Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich plädiere ganz entschieden für: heitere Gelassenheit in jeder Lebenslage vor allem in "internetten"...  ;) (RosaRot)

Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. Juli 2022, 18:50:24
Erweiterte Suche  
News: Ich plädiere ganz entschieden für: heitere Gelassenheit in jeder Lebenslage vor allem in "internetten"...  ;) (RosaRot)

Neuigkeiten:

|4|4|Solche Zicken muss man mindestens einmal selber verrecken sehen.  :-X ;D (Hausgeist über Hosta Tattoo)

Seiten: 1 ... 34 35 [36] 37 38 ... 174   nach unten

Autor Thema: Asimina triloba - Papau - Pawpaw  (Gelesen 531942 mal)

enigma

  • Gast
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #525 am: 05. Januar 2014, 19:08:04 »

Sind denn überhaupt meristemvermehrte Asimina im Handel?

Dieser Artikel (pdf) von 2007 liest sich nicht so, als wäre das eine etablierte Methode.

Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17013
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #526 am: 05. Januar 2014, 19:10:39 »

Ja, sowas hatte ich auch im Hinterkopf....
Aber vielleicht hat sich in den 7 Jahren einiges getan ???
Meine 2 Asiminas sollen ja auch meristemvermehrt sein.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #527 am: 23. Januar 2014, 11:54:48 »


Ich habe schon viele veredelte Pflanzen verloren, weil die Unterlage sich durchgesetzt hat.


Mir ist das Gleiche mit einer veredelten Overleese im 2. Standjahr passiert. Die Sorte hatte im Frühjahr kräftig ausgetrieben und ist dann ganz plötzlich ab der Veredelung abgestorben. Die Unterlage hat neu ausgetrieben. Ich werde mit dieser wohl mal Veredelungsversuche starten. Zum Glück habe ich noch eine 2. Overleese.

Wann ist es bei Dir zum Tod der Sorte gekommen?
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #528 am: 24. Januar 2014, 14:52:37 »


Ich habe schon viele veredelte Pflanzen verloren, weil die Unterlage sich durchgesetzt hat.


Mir ist das Gleiche mit einer veredelten Overleese im 2. Standjahr passiert. Die Sorte hatte im Frühjahr kräftig ausgetrieben und ist dann ganz plötzlich ab der Veredelung abgestorben. Die Unterlage hat neu ausgetrieben. Ich werde mit dieser wohl mal Veredelungsversuche starten. Zum Glück habe ich noch eine 2. Overleese.

Wann ist es bei Dir zum Tod der Sorte gekommen?

Ich habe mehrere Pflanzen verloren. Meist im 2. o. 3. Jahr. Die Unterlagen sind später auch gestorben - vielleicht wurden die Wurzeln gefressen. Auch viele Sämlinge sind verloren gegangen. Ich habe einen großen Aufwand betrieben. Wenige Samen keimen. Anschließend sterben noch manche Sämlinge. Es sind aber eher die gekauften Sämlinge gestorben. Jetzt habe ich schon einen gewissen Bestand an Sämlingen und eine veredelte Pflanze, die schon mehrmals geblüht hat. Im letzten Herbst habe ich nochmal 100 Samen gesetzt.
Einen Lieferanten für meristemvermehrte Pflanzen habe ich noch nicht gefunden.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #529 am: 24. Januar 2014, 15:20:20 »

Das klingt überhaupt nicht gut. Besonders enttäuschend ist natürlich der Verlust gerade der teuren veredelten Pflanzen. Tröstlich ist insoweit vielleicht, dass man bei den Pawpaw auch bei Sämlingen Hoffnung auf gute Fruchtqualitäten haben kann. Viele der derzeit angebotenen Sorten sind ja ebenfalls nur Zufallsfunde von Sämlingen bzw. Selektionen aus Wildbeständen. Viel hängt auch von der Herkunft der Samen ab (von Fruchtpflanzen oder von Wildpflanzen).

Ich hatte durchwachsene Erfahrungen mit der Keimrate. Viel hängt von der richtigen Behandlung der Kerne ab. Diese dürfen nie austrocknen, da dann die Keimfähigkeit dramatisch sinkt. Von einer ersten Bestellung von 5 Samen ist keiner gekeimt. Die Samen kamen trocken in einer Plastiktüte. Von einer 2. Bestellung von 10 Samen haben alle! gekeimt. Die Samen kamen ordentlich verpackt in feuchtem Moos.

