garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Starking007 am 21. Mai 2020, 07:33:05

Titel: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 21. Mai 2020, 07:33:05
Ich find die Gräser nicht!

Milium effusum Aureum, ein bescheidener Wanderer im Halbschatten.
Im Abend- oder Morgenlicht wäre es strahlend golden.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC04600~0.JPG)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MarkusG am 21. Mai 2020, 07:35:34
Schön! Hält sich bei mir leider nicht, zu trocken. Aber es gibt Ersatz: Carex Everillo ist auch so eine Schattenlampe, die aber mehr Trockenheit verträgt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 21. Mai 2020, 10:29:54
hier genauso.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 22. Mai 2020, 07:34:48
Schöner Kontrast :-)

Ich war gestern einigermaßen erstaunt zu sehen, dass mein Eragrostis spectabilis eine Blüte produziert hat  ::) . Viel zu früh, ich dachte bei dem ist es eher erst August soweit.  ??? Habs erst letztes Jahr gepflanzt, relativ spät, und da hat es dann im August mit Blüte begonnen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 22. Mai 2020, 17:25:55
Ich such noch das Bild mit Schnee und Abendlicht....
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Callis am 24. Mai 2020, 13:52:49
Imperata cylindrica ist im Sandboden beim Austrieb roter als später im Jahr, macht aber gern Ausläufer.
Titel: Re: Gräser 2020 - Vermehrung von Stipa pennata
Beitrag von: pearl am 29. Mai 2020, 12:26:22
die Vermehrung von Stipa pennata, wie geht das? Ich habe gestern in einem Garten am Oberrhein in  der Südpfalz ein Büschel dieses Federgrases ausgebuddelt. Wie ist die Chance, dass das was wird? Die vereinzelten Büschel stehen jetzt in normaler Erde im Kübel. Eure Expertise, bitte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lerchenzorn am 29. Mai 2020, 12:30:39
Ich habe Stipa pennata bisher nur aus Samen gezogen. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich innerhalb des Garten schon einmal junge Sämlinger erfolgreich ausgegraben und versetzt habe.

Die Sämlinge der ursprünglich zwei Mutterpflanzen tauchen im Steinbeet nahezu unkrautartig auf. Das klappt (im Sand) zuverlässig. Eine Aussaat im Topf ist dagegen gescheitert.
Titel: Re: Gräser 2020 - Vermehrung von Stipa pennata
Beitrag von: RosaRot am 29. Mai 2020, 12:56:36
die Vermehrung von Stipa pennata, wie geht das? Ich habe gestern in einem Garten am Oberrhein in  der Südpfalz ein Büschel dieses Federgrases ausgebuddelt. Wie ist die Chance, dass das was wird? Die vereinzelten Büschel stehen jetzt in normaler Erde im Kübel. Eure Expertise, bitte.

Schwierig. Über Samen geht gut. Falls ich mal Jungpflanzen ausbuddele oder ausbuddeln muss, setze ich sie sofort an anderer Stelle im Garten in magere Erde, trocken, sonnig. Gieße aber gut an und immer mal nach.
In normale Erde würde ich nicht setzen (habe ich auch gar nicht) sondern: sandig, leicht lehmig, durchlässig, gern auch steinig (hier Sandstein, auch in der Natur bei uns hier und da zu finden). Am besten wäre es gewesen noch Erde vom Standort mitzunehmen. ;) Betonsand also, nicht ganz feiner Sand sollte vielleicht auch gehen. Den halte ich jedenfalls für Stecklingszwecke immer vorrätig.
Vielleicht hast du trotzdem Glück? Berichte bitte!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nox am 29. Mai 2020, 13:27:38
Ich habe im Oktober Stipa pennata in Töpfe gesät - soll im Herbst geschehen, aber sie wollten nicht keimen.
Dagegen hat es gut geklappt mit Stipa barbata, auch pulcherrima genannt. Trocken hätte ich, aber wenn's weiter noch spezielle Wünsche gibt, dann weiss ich ja nicht. Bisher stehen sie noch im Töpfchen.
Wie man die beiden Arten genau unterscheidet weiss ich auch nicht, ich finde sie von den Photos her sehr ähnlich.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 29. Mai 2020, 13:38:33
verschiedene Handelsnamen. Stipa pulcherrima Syn. Stipa barbata, Großes Reiher-Federgras gehört zu der Gruppe der Stipa pennata Agg.. Da sind Bestimmungsmerkmale aufgeführt, ich lass mich auf sowas bei Gräsern nicht ein. Samen habe ich auch bekommen, die sind aber irgendwie in der Tüte untergegangen, einen habe ich gefunden, steckt neben den Büscheln.
.
Gratuliere für deine Aussaaterfolge!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 30. Mai 2020, 21:31:44
Aussaatversuche? Pfff....

Wir nehmen die Samen vor der Reife, dem Abflug ab,
sind gut zum Ofen anheizen..................
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 31. Mai 2020, 07:50:03
Leider finde ich gerade das Namensschild nicht. Dieses Gras begeistert mich.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=712984)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 31. Mai 2020, 16:33:48
Meiner Ansicht nach das blaueste aller Gräser: Elymus magellanicus. Fühlt sich hier ausgerechnet an einer Stelle besonders wohl, wo es nicht so richtig hin passt.

(https://up.picr.de/38671225cu.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:03:50
Festuca cinerea 'Hoggar'
habe ich letztes Jahr aus dem Präriegarten im holländischen De Wilp mitgebracht.
Sieht schon ganz gut aus, finde ich. Das Gras wird etwa 25cm hoch und ist wintergrün, die Blütenrispen sitzen auf bis 70cm hohen Halmen.
Schaun wir mal...  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:05:26
 Festuca cinerea 'Hoggar'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:08:57
Leider finde ich gerade das Namensschild nicht. Dieses Gras begeistert mich.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=712984)

Schau mal, Schnäcke
könnte es dieses sein ?  ;D

https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/steppengarten/12/helictotrichon-sempervirens-saphirsprudel/2145/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:13:08
Stipa tenuissima
Zartes Federgras  ;D
Sicher allen bekannt, aber der Tröt ist noch jung und es blüht gerade so schön.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:13:57
Stipa tenuissima  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Juni 2020, 12:23:54
Stipa gigantea
Das Riesen-Federgras soll ja bis 1.80m hoch werden. Meins wurde erst letztes Jahr im Frühjahr gepflanzt und macht sich schon sehr gut, wenn auch erst in etwa Brusthöhe. Die Blütenähren sind sicher 30- 35cm groß und tragen witzige gelbe Fähnchen. Sehr auffällig, aber wie die meisten Gräser schlecht zu fotografieren  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2020, 11:48:21
Und hier blüht nun ein sicher allseits bekanntes und geschätztes Gras:
Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' – Das Garten-Reitgras  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juni 2020, 11:49:32
 Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster'
in Blüte.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 15:54:00
Ich liebe Stipa tenuissima :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Juni 2020, 15:54:57
Kann ich es mit viel Gießen auch jetzt noch umpflanzen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 13:30:21
*schieb* ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 24. Juni 2020, 14:10:04
nein, erst im Herbst.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Juni 2020, 14:58:29
... ich auch...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Juni 2020, 14:59:59
Hier noch einmal Stipa Gigantea.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 24. Juni 2020, 15:06:59
och, wie wönzüch.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. Juni 2020, 15:13:10
Aaah Stipa Tenuissima lieb ich auch, bei mir ist es allerdings noch ziemlich klein, wie alle diesjährig gepflanzten Gräser. Ich habe aktuell

- Stipa
- Panicum Virgatum
- Miscanthus Sinensis (das mag ich sehr)
- Festuca Glauca
- Hasenschwanzgras (ja einjährig und zauberhaft)
- Briza Media
- Carex Grayi
und irgendein Pennisetum

Ich bin gespannt wie sie sich entwickeln. Inzwischen mag ich Gräser sehr und habe ein Dorf weiter, eine fleißige Gräsersammlerin, die mir tolle Tips geben kann :)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 25. Juni 2020, 09:17:50
Vor etlichen Jahren mal an eine längst vergessene Stelle ausgepflanzt, wo es ihm nicht gepasst hat, worauf er selbst die Initiative ergriffen hat und in den Nordosten ausgewandert ist. Ich hatte ihm noch gesagt, dass es dort aber nicht so viel Sonne gibt. Seit dem führt er dort sein eher zerknautschtes, ganz bescheidenes Leben. ;)
Dies ist das erste Exemplar, das Mal deutlich sichtbar blüht.
(Blauschwingel, wenn ich mich nicht irre.)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 25. Juni 2020, 15:16:06
Na Ja...............
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 25. Juni 2020, 15:47:42
Danke, Pearl  :), dann werd ich mich zügeln...

Wo hier jetzt mehr Betrieb ist, gleich noch eine Frage ;D: Pennisetum Hameln ist nichts für Ungeduldige oder was mache ich falsch ??? (außer Ungeduldigsein ;D). Hier dauert es im Jahr ewig bis es in Gang kommt, sich unwesentlich vergrößert und von versehentlich im Beet wachsendem "Normalen Rasengras" zu unterscheiden ist. Blüht es dann endlich, ist es *schnipp* auch schon wieder am Verbräunen. Dabei sieht es jetzt durchaus dunkelgrün aus und nicht leidend... Ganz anders da Stipa tenuissima und Miscanthus sinensis Gracillimus, die legen los und machen schon das Sommerbeet zum Hingucker  :D...

Edith:Nachträglich dem Penissetum ein s geklaut  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 25. Juni 2020, 16:15:32
Na Ja...............
Deine Namensgebung? ;D Da siehst du mal, an was für unspektakulären Unvollkommenheiten ich mich freuen kann. Ich tauf‘s aber ‚ Na endlich...‘ (mal ein bisschen mehr Blüten).;)
.
Ich habe ‚Hameln‘ nur in zwei grösseren Kübeln @ Weidenkatz, dort wächst und blüht es ok.( Also es sieht wirklich deutlich „schöner“ aus als der Blauschwingel.;))
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 02. Juli 2020, 07:52:10
Ich habe 3 Pennisetums geschenkt bekommen. Weiß zwar die Sorte nicht, aber Hameln kommt schon hin. Nach 2 Jahren Mickertum bin ich draufgekommen, dass es erstaunlich viel Wasser braucht. 2 mickern weiter, 1 wurde viel gegossen (weil nebenan frische Pflanzen, da hat es viel Wasser mitabbekommen). DAs eine blüht, die andern bis heute nicht. Wobei, die könnten gerade die eine Stunde Sonne weniger bekommen.
Wenn es dann aber mal blüht, ist es schon richtig hübsch, v.a. wenn die Sonne schräg draufscheint.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 02. Juli 2020, 08:16:09
Neo, hier ist, gleich im Beet nebenan der Blauschwingel doppelt so groß, stark blühend und mehrfach so schön wie z. B.... Hameln  ;)...
C. C., ja, w e n n es denn mal blüht, ist es schon sehr schön.  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. Juli 2020, 08:22:06
Mein Pennisetum braucht auch irre viel Wasser, das mag aber daran liegen dass es vor kurzem gepflanzt wurde. Es wächst, es versucht wirklich zu wachsen, aber die Katzen wollen es irgendwie kurz halten  :-\ sie haben es als Katzengras entdeckt und immer wenn ich gucke, ist was abgefressen.

Meine Miscanthus gracilimus haben sich auch sofort nach dem Einpflanzen gestreckt, da kann man wirklich zuschauen -während hier Stipa und Blauschwingel eher im Schneckentum wachsen.

Im Herbst bekomme ich  Miscanthus sinensis 'Strictus, darauf freue ich mich schon, denn das finde ich wirklich schick.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 02. Juli 2020, 08:50:39
Die kleineren Pennisetum-Sorten ('Little Bunny' und 'Hameln') sind trockenheitsempfindlich und vor allem als Solitärgräser für den Sommerverkauf geeignet. Mein Liebling ist das, was ich als 'Moudry' bekam. Das ist deutlich trockenheitsverträglicher und blüht zuverlässig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 02. Juli 2020, 09:03:37
Meine Gräsersammlung wächst ansonsten auch immer mehr. Allerdings denk ich so manchmal still bei mir im Mai dann schon: schön grün, aber ... hmmmm. Es fehlt Farbe. Trotzdem pflanz ich dann wieder nur Gräser, ich kanns nicht lassen  ::)

Inzwischen hab ich eine kleine Schizachyrium-Sammlung - warum weiß ich selber nicht, sie sind unspektakulär, und bei der Herbstfärbung haben mich alle im Stich gelassen, warum auch immer (Wechsel von Grün auf Braun, sonst war da nix).
Aber egal welches, alles gedeiht prächtig zu meinem Erstaunen, weil ich immer dachte, mein Boden ist zu üppig für die meisten Gräser (tonig, aber durchlässig; ich arbeite beim Pflanzen außerdem immer mit reichlich Sand). Es ist ihnen egal, ein selbstausgesätes Tenuissima geht mir bis zur Hüfte und hat einen Umfang, dass ich beide Hände brauche um es zu umfassen - wunderschön.

Über den Kopf wächst mir Stipa Calamagrostis. Habe gleich 2, die inzwischen monströs sind. In den Gewittern der letzten Tage prackt es sie mir flach auf den Boden, dann begraben sie alles um sie herum. Die müssen nächsten  Frühling raus und in absolute Solitärstellung, glaube ich. Und windgeschützt. Ich glabue so einen Platz hab ich nicht. Schade, weil gleichzeitig sind sie echt imposant.

Auf der Wunschliste steht noch Panicum Thundercloud :-)

Achtung vorm Hasenschwanzgras, das kann ordentlich penetrant. *hüstel*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 02. Juli 2020, 11:42:48
... Pennissetum Hameln. ...
ja, so sind sie, diese Pennisetums!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 02. Juli 2020, 11:47:46
Ups  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 02. Juli 2020, 11:57:55
Besser ein s zu viel als ein n zu wenig!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Erdkröte am 02. Juli 2020, 15:13:25
Die kleineren Pennisetum-Sorten ('Little Bunny' und 'Hameln') sind trockenheitsempfindlich und vor allem als Solitärgräser für den Sommerverkauf geeignet. Mein Liebling ist das, was ich als 'Moudry' bekam. Das ist deutlich trockenheitsverträglicher und blüht zuverlässig.
Erstens danke für den Hinweis ( ich habe ein P. 'Hameln' gepflanzt) . Dann werde ich wohl häufiger zur Gießkanne greifen. Zweitens: Genau P. 'Mouldry' wollte ich eigentlich haben, bin aber nicht mehr auf den Namen gekommen.  Jetzt kann ich ja nochmal danach suchen (in der Gärtnerei wussten sie nicht was ich meine, als ich nach der dunkel blühenden Variante gefragt habe).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. Juli 2020, 15:30:14
Meine Gräsersammlung wächst ansonsten auch immer mehr. Allerdings denk ich so manchmal still bei mir im Mai dann schon: schön grün, aber ... hmmmm. Es fehlt Farbe. Trotzdem pflanz ich dann wieder nur Gräser, ich kanns nicht lassen  ::)

Achtung vorm Hasenschwanzgras, das kann ordentlich penetrant. *hüstel*

Nö, bunt hab ich viel, da sind die Gräser eher die ruhige Insel mittendrin.

Echt jetzt? Das Hasenschwanz wirkt so klein, püschelig und unschuldig 🙄
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 03. Juli 2020, 06:26:49
Achtung vorm Hasenschwanzgras, das kann ordentlich penetrant. *hüstel*
Echt jetzt? Das Hasenschwanz wirkt so klein, püschelig und unschuldig 🙄
Naja, keine Angst. Aber er samt schon ordentlich aus. Hatte ihn in der Wohnung im Balkonkisterl. Jetzt hat ihn der ganze Wohnblock im Balkonkisterl. Auf unserer Terrasse in der Arbeit habe kch auch ein Pflänzchen gepflanzt, nun begrünt er alle Terrassenfugen und ist sogar aus einem noch nicht geöffneten Erdsack rausgesprossen  ;D
Aber er ist trotzdem süss.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 10:22:03
Sehr schöner Aspekt schon jetzt:
Eins meiner Lieblings- Gräser:  ;D
Miscanthus sinensis 'Adagio' - ein Zwerg- Chinaschilf. Wird nicht so monströs hoch wie andere, dabei jetzt schon herrlich kugelig und elegant überhängend.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 10:25:16
Hier ein Ableger aus dem Präriebeet, vor 1,5 Jahren ins Steppenbeet gesetzt.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 10:32:22
Ins neu angelegte Beet habe ich im Frühjahr 2 x Pennisetum alopecuroides var. viridescens – das dunkle Lampenputzergras-  vor den Zierapfel gesetzt. Bin gespannt, hoffentlich wird es mit 1m nicht zu hoch dort. Kann man es schon erkennen ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 10:52:48
Hameln habe ich mehrfach. Es treibt halt spät aus, ist aber jetzt schon sehr schön mit seinem Blattschopf auch ohne Blüten. Ich kann nicht sagen, daß es besonders langsam wächst. 
;)
Aber ich habe eine Empfehlung, wenn es etwas schneller gehen soll:
Sporobolus heterolepis – das Tautropfengras ! Absolut feine Blattspreiten in hellgrün, dazu im Sommer feine, duftige und duftende (!) Blütenwolken.  Hier rechts neben Stachys 'Hummelo' ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 10:57:21
Hier nochmal, es fängt schon an zu blühen.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 11:01:23
Hier nochmal die 2 Pennisetum alopecuroides var. viridescens, im Frühjahr gepflanzt. Sehen doch schon ganz gut aus.  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 11:22:17
Das ist ein Penisetum 'Hameln' aktuell. Der Horst hat schon eine Höhe von etwa 40cm.  Doch nicht sooo unsympathisch spät ? OK, mit den Blüten dauert es tatsächlich noch etwas  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 03. Juli 2020, 11:57:06
Das ist ein Penisetum 'Hameln' aktuell. Der Horst hat schon eine Höhe von etwa 40cm.  Doch nicht sooo unsympathisch spät ? OK, mit den Blüten dauert es tatsächlich noch etwas  ;)
"schon"?  ;D Das hat mein größtes Exemplar auch, aber.... ich bin wohl zu ungeduldig. :-[
Das Tautropfengras, danke für die Idee :), soll auch so spät austreiben und Miscanthus sinensis Adagio misst immerhin einen ganzen Meter, was ich so "mittelzwergig" find....
Ich glaub, ich pflanze wiedermal ein Stipa, wenn Hameln sich nicht beeilt  ;D!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 12:36:20
Schon länger voll in Blüte, ein wahrer Frühaufsteher und wintergrün.  ;D
Deschampsia cespitosa 'Goldschleier' – die Wald-Schmiele. Höhe der Blüten insgesamt etwa 1m.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 12:37:39
Wie immer sind die Blütenwolken schwer fotografierbar. Daher hier mit ruhigem, wenn auch nicht so schönem Hintergrund.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 12:42:25
@ Weidenkatz:
Wenn's  zierlich sein soll, wie wärs mit
Pennisetum orientale 'Karley Rose'– dem Rosa Orient-Lampenputzergras ?
Erst letztes Jahr aus der Prärie in de Wilp mitgebracht und jetzt in Vollblüte. :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 12:52:47
Noch ein Tipp für Dich, Weidenkatz:
Carex comans 'Frosted Curls' – die Neuseeland- Segge.  ;D  Immergrün und zierlich, üppige Schöpfe in graugrün. Wirklich schick. Säht sich genauso emsig aus wie Stipa tenuissima. Wird aber nie lästig und lässt sich leicht jäten. Ich habe sie daher überall im Garten verteilt ausgepflanzt sowohl in der Sonne, wie absonnig. Auch flächig zu 3- 5 sehr schön. Ist nur nicht so ein Trockenkünstler, wie Stipa.    8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 03. Juli 2020, 13:05:26
Sporobolus heterolepis habe ich ein paar. Alle mickern, die sind noch viel weniger für ungeduldige, scheint mir. Habe glaube ich auch schon mehrfach gelesen, dass sie länger zur Entwicklung brauchen.

Toller Wow-Effekt ist immer Diamantgras, das war bei mir vom 1. Jahr an sehr brav und quasi gleichbleibend blühfreudig, ohne ein Monster zu werden (wie z.B. Stipa Calamagrostis).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gartenklausi am 03. Juli 2020, 14:23:39
Hier nochmal die 2 Pennisetum alopecuroides var. viridescens, im Frühjahr gepflanzt. Sehen doch schon ganz gut aus.  8)

Für mein Empfinden definitiv zu eng gepflanzt, und die Nachbarstauden werden, wenn Du es so lässt, früher oder später zu Opferstauden werden (angesehen davon finde ich die Nachbarschaft mit den Taglilien wegen des ähnlichen Laubs etwas langweilig). Die P. a. viridescens wurden bei mir riesig und habe sich sehr stark ausgesät. Die Sämlinge, die teilweise auch im Rasen auftauchten, waren zudem ziemlich schwierig zu jäten. Auch wenn diese Varietät recht hübsch ist mit ihren dunklen Ähren, habe ich sie doch mittlerweile aus dem Garten verbannt und begnüge mich mit harmloseren Sorten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 14:48:48
Guter Tipp, Gartenklausi !
Es wird doch gerade im öffentlichen Grün so.gerne gepflanzt. Frage mich, warum  nirgendwo erwähnt wird, daß es sich so unangenehm ausbreitet. Aber so locker mal 2 qm woanders aufzutreiben, wird schwierig...  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gartenklausi am 03. Juli 2020, 15:01:33
Guter Tipp, Gartenklausi !
Es wird doch gerade im öffentlichen Grün so.gerne gepflanzt. Frage mich, warum  nirgendwo erwähnt wird, daß es sich so unangenehm ausbreitet. Aber so locker mal 2 qm woanders aufzutreiben, wird schwierig...  :-\

Interessant, dass Du das öffentliche Grün erwähnst. Das war just meine Bezugsquelle: ich hatte einen Stadtgärtner, der im Frühjahr gerade ein Beet zurecht machte, gefragt, ob ich von dem tollen Lampenputzergras einen kleinen Abstich haben könnte. Er grinste mich an und meinte, kein Problem, er würde mir nach der Arbeit was vor die Haustür legen. Es hätte mich stutzig machen sollen, als ich abends direkt 3 komplette Gräser vorfand...

Aber schön sind sie schon (Herbstbild aus dem Jahr der Pflanzung)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 03. Juli 2020, 15:04:14
Sieht fantastisch aus,Gartenklausi :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 15:48:24
Ja, das sieht tatsächlich toll aus. Hat denn eventuell jemand auch gute Erfahrungen und kann mir zu dem Gras etwas Mut machen  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 03. Juli 2020, 16:30:40
Vielleicht an eine Stelle pflanzen, wo Sämlinge nicht so die Rolle spielen oder es eher schwer haben? In den Pflasterfugen waren sie hier nicht, in einer Wiese mäht man einfach drüber.
Vielleicht hatte ich es zu wenig lang, um in den vollen Genuss der Sämlinge zu kommen.  ;)Ich musste es entfernen, weil es für den Platz einfach zu breit war. Schön fand ich es auch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 03. Juli 2020, 18:41:33
Von den Viridescens sind Unterschiedliche, teils auch Sämlinge im Umlauf, diese sind auch unterschiedlich gut. Manche schaffen es nicht, oder nur leidlich zur Blüte, womit sich bei denen die Selbstaussaat dann erledigt hat. Bei Gaißmayer gibt es einen vegetativ vermehrten Typ, welcher es sicher schafft, auch bei ziemlicher Trockenheit, habe bisher daneben noch keine Sämlinge gesehen, was aber der reine Zufall sein kann. Bei anderen Typen/Sorten, die zur Varietät gehören dürften, war dann aber auch mal einiges aufgegangen.
.
`Kim´s Nightmare´ soll eine niedrige Variante sein, kompakter Wuchs und dunkle Blüten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 19:12:15
Danke, Krokosmian...
genau von Gaißmayer habe ich sie.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gartenklausi am 03. Juli 2020, 19:45:12
Hier noch zwei Bilder aus dem Folgejahr, anhand derer man den jährlichen Zuwachs ganz gut erahnen kann. Jetzt, wo ich die Fotos nochmal sehe, tut es mir doch ein bisschen leid, dass ich sie aus meinem Garten verbannt habe ...

(https://i.postimg.cc/JGN3mVJy/DSC-9498.jpg) (https://i.postimg.cc/ts934StB/DSC-9500.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. Juli 2020, 20:22:38
🤣😂😅
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. Juli 2020, 13:54:57
Im Kopf und auf einem Blatt plane ich noch mal ein Beet, dabei soll u.a. Deschampsia cespitosa 'Palava' sein. Von der Beschreibung und auf den Bildern gefällt es mir sehr gut, mag noch jemand was dazu berichten, gibt es irgendwas zu beachten?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Juli 2020, 20:47:41
Nur provisorisch gebändigtes Stipa calamagrostis  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 05. Juli 2020, 21:03:28
schöner Vasenlook.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Juli 2020, 21:05:34
Grauslich  >:( . Nächsten Frühling fliegt das raus. Es liegt bei jedem Regen oder Wind flach am Boden und erdrückt alles im Umkreis von 4 Quadratmetern oder so...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 05. Juli 2020, 21:19:33
das fürchtet ich auch und habe das mit diesem Gras dann gelassen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Juli 2020, 21:25:36
Mir blutet schon das Herz, weil wenn das erst richtig aufblüht.... sehr bombastisch. Und im Winter bleibt es hier grossteils grün....
Aber so schauts echt besch..eiden aus :( . Und mir fällt nix ein, wie ich es besser bändigen könnte, das Ding hat ein unglaubliches Gewicht.... niedrigeres Zäunchen bringt auch nix. Letztes Jahr hats noch funktioniert, heuer nicht mehr... anderer Platz bringt auch nix, es wird ja trotzdem umfallen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Juli 2020, 22:28:56
Ist das 'Algäu' ? Die hängt bei mir auch gerade so herum, ist seit 1 Jahr neu drin.  Diese Auslese sollte doch besser sein ?  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Juli 2020, 23:28:56
Nein, kein 'Algäu', Schild sagte einfach nur Stipa Calamagrostis. Hat leider auch keine Herbstfärbung bisher.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juli 2020, 17:50:57
Aber isses nicht schön... wenn auch noch etwas schwach auf den Beinen ? Es muss sich halt irgendwo reinlegen können. Mal schaun, ob es sich auch so monströs entwickelt. Wird aber auf keinen Fall so strack zusammen gebunden.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juli 2020, 17:53:12
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 06. Juli 2020, 18:41:50
sehr genial mit dem Allium, den Verbenen und der Agastache.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juli 2020, 18:43:07
 Ja, irgendwie ist es einfach passiert..  ;D
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. Juli 2020, 18:57:24
Viel Glück. So sah meins vor 2 Jahren aus, da war es noch niedlich.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. Juli 2020, 19:00:28
Und 2019 hat es sich immerhin noch von einem Minizäunchen in Schach halten lassen....
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Juli 2020, 19:07:07
Na ja... schaun wir mal. 2 Jahre auf Bewährung. Wenn nicht, fliegt es dann einfach raus.  >:(
Dann wäre der Boden eben doch zu nährstoffreich. So richtige Schotterpiste kann und werde ich ihm auch nicht bieten.  :-\ Nur Sonne pur und standfeste Nachbarn zum anlehnen!!!  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. Juli 2020, 19:13:58
Vielleicht hilft bei mir auch einfach rigoros in viele kleine Teilstücke zerteilen und nur eins davon drinlassen?
Ich Dummkopf habe gleich zwei davon gepflanzt  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 06. Juli 2020, 19:28:52
Auf dem hiesigen mehr oder weniger guten Lehm ist es bisher früher oder später immer umgefallen, auch dann wenn er steinig war. Jüngere Pflanzen stehen am Anfang noch etwas besser. Wäre eigentlich schon schön, so ists aber irgendwie unbrauchbar. Anderswo scheint es damit zu klappen, verlangt wird es häufig.`Algäu´ war hier auch nie besser, hat vielleicht etwas länger zum Hinlegen gebraucht.
.
Sämlinge sind dazu noch ein Thema, kann lästig werden. Selbst `Algäu´ weiß nicht immer, dass es sich eigentlich weniger aussäen soll! Auch dann wenn es ohne einen anderen Typ da steht.
.
Wobei die einzigen wirklich schönen Achnatherum die ich kenne aus einer Kreisverkehrpflanzung ausgebüxt sind.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 06. Juli 2020, 21:56:53
 :D das sieht sehr passend aus! Optimaler Standort, Pflasterfuge.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 09:27:38
Ja extrem passend, vielleicht will es gar nicht anders wachsen und das Hinlegen in Pflanzungen ist seine Form des Protests!
.
Solche Fugensämlinge sitzen jedenfalls bombenfest und machen Wurzeln bis nach Melbourne.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 07. Juli 2020, 10:37:10
Ich glaube eher, es versucht die anderen Pflanzen durch ERdrücken zu ermorden, um noch mehr Platz für sich zu haben.
Aber sprich, ich könnte so einen Betonpflanzstein vergraben und es dortrein zwängen.  ;D Bis nach Melbourne darf es eh wurzeln, nach unten, das stört mich nicht. Nur obenrum soll es sich benehmen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 07. Juli 2020, 11:11:32
ihr seid ja lustig!  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 11:48:03
... Nur obenrum soll es sich benehmen.
;D
Bei mir hat 'Algäu' das genau bis zum ersten Gewitterregen getan.
2 Versuche:
1. in einer knapp 20cm breiten Fuge neben dem Weg. Mehr Sand als Boden, nach dem Pflanzen nicht mehr gegossen.
2. Noch magerer, Sand mit Bauschutt, trockenst direkt an der Hauswand Knallsonne.

Man kann es nur erhöht pflanzen, wo es malerisch rumhängen kann, oder neben stabilen Gewächsen, die das umkippende Gras halten. Dafür ist aber an den Stellen, wo ich es gern gehabt hätte kein Platz. Im Gegensatz zu anderen steht es nach Regen auch nicht mehr auf.

Einen 3. Versuch mache ich nicht.  :(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Juli 2020, 12:06:03
Uiuiuiui, Ihr macht mir nun doch Angst.
Warum wird in Büchern zu Gräsern und
bei guten Staudengärtnereien so gar nicht darauf eingegangen?  ???

https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/balkon-und-terrasse/graeser-fuer-toepfe-und-kuebel/38/stipa-achnatherum-calamagrostis-algaeu/9587/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 12:29:05
Weils wahrscheinlich nicht überall flachliegt, ist vmtl. nicht umsonst ein ziemlich beliebtes Gras.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 07. Juli 2020, 12:29:48
Nur so als Theorie, von wegen magerer Boden, Boden zu nährstoffreich usw.
Der Grund, warum das Gras umfällt bei mir, ist ja eigentlich, dass es ihm besonders gut geht. Das eine in der Pflasterfuge, ja, so sah meines 2018 ja auch noch aus. DAmals fiel es übrigens auch niemals um. 2019 verdreifachte es sich ca. Mit einem unglaublichen Busch an Blüten. Da begann es nach Regen umzufallen, konnte aber noch durch eine niedrige Stütze gehalten werden, ging so. Es ging ihm offensichtlich weiterhin gut, und heuer hat es sich im Vergleich zum Vorjahr ja fast noch einmal verdoppelt. Ich kann das ganze mit beiden Armen gerade so umarmen. Warum es umfällt, ist einfach, weil sich bei Regen die Blütenähren richtiggehend vollsaugen mit Wasser. Die Halme sind ziemlcih dick. Als ich es aufgerichtet habe, das war fast Schwerarbeit  ;D, man fühlt was das ganze für ein Gewicht hat.
Es fällt also eigentlich nur um, weil es so massiv zulegt. Quasi übergewichtig. Ich muss auch dazusagen, wir hatten in den letzten Wochen ständig neue Gewitter mit tw. richtigem Starkregen, auch kurz mal Mini-Hagel (nix Schlimmes, aber trotzdem...) und ordentliche Sturmböen. Es ist nicht so, dass das Gras sich ohne diese Einflüsse hinlegt.

Vielleicht kann man ihm einen Windbrecher und Regenschutz bauen  ;D  ;D

Interessant ist auch, dass die Halme nicht abbrechen, sondern es sich direkt überm Boden flachlegt. Dabei aber auch scheinbar keinen Schaden nimmt, meines blüht, wieder aufgerichtet und in die Zaunrolle eingezwängt, fröhlich weiter. Es ist kein einziger Halm abgerissen oder so.

Das Ganze ist also zweispältig zu sehen, weil ehrlich gesagt, diese paar Hälmchen machen nicht besonders viel her. Beeindruckend wurde es erst beim Zulegen, hat sich dabei aber dann quasi selbst erdrückt. Doof irgendwie!  ;D ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 13:03:56
Wie verhält es sich draußen im Real Life? Wenn man sich die Beschreibung des Naturstandorts durchliest (auf die Schnelle bei Wikipedia), dann sind das teils keine Böden die ich unbedingt im Garten haben will. Und vielleicht ist das Gras halt einfach nicht, oder nur eingeschränkt und nicht überall für solche gemacht.
.
Die Sämlinge im Hausgarten (`Algäu´-Nachkommen) verhalten sich etwas unterschiedlich, manche legen sich komplett manche nur auf halber Höhe. Ab und an treibt ein Umfaller auch einen neuen Blattbusch samt Blütenstielen, welche dann sogar stehen bleiben. Das behält dasselbe Individuum dann aber im nächsten Jahr nicht bei. Ich rotte meine nach und nach wieder aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:07:52
Uiuiuiui, Ihr macht mir nun doch Angst.

Keine Angst, Du hast ja Platz für 'Haltepflanzen'  ;)

Manchmal klappt es einfach nicht, auch wenn man einen vermeintlich passenden Pflanzplatz hat. Vielleicht mochte es auch die Kombination aus Trockenheit und plötzlich kübelweise Wasser von oben nicht?

Ich glaube Staudo hatte mal Bilder einer großflächigen Pflanzung gezeigt, wo es malerisch auf Hügeln rumlungert, ich finde die aber grad nicht wieder. Bei Mata Haari steht 'Lemperg' an der Terrassenböschung, wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe.  ??? Sieht jedenfalls gut aus  :)

Gaissmayer schreibt Töpfe ab 5l. Vielleicht sollte ich doch nochmal? So ein Topf ist ja schnell umgestellt.  ;)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 07. Juli 2020, 13:10:06
Von mir war das Bild nicht.  ;) Hier kippt 'Algäu' jedenfalls nicht um. Ihr müsst es einfach trockener halten.  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 07. Juli 2020, 13:15:00
Bei Mata Haari steht 'Lemperg' an der Terrassenböschung, wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe.  ??? Sieht jedenfalls gut aus  :)

Ich habe es in diesem Jahr entfernt. Die Horste waren sehr groß und machten dann das was oben beschrieben ist.
Habe es dann noch abgestützt, aber es sah nicht mehr natürlich aus.
Schade, es ist ein so schönes Gras.  :(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:16:19
Wie verhält es sich draußen im Real Life? Wenn man sich die Beschreibung des Naturstandorts durchliest (auf die Schnelle bei Wikipedia), dann sind das teils keine Böden die ich unbedingt im Garten haben will...

Damit hier keine falschen Vorstellungen über meinen Gartenboden aufkommen:
Nach 2,5 Wochen kräftigem Regen war der hiesige Sand leicht, ganz leicht feucht. Ungefähr einen halben Tag lang. Noch trockener und durchlässiger geht glaub ich nimmer.
Müsste ich da vom Gemüseanbau leben, wär ich längst verhungert. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:19:43
Zitat von: Mata Haari

Schade, es ist ein so schönes Gras.  :(
:'(
Echt schade drum. Die Bilder hatte ich mir eingeprägt falls ich mal in den Besitz einer Böschung gelangen sollte.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 13:20:15
wo es malerisch auf Hügeln rumlungert,

Hier? Das habe ich auch bewundert und gestern wieder, als ich hier nach meinem "Inselbild" gesucht hatte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:24:37
Genau, Du bist genial!
Das 2. Bild wars.  :D

Staudo und Lerchenzorn kann man ja mal verwechseln.  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 07. Juli 2020, 13:29:25
Zitat von: Mata Haari

Schade, es ist ein so schönes Gras.  :(
:'(
Echt schade drum. Die Bilder hatte ich mir eingeprägt falls ich mal in den Besitz einer Böschung gelangen sollte.  ;)

häwimädel, mein Terrassenbeet ist aber keine Böschung. Vielleicht hast Du doch ein anderes Bild vor Augen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:32:18
Dann habe ich das tatsächlich falsch abgespeichert. In meiner Vorstellung war das ein leichter Hang. ;)

Dieses Bild meinte ich klick

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 07. Juli 2020, 13:42:36
Staudo und Lerchenzorn kann man ja mal verwechseln.  8)
nee, absolut nicht!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. Juli 2020, 13:43:56
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 07. Juli 2020, 13:47:31
Uiuiuiui, Ihr macht mir nun doch Angst.
Warum wird in Büchern zu Gräsern und
bei guten Staudengärtnereien so gar nicht darauf eingegangen?  ???
kommt drauf an, was du für Bücher liest. Wirklich gute Gestalter wie Piet Oudolf und Nigel Dunnett und Cassian Schmidt verwenden dieses Gras nicht. Im Garten von Jaap de Fries gab es auch keine Stipa calamagrostis. Hier im Forum hat keiner eine gelungene Pflanzung mit diesem Gras gezeigt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 07. Juli 2020, 14:10:50
Gutes Argument, ich wetz schon mal den Spaten. Und durchforste das Internet, was ich stattdessen hintun könnte. Da wird ja Platz frei, ganz unglaublich!  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 07. Juli 2020, 18:19:19
Ich kann all eure Kritik und Euren Frust bzgl. Achnatherum calamagrostis bestätigen.
Jüngere Exemplare sind noch recht standfest aber wehe sie werden älter/größer dann fallen sie leicht um.  Ganz besonders nach heftigen Regengüssen mit Sturn wie  z.Zt. hier in Hamburg.

Ich bin hin und her gerissen, denn ich finde das Gras wunderschön. In den Dürrejahren 2018 und 2019 haben sie sich gut gehalten und ich war glücklich mit ihnen.
Aber momentan bin ich kurz davor, den Spaten zu schwingen.

Aber nun die Frage: welches Gras ist denn ein ebenso schöner Ersatz:
Blüte ab Ende Juni, Blütenstände haltbar bis in den Winter.
Eine Höhe von 60 bis 90cm. Nicht wuchernd.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Felcofan am 07. Juli 2020, 18:43:11
das Achnatherum hat halt andererseits so eine "romantische Lockerheit", das bringt das soldatenstramme Karl Förster eben nicht.


Diamantgras hab ich mal ausprobiert
anscheinend relativ "elastische" Standortansprüche, standfest aber leicht locker

früher Austrieb, Aussaat laut diverser Kataloge nicht.

hab aber noch junge Pflanzen, kann nicht sagen, ob es nach 3-4 Jahren Überraschungen gibt, bisher sind sie ganz anständig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Juli 2020, 18:51:59
Nur mal zur Abrundung. Bernd Hertle ist ja auch nicht irgendwer.  ;D
Quelle: Mit Gräsern gestalten
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Juli 2020, 19:02:24
Ach ja, mir ist das Gras übrigens im Maximilianpark in Hamm aufgefallen. Wie Ihr sicher wißt, ist das die größte Staudenpflanzung von Piet Oudolf in Deutschland. Von wegen, Piet nutzt das Gras nicht.  :o
Ich habe es mir genau deswegen notiert, weil er es benutzt hat.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 19:56:07
Wirklich gute Gestalter ... verwenden dieses Gras nicht.

Irgendwo in/bei/um Köln oder Frankfurt, das weiß ich nicht mehr, gibts wohl eine Pflanzung mit knapp 2000 Stück, normale Sämlinge...
.
Ein paar haben sich hier halb in Lucifer und den Knöterich fallen lassen, was ich ganz nett aussehend finde. Die beiden Blütenfarben beißen sich natürlich, aber das war mal nicht so geplant und vorerst bin ich ganz froh, wenn was wächst und blüht. Außerdem fällt es sonst nicht so auf, da die Montbretie normalerweise immer in einer Hitzephase anfängt und die Blüten dann sofort wieder abfallen. Dieses Jahr hat sie es besser erwischt. Nur ein Handybild.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 20:00:15
Das ist die gräußlichste Pflanze, nimmt, "voll entfaltet", die schon erwähnten vier Quadratmeter, oder sogar etwas mehr ein. Die kommt im Herbst weg, wenn ich da aufräume.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 20:05:52
Und mit diesem Fugensämling verbindet mich eine fast schon gepflegte Feindschaft. Der kann da einfach nicht bleiben, weswegen ich ihn immer wieder, wenn es gerade reinpasst, auf Plattenniveau kappe. Kümmert ihn aber wenig.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Juli 2020, 20:23:01
Also Trennung, bevor es zu spät ist  ???
Whow...  :'(

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 07. Juli 2020, 20:25:15
Ausprobieren, Chance geben und dann entscheiden!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. Juli 2020, 20:30:55
 ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 07. Juli 2020, 20:59:58
Ach ja, mir ist das Gras übrigens im Maximilianpark in Hamm aufgefallen. Wie Ihr sicher wißt, ist das die größte Staudenpflanzung von Piet Oudolf in Deutschland. Von wegen, Piet nutzt das Gras nicht.  :o
Ich habe es mir genau deswegen notiert, weil er es benutzt hat.  ;D
die Pflanzungen, die auch Cassian Schmidt macht, haben eine Splitt oder Lavaauflage von 30 oder 40 cm auf abgefrästem Mutterboden, übrigens, weder in der Gärtnerei Oudolf noch beim Pflanzenverkauf im Hermannshof war das jemals im Angebot.
.
Aber gut, mir ist dieses Gras in den Pflanzungen der genannten nie aufgefallen. Es muss einen Grund geben, warum ich dieses Gras niemals verwendet habe. Einen guten Grund!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 08. Juli 2020, 09:53:02
Also stellt sich doch weiterhin die Frage,
welches Gras wäre geeignet, die Rolle von Achnatherum calamagrostis zu übernehmen?

Könnte jemand von euch eins empfehlen?
Blüte ab Ende Juni,
Blütenstände haltbar bis in den Winter.
Höhe 60 bis 90cm.
Nicht wuchernd.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2020, 10:33:53
Ich hatte ein Festuca amethystina, das ungefähr zu deinen Vorgaben passt. War wirklcih hübsch und hatte auch diese überhängenden Blütenähren. Blüht früh. Leider ist es bei mir nach 2 Saisonen einfach verschwunden, den Grund weiß ich nicht.
Edit: Ok, Blütenstände bis in den winter, das weiß ich nicht mehr ob der das geschafft hat damals.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 08. Juli 2020, 12:08:07
Danke
ich werde mir mal Bilder im Web ansehen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 08. Juli 2020, 12:10:52
Ich hatte ein Festuca amethystina, das ungefähr zu deinen Vorgaben passt. War wirklcih hübsch und hatte auch diese überhängenden Blütenähren. Blüht früh. Leider ist es bei mir nach 2 Saisonen einfach verschwunden, den Grund weiß ich nicht.
Edit: Ok, Blütenstände bis in den winter, das weiß ich nicht mehr ob der das geschafft hat damals.
Festuca amethystina hat hier ganz entzückend geblüht, die Ähren hängen noch sehr anmutig über und ich vermehre es. Ein Gras für ganz andere Gartensituationen!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 08. Juli 2020, 12:44:45
Also stellt sich doch weiterhin die Frage,
welches Gras wäre geeignet, die Rolle von Achnatherum calamagrostis zu übernehmen?

Könnte jemand von euch eins empfehlen?
Blüte ab Ende Juni,
Blütenstände haltbar bis in den Winter.
Höhe 60 bis 90cm.
Nicht wuchernd.

