August 2016, 09:04:30
Ich hatte extra nach einem schattentauglichen Geranium gesucht :)
Steht auf der Nordseite meines 3-Meter-Rhododendrons, der wiederum auf der Nordseite der Terrassen-Holzwand des Nachbarn steht - und der Rhodo hängt auch noch drüber. Ist also wirklich schattig da...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 23. August 2016, 09:05:22
Wie stark versamt sich die Sorte bei dir, mifasola?
Gaissmayer schreibt: "Wer 'Clos du Coudray' sortenecht erhalten will, muss rechtzeitig einen Rückschnitt vornehmen, um das Aussamen zu verhindern."
Und ich kenne es von meinem normalen G. nodosum, dass der durchaus dezent durch den Garten wandert...
Steht bei mir aber auch auf der Wunschliste, ebenso wie ein weißes.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 23. August 2016, 09:08:04
Bislang versamt sich da nix - und ich schneide höchstens im Frühjahr im Rahmen des großen Aufräumens mal was zurück. Ich komme an die Pflanzen wegen des überhängenden Rhodos wirklich schlecht dran.
Dieses Jahr ist allerdings erst die zweite Saison mit der Bepflanzung.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 23. August 2016, 09:11:34
Das wäre gut...
Wobei ich mir auch nicht sicher bin, wann das begonnen hat bei meinem. Vermutlich habe ich es aber erst gemerkt, als ich Blüten im Unterholz entdeckte.
Was den Schatten anbelangt: Ein Sämling wuchs bis vor kurzem in der Ritze zwischen Randpalisaden fast vollsonnig. Also, Jule, Versuch macht kluch, und so teuer ist der ja nicht.

Geranium wallichianum 'Azure Rush' klingt durchaus reizvoll.
Mag es wohl etwas frischer?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 24. August 2016, 07:07:56
Ach...man/Frau gönnt sich ja sonst nichts, evtl. starte ich noch mal eine klitzekleine Bestellung.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: nana am 12. April 2017, 15:15:26
Hat jemand von euch ein Geranium Dreamland? Wenn ja, wie hat sie sich entwickelt?

Ich war gerade einkaufen und wollte nur gucken, ob ich zufällig ein paar G. renardii bekomme um den Bodendeckerthymian zu ersetzen - gab es natürlich nicht - aber da standen die Dreamlands und zwei wollten mit.

Welche Art ist es? Hybride?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 12. April 2017, 15:25:30
Nana,

ich hab sie seit 3 Jahren, sie steht im totalen Schatten und entwickelt sich sehr gut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: nana am 12. April 2017, 15:28:58
Danke für die schnelle Antwort! Was für einen Boden hast du dort? Sand, Lehm, humos?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 12. April 2017, 15:30:06
Eher sauer, die stehen zu Füßen meiner Rhodos.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2017, 22:01:06
Schon im letzten Jahr ist mir dieses Geranium aufgefallen.
Kann mich nicht erinnern, so etwas gepflanzt zu haben.
Hat jemand eine Idee, was das für eine Art/Sorte sein könnte?
Oder ist eher ein Sämling wahrscheinlich?
G. pratense? G. sylvaticum?

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14149/Geranium-weiss_17-1.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anubias am 06. Mai 2017, 22:03:16
Das sieht für mich sehr nach Geranium sylvaticum Album aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 06. Mai 2017, 22:05:44
Diesen hab ich.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2017, 22:09:07
Chrisel, den habe ich auch.
Sieht aber sowohl vom Habitus als auch von der Blüte her anders aus.

G. sylvaticum Album könnte wirklich passen, Anubias.
Woher habe ich den bloß?
Sylvaticum gibt es hier schon, aber relativ weit weg, eher dunkelblau, und Sämlinge habe ich noch nie bewusst gesehen.
Aber wer weiß, vielleicht habe ich das hübsche Kind doch mal gekauft und es schlicht und ergreifend vergessen.
Gefällt mir jedenfalls sehr!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Heidschnucke am 06. Mai 2017, 22:10:31
Schon im letzten Jahr ist mir dieses Geranium aufgefallen.
Kann mich nicht erinnern, so etwas gepflanzt zu haben.
Hat jemand eine Idee, was das für eine Art/Sorte sein könnte?
Oder ist eher ein Sämling wahrscheinlich?
G. pratense? G. sylvaticum?



Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich die mit zum Regionaltreffen bei troll. Sylvaticum steht an der Mutterpflanze.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2017, 22:13:36
Mensch, Heidschnucke, das wäre möglich!
Bewusst hatte ich G. gracile 'Sirak' von dir, aber kann schon sein, dass ich nicht alles aufgeschrieben habe.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 06. Mai 2017, 22:14:18
Schon im letzten Jahr ist mir dieses Geranium aufgefallen.
Kann mich nicht erinnern, so etwas gepflanzt zu haben.
Hat jemand eine Idee, was das für eine Art/Sorte sein könnte?
Oder ist eher ein Sämling wahrscheinlich?
G. pratense? G. sylvaticum?

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14149/Geranium-weiss_17-1.jpg)

Geranium sylvaticum, als das Anubias es sicher richtig identifiziert hat, versamt sich bei mir gerne. Geranium pratense hat ein stärker geschlitzes Blatt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Heidschnucke am 06. Mai 2017, 22:15:38
Mensch, Heidschnucke, das wäre möglich!
Bewusst hatte ich G. gracile 'Sirak' von dir, aber kann schon sein, dass ich nicht alles aufgeschrieben habe.

Was Du alles weißt, das hätte ich nun nicht mehr gewusst.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2017, 22:17:42
Wenn ich keine Listen im Computer führen würde, hätte ich hier das größte Durcheinander... :-\ ;D

Auf jeden Fall kann ich das Kerlchen jetzt als Geranium sylvaticum Album anreden.
Entweder von Heidschnucke, vielleicht sogar als blinder Passagier (in einem der Hostattöpfchen?), oder Sämling von meiner 'Mayflower'.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 06. Mai 2017, 22:23:34
Weiße Geranium sylvaticum finde ich hier im Garten regelmäßig. 'Album' versamt sich offenbar relativ stabil mit weißen Nachkommen und ist interessanterweise dauerhafter und wüchsiger als der blaue Waldstorchschnabel.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 06. Mai 2017, 22:25:22
Bei mir ist das genau umgekehrt...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2017, 22:26:15
Ich frage mich jetzt nur, ob der derzeitige Pflanzplatz richtig ist.
Der ist vollsonnig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 06. Mai 2017, 22:27:58
Wenn es feucht genug ist kein Problem.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 06. Mai 2017, 22:31:12
Ariane, das ist kein Fehler, ungeachtet des Namens - sie wachsen am Naturstandort häufig vollsonnig auf Wiesen.

Ursprünglich hatte ich nur die lilablaue Normalform von Geranium sylvaticum, weiße Sämlinge tauchen sporadisch immer wieder einmal auf. Das schöne Tintenblau von ´Amy Doncaster´vererbt sich leider eher selten echt bei den Zufallssämlingen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: paulw am 07. Mai 2017, 11:25:31
Diesen hab ich.

G. phaeum 'Album'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 07. Mai 2017, 11:29:45
Diesen hab ich.

Aber unter diesem Namen gekauft.
G.macrorrhizum 'White Ness' .
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 07. Mai 2017, 11:43:04
? Ist es doch auch, oder?
Meiner, unter dem gleichen Namen gekauft, sieht auch so aus.


Kommando zurück, die Blätter von deiner Pflanze passen nicht, oder?

Mein 'White Ness' blüht auch noch nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MarkusG am 07. Mai 2017, 11:55:54
Ich habe gestern mein Geranium "Gravetye" zurückgeschnitten. Und das Anfang Mai! Die Pflanze stand tadellos da, aber die Blütenknospen wollten sich einfach nicht mehr öffnen. Das Geranium hatte bereits vor 2-3 Wochen angefangen zu blühen und war damit wehrlos gegen den Frost.

Gleiches Bild bei Geranium macrorrhizum. Der Frost kam in die Blüte. Seitdem erscheinen die Knospen äußerlich schadlos, öffnen sich aber nicht mehr.  :(

Markus
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 07. Mai 2017, 11:57:16
Vielleicht ist es auch von mir...(als blinder Passagier) ich hatte es, zumindest mal eine Zeitlang...
Heidschnucke:
Enaira hat ein Gedächtnis wie ein Elefant...und Mails von vor 3 Jahren!!!  ;D Ich finde es auch immer wieder genial!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 07. Mai 2017, 12:02:55
Enaira hat ein Gedächtnis wie ein Elefant...und Mails von vor 3 Jahren!!!

Neeee, ganz im Gegenteil: kluge Listen und Sucherfahrung! ;)

Und die Mails aus alten Zeiten sind teilweise leer, warum auch immer.
War Zufall...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 07. Mai 2017, 12:09:38
Trotzdem toll!!!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 07. Mai 2017, 17:15:19
An diesem Geranium pratense sind die Blätter bemerkenswerter als die Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 07. Mai 2017, 17:19:57
Geranium macrostylum ´Talish´setzt jetzt hübsche Akzente und zieht nach der Blüte rasch ein.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 07. Mai 2017, 17:23:18
Was hast du für tolle Besonderheiten!
Aus England?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 07. Mai 2017, 18:04:16
In England habe ich einmal die weißbunte Form von Geranium pratense ´Album´bekommen. Sie soll sich echt versamen, hat sich bei mir aber mit den blaublühenden Formen gekreuzt und dann verabschiedet. Die variegaten Sämlinge blühten alle blau, dieser ist aber der einzige, der bei mir ausdauert. Viele G. pratense-Formen mögen meinen Garten nicht.

Geranium macrostylum ist auch bei Nijssen zu haben, die ´Talish´-Form bekam ich von Ruksans.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 16. Mai 2017, 20:35:27
Von meinen G. phaeum stehen jetzt Pflanzen mit diesen Blütenfarben in Blüte:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 16. Mai 2017, 20:55:33
Eine tolle Farbpalette! Bei mir überwiegen leider mittlerweile die samoborfarbigen Phaeum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 16. Mai 2017, 20:55:42
Tolle Farben hast du, Hortus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 16. Mai 2017, 21:14:26
Sehr schön Hortus  :D
Hier wachsen Samobor, Lilly Lovell und ein Sämling von ihr.

Lilly Lovell

(https://up.picr.de/25510496xs.jpg?rand=1494961798)

Sämling

(https://up.picr.de/25510501ke.jpg?rand=1494961798)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 18. Mai 2017, 19:43:44
Geranium tuberosum  blüht wieder:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 30. Mai 2017, 21:54:53
Meine beiden Neuen blühen auch
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 30. Mai 2017, 21:56:06
und Nummer zwei.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Mai 2017, 22:09:35
Hier blühen auch wieder einige.

Geranium 'Apfelblüte' 'Derrick Cook'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Mai 2017, 22:09:56
Geranium ibericum 'Ushguli Grijs'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Mai 2017, 22:10:17
Geranium renardii
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 30. Mai 2017, 22:15:47
Apfelblüte hat aber eine seltsame Farbe. Kamera? Weissabgleich? Andere Pflanze?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Mai 2017, 22:29:04
Ich habe mich auch schon ein wenig gewundert, dieses Jahr finde ich die Blüten auch außergewöhnlich groß. Woran es liegt, kann ich nicht sagen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 30. Mai 2017, 22:34:11
Hier blühen auch wieder einige.
(http://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=528090;image)
Geranium 'Apfelblüte'

Vom Bild her sieht das eher nach 'Derrick Cook' aus... :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Mai 2017, 22:37:08
Hmmm... bei dem Namen klingelt irgendwas ganz dunkel. Dann steckt da aber was falsch. Und wo 'Apfelblüte' dann hin ist, wäre die nächste Frage.  :-[ Ich muss wohl die Tage nochmal buddeln und alte Pflanzenlisten wälzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 31. Mai 2017, 17:01:09
Der Derrick hat allerdings einen ganz anderen Habitus als die Apfelblüte.
Weniger Polster....
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 31. Mai 2017, 19:53:03
Asche auf mein Haupt... 'Apfelblüte' ist scheinbar weg und das vereinsamte Schild irgendwie an 'Derrick Cook' gelandet. Das richtige Schild steckte noch dahinter.  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 31. Mai 2017, 19:55:42
Wozu gibt's das Forum... ;) ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ute am 31. Mai 2017, 20:46:51
Der Derrick hat allerdings einen ganz anderen Habitus als die Apfelblüte.
Weniger Polster....

Was blüht denn da so schön in weiß neben dem Geranium? Tolle Kombi, die mir sehr gut gefällt. :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 31. Mai 2017, 20:59:22
Orlaya grandiflora vermutlich. :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 31. Mai 2017, 21:01:50
Genau!
Hatte ich letztes Jahr gepflanzt, dieses Jahr gibt es etliche Sämlinge! :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ute am 01. Juni 2017, 21:00:11
Orlaya grandiflora vermutlich. :)

Wunderschön!  :D
Dankeschön an Euch Beide!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 01. Juni 2017, 21:20:01
Habe heute kurzerhand einen bereits blühenden Horst G. oxonianum 'Rebecca Moss' umgesetzt. Der Standort war wohl doch zu sonnig. Mittags schlappte alles um sich dann gegen Abend wieder zu erholen. Jetzt steht er halbschattig und fühlt sich hoffentlich wohler.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 17. Juni 2017, 20:38:10
Speziell für blommorvan...

Diesen Sämling von Geranium nodosum habe ich letztes Jahr noch im Garten entdeckt. Er ist tatsächlich wesentlich dunkler als  'Clos du Coudray'.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chrisel am 17. Juni 2017, 20:41:14
Sieht klasse aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 20. Juni 2017, 20:46:59
Laura Skelton :D
(http://666kb.com/i/dk9aielt323vh5kei.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: chlflowers am 20. Juni 2017, 21:01:15
@TiGi

Ah.... schickes Teil  :).
Ist das eine deiner Neuerwerbungen vom Koldinger Pflanzenmarkt  8) ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 20. Juni 2017, 21:08:20
Huhu Chilli !
Nö, den hat Birgitte mir dort schon mal vor ein paar Jahren gegeben !  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 22. Juni 2017, 16:50:15
Ich suche ein wüchsiges, möglichst wintergrünes Geranium für einen vollsonnigen Standort. Nicht Rozanne, weil die hier im Winter ganz verschwindet und zudem blau ist. Ein tiefer Rosaton wäre schön.
Hat jemand eine Empfehlung? :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 22. Juni 2017, 22:23:07
Geranium x cantabrigiense 'Berggarten'?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2017, 09:32:14
Lieben Dank, Staudo, liest sich sehr passend  :D...
Kennst Du evtl. auch die Sorte cantabrigiense-Cambridge? Die könnte ich in meiner Lieblingsgärtnerei mitnehmen...

Geranium psilostemon Patricia ist sicher so gar nicht wintergrün, oder?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 23. Juni 2017, 23:48:01
Nein, wintergrün ist es nicht; dafür wird es relativ hoch ohne standfest zu sein - mehr etwas für eine Pflanzung zwischen anderen Stauden oder Gehölzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 24. Juni 2017, 07:47:37
Kennst Du evtl. auch die Sorte cantabrigiense-Cambridge? Die könnte ich in meiner Lieblingsgärtnerei mitnehmen...

'Cambridge' ist etwas heller, aber genauso gesund.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2017, 10:42:01
Danke euch beiden  :D!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: chlflowers am 24. Juni 2017, 12:44:46
Geranium pratense "Splish Splash" blüht dieses Jahr besonders schön ...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: chlflowers am 24. Juni 2017, 12:47:20
Geranium "Eureka Blue", eine Neuerwerbung von Marcel de Wagt

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: chlflowers am 24. Juni 2017, 12:49:03
Geranium nodosum "White Leaf"

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 24. Juni 2017, 20:38:02
Kennst Du evtl. auch die Sorte cantabrigiense-Cambridge? Die könnte ich in meiner Lieblingsgärtnerei mitnehmen...

'Cambridge' ist etwas heller, aber genauso gesund.

Hier bleibt 'Cambridge' deutlich flacher als Berggarten und ich meine, er sieht nach dem Winter etwas "ordentlicher" aus. Im Vergleich ist die Blüte von 'Cambridge" hier zudem violetter bzw. "bläulicher" als 'Berggarten' mit einem relativ reinen Rosaton.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 25. Juni 2017, 15:14:19
Geranium pratense "Splish Splash" blüht dieses Jahr besonders schön ...
Ein tolles Bild von Splish-Splash. Meinen musste ich vor ein paar Jahren entfernen, weil er immer riesiger wurde und so gar nicht standhaft war. Schade!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 25. Juni 2017, 15:51:10
Dieses Geranium magnificum hatte ich vor ein paar Jahren zusammen mit einer Pfingstrose bekommen, die ich in das gut gedüngte Pflanzloch einer verendeten Rose gesetzt hatte, das Geranium in Unkenntnis und als zwischenzeitliche Verlegenheitslösung daneben  ::) 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 25. Juni 2017, 15:54:35
Pfingstrosen hab ich eh genug  ;)

Im Hofgarten haben sich die G. phaeum endlich insofern etabliert, als sie prächtigstes Laub, aber keine Blüten  produziert haben. G. nodosum blüht wie immer im Vollschatten, woran kann das liegen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juli 2017, 16:44:56
Mal bitte für Doofe:
Geranium sanguineum wahrscheinlich Max Frei hat toll geblüht.
Wie schneide ich nun zurück?
Den Schnabel bis zum nächsten Blatt? ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. Juli 2017, 16:56:19
Ich habe bei Geranium 2 Methoden:
- mehr oder weniger alles ab (treibt meist prima neu)
- die Blütenstiele ganz unten an der Basis rausschneiden

Da das Laub gut aussieht, kommt hier wohl Version 2 in Frage.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 16:57:54
Ich möchte mich gern Weidenkatzens Frage anschließen. Beim weißen Geranium sanguineum habe ich schon Verschiedenes probiert und war nicht zufrieden. Gar nicht zurückschneiden - die Pflanzen kippen auseinander, von bodennahem Rückschnitt erholen sie sich in der Sommersaison nicht mehr...  :-\
Diesmal habe ich etwa um ein Drittel eingekürzt.

Die Blütenstiele einzeln abzuschneiden habe ich bei den vielen Pflanzen keine Lust. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 17:00:14
Weidenkatz:
Max Frei schneid ich immer runter auf so 10- 15 cm und alles tote und vertrocknete hol ich raus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 09. Juli 2017, 17:07:51
Wenn danach die Bedingungen stimmen, remontieren sie sogar.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 17:14:40
Ich dünge - bzw. nehme ich es mir meist vor - gieße regelmäßig...das tu ich wirklich und dann kommen sie in der Regel in der Tat noch mal...wenn auch nicht so kräftig, was wiederum vermutlich auf meine Schlamperei zurückzuführen ist  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juli 2017, 18:09:37
Danke euch  :D, da ich mehrere davon habe, probiere ich beide Methoden  ;) - unterhalb der Schnäbel und 15cm...!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 18:23:51
Hat jemand von euch gute Erfahrungen mit Geranium 'Tiny Monster'? Hier krepelt es blühfaul am Boden herum.
Den Eltern hatte ich mal ein namenloses rotes G. sangiuneum aus dem Gartenmarkt mitgebracht, das ist kompakt, blüht lange und üppig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 09. Juli 2017, 18:25:57
Hat jemand von euch gute Erfahrungen mit Geranium 'Tiny Monster'? Hier krepelt es blühfaul am Boden herum.

Das ist untypisch. Normalerweise wächst es recht stark und blüht über einen sehr langen Zeitraum, dafür nicht so üppig wie die reinen sanguineum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 18:31:55
Den Eltern hatte ich mal ein namenloses rotes G. sangiuneum aus dem Gartenmarkt mitgebracht, das ist kompakt, blüht lange und üppig.
Ob es wohl auffällt, wenn Du das in einer Nacht-und Nebel-Aktion ausbuddelst und Deines dafür reinpackst...???
Entschuldige, mir war gerade danach  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juli 2017, 18:34:03
Ich kann das Ungewöhnliche beim Monsterchen aber bestätigen: Es bildet bei mir zwar hakelige lange flache Triebe, hat aber wenig Fülle, kaum Blüten.
Ich habe allerdings zwar aufgebesserten,  grds. jedoch sehr  dichten armen Lehmboden...

Wenn ich mich recht erinnere, hatte Hausgeist es mal für gut und wüchsig hier empfohlen :).

Evtl. muss ich der  jungen Pflanze noch Zeit geben. Bei Max Frei war das Bild anfangs ähnlich...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 18:41:33
Nachgesehen: 5 'Tiny Monster' in 2011 gepflanzt. Sie stehen sonnig und in für meinen Garten relativ trockenem Lehmboden. Die Pflanzen haben in dieser Saison bisher gefühlt eine Blüte pro Pflanze hervorgebracht. :-\
Ob ich sie rode und Papa um einen Ableger aus seinem Garten bitte? :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 18:50:22
Das wäre vermutlich die charmantere Variante  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: chlflowers am 09. Juli 2017, 19:29:29
  :o
Was habt ihr denn für mickrige "Monster" ...
Meins macht locker 1qm dicht.
Es steht in leicht saurem Sandboden, volle Sonne und vor Sträuchern. Blütenfülle ist auch zufriedenstellend.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 20:41:26
Vielleicht lieben die Monster Sandboden?  ???
Bei nochmaligem Hinsehen habe ich an einer Pflanze eine Handvoll verblühter Schnäbelchen festgestellt. Die anderen 4 Pflanzen hatten keinerlei Blütenansatz und sind etwa 10 cm hoch und 20 cm im Durchmesser. :-\  Der Boden ist lehmig und nährstoffreich.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. Juli 2017, 21:32:01
Mir geht es ähnlich mit 'Rozanne'. Fing in diesem Jahr ganz gut an und ist wieder nicht richtig geworden. Jetzt habe ich sie erstmal runtergeschnitten.
Auch Lehm...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 09. Juli 2017, 21:37:36
@secret garden: Der von Stauden Stade empfohlene frische Gartenboden ist schon was anderes als trockener Lehmboden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 21:41:56
Alle die hier mit 'Tiny Monster' zufrieden sind, haben Sandboden. Wirklich trocken ist der Lehmboden bei unseren regnerischen Sommern nirgends. ;)
G. 'Rozanne' ist hier üppig - ich mag es sehr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 09. Juli 2017, 21:45:22
Vielleicht lieben die Monster Sandboden?  ???
Bei nochmaligem Hinsehen habe ich an einer Pflanze eine Handvoll verblühter Schnäbelchen festgestellt. Die anderen 4 Pflanzen hatten keinerlei Blütenansatz und sind etwa 10 cm hoch und 20 cm im Durchmesser. :-\  Der Boden ist lehmig und nährstoffreich.

Mir hat 'Tini Monster' schon einmal einen gut eingewachsenen Miscanthus fast zu Exitus gebracht. Ein durchlässiger Boden scheint für gutes Wachstum wirklich Voraussetzung zu sein.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: blommorvan am 09. Juli 2017, 21:45:40
  relativ trockenem Lehmboden. 
Dann verstehe ich diese Aussage nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 09. Juli 2017, 21:54:42
Was bei mir eine trockene Stelle ist, würde man in der Heide wahrscheinlich als nass bezeichnen. :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lonicera 66 am 09. Juli 2017, 21:55:59
Mir geht es ähnlich mit 'Rozanne'. Fing in diesem Jahr ganz gut an und ist wieder nicht richtig geworden. Jetzt habe ich sie erstmal runtergeschnitten.
Auch Lehm...

Hier genauso, Hat zwar einen Durchmesser von 1m, aber sehr schüttere, dünne, kaum belaubte Triebe.

Lehmschotter auf Kieselschiefer.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 09. Juli 2017, 23:24:07
Auch Lehm kann gut drainiert sein und dann exzellente Voraussetzung für Pflanzen bilden, die keine nassen Füße mögen.

Geranium ´Rozanne´wächst bei mir auf schwerem, nassen Boden üppig, neigt aber zu Triebsterben bei Trockenheit.

Geranium sanguineum kommt in der Natur auf eher trockenen und gut drainierten Standorten vor; viele Gartenauslesen und Hybriden damit haben ebensolche Ansprüche.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 10. Juli 2017, 13:28:07
Das bestätigt ja genau meine Erfahrungen, Norna. :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 27. April 2018, 10:21:03
Liebe Storchiexperten:
Gibt es eine wüchsige Sorte, der Ihr auch Klarkommen mit leicht saurem Boden zutraut? :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 28. April 2018, 09:00:26
*hochschieb* Alle im Garten?  ;D
Vielleicht weiß doch einer eine Antwort? ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Chloris am 28. April 2018, 09:17:22
Hallo Weidenkatz,
ich bin zwar kein Experte, aber ich habe leicht sauren Boden und bei mir wächst G. Tiny Monster sehr gut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cornishsnow am 28. April 2018, 09:23:15
Da fällt mir Geranium sylvaticum ein und für schattigere und trocknere Standorte, Geranium nodosum. Beide können sich aber reichlich aussäen.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 28. April 2018, 10:09:06
Gibt es eine wüchsige Sorte, der Ihr auch Klarkommen mit leicht saurem Boden zutraut? :)
Definiere "wüchsig"! ;D
Wenn Dir dabei die Höhe weniger und die Breite plus eine schnell und dicht geschlossene Decke wichtiger sind, dann kann man macrorrhizum mMn auf fast jeden Boden loslassen. Nur bei Staunässe wird der Wuchs immer und immer gackeliger.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 28. April 2018, 14:07:48
Da fällt mir Geranium sylvaticum ein und für schattigere und trocknere Standorte, Geranium nodosum. Beide können sich aber reichlich aussäen.  ;)

Weil du die beiden in einem Atemzug nennst: G. sylvaticum möchte ich es jetzt nochmal versuchen, es soll ja schattenverträglich sein (Wald  :-\), die ersten haben im feuchten Lehm bald aufgegeben. Was hab ich falsch gemacht? G. nodosum hingegen läßt hier keine Wünsche offen, deckt schnell den Boden und blüht immer wieder bis Dezember.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 28. April 2018, 14:46:12
Lieben Dank!  :)
 Schantalle, genau, Dichte und Breite meinte ich. Ähm, was heißt mMn? ???
Vielleicht probiere ich das und nodosum aus...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 28. April 2018, 15:16:32
Schantalle, genau, Dichte und Breite meinte ich. Ähm, was heißt mMn? ???
Vielleicht probiere ich das und nodosum aus...
Mach beides! Ich habe hier kein nosodum, kann schlecht vergleichen.

Meiner Meinung nach heißt mMn "meiner Meinung nach"  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 03. Mai 2018, 16:03:19
Meine neuste Errungenschaft.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 03. Mai 2018, 16:32:02
Tolle kräftige dunkle Farbe!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 03. Mai 2018, 16:44:44
Habe im Internet gesehen, dass laurence flatman auch manchmal heller zu finden ist, aber der hier ist wirklich schön kräftig und dunkel in der Farbe, das stimmt. Bin nur gespannt, wie gut er sich hält, da scheinbar nicht alle so gute Erfahrungen gemacht haben.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 03. Mai 2018, 16:56:22
Erledigt  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 03. Mai 2018, 17:02:34
Habe im Internet gesehen, dass laurence flatman auch manchmal heller zu finden ist, aber der hier ist wirklich schön kräftig und dunkel in der Farbe, das stimmt. Bin nur gespannt, wie gut er sich hält, da scheinbar nicht alle so gute Erfahrungen gemacht haben.

Drücke dir die Daumen und wünsche viel Freude damit!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 03. Mai 2018, 17:05:45
Danke  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 03. Mai 2018, 17:07:26
Die Sorte 'Laurence Flatmann' sollte schon etwas dunkler sein als die 'Ballerina' auf meinem Foto unten, Blue Opal. Wenn man genau die Blüten auf Deinem Foto anschaut, sieht man ein angedeutetes Herzchen in der Mitte. Ein Erkennungsmerkmal von LF. Hier haben sich verschiedene Sorten Geranium cinereum an sonnigen und durchlässigen Standorten gut etabliert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 03. Mai 2018, 22:15:09
Da fällt mir Geranium sylvaticum ein und für schattigere und trocknere Standorte, Geranium nodosum. Beide können sich aber reichlich aussäen.  ;)

Weil du die beiden in einem Atemzug nennst: G. sylvaticum möchte ich es jetzt nochmal versuchen, es soll ja schattenverträglich sein (Wald  :-\), die ersten haben im feuchten Lehm bald aufgegeben. Was hab ich falsch gemacht? G. nodosum hingegen läßt hier keine Wünsche offen, deckt schnell den Boden und blüht immer wieder bis Dezember.

"sylvaticum" legt zwar eine Waldherkunft nahe, wildwachsend habe ich die Art bislang aber nur auf sonnigen Wiesen gesehen. An zunehmend schattigem Standort ist mit ´Amy Doncaster´verkümmert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 03. Mai 2018, 22:42:21
Der linnesche Blick. In Skandinavien soll die Art vor allem in Wäldern wachsen, wobei man sich fragen kann, wie diese Wälder zu Linnes Zeiten ausgesehen haben, wie licht sie gewesen sein mögen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 03. Mai 2018, 22:46:19
Um das zu beantworten, bin ich nun wieder nicht alt genug.  :) Aber in Schweden habe ich sie auch nur auf Wiesen und Weiden gesehen, 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ruth66 am 06. Mai 2018, 21:25:00
G. sylvaticum wächst hier im Hegau und am Fuß des Südschwarzwaldes am sonnigen Waldrand und auf Wiesen. Und das zum Teil äußerst üppig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenklausi am 06. Mai 2018, 21:28:59
Gibt es einen Storchschnabel, der vom Habitus und Lebensbereich so ähnlich ist wie G. sanguineum var. striatum, aber möglichst reinblaue Blüten hat?

 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Mai 2018, 21:35:40
Geranium himalayense. Der hat aber den Nachteil, dass er kräftig (kurze) Ausläufer treibt. Wenn er sich ausbreiten darf, ist das sogar ein Vorteil. Sonst musst Du ihn regelmäßig zurücknehmen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenklausi am 06. Mai 2018, 21:46:38
Danke, das wäre eine Idee. Den hatte ich allerdings als nicht ganz so trockenheitsverträglich wie G. s. in Erinnerung.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 06. Mai 2018, 21:58:27
Da fällt mir Geranium sylvaticum ein und für schattigere und trocknere Standorte, Geranium nodosum. Beide können sich aber reichlich aussäen.  ;)

Weil du die beiden in einem Atemzug nennst: G. sylvaticum möchte ich es jetzt nochmal versuchen, es soll ja schattenverträglich sein (Wald  :-\), die ersten haben im feuchten Lehm bald aufgegeben. Was hab ich falsch gemacht? G. nodosum hingegen läßt hier keine Wünsche offen, deckt schnell den Boden und blüht immer wieder bis Dezember.

"sylvaticum" legt zwar eine Waldherkunft nahe, wildwachsend habe ich die Art bislang aber nur auf sonnigen Wiesen gesehen. An zunehmend schattigem Standort ist mit ´Amy Doncaster´verkümmert.

Danke, Norna, ich glaube, ich hatte auch 'Amy Doncaster'. Ja.man läßt sich durch den Namen verleiten...

Ruth66 bestätigt es auch:
Zitat
G. sylvaticum wächst hier im Hegau und am Fuß des Südschwarzwaldes am sonnigen Waldrand und auf Wiesen. Und das zum Teil äußerst üppig.

Hm. Dann werde ich wohl ein rares Halbsonnenplätzchen opfern müssen  :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2018, 22:01:59
Danke, das wäre eine Idee. Den hatte ich allerdings als nicht ganz so trockenheitsverträglich wie G. s. in Erinnerung.
Geranium himalayense steht bei mir schon relativ trocken.
Ich habe die Sorten 'Orion' und 'Gravetye'.
Beide bilden recht lange Ranken, die sich in benachbarte Pflanzen legen.
Nachblüte bei Rückschnitt.

Falsch: 'Orion' ist G. pratense...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 06. Mai 2018, 22:06:47
Geranium himalayense steht bei mir schon relativ trocken.
Ich habe die Sorten 'Orion' und 'Gravetye'.
'Orion' ist aber G.pratense. Oder verstehe ich die beiden Sätze falsch?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 06. Mai 2018, 22:09:16
Stimmt, blommorvan, habe ich auch gerade festgestellt und verbessert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 06. Mai 2018, 22:11:53
'Orion' scheint wie 'Brookside' und andere eine Hybride zu sein, während 'Gravetye' G. himalayense pur ist oder der der Urform noch sehr nahe kommt oder eine Auslese von ihr ist. So genau weiß ich es ach nicht mehr :-\.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 07. Mai 2018, 08:58:01
Kann man eigentlich anhand dieses Fotos bestimmen, welches Geranium ich hier (seit Jahren) habe?

Solange ich ihm als Amalgam in den Beeten eingesetzt habe, war der Name egal. Das Nichtwissen ist erst beim Weitergeben blöd
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 07. Mai 2018, 09:33:47
cantabrigiense `Biokovo`?

psilostemon? (Finde, das Laub stimmt irgendwie nicht, aber er wächst bei mir wohl auch zu trocken.)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 07. Mai 2018, 10:00:38
cantabrigiense `Biokovo‘

Das dachte ich auch, wollte mich aber vergewissern, dass es nicht doch das macrorrhizum 'Spessart' ist. Dafür sind aber die Knospen nicht rötlich genug und die Blätter viel zu oval.

OK, dann heißt es ab jetzt 'Biokovo'. Danke!  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 07. Mai 2018, 14:08:24
cantabrigiense `Biokovo‘

Das dachte ich auch, wollte mich aber vergewissern, dass es nicht doch das macrorrhizum 'Spessart' ist. Dafür sind aber die Knospen nicht rötlich genug und die Blätter viel zu oval.

OK, dann heißt es ab jetzt 'Biokovo'. Danke!  ;D

Zum vergleichen: macrorrhizum Spessart: bin bei deinem auch für Biokovo





Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 07. Mai 2018, 14:28:15
cantabrigiense `Biokovo‘

Das dachte ich auch, wollte mich aber vergewissern, dass es nicht doch das macrorrhizum 'Spessart' ist. Dafür sind aber die Knospen nicht rötlich genug und die Blätter viel zu oval.

OK, dann heißt es ab jetzt 'Biokovo'. Danke!  ;D

'Biokovo' hat aber auch einen leichten Rosaschimmer.
Und Laub und Wuchs erinnern mich auch eher an G. macrorrhizum. Wie wäre es mit 'White Ness'?
Die ist bei mir richtig weiß.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 07. Mai 2018, 15:14:31
Ja, das mag sein dass die Blätter an G. macr. erinnern aber die Staubbeutel bei Biokovo sind eindeutig rosa.
Bei White Ness sind die weiß/grün und dann gelb. Die Knospen sind grün.
White Ness ist, wie du schon gesagt hast Enaira, ist rein weiß, da gibt es nix in einem Rosaton, während Biokovo hat einen Rosaton. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mata Haari am 07. Mai 2018, 16:20:05
Ich suche einen Storchschnabel,, der volle Sonne und Trockenheit aushält.
Sollte eine lange Blütezeit (ähnlich Rozanne) haben und wenn möglich blau sein.
Leider hält Rozanne weder volle Sonne und Trockenheit aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 07. Mai 2018, 17:27:06
'Biokovo' hat aber auch einen leichten Rosaschimmer.
Und Laub und Wuchs erinnern mich auch eher an G. macrorrhizum. Wie wäre es mit 'White Ness'?
Die ist bei mir richtig weiß.

Ich kann es hier nur mit Laub von macrorrhizum 'Czakor‘/i] vergleichen. Da sehe ich schon Form-Unterschiede.
Und einem leichten rosa Ton ... hmmm ... hat es eher nicht. Vielleicht also doch 'White Ness' ...

