garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Equisetum am 17. April 2005, 00:01:24

Titel: Muscari
Beitrag von: Equisetum am 17. April 2005, 00:01:24
In der Regel nicht sehr aufregend, aber manchmal doch ganz hübsch sind Muscaris. Hier mal die einfachen M. armeniacum mit ein paar schönen rot-gelb gestreiften Tulpen dazwischen. Es gibt aber bestimmt noch eine Menge andere Sorten in Euren Gärten, oder?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 17. April 2005, 10:29:01
oh ja...muscari azureum
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 17. April 2005, 10:29:28
oder muscari latifolium
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 17. April 2005, 10:30:28
oder was weisses...

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Elfriede am 17. April 2005, 10:59:27
...oder das mit dem weißen Hut ;D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: mara am 17. April 2005, 17:34:28
Muscari 'Valerie Finnes'
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: mara am 17. April 2005, 17:35:53
und Muscari botryoides album mit Freunden
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: andrea am 17. April 2005, 18:24:53
Zitat
In der Regel nicht sehr aufregend, aber manchmal doch ganz hübsch sind Muscaris
Finde ich auch, bei mir sind es auch nur die Normalos mit gelben Tulpen und Lenzrosen in rot.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 17. April 2005, 21:42:40
sagt, könnte das m. neglectum sein?

fragend, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: callis am 19. April 2005, 08:27:49
Kürzlich habe ich M. 'Morgenhimmel' erstanden.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Elfriede am 19. April 2005, 08:38:15
Wunderschön callis :P
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Nina am 19. April 2005, 09:24:29
In der Regel nicht sehr aufregend, aber manchmal doch ganz hübsch sind Muscaris.

Hätte nicht so Schönes erwartet! :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Crocus am 19. April 2005, 14:07:51
Nein, Brigitte, Deins ist M. botryoides.

Beim M. racemosa-neglecta-Aggregat sind die Laubblätter niemals derartig steif, sondern immer überhängend. Aus dieser Gruppe gibt es übrigens mehrere in der Blütenfärbung, Fruchtgestalt und in Zwiebelmerkmalen, vor allem aber karyologisch unterschiedliche gute Arten, die großteils jedoch noch nicht beschrieben sind. Es ist ja noch nicht einmal klar, welche dieser Sippen in Zukunft mit den drei verfügbaren Namen (bzw. ein paar mehr werden mitunter noch auftauchen) M. neglectum, M. racemosum und M. atlanticum angesprochen werden dürfen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 19. April 2005, 14:14:43
danke, Crocus :)

dann ist es ein weiterverstreuter sämling. der erste. der blütenstand ist im vergleich zu den anderen m. b. recht kurz. kann das am jugendlichen alter liegen? oder zeigen die gesetzten noch nach einigen jahren nachwirkungen der mastkur vom produzenten?

lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Equisetum am 19. April 2005, 22:03:50
Toupiert
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Equisetum am 19. April 2005, 22:04:39
Hier stehe ich ...
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 19. April 2005, 22:15:07
sag, Elfriede, wenn Du das mit dem weissen hut irgendwann mal teilst, gäbs da vielleicht ein zwiebelchen für mich? das ist von mal zu mal anschauen lustiger.

lg, brigitte

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Elfriede am 20. April 2005, 06:10:18
@riesenweib, ein Zwiebelchen kannst haben ;) , vermehrt haben sie sich noch nicht. Habe sie erst das zweite Jahr.
Lg
Elfriede
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: andrea am 20. April 2005, 07:31:08
Zitat
Toupiert

 ;D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 20. April 2005, 09:01:33
@riesenweib, ein Zwiebelchen kannst haben ;) , vermehrt haben sie sich noch nicht. Habe sie erst das zweite Jahr.
Lg
Elfriede

muss ja nicht heuer sein Elfriede, rennen ja nicht davon... ;D, wart ma doch bis es mehr sind.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 22. April 2005, 08:56:14
Guten Morgen,

Muscari comosum kann sich mancherorts zu einem echten Unkraut entwickeln und ist oft eher unscheinbar, aber in diesem Formenkreis gibt es sehr hübsche Auslesen, deren Kultur sich wegen der schönfarbenen Schaublüten an bizarren Infloreszenzen allemal lohnt. :D

;)Ph.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 28. März 2006, 09:32:33
Da der Muscari-Thread noch nicht sehr lang ist, werde ich ihn mal fortführen. ;) In den letzten drei Tagen sind im Garten überall die Frühjahrsgeophyten "explodiert", wobei das Mikroklima an unterschiedlichen Standorten etliche Tage Unterschied mit sich bringt. Bei den Träuberln machte heuer die an sehr günstiger Stelle stehende weiße Perlhyazinthe Muscari botryoides album das Rennen, aber andere Arten sind auch schon dabei, Knospen zu öffnen. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Penny Lane am 28. März 2006, 09:52:22
Meine Sorte blüht weiß (Bild werde ich nachreichen) und setzt viel Samen an, den ich dann im Garten vertreue. Die Sorte wuchert nicht und treibt erst im Frühling aus. Die blauen kommen ja schon mit ihrem Blattwerk im Herbst.
Machen Eure Sorten auch Samen?
Wo bestellt Ihr diese Pflanzen?

Gruß Penny
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 28. März 2006, 12:46:46
Penny Lane, ich kümmere mich kaum um die Muscari, die sich eigentlich alle regelmäßig selbst versamen. Muscari armeniacum vermehrt sich darüber hinaus ja auch vegetativ massiv, sprich: sie wuchert ... :-\

Die im Herbst mit den Blättern austreibende Traubenhyazinthe ist Muscari neglectum (syn. Muscari racemosum). Die weiße Form von M. botryoides bekommt man übrigens weitaus häufiger als die normale blaue.

Die gängigen Muscari bekommt man überall, ein bisserl mehr Auswahl gibt´s zum Beispiel hier.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 28. März 2006, 12:58:58
Callis, Morgenhimmel habe ich im Herbst am Kiekeberg gekauft. Sie gehören zu den Muscari pallens. Ich hoffe sie sind spätblühend, denn ich kann noch keine Blütenansätze sehen. Kann man bei dir schon etwas sehen? Oder ist das etwa ein akutelles Foto?

Bei den Muscari azureum sind die Blütenknospen schon aus der Erde.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 28. März 2006, 13:42:14
wer hat denn muscari macrocarpum. wie gut ist das freiland winterhart?

lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 28. März 2006, 20:48:45
Ich habe es in Kultur, Brigitte, aber unter Glas. Wegen der Notwendigkeit einer sommertrockenen Ruhezeit würde ich es, wenn schon im Freiland und nicht im Bulbframe oder Kalthaus, im Steingarten bei guter Drainage pflegen, mit der Möglichkeit eines Nässeschutzes im Fall der Fälle. Die Frostempfindlichkeit scheint mir nicht das gravierende Problem zu sein. Mal schauen, was pumpot dazu sagt, der testet ja mehr aus. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 28. März 2006, 20:55:38
Janis Ruksans bietet eine sehr variable Muscari-Art an, deren Blütenfarben von Exemplar zu Exemplar sehr unterschiedlich von hell- bis dunkelblau und sogar weißlich-rosa streuen. Er hielt diese im Kaukasus gesammelten Pflanzen ursprünglich für Muscari pallens und dann für eine Hybride zwischen M. pallens und M. neglectum, aber da die Sämlinge echt fallen und nicht splitten, vermutet er eine neue Träuberl-Art.

Als erstes hat sich bei mir die dunkle Form geöffnet, welche Muscari Dark Eyes getauft wurde. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 28. März 2006, 21:31:58
... im Steingarten bei guter Drainage pflegen, mit der Möglichkeit eines Nässeschutzes im Fall der Fälle....

aha, zur iris stolonifera gehts also vielleicht. jetzt bin ich schon gespannt was pumpot sagt.

eventuell hat wer im wr. boga welche mit bei den raritätentagen, dann probier ich es.

lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 02. April 2006, 19:26:39
Neben der bereits im Posting #27 gezeigten dunkelblauen Form der neuen Muscari-Spezies liefert Ruksans auch die hellblaue und ...
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 02. April 2006, 19:27:31
... die weisse Form. :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 02. April 2006, 20:03:02
Phalaina, was kannst Du uns denn büer muscari americanum erzählen?

lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 02. April 2006, 22:58:03
Ist das eine Farbe?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 03. April 2006, 07:34:22
Ja, Muscari azureum ist auch was wirklich feines, maggi! :D

Phalaina, was kannst Du uns denn büer muscari americanum erzählen?

lg, brigitte

Also, wenn ich Googles Bildern und Beschreibungen folge, würde ich "americanum" für ein missratenes Anagramm von "armeniacum" halten ... ::)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 03. April 2006, 08:54:10
ja, das wäre allerdings eine möglichkeit, wenn ich in meiner frage das "büer" sehe....

danke, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 03. April 2006, 08:55:07
Ist das eine Farbe?
yep

und sie kommen doch tatsächlich getreulich wieder...doppelt schön.

lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pumpot am 04. April 2006, 19:22:43
... im Steingarten bei guter Drainage pflegen, mit der Möglichkeit eines Nässeschutzes im Fall der Fälle....

aha, zur iris stolonifera gehts also vielleicht. jetzt bin ich schon gespannt was pumpot sagt.

eventuell hat wer im wr. boga welche mit bei den raritätentagen, dann probier ich es.

lg, brigitte

Kann auch nur wiederholen was Phalaina aufgezählt hat. Wichtig ist ein mineralisches Substrat mit hohem Sandanteil (bei Freilandkultur). Probleme bringt Humus in der Erde. Dieser verursacht Fäule an den Wurzeln und fördert allerlei kleine Tierchen die an der Zwiebel knabbern.

Ein sonnig warmer Standort sollte es für diese Pflanze schon sein, plus Sommertrockenheit. Kälte war für die handelsüblichen Kulturtypen von M. macrocarpum und M. muscarimi bisher kein Problem. Trotz aller Sorgfalt kann es zu Ausfällen kommen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pumpot am 04. April 2006, 19:25:10
Neben der bereits im Posting #27 gezeigten dunkelblauen Form der neuen Muscari-Spezies liefert Ruksans auch die hellblaue und ...

Die hellblaue heißt 'Sky Blue' und die weiße 'White Beauty'. Scheinst die Namen vergessen zu haben. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 04. April 2006, 20:31:03
pumpot, danke. dann gehts wirklich zur stolonifera, die hat gut überlebt und treibt kräftig.


lg, brigitte
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 04. April 2006, 21:08:30
Muscari Spec. nova Sky Blue habe ich bestellt. Ist das so ein blasses Blau wie 'Valerie Finnis' oder 'Morgenhimmel'?
'Baby Breath' oder 'Jenny Robinson' habe ich auch bestellt, damit müßte meine hellblaue Palette komplett sein. Dann können wir schauen welches das schönste ist.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 04. April 2006, 22:40:45
Die hellblaue heißt 'Sky Blue' und die weiße 'White Beauty'. Scheinst die Namen vergessen zu haben. ;)

Yep, war ein bisserl in Eile an dem Abend. Thanks pumpot! ;) Ich werde in den nächsten Tagen mal eine Zusammenstellung der Blüten der verschiedenen Sorten machen, maggi! Dann kannst Du direkt vergleichen. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 05. April 2006, 18:48:04
Für maggi: diverse Muscari-Farbtöne im Vergleich! ;)
Man sieht, Dark Eyes ist dunkler als M. armeniacum, aber nicht so wie M. latifolium. Sky Blue liegt zwischen Valerie Finnis und Baby's Breath, allerdings mit fast weißer Spitze. Der rosa Touch an den Blüten von White-Rose Beauty ist bislang nur zu erahnen (im Vergleich zur weißen M. botryoides) und soll sich im Laufe der Blütenzeit an den unteren Blüten stärker ausprägen. ;)

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 12:58:15
Vor 6-8 Jahren habe ich mal 10 Zwiebelchen gesteckt.....
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 13:00:30
Seit vorgestern mein ganzer Stolz. Und ich habe schon gleich den Namen veralzheimert. ::) Irgendwas mit M. odortata. Sie duften intensiv!

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 13. April 2006, 13:11:56
Muscari muscarimi

Muscarini ist die arabsche Bezeichnung für griechischer Moschus.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 13:23:23
Danke maggi! :D Ich wusste doch, dass mir hier gleich weitergeholfen wird.
Hast du diese Muscaris auch? sind die gnauso problemlos wie die anderen?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2006, 13:48:47
Hm, maggi, ich glaube, das gelbe Träuberl ist das Muscari macrocarpum und das weißliche das M. muscarimi? ::) ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 13. April 2006, 13:49:37
Phalaina, du hast recht. Die gelben sind M. marcrocarpum. Habe im Buch nachgeschaut.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 13:53:50
Also dieses gelbe ist wirklich gelb und hat keinen Schimmer blau - eher leicht grünlich. ??? Oder reden wir aneinander vorbei?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 13:54:56
Hab mir das Bild nochmal genau angeschaut. Die Knospen sind schon bläulich, da hast du recht.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 13:56:44
Auf dem Schild bei Hügin stand aber auch noch irgendwas mit odorta/-tum. Gibt es von den macrocarpum duftende und nicht duftende?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2006, 14:05:27
Das M. macrocarpum hieß mal M. moschatum var. flavum. Diese Arten dieser Gruppe duften alle, so glaube ich. Sehr gut ist auch die Auslese M. macrocarpum Golden Fragrance.

