Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2021, 23:19:01
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|21|12| Das Jahresendgrün ist nun immerhin schonmal nach drinnen umgezogen. (Hausgeist)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach unten

Autor Thema: Hulthemia Persica-Hybriden  (Gelesen 38055 mal)

Günther

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #30 am: 26. Januar 2012, 10:33:54 »

Ist die Urform der Rosa persica bzw. Hulthemia Persica bei uns auspflanzbar?

Sie soll ja sehr steppengeeignet sein ;)

Bzw. müssten doch dann die Hybriden mit Hulthemia besonders trockentolerant sein, wenn sie denn auf eigenen Wurzeln stehen würden, oder sehe ich das falsch?
Scheint überhaupt ein Überlebenskünstler zu sein. Frau Klimenko hat erzählt, dass es einen Kollegen gab, der in den Kirgisischen Bergen mit Hulthemia gearbeitet hat - Kreuzungen so zu sagen direkt vor Ort vorgenommen hat. Im rauen und trockenen Klima
Im Botanischen Alpengarten in Wien steht eine Hulthemia persica und durchwuchert dort einen Teil des Steingartens. Muss in regelmässigen Abständen massiv zurückgedrängt werden!

Ich hab im Alpengarten nachgefragt.

"From: Belvederegarten_Alpengarten_Botanische Sammlungen,
To: Günther .....
Subject: AW: Wildrose

Schön wär’s…..

Wir besitzen zwar einige Exemplare der ROSA persica, die aber leider wirklich nicht wuchern, ich bin froh wenn ich meine zwei Pflanzen im Garten und einige wenige im Topf gut über den Winter bringe. Die letzte Samenernte aus eigenen Beständen liegt sicher schon 4 – 5 Jahre zurück. "

Die wuchernde Rose dürfte R. hugonis sein.....

Schade.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14542
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #31 am: 26. Januar 2012, 11:11:13 »

Die modernen Hybriden mit Hulthemia, die im Handel vertrieben werden scheinen aber ziemlich wüchsig zu sein.
Die im November neu gepflanzten Exemplare treiben wie wild, was die anderen Rosen noch nicht tun und ich bin sehr gespannt, ob sie nun der kommenden Kälte zum Opfer fallen. Ich hatte sie angehäufelt und bin am Überlegen, ob ich vorsichtshalber die Haufen noch etwas erhöhe und mit Zweigen abdecke.
Was meint Ihr?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Rosenkultivarium

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #32 am: 26. Januar 2012, 11:22:14 »

[quote author=Günther Im Botanischen Alpengarten in Wien steht eine Hulthemia persica und durchwuchert dort einen Teil des Steingartens. Muss in regelmässigen Abständen massiv zurückgedrängt werden!
Zitat

Ich hab im Alpengarten nachgefragt.

"From: Belvederegarten_Alpengarten_Botanische Sammlungen,
To: Günther .....
Subject: AW: Wildrose

Schön wär’s…..

Wir besitzen zwar einige Exemplare der ROSA persica, die aber leider wirklich nicht wuchern, ich bin froh wenn ich meine zwei Pflanzen im Garten und einige wenige im Topf gut über den Winter bringe. Die letzte Samenernte aus eigenen Beständen liegt sicher schon 4 – 5 Jahre zurück. "

Die wuchernde Rose dürfte R. hugonis sein.....

Schade.
Zitat

Hugonis ist das nicht!
Werde mir das heuer nach der Wintersperre nochmals ansehen. Habe vor etwa 10 Jahren von dort sogar einen Ausläufer bekommen!
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #33 am: 26. Januar 2012, 11:25:11 »

Ich möcht auch einen! 8)
Gespeichert

Mary R.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 392
    • http://www.odenwaelder-rosen.blogspot.de/
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #34 am: 28. Januar 2012, 10:13:30 »

Der Thread ist ja echt spannend. :D

Ich selber habe Tigris seit dem letzten Jahr. Sie hat wunderschön
geblüht.
Tigris wächst bei mir im Topf, in einem Sand-Lehm-Gemisch.
Zum Überwintern steht sie überdacht auf dem Balkon.

Letztes Jahr habe ich auch Tigris auf Unterlagen veredelt. Das
war ganz schön heftig, diese Mini-Augen zu okulieren. Eine wuchs
an. Diese habe ich in einem Frühbeet zum Überwintern eingeschlagen.
Nur habe ich nicht mit so ergiebigen Regenfällen im Winter gerechnet
wie dieses Jahr. Das Frühbeet ist überdacht, trotzdem ist die Erde recht feucht geworden. Hoffentlich überlebt sie.

