garten-pur

Pflanzenwelt => Arboretum => Thema gestartet von: Nina am 04. Dezember 2005, 16:04:21

Titel: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 04. Dezember 2005, 16:04:21
Habe gerade festgestellt, daß Bernhard zwar einen Artikel im Portal zu Ilex - immergrüne Stechpalmen geschrieben hat, wir aber keinen Thread zu dem Thema haben.

Damit ich die Bilder ordentlich untergebracht kriege, fange ich diesen nun an. ;)

Ilex aquifolium Handsworth New Silver, aufgenommen im forstbotanischen Garten in Köln
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 04. Dezember 2005, 16:09:28
Ilex aquifolium 'Ferox aurea' sieht ja echt wild aus.

Bin gespannt, was ihr für skurile Schönheiten habt.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Dezember 2005, 16:14:13
Es gibt wunderschöne Ilex-Sorten.

Ich habe hier nur einen ganz gewöhnlichen aus dem Wald, aber die Blüten habe ich vor 10 Tagen fotografiert :o und es blühten viele Sträucher.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 04. Dezember 2005, 16:23:29
Hübsch sind die - mir sind komischerweise noch nie die Blüten aufgefallen.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Dezember 2005, 16:36:47
Die Blüten sind winzig, schätzungsweise 1/2cm, es ist mir deshalb auch nicht gelungen, ein scharfes Foto zu bekommen.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 04. Dezember 2005, 16:43:54
Von meinen Ilexpflanzen fällt Ilex attenuata 'Sonny Foster' am meisten auf. Leider habe ich von dieser Sorte noch kein foto gemacht.
Hübsch ist auch diese
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 04. Dezember 2005, 16:44:31
Und eher langsamwachsend aber auffallend
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Dezember 2005, 16:47:44
Elfriede, mal wieder wunderschön, wieso kannst Du das nur alles in Deinem Garten unterkriegen.

Na ja, wenn unser unter der Schneelast zusammengebrochener Wachholderriese gefällt ist ... ;)
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 04. Dezember 2005, 17:17:07
Wie christian schon mal schrieb, ich mach das in mehreren Etagen ;) ;D
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 05. Dezember 2005, 00:29:09
Hast jedenfalls feine Gäste auf Deinen Etagen... ;) :D
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 05. Dezember 2005, 17:55:05
Kultiviere zahlreiche Ilexspezies.
Hat jemand Erfahrung mit Ilex spinigera (Nordiran)?
Pflanzte letzten Herbst ein kräftiges Exemplar ,was ich von Esveld bezog.Es überstand nicht den Winter.Mußte bei der Entfernung feststellen,daß die Wurzeln im Ballen fast alle gekappt waren und nur ganz geringe Feinwurzeln vorhanden waren.Versuche ihn nochmal im April,da er wohl eher vertrocknet ist und nicht erfroren.Soll bis Zone 7 hart sein.
Und hat jemand Ilex cassine?Hatte mehere Exemplare von Woodlanders,aber sie erfroren bei -12 C im Winter 1995/96.Ich nehme aber an ,daß sie größer draußen überleben,da laut Woodlanders Zone 7-9.Habe inzwischen dazugelernt,daß ich heikle Pflanzen erst auspflanze,wenn der Stammdurchmesser mindestens 2cm beträgt.So kam Ilex myrtifolium ,den ich jahrelang im Kübel hielt ,gut durch den Winter.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 05. Dezember 2005, 18:08:48
Ich habe selbst letztes Jahr angefangen einige Ilex hier anzupflanzen. Für Erfahrungsberichte ist es noch zu früh.
Mit Erfahrungen über Ilex spinigera kann ich leider nicht dienen.
Hat jemand Erfahrungen mit Ilex pedunculosa oder Ilex intermedia?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: sarastro am 05. Dezember 2005, 18:12:05
Vor Jahren bekam ich eine Ilex dimorphophylla, ein ganz reizendes Sträuchlein, sah aus wie eine ganz zwergige I.aquifolium mit Blättchen, die kaum 3 cm lang waren. Aber leider nicht winterhart!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: trudi am 05. Dezember 2005, 18:19:13
Ich habe Ilex crenata 'Fastigiata' im Garten, sehr langsamwachsend und schattenverträglich.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 05. Dezember 2005, 19:14:41
Ilex peduncolosa ist ganz hart(zone 5-8).Habe ihn seit 15 Jahren.Wächst allerdings langsam,was daran liegen könnte,daß er zu nah an einer Magnolia hypoleuca steht.Aus Platzmangel unterpflanze ich alle Bäume.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 05. Dezember 2005, 21:21:43
Ilex peduncolosa ist ganz hart(zone 5-8).Habe ihn seit 15 Jahren.Wächst allerdings langsam,was daran liegen könnte,daß er zu nah an einer Magnolia hypoleuca steht.Aus Platzmangel unterpflanze ich alle Bäume.
Danke für die Auskunft. Dann werd ich meine Neuerwerbung im Frühjahr auch auspflanzen. Auch bei mir wird einen Platz unter Bäumen bekommen, ich fürchte, unter einer Gruppe von Spitzahorn. Setzt dieser Ilex in Hamburg Früchte an?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 05. Dezember 2005, 21:49:56
Habe nur den Pollinator.Der weibliche würde sicher Früchte ansetzen,wenn ein Pollinator vorhanden ist.Aus Platzmangel kann ich nicht immer beide Pflanzen anschaffen.Die Spezies mischen sich meist ,wenn die Blüte zeitgleich ist.So habe ich von Ilex fargesii nur drei weibliche,die immer Früchte tragen.Werden vermutlich vom nahen männlichen Ilex ciliospinosa oder Ilex bioritsensis befruchtet.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Tom Schmid am 05. Dezember 2005, 22:35:24
Wow ;D Hab mich eigentlich noch nie genauer
mit Ilex beschäftigt, aber nach diesen Bildern
muß ich das woll. Weiß eigentlich jemand wieviele Sorten
es derzeit gibt? ???
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Thomas am 05. Dezember 2005, 22:41:14
Zitat
wieviele Sorten

Im Artikel von Bernhard, den Nina im Eröffnungspost erwähnt hat, ist von über 2.000 Kultivaren die Rede.


Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 06. Dezember 2005, 07:22:01
Weiß eigentlich jemand wieviele Sorten
es derzeit gibt?
Musst dir mal das Buch 'Hollies: The Genus Ilex' von Galle C. Fred kaufen, dann wirst auch ein Ilex-Fan ;D
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 06. Dezember 2005, 09:12:10
Dann ergänze ich doch noch direkt um den garten-pur-amazonlink:
'Hollies: The Genus Ilex' :)

Habe zur Zeit das Gefühl, das Ilex nun richtig in Mode kommen. Zumindest häufen sich die Artikel darüber.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 06. Dezember 2005, 09:38:59
Das finde ich auch. In den Baumärkten sah man die verschiedensten Sorten. DIlex 'Hollywood' habe ich da gefunden, ob sie winterhart ist muss sich erst zeigen. Gibt nicht viel Information dazu.
Eine sehr schöne und reichfruchtende Sorte soll 'Nelly Stevens' sein. Habe sie im Ausverkauf um 24Euro Höhe 1.80 bekommen :D .
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 06. Dezember 2005, 09:54:54
Das hat sich aber gelohnt Elfriede! :D
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 07. Dezember 2005, 06:48:11
Zitat
Hat jemand Erfahrungen mit Ilex pedunculosa

ich kann die hier getroffenen aussagen zu ilex pedunculosa nur bestätigen. auch bei mir ist er in zone 6 vollkommen winterhart. zudem wächst er aus demselben grunde langsam, wie bei stephan. allerdings steht er bei mir unter einer betula pendula, in einer gruppe mit anderen ilexen.

nach einigen jahren hat er nun heuer erstmalig nach dem kaufjahr wieder früchte angesetzt, obwohl ich ebenfalls nur eine pflanze habe. es haben also andere ilexe zur kreuzbestäubung gedient. dies dürfte nur klappen, wenn die entsprechenden blütezeiten witterungsbedingt zusammenfallen. der fruchtansatz ist recht gut und sieht wegen der langen fruchtstiele besonders "space-ig" aus.

ich habe da mal vor zwei jahren intensiv mit andi (dem botanik mod) drüber gesprochen, wie das da mit der bestäubung funktioniert. das fazit war: die bestäubung mit mit anderen ilex arten zum zwecke der fruchtschmuckbildung wird wohl auch funktionieren, wenn hart und weichlaubige bzw. immergrüne und blattwerfende gekreuzt werden. ob sie zur vegetativen vermehrung taugen ist allerdings sehr zweifelhaft.

wer gute bezugsquellen für ilex posten kann, nur zu ....
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 07. Dezember 2005, 08:34:57
Zitat
allerdings steht er bei mir unter einer betula pendula, in einer gruppe mit anderen ilexen.

