garten-pur

Garten- und Umwelt => Wassergarten => Thema gestartet von: roburdriver am 06. Mai 2021, 19:12:55

Titel: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 19:12:55
Hallo allerseits.
Ich hab mir jetzt ein Teich gebaut, oder eher ein Stausee  ???
Jedenfalls hatte ich viel Erdaushub, überwiegend Lehm, und hab auf der Wiese einen oben 2m breiten Damm geschüttet. Wasserzulauf aus Quelle ist vorhanden. Hab den Tümpel dann noch etwas verbreitert und vertieft auf ca 1,50m.
Länge ca 30m, Breite 6-7m
Gepflanzt hab ich Schilf aus dem Graben nebenan, einige Sumpfschwertlilien, Sumpfdotterblume, Sumpfvergissmeinicht.
Jetzt fehlt noch Unterwasserpflanzen und Seerosen. Nur für die Flachwasserzone weiß ich noch nicht, was ich pflanzen könnte. Gern einheimische Pflanzen.

 Gruß Robin

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 19:13:51
Bild 2
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 19:14:24
Bild 3
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 19:16:34
Bild Zulauf
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Quendula am 06. Mai 2021, 20:28:27
Ein schönes Projekt, Robin :D!

Versickert das Wasser gar nicht im Untergrund? Oder reicht der Zulauf aus, um die Waage zu halten? Oder kurz gesagt: Bleibt der Wasserstand ganzjährig etwa gleich hoch?

Tiefe 1,50 - überall? Oder nur an der Längsseite mit der Quelle? Es sieht so aus, als ob es auf der anderen Seite recht flach reingeht.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Secret Garden am 06. Mai 2021, 20:33:18
Ein Teich ganz ohne Plastik? Das finde ich toll. Und ordentlich groß ist er auch, das kann wirklich sehr schön werden, ich bin gespannt. :D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Roeschen1 am 06. Mai 2021, 20:36:44
Mega!
Schilf würde ich rausnehmen, da in wenigen Jahren, wenn es Nährstoffe gibt, Schilf alles zuwuchert.
Binsen (habe gerade eine entdeckt) im Flachwasser, Laichkräuter und ein Zwergrohrkolben würde ich empfehlen.
Blutweiderich ist eine dankbare Sumpfpflanze.
Gibt es einen Zaun zwecks Verkehrssicherungspflicht?
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 20:39:12
Hallo Quendula,

Es versickert schon ein Teil, aber das wird immer weniger. Der Untergrund ist hellgrauer Ton, da geht nichts durch. Der Damm ist unten etwa 5m breit, oben 2m. Da gibt es geringe Sickerverluste. Aber das versetzt sich mit der Zeit immer mehr. Es läuft jedenfalls mehr Wasser rein, als raus.
Die Tiefe ist an den dunkelblauen Stellen mindestens 1,50m, an helleren Stellen ca 1m. Durch das Baggern mit Schaufelgreifer ist der Boden nicht glatt sondern ein Relief. Das Wasser ist glasklar. Die Ränder gehen natürlich schräg rein, auf der Stirnseite beim Zulauf ist es ca 20-50cm tief.

Im Moment sind 10 große Teichmuscheln, 10 Bitterlinge, 20 Moderlieschen und 25 Schleien (7-8cm) drin. Posthornschnecken und kleine Schnecken aus dem Graben nebenan sind auch eingezogen.
Titel: Re: Operzweation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 20:43:43
Zwergrohrkolben steht auf der Liste  ;D
Binsen hab ich eine Pflanze aus dem Graben umgesetzt.
Das Schilf mach ich mir keine Sorgen, es sind ja wenig Nährstoffe da, und ich kann ja in einigen Jahren wieder was rausbaggern. Den Bagger hab ich selber, also kein Problem und der Damm ist breit genug um den befahren zu können  ;D

verschiedene Laichkräuter sind bestellt bei aquaguart, sollten die nächsten Tage kommen

Ja das einzigste Plastik ist das Zu- und Ablaufrohr  ;)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Roeschen1 am 06. Mai 2021, 21:09:27
Die Frage, die mich interessiert, warum hast du Schleien eingesetzt? Sollen die in die Pfanne?
Könntest du eine Flachwasserzone fischfrei gestalten, was den Amphibien helfen würde, muß ja nicht groß sein.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 06. Mai 2021, 21:25:30
Ja die Schleien will ich irgendwann rausangeln zum essen  ;D

Ganz fischfrei wird das Flachwasser nicht, aber da werden eher die Moderlieschen und Bitterlinge auftauchen, die Schleien bleiben eher in tieferem Wasser oder unter Deckung von Seerose und Co.
Wobei ja der Graben hinter dem Tümpel gern von Amphibien genutzt wird, der hat ganzjährig Wasser 5-10cm tief, viel Schilf und Entengrütze.