Ich kenne keins und habe es sehr bedauert es aus dem Beet nehmen zu müssen.
Vielleicht habe ich auch zu früh aufgegeben.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 08. Juli 2020, 12:50:29
im Wiesengarten verwende ich Eragrostis curvula. Es gibt verschiedene Sorten. Die Art und die Sorte Totnes Burgundy. Bisher hatte ich nur wenige Sämlinge und die habe ich gleich getopft, weil ich dieses Gras sehr wertvoll finde. 
.
Die Staudengärtnerei ist sehr kompetent in Gräsern. Was im eigenen Garten dann gut wächst und in der Situation gestalterisch passt, das kann ein Versuchsfeld für Jahrzehnte sein.
.
Bei mir am Haus oder im Wiesengarten tuns die Andropogons nicht, die Brachypodiums sind Unkraut, Zittergras ist launisch, Carex sind herrlich, Chasmantium ist einfach da, Cortaderia aus ideologischen Gründen verboten, Deschampsias tuns hier nicht, von Eragrostis nur Eragrostis curvula,  manche Festucas sind heikel, - ah, Festuca mairei könnte Ersatz für Stipa calamagrostis sein - bei mir ist es verschwunden - Hakonochloa hat jeder, Helictotrichon mag es sehr trocken, Holcus ist fürchterliches Unkraut, Imperata wächst hier nicht, Luzulas sind toll, von Melica altissima 'Atropurpurea' hat sich gerade Lilo was mitgenommen, von Melica uniflora fo. albida auch, - ah, Melica ciliata und Melica transsilvanica könnten ... - Miscanthus hat jeder, Molinia! Molinia arundinacea 'Transparent' ist mein Lieblingspfeifengras, ich hatte auch Karl Foerster, aber mit einer zweiten Sorte hat man unzählige hartnäckige Sämlinge, die niedrigen Molinia caerulea wachsen hier nicht, Muhlenbergia wachsen hier nicht, Nassella unverzichtbar, von Panicum nur sehr ausgesuchte Sorten, von Pennisetum nur Hameln gut und Cassian und Karley Rose sehr gut, Schizachyrium wachsen nicht, Seslerias sind schrecklich mit ihren nackten Beinen, Sorghastrum nutans 'Sioux Blue' hab ich nicht zum Wachsen gekriegt, Sporobolus langsam, sehr langsam, Stipa calamagrostis wegen ihres Rufs nie probiert, Stipa gigantea ist gigantisch gut, Stipa pennata ist in Vermehrung, ...
.
Inzwischen probiere ich ein neues Gras nur noch dann, wenn es mir in einer Pflanzung sehr positiv auffällt. Früher habe ich das ganze Sortiment durchprobiert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juli 2020, 13:02:50
Ich bin gerade bei Festuca mairei angekommen, was ich gerne auch ohne dicke Splittpackung ausprobieren würde.  Außerdem vielleicht Stipa pennata, wenn es denn den Winter überdauert.  :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 08. Juli 2020, 13:43:59
Auch wenn Miscanthus jeder außer mir hat. Die niedrigen davon (Adagio, Yakushima Dwarf) könnten von der Wuchsform her ganz gut passen. Also wenn jemand besseren Boden als knochentrockenen Sand zu bieten hat. Hier ist im vorletzten Sommer ein Miscanthus auf einer Verkehrsinsel nicht über 40cm Höhe hinausgekommen.  ;)

Festuca Amethystina wollte hier nur im Herzen einer Rosa Gallica wachsen. Dort hab ich ihn gestern wieder etwas reduziert, Autsch!  ;) Die über die Rose hinausstehenden Blütenähren knicken im Wind ab.

Festuca mairei habe ich noch nie blühen sehen.

Stipa gigantea hält hier ebenfalls dem Wind nicht stand, die Ähren brechen sofort ab. Da muss noch nicht mal Sturm  oder Regen dabei sein. Umpflanzen hat es nicht überstanden.

Mein schönstes Pennisetum war Cassian, auch das hat den Umpflanzversuch nicht überleb, wird aber ersetzt werden. Irgendwann.

Pennisetum Moudry habe ich erst im 2. Jahr, scheint seine Sache ganz gut zu machen, aber hätt ich doch lieber mehr Cassian gepflanzt. ;)

Sesleria autumnalis habe ich an einem Stückchen Weg entlang als Beeteinfassung, mit A. calamgrostis natürlich nicht zu vergleichen, aber wintergrün hat auch was.  ;)

Verschiedene Panicum gehen hier an den weniigen Stellen wo kräftig gegossen wird gut. Sämlinge kommen vor, sind aber nicht sehr lästig. Aber ich habe auch nur einen kleinen Garten.

Am schönsten ist hier Stipa tenuissima. Steht mal etwas schräg im Wind, aber immer graziös und lebendig. Und läßt sich auch von kräftigem Regen nicht niederdrücken.

Ich stürze mich mal auf die einjährigen Gräser, aber als Ersatz für A. Calamagrostis will mir keines so recht gefallen.  :-\

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2020, 14:01:13
Insgesamt ist die Auswahl an Gräsern, die schon im Juni blühen, nicht so groß. Und wenn, schauen sie halt ganz anders aus als Stipa calamagrostis.
Stipa Pennata habe ich 2, sie sind seeehr filigran, haben 3 Jahre lang gemickert, heuer sehe ich sie zum ersten Mal an 2 Halmen blühen, das ist aber zwischen den Stauden absolut hübsch, ganz elegant und fein, sieht aus wie ein Arrangement im Blumenstrauß. Sehr hübsch,a ber sieht auch ganz anders aus als Stipa calamagrostis.

Was noch früh blüht ist Deschampsia, aber das sieht auch ganz anders aus.

Oder was ist mit den Boutelouas? Curtipendula finde ich immer wieder faszinierend; hat halt optisch nix gemein mit dem Monster-Calamagrostis. Gracilis habe ich auch, blüht gerade.

Sporobolus wrightii habe ich auch, aber das kommt jetzt im 2. Jahr überhaupt nicht in die Gänge, sehr sehr mickrig. Ach ja, blüht auch später glaube ich (keine Blüte in Sicht, bin froh wenn ich einen grünen Halm sehe).

Am ehesten würde ich ein Calamagrostis mit Diamantgras ersetzen. Das habe ich direkt daneben, bleibt immer aufrecht, egal wie stürmisch oder regnerisch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juli 2020, 14:13:27
Denke, daß A. Calamagrostis einfach hier rausfliegt bevor es alles überlagert. 2- 3 qm breit sollte es wirklich nicht werden. Zumal, wenn es dabei nicht standfest ist.  :-\  Immerhin habe ich im betreffenden Steppenbeet- Bereich noch Panicum 'Heavy Metal', P.orientale 'Karley Rose', Festuca 'Hoggar',  3x Sporobolus heterolepis (bei mir überhaupt nicht langsam) und 2x Festuca glauca 'Intense Blue' ( im Topf über den ganzen Winter super, mal schaun ob es ausgepflanzt überlebt).
Das sollte eigentlich an Gräsern genügen, da brauche ich gar keinen Ersatz für diesen "Riesen- Umfaller" und hätte noch etwas Platz gewonnen. Vielleicht für eine Iris ?  ;D        Auf sämtlichen Fotos sieht A. Calamagrostis immer supertoll aus. Mich ärgert einfach, daß wirklich überall das Gras positiv empfohlen wird, ohne auch nur andeutungsweise auf die ja wohl unbestreitbar negativen Seiten einzugehen.  :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juli 2020, 14:20:00
Ja, C.C
das Diamantgras habe ich woanders neu, das werde ich daraufhin mal beobachten.  Außerdem habe ich noch Eragrostis trichodes 'Bend' – ein Bogen-Liebesgras  - neu im Präriebeet.  Auch da darf man gespannt sein...  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2020, 14:38:57
Solange St. C. aufrecht bleibt, braucht es grad so einen knappen m2. Wenn es umfällt, dann nach allen Richtungen, dann erst walzt es alles platt im Umkreis.

Hier ein Foto von meinem Diamantgras, 2 Stück, aufgenommen Mitte September 2019 (gepflanzt 2017). Links davon das damals noch mickrige zweite Stipa calamagrostis.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2020, 14:44:58
Außerdem habe ich noch Eragrostis trichodes 'Bend' – ein Bogen-Liebesgras  - neu im Präriebeet.  Auch da darf man gespannt sein...

Ooooh, das ist ja hübsch, *auf Wunschliste setz*. Aus irgendeinem Grund hab ich die Eragrostis trichodes mal von der Liste gestrichen, weiß nicht mehr warum...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juli 2020, 14:49:31
Es bleibt spannend...  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 08. Juli 2020, 14:51:42
Außerdem habe ich noch Eragrostis trichodes 'Bend' – ein Bogen-Liebesgras  - neu im Präriebeet.  Auch da darf man gespannt sein...
Ooooh, das ist ja hübsch, *auf Wunschliste setz*. Aus irgendeinem Grund hab ich die Eragrostis trichodes mal von der Liste gestrichen, weiß nicht mehr warum...
tuts überhaupt nicht. Deshalb habe ich ja Eragrostis curvula und die Sorte 'Totnes Burgundy'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Juli 2020, 14:53:22
Schaun wir doch einfach mal... 😇
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 08. Juli 2020, 14:56:01
Mich ärgert einfach, daß wirklich überall das Gras positiv empfohlen wird, ohne auch nur andeutungsweise auf die ja wohl unbestreitbar negativen Seiten einzugehen.  :-[
finde ich immer noch komisch.  ;D Seit 30 Jahren vermeide ich dieses Gras und aus gutem Grund! Irgendwoher werde ich die Informationen schon haben.

Für Crawling Chaos ist mir eine gute Methode eingefallen um Stipa calamagrostis erfolgreich zu kultivieren. An einen kreisförmigen Betonstein hatte er ja schon gedacht. Ein Stück Kanalrohr 50 cm Durchmesser wäre passend.  ;D 50 cm tief, in den Boden eingelassen, mit Steinen füllen und mit Lavasplitt Zwischenräume verdichten. Da dann reinpflanzen. Das wäre perfekt!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 08. Juli 2020, 15:46:48


Hier ein Foto von meinem Diamantgras
So schön könnte das also aussehen, wenn es ihm gut geht. ;)
In welchem Boden steht das bei dir? Dünger? Wasserbedarf?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2020, 15:56:14
...st mir eine gute Methode eingefallen um Stipa calamagrostis erfolgreich zu kultivieren. An einen kreisförmigen Betonstein hatte er ja schon gedacht. Ein Stück Kanalrohr 50 cm Durchmesser wäre passend.  ;D 50 cm tief, in den Boden eingelassen, mit Steinen füllen und mit Lavasplitt Zwischenräume verdichten. Da dann reinpflanzen. Das wäre perfekt!

Ja genau, hab ja sonst nix zu tu n  ;D. Ich muss es gar nicht unbedingt haben, es tut mir nur um das üppig blühende Gras leid irgendwie. Aber inzwisvhen möchte ich eh möglichst nur echte Präriegräser, und das ist keins.

@neo: mein  Boden ist so schwarzer toniger guter Gartenboden, ohne Staunässe. Für manche Pflanzen habe ich Sand eingearbeitet, beim Diamantgras weiss ich es nicht mehr. Die letzten Sommer waren superheiss und supertrocken, da habe ich schon bewässert wegen der anderen Pflanzen. Düngen tu ich überhaupt nie. Ich empfinde dieses Gras als völlig unkompliziert und daher schon fast langweilig. Hat vom Pflanzjahr an geblüht, 2017. 2018,19,20 scheint es von seinen Ausmassen her ungefähr gleichzubleiben.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 08. Juli 2020, 16:05:27
Hier mein Diamantgras im Oktober, blüht ja leider erst später im Jahr. Ich möchte es nicht missen.

(https://up.picr.de/38962076bn.jpg)

(https://up.picr.de/38962055qh.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 08. Juli 2020, 17:42:38
Hier mein Diamantgras im Oktober, blüht ja leider erst später im Jahr.
Ja, so ein paar wenige Blüten habe ich jedes Jahr;), es ist wohl schwer auf Diät bei mir.
Wirkt sehr elegant bei dir Mata Hari!
Danke @ Crawling Chaos, dann werde ich es zügeln in den Garten mit nährstoffreichem Boden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 08. Juli 2020, 18:59:43
Mal ein Foto zur Ehrenrettung von A. Calamagrostis, Habe ich seit ein paar Jahren eher unbeachtet im Balkonkasten :)
Ein Stück davon habe ich im Frühjahr in den Garten gepflanzt- zur Beobachtung-

Allerdings kenne ich eine Stelle hier im öffentlichen Grün, wo es sehr zahlreich verwendet wird, und jetzt auch platt daliegt, allerdings richtet es sich jedes Jahr innerhalb weniger Wochen wieder auf- wie auch immer und ist den Rest des Jahres einfach bezaubernd.

(https://up.picr.de/38963715na.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 08. Juli 2020, 21:22:00
Leute ich sehe gerade, da ist ja ganz viel geschrieben worden.  Komme gerade rein vom buddeln und muss dringend was futtern.
Ich les mir das morgen in Ruhe durch. 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 09. Juli 2020, 11:08:04
@ Crawling Chaos
So nun hab ich mal Tante Goo.. bemüht: bei Festuca amethystina gefallen mir die straff aufrechten unbeblätterten Blütenhalme mit den leicht übergeneigten Blütenrispen. Die Blüte scheint dunkel zu sein, d.h. sie hat keine so gute Fernwirkung wie helle Blütenrispen.

Bei der Suche ist mir auch noch Festuca amethystina'Walberla' über den Weg gelaufen, das scheint auch recht schön zu sein.

Aber beide vergleichsweise zart und niedrig. Ich würde sie daher eher für den Beetvordergrund einsetzen, nicht zwischen üppigen Stauden.
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 09. Juli 2020, 12:01:41
@ Pearl

Eragrostis curvula 'Totnes Burgundy' ist interessant aber auch etwas für eine ganz andere Gartensituation. Der stark überhängende Blattschopf verlangt einen Platz am Rand einer Stufe/eines Mäuerchens. Nicht umsonst wird es so oft im Kübel wachsend abgebildet. Von den Blüten hab ich nur ein brauchbares Bild gefunden, die sehen sehr schön aus.

Du nennst noch Festuca mairei als Ersatz für Stipa calamagrostis, das hat sich hier nach einer Saison verabschiedet. Leider.

Melica ciliata und Melica transsilvanica  gehören zu den Schönsten  ::) ... aber davon lass ich die Finger  8) :-X
Melica uniflora fo. albida ist kein Ersatz, hab ich im "Waldbeet",  mag ich sehr, säät sich natürlich auch aus, lässt aber gut jäten, v.a. weil die Sämlinge früh gut erkennbar sind. Aber natürlich kein Ersatz.

Carex, Sesleria Auntumnalis und nitida, Imperata, Luzulas, Hakonochloa, Pennisetum, Panikum, Miscanthus 'Morning Light', Deschampsia, Nasella hab ich und machen es gut, sie sind aber vom Habitus ein anderes Thema. 
Reitgras 'Karl Foerster' und andere Sorten machen den Job prima aber davon ab ich genug, die müssen nicht in jeder Ecke auftauchen!
 
Eragrostis ist mir zu flauschig, den Job machen neine Deschampsias gut genug.

In Erwägung gezogen hab ich:
Helictotrichon sempervirens , es hat sich hier leider als kurzlebig erwiesen (zu nass kanns ihm hier nicht sein) ... mal sehen vielleicht probiere ich es nochmal.

Molinia caerulea 'Heidebraut' hatte ich diverse, waren nacheinigen Jahren kaputt, vielleicht sollte ich es wieder versuchen. Der Habitus würde gut passen. Blüht aber leider erst ab Mitte August. (Molinia arundinacea 'Transparent' ist in meiner Situation viel zu wuchtig)

Sorghastrum nutans 'Sioux Blue'  hatte ich noch nicht, habe ich aber auch in Erwägung gezogen.

 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 09. Juli 2020, 12:25:52
Fehlt noch das Diamantgras Calamagrostis brachytricha.
Aber das hat sich hier als extreme Samenschleuder* erwiesen. Der reinste Rasen rund um den Horst. Naja, blüht außerdem auch später.
*wenn ich die Aussaat verhindern will muss ich sie Blüten im Herbst abschneiden. Nicht im Sinne es Erfinders Gestalters


Von mir auch noch 2 Bilder zur Ehrenrettung von Achnatherum calamagrostis

(https://up.picr.de/38968097vo.jpg)
Foto vom 30.Juni 2019, da wars trocken

(https://up.picr.de/38968098rb.jpg)
Foto vom 23.Aug 2019
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juli 2020, 12:36:21
Ich habe letztes Jahr vom Präriegarten in de Wilp dieses Gras mitgebracht, das es offenbar noch nicht so oft am deutschen Markt gibt:
Molinia caerulea 'Carmarthen'  ;D
Vielleicht wäre das mal einen Versuch wert, Sandfrauchen, wenn der Platz etwas beschränkter ist.
Es hat bei mir jetzt im 2. Jahr einen schönen, gelb gestreiften Blattschopf entwickelt und so langsam kommen die ersten Grannen. Es ist deutlich zierlicher und scheint langsam zu wachsen. Aber ist mit 75cm immerhin höher als Heidebraut. Anbei ein Schnappschuss.
 :o
https://www.esveld.nl/htmldiadu/m/moccar.php
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juli 2020, 12:40:57
Zitat: Von mir auch noch 2 Bilder zur Ehrenrettung von Achnatherum calamagrostis

@Sandfrauchen:
Jaaa... genauso hatte ich es mir vorgestellt. Gibt es denn unsere eingehend diskutierten Probleme mit dem Gras auch bei Dir im Sandboden?
Wie sehen Deine Erfahrungen aus ? Das Gras sieht jedenfalls toll aus bei Dir.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 09. Juli 2020, 14:15:25
Zitat: Von mir auch noch 2 Bilder zur Ehrenrettung von Achnatherum calamagrostis

@Sandfrauchen:
Jaaa... genauso hatte ich es mir vorgestellt. Gibt es denn unsere eingehend diskutierten Probleme mit dem Gras auch bei Dir im Sandboden?
Wie sehen Deine Erfahrungen aus ? Das Gras sieht jedenfalls toll aus bei Dir.  :o

Die Fotos sind von 2019 dem 2. Dürrejahr!
Wenn es trocken ist solange die Blüten frisch aufgeblüht sind steht es gut.
Die auseinandergespreizten Blüten fangen viel Wasser und werden zu schwer. Später wenn die Blüten sich "zusammenklappen" fangen sie nicht mehr so viel Wasser auf. Außerdem sind sie dann ja im Grunde verblüht. Ich habe den Eindruck die Stiele werden dann trockener und damit stabiler. 

Im jetzigen Sommer mit viel Regen in Hamburg kippt es um. Zwei Exemplare hab ich testweise runtergescnitten. In verschiedenen Höhen.

Fazit, die Gras hat gute und schlechte Jahre. Man sollte die Horste aber nicht zu groß werden lassen.
Vielleicht werde ich mal ausprobieren, es in einen 20L-Eimer ohne Boden gefüllt mit Splitt zu pflanzen.

....... ach ja, danke für den Tipp mit Molinia caerulea 'Carmarthen'. Die hellen Rispen gefallen mir. Könnte man also bei Kirschenlohr kriegen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 09. Juli 2020, 14:31:09
Fehlt noch das Diamantgras Calamagrostis brachytricha. Aber das hat sich hier als extreme Samenschleuder* erwiesen.

Finde das immer so spannend - da hatte ich noch nie einen Sämling. Überhaupt ist das einzige was sich aussät, das Stipa tenuissima bei mir. Und ich glaube hie und da wird ein Festuca herangeweht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 09. Juli 2020, 15:36:13
Von mir auch noch 2 Bilder zur Ehrenrettung von Achnatherum calamagrostis
super schön!  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. Juli 2020, 16:49:45
Hat jemand eine Idee, um welches Carex es sich bei diesem Zwerg handeln könnte? Ich bekam es mal von Besuchern geschenkt. Zart gelb gestreift und nur etwa 15 cm hoch.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=725495;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 13. Juli 2020, 18:13:50
Evtl. Carex brunnera ‚Aureovariegata‘?
(‚Variegata‘ hat die letzten beiden Winter bei mir überstanden, an dem einen Pflanzort sogar sehr gut.)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 13. Juli 2020, 18:54:05
Oder C. montana `Raureif´?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. Juli 2020, 19:16:46
Das schmale Laub von C. montana scheint besser zu passen, das könnte tatsächlich hinkommen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 13. Juli 2020, 20:07:37
Wenn es Carex montana Raureif ist, was ich sehr plausibel finde, müsste sie über Winter komplett einziehen.
Carex brunnea sind wintergrün, und außerdem aufrechter und steifer im Laub.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. Juli 2020, 20:13:55
Ja, ich meine, der Topf war laublos, als ich es im Frühjahr teilte. :) Danke!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 13. Juli 2020, 21:07:08
ich bin für Carex morrowii var. foliosissima 'Silver Sceptre'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 14. Juli 2020, 07:26:20
Die ist allerdings immergrün.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 14. Juli 2020, 09:24:28
ich bin für Carex morrowii var. foliosissima 'Silver Sceptre'.

Ich nicht. Das ist, wie ich es kenne, "größer" und vor allem breitlaubiger. So, dass man den weißen Strich schneller sieht. Wenn es nicht gerade chlorotisch oder sonstwie gammelig aussieht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 14. Juli 2020, 11:19:52
ihr habt ja so recht! Ich hatte den letzten Beitrag von Hausgeist nicht gelesen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juli 2020, 11:31:13
Ist es dieses ? Habe ich zurzeit mit den Sommerblumen im Topf und gehe davon aus, daß es wintergrün ist. Sehr zierliches Carex mit sehr schmalen, gelb gestreifren Blättern. Aber frosthart, Sorte ? Wieder mal keine Info am Topf. Nur 'Ziergras mix'  :-\
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 14. Juli 2020, 11:32:00
Das ist etwas aus der 'Evergold'-Serie. Von denen gibt es etliche Sports.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 22. Juli 2020, 20:16:28
Bin wieder mal in einem botanischen Garten, diesmal Jena, um ein Stipa herumgeschlichen, sieht aus wie Stipa capillata, nur deutlich größer und dadurch auch präsenter.
Laut Schild Stipa lithophila Ukrainisches Federgras, ich erinnere mich so was schon mal im bot. Garten Würzburg bewundert zu haben. Die Suche mit der Suchmaschine gab aber nichts passendes, die Bilder dazu sehen z.T völlig anders aus. Kann da jemand Licht ins Dunkel bringen ?

Das Gras entzieht sich leider ein wenig meinen fotografischen Bemühungen
(https://up.picr.de/39066621ps.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 22. Juli 2020, 22:02:32
"Stipa lithophila P.Smirn. Is probably a synonym of Stipa pennata subsp. pennata." Stipa pennata agg. Federgräser sind eine Artengruppe. Echtes Federgras in Wikipedia. Im Handel gibt es diverse. Stipa pennata und Stipa pulcherrima werden angeboten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 22. Juli 2020, 22:35:10
Solosunny,

also für mich sieht das auch aus wie Stipa capillata.
Hab gerade im Hamburger BoGa genau solche Exemplare gesehen, die waren 60 - 80cm hoch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 23. Juli 2020, 19:27:20
dankeschön, scheint ja ein ganz schönes Namenswirrwarr zu herrschen
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. Juli 2020, 19:42:41
https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/steppengarten/12/stipa-capillata/5928/
 :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 23. Juli 2020, 22:39:11
dankeschön, scheint ja ein ganz schönes Namenswirrwarr zu herrschen
die scheint mir völlig falsch benamt und ich stimme beiden, Sandfrauchen und Buddelkönigin zu, es sieht mehr nach Stipa capillata aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 26. Juli 2020, 17:52:50
Hier zeige ich mal die schöne 'Karley Rose' , also Pennisetum orientale, mit richtig lilarosa Blüten seit mindestens 2-3 Wochen  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 26. Juli 2020, 19:18:45
Das macht dann auch noch bis zum Frost x weitere Blütenschübe, zumindest tut es das hier. Die jeweils alten Sätze fallen manchmal zur Seite weg, wo das stört muss man halt drauf achten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 26. Juli 2020, 22:33:44
Danke für den Tipp  ;)
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 02. August 2020, 20:47:43
In meinen Augen das blaueste aller Gräser, Elymus magellanicus, eingerahmt von Hakonechloa

(https://up.picr.de/39143580ly.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 03. August 2020, 00:02:59
Ich staune, daß diese beiden eigentlich vom Standort her so unterschiedlichen Gräser bei Dir so gut zusammen gehen.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 03. August 2020, 09:32:16
Ich staune, daß diese beiden eigentlich vom Standort her so unterschiedlichen Gräser bei Dir so gut zusammen gehen.  :o
Ich auch. ;D Eigentlich war es mehr ein Versehen, dass E. m. dort steht. Ich hatte mehrere Pflanzen aus Samen gezogen und weil ich nicht mehr wusste, wohin ich die alle unterbringen sollte, ist eine davon zwischen die Hakonechloa geraten (Standort: halbschattig, eher feucht). Dieses Exemplar ist das am besten gedeihende. :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 03. August 2020, 19:08:15
Cooles Blau  ;D

Ich entwickle eine gewisse Sammelleidenschaft für Schizachyriums  ::). Hat jemand von euch "Cairo"? Habe ich im Frühling bestellt und eingepflanzt, aber irgendwie sieht es anders aus als meine anderem Schizachyriums, nämlich ehrlich gesagt wie ein gewaltiger Horst der Fingerhirse, die ich sonst millionenfach ausreisse. Die Blätter sind kräftig du kelgrün und total weich und "flapsig", die Halme sind etagenförmig aufgebaut, und die Halme sind haarig. Frag mich schon, ob mir ein Unkraut angedreht wurde *hüstel* .

Und 2) heute hab ich zufällig Sch. "Chameleon" entdeckt... hat das wer?!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 08. August 2020, 11:52:43
Hi,
bei mir kommt dieses Jahr ein im Frühjahr 2019 gesätes erstmals zur Blüte. Leider ist der Samenursprung nicht mehr so richtig nachvollziehbar  ???, ich hatte aber Stipa dazu notiert. Das scheint mir auch zu passen. Nach Blick in den Darke hätte ich mal auf S. lessingiana getippt. Optisch gefällt es mir ganz gut, aber vorerst möchte ich einen Neuzugang nicht gleich überall haben, wenn ihr wisst was ich meine  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 08. August 2020, 12:25:12
Cooles Blau  ;D

Und 2) heute hab ich zufällig Sch. "Chameleon" entdeckt... hat das wer?!

Jepp, seit dem letzten Jahr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. August 2020, 12:50:17
dreichl,
für mich sieht das eher nach Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' – dem Garten-Reitgras - aus.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. August 2020, 12:51:40
Oder sind die Grannen doch feiner  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 08. August 2020, 18:10:20
Oder sind die Grannen doch feiner  ???

Viel feiner, und auch später. Das habe ich auch da und kann sicher verneinen. Es geht eher in ein "gröberes" Nasella tenuissima.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. August 2020, 10:01:10
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Stipa capillata ?  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2020, 10:36:51
Ich liebe dieses leider nur einjährige Gras
(https://up.picr.de/39187372ey.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 09. August 2020, 14:26:21
Mir gefällt es auch sehr und wenn ich dran denke, pflanze ich eines auf den Friedhof. Habe dieses Jahr allerdings den Zeitpunkt verpasst, wenn es kleine Pflanzen gibt, deswegen erst wieder nächste Saison. Vielleicht.
.
Zwischenzeitlich soll es auch, noch neu, ein Pennisetum alopecuroides (also winterhart) geben, das deutlich rotes und nicht nur etwas angehauchtes Laub hat. Finde das wo ich es gelesen habe nur gerade nicht mehr. Wenns was taugt wird man davon hören.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2020, 14:30:26
Bei mir steht es auf der Terrasse in Sichtachse und ich könnte zu jeder Zeit Bilder davon machen, weil es sooo hübsch ist  :D hatte ja auch mal ne Überwinterung versucht...leider ist die negativ verlaufen...Staudo hatte es schon vorhergesagt...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 09. August 2020, 14:39:37
Ja, es funktioniert meist nicht, oder nicht so, dass aus dem was überlebt bis zum nächsten Winter was Ansehnliches wird. Deswegen zur Sommerflorzeit ein Kleines holen. Das kostet wenig und ist in aller Regel deutlich kräftiger.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2020, 14:45:41
So seh ich das inzwischen auch und freu mich jedes Jahr, so ein Töpfchen nach Hause tragen zu dürfen, groß werden kann es dann bei mir  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 09. August 2020, 18:45:15
Cooles Blau  ;D

Und 2) heute hab ich zufällig Sch. "Chameleon" entdeckt... hat das wer?!

Jepp, seit dem letzten Jahr.
Und, lohnt es sich? Hast du eine Bezugsquelle? Ich habs bisher nur bei Hofmann Nursery gesehen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 09. August 2020, 18:55:09
So seh ich das inzwischen auch und freu mich jedes Jahr, so ein Töpfchen nach Hause tragen zu dürfen, groß werden kann es dann bei mir  ;D

Ich liebe die Afrikanischen Lampenputzergräser! Ich habe das normale "Rubrum" und noch schöner "Fireworks". Ich überwintere sie jetzt mehrere Winter erfolgreich schon ganz simpel als Zimmerpflanze. So ab spätestens November ins Zimmer damit. Sie vergrünen, aber sobald sie im Frühling wieder genug Sonne tanken, werden sie wieder wunderbar rot. Meines blüht gerade, schon seit Juli, steht im Topf nun draußen auf der Fensterbank (im Witner drinnen auf der Fensterbank).
Außerdem hab ich es heuer im Frühling recht stark dezimiert (gebe zu, nach dem Winter sehen sie sehr "zerrupft" aus, aber bei mir haben sie auch wirklich wenig Sonne, ich habe keinen guten Zimmer-STandort) und dann aus Jux probiert sie zu vermehren - habe jetzt glaub ich 10, die wachsen jetzt seit Juli (da geben sie erst so richtig Gas, das ist wohl der Grund, warum man sie erst spät im Jahr zu kaufen kriegt) wie verrückt. Die nächsten 5 stehen in den Startlöchern  ;D. Werde mir heuer mein ganzes Fensterbrett zu Hause zupflastern :)

Auspflanzen im Garten habe ich aufgegeben. Nach starkem Regen sehen sie zerrupft aus. Bei Trockenheit werden sie schnell strohig. Also insgesamt finde ich die besser für Terrasse oder Balkon.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 11. August 2020, 14:02:06
Ich liebe die Afrikanischen Lampenputzergräser! Ich habe das normale "Rubrum" und noch schöner "Fireworks". Ich überwintere sie jetzt mehrere Winter erfolgreich schon ganz simpel als Zimmerpflanze. So ab spätestens November ins Zimmer damit. Sie vergrünen, aber sobald sie im Frühling wieder genug Sonne tanken, werden sie wieder wunderbar rot. Meines blüht gerade, schon seit Juli, steht im Topf nun draußen auf der Fensterbank (im Witner drinnen auf der Fensterbank).
Außerdem hab ich es heuer im Frühling recht stark dezimiert (gebe zu, nach dem Winter sehen sie sehr "zerrupft" aus, aber bei mir haben sie auch wirklich wenig Sonne, ich habe keinen guten Zimmer-STandort) und dann aus Jux probiert sie zu vermehren - habe jetzt glaub ich 10, die wachsen jetzt seit Juli (da geben sie erst so richtig Gas, das ist wohl der Grund, warum man sie erst spät im Jahr zu kaufen kriegt) wie verrückt. Die nächsten 5 stehen in den Startlöchern  ;D. Werde mir heuer mein ganzes Fensterbrett zu Hause zupflastern :)

Auspflanzen im Garten habe ich eh aufgegeben. Nach starkem Regen sehen sie zerrupft aus. Bei Trockenheit werden sie schnell strohig. Also insgesamt finde ich die besser für Terrasse oder Balkon.
Das ist ja hochinteressant.....Ich hab es jetzt echt schon mehrfach versucht mit der Überwinterung, hauptsächlich im GH, da wurde es niemals unter 0 Grad und Sonne war auch vorhanden, doch erst wurden die Pflanzen strohig und dann waren sie irgendwie weg....
Du meinst also, man sollte sie reinholen auf die Fensterbank? Ich hätte hier jede Menge sonniger Plätze...Dann im Herbst/Winter nicht mehr oder zaghaft gießen...und sie kämen im nächsten Jahr wieder? Das wäre ja genial. Ich würde mir die ganze Terrasse damit zustellen!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. August 2020, 14:31:43
Ich habe für das Überwintern der Afrikanischen Lampenputzer viel gegoogelt und alle möglichen Foren durchforstet. Überall nur Misserfolgs-Meldungen. Einer schrieb dann irgendwo, er hätte es bei warmen Temperaturen, hell, geschafft. Ich habs dann einfach im Zimmer probiert und es ist gelungen.
Winter 1: 2 große Pflanzen. Ich dachte damals noch, sie müssten kühl haben und habe sie in ein unbenutztes Zimmer gestellt, ca. 15-18°. Sie sind vergrünt, haben aber gesoffen wie irre (Topf mit größerem Wasserreservoir, musst mindestens wöchentlich gefüllt werden). Sie haben den ganzen Winter frische neue Wedel gebildet, also quasi durchgeblüht. Allerdings dunkelgrün, Wedel weiß.
Nach dem Rausstellen wurden sie strohig. Ichhabe dann einzeln die Halme abgeschnitten, die nicht mehr schön waren. Haben schön durchgetrieben und neue Puschel draußen gebildet, und wurden wieder rot.
Vor Winter 2 kaufte ich ein "Zwerg"-Rubrum (war so bezeichnet, keine Ahnung) und 1x "Fireworks".

Diesmal hab ich beide bei normaler Raumtemperatur überwintert. Wobei meine Wohnung nicht sehr kuschelig ist, 18-max. 21°. Eines von den großen habe ich im Büro überwintert, es blieb am schönsten, weil es an einem Südfenster viel Sonne hatte. In meiner Wohnung ist es relativ dunkel im Winter, da ist alles vergrünt und auch vertrocknet.

Dann Achtung. Die zwei großen (2 Winter überlebt) habe ich fast ermordet. Das eine sieht traurig aus, habe es zu früh in die Sonne gestellt und kann es zu wenig gießen. Viel Stroh, aber es lebt. Das zweite wollte ich teilen - fast unmöglich und hab es ins Beet gepflanzt. Es treibt erst jetzt wieder durch.
Das Zwerg-rubrum und das Fireworks habe ich vor mein Fenster gestellt (Ostfenster) ab ca. März oder April und aus den sich verzweigenden Halmen viele Babies gezogen. Die sehen am besten aus.

Ich hab dann mal nachgelesen, wo die denn naturmäßig vorkommen, und bin auf ein Reiseblog gestossen, wo drinstand, dass sie in (jetzt weiß ich das nimmer - Madagaskar??) am Straßenrand wuchern. Dann hab ichmir mal das dortige Klima angesehen und erkannt, dass es dort niemals unter  25° kriegt und an 300 Tagen im Jahr regnet. Da hab ich kapiert, warum man sie am besten im Zimmer und durchaus mit normalen Gießmengen am besten durchbringt.

Vermehren kann mansie, indem man einfach einen Halm mit Knoten abschneidet und ins Wasser stellt. Jetzt im August dürfte Hauptwachstumszeit sein. Innerhalb von 3 Tagen bilden sich Wurzeln. Rein in einen Topf, nach 2 Wochen ist der durchwurzelt und aus 2 Halmen ist eine gar nicht so kleine Pflanze geworden. Eine von denen (vor ca. 4 Wochen eingetopft) blüht sogar, habe ich gesehen!!

Jetzt hab ich viel geschrieben, sorry, aber ich bin so begeistert über meine Erkenntnisse  ;D ;D ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 11. August 2020, 14:37:50
Schön geschrieben!...und Danke für Deine Infos!
Ich könnte mir vorstellen, hier und da u.a. mal einen Halm rauszuziehen und im Wasser weiter zu begleiten...Wäre mal was anderes!
Schaun wir mal.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 16:32:04
Wunderschönes, rotes Gras!  :-*
Aber hierzulande beginnt nun der Reigen der weitaus unkomplizierteren Reitgräser. Tolle rote Blätter hat jetzt Panicum 'Shenandoah'.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 16:34:26
Es soll eigentlich 1.20m hoch werden. Ich denke, hier ist es höchsten 1m hoch. Schuld ist sicher die Trockenheit  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 16:47:33
Schon etwas länger blüht Panicum 'Heiliger Hain', ein blaues Gras mit wunderschön pflaumenblauen Blattspitzen.  :-*
Wie alle Gräser ist es nicht einfach zu fotografieren. :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 16:49:16
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 16:50:22
Panicum 'Heiliger Hain' Blüte.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:04:30
Hier brauche ich Hilfe: Ein Panicum mannshoch, grün, straff aufrecht. Könnte das Panicum virgatum 'Strictum' sein ?  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:05:16
Panicum virgatum 'Strictum'  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:08:53
Hier ein anderes, unkanntes Gras das eine falsche Bezeichnung hatte. Rs gibt ka immer wieder Witzbolde, die solche Schilder umstecken.  :P Deutlich kleiner und wirrer als das vorige, hiernim Hintergrund erkennbar. Ein wunderschöner Wuschel.  ;D
Wie heißt er wohl ? ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:10:32
Schöne, zarte, wirre Wuschelblüten in Brusthöhe !  :D
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:13:54
Dann blüht hier noch Molinia arundinacea 'Transparent' – das hohe Pfeifengras etwa frauhoch, könnte aber bis 2m erreichen bei mehr Feuchtigkeit. Dabei wie der Name schon sagt, nur ein transparenter Blütenschleier.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:15:23
Wieder schwierig zu fotografieten. Man müsste eigentlich schwarzen Fotokarton dahinter stellen. Nur dann wäre die Beetwirkung hin.  :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 11. August 2020, 17:15:51
Das Erste wird `Nortwhind´, das Zweite könnte wegen der Blattfarbe `Strictum´ sein. Oder irgendein anderes Pancium, die säen sich zudem auch noch aus, weswegen das mit Sortenbestimmungen so eine Sache ist.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:16:34
Blüte von Molinia arundinacea 'Transparent' .  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:19:58
Das Erste wird `Nortwhind´, das Zweite könnte wegen der Blattfarbe `Strictum´ sein. Oder irgendein anderes Pancium, die säen sich zudem auch noch aus, weswegen das mit Sortenbestimmungen so eine Sache ist.

Aber Northwind ist doch sehr viel gröber gebaut und hat deutlich breite Blätter. Und ist es nicht eher blau als grün und die Blüten sitzen tief im Laub? Oder verwechsle ich da was?  :-\
Das 2. könnte tatsächlich Strictum sein, ist aber hier relativ niedrig. Vielleicht max. 1.20m Höhe.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 11. August 2020, 17:21:54
Vermehren kann mansie, indem man einfach einen Halm mit Knoten abschneidet und ins Wasser stellt. 

Möglicherweise klappt das, unter mehr oder weniger Stecklingsbedingungen, auch wenn man sie direkt in Substrat steckt. Zumindest sehen die Jungpflanzen für Gärtner so aus, wie wenn sie so produziert worden sein könnten. Muss das nächste Mal genauer hinschauen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:24:04
Weiß nicht, ob ich schon von diesem Gras geschwärmt habe:? Macht nichts: Sporobolus heteropsis in voller Blüte !  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 11. August 2020, 17:24:45
Der Gestank muss unerträglich sein ;).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:26:49
Nö... es soll ja duften bzw. je nach Empfindung wie  Koriander stinken.. Ich kann beides nicht feststellen, leider!  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:28:50
Ja und dann beginnt eins der schönsten und elegantesten Gräser hier gerade mit der Blüte: Miscanthus 'Adagio ', das kleine Chinaschilf.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 11. August 2020, 17:32:12
Nö... es soll ja duften bzw. je nach Empfindung wie  Koriander stinken.. Ich kann beides nicht feststellen, leider!  :-\

Das wäre schön, wenns mir auch so ginge! Es gefällt mir nämlich ausnehmend gut, da aber meine Empfindung der Koriandergestank ist, lasse ich es aus dem Garten draußen und beiße die Zähne zusammen, wenn ich damit zu tun haben muss. Manchmal riecht es aber wirklich nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 17:33:48
Dabei habe ich sonst ein ganz gutes Näschen... 🤣
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 11. August 2020, 18:07:35
Ich kann im Sommer an einem Beet mit hunderten blühender Töpfe von Sporobolus nicht vorbei gehen, ohne einen Würgereiz unterdrücken zu müssen. In der Arbeitshalle rieche ich schon, wenn da nur eine Kiste von dem blühenden Zeugs steht. Das kommt mir im Leben nicht in den Garten, egal wie hübsch das ist.
Geht mir mit einigen Eucomis übrigens ähnlich.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. August 2020, 18:51:12
Ich habe das Sporobolus extra wegen dem Duft gekauft  ;D . Stand in der Gärtnerei bei den Gräsern und hab verzweifelt an jedem geschnuppert um herauszufinden, wo der Duft herkommt. Leider mickern die allesamt bei mir  :(

Panicum Shenandoah färbt bei mir gar nicht, dafür ist es 150cm hoch. Due rosaschimmernden Blüten sind aber auch herrlich.

Und hier das herrlich lila schimmernde Schizachyrium "Standing ovation". Wie man sieht, ist es mit standing nicht weit her, aber das war bisher immer so, wenn die frisch aus dem Topf kamen. Bin zuversichtlich, dass es nächstes Jahr alleine stehen kann.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. August 2020, 18:59:40
Super aufrecht hält sich Schizachyrium "Twilight Zone". Man siehts am Foto nicht, aber die Blätter schimmern je nach Lichteinfall fast im gleichen Farbton wie die Liatris daneben.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 20:10:48
Crawling Caos,
ich vermute Du hast dann nicht die Sorte Shenandoah.  Es hat schnell schon rote Spitzen und die Höhe wird mit 1.20m angegeben. Hier ein Foto vom Juli.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 20:14:13
Eleganz und Leichtigkeit verkörpert hier Miscanthus 'Morning Light' mit weiß gestreiften Blättern. Dafür keine oder nur selten Blüten  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. August 2020, 20:35:27
Stipa calamagrostis 'Algäu' hatten wir ja neulich allesamt verrissen. Macht aber bei der derzeitigen Dürre hier tatsächlich eine gute Figur. Ist ja auch noch jung!  ;D
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. August 2020, 20:52:10
Crawling Caos,
ich vermute Du hast dann nicht die Sorte Shenandoah.  Es hat schnell schon rote Spitzen und die Höhe wird mit 1.20m angegeben. Hier ein Foto vom Juli.  ;D

Doch ich denke das passt schon. Ein einziger Halm schaut so aus wie bei dir.letztes Jahr haben alle Gräser die Herbstfärbung verweigert. Weiss nicht was das bei mir ist... Boden, Wetter, zu wenig Sonne? Dabei pflanze ich das meiste wegen Herbstfärbung  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 12. August 2020, 18:21:19
Hier ein anderes, unkanntes Gras das eine falsche Bezeichnung hatte. Rs gibt ka immer wieder Witzbolde, die solche Schilder umstecken.  :P Deutlich kleiner und wirrer als das vorige, hiernim Hintergrund erkennbar. Ein wunderschöner Wuschel.  ;D
Wie heißt er wohl ? ::)

So wuschelig kenne ich aus einer Anpflanzung das "Rehbraun"
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 12. August 2020, 21:27:02
Vermehren kann mansie, indem man einfach einen Halm mit Knoten abschneidet und ins Wasser stellt. 

