garten-pur

Pflanzenwelt => Rosarium => Thema gestartet von: Dorothea am 02. Juni 2005, 23:00:43

Titel: Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 02. Juni 2005, 23:00:43
Bei mir blühen schon die Gallicas und ich denke, sie haben einen eigenen Thread verdient.
Die "Gute Laune Rose" unter den Rosen ist nach die R. gallica versicolor. Sie wirkt immer so fröhlich auf mich.

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 02. Juni 2005, 23:02:17
Ein Teil der Ausläufer blüht auch ganz in pink und kirschrosa.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 02. Juni 2005, 23:09:13
Vom Zuckerröslein habe ich das erste Mal in Gerda Niessens Buch gelesen. Sie hat so eine leuchtende Farbe, daß sie kaum zu photographieren ist.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 02. Juni 2005, 23:11:18
Und sozusagen als Kontrapunkt dazu die zartfarbene Rosa gallica pumila:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 03. Juni 2005, 20:41:29
schöööön! :)
Hier zeigen einige auch schon Farbe, hoffe aber, sie halten sich noc ein bißchen zurück ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 04. Juni 2005, 16:12:37

Hier kommt noch Complicata. Sie wächst im Bürogarten mit einigen Holunderbüschen im Hintergrund und strahlt eine Leichtigkeit aus, an der wir uns alle freuen.
Dorothea
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 04. Juni 2005, 22:28:53
Ooooooh - Rosa gallica! Wenn ich diesen Namen lese, dann lupfts mich gleich vom Stuhl ;D
Bei mir sind natürlich noch keine Gallica-blüten auf (inzwischen habe ich 90 Sorten!), das dauert hier noch ein bisschen. Es blühen bei mir erst nach und nach die Wildrosen und so einige Frühblüher.
Meine R.gallica pumila-Blüten sind allerdings kräftiger in der Farbe.
Schön, wenn hier noch mehr Gallica-Bilder gezeigt werden. :D
Liebe Grüße
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 04. Juni 2005, 22:32:33
Ooooooh - Rosa gallica! Wenn ich diesen Namen lese, dann lupfts mich gleich vom Stuhl ;D
Hihi!Das ist ja ein witziger Schnack! ;) ;D
Na,da muß ich den Gallicas morgen mal gut zureden,damit du weiterhin vom"Stuhl gelupft"wirst! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Tilia am 05. Juni 2005, 00:24:18
Dorothea, macht das Zuckerröslein Ausläufer?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Räupchen am 05. Juni 2005, 01:37:06
(inzwischen habe ich 90 Sorten!),
Christine, bei sooo vielen Gallicas..... Du hast nicht zufällig auch den schönen "Alain Blanchard" dabei? ::)
Viele Grüße
Räupchen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Felizia am 05. Juni 2005, 06:46:32
Ich liebe diese hier.........

http://community.webshots.com/photo/261344634/261354750llRznK

und viele andere.........

LG Felizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Felizia am 05. Juni 2005, 06:49:36
....zum Beispiel diese .....

http://community.webshots.com/photo/261344634/261407874gIySTi


In diesem Jahr wird Haddington zu ersten mal blühen.Bin gespannt!

LG Felizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 05. Juni 2005, 07:57:04
(inzwischen habe ich 90 Sorten!),
Christine, bei sooo vielen Gallicas..... Du hast nicht zufällig auch den schönen "Alain Blanchard" dabei? ::)
Viele Grüße
Räupchen
Hallo Räupchen, A.B. habe ich gleich 2mal. Die zuerst gepflanzte hatte im 1. Jahr rein rote Blüten ohne die typischen schwarzen Flecken (äh, blödes Wort). Ich hatte die Bilder auf meiner rosenfoto-galerie und da machte mich jemand darauf aufmerksam. Das ließ mir keine Ruhe mehr. Und im darauffolgenden Sommer kaufte ich mir unterwegs - ich glaube, das war in Labenz - noch mal eine A.B. und zwar eine, die im Container schon blühte. Und als ich nach Hause kam, stand nun die 1. gepflanzte schon in Blüten und siehe da: sie hatte nun auch ihre schwarzen "Flecken" (oder sage ich besser Schattierungen?)
Viele Grüße
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 05. Juni 2005, 08:04:38
Die Haddington hatte ich voriges Jahr im Rosenshop von Sangerhausen schon in der Hand, habe den Container aber wieder auf die Seite gestellt. H. sieht genau so wie Tuscany aus und es ist nicht 100%ig erwiesen, ob es sich nicht um diese handelt. H. wurde in dem Prvat-Garten von Haddington gefunden und es wurde dafür gesorgt, dass sie nun als Fundrose aus England Eingang in die Rosenwelt als "neue Rose" gefunden hat.
Wenn man in den vielen Rosenbüchern liest, wie ich es getan habe, dann wird einem der nationale Streit zwischen den Ländern klar, dass jedes Land kämpft, die meisten Rosen hervorgebracht zu haben. Das geht schon seit 2 Jahrhunderten so.
Ach, ich bin schon ganz kribbelig wie meine neugepflanzten Gallicas aussehen werden :D
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Felizia am 05. Juni 2005, 08:44:21
Tja,mal abwarten!
Danke Christine für die Hintergrundinfo über die Haddington!Das wusste ich noch gar nicht!

Dann habe ich von Heinone im letzten Jahr einige Ausläufer seiner unbekannte Rose bekommen.Ich denke,es ist eine Gallica,jedenfalls sitzt das Röslein über und über voller Knospen und hat einen sehr hübschen Busch gebildet.Wenn's soweit ist mit der Blüte,frage ich euch,was es sein könnte!

LG Felizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 05. Juni 2005, 09:36:45
Hallo Tilia.
das Zuckerröslein machte bis jetzt nur einen Ausläufer (in 15 Jahren), den ich leider zu früh abgetrennt habe. Ich werde die Rose mal anhäufeln, vielleicht bilden sich dann Ausläufer.

Dorothea

Bei den ganz alten Gallicas darf man natürlich Tuscany nicht vergessen, deren wunderschön Farbe sich mit meiner einfacher Digitalkamera nicht so einfach wiedergeben lässt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Tilia am 05. Juni 2005, 12:47:16
Dorothea, probier es doch mal einen Zweig weit unten zwei- oder dreimal leicht einzuritzen, bevor du anhäufelst. Das beschleunigt in manchen Fällen die Wurzelbildung.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. Juni 2005, 14:30:05
Hier blüht noch nicht eine Gallica!Aber sie knospen schon tüchtig!
Auf Alain Blanchard warte ich auch schon sehnsüchtig! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Stefan am 05. Juni 2005, 15:03:34
Meine erste Gallica in diesem Jahr ist 'Gloire de France' - wie immer eine Pracht und ein herrlicher Duft!

Gloire de France

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Räupchen am 05. Juni 2005, 15:13:36
Hallo Christine,
das ist ja schön, gleich zwei Alains hast du. Ich bin am überlegen, ob ich ihn mir anschaffen soll. Habe noch keinen Online-Shop gefunden (in Deutschland), der zur Zeit Containerrosen verschickt.
Er erinnert mich mit seinen Tupfen an "Marbree", deren Blüten dunkelrosa mit weißen Tupfen sind.
Viele Grüße
Räupchen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Räupchen am 05. Juni 2005, 15:14:49
Oh... eine Frage noch. Wie hoch und breit wird der Alain eigentlich? ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Lilo am 05. Juni 2005, 22:46:31
Seit 10 Jahren steht sie bei mir im Garten, letztes Jahr hat sie das erste Mal erwähnenswert geblüht und dieses Jahr überrascht sie mich mit einr Blütenflut und will nicht mehr aufhören.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. Juni 2005, 22:48:38
Wie schön,Lilo!
dann genieß es mal !Hoffentlich bei Sonnenschein! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 06. Juni 2005, 08:29:24
Schmacht, bei mir blüht noch nicht eine meiner ca. 30 Gallicas - gespannt bin ich auf Belle Helene und Marcel Bourgoin - zwei meiner Neuzugänge :).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 08. Juni 2005, 21:21:38
... und hier noch Gallica Splendens. So sieht sie zwart im Aufbluehen aus!

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 08. Juni 2005, 21:28:39
Sorry, da ging eben was schief, hier nun das Bild.....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 08. Juni 2005, 21:29:23
 ;) so sieht meine seit ein paar Tagen aus:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 08. Juni 2005, 21:30:49
 ;D hi sabine, wie hoch ist denn deine gallica splendens?
lg lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 08. Juni 2005, 21:45:17
Mensch IHR koennt Fragen stellen ;D Frisch vermessen, weil ich so schlecht schaetzen kann. und haette prompt daneben gelegen. Fast genau 2 m!

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 08. Juni 2005, 21:51:13
Und so sieht ihr Strauch aus....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 08. Juni 2005, 21:58:11
Oh,ist die aber hübsch!!!!!! Mir gefallen die "Ausgekommenen" immer so gut! Meine hat unlängst der Sturm so zerfleddert und mit Aicha verbandelt....
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rhoeas am 08. Juni 2005, 22:22:50
Hier blüht noch nicht eine Gallica!Aber sie knospen schon tüchtig!

@Nova Liz, bei mir blühen bereits 'Gloire de France', 'Duchesse de Montebello (fast verblüht), 'President de Seze', 'Tuscany Superb' und 'Tuscany'.. :D

An anderer Stelle hatte ich es schon erwähnt, es blühen weiterhin 'Aimable Rouge' und 'Belle Isis'.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kat am 09. Juni 2005, 00:09:57
Leider habe ich bis dato nur vier Gallicas.
Belle Isis, blüht schon fast zwei Wochen. Wie lange blüht die denn so? sie blüht das erste Mal.
Complicata blüht auch.
Officinalis sieht aus als ob sie schon verblüht. Der kräftige Regenguss gestern hat sie ganz zerzaust.
Jenny Duval hat viele Knospen. Ich warte jeden Tag mit Spannung.

Dann habe ich noch zwei identische Rosen, die (für mich) aussehen wie Gallicas, von denen ich nicht weiss wer sie sind.
Vielleicht kennt sie ja hier jemand? Die älteren Blüten haben die Neigung in der Mitte einen grünen Knubbel nach oben zu schieben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 09. Juni 2005, 23:32:26
Wenn ich mich recht entsinne, war der Alain Blanchard, den ich gesehen habe, höher als breit, ca. 2m hoch und 1,20 m breit.
Freu mich auch schon auf die Gallicas :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rhoeas am 10. Juni 2005, 00:35:41
Raphaela blühen bei dir noch keine Gallicas?
Bei uns stehen sie schon die 2. Woche in Blüte, hier mal 'Aimable Rouge' die inzwischen 1,50 m breit ist. Stammt aus dem Ableger den du mir vor einigen Jahren geschickt hast.

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Stefan am 10. Juni 2005, 21:24:08
Eine ganz besonders schöne Farbkombination hat 'Velours pourpre', eine Gallica, die wohl schon vor 1811 in den Handel gekommen ist. Sie wurde lt. Dickerson von einem unbekannten holländischen Züchter gezogen und später in Frankreich durch Redoutés Malereien sehr bekannt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 12. Juni 2005, 22:40:15
Sehr schöne Rose und sehr schönes Foto,Stefan!
In diesem Jahr haben wir sie leider von Guillot nicht erhalten!Schluchz!
Jetzt wissen wir zumindest was uns da entgeht! ::)
Die Blüten scheinen recht groß zu sein?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Stefan am 13. Juni 2005, 22:59:00
Sehr schöne Rose und sehr schönes Foto,Stefan!
In diesem Jahr haben wir sie leider von Guillot nicht erhalten!Schluchz!
Jetzt wissen wir zumindest was uns da entgeht! ::)
Die Blüten scheinen recht groß zu sein?

Ja Nova, die sind groß, ich werde morgen mal messen gehen und bis dahin zur Überbrückung noch was Schönes... ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kat am 13. Juni 2005, 23:30:02
Hallo Stefan,

schön mal wieder von dir zu hören.

In einem neuen Thread "Gretchenfrage.." bitte ich dich mal, dich über deine Tuscany zu äussern.

Aber hier kommt ein Foto von meiner erstmals erblühten Jenny Duval. Diese ist von Schultheiss. Ich bin begeistert :D
Dann habe ich ein zweites Exemplar, ein Ausläufer von Raphaela die leider noch nicht blüht. Bin gespannt, ob die identisch aussehen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 14. Juni 2005, 23:18:59
Unsere Ausläuferchen (von wem waren die nochmal ::)? Nova, von dir?) werden wohl dieses Jahr noch nicht blühen...Meins steht neben einer ebenfalls neugepflanzten Russeliana an der Hausrückwand, könnten nächstes Jahr hübsch aussehen zusammen :)

Doch, Matthias, mittlerweile haben hier zwei Gallicas angefangen zu blühen: Belle Isis und Aimable Amie. Morgen werd ich mal Fotos machen.
Eine unbekannte Gallica blüht auch zum erstenmal, eine wunderschöne purpurrosa Blüte hat sie schon und duftet fantastisch. Auch die Unbekannte von Heinone hat dicke Knospen, auf die bin ich auch schon gespannt!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Katrin am 14. Juni 2005, 23:21:38
Lisl, die habe ich von dir. Könnte das die gallica sein, von der du meintest, ich müsste eine haben? Mieses Bild, sorry. Wind und finster auch schon ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rhoeas am 15. Juni 2005, 01:00:05
Lisl, die habe ich von dir. Könnte das die gallica sein, von der du meintest, ich müsste eine haben?

Katrin du magst jetzt auch Rosen? :) Wunderschönes Bild, hast du noch mehr? :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Felizia am 15. Juni 2005, 05:35:08
Ja Raphaela,Heinones unbekanntes Röschen ist ein ganz süßes Ding!

Die erste Knospe ist auf.Ich werde auch Fotos machen!

LG Felizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 15. Juni 2005, 06:05:02
Oh, Katrin, dann hast du auch so einen Ausläufer von meiner vermeintlich nur mickernden daneben stehenden - ich dachte bis jetzt : Prince Noir!
In Seitenstetten ist dieser Busch als Nuits de Yong angeschrieben, was ich aber nicht glaube......
Dann habe ich vielleicht schon mehrere unter falschem Namen hergegeben!
Felizia, bist eh schon auf: kennst du sie?
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Felizia am 15. Juni 2005, 07:03:31
Wie hoch wird sie denn?Nuits de Young bleibt recht klein.

LG Felizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 15. Juni 2005, 07:18:03
Hm.... die in Seitenstetten war keinen Meter hoch und auch ungefähr so breit.... dann war sie es doch? Ist eine Muscosa...
Wenn meine beiden, die ich immer verwechsle mal blühen, werde ich ein Bild schicken.
Aber gallica Splendens-Ausläufer sind dann wahrscheinlich mehrere nicht, die ich als solche verschickt und hergegeben habe :-\ !
Zu dumm, dass ich die alle zusammen gepflanzt habe! Die Austriebe sehen bei den Dreien so gleich aus... ::)!
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 15. Juni 2005, 08:03:15
Oh, also ich habe ja keine Ahnung wie Splendes Auslaeufer aussehen koennten - meine ist eine veredelte und schiebt keine - aber die Nuit de Young Auslaeufer erkennt man doch am roetlichen Austrieb. Und der Bestachelung... Viel eher, als an der Bluete, denn die kann erstaunlich variabel sein! Ich haette beinahe gesagt, je nachdem wie die Frisur heute sitzt ;)
Troeste Dich... auch ich habe mich irgendwann entschieden keine 2 auslaeufertreibenden Rosen mehr nebeneinander zu setzen, sondern immer einen "Poller" moderne Rose dazwischen zu setzen. Soweit die Theorie :-X

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Katrin am 15. Juni 2005, 19:20:10
Katrin du magst jetzt auch Rosen? :) Wunderschönes Bild, hast du noch mehr? :D

Nicht wirklich. Die einfachblühenden von Lisl sind hübscher als diese, aber ich weiß, dass über die vom letzten Bild meine Mutter mal mit Lisl geredet hat. Bilder kommen noch, aber es blühen bis jetzt nur wenige.
VLG; Katrin
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Querkopf am 15. Juni 2005, 21:25:10
Hallo, Felizia,

Wie hoch wird sie denn?Nuits de Young bleibt recht klein.

"Einspruch, Euer Ehren", im Namen meiner 'Nuits de Young' ;): Die Gute wächst mir nämlich schon wieder übern Kopf (naja, bei meiner relativen Kürze kein Kunststück ;D), obwohl ich sie im vorigen Sommer kräftig schneiden musste. Bis ca. 1,8 Meter schafft sie in unserem fetten Boden locker.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 15. Juni 2005, 21:32:35
Ha, wenn das mit der Bezeichnung , wie ich sie von der Baumschule bekam, stimmen würde, wäre meine Nuits de Young auch sehr hoch (und stark verzweigt...keine Muscosa) und die Prince Noir wäre dann eh die niedrige Muscosa .... ???
Huch... :-\
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 16. Juni 2005, 08:23:50
Ha, bei mir geht es nun eeeendlich auch mit den Gallicas los :D, zwar keine aktuellen Fotos (alle vom letzten Jahr, ich komme im Moment einfach nicht zum fotografieren):



Belle_de_Crecy_Bluete.jpg





Orpheline_de_Juillet.jpg





Aimable Amie.jpg


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 16. Juni 2005, 20:15:33
Die dunkelroten sind immer wieder schön!
Ich schieb noch eine nach!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 17. Juni 2005, 08:01:31
Jaaa, Ombrée Parfaite - die ist wirklich schön, hat bei mir seit gestern auch die ersten beiden Blüten geöffnet - gehört auch zu meinen absoluten Lieblingen :D.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Caracol am 17. Juni 2005, 18:31:01
Im durch Graham Stuart Thomas bekannt gewordenen Rosarium Mottisfont erblickte ich diese Gallicarosa namens 'Violacea', deren Farbe und einfache Form mir ausserordentlich gefaellt.

Woran erkennt man eigentlich eine Gallicarose, wenn man nicht weiss, dass es eine ist? Schaut ihr auf die Blattform, denn die Blueten sind ja duchaus verschieden.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 17. Juni 2005, 18:39:15
Ein Merkmal sind die vielen Ausläufer, die diese Rose macht.
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 17. Juni 2005, 20:29:40
oeh,

also ebenfalls Einspruch. Da fallen mir spontan Empress Josephine und Sissinghurst Castle ein. da warte ich schon seit jahren auf einen Auslaeufer. Nuit de Young allerdings schiebt schon wieder reichlich...

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 17. Juni 2005, 20:35:41
Sind sie vielleicht veredelte, Sabine?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 17. Juni 2005, 20:37:02
 ;) noe. Sind wurzelecht!

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 17. Juni 2005, 20:42:18
Ja, wenn man drauf wartet, ist das sicher anders ::) ! Ich warte dauernd auf Ausläufer meiner Centifolie, die bei anderen ganz fleißig Ausläufer produziert... Nur alle paar Jahre habe ich eine zu verschenken....
LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 17. Juni 2005, 20:44:19
 ;D
so ist es! Der beobachtete Milchtopf kocht nie!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Laulo am 17. Juni 2005, 21:32:55
Ich habe auch Gallicas :D :D

Nachdem mein GG mir jetzt gezeigt hat wie ich die Bilder kleiner kriege:

Laulo proudly presents:

Louis Philippe
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Sabine G. am 17. Juni 2005, 21:41:12
süüüüüß!

Du brauchst nicht rein zufaellig Nuit de Young ;D

LG
Sabine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 17. Juni 2005, 21:47:00
 ;D super, Laulo !!!!! Ich weiß, was das heißt.... :P !

LG Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 17. Juni 2005, 22:59:58
Caracol, die meisten Gallicas haben relativ typisches Laub und viele kleine Härchen statt großer Stacheln die manche aber zusätzlich haben) An den Blütenstielen findet man kleine Borsten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:14:53
Ganz auf die Schnelle...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:15:26
hier der ganze Strauch
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:16:06
Die blüht hier nun auch
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:16:46
Gesamtansicht
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:18:00
Die ist die Letzte dieses Jahr
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:19:11
Bei der ging noch kein brauchbares Einzelblütenfoto, weil´s zu windig war.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:20:27
Der ist dieses Jahr besonders schön blau :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:22:07
Hier sieht man ihn ganz (oder zumindest fast ganz)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:24:10
Diese Dame muß sich erst noch bürsten ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:25:51
Später bekommt sie Sonnenschutz durch zwei größere Kletterrosen und Clematis, aber die müssen erst alle noch wachsen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2005, 09:26:57
Und noch eine Unbekannte aus dieser Region, die jetzt zu erstenmal blüht. Kennt die wer?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Caracol am 18. Juni 2005, 15:23:44
Mensch Raphaela, du hast ja einen "walled garden" :o
Vielen Dank uebrigens fuer die Aufklaerung in Sache Gallica-Identifizierung. Wieder was dazugelernt :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Querkopf am 19. Juni 2005, 12:07:00
Hallo, Caracol,

'Violacea' - die ich auch sehr mag - hört übrigens noch auf einen zweiten, viel weniger prosaischen Namen: 'La Belle Sultane' :) (offensichtlich stellten sich europäische Gartenfexe des 18. Jahrhunderts osmanische Regentinnen seehr schleierlos vor ;D).

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Caracol am 19. Juni 2005, 20:54:08
(offensichtlich stellten sich europäische Gartenfexe des 18. Jahrhunderts osmanische Regentinnen seehr schleierlos vor
Tja, warum das wohl so ist, ist mir schleierhaft. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Querkopf am 19. Juni 2005, 21:19:56
 ;D ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 20. Juni 2005, 23:42:00
Von Alan Blanchard war ja schon die Rede!Ich habe heute ein Foto machen können,auf dem die typischen bläulichen Sprenkel gut zu erkennen sind! :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 20. Juni 2005, 23:44:27
Hier ein Sträuchlein von Red Damask!Der Name ist für eine Gallica etwas merkwürdig!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 21. Juni 2005, 01:52:09
Danke Caracol :) aber in Wirklichkeit ist es eher ein "Stoned Garden" ;)

Meine Gallicas vor de Südwand sind schon wieder fast verblüht in der brutalen Sonne, vielleicht sollte ich doch liebr eine Mauer davorbauen ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 21. Juni 2005, 07:51:39
Ja, hier ist es auch so :-\. Morgens denkt man noch - ah, prima, nach Feierabend kannst Du noch an dieser und jener schnüffeln, wenn man dann abends zu Hause angekommen ist, sind die Blüten schon wieder hin. Nur die Gallicas an schattigen Plätzen halten etwas länger durch.
 
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 21. Juni 2005, 16:54:29
Bei allen anderen Rosenklassen ist es leider genauso, wenn die Rosen in der prallen Sonne, möglicherweise auch noch mit Stauhitze stehen ::) Und meine Digi spinnt, so daß keine Chance zum Fotografieren besteht :(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Schlüsselblume am 24. Juni 2005, 18:52:40
Neu, steht noch im Container, aber bereits eine hübsche Blüte :)

'Belle sans Flatterie'
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 11. Oktober 2005, 14:00:16
So, diesen Thread habe ich auch wiederbelebt, da zum Thema Gallicas immer wieder Fragen hochkommen und in diesem Thread gibt es ja auch noch schöne Fotos von stolzen Gallicabesitzern :D.

Eine wunderbare Rosengruppe, wer hat noch welche im Garten und kann etwas berichten?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 11. Oktober 2005, 22:51:46
Beate,es ist ein bisserl schwer über eine Rosenklasse zu reden,die schon lang nicht mehr blüht.(Schade,der Sommer ist vorbei ;)).
Ich habe gerade wieder etliche verpflanzt und zwei sind neu,nämlich Bouquet de Venus und Cosimo Ridolfi.
Von den Gallicas kann ich leider auch immer nicht lassen,weil sie zur Blütezeit einfach unverzichtbar mit ihren vielen Variationen sind und die meisten herrlich duften.
Vielleicht sollte ich an dieser Stelle mal unsere gemeinsame Beobachtung kundtun,nämlich das die beliebte Charles de Mills auf starken Rückschnitt ein Jahr danach noch beleidigt ist und eventuell nicht blüht.
Wenn Rückschnitt bei Gallicas immer gleich direckt nach der Blüte,denn sie blühen an den Vorjahrestrieben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 12. Oktober 2005, 07:25:41
Nanu, Nova, dafür haben wir doch eine blühende Phantasie, das macht das wieder wett und das nächste Jahr will schliesslich auch geplant werden, gell ;D.

Ja, Charles de Mills mag es überhaupt nicht stark runtergeschnitten zu werden, bei mir war das Teil sehr beleidigt und wuchs auch nicht mehr so rasant, wie vorher, da war der gute Charles ja schon über 2 m hoch und wurde einfach auch zu breit für die betreffende Stelle. Geblüht hat das Teil natürlich im drauffolgenden Jahr auch nicht, obwohl ich gleich nach der Blüte geschnitten hatte. Also Obacht mit der Schere bei CdM.

Bouquet de Venus interessiert mich ja sehr, da halt uns mal auf dem Laufenden, wie sich das Röschen entwickelt, wenn's richtig loslegt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 15. Oktober 2005, 09:53:56
Liebe Nova Liz, wieviel schneidest du denn zurück?
Ich habe vor vielen Jahren viele Gallicas auch NACH der Blüte zurückgeschnitten, und wunderte mich im folgenden Sommer darüber, dass sie nur wenig bis gar nicht blühten. Dann traute ich mich erst mal nicht mehr zu schneiden, bis mir Scarman's Buch in die Finger kam. Der rät zum Frühjahrsschnitt bei alten Rosen. Das führe ich seitdem erfolgreich durch und ich habe im gleichen Sommer eine üppige, sogar eine üppigere, Blütenpracht als vorher als ich gar nicht geschnitten habe.
Ich schneide allerdings nicht bis zum Boden runter. Je nachdem, wie stark ich einkürzen will, von 30 cm bis 1,00 m (Duchesse de Montebello oder Belle sans Flatterie). Bei den meisten ist das auch nicht jedes Jahr nötig, sondern erst wieder nach 2 oder 3 Jahren.
Viele Grüße Christine (Gallica-Fan :D )
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 15. Oktober 2005, 17:07:07
Hallo,

das mit dem Schneiden der Gallicas interessiert mich jetzt auch sehr. Ich habe dieses Jahr im Frühjahr eine Charles de Mills gepflanzt, die jetzt schon fast einen 1m hoch ist. Scarman schreibt ja, man soll es über's Herz bringen und den neuen Rosen nur jedes Jahr 15 m Zuwachs lassen. Aber wann blüht sie den dann das erste Mal, wenn ich sie wieder auf 30 - 40 cm zurückschneide ???

Viele Grüße

Detlev
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 15. Oktober 2005, 20:01:58
Nein, Detlev, bei einer neugepflanzten, bzw. den 1. Sommer wo sie blühen sollte, könnte, müsste - da schneide ich nichts ab. Höchstens die Spitzen - 2 cm - zum Anregen, zum pinzieren. Meine neugepflanzten lasse ich schon erst mal ein bisschen wachsen. Und dann ist der Schnitt auch nur sehr zaghaft, es sei denn, es hat sich mal ein langer Trieb gebildet, der dann so rauspiekst. Den würde ich gleichmäßig passend zu den restlichen Zweigen abschneiden. Das ist einfach auch Gefühlssache.
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 17. Oktober 2005, 21:42:35
Hallo,Christine
Ich säbel ja nicht bis auf den Boden zurück,sondern immer ehrlich gesagt soviel ,dass der Strauch wieder eine passable Form bekommt.
Meist ca 1/3.Das vertragen zum Beispiel President de Séze und die Tuscanys ganz gut und etliche andere.Sie erreichen schon im drauffolgendem Jahr die gleiche Höhe wieder.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 18. Oktober 2005, 07:43:19
Auch ich schneide meine Gallicas nie bodentief zurück, die meisten machen da auch keine Probleme aber Charles de Mills fand einen Rückschnitt um 1/3 schon eine Zumutung und war arg beleidigt :o. Das habe ich bei allen anderen ca. 30 Gallicas in meinem Garten so extrem noch nie erlebt und konnte es bei CdM wiederholt beobachten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 19. Oktober 2005, 14:26:32
Ich habe mich ja nur gewundert, dass sie beu Euch dann nicht mehr blüht. Ich schneide im Frühjahr und sie blüht, beide Pflanzen, die an verschiedenen Stellen stehen.
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 24. Oktober 2005, 09:40:31
Beim nächsten Mal, versuche ich Deine Frühjahrsschnittmethode, Christine :D.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rorobonn † am 03. November 2005, 15:14:40
hatten wir die jenny duval in diesem thread schon? ich liebäugel ein wenig mit ihr für meine frühjahrsbestellung :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 03. November 2005, 17:12:08
Nicht nur liebäugeln, sondern schnellllllllllll bestellen: Ist sehr gesund und wüchsig, ein Wunder an wandelbarer Blütenfarbe und duftet zum Ohnmächtigwerden :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rorobonn † am 03. November 2005, 18:55:25
hmpf...also kann ich die schon mal nicht von meiner liste streichen...seufz ;) danke dir :-) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rorobonn † am 04. November 2005, 10:50:05
so, habe nun die jenny duval bestellt :D
könnt ihr mir noch was zu den farbspiel sagen?
ich weiß noch nicht genau, was sinnvoller ist in punkto standort: erzeihlen möchte ich, dass sie möglichst in mauve-grau erblüht und besser nie ij kirschrot ;) eigentlich hätte ich sie daher eher schattig gesetzt, weil die farbe sich dann nicht so kräftig entwickelt...nun steht bei den beschreibungen aber: verblasst im direkten sonnenlicht zu mauve....dann wäre es ja klüger sie sehr sonnig zu setzten, no?
wie macht sie sich bei euch den bei welchem standort????
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 04. November 2005, 15:05:49
Meine bewegt sich in diesen Farbtönen mit einer Tendenz zum verblaugrauen - steht halbschattig.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rorobonn † am 04. November 2005, 18:00:39
ah ja, das passt ja zu meiner ersten theorie sie eher halbschattig zu setzen um die töne eher blass zu halten :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: helga7 am 05. November 2005, 00:09:15
Meine Nuits de Young hat wunderhübsche Hagebutten mit Borsten drauf! Muss ich mal ein Foto davon machen. :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 05. November 2005, 08:32:21
Ja, roro, ich denke, dass Du wieder ganz richtig liegst :D

Helga7, ja, Nuits de Young ist eine wunderschöne Rose - aber eine Moosrose und keine Gallica ;).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Tilia am 06. November 2005, 01:34:53
Christine, was du zum Schnitt von Gallicas sagst, entspricht meinem Gefühl. Was aber ist deine Erfahrung, wieviel Zeit du einer Pflanze lässt, bis sie den nächsten Schnitt bekommt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 06. November 2005, 08:40:54
Hallo Christiane,
das kannst du selbst sehen, wenn du das Bedürfnis hast, weil der Strauch zu hoch oder zu breit ist und du ihn kleiner haben möchtest. Oder die neuen Triebe sind zu weich und der Strauch fällt zu sehr auseinander. Das ist alles Geschmacksache. Bei neueren Pflanzungen schneide ich regelmäßig 10-20 cm zurück, auch nach Gefühl. Ich kann da keine Regel aufstellen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man nicht jedes Jahr große Schnitte durchführen muss. Früher habe ich halt nur die vertrockneten Blütenbüschel, an denen evtl. noch eingetrocknete Hagebutten hingen, abgeschnitten. Mit Scarman's Schnittmethode schneide ich eben ein bisschen mehr ab.
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Tilia am 06. November 2005, 23:59:59
Danke Christine, so handhabe ich es im Grossen und Ganzen auch. Vom Gefühl her lasse ich sie gern drauf loswachsen und schneide nur die weichen Triebe. Ich lasse mich aber immer mal wieder gerne dadurch verunsichern, dass man sich vielleicht doch an Schnittmethoden halten sollte...was mir widerstrebt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 08. November 2005, 00:50:58
Habe mir bei Ettenbühl noch eine von den neuen, nämlich Keiko Magyar, bestellt. Dazu möchte ich eine Einmalblüherin gesellen, hatte an eine Alba gedacht und finde nun im besagten Katalog die Aussage, dass etliche Gallicas angeblich klettern können. Stimmt das? Falls ja, welche könntet Ihr mir empfehlen?

Muß ja nicht von Ettenbühl sein.

Vielen Dank bereits jetzt

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 08. November 2005, 09:21:06
Auf jeden Fall Duchesse de Montebello! Belle sans Flatterie wird auch 2 m hoch. 'Pompon Panchée soll auch bis 2 m werden. Die habe ich aber (noch) nicht!
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 08. November 2005, 14:00:43
Im Prinzip können alle starkwüchsigen Strauchrosen klettern, wenn man ihnen eine Möglichkeit dazu gibt.
Hier hab ich z.B. die Gallica Hybriden Cardinal de Richelieu und Orphéline e Juillet an einem Bogen aufgebunden.
Blanchefleur (die ja ab und zu auch als Gallica Hybride bezeichnet wird) ist ein weiteres Beispiel, aber es gibt noch sehr viele andere.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 08. November 2005, 19:50:52
Jetzt bin ich sooo ein Kletterrosenfreak und bin auf diese Idee nie gekommen. Muß wohl an akutem "headlock" liegen nach dem bekannten Motto "weil nicht sein kann, was nicht sein darf". ???

Die Duchesse de Montebello habe ich bereits :D und die richtige Zeit zum Umpflanzen ist auch. Dann könnte ich ja an die freiwerdende Stelle ... usw. (siehe viele Betroffene im Rosensucht-Thread 8))

Ich finde wir haben uns eine der schönsten Süchte ausgesucht!!!

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 08. November 2005, 20:02:43
Jaaaa! :D Und speziell bei den Gallicas gibt´s gaaaanz viele Rosen, die geeignet sind, die Sucht noch zu verstärken. Hab auch noch eine seeeehr schöne bestellt. - Hoffentlich kommt sie auch....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 09. November 2005, 09:33:54
Jaaaa! :D Und speziell bei den Gallicas gibt´s gaaaanz viele Rosen, die geeignet sind, die Sucht noch zu verstärken. Hab auch noch eine seeeehr schöne bestellt. - Hoffentlich kommt sie auch....
Hab' ich dich angesteckt? ;)
Wenn ja, dann freut es mich!
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 09. November 2005, 10:31:31
Blanchefleur (die ja ab und zu auch als Gallica Hybride bezeichnet wird) ist ein weiteres Beispiel

 ??? :-\
Zentifolien und Damaszener gehören ja zur Obergruppe der Gallicanae; im Gegensatz zu den Albas. Bei Blanchefleur ist im Laufe der Jahrhunderte der gleiche Fehler passiert - wie so oft - dass der Name "Provins" und "Provence" verwechselt wurde (du erinnerst dich: bei 'Juno' stand in der HP des "Rosenweges" PROVINSrose).
Provinsrosen (das sind Gallicarosen) wurden in der Stadt Provins in großen Mengen für Heilzwecke und zur Parfumherstellung angebaut. Mit "Provencerosen" dagegen sind die Zentifolien gemeint, die eben aus dieser Gegend kommen. Vibert, der sie 1835 gezüchtet hat, bezeichnete sie in seinem Katalog von 1836 selbst als "Provencerose".
Blanchefleur mag vielleicht etwas von einer Gallica im Blut haben, aber genauso hat sie etwas von Damaszener, aber auf jeden Fall sind die Hauptmerkmale Zentifolie. Und jede Hybride hat irgendetwas von einer anderen Gruppe in ihren Adern, ohne dass es so ein Kuddelmuddel gibt, dass sie mal zu der einen, mal zu der anderen gezählt wird. Das liegt also eindeutig wieder mal an der Verwechslung. Man braucht ja nur die heutigen diversen Rosen-Kataloge oder online-shops anzuschauen: falsch geschriebene Namen, falsch zugeschriebene Gruppen.

Eine andere Gallica, die sehr hoch wächst, hast du bereits erwähnt, Raphaela: 'Orphéline de Juillet'. Die habe ich vergessen. Eine weitere ist: 'Violacea' (Syn. 'La Belle Sultan'). Ansonsten kommt es bei den gallicas aber eher in der Minderheit vor, dass sie höher als 1,50 m werden.
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 09. November 2005, 12:56:32
Weiß ich doch, Christine, daß Blanchefleur eine Centifolie ist ;)
Aber in manchen Büchern wird sie immer noch als Gallica aufgeführt ::)
Stimmt schon: Die haben früher auch schon alls mögliche durcheinander gekreuzt (oder die Rosen sch selbst 8)), daher gibt´s kaum wirklich "reinrassige" Gallicas, Damaszenerrosen, etc.

Freistehend ist bei den meisten wahrscheinlich wirklich bei 1,5 m Schluß, dann hänen sie über. Aber wenn sie an einer Wand, einem Baum oder einer anderen "Anlehnhilfe" stehen, schaffen sie
doch erstaunliche Höhen: Ich glaube z.B. nach wie vor, daß die "Tapetenrose" an Goethes Gartenhaus nicht verschollen ist, sondern eine ganz normale Rose aus der Francofurtana-Gruppe war.
In er Nähe von Trostberg hat uns Marita Protte z.B. eine alte Kapelle gezeigt, die von so einer Rose bis über den Giebel überwachsen war.
Und hier bei uns gibt es an der Vorderwand eines Bauernhauses eine Gallica-artige Rose (evtl. Blush Damask), die dort auch locker 4 m hoch geworden ist.

Klar hast du mich noch weiter angesteckt! Wer kann deinen Fotos schon widerstehen? :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 09. November 2005, 23:39:07
Vor Jahren war das Schneiden alter Rosen in der Literatur ein unbekanntes Thema. Alte Rosen schneitdet man nicht oder man äußert sich nicht dazu.
Jedenfalls habe ich nie eine gescheite Anleitung gefunden. Mein Vater meinte immer, das Verblühte, Alte muss herausgesschnitten werden,. Der Strauch muss ausgelichtet werden.
Das habe ich nie übers Herz gebraht. Nur einmal und das habe ich dann doch bereut.
 Ich habe im Grunde lange Jahre gar nicht geschnitten. Die Rosen wuchsen und wuchsen.
Die meisten wären, glaube ich, locker Kletterrosen geworden. ( sicher!) Für die Rosen an der Terasse habe ich dann entschieden: "Kopf ab!" Damals gab es endlich das Buch von Scarman.und die " ALTEN Strauchröschen" ( angegebene Höhe 1,00 m oder so) wurden immer höher und schlacksiger .. Endlich eine vernünftige Hilfe!!
Seitdem schneide ich einige( Cardinal de Richelieu, Centifolia muscosa, u. a. wie einen rundlichen Busch) während der Blüte, im Spätsommer und im Frühjahr... und sie wachsen nicht in den Himmel und blühen trotzdem sehr üppig.
Also , Loli,
ich bin der Meinung , dass du sie, wie Raphaela meint, wirlklich als Kletterrosen handhaben kannst, Wozu sind sonst auch die netten kleinen Stächelchen da!! Zum Ranken und Festhalten.
Gruß Miriam
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 10. November 2005, 10:54:33
Ja, wirklich Brett vorm Schädel. Beispielsweise meine Jenny Duval, die am Zaun steht und fortwährend nach oben strebt. Ich habe immer gedacht, dass ich ihr nicht die richtigen Verhältnisse geschaffen habe und ihr Höhenwachstum Ausweis meiner Fehlbehandlung ist. Damit wollte ich dann lieber nicht hausieren gehen. :-X

Scarmans Buch habe ich mir bisher nicht angeschafft, weil bei den Onlinetexten von Ettenbühl und im Katalog jedes 2. Wort "ordentlich" ist. Vielleicht sollte ich aber das "ordentlich" ignorieren, hier meinen Prämissen folgen, und mir ansonsten den Sachverstand ernsthaft zu Gemüte führen. Ja, so mach ich das. Vielen Dank für das Ausräumen von Vorurteilen.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 15. November 2005, 00:32:45
Habe mal ein Frage an Christine. Bin eine eifrige Besucherin Deiner Website und wirklich begeistert von den Fotos und den vielen Detailinformationen.