Ich hätte ja gern auch ein paar Forellen, aber da muss ich erstmal schauen wie sich die Wassertemperatur und  Sauerstoffgehalt im Sommer eingepegelt.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Mai 2021, 09:36:47
Update: Blutweiderich und Zwergrohrkolben sind eingesetzt. Den letzteren hab ich nochmal geteilt und auf 2 Stellen gepflanzt. Der ist ja sogar auf der Roten Liste hierzulande  :o
Zum Muttertag waren wir etwas radeln und haben von einem großen Tümpel noch mehrere Froschlöffel, Quellmoos und Spitzschlammschnecken umsiedeln können.
Es wird langsam. Nur die Laichkräuter und Seerosen fehlen noch. Eine heimische Teichrose würde mir auch gefallen.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Mai 2021, 09:44:09
Ausbaustufe 2 für 2022.  Vorarbeiten laufen parallel schon ...

Mein Gelände geht bis hinter den Bagger, Tümpel 2 würde dann etwa die 3fache Größe von Nummer 1 haben. Sorgen macht mir noch, ob der Zufluss reicht. Die Grasnarbe mit feinem Sedimentschluff wird bis zur Ton/Lehmschicht entfernt und erstmal ebenerdig mit Ton/Lehmaushub aus Teich 1 aufgefüllt. Der Lehm liegt 20cm unter Gras und der graue Ton 50cm unter Gras. Es wird also wieder ein Damm geschüttet und lagenweise verdichtet.
Die Weide soll bleiben, entweder im Damm eingebaut oder absägen und näher am Graben neu stecken ??? ???
Rechts der Graben ist die natürliche Entwässerung von meiner Quelle und diverser Felddrainagen.

Gruß Robin

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Arachne am 12. Mai 2021, 16:12:37
Gratulation zu dem Gewässer.
Mädesüß und Sumpfdost kämen als einheimische Sumpfpflanzen noch in Frage. Ziehen Insekten an und dann haben auch Libellen aller Art was zu fressen.  :D

Ergänzung 1:Schwimmblättriges Laichkraut und Hornkraut findet man auch gelegentlich in Tümpeln.
Ergänzung 2: Sehe gerade die Farbe: Enthält der Boden teilweise feine Porphyrpartikel?
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Mai 2021, 19:31:51
Danke für eure positiven Worte  :D

Mädesüß und Sumpfdost - schau ich mal

Hornkraut gibt es in Tümpeln, aber da ran kommen, Wasser ist ja noch sehr kalt um da rein zu steigen

Porphyrpartikel ist möglich, der Rochlitzer Berg ist 5km entfernt und da kommt der Rote Porphyrtuff her  ;)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Roeschen1 am 13. Mai 2021, 10:15:38
Wie sah die Quelle vorher aus, bevor sie einen Teich füllte?
Sie soll einen zweiten noch größeren Teich füllen?
Das erscheint mir to much.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Arachne am 13. Mai 2021, 14:20:42
Hornkraut gibt es in Tümpeln, aber da ran kommen, Wasser ist ja noch sehr kalt um da rein zu steigen
Porphyrpartikel ist möglich, der Rochlitzer Berg ist 5km entfernt und da kommt der Rote Porphyrtuff her  ;)
Lange Stange, Harken o.Ä. dran befestigen und einfach was abharken. Hornkraut kann aus jedem Zipfel Wurzeln neu bilden.

Sumpfbaldrian ist auch nett mit seinen weißen Blüten. Bachnelkenwurz wäre auch für den feuchten Bereich geeignet.

 Auf den Aussichtsturm auf dem Rochlitzer Berg wollte ich schon seit Jahrzehnten, hat aber bisher nur noch nicht geklappt.
Aber die Kaninchenschauen am Sörnziger Weg sind auch immer wieder schön.

