garten-pur

Pflanzenwelt => Gemüsebeet => Thema gestartet von: elis am 24. Juni 2006, 14:04:40

Titel: Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 24. Juni 2006, 14:04:40
Hallo an alle !

Zeigt doch mal Euere Tomatenhäuser her. Es besteht bestimmt reges Interesse was Ihr so zusammenfabriziert habt. Bin ganz stolz auf meinen Eigenbau. Das Bild ist noch aus der Kälteperiode im Mai, man sieht richtig wie die Tomaten frieren.

Liebe grüße von elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 24. Juni 2006, 14:31:11
Da hast du aber ein tolles Teil gezaubert, mal was anderes als eckig ;D
Was sind das für Gitter, um die du die Folie gemacht hast?

Ich hatte mein neues TH zwar schon mal gepostet aber bitte, dann noch mal im neuen Post ;D

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 24. Juni 2006, 14:53:10
und hier ein aktuelles Foto :D

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 24. Juni 2006, 14:54:45
und noch eins vom im letzten Jahr gebauten kleinen TH. Da hab ich die Plane zum verschließen vorne hochgebaut, damit mehr Platz ist ;D ;D ;)

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 24. Juni 2006, 16:22:39
Nachdem an unserem Tomatenhaus beim letzten Gartenbesuch auf einer Seite die Folie runterhing, haben wir das Dach verstärkt.
LG
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 24. Juni 2006, 18:56:01
Hallo Huschdegutzje !
Das ist ja kein Tomatenhaus mehr das ist ja schon ein Tomatendschungel, die sind ja schon toll groß. Bei mir sind sie noch nicht so groß. Aber die Häuser die Ihr gemacht habt sind ja toll. Ich habe eine 6 m lange Baustahlmatte hochkant hingestellt,mit Seilen zusammengebunden auf die Breite die zur Verfügung stand, dann aufgestellt und links und rechts so 30 cm eingegraben und mit starken Pflöcken noch extra befestigt. Dann habe ich eine stabile Folie vom Bauhaus gekauft mit verstärkten Rand, mit Stanzzange Löcher reingemacht und mit einer Wäscheleine im Nähstich an der Baustahlmatte festgemacht. Ich will sie im Herbst wieder abmachen, sie soll schon ein paar Jahre halten, sie war nämlich nicht billig. Hoffentlich bekomme ich dann dieses Jahr Tomaten. Voriges Jahr hat mir die Braunfäule alle Tomaten kurz vor der Ernte dahingerafft, aber da standen sie ja im Freien.
Liebe Grüße von elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 24. Juni 2006, 19:10:52
Hallo Elis, da bin ich gespannt, ob bei dir die Folie länger hält als 2 Jahre! Ich hatte das auch ein paar Jahre so gemacht wie du mit der Baustahlmatte und einer Folie. Im Lagerhaus hatten sie damals nur die Gitterfolie mit Metallgewebe drinnen. Ich hatte sie auch im Herbst immer wieder abgenommen, aber trotzdem hielt sie keine 2 Sommer lang. Irgendwie scheuerte das dann doch am Baustahlgitter ..... Angbelich wäre die mit Plastikfäden drinnen besser, sagte man mir.
Seit vorigem Jahr habe ich ein Firstclass-Hotel für meine roten, gelben, weißen, grünen, schwarzen, orangen und gestreiften Sommergäste. Hier die Ankunft bei Schnee ;) :
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: agathe am 24. Juni 2006, 19:50:33
ich hab nix gescheiteres als die rohbauphase:
das dach ist aus durchsichtigem well- irgendwas, die seitenwände wurden zusätzlich mit querlatten verstärkt + darüber dann baufolie.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Alfi am 24. Juni 2006, 20:50:32
Hallo,

hatte ja auch schonmal das Bild von meinem Tomatendach gepostet. Der Ordnung halber aber hier nochmal :)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Alfi am 24. Juni 2006, 20:51:19
Und nochmal aus der Nähe
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: nr109 am 24. Juni 2006, 20:57:31
dieses thema ist für mich irrelevant. tomatenhaeuser unterliegen der baugenehmigungspflicht >:(, seitdem man in unserem bundesland die wirre idee hatte, diese ab 0,00 m2 genehmigungspflichtig zu machen.

daher zeige ich kein bild und kann nicht weiter dazu posten :-X
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 24. Juni 2006, 21:27:57
Armer Lonesome :(. Ist das in Deutschland?
Uns geht es ähnlich bei den Kürbissen. Wir wollten auf dem Acker, auf dem sie wachsen, eine Blechgarage, die wir mal geschenkt bekamen, aufstellen, um die dort benötigten Geräte unterzustellen und mit einer Dachrinne Regenwasser zu sammeln. Man darf aber nur einen Geräteschuppen bis 20 m³ aufstellen und die Garage ist ein bisschen größer >:( .
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 25. Juni 2006, 06:10:28
ist das bei euch sooo streng? wenn man nicht gerade feinde als nachbarn hat, kümmert das bei uns selten jemanden! es ist am besten, man fragt da nicht zuviel ;) ........
lg lisl
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Cogito am 25. Juni 2006, 06:34:44
Hier unser selbstgebautes Tomatenhaus
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Cogito am 25. Juni 2006, 06:36:12
Die 4 Eck-Pfosten sind stecken in Abflußrohren, die mit Sand gefüllt sind.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Cogito am 25. Juni 2006, 06:37:20
Die Folie ist mit Schraubzwingen an Querbalken befestigt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 25. Juni 2006, 15:00:03
Hallo an Alle !

Toll, Euere Tomatenhäuser. Hauptsache sie erfüllen ihren Zweck und schützen unsere kostbaren Tomaten vor Regen. Da sieht man mal wieder wie kreativ Gartler sind. Zeigt noch mehr her.

Liebe Grüße von elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Garten-anna am 25. Juni 2006, 18:04:37
Hier mein kleines bescheidenes Tomatenhaus
LG Anna
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Garten-anna am 25. Juni 2006, 18:06:21
small egg, wildtomate
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Garten-anna am 25. Juni 2006, 18:08:50
und noch eine Nahaufnahme
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 25. Juni 2006, 20:32:29
interessant, wie verschieden die tomatenhäuser sind!!!

ich hab auch eines.

mein GG hat es vor ein paar jahren aus wasserleitungsrohren, die er vom bauen übrig hatte, selbst gebaut. durch die verschraubungen ist es möglich, es leicht ab- und aufzubauen.

das dach kann auf verschiedene höhen herabgelassen (noch tiefer als auf dem bild unten) und bei anhaltend gutem wetter ganz hochgerollt werden.

das haus ist etwa 3 x 3 m gross und gut begehbar, da ca. 2 m hoch. es steht in nord-süd-richtung.







Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 25. Juni 2006, 20:33:35
blick nach innen

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 25. Juni 2006, 20:34:37
tolle tomatenhäuser habt ihr. jaja, der tomatenanbau macht kreativ.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 25. Juni 2006, 20:37:15
und die totale

wir haben 24 tomatenpflanzen drin


Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 25. Juni 2006, 20:38:37
und noch ein bild mit hochgerolltem dach (bild von letztem jahr)

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 25. Juni 2006, 20:39:37
ja, so super ideen 8) !!!!!!
das von leni mit den wasserleitungsrohren ist ja genial !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 25. Juni 2006, 20:46:21
oh, danke lisl, das wird meinen GG freuen!!! ;)

hier noch ein bild von der verschraubung. die passenden rohre haben wir mit farbigem isoband gekennzeichnet.

liebe grüsse von leni w
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 26. Juni 2006, 12:24:32
Hallo Feder !

Da siehst Du, da muß irgendein Stoff in den Tomaten sein der die Gehirnzellen von uns so anregt, das wir die tollsten Tomatenhäusln bauen. Der Stoff heißt Tomatensüchtlingbazillus und ist schwer ansteckend. Wart nur ,alleine durch die Bilder wird der Bazillus schon verbreitet und es wird im Forum eine Tomatensüchtlingbazillusepidemie ausbrechen, das wird mit uns ein schlimmes Ende nehmen.......

Viel Freude weiterhin mit den Tomaten
von elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nicole. am 26. Juni 2006, 16:54:07
Mein Tomatenhaus ist 4m lang, 3m breit und in der Spitze knapp 3m hoch. Umhüllt habe ich es mit Gartenvlies, da mir irgendwelche Schädlinge anfangs die Triebspitzen weggefressen haben - seitdem das Vlies drum ist, hab ich Ruhe. Ist auch ganz praktisch, so können auch der ständige Sturm und der Regen nicht viel anrichten.

Von vorn:
(http://img120.imageshack.us/img120/4154/tomatenhausfront7dq.th.jpg)

Von der Seite (man beachte meine gerade aus dem Wasser kommende Hündin links im Bild ;D):
(http://img120.imageshack.us/img120/6121/tomatenhausseitlich1hk.th.jpg)

Ich werde noch eines bauen, das wird aber genauso werden (nur die Folie ist ne andere).

Liebe Grüße
Nicole
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 26. Juni 2006, 16:58:25
Klasse, wie du wohnst, mit eigenen See für Julchen, da fühlen sich nicht nur die Tomaten wohl ;D :D ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nicole. am 26. Juni 2006, 17:04:45
Ja, hier ist es toll - wir wohnen erst seit Januar hier, deshalb ist auch noch nicht alles so, wie ich es eigentlich haben wollte...aber das kommt noch! :D

Liebe Grüße
Nicole
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 29. Juni 2006, 21:19:38
Das war mal ein Tomatenhaus :'(
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: nr109 am 29. Juni 2006, 21:20:54
upps. ich hätte es noch nicht abgerissen :(
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: bea am 29. Juni 2006, 21:26:54
Hallo natura,
wie ist das denn passiert? Hattet ihr ein Unwetter? Der
Winddruck ist nicht zu unterschätzen!
Unsere Nachbarn haben auch mühevoll ein Dach über ihre Tomaten gebaut. Nach dem ersten Gewitter war die Folie zerfetzt und zusätzlich noch einige Tomaten durch die umherwehende Plane kaputt.

LG, Bea
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: leni w † am 29. Juni 2006, 23:50:37
oh natura, schaaaade drum!
das waren sicher die unwetter der letzten tage.
aber lasst euch nicht entmutigen, das kriegt ihr schon wieder hin!

gruss leni w
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 30. Juni 2006, 05:57:03
@ Natura
aus dem Grund, hab ich keine Folie für mein Dach genommen, sondern durchsichtige Well Pvc, die ist schön hart, das hält für Jahre.
Kostet im Moment natürlich etwas mehr, dafür geht sie aber eben nicht so schnell kaputt.
Versuch doch so etwas darüber anzuschrauben, die Unterkonstruktion steht ja noch gut, oder?

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 30. Juni 2006, 16:22:58
danke für euer Mitgefühl und die Ratschläge. Die Konstruktion steht noch wie auf dem Bild. Mein GG hat jetzt Gitterfolie gekauft (Well-PVC ist ihm zu teuer). Mal sehn, wie lang die hält.
Ein Gewitter war es schon, wie schlimm weiß ich nicht, weil der Garten ja weiter weg ist, es wird halt gestürmt haben.
LG
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 01. Juli 2006, 13:04:32
so sind die Männer, wollen immer am falschen Ende sparen ;D ;)

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aurora am 01. Juli 2006, 14:13:57
das ist mein häuschen; 6mx3mx2m und hat bisher allen ( Un )wettern standgehalten.
was ich vom nachbarhäuschen welches mit well pvc bedeckt war nicht behaupten kann.
deshalb habe ich gitterfolie genommen. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aurora am 01. Juli 2006, 14:15:50
und mein zweites. gleiche größe wie das erste. :D


Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 01. Juli 2006, 15:07:00
Toll Aurora :D, sogar mit Dachrinne. So ein festes "Haus" wollte ich eigentlich gar nicht, sondern nur ein Dach drüber, damit die Luft zirkulieren kann. Es hatte nur eine Seitenwand, weil die Folie halt so groß war. Und ich pflanze die Tomaten ja auch jedes Jahr woanders hin, da muß man es dann umstellen. Habt ihr sie immer am selben Platz?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aurora am 01. Juli 2006, 17:40:11
soweit ich weiss, mögen es die tomaten am selben platz zu stehen. ;)

wegen der windverhältnisse, muss ich die eine seite zumachen. sonst werden bei mir trotz dach alle tomaten nass. wenn die sonne scheint kann ich die längsseite aber komplett öffnen. ist nur bei regen geschlossen.

habe aber nicht nur tomaten unterm dach :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 25. November 2007, 00:35:52
Hallo !

Ich habe gestern den Poetschke-Katalog bekommen und da sind tolle Tomatenhaeuser drin. Von 3 m - 4,50m Länge, ich finde zu einem normalen Preis. Es ist zwar verrückt, aber der nächste Tomatensommer kommt bestimmt :D :D :D.

lg elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: carnica am 26. November 2007, 00:18:34
Hallo !

Ich habe gestern den Poetschke-Katalog bekommen und da sind tolle Tomatenhaeuser drin. Von 3 m - 4,50m Länge, ich finde zu einem normalen Preis. Es ist zwar verrückt, aber der nächste Tomatensommer kommt bestimmt :D :D :D.

lg elis.

Hallo Elis,

den 3 m Tomatentunnel vom Pötschke habe ich schon seit 2 Jahren und bin mit ihm sehr zufrieden.
Leider ist er etwas niedrig, aber dafür gibts ja Tomatensorten, die nicht so hoch wachsen ;)

Gruß Carnica
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 27. Februar 2008, 16:03:47
hallo elis
wie hat sich denn dein baustahlfolienhaus bewährt?
lg,maria
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 27. Februar 2008, 17:54:10
Hallo Feder !

Mein Tomatenhaus ohne Folie steht da und wartet bis es wieder sein Dach kriegt. Ich nehme die Folie immer im Herbst ab, wenn die Tomaten abgeerntet sind und tu sie erst im Mai wieder drauf wenn ich die Pflanzen setzt. Die Folie ist stabil und hält sicher noch mehrere Jahre. Wenn es schon wieder so weit wäre :D :D.

Lg. Elis
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 27. Februar 2008, 17:55:43
Nochmal von der Ferne
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 27. Februar 2008, 17:56:35
Die Folie scheuert sich also nicht am Stahl durch, wie Lisl befürchtet hat?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 27. Februar 2008, 18:00:34
Hallo Feder !

Die Folie hat einen dickeren Rand und da habe ich mit so einer Lochzange Löcher reingemacht, das war das schlimmste, dann tu ich mit einer Wäscheleine um die Baustahlmatte rumfädeln, die hebe ich mir auch immer auf und die hat schon die Länge wie ich sie brauch. Die hält auch gut bei Sturm weil der Wind ja durch kann. Die Löcher fransen auch nicht aus weil der Rand ja so stabil ist.

Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 28. Februar 2008, 08:00:55
Hallo Maria, meine Folie war Mist, weil ich eine mit Metallfäden gekauft hatte (im Lagerhaus hatten sie immer nur diese!)! Ich hätte die mit eingeschweißten Plastikfäden nehmen müssen, sagte man mir später!

Die Metallfäden dehnen sich bei Hitze zu sehr und ziehen sich bei Kälte wieder zusammen. Das hält die Folie nicht gut aus.
Wenn ich schon aus Spargründen eine Folie ein zweites Jahr benutzte, landeten spätestens im 2. Herbst hunderttausend kleine quadratische Plastikfetzchen im Garten und die Tomaten standen z.T. wieder im Freien ::) !

LG Lisl
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Basti am 28. Februar 2008, 23:20:03
@elis:Dein Tomatenhäuschen finde ich ja irgendwie cool ;D
2 Fragen hätte ich:1.Wie hast du denn die Seiten in der Erde befestigt?
  2.Lässt die Matte sich leicht biegen?Kostenpunkt?

LG Basti
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 29. Februar 2008, 16:31:16
Hallo Basti !

Es ist eine Baustahlmatte 2m x 6 m, wir haben sie auf den Boden gelegt, dann mit einen Seil zusammengebunden und dabei gebogen, dann aufgestellt, das Seil so nachgelassen das man gut drin stehen konnte. Dann haben wir den Durchmesser gemessen, ich glaube 2 m, habe dann in der Erde eine Furche gezogen links und rechts, die Matte reingestellt, zugeschaufelt,festgetreten und fertig. Das hält gut, die Erde wird übers Jahr sehr fest. Später dann im Mai bevor ich die Tomaten pflanze tu ich, wie in Nr. 48 beschrieben, die Folie drauf und festmachen. Den Preis der Baustahlmatte kann ich Dir leider nicht mehr sagen, aber das kannst Du über einen Baustoffhandel erfragen. Auf alle Fälle muß sie 6 m lang sein, die normalen sind nur 5 m lang und das reicht nicht, sonst wird das Folienhaus zu schmal. Hoffe, ich konnte Dir helfen.

Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 29. Februar 2008, 21:15:30
Mir auf jeden Fall, Elis - die Idee mit der Baustahlmatte ist genial! :)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 29. Februar 2008, 21:27:05
Spannend zu wissen wäre, angesichts dessen was das soeben wieder dräut, welche der Dinger entsprechend windfest sind. Ich spiele mit Gedanken, so ein begehbares Folientunnelhaus vom Gärtner P. anzuschaffen, aber wenn ich mir vorstelle, wie das aussieht, nachdem es Bekanntschaft mit Emma und Co. gemacht hat :-\ Kann jemand bestätigen, daß sein Modell sturmsicher ist?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 01. März 2008, 08:37:59
Hallo Hellebora !

Das gefährliche, finde ich, bei einem Folientunnel ist wenn der Wind nicht auskann. Das heißt bei Tunnel kann der Wind durch, wenn aber das Tunnel nur auf einer Seite auf ist und hinten zu dann wird es gefährlich. Mein Folientunnel hat bis jetzt alle Stürme überstanden, weil der Wind nach hinten weg kann.

Lg.Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 01. März 2008, 09:13:33
die bauart fasziniert mich, danke für die infos, elis.
leider kostet bei uns die anlieferung der matte bereits mehr als die matte selbst... ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 01. März 2008, 16:31:59
die bauart fasziniert mich, danke für die infos, elis.
leider kostet bei uns die anlieferung der matte bereits mehr als die matte selbst... ::)

Hallo Feder,

zwei kräftige Männer binden die Matte zu einer Rolle und dann kann man sie auf einem kleinen Anhänger transportieren.
Dieser Mattentunnel ist wirklich eine billige und schnell zu realisierende Variante.
Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Moorhex am 02. März 2008, 02:30:55
Das gefährliche, finde ich, bei einem Folientunnel ist wenn der Wind nicht auskann. Das heißt bei Tunnel kann der Wind durch, wenn aber das Tunnel nur auf einer Seite auf ist und hinten zu dann wird es gefährlich. Mein Folientunnel hat bis jetzt alle Stürme überstanden, weil der Wind nach hinten weg kann.

Lg.Elis.

Genau das ist auch mein Problem :-\

Hätte auch gern ein Folienhaus... und Material hab ich schon hier.
Es sollte Richtung Wetterseite 3-seitig geschlossen werden können.
Aber ich fürchte ein Sturm wie "Emma" würde es wohl eindrücken oder zum Abheben bringen :-X ?!?
Und würde ich es zum Tunnel öffnen damit der Wind durchwehen kann würde der Regen in diesem Fall fast waagrecht hineinpeitschen.
Seufz.....

Wie macht ihr dasbei Sturm?
Öffnen oder schließen?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 07:24:20
Guten Morgen Moorhex,
Du bist ja wie aufgedreht heute Morgen in allen Threads aktiv!
Hab keine Angst bei dem Folientunnel. Bei uns im Garten steht einer schon seit Jahren stabil und sicher.
Er ist natürlich quer zur Hauptwindrichtung aufgestellt!
Es hat darin noch nie die Braunfäule gegeben. Ich habe das Gefühl, dass im Tunnel immer ein gewisser schwacher Sog herrscht, der den Pflanzen gut tut.
Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 02. März 2008, 10:16:51
Hallo Moorhex !

Ich kann Deine Bedenken auch zerstreuen, aus eigener Erfahrung. Mein Tunnel steht in Süd-Nord-Richtung, ist also nach Süden vorn offen und im Norden hinten offen. Wie oft im Jahr regnet es schon mal waagrecht rein, sehr selten. Die Tomaten können viel schneller wieder abtrocknen wenn immer ein Luftzug ist und das hält sie gesund. Ich praktiziere es schon 3 Jahre so und bei uns geht auch der Sturm und es hat dem Folientunnel noch nie geschadet, es blieb immer fest stehen, wie gesagt weil der Wind hinten wieder raus kann. Wenn da zu wäre hinten hätte es schon längst abgehoben.

Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 10:21:20
Absolut richtig, Elis!
der Luftzug macht's. Mir ist da vorhin nicht das richtige Wort eingefallen.
Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 02. März 2008, 11:22:28
Hallo Sywa,
hab ich das richtig verstanden, daß Du so eine Konstruktion hast wie Ellis, also vorn und hinten offen, und nicht so ein gekauftes Teil, das hinten geschlossen ist und vorn nur so eine aufrollbare Türe hat?

@ Ellis: Schickst mir mal Deinen Sohn über die Grenze. ;) Ich hab keine gartenwilligen starken Männer, daher wollte ich zum Pötschke-Modell greifen, hab jetzt aber wieder heftige Zweifel.






Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 11:34:08
Ja ich mache es genau wie Elis.
D.h. eine Stahlmatte wird mit Folie gedeckt und ist hinten und vorne offen.
Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 02. März 2008, 12:12:56
Dann fassen wir das mal kurz zusammen:

Der optimale, windbeständige Tomatentunnel:
- besteht aus einer 2m x 6m Baustahlmatte
- Folie sollte keine Metallfäden enthalten
- ist vorn und hinten offen.
- Ausrichtung: Süd-Nord.

