Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Februar 2023, 06:35:25
Erweiterte Suche  
News: ::) Alles ist Chemie! Ohne Chemie würdest Du gar nicht erst existieren ;).
Ich möchte mal behaupten: Terra Preta ist richtig viel Chemie. (Quendula)

Neuigkeiten:

|29|7|Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.  (Ralph Waldo Emerson)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 131   nach unten

Autor Thema: Plätzchen  (Gelesen 238420 mal)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10508
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Plätzchen
« Antwort #135 am: 22. November 2006, 20:32:45 »

Waunn mochst das denn endlich.... *undschonwegbin*

Anmerkung: Es gibt definitiv keine besseren Lebkuchen und keine Ahnung, warum es sie nur zu Weihnachten gibt ::)
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21119
Re: Plätzchen
« Antwort #136 am: 22. November 2006, 20:55:40 »

aha Erika Andrea ist Katrins Mama ;)

Ich wüsste dann noch gerne, was "Weizenmehl glatt" ist, denn wenn das der beste Lebkuchen der Welt ist, muss er ja nachgebacken werden :P
Gespeichert

Erika Andrea

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
  • Nimm dir Zeit zum Kochen !!!
    • Geraniumhomepage
Re: Plätzchen
« Antwort #137 am: 22. November 2006, 21:09:28 »

Hallo Gartenlady!

In Österreich ist die Bezeichnung "Weizenmehl glatt" Type W 7OO
für das feinste gemahlene Weizenmehl. Außerdem gibt es bei
uns noch griffiges u. Universal-Weizenmehl ,was aber für diesen
Lebkuchen eher ungeeignet ist.
Hoffe, dir damit geholfen zu haben und wünsche dir gutes Gelingen
Erika
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21119
Re: Plätzchen
« Antwort #138 am: 22. November 2006, 21:25:08 »

Danke Erika, das feinste gemahlene Weizenmehl ist bei uns Type 405, dann gibt es noch Type 550 und Type 1050. Type 700 gibt es hier wohl nicht.

Was griffiges Mehl ist, wollte ich eigentlich auch schon immer wissen, man braucht es doch für Strudel, oder ???
Gespeichert

Erika Andrea

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
  • Nimm dir Zeit zum Kochen !!!
    • Geraniumhomepage
Re: Plätzchen
« Antwort #139 am: 22. November 2006, 22:34:51 »

Guten Abend Gartenlady!

Auf deine Frage zurückzukommen ist die Österreichische Sortenbezeichnung griffiges Mehl für Knödel-Nockerl-Topfenteig-Biskuitmasse-Brandmasse-Sandmasse-Keks. Glattes Mehl für Einbrenn-Soßen/Béchamel-Germteig-Backpulverteig-Biskuitmasse-Blätterteig-Keks-Gezogener Strudel-Palatschinken. Universal Mehl für Knödel-Nockerl-Germteig-Topfenteig-Backpulverteig-Biskuitmasse-Sandmasse-Keks. So, nun steht deinem
Backvergnügen nichts mehr im Weg. Bis bald Erika
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Plätzchen
« Antwort #140 am: 23. November 2006, 13:58:00 »

hab plätzchen gebacken, mal nicht das althergebrachte, sondern was neues ausprobiert.

erdnussplätzchen:



schokocookies mit schokifüllung:



und die garten-pur-geburtstagsflorentiner.
allerdings etwas abgewandelt. der teig ist der restteig von den cookies und oben drauf hab ich eine mischung aus pinienkerne, mandeln und kürbiskernen genommen.
außerdem braunen statt weißen zucker und kondensmilch statt sahne (hatte keine mehr da).



alles sehr lecker geworden :D
« Letzte Änderung: 23. November 2006, 13:58:25 von Aella »
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Hempassion

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3518
  • Man lernt immer noch was dazu!
Re: Plätzchen
« Antwort #141 am: 23. November 2006, 14:33:53 »

Da bist du aber "früh" dran, Aella!

Meine Weihnachtsbäckerei wird allerfrühestens am 1. Dezember eröffnet, aber dann kann es auch gut schon mal vorkommen, dass ich ne ganze Nacht in der Küche stehe und Mandelsplitter, Rumkugeln, Zimtsterne etc. aus den Zutaten kreiere... :D
« Letzte Änderung: 23. November 2006, 14:34:09 von Hempassion »
Gespeichert

mutabilis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 682
Re: Plätzchen
« Antwort #142 am: 23. November 2006, 14:50:35 »

Könnte ich das Rezept für die Schokocookies haben *mitdenaugenplintzel*?
« Letzte Änderung: 23. November 2006, 14:55:18 von mutabilis »
Gespeichert

Soni

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Plätzchen
« Antwort #143 am: 23. November 2006, 14:55:34 »

Hab gestern auch gebacken und zwar Aellas Nougatzungen
http://forum.garten-pur.de/index.php?board=52;action=display;threadid=9034;start=45 Post #52.
Die finde ich tooootaaaal lecker! :D
Gespeichert
beeeeeerige Grüsse!

