garten-pur

Pflanzenwelt => Obst-Forum => Thema gestartet von: Novo61 am 12. Februar 2008, 18:17:19

Titel: Toptaste
Beitrag von: Novo61 am 12. Februar 2008, 18:17:19
Gibt es schon Erfahrungen mit der Zwetschge Toptaste?
Wo kriege ich eine gut und günstig her? ;)
Volker
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: max. am 12. Februar 2008, 18:46:25
nein, nur etwas zu meckern über den namen:
toptaste -was für ein blöder name für eine zwetschgensorte! ich hab erst "STOP-TASTE" gelesen.
zwetschgensorten müssen heißen: lützelsachsener frühzwetsche, bühler zwetschge, hauszwetschge usw. vor allem letztere möchte ich sehr empfehlen. sie hat zawr keinen englischen namen, dafür schmeckt sie aber wirklich top, so rein vom taste her. der sorte toptaste wünsche ich einen schnellen untergang, zusammen mit anderen neusorten, wie z.b. der geschmackfreien pfirsichneuzüchtung "revita", vor der ich alle mitgärtner warnen möchte.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Banane am 12. Februar 2008, 20:45:21
was für ein blöder name für eine zwetschgensorte! ich hab erst "STOP-TASTE" gelesen.

der sorte toptaste wünsche ich einen schnellen untergang ...

Ja, liest sich echt blöd, gell? :D ;) ;D Aber so ist das eben öfters bei kompletter Kleinschreibung! ::) :P 8)

Aber weshalb so viel Zorn nur wegen eines Namens (den ich auch nicht als ideal geglückt empfinde)? Tolerant bleiben.

lG
Banane
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: max. am 12. Februar 2008, 20:56:43
@ banane,
das verstehe ich nicht: der name war doch in großschreibung angegeben und in dieser schreibweise hab ich ihn "falsch" gelesen.
ich war auch nicht zornig wegen des namens, eher hämisch. meine toleranz gegenüber der werbesprache hält sich allerdings in sehr engen grenzen.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Banane am 13. Februar 2008, 00:56:08
toptaste -was für ein blöder name für eine zwetschgensorte!

So stand es doch da. ::) 8)

Aber vergisses

Banane
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Rob am 13. Februar 2008, 01:24:47
Die 'Top...'-Sorten aus Geisenheim sind in der Regel sehr gute Neuzüchtungen. Die meisten davon sind für den professionellen Anbau gedacht und halten auch, was sie versprechen. Bei 'Toptaste' ist der Geschmack wirklich sehr gut. Dazu ist es eine sehr gesunde und reichtagende Sorte. Diese Kombination macht sie m.E. anbauwürdig.

Vom Namen kann man halten, was man will; er spielt eigentlich auch keine große Rolle. Die Sorten sollen sich aber auf dem internationalen Markt durchsetzen können und das geht so einfacher. Ausserdem ist so gleich erkennbar, von wem die Züchtungen kommen (übrigens ehemaliger Dozent von mir :)). Ist wie mit den Re- und Pi-Sorten aus Pillnitz. 'Pilot' ist auch ein doofer Name für einen Apfel ;)

Und max: der Vergleich mit 'Revita' hinkt gewaltig: hier ist der Name vielleicht OK und der Baum gesund, aber die Frucht wirklich nicht der Brüller. So sollten neue Züchtungen eben nicht sein.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: max. am 13. Februar 2008, 11:46:21
@rob,
zum thema kräuselfeste pfirsichsorten: wenn du mal etwas hörst von neuen sorten, die diesem anspruch genügen und dazu noch schmecken - nur her mit der info.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: trauben-freund am 13. Februar 2008, 12:57:15
hört sich ja schon wieder ziemlich schlecht an in bezug auf meine sorte benedicte.......dabei wurde gerade die immer als sehr aromatisch und mit großer frucht beschriebn :(
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Gurke am 13. Februar 2008, 13:17:53
Also ich habe auch den Pfirsich 'Revita' und ich finde die Früchte sind durchaus essbar. Der Baum ist gesund und die Früchte reifen sehr früh. Dann nehm ich lieber nen ordentlichen gesunden Pfirsich als garkeinen oder nur Krepel wie es letztes Jahr bei meinem Kernechten der Fall war.