Dann wird er bei mir wohl auch unter dem Spitzahorn wachsen. Mit einer günstigen Bezugsquelle kann ich nicht dienen, ich habe mir zwei Jungpflanzen im Zuge einer Bestellung in USA mitschicken lassen.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 07. Dezember 2005, 11:44:30
Esveld hat eine Reihe Ilex-Spezies,darunter auch Ilex pedunculosa:
http://www.esveld.nl/voorraadduits/voorrilex.htm
Der Ilexspezialist Herr Buchtmann,der auch an dem Buch von Galle mitarbeitete,kann vielleicht auch behilflich sein:
http://www.ilex-sammlung.com/
Ansonsten Woodlanders(USA),versendet aber nur ab 350 Euro Bestellwert und Wurzeln müssen gewaschen werden,bevor sie die USA verlassen.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 07. Dezember 2005, 12:33:58
Habe mal etwas bei Esfeld gestöbert. Manchem kann ich aber nichts abgewinnen: Ilex aquifolium 'Crispa Aureomaculata' :-\
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 07. Dezember 2005, 16:41:16
Ein spezieller Anbieter von Ilex ist Highfield Hollies, siehe
http://www.highfieldhollies.com/
allerdings liegt die letzte Aktualisierung ihrer Webseite schon recht lange zurück.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 07. Dezember 2005, 17:16:43
Ich habe aus dem Plant finder mal die Ilex-Anbieter in GB zusammengestellt, die auch Pflanzen versenden:
 
http://www.duchyofcornwallnursery.co.uk/
http://www.egglestonhallgardens.co.uk/
http://www.bluebellnursery.com/
http://www.burncoose.co.uk/
http://www.hardyexotics.co.uk/
http://www.welsh-holly.co.uk/
http://www.plaxtol-nurseries.co.uk/
http://www.pcplants.co.uk/
http://www.malletcourt.co.uk/

Insbesondere Mallet Court hat ein umfangreiches Angebot.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 07. Dezember 2005, 17:46:51
vielen dank! aber ich dachte ja eher an bezugsquellen im mitteleuropäischen raum. bei esveld könnte ich wirklich mal ein paar arten ordern .... aber bisher war ich da nicht so zufrieden. ich suche schon sooo lange einen ilex opaca!!!

heute ist mir übrigens ein ilex aquifolium 'alaska' über den weg gehüpft. den muss ich mal wässern und morgen sehen ob ich ihn unter den schnee und in die erde kriege .....
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 07. Dezember 2005, 19:48:04
Hallo Bernhard!
Ilex opaca hatte ich auch schon mal auf meiner Wunschliste. Aber bei 'gut winterhart' denke ich nochmals nach, bevor ich dann wirklich bestelle ;)
Leider hatte Esveld bei meinem Besuch diese Art nicht mehr vorrätig.
Man müßte halt im Herbst vorbestellen und im April abholen....mit einem LKW ;D
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Ismene am 07. Dezember 2005, 20:13:59
Schöön, dieser Thread hier! Gut, wenn Ilex stark im Kommen ist. Nach den Schäden durch Schneelast hier, hat man doch gesehen, dass man ein paar robuste wintergrüne Gehölze doch gebrauchen kann.
Ninas igeliger Ferox fiel mir im letzten Jahr auch zum ersten Mal auf, nach und nach offenbart sich die ganze Fülle. Myrtifolia ist auch sehr edel und feingliedrig. Kübelhaltung scheint ja auch kein Problem zu sein.
Zeigt doch bitte mehr Bilder, wie Elfriede und Nina es so schön gemacht haben. :-* :-*

Ich habe mir im November einen Ilex mit merkwürdig langem Namen zugelegt:
Ilex aquifolium 'Myrtifolia Aurea Maculata'.
Ich frage mich, ob der Name auch stimmt, denn soooo feingliedrig, schmal myrtenblättrig finde ich die Blätter nun nicht.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 08. Dezember 2005, 09:08:05
den ferox habe ich ja auch schon im artikel erwähnt. weil er wirklich was besonderes ist. das hat man schon sehr früh erkannt, denn er ist einer der ältesten bekannten kultivare überhaupt: bekannt seit 1662 !!

bezüglich ilex opaca komme ich immer wieder ins grübeln. an der winterhärte zweifle ich nach lektüre der us-literatur eigentlich gar net so sehr. was mich verblüfft: in den staaten ist er durchaus "common", bei uns aber so schwer erhältlich. das kann an genereller klimaunverträglichkeit liegen (was für die grossen produzenten wohl kein hindernis wäre), oder aber an seiner schwierigen vermehrbarkeit unter zuchtbedingungen. ich habe in der tat seit über drei jahren keine mitteleuropäische bezugsquelle gefunden.

@ ismene: ja, stimmt vollkommen! als winterlich hingucker und strukturbringer sind sie - vor allem wenn sie sich schon etwas etabliert haben und von stattlicher größe sind - wirklich von unschätzbarem wert. allein schon was frost und blattform so in kombination zaubern ..... :o
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: SouthernBelle am 09. Dezember 2005, 12:02:10
Ilex opaca (u.a.) steht im Arboretum Poor Bulten (s. Ismenes Besprechung), sollte also doch ausreichend hart sein.
Und, man glaubt es nicht, es soll sogar einen Anbieter um die Ecke geben, genauer gesagt in Varel, sagt der PPP.


Cornelia

PS laut PPP hat der 7 Seiten Ilex, davon 20(!) Sorten I. opaca. Da muss ich hin!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: honorisde am 09. Dezember 2005, 12:13:07
Wir hatten durch die Schneekatastophe der vergangenen Woche hier im Münsterland auch erhebliche Schneebruchschäden an den Gehölzen.

Erfreulicherweise haben die Ilexgehölze allesamt keine Schäden gehabt.

In unserem Garten haben die Ilexhecke, Ilexbinenkörbe und Hochstämme sowie einige kleinere Exemplare die Schneelasten schadlos überstanden.

Lob für die Ilexe!!!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 09. Dezember 2005, 14:25:40
bezüglich ilex opaca komme ich immer wieder ins grübeln. an der winterhärte zweifle ich nach lektüre der us-literatur eigentlich gar net so sehr. was mich verblüfft: in den staaten ist er durchaus "common", bei uns aber so schwer erhältlich. das kann an genereller klimaunverträglichkeit liegen (was für die grossen produzenten wohl kein hindernis wäre), oder aber an seiner schwierigen vermehrbarkeit unter zuchtbedingungen.

Die Winterhärte dürfte wirklich nicht das Problem sein. Ich habe Ilex opaca Ende August selbst im Ashumet Holly and Wildlife Sanctuary in Massachusetts gesehen (auch Franklinia gedeiht dort übrigens ausgezeichnet und fing gerade an zu blühen), wo es im Winter viel kälter wird als hier. Ich vermute eher, dass bei uns die Früchte von I. opaca nicht ausreifen, da Sommer und Herbst hier nicht warm genug sind, daher grün bleiben und der Zierwert vermindert ist. Dazu kommt, dass es hier viele Sorten von I. aquifolium gibt, sodass es ganz einfach nicht lohnt, I. opaca in nennenswertem Maßstab heranzuziehen.
 
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 11. Dezember 2005, 09:43:10
Gestern hab ich schnell noch einige Ilexfotos gemacht.

Diese Sorte wächst eigentlich rasch und sieht auch sehr elegant aus. Steht bei mir mitten in einem Staudenbeet mit Rosen 8) .

Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 11. Dezember 2005, 09:43:50
Diese hier bringt viel Farbe in den winterlichen Garten.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 11. Dezember 2005, 09:45:28
Leider musste ich beim Fotografieren feststellen, dass der Fruchtschmuck den Vögel zum Opfer gefallen ist. Der Strauch war nämlich voll herrlicher roter Beeren.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Eva am 12. Dezember 2005, 19:01:47
Hat schon mal jemand einen von diesen gelb- oder weißrandigen Kaufhaus-Ilexen, die um diese Jahreszeit zwischen den Weihnachtssternen auftauchen und meist mit Plastikbeeren ::) geschmückt sind über den Winter gebracht? Und was wird dann draus?

Ich bin schon zweimal gescheitert, obwohl die Stecklinge eigentlich gut bewurzelt aussahen. Beim ersten mal hab ich ihn fürchte ich vertrocknen lassen, beim zweiten mal schien er erfroren?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: guter-heinrich † am 13. Dezember 2005, 17:47:05
Wir haben hier im Garten folgende Ilex-Arten und -sorten:
Ilex aquifolium viel
Ilex aquifolium ‘Alaska’
Ilex aquifolium ‘Myrtifolia’
Ilex aquifolium ‚Bacciflava’
Ilex crenata ‘Fastigiata’
Ilex crenata ‘Convexa’
Ilex glabra 'Nordic'
Ilex x meserveae ‘Blue Princess’
Insgesamt dürften hier mehr als 5kg rote Ilex-Beeren entwickelt worden sein. Sie wurden schon vor längerer Zeit innerhalb weniger Tage ein Raub von Amselschwärmen. Somit ist der Schmuckwert der schönen Früchte hier leider fast Null.
Eine Ausnahme bildet Ilex aquifolium 'Bacciflava' mit gelben Beeren. Ich habe davon schon einmal ein Bild gezeigt. Das hier beigefügte Foto stammt von heute. Bislang haben die Amseln diese Beeren offenbar für unreif gehalten.

http://trachy.dyndns.org/Heinrich/Ilex-Bacciflava-Dez-www.jpg

Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 13. Dezember 2005, 19:14:09
Die Amseln bevorzugen also rote Beeren? ;)

Das ist natürlich interessant, daß die Amseln so heiß auf die Ilexbeeren sind. Mancher holt sie sich ja vorallem wegen der Beerenfrüchte in den Garten.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 14. Dezember 2005, 02:12:51
exakt! auch bei mir dasselbe bild! die gelben beeren der 'bacciflava' sind nach wie vor drann, die anderen fast gänzlich verspeist.

@ eva: oft wird hierbei ilex auch mit osmanthus verwechselt - kann das sein?
siehe dieses bild KLICK ... könnte man schon verwechseln, wenn man nicht grad ilex-freak ist
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Eva am 14. Dezember 2005, 02:22:15
Nö, sind schon Ilexe, das Holz ist ganz anders als Osmanthus, auch wenn die Blätter ähnlich aussehen.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 14. Dezember 2005, 02:43:27
dann wunderts mich eigentlich, dass du da probleme hast. oft sind die kleinen aus dem kaufhaus halt "gewächshausstecklinge" die verwöhnt und überhaupt nicht abgehärtet sind. da werden dann schnell die ersten minusgrade zum todesurteil, obwohl die art/der kultivar (trotz panaschierung (die sind meist empfindlicher) eigentlich hart wären ....
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: stephan-1 am 17. Dezember 2005, 22:21:41
Guten Abend und vielen dank im voraus,

heute habe ich einen ilex cornuta "dazzler" bekommen, in meinen Büchern steht das er Winterhart ist auf den Schild an der Pflanze steht aber bedingt Winterhart.

