garten-pur

Pflanzenwelt => Obst-Forum => Thema gestartet von: Sven92 am 09. Dezember 2018, 09:07:58

Titel: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Sven92 am 09. Dezember 2018, 09:07:58
Hallo zusammen
Langsam geht es wieder in die Zeit in der veredelt wird.
Nun würde mich interessieren woher ihr eure Unterlagen bezieht?
Evtl auch warum ihr genau diese Unterlage an diesem Ort bestellt und verwendet.

Habe lange gesucht mit der Suchfunktion aber nichts aussagekräftiges gefunden.

Hatte die letzten M7 unterlagen von Eggert bestellt.

Grüsse
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Tara2 am 09. Dezember 2018, 09:35:49
Ich kaufe die meist bei Ritthaler. Der liegt nicht allzuweit von mir weg und meist fällt mir noch was anderes ein was ich dringend brauche!
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: obst am 09. Dezember 2018, 09:51:53
Ich beziehe meine Unterlagen entweder bei einer örtlichen Baumschule, die selbst veredelt, oder bei Ritthaler.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Urmele am 09. Dezember 2018, 10:36:38
Ich bestelle die Unterlagen bei Ritthaler.
Einmal hatte ich die Unterlagen von Lutz, weil sie die schwer zu bekommenden B9 für Apfelveredelungen anboten. Das war allerdings Glück, es gab nur den Rest von einer Großbestellung.
B9 vermehre ich mir deit dem selbst, eine der Unterlagen von damals wurde zur "Reisermutterpflanze" erkoren.

Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Bauerngarten93 am 09. Dezember 2018, 11:41:11
Eggert hat ab dieses Jahr auch B9. Stehen seit 2 Wochen im online Shop zur verfügung
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: pruimenpit am 10. Dezember 2018, 14:55:06
Einzelne Unterlagen sind oft schwierig zu bekommen. Die 2 großen Unterlagenbaumschulen in Deutschland Stahl und Lodder beliefern wohl nur die Profis. :( Manchmal hilft eine lokale Baumschule aus. Einfach nachfragen. :D

Im Versand bezogen habe ich bei den bereits erwähnten Baumschulen Ritthaler und Eggert. Beide waren okay.
Gut und günstig war auch der Gärtnerhof-Badenstedt. Die haben allerdings nur 'Bittenfelder Sämling' und 'Kirchensaller Mostbirne'.

Wen gibt es noch:

- Veredelungsunterlagen-Lutz
- aatreeshop
- plantshop (nur 25er Gebinde)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: carot am 11. Dezember 2018, 14:31:33
Die im Hinblick auf Scharka hypersensiblen Pflaumenunterlagen (Docera 6, Dospina 235) scheinen für Hobbyveredler momentan kaum erhältlich zu sein. Die Baumschule Stahl produziert Docera 6, verkauft aber nur an gewerbliche Kunden. Ich habe jetzt eine Weile nach diesen Unterlagen gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Falls jemand einen Tipp hat, wo man diese beziehen kann, wäre ich für eine Information dankbar.

Da ich gerne und häufig Reiser tausche, wären diese Unterlagen eine gute Möglichkeit das Risiko sich Scharka einzuschleppen, zu reduzieren.

VG
carot
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Bauerngarten93 am 11. Dezember 2018, 16:24:13
Kennt jemand von euch Bezugsquellen von Unterlagen für ziersträucher?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 11. Dezember 2018, 16:35:43
Werden die nicht meistens auf Sämlinge der Art veredelt?
Bzw. für welche Ziersträucher wurden mal Unterlagen mit unterschiedlichen Eigenschaften gezüchtet?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Rib-isel am 11. Dezember 2018, 16:42:03
Vielleicht ist das Thema "Unterlagen für Ziersträucher" ein Thema für ein anderes Unterforum. Im Bezug auf Unterlagen für Wildobst, welche auch einen Ziercharakter bzw Funktion haben kann, kann man in diversen Onlineshops, wie z.B. Pflan*mich.de, kostengünstig Sämlingspflanzen bekommen. Ansonsten empfiehlt es sich im Wald einen Spaziergang zu machen :-X ;)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 11. Dezember 2018, 16:47:45
Ich habe auch schon recht große Steckhölzer (1m) von Hibiscus syriacus gemacht um im Sommer 3 Sorten drauf zu okulieren. Gab schöne Stämmchen, manche auch mit 3 verschiedenen Farben.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Wild Obst am 11. Dezember 2018, 17:48:48
Falls es sich um einheimische Ziersträucher handelt, kommt man vielleicht auch bei Forstbaumschulen günstig an Unterlagen. Das gilt auch für Obstarten, die auch oft im Wald verwendet werden, wie Esskastanie oder Kirsche, oder als alternative Kernobstunterlagen auch Vogelbeeren oder Weißdorne.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 15. Dezember 2018, 20:41:38
Ich bestelle die Unterlagen bei Ritthaler.
Einmal hatte ich die Unterlagen von Lutz, weil sie die schwer zu bekommenden B9 für Apfelveredelungen anboten. Das war allerdings Glück, es gab nur den Rest von einer Großbestellung.
B9 vermehre ich mir deit dem selbst, eine der Unterlagen von damals wurde zur "Reisermutterpflanze" erkoren.