Hier erstmal ein Blattvergeich mit Czakor (das größere Blatt)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 07. Mai 2018, 17:39:55
cantabrigiense `Biokovo`?

psilostemon? (Finde, das Laub stimmt irgendwie nicht, aber er wächst bei mir wohl auch zu trocken.)

Die Blüte hat Ähnlichkeit mit G. cinereum subcaulescens (welches Trockenheit sehr gut verträgt), aber man sieht auf dem Foto nicht, wie hoch es wird.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Isatis blau am 07. Mai 2018, 18:17:52
Ich suche einen Storchschnabel,, der volle Sonne und Trockenheit aushält.
Sollte eine lange Blütezeit (ähnlich Rozanne) haben und wenn möglich blau sein.
Leider hält Rozanne weder volle Sonne und Trockenheit aus.

Dann weiß ich, warum Rozanne bei mir mickert. Direkt daneben wuchert Orion, blüht aber nur einmal.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 08. Mai 2018, 13:02:06
t G. cinereum subcaulescens (welches Trockenheit sehr gut verträgt)

Das könnte sein, danke! Wuchs, Grösse und Blätter würden passen, Standort auch. Weil in der Regel achte ich schon auf den, nur im Laufe der Zeit auf den Namen weniger...Kann sein, dass es Geranium subcaulescens angeschrieben war, weil der war auf jeden Fall nicht mehrteilig, das weiss ich noch.
Auf jeden Fall ist das dunkle Pink der Blütenfarbe mit der schwarzen Mitte unheimlich stark und lässt sich (für mich) schlecht fotografieren.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 08. Mai 2018, 13:14:52
Leider habe ich auch nur ein älteres Foto, aber zum Vergleichen des Laubes und der Farbe wirds reichen, neo...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 08. Mai 2018, 13:26:19
Es wächst bei dir auf jeden Fall sehr viel üppiger als bei mir Scabiosa! Das macht den Vergleich nicht ganz leicht...Werde mich wohl doch noch einmal in meine Zettelkiste stürzen, vielleicht finde ich das Geranium doch noch.

Betr. Geranium blau: Ich finde, Geranium Johnson`s Blue hat ein unvergleichliches Blau, für mich schöner als Rozanne. Steht bei mir sicher zu schattig, g....schreibt sonnig. Ist aber leider nicht öfterblühend.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 08. Mai 2018, 13:40:45
@ geranium blau : Geranium regelii :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 08. Mai 2018, 14:42:22
'Orion'

Nochmals zu blau: Orion scheint so was wie das bessere Nachfolgemodell von Johnson`s Blue zu sein, öfterblühend.
Vielleicht hat ja jemand diesen blauen Stern im Garten? ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 08. Mai 2018, 14:55:25
Geranium phaeum'Lily Lovell' steht hier im Schatten/Lehm und hat sich stark vermehrt - laubmäßig, da sind dichte zusammengewachsene Horste. Nun hat es seit drei Jahren die erste Blüte, eine Teilung/Verpflanzung liegt nahe. Kann ich das jetzt noch machen? Etwas mehr Sonne und ev. Sand untermischen? 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Malvegil am 08. Mai 2018, 14:56:16
Blau und volle Sonne: Renardii-Hybriden wie Terre Franche und Philippe Vapelle.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 08. Mai 2018, 19:26:55
Geranium phaeum'Lily Lovell' steht hier im Schatten/Lehm und hat sich stark vermehrt - laubmäßig, da sind dichte zusammengewachsene Horste. Nun hat es seit drei Jahren die erste Blüte, eine Teilung/Verpflanzung liegt nahe. Kann ich das jetzt noch machen? Etwas mehr Sonne und ev. Sand untermischen?

Ich musste meine 'Lily Lovell' am Wochenende umsetzen. Habe sie dabei gleich geteilt, die bereits vorhandenen Blütenstiele abgeschnitten, das Blattwerk zwecks geringerer Verdunstung reduziert und wieder gepflanzt. Gut angegossen und fertig. Sollte es sehr warm werden, werde ich ein wenig schattieren und gießen wenn sie schlappt. Die Phaeums sind eigentlich sehr robust am passenden Standort. Wenn du reinen Lehm hast kannst du den ja mit etwas Sand durchlässiger machen. Ich habe hier auch Lehm aber mit Humus angereichert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 08. Mai 2018, 20:29:26
'Orion'

Nochmals zu blau: Orion scheint so was wie das bessere Nachfolgemodell von Johnson`s Blue zu sein, öfterblühend.
Vielleicht hat ja jemand diesen blauen Stern im Garten? ;)

Ich habe beide im Garten und verstehe eigentlich nicht, warum der gute alte 'Johnson's Blue' so aus der Mode gekommen ist. :-\

Obwohl er sich tatsächlich durch Ausläufer breit macht, halte ich ihn für verträglicher mit anderen Stauden als die höheren G. Pratense-Hybriden, die mit ihren Laubmassen gerne ihre nachbarn platt machen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Goldfinch am 09. Mai 2018, 09:28:29
Hallo Storchschnabelfreunde!

Hat jemand Erfahrung mit Geranium Phaeum Album?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 09. Mai 2018, 09:53:39
'Orion'

Nochmals zu blau: Orion scheint so was wie das bessere Nachfolgemodell von Johnson`s Blue zu sein, öfterblühend.
Vielleicht hat ja jemand diesen blauen Stern im Garten? ;)

Ist das Orion?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Mai 2018, 10:45:58
Allerherzlichsten Dank an Staudo und seinen Supertip vom letzten Jahr für meinen Standort: Geranium Cambridge Berggarten ist schon im zweiten Standjahr ein wahrer Traum  :D!

Ebenso revidiere ich alle Zweifel am Tiny Monster auf Lehm: von hakelig zu herrlich dieses Jahr! Musste sich wohl erst etablieren... :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. Mai 2018, 11:41:35
Ist das Orion?

Meiner Meinung nach nicht.
Der wäre dann auch sehr früh dran. Meiner hat noch nicht einmal Knopsen...
Erinnert mich eher an meinen hier gerade blühenden Sämling von Geranium sylvaticum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Mai 2018, 12:33:43
Hier beginnt 'Orion' auch gerade erst mit einer Blüte, war allerdings gestern bei ca. 30° völlig schlapp, deshalb ein Foto aus den Vorjahren...

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Mai 2018, 12:41:56
Hallo Storchschnabelfreunde!

Hat jemand Erfahrung mit Geranium Phaeum Album?

Hier steht dieses Geranium schon viele Jahre und verhält sich bisher sehr gesittet, also eher horstiger Wuchs. (Gegenüber der Sorte 'Samobor' z.B., welches sich hier zur Samenschleuder entwickelt hat) Ich habe es halbschattig gepflanzt und es zeigt sich völlig anspruchslos auf Lehmboden. Die recht hübsche weiße Blüte fügt sich überall gut ein und wirkt immer frisch.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mifasola am 09. Mai 2018, 13:43:35
Ist das Orion?

Meiner Meinung nach nicht.
Der wäre dann auch sehr früh dran. Meiner hat noch nicht einmal Knopsen...
Erinnert mich eher an meinen hier gerade blühenden Sämling von Geranium sylvaticum.

Achso - das ist kein aktuelles Bild, sorry.

Ich hatte Orion definitiv mal gepflanzt, habe aber dann angesichts meiner Geranium-Flut und diverser Partien Pflanzenschach etwas den Überblick verloren... :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 10. Mai 2018, 02:24:00
Hallo Storchschnabelfreunde!

Hat jemand Erfahrung mit Geranium Phaeum Album?

Hier steht dieses Geranium schon viele Jahre und verhält sich bisher sehr gesittet, also eher horstiger Wuchs. (Gegenüber der Sorte 'Samobor' z.B., welches sich hier zur Samenschleuder entwickelt hat) Ich habe es halbschattig gepflanzt und es zeigt sich völlig anspruchslos auf Lehmboden. Die recht hübsche weiße Blüte fügt sich überall gut ein und wirkt immer frisch.

Kann ich alles nur bestätigen, bei mit ist es auch im totalen Schatten einer großen Fichte gewachsen und  hat auch brav geblüht.
 
Nach Umsetzaktion:  :-\
Sonne verträgts nicht so gut, ich denke Halbschatten wär richtig. bleibt wirklich eine kleine Gruppe und vermehrt sich eher zögerlich.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 10. Mai 2018, 11:31:44
Hallo Storchschnabelfreunde!

Hat jemand Erfahrung mit Geranium Phaeum Album?

Hier steht dieses Geranium schon viele Jahre und verhält sich bisher sehr gesittet, also eher horstiger Wuchs. (Gegenüber der Sorte 'Samobor' z.B., welches sich hier zur Samenschleuder entwickelt hat) Ich habe es halbschattig gepflanzt und es zeigt sich völlig anspruchslos auf Lehmboden. Die recht hübsche weiße Blüte fügt sich überall gut ein und wirkt immer frisch.

Kann ich alles nur bestätigen, bei mit ist es auch im totalen Schatten einer großen Fichte gewachsen und  hat auch brav geblüht.
 
Nach Umsetzaktion:  :-\
Sonne verträgts nicht so gut, ich denke Halbschatten wär richtig. bleibt wirklich eine kleine Gruppe und vermehrt sich eher zögerlich.

Hier im humosen Lehm, halbschattig gepflanzt wächst es gut. Es ist im Vergleich zu den anderen Phaeums nicht ganz so wüchsig und üppig, eher zierlicher. Ich hoffe auf hübsche Sämlinge.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Karin L. am 10. Mai 2018, 11:44:48
Ich weiß den Namen nicht mehr, aber sie blüht den ganzen Sommer.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Karin L. am 10. Mai 2018, 11:45:33
 :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 10. Mai 2018, 12:39:29
Eine ganz dunkle Geranium phaeum, vielleicht 'Raven'?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 10. Mai 2018, 14:16:33
Dieses Geranium blühte zu Hauf auf einer Wienerwaldwiese, in Ermangelung eines geeigneten Geräts hab ich nur wenige Zentimeter Wurzel rausbekommen - gut gegossen blüht es hier unverdrossen weiter  :D Das Rosa leuchtet wunderbar, was für eines kann es sein?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 10. Mai 2018, 18:59:47
Wiesenstorchschnabel/Geranium pratense?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 10. Mai 2018, 19:09:27
Eine ganz dunkle Geranium phaeum, vielleicht 'Raven'?

Würde dann zumindest zur Vogelvorliebe der Besitzerin passen.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 10. Mai 2018, 20:29:06
Und sie versamen sich doch... ;)

Irgendwer schrieb hier vor Jahren, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass G. x cantabrigiense fertilen Samen produziert. Aus 'Biokovo' und 'Berggarten' in einer Pflasterfuge entstanden. :D

Meine Kamera kann den Magentaton leider nicht besser einfangen. :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Goldfinch am 12. Mai 2018, 12:37:38
Danke für den Input zu Phaeum Album!  :)

Ich liebe Storchschnabel in allen Formen und Farben. Ich sollte hier gar nicht mitlesen, das ist zu verführerisch.  8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 12. Mai 2018, 12:46:21
Geranium phaeum versät sich hier wie der Teufel und mendelt wie wild.Ich muss aufpassen,dass er nicht überall wächst.
Ich könnte auch nicht mehr sagen,welches Sorte und welches Sämling ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Mai 2018, 13:53:15
ich hab nur ein wildes, aber ein weißes oder ganz dunkles würd mir schon gefallen, haben die auch so schön geflecktes laub wie die wilden phaeum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: zwerggarten am 12. Mai 2018, 23:24:57
samobor oder saturn sind gut gefleckt
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 13. Mai 2018, 09:08:07
ja, aber die blüten sehn fast aus wie bei den hier ha weise wachsenden wilden
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Mai 2018, 10:42:44
Wie kann ich Geranium sanguineum vermehren? Teilen geht nicht, oder? ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 13. Mai 2018, 10:58:51
Wie kann ich Geranium sanguineum vermehren? Teilen geht nicht, oder? ???
Über Stecklinge geht es ganz bequem bei jedem Geranium. Man braucht nicht mal Töpfe dafür. Du kannst auch jetzt jeden zweiten Rhizom ausschneiden, nur die oberen 3-4 Blätter dran lassen und schlicht in einem absonnigen/schattigen Beet in die Erde stecken und feucht halten. Nur von den Blütenansätzen sollte man die Kleinen befreien.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Mai 2018, 12:46:54
 :D
Nochmal für lernwillige aber ahnungslose Laien bitte ;D:
Mit Rhizom meinst Du ...ähm, was beim Storchschnabel?
Ich dachte biser immer, es gäbe Wurzeln oder Rhizome.... Du aber meinst ein oberirrdisches Stückchen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Malvegil am 13. Mai 2018, 12:47:43
Rhizom ist hier das "haarige" braune Etwas, das am Boden entlang kriecht.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 13. Mai 2018, 13:20:42
Rhizom ist hier das "haarige" braune Etwas, das am Boden entlang kriecht.  ;)
Jain, bzw. beides ist richtig ;D
Ich habe schon die echten Rhizome gemeint. Die werden aber von älteren Exemplaren gebildet und sind btw. ziemlich kurz.
... was nicht heißen soll, dass man aus den braunen, haarigen Trieben keine Stecklinge gewinnen kann.
Im Gegenteil. Und das bereits bei jüngeren Pflanzen  8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Mai 2018, 13:36:01
O.k., danke :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 13. Mai 2018, 15:01:32
Ist das G.sanguineum 'Album'?
Das breitet sich hier auf einem trockenem Lehmeckchen sehr schön aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 13. Mai 2018, 15:11:48
Wie hoch ist es denn? Und wie ist die Wuchsform?
So auf den ersten Eindruck würde ich es eher für G. sylvaticum Album halten.
Man kann aber die Blätter schlecht erkennen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 13. Mai 2018, 15:30:38
Ich glaube du hast recht,Er versät sich anscheinend auch.Ca.35cm hoch ,zunächst aufrecht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenklausi am 13. Mai 2018, 15:45:00
Rhizom ist hier das "haarige" braune Etwas, das am Boden entlang kriecht.  ;)
Jain, bzw. beides ist richtig ;D
Ich habe schon die echten Rhizome gemeint. Die werden aber von älteren Exemplaren gebildet und sind btw. ziemlich kurz.
... was nicht heißen soll, dass man aus den braunen, haarigen Trieben keine Stecklinge gewinnen kann.
Im Gegenteil. Und das bereits bei jüngeren Pflanzen  8)

Bei den verschiedenen Geranium-Arten und -Sorten muss man schon ein bisschen differenzieren. Was Schantalle beschreibt, hört sich nach der Vermehrungsmethode von G. macrorrhizum und Konsorten an. Andere Sorten bilden keine Rhizome, sondern "klassische" Wurzelstöcke, die man wie üblich teilen kann. Wieder andere kann man am besten durch Stecklinge vermehren.

Hier findest Du eine ganz gute Übersicht: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/storchschnabel-selbst-vermehren-8156


Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Mai 2018, 18:28:59
Bei späterem Schauen im Garten habe ich genau das auch gedacht,
 
Was Schantalle beschreibt, hört sich nach der Vermehrungsmethode von G. macrorrhizum und Konsorten an ....

Hier findest Du eine ganz gute Übersicht: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/storchschnabel-selbst-vermehren-8156
...aber nicht wieder Nachfragen getraut :-[ ;D
Ich habe es nun als Steckling versucht, schaue aber gleichnichmal in Deinen link.
Dankeschön
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 13. Mai 2018, 19:17:39
Ich glaube du hast recht,Er versät sich anscheinend auch.Ca.35cm hoch ,zunächst aufrecht.

Das klingt wirklich eher nach G. sylvaticum.
Hier hat sich auch plötzlich ein weißer Sämling eingefunden, der mich sehr erfreut! :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Schantalle am 14. Mai 2018, 10:44:57
Das muss ich nachfragen:
...aber nicht wieder Nachfragen getraut :-[ ;D
Wieso?  8)
Klangen die Antworten wie von einem, aus der preußischen Armee desertierten, unfehlbaren Feldwebel geschrieben?  :o :o :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 14. Mai 2018, 15:10:53
Quark  ;D. Aber ich habe viel Achtung vor viel Wissen und dann eben als Laiin mal eher an meiner eigenen Wahrnehmung gezweifelt...
Aber ich kann auch solange fragen bis das Gegenüber verzweifelt - schon ausprobiert! :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Snape am 15. Mai 2018, 16:02:27
Unbedarfte Frage: Welcher ist der jetzt schon blühende (dann aber lang) Storchschnabel, den ich oft in öffentlichen Rabatten sehe? Bildet saubere, halbkugelige Polster (vielleicht 30 cm hoch), ich seh meist pink oder lila, scheint gut in Sonne und Halbschatten zu gedeihen, und anspruchslos und robust zu sein. Und, gibts den auch in blau?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 15. Mai 2018, 20:20:18
Wenn es ein stark ins karmin gehendes Pink ist, dann vielleicht Geranium sanguineum. Die 'Striatum'-Sorte davon blüht fast weiß mit sattrosa Nerven in den Kronblättern, wirkt dadurch hellrosa.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Snape am 15. Mai 2018, 20:53:50
Ja, das ist er. Vielen Dank :-).
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 15. Mai 2018, 20:54:34
Ich habe heute mal G.'Sabani Blue' im Abendlicht fotografiert.
Die Pflanze hat einen Durchmesser von fast 1 m.

(https://thumbs.picr.de/32696492xi.jpg) 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 15. Mai 2018, 21:49:53
Die ist klasse, aber äußerst wüchsig.
Meine ist auch schon wieder so ausladend, obwohl ich an der Seite Triebe abgetrennt hatte.
Schneidest du sie nach der Blüte zurück, Blommorvan?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 15. Mai 2018, 21:55:00
Nein, das vergesse ich meistens ( wollte sagen: ich leide unter Schnittphobie ;D)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 15. Mai 2018, 22:15:49
Ich habe das bislang auch erst einmal gemacht. Es gab eine leichte Nachblüte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Inken am 17. Mai 2018, 17:39:49
Ein schönes Geschenk von blommorvan blüht jetzt:

(http://thumbs.picr.de/32707729rn.jpg) Geranium asphodeloides 'Starlight'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 17. Mai 2018, 18:12:20
Ich werde heute auch noch welche pflanzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 17. Mai 2018, 18:15:23
Ist der Herr vielleicht bei der Anlage eines "Gartens"?  :D

Ich bitte um Bilder. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 17. Mai 2018, 18:18:05
ich habe grad 2 weiße gepflanzt, vmtl zu schattig
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 17. Mai 2018, 18:20:35
Ist der Herr vielleicht bei der Anlage eines "Gartens"?  :D
Nein, soweit ist es noch nicht. Außerdem warte ich Deine Ratschläge ab ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 17. Mai 2018, 21:27:07
Die Sämlinge von Geranium phaeum 'Springtime' fallen recht ähnlich der Sorte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 19. Mai 2018, 07:49:25
Tolle Farbe!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Garten Prinz am 20. Mai 2018, 07:10:32
Geranium psilostemon, seit etwa 15 Jahre in meinem Garten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 22. Mai 2018, 21:43:06
Geranium nodosum 'Dark Heart' - aus England mitgebracht. So richtig gibt das Foto die Farbe leider nicht wieder, es strahlt in einem kräftigen Ton aus den normalen G. nodosum heraus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Mai 2018, 09:41:50
Ist d e r schön, Hausgeist! :)
Ich bin sowieso großer Nodosumfan ...Kaum nen Sämling gestzt blüht der schon!

Da ich nun großes Vertrauen in die Geraniümmer habe:
Gesucht: Ein Geraniumfür trockenen, verdichteten und von Scharbockskraut gekaperten Boden. Gibt es das?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 23. Mai 2018, 09:47:43
Geranium macrorrhizum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 23. Mai 2018, 20:24:28
Geranium sanguineum ´Max Frei´ , heute besonders schön:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: June am 24. Mai 2018, 21:58:51
Hausgeist, "Dark Heart" sieht wirklich interessant aus! Ich habe pratense "Splish Splash" nachgekauft, bzw. "Purple Rain" neu, bin gespannt, wie sie sich entwickeln.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 07. Juni 2018, 16:25:28
In unserem feucht-lehmigen, aber sonnigen Apfelgarten sind die Baumscheiben unter den Apfelbäumen anscheinend sehr trocken. Hier kümmern z.B Margeritten und andere, daher will ich die Bepflanzung reduzieren.

Nun las ich, dass Geranium sanguineum Apfelblüte gut mit Trockenheit und Sonne klarkommt und eine schöne Herbstfärbung hat.
Hat jemand mit der Sorte Erfahrung oder kann mir eine andere geeignete nennen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommorvan am 07. Juni 2018, 16:57:31
Geranium macrorrhizum ist ein geeingeter Kandidat. Davon gibt es auch viele Sorten. Wenn ich mich noch recht erinnere, ist er auch wintergrün.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 07. Juni 2018, 17:15:15
Geranium macrorrhizum ist leidensfähig, geht aber bei der aktuellen Witterung auch sichtbar in die Knie. :P Ohne Bewässerung gäbe es wahrscheinlich schon nur noch gekräuseltes Laub. Das überleben sie zwar, aber besonders ansehnlich ist das dann nicht mehr.

Die Beiträge zu 'Apfelblüte' habe ich auch aufmerksam verfolgt und werde es auch mal ausprobieren.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 07. Juni 2018, 18:00:16
"Apfelblüte" steht hier in Sand, im Sommer bis 15/16 Uhr besonnt. Im ersten Jahr haben die Pflanzen Starthilfe durch gelegentliches Wässern und organischen Dünger bekommen. Letzteren gibt es nach wie vor, wenn ich es nicht vergesse.
Die Trockenheit scheint ihnen nichts auszumachen, sie bleiben kompakt und blühen schön, versamen sich auch. Rote Herbstfärbung haben sie hier allerdings nicht und sind auch im Winter weg. Ich möchte sie trotzdem nicht missen.

Hier noch ein Foto, allerdings sind die Farben zu blaustichig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 07. Juni 2018, 19:18:16
Weidenkatz, bei Gaißmeyer findest Du sehr aussagekräftige Fotos, nicht nur von 'Apfelblüte' , sondern auch von Geranium sanguineum var. lancastriense, welches ich persönlich für den gewünschten Zweck vorziehen würde, da es sich kriechend verhält und den Boden etwas schneller deckt. Die Blüten wirken durch die Aderung etwas kräftiger im Farbton und sind leicht gecrasht, was ihnen eine nette Optik verleiht.

'Apfelblüte' habe ich auf dem Rechner gefunden und zeige sie hier nochmal etwas näher für Dich...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 07. Juni 2018, 20:00:41
Die ist klasse, aber äußerst wüchsig.
Meine ist auch schon wieder so ausladend, obwohl ich an der Seite Triebe abgetrennt hatte.
Schneidest du sie nach der Blüte zurück, Blommorvan?

Ich immer, alle, ratzeputz, klappt gut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 07. Juni 2018, 22:18:51
Geranium macrorrhizum ist leidensfähig, geht aber bei der aktuellen Witterung auch sichtbar in die Knie. :P Ohne Bewässerung gäbe es wahrscheinlich schon nur noch gekräuseltes Laub. Das überleben sie zwar, aber besonders ansehnlich ist das dann nicht mehr.

Die Beiträge zu 'Apfelblüte' habe ich auch aufmerksam verfolgt und werde es auch mal ausprobieren.

Meine Apfelblüten stehen nach wie vor sehr ansehnlich da. Vielleicht nicht ganz so blütenreich wie üblich. Ein sehr angenehmes Geranium sanguineum, vor allem, weil es nicht so hoch wird und nicht so unendlich wuchert, die Vermehrung ist eher angenehm..
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 07. Juni 2018, 23:07:15
Geranium Katherine Adele (versamt reichlich, hat schönes Laub) und G. nodosum sind beide super bei trockenem Boden. Beide höher als G. sanguineum, also gut in 2. oder 3. Reihe.
Wenn Du nichts gegen Glockenblumen hast: Campanula garganica macht schöne flache Polster, wächst bei mir hervorragend im Sand direkt neben der Hauswand und hat keine Ranken wie die C. poscharskyana.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mediterraneus am 08. Juni 2018, 10:30:56
Geranium nodosum 'Dark Heart' - aus England mitgebracht. So richtig gibt das Foto die Farbe leider nicht wieder, es strahlt in einem kräftigen Ton aus den normalen G. nodosum heraus.

Wow!
Ich weiß gar nimmer, wo ich meinen hingesetzt hab, peinlich!  :-[

Dafür hat das lt. Rod´s Aussage nicht winterharte Geranium malviflorum überlebt, mit Blättern im Winter. Blüht aber (noch) nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 08. Juni 2018, 23:23:02
Geranium malviflorum habe ich mindestens 15 Jahre, hier am Niederrhein ist es sicher winterhart. Es neigt sogar dazu, zum Unkraut zu werden, wenn es sich in die vorderen Beetbereiche versamt. Zwischen hohen Stauden wie Astern und Phlox ist es mit seiner frühen Blüte aber ein Gewinn, beide stören einander nicht, und die hochwachsenden Stauden kaschieren das nach der Blüte unansehnlich werdende Geranium malviflorum. Mit Erfolg habe ich auch die ähnlichen G. macrostylum (rosa) und G.m. ´Talish´(lilaviolett) ausprobiert, sie sind schon seit 11 bzw. 6 Jahren im Garten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 09. Juni 2018, 12:47:15
Kennt jemand zufällig eine deutsche oder holländische Bezugsquelle für G. nodosum Blueberry Ice? ich hätte es zu gerne, finde es aber nur in UK ...

 Clos du Coudray ist auch schön, aber der weiße Rand allenfalls angedeutet. White Leaf könnte ähnlicher sein, muss ich mir noch zulegen, aber den kriegt man hier wenigstens.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Juni 2018, 12:52:43
Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Coen Jansen ihn voriges Jahr. (und andere Sorten) Leider versendet er nicht (bringt aber Pflanzen mit, wenn er zu Vorträgen nach D kommt)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 09. Juni 2018, 14:02:15
oh danke - wir haben Freunde in der Nähe von Deventer, die kann ich mal anmorsen - oder beim nächsten Besuch selber vorbeigehen  :D.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juni 2018, 14:11:41
Lieben Dank für die Empfehlungenn :)!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 17. Juni 2018, 19:48:09
´Patricia´ ist schon in Hochform:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Helene Z. am 01. August 2018, 22:51:08
Ist es eventuell möglich anhand dieses Bildes die Art zu benennen? Die Pflanze und ihre Nachkommen halten sich sowohl in trockeneren als auch schattigeren Bereichen meines Sandbodens, deshalb würde ich gerne nach Farbvarianten suchen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 01. August 2018, 22:55:55
nicht ganz so hoch und eher Polster bildend? Dann vielleicht G. sanguineum?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Helene Z. am 01. August 2018, 23:04:11
nicht ganz so hoch und eher Polster bildend? Dann vielleicht G. sanguineum?
Eher flach wachsend, ja, breitet sich beständig aus, zierlich im Aufbau, das könnte schon passen, danke.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 01. August 2018, 23:07:30
Tippe ich auch  :).
Hier einmal g. sanguineum Max Frei.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 02. August 2018, 03:37:03
'Elke' sieht deinem recht ähnlich.
'Apfelblüte' ist eine hübsche helle Farbvariante.
Geranium sanguineum var. striatum hat bei der Staudensichtung ausgezeichnet abgeschnitten und soll besonders anspruchslos sein.
Insgesamt hat G. sanguineum besonders tief gehendes Wurzelwerk und verträgt deshalb viel Trockenheit.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Helene Z. am 02. August 2018, 21:25:54
Vielen Dank für die Hinweise  :D Besonders 'Apfelblüte ' gefällt mir sehr. Meine ist sicherlich keine Sorte (mehr). Aber vielleicht kann ich ja 'Elke' mal zum Vergleich aufpflanzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 20. August 2018, 16:07:55
Diese beiden blühen ganz tapfer:
(https://up.picr.de/33613731al.jpg)

(https://up.picr.de/33613733mi.jpg)

(https://up.picr.de/33613739fb.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 21. August 2018, 21:49:39
Das erste sieht nach versicolor aus und das zweite ist bestimmt ein nodosum? Ersteres liebe ich, seit ich Katherine Adele habe, die samt sich auch reichlich aus und hat schönes Laub.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchenblau 1 am 21. August 2018, 22:41:08
Insgesamt hat G. sanguineum besonders tief gehendes Wurzelwerk und verträgt deshalb viel Trockenheit.

Das kann ich nur bestätigen. Bei mir hat es den heißen und trockenen Sommer recht gut überstanden.

Ich habe G. sanguineum Elsbeth und Album.
Titel: Re: Storchschnabel - welche Geranium-Art?
Beitrag von: lerchenzorn am 02. September 2018, 23:11:40
Ich schätze, dass ich im nächsten Jahr ein neues Samenunkraut  im Garten haben werde. Aus einer 'La Bourbole'-Pfingstnelke von Holzbechers ist in diesem Jahr ein zwergiger Storchschnabel gekeimt, der seit einigen Wochen blüht und nun fleißig Samen schleudert.

Die Pflanze wird keine 10 cm hoch. Die Stängel wachsen vom Wurzelpunkt aus niederliegend nach allen Seiten.

Fällt jemandem dazu ein Artname ein? Ich weiß noch nicht, ob die Pflanze ein- oder mehrjährig wächst.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc183.jpg)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc182.jpg)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc181sd.jpg)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc185sd.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 04. September 2018, 21:55:23
Niemand hat eine Idee?

Verblühtes Unkraut kann doch ganz hübsch sein.  8)
(Gerade noch die vom großen Kind überlassene alte Bridgekamera gefunden.)

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc187__.jpg)  (http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc1810.jpg)  (http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc1811.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 04. September 2018, 23:31:08
Ähnlich sind  Geranium sessiliflorum  und  Geranium brevicaule.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 05. September 2018, 07:49:12
Danke, Hortus. An G. sessiliflorum war ich schon einmal hängen geblieben, habe aber nur Abbildungen stängelloser Pflanzen gefunden und keine guten Beschreibungen.
Da aber im Geranium-Register zahlreiche Hybriden von G. sessiliflorum geführt werden, die sich zum Teil versamen sollen, passt Dein Tipp wohl ganz gut und es kann sich um eine Absaat handeln. Die Blüten passen sehr gut zu den beiden von Dir genannten Arten. (Die scheinen nah verwandt zu sein?)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 05. September 2018, 09:36:50
Taxonomisch gibt es offensichtlich einige Bewegung. Siehe den Abschnitt "Taxonomic notes"  bei    http://nzpcn.org.nz/flora_details.aspx?ID=1938  .

Auch hier: http://www.chileflora.com/Florachilena/FloraGerman/HighResPages/GH0153.htm

              http://www.catalogueoflife.org/col/details/species/id/17cca228e27e113a99d1af286f440a53/synonym/a5041bd1f09df4d2cacbd3ac1a321f6d
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 05. September 2018, 10:19:27
Danke! Die neuseeländische Seite enthält gute Beschreibungen. Auch die alte Flora of Peru gibt eine ausführliche Beschreibung und nennt ähnliche, südamerikanische Arten.
Bei allen Abbildungen fehlt mir bisher die ausgesprochen reiche Verzweigung. Auch soll G. brevicaule (wegen der beschriebenen Ähnlichkeit vermutlich auch G. sessiliflorum) eine Grundblattrosette haben, die meiner Pflanze fehlt.

Offenbar ist die vermutete sessiliflorum-Hybride 'Sanne' (mit G. x oxonianum) im Handel weiter verbreitet. Deren Abbildungen kommen im Wuchs recht nahe. Ich habe verschiedene Quellen gefunden, nach denen sich die Sorte gut versamt und die Sämlinge üblicherweise typengetreu bleiben. Irgend so eine Geschichte dürfte sich bei mir wohl gerade abspielen, wenn auch die Blätter keine sonderlich rotbraune Färbung zeigen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 05. September 2018, 13:10:40
Noch eine  Ergänzung:

http://www.missouribotanicalgarden.org/PlantFinder/PlantFinderDetails.aspx?taxonid=254284&isprofile=1&gen=Geranium         

'Sanne'  soll eine Hybride aus    G. sessiliflorum  X  G. x oxonianum    sein.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 05. September 2018, 13:38:08
Ja. Die Kultivar-Liste der Geraniaceae-Gruppe nennt das immer die "vermuteten Elternsippen". Wer wann was als Hybride "enttarnt" hat und ob dahinter nicht doch eine bisher in Kultur nicht bekannte Wildart steckt, ist vielleicht auch nicht immer so klar. Ich schau mir mal an, ob und wie viel im nächsten Jahr keimt und ob der Sämling ausdauernd ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 08. Oktober 2018, 21:57:31
Ich bin durch eine Falschlieferung zu einem ganzen Schwung G.macrorrhizum `Bevans Variety`gekommen. Die muss/darf ich jetzt unterbringen.
Bei der einen Staudengärtnerei stand sonnig ginge auch, bei der anderen dann nichts von Sonne, halbschattig-schattig.
Steht und wächst der bei jemandem von euch gut mit einigen Stunden Sonne?
Meine Stelle, wo der hinkäme ist wirklich schwierig, sehr sehr trocken bei einem Cornus mas und in der Nähe einer grossen Föhre. Ist `Bevan`das grundsätzlich zuzutrauen oder doch besser eine andere Stelle im Garten suchen? (Ich möchte den in  den kommenden Sommern einfach nicht immer kurz vor dem Exitus sehen, wenn ich in den Garten komme. ;))
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. Oktober 2018, 22:01:52
Meiner bekommt ab dem frühen Nachmittag (ca. 15 Uhr) Sonne und wird nie gegossen.
Blüten gibt es allerdings nicht besonders viele.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 08. Oktober 2018, 22:10:59
Hier steht 'Bevan' teilweise vollsonnig und knochentrocken - funktioniert wunderbar.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: fyvie am 08. Oktober 2018, 22:21:30
Hier: halbschattig/trocken...auch an heissen Tagen ein hübscher Anblick. Vollsonnig/trocken funktioniert auch, das Laub schlappt aber ab dem späten Vormittag und sieht dann bis zum nächsten Morgen nicht mehr so attraktiv aus. Blüte hier wie dort gut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 09. Oktober 2018, 00:11:45
Dann sind die unverhofften Bevan vielleicht ein Wink des Himmels für eine Stelle im Garten, welche diesen Sommer ziemlich frustrierend war. Danke.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Dezember 2018, 17:29:53
Macht es Sinn, den Rückschnitt von Geranium macrorrhizum jetzt direkt ins Beet zu stecken, oder sollte ich den noch in Ruhe lassen und im Frühjahr zurückschneiden, um dann Stecklinge zu gewinnen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 30. Dezember 2018, 17:32:30
Ich würde bis Mai warten.  8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Henki am 30. Dezember 2018, 17:36:24
Okay. ;) Ich bin heute nur mit der Staudensichel kurzerhand durchs ausufernde Gestrüpp und habe mich gefragt, ob das noch zu gebrauchen ist. Für den Birkenhain ist er evtl. robust genug, dann gehe ich das mal im Frühjahr an.
Titel: Re: Storchschnabel - welche Geranium-Art?
Beitrag von: lerchenzorn am 15. März 2019, 13:09:43
Ich schätze, dass ich im nächsten Jahr ein neues Samenunkraut  im Garten haben werde. Aus einer 'La Bourbole'-Pfingstnelke von Holzbechers ist in diesem Jahr ein zwergiger Storchschnabel gekeimt, der seit einigen Wochen blüht und nun fleißig Samen schleudert.

Die Pflanze wird keine 10 cm hoch. Die Stängel wachsen vom Wurzelpunkt aus niederliegend nach allen Seiten. ...