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2006, 14:08:18
Ach so, bea, zur Kultur siehe pumpots Antwort, #36 hier im Thread! :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: bea am 13. April 2006, 14:15:11
Na, dann unterscheiden sie sich ja nicht von den anderen Muascaris. Ich habe ausser den gezeigten noch 2 verschiedene weisse, eine hellblaue, so 'ne aufgeplusterte Sorte und die ganz normalen. Allen gefällt es bei mir, dann dürften die "Neuen" auch keine Probleme machen. Hoffentlich versamen sie sich auch bereitwillig. Dann braucht man sich in einigen Jahren vielleicht nicht mehr auf den Boden legen um den Duft von 2 Blütchen zu erschnuppern, sondern steht in einer Duftwolke ;D

LG, Bea
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 13. April 2006, 14:28:08
Wichtig ist, bea, dass sie eine sommerliche Ruhepause mit ausgesprochener Trockenheit und durchlässigen Boden mögen. Viele andere Träuberl sind da doch anspruchsloser. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 16. April 2006, 14:06:16
Im Posting #41 habe acht Muscari-Blütenstände zusammengestellt. Nach dem Foto habe ich sie in der Pflanzenpresse getrocknet. Nun sind sie in einer Dimension zwar etwas kompakter, aber dafür zeigt die von Ruksans angebotene neue Muscari-Art in der hellsten Variante, warum sie 'White-Rose Beauty' und nicht einfach 'White Beauty' heißt. ;)

Hier noch einmal die Namen:
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 16. April 2006, 14:24:48
spannend
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Gartenlady am 28. April 2006, 12:28:06
gestern habe ich im Hessenhof allerlei Schätzchen ergattert :D ein großer Topf mit 1 (!) Muscari macrocarpum ist auch dabei. Wie ich gerade lese, habe ich jetzt ein Problem, dieses Pflänzchen am Leben zu erhalten.
Also Substrat nicht humos, sondern sandig, sonnig, im Sommer ganz trocken. Habe ich das so richtig verstanden?

Düngen oder nicht, wenn ja mit Kalimagnesia?
Titel: Re:Muscari und Konsorten
Beitrag von: pumpot am 04. Mai 2006, 09:22:35
Zwar kein Muscari, jedoch eng mit diesem verwand ist Bellevalia. Viele seiner Vertreter sind eher stille Schönheiten. Nur einige wenige machen was her, wie die verbreitete B. paradoxa (pycnantha). Das jedoch unwahrscheinlich am stärksten leuchtende blau wo auch kein Muscari mithalten kann besitzt B. forniculata. Wer diesen Schatz irgendwo angeboten sieht, sollte zugreifen. Leider ist er selten, da nur über Saat vermehrbar.
Das Foto bringt die Farbbrillianz leider nicht rüber.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pumpot am 04. Mai 2006, 09:24:59
Genauso mies in der Farbwiedergabe ist dieser hier (jedoch Muscari).
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: friedaveronika am 04. Mai 2006, 10:10:32
Den Namen weiß ich leider nicht.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 05. Mai 2006, 22:00:06
friedaveronika, es könnte Muscari armeniacum 'Fantasy Creation' sein.

Bei mir blüht Valerie Finnis.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 05. Mai 2006, 22:02:01
und Muscari pallens 'Morgenhimmel' mit jeweils einer kleinen zweiten Blüte.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 05. Mai 2006, 22:06:32
und Bellevalia pycnantha immer recht spät.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. Mai 2006, 10:19:40
Wunderschön!!! :D

Ich greife nochmal pumpots Beitrag #58 auf. ;) Bellevalia forniculata gehört tatsächlich zu den Arten, die ein einmalig schönes Blau liefern! Hier sieht man sie zusammen mit Muscari grandiflorum, um die farblichen Nuancen innerhalb dieser verwandten Gattungen etwas rüberzubringen. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. Mai 2006, 10:21:12
Hier die Bellevalia forniculata aus der Nähe.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. Mai 2006, 10:22:51
Muscari grandiflorum ist leider schon etwas verblüht, deswegen sieht man den hübsch kontrastierend-weißen Mund der dunkelblauen Blüten nicht mehr so gut. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. Mai 2006, 10:26:50
Mit maggis Bellevalia pygnantha eng verwandt ist diese Bellevalia atroviolacea. Der Schlund dieser fast schwarzen Blüten wirkt gold-gelb. Es ist eine wunderschöne und kräftige Pflanze, hier zusammen zu sehen mit dem lange blühenden Corydalis maracandica. :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: riesenweib am 06. Mai 2006, 17:29:30
schlatz :P
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Nina am 06. Mai 2006, 20:53:02
Ok, dann kann ich morgen ja auch noch meine Neuanschaffung von Essen, Bellevalia paradoxa, hier unterbringen. :)

Ich würde ja sagen, sie ist mit Phailanas Bellevalia atroviolacea identisch, aber ich sehe die Unterschiede wahrscheinlich einfach nicht. :-\
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: brennnessel am 06. Mai 2006, 21:39:10
Bei mir blühen jetzt diese gefüllten:
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Feder am 06. Mai 2006, 21:45:39
Das sind ja nette Pinselchen, Lisl.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Frank am 10. Mai 2006, 01:08:05
Welches Muscari ist mir denn da seit Jahren in den Garten gelaufen?!

Es ist sehr viel später in der Büte und kommt regelmäßig jedes Jahr.

Danke für die Bestimmung.

LG Frank
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: brennnessel am 10. Mai 2006, 05:06:27
Das sind ja nette Pinselchen, Lisl.
ja, ich weiß nicht, woher ich die habe. kennt sie jemand? dieselbe sorte wie die von Frank ist es wohl nicht?
lg lisl
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Nina am 11. Mai 2006, 06:45:17
Hier noch ein Bild meiner Bellevalia paradoxa.

Franks pyramidenförmige ist ja wirklich speziell. Wie nennt sich denn eigentlich so ein feiner/krüseliger Blütenaufbau? ::)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 11. Mai 2006, 11:33:00
Nina, Deine Bellevalia sieht der meinigen tatsächlich ziemlich ähnlich! ;D

Spielarten der Traubenhyazinthen, wie die von Frank gezeigte oder auch die "Plumosum Densum" der Muscari comosum, werden botanisch als "monströse Formen" bezeichnet. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2007, 01:13:44
Ich hole diesen thread mal wieder hervor. Er war der Grund, weshalb ich im Herbst etliche neue Muscari gesetzt habe. Und jetzt blühen sie. Am meisten begeistert mich z.Z. das 'azureum', mit dem ausgestellten Blütenröckchen, und die Farbe sowieso.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2007, 01:15:55
Ganz klasse sieht auch das 'latifolium' aus. Davor treibt gerade eine kleine Hosta 'Chiquita' mit gelbem Laub aus :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2007, 01:17:19
'Valerie Finnis' dagegen mit geschlosseneren Blütenreihen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2007, 01:21:18
Und nun mein Problem. Eine große Kolonie 'armeniacum' hatte ich schon länger, und die wuchsen auch gut und vermehren sich in der Gegend. In diesem Jahr ist nur ein Bruchteil wieder gekommen. Das Laub ist bedeckt mit braunen Flecken. Was kann das sein? Gibt es tatsächlich was, was diese robusten Muscari umbringt :(?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pinat am 06. April 2007, 11:57:00
Die 'Mount Hood' hab ich jetzt das 3. Jahr. Sie vermehren sich ganz ordentlich.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pinat am 06. April 2007, 20:16:06
Wie heißen eigentlich diese Wucherer?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: marcir am 09. April 2007, 10:19:46
Diese führe ich auch einfach als Muscari, da die Unterscheidung der Sorten so schwierig ist. Weiss jemand mehr?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Viridiflora am 25. April 2007, 09:03:50
Die hier mag ich sehr :
LG :)
Viridiflora
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 25. April 2007, 11:23:57
Ein schöne Form von Muscari macrocarpum! ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 25. April 2007, 11:27:19
@pinat und marcir: wegen des Habitus (horstig, überhängende, aber nicht aufliegende Blätter) würde ich auf ein Träuberl aus dem Muscari neglectum-Aggregat tippen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 25. April 2007, 11:30:59
Und nun mein Problem. Eine große Kolonie 'armeniacum' hatte ich schon länger, und die wuchsen auch gut und vermehren sich in der Gegend. In diesem Jahr ist nur ein Bruchteil wieder gekommen. Das Laub ist bedeckt mit braunen Flecken. Was kann das sein? Gibt es tatsächlich was, was diese robusten Muscari umbringt :(?

Sorry, ich sehe Deine Anfrage erst jetzt :-\: es sieht aus wie eine üble Pilzkrankheit ... :P Auf jeden Fall das befallene Laub sofort komplett entfernen und nicht kompostieren, damit keine anderen Pflanzen befallen werden.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: callis am 25. April 2007, 12:25:59
Ein schöne Form von Muscari macrocarpum! ;)

wieder was gelernt :D. Hab ich nämlich auch und wußte den Namen nicht.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 25. April 2007, 18:02:24
Zwei Ruksans-Neuzugänge: Sky Blue
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: trudi am 25. April 2007, 18:03:17
und 'Baby's Breath'
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: tomatengarten am 25. April 2007, 19:10:36
besonders kompakt in sachen blütendichte:

07muscari12.jpg


Titel: Re:Muscari
Beitrag von: tomatengarten am 25. April 2007, 19:11:03
ich meinte die untere ;D

07muscari14.jpg

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: tomatengarten am 25. April 2007, 19:13:31
da ist sie aber schon aufgeblüht und sieht eher nicht wie eine / sorry, muss mal nachschlagen :-X/ muscari aus.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 25. April 2007, 21:42:22
Und nun mein Problem. Eine große Kolonie 'armeniacum' hatte ich schon länger, und die wuchsen auch gut und vermehren sich in der Gegend. In diesem Jahr ist nur ein Bruchteil wieder gekommen. Das Laub ist bedeckt mit braunen Flecken. Was kann das sein? Gibt es tatsächlich was, was diese robusten Muscari umbringt :(?

Sorry, ich sehe Deine Anfrage erst jetzt :-\: es sieht aus wie eine üble Pilzkrankheit ... :P Auf jeden Fall das befallene Laub sofort komplett entfernen und nicht kompostieren, damit keine anderen Pflanzen befallen werden.

Danke, phalaina, daß du dich zu einer Antwort erbarmt hast ;). Das mit dem Pilz ist auch mein Verdacht, schon allein von der Optik her. Werde also das Laub entsorgen. Trotzdem hat es mich doch sehr verblüfft, daß die Muscari darauf so anfällig reagieren. Von euren postings her habe ich eher angenommen, die bringt nichts um. Aber meine Kolonie hat dieser Pilz stark reduziert.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Viridiflora am 27. April 2007, 09:11:05
Heute erschnuppert: M. macrocarpum ( danke, Phalaina! :D ) duftet h i m m l i s c h ! Bis jetzt war es mir zu mühsam, für den Dufttest auf dem Boden rumzukriechen, aber heute hat sich eine Blüte der im Topf gepflanzten M. geöffnet. *lechz*
Muss nächstes Jahr u n b e d i n g t noch ein paar Dutzend von den Dingern reintun !!! :D
LG :)
Viridiflora
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 21. Februar 2008, 21:13:39
Ich habe heute ein neues Muscari erstanden, 'Peppermint'. Kennt das jemand? Ist es wüchsig? Oder ähnelt es anderen? Google ergab als Farbe hellblau mit weißer Spitze.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ebbie am 10. Mai 2010, 19:42:03
Ich will mal diesen alten Thread hervorholen. Eine Leopoldia-Muscari aus Anatolien ist Muscari massayanum, allerdings gegen Nässe empfindlich und langsam wachsend.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Darena am 22. September 2010, 20:22:03
hallo ihr Lieben,

heute bin ich über Zwiebeln von Federhyazinthen - Muscari comosum 'Plumosum' - gestolpert. hab sie mitgenommen, denn ich hab noch nie davon gehört oder welche gesehen. Unbekanntes reizt! ;D :D

hat jemand von euch welche im Garten bzw Erfahrung damit?
ich würde sie gern kombinieren - was paßt? könnte ich zB spätblühende Tulpen dazusetzen?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: pearl am 16. April 2011, 00:35:17
früher war das Muscari paradoxa und heute heißt sie Bellevalia pycnantha:

[td]

Bellevalia pycnantha 1

[/td][td]

Bellevalia pycnantha 2

[/td][td]

Bellevalia pycnantha 3

[/td][/table]

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ManuimGarten am 26. September 2011, 14:44:28
Jetzt habe ich beim Suchen diesen Thread gefunden - aber leider fehlt da noch eine Antwort. ;)

Ich bin nämlich wie Darena auch gerade über Muscari plumosum gestolpert und nahm sie mit. Sieht am Packungsbild spannend aus, ziemlich ungewöhnliche Form.
Hat jemand inzwischen Erfahrung damit und Tipps zu Standort und Kombination?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: lubuli am 26. September 2011, 15:50:39
sie stehen in meinem frühlingsblumenbeet und kommen ziemlich spät. spätblühende tulpen passen gut dazu. ansonsten sehr unkompliziert.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ManuimGarten am 26. September 2011, 21:34:01
Danke Lubuli, das klingt ja nach normalem Standort wie andere Frühlingszwiebeln. Die Form ist so auffallend, das würde ich gerne inszenieren, habe nur noch keine Ideen. Gräser kommen ja auch erst später...
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Darena am 11. Oktober 2011, 21:03:06
meine Plumosums haben nur ein paar mickrige Blütentriebe geschoben und waren jetzt im Herbst nicht mehr auffindbar. obs an der Qualität der Zwiebeln oder am Standort gelegen hat - ich weiß es nicht. war jedenfalls sehr enttäuschend (die Hasenglöckchen übrigens auch. kein einziges ist gekommen, dabei hatte ich mich so auf die gefreut! :'( )
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: HappyOnion am 11. Oktober 2011, 22:39:15
Hasenglöckchen sind bei mir ne Pest. Die versamen sich prächtig und kommen überall in den Staudenbeeten auf. Standort sind meist Stellen die immer Sommer noch eine gewisse "Restfeuchte" haben. Die Engländer beschreiben das immer so nett als "do not dry out in summer"!

Der letzte Winter war auch nicht sehr Muscarifreundlich. Selbst alte Bestände haben sich drastisch reduziet. Von meinen 20 M. azureum (Aussaat 2002), Menge 2010 Herbst habe ich nur noch 2 Zwiebeln letztes Wochenende eintopfen können. 'Mount Hood' Totalverlust, 'Valeri Finnis' haben nur grüne Triebe geschoben. Hoffe auf die Aussaaten die dieses Jahr gekeimt haben oder noch auf die Aussaat warten.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Staudo am 06. April 2012, 13:13:05
Findet man von denen auch Bilder im Netz?

