garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Theodor am 12. April 2005, 10:42:21

Titel: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Theodor am 12. April 2005, 10:42:21
Hallo

Ich suche ein guten Onlineshop, der viele Porzellan-Röschen Lewisia im Angebot hat. wer von euch kann mir da bitte weiterhelfen, bis jetzt habe ich nur sehr wenig gefunden.

LG Theo

 
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 12. April 2005, 15:38:56
@Theodor:

Hm, bez. Online-Shop kenne ich da auch keine Spezialisten. Das größte Angebot an Lewisien finde ich eigentlich immer auf den Rari-Börsen. Da kann man sich die Pflanzen auch angucken, ob´s ordentlich gezogene sind oder nur die überfette Einweg-Ware, und man bekommt auch die für den Steingarten hübscheren Naturarten und nicht nur Cotyledon-Hybriden.

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Theodor am 13. April 2005, 12:23:02
Hallo Phalaina

Danke für deine Antwort!

du scheinst dich ja mit lewiesen gut auszukenne. hast du auch welche? und kannst du mir ein paar winterharte naturarten nennen? ich habe gelesen, dass man gerade bei lewisien nicht mit wildformen anfangen soll und sich erst einmal mit den frostharten Cotyledon-Hybriden sich beschäftigen muß. Ist das wahr?

LG Theodor


Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2005, 13:10:50
Hallo,

also bei uns stehen schon ein paar Arten und Sorten, auch wenn ich jetzt so aus dem Gedächtnis nicht alle zusammenbekomme (müßte ich am Abend nachschauen). Generell gibt es solche Arten, die einziehen, wie Lewisia rediviva, und andere, die mehr oder weniger immergrün sind, wie die Cotyledon-Hybriden.

Die meisten Lewisien sind eigentlich nicht so schwierig, das einzige, was sie alle nicht mögen, ist (zuviel) Wasser, vor allem nicht zur falschen Zeit.

Die Arten, die einziehen und Sommerruhe halten, werden von diesem Moment an trocken gehalten. Sie treiben bei uns im Herbst oder im Winter wieder aus und brauchen dann regelmäßige Wasser- und auch Düngergaben, aber keine Nässe.

Die wintergrünen Arten werden im Winter allenfalls etwas feucht gehalten, aber auch im Sommer schadet ihnen übermäßige Nässe. Sie bekommen dann schnell einen Pilz, der sich schon früh durch eine Verfärbung der Rosette andeutet, bevor sie die Blätter werfen und die Triebknospe matschig wird. Dann ist´s zu spät, denn eine neue Triebknospe bildet der Wurzelstock kaum aus (zumindest nicht nach unseren Erfahrungen!). Kritischer Punkt ist dabei der Wurzelhals! Daher sollten Lewisien, selbst wenn sie etwas humoseres Substrat mögen wie die Lewisia tweedyi, immer rein mineralischen Grobschotter unter die Blattrosette bekommen!

Lewisien wollen eigentlich nicht in der Sonne braten, sondern stehen als Hochgebirgspflanzen eher etwas absonnig. Gerne stehen sie in nordwestseitigen Trockenmauerfugen, wo das Wasser gut weg kann. Die Frosthärte ist i.a. kein Problem. Am richtigen Standort werden sie meist etliche Jahre alt. Vermehrt werden sie durch Samen, wobei die Jungpflanzen tatsächlich weniger nässeempfindlich sind! Es geht auch durch Blattstecklinge, und manche Arten bilden auch Nebensprosse.

Ein Punkt noch: viele der in Gartencentern angebotenen Lewisia-Cotyledon-Hybriden sind sehr mastig gezogen. Solche Pflanzen sind in der Regel schwer umzugewöhnen (es geht, aber es ist ähnlich langwierig wie bei Crassulaceen oder Kakteen) und meist sehr empfindlich gegen Nässe. Man kann sie gut als Wegwerfpflanze nehmen (sie sind ja oft auch nicht besonders teuer!), die einige Zeit sehr reich blühen, etwa so wie Portulakröschen.

;)Ph.



Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Theodor am 13. April 2005, 13:29:38
Hallo

Danke für die Tips!

ich würde mich darüber freuen, wenn du mal nachher in den garten gehst und mir die arten, die du für nicht zu kompliziert hälst hier im forum nennen würdes.

LG Theodor
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2005, 16:11:56
Hallo,

kann aber ein paar Tage dauern, da ich morgen unterwegs und daher nicht online bin!

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Theodor am 13. April 2005, 18:07:53
Hallo

da deine hilfe kostenlos ist, muß ich mich wohl solange in gedult üben.
ich freue mich aber schon riesig, über deine auskunft und sage jetzt schon einmal danke für all deine mühen.

LG Theodor
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 08:09:39
Hallo,

jetzt noch mal zu den Lewisien:

Die Gattung Lewisia gehört zur Familie der Portulacaceae. Sie besteht aus einer Reihe von Arten, die im westlichen Nordamerika von der Arktis bis hinunter nach Mittelamerika (Guatemala) meist in größeren Höhen vorkommen (Lewisia cotyledon zum Beispiel oberhalb von 600 m). Nach der Bearbeitung von Roy Elliott 1966 (eine neuere Zusammenstellung ist von Brian Mathew 1989 – The Genus Lewisia) unterscheidet man drei Sektionen mit folgenden Arten:

1. Sektion Cotyledon:

Lewisia cantelovii , columbiana, congdonii, cotyledon, leana, und tweedyi

2. Sektion Pygmae:

Lewisia brachycalyx , kelloggii, longipetala, nevadensis, oppositifolia, pygmae, sierrae, stebbinsii und triphylla

3. Sektion Rediviva:

Lewisia disepala, maguirei, und rediviva.

Hinzu kommt noch Lewisia serrata, eine Art mit gezähnten Blättern.

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 08:11:50
Die Arten der Sektion Cotyledon sind (fast) immergrün, die der anderen Sektionen haben eine Ruhezeit mit Laubwurf. Die immergrünen sind sicherlich die attraktiveren Arten, besonders die Formen und Hybriden der Lewisia cotyledon und die sehr großblütige Lewisia tweedyi (mein persönlicher Liebling in der Gattung! :D). Von letzterer gibt es einige Auslesen, eine Rosea- und eine Alba-Form sowie die Mini-Form „Inshriach Strain“. Die Art will in etwas humusreicherer Erde als die anderen halbschattig stehen, wichtig: ab dem Spätsommer trocken! ;)

Lewisia cotyledon hat verschiedene Formen (var. heckneri, var. howellii, die gelbe „Carol Watson“) und eine Reihe von Hybriden dieser Formen untereinander und mit Lewisia columbiana und anderen Arten hervorgebracht. Es gibt mittlerweile ein weites Farbspektrum, einfarbige und gestreifte, von Pink und Rötlich über Gelb (Sunset-Strain), Orange-Gelb und Orange (bei uns "Karussell" genannt) bis zu den gesuchten Reinweißen. Sie lieben ebenfalls halbschattige bis absonnige Standorte und ab Spätsommer Trockenheit. Sie brauchen einen lehmig-nahrhaften Boden und eine gute Schotterabdeckung, insbesondere am Wurzelhals. Gut ist auch in Standort in der nordseitig gelegenen Trockenmauer. Leicht aus Samen zu ziehen. Die Kinder pflanzten ihre Jungpflanzen zusammen mit Sempervivum gern in Balkonkästen, wobei der Wurzelhals durch eine darübergelegte Dachpfanne gegen zuviel Nässe geschützt wurde. :)
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 08:14:44
Hübsch sind die Blütenstände der Lewisia columbiana mit ihren Unterarten (ssp. rupicola und ssp. wallowensis), die viele kleinere Blüten tragen. Sie stehen am liebsten im schottrigen Substrat mit wenig Erdanteil, ansonsten ähneln sie den vorgenannten in ihren Ansprüchen.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 08:16:07
Von den laubabwerfenden Arten finde ich besonders Lewisia brachycalyx und Lewisia rediviva sehr schön. Beide wollen einen sonnigeren Stand, wobei im Sommer und im Herbst Trockenheit gewünscht wird. Die brachycalyx liebt wie zum Beispiel ihre Schwestern Lewisia nevadensis und pygmae etwas fetteren Boden mit Schotterauflage, während die rediviva sich bei uns immer am besten in ähnlichem Substrat wie die columbiana gehalten hat und dabei recht alt wird. :D
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 08:22:20
Die übrigen Arten, zum Beispiel Lewisia congdonii, disepala, maguirei, oppositifolia, serrata, sierrae usw. sind kaum zu bekommen (wir haben sie bis auf die kurzlebige Lewisia serrata auch noch nicht gehalten) und sind eher was für Freaks. Auch die Lewisia pygmae und nevadensis sind solche Fälle: man kann, aber man muß nicht! ;D Sie sind aber im Steingarten ganz nett und säen sich am geeigneten Standort auch selbst aus. :)

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Theodor am 15. April 2005, 11:10:58
Hallo Phalaina

noch mal herzlichen dank, für deine ausführliche einweisung in die welt der Lewisien. ich habe auch schon die ersten cotyledon-hybriden in meinen steingarten stehen. bis jetzt scheinen sie sich seht wohl zu fühlen. du hast geschrieben das du auch jungpflanzen hast. gibst du welche davon ab?

