garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: APO am 09. Februar 2022, 13:08:37

Titel: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 09. Februar 2022, 13:08:37
Ich möchte einmal einen neuen Thread eröffnen denn der Frühling erwacht so langsam.
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLVfgL69yFj8F-30nZC2wxRELbT6MLF34Axwq8OO_ahDD9NQtWPJi7_vOQJcz5VCiKpvGioTjZVDE-2swfSzZBs3YE81Dqx4wmP-DVN5hvtrSHweS7u_Aa08qeT3ZSrLljRMoA0AbJrdcw7uUolG6SZzZA=w734-h413-no?authuser=0)
Viel Spass beim gestalten und betrachten
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Februar 2022, 06:06:53
Langsam trifft es gut, das Bild!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 10. Februar 2022, 17:54:55
das schöne Wetter heute am Vormittag hat mich auch verleitet, die ersten Fotos zu machen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 10. Februar 2022, 17:55:39
noch ein Detail mit Schriftfarn und Steinbrech
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 10. Februar 2022, 18:48:30
das schöne Wetter heute am Vormittag hat mich auch verleitet, die ersten Fotos zu machen
Sehr interessant. Da bin ich schon gespannt wie sich meine kleine Neuanlage entwickelt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 13. Februar 2022, 08:51:00
noch ein Bild. Es ist so ziemlich die trockenste Ecke. Es zeigt den Farn Cheilantes spec. (tomentosa?), nunmehr schon 16 Jahre alt, wächst sehr langsam. In diesem Winter sind nur wenige Wedel eingerollt. Dann Moltkia hybr. „Peter Altmann“ und den Salbei Salvia daghestanica? Er sieht wie immer völlig verstorben aus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Krokosmian am 13. Februar 2022, 09:33:06
Steinbrech

Große Rosette ohne Kindel, als Saxifraga longifolia in echt?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 13. Februar 2022, 15:51:15
zumindest habe ich ihn unter diesen Namen gekauft. Ich hatte schon einmal ein Exemplar auf meinem Kakteenbeet, es hat nach der Blüte aber keine Sämlinge gebracht.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 15. Februar 2022, 16:12:36
Die ersten Saxifragen beginnen zu blühen.
Saxifraga grisebachii finde ich in diesem Stadium am schönsten:
(https://up.picr.de/43034448qb.jpg)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 17. Februar 2022, 12:36:17
Das ist sehr nachvollziehbar  :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 17. Februar 2022, 20:28:32
Die ersten Saxifragen beginnen zu blühen.
Saxifraga grisebachii finde ich in diesem Stadium am schönsten:
(https://up.picr.de/43034448qb.jpg)

Toll

Das ist das schöne an den Saxifraga...sie sehen 12 Monate im Jahr attraktiv aus. Ich mag das Stadium kurz vor dem öffnen der Blüten generell bei den meisten Alpinen... also auch bei den Saxi's.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 10. März 2022, 19:45:20
die erste zeigenswerte Pflanze des Jahres bei mir: Synthyris missurica mit 10 Blütenständen. Ich führe das auf die Feuchtigkeit im letzten Sommer zurück. Im Hintergrund Shortia und Isopyrum thalictroides. Die Shortias fangen übermorgen an zu blühen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 11. März 2022, 04:02:19
Da ist es aber schon sehr eng!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 11. März 2022, 08:31:00
das passt schon, sie sind noch nebeneinander ;)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 11. März 2022, 09:20:05
Hab´ grad auch einige Fotos gemacht:

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 11. März 2022, 09:21:17
Hexenbesen Linde im Knospenstadium

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 11. März 2022, 09:22:11
Cyclamen coum

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 11. März 2022, 09:23:58
Calianthemum anemonoides im Knospenstadium

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 11. März 2022, 09:26:17
Sempervivumlastiges Alp 2008

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 11. März 2022, 09:33:06
Calianthemum anemonoides im Knospenstadium

Das verspricht eine tolle Blühte bei dir... großartig...Karl...👍👍
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 12. März 2022, 10:15:44
die erste zeigenswerte Pflanze des Jahres bei mir: Synthyris missurica mit 10 Blütenständen. Ich führe das auf die Feuchtigkeit im letzten Sommer zurück.

Dein Beitrag hat mich veranlasst, nach meinen Synthyris missurica zu sehen, die bis vor kurzem noch vielversprechend aussahen. Und was sehe ich: alles braun und kaputt. Die doch recht scharfen Nachtfröste in den letzten Tagen haben ihren Tribut gefordert. Habe dabei auch noch beträchtliche Schäden bei anderen Pflanzen festgestellt!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 12. März 2022, 11:33:07
hier auch, es ist halt nicht sinn der sache dass es in skandinavien viel wärmer ist als hier um diese zeit
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 13. März 2022, 08:20:46
die erste zeigenswerte Pflanze des Jahres bei mir: Synthyris missurica mit 10 Blütenständen. Ich führe das auf die Feuchtigkeit im letzten Sommer zurück.

Dein Beitrag hat mich veranlasst, nach meinen Synthyris missurica zu sehen, die bis vor kurzem noch vielversprechend aussahen. Und was sehe ich: alles braun und kaputt. Die doch recht scharfen Nachtfröste in den letzten Tagen haben ihren Tribut gefordert. Habe dabei auch noch beträchtliche Schäden bei anderen Pflanzen festgestellt!

Ich würde die Synthyris missurica bei dir aber noch nicht "abschreiben"...ebbie. Bei mir war es vor zwei oder drei Jahren ganz ähnlich. Sie hat sich wieder erholt. Mein Exemplar erwacht gerade sehr vorsichtig, zeigt aber bereits einige wenige Ansätze für Blüten.

Ganz anders verhält es sich mit Aethionema oppositifolia. Ich hatte im letzten Herbst vergessen diesen Topf im Steingarten zu "versenken". Deshalb habe ich ihn im Sandbeet unter Plexiglas überwintert. Hat sich ganz gut entwickelt, wie man sehen kann...😉
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 13. März 2022, 08:54:31
Nein, nein, ich schreibe die Pflanzen noch nicht ab. Allerdings fällt zumindest für dieses Jahr die Blüte aus. Erstaunt bin ich, dass sogar meine Haberleas starke Frostschäden zeigen. Das hatte ich bisher noch nie festgestellt.

Deine Aethionema oppositifolia ist toll. Kann man die ohne Schutz im Freien halten? Und die blüht schon jetzt?


Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 13. März 2022, 09:11:29
Ich vermute das die Aethionema oppositifolia jetzt schon blüht, weil sie in sonniger Lage unter Glas steht. Ich werde sie aber demnächst ins Alpinum pflanzen und im Winter vor Nässe schützen. Das sich  wandelnte Klima erlaubt solche "Experimente" definitiv.

Nach meinen Erinnerungen an ein früheres Exemplar blüht diese Art relativ zeitig.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 13. März 2022, 09:16:33
Coluteocarpus vesicaria aus dem Osten Anatoliens steht auch kurz vor der Blühte...im Freien (mit Schutz). Nur ein Jahr nach der Aussaat.

Hier sind aber vermutlich die skurrilen Samenstände das eigentliche Highlight...🤞
Foto wird folgen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. März 2022, 07:13:16
Gerade bekam ich dieses schöne Foto von Olsynium douglasii, dass gerade vor den Toren von Victoria/Vancouver Island blüht. Ich habe genau von diesem Standort 2020 Saat bekommen und es zeigt sich auch in diesem Jahr ein guter Neuaustrieb. Jetzt frage ich mich wie lange ich auf eine Blüte warten muss... vielleicht Jahre?

Sollte jemand Erfahrungen mit Olsynium douglasii haben wäre ich für jede Info dankbar.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 14. März 2022, 08:57:05
Ich habe sie seit 4 Jahren. Ich halte sie im kalkfreien Spaltenbeet ziemlich trocken. Da sie dieses Jahr schwächelt und nicht blühen will, überlege ich, sie etwas feuchter und humusreicher zu pflanzen. Eine weiß blühende kam schon im 2. Jahr nicht wieder.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 14. März 2022, 09:03:07
die erste zeigenswerte Pflanze des Jahres bei mir: Synthyris missurica mit 10 Blütenständen. Ich führe das auf die Feuchtigkeit im letzten Sommer zurück.

Dein Beitrag hat mich veranlasst, nach meinen Synthyris missurica zu sehen, die bis vor kurzem noch vielversprechend aussahen. Und was sehe ich: alles braun und kaputt. Die doch recht scharfen Nachtfröste in den letzten Tagen haben ihren Tribut gefordert. Habe dabei auch noch beträchtliche Schäden bei anderen Pflanzen festgestellt!
Da hatten wir hier mehr Glück. Die niedrigste Temperatur dieses Winters war -4°. Undjetzt im März nicht unter -2°. Kurz vor der Blüte habe ich sie nachts immer abgedeckt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. März 2022, 09:04:57
Ich habe sie seit 4 Jahren. Ich halte sie im kalkfreien Spaltenbeet ziemlich trocken. Da sie dieses Jahr schwächelt und nicht blühen will, überlege ich, sie etwas feuchter und humusreicher zu pflanzen. Eine weiß blühende kam schon im 2. Jahr nicht wieder.

Danke Christoph

Hast Du beide Farbvarianten aus Saat gezogen oder gekauft?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 14. März 2022, 19:20:25
Ich habe beide Farben in Knechtsteden bei einem Holländer gekauft. Mit Samen habe ich keine Erfahrung.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. März 2022, 19:34:17
Okay... vielen Dank.

Wie gesagt, gekeimt haben sie bei mir vorzüglich. Aber ich sehe keine Anzeichen für eine Blütenbildung...trotz vorsichtiger Düngung. Ich werde sie einfach mal im Aussaat -Topf lassen und die nächten Jahre sehen, was passiert.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Sandkeks am 18. März 2022, 22:13:27
Deine Aethionema oppositifolia ist toll. Kann man die ohne Schutz im Freien halten? Und die blüht schon jetzt?

Hier blüht sie seit ein paar Tagen, leider aber nicht so üppig wie in den letzten Jahren. Ich habe sie im Frühjahr 2019 ausgepflanzt. Im Winter ohne Schutz vor Regen oder Kälte. Bisher hat die Pflanze das weggesteckt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 19. März 2022, 19:18:42
Sehr schön gewachsen... wunderbar kompakt...👍
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 24. März 2022, 08:01:22
Komische Perspektive, das hinten ist sozusagen ne senkrechte Felswand mit 130cm,
Leberblümchen wachsen überall....
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0027~1.JPG)

Bischen banaler, aber im Pulsatilla-Faden tut sich nix mehr...
Im Kalkschotterbeet
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0026~1.JPG)

Hungerblümchen im Granitrog, Bild längs, Trog seit ca. 25 Jahren unverändert
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0025~1.JPG)

im Serpentinbeet
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0024~3.JPG)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0023~2.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 25. März 2022, 09:23:49
Nichts Besonderes, aber unglaublich blühfreudig: Viola pyrenaica. Sät sich mehr als genug aus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. März 2022, 08:08:45
Nichts Besonderes, aber unglaublich blühfreudig: Viola pyrenaica. Sät sich mehr als genug aus.

Sehr schön...👍

Hier erwacht das Leben auch... allerdings sehr langsam. Die Draba's sind meistens die Ersten.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. März 2022, 12:33:16
Coluteocarpus vesicaria aus der östlichen Türkei
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 28. März 2022, 11:31:31
Callianthemum farreri zeigt in diesem Jahr erstmals mehr als zwei Blüten gleichzeitig.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 28. März 2022, 17:41:15
Über mangelnde Blühfreude bei Callianthemum farreri kann ich eigentlich nicht klagen.

Das gilt auch für Ranunculus calandrinoides.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 28. März 2022, 17:49:12
Da hast du echt Glück...ich hoffe jedenfalls jetzt durch Bestäubung endlich mal an Saat zu gelangen.

Bei Besseya wyomingensis zeigt sich nach X Versuchen zum ersten Mal ein Ansatz für eine Blüte...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 28. März 2022, 17:50:33
Ich finde, Hyacinthella siirtensis macht sich gut im Kalkschotter - auch wenn man genau hinschauen muss, um sie nicht zu übersehen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 28. März 2022, 17:53:29
Da hast du echt Glück...ich hoffe jedenfalls jetzt durch Bestäubung endlich mal an Saat zu gelangen.

Saat hat die bei mir auch noch nie angesetzt. Man kann sie aber gut teilen.

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 28. März 2022, 18:01:02
Ich finde, Hyacinthella siirtensis macht sich gut im Kalkschotter - auch wenn man genau hinschauen muss, um sie nicht zu übersehen.

Na die ist aber hübsch...👍
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 28. März 2022, 18:03:16
Da hast du echt Glück...ich hoffe jedenfalls jetzt durch Bestäubung endlich mal an Saat zu gelangen.

Saat hat die bei mir auch noch nie angesetzt. Man kann sie aber gut teilen.