Benedicte habe ich auch, der hat aber noch nicht getragen.
Und seit letztem Jahr eine Nekratine namens 'Venus' mal sehen wie die sich so schlägt.
Falls jemand Infos zu der Sorte hat bitte posten ich habe nichts recherchieren können.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Gurke am 13. Februar 2008, 16:05:40
Oh ich bin ja voll vom Thema abgekommen.
Wenns stört bitte einfach löschen ;)
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Rob am 13. Februar 2008, 17:42:35
@rob,
zum thema kräuselfeste pfirsichsorten: wenn du mal etwas hörst von neuen sorten, die diesem anspruch genügen und dazu noch schmecken - nur her mit der info.


Außer 'Benedicte' (relativ gesund, Früchte besser als bei 'Revita') halte ich momentan keine Sorte für wirklich überzeugend, wenn man nicht gegen Taphrina spritzen will.


Könnten eventuell die Mods die Pfirsich-Postings abtrennen? Danke! :)

Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Novo61 am 13. Februar 2008, 18:25:54
Gibt es Vorstellungen, wo ich eine Toptaste herbekommen kann?
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Mäusemaus am 18. Februar 2008, 19:17:02
Hallo, schau doch mal bei der Baumschule Artner aus Österreich nach- WWW.artner-biobaumschule.at. Sie beschreiben auch andere Namen der Bäume. Vielleicht verliebst Du /Sie in eine andere Sorte. Sie bieten auch sog. Liebhabersorten an.

LG

Mäusemaus

P.S. Fehler bitte entschuldigen, bin online noch nicht so fit :)
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Mäusemaus am 09. März 2008, 16:30:27
Hallo, habe bei Obstbaumschule Kiefer
  Sonnengasse 6
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Mäusemaus am 09. März 2008, 16:33:11
Hallo, bei meiner letzten E-mail wurde nur ein Teil übertragen--Sorry :(, bei der Obstbaumschule Kiefer, sonnengasse 6, 77799 Ortenberg gibt es eine Toptaste im Sortiment. Leider war kein Online-Shop dabei.

LG Mäusemaus :-*
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: andreasNB am 09. März 2008, 19:31:58
Verschicken auf Anfrage auch Pflanzen. ;)
Fairerweise sollte man dann aber vielleicht nicht nur eine bestellen.
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: jojowo am 09. März 2008, 19:35:19
Also,

eine Sorte, die "Toptaste" heißt, würde ich auf Anhieb auch nie anbauen. Da kann ich Max nur beipflichten. Ich muss allerdings gestehen, dass auch ich einer Neuzüchtung erlegen bin. Ist aber ein Apfel; heisst "Pinova". Ich hab ihn in der Baumschule probieren können und war so begeistert, dass ich gleich ein Bäumchen mitgenommen habe. Klingt eigentlich auch nicht wirklich prickelnd...

Viele Grüße
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: gartengogel am 09. März 2008, 23:00:28
Wie Rob bereits schrieb, ist die "Toptaste", so wie etliche andere Top... -Sorten eine Neuzüchtung der Forschungsanstalt Geisenheim. Nach dem Namen würde ich eine Sorte nicht auswählen, aber nach geprüfter Anbaueignung:
http://www.campus-geisenheim.de/fileadmin/Forschungsanstalt/Gartenbau/Obstbau/pdf-Dateien/steinobstzuechtung.pdf

Wer nicht so viel Zeit hat zum Lesen, hier noch eine Kurzübersicht:
http://www.campus-geisenheim.de/fileadmin/Forschungsanstalt/Gartenbau/Obstbau/pdf-Dateien/Zuechtungsergebnisse.pdf

