garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: EmmaCampanula am 24. April 2011, 23:06:58

Titel: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 24. April 2011, 23:06:58
Eine Gattung die ich besonders schätze! Ich muss allerdings mal für mehr Artenvielfalt sorgen. Die alteingesessenen vermehren sich allerdings so zahlreich, dass der Platz bald knapp wird.
Die Blütensaison wird wohl Thalictrum aquilegifolium eröffnen:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Täubchen am 29. April 2011, 20:18:49
Ich habe vor kurzem erstanden :
Thalictrum rochebrunianum und
Thalictrum diffusiflorum

In Kürze bekomme ich unerwartet noch Sämlinge von
Thalictrum aquilegifolium.

Für mich eine neue Spezies im Garten, ich bin gespannt.


Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 29. April 2011, 21:14:36
Das sind allesamt sehr schöne Arten Täubchen. Gute Wahl!

Thalictrum diffusiflorum habe ich seit letztem Jahr im Garten, es hatte reichlich Samen angesetzt und ist sehr fleißig gekeimt. Mir ist nach einem größeren Bereich nur mit diesem Thalictrum - ich glaube das mache ich.
Nun sag aber mal, wo Du den bekommen hast, hier in Deutschland ist mir kein Anbieter bekannt.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Täubchen am 29. April 2011, 21:34:13
Ich war bei einigen Gärtnereien in NL.
Gefunden habe ich die Sorten bei Marnis in Schimmert.

Wenn meine Sorten auch fleißig sind, geb ich Dir was ab.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 29. April 2011, 21:44:11
In Kürze bekomme ich unerwartet noch Sämlinge von
Thalictrum aquilegifolium.

Problemlos, trockenheitstolerant, gut blühend, schön. ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 29. April 2011, 21:47:26
In Kürze bekomme ich unerwartet noch Sämlinge von
Thalictrum aquilegifolium.

Problemlos, trockenheitstolerant, gut blühend, schön. ;)

stattlich darf hier nicht fehlen. ;)
Ein älteres Thalictrum aquilegifolium macht schon eine sehr gute Figur.

@Täubchen
Vielen Dank für Dein nettes Angebot. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Arten, Deine Neuheiten wohnen allerdings schon bei mir und vermehren sich reichlich. :)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 29. April 2011, 21:49:49
Endlich greift jemand dieses schöne Staudenthema auf.

Nach 'Elin' war 'Splendide' letztes Jahr die Überraschung.

Jetzt bin ich auf die kleine Th. kiusianum gespannt, die ich mir neulich geleistet habe.

Nur mit 'Hewitt's Double' habe ich bisher nie viel Glück gehabt.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Katrin am 29. April 2011, 22:38:33
Letzteres hat bei mir seit sechs oder mehr Jahren beharrlich jedes Jahr nur einen einzigen Trieb. Irgendwer im Forum meinte aber mal (Gartenlady?), das sei normal, das Ding sei so langsam. Schön ist es trotzdem, zumald er Blütenstand meist riesig wird.

Ich war vor eineinhalb Jahren auch bei Marnis, die haben ein tolles Thalictrensortiment! Ich habe noch T. finettii und T. dipterocarpum, aber beide bislang ohne Blüte (eines voriges Jahr bei Sturm geknickt, eines angefressen).
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rosana am 29. April 2011, 23:10:38
Problemlos, trockenheitstolerant, gut blühend, schön. ;)
Mir hat schon lange die Gattung Thalictrum sehr gut gefallen und seit letzten Jahr habe ich endlich Thalictrum aquilegifolium in meinem Garten, da die eben auch trockenheitstolerant sind. Bis jetzt sehen die Stauden sehr gut aus.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 05. Mai 2011, 21:26:34
Hewitts Double mochte hier auch nicht. Ich würde es aber noch mal versuchen, wenn hier jemand den ultimativen Tipp zur Kultur hätte.

Thalictrum aquilegifolium ist dieses Jahr besonders schön:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: marygold am 05. Mai 2011, 21:28:37
...seit letzten Jahr habe ich endlich Thalictrum aquilegifolium in meinem Garten, da die eben auch trockenheitstolerant sind. Bis jetzt sehen die Stauden sehr gut aus.

Echt? trockenheitstolerant? Juhuu *notier*
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 05. Mai 2011, 21:30:01
Und sät sich aus. ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: marygold am 05. Mai 2011, 21:31:12
Schlimmer als Akelei?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 05. Mai 2011, 21:32:16
Nein, ganz lieb und sachte und man freut sich über jeden Sämling.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: marygold am 05. Mai 2011, 21:33:08
*notiert mit ganz dickem Stift*
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 05. Mai 2011, 21:33:18
Nö. :D Bei mir jedenfalls nicht.

Dafür gedeiht es problemlos unter einer uralten Haselnuss, wo sonst kaum etwas wachsen will. :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 05. Mai 2011, 21:37:35
Nein, ganz lieb und sachte und man freut sich über jeden Sämling.

Ganz lieb und sachte ist gut. :D Ja dieses Thalictrum sät sich nicht so stark aus wie manch andere. Bei mir stehen viele Thalictrumarten in Sachen Selbstaussaat den Akeleien in nichts nach. Ich kann aber noch immer keinen Sämling rausreißen, bin gerade dabei mir einen ganzen Hang mit verschiedenen Arten zu bepflanzen. Und was besonders schön ist, die meisten Sämlinge blühen wie die Akeleien auch, bereits im Folgejahr.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: sonnenschein am 05. Mai 2011, 21:38:04
Und dann gibts das noch zuvorkommenderweise in 2 Farben ;) .
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: marygold am 05. Mai 2011, 21:43:43
*notiert mit noch dickerem Stift* :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 05. Mai 2011, 21:47:39
Nein, ganz lieb und sachte und man freut sich über jeden Sämling.

Ganz lieb und sachte ist gut. :D Ja dieses Thalictrum sät sich nicht so stark aus wie manch andere. Bei mir stehen viele Thalictrumarten in Sachen Selbstaussaat den Akeleien in nichts nach. Ich kann aber noch immer keinen Sämling rausreißen, bin gerade dabei mir einen ganzen Hang mit verschiedenen Arten zu bepflanzen. Und was besonders schön ist, die meisten Sämlinge blühen wie die Akeleien auch, bereits im Folgejahr.

Von einer Gartenfreundin weiß ich ich, das T. delavayii sich bei ihr kräftig versamt.

Diese Art war bei mir leider nie sehr langlebig. Dafür hat sich sich T. flavum subsp glaucum und T. polygamum seit Jahren bewährt. Auch T. rochebrunnianum wächst sehr gut.

Sämlinge habe ich von diesen Arten jedoch noch nie gefunden. mache ich etwas falsch? (Gejätet wird nur sehr unregelmäßig und nach Bedarf!)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: marygold am 05. Mai 2011, 21:52:09
Thalictrum rochebrunneanum hat sich bei mir auch ausgesät, die Sämlinge sind allerdings noch sehr winzig. Sie stehen mitten in den winterharten Fuchsien.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 05. Mai 2011, 21:55:42
@troll
Dann sorge halt gezielt für Nachwuchs; die Anzucht von Thalictrum ist sehr einfach - Kaltkeimer.

Thalictrum delavayi ist bei mir recht robust und auch langlebig.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 10. Mai 2011, 21:58:22
Jetz beginnt auch Thalictrum aquilegifolium 'Thundercloud' mit der Blüte (zum Glück kann ich für den Sortennamen nichts ::) :

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 10. Mai 2011, 22:05:27
Weißbluhender Sämling von Th. aquilegium. Eine große standfeste Blütenwolke unter einer 25 Jahren alten Haselnuss in knochenhartem und trockenem Boden. :D :D :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ManuimGarten am 10. Mai 2011, 22:21:00
Schön!! Genau so ein Exemplar sah ich in Mutters Staudenhang und hielt es erst für eine Akelei. Inzwischen habe ich es als Thalictrum identifiziert und heute in einer großen Gärtnerei zu kaufen versucht. Da hätte ich vorher diesen Thread lesen sollen. :-\
Es gab nur 2 Sorten, eine hohe bis 1,5m und eine kleine. Nachdem Mutters Pflanze ca. 50cm hoch war, habe ich die kleine Sorte gekauft, die soll auch 50cm hoch werden. Sie ist mit Thalictrum minus "Adiantifolium" bezeichnet. Kennt sie jemand?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 10. Mai 2011, 22:25:36
Wenn sie sich bei Dir versamt, können wir gerne mit gegen eine andere Sorte tauschen. Ich habe dieses Frühjahr erfolglos, versucht zu bekommen.

Es ist ein sehr schönes, zartes Pflänzchen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ManuimGarten am 10. Mai 2011, 22:29:08
Klingt interessant, dann muß ich sie besonders hätscheln, damit sie Samen ansetzt. ;) Hast du noch Tipps für die Pflanzung und Pflege?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 10. Mai 2011, 22:33:45
Mein uralter Katalog von Hans Götz/Schiltach sagt Freifläche trocken bis Gehölzrand frisch. (Auf den kann man sich verlassen!)

Ich denke, sie ist nicht sehr anspruchsvoll. Vor allem das Laub ist jedoch sehr hübsch.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 13. Mai 2011, 22:27:07
@ManuiG
Dieses Thalictrum habe ich auch die Tage gepflanzt - es ist auch schon im nichtblühenden Zustand wunderschön. Bei mir steht es halbschattig, humos, frisch.

Thalictrum aquilegifolium 'Black Stockings':

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 13. Mai 2011, 22:34:24
Dieses Thalictrum habe ich im letzten Jahr aus Samen gezogen. Sollte eigentlich eine andere Gattung sein - typische GdS-Panne halt. ::)
Die Blüte sieht schon sehr nach T. aquilegifolium aus, Blütenfarbe ist zartrosé, das Laub ist filigraner als bei T. aquilegifolium (das Laub links unten im Bild gehört schon zum nächsten Thalictrum).

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: sonnenschein am 13. Mai 2011, 22:53:08
Dieses Thalictrum habe ich im letzten Jahr aus Samen gezogen. Sollte eigentlich eine andere Gattung sein - typische GdS-Panne halt. ::)
Die Blüte sieht schon sehr nach T. aquilegifolium aus, Blütenfarbe ist zartrosé, das Laub ist filigraner als bei T. aquilegifolium (das Laub links unten im Bild gehört schon zum nächsten Thalictrum).


Ha! Ich denke aus der gleichen Quelle ist heute ein ebensolcher Sämling bei mir aufgeblüht ;D . Ich finde die Farbe eigentlich ganz schön. Hat sich ein Kunde heute gleich in mein gesperrtes Quartier durchgeschlagen und wollte es nicht wieder hergeben...
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 14. Mai 2011, 22:47:59
@sonnenschein
Das ist ja interessant; Du hast Sie aber nicht hergegeben!
Mir gefällt dieses Thalictrum sehr, ich werde es auf jeden Fall gezielt vermehren. Wenn ich noch wüßte, wie es heißt, wäre das auch nicht verkehrt.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: rusianto am 20. Mai 2011, 06:51:37
hat jemand Thalictrum sachalinense ?
wenn ja , wie hoch wird es ?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 20. Mai 2011, 21:37:08
Kann ich Dir leider nichts zu sagen.

Hier ist die Tage dieser feine Winzling aufgeblüht. Viel spektakulärer als die Blüte ist allerdings das feine Laub - Thalictrum minus 'Adiantifolium':

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Dicentra am 20. Mai 2011, 23:09:37
Dafür gedeiht es problemlos unter einer uralten Haselnuss, wo sonst kaum etwas wachsen will. :D
Danke, troll, eben habe ich den perfekten Platz für mein erstes Thalictrum gefunden :-*.

LG Dicentra
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 22. Mai 2011, 19:31:00
Riesen und Zwerge... :D

Während 'Elin' (noch in Knospe) trotz Trockenheit beinahe die 2 Meter-Marke kratzt, blüht auch bei mir ein Winzling auf.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 22. Mai 2011, 19:31:33
Noch einmal aus der Nähe:
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Katrin am 05. Juni 2011, 22:45:44
Thalictrum minus macht mir im Moment Freude. Es ist eine luftige, zarte Pflanze.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 11. Juni 2011, 22:11:01
Dein T. minus ist ja übervoll von Blüten - wie lange hast Du es schon?

Hier blühen gerade einige Thalictrum polygamum:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Katrin am 12. Juni 2011, 00:17:53
Das Bild zeigt nur ein Drittel eines Zweigs und davon gibt es ca. acht ;). Die Pflanze steht dort schon seit etwa 6 Jahren. Ich hoffe, es ist wirklich T. minus, ich habe nämlich kein Etikett mehr. Dein T. polygamum ist auch eine schöne Pflanze!
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 12. Juni 2011, 20:56:31
Ich denke schon, dass es Th. minus ist. Sehr zart:D

Th. polygamum ist bei mir leider noch nicht so weit. Dafür jedoch Th. flavum subsp. glaucum.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Elfriede am 13. Juni 2011, 08:22:09
Th. minus ist unverwüstlich. Bei mir wächst es aus dem Horst von Osmunda, legt sich auf die Seite und blüht jedes Jahr überreich. Na ja, wenn die Pflanze das so will, ändere ich es auch nicht ;D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 16. Juni 2011, 21:42:47
Hier blüht gerade ein schönes hohes Thalictrum; nach dem Ausschlussprinzip 8) müsste es Thalictrum reniforme from Nepal sein:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 17. Juni 2011, 13:08:23
Eine Frage zu Thalictrum 'Elin': Wie entwickelt sich diese über die Jahre in der Breite?
Ich habe einen Standort vorgesehen, an dem sie vermutlich mit Leichtigkeit die 3m-Marke schafft, da alles andere hier ebenfalls sehr üppig wird.
Ich lese aber manchmal von nur 50cm Pflanzabstand, mal von 100cm. Ich hätte Platz für einen Horstdurchmesser von etwa 1,80m. Weiß sie mit diesem Platzangebot etwas anzufangen?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: pearl am 17. Juni 2011, 13:35:00
nein, sie hätte dann gerne etwas Gesellschaft. 2 Pflanzen pro qm fände ich angemessen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 17. Juni 2011, 14:23:29
Danke. Dann werde ich den überschüssigen Platz der schon vorhandenen Begleitflora (Astilben, Hosta) zuschlagen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: pearl am 17. Juni 2011, 14:25:03
das wäre dann aber ein anderer Lebensbereich, oder? So ein Thalictrum quält sich ja immer in Richtung Sonne.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 17. Juni 2011, 14:31:53
Der Standort ist gehölzfrei und befindet sich vor einer niedrigen Hauswand, die genau nach Norden ausgerichtet ist, d.h. zur Mittagszeit läge das Blattwerk der Stauden absonnig im Mauerschatten, während die Blüten so ab 70cm Wuchshöhe Sonne erhalten. Besonnt ist der Boden selbst nur früh am Morgen und wieder zum Abend.
Die Blütenstände von 'Elin' würden aufgrund der Höhe wohl vollsonnig stehen, während der Fuß fast ganztags beschattet ist. Cimicifuga 'Brunette' schätzt diese Verhältnisse. 'Elin' ebenfalls?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: pearl am 17. Juni 2011, 14:43:23
könnte kippen, aber das wirst du ja dann sehen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 17. Juni 2011, 14:56:15
Ich vergaß, Thalictrum polygamum steht auch in der Nähe, kippt zwar nicht, neigt sich aber malerisch etwa 10°C nach Norden, wie die meisten Stauden in diesem Bereich. Genau dieses Verhalten wünschne ich mir von 'Elin' sogar, sofern sie trotzdem standfest bleibt, da dieser Bereich ästhetisch von diesem Wuchsverhalten der Stauden sehr profitiert.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Katrin am 17. Juni 2011, 21:47:31
Das klappt sicher. Meine 'Elin' steht auf der Nordseite eines Staudenbeets, hat im Osten eine mal mehr, mal weniger zurückgeschnittene Korkenzieherweide und im Süden eine H. 'Annabelle', die sie elegant überblickt und ihre Blüten gen Sonne streckt, während ihr Laub im Schatten recht zufrieden wirkt. Kippen tut sie nie, ihre Höhe liegt bei ca. 2,5m im Moment.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 17. Juni 2011, 22:02:27
'Elin' und kippen?