LG Theodor
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 15. April 2005, 11:19:10
du hast geschrieben das du auch jungpflanzen hast. gibst du welche davon ab?

LG Theodor

Hallo Theodor,

momentan gibt´s gerade keine Baby-Lewisien. Aber sobald Samen anfällt, kann ich Dir davon gerne was schicken!

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 11. Mai 2005, 10:10:24
Die Blütezeit der Lewisia cotyledon-Hybriden zieht sich von April über einen längeren Zeitraum hin. Man kann dabei von schönen Pflanzen stets ein paar Samen entnehmen und sollte dies auch tun, da die Pflanzen, manchmal ohne ersichtlichen Grund, immer mal den Geist aufgeben können. :-\ Die Aussaat ist aber leicht, und nach Kälteeinwirkung keimen die Samen sehr gleichmäßig. Die Jungpflanzen sind zudem weniger nässeempfindlich als ihre Eltern.

Interessant bei dieser Gruppe ist die Bandbreite der Farben, wobei manche schon extrem ist, wie etwa diese rote Form, die bei Sonne die Digi-Cam völlig überfordert! ;D

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Irm am 11. Mai 2005, 10:45:20
na ja, ganz so einfach sind diese Schnuckelchen nicht - im Garten. An Lewisia rediviva bin ich echt gescheitert :-\ Lewisia tweedyi, die ich wirklich heiß und innig liebe, haben bei mir noch nie wirklich geblüht, letztes Jahr wars ein später Frost im Mai, dieses Jahr der Hagel. Leider blühen diese auch nicht mehr nach, wenn die Knospen einmal vernichtet sind. Na ja, auf ein neues, vielleicht klappts ja nächstes Jahr. Die Pflanzen an sich sahen gut aus, haben auch eine Splittabdeckung für den Wurzelhals und eine Regenabdeckung im Winter.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 11. Mai 2005, 10:45:42
Zur Erholung der Augen hier ein spitzblütenblättriger weißer Typ, der bei uns unter Glas zusammen mit anderen Sukkulenten kultiviert wird. Unter Glas gehaltene Pflanzen haben weniger Ausfälle im Winter und werden auf Dauer meist mächtiger als solche, die Freiluftkultur geniessen, leiden dafür aber im Sommer etwas unter der größeren Hitze.

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Irm am 11. Mai 2005, 10:52:35
auch schön ! ;)
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 23. Mai 2005, 17:05:15
Jetzt blüht noch ein anderer Typ der Lewisia columbiana, ein sehr zart wirkendes Pflänzchen, aber bei uns deutlich robuster als manche Lewisia cotyledon. :)

;)Ph.
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: ebbie am 23. Mai 2005, 18:10:12
Passt zwar nicht ganz hier, denn Lewisien gedeihen bei mir nur schlecht im Freien. Unter Glas dagegen kein Problem. Faszinierend finde ich jedes Jahr die Blüte von rediviva. Ohne Laub sprießen riesige Blüten aus der Erde :D!
Titel: Re:Porzellan-Röschen Lewisia Arten für neu angelegten Steingarten gesucht.
Beitrag von: Phalaina am 03. Juni 2005, 09:21:32
Wegen ihrer auffälligen Farbe weniger für den Steingarten als mehr für einen Mittelmeergarten oder einen Sukkulententopf eignet sich die furiose Lewisia cotyledon Karussell.

;)Ph.

Titel: Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 21. Mai 2006, 20:20:52
Ich meine, diese wundervollen Pflanzen haben einen eigenen Thread verdient und will den mal eröffnen.

Lewisien gehören zu den Portulakgewächsen und sind in Gebirgen Nord- und Mittelamerikas beheimatet. Nur wenige Arten sind bei uns Kultur. Sie besitzen sukkulentes Laub, das, je nach Art, immergrün ist oder einzieht.

Lewisien bevorzugen kalkarme und durchlässige Erde und einen nicht allzu heißen Standort. Schlecht vertragen sie übermäßige Nässe im Winter und auch im Sommer. Da ich über keinen regengeschützten Platz im Garten verfüge, halte ich sie vorwiegend ganzjährig unter Glas. Hier laufen sie zu ungeahnter Schönheit auf :D! Ansonsten sind es sehr genügsame und robuste Pflanzen.
Titel: Re:Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 21. Mai 2006, 20:29:58
Zuerst vorstellen möchte ich eine sog. Cotyledon-Hybride. Leider werden diese Pflanzen inzwischen als Wegwerfware in jedem Gartencenter in Massen angeboten. Dort sind es mastige Pflanzen, getopft in Torfsubstrat.

Man kann sich die schönsten Farbformen für wenig Geld aussuchen. Nach Umsiedlung in artgerechtes Substrat werden sich die Pflanzen gedrungen entwickeln und durch eine überreiche Blüte danken. Wenn man konsequent die Samenbildung durch Ausbrechen der Blütenstände verhindert, blühen die Pflanzen meistens zwei- bis dreimal jährlich!
Titel: Re:Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 21. Mai 2006, 20:47:48
Noch übertroffen an Blütenreichtum werden die Cotyledon-Hybriden durch die Carousel-Hybriden, die überdies noch kompakter wachsen. Seht euch mal dieses Exemplar an:
Titel: Re:Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 21. Mai 2006, 22:23:40
Auch eine Züchtung ist diese Hybride (L.pygmea ssp.longipetala x L.cotyledon). Die hält bei mir auch im Freien gut aus, blüht dort aber leider nur spärlich.
Titel: Re:Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Junka † am 22. Mai 2006, 09:03:56
Humus und Ähnliches am Wurzelhals vertragen Lewisien auch gar nicht!!!
Ich komme am besten mit einer Schicht kleiner Kiesel als Abdeckung zurecht.
Titel: Re:Lewisien - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Irm am 22. Mai 2006, 09:41:58
Ja, ebbie, mit dem eigenen Thread hast Du recht :) leider mangelts mir da an Fotos. Ich bin ein wenig vernarrt in L.tweedy, bin da aber doch etwas vom Pech verfolgt. Letztes Jahr hatten sie schöne Knospen, wurden dann aber vom Hagel völlig zerdeppert. Die weiße Form hat das nicht überlebt, die anderen mickerten und dieser harte Winter hat auch nicht dazu geführt, dass sie sich wirklich erholten .. jedenfalls keine Blüte beim apricofarbenen. Eine rote Form (vom Belgier) überlegt noch.
Eine L.Hybride ist leider grade verblüht, da kam dieser Thread zu spät.
 ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Phalaina am 22. Mai 2006, 10:10:04
Ich habe die Threads zu diesen schönen Pflänzchen mal zusammengeführt. :D
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Phalaina am 22. Mai 2006, 10:32:51
Ein Bild von Lewisia tweedyi findet sich übrigens hier. ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: knorbs am 22. Mai 2006, 10:54:37
die lewisia sind wirklich was herrliches. bisher habe ich die gemieden, weil sie mir zu heikel erschienen. momentan päppel ich einen sämling von lewisia rediviva, mehr kam leider nicht raus aus den samen, die ich von ebbie bekommen habe ;). der fuzzi hat eine kleine rübe gemacht + ein paar kurze blättchen gucken raus, die aber überraschend wie kurze schnittlauchblätter aussehen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 22. Mai 2006, 12:36:24
Das wundert mich, knorbs, denn eigentlich keimt L.rediviva wie Gras. Kann es sein, dass die Samenkörner im Briefkuvert gequetscht wurden? Ich denke, meine Pflanzen werden auch dieses Jahr wieder reichlich Samen ansetzen. Du bekommst dann nochmal eine Portion. Wer noch Interesse daran hat, kann sich melden. ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: knorbs am 22. Mai 2006, 14:04:36
vielleicht hatte ich mit zuviel quarzsand abgeckt?