Muscari latifolium 'Album'
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: oile am 26. April 2013, 20:37:01
Welches Muscari ist denn das?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: oile am 26. April 2013, 20:37:38
Das müsste 'Himmelblau' sein.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. April 2013, 20:45:41
Welches Muscari ist denn das?

M. ambrosiacum evtl.?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: oile am 26. April 2013, 20:47:19
Muscari muscarimi, das war der Name! Danke! :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 30. April 2013, 21:48:43
Ich habe heute ein neues Muscari erstanden, 'Peppermint'. Kennt das jemand? Ist es wüchsig? Oder ähnelt es anderen? Google ergab als Farbe hellblau mit weißer Spitze.

Inzwischen kann ich die Frage selber beantworten :) . Wüchsig, naja, geht so, immerhin ist es da und vermehrt sich.
Niedlich, finde ich.
(https://lh6.googleusercontent.com/-6hr-6OrCIZE/UYAcyRkcD_I/AAAAAAAAEK0/vuntFxBraFU/s144/IMGP9169.JPG) (https://lh5.googleusercontent.com/-8FI9lFXFIlI/UYAc-2ZNxlI/AAAAAAAAEK8/YDYWb1K9Gro/s144/IMGP9228.JPG)

Abstand zwischen den Fotos etwa 1 Woche.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 30. April 2013, 22:09:01
Sehr hübsch, daylilly. Ich hatte sie am Wochenende in einem fremden Garten fotografiert und auf meine Bestellliste für den Herbst geschrieben.



Muscari 'Peppermint



Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 30. April 2013, 22:11:28
Na, das sind ja schon ein paar Blüten mehr :D ! Meine hat sich von 2008 auf inzwischen 5 Blütenrispen vermehrt ::)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 30. April 2013, 22:15:00
Valerie Finnis ist da etwas vermehrungsfreudiger

(https://lh5.googleusercontent.com/-nmYgKuQz4h4/UYAlwq-KCLI/AAAAAAAAELo/SGw94eaPZAY/s144/IMGP9226.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 30. April 2013, 22:16:26
Dann kauf ich evtl. gleich 2 Packungen, so teuer sind sie nicht mehr. Wirken tun sie natürlich toll, wenn gleich hundert oder mehr blühen. Wie sieht es denn mit dem Laub aus; viel Masse?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 30. April 2013, 22:29:45
Müßte ich morgen genauer nachschauen. Zumindest sind die Blätter breiter als bei 'armeniacum'.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: andreasNB am 25. März 2014, 13:50:22
Trotz dicker Laubschüttung im unteren Teil, breitet sich Muscari latifolium gewaltig aus.
Wenn das so weitergeht wird es noch zum Unkraut 8)







Titel: Re:Muscari
Beitrag von: RosaRot am 25. März 2014, 13:59:52
Schick ein paar Mäuse hin, die erledigen das... ;D
Auf diese Weise hat hier die Menge an M. latifolium recht abgenommen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Katrinchen am 25. März 2014, 14:08:22
Muscari latifolium und Peppermint stehen auch auf meiner Bestellliste für den Herbst. G....mayer hat sie im Angebot.

Finnis ist auch niedlich, mal sehen, wo es das gibt.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: RosaRot am 25. März 2014, 14:10:00
Valerie Finnis bekommt man immer mal wieder zur Blütezeit in Gartenzentren. Hier ist sie nicht sehr wüchsig. Ist ihr wohl zu trocken. Den anderen macht das wenig aus.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Katrinchen am 25. März 2014, 14:13:38
Das kann man bei uns glatt vergessen. Im Gartencenter gibt es wirklich nur 0815.

Nach weißen Muscari hab ich hier 2 Jahre gesucht und hab sie jetzt von Fürth mitgebracht. :P


Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Staudo am 25. März 2014, 14:25:54
Ich habe vor knapp 30 Jahren ein paar Samenkapseln im Botanischen Garten Halle geklaut. ::)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Staudo am 25. März 2014, 14:26:35
Weiße gibt es auch in jedem Jahr in einzelnen Exemplaren.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Katrinchen am 25. März 2014, 14:29:29
Auweia :-X

Ich hoffe auf Berlin, da werd ich schon das eine oder andere ergattern.

@Staudo: Mich würden sie glatt erwischen, ehrlich ::)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Soili am 25. März 2014, 14:30:29
 :D :D :D schöööön sieht es aus, Staudo. Ich hoffe, meine im letzten Herbst gesteckten vermehren sich auch so toll in den nächsten Jahren!
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 25. März 2014, 20:36:46
Bestimmt :) . Nur bei ordentlichen Gärtnern klappt das nicht. Wenn man die abgeblühten Blütenstände nämlich zu früh entfernt. Ansonsten hat man bald in allen Ritzen kleine grüne Halme :D

Ich habe im letzten Jahr Zwiebeln von 'Siberian Tiger' gesetzt. Da bin ich ganz gespannt ob sich die Blüten von 'normalen' weißen Muscari unterscheiden.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 25. März 2014, 21:50:27
Ja, meiner Meinung nach schon. Die sibirischen Tiger haben je nach Licht weißgrau, silbrig oder sehr blass bläulich wirkende Blütenstände, mit einer reinweißen Spitze. Sehr apart. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ninabeth † am 26. März 2014, 09:46:43
Ich habe letzten Herbst ein Päckchen Muscari Pink Sunrise zur Probe gepflanzt, um zu schauen wie die sich machen.
Dieses sehr zarte rosa finde ich wunderschön :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: leonora am 26. März 2014, 11:12:06
Valerie Finnis

Schön 8) :D

Als Hinweis: 'Valerie Finnis' setzt sich auf die Dauer gegen armeniacum nicht gut durch, ebenso comosum 'Plumosum'. Musste ich leidvoll feststellen. Die hellblauen und die "fluffigen" sind hier mittlerweile alle verschwunden. Nur noch die dunkelblauen armeniacum sind übrig, aber die vermehren sich dafür schon fast wie Unkraut. Also die verschiedenen Arten/Sorten vielleicht besser mit etwas Abstand voneinander pflanzen.

LG
Leo
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. März 2014, 11:34:20


Muscari, Frühlingsanfang 2014



Dieses Foto hatte im schon im Märzfaden gezeigt. (Eine bepflanzte Schale mit Hornveilchen etc.) Da wüsste ich sehr gerne den Namen. Ich hatte schon in der Gärtnerei nachgefragt, die diese vorgetriebenen Frühjahrblüher getopft anbieten, aber dort meinte man, das seien alles namenlose Muscari.

Auf jeden Fall werde ich sie ins Beet pflanzen, wenn sie abgeblüht sind.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ninabeth † am 26. März 2014, 13:42:22


Muscari, Frühlingsanfang 2014



Dieses Foto hatte im schon im Märzfaden gezeigt. (Eine bepflanzte Schale mit Hornveilchen etc.) Da wüsste ich sehr gerne den Namen. Ich hatte schon in der Gärtnerei nachgefragt, die diese vorgetriebenen Frühjahrblüher getopft anbieten, aber dort meinte man, das seien alles namenlose Muscari.

Auf jeden Fall werde ich sie ins Beet pflanzen, wenn sie abgeblüht sind.

Deine Muscari haben eine Ähnlichkeit mit den Muscari Mount Hood die ich im Garten habe.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. März 2014, 21:09:20
Danke, ninabeth! :) Dann schaue ich mal, ob ich bei der Herbstbestellung die 'Mount Hood' bekomme. Ich hätte ganz gerne noch einige weitere Muscari in diesem Farbton. Wenn es dann doch eine etwas andere Nuance ist, wäre es auch völlig ok.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 26. März 2014, 21:25:08
Muscari aucheri 'Mount Hood' weist ein dunkleres Blau auf. Ich würde Deine Träubeln eher für M. aucheri 'Sky Blue' oder ähnliches halten. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Zwiebeltom am 26. März 2014, 21:25:43
@ Scabiosa:

Für mein Empfinden ist Mount Hood auf Bildern im Netz dunkler (blauer) als die oben gezeigte namenlose Pflanze. Die sieht für mich eher aus wie die von dir etwas früher gezeigte Peppermint.

Phalaina war ein paar Sekunden schneller. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. März 2014, 21:31:29
Es ist wirklich schwierig. Die Peppermint ist eigentlich schöner; sie hatte ganz zarte grüne (wie Pistazien) Spitzen. Im Beet sehen sie dann doch wieder anders aus und sie verändern sich auch noch während des Aufblühens fast täglich, habe ich schon beobachtet.

Es gibt ja scheinbar eine Menge Sorten, sehe ich gerade im Netz. Da werde ich mich jetzt mal näher mit befassen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 26. März 2014, 22:45:04
Ich habe eine Reihe dieser Sorten von Muscari aucheri und M. armeniacum. Sie verhalten sich alle sehr dankbar und bislang auch gesittet. Die verschiedenen Nuancen vom Babyblau der Blüten von 'Sky Blue' bis zum dunklen 'Mount Hood' mit dem starken Kontrast zur schneeweißen Spitze sind einfach hübsch anzusehen. :D

Als Partner habe ich bisher gute Erfahrungen mit Adiantum venustum gemacht, der im Moment zwischen den knospenden Muscari mit zartgefärbten Wedeln austreibt und später das einziehende Träubellaub ein wenig kaschiert.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. März 2014, 23:00:28
Das sieht sicher wundervoll aus, Phalaina. Davon würde ich sehr gerne Fotos sehen, wenn die Muscaris blühen. Ich hatte im Herbst M. aucheri 'White Magic' gepflanzt, da bin ich auch sehr gespannt. Mit den 'Weißen' hatte ich leider bisher kein Glück. Es kamen immer nur vereinzelt welche im Folgejahr und dann blieben sie ganz weg.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Zwiebeltom am 26. März 2014, 23:05:50
Die Sorten Baby's Breath und Venus schauen auch noch interessant aus. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 26. März 2014, 23:19:16
... aber wirklich :D Danke, Zwiebeltom!

Um die Schönheiten alle zu pflanzen, muss ich leider erst mal wieder hunderte von Normalos ausbuddeln, die sich leider inzwischen schon in einem Zwergirisbeet breitmachen.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 27. März 2014, 21:41:19
Das sieht sicher wundervoll aus, Phalaina. Davon würde ich sehr gerne Fotos sehen, wenn die Muscaris blühen.

Es ist immer etwas schwierig zu fotografieren, da ich in genau dem Moment zugegen sein muss, wenn das morgentliche Sonnenlicht im richtigen Winkel eintritt. So sah es im letzten Jahr aus:



Muscari und Adiantum



Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 27. März 2014, 21:49:18
Wahnsinnig schön. Dafür hat es sich doch gelohnt, auf der Lauer zu liegen, Phalaina. Diese Farben sind ein Traum.


...und die ersten Blütenspitzen meiner 'White magic' habe ich heute zu meiner Freude entdeckt
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 01. April 2014, 23:16:59
In einer Ritze zwischen den Steinen ist dieser 'Sämling' aufgetaucht
(https://lh6.googleusercontent.com/-9ZVrjgDeInU/UzspTvsMVoI/AAAAAAAAEzY/_zsgVsCC30k/s144/IMGP4521.JPG)

So wie mir scheint, mischen sich die Muscari gerne unteinander. Armeniacum, latifolium und 'Valerie Finnis' stehen in größerer Anzahl und z.T. schon einige Jahre in der Nachbarschaft. Irgendwie muß der Sämling daraus entstanden sein.
Ausserdem gibt es inzwischen eine größere Gruppe, deren Blüten wie das normale armeniacum aussehen, aber das Blau ist etwas heller. Ich schätze, da hat 'Valerie Finnis' etwas aufhellend gewirkt.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 01. April 2014, 23:32:23
Und so sieht die gegenüberliegende Wegseite aus

(https://lh3.googleusercontent.com/-fFCVfOc8gFM/UzsvTfJaFTI/AAAAAAAAEz8/gtCkic_01ws/s144/IMGP4499.JPG)

Rechts im Bild die latifolium, links die etwas hellere armeniacum Variante. Noch weiter nach links (nicht im Bild) schließt eine Gruppe 'Valerie Finnis' an.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 02. April 2014, 20:06:37
Heute sah der Muscari Sämling noch spannender aus

(https://lh6.googleusercontent.com/-qyewN2on6XM/UzxQs9NqeyI/AAAAAAAAE1M/EGZitdZypVI/s144/IMGP4569.JPG) (https://lh6.googleusercontent.com/-hsk6tidgDgw/UzxQjY_YHVI/AAAAAAAAE1E/LvNfS5flFwY/s144/IMGP4566.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 02. April 2014, 20:10:37
Boah, ist das eine tolle Farbe, daylilly! Sogar schon zwei Blüten. :D
Wenn Du die Muscaris in ein paar Jahren mal vermehrt hast, melde ich mich schon mal für die Warteliste an. ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 02. April 2014, 20:23:08
Ja, die Zwiebel hat schon 2 Blütenstiele :D . Mal sehen ob ich es schaffe sie zwischen den Steinen herauszuoperieren ;)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Chica am 02. April 2014, 20:23:41
Ich habe vor knapp 30 Jahren ein paar Samenkapseln im Botanischen Garten Halle geklaut. ::)

Nein sag mal :o ;D !

Könnte das auch Muscari latifolium sein, breite Blätter hat sie jedenfalls?

(https://lh6.googleusercontent.com/-pEM5CVbs5Rk/UzxVe8TGpcI/AAAAAAAAEOg/eoM1ObtPik0/s144/IMG_1754.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 02. April 2014, 20:30:12
Im Aufblühen sieht meine genauso aus, Chica. Später dunkelt die Spitze etwas nach, finde ich.



Muscari latifolium



hab hier noch zum Verleich dieses leider nicht so tolle Handyfoto gefunden
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Chica am 02. April 2014, 20:38:37
Dann wird sie's wohl sein, danke. Das Pflänzchen ist das letzte aber sehr beständige Überlebende in Juniors Sukkulentenbeet.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: HappyOnion am 03. April 2014, 22:55:36
Zitat

Könnte das auch Muscari latifolium sein, breite Blätter hat sie jedenfalls?