Etwas Standfesteres kenne ich kaum.

Mein Problem ist eher, einen Platz im Garten zu finden, wo sie richtig zur Geltung kommt.

Die zarten Blütenstände brauchen einfach einen Hintergrund, den ich ihnen bislang noch nicht bieten konnte.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 17. Juni 2011, 23:04:57
Danke auch an Euch für die hier wirklich hilfreichen Erfahrungsberichte, das bestätigt mich auch vorerst in der Platzwahl. Den passenden Standort im Hinblick auf die Blütenwirkung meine ich dabei ebenfalls gefunden zu haben.
Bisher steht ein junger Geißbart an dieser Stelle, der dort bereits im 2. Standjahr mit über 2m Breite (und 3m nach Starkregen) zu wuchtig wird (hätte diese Wuchsleistung so nicht erwartet bzw. die Bodenfruchtbarkeit unterschätzt) und den ich an anderer Stelle dringender brauche. Seine cremeweißen Blüten hoben sich bereits akzeptabel vor der reinweißen Wand ab, die aber ohnehin nicht in Hauptblickrichtung liegt; der relevantere Hintergrund ist eine Eibenhecke, dahinter Richtung Horizont riesige alte Linden.
Da die Sonne die Blüten fast ganztags bescheinen kann, wird sich wohl irgendeine Tageszeit finden, zu der ich mit der Wirkung zufrieden bin. ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Ulrich am 19. Juni 2011, 19:37:30
Thalictrum ichangense 'Purple Marble' wohnt seit einigen Wochen jetzt bei mir. Seitdem ich bei einem bekannten eine voll durchgefärbte Pflanze gesehen hatte. War ein doller Anblick.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 28. Juni 2011, 22:57:03
Bei mir dürfte T. ichangense auch wohnen, ist mir leider noch nicht über den Weg gelaufen.
Dafür habe ich reichlich T. delavayi, sie fügen sich sehr schön zwischen vielen Stauden ein:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Eveline am 28. Juni 2011, 22:59:45
EmmaCampanula, wieder so ein wunderschönes Foto! :D :D :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 28. Juni 2011, 23:01:28
Thalictrum filamentosum wirkt wie eine größere Ausgabe von T. kiusianum (schwer zu fotografieren aber in Natura sehr schön):



Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 29. Juni 2011, 01:05:25
sehr schönes foto :)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Orchidee am 29. Juni 2011, 16:49:25
Meine mickern dieses Jahr alle. Haben erst Ansätze für Blüten bekommen, dann sind sie vertrocknet. :'(
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: partisanengärtner am 29. Juni 2011, 21:14:54
Diese Schönheit stammt aus Knorbs Garten. Bei meinem Freund Uwe gelandet.
Wie heißt die Schönheit? Ist wirklich winzig vielleicht 5 cm hoch.
Die Blätter daneben sind ein Veilchen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 29. Juni 2011, 21:57:59
Wie heißt die Schönheit? Ist wirklich winzig vielleicht 5 cm hoch.
Die Blätter daneben sind ein Veilchen.

Thalictrum kiusianum ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: partisanengärtner am 29. Juni 2011, 22:54:53
Danke nochmal lieber Knorbs. Ich habe gleich auf zwei weitere Freunde weiterverteilt. Bei mir sind nur zwei Veilchen was geworden (war der letzte in der Reihe). Uwe hat alle durchgebracht und als Zugabe dieses schöne Thalictrum. Freut mich sehr.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 01. Juli 2011, 22:42:18
Standfestigkeit ist für Thalictrum diffusiflorum zwar ein Fremdwort, es legt sich aber wie ein Blütenkranz um Plectranthus longitubus; schöne Idee. Anbinden hat keinen Wert. Trotzdem finde ich es dieses Jahr noch schöner. :D

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 01. Juli 2011, 22:46:15
exakt beschrieben ;D ...macht sie bei mir auch so. allerdings anbinden half schon, sieht aber dann nicht mehr so elegant aus.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: löwenmäulchen am 02. Juli 2011, 21:45:09
Die flauschigen runden Blüten von Th. flavum erinnern mich an Küken ;) Der Blütenstiel lehnt sich an einen roten Cotinus, das macht sich ganz gut.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Querkopf am 07. Juli 2011, 23:50:49
Sagt mal bitte ;):

Kann sich auch Thalictrum 'Elin' unter Wurzeldruck behaupten?

Ich hätte ein Fleckchen etwas im Hintergrund zu vergeben, wo Höhe sehr erwünscht ist, aber Breite nur begrenzt; einen knappen Quadratmeter habe ich zur Verfügung, mehr nicht. Blütezeit und -farbe wären perfekt zum Umfeld, Standortwünsche passen auch. Nur steht nebendran eine Zierquitte, die immer wieder versucht, sich breit zu machen ::) - hält 'Elin' das aus? (Eine hohe lila Aster ganz in der Nähe lässt sich dadurch nicht stören...)

Merci & schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Callis am 08. Juli 2011, 00:05:15
Hallo Querkopf,

1 qm sollte für die ersten 5-7 Jahre reichen. Ob sie Wurzeldruck standhält, weiß ich nicht so genau. Bei mir steht ein alter Apfelbaum in ca. 4m Entfernung und eine schwarze Johannisbeere ca. 80cm entfernt. Das macht Elin nichts.

Hier ein Foto von vor 2 Tagen. Hübscher finde ich ihn im noch nicht ganz erblühten Zustand.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: maliko am 08. Juli 2011, 00:37:26
Thalictrum "Elin" steht hier erst seit einem Jahr. Durch das Gewirr von Iris, Hosta und Taglilien hat es sich einen Platz nach oben gesucht.
Aber ich finde genau wie Callis: Knospig ist es am schönsten, wenn das zarte lilia und gelb zu sehen ist.

Ich glaube, derzeit steht es für eine weitere Entwicklung zu beengt - da muss noch Platz gemacht werden, wenn es weiter so gut wächst. Werde mal den Quadratmeter im Auge behalten...

(schade, dass durch die starke Fotoverkleinerung, die feine Struktur der Knospen kaum erkennbar ist - ich hoffe, ihr habt Fantasie...)
maliko
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 08. Juli 2011, 14:39:49
welches Thalictrum könnte das sein? aus samen gezogen, den ich als Thalictrum chelidonii bekommen habe (gds-2009-10). chelidonii soll dem diffusiflorum in der blüte ähneln, also ein großblütigeres Thalictrum. hier ein foto des chelidonii von magnar aspaker, dessen bestimmung ich glaubwürdig finde. andere fotos im inet könnten falsch benamst sein.

auf dem blütenvergleichsfoto habe ich mal 2 blüten nebeneinander gelegt (links diffusiflorum, rechts das spec.). oder ist es sowas wie das 'Elin'? T. delavayi ist es m.e. nicht. dessen blüten + auch die blätter sind kleiner. die höhe des spec. liegt so bei ~1,6-1,7 m.

[td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum diffusiflorum + spec

[/td][/table]
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rainbird am 09. Juli 2011, 09:26:19
...
Kann sich auch Thalictrum 'Elin' unter Wurzeldruck behaupten?
Ich hätte ein Fleckchen etwas im Hintergrund zu vergeben, wo Höhe sehr erwünscht ist, aber Breite nur begrenzt; einen knappen Quadratmeter habe ich zur Verfügung, mehr nicht. Blütezeit und -farbe wären perfekt zum Umfeld, Standortwünsche passen auch. Nur steht nebendran eine Zierquitte, die immer wieder versucht, sich breit zu machen ::) - hält 'Elin' das aus? (Eine hohe lila Aster ganz in der Nähe lässt sich dadurch nicht stören...)

Hallo Querkopf,

ich glaube nicht, dass sich Elin davon stören lässt.
Hier steht er nicht viel mehr als einen Meter neben einer großen Haselnuss. Auf der anderen Seite folgt die Rose Ännchen von Tharau und das Fußvolk geben Aster divaricatus und Geranium nodosum.
Und Elin wächst und wächst und blüht.

(http://img4.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc05628elinunup3txzya2l_thumb.jpg)

LG
Rainbird
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 09. Juli 2011, 13:15:40
Eure Elins scheinen alle größere Blüten zu haben als die meinen - ganz besonders die von maliko - *staunt*
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: maliko am 09. Juli 2011, 19:50:20
Eure Elins scheinen alle größere Blüten zu haben als die meinen - ganz besonders die von maliko - *staunt*

Du, mir kommt die ja eher hoch als großblütig vor. Aber wie auch immer - Qualität geht vor Quantität..... ;)

maliko
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Orchidee am 10. Juli 2011, 10:33:46
Meine sind dieses Jahr überhaupt nichts geworden. DAs gelbe blüht an einem mickrigen zerzausten Stengelchen, die anderen sind nicht höher als 30 cm gewachsen. So will ich sie nicht haben. Das ist Platz vertan.

An was kann das liegen?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Garten Prinz am 31. Juli 2011, 12:03:39
Die Blüten von Thalictrum delavayi 'Hewitt's Double' sind schwier zu photographieren (bei mir jedenfalls!):



Thalictrum delavayi 'Hewitt's Double' (2

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: lerchenzorn am 31. Juli 2011, 13:41:54
welches Thalictrum könnte das sein? aus samen gezogen, den ich als Thalictrum chelidonii bekommen habe (gds-2009-10). chelidonii soll dem diffusiflorum in der blüte ähneln, also ein großblütigeres Thalictrum. hier ein foto des chelidonii von magnar aspaker, dessen bestimmung ich glaubwürdig finde. andere fotos im inet könnten falsch benamst sein.

auf dem blütenvergleichsfoto habe ich mal 2 blüten nebeneinander gelegt (links diffusiflorum, rechts das spec.). oder ist es sowas wie das 'Elin'? T. delavayi ist es m.e. nicht. dessen blüten + auch die blätter sind kleiner. die höhe des spec. liegt so bei ~1,6-1,7 m.

[td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum diffusiflorum + spec

[/td][/table]

Was ist mit T. rochebrunianum ? Im Erscheinungsbild ähnelt Deine Pflanze schon T. delavayi .
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rosenfee am 04. August 2011, 21:18:52
Mein Thalictrum hat in diesem Jahr reichlich Anlaufschwierigkeiten gehabt. Es ist erst Ende Mai ausgetrieben, ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben. Jetzt blüht es :D



Thalictrum delavayi 'Hewitt's Double'





Thalictrum delavayi 'Hewitt's Double'




Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ManuimGarten am 04. August 2011, 21:53:27
Einfach bezaubernd! Wie ist denn der Standort?
Ich habe so schöne in Great Dixter gesehen und dort dank schlechter Erinnerung dort ein Töpfchen gekauft, auf dem sie als mauve beschrieben sind. Noch blüht nichts, hoffentlich funktionierts im Halbschatten. :-\
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 04. August 2011, 21:55:49
Wunderschön, Rosenfee - und besonders das 1. Bild gefällt mir gut. :D

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 04. August 2011, 21:59:58
Einfach bezaubernd! Wie ist denn der Standort?
Ich habe so schöne in Great Dixter gesehen und dort dank schlechter Erinnerung dort ein Töpfchen gekauft, auf dem sie als mauve beschrieben sind. Noch blüht nichts, hoffentlich funktionierts im halbschatten. :-\

Dunkelrot mit weißer Mitte? ???

@ rosenfee

wunderschönes Foto (Ich versuche bislang vergeblich, diese filigranen Blüten festzuhalten). So sollte 'Hewitts Double' eigentlich aussehen.

Gruß

troll
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 04. August 2011, 22:01:54
Habe ich jetzt eine Änderung verpasst oder sollte ich doch lieber ins Bett gehen? :D ??? :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ManuimGarten am 04. August 2011, 22:03:41
 ;) Ja, die war heimlich. Habe nochmals am Schild nachgesehen. Wie gesagt - schlechte Erinnerung. :-[

Eigentlich versteht man bei mir auch nix mehr, vielleicht sollte ich ins Bett. Also die im Garten von Great Dixter waren solche, wie auf dem Foto oben - lila. Und ich Idiot merkte es mir nicht und kaufte die falschen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 04. August 2011, 22:05:06
Dann steht es ja doch noch nicht so schlimm um mich: :D :D :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rosenfee am 04. August 2011, 22:10:43
Einfach bezaubernd! Wie ist denn der Standort?
I
Es steht halbschattig auf Lehmboden.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: fuliro am 04. August 2011, 22:22:06
welches Thalictrum könnte das sein? aus samen gezogen, den ich als Thalictrum chelidonii bekommen habe (gds-2009-10). chelidonii soll dem diffusiflorum in der blüte ähneln, also ein großblütigeres Thalictrum. hier ein foto des chelidonii von magnar aspaker, dessen bestimmung ich glaubwürdig finde. andere fotos im inet könnten falsch benamst sein.

auf dem blütenvergleichsfoto habe ich mal 2 blüten nebeneinander gelegt (links diffusiflorum, rechts das spec.). oder ist es sowas wie das 'Elin'? T. delavayi ist es m.e. nicht. dessen blüten + auch die blätter sind kleiner. die höhe des spec. liegt so bei ~1,6-1,7 m.

Ich denke auch, das Deine T."chelidonii" T.rochebrunianum ist. Nicht nur die Blüte sondern auch die breitere Blattform deutet darauf hin.

Hier noch ein Bild der weißen Form von T.delavayi, die zur Zeit blüht und ca. 1, 20 m hoch ist.

LG
Fuliro

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: fuliro am 04. August 2011, 22:24:57
Gleichzeitig blüht auch T.delavayi "Ankum", die mir wegen ihrem dichten Blütenaufbau, der hellblauen Blüte besonderns gut gefällt.

LG
Fuliro

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 05. August 2011, 09:44:09
@lerchenzorn + fuliro

danke euch...ich denke auch das mein "chelidonii" ein Thalictrum rochebrunianum ist. ich bekam noch samen von T. reniforme...das sieht genauso aus. :P nicht das mir das T. rochebrunianum nicht gefällt, aber mittlerweile ärgern mich diese fehllieferungen einfach.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 05. August 2011, 09:50:15
gds-Saatgut würde ich ohnehin nicht trauen. :-X
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 05. August 2011, 11:06:03
bin ja auch ausgetreten. ::)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 05. August 2011, 11:17:14
Darum geht es nicht.

Gartenfreaks wissen viel und sind manchmal ziemlich unkritisch dem eigenen Wissen gegenüber. Da wird Saatgut von vegetativ zu vermehrenden Sorten unter dem Sortennamen weitergegeben oder blindlings der eigenen Erinnerung vertraut. ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: oile am 05. August 2011, 11:22:08
Genau deshalb habe ich mit Spenden bisher zurückgehalten. Für meine Erinnerung möchte ich nicht bürgen. :-X ;D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Staudo am 05. August 2011, 11:23:28
Das ehrt Dich über alle Maßen!
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ebbie am 05. August 2011, 11:36:45
Da kann die GdS kaum was dafür. Es wäre schon einen eigenen Thread wert, mal über Samenfehllieferungen, nicht nur bei der GdS, zu berichten. Das betrifft übrigens nicht nur vegetativ zu vermehrende Sorten, sondern durchaus auch Arten (wie bei knorbs).
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: pearl am 05. August 2011, 14:36:05
die Saatliste der GdS hat übrigens auch eine sehr gute Seite, man muss sie nur zu nutzen wissen. Die Saat kann zurückverfolgt werden auf die Spender. Das gewährleistet bei kluger Auswahl der Positionen nur von seriösen Quellen sehr zuverlässige Resultate.