Ich habe Ausläufer entdeckt...die werde ich definitiv für eine "Sicherungskopie" kappen und neu topfen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 02. April 2022, 10:24:37
Diese Draba ist im westlichen Nordamerika relativ weit verbreitet...und jetzt auch bei mir...Draba incerta.😎
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Eckhard am 03. April 2022, 13:35:53
Gerade bekam ich dieses schöne Foto von Olsynium douglasii, dass gerade vor den Toren von Victoria/Vancouver Island blüht. Ich habe genau von diesem Standort 2020 Saat bekommen und es zeigt sich auch in diesem Jahr ein guter Neuaustrieb. Jetzt frage ich mich wie lange ich auf eine Blüte warten muss... vielleicht Jahre?

Sollte jemand Erfahrungen mit Olsynium douglasii haben wäre ich für jede Info dankbar.
Mir wurde vor zwei Jahren ein Exemplar von Vancouver Island  mitgebracht. Erste Blüte:
Leider nur ein schlechtes Handy- Bild.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. April 2022, 16:36:04
Wunderbar Eckhard 👍

...das gibt mir Hoffnung, dass ich es bei mir auch mal blühen sehe. Ist das Substrat bei dir kalkhaltig oder eher Neutral/Urgestein?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Eckhard am 03. April 2022, 18:07:27
Lavagrus (kalkfrei, ist aber - soweit ich weiß- basenreich, leicht alkalisch, - habe aber nicht gemessen) mit ein wenig Humus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. April 2022, 18:31:46
Lavagrus (kalkfrei, ist aber - soweit ich weiß- basenreich, leicht alkalisch, - habe aber nicht gemessen) mit ein wenig Humus.

Vielen Dank...das hilft.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. April 2022, 18:38:09
Ausgesät als Androsace carnea ssp. laggeri. Einige Blüten sind zwar teilweise zart rosa...bin mir aber nicht sicher ob es nicht doch die weiße Variante aus den Westalpen ist...🤔
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 04. April 2022, 08:55:47
Lavagrus (kalkfrei, ist aber - soweit ich weiß- basenreich, leicht alkalisch, - habe aber nicht gemessen) mit ein wenig Humus.

Hallo Eckhard

Ich habe gerade nochmal Rücksprache mit meinem Freund in Victoria gehalten. Die Bedingungen vor Ort sind ein extrem feuchter Winter und relativ trockene Sommer...auf sauren Boden.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Eckhard am 04. April 2022, 12:13:46
Ah, ok,  interessant!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 05. April 2022, 13:03:26
Ich hatte es mit Olsynium in Topfkultur versucht und bin ähnlich gescheitert wie mit den verwandten Sisyrinchium. Man hält sie im Winter entweder zu feucht (–> Fäulnis) oder zu trocken (–> Schwächung bis hin zur Vertrocknung), und wenn man dann doch das richtige Maß erwischt zu haben scheint, sind das die ersten Kandidaten, an denen sich Heerscharen von Blattläusen gütlich tun  :-X (Überflüssig zu erwähnen, daß die chemische Keule die Pflanzen ebenso zuverlässig umbringt.  :-X)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 05. April 2022, 16:51:16
Ich vermute auch, dass die zu den Pflanzen gehören, die im Winter eben nicht zu trocken stehen dürfen. Vermutlich vertragen sie aber auch keine stehende Nässe, bei der sich im engen Topfmilieu schnell Sauerstoffarmut und Fäulnis einstellen. Im kapillar oder gesättigt durchströmten Wasser ist ein besserer Gasaustausch. Das ist nur eben nicht so einfach überall hinzubekommen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: partisanengärtner am 05. April 2022, 17:16:26
Aufbau auf einer schwimmenden Insel macht mit der kapillaren Feuchte viele solche Heikelchen einfacher.
Ich variere das  indem ich solche Pflanzen auf flache Steine, Keramik oder dünne Styrodurstückchen  setze die auff dem saugenden Vlies verteilt sind.
So bekommen sie eine zwar gleichmäßige aber doch luftigere Versorgung als direkt auf dem Vlies.

Dazu braucht man nur einen Platz für den entsprechenden Wasserspeicher. Geht auch gut auf Beton. ;)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 05. April 2022, 20:25:20
Wenn ich mal in Rente bin.....

Mini-Arenaria
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0025~2.JPG)

Goldprimel
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0026~2.JPG)

Draba
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0031~2.JPG)

Draba x sündermannii
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0032~0.JPG)

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 05. April 2022, 20:30:44
Normale Primula marginata
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0036~3.JPG)

und Testsortiment
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0011~3.JPG)

Iris melitta oder so, auch ohne Blüte schön
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0073.JPG)

Dieses ausdauernde Gras ist von mir unbestimmt, für einen Alpenschwingel ist es zu klein?
Kaum aussamend, langlebig, einfach zu putzen. Diese sind Riesen, weil im Schatten.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0071~1.JPG)
Iris lacustris rechts oben.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 06. April 2022, 13:06:32
im Steingarten zeigt die Päonie tenuifolia bereits Knospen. Es ist die Naturform. Die gefüllte ist noch nicht so weit
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 11. April 2022, 19:32:48
Jörg, eine wunderbare Gruppe, schick mal ein Foto von der Vollblüte.
Hier blüht zum 1. mal Iris goniocarpa. Ich hoffe, der Name stimmt. In vielen Beschreibungen ist die Pflanze viel größer als meine. Meine ist 8 cm hoch, die Blüte hat gut2 cm Durchmesser. Die Blütenfarben sollen stark variieren.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 13. April 2022, 12:28:00
Glückwunsch! Köhlein schreibt für einige Arten dieses Verwandtschaftskreises, die Blätter würden sich erst nach der Blüte zu voller Größe entwickeln (ähnlich  wie man das auch von den Reticulata-Iris her kennt), vielleicht ist das ja hier auch so. Auf signa.org ist eine in allen Teilen kleinere var. tenella erwähnt, vielleicht handelt es sich auch um die. Aber ein schönes Schätzchen ist's in jedem Falle!  :D Eigenes Vergleichsmaterial habe ich aber nicht. Aus diesem Umfeld hatte ich bisher nur I. hookeriana (und habe es fertiggebracht, deren einzige Blüte zu verpassen, bevor sie im Folgewinter verstorben ist  :-X).
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 15. April 2022, 22:09:38
Goldprimel
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0058~1.JPG)

Für den jüngsten Enkel mußte ich einen Übergang anlegen (helle Steine)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0062.JPG)

Die wohnen da auch
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0078.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 15. April 2022, 22:15:22
Satte Hungerblümchen
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0090.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 18. April 2022, 13:13:35
"Satte Hungerblümchen"...wunderbares Wortspiel Artur. Genau mein Geschmack.

Hier mal ein aktuelles Foto von Callianthemum anemonoides von der Seite. So kommt vielleicht die rötliche Färbung der Stängel und Außenseiten besser zur Geltung. 😎
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 19. April 2022, 06:18:54
Der komische Frühlingsenzian ist auch nicht schlecht!

Solch Raritäten gehen hier nicht, zu trocken, keine Zeit, zuviele Enkelkinderfüße....

Aber:
ein Miniphlox (austromontana?)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0040~6.JPG)

kleine Iris
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0043~2.JPG)

und etwas größere
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0044~1.JPG)

Und so Zeug:
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0050~1.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 19. April 2022, 06:22:31
Primula marginata und Hybriden, Etiketten gibt es meist (noch)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0053~1.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0054.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0055~3.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0056~1.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0057~2.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 19. April 2022, 08:10:20
"Der komische Frühlingsenzian ist auch nicht schlecht!"

Das ist Gentiana oschtenica. Ein Glückskauf vom letzten Jahr.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 19. April 2022, 09:17:42
wir reissen nächstes jahr ein haus weg mit massiven betondecken, ließe sich mit dem zeug ein spaltengarten machen?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: partisanengärtner am 19. April 2022, 09:55:58
Sollte gehen. Einziges Problem wird das Eisen sein. Muß man halt wegflexen wo es stört.
Beton bemoost sehr gut und dann sieht es sehr natürlich aus....
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 19. April 2022, 09:59:02
Du darfst nur nicht davon ausgehen, dass allzuviel Kalk aus dem Gestein verwittert. Im gesinterten Zement wird Kalzium nur sehr langsam freigesetzt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 19. April 2022, 10:49:42
ich war beim betonmischen dabei, eine tag und nachtaktion, denke die decke ist 24 cm dick, wie breit soll der zwischenraum sein, wird der mit sand aufgefüllt oder mit erde, ich will da keinen kleinkram pflanzen, sondern  von jeder art ca 1 m2

die andere möglichkeit wäre stufenförmig kreis zu legen und in den innenraum paar lkw sand zu schütten
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 19. April 2022, 12:08:02
@Lord

Ein Spaltengarten aus Betonplatten ist selten aber definitiv machbar.

Befüllt wird eigentlich ausschließlich mit Sand.
Das maximale Spaltmaß beim klassischen "Crevice Garden" sollte normalerweise zwischen 2 und 3 cm betragen. Das kommt aber bei deiner Materialdicke von 24 cm nicht in Frage. Du wirst wohl direkt beim Bau entscheiden müssen, welcher Abstand dir gefällt. Da Du gleich große Flächen bepflanzen willst ist der eigentliche Effekt der Spalten für die Pflanzen sowieso hinfällig.

Ich selbst bin gerade dabei, mir ein kleines Beet im klassischen Crevice Style zu bauen...und ich kann sagen das die winzigen Spalten beim bepflanzen sehr viel Geduld und Fingerspitzengefühl verlangen.

Im Anhang ein kleines Beispiel eines architektonischen Spaltengarten aus Betonplatten. Gebaut von meinem Kumpel Kenton Seth in Colorado. Mein Geschmack wäre es nicht.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 19. April 2022, 12:13:49
Ich denke, dass das sehr gut aussieht, wenn es fertig bepflanzt und eingewachsen ist.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 19. April 2022, 13:41:53
ist jetzt auch nicht so mein geschmack, weil auch zu gleichmässig, bei mir würde das auch viel größer sein, die entsorgung würde eine ordentliche 5 stellige summe kosten, da ich genügend platz habe, möchte ich mir da was machen draus, ich sah mal auf so einen steingarten paar m2 niedrige herzblumen, das hat mir schon sehr gefallen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 21. April 2022, 23:50:50
Lord, du sprichst wieder von Dimensionen, von denen andere sich nichtmal trauen, davon zu träumen  :-\
.
Mein nur wenige Quadratmeter kleiner KalksteinGarten macht mir auf jeden Fall viel Freude. Jetzt gerade begeistert mich die winzige Zwergweide, Salix hylematica, mit ihren auffälligen Blüten  :)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 21. April 2022, 23:54:51
Und sehr überrascht bin ich darüber, wie sich die ebenso winzige Iris cristata Iris lacustris über diesen Winter entwickelt und vor allem auch ausgedehnt hat!
Vielleicht gibt es heuer ja mehr als eine einzelne Blüte...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 22. April 2022, 20:35:57
Noch kleiner ist Iris lacustris.

Die blühen mir schon fast zuviel, unterm Dachvorsprung
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0011~5.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 22. April 2022, 21:01:49
Ein kleines Tauschobjekt von steingartenfan.

Zwerg Schwertlilie Iris suaveolens (melitta) syn. Iris melitta rubrum
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLUGxfOlsJIGRy7XFSI7_ct9Fzd_zPK5Q1IULPf4KmlOG4D2TLpi6-6eCpt0qPz5E_c8QaayUweodTxxjZdvKO23PEF7HTO_zuVtBPWeCm8s3gWNqrrutB7_4aioZqzXBUs_JlNv7jfRWpF8DaZRidvCJA=w634-h313-no?authuser=0)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 23. April 2022, 00:29:01
Apo, das scheint ja eine kleine und feine Schönheit zu sein :)
.
Noch kleiner ist Iris lacustris.
...
Jetzt bin ich doch ein wenig irritiert, denn viel kleiner als "meine Iris cristata" geht es kaum. Ich hatte sie vor einigen Jahren unter diesem Namen bei E.Schleipfer erstanden und nie weiter nach dem Namen geschaut :-\ Wenn ich meine alten Bilder mit denen der Iris lacustris im Netz vergleiche, scheint das wohl eher zu passen ???
.
Als Größenvergleich möge die Feuerwanze dienen 8)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 23. April 2022, 06:28:45
Sieht mir auch nach lacustris aus,
hier ist die nur 3-4cm hoch, das Laub, und 5mm breit.
Wüchsig, rel. schwach und kurz blühend, aber schön.