Zitat

Typisch für M. latifolium mit einem Blatt.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Staudo am 04. April 2014, 07:59:17
Nein sag mal :o ;D !

Jugendsünde. :-[
Immerhin bin ich als Student in den Botanischen Garten gegangen und habe mich für die Pflanzen interessiert.

Klar, das ist Muscari latifolium.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2014, 20:53:13
Der sibirische Tiger ist inzwischen auch erblüht

(https://lh6.googleusercontent.com/-6t1tLTAltvw/Uz76bL1n0lI/AAAAAAAAE18/YzmF6sgzfPM/s144/IMGP4598.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: daylilly am 04. April 2014, 20:55:39
und 'Peppermint' auch.

(https://lh3.googleusercontent.com/-kKQmAp0GqhU/Uz77wOqQb3I/AAAAAAAAE2U/7lnlh2YRGXE/s144/IMGP4561.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Chica am 04. April 2014, 21:06:42
Nein sag mal :o ;D !

Jugendsünde. :-[
 

Na da hab' ich ja heute noch größere Sünden :-* .

Es stehen noch mehr Muscari herum, keine Ahnung, woher ich sie habe oder wie sie heißen ??? , hübsch sind sie.

(https://lh6.googleusercontent.com/-XLdpsQBNVVk/Uz8B9SRZi_I/AAAAAAAAEPA/QoL2nAl4kag/s144/IMG_1797.JPG) (https://lh4.googleusercontent.com/-vY3l4a9D3n8/Uz8B3Rz_QMI/AAAAAAAAEO4/JMy1swrb_mQ/s144/IMG_1795.JPG)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. April 2014, 18:24:22
Heute sah der Muscari Sämling noch spannender aus

(https://lh6.googleusercontent.com/-qyewN2on6XM/UzxQs9NqeyI/AAAAAAAAE1M/EGZitdZypVI/s144/IMGP4569.JPG) (https://lh6.googleusercontent.com/-hsk6tidgDgw/UzxQjY_YHVI/AAAAAAAAE1E/LvNfS5flFwY/s144/IMGP4566.JPG)

Wow, sehr hübsch und interessant! :D

Bei meinen sibirischen Tigern zeigt sich genauso wie bei denen von daylily in Antwort #150 gelegentlich blaue Spots auf den Blüten. Ansonsten wirkt das Weiß im unteren Teil des Blütenstands je nach Licht anders als das an der Spitze. Die Sorte ist sehr wenig nachtragend und blüht auch bei Beschattung, wie unter meinem Trillium kurabayashii. :)



Muscari Siberian Tiger

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 06. April 2014, 18:27:48
Muscari aucheri 'Blue Sky'. Partner sind Cardamine trifolia (hier rechts im Bild) und ansonsten späte rötliche Corydalis solida. Mountains behind mountains. ;)



Muscari aucheri Sky Blue

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: knorbs am 06. April 2014, 21:41:32
bleiben diese Muscari gesittet? würden mir gefallen 8)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 06. April 2014, 22:01:33
Wem würden die nicht gefallen? Toll fotografiert!
Im vergangenen Jahr (schon im März) blühten hier einige gelbe Muscaris mit lila Sptze. Leider kommen sie wohl in diesem Jahr nicht zur Blüte. Hat jemand zufällig Erfahrung mit dieser Sorte?




Muscari macrocarpum

Titel: Re:Muscari
Beitrag von: partisanengärtner am 06. April 2014, 22:02:49
Davon habe ich gerade einen mittleren Horst von Charly bekommen. Das wuchs etwas ungünstig auf einem Weg.
Verhält sich relativ gesittet.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 07. April 2014, 08:57:25
bleiben diese Muscari gesittet?

Muscari 'Sky Blue' und 'Mount Hood' habe ich schon mehrere Jahre, und sie haben sich stets sehr gesittet verhalten - jährliche Blüte trotz nur mäßiger Düngung, ein paar Nebenzwiebeln, keine störenden Sämlinge. Der sibirische Tiger blüht heuer bei mir erst das zweite Mal, also kann ich dazu noch nichts Endgültiges sagen. Von der Blüte im letzten Jahr laufen jedenfalls keine Sämlinge auf. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: RosaRot am 07. April 2014, 09:07:53
Muscari aucheri sind bei mir sämtlich sehr gesittet und vermehren sich keinesfalls so wie die M. armeniacum. "Sky Blue" habe ich schon etliche Jahre, steht sehr trocken, und bildet langsam einen kleinen Horst. Es wüchse vermutlich besser, wenn es ein wenig besseren Boden hätte.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Martina777 am 07. April 2014, 09:09:58
Wem würden die nicht gefallen? Toll fotografiert!
Im vergangenen Jahr (schon im März) blühten hier einige gelbe Muscaris mit lila Sptze. Leider kommen sie wohl in diesem Jahr nicht zur Blüte. Hat jemand zufällig Erfahrung mit dieser Sorte?




Muscari macrocarpum



Wie hübsch!!!! Da verliebe ich mich ja gleich!

Ich selber hab nur die "normalen" blauen, mag sie aber sehr :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: leonora am 07. April 2014, 09:13:13
Wem würden die nicht gefallen? Toll fotografiert!
Im vergangenen Jahr (schon im März) blühten hier einige gelbe Muscaris mit lila Sptze. Leider kommen sie wohl in diesem Jahr nicht zur Blüte. Hat jemand zufällig Erfahrung mit dieser Sorte?




Muscari macrocarpum



Oh ja, die ist wirklich bildschön gezeichnet... ein außergewöhnliches Muscari. 8) :D

LG
Leo
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Phalaina am 07. April 2014, 09:20:17
Hat jemand zufällig Erfahrung mit dieser Sorte?

Muscari macrocarpum und M. muscarimi habe ich beide seit Jahren, allerdings in Töpfen. Sie mögen vor allem einen ordentlich trockenen Sommer, damit die Zwiebeln gut ausreifen können. Die Winterhärte scheint zumindest bei M. muscarimi unproblematisch zu sein, da einige Zwiebeln bei mir in einem freistehenden Topf im Frühbeet auf dem Balkon seit Jahren überwintern und trotz des frühen Austriebs nicht zicken.

Ich würde diesen Traubenhyazinthen - ausgepflanzt im Garten - eher einen Platz in voller Sonne bei guter Schotterdrainage (und ausreichender Düngung) anbieten. :)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: RosaRot am 07. April 2014, 09:23:07
Völlig richtig so, Phalaina, bei mir stehen sie so seit Jahren am Südhang im sandigen Boden. Keinerlei Probleme mit kalten Wintern bisher.
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 07. April 2014, 09:44:21
Hat jemand zufällig Erfahrung mit dieser Sorte?

Muscari macrocarpum und M. muscarimi habe ich beide seit Jahren, allerdings in Töpfen. Sie mögen vor allem einen ordentlich trockenen Sommer, damit die Zwiebeln gut ausreifen können. Die Winterhärte scheint zumindest bei M. muscarimi unproblematisch zu sein, da einige Zwiebeln bei mir in einem freistehenden Topf im Frühbeet auf dem Balkon seit Jahren überwintern und trotz des frühen Austriebs nicht zicken.

Ich würde diesen Traubenhyazinthen - ausgepflanzt im Garten - eher einen Platz in voller Sonne bei guter Schotterdrainage (und ausreichender Düngung) anbieten. :)
Vielen Dank, Phalaina und RosaRot. Dann nehme ich die Zwiebeln doch raus und pflanze sie sonniger. (Düngung haben sie womöglich am jetzigen Standort auch nicht genug bekommen)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Soili am 07. April 2014, 19:20:53
Einfach schön, Eure mehrfarbigen Muscaris :D
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: moreno am 07. April 2014, 19:54:30
 zwei Wucherer 8)

 (http://i754.photobucket.com/albums/xx187/badius/usurai_zps37c179d0.jpg)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Martina777 am 08. April 2014, 08:52:40
Diese Sorte Muscari sieht aus wie meine - moreno. Welche ist es?
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: ebbie am 20. April 2015, 19:45:32
Muscari macbethianum, ausgesät 06.03.2011, erste Blüte jetzt.

(http://up.picr.de/21657891qg.jpg)
Titel: Re:Muscari
Beitrag von: Anke02 am 20. April 2015, 20:32:34
Heute sah der Muscari Sämling noch spannender aus

(https://lh6.googleusercontent.com/-qyewN2on6XM/UzxQs9NqeyI/AAAAAAAAE1M/EGZitdZypVI/s144/IMGP4569.JPG) (https://lh6.googleusercontent.com/-hsk6tidgDgw/UzxQjY_YHVI/AAAAAAAAE1E/LvNfS5flFwY/s144/IMGP4566.JPG)

Ein wunderschöner Ritzenblitzer ;) :-*
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 06. Oktober 2015, 15:20:48
hallo, was könnt ihr mir eigentlich zu muscari baby s breath sagen? ich mag traubenhyazinthe gerne, aber die "normale" armeniacum zieht bei mir nie das laub ein, was mir im beet bzw direkt am beetrand wirklich nicht gefällt...das laub ist auch nicht sehr attraktiv. es ist wild lauch- bzw grasartigartig und sehr verwuschelt....
zieht das laub bei baby s breath bei euch nach der blüte ein bzw wennnicht, wie sieht es aus?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 15:03:51
hüstel hüstel??? ;)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mediterraneus am 07. Oktober 2015, 15:08:37
Zumindest beißt sie sich schon mal nicht mit Tulpen. ;)

Ich kenne sie leider nicht.

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 15:36:54
Zumindest beißt sie sich schon mal nicht mit Tulpen. ;)

Ich kenne sie leider nicht.
;D :-* ;)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mediterraneus am 07. Oktober 2015, 15:52:38
Die Angaben im Netz sind ja etwas verwirrend. Einige schreiben, sie kommt aus Zypern. Andere wollen sie bei "de Schüllhorn" gezüchtet haben (das ist nicht auf Zypern, vermute ich laienhaft). Wieder andere  (rareplan.s) bezeichnen sie als Muscari armeniacum ( :P ) , wobei es auch heißt (bei de schüllhorn) "short, low growing leaves", während das Bild daneben eher bekanntes Laub zeigt, welches auch in meinem Garten wuchert.

Also eine hellblaue Traubenhyazinthe. Mit Laub.

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Zwiebeltom am 07. Oktober 2015, 16:03:46
Die Aussagen hier klingen auch nicht so gut - demnach ist das Laub "a mess".  :-X
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 16:04:55
@mediterraneus
das dürfte so stehen gelassen werden, glaube ich :D

bin mal gespannt auf den angepriesenen duft...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 16:08:16
Die Aussagen hier klingen auch nicht so gut - demnach ist das Laub "a mess".  :-X


seufz....ich werde mal berichten. auf den bildern sah das laub bislang ja ganz gut aus: eher breit und ähnlich wie bei galanthus nivalis, statt wirr und grasartig...wenn man es mal recht bedenkt: der atem von meinen neffen als baby war jetzt nicht so, dass ich mir blumen mit dem duft davon unbedingt ins zimmer holen müsste ;D 8) ::)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mediterraneus am 07. Oktober 2015, 16:22:11
Wieviele hast du denn bestellt    ;D

Andererseits, (viel )grünes Laub ("a mess"...oder Schreibfehler: "a mass"? ) puffert dann wieder etwas zwischen den Tulpen....

PS: mir fällt ein, ich hab auch eine hellblaue, Valerie Finnis. Die wächst sehr langsam und hat tatsächlich wenig Laub. Ob sie duftet (und wie) kann ich aber nicht sagen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 16:25:01
100 zwiebelchen, die ich mit ein paar wenigen iphaion alberto castillo untermischen wollte/will ;)
aber ich mag nicht schon wieder die beetränder mit muscari bepflanzen und dann das ganze jahr das verfilzte grüne laub ins gras hängen sehen :-\ :-X
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mediterraneus am 07. Oktober 2015, 16:26:44
Du kennst das Laub von Ipheion?  ::)  (
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rorobonn † am 07. Oktober 2015, 16:28:40
 8)
google bildersuche klärte mich auf...ich dachte, ich versuche es mal...bei den wenigen zwiebeln und dem wunsch nach trocken-warmen standort könnte das experiment nicht zuu sehr daneben gehen 8)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mediterraneus am 07. Oktober 2015, 16:30:53
Dieses haucht dir einen anderen "Breath". Und nicht vom Baby  ;)

Aber Ipheion gehört trotzdem zu meinen Lieblingen, die in der Tat nur an den warmen Stellen überdauern. Aber o.t.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Bellis65 am 03. Dezember 2015, 16:33:34
Habe heute noch eine Muscari-Mischung versenkt, die ich zum halben Preis vor ein paar Tagen erstanden habe. Die Zwiebeln waren schon leicht ausgetrieben und noch fest und prall. Hoffe dass das gut geht. Bei Schneeglöckchen hätte ich das nicht mehr versucht.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Treasure-Jo am 04. Dezember 2015, 14:34:33
Das klappt bestimmt, bei dem mildem Wetter ganz besonders.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Bellis65 am 04. Dezember 2015, 21:52:44
Ja, das dachte ich mir auch. Solange das Wetter noch mitmacht und der Boden noch offen ist kann man noch pflanzen. Ich konnte die Muscari nicht einfach dort zutücklassen und dem Vertrocknungstod ausliefern......
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Albizia am 30. März 2016, 12:11:51
Muscari botryoides blüht jetzt hier als Weg-Rasengrenze.  :) Muss sich nur noch etwas verbreitern, damit es ein blaues "Bächlein"  ;D wird.

Das Pflanzen der botryoides an der Rasenkante klappt auch ganz gut, da sie ihr Laub erst im Frühjahr schieben und nicht schon im Herbst. Das Laub ist also nicht wintergrün, was für das Mähen vorteilhaft ist.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Gänselieschen am 30. März 2016, 12:19:44
So schön in einer Reihe - stehen sie dort schon länger??
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sternrenette am 30. März 2016, 12:20:59
Das sieht witzig aus  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Albizia am 30. März 2016, 12:25:01
So schön in einer Reihe - stehen sie dort schon länger??