In letzter Zeit hast Du ja viele neue Gallica-Fotos eingestellt. Da möchte ich, wenn ich sie anschaue, beinahe jede sofort bestellen :P. Die Scarman Gallicas, wovon ich Souvenir de Malmedy habe (kein Wunder, ich bin ja wegen Daniel Schmitz erst so richtig rosensüchtig geworden), sind bei Dir aber, soweit ich nicht wieder zu blöd zum Finden war, nicht vertreten. Das gilt auch, wiewohl hier off topic, für the Hon Mrs Cat, eine wunderschöne Alba-Damaszener Rose mit richtig großen Blüten, die ihren Duft wirklich etliche Meter verströmt.

Hat das also bestimmte Gründe, weil es doch nicht so "richtige" Gallicas sind oder was spricht sonst gegen sie? Ist nicht als Kritik gemeint, bin einfach nur neugierig und möchte ggf. dazulernen.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 15. November 2005, 09:34:39
Hallo Loll, der Grund ist ganz einfach: bis jetzt bin ich diesen Schönen leider noch nicht begegnet.
Ich möchte ja schon seit 2 Jahren mal nach Ettenbühl, natürlich im Juni wenn die Rosen blühen. Ich habe mir da schon einige Gallicas ausgesucht. Ich könnte sie einfach auch bestellen, aber dann habe ich keinen Grund mehr dort hinzufahren. Eigentlich möchte ich alle Gallicas von dort gleich mitnehmen :D
Daniel Schmitz "bestraft" mich, in dem er mich nicht mehr beliefert.
Ich hatte dieses Frühjahr die "Frechheit" besessen, ihn zuerst höflich darauf aufmerksam zu machen, dass er sich mit einigen meiner Fotos für seine eigene Website bedient hat. Ich bekam keine Antwort. Dabei habe ich ihm mitgeteilt, dass er gerne Fotos von mir verwenden darf, wenn er 1. mich vorher fragt, 2. wenn er den Autorennamen angibt. Eigentlich wären das Selbstverständlichkeiten gewesen.
Meine 2. Mail blieb unbeantwortet, erst bei der 3. habe ich ihn aufgefordert, meine Bilder von seiner HP zu entfernen. Das hat er dann endlich getan. Aber meine Bestellung, die ich ja schon einige Wochen vor dem Vorfall abgeschickt hatte, und die auch schon von der Firma bestätigt wurde, habe ich nicht erhalten. Auch auf eine Anfrage meinerseits, wann ich mit der Lieferung rechnen kann.
Ich kann so ein Verhalten ja nicht verstehen. Aber inzwischen habe ich von anderer Seite gehört, dass dieser Mann auch in anderen Dingen sehr komisch ist.
Das war nun auch OT - aber ich finde es einfach traurig, wenn sich ein Geschäftsmann so benimmt, dabei meine ich einfach, dass er mich nun nicht mehr beliefert. Das andere ist aus der Welt geschafft und für mich Schnee von gestern.
Also, wenn auf meiner Seite viele Rosen (noch) nicht vorhanden sind, dann sind das halt Gründe, dass ich bei der Vielzahl von Rosen ja nicht alle - zumindest nicht auf einmal - zeigen kann. Auch jetzt sind noch viele,viele,die ich im Laufe des Winters bearbeiten muss und erst nach und nach eingestellt werden können.
Aber lieb, dass du angefragt hast, so kann man doch einiges klären.
Viele Grüße
Christine

PS. Mich würden aber schon eure Meinungen interessieren, wie ihr über Daniel Schmitz und meinen Fall denkt. Vielleicht kann man einen neuen Thread eröffnen oder ihr schreibt mir PMs.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 15. November 2005, 09:48:18
Ich habe noch nie etwas bei DS gekauft, finde aber das von Dir beschriebene Verhalten widerspricht dem Grundsatz von Treu und Glauben. Kann es Fremdsprachenfaulheit sein oder korrespondierst Du auf französisch?

LG marcir
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 15. November 2005, 10:20:05
Hallo marcir, ich glaube, das war in englisch und die Antworten waren auch englisch. Müsste aber nochmal nachsehen, habe die Mails ja aufgehoben.
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 15. November 2005, 10:38:42
Hallo Christine,

ich bin Herrn Schmitz über die Jahre doch sehr oft begegnet und habe auch des öfteren ein wenig mit ihm geplaudert. Vorwiegend über Rosen selbstverständlich. Das mit den Fotos ist sehr verständlich. Ich habe selbst erst am Anfang des Jahres einen Urheberrechtsprozess geführt, wo es aber um Texte ging. Auch da waren keine Geldfragen involviert, genervt hat mich vielmehr, dass meine Artikel im Internet in einem Kontext auftauchten, wo ich meinte, dass sie auf keinen Fall hingehören.

Was nun das blöde Verhalten von Herrn Schmitz angeht, kann ich nur so viel dazu beitragen, als Malmedy ein etwas heikles Pflaster ist. In beiden Weltkriegen haben die "Deutschen" da ziemlich gehaust und in der Nazizeit die vorwiegend deutschsprechenden Juden völlig eliminiert. Wenn eins durch Malmedy wandert, ist diese furchtbare Geschichte an allen möglichen Ecken und Plätzen dokumentiert und es beschleicht einen schon das Grauen. Die Grundstimmung gegenüber deutschsprachigen Leuten ist von daher eher sehr distanziert, was ich in Anbetracht der Vergangenheit ganz gut nachvollziehen kann. Ob die Familie Schmitz da auch involviert war, kann ich allerdings nicht sagen. Es geht mir auch nicht darum, sein geschäftliches Verhalten Dir gegenüber zu rechtfertigten. Ich möchte nur etwas zu den möglichen Hintergründen beitragen, wobei ich auch keinesfalls behaupten möchte, sein Gebaren hat mit den geschichtlichen Hintergründen zu tun.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. November 2005, 11:01:02
Christine, ich schick dir eine PM.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 15. November 2005, 22:14:44
Mein neuer dunkler Lieblingseit diesem Sommer, mit tollem Duft und breitbuschig wachsend. :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 16. November 2005, 11:39:12
Ja, Nova, die gehört neben Orpheline auch zu meinen Lieblingen :D.

Kann mir hier jemand von Bacchante etwas vorschwärmen, Christine vielleicht ::)?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Christine am 16. November 2005, 14:26:20
Hallo Beate, das hast du dir schon gedacht, gelle? :D
Eine wunderschöne Rose - sie steht schon auf meinen Gallica-Bestelllisten fürs Frühjahr.
Ich habe sie ganz frisch in meine rosenfoto-galerie gestellt. Zum Anschauen und zum sich auch wünschen ;D
Christine
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 16. November 2005, 15:00:34
Ha, wusste ich es doch, dass Du da schon etwas in Arbeit hast, Christine :D. Habe kürzlich ein Foto von ihr gesehen und mich prompt verguckt ::). Dann berichte mal, wie sie sich bei Dir entwickelt und mach' uns (bei mir ist das mit Gallicas eh schon ganz einfach ;)) den Mund wässerig. In der Zwischenzeit starre ich dann verliebt das Foto auf Deiner Seite an, da gehe ich gleich mal gucken 8).

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 23. November 2005, 21:39:38
"uote author=Beate link=board=23;threadid=6127;start=75#msg194175 date=1129094741]
 

Ja, Charles de Mills mag es überhaupt nicht stark runtergeschnitten zu werden, bei mir war das Teil sehr beleidigt und wuchs auch nicht mehr so rasant, wie vorher, da war der gute Charles ja schon über 2 m hoch und wurde einfach auch zu breit für die betreffende Stelle. .. Also Obacht mit der Schere bei CdM. "

Vielleicht habe ich auch so ein zart beseitetes Stück! ::). Mein CdM( vor 3 Jahren gekauft) wuchs bisher ganz gut. Aber in diesem Frühjahr wollte der liebe Charles gar nicht mehr. Das heißt , die Originalpflanze hat den Geist aufgegeben. Aber in der Nähe haben sich gleichzeitig mehrere Ausläufer gebildet und wuchern lustig vor sich hin. Ich kann nicht verstehen, wieso die Hauptpflanze aus heiterem Himmel abstirbt, dafür aber rundherum- an passenden und unpassenden Stellen- Mengen von Ausläufern entstehen.(Darüber freu ich mich natürlich riesig, weil ich die süßen Ausläuferchen dann ausgraben und umpflanzen muss. >:( >:()
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 27. November 2005, 19:24:06
Wühlmäuse?

Mein neuester Gallica-Zugang heißt Reine de Perse. Hatte mich in Sangerhausen in diese Schönheit verliebt und sie dann in der Loubert-Liste entdeckt. Nun ist sie schon eingebuddelt :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 28. November 2005, 00:13:59
Das wird ja im nächsten Jahr sehr spannend bei dir im Garten,Raphaela. :D
Auf die Reine de Perse bin ich da aber sehr neugierig ;).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 28. November 2005, 07:56:52
Ja, Reine de Perse interessiert mich auch, habe sie in Francois Joyaux's Buch entdeckt und mir schon mal gedanklich notiert - wenn ich denn noch zwei Plätzchen für eine zartrosafarbene Gallica finde, dann wird sie wohl zusammen mit Belle Virginie bei mir einziehen ::).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 28. November 2005, 21:18:41
Rück mal den genauen Buchtitel raus ,Beate!
Neuer Suchtkatalysator? ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pumpot am 28. November 2005, 21:54:44
Meine CdM hat heuer sehr üppig geblüht. Der Neudurchtrieb nach der Blüte blieb jedoch mickrig. Wird wohl nächstes Jahr nicht besonders sein. :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 29. November 2005, 08:10:21
Rück mal den genauen Buchtitel raus ,Beate!
Neuer Suchtkatalysator? ;)

"La Rose de France" ::) (mein Französisch ist ja ziemlich gestammelt, aber schön ist das Buch auf alle Fälle und einen guten Teil verstehe ich sogar und die Fotos lassen doch nach ein paar weiteren Plätzen für Gallicas suchen ;D).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 30. November 2005, 13:48:09
Reine de Perse hab ich nicht in einem Eimer, sondern in Draht gepflanzt. - Für den Fall, daß sie Ausläufer machen möchte 8)
Habt ihr auch schon de Shelfhout? Die ist auch sehr zartfarbig und wunderschön. Scheint aber eine Gallica-Hybride zu sein, da sie schon im ersten Jahr geblüht hat und auch von der Bestachelung sehr gallica-untypisch ist: Sie hat sehr glatte Triebe und überhaupt keine Borsten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 30. November 2005, 13:49:24
Abwarten Pumpot! Gib ihm im Spätwinter mal eine ordentliche Ladung alten Mist zu essen, dann gibt´s wahrscheinlich viele prächtige Blüten :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 30. November 2005, 14:15:16
Hast Du ein Bild von Shelfhout, Raphaela? Sie ist auf den Seiten von Lens und Loubert nicht aufgeführt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 30. November 2005, 14:35:14
Ich fürchte nein ::) Die Blüten sind aber stark gefüllt und zartrosa bis weiß.
Meine stammt von Loubert.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Setina am 01. Dezember 2005, 19:29:29
Muss jetzt mal Werbung für eine Rose machen, von der ich persönlich vorher noch gar nichts gehört hatte.

Bei Kalbus in Altdorf hab ich mir dieses Jahr die "Kalbus Neuheit 2000" gekauft - die heißt wirklich so.

Ich hatte mich einfach in das Foto der Rose im Kalbus Katalog verguckt und im Herbst bei einem Besuch hab ich sie dann mitgenommen.

Dort wurde mir gesagt, dass es ich um eine Kreuzung aus 2 Gallicias handelt.

Ich werde mir mal vornotieren, dass ich Sie Euch nächstes Jahr zum "Bequatschen" ins Netz stellt. Dann kann ich Euch auch sicher was über die Gesundheit, Blütfreudigkeit, Größe der Blüten usw. sagen.

Wer nicht widerstehen kann, Frau Malinakova hat glaub ich noch 2 oder 3 da.

Bis dann...


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 02. Dezember 2005, 10:29:27
Bin schon gespannt auf deine Fotos und Berichte! :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 06. Dezember 2005, 15:30:24
Hat vielleicht jemand Cora oder Malesherbes und kann nur Gutes berichten?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 07. Dezember 2005, 00:43:32
Piep ;)
Cora ist genau deine Gallicafarbe,tieftiefdunkelviolett.Gefälliger,standfester ,kleiner Strauch,leider wenig Duft,mittelgroße ,stark gefüllte Blüten,manchmal mit wenigen,weißlichen Strichen aus der Mitte.Ich weiß, es gibt sie bei Beales und Loubert,oder?Schade,dass du nicht bis nächsten Herbst warten kannst,wär billiger 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 07. Dezember 2005, 07:19:06
Ha, klar kann ich - ich bin doch so ein geduldiger Mensch und muss überhaupt nicht immer alle Rosen sofort und auf der Stelle haben 8).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 07. Dezember 2005, 08:18:52
Das wissen wir doch ;D 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 07. Dezember 2005, 08:21:31
 ;), dann reserviere mir mal eine :-*.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Roland am 07. Dezember 2005, 08:25:19
;), dann reserviere mir mal eine :-*.
mir auch ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 07. Dezember 2005, 08:26:30
Klar doch.Die Rosensüchtigen halten doch zusammen. :P 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Roland am 07. Dezember 2005, 08:27:12
Klar doch.Die Rosensüchtigen halten doch zusammen. :P 8)
ich bin doch nicht rosensüchtig! :o

Ich hab doch schon alle....fast
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 07. Dezember 2005, 08:34:18
Sehr freundlich, Nova :-*

Ach guck, und zack! will der Rosenprinz auch eine ;D.

Seit wann bist Du denn nicht mehr rosensüchtig :o. Das Geheimrezept wüsste ich gern, vielleicht hilft's auch bei mir ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Roland am 07. Dezember 2005, 08:35:50
das Geheimrezept lautet, kauf alle, dann kannst DU keiner mehr haben, die es nicht schon gibt! :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 07. Dezember 2005, 08:40:18
Huch, na dann hätte ich aber noch die nächsten 100 Jahre gut zu tun :P, ne, dann ist das nichts für mich und wo sollte ich die alle lassen ???.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 07. Dezember 2005, 09:20:43
;), dann reserviere mir mal eine :-*.

Ähm, mir auch....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 07. Dezember 2005, 09:24:57
Ich tu was ich kann! :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 07. Dezember 2005, 11:47:57
das Geheimrezept lautet, kauf alle, dann kannst DU keiner mehr haben, die es nicht schon gibt! :P

Wow, Du hast schon 1000 Gallicas in deinem Garten??
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Ulli am 08. Dezember 2005, 01:04:21
Piep ;)
Cora ist genau deine Gallicafarbe,tieftiefdunkelviolett.Gefälliger,standfester ,kleiner Strauch,leider wenig Duft,mittelgroße ,stark gefüllte Blüten,manchmal mit wenigen,weißlichen Strichen aus der Mitte.Ich weiß, es gibt sie bei Beales und Loubert,oder?Schade,dass du nicht bis nächsten Herbst warten kannst,wär billiger 8)
Hallo!
Kann ich auch eine haben? ( :o - ganz unsicher)
LG
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 10. Dezember 2005, 18:14:06
Ich habe in diesem Herbst ja nur eine bekommen und denke,dass der Rest dann im nächstenJahr kommt.Ich will nicht so viel versprechen. ::)meine Quellen sind immer für Überraschungen im Zahlenraum von 0 bis 10 gut.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 27. Dezember 2005, 13:47:17
Eine Gallica deren Name etwas irritierend ist,Red Damask.Sie ist sehr blühfreudig ,die Blüten sind eher locker gefüllt.
Foto auch nicht so doll geworden,sorry. ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 02. Januar 2006, 12:34:27
Ich habe gerade noch ein sehr schönes Foto von Alain blanchard gefunden. :D
Eine ganz Besondere,wie ich finde.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 11. Januar 2006, 17:33:47
Hallo,
bin neu hier und ebenfalls ein glühender Gallica-Fan! Früher (in der 3-Rosen-Sonderangebot-aus-dem-Willemsekatalog-Epoche) war mir ja das Öfterblühen von Rosen sehr wichtig, aber wenn man einmal eine Gallica in voller Blüte gesehen hat, weiß man es wahrlich besser *schwelg*
Anbei ein Bild von "Belle Doria" (ich versuche zumindest es einzubauen *schwitz*). Eine von meinen Lieblingen ::) Sehr wüchsig, nie krank, und remontiert merkwürdigerweise sogar ein bisschen ;D
Liebe Grüße, ich hoffe Ihr nehmt mich in Euren Kreis auf :-[
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 11. Januar 2006, 17:37:52
...und noch Alexandre Laquement...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 11. Januar 2006, 21:12:46
Ganz herzlich willkommen! :)
Seeehr schöne Fotos! :D
Bei mir waren´s auch Gallicas und Albas, die die Roseninfektion ausgelöst haben. Wenn man die mal zur Hauptblüte erlebt hat, weiß man erst, was eine Rose so sein kann :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 11. Januar 2006, 23:35:21
Bei aller gegenwärtigen Liebe für "andere" Farben. Nur wer solche Rosen erlebt hat, weiß wonach sie andernwärts "sucht" :-\.

Schön, dass Du da bis :Dt.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 12. Januar 2006, 05:09:37
Hallo Susi, ein kleiner Willkommensgruß für dich:
Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. Januar 2006, 07:44:42
Wow, vielen Dank an alle, Ihr seid supernett! ;D
Lisl, Deine Rosen sehen TOLL aus! Könnt Ihr es auch kaum erwarten, bis der Winter vorbei ist *kribbel*? Ich wälze gerade die Loubert-Listen, obwohl die Bestellungen dort ja etwas spannend sein sollen... :-\
Kann man bei Weingart einfach per Email bestellen?
Kennt Ihr das Buch "Rosa Gallica" von Suzanne Verrier? Wahrscheinlich eine blöde Frage, bei all den Experten... Ich fand es schön, obwohl großteils die bekannteren Gallicas fotografiert sind. Man ist eben von rosen-foto.de verwöhnt ::)!!!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 12. Januar 2006, 12:19:47
Hallo Susi,

der "Alexandre Laquement" steht auf meiner Wunschliste 8). Vielleicht kannst Du ja ein bißchen über ihn erzählen. Wuchsverhalten, ob die Farbe vom Foto ähnlich der Orginalfarbe ist und wie es mit Krankheiten aussieht. Ich hoffe, du kannst nur gutes berichten ;D

Liebe Grüße

Bianca
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. Januar 2006, 12:57:36
der "Alexandre Laquement" steht auf meiner Wunschliste 8). Vielleicht kannst Du ja ein bißchen über ihn erzählen. Wuchsverhalten, ob die Farbe vom Foto ähnlich der Orginalfarbe ist und wie es mit Krankheiten aussieht. Ich hoffe, du kannst nur gutes berichten ;D


Hallo Bianca,
ja, kann ich :D
Der Alexandre steht bei mir im Hintergrund einer Gallicapflanzung und unter einem Flieder, in den er ab und zu mit ein paar Trieben hineinklettert. Er findet sich mit dem sehr tonigen Boden, starkem Halbschatten, häufigem Regen und Unkraut tadellos ab, treibt auch immer sehr schön neu von der Basis aus. An einem sonnigen Platz und mit gutem Schnitt würde er sicher noch üppiger. Die Grundfarbe der Blüten ist exakt so wie auf meinem Foto, allerdings war die Marmorierung erst im letzten Jahr so auffällig. Bei Regen können die sich gerade öffnenden Blüten allerdings etwas verkleben. Der Duft ist sehr angenehm! Größe ohne Schnitt bei mir etwa 1,70 bis 1,80m. Ab und zu haben einige Blätter Sternrußtau, allerdings verbreitet er sich nie so explosionsartig wie bei anderen Rosen.
Sollte ich noch ein "Ganzkörperfoto" finden, schiebe ich eins nach :)
Bis dahin liebe Grüße!
Susi
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 12. Januar 2006, 13:09:09
Hallo Susi,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung ;D. Das hört sich gut an ;). Dann könnte ich ihn ja gegebenenfalls auch an eine etwas schattigere Stelle setzten. Hoffentlich bekomme ich ihn zum Frühjahr noch 8).

Zitat
Sollte ich noch ein "Ganzkörperfoto" finden, schiebe ich eins nach
Das wäre prima.

Liebe Grüße

Bianca
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 12. Januar 2006, 13:40:06
Susi
Zitat
Kann man bei Weingart einfach per Email bestellen?
ja, kann man, aber eine Bestätigung gibt es nicht. Ich glaube, telefonisch ist besser, er kann dann schon mal grob beantworten, ob die gewünschten Rosen lieferbar sind. Er ist auch wirklich sehr nett. :)

Liebe Grüße

Bianca
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. Januar 2006, 14:57:24

Bei mir waren´s auch Gallicas und Albas, die die Roseninfektion ausgelöst haben.
Jaa, die Albas sind auch prächtig! Habe mir mit "Maxima" und "Semiplena" ein bißchen englische Geschichte in den Garten geholt :) Auch wenn es nicht hierher gehört: Kannst Du mir vielleicht eine rosafarbene Alba empfehlen??? *Schön bitt* ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. Januar 2006, 15:03:07
Susi
Zitat
Kann man bei Weingart einfach per Email bestellen?
ja, kann man, aber eine Bestätigung gibt es nicht. Ich glaube, telefonisch ist besser, er kann dann schon mal grob beantworten, ob die gewünschten Rosen lieferbar sind. Er ist auch wirklich sehr nett. :)

Dank Dir schön, Bianca! Email ist schon losgelassen, kann ja dann mal schüchtern nachfragen.

Zu Alexandre: Dem macht Halbschatten sicher nichts aus!
Liebe Grüße!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 12. Januar 2006, 15:23:13
Von den zartrosafarbenen Albas hat Félicité Parmentier m.E. den stärksten Duft.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. Januar 2006, 15:42:18
Von den zartrosafarbenen Albas hat Félicité Parmentier m.E. den stärksten Duft.
Vielen Dank! Schon notiert :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: peter am 13. Januar 2006, 18:49:53
Die sieht in der Tat gut aus!!!
Und macht daher -wie angegeben- :bestimmt gute Laune!!! :
Wo gibt es die?
Viele Grüsse und "happy weekend" :)
Peter
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 13. Januar 2006, 20:10:20
Hallo Peter,

eine große Auswahl historischer Rosen findest du hier oder auch hier.

Liebe Grüße

Bianca
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 15. Januar 2006, 11:07:10
Bitte Hilfe zu "Dometil(le) Beccard (Gallica/Centifolie?) ???
(Falls das Thema schon wo behandelt wurde, bitte ich um Entschuldigung, mit der Suchfunktion hab ich kein Ergebnis gefunden)

In "helpmefind" sind eine Unzahl Synonyme aufgelistet:
Belle des Jardins (syn. 'Centifolia Variegata')
Belle Rubine
Belle Villageois
Belle Villageoise
Centifolia Variegata
Cottage Maid (Centifolia/Gallica)
Dominic Boccardo
Gallique Panachée
La Rubanée
Panaché Double
R. centifolia variegata
R. x centifolia variegata
Variegata (Centifolia/Gallica, Vibert, 1845)
Village Maid

Kann das sein? Im Kommentar steht zwar dass "several references refer to apparently different roses", aber wenn z.B. "Village Maid" wirklich mit "Dometil" identisch wäre, könnte ich sie gleich bei Beales bestellen *süchtel* ;D
Danke und LG
Susi
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Januar 2006, 16:33:55
Soweit brauchst du deine Bestellung gar nicht zu schicken: Herr Weingart z.B. hat R. centifolia Variegata alias Dometille Beccard auch :)
"Village maid" ist wohl ein Synonym das für zwei verschiedene Sorten benutzt wird. Für die Variegata und auch für eine gestreifte Gallica
(weiß jetzt nicht genau ob "Perle des Panachées" oder "La Rubanée", wenn die nicht sogar identisch sind).

Jedenfalls handelt es sich bei R. x c. Variegata um eine sehr schöne, große, stachlige, duftende, spät- und recht langblühende Sorte mit dezenten lilarosa Streifen auf weißem Grund (die Fernwirkung ist zartrosa). Im ersten Standjahr sieht sie kurioserweise aus wie eine Gallica. - Erinnert an manche Kinder, die in frühen Lebensaltern diesem oder jenem ihrer Vorfahren besonders ähnlich sehen....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 15. Januar 2006, 17:48:04
@Raphaela: Vielen Dank für die interessanten Informationen, die Bestelliste wächst :-* Bei gestreiften Sorten werd ich einfach schwach - es sieht doch jede ein bißchen anders aus :D

Noch eine allgemeine Frage an die Forumexperten : Ich habe in meinem Garten eine unbekannte Rose (keine Gallica), die aber sicher jemand von Euch kennt. Ist es üblich, dafür einen eigenen Thread aufzumachen *nicht recht trau*?

LG
Susi
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Januar 2006, 17:50:39
Mach mal ruhig: Dann findet man den leichter wieder, wenn man sich die Sorte später nochmal angucken möchte!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Januar 2006, 18:07:25
Ist zwar eine Centifolie, aber hoffen wir mal, daß Beate das nicht sooo eng sieht ::) ;)
R. x Centifolia Variegata ist die, die links am Bogen wächst (das war, bevor die W-Tiere ihre Wurzeln gefressen haben >:( Aber sie ist zäh und inzwischen mit eigenen Wurzeln schon wieder immerhin etwa einen Meter hoch :))
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Januar 2006, 18:08:53
Bei den Gallicas gibt´s natürlich auch wunderschöne Gestreifte: Georges Vibert z.B. ist auch sehr hübsch und duftet toll :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 15. Januar 2006, 18:30:05
Bei den Gallicas gibt´s natürlich auch wunderschöne Gestreifte: Georges Vibert z.B. ist auch sehr hübsch und duftet toll :)
Ja, um den schleiche ich schon lange herum (Liste wieder länger). Rosa Mundi, Alexandre Lacquement und Belle Doria hab ich schon, Mecene, Arlequin, Lucile Duplessis, Chateau de Namur und Tricolore de Flandre sind auch schon geplant.
Bin ich froh, das Forum gefunden zu haben! Erfahrungsberichte erleichtern die Entscheidung sehr (und die Geldbörse auch) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Januar 2006, 18:44:22
Da ist was dran (leider auch an dem Bezug zur Geldbörse ::)) ;)

Bei Château de Namur aus manchen Quellen (meine vermeintliche war aus den Niederlanden) muß man aufpassen: Wird wohl öfter mit C. Variegata verwechselt...Die echte müßte es aber noch irgendwo geben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 15. Januar 2006, 22:30:46
Habe meine Château de Namur von Daniel Schmitz und die ebenfalls dort erworbene Georges Vibert sieht jedenfalls ganz anders aus. Namur ist ja auch in Belgien belegen, so dass zumindest dieser Umstand für die Echtheit spricht. Da ich so 4 bis 5 Mal im Jahr in Malmedy bin, schaue ich im Juni nochmal, ob sich gegenüber meinen Exemplaren was geändert hat.

Als Schmitz hier schon einmal in Rede stand, haben Du, Raphaela, und Christiane sich ja ins Private zurück gezogen. Da war ich denn doch verdutzt und mach mir nun ab und zu Gedanken, was denn "falsch" an dieser Rosenschule ist. Macht aber nichts, ich lasse mir die Bekanntschaft nicht verderben und hoffe mal, dass ich die "richtige" Rose habe.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 16. Januar 2006, 07:30:39
Auf der Weingart-Liste steht auch eine Château de Namur...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 16. Januar 2006, 09:06:30
Loli, meine Château de Namur war eine Centifolia Variegata, keine Georges Vibert ;)
Und bei Herrn Schmitz ging´s nicht eigentlich um Rosen, sondern um bestimmte Geschäftspraktiken, die aber nicht in erster Linie mit Kunden zu tun hatten. - Über seine Rosenqualität und -Echtheit kann ich nix sagen, da ich dort noch nix bestellt hab. Darum fand ich, das gehörte nicht hierher.
Die Chancen, in Belgien die echte Château de Namur zu bekommen, sind mit Sicherheit sehr hoch :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 17. Januar 2006, 21:22:40
Hier noch eine "vorschriftsmäßige" Blüte von Charles de Mills...Kann nicht schon bald Sommer sein?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Januar 2006, 15:55:15
Heute ist "La Rose de France" angekommen *aufgeregt hüpf* Das ist ja ein phantastisches Buch ;D Wird teure Folgen haben...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 31. Januar 2006, 16:45:46
OT: Eigentlich müßten einem die Rosenversender bei größeren Bestellungen wenigstens das Geld für die "schuldigen" Bücher von der Rechnung abziehen, aber es gibt eben leider keine Gerechtigkeit auf der Welt ::) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Januar 2006, 17:22:19
OT: Eigentlich müßten einem die Rosenversender bei größeren Bestellungen wenigstens das Geld für die "schuldigen" Bücher von der Rechnung abziehen, aber es gibt eben leider keine Gerechtigkeit auf der Welt ::) ;D


In Amerika käme man damit vielleicht durch ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 31. Januar 2006, 17:24:19
Zitat
Heute ist "La Rose de France" angekommen *aufgeregt hüpf*

so ein Mist, dass ich kein Wort französisch kann :(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Januar 2006, 17:37:39
Pssst, Bianca, ich hab es auch nicht gelernt, aber mit der Zeit liest man sich ein (oder fragt die Tochter, die soll gefälligst für die Schule üben) ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 31. Januar 2006, 18:11:02
Susi, wo hast du es denn bestellt ;)?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 01. Februar 2006, 09:25:44
Meins habe ich über www.eurobuch.com bekommen - ist wirklich habenswert ;D.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 01. Februar 2006, 10:22:15
Ja, ich kann es auch nur empfehlen! Wunderschöne Rosen-Bilder, umfassende Information zu Gallica-Sorten, viele kulturelle Hintergrundthemen und -Bilder.

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 01. Februar 2006, 10:42:00
Ja, ich kann es auch nur empfehlen! Wunderschöne Rosen-Bilder, umfassende Information zu Gallica-Sorten, viele kulturelle Hintergrundthemen und -Bilder.
..vor allem die Hintergrund-Infos - wie Bilder der Namensgeber diverser Gallicas, und Diskussionen über die mögliche Identität mehrerer Rosen mit gleichem Namen - hab ich so noch noch in keinem Buch gesehen. Da fängt man auf seine alten Tage noch an, französisch zu lernen 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 01. Februar 2006, 12:45:25
so, hab´s mir über unsere lokale Buchhandlung bestellt :D. Jetzt muß ich nur noch ein französisches Wörterbuch ergattern ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 01. Februar 2006, 17:09:34
Herzlichen Glückwunsch! Beim Blättern Stift und Notizblock bereithalten! ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 01. Februar 2006, 17:37:12
Na, dem kann ich mich ja nur anschliessen - Deine Liste wirst Du bestimmt nach dem Studium des Buches überarbeiten - ich leg noch nicht los ;) 8).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 01. Februar 2006, 17:41:03
Zitat
Deine Liste wirst Du bestimmt nach dem Studium des Buches überarbeiten - ich leg noch nicht los .

wo soll das nur noch hinführen ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 01. Februar 2006, 17:47:29
Diese Buch ließ mich nach ein paar weiteren Gallica Plätzen suchen ::) - eigentlich wollte ich mehr remontierende Rosen pflanzen :P. Ich hardere immer noch mit meiner Gierliste für den Herbst und streiche und füge wieder hinzu.

Die Abbildungen sind sehr schön, ich fühlte mich z. B. bestätigt endlich Belle Virginie zu bestellen, die ist schon auf meiner Eve Herbstliste habe und habe Nova bekniet, mir unbedingt Cora zu reservieren, sobald sie sie in ihre Gierfingerchen bekommt :o.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 01. Februar 2006, 18:05:16
Oh, du bestelltst auch bei Eve ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 01. Februar 2006, 19:24:47
Beate, Du hast so recht, mir geht's genau so - wollte auch mehr remontierende Rosen pflanzen und suche jetzt wieder Gallica-Plätzchen ;) Cora und vor allem Belle Virginie (hatte mich in die Abbildung von Eve verliebt!) standen auch schon auf meiner Liste, flogen raus und sind jetzt nach Lektüre des Buches wieder zurückgekehrt *seufz*...
Denkst Du Eve hat reichlich Virginies? :P Wie lange kann man sich wohl mit der Herbstbestellung Zeit lassen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 01. Februar 2006, 19:37:19
Je früher man bestellt desto besser! 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 01. Februar 2006, 20:02:17
ich versuche ja immer, im Ausgleich zu einer einmalblühenden Rose auch eine remontierende Rose zu bestellen. Das lässt meine Listen immer explodieren ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 02. Februar 2006, 07:59:44
Also ich werde meine Herbstbestellung spätestens im April an Eve schicken, die sind häufig schon frühzeitig ausgeräubert, Frühlingsbestellungen lohnen sich da kaum noch, weil mindestens 50% der bgehrten Rosen nicht mehr lieferbar sind ::).

Ja, eine einmalblühende und eine remontierende Rose als Ausgleich habe ich auch mal versucht, die Liste der Begehrlichkeiten wächst dann aber flugs ins Unermessliche und man hat Krämpfe von der Zusammenstreicherei in der Hand :-X.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 02. Februar 2006, 12:12:32
Je früher man bestellt desto besser! 8)
Schon erledigt ;D ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 02. Februar 2006, 14:37:29
Ja, eine einmalblühende und eine remontierende Rose als Ausgleich habe ich auch mal versucht, die Liste der Begehrlichkeiten wächst dann aber flugs ins Unermessliche und man hat Krämpfe von der Zusammenstreicherei in der Hand :-X.
Zumindestens in den ersten 3 Jahren hat es noch ganz gut funktioniert. Mittlerweile scheint es schon so , das ich eine gewisse Vorliebe für Gallicas entwickelt habe. Wenn ich für alle Gallicas, die ich noch gerne hätte, jeweils eine remontierende Rose mitbestelle, wird es wirklich sehr sehr knapp mit dem Platz ;). Obwohl ich doch wieder ein etwas größeres Stück Rasen abzwacke und auch umzäune. ( Wegen des buddelfreundigen Hundes 8))
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 02. Februar 2006, 16:02:52
Rosen sind ja auch hübscher als Rasen :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 02. Februar 2006, 16:19:14
Das auf jeden Fall. Und ich hab wieder Platz für die nächste Herbstlieferung ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 02. Februar 2006, 17:30:15
Na, da wirst Du aber viel Neuland brauchen - wie sich das so entwickelt ;).

Ich liebe Galicas auch sehr und erwische mich regelmäßig dabei, dass ich jedes Jahr wieder welche dazukaufe ::).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 02. Februar 2006, 17:47:39
naja, sind so ca. 70 qm Neuland, da hab ich sogar noch was Luft ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 02. Februar 2006, 19:40:21
Ich warte inzwischen schon 6 Wochen auf "La Rose de France". Ich werde wohl doch noch mal in der Buchhhandlung nachfragen müssen. Ich habe es da bestellt, weil ich ungern mit der Geldkarte im Netz bezahle. :(
Ihr macht mich jedenfalls ganz gierig auf das Buch.
Um allerdings noch mehr Rosen - ich traue mir so was leider zu- zu pflanzen, müsste ich einige andere Pflanzen aus dem Garten rausschmeißen. :'( ;D
Na ja , so weit bin ich ja jetzt noch nicht.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 05. Februar 2006, 19:02:25
Kennt jemand von euch 'Anacreon'? Ich habe diese Gallica in Sangerhausen gesehen und war beeindruckt von ihr. Wollte ein Bild, das ich von ihr habe einfügen, aber ich bekomme es nicht klein. Also Beitrag ohne Foto. Vielleicht klappt's später.

Habe gerade diesen Thread nachgelesen und dabei bemerkt, dass ich viiiieeel zu wenig Gallicas habe. Eigentlich nur Ombree Parfaite und Tuskany superb. Dies muss unbedingt aufgeholt werden.
Meine Frage nun, mit welchen anderen Rosen ließen sich Gallicas kombinieren. Ich hätte da eine 12m lange 1 bis 1,5m breite Rabatte zu gestalten.
Ich habe an Président de Sêze an Janny Duval, Duchesse de Montebello, Belle Isis und Glorie de France gedacht.
Weche müsste ich noch unbedingt haben?
Kann ich bei den anderen Rosen aus dem Vollen schöpfen oder was muss ich unbedingt beachten?
Wie habt ihr euere Gallicas kombiniert?

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 05. Februar 2006, 19:29:36
Ein 12 m langer Streifen? - Wow :D

Portlands passen m.E. besonders gut zu Gallicas, aber auch viele Bourbonrosen, Remontantrosen, Damaszenerrosen, Albas und ich hab sie sogar mit Rugosas kombiniert.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 05. Februar 2006, 19:43:05
Waw, super, da kann ich wirklich aus dem Vollen schöpfen.
Was sagst du zu meiner Gallica-Auswahl, Raphaela?

Kannst du und die anderen Rosisten mir ein paar besonders gelungene Kombinationen nennen, vor allem mit Rugosas. Hab' ich ja auch noch keine.

Ja 12m Länge hat das zu bepflanzende Beet. Ich kann es sogar geschwungen anlegen und damit noch mehr Platz schaffen. Der Rasen wird verkleinert, weil ihn nun wirklich niemand mehr zum Fußballspielen braucht.
Wahrscheinlich werde ich in Etappen pflanzen, also nicht alles auf einmal.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 05. Februar 2006, 22:01:16
Sehr schöne Auswahl! :)

Duchesse de Montebello wird allerdings wesentlich größer und wegen ihrer Stachellosigkeit kannst du sie (z.B. aufgebunden als Kletterrose)
besonders gut an eine Stelle pflanzen, wo man dicht dran vorbei muß.

Einer meiner Lieblinge ist z.B. noch De Shelfhout. Aber Aimable Amie und Belle sans Flatterie u.a. liebe ich auch sehr :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 06. Februar 2006, 08:15:47
Ja, Belle Sans Flatterie kann ich Dir auch sehr empfehlen, Martha! Sie ist leicht kompakt zu halten und blüht üppigst - aber das tun ohnehin fast alle Gallicas :D
Von den Rugosas möchte ich dir meinen absoluten Liebling Schneekoppe ans Herz legen, die auch ohne viel schneiden sehr gefällig wächst. Und die Farbe ist einfach sensationell. Hier ein Ganzkörperbild.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 06. Februar 2006, 09:47:34
Von De Shelfhout find ich einfach kein Foto, könnt ihr mir da weiterhelfen?
Alle Vorschläge sind schon registriert. Danke.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 06. Februar 2006, 10:40:04
Auf http://www.lens-roses.be/ gibt es ein Foto!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 06. Februar 2006, 23:31:00
Ich find's einfach nicht, aber ich gaube euch auch so, dass De Shelfhout sehr schön ist. Steht schon auf der Liste.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 07. Februar 2006, 16:10:16
Lens schreibt es als Rose de Schelfhout. Hier ist der Link
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 07. Februar 2006, 17:17:07
Ja, jetzt hab' ich sie! Es hat an der Eingabe des Namens gelegen. Hab' immer nur 'De Schelfhout' eingegeben oder das 'De' weggelassen.
Die ist wirklich habenswert. Also wird sie in meine Liste der Gallicas eingereiht.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 09. Februar 2006, 10:09:23
Ich hab' da noch eine Frage: sind die dunklen Gallicablüten empfindlich gegen pralle Sonne?
Mein neuer Beetstreifen bekommt ab Mittag Sonne bis zum Abend.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 11. Februar 2006, 14:11:54
Für mein Empfinden kommen sie besser mit voller Sonnenlage zurecht, als manche andere Dunkelblütige. Meine CdM z. B. hat über viele Jahre ab mittags in der Sonne gestanden, ohne dass es ihrer Farbe geschadet hätte. Ebenso ist es bei anderen Gallicas bei mir nie zu schlimmen Verbrennungen gekommen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 11. Februar 2006, 16:48:15
Aimable Rouge blüht an Schattenplätzen allerdings dunkler als mein vollsonnig stehendes Exemplar.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 12. Februar 2006, 19:30:43
Aus eueren Beiträgen lese ich heraus, dass es für dunkle Gallicas kein Problem ist, auch mit Mittagssonne zurecht zukommen.
Also ist der Standort meines Beetes ok.