Möglicherweise klappt das, unter mehr oder weniger Stecklingsbedingungen, auch wenn man sie direkt in Substrat steckt. Zumindest sehen die Jungpflanzen für Gärtner so aus, wie wenn sie so produziert worden sein könnten. Muss das nächste Mal genauer hinschauen.

Seit heute bin ich sicher, dass das funktionieren muss, denn: eins meiner Rubrums habe ich ja ins Beet gepflanzt. Ein Halm war abgeknicjk, der Knoten kam auf Erde zu liegen, was soll ich sagen, war schon ordentlich verwurzelt... das Gras macht quasi Absenker. Jetzt versteh ich das Gras wieder ein bisschen besser ? ;D Hab mich immer schon gewundert, warum es in luftiger Höhe sich zu verzweigen beginnt... wird wohl in  der Natur so sein, dass die Halme länger werden, bis sie knicken, dann bewurzelt es neu und vermehrt sich so. Schlau  ;D. Kenne ich von Gräsern bisher nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. August 2020, 13:35:56
Hier ein anderes, unkanntes Gras das eine falsche Bezeichnung hatte. Rs gibt ka immer wieder Witzbolde, die solche Schilder umstecken.  :P Deutlich kleiner und wirrer als das vorige, hiernim Hintergrund erkennbar. Ein wunderschöner Wuschel.  ;D
Wie heißt er wohl ? ::)

So wuschelig kenne ich aus einer Anpflanzung das "Rehbraun"
Dreichl, schön wär's! Aber dieses Gras bleibt einfach grün und wechselt später in ein fahles Gelb. Also null rehbraune Herbstfärbung...trotzdem sehr anmutig.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. August 2020, 13:42:23
Heute zeige ich mal den Roten Baron:  Imperata cylindrica 'red baron' - das rote Blutgras. Hier bisher absolut frosthart und ausbreitungsfreudig.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. August 2020, 13:44:14
Imperata cylindrica 'red baron'  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 13. August 2020, 14:04:38
Imperata cylindrica 'red baron'  :o
Sieht das auf dem Bild nur so blass aus oder ist das bei dir so wenig intensiv gefärbt?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. August 2020, 14:15:37
So galt... Dunkelgrün mit dunkelroten Blattspitzen. Kann schon sein, daß das Rot zum Herbst hin noch intensiver wird. Geht dann von Dunkel auf Knallrot über...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 13. August 2020, 14:54:15
Anfang Juli zeigt 'Red Baron' (hier im Irisbeet) auch schon eine ansehnliche Färbung, die aber zum Herbst dann noch intensiver wird. Es wird am jeweiligen Standort liegen, denke ich.
.
.
(https://up.picr.de/39214321ks.jpg)

 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. August 2020, 15:12:18
Kann schon sein, Scabiosa. Die riesigen Eichen vom Bahndamm liefern im Vorgarten schon einigen Schatten. Trotz Südwestlage ist es dort sicher nicht mehr vollsonnig, was die Rotfärbung klar intensivieren würde.  Dafür war es hier offenbar bisher noch feucht genug...  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 13. August 2020, 15:56:48
Hier ein anderes, unkanntes Gras das eine falsche Bezeichnung hatte. Rs gibt ka immer wieder Witzbolde, die solche Schilder umstecken.  :P Deutlich kleiner und wirrer als das vorige, hiernim Hintergrund erkennbar. Ein wunderschöner Wuschel.  ;D
Wie heißt er wohl ? ::)

So wuschelig kenne ich aus einer Anpflanzung das "Rehbraun"
Dreichl, schön wär's! Aber dieses Gras bleibt einfach grün und wechselt später in ein fahles Gelb. Also null rehbraune Herbstfärbung...trotzdem sehr anmutig.  :D
Genauso benehmen sich 2 Stück Rehbraun bei mir auch. Direkter Übergang von Grün zu gelb-stroh-vertrocknet  :(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 13. August 2020, 16:22:16
Dann haben sie mit der Sorte wenig bis nichts zu tun. Wobei die Staudensichtung den Namen eh verworfen hatte. Oder dann doch nur so ein bisschen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 13. August 2020, 16:32:20
Keine Ahnung, ich fürchte eher es liegt am Boden oder zu wenig pralle Sonne? Irgendwie will nix so richtig bei mir färben, weder Schizachyrium noch Panicum, nichtmal Stauden wie z.B Gillenia trifoliata, die angeblich auch schon herbstfärbt. Bei  mir: grün, strohfarbig, irgendwann dann halt schwarz.
Bin gespannt auf die heurige Saison.... ::) . Ich habs immer aufs Wetter geschoben, ist es nicht auch tw temperaturabhängig (kalte Nächte, warme sonnige Tage)?

Mein Blutgras färbt allerdings ganz brav, es ist aber zu beobachten, dass es dort, wo die Sonne früher verschwindet, deutlich grüner bleibt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 13. August 2020, 18:25:20
So galt... Dunkelgrün mit dunkelroten Blattspitzen. Kann schon sein, daß das Rot zum Herbst hin noch intensiver wird. Geht dann von Dunkel auf Knallrot über...
Sieht hier aktuell so aus. (Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Färbung weniger intensiv ist als in den verangenen Jahren).
(https://up.picr.de/39215330rh.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Katrin am 13. August 2020, 21:26:44
Hat schon mal jemand ein großes Exemplar Stipa gigantea verpflanzt? Klappt das? Ich würde es im Frühling machen, aber es geht um die grundsätzlichen Überlebenschancen...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 13. August 2020, 21:38:43
interessiert mich auch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 13. August 2020, 21:40:50
Da sich Stipa gigantea durch Teilung gut vermehren lässt (im Gegensatz zu Stipa barbata z.B.) könnte das funktionieren.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 13. August 2020, 21:45:23
Meines hat den Umpflanzversuch im trockenen Frühjahr 2018 nicht überlebt. Aber vielleicht habe ich auch weil es so heiß, trocken und windig war zuviel gegossen.  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 13. August 2020, 21:48:45
Vielleicht wäre es eine Variante, die Pflanze zu teilen und nur ein Teilstück zu nehmen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Katrin am 13. August 2020, 21:58:30
Das könnte ich auf jeden Fall auch versuchen. Ich habe allerdings im neuen Garten einen trockenen Hang, wo es perfekt passen würde und im alten Garten wird es so groß, dass es immer in den Weg hineinhängt, was nur ich schön finde  :P und die anderen eher unpraktisch. Daher wäre Umpflanzen schon die beste Lösung.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 13. August 2020, 22:04:09
Du könntest ein größeres Teilstück versuchen umzupflanzen und 1-2 Sicherungskopien noch irgendwo zwischenparken?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Katrin am 13. August 2020, 22:05:51
Das wäre wohl am vernünftigsten. Ich hätte Teilung gar nicht in Erwägung gezogen, aber wenn das klappt, dann ist es eigentlich noch besser  :D.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 14. August 2020, 14:35:31
Das macht dann auch noch bis zum Frost x weitere Blütenschübe, zumindest tut es das hier. Die jeweils alten Sätze fallen manchmal zur Seite weg, wo das stört muss man halt drauf achten.

Unten ein aktuelles Bild von `Karley Rose´ aus meiner kleinen Vergleichspflanzung. (Nur mit dem Handy, bin zu faul die richtige Kamera da abzuholen, wo ich sie vergessen habe.)
.
Das Gras schiebt beständig nach und legt das Alte zur Seite weg, dieses Spiel treibt es dann bis in den Herbst. Ob das prinzipiell immer nur in eine Richtung geht, weiß ich nicht, anderswo macht es das, glaube ich, genauso. Müsste es nochmal einzeln und komplett frei stehend pflanzen.
.
Davon ein echter Umfaller zu sein ist es dennoch meilenweit entfernt! Die Iris die darunter liegen gammeln nicht, dafür ist es viel zu trocken, wären auch keine wertvollen Sorten.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 14. August 2020, 15:01:00
Soooo schöne Gräserbilder!!!!
Ich hab mir heute noch mal einen afrikanischen Lampenputzer 'Rubrum' für kleines Geld gegönnt und direkt Teile ins Wasser gestellt  ;), außerdem konnte ich nicht vorbeigehen an einem Angebot bezüglich Miscanthus strictus...Beide sind inzwischen in jeweils einem großen Kübel gelandet. Wie sind Eure Überwinterungserfahrungen bezüglich Miscanthus strictus? Er soll lieber im Kübel bleiben...
und noch ne Frage:
Seit Jahren überwintere ich erfolgreich Rhynchospora und jedes Jahr blüht er super toll. Ob ich ihn jetzt zum Herbst hin mal teilen könnte?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. August 2020, 15:51:50
Krokosmian, danke für den Exkurs zu Deiner Pennisetum Vergleichspflanzung! Bin tief beeindruckt von den bei Karley Rose gemessenen 1.80m bis zur Schwanzspitze!  :o Ich hatte eher ein etwas niedrigeres Gras erwartet...  :P
Besonders freue ich mich über das Lob für var. Viridiscens von Gaißmayer.  :-*  Für die Anlage meines neuen Beetes mit 2 Exemplaren dieser Sorte vor einem Zierapfel habe ich eigentlich nur Ablehnung bekommen,  da das Gras mehr oder weniger alles zuwuchern würde. Nun weiß ich, daß es das- wenn- wenigstens mit einiger Anmut tun wird. Danke  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. August 2020, 15:53:21
Pflanzung dieses Frühjahr. Durchmesser bis Blattspitze geschätzt etwa 1m .;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaunis am 16. August 2020, 23:12:53
Ein Gras, das augenblicklich wohl nicht ganz "in" ist: Spartina michauxiana "Aureomarginata".
Wenn im Herbst Lythrum, Aconitum etc. zurückgeschnitten werden, steht es elegant überhängend und überragend im Beet.
Leider wuchernd, aber trotzdem gut händelbar.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lonicera 66 am 16. August 2020, 23:28:29
Hat schon mal jemand ein großes Exemplar Stipa gigantea verpflanzt? Klappt das? Ich würde es im Frühling machen, aber es geht um die grundsätzlichen Überlebenschancen...

Jepp *meldet sich*


Verpflanzt im letzten August und es treibt munter aus. War ein 5 Jahre altes Exemplar mit Horstdurchmesser ca. 40 cm.

Ich hatte in der Mitte eine Ameisenfarm und habe es auf Anraten von hier eine Nacht lang getaucht.
Die Mitte ist zwar hin, aber der Rand hat kräftig ausgetrieben.



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 17. August 2020, 09:19:25
Ein Gras, das augenblicklich wohl nicht ganz "in" ist: Spartina michauxiana "Aureomarginata".
Wenn im Herbst Lythrum, Aconitum etc. zurückgeschnitten werden, steht es elegant überhängend und überragend im Beet.
Leider wuchernd, aber trotzdem gut händelbar.

Kann allerdings, wenn man nicht hinterher ist, schon ziemlich aus den Fugen geraten. Mir gefällt es in wirklich größerer Menge, dann wiegt es sich fast wellenartig im Wind, dafür habe ich aber nicht den Platz.
.
Mir fallen immer wieder unterschiedlich gut bis gar nicht gestreifte Pflanzen auf. Das Bild unten ist schon älter, die Blätter stammen aus demselben Bestand, wuchsen also unter den gleichen Bedingungen.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 17. August 2020, 10:57:07
Wie sind Eure Überwinterungserfahrungen bezüglich Miscanthus strictus? Er soll lieber im Kübel bleiben...
und noch ne Frage:
Seit Jahren überwintere ich erfolgreich Rhynchospora und jedes Jahr blüht er super toll. Ob ich ihn jetzt zum Herbst hin mal teilen könnte?

Da bisher noch niemand mit mehr Ahnung geantwortet hat:
.
Miscanthus die im Kübel durchdringend einfrieren sind meist tot, so zumindest meine Erfahrung. Besonders empfindlich scheinen sie mir auch bei Kälteereignissen im Spät-/Nachwinter, wenn sie zwar von einem Austrieb teils noch weit entfernt, aber auch nicht mehr in Ruhe sind.
.
Rhynchospora colorata würde ich rein gefühlsmäßig auch bei ständig frostfreier Überwinterung erst im Frühjahr teilen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 17. August 2020, 12:55:39
Krokosmian:
Das ist aber lieb von Dir  ;) Danke schön. Dann kommt Miscanthus ins GH und Rhynchospora colorata wird, sofern es wieder überlebt, nächstes Jahr geteilt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 17. August 2020, 19:56:47
Ich habe letzten Winter zwei im Abverkauf erstandene Miscanthus im Topf draußen unter meiner Tanne überwintert - gut, es war nicht besonders frostig, aber im Frühjahr sind sie nach dem Rückschnitt wieder munter ausgetrieben. Ein wenig Schutz kann aber vermutlich allen im Kübel überwinternden Pflanzen nicht schaden...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 17. August 2020, 20:04:35
Man muss halt immer damit rechen, dass es mal richtig kalt wird. Und drei Grad zu wenig zum falschen Zeitpunkt machen u. U. mehr kaputt als -10 zum richtigen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Katrin am 17. August 2020, 20:20:14
Jepp *meldet sich*


Verpflanzt im letzten August und es treibt munter aus. War ein 5 Jahre altes Exemplar mit Horstdurchmesser ca. 40 cm.

Ich hatte in der Mitte eine Ameisenfarm und habe es auf Anraten von hier eine Nacht lang getaucht.
Die Mitte ist zwar hin, aber der Rand hat kräftig ausgetrieben.

Danke für die Rückmeldung! Meins ist ein wenig älter, aber nicht so arg riesig. Dann werde ich es probieren  :D.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 14:29:51
Könnt ihr mir helfen? Welches Gras wurde hier gepflanzt?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 14:30:22
Es ist ganz leicht panaschiert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 14:30:57
Und welches Gras ist hier gepflanzt?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 14:31:24
Nochmal näher dran.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 14:48:38
Das erste könnte m.E. Carex morrowii 'Variegata' sein. Aber mich würde wundern, wenn das jemand hier in KA vor ein Mehrfamilienhaus pflanzt, wo es garantiert niemals gegossen wird. Zu trocken...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 19. August 2020, 17:01:26
Andropogon gerardii 'Blackhawks', die Rispen sind schon mal interessant.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 19. August 2020, 17:03:23
Hab ich ja noch nie gesehen, da bin ich aber auch mal gespannt! Was Du immer so hast  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 19. August 2020, 22:51:25
Das erste könnte m.E. Carex morrowii 'Variegata' sein. Aber mich würde wundern, wenn das jemand hier in KA vor ein Mehrfamilienhaus pflanzt, wo es garantiert niemals gegossen wird. Zu trocken...

Das würde mich garnicht wundern, das ist GaLaBauers Standardbodendeckergras Nr.1, egal an welchem Standort.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 09:33:43
Hab ich ja noch nie gesehen, da bin ich aber auch mal gespannt! Was Du immer so hast  ;)

Jule, wir haben das am Sonntag angeschaut, es sieht im Original noch spannender aus als auf dem Bild. Ich würde fast sagen, da hängen so kleine Rauten an den Rispen, einfach toll :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 20. August 2020, 12:16:00
Und welches Gras ist hier gepflanzt?

Vielleicht Carex umbrosa oder montana, Letzteres wenns über den Winter einzieht. Gäbe noch andere, aber die beiden werden relativ häufig eingesetzt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 20. August 2020, 12:21:47
Carex montana dachte ich auch schon. Aber es ist wirklich sehr, sehr zart. Und hängt im Moment ganz schön durch. Obwohl wir in den letzten Tagen durchaus Niederschläge hatten. Also zumindest war es bei weitem nicht so trocken wie die beiden Jahre zuvor.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. August 2020, 16:30:30
Nun blüht ein ziemlich blaues Panicum, nämlich 'Prairie Sky'.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. August 2020, 16:31:17
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 21:27:01
Miscanthus 'Federweißer' ist nicht umsonst meine liebste Sorte. :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736071;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 21:27:57
Hier über Persicaria 'Firetail'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736073;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 21:32:18
Ich bin gar nicht mehr sicher, welche Sorte es ist, aber die Molinia auf der Feldsteinmauer ist ein Hingucker.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736075;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: KerstinF am 29. August 2020, 21:40:28
Wirklich ein sehr gefälliger Wuchs, deine Molinia.
 :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 22:08:44
In freiem Stand können die Pfeifengräser erst so richtig wirken.

Und noch ein Panicum, auch wenn die Farbe auf dem Foto nichtmal so richtig zur Geltung kommt: 'Hot Rod'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736087;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 29. August 2020, 22:15:06
Sehr wirkungsvoll der 'Federweißer'. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 29. August 2020, 22:29:31
Hausgeist, ich muss es einfach immer wieder sagen: Ich liebe Deinen Garten, nicht nur, wie Du kombinierst, sondern auch die Größe, die er hat, und die "Watschelenten mit dem Teich" ( das, was es in meinem nicht gibt, leider...). Ich freu mich, wenn es wieder neue Fotos gibt, vielen Dank dafür.

Die Molinia 'Transparent' ist auch mein Favorit. Hier steht sie nach Teilungen 3x. Ein Traum früh am Morgen.

 Ich suche seit Tagen nach einem Platz für M. 'Windspiel', über die ich gerade bei Gabriella Pape in "Meine Philosophie lebendiger Gärten" Kap. "Gräser bringen Bewegung ins Beet" so viel Positives gelesen habe. Platz...Platz wünsche ich mir...

Miscanthus 'Federweißer' gefällt mir gut, aber ...wohin?

M. 'Beth Chatto' habe ich schon wegen des Namens gekauft und im großen Kübel auf dem Garagendach aufgestellt.Ich muss expandieren und diese Fläche dort bietet sich schon mal an.
Mal sehen, ob Sohnemann wieder Fotos macht. Er  kann's besser als ich.

So fing's 2016 mal an mit der allerersten Molinia 'Transparent' noch ungeteilt



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 29. August 2020, 22:31:26
Hab ich ja noch nie gesehen, da bin ich aber auch mal gespannt! Was Du immer so hast  ;)

Das dachte ich auch gerade. Hier lernt man tolle Sachen kennen !
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 22:40:59
Danke. ;) 'Beth Chatto' mag ich auch sehr! Das blüht hier aber noch nicht. Nächstes Jahr werde ich es teilen müssen, wie einige andere auch. 'Federweißer' steht jetzt schon in 6 oder 7 Exemplaren im Garten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: zwerggarten am 29. August 2020, 22:44:08
Sehr wirkungsvoll der 'Federweißer'. :D

stimmt, mich erinnert diese spezielle blüte an aruncus, witzig
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: zwerggarten am 29. August 2020, 22:45:03
bleibt das panicum hot rod immer so straff aufrecht?! das wäre neben der farbe ein zwingender kaufgrund
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. August 2020, 22:50:11
Bisher ja, es steht aber auch tatsächlich sandig und trocken auf der Feldsteinmauer.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 29. August 2020, 23:16:30
Miscanthus 'Federweißer' ist nicht umsonst meine liebste Sorte. :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736071;image)

Ist der schön!  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 29. August 2020, 23:24:50
dein "Hot Rod" ist ja heiss!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 29. August 2020, 23:35:05
Meine mittelgroße Molinia, die mir bei Schwieters während eines Gehölzkaufs in den Kofferraum sprang...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 30. August 2020, 00:19:53
Miscanthus 'Federweißer' ist nicht umsonst meine liebste Sorte. :)
das ist klar! Weder die Sorte noch den Züchter, Zillmer in Niedersachsen, kannte ich. Wie kommt aber einer aus Niedersachsen dazu seinen Miscanthus 'Federweißer' zu nennen? Kommt wohl ziemlich rum.  ;) ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 30. August 2020, 00:21:56
Ich bin gar nicht mehr sicher, welche Sorte es ist, aber die Molinia auf der Feldsteinmauer ist ein Hingucker.
die Kiefer dahinter auch, was ist das genau?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: zwerggarten am 30. August 2020, 00:23:35
die kiefer sieht für mich nach mammutbaum (sequoiadendron) aus. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 30. August 2020, 00:49:35
du wirst es wissen!  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 30. August 2020, 00:54:24
Definitiv Sequoiadendron giganteum. Und ja, der "Federweißer" ist toll! :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 30. August 2020, 10:25:40
Ja, das ist der niedliche, nichtmal 20 cm hohe Mammutbaumsämling, den ich auf der Expo 2000 in Hannover kaufte. ;)

Weil im Atelier gerade die Frage zur Größe von Miscanthus 'Morning Light' aufkaum, auch hier nochmal das Foto von meinem ältesten Exemplar. Der untere Balken vom Carport läuft auf 2 m Höhe.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66258.0;attach=736155;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 30. August 2020, 10:27:47
Ich bin immer wieder schwer begeistert, was aus Festuca auf trockenem Sand bei freiem Stand werden kann.  :D

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736159;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 30. August 2020, 11:08:28
Miscanthus sinensis 'Gracillimus Variegata'
=/oder/und
Miscanthus 'Morning Light'?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 30. August 2020, 11:46:32
Soweit ich weiß, ja. ML ist die weißbunte Form von 'Gracillimus'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 30. August 2020, 12:51:12
Ich bin immer wieder schwer begeistert, was aus Festuca auf trockenem Sand bei freiem Stand werden kann.  :D
Vielen Dank für die gute Anregung.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 30. August 2020, 14:42:25
Ich bin immer wieder schwer begeistert, was aus Festuca auf trockenem Sand bei freiem Stand werden kann.  :D
Festuca mairei, der Atlas Schwingel. Hier hat er mehrere Jahre gekümmert und war dann nicht mehr von den ihn überwachsenden Festucas der Wiese zu unterscheiden. Die wachsen hervorragend auf Lehmboden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 01. September 2020, 22:34:06
Im Zweitgarten blühen die Miscanthusse auf.

'Kleine Fontäne'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 01. September 2020, 22:37:38
Und 'Malepartus'. Den muss ich unbedingt in die Schranken weisen.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 01. September 2020, 23:10:10
Danke. ;) 'Beth Chatto' mag ich auch sehr! Das blüht hier aber noch nicht. Nächstes Jahr werde ich es teilen müssen, wie einige andere auch. 'Federweißer' steht jetzt schon in 6 oder 7 Exemplaren im Garten.

Du hast es vielleicht gut und kannst Deine Vorstellungen verwirklichen und teilen und woanders hinpflanzen. Ich beneide Dich !!!

Mir fehlen nicht die Ideen, mir fehlt der Platz. Großes Gejammer ist angesagt !!!

Wenn Miscanthus 'Adagio' ( 3 Jahre hier am Platz )  weiter so schnell expandiert, muss ich teilen. Und Aster 'Kylie' dahinter ( vor einem Jahr gepflanzt) benimmt sich auch nicht gerade zaghaft.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 01. September 2020, 23:13:55
Naja, für eine Neupflanzung der Teilstücke ist auch kaum noch Platz, es geht eher um Reduzierung. Apropos 'Beth Chatto'... ;)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=736701;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: tomma am 01. September 2020, 23:24:09
Ein sehr schönes Gras! Es wirkt so leicht und duftig! :)
Um welches Gehölz handelt es sich rechts im Hintergrund? Habe gerade eine Blockade und komme nicht drauf.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 01. September 2020, 23:28:23
Ein Essigbaum, Rhus typhina 'Dissecta'. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 01. September 2020, 23:39:41
Ich hab's auch vergeblich mit Festuca mairei versucht. Schade  :-\

Was die Höhe von Miscanthus 'Morning Light' angeht, meine drei Exemplare sind um die 170cm hoch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 01. September 2020, 23:42:36
Hausgeist, das tröstet mich sehr, dass Du in Deinem "kleinen noch verhältnismäßig jungen Paradies" schon übers Reduzieren und die Folgen nachdenken musst.
Hier in meinem "kleinen und sehr alten Paradies" (Garten seit über 80 Jahren) ist beständig Umplanen, Umpflanzen, Rasenumgraben angesagt. Die Ideen kommen, ob ich will oder nicht.
Heute stand ich am Fenster, schaute wie verzaubert dem Tanz der Gräser im Windhauch zu und dem Glitzern der vielen Blüten im Sonnenlicht und dachte: "Könnte es doch immer so bleiben!" Aber dann kamen gleich Gedanken an eine Verbesserung.
Und falls ich  im nächsten Jahr noch gesund und munter herumhüpfe, werde ich es vielleicht noch schöner finden, was dann entstanden ist.Motto: "Ein Garten ist ein Kunstwerk auf Zeit."
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 01. September 2020, 23:44:26
Mis. 'Kleine Fontäne' und 'Malepartus' finde ich auch sehr dekorativ.
Es gäbe 1000 Möglichkeiten, damit zu gestalten.
 Könnte ich die 17000 m² Rasenfläche mit wenig drauf im Kurpark vor meiner Haustür mit einbeziehen... wäre das schön...Dort wird ohnehin über das Mähen gejammert. Ja, maßlose Wünsche tauchen auf!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. September 2020, 13:16:15
Immerhin hast Du einen Kurpark vor der Haustür, Dornrose!  ;D Ich war früher regelmäßig im Maximilianpark  in Hamm und habe mir die Oudolf Pflanzungen angesehen. Das fehlt... hier am neuen Standort gibt es in näherer Umgebung keinen einzigen Park oder gar ein ehemaliges Gartenschaugelände.  :-\ Wenn ich diesbezüglich die Wahl hätte, würde ich am liebsten in Weinheim direkt am Sichtungsgarten wohnen. Aber... hier ist es landschaftlich auch sehr schön.  8)




Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 02. September 2020, 20:57:20
Ich hab heut Gräserfrust  :( . Nix bleibt stehen wie es soll, alles fällt um. Am Boden liegende oder 10cm überm boden waagrecht stehende Gräser sehen bescheiden aus. Das einzige was stehenbleibt, ob Sturm oder Regem, ist das Diamantgras. Grad das ist mir aber zu üppig und ausserdem wollte ich doch Präriegräser (gehört das Diamant nicht dazu). Vom Schizachyrium liegen fast alle am Boden. Andropogon ternarius, am Boden. Sorghastrum nutans, geknickt halb am Boden. Panicum, bis auf Shenandoah, am Boden oder geknickt. Jaaa, wir hatten bisschen starken Wind und dann ordentlich Regen, aber das Diamantgras und einige hohe Stauden haltens ja auch aus....
Einzige standhafte: Schizachyrium twilight zone, Panicum Shenandoah, Andropogon gerardii Red October. Dafür förbt keins von denen...
Ich pflanz nur noch Eragrostis spectabilis, das kann nicht umfallen  ::)

Sehr frustrierend grad, mein Beet gefällt mir überhaupt nicht, ich überleg schon alles rauszureissen und doch Prachtstauden zu setzen, offenbar will es der Garten so. Dabei hab ich eh schon eine gute LKW Ladung Sand herbeigekarrt und eingearbeitet, allerdings ohne LKW.  ::)

Grummel grummel.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 02. September 2020, 21:09:21
Weder die Sorte noch den Züchter, Zillmer in Niedersachsen, kannte ich.

Das wundert mich. Beate Zillmer hat eine enorme persönliche Präsenz.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 03. September 2020, 00:21:32
ja, und?
.
Heute habe ich durch Zufall den Kosmos Naturführer Unsere Gräser aus dem Regal gefischt. Muss irgendwie reingeraten sein, ich hab da noch nie reingeschaut. Mir völlig unbekannt und offensichtlich auch bisher ungeöffnetes Exemplar. Gut finde ich jetzt die Beschränkung auf die paar Hundert Arten, die man am wahrscheinlichsten in der Region antrifft. Auch sinnvoll ist die Abbildung der Grasbüschel, Spross, Wurzel, Ausläufer.
.
Auf der Wiese habe ich Festuca rubra, auch in den Pflanzungen hier und da. Festuca amethystina habe ich aus einer Gärtnerei und finde diesen Schwingel besonders schön und auch nützlich für Kübel. Aus den Niederlanden habe ich einen Placken Gras, den ich jetzt für Festuca heterophylla halte. Was unwahrscheinlich ist, weil der nur in montanen Lagen vorkommt.
.
Von Festuca rubra gibt es eine Sorte, Festuca rubra ‘Patrick’s Point’ Creeping Red Fescue. In Kalifornien.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: nana am 03. September 2020, 08:59:21
Ich hab heut Gräserfrust  :( . Nix bleibt stehen wie es soll, alles fällt um. Am Boden liegende oder 10cm überm boden waagrecht stehende Gräser sehen bescheiden aus. Das einzige was stehenbleibt, ob Sturm oder Regem, ist das Diamantgras. Grad das ist mir aber zu üppig und ausserdem wollte ich doch Präriegräser (gehört das Diamant nicht dazu). Vom Schizachyrium liegen fast alle am Boden. Andropogon ternarius, am Boden. Sorghastrum nutans, geknickt halb am Boden. Panicum, bis auf Shenandoah, am Boden oder geknickt. Jaaa, wir hatten bisschen starken Wind und dann ordentlich Regen, aber das Diamantgras und einige hohe Stauden haltens ja auch aus....
Einzige standhafte: Schizachyrium twilight zone, Panicum Shenandoah, Andropogon gerardii Red October. Dafür förbt keins von denen...
Ich pflanz nur noch Eragrostis spectabilis, das kann nicht umfallen  ::)

Sehr frustrierend grad, mein Beet gefällt mir überhaupt nicht, ich überleg schon alles rauszureissen und doch Prachtstauden zu setzen, offenbar will es der Garten so. Dabei hab ich eh schon eine gute LKW Ladung Sand herbeigekarrt und eingearbeitet, allerdings ohne LKW.  ::)

Grummel grummel.

Ich habe mit Gräsern nicht viel Erfahrung, aber es wäre wirklich mal interessant zu wissen woran das liegt. Zu nährstoffreich scheinen die Gräser bei dir ja nicht zu stehen, wenn du so viel Sand untergegraben hast. Was sonst könnte die Ursache sein?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 03. September 2020, 11:38:21
Wahrscheinlich immer noch zu viel Nährstoffe... Aber klar, wir hatten auch recht viel Regen hier, und zuletzt 90km/h-Böen, da wird so ein Gras schon mal niedergeprackt. Vielleicht war es insgesamt zu nass. Andererseits, die angeblich trockenheitsliebenden niedrigen Gräser wie Bouteloua und Stipa tenuissima gedeihen prächtigst.
Was ich auch nicht verstehe ist dass wirklich viel bei mir mit der Herbstfärbung auslässt. Vielleicht hängt das ja auch am Boden, keine Ahnung.
Ist halt immer so, was man unbedingt will, das geht nicht.  >:( Ich mag es hoch (je höher desto besser) und bunt, besonders im Herbst --> grr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 03. September 2020, 11:40:17
Zitat
Festuca amethystina habe ich aus einer Gärtnerei und finde diesen Schwingel besonders schön und auch nützlich für Kübel.
Den hatte ich auch 2 Jahre und war richtig begeistert. Leider ist er irgendwann verschwunden, ich weiß nicht warum...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 03. September 2020, 18:03:18
Eine zufällig entstandene, vermutlich nicht alltägliche Gräserkombination. Seltsamerweise klappt das trotz der in der Literatur beschriebenen unterschiedlichen Kulturansprüche: Hakonechloa mit Elymus magellanicus.

(https://up.picr.de/39359106dd.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:10:18
Angeregt von Crawling Chaos' Gartenfrust habe ich nach dem tagelangen Regen einen Gräserrundgang unternommen.
Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' steht nach wie vor wie eine eins.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:12:33
Auch auf Miscanthus ist Verlaß, hier mal wieder 'Adagio'.  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:15:25
Bei Panicum gibt es Wackelkandidaten, hier Strictum und Prairie Sky das trotz vorsorglichen Abstützung noch auseinander fällt. Aber  dabei immernoch seeehr graziös, oder ?  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:18:20
Mein bestes Panicum heißt 'Heiliger Hain' und steht stramm aufrecht mit wunderbarer Blattfärbung. Vielleicht weil es nicht so hoch wird. ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:22:21
Dicht gefolgt von Panicum 'Shenandoah' das, wie Crawling Chaos auch sagt, schön standfest ist. Insgesamt aber lockerer aufgebaut als das vorige und langsam wachsend.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. September 2020, 13:24:21
*jammer* - aber die hab ich mir doch alle verboten, weil sie nicht in die PRärie gehören.  ::) (Ich meine Miscanthus und das Förster-Calamagrostis)

Ich glaub ich stelle mein Konzept in Frage. Also falls ich je eins hatte.  ;D

In meinem Frust wälze ich auch wieder meine  Bücher, und auch der große Oudolf sagt, dass die SChizachyriums allesamt ein Problem mit Standfestigkeit haben. Angeblich bis auf Standing Ovation, das liegt bei mir aber auch darnieder.

Ich sollte einfach mal ne Liste machen, was bleibt aufrecht, was fällt um, und konsequent die Umfaller rausschmeißen. Das Problem ist, dass manchmal von ein und demselben Gras eins umfällt und eins bleibt stehen, was soll das  ???.

Wenn ich genau nachdenke und den Frust nicht mit übermannen lasse, ist eh einiges standfest: Andropogon gerardii "Red October". Schizachyrium Twilight Zone. Schizachyrium Blue Heaven. Panicum Shenandoah. Panicum Cloud Nine so halbert (ich glaube es wäre stehengeblieben, wenn "Rehbraun" es nicht umgewälzt hätte). Diamantgras - egal was passiert, das ist noch nie umgefallen. Eragrostis spectabilis (ok, bei 30cm Höhe auch schwierig, das Umfallen  ;D).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:26:22
Die dicken Lampenputzer von var.viridiscens glitzern schwer von Wasser, hängen dabei wunderschön über  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. September 2020, 13:30:24
Wie viel Chancen gebt ihr eigentlich so den Gräsern, wenn die umfallen? Bei einigen beobachte ich halt jetzt im 2. oder 3. Standjahr immer das gleiche. Raus damit? Oder hofft man doch noch auf besseres Wetter, Verpflanzung in anderen noch mehr abgemagerten Boden? Oder hat das alles keinen Sinn und raus damit?
Hm, wahrscheinlich letzteres. Ich möcht mich nicht jahrelang ärgern; pflanze ich halt eine ganze Plantage von Shenandoah, wenn das so schön funktioniert, z.B. (nur rot ist es halt nicht, jo mei).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:33:40
Denke es ist gut, wenn man nicht so stur nur reine Präriegräser pflanzt. Das machen auch 'die ganz Großen' wie Oudolf, Petra Pelz oder Cassian Schmidt aus gutem Grund nicht. Auch die haben erkannt, daß ein wenig asiatische Hilfe auch in modernen Pflanzungen durchaus angebracht sein kann. Hier noch einmal var.viridiscens,  weil's so schön ist mit den Glitzertropfen 8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:37:05
Mein Super Tipp ist wie gesagt 'Heiliger Hain, ein Lieblingsgras von Petra Pelz, und auch in größeren Gruppen toll mit der blaulila Blattfärbung.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. September 2020, 13:40:08
schon notiert  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 13:41:34
Hier zum ersten Mal bei mir die glitzernden Blüten von Calamagrostis brachytricha. Steht auch perfekt senkrecht  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. September 2020, 13:45:50
Das ist aber noch ein Baby, oder nicht? Meins ist V-förmig, ziemlich ausladend, aber immer standfest. Wo sind die Blätter bei deinem?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 04. September 2020, 16:17:24
Sagte ich doch: "Bei mir zum ersten Mal..." Das ist das in diesem Frühjahr erst angelegte Beet. Die Blätter verschwinden unter der Kalimeris 'Madiva'.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. September 2020, 16:44:58
Eure Gräserbilder sind so schön, ein bißchen was will ich auch noch zeigen:
Gras Sternentänzer
(https://up.picr.de/39364067wt.jpg)
 
(https://up.picr.de/39364071oz.jpg)

(https://up.picr.de/39364074se.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. September 2020, 17:40:02
Sagte ich doch: "Bei mir zum ersten Mal..." Das ist das in diesem Frühjahr erst angelegte Beet. Die Blätter verschwinden unter der Kalimeris 'Madiva'.  ;D

Aja, sorry, schlampig gelesen...

Ui, Sternentänzer ist aber such hübsch!  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 06. September 2020, 13:42:23
Der Schwarze Schlangenbart, es lebe die Langsamkeit, hat sich eher zufällig ganz gut zusammengefunden mit einem panaschierte Euonymus ‚Minimus‘. Für den der Standort nicht optimal passt, was in diesem Fall ganz gut ist, sonst würde er den Schlangenbart womöglich überrennen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. September 2020, 13:51:35
Ich mag diesen schwarzen Schlangenbart auch sehr, doch bei mir trödelt er ewig rum...

Hab noch mal ne Frage:
HG hatte u.a. Bilder gezeigt von Miscanthus 'makramee'/ Miscanthus sinensis 'China' und ich hatte jetzt noch Miscanthus sinensis 'Dread Locks' gefunden. Inwieweit unterscheiden die sich denn, welcher ist wirklich der Niedrigste und wie sieht es mit der Versamung aus?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 06. September 2020, 16:20:25
Sind wir wieder ungeduldig? ;D

Ophiopogon ist als Maiglöckchengewächs in diesem Faden nicht ganz richtig. ;)

Zu den Miscanthus: Die drei nehmen sich nicht so viel. Wenn du lieber eine kleinere Sorte willst, schau dir mal 'Kleine Silberspinne', 'Adagio', 'Yakushima Dwarf', 'Samurai', 'Dronning Ingrid' oder 'Red Chief' an. Letztere beide sind recht hübsch in der Blüte, 'Samurai' färbt später im Herbst das Laub ganz nett. 'Little Miss' hat Markus schon gezeigt, meine ich. Die habe ich noch nicht, scheint aber was die Färbung angeht aktuell eine der besten Sorten zu sein.

Die Versamung würde ich als vernachlässigbar betrachten. In den letzten Jahren ist hier nur eine gute Handvoll Sämlinge aufgetaucht. Vielleicht habe ich aber auch einfach schon viele unerkannt gejätet? Wie auch immer, das ist nix Invasives.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 06. September 2020, 16:38:11
Invasiv wohl nicht und im Garten tatsächlich eher unrelevant, aber wenn alles passt, dann kommen sie auf Arbeit an Stellen an die der Wind den Samen hintreibt fast rasenartig. Manchmal sind auch schöne dabei, allein mir fehlen Platz und Zeit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 06. September 2020, 17:51:58
Ich mag diesen schwarzen Schlangenbart auch sehr, doch bei mir trödelt er ewig rum...
Der ging und geht bei mir auch sehr leise vorwärts. ;) Da er in einer kleinen Ecke steht ist das dort eigentlich ganz gut so.
@ HG: Würde mich interessieren, ob der Schwarze Schlangenbart im sandigen Boden schneller vorwärts macht. Vielleicht ist er ja aber auch einfach so wie er ist und ein Maiglöckchengewächs. ;) (Ich habe das leise Bimmeln im Hirn, das etwas nicht ganz stimmt, schlicht ignoriert.)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 06. September 2020, 18:43:24
Er wächst hier tatsächlich ganz gut, wir haben schon die ersten Ausläufer im Rasen entdeckt. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 06. September 2020, 18:57:25
So ganz grundsätzlich überrascht mich das nicht, dass bei dir mehr Tempo drin ist. ;) Danke, ich hatte mich das schon länger gefragt mit dem Boden, nun ist es klar.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 06. September 2020, 19:19:51
Ich brauche mal ein aktuelles Foto von Miscanthus sinensis 'Kleine Fontäne' und 'Miscanthus sinensis 'Graziella'.
Die sehen bei mir völlig gleich aus. ???
Erstere in einer Gärtnerei gekauft und die andere schicken lassen.
Beide haben eine identische Blütenfahne und einen weißen Mittelstrich.Öffnen gleich,gleiche Höhe.Weiter unten sind die Stängel rötlich.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 06. September 2020, 20:55:20
Eben habe ich noch schnell Fotos gemacht.Hier 'Kleine Fontäne'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 06. September 2020, 20:57:59
Hier etwas näher ran 'Graziella'.
Beide absolut identisch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 07. September 2020, 17:07:13
Sind wir wieder ungeduldig? ;D
Also wirklich, ich hab lediglich eine kleine Frage gestellt ;D
Danke für die Infos.
Heute beim Gartenrundgang ist mir bei meiner schon Jahre alten Pflanze das erste Mal der recht dunkle Austrieb aufgefallen, so deutlich hab ich den noch nie wahrgenommen.
Namen hab ich leider keinen mehr...

(https://up.picr.de/39386685qa.jpg)

(https://up.picr.de/39386694be.jpg)

und das erste Mal seit Jahren blüht
Panicum  virgatum  'Northwind'
(https://up.picr.de/39386851wg.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 09. September 2020, 19:40:07
'Dread Locks'und dahinter 'Aldebaran'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 09. September 2020, 21:07:47
Junge Pflanze von Miscanthus sinensis 'Champagner'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 09. September 2020, 21:16:43
Gerade mal gegoogelt, färbt das wirklich gut?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 09. September 2020, 21:28:50
Eben habe ich noch schnell Fotos gemacht.Hier 'Kleine Fontäne'.
.
Hm, ich meine, die Blüten wären bei meiner heller?
Müsste ich morgen mal nachschauen, viele irre ich micht auch. Sie steht bei denkbar ungünstig...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 09. September 2020, 21:30:10
Gerade mal gegoogelt...
Ich auch ☺️.
Schöne weiße Blüte!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. September 2020, 10:17:21
Hab auch mal ein paar Fotos:

Bouteloua gracilis, ndlich einmal aufs Foto gekriegt, das ist gar nicht leicht  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. September 2020, 10:18:35
Mein Diamantgras. Hier gabs echt noch nie Probleme mit Standfestigkeit  :)



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. September 2020, 10:19:23
Andropogon gerardii Red October.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. September 2020, 10:22:07
Eragrostis spectabilis. Unscheinbar, aber zaubert hübsche Leuchtpunkte auf den Boden. Leider kaum zu fotografieren für mich.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. September 2020, 10:24:27
Schizachyrium Twilight Zone. Ein Hauch von violetter Färbung ist immer da, eher an den Blattunterseiten. Auch schwer zu fotografieren. Bin gespannt, ob es heuer Herbstfärbung gibt.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 10. September 2020, 17:03:24
Gerade mal gegoogelt, färbt das wirklich gut?
Ja,ich hatte es schon mal im Garten der Horizonte im Oktober fotografiert.Von dort habe ich es auch und die Sorte ist sicher..Es ist bei mir noch nicht ganz entfaltet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 10. September 2020, 17:13:55
Bild nicht so toll,aber man erkennt ,welche Wirkung Champagner aus der Entfernung hat.Ebenfalls Garten der Horizonte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 10. September 2020, 17:41:38
Danke. Die Blüte ist hübsch, die Laubfärbung auf den google-Fotos aber offenbar übertrieben. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 10. September 2020, 18:39:10
Ich weiß nicht.Diese Miscanthusse verändern sich ja im herbstverlauf.Das Foto ist vom 2ten Oktober.das Foto von Horstmann Baumschulen im Netz scheint noch später gemacht worden zu sein und ist auch aus dem Garten der Horizonte (das sehe ich an dem Haus im Hintergrund) und ja,vielleicht ein wenig nachgebessert.Der Bereich dort ist im Sommer bis zum Laubfall halbschattig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 10. September 2020, 19:15:37
Du willst mir also sagen, ich muss das selber mal versuchen.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 10. September 2020, 19:50:01
Ich will sagen,es war der schönste Miscanthus von den hellen Sorten dort. :D
Dann war mir noch 'Bogenlampe'als sehr auffällig vom Wuchs her aufgefallen.Ich dachte immer,das sei nur so ein Kipper. ;)Braucht aber Platz.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 10. September 2020, 20:23:17
'Bogenlampe' steht kippt hier auch. ;) Allerdings habe ich für diese Sorte tatsächlich noch keinen richtigen Platz gefunden, wie sie frei stehen und ihren Habitus richtig entfalten könnte.  :-\ Ich glaube Jule war es, die kürzlich Fotos zeigte, auf denen ich ein Miscanthus sah, bei dem es sich um 'Bogenlampe' handeln könnte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 10. September 2020, 23:05:35
Eben habe ich noch schnell Fotos gemacht.Hier 'Kleine Fontäne'.
Hast Du davon auch ein Foto von der gesamten Pflanze? Ich finde die Blüte nicht immer ausreichend.