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: huschpuscheli am 02. März 2008, 12:39:47
Seit letztem Jahr kann ich auch was zum Tomatendach beitragen. Ich habe leider keine Foto um ein Bild zu machen, aber hier meine Beschreibung:( habe ja sehr Platzmangel und die Tomaten sowieso an der Hauswand stehen, allerdings hab ich keinen Dachvorsprung.) Deshalb habe ich einfachen einen alten Wäscheständer ausrangiert und ein Plasticwelldach draufgelegt und mit Gummibändern (die man auch fürs Fahrrad nimmt), links, rechts und in der Mitte befestigt. Hat dem Sturm standgehalten und ich hatte keine Ausfälle wie die Jahre zuvor. Dieses Jahr werde ich evtl. den Wäscheständer durch ein Holzgestell ersetzen, mal schaun ob ich das gebacken kriege 8).
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Moorhex am 02. März 2008, 12:42:55
Hey... okay ... :D ... danke Walter und elis ;D

Das waren die Tipps die mir fehlten.
Also, vorn und hinten offen, und vor allem Ausrichtung Süd-Nord .

Dankeee :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 13:24:28
Dann fassen wir das mal kurz zusammen:

Der optimale, windbeständige Tomatentunnel:
- besteht aus einer 2m x 6m Baustahlmatte
- Folie sollte keine Metallfäden enthalten
- ist vorn und hinten offen.
- Ausrichtung: Süd-Nord.



Bei mir ist die Ausrichtung Ost-West, weil wir da im Tal meistens Nordwind haben und bei dieser Ausrichtung die beste Sonneneinstrahlung gegeben ist.
Aber ich denke, das ist wohl nicht so entscheident!

Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 02. März 2008, 18:43:18
Ursprünglich wollte ich diese Tomatensaison ebenfalls mit einem Baustahlmatten-Tunnel bestreiten. 2 Baustahlmatten (2,4x6m) liegen bereit. Ich dachte, es handelt sich dabei um eine günstige Lösung. Dann habe ich mal durchgerechnet, was diese Konstruktion kostet:
- 2 Baustahlgitter würden beim Baustoffhändler zusammen 90 Euro kosten
- Folie pro m² 3 Euro, bei 25 m² wären das 75 €
- wiederverwendbare Ösen zum Befestigen, damit es auch wirklich hält: 15 €

Ich weiß ja nicht wie es möglich ist, dass ihr die Folie länger als eine Saison verwendet. Habe letztes Jahr ein Foliengewächshaus gekauft, das genau die Folie besitzt( ist doch die , oder? ). Bei mir hat die Folie auf den (runden) beschichteten Metallteilen trotz guter Befestigung leicht gescheuert und nach 7 Monaten Einsatz waren an den Rand- und Dachbereichen schon einige Löcher.
Baustahl, das deutlich rauher und vielleicht schon leicht angerostet ist, würde bei direktem Kontakt noch mehr scheuern. Gut, für die Tomatensaison wären 4,5 Monate Einsatz ausreichend, aber die Folie wäre hinüber.
d.h. ein jährlicher Neukauf der Folie wäre meiner Meinung nach nötig. Wären somit 75 Euro pro Jahr. Ein solches Zelt hätte ca. 15m² nutzbare Fläche und würde somit Platz für 30 Tomatenpflanzen bieten.
Dieser Betrag ist wirklich wenig, bezogen auf die Investitionskosten für ein Gewächshaus in dieser Größe.

überlangen link eingekürzt.
max
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 02. März 2008, 18:57:51
Leider ist unser Haus im neuen Garten noch nicht gebaut, sonst würde ich mal ein Bild reinstellen.

Ich denke aber, daß man mittelfristig günstiger wegkommt, wenn man ein Haus mit "festem" Dach aus Wellkunststoff baut und zwei bis drei Seiten mit Folie verschließt. Der Wellkunststoff auf dem Dach hält mehrere Jahre lang.

Unser tomatenhaus im alten Garten hatte zwei feste Folienwände und eine dreiviertelhohe feste Wand, darüber war dann ein Schlitz, der mit einer lose am Dach angetackerten Folie bedeckt war. Bei ruhigem Wetter hielt sich auf diese Weise die Wärme gut im Haus, bei Sturm konnte der eingefahrene Wind auch wieder raus. Ganz großer Vorteil: die Pflanzen bekommen Regen nur aus Süd ab, und von dort regnet es doch eher selten.



tomatenhaus.jpg

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 19:16:54
Hallo Kl. Hobbygärtner,
ich hatte auch einnmal so eine schlechte Folie, die habe ich nach einer Saison zurückgebracht und eine neue verlangt.
Die habe ich dann auch bekommen. Da muss man nur etwas penetrant sein.

Für den Tunnel und ein selbstgebautes Haus (wie im vorstehenden Beitrag von frida beschrieben) verwende ich eine dickere Folie, die schon einige Jahre hält.
Es lohnt sich dafür etwas mehr auszugeben.
Alles Gute
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 02. März 2008, 19:21:11
Hallo frida !

Du hast sicher recht mit dem festen Haus mit dem Wellblechdach. Aber der Garten wo mein Folientunnel steht gehört mir leider nicht, ist praktisch gepachtet. Sonst hätte ich schon längst so ein festes Haus wie von Dir beschrieben. Aber so wie mein Tunnel das ist für mich optimal.

Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: sywa am 02. März 2008, 19:23:20
Hallo frida !

Du hast sicher recht mit dem festen Haus mit dem Wellblechdach. Aber der Garten wo mein Folientunnel steht gehört mir leider nicht, ist praktisch gepachtet. Sonst hätte ich schon längst so ein festes Haus wie von Dir beschrieben. Aber so wie mein Tunnel das ist für mich optimal.

Lg Elis.

Wir haben beides. Dabei gefällt uns der Tunnel fast besser.
Sywa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aptenia am 02. März 2008, 19:26:52
mein tomatenhaus bestand aus einer holzkonstruktion mit grüner gitterfolie. die folie hat 7 jahre gehalten. und weil das ganze damals 200 DM gekostet hatte, hab ich mal den ertrag aufgezeichnet. es hatte sich in nur einer saison bezahlt gemacht. (es war auch noch anderes als tomaten drin angebaut, wenn mich meine erinnerung nicht täuscht).
wenn die folie an den baustahlmatten zu sehr scheuert, könnte man vielleicht zusätzlich ein vlies (wie es unter teichfolie benutzt wird) zwischen die baustahlmatte und die folie legen. ok, kostet auch wieder etwas; aber wenn dadurch die folie entsprechend länger hält, lohnt es sich ja. das vlies ist ziemlich unverrottbar. gibt's u.a. auch bei baywa.

ups, das mit dem vlies ist wohl eher nix. nimmt ja licht weg. aber vielleicht funktioniert es ja, wenn man es bloß an den stellen anbringt, wo es am ärgsten scheuert?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 02. März 2008, 19:36:08
Hallo !

Das wäre mein Tomaten-Traumhaus :D :D

Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 02. März 2008, 20:07:22
Ein bischen Tomate sind wir doch Alle -oder?
In diesem Tomaten GHW - habe ich sogar eine alte Terra -Bodenheizung
verlegt.
Denn außen nebenan sind Freilandkamelien, bei Außen- Frost unter
-10 Grad könnte ich sie anschalten, hab ich aber noch nicht....
meine Frau schmunzelt nur, aber sie liebt halt auch Ihre Tomate.


ein bischen Tomate.JPG

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 07. März 2008, 15:52:04
Ursprünglich wollte ich diese Tomatensaison ebenfalls mit einem Baustahlmatten-Tunnel bestreiten. 2 Baustahlmatten (2,4x6m) liegen bereit. Ich dachte, es handelt sich dabei um eine günstige Lösung. Dann habe ich mal durchgerechnet, was diese Konstruktion kostet:
- 2 Baustahlgitter würden beim Baustoffhändler zusammen 90 Euro kosten


Bist Du sicher? Ich habe eben angefragt. Hier in Ö kostet eine (2,4 x 6 m) soviel. Dazu kommt Zustellung ca. 24 €.
Summe 113.-
Nur für die Matte.
Dazu kommt noch die Folie.

Ich schätze, ich werd es trotzdem nehmen.


Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 07. März 2008, 16:37:48
Der Preis geht nach dem Gewicht der Matte. Es gibt verschiedene Drahtstärken.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 07. März 2008, 17:40:45
Bist Du sicher? Ich habe eben angefragt. Hier in Ö kostet eine (2,4 x 6 m) soviel. Dazu kommt Zustellung ca. 24 €.
Summe 113.-
Nur für die Matte.
Dazu kommt noch die Folie.
Stimmt, Preis richtet sich nach Gewicht. Im Baumarkt würde ich sie nicht kaufen. In der Regel sind sie bei Baustoffhändlern günstiger. Wenn du geduldig bist, dann kannst du dort auch etwas handeln.
Wenn du dich für ganz dünne Stärken entscheidest, dann kannst du 2 Matten auch zusammenrollen, am Autodach transportieren und so Transportkosten sparen. Ich hab es jedenfalls so gemacht.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 07. März 2008, 18:15:54
Die Sache mit der Drahtstärke hab ich mit dem Herrn besprochen. Er empfahl mir Aku 50 (oder so) für meine Zwecke. Es gäbe auch dünnere, meinte er, aber die hätten dann vielleicht nicht die nötige Stabilität. Wenn ich an Emma denke, ist mehr Gewicht vielleicht besser. :-\
Im Baustoffhandel hab ich zuerst angerufen. Dort sagte man mir, die Lieferung von einem Stück sei ein ökonomischer Wahnsinn und empfahl mich weiter an den Baumarkt.
Und: im Preis-Verhandeln bin ich ganz schlecht. Der Herr vom Baumarkt meinte, er wolle mir ohnehin entgegengekommen, weil er mir die "kleine" Zustellung verrechne und nicht die "große".

Bei der Geschichte mit dem Autodach kommt mein Mann ins Spiel, ich fahre nicht Auto. Und mit seiner Hilfsbereitschaft muß ich sparsam umgehen, weil ich die ja noch brauche, um das Teil anschließend aufzustellen. ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 07. März 2008, 19:49:45
Hellebora kennst du niemanden der einen Anhänger hat?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 07. März 2008, 19:58:46
Hellebora kennst du niemanden der einen Anhänger hat?

Nein, leider. Im städtischen Bereich sind die eher dünn gesät.
Ich finde die Zustellkosten aber eh nicht so wild.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 08. März 2008, 01:29:15
Eigentlich wollte ich auch so einen Baustahltunnel letztes Jahr für meine Tomaten bauen aber da ich dann nachgerechnet habe was Preis und Größe betrifft bin ich doch zu fertigen Foliengewächshäusern gekommen.
Da die Schmalseiten extra zum einsetzen sind konnte ich zwei Häuser hintereinander setzen und hatte einen 6 m langen Tunnel. Zur besseren Befestigung habe ich Baustahl wie ein Spazierstock gebogen und fast 60 cm in den Boden geschlagen, so ist der Tunnel gut verankert gewesen.
Für dieses Jahr muß ich mir nur überlegen ob ich das Teil nicht ein wenig höher aufstellen kann denn 2 m ist ein wenig knapp.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 08. März 2008, 01:29:58
Es waren genau 30 Tomaten drin.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 08. März 2008, 20:22:22
Was hast du denn für Deinen Tunnel gezahlt?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 08. März 2008, 20:24:59
ist es dieser?

http://www.poetschke.de/orbiz/DigiTrade/d2c6338ce9c5c03c872e7def74ea5001/Gewaechshaus-Zubehoer-Tomatengewaechshaus-Spezial--452d1a116826.html
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 08. März 2008, 20:25:27
99,- Euro
Für die Matte und die Folie hätte ich hier bei uns mehr zahlen müssen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 08. März 2008, 20:28:19
ist es dieser?

http://www.poetschke.de/orbiz/DigiTrade/d2c6338ce9c5c03c872e7def74ea5001/Gewaechshaus-Zubehoer-Tomatengewaechshaus-Spezial--452d1a116826.html
Nein, meiner ist von den Baumarkt mit den zwei oo ;D
Das Teil ist höher als von P***tke. Das P. Teil ist nur 175 hoch, mein Tunnel 2m.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 08. März 2008, 20:37:17
das Pö-Teil ist evtl. nur für Busch- und Stocktomaten und zwergige Gärtner ;D :-X(ich paßte da rein, wenn ich eins hätte)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Basti am 08. März 2008, 21:14:28
@ Elro:Mit dem Gewächshaus habe ich auch schon geliebäugelt.
1.Wie sieht es denn mit der Windfestigkeit aus?Bei uns gab es vorigen Sommer doch ziemlich viele Stürme. :oHält es diesen stand?
2.Reichen die Lüftungsklappen im Hochsommer für eine ordentliche Durchlüftung aus?

Gruß Basti
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 09. März 2008, 02:15:41
Wie schon geschrieben habe ich diese Minibodenanker gegen Moniereisen eingestauscht. Dieses Eisen war ca. 80 cm lang und wurde an einer Seite wie ein Spazierstock gebogen, hat nun also einen Haken. Von diesen Teilen wurden 12 Stück in den Boden eingeschlagen und so ist damit die untere Stange des Zeltes befestigt.
Wie man auf dem Bild sehen kann habe ich seitlich ca. 30 cm nach oben geklappt (da war so Klett dran zum befestigen), zusätzlich ist vorn und hinten offen. Die letzten Sommerstürme hat es ausgehalten :)
Dieses Jahr will ich meinen Vater dazu bringen den Tunnel auf Stelzen zu stellen damit er noch höher wird. Für manche Pflanze war er noch zu niedrig.
Vorgestellt habe ich mir einfach diese 1m langen Rasenkantensteine (da haben wir so 6cm starke übrig) der langen Seite nach in den Boden einzugraben so daß noch etwa 40-50 cm rausschauen. Darauf wollte ich gerne den Tunnel mit so Schellen anschrauben.
Ob das funzt und ob der Helfer will weiß ich aber noch nicht ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 09. März 2008, 08:09:11
Dehhhner bietet gerade Foliengewächshäuser an.. Ich bin auch erst um einen Tunnel herumgeschlichen.... 3 m breit, 3 m lang und in der Mitte 1,90 hoch (ungefähr). Den Preis weiß ich gar nicht mehr... 89 oder 99. Also von der abgedeckten Grundfläche her wäre der ideal. Allerdings sind die Seitenteile nicht so steil, wie bei Elros Modell, daher müßte man dort irgendwas niedriges anpflanzen, Paprika oder so. Und ob in der Mitte 2 Reihen Tomaten reinpassen weiß ich auch nicht. Aber das Teil ist schon beeindruckend. Man könnte auch, wie es Elro beschreibt 2 hintereinander bauen. (Bei mir uninteressant, so groß ist mein Beet nicht 8) )

Ich habe mich dann aber für ein anderes Modell entschieden: Grundfläche ist "nur" 1,83 m x 1,22 m, aber durch die steilen Wände hoffe ich, dass man an beide Seiten Tomaten pflanzen kann. Ich hoffe an jeder Seite 4 unterzubringen.
Das mit den Spazierstock -mäßig gebogenen Moniereisen klingt gut. Da muß ich auch mal schauen, wo man sowas herkriegt. Ich hatte im letzten Jahr mit einem Eigenbau rumexperimentiert, den hat es mir leider davongeweht ::)
Hier ein Bild
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 09. März 2008, 08:27:41
Zitat
Dehhhner bietet gerade Foliengewächshäuser an..
klingt nach ermaessigung. um wieviel preiswerter sind sie denn zur zeit?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 09. März 2008, 08:39:01
Dann habe ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt. ....
Die haben die Dinger in ihrer Ausstellung aufgebaut da stehen (ich war in 2 Geschäften). Daher fand ich den 3x3 m Tunnel auch so imposant. Es sind Preise dran, die durchgestrichen sind und ein niedriger Preis steht dran, aber beim Tunnel kann ich mich nicht mehr erinnern.

Bei meinem Teil stand in der Filiale in Homburg wohl 99 € dran, war durchgestrichen und auf 89 reduziert. Auf meinem Paket stand noch ein alter Preis von 79 €. Dafür habe ich es dann gekriegt.
Aber das hat mich schon sehr gewundert .... Die Tafel mit den durchgestrichenen 99 € und der Aufkleber mit 79 € auf dem Paket. >:(

Ich glaube, der Tunnel kostet nur 10 € mehr.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 09. März 2008, 08:47:03
Hallo !

Darf ich zu den Tomatenhäusern von Dehner was sagen. Das ist eine ganz minderwertige Folie, die hält nicht lange, da mußt Du gleich sehen, daß Du eine Ersatzfolie dafür bekommst, sonst stehst Du da und hast das Gestell und keine Folie dazu. Die Folie ist auch so glasklar, da wird es wahnsinnig heiß drunter. Ich hatte mal so Pflanzhäuschen mit dieser Folie darum weiß ich das, da ist die dichtere Folie besser, die läßt nicht ganz so viel Hitze durch. Außerdem ist ein Tomatenhäuschen das hinten und vorne auf ist bei einem Sturm standfester, als wenn es hinten geschlossen ist. Da kann der Sturm rein und nicht mehr raus und dann wird das Häuschen zerstört. Wenn hinten auf ist dann geht er durch und macht nichts kaputt.

LG Elis.

PS: Ein Bild von Häuschen mit stärkerer Folie.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 09. März 2008, 08:54:27
Hallo Elis,
in der Ausstellung waren die Folien nicht klar, sondern auch aus dem Material, das Du abgebildet hast. Mein Paket habe ich noch nicht geöffnet, aber ich hoffe dem ist so ....
Auf dem Bild ist wirklich die klare Folie abgebildet, insofern paßt es nicht 100%ig. ::)
In der ersten Filiale gab es tatsächlich auch Ersatzfolie, in der Filiale, in der ich gestern war, war keine mehr da... Dort habe ich auch das letzte Paket abgegriffen. Aber das ist ein guter Tipp, ich werde mich wohl umsehen, ob ich noch Ersatzfolie bekomme (und mal ins Paket reinschauen, ob tatsächlich die Gitterfolie drin ist) 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 09. März 2008, 09:07:19
Ich hatte ebenfalls ein solches Foliengewächshaus dieser Art. Die Folie hat leider nur bis zum ersten Sturm gehalten und ist an den Verbindungsstücken zum Metall gerissen. Mit einem Folienklebeband habe ich dann den ganzen Sommer über repariert. Ende August hat das FGH ausgesehen wie ein Fleckerlteppich. ::) Heiß ist es drinnen wirklich geworden. Es gibt im hinteren Teil auch keine Lüftungsschlitze oder Vergleichbares. Die Hitze hat sich regelrecht gestaut. Auberginen, Paprika, Chili,... haben es mir gedankt. :D Die Tomaten waren auch nicht unzufrieden, mußten aber täglich 2x gegossen werden.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 09. März 2008, 09:10:30
Urgggss :P
Hätte ich mal besser vorher gefragt 8) Die Packung ist noch zu, könnte theoretisch noch umtauschen :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 09. März 2008, 09:24:56
Hallo kl.hobbygärtner !

Welches Tomatenhäuschen meinst Du jetzt von dem Du hier schreibst. Das von Dehner oder das von mir hier abgebildete ?

LG Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 09. März 2008, 09:32:55
Ich finde, daß die grüngegitterte Folie wenig haltbar ist. Da sind mir schon nach einer Saison kleine Stückchen rausgefallen, hatte ein Häuschen von Pö******. Ich finde die mit der klaren Folie haltbarer.
Hätte ich auch nicht gedacht auf den ersten Blick.

Das sind so meine Erfahrungen nach 6 Jahren Folienhäuschen.

Bei einem Tunnel fände ich eine hintere Öffnung auch gut, die kann man aber sicher auch selber einbauen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 09. März 2008, 09:33:01
Welches Tomatenhäuschen meinst Du jetzt von dem Du hier schreibst. Das von Dehner oder das von mir hier abgebildete ?
Das abgebildete mit der dünnen, durchsichtigen Folie. Mein Zelt war zwar etwas größer, aber gleiches Material.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 09. März 2008, 09:37:25
Hallo kl.Hobbygärtner !

Da gebe ich Dir Recht, diese Folie ist Schrott. Ich habe ja so zwei Anzuchthäuschen, das 1. war mit so einer durchsichtigen Folie, die war sofort kaputt und geklebt kam ich einigermaßen über den Sommer. Im nächsten Jahr gab es diese Anzuchthäuschen mit der dickeren Folie, habe mir eins gekauft und sofort eine Ersatzfolie dazu, so hatte ich für das 1.-gekaufte auch eine brauchbare und hatte damit 2 Anzuchtshäuschen, die brauche ich auch mit meine 100 Tomatenpflanzen. Also dann wünschen wir uns viel Erfolg beim anziehen der Pflanzen.
Lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 09. März 2008, 09:39:08
Hallo Elis,

 wo gibts denn die Ersatzfolien?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 09. März 2008, 09:51:25
Hallo !

Da wo Du das Häuschen kaufst bestellst Du Dir gleich eine Ersatzfolie, das geht. Ich habe mir mal von Aldi die Lieferanschrift dieser Anzuchtshäuschen geben lassen, habe die angemailt und eine Folie bekommen. Wenn Du später nachhakst, wird es sicher schwieriger.
LG Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 09. März 2008, 10:53:05
Ich habe mir gestern im Gartencenter so ein Fertigteil mit klarer Folie um knapp unter 100€ angeschaut. Sah ziemlich windig aus, was die Verkäufer im Grunde auch bestätigten. Das ganze war auf Schienen angeschraubt, die ihrerseits mit einer Art Hering im Boden verankert werden. Man könnte natürlich die Anzahl der Heringe erhöhen, um es standfester zu machen. Als Schwachpunkt erscheint mir, daß das Ding aus vielen Teilen zusammengeschraubt ist, wo es bei Druck durch den Sturm leicht auseinanderbrechen kann. Die Folie sah nicht haltbar und war an drei Seiten geschlossen, wobei vorn und hinten oben Löcher waren, wohl damit der Wind durchkann.

Daß die Baustahlmatte teurer ist, steht außer Frage. Sie hat aber den Vorteil, daß sie aus einem Stück ist und auf den Längsseiten tief in den Boden gegraben werden kann.