dieses lewisia habe ich bei meinem bekannten fotografiert. steht im topf + stand den winter über draussen, aber mit regenschutz durch dachvorsprung...weiß den namen nicht. leider geht das foto nicht besser, wenn man die pflanze im ganzen zeigen will.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Junka † am 25. Mai 2006, 14:05:28
Eine tollblühende Pflanze.
Um etwas zu erkennen, sind vielleicht 2 Bilder besser, eins von einer Blüte, eins von der Rosette ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 28. Mai 2006, 19:16:56
Ich tippe, auch ohne Details erkennen zu können, auf Lewisia columbiana var. rupicola.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 28. Mai 2006, 22:21:15
Eine bemerkenswerte Pflanze ist Lewisia rediviva. Nicht nur wegen ihrer sehr großen spektakulären Blüten, sondern auch wegen ihres eigenartigen Vergetationsrhythmuses. Im Herbst erscheinen die runden Blättchen, mit denen die Pflanze überwintert. Diese ziehen dann im April/Mai vollständig ein. Erst danach erscheinen die Blüten auf kurzen Stielen direkt aus dem Boden.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Irm am 29. Mai 2006, 09:29:43
Ich sehe, Du hast sie in Töpfen .. ich habe meine früheren Versuche alle in den Garten gepflanzt, zwar gegen Nässe im Winter geschützt --- aber dat war nix ;)
Sind jedenfalls wunderhübsch !
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 29. Mai 2006, 18:01:08
Da kann ich deine Erfahrung nur teilen, Irm. Ich habe zwar einige Lewisien auch noch im Freien stehen, aber der Unterschied zu denen unter ganzjährigem Nässeschutz ist einfach frappant!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 29. Mai 2006, 18:06:25
Im BoGa stehen L. ganzjährig draußen, den Hals mit Tuffsteinchen umkränzt. Sie blühen prächtig. Es geht offenbar doch.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 29. Mai 2006, 18:16:21
Mag durchaus sein. Ich glaube aber, dass da auch das örtliche Kleinklima eine wichtige Rolle spielt. Sicher ist auch nicht jede Lewisien-Art gleich schutzbedürftig. Hier bei mir habe ich jedenfalls noch nie eine ausgepflanzte wirklich prächtige Lewisia gesehen, auch im BoGa München nicht.
Lewisien wären doch auch was für dein nässegeschütztes Beet, fars!?
 
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 29. Mai 2006, 18:23:06
Schon, leider mag ich sie nicht. Die üblichen haben so eine Neonfarbe.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 29. Mai 2006, 18:25:05
Ach ja, da fällt mir noch was dazu ein. Ich hatte mal eine Cotyledon-Hybride senkrecht ausgepflanzt in einer Trockenmauer. Die hatte tatsächlich einige Jahre überreich dort geblüht, bis sie nach einem nassen Jahr dann auch verschied. Das war wirklich ein sehr harter Typ. Andere Pflanzen der gleichen Art, ebenfalls auf diese Weise gepflanzt, waren lange nicht so dauerhaft und blühfreudig
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 29. Mai 2006, 18:29:45
Schon, leider mag ich sie nicht. Die üblichen haben so eine Neonfarbe.
Stimmt, insofern passen viele Hybriden auch viel besser in einen Topf ;).
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Irm am 30. Mai 2006, 13:23:48
Schon, leider mag ich sie nicht. Die üblichen haben so eine Neonfarbe.
leider kann ich Dich jetzt nicht mit Fotos von Lewisia tweedyi apricot und alba eines besseren belehren ;)
hätt' ich sooo gern gemacht, schade schade.
 ;D
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Junka † am 30. Mai 2006, 17:08:36
Also,Irm, ich muß Dir schon wieder zustimmen ;)
Man kann die scheußlichen Farben doch weglassen. Es gibt so viele Lewisien mit zarten Farben.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fuliro am 30. Mai 2006, 19:33:15
Hier ein Bild meiner L. pygmea. den Winter hat sie in der Garage einigermassen gut überstanden, aber zufrieden mit der Blühfülle in diesem Jahr bin ich, im Gegensatz zum letzten Jahr, nicht ganz.
Hallo Ebbie, ich hätte großes Interesse an einer Portion Samen der L. rediviva und möchte mich schon dafür anmelden.

Herzliche Grüße

Fuliro
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 30. Mai 2006, 19:43:07
Klar, fuliro, ist vorgemerkt. Ich melde mich dann bei dir. ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 15. März 2009, 15:37:31
In den Töpfen meiner Lewisien waren einige Sämlinge, die ich heute pikiert habe: in Anzuchterde mit einer Handvoll Perlite extra.
Wann kann ich denn bei Sämlingen mit ersten Blüten rechnen?

Die Mutterpflanzen sind Lewisia cotyledon Hybriden
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 15. März 2009, 16:29:28
das geht in einem Jahr. Aber immer auf guten Wasserabzug achten. Meine stehen ja genau wie deine vor Winternässe geschützt!

Meine treiben im Wintergartne gerade Knospen! Die Pflanzen sind satt grün und haben nicht mehr diese scheußlichen roten Pickel, die sie mmer draußen bekommen haben.

Wenn ich mit dieser Sorte Kulturprozedur Erfolg habe, dann werde ich noch mehr davon machen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: hansihoe † am 15. März 2009, 17:19:04
Eine Lewisia

Hans
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: hansihoe † am 15. März 2009, 17:19:52
Und eine zweite.
Hans
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 15. März 2009, 17:26:10
das sind aber Arten, die nicht von dieser Welt sind! ;)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: hansihoe † am 15. März 2009, 17:44:13
Die gibt es manchmal sogar bei Baumärkten oder Bellaflora.
Eine ist rediviva und die andere eventuell ein Hybrid von rediviva.
Sind ganz einfach durch Samen zu vermehren, lieben allerdings eher trockene Verhältnisse! Sind aber sicherlich nichts fürs Freie.

LG
Hans
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 15. März 2009, 17:45:52
sieht klasse aus!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: sarastro am 15. März 2009, 20:51:15
Lewisia rediviva in Baumärkten? ??? ???

Dass Lewisia cotyledon zum "Mastfutter" geworden sind, ist inzwischen bekannt. Aber diese immer noch seltene Art muss ja erst einmal in größeren Stückzahlen vermehrt werden können!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 15. März 2009, 22:47:41
Das gilt jetzt zwar eigentlich nur für L. cotyledon, vielleicht klappt es aber auch bei anderen Arten: Ein Gärtner auf dem Staudenbasar bot eigene, sehr gut gehaltene Nachzuchten für wenig Geld an. Er hält die Mutterpflanzen in gesplitteten Beeten. In diesem Splittbelag keimen dann wohl in großer Zahl die verstreuten Samen. Umstreuen der Altpflanzen mit Splitt hat bei mir im letzten Jahr auch ganz gut geklappt - wenn die Schnecken nicht entschieden hätten, dass von den vielen Jungen höchstens eine überleben darf. Heute haben die Pflanzen einen Kranz aus Streulava bekommen. Vielleicht meiden sie Schnecken sie wegen ihrer Scharfkantigkeit.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 16. März 2009, 00:07:16
bei mir ist es Granitgrus mit dem ich die Kübel mit den Lewisias bedeckt habe und in dem die ganz gut keimen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 18. April 2009, 18:23:54
bonbonrosa, hat aber schon einige Winter überlebt
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 18. April 2009, 18:25:39
besonders schön finde ich aber diese Weiße
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 18. Mai 2009, 20:22:48
Jedes Jahr ein Blüten-Highlight: Lewisia rediviva mit ihren Kaktusblüten.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: knorbs am 18. Mai 2009, 20:29:24
wahnsinn... :o. halten die die winterkälte aus, wenn sie total trocken stehen?
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 18. Mai 2009, 20:38:07
Winterkälte ist kein Problem, knorbs. Die darf auch nicht im Winter total trocken stehen, da sie da grün ist und wächst.