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 10. September 2020, 23:07:38
Gestern im Zweitgarten. Der Miscanthus im Vordergrund ist (inzwischen) namenlos. Der dahinter ist 'Malepartus'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. September 2020, 19:42:12
Ich brauche mal ein aktuelles Foto von Miscanthus sinensis 'Kleine Fontäne' und 'Miscanthus sinensis 'Graziella'.
.
So sieht die 'Kleine Fontäne' derzeit bei mir aus. Wie gesagt, extrem schlechter Standort, das sieht man ihr an. Vor 10 Jahren bei Gaissmayer gekauft.
Anke hat vielleicht ein besseres Bild? Der Ableger, den sie mal von mir bekam, steht dort im Kübel.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 11. September 2020, 21:43:49
Wir haben dieses Pennisetum im Frühjahr in vier Teile geteilt und drei weitergegeben.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=738512)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 11. September 2020, 23:03:10
.
So sieht die 'Kleine Fontäne' derzeit bei mir aus. Wie gesagt, extrem schlechter Standort, das sieht man ihr an. Vor 10 Jahren bei Gaissmayer gekauft.
Danke für das Vergleichsfoto.Tja,die schaut wirklich ganz anders aus.
Ich habe auch noch ein paar Ganzkörperfotos versucht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 11. September 2020, 23:09:24
Und noch eins von der angeblichen 'Kleinen Fontäne'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 12. September 2020, 16:30:58
'Bogenlampe' steht kippt hier auch. ;) Allerdings habe ich für diese Sorte tatsächlich noch keinen richtigen Platz gefunden, wie sie frei stehen und ihren Habitus richtig entfalten könnte.  :-\ Ich glaube Jule war es, die kürzlich Fotos zeigte, auf denen ich ein Miscanthus sah, bei dem es sich um 'Bogenlampe' handeln könnte.
HG: Ich hab zu dem Gras leider kein Schildchen, die Pflanze steht dort schon seit Jahren, aber ich binde sie an den Zaun, sonst würde sie zerfallen. Bei 'Bogenlampe' macht es bei mir aber nicht Klick, den Namen hab ich noch nie gehört  :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 12. September 2020, 16:33:16
Miscanthus sinensis 'Dronning Ingrid': Ich musste es aufbinden. Ich hatte auf mehr Farbe und Standfestigkeit gehofft. Wer hat Erfahrungen mit diesem Gras?
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=738628)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 12. September 2020, 19:07:53
@Jule: Ich meinte eins der Fotos aus dem Park kürzlich. ;)

'Dronning Ingrid' ist hier auch keine Pracht, bisher eher schwachwüchsig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 12. September 2020, 23:32:27
'Dronning Ingrid' ist hier auch keine Pracht, bisher eher schwachwüchsig.
Über die Wüchsigkeit kann ich nicht klagen. Ich mag keine aufgebundenen Gräser. Das sieht nicht natürlich aus. Vielleicht muss ich das Gras trockener pflanzen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 17. September 2020, 12:15:28
Macht es Sinn, Gräser im Herbst neu zu pflanzen und wenn ja welche?  ???
Ich möchte nicht auf extra Winterschutz achten müssen.
Schaffen Miscanthus, Stipa, Panicum  das dennoch oder lieber im Frühjahr?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 17. September 2020, 12:30:02
Gräser generell im Frühjahr.

Akzeptiert man Ausfälle, dann auch im Herbst.....................
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 17. September 2020, 17:19:41
Im Augenblick kann ich mich an den Gräser nicht sattsehen...
Panicum virgatum 'Shenandoah'
(https://up.picr.de/39455214lb.jpg)

Lieblingsgras
(https://up.picr.de/39455225sv.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaunis am 18. September 2020, 18:49:17
Miscanthus werden mir zu "feist", wenn sie mehrere Jahre unverpflanzt im Garten stehen und nicht mehr "durchsichtig" und transparent sind. Deshalb teile ich sie etwa alle drei Jahre im Frühling, pflanze Teilstücke oder verschenke sie. Das ist noch leicht zu bewerkstelligen und nicht eine extreme Knochenarbeit wie mit einem alten Gräserhorst.

Meine Lieblingssorte "Kaskade" zeigt dann eine besondere Leichtigkeit.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaunis am 18. September 2020, 18:50:44
Auch die schöne "Macramee" ist dann sehr elegant und schwebt über der Pflanzung.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 19. September 2020, 15:56:17
Eragrostis spectabilis Purpurflirren
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 19. September 2020, 18:45:59
Im Augenblick kann ich mich an den Gräser nicht sattsehen...
Panicum virgatum 'Shenandoah'

Gut in Scene gesetzt. Gefällt mir auch, ich habe 'Cheyenne Sky'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. September 2020, 15:00:04
Orangerote Präriesegge,
Carex testacea  'Prairie Fire'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 20. September 2020, 15:05:08
Hübsch filigran und schön mit den farbigen Spitzen.So kommt es gut zur Geltung. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. September 2020, 15:30:37
Hübsch filigran und schön mit den farbigen Spitzen.So kommt es gut zur Geltung. :D
Schwierig, das Leuchten fotografisch einzufangen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 22. September 2020, 19:16:09
Andropogon gerardii 'Blackhawks' färbt jetzt bei den kühlen Nächten gut.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Waldschrat am 22. September 2020, 19:34:51
Toll  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. September 2020, 06:42:56
Andropogon gerardii 'Blackhawks' färbt jetzt bei den kühlen Nächten gut.
Du musst natürlich mal wieder einen draufsetzen  :o, wunderschön, kommt Höhe 1 Meter hin? Ne deutsche Bezugsquelle konnte ich nicht finden, ist ja klar.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: -Jule- am 23. September 2020, 08:06:37
Zitat von: Starking007 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3559091#msg3559091 date=1600338602]
Gräser generell im Frühjahr.

Akzeptiert man Ausfälle, dann auch im Herbst.....................

oh, wir haben gerade zwei Panicum "Shenandoah" erstanden. Der Standort ist Südwest-Lage vor der Hauswand. Können wir irgendwas machen, um die Überwinterungschancen zu erhöhen? Eigentlich ist es bei uns recht mild, letzten Winter gabs null Frost.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. September 2020, 09:36:34
Andropogon gerardii 'Blackhawks' färbt jetzt bei den kühlen Nächten gut.

:o  :o ... schööööön!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. September 2020, 09:38:34
Zitat von: Starking007 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3559091#msg3559091 date=1600338602]
Gräser generell im Frühjahr.

Akzeptiert man Ausfälle, dann auch im Herbst.....................

oh, wir haben gerade zwei Panicum "Shenandoah" erstanden. Der Standort ist Südwest-Lage vor der Hauswand. Können wir irgendwas machen, um die Überwinterungschancen zu erhöhen? Eigentlich ist es bei uns recht mild, letzten Winter gabs null Frost.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht

Hab mal wo gelesen, dass grade beim Panicum wenig Risiko besteht, weil sie generell sehr winterhart sind. Ich hab schon mehrere Panicums (und auch Schizachyriums) gepflanzt, tw. noch im November, war nie ein Problem. Keine Panik im Frühling, die Panicums treiben ziemlich spät aus. Bei mir zumindest.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 23. September 2020, 13:09:33
Andropogon gerardii 'Blackhawks' färbt jetzt bei den kühlen Nächten gut.
Du musst natürlich mal wieder einen draufsetzen  :o, wunderschön, kommt Höhe 1 Meter hin? Ne deutsche Bezugsquelle konnte ich nicht finden, ist ja klar.
Wenn Du mir 40 Stück abnimmst, kann ich welche organisieren. 8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 13:46:01
Mhhh - also 3Stück würde ich schon nehmen.
Allerdings hab ich gelesen „ freely self-seeds when happy“  :-\. Hhmmm...
@Ulrich: Hast Du da schon einschlägige Erfahrungen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 23. September 2020, 13:48:37
Mhhh - also 3Stück würde ich schon nehmen.
Bleiben noch 37 ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 13:50:51
Andropogon gerardii 'Blackhawks' färbt jetzt bei den kühlen Nächten gut.
Du musst natürlich mal wieder einen draufsetzen  :o, wunderschön, kommt Höhe 1 Meter hin? Ne deutsche Bezugsquelle konnte ich nicht finden, ist ja klar.

Wohl eher gegen 1,50 m
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 13:52:20
Mhhh - also 3Stück würde ich schon nehmen.
Bleiben noch 37 ;)
Wieso - Jule nimmt doch auch eins. Schrati? Hausgeist? Wer noch?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Cryptomeria am 23. September 2020, 14:29:28
Je nachdem wie viel sie kosten mit Versenden nehme ich auch 3-5 St.
VG Wolfgang
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 15:11:05
 :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Heidschnucke am 23. September 2020, 15:15:14
Mhhh - also 3Stück würde ich schon nehmen.
Bleiben noch 37 ;)

Ich hätte auch gerne fünf Stück!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MarkusG am 23. September 2020, 15:28:36
Ich würde auch 5 nehmen. :D

(Ausgerechnet jetzt ist Hausgeist verreist, der würde doch auch mitmachen.. ;D)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 15:53:33
Ich würde auch 5 nehmen. :D

(Ausgerechnet jetzt ist Hausgeist verreist, der würde doch auch mitmachen.. ;D)



Der ist doch schon wieder auf dem Weg zurück, wenn ich das richtig verstanden habe.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. September 2020, 15:56:00
Wer hat gesagt: Jule nimmt 1? 6...setzen...ich würde auch zwei nehmen  :-[ Ein schönes Gras passt immer, gerade, weil die Sommer scheinbar so trocken werden und ich ne neue Farbe für den Garten entdeckt habe, noch zaghaft, aber immerhin... 1,50 wäre noch ok, wie sieht es eigentlich mit Winterhärte und Ausbreitung aus?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 15:59:16
Ich war das  :-[...
Winterhärte soll sehr gut sein!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. September 2020, 16:00:42
Wenn das so weiter geht, sehe ich schwarz für Dein Päckchen... ;D
Danke für die Info...und Versamung?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 16:18:00
Wenn das so weiter geht, sehe ich schwarz für Dein Päckchen... ;D

😢😩

Zur Versamung hab ich noch nichts gefunden außer dem, was ich oben zitiert habe. Vielleicht meldet sich Ulrich ja noch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. September 2020, 16:28:40
Alles gut ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 23. September 2020, 18:21:58
Mhhh - also 3Stück würde ich schon nehmen.
Allerdings hab ich gelesen „ freely self-seeds when happy“  :-\. Hhmmm...
@Ulrich: Hast Du da schon einschlägige Erfahrungen?

Nö, habe ich erst seit dem Frühjahr, und 1,50 m kommt hin
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. September 2020, 18:25:30
Mit zweien würde ich mich wohl anschließen, das hat mir bei Ulrich so gut gefallen  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. September 2020, 19:36:09
Hui!  :o
3-5 würd ich nehmen, wenn Versand auch nach Ö möglich ist
Also wenn es keinen Goldpreis hat oder so.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Cydonia am 23. September 2020, 21:08:36
Gefällt mir auch sehr!
Bei Davesgarden geben sie an, dass das Gras für Xeriscaping geeignet sei. Wäre für unsere immer trockeneren Sommer ideal.

Ich wäre mit 2 Stück auch dabei. (Allerdings auch nur, wenn sie einigermassen bezahlbar wären.)
Habe auch eine deutsche Adresse.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 23. September 2020, 21:27:57
Je nachdem wie viel sie kosten mit Versenden nehme ich auch 3-5 St.
VG Wolfgang

Ich auch so!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 23. September 2020, 21:45:35
Toll, das flutscht hier ja richtig!
Ich erhöhe auch auf 5, wenn sie nicht gar so teuer sind  :).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 23. September 2020, 21:49:18
Stipa gigantea mal zur Abwechslung.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=52389.0;attach=740714;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 23. September 2020, 21:53:00
Wunderschön :D
Es ist besonders schön,wenn das Morgen-oder Abendlicht die überhängenden Rispen vergoldet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 23. September 2020, 21:54:58
Hier :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 24. September 2020, 06:58:07
Sehr hübsch auch das gigantische Stipa! Ich habe heuer im Frühling ein paar geschenkt bekommen, die kommen nur nicht so richtig in die Gänge. Sie wachsen, aber langsam und wenig. Ist das normal?

Bei mir blüht Sorghastrum nutans seit einiger Zeit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 24. September 2020, 11:32:25
völlig normal. Meine haben sich erst im 3. Standjahr entwickelt, sowohl die auf der Wiese als auch die auf dem Hang hier am Haus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 25. September 2020, 11:51:14
Toll, das flutscht hier ja richtig!
Ich erhöhe auch auf 5, wenn sie nicht gar so teuer sind  :).

Gerne würde ich auch ein eins nehmen für meinen Mini-mini-Garten, wenn der Preis mit Versand nicht so sehr teuer ist.
Ginge das noch ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 26. September 2020, 11:23:17
Ich gehe mal davon aus, dass Andropogon gerardii 'Blackhawks' bald auch in deutsche Gärtnereien erhältlich sein wird. Diese Sorte ist wohl identisch oder sehr ähnlich mit der von der ISU ausgezeichneten Sorte Andropogon gerardii 'Darkhawks' BLACKHAWKS. Oder wie ist diese Bezeichnung zu verstehen ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 26. September 2020, 12:14:22
Danke für den Link. Ich habe die GP nicht mehr abonniert.
Da werde ich mich dann also gedulden und abwarten. Pflanzen würde ich ohnehin erst im Frühjahr 2021.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 26. September 2020, 16:34:57
Von gestern
Miscanthus 'Hermann Müssel' leuchtet im Abendlicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 26. September 2020, 16:40:28
Wo hast Du die Sonne her?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 26. September 2020, 16:41:34
Und das ist vielleicht 'Kleine Fontäne'oder 'Graziella'(beide hier gleich).
Ich habe aber schon eine weitere 'Kleine Fontäne'aus sicherer Quelle nachgepflanzt,um das Problem zu klären.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 26. September 2020, 16:42:13
Wo hast Du die Sonne her?
von gestern.jetzt ist es dunkel und trüb. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 26. September 2020, 16:45:28
Ahhhh, ich war schon neidisch  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 26. September 2020, 16:48:00
Von dem Haconechloa macra könnte ich noch mehr so Ecken gebrauchen.Es hält ja ewig durch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 26. September 2020, 16:52:39
Tolles Teil!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 26. September 2020, 17:01:07
Andropogon gerardii 'Darkhawks' BLACKHAWKS. Oder wie ist diese Bezeichnung zu verstehen ???
.
Vielleicht ist BLACKHAWKS eine Handelsbezeichnung?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 28. September 2020, 18:59:17
Ein kleiner Ausschnitt: Schizachyrium scoparium 'Red Frost'. Danke an HG  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. September 2020, 13:41:32
In diversen Pflanzungen habe ich Schizachyrium oft danieder liegend erlebt. Trotz dieser wunderbaren Bonbonfarben im Herbst habe ich deshalb bisher von einer Pflanzung abgesehen. Wie sieht es mit der Standfestigkeit von 'Red Frost' aus und wie hoch wird es ?  ???
Hier jetzt ähnliche Farben bei Panicum 'Heiliger Hain, dabei strack senkrechter Stand. Detailbild folgt daran anschließend.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. September 2020, 13:42:27
 :o im Detail...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. September 2020, 13:48:52
Hier ein herrlicher Blütenwirrwarr von Panicum 'Prairie Sky'...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. September 2020, 13:51:02
Toller Solitär auf 'halber Höhe' ... Miscanthus 'Adagio' nun in Vollblüte.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. September 2020, 13:55:07
Panicum 'Shenandoah' nochmal, weil's jetzt so schön ist zusammen mit den Kissenastern.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2020, 13:50:01
Dicke Blütenschwänze nach dem Regen... Pennisetum alopecuroides var. viridescens.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2020, 13:52:28
Schwer und glitzernd ...  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 02. Oktober 2020, 23:41:21
Einer meiner Miscanthusse. Ob ich den mal teilen sollte?  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Oktober 2020, 23:44:21
Warum, oile? Der steht doch schön und kann sich frei entfalten...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 02. Oktober 2020, 23:51:14
Irgendwann fallen sie halt verstärkt auseinander oder verkahlen im schlimmsten Fall innen. Schön ist das dann nicht mehr, ganz abgesehen vom mitwachsenden Aufwand für die Teilung. ;)

Hat eigentlich sonst noch jemand Saccharum ravennae im Garten? Danilo hatte es mir einst empfohlen und es steht seit etlichen Jahren im Garten. Für eine Blüte waren die Sommer offenbar immer zu kurz, oder hat das schon bei jemandem funktioniert? Dieses Jahr ist es kurz davor, aber ich befürchte, die ersten Fröste werden dem wieder zuvorkommen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 02. Oktober 2020, 23:58:15
Warum, oile? Der steht doch schön und kann sich frei entfalten...

Ganz frei steht er nicht, er verengt zunehmend den Durchgang zu den restlichen zwei Dritteln bis drei Vierteln des Grundstücks.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 03. Oktober 2020, 10:26:22
Buddelkönigin:
Danke für das Bild von Pennisetum alopecuroides var. viridescens..und schon ist es auf dem Zettel  :-[
oile:
Prachtvoll  ;)

Sagt mal, kann jemand was zu Muhlenbergia capillaris sagen? Hab ich gerade entdeckt (es ist immer schlecht, wenn es regnet...)
Wäre vermutlich als Kübelpflanze besser oder?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 03. Oktober 2020, 19:18:33
Pennisetum a. viridescens wird auch generativ vermehrt. Es kann passieren, dass man Pech hat und ein Montagsexemplar erwischt. Entweder man kauft sie jetzt blühend oder man nimmt 'Moudry'. Die ist bei mir einen Tick trockenheitsunempfindlicher als mein viridescens-Klon.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. Oktober 2020, 06:32:11
Buddelkönigin:
Danke für das Bild von Pennisetum alopecuroides var. viridescens..und schon ist es auf dem Zettel  :-[
oile:
Prachtvoll  ;)

Sagt mal, kann jemand was zu Muhlenbergia capillaris sagen? Hab ich gerade entdeckt (es ist immer schlecht, wenn es regnet...)
Wäre vermutlich als Kübelpflanze besser oder?

Hier im Wiener Klima zumindest kein Problem! Meins beginnt grad zu blühen. Ich liebe diese Gras, es ust erstaunlich unkompliziert. Völlig unscheinbar, bis es dann im Oktober loslegt.

Fotos vom letzten Jahr.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. Oktober 2020, 06:34:56
Noch eins
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. Oktober 2020, 06:36:15
Im Winter war es auch noch sehr hübsch  :)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. Oktober 2020, 07:31:58
Staudo und Crawling Chaos:
Danke für die Infos!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. Oktober 2020, 08:01:07
Ach ja, wollte ich noch zeigen, die überaus spektakuläre Herbstfärbung von Panicum Shenandoah .... wow, 1 Spitze ist rot!  :P Ich bin genervt, nix färbt hier. Vielleicht heuer im Herbst zu wenig Sonne? Oder langsam frage ich mich, ob ws in meinem Boden die Herbstfärbung verhindert.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: thuja thujon am 04. Oktober 2020, 08:05:50
Wenn es gut im Futter steht könnte das die Herbstfärbung verzögern.
Denke wenn es nachts weiter gut abkühlt kommt das noch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. Oktober 2020, 08:08:03
Da kann ich bei mir nicht meckern
(https://up.picr.de/39571817uu.jpg)
So, Gier gestillt...Dank Euch  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. Oktober 2020, 08:21:04
Wenn es gut im Futter steht könnte das die Herbstfärbung verzögern.
Denke wenn es nachts weiter gut abkühlt kommt das noch.

Letztes Jahr blieb es auch so.
"Rebraun" zeigt leichtes gelb, oder es könnte auch Cloud Nine sein, die sind ineinander verwoben... immerhin.

Es färbt halt auch sonst nix oder nur minimal. Ich liebe halt Herbstfärbung so und pflanze sehr viel nur deswegen. Theoretisch müsste mein Garten im Herbst vor Farbe explodieren. Und was ist? Von grün zu schwarz oder braun, das ist der einzige Farbwechsel....
Das einzige was hübsch färbt ist die Fächermispel und der Birnbaum..  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 07. Oktober 2020, 17:06:23
Das Tautropfengras ‚Cloud‘ ist gut gewachsen im lehmigen Garten.
Das normale Tautropfengras im kleinen Garten, eine Blüte  ::) nach etwa drei Jahren. ( Ich habe gewässert und gedüngt dieses Jahr!!!) Fertig lustig, das muss dann halt auch umziehen.
‚Cloud‘
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. Oktober 2020, 13:45:23
Hat jemand dieses Gras Uncinia rubra 'Everflame' und mag was dazu sagen? Durch Zufall entdeckt und nicht uninteressant....
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: RosaRot am 09. Oktober 2020, 15:28:35
Ich hatte mehrfach Uncinia rubra, ohne Sortennamen. Hat nie den Winter überstanden, egal ob im Garten oder auf dem Grab.

Es sah immer bis ins Frühjahr gut aus und war dann plötzlich ganz schnell weggegammelt. Ob es späte Fröste nicht mag... abgedeckt hatte ich es auch teilweise.

Uwe S. hatte es auf dem Markt im BoGa Leipzig. ich war versucht, es wieder zu kaufen, habe mich dann aber doch zurückgehalten.

Bei Dir ist es ja aber sicher milder als hier. Vielleicht machst Du andere Erfahrungen. Meist steht es um diese Zeit in den Friedhofsgärtnereien herum.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. Oktober 2020, 15:32:10
Danke Dir für die Info, ich glaube, ich werde es nächstes Jahr einfach mal probieren.
Ich wundere mich über mich selbst...dass ich so ne Farbe überhaupt mal in Erwägung ziehe... ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ha-Jo am 09. Oktober 2020, 17:03:05
Hat jemand dieses Gras Uncinia rubra 'Everflame' und mag was dazu sagen? Durch Zufall entdeckt und nicht uninteressant....
Ich habe im Frühjahr davon fünf gekauft. Gab es hier massenhaft in fast jedem GC. Auch heute habe ich noch welche gesehen. Aber ich kann leider noch nichts Wesentliches berichten. Noch leben sie und blühen. Ich hatte im Netz etwas nachgelesen und nichts Spektakuläres gefunden.
Sagt meine Erinnerung.
Ich habe es wegen der Farbe gekauft.😏
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 09. Oktober 2020, 19:37:00
Hier hat es nur mal einen milderen Winter überlebt, war dann aber auch nicht mehr ansehnlich.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ha-Jo am 11. Oktober 2020, 11:55:48
Hier hat es nur mal einen milderen Winter überlebt, war dann aber auch nicht mehr ansehnlich.
Ich habe daraufhin noch einmal bei mehreren Händlern nachgelesen.
Die schreiben alle bis -15 Grad ziemlich problemlos. Bei Kahlfrost abdecken. Bin mal gespannt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 18. Oktober 2020, 18:47:32
Eines meiner Lieblingsgräser: Schizachyrium scoparium 'Palatina Glaucum'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 18. Oktober 2020, 19:08:43
Ist das schön!  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 18. Oktober 2020, 19:15:23
Eines meiner Lieblingsgräser: Schizachyrium scoparium 'Palatina Glaucum'

Das ist wirklich schön!
Leider kann ich es unter diesem Namen nirgendwo finden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 18. Oktober 2020, 19:22:23
Von Kirschenlohr. Seltsamerweise aktuell nicht in seinem online-shop zu finden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 18. Oktober 2020, 21:19:30
Hier färben jetzt wieder einige. Miscanthus 'Red Chief' muss ich beim nächsten Beetumbau einen prominenteren Platz geben.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745559;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 18. Oktober 2020, 21:20:39
Färbt jedes Jahr zuverlässig, auch wenn das Leuchten nicht lange anhält - Miscanthus purpurascens.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745561;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 18. Oktober 2020, 21:21:43
M. purpurascens dürfte seine Finger auch bei diesem Sämling im Spiel gehabt haben.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745563;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 18. Oktober 2020, 21:23:06
Fast auf dem Höhepunkt seiner Herbstfärbung und um diese Zeit immer das auffallendste - Miscanthus 'Veitshhöchheim'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745565;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 18. Oktober 2020, 21:23:23
Von Kirschenlohr. Seltsamerweise aktuell nicht in seinem online-shop zu finden.
Unterscheidet es sich denn von 'Glaucum'?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 19. Oktober 2020, 09:11:33
Damit ist meine Frage "woher" auch beantwortet  8)

Auf dem Schild steht 130-140 cm. Auf dem Foto machte es auf mich einen niedrigeren Eindruck. Oder ist das nur die Höhenangabe der Blüten?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 19. Oktober 2020, 14:21:43
Von Kirschenlohr. Seltsamerweise aktuell nicht in seinem online-shop zu finden.
Unterscheidet es sich denn von 'Glaucum'?
Keine Ahnung. Ich habe keinen direkten Vergleich, aber Kirschenlohr musste wohl einen Grund für den Zusatz "Pfalz" gehabt haben (oder auch nur ein Verkaufsargument?) Jedenfalls ist es ein Gras, welches nicht umfällt und mich das ganze Jahr über bis in den Winter mit seinen mystisch changierenden Farbtönen bezaubert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 19. Oktober 2020, 15:04:23
"Pfalz", "Speyer" o. ä. sind wohl Sortenname, die Kirschenlohr für eigene Selektionen verwendet. In der Panicum-Staudensichtung haben solche Sorten keine sichtbare Verbesserung gegenüber den Standardsorten gezeigt, aber schlechter als diese sehr guten Sorten waren sie auch nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 20. Oktober 2020, 07:41:45
Von Kirschenlohr. Seltsamerweise aktuell nicht in seinem online-shop zu finden.
Unterscheidet es sich denn von 'Glaucum'?
Keine Ahnung. Ich habe keinen direkten Vergleich, aber Kirschenlohr musste wohl einen Grund für den Zusatz "Pfalz" gehabt haben (oder auch nur ein Verkaufsargument?) Jedenfalls ist es ein Gras, welches nicht umfällt und mich das ganze Jahr über bis in den Winter mit seinen mystisch changierenden Farbtönen bezaubert.

Nicht umfallen - das ist super! Werde es notieren. Vielleicht läuft es mir ja irgendwann bei Lohr über den Weg...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 20. Oktober 2020, 19:37:47
 Verschiedene Gräser in unserem Garten:
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745785)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 20. Oktober 2020, 19:39:03
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745787)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 20. Oktober 2020, 19:40:18
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745789)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 20. Oktober 2020, 19:42:25
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745791)
Wem das jetzt zu viel war, kann sich hinsetzen und erholen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 21. Oktober 2020, 07:53:48
Danke! Ich setze mich dort lieber zum Genießen hin  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 21. Oktober 2020, 10:14:19
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=745791)
Wem das jetzt zu viel war, kann sich hinsetzen und erholen.
Und was bekommen wir serviert?  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 21. Oktober 2020, 11:20:00
Und was bekommen wir serviert?  ;)
Zu dieser Jahreszeit frische Luft. Im Sommer gibt es Kuchen und auch Torte ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 25. Oktober 2020, 21:46:37
'Hot Rod' erweist sich hier tatsächlich als das am besten färbende Panicum.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=747116;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 25. Oktober 2020, 21:47:56
Wie sagte eine Gärtnerin kürzlich? Ein Hauch von einer Harfe... ;) Miscanthus 'Beth Chatto'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=747118;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 03. November 2020, 21:46:53
Schizachyrium scoparium - für die Sorte muss ich das Schild morgen suchen - begeistert mich das ganze Jahr. Im Herbst hat es eine wundervolle Rotfärbung.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=748744)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 04. November 2020, 14:53:12
"Ein Hauch von einer Harfe... ;) Miscanthus 'Beth Chatto'."

Hausgeist,
wie alt ist dieser Horst  - oder sind es mehrere ?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 04. November 2020, 17:23:53
Nein, das war ursprünglich eine Pflanze. Gekauft habe ich es 2014.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 05. November 2020, 10:29:34
Danke.
dann weiß ich jetzt was ich unbedingt in den vorgarten setzen muß  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Kuhfellchen am 05. November 2020, 10:44:48
WOW @Schnäcke Dein Schizachyrium scoparium gefällt mir sehr gut und würde sich prima in mein Feuerbeet passen...wenn denn noch Platz wäre  ;D

Tolle Farbe, tolles Foto "verliebt guck"
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 05. November 2020, 18:45:01
Vielen Dank für das Lob. Ich habe immer noch nicht auf das Schildchen geguckt. Das Gras macht auch ohne Herbstfärbung eine gute Figur.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 05. November 2020, 19:12:26
Dann aber los, und her mit dem Namen.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 05. November 2020, 20:04:40
Mit Hilfe einer Taschenlampe dieses festgestellt: Schizachyrium scoparium 'JS Red Frost'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 05. November 2020, 21:53:47
Danke  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 05. November 2020, 22:55:40
Wie sagte eine Gärtnerin kürzlich? Ein Hauch von einer Harfe... ;) Miscanthus 'Beth Chatto'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=747118;image)
Der ist klasse. Wenn ich noch einen weiteren haben wollte, dann könnte es dieser sein.

Mir sind Miscanthus am liebsten,  wenn sie gerade aufblühen. Jetzt haben sie leider teilweise schon dieses weißfusselige Stadium erreicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 06. November 2020, 06:30:44
Gerade dann werden doch aber viele Sorten erst so richtig schön, wenn sie sich weiß aufplustern und in der tiefstehenden Sonne leuchten. :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 06. November 2020, 13:05:26
Wie sagte eine Gärtnerin kürzlich? Ein Hauch von einer Harfe... ;) Miscanthus 'Beth Chatto'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=747118;image)
Der ist klasse. Wenn ich noch einen weiteren haben wollte, dann könnte es dieser sein.

Mir sind Miscanthus am liebsten,  wenn sie gerade aufblühen. Jetzt haben sie leider teilweise schon dieses weißfusselige Stadium erreicht.
Dieser wird nächstes Jahr auch geteilt. Da findest Du bestimmt auch einen Platz. Es müsste ‚Yakushima Dwarf‘ sein.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749088)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 06. November 2020, 13:12:06
Zitat
Dieser wird nächstes Jahr auch geteilt. Da findest Du bestimmt auch einen Platz. Es müsste ‚Yakushima Dwarf‘ sein.
. . . aufhören . . . bitte . . . *stöhn* - ich habe zwar gute 200m2 platz im vorgarten  . . . aber ich soll doch nich (sagen die eigentümer) :'(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: RosaRot am 06. November 2020, 14:16:00
Fällt denen das überhaupt auf?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. November 2020, 14:47:21
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749096;image)
Apropos Samenpuschel...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. November 2020, 14:48:34
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749098;image)
:o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. November 2020, 15:36:48
Das letzte Bild ist der Hammer...wer oder was ist das noch mal?  :-[ Hab nicht alles gelesen...
Hier hat es heute so schon geleuchtet...das nicht-winterharte Gras im Büro
(https://up.picr.de/39806789ob.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. November 2020, 16:02:00
Ha, habe meine soeben reingeräumt, jetzt ist such bei jns Frost angesagt. 2 grosse, 11 Babies. Und 2 bleiben zu Forschungszwecken im Garten. Schsuen wir wie der Winter wird...
Schönes Foto!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. November 2020, 16:08:12
Meine frisch eingezogenen Gräser stehen vorsichtshalber auch im GH, obwohl...hier bei uns droht 'angeblich' in den nächsten Tagen wohl keine Gefahr, deshalb hab ich auch vieles andere noch draußen stehen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: helga7 am 06. November 2020, 16:27:40
Ich hab Ende September einige Stipa tenuissima Sämlinge in Töpfe gepflanzt - wie bekomme ich die jetzt am Besten über den Winter?  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. November 2020, 16:45:51
Stipa tenuissima hat bei mir im Beet auch schon überwintert...Bei Dir wird es aber deutlich kälter oder?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. November 2020, 16:51:54
Bei mir überwinterts auch problemlos. Ist hier eher wie Unkraut. Vielleicht den Topf vors Zimmerfenster? In meinen Balkonkisterln überwintern auch etliche. Es kommen bei mir auch im Frühling überall welche zum Vorschein.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 06. November 2020, 16:59:14
Zitat
RosaRot
Fällt denen das überhaupt auf?

 . . . sie wohnen im ort, kommen 1x im jahr zum Regenrinnenreinigen . . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 06. November 2020, 17:04:17
Ha, noch mehr Gräser  :) Hatte immer im Atelier bei den Garteneinblicken geschaut, aber hier gibts ja auch viele Seiten "durchzuackern".
Meinen neuen Errungenschaften habe ich mich getraut, noch einzupflanzen, sooo kalt sollte es hier in meiner westlichen Ecke nicht werden.
Stipa tenuissima bekam ich Ableger von einer Freundin, bei der es sich reichlich versamt hatte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: helga7 am 06. November 2020, 17:28:45
Danke Jule und Crawling Chaos!
Im Garten in den Beeten hab ich auch welche, bei denen hab ich eh keine Angst, dass sie nicht über den Winter kommen. Die im Topf sollen zur Vermehrung dienen. Jetzt noch auspflanzen stell ich mir schwierig vor, da ja die meisten Gräser übern Winter keine neuen Wurzeln bilden und hoch frieren (könnten).
Könnte ich die Töpfe eventuell in den Komposthaufen stecken?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. November 2020, 18:57:26
Bei dem denk ich mir immer: wenn du jetzt einen Topf mit Wurzelballen hast, diesen Ballen unverändert in ein Loch im Boden steckst, wo ist da der Unterschied, ob sie keine Wurzeln im Topf oder keine Wurzeln im Boden bilden.
Hast du sie angesät oder wilde Sämlinge in Töpfe verfrachtet? Und wie gross sind die Töpfe? Wie gesagt, im Blumenkisterl vor dem Fenster (sprich draussen) überleben auch kleine tenuissimas. Und das ist schon auch hier in Wien komplett durchgefroren.

Also ich würde sie draussen eingraben.

Wenns schiefgeht, schick ich dir meine überzähligen  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: helga7 am 06. November 2020, 19:40:01
Deine Logik kann ich nachvollziehen!  :D
Ich hab Sämlinge von eigenen Pflanzen immer zu viert in 9cm Töpfe gesetzt. Die sind auf meinem Mulchweg aufgegangen. Ich werde die Töpfe in den Komposthaufen eingraben (an der endgültigen Stelle ist noch kein Platz, wenn die mir alle sterben, komm ich gerne auf dein Angebot zurück, Crawling Chaos!  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Staudo am 06. November 2020, 19:43:45
Ich würde die Töpfe relativ trocken und etwas geschützt überwintern.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. November 2020, 20:46:43
Ich werde die Töpfe in den Komposthaufen eingraben

Das wiederum wär bei mir ihr sicherer Tod, die würd ich ja niemals wiederfinden  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. November 2020, 08:12:14
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749202;image)
Noch immer schön.  ;D
Pennisetum orientale 'Karley Rose'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. November 2020, 09:30:51
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749214;image)
Heute mit dem ersten Raureif.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. November 2020, 09:31:51
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749216;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. November 2020, 09:33:06
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749218;image)
Carex 'Frosted Curls' tatsächlich gefrostet... ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 07. November 2020, 21:15:27
Gerade dann werden doch aber viele Sorten erst so richtig schön, wenn sie sich weiß aufplustern und in der tiefstehenden Sonne leuchten. :)

 :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749378;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 07. November 2020, 21:16:11
'Veitshöchheim' mit 'Haiku' dahinter.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749380;image)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 07. November 2020, 21:16:49
'Undine'

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749382;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 07. November 2020, 21:17:18
'Beth Chatto' heute.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749386;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 08. November 2020, 09:28:25
Und es blüht doch ...
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=749445)
Nach diesen schönen Gräserbildern von Buddelkönigin und Hausgeist wird jeder Gärtner angesteckt, Gräser zu pflanzen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. November 2020, 12:48:04
Hm, vor ein paar Tagen sah mein Panicum Shenandoah so aus. Ein paar rote Spitzen, ansonsten färbt es nun (immerhin! ) gelb. Hab ich doch eine andere Sorte bekommen? Die Blüten sind rosa.
Ich mags trotzdem, wegen der Standfestigkeit.  Trotzdem hätte ich an dieser Stelle gern was Rotes gehabt.
Auch "Rehbraun" färbt hier langweilig gelb und schnell braun  ::)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 12. November 2020, 12:02:51
Ich denke das ist irgendein Panicum.
Zurück oder raus.................
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Schnäcke am 12. November 2020, 15:53:55
Zum Panicum habe ich eine Frage, was muss ich tun, damit sie nicht umfallen? Ich gärtnere auf Sand, sie stehen in der Sonne.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 12. November 2020, 16:53:54
Bei Panicum haben wir vor ein paar Jahren schon über die Herbstfärbung diskutiert und darüber, dass die auf Lehmboden ausfällt. Kann das hier die Ursache sein?

Die Standfestigkeit hängt offenbar auch von der Sorte ab. 'Heavy Metal' steht hier mager und trocken, fliegt jetzt aber trotzdem wegen Flegelei raus. 'Hot Rod' daneben steht zum Beispiel wie eine Eins. 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ruth66 am 13. November 2020, 09:40:38
Hier auf Lehm steht 'Heavy Metal' wie eine Eins, von Herbstfärbung kann man nicht sprechen. Dafür habe ich wegen fehlender Standfestigkeit 'Prairie Sky' rausgeschmissen. Ein Panicum aus dem Baumarkt, ob wirklich 'Northwind' sei dahingestellt, verliert erst spät die Fassung und schmeißt sich über alles in der Umgebung. Nur 'Hänse Herms' oder 'Rehbraun' (oder was auch immer) sieht immer gut aus, bleibt stehen und färbt gut.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 13. November 2020, 10:04:37
Ich denke das ist irgendein Panicum.
Zurück oder raus.................

Meinst du es ist eine Wald-und-Wiesenmischung?
Für zurück ist es etwas spät. Für raus finde ich es zu standfest (bleibt super aufrecht auch bei Sturm und Regen, wenn rundherum alles darnieder liegt) und die rosa Blüten sind super.

Die fehlende Herbstfärbung ist allerdings - wie ich mich ja schon oft beschwert habe - nicht nur hier zu beobachten, sondern bei fast allen Pflanzen. Mein Boden ist nicht lehmig, aber tonig (glaube ich zumindest, bis heute weiß ich nicht, was das eigentlich für ein Boden ist). JEdenfalls nährstoffreich. Sonne hat heuer im Oktober auch massiv gefehlt (es war der nasseste und trübste Oktober seit den 90ern, hab ich irgendwo gelesen).

Vielleicht gebe ich irgendwann auf und pflanze Prachtstauden, die gedeihen auf diesem Boden super. Man will halt immer das, was man nicht oder nur schwer haben kann. Aber noch bin ich nicht bereit, auf meine Gräser und den Traum von Prärie aufzugeben *aufstampf* .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 13. November 2020, 10:05:48
Hier auf Lehm steht 'Heavy Metal' wie eine Eins, von Herbstfärbung kann man nicht sprechen. Dafür habe ich wegen fehlender Standfestigkeit 'Prairie Sky' rausgeschmissen. Ein Panicum aus dem Baumarkt, ob wirklich 'Northwind' sei dahingestellt, verliert erst spät die Fassung und schmeißt sich über alles in der Umgebung. Nur 'Hänse Herms' oder 'Rehbraun' (oder was auch immer) sieht immer gut aus, bleibt stehen und färbt gut.