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 13. Mai 2021, 17:12:48
Der Besuch auf dem Turm lohnt sich bei guter Sicht und mit Fernglas kann man den Fichtelberg sehen und auch Leipzig, auch der Phorphyrlehrpfad am Berg ist sehr schön. Wenn die Gastronomie offen hat im Türmerhaus, schmeckt dort gut und auch Eis gibt es.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 13. Mai 2021, 17:19:42
Wie sah die Quelle vorher aus, bevor sie einen Teich füllte?
Sie soll einen zweiten noch größeren Teich füllen?
Das erscheint mir to much.

Naja die Quelle ist ja unverändert im Wald. Ich würde das Wasser einfach von Teich 1 in 2 weiterleiten und dann erst zurück in den Graben.  Auf Höhe Teich 2 ist auch eine Quelle, allerdings nur ein Rinnsal, da diese mal durch Rutschung im Hang verschüttet wurde. Ich könnte die natürlich versuchen freizulegen und mit einzuleiten.
Ob es reicht, ich weiß es nicht. Wobei ich den Teich 2 dichter bekomme, da ich jetzt weiß worauf ich achten muss. Bei Teich 1 hatte ich die Grasnarbe nicht entfernt und dort sickert Wasser durch den Damm. Hab diese Schicht dann erst nachträglich unterbrochen und mit Lehm gefüllt. Bei Teich 2 kommt diese Schicht gleich ganz raus, dort wo der Damm entsteht. Ich denke da wesentlich weniger Sickerverluste zu haben und auch noch intensiver mit Grabenwalze zu verdichten.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 14. Mai 2021, 17:59:41
Vollstau ist erreicht

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Natternkopf am 15. Mai 2021, 10:17:40
💦 👍 💦
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Mai 2021, 17:40:48
Mal eine Frage an die Teichprofis hier.
Ich will 2 Seerosen einsetzen, eine größere im tiefem Wasser und eine Zwergseerose in der vorderen flacheren Teichhälfte. In Körbe setzen wollte ich die eigentlich nicht, dachte mir etwas Lehm um die Seerosenwurzel und rein werfen. Spricht da etwas dagegen?

Gruß Robin
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Hausgeist am 19. Mai 2021, 18:19:41
Dagegen spricht nur, dass du die im Zweifelsfall kaum reduziert bekommst, wenn sie den Teich erobern wollen (bei einer echten Zwergsorte vielleicht eher weniger zu erwarten). Ich habe meine größeren Sorten in große Mörtelbutten gesetzt (muss nicht allzu viel Substrat rein). So können die Rhizome jedenfalls nicht völlig ungehemmt den Teich erobern.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Mai 2021, 15:29:43
Ich hab die Seerosen in einen Lehmklumpen gepackt und versenkt. Mal schauen wann die oben an kommen.

Was ist das für eine Pflanze? Wurzel im Grund, also keine Entengrütze  ???

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Mai 2021, 15:30:53
Wasserhahnenfuß  ??? der kam ohne mein Zutun

 
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Mai 2021, 15:31:54
Die ersten Blüten, scheint ihr zu gefallen  ;D

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Arachne am 20. Mai 2021, 16:41:34
Was ist das für eine Pflanze? Wurzel im Grund, also keine Entengrütze  ???
Sieht nach Frühlingswasserstern aus.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Arachne am 20. Mai 2021, 16:55:56
 Igelkolbenwenn noch etwas schilfartiges gesucht wird. Findet man gelegentlich in/an Tümpeln und ist nicht soooo wuchsfreudig wie Rohrkolben.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Arachne am 20. Mai 2021, 17:11:19
Empfehlenswert ist auch Fieberklee für die Flachwasserzone. Man braucht sich auch nur einen Strang aus einem Tümpel zu ziehen und kann diesen dann in kleine Stücke teilen. Ein Nodium mit einer dranhängenden Wurzel ergibt eine Pflanze. Rhizom einfach flach in den Boden drücken. Wächst.
Außerdem: Sumpfdotterblumensamenstände sammeln und einfach in den feuchten Uferstreifen legen. Verteilt sich dann durch Wind und Wasser überall.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Mai 2021, 18:58:14
Danke für die Tips  :D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 21. Mai 2021, 16:45:45
Was ist das für eine Pflanze? Wächst in der Sumpfzone von einem großen Tümpel. Ich will ja auch keine Neophyten verbreiten.