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc183.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc182.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gera_spc181sd.jpg) ...

Ähnlich sind  Geranium sessiliflorum  und  Geranium brevicaule.

An der Zuordnung des im letzten Jahr bei mir aufgetauchten Geranium-Sämlings zur Geranium-sessiliflorum-Verwandtschaft hatte mich bisher gestört, dass überhaupt keine Rosettenblätter zu sehen waren. Das scheint sich mit dem Winterwachstum zu ändern, wenn ich mir die neueste Entwicklung so anschaue.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/geracfsess19d1.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 13. April 2019, 12:58:08
Das mit dem Samenunkraut scheint auch zu stimmen. Im Umfeld der vorjährig gekeimten und blühenden Pflanze sind inzwischen wenigstens ein Dutzend Keimblattpaare zu finden.  :-X
Da sie an ihrer schwarz-rot überlaufenen Oberfläche gut erkennbar sind, lasse ich sie vorerst wachsen und schaue, ob ich sie an der einen oder anderen Ecke testen kann. Z. B., ob sie auch Rasenflächen okkupieren. (Das wäre ein ko-Kriterium, weil Nachbar seinen Rasen liebt und von unserem Garten dorthin freier Anflug gegeben ist.)

Weiß jemand von Euch, ob G. sessiliflorum oder G. brevicaule einschlägig verdächtig sind?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 15. April 2019, 21:49:59
Unter den hiesigen Verhältnissen kämpfen die bestenfalls ums Überleben.  ;)

Der Laubaustrieb dieses Geranium pratense verbreitet Frühlingsstimmung.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mufflon am 26. April 2019, 12:26:29
Mein erstes Geranium dieses Jahr blüht.
Mourning Widow

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 26. April 2019, 12:55:38
G. phaeum 'Saturn' blüht hier auch schon ein paar Tage, Mufflon.  Geranium tuberosum geistert momentan durch die Irisbeete. Nach der Blüte zieht es relativ schnell ein und ist wieder ein Jahr verschwunden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 07. Mai 2019, 15:50:35
Ich bin begeistert, hab Geranium White leaf ins neue Beet gesetzt, hatte sie vorher ein Jahr im Kübel, sie ließen sich problemlos teilen und blühen jetzt schon...einfach klasse. Danke an Blommorvan!
(https://up.picr.de/35700726cf.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 08. Mai 2019, 18:18:14
Jule, das G. nodosum 'White Leaf' sieht richtig gut aus.  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 24. Mai 2019, 12:44:37
G.slyvaticum 'Bill Bakers Pink'    Edit  da war ich aber wieder ein Schelm ;)
 (https://thumbs.picr.de/35825492ii.jpg) 

G.sylvaticum 'Mayflower'
(https://thumbs.picr.de/35825494oz.jpg) 

G.sylvaticum 'Kirstens Pink'
(https://thumbs.picr.de/35825496ep.jpg)

G.sylvaticum 'Kirstens Pink'
(https://thumbs.picr.de/35825497fc.jpg) 

G.sylvaticum 'Birch Lilac'
(https://thumbs.picr.de/35825498ua.jpg) 

G.asphodeloides 'Starlight'
(https://thumbs.picr.de/35825499px.jpg) 

G.Sämling
(https://thumbs.picr.de/35825501ti.jpg) 

G.Miniblütensämling'Prelude'
(https://thumbs.picr.de/35825503fv.jpg)

G.Miniblütensämling'Prelude'
(https://thumbs.picr.de/35825504ya.jpg) 


Edit: Eine Brille wäre nicht schlecht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 24. Mai 2019, 16:32:11
Hübsche Kinder zeigst Du da!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 24. Mai 2019, 16:55:21
Danke, aber Kinder sind ja nur auf den letzten drei Abbildungen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mottischa am 24. Mai 2019, 19:59:11
Aaah sehr schön :) die zwei Storchenschnäbel von dir wachsen prima hier.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Garten Prinz am 24. Mai 2019, 21:09:23
Geranium psilostemon mit Allium hollandicum 'Purple Sensation'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 25. Mai 2019, 09:25:56
ein langsam wachsender Sämling von Katherine Adele ist schon ein paar Jahre alt. Blüht wie die Mutter, aber das Laub :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 25. Mai 2019, 09:26:50
hier das Original
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 25. Mai 2019, 09:32:31
ein langsam wachsender Sämling von Katherine Adele ist schon ein paar Jahre alt. Blüht wie die Mutter, aber das Laub :o

Sehr schön!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 31. Mai 2019, 21:10:42
Ja, eine tolle Verbesserung!

Geranium psilostemon ´Sumela´ ist gut standfest.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 31. Mai 2019, 21:13:57
´Dragon Heart´hat einen ganz anderen Wuchs, mit seinen 5.5 cm großen Blüten aber seinen ganz eigenen Reiz.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 31. Mai 2019, 21:42:25
´Dragon Heart´hat einen ganz anderen Wuchs, mit seinen 5.5 cm großen Blüten aber seinen ganz eigenen Reiz.

Stimmt, aber die Leuchtkraft wird auf Fotos nicht ausreichend sichtbar.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 31. Mai 2019, 21:58:39
Heute habe ich diesen Geranium nodosum Sämling entdeckt.
Die Flecken sind dem falschen Standort in der Sonne geschuldet.

(https://thumbs.picr.de/35888501cy.jpg) 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 31. Mai 2019, 22:00:46
Tolle Farbe!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 31. Mai 2019, 22:08:17
Finde ich auch, so ein sattes violett!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 31. Mai 2019, 22:36:58
Ich werde auch gut auf ihn aufpassen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 08:10:54
Liebenswerter Besuch vom Nachbarn ;D. Ich versuche ihn mit gutem Futter durch den Zaun zu locken, kommt aus dem kompletten Baumschatten und strebt in den Halbschatten.
Breitet sich in schönen dichten Horsten aus, wird ca 40-50cm hoch.

Geranium macrorrhizum?
Weiß jemand die mögliche Sorte?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 03. Juni 2019, 08:13:29
Was es genau ist, weiß ich nicht, aber ganz sicher nicht Geranium macrorrhizum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 03. Juni 2019, 08:17:20
@Weidenkatz Guten Morgen!
Geranium sanguineum?
Ich habe einen solchen Gesellen, dem die menschlichen Grenzen schnuppe sind, wie unserer Katze.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 03. Juni 2019, 08:21:32
Eher Richtung Geranium x oxonianum oder so. Die blühen derzeit.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 03. Juni 2019, 08:30:54
G.sanguineum aber auch.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rieke am 03. Juni 2019, 08:31:58
Möglicherweise 'Claridge Druce'. Bei mir versamt der sich, bildet schöne große Horste und kann sich gegen Giersch durchsetzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MarkusG am 03. Juni 2019, 08:34:08
Ich tippe auch oxonianum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 08:35:58
Auf macrorrhizum kam ich wegen der halbwegs ähnlichenBlätter, sanguineum habe ich selbst verschiedene, und die würden hier  im Schatten nicht so schön blühen. Auch sehen die Blätter ganz anders aus.
Ja, oxonianum Claridge Druce sieht sehr ähnlich aus von Blatt und Blüte, danke  :D

Rieke, genau, er kämpft in Nachbars Garten erfolgreichste gegen das Gierschmeer ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 08:40:09
Mein Garten Allzweckkumpel, Dauerblüher und Quadratmeterfüller hier auf Lehm von Brüllsonne bis tiefem Halbschatten:
Geranium wallichianum Blushing turtle :D...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: nana am 03. Juni 2019, 08:57:42
Auf macrorrhizum kam ich wegen der halbwegs ähnlichenBlätter, sanguineum habe ich selbst verschiedene, und die würden hier  im Schatten nicht so schön blühen.

Würde ich nicht drauf wetten. Meine G. sanguineum 'Apfelblüte' blühen zumindest im Halbschatten noch ganz gut. Sie haben gerade um die Mittagszeit ca. 2 Stunden Sonne.

Foto ist vom 30.5.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: nana am 03. Juni 2019, 08:58:01
 :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 09:10:21
 :D, toll, den habe ich gerade neu, da kann ich mich also auf etwas freuen!

O. K., aber Apfelblüte gilt ja jetzt auch als spannende, robuste Neuheit? G. sanguineum Max Frei geht hier im Schatten z. B. nicht gut , im Halbschatten sehr gut. Und Nachbars Hübscher wohnt im - eigentlich nichtmal lichten - Dauerbaumschatten und lässt den Giersch alt aussehen...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 03. Juni 2019, 09:26:18
'Apfelblüte' ist keine Neuheit und eine im Vergleich zu striatum verhalten wachsende Sorte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 10:00:34
Für Dich sicher sowieso nicht, Staudo  ;). Ich dachte es, weil ich den entsprechend beschildert im örtlichen Gartenhandel und genauso in einer Zeitschrift angepriesen sah?
Vielleicht bewirbt man ihn jetzt so als "neuentdeckt", weil ja vermehrt trockenheitsresistente Sorten gefragt sind?
Und das soll er ja sein?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 03. Juni 2019, 10:06:34
Sichtung 2003  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: nana am 03. Juni 2019, 10:07:54
Also meine Pflanzen stehen seit mindestens fünf Jahren, eher länger. Und ja, sie entwickeln sich langsam. Bei mir sind sie sehr trockenheitsresistent, haben aber auch nicht so viel Sonne (was den Wasserbedarf sicher noch beeinflusst).

Inzwischen neigen die Pflanzen hier ein wenig dazu auseinanderzufallen. Liegt sicher an der Rasenbewässerung, die inzwischen automatisch erfolgt, und sie bekommen vermutlich etwas zu viel vom Rasendünger ab.

Nach der ersten Blüte schneide ich auf ein Drittel zurück.

Ansonsten echt tolle Sorte, vor allem in der Kombi mit Krokussen und Muscari, die da im zeitigen Frühjahr blühen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 03. Juni 2019, 10:27:18
Apfelblüte macht mit der Zeit einen sehr schönen niederen Teppich, ich habe sie seit gefühlt "ewigen" Zeiten. Steht trocken, wird gelegentlich mal bewässert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2019, 10:36:58
Also meine Pflanzen stehen seit mindestens fünf Jahren, eher länger.
Apfelblüte... , ich habe sie seit gefühlt "ewigen Zeiten".
Und Staudensichtung 2003...
Hmpf  :-X ;D ;D ;D Ich lebe wohl hinterm Mond  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bellis65 am 03. Juni 2019, 18:49:33
Geranium oxonianum 'Claridge Druce'

(https://up.picr.de/35914078tb.jpg)

Geranium himalayense. Nicht verwirren lassen vom Laub von G. collinum 'Nimbus'

(https://up.picr.de/35914081tj.jpg)

Und hier noch G. sylvaticum 'Mayflower'

(https://up.picr.de/35914121oe.jpg)

Auf dem letzten Bild im Vordergrund nochmal G. himalayense, im Hintergrund G renardii 'Philipp Vapelle'

(https://up.picr.de/35914112co.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 03. Juni 2019, 19:01:10
Liebenswerter Besuch vom Nachbarn ;D. Ich versuche ihn mit gutem Futter durch den Zaun zu locken, kommt aus dem kompletten Baumschatten und strebt in den Halbschatten.
Breitet sich in schönen dichten Horsten aus, wird ca 40-50cm hoch.

Geranium macrorrhizum?
Weiß jemand die mögliche Sorte?

Ich tippe wie Staudo auf Geranium  x oxonianum. Vielleicht 'Rose Clair'?
Versamt sich hier auch dezent.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Susale am 03. Juni 2019, 21:03:14
Liebenswerter Besuch vom Nachbarn ;D. Ich versuche ihn mit gutem Futter durch den Zaun zu locken, kommt aus dem kompletten Baumschatten und strebt in den Halbschatten.
Breitet sich in schönen dichten Horsten aus, wird ca 40-50cm hoch.

Geranium macrorrhizum?
Weiß jemand die mögliche Sorte?
G.oxonianum Königshof
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 03. Juni 2019, 21:44:36
Sortenbestimmung anhand von Fotos und obendrein noch mit Verweis auf Sämlinge ist Unsinn.  8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 03. Juni 2019, 22:04:26
D'accord ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 05. Juni 2019, 19:18:34
Zitat von: Mata Haari link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3081295#msg3081295 date=1525702805]
Ich suche einen Storchschnabel,, der volle Sonne und Trockenheit aushält.
Sollte eine lange Blütezeit (ähnlich Rozanne) haben und wenn möglich blau sein.
Leider hält Rozanne weder volle Sonne und Trockenheit aus.
Das schließe ich mich doch gern an.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 05. Juni 2019, 19:37:36
Bei mir hält es Geranium Renardii 'Philippe Vapelle' gut in der Sonne aus, mit der Blühdauer von 'Rozanne' kann es nicht mithalten, das wird schwierig.

Im Elterngarten blüht ein Geranium sanguineum mit kräftig pinkfarbenen Blüten in kompakt-niedrigen Polstern, deutlich kleiner als z.B. G. s. 'Album'.
Könnte es das verbreitete G.s. 'Max Frei' sein? Auf Abbildungen ist das aber verwaschen dunkelrosa und nicht leuchtend pink. :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 05. Juni 2019, 21:58:22
Zum einen gibt es eine ganze Reihe Sorten, zum anderen tausende Sämlinge.  ;) Wer sicher gehen will, macht mit 'Max Frei' nichts verkehrt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 05. Juni 2019, 22:03:59
Ich möchte ja nur wissen, ob der Max eher blass ist oder leuchtet. ;) (Die Pflanze stammt aus einem Gartencenter, wird also eine gängige Sorte sein.)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 05. Juni 2019, 22:19:50
´Max Frei´ in meinem Garten; Farbwiedergabe entspricht der Realität.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 05. Juni 2019, 22:23:18
Danke. :D Das gesuchte hat definitiv eine andere Farbe.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 07. Juni 2019, 14:37:50
Geranium aristatum in meinem Zweitgarten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 07. Juni 2019, 16:16:38
Interessant dieser Storchschnabel, oile!

Geranium x cantabrigiense 'Saint Ola' verfärbt sich im Abblühen von weiß nach rosa. Wächst hier völlig unkompliziert auch vollsonnig, allerdings habe ich bei 30° etwas gegossen, wenn man schon mal mit der Gießkasse unterwegs ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 08. Juni 2019, 18:21:17
G. cinerum 'Tumbling Hearts' legt so langsam los.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 08. Juni 2019, 18:36:12
Über das bin ich neulich im Netz gestolpert.
Kannst du vielleicht etwas mehr dazu sagen? Platzbedarf, Blühfreudigkeit,...

Diese Farbe!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 08. Juni 2019, 18:42:49
So viel kann ich da nicht erzählen, das Ding steht im Steingarten von GG. Die Pflanze ist aus dem letzten Jahr, deshalb nichts zur endgültigen Größe. Blühfreudig ist es.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 08. Juni 2019, 18:52:58
Okay , Danke!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 08. Juni 2019, 19:05:47
'Tumbling Hearts' sieht nach Deinem Bild sehr schön aus!

Interessant dieser Storchschnabel, oile!

Geranium x cantabrigiense 'Saint Ola' verfärbt sich im Abblühen von weiß nach rosa. Wächst hier völlig unkompliziert auch vollsonnig, allerdings habe ich bei 30° etwas gegossen, wenn man schon mal mit der Gießkasse unterwegs ist.

Oje. ich hatte den im letzten Jahr als rein weiß blühende Sorte empfohlen, als Alternative zu 'Biokovo'.
Das war dann wohl nichts.  :-X

Ich habe den Sortennamen vergessen, hoffe auf ein vergrabenes Schild: eine sehr schön großblütige Auslese (Hybride?) aus Geranium psilostemon.

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapsilcv19d2_.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. Juni 2019, 21:08:58
Geranium x cantabrigiense 'Saint Ola' verfärbt sich im Abblühen von weiß nach rosa. Wächst hier völlig unkompliziert auch vollsonnig, allerdings habe ich bei 30° etwas gegossen, wenn man schon mal mit der Gießkasse unterwegs ist.

Oje. ich hatte den im letzten Jahr als rein weiß blühende Sorte empfohlen, als Alternative zu 'Biokovo'.
Das war dann wohl nichts.  :-X

'Saint Ola' gilt als Verbesserung von 'Biokovo'.
Bei mir bekommt sie auch nur einen Hauch von Rosa, ich würde das immer noch als weiß blühende Sorte bezeichnen.
O.k.,  G. m. 'White Ness' ist weißer.
Oder G. sanguineum 'Album'. Hier zusammen mit Sonnenröschen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 08. Juni 2019, 22:28:27
O.k.,  G. m. 'White Ness' ist weißer.

Dafür aber bei weitem nicht so robust wie die farbig blühenden Klone.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. Juni 2019, 22:32:13
Das stimmt, obwohl sie sich hier schon gut behauptet, auch durch Aussaat in sehr trockenen Bereichen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anubias am 09. Juni 2019, 13:30:53
O.k.,  G. m. 'White Ness' ist weißer.

Dafür aber bei weitem nicht so robust wie die farbig blühenden Klone.
Aus meiner Sicht macht sie das erfreulich beettauglich, die „normalen“ macrorrhizum-Sorten wuchern mir dafür zu heftig.
‚White Ness‘ scheint mir auch wärmebedürftiger zu sein als die anderen, bei ihr klappt die Wintervermehrung nur sehr schlecht, die stecken wir mittlerweile im Sommer, da hat sie es schön muckelig warm.
Außerdem bilde ich mir ein, dass sie auch nicht so stark stinktriecht.

Und sie ist auch kaum behaart. Ich wundere mich immer, dass das eine macrorrhizum sein soll. Obschon die ‚Olympos‘ glaube ich ähnlich kahl ist *überlegt*
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 09. Juni 2019, 19:24:51
'Tumbling Hearts' sieht nach Deinem Bild sehr schön aus!

Interessant dieser Storchschnabel, oile!



Ich habe den Sortennamen vergessen, hoffe auf ein vergrabenes Schild: eine sehr schön großblütige Auslese (Hybride?) aus Geranium psilostemon.

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapsilcv19d2_.jpg)

Vergleiche einmal  mit ´Patricia´. Diese Sorte bei mir im GArten:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 10. Juni 2019, 14:20:05
Ann Thomson habe ich mal in NL gesehen, ein Must Have! Hier zusammen mit Viola cornuta Hansa und Tanacetum Schneekrone.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 10. Juni 2019, 21:20:45
Ist dies ein Sämling?
Kann mich nicht erinnern, mal so eine Sorte gekauft zu haben.
Blüte und Habitus ähneln G. pratense 'Mrs. Kendall Clark'.
Das Laub ist aber dunkler.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 10. Juni 2019, 21:21:19
Habitus
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 10. Juni 2019, 21:34:28
Kann es sein, dass du von mir einmal einen der dunkellaubigen Sämlinge bekommen hast? Abstammung G. pratense 'Viktor Reiter'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 10. Juni 2019, 21:38:22
Nicht, dass ich wüsste. Du hast mir netterweise mal zwei Sorten (Trabzon und Sanne) besorgt.
Aber 'Victor Reiter' habe/hatte (?) ich auch. Dann wird der wohl mitgemischt haben.

Gerade mal in der Liste nachgeschaut: Den Victor müsste es noch geben, aber der ist bei mir nicht so hoch und kräftig.
Dann hat wohl die Mrs. mit dem Victor.... ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 10. Juni 2019, 21:44:32
Ich habe hier etliche Sämlinge von ihm. Manche halten die rote Laubfärbung länger, andere vergrünen recht schnell und die Blüten sind in der Regel relativ reinblau.

Ob das Original noch existiert kann ich nicht mehr nachvollziehen. Es war nach meiner Erinnerung recht kompakt. Die Sämlinge werden meist viel höher.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 10. Juni 2019, 21:47:33
Ich habe noch einen Topf mit dem Original von Dir. Vor ein paar Tagen noch in den Händen gehabt. Nun frage ich mich, wo ich ihn hingestellt habe :-[ Gartenmessi eben ::)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 10. Juni 2019, 22:01:47
Dann gibt es diesen Klon wenigstens noch. Bei mir habe ich völlig den Überblick verloren, was ich mal als Sorte gekauft habe und was Sämling ist. :-X
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 11. Juni 2019, 14:55:07
Sieht jedenfalls sehr schön aus. Lasst Euch nicht stören beim Nachforschen. Ich wollte nur Danke sahen für die Hinweise zu G. x cantabrigiense 'Saint Ola' (Ariane  :) ) und dem vermutlichen G. psilostemon 'Patricia'. Das könnte gut passen, Hortus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 11. Juni 2019, 20:56:02
Der Vollständigkeit halber und zum Vergleich...

Der kräftigste Reiter-Sämling hier im Garten. 60 cm hoch, Wuchs locker und stabil aufrecht, Blütendurchmesser ca 4 cm.

Es gibt hier durchaus auch niedrigere Sämlinge, welche mit kleineren Blüten und solchen ohne Streifen aus der Blütenmitte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 12. Juni 2019, 00:30:19
'Orkney Cherry'  ist zur Bewährung in den trockenen Hüttentrauf gesetzt. Noch sind die beiden Exemplare recht klein, blühen aber gut. Ich bin gespannt, wie lange die Blüte anhält.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/geraOCH19d1___.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juni 2019, 07:51:00
hier könnte man auch noch süchtig werden, bei euren schönen bildern sowieso, gut dass ich keine sonnigen plätze mehr habe
naja................wenn ich meine hemssammlung auflöse................................ :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 12. Juni 2019, 07:54:58
G. nodosum auf den schattigeren - ich träume immer noch von Blueberry Ice, wenn ich DEN mal kriege  :o ...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 12. Juni 2019, 09:03:25
Ich bin an der Gattung lange Jahre vorbeimarschiert. Vielleicht war sie mir zu unübersichtlich. Inzwischen entdecke ich immer mehr Sorten, die mir fast unentbehrlich scheinen. Seit gestern liegt der Yeo-Band auf dem Tisch.  :D

Sehr lange schon steht hier der kleine Geranium dalmaticum im trockenen  Steinhügel. Da ist er sehr gesittet. Als ich ein Teilstück in das feuchte, aber nicht stauend nasse Torfbeet am Teich gesetzt hatte, hat das Ding gezeigt, was in ihm steckt. Treibt muntere Ausläufer, vor allem in die feuchteren Partien.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/geradalm19d2.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/geradalm19d1_.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 12. Juni 2019, 12:56:17
G. nodosum auf den schattigeren - ich träume immer noch von Blueberry Ice, wenn ich DEN mal kriege  :o ...
In Kombination mit einem Englandurlaub könntest Du das Geranium hier bekommen. 8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 12. Juni 2019, 13:30:25
Geranium cinereum Ballerina fing gut an in der Sonne und im trockenen lehmigen Boden, ließ jetzt fix nach - gelbe Blätter, nullBockOptik. .. . Ich weiß, dass sie eher in den Steingarten gehört, aber hoffte auf Robustheit.
Hat jemand Erfahrung mit ihr?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 12. Juni 2019, 13:34:13
Lerchenzorn, Orkney cherry wächst hier rückwärts, 2 gingen ein, einer mäkelt an allen Standorten.
Während hier sonst außer den beiden alle Geraniümmer prima gedeihen ::)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 12. Juni 2019, 13:51:26
Geranium cinereum Ballerina ... Hat jemand Erfahrung mit ihr?
Mir gefällt die 'Ballerina' sehr gut und ich möchte noch mehr davon pflanzen. Allerdings glaube ich nicht an besondere Trockenheitsverträglichkeit, sie schlappt bei Hitze schnell.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Snape am 12. Juni 2019, 17:07:08
Eine unbedarfte Frage, Ich habe letztes Jahr auf Forumsempfehlung als Füller für kahle Flecken am Beetrand Ger. sang. Max Frei und var.striatum gepflanzt.
Jetzt ist da gar nix frei sondern Fingerhut und Schlafmohn wuchern rum, trotzdem wühlen sich beide tapfer durch und schmeicheln zu Füssen der Hohen mit kleinen Blümchen. Ich bin entzückt-> und hätte gern mehr, zumal die Wucherer bald weg sind.
Ich finde "Max Frei" lieferbar, aber die hellen Formen (auch Apfelblüte) nicht, die ich lieber hätte
Gibt es es etwas ähnlich robustes, dankbares, in den anderen Storchschnabelkategorien (ich habe rumgeguckt, aber es ist mehr verwirrend). Weiss, sehr helles Rosa oder gar blau(!)?? Roxanne wird bei mir nix (setzt sich nicht gut gegen Konkurrenz durch und gackelige Ranken).
Bedingungen: sonnig, sandig-humos, ich wässere, will aber natürlich nicht allzu viel, also eher trocken.
Danke Snape
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 12. Juni 2019, 17:19:48
Guckst Du hier.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Snape am 12. Juni 2019, 17:57:03
Gebongt und Danke  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 12. Juni 2019, 23:45:00
G. nodosum auf den schattigeren - ich träume immer noch von Blueberry Ice, wenn ich DEN mal kriege  :o ...
In Kombination mit einem Englandurlaub könntest Du das Geranium hier bekommen. 8)
danke, mal gucken. Ich glaube nicht, dass ich in absehbarer Zeit nach UK komme ...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 12. Juni 2019, 23:49:14
Es steht im Raum, dass ich mich an den Linksverkehr gewöhnen soll, um unsere Tochter zu besuchen.  :-\ Dann würde ich auch einige Nurseries abklappern.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 13. Juni 2019, 00:02:23
nun, falls Du eins in Deine Finger bekommen kannst und mitbringen könntest - mich würde es absolut entzücken ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Juni 2019, 07:01:13
Und ich warte dann, bis rocambole es in I h r e Finger bekommt  ;D: Es sieht toll aus :D und dann auch noch ein nodosum...

Secret garden, danke! Die Ballerina ist nun auf Bewährung nochmal um gezogen...

Immer wieder zeigt es sich
: Hier ist Geranium Blushing turtle einfach der zuverlässigste an fast jedem Standort  :D
Ist es nun ein sanguineum oder wallichianum?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 13. Juni 2019, 07:32:21
Der Anteil vom Blut-Storchschnabel ist ja unverkennbar.  8)
Hier steht etwas dazu: Geranium 'Blushing Turtle'. Ganz genaues weiß man nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 13. Juni 2019, 07:50:33
Die „Züchtung“ bei solchen Pflanzen basiert mitunter auf reinen Zufallssämlingen, die in einem Garten gefunden und den großen Firmen angeboten werden. Da weiß keiner, was genau drinsteckt. Es gibt natürlich auch zielgerichtete Züchtung wie z.B. bei Heuchera.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 13. Juni 2019, 08:09:58
Orkney Cherry passt in mein Beuteschema !  :D

Mal von Birgitte Husted Bendtsen bekommen:
Laura Skelton
(https://up.picr.de/35998258vh.jpg)

Dieses Jahr habe ich von ihr in Kolding Orkney Dawn und Calm Sea gekriegt, ich bin gespannt !

Nach England geht es Anfang August, wir fahren zum Glück mit unserem Kombi...  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 13. Juni 2019, 10:30:27
Du könntest vielleicht mit einer Filiale für Geranium aus Dänemark und UK reißenden Absatz machen, teasing georgia. ;) :D
Sehr interressant die 'Laura Skelton'!

Hier bedeckt das einfache G. nodosum schön flächig einige unzugängliche trockene Stellen im Garten und sieht auch später ohne Blüten noch ordentlich aus mit den glänzenden Blättern.  Geranium nodosum 'White Leaf' hat in diesem Jahr leider noch keine Blüte angesetzt. Ob es doch nicht so viel Trockenheit verträgt?


(https://up.picr.de/36001097zi.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: June am 15. Juni 2019, 20:31:59
Schade, dass man nodosum "Blueberry Ice" so schwer bekommt. Ist auch bei mir schon lange auf der Wunschliste. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 15. Juni 2019, 21:17:37
Lies mal #800.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anke02 am 15. Juni 2019, 21:18:21
 ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: rocambole am 15. Juni 2019, 22:12:13
nun, da wird einer mächtig schleppen müssen ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: June am 18. Juni 2019, 20:56:28
Lies mal #800.

Lieferst du auch nach Österreich?? ;)

Scabiosa, nodosum "White Leaf" steht bei mir recht trocken und blüht dieses Jahr wie nie zuvor... ??? ;D

Teasing Georgia, "Laura Skelton" ist mir noch gar nie so aufgefallen, sieht toll aus!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 18. Juni 2019, 21:12:03
Lies mal #800.

Lieferst du auch nach Österreich?? ;)  Gegen Portoerstattung, warum nicht?

Scabiosa, nodosum "White Leaf" steht bei mir recht trocken und blüht dieses Jahr wie nie zuvor... ??? ;D

Teasing Georgia, "Laura Skelton" ist mir noch gar nie so aufgefallen, sieht toll aus! Habe ich gestern bei Coen Jansen auf der Website gesehen
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bebebe am 18. Juni 2019, 21:41:49
Huhu... kann mir wer sagen, wer das ist? Soll nachgepflanzt werden und Teilung ist nicht erwünscht. Ca 40cm hoch, sehr dunkel, Bilder sind ca. 3 Wochen alt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 18. Juni 2019, 21:47:01
Philippe Vapelle?

Wohl eher doch nicht...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 18. Juni 2019, 21:49:31
Kommt nicht hin, siehe Blattwerk.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 18. Juni 2019, 21:53:33
Ist mir auch schon aufgefallen.
Aber Geranium x magnificum 'Rosemoor' könnte es sein, oder?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 18. Juni 2019, 21:56:22
Auf G. magnificum hätte ich auch getippt. Meine Pflanzen sind allerdings mit der Blüte schon durch. :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 18. Juni 2019, 21:57:06
Meine 'Rosemoor' blüht noch...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 18. Juni 2019, 22:07:36
Hier blüht G. magnificum 'Rosemoor' auch noch. Nach Rückschnitt remontiert dieses Geranium im Gegensatz zu G. magnificum und ist auch standfester.
Wächst hier überall auch in voller Sonne.

(https://up.picr.de/36044408lf.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 18. Juni 2019, 22:10:40
Bilder sind ca. 3 Wochen alt.
die letztgenannte wird es sein
welch herrliches bild, obwohl ich den text nicht ganz versteh, im gegensatz zu magnificum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 18. Juni 2019, 22:19:37
G. magnificum wird etwas höher, fällt allerdings auch schnell auseinander mit fortschreitender Blühdauer, lord waldemoor. Ist hier allerdings wesentlich wüchsiger als die Sorte 'Rosemoor'. Im vergangenen Jahr konnte ich ein Dutzend getopfte Pflanzen verschenken.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: June am 19. Juni 2019, 21:34:12
Blommor2.0, das versteht sich von selbst. Würde mich total freuen!!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: spider am 19. Juni 2019, 21:42:07
nun, da wird einer mächtig schleppen müssen ;D
Darf ich mich auch noch anstellen? ::) :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 20. Juni 2019, 07:42:51


(https://up.picr.de/36001097zi.jpg)
ist die hübsche h amalia?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 20. Juni 2019, 09:11:56
Es ist ein sehr langsam wachsendes Teilstück einer Hosta montana 'Choko Nishiki', lord waldemoor. Bei der Gartenbesichtigung eines Hostasammlers aus der Fachgruppe der GDS bekam ich es überreicht, um diese Hosta mit meiner eigenen Hosta 'On Stage' zu vergleichen. Unterschiede konnte ich auch nach Jahren nicht feststellen, das hatte er mir auch schon bei der Übergabe gesagt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bebebe am 29. Juni 2019, 10:20:24
Ein verspätetes Dankeschön  fürs Bestimmen :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: realp am 02. August 2019, 12:11:41
'Orion' - ein hübscher Neuzugang. Kennt die jemand ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 02. August 2019, 13:25:23
Ja.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 02. August 2019, 13:38:48
Hat bei mir 10 Jahre gut durchgehalten, jetzt scheint es ihm aber doch gar zu trocken zu sein.
Bildet relativ lange Blütentriebe, die ich nach der Blüte wegschneide. Dann treibt sie schön nach.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: realp am 03. August 2019, 06:28:33
Ich finde die Triebe im Sommergewusel nicht mehr...Wusste gar nicht, dass Orion schon so eine alte Pflanze ist. M ir wurde sie als quasi Neuzüchtung verkauft..
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 03. August 2019, 21:59:33
Wusste gar nicht, dass Orion schon so eine alte Pflanze ist. M ir wurde sie als quasi Neuzüchtung verkauft..

Ich habe mir letztes Jahr 'Eureka Blue' gekauft. Das ist ein Sport von 'Orion' mit angeblich größeren Blüten. Wird als Verbesserung von 'Orion' vermarktet.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bucaneve am 19. September 2019, 17:03:22
Hallo ,

durch Eure Empfehlungen bin ich auf G.hayatanum gestossen und nun neugierig geworden ...
Leider scheint es hier in Deutschland nicht im Handel erhältlich zu sein  :'(
Auch C.Kress hat es nicht mehr im Sortiment ...sonst wäre da nur noch  England ( Crug )
 
Ist evt. hier jemand der etwas abgeben könnte ?
Selbstverständlich übernehme ich alle Kosten bzw. es findet sich etwas zum Tausch ...

Vielen Dank im Voraus
Hans
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 19. September 2019, 17:43:27
In UK gibt es auch noch Larch Cottage Nurseries als Anbieter.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bucaneve am 19. September 2019, 17:49:49
Ja ...ich weiß mit Larch...
Aber ich mag ehrlich gesagt nicht in England bestellen denn z.T. sind die Lieferzeiten (per Post ) lange  :o
Zu lange für krautige Pflanzen ( für trockene Zwiebeln ist das kein Problem )
Ich habe schon öfters Pflanzen aus England erhalten da war alles komplett kaputt ( entweder vertrocknet oder alles verfault )

Trotzdem Danke für den Tipp
Hans
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Blommor2.0 am 19. September 2019, 17:57:58
Ich habe bisher noch keine Probleme gehabt. Mit Ausnahme des Ausbruchs des Vatnajökull, da war ein Paket wegen gesperrten Luftraums etc. 14 Tage unterwegs.
Die meisten versenden doch am Wochenbeginn, da ist das Paket zum Wochenende zugestellt. Jetzt ziehen doch die meisten Pflanzen eh schon ein. Was sollte da bei einem 2-Liter Pott passieren?

Aber: Deine Entscheidung,
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bucaneve am 20. September 2019, 16:42:07
Nun bin ich etwas verwundert ....
Ist G.hayatanum nun hier nicht mehr  verbreitet ?
Der letzte Eintrag ist von 2010 bzw. 2012 ...
Hat sich diese Art auf Dauer nicht bewährt ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 20. September 2019, 20:48:07
Offenbar nicht. Oder hat sie nicht gehalten, was sich diese oder jener davon versprochen hatten?

Was ist das besondere an der Art, das Dich reizt? Vielleicht haben andere, besser erhältliche Arten oder eine der neueren Hybriden eine ähnliche Wirkung und Verwendbarkeit?