Gruß GG
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: Matthiola am 24. März 2009, 13:51:47
Wo kriege ich eine gut und günstig her? ;)

um Deine Frage zu beantworten: Baumschule Ganter (obstbau.de) Steht nicht im Internet, aber ich habe sie selbst gestern dort telefonisch gekauft :-)
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: cydorian am 24. März 2009, 18:46:42
Google findet doch Lieferanten, z.B. www.obstbaumschule-kiefer.de
Titel: Re:Toptaste
Beitrag von: flash am 08. April 2009, 22:01:38
Ich habe sie bei Schreiber in Österreich gekauft. Steht jetzt aber erst das 2.Jahr. Qualität sehr gut und eine Riesenauswahl an v.a. neueren Sorten und vielen Unterlagen ( und hat noch ganz viele andere `Top´- Sorten)
LG Flash
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Elro am 11. August 2015, 23:41:32
So, nun habe ich diese Sorte das fünfte Jahr und was soll ich sagen, es ist ein Krüppel.
Geblüht immer toll. Fruchtansatz mau, letztes Jahr eine Schüssel voll von einen 4m hohen Baum, dieses Jahr drei Früchte.
Der Baum hat so alles was er nicht haben soll, Schrotschußkrankheit, Läuse bis zum abwinken und Gummifluß an praktisch allen Trieben. Früchte nur zum perfekten Zeitpunkt steinlösend, ansonsten gar nicht.
Heute stand ich davon und habe ihm gedroht der ganzen Sache ein Ende zu machen.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: carot am 12. August 2015, 07:58:50
Dafür wächst er schön  ;D

Und wie war der Geschmack?

Ich bekomme heuer einzelne Probierfrüchte. Bei mir ist der Fruchtansatz auch gering. Es hatte zusätzlich die Pflaumensägewespe zugeschlagen. Läuse hat mein Baum auch an einzelnen Trieben. Ein echtes Problem ist das bei mir aber nicht. Gummifluss hatte ich bisher nicht. Allerdings harzt eine der wenigen Früchte. Ich drohe meinem Baum noch nicht, erwarte aber im nächsten Jahr eine deutliche Steigerung der Produktivität.

VG
Carot
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Zuccalmaglio am 12. August 2015, 08:49:45
elro und carot,

ergänzend zu euren Beobachtungen würden mich eure Standortbedingungen und die Befruchtungssituation (andere Pflaumen etc.) interessieren. Könnt ihr bitte dazu etwas schreiben.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: austria_traveller am 12. August 2015, 09:10:58
Servus,
Bin zwar nicht elro oder carot aber die Toptaste habe ich auch im Garten stehen. Genau daneben steht eine Topper, die eigentlich eine Befruchtersorte sein soll. Was soll ich sagen: Die Topper hat Früchte ohne Ende, die Toptaste ca. 15 - was ich jetzt schon gut finde, hinsichtlich der Meldungen hier im Forum.
Gepflanzt wurden beide zur selben Zeit, vor 2 Jahren. Beides sind Spindeln.
Stehen südwestseitig, haben bis gut 15:00 Sonne und bekommen dann Schatten, vom großen Gemüsebeet hinter ihnen.
Ehrlich gesagt bin ich auch etwas entäuscht von der Toptaste.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Mediterraneus am 12. August 2015, 13:39:53
Ist eben ein Top Taste für Ungeziefer und Pilze aller Art.