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 22. Mai 2021, 20:41:58
Kann das Gnadenkraut sein  ???
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: lerchenzorn am 22. Mai 2021, 20:55:31
Gnadenkraut ganz sicher nicht. Es wird ein Weidenröschen sein. Was genau, lässt sich am besten an der Blüte bestimmen.
(Wenn Du es einmal blühen und sich versamen lässt, wird es dauerhaft im Garten sein. Aber auch ohne das werden sich irgendwann Weidennröschen an Deinem Tümpel ansiedeln. Die Samen fliegen weit mit dem Wind.)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 23. Juni 2021, 19:20:16
So langsam erobert sich die Natur den Teich  ;D

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:12:29
Was blüht den hier am Teich?

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:13:21
Noch etwas blühendes
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:14:18
Blühendes die 3.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:15:21
Schöne Libelle 
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:17:30
Was wird das denn  ;D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 03. Juli 2021, 21:19:21
Noch eine Libelle

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: KaVa am 03. Juli 2021, 21:33:13
Das rotblühende Blümchen ist Anagallis arvensis oder auch Ackergauchheil.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Sandwurm am 04. Juli 2021, 09:45:38
Für das Bestimmen von Pflanzen kann ich die kostenlose App Flora Incognita empfehlen. Die wurde von der TU Ilmenau
entwickelt. Aktuell können 4851 Pflanzen, hauptsächlich Wildpflanzen durch Fotografieren mit dem Smartphone
bestimmt werden. Die Treffsicherheit ist sehr gut. In meinem Garten habe ich über 100 Wildpflanzen einfach
identifizieren können.

Sandwurm
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Juli 2021, 18:22:59
Wächst alles sehr schön  ;D

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Juli 2021, 18:24:34
Wasser ist auch wieder recht klar, einige Algenpolster sind gewachsen. Es sind aber auch viel Pollen und Blüten ins Wasser gefallen.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Juli 2021, 18:27:30
Die Moderlieschen haben sich schon vermehrt. Aus 20Stück sind etwa 1000 geworden.
An Fischen sind noch 24 junge Schleien und 10 Bitterlinge, sowie 5-6 Stichlinge. Diese hab ich aber noch nicht wieder entdeckt.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Juli 2021, 18:28:27
Na endeckt?  ;)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:03:59
Saat-Wucherblume
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:04:29
..
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:05:02
Zitronenfalter
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:05:32
Rosa - neues Bild
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:05:54
Blau
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 00:06:40
Violett ... alles wild gewachsen
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 19:32:51
Da hat die App nichts ausgespuckt.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 19:33:47
Noch nie gesehen
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Krokosmian am 19. Juli 2021, 20:22:04
Das Letzte ist Orlaya grandiflora, das Blaue davor ein Natternkopf, Echium. Wohl eher E. plantagineum, als vulgare.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2021, 20:48:48
Hattest du eine Saatmischung gestreut?
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 21:03:52
Orlaya grandiflora ... das ist ja was seltenes in Sachsen  :o
Echium vulgare würde passen

Saatmischung hab ich nicht gestreut, das ist alles Wildwuchs  ;D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2021, 21:14:29
 :o :D
Orlaya soll noch in Thüringen vorkommen - dann stammt das wohl alles aus der "Samenbank" im Boden bei dir!  8)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 19. Juli 2021, 22:01:54
Möglich das die Samen durch die Erdbewegungen zu Tage getreten sind. Einige Samen sind ja sehr lang keimfähig, andere nicht.

Das Bild mit dem Zitronenfalter könnte Kornrade sein, ist wohl auch sehr selten geworden. Wächst auch auf meiner Magerwiese 300m entfernt.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Juli 2021, 02:25:27
Zitronenfalter
Würde ich eher für eine Silene dioica halten.....(oder ne Dianthus-Art??)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Juli 2021, 17:10:03
Lichtnelke sind die Blütenblätter tief geteilt, das passt nicht. Müsste da eine andere Nelkenart sein
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Juli 2021, 20:34:21
Ja, das geschlitzte fehlte mir dann auch....aber wenn man Bildersuche zu Silene dioca macht, findet man auch Bilder mit wenig geschlitzten Blüten.
Das Laub auf deinem Bild passt wiederum nicht zu Dianthus carthusianorum, an die ich dann dachte, auch der Blütenstandaufbau nicht.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Krokosmian am 20. Juli 2021, 20:42:41
Silene armeria sieht so aus.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Juli 2021, 21:02:14
Ah!  :D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 20. Juli 2021, 22:39:34
wieder was gelernt  ;D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 27. Juli 2021, 10:45:36
Orlaya grandiflora hab ich 5 Pflanzen entdeckt, wäre schön wenn sie sich halten können