@elro: Welcher Baumarkt mit 2 oo? ??? Ich kenn nur einen mit einem, der den gleichen Namen trägt wie ein Apfelsaft. ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 09. März 2008, 11:37:17
Danke Elis :)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 09. März 2008, 14:31:28
@elro: Welcher Baumarkt mit 2 oo? ??? Ich kenn nur einen mit einem, der den gleichen Namen trägt wie ein Apfelsaft. ::)
Apfelsaft?
Baumarkt heißt Toom, ist von der Rewe- Gruppe, wollte nur keine Werbung machen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 09. März 2008, 14:32:21
ich habe 2 solche kleinen Häuschen zur Anzucht. Das eine hat klare, das andere die grüne Gitterfolie. Sie sind aber nur ein paar Wochen lang aufgebaut. Beim einen ist letztes Jahr das Gestell zusammen gekracht, als meine Tochter mit schwerer Erde gefüllte Baueimer, in die sie ihre Riesenkürbisse gesteckt hatte, hineinstellte. Die Folie lebt noch. Mein GG hat dann ein Gestell aus Eisen gebastelt, aber da paßt sie nicht recht drauf. Das andere Gestellt dient im Moment noch ohne Folie im Keller als Überwinterungsplatz für Kakteen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 09. März 2008, 17:38:40
Das kleine Regal ist ja auch nicht für schwere Sachen gemacht. Das sollen doch nur Aussaatschalen rein ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 09. März 2008, 18:38:20
@elro: Welcher Baumarkt mit 2 oo? ??? Ich kenn nur einen mit einem, der den gleichen Namen trägt wie ein Apfelsaft. ::)
Apfelsaft?
Baumarkt heißt Toom, ist von der Rewe- Gruppe, wollte nur keine Werbung machen.

Danke, der hat wohl keine Dependance in Ö.

OT In Österreich gab es mal eine Apfelsaftmarke, die hieß Obi. Seither nennt man vor allem im Osten Ö.s Apfelsaft ganz allgemein Obi. Ein "Obi g'spritzt" entspricht einer "Apfelsaftschorle". ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 15. April 2008, 22:41:05
Hallo,

ich kann zwar noch keine Bilder von meinem Tomatenhaus zeigen, da es erst in meinem Kopf existiert, aber vielleicht könnt ihr mir ein bischen helfen.
Geplant habe ich vorerst eine Fläche von etwa 2x4 m zu überdachen, mit der Möglichkeit zu erweitern.
Als tragende Säulen will ich 6 2,50 m lange Rundhölzer von etwa 8 cm Durchmesser verwenden, für das Dach und als Stützen 24x48 mm Dachlatten von 2 bzw. 3 m Länge.
Das Dach soll in Nord/Süd-Richtung aufgestellt sein, die Nord und Westseite sollen durch Folie geschlossen werden, Ost und Westseite bleiben offen. Die Nordseite wird gerade geschlossen, die Westseite soll eine leichte Schräge erhalten, die die abgedeckte Fläche nochmal um etwa 50 cm vergrößert, auch auf der Ostseite soll die Folie etwas überstehen.
Die tragenden Säulen sollen auf der Ostseite 50 cm und auf der Westseite 70 cm eingegraben werden, so das eine leichte Schräge nach Westen entsteht. Das Dach selbst wird aus Dachlatten gebildet, in Ost/Westrichtung sollen die Latten seitlich oben an den Posten angebracht werden, in Längsrichtung (Nord/Süd) werden dann Dachlatten im Abstand von 50 cm darauf befestigt, darüber wird dann die Folie gespannt und mit Folienschrauben befestigt.
Bei der Folie bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, entweder ich verwende diese Folie

  Folie 1

oder diese
  Folie 2

Die erste Folie ist mit 2,20 € pro qm deutlich günstiger als die zweite für 2,90 € pro qm, benötigt werden 14 qm.

Vielleicht kan mir jemand bei der Auswahl der Folie weiterhelfen.

Ich bin mir auch noch unsicher ob die Stabilität der Stützen bei einer Eingrabtiefe von 50 cm ausreicht, oder ob ich noch Abstützungen mit Dachlatten vornehmen soll.

Wäre toll wenn mir jemand raten könnte, ich verspreche auch, den Bau dann mit Bildern zu dokumentieren.

Das Tomatenhaus sollte möglichst stabil und gleichzeitig kostengünstig sein.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 15. April 2008, 22:47:29
Du kannst die Folie von DM-Folien auch bei denen direkt ordern, ist nicht teurer und Du hast noch mehr Maße zur Verfügung.

Fürs Dach würde ich nach meinen bisherigen Erfahrungen immer Well-Kunststoff nehmen, kostet in der Regel 4,99 Euro pro Quadratmeter. Bei Folie entstehen schnell Kuhlen, in denen sich Wasser sammelt, dann ist dort Gewicht, das zieht an der Folie, dort wo sie genagelt ist, reißt sie ein etc.... Der Well-Kunststoff hält auch länger, so daß die Investion sich amortisiert.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 15. April 2008, 22:54:52
Hallo Frida,

an Well-Kunststoff habe ich auch schon gedacht, allerdings ist der bei uns deutlich teurer als die von dir genannten 4,99, hier kostet er fast das Doppelte, das würde mein Budget dann doch sprengen.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 15. April 2008, 23:00:29
Dann mußt Du für eine ordentliche Neigung sorgen, um das Problem der Wasser-Kuhlen auf dem Foliendach zu umgehen. 10cm Höhenunterschied auf 2 Meter Spannweite sind deutlich zu wenig, hat mir meine Erfahrung gezeigt. Also eher 20-40cm Höhenunterschied auf zwei Meter (habe jetzt keine Ahnung, wieviel Grad Neigung das ist)

Und zur Folie: Du mußt auf jeden Fall Gitterfolie nehmen, die andere hält noch wesentlich weniger lang und läßt sich auch nicht vernünftig nageln (Dachpappennägel nehmen, tackern hält nicht lang).
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 15. April 2008, 23:09:39
Das kleine Regal ist ja auch nicht für schwere Sachen gemacht. Das sollen doch nur Aussaatschalen rein ;)
Klar, nur sie dachte nicht so weit. Jetzt hat GG das Gestänge teilweise durch Eisen ersetzt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 16. April 2008, 13:54:15
Hallo,

kann jemand vielleicht noch etwas dazu sagen ob es ausreicht einen 2,50 m langen Pfosten 50 cm tief einzugraben?

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 16. April 2008, 14:01:36
Bei A..i SÜD gibt es am Do. 17.4.08 Erdschraubdübel für ca. 5,59 €,
für Wäschespinne, Balken, Pfähle mit Dosierringen.
Hält und fault nicht...
hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Zuschauer am 16. April 2008, 15:02:54
Hallo,
werde auch mal mein Tomatenhaus vorstellen.
Grundriss ca. 9 x 2,50 m, Eindeckung mit " Spezial Gewächshausfolie UV 5klar, transparent 0,20 mm"
Hat mich 1,25€/ m² und somit 71,25 € gekostet + 15 € Versand. Zusätzlich noch die Giebelseiten.
Die Unterkonstruktion besteht aus gebrauchten Leitplankenteilen wie sie üblicherweise von Firmen welche Leitplanke
reparieren verkauft werden.
Je 1 Stütze links und rechts alle 1 m, mit dem Format IPE oder Sigma 100 ( 10 x 5 cm stark) L = 1,90m. Die Stützen habe ich 90 cm tief in den Boden eingeschlagen so daß sie noch 1,00 m rausschauen.
Daran dann " Abspanngurte" ca. 80 x 5 mm mit einer Länge von ca. 4,30m welche ich bei einem Schlosser mit einer Biegemaschine gebogen habe ( hat ca. 2 Stunden gedauert )
Materialkosten für die Stahlteile etwa :
20 gebrauchte Pfosten mit ca. 6 €/ Pfosten = 120,00€
12 gebrauchte Abspanngurte ca. 10 € / Gurt = 120,00 €

Die Folie darf nicht auf dem Stahl direkt aufliegen, da sich dieser im Sommer erhitzt und dadurch die Weichmacher der Folie ausdampfen. Deshalb habe ich ein weißes Schaumstoffklebeband als Trennlage dazwischengeklebt. Kosten 51 €

Die Giebelseiten habe ich noch mit 2 - 3 Holzstützen unterstützt um die Tür zu verankern.

Meine Erfahrung nach 1 Jahr :
Hat alles super funktioniert. Die Folie ist super fest und ausreichend dick. Nirgends bilden sich Wassersäcke und die runde Form wiedersteht jedem Sturm. Lüften läßt sich die Konstruktion durch seitliches hochziehen der Wände.Ich habe nur die Folie etwas zu schmal gewählt. Lieber links und rechts 05,m überstehen lassen so daß man sie bei Bedarf eingraben kann. An den Stirnseiten habe ich die Folie zwischen 2 Gurte eingeklemmt und verschraubt.Mit 400 € Materialkosten nicht ganz billig aber es sind auch 23,00 m² Grundfläche und damit schön groß. Hatte es letztes Jahr mit 33 Tomatenpflanzen, 20 Paprika, 1 Melone und 2 Gurken belegt.
So und jetzt versuche ich noch Bilder einzustellen.
Gruss Steffen

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 16. April 2008, 15:06:32
Hallo Steffen,

die Bezugsquelle für die Folie würde mich interesieren.

Das mit den Bildern hat anscheinend nicht geklappt, hätte ich gerne gesehen.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Zuschauer am 16. April 2008, 15:10:16
Und Nochmal ein versuch mit Bild
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Zuschauer am 16. April 2008, 15:11:59
Na ja ich kann besser Folientunnel bauen als Bilder einstellen,
noch ein Bild.
Gruss Steffen
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Zuschauer am 16. April 2008, 15:17:11
Hallo WernerK,
hab dir eine PM geschickt.
Gruss Steffen
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 16. April 2008, 17:23:43
Ich baue nur ca. 30 Tomaten an, deshalb Mischkultur..
Kohlrabi, Salat, Möhren, Lauch , bunt. Mangold und Rote Beete
sind schon unter dem Flies..
Buschbohnen und Tomaten warten noch.. (Stäbe sind gesetzt).
hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 22. April 2008, 18:07:47
da mir gestern eine gratisbaustahlmatte mit den idealmaßen 6 mal 2 über den weg gelaufen ist, suche ich nun die ideale bespannung, die wenig kostet.
die matte habe ich bogenförmig aufgestellt, mit stahlstäben einmal provisorisch im boden verankert, jetzt fehlt nur noch folie.....
plastikverstärkt, durchsichtig und stark soll sie sein.
ginge wellplastik eigentlich auch ?
lg.b.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 22. April 2008, 20:27:55
Ich glaube Wellplastik schlägt und scheuert bei Wind zu sehr daran.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 22. April 2008, 22:02:25
ja frida, ich glaub das fast auch, zumindest müßt ich es mehrmals anbohren und festbinden, die bohrstellen reißen dann bei sturm sicher leicht ein.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Hellebora am 23. April 2008, 00:06:29
da mir gestern eine gratisbaustahlmatte mit den idealmaßen 6 mal 2 über den weg gelaufen ist, suche ich nun die ideale bespannung, die wenig kostet.

Wieso läuft Dir was gratis über den Weg, für das bei mir eine Rechnung herumliegt über einen Betrag, mit dem man sich gut und gern 10 Stauden-Raritäten gönnen könnte? Warum ist die Welt so ungerecht?
Und dann klingt das noch so, als hättest Du das allein und mir nix dir nix aufgestellt! Wir waren zu viert, das Klumpert schwankte mal zur einen, mal zur anderen Seite. Mußte Elis um Rat bitten, sie sagte tief eingraben, haben wir gemacht, jetzt steht es, etwas windschief, aber es steht.
Als Folie hab ich so ein Billigzeugs vom Lidl genommen, wohl wissend, daß es nur für eine Saison ist.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 23. April 2008, 05:10:20
 ;) du kennst die liebenswerte und immer hilfsbereite berta nicht, Hellebora ;) ! das war ganz sicher eine gegenleistung für irgendeine hilfe, die sie wem geleistet hat!
ich habe damals bei meinem - auch windschief und stets hin- und herschwankenden - eisengittergestell an beiden seiten metallstangen in den boden geschlagen und daran das ganze festgebunden.

nehmt nur ja keine gitterfolie mit metallfäden drinnen! die war nach einem - längstens aber im 2. jahr - kaputt und abertausende kleine quadratische plastikfetzchen flogen herum und lagen in der gegend :o ! dazu war das glumpert auch noch schweineteuer ::) !

lg lisl
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: marygold am 23. April 2008, 06:54:25
Ich baue mein Tomatenhaus erst bei der Pflanzung auf, damit der Boden nicht völlig staubtrocken ist.
Ist ein Gestell aus Pfosten, Dachlatten und durchsichtige Dachwellpappe(oder wie das Zeug heißt), 1,50x3,60m und bietet Platz für 12 Pflanzen.
(Von jeder Sorte eine)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 23. April 2008, 07:05:37
hellebora, das ganze ergab sich, wie so vieles, wenn man zeit und geduld hat , (danke lisl, :-*, auch bisserl freundlichkeit war dabei... ;)).
wir haben die matte erst zu dritt , der ehemalige besitzer, dessen sohn und ich, in der länge gebogen, um sie durch den mauerdurchgang bei mir zu kriegen, dann erst , auf der wiese, der breite nach gebogen, frei schwebend über die gemüsebeete balanziert, am andren ende der beete in die erde gestellt, mit langen eisenstangen in form gekriegt....dann gemeinsam ein bier getrunken.... ;D
marygold, müßt ich mal preise vergleichen zwischen durchsichtiger dachwell-dings und guter folie... ;)

bei uns in der siedlung ist das übrigens üblich, daß man das rausstellt, was man nimmer braucht,dann holen´s entweder die ungarn oder eben der, der´s braucht.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: fars am 23. April 2008, 07:11:26
Bei Wellplastik musst du keine Befürchtungen haben, wenn du sie an mehreren Stellen ausreichen fixierst und die Fixierungsstellen mit Gummischeiben unterlegst.

Zumindest hält diese Konstruktion länger als eine Plastikplane.

Störend könnte allenfalls das Regengeräusch sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 23. April 2008, 07:21:48
danke fars, das mit den gummischeiben ist ein supertipp !!! :D
lg.b.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tapir am 23. April 2008, 21:46:25
Berta, brauchst du überhaupt ein Tomatenhaus? Deinen Paradeisern geht es doch normalerweise dank unseres pannonischen Klimas auch ohne Schutzdach super. Ich befürchte, dass so ein Plastikfetzen inmitten deines wunderschönen Gartens die Optik arg stören wird.

Liebe Grüße, Barbara
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 24. April 2008, 07:45:01
hallo barbara, das ist eigentlich als "allgemeines glashaus" gedacht. ;)
ein glashaus war schon immer mein traum, allerdings ist sich´s finanziell nie ausgegangen.
es steht ganz am rand des gartens, dort, wo das aus dem alten bett gebaute frühbeet ist. quasi versteckt neben viburnum, kirschlorbeer und riesenclematis.
der rostige bogen selber stört überhaupt nicht, im ersten jahr werd ich wahrscheinlich nur bohnen raufranken lassen.
nächstes jahr kommt dann die folie drauf.
mal sehn, wie das optisch wirkt. bin zwar tatsächlich ein plastikvermeider wo´s nur geht, seh aber keine andre möglichkeit.
kommst halt demnächst schaun ! :-* vielleicht hast eine gute idee. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 27. April 2008, 22:06:25
Unser Tomatenhaus ist endlich fertig :D :D :D :D :D

Es sieht leider scheußlich aus, bietet aber immerhin gut 11qm Platz. Wir haben es nur aus vorhandenem Material gebaut, nix dazu gekauft, dann muß man eben ästhetische Abstriche vornehmen. Die Folie war vom Tomatenhaus im alten Garten, das Holz von hier und dort, die Lamellenumrandung stand schon so im neuen Garten und das Welldach mußte im neuen Garten von der Veranda abgenommen werden, da im Kleingarten nur 24qm überdacht sein dürfen (dasselbe Dach darf aber ohne Berührung zur Laube als "Gewächshausdach" verwendet werden - mir ist es recht so).



tomatenhaus1





Tomatenhaus2

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 27. April 2008, 23:21:27
Hallo frida !

Toll, was Du da Tomaten reinbringst :D :D.

LG elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Zuschauer am 28. April 2008, 11:34:20
Hallo Frida,
es geht ein wenig vom Thema weg, aber im Vordergrund sehe ich auf deinem Photo ein Hand - Wasserpumpe.
Die sieht aus als wenn sie 2 Kolben hätte, und genau an so was denke ich schon die ganze Zeit. Ich plage mich mit einer 08/15 Schlegelwasserpumpe .
Meine Frage:
Bist du mit Deiner zufrieden?
Bringt diese auch wirklich mehr Leistung?
Was für ein Hersteller, woher , wie viel gekostet?

Der Nachteil eines Gewächshauses ist leider daß die Pflanzen nur noch künstlich gegossen werden können und das kann richtig zur Arbeit werden.

Gruss Steffen

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 28. April 2008, 12:27:45
Ja, es ist eine 2-Kolben-Pumpe. Ich habe sie mit dem Garten übernommen und weiß daher nichts über den Preis. Mir fehlt auch der Vergleich, ob sie eine deutliche Erleichterung bringt. Aber eigentlich müßte das so sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 10. Mai 2008, 10:09:46
Ich hatte hier drüber geschrieben, dass ich mir ein Foliengewächshaus von Dehhhner gekauft habe. Gestern habe ich das Gestell aufgebaut und ich muß sagen, die Jungs von D. haben echt Humor :P
Hier mal ein Bild
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 10. Mai 2008, 10:14:08
Das Teil ist 1,90 m hoch und 1,83 m lang, also eine Windangriffsfläche von ca. 3,4 qm. Zur Verankerung haben sie diese Spielzeugheringe von 17 cm Länge dazu gelegt ::) Was die Teile halten sollen ist mir schleierhaft :(
Dazu ist das Gelände noch voll schief, so dass ich an einer Seite eingraben mußte, dort halten sie vielleicht noch, aber auf der anderen Seite muß ich Erde aufschütten....
Muß ich nachher mal in den Baumarkt um irgendeine sinnvolle Verankerung zu finden, aber das ist echt Spielzeug
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 10. Mai 2008, 14:02:21
So Minis waren bei meinem Tunnel auch dabei.
Kauf doch beim Eisenhändler 8mm Moniereisen und biege es selbst zu so einem Haken.
Ich habe das letztes Jahr auch so gemacht, ich meine ich hätte 80cm Stücke schneiden lassen und dann hat die Rundung mein Vater gebogen. Das ganze kann man mit dem Hammer einschlagen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 10. Mai 2008, 16:25:11
Ich war gestern erst beim Baustoffhändler und habe mir ein 7m langes gekauft. Habe ich gleich dort geteilt und gebogen. Kostenpunkt um die 2,50 Euro. Die Heringe sind beim Zelten ganz in Ordnung, aber bei Tomatenhäusern sind sie ganz einfach fehl am Platz. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 11. Mai 2008, 08:27:20
Danke für die Tipps! An sowas habe ich auch gedacht. Wie lange sind denn Eure Moniereisen? Ich dachte so an 30-40 cm ...

Gruß
Susanne
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 11. Mai 2008, 09:11:37
Wie lange sind denn Eure Moniereisen?

Meine waren ca. 80 cm lang, die letzten 20 cm habe ich gebogen. Das Eisen (Stärke 8mm) reicht somit in eine Tiefe von ca. 60 cm. Das Hält aber dann auch. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 11. Mai 2008, 12:27:30
Ich hatte schon geschrieben, meine Eisen waren 80cm lang.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 11. Mai 2008, 15:35:51
So ein Häuschen habe ich zur Zeit als GH auf der Terasse stehen, dafür eignet es sich prima, mein GG hat es nur an Fensterbank und Geländer angebunden. Auf die Idee, es als Tomatenhaus aufzustellen, bin ich noch nicht gekommen (habe ja schon ein Dach dafür).
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 11. Mai 2008, 18:37:43
die tomaten sind bei mir unter daecher geschuetzt. werden jedes jahr neu zusammengeschraubt (giebel komplett meets laengsteile)

und dann wird gitterfolie als dach angetackert
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: max. am 11. Mai 2008, 18:39:03
das sieht sehr gut aus.
zur gitterfolie:
läßt die genau so viel/wenig licht durch wie gewächshausfolie?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 11. Mai 2008, 18:44:57
ich hab noch nie mit "gewaechshausfolie" gearbeitet. was ist das?

mit gitterfolie meine ich uv-stabilisierte folie, die mit einem gitternetz durchzogen ist.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: max. am 11. Mai 2008, 19:08:37
gewächshausfolie ist eine ziemlich dicke (200 my) plastikfolie, die für foliengewächshuser und -tunnel verwendet wird. sie soll länger uv-resistent sein als baufolie, ist aber nicht gitterverstärkt, hält also nicht so lang wie gitterfolie, ist aber billiger und läßt evtl. mehr licht durch als jene - zumindest vermute ich das.

ps1: wie lange hält deine gitterfolie?
ps2, zum thema verankerungen: richtig fest hält das ganze, wenn man
  erdanker (stabanker) einsetzt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 11. Mai 2008, 19:18:04
true blue: mit der folie gehts in vierte jahr. ps1

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: max. am 11. Mai 2008, 19:20:14
das schafft meine neugekaufte gewächshausfolie sicher nicht.
wiederholtes antackern ginge da sowieso nicht.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 11. Mai 2008, 23:10:53
Ich hatte schon geschrieben, meine Eisen waren 80cm lang.
Upps, stimmt ::) Da habe ich wohl schlampig gelesen ;) 8) Hatte wohl Tomaten auf den Augen ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Ostschweiz am 11. Mai 2008, 23:49:54
Spielzeugheringe von 17 cm Länge dazu gelegt ::) Was die Teile halten sollen ist mir schleierhaft :(

Sind wahrscheinlich zum Einbetonieren gedacht ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 12. Mai 2008, 19:11:12
@ max, die grüne Gitterfolie lässt weniger Licht durch als die Gewächshausfolie. Sie hält aber bei guter Pflege mehrere Jahre (ein Bekannter von mir hat sie schon acht Jahre im Einsatz). Ich finde den besten Kompromiss zwischen Lichtdurchlässigkeit und Haltbarkeit nach wie vor Wellkunststoff. Hatte das Glück, dass die Vorbesitzer auf der neuen Parzelle das Verandadach wegen Kleingartenordnung - 24qm - abbauen mussten - dasselbe Dach durfte ich als Tomatenhausdach wieder aufbauen ::) ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 15. Mai 2008, 10:35:23
Ich bräuchte mal nochmals Eure Hilfe ::)
Den 8 mm Monierstahl habe ich mir im Baustoffhandel besorgt (Kosten 4,51 €). Der gute Mann hat mir die 6 m Stange auch in handliche Stücke zu jeweils ca. 70 cm zerkleinert. Nun habe ich "Spazierstöcke" daraus gebogen und verankere damit das Gestell.
Habt Ihr die Folie nochmals extra mit solchen Ankern versehen oder auch nur das Gestell damit befestigt? Ich habe die Folie noch nicht ausgepackt, aber ich denke, dass ich die zusätzlich mit großen Steinen oder alten Gehwegplatten fixiere und nur die Zeltheringe verwende....