Ich hab auch wieder keine gescheite Ernte. Ein paar Zweige sind inzwischen umveredelt. Mit Mirabelle von Nancy und der Metzer Mirabelle.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Elro am 12. August 2015, 13:58:58
elro und carot,

ergänzend zu euren Beobachtungen würden mich eure Standortbedingungen und die Befruchtungssituation (andere Pflaumen etc.) interessieren. Könnt ihr bitte dazu etwas schreiben.
Löß-Lehm, Standort an der Grundstücksgrenze, angrenzend Felder, ganztags Sonne.
Weitere Zwetschgenverwandte auf dem Grundstück, Haroma(gleich daneben), Mirabelle von Nancy und eine unbekannte wilde Zwetsche die ich mal von Manfred Hans als Zugabe bekommen habe, hieß nur Wilde Zwetsche und hat Früchte ähnlich der Hauszwetschge.

Geschmack von Toptaste, süß mit leichter säure und viel Wasser.

Nachtrag: Der Baum soll auf St. Julien A sein, darauf hatte bestanden. Ich bezweifle es aber weil die Unterlange im Umkreis von 1,50m schon sechs Wurzelschosser gemacht hat  :P
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: carot am 12. August 2015, 18:44:47
elro und carot,

ergänzend zu euren Beobachtungen würden mich eure Standortbedingungen und die Befruchtungssituation (andere Pflaumen etc.) interessieren. Könnt ihr bitte dazu etwas schreiben.

Bei mir steht die Toptaste auf der Unterlage St. Julien A. Der Boden ist sandig, also relativ leicht und gut drainierend. Der Baum steht fast vollsonnig. Befruchter fehlen im eigenen Garten noch, da ich eine gleich alte Zwetschke aufgrund einer katastrophalen Veredelung tiefer neu einveredelt und neu aufgebaut habe. Alle anderen Befruchter in meinem Garten haben in diesem Jahr aufgrund Jugendlichkeit noch kaum geblüht. Im Umkreis von ca 60m stehen aber bei den Nachbarn diverse Pflaumen und Mirabellen.

VG
carot
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Zuccalmaglio am 13. August 2015, 08:12:41
Diese Erfahrungen reichen mir völlig, um auf die geplante Toptaste zu verzichten. Pur sei Dank.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Zuccalmaglio am 13. August 2015, 08:14:50
elro,

ja, die Menge Wurzelschosser ist für St. Julien A doch sehr ungewöhnlich.

medi..,

die Metzer ist soch früher in der Reife als die Nancy, oder?
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Mediterraneus am 13. August 2015, 13:39:43
Ich würde sagen, die sind beide ziemlich gleichzeitig reif. Metzer ist kleinfruchtiger, vielleicht etwas fester in der Konsistenz, Baum auch kleiner.

Ich hab die beiden aufveredelt, weil Toptaste bei mir nicht taugt. Und weil es hier die beiden gängigen Mirabellen sind. Wollte die Sorten erhalten.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Elro am 13. August 2015, 14:23:41
Da mein Toptaste so stark überall Gummifluß hat frage ich mich ob das Sinn mach darauf etwas anderes zu veredeln.
Was meint Ihr?
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Gänselieschen am 13. August 2015, 14:50:19
Meine Hanita leidet unter den gleichen o.g. Mängeln wie offenbar manche Toptaste: Wurzelschosser ohne Ende, Schrotschusskrankheit, Gummifluss und unregelmäßiger schwacher Ertrag - aber ziemlich starker Wuchs. Sie ist ca. 4 m hoch. Allerdings ist der Geschmack der Zwetschgen einfach traumhaft. Ich habe den Kampf im letzten Jahr schon verloren, als sie etwas besser trug und das erste Pflaumenmus meines Lebens in Gläser gelöffelt wurde. Die Zwetschge bleibt.

Allerdings stolpere ich jetzt auch wieder über das Thema "Befruchtersorte" Wenn die "Toptaste" einen Befruchter braucht - angeblich braucht die "Hanita" keinen. Ich denke mal, dass diese Aussage falsch ist.