Problematisch ist die Sommernässe bei hohen Temperaturen. Ich habe die Lewisia rediviva sowohl im Steingarten ausgepflanzt, wie auch im Topf. Der Unterschied ist allerdings riesig!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 27. März 2010, 13:25:10
Nach diesem harten Winter ist Lewisia nevadensis wiedergekommen. Somit voll winterhart.
Sitzt allerdings sehr feuchtigkeitsabführend in einer senkrechten Steinspalte.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Stick am 10. April 2010, 18:41:21
Lewisia tweedy, dieser Klon ist hervorragend, total winterhart und blühfreudig.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Stick am 10. April 2010, 18:42:52
Lewisia tweedy, nochmal.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Hobelia am 16. April 2010, 23:00:01
Lewisia Ashwood Carousel Hybrid
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Eveline am 19. April 2010, 07:50:00
ist das hier auch lewisia? foto - leider schlecht - ende mai 2009. ist nichts besonderes, leider fehlt mir das schildchen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 19. April 2010, 07:54:31
Ja, das dürfte Lewisis longipetala 'Little Peach' sein.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Eveline am 19. April 2010, 11:23:25
danke, staudo :)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 02. Mai 2010, 15:46:26
Lewisia cotyledon steht bei mir in Töpfen und wird zusammen mit den Aurikeln unter dem Tomatendach überwintert. Die Sämlinge beginnen auch bald zu blühen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 02. Mai 2010, 23:38:50
Lewisien, bei mir nur im Wintergarten. Die Dinger sind ja sooo empfindlich gegen den kleinsten Tropfen Wasser!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 22. Mai 2010, 21:13:53
Die Sämlinge haben sich reichlich Zeit gelassen:
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: EmmaCampanula am 22. Mai 2010, 22:12:45
Lewisien, bei mir nur im Wintergarten. Die Dinger sind ja sooo empfindlich gegen den kleinsten Tropfen Wasser!
Habe einen ganzen Topf Lewisia cotyledon-Sämlinge und denke ich werde Sie in die volle Sonne vors Haus in die Kopfsteinpflasterfugen setzen - hier kommt im Winter so gut wie kein Wasser hin. Wie sieht es mit dem Wasserbedarf in der Wachstumsphase aus? Auch eher mäßig - wahrscheinlich...
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 23. Mai 2010, 08:10:13
Während des Wachstums vertragen sie all das, was sie im Winter übelnehmen: Humus, Wasser, Dünger. Deswegen gibt es diese riesigen Exemplare im Blumenladen zu kaufen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: sarastro am 23. Mai 2010, 09:06:31
Ein Freund von mir produzierte Anfang der 90er-Jahre eine halbe Million Lewisia cotyledon 'Sunset Strain'. Er brachte sie zwei Jahre lang über die Uhr auf der Veiling an den Mann, bis zum Schluss das Stück nur noch 25 Cent brachte.

Die botanischen Arten von Lewisia findet man in einigen englischen Spezialgärtnereien, sowie bei vielen tschechischen Liebhabern. Einmal sah ich bei einem viele Lewisia rediviva, die blühten aus allen Rohren!

Vor etwa 10 bis 15 Jahren waren die Lewisien d i e gesuchten Raritäten, heute bückt sich irgendwie keiner mehr so recht darum und man preist sie an wie sauer Bier.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 23. Mai 2010, 10:55:20
Vor etwa 10 bis 15 Jahren waren die Lewisien d i e gesuchten Raritäten, heute bückt sich irgendwie keiner mehr so recht darum

...was sehr schade ist, denn sie blühen viele Wochen lang überreich mit wunderschönen Einzelblüten, und wenn man sie Samenstände abschneidet gibt es im Herbst noch eine Nachblüte.
Meine Pflanzen sind jetzt schon einige Jahre alt und nicht mehr so aufgebläht wie im Gartencenter seitdem sie magerer stehen. Ich überwintere sie draußen aber ganz trocken.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 26. Mai 2010, 09:13:32
Bei mir gedeihen kaum Lewisien zufriedenstellend im Freien. Eine Ausnahme ist 'Pinkie'.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Phalaina am 26. Mai 2010, 20:38:23
Die Lewisia 'Pinkie' ist aber auch eine schöne, mit einer angenehmen Farbe! :)

Viele der L. cotyledon-Formen sind ziemlich krass-bunt - vielleicht einer der Gründe (neben der ausgesprochenen Kurzlebigkeit der düngergepeppten Discounter-Ware), warum man sich schnell an ihnen satt sieht. ::)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Phalaina am 26. Mai 2010, 20:46:25
Meine persönliche Favouritin ist Lewisia tweedyi. Sie macht zwar nicht so viele Blüten wie anderen Lewisien, aber dafür sind diese um einiges größer und ausgesprochen apart gefärbt. Im Vergleich zu etlichen L. cotyledon-Hybriden ist sie geradezu elegant. ;) Sie ist voll winterhart, aber ich kultiviere sie ganzjährig mit etwas Nässeschutz.

[td]

Lewisia tweedyi

[/td][td]

Lewisia tweedyi

[/td][/table]
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 07. November 2010, 11:20:31
Meine Lewisia rediviva (vor 2 Jahren gekauft) hat jetzt neu ausgetrieben. Soweit so gut. Letztes Jahr blühte sie nicht, eine zweite hatte sich gänzlich verabschiedet. Im Moment steht sie in einem Töpfchen (schmal und hoch) unterm Dachvorsprung. Aber die Erfahrung lehrt, dass Starkregen auch dorthin kommt.
Soll ich sie lieber reinholen und gemeinsam mit den Pelargonien in meinem fast immer ziemlich kühlen hellen Zimmer überwintern und ein bisschen betüddeln? oder wäre das ihr sicherer Tod?
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 07. November 2010, 12:54:54
Wo ist das Problem, oile? Jetzt in der Wachstumszeit will Lewisia rediviva Feuchtigkeit. Auch ein starker Regenguss ab und zu schadet nichts. Wenn Du die Pflanze betüddeln willst, gib ihr doch ein bisschen Dünger. Die ist absolut winterhart, vermutlich wäre eine zu warme Überwinterung eher schädlich.

Natürlich solltest Du durchlässiges Substrat im Topf verwenden, damit es nicht zu Staunässe kommt. Wichtig ist aber vor allem eine trockene Haltung während der Ruhezeit im Sommer, insbes. bei Hitzeperioden.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 07. November 2010, 14:35:24
aus dem Grund halte ich meine Lewisien das ganze Jahr über im Wintergarten. Kein rostrotes Anlaufen mehr und keine faulen Rosetten. Mein Substrat enthält sauren humushaltigen Wald- und Gartenboden angereichert mit Granitsplitt und unten habe ich vermutlich ein paar Styroporstücke im Topf. Ausgiebiges Düngen mit Rhododendrondünger und gelegentlich Flüssigdünger zur Blütezeit und die Teile sind satt, fett und dunkelgrün.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 07. November 2010, 15:43:20
Wo ist das Problem, oile? Jetzt in der Wachstumszeit will Lewisia rediviva Feuchtigkeit. Auch ein starker Regenguss ab und zu schadet nichts.

Genau das war mir nicht so ganz klar. Ich dachte, sie würde erst im zeitigen Frühjahr austreiben. Das Substrat ist sehr durchlässig, ich habe Sukkulentensubstrat verwandt, das ein örtlicher sehr gut sortierter Kakteengärtner selbst anmischt. Ich verwende das auch für meine caudexbildenden Pelargonien.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 07. November 2010, 16:00:44
Ich habe zwei Arten von L.
Eine zieht im Herbst ein, die andere ist immergrün. Beide stehen bei mir in einer senkrechten "Felswand" des Alpinums und haben so optimalen Wasserabzug.

Im BoGa Gießen stehen sie zusammen mit Opuntien in einem Flachbeet, das überwiegend mit Lavagrus und Schlacke durchlässig gemacht wurde.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 07. November 2010, 17:05:00
Düngen mit Rhododendrondünger

 :o Darauf wäre ich jetzt nicht gekommen.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 07. November 2010, 17:36:04
Meine normalen L. cotyledon blühen im Gewächshaus fröhlich vor sich hin.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 07. November 2010, 17:37:08
Düngen mit Rhododendrondünger

 :o Darauf wäre ich jetzt nicht gekommen.