LG
Susanne
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 16. Mai 2008, 01:07:56
Meine Folie hängt frei in der Luft, hat sogar extra Klettband damit man die Folie bei gutem Wetter 40 cm nach oben klappen kann.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 16. Mai 2008, 07:45:55
Die Folie habe ich gleich zusammen mit dem Gestänge durch grosse Steine und alte Waschbetonplatten fixiert. Sieht nicht so toll aus, das betrifft aber das ganze Häuschen. ;) Das künstliche Grün finde ich scheusslich in der Landschaft.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 16. Mai 2008, 08:46:34
Ich finde es auch häßlich. Aber mein Gemüsebeet zieren eh schon verschiedene Vliese und Folien und Netze, da kommt es auf mehr Scheußlichkeiten nicht mehr an.

Das Gemüse wird dann umso schöner :D :D :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 16. Mai 2008, 10:37:17
Ich habe die Folie zwischen 2 Dachlatten zusammengeschraubt, querverstrebt und mit den Eisen verbunden und verankert. Siehe hier: http://gmias.blogspot.com/2008/05/pimp-up-my-foliengewchshaus.html
 
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 16. Mai 2008, 13:33:32
Hallo!

Ich werde auch bald mal mit dem Handwerkern anfangen. - Auch ich hatte mir ja bei ebay eines dieser Folienhäuschen erstanden - und war schockiert über die mängelhaften Größenangaben! - Statt 170 cm Höhe, schlappe 165, statt 190 Länge, tatsächlich nur 180cm und die Tiefe, angegeben mit 80cm, entpuppte sich als 75cm!

Sei´s drum, nun habe ich beschlossen, der genähten Folie (grünes Gitter), selbst einen hölzernen Unterbau zu schneidern, 180cm lang, und hoch und 75 cm tief! - Die fehlenden Zentimeter der Folie zum Boden, werden Bretter ersetzen, die an das Konstrukt in Bodennähe angeschraubt werden.

So zumindest mein Plan ::) . Mal abwarten.

Erstmal muss ich die Latten für die Konstruktion aus 2 Meter Brettern herausschneiden.... :-\

LG

sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Moorhex am 18. Mai 2008, 10:24:34
Hallo ihr Lieben,

mein erstes Tomatenhaus rückt nun endlich auch in greifbare Nähe :D

Von der Bauart her unterscheidet es sich nicht im Wesentlichen von euren.
Ich verwende auch weitgehend vorhandenes Material, schonmal aus Kostengründen. Dafür war das Dach umso teurer ::)

Habe zwei Edelstahlrahmen, an denen einstmals auf einem Wäschetrockenplatz die Wäschleinen befestigt waren, mit Bodenhülsen aufgestellt.
Die Rahmen sind 1.6m breit, 1.8m hoch und stehen sich in leichter Hanglage im Abstand von 3m gegenüber.

Morgen werd ich einen Rahmen aus Hölzern von 40mmx60mm zimmern, je drei Längs- und Querhölzer.
Der Rahmen wird dann oben auf die Haken, an denen früher die Wäscheleinen befestigt waren, aufgesetzt und mit Edelstahllaschen mit der Unterkonstruktion verbunden.

Fürs Dach hab ich mich nach längerer Überlegung gegen Folie entschieden und durchsichtige PVC-Wellplatten ausgewählt, die mit Spenglerschrauben und Abstandhaltern fest angebracht werden.
Ist zwar ein bissl teurer, erscheint mir aber deutlich haltbarer.

Die beiden Längsseiten (West/Ost) bekommen eine Stütze in der Mitte und werden mit Folie verschlossen.

Wird bei Weitem nicht so nobel wie Nachbars Tomatenvilla, aber besser als ich anfangs dachte ;D ;D



 
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 18. Mai 2008, 12:07:09
Hier ist eins.Bin gerade bei der Auspflanzung
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 18. Mai 2008, 12:14:39
das ist ein Neubau,aber auch schon voll und bald leer mit Tomaten.
Nicht schön,aber praktisch,Sturm und Atomsicher
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tanteanni am 18. Mai 2008, 12:23:46

Hallo Wiesentheo

Mir gefällts :)

LG Tanteanni
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 18. Mai 2008, 14:48:41
gibt nix zu meckern, Wiesentheo ;) !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: kl. Hobbygärtner am 18. Mai 2008, 15:08:34
Nicht schön,aber praktisch,Sturm und Atomsicher

Recht so, Funktionalität vor Schönheit! :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 18. Mai 2008, 19:00:02
Meins ist viel häßlicher ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: fairy am 18. Mai 2008, 19:48:29
das ist ein Neubau,aber auch schon voll und bald leer mit Tomaten.
Nicht schön,aber praktisch,Sturm und Atomsicher

Das ist doch super geworden !
Da können die Tomaten doch nur noch gelingen ;) ;D
Wünsche Dir eine gute Ernte, damit sich die viele Arbeit auch gelohnt hat !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 18. Mai 2008, 21:02:44
Danke.Wird schon ;)

Da gibt es auch noch ein Drittes,was ich gebaut hab. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 18. Mai 2008, 22:04:08
Bist du Tomatenhäuslesbauer?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Aella am 18. Mai 2008, 22:09:51
 :D
baust mir auch eins? ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 22. Mai 2008, 16:54:50
So habe ich meine Tomaten dieses Jahr geschützt. GGin möchte auch mal wieder ohne Kübel auf dem Balkon sitzen können. 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: lisawildflower am 22. Mai 2008, 18:32:30
So habe ich meine Tomaten dieses Jahr geschützt. GGin möchte auch mal wieder ohne Kübel auf dem Balkon sitzen können. 8)


wie toll! echt Klasse..ist es sturmsicher?,hast Du es wo festgenagelt?LG von Lisa
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 22. Mai 2008, 18:35:56
Warum pflanzt du die Tomaten nicht in den Boden? Wär das nicht viel einfacher zum Giessen?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 22. Mai 2008, 18:58:43
Weil´s leider nicht mein Garten ist. Ich bin schon froh, dass ich mir ein Beet anlegen durfte. Muss man dann nicht überstrapazieren.

Ob das Teil sturmsicher ist, kann ich erst nach dem Sturm sagen. ;) Aber es ist schwerer als es aussieht und steht in SSO und NNW-Richtung zwischen 2 Gebäuden so dass ich davon ausgehe keine Erdnägel zu benötigen. Wenn´s doch mal eng wird, sind aus der Campingausrüstung schnell ein paar Sturmleinen befestigt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 22. Mai 2008, 19:30:13
Hast prima gemacht und schön luftig haben es deine schönen Tomatenpflanzen da!
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Susanna am 22. Mai 2008, 20:28:26
Hallo

Also erst mal danke für die vielen Fotos von euren Tomatenhäusern.
Ihr habt mir sehr bei meiner Entscheidung zum selbstbau eines Tomatenunterstandes geholfen.Der ist heuer unbedingt nötig!

Ich entschliesse mich also ein Gerüst aus Dachlatten und Flacheisen oder ähnliches, zu bauen. Als Folie werde ich Gitterfolie mit Gittern aus Plastik und nicht aus Draht, verwenden. Auch wenn sie grünlich ist und evtl. weniger Licht durchlässt, so brauch ich dafür auch in (wenigen) heißen Sommern nicht schattieren.
Ausserdem hält sie länger!
Die Seitenteile werde ich zunächst offen lassen und auch von vorne werde ich keine Folie anbringen, auch keine zum aufrollen.
Die Rückwand wird größtenteils aus Folie bestehen und ist die West-Seite, somit also die Wetterseite.
Hoffe so die Tomaten gegen die unbilden des Wetters zu schützen!

Und das alles habe ich mir hier aus diesem Thread herausgesucht und zusammengeklaut und genau auf den Bildern angeschaut.
Da kann doch gar nichts mehr schief gehen,oder ?

Danke nochmals für eure Beiträge
Pfiadeich
Susanna

P.S. Wenn dieses Haus gebaut wird, werde ich Bilder davon machen und mit Hilfe meines GG in diesen Thread verfrachten.
Als kleines Dankeschön, auch für all die anderen die noch kommen werden.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 22. Mai 2008, 20:32:18
Ich würde mich beim Dach nur noch für Wellkunststoff entscheiden. Ist etwas teurer als Folie, hält aber länger und vor allem bilden sich bei stärkerem Regen keine Kuhlen, in denen sich Wasser sammelt.

Alternativ solltest Du eine ordentliche Neigung ins Dach bringen, wenn Du bei Folie bleiben möchtest.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 22. Mai 2008, 20:41:44
Aller 40 cm Dachlatten und die Folie geschraubt,hällt auch eine Weile.Meins schon das 3.Jahr.Wie Frieda schon sagt,Dachneigung nicht zu gering wählen.

Frank.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 20:45:38
Hallo,

gestern und heute habe ich endlich mein Tomatenhaus gebaut, bin fast fertig.
Gestern habe ich ein paar Fottos vom Bau gemacht, heute bin ich leider nicht dazu gekommen, war zu stressig.

Morgen mache ich noch die letzten Kleinigkeiten, dann mache ich auch ein Foto vom fertigen Haus.

Hier ein paar Bilder vom Bau.



Gewächshaus



So ging es los, nachdem ich die Maße abgesteckt habe wurden die ersten Pfähle gesetzt. Die Pfähle sind 250 lang und haben einen Durchmesser von etwa 7 cm. Eine Reihe, 3 Pfähle wurden 50 cm tief gesetzt, die andere Reihe 70 cm.
Ein sehr praktisches Hilfsmittel war der im Bild sichtbare Lochbohrer, hat zwar 35 Euro gekostet, die haben sich aber wirklich gelohnt.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 20:48:31
Auf diesem Bild ist die erste Reihe fertig und die Balken sind mit Querlatten, 2 Meter Dachlatten 28x48 mm verbunden.



Gewächshaus2

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 20:52:07
Das Grundgerüst steht, beide Reihen sind oben mit Latten verbunden und die beiden Reihen sind auch ausen schon mit Querlatten verbunden.



Gewächshaus3

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 22. Mai 2008, 20:54:26
Mein Häuschen steht nun auch unten, über dem Beet. - Es ist faktisch ein Holzlattengerüst Marke absoluter Eigenbau, über das die vorgeformte Folienhusse des zu kleinen Fertiggewächshauses geschoben wurde, das ich ersteigert hatte und dessen Blechunterbau keinem kleinen Husten standgehalten hätte.
Nachteil: Das Foliendach ist stramm gerade, ohne Neigung und die nachträglich "zu installieren" wird nicht einfach. Eventuell wird eine Art Dachfirst eingefügt werden müssen...
An dieses Grün der Gewebefolie ist sich schwer gewöhnen... Und das Ding steht ja recht dicht bei der Straße...
Dafür hatten heute die Nachbarn was zum wundern, gucken und Kopf schütteln ;D
Bilder von dem "Prachtbau" gibts allerdings erst, wenn es fertig bestückt ist, sprich, alles gepflanzt ist. Sonst muss ich mich ja schämen...

LG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 20:55:01
hier die Seitenansicht,
das Haus ist nicht so schief wie es auf dem Bild wirkt, ich war nur schon ziemlich fertig ;-).
An der höheren Seite sind bereits die seitlichen Stützen angebracht, auch an einem Balken der niedrigeren Seite.



Gewächshaus4

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 20:59:15
Hier das Haus von der Seite,
man kann gut die oberen Querbalken erkennen.



Gewächshaus5



Wie gesagt, morgen gibt es ein Bild vom fertigen Haus.
Es hat insgesamt eine Fläche von ca. 16 qm.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 22. Mai 2008, 21:00:58
Das wird was toll.

Kleiner Tip von mir.Diagonalen nicht vergessen.---Wichtig bei der Größe.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 21:09:21
Hallo Frank,
Das wird was toll.

das hoffe ich doch ;-)

Kleiner Tip von mir.Diagonalen nicht vergessen.---Wichtig bei der Größe.

meinst du wirklich? Ich hatte eigentlich Diagonalen eingeplannt, aber das Haus steht nun so stabil, das ich sie eigentlich weglassen wollte.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 22. Mai 2008, 22:11:43
Besser ist besser.Durch die Abstützung ist es schon ganz gut gesichert.aber die andere Richtung nicht , also in der Quere nicht..

Willst du Folie Spannen?

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 22. Mai 2008, 22:28:49
Besser ist besser.Durch die Abstützung ist es schon ganz gut gesichert.aber die andere Richtung nicht , also in der Quere nicht..

ich werde mir das morgen nochmal ansehen, drei Querstreben hätte ich noch übrig, das sollte doch reichen.

Willst du Folie Spannen?

Ja, die Folien sind schon oben.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 23. Mai 2008, 19:57:32
Hallo!

Seit gestern steht also nun auch mein Häuschen und seit heute, hat es auch seine "Bewohner" :D !
Wie gesagt, ich hatte eines dieser Folienhäuser bei ebay ersteigert, war dann aber maßlos enttäuscht, als ich es auspackte und testweise in der Wohnung aufbaute. - Zum einen stimmten die Maße überhaupt nicht, die angegeben waren und zum anderen war das mitgelieferte Metall-Röhren-Unterbau-Konstrukt eine schiere Dreistigkeit, das hätte keiner schärferen Boe stand gehalten...
Also war der Handwerker in der Frau gefordert und aus Brettern, mit denen ich einstmals eine Zimmertür gewerkelt hatte, habe ich Latten geschnitten und mit ihnen der vorgeformten Folien-Husse ein eigenes Holz-Konstrukt verschafft. Nachteil, das einzige Maß, bei dem ich etwas mogeln konnte, war die Höhe.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 23. Mai 2008, 20:01:02
Probleme bereitete mit die Stabilität der Rück"wand". Mein Bruder schließlich kam auf die Idee, starke Schnüre überkreuz über den Rücken zu ziehen, was tatsächlich eine immens stabilisierende Wirkung hat! - Sein Argument war aber auch schlagend : " Bei den Doppeldeckern funktionierts doch auch!" - Kann also nix mehr schliefgehen, wenn die Wege des modernen Flugzeugbaus, Eingang finden in die Erstellung meines Tomatenhauses... ;D ;D ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 23. Mai 2008, 20:05:35
Und nun noch die Insassen, in Kübel gesetzt, diese etwas in die Erde eingelassen (die taugt vorn und hinten nichts...) und je eine durchlöcherte Dose zur Bewässerung an die Flanke gesetzt.
Von links nach rechts: Black Russian, Green Sausage, Red Zebra, Schwarzer Prinz, im Ausschnitt fehlt der Blick auf den Moneymaker, der rechts an der Tiefenstrebe Platz genommen hat.
Das hohe Wachstums der Sorten Moneymaker, Black Russian und Red Zebra ist mir (jetzt) durchweg bekannt, deswegen, sind die beiden längsten je an der Längsseite angebracht, sodass sie gestützt an einer noch einzufügenden "Decken" -Strebe wachsen können, quasi aufeinander zu.
Dazwischen dann die eher niedrig wachsenden Sorten, Prinz und Sausage, dann kommt sich hoffentlich nichts in die Quere.
Es wäre vermessen zu sagen, es wäre fertig, das Häusle wird noch einige Zeit Baustelle bleiben und Verbesserungen erfahren werden müssen...
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 23. Mai 2008, 20:08:33
Da hast Du das ebay-Teil aber ordentlich aufgewertet
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 23. Mai 2008, 20:26:56
Hallo Farbspiel.

Jetzt hast du aus dem wacklichen Zelt ein stabiles gebaut,was einige Zeit überdauert. Prima. :D
Mit dem Spannen ist eine gute und sichere Merhode.
Ich hab so auch mein gesamtes Pavillon verspannt.Allerdings Stahlseile.

Viel erfolg damit.

Frank.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 23. Mai 2008, 22:01:41
Hallo,

wie versprochen heute Bilder vom Tomatenhaus.
 


Gewächshaus6



Die nach Süden offene Seite.

Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 23. Mai 2008, 22:03:44

nach Norden und Westen ist das Haus fast geschlossen.



Gewächshaus7

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 23. Mai 2008, 22:05:29
hier kann man die nachträglich noch eingebauten Querverstrebungen gut erkennen.



Gewächshaus8

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 23. Mai 2008, 22:08:20
drei von fünf Anbaureihen sind umgegraben, morgen kommen die restlichen beiden Reihen dran, dann kommt schwarze Folie drüber und die Tomaten und Chili werden eingepflanzt.



Gewächshaus10

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 23. Mai 2008, 22:09:04
Das ist stabil und hällt Sturm aus.
Tolle Leistung.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aurora am 23. Mai 2008, 22:22:31
Das ist stabil und hällt Sturm aus.
das wünsche ich auch. vor allem, dass die folie gut fest gemacht ist.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 23. Mai 2008, 22:54:10
Das ist stabil und hällt Sturm aus.
das wünsche ich auch. vor allem, dass die folie gut fest gemacht ist.

na das hoffe ich doch, hab fast 200 Folienschrauben verbraucht, die sollten schon halten.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Moorhex am 24. Mai 2008, 01:00:26
Jou, meins ist seit vorgestern auch fertig und echt toll geworden (:D)

Die Folie an den Seiten fehlt noch, aber das Haupt-Teil steht und ist super stabil ;D
Freu !!!

Hätte liebend gerne Bilder eingestellt, aber leider vertragen sich mein Handy und der PC diesbezüglich irgendwie garnicht :-X
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 24. Mai 2008, 18:42:03
Nur der Vollständigkeit halber, das Häusle aus der Totalen, vom Fenster aus fotografiert...
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Christina am 24. Mai 2008, 20:34:40
Ich hab auch ein bißchen gebastelt, habe es aber auch einfacher als ihr.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 24. Mai 2008, 20:47:59
Ich hab auch ein bißchen gebastelt, habe es aber auch einfacher als ihr.
Aber den Zweck erfüllt es.Ist immer toll,wenn man sieht, was für Ideen in die Tat umgesetzt werden.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 24. Mai 2008, 20:52:51
Nur der Vollständigkeit halber, das Häusle aus der Totalen, vom Fenster aus fotografiert...

Ist das eine Straße,die daran vorbei geht?Hast du keine Angst,dass dann geplündert wird?
Deine Tomaten werden sich sicher auch darin woh fühlen.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 25. Mai 2008, 10:00:24
Zitat
Ist das eine Straße,die daran vorbei geht?Hast du keine Angst,dass dann geplündert wird?

das duerfte dann nicht mehr unter mundraub fallen, sondern waere hausfriedensbruch ;D 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 25. Mai 2008, 16:13:18
Zitat
Ist das eine Straße,die daran vorbei geht?Hast du keine Angst,dass dann geplündert wird?

das duerfte dann nicht mehr unter mundraub fallen, sondern waere hausfriedensbruch ;D 8)

Genau so sehe ich das auch, Tomatengarten ;D

Nein, im Ernst, natürlich ist mir das "Plünderungsproblem" durchweg bewusst, ich werde schon froh sein müssen, wenn sie mir nachts das Teil nicht kaputtschneiden. Aber eine andere Wahl habe ich leider nicht - und da muss ich eben die Probe aufs Exempel machen.

Ich hoffe immer, dass es etwas abschreckt, das eine Portier-Loge eines großen Metallbau-Betriebes, die Tag und Nacht besetzt ist, kaum 60 Meter entfernt ist und frei Sicht auf das Häusle hat...

Aber Garantien gibt es keine, nirgends...

GLG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 25. Mai 2008, 20:33:28
Ich wünsche Dir,dass deinem Zelt und den Tomaten nichts passiert.

Im Notfall Minen ;D

Ach ja,Mundraub gibt es nicht mehr.Das wurde abgeschafft und steht jetzt bei Diebstahl.
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 25. Mai 2008, 22:48:23
Hier mein Tomatentunnel das ich um 36 cm erhöht habe, bzw. machen lassen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 25. Mai 2008, 22:50:53
Dazu haben wir die Seitenstangen zusammen schweißen lassen und die fehlenden Stangen aus der Rückseite entnommen da wir diese Teile nicht brauchen. Sie stören beim durchlaufen da ich zwei Tunnelteile hintereinander gestellt habe.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Doddi am 25. Mai 2008, 23:07:30
Kriegt man das so zu kaufen oder ist das wirklich marke eigenbau?
So eins könnte ich nämlich auch noch gebrauchen.

LG
Doddi
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 26. Mai 2008, 02:27:12
Ich habe zwei Foliengewächshäuser im letzten Jahr bei T**m gekauft und in diesem Jahr wie beschrieben erhöht weil mir die Höhe zu gering war.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 26. Mai 2008, 14:21:38
Hallo Elro!

Sehr gelungene Arbeit, sieht sehr gut aus, - Glückwunsch!