Allso kann mir einer von euch mit Erfahrung weiterhelfen?

bis dann Stephan
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 18. Dezember 2005, 10:43:12
hallo stephan, herzlich willkommen hier bei pur.

zu deinem 'dazzler'. so weit ich mich erinnere steht einer im boga der Uni graz. dh ein absoluter softie ist er wohl nicht. laut bärtels verträgt er WHZ 7b. damit sollten absolute minima bis -14,9 grad celsius für ihn verkraftbar sein. jedenfalls würde ich ihn in klimata ausserhalb des weinbaues windgeschützt pflanzen.

etwas mühe bei der auswahl des pflanzplatzes und auch winterschutz (schattierung mit reisig oder wintervlies) lohnt in jedem fall, denn der 'dazzler' ist eine besonders schöne selektion!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: goldenginkgo am 25. Dezember 2005, 21:05:12
bin auch ein ilex-fan..
  ..crenata und crenata convexa wird bei uns gerne zur "bonsai"-gestaltung genutzt..
...die interessanteste sorte zur gestaltung von formgehölzen ist
 sicherlich "Kin Me" ..
...etwas schneller geht es mit "Stokes", auch schön kleinblättrig
http://www.gehoelzsichtung.de/ilex/5.htm
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: stephan-1 am 29. Dezember 2005, 10:47:09
Bernhard vielen dank für deine genaue Antwort.

bis dann Stephan
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 30. Dezember 2005, 04:11:39
freut mich wie immer, wenn ich/das forum jemanden helfen konnte. sag mal, wo hast du denn den dazzler herbekommen?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: stephan-1 am 30. Dezember 2005, 13:15:14
Den habe ich durch zufall entdecket, die Gärtnerei meide ich eigentlich da sie sehr teuer ist aber sie hatte einen Ausverkauf von Baumschulpflanzen und so habe ich ihn für ca. 30,-€ bekommen und er ist ca. 90 cm hoch. Nebenbei habe ich dann noch andere Sorten bekommen. Es fing alles mit einem Ferrox Anfang Dezember bei mir an den ich dann in mein Woodland pflanzte diesen habe ich geschenkt bekommen. Ich Informierte mich über Ilex und so fing es an, die planung ist schon soweit das in den nächsten Jahren bei mir ein weiteres (Holly-) Woodland entstehen soll da ich für meine Schattenstauden mehr Platz brauche. Nun bin ich gerade dabei Bezugsquellen zu suchen werde aber wohl nach Holland fahren mussen zum Glück ist Booskop nicht allzu weit und mit esvelt habe ich bis jetzt nur gute Erfahrung gemacht. Aber vielleicht hast du ja noch andere Quellen.

bis dann Stephan
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 05. Januar 2006, 10:49:23
danke stephan, du glückspilz! den ersten 'dazzler', den ich zu gesicht bekomme, und sei es in einem katalog, kaufe bzw. bestell ich mir! das exemplar im boga graz lockt mit seinen reizen einfach zu starkt. habe jedenfalls auch vor, in 2006 ein paar ilex "zwischenrein" zu pflanzen ... sollte jemand auf gute quellen stossen, bitte hier posten!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: stephan-1 am 16. Januar 2006, 18:27:06
@ bernhard,

kann mann von Ilex Stecklinke ziehen wenn ja würde ich das mal versuchen und wenn es gut geht dir einen Dazzler zukommen lassen.

mfG Stephan
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 16. Januar 2006, 21:31:00
hallo stephan,

 :P

da man bei der vielzahl der ilex-sorten ja auf vegetative vermehrung angewiesen ist (die sorten lassen sich ja vegetativ nicht vermehren), klappt das natürlich (sonst gäbs ja die vielen, teils sehr, sehr alten sorten nicht mehr).

oberste regel ist, dass juvenile pflanzen viel besser wurzeln als adulte. da dein 'dazzler' ja eine jungpflanze ist, stehen die chancen sehr gut. als optimalen zeitpunkt nennt krüssmann in seiner gehölzvermehrung den august für die stecklingsnahme. demnach sollen auch weiche und dünne triebe sehr schlecht wurzeln. die stecklinge sollten doppelt (=beidseitig) verwundet werden, bewurzlungshormon ist zuträglich.

deine angebot ist übrigens sehr nett und ich nehm das auch gerne an! über revanche reden wir dann noch ...
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Caracol am 20. Januar 2006, 14:23:02
Besonders schoen finde ich Ilex koehneana 'Chestnut Leaf' aufgrund der fuer Ilex eher ungewoehnlichen Blattform. Ist ja recht platt, gross und erinnert in der Tat eher an ein Kastanienblatt. Ist aber immergruen.


Ilex koehneana 'Chestnut Leaf'



Hat irgend jemand schon mal mit Ilex paraguariensis experimentiert, aus dem der suedamerikanische Mate-Tee gewonnen wird? Erfahrungsberichte wuerden mich interessieren?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bernhard am 21. Januar 2006, 02:46:14
deine frage muss ich leider mit nein beantworten. habe da noch nichts versucht.

der Ilex koehneana 'Chestnut Leaf' ist ja der blanke wahnsinn! :o bei esveld ist
Zitat
Hardiness : goed winterhard
zu lesen - was jetzt für meine gegend noch nichts heissen mag. lt. stocklist aber nicht auf lager ... :-\ also den würde ich ohne mit der wimper zu zucken kaufen. sowas schönes ....
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 28. Dezember 2007, 10:42:31
Das finde ich auch. In den Baumärkten sah man die verschiedensten Sorten. Den Ilex 'Hollywood' habe ich da gefunden, ob sie winterhart ist muss sich erst zeigen. Gibt nicht viel Information dazu.

Gibt es mittlerweile Erfahrungswerte mit Ilex dimorphylla 'Hollywood'.

Meiner aus 2006 macht keine Probleme bei mir und hat auch kaum Zuwachs gezeigt, gibt es eigentlich irgendeine Höhenangabe für diesen Ilex. Ich frage deshalb da ich mir gestern nocheinmal drei gekauft habe, wollte mal ausprobieren wie er sich als Formschnitt macht. Da er doch recht kleine Blätter hat und dazu noch schön dicht wächst wäre er meiner Ansicht nach eine gute Einfassungspflanze für den halbschatten - schatten.

lG quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: uliginosa am 28. Dezember 2007, 18:38:39
Hat schon mal jemand einen von diesen gelb- oder weißrandigen Kaufhaus-Ilexen, die um diese Jahreszeit zwischen den Weihnachtssternen auftauchen und meist mit Plastikbeeren ::) geschmückt sind über den Winter gebracht? Und was wird dann draus?

Ja! :D

Meine beiden, ein grüner und ein gelb (oder weiß?) gerandeter sind inzwischen drei Jahre alt. Der Gerandete (Hausschatten) ist kanpp einen halben Meter groß, der Grüne (Sonne, schlechter Boden) ca. 30 cm. :D

Weiß jemand, was das für Sorten sein könnten? Wenn es mal wieder hell ist, mach ich mal ein Bild ...
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 07. Januar 2008, 14:36:56
Wie ich feststellen musste brauche ich dringt noch Ferrox Aurea kann mir einer von euch evt. eine Bezugsadresse nennen die sich auf dem Festland befindet. Einem Steckholz würde ich auch nicht abgeneigt sein.

Setze dann hier mal ein Foto von meinem Dazzler ein der weiter oben schon besprochen worden ist.

uliginosa das kann man ohne Foto schlecht sagen
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Dicentra am 21. Januar 2008, 21:49:02
'Ferox Aurea' habe ich leider noch nicht gefunden, nur die weißbunte Form.

Letztes Jahr im Herbst habe ich mir zwei Ilex x attenuata 'Sunny Foster' von Hachmann gegönnt. Das leuchtende Gelb versüßt mir gerade die grauen Regentage.

Nächstes Jahr werde ich noch einige Ilexe als Thujaersatz pflanzen :D.

LG Dicentra
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 22. Januar 2008, 21:32:19
Dicentra der Ist aber gelb, wann ist dieses Foto entstanden? Bei mir im Garten gibt es einen Sonny Forster wobei ich denke das hier nur ein Schreibfehler ist da es bei Bulk im Katalog einen Sunny gibt und bei esveld einen sonny.
Aufjedenfall ist dieser bei mir im Garten mehr grün mit rötlichen Rändern an den jungen Blättern und sobald die Sonne dann wieder höher steht wird er gelb.

lG quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Dicentra am 23. Januar 2008, 00:35:44
Hallo quercus,
das Foto habe ich am 3.10.2007 aufgenommen, als ich die Sträucher gerade mal zwei Wochen besaß. Aber zumindest der fotografierte ist immer noch so gelb, während bei dem anderen, der im Topf eingemummelt auf der Terrasse im Schatten steht, die schöne gelbe Farbe fast verschwunden ist. Die Hachmanns hatten mir empfohlen, 'Sunny' einen möglichst sonnigen Standort zu geben, weil er sonst vergrünt. Im Netz habe ich verschiedene Schreibweisen gefunden, aber ich denke, 'Sunny Foster' wird schon richtig sein, zumindest wird der Ilex bei Hachmann unter diesem Namen geführt.

Ich habe noch ein bisschen gegoockt und was zum Ilex aquifolium 'Ferox Aurea' gefunden und zwar hier und da. Der Peter Buning verkauft auch Pflanzen, leider ist seine Liste von 2003/2004 und Preise gibt er auch nicht an. Aber fragen kost' ja nix ;).

LG Dicentra
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Elfriede am 23. Januar 2008, 10:31:18
Meine 'Sunny Foster' ist derzeit auch grün, erst im Frühling nimmt sie wieder einen schönen Gelbton an. Sie steht aber ziemlich sonnig.