Und wenn Du es tatsächlich genauer wissen willst, schreib doch einfach per PN an die damaligen Besitzer der Pflanze. Katrin zum Beispiel gibt bestimmt Auskunft, was aus ihrem Bestand geworden ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bucaneve am 20. September 2019, 20:59:31
Hallo Lerchenzorn ,

Danke für Deine Antwort ....
Dann sieht es also wirklich so aus als müsste ich nicht mehr länger danach  suchen ...wenn hier niemand gute Erfahrungen gemacht hat ...und C.Kress hat sie auch nicht mehr im Programm
Katrin hat diese Art so lobend erwähnt ...deshalb dachte ich ....( ich gestehe ich habe ein gewisses Fabile für Wildarten - bei allen Pflanzen )
Danke für den Tipp an Katrin zu schreiben ...ich hatte vermutet sie liest hier mit  ;)

Viele Grüße
Hans
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 20. September 2019, 21:02:42
Hin und wieder sicherlich. Aber so ein post geht halt schnell unter.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Bucaneve am 22. September 2019, 21:22:18
Habe gestern Abend noch eine PN von Katrin erhalten  :D
Leider keine gute Nachricht  -ihre Pflanze von G.hayatanum lebt auch nicht mehr ...
So glaube ich nun ich brauche mich wirklich nicht mehr weiter um diese Art bemühen
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 13. Oktober 2019, 21:51:19
Links der Staudengärtnerklon von Geranium wlassovianum, recht 'Typ Zeppelin'. Bis heute fand ich letzteren für verzichtbar. Der war immer irgendwie grüner und weniger gefärbt als der verbreitete Klon. Jetzt, zum Herbst, holt der 'Typ Zeppelin' auf.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 13. Oktober 2019, 22:00:32
Was ist denn ein Staudengärtner-Klon ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 13. Oktober 2019, 22:03:55
So weit mir bekannt, pflanzen sich die Staudengärtner klassisch generativ fort. Das macht ja auch Spaß. Die in den Staudengärtnereien kultivierten Geranium wlassovianum (ohne Sortenname) werden durch Teilung vermehrt und gehören fast alle einem Klon an. Der 'Typ Zeppelin' ist eine Ausnahme und ein anderer Klon.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 13. Oktober 2019, 22:06:58
So weit mir bekannt, pflanzen sich die Staudengärtner klassisch generativ fort.
::) ;D
Wenn ich ein Geranium mit dieser intensiven Ausfärbung erwerben möchte, wo bekomme ich es? Überall bei den Staudengärtnern?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 13. Oktober 2019, 22:08:10
Den linken Klon sollte (fast) jede Staudengärtnerei haben.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 13. Oktober 2019, 22:09:06
Gut, danke :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 13. Oktober 2019, 22:46:53
So weit mir bekannt, pflanzen sich die Staudengärtner klassisch generativ fort. Das macht ja auch Spaß.
Das hast Du schön formuliert.  ;)

Diesen Staudengärtner - Klon hatte ich auch lange Zeit im Garten und nie Sämlinge beobachtet. Offensichtlich war er selbststeril. Erst nachdem ich einen anderen Klon aus dem Botanischen Garten Düsseldorf erhalten hatte, tauchten auch Zufallssämlinge auf. Im Botanischen Garten hatten sie nur diesen einen Klon, und dort auch nie Sämlinge.

Der Staudengärtner-Klon färbt zwar hübsch rot im Herbst, sieht dann aber auch schon recht schütter aus. Der Zeppelinsche Klon wirkt auf Deinem Bild da noch deutlich besser belaubt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium - ist G. pyrenaicum 'Bill Wallis' deutlich anders?
Beitrag von: lerchenzorn am 27. März 2020, 07:21:49
Die nächste Frage zu einer Gattung, die eigentlich noch nicht "dran" ist. Geranium pyrenaicum wächst in den Straßengräben der Umgebung stellenweise reichlich, so dass ich eine Handvoll Rosetten holen und mir gestern ein neues Unkraut in den Garten pflanzen konnte. Ich meine, dass ich das für ein paar schwierige Ecken brauche.

In der Literatur und von Anbietern wird 'Bill Wallis' als kräftiger gefärbte Form genannt. MarkusG hat die Blüten bei sich als "sehr dunkelbalu-lila" beschrieben.

Bilder im Netz überzeugen mich nicht restlos, dass sich die Anschaffung lohnt. Hat jemand einen direkten Vergleich der (Samen-)Sorte mit der bei uns verbreiteten Wildform? Ist der Farbton wirklich deutlich kräftiger?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 27. März 2020, 09:00:21
Ich denke ja. Ich hatte mal "Bill Wallis" gepflanzt und finde immer noch deutlich dunklere Exemplare, aber nicht mehr so viele wie am Anfang, als "Bill Wallis" hier neu war. Weiße habe ich auch. Ist immer eine Überraschung, was da auftaucht und alle können ja auch nicht überall bleiben.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 27. März 2020, 09:07:58
Danke! Ich schau mal, wie die wilden sich in diesem Jahr machen und lege mit B.W. nach, wenn der Test gut läuft.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 20. April 2020, 12:50:37
Da Ihr Euch so gut mit Geranium auskennt:  ;D
Anbei ein Foto von der Terrassenecke  mit traumhafter Kombi der rosa Beetrose ' Rosengräfin Marie Henriette' mit Salvia nem. ' Blauhügel', Katzenminze und Geranium Rozanne.
Das sind 2 Pflanzen gegen 3 Beetrosen !
Ich lasse die Rosen schon recht hoch werden, aber die Rozanne überwucherte sie komplett und lies ihr im Sommer keine Luft mehr, sie mickerten herum bis zum Totalrückschnitt von Rozanne. Leider habe ich sonst keinen anderen Platz für die Rosen.
Habe Rozanne also schweren Herzens im Herbst versetzt dorthin, wo sie hoffentlich kein Unheil anrichten kann.

Aber nun fehlt sie mir dort ... und wie !!! 
 :'(
Wer kann mir ein zahmeres blaues Geranium empfehlen mit ähnlicher, unwerfender Wirkung ?

Zurzeit ist alles kahl zu Füßen der Rosen.

Etwas weiter unten läuft ein erster Versuch mit Geranium 'Terre Franche", das ist aber wesentlich niedriger. Oder wie wär's mit Geranium magnificum 'Rosemoor' ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 20. April 2020, 13:33:25
'Rosemoor' verhält sich hier seit vielen Jahren sehr zufriedenstellend. Es remontiert zuverlässig nach einem direkten bodennahen Rückschnitt nach der ersten Blüte. Zuerst habe ich mich gar nicht getraut, aber es baut sich tatsächlich sehr schnell wieder auf. Die Blütenfarbe ist allerdings eher ein blauviolett, also anders als Rozanne.

(https://up.picr.de/38347266kd.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 20. April 2020, 14:01:08
Ja, danke Scabiosa !

Auch ich hatte schon die Idee, war nur durch teilweise nicht so gute Bewertungen für Geranium magnificum verunsichert.  Und nichts blüht so lange üppig wie Rozanne... fast einschon unheimlich.
Einen Versuch wär's  wohl wert. Es fehlen in all den blauen Kerzen einfach die runden Geraniumblüten.

Blau hin - Violett her  ;D

Bin für weitere Anregungen oder gar Geheimtipps gerne offen.
 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Mai 2020, 09:23:23
Nun bin ich noch auf diesen hier gestoßen:
Geranium ibericum 'Sabani Blue'

Hat jemand dazu etwas zu berichten ? Könnte dieses Geranium als zahmerer Rosenbegleiter statt Rozanne eingesetzt werden? Sieht fast aus wie ein magnificum.... ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 03. Mai 2020, 09:41:05
Deine Idee mit Terre Franche in dieser Kombi mit Salvia nemorosa und Katzenminze finde ich schön und passend. Sehr ähnlich ist Philippe Vapalle. Die Blütezeit dieser Geranium renardii Typen ist zwar vergleichsweise kurz. Sie überzeugen jedoch durch schönes Laub bis in den Winter hinein und den "zahmen" Wuchs.

Sorten von G. x magnificum bzw. G. ibericum sind mir in dieser Kombination zu üppig, vor allem, wenn man sie kleinflächig einsetzt.

Wenn du auf ein lange Blütezeit abzielst, könnte die in Vergessenheit geratene Hybride Johnson's Blue etwas für dich sein, die zuverlässig remontiert. Allerdings breitet sich diese Sorte  durch Ausläufer aus und sollte daher auch nicht zu kleinflächig eingesetzt werden
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Mai 2020, 09:49:16
@ Buddekkönigin: 'Sabani Blue' wächst seit Jahren hier und muss durch rigoroses Abstechen klein gehalten werden.( Es wächst wie ne Gewitterwolke.) Leider eine geschützte Sorte, sonst hätte ich sie schon längst zum Verkauf vermehrt.
Das 'Blue' im Namen darf man getrost als 'Blueviolet' interpretieren.
Es ist wohl auch kein reines G.ibericum, wenn man den Angaben von Andreas Kirschenlohr folgt.

Alles in allem : Eine tolle Pflanze.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Mai 2020, 09:57:06
Danke Euch,
das ging ja flott...  ;D
Meine Problemecke mit den Rosen wird also wie schon angedacht mit Geranium 'Terre Franche' und Salbei probiert.

Aber das Geranium Geranium ibericum 'Sabani Blue' scheint an anderer Stelle (Gehölzrand) ja auch schön und empfehlenswert zu sein.

Ach ja: Wie kann eine Auslese vom Wildstandort eigentlich als geschützt vermarktet werden  ???
 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Mai 2020, 10:00:33
Guckst Du hier.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Mai 2020, 10:07:37
Sarastro schreibt, daß es sich um eine 'Großblumige Auslese aus der Natur, wunderschöne, geaderte Blüten, urprünglich aus dem Kaukasus' handelt. Es soll eines der besten und schönsten Geranium der letzten Jahre sein! Kann offenbar auch für trockene Standorte empfohlenen werden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Mai 2020, 10:22:34
Allerdings fängt Geranium 'Terre Franche' offensichtlich schon bald zu blühen an. Hier die erste Knospe. Er wird es also zur Rosenböüte bereits hinter sich haben ?  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rhytidiadelphus am 03. Mai 2020, 11:24:40
Prelude blüht hier schon seit 2 Wochen.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=704364;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rhytidiadelphus am 03. Mai 2020, 11:25:56
nochmal
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=704366;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rhytidiadelphus am 03. Mai 2020, 11:29:18
G. phaeum 'Springtime' (und seine Sämlinge) blüht auch schon eine ganze Weile
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=704368;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 03. Mai 2020, 12:23:30
'Prelude' wird ja als sehr sonnenverträglich beworben, Rhytidiadelphus; kannst du das so bestätigen?
Wunderschöne Fotos übrigens.
G. phaeum Sämlinge nehmen hier leider nach einigen Standjahren überhand. 'Saturn' nistet sich mit Vorliebe in den großen Hostapötten ein.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 03. Mai 2020, 12:30:15
G. phaeum Sämlinge nehmen hier auch seit Jahren zu, hätte nie gedacht, dass ich so was mal rausholen muss.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rhytidiadelphus am 03. Mai 2020, 12:53:43
Mein Prelude steht sonnig und fühlt sich da offensichtlich wohl. Bei den Gärtnereien findet man da unterschiedliche Angaben. Da aber die beiden Eltern (pratense albiflorum und sylvaticum) im Grünland wachsen, bin ich davon ausgegangen, das Prelude auch sonnig stehen will.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mottischa am 03. Mai 2020, 12:58:28
Ich mag G. phaeum ja eigentlich sehr, auch wenn der gelegentlich größenwahnsinnig wird. Aber ich habe da mal eine Frage zu. Gibt es davon auch mehrere Sorten? Ich habe nämlich ein Phaeum hier mit braun gemusterten Blättern und zwei Pflanzen mit rein grünen Blättern, diese Pflanzen sind auch deutlich größer als die braun gemusterte  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Mai 2020, 13:05:57
Der mit den gemusterten Blättern könnte dieser sein:
Geranium phaeum 'Samobor' – Brauner Storchschnabel  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Mai 2020, 13:08:36
Ich mag G. phaeum ja eigentlich sehr, auch wenn der gelegentlich größenwahnsinnig wird. Aber ich habe da mal eine Frage zu. Gibt es davon auch mehrere Sorten?

Guckst Du hier. Und die nächste Seite.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Mai 2020, 13:10:43
@Geranium 'Prelude'

Ich sehe ihn als Ergänzung zu Hosta, also lieber Halbschatten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mottischa am 03. Mai 2020, 13:13:41
Ich mag G. phaeum ja eigentlich sehr, auch wenn der gelegentlich größenwahnsinnig wird. Aber ich habe da mal eine Frage zu. Gibt es davon auch mehrere Sorten?

Guckst Du hier. Und die nächste Seite.

Ups... na ok  ;D hätte ich mir ja denken können, dass Phaeum nicht nur Phaeum ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rhytidiadelphus am 03. Mai 2020, 13:23:04
Der mit den gemusterten Blättern könnte dieser sein:
Geranium phaeum 'Samobor' – Brauner Storchschnabel  ;D
Die Blätter von Springtime sind bunter als die von Samobor, das hier auch noch irgendwo rumsteht. Springtime hat nicht nur braune Flecken wie Samobor sondern auch einen größeren Weiss-Anteil und die braunen Flecken sind teilweise rötlich. Zudem ist es wüchsiger.
Die Sämlinge variieren stark. Viele sehen ähnlich aus wie Samobor, sind aber kräftiger und mit höherem Braun-Anteil. Die fliegen alle nach einer Weile auf den Kompost (und wachsen da teilweise weiter). Einige haben höheren Rot-Anteil als die Elternpflanze und sind eigentlich noch hübscher als Springtime. Davon lasse ich dann einige stehen. Wenn ich dazu komme, mach ich naher einige Bilder davon.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mottischa am 03. Mai 2020, 13:31:47
Ich mache auch mal Bilder von meinem, der eine blüht ja sogar im Moment.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Quokka am 03. Mai 2020, 14:10:32
Liebe Kenner,

liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass es sich bei dieser Pflanze um ein Geranium handelt? Und falls ja, um welches?

Ich habe die wunderschönen Blüten letztens vom Bus aus erspäht und bin heute extra nochmal hingelaufen, um Fotos zu machen. Wenn die halbwegs (halb)schattenverträglich sind, hätte ich die sooooo gerne auch für unsere Baumscheibe.

Lieben Dank im Voraus für hilfreiche Hinweise!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 03. Mai 2020, 14:25:04
Das sieht aus wie Geranium molle, weicher Storchschnabel. Macht eine dicke Rübenwurzel und kommt überall zurecht. Versamt sich auch stark. Ähnlich ist Geranium pyrenaicum, dass es in weiß oder etwas dunkler lila als G. molle gibt.
Unkomplizierte Wilpflanzen und dort schön, wo es passt. Wenn es nicht passt zieht man sie einfach heraus...
Ich habe sie auch im Garten und jäte eben, wo anderes bedrängt wird.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Quokka am 03. Mai 2020, 14:59:18
Das sieht aus wie Geranium molle, weicher Storchschnabel. Macht eine dicke Rübenwurzel und kommt überall zurecht. Versamt sich auch stark. Ähnlich ist Geranium pyrenaicum, dass es in weiß oder etwas dunkler lila als G. molle gibt.

Vielen Dank, RosaRot!

Laut meiner ersten Recherche handelt es sich bei Geranium molle um eine einjährige Pflanze. Müsste ich dann Saatgut auftreiben, aussäen und darauf bauen, dass sie sich von Jahr zu Jahr selbst wieder versamen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 03. Mai 2020, 15:04:47
Wenn Du dieses Jahr eine Pflanze setzt, hast du dann immer viele. Kannst Du eine ausgraben, dort wo du sie fotoggrafiert hast?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Quokka am 03. Mai 2020, 15:11:33
Die Pflanzen, die ich fotografiert habe, stehen auf einer Baumscheibe bei uns in der Straße. Also zwar öffentlich zugänglich, aber von jemandem gehegt und gepflegt. Einfach ausgraben geht daher nicht.

Ich könnte einen Zettel dranpinnen vielleicht (an das Zäunchen außendrum), ob die Baumscheibenpaten uns eine Pflanze spendieren...  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Mai 2020, 16:00:25
@Quokka
Saatgut könntest Du auch z.B. hier beziehen. (Wenn lieferbar. ;))
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Quokka am 03. Mai 2020, 16:10:40
@MadJohn, danke.  :)

Habe mal eine Benachrichtigung angefordert, wenn das Saatgut wieder lieferbar ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 03. Mai 2020, 16:45:11
Mach jetzt bei geranium allg. weiter.:
Ger. renadii blüht hierorts grad. Ist natürlich von Farbe her nicht wirklhch ein Hit.
Trotzdem möcht ich sie nicht missen!!!:
macht keine laaaaangen Blütenstiele, bleibt ein niedliches, kleines rundes Büscherl,
liebt Halbschatten kommt auch mit voller Sonne zurecht (nicht so gern).

(https://up.picr.de/38448465db.jpg)

LG susanneM
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Helene Z. am 03. Mai 2020, 19:02:46
Geranium phaeum, ein sehr dunkler Typ, auch die Blätter sind dunkel gemustert



Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 05. Mai 2020, 18:58:19
Ger. phaeum `Samobor`
Liebe Grüße susanneM
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 06. Mai 2020, 21:52:57

Guckst Du hier. Und die nächste Seite.
Ich habe mir die Staudensichtung zu den Geranium phaeum eben angesehen und verstehe gar nicht die Beurteilung. Nur eine Sorte ist als gut bewertet, alle anderen gelten entweder als entbehrlich oder als Liebhaberpflanze. Ich möchte keine meiner Pflanzen missen ;)




Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 06. Mai 2020, 22:10:27
Unabhängig von den Ergebnissen der Staudensichtung frage ich mich, ob man Sorten von G. phaeum überhaupt über längere Zeit sortenecht erhalten kann? :-\

Die Einzelpflanzen sind nach meiner Erfahrung recht kurzlebig. Und hat man mehrere Sorten im Garten, bekommt man Unmengen an Sämlingen, die dann mehr oder weniger wie die Eltern aussehen können. Ist vielleicht vergleichbar mit Aquilegia, die hier mehr oder weniger kontrolliert durch den Garten vagabundieren dürfen. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 07. Mai 2020, 20:49:05
In meinem Garten sind einige Klone sehr langlebig, bis zu 20 Jahre am selben Platz. Andere Sorten von G. phaeum sind schon nach kurzer Zeit verschwunden - die Ansprüche scheinen doch recht unterschiedlich zu sein.

Wie Geranium lucidum in meinen Garten kommt, ist mir ein Rätsel. Diese Art wächst hier weit und breit nicht wild. Unter dem Kiwispalier ist sie aber ein netter, willkommener Gast.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 11:20:51
Hier haust seit ? Jahren ein merkwürdiges Geranium, von Haus aus wohl phaeum. Sieht irgendwie völlig verkruschelt aus, scheint aber ansonsten nicht krank oder virös zu sein, jedenfalls hat es (leider?) nicht um sich gegriffen.

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 11:21:12
.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 11:21:29
.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 11:22:02
Manchmal erweckt es gar den Eindruck, klettern zu wollen
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 11:22:40
hat traumhaft schöne dunkle Blüten und ist das einzige geduldete phaeum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenplaner am 08. Mai 2020, 13:46:08
Kreuzung mit Geranium robertianum?  ;D ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Staudo am 08. Mai 2020, 13:50:49
Ich würde es als interessant bezeichnen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 08. Mai 2020, 14:13:27
Kreuzung mit Geranium robertianum?  ;D ;)

Das klettert nicht.
Sieht mir schon virös aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 14:17:07
Hatte ich auch zu Anfang gedacht, aber in all den Jahren ist das Aussehen auf diese eine Pflanze beschränkt geblieben. Und wenn ich es recht bedenke, hab ich dort auch noch keine Sämlinge gerupft. Dort gibt es keine, wo doch sonst die Phaeums Samenschleudern sind.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenplaner am 08. Mai 2020, 14:29:18
Kreuzung mit Geranium robertianum?  ;D ;)

Das klettert nicht.
...
Nicht?
Meins lehnt sich schon gern an  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gartenplaner am 08. Mai 2020, 14:30:39
War aber insgesamt nicht wirklich ernst gemeint, da ich keinen Überblick über Hybridisierbarkeit von Geranium-Arten habe  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 08. Mai 2020, 14:35:01
Ich finde, von der ausgeprägten Aderung her, könnte es eine Kreuzung zwischen phaeum und himalayense sein - wenn denn so eine Kreuzung überhaupt möglich ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2020, 19:00:14
Den letzteren hatte ich zwar mal, aber - selbst wenn es möglich wäre, ganz woanders. Muss ich mich eben damit abfinden, ein Alien-Geranium zu haben.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 08. Mai 2020, 20:11:57
Sieh es mal so: ein besonderes Geranium für einen besonderen Garten ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: malva am 08. Mai 2020, 22:03:04
Manches Geranium steht hier auch schon länger jetzt. Bei ganz besonderen Sorten kann man das ja gut beobachten.
G. phaeum Springtime z. B. Auch G. oxonianum Katherine Adele fällt mir da ein. Und es gibt auch immer mal sehr besondere Sämlinge, die ich dann hüte oder verschenke.  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: zwerggarten am 08. Mai 2020, 22:29:15
beim ersten foto des alien-geraniuns wollte ich ja schon den namenszusatz "liquidamberifolium" vorschlagen, aber der rest sieht in der tat irgendwie befallen aus. :-\

oder besessen, also besser: "obsessifolium". 8) ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Heldenherz am 09. Mai 2020, 08:16:45
Ich konnte nicht widerstehen und habe "Jolly Jewel Mix" in meinen Garten einziehen lassen. Leider finde ich hierzu im Netz nichts und vermute das es sich eben um eine Mischung von verschiedenen Jolly Jewel  Pflanzen handelt. Weiß jemand von euch mehr?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. Mai 2020, 09:53:14
Zur Info:

https://www.verschoorperennials.com/jolly-jewels-a-new-series-of-geranium-cinereum

Weiter nach unten scrollen auf der Seite, dort gibt es auch Fotos der neuen G. cinereum-Serie, Heldenherz.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Heldenherz am 09. Mai 2020, 10:55:29
Danke Scabiosa!
Dann bin ich mal gespannt welche mich in diesem Mix noch überraschen....
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 11. Mai 2020, 10:13:01
... Wie Geranium lucidum in meinen Garten kommt, ist mir ein Rätsel. Diese Art wächst hier weit und breit nicht wild. Unter dem Kiwispalier ist sie aber ein netter, willkommener Gast.

Falls die vor ein paar Jahren von mir geschickten Zahnwurzen in der Nähe stehen, könnte bei denen ein Samenkörnchen dabei gewesen sein.  :-X
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 11. Mai 2020, 19:53:09
G. phaeum Misty Samobor  :D
(http://666kb.com/i/dtjw8a9c8b5e5j9sj.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 11. Mai 2020, 19:57:07
G. phaeum Calligrapher  :D
(https://up.picr.de/38513048fb.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 11. Mai 2020, 19:59:32
Schick in reinweiß :D
Hoffentlich nicht so übergriffig wie 'Samobor'.Der hat sich überall versamt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 11. Mai 2020, 20:00:16
Schick in reinweiß :D
Hoffentlich nicht so übergriffig wie 'Samobor'.Der hat sich überall versamt.Calligrapher auch toll anzuschauen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 11. Mai 2020, 20:07:11
Bis jetzt ist Misty Samobor brav !  ;)
Ich bekam ihn vorletztes Jahr von Birgitte Husted Bendtsen.

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 11. Mai 2020, 20:10:31
Dann muss ich mir den unbedingt mal merken und weiterhin die dunklen Samobarsämlinge des Landes verweisen. 8)  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 11. Mai 2020, 21:07:32
Misty Samobor kann auch rosa ;)




Und reinweiß ist die Blüte nicht, eher ein ganz, ganz verwaschener Grauton



Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: malva am 11. Mai 2020, 22:11:10
Ich nenne den Farbton von Misty Samabor gern Mystic Grey.  ;D
Ich schaue Morgen noch mal....  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: malva am 11. Mai 2020, 22:46:50
Ich hab' noch Springtime und Conny Broe. Das Laub vom Springtime sieht vor der Blüte schöner aus. Deshalb wird es auch gleich nach der Blüte wieder herunter geschnitten.

(https://up.picr.de/38514985ce.jpg)

(https://up.picr.de/38514987lc.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 12. Mai 2020, 07:17:11
Dann muss ich mir den unbedingt mal merken
Erinnere mich beim Phloxtreff daran, dir ein Stück mitzugeben !  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 13. Mai 2020, 13:34:21
Irgend ein zartes "Wald-Schatten" Geranium

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC04358.JPG)

dto.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC04394.JPG)

Ballerina-Verwandtschaft
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC04386.JPG)

auch so
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC04393.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Mai 2020, 11:51:26
Dieses Geranium ist mir als Mini- Ableger in die Tasche gesprungen  :)
und blüht nun zum ersten blüht intensiv rosa, ist aber (noch) relativ niedrig. Ein oxonianum ist es daher wohl eher nicht  ???

Weiß jemand, welches Geranium ich mir da eingefangen habe und wie ich es verwenden kann ? Ist es eher rabiat oder zahm, sonniger oder eher halbschattiger Standort?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Mai 2020, 11:54:01
Ich bin gerade doch  bei :
Geranium x oxonianum 'Rose Claire', könnte das richtig sein ? Auch wenn er gerade mal 15cm hoch ist ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Mai 2020, 11:56:59
Und noch eine Frage:
Kann jemand mir sagen, um welchen Blutstorchschnabel es sich hier handelt?
Er ist relativ niedrig und bildet kleine Polster, blüht gerade als erster.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Mai 2020, 11:58:01
So vielleicht besser zu sehen... ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lonicera 66 am 14. Mai 2020, 12:09:45
Den habe ich auch, mal bei Gaißmayr gekauft - schau' dort mal. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 14. Mai 2020, 12:42:43
Die am weitesten verbreiteten kompakten Sorten von Geranium sanguineum sind wohl 'Nanum' und 'Max Frei'.
Die beiden könnte ich nach den üblicherweise genannten Merkmalen nicht unterscheiden.

Ich habe so etwas kompaktes mal als 'Max Frei' bekommen, eine Sorte, die den Ruf hat, sich reichlich zu versamen.
Meine Pflanze hat in Garten 1 nie Sämlinge hinterlassen. Sie steht dort als einziger Klon dieser Art. Ihre in Garten 2 versetzten Teilstücke versamen dafür umso reichlicher.
Dort stehen aber auch andere Sorten vom Blutstorchschnabel, so dass es sein kann, dass die Kreuzbestäubung den Unterschied macht und es sich nicht um ein sortentypisches Merkmal handelt.

Vielleicht weiß Staudo mehr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 16. Mai 2020, 11:15:00
Schon jetzt verliebt...  :-*
Noch ganz winzig, der im neuen Zierapfelbeet gepflanzte 'Derrick Cook',  hier die erste Blüte !
Endlich mal ein vielversprechendes Geranium in (fast) weiß. Zurzeit ist er allerdings eher als ganz zart fliederfarben zu bezeichnen. 
Bin gespannt wie er sich macht, wer hat hier schon Erfahrungen ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 16. Mai 2020, 23:16:32
Das muss ein Sämling sein. Jedenfalls habe ich an die Stelle nie ein Geranium gepflanzt. Es blüht da mitten in einer anderen Staude!  :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hausgeist am 16. Mai 2020, 23:18:20
Sieht auf jeden Fall hübsch aus! Hier blüht auch ein namenloses. das sich zu einem riesigen Busch aufgeschwungen hat.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=708445;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hausgeist am 16. Mai 2020, 23:19:31
Auch wenn Geranium phaeum im Garten in vielen Farben vorkommt, blühen in einem Beet alle Sämlinge einheitlich dunkel.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=708449;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hausgeist am 16. Mai 2020, 23:20:57
Im Herbsbeet tauchte irgendwann ein leicht gelblaubiges auf, dass sich als dauerhaft erweist.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=708451;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 16. Mai 2020, 23:39:40
Ich habe heute eins mit sehr markanter Laubzeichnung und schöner Blütenfarbe entdeckt - natürlich mitten in einem fast nicht entwirrbaren Horst Iris sibirica.  ::)
Und es blüht nicht braun.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: malva am 16. Mai 2020, 23:42:51
Vor, ich glaube, drei Jahren hatte ich auch einen gelblaubigen Sämling. Der ist auch bis heute stabil. Ich hab' in auf den Namen Frauke getauft und auch schon eine Sicherheitskopie an die Namennsgeberin weiter gegeben. Ich hatte damals gego.gelt und den Namen Goldmund gefunden. Ich bin aber eben sicher, daß ich sowas nie gekauft habe und es auch hier ein Sämling ist.
Ich mache mal Bilder Morgen, aber die Ähnlichkeit ist nach dem Bild wirklich sehr groß.
Auf jeden Fall haben wir nun beide FReude daran.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: malva am 17. Mai 2020, 23:24:54
Hier ist der eigene Sämling

(https://up.picr.de/38567509fh.jpg)

(https://up.picr.de/38567511ct.jpg)

und dies ist schon mal ein Ableger.

(https://up.picr.de/38567515ta.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kaieric am 17. Mai 2020, 23:48:57
der ist ja ganz besonders - und dann auch noch wüchsig und vermehrungsfreudig :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hausgeist am 18. Mai 2020, 06:27:30
Hübsches Kind und offenbar kräftiger gefärbt, als meiner hier.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lord waldemoor am 18. Mai 2020, 08:11:52
sehr schön mit dem weißen schild
wenn jemand verschiedene blütenfarben hat, über samen würde ich mich freuen :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 18. Mai 2020, 12:57:20
Auf jeden Fall haben wir nun beide FReude daran.  :)
  :D  :-*

Ja, Frauke ist ein hübsches Kind !  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 18. Mai 2020, 20:16:40
Vor vielen Jahren hat mir eine Purlerin ein Geranium geschickt aus der Steirmark, das ich heiß liebe.
Es ist sehr wüchsig , blüht nur einmal macht (nach der Blüte zurückgeschnitten) in Kürze wieder herrlich grüne Büschel.
Ich krieg nur im Moment das Foto nicht in die PM rein  :-\
bitte lasst mich es hier  posten vielleicht weiß jemand den Namen?
liebe Grüße susanneM

 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 18. Mai 2020, 20:22:34
Das dürfte eine der Geranium-magnificum-Sorten sein. (Geranium x magnificum ist die Hybride aus Geranium ibericum und G. platypetalum)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 18. Mai 2020, 20:55:45
Ich habe heute eins mit sehr markanter Laubzeichnung und schöner Blütenfarbe entdeckt - natürlich mitten in einem fast nicht entwirrbaren Horst Iris sibirica.  ::)
Und es blüht nicht braun.
Eine tolle Blattzeichnung! In welcher Farbe blüht es denn?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 19. Mai 2020, 08:58:23
Das dürfte eine der Geranium-magnificum-Sorten sein. (Geranium x magnificum ist die Hybride aus Geranium ibericum und G. platypetalum)
Dank dir, lerchenzorn,
hm 8) könnte eine G-magnificum-Art sein. Das Geranium x magnificum hab ich auch.
Es wächst  höher (50-60cm) als das G. vom Foto, blüht noch nicht und hat nach meiner Erinnerung größere Blüten.
Ich werd amal die Blätter von beiden vergleichen  ::)
lg
susanneM
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 19. Mai 2020, 09:05:35
Ich habe heute eins mit sehr markanter Laubzeichnung und schöner Blütenfarbe entdeckt - natürlich mitten in einem fast nicht entwirrbaren Horst Iris sibirica.  ::)
Und es blüht nicht braun.
Eine tolle Blattzeichnung! In welcher Farbe blüht es denn?

Schau mal das Foto an, oben rechts.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 19. Mai 2020, 09:54:36
Das dürfte eine der Geranium-magnificum-Sorten sein. (Geranium x magnificum ist die Hybride aus Geranium ibericum und G. platypetalum)
Dank dir, lerchenzorn,
hm 8) könnte eine G-magnificum-Art sein. Das Geranium x magnificum hab ich auch.
Es wächst  höher (50-60cm) als das G. vom Foto, blüht noch nicht und hat nach meiner Erinnerung größere Blüten.
Ich werd amal die Blätter von beiden vergleichen  ::)
lg
susanneM

Ich weiß natürlich nicht, ob es auch eine der Elternarten sein kann. Die Sorten-Kenner im Forum habe vielleicht den besseren Blick.

Die European Garden Flora schreibt, dass man die Hybride am besten daran erkennt, dass sie steril ist. Sonst seien die drei Sippen einander sehr ähnlich. Beide Elternarten und auch die Hybride sind einigermaßen formenreich, wenn ich das im Geranium-Buch von P. F. Yeo richtig verstehe.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: biene100 am 19. Mai 2020, 14:56:22
Susanne, wenn das von mir ist, dann kanns eigentlich nur Rosemoor sein.
Ich staune, wie das bei Dir wächst.

Hier wächsts auch noch, aber ich muss es alle drei/vier Jahre aufnehmen , teilen und verpflanzen. Sonst verschwindets.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 19. Mai 2020, 15:46:15

Schau mal das Foto an, oben rechts.  ;)
Danke. Die Blüte habe ich total übersehen, vor lauter Begeisterung über die Blattzeichung :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 19. Mai 2020, 19:50:47
Calm Sea öffnet die ersten Blüten  :D
(https://up.picr.de/38579156kw.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 19. Mai 2020, 20:07:14
@teasing georgia - hast du eine innerdeutsche Bezugsquelle?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 19. Mai 2020, 20:25:23
Nein, hab ich leider nicht !  :(
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Tungdil am 19. Mai 2020, 20:32:50
Calm Sea öffnet die ersten Blüten  :D
Wow! 😳. Das ist ja eine irre Blüte! 😀👍
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 19. Mai 2020, 22:06:46
Ja, die Farbzusammenstellung ist wirklich schön - wie auch das Blatt von ´Frauke´!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 19. Mai 2020, 22:28:38
Das dürfte eine der Geranium-magnificum-Sorten sein. (Geranium x magnificum ist die Hybride aus Geranium ibericum und G. platypetalum)
Dank dir, lerchenzorn,
hm 8) könnte eine G-magnificum-Art sein. Das Geranium x magnificum hab ich auch.
Es wächst  höher (50-60cm) als das G. vom Foto, blüht noch nicht und hat nach meiner Erinnerung größere Blüten.
Ich werd amal die Blätter von beiden vergleichen  ::)
lg
susanneM

Ich hab eines im Waldviertel, das ich als G. magnificum bekommen habe und das genauso aussieht wie deines, Susanne. Es entspricht auch deiner Beschreibung hinsichtlich Blüten und Wuchs. Ich schau dann mal nach einem Bild.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Mai 2020, 13:17:16
Vor etwas längerer Zeit schrieb ich mal, dass Tiny Monster auf Lehm spiddelig wachsen würde ::)... Das hat es gehört, wurde ein kniehoher dichter Hügel und schickt sich nun an, das ganze Beet aufzufuttern  ;D...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Mai 2020, 13:19:32
Kann das  tatsächlich "Apfelblüte" sein?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 24. Mai 2020, 22:28:42
Mit den Sorten kenne ich mich leider nicht so aus - sollte ´Apfelblüte´reinrosa sein und Deines zeigt eine Aderung?

Ein panaschiertes Geranium phaeum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 24. Mai 2020, 22:32:38
Das ist Geranium sanguineum var. striatum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Katrin am 24. Mai 2020, 22:34:40
Ich kann die überhaupt nicht auseinanderhalten, die sehen für mich gleich aus. Hast du einen Trick?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 24. Mai 2020, 22:40:28
Das ist Geranium sanguineum var. striatum
Dann siehst Du offensichtlich auch die Aderung.  :) Es gibt aber wohl noch andere reinrosa Sorten außer ´Apfelblüte´, da müsste ich dann passen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 25. Mai 2020, 13:01:43
Manche lösen die Frage ganz einfach: Geranium sanguineum var. striatum 'Apfelblüte'  8)
Also scheint es eine vegetativ vermehrbare Auslese aus einer (samentreuen?) Varietät striatum zu sein. Yeo (Hardy Geraniums, 2. Aufl., 2002) nennt keine Sorte 'Striatum', sondern ebenfalls eine var. striatum, mit den Sorten 'Farrer´s Form' und 'Splendens'. 'Apfelblüte' wird nicht erwähnt *). Die Varietät soll in Blattfärbung und Wuchs variabel sein und wild wachsend in Cumbria (England) vorkommen.