Ist doch aber eigenartig, dass die gekauften Folienhäuser grundsätzlich zu niedrig sind, für Buschtomaten tauglich und Pygmäen-Gärtner ;D
Ich musste ja auch erhöhen, weil unter meines nicht einmal die Tomatenstäbe Platz gehabt hätten und auch, weil die Höhe, das einzige ist, wobei man bei Schaffung eines eigenen Unterbaus, mogeln kann...

LG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Christina am 26. Mai 2008, 15:42:39
Hallo Elke,

sieht gut aus und vor allen Dingen soviel Platz!
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 26. Mai 2008, 23:29:20
Passen aber "nur" 30 Tomaten rein ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomati am 27. Mai 2008, 00:33:02
Hallo,

ich bin der Neue und lese interessiert dieses Forum und vorallem diesen Thread. Ich habe mir gestern auch ein kleines Tomatendach zusammengezimmert und frage mich aber, ob die grüne, gewebeverstärkte Folie die richtige ist !? Das Haus/Dach ist ungefähr 2,5 x 2,5 Meter und darunter sollen Tomaten in 13-Literkübeln gedeihen. Ich habe ein bisschen Bedenken wegen der eingeschränkten Lichtdurchlässigkeit dieser Folien, obwohl ich hier gesehen habe, dass auch andere diese Folie verwenden. Vielleicht könnte sich mal diejenigen dazu äußern ... wäre nett.

mfg tomati
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 27. Mai 2008, 12:56:41
Hallo Tomati!

Ich bin auch erst vor einigen Tagen zu diesem Forum gestoßen und fühle mich hier schon pudelwohl! - Ich hoffe, Dir wird es schon bald nicht anders gehen und der ungeheueren Informationsfülle hier anheim fallen ;D

Zu Deiner Frage, tomati, diese Gewebefolien sind in der Regel GERADE FÜR den Einsatz als Gewächshaus-Planen gefertigt und somit UV-beständig, aber auch (ganz wichtig) UV-durchlässig!
Das menschliche Auge mag sich täuschen, was die Licht-Intensität und - Menge betrifft. In der Regel sind es gerade die Gewebefolien, die mehr als genug Licht für die Pflanzen durchläßt.
Es gibt auch Folien, die gänzlich farblos sind (also ohne eingearbeitetes Gewebe), unter denen es allerdings bei längerer direkter Sonneneinstrahlung irre heiß werden kann, habe ich mir sagen lassen.

Hast du denn keine Angabe gebkommen vom Verkäufer bezüglich der Planen und ihrer Eigenschaften...?

LG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 27. Mai 2008, 23:17:22
Hallo,

so, jetzt ist das Tomatenhaus entgültig fertig.
Es wird von 24 Tomaten, 20 Chili und Paprika und 3 Auberginen bewohnt.

Hier noch einige Bilder:



Gewächshaus11.JPG



in den 3 mittleren Reihen jeweils 8 Tomaten und eine Aubergine.



Gewächshaus12.JPG



Links 10 Paprika und Chili



Gewächshaus13.JPG



und rechts 10 Paprika und Chili.



Gewächshaus14.JPG



Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Re-Mark am 28. Mai 2008, 20:44:31
Ich bin zwar spät dran, will aber auch noch möglichst bald einen Unterstand für die Tomaten bauen. Daher bin ich gerade dabei, das Baumaterial zusammenzusuchen, vor allem die Abdeckung. Steg- oder Wellplatten sind mir erstmal noch zu kostspielig, die grüne Gewebefolie geht mir gegen den Strich, daher soll es eine klare Gewächshausfolie werden.

Als Anbieter habe ich mir dm-folien, folitec und einige Ebayanbieter rausgesucht. Der 'häufigste' Preis für Folie der UV5-Klasse ("soll fünf Saisons halten") scheint 2,20 Euro pro qm zu sein. Wesentlich preiswerter wird es, wenn man bei dm-folien eine ganze Rolle (ab 150 qm) nimmt, dafür wird wohl auch kein Porto berechnet. Folitec scheint zu ähnlichen Preisen (deutlich unter 2 Euro/qm) auch kleinere Mengen an Privatleute zu liefern, außerdem bieten sie auch UV-durchlässige Folie an, aber ich weiß noch nicht, wie sehr die Versandkosten da reinhauen. Einer der ebay-Anbieter liefert ab 30 qm auch versandkostenfrei, ebenfalls deutlich unter 2 Euro, aber die Folie ist nur 0,15 mm dick statt 0,2 mm. Keine Ahnung, wie sehr sich das in der Praxis bemerkbar macht.

Hat jemand Erfahrungen die nützlich sein könnten mit der Bestellung von klarer Gewächshausfolie bzw. den Anbietern?
Braucht jemand hier in Berlin ebenfalls noch solche Folie, so dass wir eine Sammelbestellung aufgeben würden?
Heiße Tipps für ein preiswertes, evtl. zusammensteckbares Gerüst? Baustahlmatte kann ich schlecht transportieren. Habe schon an diese grauen Abwasserrohre gedacht, weil daran die Folie vielleicht auch nicht so scheuert, aber das wäre verm. nicht stabil genug. Sonst nehme ich halt doch Holzlatten...

Grüße,
Robert
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 28. Mai 2008, 20:52:03
Hallo Re-Mark.

Orbitafilm Gölzau bietet an.Ich weiß nicht,wie die versenden.Qmrt 4 Jahre Garantie UV best.Qmtr -,50 Eunuchen im Werksverkauf.Die liegt auf 6 Meter
Ich hab meine 3.Jahr und alles i.O.
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 28. Mai 2008, 20:56:54
Lese gerade Berlin.Sind bis Gölzau an die 130Km.

Plasterohre sind zu lepperig.Nimm lieber Dachlatten.Wenn du in der Nähe bist,Sägewerk Bley in Rösa.Lfd Mtr -,27 Eunuchen (Stabiler wie die herkömmlichen 22X48.Die sind stärker.Ich glaube das waren 28x53.
Dort wird auch gesägt nach Wunsch.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: uwe.d am 28. Mai 2008, 21:22:05
Hier ein Teil meines Tomatenhauses. Da wir hier in der Gegend kaum Erfolge im Freien haben, ist alles unter Glas angebaut.
Die "Harzfeuer " blühen schon - bei der "Goldenen Königin" dauert es noch etwas. :o


mein Tomatenhaus im Mai

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Re-Mark am 28. Mai 2008, 21:24:11
Dank dir für den Hinweis! Mit 0,50 Fragezeichen wäre das ja tatsächlich sehr preiswert, allerdings vermute ich, dass dieser Preis nur bei Selbstabholung gilt. Warst du dort?

Robert
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 28. Mai 2008, 22:22:48
Ja Robert,
ich hab mir dort welche geholt und auch andere Planen.Den Tip hab ich auch schon weiter gegeben.Hier wird viel selbst geholt.
Ob die versenden weiß ich nicht.
E-Mail kenne ich auch nicht.Da gibt es noch andere Folien,wie z.B.Kompostfolien 26 Cent und Säcke preisgünstig.
Vieleicht weiß jemand die mail Adresse.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Re-Mark am 28. Mai 2008, 22:49:04
ich hab mir dort welche geholt und auch andere Planen.Den Tip hab ich auch schon weiter gegeben.Hier wird viel selbst geholt.

Habe mal bei Bahn.de geschaut: gute zweieinhalb Stunden Fahrzeit von Berlin aus. Und ich weiß nicht, wie weit die Firma vom Bahnhof entfernt ist...
Aber das schlimmste sind bei Bahnfahrten natürlich die Fahrpreise. Das lohnt sich für mich nicht mehr...

Zitat
Ob die versenden weiß ich nicht.
E-Mail kenne ich auch nicht.Da gibt es noch andere Folien,wie z.B.Kompostfolien 26 Cent und Säcke preisgünstig.
Vieleicht weiß jemand die mail Adresse.

Eine Mail habe ich ihnen vorhin schon geschrieben (die Firma ist im Internet unter orbita-film.de zu finden, den Trennstrich zwischen den Worten nicht vergessen!). Mal sehen, was sie antworten werden.

Grüße,
Robert
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 28. Mai 2008, 23:04:53
Ist wirklich umständlich da hin zu kommen.Der Bahnhof liegt Meilenweit weg.Liegt irgendwo zwischen Halle und Köthen.(Weißand-Gölzau).
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomati am 29. Mai 2008, 09:02:49
Hallo Tomati!

Ich bin auch erst vor einigen Tagen zu diesem Forum gestoßen und fühle mich hier schon pudelwohl! - Ich hoffe, Dir wird es schon bald nicht anders gehen und der ungeheueren Informationsfülle hier anheim fallen ;D

Zu Deiner Frage, tomati, diese Gewebefolien sind in der Regel GERADE FÜR den Einsatz als Gewächshaus-Planen gefertigt und somit UV-beständig, aber auch (ganz wichtig) UV-durchlässig!
Das menschliche Auge mag sich täuschen, was die Licht-Intensität und - Menge betrifft. In der Regel sind es gerade die Gewebefolien, die mehr als genug Licht für die Pflanzen durchläßt.
Es gibt auch Folien, die gänzlich farblos sind (also ohne eingearbeitetes Gewebe), unter denen es allerdings bei längerer direkter Sonneneinstrahlung irre heiß werden kann, habe ich mir sagen lassen.

Hast du denn keine Angabe gebkommen vom Verkäufer bezüglich der Planen und ihrer Eigenschaften...?

LG

Sonja

Hallo Sonja,

danke für die Ausführungen und ich denke auch, dass es die richtige Folie ist. Der Verkäufer ist ein großer Baustoffhandel und führt diese unter Gartenfolien, wenn ich mich nicht irre. Nähere Angaben bezüglich der UV-Durchlässigkeit kann der mir sicherlich nicht machen.

mfg
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 31. Mai 2008, 06:45:35
Ob das Teil sturmsicher ist, kann ich erst nach dem Sturm sagen. ;) Aber es ist schwerer als es aussieht und steht in SSO und NNW-Richtung zwischen 2 Gebäuden so dass ich davon ausgehe keine Erdnägel zu benötigen. Wenn´s doch mal eng wird, sind aus der Campingausrüstung schnell ein paar Sturmleinen befestigt.

Es ist "sturmsicher" wie die letzte Nacht erwiesen hat. 8)
Allerdings wäre es mir tatsächlich ohne zusätzliche Sicherung mit den Sturmleinen wohl davongeflogen. De facto werde ich die Stirnseiten mit weiteren Querverstrebungen verstärken.

Zum Glück hat es bei uns nicht gehagelt wie andernorts in relativer Nachbarschaft. Wie ist es denn den anderen Häuslebauern in der vergangenen Nacht ergangen?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 31. Mai 2008, 15:59:36
Hallo Green Thumbs!

Es war eher früher Abend, als es bei uns krachte, Blitz und Donner, zum Glück (!) weniger Wind als erwartet, dennoch Hagel, aber zum Glück nicht die großen Dinger...

Das Häusle hielt stand, obwohl es mit der Frontalen ja brutal in der Windschneise liegt ::) , aber zwei kleine Löchlein am Dach der Plane musste ich bereits mit Gewebe-Tape flicken. - Meine Folie ist aber auch wirklich erschreckend dünn :-X

Laut Wetterfeen - und fröschen, haben wir hier ja auch die kommenden Tage mit einer brodelnden Athmosphäre zu rechnen...

Aber ich bin guter Dinge, dass soweit alles gut geht. Und wenn nicht, - wird eben repariert und/oder nachgebessert. - Ich kann ja schließlich auch nicht mitten während eines Gewitters runterennen und das Häusle festhalten , also hilft zu guter Letzt nur beten, dass es gut geht...

LG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 31. Mai 2008, 20:10:07
aber zwei kleine Löchlein am Dach der Plane musste ich bereits mit Gewebe-Tape flicken. - Meine Folie ist aber auch wirklich erschreckend dünn :-X

Laut Wetterfeen - und fröschen, haben wir hier ja auch die kommenden Tage mit einer brodelnden Athmosphäre zu rechnen...

Leider weiß man immer erst später ob´s gehalten hat. Von Folie habe ich Abstand genommen um meiner sensiblen Nachbarin die evt. auftretenden Flattergeräusche bei Sturm zu ersparen. ::)

Zitat
Ich kann ja schließlich auch nicht mitten während eines Gewitters runterennen und das Häusle festhalten

Nana, ein bisschen Einsatz darfst Du ruhig zeigen. ;D ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Färberwau am 31. Mai 2008, 20:49:57
Meine Tomaten sind mobil. Die Töpfe stehen auf Rolluntersetzern.
Bei Schlechtwetter werden sie unter den Dachüberstand gefahren und sind damit ausreichend geschützt.
(http://)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Färberwau am 31. Mai 2008, 20:53:31
Bei trockenem Wetter werden sie ins Freie gefahren und haben dann optimale Bedingungen wie auf einem Beet.
(http://)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 31. Mai 2008, 22:25:02
Genauso halte ich es mit meinen Kübel-Stauden, die im Freien stehen. Bei Schlechtwetter an die Hauswand, - oder doch noch zum Unterschlupf ins Häusle mit hineingestellt.
Und dort bleiben meine kompletten Tomaten nun die ganze kommende Woche über - bei DEN Wetteraussichten... ::) :-[ :-\
. Ewiges Hin-und Hergetrage der Kübel muss ja nun auch nicht sein...

Das mit den Rollen ist natürlich eine tolle Idee und wenn der Untergrund einen stolperfreien Verkehr zulässt, - weshalb nicht?

LG sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 04. Juni 2008, 12:58:59
Und? - Steht bei Euch noch alles??? :-\

Wir haben hier NUR Glück! - Gemessen an dem was ich auf dem ZDF-Regenradar alles an Gewitterwolken auf unsere Gegend zurollen sah :o , hatten wir dann doch kaum Boen, wenig Regen und nur einmal eine kurze Phase mit kleinen Hagelkörnern...

Wie lief es bei Euch???

LG

sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Amur am 04. Juni 2008, 21:38:39
Also wenn ich hier die Luxus Tomatenvillen sehe, dann sind unsere Überzieher ja schon mickrig. Reichen aber für unsere 3 Tomaten. Jede hat ein Einzelzimmer :D. Mehr brauchen wir nicht.
Ausserdem kommen die jedes Jahr wo anders hin und das ist mit den gebogenen Rohren und den Folienschläuchen einfach machbar.
Bei Schönwetter Überzieher hoch, bei drohendem Regen oder kühler Witterung bleibt alles unten. Ist ein Ding von einer Minute für die drei.

mfg

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 05. Juni 2008, 20:59:07
Man kann immer nur staunen.Alle Achtung an alle Tomatenhausbauer und Tomatenhausbauerinnen.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Susanna am 13. Juni 2008, 11:03:54
Servus

Gestern war es endlich so weit! :D

Mein Tomatenhaus nimmt gestalt an.
Leider gitbts noch keine Fotos, alle Akkus sind leer und GG muß erst aufladen.

Eine Beschreibung zunächst:
Beet: 320cm x 130cm
Grundgerüst: aus 7x7x180cm hinten und 7x7x210cm vorne, in 7x7x75cm Bodeneinschlaghülsen,
Dachlattung und Verstrebungen: 3x5cm Dachlatten
Querverstrebungen: 5x7cm Kanthölzer

Es fehlen zur Fertigstellung noch die Kanthölzer und die Auflattung für das Dach.
Zum Schluß noch die Folie.
Das Tomatendach ist nur von oben und von Westen her geschlossen, alle anderen Seiten bleiben offen.

Auf schöneres Wetter hoffend
Susanna
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 13. Juni 2008, 11:10:54
Ausserdem kommen die jedes Jahr wo anders hin und das ist mit den gebogenen Rohren und den Folienschläuchen einfach machbar.
Bei Schönwetter Überzieher hoch, bei drohendem Regen oder kühler Witterung bleibt alles unten.

Interessante Lösung! Was genau hast Du denn für Folien verwendet?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 13. Juni 2008, 12:38:54
Servus

Gestern war es endlich so weit! :D

Mein Tomatenhaus nimmt gestalt an.
Leider gitbts noch keine Fotos, alle Akkus sind leer und GG muß erst aufladen.

Eine Beschreibung zunächst:
Beet: 320cm x 130cm
Grundgerüst: aus 7x7x180cm hinten und 7x7x210cm vorne, in 7x7x75cm Bodeneinschlaghülsen,
Dachlattung und Verstrebungen: 3x5cm Dachlatten
Querverstrebungen: 5x7cm Kanthölzer

Es fehlen zur Fertigstellung noch die Kanthölzer und die Auflattung für das Dach.
Zum Schluß noch die Folie.
Das Tomatendach ist nur von oben und von Westen her geschlossen, alle anderen Seiten bleiben offen.

Auf schöneres Wetter hoffend
Susanna
Das ist ein gutes Bauwerk hällt.Belattung mit dem Gefälle beachten.Ich hab gesehen,dass manche den Fehler machen und es vor Quere machne.Foloie schrauben!Schiewbl drunger leen.Ist leichter auszuztauschen nach Jahren wenn nötig.
Ich sehe,meine Art wird ähnlich auch in anderen Teilen gebaut.Dachlatten scheinen In zu sein auch a.Inn und auf den Hügeln. Wo noch??

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Amur am 13. Juni 2008, 12:48:08

Interessante Lösung! Was genau hast Du denn für Folien verwendet?

Diese gelochten Folienschläuche bekommst du überall in den Bau- und Gartenmärkten als Meterware. Welche mit größerem Durchmesser hab ich leider noch nicht gefunden.
Oben einfach abbinden und drüberziehen. Fertig.

mfg
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: GreenThumbs am 13. Juni 2008, 12:52:37
Dann werde ich beim nächsten Besuch drauf achten; die muß ich bisher ignoriert haben. :-X
Das wäre nämlich die optimale Lösung für´s Freiland, wo ich keinen Unterstand bauen kann/darf. Was kostet sowas pi mal Daumen? Kann ja nicht die Welt sein. Auf dem Foto kommt´s nicht ganz raus: die Folie ist gelocht?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 13. Juni 2008, 12:54:59
Endlich haben meine Tomaten alleihren endgültigen Stellplatz bezogen, einige im Freiland, einige unter dem Vordach, der Rest in zweien dieser billigen Standard-Tomatenhäusern, einmal ausgepflanzt, einmal in Baueimer, weil das Haus evtl. noch einmal umziehen muss.

Die Reißverschlüsse der Häuser sind be......n, springen auf, nächstes Jahr nähe ich neue ein. Aber dieses Jahr....Wie macht ihr das eigentlich, wann schließt ihr diese Häuser, im Moment regnet es ja, aber wenn der Regen so senkrecht fällt, sollte ich da auch schon "dichtmachen", scheint mir eigentlich nicht nötig? Oder nur, wenn es richtig nass in die Häuser reinstürmt? Wie macht ihr das? Wenn die Häuser zu sind, entwickelt sich doch auch rasch trotz der Seitenfenster eine schwülwarme Hitze, das kann doch auch nicht gut sein, oder?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 12:57:12
Bei trockenem Wetter werden sie ins Freie gefahren und haben dann optimale Bedingungen wie auf einem Beet.
(http://)

Es ist doch immer wieder lustig zu sehen, wie einfallsreich doch die Tomatenanbauer sind (schließe mich hier nicht aus) ;D ;D ;)

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Amur am 13. Juni 2008, 12:58:20
..: die Folie ist gelocht?

Ja.

Da bekommt man einen 20m langen Schlauch um ein paar Euro. Weniger gabs nicht. D. h. wir sind für ein paar Jahre versorgt.

mfg
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 12:59:23
Endlich haben meine Tomaten alleihren endgültigen Stellplatz bezogen, einige im Freiland, einige unter dem Vordach, der Rest in zweien dieser billigen Standard-Tomatenhäusern, einmal ausgepflanzt, einmal in Baueimer, weil das Haus evtl. noch einmal umziehen muss.

Die Reißverschlüsse der Häuser sind be......n, springen auf, nächstes Jahr nähe ich neue ein. Aber dieses Jahr....Wie macht ihr das eigentlich, wann schließt ihr diese Häuser, im Moment regnet es ja, aber wenn der Regen so senkrecht fällt, sollte ich da auch schon "dichtmachen", scheint mir eigentlich nicht nötig? Oder nur, wenn es richtig nass in die Häuser reinstürmt? Wie macht ihr das? Wenn die Häuser zu sind, entwickelt sich doch auch rasch trotz der Seitenfenster eine schwülwarme Hitze, das kann doch auch nicht gut sein, oder?

Hi,
nur zumachen, wenn es wirklich in die Tomaten regnet. Ansonsten ist das Kondenswasser, das sich bei geschlossenem T-Haus bildet viel schlimmer, als ein paar Tropfen, die bei offenem Haus auch schnell wieder abtrocknen.

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 13:01:51
Also wenn ich hier die Luxus Tomatenvillen sehe, dann sind unsere Überzieher ja schon mickrig. Reichen aber für unsere 3 Tomaten. Jede hat ein Einzelzimmer :D. Mehr brauchen wir nicht.
Ausserdem kommen die jedes Jahr wo anders hin und das ist mit den gebogenen Rohren und den Folienschläuchen einfach machbar.
Bei Schönwetter Überzieher hoch, bei drohendem Regen oder kühler Witterung bleibt alles unten. Ist ein Ding von einer Minute für die drei.

mfg



Ist ja Hammer, da werden sogar Tomatenkondome gebastelt, ich könnt mich kringeln, aber wenn es hilft, klasse Idee :D.
Nur aufpassen, dass sich darunter keine Feuchtigkeit bildet!

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 13:33:28
So, ich hab mal meine Häuser fotografiert, sind noch die selben wie im letzten Jahr, aber eines hat im Winter doch etwas gelitten.