Hagebutten hat Tigris auch angesetzt, nur leider warf sie recht schnell
ab. Ich habe trotzdem ausgesät, nur keimt leider nichts.
Naja, war mal ein Versuch.



Tigris




Viele Grüße

Mary
« Letzte Änderung: 28. Januar 2012, 10:14:47 von Mary R. »
Gespeichert

Täubchen

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #35 am: 29. Januar 2012, 14:44:39 »

Gespeichert

Täubchen

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #36 am: 12. März 2012, 18:09:17 »

Meine im Herbst erstandene Pejambigeye/Eyes for You treibt munter aus :)
Ich freue mich schon auf 2 weitere Hulthemias :) :)....auch wenn ich an anderer Stelle behauptet habe, ich hätte keine Lust auf neue Rosen... ;D
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #37 am: 20. März 2012, 21:14:50 »

Mich würde die Winterhärte der Hulthemia-Hybriden interessieren.
Wie sind eure Exemplare über den letzten Winter gekommen?

Pejambigeye (wurzelecht, nicht angehäufelt, umgeben von Stauden, zugedeckt mit Reisig)
ist bis oben grün und zeigt drei kräftige Neutriebe.

Persian Sunset (veredelt, neu 12/2011, angehäufelt)
Über der Anhäufelung ist alles sehr dunkel und noch kein Leben zu erkennen. Ich bin (noch) guter Hoffnung ::)
« Letzte Änderung: 20. März 2012, 21:15:13 von carabea »
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14542
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #38 am: 20. März 2012, 21:31:39 »

Alle drei im letzten Herbst gepflanzten Hultemia-Hybriden (von Harkness)sind bis in die Anhäufelung herunter gefroren, mal sehen, ob die Augen dort unten dann ausschlagen. Oben drauf auf der Anhäufelung war noch Reisig, das hat offenbar nichts gebracht.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Täubchen

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #39 am: 20. März 2012, 21:40:15 »

Pejambigeye/Eyes for You, Nov. 2011, veredelt, sieht gut aus und hat bereits kleine Blättchen.

Persian Sunset, veredelt, gerade eingepflanzt, hat sehr dunkle Triebe - abwarten.

Alissar, Princess of Phoenicia, veredelt, auch gerade erst gepflanzt, zeigt unterschiedliche Farben an den Trieben - abwarten.

Gespeichert

Täubchen

  • Gast
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #40 am: 20. März 2012, 21:56:53 »

Blue for You, veredelt, HST, Container 08/11, Winterschutz - fast alle Triebe braunes Mark.
Gespeichert

Loli

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1280
    • Sechzehn Eichen Rosenschätze
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #41 am: 20. März 2012, 22:07:07 »

Hulthemias haben dunkle Wintertriebe - wie Rugosen. Sie sehen ab November bis April einfach "gerade verstorben" aus, was sie nicht sind.
Wenn Ihr jetzt in die Neupflanzungen ein wenig "rein" schneidet, strotzt es da - im Regelfall - nur vor "grün". Nunja 8), wer das tut, verliert halt ein Stückchen vom Trieb, wird aber wieder 8).
Gespeichert
Man flieht die Farben, weil es so schwer ist, sich ihrer mit Geschmack und Anmut zu bedienen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #42 am: 20. März 2012, 22:07:11 »

RosaRot, welche drei hast Du?

Nachtrag: Loli, auf Dich habe ich gehofft ;)

« Letzte Änderung: 20. März 2012, 22:08:28 von carabea »
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14542
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #43 am: 20. März 2012, 22:13:18 »

Persian Mystery, Alissar und The Sun an the Heart
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14542
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Hulthemia Persica-Hybriden
« Antwort #44 am: 20. März 2012, 22:15:59 »

Hulthemias haben dunkle Wintertriebe - wie Rugosen. Sie sehen ab November bis April einfach "gerade verstorben" aus, was sie nicht sind.
Wenn Ihr jetzt in die Neupflanzungen ein wenig "rein" schneidet, strotzt es da - im Regelfall - nur vor "grün". Nunja 8), wer das tut, verliert halt ein Stückchen vom Trieb, wird aber wieder 8).

Ich hatte aber den Eindruck, das die Knospen völlig vertrocknet/gefrostet sind und habe eine etwas geschnitten. Das sah alles sehr tot aus.
Die anderen stehen noch so da, die lass ich dann mal. Andere meiner (wenigen) Rosen sind völlig unversehrt.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de