*) sehr wohl aber im Verzeichnis der RHS:
Geranium sanguineum 'Apfelblüte'
und unter den zur Sichtung ausgepflanzten Storchschnäbeln in Wisley:
Geranium for the Rock Garden
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 25. Mai 2020, 13:23:43
Hmpf :-X, ich verstehe kein Wort, aber danke Norna, starking katrin , lerchenzorn  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: pearl am 25. Mai 2020, 13:27:51
Manche lösen die Frage ganz einfach: Geranium sanguineum var. striatum
so habe ich meine gekauft und die verbreitet sich jetzt seit 10 Jahren oder 15 und taucht weit entfernt von der ursprünglichen Pflanzung auf. Was ist eigentlich mit Geranium sanguineum var. lancastriense?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 25. Mai 2020, 14:23:54
Hmpf :-X, ich verstehe kein Wort, ...  :D

Entschuldige bitte ...  ;)

Der "normale", rosa-purpur blühende Blut-Storchschnabel bildet im westlichen Küstengebiet von England eine hell rosa blühende Form, deren Blütenblätter dunkler geadert sind. Diese Form wird Varietät striatum genannt. Entsprechende Pflanzen bilden sich aus Samen gleich gestalteter Mutterpflanzen. Sie sollen in Wuchs und Blattfarbe variabel sein.

Aus dieser Varietät wurden verschiedene Auslesen gewonnen, die in bestimmten Eigenschaften, vor allem im kompakten Wuchs und in der Blattförbung, mehr Stabilität aufweisen. Ich vermute, dass sie ausschließlich vegetativ (durch Teilung und Stecklinge) vermehrt werden. Das sind zum Beispiel 'Apfelblüte', 'Farrer´s Form' und 'Splendens'.

@pearl
Var. lancastriense ist nach Yeo ein Synonym für var. striatum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 25. Mai 2020, 14:27:02
lerchenzorn:
Du kannst echt prima erklären! ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 25. Mai 2020, 15:46:44
lerchenzorn:
Du kannst echt prima erklären! ;)

Ja, das finde ich auch.

Zur weiteren Verwirrung Erhellung: meine 'Apfelblüte' (von Gaißmayer) hat/haben auch Aderungen in der Blüte. Und sie versamen sich relativ weiträumig, bisher ohne Variabilitäten, wobei in diesem Teil des Gartens auch kein anderer Storchschnabel steht.
Womöglich liegt hier die cumbrische Naturform vor, also var. striatum?
Ist mir im Endeffekt aber nicht so wichtig, sie gefallen mir auf jeden Fall sehr gut.

Unten eine der gekauften Pflanzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 25. Mai 2020, 15:47:29
Und hier Sämlinge.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 25. Mai 2020, 15:48:08
 :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 25. Mai 2020, 16:22:09
@lerchenzorn Danke für den Nachschlag an Infos!  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 27. Mai 2020, 19:18:29
Derrick Cook beginnt mit der Blüte  :D
(https://up.picr.de/38638432tv.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 27. Mai 2020, 22:44:54
Die Blüte ist wirklich zauberhaft! Kannst Du etwas über Wuchs und Blühdauer sagen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 27. Mai 2020, 23:25:28
Bei mir steht  Geranium himalayense 'Derrick Cook' seit einem Jahr. Die Pflanze ist jetzt im Schotterbeet 30 cm hoch. Auffallend sind die  ca. 4 cm großen Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 28. Mai 2020, 06:27:00
Ausgesprochen zauberhaft!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 28. Mai 2020, 14:34:26
Bei mir steht  Geranium himalayense 'Derrick Cook' seit einem Jahr. Die Pflanze ist jetzt im Schotterbeet 30 cm hoch. Auffallend sind die  ca. 4 cm großen Blüten.
Danke, Hortus! Unter Geranium himalayense kann ich mir doch gleich viel mehr vorstellen!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 28. Mai 2020, 20:44:16
Derrick Cook ist ein guter Wachser durch zahlreiche flach wurzelnde Ausläufer, blüht recht lang und bei rechtzeitigem Rückschnitt auch ein zweites Mal.
(https://up.picr.de/38649486gl.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Mai 2020, 11:55:28
'Derrick Cook'  habe ich ja in mein neues Beet gepflanzt,  ist noch etwas zaghaft.
Eine Pflanze ist nichts geworden und eine mickert noch etwas herum. Wohl die Trockenheit...  ??? Die anderen sehen vielversprechend aus. 
Hier zeige ich Euch meinen Star- Bodendecker:
Geranium x cantabrigiense ‘Cambridge’ ,
habe ich herausgefunden. Oder ist es eine andere Sorte, war ein geschenkter Ableger  ???
Sagenhaft, was aus dem kleinen Ableger inzwischen geworden ist.  ;D
Überall einsetzbar, sogar unter der trockenen, sonnigen Wurzelfläche der Wildkirsche setzt er sich gegen Vinca Minor durch.
Wunderbare Herbstblattfärbung in Rot/ Orange.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Mai 2020, 11:56:24
Geranium x cantabrigiense ‘Cambridge’  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 29. Mai 2020, 17:16:02
Derrick Cook ist ein guter Wachser durch zahlreiche flach wurzelnde Ausläufer, blüht recht lang und bei rechtzeitigem Rückschnitt auch ein zweites Mal.

Danke, Teasing Georgia - die Zweitblüte ist ja ein schöner Bonus! Vielleicht sollte ich die  Normalform auch einmal zurückschneiden - ob sie dann wohl auch nachblüht
?
'Derrick Cook'  habe ich ja in mein neues Beet gepflanzt,  ist noch etwas zaghaft.
Eine Pflanze ist nichts geworden und eine mickert noch etwas herum. Wohl die Trockenheit...  ??? Die anderen sehen vielversprechend aus. 

Manchmal haben die Pflanzen es auch einfach schwer, sich vom Topfsubstrat auf die Gartenerde umzustellen, vielleicht ist das der Grund? Die Normallform von G. himalayense steht bei mir seht trocken und halbschattig in schwerem Boden und muss regelmäßig reduziert werden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 30. Mai 2020, 19:04:04
'Azure Rush', soll kompakter als 'Rozanne' wachsen
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Herbergsonkel am 30. Mai 2020, 20:18:41
Geranium - wie auch weiter - Apfelblüte
von der Sonne gebleicht
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 31. Mai 2020, 13:02:17
Das ist Geranium sanguineum var. striatum
Dann siehst Du offensichtlich auch die Aderung.  :) Es gibt aber wohl noch andere reinrosa Sorten außer ´Apfelblüte´, da müsste ich dann passen.

Aber var. Striatum wurde in der Staudensichtung hervorragend bewertet, während Apfelblüte nur als Liebhabersorte aus dem Rennen ging.  :o

https://www.staudensichtung.de/beschreibung-sortimentssichtung.html?ID=29

https://www.staudensichtung.de/ergebnisse.html?suchtext=Geranium+Apfelbl%C3%BCte&Button=Weiter&Aufruf=nein&anfang=0&schrittzahl=10
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 31. Mai 2020, 13:15:49
Aber var. Striatum wurde in der Staudensichtung hervorragend bewertet, während Apfelblüte nur als Liebhabersorte aus dem Rennen ging.  :o
Was nicht bedeutet, dass es in Deinem Garten nicht hervorragend wächst. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 20:39:22
Stimmt.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2020, 09:36:07
Heute die ersten Blüten von Rozanne!  :o

Da sie meine Beetrosen an der Terrasse gnadenlos überwuchert hatte, steht sie nun mehrfach in der Biegung zum neuen Beet . Ein Biest, aber wunderschön... Dort darf sie alles geben.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 03. Juni 2020, 15:36:41
Geranium White Leaf
(https://up.picr.de/38694107bl.jpg)
Die ist sooo schön!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 03. Juni 2020, 15:51:14
Stimmt, das ist wunderbar. Wenn es sich nur nicht so aussäen würde. Du meinst doch nodosum, oder?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 03. Juni 2020, 15:56:24
Yes  ;D
Also ich hab es jetzt seit letztem Jahr im Beet, es hat sich etwas verbreitert, aber sehr angemessen...und darüber freu ich mich auch,
spannend wird Geranium Silverwood...Eins hab ich im Frühjahr ins neue Beet entlassen, leider sind die Blüten sehr klein und sind eher unauffällig, aber an der Pflanze gefällt mir erst mal...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 03. Juni 2020, 16:10:22
Im alten Garten waren die schon eine Plage, so schön sie auch sind.
Aber hauptsache, es gefällt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 03. Juni 2020, 16:31:20
Wer jetzt genau war ne Plage? Du machst mir Angst...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 03. Juni 2020, 16:46:56
Lass Dich mal nicht ins Bockshorn jagen.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: planthill am 03. Juni 2020, 16:54:22
Wer jetzt genau war ne Plage? Du machst mir Angst...

... hier samt sich G nodosum auch reichlich aus,
aber gegenüber Giersch, Schachtelhalm und Co.
ist sein Auftreten immer noch ein Vergnügen ;)
blüht ja gelegentlich sogar ...
Kurz gesagt: G nodosum (Y)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juni 2020, 16:56:32
Unterschreib ich, hier desgleichen: Plage, aber harmlose Plage  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Junebug am 03. Juni 2020, 16:57:35
Julchen, wenn es zur Plage wird, biete ich mich gern als Geraniumfängerin an  ;). Hier dürfen sie gern gegen Giersch und Schachtelhalm antreten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 03. Juni 2020, 18:20:54
Von Geranium nodosum hatte ich viele Jahre nur einen Klon im Garten, und solange hat sich nichts versamt. Nachdem ich einige Sorten hinzugepflanzt hatte, traten gelegentlich Sämlinge auf, die sich aber sehr leicht entfernen lassen. Ob er sich auf leichteren Böden heftiger versamt, kann ich leider nicht sagen. Die sehr lange Blütezeit macht ihn für mich aber zu einer sehr dankbaren Staude.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 03. Juni 2020, 19:11:49
spannend wird Geranium Silverwood...Eins hab ich im Frühjahr ins neue Beet entlassen, leider sind die Blüten sehr klein und sind eher unauffällig, aber an der Pflanze gefällt mir erst mal...

Das habe ich seit 2016, sehr zahm im Vergleich mit der Art. Ich glaube, es gab bislang einen einzigen Sämling. Allerdings auch nicht viele Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 03. Juni 2020, 20:32:15
Die Ausbreitungsfreude von nodosum ist schon beachtlich. seit letztem Jahr achte ich darauf, das stark einzudämmen.
Die Sämlinge von Whiteleaf dürfen sich in Maßen verteilen.
(https://up.picr.de/38697217nd.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Herbergsonkel am 03. Juni 2020, 20:37:38
Toll sieht ja aus wie gemalt  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 03. Juni 2020, 20:46:31
Merkwürdig, dass Ihr nodosum als Plage beschreibt. Bei mir hat es sich weder auf Lehm- noch auf Sandboden ausgesät.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 03. Juni 2020, 20:58:28
Mir scheint, ich muss dir ein Starterpaket mitbringen, Rosenfee !  8)  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 03. Juni 2020, 21:03:31
Das ist zu gütig ;D Aber ich habe eine sehr schöne Pflanze ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 03. Juni 2020, 21:07:35
Hätte ja klappen können !  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. Juni 2020, 13:46:33
Merkwürdig, dass Ihr nodosum als Plage beschreibt. Bei mir hat es sich weder auf Lehm- noch auf Sandboden ausgesät.

Also, ich schneide Geranium nodosum im Sommer wenn er hoch wird und etwas auseinanderfällt einmal flächig herunter,  auch wenn er den ganzen Sommer immer mal etwas vor sich hin blühen würde.  Denn was ich mehr noch als die Blüte an G.nodisum mag, ist das glänzend grüne Laub, das er schnell nach dem Rückschnitt niedriger und ordentlicher wieder nachtreibt. So bekommt die durchtreibende rote Oktober Silberkerze mittendrin mehr Platz und einen schön niedrigen Rahmen. Außerdem verringert sich so auch das Aussaatproblem.  ;D
Altes Foto: G.nodosum hinter der Eule links füllt mittlerweile einen Teil des Beetes aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. Juni 2020, 18:04:24
So, ein aktuelles Foto.
Ihr seht, wie sich die Cimicifuga durch das Geranium nodosum kämpfen muss. Dafür hatte sie bisher eine schöne Schattierung...  ;D
Aber jetzt nach dem Regen sollte ich es bald herunter schneiden und so für etwas Luft und kompakteren Neuaustrieb sorgen.  ::)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. Juni 2020, 18:05:23
 ;D Zur Übersicht nochmal weiter weg. Das Geranium ist gut kniehoch und fällt nun unschön auseinander.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juni 2020, 20:21:36
Nach dem großen Regen und vor meiner 2wöchigen  Abwesenheit habe ich Geranium nodosum nun ganz herunter geschnitten.  Das sieht schlimm aus, aber bis ich zurück bin treibt er hoffentlich wieder ordentlicher nach. So hat die Silberkerze auch wieder etwas Luft bekommen.  :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 08. Juni 2020, 13:25:48
Geranium cristatum beginnt zu blühen. Ich mag das sehr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 08. Juni 2020, 20:00:41
Ja, dieser Storchenschnabel hat einen besonderen Reiz!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 08. Juni 2020, 20:27:34
Momentan blühen hier auch schon einige Sorten wie Orion, Brookside, Rozanne, G.magnificum in blau.
G sanguineum 'Apfelblüte' hat ordentlich zugelegt...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 08. Juni 2020, 20:58:05
Geranium cristatum beginnt zu blühen. Ich mag das sehr.
Ich meine, dass ich das Geranium von Tiarello als Geranium aristatum bekam.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 08. Juni 2020, 21:23:41
Susanne, wenn das von mir ist, dann kanns eigentlich nur Rosemoor sein.
Ich staune, wie das bei Dir wächst.

Hier wächsts auch noch, aber ich muss es alle drei/vier Jahre aufnehmen , teilen und verpflanzen. Sonst verschwindets.
Liebe biene 100,
tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte, aber nun ja  ::) Pensi - stress  ;)
Ja, das dürfte Rosemoor sein: sie jetzt schon verblüht während die magnificum grad in voller Blüte ist:
Interessant ist, denn ich hatte gelesen, dass Rosemoor im Herbst nachblüht , wenn zurückgeschnitten wird,
Ich schneide sie nach der Blüte immer zurück, hat aber noch nie nachgeblüht  ::)
Brauchst du liebe biene100 welche? Sie wächst mir grad in eine ohnedies mickernde Rose rein. Muss auf jedenfall denzimieren!!
Ich schick noch paar vergleichsfotos, sind grottenschlecht, bin grad noch schnell in den Gaten gehirscht und
.....mit dem Makro kann ich ohne Statif nicht umgeh bitte entschuldigt
lg
susanneM

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 08. Juni 2020, 21:31:55
Nochmals bienens100 (hatte mich verhaspelt)  wunderschönes Ger.

in groß

(https://up.picr.de/38738496ds.jpg)

ist die letzte Blüte samt Blätter

(https://up.picr.de/38738466yq.jpg)

lg
susanneM
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: susanneM am 08. Juni 2020, 21:43:23
und hier Ger. magnificum, welches eben jetzt in voller Blüte ist, wesentlich höher, als das vorige (was gar nix sagt)
und grad wegen Unwetter am Boden liegt 8) :-X So es wirklich magnifcum ist?

sorry war falsches Foto
nochmals:

(https://up.picr.de/38738580va.jpg)


lG
susanneM


Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 08. Juni 2020, 22:05:25
Ob es das gleiche ist? Also Rosemoor? ???
Die Farbe ist natura tiefblau. Es ist herrlich wüchsig und gedeiht hier wesentlich besser als z. B. Rozanne.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. Juni 2020, 09:30:13
Es gäbe dann auch noch 'Sabani Blue'....
Zur Blütezeit knapp ein Quadratmeter, jetzt ist sie durch, muss zurückschneiden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juni 2020, 16:40:58
Puh, danke für die Idee, sehr schön  :D, ich bin so schlecht im unterscheiden...  ::)

Geranium sanguineum Max Frei macht an dieser Stelle den Bloom-bux-Ersatz  ;D...

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: biene100 am 10. Juni 2020, 12:50:44

tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte, aber nun ja  ::) Pensi - stress  ;)

Ebenso... ;) ;D

Danke Susanne, ist nett, aber ich hab genug davon...  :D Mir istvTerre Franche lieber, das wird nicht so hoch, fällt ergo auch nicht so auseinander bei Regen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anomatheca am 10. Juni 2020, 21:35:26
Geranium pratense `Splish Splash´
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ruth66 am 10. Juni 2020, 21:47:08
Geranium pratense, letzten Sommer am Rand der Bundesstraße ausgebuddelt. Hier in der Gegend gibt es viele unterschiedliche Farben, von Dunkelblau bis beinahe Weiß.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kaieric am 11. Juni 2020, 15:02:12
das ist ja ein besonders hübscher findling.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2020, 15:11:59
Geranium pratense `Splish Splash´
Ahhh, Splish-Splash...damals war ich verrückt danach, zuerst hat er gewuchert, dann kam er nicht wieder, aber schön, ihn mal wiederzusehen. Schön ist er immer noch.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 11. Juni 2020, 15:13:19
Ruth66:
Dein Bundesstraßenschätzchen ist sehr begehrenswert!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 11. Juni 2020, 15:34:21
..vielleicht ein Ausreißer von G. pratense 'Mrs. Kendall Clark' (zeigt sich hier auch variabel)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 11. Juni 2020, 15:38:42
Wusste nicht, dass die Pratenses so hübsche, andersfarbige Mitglieder haben :). Hier taucht immer nur das gleiche, sehr kurz blühende rosa auf.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 11. Juni 2020, 17:30:44
..vielleicht ein Ausreißer von G. pratense 'Mrs. Kendall Clark' (zeigt sich hier auch variabel)

Schätze ich auch. Wobei die meisten wie die Mama aussehen...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 11. Juni 2020, 22:53:15
Aber Ruth hat ihn am Straßenrand gefunden. Das hört sich nach Zufalls-Findling unter wilden an. Sehr schön, jedenfalls.
.
Für Geranium pratense kleine, zart gefüllte Blüten hat 'Summer Skies'. Nach einem Jahr Einwachsen will er in diesem Jahr offenbar reich blühen.
Hier der Anfang:
.
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapratSSK20d1_.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 11. Juni 2020, 22:56:19
Ganz profan und wüchsig dagegen: 'Claridge Druce'. Sie hat die ihr gebührende Aufgabe bekommen: den trockensten Platz unter der Traufe, noch dazu stundenweise wechselnd in Sonne und Schatten.
.
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/geraCLDR20d1_.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 11. Juni 2020, 23:04:28
Das macht sie aber gut bei Dir! :D
(Hier ist sie weg.)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 11. Juni 2020, 23:12:44
Ehrlich gesagt, ist der Klumpen gerade erst aus dem Eingewöhnungsbeet hierher "geflogen". Grob eingeschlagen und zweimal angegossen. Hat nicht lange rumgehangen und steht jetzt, als wären es schon Jahre. Ich schau mal, ob das was wird. G. psilostemon 'Patricia' hat an dieser Stelle völlig versagt, was ja nicht wundert. (Also eigentlich war ich der Versager, als ich das arme Ding dahin gesetzt hatte.  ;))
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rieke am 11. Juni 2020, 23:23:12
Ganz trocken kann 'Claridge Druce' bei mir nicht, aber dafür setzt sich die Sorte gut gegen Giersch durch. Für die trockenen, sonnigen Stellen habe ich 'Apfelblüte'.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 12. Juni 2020, 19:16:31
Für Geranium pratense kleine, zart gefüllte Blüten hat 'Summer Skies'. Nach einem Jahr Einwachsen will er in diesem Jahr offenbar reich blühen.

Hier ist es noch am einwachsen, gefällt ihm wohl nicht so richtig...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 12. Juni 2020, 21:11:46
Ein schöner Sämling von nodosum Whiteleaf  :D

(https://up.picr.de/38769523sn.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 12. Juni 2020, 23:22:17
Geranium pratense `Splish Splash´
Interessant, mein Ger. Splishsplash sieht anders aus. Ist dieses Jahr sehr hoch geworden.
Was habt ihr hier für superschöne Bilder!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 13. Juni 2020, 12:53:43
2 Jahre verschwunden, plötzlich wieder da. Entweder "Purple Ghost" oder "Black'nWhite"? Was kann das sein? Ist nur sehr klein, gerade mal 20 cm hoch, allerdings war sie auch unter einem anderen Geranium versteckt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: polluxverde am 14. Juni 2020, 22:22:45
Haben wir mal als G. oxonianum bekommen, hellrosa Blüte, nicht besonders wüchsig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 14. Juni 2020, 22:32:24
Haben wir mal als G. oxonianum bekommen, hellrosa Blüte, nicht besonders wüchsig.

Das könnte evtl. 'Rebecca Moss' sein, polluxverde. Dieser hellrosa Farbton gefällt mir besser als die pinkfarbenen Sorten.
Es sieht aber sehr gesund aus, auch wenn es sich noch nicht so wüchsig zeigt. (Frischen Boden mögen sie)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2020, 09:16:19
'Summer Skies'....so hübsch, vor Jahren hab ich es mehrfach versucht, sie wollte bei mir leider nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2020, 09:33:07
Die beiden ersten hab ich im Hangbeet, die blühen dankbar und sind händelbar.
(https://up.picr.de/38791424ht.jpg)

(https://up.picr.de/38791426aa.jpg)

Diese hier hat inzwischen viele Lücken im Garten gefüllt, nach der Blüte muss ich wieder jede Menge ausbuddeln, die überwuchern alles...und das jedes Jahr aufs Neue
(https://up.picr.de/38791428le.jpg)

(https://up.picr.de/38791429qy.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 16. Juni 2020, 20:10:08
Das zarte Rosa des zweiten Geranium ist bezaubernd, Jule!

Ein Geranium pratense - Sämling mit Ornithogalum und Alchemilla.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 16. Juni 2020, 20:34:51
Auf einem Hobbypflanzenmarkt gekauft aks Johnson's Blue (?), aber schwächelt sehr im sonnigen Beet auf Lehm  :-\.
Weiß jemand, wie er besser gedeihen könnte?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 16. Juni 2020, 20:53:50
Auf einem Hobbypflanzenmarkt gekauft aks Johnson's Blue (?), aber schwächelt sehr im sonnigen Beet auf Lehm  :-\.
Weiß jemand, wie er besser gedeihen könnte?

Meine Johnson's Blue stand halbschattig und war sehr wüchsig - auch Lehmboden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 16. Juni 2020, 23:30:54
Das wunderbare Geranium von Tiarello ('Tintenklecks')
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 16. Juni 2020, 23:32:52
Im Hausgarten versucht Geranium nodosum seit langem die Regentschaft zu übernehmen. Manchmal lasse ich es halt machen. Heute nun fällt mir ein Sämling auf, dessen Blüten besonders schimmerten und etwas größer als seine Geschwister waren.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 16. Juni 2020, 23:33:59
Ein kleines Vergleichsfoto
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kaieric am 16. Juni 2020, 23:49:37
Das wunderbare Geranium von Tiarello ('Tintenklecks')
sieht ja echt irre aus! gäbe es davon ableger?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: oile am 17. Juni 2020, 00:47:13
Das wunderbare Geranium von Tiarello ('Tintenklecks')
sieht ja echt irre aus! gäbe es davon ableger?
Muss ich mal nachschauen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 17. Juni 2020, 05:34:03
Behalte ihn im Auge. Wenn auch das Laub abweicht, hat vielleicht ein anderer Storchschnabel reingespielt. Ist G. nodosum nicht ein Elternteil von G. x oxonianum?
.
Geranium pratense 'Summer Skies' ist ein paar Studien wert. Nordseite, kaum Sonne. Die im Vergleich zur Stammform kleinen Blüten macht die Sorte durch deren Vielzahl und filigrane Füllung wett.
.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapratSSK20d7.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapratSSK20d2.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/gerapratSSK20d6.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 17. Juni 2020, 06:46:40
@Jule69,
Diese hier hat inzwischen viele Lücken im Garten gefüllt, nach der Blüte muss ich wieder jede Menge ausbuddeln, die überwuchern alles...und das jedes Jahr aufs Neue

Kennst Du die Namen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 17. Juni 2020, 08:44:03
Das wunderbare Geranium von Tiarello ('Tintenklecks')

Da steckt doch G. renardii mit drin?!
Aber weder Terre Franche noch Philippe Vapelle sind so farbkräftig.  :'(
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Lutetia am 17. Juni 2020, 09:37:21
spannend wird Geranium Silverwood...Eins hab ich im Frühjahr ins neue Beet entlassen, leider sind die Blüten sehr klein und sind eher unauffällig, aber an der Pflanze gefällt mir erst mal...

Silverwood hat sich zu meinem liebsten entwickelt. Ich mag es so gerne. Ich habe es seit 2 Jahren und es hat sich bei mir sehr gut gemacht. Wenn es Sämlinge geben sollte, wäre ich nicht traurig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Lutetia am 17. Juni 2020, 09:38:06
Hier noch mal mehr:

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Lutetia am 17. Juni 2020, 09:49:02
Geranium pratense 'Summer Skies' ist ein paar Studien wert. Nordseite, kaum Sonne. Die im Vergleich zur Stammform kleinen Blüten macht die Sorte durch deren Vielzahl und filigrane Füllung wett.



Unglaublich und wunderschön! Meins habe ich immer im Auge behalten, gehegt und gepflegt und dann war es verschwunden. Umso schöner sind deine Bilder!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 17. Juni 2020, 10:10:39
So war es hier leider auch, Lutetia. Ca. 5 oder 6 Jahre hatte ich Freude dran, dann war es plötzlich verschwunden. Es hatte sich hier auch sehr gut vermehrt und ich konnte es teilen und an verschiedenen Standorten ausprobieren. Das Foto hatte ich sicher damals schon gezeigt. 'Summer Skies' ist aber erschwinglich für ein paar Euro und man könnte es jederzeit wieder in den Garten holen.

(https://up.picr.de/38806895mr.jpg)

Deine Fotos von 'Silverwood' mit den Farnen im Hintergrund und dem Mauervorsprung gefallen mir außerordentlich gut. Eine schöne Szene mit einem sehr schönen Geranium.


Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Lutetia am 17. Juni 2020, 10:22:21
Scabiosa, dein wunderschönes Foto macht Lust auf mehr! Vielen Dank dafür! Vielleicht sollte ich es noch einmal versuchen!


Deine Fotos von 'Silverwood' mit den Farnen im Hintergrund und dem Mauervorsprung gefallen mir außerordentlich gut. Eine schöne Szene mit einem sehr schönen Geranium.




Danke dir!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 17. Juni 2020, 11:09:36
.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 17. Juni 2020, 11:36:01
@Jule69,
Diese hier hat inzwischen viele Lücken im Garten gefüllt, nach der Blüte muss ich wieder jede Menge ausbuddeln, die überwuchern alles...und das jedes Jahr aufs Neue
Kennst Du die Namen?
Tut mir leid, bevor ich was falsches sage, halt ich lieber den Mund...vielleicht fällt dem einen oder anderen Spezi was dazu ein. Es vermehrt sich wirklich sehr rasch...

Scabiosa:
Musstest Du noch so ein schönes Bild der Geranium pratense 'Summer Skies' einstellen?  ;)

Heute aus dem Vorgarten
(https://up.picr.de/38807088xx.jpg)

(https://up.picr.de/38807089oq.jpg)

(https://up.picr.de/38807090iq.jpg)

(https://up.picr.de/38807102wj.jpg)

und aktuell vom Garten hinten
(https://up.picr.de/38807120uk.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 17. Juni 2020, 20:35:15
Musste ich nicht, Jule! :D Aber hier wurden gerade so schöne Fotos von 'Summer Skies' gezeigt, da fiel mir wieder ein, dass ich es ja selber auch vor langer Zeit einige Jahre im Garten hatte und auch noch weitere gefüllte Sorten.

Deine ersten beiden Fotos zeigen Geranium versicolor (Veränderlicher Storchschnabel), nehme ich an. Hier blüht er auch gerade, hat allerdings leider keine große Fernwirkung. Mir wurde er als sehr trockenheitsverträglich empfohlen und ich habe ihn ähnlich wie G. nodosum unter Sträuchern eingesetzt. Bei Dir wirken die Blüten deutlich farbiger. Sehr schön!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 18. Juni 2020, 10:35:05
Dieser Sämling macht mir Freude! :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 18. Juni 2020, 10:59:14
Ohhh wie schön, enaira. Dein Sämling scheint auch standfest zu sein. Mein dunkellaubiger Sämling mit einer sehr hellen Blüte hat sich auch seit einigen Jahren gut gehalten; er legt sich allerdings mit langen Verzweigungen über andere Pflanzen. Vor einigen Tagen habe ich ihn komplett zurückgeschnitten, weil er leider erstmalig Mehltaubefall zeigte. Weitere Sämlinge aus dem 'Victor Reiter Strain' sind bisher leider noch nicht wieder aufgetaucht.
.
.
(https://up.picr.de/38812359ci.jpg)

 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kaieric am 18. Juni 2020, 13:47:50
oile, das wäre super :-*
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 19. Juni 2020, 10:20:24
Musste ich nicht, Jule! :D Aber hier wurden gerade so schöne Fotos von 'Summer Skies' gezeigt, da fiel mir wieder ein, dass ich es ja selber auch vor langer Zeit einige Jahre im Garten hatte und auch noch weitere gefüllte Sorten.

Deine ersten beiden Fotos zeigen Geranium versicolor (Veränderlicher Storchschnabel), nehme ich an. Hier blüht er auch gerade, hat allerdings leider keine große Fernwirkung. Mir wurde er als sehr trockenheitsverträglich empfohlen und ich habe ihn ähnlich wie G. nodosum unter Sträuchern eingesetzt. Bei Dir wirken die Blüten deutlich farbiger. Sehr schön!

Dank Dir, ist ein guter Anhaltspunkt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 14:47:34
Nachdem ich hier neulich unerhört  ;D jammerte, keine Sämlingsunterschiede bei Geranium nodosum  zu erkennen, nun doch!
Ausgangspflanze...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 14:49:01
Sämling 1
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 14:50:08
Nr. 2
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 14:50:47
Jetzt sacht nicht, da sei kein Unterschied :-[ ;D...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juni 2020, 20:11:46
Sind das auch 2 unterschiedliche nodosum ? Sind jedenfalls aus unterschiedlichen Quellen.  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juni 2020, 20:13:05
 Erkennt jemand die Sorten, schwierig oder ?  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juni 2020, 20:14:38
Jetzt ganz besonders schöne, ziemlich große Blüten bei 'Derrick Cook'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Waldschrat am 23. Juni 2020, 20:15:50
Mein rosafarbenes hört auf 'Clos du Coudray' und scheint dem oberen ähnlicher zu sein
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 23. Juni 2020, 20:50:41
@ Buddelkönigin  -  Geranium nodosum scheinen promiskuös veranlagt zu sein. Bei zwei Sorten im Garten kommen schon ganz nette Sämlinge zusammen. 'White Leaf' scheint da sehr dominant zu sein.
Gerade geknipst: G.nodosum 'Clos du Coudray' (vom Hessenhof) im Abendlicht.

(https://thumbs.picr.de/38854617qc.jpg) 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 23. Juni 2020, 20:57:46
Sind das auch 2 unterschiedliche nodosum ? Sind jedenfalls aus unterschiedlichen Quellen.  ???
Sind das überhaupt G.nodosum? Die Blüten sehen für mich nicht danach aus. (persönlicher Eindruck)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hawu am 23. Juni 2020, 20:59:38
Ich habe eben versucht, meinen Geranium nodosum 'Clos du Coudray' zu fotografieren, aber es ist mir nicht gelungen, die Farbe einzufangen.
Aber ich habe ein Foto im Netz gefunden. So sieht meiner aus:
https://earthlyjoysblog.files.wordpress.com/2014/06/img_5740.jpg
Und seine Sämlinge sind z.T. wirklich sehr schön.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 23. Juni 2020, 21:37:50
So sieht's beim Meister daselbst aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juni 2020, 23:12:08
Mein rosafarbenes hört auf 'Clos du Coudray' und scheint dem oberen ähnlicher zu sein

Ja, das könnte passen. Danke Euch.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juni 2020, 23:13:17
Mad John,
vom Blatt her sehen beide schon sehr nach nodosum aus.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 24. Juni 2020, 07:59:10
Blatt war ja nicht zu sehen ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 24. Juni 2020, 09:24:29
Gerade geknipst: G.nodosum 'Clos du Coudray' (vom Hessenhof) im Abendlicht.

Meiner Exemplar ist dieses Jahr auch sehr schön, mit vielen Blüten. War von Stade (2016)
Bei deinem vermisse ich den weißen Rand... ???
Gerade mal bei meinem nachgeschaut, ältere Blüten haben den nicht mehr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 13:48:55
Auch wenn niiiemand was zu meinen Sämlingen schreibt  :-\ ;), zeige ich Euch mal, wie durchsetzungsstark G. nodosum hier ist  ;D: In 2 m Höhe auf unserem alten Riesen ...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 24. Juni 2020, 14:02:22
Bei mir ist  ´Patricia´ in Vollblüte  bei stattlicher Höhe von 80 cm.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 24. Juni 2020, 14:03:43
Bild 2
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hawu am 24. Juni 2020, 14:21:35
Auch wenn niiiemand was zu meinen Sämlingen schreibt  :-\ ;),
;D Schön sind sie, der 1. mit den tiefer eingekerbten Blütenblättern gefällt mir besonders.  :)
Ich denke, wenn andere Sorten in der Nähe stehen, könnten die Unterschiede noch ausgeprägter werden. Darum hoffe ich, mal beim Gärtner einen weißen Nodosum zu erwischen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 14:26:22
Juhu, Hawu
 hat angebissen  ;D, Danke :D! Ich war ja nur so begeistert, endlich mal Unterschiede zu erkennen. :-[ ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Juni 2020, 14:54:00
Bei mir ist  ´Patricia´ in Vollblüte  bei stattlicher Höhe von 80 cm.

Wirklich prächtig, Hortus !
Ich habe dieses Frühjahr einen Ableger gepflanzt, der Geranium psilostemon 'Ivan' sein soll. Der soll ja etwas zahmer wachsen als Patricia.
Ist es normal, daß im ersten Jahr nur Blätter kommen und keine Blüte ?
Der Unterschied zwischen den beiden würde mich schon  interessieren.  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 24. Juni 2020, 14:54:15
Darum hoffe ich, mal beim Gärtner einen weißen Nodosum zu erwischen.
Geranium nodosum 'Silverwood' und 'Wreighburn House White'.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 24. Juni 2020, 20:05:12
Bei mir ist  ´Patricia´ in Vollblüte  bei stattlicher Höhe von 80 cm.

Wirklich prächtig, Hortus !
Ich habe dieses Frühjahr einen Ableger gepflanzt, der Geranium psilostemon 'Ivan' sein soll. Der soll ja etwas zahmer wachsen als Patricia.
Ist es normal, daß im ersten Jahr nur Blätter kommen und keine Blüte ?
Der Unterschied zwischen den beiden würde mich schon  interessieren.  ???