Vor ca. drei bis vier Jahren hab ich sie gepflanzt. Sie waren aus meinem alten Garten und ziehen auch recht schnell nach der Blüte wieder ein, sind dann bis nächstes Frühjahr im Rasen wieder wech. Im Rest des Gartens toben sich armeniacum aus, die waren schon da, die mag ich nicht so gerne, sie sind mir zu laubzottelig und winterwuschelig. Das ginge mit dem Rasenmähen im Herbst dann auch nicht.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Gänselieschen am 30. März 2016, 12:39:12
Ich glaube, ich habe nur diese winterwuscheligen  ;D - bin aber nicht traurig, dass sich das Grün gut hält über den Winter....
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Malvegil am 30. März 2016, 12:39:38
Ich habe zwei Eimer ausgerissene Traubenhyazinthen -- eines der schlimmsten Unkräuter überhaupt. Wie kriege ich die über den Jordan? Eintrocknen lassen und kompostieren kann ja nicht funktionieren. Dann habe ich geschaut, ob man die Zwiebelchen essen kann, aber nein: sie sind giftig (nur Muscari comosus ist offenbar eßbar). Erhitzen im Backofen ginge, aber das wäre Energieverschwendung und eine Sauerei. Ich dachte jetzt an Verjauchen. Hätte jemand noch eine gute Idee für mich?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sternrenette am 30. März 2016, 12:43:24
Mir schnellstmöglich schicken für eine blaue Wiese  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 30. März 2016, 12:47:21
Kurz vor Weihnachten hatte ich einen Restposten der Narzisse 'Thalia' mit einigen Zwiebelchen Muscari azureum zusammen in einen Blumentopf gepflanzt. Mit der gleichzeitigen Blüte das wird wohl nicht klappen, aber farblich gefällt sie mir sehr gut....

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lord waldemoor am 30. März 2016, 12:49:03
irgendwo an den waldrand pflanzen
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sternrenette am 30. März 2016, 12:49:42
Evtl. Nächstes Jahr? Im ersten Jahr brauchen die Zwiebeln immer länger bis zur Blüte.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: kasi † am 30. März 2016, 12:54:58
Ich habe zwei Eimer ausgerissene Traubenhyazinthen -- eines der schlimmsten Unkräuter überhaupt. Wie kriege ich die über den Jordan? Eintrocknen lassen und kompostieren kann ja nicht funktionieren. Dann habe ich geschaut, ob man die Zwiebelchen essen kann, aber nein: sie sind giftig (nur Muscari comosus ist offenbar eßbar). Erhitzen im Backofen ginge, aber das wäre Energieverschwendung und eine Sauerei. Ich dachte jetzt an Verjauchen. Hätte jemand noch eine gute Idee für mich?

Ich habe mich auch jahrelang mit denen herumgeschlagen. Scheine jetzt endlich Erfolg zu haben. Ich habe das Beet, wo eigentlich nur schwarze Johannisbeeren wachsen solten, grob von allem "Wildwuchs" (unter anderem jede Menge von Vögeln angschlepter Hartriegel ) befreit, im Herbst umgegraben und mit ca. 40 cm Laub abgedeckt. Die Perlhyazinthen sind daraufhin nahezu komplett verschwunden und auch die Akelei habe ich unter Kontrolle gebracht. Nur jenseits des Zaunes auf dem Gartenweg mußte ich beides immer wieder ausgraben. Ich habe aber beides einfach im Kompost entsorgt. das funktionierte auch. Sie mögen anscheinend nicht, wenn man sie zu dick zudeckt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Gänselieschen am 30. März 2016, 13:20:16
Was wächst nun unter den Johannisbeeren statt Akelei und Muskari  >:(  ;)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 30. März 2016, 13:22:33
Sie mögen anscheinend nicht, wenn man sie zu dick zudeckt.

Na, das haben meine nicht gelesen. Da kommen immer wieder welche von ganz tief unten aus dem Lehmboden.
Da reichen winzige vergessene Kinderzwiebelchen. Die brauchen nur eine Weile für die Entwicklung.

Diese hier dürfen sich aber gerne vermehren: M. latifolium
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14149/Muscari_latifolium_16-1.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Malvegil am 30. März 2016, 13:57:26
Mir schnellstmöglich schicken für eine blaue Wiese  :D

Meinst du das ernst? Dann bitte PM!
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: kasi † am 30. März 2016, 19:43:56
Was wächst nun unter den Johannisbeeren statt Akelei und Muskari  >:(  ;)
Im Moment noch so gut wie nichts. Liegt zuviel verrottetes Laub drauf. Aber die Osterglocken auf einem anderen Beet, das ich im letzten Herbst von wildwuchernden Dost befreien wollte, haben sich durchgekämpft. Das Laub liegt dort, mangels Schnee oder Regen im Winter, aber noch wie frisch ausgebreitet da.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Anke02 am 07. April 2016, 17:37:30
Diese waren mal ein liebes Überraschungsgeschenk  :-* und sind alleine deshalb für mich etwas besonderes - und haben dieses Jahr richtig hübsche "dicke" Blüten  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 21. März 2017, 21:50:50
Es wird Zeit, dass es hier mal weiter geht...
Rosa Muskari beginnen zu blühen
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 22. März 2017, 16:21:31
Oh wie schön, was für ein Rosa  :D

Ich habe heute das sehr angenehme Laub von Muscari 'Siberian Tiger' zur Anschauung fotografiert. Es treibt spät aus und lümmelt sich nicht so lang herum  :) . Kleine Halme gibt es in der näheren Umgebung. Demnach hat es für Kinder gesorgt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 24. März 2017, 18:51:26
Die sibirischen Tiger finde ich nicht mehr, vielleicht tauchen sie ja noch irgendwo auf, immerhin weiß ich jetzt wie sie auszusehen haben.
Hier und da, vereinzelt, tauchen jetzt diese Muscari auf, Muscari azureum vermutlich:
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 24. März 2017, 19:02:19
.. hier ein Vergleichsfoto, Rosarot. In natura im Beet sieht sie himmelblau aus.

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 24. März 2017, 19:08:57
Ja, genau, azureum. Ich habe im Abendlicht fotografiert, deshalb der rötliche Hauch.
Ich muss sie mal ein bißchen füttern, werden ja immer weniger, wenn ich sie mit Deinen vergleiche.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Kasbek am 03. April 2017, 13:17:06
Muscari macrocarpum 'Golden Echo'. Anfangs eher langweilig aussehend (und, da das Kalthaus im Herbst und Winter offenbar zu warm war, etwas gakelig gewachsen), beginnen sie jetzt doch noch einen gewissen Charme zu entwickeln.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 03. April 2017, 13:53:57
Hier steht seit einigen Jahren 'Muscari macrocarpum 'Golden Fragrance'. (Foto aus den Vorjahren) Sie braucht noch einige Tage bis zur Blütenöffnung und hat sich leider auch noch nicht auffällig vermehrt. Auch hier zunächst unscheinbar in der Farbe. Die Zweifarbigkeit ergibt sich erst während der Blüte.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Staudo am 03. April 2017, 16:59:45
und hat sich leider auch noch nicht auffällig vermehrt.

Muscari latifolium scheint keine oder so gut wie keine Tochterzwiebeln zu bilden und sich (fast?) ausschließlich über Samen zu vermehren. Vielleicht es bei den gelben ähnlich?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: hymenocallis am 03. April 2017, 17:18:43
Es wird Zeit, dass es hier mal weiter geht...
Rosa Muskari beginnen zu blühen

Die sind hier inzwischen durch. Mit der Vermehrung bin ich aktuell nicht besonders zufrieden - wenige Sämlinge und vorgestern hat einer davo in blau zu blühen begonnen (die blauen stehen viele Meter entfernt - und das sind keine Wuchersorten).
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scilla am 03. April 2017, 17:48:01

@Scabiosa, diese Traubenhyazinthe vermehrt sich hier auch nur sehr zögerlich. Hätte ich das damals beim Kauf des einzelnen Töpfchens gewusst, hätte ich mehr davon gekauft, denn sie ist wunderschön, nicht wahr?  :)
Aus ursprünglich drei Pflänzchen sind innert etwa drei Jahren ganze vier geworden.  :-\  Na ja.

Vielleicht stimmt ja Staudos Theorie. 
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scilla am 03. April 2017, 17:50:45
Es wird Zeit, dass es hier mal weiter geht...
Rosa Muskari beginnen zu blühen

Die sind hier inzwischen durch. Mit der Vermehrung bin ich aktuell nicht besonders zufrieden - wenige Sämlinge und vorgestern hat einer davo in blau zu blühen begonnen (die blauen stehen viele Meter entfernt - und das sind keine Wuchersorten).

Die rosa Muscaris blühen heuer als Einzige überhaupt nicht, haben nur Laub gebildet.

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 03. April 2017, 17:52:40
Muscari latifolium scheint keine oder so gut wie keine Tochterzwiebeln zu bilden und sich (fast?) ausschließlich über Samen zu vermehren.

Die Bestätigung sieht man auf diesem Bild...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 03. April 2017, 21:45:44
Ja, so sieht das bei mir auch aus. Aber sie scheinen sich mit den armeniacum zu vermischen. Jedenfalls habe ich eine Gruppe, deren Farbunterschied in der Blütenrispe nicht so ausgeprägt ist wie bei latifolium, aber die Rispe ist etwas größer und hat den Puschelansatz. 
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 03. April 2017, 21:50:07
Hier ein Foto
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 03. April 2017, 21:56:51
Und dann gibt es eine Gruppe in mittlerem Himmelblau die wohl von Valerie Finnis abstammt, blüht aber schon etwas früher. Auf dem Foto sind auf der rechten Seite, am Blumentopf die Knospen von der Valerie zu sehen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: zwerggarten am 03. April 2017, 23:20:26
... Rosa Muskari beginnen zu blühen

was ist das denn für eine sorte und wo bekommt man die, bei camph. oder bei niederländischen zwiebelhändli? die sieht wirklich hübsch und anders aus. :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 03. April 2017, 23:37:42
Es müsste 'Pink Surprise' gewesen sein, gibt es bei den üblichen Händlern (Gewiehs, Treppens etc.). Die Camphausensche 'Sky Blue' hat dieses Jahr wieder nicht geblüht.
Dafür blühen andere hellblaue, mache mal Fotos morgen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: zwerggarten am 03. April 2017, 23:43:28
danke. aber hoppla, die sky blue zickt?! >:( die bekommt dann blaukorn flüssig. :P
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 08. April 2017, 22:33:01
Besser ist es. Die besonderen Sorten müssen alle gut ernährt werden.
Sehr gut duftet Muscari muscarimi:
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 08. April 2017, 22:39:54
Ein schönes Trüpplein 'Valerie Finnis' blüht jetzt:
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 08. April 2017, 22:44:40
Diese etwas größeren und kräftigen hellblauen Dinger heißen 'Baby's Breath':
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 08. April 2017, 22:49:08
Diese trübblaue Düsternis ist kein Muscari, es ist Bellevallia pycnantha:
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 29. Dezember 2017, 18:02:02
Ob Unkraut-Muscari dings auch im Sinne dieses Fadens ist...

Egal, zeigt schon im Ätzmonat November, dass es irgendwann wieder anders wird, der Frost fräst immer wieder die Spitzen weg, trotzdem wächst es danach weiter und ist schön frühlingsgrün. Außerdem eine schöne Erinnerung an einst große Bestände in den Weinbergen (gelegentlich findet man sie dort noch) und die frühere Nachbarin, die sie damals an diese Stelle hin gepflanzt hatte. Ich mag es sehr!

Die Samenstände werden aber vor der Reife entfernt, mehr brauchts davon auch wieder nicht.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=39385.0;attach=559504;image)

Sind das Weinbergs-Traubenhyazinthen, Muscari neglectum? Wenn ja, möchte ich dringend Samen haben!
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 29. Dezember 2017, 18:05:33
Blumen in Schwaben hat ein wahnsinniges Bild von Weinbergs-Traubenhyazinthen und Bestimmungsschlüssel für heimische Arten der Gattung Muscari.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Krokosmian am 29. Dezember 2017, 18:12:58
Hm, vielleicht auch Muscari armeniacum...?

Elisabeth Schmid schreibt im S/J über M. neglectum: "Sehr häufig verwendete Gartenpflanze, ähnlich wie M. armeniacum, bildet jedoch weniger starke Horste aus". Was ist jetzt weniger stark...? Muss da später im Jahr zur Blüte genauer hinschauen.

Jedenfalls die, die früher in Massen überall wuchsen, von denen  auch Sträuße gepflückt wurden. Sowas lief zu Zeiten der Altvorderen. Gelegentlich sieht man noch Überbleibsel zwischen den flurbereinigten Rebreihen, an Zwickeln gerne auch mit Löwenzähnen und irgendeiner alten kurzen roten Tulpe. `Apeldoorn´? Letztere wurde auch geschnitten.

"Baurabübla" (das deutsche Alphabet hat definitiv zu wenig Zeichen fürs Schwäbisch ;D) hießen sie (die Muscari) immer, niemals nicht "Traubenhyazinthen"!
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Krokosmian am 29. Dezember 2017, 18:16:05
Blumen in Schwaben hat ein wahnsinniges Bild von Weinbergs-Traubenhyazinthen und Bestimmungsschlüssel für heimische Arten der Gattung Muscari.

Demnach glaube ich weniger an M. neglectum, die Horste sind da wohl dünner, meine macht mehr Zwiebeln.

Denke aber, ich weiß, wo es davon wiederum welche gibt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 29. Dezember 2017, 18:22:59
von den "davon wiederum welchen" hätte ich dann gerne Samen. Zwiebeln plane ich dann im Herbst zu bestellen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 08. April 2018, 20:01:25
Ein zartes Muscari - Muscari macbethianum (JJA 690.080)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Anke02 am 08. April 2018, 20:04:00
 :D :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 12. April 2018, 16:53:17
Die bisher reinweiße Muscari 'Siberian Tiger' erscheint in diesem Jahr bläulich abgesetzt  ??? Kann das sein? Oder sind das womöglich bereits Sämlinge?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 12. April 2018, 17:38:10
Ein zartes Muscari - Muscari macbethianum (JJA 690.080)

Das habe ich ja völlig übersehen!  :D
Sehr hübsch und sicher nicht hart...und der Name!!!!
Ist das von Ruksans?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 12. April 2018, 17:40:28
Was für tolle Muscaris!!!!  :o
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lord waldemoor am 12. April 2018, 17:53:19
Die bisher reinweiße Muscari 'Siberian Tiger' erscheint in diesem Jahr bläulich abgesetzt  ??? Kann das sein? Oder sind das womöglich bereits Sämlinge?
denke schon dass das sein kann wenns ihnen gut geht
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 12. April 2018, 19:54:56
Ein zartes Muscari - Muscari macbethianum (JJA 690.080)
Das habe ich ja völlig übersehen!  :D
Sehr hübsch und sicher nicht hart...und der Name!!!!
Ist das von Ruksans?