Und meine Liste wächst und wächst.

Ich habe auch deine "Rosenhecke"vom 28.03.2005 zu Hilfe genommen, Raphaela. Rosenhecke fertig, hieß der Thread.
Ich brauch ja immer was zum Abgucken.
Wie lang und wie breit war denn dein zu bepflanzender Streifen damals? Hast du in einer Reihe gesetzt, oder versetzt?


Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 14. Februar 2006, 00:32:22
Hab grad nochmal über die Straße geguckt: Es sind schätzungsweise 20 oder 21 Meter. Die Rosen stehen mehr oder weniger in einer Linie und weil´s noch so leer aussah, hab ich noch Wucherstaudenausläufer dazwischengesetzt: Die Astern haben sich schon so breit gemacht, daß sie demnächst schon wieder geteilt werden müssen ::) Das muß ich nur noch den Besitzern klarmachen: Im Herbst sah´s nämlich schon sehr hübsch aus, darum werden sie ihre Astern sicher mit Zähnen und Klauen verteidigen ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 15. Februar 2006, 14:21:03
Gibt es eigentlich schon Fotos von diesem Beet?
Sind die Phloxe und Sommerflieder schon dazugekommen, von denen du uns letztes Jahr berichtet hast?

Neugierige Grüße
Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 15. Februar 2006, 14:27:36
Ja! Im Spätsommr haben die schon sehr schön geblüht :) Aber ich hab´s leider verpasst, Fotos zu machen...Wird dieses Jahr nachgeholt!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 18. Februar 2006, 17:44:13
Wegen Der vielen W-Tiere in meinem Garten, habe ich sämtliche Rosen in Kübel gepflanzt und den Boden gelöchert.
Bei Gallicas ist das wahrscheinlich nicht so ideal, weil sie Ausläufer bilden, oder? Also besser in Drahtkörbe pflanzen, die du immer erwähnst, Raphaela. Hast du davon ein Bild oder eine Beschreibung der Größe?

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Februar 2006, 18:40:57
Wenn man k e i n e Ausläufer möchte (bzw. erst dann, wenn die Rosen sich unterhalb der Kübel mit ihren Wurzeln ausgebreitet haben ;)) ist es sehr günstig, sie mit Kübeln einzupflanzen.

Nächste Woche oder so muß ich wieder Drahtkörbe für die nächsten Rosen basteln, dann mach ich mal Fotos!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Martha am 18. Februar 2006, 20:42:38
Ja danke, das ist super, Raphaela.
Vor allem auch die Maße und ob oben rum auch Draht kommt, würde mich interessieren.

Martha
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Februar 2006, 21:13:46
Ich versuch mal die einzelnen Schritte zu dokumentieren: Sehr dekorativ sind die Drahtgefängnisse aber nicht ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 22. Februar 2006, 23:35:47
Ich liebäugele mit der Hypathia, einer von Rosenposten als Gallica gelisteten Rose mit hellen Punkten. Als historische Frauengestalt war sie ja faszinierend und tät mir sehr in den Kram passen, aber hier bei Euch habe ich noch nichts von ihr (als Rose) gehört. Lediglich Ulli gibt an, sie bestellt zu haben. Weiß jemand(in) mehr?

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 23. Februar 2006, 12:52:47
Loli, ich kann nur ähnlich hilfreich hinzufügen, dass ich Hypathia auch bei Rosenposten bestellt habe und sie hoffentlich bald bekomme und einbuddeln kann. Allerdings fürchte ich, dass sie in dieser Saison nicht mehr blühen wird, sodass man berichten kann - oder doch?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 23. Februar 2006, 12:58:56
ich hab sie auch erst letzten Herbst bekommen. Aber manchmal blühen auch die einmalblühenden Rosen im ersten Standjahr und ich kann dir im Sommer mehr berichten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Loli am 23. Februar 2006, 17:00:12
Na dann können wir ja vergleichen :D. Habe sie gerade bestellt.

LG Loli
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 23. Februar 2006, 19:12:34
Na dann können wir ja vergleichen :D. Habe sie gerade bestellt.

LG Loli

Das machen wir ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 05. März 2006, 18:54:01
Mittlerweile ist auch mein Buch "Le Rose de France" angekommen. Ich kann nur sagen, ihr hattet recht, es hat noch mehr Begehrlichkeiten geweckt ;D. Das Übersetzten ist allerdings sehr mühsam ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 05. März 2006, 18:58:26
Ja, mühsam ist es schon - dafür müssen wir uns dann mit ein paar kleinen gepflegten Gallicas belohnen ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 05. März 2006, 19:00:41
ja, da sind mir schon einige ins Auge gesprungen ;D.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 05. März 2006, 19:09:14
Welche denn? *gar nicht neugierig sei*
L'Enchanteresse hat mir z.B. sehr gut gefallen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 05. März 2006, 20:03:07
Zitat
L'Enchanteresse hat mir z.B. sehr gut gefallen
gefällt mir auch sehr gut :)
Außerdem gefallen mir unter anderem:

Agathe Fatime
Belle Flore
Belle Pourpre Violette
Corcarde Pâle
Eucharis
Grande et belle
Henriette
Poupre Charmant
Fanny Pavetot
La Revenate
Moise
Reine de Perse
Turenne
und Fleur(s) de Pellitier
 
Aber muß ich eh mal schauen, welche noch im Handel sind und wo der Platz für die Schätzchen her kommen soll ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 06. März 2006, 07:03:25
Einige davon hat Loubert in der Liste... :P

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 06. März 2006, 12:43:35
das war ja zu befürchten ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorea am 31. März 2006, 17:50:57
Hat eine Eurer Gallicas im ersten Standjahr mal einfache Blüten gebracht, obwohl sie dicht gefüllt sein sollten der Sorte nach?
Ich bin noch immer am Rätseln, ob meine Ipsilanté etwa eine Fehllieferung war. - Wenn ja, hätte ich was abzugeben... ;D spätestens diesen Herbst.
Gruß
Dorea
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. März 2006, 17:57:24
Von wem hast Du sie denn gekauft, Dorea?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 31. März 2006, 20:15:39
Dorea,die sollte von Anfang an schon gefüllt blühen.Eine Fehllieferung liegt da nahe. :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorea am 03. April 2006, 12:42:44
Ich muss erst die Rechnung rauskramen, bevor ich Euch sagen kann, von wem die ist. Wäre aber nicht die erste Fehllieferung.
Naja, ich seh's mir diesen Sommer nochmal an. Manchmal versöhnt man sich ja auch mit Überraschungs-Kombinationen.
Gruß
Dorea
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 16. April 2006, 19:27:21
Gestern war der Osterhase bereits und hat mir eine Lieferbestätigung für eine Rose de Schelfhout gebracht. Durch Zufall habe ich doch noch einen Lieferanten in Deutschland gefunden http://www.vierlaender-rosenhof.de/index.htm .

Er bringt mir meinen Container im Juni nach Bad Essen mit ;D Jippi :P

So, jetzt muss ich nur noch rausbekommen, wie es mir gelingen könnte, bei Loubert eine Lieferung zu bekommen. Nach der ersten freundlichen Meldung, dass eine Bestellung kein Problem sei, kam leider nie wieder etwas. Und dabei waren es doch nur drei Rosen :'(

Viele Grüße

Detlev
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 26. Oktober 2006, 22:08:38
Ich beantworte Raphaela's Frage betreffend Belle Isis in diesem Thread um nicht völlig OT zu werden:

Weder in Paul's The Rose Garden noch in Wesselhöft's Der Rosenfreund ist Belle Isis zu finden (auch Isis nicht). Es scheint, dass diese Rose 1873 völlig "out" war.

Kurze Zusammenfassung der Gallicas in "The Rose Garden":

Rosa Mundi (= Versicolor) vor 1581
Cynthie vor 1815
La Rubanée (= Village Maid, La Villageoise) vor 1832
Boula de Nanteuil (= Comte de Nanteuil) 1834
Adéle Prévost vor 1836
Louis Philippe (= Grandissima?) vor 1836
D'Aguesseau 1836
Duchesse de Buccleugh 1837
Oeillet Parfait 1841
Kean   vor 1843
Ohl   vor 1843
Perle des Panachée 1845
Cécile Boireau (= Bizarre marbrée) vor 1872
Ebloissant de Laqueue vor 1872
Transon Goubault    vor 1872
Triomphe de Jaussens      vor 1872
Belle des Jardins   Gallica   1872
Laetitia (= Le Volupté)   Gallica   vor 1873


Schlappe 18 Gallicas! Dabei führt er 549 Remontant-Rosen auf.

Bei Wesselhöft ist es nicht viel besser:

Cynthie   vor 1815
Boula de Nanteuil (= Comte de Nanteuil)   1834
Blanchefleur   1835
Adéle Prévost   vor 1836
Louis Philippe (= Grandissima?) vor 1836
Oeillet Parfait   1841
La Tour d'Auvergne 1842
Oeillet Flamand   1845
Perle des Panachées   1845
Napoléon (= Tombeau de Napoléon ?)   1846
Tricolore de Flandre   1846
Georges Vibert   1853
Belle des Jardins   1872
Laetitia (= Le Volupté)   vor 1873

Nur 14 Gallicas.

Was ist zwischen 1875 und 1975 wohl passiert? Das interessiert mich im Moment. Wenn man die Bibliographie von La Rose de France anschaut, ist da eine Riesenlücke von 1912 bis 1977 mit je 1 Angabe für 1957 und 1966. Das ist die Periode wo das ganze durcheinander wohl passiert ist.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 26. Oktober 2006, 22:14:08
Das kann sehr gut sein! Es gab ja schon die ersten Remontant Rosen, da sind viele Einmalblühende einfach in der Versenkung verschwunden ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 26. Oktober 2006, 22:42:49
Hey, Jedmar!
Was war wohl los?
Es gab wohl plötzlich die sogenannten öfterblühenden Rosen, da war das Einmalblühen wohl nicht mehr so interessant.
Man darf auch nicht vergessen, dass man die Gallica nun schon recht gut kannte. War es vielleicht langweilig geworden?
Und dann noch Rosen, die auf Schauen Preise gewinnen konnten. Das muss sensationell gewesen sein.
DA spielt die MODE halt doch - auch damals schon- eine große Rolle.
Vielleicht gab es schon so eine Art Werbung- auch ohne Fernsehen- eine Art geschickt gestreute"MundzuMundPropaganda" von geschäftstüchtigen Rosenvermehrern.
Man muss doch nur die alten Kataloge ansehen. Objektiv sind die ja wohl auch nicht.
ÖFTERBLÜHEND war ja wohl nur ein Propagandabgegriff.
Da hat es halt jeder gekauft.... weils in "IN" war.

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 27. Oktober 2006, 10:14:46
Genauso war es, Miriam!

Ich habe mir "Roses for English Gardens" von Gertrude Jekyll (1902) nochmals angesehen. Sie hat ja mit ihren Garten-Büchern Generationen von Angelsachsen stark beeinflusst. Nun, in diesem Buch plädiert sie dafür, die Rosenliebhaberei vom Glashaus wieder in den Garten zurückzuholen. Das Buch ist ein Loblied auf die neuen Multifloras, Wichuraianas, wie auch der "Scotch Briers" (Spinosissima-Hybriden). Auch die neue Gruppe der Polyanthas wird erwähnt, die sie aber lieber Pompon-Roses benannt haben möchte(wegen Verwechslungsgefahr R. multiflora syn. polyantha).

Das Buch ist 385 Seiten lang. Was sie zu Gallicas sagt, kann ich in diesem Post wiederholen ::)

"Of the old Provins Roses (R. gallica) there are a number of catalogued varieties. They are mostly striped or splashed with rosy and purplish colour. I have grown them nearly all, but though certainly pretty things, they are of less value in the garden than the striped Damask Rosa Mundi. But there is an old garden Rose, the Blush gallica, much more double, and that grows into very strong bushes, that is a good Rose for all gardens. It will put up with any treatment. I have it on the top of a dry wall where it tumbles over in the prettiest way and blooms even more freely than the bushes on the level."

"...Provins is Rosa gallica, the garden kinds being mostly striped; pretty, but not of much importance; the best as far as my own knowledge and judgment go being Reine Blanche (if it be a true gallica) and the double Blush gallica."

"The newly found but really old garden Rose now called Hebe's Lip, otherwise Reine Blanche, seems to belong to the Provins group (gallica). There were formerly in old gardens some very dark-coloured Damask Roses called Velvet Roses, that are either lost or have become rare, as they are now seldom seen."

"Some of the Best Old Garden Roses

Provins Roses (R. gallica)-
Mécène; white and rose striped.
Perle des Panachées; white, striped lilac-rose
Gros Provins Panaché; red and white striped
Other varieties.

Damask (R. damascena)-
Common Red
Cottage Maid, Rosa Mundi, or York and Lancaster; red and white.
One or two other varieties."

"Pruning Roses

Gallica or French Roses._Only the striped varities in this class are now grown. They should be pruned in the same way as recommended for the Provence Roses."

"Lists of the Best Roses

Rosa Mundi (Damask)
Red Damask (Damask)


Rosa Mundi (Gallica).- Red, striped white; moderately vigorous. The best of the so-called York and Lancaster Roses. (Single)"

Das war's!

Also, Gallicas waren völlig out. Wenn schon, dann eine der gestreiften Varianten kann man im Garten noch haben. Vielleicht sind es aber Damaszener-Rosen? Es gab ja noch diese Velvet Roses (Tuscany), was ist wohl mit denen passiert? :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 27. Oktober 2006, 21:17:25
Echt traurig! So wenige aufgeführte Rosen und dabei noch solche Verwechslungen....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 27. Oktober 2006, 21:29:48
Vom Gefühl her möchte ich behaupten, die Gertrude hat auch kein besonderes Interesse an den Gallicas.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 30. Oktober 2006, 18:45:32
Im Web bin ich auf eine neue (2001) Gallica-Hybride (Duchesse de Montebello x Abraham Darby) von Barden gestossen. Man könnte sagen eine apricotfarbene "Austin-Typ"-Gallica. Die Farbe ist schon was anderes.

Hier die Links:

Marianne - Bild gepostet am 27.10.

Marianne
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 10. November 2006, 09:00:50
Detlev, hier ist noch ein Link zum
Katalog von Vibert von 1820 wo ab Seite 39 seine Gallicas aufgelistet werden. Die mit D bezeichneten hat er von Descemet übernommen. Die Preise sind für veredelt (Greffés) und wurzelecht (Francs).

Die sonstigen aufgeführten Rosen sind heute zum grössten Teil unbekannt :(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 10. November 2006, 09:04:54
Entschuldigung, etwas OT, aber : in Deinem Link, Jedmar wird gefragt nach den Must Haves bei Gallica und Alba und die erste Antwort oben heißt : Botzaris
Chapeau de Napoleon
Comte de Chambord
 :P ::)

Ich denke immer mehr: ist nicht einfach mit den Klassen, aber lieber sollte mans doch lassen, oder??
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 10. November 2006, 09:28:57
Botzaris
Chapeau de Napoleon
Comte de Chambord
 :P ::)


und niemand hat das kommentiert!

sonnenschein, in meinem Vibert-Link findest Du die Albas (Roses blanch.) von Vibert auf Seite 34/35
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 11. November 2006, 07:32:23
Hallo Jedmar,

vielen Dank für den Link zu dem Katalog von Vibert. Ist ja wirklich toll, was man inzwischen alles bei Google so finden kann. ich hab zwar mal gehört, dass sie nun auch Bücher digitalisieren würden, sehr zur Freude der Verleger, aber nie damit gerechnet, dass man dort so etwas finden könnte.

Wäre schon toll, wenn man nach dem Katalog heute noch einkaufen könnte...

Der Link zu den Gallica Must-haves war auch sehr interessant. Wenn ich mir die dort angegebenen Größen so ansehe, wie 2,4 x 2,4 für eine Gloire de France, da kann einem ja fast Angst und Bange werden. So viel Platz kann ich meinen leider nicht lassen :-[

Viele Grüße

Detlev
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 11. November 2006, 22:10:33
Ich grabe mich seit Tagen,durch diese Italienische Gallicaseite von Marcir.Vergleiche und recherchiere mit Dickerson und co.
Einige sind vielleicht nicht so ganz das was sie sein sollen.Aber das werden wir schon ausprobieren,gell? :D 8)
ich fantasiere mir gerade ein "Malmaisonbeet"mit Gallicas aus der Zeit von Kaiserin Josephine zurecht. :-X
Eine sehr schöne Winterbeschäftigung. ;)
geht es euch auch so?Gegen Winter öfnet sich mein Rosenherz wieder sehr weit für die Einmalblühenden.Vielleicht weil sie den ersten Rausch des nächsten Rosenjahres versprechen? :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. November 2006, 08:54:17
geht es euch auch so?Gegen Winter öfnet sich mein Rosenherz wieder sehr weit für die Einmalblühenden.Vielleicht weil sie den ersten Rausch des nächsten Rosenjahres versprechen? :D

Ist ja interessant - mir geht es genau so, Nova Liz! Das ist ein richtiger Jahreszyklus :D Im Sommer stöbere cih schon mal bei den Teehybriden & Co., aber jetzt stehen die Einmalblüher wieder total im Vordergrund.
Wirst Du noch im Herbst in Italien bestellen? (Diese Seite ist wirklich herrlich :P) Wenn ja, welche Gallicas werden es denn sein?

Die ganzen Nachforschungsgeschichten sind faszinierend und neu für mich - bisher hab ich es meist für gegeben hingenommen, dass "drin ist was drauf steht". Dickerson ist da echt eine gute Quelle! Und auch bei Joyaux findet man viel dazu. Im Jäger steht gerade bei den seltensten Gallicas (Minerve, Bouquet de Venus, usw.) nicht gerade viel, in den Dickerson-Büchern kommen doch mehr Informationen zusammen.
Wobei z.B. bei Bouquet de Venus ja anscheinend auch nicht sicher ist, ob es eine Gallica ist ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 12. November 2006, 11:35:03
Hallo,Susi
Bouquet de Venus könnte vom Blatt beurteilt auch noch einiges an Centifolienblut haben.Bei vielen Gallicas spielen andere Einflüsse eine Rolle.Ich weiß noch nicht welche ich dort bestellen werde.habe mich aber wage auf ca.15 Sorten eingepegelt,die ich noch überprüfe.Aber in diesem Herbst bleib ich noch ruhig,weil schon zuviele Sorten aus sind.Im Dickerson geht es bei manchen Beschreibungen von creme -bis purpur ::)Sie können natürlich vom ersten Öffnungszustand bis hin zum Verblühen farblich stark variieren,aber eben nicht über so eine Spannbreite. ::)
Da sind im Laufe der Jahrhunderte schon ein paar durcheinander geraten,gerade weil es üblich war,megaviele Synonyme zu verwenden.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 12. November 2006, 11:47:16
Da kannst Du Dich schon auf nächstes Jahr vorfreuen :D Ich hab es mal mit 5 Rosen versucht, wenn alles gut geht, wird für nächsten Herbst sicher noch eine Bestellung "angedacht" :P
Weißt Du vielleicht, ob alle "vergriffenen" Sorten wohl automatisch wieder veredelt werden oder ob man Interesse anmelden sollte?

Ja, das mit den Synonymen ist echt verwirrend ::), auch der umgekehrte Fall, verschiedenen Rosen den gleichen Namen zu geben.
Spannend!

Hast Du die Bouquet de Venus schon?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 12. November 2006, 16:56:57
Ich habe ja überhaupt keinerlei Erfahrungen mit dieser Rosengärtnerei.Ich hoffe aber doch ,dass die vergriffenen Sorten im nächstem Jahr wieder lieferbar sind. :)
Ja,Bouquet de Venus habe ich aus dem Sangerhausenshop.Sie ist leuchtend rosa und halbgefüllt.man kann ihre gelben Staubgefäße erkennen.Foto habe ich leider nicht.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 12. November 2006, 17:07:46
Eine auch bei mir ohne jeden Schutz Winterharte ist R. gallica "Splendens" das Kind aus Finnland. Leider massakrierten sie dieses Jahr die Mäuse derart, dass sie fast das Zeitliche gesegnet hätte.... :-\ ! Ich hoffe, sie macht bald wieder Ausläufer, dann muss dringend irgenwo eine Sicherheitskopie hin ;) !
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rocknroller am 13. November 2006, 07:33:40
Hallo Lisl,


Ich würde mich nächstes Jahr opfern ;) ;D ;)


LG

rocknroller
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 13. November 2006, 07:37:10
 ;D ja, hast du die noch nicht? Bist schon vorgemerkt ;) !!!!!

Lieben Gruß Lisl
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 13. November 2006, 09:31:11
Hier ist ein schönes Bild von Bouquet de Venus
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 13. November 2006, 11:18:04
Wirklich schön! Danke, Jedmar!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 16. November 2006, 18:33:17
Ich habe ein schönes Foto von Kean in Sangerhausen fotografiert, gefunden und hoffe,dass meine dann auch mal so üppig blühen wird. :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 16. November 2006, 20:06:44
Auch schön und eher selten,De Shelfhout.
Der Strauch neigt allerdings zum auseinanderfallen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 16. November 2006, 20:13:12
Schwelgen in lila,leider mit Rapskäfer. ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 16. November 2006, 20:18:35
Die Pflanze
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 18. November 2006, 21:56:44
Öhm,ich bin hier wohl ganz allein mit meinem kleinem Gallicarausch ??? ;)
Ich hab noch nicht einmal eine Agatha incarnata,wie ich nach schneller Inventur feststellen muß. :-\
Und diese hier ist mir als Steckling gerade verstorben. :'(
Deshalb muß ich sie um so dringender haben.
Schaut mal wie schön die ist. :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rosetom am 18. November 2006, 22:05:06
Schaut mal wie schön die ist. :D

Nein, ich schau nicht mehr!!!
Erst wieder, wenn ich mehr Platz im Garten habe!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rosetom am 18. November 2006, 22:06:49
Oder vielleicht doch, einen ganz kurzen, kleinen ... ::) 8)

Zu spät! 8)

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rosetom am 18. November 2006, 22:10:49
OK, also gut: Nova Liz, wieviel Platz braucht die kleinste Gallica, die du hast, in deinem Garten? Mit möglichst obiger Farbe? :P
...öhm ... und Platz ist schließlich relativ, oder? 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 18. November 2006, 22:14:44
Und schnapp,die Falle ist zu ;D ;D ;D 8)
Mal sehen ,ob Rapha da jetzt auch gleich reintappt. ;)
Diese hier wünschen wir uns nämlich beide und die italienische Rosenschule hat sie. :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. November 2006, 22:25:03
Ich sag dazu nur soviel: Weeeeheee du machst meine Auswahl-Liste verschütt oder vergißt die ausgesuchten mitzubestellen!!!! :-X :-X :-X
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 18. November 2006, 22:38:11
Ach,du hattest eine Auswahlliste? :o ;) 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: malva am 18. November 2006, 22:58:11
Unsereiner verbuddelt gerade die neuesten Erungenschaften und du stellst schon wieder Fallen auf.

Tapp, tapp..... die Belle de Grecy spuckt ja schon länger im Kopf, aber für die weiße aus dem letzten Post mußt du allein die Verantwortung übernehmen. Und ausgerechnet heute habe ich gedacht. da wäre doch Platz für noch eine weiße.... und von Raphaela spuckten noch die Worte herum, MIschpflanzung verschiedener Rosenklasse. Tja eine Gallica wäre da genau richtig. ???

Bist du eigentlich hellseherisch tätig?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 18. November 2006, 23:02:36
Nein,nur sphärisch empfindsam :-*
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. November 2006, 06:42:00
Nova, lass das bitte ;D 8)
(Scherz beiseite: Schöööööne Bilder!)
Haben sie in Italien jetzt doch die richtige Triomphe de Flore?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 19. November 2006, 07:43:58
Haben sie in Italien jetzt doch die richtige Triomphe de Flore?

Hoffentlich :-\, auf meiner Wunschliste steht sie nämlich auch ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 19. November 2006, 08:59:57
Belle de Crezy ist auch eine meiner Lieblingsgallicas. Der Duft ist einfach zu niederknien :D. Und der Farbverlauf ist einfach wunderbar :)
Mal schauen, ob ich mich an die Italiener rantraue. Aber Susi hat ja schon fleißig Pionierarbeit geleistet.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. November 2006, 09:44:53
Aber Susi hat ja schon fleißig Pionierarbeit geleistet.

Na, mal schauen wie das Abenteuer ausgeht :D
Die allgemeinen Lobeshymnen auf Belle de Crecy freuen mich sehr - hab sie vor einigen Wochen von Schulheis bekommen ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Cristata am 19. November 2006, 16:21:32
Ihr seid echt schlimm :-X, ich dachte bisher, mit Tuscany, Duchesse de Montebello, Versicolor und Cardinal de Richelieu hätte ich genug Gallicas in unserem kleinen Garten, aber wenn ich die Bilder und Berichte hier so sehe...und die Falle schnappt wieder zu. ;D 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Cristata am 19. November 2006, 16:31:55
Würde Belle sans Flatterie eigentlich auch mit Schatten klar kommen? Ich finde sie nämlich wunderschön und hätte hier noch auch noch ein Plätzchen für sie, allerdings nur mit ca. 3 Stunden direkte Morgensonne, den Rest des Tages hätte sie Streuschatten durch einen großen Apfelbaum in der Nähe. Geht das ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 19. November 2006, 17:37:18
Zitat
Und schnapp,die Falle ist zu
Mal sehen ,ob Rapha da jetzt auch gleich reintappt.
Diese hier wünschen wir uns nämlich beide und die italienische Rosenschule hat sie.
Moin,Moin!
Nova, macht ihr `ne Sammelbestellung? Oder hast du die Adresse aus Italien?
Dieses Forum ist GRAUSAM! ;D ;D
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. November 2006, 20:24:34
Würde Belle sans Flatterie eigentlich auch mit Schatten klar kommen? Ich finde sie nämlich wunderschön und hätte hier noch auch noch ein Plätzchen für sie, allerdings nur mit ca. 3 Stunden direkte Morgensonne, den Rest des Tages hätte sie Streuschatten durch einen großen Apfelbaum in der Nähe. Geht das ???

Denke schon, Cristata. Meine hat auch nicht mehr Sonne.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 20. November 2006, 10:43:11
Zitat
Und schnapp,die Falle ist zu
Mal sehen ,ob Rapha da jetzt auch gleich reintappt.
Diese hier wünschen wir uns nämlich beide und die italienische Rosenschule hat sie.
Moin,Moin!
Nova, macht ihr `ne Sammelbestellung? Oder hast du die Adresse aus Italien?
Dieses Forum ist GRAUSAM! ;D ;D
Gruss Michaela
Michaela,es wird wohl darauf hinauslaufen.Der Link zur italienischen Gärtnerei ist von Marcir in ihrem Reisebericht gleich oben eingestellt. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 20. November 2006, 10:44:20
Hier ist er noch mal:
http://www.vivaiolacampanella.com/
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 20. November 2006, 14:36:54
Also, wie ich mich kenne, falle ich auch noch über die her, habe schoon eine "klitzekleine" :-X Liste gemalt und muss noch ein paar nachlesen aber dabei kommt unweigerlich eine Bestellung heraus 8). Weiß jemand, ob die da die echte Chateau de Namur haben?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 20. November 2006, 15:13:51
Moin Beate!
Sie haben!!!
Und noch sooooo viele andere. Ich glaube du musst nochmal im Detail verraten wie man viele, viele Rosen auf wenig Fläche unterbringt?! ;D
Mein Umfeld meint - Ich hätt nen Schuss, und nun wirklich genug Rosen!!
Aber die kennen EUCH noch nicht!!! ;D ;D
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. November 2006, 15:17:10
Mein Umfeld meint - Ich hätt nen Schuss, und nun wirklich genug Rosen!!
Aber die kennen EUCH noch nicht!!! ;D ;D

 ;D ;D ;D
Damit müssen Rosenfans wohl leben 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 20. November 2006, 15:24:22
Ja, Michaela, im Programm hben sie die schon aber ist da auch die echte oder wieder eine der vielen falschen Chateau de Namurs, weiß da jemand was?

Du musst nur oft genug bei mir gucken, dann findest du Pflanzplätze über Pflanzplätze 8).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. November 2006, 15:31:57
Ja, Michaela, im Programm hben sie die schon aber ist da auch die echte oder wieder eine der vielen falschen Chateau de Namurs, weiß da jemand was?

Wie kann man den sowas herausfinden, Beate ???
Als ich mit Herrn Weingart telefonierte, hat er mir auch gesagt dass er glaubt, die Falsche zu haben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 20. November 2006, 15:39:24
Was unterscheidet die ECHTE von den FALSCHEN? Wie kann ein "Laie" wie ich, der Rosen liebt sich auch mit beschäftigt, aber eben nur ein Laie ist, das erkennen??
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 20. November 2006, 15:48:30
Was meistens als Chateau de Namur im Umlauf ist, wohl Centifolia Variegata - wie meine von Loubert, die ich vor ein paar Jahren von dort bekommen habe :-\. Im Buch von Joyaux gibt es ein Foto von Chateau de Namur, das sicherlich das echte Teil sein wird ::).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 20. November 2006, 15:50:43
Aber wie erkenn ich die Falschen Rosen, wenn sie schon ewig unter "diesem Label" unterwegs sind?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 20. November 2006, 15:53:47
wohl eher zufällig :-\ z.. B. nach Studium älterer Beschreibungen spezieller Rosen, michaela. Geht mir jedenfalls hier und da mal so und dann fängt man an, weiterzulesen, bei anderen zu fragen und zu vergleichen ::).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 20. November 2006, 16:00:55
Danke!
Also Augen auf und gucken!!? Und lesen!!
Ich lese gerade "Rosen- die schönsten Illustrationen der Royal Horticultural Society,London" von Peter Harkness
Sehr interessant, der Winter ist ja lang. ;)
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. November 2006, 17:56:14
Was meistens als Chateau de Namur im Umlauf ist, wohl Centifolia Variegata - wie meine von Loubert, die ich vor ein paar Jahren von dort bekommen habe :-\. Im Buch von Joyaux gibt es ein Foto von Chateau de Namur, das sicherlich das echte Teil sein wird ::).

La Campanella soll ja Kontakte zu Joyaux haben, also könnte dort durchaus die echte Chateau stehen :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 20. November 2006, 20:11:57
Möglicherweise, aber alles ist da sicher auch nicht echt ::)

Belle sans Flatterie verträgt auf jeden Fall Halbschatten, Jenny Duval auch :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 20. November 2006, 20:17:50
Wenn man die Fotos und Beschreibungen mit den Beschreibungen in der alten Literatur und auch der Neueren vergleicht,findet man bei vielen angebotenen Sorten Ungereimtheiten. ::)
Aber das macht uns ja noch neugieriger. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Cristata am 20. November 2006, 20:21:08
Zitat von: Raphaela
Belle sans Flatterie verträgt auf jeden Fall Halbschatten [quote

Sehr schön, dann wird sie im Frühjahr hier einziehen. :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 27. November 2006, 17:56:08
Moin,Moin!

Bei mir sind heute noch 3 Gallicas angekommen.

Anais Segales
Belle de Crecy
Orpheline de Julliet

Habt ihr zu den 3en schon Erfahrungen gesammelt? Ich bin sehr gespannt, allein die beiden letzten, da haben mich die Farben angelacht.
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 28. November 2006, 08:52:11
Also Belle de Crecy



Belle_de_Crecy_Bluete.jpg



und Orpheline de Juillet



Orpheline_de_Juillet.jpg



habe ich im Garten.

Beide sind farblich sehr mein Fall, Belle de Crecy neigt bei mir zum umfallen und wird aufgebunden, würde ich aber immer wieder pflanzen.

Orpheline ist bei mir ein Strauch von bummelig 1,7 m, blüht immer sehr üppig - sollte man auf alle Fälle haben :D.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 28. November 2006, 10:20:07
Oh, das ist fein, Beate, die beiden Damen sind nämlich heuer auch bei mir eingezogen :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 28. November 2006, 13:41:26
Zitat
Orpheline ist bei mir ein Strauch von bummelig 1,7 m, blüht immer sehr üppig - sollte man auf alle Fälle haben
Hallo Beate!
Ich hatte eine Höhenangabe von 1,20m ? :-\
Man sollte sich wohl wirklich nicht drauf verlassen,gell?!
Macht aber nichts, freue mich trotzdem auf die ersten Blüten der Schönen!
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 28. November 2006, 21:18:13
Belle de Crecy sah hier im Sommer nicht ganz so dunkel aus.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 28. November 2006, 21:19:47
und etwas mehr von der Pflanze
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Irisfool am 28. November 2006, 21:23:28
Ja was jetzt ist die Belle so dunkel wie bei Beate oder so hell , wie bei Nova Liz? Da soll sich noch einer auskennen..... ::) ::) ::) ;D ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 28. November 2006, 21:27:14
Tja, das kommt eben drauf an, wer von beiden die "richtige" hat ;D .
Ich habe drei verschiedene, übrigens ::) ::) .
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 28. November 2006, 21:37:22
Gefallen hat sie mir, so dunkel wie bei Beate, darum hatte ich sie mir bestellt.
Beim Rosenposten, da kann man ja nur noch abwarten.
Sonnenschein, falls sie so ausschaut wie von Nova, kann ich mir bei dir ja nächsten Herbst Anschauungsmatrial bestellen! ;D
Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 29. November 2006, 08:16:26
Äh... ich fürchte, nein, die sind noch nicht vermehrt.
Fast die Hälfte meiner Rosen ist nicht sicher bestimmt. Die kann oder mag ich nicht verkaufen ::) . Wie sollte das gehen? das Extra-Paket für den Rosensüchtigen mit Platz?? 10 vermischte Gallicas zum Bestimmen ;D - bei sicherer und bewiesener Bestimmung einer Rose gibt es eine neue bestimmte Rose nach Wahl?? ;D
Obwohl - he, wär doch vielleicht ein tolles Geschenk für alle Rosisten :o - statt Monopoly oder Wer weiß was? oder so ist das heitere Rosenraten zu verschenken. Mit jeder Menge weiterer Synergie-Effekte! Mit Literaturhinweisen und Angaben zu Rosenschaugärten ... *denk* ;)

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 29. November 2006, 08:43:35
Meine ist von Schultheis und so sieht sie auch auf deren Katalogfoto aus.
Das macht mich immer ganz huschig mit den vielen Varianten einer Sorte. ::)
Sag,Sonnenschein,woher sind denn deine drei Verschiedenen?
Nur,um das mal einzukreisen. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 29. November 2006, 19:10:55
Hallo Sonnenschein,

erinnert mich irgendwie an den Rosenshop in Sangerhausen. Dort hatten sie ja diesen Sommer auch eine Menge Gallicas im Angebot, aber alle nicht bestimmt.Auf meine Nachfrage, welche Sorten es denn seien, konnte man nur mit den Schultern zucken. Aber die Verkäuferin meinte, diese Wuntertüten seien bei Rosisten sehr beliebt ::)

Na ja, irgendwie habe ich leider nicht den Platz für solche Ratespiele :-X

Detlev
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 29. November 2006, 19:39:41
Echt? Da gabs sowas?? Hab ich garnicht mitbekommen! :o

Nova, kann ich garnicht öffentlich sagen, nur so viel: zwei verschiedene Tauschstecklinge aus den Foren und eine..., naja, also, das sage ich Dir mal unter vier Augen :-X 8).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Landpomeranze † am 29. November 2006, 23:09:39
Aber die Verkäuferin meinte, diese Wuntertüten seien bei Rosisten sehr beliebt ::)


Glaube ich sofort - lieber Gallica-, Alba- oder was-auch-immer-Wundertüten, von denen zumindest einige Eigenschaften schon bekannt sind, als Wundertüten von Hofer, die eventuell nach mühsamem aufpäppeln den Winter nicht überleben ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 05. Dezember 2006, 19:13:36
Hier noch eine Diskussion zur Namenskonfusion bei gestreften Gallicas
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 26. Januar 2007, 15:30:53
Ähm - nur so eine Frage....
Muss man Boula de Nanteuil und Agatha dringend haben? :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 26. Januar 2007, 16:47:04
Agatha = R. francofurtana?

Schöne Rose und sehr interessante Geschichte :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 26. Januar 2007, 17:05:06
Agatha = R. francofurtana?

Schöne Rose und sehr interessante Geschichte :D

Ja, das stimmt :-\ Also habenswert...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 26. Januar 2007, 17:20:49
 ;D

Und wieder eine mehr auf der Wunschliste ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 26. Januar 2007, 17:27:43
;D

Und wieder eine mehr auf der Wunschliste ;)

Lalala! ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 26. Januar 2007, 22:46:05
das heitere Rosenraten ...


Also Robert Lembke hätte die Idee bestimmt gefallen, ich finde sie auch gut, kann aber leider nicht mitspielen weil absolut unqualifiziert (aber schon infiziert).
Irgendwie erinnert es mich auch an die Oldie-Ratesendung "Erkennen Sie die Melody" (die bestimmt auch nur die Oldie-Rosisten noch kennen).
Das könnte man dan abwandeln in "Erkennen Sie den Duft". Was mich auf die Idee bringt: Könnte nicht einer von den versierten Rosenkennern hier eine Wette bei Wetten-Das? einreichen: Wetten dass Dingens aus 5 Rosen mindestens 4 am Duft erkennt? Da würden wir doch bestimmt alle mal vorm TV sitzen statt am Compi vorm Rosenforum, oder?
Ach entschuldigt bitte, ich schwafele schon, aber bis April ist es noch so lang...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 17. Juni 2007, 12:12:43
La Negresse ist diese Woche aufgeblüht - ist sie nicht schön?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 17. Juni 2007, 14:33:02
Sehr schön, kommt auf die Liste, woher? ;)

PS. Läuft bei mir unter Damaszener-Rose. Die Gallica "La Negresse" ist identisch zu Perle von Weissenstein.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 17. Juni 2007, 14:48:14
Sehr schön, kommt auf die Liste, woher? ;)

Von Loubert. Laut Literatur gibt es 2 La Negresse, eine Gallica (Descemet/Dupont, hat den Zusatz "Superbe en Brun") und eine Damascena (Vibert oder Robert, gibt es auch bei Weingart).

Sehe gerade, dass ich bei HMF mein Bild falsch gepostet hab - seit Neuestem bekomme ich aber Error-Meldungen, wenn ich meine Bilder wieder löschen will...Hat das sonst noch wer? :-[
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: rosetom am 17. Juni 2007, 14:59:48
Wunderschön, Susi! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 17. Juni 2007, 15:18:28
PS. Läuft bei mir unter Damaszener-Rose. Die Gallica "La Negresse" ist identisch zu Perle von Weissenstein.

Siehe mein voriges Post :) Diese La Negresse ist also die Superbe en Brun.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 17. Juni 2007, 21:26:19
La Negresse ist diese Woche aufgeblüht - ist sie nicht schön?

Jaaaa ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 17. Juni 2007, 22:09:14

Sehe gerade, dass ich bei HMF mein Bild falsch gepostet hab - seit Neuestem bekomme ich aber Error-Meldungen, wenn ich meine Bilder wieder löschen will...Hat das sonst noch wer? :-[

Ja, es ist ein Software-Problem, dass noch nicht gelöst ist.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 17. Juni 2007, 22:33:15
PS. Läuft bei mir unter Damaszener-Rose. Die Gallica "La Negresse" ist identisch zu Perle von Weissenstein.

Siehe mein voriges Post :) Diese La Negresse ist also die Superbe en Brun.
Wer sagt, daß die Perle gleich der La Negresse sei? Ich habe die dunkle Gallica unter dem Namen und die Perle - keinerlei Verwechslungsgefahr.