'Ivan' ist relativ standfest und rankt nicht in andere Pflanzen, Buddelkönigin. Er liebt Sonne, aber keine Trockenheit. Das Auge hat einen höheren Schwarzanteil und wirkt deutlich ausgeprägter. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal Fotos gezeigt; ich weiß nicht mehr genau, ob dieses dabei war. Ein schöner Strorchschnabel, aber hier im Garten farblich einfach zu dominant, da ich 'Patricia' auch schon mehrfach eingesetzt habe und irgendwann war es zuviel 'Pink'.
.
(https://up.picr.de/38862123vc.jpg)



Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 20:07:48
Ich finde Patricia zwar farblich klasse, aber noch (?) wächst sie hier so hakelig. Hoffe, das legt sich im 2.Jahr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 25. Juni 2020, 06:30:20
Danke, Scabiosa!
Das mit dem zuviel Pink beschäftigt mich allerdings auch... schaun wir mal. ;)
 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 25. Juni 2020, 20:44:25
Ich finde Patricia zwar farblich klasse, aber noch (?) wächst sie hier so hakelig. Hoffe, das legt sich im 2.Jahr.

Das macht sie für manche Situationen aber gerade interessant. Hier hakelt sie sich in Hydrangea paniculata 'Wim's Red', das gefällt mir gut.
Habe nur ein älteres Bild, in diesem Jahr ist die Hortensie höher und 'Patricia' etwas kleiner.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 26. Juni 2020, 06:04:25
In der prallen Mittagssonne, Ger.mac. White Ness.
Kleine Blüten, aber doch leuchtend weiß.
Laub frischgrün.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC05129.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 26. Juni 2020, 07:29:45
Ich finde Patricia zwar farblich klasse, aber noch (?) wächst sie hier so hakelig. Hoffe, das legt sich im 2.Jahr.

Das macht sie für manche Situationen aber gerade interessant. Hier hakelt sie sich in Hydrangea paniculata 'Wim's Red', das gefällt mir gut.
Habe nur ein älteres Bild, in diesem Jahr ist die Hortensie höher und 'Patricia' etwas kleiner.

Welch schönes Zusammenspiel!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 28. Juni 2020, 13:33:22
Was könnte das für ein Geranium sein? Wird ziemlich hoch, sehr buschig, habe ich mal vor Jahren in Bingerden gekauft. Habe sie vor 2 Jahren geteilt, danach wollten beide Teile gar nicht mehr. Dieses Jahr zumindest bei einem Teil die reine Freude. Leider gibt das Bild überhaupt nicht diese so intensive Farbe her.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 29. Juni 2020, 07:54:49
Geranium psilostemon 'Ann Folkard' könnte z. B. passen, hat auch dieses gelblich getönte Laub.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 01. Juli 2020, 12:07:25
Danke, wird sie sein. Die eine Hälfte, die so vor sich hin kümmerte, kommt jetz auch. Hat etwas dunkleres Laub, steht vielleicht zu schattig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 13. Juli 2020, 21:41:23
Der Sämling von Summer Skies, ca. 120 cm hoch, blüht und blüht  :D

(https://up.picr.de/39001555vd.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 15. Juli 2020, 21:29:43
Geranium x magnificum 'Rosemoor' remontiert hier im Garten zuverlässig und die Blüten umspielen herrlich das Gras Calamagrostis brachytricha.
.
.
(https://up.picr.de/39014065dx.jpg)


 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Acontraluz am 15. Juli 2020, 21:44:18
Der Sämling von Summer Skies, ca. 120 cm hoch, blüht und blüht  :D

(https://up.picr.de/39001555vd.jpg)

Wow, ist der schön!

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mediterraneus am 07. August 2020, 22:34:18
Geranium x oxonianum (oder psilostemon) "Catherine Deneuve" scheint zu remontieren  :D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=731480;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Eike B. am 27. August 2020, 10:04:56
Zitat von: Hortus link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3513964#msg3513964 date=1593000142]
Bei mir ist  ´Patricia´ in Vollblüte  bei stattlicher Höhe von 80 cm.

Als Forumsneuling sehe ich erst jetzt Deinen wunderschönen Storchschnabel. Gibt es eine Information darüber, wo ich sie erhalten k önnte?
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 27. August 2020, 10:07:03
'Patricia' ist inzwischen in fast jeder Staudengärtnerei erhältlich, die ein etwas umfangreicheres Sortiment bereithält.
Auch im Online-Angebot der Versandgärtnereien wirst Du schnell fündig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Eike B. am 27. August 2020, 10:16:18
 :) Oh so schnell.  Danke Dir. Ich dachte nämlich, sie sei noch selten. Da schaue ich doch gleich mal bei Sta.e
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. September 2020, 18:04:23
Hier stand heute in einer Gärtnerei Geranium 'Foundling' herum. Relativ kleine pinkfarbene, stark gemusterte Blüten.
Im Netz finde ich 'Foundling's Friend', das könnte das gleiche sein.
Kennt jemand diese Sorte?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anubias am 08. September 2020, 18:48:09
Wir richten uns nach dieser Seite, sie sagt, die seien identisch :

https://www.plantago.nl/plantindex/plant/BO/G/1/geranium-foundlings-friend/402818.html
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. September 2020, 21:00:48
Danke, Anubias!
Kannst du vielleicht etwas zu der Sorte sagen?

Und dann stand da auch noch 'Cloud Nine'. Habe ich das richtig im Kopf, dass die gelobt wurde und besser als 'Summer Skies' sein soll? Ich finde mit der Suche die entsprechenden Beiträge leider nicht, lande immer beim gleichnamigen Panicum...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anubias am 08. September 2020, 21:12:02
Leider erinnere ich mich nur, für die Sorte Topfetiketten gedruckt zu haben - und dafür den Sortennamen nachgeguckt zu haben.

Im Quartier hab ich sie nicht beachtet.

Ich kann Cloud Nine und Summer Skies nicht auseinander halten. Es ist aber möglich, dass unsere Cloud Nine falsch geliefert wurden, sagte ein Kollege.

Summer Skies hat im Sommer schnell unschönes Laub, vergleichbar mit Geranium Hocus Pocus und Verwandten, die ja schon während der Blüte ziemlich häßlich werden können.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 08. September 2020, 21:30:27
Ich habe 'Summer Skies', die wächst hier aber nicht gut.
Wird allerdings wohl auch nicht ausreichend betüddelt...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 09. September 2020, 11:10:12
enaira, auf der Homepage von Lichtnelke findest du ausführliche Informationen zu 'Cloud Nine'. Es ist wohl genau wie 'Summer Skies' dort in der Staudengärnerei Bargest entstanden, wenn ich richtig informiert bin.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 11:15:15
Danke, Scabiosa, die Infos im Netz habe ich durchgeschaut.
Ich war eher an Erfahrungen von Usern mit der Sorte interessiert, die unterscheiden sich ja doch manchmal beträchtlich von den (Werbe-)Angaben...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Floris am 09. September 2020, 11:26:09
Was ist denn das für eine?
Hat im zeitigen Frühjahr schon mal geblüht, Laub riecht leicht würzig, sät sich aus, ist unbeeindruckt von Trockenheit.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 11:33:44
Die Blüte sieht für mich eher nach Reiherschnabel aus... ???

Vergleich mal mit Erodium pelargoniflorum! :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Floris am 09. September 2020, 11:38:10
Ah ja, dann wäre das wohl Erodium pelargoniflorum.

(Bei den fiedrigen und zweibeinigen Arten habe ich weniger Probleme bei der Unterscheidung von Reiher und Storch...)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 11:42:28
(Bei den fiedrigen und zweibeinigen Arten habe ich weniger Probleme bei der Unterscheidung von Reiher und Storch...)
.
Mich hatte auch erst das Laub irritiert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 09. September 2020, 11:49:29
Ich habe 'Summer Skies', die wächst hier aber nicht gut.
Eine gute Alternative ist 'Else Lacy'. Nach fast Totalverlust vor einigen Jahren, habe ich nun wieder zwei gut gefüllte Töpfe. ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 12:15:41
Die Else ist hübsch, MadJohn, aber ich habe ja eigentlich keinen Platz und versuche nur, meinen Gutschein in der Gärtnerei Baumschule sinnvoll einzusetzen... ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 09. September 2020, 12:22:31
...  Ich kann Cloud Nine und Summer Skies nicht auseinander halten. Es ist aber möglich, dass unsere Cloud Nine falsch geliefert wurden, sagte ein Kollege ...
.
'Cloud Nine' habe ich noch nicht gesehen. 'Summer Skies' fällt mir aber durch die Zweifarbigkeit auf, die die Blüten vom Öffnen an bis in einen weiter fortgeschrittenen Blüte-Zeitpunkt halten. Das habe ich in Bildern von 'Cloud Nine' noch nicht gefunden. Die inneren Kronblätter bleiben bei 'Summer Skies' auch immer etwas kürzer als die äußeren. Die Blüten sind, für einen Wiesen-Storchschnabel, auffallend klein. Ich weiß nicht, wie das bei 'Cloud Nine' ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 09. September 2020, 12:41:48
Was ist denn das für eine?
Hat im zeitigen Frühjahr schon mal geblüht, Laub riecht leicht würzig, sät sich aus, ist unbeeindruckt von Trockenheit.
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=738035;image)
.
Die Blüte sieht für mich eher nach Reiherschnabel aus... ???
.
Vergleich mal mit Erodium pelargoniflorum! :D
.
Vielleicht ist es aber auch Erodium trifolium aus Nordwestafrika. "Alien Plants of Belgium" weist auf die häufige Verwechselung der beiden Arten in Gartenkultur hin. Erodium pelargoniflorum aus der Türkei (Wildaufnahme?) soll am Ende lang zugespitzte Kelchblätter haben, die ich auf dem Bild von Floris nicht erkennen kann. Auf dieser britischen Experten-Seite scheint die Abbildung von E. pelargoniflorum ebenfalls korrekt zu sein, während das Netz ansonsten wohl voll von fehlbestimmten Bildern ist.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 12:54:08
..., während das Netz ansonsten wohl voll von fehlbestimmten Bildern ist.  ;)
.
Das ist ja immer mal wieder das Problem!
Ich hatte nur schnell nachgeschaut, welches Blatt zu den Erodium-Blüten passen könnte, weil ich bisher auch nur Reiherschnabel mit gefiederten Blättern kannte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 09. September 2020, 13:12:49
Hätte ich auch so gemacht.  ;)
Bin nur durch Zufall auf die belgische Seite gestoßen, die aber auch bei anderen, kniffligen Gattungen eine Fundgrube ist.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 26. September 2020, 20:11:03
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Geranium 'Azure Rush'? Blüht das bei euch noch? Kann man da im September noch mit Neutrieben rechnen?
Hintergrund meiner Frage: ich habe 3 Pflanzen davon, 2 letztes Jahr gesetzt und eine im Frühjahr. 3 verschiedene Standorte im Halbschatten. Sie haben schön geblüht bis vor ca. einem Monat. Dann sind die Triebe innerhalb weniger Tage komplett eingetrocknet. Ich habe alles abgeschnitten und auf Neutrieb gewartet, aber es tut sich nichts mehr.
Ich sehe als Ursache momentan 2 Möglichkeiten: entweder es war dann doch zu trocken (was ich nicht wirklich glaube, zumindest nicht an allen 3 Standorten) oder sie sind bei dem einen 50l-Guss, den wir hatten, kurzzeitig abgesoffen, standen dabei zu lange feucht und haben das nicht vertragen.
Meine Rozanne an der Terrasse dagegen blüht und blüht und blüht...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 26. September 2020, 20:27:23
Uns geht das mit etlichen neuen Sorten so,
Rozanne und deren neue Schwestern.
Erst wachsen sie an, dann trocknen sie fast weg,
dann treiben sie durch als wär nix gewesen.

Ist die InVitro-Vermehrung schuld oder ist es halt so?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: June am 26. Oktober 2020, 17:42:47
Letztes Jahr haben meine wallichianums (Rozanne und Co.) geblüht und geblüht, dieses Jahr wollten sie so gar nicht. Kann mir das auch nicht so recht erklären, vielleicht hat ihnen letztes Jahr der verregnete Mai gefallen... ???
Trockenliebend sind sie mit Sicherheit nicht. Ich habe auch den Verdacht, dass die Nachbarskatzen öfters ihr kleines Geschäft im Beet erledigen, vielleicht liegt es daran...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gersemi am 27. Oktober 2020, 12:40:30
Genau, trockenheitsliebend sind sie wirklich nicht, meine verschiedenen Ger. phaeum haben sehr gelitten und etliche hats dahin gerafft, wobei ich gerade die für unkaputtbar hielt. Ich habe/hatte viele Horste, besonders für Bienen + co.
Geranium pratense Havanna Blues habe ich verloren. Die Ger. renardi treiben jetzt wieder aus.
 Ger. sanguineum, z.b. Blushing Turtle und Tiny Monster, haben die lange Dürre in meiner Region wesentlich besser weggesteckt und brauchten nur wenig Zusatzwasser.
Ger. wallichianum Lilac Ice kann ich auch empfehlen.
Rozanne blüht wieder.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mediterraneus am 28. Februar 2021, 11:06:03
Geranium im Februar. Auch das gibts  :D
Aus England von Beth Chatto mitgebracht: Geranium malviflorum. Treibt im Herbst aus und zieht im Frühjahr ein. Geblüht hat es bei mir leider noch nicht.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=763984;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 28. Februar 2021, 18:42:01
Das müsste etwas später noch blühen.
Ich hatte es mir ja auch mitgebracht . Hier hat es schon mal geblüht, mal sehen, ob es dass dieses Jahr auch wieder tut.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: polluxverde am 01. Mai 2021, 09:51:52
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=776361;image).

Blatt.  Schmuck.  Staude. Geranium oxonianum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 16:10:29
Geranium malviflorum ist so wüchsig wie blühfreudig.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 17:40:11
Sehr schön, Norna. G. malviflorum verhält sich doch ähnlich tuberosum, oder? Frühblühend und früh einziehend. Gibt es Unterschiede hinsichtlich Standort oder Verwendung?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 17:59:52
Ebenso früh dran ist auch G. asphodeloides. Meine rosa blühende Form kommt aus Südbulgarien, hat etwas breitere Kronblätter als die hier meistens erhältlichen Varianten. Sie verträgt offenbar trockenen Halbschattig, sät sich aus, vagabundiert, wird aber bislang nicht lästig. Das liegt vermutlich auch daran, dass die Rosette im Herbst und Winter heranwächst und somit deutlich auffällt. Kann dann leicht entfernt werden, wenn sie stört. Wenn er könnte, würde er wahrscheinlich schon im Februar/März blühen. Kalte Temperaturen verzögern ihn aber.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 18:03:12
Und aus der Nähe:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 02. Mai 2021, 18:15:07
G. tuberosum hatte ich vor einigen Jahren ins sonnige Irisbeet gepflanzt, da die Pflanze nach der Bllüte eigentlich schon beginnt, wieder einzuziehen. Leider wächst es hier nicht horstig, sondern taucht hier und da unvermittelt auf. Bei der Pflege des Beetes liegen manchmal die Knollen oben auf. Die Blüten und das feingliederige Laub finde ich recht bübsch. (Es soll auch eine rosa blühende Form geben)

(https://up.picr.de/41110101yx.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 22:15:57
Sehr schön, Norna. G. malviflorum verhält sich doch ähnlich tuberosum, oder? Frühblühend und früh einziehend. Gibt es Unterschiede hinsichtlich Standort oder Verwendung?
Ja, Geranium malviflorum und tuberosum sind darin ähnlich, G. tuberosum habe ich allerdings nie ausprobiert. Wegen des irrläufernden Wuchses, den auch Scabiosa beschreibt, wurde sie weniger empfohlen. G. malviflorum blüht in Sonne und Halbschatten, bei mir auch auf dem Komposthaufen, weil in Stauden eingewachsen und damit entsorgt. Diese Art bestockt sich und sät sich bei mir auch aus - am Beetrand jäte ich sie allerdings, da das früh welkende Laub in der Höhe dann optisch stört.
Geranium asphodeloides ist auch sehr hübsch, am Natustandort konnte ich solche Arten leider noch nie sehen!
Drei weitere knollenbildende und frühblühende habe ich auch noch gepflanzt, Geranium macrostylum ist deutlich niedriger als G. malviflorum.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 22:20:02
Geranium macrostylum ´Talish´ist vielleicht etwas höher und dunkler in der Blüte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 22:23:33
Am schönsten wegen seines Blaus und des hohen Wuchses finde ich Geranium libani.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 02. Mai 2021, 22:41:36
Norna, wie steht bei Dir diese wunderschöne Geranium macrostylum?

Ich habe so eins seit ewigen Zeiten (immerhin weiß ich seit eben wenigstens wieder wie es heißt... ;D), es blüht aber nicht(mehr).

Geranium malviflorum hat auch wieder nicht geblüht, das muss ich umsetzen.

Geranium tuberosum ist aber recht nett:
(https://up.picr.de/41114850vh.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 22:43:22
Am schönsten wegen seines Blaus und des hohen Wuchses finde ich Geranium libani.  :)

 :o  :o  :o

Toll.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 02. Mai 2021, 22:48:05
Wie hoch genau wird das bei Dir? Verträgt es Trockenheit?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 23:06:42
Geranium macrostylum steht bei mir zur Blütezeit sonnig, an einem Standort später halbschattig - ich habe aber nicht den Eindruck, dass es wählerisch ist. Es sät sich hier auch aus. Ob der schwere Boden in meinem Garten einen Einfluss hat, kann ich leider nicht beurteilen, gegossen werden diese Bereiche jedenfalls nie, obwohl es in den letzten Jahren hier so trocken war, dass viele Pflanzen eingegangen sind.
 Geranium libani steht bei mir reichlich halbschattig hinter einem Flieder und im Wurzelbereich von Hydrangea paniculata und Sambucus ´Black Lace´. Dort war es in den letzten Jahren so trocken, dass wir die beiden Gehölze jetzt bis zum Boden heruntergeschnitten haben. Sämlinge habe ich noch nie gefunden, was daran liegen mag, dass ich nur einen Klon habe. Z. Zt. kann ich die Höhe dieses Storchschnabels nur schätzen, vielleicht 60 - 70 cm.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 23:07:13
Am schönsten wegen seines Blaus und des hohen Wuchses finde ich Geranium libani.  :)

 :o  :o  :o

Toll.
Möchtest Du etwas davon?  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: RosaRot am 02. Mai 2021, 23:09:53
Danke Norna.
Vielleicht liegt es hier am Boden, der ist ja doch sehr leicht. Oder ich muss mal düngen.
Geranium libani wird ja so hoch, wie ich es nicht vermutet hätte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 23:16:23
Und ist er wintergrün und dann evtl. frostempfindlich. Wann zieht er ein?

Bist du sicher, dass es die Wildart ist? Ist er steril? Es soll noch eine Kreuzung mit G. peloponnesiacum geben?

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: tiarello am 02. Mai 2021, 23:25:45
.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2021, 23:28:10
Bei mir steht es jetzt 10 Jahre im Garten, es war in England gekauft, wo es eher einmal angeboten wird als hier. Die Hybride kenne ich nicht aus persönlicher  Erfahrung, nehme aber an, dass es die Art ist. In GB gibt es auch Erfahrungsberichte, dass es keine Sommertrockenheit benötigt, ungeachtet seiner Herkunft.
Frostschäden sind mir noch nie aufgefallen. Viele Geranium scheinen selbststeril zu sein, dieses gehört vielleicht auch dazu.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nox am 21. Mai 2021, 17:42:17
Hier ein lustiger Vagabund:

(https://up.picr.de/41244439gw.jpg)

Ich hatte in diese Ecke einmal ein Geranium "Douric Rambler" gepflanzt, das war schon 20 Jahre her. Lange Zeit war es verschollen, und jetzt blüht ein Sämling, viel dunkler als die Mutterpflanze. Ich weiss nicht recht, was für eine Kreuzung dieser Douric Rambler ist, ich habe ihn nirgends in der Literatur gefunden, vielleicht G. x incanum.

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 21. Mai 2021, 17:51:39
Der sieht sehr attraktiv aus mit seinem feingeschlitzten Laub und den großen Blüten! Ich bin gespannt, wie er sich weiter entwickelt!

Inzwischen scheint mein Geranium libani doch etwas Saat anzusetzen, und ich habe sogar einen möglichen Sämling entdeckt!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 30. Mai 2021, 11:03:38
Eure frühen Storchschnäbel sind eine Wucht. Ich habe Anfang Mai nur schüchten hier reingeschaut. Die knolligen Arten sind vermutlich nichts für meine Gärten. G. tuberosum kommt jedenfalls seit Jahrzehnten nicht vom Fleck und nie zur Blüte. Egal, was ich damit anstelle.

Nox, Dein Sämling ist große Klasse. Unbedingt im Auge behalten und Stecklinge versuchen. Vielleicht lässt Du ihn nicht zu sehr Samen ansetzen, damit er sich nicht tot fruchtet.

Hier blüht der gut alte, gewöhnliche Geranium cinereum 'Splendens'. Von den neueren Sorten habe ich bisher keine so zum Wachsen bekommen, vielleicht aber auch nicht gut genug gepflanzt.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mo8iHh6LHEKdki04-mnYKi9giiR4omHmG-fHrFnjmq2oVnK-m7Qnm8n_uXl3hiqZ9ieugCKSlwHX0-y8E_Sgkja-yurljjVJU4XYuLg_hRfZ1fhVs5rN9APIM2FZKxuF8evYg0LuZtdzPFwkQVURfRwssyEc2OIdLMO8kfS2Fu4Y23CT5x9ATJTEkyvRl2d03?width=800&height=596&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 30. Mai 2021, 11:07:32
Geranium collinum 'Nimbus' hat eine schöne blaue, insgesamt bescheidene Blüte. Ich mag die Sorte vor allem wegen ihres durchweg attraktiven Blattschopfes. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich im letzten Jahr nach der Blüte einmal kräftig zurückgeschnitten hatte. Aber auch dann hatte die Pflanze wohl zügig wieder durchgetrieben.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mJUCvPuUVcPE4PWYMxiYdlUVcTGHicqRb48OAPTf0RoBR8NLpCggwzM0WqddDKZE5bRMw9VftIfeYZGYIRoEybaAlU9vXPPg3kY6Uob68JzB-blVCXQ5eA6E0Q6S99W7RyhK_FKpxgCy4OK3Nof_QHHv_DAKnioX2Ha5Sljc0eTNJ2ZxdCGiNt2PB76p3oVCO?width=800&height=561&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 30. Mai 2021, 21:55:34
Eure frühen Storchschnäbel sind eine Wucht. Ich habe Anfang Mai nur schüchten hier reingeschaut. Die knolligen Arten sind vermutlich nichts für meine Gärten. G. tuberosum kommt jedenfalls seit Jahrzehnten nicht vom Fleck und nie zur Blüte. Egal, was ich damit anstelle.

Geranium tuberosum wird auch weniger empfohlen - es streift gerne ziellos durch die Beete ohne eine beeindruckende Blütenfülle zu entfalten. Geranium malviflorum und macrostylum kannst Du gerne zum Ausprobieren haben, besonders von Ersterem habe ich immer viel zu viel.Vom Blühaspekt her ist es sicher das Beeindruckendste, G. libani gefällt mir farblich aber noch wesentlich besser, hat bei mir aber an ungünstigem Standort eine sehr lange Anlaufzeit gebraucht. Dafür setzt es in diesem Jahr überraschend viel Saat an - die bei Geranium zu sammeln ist aber eine Sysiphusarbeit.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:24:16
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787224;image)
Geranium gibt nun richtig Vollgas... Alle mit Ausnahme der vielgelobten Rozanne, die hier noch nicht einmal Knospen zeigt.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:27:34
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787226;image)
Der war oben in der Collage noch nicht dabei: Derrick Cook mit phantastisch großen, fast weißen Blüten. (Ganz, ganz zart Lila... )
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:30:01
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787228;image)
Könnte das ein Geranium sylvaticum sein, oder hat jemand eine Idee? Es ist überhaupt nicht Pink, sondern hat ein ganz intensives Lila. Leider macht die Kamera nicht mit...  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:32:13
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787230;image)
Hier nochmal... Farbe aber immernoch nicht ganz richtig, sie kann kein Lila.  :P
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:34:03
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787234;image)
Klar vagabundiert hier auch ein bisher namenloses Geranium sanguinicum charmant durch die Beete...  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:38:29
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787238;image)
Denke, es sich handelt sich hier um Geranium macrorrhizum 'Spessart', oder ?  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2021, 15:43:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787242;image)
Ganzkörperfoto... ein toller und schneller Bodendecker für 'hinterletzte Ecken'.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 03. Juni 2021, 16:23:20
Geranium sylvaticum soeben in Vollblüte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 03. Juni 2021, 21:29:18
Eine beeindruckende Sammlung, Buddelkönigin. Bei Deiner fraglichen Pflanze kann ich nicht helfen. Das Sortiment, das da in Frage kommt, ist einfach zu groß.

Geranium maculatum 'Schokoprinz'. Die Blütenfarbe kommt im Bild etwas zu satt rüber.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4m6JwAMbHMeRbKKjv9lD3_6uULWHZXPOTRot0NuQlUhy5VUX8vn6dBzEmazoJ4E7AHS1TluZW_GqeoW62jZl6A0LdAOSLdaIzyQA1OX8a_sFZki7RjvbZt9I2a9m35zsaTWUIy2npwVXDgBqrhSJe1w12Htzb6AHzsKe8g0ZYV5JjXVXHdzDlTFSHRPbbXhiMB?width=800&height=600&cropmode=none)

Und der klassische Geranium himalayense, der nie so will wie ich. Wo es ihm gut geht, geht es zu gut. Wo es ihm zu mager ist, bleibt die Blüte schwach.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mZ5NJJCdE_xjZjGvaSqWB7SO5r-1R4-XgayY09-n27qPXfxFYxUCVPB0Em_470uSwymmnALeVjW3ULve4PzX_u7Kk6JLbpD6o0z9o4kMzsLJAAlVofIPJkd3W0Py3FpNPCOKCe2aS30VEIN8LKBunVeZuNcMPEQ6HHD7BDl8vIPXkJkrc798MYmh_Hzk7G_YL?width=800&height=582&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 03. Juni 2021, 21:36:06
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=787228;image)
Könnte das ein Geranium sylvaticum sein, oder hat jemand eine Idee? Es ist überhaupt nicht Pink, sondern hat ein ganz intensives Lila. Leider macht die Kamera nicht mit...  :-[
Geranium sylvaticum könnte passen - vergleiche einmal mit dem Foto, das Hortus gerade eingestellt hat, da sind auch die Blätter gut zu sehen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Antida am 03. Juni 2021, 21:55:56
Mein G. sylvaticum, ist aber schon eine Woche her:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 03. Juni 2021, 22:14:26
Wie es aussieht, vergrünen bei G. maculatum 'Schokoprinz' die Blätter auch etwas. Hier steht G. maculatum 'Espresso' schon viele Jahre, aber leider färben die Blätter ebenfalls nicht über die ganze Blütezeit in dem ursprünglich schönen Braunton. Die zarte Blütenfarbe gefällt mir sehr.

(https://up.picr.de/41347709ll.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 03. Juni 2021, 22:22:35
Mein G. sylvaticum, ist aber schon eine Woche her:
Die Lilatöne variieren etwas, manchmal gibt es auch ein weißes Zentrum, weiße Geranium sylvaticum gibt es auch, und die schöne blaue ´Amy Doncaster´. In Thüringen hatte ich vor Jahren einmal an zwei Stellen solch eigenartige Blüten gefunden, eine der Pflanzen nahm ich mit. Im nächsten Jahr hat sie dann ganz normal geblüht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 04. Juni 2021, 07:45:31
Hier ein lustiger Vagabund: (https://up.picr.de/41244439gw.jpg)
Ich hatte in diese Ecke einmal ein Geranium "Douric Rambler" gepflanzt, das war schon 20 Jahre her. Lange Zeit war es verschollen, und jetzt blüht ein Sämling, viel dunkler als die Mutterpflanze. Ich weiss nicht recht, was für eine Kreuzung dieser Douric Rambler ist, ich habe ihn nirgends in der Literatur gefunden, vielleicht G. x incanum.

Sehr schön!
Sicherungskopien machen!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hans-Herbert am 04. Juni 2021, 13:17:50
Erste Blüten - G. magnificum
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 04. Juni 2021, 14:04:11
G. magnificum 'Rosemoor' gehört hier auch zu meinen Favoriten, Hans-Herbert. Er zeigt sich vital und passt mit dem wunderbaren Farbton fast überall ins Beet. Ich teile ihn laufend, um ihn an weiteren Standorten einzusetzen, wo momentan noch pinkfarbene G. sanguineum stehen und entfernt werden sollen.

(https://up.picr.de/41350231jy.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 04. Juni 2021, 15:16:53
Bei mir ist Geranium magnificum eine riesige Kuppel, blüht aber heuer noch nicht. Hatte vor Jahren ein winziges Pflänzchen bekommen, inzwischen würde es Beete prengen  ;D Inwiefern unterscheidet sich die Sorte 'Rosemoor', Scabiosa?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 04. Juni 2021, 15:45:40
'Rosemoor' soll nach rechtzeitigem Rückschnitt remontieren, was allerdings hier witterungsmäßig nicht immer der Fall ist, jedenfalls nicht in der gleichen Üppigkeit wie im Juni, martina 2. Weiterhin wird eine bessere Standfestigkeit bei 'Rosemmoor' beschrieben. Durch den Rückschnitt und neuen Aufbau wird das ja naturgemäß unterstützt. Farblich wirken die Blüten etwas intensiver finde ich, was aber auch am jeweiligen Standort liegen kann. Ansonsten finde ich beide Storchschnäbel auf ihre Art schön und möchte keinen missen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 04. Juni 2021, 16:09:20
Jedes Jahr das gleiche Spiel. ???
Erst sieht Tiny Monster wunderschön aus  ein kleiner grüner Hügel.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 04. Juni 2021, 16:10:55
...und dann bricht es kurz vor Blüte zu einer Art Schwimmring, braun in der Mitte zusammen.
Was mache ich falsch  gedüngt ist es nicht sonderlich, nur durch die umliegenden gedüngten Apfelbäume
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: martina 2 am 04. Juni 2021, 23:11:06
'Rosemoor' soll nach rechtzeitigem Rückschnitt remontieren, was allerdings hier witterungsmäßig nicht immer der Fall ist, jedenfalls nicht in der gleichen Üppigkeit wie im Juni, martina 2. Weiterhin wird eine bessere Standfestigkeit bei 'Rosemmoor' beschrieben. Durch den Rückschnitt und neuen Aufbau wird das ja naturgemäß unterstützt. Farblich wirken die Blüten etwas intensiver finde ich, was aber auch am jeweiligen Standort liegen kann. Ansonsten finde ich beide Storchschnäbel auf ihre Art schön und möchte keinen missen.

Danke, Scabiosa. Die Spenderin hat die Mutterpflanze auch immer zurückgeschnitten, weil diese irgendwann unansehnlich geworden sei. In unserem Klima ist das offensichtlich nicht nötig, das Laub färbt sich im Spätsommer wunderbar rot. Ich hatte übrigens den Winzling in das Pflanzloch einer dahingeschiedenen Rose gesetzt, daneben die Wurzel einer Pfingstrose, die eigentlich für diesen Platz vorgesehen war. Wie das ausgegangen ist, sieht man auf dem Foto - die Wuchskraft ist enorm  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 05. Juni 2021, 08:02:47
...und dann bricht es kurz vor Blüte zu einer Art Schwimmring, braun in der Mitte zusammen.
Was mache ich falsch  gedüngt ist es nicht sonderlich, nur durch die umliegenden gedüngten Apfelbäume
Hast du guten, nahrhaften Boden?
Ich hatte vor Jahren eins im Garten, das wie bei dir immer gekippt ist und dann unschön aussah. Ich habe es deshalb aus meinem Garten entfernt.
Nachbarn haben es zwischen 3 ca 30-40cm hohe Steine gesetzt, über die es sich malerisch drüber legt. Am Fuße einer Kugelrobinie, wo es karg und trocken ist. Ich gehe davon aus, dass dort nie gedüngt wurde.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Juni 2021, 12:05:24
Geranium sylvaticum soeben in Vollblüte.
Ja, Hortus und Norna... das könnte passen. Bin ein wenig irritiert weil ich dachte, ich hätte einen Sämling von G. psilostemon ergattert. 'Ivan' stand ganz in der Nähe...  aber Pink ist er kein bißchen. Nun steht also ein Waldstorchschnabel mitten in der Sonne.
Schaun wir mal... :P
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hobelia am 05. Juni 2021, 15:55:49
Geranium renardii
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 06. Juni 2021, 11:55:50
Vieles ganz Wunderbares wurde ja schon gezeigt, deshalb von mir heute nur zwei
Geranium nodosum 'White Leaf'
(https://up.picr.de/41365296gh.jpg)

Geranium nodosum 'Silverwood?
(https://up.picr.de/41365301jf.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Elch am 06. Juni 2021, 22:32:35
...und dann bricht es kurz vor Blüte zu einer Art Schwimmring, braun in der Mitte zusammen.
Was mache ich falsch  gedüngt ist es nicht sonderlich, nur durch die umliegenden gedüngten Apfelbäume

ich vermute, dass es da auch mittlerweile verschiedene Geranium als Tiny Monster verkauft werden.
Ich habe mehrere von der Sorte von zwei verschiedenen Gärtnereien und die Pflanzen von einer Gärtnerei kippen auseinander, die anderen nicht, zwei habe ich auch nebeneinander gepflanzt und da sieht man es sofort.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 06. Juni 2021, 23:09:28
Hier blüht jetzt auch G. himalayense Derrick Cook

(https://up.picr.de/41374050cb.jpg)

Und G. eranthium Calm Sea

(https://up.picr.de/41374046bu.jpg)



Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nox am 07. Juni 2021, 00:10:43
Freut mich, dass Euch der "Vagabund" so sehr gefällt -
wie und wann mache ich am besten Stecklinge von Geranium ?

Übrigens: es ist noch ein zweiter Sämling aufgegangen, viel kleiner und blüht noch nicht. Es bleibt spannend.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ingeborg am 07. Juni 2021, 04:55:10
Seit ich die ersten Geranium phaeum gepflanzt habe tauchen hin und wieder weitere auf.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=789222;image)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 07. Juni 2021, 20:53:14
Geranium pratense 'Summer Skies'. Ich hatte einen Steckling in die Sonne versetzt, wo er nun deutlich vor dem Schattenexemplar blüht.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mUj1fC9gcFLcn686TnBeNTQE8wWEXfMYk-6sAQh6fT5B5LOwD2p7jqiL6AR9veZuyxoCgAOn-ybLqAjiVPYXTn7Elteg-bwB7TEdLes1ffq7Cs1BpQJoTSvm1yDFf1VdDs1FKInMkY9SjkDfD7z5cNK6zuGwc6DcU6m3HgrG1nqTYwW015K863InVJyFYSNsh?width=553&height=800&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 07. Juni 2021, 21:47:27
Nun steht also ein Waldstorchschnabel mitten in der Sonne.
Schaun wir mal... :P
Warum dieser Storchschnabel sylvaticum heißt, weiß ich nicht - in der Natur habe ich ihn nur auf sonnigen Wiesen und an Wegrändern gesehen. Im Garten blüht er auch am besten an sonnigen Stellen.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 08. Juni 2021, 06:07:02
Dafür wächst der Wiesen-Wachtelweizen bei uns ausschließlich im Wald.  ;) - Die meisten dieser Pflanzennamen sind ja "nur" von den wissenschaftliche Namen abgeleitet, die oft schon im 18. Jahrhundert festgeschrieben und nicht selten schon viel früher verwendet. Was damals Wiese, Wald und Feld war, können wir uns heute vielleicht nur noch schwach vorstellen.

Beim Wald-Storchschnabel könnte der Namen aber tatsächlich darauf zurückgehen, dass er in den skandinavischen Tiefländern überwiegend in Wäldern wachsen soll. In den Gebirgen wächst er auch dort im wiesenartigen Unterwuchs von Birkenwäldern und in Hochstaudenfluren.