Aktuell stratifiziere ich ca 20 Samen. Hier erhoffe ich mir gute Keimraten, da ich die Samen selbst aus Früchten entnommen und sofort feucht gehalten habe.

Planst Du Veredelungsversuche mit den vielen Sämlingen? Welche Sorte hat bei Dir überlebt?

Ich besitze neben den Sämlingen noch 6 Sorten. Leider sind die Pflanzen zur Reisergewinnung noch viel zu klein. Der geringe Jahreszuwachs ist tatsächlich nervig. Bin gespannt wie er sich in diesem Jahr gestaltet (2. und 3. Standjahr).
« Letzte Änderung: 24. Januar 2014, 15:54:56 von carot »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17013
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #530 am: 24. Januar 2014, 16:04:09 »

Wieviel Jahreszuwachs hattest du?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #531 am: 24. Januar 2014, 16:12:48 »

Das war sehr unterschiedlich, von 5 bis ca 25 cm war bei den Sorten alles dabei. In der Höhe hatte ich tatsächlich die geringsten Zuwächse. Die größten Zuwächse hatten Seitenäste. Aber insgesamt war der Wuchs im letzten Jahr bei den Sorten ziemlich schlecht.

Bei den Sämlingen war es besser ca. 40 bis 50 cm. Bei diesen sind aber nach dem Blattfall einige Triebspitzen ohne ersichtlichen Grund zurückgetrocknet, so dass wieder Zuwachs verloren ging. Im ersten Winter 12/13 hatten die Sämlinge geringe Winterschäden (höchstens die Hälfte des Zuwuchses). Alle haben sich hiervon anstandslos erholt und aus tiefer liegenden Knospen ausgetrieben.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17013
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #532 am: 24. Januar 2014, 16:25:10 »

Oh, das ist echt unterschiedlich :o
Danke!

Ich hatte an meinen zwei 25 und 15cm, glücklicherweise in der Spitze.
Sollen ja Sorten sein.
Ich hatte Mitte Juni ein bisschen mit schwefelsaurem Ammoniak gedüngt, wirklich nur eine Prise, da sie erst seit vorletztem Jahr stehen.
Weiß nicht, ob es geholfen hat, geschadet hats auch nicht.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #533 am: 24. Januar 2014, 17:08:28 »

Ich drücke die Daumen, dass es tatsächlich meristemvermehrte Sorten sind. Offiziell war dieses Verfahren bisher nicht sonderlich erfolgreich bei der Pawpaw aber das weisst Du ja schon...

Solange die Pflanzen aktiv wachsen, ist der Wuchs eigentlich nicht langsam. Sie scheinen nur etwas mimosenhaft zu sein und stellen bei kleinen Störungen das Wachstum komplett ein und bilden die Terminalknospe.

Ich habe auch schon gelesen, dass ein leicht saures Milieu zu einer Verlängerung der Wuchsphase führt. Habe deshalb mal mit Nadeln von Douglasien gemulcht. Im letzten Jahr hats noch nichts gebracht. Leichte Düngergaben helfen auf jeden Fall, meine Kübelpflanzen haben sich mit regelmässiger Düngung am Besten entwickelt.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2014, 17:09:08 von carot »
Gespeichert

enigma

  • Gast
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #534 am: 24. Januar 2014, 17:13:55 »

Ein saurer Boden ist jedenfalls nicht zwingend erforderlich.

Die hiesige große Asimina triloba steht in durchaus basischem Boden, ist bestens gewachsen und trägt seit einigen Jahren jedes Jahr.

Verluste hatte ich:

- wenn die Pflanzen drehwüchsige Wurzeln hatte,
- wenn der Boden zu wenig tiefgründig war und die Wurzeln Probleme hatten, sich auszubreiten und in die Tiefe zu gehen,
- wenn der Boden, in dem die Jungpflanzen standen, einmal richtig trocken wurde.

Ach so, noch eins: Alle Asimina, die ich noch habe, stehen so, dass der Stammfuß beschattet wird.