Ich werde übrigens im Herbst diese dunklen - Gallicas ;) - vergleichend aufpflanzen!
Da habe ich bisher: Orpheline de Juillet, La Negresse, Ombree Parfaite die dunkle, Centifolia a fleurs doubles Violettes = Schultheiß RdV, Cora, Hippolyte, Cardinal de Richelieu und Alice Vena.
Gibts noch Kandidaten, die ich vergessen habe??
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 18. Juni 2007, 07:58:49

Wer sagt, daß die Perle gleich der La Negresse sei? Ich habe die dunkle Gallica unter dem Namen und die Perle - keinerlei Verwechslungsgefahr.


François Joyaux, der Gallica-Experte, in seinem Buch La Rose de France (s. 103). Auch Jäger sagt das. Es scheint jedoch mehrere La Négresse zu geben.

Im gleichen Buch werden in einer Anlage die Gallica-Rosen im Jardin de Luxembourg ca. 1852-60 gelistet. Dort ist Superbe en Brun (Holland) ein Synonym von Ombre Superbe (Dupont) (s. 309). Im Hauptteil wird bei Ombre Superbe dieses Synonym aber nicht erwähnt. In der Nomenclature de tous les Noms de Roses von Simon/Cochet wird auch Superbe en Brun Syn. La Négresse gelistet.

Loubert hat Perle de Weissenstein (La négresse?) und La négresse (Superbe en Brun).

Jetzt wäre ein Vergleich von Ombre Superbe und Superbe en brun notwendig! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 18. Juni 2007, 08:33:15
Okay. Dann können wir uns mal wieder davon verabschieden, daß wir je noch eine "wirkliche", eine "echte" unter ihrem ursprünglichen Namen finden! Aber das ist ja sowieso nur in den selteneren Fällen noch zu glauben, daß drin ist, was draufsteht ;) .
Denn bei Suzanne Verrier sind Ombree Parfaite und Ombree Superbe zwei verschiedene Rosen, was ja auch nicht verwundert be zwei verschiedenen Rosennamen.
Ombree Superbe (before 1813) Dark velvety blackish purple, double blossoms. Most details of Origin for this dark and lovely Gallica are lost. It was grown in Joséphine´s collection at Malmaison.
Ombree Parfaite (=Purple-Variegated Provins Rose)Vibert 1823 Double, mid-size, fragrant blooms in clusters of various shades from soft pink to violet-purple, sometimes in the same flower [...]
Die Perle ist als La Negresse in Frankreich eingeführt.
Superbe en Brun hat als Synonym "Negresse", welche wiedrum Synonyme wie "Nigritiana" und "Roi des Belges" ihr Eigen nennt. Dupont vor 1813, Medium, semidouble, velvety deep purple, shaded brown. Malmaison

Also werde ich wie geplant alle wirklich dunklen, violetten gefüllten die ich unter bestimmten Namen bekomme aufpflanzen um dann festzustellen ob und wieviele verschiedene es überhaupt noch gibt. Und dann KANN man wenn man einen mutigen Tag hat mal sagen: das hier KÖNNTE XYZ sein, den Beschreibungen nach. Aber das ist nicht mehr festzustellen ;) .
Ombre Superbe oder Superbe en brun gibts die noch Dann sicher Loubert, oder?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 18. Juni 2007, 08:59:25
Ombre Parfaite ist wohl doch eine andere: Die Beschreibung bei Joyaux zeigt eine Ansatzpunkte. Ich kann mir aber vorstellen, dass es tatsächlich mehr dunkelpurpurfarbene Gallicas im Umlauf gibt, als man glaubt. Da gab es ja noch die Remontant-Rosen von Vibert (1847), Négresse und Petite Négresse. Ob die sich wohl auch unter die Gallicas gemischt haben?

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 18. Juni 2007, 10:39:08
@sonnenschein
Prince Frederic u. Haddington sind noch dunkel :).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 18. Juni 2007, 11:26:10
Jetzt wäre ein Vergleich von Ombre Superbe und Superbe en brun notwendig! ;)


 ::) 8) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 18. Juni 2007, 15:21:00
Wollte nur kurz berichten daß Aimable Amie und Belle sans Flatterie bei mir doch nicht identisch sind.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 18. Juni 2007, 19:49:14
Ist Aimable Amie bei Dir auch 2 Wochen später als Belle sans Flatterie?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 18. Juni 2007, 19:54:32
@sonnenschein
Prince Frederic u. Haddington sind noch dunkel :).
Ah! Prince Frédéric, ja, genau!!

Haddington gilt ja inzwischen als Tuscany ( oder -Superb?? - habe ich schon wieder vergessen, obwohl die ja auch munter durcheinander gehen....)-Verschnitt. Eigentlich wollte ich die nicht auch noch ::) . Jedenfalls nicht mehr dieses Jahr ;D .
Dann schon eher die gestriffenen! Da habe ich als Vergleichsmaterial für 2 gestriffene Fundrosen einiges gekauft. Und DAS geht ja wohl durcheinander :o . Das ÄRGERT mich :P . Bester Ausgangspunkt für weiteren Rasenmord für Vergleichspflanzung. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 18. Juni 2007, 20:02:21
Bin schon gespannt, auf Eure Ergebnisse... ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 18. Juni 2007, 20:51:46
Le Grand Sultan ex La Campanella. Schöne grosse, duftende Blüten, die eigentlich nicht wie Gallicas aussehen.



Le Grand Sultan

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 18. Juni 2007, 20:54:44
Ein hübscher Sultan, muss man schon sagen.... ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 19. Juni 2007, 22:47:15
Hier blüht Belle sans Flatterie später als Aimable Amie weil sie im Gegensatz zur Letztgenannten sehr schattig steht (was sie mag) und die Erstgenannte vor der Südhauswand mit Stauhitze etc (was dieser im Gegensatz zu BsF) gefällt.
Hatte beide schon an schattigem und an sonnigem Platz. Belle sans Flatterie wär vorne an der Hauswand fast eingegangen, Aimable Amie kann´s gar nicht sonnig genug sein (auch wenn die Blüten dann leider nicht lange halten).
Für botanische Vergleichszeichnungen usw hab ich keine Zeit momentan, mir fiel aber auf daß die lüten bei beiden über die Jahre (egal an welchem Standort) doch anders aussehen: Bei Aimable Amie ist das Zentrum wesentlich kontrastreicher (das war auch am schattigen Platz so) als bei Belle sans Flatterie. Bei letzterer sind die Übergänge von innen rosa zu außen weiß wesentlich fließender.
Aimable Amie wächst auch etwas straffer und kompakter (war auch am schattigeren Platz so).
Laub und Stacheln etc sind allerdings wirklich sehr ähnlich.

Das was ich hier als Orphéline de Juillet hab ist auf keinen Fall eine Gallica, eher auch keine Bengal Hybride sondern nach Bestachelung eine Centifolie oder Damaszener Rose. Hab diesen Sommer einige La Negresse in Gärten gesehen und keine Unterschiede feststellen können.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 19. Juni 2007, 22:55:52
Aimable Amie wächst auch etwas straffer und kompakter (war auch am schattigeren Platz so).

Ui, bei mir geht Aimable Amie eher in die Breite und schiebt Ausläufer...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Juni 2007, 23:00:07
...und hat hier auch weniger "Farbverlauf" zu bieten als die Belle sans Flatterie....
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Juni 2007, 18:38:51
Le Grand Sultan ex La Campanella. Schöne grosse, duftende Blüten, die eigentlich nicht wie Gallicas aussehen.

Boahh, den Sultan will ich auch!
Incomparable d'Auteuil ist auch bildhübsch :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Juni 2007, 18:42:13
Und hier eine verblühende Boula de Nanteuil...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Juni 2007, 18:47:10
Rosa mundi mit Insektenhintern 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Cristata am 20. Juni 2007, 19:39:49
 ;D
Tolle Bilder, ganz besonders gefällt mir die Boula de Nanteuil. Was für eine Farbe. :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 20. Juni 2007, 20:57:44
Sehr hübsche Sorten, Susi!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Juni 2007, 21:55:37

Wer sagt, daß die Perle gleich der La Negresse sei? Ich habe die dunkle Gallica unter dem Namen und die Perle - keinerlei Verwechslungsgefahr.


François Joyaux, der Gallica-Experte, in seinem Buch La Rose de France (s. 103). Auch Jäger sagt das. Es scheint jedoch mehrere La Négresse zu geben.

Auch DIE Experten müssen sich an die überlieferten Quellen halten. Und nicht nur die Rosen liegen oft daneben, auch die Quellenforscher ;) .
Ich zitiere aus dem Kommentar zu "Rosen-Sammlung zu Wilhelmshöhe. Nach der Natur gemalt von Salomon Pinhas .[...] Mit Beiträgen von Lutze/Becker/Grimm, Regensburg 2001"
------- Rose Pourprée de Weissenstein
Ein von Schwarzkopf in Weißenstein erzieltes Gallica-Kultivat wird bei Schelhase als R. provincialis "Pourprée de Weissenstein" angeboten.
Thory verwechselt im Text zu "Les Roses" von Redouté diese Rose mit der "Perle von Weissenstein" und nennt das Synonym "La Negresse". Jäger übernimmt den Fehler mit der Angabe, dass diese Rose 1810 von Descemet erzielt wurde.
Die "Pourprée de Weissenstein" und "La Negresse" sind sich sehr ähnlich. Gerda Nissen führt in ihrem Buch "Alte Rosen" eine von ihr gefundene Rose an, die sie als "La Negresse", eine Damaszenerrose von Robert 1842 bestimmt. Das beigefügte Foto könnte durchaus die Pinhas-Rose sein. ------
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Jedmar am 23. Juni 2007, 09:17:50
Ein sehr wertvoller Hinweis. Das erklärt warum die Farbangabe zur Perle in einigen Quellen falsch ist!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ALFREDT am 16. Juli 2007, 18:42:36
Hallo

Auf den Seiten 5+ 6 im Jahre 2005 habt ihr über Charles de Mills negative Erfahrungen über einen Rückschnitt geschrieben.
Seit ein paar Tage besitze ich CdM und nun weiß ich gar nicht so recht, ob ich eine Rosenschere benutzen darf. ???
Wenn ein Rückschnitt nicht empfehlenswert ist, wie erhalte ich dann eine gut geformte buschige Rose. ::)

Danke und liebe Grüße
Matthias
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 16. Juli 2007, 21:26:24
Krankes und totes Holz kannst du unbesorgt jederzeit ausschneiden und auch das Pinzieren/Einkürzen der Triebspitzen scheint unproblematisch zu sein. Wenn du letzteres rechtzeitig (bevor dir die Rose zu hoch wird) machst verzweigt sie sich unterhalb der Schnittstellen und wird/bleibt buschiger.
Nur ein radikaler Rückschnitt um mehr als ein Viertel nach er Blüte scheint von Charles de Mills oft mit Schmollen kommentiert zu werden.
Ich kenne aber einige ältere Exemlare die mit leichter Korsage (einem Holz- oder Metallgerüst in "Hüfthöhe") auch ohne jeden Schnitt schön buschig wachsen. Man muß dafür nur etwas mehr Platz einräumen als für ein kleingehaltenes Exemplar.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ALFREDT am 16. Juli 2007, 22:07:52
Ich meinte die Seiten 6 und 7 ;)


Hallo Beate :)

Auch ich schneide meine Gallicas nie bodentief zurück, die meisten machen da auch keine Probleme aber Charles de Mills fand einen Rückschnitt um 1/3 schon eine Zumutung und war arg beleidigt :o. Das habe ich bei allen anderen ca. 30 Gallicas in meinem Garten so extrem noch nie erlebt und konnte es bei CdM wiederholt beobachten.

Beim nächsten Mal, versuche ich Deine Frühjahrsschnittmethode, Christine :D.

und wie war deine Erfahrung mit der Frühjahrsschnittmethode ::)

liebe Grüße
Matthias



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Beate am 30. Juli 2007, 09:29:23
Sorry, nicht gesehen, habe auch noch nicht alles nachgelesen :-[. Ihr wart ja aber auch so extrem fleissig in den letzten 3 Wochen ;).

Mein erster CdM ist mir - nachdem ich das Teil im Herbst 2005 auch noch umgsetzt habe, dann endgültig beleidigt verstorben - ich weiß schon, warum ich solche Aktionen so selten mache ::). Den neuen CdM habe ich nur leicht im Frühling geschnitten, das ging so weit ganz gut, soll ja noch etwas in die Höhe wachsen, hat gut geblüht. Wie das dann nun mit etwas radikalerem Schnitt wird, kann ich leider noch nicht sagen, vielleicht aber Nova?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 10:15:44
Ja,meine CdM hat sich nach einem beherztem Rückschnitt im Folgejahr erdtmal nicht erholt und nicht geblüht. ::)
Man kann das sicher nicht verallgemeinern,es sind ja praktisch nur zwei Einzelerfahrungen.Jedenfalls habe ich mich bislang nicht wieder getraut ,solch Radikalkur am CdM vorzunehmen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 11:55:43
Meine La Noblesse (Meldorf)sieht so aus.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 30. Juli 2007, 22:01:15
Hallo Nova Liz, hat ne ähnliche Farbe wie das Fabianix-Dingens aus dem anderen Thread, zumindest auf diesen Fotos. Wie würdest du denn diese Farbe nennen? Mauve? oder gedecktes mauve ( ;D also ich glaube wenn meine Familienmitglieder mich jetzt hören könnten, würden sie denken, daß ich jetzt echt ein Rad abhabe...)
Hat jetzt halt nix mit Gallicas direkt zu tun, aber die Frage hat sich mir halt jetzt gestellt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ALFREDT am 30. Juli 2007, 22:41:03
Danke Beate und Nova Liz für eure Berichte! :D

Die Blütenfarbe von La Noblesse Meldorf gefällt mir sehr gut und wenn ich mich recht erinnern, war bei dir die Rugosa Rose rotes Phänomen eine ähnliche Farbe. Ich habe gleich mal auf der Webseite HMF geschaut, aber dort steht Centiflolia. ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 22:48:39
Alsooo,die Farbe ist so rosarot oder kirschrosa würde ich sagen.Das rote Phänomen ist aber viel dunkler mehr purpurfarben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: malva am 30. Juli 2007, 22:55:33
Ich könnte ein paar Kommentare zu folgenden Rosen brauchen.
Henri Fouquer
Anaiis Segalas
Duc de Guiche
und besonders interessieren mich
Cosimo Ridolfi und
Alexandre Laquement

Bei Help me find und anderen Seiten war ich schon. Vielleicht hat ja jemand die ein oder andere Sorte selbst im Garten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 30. Juli 2007, 22:57:35
Alsooo,die Farbe ist so rosarot oder kirschrosa würde ich sagen.Das rote Phänomen ist aber viel dunkler mehr purpurfarben.
Hm, unter kirschrosa hätte ich mir jetzt was anderes vorgestellt...Welche Rose fällt Dir spontan beim Begriff mauve ein, welche ist am mauvigsten? ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: malva am 30. Juli 2007, 23:11:02
Am mauvigsten ist gut! ;D
Also wäre das vielleicht der Cardinal de Richelieu?

Ich habe mir das Laub auf dem Photo von Nova noch mal genau angesehen. Da kann man erahnen welche Farbe/n man bei der Blüte abziehen muss. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 23:26:16
Alsooo,die Farbe ist so rosarot oder kirschrosa würde ich sagen.Das rote Phänomen ist aber viel dunkler mehr purpurfarben.
Hm, unter kirschrosa hätte ich mir jetzt was anderes vorgestellt...Welche Rose fällt Dir spontan beim Begriff mauve ein, welche ist am mauvigsten? ;)
Angel Face ist für mich klar mauve und flieder bis mauve Mainzer Fastnacht und Konsorten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 30. Juli 2007, 23:49:53
Danke, ach soo sieht mauve aus, könnte man also sagen: ein rosastichiges Lila...
Jetzt kann ich doch eine elegante Überleitung zum Gallica-Thread machen: Es naht der Zeitpunkt, an dem ich eine bestimmte Dame in der Roseraie de l'Hay an "Schnittmaterial" von Ariane (Gallica, Vibert: http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=26198) erinnern soll. Die wird nämlich in HMF auch als mauve bezeichnet. Jemand hat mir dieses Bild von deren Homepage besorgt, weil ich es aus datentechnischen Gründen nicht hingekriegt habe ::).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 23:51:17
Ich könnte ein paar Kommentare zu folgenden Rosen brauchen.
Henri Fouquer
Anaiis Segalas
Duc de Guiche
und besonders interessieren mich
Cosimo Ridolfi und
Alexandre Laquement

Bei Help me find und anderen Seiten war ich schon. Vielleicht hat ja jemand die ein oder andere Sorte selbst im Garten.
Ich hab die alle. ;)Brauchst du die denn,wählst du gerade aus oder hast du sie alle neu????
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 30. Juli 2007, 23:53:37
Danke, ach soo sieht mauve aus, könnte man also sagen: ein rosastichiges Lila...
Jetzt kann ich doch eine elegante Überleitung zum Gallica-Thread machen: Es naht der Zeitpunkt, an dem ich eine bestimmte Dame in der Roseraie de l'Hay an "Schnittmaterial" von Ariane (Gallica, Vibert: http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=26198) erinnern soll. Die wird nämlich in HMF auch als mauve bezeichnet. Jemand hat mir dieses Bild von deren Homepage besorgt, weil ich es aus datentechnischen Gründen nicht hingekriegt habe ::).
Würde ich maximal als bläuliches Rosa bezeichnen,soweit ich das bei dem Microfoto ohne Brille sehen kann. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 31. Juli 2007, 00:04:58
Meine La Noblesse (Meldorf)sieht so aus.

Diese Farbe ist einfach phantastisch und würde noch gut in "meine Sammlung" passen ;D
Eigentlich dürfte ich hierim Forum nicht mehr lesen, weil ich in den letzten Tagen nur noch nach neuen Rosenplätzen suche und, entgegen meiner guten Vorsätze, angefangen habe, ein Beet farblich umzugestalten,damit ich für dieseFarben noch freiePlätze habe. Meine Wunschliste war nämlich ziemlich lang geworden. Jetzt habe ich neuenPlatz ;D ;D Wo soll das nur enden? ::)

lg juttchen

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 31. Juli 2007, 00:16:27
Eine gute und auch eine schlechte Nachricht:
Das wird nie enden. ;) 8) 8) 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 31. Juli 2007, 00:42:24
Auch hübsch,Ipsylante oder wird es Ypsilante geschrieben?Weiß ich grad nicht. ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: malva am 31. Juli 2007, 00:52:13
Es hört nicht auf....

Ne, nich wenn du so weitermachst.... ;D

Ähnlich stelle ich mir die Farben von Cosimo Ridolfi und Alexandre Laquement vor, wenn ich mir einen Querschnitt der gefundenen Photos denke. Ich habe notiert, dass die zweite stärker duftet. Würdest du das bestätigen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 31. Juli 2007, 00:53:46
Nein,der Cosimo ist kreischiger.An Cosimoduft erinnere ich mich leider nicht Alexandre ist duftmäßig ganz gut.Stärker im Duft empfinde ich Henry Fouquier
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Juli 2007, 09:10:39
So war mein Alexandre Laquement heuer gefärbt - meistens treten die dunklen Adern stärker hervor. Wuchsmäßig tendiert er hier heftig zur Kletterrosenseite ::) Duft ist gut, allerdings gibt es wesentlich stärkere "Dufter".
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Juli 2007, 09:14:22
Bruna Rebecca - die duftet hinreißend :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Juli 2007, 09:15:10
Schon etwas "überreif" - aber mit nettem Knopf in der Mitte...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 31. Juli 2007, 09:18:49
Beau Narcisse
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 01. August 2007, 11:36:45
Die Meldorfer La Noblesse steht bei Klara Meins. Zu Anfang der Blüte war sie seeehr dunkel, später sind die Blüten dann (auch durch vermehrte Sonneneinstrahlung) tatsächlich eher kirschrot geworden (der Duft war aber immer noch toll :D).
Für den Rosenpark hab ich schon einen Ausläufer requiriert, ist ja eine unbekannte Rose 8) Der wird aber im Herbst gleich unter/neben eine hoffentlich groß werdende Magnolie gepflanzt damit der dunkle Farbton im späteren Schatten schön lange anhält.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: malva am 01. August 2007, 20:43:33
Vielen Dank für eure Hilfe!

Oder waren die zusätzlichen Photos doch eher als Verführung gedacht, Susi? ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Miriam am 01. August 2007, 20:59:34
Ja... ;)
so ne Art Verführung- allerdings in rein wissenschaftlicher Form ::)-
So muss man sich wirklich keine Vorwürfe machen 8)
Ich habe, seit ich hier mitlese auch erst nur mal gerade schwache 100 Rosen mehr im Garten- davon plötzlich auch so n paar wissenschaftlilche Gallicas-.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 02. August 2007, 16:33:54
Vielen Dank für eure Hilfe!

Oder waren die zusätzlichen Photos doch eher als Verführung gedacht, Susi? ;D

Aber nein - wie kommst Du darauf? 8) :o

Es lebe die Wissenschaft ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 02. August 2007, 20:56:06
Beau Narcisse ist bei mir gerade die allerschlimmste Mehlschleuder. :-\
Dabei ist sie erst im Frühjahr gepflanzt. ::)
Aber wenn sie so schöne Blüten macht,verzeih ich ihr. ;)
Woher ist denn Bruna Rebecca?Aus Italien?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 02. August 2007, 21:46:42
Die Meldorfer La Noblesse steht bei Klara Meins. Zu Anfang der Blüte war sie seeehr dunkel, später sind die Blüten dann (auch durch vermehrte Sonneneinstrahlung) tatsächlich eher kirschrot geworden (der Duft war aber immer noch toll :D).
Für den Rosenpark hab ich schon einen Ausläufer requiriert, ist ja eine unbekannte Rose 8) Der wird aber im Herbst gleich unter/neben eine hoffentlich groß werdende Magnolie gepflanzt damit der dunkle Farbton im späteren Schatten schön lange anhält.

Die würde mich auch noch interessieren. Kann es sein, dass Schütt sie hat? Ist sie empfehlenswert und wie ist der Wuchs?

lg juttchen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 02. August 2007, 21:50:27
Eine gute und auch eine schlechte Nachricht:
Das wird nie enden. ;) 8) 8) 8)

Die Befürchtung habe ich allerdings auch ;D ;D

juttchen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 02. August 2007, 21:58:15
Beau Narcisse ist bei mir gerade die allerschlimmste Mehlschleuder. :-\
Dabei ist sie erst im Frühjahr gepflanzt. ::)
Aber wenn sie so schöne Blüten macht,verzeih ich ihr. ;)

Aha! Das hört sich so an, als hätten wir die gleiche! Meine ist aus dem Sangerhausen-Shop. War wirklich die einzige auf dem neuen Rosenpark-feld, die Mehltau hatte! Von ca. 500 Rosen die bisher dort stehen!
Aber die ist wirklich so wunderschön, die darf das ;) .
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 03. August 2007, 06:52:39
Beau Narcisse ist bei mir gerade die allerschlimmste Mehlschleuder. :-\
Dabei ist sie erst im Frühjahr gepflanzt. ::)
Aber wenn sie so schöne Blüten macht,verzeih ich ihr. ;)
Woher ist denn Bruna Rebecca?Aus Italien?

Ja, die Rebecca hab ich im Herbst aus Italien bekommen.

Heuer hatten fast alle Gallicas - alteingesessene und neue einschließlich Beau Narcisse - schlimmen Mehltau. Sowas ist bis jetzt noch nie vorgekommen, die Gallicas waren blattmäßig immer die Gesündesten... :-\
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 03. August 2007, 11:33:54
Dieses Jahr ist ja auch wettermäßig sehr extrem. Hier haben zur Zeit auch Rosen Mehltau die vorher noch nie welchen hatten. Meist verschwinet er aber schnell von alleine wieder (bin zu faul zum Milchspritzen ::)).

Ja, Juttchen, die Meldorfer La Noblesse gibt es bei Schütt. Bei Klara Meins ist sie ein großer Strauch von etwa 1,7 bis 1,8m Höhe und steht halbschattig. Das Laub sieht "moderner" (glatter, glänzender) aus als das vieler anderer Einmalblühenden und ich hab es als relativ groß und dunkel in Erinnerung. Der Wuchs ist überwiegend aufrecht aber nicht steif, da sie schon wurzelecht ist kommen viele neue Triebe aus der Basis und sie ist schön breit und kräftig. Sie war sehr gesund als ich sie (dieses Jahr immerhin dreimal) angeguckt habe und der Duft ist zum Niederknien :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 05. August 2007, 09:46:25


Moin,Moin!!

Kennt jemand von euch: Assemblage des Beautes, Belle Biblis oder Bellard??

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 05. August 2007, 16:42:28


Kennt sie wirklich keiner?? :-\
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 05. August 2007, 17:01:41
Bellard habe ich mir letzten Herbst von Schulheis schicken lassen. Bisher ist sie ein kleiner Strauch, der eher etwas zögerlich wächst. Ist aber auch ein ziemlich bescheidenes Jahr, in dem wohl nicht nur bei mir die Gallicas ziemlich zu kämpfen haben. Aber zumindest ist sie bisher vom Mehltau verschont worden, was ich von vielen anderen Gallicas nicht behaupten kann.

Bei Schultheis steht sie als eher kleine Gallica im Katalog, in Sangerhausen zumindest scheint er sich aber an diese Katalogangabe nicht halten zu wollen, da habe ich sie mit 1,5 m oder so in Erinnerung.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 05. August 2007, 17:10:24

Danke Detlev! :D
Ich habe die drei beim schmöckern auf der Seite der Gärtnerei Naturwuchs gefunden, aber leider in meinen Büchern bislang nichts. Jetzt bin ich gerade am Durchlesen des ganzen Fadens, aber auch noch nichts. Hast du schon mal bei Naturwuchs Rosen bestellt?? Oder jemand anders?

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 05. August 2007, 17:52:08

Danke Detlev! :D
Ich habe die drei beim schmöckern auf der Seite der Gärtnerei Naturwuchs gefunden, aber leider in meinen Büchern bislang nichts. Jetzt bin ich gerade am Durchlesen des ganzen Fadens, aber auch noch nichts. Hast du schon mal bei Naturwuchs Rosen bestellt?? Oder jemand anders?

Gruss Michaela

Hier hat schon mal bei Antowrt 565 jemand die Fa. Naturwuchs erwähnt. Allerdings jemand, der hier sonst nicht schreibt und auch irgendwie gar nicht im Zusammenhang des Threads...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 05. August 2007, 18:50:52
Assemblage des Beautés hab ich im Brandt-Park blühen sehen, hat mir gut gefallen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 05. August 2007, 19:07:14


Würdest du es wagen bei Naturwuchs zu bestellen, AsB bekomme ich zwar auch bei Schütt, aber bei den anderen bin ich nicht fündig geworden.

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 05. August 2007, 19:35:39
Bellard bekommst Du wie bereits erwähnt bei Schultheis, Belle Biblis gibt es noch bei Companella in Italien. Ach ja, AdB gibt es auch bei Rosenposten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 05. August 2007, 20:30:08


Würdest du es wagen bei Naturwuchs zu bestellen, AsB bekomme ich zwar auch bei Schütt, aber bei den anderen bin ich nicht fündig geworden.


Ich würde abraten - habe im Frühjahr bestellt (weil ich auch gerne die Bellard gehabt hätte), und zwar ein automatisches Bestätigungsmail erhalten (auch auf der Website ist meine Bestellung aufgeführt), aber dann war Funkstille und ist es bis heute geblieben. Keine Antwort auf Emails, keine Rosen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 06. August 2007, 10:44:14
Ich habe mir aus Italien auch einige Schätzchen geholt:

Marie Tudor
Nouveau Intelligible
Nouvelle Pivoine
Triomphe de Flore

Jetzt bin ich gespannt auf die Blüten. Wenn der Frühling nur nicht so weit weg wäre! :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 06. August 2007, 16:41:43
Triomphe de Flore hab ich in Sangerhausen gesehen. Die ist wuuuuuunderschön! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Detlev am 06. August 2007, 19:21:46
Die hatte ich letztes Jahr auch auf meiner Wunschliste :D Hat aber leider nicht sollen sein :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: tilia. am 07. August 2007, 00:10:08
Michaela...vor langer Zeit war naturwuchs hier irgendwo schon mal Thema und da waren die Erfahrungen sehr durchwachsen. Ich bestelle da nix mehr und rate genau wie Susi lieber von denen ab.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 07. August 2007, 05:29:18


Danke für eure Antworten, aber der Wissenschaftliche Drang nach den Röschen war größer. ;D ;D Ich hab es schon getan......Risiko
Werde euch berichten was passiert.

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 04. September 2007, 06:01:50

Hoffentlich trete ich jetzt nicht ins Fettnäpfchen, weil ich die Antwort zu meiner Frage in diesem Mammutthread übersehen habe. ::)

Meine beiden :D :D :D Tuscanys :D :D :D (etwa 3 Jahre alt) sind mir für den Beetrand und direkt am Bürgersteig mit ihren etwa 130cm Höhe zu hoch geworden.

Was meint ihr - kann ich die jetzt, Anfang September schneiden / einkürzen??? Ich würde sie gerne auf etwa 90 cm runtersäbeln ...

Danke Marion

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Susanne am 04. September 2007, 09:32:42


Gallicas schneidet man eigentlich gleich nach der Blüte, damit sie noch genug Zeit haben, vor dem Winter neue Triebe mit Blütenansätzen für den nächsten Flor zu bilden.
Du kannst sie auch jetzt noch schneiden, dann fällt halt nur die nächste Blüte spärlicher aus.
Noch später als jetzt (Ende August/Anfang September) wäre je nach Klimazone ungünstig, weil der Neuaustrieb dann unreif in den Winter geht und vermutlich erfrieren würde.



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 04. September 2007, 16:44:48


Würdest du es wagen bei Naturwuchs zu bestellen, AsB bekomme ich zwar auch bei Schütt, aber bei den anderen bin ich nicht fündig geworden.


Ich würde abraten - habe im Frühjahr bestellt (weil ich auch gerne die Bellard gehabt hätte), und zwar ein automatisches Bestätigungsmail erhalten (auch auf der Website ist meine Bestellung aufgeführt), aber dann war Funkstille und ist es bis heute geblieben. Keine Antwort auf Emails, keine Rosen.

Moin,Moin!!

Ich habe heute morgen mal nachgefragt, ob die von mir bestellten Rosen Lieferbar sind. Eben hab ich eine Mail bekommen, sie kommen Anfang Oktober. Da bin ich ja mal erfreut und gespannt auf die Röschen! :D

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 04. September 2007, 16:54:31
Und wir auf deinen Bericht! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 04. September 2007, 16:55:01
 :D :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 04. September 2007, 17:06:23
Schön für Dich, Michaela :D
Dann hat man dort offensichtlich nur vor den österreichischen Wilden Angst, die ganz ganz weit weg am Ende der Welt wohnen... >:(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 04. September 2007, 20:49:24
Gallicas schneidet man eigentlich gleich nach der Blüte, damit sie noch genug Zeit haben, vor dem Winter neue Triebe mit Blütenansätzen für den nächsten Flor zu bilden.
Du kannst sie auch jetzt noch schneiden, dann fällt halt nur die nächste Blüte spärlicher aus.

Danke, Susanne, bestimmt ist alles ganz einfach, ich kapiere es aber nicht. Woraus ich nicht schlau werde: Vor ein paar Jahren machte ich in der Bioland-Rosenschule Ruf einen Schnittkurs. Wir schnitten vorwiegend einmalblühende Rosen, Gallicas, Albas etc., und dies natürlich im Frühjahr. Ich war irritiert und hakte nach, wobei man mir versicherte, dass dieser Frühjahrsschnitt auf das Blühverhalten keinen oder kaum Einfluss hat. Selbst gesehen habe ich diese Rosen dann im Sommer nicht; aber die sind ja nicht plöd, diese Rosen dienen schließlich auch zum Vorzeigen für Kunden und so ein paar Piepelblüten sind ja nicht sooo attraktiv. Wie gesagt, ich verstehe es nicht. ???

Na, ja, am sichersten ist, ich schlage um Tuscany mit der Schere jetzt einen großen Bogen. Danke nochmal HG Marion
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Susanne am 04. September 2007, 21:02:27
Zitat
dass dieser Frühjahrsschnitt auf das Blühverhalten keinen oder kaum Einfluss hat.

Vielleicht ein Mißverständnis? ??? Andererseits kann ich mir vorstellen, daß ein kräftiger Frühjahrsrückschnitt einen dicken frischgrünen Busch ergibt und mit ein bißchen Glück daran dann auch noch eine etwas spätere Blüte ansetzt.

Du erwähntest zwei Tuscanys... probier's doch einfach mal aus. Eine schneidest du jetzt und die anderen nach Ruf'schem Muster im Frühjahr.
Und dann sagst du uns im Juni, was dabei rausgekommen ist. Forschung im Dienste des Forums, ist doch klasse. 8)

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 04. September 2007, 21:07:00
Du erwähntest zwei Tuscanys... probier's doch einfach mal aus. Eine schneidest du jetzt und die anderen nach Ruf'schem Muster im Frühjahr.
Und dann sagst du uns im Juni, was dabei rausgekommen ist. Forschung im Dienste des Forums, ist doch klasse. 8)

Oh! Ne, ne, ne, liebe Susanne, das werde ich nicht tun! Die 2 Tuscanys stehen in trauter Zweisamkeit wie Brüderchen und Schwesterchen zusammen und bilden so einen arg schönen Strauch. Die werde ich ganz bestimmt nicht unterschiedlich schneiden. Ne, ne. ;D ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 04. September 2007, 21:12:18
Opfere mich im Dienst der Wissenschaft. Werde mal den Frühjahrsschnitt versuchen. Bei welcher meiner Rosen weiss ich noch nicht,werde mir am Wochenende eine aussuchen. Habe evtl. Blush Hip im Auge. Steht bei mir im Eingangsbereich undden könnte ich zur Hälfte im Frühjahr schneiden. Fällt wahrscheinlich nicht so sehr auf, weil man das "Hinterteil" nicht sofort sieht. Schau mer mal. Werde berichten.

lg juttchen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 04. September 2007, 21:33:06

Eine Märtyerin! Danke, Juttchen. *mächtiggespanntsein* M
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 04. September 2007, 23:28:18
Jaaawolllllja ::) ::) ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: donauwalzer am 05. September 2007, 08:12:22
Ich verfolge Eure Diskussion über den Schnitt von Gallicas sehr gespannt. Ich hab ja leider nur 2 Gallicas, wobei ich bei einer nicht einmal genau weiss, ob es eine Gallica oder eine Centifolie ist.

Naja, das wär ja für den Schnitt auch belanglos, weil meine Centifolie auch nur ein Mal blüht.

Meine einzig sichere Gallica ist die Cardinal Richelieu und diese habe ich heuer als selbst gezogenen Steckling von einer Gartenfreundin bekommen. Sie hat heuer 3 lange peitschenartige neue Triebe bekommen, die die Tendenz haben sich auf die Erde zu legen.

Mir wäre ein etwas kompakterer Wuchs allerdings lieber. Jetzt ist es wohlschon zu spät diese Triebe einzukürzen???
Soll ich sie im Frühjahr einkürzen? Und wird der Wuchs dann kompakter? Oder kann man den Wuchs überhaupt nicht beinflussen????? ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 08. September 2007, 18:34:06
Cardinal de Richelieu ist eher eine Bengal Hybride als eine Gallica ;)

Einmalblühende werden/bleiben kompakter wenn man sie gleich nach der Blüte relativ stark zurückschneidet und anschließend die langen Neutriebe in gewünschter Höhe kappt/pinziert. Im Frühjahr kann man sie dann nochmal leicht einkürzen ohne auf nennenswerte lütenfülle verzichten zu müssen, der Hauptrückschnitt sollte aber gleich nach der Blüte erfolgen.
Meine Einmalblühenden werden im kommenden Frühjahr ohne Rücksicht auf Verluste auch mal stark gestutzt. Nach der Blüte hab ich´s bei den meisten verpasst, jetzt ist der Frost zu nah und ohne Rückschnitt wachsen sie mir über den Kopf ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: donauwalzer am 09. September 2007, 11:12:24
Cardinal de Richelieu ist eher eine Bengal Hybride als eine Gallica ;)

Auch gut - also hab ich wahrscheinlich gar keine Gallicas!! ;)

Aber ich werds wie Du machen, ich werd sie im Frühjahr schneiden - auch auf die Gefahr hin, dass sie vielleicht nicht blüht.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Raphaela am 10. September 2007, 08:55:03
Bei meiner schneid ich im Frühjahr das obere Viertel bis Drittel weg das jetzt schon weit über den Bogen hinausgewachsen ist. Die restlichen Triebe werden bestimmt noch blühen. Wenn du deine nicht komplett "auf Stock setzt" hast du sicher auch Aussichten auf noch viele Blüten :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 10. September 2007, 16:15:49
Ich schneide meine Gallicas (und auch den Cardinal ;)) im Frühjahr auch um mindestens 1/3 herunter, nach Schneebruch manchmal mehr, und sie blühen immer üppigst. Nur Mut! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 10. September 2007, 18:58:44

Aha! Da werde ich doch glatt nochmal überlegen, ob ich Tuscany nicht doch schon im Frühjahr schneide. :) Danke!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 10. September 2007, 19:46:02
Marion, ich habe nur die Tuscany Superb, aber die nimmt einen starken Frühjahrsschnitt überhaupt nicht krumm :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: bianca am 10. September 2007, 19:56:32
dieses Jahr habe ich ausnahmsweise meine Gallicas im Frühjahr kaum geschnitten. Werde ich nicht wieder tun. Vielleicht haben sie etwas üppiger geblüht aber ihre Blüten lagen nach dem ersten Regen alle auf dem Boden und ich hatte nicht wirklich viel davon :-\. Im nächsten Jahr werde ich auch wieder kräftiger zurückschneiden.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Cristata am 10. September 2007, 20:09:13
Tuscany habe ich in diesem Frühjahr auch das erste Mal um knapp ein Drittel gekürzt und sie blühte wunderbar, mir kam die Blütenpracht sogar üppiger als sonst vor. :D Werde ich im nächsten Jahr wieder machen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 09. Januar 2009, 22:12:11
Aus der Versenkung geholt ;D, weil mich die Frage beschäftigt, ob es irgendwo ein Verzeichnis der noch existierenden Gallicas gibt und wenn ja wo. Weiss das vielleicht wer ???
Die Aussichten für dengeplanten Rosenpark-/garten stehen nicht schlecht, und da sollen möglichst viele Gallicas rein. Na ja, und bis es so weit ist,kann Frau sich ja schon mal mit den noch existierende Gallicas beschäftigen, dann ist die Zeit nicht so lang und die Ungeduld wird etwas gezügelt 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 09. Januar 2009, 22:19:52
interessant! Postest du hier mal deine Funde? Ich habe nur Charles de Mills und Belle Isis.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 09. Januar 2009, 22:36:33
juttchen, sorry, bin gerade etwas neben der spur: welcher rosenpark wo?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 09. Januar 2009, 22:42:00
Aktuell habe ich in meinem Garten die "gängigen" Gallicasorten. Im letzten Herbst sind neu hinzu gekommen z.B. LeRosierEveque, Ypsilanti, Nouveau Intelligible, Neron, Frederic II, ComteFoy,Royal Marbree, Emilie Verachter, Ambroise Pare, Ohl, Cora, Raphael, Belle Isis und AnaisSegalas.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 09. Januar 2009, 22:58:14
Seit ca. 2 Jahren trage ich mich mit dem Gedanken, hier in Wuppertal einen kleinen, öffentlich zugänglichen Rosengarten (Park?) anzulegen (Größe ca. 2500 qm). Jetzt zeigt sich ein Lichtstreif amHorizont in Form eines geeigneten Geländes ganz in meiner Nähe, so dass ich zu Fuß hinkommen kann. Ich hoffe jedenfalls, dass esklappt. Die Chancen stehen jedenfalls nicht schlecht.
Die zweite Option die ich habe ist die, entlang einer ehemaligen Eisenbahntrasse, die gerade zu einem Rad- und Wanderweg umgebaut wird, zumindest in Teilbereichen der Strecke oder auch nur im Bereich der alten Bahnhöfe Rosen pflanzen zu dürfen. Diese zweite Option hat jedoch den großen Nachteil, dass ich nicht frei entscheiden kann sondern Absprachen treffen muss, was mir nicht so wirklich schmeckt. Da heisst es aber noch zunächst.....abwarten, das dauert noch ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 09. Januar 2009, 23:21:29
Hallo juttchen,
kannst Du mir eine Bezugsquelle von Raphael und Comte Foy nennen? :)

Deine neue Le Rosier Eveque, ist das die gaaaanz Dunkle? :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 09. Januar 2009, 23:25:22
Italien ;D

Auf dem gezeigten Bild war Eveque dunkel, ich hoffe, dass sie in natura dann auch tatsächlich so ist :D

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 09. Januar 2009, 23:34:46
*auch 2500qm will* ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 09. Januar 2009, 23:42:12
Ich wollte eigentlich meeeehr ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 09. Januar 2009, 23:49:42
Italien ;D

Auf dem gezeigten Bild war Eveque dunkel, ich hoffe, dass sie in natura dann auch tatsächlich so ist :D



Danke :-*.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 09. Januar 2009, 23:49:53
doppelt und dreifach interessant dein Projekt und deine Liste ist beachtlich! Ich wünsch mir Fotos von dir im Sommer! Hier zur Einstimmung meine Charles de Mills noch mal


Charles de Mills eins

[td]

Charles de Mills eins

[/td][td]

Charles de Mills eins größer

[/td][tr]
[/tr][tr][td]

Charles de Mills zwei

[/td]
[/tr][/table]

und pass auf Rehe auf bei deinen zukünftigen Gartenflächen!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 09. Januar 2009, 23:58:05
hmm-hm-hmmmm... :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 10. Januar 2009, 00:02:11
Da geht mir das Herz auf, sooooo schöne Fotos. :D

Ja, die Rehe sind schon eine Plage. Durch meinen Garten lustwandelt immer ein einzelner Rehbock. Bis zum vorletzten Jahr hat er mir immer den Neuaustrieb der neu gepflanzten Rosen abgefressen. Dann las ich irgendwo, man solle um die Rosen herum eine Angelschnur spannen. Da mir diese Vorstellung so gar nicht schmeckte, habe ich dann versuchsweise zwischen die Zaunpfosten einen Bindedraht gespannt (Angelschnur hatte ich leider nicht zur Hand) und siehe da, das hat offenbar doch was gebracht, jedenfalls konnte ich nun auch die Blüten der Rosenneulinge genießen ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2009, 00:16:20
ich pflanze drum rum, davor und dahinter hohe Gräser wie Molinia 'Transparent' oder hohe Stauden wie Campanula 'Loddon Anne'. Das hat bei zweien meiner Rosen etwas geklappt. Die anderen ...