Einige überschwängliche und schwärmerische Damen pflegen Unmengen von Samen zu schicken, auch von Sorten. Da weis der kluge und erfahrene GdSler was davon zu halten sei. Eine der Damen schreibt sogar entzückende Artikel über ihre Aussaaterfolge mit solchen zweifelhaften Sachen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: knorbs am 05. August 2011, 19:58:36
aber gerade weil's eine liebhaberliste ist erwarte ich doch bei einer art (bei sortenangaben ist eh klar was ich mir einhandel + lass die finger davon), noch dazu einer ganz ausgefallenen, die praktisch nie vorher auftauchte + auch sonst sehr selten zu sein scheint, das das stimmt, was außen drauf steht.

schwamm drüber, wir sind eh ot + fehllieferungen gibt's überall, auch bei den teuren profihändlern aus england. :P
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: pearl am 05. August 2011, 20:57:59
nun, ich habe ja reiche Erfahrung mit der GdS Samentauschliste und das auch einmal in einem Text zusammengefasst. 2003 oder so. Manchmal ist es ein Glück, wenn etwas ungewolltes kommt. Echinacea tennesseensis sollte es sein, es war aber Echinops ritro und zwar ein extrem dunkel blau blühendes Exemplar darunter. Das nenne ich verdammtes Glück, dass ich die falschen Sämlinge nicht alle kompostiert habe. ;) :D ;D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 06. August 2011, 23:44:05
welches Thalictrum könnte das sein? aus samen gezogen, den ich als Thalictrum chelidonii bekommen habe (gds-2009-10). chelidonii soll dem diffusiflorum in der blüte ähneln, also ein großblütigeres Thalictrum. hier ein foto des chelidonii von magnar aspaker, dessen bestimmung ich glaubwürdig finde. andere fotos im inet könnten falsch benamst sein.

auf dem blütenvergleichsfoto habe ich mal 2 blüten nebeneinander gelegt (links diffusiflorum, rechts das spec.). oder ist es sowas wie das 'Elin'? T. delavayi ist es m.e. nicht. dessen blüten + auch die blätter sind kleiner. die höhe des spec. liegt so bei ~1,6-1,7 m.

[td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum spec.

[/td][td]

Thalictrum diffusiflorum + spec

[/td][/table]

Hab mir Deine Fotos & das von Magnar noch mal angeschaut & Blüten in meinem Garten verglichen. Was lässt Dich an Thalictrum chelidonii eigentlich zweifeln. Ich würde mal so aus der Ferne denken, dass es das sein könnte. Die Blüten von T. rochebrunianum sind viel kleiner.
Auf dem Foto (leider etwas unscharf) von links nach rechts T. diffusiflorum, delavayi & rochebrunianum.



Samen von T. reniforme kannst Du übrigens von mir haben, falls Du noch danach suchen solltest. Im Tausch nehme ich dann ein paar Deines vermeintlichen T. chelidonii. ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Junka † am 08. August 2011, 18:55:33
Immer auf der Suche noch kleineren Arten habe ich im Juni diese beiden Thalictrum ergattert

Thalictrum urbainii, etwa 35cm hoch und seit Mitte Juni blühend
und
Thalictrum ichangense 'Purple Mable', etwas niedriger, ähnliche Blüten aber deutlich gezeichnetes Laub



Thalictrum urbainii



Thalictrum ichangense 'Purple Mable'

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: ebbie am 20. August 2011, 11:45:58
Jetzt will ich doch noch mal die Beiträge von knorbs und EmmaCampanula aufgreifen. Ich stelle fest, dass sich die Blüten des vermeintlichen Thalictrum chelidonii (ich habe zwei Jungpflanzen von knorbs im letzten Jahr bekommen) vergrößert haben. Sie sind auf jeden Fall ein ganzes Stück größer als die von Thalictrum delavayi, dass ich wahrscheinlich auch im Garten habe. Außerdem erscheint mir der Wuchs lockerer und nicht so straff aufrecht.

Vielleicht also doch Thalictrum chelidonii?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 12. Dezember 2011, 16:47:55
Eine Frage zu Thalictrum 'Elin': Im Internet ist diese Sorte gelegentlich mit schöner gelb-oranger Herbstfärbung der Blütentriebe zu sehen.
Ist diese Färbung zuverlässig? Wenn 'Elin' bei Euch färbt: auf welchem Standort?
Tendentiell muss ich bei meinen Stauden im Bezug auf die Herbstfärbung mittels mäßigtrockener Kultur etwas nachhelfen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: raiSCH am 12. Dezember 2011, 16:50:25
Bei mir färbt es kaum - der Lehmboden ist wohl nicht trocken genug.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 12. Dezember 2011, 16:52:09
Hier färbt es auch nicht - auf Sand.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 12. Dezember 2011, 17:05:56
Danke. Dann kommt es bei der Haltung sicher haargenau auf Bodenreaktion und andere Faktoren an.
Hat diesbezüglich jemand Erfahrungswerte? Ich hoffe, 'Elin' färbt in Mitteleuropa überhaupt irgendwo...
Um zu verdeutlichen, daß sie es kann: Eindrucksvoll zeigt sie es hier, da und auch dort.

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: raiSCH am 12. Dezember 2011, 17:07:20
Ja, so hätte ich es auch gern...
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 12. Dezember 2011, 17:12:53
Wie gestaltet sich denn das weitere Vergehen? Endet es in einem strohigen Farbton wie Miscanthus oder werden die Stängel schwarz?
Zumindest die Endfarbe müsste ja recht zuverlässig sein.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Dezember 2011, 21:53:24
@Danilo,

hast Du Thalictrum in Deinem Garten? Das würde mich ermutigen, auch in meiner Trockenregion Versuche mit dieser Stauden-Gattung (wieder) zu wagen.

LG

Jo

Anm.: Bisherige Einbürgerungs- und Integrationsversuche sind kläglich gescheitert; da gibt es Parallelen zur Politik
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 13. Dezember 2011, 02:36:31
@Danilo,

hast Du Thalictrum in Deinem Garten?

T. polygamum schon ein paar Jahre, damit bin ich zufrieden. T. 'Elin' kam erst kürzlich hinzu.
Auf der Potsdamer Freundschaftsinsel wurde T. aquilegifolium großzügig direkt im Traufbereich alter Gehölze (aus der Erinnerung: Eichen) eingesetzt und machten dort die letzten Jahre eine erstaunlich gute Figur.
Die Art könnte daher auch mit suboptimalen Bedingungen zurechtkommen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 13. Dezember 2011, 08:38:35
Kommt sie durchaus. ;D

Sie wächst bei mir durchaus zufriedenstellend im Wurzelbereich einer 30 Jahre alten Haselnuss, wo kaum etwas anderes anzusiedeln ist.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: mickeymuc am 13. Dezember 2011, 08:58:32
Ich habe Elin wieder rausgeworfen (und einem befreundeten Gärtner geschenkt) - diese riesigen vielversprechenden Blätter, hohe standfeste Stengel - und dann diese enttäuschende Blüte!
Ich habe es ersetzt durch T. delavayi "Ankum's" - die ist auch groß und standfest, aber mit schönen Blüten - total super :-)
Im Zuge unseres Umzugs kommen die Pflanzen an eine sonnigere Stelle, ich bin gespannt wie sie sich da machen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Scabiosa am 13. Dezember 2011, 09:10:22
Diese beiden Sorten wachsen im Garten von Freunden in voller Sonne auf Sandboden:



Thalictrum






Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Danilo am 13. Dezember 2011, 16:19:24
Ich habe Elin wieder rausgeworfen

Und herbstfärbte sie? ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: mickeymuc am 14. Dezember 2011, 16:45:51
Das weiß ich leider nicht mehr - glaube gelb wurde die Pflanze schon, aber nicht besonders auffällig an der Stelle wo sie war.
Aber ich da vielleicht auch nicht so furchtbar sensibel :-)
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: sarastro am 17. Dezember 2011, 17:03:41
Eines der schönsten Thalictrum, das ich kenne, ist Th.reniforme, ähnlich Th. delavayi, aber mit riesigen, bis zu 3 cm breiten Einzelblüten und unglaublich lange blühend. Ich dachte immer, das Ding ist heikel und empfindlich! Hier erfriert mir regelmäßig Th. delavayi und seine Formen, nicht hingegen Thalictrum reniforme! Dieses wächst ungeschützt mitten in der vollen Sonne im Lehmbatz!
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: mickeymuc am 19. Dezember 2011, 11:49:14
Das hört sich aber interessant an - das musst ich mal ausprobieren, danke für den Hinweis!
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 19. Dezember 2011, 12:45:56
Die Wiesenraute ist ja wirklich wunderschön!

Gibt es sie ausser bei Herrn Knöpnadel auch irgendwo als fertige Pflanze zu kaufen?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: sarastro am 19. Dezember 2011, 13:17:00
Wir haben sie seit Jahren, aber wegen unzureichender Befruchtung setzt sie kaum Samen an. Ich hoffe, dass wir die Vermehrung trotzdem in den Griff bekommen. Dies ist jedenfalls eine Traumpflanze, dagegen verblasst die bei uns viel zu empfindliche Th. delavayi vollkommen.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Täubchen am 07. April 2012, 17:53:21
Bei mir haben sich
Thalictrum rochbruchianum und diffusiflorum nicht vermehrt, keine Sämlinge zu finden, leider. Beide Pflanzen sind noch nicht weit aus der Erde.
Erfreulicherweise hat Thalic. delav. gut zugelegt und ich meine, schon Blütenknospen erkennen zu können.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 07. April 2012, 20:18:48
So... dies war der letzte Versuch mit 'Hewitt's Double'. >:(

Alle anderen treiben aus. Sogar Thalictrum kiusianum, das draußen im Kübel überwintert hat.

Nur dieser Zimperliese kommt nicht. ???
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 07. April 2012, 20:47:00
Gerade nachgeguckt - die meine ist auch hinüber. :o >:(
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Täubchen am 08. April 2012, 12:44:38
Eines der schönsten Thalictrum, das ich kenne, ist Th.reniforme, ähnlich Th. delavayi, aber mit riesigen, bis zu 3 cm breiten Einzelblüten und unglaublich lange blühend. Ich dachte immer, das Ding ist heikel und empfindlich! Hier erfriert mir regelmäßig Th. delavayi und seine Formen, nicht hingegen Thalictrum reniforme! Dieses wächst ungeschützt mitten in der vollen Sonne im Lehmbatz!


Habe wunderschöne Bilder dazu gefunden. Wär ja was für meinen schweren Lehm Bereich, wo eh noch zu wenig drin steht.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Täubchen am 09. April 2012, 17:00:52
Habe heute ein Thalictrum minus Adiantifolium erstanden. Von der Bezeichnung minor/minus schloß ich auf niedrige Höhe, entnahm dem eingesteckten Schild aber 100 cm Wuchshöhe. Später gegoogelt ergab 40 cm.
Was stimmt denn jetzt ?
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 26. April 2012, 22:24:16
Ein (noch?) seeehr zartes Pflänzchen - Thalictrum urbainii:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 26. April 2012, 22:24:36
.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Pewe am 29. April 2012, 17:28:35
So... dies war der letzte Versuch mit 'Hewitt's Double'. >:(

Alle anderen treiben aus. Sogar Thalictrum kiusianum, das draußen im Kübel überwintert hat.

Nur dieser Zimperliese kommt nicht. ???

Mein totgelaubtes Exemplar ist rehabilitiert - sie treibt. :D
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rosenfee am 29. April 2012, 19:16:48
Troll13, habe noch etwas Geduld :) Ich schrieb schon hier irgendwo, dass mein Hewitt's Double im letzten Jahr bis Mai gebraucht hat, um aufzuwachen. Ich warte auch in diesem Jahr wieder....
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: EmmaCampanula am 30. April 2012, 21:46:29
Sehr schön, Dein kleines Thalictrum urbanii - das fehlt mir noch. :D

Und ich hab mich auch mal wieder an 'Hewitt's Double' probiert und ein klitzekleines Fitzelchen scheint wieder auszutreiben. Mal sehen, ob das was wird. Ansonsten war das auch mein letzter Versuch - glaube ich. ::)
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: troll13 am 30. April 2012, 21:52:57
Es war definitiv mein letzter Versuch!
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: malva am 30. April 2012, 23:20:05
Täubchen, ich hatte Thalictrum minus Adiantifolium letztes Jahr gekauft und gepflanzt. Bei mir war eine Höhe von 30-40 cm angegeben. Im Topf hatte es ca. 25cm, ist nach dem Pflanzen im Herbst auch nicht mehr gewachsen.

So wie es jetzt aussieht werden es sicher nicht mehr als 40, eher sogar nur 30cm werden. Zum Anhalt, die kleinen kiusianum stehen gegenüber, sind voll da.

Die 100cm müßten also ein Irrtum sein.
Titel: Re:Thalictrum 2011/2012
Beitrag von: Rosenfee am 05. Mai 2012, 17:34:36
Troll13, habe noch etwas Geduld :) Ich schrieb schon hier irgendwo, dass mein Hewitt's Double im letzten Jahr bis Mai gebraucht hat, um aufzuwachen. Ich warte auch in diesem Jahr wieder....

Heute habe ich das erste zarte Grün bei Hewitt's Double gesehen :D
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Täubchen am 05. Mai 2012, 19:49:09
Ich habe vor ca. 1 Woche ein Thalictrum diffusiflorum vom letzten Jahr vor den Schnecken gerettet und getopft, es war nicht mehr viel davon übrig, vielleicht 3 cm an Höhe. Heute habe ich kurz kontrolliert : es ist geschätzte 5 cm seit der Rettungsaktion gewachsen, was hoffen läßt.

Danke, Malva. Für minor paßt 35-40 cm auch besser.
Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: troll13 am 09. Mai 2012, 21:23:44
Troll13, habe noch etwas Geduld :) Ich schrieb schon hier irgendwo, dass mein Hewitt's Double im letzten Jahr bis Mai gebraucht hat, um aufzuwachen. Ich warte auch in diesem Jahr wieder....

Rosenfee,

Du hattest Recht, es regt sich doch noch etwas: :D :D :D

Nichts Besonderes aber trotzdem schön: Thalictrum aquilegifolium, die erste Wiesenraute bei mir.

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: EmmaCampanula am 10. Mai 2012, 21:00:32
Oh schön, troll, dass Deine 'Hewitt's Double' nun auch wieder kommt! :D
Bei mir ist auch Thalictrum aquilegifolium die erste der Gattung und ich finde sie besonders! ;) Es blüht eine fliederfarbene und eine weiße - eine hellrosafarbene ist kurz vorm Aufblühen.

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: tapir am 11. Mai 2012, 19:55:46
Ist das hier auch Thalictrum aquilegifolium? Ich habe es wohl vor 2 Jahren unter diesem Namen gekauft und es blüht heuer erstmals:


Thalictrum.jpg


Laut Verkäufer sollte es zartlila sein, aber nach meinem Farbempfinden ist es eher cremeweiß.

Liebe Grüße, Barbara
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Staudo am 11. Mai 2012, 19:57:00
Ja, das ist aquilegifolium. Die werden durch Aussaat vermehrt und die Sämlinge spielen. Es ist übrigens eins der robustesten Thalictrum, absolut empfehlenswert auch für trockene Stellen.
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: tapir am 11. Mai 2012, 20:09:56
Danke für die Identifizierung und die interessanten Anmerkungen! :D

LG, Barbara
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: EmmaCampanula am 17. Mai 2012, 21:33:53
Auch ein Thalictrum aquilegifolium in einem ganz zarten Roséton:

Titel: Re:Thalictrum 2011
Beitrag von: Rosenfee am 17. Mai 2012, 21:36:33
Troll13, habe noch etwas Geduld :) Ich schrieb schon hier irgendwo, dass mein Hewitt's Double im letzten Jahr bis Mai gebraucht hat, um aufzuwachen. Ich warte auch in diesem Jahr wieder....

Rosenfee,

Du hattest Recht, es regt sich doch noch etwas: :D :D :D


Siehst Du, Geduld lohnt sich ;)
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Pewe am 08. Juni 2012, 23:25:00
Thalictrum urbainii - ein echter Dauerlutscher. Im April blühend erworben, ein Blütenende noch nicht abzusehen

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: EmmaCampanula am 11. Juni 2012, 22:33:05
Das blüht immer noch? Wusste ich doch, dass ich das noch brauche irgendwann.

Hier blüht gerade Thalictrum filamentosum mit wunderhübschen klitzekleinen Blütchen auf weinroten Stielen - ich muss es einfach wieder zeigen. :D

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Frank am 11. Juni 2012, 22:35:10
Das blüht immer noch? Wusste ich doch, dass ich das noch brauche irgendwann.