Nö, das habe ich selbst aus Samen gezogen. Ich muss aber gestehen, dass der faszinierende Name auch bei mir ausschlaggebend dafür war. Auch wenn ich nicht glaube, dass der hier was mit Shakespeare zu tun hat. ;)

Über die Härte bin ich mir nicht sicher. Im ungeheiztem Alpinenhaus hat es bisher keine Schäden gegeben. Man müßte es halt mal im Freien versuchen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 12. April 2018, 23:34:20
die ganze Zeit vermute ich Muscari neglectum, oder sind es nur Muscari armeniacum? Muscari blumeninschwaben.de
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 12. April 2018, 23:35:37
in der Fläche so.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Katrin am 12. April 2018, 23:37:16
Hier ist heute M. neglectum aufgeblüht (ich hab für die Wildbienen das halbe Sortiment aufgekauft und gepflanzt, jetzt freuen wir uns beide, also die Wildbienen und ich, als eigentlich zu mehreren).

Es sieht dunkler aus als deins.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 12. April 2018, 23:40:10
ja, deutlich schicker! Ich werde im Herbst welche bestellen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Leucogenes am 13. April 2018, 08:17:38
Ein zartes Muscari - Muscari macbethianum (JJA 690.080)

Gerade erst gesehen...fantastisch, ebbie.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: daylilly am 13. April 2018, 09:54:27
Die bisher reinweiße Muscari 'Siberian Tiger' erscheint in diesem Jahr bläulich abgesetzt  ??? Kann das sein? Oder sind das womöglich bereits Sämlinge?
denke schon dass das sein kann wenns ihnen gut geht

Danke, lord waldemoor, für die Idee! Womöglich aber anders herum? Weil's ihnen vielleicht nicht so gut geht? Die Blütenrispen sind dieses Jahr eher kleiner als letztes Jahr, also eher nicht so gut ernährt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 07. März 2019, 18:22:29
Die Muscari beginnen wieder.
Den Anfang macht immer Muscari azureum:

(https://up.picr.de/35227486uz.jpg)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Nina am 07. März 2019, 21:55:27
 Sehr schön der Farbverlauf.  :)

 Hier erst mal nur in den Töpfen: M. White Magic
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 24. März 2019, 12:54:40
Hat eigentlich einer von Euch M. Wolkenhimmel von Herrn Földesi? Ich hatte es gerade gesetzt, dann haben Nachbars ihre Einfahrt machen lassen. Natürlich habe ich alle Pflanzen aus dem schmalen Beet zwischen unseren Einfahrten rausgenommen und getopft bei uns hingestellt. Einen Tag kam dann die Nachbarin rüber, sie hatte 2 Töpfe aus dem Container gerettet.

Bis auf einen Topf war dann auch alles da :-X. Ich habe keinen Ersatz mehr bekommen, aber kann jemand bitte mal ein Foto einstellen? Ich wüsste zu gerne, wie es blüht, es soll blau mit weiß sein ...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 27. März 2019, 18:56:42
armenisch oder nicht?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 28. März 2019, 07:08:22
Hier geht es auch los (endlich hab ich mir mal die Namen notiert...)
Muscari Blue magic
Muscari White Magic
Muscari Ocean Magic

(https://up.picr.de/35368765kf.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: minthe am 29. März 2019, 00:06:31
Wunderhuebsch so zusammen! Auf meiner Wunschliste steht M. neglectum fuer unter die Reben.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 29. März 2019, 21:18:04
Hier geht es auch los (endlich hab ich mir mal die Namen notiert...)
Muscari Blue magic
Muscari White Magic
Muscari Ocean Magic

(https://up.picr.de/35368765kf.jpg)

Das Muscari rechts mit den breiten Blättern ist Muscari latifolium.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 29. März 2019, 21:22:33
Aber hinten, die mit unten hellblau und grünlicher Spitze könnten Ocean Magic sein. Sieht jedenfalls sehr schön aus.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 29. März 2019, 21:27:19
armenisch oder nicht?
Schwer zu sagen. Muscari armeniacum bekommen wenn siew eiter aufblühen unten weiße Rändchen am Röckchen.
Diese hier erinnert mich an meine trüb-dunkelblauen Bellevallia pycnantha (Muscari paradoxum.)
Kann mal ein Foto machen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 29. März 2019, 22:26:13
In unserem früheren Garten, einem ehemaligen Weinberg gab es viele auf der Mauerkrone. Sie hatten eher steife, kurze Blätter.
Hier bei mir haben die Meisten lange herabhängende Blätter.
Ist das eine Unterscheidungsmöglichkeit.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 29. März 2019, 22:33:03
Lange dünne Blätter haben die H. armeniacum.
Die im Weinberg sind sicher Muscari neglectum gewesen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 30. März 2019, 06:49:09
Rosarot:
Ich hatte extra die Verpackung aufgehoben, deshalb war ich bezüglich der Namen so stolz. Also war nicht drin, was drauf stand?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 30. März 2019, 10:06:06
Hier geht es auch los (endlich hab ich mir mal die Namen notiert...)
Muscari Blue magic
Muscari White Magic
Muscari Ocean Magic

(https://up.picr.de/35368765kf.jpg)

Das Muscari rechts mit den breiten Blättern ist Muscari latifolium.

Kann ich bestätigen.
Die haben sich hier wunderbar ausgebreitet und ich empfinde sie als ga nicht aufdringlich, im Gegensatz zu den Normalos.
Mache nachher mal ein aktuelles Foto.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 30. März 2019, 16:31:28
Egal, wie sie heißt, ich finde sie zauberhaft  ;D
RosaRot:
Danke für die Info!

(https://up.picr.de/35396094cm.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Anke02 am 30. März 2019, 16:34:20
Definitiv! Und eine schöne Aufnahme!  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 30. März 2019, 23:01:17
Muscari latifolium 'Grape Ice'

(https://up.picr.de/35399764rs.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 30. März 2019, 23:13:47
Und  noch mal das ganz gewöhnliche Muscari armeniacum:

(https://up.picr.de/35400020tf.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 30. März 2019, 23:21:03
Und Muscari paradoxum (Bellevallia pycnantha):

(https://up.picr.de/35400152vv.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 31. März 2019, 07:29:47
Muscari latifolium 'Grape Ice'
(https://up.picr.de/35399764rs.jpg)
Die ist ja zauberhaft  ;)
Ich wußte gar nicht, dass es bei den Muscaris so viele Sorten gibt. Pur bildet halt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 31. März 2019, 11:51:39
Muscari latifolium
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 31. März 2019, 23:00:24
Sehr schön! Eine Freundin hat auch solche Bestände, habe gestern noch ein pasr Zwiebeln von ihr bekommen :D.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 01. April 2019, 21:43:23
Ich habe etliche Muscari in den Splitstreifen am Haus gepflanzt.

'Pink Surprise'
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 01. April 2019, 21:45:42
'Yvor's Pink' ist ein Lümmelmuscari.  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 01. April 2019, 21:48:58
Muscari muscarimi
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 01. April 2019, 22:02:49
Das ist so dunkel bei Dir oder grad' noch im Aufblühen?
Meine sind viel heller, hab' aber aktuell kein ordentliches Foto.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 03. April 2019, 21:28:05
Jetzt gibt's ein Foto von Muscari muscarimi, das bei mir, weiter aufgeblüht, tatsächlich viel heller ist:

(https://up.picr.de/35430556pd.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sandkeks am 11. April 2019, 19:22:26
Hier blüht gerade 'Mountain Lady'.  :D

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Aella am 11. April 2019, 19:33:16
Oh, sind meine auf dem Bild auch Mountain Lady?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sandkeks am 11. April 2019, 19:38:21
Ich vermute nicht, da recht früh beim Aufblühen der obere Bereich des Blütenstandes bei Mountain Lady weiß wird.

Vielleicht Valerie Finnis?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 11. April 2019, 20:00:26
Aucher-Traubenhyazinthe Muscari aucheri "Mount Hood" zumindest habe ich sie unter diesen Namen erworben.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 16. April 2019, 21:51:46
Das ist so dunkel bei Dir oder grad' noch im Aufblühen?
Meine sind viel heller, hab' aber aktuell kein ordentliches Foto.

Das war ganz frisch aufgeblüht.

Hier jäte ich erstmal gar nichts.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 16. April 2019, 22:09:00
Mit diesem schönen Klee sieht das sehr malerisch aus! :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 21. April 2019, 00:20:53
Ich hätte noch Muscari armeniacum 'Sibirian Tiger' nachzureichen. Das gebrochene Weiß ( oder sehr, sehr helle Perlgrau) gefällt mir gut.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 21. April 2019, 21:24:40
Kann mir jemand sagen, was dieses für ein Muscari ist?
Kein Normalo, wenn ich mich nicht irre, oder?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: AndreasR am 21. April 2019, 22:19:22
Vielleicht Muscari neglectum? Die Bilder in der Google-Bildersuche sehen leider ziemlich verschiedenartig aus...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 21. April 2019, 22:37:46
Muscari armeniacum.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: helga7 am 22. April 2019, 08:26:26
Ich hätte noch Muscari armeniacum 'Sibirian Tiger' nachzureichen. Das gebrochene Weiß ( oder sehr, sehr helle Perlgrau) gefällt mir gut.
Oile, wie stark duftet sie denn? Ich finde die ausgesprochen hübsch!! :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 22. April 2019, 08:48:31
Ich hätte noch Muscari armeniacum 'Early Giant' zu ergänzen.Steht schon extrem lange bei mir im Garten.
Damals bei A.Hoch gekauft.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 22. April 2019, 09:21:27
Muscari armeniacum.

Das wäre das, was ich als Normalos meinte. Die sehen bei mir eigentlich etwas anders aus.
Muscari neglectum vermutlich nicht. Muss aber mal noch genauer vergleichen.
Vielleicht ist es aber tatsächlich auch "nur" eine Spielart von M. armeniacum.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: dreichl am 08. März 2020, 11:33:16
Immer ganz früh dran, M. azurea in echtem Blaukornblau. Will ich immer wieder mal per Aussaat vermehren und verpasse es bzw Töpfe sind schon voll.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 15. März 2020, 19:58:27
Leider haben sich die Muscari azurea hier bisher kaum vermehrt und ich werde auf jeden Fall davon welche nachpflanzen. Wirklich ein besonders schönes helles Blau.

(https://up.picr.de/38075976jp.jpg)

Zunächst getopft hatte ich auch einige Muscari 'Big Smile', die ich im vergangenen Herbst auf dem Wochenmarkt geschenkt bekam. Mit dem kürzeren Laub finde ich diese Sorte recht hübsch. Weiß jemand zufällig, ob sie sich im Beet dann auch unkrautartig vermehren werden wie M. armeniacum? Dann spare ich mir das Auspflanzen.

 

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 24. März 2020, 22:58:59
Muscari muscarimini  :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 25. März 2020, 21:21:04
'Ivor's Pink'  gefällt mir sehr gut.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 26. März 2020, 08:52:23
Schöne Schätzchen hast du da, Oile!

Mich erfreut derzeit Muscari latifolium. Hat inzwischen ordentlich Fläche gemacht, das Laub empfinde ich bei dieser Art aber nicht als lästig wie bei anderen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sandkeks am 29. März 2020, 14:30:35
Wenn ich im Herbst Blumenzwiebel verbuddel, nehme ich anscheinend immer gern die gleichen Stellen. ::) Immerhin ist es ziemlich Ton in Ton geworden mit Muscari azureum als den Neuling.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 29. März 2020, 15:11:27
Sehr schön Sandbiene.
Ich dachte schon nur ich hätte dieses Glück immer die gleichen Stellen zu bepflanzen. ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Sandkeks am 29. März 2020, 15:13:08
Offensichtlich nicht. ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 30. März 2020, 01:17:42
Das gelingt mir auch. Der Trick: man wähle eine Stelle aus, auf der im Herbst keine Staude steht. Das ist der ideale Platz für Lagenpflanzungen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 30. März 2020, 08:40:50
Sandbiene:
Was für ne hübsche Kombi  ;) und glaub mir, Du bist nicht allein mit dem Problem  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Starking007 am 30. März 2020, 09:54:12
...... Der Trick: man wähle eine Stelle aus, auf der im FRÜHJAHR keine Staude steht. Das ist der ideale Platz.......
Fett: geändert

Ich lege seit Jahren*** an diese Stellen dekorative faustgroße Kiesel, dann kann ich im Herbst Zwiebeln setzen. Im Herbst ist da immer alles noch voller Laub von Hosta, Hems u.a.


*** Ich hab mir das immer vorgenommen  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 01. April 2020, 15:14:01
Weiß jemand, welche Art das ist?
Meine neglectum sehen anders aus.
Die Blätter sind schmal und sehr lang.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lerchenzorn am 01. April 2020, 20:52:42
Es gibt eine türkische Arbeit zur molekulargenetisch gestützten Gliederung der Gattung:
Molecular phylogeny of Muscari.

Danach sind unter den türkischen Arten, und leider wurden offenbar nur die untersucht, nur wenige Arten in einer Gruppierung mit M. neglectum oder in der Nachbargruppe. M. anatolicum könnte ähnlich sein.