Die lacustris samt hier aus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 23. April 2022, 06:56:19
Ebenfalls sehr kleinwüchsig und absolut geeignet für den Steingarten ist Douglasia (Androsace) laevigata...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 23. April 2022, 09:57:58
Sehr schön :)
Ich hatte - auch von Schleipfer - Douglasia chinotricha. Hat leider diesen Winter nicht überlebt...
.
@Starking
Nun hat die Iris einen passenden Namen 8)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 23. April 2022, 10:06:57

Als Größenvergleich möge die Feuerwanze dienen 8)
Das ist aber eine sehr kleine Feuerwanze. Ist ein Witz. Ich bin auch schon gespannt wie und wann der Winzling blüht.
Schönes Wochenende.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 23. April 2022, 19:21:26
@APO
Zwerg Schwertlilie Iris suaveolens (melitta) syn. Iris melitta rubrum ist kalkliebend und wird höchstens 10 cm hoch,  Blüte ist rötlich ( leider habe ich kein Foto ::)!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 23. April 2022, 19:34:09
Danke sie steht im Kalkschotter nach unten etwas humoses Gemisch..
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. April 2022, 15:32:18
Ich kann auch etwas zum Thema Iris beitragen...Iris timofejewii aus der kaukasischen Republik Dagestan...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. April 2022, 15:33:02
... Detail.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. April 2022, 15:35:06
Wunderschön dieser kleine Winzling. Ich glaube es hat mich gepackt und das sammeln geht weiter.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 24. April 2022, 16:20:45
Ja, man könnte ihnen verfallen!
Ich habe ja (bisher) nur diesen einen Zwerg, aber bin von der Robustheit wirklich begeistert. Wochenlange Kalfröste, dann Anfang April Unmengen Schneeregen und 20cm Schnee. Dazwischen pralle Sonne und Temps über 20°C.
Und gerade in einer Regenpause das entdeckt :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. April 2022, 16:32:43
Wunderbares Foto...🤩
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. April 2022, 16:36:28
Ich bleibe mal bei diesem Farbton...
Gentiana clusii 'Albioviolacea'
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 25. April 2022, 11:02:59
Nicht schlecht die Iris timofejewii. Viel Erfolg damit.

An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt - soviel Blüten bei den Oncocyclus hatte ich noch nie. Hier ein Blick in mein kleines Alpinenhaus:
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 25. April 2022, 11:06:36
Das schöne Verbascum acaule ging bei mir immer nach der Blüte ein. Jetzt habe ich es ganz trocken in eine Trockenmauer gepflanzt und hoffe, dass es da dauerhafter ist.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 25. April 2022, 11:10:05
Hier noch was, speziell für Leucogenes. Vor 1 1/2 Jahren habe ich eine winzige Jungpflanze von Raoulia eximia geschenkt bekommen. Seither hat sie um wenige Millimeter zugelegt. Aber immerhin, sie lebt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 25. April 2022, 11:27:43
Hier noch was, speziell für Leucogenes. Vor 1 1/2 Jahren habe ich eine winzige Jungpflanze von Raoulia eximia geschenkt bekommen. Seither hat sie um wenige Millimeter zugelegt. Aber immerhin, sie lebt.

Ja super ebbie...da bist du einer der wenigen, die es soweit gebracht haben.
Ein Freund in Holland hat ein vierjähriges Exemplar (Foto), welches sich sehr gut entwickelt. Ich hatte bisher zweimal "Schiffbruch" damit erlitten.

Ich bekomme aber im Herbst ein Exemplar von meinem Freund in Holland.

Die Hoffnung stirbt zuletzt...;-)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 25. April 2022, 11:29:13
Hier noch was, speziell für Leucogenes. Vor 1 1/2 Jahren habe ich eine winzige Jungpflanze von Raoulia eximia geschenkt bekommen. Seither hat sie um wenige Millimeter zugelegt. Aber immerhin, sie lebt.

Und dass es eine abgestorbene Blattlaus ist ?  ;D ;D ;D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 25. April 2022, 11:35:33
Für 'ne Blattlaus ist das Pfitzelchen doch etwa zu groß. In Erwartung eines zügigen Wachstums habe ich aber deutlch "overpotted".
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 25. April 2022, 11:48:25
Sehr gut das Du einen so großzügigen Topf gewählt hast... Erfolgsdruck 😂
Ich habe bestimmt 5 Töpfe davon ausgesät... aber bisher kein einziger Keimling. Ich warte aber noch ein weiteres Jahr.

Von Raoulia buchananii &
Raoulia hectorii mollis werde ich in einigen Wochen Saat erhalten... vielleicht keimen die besser 🤞
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 25. April 2022, 12:00:44
Das Keimverhalten der meisten nativen NZ's ist ziemlich nervenaufreibend... Beispiel Aciphylla crosby-smithii. Vor zwei Jahren ausgesät und nichts... jetzt zwei Töpfe voll mit Keimlingen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 25. April 2022, 12:49:05
Hier noch was, speziell für Leucogenes. Vor 1 1/2 Jahren habe ich eine winzige Jungpflanze von Raoulia eximia geschenkt bekommen. Seither hat sie um wenige Millimeter zugelegt. Aber immerhin, sie lebt.

Und dass es eine abgestorbene Blattlaus ist ?  ;D ;D ;D

Schimmelpilz-Rasen war mein erster Eindruck. Die Urlaubsvertretung sollte unbedingt genau in die Topfpflege eingewiesen werden.  ;)

Es ist schon unfassbar, was für Schätze und einfach schön gewachsene oder blühende Pflanzen aus kaum kultivierbaren Gruppen Ihr hier zeigt. Danke, dass ich das genießen darf.  :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 25. April 2022, 21:39:27
Weil bei Iris lacustris die Größenverhältnisse kaum zu erkennen sind,
hab ich eben eine reingeholt, die wächst noch!

Und wenn ich großes Glück habe, ist es I.lac. Alba

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0036~6.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 26. April 2022, 12:37:21
Nicht schlecht die Iris timofejewii. Viel Erfolg damit.

An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt - soviel Blüten bei den Oncocyclus hatte ich noch nie. Hier ein Blick in mein kleines Alpinenhaus:

Klasse!  :D Welcher Strauch blüht da hinten rechts violett?

Iris timofejewii ist aber auch ein ganz besonderes Schätzchen  :D Soll ziemlich fäulnisgefährdet sein, viel Sonne und exzellente Drainage mögen, sagt die Literatur. Eigene Erfahrungen habe ich noch nicht.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 26. April 2022, 15:57:34
Nicht schlecht die Iris timofejewii. Viel Erfolg damit.

An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt - soviel Blüten bei den Oncocyclus hatte ich noch nie. Hier ein Blick in mein kleines Alpinenhaus:
Klasse!  :D Welcher Strauch blüht da hinten rechts violett?

Das ist Daphne genkwa.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 26. April 2022, 19:31:07
Danke! (Eine der 50 Pflanzen der klassischen chinesischen Medizin – gleich wieder was gelernt.)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Irm am 27. April 2022, 16:50:34
.
An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt - soviel Blüten bei den Oncocyclus hatte ich noch nie. Hier ein Blick in mein kleines Alpinenhaus:
.
wow ! das sieht toll aus !
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 29. April 2022, 16:24:59
Nicht schlecht die Iris timofejewii. Viel Erfolg damit.

An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt - soviel Blüten bei den Oncocyclus hatte ich noch nie. Hier ein Blick in mein kleines Alpinenhaus:
Wunderschön!!
Und natürlich auch all die anderen kleinen Schätzchen.
Hättet ihr denn vielleicht eine Bezugsquelle für kalktolerante/kaltkliebende Zwergiris?
.
Auf jeden Fall blüht die kleine I. lacustris heuer so schön und reich wie noch nie. Glücklicherweise kam bisher auch noch keine Schnecke vorbei  :-X
Ich könnte auch gerne mit ihr tauschen 😚
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 29. April 2022, 16:25:43
 :)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 29. April 2022, 19:15:56
Hättet ihr denn vielleicht eine Bezugsquelle für kalktolerante/kaltkliebende Zwergiris?

Der Arktisch-alpine Garten Chemnitz hat ein paar kleine Iris in seiner Liste:
http://www.arktisch-alpiner-garten.de/Bilder/VL-inter-2022.pdf

Bei floramontana.de sind auch etliche im Sortiment.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 29. April 2022, 20:33:54
Oder eventuell morgen im BG Leipzig...😉
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 29. April 2022, 20:36:08
Clematis columbiana (Aussaat 2019, Wildsaat von der Tronson Ridge in Washington)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Wühlmaus am 29. April 2022, 21:02:35
@Kasbek
Danke, da wird jetzt geschmökert!
.
Oder eventuell morgen im BG Leipzig...😉
Witzig :P 430km :-X
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Steingartenfan am 30. April 2022, 08:09:09
Der Arktisch-alpine Garten Chemnitz hat ein paar kleine Iris in seiner Liste:
http://www.arktisch-alpiner-garten.de/Bilder/VL-inter-2022.pdf

Bei floramontana.de sind auch etliche im Sortiment.


Die kleinen Wild - Iris werden sonst fast nirgends angeboten ! Hab meine auch von den zwei,
einige Sorten haben sie schon nicht mehr im Angebot !
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 30. April 2022, 08:21:28
gestern bei meinen neuen iris gesehn, ich habe 3  mal die selbe,earthborn
es gab beim stand große bilder  und in der reihe dazu die pflanzen, da dürften welche ausverkauft gewesen sein und mit earthborn aufgefüllt ??? ::)
nicht ganz so schlimm, trotzdem, .........ich hätte halt auch auf den kleinen stecker sehen sollen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 02. Mai 2022, 09:24:06
Anchusa caespitosa
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 02. Mai 2022, 10:19:01
Schön - Anchusa caespitosa hatte ich einige Male. Ich konnte sie aber auch unter Glas nicht lange halten, möchte es aber gerne nochmal versuchen. Hast Du eine Bezugsquelle? Bei Cool Plants ist sie zur Zeit nicht lieferbar und Schleipfer, der sie früher regelmäßig hatte, liefert ja nicht.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 02. Mai 2022, 11:34:57
Schön - Anchusa caespitosa hatte ich einige Male. Ich konnte sie aber auch unter Glas nicht lange halten, möchte es aber gerne nochmal versuchen. Hast Du eine Bezugsquelle? Bei Cool Plants ist sie zur Zeit nicht lieferbar und Schleipfer, der sie früher regelmäßig hatte, liefert ja nicht.

Das war ein Geschenk von einem Freund... kenne leider auch keine Bezugsquelle dafür.
Ich hatte am Wochenende die seltene Gelegenheit, bei einem Freund Calochortus tolmiei zu bestaunen... einfach nur ein Kunstwerk der Natur...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 02. Mai 2022, 21:59:55

Das war ein Geschenk von einem Freund... kenne leider auch keine Bezugsquelle dafür.
Ich hatte am Wochenende die seltene Gelegenheit, bei einem Freund Calochortus tolmiei zu bestaunen... einfach nur ein Kunstwerk der Natur...
Ein tolles Geschenk.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 03. Mai 2022, 08:46:46
Schön - Anchusa caespitosa hatte ich einige Male. Ich konnte sie aber auch unter Glas nicht lange halten, möchte es aber gerne nochmal versuchen. Hast Du eine Bezugsquelle? Bei Cool Plants ist sie zur Zeit nicht lieferbar und Schleipfer, der sie früher regelmäßig hatte, liefert ja nicht.
Anchusa caespitosa hatte ich 2018 in Knechtsteden bei einem mir unbekannten Holländer erwischt. Sie hat sich bis August 2021 im Freiland, im Winter unter einer Glasscheibe,  nicht nur  gehalten, sondern gut ausgebreitet und ordentlich geblüht. Dann ging es innerhalb von 2 Wochen zu Ende. Pilz?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 03. Mai 2022, 11:13:47
Ja, so ähnlich war's bei mir auch. Pilz kann ich mir kaum vorstellen bei der trockenen Haltung im Alpinenhaus. Ich hatte eher zu große Hitze vermutet.

Ein Bild aus vergangener Zeit:
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. Mai 2022, 11:55:32
Ich werde es auch unter einer Glasabdeckung versuchen... aber wenn es mit dieser "Diva" nicht funktioniert ist es kein Drama.

Ebenfalls blau und vermutlich bei weitem nicht so heikel... Veronica caespitosa... blüht hier an verschiedenen Stellen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. Mai 2022, 11:58:18
Detail von Calceolaria fothergillii
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 03. Mai 2022, 12:47:12
Ja, die hat ein herrliches Blau! :D Also die Veronica natürlich.

Die Calceolaria ist noch eine ganz andere Klasse! :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 03. Mai 2022, 20:56:50
Nachdem die vergangenen Jahrzehnte der große Trog zur Küchenschellensammelstelle
"verkommen" war, hab ich gestern durchgegriffen und die Primula marginata - Kiste geleert,
ca. 10 Sorten und Hybriden auf die drei Träge verteilt.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0002~6.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0003~4.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0004~4.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. Mai 2022, 21:40:47
Nachdem die vergangenen Jahrzehnte der große Trog zur Küchenschellensammelstelle
"verkommen" war, hab ich gestern durchgegriffen und die Primula marginata - Kiste geleert,
ca. 10 Sorten und Hybriden auf die drei Träge verteilt.

