garten-pur

Garten- und Umwelt => Quer durch den Garten => Thema gestartet von: ToLu am 15. Mai 2022, 22:23:12

Titel: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: ToLu am 15. Mai 2022, 22:23:12
Hallo,

diese Traubenhyazinthen (Blau) werden langsam aber sicher zur Plage bei mir. Die wachsen mittlerweile überall und dazu auch noch mitten der anderen Pflanzen (Pfingstrosen, Taglilien, Rosen, Bodendecker ...).
Wie kann man die am einfachsten loswerden (ohne die ganzen Beete und Rabatten umgraben zu müssen)?

Danke schon mal.
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: thuja thujon am 15. Mai 2022, 22:31:30
Abdecken, irgendwo unter Lichtmangel totwachsen lassen.
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: Natternkopf am 15. Mai 2022, 22:31:53
Glyphosathaltiges Herbizid oder alles ausgraben.

GG füttert "meinen" Kompost damit und wenn es nicht eine Heissrotte Führung ist, wachsen sie dort weiter.  :(

Nachtrag:
Anstelle vom "Markenname", Glyphosathaltiges Herbizide eingesetzt

Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: AndreasR am 15. Mai 2022, 22:34:50
Komisch, dass die bei Euch so furchtbar wuchern. Hier sind sie durchaus wüchsig, aber sämtliches Unkraut im Garten ist um Längen ausbreitungsfreudiger.
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: thuja thujon am 15. Mai 2022, 22:44:20
Sie werden schon Bestandsbildend und dominierend im Frühjahr wenn sie Jahrelang in Ruhe gelassen wurden. Im Herbst nerven sie dann auch wieder.

Besser als Glyphosatpräparate sind Rasenherbizide, die mit 4 Wirkstoffen drin. Aber auch damit behandelt kommen sie wieder.

Round Up als Markenname sollte man nicht mehr ohne Hinweis empfehlen wenn man Glyphos meint, RU ist mittlerweile Glyphosatfrei und hat ähnlich nachhaltige Wirkung wie Blätter anbrennen oder mit der Schere abschneiden. Es wächst wieder nach wenn die Pflanzen schon groß genug waren, also eher was für zB Hirse im 2 Blatt Stadium.
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: lerchenzorn am 16. Mai 2022, 21:55:22
Muscari armeniacum, das mit den gefühlt ganzjährig lose herumlungernden Blättern, wuchert in unseren Sandböden sehr stark. Vorteil im losen Boden: Wenn ich an den fruchtenden Tuffs ziehe, kommt der Großteil samt Zwiebel anstandslos aus dem Boden. Es braucht also nur Entschlossenheit.
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: Natternkopf am 16. Mai 2022, 21:55:48
Danke thuja thujon für den Hinweis, habe es oben #2 korrigiert
Titel: Re: Traubenhyazinthen loswerden?
Beitrag von: Kübelgarten am 17. Mai 2022, 16:58:19
Ausbuddeln und entsorgen, bei mir wuchern sie auch nicht so