Äh...wozu benötigen die Dünger?
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 07. November 2010, 17:38:15
Zum Wachsen?
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 07. November 2010, 17:40:57
Nein im Ernst: Meine Lewisien habe ich noch nie gedüngt.
Oder wollt ihr etwa Monsterpflanzen?


(sehen ja eh ein wenig wie Kirmesblumen aus)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 07. November 2010, 17:41:10
Dazu:
und die Teile sind satt, fett und dunkelgrün.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: fars am 07. November 2010, 17:42:38
Ah ja, verstanden...
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 22. April 2011, 22:36:17
Wenn ich die letzten beiträge lese, habe ich meine Lewisia cotyledon in völlig falsches Substrat gepflanzt. Ich habe sie eher in kalkhaltigem mineralischen Boden als in saurem Substrat.
Diese Sämlinge blühen jetzt, die Mutterpflanzen lassen sich noch etwas zeit:

[td]

Lewisia 2.JPG

[/td][td]

Lewisia 4.JPG

[/td][/table]
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 23. April 2011, 09:12:37
Um die Lewisien werden ein Haufen Legenden gestrickt. Im Sommer wachsen sie in nahezu jedem Topfsubstrat. Die Gärtner machen es vor. Im Winter müssen sie knochentrocken stehen. Dort, wo andere Leute langweilige Kiesstreifen an der Südseite des Hauses haben, wachsen und überwintern bei mir prächtige ehemalige Salat-Lewisien.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 23. April 2011, 11:41:48
Trocken halte ich sie im Winter, weil ich sie zusammen mit den Aurikeln überwintere. Frost vertragen sie problemlos. Die Sämlinge ähneln sehr der jeweiligen Mutterpflanze, sind also nicht so spannend wie die Aurikeln.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 04. Juni 2013, 23:08:22
hier meine beiden Salat-Lewisien.

(https://lh3.googleusercontent.com/-6fpuQl7T12s/UaxehCHGJPI/AAAAAAAACCg/jOSZTlIqKRI/s144/Lewisia%2520DSCN5706.JPG)

sie blühen und blühen und blühen, fast könnte man meinen sie seien aus Plastik. :-\
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 21. April 2014, 19:24:13
Stick, schau mal. Die ist von dir und hat den - zugegebenermaßen sehr milden - Winter schutzlos überstanden. Eine edle Blüte: Lewisia tweedy.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Irm am 22. April 2014, 14:55:25
Die habe ich momentan nur in der Originalfarbe, aber ich finde sie wunderbar. Ebbie, die Pflanzen sind total winterhart, mögen nur nicht zu viel Feuchtigkeit. Bei mir ist immer eine Scheibe drüber.

(http://thumbs.picr.de/18048646lz.jpg)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: ebbie am 22. April 2014, 19:35:34
Ich habe mir eigentlich vorgenommen, im Winter nichts mehr abzudecken. Die Lewisia steht aber in sehr durchlässigem Substrat. Das muss sie auch so schaffen!
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 22. April 2014, 23:31:34
Stick, schau mal. Die ist von dir und hat den - zugegebenermaßen sehr milden - Winter schutzlos überstanden. Eine edle Blüte: Lewisia tweedy.

Schön! Die L. tweedy habe ich versucht, auszusäen - leider vergeblich. Andere Lewisien hingegen gehen jetzt in ihren zweiten Sommer.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Irm am 23. April 2014, 09:38:19
Ich habe mir eigentlich vorgenommen, im Winter nichts mehr abzudecken. Die Lewisia steht aber in sehr durchlässigem Substrat. Das muss sie auch so schaffen!

Tut sie nicht ;) Zwei Wochen Regenwetter und sie fault Dir weg. Sie muss unbedingt von oben trocken bleiben ! geh kein Risiko ein, die alba sind soo schwer zu kriegen !

Nachtrag: abdecken Sommer und Winter, halt immer, wenns regnet :D oder so pflanzen, dass z.B. ein größerer Stein drüber ist oder so. Bei einem Gartenfreund steht sie ganz oben in einem schön bepflanzen alten Trog unter einem Dachvorstand, da gehts ihr auch gut.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Santolina † am 29. April 2014, 20:45:17
Ein Geschenk, :D
zuerst, wollte ich den Topf nicht nehmen, da ich noch nie Glück mit ihnen hatte. Jetzt, wo sie nacheinander aufgeblüht sind, gefallen sie mir immer mehr.
Die Sämlinge, sind in reinen Sand gepflanzt, standen im Winter knochentrocken auf einem Balkon, jetzt soll ich sie nur von unten gießen und mit etwas Dünger versorgen.
Im Garten ausgepflanzt sind mir bisher alle nicht über den Winter gekommen.

(http://up.picr.de/18127064tq.jpg) (http://up.picr.de/18127074fb.jpg)
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 08. Mai 2014, 14:49:52
Ich habe einen gut drainierten sonnigen Platz, aber auch dort habe ich diesen Winter eine Abdeckung angebracht - mit Erfolg:
Meine im Februar 2013 ausgesäten und im Herbst ausgepflanzten Lewisia longipetala beginnen zu blühen. Sie sind winzig.
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 08. Mai 2014, 15:11:54
Ist das nicht Lewisia pygmaea?
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 08. Mai 2014, 15:17:30
Na klasse! Hoffentlich gab es da keinen Schildersalat. Allerdings bilde ich mir ein, sorgfältig gewesen zu sein. Wenn ich etwas Zeit finde, fande ich mal, ob ich noch die Bestellliste finde. Es war Saatgut von den Schotten.

L. pygmea passt auf jeden Fall besser. Longipetal ist da ja nichts. ;D
Titel: Re:Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 14. Oktober 2014, 11:28:57
mich begeistert gerade dieses Exemplar im Wintergarten. Die weißen sind gerade verblüht.

(https://lh5.googleusercontent.com/-uxNx_AKKEvg/VDzrodMvfqI/AAAAAAAAGTs/l4fqU09Gtxw/s400/DSCN8613.JPG)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 06. April 2016, 09:24:34
aktuell blüht diese hier. Im Wintergarten.

(https://lh3.googleusercontent.com/-dRKo8yY3fVo/VwP6llvu1kI/AAAAAAAAJxQ/yh9La_7X6YwpFjJ2B5lzGVkpbWyJv8ICwCCo/s640-Ic42/Lewisia%2Bpink%2BP4050145.JPG)

Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 06. April 2016, 09:26:26
und diese ist unermüdlich.

(https://lh3.googleusercontent.com/-CWs3O0EJFX4/VwP6Vz5XD1I/AAAAAAAAJxQ/7C_jRufWQio-wZ24IoT3CZj3x9TaYw86QCCo/s640-Ic42/Lewisia%2Borangefarben%2BP4050158.JPG)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 23. April 2016, 15:07:55
Ich bin mal wieder schwach geworden und habe im Gartencenter ( nur einen neuen Schlauchanschluss :-X) ein paar mitgenommen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: hostalilli am 23. April 2016, 15:52:45
Das sieh toll aus in dem Kasten! Ich habe jetzt zum ersten Mal eine über den Winter gebracht (im Topf unter dem Dachvorstand), allerdings zeigt sie noch keine Blütenansätze nur Ableger oder Kindl.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: marygold am 23. April 2016, 16:22:17
Ich bin mal wieder schwach geworden und habe im Gartencenter ( nur einen neuen Schlauchanschluss :-X) ein paar mitgenommen.

Schön

Ich musste es mir sehr verkneifen. Die überwinterten haben reichlich Knospen, blühen aber noch nicht.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Jule69 am 23. April 2016, 17:50:09
Ich bin schon ein paar mal dran vorbeigegangen, befürchte aber, ich werde noch schwach...Ich mag sie so!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: enaira am 23. April 2016, 19:13:56
Aber die meisten passen doch gar nicht in dein Farbschema, Jule! ;)

Bei mir gedeihen sie gut in Pflanzsteinen auf der Terrasse, unter dem Dachüberstand.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 23. April 2016, 19:42:46
Meine langjährige ist winzig (schlecht gefüttert) und blüht noch nicht.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 23. April 2016, 20:50:58
Hier wollen sie auch nie lange durchhalten oder gar blühen. Offenbar fehlt noch der richtige Standort.

