Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2019, 08:53:26
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|15|10|Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach unten

Autor Thema: Goji-Beeren (Bocksdorn, Lycium barbarum) vermehren  (Gelesen 54906 mal)

Lehm

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #30 am: 28. April 2009, 16:17:56 »

Ich kaufe mir lieber die Produkte!

Aber das ist doch nicht Dasselbe wie die Beeren selbst vom Strauch zu pflücken und zu trocknen. Das muss man doch einfach mal gesehen haben.
« Letzte Änderung: 28. April 2009, 16:18:27 von Lehm »
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #31 am: 28. April 2009, 19:21:11 »

Danke für deinen Beitrag, Lisa. Dann ist das also keine so schlechte Idee.

Lehm,nein sicher keine schlechte idee ..wenn man auch bedenkt was fúr preise gefradt werden,,,jemand den ich samen gegeben hatte verkauft sie jetzt ;D ;D ;Dich lag fast in der ecke vor lachen ;D

LG,Lisa
Gespeichert

Fragaria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #32 am: 28. April 2009, 21:53:27 »

nein sicher keine schlechte idee ..wenn man auch bedenkt was fúr preise gefradt werden,,,jemand den ich samen gegeben hatte verkauft sie jetzt ;D ;D ;Dich lag fast in der ecke vor lachen ;D

Vorsicht, Freunde, Ihr begebt Euch in verdächtige Nähe zu den holländischen Tulpen-Spekulanten von 1635 - 1639, wo am Schluß nur noch Tulpennamen gehandelt wurden!
http://www.faz.net/s/RubBD6B20C3D01A48D58DA92331B0A80BC3/Doc~EB7C3BB922E9D4AFF87F3A9294D1A69AF~ATpl~Ecommon~Sspezial.html
Aber Holland ging aus dieser Krise gestärkt und als unschlagbarer Tulpenproduzent hervor! Wollt Ihr jetzt so was auch mit Goji versuchen: "Deutschland, einig Goji-Land oder so?"
Gespeichert

Fragaria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #33 am: 28. April 2009, 22:09:07 »

Pardon, das war kein dauerhaft stabiler Link zu diesem Sachverhalt. Besser ist jedenfalls
http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Tulpenmanie
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #34 am: 29. April 2009, 08:59:26 »

 ;D

Also gross ein Bisness aufbauen will ich da jetzt nicht. Es genügt mir, wenn ich dann mal ein paar Beerchen abpflücken und trocknen kann. Und die Neugier, ob meine besser sind als die aus dem Laden. Oder schlechter. :-\
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #35 am: 29. April 2009, 09:38:59 »

ja, mir reicht auch ;Ddas ich meine eigenen beeren pflúcken kann..

LG,Lisa
Gespeichert

Fragaria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #36 am: 29. April 2009, 21:48:59 »

ja, mir reicht auch ;Ddas ich meine eigenen beeren pflúcken kann..

ok, ich verstehe das und wünsche Euch eine ausreichend grosse Gardine gegen die Amseln, die sich sonst wundern und nur schimpfen würden, was Ihr Eindringlinge denn im naturgemäß angestammten Beerenquartier der Amseln sucht! Und Amseln sorgen halt besser für die Samenverbreitung als Menschen.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #37 am: 30. April 2009, 08:08:42 »

Jedenfalls haben sich an meinem neu gesetzten Exemplar an den untersten Blättchen offenbar Schnecken gütlich getan. :o Obschon ich nicht davon ausgehe, das das für die Pflanze ein Problem ist, zeigts doch, wie relativ der Begriff "wuchern" zeitweise sein kann.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #38 am: 25. Mai 2009, 11:17:11 »

Das Sträuchlein hat sich erholt. Die abgefressenen Blätter wurde postwendend durch neue ersetzt. Bin optimistisch, dass das was wird, wenn auch wohl noch keine Ernte in diesem Jahr.
Gespeichert

otterstedt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
    • Wir sind im Garten
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #39 am: 16. Juni 2009, 08:58:29 »

Hallo allerseits,

Ich wollte nicht extra einen neuen Fred für eine kleine Zwischenfrage
auf machen, hoffe das ist so OK.

Bindet ihr eure Gojis hoch? Sowohl unsere selbst gezogenen Gojis
als auch eine (ziemlich anders aussehende) von Rühlemanns gekaufte
Goji-Pflanze bilden sehr lange Triebe. Leider wachsen die aber alle
nicht schön busch-artig, sondern sie entwickeln sich zunehmend zum
Bodendecker ;-)

Liebe Grüße, Heiner
« Letzte Änderung: 16. Juni 2009, 08:59:37 von otterstedt »
Gespeichert

lemo

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #40 am: 16. Juni 2009, 09:01:54 »

Ja, obschon meine einzige Pflanze die 60 cm-Marke noch nicht überschritten hat, hab ich ihr einen Stab gegönnt. So finde ich sie im hohen Gras auch wieder, jetzt, wo sie noch klein ist.
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8022
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #41 am: 16. Juni 2009, 09:05:55 »

Mein Bocksdorn wächst auch so, deshalb hab ich ihn meist heftig geschnitten oder bin notgedrungen mit dem Rasenmäher über alles Überhängende gefahren :-X .
Ab und an binde ich ihn auch hoch, aber was optisch Ansprechendes kommt dabei nicht raus, eher so eine hochbebundene Wurst von dünnen Ästen.
Hätte ich nicht erst vor kurzem hier gelernt, dass das Ding identisch mit der Goji-Beere ist, wär sie schon im Frühjahr rausgeflogen, dieses Jahr schneide ich mal nicht und sammle ein paar Beeren. Aber vielleicht fliegt er dann nächstes Jahr raus.
Den radikalen Schnitt verträgt er gut, treibt immer wieder aus, aber dann gibts keine Beeren.

Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

lemo

  • Gast
Re:Goji-Beeren vermehren
« Antwort #42 am: 16. Juni 2009, 09:09:59 »

Meiner hat ja eine erstaunlich lange Anlaufzeit: erst haben ihn kleine Schnecklein gequält und jetzt, wo er wieder neue Blättchen hat, gönnt er sich wohl erst mal etwas Ruhe. Das grosse Wuchern steht jedenfalls noch aus, mit Beeren rechne ich dieses Jahr noch nicht, bin schon froh, wenn er nicht in die ewige Jagdgründe abstürzt. Möglich, dass ihm der helvetische Boden noch ungewohnt vorkommt.
Gespeichert

Lizzy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1072
Re:Goji-Beeren (Bocksdorn, Lycium barbarum) vermehren
« Antwort #43 am: 16. Juni 2009, 19:35:00 »

Also ist das normal mit den langen Trieben. Kann man die einkürzen, so dass die Pflanze sich evtl besser verzweigt und buschiger wird ?
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8022
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Goji-Beeren (Bocksdorn, Lycium barbarum) vermehren
« Antwort #44 am: 16. Juni 2009, 20:12:55 »

Also meinen Busch hab ich bisher jedes Jahr, odt mehrfach, geschnitten, letztes Jahr, wie immer ganz rabiat. Die langen Zweige hat er trotzdem wieder. Wenn, dann müsste man wohl während der Saison immer wieder nachstutzen, damit er sich irgendwie buschig verzweigt. Dann weiß ich aber nicht, ob er auch noch Beeren trägt.
Pfingsten hab ich übrigens ganze Bestände dieses Unkrautes irgendwo im Hundsrück oder an der Nahe gesehen, dort wuchs er so, wie ich meinen bei meiner Schwägerin fand, einfach so in den Ritzen zwischen Feldsteinen in einer Mauer.
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de