Gut zu wissen. Dann streiche ich Prärie Sky von meiner Liste. Bei den Panicums verspüre ich leider auch eine gewisse Sammelleidenschaft  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ruth66 am 13. November 2020, 10:33:43
Sind ja auch schöne Gräser.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 17. November 2020, 19:33:25
So unzufrieden bin ich mit dem Shenandoah oder was immer es ist, gar nicht. Leuchtet momentan ganz nett orangegelb aus dem Beet. In echt mehr als auf dem Foto...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:10:45
Panicum Shenandoah wurde in den Oudolf Pflanzungen im Maximilianpark rhythmisch eingestreut verwendet. Es steht dort in üppigen Horsten straff aufrecht und färbt schon sehr früh dunkelrot aus. Hier ein Foto vom August.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751201;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:15:36
Es scheint sich langsam zu entwickeln. Hier ein Foto aus meinem Präriebeet,  wo es seit 4 Jahren steht.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751203;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:21:50
Daß Prairie Sky - besonders nach Regen- nach vorne fällt, stimmt leider. Die Blüten werden zu schwer. Aber die wunderbare blaue Tönung und die Tatsache, daß sich die Halme nach dem Abtrocknen etwas wieder aufrichten hat bisher hier den Rausschmiss verhindert.  ;D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751205;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:24:55
Hier noch einmal Shenandoah... sehr schöne Färbung schon im Juli.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751207;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:36:07
Es stimmt, daß Heavy Metal - wie die meisten blaugetönten Panicum- keine besondere Herbstfärbung aufweist. Wenn dann geht es in Richtung Gelb.  ;)
Ein absolutes Lieblings Panicum von mir ist Heiliger Hain, hier bei mir aus einem einzigen Halm herangezogen. Es wird nicht ganz so hoch, hat wunderbar blaue Blätter mit violetten Spitzen... und nicht erst im Herbst. Dabei wächst es strikt senkrecht und ist äußerst standfest... auch jetzt aktuell noch.  ;D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751209;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 10:41:14
Panicum Heiliger Hain.  ;D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751211;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 19. November 2020, 10:55:19
Mmmm, auch eine sehr schöne Farbe. Erinnert mich an die Schizachyriums!
Hat jemand eigentlich Panicum Thundercloud? Höchstes Panicum, glaube ich, und soweit ich mich an einen Artikel erinnere, sehr gut abgeschnitten bei der Staudensichtung. Könnte ich gut an ein paar Stellen für temporären Sichtschutz gebrauchen, es wird angeblich 2m50? Allerdings zweifle ich die Standfestigkeit eines so hohen Grases dann halt immer an. Wenn 2,50 m umkippen, ist das lästig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 12:47:59
Hier nochmal schön zu sehen: Heiliger Hain  :-*
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751221;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 12:58:11
Ganz beeindruckende Horste bildet Panicum Dallas Blues, hier die Ende Mai in Weinheim. Die Blätter sind sehr breit und damit viel dichter, als bei den anderen Panicum. Es wirkt eher wie ein Miscanthus, allerdings blaue Tönung und kommt etwas früher in die Gänge als Miscanthus. Vielleicht wäre das ja etwas als Sichtschutz zum Nachbarn ? Wird etwa mannshoch und braucht etwas mehr Platz, als die anderen Panicum .  ;)
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751223;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 19. November 2020, 13:00:38
Nochmal Dallas Blues im Mai.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751225;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 19. November 2020, 13:07:50
"Heiliger Hain" gefällt mir sehr! Bloß schade, dass ich keine Sonnenplätze mehr habe :'(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 19. November 2020, 15:15:14
so, nun habe ich heute mal das ganze 2020 durchgelesen . . . ich bin vollkommen hin-und-weg  :)

und dann ist mir eingefallen dass ich ja doch auch Gräser gepflanzt habe . . .
 Rutenhirse Northwind, hier im austrieb 2019
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 19. November 2020, 15:15:56
und hier später in 2019
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 19. November 2020, 15:16:36
und dieses jahr
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 19. November 2020, 15:21:04
und wilde gräser habe ich auch einige die sich im wilden nordgarten angesiedelt haben in diesem jahr, und die ich allesamt wunderschön finde und im nächsten jahr in ein neu anzulegendes gräserbeet  (im "verbotenen" vorgarten ;D) integrieren werde.
ein paar konnte ich an hand eurer bilder und beschreibungen sogar identifizieren.
und ich freue mich jetzt schon dieses gräserbeet im werden hier vorzustellen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ingeborg am 19. November 2020, 15:39:44
Ich hoffe meine Frage wirkt hier nicht allzu deplatziert und jemand kann mir weiterhelfen:
Ich erinnere mich an eine Unterteilung der Gräser in Sommergräser und Wintergräser. Man soll sie jeweils nicht zur falschen Jahreszeit umsetzen oder schneiden. Aber was gilt für welches. Ich vermute die Wintergräser werden im Frühjahr verpflanzt. Bin aber nicht sicher. Kann mir wer helfen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 19. November 2020, 15:52:52
Panicum Heiliger Hain steht bei mir an zwei Stellen im Garten auch straff aufrecht. Leider ist die Färbung nicht mehr so schön wie bei Buddelkönigin. Die Tendenz geht Richtung gelb...
Shenandoah steht, trotz suboptimalem Standort (zu schattig), wie eine Eins. Im Frühjahr geht´s ab in die Sonne!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 19. November 2020, 16:00:02
@Ingeborg: Meinst Du "Warm Season"- und "Cold Season"-Gräser? Erstere sind die typischen Gräser der nordamerikanischen Prärie und aus Asien, die erst spät im Jahr austreiben (Rutenhirse, Chinaschilf, Lampenputzergras). Letztere sollte man wohl besser im Frühling pflanzen. Die "Cold Season"-Gräser sind wohl vor allem Immergrüne wie Seggen, die auch in der kalten Jahreszeit wachsen und stattdessen eine Sommerpause machen. Wenn man die im Frühjahr pflanzt, muss man ständig gießen, weil erstmal keine neuen Wurzeln entstehen, also ist die Herbstpflanzung ratsamer.

https://www.mein-schoener-garten.de/ziergraeser-0#cold-season-graeser-und-warm-season-graeser
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 19. November 2020, 16:18:07
und dieses jahr

Boah - so viele  :o! Ich hab nur 3 davon, und die leben auch noch in Töpfen, weil ihr zukünftiger Platz noch tiefste Wildnis ist.
Der ‚Heilige Hain‘ soll nicht ganz so wuchsfreudig sein (hab ich mal irgendwo gelesen), aber die Färbung gefällt mir sehr gut. Mal sehen, vielleicht - wenn die Kultivierung der Wildnis fortgeschritten ist - hol ich mir auch noch welche davon  :).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 19. November 2020, 16:20:38
@Schleigarten: Wieso ist Dein Vorgarten „verboten“ ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ingeborg am 19. November 2020, 16:50:24
"Warm Season"- und "Cold Season"-Gräser? ...
https://www.mein-schoener-garten.de/ziergraeser-0#cold-season-graeser-und-warm-season-graeser

Andreas, super das hilft mir weiter! Danke.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 19. November 2020, 22:09:51
Ich habe vor einigen Jahren auf dem Staudenmarkt in Berlin zwei Miscanthusse gekauft. Ich glaube, die hatten indianische Namen. Die Schilder sind jedenfalls weg. Ich finde die Herbstfärbung hinreißend.
Hier ist der erste (Foto von gestern).
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751292;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 19. November 2020, 22:10:50
Und näher
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751294;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 19. November 2020, 22:12:06
Und der zweite, er dringend einen besseren Platz braucht.
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=751296;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 20. November 2020, 09:19:26
Leider ist die Färbung nicht mehr so schön wie bei Buddelkönigin. Die Tendenz geht Richtung gelb...
Auch bei mir hier dürften die Panicum inzwischen nicht mehr ganz so bunt sein... Ich kann ja leider zurzeit nicht gehen und nachschauen.    :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 20. November 2020, 10:52:27
  Re: Gräser 2020
« Antwort #531 am: 19. November 2020, 16:20:38 »
@Schleigarten: Wieso ist Dein Vorgarten „verboten“


deshalb:

Re: Gräser 2020
« Antwort #477 am: 06. November 2020, 13:12:06 »
   
  - - - ich habe zwar gute 200m2 platz im vorgarten  . . . aber ich soll doch nich (sagen die eigentümer) :'(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 20. November 2020, 11:22:57
« Antwort #530 am: 19. November 2020, 16:18:07 »
 
Boah - so viele  :o! - - -


ich finde die Hausfassade nicht so prickelnd und wollte die "hinter einer grünen wand verschwinden lassen". und weil durch den Dachüberstand, dazu volle Südseite, der nicht aufbereitete Ackerboden inzwischen zu sandstaub wurde und dort eigentlich nur noch gräser wachsen würden, habe  ich 11 stück auf 80 cm abstand gepflanzt.
und weil ich sie auch von innen sehen will, habe ich mich für die Northwind entschieden, die wird mit 1,8 m höhe angegeben.
inzwischen haben die horste 40 cm und in der Höhe wurden es dieses jahr, im dritten standjahr, gute 150 cm.
so kann ich sie bei (unserem ewigen) sturm auch von innen tanzen sehen.
sehr schön.
sooo habe ich mir das nämlich vorgestellt ;D.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 20. November 2020, 11:41:11
und weil ich es jetzt darf  :-*. . . zeige ich mal die Gräser-front-seite

(https://up.picr.de/39385039yb.jpg)


ohh - ich brauche hilfe wegen der bilder . . . das sieht ja gar nicht gut aus. kommt übrigens aus picr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 20. November 2020, 12:00:01
Sooo schlimm finde ich das Foto aber nicht  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 21. November 2020, 05:08:38
Denke ich auch, wenn man sich das Edelstahl wegdenkt............
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 21. November 2020, 14:11:24
nee, ich habe mich dann doch für das normalformat via Dateianhänge entschieden. die proportionen passen besser.

@ arthur
das grün hat gute 15 cm gefälle und vorher hat da wer unmengen kleine weiße kiesel in das "nackte" und unbegrenzte rondell geworfen und einen winzigen, sehr winzigen, Buchs in die mitte gesetzt . . .
ich habe die kiesel nicht rausbekommen und das ist beim mähen ein problem. ich habe mich für die kostengünstigste und schnell zu bearbeitende einfassungsvariante entschlossen. und ein (noch immer nicht dicht bewachsenes) rundbeet mit gefälle sieht wirklich sehr gewöhnungsbedürftig aus.
außerdem mag ich edelstahl als deko.


Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 21. November 2020, 19:34:39
Hmmmm, heute ein herrlicher Herbsttag mit tollem Licht.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 21. November 2020, 19:35:13
 :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 26. November 2020, 12:42:26
Molinia arundinacea 'Windspiel'

(https://up.picr.de/39946230kz.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 26. November 2020, 14:56:26
Der Stein ist am Schönsten!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 26. November 2020, 17:53:22
Der Stein ist allerdings sehr schön, das finde ich auch, Starking! Molinia arundinacea 'Windspiel' mag ich aber auch besonders gerne. Hier steht die Sorte 'Transparent' momentan noch ansehnlich da; die Blüte ist noch ein wenig filigraner. Pennisetum zeigt sich vor den angekündigten Frostnächsten ebenfalls noch von der schönsten Seite...
.
(https://up.picr.de/39948319cj.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 26. November 2020, 18:46:08
Der Stein ist am Schönsten!
Die "wachsen" hier im Garten dutzendweise.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 27. November 2020, 05:25:06
Hier hab ich auch solche Dutzende,
bei uns gibt es viele verschiedene Gesteine,
das Dutzend ist schnell beinand.
Zu Gräsern machen sich die gut.

Ansonsten wird es Bowles Golden mit den Jahren zu heiß,
Hakone hält in praller Sonne gerade so durch,
im Halbschatten phantastisch,
Pennisetum blüht nicht wenn trocken,
Turkeyfoot und ähnliche waren gut,
Ammophila sind eigentlich schön aber sparrig.
Panicum passen immer.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 29. November 2020, 14:56:36
und so sehen sie jetzt aus, die Northwind
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 02. Dezember 2020, 17:15:48
Ich brauche mal einen Rat zu Gräsern. Habe eine Reihe Pennisetums, die zwar grünen aber nicht blühen, weil an der Stelle zu trocken. Ich wollte die jetzt gegen etwas ähnliches ersetzen, die auch das Jahr über einen "grünen Hügel" bilden, im Herbst dann aber noch ansehnlich blühen. Die Größe der Pennisetums mit 50/100cm ist gut. Ich finde aber nicht so recht das passende:
- Calamagrostis 'Karl Foerster' ist zu steif
- Molinias wollen auch feuchter, so mir bekannt.
- Panicums treiben mir da eigentlich zu spät aus

Ach ja, sonnig ist die Stelle, lehmiger Boden, aber nicht trocken.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 02. Dezember 2020, 17:57:31
Pennisetum 'Hameln' steht hier auch sehr sonnig und hat die wochenlange Dürre sehr gut überstanden. Die üppige Blüte in diesem Jahr hat mich sogar angenehm überrascht. Braucht es wirklich sehr viel Feuchtigkeit, dreichl? (Foto von Mitte November)
.
(https://up.picr.de/39997398ui.jpg)


Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 02. Dezember 2020, 18:56:01
Molinias gehen trotzdem.
Hakone halten mehr aus als man denkt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: troll13 am 02. Dezember 2020, 19:59:14
Bei Molinia caerulea gibt es offenbar große Unterschiede, die vermutlich durch die Herkunft der Klone bedingt sind.

Ich habe vor einigen Jahren mehrere Wildformen von ganz unterschiedlichen Standorten (Moor, Heide, Waldstandorte) getestet. Dieser Typ von einem typischen Heidestandort mit extrem sandigen Boden steht mit einem Exemplar nun bei mir an der trockensten Stelle im ganzen Garten und hat während der letzten drei Jahre auch ohne viel zusätzliche Wässerung guten Zuwachs gemacht und ist auch jedes Jahr zur Blüte gekommen.

Ein anderer Klon von einem bodenfeuchten Waldstandort hat auf besserem Boden extrem gemickert. (Eine Hydrangea serrata in unmittelbarer Nachbarschaft hat sommerliche Dürrezeiten wesentlich besser überstanden.)

Hab leider nur ein Foto der trockenheitsverträglichen Molinia vom Naturstandort gefunden aber vielleicht könnte 'Heidebraut' auch trockenheitsverträglicher sein als 'Moorhexe'. :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: troll13 am 02. Dezember 2020, 20:13:45
Hab doch noch ein Foto von meiner Sichtung gefunden, leider ohne Blüten. Oben links der Klon aus der Heide, rechts daneben der vom Waldstandort. Beide waren im Topf die wüchsigsten Typen in dieser Testreihe, hatten hier also die gleichen Bedingungen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 03. Dezember 2020, 15:03:46
Pennisetum 'Hameln' steht hier auch sehr sonnig und hat die wochenlange Dürre sehr gut überstanden. Die üppige Blüte in diesem Jahr hat mich sogar angenehm überrascht. Braucht es wirklich sehr viel Feuchtigkeit, dreichl? (Foto von Mitte November)

Bin mir nicht sicher ob ich 'Hameln' habe, da wir das geerbt haben. Und ja, so sollte es aussehen, tut aber nicht. Keine einzige Blüte. 15m daneben im Schatten eines Apfelbaumes kommt es zumindest etwas zur Blüte. Und es ist nicht das erste Jahr jetzt so. Am ursprünglichen Standort war es wunderschön - den Garten habe ich aber nicht mehr.

Bei Molinia caerulea gibt es offenbar große Unterschiede, die vermutlich durch die Herkunft der Klone bedingt sind.
...
Hab leider nur ein Foto der trockenheitsverträglichen Molinia vom Naturstandort gefunden aber vielleicht könnte 'Heidebraut' auch trockenheitsverträglicher sein als 'Moorhexe'. :-\

Von der 'Moorhexe' kann ich sagen, dass sie an der Stelle bzw. 2m daneben mickert, andere Sorten (eigentlich Auslesen bzw. Klone) habe ich deshalb bisher nicht in Betracht gezogen. Aber eigentlich ist es sehr gut möglich, dass da noch mehr lokale Sippen gibt, mit besserer Verträglichkeit auf trockeneren Standorten. Hier in der Gegend kenne ich Molinia auch nur von eher feuchten Standorten, wie Graben- und Wegrändern im Wald.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 03. Dezember 2020, 19:04:01
Z.B. Molinia Variegata hab ich im Schotterbeet,
das ist erhöht und der Schotter-magerer-Humus ist 40cm dick.
Seit Jahrzehnten nie gegossen oder gedüngt.
Vollsonnig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 03. Dezember 2020, 19:09:27
Grad jetzt in meiner Situation mit gefällten Fichten...Könnte ich nicht auch hohe Gräser dorthin pflanzen? Bitte ohne Ausleger...
Das wäre evtl. noch ne Lösung
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: troll13 am 03. Dezember 2020, 20:03:57
"Können" könntest du sicher aber bedenke, dass hohe Gräser wie Miscanthus oder hohe Sorten von Panicum jedes Jahr im Frühjahr von "Null" anfangen und die erste Hälfte des Jahres den grausamen Anblick nicht kaschieren werden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. Dezember 2020, 07:23:59
Stimmt auch wieder... ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 04. Dezember 2020, 17:30:37
Ich war heute mal zur Baustellenbesichtigung der 'Buga 2020' , es wird bestimmt tolle Beete geben, aber es bleibt noch viel zu tun. Zunächst interessiert mich der Ausgang des Experiments - massenhafte Gräserpflanzung im Dezember- so genau konnte ich nicht erkennen, was da gepflanzt wurde, aber Miscanthus war reichlich dabei...

LG
Susanne
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Dezember 2020, 00:07:03
Das ist ja interessant, solosunny.
Eure Winter sind doch ganz ordentlich kalt oder? Aber 2020 ??? So eine BUGA zum immer wieder mal vorbei schauen hätte ich ja auch gerne. Aber nicht mal eine LAGA ist hier in Sicht :-[


Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 05. Dezember 2020, 07:28:08
Ups natürlich buga 2021  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Dezember 2020, 09:34:02
Ich brauche mal einen Rat zu Gräsern. Habe eine Reihe Pennisetums, die zwar grünen aber nicht blühen, weil an der Stelle zu trocken. Ich wollte die jetzt gegen etwas ähnliches ersetzen, die auch das Jahr über einen "grünen Hügel" bilden, im Herbst dann aber noch ansehnlich blühen. Die Größe der Pennisetums mit 50/100cm ist gut. Ich finde aber nicht so recht das passende:
- Calamagrostis 'Karl Foerster' ist zu steif
- Molinias wollen auch feuchter, so mir bekannt.
- Panicums treiben mir da eigentlich zu spät aus

Ach ja, sonnig ist die Stelle, lehmiger Boden, aber nicht trocken.

Vielleicht Diamantgras? Es ist bei mir üppiger als die Pennisetums (von denen 2 von 3 auch nie blühen und mickern), aber ist sonst relativ ähnlich von der Wirkung her: Blätter hängen über, die Puschel sind halt grösser und etwas aufrechter als beim Pennisetum. Sie sind dafür bei mir sowas von problemlos, blühen immer, fallen niemals um (Sturm, Starkregen, Schnee, alles egal, Dürresommer, verregneter Sommer und Herbst, auch alles egal), sind auch im Winter lange hübsch, und der Frühlingsaustrieb ist relativ früh ( hier kommen die ersten grünen Halme schon im März, und Anfang-Mitte April ist es schon ein ansehnlicher kleiner grüner Hügel).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 05. Dezember 2020, 10:00:20
Ja, das könnte was sein, keine schlechte Idee. Ich habe bei dem immer ein Bild aus Weihenstephan im Auge wo es im September 2m hoch war und man kaum daran vorbei kam. Aber so üppig wird das hier sicher nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 05. Dezember 2020, 10:30:17
Das Diamantgras (Calamagrostis brachytricha) wird hier im Garten mit Blüte ca. 120cm hoch, dreichl.  (September-Foto mit Aster n.a. 'Nachtauge')
Ein wunderschönes Gras, das ich nicht missen möchte. Allerdings sät es sich seit ein paar Jahren sehr stark aus. Da ich es in mehreren Beeten etabliert habe, tauchen die Sämlinge inzwischen leider überall auf.

(https://up.picr.de/40016456rs.jpg)

 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: troll13 am 05. Dezember 2020, 11:17:52
Die Selbstaussaat halte ich für beherrschbar, da man kleine Sämlinge, vergleichweise gut jäten kann. Die gibt es schlimmere Kandidaten, die nur mit viel Mühe aus Staudenhosten herausoperiert werden müssen.

Allerdongs habe ich die Erfahrung gemacht, dass Calamagrostis brachytricha im Sommer ebenso viel Feuchtigkeit, um in voller Pracht zu blühen. An den Stellen, an denen das Diamantgras in den letzten Jahren gelitten hat, funktionierte eigentlich nur noch Panicum.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Dezember 2020, 11:43:58
Was ist mit Sporobolus in Sorten? Ich liebe es... durchaus trockenresistente, üppige Blatthorste ähnlich von der Größe wie Pennisetum.  Dabei auch jetzt noch hohe, wunderschöne Blütenrispen und leuchrend gelbe Blätter für den Winteraspekt. Sporobolus kann man Solitär, aber auch ganz toll flächig pflanzen. Daß sich das Gras langsamer entwickelt als andere kann ich nicht bestätigen. Schau mal den Link. Til Hoffmann weiß es besser als ich...

https://www.die-staudengaertnerei.de/navi.php?qs=Sporobolus&search=
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=752682;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 05. Dezember 2020, 11:51:21
Sporobolus ...ganz toll flächig pflanzen.

Wenn man den Geruch aushält!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Dezember 2020, 12:08:49
Krokosmian, da habe ich Dir ja schon einmal drauf geantwortet:
Ich rieche bei dem Gras überhaupt gar nichts, andere sprechen von einem dezent harzigen Duft. Das mit dem Duft wird wegen der Einmaligkeit bei Gräsern etwas zu hoch gehängt, meine ich...  ;D
Krokosmian, in dem Fall bist Du wohl ganz besonders empfindlich, was ja auch OK ist.  :-*
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=752688;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 05. Dezember 2020, 12:20:14
Nö, glaube net, dass ich da der Einzige bin ;D ;). Bspw. ein Kollege nimmt es wie ich wahr, ein Dritter riecht auch Koriander, findet es aber nicht ganz so schlimm. Wieder andere reden wirklich von Duft, es ist wohl wirklich was Individuelles. Daher wäre es m. E. sinnvoll, mal einen Riechtest zu machen, bevor man es sich in den Garten holt, womöglich sogar mehrfach. Es gefällt mir übrigens auch sehr!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 05. Dezember 2020, 12:30:58
Also ich halte den Geruch von Sporobolus heterolepis kaum aus. Wenn ich an einem voll erblühten Bestand in der Gärtnerei vorüber gehe, wird mir fast übel.
Einzelne blühende Pflanzen in der Arbeitshalle rieche ich sofort und empfinde den Geruch auch so verdünnt noch als unangenehm.

Mir wird auch vom Geruch einiger Eucomis schlecht, der ist für mein Empfinden ähnlich.

Auch wenn ich die Sporobolus wunderschön finde, in meinen Garten würde ich die nie pflanzen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Dezember 2020, 12:37:51
Na hoffendlich bekomme ich noch Schützenhilfe von irgendwem.  :-[ Ich bin Nichtraucherin und meine, über einen ausgeprägten Geruchssinn zu verfügen. Aber so ist das immer... vermeintlich negative Aspekte werden stets vehement artikuliert. Andere schwärmen vom einzigen duftenden Gras überhaupt!  :D
Til Hoffmann hält es jedenfalls für das wertvollste Präriegras überhaupt... und Piet Oudolf pflanzt es sogar auch flächig.  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 05. Dezember 2020, 12:47:41
Das ist doch kein Mehrheitsentscheid hier  ;) so teuer sind die Dinger doch nicht, kauf dir zwei oder drei und probier es für deine Nase aus.

An Gerüchen scheiden sich die Geister ebenso wie an Farben.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 05. Dezember 2020, 12:49:37
 8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 05. Dezember 2020, 12:50:26
Vermeintlich? Häh? Alles klar!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 05. Dezember 2020, 12:58:42
Ich entscheide bei Pflanzen oft „der Nase nach“.
Z.B. finde ich die Farbe von Rose de Resht geradezu unverschämt aufdringlich, aber der Duft wickelt mich jedes Jahr aufs neue wieder ein und so wandert sie trotz der für mich gruseligen Farbe von Garten zu Garten immer mit.

Umgekehrt können Hyazinthen aussehen, wie sie wollen, der Geruch nervt mich so sehr, dass ich die in die hinterste Ecke verbannt habe.

Übelkeit erregender Geruch ist für einen Ort, an dem ich mich regelmäßig längerfristig aufzuhalten gedenke, ein absolutes No-Go.

Es gibt auch Menschen, die den Geruch von Geranium macrorrhizum als „angenehm weihrauchartig“ beschreiben. Für mich nicht nachvollziehbar, penetrant wäre das bessere Wort.

Und wer würde in seinem Onlineshop die angebotene Pflanze schon als „übelriechend“ beschreiben ?

Aber ehe man da richtig investiert und flächig pflanzt, sollte man die Verträglichkeit des „Duftes“ schon prüfen, finde ich.
Aber das soll und muss jeder für sich selbst entscheiden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 05. Dezember 2020, 13:03:07
Ja, Geranium macrorrhizum riecht schon recht intensiv, zumindest wenn man die Blätter berührt, da kann er es schon mit dem stinkenden Storchschnabel aufnehmen. Ich kriege auch immer einen Würgereiz, wenn ich im Frühling an blühenden Berberitzen-Hecken vorbeigehe, diesen Geruch kann ich gar nicht ab. Hyazinthen draußen gehen, aber ins Haus würde ich mir die auch nicht stellen. Am Tautropfengras habe ich noch nicht geschnuppert, kann dazu also nichts sagen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 05. Dezember 2020, 13:49:43
ist zwar OT, aber Rosenwaldmeister sprengt geruchmäßig alles;  bei uns gibt es welchen im öffentlichen Grün und alle Besucher drehen sich suchend um, wo hier wohl gekifft wird. :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 05. Dezember 2020, 21:14:14
Ich habe das Sporobolus WEGEN dem Geruch gekauft. Ging durch die Gräserabteilung, und schnüffelte an jedem Gras um herauszufinden, welches so herrlich duftet. Gut, ich liebe Koriander (beisse sogar gern mal von so einem Büschel ab  ;D) . Leider leider mickern die Sporos total. Sie sind so mickrig, dass teilweise nicht wahrnehmbar. Mitten im Sommer auch mal plötzlich braun. Heute im Garten gewesen, sehen allesamt tot aus. Sp. Wrightii habe ich auch, das ist ein 10cm Horst ohne Blüte und mit 10 einzelnen Hälmchen, ich warte seit jetzt 3 Jahren dass es besser wird...
Ich hätte soo gern, dass es bei mir funktioniert, aber irgendwas mag es einfach absolut nicht. Ah übrigens, 1 Exemplar hats immerhin zu Blüten gebracht, die duften bei mir im  Garten aber leider Null!

Das Diamantgras wird hier auch so hüfthoch. Klar, ist schon üppiger als die Pennisetums. Aber 2m?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 06. Dezember 2020, 09:26:40
Ja Sporobolus :) Habe ich mehrfach hier stehen, entwickelt sich bei mir langsam und ich habe keine Probleme mit dem Geruch - im Gegensatz zu erwähntem Rosenwaldmeister. Aber das ist ein anderes Thema, aber finde ich gut das man auf die Möglichkeit der Ablehnung wegen des Geruches aufmerksam gemacht wird.

Sporobolus ist hier zumindest wesentlich zierlicher als das Pennisetum, steht aber auch erst 3 Jahre. Pennisetum ist vermutlich keine spezielle Sorte, und sicher kein 'Hameln', aber alopecuroides. Hätte ich vielleicht zur Sicherheit noch erwähnen sollen.

Was ist mit Sporobolus in Sorten?

Was heißt in Sorten? Ich kenne nur die Art und 'Cloud'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. Dezember 2020, 23:21:41
https://www.die-staudengaertnerei.de/navi.php?qs=Sporobolus&search=

Dreichl, ob das nun echte Sorten sind oder ' nur' Auslesen... es gibt bei Sporobolus schon einige verschiedene.  :D
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: oile am 16. Dezember 2020, 11:24:40
Ich lenke Euch mal ein bisschen ab und zeige Euch einen meiner Miscanthusse, erst gestern fotografiert.  ;D
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=753398;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Dezember 2020, 17:09:20
hier sind sie schneehügel
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 19. Dezember 2020, 11:50:50
Und hier das was von Miscanthus übrigbleibt wenn der Schneehügel weg ist  >:( Gestern zurückgeschnitten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Februar 2021, 11:00:13
Wie geht es euren Gräsern?? Ist schon Zeit für einen Thread "Gräser 2021"?

Bei mir fordert der wirklich nass nass nasse Winter ein bisschen Tribut, mehrere meiner Stipa tenuissimas haben das nicht geschafft und kamen mir beim "Auskämmen" als Ganzes entgegen - nun ja, Sämlinge gibts trotzdem.

Ich habe mein  Stipa Calamagrostis (2 Exemplare) mal ausgelichtet - dieses Gras ist bei mir wintergrün, ich entferne dann im Februar nur die alten strohigen Halme der Ähren vom Vorjahr. Das ist das Gras, das bei mir flach am Boden liegt - ich hab ihm jetzt eine spezielle Stütze gebaut: 4 Stäbe rundherum in den Boden, aus Zaungitter ein Quadrat ausgeschnitten und über die Stäbe horizontal befestigt. Da darf es nun durchwachsen. Bei Bedarf füge ich eine weitere Etage Zaungitter hinzu. Aber wenn selbst das nix hilft, fliegt es raus, in hohem Bogen!
Ach ja, ich glaube ich habe nun doch zum ersten Mal (seit 2017 im Beet) ein paar Sämlinge davon entdeckt.

Meine Sporoboluse sehen allesamt traurig aus.

Bouteloua blinzt schon mit etwas frischem Grün entgegen.

Muhlenbergia ein Traum den ganzen Winter lang.

Diamantgras steht noch, wird aber bald zurückgeschnitten, weil der Wind beginnt, die mittlerweile tw. losen Ähren zu verteilen.

Meinen im Zimmer überwinterten Pennisetums "Rubrum" und "Fireworks" gehts gut, ebenso wie ihren kleinen Kindern, die ich im Sommer/Herbst gemacht habe. Freue mich schon, die auszupflanzen. Und da ich seit letztem Sommer weiß, wie leicht man Ableger machen kann, werde ich das heuer weitermachen und die Mutterpflanzen dann vielleicht dem nächsten Winter opfern.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Februar 2021, 11:00:40
.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. Februar 2021, 12:28:20
Tolle Idee mit den roten Pennisetums ... das könnte ich auch einmal versuchen.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 08. Februar 2021, 17:33:09
Gräser sind bei mir noch neu, hatte im Herbst von verschiedenen Sorten etliche Töpfe angeschafft, 5 von Grasland, 5 im Abverkauf von Hornb*. Hatte mir Rückschnitt im Frühjahr gemerkt und Seggen eher nicht, Stipa tenuissima nur auskämmen.
Wir hatten im Januar viel Regen und jetzt ist die Kältewelle da...kommende Nacht - 11 Grad, danach - 15 Grad, was für meine Ecke sehr kalt ist, es geht auch frostig weiter. Hm, weiß noch nicht, wie robust Gräser sind.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 13. Februar 2021, 15:51:05
Frisch aufgeblüht...
(https://up.picr.de/40538939tg.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 25. Februar 2021, 15:54:39
Mal ein akutelles Bild:
Der Kübel im Schlafzimmer (kalt) gibt richtig Gas
(https://up.picr.de/40632069xe.jpg)
der Kübel im Büro (gleiche Lichtverhältnisse) aber wärmer, lebt zwar auch noch, treibt aber deutlich weniger aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 08. März 2021, 07:58:57
Da ich gerade Neuanschaffungen plane- bei einer Staudenfläche der kommenden Buga ist mir ein Stipa (capillata ?) aufgefallen,  welches bis in den Oktober immer neue Blüten schob. Weiß jemand ob es da Neueinführungen gibt?

Liebe Grüße
Susanne
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. März 2021, 09:56:03
https://www.die-staudengaertnerei.de/Stipa-ichu
Dies vielleicht? Steht auf meiner Wunschliste...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 08. März 2021, 11:36:42
Vielleicht, ich hab es auch bestellt :)
Versuch macht kluch
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 18. März 2021, 10:07:20
Irgendwie hab ich auch grad wie in Trance auf einen Bestellbutton geklickt, hoppala  ;D .
3 neue Andropogon-Sorten, 1 Hesperostipa zum Ausprobieren, Panicum Heiliger Hain, weil das auf den vorigen Seiten hier so empfohlen wurde, und Schizachyrium Red Frost, das kenn ich auch noch nicht.

Sammlerleidenschaft hat wieder zugeschlagen.  ::) Jetzt müsste ich eigentlich sofort in den Garten und Platz dafür machen. Aber es ist hier immer noch so grausiges winterliches Wetter ...

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 24. März 2021, 16:17:54
Da Bambus zu den Gräsern gehört, packe ich meine Frage und Bilder mal hier hin.
Unser alter Bambus, Sorte unbekannt, sieht derzeit schlecht aus  und ich wüsste gerne, ob das Frostschäden sind und ob er sich wieder erholen wird:


Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 24. März 2021, 16:18:45
noch ein Bild von näher dran :
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 24. März 2021, 19:32:54
Ja, Frostschaden. Mein F. robusta 'Campbell' sieht ebenfalls so aus. Ich gehe davon aus, dass der neu austreibt und mache mir keine großen Sorgen drum. Alle anderen Fargesia haben die Frostperiode hier schadfrei überstanden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 24. März 2021, 22:26:07
Ok, dann warte ich ab, ob er neu austreibt. Sollte er das nicht tun, habe ich viele neue Bambusstäbe.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. März 2021, 11:24:59
Mein Pennisetum macht null Anstalten zum Austrieb, nicht mal ein kleiner grüner Halm  :-\ bin ich zu ungeduldig? Sogar Stipa Tenuissima treibt aus wie wild, aber die großen Gräser sind echt träge.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 28. März 2021, 11:44:13
Garten und Geduld fängt beides mit 'G' an.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 28. März 2021, 12:32:46
Meine Gräser machen auch noch keine Anstalten, auszutreiben. Dieses Jahr ist die Natur ohnehin mindestens zwei Wochen später dran als letztes Jahr, vor Mitte April wird sich da vermutlich nichts tun. Jetzt ist erstmal die Zeit der Primeln und Narzissen, da fällt es doch gar nicht auf, wenn sich bei den Gräsern noch nichts tut. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 28. März 2021, 17:43:08
Wann darf ich denn endlich Nasella tenuissima herunter schneiden?  :-[
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=769623;image)
Hier ist ein großes Exemplar wohl durch den Winter gekommen und treibt auch schon grün nach. Es sieht inzwischen aber gar nicht mehr so gut aus.  :P
Immer wieder heißt es: Bloß nicht herunter schneiden, nur mehrfach vorsichtig auskämmen. Das ist aber eine reine Sisyphos Arbeit und alles liegt herum... Wie soll man das bei so vielen Nachkommen denn schaffen ?  :-\
Wie ist Eure Erfahrung: Darf ich jetzt Ende März wenigstens bis zum grünen Nachtrieb herunter frisieren  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 29. März 2021, 09:47:44
Bei mir sehen die Stipa tenuissimas heuer auch nicht so gut aus. Es blieb (im Gegensatz zu den letzten Jahren) kaum was grünes übrig und sie sind fast alle braune Besen wie deins. Ich hab ein paar runtergeschnitten. Ein paar "ausgekämmt", wobei mir 2-3 gleich mit Wurzel entgegengekommen sind. Die sind im nassen Winter abgesoffen. Die Nachkommen schauen meist besser aus. Da mir die tenuissimas eh immer viel zu üppig werden, möchte ich mal probieren, die alten Riesenexemplare einfach zu entfernen (oder eben runterschneiden und schauen was passiert) und die Nachkommen zu lassen - ergibt auch ein bissl Dynamik im Beet, sie tauchen also immer woanders auf.

Bei den restlichen Gräsern tut sich auch noch kaum was. Pennisetum null, Panicum natürlich auch null. Einzig das Diamantgras zeigt grüne Spitzen, aber weit weniger als letztes Jahr, da gabs um diese Zeit schon ein ordentliches Büschel. Es ist tatsächlich alles später dran heuer.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 29. März 2021, 09:57:33
Ich habe Stipa tenuissima die letzten zwei Jahre immer heruntergeschnitten und es hat immer funktioniert. Wie es in diesem Jahr wird, ist noch nicht absehbar. Ich glaube, dass bei tenuissima nicht der Frost sondern die Feuchtigkeit das Problem ist. Pennnisetum und panicum treiben bei mir immer erst Ende April aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. März 2021, 10:05:48
Ah ok, danke :) Also meine Stipa Ten. hatte ich alle runtergeschnitten und das bekam ihnen super, wie gesagt, sie treiben klasse aus. Heute habe ich Austrieb beim Miscanthus gesehen, aber die anderen, z.B. Rutenhirse, Schizachyrium scoparium, Bouteloua gracilis, Blauschwingel.. sind wirklich träge. Aber da warte ich jetzt mal in Ruhe ab.

Ja MadJohn, Geduld ist nicht gerade meine Stärke  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 30. März 2021, 18:41:50
Meine in der Wohnung überwinterten Pennisetum-Pflanzen hab ich heute umgetopft und rausgestellt
(https://up.picr.de/40867030ne.jpg)

Red Baron ist ins neu angelegte Beet gekommen, der war sehr kräftig, ebenso Andropogan geradii 'Black Hawk'. Schizachyrium scoparium 'Ha Ha Tonka' hat im GH überlebt und wurde heute größer getopft, auch Muhlenbergia capillaris.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 06. April 2021, 17:00:36
Hallo zusammen,
hat jemand ein Bild zur Verfügung, das Deschampsia "Goldtau" im Herbst / Winter zeigt? Sarastro schreibt was von Goldfärbung im Herbst, aber Bilder finde ich leider wie so oft nur in Blüte. Und meine Erinnerung an das Bild der heimischen Waldschmiele ab Spätsommer wäre einer Pflanzung nicht förderlich  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: mavi am 10. April 2021, 15:40:40
Danke für die Berichte zum Gräseraustrieb. Mein Panicum sieht nach dem Rückschnitt ziemlich tot aus, nur an einer Pflanze gibt es einen sichtbaren Austrieb (sie stehen nebeneinander als Heckenersatz am Bürgersteig). Auch P. 'Northwind' im Topf scheint nicht überlebt zu haben, aber ich warte dann mal ab.

Stipa tenuissima sind mir teilweise durch die Nässe (schmelzender Schnee) angefault, haben aber insgesamt überlebt. Ich habe sie in früheren Jahren schon mal zurückgeschnitten, meist kämme ich sie aber aus (mit altem, feinzinkigem Hundekamm, und Handschuhen!), damit noch etwas im Beet zu sehen ist. Geht nach meiner Erfahrung beides.

Zu Deschampsia kann ich leider nichts beitragen.  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Felcofan am 10. April 2021, 15:52:47
@Dreichl,
bei Gräsern zählt ja vor allem der Blütenstand/ Halme, die im besten Fall bis zum Frühling stehen,

goldgelb würd ich persönlich auch für die Halmfarbe vermuten

hier ist nur eine kurze Bildersuche

https://duckduckgo.com/?q=deschampsia+cespitosa+goldtau&t=osx&iax=images&ia=images

ich nehm sie kaum, im Weinbauklima steht sie den Sommer meist nicht gut durch.

gestalterisch würde ich sie nur großflächig verwenden, locker gestreut, dann müsste es diesen Transparenz-Effekt geben.


was für ein Klima hast du grob und was soll das Gras leisten, also, optisch?

was mich ausserdem abschreckt ist der Hinweis, dass sie reichlich aussät, bzw. dass man dagegen ja die Halme abschneiden kann  ??? :P

dann ist der Winterspass futsch.


Diamantgras, Calamagrostis brachytricha, find ich in unserer Region hilfreich,

nicht so hoch, nicht ganz so transparent, dafür breite Standortamplitude, kaum Sämlinge, standfest
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 11. April 2021, 09:52:06
Stipa gigantea nach Rückschnitte März. Der Austrieb lässt sich auch durch den kalten Frühling nicht bremsen
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 11. April 2021, 11:34:46
ich hatte vor paar Tagen davor gestanden und mich gefragt, ob ein Rückschitt jetzt noch ok wäre. Es sind gewaltig große Exemplare und in vergangenen Jahren habe ich nur die blühenden Halme rausgeschnitten. Kann man machen, wenn man in der Frühlingssonne sitzt und nix anderes zu tun hat.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaieric am 11. April 2021, 12:06:10
Wann darf ich denn endlich Nasella tenuissima herunter schneiden?  :-[
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=769623;image)
vorsichtig auskämmen. Das ist aber eine reine Sisyphos Arbeit und alles liegt herum
auskämmen? :o
etwa um diese zeit verfilzen die äusseren halme zu einer art von wollmäusen, die sich relativ einfach herausziehen lassen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 11. April 2021, 14:11:49
ich hatte vor paar Tagen davor gestanden und mich gefragt, ob ein Rückschitt jetzt noch ok wäre. Es sind gewaltig große Exemplare und in vergangenen Jahren habe ich nur die blühenden Halme rausgeschnitten. Kann man machen, wenn man in der Frühlingssonne sitzt und nix anderes zu tun hat.
Ich habe bislang Stipa gigantea auch immer nicht zurück geschnitten sondern nur ausgekämmt. Ich hatte die Befürchtung, dass die Eleganz dieses Grases unter einem Rückschnitt leidet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 11. April 2021, 14:16:24
ich hatte vor paar Tagen davor gestanden und mich gefragt, ob ein Rückschitt jetzt noch ok wäre. Es sind gewaltig große Exemplare und in vergangenen Jahren habe ich nur die blühenden Halme rausgeschnitten. Kann man machen, wenn man in der Frühlingssonne sitzt und nix anderes zu tun hat.
Ich habe bislang Stipa gigantea auch immer nicht zurück geschnitten sondern nur ausgekämmt. Ich hatte die Befürchtung, dass die Eleganz dieses Grases unter einem Rückschnitt leidet.
ja, genau! Die grünen Halme haben dann keine elegant auslaufende Spitzen mehr. Ich werde es so machen wie in den vorherigen Jahren, ein schöner Frühlingstag mit relativ trockenem Untergrund an dem die Zitronenfalter fliegen, werde ich mich dranmachen. Also nicht jetzt.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 11. April 2021, 18:38:40

ich nehm sie kaum, im Weinbauklima steht sie den Sommer meist nicht gut durch.

gestalterisch würde ich sie nur großflächig verwenden, locker gestreut, dann müsste es diesen Transparenz-Effekt geben.


was für ein Klima hast du grob und was soll das Gras leisten, also, optisch?

was mich ausserdem abschreckt ist der Hinweis, dass sie reichlich aussät, bzw. dass man dagegen ja die Halme abschneiden kann  ??? :P

dann ist der Winterspass futsch.


Diamantgras, Calamagrostis brachytricha, find ich in unserer Region hilfreich,

nicht so hoch, nicht ganz so transparent, dafür breite Standortamplitude, kaum Sämlinge, standfest

Von Weinbauklima bin ich mit 6b etwas entfernt. Und Goldtau soll das einzige ohne Sämlinge sein, sagt Sarastro zumindest. Aber da scheint es unterschiedliche Ansichten zu geben
Es soll eine kleine Gruppe werden, und die Samenstände sollen logischerweise über den Winter dranbleiben. Deshalb ja die Frage nach einem Bild, das nicht im Juni entstanden ist.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 11. April 2021, 19:34:54
Ich habe anfangs auch immer nur die Blütenstände herausgeschnitten. Eine wirklich aufwändige Arbeit. Ich habe dann bei bei Karl Förster und Beth Chatto gelesen, dass sie das Gras zurückschneiden und habe es auch versucht. Anfangs sieht es so aus als ob die Eleganz verloren geht, es ist aber nicht so. Spätestens im Mai ist nichts mehr zu sehen.
Anbei ein Bild des Grases in 2020. Es ist mehr Wert auf den Blütenstand gelegt aber der Wuchs war überhängend und im weiten Umkreis den Boden bedeckend
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 11. April 2021, 19:37:14
schön.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 14:21:42
Es war hier von Geduld beim Austrieb der Gräser die Rede.  ;D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=772610;image)
Wer diesen Langmut nicht mitbringt, pflanze einfach das Garten Reitgras 'Karl Förster '... hier der absolute Frühaufsteher unter den Gräsern! Das sind schon mindestens 30 cm frisches Grün!  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. April 2021, 14:27:04
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=772612;image)
Gefolgt vom Diamantgras mit ca. 20cm hohem, blaugrünem Austrieb.  :D
Andere kommen... wenn auch deutlich zögerlicher. Nur bei Miscanthus und Penisetum tut sich bekanntermaßen noch kaum etwas...  :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 23. April 2021, 21:36:54
Milium effusum Aureum ist schnell
und unentbehrlich.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC00614.JPG)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 28. April 2021, 14:21:44
Ich freu mich über ein paar Neuzugänge: Panicum virgatum "Heiliger Hain", 2 weitere Shenandoah, weil mir das eine das ich habe wirklich gut gefällt; dann noch zum Sammeln: Andropogon gerardii "Yellow Arrow", Andropogon hallii "Yellow Konza", Andropogon hallii "Purple Konza", ein weiteres Schizachyrium scoparium ("Red Frost"), und unbedingt haben musste ich auch noch Hesperostipa comata var. comata ("Needle and Thread"-Gras), obwohl das glaub ich nix besonderes hermacht  ;D .

Schon alles verbuddelt, jetzt warte ich. *fingertrommel*

Ansonsten gehen meine Gräser gut an, soweit ich sehen kann keine Verluste. Stipa tenuissima hab ich zwar ein paar ältere Pflanzen verloren, aber das macht gar nichts, die jungen Nachkommen gefallen mir eh besser, wenn sie noch etwas kleiner sind. Pennisetum "Rubrum", das ich zum Experimentieren im Beet gelassen habe, ist wie erwartet von uns gegangen. Es hält definitiv auch keinen sehr milden Winter aus.