Eine weitere, derzeit auffallende Sorte ist Ilex aquifolium 'Ingramii'.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 07. Dezember 2008, 23:05:58
Bei mir zeigt ein Ilexsämmling einen Vorzug schon im dritten Jahr seit dem ich Ihn nicht mehr schneide. Nun überlege ich ob er einen Namen bekommen soll und in die Vermehrung gehen soll. Ein Ilexliebhaber hat schon interesse daran gezeigt nach dem ich ihm einen Zweig gezeigt habe.
Der Ilex hat ein sehr dunkles glänzendes Laub und einen dermaßen dichten Fruchtansatz den ich bei gelbfrüchtigen noch nicht gesehen habe.
Wie ist die Meinung zu dieser Pflanze hier im Forum.

bis dann quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 07. Dezember 2008, 23:07:55
und noch ein Foto
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 07. Dezember 2008, 23:09:17
und noch die Spitze
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Susanne am 07. Dezember 2008, 23:11:27

Hast du der Pflanze Hormone verpaßt? (http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_skeptisch.gif)
 
Wieviel lassen die Vögel davon übrig?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 07. Dezember 2008, 23:39:04
Susanne das ist es ja gerade diese reiche Fruchtbildund dieser Ilex steht in einer Weissdornhecke dort ist er immer mit geschnitten worden bis ich ihn dann mal habe wachsen lassen vor vier Jahren. Seit drei Jahren fruchtet er so stark und er hat werder Dünger noch Hormone bekommen.
Die Vögel warten noch darauf das die Beeren rot werden, ab Mitte Januar ist aber auch dieser dann leergefressen.

bis dann quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Crispa † am 07. Dezember 2008, 23:42:31
Die Vögel warten noch darauf das die Beeren rot werden, ab Mitte Januar ist aber auch dieser dann leergefressen.
bis dann quercus

sagtest du nicht gelbfrüchtig?
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Susanne am 08. Dezember 2008, 09:34:16


Ja, hat er gesagt, aber das wissen die Vögel nicht. 8)
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Guda am 08. Dezember 2008, 10:39:35
Ilexsämlinge habe ich immer wieder im Garten, aber noch nie haben sie gefruchtet.
Ich werde ihnen Quercus tolle Bilder zeigen! (Vielleicht werden sie dann weiblich!)

Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 08. Dezember 2008, 21:19:41
Die Vögel warten noch darauf das die Beeren rot werden, ab Mitte Januar ist aber auch dieser dann leergefressen.
bis dann quercus

sagtest du nicht gelbfrüchtig?

Crispa wie Susanne schon gesagt hat, wissen sie es nicht. Das gleiche Spiel ist bei meinen Sorbus "November Pink" dort wird auch noch mit gewahrte.

Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 08. Dezember 2008, 21:26:13
Ilexsämlinge habe ich immer wieder im Garten, aber noch nie haben sie gefruchtet.
Ich werde ihnen Quercus tolle Bilder zeigen! (Vielleicht werden sie dann weiblich!)



Guda sollte ich mich entscheiden, diesen Ilex zu vermehren willst du dann einen testen?
Am Samstag wird er einen Namen bekommen wenn die Person nach dem ich Ihn benennen will, diesen Ilex für tauglich hält und damit einverstanden ist.

bis dann quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 11. Dezember 2008, 09:30:44
Hui, das klingt ja spannend Quercus! Wir erfahren doch hoffentlich den Namen hier? :D

Ich habe heute morgen (deshalb die schlechte Bildqualität) auf die Schnelle ein Foto von Ilex aquifolium 'Rubricaulis Aurea' gemacht.
 
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 11. Dezember 2008, 09:33:21
Klar, der normale Ilex aquifolium 'Rubricaulis Aurea' ist nichts Wildes, aber der mutiert ganz hübsch.... :D
Ich werde dann nächstes Jahr versuchen ihn zu stecken. :)

Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: fars am 11. Dezember 2008, 09:36:27
Mutiert?
Die panaschierten Ilexe laufen meist Gefahr, wieder voll zu vergrünen. Es gibt wohl einige beständige Arten, die aber nicht überall zuverlässig winterhart sind.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nina am 11. Dezember 2008, 09:40:52
Tendenzen zum vergrünen hat er nicht. Der schiebt nur alle Nase lang ein paar komplett weiße Blätter.
Er trägt übrigens auch üppigst Früchte. Entschuldigt nochmal die verwaschenen Bilder. ::)
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 14. Dezember 2008, 21:51:38
Nina sobald ich mich für einen Namen entschieden habe werde ich diesen bekannt geben.

Nach Begeisterung in Bonn nun gestern auch in Duisburg, und erst Recht als ich gesagt habe das ich den Ilex nach diesem Dendrologen benennen will. Aus dank für die Leidenschaft die er mir gab und das Wissen was er mir vermittelt und nicht zu vergessen die Pflanzen die von dort bekomme.

Nun stellt sich mir nur noch die Frage ob ich den Ilex schützen lasse oder auch nicht.

bis dann quercus
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Susanne am 15. Dezember 2008, 00:10:34
Ist das teuer, wenn du ihn schützen läßt?

Wenn dein Ilex wüchsig ist (er sieht wie ein J.v.Tol-Verkreuz aus), würde ich den Schutz schon deshalb in Erwägung ziehen, weil es sich dann auch lohnen würde, die Sorte in größeren Mengen für die Floristik anzupflanzen. Zumindest solange, wie die Vögel nicht kapieren, daß die Beeren nicht rot werden.
Zweige mit kompakt festsitzenden Beeren sind vor allem in der Weihnachtszeit vergleichsweise selten und sauteuer. Bislang gibt's für die Floristik eigentlich nur Callicarpa und Ilex verticillata. Etwas mit gelben Beeren, vor allem, wenn sie so massiert um den Stengel auftreten, wäre sicher sehr begehrt.



Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Guda am 15. Dezember 2008, 16:58:32
Guda sollte ich mich entscheiden, diesen Ilex zu vermehren willst du dann einen testen?
Am Samstag wird er einen Namen bekommen wenn die Person nach dem ich Ihn benennen will, diesen Ilex für tauglich hält und damit einverstanden ist.

bis dann quercus
Ob ich das möchte? Mit einem Luftsprung wäre ich dabei, danke!
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: quercus am 21. März 2009, 23:45:26
Der Ilex hat den Winter überlebt und das ganze ohne Blattschäden obwohl in die Mittagssonne trifft, also wird jetzt im Sommer gesteckt und an anderen Orten gesichtet und beurteilt ob er Gartenwürdig ist.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 23. Mai 2009, 13:42:39
Ilex latifolia blüht seit ca.3 Wochen .Der Ilex wurde 1990 zwischen Koniferen gepflanzt.1995/96 erlitt er einen Frostriß an der Basis ,der auf 10 cm nur eine 'Brücke' von ca 20% des Stammumpfangs ließ,aber wundersamerweise überlebte die Pflanze.Die Wunde hat sich im Laufe der Jahre durch Überwallung völlig geschlossen und die Pflanze ist jetzt 3,5om hoch.Der Stamm ist im Hintergrund sichtbar.Es ist die weibliche Pflanze und im Herbst sieht man reichlich Früchte,da ich einen Ilex X koehneana als Pollilator ca.10m entfernt stehen habe.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: StephanHH am 09. Juli 2009, 15:30:30
Ilex monticola syn.montana ,eine sommergrüne Art ,die von NY bis Georgia/Alabama vorkommt und jetzt auffallend blüht.
Titel: Re:Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 01. Dezember 2015, 17:54:54
Ilex opaca hatte ich auch schon mal auf meiner Wunschliste.

Ich hab heute einen Ilex opaca 'Morgan Gold' gepflanzt. Ein noch kleines Exemplar von 50 cm Höhe, mit genau einer Frucht dran, und die ist kirschrot.  ::)

Aber das Laub sieht immerhin nach Ilex opaca aus.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Frühling am 01. Dezember 2015, 18:37:37
Seit etwa 15 Jahren hab ich einen Ilex aquifolium argentea marginata, der jetzt ungefaehr 3 Meter hoch ist. Leider traegt er nur selten rote Beeren, was sehr schade ist. In seiner Umgebung gibt es etliche Ilex aquifolia (die wilde Sorte) und ich dachte, das wuerde fuer die Bestaeubung reichen?? Was meint ihr? Koennte es sein, dass seine Blueten mehr frostgefaehrdet sind als die der gewoehnlichen Stechpalme?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 01. Dezember 2015, 18:43:04
Blühen denn die anderen Ilex in der Umgebung?
Ich würde eine kleiner bleibende männliche Sorte in der Nähe pflanzen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Frühling am 01. Dezember 2015, 19:15:38
Danke, Bristlecone, Ja, die "gewoehnlichen" bluehen schoen! Warum "kleiner bleibend"? Aus ästhetischem Grund?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 01. Dezember 2015, 19:32:13
Ich dachte, rein aus Gründen der Platzersparnis. Ansonsten spricht für mich nichts gegen große männliche Ilex.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Scabiosa am 01. Dezember 2015, 19:42:06
Dieses auffallende Exemplar sah ich im Oktober in einem Park. Hat jemand zufällig eine Idee, um welche Art es sich hier handelt?

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: troll13 am 01. Dezember 2015, 19:57:33
Schau mal nach Ilex aquifolium 'Ferox Argentea'.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: cornishsnow am 01. Dezember 2015, 20:15:47
Schau mal nach Ilex aquifolium 'Ferox Argentea'.

Genau! Der ist es! Wollte ich mir auch immer mal anschaffen... :D

Ist glaube ich ein Männchen, evtl. gibt es auch ein weibliches Pendant...?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Scabiosa am 01. Dezember 2015, 20:24:38
Hier habe ich noch ein Foto vom Habitus. Das kommt anscheinend hin. Dankeschön! :D Was Ihr alles wisst!