Pearl, Deine eine Pflanze ist unglaublich. Hältst Du sie frostfrei?

oile, viel Glück mit dem schönen Kasten.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 23. April 2016, 20:58:46
Meine erste habe ich jahrelang ausgepflanzt und sehr sonnig, aber extrem trocken gehalten.  Letzten Herbst kam auch sie in einen Kasten, den ich abgedeckt hatte (luftig, versteht sich). Es ist ihr gut bekommen,  daher würde ich mutig.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 24. April 2016, 00:23:38

Pearl, Deine eine Pflanze ist unglaublich. Hältst Du sie frostfrei?


nein, der Wintergarten ist unbeheizt. Da kann es passieren, dass es zu Minustemperaturen kommt. Die Lewisien sind die einzigen Pflanzen, die im Wintergarten sowohl die heißen Temperaturen im Sommer als auch die Kälte im Winter aushalten. Alle anderen Pflanzen muss ich in den heißen Sommermonaten nach draußen stellen.

Gerade blühen sie alle, von weiß über rosa und pink bis orange- oder apricotfarben. Ich versorge sie gut. Sie vertragen ziemlich viel Dünger.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 24. April 2016, 00:27:44
Ich versorge sie gut. Sie vertragen ziemlich viel Dünger.

Das war mir lange nicht klar. Ab jetzt wird in Saus und Braus gelebt.  ;D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 24. April 2016, 01:28:19
sauren Lehmboden, Lauberde- Farnkompost, Granitsplitt und im Sommer baden in Hakaphos 4 ‰. Im Frühjahr vielleicht noch gießen mit 2 ‰, wenn die anderen Kulturen in die Gänge kommen sollen und die Gießkanne kleckert und plempert.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 24. April 2016, 07:39:19
Danke!  :)
In Töpfen geht hier nicht, sie müssen draußen klar kommen. Mein Eindruck ist mit den Jahren,
dass sie schnell erwärmende Plätze brauchen und einen Steinkragen. Nichts, wo die Feuchte
lange in Luft und Boden bleibt. Gedüngt habe ich sicher zu wenig.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 24. April 2016, 11:02:51
genau. In der Kiesschütte um Gebäude wachsen sie gerne unter Dachvorsprüngen an der Südseite. Hauptsache es gibt Schutz vor Nässe. Hitze und extreme Sonneneinstrahlung wird vertragen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 27. April 2016, 11:55:19
ein paar bunte

(https://lh3.googleusercontent.com/-p1TsUV1TfQU/VyCGWssCI6I/AAAAAAAAJ_E/EC5BipNbw001bKW_xx79G_NoP8Bz-_sPgCCo/s400/Lewisia%2BP4250289.JPG)(https://lh3.googleusercontent.com/-ibrUOBTbpa0/VyCGIJk1P4I/AAAAAAAAJ_E/vox3VaCq5Ng8swCL4Dlv29xo5A3xzTpSwCCo/s400/Lewisia%2BP4250287.JPG)
(https://lh3.googleusercontent.com/-eHNiXb5LwnM/VyCF-HXkb6I/AAAAAAAAJ_A/v2A7Ebk6K40KA0CTB2nwB2DWPZ4oGELhQCCo/s400/Lewisia%2BP4250284.JPG)(https://lh3.googleusercontent.com/-76oh2Pnv49c/VyCGDb9xQRI/AAAAAAAAJ_E/bKy23eWAeC0x6KqbJUVwNjLWHjTMrwv0QCCo/s400/Lewisia%2BP4250283.JPG)

gut, sooo bunt sind die jetzt nicht, die orangefarben blühende ist noch in Knospe. Die weißen gefallen mir am besten. Das ist auch die beste Mutterpflanze. Alle Sämlinge sind in verschiedenen Rosatönen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Christina am 27. April 2016, 12:04:47
oh, ja, da sind sie ja wieder diese Schönheiten. :D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 27. April 2016, 12:34:19
ja, ich liebe sie, weil mich die Blüten an Chintz erinnern. Vielleicht haben die aus England stammenden Pionierfrauen in Nordamerika Kleider aus solchen Stoffen getragen und ihr Weg wurde begleitet von blühenden Lewisien.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: goworo am 27. April 2016, 14:06:12
Ich habe Lewisia cotyledon bislang mehr für ein (wunderschönes) Unkraut gehalten, welches hier seit vielen Jahren in den Bohrlöchern eine Sandsteinfelsens problemlos wächst. (hier z.B. ein altes Bild vom Juni 2012)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 27. April 2016, 18:36:11
Ein schönes Bild goworo.
Ich habe von meiner Schwiegermutter vor zwei, drei Jahren welche übernommen, sind aber extrem pink. Stehen in einem Topf immer draussen leicht überdacht und machen keine Probleme. Blüten gibt`s aber noch keine.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 27. April 2016, 20:55:18
Eieiei, irgendwas stimmt noch nicht so ganz mit meinen Unkräutern.  8)
Bewundernswert.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 01. Mai 2016, 11:59:34
Die weißen gefallen mir am besten.

Habe mich gestern mal in Ruhe hier durchgelesen. Deine Weisse ist tatsächlich sehr schön und ich habe noch nie eine Weisse gesehen, zu kaufen gibt`s bei uns nur die Bunten.
Selbst gezogen deine Weissblühende oder woher hast du sie?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2016, 23:02:08
weiße sind tatsächlich sehr schnell vergriffen und ich habe einfach Glück gehabt. Dieses Exemplar ist auch die beste Mutterpflanze, macht sehr schöne rosafarben blühende Sämlinge.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 02. Mai 2016, 13:43:05
habe einfach Glück gehabt

"Mängisch finds Glück eim", es gibt so einen schweizerdeutschen Song. Dann werd`ich`s einfach weiterhin mit meinem Glück versuchen, mit offenen Augen. ;)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Leucogenes am 13. Mai 2016, 19:31:09
Hier mal eine Wildform aus Kalifornien.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 01. August 2016, 13:12:40
Ob dies auch eine L. cotyledon var. ich weiss nicht was ist, vielleicht weiss das jemand von euch?
Im Gegensatz zu meinen anderen Beiden ist ihr Laub viel heller und auch nicht so dick.

Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 04. August 2016, 08:20:25
Das Interesse für Lewisia ist wahrlich riesengross... ::) ;) (Schade kann niemand was dazu sagen.)

Nachblüte bei meinem dicken Schwiegermutterexemplar.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 04. August 2016, 08:36:14
Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen. Was spricht dafür?  Woher hast Du sie?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 04. August 2016, 08:49:51
Sie sieht einfach anders aus wie die normalen cotyledon (kann nur mit meinen Zweien vergleichen), die viel dickeres und dunkleres Laub haben wie diese. Woher ich sie habe weiss ich nicht mehr genau, so im Vorbeigehen halt.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Kübelgarten am 04. August 2016, 08:52:40
weisse gibts im guten Gartencenter im Frühjahr, ich habe auch nur pink und orange
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Krokosmian am 04. August 2016, 09:26:43
... viel dickeres und dunkleres Laub ...

Die diversen Mischungen (`Sunset Strain´, `Regenbogen´...), die meist angeboten werden, sind aus unterschiedlichen Herkünften entstanden, da gibt es auch unterschiedliche Formen im Laub. Tatsächlich findet man in großen Beständen oft keine zwei, die gleich aussehen...

Bei Interesse mal zu Eugen Schleipfer fahren, der kennt sich da definitiv aus!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 04. August 2016, 09:47:28
Die diversen Mischungen (`Sunset Strain´, `Regenbogen´...), die meist angeboten werden, sind aus unterschiedlichen Herkünften entstanden, da gibt es auch unterschiedliche Formen im Laub.

Habe das eindeutig unterschätzt, dachte es ist einfacher die einzuordnen.
(Schleipfer ist für mich halt nicht gerade um`s Eck`, aber wer weiss...)
Eine Weisse habe ich erwischt @Kübelgarten. :) (Ich dachte damals noch diese kleine Gärtnerei hat ja nichts ausser Sommerflor, eine weisse Lewisia hatten sie aber.)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 04. August 2016, 09:50:54
Ha! Zu Schleipfer fahre ich nächste Woche. :D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: RosaRot am 04. August 2016, 10:06:04
Darum beneide ich Dich!  :D ;)

Habe gerade ein paar Lewisien aus einem halb aufgegebenen Gartenmarkt gerettet und lese mit Interesse den Thread.
Mal sehen ob sie sich berappeln.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 04. August 2016, 10:11:15
Hier halten ein paar seit Jahren im Sandstreifen direkt an einer Südwand aus.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 04. August 2016, 10:16:56
Bei mir auch eine,  allerdings etwas verhungert.  Andere aus Samen von den Schotten (angeblich L. longipetala, was nicht stimmt)  zeigen sich auch ab und zu, leben also ihr vorwiegend unterirdisches Leben. ;D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Krokosmian am 04. August 2016, 12:47:20
(Schleipfer ist für mich halt nicht gerade um`s Eck`, aber wer weiss...)