Wie sind denn deine Erfahrungen bzgl. Wuchsstärke/Standfestigkeit von B9?
Laut Eggert vergelichbar mit M26 und gute bis befriedigende Standfestigkeit (geht ohne Pfahl?!), laut anderen Quellen aber schwächer als M9 (und damit ziemlich sicher nicht standfest).
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: dmks am 15. Dezember 2018, 21:12:43
..zwischengefunkt
Meine bisherige Erfahrung mit B9 (noch nicht lange - Veredlungen Frühjahr 2016- also dreijährige Bäume) in Containerkultur:
Bewurzlung ist richtig gut, auch als unveredelt sehr robuste Pflanze. Wuchsstärke schwächer als M26 - eher vergleichbar mit M9.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Urmele am 16. Dezember 2018, 08:25:32
So wie dmks würde ich B9 auch beschreiben.
Bei mir stehen sie in frei ausgepflanzt, ohne Pfahl keinesfalls standfest.
Der hier ist fünf Jahre alt.
(https://thumbs.picr.de/34587654aw.jpg) 
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: b-hoernchen am 16. Dezember 2018, 16:33:56
Ähm - was ist denn das bitte für eine Edelsorte? Hast du die selber auf B9 veredelt?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 16. Dezember 2018, 19:35:23
So wie dmks würde ich B9 auch beschreiben.
Bei mir stehen sie in frei ausgepflanzt, ohne Pfahl keinesfalls standfest.
Der hier ist fünf Jahre alt.
(https://thumbs.picr.de/34587654aw.jpg)

Wunderbar, danke (auch an dmks)!
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: dmks am 16. Dezember 2018, 21:03:45
Das sehr kompakte und zeitige Fruchten fällt auf! (Da ist auch der Vergleich zur M9 nahe.  ;))
Was mich persönlich an der B9 fasziniert ist, daß sie eben nicht so ein 'Piesepampel' ist. Die Zeit wird's zeigen - kann mir aber durchaus vorstellen daß sie im Kleingarten auch auf Sand und in Klima 7a und 6b funktioniert.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Urmele am 17. Dezember 2018, 05:11:39
Ähm - was ist denn das bitte für eine Edelsorte? Hast du die selber auf B9 veredelt?


Nein, die hab ich nicht selbst veredelt, das ist der "Freiherr von Hallberg" direkt beim Züchter gekauft.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Bauerngarten93 am 22. Dezember 2018, 14:40:33
Habt ihr denn schon Unterlagen bestellt und wo und welche? Ich habe mir bei Eggert jeweils für Äpfel B9 und Birne Sämling bestellt
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 22. Dezember 2018, 16:50:58
B9 vermehre ich mir deit dem selbst, eine der Unterlagen von damals wurde zur "Reisermutterpflanze" erkoren.

Wie das denn?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Arachne am 22. Dezember 2018, 16:55:48
Vermutlich hat die Unterlage unter der Veredelungsstelle ausgetrieben. Und wenn man dann anhäufelt, bildet der Austrieb Wurzeln. :).
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 22. Dezember 2018, 16:58:52
Vermutlich hat die Unterlage unter der Veredelungsstelle ausgetrieben. Und wenn man dann anhäufelt, bildet der Austrieb Wurzeln. :).

Ich hoffe noch auf eine effizientere Methode ;)
Es hört sich ja so an, als würde es aus einer Pflanze mehrere Unterlagen bekommen.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thogoer am 22. Dezember 2018, 17:32:29
https://www.youtube.com/watch?v=GaPb80jwSx8
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 22. Dezember 2018, 17:44:53
Vielleicht hätte ich das klarer schreiben sollen:
Mich interessiert explizit, wie Urmele vorgeht.