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Lorraine am 02. Dezember 2015, 09:03:23
Ich habe 3 Ilex im Garten: einen älteren panaschierten, der sehr hübsch wächst und sich gerade mit vielen roten Beeren ziert - dann einen Ilex crenata Glorie Gem als Formgehölz und noch einen Ilex Little Rascal. Hat jemand mit dem letzteren bereits Erfahrung? Den habe ich erst relativ neu und ich bin begeistert von seinem tollen Neuaustrieb.
Von dem Ilex crenata würde ich mir gerne mal einen Ableger machen. Mit seinen winzigen Blättern wäre der ein guter Ersatz für Buchsbaum (dort, wo der Zünsler wütet).
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Frühling am 02. Dezember 2015, 16:33:19
Wir haben viel Ilex aquifolium, wovon einige fruchten.  Ich moechte gerne aus den vielen Saemlingen, die spontan wachsen, versuchen eine Hecke anzulegen. Ich weiss, ich weiss, das wird eine Weile dauern bis wir von "Hecke" sprechen koennen.... trotzdem haette ich eine theoretische Frage: was glaubt ihr ist das Ratio von maennlichen und weiblichen Pflanzen bei solchen wilden Saemlingen. Mit anderen Worten, was ist die Wahrscheinlichkeit, dass wenigstens ein Teil dieser Hecke in ix Jahren rote Beeren tragen wird???
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gänselieschen am 02. Dezember 2015, 16:46:11
Ich habe früher immer die großen dunklen, säulenförmig gewachsenen Ilex an der Küste bewundert, in alten Gärten. Vor ca. 10 Jahren habe ich einen Ilex gepflanzt - unwissend welche Sorte. Er wächst gaaaanz langsam und hat wenig rote Beeren. Im Wuchs fällt er auch noch auseinander. Kann man den irgendwie dazu bringen, nach oben zu wachsen, zusammenbinden o.ä.??
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: troll13 am 02. Dezember 2015, 20:13:05
Wir haben viel Ilex aquifolium, wovon einige fruchten.  Ich moechte gerne aus den vielen Saemlingen, die spontan wachsen, versuchen eine Hecke anzulegen. Ich weiss, ich weiss, das wird eine Weile dauern bis wir von "Hecke" sprechen koennen.... trotzdem haette ich eine theoretische Frage: was glaubt ihr ist das Ratio von maennlichen und weiblichen Pflanzen bei solchen wilden Saemlingen. Mit anderen Worten, was ist die Wahrscheinlichkeit, dass wenigstens ein Teil dieser Hecke in ix Jahren rote Beeren tragen wird???

Ein Teil wird sicherlich weiblich sein. Ich wohne hier in einer Gegend mit nätürlichen Ilexvorkommen. Wenn ich durch die Wälder spaziere, wundere ich mich jedoch über den geringen Fruchtansatz wilder Stechpalmen. Die in Baumschulen angebotenen weiblichen Sorten sind sicher Auslesen, die gerade wegen ihres sicheren Fruchtansatzes vegetativ vermehrt werden.

Dazu kommt, dass weibliche Sämlinge auch etliche Jahre bis zum ersten Fruchtansatz brauchen werden. Da ist es vermutlich einfacher vegetativ vermehrte Pflanzen zu kaufen. Ich habe beispielweise eben ein Angebot für kleine Pflanzen 'Alaska' mit einem Preis von 3,20 € bei einer Abnahme von mindestens 20 Stück gefunden.

Leider wird man von diesem Anbieter penetrant mit Werbung belästigt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: troll13 am 02. Dezember 2015, 20:18:19
Ich habe früher immer die großen dunklen, säulenförmig gewachsenen Ilex an der Küste bewundert, in alten Gärten. Vor ca. 10 Jahren habe ich einen Ilex gepflanzt - unwissend welche Sorte. Er wächst gaaaanz langsam und hat wenig rote Beeren. Im Wuchs fällt er auch noch auseinander. Kann man den irgendwie dazu bringen, nach oben zu wachsen, zusammenbinden o.ä.??

Man müsste wissen, um welche Sorte es sich handelt aber bei jungen Stechpalmen kommt man unabhängig von der Sorte ohne Schere nicht zu einer dicht verzweigten Pflanze mit regelmäßiger Wuchsform.

Du kannst aber auch eine ältere aus der Form geratene Pflanze radikal beschneiden, ohne dass sie dir das Übel nimmt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: wanda26 am 03. Dezember 2015, 10:56:02
Hi,
auch zusammenbinden hilft.
Wenn man es mit Gefühl und einem unauffälligen Strick macht, fällt es gar nicht so sehr auf. Und wenn nach 2-3 Jahren der Strick verrottet ist, hat sich die erwünschte Form etabliert. Ev noch etwas nachschneiden.

Hat bei mir mit einem ziemlich formlosen, mehrtriebigen "Spontanableger" wunderbar funktioniert.

lg wanda
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Frühling am 03. Dezember 2015, 12:42:38
Danke, Troll, fuer deinen Rat. Du hast Recht, wenn man auch hier durch den Wald spaziert sieht man kaum Stechpalmen mit Beeren. Vielleicht sind aber auch die Voegel dran schuld. Die Beeren der Ilex, die nicht in der Naehe des Hauses stehen, werden sofort von den Voegeln verschlugen.....
Noch eine Frage: wie leicht ist es Ilex vegetativ zu vermehren. Habe einen weiss panaschierten den ich gerne vermehren wuerde?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: troll13 am 03. Dezember 2015, 20:51:18
Die RHS gibt hier eine Anleitung für "halbreife Stecklinge". Eigentlich ist es jetzt schon fast zu spät. In einem Kleingewächshaus mit Bodenheizung in einem sehr kühlen hellen Raum könnte es jetzt noch funktionieren.

Die Bewurzelung erfolgt jedoch recht langsam und es wird sicher eine relativ hohe Ausfallquote geben. Wichtig ist sehr "sauberes" Substrat zu verwenden und öfter lüften, um Schimmelbildung zu verhindern. Um die potentielle Kallusoberfläche zu vergrößern, würde ich den Steckling mit einem etwa 1 cm langen seitlichen Schnitt bis auf das Kambium anschneiden.

Versuch macht kluch... ;D

Bei mir räumen die Wachholderdrosseln, die hier meist erst nach Weihnachten in Horden einfallen, die fruchtendenden Ilexe komplett ab. Bislang leuchten die Pflanzen noch wie jedes Jahr mit "roten Perlen". :D
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: tomma am 03. Dezember 2015, 21:17:28
Vielleicht kannst Du's mit Abmoosen versuchen? Bei mir hat das mit der immergrünen Magnolia grandiflora gut geklappt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Frühling am 04. Dezember 2015, 12:32:37
Danke euch fuer die Tipps; werde Stecklinge naechstes Jahr probieren, aber Abmoosen koennte ich doch schon jetzt? Kingt interessant :)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Cryptomeria am 04. Dezember 2015, 13:01:38
Ich habe vor Jahren einige panaschierte Ilex-Zweige in Töpfe gesteckt und im tiefen Schatten, feucht stehen lassen. Nach über einem Jahr wollte ich sie auspflanzen, da war noch nichts an Bewurzelung zu sehen, aber die Blätter waren unverändert. Ich habe alle trotzdem in den Schattenbereich " gepflanzt " und irgendwann sind sie dann auch gewachsen. Ich habe nie mehr nach den Wurzeln geschaut, aber es muss sich auch etwas gebildet haben.

Vg
Wolfgang
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: lerchenzorn am 04. Dezember 2015, 13:11:25
Tief sitzende Zweige lassen sich als Senker gut bewurzeln. Bei Ilex crenata 'Stokes' hatte das diesen Sommer in sandiger Erde schon nach wenigen Monaten reiche Bewurzelung ergeben. Ilex aquifolium, die als Stämmchen hier im Wald vom Winter gekillt werden, kriechen am Boden durch´s Moos und wurzeln darin.

Ist was für geringe Stückzahlen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: (Gast) am 02. Juni 2017, 21:17:15
Ich poste hier einfach mal ein Bild meines Ilex-Sämlings. Es ist entweder unheimlich krank oder wieder eine kleine Besonderheit ;)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 02. Juni 2017, 21:26:03
Weder noch.  8)

Das ist Osmanthus heterophyllus 'Goshiki'.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: (Gast) am 02. Juni 2017, 23:18:00
Ich habe den als Sämling gefunden. Ich selber habe keine Ilex. Können sie sich, wie Monatserdbeeren, mit ihrem ganzem Erbgut durch Samen vermehren?

Links in der Ecke sieht man ein Tomatensämling, den ich nie gesät habe  ???
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Dicentra am 02. Juni 2017, 23:33:15
Klar können sich Ilex durch Samen vermehren. Wozu sonst sollten sie Früchte ausbilden? Die Vögel fressen sie und verbreiten die Samen mit ihrem Kot.

In unserem Vorgarten ist auch Ilexsämling erschienen. Ich beobachte ihn schon seit geraumer Zeit, er wächst recht langsam.

Tomaten sind wie Unkraut. Die Samen verbreiten sich durch den Kompost und keimen dann überall im Garten.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: (Gast) am 02. Juni 2017, 23:52:36
Nein, du missverstehst mich. Gewöhnlich bildet sich das Genom des Embyos, des Samens, zur hälfe aus den Genen der Mutter und des Vaters. Manche Pflanzen können aber Samen bilden, dessen Embyo das komplette Genom der Mutter besitzt (Es gibt keinen Vater). Der Embryo ist dann somit ein Klon der Mutterpflanze. Leider habe ich den Fachbegriff nicht parat.

Die Frage ist somt, ob sich Ilex durch Samen klonen können?

Die Samen der Tomaten waren dann in der gekauften Blumenerde. :D
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Dicentra am 03. Juni 2017, 00:10:05
Ach so! Es gab schon mal einen Thread, der sich mit der Vermehrung von Ilex beschäftigte. So eindeutig wurde die Frage dort aber auch nicht geklärt.