Inzwischen habe ich noch einen Dreisorten-Baum basteln lassen - an ein Veredlungsreis von Toptaste (die wollte ich) ist der Baumzüchter nicht rangekommen. Er meint, er hätte das nicht gedurft, warum auch immer. Jetzt habe ich Onario, Hauszwetschge und eine Mirabelle (aus Mutters Garten) Der Wuchs ist böse ungleichmäßig und die starkwüchsige Mirabelle leider ganz oben veredelt....
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: cydorian am 13. August 2015, 16:29:57
Diese Sorten zielen mehr auf den kommerziellen Anbau. Gummifluss ist meist Folge von Zweigmonilia und die kommt bei Steinobst immer stärker, dieses Jahr bei mir an vielen Bäumen nicht mehr nur übel, sondern richtig übel. Die Monilia-Stämme werden aggressiver und das veränderte Klima begünstigt Befall zusätzlich. So sind z.B. bei Sauerkirschen früher als unempfindlich geltende Sorten heute sehr anfällig.

Die Hartmann-Zwetschgenzüchtungen haben genau wie die Geisenheim-Züchtungen (darunter Toptaste) unbehandelt vermehrt Moniliaausfälle. Diese Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Im kommerziellen Anbau werden sowieso Fungizide in die Blüte gespritzt, damit ist das Problem gelöst - das ist Privatleuten meist nicht möglich. Man kanns noch mit Pflanzenstärkungsmitteln versuchen, das macht man auch im Bioanbau. Versuch das mal. Geht aber auch nur vorbeugend, ab Blüte.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: M am 25. Juli 2020, 08:50:20
@ Elro:
Woher war der Baum ist es sicher Toptaste (Kulinaria) ?

Ich habe sie auch auf JulienA Wädenswill, da gibts weder Gummifluss noch Wurzelschosser.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Elro am 25. Juli 2020, 13:47:04
@ Elro:
Woher war der Baum ist es sicher Toptaste (Kulinaria) ?
Baumschule Hasenhündl, Ettlingen, ich damals extra so weit gefahren weil nur diese
Baumschule St. JulienA angeboten hatte. Jetzt ist dort aber mehr ein Hofladen.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: Maiglöckchen1 am 17. November 2020, 18:44:06
Meine Toptaste kam von FA Geisenheim selbst auf Julian A, geschmacklich wirklich top, Ertrag auch ok, aber Monilia in der frühen Blüte mit all den Folgen, bei Trockenheit zur Blüte alles ok, bis dann die Kleine Pflaumenblattlaus zuschlägt und den Wuchs auf 0 reduziert. Pflaummensägewespe ist ok, Tauben mögen bevorzugt die grünen kleinen Früchte. Pseudomonas kam "gefühlt" jetzt auch am älteren Holz oder doch nur Monilia?
Jede Sorte hat ja was und da muss man als Obstfan auch mal durch. Nach jetzt 10 Jahren war es aber genug. Katinka, Presenta, Nancy M. sind da einfach besser hier.
Titel: Re: Toptaste
Beitrag von: carot am 17. November 2020, 19:03:20
Meine Toptaste soll angeblich auch auf St. Julien A stehen. Ich habe meine Zweifel, weil der Baum jetzt im 8. Standjahr doch erheblich Wurzelschosser produziert. Die Sorte scheint aber zu stimmen.

Der Geschmack ist wirklich gut. Die Baumgesundheit ok, kräftiger Wuchs, gute Astabgangswinkel aber regelmäßig hoher Schädlingsbefall (Pflaumenblattlaus, Sägewespe). Gerade die Sägewespe sorgt für hohe Fruchtverluste. Ich habe diverse andere Pflaumen, die bisher weniger betroffen sind. Ein wirklicher Vollertrag war daher noch nicht dabei.

Die schlechte Steinlöslichkeit empfinde ich als sehr störend bei den Früchten. Die Früchte färben sich früh vor der Vollreife blau. Sie hängen aber fest am Baum und ermöglichen so ein langes Erntefenster. Ich evaluiere die Sorte noch weiter.