Werd da erst die Schafe drüber lassen, wenn die ausgesamt hat.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 27. Juli 2021, 10:46:32
Und auch noch die echte Kornrade gefunden  :D

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gänselieschen am 27. Juli 2021, 10:56:15
Dagegen spricht nur, dass du die im Zweifelsfall kaum reduziert bekommst, wenn sie den Teich erobern wollen (bei einer echten Zwergsorte vielleicht eher weniger zu erwarten). Ich habe meine größeren Sorten in große Mörtelbutten gesetzt (muss nicht allzu viel Substrat rein). So können die Rhizome jedenfalls nicht völlig ungehemmt den Teich erobern.

MEine beiden ufern grad etwas aus... irgendwann ist ein Eingriff nötig...gruselt mich jetzt schon. Hast du die Maurerbutten unten abgeschnitten oder nur Löcher gemacht?
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 27. Juli 2021, 16:27:19
Ich würde die nicht abschneiden, da werden die Kübel instabil. Besser nur paar Löcher rein bohren.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Hausgeist am 27. Juli 2021, 19:28:34
Ich habe nichtmal Löcher reingebohrt.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 27. Juli 2021, 19:44:00
Orlaya grandiflora hab ich 5 Pflanzen entdeckt, wäre schön wenn sie sich halten können

Werd da erst die Schafe drüber lassen, wenn die ausgesamt hat.
Es scheint nicht so schwierig - ich hab bei mir einfach mal so drauf los gekaufte Samen verstreut, letztes Jahr blühten dann einige Pflanzen, von denen ich gezielt nochmal die Samen gesammelt und noch weiter verteilt verstreut habe, und dieses Jahr kommen an all diesen Stellen Pflanzen und blühen.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 22. September 2021, 17:00:37
Hallo allerseits.
Ich hab heute mal das Teichwasser getestet mit Teststreifen für Aquarium.

No3 100-250mg/l
No2 0 mg/l
GH°d 7-14
KH°d 3
pH 6,4
Cl2 0mg/l
Temp. 12°C
 am Teichablauf gemessenen

Für die Forellen sollte das Wasser funktionieren oder?

Gruß Robin
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Roeschen1 am 22. September 2021, 17:36:48
Nitratwerte in der Höhe sind schädlich. Im Aquarium sollte er nicht über 50mg/l steigen.
Forellen brauchen kühles, sauerstoffreiches Wasser im Sommer.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 22. September 2021, 19:06:21
Am Nitrat kann ich ja nichts machen, das dürfte von der Landwirtschaft stammen.
Naja und 12°C Wassertemperatur find ich ist schon sehr kühl für einen Teich. Sauerstoff hab ich noch keine Möglichkeit das zu messen. Der Teich wird ja permanent von Quellwasser gespeist, im Moment knapp 4000L/Stunde im letzten Hochsommer min. 2500L/Stunde
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Roeschen1 am 22. September 2021, 21:10:37
Es kommt doch auf die Temperatur im Sommer an, nicht jetzt. Schon unter 20°C sind sie gestresst.
Bachforellen sind an fließende Gewässer mit starker Strömung angepasst, wodurch sich Sauerstoff anreichert.
Regenbogenforellen gelten als etwas weniger empfindlich. Das Wasser darf nicht zu viel Trübstoffe enthalten, sonst finden sie kein Futter.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Oktober 2021, 10:46:11
Der Herbst ist da ..

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Oktober 2021, 10:46:45
Die Schatten werden länger ...
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Oktober 2021, 10:47:27
Moderlieschen haben sich sehr vermehrt
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Natternkopf am 11. Oktober 2021, 10:47:49
Schön
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: partisanengärtner am 11. Oktober 2021, 11:23:06
Fehlt nur noch der Eisvogel der die entdeckt.
Um diese Zeit ziehen die umher und tauchen auch an solchen Teichen auf, falls ein Ansitz da ist.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. Oktober 2021, 08:03:25
Eisvögel gab es dieses Jahr nur sehr wenige,  auch Bienenfresser nicht. Letztes Jahr gab es mehr und vom Bienenfresser eine ganze Kolonie.
Ansitz von der großen Weide ist da, da kann der Eisvogel ruhig paar Lieschen holen bei mehreren Tausend fällt das garnicht auf  ;D
Nächstes Jahr sind die Forellen dann auch zu groß für den Eisvogel und damit außer Gefahr. Das Schafnetz steht zur Reiherabwehr  ;)
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 28. Oktober 2021, 19:08:12
Hab jetzt den Teicheinlauf noch etwas modifiziert für mehr Sauerstoffeintrag und etwas Kies gegen das Auswaschen des Bodens.