Charles de Mills steht hier am Haus. Am Sitzplatz hinter dem Haus. Es ist mir gelungen ihn sehr gesund zu halten! Charles the Miller wird er nur, wenn er es zu trocken hat.

Was ich mir dabei denke ist, dass die Gallicas ja in heimischer Gemeinschaft mit den Pfeifengräsern an Waldsäumen stehen, die frischen bis mäßig feuchten Boden haben. Das versuche ich zu beherzigen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 10. Januar 2009, 00:26:45
Meinen Charls habe ich vorletztes Jahr verpflanzt. Er steht jetzt am Zaun und hat die Gräser der angrenzenden Wiese als Gesellschaft. Der Standort scheint ihm sehr zu behagen. Er hat enorm zugelegt und war auch knackig gesund ;D Dieses Jahr hoffe ich dann auch auf Blüten. :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 10. Januar 2009, 10:25:13
@juttchen

2500 m² Rosen ? Toll !
*ein bisschen neidisch sei* ;D ;)

Ich bin gerade dabei, eine Liste der Gallicas aufzustellen, die noch irgendwo käuflich zu erwerben sind und versuche dabei auch noch alle Zusatzinformationen aufzunehmen, die ich rauskriegen kann, also z.B. welche Rose bei welcher Rosenschule nicht die ist unter deren Namen sie verkauft wird etc.
Wenn ich die Liste fertig habe, dann kann ich sie dir gerne mailen, ich möchte allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. ;D
Anschließend will ich dann noch versuchen, eine Liste mit den Gallicas zu erstellen, die noch irgendwo existieren, aber nicht käuflich zu erwerben sind. Das wird wesentlich schwieriger und wird auch ziemlich lange dauern.
Ich muss zugeben, dass ich insgeheim auch die Hoffnung habe, irgendwann ein größeres Grundstück in der Nähe zu bekommen, wo ich dann eine Gallica-Sammlung / Vergleichspflanzung anlegen möchte. Deshalb arbeite ich schon mal am theoretischen Teil. ;D
Der praktische lässt noch etwas auf sich warten.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 10. Januar 2009, 10:51:49
Das klingt toll, Constance :o
Kann man irgendwie helfen (bei theoretischen Teil ;D)...?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 10. Januar 2009, 11:38:02


Moin,Moin!!

Komisch, wenn mir eine Rose richtig gut gefällt, ist es meistens eine Gallica.... :D .....die sind aber auch schön!!
Und 'Das' Rosenbuch trägt auch noch einiges dazu bei, bin schon am Überlegen wie ich noch die eine oder andere unterbringen kann.

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2009, 13:50:17
Constance, an Listen bin ich auch sehr interessiert! Die Gallicas haben für mich auch eine ganz spezielle Bedeutung!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 10. Januar 2009, 14:38:04
Da geht mir das Herz auf, sooooo schöne Fotos. :D

Ja, die Rehe sind schon eine Plage. Durch meinen Garten lustwandelt immer ein einzelner Rehbock. Bis zum vorletzten Jahr hat er mir immer den Neuaustrieb der neu gepflanzten Rosen abgefressen. Dann las ich irgendwo, man solle um die Rosen herum eine Angelschnur spannen. Da mir diese Vorstellung so gar nicht schmeckte, habe ich dann versuchsweise zwischen die Zaunpfosten einen Bindedraht gespannt (Angelschnur hatte ich leider nicht zur Hand) und siehe da, das hat offenbar doch was gebracht, jedenfalls konnte ich nun auch die Blüten der Rosenneulinge genießen ;D

Juttchen, bei allem Respekt für deine tolles Projekt kann ich nicht umhin, dich zu warnen. Ich selbst hätte nämlich noch einiges an Wiese und Waldrand zur Verfügung und habe kapituliert - es sind nicht nur die Rehe, sondern auch die Hasen, letztere knabbern mit Begeisterung Rosentriebe an bzw. ab. Als ich damit erstmals konfrontiert war, blieb mir nichts anderes übrig, als sämtliche freistehenden Rosen im Herbst mit Hasengitter zu umzäunen, ein nicht unerheblicher Aufwand und eine gewisse ästhetische Beeinträchtigung. Als im Winter 2005/06 der hohe Schnee die Gitter teilweise niederdrückte, waren danach viele Triebe ab- bzw. angefressen, das gab eine Vorstellung davon, wie es ganz ohne gewesen wäre. Da ich ja nicht immer am Land bin und die Tiere natürlich eher kommen, wenn alles ruhig ist (manche sind aber auch so frech, daß sie sogar sitzen bleiben, wenn ich klatsche und schimpfe!), bleiben die Gitter bis zur Rosenblüte im Juni, so werden auch die Knospen verschont. Danach müssen sie wieder aufgerollt, weggetragen und verstaut werden :P wenn du also keine Möglichkeit hast, deinen Wunschgarten einzuzäunen, wirst du dir da etwas überlegen müssen.
Dennoch: alles Gute für dein Projekt :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 10. Januar 2009, 20:28:41
@juttchen

2500 m² Rosen ? Toll !
*ein bisschen neidisch sei* ;D ;)

Ich bin gerade dabei, eine Liste der Gallicas aufzustellen, die noch irgendwo käuflich zu erwerben sind und versuche dabei auch noch alle Zusatzinformationen aufzunehmen, die ich rauskriegen kann, also z.B. welche Rose bei welcher Rosenschule nicht die ist unter deren Namen sie verkauft wird etc.
Wenn ich die Liste fertig habe, dann kann ich sie dir gerne mailen, ich möchte allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. ;D
Anschließend will ich dann noch versuchen, eine Liste mit den Gallicas zu erstellen, die noch irgendwo existieren, aber nicht käuflich zu erwerben sind. Das wird wesentlich schwieriger und wird auch ziemlich lange dauern.
Ich muss zugeben, dass ich insgeheim auch die Hoffnung habe, irgendwann ein größeres Grundstück in der Nähe zu bekommen, wo ich dann eine Gallica-Sammlung / Vergleichspflanzung anlegen möchte. Deshalb arbeite ich schon mal am theoretischen Teil. ;D
Der praktische lässt noch etwas auf sich warten.

So was nenne ich einen glücklichen Zufall, das ist ja toll :D :D :D
Kann ich irgendwie behilflich sein? Vielleicht könnten wir uns abstimmen, der wir scheinen ja das gleiche Ziel zu haben ;D An eine Vergleichspflanzung hatte ich auch schon gedacht. Das könnte ich auch jetzt schon angehen, wenn auch in einem kleineren Rahmen.

@Martina 2
Danke für die gutenWünsche und für deine Warnung. Mein eigener Garten befindet sich mitten im Wald und ist von der "Wildnis" nur durch einen leichten Zaun getrennt. Durch die örtlichen Gegebenheiten wäre es illusorisch zu glauben, das Wild gänzlich aus dem Garten verbannen zu können, wobei die Hasen eigentlich das kleinere Übel sind (die mögen übrigens auch gerne Azaleenblüten, merkwürdigerweise nur jedes 2. Jahr ;D).) In den letzten 15 Jahren war der Schaden durch Wildverbiß eigentlich eher gering.
Sorgen mache ich mir verstärkt wegen der Wildschweine, die schon ziemlich nahe gekommen sind ::) :o :o

Das Grundstück fürden Rosenpark ist an drei Seiten von Hecken eingegrenzt. Ich muss mir noch überlegen, ob ich die offene Seite durch einen Zaun schließe und diesen mit einer Wildrosenhecke kombiniere oder aber nur eineWildrosenhecke aufpflanze oder........., da werde ich noch grübeln ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2009, 21:50:52
Wildrosenhecke! Die Hecke muss 2 m hoch wie breit sein. Denk ich mir.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 11. Januar 2009, 02:44:58

Sorgen mache ich mir verstärkt wegen der Wildschweine, die schon ziemlich nahe gekommen sind ::) :o :o


ot: letzter schrei von der wildschweinfront sind - laut wildschweinexperten ;) - mit petroleum gefüllte behälter, in die man lumpen hängt, die sich vollsaugen und damit den petroleumgeruch verstärkt freisetzen :D
angeblich mögen die schweinerls das nicht.alle fünf meter ein behälter sollte reichen angeblich - vielleicht hilft das auch gegen rehe?
ot ende hiermit...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 11. Januar 2009, 10:28:19
So was nenne ich einen glücklichen Zufall, das ist ja toll :D :D :D
Kann ich irgendwie behilflich sein? Vielleicht könnten wir uns abstimmen, der wir scheinen ja das gleiche Ziel zu haben ;D An eine Vergleichspflanzung hatte ich auch schon gedacht. Das könnte ich auch jetzt schon angehen, wenn auch in einem kleineren Rahmen.

Natürlich können wir uns abstimmen. Kriegst eine PM.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 11. Januar 2009, 14:33:07
Dann sollte ich wohl mal los ziehen und Petroleum kaufen ;D So ein paar Kanister in einer langen Reihe machen sich bestimmt gut und übertönen garantiert jeglichen Rosenduft ;D ;D
Aber ernsthaft, das habe ich auch schon mal gehört auch in Bezug auf Rehe. Ich wage nicht mir vorzustellen, wie der Garten nach dem Einfall einer Horde W-Schweine aussehen mag, grrrrrrrr.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 11. Januar 2009, 15:38:52
ot-verfeinerung ;D :
kleine gefässe ( 500ml) sollten es auch tun - es war nicht von fässern die rede 8) ;)
die sensiblen nasen der 'wilden' werden garantiert schon dann das petroleum schnuppern, wenn wir es nicht einmal ansatzweise wahrnehmen....

..du könntest es ja auch mit ein paar rosenblättern veredeln ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 11. Januar 2009, 15:50:52
Grübel....Rosenpetroleum oder Petroleumrosen ;D ;D ;D ;D ;D

Werde ERNSTHAFT darüber nachdenken ::) 8) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2009, 20:06:43
[OT]Dr. Hans Simon hat mir den Rat gegeben Fleisch vergammeln zu lassen. Gegen Rehe. Wildschweine würde es wahrscheinlich anlocken. Vermute ich. Auf jeden Fall muss es infernalisch stinken, so dass man selber nicht mehr in den Garten mag. Dann ist das auch kein Problem mehr und man sieht die Schäden an den Rosen nicht. [/OT]
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 11. Januar 2009, 20:24:15
Mit 'ner Klammer auf der Nase seh' ich aus wie'n Osterhase, tralalatralalalala ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2009, 20:28:07
*lol*
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 11. Januar 2009, 20:51:56
So was nenne ich einen glücklichen Zufall, das ist ja toll :D :D :D
Kann ich irgendwie behilflich sein? Vielleicht könnten wir uns abstimmen, der wir scheinen ja das gleiche Ziel zu haben ;D An eine Vergleichspflanzung hatte ich auch schon gedacht. Das könnte ich auch jetzt schon angehen, wenn auch in einem kleineren Rahmen.

Natürlich können wir uns abstimmen. Kriegst eine PM.

Lauter Rosenpark-Gründerinnen hier ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 11. Januar 2009, 21:06:14
Joooo, man gönnt sich ja sonst nix 8) :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 15. Januar 2009, 10:13:54
Im Tschanz-Katalog habe ich die R. gallica 'Huilii' gefunden. Sonst habe ich nirgends etwas zu dieser Rose entdecken können. Bei HMF ist sie zwar gelistet, aber ohne Fotos und weiterführende Angaben.
Kennt jemand diese Form der R. gallica und hat am Ende vielleicht sogar ein Foto ?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 15. Januar 2009, 12:44:03
Im Tschanz-Katalog habe ich die R. gallica 'Huilii' gefunden. Sonst habe ich nirgends etwas zu dieser Rose entdecken können. Bei HMF ist sie zwar gelistet, aber ohne Fotos und weiterführende Angaben.
Kennt jemand diese Form der R. gallica und hat am Ende vielleicht sogar ein Foto ?

Hier ist ein Foto dabei:http://www.rosesloubert.com/roses2.htm :).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 15. Januar 2009, 13:04:15
Super, danke !
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 15. Januar 2009, 13:21:46
Die sieht aber hübsch aus. Hat die jemand zufällig im Garten?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 17. Januar 2009, 22:49:16
Hallo,
jetzt habe ich mich durch den ganzen Thread gelesen. Ich bin auch von der Morbus gallicaensis befallen und freue mich, dass ich hier noch mehr so gemeingefährliche Rosisten gefunden habe.
Außerdem -ich habe PLATZ! Hatten den Riesendusel an unser Grundstück angerenzende Wiese kaufen zu können. (Dieses Sonderangebot an Platz ist hiermit aber vergriffen) Jetzt habe ich vor, eine ca 20 Meter lange Reihe vor der THujenhecke des Nachbarn zu pflanzen, hinten Rambler, vorne Gallicas. Ich habe aber schon eine solche Wunschliste, die würde für ganze Hektare langen.....ich will sie auch ALLE!!!!
LG flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 18. Januar 2009, 10:13:32
Ich bin auch von der Morbus gallicaensis befallen und freue mich, dass ich hier noch mehr so gemeingefährliche Rosisten gefunden habe.
Morbus gallicaensis, das ist gut. ;D
Jetzt habe ich endlich eine Entschuldigung. "Ich kann nichts dafür, ich habe Morbus gallicaensis." ;D ;)

Ich habe aber schon eine solche Wunschliste, die würde für ganze Hektare langen.....ich will sie auch ALLE!!!!

Ich habe mittlerweile keine einzige Gallica mehr auf meiner Wunschliste stehen, weil es mir auch so geht. Wo anfangen, wo aufhören ? Deshalb brauche ich dringend viel mehr Platz, damit ich alle pflanzen kan ::) ;D

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 18. Januar 2009, 15:15:16
Ist wohl eine Viruserkrankung dieser Morbus g......, aber wohl einer von der unausrottbaren Sorte und sehr gefährlich. ;D Greift offenbar epedemienartig um sich 8) Heilung gibt es nicht. Ganz charakteristisch sind die Schübe, die nach längerer Bestellabstinenz und nach dem Studium diverser Rosenseiten auffallend heftig das Krankheitsbild drastisch verschlimmern. :o Das bekommt man nur in den Griff mit einer klitzeklitzekleinen Bestellung. 8) 8) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 18. Januar 2009, 15:25:57
Ist wohl eine Viruserkrankung dieser Morbus g......, aber wohl einer von der unausrottbaren Sorte und sehr gefährlich. ;D Greift offenbar epedemienartig um sich 8) Heilung gibt es nicht. Ganz charakteristisch sind die Schübe, die nach längerer Bestellabstinenz und nach dem Studium diverser Rosenseiten auffallend heftig das Krankheitsbild drastisch verschlimmern. :o Das bekommt man nur in den Griff mit einer klitzeklitzekleinen Bestellung. 8) 8) ;D

Stimmt genau! ;D
Kennt man das eigentlich in dieser Heftigkeit auch von anderen Rosenklassen? Es gibt halt auch (leider) seeehr viele Gallicas... ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 18. Januar 2009, 18:26:35
Hallo ihr ganz und gar nicht Süchtigen, ::)

wenn man nur einen einzigen Platz für eine Gallica hätte - oder nein, die berühmte einsame Insel auf die nur eine Gallica mit dürfte - welche wäre das???

 ;D Hoffe die Frage ist nicht zu gemein ;D

Liebe Grüße, canina2
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 18. Januar 2009, 18:37:07
Auf diese Insel geh ich nicht ;D ;D ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 18. Januar 2009, 18:40:20
Zitat
Auf diese Insel geh ich nicht

;D ;D ;D

och menno, keinen absouten Favoriten ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 18. Januar 2009, 18:44:40
Na, ich wette ihr braucht ne Weile für eine Entscheidung ... ;D ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Apricot Parfait am 18. Januar 2009, 18:46:53
Bei mir wärs der Charles de Mills. :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 18. Januar 2009, 20:22:25
Zitat
Auf diese Insel geh ich nicht

;D ;D ;D

och menno, keinen absouten Favoriten ???


Entweder oder,
entweder ALLE oder Ich geh da nicht mit
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 18. Januar 2009, 22:45:31
wenn ich nur eine mitnehmen dürfte, würde ich wahrscheinlich la reine brune vom Zeitgenossen Vibert nehmen, ich kenne nur die Blütenfotos, aber ich habe das Gefühl, jemand der mit einmalblühenden züchtet und so viele Schöne schon gezüchtet hat, würde sie nicht vorstellen, wenn sie kränklich oder sonstwie schlecht wäre. Und die Blütenfotos sind ja der Oberhammer.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 19. Januar 2009, 08:40:46
Nur eine Gallica ? :o
Das geht nicht ! Das geht überhaupt nicht ! ;D
Ich könnte nicht mal fünf oder zehn nennen, die ich für die schönsten und besten halte.

Edit:
@ freiburgbalkon: La Reine brune ist aber eine centifolia muscosa-Hybride, keine Gallica-Hybride.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 19. Januar 2009, 19:26:24
Okeee, ich seh' s so langsam ein, die vom
Zitat
Morbus gallicaensis
Befallenen können es nicht so ohne weiteres - sich für eine Gallica entscheiden.
Dann halt so: ihr müßt für eine gewisse Zeit auf die einsame Insel, mit nur einer Gallica, nicht allzu lange versteht sich. Als Belohnung erhaltet ihr anschließend ausgedehnte Ländereien, ausreichende finanzielle Mittel (und kräftige Postboten die die unzähligen Paket mit Rosen heran schleppen). Auch eure Partner sind wie durch ein Wunder auf einmal voller Verständnis - Na welche ist es?? ;D

@ Apricot Parfait: das der Charles genannt werden würde hatte ich schon ein kleines bißchen vermutet, der ist aber auch schön - auch ohne Virus!! :D

LG!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 19. Januar 2009, 20:15:24
Ganz schön hartnäckig :D
Erinnert mich so ein bisschen an diese merkwürdige Fernsehsendung, aber gut, dann würde ich mich fürLe Rosier Eveque entscheiden. Ich habe sie zwar noch nicht blühen sehen, da erst neu im Garten, aber die Bilder sind zumindest vielversprechend, die wollte ich mir zur Blütezeit natürlich nicht entgehen lassen. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 20. Januar 2009, 20:31:48
Le Rosier Eveque hätte ich auch gern. Wo hast du sie den her Juttchen?
Ich würde auch Charles de Mills nehmen. Da schon genannt schlage ich stattdessen Tuscany vor. Kann ich jetzt von der Insel wieder runter und weiter Gallicas für 20 Meter aussuchen?

LG Flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 20. Januar 2009, 22:31:58
Hallo!

Zitat
Ganz schön hartnäckig
Na, ich wollte halt den ultimativen Gallica-Tip ... ;)

Zitat
aber gut,
bei dem Angebot, was? ;D
Zitat
Le Rosier Eveque hätte ich auch gern.
Hm, sehr schöne Bilder auf hmf - ich glaub ich auch ...
Zitat
Ich würde auch Charles de Mills nehmen.
interessant!! :o - hab aber leider schon eine andere - meine erste (abgesehen von meinen Sämlingen ...) Gallica bestellt :D

virusfreie Grüße!





Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 20. Januar 2009, 22:48:27
Nur eine Gallica ? :o
Das geht nicht ! Das geht überhaupt nicht ! ;D
Ich könnte nicht mal fünf oder zehn nennen, die ich für die schönsten und besten halte.

Edit:
@ freiburgbalkon: La Reine brune ist aber eine centifolia muscosa-Hybride, keine Gallica-Hybride.
Ah danke! Immer wenn ich bisher Bilder von sowas dunklem Einmalblühendem gesehen habe, und ich's wunschön fand, war's eine Gallica. ;) Nächstes Mal mach ich mich vorher schlau.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 23. Januar 2009, 20:59:08
Le Rosier Eveque hätte ich auch gern. Wo hast du sie den her Juttchen?
Ich würde auch Charles de Mills nehmen. Da schon genannt schlage ich stattdessen Tuscany vor. Kann ich jetzt von der Insel wieder runter und weiter Gallicas für 20 Meter aussuchen?

LG Flash

Gerade erst gelesen :D
Le Rosier Eveque habe ich ganz frisch aus Italien und bin schon sehr gespannt. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 24. Januar 2009, 16:57:30
Hallo Canina,
jetzt löcherst du uns nach der ultimativen Gallica und dann bestellst du sie klammheimlich und geheimnisvoll und verschweigst uns den Namen!! Empörung!

LG Flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 24. Januar 2009, 23:00:21
Zitat
klammheimlich und geheimnisvoll
8) ;D
Es ist auch ein "Klassiker" den ich da bestellt habe - die Tuscany!! Freu!! :D
Habe schwerstens hin und her überlegt, ächz, es gibt es soooo viele schöne bei den Gallicas!

Liebe Grüße!

ps.: ich brauch nen größeren Garten ...


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 24. Januar 2009, 23:29:49
ich persönlich steh ja nicht so auf Rosen in dunkel mit gelber Mitte, aber der buschige Wuchs von Tuscany ist schon sehr einnehmend! Hier ist allerdings Tuscany superb abgebildet, aber ich glaube, beide haben einen schönen Wuchs.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 24. Januar 2009, 23:44:57
Na aber Tuscany ist doch nicht einfach
Zitat
dunkel mit gelber Mitte
Ts ts ts - it's The Old Velvet Rose!!! - ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 25. Januar 2009, 08:37:09
hab ja nicht gesagt, daß sie einfach ist, aber trotzdem kann man das Gelb in der Mitte gut sehen...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 25. Januar 2009, 10:59:19
Hier ist allerdings Tuscany superb abgebildet, aber ich glaube, beide haben einen schönen Wuchs.

Welch eine Ehre! Das ist mein Schätzchen! :D :D :D

Es handelt sich allerdings nicht um Tuscany S, sondern um die wahre und echte Tuscany, die Muttersorte von TS.

Der Wuchshabitus von TS ist - soweit ich jene Jungpflanzen vor mir sehe - eher etwas unförmig, eigenwilliger. Der Habitus von Tuscany hingegen ist wunderbar gleichförmig und rund. Eine Augenweide.

Bei dem üppigen Strauch auf dem Foto handelt es sich allerdings um zwei, dicht nebeneinander gesetzte Pflanzen. Würd ich immer wieder tun.


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 25. Januar 2009, 11:00:38
hab ja nicht gesagt, daß sie einfach ist, aber trotzdem kann man das Gelb in der Mitte gut sehen...

Ja. Ein warmes Sonnengelb. Sobald ich Zeit habe, wühle ich mal, irgendwo habe ich noch Fotos von der Einzelblüte. (Hab's grad eilig.)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Albizia am 25. Januar 2009, 12:24:04
wenn man nur einen einzigen Platz für eine Gallica hätte - oder nein, die berühmte einsame Insel auf die nur eine Gallica mit dürfte - welche wäre das???

Ich schicke hier mal kurz einen Winker rein! Aber die Frage finde ich einfach reizvoll. Hab leider nur einen Mini-Garten, in dem es auch einige wenige Rosen gibt. (In einem größeren Garten gäbe es mehr.)

Als erstes würde ich die Rosa gallica "Violacea" ("La belle Sultane") pflanzen (für die leider keinen Platz mehr gibt :'( ) Das ist also die für die große Insel. Die sieht traumhaft aus, wenn sie blüht. Direkt danach Tuscany (not superb) für das Mini-Eiland. Ich mag die dunkel-samtigen ungefüllten mit gelbem Auge sehr.

Eine einzige Gallica hab ich im Garten: Rosa gallica officinalis. Die ist aber noch ein Baby.
Liebe Grüße Albizia
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 25. Januar 2009, 15:48:56
Hier ist allerdings Tuscany superb abgebildet, aber ich glaube, beide haben einen schönen Wuchs.

Welch eine Ehre! Das ist mein Schätzchen! :D :D :D

Es handelt sich allerdings nicht um Tuscany S, sondern um die wahre und echte Tuscany, die Muttersorte von TS.

Der Wuchshabitus von TS ist - soweit ich jene Jungpflanzen vor mir sehe - eher etwas unförmig, eigenwilliger. Der Habitus von Tuscany hingegen ist wunderbar gleichförmig und rund. Eine Augenweide.

Bei dem üppigen Strauch auf dem Foto handelt es sich allerdings um zwei, dicht nebeneinander gesetzte Pflanzen. Würd ich immer wieder tun.

Jetzt bin ich mir sicher, dass ich tatsächlich Tuscany superb habe. Jetzt könnte ich eigentlich Tuscany in den Garten holen, wenn da nicht Haddington wäre. Identisch oder nicht????? ??? ??? ??? ::)



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 25. Januar 2009, 15:51:14
Um das rauszukriegen hilft nur eine Vergleichspflanzung im Namen der Wissenschaft! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 25. Januar 2009, 16:49:49
Um das rauszukriegen hilft nur eine Vergleichspflanzung im Namen der Wissenschaft! ;)

Ha, wenn die Wissenschaft mir auch den Platz dafür gibt ;D, mache ich das gerne. Für einen Vergleich sollten sie ja wohl am besten nebeneinander stehen, aber da habe ich keinen Platz mehr, wat nu ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 25. Januar 2009, 17:28:14
Vielleicht ein paar Stauden opfern? ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 25. Januar 2009, 17:35:46
Würde ich ja machen,aber hier müsste dann eher mein Schneeball weg, der keine weitereBepflanzung zulässt. Aber ich könnte darüber nachdenken ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 25. Januar 2009, 20:38:45
@ freiburgbalkon "einfach" im Sinne von "lediglich" ..., aber ich weiß was Du meinst, mit dem "dunkel und gelber Mitte" - bei Tuscany find ich den Kontrast aber sensationell!!! Außerdem ist da so eine Taglilien in der Nähe, deren gelb mich ein bißchen nervt (die aber bleiben soll), die tuscany kann da bestimmt schön vermitteln ...

Ja, Tuscany soll einen gefälligeren Wuchs haben als T.S., deshalb hab ich mich für sie entschieden (weiß aber nicht mehr wo ich das gelesen habe). 2 nebeneinander zu pflanzen scheint dem tollen Bild nach zu urteilen eine gute Idee zu sein!!!

Also ich bin mal gespannt ...


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: lubuli am 25. Januar 2009, 20:47:19
nachdem ich die beiden vor jahren in sangerhausen nebeneinander gesehen hatte, hatte ich mich auch für tuscany entschieden, obwohl sie die kleineren blüten hat.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 26. Januar 2009, 08:28:36
Gibt es denn Unterschiede im Duft zwischen T und TS? Irgendwo habe ich gelesen, dass TS duften soll und T kaum? ???

Was haltet ihr denn Alain Blanchard, als Alternative - oder Ergänzung?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 26. Januar 2009, 09:43:16
Jetzt könnte ich eigentlich Tuscany in den Garten holen, wenn da nicht Haddington wäre. Identisch oder nicht????? ??? ??? ??? ::)

Ah neee, das würde mich doch sehr wundern. Haddington hat viel mehr Petalen als Tuscany und Hs Blütenform ist kugeliger. Vielleicht sind diese beiden Rosen eng verwandt, gut möglich, und mit Sicherheit hat T eine kleine Hundertschaft an direkten Nachkommen.

David Austin nutzt oder nutz-e Tuscany übrigens für die Zucht seiner dunkelroten Rosen.

Hier eine Einzelblüte. Zumindest an meinem einigermaßen kalibrierten Bildschirm ist sie (fast) farbgetreu dargestellt. Das tiefe, samtige Weinrot mit minimalem Blaustich harmoniert ganz wunderbar mit dem warmen Goldgelb der Staubgefäße. Sehr edel, und dabei so angenehm unprätentiös.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 26. Januar 2009, 09:48:11
Das Farbspiel beim Verblühen ist auch klasse. Im Zenit ihrer Blüte obiges Weinrot. Dann wirds zusehends violetter, dann gehts ins dunkle Mauve, ganz leicht gräulich. Sehr schön.

Meine Tuscanys duften nicht, überhaupt gar nicht. Eine der wenigen Rosen, der ich das verzeihe.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 26. Januar 2009, 09:59:22
Also ich bin mal gespannt ...

An der wirst du deine Freude haben, Canina.

Vor allem gesundheitlich begeistert sie mich immer wieder. Während die allermeisten öftersblütigen Rosen spätestens gen September ihren unansehnlichen Strip hinlegen, steht diese alte Gallica immer noch gut im Futter. Da ist nichts und gar nichts mit Pilzbefall, mit ihrem üppigen, hellgrünen Laub ist sie auch im Herbst ein richtig schöner Anblick, manchmal färben sich die Blätter leicht orange.

Die kriegt und braucht noch nicht mal diesen Rosenkunstdünger. Mehr als überflüssige Streicheleinheit bekommt sie ab und an eine Schaufel Kompost, einmal im Jahr vielleicht, sofern es mich treibt, mehr als Dankeschön, dass sie abermals so brav war.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Marion am 26. Januar 2009, 10:09:00
Ach ja, Canina,

solltest du die Möglichkeit haben, dann gib ihr einen Standort, der sie vor der starken Mittagssonne im Juni verschont. Die Knospen blühen sonst arg schnell auf und das Verblühen geht auch ruckizucki.

Bei meinen Tuscanys wars der bloße Zufall, ich wusste nämlich nicht, wohin damit. Jedenfalls stehen sie heute optimal; an der Nordseite des Hauses im Vorgarten bekommen sie vor- und nachmittags direkte Sonne, von der Mittagssonne hingegen bleiben sie über etwa 4 Stunden hinweg verschont. Der Strauch blüht so erfreuliche 6 bis 7 Wochen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 26. Januar 2009, 21:47:38
Diese Fieberschübe - schrecklich!!

ich habe jetzt einige Kandidaten für meine Gallicareihe, die Auswahl ändert sich aber ständig

Belle de Crecy
Belle Isis
Belle sans Flatterie
Capitaine Williams
de la Maite dÉcole
Duchesse de Montebello
Frederic II
Gloire de France
Ipsilante´
Jenny Duval
Haddington
Henri Fouquier
Kawkasskaja
LÉveque
Louis Phillippe
Louis van Till
Ombree´Parfaite
Orpheline
President Dutailly
Prince Frederic

wie groß würdet ihr denn die Pflanzabstände wählen? Ich plane in 50-80 cm Abstand zur Thujenhecke des Nachbarn ein Spalier mit Kletterrosen und Clematis und davor so in 1m Abstand die Gallicas und die auch 1m Abstand zueinander. Wenn ich das Beet noch ein wenig verbreitern würde, bekäme ich doch eigentlich noch eine Reihe hin....
Auf Lücke gesetzt bräuchte diese zweite Reihe doch gar nicht sooo viel Platz und wenn ich sonst auch noch sparsamer mit dem Platz bin dann kann ich meine Liste gleich verdoppeln. Habt ihr noch must have Vorschläge?

Bisher habe ich schon Charles de Mills (braucht jemand Ausläufer?)
Aimable amie
Tuscany
Cardinal de Richelieu
Sissinghurst Castle
eine Fehllieferung

Jetzt kann ich so viele neue Rosen aussuchen, es wird aber nicht leichter, im Gegenteil, die Gier wird immer größer!

Liebe Grüße Flash





Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 27. Januar 2009, 08:29:24
Marion, Dank Dir für die wunderschönen Bilder, und den Standortshinweis ! das werd ich noch mal überprüfen. Es freut mich insbesondere dass Tuscany anscheinend auch noch gesund ist :D

Zum Duft von Tuscany und Tuscany S. hab ich verschiedene Angaben gefunden, das ging von "stark" bis "leicht", bis hin zu "kaum wahrnehmbar". Hm, auf ein bißchen Duft hatte ich mich zwar schon gefreut - aber wenn sie so schön ist wie auf euren Bildern ...

@ flash, ja scheint so als hätte es Dich voll erwischt ;)

Liebe Grüße
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 27. Januar 2009, 21:27:45
Also von stark kann keine Rede sein, ich würde auch eher sagen: kaum wahrnehmbar. Müßte ich mich für eine entscheiden, wäre es Tuscany.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 27. Januar 2009, 21:43:43
Jetzt habe ich mich entschieden, werde meinen Schneeball an den Eingangsbereich setzen und dafür Tuskany neben Haddington setzen, rein im Dienst der Wissenschaft ;D

@flash
welche Erfahrungen hast du mit Sissinghurst Castle.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 27. Januar 2009, 22:06:06
Diese Fieberschübe - schrecklich!!

wie groß würdet ihr denn die Pflanzabstände wählen? Ich plane in 50-80 cm Abstand zur Thujenhecke des Nachbarn ein Spalier mit Kletterrosen und Clematis und davor so in 1m Abstand die Gallicas und die auch 1m Abstand zueinander. Wenn ich das Beet noch ein wenig verbreitern würde, bekäme ich doch eigentlich noch eine Reihe hin....
Auf Lücke gesetzt bräuchte diese zweite Reihe doch gar nicht sooo viel Platz und wenn ich sonst auch noch sparsamer mit dem Platz bin dann kann ich meine Liste gleich verdoppeln. Habt ihr noch must have Vorschläge?

Violacea und Rosa mundi/Versicolor?! ::)

In nur 50 cm Abstand von den Thujen könnte die Wurzelkonkurrenz ziemlich groß sein, das merkst du beim Löcher graben. Gegebenenfalls könnte eine Wurzelsperre deinen Kletterrosen und Clematis helfen!

Bei 1 m Abstand zwischen den Gallicas könntest du irgendwann Schwierigkeiten bekommen, an die Spalierpflanzen ranzukommen! 8)

Marion, im Hausschatten müsste sich hier auch noch ein Plätzchen finden! ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 29. Januar 2009, 16:32:48
Hallo Uliginosa,

schönen Dank auch für deine praktischen Tipps. Im Frühjahr kommt der Bagger und wird das Beet anlegen - ist jetzt noch Wiese. Da geht es den Thujenwurzeln an den Kragen. Ob ich noch zusätzlich eine Wurzelsperre brauche bin ich noch unsicher. Die Klematis setze ich zwischen Spalier und Hecke in nach unten offene Eimer. Rosen und Klematis sind Tiefwurzler - andererseits werden die Thujen natürlich freudig in die frische Erde wachsen und die bilden einen dichten Filz wer weiß wie weit.
Das Spalier soll aus Baustahlmatten quer entstehen, wird etwa 3,80 Meter hoch. Nachdem damit die Monsterrambler wegfallen, habe ich mir gedacht, ich könnte auch starkwachsende alte Rosen nehmen, da wäre u.a. auch Violacea auf meiner Liste. Das Höhenwachstum meiner bisherigen Kletterer war immer eher am oberen Ende. Der Boden ist gut und die Lage auch (Südosten). Weiter Listenkandidaten wären Duchesse de Montebello oder auch Albas wie Blush Hip (hat jemand noch weiter Vorschläge?)

@ Juttchen
Sissinghurst Castle hat letztes Jahr zum ersten Mal geblüht. Die Lage im bisherigen Garten ist nicht so toll, dauert, bis die Sonne über die Häuser schaut. Die Rose ist noch klein, sieht aber kräftig aus. Ich mag Rosen in dunklen Farben, am liebsten Richtung violett. SC hat ein rot Richtung blau (karmin), Richtung orange (scharlach) mag ich nicht so gern. Ich habe sie bei einer Bekannten gesehen, sah spitze aus und deshalb habe ich sie mir gekauft. Bei meinem bisher beschränktem Platz ist das ein großes Lob.

Glücklicherweise gibt es doch noch Rosen die ich nicht haben muss und das sind die gestreiften. Nicht ganz konsequent, ich habe Baron Girod de L´Ain. Mir ist die - war es jetzt Versicolor oder Camaieu - zu bonbonhaft. Gottseidank, sonst muss ich doch noch den Nachbarn sprengen.


Vielen Dank für eure Bemühungen Flash










Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fritzi n. am 31. Januar 2009, 20:08:28
Bisher habe ich schon Charles de Mills (braucht jemand Ausläufer?)

Liebe Grüße Flash

apropos...ich hätte im frühjahr 2-3 ableger der belle sans flatterie abzugeben.
jemand interesse?

lg,
fritzi. 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 31. Januar 2009, 21:27:14
Mich beschäftigt (leider nur gedanklich) gerade 'Belle de Crécy'. Zwei Autoren nennen diese Schönheit ihre Lieblings-Gallica (Christine Meile und Graham Stuart Thomas). Ist sonstwer dieser Rose verfallen und kann berichten?? (Habe diesen Thread hier durchgelesen, aber soviel steht hier nicht sehr viel zur 'Belle de Crécy' - oder hab ich doch Altzheimer?)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 01. Februar 2009, 14:07:10
Mich beschäftigt (leider nur gedanklich) gerade 'Belle de Crécy'. Zwei Autoren nennen diese Schönheit ihre Lieblings-Gallica (Christine Meile und Graham Stuart Thomas). Ist sonstwer dieser Rose verfallen und kann berichten?? (Habe diesen Thread hier durchgelesen, aber soviel steht hier nicht sehr viel zur 'Belle de Crécy' - oder hab ich doch Altzheimer?)


Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, schreibt Beales (oder Austin?), dass Belle de Crecy toll sein kann, in manchen Jahren aber auch furchtbar. Bei mir war sie eigentlich noch nie furchtbar. Sie steht in einem trockenen Waldstück, in dem sogar manche anderen Gallicas nicht ganz happy sind und die Knospen abwerfen, und blüht ganz unbeeindruckt. Und die Blüten sind immer schön :D


Belle de Crecy 5



Belle de Crecy 2



Belle de Crecy



Belle de Crecy 1



Belle de Crecy 3

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Moni am 01. Februar 2009, 17:26:18
@Susi: Wunderschöne Fotos von Deiner Belle de Crécy.

@Flash: Ich kann Dich nur zu gut verstehen, meine Liste ändert sich auch dauernd. Folgende Gallicas habe ich bestellt, bzw. seit diesem Herbst im Garten:
Duchesse de Montebello
Fulgens
Ombrée Parfaite
Rosa Mundi R. gallica Versicolor
Triomphe de Flore

Das ist meine momentane Wunschliste:
Charles de Mills
Duchesse de Buccleugh
Orpheline de Juillet
Robert le Diable
Rose de la Maitre Ecole
Tuscany

@Fritzi: Über einen Ausläufer Deiner Belle sans Flatterie würde ich mich sehr freuen. Wenn Du noch einen übrig hättest.
Leider kann ich noch nichts anbieten.

LG Moni

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 02. Februar 2009, 14:32:33
... und ich weiß immer noch nicht, ob ich Tuscany oder TS nehmen soll! Es scheint ja viel für das Original zu sprechen, aber kann Tuscany auch klettern wie TS hier auf dem Bild?

http://www.landhaus-ettenbuehl.de/images/products/12064_hp_gr.jpg

Wo ich mir doch die Möglichkeit offenhalten möchte später mal einen Rosenbogen neben sie zu stellen! ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 02. Februar 2009, 16:54:15
Bei Beales steht sie ähnlich prächtig an einem Bogen, als Beispiel, wie wichtig gutes Pflanzen ist ;) Als Strauch würde ich Tuscany vorziehen. Warum pflanzt du nicht beide - oder hab ich was übersehen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 02. Februar 2009, 17:52:14
Wahrscheinlich ist es schon zu spät - aber wäre es nicht übersichtlicher, wenn man die Tuscany-Diskussion in einen eigenen Thread verschöbe (ist "wenn" immer noch "würdelos" ;D)? Die ist nämlich wirklich spannend...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 02. Februar 2009, 20:35:52
Bei Beales steht sie ähnlich prächtig an einem Bogen, als Beispiel, wie wichtig gutes Pflanzen ist ;) Als Strauch würde ich Tuscany vorziehen. Warum pflanzt du nicht beide - oder hab ich was übersehen?

Von den empfohlenen Mittagsschatten-Plätzen gibt es nur noch einen, da ich ja außer Rosen auch noch andere Pflanzen möchte ... :P :-\
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 02. Februar 2009, 22:08:08
@moni,

woher hast du Fulgens?
Habe diese Rose auch (Weingart). Hatte sie inSangerhausen gesehen und war ganz begeistert. Nach dem eingestellten Bild auf der W-HP sag sie aus wie die Sangerhauser Fulgens. Nachdem sie im vergangenen Jahr zum ersten mal geblüht hat, war die Enttäuschung groß, denn sie blüht ......nicht rosa, sondern rot. Lt. Herrn W. soll Fulgens auch rot blühen, das Foto aufder HP ist offenbar falsch und die Namensgebung in Sangerhausen wohl auch.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Moni am 02. Februar 2009, 23:08:45
@Juttchen:
Gut, daß Du mir das sagst. Ich habe Fulgens auch bei Weingart bestellt, bekomme sie aber erst im März. Werde gleich nochmal nachfragen, wie denn die Fulgens nun ausschaut. Bei HMF sind von der Gallica Fulgens von Vilbert nur 3 Fotos eingestellt. Keines der Fotos sieht rot aus. Eventuell meint er ja die Fulgens von Guérin, da sind die Blüten rot.
Hast Du zufällig ein Foto von Deiner Fulgens gemacht?

LG
Moni
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 02. Februar 2009, 23:48:51
Ja, habe ich,leider ist es sehr unscharf geworden. Kann mich auch nicht mehr sooooo genau an die Blütenfarbe erinnern, aber auf keinen Fall rot. Mich hat es fasziniert, dass die Knospen wie lackiert aussahen, was dem ganzen Strauch mit Knospen und Blüten eine ganz eigene Farbigkeit gab, sah einfach toll aus.
Mit deiner Vermutung könntest du evtl. richtig liegen. Werde gleich mal schauen, was bei W. angegeben wird (habe ich bisher irgendwie nie drauf geachtet :o).
Aber wenn ich ehrlich, gefällt mir die rote Variante (noch) nicht so gut, aber kann ja noch werden ;D
(Wenn ich es hinbekomme, stelle ich morgen das Foto mal ein,habe jetzt nicht mehr so die Lust dazu :-[)


Grade geschaut, W. schreibt Vibert 1840
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 02. Februar 2009, 23:58:14
... und ich weiß immer noch nicht, ob ich Tuscany oder TS nehmen soll! Es scheint ja viel für das Original zu sprechen, aber kann Tuscany auch klettern wie TS hier auf dem Bild?

http://www.landhaus-ettenbuehl.de/images/products/12064_hp_gr.jpg

Wo ich mir doch die Möglichkeit offenhalten möchte später mal einen Rosenbogen neben sie zu stellen! ::)

Ist das wirklich TS ??? ???
Da sollte ich meiner wohl mal das Bild zeigen. Zu ihrer Ehrenrettung sollte ich allerdings erwähnen,dass sie keinen optimalen Platz hat, aber sie hält sich wacker und treibt seit dem vorletzten Jahr Ausläufer wie blöd (sie steht an diesem Platz jetzt ungefähr 10 Jahre, könnten auch 11/12 sein). Seit sie Ausläufer schiebt, sind die Blüten spärlicher geworden, was aber auch am Rückschnitt liegen könnte. ??? :D Jetzt schneid ich nix mehr ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 03. Februar 2009, 00:41:53
Wie versprochen (ist schließlich schon MORGEN ;D)
das unscharfe Bild von Fulgens

(http://)

Fulgens/Sangerhausen



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 03. Februar 2009, 10:57:16
Ist das wirklich TS ??? ???
Da sollte ich meiner wohl mal das Bild zeigen. Zu ihrer Ehrenrettung sollte ich allerdings erwähnen,dass sie keinen optimalen Platz hat, aber sie hält sich wacker und treibt seit dem vorletzten Jahr Ausläufer wie blöd (sie steht an diesem Platz jetzt ungefähr 10 Jahre, könnten auch 11/12 sein). Seit sie Ausläufer schiebt, sind die Blüten spärlicher geworden, was aber auch am Rückschnitt liegen könnte. ??? :D Jetzt schneid ich nix mehr ;D

Es muss wohl so sein!
Ich habe Scarmans altes Buch, da hat er auch schon Bilder eines breiten Bogens mit TS drin, und der Bogen auf dem neuen Bild oben ist offensichtlich ein anderer.

FBB, hallo! kann man diesen Bogen in Ettenbühl bewundern?
(Womöglich komme ich da dieses Jahr auch mal hin ::) , aber erst Ende Juli :-\ , da gibt's wahrscheinlich nur Bogen ohne Blüten.)

Aber in seinem Buch schreibt er auch, wie die Rosen gedüngt werden. Wahscheinlich ist optimale Vorbereitung des Standorts eine wichtige Voraussetzung für solches Wachstum. Da muss ich wohl auch erst noch mal bei meinen Nachbarn unterhalb nach fetter Schwarzerde betteln, und nicht einfach mit ein bisschen Kompost in unseren humusarmen Lehm (mit Bauschutt) pflanzen. :-\

Gib deiner Rose mal ordentlich Kompost mit Hornspänen, vielleicht kann sie das anspornen!
Ein Bild von so einer alten TS würde mich mal interessieren!
Ausläufer? Ist da womöglich einer übrig? ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 03. Februar 2009, 12:22:38
Ja, habe ich,leider ist es sehr unscharf geworden. Kann mich auch nicht mehr sooooo genau an die Blütenfarbe erinnern, aber auf keinen Fall rot. Mich hat es fasziniert, dass die Knospen wie lackiert aussahen, was dem ganzen Strauch mit Knospen und Blüten eine ganz eigene Farbigkeit gab, sah einfach toll aus.
Mit deiner Vermutung könntest du evtl. richtig liegen. Werde gleich mal schauen, was bei W. angegeben wird (habe ich bisher irgendwie nie drauf geachtet :o).
Aber wenn ich ehrlich, gefällt mir die rote Variante (noch) nicht so gut, aber kann ja noch werden ;D
(Wenn ich es hinbekomme, stelle ich morgen das Foto mal ein,habe jetzt nicht mehr so die Lust dazu :-[)


Grade geschaut, W. schreibt Vibert 1840

Moin,Moin!!

Fulgens habe ich seit März 2007, sie ist schwach angewachsen, so das ich schon dachte sie schafft es nicht. Aber im letzten Jahr hat sie sich super gemacht, nun hoffe ich in diesem Sommer auf die ersten Blüten. Meine ist auch von Weingart und ich habe sie mir anhand des auf der Webseite gezeigten Fotos bestellt, und das ist nicht rot, bis auf die Knospen....und gerade die haben mich angesprochen, ich mag diese Art........ :D

Gruss Michaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Moni am 03. Februar 2009, 14:10:05
@Juttchen: Bei Dir ist es aber schnell morgen geworden. ;D
Trotzdem das Foto unscharf ist, gefällt es mir sehr gut. Die Blüten sind eine Wucht.

Komisch ist das schon, das Foto der Fulgens auf der HP von W schaut Deinem Foto von Sagerhausen sehr ähnlich ??? und trotzdem soll sie eigentlich rot sein. Versteh ich nicht. Wenn ich eine Antwort von Herrn W habe, dann sag ich Beischeid.

@Michaela: Schade, dass Deine noch nicht geblüht hat.
Ich habe sie mir auch wegen dem gezeigten Foto bestellt, da haben wir wohl den gleichen Geschmack. :)

LG
Moni
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. Februar 2009, 14:35:08
Ist das wirklich TS ??? ???
Da sollte ich meiner wohl mal das Bild zeigen. Zu ihrer Ehrenrettung sollte ich allerdings erwähnen,dass sie keinen optimalen Platz hat, aber sie hält sich wacker und treibt seit dem vorletzten Jahr Ausläufer wie blöd (sie steht an diesem Platz jetzt ungefähr 10 Jahre, könnten auch 11/12 sein). Seit sie Ausläufer schiebt, sind die Blüten spärlicher geworden, was aber auch am Rückschnitt liegen könnte. ??? :D Jetzt schneid ich nix mehr ;D

Es muss wohl so sein!
Ich habe Scarmans altes Buch, da hat er auch schon Bilder eines breiten Bogens mit TS drin, und der Bogen auf dem neuen Bild oben ist offensichtlich ein anderer.

FBB, hallo! kann man diesen Bogen in Ettenbühl bewundern?
(Womöglich komme ich da dieses Jahr auch mal hin ::) , aber erst Ende Juli :-\ , da gibt's wahrscheinlich nur Bogen ohne Blüten.)

Aber in seinem Buch schreibt er auch, wie die Rosen gedüngt werden. Wahscheinlich ist optimale Vorbereitung des Standorts eine wichtige Voraussetzung für solches Wachstum. Da muss ich wohl auch erst noch mal bei meinen Nachbarn unterhalb nach fetter Schwarzerde betteln, und nicht einfach mit ein bisschen Kompost in unseren humusarmen Lehm (mit Bauschutt) pflanzen. :-\

Gib deiner Rose mal ordentlich Kompost mit Hornspänen, vielleicht kann sie das anspornen!
Ein Bild von so einer alten TS würde mich mal interessieren!
Ausläufer? Ist da womöglich einer übrig? ::)
ich hab natürlich auch gleich gegrübelt, wo im Park vom Landhaus Ettenbühl dieser Bogen steht. Ist ja eine Augenweide auf dem Foto. Also ich hab mich letzten Juni auf alles gestürzt, was annähernd violett ist, und das ist sie ja, trotzdem kann ich mich nicht an sie erinnern. Allerdings weiß ich, daß z.b. am Bogen mit Reine des Violette, wovon ich damals hier ein Bild gezeigt hab, noch weiter Rosen stehen, ich glaube sogar vier verschiedene, auf jeder Seite 2, da die Bögen recht tief sind, geht das gut. Vielleicht war sie also zusammen mit RdV und ich hatte nur Augen für die?? Ruf doch mal an und frag, ob der Bogen im öffentlichen Teil steht, es gibt nämlich so ein paar Ecken rund um ein Wohnhaus, wo man nicht hindarf. Würde mich freuen, wenn Du dich meldest, wenn Du hier in der Gegend bist. Und Juli gibt's sicher auch noch Schönes zu sehen. Sie haben ja auch einige öfterblühende.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 03. Februar 2009, 15:49:45
Ja nun, ich vermute mal, da das Foto bei W. nicht stimmt, dass eure Fulgens dann auch rot erblühen werden ??? :o Anwachsschwierigkeiten hatte meine übrigens auch, hatte schon befürchtet, sie schafft es nicht und ist auch jetzt nicht besonders üppig. Aber mal sehen, wie siesich in Zukunft so macht, nur von der Farbe, also von rot auf rosa, da wirds nix, also muss ichschauen,wo ich die Rose aus Sangerhausen her bekomme, wenn sie denn tatsächlich auch richtig benamst ist.

Ein Bild von so einer alten TS würde mich mal interessieren!
Ausläufer? Ist da womöglich einer übrig?


Foto habe ich leider nicht, aber Ausläufer kann ich abgeben 8)

Werde meine sooooo düngen,dass sie nie wieder washaben will ;D

(Der MORGEN kam auch für mich überraschend schnell ;D ;D ;D)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: canina2 am 06. Februar 2009, 15:33:04
Hallo,

ich wollt noch mal kurz auf die Belle de Crècy von Susi zurückkommen: Bei ihr scheint die Rose ja auch gesund zu sein, obwohl man oft liest, dass die eher schwierig sein soll! Na und ein tolles Farbspiel scheinen die Blüten ja auch zu haben :D

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 13. Februar 2009, 22:59:44
Hat jemand von euch schon mal bei Petrovic roses bestellt? Qualität, Lieferdauer etc. Da man vorher bezahlen muss hätte ich gern Erfahrungswerte gehabt.
 Grüße Flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 14. Februar 2009, 06:57:17
Hat jemand von euch schon mal bei Petrovic roses bestellt? Qualität, Lieferdauer etc. Da man vorher bezahlen muss hätte ich gern Erfahrungswerte gehabt.
 Grüße Flash

Hast Du schon Kontakt aufgenommen? Ich habe mal versucht zu bestellen - da war die Antwort noch, dass sich ein Versenden nicht auszahlt, weil Serbien kein EU-Mitglied ist und daher Bankgebühren, Zoll etc. zu hoch sind. Jetzt allerdings geben sie ja eindeutig an, zumindest innerhalb Europas zu versenden ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 14. Februar 2009, 20:56:06
Hi,
Kontakt habe ich noch nicht aufgenommen, ich kenne nur die Homepage. Da steht wie du schon sagst, dass sie versenden. Nachdem sie auch die Lieferbedingungen beschreiben u.a. mit Gesundheitszeugnis, würde ich schon vermuten, dass sie es ernst meinen. Von Serbien allein könnten sie wohl auch nicht überleben denke ich. Bestellen würde ich eh erst für den Herbst, haben also noch viel Zeit - aber scheußliches Wetter. Was soll man denn sonst tun außer Pläne schmieden?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 14. Februar 2009, 21:50:31
Ja, ernst meinen sie es dann sicher :D Wenn allerdings das Gesundheitszeugnis auch noch dazukommt...
Darf ich ganz neugierig fragen, was Du dort bestellen möchtest? (Pläne schmieden bei dem Wetter ist seeehr gefährlich!)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 14. Februar 2009, 23:02:33
ich will ein ca 22Meter langes Rosenbeet, v.a. Gallicas anlegen. Hintergrund Spalier. Da ich dafür sehr viele Rosen brauche, würde sich eine Bestellung bei P schon rechnen. Ich hoffe, ich komme dieses Jahr nach Sangerhausen und kann life sehen und entscheiden. Bekommt zwar weder meinem Geldbeutel noch meinen Nerven aber man gönnt sich ja sonst nichts. Mit dem Platz wächst die Gier, ich habe jetzt schon weit mehr Wünsche als ich unterbringen kann (und die nächsten Projekte im Hirn aber der GG weiß noch von nichts).
Meine neueste, geniale Idee zum Platz sparen: Einfach zwei in´s Pflanzloch!!
Ich habe freundlicherweise auch schon Angebote für Ausläufer bekommen und würde mich über mehr sehr freuen. Das spart doch enorm viel Geld das man dann gleich wieder in andere Wunschpflanzen investieren kann....

LG Flash



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 16. Februar 2009, 09:55:22
@ flash:
Auch mal ganz neugierig bin: ;)

Was haben sie denn dort für Gallicas, die man hier nicht bekommt ?
Ich habe die Gallicas mal durchgeblättert und eigentlich nichts außergewöhnliches gefunden. Habe ich etwas übersehen ?

Nachtrag: O.k., Pompon de Panachée und Duc de Fitzjames bekommt man meines Wissens in Deutschland nicht, aber die gibt es beide z.B. auch bei Loubert.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Dorothea am 16. Februar 2009, 10:19:31
Ich habe mich vor Jahren mal erkundigt. Es lohnte sich damals ab ca. 12 Rosen. Da ich zu diesem Zeitpunkt nicht soviele kaufen wollte, habe ich auf eine Bestellung verzichtet.

Dorothea
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 17. Februar 2009, 18:01:00
Hallo Constance Spry, du hast nichts übersehen - außer den Preisen!!
Interessieren würde mich immer noch, ob jemand Erfahrung hat und wie lang die Lieferung wohl dauert bis sie da ist (als Weihnachtsgeschenk wär ich nicht mehr so glücklich, ...oder doch?)

flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 19. Februar 2009, 20:24:14
@constance spry
ich habe jetzt auch was übersehen, du schreibst, dass du die Gallicaliste angeschaut hast. Da sind wirklich die meisten Allerweltsgallicas, aber in der Zusatzliste (weiß jetzt gerade nicht wie die das nennen) sind schon einige Schätzchen - viel zu viele.....

LG Flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 19. Februar 2009, 20:45:41
Hallo flash,

meinst Du diese Liste?http://www.petrovicroses.co.yu/english/bonus/index.htm :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 20. Februar 2009, 08:59:56
Stimmt. Die habe ich tatsächlich nicht gesehen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Februar 2009, 09:14:13
Ist aber keine Verkaufsliste...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Amelia am 20. Februar 2009, 12:48:07
Hallo Constance Spry, du hast nichts übersehen - außer den Preisen!!


Wenn Du niedrige Preise suchst, dürfte Lottum doch bestimmt auch für Dich interessant sein :) http://www.tuincentrumlottum.nl/wrl/wrl_htm_start.pagina

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 21. Februar 2009, 12:44:13
und ich habe vor lauter Begeisterung den Text gar nicht gelesen, dass die gar nicht zu verkaufen sind. NAja, bleiben ja noch genügend Bezugsquellen übrig - danke für den Link nach Lottum.
Ich hoffe wirklich, dass ich es dieses Jahr nach Sangerhausen schaffe. Wenn es nur nicht so weit wäre!
Wenn ich die Bilder der Rosen irgendwo sehe, gefällt mit mal die besonders gut und bei einem anderen Bild dann die andere. Also: Alle.
Jetzt dachte ich, wenn ich nicht nur für eine Platz habe, wird das Aussuchen leichter, aber das war ein Irrtum. Nur die Gier wird größer. Außerdem gäbe es ja auch noch andere Pflanzen die ich gerne hätte -- und eine Haushälterin!
flash
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: flash am 15. Juni 2009, 22:27:37
meine noch spärlichen Gallicas



Cardinal de Richelieu



Sissinghurst Castle




Tuscany 09

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sansal am 16. Juni 2009, 16:10:33
...meine Entdeckung dies Jahr: Alain Blanchard

LG
corinna
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 14. Januar 2012, 16:30:15
Einige meiner Gallicas sind noch jung und hatten bisher noch keine oder nur wenige Blüten, die ich weg. Abwesenheit verpaßt habe.

Hat jemand eigene Bilder von
Gloire des Jardins
Belle Biblis
Berenice
Anais Segalas
Catinat
Le Phoenix
oder hat die Sorten schon länger, um eigene Erfahrungen über die Höhe/Breite mitteilen zu können ?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 14. Januar 2012, 20:03:53

Hat jemand eigene Bilder von...
Gloire des Jardins
...oder hat die Sorten schon länger, um eigene Erfahrungen über die Höhe/Breite mitteilen zu können ?


Höhe bei mir ca 120cm aufrecht in trockenem magerem Boden, Breite ca. 100cm, in Blüte überhängend,sehr starker Duft und wunderbares Farbspiel, im Erblühen sehr 'edel' allerdings im HS hier von SRT geplagt und bald nach der Blüte gut nackig (kann natürlich auch an der häufigen Trockenheit liegen, die Einmalblüher gieße ich nach der Blüte nicht mehr... 8)).
Trotzdem möchte ich sie wg. der vorangehenden Eigenschaften nicht missen!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 14. Januar 2012, 20:33:24
Ich kann mit Bérénice und Belle Biblis dienen:


Belle Biblis



Bérénice 1



Bérénice 2



Letztere habe ich in Sangerhausen als kräftigen Strauch fotografiert. Sie war dort ca. 130 cm hoch. Meine beiden Pflanzen sind erst im letzten Jahr gesetzt und werden sicher ne Weile brauchen, bis sie sich mit dem Sandboden angefreundet haben.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 14. Januar 2012, 21:13:42
fyvie, krankes Laub bei Gloire des Jardins gabs hier auch. Ihre 3 Blüten waren klein, gewellt, mehrfarbig irgendwie niedlich und nicht edel. Sie ist sehr schlank und macht einen straff aufrecht wachsenden Eindruck, was sich ja noch ändern kann.

Susanne, Belle Biblis hatte hier genau 2 Blüten, die auch noch angefressen, aber trotzdem schön, nur nicht aussagekräftig waren. Sie macht den Eindruck, als ob sie auch ein kräftiger Strauch werden kann.
Berenice ist noch zu frisch hier.


Ich bin gespannt - Dankeschön für Beschreibung und Bilder :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 14. Januar 2012, 22:00:38
fyvie, krankes Laub bei Gloire des Jardins gabs hier auch. Ihre 3 Blüten waren klein, gewellt, mehrfarbig irgendwie niedlich und nicht edel. Sie ist sehr schlank und macht einen straff aufrecht wachsenden Eindruck, was sich ja noch ändern kann.


Straff aufrecht ist sie ohne Blüten (und dann ohne Laub ::)) schon, aber die Blüten sind bei mir nicht 'niedlich'. Voll erblüht dann in etwa wie bei 'Belle de Crecy'. Aber die Jugendblüten waren natürlich schon etwas kleiner...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sansal am 15. Januar 2012, 14:41:06

Die Gloire des Jardins von Fyvie hab ich auch - ich finde sie sehr sonnenempfindlich. Das Wachstum ist noch gebremst, etwa 70cm aktuell - aber sie ist auch erst Herbst 2009 gepflanzt. Und sie sieht anderen wieder so verdächtig ähnlich ;) Dafür ist sie hier sehr gesund.

 Mittlerweile frage ich mich, ob es tatsächlich Gloire des Jardins ist - "cerise pink", cherry red", "a large bright red" " a deep red" - das sind die Farben, die bei Dickerson für sie geannt werden.
Erst später kommen die Farben mauve, violett etc. ins Spiel.


Catinat - da bin ich gespannt, ob jemand Bilder zeigt - sie gehört zu der: "Ungewollt fünf identische Rosen mit fünf verschiedenen Namen Kollektion Nr. 2" ;)

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 15. Januar 2012, 15:10:00
Incomparable d`Auteuil reizt mich auch :)

Susi, Du müsstest sie haben...und falls wer noch, was gibts über sie zu berichten ? Gesundes Laub übers Jahr ?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 15. Januar 2012, 17:39:43
Also das bekam ich als Catinat :):
(http://farm6.staticflickr.com/5126/5336040049_52e7134661_m.jpg)
Wächst schmal in die Höhe, die Triebe sind aber kräftig.

Berenice:
(http://farm6.staticflickr.com/5245/5327024066_6cc29c667e_m.jpg)
Macht sehr lange, biegsame Triebe - muss gut zurückgeschnitten werden

Incomparable d'Auteuil (die ist super! Das Laub gehört so ;)):
(http://farm6.staticflickr.com/5161/5336666448_394ba1ac40_m.jpg)
Hier relativ niedrig (kaum 1m), aber schön buschig.

Anais Segalas:
(http://farm6.staticflickr.com/5244/5336053115_b9aa7c4352_m.jpg)
Wie Incomparable.

Die Blattgesundheit ist bei allen recht gut.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sansal am 15. Januar 2012, 18:07:54
Incomparable d'Auteuil :D :D :D

Bin beruhigt, deine Catinat sieht aus wie meine ....Susi, hast du evt. noch Bilder vom Laub irgendwo? Sie hat so ein typisches spitzes Laub mit leicht rotem Rand beim Austrieb.
(Und warum sehen die anderen genau so aus, frag ich mich? ;) )))









Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 15. Januar 2012, 18:24:02
Incomparable d'Auteuil :D :D :D

 :D Ja, die ist schon was Besonderes!

Zitat
Bin beruhigt, deine Catinat sieht aus wie meine ....Susi, hast du evt. noch Bilder vom Laub irgendwo? Sie hat so ein typisches spitzes Laub mit leicht rotem Rand beim Austrieb.

Ahöm - ich fürchte, wenn überhaupt, sind die Laubbilder nur mehr auf der CDRom, die ich Raphaela letztes Jahr geschickt habe, Sansal... :-\ Aber ich werde dieses Jahr welche machen! Meinst Du, das ist schon wieder was Falsches/Vertauschtes?










Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 15. Januar 2012, 19:18:10


Moin,Moin!!

Catinat, Berenice und Belle Biblis stehen hier auch....es wird ihr zweiter Sommer. Sie sind gut angewachsen und auch gewachsen.....gesund und haben mich auch im letzten Jahr mit ein paar Blüten erfreut. Ich bin nur die letzten Jahre nicht so recht zum ablichten gekommen....das sol in diesem Jahr besser werden. Ich liebe die Gallica's.... :D :D

LG MIchaela
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 18. Januar 2012, 20:24:36
Leider fehlt mir der Platz für mehrere Gallicas, ansonsten gäbe es da einige, die ich gerne hätte...

"Belle de Crécy" steht somit allein auf weiter Flur, oder besser gesagt, auf beengter Terrasse ;)



Belle de Crécy 2011,01



Belle de Crécy 2011,02

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 18. Januar 2012, 22:07:01
Ich hab mich letztes und vorletztes Jahr noch zu etlichen Gallicas verführen lassen, auf die ich mich jetzt schon freue: Arlequin, Hypathia, Gil Blas, Juliette, Dis moi qui je suis, Seguier, Bérénice, Belle Biblis und Président de Sèze, außerdem die Art.
Und sie sind, im Gegensatz zu den meisten anderen neu gekauften Rosen, fast alle schon eingebuddelt. :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 19. Januar 2012, 00:15:29
bitte gaaaaanz viele bilder :D :D :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 19. Januar 2012, 00:36:54
wat denn, vom stacheljestrüpp? 8) :-X ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 19. Januar 2012, 01:13:13
ja 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 19. Januar 2012, 07:48:14
Folgende Gallicas stehen hier:
Alain Blanchard,
Anais Segalas,
Belle de Yebles,
Belle des Jardins
Charles de Mills, Complicata,
Cramoisi Picotée,
Duchesse de Montebello
Fleur de Pelletier,
Gloire de France,
La Belle Sultane (= Violacea)
La Gloire des Jardins (= Ville de Londres),
Le Grand Sultan
Lord Scarman, Manette (= Nanette),
Marie Tudor, Mécene
Narcisse de Salvandy,
Nouveau Intelligible,
Nouvelle Pivoine
Oeillet Parfait,
Ombrée Parfaite
Persian Rose
Pourpre Charmant
Président de Sèze
Rosa gallica splendens
Rose Foucheaux
Roseraie de Commer
Royal Marbrée
Séguier
Tricolore de Flandre
Triomphe de Flore
Tuscany (gekauft als Tuscany Superb)
Tuscany Superb
Versicolor (= Rosa Mundi)

Einige sind noch recht klein.

Ich könnte hier gerne auf Wunsch ein paar Fotos und Informationen von bestimmten Gallicas einstellen.
(Von allen zusammen, würde ja den Rahmen sprengen). ;) :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 19. Januar 2012, 07:51:40
was machst du gegen ihr auslaufen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. Januar 2012, 08:00:13
Marcir, das ist auch einen schöne Liste :D

Ich glaube, ich hab den Link ohnhin schon gepostet - hier ist er zur Sicherheit nochmal:
Hier gibt es einige Fotos meiner Gallicas. Diesen Sommer kommen hoffentlich noch mehr dazu :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 19. Januar 2012, 08:02:47

Ich könnte hier gerne auf Wunsch ein paar Fotos und Informationen von bestimmten Gallicas einstellen.
(Von allen zusammen, würde ja den Rahmen sprengen). ;) :D

Wir können doch schon mal anfangen und sehen, wie weit wir kommen, bis die Tage wieder richtig lang und die Computerstunden kurz sind. :)

Mich würde die Séguier interessieren. Meine hatte im ersten Jahr eine ziemlich dürftige Blüte.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 19. Januar 2012, 08:16:30
was machst du gegen ihr auslaufen?

Das ist eigentlich noch nicht passiert. Warum nicht, keine Ahnung.
Was ich machen würde, wenn: Ausgraben und eintopfen. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 19. Januar 2012, 08:24:23

Ich könnte hier gerne auf Wunsch ein paar Fotos und Informationen von bestimmten Gallicas einstellen.
(Von allen zusammen, würde ja den Rahmen sprengen). ;) :D

Wir können doch schon mal anfangen und sehen, wie weit wir kommen, bis die Tage wieder richtig lang und die Computerstunden kurz sind. :)

Mich würde die Séguier interessieren. Meine hatte im ersten Jahr eine ziemlich dürftige Blüte.


Gern Susanne.
Ja, so geht es mir hier mit ihr auch. Sie steht jetzt 3 Jahre hier. Langsam geht es vorwärts. Blüten ja, aber nicht überschwänglich.
(Ich nehme an, ich muss den Thuja hier ihr entfernen, dass sie loslegt).
Sonst eher noch mickrig. Allerdings kriegt sie auch keine besondere Pflege.
Für dieses Jahr erwarte ich nun bei ihr einen richtigen Wachstumsschub, ihr 4. Leider gibt es keine Habitusbilder.
Die Blüte gefällt mir:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 19. Januar 2012, 09:33:12
Ja bei mir haben sich auch so nach und nach einige Gallicas eingeschlichen. Ein paar haben schon letztes Jahr geblüht und sind zu schönen Sträucher gewachsen und machen schon fleissig Ausläufer... ;) , andere sind erst frisch diesen Herbst gepflanzt worden.

Adèle Heu
Aimable Amie
Belle de Crécy
Belle Héléne
Belle Isis
Belle Sans Flatterie
Boula de Nanteuil
Cardinal de Richelieu
Catinat
Charles de Mills
Comtesse de Lacépède
Cosimo Ridolfi
Daphnè Filiberti
Duc de Guiche
Duchesse d’Angoulême
Duchesse de Montebello
Ellen Tofflemire
Etienne
Georges Vibert
Gil Blas
Gloire de France
Hector
Hippolyte
Incomparable
Ipsilanté
Jenny Duval
Moïse
Nestor
Oeillet Parfait
Ombrée Parfaite
Ornement de la Nature
Orpheline de Juillet
Prince Frédéric
Rook
Roseraie de Commer
Tuscany Superb
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 09:40:04
Wo hast du denn deine 'Comtesse de Lacepède' her? Du hast doch bestimmt auch eine Mme.Hardy, hast du sie vielleicht schon mal verglichen? Ich sollte nämlich auch die beiden haben, aber es sind zwei Mme. Hardy's! :'(
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 19. Januar 2012, 10:16:15
Wo hast du denn deine 'Comtesse de Lacepède' her? Du hast doch bestimmt auch eine Mme.Hardy, hast du sie vielleicht schon mal verglichen? Ich sollte nämlich auch die beiden haben, aber es sind zwei Mme. Hardy's! :'(
Meine ist von Beales - geblüht hat sie ja noch nicht - aber alleine vom Laub und den Stengeln ist es sicherlich keine Mme Hardy (die habe ich auch).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 10:31:56
Na, das sind lange Listen. :o Ich wusste gar nicht, dass es so viele Gallicas gibt. :-X ;)

Eigentlich wollte ich diesen Garten nicht mit Schwerpunkt Rosen gestalten. Aber den Gallicas kann man sich schwer entziehen, die haben einen rauhen Charme. ;)

Rosa Mundi:
(https://lh4.googleusercontent.com/-WNhwcW3JzCo/TdrTafqY3TI/AAAAAAAADBY/U7RRUIkTmZQ/s288/P5210004.jpg) (https://lh5.googleusercontent.com/-CMAYE9mPjdk/Ted9knDX78I/AAAAAAAADBY/lI94O4BtPtU/s288/P5250035.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 10:36:38
Weil Kaieric nach Bildern gerufen hat - Duchesse de Montebello:
Sie war hier die erste, seit ca. 2008.

(https://lh4.googleusercontent.com/-s5CJSeyhleg/TeFOj0n3atI/AAAAAAAADBY/0FmhVZYja5k/s288/P5220011.jpg) (https://lh4.googleusercontent.com/-l1pdSL1K9xg/TeFObKXCoCI/AAAAAAAADBY/b9caElbwBFo/s288/P5240012%252520%2525282%252529.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 10:44:59
Tricolore de Flandre (erst 2-jährig):

(https://lh3.googleusercontent.com/--BCvKGIs-hE/TeFORWr0NfI/AAAAAAAADBY/OOtrHBdrs0Y/s288/P5240011%252520%2525282%252529.jpg) (https://lh4.googleusercontent.com/-fWtff1Nyo8I/Tek-bGa-mvI/AAAAAAAADBY/bfxWPTme_ag/s288/P5270011.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 10:51:58
Charles de Mills hat dazu einen Vorsprung, er ist schon 3 und scheint recht wüchsig zu sein. :)

(https://lh4.googleusercontent.com/-SuSJ3cSRYpI/TxfnWcznoBI/AAAAAAAAEEE/CPflycZCHVU/s288/P5260063.JPG) (https://lh3.googleusercontent.com/-T5Jzk6F192I/Tek-a-gm79I/AAAAAAAADBY/qDCblEb4vhM/s288/P5290006.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 10:56:06
Violacea und Belle de Crecy wurden im Vorjahr gepflanzt, da bin ich gespannt, was sie heuer schon zeigen werden.

1 Probeblüte hat Violacea nach der Frühjahspflanzung schon gegeben:

(https://lh6.googleusercontent.com/-iHHXJ-gAaB4/Tek-gWIneaI/AAAAAAAADBY/NfnH54MxqSs/s288/P5300035.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 10:56:41
Na, das sind lange Listen. :o Ich wusste gar nicht, dass es so viele Gallicas gibt. :-X ;)
Tststs... bei mir im Park stehen knapp über 300 Gallicas. Viele Fundrosen dabei. Einige eigene Sämlinge.
Und viele der Gallicas stehen im Vergleich der Dunklen Alten Rosen und im Vergleich der gestreiften Alten Rosen. Da geht sooo viel durcheinander daß es bestimmt noch etliche Jahre dauern wird, das alles zu ordnen. Und außerdem sind es erheblich weniger verschiedene Rosen als verschiedene Namen ;) .
Und bei den mittelrosafarbenen Gallica - Fundrosen braucht es selbst im begrenzten 1-Hektar großen Park bei ca. 190 ebenfalls mittelrosafarbenen Gallicas, die zu vergleichen sind, eine ganze Zeit . ;)
Wer mag, darf gern in der kommenden Saison auch mal vergleichen kommen ;D .
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 11:00:19
Lieblinge gibt es natürlich trotzdem ;) .
Diese hier steht gleich ganz oben auf der Liste, eine "neue" Gallica von Pirjo Rautio: Merveille
(http://www.stauden-und-rosen.de/bilder/merveille6_g.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 11:13:24
Pirjo Rautio hat so einige tolle Gallicas gezüchtet.
Ich bin schon richtig aufgeregt, weil in diesem Jahr im Park etliche neue von ihr aufblühen werden.
Am meisten gespannt bin ich auf Charles Baudelaire und genauso auf Onerva

diese werde ich natürlich in diesem Jahr veredeln ;D - ist ein Kind von Merveille. Reinhard Witt hat sie im letzten Jahr schon in Finnland angeguckt und war ganz begeistert. Schaun wir mal...

Und hier sind sie alle zu sehen, wer also Langeweile hat, kann sich hiermit sicher die Zeit vertreiben :D .
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 11:30:50
Wo hast du denn deine 'Comtesse de Lacepède' her? Du hast doch bestimmt auch eine Mme.Hardy, hast du sie vielleicht schon mal verglichen? Ich sollte nämlich auch die beiden haben, aber es sind zwei Mme. Hardy's! :'(
Meine ist von Beales - geblüht hat sie ja noch nicht - aber alleine vom Laub und den Stengeln ist es sicherlich keine Mme Hardy (die habe ich auch).

Das ist interessant, vielleicht existiert diese mysteriöse Rose ja doch noch, da gibt es ja auch wieder viele unterschiedliche Meinungen dazu ::)
Es wäre schön, falls sie dieses Jahr blühen sollte, wenn du mal Bilder einstellen könntest!

Versendet Beales eigentlich direkt nach D, oder kann man seine Rosen nur über Schmid bestellen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Januar 2012, 11:31:33
Uiiiii ***** GALLICAWARNUNG****
Achtung, Achtung! Klicken sie den letzten Link nicht an, es könnte schwerwiegende Folgen haben!

Wo kriege ich jetzt einen Park mit 1 Hektar her? ::)
Da war ja der erste Probeklick schon eine sehr ansprechende Rose.

Charles B. erinnert an Alain Blanchard, oder gibt es mehrere mit Tautropfen? Und bei Onerva das Ganze in zartem Rosa, das hat auch was ...

Eine Gallica Karin Schade - welche Ehre, wenn die Rose nach einem benannt wird. Und sicher auch verdient. Gratuliere!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 11:44:43
Merveille hat letztes Jahr bei mir auch schon geblüht. Ein zartes Pflänzchen, aber die Blüten sind im Aufblühen recht edel und die Blüte selbst erscheint mir etwas dunkler, gefüllter und größer als bei Violacea. Und jede der drei Blüten hat auch eine schöne Hagebutte hinterlassen!

Auf Onerva und Quattrième Ballade bin ich gespannt, sie sind heuer hoffentlich mit dem Blühen dran!

Martti Rautio war leider heuer nicht mehr erhältlich, vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr!

Merveille im Aufblühen
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 11:49:13

Das ist interessant, vielleicht existiert diese mysteriöse Rose ja doch noch, da gibt es ja auch wieder viele unterschiedliche Meinungen dazu ::)
Es wäre schön, falls sie dieses Jahr blühen sollte, wenn du mal Bilder einstellen könntest!
Nova hat, wenn ich mich recht erinnere, mal alle verfügbaren Comtesse de Lacepedes aufgekauft, aber keine war eine weiße Gallica...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 11:50:46
Das Aufblühen von Merveille ist wirklich überraschend ;) - ich habe Pirjo gefragt, ob sie vielleicht mit Rhapsody in Blue gezüchtet hat - aber nein, sie hat sie nicht ;D .
(http://www.stauden-und-rosen.de/bilder/merveille1_g.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 11:54:35
Öhem, ich muß glaub ich das 'zarte' Pflänzchen entschuldigen und dieses Jahr mal etwas radikaler gegen die Nachbarn vorgehen! 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 11:56:22

Das ist interessant, vielleicht existiert diese mysteriöse Rose ja doch noch, da gibt es ja auch wieder viele unterschiedliche Meinungen dazu ::)
Es wäre schön, falls sie dieses Jahr blühen sollte, wenn du mal Bilder einstellen könntest!
Nova hat, wenn ich mich recht erinnere, mal alle verfügbaren Comtesse de Lacepedes aufgekauft, aber keine war eine weiße Gallica...

