Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 00:19:00
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|16|7|Die Menschen verstehen nicht, welch große Einnahmequelle in der Sparsamkeit liegt.  (Marcus Tullius Cicero)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10   nach unten

Autor Thema: Wildstauden im garten  (Gelesen 17623 mal)

Soili

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2144
  • Kreis Schleswig-Flensburg 8a
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #105 am: 06. Oktober 2013, 14:47:49 »

Ich hatte auch noch eine weiße Campanula rotundifolia, aber die ist verschwunden. - Muss mal checken, ob ich noch irgendwo Samen hab.

@ Zwerggarten, die blaue Form habe ich im Garten, in Blumentöpfen, zwischen Wegplatten...
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2013, 14:52:30 von Soili »
Gespeichert

zwerggarten

  • Gast
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #106 am: 06. Oktober 2013, 15:12:20 »

du bist sehr zu beneiden! :D

weiß?! *gier*
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9089
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #107 am: 06. Oktober 2013, 18:00:29 »


Wann wird es endlich lästig? Ich habe es als Bodendecker gepflanzt und warte auf eine nennenswerte Entwicklung.
Zitat

Hallo Martina !

Bei mir wird es nicht lästig. Es ist leicht rauszubekommen, aber das kommt nicht so schnell vor. Es steht bei mir auch sehr trocken, an der Garagenwand, wo es nicht hinregnet. Muß alle paar Wochen mal wässern.

lg. elis
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2013, 18:01:46 von elis »
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #108 am: 07. Oktober 2013, 08:05:06 »

Danke elis für die Antwort! Recht trocken kommt tw. auch bei mir vor, dort wässere ich nur bei großer Trockenheit. Ich hatte gehofft, dass die Haselwurz ein bisschen fixer ist beim Bodenbedecken. Hübsch finde ich sie auch.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18289
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #109 am: 07. Oktober 2013, 08:30:45 »

Campanula rotundifolia ist - zumindest hier - niemals in Beeten zu finden, sie versamt sich ausschließlich in Fugen und ist dort sehr willkommen. Das gleiche gilt hier auch für verschiedene Campanula carpatica Arten, keine Ahnung wo sie eigentlich herkommen, denn in Beeten habe ich sie schon ewig lange nicht mehr, aber vor einigen Jahren tauchten plötzlich Sämlinge in Fugen auf und zwar von mindestens zwei verschiedenen Arten. In Fugen gefällt es ihnen.

Asarum europaeum würde ich nie absichtlich in trockene Bereiche pflanzen, wie schon weiter oben gesagt, geht die Haselwurz dort zwar nicht ein, zeigt aber nicht ihre Schönheit, sie braucht Feuchtigkeit um frisch und glänzend aussehendes Laub zu entwickeln.
Gespeichert

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #110 am: 07. Oktober 2013, 08:36:51 »

Hmmm - ja, das ist natürlich richtig, Gartenlady. Ich dachte, dass der Bereich feuchter ist, als ich meine Pflanzplanung gemacht habe ... aber es ist immerhin feucht genug, dass die Himbeeren und Erdbeeren dort Früchte tragen.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4233
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #111 am: 15. Januar 2014, 20:26:32 »

Wegwarte - eine echte Wildblume?!

Hier ein paar Findlinge, die stehen noch in der Natur.
Beim Bildersortieren "entdeckt"





Gespeichert
Gruß Arthur

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #112 am: 15. Januar 2014, 20:52:15 »

toll arthur...besonders die mittlere hätte es mir angetan ;D ;)
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #113 am: 15. Januar 2014, 21:01:28 »

Die sind wirklich schön ... man bekommt die Biester nur nicht aus der Erde ::) (weiße sind mir auch schon 2x über den Weg-ge-wa(r)tet )
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33164
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #114 am: 15. Januar 2014, 21:25:15 »

blaue Antheren sind immer enorm attraktiv!
« Letzte Änderung: 15. Januar 2014, 21:32:05 von pearl »
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9368
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #115 am: 16. Januar 2014, 09:05:20 »

Die Große Klette...wo's passt... ;D

Ich hatte jetzt zwei Jahr ein Folge eine große Klette am Kompostplatz. Man muss, so man längere Haare hat, sehr gut aufpassen, um die Kletten nicht in die Haare zu kriegen. Das klingt so nebensächlich, hat mich aber heuer einige Stunden Pfrimelei (und Haare) gekostet. Trotzdem mag ich die Klette. Vor Verwendung direkt im Garten schrecke ich (noch) zurück.

Ich hatte die große Klette auch mal im Garten, weil ich sie schön finde/fand. Noch schöner fand ich es, mehrere Kletten zu haben. Deshalb ließ ich den Samen ausfallen. In zwei Jahren hatte ich tatsächlich die eine oder andere Klette mehr im Garten. Im nächsten Jahr hatte ich (noch vom ersten Samenausfall) an jeder Ecke des Gartens unzählige Klettenpflänzchen. Nach zehn Jahren Kampf und akribischem Jäten bin ich sie wieder los geworden. Also Achtung: Besser keinen Samen ausfallen lassen; vor der Samenreife zurückschneiden ;)
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4345
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #116 am: 16. Januar 2014, 09:09:27 »

Genauso erging es mir mit meiner Klette. Wobei ich erst im vierten Jahr "danach" bin - es gibt also noch viel zu rupfen ;D :-X :P . Aber dekorativ sind die großen Blätter schon....
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Easy

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 309
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #117 am: 16. Januar 2014, 11:35:49 »

Ich finde den Gamander-Ehrenpreis total niedlich. Kann man den ausgraben und gezielt pflanzen? Bei mir wächst er im Rasen. Da mähe ich dann immer drumrum.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4233
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #118 am: 16. Januar 2014, 12:02:00 »

Wegwarte:
Ich grübel schon ein paar Jahre rum, ob ich mir die zweifarbige holen soll.
Sie stehen zu zehnt oder so im Dorf, auf Brachland vorm Trafo-Häuschen.
Zum Ausbuddeln, das hier erlaubt ist:
Auch wenn die Wegwarte ein echter Tiefwurzler ist, so reicht doch ein sauber geschnittenes Triebstück mit Wurzel aus.
Die blaue will den Garten erobern, gut, dass die Hasen sie mögen.

Die weisse steht übrigens an der kleinen Strasse von der LWG zum oberen Parkplatz, im Strassengraben links.

Die rosanen lassen sich nie farbecht wiedergeben.
Gespeichert
Gruß Arthur

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12437
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Wildstauden im garten
« Antwort #119 am: 16. Januar 2014, 12:21:53 »

Diese Farben sind wunderbar!
Ich würds machen - nicht dass sie auf einmal weg sind, weil der Strassengraben mal ausgebaggert wurde o. Ä. :-\
Ich hab die normale blaue in meine Wiese angesät, allerdings mit wenigen Pflanzen als Ergebnis, der Boden ist dafür (noch) zu dicht bewachsen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de