Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. Oktober 2022, 22:24:05
Erweiterte Suche  
News: Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)

Neuigkeiten:

|17|5|Es gibt ein Paralleleben neben pur. Irgendwo da draußen. (Anonymes Zitat aus den Gartenmenschen)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach unten

Autor Thema: Brotrezepte gesucht  (Gelesen 10883 mal)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #15 am: 01. September 2005, 19:01:44 »

Na ihr seid mir ja interessante Brotbäcker, 8)
Chili und Tomaten im Brot, da wäre ich nie darauf gekommen, klingt aber verlockend. Das muss ich wirklich probieren.
Gülisar und Sauzahn, ihr Sauerteigbäcker, welche Art von Sauerteig verwendet ihr denn? Führt ihr ihn ständig weiter?
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #16 am: 01. September 2005, 19:10:17 »

hallo feder,
unser sauerteig - meine frau hat mich im brotbacken abgehängt- ist etwa zwei jahre alt. ich habe ihn damals einfach aus wasser und mehl angesetzt und ein paar tage spontan gären lassen. seitdem nehmen wir immer-nach alter väter sitte- ein wenig vom letzten teig weg, ins schraubglas damit und in den kühlschrank. mit der zeit bekommt man ein gespür dafür, wie er riechen muß. wenn zu sauer, bedingt etwa durch längere backpause, wird ein wenig davon weggeschüttet und durch mehl/wasser ersetzt.
wer in einem klinisch sauberen hasuhalt lebt, in dem es vielleicht nicht genug milchsäurebakterien in der luft gibt, kann beim ersten mal ein tütchen sauerteigansatz kaufen. das gibt es hier im supermarkt.
gruß
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #17 am: 01. September 2005, 19:16:32 »

Nur aus Mehl und Wasser? Das ist mir nie so richtig gelungen, obwohl es bei mir bestimmt nicht so antibakteriell zugeht.
Mit dem Backferment von Hugo Erbe habe ich gute Erfahrungen. Es lässt sich auch ewig weiterführen. Das ist auch so eine Art Sauerteig, mit Honig.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Gülisar

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #18 am: 01. September 2005, 19:25:48 »

Also, das Selberansetzen hat bei mir nicht geklappt, vielleicht war ich auch zu ungeduldig.

Hab mir von einem Bäcker einen Klumpen geholt, den kultiviere ich nun auch schon wieder sehr lange. Allerdings friere ich ihn ein. Weiß aber aus eigener Erfahrung, dass mna ihn auch aufheben kann dicht verschlossen in einem kühlen Raum. Wichtig ist, dass die Oberfläche dann trocken ist, mit frischem Roggenmehl bestreut.

Das mit der Geruchsprobe stimmt - man riecht genau, ob er okay ist.

Mit den Fertigsauerteigen hab ich einmal experimentiert. Der Teig säuert nicht wirklich, das BRot schmeckt nicht nach Sauerteig. Und man kann ihn auch nicht weiterzüchten. Die Reformhausverkäuferinnnen hatten das extra beim Hersteller angefragt - man soll sich immer ein neues Tütchen kaufen, bitte sehr.

Unser reines Vollkornbrot ist fein strukturiert - nicht so trocken-körnig wie die Pseudovollkornbrote vom Bäcker - fein säuerlich, etwas feucht und überzeugt jeden Vollkornmuffel sofort ;-)

gülisar
Gespeichert

Eva

  • Gast
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #19 am: 01. September 2005, 19:37:07 »

Ja, ein ordentliches Vollkorn Sauerteigbrot ist schon was feines. Weil ich das selbst nicht so gut hinkriege ohne Getreidemühle und Brotbackofen hole ich mir mein Brot immer Samstags am Markt.

Meine Schwester findet deswegen, ich würde langsam alt und wunderlich, weil mir Pappdeckel-Industriebrot nicht mehr schmeckt :-\. Und richtiges Bäckerbrot mit nur Sauerteig ohne sonstige Zusatzstoffe gibt es nur noch selten.

Wenn ich selbst backe nehme ich meist eine Backmischung und knete rein, was mir in die Finger fällt. Olivenstückchen + Rosmarin rein, Salz und Olivenöl drauf, ist eine leckere Möglichkeit.

« Letzte Änderung: 01. September 2005, 19:37:35 von Eva »
Gespeichert

Mutabilis

  • Gast
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #20 am: 01. September 2005, 19:44:52 »

Nanu? Keiner nimmt Kümmel?
Man kann auch Fenchel- oder Dillsamen nehmen.