Die Art hat ihre Hauptverbreitung im nördlichen Russland und bis nach Sibirien, wo sie in Gebirgssteppen wächst. Auch in den sehr wenigen Vorkommen in Nordostdeutschland ist sie ausschließlich in Steppenrasen oder deren Säumen zu finden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Garten Prinz am 08. Juni 2021, 20:05:22
Geranium psilostemon, still going strong nach etwa 20 Jahre
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Garten Prinz am 08. Juni 2021, 20:06:26
Geranium 'Brookside' mit Iris pseudoacorus 'Variegata'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nox am 11. Juni 2021, 19:52:48
Geranium sanguineum Jeannette Bleaney.
Sät sich sogar farbtreu aus, inklusive hellerem Rand. Den hab' ich jetzt an mehreren Stellen.

(https://up.picr.de/41403023yn.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 11. Juni 2021, 22:59:29
Sehr schön!  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 12. Juni 2021, 11:45:09
Ja, apart mit dem weissen Rand!
.
endressii, blühfreudiger als sonst, feiert die gute Bodenfeuchtigkeit. Zaungucker zum Nachbarn.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 12. Juni 2021, 22:03:01
Den muss ich in seiner normalen Form mal wieder testen. Ist mir irgendwann untergegangen.. 'Wargrave Pink' steht im trockenen Hüttenstreifen und scheint das zu packen. Gut macht sich dort auch 'Claridge Druce', ohne zu wuchern.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mz6-l0uLwCFWtjTvxx0XAW5NltmzPnAuBiS6PJ3GnLePZcENA_tVP_unUR-9jSiUBwGmXExuXUYBpcwMUtqh5TMbDFc9H_UXmyRlInV-rfj7o5VlXVCEjXx4kJXtLnbPlwpJFeOfsFKpOHCuy1Ebz8_LkGzoOUiJp7ve1rszV5S-23OWORwu7PmZeJEH6pR6f?width=800&height=575&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 22:25:39
Bei mir haben sich Sämlinge von  'Claridge Druce' sehr ausgebreitet:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 12. Juni 2021, 22:29:44
'Wargrave Pink' steht im trockenen Hüttenstreifen und scheint das zu packen.
Soll reichblühender sein habe ich gelesen. Vielleicht brauchst du den normalen dann gar nicht?
endressii war schon vor mir im kleinen Garten. Ich kenne den nur als sehr zäh. ( Auch im Versamen...)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 22:29:44
Außerdem blühen gegenwärtig  ´Sirak´:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 22:32:39
und  ´Patricia´:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 22:35:44
Desweiteren  ´Max Frei´:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 12. Juni 2021, 22:40:32
Hier genau so. Diese drei und noch die ganze magnificum-Gruppe. Dein 'Sirak' ist eine Pracht. Das muss hier erst noch werden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 22:44:03
Schließlich noch ein weißer Pratense-Sämling:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hortus am 12. Juni 2021, 23:06:58
G. x magnificum:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium ... Fraßschäden
Beitrag von: LissArd am 28. Juni 2021, 16:42:08
Welcher Bösewicht durchlöchert in diesem Jahr mein Geranium 'Orion' so extrem? Das sehe ich zum ersten Mal, in den vergangenen Jahren gab es diese Löcher nicht. Es trifft auch spezifisch nur das Geranium, andere Stauden im Beet sind nicht betroffen... das ist doch kein Schneckenfraß? Ich beobachte das jetzt seit Tagen, zu jeder möglichen Uhrzeit, von 9 Uhr bis 23 Uhr, es ist einfach kein Verursacher zu entdecken, weder Käfer noch Raupen. Lediglich diese winzigen grünen Grashüpfer sehe ich ab und zu. Ich bin ratlos... hat hier jemand eine Idee, wer oder was solche Löcher frisst?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 28. Juni 2021, 19:29:26
Ach - die Löcher sind doch cool!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jörg Rudolf am 28. Juni 2021, 19:58:13
Vielleicht ist es gar kein Tier sondern ein Pilz ?!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 28. Juni 2021, 22:48:58
Vielleicht ist es gar kein Tier sondern ein Pilz ?!

Hmm, da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht, bin fest von irgendeinem Insekt ausgegangen. Werde mal googeln, ob eventuell auch ein Pilz o.ä. in Frage kommen würde...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 08. August 2021, 10:40:29
In meinem bäuerlichen Bekanntenkreis gab es einmal einen unsichtbar tätigen Kürbiskernkeimlingfresser >:(. Sie kamen ihm jedoch nicht auf die Spur, weil niemand Lust hatte, sich nachts auf die Lauer zu legen.
Wie lange sind die Löcher bekannt?
Nach dem Suchen bei Horstmann gefunden: Malvenblattkäfer. Bei den Stockrosen sehe ich die Löcher regelmäßig.
Scheint bei Storchschnabel ziemlich unbekannt zu sein.
Da hast Du wahrscheinlich einen tierischen Exoten im Garten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 11:57:33
Da hast Du wahrscheinlich einen tierischen Exoten im Garten.
Ja, es bleibt mysteriös... obwohl ich mich bereitwillig zu jeder Tag- und Nachtzeit angepirscht habe, um den Täter zu entlarven... nichts! Inzwischen geht es dem Storchschnabel wieder gut, der unbekannte Verursacher dieser kreisrunden Löcher scheint stets nur junges Laub zu befallen und wandert dann weiter zur nächsten Pflanze, die solches zu bieten hat – selbst das junge Laub von so haarigen Pflanzen wie Brunnera bleibt im Neuaustrieb nicht verschont.
Interessanterweise haben ausgerechnet die erwähnten Malven/Stockrosen in diesem Jahr zum ersten Mal seit Ewigkeiten überhaupt keine Schäden, außer den im Dauerregen unvermeidlichen Schneckenfraß.
Diese kreisrunden Löcher machen mich verrückt, einfach weil ich sie nicht zugeordnet bekomme. Einen Pilz oder Virus schließe ich inzwischen aus, da sie oft über Nacht erscheinen und noch richtig frisch an den Rändern sind, offensichtlich gerade hineingefressen oder gesaugt oder gestochen. Es gibt keinerlei Raupen, die in Frage kommen. Jeden Käfer habe ich inzwischen fotografiert und nach Recherche ausgeschlossen. Andererseits habe ich in diesem Jahr eine Vielzahl unterschiedlicher Blattwanzen, die sind noch immer meine Hauptverdächtigen...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Asinella am 08. August 2021, 12:09:08
Pilz könnte ich mir schon vorstellen, sieht aus, als wären da erst kleine braune Flecken die dann rausbrechen, ähnlich wie bei der Schrotschusskrankheit bei Zwetschgenbäumen. Aber wenn Du frische Fraßspuren siehst  ???
Als erfreuliche Ursache kämen evtl. noch die Raupen des Storchschnabelbläulings in Betracht. Die Raupen sind nachtaktiv, deshalb findest Du sie tagsüber nicht. Das Fraßbild scheint aber eher anders zu sein, außer es wären junge raupen, die gerade von der Blüte aufs Blatt gewandert sind.
https://www.bund-rlp.de/fileadmin/rlp/Tiere_und_Pflanzen/Schmetterling/Schmetterlinge_W_Duering/Artenportraets_16/Storchschnabel-Blaeuling_2018.pdf
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Eckhard am 08. August 2021, 14:15:37
Nein, Wanzen haben einen Stechrüssel und saugen. Die nagen keine Löcher.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 08. August 2021, 16:07:06
Schwerer Tonboden, die oberen 40cm aufgebessert mit Kompost und etwas Sand. Nach 55l/qm pro Woche ist der Boden schon mal paar Tage sehr feucht. Durch die feste dichte Tonschicht im Untergrund dauert es, bis das Wasser abtrocknet.
Standort halbschattig bis absonnig.
In dieser Situation hatte ich letztes Jahr ein Geranium Rozanne verloren. Nach feuchter Witterung sind die Blätter eingetrocknet.
Dieses Frühjahr ein neues Rozanne gesetzt, das gleiche. Nach einer Woche mit 55l trockneten die Blätter ein und das Geranium verschwand oberirdisch.
Gibt es ein anderes lang blühendes Geranium mit lilablauer Blüte, welches diesen Standort toleriert?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 08. August 2021, 21:48:56
Geranium nodosum wächst bei mir unter ähnlichen Bedingungen sehr gut, versamt sich aber auch fleißig. ´Rozanne´mag es wohl lieber temperiert, zu trocken verträgt die Sorte es auch nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Weidenkatz am 08. August 2021, 22:04:05
Schwerer Tonboden, die oberen 40cm aufgebessert mit Kompost und etwas Sand. Nach 55l/qm pro Woche ist der Boden schon mal paar Tage sehr feucht. Durch die feste dichte Tonschicht im Untergrund dauert es, bis das Wasser abtrocknet.
Standort halbschattig bis absonnig.
...
Gibt es ein anderes lang blühendes Geranium mit lila Blüte, welches diesen Standort toleriert?
Hier blüht Blushing Turtle lange und zufrieden halbschattig, absonnig in eher tonigem Lehm. Die Blüte würde ich noch lila nennen, Rozanne schon blau.
Geranium nodosum ist hier so sehr am versamen, dass es schon lästig wird :P.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 08. August 2021, 22:40:28
Von G. nodosum hab ich ein Silverwood - unter der Birke im trockenen Schatten, wo es die letzten 2 Jahre durchgehalten hat und nun in diesem relativ feuchten Jahr sehr gut aussieht. Es ist aber insgesamt nicht sehr groß und wäre für die vorgesehene Stelle zu klein.
Blushing Turtle ist rosa oder rosa-lila, das gefällt mir farblich da nicht so. Es ist im Netz auch mal als wallichianum und mal als sanguineum angegeben. Bei letzterem eher sonnig und trocken.
Ich korrigiere also meinen Farbwunsch nach blau ;)
Letztens hatte ich mir bei Gaissmayer ein G. 'Blue Sunrise' mitgenommen, weil mir die Farbe von Blatt und Blüte so gefiel. Das steht aktuell im Topf.  Wäre das was? Bei Eskuche steht bei diesem frisch bis feucht! Das klingt sehr passend. Könnt ihr das bestätigen?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 23:28:50
Nein, Wanzen haben einen Stechrüssel und saugen. Die nagen keine Löcher.
Aber würde das Saugen nicht auch solche (oder andere) Löcher hinterlassen? Wie sieht das von Blattwanzen verursachte Schadbild denn aus? Ich habe derzeit hunderte kleine grüne Wanzen im
Garten, kleiner als die Baumwanzen und überwiegend nur im Bereich bis max 1m unterwegs, also an Stauden und Sträuchern. Aber ich erwische sie nie auf frischer Tat und bekomme ihnen deswegen keins der (in diesem Jahr) zahlreichen Schadbilder zugeordnet. Jedenfalls, die Löcher sehen morgens „frisch“ aus, und bekommen erst im Laufe des Vormittags so angetrocknete Ränder, andererseits gibt es auch braune Punkte, die nicht zwangsläufig ein Loch bilden. Dass irgendein Insekt so kreisrund fressen kann, glaube ich fast nicht, hätte eher an etwas bohrendes oder saugendes gedacht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 23:46:26
Schwerer Tonboden, die oberen 40cm aufgebessert mit Kompost und etwas Sand. Nach 55l/qm pro Woche ist der Boden schon mal paar Tage sehr feucht. Durch die feste dichte Tonschicht im Untergrund dauert es, bis das Wasser abtrocknet.
Standort halbschattig bis absonnig.
In dieser Situation hatte ich letztes Jahr ein Geranium Rozanne verloren. Nach feuchter Witterung sind die Blätter eingetrocknet.
Dieses Frühjahr ein neues Rozanne gesetzt, das gleiche. Nach einer Woche mit 55l trockneten die Blätter ein und das Geranium verschwand oberirdisch.
Gibt es ein anderes lang blühendes Geranium mit lilablauer Blüte, welches diesen Standort toleriert?
Ich habe fast identische Bodenverhältnisse und im Laufe der letzten 20 Jahre immer wieder andere Sorten ausprobiert, da alles nach 2 oder 3 Jahren verschwand. Die einzigen blaublütigen, die sich jetzt schon 5 Jahre sowohl in der Dürre 2019 und 2020 als auch im diesjährigen Sintflutsommer (200 Liter Regen im Juli!) ganz gut machen und allen Widrigkeiten zum Trotz wachsen und blühen sind G. pratense 'Orion’ und 'Johnsons Blue'. Allerdings habe ich beim Pflanzen reichlich Sand und etwas Lavasplitt mit eingearbeitet, weil mein Boden sonst auch betonhart wird und ewig feucht bleibt. Ansonsten funktioniert bei mir noch Geranium maculatum ‚Espresso’ ganz hervorragend, aber das ist natürlich optisch ganz anders, mit dem dunklen Laub und den rosa Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 23:52:28
Pilz könnte ich mir schon vorstellen, sieht aus, als wären da erst kleine braune Flecken die dann rausbrechen, ähnlich wie bei der Schrotschusskrankheit bei Zwetschgenbäumen. Aber wenn Du frische Fraßspuren siehst  ???
Fraßspuren weniger, eher wie frisch reingebohrt. Löcher und Flecken erscheinen parallel, über Nacht, nicht jeder Fleck wird ein Loch und nicht jedes Loch war erst ein Fleck, falls Du weißt was ich meine. Deshalb dachte ich eher an saugende oder bohrende Insekten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium/Blutstorchschnabel jetzt zurückschneiden?
Beitrag von: Snape am 14. August 2021, 14:48:01
Soll ich das, Triebe sind teilweise recht lang und gaggelig mit Samenständen, andere blühen. Soll ich Ihn "kompakt" schneiden zum noch mal Durchtreiben, Macht er das?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 29. August 2021, 23:53:27
Welches Geranium habe ich hier eigentlich? Schöne Blattzeichnung, spärliche Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 29. August 2021, 23:54:40
Hier noch eine der wenigen Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 30. August 2021, 11:11:34
Hier noch eine der wenigen Blüten.
Anhand der Blüte hätte ich auf G. versicolor oder oxonianum getippt, da hatte ich auch schon einmal eine Sorte mit solchen gefleckten Blättern gesehen.

Ergänzung: Könnte es G. oxonianum 'Katherine Adele' sein?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 30. August 2021, 11:58:47
Jetzt wo du das  sagst erinnere ich mich einmal Katherine Adele gekauft zu haben.(bei Anja Maubach)Danke, dass Du mir da auf die Sprünge geholfen hast!
Bernhard
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 30. August 2021, 12:04:36
Es steht ziemlich schattig- vermutlich sollte ich es etwas mehr in die Sonne rücken. Vielleicht kommt es dann mehr zur Blüte.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 05. September 2021, 11:38:41
Was für ein Geranium könnte das sein? (Stecker ist nur dazu da, dass ih weiß, da lebt nochwas.)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 05. September 2021, 12:13:30
Eine Sorte von G. sanguineum. Meine blühen auch noch vereinzelt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. September 2021, 12:39:41
Meine sanguineum blühen auch gerade nach...
Wenn es aber mit relativ großen Blüten durchblüht bis in den September, könnte es 'Tiny Monster' sein.

https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/wild-und-naturgarten/stauden-fuer-naturnahe-pflanzungen/51/geranium-sanguineum-hybride-tiny-monster/9693/
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BlueOpal am 05. September 2021, 16:04:03
Das könnte sein. Sie war als Beiwerk in einer Pflanze und ich habe sie vereinzelt. Die Blüten sind ca. 2,5 cm groß (5 Karokästchen). Mal gucken, ob ich sie auspflanze. Danke euch  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: LissArd am 05. September 2021, 20:30:01
Hat hier jemand Geranium 'Midnight Reiter' und kann mir sagen, wieviel Schatten die Sorte so (gerade noch) verkraftet, ohne dass sie aufhört zu blühen? Würde sie gerne an einen Platz setzen, der ab ca. 16 Uhr nur noch sehr wenig Sonne bekommt, ob das hinhaut?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 19. September 2021, 06:16:20
Nach kräftigem Rückschnitt dauert die zweite Blüte nun auch schon Wochen
Ger. sang. Striatum, eine kompakte Form.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC07786.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: teasing georgia am 21. September 2021, 17:43:07
Hier hält sich Geranium wall. Crystal Lake diesen Sommer wacker.

(https://up.picr.de/42080856tq.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Felcofan am 21. September 2021, 17:47:43
Hat hier jemand Geranium 'Midnight Reiter' und kann mir sagen, wieviel Schatten die Sorte so (gerade noch) verkraftet, ohne dass sie aufhört zu blühen? Würde sie gerne an einen Platz setzen, der ab ca. 16 Uhr nur noch sehr wenig Sonne bekommt, ob das hinhaut?

Den hab ich nicht selber,
Tante Go*gle sagt, es ist eine Sorte von G pratense,
Der mag es vermutlich dann eher vollsonnig.
Überleben wird er, wohl weniger blühen
Und rötliches Laub dürfte dann eher aufhellen

Weggeben und nennschattenverträglicheren?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Maulbärchen am 02. Oktober 2021, 18:31:36
Hallo,
wenn ich Storchschnabel Pflanze an einem Standort mit schnell wachsendem Efeu, das ich versuche an mehreren Orten auszurotten, kann sich dann Geranium gegen das Efeu durchsetzen bzw. verteidigen?
Standort wäre unter Büschen, einem Baum, Halbschatten bzw. ein paar Stunden am Tag Sonne, Boden schwer mit Wurzeln.
Toll finde ich den Storchschnabel Rozanne vom Aussehen und der Beschreibung, dass er sehr lange immer wieder neue Blüten bildet. Könnte der passen bzw. gibt es bessere lang blühende Alternativen bzw. Neuzüchtungen der Rozanne?
https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/storchschnabel/storchschnabel-rozanne
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Nova Liz † am 02. Oktober 2021, 19:57:33
Nach meinen Erfahrungen kann sich nicht einmal Geranium sanguineum auf Dauer gegen Efeu durchsetzen und Rozanne schon gar nicht.Da hilft nur das endgültige Entfernen des Efeus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Oktober 2021, 20:05:50
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Geranium 'Sirak' und kann mir zum Standort und zum Wuchsverhalten Rat geben?  Wie die rosalila Blütenfarbe ? ;D
Ich habe hier nämlich 3 Ableger in der Warteschleife.  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 03. Oktober 2021, 18:29:39
Zwei ältere Fotos, die ich sicher vor einigen Jahren schon hier eingestellt hatte, kann ich Dir anbieten, Buddelkönigin. (Blütezeit Juni/Juli), bei längerer Trockenheit auf ausreichend Feuchtigkeit achten. Hier im Garten steht es sonnig. Manchmal färbt es sogar ganz nett im Herbst.

(https://up.picr.de/42178843rh.jpg)

(https://up.picr.de/42178845gz.jpg)

Ansonsten wurde es, glaube ich, kürzlich noch hier gezeigt und Du findest auch ältere Beiträge oben mit der Eingabe im Suchfeld.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Oktober 2021, 17:00:50
Danke für den Hinweis, Scabiosa. Dann suche ich mich mal durch.  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 05. Oktober 2021, 17:10:24
Scabiosa:
Mal wieder tolle Bilder!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BHappy am 08. Oktober 2021, 23:03:45
Beim anschauen der tollen Bilder habe ich festgestellt, dass ich unbedingt mehr geranium im Garten brauche :D. Bis jetzt habe ich nur eine Sorte "Nimbus". Ich werde jetzt noch nach weiss und rosa Ausschau halten, Sarastro hat ja einige im Angebot. Würdet ihr neue Pflanzen heuer noch setzen oder eher das Frühjahr abwarten?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 09. Oktober 2021, 08:30:58
Wenn es bei Dir noch keine Fröste gibt und der Boden nicht zu nass ist, würde ich jetzt noch pflanzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BHappy am 09. Oktober 2021, 09:12:17
Vielen Dank! Dann werde ich es wagen. Aktuell passt das Wetter noch.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 11. Oktober 2021, 04:54:19
Hochpreisige wie Rozanne und silberlaubige (Ballerina und Co.) würde ich im Frühjahr setzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: BHappy am 12. Oktober 2021, 21:23:50
Vielen Dank auch noch für diesen Tipp. Die Bestellung ist abgeschickt. Die Kosten halten sich zum Glück in Grenzen. Ich habe mich für die hier schon erwähnten sirak, apfelblüte und derrick cook entschieden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 14. Oktober 2021, 09:10:19
Bei dem, was "ausgerottet" werden soll, besser selbst handanlegen, anstatt es der Natur zu überlassen. Dann weißt Du, wo Du noch nacharbeiten mußt bzw. was erledigt ist.
Bei mir und dem Efeu ist es so, daß ich ihn nur dort entferne, wo er stört. Ansonsten ist er mir lieb auch als Unterschlupf und Nahrung für vielerlei Gartentierchen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Glockenblume am 14. Oktober 2021, 10:27:16
Rozanne blüht bei mir unermüdlich

und oh Wunder Geranium wallechianum Buxens Varität ist wieder auferstanden
(https://up.picr.de/42246537lh.jpg)

Rozanne hat viel mehr Blüten

(https://up.picr.de/42246538us.jpg)

die sind aber besonders finde ich
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Hans-Herbert am 06. November 2021, 10:38:57
Ist wohl Geranium Rozanne.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Antida am 13. November 2021, 14:10:14
Ein kleiner Noname, selbst angesiedelt beim Zwergflieder Palibin.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 14. November 2021, 08:13:48
Was für eine prächtige Herbstfärbung :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 14. November 2021, 08:29:10
Das hat sich wunderbar (ein)gefunden!  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rupalwand am 15. November 2021, 03:46:09
"Rozanne" mutig gekauft, hat vier Jahre lang versucht, im Garten heimisch zu werden. Diesen nassen Sommer hat sie sich verabschiedet.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ruth66 am 15. November 2021, 09:35:31
Hier hat 'Rozanne' im Flusslehm sogar eine Woche Hochwasser überlebt. Und blüht immer noch.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: cydora am 15. November 2021, 09:53:37
Hier hat 'Rozanne' im Flusslehm sogar eine Woche Hochwasser überlebt. Und blüht immer noch.
:o
Ich habe ja die gleiche Erfahrung wie Rupalwand gemacht.  :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 15. November 2021, 10:04:36
'Rozanne' möchte nach meiner Erfahrung nicht zu bedrängt stehen und vielleicht auch etwas besser gefüttert werden. Eine Pflanze, die hier unter dem Druck anderer Stauden jahrelang gemickert und kaum geblüht hat, ist am neuen, unbedrängten Platz im tiefgründigen Humussand förmlich explodiert und hat monatelang gut geblüht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 17. Dezember 2021, 20:52:35
Auf meinem schweren Boden wächst ´Rozanne´sehr üppig und kann mindestens einen halben m² bedecken. Die Trockenheit der letzten Sommer mochte sie allerdings nicht, und nach dem späten Wintereinbruch im Februar hat sie an mehreren Stellen erst spät und schwach ausgetrieben.

Von meinen Geranium nodosum hat eines eine schöne Herbstfärbung entwickelt, kommt das öfters vor?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 17. Dezember 2021, 20:56:16
Zum Vergleich noch einmal mit einem anderen rechts daneben fotografiert, so sehen derzeit alle übrigen auch aus.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 18. Dezember 2021, 09:53:35
Von meinen Geranium nodosum hat eines eine schöne Herbstfärbung entwickelt, kommt das öfters vor?
.
'Clos du Coudray' kann das hier auch gut.
Bei den Normalos und 'Silverwood' ist es mir noch nicht aufgefallen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 18. Dezember 2021, 11:14:00
Danke, Ariane - ich hatte schon befürchtet, dass die Herbstfärbung krankheits- ode störungsbedingt ist. Die Blütenfarbe ist bei diesem Sämling allerdings leider ganz "normal".
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. März 2022, 11:40:28
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=834512;image)
Bei meinem Gartenrundgang fiel mir dieses neue, aus einem 'Mini- Mitgänger' entstandene Geranium phaeum auf. Es ist bisher das einzige voll entwickelte Geranium hier. Der Blatthorst ist also wunderbar früh... ich bin begeistert und hoffe, daß es seinem Namen alle Ehre macht und sich reichlich versamt. Nur Geranium nodosum legt auch so langsam los. Alle anderen Geraniums kann ich hier gerade mit chirurgischem Blick ausmachen.
Also meine Neuentdeckung - sehr wahrscheinlich 'Lily Lovell' - kann ich als Frühstarter nur empfehlen.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Antida am 25. April 2022, 18:55:18
Als erster blüht dieses Jahr Geranium maculatum „Schokoprinz“.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 25. April 2022, 20:15:32
Schön!
Mich leuchtete es heute auch aus einem Beet an, natürlich mal wieder ohne Schild.
Muss man nachforschen, wen ich da an den Beetrand gerettet hatte...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Antida am 25. April 2022, 20:25:50
Der leuchtet wirklich!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 25. April 2022, 20:32:50
Gefunden: Müsste Geranium cinereum var. subcaulescens sein! :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: AndreasR am 25. April 2022, 20:54:05
Unter meiner Tanne sind diverse Geranium schon üppig ausgetrieben: G. nodosum, G. macrorrhizum, G. x oxonianum, G. x cantabrigiense, und G. phaeum, der als erster blüht (siehe Foto). Letzerer hat bisher einen einzigen Sämling gemacht, G. n. und G. x ox. haben sich schon an mehreren Stellen versamt, die beiden anderen haben Ausläufer gebildet. Einige Sämlinge davon kann ich hoffentlich in den noch etwas lückigen Bereich direkt im Wurzelbereich meiner Fichte ansiedeln, da tut sich der Bewuchs noch etwas schwer, während er den Rest des "Waldbeets" schon gut bedeckt hat.

(https://lychee.ar-media.info/uploads/small/65cb5ff59516aa516d98e900d539bcf6.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 28. April 2022, 23:37:17
Diese der G. phaeum ähnlichen habe ich plötzlich auch in einem wieder neubepflanzten Beet (alle Pflanzen waren ca. 4 Wochen eingelagert), obwohl ich in meiner Pflanzliste diese Sorte nie gehabt habe und ich sie bestimmt auch nie gekauft hätte. Ist das evtl. eine Wildform o.ä.  ??? ??? Bin etwas ratlos.


merkwürdige Geranium

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 29. April 2022, 07:35:47
Streut 'Claridge Druce' Samen oder ist die Sorte steril? Hier ist ein Schopf an einer Stelle aufgetaucht, die ich normalerweise nicht bepflanzen würde. 'C. D.' steht gleich gegenüber an der Laubenwand und gleicht dem hier im Blatt.

Passt gut und darf bleiben. Ich weiß nur nicht, ob ich nicht doch in einer Laune kurzerhand mal einen Steckling dort hingetan habe. Vielleicht zeigt die Blüte, ob es etwas anderes ist.

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4ma_ImpECuz5ICE1sT1HWRG_faBKnEu-Yl7YNCqY6QWuvVUuat3t4kF2_fdeG_mZ4wyLaAdvqYViLrcvA4d6smQ_lVLhT_PI7HrZgzhvu5GMdfPRqQ0QT3MGX_8syykalwcYs5VYmgzoOXobbcx4k5RGYcpy8yyjgdj7a60p8jOyqpYqC_hpi91uu5xlluNvpU?width=800&height=563&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Herbergsonkel am 30. April 2022, 20:28:48
ausgebüxt und fußgefaßt
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Anubias am 30. April 2022, 20:33:34
Streut 'Claridge Druce' Samen oder ist die Sorte steril? Hier ist ein Schopf an einer Stelle aufgetaucht, die ich normalerweise nicht bepflanzen würde. 'C. D.' steht gleich gegenüber an der Laubenwand und gleicht dem hier im Blatt.

Passt gut und darf bleiben. Ich weiß nur nicht, ob ich nicht doch in einer Laune kurzerhand mal einen Steckling dort hingetan habe. Vielleicht zeigt die Blüte, ob es etwas anderes ist.

Claridge Druce neigt zur Selbstaussaat und kann damit sogar recht lästig werden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 30. April 2022, 20:39:21
Danke, Anubias. Von Lästigwerden kann (noch) keine Rede sein. G. nodosum-Sorten zeigen da schon mehr Sämlinge. Aber ich werde auf der Hut sein.

Herbergsonkel, schön Dein Knollen-Storchschnabel. Der hat es hier geschafft, mir 20 Jahre lang jede Blüte zu verweigern. Erst die im letzten Jahr gekauften Knollen blühen jetzt. Bleibt anzuwarten, ob das eine Eintagsfliege bleibt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Herbergsonkel am 30. April 2022, 20:43:52
Wenn Du Ersatzknollen möchtest, einfach melden. Reichlich da.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 02. Mai 2022, 06:50:53
Danke Dir.  :) Die Vermehrung ist nicht das Problem. Blattaustriebe habe ich regelmäßig und zunehmend. Mit der Blüte hat es bisher gehapert.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Mai 2022, 09:05:10
Als einer der ersten, die keine Knollen bilden, blüht jetzt Geranium pyrenaicum 'Bill Wallis'. Tatsächlich deutlich dunkler und auch leuchtender als die hier als Neophyt vorkommende Wildform.

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4ma0kEc3iDeWIuZoZAxw5f7YjK4VRJE9zMV1iXJpxC0LcHhXuA1iA-_9VB8zhuJ9l6hgDHDX36yRmhJfhHsr_pCwHEQgm2-nEFeRFb7oTYAA93XMW3P0zy8SdKMHEw4xJ-TGZZyqmZE45Ac0SKNkXWAtEQzWzN6gUDnnn4UI4MPt4oSAkfvoKVVzYr-XP2rbL9?width=565&height=800&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 17:24:03
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=845508;image)
Dieses Geranium habe ich gerade mitgebracht. Es soll ein sanguineum mit karminroten Blüten und braunroten Blättern sein.
Aber die Blattform sieht doch nicht wie ein Blutstorchschnabel aus, oder ?Eigentlich wollte ich nie wieder etwas ohne genaue Sortenbezeichnung kaufen. .  :-\
Grrrrrrr... wer hilft ?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 17:26:06
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=845514;image)
Hier das Schild... Ich habe ihn wohl nur genau deshalb gekauft, weil ich es einfach wissen wollte.  :-X
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 06. Mai 2022, 17:41:25
Geranium sanguineum ist das nicht, das hat viel feiner gefingertes Laub.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: neo am 06. Mai 2022, 19:13:27
Geranium sanguineum
Hat gerade angefangen zu blühen.
Mit den Jahren fangen die hier an hochzustapeln ( im andern Garten machen sie das ( noch?) nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Secret Garden am 06. Mai 2022, 19:49:41
Hui, solche Hochstapler habe ich noch nicht.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 20:06:10
Geranium sanguineum ist das nicht, das hat viel feiner gefingertes Laub.
Ja, das sehe ich auch so.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 20:17:48
Könnte es dieser sein ?
https://www.baumschule-horstmann.de/storchschnabel-orkney-cherry-698_83402.html
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Mai 2022, 22:36:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=845508;image)
Dieses Geranium habe ich gerade mitgebracht. Es soll ein sanguineum mit karminroten Blüten und braunroten Blättern sein.
Aber die Blattform sieht doch nicht wie ein Blutstorchschnabel aus, oder ?Eigentlich wollte ich nie wieder etwas ohne genaue Sortenbezeichnung kaufen. .  :-\
Grrrrrrr... wer hilft ?

Vergleiche mal mit 'Orkney Cherry'. Das ist eine in den letzten Jahren viel in Umlauf gebrachte Hybride mit Anteil neuseeländischer, klein bleibender Storchschnabel-Arten. Es gibt weitere ähnliche Sorten mit anderen Blütenfarben. Vielleicht auch Sorten mit ähnlicher Farbe wie bei 'Orkney Cherry'. Das wäre also eine Möglichkeit.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 23:26:10
Also hatte ich oben mit dem Link von H...mann doch Recht, oder ?  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Mai 2022, 23:27:34
Ja, gut möglich. hatte ich übersehen.  ::)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Mai 2022, 23:28:14
 :-*
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Mai 2022, 09:48:18
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=845690;image)
Es geht wieder los... hier mit Geranium phaeum 'Lily Lovell' (?)  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 17. Mai 2022, 12:49:12
Zwei Lieblinge:
Geranium 'White Leaf'
(https://up.picr.de/43622792ej.jpg)

(https://up.picr.de/43622789ys.jpg)

(https://up.picr.de/43622791ro.jpg)

Hab den Namen vergessen  :-[
(https://up.picr.de/43622790ej.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 13:04:23
Beides G. nodosum vom Blatt her... denke ich mal.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 17. Mai 2022, 14:10:53
G.nodosum 'Silverwood'
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Lutetia am 17. Mai 2022, 14:27:43
ja, `Silverwood´ ist auch mein Liebstes.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 17. Mai 2022, 14:29:03
Hab vielen Dank, so hab ich eine Erinnerung  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Ulrich am 17. Mai 2022, 14:33:18
Zwei Lieblinge:
Geranium 'White Leaf'

Ist übrigens nach dem Garten 'Whiteleaf', dem Fundort benannt. Hat nichts mit dem Blattwerk zu tun  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:40:14
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848826;image)
Hier legt Geranium nun auch richtig los!  ;D
Besonders schön finde ich nun Geranium himalayense 'Derrick Cook'... So zarte, große Blüten schweben anmutig über dem luftigen Blatthorst. Verbreitet sich schön gesittet über Ausläufer.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:41:40
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848828;image)
'Derrick Cook'  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:49:30
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848832;image)
Verträgt offenbar auch Sonne und Trockenheit: Geranium sylvaticum 'Mayflower ' (?)l  :o
Hätte ich die Sorte vorher gewußt, wäre er natürlich etwas absonniger platziert worden. Macht sich aber gut...  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:50:21
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848834;image)
Geranium sylvaticum ' Mayflower ' ist eigentlich eher violett,  die Kamera packt solche Farben einfach nicht.  :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:52:13
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848836;image)
Extrem zierlich bisher Geranium sanguineum 'Apfelblüte'...  :-\
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:54:34
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848838;image)
Geranium sanguineum in einer sehr flach wachsenden Sorte,  die ich nicht benennen kann.
Wunderbar knallig pinke Blüten, die fast die Linse platzen lassen... das ist nicht überarbeitet.  ;D ;D ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:55:29
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848840;image)
Im Detail...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:57:50
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848842;image)
Einer meiner Lieblinge: Geranium Renardii 'Terre Franche' ist einfach nur prachtvoll...  :o
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 15:58:41
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848844;image)
' Terre Franche ' :-*
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Dornrose am 17. Mai 2022, 16:13:13
Herrlich, was bei Dir alles schon blüht! Hier dauert's, aber macht nix...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 16:15:31
So hast Du länger was davon...  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 17. Mai 2022, 19:36:30
Ist übrigens nach dem Garten 'Whiteleaf', dem Fundort benannt. Hat nichts mit dem Blattwerk zu tun  ;)
Ist seit Jahren bekannt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: mavi am 17. Mai 2022, 20:40:11
@Buddelkönigin: 'Apfelblüte' ist hier im Sand auch zierlich, samt sich aber dafür aus. Nach und nach erobert dieses Geranium sogar langsam den Straßenraum (Fugen).
- Die Kombination mit dem Wollziest gefällt mir gut, wird wohl demnächst nachgeahmt.  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 17. Mai 2022, 20:54:32
Prima, mavi !
Apfelblüte ist ja auch richtig niedlich... von mir aus kann er gerne mehr werden.:D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Starking007 am 21. Mai 2022, 07:09:06
Mein Bild des Tages, Namen nicht notiert...
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0006~6.JPG)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Mata Haari am 21. Mai 2022, 07:33:55
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=848838;image)
Geranium sanguineum in einer sehr flach wachsenden Sorte,  die ich nicht benennen kann.
Wunderbar knallig pinke Blüten, die fast die Linse platzen lassen... das ist nicht überarbeitet.  ;D ;D ;D

Das könnte Ankums Pride sein, ich habe es im kleinen Kiesbett und hat in diesem Jahr wunderbar zugelegt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 21. Mai 2022, 17:32:32
Ja Mata,
der könnte schon passen.
Aber auch 'Max Frei' bleibt so niedrig... Geranium sanguineum Sorten ähneln sich wohl sehr...  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 21. Mai 2022, 23:40:43
Weiß jemand, was das für ein Germanium ist? So zart und trotzdem eine unglaubliche Wucherstaude. Ich mag sie, habe sie aber auch aus verschiedenen Beeten so gut es geht eliminiert. Sonst wächst sie alles andere über den Haufen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 22. Mai 2022, 06:53:27
Nach den Blättern könnte es eine oxonianum-Sorte sein. Als Hybriden sind sie sehr vielgestaltig und oft wüchsig. Das Sortiment kenne ich nicht gut genug.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 22. Mai 2022, 07:07:47
https://www.baumschule-horstmann.de/knotiger-bergwald-storchschnabel-700_58601.html#beschreibung
 ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 22. Mai 2022, 07:11:16
Ich denke nicht, dass es einfach "nur" Geranium nodosum ist. Die Blätter passen nicht.