👍👍... klingt nach viel Arbeit.

Hier mal was gelbes. Iris attica
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. Mai 2022, 21:43:05
...und Stomatium mustellinum aus Südafrika. Im Gegensatz zu Delosperma hat es den Vorteil, dass sich die Blüten erst gegen Abend öffnen. Also eine Pflanze für Berufstätige...😂
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 03:23:54
Relativ gewöhnlich, aber schön, Erinus alpinus,
so robust, dass Gefahr besteht, dass er wegen Nichtbeachtung verschwindet,
so wie hier eingeklemmt zwischen Thymian und Hauswurz

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0029~5.JPG)

Im Mittagslicht schwierig, der Grasblättrige Hahnenfuss, eine der besten Pflanzen,
um die man sich nicht kümmern muss.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0006~3.JPG)
das glänzende kommt nicht so rüber...
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0007~6.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 03:25:08
Enzian, im linken Drittel Kultursorte,
rechts die Wildform, blüht auch nicht schlecht!

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0014~1.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 03:30:26
Die Haberlea rhodopensis steht etwas zu sonnig,
die weisse Ramonda links hinten schiebt gerade.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0021~6.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 04. Mai 2022, 19:45:14
Zweimal Salvia caespitosa:

(https://up.picr.de/43542145gl.jpg)

(https://up.picr.de/43542147yf.jpg)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 04. Mai 2022, 20:11:57
Zweimal Salvia caespitosa:
Diese wundervolle Pflanze habe ich auch, aber leider nur mit Blättern.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 04. Mai 2022, 20:13:23
Haberlea ferdinandi coburgi x rhodopensis ist kaum von der rhodopensis zu unterscheiden.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 04. Mai 2022, 20:14:08
Jankea x vandedemii erinnert stark an Ramonda, weniger an Jankea.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 22:03:48
Habichtskräuter sind hier sicher ein Reizwort,
ich möchte H. villosum, Wildform, nicht missen.
Samt hier verhalten aus.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0085~1.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 22:04:39
Ebenso das Brillenschötchen

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0086.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 04. Mai 2022, 22:10:36
Ton in Ton
Sax. + Arenaria Wallowa Mountains

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0103~3.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 06. Mai 2022, 06:56:57
Tolle Bilder von Allen.👍

Besonders grandios ist natürlich die Salvia caespitosa. Sollte sie jemals Saat ansetzen kannst Du mich auf die Warteliste setzen. Ich hatte es einmal versucht, aber keinen Erfolg.

Im Anhang Iberis taurica
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 06. Mai 2022, 07:00:55
...und ein weiterer "Klassiker" aus British Columbia...Lewisiopsis tweedyi
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 06. Mai 2022, 07:39:27
Ich hätte ja genug und gute Plätze für so Schätzchen wie bei euch,
aber keine Pflegezeit....................
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 08. Mai 2022, 12:19:59
Erigeron compositus "Betty Lowry"...eine Auslese aus dem Botanischen Garten in Denver.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 08. Mai 2022, 13:00:17
Ist ja niedlich! :D

Und die schönen Salvia und Iberis taurica! :D

Beides fehlt mir noch. Ach, diese Wünsche immer... ;D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 08. Mai 2022, 13:46:50
Die Ausleseform von Erigeron compositus ist deutlich schöner als die Normalform, die mich immer an ein Gänseblümchen erinnert. Was ist das rechts daneben? Eine Scutellaria?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 08. Mai 2022, 14:18:41
Die Ausleseform von Erigeron compositus ist deutlich schöner als die Normalform, die mich immer an ein Gänseblümchen erinnert. Was ist das rechts daneben? Eine Scutellaria?

Freut mich wenn die Auslese aus Colorado euch auch gefällt. Da es gerade an zwei verschiedenen Standorten blüht werde ich es mal zur Sicherheit bestäuben und auf Samen hoffen.

Rechts daneben steht Dracocephalum stamineum... nochmal ein Foto aus einer anderen Perspektive.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 09. Mai 2022, 06:57:22
Townsendia condensata
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 09. Mai 2022, 09:40:49
Super! Wo hast Du denn das alles her?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 09. Mai 2022, 11:59:06
Super! Wo hast Du denn das alles her?

Vieles versuche ich durch Aussaat zu gewinnen, weil es gewisse "Leckerlis" nicht zu kaufen gibt. Im Idealfall natürlich aus Wildsaat.

Noch ein Foto einer weiteren T. condensata...zwar nur zwei Blüten, aber dafür doppelt so groß wie bei der ersten Pflanze.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 09. Mai 2022, 18:21:30
Gentiana verna ssp. tergestina...leuchtet in der Abendsonne besonders schön.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Mai 2022, 00:03:32
verna gabs früher in der nachbarwiese neben unserem haus, jetzt ist dort ein acker
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Mai 2022, 05:34:33
G. verna gab`s früher bei jedem Dorf,
jetzt im ganzen Landkreis nur mehr zwei Stellen,
die mühselig erhalten werden.

Beim Gefransten Enzian sieht es kaum besser aus.

Die Beweidung fehlt.

Und im Garten sind die nicht so einfach.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 10. Mai 2022, 06:07:34
Ein wenig G. acaulis
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 10. Mai 2022, 07:12:29
Das stimmt. Die fehlende Beweidung und die daraus resultierende Verbuschung sind ein großes Problem... leider.

Hier beginnt gerade Edrainthus niveus zu blühen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Mai 2022, 08:41:54
beweidet wurde hier nie, verbuschung gibts auch keine, einfach das viele düngen und ofte mähen ist schuld
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: LissArd am 10. Mai 2022, 08:52:44
Ich selbst bin gerade dabei, mir ein kleines Beet im klassischen Crevice Style zu bauen...und ich kann sagen das die winzigen Spalten beim bepflanzen sehr viel Geduld und Fingerspitzengefühl verlangen.
Und ich hatte mich eben das immer gefragt, wie diese teils sehr engen Spalten wohl bepflanzt werden, hatte tatsächlich angenommen, das ginge nur mittels Aussaat.
Alles sehr interessant zu lesen in diesem Thread, für jemanden der mit der Anlage eines Steingartens liebäugelt, aber leider null Ahnung von den Feinheiten hat, die es zu beachten gilt…
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Mai 2022, 13:11:55
Ha!
Die stehen am fast naturidentischen Standort,
ohne Pflege, kein Giessen usw....

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0126~1.JPG)

vor der Fichte (Sämling sollte eigentlich zu Weihnachten..)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0128.JPG)

Globularia cordifolia liebt den heissen Fels
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0085~2.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Mai 2022, 13:14:53
Ameisen haben die Leberblümchen an die heißesten Stellen gepflanzt (helles Laub)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0129.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Mai 2022, 18:24:05
ich möchte den stein bepflanzen, was würde passen, in der mitte ist viel erde, er war fast hohl, enzian edelweiss aurikel gibts schon
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Ulrich am 10. Mai 2022, 18:42:36
Ha!
Die stehen am fast naturidentischen Standort,
ohne Pflege, kein Giessen usw....

Grosser Sport.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Ulrich am 10. Mai 2022, 18:43:36
Oxalis 'Anda' hat uns heute im Garten begrüßt, war nicht zu übersehen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 10. Mai 2022, 21:06:24
ich möchte den stein bepflanzen, was würde passen, in der mitte ist viel erde, er war fast hohl, enzian edelweiss aurikel gibts schon

Da wäre zuerst die Frage der Himmelsrichtung bzw. Sonneneinstrahlung...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 10. Mai 2022, 21:07:14
Oxalis 'Anda' hat uns heute im Garten begrüßt, war nicht zu übersehen.

Was für eine Pracht...🤩
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Mai 2022, 21:10:57
ich möchte den stein bepflanzen, was würde passen, in der mitte ist viel erde, er war fast hohl, enzian edelweiss aurikel gibts schon

Sehr lange (mit Rückschnitt Monate) blüht Linum flavum Compactum,
der leuchtet auch raus!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 10. Mai 2022, 21:35:14
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0143~0.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0282.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Mai 2022, 21:53:15


Da wäre zuerst die Frage der Himmelsrichtung bzw. Sonneneinstrahlung...
südsüdost
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 11. Mai 2022, 12:05:16


Da wäre zuerst die Frage der Himmelsrichtung bzw. Sonneneinstrahlung...
südsüdost

Linum flavum Compactum klingt gut...weil vermutlich leicht zu beschaffen.

Oder vielleicht Leucanthemum alpina, Allium insubricum, Anthemis cretica usw...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Mai 2022, 12:38:07
wenn auf der jagd oben wieder almrausch gerodet wird, werde ich soeinen versuchen
danke
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 12. Mai 2022, 21:46:17
.......................Alles sehr interessant zu lesen in diesem Thread, für jemanden der mit der Anlage eines Steingartens liebäugelt, aber leider null Ahnung von den Feinheiten hat, die es zu beachten gilt…

Sehr wichtig ist es
nicht gegen die gegebenen Standortbedingungen zu gärtnern.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 15. Mai 2022, 08:25:47
Aquilegia flabellata var. pumila ist auf Grund der geringen Wuchshöhe ideal für alpine Tröge.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 16. Mai 2022, 21:43:32
Einen echten Steingarten gibt es nicht in unseren Gärten. Ein paar auf sandige Huckel geworfene Steine, mit Sand unterfüllte Kiesstreifen an Wänden oder Pflasterritzen. Meistens in glühender Sonne. Ein paar sonnenabgewandte Stellen.

Am besten kommen also die Pflanzen zurecht, die extreme Wärme und Trockenheit nicht nur vertragen, sondern geradezu brauchen. Sie finden hier die freien Stellen, die es in unseren Beeten nicht gibt. Frei in der Beeterde ausgepflanzt gehen sie sang- und klanglos unter.

Zum Beispiel:

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4mtaefbsJaimJBE3NAQZLPPFpvXFCqfpyGntnaYqXR0Re6zJTt_2UJp_UBkjxzmJwo9Z-QceqIQ14h-__BuxGgUW_D2YyeFrbGl2WktK359O7Xq_kImmE0qDp5ycYK8fPuLh0WBRedaRjSpZctCNSF9Iz6MDvfZtY34_wegRlgm6Byqo0c50HYoE2Cu7yo7hxL?width=800&height=556&cropmode=none)  (https://sat02pap002files.storage.live.com/y4moi2mqEyDCG8o12zPm0sSHWnXWnYTPr2ZjSrxIqGw90Np24bvDluN90vUVpJWuFMwlIAVrWdmbF1L0niYhdjLyRKooK6-Ries4JBGN-E-v23WxIfdzbYTeWBFPFP2kl8_cLqq1eIU1VvXbw9JRkvY2KL5YZtdA4-HQB1tbBS05uVkLg42_2dwIbcjjDwlp4hM?width=800&height=525&cropmode=none)  (https://sat02pap002files.storage.live.com/y4m_fROnLNQd465xSBB4PTRRaLPgaGMjyuH06-bZYCCOo6gbrI32ZY4WuVo5sMuxHmkWc_CbQO7MNUfG3ghBh7VI_m8pswJ-pSIcdtQF4VygRih7XXeumPiPv7xJUH4vQR2AWWwdukT2zOJgXNUgnDaAx5P_vLx8ofq4i-N9eg7JL-T36Tnp-1ad3Y1gn_l-4Z5?width=800&height=576&cropmode=none)
Chaenorhinum origanifolium - Delosperma nubigenum - Dianthus gracilis "Typ U"

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4msrILgSSFfyTA7RszrlWK78ozSqE7jDhMZMaBSO9_rS52jiGWY69MKshpzckn7osgGIECALUGpuNWb03AK_K1QvRf9y7ov1lUmb8YzLkHVy5lu7dNXy-EYGsCvn4KuK6wK2PHdmY0K6-ZlIFOmSBFa3xVLV0SyEPw9-yJ7Ff7smgmqYOp5GFcEHh5a-EeJf48?width=800&height=549&cropmode=none)  (https://sat02pap002files.storage.live.com/y4mR9ps5zlxR-abiMtq2frU5kUWvBeuCjG0QuZpJba4IMrUtSSJ75odoSeGDy6S5pzZ65ObVyouLNXdGf7zCmse4igk4eD8vqdjPUabWr22jxgxTNaVg4U5a7SVdDB_Ve_S18ggQHB4UTVwMxGuYIJ1yeBMKLDga7lHURaQxeQIse3_PjBbouU5S6QRMvO584hA?width=800&height=553&cropmode=none)  (https://sat02pap002files.storage.live.com/y4myhc-G6WT3kkaGpXtzp7Ir8ylDoODnBIQU2PLxRZjcLcUTq3AEBx_s_DH_bIi9ONv-s3LpUsXVWZjxNAx2hzY8aXphN0am50mJYOkzDJlQTvMu8NVU8RK2-P-7kZGzdgdFxsYjgF1JxNm3_VUoe7ETCSyNgFMQvdeFQiHFrjIX0l-71s4sKIVL88jBVwtzkm9?width=800&height=567&cropmode=none)
Delosperma cv. - Saponaria 'Bressingham Pink' - Aethionema 'Warley Rose'
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Erdkröte am 17. Mai 2022, 13:51:24
Steingarten gibt's hier auch nicht. Nur Töpfe und Kübel ( demnächst noch eine große Zinkwanne und eine olle Schubkarre),die mit meinen wenigen kleinen Schätzchen bepflanzt sind/ werden sollen.
Dieses Jahr blüht mein Edraianthus wettsteinii (als solchen in Zwickau erworben) zum ersten Mal. Mit gar nicht mal so wenigen Blüten
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: häwimädel am 17. Mai 2022, 15:09:28
Ach Erdkröte, weil Du gerade da bist:
Du hast  vor längerer Zeit mal "Trockenkübel bzw. -kästen" gezeigt. Hättest da mal Zeit, die ausführlicher vorzustellen? Pflanzen, Substrat, was gut funktioniert, was weniger... etc.pp. ;)