Hier blüht gerade Thalictrum filamentosum mit wunderhübschen klitzekleinen Blütchen auf weinroten Stielen - ich muss es einfach wieder zeigen. :D

Über diese Pflanze bin ich auch sehr froh - langer und dauerhafter Blüher - ich muß sie mal ablichten und gratuliere zur gekonnten Fotografie. :D :D :D

LG Frank
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Pewe am 17. Juli 2012, 22:14:44
Thalictrum urbaini blüht übrigens immer noch.

Aktuell: Thalictrum pubescens 'Purple Haze'

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Pewe am 17. Juli 2012, 22:16:10
Recht ähnlich Thalictrum uchiyama - hab ich mir mehr drunter vorgestellt

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Katrin am 17. Juli 2012, 22:30:53
Meine 'Hewitt's Double' hat heuer nach 7 Jahren zum ersten Mal einen zweiten Blütenstängel bekommen! Ich dachte schon, das wird nix mehr ;) .
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Pewe am 17. Juli 2012, 22:32:12
Dem meinen ist, nachdem er sich endlich doch noch gerappelt hatte, ein Ast auf den Kopf gefallen. :(
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: troll13 am 17. Juli 2012, 22:40:09
Bei mir ist sie inzwischen "stolze" 40 cm hoch. Von Blüte noch keine Spur. :P
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012 / 2013
Beitrag von: Ulli L. am 08. April 2013, 15:22:14
Ich möchte das Thalictrum dipterocarpum in meinen Garten einzieht. Leider finde ich nichts über sie in diesem Thema. Sie soll halbschattig unter einem Callicarpa bodinieri stehen.

Ganz in der Nähe wird dann auch an einem "Fassteich" Rodgersia aesculifolia stehen.

Habt Ihr Infos?
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: knorbs am 08. April 2013, 16:27:53
doch, findest du in diesem thread...nur musst du nach dem richtigen namen suchen ;) ...Thalictrum delavayi var. delavayi (Thalictrum dipterocarpum ist ein synonum zu delavayi).
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Ulli L. am 08. April 2013, 16:58:55
Danke knorbs.
Ich möchte sie hinter dem Fass ansiedeln, habe aber die Befürchtung, dass sie dort erst einmal bis sie höher ist zuwenig Licht bekommt. Bis sie größer ist in den Kübel setzen?
 
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012 / 2013
Beitrag von: knorbs am 08. April 2013, 21:08:42
Sie soll halbschattig unter einem Callicarpa bodinieri stehen.

unter? wie groß ist den deine Callicarpa? Thalictrum delavayi wird um die 1,8 m hoch + das ziemlich schnell.
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012 / 2013
Beitrag von: Ulli L. am 08. April 2013, 22:10:55
Sie soll halbschattig unter einem Callicarpa bodinieri stehen.

unter? wie groß ist den deine Callicarpa? Thalictrum delavayi wird um die 1,8 m hoch + das ziemlich schnell.

Sie ist ca. 3,5 - 4m hoch.
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: knorbs am 08. April 2013, 22:50:23
nach meiner erfahrung braucht delavayi freien stand sonst neigen sie sich vom gehölz weg. ich hatte schon pflanzen, die nahezu waagrecht knapp über den boden wuchsen + bodennah blühten. passt also m.e nicht in die von dir beschriebenen situation.
Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Ulli L. am 09. April 2013, 16:16:13
Dann werde ich sie an einen anderen Platz in der Nähe setzen. Dort hat sie freien Stand und steht trotzdem in der Nähe von Rodgersia aesculifolia.

Titel: Re:Thalictrum 2011 / 2012
Beitrag von: Gänselieschen am 09. April 2013, 16:21:35
Ich habe mir auf der Staudenbörse ein Thalictrum rochebrunianum erstanden. Das wollte ich schon sehr lange haben - nun suche ich natürlich den idealen Standort.

Wie müsste der sein?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 09. April 2013, 16:37:45
Thalictrum delavayi werden, wie knorbs bereits schrieb, riesengroß.

Btw. ich hatte mal in Freising ein Thalictrum, welches als Th. dipterocarpum ausgeschildert war, gekauft. Dieses sieht nun völlig anders aus als Th. delavayi. Eher wie ein sehr großes Th. adiantifolium, zumindest von den Blüten her. Wenn es wieder kommt und auch blüht, mache ich mal ein Foto.

Th. rochebrunianum wird auch recht groß, bei mir so ca. 1, 50 m. Es ist aber hier bei weitem nicht so genügsam, wie Th. delavayi. Es mag es eher halbschattig, feucht, humos. Th. delavayi geht fast überall und sät sich auch recht stark aus.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Ulli L. am 09. April 2013, 16:55:43
Vielleicht sollte ich dann lieber auf Thalictrum rochebrunianum ausweichen? Oder wird sie noch höher als Thalictrum delavayi? Oder vielleicht eine andere Thalictrum - Sorte? Sie solle auf jeden Fall lila/blau blühen.

Sie würde bei mir halbschattig stehen.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Astrantia am 09. April 2013, 20:37:29
T. delavayi hat bei mir immer eher etwas gemickert und ich fand es bei mir im Garten nicht wirklich überzeugend. Jetzt habe ich mir vor 2 Jahren eine kräftige weißblühende Pflanze gegönnt, sie kam im vergangen Jahr so lala, mal sehn, ob sie dies Jahr durchstartet.

Aber das Th. rochebrunianum (steht in einem Staudenbeet mit vergleichsweise viel Sonne, aber nicht den ganzen Tag lang, eher bis nachmittags) düst jedes Jahr ab wie nix, sobald es überhaupt loslegt. Es wird ziemlich hoch (1,60 m schätze ich mal) und hat nach einigen Jahren nun immer mehrere ziemlich dicke und kräftige Blütenstiele mit reichlich schönen relativ großen Blüten. Ich mache prophylaktisch immer einen stabilen Staudenring drum, den ich dann beim Wachsen mit hochziehe, weil es hier manchmal kräftig windet und dann möchte ich nicht, dass das Teil umknickt.

Also, diese Art kann ich uneingeschränkt empfehlen, weiß allerdings nicht, wie sie sich macht, wenn sie vorwiegend schattig steht.

Ein sog. T. dipterocarpum habe ich auch seit einigen Jahren, steht ohne bisherige besondere Fürsorge ziemlich schattig und ist nicht gerade umwerfend, aber ganz nett und zart. Ich wusste auch nicht, dass es eigentlich das gleiche wie T. delavayi ist, ist mir nicht aufgefallen.

Liebe Grüße Barbara
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lune5 am 26. April 2013, 11:45:24
Gestern war ich beim Gärtner und habe wieder einiges gekauft, was ich gar nicht kaufen wollte - u. a. ein Thalictrum rochebrunianum. Und jetzt weiß ich nicht, wo ich es hinsetzen soll. In meinem neuen Staudenbeet mit niedrigen bis mittelhohen Stauden würde so ein hoher schmaler Solist sicher blöd aussehen oder wird das doch ein richtiger Busch?

Auf dem Etikett steht: Standort trocken, sonnig. Kann das angehen? Manchmal habe ich den Verdacht, dass die Gärtnerei spezielle Etiketten hat, abgestimmt auf den hier überwiegend trockenen, sandigen Boden.
LG lune
 
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mickeymuc am 26. April 2013, 14:06:16
Ich denke es lohnt sich zu versuchen an Sorten zu kommen. T. delavayi "Ankum's" ist hier super, straff aufrecht und standfest, und sehr groß.
Kein Vergleich mit dem normalen delavayi, das auch schön ist aber ganz anders, und bei mir nie standfest war.
Eine andere T. habe ich letztes Jahr bei Coen Jansen mitgenommen, "Ulrike" - ich bin gespannt wie sie sich macht!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 27. Mai 2013, 20:08:07

Im zeitigen Frühjahr habe ich ein Jungpflänzchen von Thalictrum urbanii 'Taiwan Baika' erhalten. Es stand dann im Kalthaus & hat dort bereits angefangen zu blühen, blüht nun seit vielen Wochen schon.
Insekten habe ich noch keine dran gesehen, deshalb habe ich mal handbestäubt, scheint geklappt zu haben.
Wie ist es um die Winterhärte von Th. urbanii bestellt - hat jemand Erfahrungen?

Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 27. Mai 2013, 20:08:36

& die Blüte...

Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Pewe am 27. Mai 2013, 20:09:22
Das meine ist leider nicht wiedergekommen. Kann aber nicht sagen, ob es nun am Winter lag oder das arme Ding sich einfach nur tot geblüht hat. :-\
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 27. Mai 2013, 21:44:31

Könnte beides sein - ich traue dem Dingelchen auch zu, dass es sich totblüht...
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: marygold am 27. Mai 2013, 21:54:28
Das "Dingelchen" ist sehr hübsch!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: marygold am 27. Mai 2013, 22:08:07
Hier beginnt der Blütenreigen der Thalictrümer mit Thalictrum aquilegifolium.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Pewe am 06. Juni 2013, 21:32:12
Das meine ist leider nicht wiedergekommen. Kann aber nicht sagen, ob es nun am Winter lag oder das arme Ding sich einfach nur tot geblüht hat. :-\

Heute mal wieder auf Standortsuche für Meconopsenbabys intensiv den Boden gescannt und was seh ich? Sie kommt. Spät zwar, aber immerhin. :D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: martina 2 am 13. Juni 2013, 14:30:04
Thalictrum aquilegifolium, vom Regen niedergedrückt, in einer schattigen Ecke des Gemüsegartens.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gänselieschen am 13. Juni 2013, 14:34:55
Ich warte sehnsüchtig auf die ersten Blüten meines Thalictrums von der Staudenbörse im Boga - ist gut gewachsen und hat einendicken Blütenstand.

Auch mein gelbes Thalictrum hat den Winter überstanden. Der Standort ist nicht so optimal - zwischen Farnen und Hosta im Schattenbeet - aber so ganz schlecht bekommt es ihm auch wieder nicht. Ist gleichfalls kurz vor der Blüte.

L.G.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Eva am 04. Juli 2013, 12:38:56
Wie steht es bei Euch denn mit der Lebensdauer der Thalictrümmer? Meine verabschieden sich gern nach zwei, drei Jahren sang- und klanglos.
Ist das einfach so, dass die kurzlebig sind, oder quäle ich sie irgendwie?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: sarastro am 04. Juli 2013, 12:56:10
Kommt darauf an, um welche Art es sich handelt. Manche wie Th. lucidum sind kurzlebig, andere wie Th. flavum oder auch 'Elin' überstehen mühelos 10 Jahre.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 04. Juli 2013, 13:16:35
Thalictrum splendide beginnt hier mit der Blüte. Es wird sehr hoch, ich glaube, es könnte 180 cm erreichen. Hat jemand Erfahrung bzgl. Winterhärte und Lebensdauer; hier steht es im ersten Sommer.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 09. Juli 2013, 22:01:06
Ich habe heute im Garten von Gartenfreunden ein tolles Thalictrum gesehen, leider hatte ich keine Kamera dabei.

Es ist mindestens 200cm hoch, alles an dieser Pflanze ist im Vergleich zu anderen Thalictren elefantös, die Stängel kleinfingerdick, das Laub riesig aber eindeutig thalictrumartig, die Blütenstände groß und üppig, jede Einzelblüte glöckchenförmig hängend, einfarbig cremeweiß.

Die Gartenbesitzer wussten weder wo sie es gekauft hatten noch wie es heißt.

Mit Google bin ich nicht fündig geworden. Hat hier jemand eine Ahnung?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: pumpot am 09. Juli 2013, 22:08:17
Wie steht es bei Euch denn mit der Lebensdauer der Thalictrümmer? Meine verabschieden sich gern nach zwei, drei Jahren sang- und klanglos.
Ist das einfach so, dass die kurzlebig sind, oder quäle ich sie irgendwie?

Wenn es sich z.B. um T. delavayi 'Hewitt's Double' handelt so ist dies fast schon normal. Diese Sorte wird fast nur in vitro vermehrt und wenn die Phytohormone aufgebraucht sind, bricht die Pflanze zusammen (spätestens im dritten Jahr). Glücklich kann sich schätzen, wenn man noch eine auf alte Art vermehrte erwischt hat. Dann sieht es mit der Langlebigkeit anders aus.
Auch wenn die Pflanzen in Großpötten mit Dünger hochgenallt werden (Oscomotkegel) reagieren Thalictrümmer verschnupft, wenn der Dauerdünger aufgebraucht ist.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 09. Juli 2013, 22:12:12
Könnte das von mir gesuchte Thalictrum T. dasycarpum sein?

Kennt jemand diese Pflanze?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 09. Juli 2013, 22:23:02
Das unbekannte Thalictrum hört sich toll an, Gartenlady! Ich habe nicht wirklich eine Ahnung, Th. dasycarpum ist es nicht, die habe ich & sie sieht der Th. polygamum sehr ähnlich, sie wird zwar riesig, hat aber ganz feine Schleierkrautblütchen.

Th. tuberosum kenne ich nicht in Natura, die hat glaube ich größere weiße Blüten, allerdings wohl nicht glöckchenförmig.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 09. Juli 2013, 22:27:53
Talictrum tuberosum ist es nicht.

Ich muss versuchen Samen zu bekommen, vor allem muss ich noch mal mit Kamera in den Garten. Das wäre eine super Pflanze für´ s Weiße Beet im Boga.

Thalictrum polygamum haben wir im Weißen Beet, das ist aber ein Kümmerling gegenüber dem Gesuchten.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Staudo am 10. Juli 2013, 07:41:16
Wenn es sich z.B. um T. delavayi 'Hewitt's Double' handelt so ist dies fast schon normal.

Hier steht eine Pflanze seit sicher zehn Jahren herum. Es ist eine Restpflanze eines laborvermehrten Satzes. Der Zuwachs ist praktisch null, sie kommt aber jedes Jahr sehr zuverlässig mit einem Blütenstängel.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mickeymuc am 10. Juli 2013, 08:14:28
Ich habe T. delavayi 'Ankums' und T. 'Ulrike' - die werden beide riesig und haben schöne große Blüten.
Könnte es ein solches sein?
'Ulrike' habe ich erst das erste Jahr, aber hab letztes Jahr bei Coen Jansen einen Bestand gesehen der war unglaublich schön!

Talictrum tuberosum ist es nicht.

Ich muss versuchen Samen zu bekommen, vor allem muss ich noch mal mit Kamera in den Garten. Das wäre eine super Pflanze für´ s Weiße Beet im Boga.

Thalictrum polygamum haben wir im Weißen Beet, das ist aber ein Kümmerling gegenüber dem Gesuchten.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 10. Juli 2013, 09:18:50
Die gesuchte Pflanze blüht weiß und die Blütenstände sind gröber als die der T. delavyi, es ist kein Schleierkraut für den Schatten, es ist eine stolze Solitärstaude.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mickeymuc am 10. Juli 2013, 10:09:54
Oh, sorry - das "weiß" hatte ich überlesen.
Es gibt seit kurzer Zeit eine T. delavayi splendide white, die ich aber noch nicht gesehen habe.
Die könnte es evtl. sein - google doch mal nach Fotos und vergleiche.

Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 10. Juli 2013, 10:15:48
Ganz bestimmt nicht, das ist nie und nimmer eine delavayi.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mickeymuc am 10. Juli 2013, 10:59:52
Das gleiche hätte ich über Ankum's auch gesagt, wenn ich es nicht gewusst hätte - 2,5 m hoch mit sehr dicken Stielen und total standfest. Delavayi ist ganz schön variabel.
...das schreibe ich aber auch weil mir gerade nichts besseres einfällt. Eine rochebrunianum album wäre noch denkbar, aber davon hab ich nochnie gehört. Schade dass es kein Foto gibt!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenlady am 10. Juli 2013, 12:05:52
Nachdem ich noch mehr Fotos angeschaut habe, glaube ich doch, dass es T. dasycarpum ist.

Hier gibt es zwei Fotos, die so aussehen wie die gesuchte Pflanze. Die war allerdings größer, hat alle anderen Pflanzen überragt, aber das hängt vermutlich vom Standort ab.