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 28. Oktober 2021, 19:09:22
Einer der Moderlieschenschwärme steht gern am Einlauf, die Forellen derzeit eher im Tiefwasser.

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 12. November 2021, 12:17:02
So jetzt ist das Schilf abgetrocknet und ich hab ein Netz gegen den Reiher installiert. Das Netz ist 8m breit und 25m lang und hat gerade so gereicht.
Schön ist das natürlich nicht, ich möchte im Frühling eigentlich eine andere Lösung ohne Netz finden. Hat jemand eine Idee die Reiher zu vergrämen? Eisvögel, Fuchs und Co stören mich nicht, nur die Reiher. Wir haben 1km entfernt eine große Brutkolonie.

Gruß Robin
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Natternkopf am 12. November 2021, 13:37:30
Salü Roburdriver

Ja mit einer Brutkonolie in der Nähe wird wohl das Netz, meiner Einschätzung nach, am geeignetsten sein.

Grüsse Natternkopf
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Januar 2022, 19:01:33
So Teichprojekt 2 ist auch weiter in Entstehung. Der Deich im hinteren Bereich hat schon die Endhöhe, vorn fehlt noch ein halber Meter. Der Teichboden wird noch ausgebaggert, das Tiefen bis maximal 1,50m entstehen. Die Fläche entspricht ungefähr Teich 1 mal 3! Aktuell steht Regenwasser drin, sprich es läuft noch nichts rein. Geplant ist daß das Wasser aus Teich 1 in 2 läuft und dann weiter in den Graben. Dieser Teich ist dann ohne Netz geplant und eher für Schleien, paar Karpfen und Natur gedacht. Evtl kommen auch paar Edelkrebse rein.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Januar 2022, 19:02:46
Das hintere Ende. Der Damm wird wieder so breit, daß ich oben drauf mit Traktor und Bagger fahren kann  also gute 2m.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 11. Januar 2022, 19:07:05
Perspektive vom Frühherbst. Die Technik zeigt das Größenverhältnis. Die Kopfweide ist inzwischen runtergeschnitten und wird im Frühjahr frisch austreiben.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Januar 2022, 19:11:34
Wow, einfach toll in diesen Größen schwelgen zu können!  :D
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 13. Januar 2022, 07:37:48
Ja das ist toll sich richtig austoben zu können. Man darf nur den Arbeitsaufwand nicht unterschätzen.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: Sarracenie am 26. Januar 2022, 14:57:58
Evtl kommen auch paar Edelkrebse rein.

Hi,

Astacus astacus mögen allerdings keinen Schlammboden wie er bei Karpfen/Schleien durch deren gründelei schnell entsteht ;D die bevorzugen feste Böden (Sand, Kies, fester freiliegender Lehm/Ton, Steine, Totholz) zum "draufrumlaufen". Zumindest passiert nix wenn sie stiften gehen sollten falls es ihnen zu schlammig wird ;)

MfG Frank
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 27. Januar 2022, 16:18:16
Ja das wird sich dann zeigen. Ich hoffe ja bis Frühling im Rohbau fertig zu werden. Tiere können da nicht vor dem Herbst rein.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 21. Februar 2022, 15:25:48
Die Forellen in Teich 1 wachsen fleißig. Es sind auch noch viele kleine Jungfische um 1cm Länge im Pflanzengürtel zu sehen. Hatte schon bedenken das alle Moderlieschen in Forellenfleisch umgewandelt wird.

Gruß Robin
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 18. April 2022, 21:30:23
Die Flora wächst wieder ...

Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 18. April 2022, 21:32:21
.
Titel: Re: Operation Tümpelfauna - Teichbau
Beitrag von: roburdriver am 25. April 2022, 09:34:48
Den Forellen geht's auch prima.  ;D