Deine und auch die aller anderen hier im Steingarten Schreibenden Kostbarkeiten sind sehr betrachtenswert. Danke fürs Zeigen!  :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Erdkröte am 17. Mai 2022, 21:33:31
So wahnsinnig viel gibt's da noch nicht zum zeigen bei mir. Ich will es eigentlich erst noch erweitern mit einer großen Zinkwanne und einer alten Schubkarre, da ich eben auch merke,  dass die Winzpflanzen im normalen Beet einfach über den Haufen gewachsen werden und gar nicht zur Geltung kommen. Die paar Dinger die ich habe kann ich natürlich trotzdem zeigen. Gab es nicht irgendwo ein Thema über solche bepflanzten Kübel/Tröge?  Mir war so...
Sonst mache ich gerne einen entsprechenden Thread auf. Ich finde das nämlich auch extrem spannend, was auf so kleinem Raum möglich ist und habe hier schon richtig schöne Sachen gesehen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: häwimädel am 17. Mai 2022, 23:02:01
.. Gab es nicht irgendwo ein Thema über solche bepflanzten Kübel/Tröge?  Mir war so...
Sonst mache ich gerne einen entsprechenden Thread auf. Ich finde das nämlich auch extrem spannend, was auf so kleinem Raum möglich ist und habe hier schon richtig schöne Sachen gesehen.
Ich dachte auch daß es dazu schon was gibt, suche aber schon lange vergeblich den entsprechenden Thread.  :-\
Fast glaube ich, die entsprechenden Kästen, Kübel, Tröge sind immer irgendwo dazwischen gerutscht. ;)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Erdkröte am 18. Mai 2022, 19:39:16
Ich habe jetzt auch nochmal intensiv gesucht und nichts gefunden, was sehr schade ist.
Dann sollte man ein neues Thema dazu aufmachen. So richtig fühle ich mich zwar nicht dazu berufen, da ich bisher nur wenig beizutragen habe, aber vielleicht fühlen sich die Profis ja angesprochen und posten ihre tollen Kübel.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 21. Mai 2022, 06:03:55
Nelken beginnen

diese grat. könnte noch die Wildform sein
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0085~3.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0088~0.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0090~2.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0094~2.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0021~7.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 21. Mai 2022, 15:37:45
In meinem Steingarten gedeihen einige Farne. An einer sehr sonnigen und trockenen Stelle Cheilanthes tomentosa. Ich Ich wollte schon immer mal Corydalis cheilanthifolia dazu pflanzen, um zu sehen ob das Laub wirklich so ähnlich ist. Bislang habe ich noch keine Pflanze auf den Märkten gefunden und bin mir nicht so sicher ob der Lerchensporn auch Sonne und Trockenheit verträgt. Hat da jemand Erfahrung? Die Moltkia neben dem Farn macht sich jedenfalls gut und ist jetzt kurz vor der Blüte. Beide Pflanzen sind nun schon älter als 10 Jahre. 
Sie wachsen also ziemlich langsam.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Herbergsonkel am 21. Mai 2022, 15:46:17
Ist zwar kein Steingarten aber Corydalis cheilanthifolia, bekommt keine extras.


Samen sind bald reif, kannst welche bekommen. Pflanzen sind auch noch vorhanden, ob sie aus buddeln und Reise überstehen ???
Ein Topf scheint noch da zu sein, aber auch schon sehr üppig. Vielleicht findet sich ja noch was Kleines, muß mal schauen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 21. Mai 2022, 20:06:37
Mit dessen Sämlingen ist hier ein Hosta-Topf voll,
ich hoffe die Hosta siegen!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 21. Mai 2022, 21:58:31
Saponaria ocymoides, das Weisse hab ich in Südtirol gefunden,
gab es aber schon.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0017~4.JPG)

Genista germanica
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0033~3.JPG)

Thymian u.a.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0034~5.JPG)

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 22. Mai 2022, 17:35:35
Kleine Nachtkerze (Oenothera minima)

(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLWamH0dOhIH6C_NfFu6Kr39vaKgd3SPE6SAWIgPBHxpW-h3AzRBJSTjcweeVH5JXtird_epjURvKeaiOLgaRr47LIvBtA6n6lrw4JtFmbvl6JXDtHHDyvFm0xCxF_vwExv82ymaDpHspeXLze3rIVf3uw=w634-h313-no?authuser=0)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 22. Mai 2022, 19:21:19
Kleine Nachtkerze (Oenothera minima)

(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLWamH0dOhIH6C_NfFu6Kr39vaKgd3SPE6SAWIgPBHxpW-h3AzRBJSTjcweeVH5JXtird_epjURvKeaiOLgaRr47LIvBtA6n6lrw4JtFmbvl6JXDtHHDyvFm0xCxF_vwExv82ymaDpHspeXLze3rIVf3uw=w634-h313-no?authuser=0)

Sehr schön... mit Oenothera hatte ich bisher nur Schiffbruch.🤔

Auch von mir zwei "Amerikaner", allerdings aus dem Norden.
Phaselia sericea aus British Columbia...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 22. Mai 2022, 19:25:56
...und Penstemon penlandii, worüber ich mich ganz besonders freue.

Laut den bisherigen Recherchen im Internet ist das Verbreitungsgebiet dieses Winzling auf wenige qkm im Grand County/ Colorado beschränkt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Herbergsonkel am 22. Mai 2022, 20:53:17
Zitat
...und Penstemon penlandii, worüber ich mich ganz besonders freue.

Glückwunsch zu dem Erfolg, der schaut aber auch schick aus.
Wenn Du da mal Samen von hast, ich hebe die Finger und stell mich in die Reihe.  8)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 22. Mai 2022, 20:56:35
Beides ganz wundervoll, der Bartfaden und Phacelia sericea.  :D

Kleine Nachtkerze (Oenothera minima)

(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLWamH0dOhIH6C_NfFu6Kr39vaKgd3SPE6SAWIgPBHxpW-h3AzRBJSTjcweeVH5JXtird_epjURvKeaiOLgaRr47LIvBtA6n6lrw4JtFmbvl6JXDtHHDyvFm0xCxF_vwExv82ymaDpHspeXLze3rIVf3uw=w634-h313-no?authuser=0)

Der richtige Name dürfte Oenothera perennis sein. Die ist in Kultur sehr eingfach, aber als einzelne Pflanze - entgegen dem Namen - nicht unbedingt langlebig. Hier sät sie sich im sandigen Beet reichlich aus. Ich mache mir um den Fortbestand keine Sorgen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 23. Mai 2022, 17:44:48
Dieses Jahr blüht mein Edraianthus wettsteinii (als solchen in Zwickau erworben) zum ersten Mal. Mit gar nicht mal so wenigen Blüten

Glückwunsch!  :D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 23. Mai 2022, 20:26:39
Leucogenes, Du zeigst eine Kostbarkeit nach der anderen. Toll!
Mit der Oenothera perennis hättest Du auch keine Probleme. Die siedelt sich hier in jeder schattigen Fuge an.
Scutellaria alpina hat sich dieses Jahr prächtig entwickelt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 23. Mai 2022, 20:29:29
Physoplexis comosa hat nach dem heutigen Regen gerade etwas Schneckenkorn bekommen, damit die Blüte, auch wenn sie nicht gerade prächtig ist, durchkommt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 23. Mai 2022, 21:11:51
Vielen Dank für die netten Worte Anomatheca...😉

Die Scutellaria alpina sieht toll aus. Ich habe nur zwei Scutellaria im Steingarten...S. przewalskii, die ebenfalls etwas Platz benötigt. Und das ganze Gegenteil dazu...S. nana var. sapphirina aus Nevada. Die wird nur wenige Zentimeter hoch. Ich zeige beide mal, wenn sie blühen.

 Noch ein Foto von der japanischen
Primula kisoana...die hat sogar in der Dämmerung eine ziemliche Leuchtkraft...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 08:10:47
Vielen Dank für die netten Worte Anomatheca...😉
 Noch ein Foto von der japanischen
Primula kisoana...die hat sogar in der Dämmerung eine ziemliche Leuchtkraft...
Eine hübsche Japanerin

Ein kleiner Blick auf den südlichen Teil des kleinen Steingartens.
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLUCQlJq0M0guDdr-X3O5VzaCVPlawT7cnVW7GJTvEtEYB5WVGGTR65d_vpXUEm3t4tOdj0Yq22szo2cdlPmAnjHulfkP9fjMFshRKErkOamFXtaeg0cd2LCVcMxnvdU5K2HG6oQJ9z_WBDGR3FG87HUSQ=w634-h313-no?authuser=0)

und ein etwas anderer Blickwinkel auf eine Alpen-Aster (Aster alpinus)
 
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 24. Mai 2022, 09:09:53
Ich staune, wie schön bei Dir die Alpenaster ist. Bei mir werden das immer so staksige unschöne Dinger, die ich deshalb aus meinem Steingarten verbannt habe. Muss mich wohl doch mal nach einem gedrungenem Klon umschauen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 24. Mai 2022, 09:34:33
Schöne Pflanzen zeigt Ihr! :D
Vor allem der hellblaue kleine Penstemon ist natürlich beeindruckend!!!

Hier blüht Asperula daphneola und duftet auch noch:

(https://up.picr.de/43668485hl.jpg)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. Mai 2022, 10:42:07
Ich staune, wie schön bei Dir die Alpenaster ist. Bei mir werden das immer so staksige unschöne Dinger, die ich deshalb aus meinem Steingarten verbannt habe. Muss mich wohl doch mal nach einem gedrungenem Klon umschauen.

Seltsam... genau wie bei mir. Ich versuche es jetzt mal mit Aster pattersonii...🤞
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. Mai 2022, 10:50:39
Ich habe leider keine Ahnung ob es sich bei Scorzonera suberosa subsp. canariensis aus der Türkei um eine Gebirgspflanze handelt. Aber ich fand sie mit 30 cm ganz interessant für den hinteren Bereich. Blüht zwei Jahre nach der Aussaat.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 10:53:54
Ich staune, wie schön bei Dir die Alpenaster ist. Bei mir werden das immer so staksige unschöne Dinger, die ich deshalb aus meinem Steingarten verbannt habe. Muss mich wohl doch mal nach einem gedrungenem Klon umschauen.
Ich schneide die zurück da ich keiner Rinder im Garten habe die sie abweiden können  >:(
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 24. Mai 2022, 11:06:01
Wann schneidest Du die? Gleich nach der Blüte?

Die Scorconera sieht auch gut aus Leucogenes! Ich habe hier Namenlose ausgesät, aus der Türkei, wenn die sich als diese entpuppen würden und niedrig blieben wäre das ja sehr schön.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 24. Mai 2022, 11:23:19
Ich hab's schon mal geschrieben, die Scorzonera ist für mich eher übles Unkraut. Schön an der Pflanze ist eigentlich nur die Blüte (auch wenn sie so gar nicht in einen Steingarten passt) und sind vielleicht noch die löwenzahnähnlichen Samenstände. Leider vermehrt sie sich auch löwenzahnähnlich. Dazu kommt, dass beim Jäten jedes verbliebene Wurzelfitzelchen wieder austreibt. Bei mir dauerte es einige Jahre bis ich diese Pflanze wieder los wurde.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 24. Mai 2022, 11:27:00
Gut zu wissen! Dann kommt sie einfach in einen sehr wilden Bereich, in dem sie sich behaupten muss. Mal sehen, was passiert - ob sie da überhaupt will...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 24. Mai 2022, 11:29:19
Wenn's dort sonnig ist, will die bestimmt!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 11:37:16
Ich habe leider keine Ahnung ob es sich bei Scorzonera suberosa subsp. canariensis aus der Türkei um eine Gebirgspflanze handelt. Aber ich fand sie mit 30 cm ganz interessant für den hinteren Bereich. Blüht zwei Jahre nach der Aussaat.
Eine sehr schöne Blütenform und das sie so schnell blühfähig ist. Öffnet die sich auch nur vormittags?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 11:47:40
Wann schneidest Du die? Gleich nach der Blüte?