Was er (noch) an Pflanzen hat, kann ich nicht mal sagen, aber er kennt sich definitiv mit den Teilen aus, hat da auch viel ausgelesen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 04. August 2016, 13:12:59
Im Frühjahr habe ich mir zwei Stück gekauft, irgendwo auf dem Weg von hier nach da. Es waren wohl die als Wegwerfware bezeichneten Pflanzen. Ein ist weiß, die andere orange. Eine in rosa bekam ich dazu noch geschenkt. Alle drei blühen jetzt wieder in ihren Töpfen :D  Ob ich sie über den Winter bekomme?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Staudo am 04. August 2016, 15:51:12
Na klar. Stelle sie schön trocken und ein bisschen geschützt.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 04. August 2016, 16:43:38
bei mir stehen sie geschützt im Wintergarten und wenn ich Lust und Laune habe, dann stelle ich sie im Sommer nach draußen. Aktuell blühen die kräftigen Töne.

(https://lh3.googleusercontent.com/-LLMQGCvIDFw/V6NRzxgnL6I/AAAAAAAALB4/2DO0PeeJJko5aYdBO0VLztABfBr0X5nHwCCo/s400/P8040593.JPG)(https://lh3.googleusercontent.com/-PPnfzD_ho0U/V6NSF5aoJOI/AAAAAAAALB4/u8IJv4xv71kvR9E74-fbE9QHRkRjhyyBgCCo/s400/P8040595.JPG)
(https://lh3.googleusercontent.com/-WaXREdEPG8Y/V6NShEDcaiI/AAAAAAAALB4/UK1MAqd_JNMrGc8pdFbXILJuuP9SMHTIACCo/s400/P8040598.JPG)(https://lh3.googleusercontent.com/-MhioORiUYhI/V6NSQq__HmI/AAAAAAAALB4/nEzXKWg_eichwHute2X86PxmJnzhTymOACCo/s400/P8040594.JPG)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 04. August 2016, 16:45:57
aus anderen Jahren und vom März und April etwas zartere Bilder.

(https://lh3.googleusercontent.com/-mjDbDy8sWqI/V6NTIbvriAI/AAAAAAAALCA/g0HxBocXjTEknw9-fhxgr-OUsTNtVVlegCCo/s400/Lewisia%2BWei%25C3%259F%2BDSCN5528.JPG)(https://lh3.googleusercontent.com/-XeYYhpipCjs/V6NS-iTtQQI/AAAAAAAALCA/y3L-Rgykw3Qkx27T40qRTghHOxMUZyjXACCo/s400/Lewisia%2Bcotyledon%2B%2Bpfirsichfarben%2BDSCN6104.JPG)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: neo am 04. August 2016, 17:14:58
Stelle sie schön trocken und ein bisschen geschützt.

So hat das bisher drei Winter mit meiner Pinken auch gut funktioniert, nur waren die letzten Winter mild. Habe mich auch schon gefragt, ob sie einen wirklich kalten Winter wohl auch so problemlos überstehen?

Schön fotografiert, die Blüten, pearl.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 04. August 2016, 19:16:31
Die Kälte wäre wohl weniger schlimm als ein Geeier um null Grad.

Pearl, die sehen toll aus.  :D
Hier war L. longipetala sehr dauerhaft, bis die Baustelle ihnen zu nahe kam.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 05. August 2016, 09:21:40
Die Weiße blüht gerade schön, die kräftig rosa/orange-farbene ist schon verblüht, bildet aber auf dem Foto den farbigen Hintergrund. Die Dritte hat noch sehr kleine Knospen.

Die Pflanze im Hintergrund sieht etwas mitgenommen aus, ich glaube sie hat sich verausgabt.

Ich werde alle drei in größere Töpfe pflanzen und auf der Wohnzimmeraußenfensterbank geschützt und trocken überwintern.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 05. August 2016, 18:39:44
Heute erst habe ich gesehen, dass der Hauptblütenstiel der bereits verblühten Pflanze nicht seitlich zwischen den Blättchen der Rosette entspringt, sondern dass die Mitte der Rosette sich zum Blütenstängel entwickelt hat. Die Rosette kann also nicht weiter wachsen.

Will/kann sie weiterleben?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 05. August 2016, 18:43:58
keine Sorge, die schaffen das! Bei meinen Exemplaren entspringen aus einer Rosette mehrere Blütenstängel und die Rosette überlebt das und produziert ein paar Wochen später weitere Stängel mit Knospen. Gute Düngung, viel Licht und Wärme, das richtige Substrat und dann klappt das.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 05. August 2016, 18:52:29
Mehrere seitlich entspringende Stängel gibt es  hier auch, na klar. Aber bei dieser Pflanze ist der Triebpunkt (oder wie immer das heißen mag) zum Blütenstängel mutiert. Sie kann nicht mehr weiterwachsen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 05. August 2016, 18:54:37
willst du nicht doch abwarten und mal schauen, was dann kommt? Vielleicht kommt eine Nebenrosette. Wir wissen es nicht.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 05. August 2016, 18:58:08
Natürlich warte ich ab. Ich hatte gehofft, dass jemand damit Erfahrungen hat. Ich habe bisher keine Ahnung von Lewisien, vielleicht gibt es Arten, die auf diese Weise ihr Leben beenden, wer weiß  ::) ;)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 05. August 2016, 19:01:50
eben, das habe ich noch nie erlebt und ich kultiviere die in größeren Mengen und schon seit einigen Jahren.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Gartenlady am 06. August 2016, 16:25:38
Ich habe die seitlichen Blütenstängel abgeschnitten, den Mitteltrieb gekürzt und die Pflanze in einen breiteren Topf gepflanzt, damit Platz für einen Seitenaustrieb ist. Es ist allerdings ein bisschen spät im Jahr.

Jetzt schaun mer mal.

Vor ein paar Jahren bekam ich einen Blumenstrauß, der eine besonders schöne graue Echeveria-Rosette enthielt. Die wollte ich retten, musste aber mit Schrecken sehen, dass Floristen keine Gärtner sind. Die Rosette hatte keinen Stängel, sondern war in der Mitte mit einem Draht durchbohrt, der als Stängelersatz diente. Ich habe sie trotzdem eingepflanzt. Erwartungsgemäß bekam sie seitlich neuen Austrieb, aber eine schöne Pflanze ist es trotzdem nicht geworden. Sie dümpelt so vor sich hin.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 06. August 2016, 19:57:49
warum?

Die Blütenstängel sterben ab und vertrocknen. Der von der Infloreszens ausgehende programmierte Zelltot endet am Grund der Blütenstängel. Die Rosetten sind davon gar nicht betroffen!