P.S. ... und nachdem ich weiter danach gesucht habe, habe ich festgestellt, dass es diese Pflanze offenbar in verschiedenen Varianten gibt. Marcel de Wagt hat sie im Angebot, aber sein Foto sieht nicht so aus wie "meine" Pflanze. Ich werde wohl selber ausäen müssen, obwohl Marcel de Wagt eine mögliche Quelle für die gesuchte Pflanze wäre.



Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 11. November 2013, 14:45:06

@Gartenlady
Falls Du im nächsten Jahr Saatgut von Th. dasycarpum möchtest, kann ich Dir gerne welches zukommen lassen, ich habe in diesem Jahr wegen der enormen Selbstaussaat diverser Thalictrumarten die Samenstände abgeschnittten.


Hier blüht noch immer schon seit vielen Monaten Thalictrum urbanii, es ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen.

Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: knorbs am 13. November 2013, 18:22:13
weil ich grad darüber gestolpert bin + damit's besser gefunden wird bei einer evtl. suche...emmacampanulas taiwanesische schönheit heisst Thalictrum urbainii. ;)

hast du schon erfahrungen zur winterhärte sammeln können?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 17. November 2013, 16:23:27
Das hat sich bei mir als nicht sehr hart erwiesen. Es stand zwar etwas exponiert, aber was in 8a nicht funktioniert tut's wohl auch nicht in 6b.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 17. November 2013, 16:24:32
Nicht nur hübsche Blätter hat Thalictrum ichangense 'Purple Mable', es blüht auch seit dem Sommer ohne Unterlass.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 30. April 2014, 20:42:17
Hat jemand von euch Thalictrum flavum 'Tukker Princess'? Ich habe heute sehr kräftige Pflanzen in 3 Liter Containern gesehen, die mich kaum glauben lassen, dass die Sorte ein reines Th. flavum subsp. glaucum sein soll.

Ich kenne diese Unterart nur als relativ zarte Pflanze mit einer Höhe bis zu einem Meter. Allerdings wächst sie hier in normal frischem Gartenboden.

Kennt vielleicht jemand die Herkunft von 'Tukker Princess'?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 30. April 2014, 20:53:46
Ich hatte kürzlich auf einer englischen Seite gelesen, dass es eine Kreuzung mit 'Elin' ist und zurzeit das höchste Thalictrum sein soll.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 30. April 2014, 21:05:40
Das erklärt einiges. :D

Wo finde ich nur noch einen Platz im Garten? ::) ;D ::)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 30. April 2014, 21:10:27
Bei der Größenordnung, sollte das ja möglich sein. ;) Es soll wohl etwas sonniger gepflanzt werden, weil es sonst schnell zusammenbricht bei schlechtem Wetter und andauernder Nässe.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: blommorvan am 30. April 2014, 21:26:54
Kennt vielleicht jemand die Herkunft von 'Tukker Princess'?

Wenn Du mir ein wenig Zeit gibst, frag ich beim nächsten Besuch bei Henk Jacobs noch einmal. Als er mir eine Pflanze schenkte, hatte er mir auch gesagt, wer sie entdeckt hat, aber das ist schon wieder im zerebralen Nirwana verschwunden.
Schönes Pflänzchen
(http://up.picr.de/18136427nb.jpg)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 30. April 2014, 21:37:00
Also mache ich mir über den 1. Mai einmal Gedanken, was an Großstauden alles doppelt im Garten steht. ;D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Danilo am 30. April 2014, 23:12:38
Apropos T. flavum+Verbesserungen: Kultiviert jemand T. sphaerostachyum schon über einen längeren Zeitraum?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: blommorvan am 01. Mai 2014, 09:32:29
Also mache ich mir über den 1. Mai einmal Gedanken, was an Großstauden alles doppelt im Garten steht. ;D
Das 'Riesenhelenium'? ;D ;D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lonicera 66 am 04. Mai 2014, 22:47:21
Ich habe neue Stauden bestellt und möchte diese wegen der Wühlmäuse mit Kübel im Beet versenken.

Sind diese Pflanzen flach- oder Tiefwurzler?

  1 Thalictrum delavayi Hewitts Double (Garten-Amstelraute)
 
  1 Thalictrum delavayi Ankum (Garten-Amstelraute)

  2 Thalictrum delavayi Splendide White ® (Garten-Amstelraute)
 
  2 Tiarella cordifolia Eco (Schaumblüte) (48251)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 04. Mai 2014, 22:56:30
Bei den Wiesenrauten habe ich mir über diese Frage noch keine Gedanken gemacht, weil die W-Tiere hier im gegensatz zu Nacktschnecken offenbar anderes lieber mögen. ;)

Umpflanzaktionen und die Lebensbereichszuordnung deuten jedenfalls nicht darauf hin, dass etwas gegen Kübelpflanzung spräche.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Danilo am 04. Mai 2014, 22:58:25
Tiarella wurzelt sehr flach, und Thalictrum delavayi so standardmäßig, eher flach, keine rübenartigen Wurzeln wie Akelei, sondern kompakte Ballen mit hohem Feinwurzelanteil wie Delphinium, Helenium, Phlox,... Daher sogar eingewachsen und in Vollblüte sehr gut verpflanzbar.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lonicera 66 am 04. Mai 2014, 23:00:36
Danke für die schnellen Antworten.

Dann werde ich also mittelhohe Schalen verwenden, so wie auch bei den Phloxen und Hosta.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: EmmaCampanula am 05. Mai 2014, 08:02:04

Das Thalictrum urbainii hat den ganzen Winter im gerade so frostfrei gehaltenen KH durchgeblüht & es blüht & blüht & blüht... Samen sind allerdings keine gekeimt, scheint steril zu sein.

'Splendide' haben hier die Wühlmäuse sehr zügig in die Tiefen gezogen, alle anderen Thalictrumpflanzen interessieren sie nicht besonders. Ist vielleicht mal eine im Weg. Ich würde aber eher in Drahtkörbe pflanzen.
'Hewitts Double' mit Winterschutz.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Kenobi † am 20. Mai 2014, 23:17:44
Habe heute an die hundert Sämlinge von Thalictrum aquilegifolium im Beet entdeckt. Die Mutterpflanzen stehen schon seit drei Jahren dort, habe aber noch nie Aussaat beobachtet. Liegts am milden Winter oder ist das bei der Art normal?

Edith hats gefunden:
Und sät sich aus. ;)

Schlimmer als Akelei?

Nein, ganz lieb und sachte und man freut sich über jeden Sämling.

Wird sich zeigen ob ich mich über jeden freu :P
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: tiarello am 03. Juli 2014, 22:55:10
Thalictrum lucidum blüht zur Zeit sehr schön. Bislang nur eintriebig, weil ich sie erst im Frühjahr gekauft habe. Ich hoffe, das sie langfristig im frischen, aber eben nicht feuchten Beet zurechtkommt.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 04. Juli 2014, 09:16:47
Unterscheidet sich dieses Thalictrum von T. flavum nur durch die glänzenden Blätter oder welche Unterschiede sind da noch sichtbar, tiarello?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Danilo am 04. Juli 2014, 17:53:38
Unterscheidet sich dieses Thalictrum von T. flavum nur durch die glänzenden Blätter oder welche Unterschiede sind da noch sichtbar, tiarello?

Im Gegensatz zu T. flavum ist T. lucidum streng horstbildend.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: tiarello am 04. Juli 2014, 23:48:02
Unterscheidet sich dieses Thalictrum von T. flavum nur durch die glänzenden Blätter oder welche Unterschiede sind da noch sichtbar, tiarello?

Im Gegensatz zu T. flavum ist T. lucidum streng horstbildend.

Interressant, das wusste ich nicht.

Die Teilblättchen sind sehr viel schmaler, wirken steifer. Nadelförmig wäre etwas übertrieben. Der Gesamteindruck ist davon sehr geprägt.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 05. Juli 2014, 13:23:12
Vielen Dank, sehr präzise, Danilo!
Danke fürs Extra-Foto, tiarello!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Dicentra am 20. Juli 2014, 15:36:13
Thalictrum yunnanense blüht seit über 5 Wochen. Es ist eins, dass einem nicht auf Augenhöhe entgegenkommt, man muss sich schon bücken, um das hübsche zarte Dingelchen betrachten zu können.

(http://thumbs.picr.de/18968011yx.jpg)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. Juli 2014, 15:59:04
Thalictrum delavayi "Hewitts Double" blüht das erste Mal bei mir. Leider ist meine Digi nicht so toll und bringt den Blühzauber nicht so rüber...
(http://up.picr.de/18968501su.jpg)
(http://up.picr.de/18968502ou.jpg)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 20. Juli 2014, 16:11:47
Das ist aber schon sehr üppig, Jule. Mein Thal. delavayi 'Spendide' lässt sich auch schlecht ablichten, deshalb das Foto vom Vorjahr. Es blüht über einen langen Zeitraum und hat sich auch schon ein wenig vermehrt. Da es wir ja keinen strengen Winter hatten, kann ich über die Winterhärte noch nichts berichten.



Thalictrum del. 'Splendide



Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mogul am 20. Juli 2014, 16:15:23
Ich möchte mein Thalictrum finetii vorstellen. Habe ich vor Jahren mal vom Hessenhof mitgebracht und es mickerte immer auf meinem Sandboden rum. Jetzt, im neuen Garten mit Lehm und mit Feuchtigkeit, wird es locker 1,80m hoch und blühtundblühtundblüht....und sieht so schön aus.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. Juli 2014, 16:17:14
Oh.... :o...zauberhaft....Danke fürs Zeigen.... :-X
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mogul am 20. Juli 2014, 16:17:59
und noch eins...
Diesmal Th. dipterocarpum und Bistorta amplex. "Blackfield"
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 20. Juli 2014, 16:19:41
...toll kombiniert, mogul!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lonicera 66 am 20. Juli 2014, 16:30:01
meine erste mit Blüten :D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. Juli 2014, 16:31:36
Schönes Bild... ;)
Wo kann man Thalictrum finetii ordern?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mogul am 20. Juli 2014, 16:31:48
Na ja, mit der Planung von Kombinationen ist das so eine Sache. Wie man sieht, ist das Thalictrum in den Knöterich reingekippt und sollte eigentlich ganz woanders stehen.
 Als Detailaufnahme ein Hammer, in der Realität ein fürchterliches Gewurstel an das ich mich nicht mehr rantraue ohne alle abzubrechen. Also einfach drüber hinwegsehen und sich freuen.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: mogul am 20. Juli 2014, 16:34:34
Schönes Bild... ;)
Wo kann man Thalictrum finetii ordern?
Steht noch in der Pflanzenliste vom Hessenhof, NL
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. Juli 2014, 16:47:17
Sabber ;D ...schon notiert....Danke schön
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 20. Juli 2014, 18:38:35
Besonders hoch hinaus will in diesem Jahr Th. delavayi 'Splendide', ca. 2,50m
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 20. Juli 2014, 18:42:29
Mit ca. 1,70m fast ein Zwerg ... Th. rochebrunnianum
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 20. Juli 2014, 18:44:06
Das kleinste der 3 ist Thalictrum petaloideum
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: sarastro am 20. Juli 2014, 19:19:09
(http://up.picr.de/18971509xt.jpg)

Thalictrum reniforme umspielt Echinacea purpurea 'Wuschelkopf'
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: oile am 20. Juli 2014, 22:29:13
Mit ca. 1,70m fast ein Zwerg ... Th. rochebrunnianum

Schön! Ich habei im Frühjahr ein Töpfchen mit Th. rochbrunnianum bekommen, leider etwas falsch beschriftet, sodass ich im Netz nichts fand. Dann gingen die Schnecken drüber. Jetzt hat sich die Pflanze wieder berappelt und nun weiß ich auch, wohin ich sie pflanzen kann. :)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Santolina † am 20. Juli 2014, 22:55:59
Thalictrum delavaji 'Splendide White', es ist erst neu gepflanzt. Wenn es auch zwei mtr. hoch wird freue ich mich. Es will leicht sauren Boden !
(http://up.picr.de/18974843eu.jpg) (http://up.picr.de/18974842ii.jpg)
Eure Bilder und Erklärungen sind sehr aufschlussreich. Danke! :D ;)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Junka † am 31. August 2014, 11:33:16
Klein aber dauerblühend: Thalictrum ichangense 'Purple Mable'
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 09. Oktober 2014, 17:05:14
Was macht Ihr mit Euren Thalictrum im Winter?
Ich hab Thalictrum delavayi 'Hewitts Double im Kübel, sie hat toll und lange geblüht, nun ist sie natürlich abgeblüht, hab aber noch alles stehen lassen. Soll ich sie nun runterschneiden und im frostfreien GH überwintern? Ich hab ein bisschen Sorge, dass sie nicht wiederkommt.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: oile am 09. Oktober 2014, 17:30:39
Ich habe alle ausgepflanzt. :o
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 09. Oktober 2014, 17:54:49
Hätte ich auch gerne, aber ich wusste nicht, wohin...Außerdem wollte ich mir erst mal die Blüte ansehen...
Hat sie denn keiner im Kübel?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 09. Oktober 2014, 21:53:16
hab auch alle draussen,das sind keine kübelpflanzen die brauchen platz
elin wird 3 meter
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lonicera 66 am 09. Oktober 2014, 21:55:36
Ich habe vier im Kübel, sind aber erst dieses Jahr zu mir gekommen, deshalb kann ich noch nicht viel berichten.

Geblüht haben die, waren um die 1,20 hoch. Wie gesagt, Jungpflanzen.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: martina 2 am 09. Oktober 2014, 22:11:47
Mein T. delavayi habe ich als winzigen Sämling bekommen, heuer, im 3. Jahr, hat es sich quer über eine große Rose gelegt, das sah hübsch aus, besonders jetzt, als das Laub goldgelb geworden war. Es steht von Anfang an durchgehend im Beet im Wiener Hofgarten.

Am Kamp wächst T. aquilegiifolium :)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: martina 2 am 09. Oktober 2014, 22:14:15
Bild wollte nicht mit:
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 09. Oktober 2014, 22:53:35
oh da ist die kamp noch klein
hab vor kurzem erst film vom kamptal gesehn
akeleiblättrige hab ich viele aus samen von england
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 09. Oktober 2014, 22:57:18
noch eins,leider hatte das schönste 80,7
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Seed am 10. Oktober 2014, 15:24:44
Lord, was bedeutet 80,7?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Oktober 2014, 15:55:51
kb, darf nur 80 haben
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Seed am 10. Oktober 2014, 16:07:40
Ahsoo
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 10. Oktober 2014, 17:24:43
Da ich morgen doch so langsam mit dem Einräumen anfange, wollte ich unbedingt wissen, wie ich mit der Thalictrum verfahren soll. Hab daher Stauden Stade, von dem ich sie gekauft habe, angeschrieben und sehr schnell eine Antwort bekommen:
Die Thalictrum delavayi 'Hewitts Double' ziehen im Winter ja komplett ein und treiben erst im Frühjahr von unten wieder aus. Somit können Sie die braunen Triebe komplett zurück schneiden. Eine Überwinterung im Kübel ist immer schwieriger als im Freiland. Packen Sie den Kübel an der Seite möglichst dick mit Stroh, Vlies oder Noppenfolie ein.
Oben reicht eine Abdeckung mit Laub und Reisig.

Das fand ich sehr nett. Vielleicht ist die Antwort ja für den einen oder anderen noch hilfreich.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lerchenzorn am 10. Oktober 2014, 19:54:53
kb, darf nur 80 haben

Steck´s in die Galerie. Dort dürfen es 100 kb sein und es ist da auch nicht so alleine. ;)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Oktober 2014, 19:59:28
ob ich das hinkriege? ???
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: enaira am 10. Oktober 2014, 20:28:59
oh da ist die kamp noch klein
hab vor kurzem erst film vom kamptal gesehn
akeleiblättrige hab ich viele aus samen von england
Die Kombi mit der Akelei gefällt mir!
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Oktober 2014, 20:38:34
war aber zufall,weil ich nach dem pikieren nichtmehr unterscheiden konnte
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 10. Oktober 2014, 20:44:06
Da ich morgen doch so langsam mit dem Einräumen anfange, wollte ich unbedingt wissen, wie ich mit der Thalictrum verfahren soll. Hab daher Stauden Stade, von dem ich sie gekauft habe, angeschrieben und sehr schnell eine Antwort bekommen:
Die Thalictrum delavayi 'Hewitts Double' ziehen im Winter ja komplett ein und treiben erst im Frühjahr von unten wieder aus. Somit können Sie die braunen Triebe komplett zurück schneiden. Eine Überwinterung im Kübel ist immer schwieriger als im Freiland. Packen Sie den Kübel an der Seite möglichst dick mit Stroh, Vlies oder Noppenfolie ein.
Oben reicht eine Abdeckung mit Laub und Reisig.