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re: Plätzchen
« Antwort #144 am: 23. November 2006, 15:36:23 »

danke soni, die hattest letztes jahr auch schon gemacht, gell? :D

hier das schoko-cookie rezept.
aber vorsicht, die sind ziiiemlich süß, aber trotzdem lecker.

Zutaten für 30 Kekse:

140 g Butter

100 g Zucker

2 Eigelb

250 g Mehl

5 g Backpulver

30 g Kakaopulver (nicht den trink-kakao, sondern den entölten)

30 Schokoladenrippchen

2 runde Ausstechformen oder Gläser (Durchmesser 4 und 5 cm)
Und so einfach geht's:

  1. Butter und Zucker schaumig rühren, Eigelbe unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und unterkneten.
  2. Den Teig, in Frischhaltefolie verpackt, für eine Stunde in den Kühlschrank legen (dann klebt er nicht so stark beim Ausrollen).
  3. Die Hälfte des Teiges ausrollen und mit der kleineren Form etwa 15 Kreise ausstechen. Jeden Kreis mit einem Schokorippchen belegen.
  Die andere Hälfte des Teiges ebenfalls ausrollen und mit der größeren Form die gleiche Anzahl Kreise ausstechen.
  4. Die großen Teigkreise auf die kleinen legen und an den Rändern gut festdrücken, damit die Schokolade beim Backen nicht ausläuft.
  5. Die Kekse etwa zehn Minuten im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen backen.

(aus: Jamie Oliver: "Genial Kochen mit Jamie Oliver")


anmerkung meinerseits:
der teig war ziemlich bröselig, so daß ich noch einen schluck milch dazugegeben hab. auch habe ich nur die hälfte der kekse aus dem teig herausbekommen, liegt aber daran, daß ich doch recht große gläser zum ausstechen genommen hab.
statt normalen schokoladenrippchen hab ich zartbitterschokolade mit nougatfüllung genommen, da ich nach dem auskühlen keinen harten schokokern, sondern etwas cremiges wollte.
hat super damit geklappt und geht sicherlich auch mit jeder anderen schokolade, ob mit oder ohne füllung.
« Letzte Änderung: 23. November 2006, 15:37:55 von Aella »
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Soni

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Plätzchen
« Antwort #145 am: 23. November 2006, 16:09:28 »

danke soni, die hattest letztes jahr auch schon gemacht, gell? :D

Ja :D, die gehören nun zu meinen Lieblingsplätzchen :D
Gespeichert
beeeeeerige Grüsse!

Irisfool

  • Gast
Re: Plätzchen
« Antwort #146 am: 23. November 2006, 16:30:35 »

Na , ihr seid mir ja Helden um das zu posten, wo ich doch grad mit meiner "Frustfresserei" aufhören wollte ::) ::) ::) ::). Gut, dann wird eben gebacken für Kinder und Freunde ;) die Rezepte sind zu verlockend ;D
Gespeichert

.Gart

  • Gast
Re: Plätzchen
« Antwort #147 am: 23. November 2006, 16:39:25 »

"Frustfresserei"

warum, wegen dem Balkenende?
« Letzte Änderung: 23. November 2006, 16:40:30 von Gart »
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re: Plätzchen
« Antwort #148 am: 23. November 2006, 16:42:56 »

Wir lieben unseren "Harry Potter" 8) 8) 8) 8) 8)
Gespeichert

Sabine G.

  • Gast
Re: Plätzchen
« Antwort #149 am: 23. November 2006, 17:21:33 »

Also...

als erstes wollte ich noch sagen, dass die Verwendung von Hirschhornsalz die Entstehung von Acrylamid beguenstigen soll. Es entscheidet jeder ja selbst - aber ueber hohe Werte in der Fertigtuete dann meckern gildet nicht ;)

In diesem Sinne... hat wer schon Erfahrung mit Alternativen gesammelt???

anderes Thema:

Spitzbuben gab es schon, aber anders als wir sie kennen. Ich beziehe mich auf das Kochbuch meiner Mutter - geboren in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.
In diesem immernoch rege benutztem Buch steht das so:

350 g Mehl
100 g geriebene Mandeln
100 g Zucker
2 Vanillezucker ( aeh... also hier hat sich mit den jahrzehnten wohl die Zutat veraendert. Es reicht definitiv einer!)
250 g Butter ( und mit Margarine als Ersatz geht es auch!)

Das ergibt einen wuuuuuuuuuuuuuuuunderbar muerben Teig und zwar gleich nach dem Backen schon. Fuellen tun wir mit Erdbeermarmelade - aber das kann man ja nach Belieben variieren.

Diese Plaetzchen haben wir in dieser "Saison" schon das zweite mal gebacken und - schaem - die sind schon wieder fast gar.
Plaetzchenbaecker Nummer 1 ist hier meine Tochter ( 8).

Zu unseren Favoriten gehoeren aber auch Bethmaennchen. Die sind so aehnlich wie die hier schon erwaehnten Marzipankugeln. Bei Marzipan denke ich immer sofort an meine Heimat...

Viele Gruesse - besonders in den hohen Norden
Sabine
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 131   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de