Eigentlich nach der Blüte bis ans alte Holz wenn man so sagt. Ein wenig Blattwerk lasse ich stehen. Ich hab gelesen das es mittlerweile auch großblütige Züchtungen gibt. Dies ist aber eine mit kleineren Blüten. Darunter steht noch eine Marokko Kamille (Anacyclum pyrethrum). Aufnahme aus 2021.
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLWHuXseGWpcHoqg5aNnl7kykfhh2J2DQBQaLEPQk-6KjG81TffduI_W9VKdDE1npdJPeaBzOiGbEFxlgirt0-BtrBgtUI9FF7KHXVb1wY9nPAkX-W-n0gbJXKTcq--wY5IJe8oe3MuWKcyJr59gcgvpiw=w634-h313-no?authuser=0)

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. Mai 2022, 12:19:04
Ich hab's schon mal geschrieben, die Scorzonera ist für mich eher übles Unkraut. Schön an der Pflanze ist eigentlich nur die Blüte (auch wenn sie so gar nicht in einen Steingarten passt) und sind vielleicht noch die löwenzahnähnlichen Samenstände. Leider vermehrt sie sich auch löwenzahnähnlich. Dazu kommt, dass beim Jäten jedes verbliebene Wurzelfitzelchen wieder austreibt. Bei mir dauerte es einige Jahre bis ich diese Pflanze wieder los wurde.

Perfektes Timing ebbie. Dann werde ich sie mal schnell in eines der Staudenbeete verfrachten. Ich brauche sowieso Platz für die vielen neuen Pflanzen...;-)

Ebenfalls aus der Türkei aber definitiv kein "Unkraut"...Iris schachtii.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. Mai 2022, 12:23:21
Ich habe leider keine Ahnung ob es sich bei Scorzonera suberosa subsp. canariensis aus der Türkei um eine Gebirgspflanze handelt. Aber ich fand sie mit 30 cm ganz interessant für den hinteren Bereich. Blüht zwei Jahre nach der Aussaat.
Eine sehr schöne Blütenform und das sie so schnell blühfähig ist. Öffnet die sich auch nur vormittags?

Ja... Öffnungszeiten von 7.00 bis 13.00
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 15:40:27
Physoplexis comosa hat nach dem heutigen Regen gerade etwas Schneckenkorn bekommen, damit die Blüte, auch wenn sie nicht gerade prächtig ist, durchkommt.
Ich habe 2020 eine ganz kleine Schopfteufelskralle (Physoplexis comosa) erworben und keine Ahnung.
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLU6dW5pbG92j4RA9K9RQF4w9nfi9ao_k775Fa_V-Dd6AlHcT87CUgduLpR8siOUSZ8O790QR6WhCTOVf4gd-KEBv5CI3cEDrSHdxe8IkL_H_OCRplrCrg6a3_2bMQ0IASvfm5_h0IcH-U-xqSzdnIi61A=w634-h313-no?authuser=0)
Als sie dann im Herbst verschwunden war, naja. Gott sei dank war ich zu faul etwas an der Stelle zu machen und dann war sie einfach wieder da.
Jetzt meine Frage: Soll ich die vorsichtig etwas düngen und wenn ja womit? Sie steht eigentlich im schottrigem Kalk.
(https://lh3.googleusercontent.com/pw/AM-JKLXYrmLFmPa1hnpoETPB83dgEWo-yJsof9cJ1T4W4p76YGHDxMnsV4rxI6EN1h6Rj6-ByLrmteJqcqHj_SHIWb-Fk2ta90P0GKWNTs-c7dVepiSPtkq89B7GQQt8l1d8Q27ZCJDT2cmhJJPCYJpOyLOUsw=w634-h313-no?authuser=0)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 24. Mai 2022, 16:42:53
Du weißt doch, was die wichtigste Tugend eines Gärtners ist...

Physoplexis comosa entwickelt sich langsam. Lass sie in Ruhe und versuche sie vor Schnecken zu schützen. Wenn der Standort passt, hast Du in vier oder fünf Jahren eine Prachtpflanze.

Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 24. Mai 2022, 17:55:48
Du weißt doch, was die wichtigste Tugend eines Gärtners ist...

Physoplexis comosa entwickelt sich langsam. Lass sie in Ruhe und versuche sie vor Schnecken zu schützen. Wenn der Standort passt, hast Du in vier oder fünf Jahren eine Prachtpflanze.
Danke für die Info. Na mal sehen ob ich und die Pflanze das erleben. ;D
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Sandkeks am 24. Mai 2022, 22:06:55
Ich staune, wie schön bei Dir die Alpenaster ist. Bei mir werden das immer so staksige unschöne Dinger, die ich deshalb aus meinem Steingarten verbannt habe. Muss mich wohl doch mal nach einem gedrungenem Klon umschauen.
Ich schneide die zurück da ich keiner Rinder im Garten habe die sie abweiden können  >:(

Sie zu schneiden, auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Die Pflanze ist doch so schon so platt. ???
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 25. Mai 2022, 07:14:22
Meine Güte, ist die schön! Steht sie im "Elefantengrab"? Dann muss ich sie mal im Kiesstreifen am Haus versuchen. Alpen-Astern sind mir bisher ausnahmslos sang- und klanglos eingegangen, egal, ob im Beet ausgepflanzt oder in Spalten gesteckt. Vermutlich standen sie nie frei genug.

Chaenorhinum villosum wächst als Steckling in Windeseile zu großen Polstern heran.

(https://sat02pap002files.storage.live.com/y4mALVhGkaskSI5SbumAQYh16UNwfpkITxL4qNOvTPv_C_RNLFL1LMNZ4gK2dCdv2rfkROeOK8OUE1Ib3oloxwGABWKTOvk34HZq5WbFYJgjXEC_VR7B8843MMbd34EYAdSEtv7crjmD6uuVzG9xp0ELtc9__rRhYb_P3SVa1bPbk5Mi2ou_owHLqyJSLj3qp8n?width=800&height=542&cropmode=none)    (https://sat02pap002files.storage.live.com/y4mBTTpJN_t0ThFPZ8tp0NKkx-3Vp8C3ZdgbBJWzGHtX3_ilO81LL-E0H5jgTRIOea_V6oeFhAa1vqkossPqyd8refd_Oq0VOv_d1zcO4kaoaWYGidXRkjuJSvprq5tAa9IYaEv2kXwG5q6WqpX8xENuFWLkkBM5ygjs04fsc3mxglLkBhvPzwqyoMlVqMR1Mzu?width=800&height=552&cropmode=none)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 25. Mai 2022, 07:42:50
Schöner Platz!

Alpenastern sind generell kurzlebig,
aber auch sehr leicht zu vermehren.

Rückschnitt = Verjüngungsschnitt,
das gilt für sehr viele solcher Sachen, insbesondere die "würzigen" Pflanzen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. Mai 2022, 11:40:08
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. Mai 2022, 11:42:55
Ähnlicher Farbton...andere Herkunft... Veronica polifolia aus der Türkei zeigt erst bei genauer Betrachtung die filigrane Schönheit der einzelnen Blüten.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 26. Mai 2022, 11:49:47
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.
Sehr interessant. Wie stellst du denn die Lebensbedingungen für diesen Spezialisten, aus Südamerika denke ich, so ein das er die Feuchtigkeit erhält und dann auch die Trockenperiode bekommt und wie steht er im Winter. Ich würde es eventuell auch mal versuchen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. Mai 2022, 18:42:11
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.
Sehr interessant. Wie stellst du denn die Lebensbedingungen für diesen Spezialisten, aus Südamerika denke ich, so ein das er die Feuchtigkeit erhält und dann auch die Trockenperiode bekommt und wie steht er im Winter. Ich würde es eventuell auch mal versuchen.

Richtig...kommt aus Südamerika. In meinem Fall waren die Samen aus der argentinischen Provinz Chubut.

Verlässliche Aussagen zur optimalen Haltung kann ich eigentlich nicht geben. Ist wohl eher was fürs Alpinhaus. Bei mir steht der Topf seit 2018 im provisorisch überdachten Sandbeet versenkt. Wasser nur im Sommer. Keine Ahnung ob das so richtig ist.

Vielleicht hat jemand anderes hier mehr Erfahrung damit (?)

Seltsamerweise öffnet sich bei mir nur jeweils eine Blüte am Tag... Bestäubung also Fehlanzeige...
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 26. Mai 2022, 20:31:32
Danke für die Info Leucogenes,
ich habe gefragt da ich einige male bei einem Herrn Strumpf hier in Wernigerode gewesen bin. Der hat eigentlich auch ein wenig Anteil daran das ich mich aufs sammeln konzentriert habe. Der hatte als Sammler von alpinen Pflanzen einen sehr großen Bestand zusammen getragen. Es sollen weit über 1.000 Arten gewesen sein. Man konnte von morgens ca. 08.00 Uhr bis zum Abend den Garten besuchen und entweder hat er Steine für seine Pflanzen aufgebohrt oder Regenschutzdächer für seine Pfleglinge hergerichtet. Und jetzt ist alles verloren denn das Haus wurde verkauft und offensichtlich hatte der Käufer kein Interesse an diesem Garten. Einiges ist aber auch vergeben worden.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 26. Mai 2022, 20:58:13
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.
Solenomelus segethii , hier ein Bild, das ich am Standort im lichten Wald in Patagonien in der Nähe von El Calafate gemacht habe. Im Winter liegt dort Schnee und es ist sehr kalt (-15°). Im Sommer geht es kaum mal über 20° hinaus. Feuchtigkeit ist eigentlich immer genug da. Ich habe davon damals nur dies einzige Exemplar gefunden. Es ist eng verwand mit Sisyrinchium.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 26. Mai 2022, 21:03:24
Digitalis minor von den Balearen hat sich hier in Bonn bei guter Drainage seit 5 Jahren als winterhart erwiesen. Es ist mehrjährig, aber kurzlebig und lässt sich gut aussäen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 26. Mai 2022, 21:06:08
Iris sintenisii ist für den Steingarten schon recht groß - aber schön.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 26. Mai 2022, 21:07:05
Neu in meiner Erodium-Sammlung ist seit letztem Jahr E. `David Crocker´
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 27. Mai 2022, 09:08:07
Danke für die Info Leucogenes,
ich habe gefragt da ich einige male bei einem Herrn Strumpf hier in Wernigerode gewesen bin. Der hat eigentlich auch ein wenig Anteil daran das ich mich aufs sammeln konzentriert habe. Der hatte als Sammler von alpinen Pflanzen einen sehr großen Bestand zusammen getragen. Es sollen weit über 1.000 Arten gewesen sein. Man konnte von morgens ca. 08.00 Uhr bis zum Abend den Garten besuchen und entweder hat er Steine für seine Pflanzen aufgebohrt oder Regenschutzdächer für seine Pfleglinge hergerichtet. Und jetzt ist alles verloren denn das Haus wurde verkauft und offensichtlich hatte der Käufer kein Interesse an diesem Garten. Einiges ist aber auch vergeben worden.

Hallo Jörg
Ich kenne den Garten von W. & U. Strumpf... allerdings nur durch Erzählungen von verschiedenen Freunden. Der Garten hatte wohl eines der schönsten Alpinum ganz Deutschlands...voll mit Raritäten. Ich hätte vor dem Verkauf des Hauses vermutlich die Möglichkeit gehabt, einige Pflanzen auszugraben. Aber ich kann das nicht...ist mir zu emotional.

Ein Teil der Sammlung ist wohl oben im Brockengarten gelandet..."zurück zu den Wurzeln".

Ich habe einige verschiedene Samen erhalten...was mich sehr ehrt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 27. Mai 2022, 09:14:02
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.
Solenomelus segethii , hier ein Bild, das ich am Standort im lichten Wald in Patagonien in der Nähe von El Calafate gemacht habe. Im Winter liegt dort Schnee und es ist sehr kalt (-15°). Im Sommer geht es kaum mal über 20° hinaus. Feuchtigkeit ist eigentlich immer genug da. Ich habe davon damals nur dies einzige Exemplar gefunden. Es ist eng verwand mit Sisyrinchium.

Danke für deine Ausführungen zu Solenomelus segethii. Es scheint relativ weit verbreitet zu sein. Einige Freunde haben es auch in Chile gesichtet. Das es mit Sisyrinchium verwand ist war mir neu...gutes Stichwort.
Hier zwei argentinische Sisyrinchium, die gerade in meinem Steingarten blühen.