Das hatte ich eben auch gehört und deshalb interessiert es mich schon sehr!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 11:59:22
Öhem, ich muß glaub ich das 'zarte' Pflänzchen entschuldigen und dieses Jahr mal etwas radikaler gegen die Nachbarn vorgehen! 8)
:o *strengguck* das meine ich aber auch! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. Januar 2012, 12:49:49
Geschmäcker sind ja verschieden, aber bei genauerem Durchforsten sprechen mich die Rautio-Züchtungen mehr an als die Vibert-Rosen...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. Januar 2012, 12:51:09
1 Probeblüte hat Violacea nach der Frühjahspflanzung schon gegeben:

Die wäre ja so schön, aber bei mir ist sie trotz bester Bedingungen total blühfaul >:( Hat vielleicht noch jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 13:02:52
In der ersten Ausgabe seines Buches 'Naturnahe Rosen' berichtet Reinhard Witt, so ich recht erinnere, über die etwas spärliche Blüte einer im HS wachsenden Violacea.

Dies kann ich für den HS auch bestätigen.

Wie steht denn deine? Heißt 'beste Bedingungen' auch volle Sonne?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. Januar 2012, 13:05:37
Heißt 'beste Bedingungen' auch volle Sonne?

So ziemlich. Jedenfalls ist es einer der sonnigsten Plätze, die ich bieten kann, und andere Gallicas explodieren daneben :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 19. Januar 2012, 13:13:55
Geschmäcker sind ja verschieden, aber bei genauerem Durchforsten sprechen mich die Rautio-Züchtungen mehr an als die Vibert-Rosen...
Ja so ist es, bei mir ist es gerade ungekehrt. ;) Trotzdem bin ich erstaunt, wieviel ungefüllte Rosen ich habe...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 19. Januar 2012, 13:25:02
Geschmäcker sind ja verschieden, aber bei genauerem Durchforsten sprechen mich die Rautio-Züchtungen mehr an als die Vibert-Rosen...
Ja so ist es, bei mir ist es gerade ungekehrt. ;) Trotzdem bin ich erstaunt, wieviel ungefüllte Rosen ich habe...

Genau - sowas schätzt man oft falsch ein. Und ich meine natürlich den jetzigen Vibert, nicht den alten Meister :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 19. Januar 2012, 13:29:34

Das ist interessant, vielleicht existiert diese mysteriöse Rose ja doch noch, da gibt es ja auch wieder viele unterschiedliche Meinungen dazu ::)
Es wäre schön, falls sie dieses Jahr blühen sollte, wenn du mal Bilder einstellen könntest!
Nova hat, wenn ich mich recht erinnere, mal alle verfügbaren Comtesse de Lacepedes aufgekauft, aber keine war eine weiße Gallica...
Das hatte ich eben auch gehört und deshalb interessiert es mich schon sehr!
Ja,tatsächlich habe ich jahrelang,weltweit nach dieser Rose gesucht und letztlich aufgegeben.Die Mehrzahl der Pflanzen waren dann Mme.Hardy,einige was völlig anderes,bei Beales direkt bestellt erhielt ich vor Jahren eine rosa Gallica unter diesem Namen.
Ich erkenne auf Fotos in diversen Rosenbüchernauch immer nur Mme.Hardy,wenn es die Comtesse sein soll.
Ich halte sie für verloren,aber wenn jemand glaubt sie gefunden zu haben,bin ich schwer interessiert. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 13:30:48
Heißt 'beste Bedingungen' auch volle Sonne?

So ziemlich. Jedenfalls ist es einer der sonnigsten Plätze, die ich bieten kann, und andere Gallicas explodieren daneben :P

Vielleicht könnte man aus der Tatsache, dass bei mir viele Gallicas, die unter gleichen Bedingungen im HS wachsen und trotzdem üppig blühen schließen, dass die Violacea generell blütenärmer ist, auch in der Sonne!?
Vielleicht scheint es aber auch nur so, da so eine üppig gefüllte Blüte schon mehr hermacht, als eine Einfache und zehn Üppige mehr als zehn einfache...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 13:32:36

Das ist interessant, vielleicht existiert diese mysteriöse Rose ja doch noch, da gibt es ja auch wieder viele unterschiedliche Meinungen dazu ::)
Es wäre schön, falls sie dieses Jahr blühen sollte, wenn du mal Bilder einstellen könntest!
Nova hat, wenn ich mich recht erinnere, mal alle verfügbaren Comtesse de Lacepedes aufgekauft, aber keine war eine weiße Gallica...
Ja,tatsächlich habe ich jahrelang ,weltweit nach dieser Rose gesucht und letztlich aufgegeben.Die Mehrzahl der Pflanzen war Mme.Hardy,von Beales direkt bekam ich vor Jahren eine rosa Gallica unter diesem Namen.
Ich erkenne auf Fotos in diversen Rosenbüchern auch immer nur Mme.Hardy ,wenn es um die Comtesse geht.
Ich halte sie für verloren,aber wenn jemand glaubt sie gefunden zu haben,bin ich schwer interessiert. ;)


Das hatte ich eben auch gehört und deshalb interessiert es mich schon sehr!


Also Rosana, wir harren der Dinge, die da kommen werden! ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 19. Januar 2012, 13:39:01
Sollte dieses Jahr klappen mit den Bilder. Gesetzt habe ich sie ja im Frühjahr 2011.

@SusiW
Ich dachte schon auch an den 'jungen' Vibert. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 19. Januar 2012, 13:46:21
Ich lechze ja auch nach einigen der neuen Viberts - aber bisher habe ich erst eine begeisterte Besitzerin ausmachen können, nämlich Uliginosa, wenn mich nicht alles täuscht. Ansonsten hört und liest man eher von Blühfaulheit. Um so gespannter bin ich auf die, die ich bisher habe ergattern können und die dieses oder hoffentlich nächstes Jahr blühen werden.
Violacea zeigt hier im Park und das heißt: in Vollsonne eine Fülle von Blüten. Mein Exemplar im Hausgarten steht auch mindestens halbschattig und ist von der Blütenfülle auch kein Hingucker.
Ich denke, daß auch die schwächer wachsende Merveille volle Sonne braucht (und nicht bedrängt werden sollte, nicht? ;) ;D )
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 14:36:12
Ich lechze ja auch nach einigen der neuen Viberts - aber bisher habe ich erst eine begeisterte Besitzerin ausmachen können, nämlich Uliginosa, wenn mich nicht alles täuscht. Ansonsten hört und liest man eher von Blühfaulheit. Um so gespannter bin ich auf die, die ich bisher habe ergattern können und die dieses oder hoffentlich nächstes Jahr blühen werden.
Violacea zeigt hier im Park und das heißt: in Vollsonne eine Fülle von Blüten. Mein Exemplar im Hausgarten steht auch mindestens halbschattig und ist von der Blütenfülle auch kein Hingucker.
Ich denke, daß auch die schwächer wachsende Merveille volle Sonne braucht (und nicht bedrängt werden sollte, nicht? ;) ;D )
Was bedeutet bei der Schönheit schon eine Blüte mehr oder weniger... ich grab sie jetzt erstmal nicht wieder aus, trotz HS, als echte Finnin muß sie das schon abkönnen, die sehen da oben doch das halbe Jahr keine Sonne 8) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 19. Januar 2012, 17:14:14
Bisher gesammelt :

Catinat
Anais Segalas
Le Phoenix
Orpheline de Juillet
Ombree Parfaite
Robert le Diable - in 3 Jahren nur zerfressene hellrosa Blüten
Gloire des Jardins
Jenny Duval
Cosimo Ridolfi
Belle Isis
Prince Frederic
Belle Biblis
Charles de Mills
Nestor
Hippolyte
Cardinal de Richelieux
Belle de Crecy
Manette
Manteau Eveque
Alain Blanchard


Gloire des Jardins
(http://up.picr.de/9297949jnq.jpg)


Cosimo Ridolfi
(http://up.picr.de/9297950bov.jpg)


Prince Frederic
(http://up.picr.de/9297951iud.jpg)


Belle Biblis
(http://up.picr.de/9297952hoa.jpg)


Nestor
(http://up.picr.de/9297953bjr.jpg)


Hippolyte
(http://up.picr.de/9297954hkd.jpg)


Cardinal de Richelieu
(http://up.picr.de/9297955mdk.jpg)


Manette
(http://up.picr.de/9297956sns.jpg)


Manteau Eveque
(http://up.picr.de/9297957sun.jpg)


Belle de Crecy
(http://up.picr.de/9297958sms.jpg)



Auf die noch unbekannten Echt-Blüten freue ich mich :) und was die Vibert-Nachfahren angeht, bin ich gespannt, welche Blüten hier gezeigt werden.





Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 19. Januar 2012, 17:52:15
Sehr schön, die Bilder so zum Vergleich! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 19. Januar 2012, 20:05:23
den cardinal de richelieu möchte ich - nach diesem foto - allerdings eher anzweifeln... ::) :-\
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 19. Januar 2012, 21:51:19
zg - So kann der Cardinal auch aussehen :

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2012, 00:54:46
hm, die farbe ist schon besser! ;)

aber ich scheine den gerade verwechselt zu haben, mir fällt nur nicht ein, mit wem... :-\ :-[ irgendwie hatte ich die rose, die ich für cdr halte/hielt, mit einer ganz regelmäßig und schindelartig übereinander gelegt gefüllten blüte in erinnerung, nicht so wuschelig oder gar mit auge... ::)


edit: am heimischen pc sehe ich gerade, dass das eifon mich wohl mit einer komischen ansicht gefoppt zu haben scheint - das erste cdr-bild entspricht ja fast meiner beschreibung - im eifon war das vorhergehende bild von hippolyte zusammenhängend mit dem titel cdr angezeigt, komisch... sorry! :-[
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 20. Januar 2012, 01:04:30
danke für euren herrlichen gallicareigen :-* :-* :-*
die onerva ist ja wirklich ein sahnestück ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 08:13:42
Noch ein paar, die mir viel Freude machen:
[td]Minerve
(http://farm6.staticflickr.com/5001/5326419431_0383e5a2f1_m.jpg)[/td]

[td]Bruna Rebecca
(http://farm6.staticflickr.com/5123/5336654832_aacd0d2683_m.jpg)[/td][/table]

[td]Fanny Pavetot
(http://farm6.staticflickr.com/5169/5336040783_5b90a35a45_m.jpg)[/td]

[td]Falsche Bouquet de Venus:
(http://farm6.staticflickr.com/5050/5336649132_4f4e44c227_m.jpg)[/td][/table]
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 20. Januar 2012, 09:09:55
1 Probeblüte hat Violacea nach der Frühjahspflanzung schon gegeben:

Die wäre ja so schön, aber bei mir ist sie trotz bester Bedingungen total blühfaul >:( Hat vielleicht noch jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?

Hier macht sie sich an der NW-Ecke des Hauses wunderbar - sie ist von Anfang an kräftig gewachsen und jetzt vieltriebig und über 2 m hoch. Im Juni muss ich mal ein neues Habitusbild machen.

Das Bild ist leider unscharf, trotzdem sieht man, dass noch viele Knospen dran sind.



Violacea 14-6-10.JPG



Ausgesprochen mickrig ist hier (und in Sangerhausen) die Versicolor.
Wird hoch wird die denn bei euch?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 09:35:59
Hm - ich muss meine Violacea ein paar Bilder zeigen :P
Sie wächst auch hier wie verrückt, aber Blüten hat sie pro Jahr höchstens 2...

Versicolor ist hier auch klein und zarttriebig, aber schön buschig! Ich würde sie als "handlich" bezeichnen ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:42:11
So, ich habe ein bisschen meine Fotos durchgesehen. :)

Ombrée Parfaite

(https://lh3.googleusercontent.com/-AFV7bDsQ2to/TcHT5pYz6JI/AAAAAAAA3vk/bnmmY1VGjN8/s640/P1100155.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:42:38
Cardinal de Richelieu

(https://lh3.googleusercontent.com/-a2xTS3_lzgQ/TcMnceZ-ZrI/AAAAAAAA3-Q/JAWeNrb0MgQ/s640/P1100201.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:43:57
Duchesse de Montebello

(https://lh3.googleusercontent.com/-s0RNkHZXinE/TcUiNAJtG2I/AAAAAAAA4LM/YFEtczxeKXI/s640/P1100250.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 20. Januar 2012, 09:45:34
Hm - ich muss meine Violacea ein paar Bilder zeigen :P
Sie wächst auch hier wie verrückt, aber Blüten hat sie pro Jahr höchstens 2...


Zu gut gefüttert? Ist doch nur eine Gallica ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 20. Januar 2012, 09:45:45
Handlich, das passt für Versicolor. :-\

Leider blockiert sie hier einen Platz in der Hecke, wo sie gerne 2 m hoch werden dürfte.
Und Rosen mit Wühlmauskorb umpflanzen ist so aufwendig. :P

Für deine Violacea - was ist in den Blumendüngern, die den Blütenreichtum fördern sollen, Kalium?, vielleicht fehlt da etwas im Boden?
Oder blühen die Nachbarrosern üppig und nur sie zickt?

 ;D Edit muss lachen - zu fett oder zu mager, such dir was aus. ;)
Aber vielleicht ist es tatsächlich nicht der Stickstoff, der fehlt.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:46:12
Hippolyte

(https://lh4.googleusercontent.com/-OtHcQ7BrGTo/Tcxdh8WgqeI/AAAAAAAA4f0/aRhOtmAkxKk/s640/P1100338.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:47:33
Oeillet Parfait ?

(https://lh3.googleusercontent.com/-BvZXZedjPC0/TcxdvUcBRwI/AAAAAAAA4kk/-cBPfapyE0s/s640/P1100374.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:48:29
Nestor

(https://lh5.googleusercontent.com/-a_Csw9ZuoDE/TcxeFVWjRwI/AAAAAAAA4rA/kF1C3FKqWgg/s640/P1100423.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:49:05
Orpheline de Juillet

(https://lh4.googleusercontent.com/-C2m9XZPEkoU/TcxeFzxM84I/AAAAAAAA4rQ/4SYNFY_5EsA/s640/P1100425.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:49:36
Aimable Amie

(https://lh4.googleusercontent.com/-wZWbCCfKu3M/TcxeHPFHPPI/AAAAAAAA4ro/z72sXvxZBhg/s640/P1100428.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:50:35
Belle de Crécy

(https://lh4.googleusercontent.com/-s1EzFs9qJOE/TcxeLW9iwAI/AAAAAAAA4s0/w76GwKNlfrQ/s640/P1100437.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 20. Januar 2012, 09:51:01
Rosana, Oeillet parfait?

Sieht aus wie Versicolor. 8)

schöne Blütenbilder! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:52:19
Rose de Schelfhaut

(https://lh6.googleusercontent.com/-lgxKpZM1np8/TcxeMxHi2-I/AAAAAAAA4tQ/ojsvAplTIaY/s640/P1100440.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:54:46
Rosana, Oeillet parfait?

Sieht aus wie Versicolor. 8)
Ja sollte als Oeillet parfait gefüllter sein, da es aber die erste und einzige Blüte des sehr kleinen Strauch war, beobachte ich das mal. aber ich setzte ein "?" mal hin. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:55:44
Anais Segalas

(https://lh6.googleusercontent.com/-F5_EyFuFEfg/TcxeRrNXVOI/AAAAAAAA4uk/XJAr0xxZYoo/s640/P1100450.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:58:08
Prince Fédéric

(https://lh6.googleusercontent.com/-RBz1_qeo4IU/TdA-U5yWKlI/AAAAAAAA5ag/MSYwqIwHtlI/s640/P1100537.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 09:59:36
Belle Hélène

(https://lh6.googleusercontent.com/-wWFS51AIV0Y/TdGZEGjsofI/AAAAAAAA5kE/qzH43STZ0RE/s720/P1030683.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 10:00:18
Ipsilanté

(https://lh4.googleusercontent.com/-oVn9OK2n8po/TdGZH0JnPuI/AAAAAAAA5lg/08uv9sbv-ow/s720/P1030694.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 20. Januar 2012, 10:00:57
Gil Blas

(https://lh6.googleusercontent.com/-icyj8qyAV3Q/TdGZLBgo7lI/AAAAAAAA5mc/TUUHZlnfBOY/s720/P1030701.JPG)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Januar 2012, 10:22:53
@Rosana,

wirklich schöne Fotos!

LG

Jo
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 11:10:42
Für deine Violacea - was ist in den Blumendüngern, die den Blütenreichtum fördern sollen, Kalium?, vielleicht fehlt da etwas im Boden?
Oder blühen die Nachbarrosern üppig und nur sie zickt?

 ;D Edit muss lachen - zu fett oder zu mager, such dir was aus. ;)
Aber vielleicht ist es tatsächlich nicht der Stickstoff, der fehlt.


Ja, zuviel Dünger - das hab ich mich auch schon gefragt. Aber wie Du vermutest - die Nachbarrosen blühen üppig und sie zickt. Und auch wenn meine Gallicas mickern, wirkt sich das eher auf die "Statur" und nicht auf den Blütenreichtum aus ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 20. Januar 2012, 14:50:32
Wie toll, all die schönen Bilder - da können wir uns schon wieder drauf freuen :) :)
Schön auch, daß ich Anais Segalas sehe - meine ist noch soo klein, da gibts bestimmt wieder keine Blüten.

Ich brauche unbedingt auch eine gestreifte Gallica !
Camaieu habe ich 3 x bestellt...und 3 x war sie falsch.
Premiere Arabesque von den Viberts gefällt mir, aber für eine Rose versuch ich den Aufstand nicht nochmal.

Belle Isis und Duchesse de Montebello - ähneln sich die Blüten ?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: fyvie am 20. Januar 2012, 14:53:26
Eine schöner als die Andere! :o Schmacht... :P
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 15:27:35
*nachleg* ;)
[td]Belle sans Flatterie
(http://farm8.staticflickr.com/7020/6730737009_0a5ddca44d_m.jpg)[/td]

[td]Hippolyte
(http://farm8.staticflickr.com/7001/6730734505_70d5870336_m.jpg)[/td]


[td]Nochmal Fanny Pavetot
(http://farm8.staticflickr.com/7146/6730732187_5b40e8f1e0_m.jpg)[/td][/table]


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 15:28:00
Bacchante
(http://farm6.staticflickr.com/5245/5336653772_6627afcaf1_m.jpg)

L'Enchanteresse
(http://farm6.staticflickr.com/5140/5444624146_0e3429f35a_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 15:28:30
Eine besonders dunkle Incomparable d' Auteuil
(http://farm8.staticflickr.com/7013/6730735595_bb314be954_m.jpg)

Prince Frederic - oder zumindest eine dieser identischen violetten Gallicas...
(http://farm8.staticflickr.com/7024/6730737513_37a2bcbc8c_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 20. Januar 2012, 15:28:44
Boula de Nanteuil - fast schon ein Habitusbild ::)
(http://farm8.staticflickr.com/7008/6730733249_5956858f1f_m.jpg)

Und Dometille Beccard schummel ich schnell rein, die wird glaub ich jetzt meist zu den Zentifolien gezählt
(http://farm6.staticflickr.com/5001/5336035015_2bf2c010a2_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon † am 20. Januar 2012, 19:38:57
Prince Fédéric

(https://lh6.googleusercontent.com/-RBz1_qeo4IU/TdA-U5yWKlI/AAAAAAAA5ag/MSYwqIwHtlI/s640/P1100537.JPG)
superschön, der weiter unten sieht ja ganz anders auf, zwar aufgeblüht, trotzdem scheint mir das nicht die gleiche Rose zu sein. In Stotzheim gab es auch so herrliche Gallicabüsche! Weiss eigentlich jemand was, wird das dort nun alles gerodet oder sich selbst überlassen?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon † am 20. Januar 2012, 19:40:36
Cardinal de Richelieu

(https://lh3.googleusercontent.com/-a2xTS3_lzgQ/TcMnceZ-ZrI/AAAAAAAA3-Q/JAWeNrb0MgQ/s640/P1100201.JPG)
warum gibt es solche Blüten noch nicht an öfterblühenden Rosen!!! DIE Marktlücke.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 20. Januar 2012, 19:57:41
Das ist vielleicht ganz gut so. Sonst würden sich noch weniger Menschen für die Einmalblühenden interessieren.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: June am 20. Januar 2012, 20:01:36
Der Kardinal ist schon was besonderes... ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 20. Januar 2012, 20:25:56
Ein paar Bildlis kann ich auch noch beitragen.
Aus Labenz, logischerweise ;D

Meine eigene Sammlung beschränkt sich bisher auf die üblichen Verdächtigen
Charles de Mills
Tuscany Superb
Aimable Rouge und
Jenny Duval


Eulalia Lebrun





Duchesse de Berry





Catinat





Césare Beccaria "?"





Haddington, die wohl ein bisschen grenzwertig ist (China?)
Aber trotzdem ganz wunderbar:




Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2012, 22:38:55
war haddington nicht die, die von tuscany kaum zu unterscheiden ist? ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 20. Januar 2012, 22:47:39
Keine Ahnung ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 07:25:29
Oh, schöne Bilder, Carabea! Duchesse de Berry sieht toll aus :o
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: freiburgbalkon † am 21. Januar 2012, 07:39:52
war haddington nicht die, die von tuscany kaum zu unterscheiden ist? ::)
doch, daran kann ich mich auch erinnern.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 08:36:38
Wieder mal so ein richtiger Rosenbilder-Genuss bei diesem Wetter, herrlich! Im Moment kaum vorstellbar, dass das in wenigen Monaten wieder so sein wird in unseren Gärten!

Fleur de Pelletier, noch ein kleines Hascherl, aber mit grossen Blüten dîe was herzeigen! (Das Foto ist leider etwas verschwommen).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 08:45:07
Le Grand Sultan, ein toller Strauch, bescheiden im Unterhalt, im 1/3 Schatten, blüht gut, zeigt schöne Blüten (leider kein Habitusbild):
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: brennnessel am 21. Januar 2012, 08:49:15
Wie schön, dass ihr lieben Rosenkinder uns die Wintertage so nett verkürzen helft, danke ;) !
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 08:51:42
Marie Tudor
steht unter/neben dem Hollunderbaum, tut ihr nicht so ganz gut, glaub ich, oder es war auch noch zusätzlich die Trockenheit (ich hoffe jetzt nicht, dass dort die Mäuse durchgingen, als zusätzlichen Stressfaktor). Das letzte Jahr hat sie nur mässig geblüht, trotzdem eine schöne Farbe und Form der Blüte:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 08:59:57
Im Handel wird die Narcisse de Salvandy mit folgender Blüte verkauft, wie unten auf dem Foto. Die Blüte haut einem aber nicht vom Hocker. ???
Die ursprüngliche Rose sah wie im HMF aus: altes Bild

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:03:05
Die Nouveau Intelligible
mickerte jahrelang auch recht herum, auch schattiert vom Hollunder, letzten Sommer kam sie endlich ein bischen ins Blühen und Wachsen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:08:15
Gerade gelesen, danke Brennessel! Hilft auch uns! ;) ;D

Nouvelle Pivoine, wirklich eine schöne Blüte:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 21. Januar 2012, 09:11:52
Schöne Fotos!
Nouveau Intelligible hat einen tollen Farbverlauf. Ich glaub, ich brauch noch etwas mehr Gallicahecke. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:17:40
Schöne Fotos!
Nouveau Intelligible hat einen tollen Farbverlauf. Ich glaub, ich brauch noch etwas mehr Gallicahecke. ;)

Ja, gell, das ist aber auch uferlos! Zum Schluss wird sich die Hecke quer durch die Schweiz ziehen! :o 8) Das wäre doch mal eine gute Idee, wenn jeder daran arbeiten würde! :o :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 21. Januar 2012, 09:30:12
Gute Idee, die sollte sich dann durch Deutschland weiterziehen :D

Die Nouveau Intelligible gefällt mir.


Hatten wir Bacchante schon?



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:30:25
Diese gefällt mir auch sehr, die Rose Foucheaux, die eine Blüte sieht so aus:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:30:50
Und so:
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 09:31:31
Gute Idee, die sollte sich dann durch Deutschland weiterziehen :D

Die Nouveau Intelligible gefällt mir.


Hatten wir Bacchante schon?






Oh, auch schön, pomponartige Blüte!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:19:09
Es geht weiter :D
Neron: Ganz gut im Halbschatten, tolle Farbe
(http://farm8.staticflickr.com/7008/6735346779_f9c71d93c2_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:20:24
Immer wieder Jenny Duval ::)
(http://farm8.staticflickr.com/7023/6735345547_5658ef3f17_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:22:38
Zwei Blüten mit Besuchern:
Beau Narcisse
(http://farm8.staticflickr.com/7029/6735343591_b0be64c164_m.jpg)

Alain Blanchard
(http://farm8.staticflickr.com/7031/6735341681_f8059cd9be_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:25:59
Die überhaupt allererste Blüte von Anacreon :D
(http://farm8.staticflickr.com/7159/6735427929_36d953668d_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:28:40
Zwei Adeles:
Adele Prevost
(http://farm8.staticflickr.com/7156/6735340507_a7e51796df_m.jpg)

und Adele Courtoise
(http://farm8.staticflickr.com/7021/6735339441_e2f97bb697_m.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Zwiebelchen am 21. Januar 2012, 12:49:55
Oh ich erkenne es jetzt: In meine Hecke alter Rosen müssen noch unbedingt weitere Gallica hin. Jetzt wo ich beschlossen habe die Hecke noch 10-15 m zu erweitern.
@SusiW
wo hast Du denn diese wunderschönen noch so unbekannten gallicas her?
*nur mal so neugierig frag*
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 12:55:47
@SusiW
wo hast Du denn diese wunderschönen noch so unbekannten gallicas her?
*nur mal so neugierig frag*

Oh, von so ziemlich überall, wie alle Gallicaliebhaber(innen) hier ::) z.B. von Sonnenschein, La Campanella (die beiden sind am wichtigsten!), Loubert, Schmitz (wo immer der sie her hat)...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Zwiebelchen am 21. Januar 2012, 13:10:56
Na da muss ich doch mal bei Sonnenschein stöbern ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 21. Januar 2012, 14:42:03
Ich glaub, ich brauch noch etwas mehr Gallicahecke. ;)

Eine Gallicahecke.... ::) ..... ::).... ::) ..... :-*

Ihr mit euren traumhaften Gallicas und so kleine Sätzen wie: ich brauch noch etwas mehr Gallicahecke.
Das setzt im Kopf Bilder frei. ::) Ich glaube, ich brauche auch eine Gallicahecke.

Da könnte ich Nachbars Bitte nachkommen, den öffentlichen Rasenstreifen vor seiner Lagerhalle auch zu bepflanzen. Dann muß er nicht mehr mähen und ich hätte Platz für eine Gallicahecke. - Ein traumhafter Gedanke, danke für die Idee. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 21. Januar 2012, 14:54:23
Gute Idee, die sollte sich dann durch Deutschland weiterziehen :D

Die Nouveau Intelligible gefällt mir.


Hatten wir Bacchante schon?





Die ist ja schön!! Macht sie Ausläufer??
Marcir, Marie Tudor gefällt mir auch ausgesprochen gut. Haben will.....mal schauen was dei Herbstbestellung sagt. 8) 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 21. Januar 2012, 14:55:26
Zwei Adeles:
Adele Prevost
(http://farm8.staticflickr.com/7156/6735340507_a7e51796df_m.jpg)

und Adele Courtoise
(http://farm8.staticflickr.com/7021/6735339441_e2f97bb697_m.jpg)

Superschön!!! :D :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 21. Januar 2012, 15:52:01
Na da muss ich doch mal bei Sonnenschein stöbern ;)

Unbedingt, Zwiebelchen!

Superschön!!! :D :D

Danke, Michaela :-*
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Zwiebelchen am 21. Januar 2012, 15:55:46
Oh ich habe gerade wieder eine Liste angelegt. :o
Meine Rosensucht nimmt kein Ende. Also wieder Wiese entsonden. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 21. Januar 2012, 16:00:02


Meine Liste endet eigentlich nie.....aber der Platz!! :D :D Eine Bestellung ist im Herbst nicht gekommen, wird aber sicher für den nächsten erneuert. Und wenn alles klappt kommen ja im März ein paar. ;D 8) 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 21. Januar 2012, 16:49:29
Wohl dem, der eine Wiese hat ;)


Die ist ja schön!! Macht sie Ausläufer??

Weiß ich leider nicht genau, sie steht in Labenz. Aber wenn ich das richtig mitbekommen habe, machen die Gallicas früher oder später alle (?) Ausläufer.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2012, 20:06:34
Wohl dem, der eine Wiese hat ;) Weiß ich leider nicht genau, sie steht in Labenz. Aber wenn ich das richtig mitbekommen habe, machen die Gallicas früher oder später alle (?) Ausläufer.


Die ist ja schön!! Macht sie Ausläufer??

Auf diese Ausläufer warte ich auch noch! Es sieht so aus, als ob sie es nicht eilig haben, keine einzige!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: michaela am 21. Januar 2012, 20:16:14


 :D :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 21. Januar 2012, 22:01:35
Mindestens 300 Gallicas sind mein Ziel 8)
Gans oben auf die Liste kommen die beiden Adeles.
Mein Konto wird schockiert sein ;D ???
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 21. Januar 2012, 22:23:57
Superschön!!! :D :D
Kann ich nur unterschreiben, meine Gallicaliste wird länger und länger... ;) ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 21. Januar 2012, 23:37:58
Tolle Fotos, was für ein Augenschmaus! Vielen lieben Dank für die Mühe. :)
Meine Gallicas sind größtenteils nicht so rar, ich lege einfach ein paar Fotos aus Sangerhausen auf (Wiederholungen werden doch geduldet, gell?)



Alice Vena




Assemblage des Beautés




Beau Narcisse




Bellard




Belle Biblis




Belle Herminie




Belle sans Flatterie




Cynthia I



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 21. Januar 2012, 23:39:42
Weiß nicht, wie ich das platzsparender hinbekomme



Jenny Duval




Manteau Pourpre




Président de Sèze




Reine de Perse


Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 22. Januar 2012, 09:43:54
Prince Fédéric

(https://lh6.googleusercontent.com/-RBz1_qeo4IU/TdA-U5yWKlI/AAAAAAAA5ag/MSYwqIwHtlI/s640/P1100537.JPG)

Ich will ja nicht immer meckern ;) , aber...das ist definitiv keine Gallica. Das kann man von dem bisschen, was man auf dem Bild sieht, doch eindeutig sagen.
Ich habe mich mit Prince Frédéric noch nicht näher beschäftigt, aber auf den paar Bildern, die ich in Sangerhausen gemacht habe, sieht die von mir fotografierte Rose dort auch eher bengalhybridig aus.
Aber ich kenne PF nicht gut genug, um sagen zu können, ob du nun eine falsche hast oder ob sei in Wirklichkeit sowieso eigentlich eine Bengalhybride ist.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Constance Spry am 22. Januar 2012, 09:48:00
Cardinal de Richelieu

(https://lh3.googleusercontent.com/-a2xTS3_lzgQ/TcMnceZ-ZrI/AAAAAAAA3-Q/JAWeNrb0MgQ/s640/P1100201.JPG)

Das ist übrigens auch keine Gallica, sondern eine Bengalhybride.
Aber der wird so gut wie immer falsch einsortiert.
So, jetzt bin ich fertig mit Klugscheißen (wobei mir da noch einiges einfallen würde ;D ).
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 11:55:28
Du hast natürlich recht, aber ich habe keine Lust auf eine zweite Diskussion von Rosenklassen :-X . ;)
Deshalb verstehe ich Gallica hier im weitem Sinn: das, was darunter verkauft wird und was darunter in den Büchern beschrieben wird. Geht ja letztlich um aufheiternde Bilder gegen die winterliche Öde ;) .

Zu Prince Frédéric gucke bitte mal hier - ich bin sicher, es gibt in Europa nirgendwo eine andere als die, die ich im Park habe (und ich habe ziemlich gesucht ;) ), und die sind alle identisch.

Aber nun zu einem meiner Lieblingsgallicabilder.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 22. Januar 2012, 12:25:00
Du hast natürlich recht, aber ich habe keine Lust auf eine zweite Diskussion von Rosenklassen :-X . ;)
Deshalb verstehe ich Gallica hier im weitem Sinn: das, was darunter verkauft wird und was darunter in den Büchern beschrieben wird. Geht ja letztlich um aufheiternde Bilder gegen die winterliche Öde ;) .

So hab ich das auch aufgefasst... Schön ist der Louis! :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:52:06
Ich haue Euch jetzt ein paar Fundrosen um die Augen.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:52:40
Apfelbaum Bremke
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:53:02
Otzer Bahndamm
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:54:33
Bernd Mesecke - auch nicht lupenrein Gallica, aber der paßt eben noch am besten zu den Gallicas... ::) - die eine oder andere hier ist auch noch so eine am-ehesten-noch-Gallica...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:55:10
Aus Forumskreisen mal als Alba, Königin von Dänemark bekommen...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:55:38
Eine aus Osnabrück...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 14:56:08
Und mein Schatz aus Portugal...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: juttchen am 22. Januar 2012, 15:24:47
Die sind aber schön ::)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: carabea am 22. Januar 2012, 15:55:04
Oh ja! Und ganz besonders die Otzer Bahndamm :D

Macht die KvD Nihlan immer solche schönen Schalenblüten?


Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass nicht identifizierte Fundrosen Sämlinge sind?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 22. Januar 2012, 16:32:48
Macht die KvD Nihlan immer solche schönen Schalenblüten?
Nicht immer, aber so oft, daß sie aufgrund der Beschreibung, daß die Königin von Dänemark die schönsten Blüten der Alten Rosen mache, als solche identifiziert wurde.
(wer hat das eigentlich von sich gegeben? War das Austin? habs vergessen :-[ )

Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass nicht identifizierte Fundrosen Sämlinge sind?
Achherrje.... das ist jetzt einfach meine persönliche Einschätzung:
bei Rosen, die Hagebutten machen (wobei Hagebutten tragende Rosen natürlich auch gern sozusagen sterile Nachkommen haben...) ist die Wahrscheinlichkeit natürlich recht hoch. Das sehe ich an meinen weißen Albas, das ist eben nicht die typische Einteilung in ungefüllt (Semiplena), halbgefüllt (Suaveolens) und gefüllt (Maxima) wie es fast immer heißt, sondern das ist ein Kontinuum, an dem viele Sämlinge beteiligt sind.
Dasselbe vermute ich inzwischen bei Officinalis, da habe ich wahrscheinlich unter meinen Fundrosen auch einige mit leichter Abwandlung.
Aber ansonsten ist bei gefüllten alten Rosen der Hagebuttenansatz ja nicht so enorm, so daß ich eher vermuten würde, daß da schon mal jemand mitgeholfen hat, entweder bei Bestäubung und/oder bei Aussaat oder aber bei der Verbreitung eines Sports.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 22. Januar 2012, 16:46:09
Sehr interessant, sonnenschein :)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 23. Januar 2012, 20:29:20
Ich find es auch eine gute Idee, die Fundrosen hier mit einzustellen. Nicht nur, weil sie schön und erhaltenswert sind (hab erst 2 davon und das ist nicht genug :) ),
sondern auch zur Erbauung der interessierten Besucherschaft:"Sehen Sie bitte dort die Duchesse sowieso und die Comtesse weißnichtwie, daneben Mademoiselle auchsehrschön und hier im Vordergrund....Otzer Bahndamm und Apfelbaum Bremke". Kommt sicher gut an. ;D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Rosana am 23. Januar 2012, 20:59:39
Du hast natürlich recht, aber ich habe keine Lust auf eine zweite Diskussion von Rosenklassen :-X . ;)
Deshalb verstehe ich Gallica hier im weitem Sinn: das, was darunter verkauft wird und was darunter in den Büchern beschrieben wird. Geht ja letztlich um aufheiternde Bilder gegen die winterliche Öde ;) .
So sehe ich das auch, sonst würde noch ganz viel mehr nicht unter Gallica laufen...
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 23. Januar 2012, 23:07:32
"Sehen Sie bitte dort die Duchesse sowieso und die Comtesse weißnichtwie, daneben Mademoiselle auchsehrschön und hier im Vordergrund....Otzer Bahndamm und Apfelbaum Bremke".

Super - gefällt mir ;D Und natürlich auch Deine Rosenbilder, Susanne!
Bei Fundrosen habe ich immer ein bißchen Angst, dass sie sich dann doch als Rosen entpuppen, die ich ohnehin schon habe... Ansonsten würde ich ihnen schon sehr gerne ein Heim bieten :D
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 24. Januar 2012, 01:58:21
herrliche bilder - tolle rosen, die in viel mehr gärten einziehen sollten.
 :D
gibts von der lübecker schrebergärtnerin noch (oder überhaupt schon ::)) exemplare?

die diskussion über bengalhybriden/gallicas etc halte ich im übrigen für ziemlich müssig, weil sie irgendwie an der schönheit der sorten zehrt: die wissenschaftliche betrachtung ist der romantischen anschauung nicht unbedingt dienlich ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: ManuimGarten am 24. Januar 2012, 18:36:47
Ich find es auch eine gute Idee, die Fundrosen hier mit einzustellen. Nicht nur, weil sie schön und erhaltenswert sind (hab erst 2 davon und das ist nicht genug :) ),
sondern auch zur Erbauung der interessierten Besucherschaft:"Sehen Sie bitte dort die Duchesse sowieso und die Comtesse weißnichtwie, daneben Mademoiselle auchsehrschön und hier im Vordergrund....Otzer Bahndamm und Apfelbaum Bremke". Kommt sicher gut an. ;D

'Apfelbaum Bremke' klingt doch sehr romantisch, ein bischen wie die Witwe Bolte bei Max und Moritz. ;)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 24. Januar 2012, 22:04:09
die wissenschaftliche betrachtung ist der romantischen anschauung nicht unbedingt dienlich ;)

Schön gesagt, kaieric, das haben Rosen mit Gedichten gemeinsam ;)

 
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SusanneF am 27. Januar 2012, 20:47:01
Ich find es auch eine gute Idee, die Fundrosen hier mit einzustellen. Nicht nur, weil sie schön und erhaltenswert sind (hab erst 2 davon und das ist nicht genug :) ),
sondern auch zur Erbauung der interessierten Besucherschaft:"Sehen Sie bitte dort die Duchesse sowieso und die Comtesse weißnichtwie, daneben Mademoiselle auchsehrschön und hier im Vordergrund....Otzer Bahndamm und Apfelbaum Bremke". Kommt sicher gut an. ;D

'Apfelbaum Bremke' klingt doch sehr romantisch, ein bischen wie die Witwe Bolte bei Max und Moritz. ;)

Sie steht auch bei mir am Apfelbaum. Und ich finde sie mit ihrer leicht wuscheligen Blüte ausgesprochen reizend. :D



Apfelbaum Bremke



Vielen Dank auch noch für die netten Kommentare zu den Fotos. Die sind natürlich nicht stimmungsvoll und in Ruhe aufgenommen, weil so ein Tagesausflug nach Sangerhausen immer ein ganz schön heftiges Programm darstellt (ca. 4 Stunden Anfahrt mit der DB, dann möglichst viele Eindrücke sammeln und Bilder machen, dann noch die Suche nach Raritäten im Rosariumsshop, dann -beladen- im Galopp zum Bahnhof und im meist vollen Zug retour :P ).

Jedenfalls hoffe ich in diesem Jahr auf schöne Blüten bei meinen Gallicas, einige sind ja relativ neu. Und dann habe ich mir noch die Art zugelegt und werde sie in beide Gärten pflanzen.



Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Querkopf am 01. Juni 2012, 00:10:04
Hallo, Sonnenschein,

Ich lechze ja auch nach einigen der neuen Viberts - aber bisher habe ich erst eine begeisterte Besitzerin ausmachen können, nämlich Uliginosa... Ansonsten hört und liest man eher von Blühfaulheit. ...

hier ist noch eine begeisterte Besitzerin :D!

Jedenfalls seit diesem Jahr: Meine vier Viberts haben den fiesen Winter weggesteckt wie nix, sie wachsen wie doof, und sie sind über & über bedeckt mit Knospen/ Blüten :) - ich mache in den nächsten Tagen mal Fotos.

Das Quartett besteht aus 'Frau Annemarie Neuser', 'Hommage à Laffay' (beide gepflanzt im Frühjahr 2008), 'La Reine Brune' und 'Vêtue de Deuil' (beide gepflanzt im Herbst 2009).

So richtig loslegen tun sie allesamt erst jetzt. Keine Überraschung: Im zähen Lehmbatschboden meines Gartens brauchen sehr viele Rosen lange, bis sie sich etabliert haben. Aber wenn sie dann starten, geht die Post ab.

Wenn du Veredlungsreiser haben möchtest, gib' einfach Bescheid.

Schöne Grüße
Querkopf

P.S. Wer die o.g. Vibert-Züchtungen in seinen Garten holen will, sollte ihnen à la longue genügend Platz reservieren!
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Henning am 05. Juni 2012, 10:44:08
mal statt Bild

Die Blüte der Gallica officinalis ist von einem Aquarellmaler entworfen worden. In dem kuscheligen goldgelben Staubgefäßpolster über einem weißlichen Hof können sich die Hummeln suhlen. Die prägende kräftige karmesinrote Farbe der Blütenblätter ist naß in ein leuchtendes Rot gesetzt, hat dieses an einige Randbereiche verdrängt und hat einen inneren Hof mit fließendem Übergang ausgespart. Das war wahrscheinlich die Grundidee des Künstlers. Aber die einzelnen Blüten variieren das Thema mit den zwei Rottönen kräftig und spielen dabei noch mit Licht und Schatten, besonders schön, wenn sie auch noch unordentlich frisiert daherkommen.
Nach dem Sexualakt mit den Insekten verblassen die Schöpfungen bald, als wenn zu viel Wasser in die Farben geraten wäre. Die Blütenblätter fallen ab und hinterlassen, mit rostbraunen Stempeln und erstaunlichem roten Augenrand einen präzisen hochgebogenen Staubgefäßekranz, Entwurf eines Uhrmachers der alten Schule. Der schließt sich dann zu einer schrumpeligen vielfingrigen Zottelfaust, in der die Hagebutte heranreift. Einige von ihnen lassen mit Ihren Kelchblättern an einen Kometen denken, der gleich in den Gartenraum sausen wird. Doch das wäre nicht weiter schlimm, denn dicht daneben bereiten schon, spitztütig und samtrot, weitere Blütenknospen ihren Auftritt vor.
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: uliginosa am 05. Juni 2012, 10:58:36
Schön! ::)

Weiß nicht, wie ich das platzsparender hinbekomme

......

Guck mal hier

Ich kopiere einfach die gezeigte Tabelle, bei Bedarf mehrfach und lösche die Zwischenteile raus ..
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Täubchen am 05. Juni 2012, 11:12:58
Ich habe leider nur eine Roseraie de Commer im November 2011 pflanzen können, meine andern Wünsche waren dann doch nicht lieferbar.
Es gibt schon Knospen ! :)

http://www.jeanpierrevibert.com/rose/Roseraie-de-Commer/3

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Poison Ivy am 05. Juni 2012, 21:16:15
Rosa gallica 'Officinalis' blüht dieses Jahr bei mir sehr reich.

(https://lh3.googleusercontent.com/-7tYkTYHE89I/T85aAZq_CGI/AAAAAAAABs8/fLWZiIT-fUY/s144/Rosa_gallica_officinalis_2012_06_05_05a.jpg)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Henning am 28. Juni 2012, 19:47:32
Das habe ich zu Rosa Gallica officinalis gefunden

(http://up.picr.de/10992742mc.jpg)

Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 28. Juni 2012, 21:36:21
Die offensichtliche Leidenschaft des Autors für diese Rose kann leider nicht darüber hinwegtäuschen, daß das Foto wohl nicht die Officinalis zeigt. Eher vielleicht Violacea, aber die kenne ich nicht persönlich. Der Übersetzer scheint nicht von dieser Welt zu sein 8)
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: SWeber am 28. Juni 2012, 21:45:10
;D Kommt mir auch so vor.
Darf dieses Bild hier eigentlich so gezeigt werden (Copyright)?
Titel: Re:Rosa gallica
Beitrag von: Henning am 28. Juni 2012, 22:26:53
Jau, müßte Violacea heißen.

copyright ist ok
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 02. Januar 2017, 19:32:58
Herr zwerggarten ist schuld, dass ich hier gelesen habe. ;)
Ich habe eine sehr bescheidene Anzahl an Gallicas im Garten, ein bisschen ausbaufähig wär`s noch, denn zweifellos mag ich ihren unkomplizierten Charme.
Eine die ich besonders mag ist `Complicata`. Wahrscheinlich auch deshalb, weil sie einfach gut in die Wiese passt. (Foto einstellen geht leider grade nicht...)

Hat jemand von euch evtl. `James Mason` und/ oder `Scharlachglut`und kann mir vielleicht sagen, worin der Unterschied der beiden liegt? Auf Fotos schauen sie sehr ähnlich aus. Ist "Mason" evtl. etwas dunkler in der Blütenfarbe?




Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Ruby am 02. Januar 2017, 19:55:13
neo, ich habe 'James Mason' im Garten und würde diese Rose jederzeit wieder pflanzen. Tolle Blüten und einen schönen Habitus ohne viel erziehen zu müssen. Sehr wüchsig und gesund. Die Bilder zeigen die Rose im zweiten Standjahr, wurzelecht. Aja, eine tolle Fernwirkung hat sie auch.

(https://s19.postimg.cc/jlmuweyoj/DSC_0050_1.jpg)

(https://s19.postimg.cc/41fh5vok3/DSC_0565.jpg)

(https://s19.postimg.cc/obcsl0poz/DSC_0569.jpg)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 02. Januar 2017, 23:38:35
Was soll ich sagen? Ich glaube, ich bin von deinen Argumenten und Bildern überzeugt, danke Ruby.
Somit ist `James Mason`die Erste auf meiner kleinen Frühlingsbestellliste. :)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Roeschen1 am 02. Januar 2017, 23:42:11
Die Complicata liebe ich auch sehr.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 02. Januar 2017, 23:54:51
Fein, dass du sie noch zeigst, Dornröschen. Meine cloud box mit Fotos hängt wahrscheinlich irgendwo im Himmel...
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Roeschen1 am 03. Januar 2017, 00:09:34
In Natura ist das Pink kräftiger
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 03. Januar 2017, 09:31:20
Ich habe es bisher nicht geschafft, `Complicata`farblich anständig zu fotografieren. Bisher machte mir immer die Sonne einen Strich durch die Rechnung.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 03. Januar 2017, 09:33:15
`Empress Josephine`
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 03. Januar 2017, 09:34:30
`Violacea`

Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Roeschen1 am 03. Januar 2017, 12:28:17
Ich habe es bisher nicht geschafft, `Complicata`farblich anständig zu fotografieren. Bisher machte mir immer die Sonne einen Strich durch die Rechnung.
So einzeln stehend sieht sie sehr schön aus. Ich schneide sie nach der Blüte zurück. Gekauft hatte ich sie auf der Rosenmesse in Tübingen und der Händler hatte keine Ahnung welche Sorte es ist und somit war es eine Überraschung für mich, daß sie recht groß wird.
Ich versuche dieses Jahr gute Fotos von ihr zu machen, wo die Farbe besser zu sehen ist.
Violacea gefällt mir auch.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 03. Januar 2017, 13:18:07
Hier zwei meiner  Gallica-Sämlinge. Zuerst  ´Hapura´:
Siehe auch hier: http://www.helpmefind.com/rose/l.php?l=2.67572.0
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 03. Januar 2017, 13:19:41
Jetzt  ´Haporo´:
Siehe auch hier: http://www.helpmefind.com/rose/l.php?l=2.71611.0
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 03. Januar 2017, 13:25:50
Außerdem besitze ich eine kleinbleibende (ca. 40 cm) Gallica-Wildform:
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sonnenschein am 03. Januar 2017, 17:21:22
Außerdem besitze ich eine kleinbleibende (ca. 40 cm) Gallica-Wildform:
Ist das Gallica pumila?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 03. Januar 2017, 19:56:09
die ist ja herzig, was für den steingarten... :) ;)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 03. Januar 2017, 21:08:30
Außerdem besitze ich eine kleinbleibende (ca. 40 cm) Gallica-Wildform:
Ist das Gallica pumila?

Ich habe sie als  Rosa gallica  (ohne Zusatz) erhalten:
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: neo am 04. Januar 2017, 08:25:06
Violacea gefällt mir auch.

Sie kämpft sich wacker durch tonig-lehmigen Boden, ist erst zwei Jahre alt.
In diesem Thread steht, dass sie allenfalls blühfaul sein könnte, weil sie nicht besonders viel Sonne kriegt. Ich bleibe trotzdem einfach mal zuversichtlich, in zwei, drei Jahren werd`ich sehen.
Dass es so ganz kleine Gallicas gibt habe ich nicht gewusst, da ist ja wirklich für jede Gartensituation etwas vorhanden.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 04. Januar 2017, 12:27:36
Da von kleinen Gallicas die Rede ist,da fällt mir noch Tiny Tuscany ein.Sie schiebt deutlich kürzere Triebe als Tuscany .
Bei mir ist sie allerdings eher zart und entwickelt sich seit Jahren nicht so richtig,was ich auf den schlechten Pflanzplatz zurückführe.
So kann ich abschließend nicht wirklich eine Beurteilung dieser Rose abgeben.Platzsparend scheint sie jedenfalls allemal zu sein.
Fotos habe ich in meinen Dateien auch noch keine gefunden und bei HMF kommt man gerade nicht rein.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: bonifatius am 10. Januar 2017, 19:40:54
Hallo Rosenbegeisterte,
Hab mir bei O Pla..en einige Gallica ausgesucht, manche werden auch als Centifolien angeboten.
Worum es mir geht, das ist die Höhe und Breite, sie sollen in die zweite Reihe und daher von der Höhe her nicht höher wie 1,20m werden. Eine Ausnahme ist die Robert Le Diable, sie wird etwa 1,50m hoch, sie soll vor den Flieder da macht die Höhe kein so großes Problem.
Vielleicht hat der ein oder andere eine dieser Rosen und kann mir etwas über die Höhe und Breite sagen, im Net finde ich da so gut wie keine Angaben.
Es handelt sich um folgende Rosen,
Hector,
Aimable Rouge,
La Negresse,
Anais Segalas,
Robert Le Diable, da hab ich hier schon einen Thread von 2004 gefunden, wird über die zu erwartende Größe aber nichts geschrieben.
William III, ist zwar eine Spimosissima Hybride aber villt. könnt ihr mit trotzdem hier bei den Gallica`s eine Antwort geben.

Bonifatius
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: bonifatius am 11. Januar 2017, 12:16:20
Hat keiner hier eine dieser Rosen?, sind sie so selten?, den Hector als klein bleibende Gallica müsste doch der ein oder andere haben,

Bonifatius
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Bellis65 am 11. Februar 2017, 18:58:45
Bei mir stehen Aimable Rouge und Robert le Diable.
Da ich einen sehr kleinen Garten habe, halte ich meine Strauchrosen eher niedrig und erlaube ihnen auch nicht allzu ausladend zu werden. Ich bin auch nicht zimperlich was den Schnitt angeht. Beide sind da unkompliziert und blühen reich.
Von der Höhe her halte ich sie auf ca. 1,00m
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: 100% am 12. Februar 2017, 00:15:07
Hi Bonifatius,
ich hatte Deine Frage vorher noch gar nicht gesehen. Ich habe den William III vor ca. 3 -4 Jahren gepflanzt. Bei mir mag er so an die 110 cm hoch sein. Geschnitten habe ich bisher kaum, er hat bei mir einen wunderschönen rundlichen, dichten, sehr gleichmäßigen Wuchs mit wunderbarem filigranen Laub. Breit ist er so an die ca. 80 cm. Wachsen tut er stetig und treibt hübsch Ausläufer, die dicht an der Mutterpflanze stehen, wird also kontinuierlich breiter. Die habe ich allerdings abgetrennt, weil ich dort nicht so viel Platz habe.
Ich finde diese Rose empfehlenswert, die Zierde besteht bei ihr nicht nur aus der Blüte, sondern ebenfalls im hübschen Laub.
Bei mir ist sie pumperlgesund.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Starking007 am 12. Februar 2017, 03:32:35
Höhenangaben von Verkäufern über Rosen
entsprechen in aller Regel den Kundenerwartungen
und nicht den Tatsachen........................
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: bonifatius am 12. Februar 2017, 13:25:15
Ja, das ist schon richtig, aber einen Anhaltspunkt muss man ja haben, mein Garten ist klein, aber der Virus ist bei mir ähnlich wie bei den Usern mit großem Garten, da spielt die Höhe schon eine große Rolle. Mit den neu bestellten Rosen hab ich jetzt 1,5 Rosen auf dem m², es sind wohl viele kleinwüchsige darunter. Mein Garten ist an 3 Seiten mit hohen Mauern eingefasst, GsD nach Süden offen, daran wachsen 15 Kletterrosen die ich flach wie einen Fächer an diesen Mauern wachsen lasse, ich hab Holzzäune auf die Mauern geschraubt, so kann ich sie gut anbinden und so nehmen sie nicht viel Platz weg.
Ich habe mich umentschieden und folgende Rosen bestellt,
Rose de la Matre -Ècole,
Anais Segalas,
Glorie des Jardins,
Jenny Duval,
Perle d`Or,
Comte de Chambord,
Monte Casino,
Rotes Meer,
sind jetzt fast alle ausgetauscht, aber ich konnte nicht viel über die zuerst ausgesuchten Rosen finden, und ich wollte eben nur bei einem Züchter bestellen, jetzt kommen alle von Schult...s,







Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: bonifatius am 12. Februar 2017, 13:42:29
hallo Bellis65,
Ich bin da eher der vorsichtige Rosenschneider, hab vor 2 Jahren unteranderem eine Charles de Mills und eine Rose de Resht gepflanzt, dabei leider die Pflanzplätze verwechselt, die CdM, die im Jahr nach der Pflanzung schon gut 50 Blüten hatte musste ich im Herbst 2015 umpflanzen, hab sie nicht mal sehr stark zurückgeschnitten, aber das Resultat war, 2016 nur 3 Blüten. Ich hab schon gelesen, dass sie einen Rückschnitt besonders Übel nimmt, aber wie ist es bei den anderen?. Schneidest Du grundsätzlich alle sommerblühenden nach der Blüte stark runter, evtl. im Frühjahr nochmals, und das wirkt sich nicht auf die Blüte aus?.
Die neu gepflanzten Gallicas hab ich die letzten beiden Jahre noch garnicht geschnitten, das muss ich spätestens nach der Blüte machen, hab immer die Angst, die nächste Blüte mit wegzuschneiden.

Bonifatius
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: bonifatius am 12. Februar 2017, 13:44:57
Höhenangaben von Verkäufern über Rosen
entsprechen in aller Regel den Kundenerwartungen
und nicht den Tatsachen........................
ich weiß es, hat mir heute noch Sonnenschein bei FB geschrieben,
Bonifatius
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Bellis65 am 13. Februar 2017, 19:26:20
@bonifatius
die Charles de Mills habe ich auch. Bei ihr habe ich darauf geachtet sie nicht zu schnell groß werden zu lassen und die neuen Triebe zwecks Verzweigung immer pinziert. So kann ich sie relativ niedrig halten und habe trotzdem zweijähriges Holz.
Nach der Blüte schneide ich eigentlich nur in Form, den Hauptschnitt habe ich ins Frühjahr verlegt. Später starker Schnitt nach der Blüte hat starken Austrieb zur Folge, der nicht unbedingt rechtzeitig bis zum Winter ausreift und erfrieren kann. Außerdem sehe ich im Frühjahr im unbelaubtem Zustand besser wo ich den Schnitt ansetzen kann als im Sommer. Da die Rosen bei mir von Stauden umgeben sind, hat der Frühjahrsschnitt auch Vorteile.
Solange ich beim Frühjahrsschnitt Verzweigungen stehen lasse blühen die Rosen auch. Rosen mit Centifolienblut können auch an einjährigem Holz blühen. Ein Robert le Diable der ja sowohl als Gallica als auch als Centifolie gehandelt wird, fällt da auch drunter.
Einen Blütenverlust oder gar einen blütenlosen Rosenstrauch hatte ich aufgrund des Schnitts noch nie gegabt. Allerdings darf man sie natürlich nicht wie eine moderne Beetrose oder wie eine Teehybride runterschneiden
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Albizia am 04. Juni 2017, 23:47:18
Hier blühen gerade R. gallica officinalis, R. gallica 'Violacea', 'Tuscany' und Rosa Mundi um die Wette. Da es vorgestern und letzte Nacht dauergeregnet hat und die Blüten nun alle zerzauseltsind, gibts nur zwei Bilder.

Rosa gallica officinalis, verregnet und vor dem Regen hitzebedingt schon im Abblühen:
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Albizia am 04. Juni 2017, 23:50:17
Rosa Mundi bzw. Rosa versicolor:
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 05. Juni 2017, 15:36:16
Die vitalsten Rosen überhaupt - und schön  :D Bei mir dauert es noch ein bisserl, bis sie blühen.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 05. Juni 2017, 19:53:26
dank einer bekannten purlerin habe ich mich dieses jahr erstmals an 'bellard' erfreuen können – aus einem wurzelechten schnipselchen wuchs unter unguten bedingungen ein röslein heran, das mich einfach nur betört! :D
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 06. Juni 2017, 19:46:14
Beobachte die Bellard mal weiter.Meiner Meinung nach ist es auch Duchesse de Montebello.Zu erkennen an den zurückklappenden äußeren Blütenblättern.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 06. Juni 2017, 19:47:14
Hier blüht als eine der ersten Gallicas Moise.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 06. Juni 2017, 19:48:01
Und eine Einzelblüte von Moise.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 06. Juni 2017, 20:09:03
Gall.Meteor hat erst vereinzelt Blüten.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Ha-Jo am 11. Juni 2017, 18:09:57
Hallo,
sagt mir bitte mal, ist das eine Gallica? Und wenn nein, was dann? Und kennt Jemand den Namen?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 11. Juni 2017, 18:19:19
Vergleiche einmal mit ´Rose de Rescht´.  http://www.helpmefind.com/gardening/l.php?l=2.5467.2&tab=1
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Ha-Jo am 12. Juni 2017, 19:22:16
Vergleiche einmal mit ´Rose de Rescht´.  http://www.helpmefind.com/gardening/l.php?l=2.5467.2&tab=1
Danke Hortus, ich glaube, das ist sie.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Gerardo am 21. Juni 2017, 03:59:34
Moise und Meteor schauen gut aus. Aber ich will nach Möglichkeit keine weiteren Gallicas mehr im Garten haben. Die wollen immer gleich den ganzen Garten erobern. Gilt auch ein wenig für Duchesse de Montebello. Aber die ist eher noch gut beherrschbar.

Duchesse de Montebello (https://up.picr.de/29287797kp.jpg)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 21. Juni 2017, 21:09:37
Ja,sie können recht ausladend werden.Man sollte sich besonders vor Wurzelechten in Acht nehmen.Das kann wirklich ausufern.
Hier auch eine eher gemäßigte Rose(jedenfalls bei mir) Belle sans Flatterie
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 21. Juni 2017, 21:10:12
Eine Einzelblüte
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Gerardo am 21. Juni 2017, 23:17:04
Danke für Deine schönen Bilder, Nova Liz.

Hat sich von Euch eigentlich schon jemand Gedanken darüber gemacht, ob Aimable Amie und Belle sans Flatterie eventuell die gleichen Rosen sein könnten???

Zu Belle sans Flatterie kann ich auch noch etwas beitragen, hauptsächlich in welch unterschiedlichen Farben diese Rose auftreten kann. Alle Bilder sind relativ aktuell.

Teilansicht des Strauchs (https://up.picr.de/29532312td.jpg)

zwei mal eher rötliche Blüten(https://up.picr.de/29532315ey.jpg)

(https://up.picr.de/29532345tc.jpg)

mit eher violetter Mitte (https://up.picr.de/29532316op.jpg)

Aber die helleren Petalenränder gibt's immer.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Norna am 21. Juni 2017, 23:35:27
Aber ich will nach Möglichkeit keine weiteren Gallicas mehr im Garten haben. Die wollen immer gleich den ganzen Garten erobern. Gilt auch ein wenig für Duchesse de Montebello. Aber die ist eher noch gut beherrschbar.

Duchesse de Montebello (https://up.picr.de/29287797kp.jpg)

Das scheint von den Bodenverhältnissen oder der Kultur abzuhängen. Gestern habe ich eine Gartenfreundin besucht, der ich einmal einen Ausläufer von ´Duchesse de Montebello´schenkte. Bei ihr ist es ein kompakter, runder, üppiger Busch geworden, wie so viele alte Sorten auch. Bei mir bekommen dagegen insbesondere Gallica in kürzester Zeit lange Beine und erobern dann in wenigen Jahren  locker 10 m².
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Gerardo am 21. Juni 2017, 23:40:43
Norna,
danke für Deinen Erfahrungsbericht zur Ausläuferbildung bei den Gallicas. Hast du auch eher lehmigen Boden in Deinem Garten?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 21. Juni 2017, 23:41:18
Gerardo,ich komme selten dazu ,Rosen zu vergleichen.Aber vorhin habe ich mich gerade gefragt (als ich zufällig daran vorbei ging),was der Unterschied zwischen meiner Belle sans Flatterie und meiner Louis van Tyll ist(beide von Schultheis).
Beide auch ebenso typisch flache Tellerblüten.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 21. Juni 2017, 23:46:51
Hier noch ein Beispiel von Übereinstimmung.Ich habe eine angebliche Bernard Verlot(RH),die sich als eindeutige Charles de Mills entpuppte.
Siehe Foto
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Norna am 21. Juni 2017, 23:47:26
Norna,
danke für Deinen Erfahrungsbericht zur Ausläuferbildung bei den Gallicas. Hast du auch eher lehmigen Boden in Deinem Garten?

Lehmig auf Tonbasis (Tonschicht beginnt in 30-50 cm Tiefe) und entsprechend staunass. Der Boden der Gartenfreundin ist zwar auch lehmig, aber wesentlich trockener.
Von anderer Seite habe ich einmal gehört, dass gute Versorgung mit Dünger der Ausläuferbildung vorbeugen soll. Leuchtet theoretisch ja auch ein, da die Ausläufer der Rose erlauben, ungünstiger werdende Standorte zu verlassen. Mit Dünger bin ich auf meinem schweren Boden sehr zurückhaltend.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Gerardo am 21. Juni 2017, 23:51:59
Bei den mehr oder weniger rosa blühenden Gallicas kann ich mich sehr gut an eine Aussage von Karin Schade erinnern: Sie hat über 40 angeblich unterschiedliche Sorten zum Vergleich gepflanzt und gesagt, dass diese Gallicas eine " sehr ähnliche Angelegenheit" seien. Ich hoffe sehr, dass Karin Schade die Kraft dazu hat, bei diesem Projekt sinnvolle Schlussfolgerungen zu ziehen.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Betonklotz am 12. Februar 2019, 09:44:57
Moin,

ich nutze mal diesen Thread weiter. Möchte mir gern eine R. gallica 'Tuscany' (nicht die Superb) setzen. Wieviel Platz müsst ich dem Pflänzchen gewähren? Es soll zwischen Pfingstrosen, Lupinen und Lavendel sich ansiedeln. Außerdem: habt ihr eine Bezugsquellenempfehlung (auch gern per PM ;)) für wurzelnackte?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Ingeborg am 12. Februar 2019, 10:40:01
Hallo Betonklotz,
hier kaufe ich gerne. die haben auch deine Tuscany und sonst noch viele alte Rosen.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Betonklotz am 12. Februar 2019, 11:56:34
Super dank dir! Die haben ja ein tolles Angebot ... ich denke die Tuscany wird sich zwischen den eher niedrigen Stauden ganz gut machen, so 80 cm Platz werde ich ihr im Durchmesser einräumen.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: mavi am 12. Februar 2019, 12:54:19
Sehr gut von der Qualität her finde ich auch https://www.rosenhof-schultheis.de
Ich habe mehrfach wurzelnackte Rosen dort bestellt und sehr gute Ware erhalten.
Es gibt natürlich noch viel mehr gute Rosenversender mit reicher Auswahl...
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 12. Februar 2019, 14:37:06
80 cm wären für Tuscani sogar in meinem Sandboden in Zone 4-5 auf die Dauer zu wenig. Vor allem, wenn sie nicht gezähmt ist und bei voller Blüte auseinanderfällt  8) 1m mind., würde ich raten. Auf dem Bild war die Hauptblüte schon vorbei, vieles abgeschnitten.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Azubi am 12. Februar 2019, 15:28:57
Ist die Tuscany denn nun rot oder violett? Ich dachte, sie sei rot. Auf diesem Foto ist sie, zumindest auf meinem Bildschirm, violett.  ???
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Betonklotz am 12. Februar 2019, 16:57:06
Hallo Martina,
vielen Dank für das Bild. Eine wunderschöne Tuscany hast du da!
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 12. Februar 2019, 21:58:12
Ist die Tuscany denn nun rot oder violett? Ich dachte, sie sei rot. Auf diesem Foto ist sie, zumindest auf meinem Bildschirm, violett.  ???

Roten Rosen sind farblich generell schwer festzuhalten, und Tuscani ist da keine Ausnahme, im Gegenteil. Das Bild ist am Spätnachmittag aufgenommen, weil sie vollsonnig steht (fototechnisch geht da früher gar nix), deshalb wirken die Blüten dunkler, aber sie heißt nicht umsonst auch Old Velvet Rose. Ihre frischen Blüten machen diesem Namen Ehre: samtrot; violett werden sie im Verblühen  :)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 12. Februar 2019, 22:00:34
Hallo Martina,
vielen Dank für das Bild. Eine wunderschöne Tuscany hast du da!

Du hast eine gute Entscheidung getroffen - sie ist nicht nur schön, sondern extrem gesund, frosthart und wüchsig  :D Nur - ich würde ihr genug Platz geben, um sich entfalten zu können.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Azubi am 13. Februar 2019, 09:45:16
samtrot; violett werden sie im Verblühen  :)
Vielen Dank. Dann ist sie nichts für mich.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: martina 2 am 13. Februar 2019, 12:21:21
Das Bild zeigt es recht gut:
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Azubi am 13. Februar 2019, 13:12:12
Vielleicht sollte sie mal "in echt" sehen. Jeder Bildschirm gibt Farben anders wieder. Da mein Bildschirm einen Blauton hat, gehe ich davon aus, die die Blüte mehr rot ist als sie bei mir angezeigt wird. Schade, denn hier im Forum sind ja einige sehr begeistert von ihr. Die Farbe Rot ist bei mir aber unerwünscht (außer Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren  :D).  Ich mag nur stille Farben.  :)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: rocknroller am 13. Februar 2019, 17:12:53
Ich habe die Tuscany auch und folgendes Bild zeigt, wie bei Martina2, auch den Farbunterschied von rot beim Aufblühen zu violett beim Verblühen.


Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: newkidintown am 15. Februar 2019, 18:58:57
Sehr gut von der Qualität her finde ich auch https://www.rosenhof-schultheis.de
Ich habe mehrfach wurzelnackte Rosen dort bestellt und sehr gute Ware erhalten.
Es gibt natürlich noch viel mehr gute Rosenversender mit reicher Auswahl...

Bei den diversen allgemein bekannten Steinfurther Rosenschulen kann man schlicht nichts falsch machen :). Wobei ich mir von denen noch nie Rosen habe schicken lassen  ;);D :P 
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Lilo am 24. Juni 2020, 15:57:31
Eine anständige Gallica macht Ausläufer, sagte man mir einstmals.
Das hörte ich und dachte:  "ja, ok"  ::)

Inzwischen hat 'Tuscany superb', als ich mal nicht hinguckte, ca. 10m² erobert. 'Rose de Resht' ist der absolute Chef und klont sich selbst.
Bei der Art reiße ich wöchentlich die Ausläufer ab.

Welche Strategie habt ihr?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Mediterraneus am 24. Juni 2020, 16:11:26
Ich habe meine Gallicas auf der Obstwiese. Gallicas zusammen mit hohem Gras sehen meiner Meinung nach super aus. Hab ich mal in einem englischen Garten gesehen.
Im Spätsommer wird die Wiese gemäht. Die Ausläufer gehen mit dem Mulchmäher gut weg.

Ich habe einige Gallicas, allerdings noch nicht soo lange. Da geht das ganz gut.
Nur eine habe ich wieder entfernt: Die Gallica "Tinchen". Kleine Pflanze, im Herbst frisch gepflanzt, im Frühjahr kam 40 cm weiter schon ein Trieb raus. Ausgebuddelt, in alle Himmelsrichtungen schob sie schon queckenartig ihre Ausläufer, dabei war die Ursprungspflanze keine 30 cm hoch. Die flog. Sitzt im Topf und wird irgendwo ins öffentliche Grün verfrachtet. Hangbefestigung oder sowas ::)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Hortus am 24. Juni 2020, 22:24:51
Diese R. gallica   vom Wildstandort wir nur 50 cm hoch.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: cornishsnow am 24. Juni 2020, 22:37:32
Sehr hübsch!  :D

...und wie breit?  ;D
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: zwerggarten am 24. Juni 2020, 23:07:55
Eine anständige Gallica macht Ausläufer, sagte man mir einstmals.
Das hörte ich und dachte:  "ja, ok"  ::) 

kenne ich! ;D

Zitat
Welche Strategie habt ihr?

noch ist im kleingarten nicht jede wurzelecht gepflanzte bzw. damals zu diesem zweck tiefergelegte rose wild am auslaufen, aber einige tun es – vier, fünf von potentiell 30, 40 (nicht nur gallicas!) tun sich derzeit besonders hervor. :-X

bei den gallicas läuft derzeit nur die ein versuchtes und misslungenes totalmassaker überlebt habende tuscany superb, alle anderen wildwuchernden sind rosa damascena oder haben rugosablut wie thérèse bugnet, die mittlerweile in allen richtungen mehr als vier meter weit immer mal irgendwo schiebt... die übrigen gallicas (es könnten insgesamt etwa 15 sein) sammeln aber vielleicht nur noch ein bisschen kraft vor der dornröschenattacke... :o

nachdem ich vor ein paar jahren einige besonders vorschnelle wucher*innen gerodet und verschenkt hatte, reiße ich derzeit ausläufer aus soweit ich komme und warte einfach ab – irgendwann hat dann eben auch die nachbarschaft spaß. 8) ;D
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Lilo am 26. Juni 2020, 16:19:28
Wenn ich Eure Antworten, auch die nicht gegebenen, überdenke, scheint es keine Alternative zum regelmäßigen Rausreisen der Ausläufer zu geben.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das über die nächsten Jahre so beibehalten möchte.
Vielleicht müssen die Rosen komplett raus, so schön sie auch blühen und duften
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: cornishsnow am 26. Juni 2020, 19:23:56
Rosa gallica wird in deinem Garten, soweit ich es einschätzen kann, ideale Bedingungen vorfinden.

Wurzelecht oder zu tief gesetzte Veredlungen, werde da schnell problematisch, vor allem die älteren Sorten und dazu zählt auch 'Tuscany' und 'Tuscany Superb'.

Wenn die Veredlungsstelle nicht unterhalb der Erdoberfläche landet, verhalten sie sich zahm, allerdings gibt es dann oft Wildtriebe, was auch nervig sein kann.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: kaieric am 02. Juli 2020, 10:31:46
lilo, da wirst du nur 3 möglichkeiten haben:
- du ertrinkst in einem wald aus rose de resht ;)
- du rodest regelmässig ::)
- du verzichtest :-\

rose de resht ist am rande meiner teerosenbeete und wandert mit 4 bis 5 jährlichen ausläufern so gesittet, dass ich immer etwas zu verschenken habe. rosa gallica belle hélène hingegen geht mehr in die fläche und hat bisher noch keinen busch geformt - ihre wuchsform ist offenbar das flächige dickicht. so etwas mag man nicht unbedingt ruhigen gewissens weitergeben.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 02. Juli 2020, 22:31:43
Lilo,kannst du sie nicht irgendwie einsperren?Vielleicht mit einem Ring in den Boden eingelassener Dachpappe?Muss aber schon ordentlich in die Tiefe gehen.
Ich sah mal einen Garten,da hatte die Frau lauter wurzelechte,historische Rosen in Brunnenringen,die halb in den Boden eingegraben waren.Drumherum war Rasen.
Das sah wider Erwarten gut aus und war pflegeleicht.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sunset am 05. April 2021, 16:09:27
Hallo alle zusammen,
ich weiß, die letzten Beiträge hier sind schon eine Weile her, aber ihr hattet es unter anderem von der Ausläuferfreudigkeit von verschiedensten Gallicas. Ich habe bis jetzt noch keine, aber Tuscany ist bestellt. Nun frage ich mich, wie tief bzw. groß eine Wurzelsperre sein müsste, um die umliegenden Stauden vor einer "Tuscany-Invasion" zu bewahren. Oder sollte ich sie besser etwas höher pflanzen, sodass die Veredelungsstelle etwas aus dem Boden herausschaut? Das habe (unbewusst  ::)) bei meiner Rose de Resht so gemacht und sie gedeiht wunderbar  ;D
Vielleicht habt ihr ja ein paar Ratschläge für mich...

viele Grüße
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. April 2021, 16:19:56
Vielleicht kannst du einen großen Maurerkübel ohne Boden verwenden oder einen großzügigen Dachpappenring einlassen. Zu hoch gepflanzte Veredelungen könnten wiederum Wildtriebe aus der Unterlage begünstigen und sind zudem frostgefährdet.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sunset am 05. April 2021, 16:27:00
Wow, das war aber schnell! Danke für deine Antwort Nova Liz. Ich denke ich probiers mit einem Kübel ohne Boden, reichen da 40 cm Tiefe?
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. April 2021, 16:34:11
Ich hoffe,es reicht.Die Ausläufer bilden sich ja erstmal vom Wurzelhals einigermaßen waagrecht aus.Nur ohne Sperre streichen sie dann immer tiefer und weiter in der Gegend herum.Wenn du lange Freude haben willst,sollte der Kübel einen guten Durchmesser haben,damit die Pflanze auch mit den Jahren noch genug Platz für neue Triebe hat.Ansonsten bin ich für Dachpappe.50cm und ein ebensolcher Durchmesser
wären konfortabel. ;)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sunset am 05. April 2021, 16:36:44
in Ordnung, da wird sich doch was finden lassen  ;)
Vielen Dank für deine Hilfe.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. April 2021, 16:43:55
Nebenbei bemerkt:
ich bin gerade wieder ein Riesenfan von Rosa gallica,nachdem ich mir hier nach diesem fiesen Winter einen Wolf schneide.Viel verfrorenes Zeug an Ramblern und modernen Rosen und sehr viele Selbst-OP's durch fiese Stacheln.Gallicas blühen überreich,duften meist,sind frostfest,nehmen keinen Schnitt übel und haben eher Borsten. :D
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sunset am 05. April 2021, 17:10:06
Und wie siehts mit der Tuscany aus, duftet die auch? In den verschiedenen Katalogen habe ich dazu verschiedene Angaben gefunden... Vielleicht pflanze ich die neben einen Weg, da wäre das schön....
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Nova Liz am 05. April 2021, 19:19:25
Für meine Nase duftet sie nur sehr zart bis gar nicht .Es gibt aber so warmfeuchte Tage,da hatte ich schon einen deutlichen Duft in der Nase.
Das ist aber sehr subjektiv und andere empfinden das ganz anders.
Auf jeden Fall eine sehr schöne Rose mit anmutigen Samtblüten und auch schön im Abblühen,wenn die Blütenblätter ins Blauviolett umschlagen.
Sie mag es um die Mittagszeit eher schattig,sonst verbrutzeln die zarten Blüten in  Prallsonne schnell.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: rocknroller am 06. April 2021, 11:24:55
@Nova Liz

Zitat
Nebenbei bemerkt:
ich bin gerade wieder ein Riesenfan von Rosa gallica,nachdem ich mir hier nach diesem fiesen Winter einen Wolf schneide.Viel verfrorenes Zeug an Ramblern und modernen Rosen und sehr viele Selbst-OP's durch fiese Stacheln.Gallicas blühen überreich,duften meist,sind frostfest,nehmen keinen Schnitt übel und haben eher Borsten.

Bin auch begeistert von den Gallicas und bin in den letzten Jahren dazu übergegangen sie wurzelecht auch im Topf zu halten.

Dann hat man auf jeden Fall die Probleme nicht mit den Ausläufern.

Bei meinen Gallicas, die ich zur Zeit im Topf halte, ist kein Fitzelchen über den Winter erfroren oder anderweitig geschädigt.



Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: rocknroller am 06. April 2021, 11:29:24
Und so sehen sie dann im Juni aus


.
Alle 3-5 Jahre sollte man die Rose aus dem Topf nehmen, teilen, zurückschneiden und dann ein Teil wieder in neues Substrat einpflanzen und gut angießen.

Für die verbleibenden Ausläufer dieser Rose finden sich bestimmt Abnehmer. ;)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: sunset am 06. April 2021, 13:32:18
Das sieht gut aus! Und regt bestimmt den oder anderen zum Nachmachen an..... ;D
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Albizia am 05. Juni 2021, 21:01:46
Und wie siehts mit der Tuscany aus, duftet die auch?
Für meine Nase duftet sie nur sehr zart bis gar nicht .Es gibt aber so warmfeuchte Tage,da hatte ich schon einen deutlichen Duft in der Nase.

Sie wirft jetzt nicht mit Duft um sich, mit Abstand rieche ich da auch gar nichts. Wenn ich die Nase reinstecke in eine offene Blüten, nehme ich einen leichten Duft wahr. Aber ich finde sie einfach unbeschreiblich schön, diese dunkle Schönheit mit ihren goldgelben Staubgefäßen. Das hat sie ja mit vielen ungefüllten oder leicht gefüllten gallicas gemeinsam, dieses Leuchten ihrer Staubgefäße! Seit 3 Tagen blüht sie hier, jedes Jahr aufs Neue ist sie mir eine Freude.  :D Ich liebe diese Rose!
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: häwimädel am 06. Juni 2021, 06:53:07
Das Töchterlein, Tuscany superb hat bei mir nach ca 8 Jahren angefangen zu duften. Allerdings stand sie in mit Schutt versetztem Sandboden, mager und trocken.
Ausläufer ließen sich da gut ausgraben.
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Albizia am 06. Juni 2021, 20:29:05
Ausläufer ließen sich da gut ausgraben.

Meine Tuscany läufert gar nicht aus, jedenfalls bisher nicht und ich habe sie bereits einige Jahre.
Dafür läuferte die R. gallica 'Violacea' umso mehr, da habe ich schon viele Ausläufer verschenkt.Letztes Jahr hat sie nach Jahren aber arg gelitten und die Hauptpflanze hat es, warum auch immer, leider ziemlich gehimmelt.  :'( Ich hoffe, ich finde jetzt überhaupt noch einen blühenden Ausläufer, den ich besser woanders hinsetze.

Und R.gallica officinalis steht auch schon in den Startlöchern.  :)
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Roeschen1 am 08. Juni 2021, 14:22:37
Cardinal d R duftet herrlich
Titel: Re: Rosa gallica
Beitrag von: Roeschen1 am 08. Juni 2021, 14:28:30
complicata duftet ganz anders