Bei "besonders wüchsig" denkt man schnell an 'Claridge Druce'. Dazu passt dann aber wieder nicht, dass die Pflanze zart sein soll.
Auch 'Königshof', die ich nicht selbst kenne, soll eher robust sein, hätte aber wohl auch die dunkle Nervatur der Kronblätter.
Vielleicht wissen die Storchschnabelkenner hier mehr.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 22. Mai 2022, 12:48:13
Danke Lerchenzorn und Buddelkönigin. Ich denke, es könnte Geranium oxanium Claridge Druce sein. Die passt in allen Details... und mit dem Begriff zart habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Die ist schon robust und sehr wüchsig. Nur die Blüte wirkt so zart und harmlos...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 22. Mai 2022, 13:24:23
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=850554;image)
Bei mir ist es dieser... denke, bei meinem handelt es sich um eine Sorte von nodosum. Die Blätter glänzen und sind stark gelappt.
Claridge Druce könnte aber bei Deinem schon hinkommen.  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 22. Mai 2022, 15:02:30
Die erste Blüte des im Frühjahr geteilten pinken Storschnabels, bei mir leider ohne Namen. Der ist so alt, aber so schön und vielseitig. Der klettert aber macht sich auch gut in meinem Hochbeet als Hängepflanze. Kennt jemand diese Sorte?


Geranium


Schade, die Farbe kommt nicht richtig rüber
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 22. Mai 2022, 15:19:13
Ein G. psilostemon  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 22. Mai 2022, 15:25:25
Lt, Beschreibung Gaissmayer könnte das hinhauen. Standfest, schnell wachsend, oh ja. Danke, ich werde da jetzt ein Schildchen dazustellen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Christiane am 22. Mai 2022, 20:55:45
@Buddelkönigin,
yepp, Dein Foto zeigt Geranium nodosum. Ich habe es aufgegeben, hier eine bestimmte Sorte zu pflanzen. G. nodosum ist so vermehrungsfreudig, dass spätestens ab dem 2. Jahr nach Pflanzung mit den Sämlingen alles drunter und drüber geht, weil irgendwelche Samenstände das rechtzeitige Abschneiden überleben ;D. Wir freuen uns einfach, dass sich auf einer von Efeuwurzeln durchzogenen Fläche Pflanzen entwickeln können 8).
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 22. Mai 2022, 21:47:35
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Crawling Chaos am 30. Mai 2022, 11:09:03
Frage an die Experten:
Ich habe im Frühling Geranium maculatum "Espresso" gepflanzt, die Pflanzen haben fast alle brav geblüht und sind nun verblüht. Soll man die Samenstände abschneiden? Gegen Selbstaussaat hab ich prinzipiell nix. Ich weiß nicht ob sich maculatum auch selbst aussät, oder ob ich mit einem Rückschnitt Chance auf eine zweite Blüte hätte, was ja auch nett wäre.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Mai 2022, 22:45:17
Bin ja nicht gerade Expertin... aber mich interessiert Geranium.  :D
Mein Rat ist der komplette Rückschnitt nach der Blüte, das Laub treibt schnell wieder neu aus und bildet einen deutlich schöneren Busch, als wenn Du das alte stehen lässt. Eine Nachblüte ist bei maculatum allerdings nicht zu erwarten.  ;)
Die Experten unter uns mögen mich korrigieren...  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Acontraluz am 30. Mai 2022, 23:14:58
Ich bin auch keine Expertin, aber ich habe viele verschiedene Geranium im Garten und alle profitieren durch Rückschnitt nach der Blüte. Einige remontieren, Claridge Druce, z. B. Dennoch gibt es viele mendelnde Sämlinge.

Neu ist hier Geranium Terre Franche, so schön, noch zu wenige, aber ich werde sie auch zurückschneiden. Das hat immer gut geklappt und und propper ausgesehen bei all den anderen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Mai 2022, 23:20:37
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=853284;image)
Apropos 'Terre Franche'... Acontraluz. Der wird hier nach der Blüte auch zurück geschnitten. ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Crawling Chaos am 31. Mai 2022, 06:44:51
Ok, also vollständig ratzfatz abschneiden, inklusive Blätter, meint ihr? Die Pflanzen sind teils noch sehr schütter, wurden aber ja auch erst diesen März gepflanzt. Dass sie überhaupt geblüht haben, wundert mich ja schon :)
Ich werds mal probieren, vielleicht bei einem Teil so, beim andern ohne Rückschnitt. Hab 11 Pflanzen, also kann ich ja experimentieren  ;D

Danke jedenfalls für eure Einschätzung.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 31. Mai 2022, 08:01:06
Einfach runter bis 2cm vom Boden...  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 04. Juni 2022, 20:04:15
Ganz neu im Garten - Geranium sanguineum Tiny Monster... die Pflänzchen sind wirklich noch sehr klein, aber die Blüte hat ein intensiv leuchtendes Violett.

Sollte man die auch zurückschneiden? Die ist doch angeblich sowieso schon ein Dauerblüher.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 06. Juni 2022, 10:25:42
Derrick Cook hat mir einen hellblauen Sämling geschenkt. :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Rosenfee am 06. Juni 2022, 10:58:42
Meine Geranium sanguineum schneide ich nie zurück. Sie blühen so ziemlich den ganzen Sommer über, nicht immer üppig, aber konstant :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 06. Juni 2022, 13:27:03
Auf meinem schweren Boden werden viele schon während der Blüte zu lang und fallen auseinander, da ist Rückschnitt bei G. sanguineum schlicht notwendig. Eine rosablühende Form wächst allerdings so schwach, dass es unsinnig wäre.
Geranium psilostemon ´Sumela´ lagert sich dieses Jahr auch arg breit, und hat auch einen tierischen Liebhaber gefunden, wie der Lochfraß ahnen lässt.
@Troll: sehr schön, der hellblaue Sämling!  :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juni 2022, 14:12:53
Immer wieder denke ich bei Geranium, daß doch noch ein paar Blüten zu retten wären. Aber immer ist der Anblick der neuen Blatthorste  ca. 2 Wochen nach dem Rückschnitt ein Gewinn für's Beet! Ich schneide daher lieber frühzeitig wenn die Triebe lang und gackelig werden, damit rechtzeitig nach dem Sommerloch wieder hübsches Grün präsent ist.  ;)
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855177;image)
Hier blüht gerade Geranium magnificum 'Rosemoor ' sehr schön. :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juni 2022, 14:17:53
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855181;image)
Freude habe ich gerade an den selbst gezogenen Ablegern von 'Sirak'... die hatte ich bei einem Fahrrad Großmarkt auf dem Parkplatz entdeckt und flächenschonend abgezwackt.  ;)
Tolle Farbe, große rosa Blüten und soll auch noch in schattigen Lagen überreich blühen.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juni 2022, 16:56:25
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855627;image)
Immernoch wunderschön, wenn auch bei dem Regen nun fluffig auseinander fallend - Derrick Cook.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Kapernstrauch am 08. Juni 2022, 17:51:41
Ach Buddelkönigin, deine Fotos sind immer ein Traum (bin fast nicht neidisch  ;))!
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juni 2022, 09:02:52
Danke Dir, Kapernstrauch. 😇
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855747;image)
Einige Geranium sind bereits verblüht oder gacklig geworden und wurden herunter geschnitten.
Es blüht noch wunderschön Geranium magnificum 'Rosemoor'.  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juni 2022, 09:04:48
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855749;image)
Rosemoor  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juni 2022, 09:10:43
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855751;image)
Besonders gerne mag ich hier im Steppenbeet Geranium Sanguineum 'Album, das sich nun überall freundlich hindurch windet...  ;D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juni 2022, 09:13:16
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=855755;image)
Geranium Sanguineum 'Album'  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: lerchenzorn am 10. Juni 2022, 09:55:15
Sehr schöne Storchschnäbel hast Du. Am besten gefällt mir das 'Rosemoor'-Bild in Hortensie und Funkie.

'Patricia' ist jetzt schon über mehrere Jahre ein Prachtstück. Der Garten ist dafür eigentlich zu trocken. Die Pflanze hält aber besser stand als das benachbarte Heliopsis.

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4mzPVw8kSMA4jMHzM_c9tlnUHN6K285RPdAd5ptx5KIm0KDSpWQnJ9Yc1lKwbfM9mwK28r7K66a_JYLlxxeTBuv_mltlghdx_LsAAwqCtnTO_q-IxdT80Dym9eHJfOSWcUvZLrfm_RNOKxdW1nhm-T3FE0Y10lESP8_ELL4_D3ug7iL3DwtemJUNFf96wyAShJ?width=800&height=559&cropmode=none)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 10. Juni 2022, 11:12:19
Toll, einen Psilostemon habe ich tatsächlich noch nicht...  :-[
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 10. Juni 2022, 12:26:15
Geranium psilostemon ist heuer 1,5 m hoch und hat sich inzwischen mehrfach ausgesät.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 10. Juni 2022, 12:30:48
Hier ein Habitusbild:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 10. Juni 2022, 23:28:48
Ui , das sind aber Ausmaße.  :o
Da würde ich schon eher zu Sorten wie Ivan oder Sumela tendieren, die bei 70cm Höhe bleiben. Das ist auch schon viel...
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 11. Juni 2022, 16:50:16
Wer könnte das sein? Als Kümmerling an einer halbschattigen Stelle ausgegraben, dann an eine sonnige Stelle versetzt und nach wenigen Wochen die ersten Blüten  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 11. Juni 2022, 16:51:37
Die Blätter haben eine gelbliche Zeichnung
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 11. Juni 2022, 18:11:38
Ähnelt meinem Geranium Rozanne.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 11. Juni 2022, 18:13:06
Die Blüte ist bei mir etwas kräftiger in der Farbe, allerdings kann das ja auch am Sonnenlicht liegen, dass auf deine Blüte scheint.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: kohaku am 11. Juni 2022, 18:25:12
Ähnelt meinem Geranium Rozanne.
Das könnte hinkommen. Ich erinnere mich finster vor etlichen Jahren einige Rozannes an die später dann zugewachsene Stelle gepflanzt zu haben. Dann muss ich sie nochmal verpflanzen wegen des zu erwartenden Platzbedarfes.
Vielen Dank  V.i.M.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 15:53:26
Geranium pratense ist in meinem Garten sehr unterschiedlich wüchsig und langlebig. Dieses namenlose Exemplar ist eines der ältesten und größten und blüht jetzt fast in Augenhöhe.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 15:57:20
Von einem Freund bekam ich diese Pflanze mit ungewöhnlich großen, tiefblauen Blüten. Zum Vergleich habe ich links eine "normale" Blüte dazugesteckt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 16:02:03
So stelle ich mir die echte ´Mrs. Kendall Clark´vor - in Geranium von Peter Yeo wird sie als perlgrau mit zart rosa Hauch beschrieben.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 16:04:56
Sehr gern mag ich auch diesen Sämling mit seinen flachen Blüten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. Juni 2022, 17:09:59
So stelle ich mir die echte ´Mrs. Kendall Clark´vor - in Geranium von Peter Yeo wird sie als perlgrau mit zart rosa Hauch beschrieben.
.
Ich kenne diese Sorte nur in hellem himmelblau. Was meist Du mit 'echt'  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Pyrola am 12. Juni 2022, 17:23:29
Meine Mrs. Kendall Clark blüht auch in einem hellen himmelblau.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 17:46:35
Die unter dem Namen ´Mrs Kendall Clark´überall in Umlauf befindliche Sorte soll nicht die ursprünglich so benannte sein. Ob die überhaupt noch existiert, weiß ich leider auch nicht. Was ihr habt, ist das Geranium, das jetzt unter diesem Namen angeboten wird - blau mit weißlicher Aderung. Diese Pflanze habe ich auch und finde sie sehr schön, sie hat sich bei mir schon lange Zeit gehalten. Die zunächst so benannte Sorte soll eine Farbe wie oben gezeigt und beschrieben haben. Ein älterer Freund hat etliche solche Sämlinge im Garten, möglicherweise hatte er die echte Mrs einmal, das lässt sich leider jetzt nicht mehr nachvollziehen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 12. Juni 2022, 20:13:16
Von einem Freund bekam ich diese Pflanze mit ungewöhnlich großen, tiefblauen Blüten. Zum Vergleich habe ich links eine "normale" Blüte dazugesteckt.

Das könnte 'Orion' sein, Norna! Die Blüte ist hier im Vergleich zu 'Brookside' und 'Nimbus' deutlich größer.
.
(https://up.picr.de/43796207ot.jpg)

(https://up.picr.de/43796208af.jpg)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 12. Juni 2022, 20:21:06
Orion ist zudem wesentlich dunkler.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 12. Juni 2022, 20:21:37
So stelle ich mir die echte ´Mrs. Kendall Clark´vor - in Geranium von Peter Yeo wird sie als perlgrau mit zart rosa Hauch beschrieben.

Coen Jansen schreibt in seinem Geranium-Buch zu Mrs. Kendall Clark:
Prächtig hell lavendelblaue Blüte mit einer gräulichen Schattierung, die durch die weiße Aderung verursacht wird. Ihr Schwachpunkt ist, dass sie nicht von sich aus aufrecht stehen bleibt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 20:40:41
Von einem Freund bekam ich diese Pflanze mit ungewöhnlich großen, tiefblauen Blüten. Zum Vergleich habe ich links eine "normale" Blüte dazugesteckt.

Das könnte 'Orion' sein, Norna! Die Blüte ist hier im Vergleich zu 'Brookside' und 'Nimbus' deutlich größer.
.
(https://up.picr.de/43796207ot.jpg)

(https://up.picr.de/43796208af.jpg)
Danke, Scabiosa, das ist eine gute Idee! Ich werde einmal versuchen zu vergleichen, mein Freund konnte keinen Sortennamen nennen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Norna am 12. Juni 2022, 20:46:19
So stelle ich mir die echte ´Mrs. Kendall Clark´vor - in Geranium von Peter Yeo wird sie als perlgrau mit zart rosa Hauch beschrieben.

Coen Jansen schreibt in seinem Geranium-Buch zu Mrs. Kendall Clark:
Prächtig hell lavendelblaue Blüte mit einer gräulichen Schattierung, die durch die weiße Aderung verursacht wird. Ihr Schwachpunkt ist, dass sie nicht von sich aus aufrecht stehen bleibt.
Ja, das ist die Beschreibung des Klons, der überall unter diesem Namen verkauft wird und den ich auch habe. Er muss sich aber deutlich von dem Klon unterscheiden, der irgendwann vor 1946 so benannt wurde, wie auch Graham Thomas bestätigte. Der ursprüngliche Klon war wohl in den Trials in Wisley gar nicht mehr vertreten.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. Juni 2022, 10:06:08
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=856550;image)
Eine schöne Zufallskombi mit Geranium sanguineum.  8)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. Juni 2022, 10:07:37
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=856552;image)
Geranium sanguineum,  hier sogar im Halbschatten mit Hosta in voller Blüte  :-*
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. Juni 2022, 10:10:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=856554;image)
Und endlich blüht nun auch Rozanne... Wieder wird klar, daß sie nur Ergänzung und nicht Ersatz für die anderen, viel früher blühenden Sorten sein kann.  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: riegelrot am 21. Juni 2022, 23:23:57
Der neue "Splish Splash", ungewöhnlich blass. Der Vorgänger war wesentlich ausdrucksvoller.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juni 2022, 18:20:56
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=860109;image)
Hier ein  schlecht belichtetes Foto von zwei sanguineum Sorten.  Der mit den rundlich Blüten links war schon vorhanden. Der rechts mit den weiteren auseinanderstehenden Blütenblättern ist jetzt neu als Ableger dazu gekommen.
Kann jemand von Euch die Sorten auseinander halten  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 03. Juli 2022, 12:12:40
Bei mir fängt 'Rozanne' an mit winzigem Gast unten:
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2022, 15:20:21
In welcher Klimazone lebst Du ?
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=460.0;attach=860757;image)
Hier blüht Rozanne seit mindestens 3 Wochen und auch das war gegenüber allen anderen Sorten spät.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 03. Juli 2022, 15:46:40
Mein Garten liegt auf 560 m üNN in Klimazone 6b südöstlich von München. Heuer war aber alles früher dran.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 10. August 2022, 14:43:01
Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen G.prat.'Black and White Army' und G.prat.'Black and White'?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 12. August 2022, 09:59:19
Hallo zusammen!

Wie schön, es gibt hier auch einen Geranium-Thread! :D
Wunderschön eure Fotos, Storchenschnäbel sind doch eine Bereicherung für jeden Garten.

Habe hier auch "natürlich" Rozannes im Garten und G.sanguineum.
Die Fotos sind von Juni, mittlerweile sind sie zurückgeschnitten und fangen langsam wieder an neue Blüten zu zeigen.

Rozanne





G.sanguineum





G.Renardii wurde kürzlich neu gepflanzt und bin gespannt wie sie sich entwickeln.
Bald wollte ich mir G. sanguineum Apfelblüte bestellen, wie sind eure Erfahrungen mit der Sorte?


Zitat von: Buddelkönigin link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3893482#msg3893482 date=1656606056]
(http://[b]Link entfernt![sup]1[/sup][/b]-[b]Link entfernt![sup]1[/sup][/b]/[b]Link entfernt![sup]1[/sup][/b]?action=dlattach;topic=460.0;attach=860109;image)
Hier ein  schlecht belichtetes Foto von zwei sanguineum Sorten.  Der mit den rundlich Blüten links war schon vorhanden. Der rechts mit den weiteren auseinanderstehenden Blütenblättern ist jetzt neu als Ableger dazu gekommen.
Kann jemand von Euch die Sorten auseinander halten  ???

Hallo Buddelkönigin!

Habe mal die diversen Sanguineum-Sorten verglichen, aber bin nicht fündig geworden. Der rechte ist ein Ableger vom linken?

Habe hier ja die "Urform" vom G. sanguineum:





Sieht deiner rechten Blüte, dem Ableger schon ziemlich ähnlich von den Blütenblättern und der Aderung.
Evtl. ist es ein Rück-Sport in die Urform, die da noch mal durchkommt.
Bei historischen Rosen kommt sowas ja öfters mal vor, warum nicht auch bei Geraniums?

Ein schönes Wochenende!

Viele Grüße, Gardengirl


1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 12. August 2022, 11:26:05
'Apfelblüte' finde ich mit der zarten geaderten Blüte auch recht hübsch, Gardengirl.
.
(https://up.picr.de/44167838cd.jpg).
Allerdings hat das Laub in diesem Sommer mit Temperaturen bis 38° und 40° trotz guter Sonnenverträglichkeit doch sehr gelitten.

Wesentlich pflegeleichter verhält sich hier Geranium dalmaticum. Es bildet ansehnliche flache grüne Matten und zeigt eine schöne rötliche Herbstfärbung.
.
(https://up.picr.de/44167841lh.jpg)

(https://up.picr.de/44167847dl.jpg)
 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 12. August 2022, 15:16:55
Zitat von: Scabiosa link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3913041#msg3913041 date=1660296365]
'Apfelblüte' finde ich mit der zarten geaderten Blüte auch recht hübsch, Gardengirl.
.

Allerdings hat das Laub in diesem Sommer mit Temperaturen bis 38° und 40° trotz guter Sonnenverträglichkeit doch sehr gelitten.

Wesentlich pflegeleichter verhält sich hier Geranium dalmaticum. Es bildet ansehnliche flache grüne Matten und zeigt eine schöne rötliche Herbstfärbung.
.

Hallo Scabiosa,

vielen Dank für deine Antwort!
Der Geranium dalmaticum sieht zauberhaft aus, gefällt mir sehr gut.
Hatte ihn gar nicht in die nähere Auswahl genommen, da Gaißmayer ihn gar nicht im Katalog hat und bei Horsti ist er erst ab nä.März wieder zu bekommen.
Mal sehen, wo es ihn noch gibt.

Alternativ hatte ich für mich als Beeteinfassung (sonnige Lage) den G. sanguineum var. striatum im Hinterkopf. Er hat so nette zerknitterte Blüten. Aber wahrscheinlich wird er dann ähnlich wie Apfelblüte bei Hitze reagieren.

Hast zu zufällig auch G.renardii im Garten?
Hatte mir vor einigen Wochen ein paar bestellt und sie sind auch schon gepflanzt. Die Blätter sind so nett pelzig, bin sehr gespannt, wenn sie nä.Jahr blühen.


1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 12. August 2022, 16:21:40
Geranium renardii blüht im Mai. Die Blütezeit ist relativ kurz aber das Laub ist eigentlich das ganze Jahr über ansehnlich. "Eigentlich", weil die heißen Tage hier auch braune Blattränder verursacht haben. Aber dieser Storchschnabel verträgt recht gut sonnige und trockene Standorte, wird dann aber nicht so hoch, wie Gaißmayer angibt.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 12. August 2022, 16:52:25
Hier habe ich auch mal Fotos von 2013, als es erstmals im Garten blühte, rausgesucht. Es steht im Straßenbeet und wird nur bei extremer Hitze gewässert, wenn sowieso der Schlauch für andere Pflanzen rausgeholt wird. Auch hier rollen sich die Blätter jetzt etwas ein, aber ansonsten hat es knapp 10 Jahre problemlos überstanden. In milden Wintern bleiben sogar die Blätter stehen.
Ich möchte G. renardii nicht missen, gerade wegen des samtigen Blattes, Gardengirl.
.
(https://up.picr.de/44169652tz.jpg)

(https://up.picr.de/44169653kf.jpg)

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 12. August 2022, 17:08:54
Troll13 und Scabiosa, vielen Dank für eure Infos über G.renardii!
Da bin ich ja froh, dass ich diese Sorte letzten Monat gepflanzt habe. :)

Scabiosa, die Blüten mit der violetten Aderung sind wirklich schön, da freue ich mich dann schon mal auf die nächste Saison. ;)

Und wegen G. dalmaticum halte ich mal Ausschau, wo man es zum Herbst bestellen kann.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 12. August 2022, 21:39:23
Alternativ hatte ich für mich als Beeteinfassung (sonnige Lage) den G. sanguineum var. striatum im Hinterkopf. Er hat so nette zerknitterte Blüten. Aber wahrscheinlich wird er dann ähnlich wie Apfelblüte bei Hitze reagieren.
.
G. sanguineum var. striatum hat mich etwas enttäuscht. Die Einzelblüten sind zwar hübsch, aber so richtig dicht ist es hier nicht.
Da könnte ich mir G. dalmaticum auch besser als Randbepflanzung vorstellen.
Meine 'Apfelblüte' habe ich nach der Blüte komplett runtergeschnitten und wegen des dann fehlenden Regens Schlimmes befürchtet. Mit ein bisschen Gießen hat sie sich inzwischen aber wieder gut bestockt.
Als Randbepflanzung macht sich bei mir auch G. cantabrigiense 'Saint Ola' gut, steht ohne größere Probleme recht sonnig, allerdings hinter Betonpalisaden. Die halten möglicherweise die Feuchtigkeit etwas mehr.
Als sehr gut trockenverträgliche Randbepflanzung könnte ich mir auch Erodium absinthoides var. amanum sehr gut vorstellen. Die habe ich mir letztes Jahr bei Algäu-Stauden bestellt und bin ganz begeistert! Sie hat gerade ihren zweiten Blütenschub hinter sich und sieht sehr proper aus.
Bild vom Mai
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: enaira am 12. August 2022, 21:44:34
Und hier Ende Juli zusammen mit Silene schafta splendens.
Das Erodium hat mit Blüten inzwischen einen Durchmesser von über 60 cm.
Einziger Nachteil ist vielleicht, dass die Blüten alle eher außen sitzen.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 12. August 2022, 21:58:08
Troll13 und Scabiosa, vielen Dank für eure Infos über G.renardii!
Da bin ich ja froh, dass ich diese Sorte letzten Monat gepflanzt habe. :)

Scabiosa, die Blüten mit der violetten Aderung sind wirklich schön, da freue ich mich dann schon mal auf die nächste Saison. ;)

Und wegen G. dalmaticum halte ich mal Ausschau, wo man es zum Herbst bestellen kann.

Geranium renardii liebe ich auch sehr. In der Tat. bin ich noch nie darauf gekommen, das Laub während des Sommers zurückzuschneiden. Es sieht immer tadellos aus und bilden einen dichten samtigen Teppich. Ich schneide meist erst nach dem Winter kurz vor dem Neuaustrieb. Es gibt übrigens auch die lilafarbene Sorte Philipp Vapelle... oder so ähnlich.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 12. August 2022, 22:03:23
Geranium saguineum habe ich in diesem Jahr einige Sorten neu gepflanzt. Die quälen sich als Jungpflanzen durch den Sommer... da bin ich einfach auf das nächste Jahr gespannt. Max Frei hat bislang die hübscheste Nachblüte gezeigt.

Vor Kurzem gab es hier einen Thread unter dem Titel: Alternative zu Rozanne. Da waren auch ein paar Vorschläge dabei, die ich gerne noch probieren möchte. Es gibt doch Ecken im Garten, in denen sich dauerblühende Geranium-Teppiche noch sehr gut machen würden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 13. August 2022, 17:45:26
Super, noch mehr Infos und Empfehlungen von euch! DANKE!! :D

Enaira, dann werde ich G.sanguineum var. startium schon mal streichen. ;)
Erodium habe ich noch gar nicht im Garten!! :o Und er sieht so zauberhaft aus.
 Evtl. werde ich einen Erodium pflanzen und G. dalmaticum daneben.

Veilchen-im Moose, deine neu gepflanzten G.sanguineum werden sich sicher gut entwickeln.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: helga7 am 13. August 2022, 19:00:39
Ich hab von G. magnificum Rosemoor einige Pflanzen in meinem großen Beet. Habt ihr eine Idee, warum ein paar davon jetzt schon Herbstfärbung zeigen (=sich verabschieden), obwohl es anderen daneben sehr gut geht?
Ich hab die Mutterpflanzen seit 2017 und immer wieder geteilt, ein paar Pflanzen davon sind laufend eingegangen.
(https://up.picr.de/44175433ub.jpeg) (Bild ist von Mitte Juni)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 14. August 2022, 14:51:11
Ich hab von G. magnificum Rosemoor einige Pflanzen in meinem großen Beet. Habt ihr eine Idee, warum ein paar davon jetzt schon Herbstfärbung zeigen (=sich verabschieden), obwohl es anderen daneben sehr gut geht?
Ich hab die Mutterpflanzen seit 2017 und immer wieder geteilt, ein paar Pflanzen davon sind laufend eingegangen.
(https://up.picr.de/44175433ub.jpeg) (Bild ist von Mitte Juni)

Habe hier ähnliches mit den Rozannes erlebt. Alle drei stehen verteilt im Garten im Halbschatten und werden gut gegossen. Zwei sind grün und blühen immer noch, das dritte sah auch halb vertrocknet aus, trotz gießens.
Habe es vor 2 Wochen stark zurückgeschnitten und noch was mehr gegossen. Mittlerweile kommen neue, grüne Blätter und auch vereinzelt Blüten.

Manchmal kann man nicht genau sagen, warum Stellen im Beet von einzelnen Pflanzen nicht gut akzeptiert werden.
Hier bei uns, vermute ich Wurzeln von größeren Bäumen/Gehölzen, die alles "wegsaufen" und der Pflanze oben wenig übriglassen.

Sind bei dir in der Nähe der Geraniums denn auch Bäume/Gehölze?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: helga7 am 14. August 2022, 18:04:55
Nö, nur eine Rose, und ein gesundes G. Rosemoor steht näher bei der Rose  ???
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Scabiosa am 14. August 2022, 18:32:51
Hier habe ich das bei G. magnificum  und auch bei 'Rosemoor' noch nicht beobachtet, Helga. Allerdings benötigen sie bei Umpflanzaktionen oder Teilen eine Zeitlang ausreichend Wasser, bis sie sich davon erholt haben. Nach der Blüte hatte ich auch einige Rhizome in ein anderes Beet gepflanzt und es hat fast 2 Wochen gedauert, bis sie sich aufrichteten. Allerdings habe ich es auf die Trockenheit und Hitze geschoben. Hattest Du schon mal kontrolliert, ob da evtl. Schädlinge wie z.B. Dickmaulrüssler im Boden sein können?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: helga7 am 15. August 2022, 07:43:31
Auf Dickmaulrüssler könnte ich kontrollieren, die Mistviecher hab ich an einigen Stellen. Danke für den Tipp! Würdet ihr die herbstfärbenden Pflanzen zurückschneiden?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 15. August 2022, 07:47:47
Ich habe eine Frage zu Geranium White Leaf?
Ich muss ein Beet sonnenbedingt umstrukturieren, wäre jetzt noch Zeit, 'White Leaf' zu teilen oder geht das bei ihr gar nicht?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 15. August 2022, 08:25:26
Auf Dickmaulrüssler könnte ich kontrollieren, die Mistviecher hab ich an einigen Stellen. Danke für den Tipp! Würdet ihr die herbstfärbenden Pflanzen zurückschneiden?

Ja, ich würde sie zurückschneiden und immer gut wässern. Habe mal nachgelesen, Rosemoor braucht relativ nährstoffreichen Boden. Dann würde ich nach dem Rückschnitt noch was organischen Dünger drangeben und dann müssten sie wieder sprießen. Rosemoor ist ja eine remontierende Sorte. :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 15. August 2022, 20:46:30
Ich habe eine Frage zu Geranium White Leaf?
Ich muss ein Beet sonnenbedingt umstrukturieren, wäre jetzt noch Zeit, 'White Leaf' zu teilen oder geht das bei ihr gar nicht?

Wenn die Pflanze richtig vieltriebig ist und du größere zusammenhängende Teilstücke daraus machen kannst und diese gleichmäßig feucht halten kannst, würde ich es versuchen. Ansonsten würde ich den Horst als ganzes umpflanzen und das Laub zurückschneiden.

Gerade Geranium nodosum sieht als Pflanze im Beet oft sehr üppig aus. Pflückt man sie zum Teilen auseinander bleiben dann jedoch oft  nur wenige filgrane Triebe.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 16. August 2022, 08:22:19
Danke Dir Troll. Da werde ich mal schauen  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 22. August 2022, 10:18:57
Ich habe gerade das Experiment mit einer dänischen Sorte von G. nodosum gemacht und die filigranen Teilchen nach Laubentfernung getopft, gegossen und schattig gestellt. Sie treiben wieder aus. :)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 23. August 2022, 15:22:07
Ich habe gerade das Experiment mit einer dänischen Sorte von G. nodosum gemacht und die filigranen Teilchen nach Laubentfernung getopft, gegossen und schattig gestellt. Sie treiben wieder aus. :)
Ich war heute etwas grobschlächtiger...
Hab mir die Staude insgesamt angeschaut, der Horst war wirklich sehr groß und hab dann an zwei Seiten abgestochen, ok...kurzer Schmerz, aber es dient ja der Vermehrung  ;) Ein Teil hab ich direkt an einer anderen Stelle im Beet verbuddelt und angegossen,
da muss ich gleich nur noch das oberirdische abschneiden.
(https://up.picr.de/44229984ki.jpg)
Das andere Teil war doch so groß, dass ich noch mal geteilt habe. In zwei Kübel mit Erde gesetzt, angegossen und ab in den Schatten.

(https://up.picr.de/44229985ox.jpg)

(https://up.picr.de/44229986ds.jpg)
Ich würde mich so über Erfolg freuen...
Die Erde hab ich jetzt nicht gedüngt, soll ich?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. August 2022, 15:27:04
Jule, das klappt auf jeden Fall wenn Du bei dieser Dürre das Gießen nicht vergisst.  Nodosum zu Vermehren ist simpel...  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Jule69 am 23. August 2022, 15:30:29
 ;) Ich hab nix anderes im Kopf  :D
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 28. August 2022, 14:30:15
Kennt jemand diesen Storchschnabel? Ich meine, ich hätte ihn als Geranium himalayense Baby Blue bekommen.

Er blüht bereits sehr  früh im Jahr, wächst leicht ausläufertreibend und wird ca. 40 cm hoch. Nach Rückschnitt gibt es dieses Jahr eine leichte Nachblüte, die an den ersten Flor jedoch nicht heranreicht.

Die Blütenfarbe ist ein sehr helles, leicht rosa getöntes Blau. Man findet im Netz Abbildungen eines hellblauen Storchschnabels mit diesem Namen. Sie scheinen jedoch ausnahmslos Ausschnitte eines gekauften Fotos zu sein. Annemarie Eskuche, eine der größten GeraniumexpertInnen hier in Geutschland bildet die Sorte jedoch offenbar mit einer wesentlich dunkleren Blütenfarbe ab.

Sind vielleicht zwei Typen unter diesem Namen in Handel?
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 28. August 2022, 14:32:09
Hier noch ein Foto vom Laub. Zusammen mit den Wuchseigenschaften halte ich es schon für eine geranium himalayense oder eine Hybride mit dieser Art.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 28. August 2022, 15:12:48
Habe noch einen Topf mit Ger. him. 'Baby Blue' gefunden. Die Blüten sind zwar schon im Vergehen, aber die Farbe ist deutlich dunkler als die von Deinem Foto. Eine rötliche Aderung ist vorhanden.
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: troll13 am 28. August 2022, 15:31:52
Vielleicht ist es ja auch ein Sämling und nicht die Pflanze, die du mir vor Jahren mitgebracht hast. :-\

Hab mal nach den RHS-CC Werten bei den Ergebnissen der Staudensichtung geschaut. Demnach scheint nur Irish Blue ("fliederfarben mit piurpurvioletter Aderung") heller zu sein. Baby Blue wird dort als "blauviolett" beschrieben und ist auch dunkler abgebildet als auf meinem Foto.

Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: MadJohn am 28. August 2022, 17:47:46
Doch noch ein fotografierbares Exemplar gefunden:

(https://thumbs.picr.de/44257077mq.jpg) 
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Buddelkönigin am 28. August 2022, 20:11:51
Bei dem Exemplar von troll würde allerdings der Name 'Baby Blue' passender sein. Zarter Blau geht wohl kaum...  ;)
Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: raiSCH am 11. Oktober 2022, 13:34:10
Die Herbstfärbung von Geranium wlassovianum ist auffallender als die Blüte:


Titel: Re: Storchschnabel - Geranium
Beitrag von: Gardengirl am 14. Oktober 2022, 16:24:54
Hier blüht noch immer ein wilder Geranium-Sämling, evtl.ein Sämling von Geranium sanguineum (steht in der Nähe):
(https://up.picr.de/44524363hu.jpg)

Geranium Rozanne zeigt auch immer noch Blüten
(https://up.picr.de/44524364ce.jpg)