Sisyrinchium humile
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 27. Mai 2022, 09:15:08
...und Sisyrinchium laetum
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 27. Mai 2022, 09:25:58
Senecio incanus ssp. incanus (franz. Alpen, 2100 m) habe ich 2019 ausgesät, weil ich das silbrige Laub einfach nur zum "Niederknien" schön finde. Die Blüten sind ein netter Bonus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 27. Mai 2022, 19:48:32
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.

Glückwunsch!  :D Mir ist schon die Aussaat mißglückt …
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 28. Mai 2022, 07:59:57
Geduld wird manchmal doch belohnt...erste Blüte bei Solenomelus segethii...vier Jahre nach der Aussaat.

Glückwunsch!  :D Mir ist schon die Aussaat mißglückt …

Vielen Dank Kasbek...😉

Das ist, wie gesagt, nur so eine kleine Spielerei von mir. Die meisten Südamerikaner sind tatsächlich etwas zu heikel für eine dauerhafte Kultivierung hier. Ich habe schon sehr viel "kommen und gehen" gesehen.

Zum Glück gibt es unzählige kleinwüchsige Pflanzen aus anderen Regionen, die etwas pflegeleichter sind und ebenfalls Freude bereiten.
Aquilegia kitaibelii aus Kroatien ist zum Beispiel so ein Kandidat.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 28. Mai 2022, 10:39:23
Über den Samentausch des GdS habe ich Samen von Anthirrinum hispanicum erhalten. Die Pflanzen blühen jetzt erstmals. Ein Exemplar in Rosa eines in Weiß.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 28. Mai 2022, 10:44:12
Eine leicht zu pflegende Pflanze für den trockenen, sonnigen Steingarten ist Geranium dalmaticum. Er wächst eigentlich ohne besondere Pflege. Nur die sich überall ausbreitenden Lichtnelken werde ich reduzieren müssen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 28. Mai 2022, 20:51:07
Die hab ich meist als hellrosane Album, ist gut.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 28. Mai 2022, 22:24:35
Situationen im Stg.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0053_28229.JPG)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0054_28229.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 28. Mai 2022, 22:27:12
Und falls ich mal ne Hauswurz brauche - ein paar hab ich immer auf Vorrat.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0126~2.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 28. Mai 2022, 22:31:36
Minuartia Sonstwas mit Moos

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0058_28229.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 29. Mai 2022, 09:01:18
In meinem Steingarten beginnt die Moltkia zu blühen. Laut Etikett soll es die Hybride xintermedia sein. Sie drängelt etwas gegen den Farn aber bislang scheinen sie sich zu arrangieren
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 29. Mai 2022, 09:01:55
Die Blüte noch etwas näher
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 29. Mai 2022, 09:56:54
@Arthur
Ohje...wenn ich solche Bilder von den Sempervivum sehe bin ich froh, dass ich damals noch rechtzeitig die "Kurve" gekriegt habe.😊
 Es ist immer wieder schön zu sehen, welche Vielfalt diese Gattung anbietet. Der Platz auf dem Dach ist gut gewählt.👍

 
@Jörg
Die Moltkia ist zauberhaft. Wenn es dein Platz erlaubt würde ich ihr eine Einzelstellung gönnen...sie hat es verdient...;-)
Wirklich toll.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 29. Mai 2022, 10:34:18
Minuartia Sonstwas mit Moos
Sieht toll aus.
In meinem Steingarten beginnt die Moltkia zu blühen. Laut Etikett soll es die Hybride xintermedia sein. Sie drängelt etwas gegen den Farn aber bislang scheinen sie sich zu arrangieren
Ein sehr intensives blau, klasse Farbton
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 29. Mai 2022, 11:05:25
Erstmalig Blüten bei Echium albicans...Viva España...😉
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 30. Mai 2022, 21:25:57
Irgendeine Nelke - lustig!
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0001~6.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 31. Mai 2022, 08:53:01
Irgendeine Nelke - lustig!
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0001~6.JPG)

Nett... besonders aus dieser Perspektive
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 31. Mai 2022, 08:55:10
Kein Steingarten ohne Edelweiß...

Leontopodium nivale (vom Gran Sasso) ist immer das erste dieser Gattung, was in meinem Garten blüht.

Seltsamerweise hat die Aussaat im letzten Winter keinen einzigen Keimling hervorgebracht. In den letzten Jahren jedoch immer.🤔
Ist es besser sofort nach der Ernte die Aussaat zu starten?

Wenn jemand Erfahrung damit hat, wäre ich für jeden Hinweis dankbar.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 31. Mai 2022, 19:57:47



Seltsamerweise hat die Aussaat im letzten Winter keinen einzigen Keimling hervorgebracht. In den letzten Jahren jedoch immer.🤔
Ist es besser sofort nach der Ernte die Aussaat zu starten?
Wenn jemand Erfahrung damit hat, wäre ich für jeden Hinweis dankbar.
Mit der Aussaat von  Leontopodium nivale habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Manchmal keimt es in Massen, dann kommen die Schnecken. Meist keimt aber gar nichts. Ich habe in diese Saison von September bis März 5 mal ausgesät mit warm -kalt- warm und allen Tricks. Es ist nichts gekeimt. es war eigenes Saatgut.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 31. Mai 2022, 20:01:57
Helichrysum retortoides schütze ich im Winter mit einer Glasplatte. Das klappt gut. Mein Problem ist, dass im Sommer manchmal ganze Pflanzen innerhalb weniger Tage absterben. Deshalb mache ich ständig Ableger. Ich kultiviere in fast rein mineralischem Substrat. Kalk oder nicht, scheint egal zu sein.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 31. Mai 2022, 20:03:13
Solenopsis minuta habe ich mal aus Kreta mitgebracht. Einer meiner Lieblinge. Sät sich gut aus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 31. Mai 2022, 20:04:08
Linum dolomiticum setzt hier leider kaum Samen an, so dass ich nur 2 Pflanzen habe.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Veilchen-im-Moose am 31. Mai 2022, 20:15:26
Irgendeine Nelke - lustig!
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/normal_RIMG0001~6.JPG)

ähnelt eher einem merkwürdigen Insekt als einer Blüte.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 01. Juni 2022, 08:59:12
Edelweiß will bei mir überhaupt nicht. Ich vermute, obwohl es nicht so aussieht, dass es nicht genügend resistent gegen Trockenheit ist. Ich habe jetzt aufgegeben welche anzusiedeln.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 02. Juni 2022, 05:10:29
Nicht aufgeben!
Nicht gerade nach Süden, zwischen Steinen, da haben sie den kühlen Wurzelraum darunter.
Enzian ähnlich.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 02. Juni 2022, 05:23:30
Adonis vernalis kommt raus, wird alles zu eng.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0007~8.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 02. Juni 2022, 05:29:45
Die bleibt!
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0048~3.JPG)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 02. Juni 2022, 06:34:58
Nicht aufgeben!
Nicht gerade nach Süden, zwischen Steinen, da haben sie den kühlen Wurzelraum darunter.
Enzian ähnlich.

So sehe ich es auch..."nicht aufgeben".

Bei mir werde die Pflanzen in den Steingärten auch nur an den Wochenenden gegossen. Leontopodium hat bisher eigentlich immer gut funktioniert. Vielleicht ist es von Vorteil bei der Bepflanzung etwas weniger Drainage zu verwenden? Schließlich sind die Edelweiß ja ursprünglich eher auf felsigen Wiesen beheimatet. Vielleicht versuchst du es mal mit Leontopodium fedtschenkoanum...das soll wohl etwas mehr Trockenheit vertragen.

Hier mal eine Selektion von Sündermann...L. alpinum "Silberzwerg"
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 02. Juni 2022, 08:43:13
Danke für die Tipps. Vielleicht versuche ich es noch einmal wenn im Moment auch alle Plätze belegt scheinen. Zu der absolut guten Drainage kommt bei mir noch eine Hangneigung von mehr als 25 Grad. Wöchentliches Gießen schaffe ich nicht. Es kommt ohnehin nur sehr feines Beregnen in Frage.
Starking Deine Pflanzung sieht perfekt aus, allerdings sicher bald zu eng. Ich greife eigentlich immer zu spät ein, so dass einiges schon verschwunden ist
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 02. Juni 2022, 16:30:16
Zwei Alternativen sind L. souliei und L. palibianum. die taten es bei mir jahrelang.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 02. Juni 2022, 16:38:41
Im Sukkulenten Beet haben zwei Sämlinge der Gazania linearis mit dem Blühen begonnen. Die Mutterpflanze habe ich im letzten Winter verloren. Wobei ich denke, dass nicht der Frost von -15 Grad die Ursache war, sondern der viele Regen besonders im Februar. Auf jeden Fall sind die Blüten eine schöne Abwechslung zwischen Kakteen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 02. Juni 2022, 16:46:12
Eine Nelke, die ihr Namensschild erfolgreich überwachsen hat, blüht jetzt im Steingarten. Sie wirkt insgesamt sehr zierlich, hat aber die prognostizierte Größe deutlich überschritten. Ich habe den Eindruck, dass die Gärtner auf den Staudenmärkten mit den Größenangaben absichtlich tiefstapeln.
Die Blüte ist in diesem Jahr deutlich spärlicher als in den Vorjahren. Kann jemand die Art bestimmen?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 02. Juni 2022, 21:45:56
Könnte Dianthus microlepis sein. Anbei ein Bild von meiner. Die Polster werden bis zu 1/2 qm groß. Von den  Blüten könnten mehr erscheinen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 03. Juni 2022, 09:31:56
Die ist immer wenigblütig, dafür ist das Polster schön.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 03. Juni 2022, 17:03:57
Helichrysum retortoides schütze ich im Winter mit einer Glasplatte. Das klappt gut. Mein Problem ist, dass im Sommer manchmal ganze Pflanzen innerhalb weniger Tage absterben. Deshalb mache ich ständig Ableger. Ich kultiviere in fast rein mineralischem Substrat. Kalk oder nicht, scheint egal zu sein.

Jetzt erst gesehen... sehr schön! 👍

Bei mir war es vor einigen Jahren auch mal kurz vor dem Exodus. Ich habe alle abgestorbenen Teile abgeschnitten und an einer neuen Stelle gepflanzt. Seit dem hat es sich eigentlich gut entwickelt. Übrigens bei mir ohne jeglichen Schutz.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 04. Juni 2022, 08:45:47
Hypericum kazdaghensis fühlt sich zwischen dem Travertinkalkstein im Trog sehr wohl.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 06. Juni 2022, 19:45:13
Leucogenes, interessant, dass Du Helichrysum retortoides im Winter nicht abdeckst. Wenn ich genügend Pflanzen habe, versuche ich das auch mal. Helichrysum milfordiae decke ich immer ab.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 06. Juni 2022, 19:47:34
Centaurium chloodes sät sich auch spontan aus und übersteht den Winter.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Sandkeks am 06. Juni 2022, 23:16:11
Was Ihr immer für irre Arten zeigt, Wahnsinn. :D Von den meisten habe ich noch nie zuvor gehört (maximal die Gattung).

Hier blüht dieses Jahr Penstemon hirsutus 'Pygmaeus' etwas spärlich.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 07. Juni 2022, 05:51:22
Sehr schön, wie lange flegst du die Pflanze schon bei dir?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Sandkeks am 07. Juni 2022, 22:05:34
Ich habe mal nachgeforscht, ich habe eine Pflanze Ende August 2019 gekauft. Die jetzige Pflanze steht auch an der passenden Stelle gleich am Schild. Ich kann aber nicht ganz ausschließen, dass es ein Kind der ursprünglich gekauften Pflanze ist.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 08. Juni 2022, 19:16:04
Ich werde us der Pflanze nicht schlau. Mal wuchert sie geradezu, mal muss ich sie vor dem Eingehen retten.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 13. Juni 2022, 22:01:33
Teucrium ackermannii wird teilweise als sterile Hybride unbekannter Herkunft bezeichnet. Andere empfehlen die Vermehrung durch aussaat. Was stimmt denn nun?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. Juni 2022, 18:30:46
Von den richtig rot  blühenden Pflanzen gibt es leider nicht viele. Hier mal zwei davon... Ipomopsis aggregata
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. Juni 2022, 18:32:34
...und Androsace bulleyana.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 14. Juni 2022, 20:58:32
Die Ipomopsis hatte ich letztes Jahr ausgesät. Wegen des schlechten Wetters hat sie sich nur sehr zögerlich entwickelt und erst im Herbst hat wenigstens noch 1 Exemplar  geblüht. Samen gab es dann nicht mehr. Die anderen habe ich versucht, frostfrei zu überwintern, was aber misslang. Schade.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 14. Juni 2022, 21:15:29
Ich habe auch nur noch drei Exemplare davon...im Frühbeetkasten. Alle im Steingarten haben den Winter nicht überlebt. Ich weiß nicht ob ich Saat gewinnen kann.