Aufgeben tu ich glaub ich Sporobolus. Sie wollen meinen Garten einfach nicht. Sie sind nicht tot, aber haben nur 2 Halme, ich gebe auf. Sporobolus Wrightii hab ich rausgeschmissen. Das hat von Anfang an nicht gewollt .  :-[ Schade.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 30. April 2021, 13:11:46
Hier ist gerade die Blüte von Carex elata 'Bowles Golden' sehr auffällig
(https://live.staticflickr.com/65535/51146148437_c288cc39ce_z.jpg)
und wenn man dran kommt, fliegen Wolken...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. April 2021, 13:15:07
Gut, daß Du das Gras zeigst, Cydora. Nun wird klar, daß meine gelbe Segge vielleicht doch nicht 'Bowles Golden' sein kann, denn hier blüht es nur ganz verhalten bzw. gar nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 30. April 2021, 13:16:59
Ich habe ein kleines Stück im Vollschatten sitzen. Da müsste ich schauen, ob es auch so blüht. Vielleicht liegt das nur am Standort bei dir?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaieric am 30. April 2021, 15:59:34
cydora, es ist schrecklich verantwortungslos von dir, mit diesen herrlichen bildern von feuchtigkeitsliebenden gewächsen zu locken, wenn man einen trockensonnigen garten hat :P ;D ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 30. April 2021, 18:09:43
Buddelkönigin, bei "Algäu" , zu dem mich Deine Bilder im Herbst  verführten, tut sich noch so gut wie nix, aber das ebenfalls gepflanzte "Karl Förster" treibt schon gut aus, auch wenn es noch nicht so ein dicker Puschel wie Deiner ist  :) Das steht hier halbschattig.
Diamantgras war, meine ich, auch bei den Töpfen dabei, müsste nachsehen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 30. April 2021, 20:20:00
cydora, es ist schrecklich verantwortungslos von dir, mit diesen herrlichen bildern von feuchtigkeitsliebenden gewächsen zu locken, wenn man einen trockensonnigen garten hat :P ;D ;)

Bowles Golden hält viel aus!
Hier keineswegs feuchter Boden
eher nicht absolut trocken.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 30. April 2021, 20:41:24
Hier ist gerade die Blüte von Carex elata 'Bowles Golden' sehr auffällig
(https://live.staticflickr.com/65535/51146148437_c288cc39ce_z.jpg)
und wenn man dran kommt, fliegen Wolken...
.
Mich irritiert nur gerade, dass sie auf dem Bild (u.a.) bei Gaissmayer vor allem im Habitus so anders aussieht.
Und er schreibt von dunklen Blütenständen... ???
Deines gefällt mir jedenfalls ausgesprochen gut, Cydora!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 30. April 2021, 22:09:26
Ich habe jetzt noch ein (weniger schönes) Foto vom 20.04.2021 gefunden, da sin die Blütenstände noch dunkel.
(https://live.staticflickr.com/65535/51150106975_4f36105d4e_c.jpg)
auf dem vorher gezeigten ist der Pollen ganz dick gelb drauf. Deswegen auch die Aussage
und wenn man dran kommt, fliegen Wolken...
es stiebt mächtig ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Mai 2021, 10:04:01
So sieht mein gelbes Carex aus.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=776377;image)
Allerdings schnell durchs Fenster fotografiert. Es sind 3 Pflanzen, immergrün. Vielleicht doch nicht Bowles Golden?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 01. Mai 2021, 10:18:33
Das kann man wohl ziemlich sicher ausschließen. Und wirklich gelb wirkt es auf mich auch nicht? Auf den ersten Blick hätte ich an 'Kyoto' gedacht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 01. Mai 2021, 11:13:16
Ich halte es definitiv auch nicht für B.G., ganz anderer Habitus. Meins ist auch nie wirklich wintergrün, eher ockergelb.
Vom Habitus ähnelt deines meinem Carex Everillo, aber das ist wirklich leuchtend gelb. Kyoto kenne ich nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 01. Mai 2021, 11:20:25
Könnte es Carex oshimensis 'Everlime' sein? Meine Exemplare sind noch kleiner, aber vom Habitus kommt es hin.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Mai 2021, 12:48:28
Das Gras ist tatsächlich das ganze Jahr richtig gelbgrün, fällt aber im weiten Bogen auseinander und steht nicht so strack nach oben.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=776407;image)
Ich war draußen und habe mal einen kleineren Grashorst fotografiert. Man sieht auch Ähren, es blüht also doch auch. Ihr habt sicher Recht, daß es sich nicht um Bowles Golden handelt. Ich google mal Eure anderen Vorschläge...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Mai 2021, 12:51:03
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=776409;image)
Es blüht.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 01. Mai 2021, 14:04:13
Das letztere halte ich für 'Everillo', das leuchtet wirklich so neonfarben grün-gelb. Der dicke Horst weiter oben kommt mir grünlicher vor, aber wenn das neben den Bergenien ein Ableger davon ist, liegt es wohl an den anderen Lichtverhältnissen. Es gibt mittlerweile etliche Sorten von Carex oshimensis, die sich zwar alle ähneln, im Detail aber doch ganz anders aussehen: http://evercolorplants.com/de/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 01. Mai 2021, 14:16:44
Ich schließe mich Andreas' Meinung an
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Mai 2021, 23:27:37
Everillo stimmt... jetzt wo ich den Namen höre. Danke Euch 😃
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 01. Mai 2021, 23:35:24
Luzula sylvatica 'Solar Flare' steht in Blüte.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=776668;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 02. Mai 2021, 17:20:27
Buddelkönigin, bei "Algäu" , zu dem mich Deine Bilder im Herbst  verführten, tut sich noch so gut wie nix, aber das ebenfalls gepflanzte "Karl Förster" treibt schon gut aus, auch wenn es noch nicht so ein dicker Puschel wie Deiner ist  :) Das steht hier halbschattig.
Diamantgras war, meine ich, auch bei den Töpfen dabei, müsste nachsehen.
Gersemi,
dann sind die Gräser wohl generell bei Dir etwas später.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=776862;image)
Mein Algäu sieht jetzt gerade so aus... kommt ins 3. Standjahr, also auch noch nicht so mächtig. ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. Mai 2021, 19:13:57
Zwei meiner Gräser, Bartgras und Miscanthus Gracilimus, sind vor dem Austrieb ersoffen  :-\

Was mache ich jetzt? Drinnen lassen, abwarten, oder ausbuddeln?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. Mai 2021, 09:01:42
Wenn es Hoffnung gibt, würde ich schon abwarten. Außer du liebäugelst schon mit irgendwas Neuem ;)

ich war gestern etwas baff, mein Stipa gigantea blühend vorzufinden. Es ist nur ein Halm, aber es blüht definitiv.  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 10. Mai 2021, 09:29:58
Ich hatte sie ausgegraben und an zwei Teststellen in recht trockene Beete gesetzt, da können sie auch bleiben wenn sie austreiben - die anderen Stellen habe ich mit einem geteilten Miscanthus besetzt. Nu mal abwarten was passiert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 10. Mai 2021, 09:42:18
Blüten sind an meiner Stipa gigantea noch nicht zu sehen. Vor 7 Wochen hatte ich sie völlig zurückgeschnitten auf ca. 15 cm. Der neue Austrieb macht Hoffnung auf reiche Blüte wie im Vorjahr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. Mai 2021, 11:04:05
Ich bin sehr verwundet über das eine Stipa gigantea. Es ist noch ein Baby, wurde von einer Freundin letztes Jahr aus Samen gezogen und mir einige Exemplare verschenkt. Es hat nur wenige Blätter. Die anderen 3 oder 4 zeigen keinerlei Anzeichen, blühen zu wollen. Ein ganz vorwitziges Exemplar also! Aber wunderschöne Blüte!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 13. Mai 2021, 22:03:11
(https://up.picr.de/41187020pd.jpg)

weiß jemand wie das Gras heißt es ist grün weiß gestreift
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 14. Mai 2021, 08:46:06
Schwierig zu erkennen,

ob Glasknollenhafer Arrhenatherum bulbosum Variegatum
oder Holcus mollis Variegatus?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 14. Mai 2021, 16:58:49
So Art Knollen hat es aber. Es zieht auch sehr früh ein.
Danke für die Antwort.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 15. Mai 2021, 20:09:35
Dank der Karnickel kann man sehen wie das Gras aussieht

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 15. Mai 2021, 20:10:26
Und so sehen unsere Stipa giganteum aus
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 15. Mai 2021, 20:10:58
Ein Sämling davon
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 15. Mai 2021, 20:12:09
Auf die Gräserreihe freue ich mich schon
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 18. Mai 2021, 09:56:44
Hallo Glockenblume
Wenn ich Dein Sipa gigantea sehe, bin ich doch froh, dass ich mich seit zwei Jahren entschlossen habe, die Stipa regelmäßig im Frühling zurückzuschneiden. Ich habe den Eindruck die Blüte ist auch besser. Das kann natürlich Zufall sein.
Meine sieht jetzt so aus. Foto von Heute
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 18. Mai 2021, 14:09:50
Ja vielleicht hätte ich das tun sollen. Im Herbst kommt die Gräserfreunde der GdS die werde ich mal fragen. Bis dahin muss ich noch so einige Gräser wo die Schilder weg sind neu benennen.
Aber mein Stipa sah  immer so aus und hat trotzdem immer gut geblüht. In diesem Jahr regnet es sehr viel da mögen die gar nicht habe ich den Eindruch.
Danke für den Tipp
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: HeinzHaus am 18. Mai 2021, 14:11:31
Ich wollte gern auch ein Bild zum Thema posten aber bekomme es leider nicht hin. Das Bild lädt nicht.:(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 18. Mai 2021, 15:53:55
Ich habe mich 3-4 Jahre auch nicht an einen Totalrückschnitt rangetraut. Aber auf Dauer waren immer mehr abgestorbene Halme zwischen den Grünen und es hat ewig gedauert die alten Blütenhalme heraus zu schneiden.
Dann habe ich bei Karl Förster gelesen, dass man das Gras zurückschneiden soll. Ich habe die Erfahrung, dass alle praktischen Tipps, die KF in seinen Büchern gibt, immer funktionieren und so habe ich es versucht und es klappt hervorragend.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 18. Mai 2021, 16:05:26
Ich wollte gern auch ein Bild zum Thema posten aber bekomme es leider nicht hin. Das Bild lädt nicht.:(

Schau mal in der Rubrik "Technik und Test", da wirst Du fündig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 18. Mai 2021, 16:06:51
wir schneiden Gräser im Februar zurück und werden das dann auch bei allen Stipa gigantea tun. Wenn du das sagst.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 18. Mai 2021, 18:19:04
Ich habe Stipa gigantea in diesem Frühjahr auch zurück geschnitten, nachdem ich so etwas gelesen hatte.  Dieses bei wintergrünen Gräsern oft empfohlene  'Auskämmen' über einen längeren Zeitraum nervt mich sehr.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=781708;image)
Insbesondere Stipa tenuissima geht mir da auf die Nerven.  :P Ich kann die doch nicht alle immer wieder auskämmen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 18. Mai 2021, 18:31:31
Beth Chatto schreibt in ihrem Buch über den Kiesgarten, dass sie auch S. tenuissima zurückschneidet. Ich habe mich komplett von diesem Gras verabschiedet. Die Hunderten Sämlinge an den unmöglichsten Stellen haben zu sehr genervt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 18. Mai 2021, 18:43:18
Da sagst Du was...  :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 18. Mai 2021, 19:39:36
Dann werde ich das in Zukunft auch so machen und gut ist es. Zum ausämmen habe ich sowieso bei unser Gartengröße keine Zeit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: chlflowers am 18. Mai 2021, 21:05:43
Ja vielleicht hätte ich das tun sollen. Im Herbst kommt die Gräserfreunde der GdS die werde ich mal fragen. Bis dahin muss ich noch so einige Gräser wo die Schilder weg sind neu benennen.
Aber mein Stipa sah  immer so aus und hat trotzdem immer gut geblüht. In diesem Jahr regnet es sehr viel da mögen die gar nicht habe ich den Eindruch.
Danke für den Tipp

Genau  ;D.
Ich mache schon mal eine Notiz  8)  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 18. Mai 2021, 21:13:18
Beth Chatto schreibt in ihrem Buch über den Kiesgarten, dass sie auch S. tenuissima zurückschneidet. Ich habe mich komplett von diesem Gras verabschiedet. Die Hunderten Sämlinge an den unmöglichsten Stellen haben zu sehr genervt.
Das mache ich schon immer so.Gut,sie versäen sich reichlich,aber auf dieses sanfte Wogen möchte ich nicht verzichten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. Mai 2021, 21:19:19
Ich Unwissende habe die Stipa auch zurück geschnitten und sie treiben sehr gut aus. Zum Kämmen hätte ich eh keine Lust.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 18. Mai 2021, 21:35:51
Ich schneide Immergrüne auch mal zur falschen Zeit und brutal, entweder - oder.

Abgefackelt hab ich auch schon.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. Mai 2021, 21:37:13
Das mit dem Abbrennen habe ich auch schon gelesen, ich hätte da Präriegras  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 18. Mai 2021, 22:24:51
das Abfackeln mit dem Gasbrenner hat seine Vor- und Nachteile.
.
Ein Miscanthus Grazillimus Exemplar fing so gut Feuer, dass der große Vitex agnus-castus daneben auch beschädigt wurde. Hat er gut überwunden, aber ein Extraschnitt war notwendig.
.
Manchmal sind die Gräser zu nass oder lassen sich aus anderen Gründen nicht gut in Flammen setzen.
.
Oder die Umgebung ist so trocken, dass ganze Flächen lodern und es die ganz frühen Galanthus elwesii trifft.
.
Am besten macht man das zu zweit. Einer führt die Lanze und der andere den Gartenschlauch oder hat Eimer mit Wasser parat.
.
Wir machen Gräser jetzt mit der Staudensichel runter. Oder mit einer guten Heckenschere.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 19. Mai 2021, 07:04:20
Ich nehme auch die Heckenschere. Besonders bei Miscanthus geht das am schnellsten.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Juni 2021, 13:52:31
Sehr zu empfehlen,  wenn es nicht ganz so mächtig werden soll:
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=786344;image)
Festuca glauca 'Hoggar' habe ich aus dem Präriegarten in de Wilp mitgebracht.
Es wächst horstig niedrig, blüht sehr früh und wird dann etwa 70cm hoch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Juni 2021, 13:55:16
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=786346;image)
Fernwirkung.... :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 07. Juni 2021, 08:41:49
Ha, seit Freitag besitze ich als Zufallsfund bei Hor....ch ein Schizachyrium "Smoke Signal". Ich habe vor 2 Jahren verzweifelt nach einer Quelle zum Bestellen gesucht, bis heute keine gefunden, und dann steht es im Baumarkt rum. Voriges Jahr ging es mir genauso mit "Twilight Zone". Die Sammlung wächst :) . Jetzt müssten die Gräser nur noch auch mal herbstfärben wie sie angeblich sollen.  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 08. Juni 2021, 22:29:36
Jap. Waldgras,
Hakonechloa macra,
links Albostriata, rechts Aureola

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC06938.JPG)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. Juni 2021, 20:03:53
Sehr zu empfehlen,  wenn es nicht ganz so mächtig werden soll:
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=786344;image)
Festuca glauca 'Hoggar' habe ich aus dem Präriegarten in de Wilp mitgebracht.
Es wächst horstig niedrig, blüht sehr früh und wird dann etwa 70cm hoch.
Ich komme nochmal auf dieses Gras zurück, weil ich es so mag. Es blüht nun richtig schön und früher, als die meisten.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791270;image)
  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 13. Juni 2021, 21:44:36
ja, die Blütezeit der Festuca ist jetzt gerade und ich liebe sie!
.
Sehr zu empfehlen,  wenn es nicht ganz so mächtig werden soll:
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=786344;image)
Festuca glauca 'Hoggar' habe ich aus dem Präriegarten in de Wilp mitgebracht.
Es wächst horstig niedrig, blüht sehr früh und wird dann etwa 70cm hoch.
.
kannte ich nicht. Ich mag diese blaue Ecke. Was ist das für ein Geranium? Irgendwas mit Renardii?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 13. Juni 2021, 21:48:54
auch eine Kombination mit bisschen Blau. Stipa gigantea.
.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=52389.0;attach=791460;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:02:51
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791954;image)
@pearl:
Ja, das ist Geranium renardii 'Terre Franche '.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:06:18
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791960;image)
Stipa (Nasella) tenuissima. 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:08:25
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791962;image)
Nochmal, das ist das von mir 'ausgekämmte'... ganz gut durch den Winter gekommen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:12:26
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791964;image)
Die wunderschönen Grannen von Stipa Gigantea...  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:43:59
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791984;image)
Hab's nochmal versucht,weil sie zuuuu schön sind.  :-* Es fehlt halt der passende Hintergrund.  :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Juni 2021, 17:45:15
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=791986;image)
So... kann man die entzückenden, kleinen gelben Staubbeutelchen jetzt erkennen  ???
 :-* :-* :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 14. Juni 2021, 18:13:24
@pearl:
Ja, das ist Geranium renardii 'Terre Franche '.  ;D
.
sehr schön, ich hatte das auch eine Zeit bis die Rehe kamen, jetzt kommen die Rehe nicht mehr, jetzt könnte ich es wieder brauchen. Mit Katzenminze und Gräsern zu Iris pallida sieht das gut aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 15. Juni 2021, 09:09:19
Ich habe meine beiden Stipa im Frühling völlig zurückgeschnitten. Von tenuissima habe ich nur noch ein Exemplar wegen der vielen Sämlinge - Rückschnitt auf etwa Handbreit. Von gigantea auch nur eins mangels ausreichend Platz. Rückschnitt auf etwa 20 cm.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 15. Juni 2021, 09:09:47
Tenuissima
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 15. Juni 2021, 09:33:36
Eure Stipa Giganteas sind beeindruckend! Meins hat 1 Halm (ist aber auch erst letztes Jahr gepflanzt worden).
Meine tenuissimas sind toll heuer, ich werd sie jetzt immer runterschneiden. Bisher hab ich nur ausgekämmt, aber man kriegt ja niemals alle braunen Halme raus, und wenn man nur den Neuaustrieb sieht, ist das um Welten besser. Habe heuer ja viele verloren wegen Nässe, aber das schadet gar nix, die Sämlinge sind alle in die Bresche gesprungen, haben sich schon zu großen Exemplaren entwickelt und blühen nun mit frischem jungem Grün. :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 15. Juni 2021, 10:09:26
Ich habe meine beiden Stipa im Frühling völlig zurückgeschnitten. Von tenuissima habe ich nur noch ein Exemplar wegen der vielen Sämlinge - Rückschnitt auf etwa Handbreit. Von gigantea auch nur eins mangels ausreichend Platz. Rückschnitt auf etwa 20 cm.
Deine beiden Stipas sind ja traumhafte Exemplare. Mein Fazit: am richtigen Standort ist ein Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert. Gut zu wissen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 21. Juni 2021, 17:50:23
Ganz besonders schön sind hier zurzeit diese drei Gräser, daher zeige ich sie Euch noch einmal.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=794253;image)
Deschampsia cespitosa 'Goldschleier' – die Wald-Schmiele. 

Edit: Es ist tatsächlich die genannte Sorte Goldschleier.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 21. Juni 2021, 17:52:43
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=794255;image)
Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' – das Garten-Reitgras- wiegt sich malerisch im Wind, sicher eins der schönsten Sommergräser.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 21. Juni 2021, 17:55:01
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=794259;image)
Sporobolus heterolepis – das Tautropfengras- noch ohne Blüten, doch schon üppig überhängend und wunderschön.  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 21. Juni 2021, 18:47:33
Ja,das sieht wirklich sehr hübsch und filigran aus. :D
Versät es sich eigentlich?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 21. Juni 2021, 22:35:33
Bei mir sind bisher seit Jahren noch keine Sämlinge aufgetaucht. 
Sehr schöne Beschreibung hier:

https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/praeriegarten/13/sporobolus-heterolepis/4902/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Juni 2021, 12:01:32
Ich sag's ja immer... Gräser können zaubern.  :o

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=795086;image)
Wie hier ein paar zarte Halme vor wiesenhafter Üppigkeit.  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juni 2021, 16:51:01
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=795836;image)
Jetzt blüht Stipa calamagrostis 'Algäu' – das Silberährengras :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: pearl am 27. Juni 2021, 18:26:43
das ist natürlich eine geniale Kombination. Das, was nicht Knautia macedonica ist, ist was?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juni 2021, 23:27:53
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=795990;image)
Das ist Knautia macedonica mit Stipa Algäu.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: cydora am 28. Juni 2021, 09:39:32
Das ist Knautia macedonica mit Stipa Algäu.  :D
Eine traumhafte Kombi. Die hätte ich fast auch gehabt...(mit Knautia 'Mars Midget'), wenn es nach Plan gegangen wäre. ;D Das Gras hatte ich auch für meine gelbe Baumscheibe bestellt, aber mir ist Calamagrostis brachytricha geliefert worden...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 28. Juni 2021, 09:56:31
Cydora,
manchmal wünschte ich auch, ich hätte 'Mars Midget' genommen. Denn Knautia Macedonica wurd schon recht üppig und neigt dann zum Auseinanderfallen. Aber dann hätte ich die Höhe nicht... da hilft nur ein beherzter Rückschnitt, sie ist zum Glück überhaupt nicht nachtragend.  ;D
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796010;image)
Hier nochmal die Kombi mit Echinops bannaticus 'Taplow Blue'  ... da braucht es die Höhe. Auch wenn's OT ist.  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 28. Juni 2021, 11:35:34
Ha, seit Freitag besitze ich als Zufallsfund bei Hor....ch ein Schizachyrium "Smoke Signal". Ich habe vor 2 Jahren verzweifelt nach einer Quelle zum Bestellen gesucht, bis heute keine gefunden, und dann steht es im Baumarkt rum. Voriges Jahr ging es mir genauso mit "Twilight Zone". Die Sammlung wächst :) . Jetzt müssten die Gräser nur noch auch mal herbstfärben wie sie angeblich sollen.  ::)

Habe ich auch erwischt,  und schon steht das nächste Gras auf der Gierliste. Andropogon 'Rain Dance'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 28. Juni 2021, 11:57:16
Ha, seit Freitag besitze ich als Zufallsfund bei Hor....ch ein Schizachyrium "Smoke Signal". Ich habe vor 2 Jahren verzweifelt nach einer Quelle zum Bestellen gesucht, bis heute keine gefunden, und dann steht es im Baumarkt rum. Voriges Jahr ging es mir genauso mit "Twilight Zone". Die Sammlung wächst :) . Jetzt müssten die Gräser nur noch auch mal herbstfärben wie sie angeblich sollen.  ::)

Habe ich auch erwischt,  und schon steht das nächste Gras auf der Gierliste. Andropogon 'Rain Dance'.

Oooh, Rain Dance sieht auch gut aus.
Mir gefallen Twilight Zone und Smoke Signal grade ausgesprochen gut. Sie haben wieder diesen blau-violetten Schimmer auf manchen Blättern *schmelz*.
Ich habe glaube ich eh beschlossen, dass ich alle Schizachyriums und Andropogons sammeln werde, derer ich habhaft werden kann. Nur langsam verliere ich den Überblick. Gestern hab ich ein Gras entdeckt, das ich heuer gepflanzt haben muss, von dem ich aber gar nicht mehr wusste, dass ich es bestellt habe  ;D ;D .
Langsam aber sicher nähert sich das Stadium des Kontrollverlustes.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 28. Juni 2021, 13:31:54
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=795836;image)
Jetzt blüht Stipa calamagrostis 'Algäu' – das Silberährengras :D

Traumschön !

Aufgrund deines Lobes habe ich es im späten Herbst, zusammen mit anderen Gräsern, auch noch gekauft. Es kam aber in meinen dichten Staudenpflanzungen nicht zur Geltung, wurde zugewuchert. Ich habe es vor kurzem raus genommen und getopft-> welch ein Unterschied, so gefällt es mir sehr, es ist aber noch lange nicht so weit wie Deins und blüht auch noch nicht.
Die Gräser irgendwo dazwischen zu pflanzen war an manchen Stellen unpassend und ich habe begonnen, einen Bereich zu schaffen, in dem Gräser die Hauptrolle spielen. Dort wachsen schon etliche Cephalaria gigantea, Calamagrostis Karl Förster, ein hohes Waldgras, Name ?, hoher weißer Phlox und Dost.
2 schöne Seggen mit bronzenem "Laub" habe ich an den Winter verloren.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Juni 2021, 10:38:07
Gersemi,
Algäu benötigt schon ordentlich Platz...
Bei einem reinen Gräserbeet gebe ich zu bedenken, daß auch Gräser ihre Partner brauchen, um so richtig zu wirken.  ;)
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796197;image)
Hier macht Gracillimus gerade dicht... auf dem Weg zum Kompostplatz. Ein absoluter Solist unter den Gräsern...  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 29. Juni 2021, 11:22:42
Mal eine Frage zu Panicum ‘Shenandoah’: Wieviele Jahre benötigt es, nach Neupflanzung (in 9x9 Topfgröße), bis es sich am Standort etabliert hat und im Sommer zu voller Größe heranwächst und wirklich was “hermacht”?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 29. Juni 2021, 11:47:09
Buddelkönigin, Deine Gräser sind bezaubernd, und auch, wie Du sie kombiniert hast.Gekonnt!!!
Hätte ich nur mehr Platz...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Juni 2021, 12:59:32
lissard,
das ist Shenandoah im letzten August nach etwa 4 Jahren Standzeit.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796211;image)
Es ist sehr schön, bleibt hier aber eher zierlich und passt sich mit etwa 1,20 bis 1,40m Höhe gut in die Pflanzung ein. Ich hatte es in der Oudolf Pflanzung im Maximilianpark gesehen, da war es deutlich breiter und höher. Vielleicht ist es hier zu trocken  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Juni 2021, 13:05:24
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796213;image)
Ich habe gerade den Horst fotografiert. Er geht mir zurzeit etwa bis Mitte Oberschenkel, macht also noch nicht 'so viel her'. Auf jeden Fall ist Panicum kein Vergleich mit dem Platzbedarf von Miscanthus, aber das ist auch gut so.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 29. Juni 2021, 14:20:35
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796213;image)
Ich habe gerade den Horst fotografiert. Er geht mir zurzeit etwa bis Mitte Oberschenkel, macht also noch nicht 'so viel her'. Auf jeden Fall ist Panicum kein Vergleich mit dem Platzbedarf von Miscanthus, aber das ist auch gut so.  ;D

Wow, das sieht soooo schön bei Dir aus! Ich habe meine beiden "Shenandoah" erst im letzten Spätsommer gepflanzt, sie sind aufgrund der langen Kälte in diesem Jahr superspät (wie alles andere in meinem Garten auch) ausgetrieben und momentan gerade einmal 30 cm hoch und im Durchmesser vielleicht 20 cm. Eines der beiden Exemplare bekommt gerade die ersten roten Spitzen an den Blattenden, das andere überhaupt nicht. Mir ist das bereits im letzten Jahr aufgefallen, dass nur eine Pflanze rote Spitzen ausgebildet hat, ich fürchte fast, das zweite Exemplar ist in Wirklichkeit gar kein 'Shenandoah'. Es wächst im ganzen etwas kräftiger als die "eindeutige" Sorte, hat auch eine gute Woche früher ausgetrieben, und die Knötchen an den Halmen sind irgendwie bläulicher als bei dem inzwischen rot färbenden Panicum, obwohl Farbe und Breite der Halme ansonsten identisch sind. Ich werde das mal noch beobachten in diesem Sommer, und dann einmal Fotos machen, um ggf. mit Eurer Hilfe festzustellen, welche Sorte es alternativ sein könnte...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Juni 2021, 17:51:42
Hier das Stehaufmännchen des heutigen Tages.  ;D
Heute Morgen hing es tatsächlich kopfüber im Pool, nass wie ein Schwamm nach dem starken Gewitterregen. Habe schon gedacht, ich müsste es zusammen binden, was ich gar nicht schön finde. Also erst einmal aus dem Wasser gezogen und auf den Poolrand gelegt.  :D
Und siehe da: Mittags stand es wieder da wie eine Eins,ohne jede weitere unterstützende Hilfe.  :o
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=796249;image)

Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster' – das Garten-Reitgras ! Ich liebe es...  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Dornrose am 30. Juni 2021, 09:26:31
Es sieht aber auch sooo schön aus!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juni 2021, 14:33:03
Dornrose,
der Karl liegt - unter vielen anderen- schon wieder am Boden... Ich habe vom Starkregen hier bald die Nase voll !  :P
Von einem Dürresommer kann hier absolut keine Rede mehr sein.
Aber wie wir unseren Karl ja inzwischen kennen, wird er spätestens morgen wieder senkrecht stehen.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 05. Juli 2021, 12:33:38
Hach, was für schöne Bilder!
Von mir gibt es jetzt auch ein paar...
Achnatherum Algäu hinten im Beet
(https://up.picr.de/41560096et.jpg)

Hier müsst ihr mir mal helfen...3 in 1...Carex grayi hatte ich mal gepflanzt. Was hat sich heimlich dazugesetzt?
(https://up.picr.de/41560072qs.jpg)

(https://up.picr.de/41560074ob.jpg)

(https://up.picr.de/41560076kt.jpg)

Das Gras hab ich im GH überwintert, ich meine, es ist eigentlich 1-jährig...
(https://up.picr.de/41560237tt.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 05. Juli 2021, 12:43:51
Miscanthus (letztes Bild) sind normal schon winterhart.
.
Das Unbekannte aus Bild 2+3 wird dieses unselige Muhlenbergia mexicana sein, das sich besonders gerne unerkannt zwischen anderen Gräsern festsetzt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 05. Juli 2021, 12:52:42
Was meinst Du, jetzt ausbuddeln, selbst auf die Gefahr hin, dass ich den willkommenen Gräsern damit nicht gut tue?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 05. Juli 2021, 13:28:46
Es geht immer noch ein bisschen schlimmer, auch bei Unkräutern. Ich würde es trotzdem versuchen wieder wegzubekommen, auch wenn ich den "Wirt" mit rausreißen müsste.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 05. Juli 2021, 13:36:30
In der Tat, das wird ein Kraftaufwand werden...da muss ich wohl großzügig drumrum stechen...Gut, dass ich den Prolet habe...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 05. Juli 2021, 21:45:56
Ich glaub das läßt sich einzeln mit Wurzeln rausziehen!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 05. Juli 2021, 21:49:04
So schöne Gräser zeigt ihr
ich liebe sie auch sehr
(https://up.picr.de/41564279ow.jpg)

(https://up.picr.de/41564281xl.jpg)

(https://up.picr.de/41564282bs.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 05. Juli 2021, 21:50:16
(https://up.picr.de/41564295mk.jpg)

(https://up.picr.de/41564296lv.jpg)

(https://up.picr.de/41564297to.jpg)

(https://up.picr.de/41564298gu.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. Juli 2021, 08:15:13
Ich glaub das läßt sich einzeln mit Wurzeln rausziehen!
Das hab ich versucht, keine Chance...Sobald es aufhört zu regnen, mache ich mich an die Arbeit.

Glockenblume.
So schön!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 06. Juli 2021, 09:11:30
"Die Bekämpfung des Unkrautes muß Vorrang haben vor dem Erhalt der Zierpflanze"

Meine Erfahrung, mein Rat.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 06. Juli 2021, 10:25:14
(https://up.picr.de/41564281xl.jpg)


Das sieht ja schon richtig nach Herbststimmung aus.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 06. Juli 2021, 19:17:01
Das ist Morgensonne von Herbst sind wir hoffentlich noch weit entfernt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 07. Juli 2021, 14:44:37
Sieht auf jeden Fall mega aus!

Ich war heute fleißig und hab die "Gräser" komplett aus dem Beet geräumt.
Ein neues Gras ist dafür eingezogen, aber da ich nicht mehr genügend Erde und Mulch hatte, gibt es Bilder erst später.

(https://up.picr.de/41571594gk.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 07. Juli 2021, 17:57:39
An diesem Gras scheiden sich die Geister,
Carex comans
und deswegen mag ich es !
Hat sich die Fuge selbst ausgesucht.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC01869.JPG)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 07. Juli 2021, 21:25:01
Ich mag es und deshalb darf es sich bei mir auch versamen. Nur wenn es zu viel wird kommt es raus. Gerade weil es auch so eine schöne  Farbe hat liebe ich es. Grün kann jeder.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. Juli 2021, 11:59:23
Mein Stipa Calamagrostis ist auch heuer wieder außer Rand und Band! Kann leider grad kein Foto bieten. Nun hab ich ihm ja heuer einen Gitterrahmen horizontal gebastelt, durch das es durchwachsen und standfester sein sollte. Schaut aber immer noch nach nix aus. Das fliegt raus. Gestern hatte ich schon den Rodespaten in der Hand, dann ist mir aber aufgefallen, dass meine 80+-Nachbarin (Gras steht an der Grenze zu ihrem Beet) heuer nicht geschafft hat, dort hinten was zu pflanzen - ihr Beet ist leer. Nun hat das Gras eine Galgenfrist, immerhin macht es dann nix, wenn die Hälfte zu ihr rüber hängt  :P

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 09. Juli 2021, 00:30:47
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=798590;image)
Stipa Calamagrostis 'Algäu' in Vollblüte. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 09. Juli 2021, 06:15:51
Ach gib ihm doch noch ne Chance!

Hier lagern Gräser, die immer standen,
es hat einfach zuviel geregnet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 09. Juli 2021, 09:19:28
Bei mir lagert auch Stipa tenuissima und Stipa gigantea hängt auch rum. Ich hoffe, dass sie sich wieder aufrichten, wenn es denn irgendwann einmal abtrocknet. Bislang hat das immer so funktioniert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 09. Juli 2021, 10:23:53
Man kann auch etwas nachhelfen und mit einer Grabegabel die Gräser anfassen und etwas ausschütteln, wenn sie triefnass sind.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 10. Juli 2021, 05:42:57
Manche Gräser mögen den Regen,
das Jap. Waldgras Aureola erweckt gar den Eindruck als hätte es sich daran angepasst

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/DSC01911.JPG)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 11. Juli 2021, 18:38:40
Deschampsia cespitosa 'Goldtau' steckt den vielen Regen ebenfalls trotz der filigranen Blüten erstaunlich gut weg.

(https://up.picr.de/41597245fh.jpg)
 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. Juli 2021, 19:44:44
Ach gib ihm doch noch ne Chance!

Hier lagern Gräser, die immer standen,
es hat einfach zuviel geregnet.

Nein, die hatte es ja heuer zum 3. Mal. Es liegt inzwischen ohne Regen, die Blüten sind zu schwer oder was weiss ich. Das ist einfach optisch viel zu üppig. Ich werds mit denen vielleicht halten wie mit dem Stipa tenuissima: es hat sich heuer gut versamt. Die können ja bleiben, sie sind noch nett und filigran, und die Mutterpflanze muss weg.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: solosunny am 11. Juli 2021, 20:43:50
Ein paar Gräserimpressionen des Versuchsgartens der Gartenbauschule Erfurt

(https://up.picr.de/41598834ro.jpg)

(https://up.picr.de/41598843uu.jpg)

(https://up.picr.de/41598846gj.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 14. Juli 2021, 19:43:06
Schizachyrium scoparium 'Twilight Zone' hat jetzt schon ein schönes Farbspiel.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 14. Juli 2021, 20:14:27
Schizachyrium scoparium 'Twilight Zone' hat jetzt schon ein schönes Farbspiel.
Oh, wie wunderschön! Schizachyrium kenne ich gar nicht, was eine echte Bildungslücke zu sein scheint, denn das Gras begeistert mich anhand deines Bildes total!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 14. Juli 2021, 20:26:29
Im letzten Herbst habe ich zwei sehr spärliche Hakonechloa ‘Naomi’ gepflanzt, die ihre 9x9er Töpfchen mit Mühe und Not füllten und im Beet fast untergingen. Sie trieben in diesem Jahr relativ früh aus, dann kam durch die plötzliche Kälte ein wochenlanger Stillstand, bis sie dann ab Juni doch endlich wuchsen. Allerdings haben sie so überhaupt keine zusätzlichen Triebe bekommen, haben evtl sogar wenige Triebe als beim pflanzen, nur insgesamt etwas kräftiger vielleicht - ist das normal bei Hakonechloa?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 15. Juli 2021, 17:51:23
Schizachyrium scoparium 'Twilight Zone' hat jetzt schon ein schönes Farbspiel.
Wuhuiii, schön! Meins ist ganz hell, so ein grautürkis und ein Hauch von lavendelviolett.... bin ja gespannt, ob heuer eins von ihnen so eine Herbstfärbung hinbekommt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 15. Juli 2021, 21:43:46
Im letzten Herbst habe ich zwei sehr spärliche Hakonechloa ‘Naomi’ gepflanzt, die ihre 9x9er Töpfchen mit Mühe und Not füllten und im Beet fast untergingen. Sie trieben in diesem Jahr relativ früh aus, dann kam durch die plötzliche Kälte ein wochenlanger Stillstand, bis sie dann ab Juni doch endlich wuchsen. Allerdings haben sie so überhaupt keine zusätzlichen Triebe bekommen, haben evtl sogar wenige Triebe als beim pflanzen, nur insgesamt etwas kräftiger vielleicht - ist das normal bei Hakonechloa?

Auch ich habe schlechte Erfahrungen mit diesen Pflanzen aus Meristemvermehrung.
Speziell Hakone wächst nur - im Austrieb bis die Halme Höhe haben.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 16. Juli 2021, 07:18:20
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=800458;image)
Eindrücke von Hakonechloa ... ganz aktuell aus dem Hermannshof.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 16. Juli 2021, 07:19:43
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=800460;image)
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 16. Juli 2021, 07:21:15
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=800462;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 16. Juli 2021, 10:31:46
Eindrücke von Hakonechloa ... ganz aktuell aus dem Hermannshof.  :D
Traumhaft schön!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Juli 2021, 13:44:34
Von der Endgröße ist es noch ein wenig entfernt, aber ich mag es sehr
Schizachyrium scoparium 'Ha Ha Tonka'
(https://up.picr.de/41689155ob.jpg)

und dann noch ein Liebling, wieder sehr erfolgreich überwintert
Rhynchospora colorata 'Sternentänzer'

(https://up.picr.de/41689172bz.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 25. Juli 2021, 19:45:01
Ich habe im Herbst eine recht schattig-halbschattige Stelle zu bepflanzen. Mir ist Chasmanthium latifolium ins Auge gesprungen ("River Mist")... aber glaubt ihr werde ich das bereuen? Wie schlimm wuchert das mit Ausläufern? Und Selbstaussaat? Hat wer Erfahrungen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 26. Juli 2021, 06:49:33
Ich hab es seit Jahren, zuerst im Kübel, da tat sich gar nichts, inzwischen bestimmt 3 Jahren ausgepflanzt (Standort sonnig), aber über Ausläufer oder Selbstaussaat musste ich mir bisher keine Sorgen machen, bin froh, dass es sich überhaupt wieder zeigt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 26. Juli 2021, 08:27:37
Ich hatte in diesem Jahr erstmals ein paar wenige grüne Sämlinge.
Im Schatten wächst es bei mir (Lehm) deutlich besser als in der Sonne, hatte es letzten Herbst umgesetzt.
Ausläufer gibt es in Maßen, irgendwie muss es ja mehr werden... ;)
Bild von heute morgen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 27. Juli 2021, 06:17:26
Vielen Dank! Das klingt ja nicht so schlimm. Irgendwo hatte ich eine Warnung wegen Lästigkeit gelesen.
Leuchtet sehr schön in deinem Arrangement, Enaira. Ich werde es ausprobieren!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 27. Juli 2021, 06:19:17
Drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir munter wächst  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juli 2021, 11:06:00
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=803426;image)
Panicum  virgatum 'Shenandoah '  spielt schon jetzt sehr schön mit. ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 27. Juli 2021, 14:25:36
Einfach bezaubernd Buddelkönigin.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juli 2021, 14:30:07
Ja so langsam mischen die Gräser mit...  ;)
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=803512;image)
Hier 'Karley Rose' in Hochblüte, leider immer haarscharf am scharfen Foto vorbei....  :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 27. Juli 2021, 15:03:18
'Shenandoah' ist wirklich wunderschön; die Tage schlich ich im Gartencenter um diversen Rutenhirsen herum, diese Sorte war leider nicht verfügbar, aber eine sehr ähnlich aussehende 'Rotstrahlbusch' und 'Rehbraun' mit einem etwas helleren Rot-Ton. 'Rotstrahlbusch' hat in der Staudensichtung recht gut abgeschnitten, jetzt müsste ich nur noch ein Plätzchen finden...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juli 2021, 16:01:37
Andreas,
diese Rutenhirse ist nicht so raumgreifend und passt schon überall dazwischen !  ;D

https://www.gaissmayer.de/web/shop/pflanzen-sortiment/graeser/sonnige-standorte/mittelgrosse-graeser/561/panicum-virgatum-shenandoah/6209/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 27. Juli 2021, 16:45:01
Ich habe im Herbst eine recht schattig-halbschattige Stelle zu bepflanzen. Mir ist Chasmanthium latifolium ins Auge gesprungen ("River Mist")... aber glaubt ihr werde ich das bereuen? Wie schlimm wuchert das mit Ausläufern? Und Selbstaussaat? Hat wer Erfahrungen?

Hab ich seit 3 Jahren und verhält sich ordentlich. Ist etwas kleiner als die grüne Art.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 27. Juli 2021, 20:58:30
Andreas,
diese Rutenhirse ist nicht so raumgreifend und passt schon überall dazwischen !  ;D

https://www.gaissmayer.de/web/shop/pflanzen-sortiment/graeser/sonnige-standorte/mittelgrosse-graeser/561/panicum-virgatum-shenandoah/6209/
.
Bei mir war sie leider das komplette Gegenteil von raumgreifend, zweimal gescheitert.... :-\ :'(
Aber inzwischen habe ich kapiert, dass Rutenhirsen hier im Lehm anscheinend auch länger brauchen. Die 2 vorhandenen bekommen jede Menge Zeit für die Entwicklung! Immerhin leben sie und werden gaaaaaanz langsam mehr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juli 2021, 21:14:36
Sag ich doch... moderates Wachstum.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 27. Juli 2021, 21:26:17
Na, unter moderat verstehe ich eigentlich schon ein bisschen mehr als das, was meine beiden mir bieten. 'Külsenmoor' hat vielleicht 5 Halme...
Aber es lebt noch! :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. Juli 2021, 23:41:11
 ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 28. Juli 2021, 06:30:41
Ich habe im Herbst eine recht schattig-halbschattige Stelle zu bepflanzen. Mir ist Chasmanthium latifolium ins Auge gesprungen ("River Mist")... aber glaubt ihr werde ich das bereuen? Wie schlimm wuchert das mit Ausläufern? Und Selbstaussaat? Hat wer Erfahrungen?

Hab ich seit 3 Jahren und verhält sich ordentlich. Ist etwas kleiner als die grüne Art.
Danke, klingt immer besser. Ich probiere das in jedem Fall.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Juli 2021, 14:58:51
Uncinia rubra 'Best off' wächst nicht so dolle, sieht aber hübsch aus. Mal sehen, ob ich nächstes Jahr noch was davon sehe.
(https://up.picr.de/41723113ll.jpg)

Das Gras gab es gestern zu einem unschlagbaren Preis...Pennisetum setaceum 'Fireworks
(https://up.picr.de/41722724yy.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 29. Juli 2021, 15:02:33
Gleiches habe ich hier mit 'Heiliger Hain' erlebt. Jedes Hälmchen zusätzlich wird beklatscht. 'Strictum' ist dagegen ein guter Wachser, aber auch ohne Gefahr von Übermaß. Nur farblich halt nicht so besonders. Grün halt. Und 'Northwind' liegt irgendwo dazwischen.
Mag neben dem Lehm aber auch am Mittelgebirgsklima liegen, warme Nächte gibt es hier nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 29. Juli 2021, 22:50:00
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=803988;image)
Heiliger Hain... tatsächlich aus einem Halm gezogen.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 30. Juli 2021, 08:53:06
 >:( Du 7b ich 6b
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 30. Juli 2021, 13:35:38
@Jule: Du hattest noch gar kein Fireworks? Herrliches Gras, hier beginnt es grad zu blühen (2x überwintert). Das ist das, von dem man so leicht  Ableger machen kann (während es mir bei Rubrum weiterhin nicht gelingt).