Gewächshaus
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 13:33:57
Tomatenhaus klein
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2008, 13:34:41
Tomatenhaus hoch und zerzaust :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Susanna am 14. Juni 2008, 07:44:57
Also wenn ich hier die Luxus Tomatenvillen sehe, dann sind unsere Überzieher ja schon mickrig. Reichen aber für unsere 3 Tomaten. Jede hat ein Einzelzimmer :D. Mehr brauchen wir nicht.
Ausserdem kommen die jedes Jahr wo anders hin und das ist mit den gebogenen Rohren und den Folienschläuchen einfach machbar.
Bei Schönwetter Überzieher hoch, bei drohendem Regen oder kühler Witterung bleibt alles unten. Ist ein Ding von einer Minute für die drei.

mfg



Ist ja Hammer, da werden sogar Tomatenkondome gebastelt, ich könnt mich kringeln, aber wenn es hilft, klasse Idee :D.
Nur aufpassen, dass sich darunter keine Feuchtigkeit bildet!

Gruß Karin
Servus

Diese Überzieher gibt es schon längere Zeit und sind eine gute Lösung für wenig Geld und umherziehende Tomatenanbauflächen.
Und für welche mit mehr Zeit und Geduld zum rauf und runter rollen, oder eben nicht gar so viele Pflanzen.
Es hat halt alles seine vor und nachteile.

Das mit der Feuchtigkeit ist ein berechtigter Einwand.
Auch ich habe das mit den Schläuchen vorletztes Jahr ausprobiert.
Vor kurzen habe ich aber in einen Baumarkt Tomatenhauben aus Vlies entdeckt. Ich glaube von Windh...r! Die Firma macht auch andere Folien, Vliese und Etiketten und so zeugs.
Wie das dann aber bei Regen aussieht?
Allerdings trocknet das Vlies auch wieder recht schnell!
Und Kondenswasser von einer kühleren Nacht kann sich von vorneherein nicht bilden.

Was zum überlegen für euch! ;)
Susanna
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Susanna am 14. Juni 2008, 07:48:02
Tomatenhaus klein

Servus Huschdegutzje

So sieht man ihn (oder sie?) endlich mal in lebensgröße! ;) :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: brennnessel am 14. Juni 2008, 07:52:49
auch bei vlieshauben muss man immer zur stelle sein, wenn nach regen oder tau die sonne kommt! bei mir waren, bevor ich ein gh hatte, die unterm vlies gehaltenen tomatenpflanzen die ersten kranken!

ich glaube, das ist hauptsächlich für die anfangs noch kühleren nächte ein guter schutz. später ist es besser, wenn sie immer schnell abtrocknen können.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 14. Juni 2008, 12:55:21
Tomatenhaus klein

Servus Huschdegutzje

So sieht man ihn (oder sie?) endlich mal in lebensgröße! ;) :D


Ja, unser Border-Mädchen ist immer da, wo man gerade am arbeiten ist, sie braucht den ganzen Tag Action ;D
Es könnte ja jemand zwischendurch mal den Ball werfen ;D ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 14. Juni 2008, 14:55:31
Hallo!

Ich habe mir auch lange überlegt, ob ich diese Folienhauben verwenden soll, hatte mir auch 6 Meter davon besorgt, bin dann aber wieder davon abgekommen. Zum einen auch wegen der Schwitzgefahr - und zum anderen, weil mir die Hauben bei Starkregen, oder gar Hagel überhaupt keinen Schutz bieten.

Allerdings fand ich in einem Katalog Hauben, bei denen ich wieder hätte schwach werden können, mit eingearbeiteten Ringen, allerdings haben die Hauben nur eine Höhe von 130 cm und einen Durchmesser von 65cm, das wäre für meine 2 Meter-Pflanzen und erst recht bei einem so ausschwingendem Wuchs wie dem des Schwarzen Prinzen, nicht machbar gewesen.

 Schade dass die an sich gute Idee so praxisfern umgesetzt wurde.
Sie haben die Hauben auch im Online-Angebot:

http://www.walz-shopping.com/v2/artikel,DE,de/5300-5311-581020434-Tomaten_Schutzhaube.htm

Im T**m-Baumarkt habe ich sie aber auch schon hängen sehen.

Zum Thema Öffnen und Schließen von Tomatenhäusern.
Ich öffne meines Morgens und schließe es abends.
Bei schwachem Regen und auch stärkerem "geradem" Regen schließe ich es "zur Hälfte".
Dazu habe ich unten am Abschluss der "Tür" mit Gewebeklebeband eine Leiste befestigt. Dann klappe ich die Tür nach innen ein und schiebe die Leiste über die obere vordere Querstrebe, sodass die Tür zur Häfte nach innen hochgeklappt ist. Dann ziehe ich die Reissverschlüsse zu bis zu der Stelle hinunter zu, wo die Plane der Tür sich einklappt...

Halbwegs verständlich ?? :-[

LG

sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 14. Juni 2008, 15:11:10
Jo, verstanden, gute Idee 8) , das würde auch halbwegs mit meinen kaputten Reissverschlüssen funktionieren, wenn nicht all zu viel Wind ist, danke für den Tip, Sonja :D !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 15. Juni 2008, 08:45:17
von der tomatendach-variante rechts stehen 2 im garten, 2 auf der gruenen wiese.

von der linken variante gibt es zwei stueck.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 15. Juni 2008, 08:46:33
die besten plaetze gibt es aber im garten-pavillon. dort stehen die buschtomaten
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 15. Juni 2008, 08:55:01
von der linken variante gibt es zwei stueck.
Links ??? Ich seh' nix 8)

Ich konnte es gestern auch nicht lassen, und habe den 2. Versuch gestartet meine Freiländer mit einem Rosenbogen-Tomatendach zu schützen.
Im letzten Jahr hat war es ziemlich bald hin, die Folie war zerfetzt und die Rosenbögen hingen bald auch ziemlich schief. Das ist die letztjährige Variante, die diesjährige ist besser verspannt und die Folie unten mit Gewebeband eingefaßt, damit sie nicht einreißt.

Insbesondere wurde die Verankerung verbessert ::) Moniereisen und Gehwegplatten. Mal gespannt, wie lange es in diesem Jahr hält ;D

(http://tomaten.gmxhome.de/Images/200706/TDach2.jpg)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 15. Juni 2008, 10:45:06
Hallo!

Habe heute nochmal das Häuschen in halbgeöffnetem Zustand fotografiert.
Vielleicht wird es nun etwas klarer.
Ist ein bisschen pixelig das Bild, aber wenn ich noch öfter das Häuschen fotografiere, denke die Nachbarn, ich litte an Größenwahn :-\ .
Also vom Fenster aus geknipst..
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 15. Juni 2008, 16:38:01
wenn ich noch öfter das Häuschen fotografiere, denke die Nachbarn, ich litte an Größenwahn :-\ .


 ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Ayamo am 16. Juni 2008, 14:00:42

Vor 10 Tagen konnte ich endlich meine Tomaten, im Vergleich zu Euren noch im Vorschulalter, in ihr Häuschen auspflanzen. Dazwischen noch zwei Auberginen.
Das Häusel ist aus alten Holzfenstern gebaut, steht ohne tiefes Fundament auf Betonsteinen (Feuchteschutz) und hat ein Dach aus Polyester-Sinusplatten.
Im Grunde alles aus Recycling-Material, nur Eisenwinkel und Schrauben musste ich kaufen. Es ist luftig gebaut: unten kann Luft hinein, oben hinaus.
Maße: 160x480 cm, Höhe 2,20, man kann also aufrecht drin stehen (das hat mir an seinem Vorgänger missfallen - mit krummem Rücken zu gießen). Die Südseite ist zum Sonnenschutz weiß besprüht.

Natürlich ist es immer zu klein. Ein paar Tomaten mussten draußen bleiben, mal sehen, wie der Sommer wird...

Gruß
Ayamo

@Robert: ein paar Fenster hab ich noch übrig .. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Ayamo am 16. Juni 2008, 14:01:46
und noch mal die Schätzchen in ihrem neuen Zuhause...
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wiesentheo am 16. Juni 2008, 14:07:22
Alle Wetter,Hund und Sau

Na,da hast du ja ein prächtiges Bollwerk.Das ist Spezial-Standart.
Man kann sehen,was man alles für wenig geld machen kann.
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 16. Juni 2008, 14:11:02
Hübsche Tomatenvilla, sogar mit französischen Fenstern :D
Toll!!!
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Re-Mark am 16. Juni 2008, 14:29:55
Robert: ein paar Fenster hab ich noch übrig .. ;)

Bin ich gemeint?

Fenster für die Seiten wären in der Tat nicht schlecht. Letztes Jahr wurden bei mir in der Nachbarschaft in einigen Wohnhäusern Fenster ausgetauscht, da wurden dutzende entsorgt. Schade, dass ich da nicht zugegriffen habe...

Ich habe es noch kurz vor meiner Abreise (bin gerade in IT) geschafft, mein Tomatendach fertig zu stellen. Bilder habe ich leider nicht dabei, kann sie deshalb nicht hier reinstellen. Ich habe zwei lange Bretter (parallel, in 3,30 m Abstand) an einem Ende am Kiwi-Rankgerüst befestigt, am anderen an zwei Metallpfosten, die ich mal bei einer BAG-Filiale gekauft hatte. Sind eigentlich zum Spannen von Drähten gedacht, evtl. für den Weinbau. Am Ende der Bretter und in der Mitte habe ich quer je einen 5*5 cm Balken eingeschraubt. Daran wurde je ein UD-Metallprofil, nach innen zeigend, befestigt. In die UD-Profile wurden die passenden CD-Profile als Sparren eingelegt, parallel zu den Seitenbrettern. Mein Dach besteht also im Prinzip aus Metallprofilen, die für den Trockenbau zum Abhängen von Decken gedacht sind, das ganze aber mit einem Holzrahmen. Ziemlich hoch, am tieferen Ende sind es noch ca. 2 m. Oben drauf liegt die UV-durchlässige Gewächshausfolie, an den Rändern um die Hölzer geschlagen und angeschraubt. Gegen Regen von der Seite gibt es aber keinen Schutz.
Ich werde hoffentlich nächste Woche Bilder nachreichen.

Grüße,
Robert
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Ayamo am 16. Juni 2008, 20:50:22
Vielen Dank für Eure Zuschriften! Das baut mich wieder etwas auf. Am Wochenende war nämlich Gartenbegehung (bin leider in einer Kolonie) und der Vorstand (nur einer kam) sagte, das wäre Müll, und es müsse wieder abgerissen werden... >:(
aber das gehört wohl in einen anderen Thread, werde mal suchen und dort posten.

Robert, tatsächlich habe ich noch welche übrig, sicher so um die 4 Stück oder sogar 5 (Formate um die 130x55-60cm). Ich habe nämlich auch "zugeschlagen" bei den Sanierungen in meiner Straße. Und da man ja nie genau weiß, was man später braucht, waren die Augen mal wieder größer als der Magen...
Bei Interesse melde dich, die Fenster stehen in Potsdam.

Grüße
Ayamo
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 16. Juni 2008, 21:38:21
der Vorstand (nur einer kam) sagte, das wäre Müll, und es müsse wieder abgerissen werden... >:(


 :o :o :o das kann ja wohl nicht wahr sein! Soll dein Vorstand doch froh sein, dass Du etwas für die Gemüsekultur gebaut hast und nicht einen Pool ausgeschaufelt hast o.ä.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 16. Juni 2008, 22:22:37
der Vorstand (nur einer kam) sagte, das wäre Müll, und es müsse wieder abgerissen werden... >:(


Ach, das ist doch nur der pure Neid, der da aus ihm spricht...!!! >:(

Das Haus ist eine Wucht...!

LG

sonja

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: marygold am 18. Juni 2008, 19:37:47
Kein Haus, nur eine Überdachung
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 18. Juni 2008, 20:07:30
Kein Haus, nur eine Überdachung

Habe wohl Folienhäusser, sind aber jetzt auch nur überdacht,
werden erst im September bei Kälte zugemacht...
hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: marygold am 18. Juni 2008, 20:09:20
Haben die ein Schiebedach? ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 18. Juni 2008, 20:11:52
Haben die ein Schiebedach? ;)

nein, Reisverschluss und Schiebespanner ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 20. Juni 2008, 22:21:30
Endlich ist auch mein Tomatenhaus fertig und wurde mit Tomaten, Paprika, Auberginen und Melonen bepflanzt. Mal sehen, was es schließlich zu ernten gibt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 20. Juni 2008, 22:32:36
Boahh :o ! Doppelstegplatten, oder? Neid :-X !
Dein Boden sieht gut aus, ist das der anstehende?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 20. Juni 2008, 22:35:17
Nein. Wir liegen in einer Niederung und deshalb haben wir ständig aufgefüllt. Dort wo das Tomatenhaus steht ist eine Schicht von gut 30 cm Kompost.

Im nächsten Jahr möchte ich eine Noppenfolie vor die Vorderseite hängen und damit deutlich zeitiger anfangen können.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 20. Juni 2008, 22:39:35
ne, wär auch zuviel, tolles Haus und noch so ein Boden....
Aber 30 cm Kompost hört sich gut an. Mit Noppenfolie davor ja schon fast ein richtiges Gewächshaus, da kann es doch auch schon diesen Herbst mal länger dauern....
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 20. Juni 2008, 22:41:54
Den normalen hiesigen Mutterboden kann man zum Betonmischen nehmen. ;)

In der Gärtnerei fallen Berge von Kompost an, der landet auch im Gemüsegarten.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 20. Juni 2008, 22:45:34
Und ich muss den für Knete mit dem Laster kommen lassen :-X :-\ !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Re-Mark am 20. Juni 2008, 22:48:59
Und ich muss den für Knete mit dem Laster kommen lassen :-X :-\ !

Was denn, Mutterboden, Kompost oder Beton? ??? 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 20. Juni 2008, 22:51:43
Das ist ein ganz klein wenig ot: In produzierenden Gärtnereien fallen große Mengen Kompost an und kaum ein Gärtner weiß, wohin damit. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Knusperhäuschen am 20. Juni 2008, 22:54:43
Kompost (4cbm dieses Jahr), für meine Hochbeete (der eigene ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein), Mutterboden wie Beton hab ich selber, eher die Grobfraktion, echten Beton schleppe ich immer mit dem Auto selber an ;) ;D !
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 20. Juni 2008, 23:19:59
Hallo Staudenmanig !

Dein Tomatenhaus ist ja super geworden. So zweckmäßig und groß und ganz einfach. Du hast die Eisenhülsen reingeschlagen und die Pfosten gesetzt, mit Querriegel versehen und Folie draufgetackert. Super, gefällt mir gut. Der Gemüsegarten, den ich bewirtschafte gehört mir ja nicht, es kann sein das ich da mal weg muß, weil vielleicht das Haus mit dem Garten verkauft wird :( :(. Dann werde ich mir was bleibendes suchen und dann würde ich so ein Tomatenhäusl bauen wollen wie Deines. Habe mir das Bild abgespeichert.

Lg. Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 21. Juni 2008, 08:45:49
Naja, so ganz einfach ist es nicht. ;)

Von einer verrottenden Sichtschutzwand aus Holzlammellen waren die Pfähle übrig. Diese haben wir in Beton gesetzt (Loch gebuddelt, Pfahl rein, ein Sack Fertigestrich reingekippt, eine Gießkanne Wasser hinterher, ausgerichtet). Als Wand und Dach wurden Doppelstegplatten verwendet. Diese sind teuer, aber dauerhaft.

So kann es jetzt 20 Jahre stehen bleiben. Im Notfall ist es aber auch an einem halben Tag wieder abgebaut.


Viele Grüße

Peter
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Marion am 21. Juni 2008, 08:53:32
Peter, dein Tomatenhaus sieht sehr überzeugend aus. Und alles schön akurat. So mögen wir das. 8)

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 21. Juni 2008, 08:55:11
Und alles schön akurat.


Korrekt!
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Marion am 21. Juni 2008, 08:59:39
 ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 21. Juni 2008, 10:50:50
A la bon heur !! :D - Das Haus sieht tipp-topp aus!!

Meine Glückwünsche!!!

LG

sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 22. Juni 2008, 22:06:05
Auch mein Kompliment, sieht sehr gut aus.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 29. Juni 2008, 14:49:16
Da ich heuer mit einem immerhin 40 € teuren kleinen Tomaten-Folienzelt herumwirtschafte, das bereits bei den ersten etwas kräftigeren Winden an den Verbindungsstücken Bruchstellen bekam, werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr ein fixes, stabiles Tomatenhaus bauen.

Momentan liebäugle ich mit der Baustahlmatten-Tunnel-Variante oder mit Staudenpeters schönem Haus (meins würde ein wenig größer, aber vom Prinzip her gefällt mir das sehr gut).

Meine Frage an die Physiker unter euch - hier isses ziemlich oft ziemlich windig. Was bietet dem Wind denn weniger Angriffsfläche: so ein halbrundes Gebilde, das vorn und hinten offen wäre oder ein im Boden fest verankertes stabiles Haus aus Vierkanthölzern mit Doppelstegplattenwänden? Wenn ich schon sowas errichte, sollte das schon ein paar Jahre halten.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 29. Juni 2008, 15:01:49
also ich habe und tendiere zu Rundbogen..
windfreundlicher und winter bzw. schneefester..,
weil bei mir ganzjährig Folie drauf ist, überwinterung Bonsais usw.,
sowie Gemüse (Mischkultur).
Die Folie oder das Schattierungsnetz kann auch beliebig verschoben werden, je nach bedarf und Wetterlage...
sogar Noppenfolie..,
also wenn Du den Platz hast, los gehts..
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 29. Juni 2008, 15:14:25
Hallo Tollpatsch, der Gedanke, so'n Gewächshaus auch im Winter für Gemüse bzw. Salate nutzen zu können hat schon was Bestechendes - allerdings stellen wir im Winter im Nebengebäude das Wasser ab, damit die Leitungen nicht zufrieren - wie machst du das mit dem Gießen, schleppst du dann Kannen? (würde ich nicht schaffen) - oder mußt du im Winter gar nicht gießen? Und wenn du Pflanzen im Winter da drin hast: da hast du sicher auch die beiden Kopfseiten zu, oder?

Welche Folie verwendest du denn, wenn die auch im Winter drauf bleiben kann?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Tollpatsch am 29. Juni 2008, 16:11:59
Ich gieße / spritze sowieso nur mit Regenwasser.
Für den Winter lasse ich 1- 2 blaue Tonnen (a 100 li. ) gefüllt.
Beulen bei Frost aus, gehen aber nicht kaputt.
Bei Frost braucht nicht gegossen zu werden, und wenn s taut,
alle 3wochen mal ne Kanne ….,
jedoch für wärmere Winter sammle ich im Keller 2x 300 liter Faß (Regentonne grün ),
zum spritzen bei Bedarf mit Pumpe..

PS:
bei Schnee schippe ich auch schon einmal einen Schwung ins Haus auf den Weg...


•   Folie gibt es bei jedem guten Foliengewächshaushersteller.
•   Ich habe meine beim Salat und Gemüsebauer mitbestellt,
•   Uv stabil und wetterfest von der Rolle…
•   Grüne Gitterfolie, (gut aber Geschmacksache )
•    und Noppenfolie habe ich von Dehner,
•   2 Jahre mind. Garantie (Umtausch)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 29. Juni 2008, 19:25:27
Danke für die Infos, Tollpatsch, das sind schonmal prima Anhaltspunkte.

Ich bin noch unsicher, ob ich im Oktober oder erst im März loslege - wenn's soweit ist, werde ich berichten. :)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nienna am 29. Juni 2008, 23:08:45
Nachdem ich im vorigen, verregneten Sommer dieses Braunfäuledesatser hatte, mußte dieses Jahr unbedingt ein Tomatenschutz her.
Ich hab zwar keine solche schöne Tomatenvilla, aber ihren Sinn und Zweck erfüllt mein aus nem gebrauchten (Groß-)Gewächshausbogen (daher die schöne Dachrundung ;)) und Folie zusammengeschustertes Häuschen auch.

Ist sogar für die Wintermonate platzsparend zusammenlegbar: 6 Stützen(jeweils 1,8m lang, drei Bögen (Spannweite kanpp 3 m), und ein paar Dachlatten und Folie.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 30. Juni 2008, 19:54:08
Hallo!

Ich möchte (muss) mein Tomatenhäusle vom Beet weg auf einen festen Untergrung verlegen. Würde ja gehen, denn alle meine Pflanzen stehen ohnehin im Kübel.

Ich möchte also für mein Häusle "Mafia-Füße" fertigen, also Gefäße (kleine Kübel), gefüllt mit aushärtendem Material , in dem jeweils ein Rohr steckt in dem wiederum jeweils ein Bein des Häusle gestellt werden soll...
Die Beine in den Rohren, werden dann zusätzlich mit Vogelsand "fixiert".
Auflage ist ja, dass ich das Häusle wieder komplett von dem Asphaltstreifen am Haus entfernen können muss...

Mein Problem ist, dass ich keinen Plan habe, was das "aushärtende Material" sein könnte???
 - Estrich, - wenn ja, - welchen?
 - Oder Mörtel??? Bekommt man davon im Baumarkt auch kleinere Mengen...?

In meinem Kopf ist schon alles geplant und überlegt, - aber auf die Frage fand ich bislang keine Antwort... ???

Im Voraus vielen Dank für Eure Anregungen...!

LG

sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Amur am 30. Juni 2008, 21:32:26
Nimm doch Estrichbeton und gieße den in Maurerkübel. Größe je nach Gewichstbedarf. Da rein stellst du ein Flacheisen oder Rohr mit Bohrungen an die du dann dein Häuschen befestigen kannst.
Maurerkübel kosten so 1 bis 3€ je Stück und ein 40 kg Sack Estrichbeton ab 5€.
Statt Maurerkübel gingen auch ausgediente große Kanister, sofern du da irgendwo Beziehungen hast.

