Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. September 2022, 19:26:13
Erweiterte Suche  
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|20|6|Originelle Formulierungen sind noch nicht originelle Einsichten.  (Ludwig Marcuse)

Seiten: 1 ... 70 71 [72] 73 74 ... 237   nach unten

Autor Thema: Gemüsegarten - Fotoimpressionen  (Gelesen 549732 mal)

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16556
    • garten-pur
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1065 am: 31. März 2012, 17:02:26 »

Das sind doch keine Hochbeete Natura. Das sind nur 20 cm.

Ich habe die Holzeinfassung gemacht:
- weil ich es mir (später wenn das grau ist) richtig gut gefällt. :D
- weil es einfacher ist es unkrautfrei zu halten
- weil ich es schön finde ordentliche abgegrenzte Wege im Gemüsegarten zu haben
- weil ich auch nicht mehr Platz für Gemüse brauche. Wir haben ja noch ein Gewächshaus mit Tomaten und ein Frühbeet in dem ich Salat ziehe und sind nur 2 Personen.

Wegen der Hühner habe ich es nicht gemacht. ;)
« Letzte Änderung: 31. März 2012, 17:03:15 von Nina »
Gespeichert

claudia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 644
  • !
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1066 am: 31. März 2012, 17:24:36 »

Schöne Anlage, Nina, gratuliere.
Ich bin seit letztem Jahr auch unter die Gemüsegärtner gegangen. Bei mir liegen zwischen den Beeten nur Bretter als Abgrenzung. Deine "eingekistelten" Beete gefallen mir gut. Bestimmt leichter unkrautfrei zu halten, als meine. Vielleicht mach ich das auch noch so.
Mich hat letztes Jahr die Menge an erntbarem Gemüse quasi überrollt. Wahrscheinlich wars auch nicht besonders gut geplant. Was macht man mit 6 Blaukrautköpfen, die alle gleichzeitig erntereif sind? Das gibt eine erschreckende Menge.
Gespeichert
Schöne Grüße
claudia

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6726
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1067 am: 31. März 2012, 17:30:37 »

Nina, gefällt mir ausgesprochen gut! Wenn das Holz vergraut wirds noch besser. Was ist es für Holz? Habt ihr die Holzpflöcke in den Ecken direkt in die Erde geklopft oder irgendwie geschützt?
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10364
  • Nordbaden, Weinbergklima 8a
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1068 am: 31. März 2012, 18:58:12 »

Ach bin ich bloed :-[. Die Beete sind natürlich nicht hoch genug. Bin nur nicht gewohnt dass man Beete "einkaestelt". Danke fuer die Antwort.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

tapir

  • Gast
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1069 am: 31. März 2012, 20:32:31 »

Gefällt mir gut, danke für die Fotos.

In englischen Gartenzeitschriften ist mir aufgefallen, dass es in den Schrebergärten ("allotments") dort üblich zu sein scheint, mit erhöhten Gemüsebeeten zu arbeiten. Man bekommt die Holzeinfassungen in verschiedensten Ausführungen zu kaufen und allerlei passendes Zubehör.

Liebe Grüße, Barbara


Gespeichert

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9368
    • Gemüse-Info
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1070 am: 31. März 2012, 20:39:34 »

Ich finde das auch sehr hübsch. Mit der Zeit kann man ja auch die Erde darin etwas höher werden lassen, die meisten Gemüse schätzen das durchaus. Auch die Beetplanung finde ich gelungen, nur etwas viel Rucola habt Ihr vorgesehen. Den sollte man ohnehin in Sätzen aussäen, damit nicht alles auf einmal in Blüte geht - und dann findet sich immer irgendein Platz, wo gerade was frei geworden ist.

Da ich gerade mit etwas ähnlichem beschäftigt bin, erlaube ich mir einen Link zu meinen Halbhochbeeten
« Letzte Änderung: 31. März 2012, 20:43:36 von frida »
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16556
    • garten-pur
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1071 am: 01. April 2012, 08:31:30 »

Freut mich, dass es euch gefällt! :D

Mich hat letztes Jahr die Menge an erntbarem Gemüse quasi überrollt.
Das wird uns bestimmt auch so gehen. ;D

Was ist es für Holz? Habt ihr die Holzpflöcke in den Ecken direkt in die Erde geklopft oder irgendwie geschützt?
Ich weiß es gar nicht. ::) Das sind 4cm dicke Holzbohlen, die beim Bau üblich sind. Die Pflöcke sind nicht geschützt. Ich habe noch darüber nachgedacht, aber dann beschlossen, wenn die irgendwann verrottet sind, einfach neue dran zu machen.

Bin nur nicht gewohnt dass man Beete "einkaestelt". Danke fuer die Antwort.
Das sieht später auch nicht mehr so heftig aus. Ich mache dann wieder Bilder.