Das fand ich sehr nett. Vielleicht ist die Antwort ja für den einen oder anderen noch hilfreich.

Jule,

ich habe 'Splendide' seit vier bis fünf Jahren als Kübelpflanze und lasse den Topf inzwischen ohne Schutz im Freien stehen. Thalictrum delavayi 'Hewitts Double' entwickelt sich seeehr langsam zu einer ansehnlichen Pflanze. ich würde ihr vielleicht im ersten Jahr etwas schützen. Wenn sie jedoch erst einmal eine gewisse Größe erreicht hat, habe ich um ihre Winterhärte keine Angst mehr.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Oktober 2014, 07:08:21
Troll: Danke für die Info :) . Ich werde den Kübel dieses Jahr ins GH stopfen ;), da bin ich vielleicht auf der sichereren Seite. Meine Thalictrum delavayi 'Hewitts Double' hat für's erste Mal toll geblüht, war auch richtig groß. Deshalb hatte ich sie ja zunächst in den Kübel gesetzt, um zu schauen, wie sie sich macht.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Seed am 11. Oktober 2014, 20:06:44
Würdet ihr Thalictrumsämlinge jetzt umpflanzen oder lieber im Frühjahr?
Habe etliche Sämlinge delavayi die müssten dringen umziehen.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Starking007 am 11. Oktober 2014, 20:17:27
Ich topf die wenn sie grad anfallen,
manchmal fällt eins auch aus, es kommen genügend neue nach.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: kpc am 04. Mai 2015, 14:07:25
Hat jemand von euch Thalictrum flavum ssp.glaucum im Garten und kann mir sagen wie hoch er üblicherweise wird ?
Meine Suche im Netz brachte von 1m bis 1,8m alles.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Heidschnucke am 04. Mai 2015, 14:16:29
Bei uns im Sandboden etwa 1,4 m.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 04. Mai 2015, 14:20:55
Sandboden 1,8 Halbschatten. ;)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 04. Mai 2015, 15:01:42
Juli 2013

(https://lh3.googleusercontent.com/-1aFZDK60nO4/Ud77-ToSQnI/AAAAAAAAA0k/onyS9ZvQDeQ/s640/image.jpg)
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 04. Mai 2015, 18:23:00
 :o
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 04. Mai 2015, 18:24:30
Was steht daneben?
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 04. Mai 2015, 18:54:42
Rechts Kirengeshoma koreana, links eine Rockii.
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 04. Mai 2015, 19:23:53
Kirengeshoma koreana

 :o Doping? Meine wird nicht halb so hoch. :-\
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Irm am 04. Mai 2015, 19:27:57
Kirengeshoma koreana

 :o Doping? Meine wird nicht halb so hoch. :-\

koreana wird höher als palmata ;) im früheren Garten ca. 1,60 K.k. Die jetzige palmata schafft nicht mal die Hälfte ...
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 04. Mai 2015, 19:28:46
Wie Recht du hast. :-[ *notiert* ;D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Irm am 04. Mai 2015, 19:35:21
Wie Recht du hast. :-[ *notiert* ;D

hö, ich will Dich nicht zu noch mehr Käufen verführen :D
Titel: Re:Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 04. Mai 2015, 19:47:23
So viel Unterschied gibt es da nicht. Palmata blüht nur einige
Wochen bei uns später. Rechts unten Hosta und davor Frühlingsblatterbse.

2013/09

(https://lh3.googleusercontent.com/-RYJ26JTibmU/UjRxRuuYu8I/AAAAAAAAA98/ArCcgRoF5_g/s800/image.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 25. Juli 2015, 14:31:39
Dieses Jahr sprengt sie alles...sie ist im Kübel sicher 2 Meter hoch, leider krieg ich es nicht so wirklich gut fotografiert...
aber schön ist sie...
Thalictrum Hewitts Double
(http://up.picr.de/22632690dv.jpg)
Der Sturm hier hat sie allerdings umgeworfen, wie ich gerade gesehen habe, vielleicht übersteht sie es so besser...Ich kann eh nicht raus...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 29. Juli 2015, 16:54:56
Ich hab so den Eindruck, in dieser Abteilung ist ein bisschen was durcheinander gekommen, egal, ich freu mich so. Sie blüht in zwei Etagen, die oberste ist an die 2 Meter hoch...
(http://up.picr.de/22674518uv.jpg)

(http://up.picr.de/22674521sl.jpg)
Für mich ist sie sehr schwierig zu fotografieren, hab ja nur einen einfachen Apparat.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 29. Juli 2015, 20:08:30
Thalictrum delavayi 'Splendide White'



(https://lh3.googleusercontent.com/-hJKVsstLmAA/VbkHeGD-P6I/AAAAAAAAE5s/1FvnPEKA6UU/s800-Ic42/IMG_0285.JPG)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 29. Juli 2015, 20:58:15
 :D Habe ich gerade bestellt.  :)

'Splendide' blüht noch nicht ganz.

(http://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=54680.0;attach=393709;image)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Irisfool am 30. Juli 2015, 19:50:20
Mein gerade wunderschön blühendes hohes Thalictrum hat der Sturm über der Erde "abgedreht". Ich habe es abgeschnitten und neu gepflanzt. Hoffentlich schlägt es wieder aus. Ich könnte heulen!!! ::) :P
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Sabrent am 30. Juli 2015, 20:44:34
Ich habe Mitte Mai vier neue Thalictrum rochebrunianum 'Elin' gepflanzt - auf Blüten muss ich logischerweise noch warten.
Die oftmals beschriebene Standfestigkeit kann ich mit zunehmender Höhe nicht bestätigen, ohne Stützstab und Anbinden geht es leider nicht.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Hinterhausgarten am 31. Juli 2015, 10:53:38

Standfestigkeit, hier > Thalictrum delavayi 'Hewitt's Double'
die sorte steht hier jetzt im zweiten jahr, aus einem 0,5 ltr topf gezogen,
und erreicht inzwischen 150 cm höhe;
zwischen den mietshäusern ist es oft zugig, die pflanze ist windgeschützt
nur durch eine daneben stehende strauchrose,
gestützt ist sie nur im bereich des laubes bis etwa 50/60 cm höhe,
teils heftige windböen der letzten wochen hat sie > ohne probleme
überstanden; ich würde sie gut standfest nennen...

allen foto-gebern vielen dank für die sehr schönen aufnahmen
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Honey am 31. Juli 2015, 16:00:00
Mein Thalictrum delavayi ist auch nicht sehr standfest. Es legt sich hier auf die Vordergrundbepflanzung im Beet, so daß sich ganz ungeplante, aber sehr dekorative Kombinationen ergeben.

Hier mit Astrantia
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Honey am 31. Juli 2015, 16:01:23
... und hier mit Salvia glutinosa :)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Honey am 31. Juli 2015, 16:13:57
Ich habe das Thalictrum delavayi (die reine Art) letzten Herbst als Jungpflanzen an verschiedenen Stellen im Garten mit ziemlich viel Platz drumherum gepflanzt.
 Laut Gartenliteratur sollen sie recht groß werden und diesen Platz irgendwann benötigen. An einer Stelle sieht das aber gerade sehr leer und lückenhaft aus.
Ich überlege jetzt, in die Lücken Geranium Patrizia und Johnson´s Blue zu setzen. Stelle ich mir sehr schön vor, wenn das Thalictrum da rauswächst.
Kann das gutgehen?
Oder wird der Storchschnabel das Thalictrum plattmachen ? Oder umgekehrt?
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Danilo am 31. Juli 2015, 22:32:02
Wenn ich mir die früh austreibenden, hohen Blatthorste der Geranium psilostemon-Hybriden im Garten so ansehe, würde ich alles andere mit ähnlichem Habitus (was auf Thalictrum vor der Blüte ja zutrifft) lieber mit respektvollem Abstand pflanzen und die Lücken stattdessen mit Opferstauden/Kurzlebigen auffüllen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Hinterhausgarten am 01. August 2015, 10:21:29

@thapsus,
versuch mal Stachys monnieri 'Hummelo' -
möchte es aber etwas frisch, und breitet sich nur mäßig aus
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Honey am 01. August 2015, 11:16:26
Danke für Eure Vorschläge! :)
@Hinterhausgarten: wieso kommst Du gerade auf diese Stachys?
Ich hatte mir so etwas Wolkiges, Gespinstartiges vorgestellt, das die hohen Thalictrum umspielt und stützt. So etwas wie Schleierkraut, das am diesem Standort aber ungeeignet wäre.
An anderer Stelle habe ich mal gelesen, dass man Th. mit Stauden oder Gehölzen vergemeinschaften soll, in die es hineinwachsen kann, damit es nicht umfällt.
Und noch eine andere Frage: Wie breit wird eine ausgewachsene Pflanze denn?

So, ich fahre jetzt nach Potsdam - Stauden kaufen  :)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenklausi am 25. April 2016, 15:37:13
Kultiviert jemand von Euch Thalictrum finetii? Wenn ja, ist es bei Euch schon ausgetrieben? (Bei mir ist nämlich noch nichts zu sehen :-()

LG
Klaus
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: trichopsis am 25. April 2016, 19:27:28
Guten Abend,

Kultiviert jemand von Euch Thalictrum finetii? Wenn ja, ist es bei Euch schon ausgetrieben? (Bei mir ist nämlich noch nichts zu sehen :-()

das ist bei mir im Gegensatz zu allen anderen Thalictren auch noch nicht ausgetrieben ???
Stand gestern Abend, heute geh ich nicht mehr schauen - es schüttet...

Viele Grüße
trichopsis
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenklausi am 26. April 2016, 12:08:21
ok, danke, das lässt zumindest noch Hoffnung zu, dass dieses Thalictrum generell ein Spätstarter ist.

LG
Klaus
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: trichopsis am 26. April 2016, 19:14:31
Hallo  :)

ja, genauso habe ich gestern beim Lesen Deiner Frage auch gedacht.
Wenn ich mich recht entsinne, kommt es tatsächlich immer spät aus den Puschen.

Viele Grüße
trichopsis
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 26. April 2016, 19:40:29
Thalictrum aquilegifolium und Thalictrum flavum wachsen in meinem Garten Beide unproblematisch, robust und pflegeleicht. Beide versamen sich gern. T. flavum blüht später und wird um einiges höher als T. aquilegifolium. Es erreicht hier locker 1,80m eher etwas mehr. Beide stehen im Halbschatten auf humosem Lehm.

Thalictrum aquilegifolium

(http://up.picr.de/25340825oh.jpg)

(http://up.picr.de/25331877rb.jpg)

Thalictrum flavum


(http://up.picr.de/25340859co.jpg)






(http://up.picr.de/25331854nf.jpg)

Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: trichopsis am 13. Mai 2016, 09:45:44
Guten Morgen  :D

...Wenn ich mich recht entsinne, kommt es tatsächlich immer spät aus den Puschen....

Inzwischen schaut es aus der Erde. Zaghaft...

Viele Grüße
trichopsis

Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gänselieschen am 13. Mai 2016, 10:00:25
Nachdem meine ersten Versuche mit Thalictrum kläglich gescheitert waren, habe ich inzwischen drei wirklich kräftige Pflanzen, die zuverlässig wieder kommen. Zuvor hatte ich Sämlinge bekommen, die es einfach bei mir nicht schaffen konnten.

Die stehen in sandigem Boden, aber ich achte drauf, dass sie nicht zu sehr austrocknen. Zwei lila Exemplare Thalicrum delavii stehen geschützt vor einer Holzwand im Halbschatten, ein Gelbes bekommt nur im Frühling Sonne, dann Vollschatten. Das monstert sogar recht. Leider hat sich noch nichts versamt....
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenklausi am 13. Mai 2016, 10:56:12
Guten Morgen  :D

...Wenn ich mich recht entsinne, kommt es tatsächlich immer spät aus den Puschen....

Inzwischen schaut es aus der Erde. Zaghaft...

Viele Grüße
trichopsis

Meins letzte Woche auch. Dann hatte ich meine Schuffel und meine Schwiegermutter unbeaufsichtigt im Garten allein gelassen ... wäre ein Beitrag für den Gartentrottel-Faden  :'( :P
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: trichopsis am 13. Mai 2016, 11:03:39
...Dann hatte ich meine Schuffel und meine Schwiegermutter unbeaufsichtigt im Garten allein gelassen...

eine wahrlich furchterregende Kombination  :o ;D :-X

Und nun ist es ganz weg? Das wäre natürlich ziemlich schade - ist für mich das schönste Thalictrum.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Staudo am 13. Mai 2016, 12:59:43
Die stehen in sandigem Boden, aber ich achte drauf, dass sie nicht zu sehr austrocknen.

Versuche es mal mit Thalcitrum aquilegifolium. Die halten ordentlich Trockenheit aus und sind überaus hübsch.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Gartenklausi am 02. Juni 2016, 10:46:56
...Dann hatte ich meine Schuffel und meine Schwiegermutter unbeaufsichtigt im Garten allein gelassen...

eine wahrlich furchterregende Kombination  :o ;D :-X

Und nun ist es ganz weg? Das wäre natürlich ziemlich schade - ist für mich das schönste Thalictrum.

Wider alle Hoffnung ist es nach der hinterhältigen Schwiegermutterattacke doch noch mal ausgetrieben. Vorgestern konnte ich die ersten millimetergroßen Triebe entdecken und heute morgen war es bereits gut 10 cm groß. Ein Glück, dass gerade dieses Wachswetter herrscht - es hat ja einiges aufzuholen.

 :D

LG
Klaus
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: trichopsis am 09. Juni 2016, 15:12:44
Hallo  :D

das sind doch gute Nachrichten!

Mein finetti steht definitiv am falschen Platz und wächst eher rückwärts.

Dafür überragt Elin direkt nebenan schon die Stewartie. Das Thalictrum hat inzwischen locker 3 m  :o. Im nächsten Frühjahr wird umgepflanzt!

Liebe Grüße
trichopsis
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2016, 15:06:19
Ich habe mir dieses Frühjahr zwei Neue gegönnt.
Thalictrum delavayi sieht immer noch so aus... :-X Was kann ich ihr Gutes tun? Irgendwie kommt die nicht aus den Puschen. Der Kübel ist groß genug, Futter und Wasser hat sie auch, was denn noch?
(http://up.picr.de/25897449mp.jpg)

während Thalictrum finetti schon recht weit ist, finde ich...
(http://up.picr.de/25897661ei.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lerchenzorn am 15. Juni 2016, 15:31:23
Warum pflanzt Du sie nicht aus? Vielleicht steht sie im Topf zu nass und hat schon Wurzelschäden. Es sieht fast so aus, als wäre nicht viel Wurzel dran.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2016, 15:46:12
Ich hab keinen geeigneten Platz zum Auspflanzen, deshalb hatte ich mich für Topfhaltung entschieden. Die Letzte fand das auch gut, bis ich sie mal einen heftigeren Winter draußen vergessen habe  :-X
Ich könnte sie trockener stellen, das wäre möglich.
Als ich sie gekauft habe, war noch so gut wie kein Austrieb zu erkennen, aber mir wurde gesagt, der kommt...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 16. Juni 2016, 17:07:51
Dieses Thalictrum habe ich von einem Flohmarkt in Schleswig Holstein mit in den Süden genommen. Es soll gelb blühen. Könnte es Thalictrum minus sein?