Aber ich hoffe im Herbst frische Wildsamen zu bekommen. 🤞
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: oile am 14. Juni 2022, 23:21:31
Darf ich hier auch ein paar winterharte Kakteen zeigen?
Das ist ein Neuzugang, Echionocereus viridiflorus. 
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: oile am 14. Juni 2022, 23:22:35
Und noch ein Neuling: Escobaria sneedii var. leei
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 15. Juni 2022, 07:42:38
Hast Du die Escobaria ins Freiland gepflanzt? Ich hatte, trotz Regenschutz, keinen längeren Erfolg. Echionocereus hat da länger durchgehalten.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 15. Juni 2022, 15:47:10
Edraianthus, wird graminifolius sein.
Schon Jahrzehnte alt.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0021~12.JPG)

Thymian in weiss, einer der wenigen, die ich behalten habe.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0022~3.JPG)

Könnte Campanula fenestrella istriaca sein, Blatt gräulich behaart.
Sehre ausdauernd, nicht ausbreitend oder aussamend.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0019~8.JPG)

Banaler Goldlein, gehört auf die Liste der Stauden, die länger als ein Quartal blühen.
Lang ist die Liste nicht!
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0029~7.JPG)

Weisser Schnittlauch etwas zart, aber schön.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/RIMG0045~7.JPG)
(http://)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 15. Juni 2022, 15:55:27
Toll
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Ulrich am 19. Juni 2022, 18:47:30

Weisser Schnittlauch etwas zart, aber schön.


Der ist doch grün
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Ulrich am 19. Juni 2022, 18:53:39
Ein winziger Allium cupani subsp. hirtovaginatum, gerade mal 4cm.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Ulrich am 19. Juni 2022, 18:56:44
Campanula sartorii mit Ameise  ;)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: BlueOpal am 21. Juni 2022, 15:38:16
Hallo, auslaufend der großen alten Scheinzypresse ist ein Beet, in dem es den Pflanzen im Sommer oft zu trocken und im Winter zu nass ist. Federgras wächst dort. Nun habe ich dort aus bestimmten Gründen ca 5 bis 10 Sand aufgetragen und frage mich, ob es für die nun herrschenden Bedingungen Stauden / Sukkulenten / Gräser gibt, die dort  neben dem Federgras wachsen möchten.  Mit der Zeit werden von der Zypresse sicherlich hier und da Nadeln hinzukommen. Es geht mir also nicht drum, dass der Sand seine Sandoptik behält. Das Beet ist recht sonnig.

Danke sehr im Voraus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Kasbek am 21. Juni 2022, 16:55:12
Schau mal in miccs aktuellen Kirgistan-Reise-Thread – das eine oder andere, was dort wächst, könnte auch unter den geschilderten Bedingungen klarkommen (auch wenn im Tienschan keine Scheinzypressen vorkommen, sondern statt dessen Juniperus-Arten stehen  ;)). Knackpunkt in einigen Fällen könnte da allerdings die Winternässe sein.

Ansonsten: Iris ensata. Die wächst in Japan in Gebieten, die im Frühjahr nach der Schneeschmelze überschwemmt werden, ab dem Sommer aber relativ trocken sind. Du müßtest halt probieren, wie die klarkommt, wenn die Nässe schon in einem früheren Stadium da ist und nicht erst im Frühjahr. (Bei mir ist sie die letzte Iris, die im Frühjahr austreibt.) Auch Iris foetidissima könntest Du testen, wohl eher an den nicht ganz so sonnigen Stellen. Sandauflagen sind zwar für beide sicher nicht ideal, aber wenn sie im darunterliegenden Boden wurzeln können, könnte das klappen.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 23. Juni 2022, 20:40:42
Monardella macrantha hat den Winter unter einer Glasplatte gut überstanden und leicht zugelegt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 24. Juni 2022, 20:16:13
Monardella macrantha hat den Winter unter einer Glasplatte gut überstanden und leicht zugelegt.

Oh sehr schön... damit wirst du viel Freude haben. Wenn sie sich bei dir wohl fühlt wird sie sich weiterhin gut entwickeln. Meine habe ich vor drei Jahren ausgesät und vermutlich auf Anhieb den richtigen Standort gefunden. Ich werde sie sogar an den Rändern etwas zurückschneiden müssen, da sie andere Pflanzen bedrängt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 26. Juni 2022, 21:45:29
Ein Prachtexemplar wie ich es noch nie gesehen habe. Ich bin schon froh, wenn meins weiterlebt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 26. Juni 2022, 22:23:18
Wie steht denn diese wunderbare Monardella bei Dir, Leucogenes?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 26. Juni 2022, 22:31:57
Sie steht bei mir mittlerweile an drei verschiedenen Stellen... immer in exponierte Lage. Volle Sonne ab dem Mittag. Von Herbst bis zum Frühjahr unter permanenter Abdeckung mit einer kleinen Plexiglas Scheibe. Maximale Drainage und nur gelegentlich Wasser. Im Frühjahr habe ich dieses Exemplar einmal gedüngt.

Leider habe ich bisher noch keine Kolibris gesehen, die die Bestäubung übernehmen...😉
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 26. Juni 2022, 22:41:17
Danke!
Dann hätte ich sicher hier passende Bedingungen. Die Taubenschwänzchen-Kolibris fliegen auch schon wieder... ;)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 27. Juni 2022, 09:26:12
Ja, die Monardella von Leuco ist toll. Ich hab auch eine vollsonnig und sehr mager stehen - ist aber kein Vergleich. Die sieht dagegen mickrig aus. Ein weiteres Exemplar habe ich in mein Glashaus gepflanzt. Mal sehen, wie sie sich dort macht.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 01. Juli 2022, 14:42:46
Unter permanentem Nässeschutz blüht Campanula fragilis sehr reich. Hier die gedrungenere ssp.cavolinii.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Anomatheca am 18. August 2022, 19:46:49
viel gibts im Steingarten nicht mehr zu zeigen, aber Daphne jasminea schickt immer noch ein paar Blüten nach.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 28. August 2022, 16:41:16
Daphne jasminea wächst und blüht hier nur unter permanentem Nässeschutz gut - dann zeigt sie aber, was in ihr steckt!
Das hier ist die kriechende Form. Ich habe auch die aufrechte Form (ca. 60 cm hoch), die derzeit ebenfalls voller Blüten ist, aber sich nur schlecht fotografieren lässt.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 28. August 2022, 16:46:32
Ein Dauerblüher von Frühling bis Herbst ist die zwergige Winde Convolvulus parnassicus mit ihren großen prächtigen Blüten. Sie hält hier schon einige Jahren mit geringem Nässeschutz im Winter im Freien aus.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 29. August 2022, 04:22:40
Convolvulus parnassicus wächst hier auch ganz gut, aber bei mir ist es kein Dauerblüher.
Das ist aber nicht schlimm, denn es ist auch so eine der schönsten Formen.

Diese hitzeresistenten Pflanzen werden uns wohl in der Zukunft mehr beschäftigen. Es gibt einige Alpine, die durch ihr silbriges Laub ganzjährig Freude machen. Wie zum Beispiel dieser Eriogonum ovalifolium var. nivale, den ich im Frühjahr '21 pikiert habe.

Ein winterlicher Schutz vor Nässe ist natürlich ratsam.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: foxy am 01. September 2022, 19:24:16
Mit Raritäten kann ich nicht Punkten, wichtig ist für mich ist dass sie problemlos und gefällig sind.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: foxy am 01. September 2022, 19:25:57
I'm Schweinefuttertrog.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 01. September 2022, 19:26:27
Sehr schön die Gestaltung mit Tuff
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: foxy am 01. September 2022, 19:30:31
Es sind Silicatkonglomerate, sehen aber tatsächlich den Tuffsteine sehr ähnlich. Nach vierzig Jahren sind sie auch schon sehr schönen verwittert
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 01. September 2022, 22:58:31
Deshalb hatte ich auf Tuff getippt
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: foxy am 02. September 2022, 08:10:02
Wen man bei uns Tuff bekommt ist er unbezahlbar. Vor vierzig Jahren wurde er noch entsorgt😂
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: APO am 02. September 2022, 10:13:58
Am Ackerrand gefunden. Dort wird er zu Haufen geworfen
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 02. September 2022, 10:16:23
Beneidenswert, APO!
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 02. September 2022, 11:19:47
Sehr schön, die gezeigten Kalksteine.

Tuff ist tatsächlich derzeit sehr teuer. Ich habe zur Zeit nur Travertin zur Verfügung. Der ist etwas bräunlich/gelblich...wie hier im Trog zu sehen (mit Campanula aghrica)
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 04. September 2022, 11:08:09
Gerade bei den Aussaaten entdeckt...
Sphaeralcae caespitosa...ein Malvengewächs, dass vorwiegend in trockenen Gebirgen von Nevada und Utah beheimatet ist... Leider bisher nur eine Jungpflanze.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: RosaRot am 04. September 2022, 11:57:14
Sehr fein, diese Sphaeralcea.
Scheint aber nicht einfach zum keimen zu bringen zu sein. Ich hatte andere Sphaeralcea gesät, da kam gar nichts.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 05. September 2022, 11:59:18
Sehr fein, diese Sphaeralcea.
Scheint aber nicht einfach zum keimen zu bringen zu sein. Ich hatte andere Sphaeralcea gesät, da kam gar nichts.

Das kann durchaus sein. So genau habe ich mich mit dieser Gattung noch nicht beschäftigt. Nur diese
Sphaeralcae caespitosa stand bisher ganz oben auf meiner Wunschliste.

Ich bekam die Saat von einem Freund in Colorado, der sie wiederum von einem Kumpel in Utah bekam. Die Saat war aber schon länger im Kühlschrank gelagert.

Ich vermute aber, dass die Samen aus diesen hochgelegenen Halbwüsten noch viele Monate keimfähig bleiben. Deshalb werde ich die Töpfe wie gewohnt noch mindestens eine weitere Saison beobachten.

Woher kamen deine Samen und welche Unterart war es?
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: ebbie am 06. September 2022, 11:59:13
Mir war zwar Sphaeralcae caespitosa als sehr begehrenswerte Pflanze bekannt, in echt gesehen habe ich sie aber noch nie. Gratuliere! Sind die Blätter bei Deiner Pflanze auch so grau-silber, wie man es auf den Bildern sieht?

Früher wurde mal über eine fast schwarz blühende phantastische Form Sphaeralcae caespitosa (?) irgendwo berichtet. Ich finde aber leider diesen Artikel nicht mehr.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Leucogenes am 06. September 2022, 18:36:15
Mir war zwar Sphaeralcae caespitosa als sehr begehrenswerte Pflanze bekannt, in echt gesehen habe ich sie aber noch nie. Gratuliere! Sind die Blätter bei Deiner Pflanze auch so grau-silber, wie man es auf den Bildern sieht?

Früher wurde mal über eine fast schwarz blühende phantastische Form Sphaeralcae caespitosa (?) irgendwo berichtet. Ich finde aber leider diesen Artikel nicht mehr.

Ja richtig ebbie...die wenigen Blätter, die bisher zu sehen sind, haben diese silbrig graue Farbe. So spektakulär wie auf den Fotos im Internet wird sie vermutlich nicht werden. Sie reiht sich wohl eher in die Kategorie " Ich hatte es mal und dann war es wieder verschwunden" ein...wie unzählige andere"Divas" zuvor...😂

Bei diesem Ranunculus crithmifolius mache ich mir mehr Hoffnung... allerdings ebenfalls noch sehr klein.
Für mich einer der schönsten und ebenfalls mit
grauen Laub. 🤞
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Starking007 am 08. September 2022, 03:56:00
Ich hab ja "nur" die normale Wüstenmalve, aber die Farbe ist schon etwas besonderes.
Ist ein Dauerblüher, aber nicht der Kracher. Das Laub ist auch schön, der aufrechte Wuchs auch.
Ich mußte eingewachsene verpfalnzen, hätte größte Bedenken, aber das war denen egal.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: lerchenzorn am 08. September 2022, 07:11:34
Die hohen Arten taugen leider nicht für den Steingarten. Es scheinen aber gerade die niedrigen und großblütigsten Arten zu sein, die am schwersten keimen. Keimgruppe 8 (z. B. für Sphaeralcea coccinea) bei Jelitto gehört zu den kompliziertesten und langwierigsten.
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: helga7 am 30. September 2022, 11:09:53
Könnt ihr mir bitte helfen?
Ich bin ab heute bis nächsten Samstag im Raum München - Freising - Sarastro - Wachau - Tulln - Wien unterwegs. Gibt es da sehenswerte Spaltengärten? Das Christian Kreß einen hat, weiss ich, der auf der Garten Tulln ist auch eingeplant.
Danke!  :-*
Titel: Re: Steingarten 2022
Beitrag von: Jörg Rudolf am 01. Oktober 2022, 16:55:27
Ich habe vor vier Jahren eine Seseli gummiferum gepflanzt. Es hieß die Pflanze sei zweijährig. Nun ist das 4. Jahr um und keine Anzeichen einer Blüte. Ist es überhaupt die Art für die ich die Pflanze gekauft habe?