Aber warum soll es nicht doch Muscari neglectum sein? Deren Verbreitungsgebiet ist riesig und es kann darin eine größere Variabilität geben.
Genaueres lässt sich wohl nur mit Nachbestimmung sagen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 01. April 2020, 21:13:10
Danke für deinen Tipp Lerchenzorn,
das ist sie:
http://dogalhayat.org/property/muscari-anatolicum/
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lerchenzorn am 01. April 2020, 21:22:57
Allein an ein paar Bildvergleichen würde ich das nicht festmachen. Hier ist ein Link zur Erstbeschreibung von M. anatolicum aus dem Jahr 1994. Leider nicht frei lesbar. Vielleicht bekommst Du (später mal wieder  ;) ) Zugang dazu in einer wissenschaftlichen Bibliothek und findest darin hoffentlich Merkmale benannt, die die Art von M. neglectum und anderen ähnlichen Arten unterscheiden.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 01. April 2020, 21:34:37
Das Bild zeigt ganz genau die Merkmale:
schmaelere Blätter, Blüten, ganz dunkel azurblau unten mit weißem Saum, oben heller.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 09. April 2020, 17:36:24
Muscari macrocarpum kämpft sich durch Gestrüpp. Eigentlich keine schöne Pflanze. Das bemerkenswerteste ist der Duft.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 09. April 2020, 18:05:32
Wie ist denn der Duft?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 09. April 2020, 18:45:30
Also Düfte zu beschreiben gehört schon zu den schwierigen Übungen. Ich würde mal sagen Moschus mit Pfeffer und einen Hauch Leder - überhaupt nicht süß.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 09. April 2020, 19:08:44
Liest sich eher männlich angehaucht... ;) Danke Dir.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 09. April 2020, 19:46:25
Genau - riecht eher herb-männlich.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 09. April 2020, 20:06:50
Besorgt als Aucher-Traubenhyazinthe Muscari aucheri "Mount Hood"
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lord waldemoor am 14. April 2020, 13:56:02
ich mag sie gerne
(https://up.picr.de/38297446fl.jpg)

(https://up.picr.de/38297451rq.jpg)

(https://up.picr.de/38297454la.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 19. April 2020, 18:00:33
Muscari mirum
(https://up.picr.de/38340617yu.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Cloudy Cosmea am 02. August 2020, 14:23:06
Hilfe mein Baurebüeble isch mutiert.
Gefüllte muscari.

Sieht ein bisschen aus wie Ceanothus Blüten.
.. kommt das öfter vor?
Ich wollte es jedenfalls mal zeigen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 02. August 2020, 14:33:37
Es gibt eine gefüllte Sorte.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Cloudy Cosmea am 02. August 2020, 14:40:24
genau so sieht meine aus, bin aber überzeugt bei mir ist sie spontan aufgetaucht.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 16:28:40
Frühling läßt sein blaues Band...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 16:32:54
 :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 16:36:53
Weinberg - Traubenhyazynthe
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 02. April 2021, 16:38:34
Eon überwältigender Anblick
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: AndreasR am 02. April 2021, 18:55:06
Wahrhaft überwältigend! :D Und da wachsen offenbar auch noch rosafarbene Scilla bifolia, wie mir scheint?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 02. April 2021, 19:00:13
ist das schön :o :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 19:30:19
Wahrhaft überwältigend! :D Und da wachsen offenbar auch noch rosafarbene Scilla bifolia, wie mir scheint?
Nein, keine Scilla, der wäre es zu trocken und heiß.
Ich vermute Schierlings-Reiherschnabel.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 19:44:45
ist das schön :o :D
Ist bei mir um die Ecke, quasi vor der Haustüre, Weinberge Hohe Warte, Stuttgart Feuerbach.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2021, 19:54:29
Muscari können heiß und trocken stehen.
Blick ins Tal:
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: polluxverde am 09. April 2021, 20:20:01
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=772033;image).

Prächtige Muscariteppiche, herrlicher Talblick, Roeschen !
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 14:33:09
Wahnsinn... so etwas habe ich noch nie gesehen!  :o
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=772614;image)
Aber auch im Garten und in deutlich kleineren Verhältnissen: Whow, was für ein Blau!  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 14:34:10
 (https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=772616;image)
8)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 12. April 2021, 14:42:50
In öffentlichen Gärten sieht man schon öfter flächige Bepflanzungen, Buddelkönigin. Hier z.B. Muscari latifolium. Sie produziert deutlich weniger Laub.

(https://up.picr.de/40961537rn.jpg)

(https://up.picr.de/40961540sy.jpg)


Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 12. April 2021, 14:44:34
Nicht ganz so üppig sieht es bei mir an einer Stelle des Sickergrubenhügels aus.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 12. April 2021, 14:49:54
Das sieht aber schon sehr beachtlich aus, finde ich, oile! Hier habe ich sie mit anderen Sorten gemischt gepflanzt, da kommen sie nicht ganz so gut zur Geltung. Man sieht es nur selber gut; momentan schneit es allerdings gerade wieder.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 12. April 2021, 14:54:31
Topp eure Bestände. Ich bin gerade dabei einiges raus zu nehmen. Nur ein paar dürfen weitermachen der Rest ab in die Wiese.
Die bleiben im Beet
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 12. April 2021, 15:01:20
Prächtige Muscariteppiche, herrlicher Talblick, Roeschen !
Im Hintergrund sieht man die Höhenzüge der Schwäbischen Alb, ca 50km entfernt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 12. April 2021, 15:05:15
Topp eure Bestände. Ich bin gerade dabei einiges raus zu nehmen. Nur ein paar dürfen weitermachen der Rest ab in die Wiese.
Die bleiben im Beet

Das wäre auch zu schade, APO! Kennst Du den Sortennamen?

Hier noch die 'Touch of Snow', sie hat bei den letzten Frostnächten doch etwas gelitten, aber passt grad zum Aprilwetter...

(https://up.picr.de/40961686kn.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 15:39:17
Von diese habe ich noch einen guten Bestand.  Sie sind etwas größer und haben ein dumpfes Schwarzblau. Sie behält sehr lange ihre besonders großen Samenstände.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=772634;image)

Muscari paradoxum 'Bellevalia pycnantha'
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 15:49:55
Gerade beim Fotoshooting erschien mir die Farbe gar nicht so dumpf Blau, wie beschrieben und auch die Größe der Blüten wirkte nicht so auffällig groß.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=772636;image)
Daher habe ich mal ein Vergleichsfoto geschossen. So wird es besser ersichtlich.  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 12. April 2021, 16:02:17
Bellevallia pycnantha hat deutlich stumpfdunkelblaue Blüten.
Mir schein das, was Du zeigst, keins zu sein. Hier ein Foto von 2017, habe sie dieses Jahr noch nicht gesichtet. Bellevallia pycnantha hat recht breite Blätter, deutlich breiter als die von Muscari neglectum oder Muscari armeniacum. Die Form der Blüte ist anders, nach unten breiter werdend.
Muscari neglectum ist leicht dunkler als Muscari armeniacum, schwierig zu unterscheiden.

(https://up.picr.de/40962020qm.jpg)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 20:26:06
Mir kommt das Blau meiner Muscari ja auch gar nicht so dumpf vor, wie von Gaissmayer zur Sorte beschrieben. Also könnte es wohl seinerzeit tatsächlich eine Falschlieferung aus Illertissen gewesen sein ???
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 12. April 2021, 20:42:30

Das wäre auch zu schade, APO! Kennst Du den Sortennamen?

Könnte Muscari botryoides album sein. Bin aber nicht sicher
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 12. April 2021, 21:04:47
Mir kommt das Blau meiner Muscari ja auch gar nicht so dumpf vor, wie von Gaissmayer zur Sorte beschrieben. Also könnte es wohl seinerzeit tatsächlich eine Falschlieferung aus Illertissen gewesen sein ???

Schon möglich, das kommt überall  mal vor. Die kaufen die Zwiebeln ja auch dazu nehme ich mal an. Meine sind aus Samen gezogen. Und das blau ist tatsächlich sehr dumpf, eigentlich eine Nichtfarbe, die Kamera kann das gar nicht so richtig wiedergeben.
Sie werden aber dieses Jahr nicht blühen. Ich müsste sie mal düngen. Wie viele andere Muscari auch (z.B. die ganzen netten Sorten die es so gibt) brauchen sie eine gute Nährstoffversorgung.

Dafür blüht Muscari muscarimi (und duftet, aber nur wenn man die Nase hineinsteckt, deswegen steht es auf halber Höhe...)

(https://up.picr.de/40964001pf.jpg)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 12. April 2021, 21:12:47

Schon möglich, das kommt überall  mal vor. Die kaufen die Zwiebeln ja auch dazu nehme ich mal an. Meine sind aus Samen gezogen. Und das blau ist tatsächlich sehr dumpf, eigentlich eine Nichtfarbe, die Kamera kann das gar nicht so richtig wiedergeben.
Sie werden aber dieses Jahr nicht blühen. Ich müsste sie mal düngen. Wie viele andere Muscari auch (z.B. die ganzen netten Sorten die es so gibt) brauchen sie eine gute Nährstoffversorgung.

Dafür blüht Muscari muscarimi (und duftet, aber nur wenn man die Nase hineinsteckt, deswegen steht es auf halber Höhe...)
Sieht sehr interessant aus, gefällt mir.  ;)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 12. April 2021, 22:36:20

Das wäre auch zu schade, APO! Kennst Du den Sortennamen?

Könnte Muscari botryoides album sein. Bin aber nicht sicher

Danke, APO! Ich hätte auf 'Pink Sunrise' getippt, erkenne es aber leider nicht genau.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: APO am 12. April 2021, 22:53:06

Das wäre auch zu schade, APO! Kennst Du den Sortennamen?

Könnte Muscari botryoides album sein. Bin aber nicht sicher

Danke, APO! Ich hätte auf 'Pink Sunrise' getippt, erkenne es aber leider nicht genau.
Ich hab ja geschrieben das ich nicht sicher bin denn es könnte auch Muscari botryoides album sein. An dieser Stelle stehen auch welche mit leichter Pinkfärbung.
Das könnte Muscari botryoides sein
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 13. April 2021, 06:12:18
Bellevallia pycnantha hat deutlich stumpfdunkelblaue Blüten.


Meine braucht noch ein paar Tage. Sobald die Blüte da  ist , kommt ein Foto. ;
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 13. April 2021, 20:36:30
Dieses Muscari neglectum stammt aus Südfrankreich.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 13. April 2021, 20:38:42
Im Gewächshaus wirkt es derzeit ganz anders als im Freiland. Der Grundton ist aber immer dunkelviolett.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 22:00:25
Das ist ja spannend. :D
Ich hatte mal ein sehr dunkles M. neglectum, fast schwarz, aber deutlich ohne Violettstich.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 13. April 2021, 22:13:06
Wenn Du möchtest, kann ich gerne Saat ernten, oder auch eine Zwiebel abgeben. Allzuviele sind es leider noch nicht.  :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:18:07
Ich habe ein paar Muscari in den Splitstreifen vor dem Haus gesetzt. Hier z.B. Muscari muscarimi.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 22:19:51
@Norna, wenn sie Samen ansetzt nehme Dein Angebot sehr gerne an! :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:20:37
Oder 'Ivor's Pink'
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:21:41
Ich habe letztes Jahr von meinen Sorten Samen abgenommen. Wie lange dauert es, bis dieSämlinge blühfähig sind?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:22:39
Dieses soll 'Dark Eyes' sein.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:23:52
'Pink Suprise' tut sich etwas schwer. Ist das zickig?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lerchenzorn am 13. April 2021, 22:23:59
Sehr schöne Sorten. Das blass rosafarbene ('Ivor´s Pink') gefällt mir besonders.
Ich denke, nach zwei bis drei Jahren sollten die blühfähig sein, wenn sie nicht zu sehr hungern müssen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 22:25:21
Der Ivor ist auch ein Schönling! :D

Die rosafarbenen (die pinken Überraschungen) sind bei mir sehr zickig. Wollen gehätschelt werden, genährt, gewässert, beachtet sein usw....passiert das nicht, sind sie zwar noch da, aber blühen nicht.

Die normalen blauen dagegen...

(https://up.picr.de/40971847pr.jpg)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:26:32
Muscari armeniaca 'Helena'
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:27:53
Wie das vorige neu und daher sehr propper: 'Peppermint'
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 22:37:56
Schon ein paar Jahre da und überhaupt nicht mehr proper, sondern krepelig: 'Grape Ice'
(https://up.picr.de/40971880bp.jpg)

Genährt war es eigentlich. Was ihm nicht passt, ist mir nicht klar. Ich werde es ausbuddeln und woanders hin tun.

Besser sehen die hellblauen 'Valerie Finis' aus, die stehen schon lange hier, etwas im Halbschatten, dazu ein paar M. latifolium.
(https://up.picr.de/40971888wr.jpg)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:46:03
'Grape Ice' will bei mir auch nicht so richtig. Allerdings habe ich vor ein paar Tagen ein versprengtes gesehen, an einem ganz anderen Ort, das sah gar nicht so schlecht aus. Ich mag die eigentlich sehr.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 22:54:42
Wo stand denn das versprengte?
Vielleicht möchten die ja etwas ganz anderes als man so landläufig denkt?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 13. April 2021, 22:59:57
Am Fuß eines Johannisbeerstrauches.  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2021, 23:15:08
Das ist doch höchst aufschlußreich! ;D

Dann kommen sie demnächst auf jeden Fall erst mal aus der Sonne an einen netten weniger stark belichteten gemütlichen Platz.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 14. April 2021, 07:45:45
In meinem Garten sind speziell die rosafarbenen schnell den Schnecken zum Opfer gefallen, aber auch viele andere, wie z.B. ´Valerie Finnis´, haben sich nicht lange gehalten. Ob mangels Futter oder infolge hungriger Interessenten von oben oder unten, kann ich da im Einzelfall nicht immer sagen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 14. April 2021, 07:47:31
@Norna, wenn sie Samen ansetzt nehme Dein Angebot sehr gerne an! :D
In solchen Fällen ist eine pn immer hilfreich für mein altersschwaches Gedächtnis, vor allem, wenn ich keine Adresse habe.  :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lerchenzorn am 14. April 2021, 08:22:59
Das ist doch höchst aufschlußreich! ;D

Dann kommen sie demnächst auf jeden Fall erst mal aus der Sonne an einen netten weniger stark belichteten gemütlichen Platz.