(http://up.picr.de/25908713fr.jpg?rand=1466089521)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Caira am 16. Juni 2016, 17:54:56
jule, so sah mein thalictrum delavayi, im herbst erstanden, aus. etwas skeptisch hab ich es ins beet gepflanzt.
zu meiner verwunderung kam ers dieses jah wieder unt entwickelt sich brav  :)
es scheint, als brauchen die ne weile, um fuss zu fassen.

bellis, kommt auch thalictrum flavum in frage? minus soll ja kleiner bleiben, beide blühen gelb. eine definitive aussage kann ich dir nicht geben. meine gelben thalictren (?) beschränken sich momentan noch auf t.flavum samen  ;D

morgen geh ich mal schaun, ob ich einen 'elin' erstehen kann  :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Juni 2016, 17:59:21
elin ist leider steril
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 16. Juni 2016, 18:00:37
Die Thalictrum treiben hier dieses Jahr recht unterschiedlich. Zu 'Splendide' hatte ich im Herbst noch 'Splendide White' gesetzt. Letzteres hat sehr spät ausgetrieben, ich hatte schon nicht mehr dran geglaubt.

Neu in diesem Jahr ist Thalictrum reniforme. Die großen Blütenknospen sind vielversprechend.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 16. Juni 2016, 18:11:46
@Caira, nein T. flavum ist es definitiv nicht, das habe ich auch selbst im Garten. T.flavum hat eine grauere Blattfärbung und ist weitaus größer. Das unbekannte T. ist sehr viel zierlicher. Es hat Blütenknospen angesetzt. Ich stell es nochmal rein, wenn sie aufgegangen sind.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Staudo am 16. Juni 2016, 18:21:50
Th. minus wird hinkommen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 16. Juni 2016, 18:59:06
Danke euch.  :)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Caira am 16. Juni 2016, 20:11:48
elin ist leider steril

ja, ich weiss. aber elin ist auch schöööön, und soll ja riesig werden  :)

im topf steht hier noch thalictrum delavay ankum. auf das teil bin ich ja auch gespannt. nachdem ich in einer gärtnerei im 4-wochen-takt danach gefragt hatte, grub mir die gärtnerin (warscheinlich, damit die nerverei aufhört  ;D ) ein stückchen aus und überreichte es mir.  8) es sah letztes jahr dort fantastisch aus!
es ist jetzt schon gegenüber den anderen thalictren ein monster.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Caira am 17. Juni 2016, 21:28:52
ich hab ihn!  :D :D :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Ruby am 18. Juni 2016, 20:34:07
Thalictrum lucidum
(https://s19.postimg.cc/nexxler9v/DSC_0112.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 22. Juni 2016, 21:58:56
Herrlich große Blüten hat es - Thalictrum reniforme
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Waldschrat am 24. Juni 2016, 22:09:33
Den möchte ich auch noch mal haben  :D

Thalictrum delavayi Hinckley ist aber auch nicht schlecht, auf jeden Fall besser als das Foto  :-\
(http://up.picr.de/25998445sx.jpg)

Thalictrum flavum 'Tukker Princess' braucht sich nicht hinter Elin, Akum und Co. zu verstecken, hat immerhin auch um die 2 m
(http://up.picr.de/25998446fk.jpg)

und der Zwerg Thalictrum kinguisianum
(http://up.picr.de/25998447ds.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 27. Juni 2016, 21:35:26
Vielleicht könnt ihr mir bei der Identifizierung helfen? Das Thalictrum ist etwa 1,50 m hoch und hat sehr kleine Blüten.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 27. Juni 2016, 21:36:21
Und etwas näher.

@oile: Das könnte einer der Sämlinge sein, die du mir vor einigen Jahren gegeben hast. Die Namen habe ich verbummelt.  :-[
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Ruby am 27. Juni 2016, 21:44:31
Der Name dieses Thalictrums würde mich auch sehr interessieren. Kann mich noch erinnern, dass ich es damals 2008/2009 aus Samen gezogen habe und leider hat es den Umzug in den neuen Garten nicht überlebt  >:(
Würde mir das gerne wieder in den neuen Garten holen weil es so schön ist  ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 27. Juni 2016, 21:48:17
Dieses hier ist vermutlich T. flavum? ssp. glaucum?
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 27. Juni 2016, 21:48:44
Das Laub.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 27. Juni 2016, 21:59:54
Hier mal zum Vergleich, Hausgeist. An meinem stand T. flavum glaucum...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 27. Juni 2016, 22:02:28
und das Laub..
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Sandfrauchen am 27. Juni 2016, 22:17:47
Hausgeist,
könnte es Th. polyganum sein?
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 27. Juni 2016, 22:27:12
Nein, die Einzelblüten passen nicht. T. polygamum sieht man auf diesem Foto recht gut. Anbei nochmal eine starke Vergrößerung der Blüten an meinem Thalictrum.


@Scabiosa: das sollte passen. ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 28. Juni 2016, 07:50:14
Hausgeist, dein zweites Thalictrum dürfte T. flavum sein. Diese graue Blattfärbung ist typisch. Meines ist heuer über 2,00m hoch und noch nicht aufgeblüht, aber kurz davor.
Dein zuerst gezeigtes kenne ich nicht.
Hier im Ried sieht man derzeit einige Thalictren blühen. Ich denke das dürften alles T. aquilegifolium sein, die in unterschiedlichsten Farbausprägungen aufgetaucht sind. Muss mir unbedingt Samen abnehmen, da ich im Garten nur ein rosafarbenes habe.
Thalictrum minus im Topf blüht noch nicht.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: oile am 03. Juli 2016, 15:51:53
In meinen Aufzeichnungen steht,  dass Hausgeist "alle" Thalictren bekommen habe.  Das muss 2013 gewesen sein. Ich habe auch aufgeschrieben,  wann ich die Sämlinge pikiert habe. Aber ich finde nirgends,  von wem ich sie hatte. :-[ :'(

Dann gibt es noch ein paar Namen:
Th. polyanum, Th. filamentosum, Th. alpinum, Th. adiantifolium.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 03. Juli 2016, 16:02:04
Danke für's Nachschauen! ;) Die vier passen allerdings nicht.  :-\

Über die Bildersuche bin ich auf T. dasycarpum gestoßen - da würden zumindest die (weiblichen) Blüten passen. Die Frage wäre halt, wie wahrscheinlich das ist.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: oile am 03. Juli 2016, 18:42:14
Keine Ahnung. Bei dem Namen klingelt bei mir auf jeden Fall gar nichts.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Kenobi † am 04. Juli 2016, 23:22:42
@Hausgeist  :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 05. Juli 2016, 06:50:11
Passt! :D ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 06. Juli 2016, 20:18:45
Hausgeist meins läuft auch unter dem Namen T. dasycarpum. Hier zum Vergleich ein paar schlechte
Bilder . Inzwischen ist es verblüht.

(https://lh3.googleusercontent.com/-6ghYcgWO9PE/V31HOgIj1fI/AAAAAAAAHX8/3BdErPQvw90RRzQKnxmi9AA3RRJaIxuAQCCo/s800/IMG_1828.JPG)

(https://lh3.googleusercontent.com/-JI4AKXDk0LA/V31HX80LBZI/AAAAAAAAHYI/4etSiBUHIgQTxR7NhNMoeuQK1kJNK18GwCCo/s800/IMG_1848.JPG)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Susale am 06. Juli 2016, 20:19:52
Zufällig hier hereingestolpert: Das von Hausgeist nachgefragte ist Thalictrum polygonum (Bild ist von heute).
(http://up.picr.de/26119563rb.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 06. Juli 2016, 20:27:35
T. polygonum scheint tatsächlich zu passen, allerdings ist diese hier die einzige Seite, die ich auf die schnelle finde, auf der ein mit meiner Pflanze identisches Foto zeigt. Gibt es eventuell ein Synonym? Google schickt einen ja sofort auf T. polygamum. Dazu habe ich bisher aber nur T. pubescens als Synonym gefunden und da passen ja auch die Blüten nicht.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 09. Juli 2016, 15:32:35
Thalictrum minus

(http://up.picr.de/26144939ix.jpg?rand=1468071050)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Kübelgarten am 31. Juli 2016, 11:08:48
ist mit topf im kompost eingebuddelt
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. April 2017, 15:13:42
Ich hab sie nicht aufgegeben und diesen Winter im GH überwintert...So viel Austrieb wie jetzt hatte sie im gesamten letzten Jahr nicht... :D
Thalictrum delavayi
(http://up.picr.de/28965099zz.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: blommorvan am 20. April 2017, 15:31:16
Verhätschele Deine Pflanzen nicht so. Gewächshaus, das ist ja Wellness-Oase pur. 8)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. April 2017, 15:51:13
Jahhhh, sollte sie auch haben, damit sie dieses Jahr endlich blüht...Sie steht doch im Kübel, deshalb dieses Programm  ;) Jetzt sei mal nicht so hart...
Zu dem Thema: Schau mal bei den Hostas...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 28. April 2018, 19:34:47
Weiß jemand ob sich die Thalictrum aquilegifolium "Black Stockings" echt samenvermehren lässt?
Sie fällt mit ihren dunklen Stängeln zwischen den anderen schon auf, vererbt sie das an die Nachkommen oder gibt's ein Mischmasch?
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 01. Mai 2018, 21:41:47
Die Frage kann ich leider nicht beantworten, aber sie ließ mich nach meiner schauen und ich war überrascht, wie weit die schon ist! Hebt sich leider gegen den grünen Hintergrund schlecht ab.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 02. Mai 2018, 18:00:56
Hausgeist - danke für das Foto  :)

Bei mir geistern  noch die Aquilegifoliums in rosa und weiß durchs Beet. Dagegen hebt sich Black Stockings mit den dunklen Stielen schon ab.
Na ja, dann werde ich heuer nach der Blüte Samen abnehmen und schauen was dabei rauskommt.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 12. Mai 2018, 22:11:24
Da müht man sich an mancher Stelle im Beet, Thalictrum am Leben zu halten und dann taucht plötzlich ein blühender Sämling auf, wo man nie eins hingesetzt hätte.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Caira am 13. Mai 2018, 09:28:57
das ist aber hübsch!  :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 13. Mai 2018, 12:12:15
Black Stockings blüht. Dachte der wäre dunkler.
Muss mal mit den "normalen " Aquilegifoliums vergleichen wenn die blühen.

(https://up.picr.de/32672103re.jpg?rand=1526206206)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Bellis65 am 13. Mai 2018, 12:17:24
Hausgeist, der Sämling ist wirklich hübsch. Ich finde solche Überraschungen immer toll.

Hat jemand Thalictrum flavum? Mächtige Staude, tolles graues Laub. Für meinen Garten leider zu groß, ich musste es leider herausnehmen, es war zu raumgreifend und zu dominant. Die Blüte wurde immer von Rapskäfern belagert.

(https://up.picr.de/25340842rd.jpg?rand=1526206754)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 13. Mai 2018, 12:37:09
Black Stockings blüht. Dachte der wäre dunkler. Muss mal mit den "normalen " Aquilegifoliums vergleichen wenn die blühen.
(https://up.picr.de/32672103re.jpg?rand=1526206206)
Hach, was für eine Hübsche! Ich glaube, so ganz ohne kann ich doch auf Dauer nicht sein...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Henki am 16. Mai 2018, 20:29:50
Nochmal voll aufgeblüht.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: knorbs am 21. Mai 2018, 21:21:39
ein zwergiger Thalictrum, den man zu meinen unverständnis nur selten angeboten bekommt...Thalictrum tuberosum aus den pyrenäen. die blätter schmiegen sich am boden an, der blütenstängel steigt ca. 20 cm empor + zeigt vergleichweise große weiße schalenblüten. 2016 bekam ich von hessenhof zum glück einige exemplare zu meinem einzelstück. jetzt blühen sie alle + ich hoffe endlich auf samen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Waldschrat am 21. Mai 2018, 21:25:27
 :D *stellt sich schon mal für Samen an*
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Caira am 22. Mai 2018, 13:29:08
*stellt sich hinter waldschrat*  ;D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: knorbs am 22. Mai 2018, 20:09:32
schau mer mal  8)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: ebbie am 22. Mai 2018, 21:36:22
Ein weißes habe ich auch. Aber das ist mehr für den Schatten. Thalictrum urbainii, niedrig und sehr lang blühend.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Hausgeist am 12. März 2020, 20:57:55
Das ist wohl der aktuellste Faden zum Thema?

Mir fiel hier heute das austreibende Thalictrum flavum 'Illuminator' ins Auge.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=694301;image)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. April 2020, 10:19:03
Habe letztes Jahr vom Nachbarn erstmals eine Wiesenraute ( T. delvayi ) bekommen, und war begeistert von der elfenhaften Erscheinung
im Staudenbeet, hier mit Monarde "Squaw".
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. April 2020, 10:21:09
Aktuelle Fotos von Austrieben von Neuanschaffungen, zB T. isopyreoides
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. April 2020, 10:22:51
und die bis zu 3m hoch wachsende Wiesenraute " Elin ", schönes blaugrünes Laub.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. April 2020, 10:25:11
T. aquilegifolium " Nimbus white ", im anderen eher schattigen Gartenbereich , mit verblühenden Lenzrosen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 19. April 2020, 11:28:51
Etwas ganz anderes scheint Th. minus zu sein. Hab von Madjohn die schwedische Sorte 'Rospiggen' und teste sie gerade zusammen mit Geranium sanguineum, Anthericum ramosum und Clematis recta auf dem trockensten Standort den ich im Garten bieten kann.

Der Austrieb ist jedenfalls schon mal vielversprechend. :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 19. April 2020, 11:30:29
Jetzt das Bild dazu... ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Helene Z. am 25. Mai 2020, 23:14:10
Thalictrum hält sich hier im Schatten auf Sand unerwartet gut *ja, es wird bewässert und der Boden ist experimentell aufgebessert*
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Quokka am 25. Mai 2020, 23:19:44
Thalictrum hält sich hier im Schatten auf Sand unerwartet gut

Oh, das klingt gut. Thalictrum aquilegifolium?

Ich möchte ein Thalictrum aquilegifolium ("Thundercloud") an einen schattigen Platz auf sandigem Boden pflanzen.  ;D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Staudo am 25. Mai 2020, 23:20:13
Thalictrum aquilegifolium gehört zu meinen Lieblingen. Es ist unkompliziert, ziemlich trockenheitsverträglich und blüht immer üppig.  ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Helene Z. am 25. Mai 2020, 23:29:41
Thalictrum hält sich hier im Schatten auf Sand unerwartet gut
Oh, das klingt gut. Thalictrum aquilegifolium?
Ich möchte ein Thalictrum aquilegifolium ("Thundercloud") an einen schattigen Platz auf sandigem Boden pflanzen.  ;D

Ja. Es müsste Thalictrum aquilegifolium 'Album' sein. Ich habe lange nach einer Pflanze für diesen Platz gesucht. Auch die Fernwirkung ist super und es wird nicht so hoch wie die anderen Arten.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Quokka am 25. Mai 2020, 23:47:36
'Album' ist wunderschön, Helene Z.

'Thundercloud' habe ich mir ausgeguckt, weil es sogar noch etwas niedriger bleibt. So ganz offiziell dürfte ich auf meinem Baumscheibenbeet nichts pflanzen, was höher als 50 cm wird. Das wird inoffiziell nicht so eng gesehen, aber ich möchte die Toleranzen nicht zu sehr ausreizen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Quokka am 25. Mai 2020, 23:52:59
Thalictrum aquilegifolium gehört zu meinen Lieblingen. Es ist unkompliziert, ziemlich trockenheitsverträglich und blüht immer üppig.  ;)

Das bestärkt mich darin, dass Thalictrum aquilegifolium unbedingt auf der Liste bleiben muss.

Für die Fläche, die mir zum Pflanzen zur Verfügung steht, ist meine Wunschliste viiiel zu lang. Ich habe schon schweren Herzens einige Kandidaten gestrichen. Das Thalictrum steht aber noch drauf und bleibt!  :D
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: solosunny am 26. Mai 2020, 22:19:32
hat jemand von Euch Thalictrum minus, ich hab welches gesät und nun hab ich ein paar Pflänzchen, möchte sie gern ins Trockenbeet pflanzen, welche Nachbarn passen?

Danke
Susanne
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 24. Juni 2020, 21:27:24
Thalictrum Kultivar " Elin " im Vordergrund, hinten die gelbe Blüten von Thalictrum Flavum " Tukker Princess ",  beide so um die 2,50 m hoch
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 24. Juni 2020, 21:28:45
Thalictrum Flavum " Tukker Princess "
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 24. Juni 2020, 21:31:18
Thalictrum delavayi blüht noch nicht, ist aber mit seiner feinen Architektur jetzt schon einen Blick wert.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: *Falk* am 24. Juni 2020, 22:25:04
Wahrscheinlich Thalictrum pubescens, versamt sich reichlich.