Und zu den Panicums: Ich habe heuer auch Heiliger Hain gekauft, und das mickert sehr (im Ggs. zu anderen Panicums, die ich zum gleichen Zeitpunkt gekauft habe). Interessant. Ich hoffe das wird noch, ist nur 10cm hoch und 3 Halme dick, letztens bin ich fast draufgestiegen weil übersehen.  ::)

Mein Shenandoah (inzwischen hab ich 3 Exemplare) färbt heuer jetzt schon rötlich an den Spitzen. Vielleicht schaffe ich heuer eine Herbstfärbung?  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 30. Juli 2021, 14:06:39
Ne, hatte ich bisher noch nicht, weil es mir eigentlich zu rot war, aber im Alter scheinen sich die Geschmäcker zu ändern  ;D
Ich freu mich schon auf den Winter, wenn hier noch mehr Gräser auf der Fensterbank überwintern...
Shenandoah ist ein Liebling von mir, ich hab ihn auch ins neue Beet gesetzt und selbst der Kleine färbt schon.
Bei mir trödelt Panicum virgatum 'Northwind' seit Jahren, evtl. hat er nicht den richtigen Platz, aber ich krieg ihn da hinten auch nicht mehr raus, dieses Jahr kann man ihn zumindest schon wahrnehmen  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juli 2021, 19:06:42
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=804094;image)
Shenandoah in der Oudolf Pflanzung im Maximilianpark... das war Liebe auf den ersten Blick !  :-*
Hier noch lange nicht so üppig... aber es wird.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juli 2021, 19:08:24
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=804096;image)
Nochmal Shenandoah...  erschien mir dort auch höher als hier. :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juli 2021, 19:15:40
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=804098;image)
Auch dort...  Schizachyrium (Andropogon) scoparius 'Cairo'.
Ein Umfaller zwar... aber was für ein Farbenspiel !  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juli 2021, 19:17:55
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=804100;image)
 :o :o :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 30. Juli 2021, 20:13:24
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=804100;image)
 :o :o :o

*schmacht* was für ein Foto! So sehen meine aber erst im September, Oktober aus ???. Derzeit sind alle Schizachyriums noch in dieser bläulich-türkis-lavendelfarbenen Phase. Wunderschön heuer Twilight Zone. Und alle aufrecht! Meine Erfahrung ist, dass sie im Pflanzjahr alle umfallen, später nicht mehr.

Leider bin ich so ein Fotografier-Muffel  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. Juli 2021, 23:13:21
Ja stimmt, das Gras färbt später.  :P
Das Foto ist aus dem herbstlichen Maximilianpark im Oktober und nicht aktuell. Also etwas verfrüht.
Ich habe die Aufnahmen einfach bei der Suche nach Panicum Shenandoah gefunden.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Erdkröte am 31. Juli 2021, 08:59:20
Uiii, sind die Schizachyriumse schön! Ich glaube, das ist genau das was ich für mein Vorbeet suche. Nur wo kauft ihr denn sowas?
Mal davon abgesehen, dass die Sortenanzahl so hoch ist, dass die Entscheidung extrem schwer ist  ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 31. Juli 2021, 12:00:50
https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/praeriegarten/13/andropogon-schizachyrium-scoparius-cairo/1827/

Nur mal so...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Erdkröte am 31. Juli 2021, 12:03:32
Danke, das war zu einfach  ;D
Ich schau mal rein
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 31. Juli 2021, 12:07:01
https://www.die-staudengaertnerei.de/Schizachyrium-scoparium-Blue-Heaven-Z
Auch eine schöne Auslese... nicht ganz so hoch.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 31. Juli 2021, 17:54:49
Von der Endgröße ist es noch ein wenig entfernt, aber ich mag es sehr
Schizachyrium scoparium 'Ha Ha Tonka'

Hier fängt es an sich zu recken
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 31. Juli 2021, 17:55:37
... und die Schönheit im Detail
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 31. Juli 2021, 18:01:21
Dann noch Schizachyrium scoparium 'Chameleon'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Erdkröte am 31. Juli 2021, 20:10:05
Ihr seid schlimm  ;D
Ich bestelle aber noch nichts und hoffe mal,  das der Pflanzenmarkt im BoGa Leipzig im September stattfindet. Mal schauen,  was es da so gibt.
Titel: Re: Gräser 2020z
Beitrag von: Buddelkönigin am 31. Juli 2021, 23:14:00
Obwohl... schön ist es schon, das Chamaeleon.  ;)
Titel: Re: Gräser 2020z
Beitrag von: Alstertalflora am 31. Juli 2021, 23:17:04
Obwohl... schön ist es schon, das Chamaeleon.  ;)
Ja, das hab ich auch gerade festgestellt. Ist notiert für nächstes Jahr  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 01. August 2021, 01:03:02
Uncinia rubra 'Best off' wächst nicht so dolle, sieht aber hübsch aus. Mal sehen, ob ich nächstes Jahr noch was davon sehe.
Ich hatte letzten Herbst drei Exemplare gepflanzt, die erst alle drei super durch den Winter gekommen waren, dann jedoch den Spätfrost im April so gar nicht mochten. Zwei hat‘s dahin gerafft, das dritte hat sich den Sommer über mindestens verdoppelt und ist nun hoffentlich etwas robuster. Ein traumhaft schönes kleines Gras, finde ich. Wenn es 2022 im Frühjahr noch lebt, werde ich es wohl wagen und noch einige Exemplare zusätzlich pflanzen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 01. August 2021, 12:17:58
Dann noch Schizachyrium scoparium 'Chameleon'
So toll...gut, dass Du mich erinnert hast...Irgendwo hab ich das auch, allerdings blieb die erste Suche erfolglos...Mist  :-[
Bei meiner Suche ist mir allerdings aufgefallen, dass ich z.B. im neuen Beet noch Panicum virgatum 'Hot Red' und Miscanthus sinensis 'Dread Locke' ausgepflanzt hatte...Alzheimer lässt grüßen, hatte ich schon wieder völlig verdrängt  :-[ 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 04. August 2021, 12:43:19
Mir gefällt der Kontrast zwischen Hakonechloa macra 'All Gold' und Imperata 'Red Baron'

(https://up.picr.de/41761708qf.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 04. August 2021, 15:57:26
Das fetzt! ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 04. August 2021, 16:27:18
Jule,
schau mal her . . .
steht vollsonnig im sandboden, extrem trocken, hält dem sturm stand




Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 04. August 2021, 16:32:26
und jetzt
nochmal - ich komme hier mit dem anhängen nicht zurande . . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 04. August 2021, 16:34:08
2021
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 04. August 2021, 17:41:34
Rutenhirse Northwind . . .  :-[
Titel: Re: Gräser 2021
Beitrag von: häwimädel am 06. August 2021, 17:52:48
Pennisetum alopecuroides viridescens hat den Winter nicht überstanden Jetzt treibt es dort aber doch noch grün aus. Aber Pennisetum macht doch nicht solche spießartigen Ausläufer, oder? Das sieht doch nach irgendeinem queckenartigen Weg-damit-Ungras aus?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 07. August 2021, 11:43:08
Quecke  >:( Pennisetum definitiv nicht
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 07. August 2021, 12:26:40
Mir gefällt der Kontrast zwischen Hakonechloa macra 'All Gold' und Imperata 'Red Baron'
Ein absoluter Traum, tolle Kombination! Ich hätte gedacht, dass Imperata deutlich mehr Sonne brauchen würde, als Hakonechloa verträgt – aber das ist offenbar nicht so!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 07. August 2021, 12:35:26
Mal eine Frage zu Panicum 'Shenandoah'... ich habe vor einem Jahr zwei Exemplare gekauft, gleiche Gärtnerei, gleiches Etikett, damals optisch so gut wie identisch, ein Pflänzchen vielleicht minimal roter als das andere, aber wenig genug, um mich nicht misstrauisch zu machen.
 im Garten: identischer Standort, identische Lichtverhältnisse. Dennoch sind die beiden Pflanzen inzwischen seeeehr unterschiedlich, was die Rot-Färbung betrifft, obwohl ansonsten vom Aussehen völlig gleich. Laubfarbe (unterhalb der roten Spitzen), Halme und Höhe sowie Blüten lassen sich nicht unterscheiden. Jedoch verhält sich die eine Pflanze exakt so, wie man es von Shenandoah erwartet, die andere eher nicht. Soll heißen, sie hat noch immer so gut wie keine Rotfärbung, nur maximal 2 cm an 3 oder 4 Halmen. Dafür deutlich mehr Blüten als die rotere Shenandoah. Kann es eine komplett andere Sorte sein, oder gibt es Shenandoah die kaum färben?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 07. August 2021, 12:44:14
Hier mal beide Gräser im Vergleich...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: häwimädel am 07. August 2021, 13:12:41
Quecke  >:( Pennisetum definitiv nicht
Danke Dieter! Dachte mir doch, dass das nicht paßt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 07. August 2021, 18:49:00
Ein absoluter Traum, tolle Kombination! Ich hätte gedacht, dass Imperata deutlich mehr Sonne brauchen würde, als Hakonechloa verträgt – aber das ist offenbar nicht so!
Das funktioniert hier schon seit Jahren. :D Manchmal muss man einfach ausprobieren. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 07. August 2021, 19:15:17
LissArd:
Ich vermute mal, das sind zwei unterschiedliche Gräser.
Mein Panicum 'Shenandoah', ich hab mehrere, sieht zumindest hier um diese Zeit stets so aus

(https://up.picr.de/41784171se.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 07. August 2021, 20:53:15
LissArd:
Ich vermute mal, das sind zwei unterschiedliche Gräser.
Seufz… ich hab‘s befürchtet… nun bin ich nur gespannt, ob ich langfristig herausfinde, welche Sorte es vermutlich sein wird.  :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Casparius am 07. August 2021, 22:36:31
Hallo,

ich hoffe meine Frage gehört in diesen Thread. In der aktuellen Folge Gardeners World wird ein Beitrag über einen mediterranen Bereich in Sissinghurst Castle gezeigt, wo überall dieses Ziergras verwendet wird. Kann jemand erkennen, worum es sich handeln könnte?





Viele Grüße
Caspar
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 07. August 2021, 22:48:44
Das sieht nach Melica ciliata aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 07. August 2021, 23:17:46
LissArd:
Ich vermute mal, das sind zwei unterschiedliche Gräser.
Seufz… ich hab‘s befürchtet… nun bin ich nur gespannt, ob ich langfristig herausfinde, welche Sorte es vermutlich sein wird.  :-\
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=805764;image)
Shenandoah aktuell...  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 01:32:31
Shenandoah aktuell...  ;D
Danke, ja - das entspricht dem Aussehen der rötlicheren meiner beiden Shenandoahs. Andererseits könnte die bisher nur kaum sichtbar gefärbte anscheinend doch auch Shenandoah sein… es hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe mal weitergeforscht, bin dann auf die Ergebnisse der Staudensichtung gestoßen, und dort heißt es: »Da sich auch ‘Shenandoah‘ willig aussät, werden im Handel unter der Bezeichnung auch Sämlinge angeboten, die die typischen Eigenschaften der Originalpflanzen vermissen lassen.« Eventuell ist die unscheinbare so eine Sämlingspflanze…
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 08. August 2021, 09:17:24
Werden im Handel unter der Bezeichnung auch Sämlinge angeboten, die die typischen Eigenschaften der Originalpflanzen vermissen lassen.«

Sehr unschön. Dass privat manch einer das nicht so wichtig nimmt, OK fehlendes Wissen. Aber eigentlich war Sortenechtheit für mich bisher Grund im Handel/Gärtnerei meiner Wahl zu kaufen.
Ich weiß nicht, wie die jetzt exakt vermehrt werden außerhalb klassischer Teilung, aber bei Meristemvemehrung gibt es bei anderen Pflanzen ja auch seltsame Effekte. Könnte mir dennoch vorstellen, dass da nicht böser Wille dahintersteckt. Und damit sie die typische Färbung bekommen, braucht es bei manchen Gräsern ja durchaus etwas Zeit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. August 2021, 10:19:27
Ich habe mal ein Panicum gekauft, das eine tolle Rotfärbung in Herbst zeigen sollte. Irgendwas mit Prärie... im Namen.
Heraus kam ein ganz grünes mit vielen fluffigen Samenpuscheln, sehr wahrscheinlich einfach ein 'Strictum' und soweit nett, aber eben nicht rot.  :P Im Gartencenter werden wohl mangels Fachwissen herum liegende Schilder einfach irgendwo wieder hinein gesteckt.  :-\
Seitdem kaufe ich nur, wenn ich das Gras schon erkennen kann. Oder in einer Staudengärtnerei,  da kann ich immer reklamieren.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 11:02:37
Ich habe mal ein Panicum gekauft, das eine tolle Rotfärbung in Herbst zeigen sollte. Irgendwas mit Prärie... im Namen.
Heraus kam ein ganz grünes mit vielen fluffigen Samenpuscheln, sehr wahrscheinlich einfach ein 'Strictum' und soweit nett, aber eben nicht rot.  :P Im Gartencenter werden wohl mangels Fachwissen herum liegende Schilder einfach irgendwo wieder hinein gesteckt.  :-\
Seitdem kaufe ich nur, wenn ich das Gras schon erkennen kann. Oder in einer Staudengärtnerei,  da kann ich immer reklamieren.  :D
Wie gesagt, beim Kauf im letzten Herbst waren die Unterschiede zwischen den beiden Shenandoahs marginal, die Rotfärbung war bei dem einen geringer, aber sie war da. Auch jetzt werden ja die ersten Spitzen langsam rot, aber eben deutlich später als bei dem anderen Shenandoah und insgesamt verhaltener. Vielleicht erkennt man bis zum Herbst wieder kaum noch einen Unterschied, aber so lange wollte ich eigentlich nicht auf die Farbe warten, an dem gewählten Standort. Mal sehen ob ich eine andere Verwendung im Garten dafür finde, wo “überwiegend grün” besser passt…
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 08. August 2021, 11:18:40
Aber eigentlich war Sortenechtheit für mich bisher Grund im Handel/Gärtnerei meiner Wahl zu kaufen.
Ich weiß nicht, wie die jetzt exakt vermehrt werden außerhalb klassischer Teilung, aber bei Meristemvemehrung gibt es bei anderen Pflanzen ja auch seltsame Effekte.
Mit den Sortenbezeichnungen und Sortenechtheit scheint bei Panicum sowieso vieles etwas durcheinander zu sein, wenn man sich die Zusammenfassung der Ergebnisse der Staudensichtung einmal durchliest. Speziell bei den Kupferhirsen sind wohl Sorten teils einfach umbenannt worden, und dann als separate Sorten im Handel verbreitet worden. So geht die Sichtung davon aus, dass viele derzeit gehandelte Sorten nicht wirklich sind, was auf dem
Etikett steht, entweder nie eine eigene Sorte waren, oder inzwischen nicht mehr. Selbst zwischen den noch immer sehr populären „Hänse Herms“ und „Rotstrahlbusch“ konnte die Sichtung bei den im Handel befindlichen Exemplaren keinen Unterschied feststellen und geht davon aus, dass inzwischen alle als Hänse Herms gehandelten Rutenhirsen mit Rotstrahlbusch identisch sind. Hier mal der Link:
https://www.staudensichtung.de/panicum.html
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 08. August 2021, 11:27:18
Ein Carex aus dem Herbstsortiment ( Name nicht mehr gefunden). Gilt als nicht oder nicht zuverlässig ( ?) winterhart. Hat den letzten nicht besonders milden Winter auf einem Grab bestens überstanden, wurde für dort aber zu breit. Im Frühling total zurückgeschnitten und durch vier geteilt. Und nun schauen, wie es damit weitergeht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 08. August 2021, 11:51:25
neo:
Schlicht und trotzdem sehr schön!

Eins meiner Lieblingsgräser 'Plattährengras'
(https://up.picr.de/41788443eo.jpg)

Zu dem Zebragras hab ich mal ne Frage. Aus irgendeinem Grund dachte ich, es sei nicht winterhart und war ganz stolz, dass es im GH überlebt hat. Jetzt hab ich es gestern wunderschön ausgepflanzt gesehen...wie vermehrungsbereit ist es?
(https://up.picr.de/41788488zz.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 08. August 2021, 11:58:26
Ein Carex aus dem Herbstsortiment

Carex (brunnea) `Jenneke´ sieht so aus.
.
Manche Panicum säen sich wie doof aus, irgendwann kann man die Sämlinge nicht mehr von der Mutter unterscheiden. Sortenraten bei Unbekannten führt deswegen meist ins nichts. Wer sortenecht vermehren will/muss schneidet sie deswegen am besten schon lange vor der Reife ab. Aber irgendwas bleibts halt doch meist stehen... Wobei es laut Hans Simon auch Stämme geben soll, die apomiktisch (ohne Befruchtung) Saat ansetzen, was zu halbwegs gleich aussehenden Nachkommen führen könnte. Aber anscheinend nicht zwangsläufig. Bei manchen Rutenhirsen überlebt der Name vielleicht länger als der Ursprungstyp...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 08. August 2021, 15:30:36
Carex (brunnea) `Jenneke´ sieht so aus.
Prima, vielen Dank!
Ich glaube, es ist dieses https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_brunnea_cv._Variegata_-_Botanischer_Garten_-_Heidelberg,_Germany_-_DSC01257.jpg. Weil Jenneke soll gelblich sein.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 08. August 2021, 17:26:06
Mit den Sortenbezeichnungen und Sortenechtheit scheint bei Panicum sowieso vieles etwas durcheinander zu sein...
zwischen den noch immer sehr populären „Hänse Herms“ und „Rotstrahlbusch“ konnte die Sichtung bei den im Handel befindlichen Exemplaren keinen Unterschied feststellen und geht davon aus, dass inzwischen alle als Hänse Herms gehandelten Rutenhirsen mit Rotstrahlbusch identisch sind.

Die Ergebnisse kenne ich. Und das ist ja nichts anderes wie bei vielen anderen Modepflanzen, dass neue Sorten eben nicht eine deutliche Abgrenzung zu bestehenden haben. Noch schöner wäre es, wenn sie sich durch eine Verbesserung auszeichnen.
Aber wenn Sorte "A" draufsteht will ich auch Sorte "A" haben. Das sollte der Vermehrungsbetrieb idR schon in der Hand haben meine ich. Dass im Gartencenter dann übrige Stecker wieder auf den Restbestand verteilt wird ist dem Vermehrer aber nicht mehr anzulasten - lästig zwar allemal aber wenn es sortenecht sein soll, kaufe ich da nur wenn ich es auch sicher erkennen kann.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 08. August 2021, 17:31:27
Jule 69 bei mir wächst es beständig in die Breite. Das es aber extrem ausbreitungswütig ist kann ich nicht sagen. Meins steht im Beet und wird von Zeit zu Zeit abgestochen. Wir haben sehr sandigen Boden und da wachsen die Gräser nicht ganz so schnell.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Casparius am 08. August 2021, 23:14:32
Das sieht nach Melica ciliata aus.

Vielen Dank für die prompte Einschätzung, Hausgeist :-)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2021, 06:12:31
Glockenblume:
Danke schön. Dann versuche ich es mal.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 12. August 2021, 08:23:32
Gräser gehen immer auch im Regen
(https://up.picr.de/41815859wl.jpg)

(https://up.picr.de/41815861rd.jpg)

(https://up.picr.de/41815862dg.jpg)

(https://up.picr.de/41815863jn.jpg)

(https://up.picr.de/41815864gv.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 12. August 2021, 08:24:31
(https://up.picr.de/41815871wc.jpg)

Titel: Frage zu Briza maxima…
Beitrag von: LissArd am 15. August 2021, 12:03:07
Einmal eingesät, sät sich Briza maxima auch in Folgejahren wieder von alleine aus, oder muss ich jährlich neues Saatgut ausbringen, damit es im Beet erhalten bleibt? Welches Zittergras wäre ansonsten die staudige Variante?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: dreichl am 15. August 2021, 12:39:45
Ich denke, das liegt an deinen Verhältnissen. Sofern es freien Boden findet, kommt es sicherlich durch Selbstausaat auch wieder. B.media wäre staudig und horstig, die Herzen sind aber viel kleiner.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:53:23
Gestern hab ich auch mal was fotographiert.

Zuerst was ganz zartes, Bouteloua curtipendula. Links oben im Bild der lange Samenstand, und dann noch ein Detail: an jedem Körnchen hängt ein knalloranges - ja was eigentlich? Das hier ist schon fast verblüht. Und wenn man den Samenstand schüttelt, ergießt sich eine riesige Staubwolke in die Umgebung  ;D . Zum Glück bin ich allergiefrei  ;D

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:53:42
Hier das Detail
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:54:54
Jetzt das Monster von Stipa calamagrostis. Rausschmeißen oder nicht, ist immer noch die Frage? Momentan gefällt es mir ja gar nicht so schlecht, aber der Aufwand mit seinem waagrechten "Käfig" ist schon enorm. Ich könnte ihn natürlich einfach stehenlassen für nächstes Jahr, aber das schaut dann im Winter nicht so besonders aus.  ::)



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:56:23
Hier die filigranen rosa Blütenwolken von Panicum Shenandoah. Färben tut wieder nix außer ein paar Spitzen, die man inzwischen aber gar nicht mehr sieht. Trotzdem ist es mein Lieblingspanicum wegen den rosa Blüten. habe noch 2 weitere an anderne Stellen gepflanzt, überall die rosa Blütenwolken. In der rechten oberen Bildecke beginnt Panicum Cloud Nine in ca. 1,70 Höhe zu blühen. Das ist immer später dran.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:57:46
Und dann noch ein Überblick über das Beet. Im Moment gefällts mir gut :)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. August 2021, 08:58:39
Ach, das haben wir auch noch: Andropogon Red Ocotber blüht. Rot ist noch nichts, aber es ist ja auch noch nicht Oktober.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 22. August 2021, 17:34:42
Briza maxima windet sich so hübsch in den japanischen Ahorn...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 04. September 2021, 18:25:41
Panicum 'Hot Rod' ist im Moment der Knaller
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Waldschrat am 04. September 2021, 19:06:30
 :o :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Glockenblume am 04. September 2021, 19:10:14
Das ist ein Superknaller Ulrich!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 04. September 2021, 20:15:34
Das färbt hier auch gerade am besten von den Panicum! :D

Hatte Staudo nicht mal ein übergroßes Hakonechloa bekommen? Beim Jäten hätte ich heute fast herzhaft zugegriffen, aber merkte noch rechtzeitig, dass da ein grüner Sport (?) aus 'Aureola' kam, etwa hüfthoch. Das muss ich wohl mal separieren.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. September 2021, 21:27:14
Panicum 'Hot Rod' ist im Moment der Knaller
.
Genial, das kommt beim nächsten Kirschenlohr-Besuch mit!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 05. September 2021, 09:01:03
Panicum 'Hot Rod' ist im Moment der Knaller
Aber echt! Meiner ist noch nicht soweit...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 05. September 2021, 09:42:13
Ich bin ja ein Fan von Panicum, habe verschiedene Sorten im Garten, alle vollsonnig gepflanzt. Ich hätte noch gerne ein etwas niedrigeres rot färbendes ( Purple Breeze) in den Halbschatten gesetzt, befürchte aber, dass es dann nicht schön färbt. Hat jemand von euch Erfahrung mit Panicum im Halbschatten?
In dem vorgesehenen Beet gibt es Sonne von früh bis Mittag.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 06. September 2021, 11:55:28
Da mein Heptacodium mit knapp über 6 m Höhe und 4 m Breite inzwischen deutlich größer ist als geplant, bekommt mein Kiesbeet von 13 bis 17 Uhr nur noch wenig Sonne. Vieles habe ich inzwischen umgepflanzt,  was mir aber wegen der schönen Gegenlichteffekte am Morgen und Abend sehr fehlen würde ist Nassella/Stipa tenuissima 'Pony Tails'. Wieviel Schatten verträgt es? Was wäre ggf. eine gute halbschattenverträgliche Alternative mit vergleichbar hübschem “Lichteffekt” im Gegenlicht – möglichst immergrün und nicht höher als 30-40 cm?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 06. September 2021, 13:56:18
Deschampsia cespitosa vielleicht? Hat einen herrlichen Gegenlicht-Effekt (m.M. viel besser als Stipa tenuissima). Verträgt auch mehr Schatten gut.

Stipa tenuissima verträgt aber bei mir auch ganz schön viel Halbschatten (ich habe gar keine Stellen im Garten, die rund um die Uhr Sonne bekommen).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 06. September 2021, 14:00:59
Da fällt mir spontan Sesleria autumnalis ein... Siehe auch Link unten.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=810400;image)

Ansonsten bei Carex suchen...

https://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/balkon-und-terrasse/graeser-fuer-toepfe-und-kuebel/38/sesleria-autumnalis/6146/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: LissArd am 07. September 2021, 17:37:56
Deschampsia cespitosa vielleicht? Hat einen herrlichen Gegenlicht-Effekt (m.M. viel besser als Stipa tenuissima). Verträgt auch mehr Schatten gut.
Stipa tenuissima verträgt aber bei mir auch ganz schön viel Halbschatten (ich habe gar keine Stellen im Garten, die rund um die Uhr Sonne bekommen).
Da fällt mir spontan Sesleria autumnalis ein... Siehe auch Link unten.

Danke @Crawling Chaos und @Buddelkönigin für die tollen Tipps, das werde ich mir gleich einmal anschauen!  :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 10. September 2021, 15:29:39
Ich bin mal auf die Suche gegangen...
Panicum 'Hot Rod' , dieses Jahr erst gepflanzt...
(https://up.picr.de/42018543jx.jpg)
und hier fängt es auch an zu flimmern...
(https://up.picr.de/42018535nn.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. September 2021, 08:04:06
Meine Neuanschaffung heuer, Schizachyrium scoparium "Smoke Signal". Es beginnt jetzt als erstes der Schizachyriums leicht zu färben. Leider ist das Farbspiel so wie hier meist das höchste der Gefühle, aber schauen wir einmal. Dieses habe ich zum ersten Mal in puren Sand gepflanzt.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 11. September 2021, 08:57:20
Von dem habe einiges mehr erwartet, das reißt mich nicht vom Hocker. Twilight Zone überzeugt mehr.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 11. September 2021, 21:15:02
Naja, kommt vielleicht noch? Twilight Zone tut bei mir noch gar nix, aber inzwischen erwarte ich von meinen Gräsern ja schon nix mehr... alsp Herbstfärbungsmässig. Gefallen tun sie mir auch mit solch zartem Farbenspiel. Für die Knallfarben müssen halt dann doch Blüten her  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 11. September 2021, 21:20:15
Ich will mir da dieses Jahr noch kein abschließendes Urteil erlauben, dafür stand es bei mir noch zu lange im Topf. Warten wir mal nächstes Jahr ab, wenn es im hiesigen Boden wächst.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=811211;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 14. September 2021, 16:11:41
Sehr hübsch!
Such den Fehler im Bild  ;)
(https://up.picr.de/42047997cm.jpg)
..ist schon rausoperiert...kann doch gar nicht sein, das Gras steht Meter entfernt...


Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 14. September 2021, 20:49:05
Sagt mal,sind bei euch alle Miscanthus sin. standfest?Aldebaran ist es nämlich überhaupt nicht. :-\
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 14. September 2021, 21:53:29
Nein, das ist keineswegs der Fall. Hier sind es inzwischen um die 50 Sorten, von denen viele standfest, einige saisonbedingt kippen, manche altersbedingt und wieder andere standardmäßig auseinanderfallen.

'Veitshöchheim' ist so eine Sorte, die grundsätzlich eine Stütze braucht. 'Undine' und 'Federweißer' zum Beispiel fallen mit zunehmender Größe des Horstes verstärkt auseinander. So zeigen sie durchaus auch mal an, wenn wieder eine Teilung fällig ist. Dieses Jahr neigen aufgrund der häufigeren Niederschläge mehr Sorten zum Kippen, die stehen einfach zu gut im Saft.

Zu 'Aldebaran' kann ich mir kein wirkliches Urteil bilden, diese Sorte ist hier über viele Jahre so gar nicht ins Wachsen gekommen. Ich habe sie gerade im Frühjahr umgesetzt und muss direkt mal schauen, ob die zwischen anderen hohen Stauden überhaupt überlebt hat. :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jörg Rudolf am 15. September 2021, 10:23:56
In meinem kleinen Reihenhausgarten ist nicht viel Platz für Miscanthus. Ich habe nur zwei Sorten. Die eine habe ich als „Kleine Fontäne“ gekauft, steht schon lange am selben Platz und ist extrem standfest. Auch Starkregen mit Wind hat sie nicht umgeworfen. Die Höhe ist für einen kleinen Garten angemessen ca. 175 cm. Sie ist nur einmal umgefallen bei 35 cm Nasschnee. Blüht zuverlässig bereits im Juli.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 19. September 2021, 13:40:22
Jörg Rudolf:
Sieht super aus!

Letzten Herbst in einem Wahn hab ich mir u.a. noch Muhlenbergia capillaris bestellt...gewachsen ist sie ein wenig, doch von der berauschenden Farbe noch weit entfernt...ich weiß ja, dass sie recht spät dran ist, aber hier tut sich so gar nichts...Sie steht bei mir in einem großen Kübel. Wie sieht es bei Euch aus?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 20. September 2021, 08:30:57
Muhlenbergia capillaris habe ich ein paar (von Freundin aus Samen gezogen). Die sind sehr spät dran (Oktober, November), das ist normal, dass man da nix sieht momentan. Bei mir sind sie sehr anspruchslos und haben vom 1. Jahr an geblüht, natürlich zuerst nur spärlich, dann immer üppiger. Ich drücke dir die Daumen. Aber Geduld, und wenn es was wird, kannst du dich drauf freuen. Ist ein herrliches Gras, eins meiner Lieblinge. Den ganzen Sommer quasi unbemerkt, und legt dann los, wenn der Rest schon langsam braun wird und aufgibt.

Hier ein Foto von Mitte November 2020:
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 21. September 2021, 06:17:44
Ich danke Dir für die Info! Was für ein tolles Bild. Es könnte also noch spannend werden. Du hast Muhlenbergia ausgepflanzt oder?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 21. September 2021, 08:37:21
Meins ist ausgepflanzt, ja. Aber es ist ja kein riesiges Gras, ich denk das sollte in einem Kübel schon auch zurecht kommen.
Habe meine gestern inspiziert. Ich erkenne die Halme, die später Blüten werden werden, aber von Blüte selbst noch keine Spur. Geduld!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 21. September 2021, 13:32:08
dieses jahr haben sie fast ihre volle Größe erreicht, Rutenhirse Northwind, vom tagelangem Nieselregen schwer gebeugt . . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 21. September 2021, 13:32:57
 . . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 21. September 2021, 13:34:10
. . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 21. September 2021, 14:54:52
So schlimm gebeugt find ich das aber gar nicht. Sieht doch gut aus :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 21. September 2021, 15:36:48
So schlimm gebeugt find ich das aber gar nicht. Sieht doch gut aus :)
naja, ich habe ja auch schon einiges abgeschüttelt vor dem foto  ;). . . insgesamt waren sie schon 30 cm tiefer . . .
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 21. September 2021, 16:54:43
Also ich finde auch, dass Du da nicht meckert kannst, sieht prima aus. Wenn ich überlege, wie lange Northwind bei mir gebraucht hat, damit ich ihn überhaupt sehe...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 23. September 2021, 21:21:36
Panicum Shenandoah

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=812951;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 23. September 2021, 21:24:26
Blüte
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=812955;image)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kaieric am 24. September 2021, 00:39:46
Panicum Shenandoah

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=812951;image)
das sind ja zwei fantastische hochfärbende partner - wow! da strömt das adrenalin :D :D :D ;) ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 25. September 2021, 08:00:57
Hobelia:
Dein Panicum Shenandoah glüht ja heftig...Für mich auch ein Lieblingsgras. Sag, was ist das denn im Vordergrund des Bildes...Salvia?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 25. September 2021, 16:35:34
Hobelia:
Dein Panicum Shenandoah glüht ja heftig...Für mich auch ein Lieblingsgras. Sag, was ist das denn im Vordergrund des Bildes...Salvia?
Ja, das ist ein Feuersalbei, Salvia GoGo Scarlet. Da kaufe ich mir jedes Jahr beim Gärtner 3 Stück für mein "Rotes Eck". 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 26. September 2021, 08:06:10
Was es alles gibt  ;) Hab gesehen, den gibt es auch in dunkellila...Hoffentlich denke ich im nächsten Frühjahr dran.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 27. September 2021, 08:44:06
Das ist wirklich eine herrlich leuchtende Kombination!  :)
Mein Shenandoah - grün mit abgezählten 2 dunkelroten Spitzen  ::)

Edit: Vor kurzem hat die Sammelwut wieder zugeschlagen und ich habe bei einer anderen Pflanzbestellung unbedingt das mir unbekannte Panicum "Sangria" mitbestellt. Sieht auf Fotos ähnlich wie Shenandoah aus, ich bin gespannt. Es hat schon mal mehr rot drin als meine älteren Shenandoahs, war allerdings schon bei der Lieferung so. Mal sehen, vielleicht möchte dieses lieber färben.

Was heuer hübsch rot ist, aber nie aufs Foto zu bekommen: Andropogon "Red October". Die Blätter zeigen zumindest teilweise inzwischen ein tiefdunkles Weinrot, ebenso die Halme und Samenstände. Und ich habe am WE beobachtet, wie irgendein Insekt - sah aus wie eine von diesen ganz ganz winzigen Bienen (5mm) - in eine dieser Einzelblüten des Andropogon reingekrabbelt ist. Bietet dieses Gras etwa was für Insekten?? Leider hat ein Windstoß das ganze beendet, geschweige denn dass ich es aufs Foto gebracht hätte...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:08:01
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813487;image)
Ja, Shenandoah ist schon ein besonderes Panicum.  ;D Hier auf dem Foto glüht und leuchtet es gegen die Morgensonne...
Bleibt bei mir relativ zierlich, also auch bei weniger ( aber sonnigem) Platz bestens geeignet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:09:26
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813491;image)
Nochmal Shenandoah.  Sehr gut soll auch das niedrigere 'Külsenmoor ' färben...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:17:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813493;image)
Ich habe ja eine Schwäche für das tiefe Lila von Panicum 'Heiliger Hain ' und zeige es deshalb noch einmal. Der dunklere Ton ist schwierig zu fotografieren, aber 'in Echt' einfach umwerfend. Dazu eins der standfestesten Panicum.  :-*
Wie würde es wohl aussehen, wenn ich auch hierfür einen Platz gegen die Morgensonne finden würde?  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:18:18
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813495;image)
Nochmal 'Heiliger Hain '.  :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:25:57
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813497;image)
Zum Thema "standefste Miscanthus"zeige ich noch einmal  'Adagio'. Es wird für ein Chinaschilf nicht so hoch, bildet aber mit der Zeit eine runde Kuppel und braucht deshalb schon etwas Platz in der Breite.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 09:31:06
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813499;image)
Jetzt blühen ja auch die Lampenputzer. Hier Pennisetum alopecuroides var. viridescens.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 27. September 2021, 09:35:10
Wunderschön  :D!
Mein Lampenputzer blüht nicht  :(. Steht allerdings noch im Kübel, aber trotzdem... >:(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 27. September 2021, 10:14:41
Ich habe auch ein großes 'Hameln' das 2 Jahre gar nicht geblüht hat und dachte schon daran, es herausnehmen und teilen zu müssen.  :P
Doch in diesem Jahr steht es auf einmal wieder in prächtiger Blüte da. Ich vermute mal, das hat mit der (mehr als) ausreichenden Wasserversorgung in diesem Sommer zu tun.  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 27. September 2021, 11:38:08

 'Adagio'. Es wird für ein Chinaschilf nicht so hoch, bildet aber mit der Zeit eine runde Kuppel und braucht deshalb schon etwas Platz in der Breite.  ;D
Die Miscanthus brauchen doch alle "etwas" Platz, wenn sie ausgewachsen sind  ;). Ist bei mir aber kein Problem, darum hab ich u.a. auch noch 'Cosmopolitan' im Kübel stehen, das auf seine Freilassung wartet  :D. Muss nur noch die Pflanzfläche urbar machen... ::)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hobelia am 30. September 2021, 09:12:13
Das ist wirklich eine herrlich leuchtende Kombination!  :)
Mein Shenandoah - grün mit abgezählten 2 dunkelroten Spitzen  :
Ich hatte mal gehört, dass von Shenandoah verschiedene Sämlinge im Umlauf sind, also Exemplare, die nicht so sehr erröten. Empfohlen wurde mir damals das Panicum von Simon.
Habe jetzt noch einen Link dazu gefunden:
https://www.gaissmayer.de/web/shop/pflanzen-sortiment/graeser/sonnige-standorte/mittelgrosse-graeser/561/panicum-virgatum-shenandoah/6209/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2021, 09:55:22
Da habe ich es auch her...  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 10:40:35
Mein Lieblingsgras ist Sesleria autumnalis – Herbst-Kopfgras. Es macht im Kübel, als auch im Beet immer eine gute Figur.

(https://up.picr.de/42155060iz.jpg)

(https://up.picr.de/42155061jf.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2021, 10:56:35
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813932;image)
Stimmt... allerdings habe ich es an anderer Stelle auch wieder entfernen müssen.
Da wo es sich wohl fühlt, sieht es aber - besonders auch als Fläche gepflanzt- mit dem frischen Grün auch im Herbst noch frisch und adrett aus.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 11:00:27
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813932;image)
Stimmt... allerdings habe ich es an anderer Stelle auch wieder entfernen müssen.
Da wo es sich wohl fühlt, sieht es aber - besonders auch als Fläche gepflanzt- mit dem frischen Grün auch im Herbst noch frisch und adrett aus.  :D

An welchen Stellen hast Du es entfernen müssen?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2021, 11:01:10
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813934;image)
Hier als 'Rasen' unter dem Ahorn steht es gut.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2021, 11:14:25
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=813936;image)
Ich hatte es randnah zwischen und vor die gelben Hems gepflanzt. Auf dem Foto siehst Du die Situation und rechts unten einige Gräserblüten, eigentlich ganz ansprechend.  :-[
Dort waren sie in diesem Jahr sehr spidderig und fielen auseinander... sodaß ich einige Büsche wieder entfernt habe.
Zu trocken oder zu feucht  ???  :P Auch die Hems sahen in diesem Beet nicht so gut aus in diesem Jahr... wohl Mäuse !!!  :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 13:13:27
Wenn meine Sesleria drohen auseinanderzufallen, teile ich sie und setze sie etwas tiefer, dann bleiben sie länger kompakt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 30. September 2021, 14:10:58
Ja, es lässt sich leicht vermehren... daher kann man immer mal einen neuen Standort ausprobieren. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 14:27:29
Ich verschenke die Teile immer, bei 150 qm Gärtchen fällt die Auswahl an Standorten schwer ... 
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 30. September 2021, 14:42:02
Könntet ihr mal was zur Höhe der Sesleria sagen und wie sieht es aus mit Windverträglichkeit? Ich würde gerne einen Teil des sehr kleinen Terrassenhangs ändern, mir schweben, warum auch immer  ;D, Gräser vor, doch zu hoch dürften sie nicht werden.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 14:51:37
Könntet ihr mal was zur Höhe der Sesleria sagen und wie sieht es aus mit Windverträglichkeit? Ich würde gerne einen Teil des sehr kleinen Terrassenhangs ändern, mir schweben, warum auch immer  ;D, Gräser vor, doch zu hoch dürften sie nicht werden.
Das Blatt ca. 30 cm und die Blüte ca. 60 cm.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 30. September 2021, 14:59:05
Ahhh, das könnte passen. Zur Windverträglichkeit magst Du nix sagen? Durch die blöde Neubebauung hier haben wir leider immer wieder heftige Winde.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 30. September 2021, 15:01:15
Ich würde sagen es kann gut Wind vertragen. Gestern war es hier sehr stürmisch und kein einziger Halm ist geknickt.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 30. September 2021, 15:03:58
Prima, ich danke Dir, dann kommt sie auf die Liste...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Antida am 09. Oktober 2021, 12:21:05
Ich wollte eigentlich das Diamantgras gegen Sesleria heufleriana austauschen, aber jetzt gefällt‘s mir doch gut.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Starking007 am 09. Oktober 2021, 12:35:06
Gestern beim Probst (kein Versand, schönes Ausflugsziel)
Miscanthus "Ghana" gesehen, ich wußte nicht dass es gar so schön färbt und auch noch kompakt ist!