Keine Schönheit aber praktisch und günstig.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 30. Juni 2008, 22:43:15
Also ich würde mir dafür im Baumarkt gleich solche durchlöcherten Steine kaufen. Oder sind das große "Ziegel"? Weiß den Namen nicht, man sieht die aber oft an Baustellen, dadrin stecken immer die Bauzäune.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Farbspiel am 01. Juli 2008, 15:13:18
Nimm doch Estrichbeton und gieße den in Maurerkübel. Größe je nach Gewichstbedarf. Da rein stellst du ein Flacheisen oder Rohr mit Bohrungen an die du dann dein Häuschen befestigen kannst.
Maurerkübel kosten so 1 bis 3€ je Stück und ein 40 kg Sack Estrichbeton ab 5€.
Statt Maurerkübel gingen auch ausgediente große Kanister, sofern du da irgendwo Beziehungen hast.

Keine Schönheit aber praktisch und günstig.

Hallo Amur!!!

Vielen, lieben Dank! :-*
EstrichBETON heisst das also...

JETZT bin ich auf der richtigen Fährte...!

LG

Sonja
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 01. Juli 2008, 16:53:17
Hallo !

So schaut mein Tomatenhaus derzeit aus. Schön grün ;) ;).

LG Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 01. Juli 2008, 17:15:16
Toller Tomatendschungel elis :D

Da hätte ich als Tomatenhaus-Neuling grad mal eine Frage ::)
Offensichtlich habe ich mir zielsicher die am höchsten wachsenden Pflanzen in mein GH gepflanzt ;D . Die Costuloto Genovese ist schon fast 1,70 m und bald ist das Dach erreicht. Was macht Ihr dann?
Abschneiden und alle aufkommenden Seitentriebe auch wegknipsen?
Es reicht ja wahrscheinlich, wenn die Früchte bis in 1,80 m Höhe ausreifen, oder?

Bin gespannt auf Eure Antworten
Susanne
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 01. Juli 2008, 17:20:22
Hallo Wirle Wupp !

Ich würde sie noch ein bißchen umbiegen wenns geht und oben festbinden und dann mal sehen was sie macht. Wenn es nicht anders geht, würde ich sie köpfen. Aber ich mache das eigentlich ungern, das köpfen. Habe schon große dabei, aber wenig und da versuche ich es so zu machen, ohne zu köpfen.

lg Elis.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aptenia am 01. Juli 2008, 17:51:36
ich ziehe die tomaten an schnüren, die ich etwa 1 meter länger abschneide als die höhe des gerüstes, an dem ich sie befestige. wenn die tomaten das obere ende der schnur erreichen, löse ich die schnur und lasse die ganze pflanze ein wenig nach unten ab. da die unteren blätter und früchte bis dahin abgeerntet/abgeschnitten sind, funktioniert das ganz gut.

gelegentlich lasse ich auch einen seitentrieb möglichst weit unten stehen und köpfe dann den haupttrieb.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 02. Juli 2008, 06:40:35
Ah ja, stimmt :D
So machen es die Profis: oben an der Decke eine "Rolle" Schnur befestigen, daran die Tomate wachsen lassen und immer, wenn sie oben angekommen ist, etwas Schnur abrollen und die Pflanze unten auf dem Boden wie einen Gartenschlauch zusammenwickeln. Mal sehen, ob ich mich mal da ran wage ::) Meine Pflanzen habe ich nämlich unten fest an Stäbe gebunden. Sind auch alles Fleischtomaten mit recht dicken Stämmen, da kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass die besonders biegsam sind.... Vielleicht sollte ich das im nächsten Jahr mal ins Auge fassen.

In diesem Jahr werde ich wohl nach Elis Methode vorgehen.

LG & Danke für die Antworten
Susanne

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: berta am 02. Juli 2008, 07:14:37
gut, daß ich grad rechtzeitig eure tipps bezügl. der höhe der paradeispflanzen lese, meine sind schon am dach angekommen.
zur not hätt ich mir gedacht, sie quasi im bogen an schnüren das dach entlang wachsen zu lassen, da wäre sozusagen noch 1m platz.
die idee, sie unten einzurollen ist super, werd mal schauen, welche einen dünneren stamm hat.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aptenia am 03. Juli 2008, 15:45:55
hm...also einrollen tu ich die stengel nicht. da hätte ich angst, dass sie abbrechen. ich lasse die pflanze etwas nach unten ab und binde die schnur nicht an der selben stelle wieder fest, sondern jedesmal ein stückchen weiter davon entfernt. die pflanzen stehen dann eben ein wenig schräg.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 03. Juli 2008, 19:08:51
@aptenia:

im gh winde ich die pflanzen auch um die hochgespannten schnuere.

und ich habe in diesem jahr eine differenz erkauft durch die vielen schlaufen (ca. 1 meter laenge bei 2 meter gh-hoehe), die ich wie schnuersenkel gebunden habe.

wann in etwa ist der richtige zeitpunkt, die pflanzen abzusenken?

sollte das jetzt, vor der ernte und beim bluetenansatz sein? oder eher spater, nachdem die ersten reifen fruechte gerrntet sind?

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 03. Juli 2008, 19:12:48
Die Profis lassen die Pflanzen immer stückweise herab, wenn die Fruchtstände abgeerntet sind.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: tomatengarten am 05. Juli 2008, 12:28:42
ich hab ca. 70 - 80 cm zur verfuegung.

wenn ich lese
Zitat
Die Profis lassen die Pflanzen immer stückweise herab, wenn die Fruchtstände abgeerntet sind
. kommen mir zweifel auf, ob das reicht :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 05. Juli 2008, 14:34:49
Jetzt habe ich es wieder gefunden, wo Kartoffel es mal beschrieben hat, wie die Profis ihre Tomaten bis zu 7 Meter lang werden lassen.
Hier hat er die Halterungen der Schnüre gezeigt und die Clips mit denen die Tomaten an ihnen befestigt werden.
Im nächsten Beitrag hat er dann gezeigt, wie das im Gewächshaus angebracht wurde.

Aber da ist halt ein dezenter Höhenunterschied, zw. seinem Gewächshaus und meinem 1,90 m Folienhäuschen. Daher hilft mir Staudis Tipp mit "erst runterlassen, wenn die ersten Fruchtstände abgeerntet sind" auch nicht so recht weiter. In meinem Gewächshäuschen sind die Pflanzen schon oben angekommen und unten ist immer noch nichts reif ::) ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Moorhex am 08. August 2008, 11:28:00
So, jetzt endlich auch mal ein Bild von meinem Tomatendach :D

(http://img127.imageshack.us/img127/1139/tomatendachkc2.th.jpg)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: willi12 am 08. August 2008, 22:47:35
hab das gleiche problem so siehts bei mir aus fast kein platz mehr und die pflanzen haben noch power !!hab schon versucht sie ein bischen nach hinten zu ziehen hätte dabei fast die pflanze abgebrochen.mfg willi

http://img513.imageshack.us/my.php?image=bild0126yw5.jpg
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: aptenia am 10. August 2008, 23:05:57
uups, eben erst entdeckt...

@aptenia:

wann in etwa ist der richtige zeitpunkt, die pflanzen abzusenken?


ich lasse die schnüre jeweils dann ein stückchen weiter ab, wenn die pflanzen oben angekommen sind. sie haben auch nur ca. 1,60 meter platz in der höhe. den weg habe ich "tiefergelegt", so kann ich auch bequem unter dem (baustahlgitter)gestell stehen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: frida am 07. September 2008, 21:08:15


2008_09_07_tomatenhaus.jpg



In meinem Tomatenhaus ist noch alles gesund. Es hat Wände an dreieinhalb Seiten, aber auch noch einen Spalt unterhalb des Daches, wo Luft zirkulieren kann.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 31. Mai 2009, 22:15:24
Wo bleiben denn dieses Jahr eure Tomatenhäuser ??? Oder gibt es da einen neuen Thread?

Hier ist unser Diesjähriges. Sieht ein bisschen schief aus, ist es aber nicht :-\.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Alfi am 31. Mai 2009, 22:18:38
Wo bleiben denn dieses Jahr eure Tomatenhäuser ??? Oder gibt es da einen neuen Thread?

Hier ist unser Diesjähriges. Sieht ein bisschen schief aus, ist es aber nicht :-\.

Macht die geschlossene Wand nicht Probleme bei Wind ?

Alfi
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 31. Mai 2009, 22:34:30
Weiß ich noch nicht, es steht noch nicht lange und wir sind auch nur 2x pro Woche dort. Ich wollte es halt mal nicht ganz offen haben.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Alfi am 31. Mai 2009, 23:29:46
Weiß ich noch nicht, es steht noch nicht lange und wir sind auch nur 2x pro Woche dort. Ich wollte es halt mal nicht ganz offen haben.

Will ich ja auch nicht.. aber wenn ich hier eine Wand zu machen, dann fliegen bei den Nachbarn unten die Tomaten um die Ohren (hab die Stäbe am Dach befestigt ;D ;D )
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Wirle Wupp am 01. Juni 2009, 08:47:52
Hier mein Tomatentunnel das ich um 36 cm erhöht habe, bzw. machen lassen.
Hallo Elro,
ich habe einem "Neubesitzer" eines Pööötschke Tomatentunnels erzählt, dass Du Deinen erhöht hast. Er hat mich gefragt, wie Du das mit der Folie gemacht hast. Wenn ich mir Dein Bild nochmals anschaue, denke ich, Du hast sie nicht verlängert, oder?
Wäre nett, wenn Du mir kurz beschreiben könntest, wie Du das mit der Folie gelöst hast, dann kann ich das weitergeben :)
LG
Susanne
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 01. Juni 2009, 12:10:14
Ich habe die Folie nicht verlängert, unten ist jetzt rund 20cm offen. Das macht aber bestimmt den Tomaten nix aus, manche haben ja nur Dächer ;)
Außerdem ist außen an den Längsseiten Klettband daß man unten nochmal 30cm hochklappen könnten damit Luft rein komt.

Mein Tunnel war ja vom T**m, im zweiten Jahr war die Folie schon so rissig und brüchtig daß die Tomaten durch die Löcher oben durchgewassen sind ;D
Zu Saisonende hatte ich die Folie reklamiert und bekam eine neue. Die wird aber wohl auch nur zwei Sommer halten, dann werde ich mir eine bessere für den Tunnel kaufen müssen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 01. Juni 2009, 12:16:36
@Natura, wieviele Tomaten sind unter Deinem Dach?
Und wie weit auf Abstand gepflanzt?
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Kolibri am 01. Juni 2009, 12:27:14
das tomatenhaus von meiner mum, gebaut von meinem papa.

es stehen 9 tomaten drunter und es ist ca. 3,50m lang und 1,50 m tief, die anderen tomaten stehen im gewächshaus und unter der überdachung vom gartenhäuschen
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 13:43:59
mein To-tempel hat sein Sommerkleid ...


Tomatentempel09.JPG


wegen zuviel, jetzt zu eng Versuch ...


Tomatentempel2.JPG


und normal ...


Tomatentempel1.JPG


und mein Regen - schnell - Steckdach ... sturmerprobt -


to-dach1.JPG


hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 01. Juni 2009, 21:02:50
Mein neuer Tomatentempel:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 21:10:08
sehr schick und an den vorderen Stangen noch Platz für - Stangenbohnen und Kapuzienerkresse -

da stellt man sich bei Regen doch gerne Unter :D
hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 01. Juni 2009, 21:14:07
Das gute daran ist, dass ich mir diesmal wirklich Platz zwischen den Pflanzen gönne. :D Da kann ich mir momentan sogar noch eine Liegestuhl hinstellen. ;) Das Gewurstel zwischen den Wucherpflanzen, wo man dann womöglich gar nicht mehr richtig ernten kann, will ich mir nicht mehr antun.
Allerdings hat mir der erste orkanartige Sturm gleich das halbe Dach abmontiert. Inzwischen habe ich das noch verbessert durch einen Balken oben drüber.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Manfred am 01. Juni 2009, 21:23:16
@soso: Gab es dieses Bogengestänge irgendwo zu kaufen, oder ist das ein Eigenbau? Gefällt mir echt gut.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: max. am 01. Juni 2009, 21:30:25
@#325,
Zitat
...Allerdings hat mir der erste orkanartige Sturm gleich das halbe Dach abmontiert. Inzwischen habe ich das noch verbessert durch einen Balken oben drüber....

aus diesem grund habe ich bei meinem im letzten jahr errichteten tomatenpalast ganz auf seitenwände verzichtet.
auch in meiner - traditionell eher sturmfreien bude- werden seit einigen jahren orkanböen immer häufiger. die beiläufig hingemurksten tomatenfavelas meiner gartennachbarn fliegen dann immer auf und davon...

ps:
alfi hat in #315 den windfangaspekt durch seitenwände auch schon erwähnt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: M am 01. Juni 2009, 21:32:33
Dürfte Juwel sein, die mini Version ca. 150 €
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: marygold am 01. Juni 2009, 21:38:59
den windfangaspekt durch seitenwände

deswegen haben wir die Rückwand und die Seitenwände auch nur zu 2/3 hochgezogen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Feder am 01. Juni 2009, 21:41:42
Ich dachte, dass es bei halbhohen Seitenwänden nicht so dramatisch sein könnte.
Das Problem bei mir war eher, dass ich die Dachplatten nur mit kleinen Schrauben ohne Muttern angeschraubt habe. Das war schon etwas "windig", wie man alsbald sah. Dieser Sturm hat übrigens im Nachbardorf Häuser abgedeckt.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 21:42:51

zu *328
na .. na im Angebot gibt es (das allerdings unverwüstliche,
auch über den Winter als Bonsaiquartier verwendete) Juwel 2 in 1
120 x 180 für 99€ ( aber mit Haube und Reisverschluss)
allerdings habe ich die Höhe von 1.80cm auf 2Meter verändert
hzl.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 01. Juni 2009, 21:48:20
Soso hat in seinem Tunnel auch an einer Seite Folie.
Nachdem ich letztes Jahr alles offen und andere mehr oder weniger Seiten geschlossen hatten, dachte ich es sei besser, wenigstens eine Seite zu zumachen. Damals ist uns auch das Foliendach davon geflogen, deshalb wurde das Ganze jetzt stabiler gebaut. Ist aber auch eine Idee, die Seiten unten oder oben etwas offen zu lassen.
Ich glaube ich habe 58 Tomaten drin, muß nochmal zählen. Werde auch mal mein überzähliges Basilikum dazu pflanzen.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: M am 01. Juni 2009, 22:01:05
O:K.

In unserere Diaspora, war das günstigste 129 daraufhin hab ich beschlossen wir bauen selbst oder ich kaufe nächstes Jahr eine Verlängerung bei Dehn..
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 22:01:28

*332
ja ich kann im Winter -Frühjahr oder Spätherbst durch Haube und Reissverschluss ganz dicht machen.
Die Sspannschnüre alle 60 cm hielten jetzt 4 Jahre jeden Sturm aus (auch Windstärke +8 )
deswegen bin ich begeistert ... :D
und habe verlängert/ angebaut



juwel-geschlossen.JPG

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: fairy am 01. Juni 2009, 22:20:02
ja ich kann im Winter -Frühjahr oder Spätherbst durch Haube und Reissverschluss ganz dicht machen.
Die Sspannschnüre alle 60 cm hielten jetzt 4 Jahre jeden Sturm aus (auch Windstärke +8 )
deswegen bin ich begeistert ... :D
und habe verlängert/ angebaut



juwel-geschlossen.JPG



Ich bin auch zufrieden mit den Juwel 2in1.

Habe 2 Folienhäuschen davon und mit zusätzlichen Bausteinen auf 4 Reihen Bausteine aufgstockt, dann ergibt das eine Höhe von 2,20 m (bei 1,93 m Länge x 1,20 m Breite )

P.S: im Winter kommt die Folie runter und wird im Keller aufbewahrt ;) ;D

lg fairy
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 22:24:58
ich habe die Seitenalustreben auf 90cm statt 75cm verlängert.
habe jetzt bei juwel nach 100cm länge aufstocksatz nachgefragt ...
dann kann man 2 Reihen Aufstockung einsparen ;)

harre der Antwort :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: soso am 01. Juni 2009, 22:33:09
O:K.

In unserere Diaspora, war das günstigste 129 daraufhin hab ich beschlossen wir bauen selbst oder ich kaufe nächstes Jahr eine Verlängerung bei Dehn..

übrigens eines habe ich ohne Folie für 35 Euro und 12€ Portopauschale
aus dem Osten über E.ay ersteigert ...
wusste doch ,Alu und Kunststoff sind unverwüstlich :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 12:58:09
Hi,
hier mal wieder meine Tomatenbehausungen ;D

Das GH steht seit 2005, ebenso das kleine Tomatendach.
Das größere Tomatendach kam dann 2006 dazu (warum wohl ;D 8) )

Gewächshaus:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 12:58:47
kleines Tomatenhaus:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 12:59:16
großes Tomatenhaus:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 13:00:59
So, hier noch der umfunktionierte Wäscheständer, für die Garagentomaten ;D
Da musste ich das Dach erneuern, nachdem es im letzen Jahr des öfteren den Abflug gemacht hatte :(

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 13:01:35
Bild vergessen :-[
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Anne Rosmarin am 02. Juni 2009, 14:21:53
Ziemlich viele Tomaten Karin ;D.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 02. Juni 2009, 17:16:32
Ooooch, finde ich nicht ;D 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: marygold am 02. Juni 2009, 18:29:04
gegen eure Tomatenhäuser ist meins eine Dackelhütte ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: elis am 02. Juni 2009, 22:30:38
Hallo, Ihr Tomatensüchtlinge !

Schön und zweckmäßig sind Euere Tomatenhäuser. Das ist das wichtigste, das viel Tomaten reingehen ;) ;). Ich zeig Euch meins auch nochmal. Ich muß ehrlicherweise auch sagen, das Bild ist von 2008, nicht das ihr meint , meine Tomaten wären schon so groß ;).

lg. elis
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 02. Juni 2009, 23:01:12
Unter meinem Dach stehen übrigens 60 Tomaten.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 03. Juni 2009, 11:57:42
Ist das nicht ein wenig zuviel, wie groß ist denn dein Dach?

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Groundhog am 04. Juni 2009, 15:28:08
Hi,
 
ich hänge mich mit meiner Frage mal hier an:

bei den Folien gibt es die unterschiedlichsten Typen, Bau-, Gewächshaus-, verstärkt oder nicht, transparent, ... Was mich nun wundert: läßt denn die "richtig" grüne, also nicht die nur grün verstärkte Folie denn überhaupt genügend Licht durch ? ??? Die etwas ungesunde Gesichtsfarbe würden mir meine Tomätchen sicher verzeihen, aber kaum eine Dunkelhaft. :'(

Btw, auf den Fotos sehe ich gelegentlich 10 er und 12er Baueimer. Werden die zur Entwässerung gelocht oder reicht da eine Drainageschicht ?

Gruß und schonmal Danke !
Groundhog
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 04. Juni 2009, 15:45:59
Ich habe keine Folie auf meinen Dächern, sondern klar Wellplastik.
Nur am kleinen TH habe ich die grüne Folie als Seitenwände genommen.
Sie hält schon seit 2005 und ich denke nicht, dass sie zu dunkel ist :-\ ist ja auch speziell dafür gedacht.
 
Ich mache in den Boden ein paar Löcher.

Gruß Karin
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 06. Juni 2009, 08:51:44
Damit die Blätter schön trocken bleiben:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Scanner am 06. Juni 2009, 13:46:31
Meine Tomatenresidenz (Aufnahme von Anfang Mai):
(http://img29.imageshack.us/img29/7955/dsc9726o.th.jpg)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 06. Juni 2009, 14:29:45
Klasse 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: _felicia am 07. Juni 2009, 23:11:10
Damit die Blätter schön trocken bleiben:

Hallo Staudo - so eine Bewässerung ist nobel und sicher super praktisch. Berichte doch wie es damit im Laufe des Jahres funktioniert hat.
Ist die von G***ena?
Gruß felicia
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Staudo am 08. Juni 2009, 07:49:02
Das funktioniert gut und entgegen allen Unkenrufen der Vertreter kommen die Tropfer auch mit unserem Gießwasser zurecht. Es ist Profimaterial.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Most am 12. Juni 2009, 23:12:32
Ich habe 3 verschiedene Tomatenstandorte


Tomaten im Treibhaus.jpg



Freilandtomaten.jpg



Cherrytomaten.jpg

Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Huschdegutzje am 13. Juni 2009, 17:55:36
Hi Most,
davon kann man nie genug haben.

ich habe gerade Gestern noch eine Plane an´s Tomatenhaus genagelt und am Baum nebenan verspannt.
Da passen nochmal 8 Pflanzen drunter :D

Nun ist aber Schluss bei 110 Pflanzen :-X ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Most am 13. Juni 2009, 21:56:20
Hallo Huschdegutzje
Also für 110 Tomaten hätte ich nie den Platz. Mir reichen meine 27 Stück. Das ergibt schon über 70 Kilo Ernte. LG Monika
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nahila am 13. Juni 2009, 23:49:52
Mir reichen meine 27 Stück. Das ergibt schon über 70 Kilo Ernte. LG Monika

Oh Gott, sag doch sowas nicht. Ich hab 26 Pflanzen (sofern sich das eine Sturmopfer nochmal erholt) und wollte diesen Sommer auch mal was anderes essen als Tomaten ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Most am 14. Juni 2009, 10:40:50
Mir reichen meine 27 Stück. Das ergibt schon über 70 Kilo Ernte. LG Monika

Oh Gott, sag doch sowas nicht. Ich hab 26 Pflanzen (sofern sich das eine Sturmopfer nochmal erholt) und wollte diesen Sommer auch mal was anderes essen als Tomaten ::)

Hallo Nahila
Das ist natürlich wetterabhängig. Ich hatte auch schon ein Jahr, da ergab es nicht einmal 5 Kg. Jedoch war das ohne Schutzhäuser. :'( Hatte dann ein paar Jahre keine Tomaten mehr, aber jetzt bin ich ausgerüstet, und die letzten 2 Jahre gibt es immer sehr viele Tomaten. LG Monika :D
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 14. Juni 2009, 12:59:01
sorry falscher Thread.
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 14. Juni 2009, 18:22:21
Ist das nicht ein wenig zuviel, wie groß ist denn dein Dach?