Seltsam dieser Schneidetrieb ohne Interesse dafür, wie sich die Dinge von sich aus entwickeln.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Christina am 04. November 2016, 16:02:45
meine Lewisie (danke pearl!) schiebt jetzt Knospen. Ich habe sie auf die Terasse geholt, dort steht sie geschützt und trocken. Außerdem kann ich sie von drinnen bewundern. Ist das richtig so? kann sie dort auch leichte Fröste aushalten, oder doch lieber reinholen? Und wann braucht sie Dünger?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 10. November 2017, 20:42:34
Ich bin mal wieder schwach geworden und habe im Gartencenter ( nur einen neuen Schlauchanschluss :-X) ein paar mitgenommen.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=12126.0;attach=466055;image)

gerade erst gesehen! Die zart lilafarbene und die morbid cremefarbene sind beide betörend schön! Solche habe ich noch nicht.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 10. November 2017, 20:45:40
aktuell blühen bei mir zwei Exemplare und viele andere stehen in Knospe.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 10. November 2017, 20:47:09
eine in klarerem hellen Rosa.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: enaira am 10. November 2017, 21:09:25
Oh, haben die sich in der Zeit geirrt? :o
Meine denken derzeit gerade nicht an blüten...
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 10. November 2017, 21:24:48
ein bisschen Flüssigdünger, dann und wann, und sonst volle Sonne noch im Oktober an der Südwand.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: enaira am 10. November 2017, 21:50:27
Sonne kann ich um diese Zeit an der Westwand nicht mehr bieten, da steht das Nachbarhaus im Weg.
Aber Dünger haben meine Schätzchen noch nie von mir bekommen. :-\
Sollte ich wohl nächstes Jahr mal ändern!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 10. November 2017, 22:01:21
Wunderschön, pearl! Eine von Deinen hier hat den ganzen Sommer über neue Blüten getrieben., aber nicht so prächtig.  Im nächsten Jahr gibt's öfter Dünger.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Šumava am 03. Mai 2018, 21:08:17
ein relativ kleiner und zarter Vertreter der Gattung, L. columbiana, blüht gerade


(https://s6.postimg.cc/bexpo2ytd/048.jpg)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Hobelia am 03. Mai 2018, 22:10:15
Lewisia im Kakteenbeet
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Anomatheca am 17. Mai 2018, 20:44:01
Lewisia pygmaea macht ihrem Namen alle ehre. Sie wird nicht mehr als 2 cm hoch. Das Größte ist noch die Blüte.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 24. Oktober 2018, 16:59:23
die ordinären blühen wieder. Bei der gefällt mir der Rosaton.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 24. Oktober 2018, 17:00:14
bei der gefällt mir, dass sie blüht.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 12:48:55
und schon geht es wieder los!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 13:11:56
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_P5010038.JPG)(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_2_P5010039.JPG)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_3_P5010040.JPG)(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_4_P5010041.JPG)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_5_P5010042.JPG)(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Lewisia_6_P5010043.JPG)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 13:12:30
ein passender Auftakt für den Mai!  :D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 13:14:51
Ich bin mal wieder schwach geworden und habe im Gartencenter ( nur einen neuen Schlauchanschluss :-X) ein paar mitgenommen.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=12126.0;attach=466055;image)

gerade erst gesehen! Die zart lilafarbene und die morbid cremefarbene sind beide betörend schön! Solche habe ich noch nicht.

die gefallen mir immer noch sehr! Leben sie noch? Haben sie zugelegt?
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 01. Mai 2019, 19:58:38
Leider nein.  :( Der Standort des Troges war nicht optimal.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 23:12:33
wie traurig! Genau diese Farben habe ich hier in keinem Gartencenter oder Baumarkt gesehen.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 01. Mai 2019, 23:20:09
Und ich habe dieses Jahr nicht danach gesucht. Ich hatte sie von Kölle.
Merke: Lewisien nur unterm Dachüberstand.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 01. Mai 2019, 23:43:21
genau, nur an der Hauswand und am besten die zur Südseite. Und keinen Kalk!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 02. Mai 2019, 11:39:16
 :D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: oile am 02. Mai 2019, 12:29:16
Nein, ich habe nicht alle gekauft.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 02. Mai 2019, 23:01:39
 ;D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 11. Mai 2019, 07:37:31
und schon geht es wieder los!

 :o 8) Tolle Sammlung, pearl!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 11. Mai 2019, 23:04:38
Eine Einzige habe ich auch, ich glaube, seit 4 Jahren.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 11. Mai 2019, 23:09:27
Sie steht, wie auch noch andere Sukkulente in kleinen Töpfen auf den Stufen der Betontreppe von der Terrasse in den Garten und hübscht den hässlichen Beton etwas auf.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Mai 2019, 23:17:14
ich finde den moosbeton nicht hässlich
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 11. Mai 2019, 23:26:13
ich finde den moosbeton nicht hässlich

Das Moos finde ich auch hübsch, am Rand ist ja auch noch ein bemooster Holzbalken. Da wirkt da alles schon natürlicher.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 12. Mai 2019, 00:47:13
Moos finde ich auch schön, alten Beton mit Moos finde ich noch schöner. Das sieht so heimelig aus wie im alten Garten am Neckar.

Düng deine Lewisia mal, die können viel vertragen. Und schütze sie vor Kalk. Den mögen sie nicht. Licht mögen und brauchen sie.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lerchenzorn am 12. Mai 2019, 07:12:11
Pearl und oile hatten mich noch einmal zu Lewisien ermutigt. Und diese tollen Pflanzen, die Ihr hier alle immer zeigt.
Es scheint, als hätte ich mit dem Kiesstreifen jetzt auch den richtigen Platz für sie gefunden. Eingewaschener Spielsand als Pflanzgrubd und ganzjährig volle Sonne vom Morgen bis in den Nachmittag. Mäßig dosierte Düngergüsse über den Sommer verteilt.

Beton, wie bei Albizia, würde mir besser gefallen als die künstlich eingefärbten Borde. Aber auch die setzen irgendwann Patina an. Beton ist ein toller Baustoff ( außer für Köpfe  ;) )

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/lewicoty19d1.jpg)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Mai 2019, 07:26:21
meine wächst im trockenen lehm unter einer aufgeasteten zypresse auch schön
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 12. Mai 2019, 11:38:11
Düng deine Lewisia mal, die können viel vertragen. Und schütze sie vor Kalk. Den mögen sie nicht. Licht mögen und brauchen sie.

Danke!  :-*. Sonne bekommen sie viel, im Winter stehen sie allerdings unter dem Gartentisch, damit sie nicht vernässen. Gedüngt habe ich sie dieses Jahr noch nicht, stimmt, das hole ich jetzt nach. Die jüngeren Blätter sind grün, jedoch die alten untersten Blätter werden nun gelb.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 03. November 2019, 16:17:21
ein Sämling blüht gerade immer noch.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 14. November 2021, 14:35:01
schon lange blühen zwei Exemplare hier unerschütterlich.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 14. November 2021, 14:35:47
und Orange
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Jule69 am 14. November 2021, 14:37:07
Was für tolle Farben!
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 14. November 2021, 14:44:07
eben, und das im November! Lohnt sich die am Haus in den Kiesstreifen oder in Tontöpfe zu pflanzen. Auf dem Weg zum Kompost komme ich jeden Tag dran vorbei.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 21. November 2021, 21:17:21
eben, und das im November! Lohnt sich die am Haus in den Kiesstreifen oder in Tontöpfe zu pflanzen. Auf dem Weg zum Kompost komme ich jeden Tag dran vorbei.

Schöne Exemplare, pearl. Ich mag die Lewisia auch sehr, habe aber meine zwei Exemplare in Tontöpfen, die ich winters draußen lasse, aber ab Dezember völlig regensicher unterstelle.

Im reinen Kies halten sie tatsächlich Feuchtigkeit im Winter aus?

Ich frag nur rein interessehalber, nicht daß ich sie in Kies auspflanzen möchte, ich hab einfach zu viele Schnecken im Garten.

Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 21. November 2021, 22:11:57
hab ich gesehen, GdS Bergstraße, Garten in Ritschweier, waren in den Kies gepflanzt und sehr große Exemplare. Ich hab meine in Töpfen aus Manganton dich am Haus auf dem Kießstreifen Südseite.
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Albizia am 21. November 2021, 22:34:24
Danke für die Info, pearl.  :)
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: Wühlmaus am 21. November 2021, 23:21:13
Wunderschön sind diese Blüten  :D

Dass ihr mehrjährige Pflanzen habt, macht mir Hoffnung für meine Pflanzen. Im Frühjahr habe ich vier Pflanzen gekauft und in einen TerracottaKasten gesetzt. Das Substrat war ursprünglich Kompost, in dem zuvor Tomaten wuchsen. Es scheint Lewisia zu gefallen, denn sie blühen seit dem Kauf unermüdlich und bilden noch immer Knospen. Seit etlichen Wochen stehen sie auf der überdachten Terrasse und wir hatten auch dort schon bis -3°C. Die filigranen Blüten stört das nicht :D
Titel: Re: Lewisia - Bitterwurz, Porzellanröschen
Beitrag von: pearl am 21. November 2021, 23:28:08
genau, bei Trockenheit macht ihnen Kälte nichts. Hier schieben auch neue Knospen, die werden aber nicht mehr durch den Winter kommen.