Das Prinzip Anhäufeln etc. ist mir geläufig ;)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Urmele am 22. Dezember 2018, 17:54:56
Ich mach das auch mit anhäufeln, inzwischen ist die Unterlage mehrtriebig. Viele neue Pflanzen bekomme ich nicht davon, so 2-3 alle zwei Jahre, für meine Bedarf reicht es. Ich lasse die Triebe immer 2 Jahre bevor ich sie abschneide und eintopfe.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Sven92 am 26. Dezember 2018, 17:08:59
Hab mich erneut für eggert entschieden.
Für die Kirschen habe ich mich für die Unterlage Alkavo entschieden.
Gruss
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Bauerngarten93 am 26. Dezember 2018, 19:36:00
Sven92 in welchen Mengen veredelt du denn?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Sven92 am 26. Dezember 2018, 19:43:28
Hab jetzt nur 15stk bestellt und nehme noch ein paar wildlinge....
Wenn ich von den 3 Sorten je 2 Bäume  bekomme habe ich freude ;)
Ganz im kleinen Rahmen.

Gruss
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 26. Dezember 2018, 19:52:21
Wenn das über die Jahre eine gewisse Konstanz hat, würden sich 1-2 Mutterpflanzen pro Unterlagensorte rentieren.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Sven92 am 26. Dezember 2018, 19:56:55
Steckt alles noch in den Kinderschuhen, falls das mit den Kirschen klappt wäre es eine Überlegung wert....
Aber ich stehe ja mehr auf Äpfel und Birnen :)

Gruss
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 26. Dezember 2018, 20:12:27
Gerade die lassen sich doch gut vegetativ vermehren. Und ein paar Bäume zuviel bekommt man doch meist immer unter die Leute gebracht.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Sven92 am 26. Dezember 2018, 20:15:41
Das ist definitiv so, aber ich müsste ja dann immer einen behalten für meine Sammlung  ;D

Gruss
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 26. Dezember 2018, 20:19:19
Nur ein Unterlagenbäumchen dauerhaft pflegen und lediglich das an Unterlagen ernten was gebraucht wird.
Für die Sammlung brauchts keine ganzen Bäume, da gehen auch mal 5 oder 8 Sorten auf einem einzigen Baum.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: FrankXtra am 29. Oktober 2019, 15:29:52
Hallo,  vielleicht kann mir jemand  hier helfen....

Hatte  von Wagner  Krymsk1  VVA  -1    Zwetschgenunterlagen bestellt und  mir riesigem Erfolg (95%)  veredelt.

Die Veredlungen sind aber, bis auf  Aprikosen,  extremst gewachsen (  2,5 m hoch)  und so bin ich mir unsicher, ob das wirklich Krymsk-VVA-1  Unterlagen waren....

Krymsk1  VVA -1  gilt ja als wirklich schwachwachsende Zetschgenunterlage..

habt Ihr  ähnliche Erfahrungen... könnte natürlich auch der perfekte Boden in den Hochbeeten gewesen sein

Zweite  Frage....kennt jemand  eine Obstbaumversandbaumschule, die sicher Bäumchen auf Krymsk 1  VVA-1  anbietet.... ( auch auf Quitte Eline wäre noch interessant )

Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Rib-isel am 30. Oktober 2019, 15:11:32
Habe keine Erfahrungen mit der Unterlage gemacht. Aber ich würde mich an deiner Vermutung anlehnen, dass die Hochbeet-Erde für das Wachstum Schuld ist. Die Beeinflussung der Bodenqualität auf die Wuchskraft der Unterlage ist bekannt.

Bei den Aprikosen könntest du aber auf Inkompitibelitäten gestoßen sein. Ich las zum einem, das die Wuchskraft der Unterlage bei Aprikose und Pflaume gleich stark sei. Dann las ich auch, das es wohl eine Reihe an Aprikosensorten geben soll, die nicht kompatibel sein sollen.