Ich habe Träubel noch nicht allzu oft an den Wildstandorten gesehen. Muscari muscarimi, die die Pflanze im Bild sein könnte, wuchs hier an der türkischen Südküste zumindest nordseitig und von höheren Kiefernwäldern überschattet. Schattigere Standorte werden also zumindest vertragen.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/IMG_6133_.JPG)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2021, 15:48:24
Weinbergträubel
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2021, 15:51:49
dito
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2021, 15:56:30
 Schweden läßt grüßen.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2021, 16:01:12
.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2021, 16:16:57
wachsen wie "Unkraut"
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: lerchenzorn am 16. April 2021, 07:55:01
So schöne Träubelbestände! Danke, Roeschen, für diese Bilder.

Muscari latifolium gefällt mir wegen der verträglichen Blätter. Warum ich auf die erst so spät gekommen bin?
Ich muss noch herausbekommen, wann und wie sie am besten zu düngen sind.

(https://sn3301files.storage.live.com/y4mgv5zyIEbZwWh8F7lo35bY0i9WDfhKGnKyoCKtGe7PlcoWzY2AEYSDLBfetGzRARJd_eihG6CZvMC8hMi4xJSGRIhqzoGRZLKCqJ7SNWSl8Ctd86UauobGSlaOOG7IiU49DvmE3JiR3zyrZIzcM9b9Tx9M9E_FORxGTEOIOaMGsarcqtjDLyYCsc85WZphQ6W?width=800&height=543&cropmode=none)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mottischa am 16. April 2021, 08:14:37
Weiße kommen hier auch :)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 21. April 2021, 10:35:18
interessanter Sämling von Valerie Finnis, die weißen stehen meterweit entfernt
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 21. April 2021, 13:59:22
Muscari latifolium gefällt mir wegen der verträglichen Blätter. Warum ich auf die erst so spät gekommen bin?
Ich muss noch herausbekommen, wann und wie sie am besten zu düngen sind.
.
Ich habe meine noch nie gedüngt, sie vermehren sich kräftig und blühen üppig.
Liegt vielleicht am Lehmboden?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Scabiosa am 21. April 2021, 14:00:08
Der Sämling ist wirklich interessant, rocambole.
Hier hat der späte Frost viel Schaden angerichtet, Muscari 'Golden Fragrance' wurde unter dem Schnee begraben und kam gar nicht mehr richtig zur Blütenbildung. Ich bin gespannt, ob sie im nächsten Jahr überhaupt wieder erscheinen.

Muscari 'Mountain Lady' war zunächst etwas steckengeblieben, blüht aber inzwischen doch noch mit nicht voll ausgebildeter Blüte und scheint sich etwas vermehrt zu haben.

(https://up.picr.de/41025095ov.jpg)




Titel: Re: Muscari
Beitrag von: rocambole am 22. April 2021, 10:14:22
Muscari latifolium gefällt mir wegen der verträglichen Blätter. Warum ich auf die erst so spät gekommen bin?
Ich muss noch herausbekommen, wann und wie sie am besten zu düngen sind.
.
Ich habe meine noch nie gedüngt, sie vermehren sich kräftig und blühen üppig.
Liegt vielleicht am Lehmboden?
nein, funktioniert auch bei Sandboden, vermutlich fällt genug ab durch die Staudendüngung?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 22. April 2021, 10:21:16
Muscari latifolium gefällt mir wegen der verträglichen Blätter. Warum ich auf die erst so spät gekommen bin?
Ich muss noch herausbekommen, wann und wie sie am besten zu düngen sind.
.
Ich habe meine noch nie gedüngt, sie vermehren sich kräftig und blühen üppig.
Liegt vielleicht am Lehmboden?

Ja.
Meine, die an Standorten stehen, wo ich wegen anderer Pflanzen dünge, gedeihen deutlich besser, also die Sorten und besondere Arten.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Roeschen1 am 22. April 2021, 11:00:47
Blauer ehemaliger Weinberg
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 25. April 2021, 23:59:38
Toll! Das erinnert mich an die "Baurabiabla-Wiese" meiner Kindheit auf der Schwäbischen Alb. Es war ein Hang, den man von der Straße aus sehen konnte (Strecke Ulm-Schwäbisch Gmünd). Wir (und nicht nur wir) fuhren extra da hin, um Sträuße zu pflücken. Ach so: Baurabiabla oder Baurabüabla (also Bauernbüblein) ist der schwäbische Name für Muscari.
.
Hier 'Peppermint', endlich aufgeblüht und das Wetter passte auch.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Starking007 am 01. Mai 2021, 20:45:33
gewöhnlicher gefüllter

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC00691.JPG)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 03. Mai 2021, 16:11:30
Ich denke hier sollte es passen.

Die Bellevalia paradoxa ist fast durch mit der Blüte.

Jetzt warte ich auf die anderen Bellas.Vielleicht klappt es im 1.Versuch.  ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 03. Mai 2021, 16:57:52
Oh, sehr schön. Steht die im Freien? Wie sind Deine Erfahrungen damit?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 04. Mai 2021, 07:49:54
Oh, sehr schön. Steht die im Freien? Wie sind Deine Erfahrungen damit?
Die stehen momentan in einer Rasenfläche auf der Südseite.Eingesenkt in Gittertöpfe aus dem Wasserpflanzenbedarf.
Bekommen jetzt , wie viele Zwiebelpflanzen auch , regelmäßig Dünger.

Habe noch 2 Arten , auf die ich gespannt warte.

Hast Du auch welche ??
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: ebbie am 04. Mai 2021, 10:44:24
Ich hab' seit vielen Jahren Muscari massayanum und Muscari mirum im Topf ganzjährig unter Glas. Mein Muscari macbethianum habe ich leider inzwischen wieder verloren. Bilder davon würdest Du sicher über die Suchfunktion hier finden.

Vor einiger Zeit habe ich einen ganzen Schwung von Samen von Muscari, Pseudomuscari und Bellevalia bekommen, die ich ausgesät habe. Die sind allerdings noch klein und haben noch nicht geblüht. Da sind Sorten mit unaussprechlichen Namen darunter, von denen ich noch nie gehört hatte. Ich bin gespannt.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Kasbek am 12. Mai 2021, 22:42:52
Muscari macrocarpum 'Golden Echo'  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: oile am 12. Mai 2021, 23:16:55
Sehr, sehr schön!
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jule69 am 17. Mai 2021, 13:07:44
Könnte das Muscari Double Beauty sein?
(https://up.picr.de/41216048fm.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 21. Mai 2021, 05:44:35
Ebbie,

endlich ist sie da . :P . Hier die zweite im Bunde ,  Bellevalia glauca.Dem Gönner sei Dank.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mottischa am 21. Mai 2021, 08:10:38
Schneidet ihr sie nach dem Verblühen ab, oder lasst ihr die Samenstände zur Vermehrung stehen?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: AndreasR am 21. Mai 2021, 08:35:19
Meinst du Muscari allgemein? Ich schneide die nie ab, und hier scheint sich die Versamung sehr in Grenzen zu halten, da sind die Hasenglöckchen fleißiger. Selbst Muscari armeniacum wuchert hier überhaupt nicht, liegt wohl an meinem schweren Boden. Im Sandboden sieht es vermutlich ganz anders aus...
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mottischa am 21. Mai 2021, 08:45:45
Genau, Muscari allgemein. Mich würde die Versamung nicht stören und ich kann mich nicht erinnern, dass ich in den letzten Gärten was gemacht habe - dann lasse ich sie. Hasenglöckchen wird sich noch zeigen, die hatte ich aus dem vorherigen Garten mitgenommen, dann die Zwiebeln gesteckt (ohne noch zu wissen was es ist) und nu liefen die auf. Mal sehen ob sie die Standorte mögen.

Bei den Muscari kann es sein, dass sie sich im Sandboden gut vermehren - ich habe ja auch ein paar Weiße, die dürfen das auf jeden Fall.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Kasbek am 21. Mai 2021, 13:19:17
Selbst Muscari armeniacum wuchert hier überhaupt nicht, liegt wohl an meinem schweren Boden. Im Sandboden sieht es vermutlich ganz anders aus...

Nicht nur dort  :-X
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 21. Mai 2021, 14:19:26
Bei den Muscari kann es sein, dass sie sich im Sandboden gut vermehren - ich habe ja auch ein paar Weiße, die dürfen das auf jeden Fall.

Wenn die weißen nur so wuchskräftig und vermehrungsfreudig wären... ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Wühlmaus am 21. Mai 2021, 14:35:31
Gerade gestern habe ich meine MuscariRabatte (über 10m) mit der Sichel eingekürzt. In den Beeten versuche ich wirklich jeden Samenstand zu entfernen, speziell auch von M. latifolium.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hausgeist am 21. Mai 2021, 19:27:45
In den Beeten versuche ich wirklich jeden Samenstand zu entfernen, speziell auch von M. latifolium.

So schlimm? Die habe ich gerade erst für den Herbst bestellt.  :-\
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Wühlmaus am 21. Mai 2021, 19:39:30
Schön schlimm  ;)
.
Hier scheint sich alles, was Zwiebelgewächs ist und Samen bildet, wie Teufel zu vermehren.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Mottischa am 21. Mai 2021, 19:51:14
 ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hausgeist am 21. Mai 2021, 21:41:11
Schön schlimm  ;)

Dann darf das. ;D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hall am 23. Mai 2021, 08:36:33
Als letzte erblckt Bellevalia fominii die Sonne .
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hans-Herbert am 14. Februar 2022, 10:19:25
Ich habe Muscari im Topf ! MfG
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 28. März 2022, 22:30:41
Als letzte erblckt Bellevalia fominii die Sonne .
.
Donnerwetter! Belevallia habe ich nicht erfolgreich kultivieren können, sehr schade!
.
Zum ersten mal blüht Muscari neglectum. Heimisch in Weinbergen. Am Nordschwarzwald gibt es Vorkommen u.a.. Weinbergs-Träubel. Wäre auch mal eine Exkursion wert. Verbreitungskarte.
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=52389.0;attach=838170;image)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 28. März 2022, 23:15:47
Ein sehr gelungenes Foto! :D
Man sieht schön, wie schwarz sie ist. Ich hatte sie mal, aber irgendwie ist sie verschwunden.

Gut entwickelt haben sich dafür die Muscari racemosum 'White Triumphator':
(https://up.picr.de/43289120ui.jpg)

Die duften auch noch ganz intensiv. Blöderweise stehen sie an einem etwas unzugänglichen Ort... ::)

Titel: Re: Muscari
Beitrag von: pearl am 28. März 2022, 23:19:57
nicht schlecht, aber nicht blau  ;D dafür ist das Gras blau.  :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Juneberry am 29. März 2022, 12:18:02
Nachdem ich im Herbst Blumenzwiebeln in Töpfen vorgezogen habe, um jetzt Lücken stopfen zu können, waren es letztendlich natürlich doch zu wenige. Deswegen streune ich jetzt durch die lokalen Gärtnereien und habe dabei diese herzallerliebsten Teilchen entdeckt. Muscari ‚Mountain Lady‘. Frisch verliebt denkt man ja irgendwie überhaupt nicht nach und ich habe einfach alle mitgenommen, die noch da waren - und freu mich :D.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Anke02 am 29. März 2022, 14:51:12
Uii, da hätte ich auch (etwas bescheidener) eines - oder 2? - mitgenommen  ;D :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 29. März 2022, 19:05:09
Muscari latifolium 'Grape Ice' - Neuzugang.
Mal sehn, ob die hier auch so gut gedeihen, wie die Art.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 29. März 2022, 19:06:39
M. armeniacum 'Big Smile', mit wirklich dicken großen Blüten! :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Albizia am 30. März 2022, 22:40:13
Ich habe keine speziellen Sorten, nur die nullachtfünfzehn Muscari.  Hinten im Garten habe ich aus meinem alten Garten viele Muscari botryoides mitgebracht. Die mag ich am liebsten, da sie sich nicht so exzessiv vermehren. Da gibt es einen kleinen blauen gepflanzten "Bachlauf" am Wegrand.

Im Vorgarten wuchern die M. armeniacum.

"Bachlauf".  ;)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 30. März 2022, 22:44:47
Hier gibt's Muscari armeniacum überall, hält alles aus.
'Grape Ice' ist da, aber nicht wirklich glücklich, sollte ich wohl umsetzen in bessere Erde.
 
Neu ist 'Esther':
(https://up.picr.de/43300943pa.jpg)
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: enaira am 31. März 2022, 11:36:53
Da gibt es einen kleinen blauen gepflanzten "Bachlauf" am Wegrand.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=5262.0;attach=838697;image)
.
Sehr schön! :D
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hans-Herbert am 07. April 2022, 15:17:19
Muscari bei schönem Wetter !
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Jörg Rudolf am 07. April 2022, 15:40:49
Mascari latifolium und andere im Schattenbeet
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Hempassion am 10. April 2022, 21:56:39
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine ganz allgemeine Frage an die Muscari-Kenner unter euch: Welche Arten oder Sorten sind "laubmanierlich", treiben vorzugsweise erst im Frühjahr ihre Blätter und halten diese recht adrett aufrecht, also anders als Muscari armeniacum?

Könnt ihr mir da etwas empfehlen?
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: RosaRot am 10. April 2022, 22:02:16
Das machen alle, vorausgesetzt sie stehen mager und trocken (also wirklich mager und wirklich trocken).
Dann schlappern auch Muscari armeniacum nicht mit zu langen Blättern herum.

Muscari latifolium haben nur ein Blatt und das kommt defintiv im Frühjahr.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 11. April 2022, 17:46:21
Muscari leucostomum wächst bei mir besser als viele Sorten.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: Norna am 11. April 2022, 17:49:27
Es wäre schön, wenn M. pallens ´Kislovodsk´sich auch so entwickelt, z.Zt. noch neu hier.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: fructus am 21. April 2022, 21:31:34
Ich war so froh, letztes Jahr noch Zwiebeln bekommen zu haben, jetzt blühen sie.
Titel: Re: Muscari
Beitrag von: fructus am 21. April 2022, 21:34:21
Und Grape Ice hatte ich auch total vergessen. Mal was anderes, als immer nur blaue.