Kein Platz war im Motorrad-Koffer, und das war gut so,
nur Solidago "Golden Mosa" hatte Platz.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0882~0.JPG)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. Oktober 2021, 11:03:05
Welches Gras hat mir eine Freundin hier mitgegeben?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 11. Oktober 2021, 11:20:00
Vielleicht Pennisetum orientale Karley Rose?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. Oktober 2021, 11:20:45
Dafür ist es vermutlich zu hoch.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 11. Oktober 2021, 11:23:10
Wie hoch ist es denn?
Hier wurde es nämlich ziemlich hoch und zum Umfaller.
Daher hatte ich es verschenkt. War so leider nichts für mein kleines Beet damals.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. Oktober 2021, 11:38:33
Hm, dann könnte es vielleicht doch passen.
Mal sehn, was andere sagen...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 11. Oktober 2021, 12:35:55
`Karley Rose´ kann schon bis fast zum Himmel wachsen. Aber wahrscheinlich gibts bei den Pennisetum orientale zwischenzeitlich auch noch mehr mit nettem Namen Versehene.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. Oktober 2021, 13:33:29
Zumindest scheint ihr euch ja einig zu sein, dass es Pennisetum orientale ist.
Das reicht mir eigentlich auch.
Ich werde es einfach mal bei mir testen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 16:25:21
Das ist 'Karley Rose'.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815925;image)
Könnte schon passen... wunderschönes Gras!  :-*
Standort unbedingt vollsonnig/ trocken. Bei Bedarf eine Handvoll Feinsplitt dazu tun, dann kippt es nicht. ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 11. Oktober 2021, 16:31:20
Schade, dass ich den Tipp damals noch nicht hatte! ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 11. Oktober 2021, 16:44:57
Das ist 'Karley Rose'.
.
Hm, so schmales Laub hat "meins" aber nicht.
.
Schnell mal nachgemessen, ca. 1 cm breit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 16:48:36
Ich zeige heute einmal Gräser, die hier im herbstlichen Garten gerade besonders auffällig sind.  :o
Ganz bewusst lasse ich die bekannt herbstschönen Miscanthus, Panicum etc. weg, da ich sie schon mehrfach hier gezeigt habe.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815935;image)
Besonders auffällig färbt sich nun Sporobolus hetetolepis, dazu der malerische Wuchs der imposanten Horste. :-*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 16:59:26
Das ist 'Karley Rose'.
.
Hm, so schmales Laub hat "meins" aber nicht.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815937;image)
Hier nochmal... Ich glaube schon daß es 'Karley Rose' sein könnte. Gerade wegen der dunkelrosa Blüten, die auf meinem zweiten Foto nun herbstlich silbern sind. Beim normalen Pennisetum orientale und auch bei 'Tall Tales' sind die Blüten silbern.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:06:32
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815939;image)
So, weiter geht's mit Eragrostis trichodes 'Bend' – dem Bogen-Liebesgras. Irgendwie habe ich es mir höher vorgestellt... es sollte zwischen 60cm bis 1,20m im Blühen hoch werden. Es steckt im dritten Standjahr in Vollblüte nun bei vielleicht 60 bis 70cm fest.
Schaun wir mal... aber schön ist es geworden, wenn auch langsam.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:09:50
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815943;image)
Ein in diesem Herbst besonders schöner Horst von Pennisetum 'Hameln.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:13:28
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815947;image)
Wo wir bei Pennisetum sind:
Hier im zweiten Standjahr schon zwei beeindruckend große Horste von Pennisetum alopecuroides var. viridescens mit den großen, dunklen Blütenähren.  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:14:42
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815953;image)
Nochmal die wirklich dicken Lampenputzer.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:17:34
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815955;image)
Schön macht sich so langsam auch Hakonechloa macra 'Aureola' – das Japan-Goldbandgras.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 11. Oktober 2021, 17:19:52
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=815957;image)
Mit diesem schon öfter gezeigten, goldgelben Carex mache ich für heute Schluß. Das sieht IMMER gut aus.  8)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 12. Oktober 2021, 08:50:28
 :) Herrliche Bilder!! :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 12. Oktober 2021, 23:39:35
Miscanthus sinensis var.purpurescens glaubte ich nach dem Winter schon verloren.Es hat auch nur wenige Blütenrispen,dafür färbt es aber schön.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=816074)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 12. Oktober 2021, 23:45:25
Miscanthus sin.'Red Chief' Nicht täuschen lassen ;) Die Buchskugel ist über einen Meter hoch.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=816076)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 12. Oktober 2021, 23:47:38
Miscanthus sin.'Champagner'
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=816078)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 13. Oktober 2021, 06:08:35
Hach....Die gezeigten Gräser sind einfach toll!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 13. Oktober 2021, 10:06:23
Nova Liz
Wunderschlne Bilder! Diese Gräser sind doch sicher noch sehr jung und werden noch deutlich breiter, oder?
So zart würde mich das rote Feuerwerk von 'Red Chief' und die weißen 'Champagner' Fontänen auch noch reizen.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=816114;image)
Allerdings möchte ich nicht noch jeweils 1qm und mehr Platz in den Beeten frei räumen. Dafür sind meine 'Mini' Sorten wie hier die 'Kleine Silberspinne' schon reichlich dominant.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 13. Oktober 2021, 10:34:54
Ja,die sind erst 3 Jahre alt und sehr verhalten mit Zuwachs.'Champagner'ist auf jeden Fall jetzt schon einer meiner Lieblingsmiscanthus. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 14. Oktober 2021, 10:25:34
Die Gräser sind bei dir ganz gross @Buddelkönigin.;)
.
Carey dolichostachya ‚Gold Fountains‘
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 14. Oktober 2021, 10:27:02
Hier hält es der Brandung im Moment noch stand.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. Oktober 2021, 17:46:22
Danke, neo
Aber von welcher Brandung  sprichst Du ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 14. Oktober 2021, 18:37:40
Frisch eingetroffen, noch recht zierlich, aber trotzdem schon beeindruckend: Schizachyrium scoparium 'Chameleon'

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=816246;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 14. Oktober 2021, 20:15:51
Aber von welcher Brandung  sprichst Du ???
Die Dickmänner schwappen ( Pachysandra terminalis). ;)
.
So was will in seiner Farbigkeit sicher Sonne @HG, und ohne gehn wohl nur Schattengräser.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 14. Oktober 2021, 20:28:50
Ja, Schizachyrium ist auf jeden Fall ein Sonnenkind. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 15. Oktober 2021, 09:15:30
Frisch eingetroffen, noch recht zierlich, aber trotzdem schon beeindruckend: Schizachyrium scoparium 'Chameleon'


Bei dem Anblick ärgere ich mich gerade, dass ich es bei Lohr doch hatte stehen lassen aus Angst vor der Platzsuche dafür.
Nächstes Mal gehe ich auf die Suche!  8) ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 15. Oktober 2021, 10:52:24
Frisch eingetroffen, noch recht zierlich, aber trotzdem schon beeindruckend: Schizachyrium scoparium 'Chameleon'

Quelle bitteeee!  :)

Sooo schön, ich will das auch und krieg es nirgendwo so leicht. Obwohl es sogar inzwischen der Dehner auf seiner Homepage hat. Nur halt dauerhaft nicht verfügbar.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 15. Oktober 2021, 14:46:42
Muss noch eine Frage hier anbringen, wo wenn nicht hier:
Besitzt jemand von euch auch Schizachyrium ternarius? Ich habe ein paar, gezogen aus Saaatgut, die mir meine Freundin geschenkt hat. In letzter Zeit fällt mir auf, dass einige Schizachyriums flachliegen, die anderen bleiben aufrecht auch bei Regen und Wind. Mir scheint, das sind die ternarius, die umfallen (Schilder sind leider mit der Zeit im Boden eingearbeitet ::), deshalb bin ich nicht mehr sicher - sie schauen sich schon recht ähnlich).
Hat jemand zufällig beides und auch diese Erfahrung?

Es könnte bei mir noch am Standort liegen.
Nur wenn das so bleibt, fliegen die glaub ich raus, es sieht nicht schön aus.

Mit Schizachyrium scoparium habe ich die Erfahrung, dass sie im Pflanzjahr mal umfallen, aber ab der ersten "vollen" Saison, ziemlich standfest bleiben. Würde mich interessieren, ob das bei anderen auch so ist. Beispielsweise: Heuer Smoke Signal ergattert und eingepflanzt --> liegt inzwischen schon. Dasselbe letztes Jahr mit Standing Ovation - fiel um im Pflanzjahr, heuer 1 Jahr später überhaupt kein Problem mit der Standfestigkeit. Liegt das am Substrat, in dem man sie einkauft?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 15. Oktober 2021, 19:46:12
Ich glaube das eher nicht.Ich habe Schizachyrium scoparium 'Blue Heaven'und 'The Blues'.Die waren immer gut,aber dieses Jahr lagern sie auch.Hier erkläre ich mir das mit dem vielen Regen auf schwereren Boden,auch wenn ich sie schon an eine magerere Stelle gesetzt hatte.Sch.ternarius habe ich nicht.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 15. Oktober 2021, 21:40:52
Wie hoch wird das Schizachyrium Chameleon denn nun? Im Web findet man Höhenangaben von 40 - 45 cm oder 80 - 100 cm.??     
Ich habe mir letztes  Jahr ein Töpfchen mitgenommen, habe es zwischen höhere Stauden gepflanzt und vergessen ::).                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               
Jetzt beim Rückschnitt ist mir ein Bündel Heu aufgefallen :P.
Ob es noch retten ist? Ich werde es jetzt in Ruhe lassen und im Frühjahr an eine passendere Stelle pflanzen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 15. Oktober 2021, 21:55:07
Das klingt nicht gut. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Schizachyrium Bedrängnis bzw. Beschattung durch andere Stauden nicht verträgt, drei 'Standing Ovation' sind in einem Staudenbeet kläglich untergegangen und das waren keine kleinen Exemplare mehr.

Zur Höhe kann ich (noch) nichts sagen. Weißbunte Sorten von Gräsern bleiben aber oftmals hinter der Größe der Art zurück.
Ulrich, wie hoch wird's bei dir?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 16. Oktober 2021, 16:33:19
Das Licht war heute so schön
(https://up.picr.de/42260137ok.jpg)
Modry...hab ich erst 1 Jahr
(https://up.picr.de/42260138xg.jpg)

(https://up.picr.de/42260139kv.jpg)

(https://up.picr.de/42260140wd.jpg)

(https://up.picr.de/42260142wt.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Callis am 16. Oktober 2021, 16:38:53
Sooo schöne Fotos, Jule.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 16. Oktober 2021, 16:39:34
Das klingt nicht gut. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Schizachyrium Bedrängnis bzw. Beschattung durch andere Stauden nicht verträgt, drei 'Standing Ovation' sind in einem Staudenbeet kläglich untergegangen und das waren keine kleinen Exemplare mehr.

Zur Höhe kann ich (noch) nichts sagen. Weißbunte Sorten von Gräsern bleiben aber oftmals hinter der Größe der Art zurück.
Ulrich, wie hoch wird's bei dir?

Chameleon wird bei mir so 50-70 cm hoch, je nach Standort (2 Pflanzen)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 16. Oktober 2021, 16:40:28
Jule, Foto 3 das rote ?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 16. Oktober 2021, 16:46:54
Wie lange steht es schon bei Dir?
Müsste Pennisetum 'Fireworks' sein, ein liebgewonnener Gast über den Winter auf der kühlen Fensterbank im Büro...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 16. Oktober 2021, 16:48:23
2 Jahre
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 16. Oktober 2021, 16:51:22
Ahhhh, also könnte es sich noch breit machen  :D

Kennt oder hat jemand von Euch Pennisetum messacum "Red Bunny Tails"...hab ich die Tage gesehen und fand es ganz entzückend.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 21. Oktober 2021, 18:15:46
Ok, bezüglich meiner letzten Anfrage mag keiner was sagen  :-[
Nächste Frage:
Gibt es eigentlich in Deutschland einen Anbieter, der sich auf Gräser spezialisiert hat?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Mata Haari am 21. Oktober 2021, 18:26:37
Ja, hier bei mir in der Nähe...
https://www.ziergraeser-hensen.de/
https://grasland-gaertnerei.de/
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2021, 14:40:58
Andropogon 'Red October' fängt an zu färben
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kohaku am 23. Oktober 2021, 13:39:12
Lohnt sich hier der Versuch einer Überwinterung  und wenn ja : wie?
Pennisetum setaceum 'summer samba'
Steht bei uns im Topf auf der Terrasse und ist  sehr attraktiv. Es zu entsorgen, täte mir wirklich sehr leid  :'(
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:36:31
Lohnt sich hier der Versuch einer Überwinterung  und wenn ja : wie?
Pennisetum setaceum 'summer samba'
Steht bei uns im Topf auf der Terrasse und ist  sehr attraktiv. Es zu entsorgen, täte mir wirklich sehr leid  :'(

Geht, als Zimmerpflanze! Im Frühling zurückschneiden und wieder raus damit! Hab jetzt eins schon 2 oder3x überwintert.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. Oktober 2021, 18:41:16
Pennisetum setaceum 'summer samba' kenne ich nicht, aber auch ich überwintere diverse Gräser, zum Teil im GH, zum Teil auf der Fensterbank. Mir tut es auch um jede Pflanze leid, gerade, wenn sie noch Puschel hat  :D
Mata Haari:
Herzlichen Dank für Deine Info, aber ganz ehrlich, wirklich Besondere haben die - zumindest jetzt- nicht auf der Liste.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:47:28
Andropogon 'Red October' fängt an zu färben

Meins ist heuer auch schön feurig! *freu*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:49:19
Wirrwarr aus Panicum Rehbraun und Cloud Nine  ;D

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:50:20
Gräser-Sammelsurium

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:51:01
Nochmal näher

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:52:55
Neuerwerb Panicum Sangria. Wenn das nächstes Jahr in grösser wieder so färbt, könnts ein Lieblingsgras werden  8)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:56:32
Und ein letztes: das Schizachyrium, das am besten färbt, steckt versteckt und deshalb zienlich beschattet zwischen Astern und anderen Stauden, und hat keinen adeligen Namen, sondern wurde schnöde aus Samen gezogen. Hier neben Gillenia trifoliata.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 18:59:21
Doch noch eins.... interessante Stengel von Andropogon Purple Konza... grün, rot, grün, rot:



Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 23. Oktober 2021, 19:01:10
Tolle Bilder!
Du, bezüglich Panicum Sangria...schon der Name ist ja Programm  :D Hast Du da weitere Infos?
Und jetzt noch mal die Frage nach Pennisetum messacum "Red Bunny Tails"...keiner ne Meinung?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 23. Oktober 2021, 19:21:54
Sangria hab ich von diestaudengärtnerei, bei einer Bestellung einfach als Spontankauf mit in den Einkaufskorb gelegt, weil ich es nicht hatte. Über die gelb+rot Färbung bin ich selbst überrascht, ich hoffe das gelb bedeutet nicht, dass es am Eingehen ist  ;D. Und ich fürchte, dass es vielleicht nur heuer nach dem Einpflanzen dieses Farbspiel macht. Bekanntermassen färbt bei mir irgendwie alles anders als es sollte  ???.

Z.B warum kein Foto von 3x Shenandoah? Weil grün, grüner, am grünsten.... kaum ein Hauch von Färbung, tja.

Pennisetum messacum kenn ich leider nicht, da kann ich gar nix dazu sagen...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anubias am 23. Oktober 2021, 19:30:06
Und jetzt noch mal die Frage nach Pennisetum messacum "Red Bunny Tails"...keiner ne Meinung?

Ich weiß, dass wir die schon im Sortiment hatten und dass sie auch bei uns im Betrieb in D stand, aber sie sind mir in keiner Weise aufgefallen  :-\
Aber das kann natürlich auch an dem kleinen Rot-Grün-Problem liegen  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 23. Oktober 2021, 19:45:35
Bei mir auf Arbeit gabs die, also Red Bunnies, auch mal. Ein paar Pflanzen, wollte niemand haben, das wars dann. Ich selbst fand sie ebenfalls wenig vom Hocker reisend, glaube weil ewig lang, im Verhältnis zu kleine Blütenstände zur Pflanze usw.. Das kann aber ausgepflanzt anders sein, wenn ich evtl. mal Lust bekomme an meinen Pennisetum-Vergleich weiterzuwurschteln, dann hol ich vielleicht doch noch eins.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Oktober 2021, 08:06:28
Danke für Eure Berichte. Klingt ja nicht so toll...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 24. Oktober 2021, 10:18:31
Wenn das RBT reizt: ausprobieren und bei Gefallen hier "Die hatten nicht recht!" schreiben ;). Manches offenbart sich erst beim zweiten oder  dritten Blick!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Oktober 2021, 10:23:44
Ich werde nach Jules Erfolg auch einmal versuchen, ein Topfgras über den Winter zu retten.  ;) Es ist dunkelgrün mit gelb gestreift und soll wohl einige Minusgrade aushalten.  Kann man leider auf dem Foto vom Mai nicht eindeutig erkennen. 
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=817748;image)
Dabei gibt's doch so tolle, frostharte Gräser ... :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 24. Oktober 2021, 10:28:10
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=817750;image)
Hier zum Beispiel Panicum 'Heiliger Hain' ist jetzt von Rotviolett auf fast Schwarzlila gewechselt. Ein echtes Chamäleon.    :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Oktober 2021, 10:41:20
Wenn das RBT reizt: ausprobieren und bei Gefallen hier "Die hatten nicht recht!" schreiben ;). Manches offenbart sich erst beim zweiten oder  dritten Blick!
Clever gemacht...und schon bin ich begeistert, mache ich gerne  :D

Buddelkönigin:
Panicum 'Heiliger Hain' sieht klasse aus!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Oktober 2021, 13:42:11
Anubias:
Das wäre toll, wenn ich es über Euch bekommen könnte. Kannst ja im Frühjahr mal Bescheid geben  :D
Noch mal eins meiner Lieblingsgräser, es leuchtet ohne Ende...seit Wochen...Shenandoah
(https://up.picr.de/42311122up.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 25. Oktober 2021, 15:09:08
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=818021;image)
Besonders strahlend gelb gefärbt und jetzt mit dem zarten Flor viel auffälliger ist Molinia caerulea 'Transparent ' .
Ein hohes Gras, das wie ein Weichzeichner im Beet wirkt und dabei niemals dominiert.  ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: neo am 29. Oktober 2021, 09:11:39
„Der grosse Aksel“ ( M. ‚Aksel Olsen‘) blüht mal wieder und stemmt sich gegen den Nebel.  ( Die letzten sicher 10 Jahre keine Blüten).
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 29. Oktober 2021, 10:17:02
‚Cosmopolitan‘ blüht auch  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kohaku am 01. November 2021, 19:01:54
Panicum v. Northwind strahlt in der Sonne.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: kohaku am 01. November 2021, 19:20:05
Dieser junge Miscanthus s. Malepartus hat  sich in einem Jahr verdreifacht und blüht bereits üppig.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 01. November 2021, 20:30:31
Es gibt so viele schöne Gräser, und es ist an der Zeit, dass ich den Garten auch mal damit aufrüste. :) Vor ein paar Wochen fiel mir dieses hier auf dem Ramschtisch vom Baumarkt in die Hände, Miscanthus 'Cute One', gerade mal kniehoch und damit das zierlichste Chinaschilf, was ich bisher gesehen habe. Beim Kauf war es noch sattgrün, jetzt hat es ein farbenfrohes Herbstkleid angelegt:

(https://lychee.ar-media.info/uploads/small/b920841764250bc9f2763810be5c74b6.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. November 2021, 23:24:55
Ja das finde ich schön, Andreas  :D  Endlich gibt es kleinere Miscanthus.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=819083;image)
Hier noch 'wie aus dem Ei gepellt': Ein schöner, großer Horst Carex 'Frosted Curls '.  :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 03. November 2021, 15:54:54
Ja,sehr interessant,das kleinwüchsige Miscanthus.Die Herbstfärbung ist auch klasse. :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 03. November 2021, 16:17:03
Andreas:
Du machst einen auch ganz wuschig...der kleine Miscanthus...zauberhaft!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 03. November 2021, 18:24:53
Auf mich wirken Miscanthus vor allem durch die Größe und/oder die Pflanzengestalt. Und irgendwie sieht für mich das was es bisher so an  Zwergigen bis sehr Niedrigen gibt nach "noch ein weiteres Einfach-So-Da-Gras" aus. Wobei ich speziell `Cute One´ nicht wirklich live kenne und man ja niemals nie...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 03. November 2021, 18:32:49
Ich habe heute noch einen gekauft, beim Biberbaumarkt um 70% reduziert für 3,90 €. Einer steht noch da, soll ich den auch noch retten? ;) Klar, wenn man 'Miscanthus' hört, denkt man an mindestens mannshohe Gräser, aber diese zierlichen Sorten haben was. 'Adagio' und 'Yakushima Dwarf' waren bisher die kleinsten, die ich gesehen habe, aber 'Cute One' ist nochmal deutlich zierlicher und damit wirklich "cute". Die feingliedrigen Halme passen jedenfalls gut zur Größe - und mir scheint, je kleiner die Vorgärten werden, desto kleiner werden auch die Gräser...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: biene100 am 03. November 2021, 19:02:01
Ich mag das "Cute On" auch gerne. Wenn man weiss, dass es ein Miscanthus ist siehts auch danach aus... ;) ;D Im Vergleich ists halt schon wirklich klein. Ein Miscanthus für den Vordergrund eines Beetes. Oder für ein kleines Beet.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 03. November 2021, 19:08:24
Welche Gräser könnt Ihr mir für schattige Stellen empfehlen ? Die meisten haben ja lieber Sonne.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 03. November 2021, 19:12:13
Viele, viele Carex, Hakonechloa, Luzula, und im Halbschatten auch Deschampsia und Molinia.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Sandfrauchen am 03. November 2021, 19:43:49
‚Cosmopolitan‘ blüht auch  :D

Mir ist ein M. 'Cosmopolitan' mal erfroren. Vieleicht gibst du ihm im Winter sicherheitshalber eine warme Mulchschüttung.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 03. November 2021, 19:53:56
Ich glaube Hausgeist hat mal einen Miscanthus nepalensis (hardy form oder so ähnlich) gepflanzt. Gibt es dazu schon Erfahrung?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 03. November 2021, 19:54:08
Welche Gräser könnt Ihr mir für schattige Stellen empfehlen ? Die meisten haben ja lieber Sonne.

Hier probiere ich gerne einfach etwas aus, Gersemi. Im Frühjahr pflanzte ich versuchsweise 2 Teilstücke von Calamagrostis brachytricha und Molinia aus anderen Beeten im Garten an einen deutlich schattigeren Standort (kombiniert mit Taxus und Hydrangea). Nur in den
späten Nachmittagsstunden erreicht die Sonne diesen Standplatz.

(https://up.picr.de/42374356ba.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 03. November 2021, 20:01:42
Carex 'Island Brocade' möchte ich jetzt aktuell als Unterpflanzung für Hortensien ausprobieren, da es als schattenverträglich beschrieben wird und rasch den Boden bedecken soll.

(https://up.picr.de/42374373ch.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 03. November 2021, 20:05:10
Ich glaube Hausgeist hat mal einen Miscanthus nepalensis (hardy form oder so ähnlich) gepflanzt. Gibt es dazu schon Erfahrung?

Jain. Weil es ja vorerst die letzte Gelegenheit war, dieses Gras aus GB zu bekommen, habe ich es erstmal im Kübel gehalten und knapp frostfrei überwintert. Der Zuchwachs ist ganz gut, sodass ich es im Frühjahr teilen und dann im Freiland testen kann. Dieses Jahr ist es übrigens sehr spät zur Blüte gekommen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: chlflowers am 03. November 2021, 21:28:00
Ich habe heute noch einen gekauft, beim Biberbaumarkt um 70% reduziert für 3,90 €. Einer steht noch da, soll ich den auch noch retten? ;)

Ja, bitte ....  :D  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 03. November 2021, 22:42:10
Danke, Andreas.

Scabiosa, ja, Gräser sind neu für mich, da muß ich auch probieren, welches wo am besten geht.

Aus meinem späten Einkauf bei Grasland im vergangenen November haben nicht alle ausgesuchten Arten den Winter gepackt, z.b. die beiden Rost-Bronzefarbenen Carex nicht und ein Eragrostis mickert.
Am besten gefällt mir bisher Miscanthus sin. Adagio, und eine Segge mit ganz weichen, langen Halmen, die habe ich beide in Kübeln auf der Terrasse.
Von Hakenechloa stehen 2 große neue Töpfe hier, pflanze sie aber erst im Frühjahr aus, eine späte Herbstpflanzung traue ich mich nicht mehr, weiß ja nicht, wie der Winter wird.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 04. November 2021, 07:14:05
... und mir scheint, je kleiner die Vorgärten werden, desto kleiner werden auch die Gräser...

Vollkommen richtig! Genauso wie es "schon immer" Gräser auch für kleinere Gärten gibt ;).
.
Manche Großstaude (nicht nur Gräser) wirkt halt vor allem durch die Größe und Mächtigkeit. Dennoch können kompakte- liliputanische Ausgaben wertvoll sein und womöglich auch ganz andere Verwendungen als die klassischen erschließen. Muss man halt jeweils im Einzelfall ersehen. Wie gesagt: niemals nie!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 04. November 2021, 07:27:23
‚Cosmopolitan‘ blüht auch  :D

Mir ist ein M. 'Cosmopolitan' mal erfroren. Vieleicht gibst du ihm im Winter sicherheitshalber eine warme Mulchschüttung.
Vielen Dank für den Tip. Noch steht er im großen Kübel und kann bei Bedarf in den Wintergarten umziehen. Im Frühjahr entlasse ich ihn in die Freiheit.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 04. November 2021, 07:43:13
Welche Gräser könnt Ihr mir für schattige Stellen empfehlen ? Die meisten haben ja lieber Sonne.

Für Schatten hab ich gute Erfahrungen mit Deschampsia cespitosa gemacht. Hab meiner Mutter zwei in eine wirklich sehr schattige Ecke gepflanzt, und das gedeiht ganz gut, zwar ist der Horst nicht groß, aber es hat schön geblüht und sich vor seinem dunklen Hintergrund für jeden Lichtstrahl mit herrlichem glitzern bedankt.

Chasmanthium soll auch etwas Schatten vertragen, das probiere ich gerade aus, kann noch nicht viel dazu sagen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:31:33
Welche Gräser könnt Ihr mir für schattige Stellen empfehlen ? Die meisten haben ja lieber Sonne.
.
Ein hübsches flaches Gras, das hier recht zügig Fäche macht, ist Luzula pilosa 'Igel'.
Bild leider nicht ganz scharf...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:32:48
Ein ganz zarter, aber erstaunlich widerstandsfähiger niedriger Kandidat ist Carex eburnea.
Dieses Exemplar steht im Licht- und Regenschatten das Apfeldorns.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:33:30
Nochmal Carex eburnea, diesmal unter Prunus virginiana 'Shubert'
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:35:22
Sehr überzeugend zum Aufhellen von schattigen Partien hat sich Carex foliosissima 'Vanilla Ice' erwiesen.
Das Gute: Es scheint ihm nichts auszumachen, im Sommer von anderen Stauden überwachsen zu werden.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:35:52
So langsam taucht es wieder auf!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 16:36:18
Als wäre nichts gewesen! :D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: enaira am 04. November 2021, 17:08:33
Chasmanthium latifolium 'River Mist' scheint es im Schatten besser zu gefallen als vorher am eher sonnigen Standort!
Mir ist es Recht, dort hellt es schön auf.
So langsam macht sich aber der Herbst bemerkbar...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 04. November 2021, 18:19:02
Sehr überzeugend zum Aufhellen von schattigen Partien hat sich Carex foliosissima 'Vanilla Ice' erwiesen.
Das Gute: Es scheint ihm nichts auszumachen, im Sommer von anderen Stauden überwachsen zu werden.

`Vanilla Ice´ habe ich zum Vergleich direkt neben `Icedance´ gesetzt. Ersterer ist nicht nur schöner, sondern auch etwas weniger ausläufernd als Letzterer. Allerdings wird ihre Ecke seit Jahren immer wieder vom Efeu und den Brombeerranken aus dem Nachbargrundstück überwallt. Beide behaupten sich ohne zu Schwächeln, ich hätte deswegen wahrscheinlich eher Angst um die Partnerpflanzen und weniger um VI.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 06. November 2021, 10:13:01
Schizachyrium scoparium 'Palatina Glaucum'
Das unwirkliche Blaugrün

(https://up.picr.de/42391275dg.jpg)

geht im Herbst/Winter in ein wunderbares Braun-Rot über

(https://up.picr.de/42391276gh.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 06. November 2021, 10:16:13
Das ist wirklich sehr schön ,auch die Herbstfärbung.Bei Schizachyrium muss ich den Platz immer sehr gut bedenken.Sie verschwinden hier gern bei zu viel Nässe.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. November 2021, 10:20:05
Oh...wie wunderschön! ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: schleigarten am 06. November 2021, 11:49:01
ich zeig mal meine Rutenhirsen, die haben in ihrem 3 jahr am standort das erste mal eine echte Herbstfärbung.
die beiden jahre zuvor wurden sie durch frost einfach nur "trocken-braun"

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. November 2021, 13:03:53
Schizachyrium scoparium 'Palatina Glaucum'
Das unwirkliche Blaugrün
herrlich, fast türkis, wo kriegt man sowas?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Scabiosa am 06. November 2021, 13:34:11
Schizachyrium scoparium 'Blue Heaven' sieht sehr ähnlich aus und ist bei vielen Versendern gelistet. (Aktuelle November-Fotos aus einem öffentlichen Garten)

(https://up.picr.de/42392283eu.jpg)

(https://up.picr.de/42392284sy.jpg)

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 06. November 2021, 13:41:54
 :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 06. November 2021, 15:11:55
herrlich, fast türkis, wo kriegt man sowas?

Palatina deutet auf die Herkunft von Andreas Kirschenlohr hin.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: goworo am 06. November 2021, 17:31:31
@Nova Liz: im hiesigen Sandboden ist zu viel Nässe kein wirkliches Problem.  ;)
@Lord: Wie auch MadJohn schrieb: Herkunft Kirschenlohr. Allerdings hat er diese Sorte aktuell nicht mehr gelistet. Ich muss mal nach dem Grund fragen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. November 2021, 21:28:34

@Lord: Wie auch MadJohn schrieb: Herkunft Kirschenlohr. Allerdings hat er diese Sorte aktuell nicht mehr gelistet.
dann grab ich mal deinen aus ;D ;D
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 08. November 2021, 07:31:01
Diese rot leuchtenden Schizachyriums bei euch *schwärm* (+ *neid*) .... dieses blaugrün mit später dunklen Lilatönen bringen meine ja noch zusammen, aber von rot nix zu sehen. Kann man da irgendwie draus schließen was fehlt? Sonne? zu fetter Boden? Irgendwelche Zusammensetzungen in der Erde?

Im Frühling plane ich eine Grundsanierung der Terrassenböschung. Ich möchte dort dann ein Stück auf Terrassenniveau aufschütten und habe die Gelegenheit, mir dann das Substrat dort zusammenzumixen. Ich werds dort mit viel Sand und den Schizachyriums nochmal versuchen. Sonnig wird es auch sein. *hoff*
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 08. November 2021, 12:59:30
Schizachyrium scoparium 'Blue Heaven' sieht sehr ähnlich aus und ist bei vielen Versendern gelistet. (Aktuelle November-Fotos aus einem öffentlichen Garten)

(https://up.picr.de/42392283eu.jpg)
(https://up.picr.de/42392284sy.jpg)

Gibt's in der Staudengärtnerei... gerade gesehen.  ;D
https://www.die-staudengaertnerei.de/navi.php?qs=Schizachyrium&search=
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 09. November 2021, 16:39:10
Meine Gräserliste wird immer länger...wie blöd, dass ich die überschüssigen Allium-Zwiebeln gerade jetzt in den Hang gepflanzt habe... :-X Muss ich mal schauen, wie ich da den Spagat hinkriege...Das kommt davon, wenn man/frau mehr wie einen Zettel hat...
Einige Gräser hab ich heute vorsichtshalber ins GH gestellt, ein Gras ist im Schlafzimmer eingezogen, die anderen waren schon nicht mehr so ansehnlich, stehen jetzt direkt an der Treppe zur Waschküche und sollen diesen Winter mal dort überwintern. Für den Bau einer zusätzlichen Fensterbank hatte ich jetzt doch keine Lust.
(https://up.picr.de/42414061ap.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 09. November 2021, 17:41:49
Jule, Du hattest das rote Pennisetum doch schon einmal überwintert, oder? Ich hatte dieses Jahr ein kleines Exemplar vom "Herbstzauber"-Tisch mitgenommen, mal schauen, ob ich das über den Winter kriege. Meinst Du, das Gästezimmer im Untergeschoss an der Terrasse (Temperatur im Winter ca. 10 bis 15°C, Fensterplatz, hell bis sonnig zwischen 9:00 und 13:00 Uhr) ist genehm? Wie oft sollte man wässern? Zieht das Gras ein?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 09. November 2021, 19:45:24
Getopfte Gräser sollten im Winter also geschützter stehen...ein unterstellen an der Hauswand reicht nicht ?
Ich habe 4 Exemplare in Kübeln, weil sie mir auf ihren Beetplätzen nicht gefielen, auf der Terrasse aber super zur Geltung kommen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Anke02 am 09. November 2021, 20:02:21
Das kommt vermutlich auf die Gräser an.
Hier stehen 3 verschiedene Sorten im Kübel ganzjährig ungeschützt Wind und Wetter ausgesetzt auf der Dachterrasse.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 09. November 2021, 20:13:32
Das kommt vermutlich auf die Gräser an.

So siehts aus.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 09. November 2021, 20:23:46
Das eine ist Misc.sin. Adagio, das andere ein Carex mit weichem, überhängenden Halmen und zwei neu gekaufte größere Töpfe Hakenechloa.
Vmtl. wäre es besser,  sie auf einem überdachten Ex-Tomatenplatz zu überwintern ?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 10. November 2021, 06:34:42
Jule, Du hattest das rote Pennisetum doch schon einmal überwintert, oder? Ich hatte dieses Jahr ein kleines Exemplar vom "Herbstzauber"-Tisch mitgenommen, mal schauen, ob ich das über den Winter kriege. Meinst Du, das Gästezimmer im Untergeschoss an der Terrasse (Temperatur im Winter ca. 10 bis 15°C, Fensterplatz, hell bis sonnig zwischen 9:00 und 13:00 Uhr) ist genehm? Wie oft sollte man wässern? Zieht das Gras ein?
Ich hab jetzt mal nachgeschaut. Ich hatte das rote Pennisetum 1 x im Büro stehen (sonnig, um die 18 Grad) und 1 x im Schlafzimmer (auch sonnig, aber unter 10 Grad) Das im Schlafzimmer sah nach dem Winter deutlich besser aus, das andere hat zwar auch überlebt, doch da hab ich viel mehr rausschneiden müssen. Beim Gießen hab ich mich ausnahmsweise zurückgehalten.
Rhynchospora colorata überwintere ich seit Jahren im GH, das wird bei etwas über 0 Grad gehalten, allerdings schneide ich das immer zurück.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. November 2021, 08:30:52
Ich überwintere das rote Pennisetum wie eine Zimmerpflanze. Im ersten Winter habe ich es in einen kühlen, hellen Raum gestellt und zu wenig gegossen. Die anderen Winter habe ich sie im Arbeitszimmer gelassen (wärmer, am Fenster hat es ca. 18° würde ich schätzen), in verschiedensten Räumen, immer mit Zimmertemperatur, immer möglichst hell.
Ich hatte mal gegoogelt und bin auf einen Reiseblog gekommen, wo jemand beschrieben hat, dass dieses Pennsetum natürlicherweise am STraßenrand wächst. Blöd, ich weiß nicht mehr wo... Madagaskar vielleicht? Jedenfalls in eher tropischen Gefilden; habe damals das Klima von dort gegoogelt, und siehe da, dort kriegts niemals unter 20° und regnet fast täglich - so hab ich das Gras dann eben auch behandelt und sie kommen jederzeit gut über den Winter.
In diesem Jahr habe ich gelernt, dass man sich durchaus überwinden sollte und es im Frühling, wenn man es wieder rausstellt, einfach radikal abschneidet. Sonst verzweigt es sich nämlich quasi an den immergrünen Halmen und das sieht bescheiden aus. Augen zu und ab damit, dann treibt es super durch und wird wieder herrlich buschig und blüht wie wild.
Meins ist heuer noch draußen, ist sehr mild in Wien noch.
Ein paar Ableger überwintere ich heuer auch im Büro. Die hatte ich im Garten ausgepflanzt, dort waren sie enttäuschend mickrig! (Vermutlich zu wenig feucht).

Edit: @ Jule: Du hast 10° im Schlafzimmer?????  :o
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 10. November 2021, 08:40:32
Danke für die Tipps, dann werde ich es mal versuchen. Im Frühling herunterschneiden, damit es neu austreibt, erscheint logisch, macht man mit den anderen Gräsern ja auch. :)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 10. November 2021, 09:46:45
Edit: @ Jule: Du hast 10° im Schlafzimmer?????  :o
Ich glaube, manchmal ist es noch kälter...ich hasse warme Schlafzimmer  :-X
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gartenlady am 10. November 2021, 09:55:49
Diese roten Gräser sind zu schön, aber drinnen überwintern ist bei mir ein Problem, wegen Botrytis-Allergie.
Ich habe gerade den Verdacht, dass sogar die Garagenüberwinterung der Agas ein Problem für mich ist.

Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MadJohn am 10. November 2021, 10:15:03
Ich glaube, manchmal ist es noch kälter...ich hasse warme Schlafzimmer  :-X
Nix gut für Kreislauf.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 10. November 2021, 10:18:26
Edit: @ Jule: Du hast 10° im Schlafzimmer?????  :o
Ich glaube, manchmal ist es noch kälter...ich hasse warme Schlafzimmer  :-X
gut kuscheln
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Crawling Chaos am 10. November 2021, 15:49:25
Edit: @ Jule: Du hast 10° im Schlafzimmer?????  :o
Ich glaube, manchmal ist es noch kälter...ich hasse warme Schlafzimmer  :-X

Puuuh, na du bist abgehärtet. 10°, da müsste ich irgendwie kühlen, so wenig würde ich sonst gar nicht zusammenbringen.  ;D Ich dachte immer bei mir ist es (ungewollt) kühl mit so 17°.  ;D

@Gartenlady: Hm, gibt es wo einen Ort, wo du es ausprobieren kannst? Ich kann mir vorstellen, dass sie - vielleicht runtergeschnitten - auch ohne viel Licht auskommen können. Nur keine Minusgrade, würde ich tippen. Ich lasse meine aus Experimentiergründen heuer mal draußen, bis es kurz Nachtfrost gibt. Das sollten sie eigentlich aushalten.
Man kann auch  Ableger von ihnen machen, es ist mir bisher aber nur mit der Sorte "Fireworks" gelungen (sehr leicht), und 1- oder 2x mit "Rubrum" (wurzelte schlecht, fast alle sind später eingegangen aus unbekannten Gründen). So könne man sie auch im Wassergläschen überwintern. Da muss man aber warten, dass sie eben diese Halmverzweigungen machen. Wenn man diese Verzweigungen in ein Wasserglas stellt, treiben sie dort Wurzeln.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 12. November 2021, 21:58:56
Miscanthus 'Beth Chatto' ist für mich eine der schönsten Sorten, auch jetzt im Herbst noch.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=820446;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Jule69 am 13. November 2021, 07:56:11
Was für ein tolles Teil!
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. November 2021, 20:31:29
Das wird im neuen Garten bestimmt Verwendung finden. ;)

Bevor ich lange die Sortimente durchsuche: Habt ihr eine Idee, welches Carex das ist? Als ich es kaufte (ohne Etikett) hielt ich es für C. conica 'Snowline', irgendwann fing es aber an, zu wachsen...

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=820512;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 13. November 2021, 20:35:18
wenns im Winter einzieht: `Raureif´?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. November 2021, 20:40:08
Nein, es ist wintergrün und viel größer als 'Raureif'.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Krokosmian am 13. November 2021, 20:45:08
`Feather Falls´ kann auch so aussehen. Gibt aber noch mehr...
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 13. November 2021, 20:45:19
Wenn es so groß wurde: Carex oshimensis 'Everest'? Gerade bei den "No-Names" würde ich auf eine Segger aus der "Evercolor"-Serie tippen.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 13. November 2021, 22:00:55
Also doch nicht so einfach... allein an den Fotos würde ich mich nichtmal festlegen wollen. Dann werde ich es wohl am besten im Frühjahr doch selbst vermehren.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 14. November 2021, 15:12:43
Ja, das ist sicher nicht verkehrt. Trotzdem zum Vergleich nochmal mein 'Everest'. Das Pflaster ist 10 cm breit, so kann man die Größe abschätzen. Gepflanzt habe ich die Segge vor ziemlich genau einem Jahr, war ein Topf aus dem örtlichen Gartencenter.

(https://lychee.ar-media.info/uploads/small/0fec6d26795acee0b79a05b6d9fd8a3e.jpg)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 14. November 2021, 17:51:57
Ich habe Probleme mit Mäusen, die diesen Carex Gräsern von unten die Wurzeln anknabbern. Sie liegen dann auf dem Boden als ob nichts wäre, sehen aber irgendwie schlapp aus. Wenn man den Horst dann hochnimmt, sieht man die Bescherung.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=820632;image)
Ist mir mit einer dieser großen Honshu- Seggen jetzt wieder passiert.  :P
Ich habe nun 7 Stück daraus getopft und hoffe auf's Frühjahr...  :-[
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 14. November 2021, 19:33:28
Oh, das ist sehr ärgerlich, hoffentlich bilden die getopften Stücke bald wieder Wurzeln! Gerade 'Evergold' hat sich hier als sehr robust und zuverlässig gezeigt, selbst "gammelige" Exemplare vom Ramschtisch für 50 Cent haben sich innerhalb eines Jahres gut gemacht. Zur Zeit werfen die Baumärkte einem die Ware sehr günstig hinterher, die wollen über den Winter nichts mehr herumstehen haben außer Weihnachtsbäume und sonstige Winterpflanzen, ich werde da immer schnell fündig. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 19. November 2021, 18:23:26
Ich glaube, ich hatte letztens gar nicht das Foto von Miscanthus 'Little Miss' gezeigt. Es ist wirklich noch "little", aber die Herbstfärbung ist umwerfend! Davon werden noch einige Exemplare mehr gepflanzt. ;)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=821080;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 19. November 2021, 18:56:26
In der Tat ,ein hübscher Färber.Wie hoch soll sie denn mal werden?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 19. November 2021, 19:48:28
Die Angaben schwanken zwischen 70 und 120 cm. Vielleicht kann Markus was dazu sagen, bei ihm dürfte es schon länger stehen. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Nova Liz am 19. November 2021, 22:05:36
Auf jeden Fall nicht zu klein für ein richtiges Miscanthus .(oder sagt man einen richtigen ???)
Bin gespannt,wie der sich nächstes Jahr dann entwickelt hat. ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2021, 22:13:12
ich habe heute abend auch gräser gekauft, muss ja was tun im lockdown
goldleistengras
p blue fontain
m roter oktober
die andern weiß ich nicht auswendig, irgendein flamingo
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 19. November 2021, 22:27:41
goldleistengras

Das ist eine ziemliche Pest, das schickt die Ausläufer selbst unter Gehwegplatten durch. :P
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2021, 22:30:42
ups, das war auch noch teuer :'(
dann pflanze ich es zum teich
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2021, 22:31:29
sind die beiden miscanthus für was?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 19. November 2021, 22:35:47
'Roter Oktober' habe ich selbst nicht. 'Flamingo' wird nicht ganz so groß, ist eine nette Sorte.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2021, 22:45:00
roter oktober ist jetzt schon sehr schön rot
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: MarkusG am 21. November 2021, 10:27:16
Die Angaben schwanken zwischen 70 und 120 cm. Vielleicht kann Markus was dazu sagen, bei ihm dürfte es schon länger stehen. ;)

Ich geh mal messen! :)

Blatthorst 60cm, höchster Blütenstand 130cm
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 21. November 2021, 10:33:09
Danke! ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 21. November 2021, 10:46:22
m pink cloud war auch dabei
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 22. November 2021, 08:51:36
gestern habe ich mir noch ein p. heavy metall gekauft, ist da viel unterschied zu blue fontain?
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. November 2021, 16:56:02
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=821595;image)
Vor dem ersten Nachfrost habe ich gestern schnell dieses nicht ganz winterharte Gras getopft und nah an die Hauswand gestellt. Keine Ahnung wie es heißt. Ich meine aber, da hätte frosthart bis - 8 Grad auf dem Schild gestanden.  Was jetzt? Einpacken und nah am Haus draußen stehen lassen, oder im Haus überwintern ? Wäre es dort nicht zu warm  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. November 2021, 16:57:51
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=821597;image)
Und näher... wohl irgendein Carex?
Jule, Du hast doch Erfahrung mit Gräsern im Haus. Was meinst Du? Oder wer kann mir raten  ???
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: AndreasR am 23. November 2021, 17:14:35
Das könnte Carex brunnera 'Jenneke' sein, oder eine ähnliche Sorte. Solange es im Moment nur leichten Frost in der Nacht, aber Plusgrade am Tag gibt, dürfte nichts passieren, bei Dauerfrost stellt man den Topf dann wohl besser ins Haus. Ich hatte vorhin mit Schrecken auch festgestellt, dass ich gestern beim einräumen mein Pennisetum rubrum draußen vergessen hatte, aber das sah einwandfrei aus (wir hatten -2,8°C). An den Zauberglöckchen waren auch keine Schäden zu sehen, da hatte ich überlegt, ob es sich lohnt, die noch nach drinnen zu stellen, aber ich hatte es dann doch gelassen. So manche Pflanze scheint also durchaus kurzen Frost zu tolerieren, vermutlich also auch die besagte Segge.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 23. November 2021, 17:27:22
Ja das denke ich auch, Andreas. Lieber nicht zu früh in die Wärme hohen!  ;)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 24. November 2021, 21:19:04
Mal noch zwei hübsche Färber...

Carex 'Raureif'

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=821742;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Hausgeist am 24. November 2021, 21:20:02
Und Miscanthus 'Red Chief'. Mit der Lindera zusammen unschlagbar. :D

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=67077.0;attach=821744;image)
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 24. November 2021, 21:25:04
mein neuer roter oktober  sieht auch so aus wie dein rc
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Gersemi am 01. Januar 2022, 17:34:50
Schneidet man Hakenechloah auch im Frühjahr zurück oder läßt man es ?
Ich hatte im November noch 2 schöne Töpfe gekauft, die ich geschützt überwintere.
Titel: Re: Gräser 2020
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. Januar 2022, 19:53:12
Gersemi,
das schneiden ich hier je nach Witterung spätestens Mitte/ Ende Februar herunter.
Der frisches Austrieb sieht dann im Beet sehr schön aus, wenn Du dazwischen früh blühende Zwiebelchen wie z.B. Chionodoxa forbesii 'Blue Giant' setzt.  ;)