Quellen:

https://growingfruit.org/t/krymsk1/13597

https://p2g.us.com/index.php/krymsk1/
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Jack.Cursor am 30. Oktober 2019, 21:08:24
Bei Kirschensämlingen habe ich bisher immer Erfolg gehabt. Wenn ich darauf eine meiner Edelsorten gepropft habe, sind die Bäumchen immer was geworden. Bei Pflaumen muss man die Edelreiser immer voll mit Baumwachs zupinseln, da sie bei mir ohne Schutz immer vertrocknet sind.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pruimenpit am 08. Januar 2022, 12:01:45
Nicht nur wegen der Veredlungsunterlagen gut, dass

Suedflora

wieder da ist
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Tomesen am 08. Januar 2022, 14:15:53
Ganz gute Auswahl, aber Aatree verlangt die Hälfte...
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pruimenpit am 12. Januar 2022, 10:51:25
Auf obstgarten.biz gefunden eine Excel-Tabelle der Unterlagen verfasst  von Herbert Ritthaler.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Wild Obst am 12. Januar 2022, 11:09:26
Schöne Übersichtstabelle, leider etwas unübersichtlich.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pruimenpit am 12. Januar 2022, 11:29:47
Es fehlen auch einige neuere

D22/12 resistent gg. Apfeltriebsucht

Virutherm 1 u. 2  res. gg. Birnenverfall

Dospina235 scharkahypersensibel

alle bei Eggert
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pomologi am 12. Januar 2022, 12:11:32
Virutherm 1 und 2

Sehr interessant.
Hat die schon jemand ausprobiert?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Talkrabb am 12. Januar 2022, 23:22:57
Virutherm 1 und 2

Sehr interessant.
Hat die schon jemand ausprobiert?

Ja, ich habe vor der Markteinführung ein paar dieser Unterlagen erhalten (im Frühjahr 2020). Virutherm 1 wächst zumindest bei mir in meiner Hobbybaumschule schwach. Schwächer als Quitte BA29. Virutherm 2 wächst nach meinem Empfinden deutlich stärker. Das Pflanzmaterial war jedoch schrecklich, weshalb ich mir schwer tue, alles auf die grundsätzlichen Eigenschaften der Unterlagen zu schieben. Die Unterlagen sollen laut dem Markeninhaber starkwüchsig und für den Streuobstbau geeignet sein. Für Virutherm 1 sehe ich diese Eigenschaften aktuell nur bedingt. Ich werde das weiter beobachten.

Die Affinität mit verschiedenen Birnensorten war sehr gut, es gab bei beiden Unterlagen keinerlei Anwachsprobleme o.ä..
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 13. Januar 2022, 08:29:29
Einzelne Unterlagen sind oft schwierig zu bekommen. Die 2 großen Unterlagenbaumschulen in Deutschland Stahl und Lodder beliefern wohl nur die Profis. :(

Um das nochmal aufzugreifen: Zumindest Stahl liefert auch an Privatpersonen, allerdings nur in 25er-Gebinden.
Dafür bekommt man dann auf Wunsch aber auch 2-jährige Unterlagen. Im Vergleich zu den 1-jährigen, die es zumindest bei Eggert ausschließlich gibt, ist der Zuwachs im ersten Jahr deutlich besser. 1-jährige Unterlagen würde ich nicht nochmal verwenden (außer es geht nicht anders, weil kleine Stückzahlen, spezielle Unterlagen etc.).

Ist vielleicht was für ne Sammelbestellung ;)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: fructus am 13. Januar 2022, 08:59:21
Ich habe meine Unterlagen von Forstbaumschulen Ostermann bezogen. Zwar auch nur im 25er oder 50er Gebinde erhältlich, aber ich finde, die haben eine große Auswahl und sind preislich attraktiv, Preisliste ist auf der HP.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Talkrabb am 13. Januar 2022, 10:34:26
Lodder liefert grundsätzlich auch an Privat. Allerdings meines Wissens dann als kleinste Einheit im 25er Bund. Am besten einfach mal anrufen. Baumschulen wie Eggert, Ostermann etc. kaufen ihre Unterlagen auch bei Lodder und Co zu.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: murgalfons am 13. Januar 2022, 20:12:33
Hallo Waldgärtner,

merkwürdig. Ich habe am vergangenen Montag bei Lodder 20 Unterlagen bestellt (10x Rubira, 10x St. Julian INRA 2 in unterschiedlicher Stärke). Aber ja, ich zahle Mindermengenzuschlag.