Es muss nur mal eine Tomate irgendwo zu Boden gefallen sein, so wie bei Johannisbeeren ;D.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: (Gast) am 03. Juni 2017, 00:24:05
Ich hab's gefunden! Der Fachbegriff lautet 'Apomixis'! :D

- Oder auch 'Agamospermie'.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 03. Juni 2017, 08:09:06
Wie gesagt: Die von dir gezeigte Pflanze ist kein Ilex, sondern ein Osmanthus. Und diese Sorte setzt in unserem Klima keine Früchte an, somit ist das auch kein Sämling. Sie wird durch Stecklinge vermehrt, was nicht allzu schwierig ist.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: (Gast) am 03. Juni 2017, 10:15:42
Ja, ich habs auch jetzt begriffen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.  ;D

Da hatte aber der Ast viel glück.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen - weißes Laub???
Beitrag von: hymenocallis am 10. Juni 2017, 07:43:04
Seit einiger Zeit beobachte ich an meinem alten weißbunten Ilex einen Trieb, der direkt aus dem Boden neben dem Hauptaustrieb kommt. Dieser Trieb hat fast transparente Zweige und völlig weißes Laub. Ich finde das aktuell nervig, weil er den Gesamteindruck des Strauches stört, der Trieb ist so weit drinnen, daß ich ihn nicht gut völlig entfernen kann.

Jetzt frag ich mal neugierdehalber: ist das eine Mutation/ein Sport, der für irgendjemand von Interesse sein könnte oder hat die Pflanze Mangelerscheinungen, daß sie so etwas produziert (ich kann aktuell nicht mit Sicherheit sagen, ob alle weißen Blätter oben aus diesem Trieb kommen)?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Ephe am 10. Juni 2017, 09:15:26


Ein Albino-Trieb, das gibt's immer mal wieder. Wenn er durchhält, würde ich versuchen, Stecklinge davon zu bewurzeln. Die Chancen sind gering, aber wenn's klappt, hast du eine neue Sorte. Die Ursachen für Albinismus kenne ich leider nicht.

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: jardin am 10. Juni 2017, 09:22:16
Wie kann denn eine Pflanze überleben ohne jegliches Chlorophyll ?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: bristlecone am 10. Juni 2017, 09:23:54
An Mangelerscheinungen glaube ich eher nicht.
Solche teilalbinotischen Formen sind oft nicht ganz stabil und bilden unterschiedlich große chlorophyllfreie Blattbereiche aus, je nachdem, wie viel Anteile albinotischen Gewebes bei der Blatt- oder Seitensprossanlage dabei waren.
Wenn's zufällig mal nur chlorophyllfreies Gewebe war, gibt's einen reinen Albino.

Steckling wird nicht gehen: Wovon soll der leben? Man müsste das Stück schon auf eine grüne Unterlage propfen und dessen grüne Triebe zum Teil dranlassen. 

Wie kann denn eine Pflanze überleben ohne jegliches Chlorophyll ?

Eben.

OT: Es gibt bei Küstenmammutbäumen ganz selten rein weiße Exemplare, vollkommen frei von Chlorophyll und doch über 10 m hoch. Es sind von solchen rein weißen Exemplaren etwa 20 bekannt, einen haben wir mal "besucht". Diese "Gespenster" werden von "Ammenbäumen" mit ernährt.
Siehe Albino Redwood.

P.S. In dem verlinkten Artikel steht auch was dazu, wie solche Farbmutationen zustandekommen:
"Three phenotypes of chimeric redwoods have been noted: sectorial, mericlinal and periclinal. In sectorial mutants, albino cells are present vertically through all cell layers, with genotype boundaries usually parallel to the stem. Mericlinal trees have mutant cells in only some cell layers and have an unstable phenotype; the albino cells can disappear and reappear in successive years. A periclinal chimera has both mutant and normal cells distributed horizontally across the tip of each bud propagating at equal rates, leading to a very stable phenotype."

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: hymenocallis am 10. Juni 2017, 09:47:57
Wenn ich das nächste Mal ins Dickicht komme, mach ich Fotos. Sowohl die Zweige als auch die Blätter sind vollkommen weiß - da ist kein panaschiertes oder grünes Blatt dran.

Bei Hostas gibt es eine Sorte mit völlig weißen Blätter (White Feather), die aber im Laufe des Sommers vergrünt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: hymenocallis am 12. Juni 2017, 10:44:17
Fotos vom weißen Trieb:
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: hymenocallis am 12. Juni 2017, 10:44:37
So sieht der an der Basis aus:
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Flora Gunn am 19. Juni 2017, 20:59:05
 :o
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: hjkuus am 20. Juni 2017, 12:24:06
Hat jemand erfahrung mit Ilex chinensis?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 19. August 2018, 19:56:48
Ich habe einen Anbieter von Ilex cassine in meiner Nähe gefunden (Bretagne, im Morbihan bei Vannes). Diesem Forum sei Dank habe ich jetzt auch ein schlaues Buch über Ilex.
Demnach sei Ilex cassine an Flussufern und sogar in Sümpfen in seiner Heimat, den süd-östlichen USA zu Hause. Er ist immergrün, soll wüchsig sein und einen lockeren Habitus haben.

Der kommt jetzt in meine Sammlung von hohen Immergrünen für feuchte Standorte. Sollte irgendwer eigene Erfahrungen mit I. cassine haben, dann bitte posten.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: enaira am 26. Oktober 2018, 20:21:50
Hat jemand inzwischen Erfahrung mit Ilex meserveae 'Little Rascal'?
Auf einer Seite im Netz steht: "Standort: Sonnig bis halbschattig, geschützt"
In wiefern geschützt? Winterhärte ist mit 6b (-20,5 bis -17,8 °C) angegeben.
Wintersonne? Kahlfrost?

Wir überlegen, so ein Schätzchen auf das Grab in Bremen zu pflanzen, sonnige Lage.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: pearl am 26. Oktober 2018, 20:35:50
Ilex meservae sind sicher gut in Bremen. Klimatisch perfekter Standort.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Cryptomeria am 26. Oktober 2018, 20:43:54
Ilex meservae hatte ich Jahrzehnte im hess. Norden Richtung Rothaargebirge . Selbst in Sonne , in manchen Jahren bis unter -20°C, nie Probleme. Völlig hart. So tiefe temps gibt es heute gar nicht mehr.
VG Wolfgang
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: enaira am 26. Oktober 2018, 21:12:27
Das klingt gut, danke euch beiden! :D
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 03. Dezember 2018, 20:34:40
Vielleicht habe ich ja Glück und ein Spezialist für Ilex kennt diesen hier:

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 03. Dezember 2018, 20:44:36
Und gleich noch ein Photo:

Der Gärtner erzählte mir, dies sind die Jungpflanzen aus Stecklingen eines Ilex, den sie gerettet hatten, nachdem ein Eucalyptus daraufgefallen war -
der aufmerksame Leser merkt schon, dieser Ilex wächst in wintermilden Gefilden (Nordbretagne, bei Lannion).
Der Mutterbaum war schon 7 bis 9 m hoch !
Sie konnten ihn noch nicht bestimmen, obwohl sie den französischen Ilex-Papst zu Rate gezogen hatten.

Vielleicht liest hier ja ein Ilex-Spezialist mit, ich hätte das Rätsel doch so gerne gelöst.
 

Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Starking007 am 03. Dezember 2018, 21:26:49
Es gibt Ilex, welche bis in Verbisshöhe bestachelt sind, dann nicht mehr,
je nachdem wo man Stecklinge nimmt, kann das also unterschiedlich aussehen!
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: lord waldemoor am 03. Dezember 2018, 21:40:24
verbisshöhe rotwild ist aber dann schon ganz schön hoch
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Dezember 2018, 12:35:56
Wenn schon mal ein Ilex-Papst draufgeschaut hat, dann wird es wohl nicht Ilex altaclerensis "Camelliifolia" mit Ernährungsproblemen sein.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 04. Dezember 2018, 14:30:33
Es gibt Ilex, welche bis in Verbisshöhe bestachelt sind, dann nicht mehr,
je nachdem wo man Stecklinge nimmt, kann das also unterschiedlich aussehen!

Ja das stimmt schon, dass die oberen Blätter bei älteren Büschen weniger Stacheln haben.
Jedoch glaube ich nicht, dass es ein Ilex x aquifolium ist - die haben eher kleinere, schmalere Blätter, die bei älteren Pflanzen dann den gleichen Umriss aufweisen, halt ohne Stacheln.

Bei meinem Exemplar finde ich jedoch das sehr runde und recht grosse Blatt in Zusammenhang mit der Wuchshöhe der Mutterpflanze bemerkenswert. Derartiges ist mir von I. x aquifolium bisher nicht bekannt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Scabiosa am 04. Dezember 2018, 14:57:57
Diese umfangreiche Sammlung, ausführliche Beschreibungen über Kreuzungen etc. und Fotogalerie könnte Dir evtl. weiterhelfen, Nox. (Ilexgarden)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: cornishsnow am 04. Dezember 2018, 16:40:39
Diese umfangreiche Sammlung, ausführliche Beschreibungen über Kreuzungen etc. und Fotogalerie könnte Dir evtl. weiterhelfen, Nox. (Ilexgarden)

Hier der Link zu der Sammlung...

http://www.ilexgarden.com/collection_de.html
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 04. Dezember 2018, 23:49:48
Ich danke für den Link, der ist wirklich schön - und ich hatte ihn schon früher gelesen.
Vielleicht sollte ich das Bild mal diesem Autor zur Bestimmung schicken ?
Aber da er sich eher für seeehr frostharte Sorten interessiert, könnte er womöglich meinen Kandidaten nicht dabei haben.

Ich habe ja schon einen Verdacht, was es sein könnte.
Aber ich hätte gerne noch die Meinung von einem Spezialisten gehört, der auch mal die in England wachsenden Gehölze studiert hat.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bristlecone am 05. Dezember 2018, 00:04:00
Ich glaube nicht, dass man einen Ilex anhand eines einzelnen Fotos verlässlich identifizieren kann.

Bei der Größe der Blätter fiele mir Ilex perado ein, von dem es großblättrige Formen geben soll. Hab die aber selbst noch nicht gesehen.
Oder Ilex x koehneana, und zwar nicht die Sorte 'Chestnut leaf'.