Frostschäden, auch Spätfrostschäden, hatte ich noch nie.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2014, 17:15:14 von bristlecone »
Gespeichert

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #535 am: 27. Januar 2014, 17:09:08 »

- wenn der Boden zu wenig tiefgründig war und die Wurzeln Probleme hatten, sich auszubreiten und in die Tiefe zu gehen,

Hmm, danke für die Hinweise. Ich habe 2 Pflanzen in den Garten meiner Eltern gepflanzt. Sie haben dort u.a. eine Süsskirsche, welche gut gedeiht. Der Boden ist also durchaus tiefgründig. Ausgerechnet an der Stelle an der ich die zwei Pawpaw gepflanzt habe, befindet sich allerdings eine beachtliche Lehmschicht. Ich habe die Pflanzgrube sicher 1 Meter tief ausgehoben und war noch nicht durch. Darüber befindet sich lediglich 1,5 Spaten tief durchlässiger Boden. Dann habe ich die Pflanzen einfach gesetzt.

Bei der Lieferung standen die Pflanzen ebenfalls in sehr lehmig/tonigem Substrat, weshalb ich davon ausging es sei kein Problem für die Pfahlwurzel dort Fuss zu fassen.
Gespeichert

martinsdahlien

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #536 am: 29. Januar 2014, 22:31:06 »

Vor einem Jahr habe ich 4 Meristemvermehrte Pflanzen aus Kiel erstanden.
Die Sorten sind: Prima1216, Sunflower, Sweet Allice. Die Prima mickert, und hat erst im Juli wirklich ausgetrieben. Alle haben keine Veredlungsstelle und gehen direkt in den Wurzelansatz über. Veredlungen sind aber weitaus häufiger!
Gruß Martin
Sind denn überhaupt meristemvermehrte Asimina im Handel?

Dieser Artikel (pdf) von 2007 liest sich nicht so, als wäre das eine etablierte Methode.


Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17013
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #537 am: 29. Januar 2014, 22:40:06 »

Irgendwie ist das alles sehr undurchschaubar, was denn jetzt mit meristemvermehrten Pflanzen ist - oder nicht.
Dieser Post ist von 2004, Hervorhebung von mir ???
weil es sicher viele hier interessiert poste ich hier das aktuelle rundmail von manfred hans (banner oben)! er hat neue und vor allem lieferbare pflanzen! das rundmail kann man übrigens auf seiner webseite abonnieren!

Die Raritäten sind da!

Liebe Gartenfreunde, heute sind die Pflanzen aus den USA eingetroffen. Bei der Preisgestaltung nehmen die Transportkosten den größten Teil ein. Die wichtigste ist wohl die Papau. Leider habe ich nicht die bestellte Anzahl, sondern nur 40 Pflanzen erhalten. Ich habe sie in verschiedenen Größen und daher auch in verschiedenen Preisklassen. Es handelt sich um die Sorte Sunflower aus der Gewebekultur, also keine Veredlung. Das ist wichtig, weil damit die gesamte Pflanze edel ist und relativ einfach über Wurzelschnittlinge weitervermehrt werden kann...

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

enigma

  • Gast
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #538 am: 29. Januar 2014, 22:54:29 »

Vor einem Jahr habe ich 4 Meristemvermehrte Pflanzen aus Kiel erstanden.
Die Sorten sind: Prima1216, Sunflower, Sweet Allice. Die Prima mickert, und hat erst im Juli wirklich ausgetrieben. Alle haben keine Veredlungsstelle und gehen direkt in den Wurzelansatz über. Veredlungen sind aber weitaus häufiger!
Gruß Martin
Sind denn überhaupt meristemvermehrte Asimina im Handel?

Dieser Artikel (pdf) von 2007 liest sich nicht so, als wäre das eine etablierte Methode.



Interessant! Kannst du Näheres dazu sagen oder hast du eine Quelle, wo man etwas über Meristemvermehrung von Asima lesen kann?


Meine große Asimina - sicher keine meristemvermehrte Pflanze - zeigt übrigens auch keinen Veredelungsansatz. Ich bin mir aber recht sicher, dass es eine Sorte und kein Sämling ist.
Gespeichert

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2808
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #539 am: 14. Februar 2014, 19:44:53 »

Hallo,

die 15 tages Vorhersage hat hier keine Temperaturen unter -4 Grad.

Kann ich es wagen jetzt schon asiminas auszupflanzen?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 34 35 [36] 37 38 ... 174   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de