Liebe Grüße
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 13. Januar 2022, 20:20:52
Bei Lodder habe ich die Info von einem Bekannten, kA, wie es dazu kam.
Ich hatte ja bei Stahl bestellt. Vorher angerufen und nachgefragt, da kam die Info, dass sie nur 25er-Gebinde abgeben.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: mff am 17. Januar 2022, 12:23:56
Ich ziehe seit einigen Jahren die benötigten Unterlagen selbst. Für Sämlinge ist das ja kein größeres Problem, geeignete "Samenspender" vorausgesetzt. Statt Typenunterlagen kann man auch einfach die etwas "schwächeren" Kandidaten der Aussaat auslesen. Bisher habe ich keine Nachteile erkennen können.
Man bekommt damit natürlich dann keine genormten Bäume, aber wer garantiert, dass die gekauften Unterlagen sich alle wie gewünscht und angepriesen verhalten?

Die eigenen Unterlagen, die bereits 2-4 Jahre im Container überlebt haben schätze ich auch als robust genug für die weitere Nutzung ein.
Ein Vorteil ist, man hat immer verschieden große Unterlagen zur Verfügung und kann etwas auswählen. Gerade bei kräftigen Reisern oft sehr von Vorteil.

Auch für gekaufte Unterlagen halte ich es für durchaus empfehlenswert, diese erst ein Jahr im Container vorzuziehen, bevor man veredelt.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: dmks am 17. Januar 2022, 21:45:55
Kurze Zwischenbemerkung:
(Mein Arbeitgeber kauft in entsprechend größeren Stückzahlen die Unterlagen bei Lodder ein - und ich hab sie dann in den Fingern)

Aber um Mengen und Preise geht's grad nicht - sondern um die Qualität!
Ohne Schleichwerbung machen zu wollen: Die sind immer "Tippitoppi"!!! 8) Auch dieses Jahr!
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: thuja thujon am 17. Januar 2022, 23:01:59
Na ok.
Ich warte noch auf eine Versandbestätigung und erwarte dann vom Zwischenhändler auch gute Ware.

Das Selbstvermehrte via Steckholz, geht, aber wenn es 3 Jahre dauert im zu kleinen Topf ist es höchstens noch Spielkram, nix ernsthaftes.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 18. Januar 2022, 08:47:22
Auch für gekaufte Unterlagen halte ich es für durchaus empfehlenswert, diese erst ein Jahr im Container vorzuziehen, bevor man veredelt.

Für einjährige mag das stimmen, bei zweijährigen sehe ich dafür keinen Grund (s.o.).

Hast du denn mit deinen Sämlingsunterlagen auch wirklich schwachwüchsige Bäume? Also vergleichbar mit M9?
Für die Obstwiese ist das sicher sinnvoll, aber es gibt halt doch viele Situationen, wo ich die Wuchsstärke einigermaßen genau wissen will :)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Rk631 am 18. Januar 2022, 17:12:20
Habe vor Jahren auch mal Unterlagen bei Lodder gekauft (für Süsskirschen / Piku und GF677 für Pfirsiche), die waren sehr teuer! Möglicherweise Mindermengenzuschlag.
Gute und sehr günstige Veredelungsunterlagen gibt's in FR bei Beaufort Jeunes Plants. Die schicken auch nach D. Kann aber sein, dass sie jetzt schon ausverkauft sind.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: mff am 20. Januar 2022, 14:06:19
Hast du denn mit deinen Sämlingsunterlagen auch wirklich schwachwüchsige Bäume? Also vergleichbar mit M9?
Die Wuchsstärke genau zu beurteilen ist natürlich erst nach mehreren Jahren sinnvoll möglich. Bei Sämlingen wäre M9 Wuchsstärke ja eher Ausschuss und würde gar nicht weiter kultiviert.  ;D
Eine Streuung ist durchaus vorhanden, wobei mein Hauptaugenmerk nicht darauf liegt schwachwüchsige Unterlagen zu erziehen. Ich möchte in erster Linie widerstandsfähige Bäume, die zumindest teilweise auch unter zukünftigen klimatischen Bedingungen eine Chance haben. Diese Chance erscheint mir mit einer Kernaussaat höher als wenn ich zwar bewährte, aber genetisch einheitliche Unterlagen für alle Bäume verwende.

Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 20. Januar 2022, 14:27:07
Na, für starkwachsende Bäume (für die Obstwiese) verwenden die meisten hier ja auch Sämlingsunterlagen und keine Typen.
Aber klar, ob hier eine Streuung sinnvoll ist, habe ich mich auch schon oft gefragt - Alle Sämlingsunterlagen stammen ja von den gleichen drei Sorten.
Inwiefern das ein Problem darstellt, wird sich wohl erst zukünftig zeigen.
Optimal ist so eine enge Genetik sicherlich nicht...
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Wild Obst am 20. Januar 2022, 14:48:45
Die üblichen Sämlingsunterlagen sind allerdings ja auch schon in weitem Gebieten verwendet worden, auch z.B. weiter südlich. Damit sehe ich wegen Klimawandel &Co. die "üblichen" Sämlingsunterlagen eher weniger kritisch. Es gibt zu denen ja schon Erfahrungen unter Bedingunen ähnlich denen, wie wir sie seit ein paar Jahren haben bzw. haben werden. Da sehe ich ein, zugegeben eher gringes, Risiko eher bei Sämlingen die einfach "Querbeet" aus verschiedensten Sorten gezogen wurden.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pruimenpit am 20. Januar 2022, 14:52:51
Für den Sortenerhalt finde ich es gut, wenn man aus Eigenaussaaten sich die gesündesten und robustesten Sämlinge heraussuchen kann. Die Wuchsstärke kann aber sehr varieren. Bittenfelder und co sind recht gleichmäßig. Das ist auch für die Baumschulen von Vorteil für die Anzucht ihrer Pflanzware.
Es erhöht aber auf jeden Fall die Biodiversität. Genau so spannend wäre es, die Sämlinge fruchten zu lassen. Aber das ist ein anderes Thema.
Alle Sorten und alle Unterlagen sind einmal aus Sämlingen entstanden aus Zufall oder durch gezielte Kreuzungsversuche und ausgesucht worden. Und genauso verschieden wie die Sorten und Unterlagen sind die Wünsche und Möglichkeiten der Obstanbauer

Für eine Plantage mit Dichtpflanzung oder einen kleinen Garten nimmt man eine andere Unterlage als für die Streuobstwiese, für einen lehmigen Boden eine andere als für Sandboden, für eine starkwüchsige eine andere als für eine schwachwüchsige Sorte usw. Es gibt nicht die Universalunterlage, sondern immer einen Kompriss oder besser gesagt den Versuch, die Unterlage den Gegebenheiten anzupassen.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Wild Obst am 20. Januar 2022, 15:09:52
Für den Sortenerhalt finde ich es gut, wenn man aus Eigenaussaaten sich die gesündesten und robustesten Sämlinge heraussuchen kann. ...
Es erhöht aber auf jeden Fall die Biodiversität. Genau so spannend wäre es, die Sämlinge fruchten zu lassen. Aber das ist ein anderes Thema.
...
Definitiv! Wenn ich den Platz dafür hätte. Sämlingsbäume sind Sortenerhalt auf einer Metaebene, weil langfristig sollte man durchaus ja auch einen Sortenwechsel haben um "abgehende" Sorten zu ersetzen. Ein reines Sortenmuseeum ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll.
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 23. Januar 2022, 16:09:56
Aber ja, ich zahle Mindermengenzuschlag.

Wie hoch ist der denn ungefähr?
Dieses Jahr brauche ich auch nur wenige Unterlagen. Hätte aber gerne die guten zweijährigen und nicht die mikrigen einjährigen, die es bei Eggert gibt  :P
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: akrotelm am 23. Januar 2022, 16:37:25
Zitat von: Waldgärtner link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3812964#msg3812964 date=1642950596]

Dieses Jahr brauche ich auch nur wenige Unterlagen. Hätte aber gerne die guten zweijährigen und nicht die mikrigen einjährigen, die es bei Eggert gibt  :P

Dann würde ich Dir aus eigener Erfahrung zu Aatree shop raten. Sehr annehmbare Preise auch bei geringen Mengen und sehr gute zweijährige Qualität, eben gerade nicht so dünne Dinger mit wenigen Wurzeln wie bei Eggert.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Waldgärtner am 24. Januar 2022, 08:09:53
Stimmt, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, danke für den Hinweis!
Hab gerade geschaut, Preise sind sogar fast identisch :)
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Pruimenpit am 26. Januar 2022, 13:57:21
Schöne Übersichtstabelle, leider etwas unübersichtlich.

Hier hat er es besser dargestellt

https://shop.baumschuleritthaler.de/winarbor.dll/PV2019-RitthalerH-Unterlagen-Uebersichtsliste_MTMwMjU4NjY.PDF?
Titel: Re: Unterlagen Bezug
Beitrag von: Wild Obst am 31. Januar 2022, 21:05:57
Danke! Das ist dann doch etwas übersichtlicher.