Speck und Zwiebel, verschiedene Nüsse, Koriander.

(mir läuft das Wasser im Munde zusammen - ich muss auch wieder backen! So ein Steinofen/Backhaus im Garten wäre auch mein Traum...)
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #21 am: 01. September 2005, 19:45:03 »

Neben Sauerteig und Hefe gibts ja noch andere Treibmittel: Natron z.b. für flache Fladenbrote, oder Glucono-delta-lacton (aus Traubenzucker). Ein Pulver daraus von Sekowa ergibt sehr luftige Ergebnisse auch mit schwerem Vollkornmehl und hat den Vorteil, dass der Teig nicht gehen gelassen werden muss.
Gespeichert

andrea

  • Gast
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #22 am: 01. September 2005, 20:46:44 »

Versucht mal den Sauerteig nicht aus Roggenmehl sondern fein gemahlenen Dinkel zu machen, da klappt die Selbstherrstellung besser, fragt mich aber nicht warum. So kann man dann auch reine Dinkelbrote ohne Hefe Backen für unsere Allergikerfamilie ein Plus.
Gespeichert

Wattemaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1500
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #23 am: 08. September 2005, 08:00:48 »

Dieses tolle Rezept für das Hefebrot ohne gehen lassen hat uns gerettet! ;D
Beim Abendbrot sahen wir, daß das Frühstück mager ausfallen würde und da habe ich das Brot schnell gebacken.
Und lecker ist es auch noch!
Gespeichert

ostseenixe

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #24 am: 09. September 2005, 09:26:05 »

Schwarzbrot
280 g grob geschrotete Roggenkörner
280 g grob geschrotete Weizenkörner
100 g Sonnenblumenkerne
140 g Leinsamen
140 g Sesam
500 g Weizenmehl 550 oder 405
3 Pkt. Trockenhefe
300g Zuckerrübensirup
2 Tl. Salz
1 l lauwarme Buttermilch

Alles miteinander vermengen. 30 Minuten ruhen lassen. In eine große Kastenform füllen und 30 Minuten bei 50 Grad im Ofen aufgehen lassen. Ofen auf 150 Grad schalten, kochendes Wasser auf den Backofenboden stellen und 2,5 Stunden backen. Ofen ausschalten und weitere 30 Minuten ruhen lassen.
Brot aus dem Ofen und der Form nehmen und abkühlen lassen.
Das leckere Brot hält sich sehr lange frisch. :D
LG Ostseenixe
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #25 am: 09. September 2005, 10:02:35 »

Dillsamen habe ich jetzt reichlich geerntet, damit nächstes Jahr nicht nur nur noch Dill wächst.
Sie schmecken eigentlich gar nicht so sehr nach Dill, sondern eigentlich eher wie Kümmel, haben euch etwas Schärfe. Sie eignen sich bestimmt gut als Brotgewürz.
Ich habe auch gehört, dass manche die Samen von Liebstöckl ins Brot geben. Die schmecken aber schon intensiv nach Maggi.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

andrea

  • Gast
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #26 am: 09. September 2005, 11:27:27 »

Zitat
300g Zuckerrübensirup

Das ist aber sehr viel für die Teigmenge wird das nicht sehr süß, Rübenkraut hat ja einen sehr kräftigen Geschmack?
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #27 am: 09. September 2005, 12:00:19 »

wattemaus, meintest mein rezept?

wenn ja, freut mich, daß es euch geschmeckt hat :)
und das rezept ist wirklich nach dem motto: einfacher gehts nicht :)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Raphanus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2035
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #28 am: 09. September 2005, 12:22:54 »


DAS BROT NICHT GEHEN LASSEN!
Backen: 60 Min bei 200°, 50 Min bei 170° Heißluft
Brot aus der Form lösen und evtl. 10 Minuten nachbacken.



@Aella *fragehab*

heißt das:

60min. bei 200 Grad UND 50min. bei 170 Grad (das wär aber zu lange, gell?)

oder:

60min. bei 200 Grad ODER 50min. bei 170 Grad?
Gespeichert
Viele Grüße - Radisanne

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Brotrezepte gesucht
« Antwort #29 am: 09. September 2005, 13:27:48 »

nein, das heißt 60 min bei 200 grad - ober/unterhitze
oder
50 min bei 170 grad - umluft

 :)

Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de