(https://up.picr.de/38863833vh.jpg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: troll13 am 24. Juni 2020, 23:05:30
Ich habe Thalictrum minus Adiantifolium ausgepflanzt aber es mickert bislang noch. Madjohn hat mir die schwedische Sorte Rospiggen geschenkt. Die ist um einiges wüchsiger.

So etwas passt nach der Literatur in eine Pflanzengesellschaft mit Geranium sanguineum, Trifolium rubens, Clematis recta, Anthericum,  Aster amellus oder Dictamnus albus.

Also insgesamt trocken, relativ nährstoffarm und eher sonnig bis halbschattig. Die Aster und den Diptam habe ich hier jedoch nicht etablieren können. Vermutlich ist der Boden nicht kalkhaltig genug.

Bei mir wachsen hier auch Amonia orientalis, Sedum telephium, Phlox triflora, ein Molinia caerulea von einem Heidestandort und als Ersatz für Aster amellus A. pyrenaeus Lutetia.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 29. Juni 2020, 07:46:13
Die kleinste Wiesenraute im Garten, unscheinbare Blüte, sehr schönes , filigranes Blattwerk  -- t. isopyreoides
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 29. Juni 2020, 07:48:15
Der Gegenentwurf dazu strebt zZt 3 m an,  T. Flavum Tukker Princess und T. Elin
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 29. Juni 2020, 07:49:15
" Elin " im Detail
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 29. Juni 2020, 22:13:06
Weiß jemand, ob Wühlmäuse auch Thalictrum verspeisen? Bei mir sind immer wieder einmal Thalictrum nach dem Winter nicht wieder aufgetaucht, oder auch stark reduziert.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 29. Juni 2020, 22:23:08
Wir haben erst seit 2 Jahren Thalictrum im Garten, insofern kann ich wenig dazu sagen, nur so viel , daß  wir in dieser Zeit trotz eines reichen
Wühlmausvorkommens keine Verluste ( der insgesamt  6 Pflanzen ) zu verzeichnen hatten.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 03. Juli 2020, 21:25:41
Thalictrum delavayi " Splendide ", spärlicher Blütenbesatz dieses Jahr, in Kombi mit Veronica " Dark Mätje " aber immer noch sehenswert.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. Juli 2020, 19:20:09
Thalictrum ist eine dankbare Straude, die lange blüht, sich nicht in den Vordergund drängelt, und die interessante Perspektiven und Durchblick
verschafft.

Thalictrum delavayi, dahinter Lilium Friso
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. Juli 2020, 19:21:18
Thalictrum Elin, immer noch ansehnlich
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. Juli 2020, 19:22:11
Nochmal ein Detail von T. delavayi
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 19. Juli 2020, 22:11:31
Weiß jemand etwas über die Herkunft von Thalictrum ´Anne´? Was ich gestern im Hessenhof unter diesem Namen aufgepflanzt sah, sah aus wie Thalictrum ´Elin´in Schweden - die hierzulande und in NL als ´Elin´ angebotenen Pflanzen haben aber nicht so auffallend tiefviolette Stängel wie ´Elin´in Schweden und ´Anne´.

Polluxverde, kannst Du vielleicht auch einmal dei tieferen Stängelabschnitte Deiner Pflanze mitzeigen?
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 19. Juli 2020, 22:36:29
@Norna, werde bei Gelegenheit die tieferen Etagen von T. " Elin" ( zZt knapp 3 m hoch )  aufnehmen und zeigen .
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 19. Juli 2020, 22:48:33
@Norna, werde bei Gelegenheit die tieferen Etagen von T. " Elin" ( zZt knapp 3 m hoch )  aufnehmen und zeigen .
Danke!  :)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juli 2020, 21:12:20
Ad Thalictrum " Elin " von Bengston : Bis 3 m hoch, Stengel grün mit Hauch von Violett in Höhe der wechselständigen Seitentriebe, die Seitentriebe zeigen an der Basis ein deutliches Violett.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juli 2020, 21:16:07
Ähnlich der Geiztriebe bei Tomaten bilden sich am Abzweig der Seitentriebe knospentragende Triebe, die idR alle zur Blüte kommen und eine
schoene Nachblüte bringen.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juli 2020, 21:20:42
Die Blätter ähneln denen eines Elternteils, ...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juli 2020, 21:21:52
....Thalictrum flavum var  glaucum
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juli 2020, 21:24:53
..... und wenn Karl Förster Recht hat, wenn er sagt, daß ein Sommer und ein Garten .... usw usf, dann ist ein Sommer und ein Garten ohne
Thalictrum ein Fall für den Staatsanwalt. :-)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 20. Juli 2020, 23:04:57
Danke für Deine Mühe, Polluxverde! Mir scheinen die Stängel Deiner Pflanze nicht so dunkel durchgefärbt wie sie z.B. hier gezeigt  https://www.moseplassen.no/2018/07/frostjerna-elin-to-meter-hoy-blomstrende-sky/
werden.
 Bob Brown meint auf seiner Webside interessanterweise, dass ´Elin´und ´Anne´gleich aussehen. Bei Cotswold Garden Flowers werden beide auch gezeigt, da sind die glänzenden, durchgehend  sehr dunkelvioletten Stängel ebenfalls zu sehen, die ich von schwedischen Pflanzen schon im Jugendstadium kenne. Von meinem kräftigen Exemplar ist leider nur das Schild noch vor Ort - da auch andere Thalictrum verschwunden sind, kommen eigentlich nur die Wühlmäuse als Täter in Verdacht.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. August 2020, 18:02:03
Ähnlich der Geiztriebe bei Tomaten bilden sich am Abzweig der Seitentriebe knospentragende Triebe, die idR alle zur Blüte kommen und eine
schoene Nachblüte bringen.

Das sah ich heuer erstmalig. Kann man aus den Seitentrieben neue Pflanzen ziehen?

(https://up.picr.de/39203020ei.jpeg)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Scabiosa am 11. August 2020, 18:39:13
Danke für Deine Mühe, Polluxverde! Mir scheinen die Stängel Deiner Pflanze nicht so dunkel durchgefärbt wie sie z.B. hier gezeigt  https://www.moseplassen.no/2018/07/frostjerna-elin-to-meter-hoy-blomstrende-sky/
werden.
 Bob Brown meint auf seiner Webside interessanterweise, dass ´Elin´und ´Anne´gleich aussehen. Bei Cotswold Garden Flowers werden beide auch gezeigt, da sind die glänzenden, durchgehend  sehr dunkelvioletten Stängel ebenfalls zu sehen, die ich von schwedischen Pflanzen schon im Jugendstadium kenne. Von meinem kräftigen Exemplar ist leider nur das Schild noch vor Ort - da auch andere Thalictrum verschwunden sind, kommen eigentlich nur die Wühlmäuse als Täter in Verdacht.

Till Hoffmann hat die beiden Sorten verglichen und beschreibt 'Anne' ähnlich 'Elin' aber mit schöneren Blüten, Norna.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Dicentra am 12. August 2020, 01:25:40
Es ist schon eine Weile her, dass dieses Thalictrum geblüht hat. Ich vermute, dass es sich um Thalictrum minus handelt - könnt ihr das anhand des Fotos bestätigen?

Ich hatte die Samen vor ein paar Jahren bei einem herbstlichen Spaziergang gesammelt (es gab kein Schild) und ausgesät. Dieses Jahr hat es so richtig üppig geblüht und die Bienen waren verrückt danach. Die Einzelblüten machen nicht viel her, aber in der Masse bildeten sie eine hübsche Wolke.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 13. August 2020, 14:22:02

Till Hoffmann hat die beiden Sorten verglichen und beschreibt 'Anne' ähnlich 'Elin' aber mit schöneren Blüten, Norna.

Danke für Deinen Hinweis, Scabiosa, inzwischen habe ich einmal nachgeschaut. Leider gibt es da keine nähere Beschreibung oder Fotos, aber seiner Angabe nach könnte er die echte ´Elin´haben.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Staudo am 13. August 2020, 20:26:08
Es ist schon eine Weile her, dass dieses Thalictrum geblüht hat. Ich vermute, dass es sich um Thalictrum minus handelt - könnt ihr das anhand des Fotos bestätigen?

Ja. Die sind unglaublich zäh und erhalten sich obendrein durch zurückhaltende Aussaat.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 05. September 2020, 21:35:47
Ähnlich der Geiztriebe bei Tomaten bilden sich am Abzweig der Seitentriebe knospentragende Triebe, die idR alle zur Blüte kommen und eine
schoene Nachblüte bringen.

Das sah ich heuer erstmalig. Kann man aus den Seitentrieben neue Pflanzen ziehen?
Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen - wäre einen Versuch  wert.

Hier blühen jetzt die Seitentriebe vereinzelt , während die Hauptblüte schon ´ne Weile verblasst ist.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 05. September 2020, 21:38:03
Das Blattwerk der Thalictren ist in jeder Phase auch sehenswert, hier von T. delavayi heute.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 05. September 2020, 21:40:46
Die filigranen kleinen Ballons von T.delavayi " Splendid " werden  weniger, hier mit Verehrer im Anflug.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 05. September 2020, 21:43:06
Schönes Farbspiel  von " Splendid " , in Verbund  mit Goldsturmrudbeckie und Veronica.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Nova Liz am 05. September 2020, 21:46:16
Das Blattwerk der Thalictren ist in jeder Phase auch sehenswert, hier von T. delavayi heute.
Ja,wirklich sehr hübsch und filigran.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 03. Oktober 2020, 20:40:47
T. delavayi produziert weiter fleißig eine kleine Nachblüte
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 03. Oktober 2020, 20:41:31
.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 28. Februar 2021, 21:52:28
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=764334;image)

Thalictrum Kultivar " Elin", mit schönem lilafarbenen  Austrieb heute
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 28. Februar 2021, 21:54:57
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=764336;image)

Thalictrum flavum " Tukker Princess ", heute
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 03. Juni 2021, 19:16:54
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=787402;image).

Kleinbleibende Wiesenraute : t. isopyroides, blüht eher unscheinbar, hat aber sehr feingliedriges edles Laub.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 04. Juni 2021, 23:34:11
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=787948;image).

T. aquilegifolium " Nimbus White "
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Herbert1 am 05. Juni 2021, 17:04:41
Gann jemand dieses Thalictrum bestimmen? Stammt ziemlich sicher von Chen Yi. Heuer wegen der Feuchte fast 2 Meter hoch, aber auch sonst gut 1,5m. Staubbeutel ausgeprägt gelb. Derzeit knospig
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Herbert1 am 05. Juni 2021, 17:05:22
Und die Knospen im Detail ...
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 06. Juni 2021, 10:19:07
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=788632;image).

T. aquilegifolium " Black Stocking " blüht hier als erste von den Wiesenrauten.

Herbert1, von Wuchshöhe und Habitus würde ich  T. flavum Tukker Princess tippen, bin mir aber nicht sicher.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Herbert1 am 06. Juni 2021, 15:37:26
Danke für die schnelle Antwort - dürfte sehr gut passen.
Habe ich aber nie erworben; muss als blinder Passagier in einen anderen Topf mitgekommen sein!
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Siri am 07. Juni 2021, 22:17:29
Das gelbe ist bei mir mittlerweile wie die Pest, versamt sich in jede Ritze.  Unbedingt zurück schneiden…
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 12. Juni 2021, 15:20:15
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=791162;image).

Nochmal t. a. " Black stockings " , hier mit anhänglichen , kurz vorm Aufblühen stehenden Geißbartrispen
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 12. Juni 2021, 15:23:23
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=791166;image).

In einer anderen Gartenecke blüht t. aquilegifolium " Nimbus White "
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 12. Juni 2021, 15:26:34
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=791174;image).

.... in ca 2 m Höhe
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juni 2021, 12:45:05
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=793873;image).

Die akeleiblättrigen Wiesenrauten ( hier "  Nimbus White ", mit Geißbart ) sind mit der Blüte durch
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Jule69 am 20. Juni 2021, 12:47:16
Klasse! ;)
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 20. Juni 2021, 12:49:20
Die kleine Wiesenraute steht zZt in" Vollblüte"
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Isatis blau am 20. Juni 2021, 13:22:59
Die Bilder von deinen Wiesenrauten sind so schön, dass ich hirne, wo ich welche pflanzen könnte
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 30. Juni 2021, 17:47:13
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=796453;image).

Thalictrum rochebrunianum - schöne, in diesem Jahr aber recht spärliche Blüte
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 02. Juli 2021, 20:28:59
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=796889;image).

Die graue Wiesenraute ( T. flavum ssp. glaucum ) bringt etwas Licht in eine ansonsten etwas dunkle Gartenecke
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 07. Juli 2021, 18:04:36
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=798135;image).

Nochmal T. rochebrunianum - etwas spiddelig, um diesen schönen norddeutschen Ausdruck mal zu gebrauchen, aber trotzdem nicht unhübsch.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: rocambole am 07. Juli 2021, 21:41:04
Das gelbe ist bei mir mittlerweile wie die Pest, versamt sich in jede Ritze.  Unbedingt zurück schneiden…
geht mir so mit T. delavayi, ich bin arg versucht, alle bis auf Hewitts Double und eventuell die weiße Form rauszunehmen und ggf. durch das gefüllte zu ersetzen
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 08. Juli 2021, 17:58:50
´Splendide´und ´Splendide White´sollen steril sein, außerdem sind sie standfest und blühen sehr lange - hinsichtlich des Gartenwertes in meinen Augen definitiv eine Verbesserung.
Sehr gut gefällt mir auch Thalictrum przewalskii HeHeHe 103.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 08. Juli 2021, 18:01:22
Besonders schön finde ich den Kontrast zwischen weißen Blüten und dunklen Stängeln.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Herbergsonkel am 11. Juli 2021, 22:10:35
lt. Beipackzettel:  Thalictrum delavyi v. decorum
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 22. Juli 2021, 07:25:45
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=802288;image).

Neues aus Nord Thalictrien :  China Wiesenraute " Splendid " , oder Einladung zur Ballonfahrt  für  Ameisen
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Weidenkatz am 22. Juli 2021, 07:49:55
Ich liebe die :D!
Leider blühen unsere dieses Jahr nicht in tollen Wolken, sondern sehr bescheiden.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: LissArd am 01. August 2021, 01:20:42
Das letzte noch blühende Thalictrum in meinem Garten, T. delavay 'Splendide'. Thalictrum 'Elin' und T. rochebrunianum waren dieses Jahr extrem früh verblüht, da fing ‚Splendide' gerade erst an.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: polluxverde am 01. August 2021, 20:11:48
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=40590.0;attach=804743;image).

Die späten Thalictren ( delavayi, und delavayi " Splendide" ) sind echte Langspielplatten, zumal sie aus ihren Blattachseln häufig bis
Ende September noch Nachblüten produzieren ,  dies macht mit Abstrichen auch " Elin ".
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Alstertalflora am 01. August 2021, 20:43:10
Toll  :D!
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: Norna am 01. August 2021, 22:34:08
Längst verblüht, aber das Laub ist immer noch reizvoll: ´Ghent Ebony´.
Titel: Re: Thalictrum ab 2011
Beitrag von: rocambole am 02. September 2021, 13:38:44
Thalictrum delavayi Hinckley ist aber auch nicht schlecht, auf jeden Fall besser als das Foto  :-\
(http://up.picr.de/25998445sx.jpg)

Schrati, woher hast Du den? Sieht gut aus, mit ein wenig verdrehten Blütenblättern. Frau Macke hatte mir eins mitgebracht, was sie als Hinckley  bekommen hat, aber wir waren uns beide einig, dass es nicht passt. Bei anderen Anbietern sehen die teilweise auch nicht korrekt aus.

Und ist es wirklich steril? Das hat mir jemand bei einem Gartenbesuch erzählt. Die normalen T.d. versamen sich bei mir wie blöde mit Dutzenden von Sämlingen, die überall hochkommen. So schön sie sind, ich habe jetzt fast alle rausgenommen :P.