Aber das ist nur geraten.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 05. Dezember 2018, 00:18:31
Ich glaube da hast Du in's Schwarze getroffen !

Ich tippe auch auf Ilex perado ssp platyphylla ..... hab's schon mal ausgeplaudert in meinem Beitrag vom 1.12. https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,64230.0.html

Nur wollte ich noch ein paar unvoreingenomme Meinungen im richtigen Fachthread sammeln. Ich könnte das Photo mal dem Baumschuler von Arven Pépinières schicken, der hat so einen Baum in seiner Gärtnerei stehen. Der ist beeindruckend. Damals hatte ich nicht so genau auf's Blatt geschaut, man hätte auch eine Machete gebraucht, um hinzukommen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Juni 2019, 12:06:54
Ich weiß, das Foto ist leider nicht toll, zeigt auch nicht, ob die Staubblätter nun Pollen hatten oder nicht - aber nach Vergleich mit weiblichen und männlichen Blüten im wiki-Artikel vermute ich, dass ich hier weibliche Blüten hab??

(https://up.picr.de/35942455vq.jpg)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: hjkuus am 07. Juni 2019, 13:22:56
Hat jemand erfahrung mit Ilex chinensis??
Wie gross wird die Pflanze?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: lerchenzorn am 07. Juni 2019, 13:52:26
Ilex chinensis kenne ich nicht und weiß nicht, wie groß die in Kultur verbreiteten Bäume sind. Für die Wildart gibt die Flora of China bis zu 15 m Höhe an.

@Gartenplaner
Ja. Das sind weibliche Blüten. Man erkennt den Fruchtansatz und schwach auch die Narbenscheibe. Die erkennbaren Staubblätter werden.an weiblichen Blüten.zwar angelwgt, bleiben aber ohne befruchtungsfähigen Pollen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bristlecone am 07. Juni 2019, 14:21:55
Ich hatte mal unter dem Namen eine Pflanze von Esveld bekommen.
Ist leider im Winter vertrocknet/erfroren.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Juni 2019, 14:26:48
...
@Gartenplaner
Ja. Das sind weibliche Blüten. Man erkennt den Fruchtansatz und schwach auch die Narbenscheibe. Die erkennbaren Staubblätter werden.an weiblichen Blüten.zwar angelwgt, bleiben aber ohne befruchtungsfähigen Pollen.
Ah!
Vielen Dank für die Bestätigung, das ist ja klasse!
Das ist ein von allein aufgelaufener, schön pyramidal gewachsener Sämling im Vorgarten, ich dachte, dass ich kaum das Glück habe, dass es ein Weibchen sein könnte, weil bisher keine Beeren.
Aber diese "Fruchtknoten" jetzt verwunderten mich.
Wahrscheinlich ist der männliche Befruchter im Garten hinterm Haus zu weit weg und ich muss ein Männchen dazupflanzen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Schnäcke am 03. April 2021, 14:11:49
Wir haben einen fünf Meter hohen Ilex im Garten stehen. Erhalten habe ich ihn vor 15 Jahren von einem alten Gärtner. Momentan finde ich keine Unterlagen zu seinem Namen. Ich würde ihn gerne vermehren. Leider habe ich vor ein paar Jahr einen Absenker verschenkt und wir haben den Ilex inzwischen  aufgeastet. Kann man aus Stecklingen neue Pflanzen ziehen? Wäre eine Aussaat effektiv? Unten an der Wurzel bilden sich immer wieder neue Triebe, die wir bisher abgeschnitten haben. Kann ich mit denen etwas machen?
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=9298.0;attach=770850)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Schnäcke am 03. April 2021, 14:12:52
Hier noch ein Foto von den Blättern.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=9298.0;attach=770852)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: troll13 am 03. April 2021, 14:29:53
Wenn du Austriebe an der Basis hast, kannst du sie, solange sie noch biegsam sind, als Absenker verwenden. Stecklinge sind möglich, bewurzeln jedoch nur sehr langsam und man hat in der Regel viele Ausfälle.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Cryptomeria am 03. April 2021, 19:03:07
Bei mir bewurzelt Ilex sehr gut, aber - ja - langsam.
VG Wolfgang
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Floris am 03. April 2021, 19:27:06
Steckling = unausgereifter Trieb? Also kein Steckholz?

Wann steckt ihr die? Im August?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 03. April 2021, 20:02:06
Hier noch ein Foto von den Blättern.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=9298.0;attach=770852)

Da hast Du einen schönen Ilex x koehneana castaneifolia
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Cryptomeria am 03. April 2021, 22:12:32
Ich stecke verholzte Äste. Blätter ab, etwas verwunden und in die Erde. Ja, so ab Spätsommer. Aber vielleicht auch art- und sortenabhängig. Ich habe immer Ilex aquifolium- Sorten  und Ilex meserveae erfolgreich gesteckt.
VG Wolfgang
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: tomma am 03. April 2021, 22:49:50
Zur Sicherheit würde ich's auch noch mit Abmoosen probieren. Bei Rhodos und Magnolia grandiflora hatte das immer gut geklappt, und ich könnte mir vorstellen, dass es auch mit Ilex gut funktionieren könnte.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Schnäcke am 03. April 2021, 23:15:50
Hier noch ein Foto von den Blättern.
Da hast Du einen schönen Ilex x koehneana castaneifolia
Bei diesem Namen klingelt bei mir nichts. Vielen Dank für die Bezeichnung. Ich schreibe morgen ein Schild.
Ich stecke verholzte Äste. Blätter ab, etwas verwunden und in die Erde. Ja, so ab Spätsommer. Aber vielleicht auch art- und sortenabhängig. Ich habe immer Ilex aquifolium- Sorten  und Ilex meserveae erfolgreich gesteckt.
VG Wolfgang
@ Troll, Cryptomeria und Tomma: Vielen Dank für die Tipps und Hinweise zur Vermehrung. Ich werde unterschiedliche Sachen ausprobieren, um erfolgreich zu sein und berichten.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 09. Oktober 2021, 23:35:41
Seit Jahren wollte ich den Ilex aquifolium vorm Haus durch etwas „Stylischeres/Moderneres“ wie z.B einen Kugeltrompetenbaum ersetzen, v.a. wg. der Blätter, die extrem stachelig sind, sich unschön im Beet ablagern und durch die niedrigen Zweige die Unterplanzung erschweren. Auch der Habitus des Baumes entspricht nicht unbedingt meinem Geschmack.
Mittlerweile weiß ich, dass der Baum auch viele Vorzüge hat, er ist autochthon, wertvoll für die Tierwelt, für den Klimawandel und durch sein geringes Wachstum gut für den Standort geeignet.
Die Erreichbarkeit des Beetes lässt sich durch Aufasten verbessern:







Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 09. Oktober 2021, 23:53:45
Abgesehen von den genannten unvorteilhaften Eigenschaften ist es mir bis dato mit vielen Pflanzen nicht gelungen sie im Beet zu etablieren.
Was funktioniert:
Carex/Hängesegge
Vince Minor weiß und blau
Hosta
Frühlings-Blumenzwiebeln aller Art

Was eingegangen ist:
Fuchsie
Astilbe
Liriope
Christrose

Das Immergrün hat außer zur Blüte keinen schönen Habitus und ist nicht in der Lage, die Blätter der Stechpalme zu schlucken.
Was wäre besser, Dickmännchen?

Was würde gut zwischen Hosta und Segge passen, Farne?

Ließe sich vorne links eine Hortensie (Endless Summer, bereits vorhanden) etablieren?

Es ist die Nordseite von Haus (relativ absonnig), lehmiger Boden.













Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Starking007 am 10. Oktober 2021, 07:24:38
Ilex: Nimm die doppelte Spitze raus und halte ihn durch Schnitt vor Weihnachten gleichgroß,
sonst kommt künftig kein Wasser mehr ins Beet und wird auch weggesaugt.

Beet: Da ist unten viel Beton drin und wenig Erde, das wird eher schwieriger.

Pflanzen:
Carex morrowii Variegata oder Ice Dance, deine scheint Carex pendula zu sein, die ist auch gut, halt nur grün.
Epimedium, die wüchsigen?!
Geraniümmer?!
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: neo am 10. Oktober 2021, 09:19:43
Das Immergrün hat außer zur Blüte keinen schönen Habitus und ist nicht in der Lage, die Blätter der Stechpalme zu schlucken.
Was wäre besser, Dickmännchen?
Das Dickmännchen ist ein ganz guter Laubschlucker, wenn auch als sehr langweilig verschrien. ;) Ich finde es gar nicht übel mit Gras und Farn (Rotschleier?) kombiniert. Die Frühlingszwiebelblüher dürften einfach Mühe haben durchzukommen, weil Dickmännchen bleibt ja immer, dort muss man gar nichts machen durch das Jahr.
Die von Starking erwähnten wüchsigen Epimedium sind sehr gute Laubschlucker und sehen das ganze Jahr gut aus. Aber eben wüchsig, die nehmen dann die kleine Fläche. Starker Farn dazwischen ginge aber. Und da man die Elfenblume im Frühling zurückschneiden kann kommen auch Zwiebelblüher durch.
Die Hortensie würde ich dort weglassen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 10. Oktober 2021, 18:12:02
Vielen Dank euch beiden für die Tipps. Ich lese mich gerade fleißig durch die Epidemien, äh, Epimedien, da gibt es ja unglaublich viele Sorten und Züchtungen.

Ilex: Nimm die doppelte Spitze raus und halte ihn durch Schnitt vor Weihnachten gleichgroß,
sonst kommt künftig kein Wasser mehr ins Beet und wird auch weggesaugt.

Doppelte Spitze? Das sind insgesamt mindestens 4, ich wüsste gar nicht wo anfangen und wo aufhören und hätte auch Angst ihn längerfristig zu verstümmeln..

Bezieht sich der Tipp mit dem Winterschnitt auf die Höhe oder auf die Breite oder beides?


Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 10. Oktober 2021, 18:12:44












Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: neo am 10. Oktober 2021, 18:31:34
Ich lese mich gerade fleißig durch die Epidemien, äh, Epimedien, da gibt es ja unglaublich viele
Noch keins namens Corona (glaube ich)  ;). Ich bin bei denen heute auch über die Mehrzahl gestolpert.
Soll sie denn wintergrün sein, deine Elfenblume? x rubrum ist in meinem Garten weniger stark wüchsig wie Frohnleiten und Orangekönigin, vielleicht eine Möglichkeit. Färbt auch manchmal schön im Herbst.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 11. Oktober 2021, 23:03:34
Wintergrün fände ich gut, außerdem bienen- und insektenfreundlich.
Warum schlägst du eine Sorte mit geringerer Wüchsigkeit vor? Damit auch anderes dort wachsen kann?
Sollte an dem Standort nicht eine (besonders) wüchsige Sorte gewählt werden?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: neo am 12. Oktober 2021, 00:33:52
Warum schlägst du eine Sorte mit geringerer Wüchsigkeit vor? Damit auch anderes dort wachsen kann?
Ja, ich hatte den Eindruck, dass du dort gern verschiedene Pflanzen haben möchtest.
Zitat
Sollte an dem Standort nicht eine (besonders) wüchsige Sorte gewählt werden?
x rubrum ist schon robust, aber langsamer im Wachstum und von der Wirkung etwas zierlicher und abwechslungsreicher im Laubspiel als meine beiden starkwüchsigen. Eine Starthilfe werden ja alle dort brauchen.
Frohnleiten z.B. sehe ich eher auf grösseren Fläche, ist aber einfach mein Eindruck.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Starking007 am 12. Oktober 2021, 03:54:37
Ilex:
"..Doppelte Spitze? Das sind insgesamt mindestens 4, ich wüsste gar nicht wo anfangen und wo aufhören und hätte auch Angst ihn längerfristig zu verstümmeln.."

Ilex treibt nach Schnitt immer wieder gut durch.
Deine Fläche ist rel. klein, der Ilex wächst und wächst, in 10 Jahren....
Also jährlichen Zuwachs in Abständen wegnehmen oder Größe akzeptieren.
Deiner ist aber sehr frohwüchsig!

4-fach-Spitze: Schneide einfach jedes Jahr eine raus.
Neue hast du ja schin wiueder.

Winterschnitt: Einfach weil dann Weihnachtsdeko anfällt.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Secret Garden am 12. Oktober 2021, 13:47:48
Seit Jahren wollte ich den Ilex aquifolium vorm Haus durch etwas „Stylischeres/Moderneres“ wie z.B einen Kugeltrompetenbaum ersetzen ...
Ich freue mich, dass der Ilex nicht einem "modischen" 08/15-Baum weichen muss. :D Erhalte dieses charaktervolle Gehölz und wenn darunter nicht so recht was gedeihen will, würde ich Kübel mit jahreszeitlich angepasster Bepflanzung hinstellen.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 14. Oktober 2021, 00:24:10
Ilex:
"..Doppelte Spitze? Das sind insgesamt mindestens 4, ich wüsste gar nicht wo anfangen und wo aufhören und hätte auch Angst ihn längerfristig zu verstümmeln.."

Ilex treibt nach Schnitt immer wieder gut durch.
Deine Fläche ist rel. klein, der Ilex wächst und wächst, in 10 Jahren....
Also jährlichen Zuwachs in Abständen wegnehmen oder Größe akzeptieren.
Deiner ist aber sehr frohwüchsig!

4-fach-Spitze: Schneide einfach jedes Jahr eine raus.
Neue hast du ja schin wiueder.

Winterschnitt: Einfach weil dann Weihnachtsdeko anfällt.

Dass der Ilex geschnitten werden sollte, leuchtet mir ein.
Warum aber ist es empfehlenswert, die mehrfachen Spitzen herauszunehmen? Wirkt sich das zusätzlich positiv auf die potenziellen Stauden aus oder reduziert das einfach die künftigen Schnittarbeiten?
Ich überlege, vielleicht sogar einen Formschnitt (Richtung kugelförmig) vorzunehmen. Sollte ich dann auch die mehrfachen Spitzen nach und nach ganz entfernen oder reicht das Kappen?
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 16. Oktober 2021, 01:04:05
Was ich herausfinden konnte: Die mehrfachen Spitzen nennen sich auch Steiltriebe bzw. Konkurrenztriebe.
Eine Begründung, warum diese zu entfernen sind, fand ich leider nur in Bezug auf Obstbäume: Vermeidung von Schlitzästen, bei denen die Gefahr des Herausbrechens besteht, v.a. bei schwerem Fruchtbehang bzw. bei Sturm.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 16. Oktober 2021, 11:23:06
Du kannst die Mehrfachtriebe auch drinnen lassen, wenn Du Dein Bäumchen kugelig schneiden möchtest. Dann ist es sogar von Vorteil, die Krone wird dichter.

Es kommt halt immer darauf an, was für ein Ergebnis man anstrebt. Soll der Ilex schnell Höhe gewinnen, dann formt man einen Leittrieb. Soll er dicht werden, achtet man auf dichte Verzweigung.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenplaner am 16. Oktober 2021, 12:48:03
Diese Mehrfachspitzen scheinen recht normal bei Ilex aquifolium, hier im Stadtpark stehen uralte Exemplare in größeren Gehölzgruppen, die vielfach Mehrfachspitzen haben.
Wenn man nicht unbedingt eine perfekt geradlinige pyramidale Form möchte, sollte und muss man da gar nicht schneiden.
Umso mehr sollte man die Spitzen drin lassen, wie Nox schon schreibt, wenn du einen Formschnitt draus machen willst.

Ich hab auch einen von selbst aufgelaufenen Sämling im Vorgarten, der hat lustigerweise, passend zu mir, eine gerade Spitze ohne Verzweigungen.

Hast du ein Weibchen, welches auch befruchtet wird, also kriegt deiner rote Beeren?.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 16. Oktober 2021, 14:15:18
Oh ja, danke für eure Antworten. Genau darauf hatte ich gehofft/wollte ich hinaus.
Zumal unsere DHH-Nachbarn, den Baum möglichst niedrig halten wollen.

Hast du ein Weibchen, welches auch befruchtet wird […]?

Ja, zum Glück. Dieses Jahr haben wir allerdings zum ersten Mal fast keine Beeren, leider. Ob da ein Männchen in der Nachbarschaft gerodet wurde?

Die Frage kann man übrigens auch ganz anders verstehen… ;)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenplaner am 16. Oktober 2021, 14:22:23
🤣
Honi soit, qui mal y pense  ;)

Mein Ilex ist auch ein weibliches Exemplar - aber leider gibt’s bei uns anscheinend keine Ilex sonst im Dorf.
Ich hab zwar zwei Exemplare hinterm Haus, ‘Alaska’ und eine männliche Sorte, aber das scheint zu weit weg zu sein.
Vor 2 Jahren hab ich im Vorgarten Ilex meserveae ‘Little Pirate’ gepflanzt, der wohl auch aquifolium befruchten soll, der hat aber durch die Dürre noch nicht geblüht.

Bei der Größe könntest du dir für deinen Formschnitt Inspirationen in Levens Hall holen  ;D 8)
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 16. Oktober 2021, 16:45:16
Beeindruckend, sind das Eiben?

Wie weit, ist denn zu weit? Ich weiß nämlich nicht, wo hier das männliche Exemplar stehen könnte. Wäre ja schön, wenn es hier auch an der Dürre lag, wobei es in den Jahren davor keine Probleme gab. Ich kann mich leider nicht erinnern, wie die Blüte hier dieses ausgefallen ist.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Gartenplaner am 16. Oktober 2021, 16:56:05
Ja, das sind Eiben.
Ich hab aber irgendwo im Hinterkopf auch ein Bild aus einem englischen Garten, glaube ich zumindest, mit sehr großen gelbbunten Ilex als Formschnitt.

Das müssten bei mir 30m sein, allerdings Haus und Scheune liegen eben als Riegel dazwischen.
Alaska und Partner im hinteren Garten fruchten, Madame im Vorgarten nicht, obwohl auch da viele Blüten (hier im Forum als weiblich identifiziert) dran sind.
Ansonsten wüsste ich im Dorf keinen (sichtbaren) Ilex aquifolium.
Sind bei uns nicht so sehr verbreitet.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: tomma am 17. Oktober 2021, 00:18:13
Zunächst einmal finde ich es gut, dass der schöne Baum bleiben darf. Was den Schnitt betrifft, kannst Du das Gehölz gut nach Deinen Wünschen stutzen. Er nimmt diesbezüglich so leicht nichts übel. Am besten aus einigem Abstand die Krone betrachten und dann nach und nach herausschneiden, was weg soll.
Und was die Unterpflanzung betrifft: Du erwägst Pachysandra zu pflanzen. Du könntest aber eben so gut verwenden, was dort bereits gut gedeiht. Warum nicht flächig die hübsche Segge pflanzen? An den Rändern könnte Vinca bleiben. Das ergäbe ein ruhiges, aber wirkungsvolles Bild.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Bock-Gärtner am 17. Oktober 2021, 00:38:07
Das wäre tatsächlich wohl das Einfachste, Seggen der selben Art habe ich schließlich wie Unkraut im Garten. :D
Aber so groß wie die werden, hätten wohl höchstens 3 im Beet Platz. Mir fehlt noch ein bisschen die Vorstellungskraft, ob das wirklich gut aussehen würde auf der kleinen Fläche.
Titel: Re: Ilex - immergrüne Stechpalmen
Beitrag von: Nox am 17. Oktober 2021, 10:34:21
Es gibt auch sehr schöne kleinere Seggen, suche mal nach Carex morrowii. Sie bilden dichte niedrige Horste, es gibt sie auch in gelb- oder weissrandig, immergrün. Deine Segge ist vielleicht Carex pendula, die sät sich bei mir auch aus und wäre mir zu gross und zu unruhig für diesen Platz.