In englischen Gartenzeitschriften ist mir aufgefallen, ...
Ja genau! :) Ich hatte mal "The English Garden" abonniert. ;) Da habe ich mich mal in ein sehr schönes Foto (das ist aber nicht das Bild) dieses Gemüsegartens verliebt: http://bertiescottage.blogspot.de/2009/08/wildlife-in-veg-garden.html

Auch die Beetplanung finde ich gelungen, nur etwas viel Rucola habt Ihr vorgesehen. Den sollte man ohnehin in Sätzen aussäen, damit nicht alles auf einmal in Blüte geht - und dann findet sich immer irgendein Platz, wo gerade was frei geworden ist.
Ja, da hast Du sicher recht. Bei mir sät der sich sowieso immer wild aus und wächst überall als "Unkraut". Wegen Deiner Halbhochbeetreportage haben wir jetzt auch noch Drahtgitter besorgt ... :P ;)
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8018
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1072 am: 01. April 2012, 08:51:43 »

Ich hab immer feinmaschigen 6 Eckmaschen-Hasendraht genommen, keinen Volierendraht,
bei 13mm Maschenweite kommen da auch keine Mäuse durch, da kostet der qm so etwa 2 Euro:
Hasendraht
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9368
    • Gemüse-Info
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1073 am: 01. April 2012, 15:39:59 »

Den hätte ich auch genommen, aber GG war unterwegs und war sich unsicher - da hat er sich eben für den entschieden, der auf jeden Fall dicht genug ist. Ist nur sauteuer ::)
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6726
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1074 am: 09. Mai 2012, 20:58:30 »

Dieser schöne Faden auf Seite 3, das geht gar nicht.

So langsam füllt es sich. Die Kartoffeln hinten gucken schon, im Frühbeet sind schon fas erntereife Kohlrabis, Salat und Erbsen muß ich immer abdecken, die Spatzen fressen sonst alles auf. Die Erdbeeren blühen prächtig.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6811
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1075 am: 09. Mai 2012, 21:15:38 »

 :D Schönes Bild.

Die Spatzen sind hier auch eine Landplage. :-X Glücklicherweise sind die Zuckerschoten, Kapuzinererbsen und Ackerbohnen inzwischen so hoch, dass die Spatzen nicht mehr richtig rankommen. Dafür tragen die Ameisen fleissig schwarze Läuse auf die Ackerbohnen. >:( Immer ist was. ;)
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6726
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1076 am: 09. Mai 2012, 21:33:26 »

An die Ebsen gehen die Spatzen immer, auch wenn sie hoch sind, sie sitzen dann einfach auf der Rankhilfe.

Saubohnen sind noch frei von der schwarzen Plage, toi, toi ,toi.

Und Schnecken hab ich in diesem Jahr noch gar keine gesichtet, im ganzen Garten nicht, auch die kleine schwarzen sind noch nicht aufgetaucht :D
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

tapir

  • Gast
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1077 am: 10. Mai 2012, 11:48:49 »

Jö, schön! ein neues Foto, danke! :D

Heuer war ich ganz verwundert, dass irgendetwas die Blätter meiner Auberginen zernagt. Ewig habe ich nach einer Raupe gesucht, bis ich dann bei den jungen Pflücksalatpflanzen fündig wurde: eine geschnirkelte Gehäuseschnecke! Dafür, dass das Ding gerademal fingernagelgroß war, hatte es bereits ordentliche Löcher gefressen.

Ich mache zwar oft Fotos von meinem Gemüsebeet, aber viel zu erkennen gibt es da nicht: winzige grüne Pflanzen umgeben von grünem Rasenschnitt-Mulch sind nicht sehr kontrastreich. ;) ;D

Liebe Grüße, Barbara
« Letzte Änderung: 10. Mai 2012, 11:49:57 von rhabarbarum »
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6726
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1078 am: 10. Mai 2012, 13:18:09 »

Es ist tatsächlich schwierig, wenn gemucht ist, oder das Gemüse sehr üppig. Dann kann man kaum mehr etwas erkennen. Trotzdem guck ich gerne. ;)

Mit Auberginen habe ich immer Pech. Noch nie hatte ich eine gescheite Ernte. Sie werden immer von Spinnmilben befallen, das habe ich aber erst im letzten Jahr festgestellt. Jetzt passe ich auf, damit ich gleich eingreifen kann. Gegossen werden sie in Zukunft mit der Brause.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6811
Re:Gemüsegarten - Fotoimpressionen
« Antwort #1079 am: 11. Mai 2012, 21:34:25 »


Mit Auberginen habe ich immer Pech. Noch nie hatte ich eine gescheite Ernte. Sie werden immer von Spinnmilben befallen, das habe ich aber erst im letzten Jahr festgestellt. Jetzt passe ich auf, damit ich gleich eingreifen kann. Gegossen werden sie in Zukunft mit der Brause.

Ich hatte in den letzten Jahren auch immer Spinnmilben an den Auberginen - je wärmer es war, desto mehr. In den letzten beiden Jahren habe ich Raubmilben eingesetzt (und wie Du nur noch mit der Brause gegossen). Die Pflanzen haben sich trotz des massiven Befalls gut erholt und haben bis zum Frost Früchte getragen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 70 71 [72] 73 74 ... 237   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de