4x4 m, so sieht es innen aus (kriege es leider nicht ohne Nachbargarten aufs Foto).
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Natura am 14. Juni 2009, 18:27:12
Und hier noch aus der Nähe:
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Elro am 14. Juni 2009, 23:32:50
Unter meinem Dach/Folientunnel, 6x2,50 sind nur 35 Pflanzen und ich bin der Meinung das sind noch viel zu viele als daß sie gut wachsen können. Immer das leidige Platzproblem ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: willi12 am 20. Juni 2009, 23:48:19
hätt ich mir nur was rechtes aufgestellt einige pflanzen vor allem die black cherry stossen bereits ans dach.nächstes jahr baue ich mir selber was mindestens 3 meter hoch.draussen durch den vielen regen und die kälte geht dieses jahr sehr wenig im vergleich zu 2008 sind die pflanzen etwa halb so gross.wenn der juli nicht sehr warm wird gibts es kein gutes gemüsejahr.

http://img36.imageshack.us/img36/4206/neu1avb.jpg
http://img15.imageshack.us/img15/4339/bild0274.jpg
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: WernerK am 21. Juni 2009, 00:22:12
@willi12
ganz schön voll dein Tomatenhaus!
Und schon schöne Tomaten dran, da kann ich nicht mithalten. Meine sind noch wesentlich kleiner und haben noch nicht soviele Früchte, dennoch bin ich recht optimistisch das ich heuer ganz ordentlich Tomaten ernten kann.
Gruß Werner
Titel: Re:Zeigt bitte Euere Tomatenhaeuser her.
Beitrag von: Nomadin am 21. Juni 2009, 15:01:19
Ich verfüge heuer über zwei Tomaten"häuser" - das eine ist ein gekauftes Zelt von Pötsche - das brauche ich wohl nicht herzeigen, es gibt (glaube ich) schon Bilder davon.

Mein zweites hatte ich letztes Jahr - allerdings nicht sonderlich gut vorbereitet - schon in Gebrauch. Dieses Jahr habe ich den Boden dort tiefgründig gelockert, mit Kompost und Dung aufbereitet, eine dort noch stehende kleine Konifere entsorgt - jetzt habe ich dort eine ca. 2,5 x 2,5 m große Fläche v.a. für Tomaten.

Ursprünglich (man sieht's sicher noch) handelte es sich um eine Außenvoliere für Kanarienvögel. Die Wandseite rechts hat dahinter noch einen offenen Carport, der nach Süden hin offen ist, d.h. der geflieste Boden heizt sich tagsüber sehr gut auf und gibt die Wärme über Nacht wieder ab. Die Rückwand - da wo die Rankgitter stehen - hat dahinter die ehemalige Innenvoliere - ebenfalls ein Wärmespeicher, denn dieser Raum heizt sich tagsüber ebenfalls stark auf. Dort konnte ich bereits Mitte April über Nacht die vorgezogenen Pflänzchen unterbringen, so daß sie selbst Nächte mit gerade mal 4 °C gut überstanden haben.

Die beiden offenen Seiten zeigen nach Osten und nach Süden, d.h. ich habe ab Mittag dort volle Sonne. Das "Dach" besteht aus dem ursprünglichen Volierendraht und darüber eine UV-beständige Folie.

Das Foto ist nicht besonders gelungen - es stammt aus dem Mai - inzwischen sind alle dort stehenden Tomaten üppig gewachsen und haben teilw. schon Fruchtansatz.
Titel: Stabiler Tomaten-Wetterschutz?
Beitrag von: uliginosa am 18. August 2010, 11:21:58
Ohne Regenschutz gelingen die Tomaten hier nur ausnahmsweise: Entweder, sie werden braun, oder die fast reifen Früchte platzen im Augustregen ...

deshalb: Zeigt her eure Tomatenhäuser!

Hier in der Gegend gibt es allerhand wackeliges, was beim ersten Wind umfliegt, Regenschirme über die Pflanzen gesteckt (auch nicht windfest und beschattet auch noch), fummelige Tüten, unter denen sich Schwitzwasser sammelt ...

Was funktioniert bei euch?
Fest installiert oder mobil: baut ihr immer am gleichen Platz an und wie wirkt sich das aus?
Titel: Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Nina am 18. August 2010, 11:28:14
deshalb: Zeigt her eure Tomatenhäuser!

Ich habe deine Frage mit dem bestehenden Thread verbunden.
Da ist ganz schön viel zusammengekommen! :) Einfach vorne anfangen! ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 18. August 2010, 11:32:30
Oh, danke! 8)

Dann hab ich ja erst mal was zum lesen und schauen! :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 06. Januar 2011, 22:15:51
Uaaaaah, unser Tomatenhaus hat der Schneelast nicht standgehalten :'(.
Jetzt muß wieder ein Neues her - ich will dieses Jahr aber sowieso nicht mehr viele Tomaten anbauen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 06. Januar 2011, 22:53:43
 :o

Hm, ein abnehmbares Dach wäre schon praktisch - Schnee und Regen würden dem Boden ja gut tun, auf jeden Fall besser als dem Dach. :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 07. Januar 2011, 00:13:37
Hallo Natura !

Oh Gott :o. Das ist aber schade.
Ich nehme immer die Folie ab im September wenn die Tomaten abgeerntet sind und mache sie erst im Mai wieder hin. Da steht im Winter nur das Gerippe da.

lg. elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 07. Januar 2011, 11:29:14
So eins werden wir nun auch bauen. Das Wellplattendach abzunehmen war meinem GG zu viel Arbeit.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tubutsch am 07. Januar 2011, 11:30:04
Hallo Zusammen, wie bereitet Ihr den Boden in Euren Tomatenhäusern für die nächste Pflanzung vor? Ich habe in meinem GH vergangenes Jahr die dritte Saison Tomaten in den Boden gepflanzt und mache mir langsam Gedanken hinsichtlich Bodenmüdigkeit. Ich habe zwar immer fleißig Hornspäne und Kompost ausgebracht (letztes Jahr wohl zu viel. Manche Blätter waren gelb mit grünen Adern. Auch hatte ich mit der Blütenendfäule zu kämpfen). Ich habe gesehen, dass ein Forumsmitglied die Tomaten im GH in Töpfe pflanzt. Wie ist Eure Erfahrung dazu. Grüße Tubutsch
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 01. Mai 2011, 11:00:36


Tomatenhaus unfertig


Bald ist mein erstes Tomatenhaus fertig. Habe schließlich im März schon mit dem Bau begonnen und mir extra dafür eine elektrische Winkelsäge zugelegt. Das Wellendach aus Plastik ist auch schon drauf. Ausschlaggebend für den Bau war, dass mir die gekauften Tomaten letztes Jahr meistens überhaupt nicht geschmeckt haben. Als dann der Tomatensalat aus kieselsteinartigen Cocktailtomaten für die Grillpartie total in die Hose ging und ein Kollege mir ein paar Ochsenherzen in die Hand gelegt hat, damit ich mir Samen herauspulen kann, reifte mein Entschluss. Tja, langsam ging es voran, aber jetzt brauche ich nur noch die Seitenwände ebenfalls aus diesem Plastikwelldach anbringen. Ich möchte aber keinesfalls die Wände bis unter das Dach ziehen, damit der Wind durchwehen kann. Ich dachte, dass ich die Wände zur Wetterseite hin höher mache, als auf der windgeschützen Seite.
Meint ihr so 1,20 bis 1,50 m ist hoch genug, oder krieg ich dann die Fäule?
LG Sabine
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 01. Mai 2011, 11:20:10
Hallo Tapete !

Das Tomatenhaus meiner Freundin ist so praktisch, sie hat auch nur halbhoh dieses Plexiglas auf drei Seiten gemacht, damit die Luft durch kann. Nur nach Süden hat sie ganz auf. Das Dach, das würde ich auch noch drüberziehen, so das ein schöner Dachüberstand ist, weil das auch den Regen besser abhält.

lg. elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 01. Mai 2011, 11:26:30
Tapete, Dein Haus macht einen sehr soliden Eindruck! Und gut aussehen tut es auch.

elis, würdest Du noch einmal versuchen, das Bild größer einzustellen, denn das Tomatenhaus macht ja durchaus einen interessanten, sehenswerten Eindruck!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 01. Mai 2011, 11:29:03
Hallo Elis,
danke für das Foto, ich überlege eben nur, dass es schwierig werden könnte für meine Ochsenherzen, wenn es schräg hereinregnet auf ihren Kopf. Dann wäre im Falle eines Falles die Arbeit fast umsonst und eine Saison verloren.
Das Foto ist übrigens von letzter Woche, inzwischen ist das Dach draufgeschraubt.
LG Sabine
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 01. Mai 2011, 11:30:47
Hallo frida !

Ich kann es leider nicht größer machen es ist so klein abgespeichert auf meiner Datei.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 01. Mai 2011, 11:33:42
Tapete, Dein Haus macht einen sehr soliden Eindruck! Und gut aussehen tut es auch.

Erstaunlich finde ich trotzdem, dass ich wahrscheinlich nicht mehr als zehn Pflanzen unterbringe. Viel Holz für nur halbvolle Kochtöppe.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 01. Mai 2011, 11:37:16
Hallo Elis, wieviele Jahre hat deine Freundin das Haus schon in Gebrauch? Ich sehe, dass das Dach wie bei meinem Haus nicht übersteht, was mich etwas unsicher macht.
Falls sie das Haus schon länger benutzt, sind ihre Tomaten trotzdem frei von Kraut- und Braunfäule?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 01. Mai 2011, 11:51:37
Hallo Tapete !

Ja, das Haus ist schon seit Jahren in Betrieb. Sie hat leider das Dach nicht überstehen lassen, das würde sie jetzt so machen. Das Gerüst sind ja Eisenträger verzinkt, das ist ja was auf Dauer. Sie hat aber keine Probleme mit der Braunfäule, weil die Tomatenstöcke wieder schnell abtrocknen können weil die Luft ja gut durch kann.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 01. Mai 2011, 12:02:21
Nach deiner Antwort habe ich eine Sorge weniger :D.
Ich hatte recherchiert, aber lediglich herausgefunden, dass der Pilz mehrere Tage und bestimmte Temperaturen benötigt, um auf der Pflanzenoberfläche seinen Vernichtungsfeldzug zu starten.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 10. Mai 2011, 11:15:56
So, nun ist es fertig, habe nur zur Wetterseite Seitenwände eingebaut. Notfalls kann ich nächstes

Tomatenhaus

J ahr nachrüsten.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 10. Mai 2011, 21:43:58
Sieht sehr edel aus! Gutes Wachstum darin wünsche ich Dir!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 11. Mai 2011, 00:20:39
Oh danke,
êinen Wühlmaustunnel habe ich schon vor dem Bepflanzen entdeckt, habe mir vorgenommen, cool zu bleiben 8)
Bin froh, dass das Häuschen steht, hat doch mehr Arbeit gemacht, als ich vorher glaubte.
Es ist ziemlich hoch mit 2,50m, Das bringt mich glatt auf die Idee, es nächstes Jahr mit einer Luffa Pflanze zu versuchen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 12. Mai 2011, 09:54:08
Hallo,
ich will mich da nun auch einbringen. Anbei mein Folientunnel - hauptsächlich genutzt als Tomatenhaus, aber auch für die Auberginen (s. dortigen Thread), bzw. Paprika, Gurken, Melonen...
Zur Frühanzucht habe ich dieses Jahr bereits im Februar Salat, Kohlrabi und Weisskohl reingesät. Es sind schöne Pflanzen geworden, die inzwischen schon alle im Freilnad weiterwachsen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 12. Mai 2011, 10:29:27
Das ist ja riesig, da brauchst du kein Gemüse einkaufen, hast du keine Angst vor Sturm?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 12. Mai 2011, 10:34:54
Hallo Tapete,
ja, ich wollte schon was grosses, damit man nicht so schnell an seine Grenzen stösst.
Und ja: Die Idee ist schon in Richtung Selbstversorgung zu gehen! Wobei ich eben nicht dauernd dort sein kann, weil das Haus am Land ist und ich auch noch in der Grossstadt lebe - ich pendel - und hoffe drauf, dass meine Pumpe brav ihren Dienst verrichtet!
Sturm: Nun ja, der hat mir natürlich schon ein paarmal zugesetzt. Es gibt aber eine halbwegs praktikable Lösung wie man Schlitze oder Löcher wieder zumacht am Folienhaus.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Mai 2011, 13:22:54
Ich ziehe die Tomaten seit dem letzten Sommer unter dem Dachüberstand an der Terasse. Da passen ca. 16 Eimer hin. Aber der Überstand ist leider nicht sehr breit. Wenn es richtig regnet, dann bekommen die Tomaten schon etwas ab - aber die Braunfäule kam viel später als im Freiland.

Ein Tomatenhaus - vielleicht doch noch ne Alternative. Bei mir liegen noch zwei so Wellplatten rum, aus Kunststoff, aber dann wären da immer noch die Seitenwände. Auf Seite 1 oder 2 das Foliendach ist mir sehr sympatisch. ;)

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Buchsini am 12. Mai 2011, 21:01:36
Hallo,

hier ist mein Tomatenhaus:
10m lang, 1,50 tief, 1,80 hoch
Die Wetterseite ist aus Doppelstegplatten gemacht. Oben drüber ist eine Art Welldach aus durchsichtigem Plastik, die Seiten sind mit Knipsfolie zu gemacht, die zugängliche Rückseite ist mit einer alten Plane eines defekten, gekauften Folientomatenhauses verhängt und kann bei Bedarf hoch und runter gemacht werden. Die Tragende Konstruktion ist aus Dachlatten und Balken zusammengeschraubt und im Boden mit Erdspießen verankert. Sogar eine Dachrinne ist daran befestigt.
(http://img14.imageshack.us/img14/2690/tomatenhaus.jpg)

(http://img703.imageshack.us/img703/2690/tomatenhaus.jpg)

20 Tomatenpflanzen haben darin Platz.

LG
Buchsini





Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 12. Mai 2011, 22:07:17
Sieht sehr gut aus :D. Auch mit den Seiten :)

Aber warum so nieder? Meins ist über 2m hoch(vielleicht 2,10) und deutlich zu niedrig. Oder ist das nur für niedere Sorten.

LG
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Buchsini am 12. Mai 2011, 23:17:21
Hallo,

nö, das ist eigentlich für alle Sorten. Mir reicht die Höhe völlig aus und den Tomaten bisher auch. Die Tomaten werden bei mir einfach geköpft wenn sie oben an kommen, weil alles was dann noch kommt eh nicht mehr reif wird. Ich hatte an der Terrasse mal eine Back Cherry die war glatt 3 m hoch, aber auch da wurden die Früchte oben an der Pflanze nicht mehr reif. Ich denke, es ist besser, wenn die Pflanze ihre Kraft in die unteren Früchte steckt damit die alle schön reif werden.
Ich kenne das auch nicht anders, als das man Tomaten im August oben abschneidet.

LG
Buchsini
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 13. Mai 2011, 06:25:47
QBuchsini

Ja, das ist üblich. ;), hier auch. Mit gleicher Begründung. Für mich eins dieser Gartenmärchen, aber vielleicht irre ich auch.

Hat eben den Nachteil, dass die Pflanze doch geschwächt wird, wenn der Vegetationspunkt beschädigt wird.
 
Was man oben an Blättern abschneidet, assimiliert(bringt Energie) ja auch eher statt Kraft zu kosten!

Um Früchte zu vermeiden, kann man einfach die Blüten ausbrechen.

Aber das hast du ja sicher überlegt. Habe mich nur gewundert, weil das bei Tomatenverrückten eher nicht üblich, ist aus genannten Gründen.

Und hätte ja sein können, dass du eben niedere Sorten anbaust.

Hoffe, es klingt nicht besserwisserisch, ich bin nur neugierig.

KL Anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 13. Mai 2011, 11:43:20
Soho, klasse dein Tunnel :).
Buchsini: dein Haus ist ja ganz komfortabel. Ich habe ein neues Dach bekommen, da wird, wie beim vorherigen, nur an einer Seite Folie angebracht. Es ist genauso hoch wie dein Haus, das ging schon. Die Black Cherry ist eben am Dach entlang gewachsen. Manche wuchsen auch wieder abwärts und hingen dann auf den Nachbarn ::). Wir werden sie wieder an Schnüren ziehen, da kann man sie ja auch wieder abwärts leiten.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Buchsini am 13. Mai 2011, 13:40:29
Hallo,
nein Anne, das klingt nicht besserwisserisch. :) Hier darf doch auch jeder seine Meinung sagen. Dafür sind doch Foren da, oder?
mmmmh, die Pflanze wird mit Sicherheit geschädigt wenn man sie oben abschneidet. Trotzdem meine ich, dass die Pflanze mehr Energie in die nicht mehr reifenden Früchte stecken müsste, als die Stelle zu Reparieren, die abgeschnitten wurde. Immerhin bricht man ja auch die Seitentriebe ständig aus. Das müsste dann ja auch Stress machen. ::) Früher habe ich mich auch geweigert die Spitze abzuknipsen. Mein Vater riet mir dazu, aber ich wollte davon nichts wissen, weil mir die Pflanzen leid getan haben. Mittlerweile bin ich da anderer Meinung und habe fest gestellt, dass es wirklich besser ist die Spitze zu kappen. Was soll ich auch mit all den unreifen Früchten? Ich finde es zu schade so viel weg schmeißen zu müssen. Ich habe auch schon Marmelade von grünen Tomaten gemacht. Ist gar nicht so übel....aber meine Leute mögen die nicht wirklich, lol. Dann ist ein niedrigeres Tomatenhaus auch deswegen besser, weil dieses besser zu heizen ist. Wärme steigt ja naturgemäß nach oben und wir bevorzugen ja auch Wohnungen mit niedrigeren Decken um Energie zu sparen......oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?
Hi Natura,
jo, ich bin ganz stolz auf mein Tomatenhaus. Das hat mein Mann gebaut. War gar nciht so einfach, weil das Grundstück zum Haus etwas abfällt und schließlich hat er so was noch nie gemacht. Schade, dass ich dieses Jahr die Black Cherry nicht angebaut habe. Die schmeckt wirklich sehr lecker. Aber ich wollte ja unbedingt nur dunkle Fleischtomaten ausprobieren dieses Jahr. Für nächstes Jahr kommt sie auf jeden Fall wieder auf die Liste und ich werde diese auch wieder wachsen lassen wie sie will, denn die sieht total klasse aus wenn sie so groß wird.

LG
Buchsini
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 13. Mai 2011, 19:11:31
Wenns funktioniert ist es doch gut :D.

Wie ich schon schrieb, kann man ja ganz einfach Blüten ausbrechen,
das und auch die Geiztriebe sind ja nur ganz kleine Wunden, die schnell schließen. Der Hauptzweig braucht meist doch länger(bei mir jedanfalls) zum verteilen, es blutet ja auch richtig aus der Wunde, was aus Geizwunden und abgebrochenen Blütenstielen nicht passiert.

Wahrscheinlich ist das wieder sowas, wo sich die Geister scheiden. Und wenn die Tomaten bis Frost tragen, ist ja das Ziel erreicht :), wie auch immer.
Möglichweise reagieren auch die Tomaten in verschiedenen gegenden anders.
Brennnessel ist ja beispielsweise auch so ein Sonderfall und muß besonders auf dies und das aufpassen, was andere vielleicht nicht berücksichtigen müssen.

Vielleicht kappe ich auch mal wieder eine zum Vergleich :)

LG Anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: marygold am 13. Mai 2011, 20:09:12
die Black Cherry ... die sieht total klasse aus wenn sie so groß wird.


Die habe ich dieses Jahr zum ersten Mal. Fein, wenn sie schön groß wird. Ich ziehe die Tomaten an Schnüren und bei mir haben sie viel Platz nach oben.


Buchsini, dein "Häuschen" sieht sehr gut aus. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: lumusan am 13. Mai 2011, 21:41:07
Wow, ihr habt tolle Tomatenhäuser!

Meines ist mehr so von der Kategorie: Klein, fein, aber mein! :)

Mein Mann hat es mir aus Dachlatten gebaut, Das Dach und die Tür sind mit Plexiglasplatten verkleidet, die ich billig bekommen habe, weil sie zerkratzt sind.

Links und rechts ist das Häuschen noch mit ganz normaler Baustellenfolie zu gemacht, soll aber die nächsten Jahre auch noch mit Plexiglas gepimpt werden.

Groß ist mein kleines, aber feines Häuschen ca. 1x1m, 2m ist es hoch.
Darin hege und pflege ich 6 Pflänzchen.

(http://img219.imageshack.us/img219/8928/imgp0919j.th.jpg)

(http://img860.imageshack.us/img860/610/imgp0920p.th.jpg)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: zwerggarten am 13. Mai 2011, 22:53:23
... ja, ich wollte schon was grosses, damit man nicht so schnell an seine Grenzen stösst. ...

da dürfte wirklich einiges hineinpassen... klasse! :D

und du hast niemanden vor ort, die/der das mal zwischendrin gießt? wie schaffen das die pflanzen, wenn es richtig heiß ist bzw. wie oft pendelst und gießt du im sommer?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 14. Mai 2011, 00:52:57
@ Natura: Oh, danke für Dein Lob!

@ Zwerggarten: Ich habe das Problem mit der Bewässerung in dem Folientunnel so gelöst, dass ich einen Tropfschlauch in Schlangenlinien 10 cm tief eingegraben habe. Und dann habe ich einen Brunnen mit Pumpe und Zeitschaltuhr.
Wenn die Pumpe also nicht ihren Geist aufgibt, dann läuft das System gut. Letztes Jahr hatte ich keine Probleme damit.
Ich habe niemand extra zum giessen - und bin selbst ca. 1x die Woche für 2 Tage da.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: zwerggarten am 14. Mai 2011, 01:21:17
hey, soho, sowas sollte ich mir vielleicht im urlaub auch installieren - wenn das bei dir klappt, dann sollte ich doch vielleicht auch glück damit haben? 8) :)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 14. Mai 2011, 01:26:14
Hm, ich denke mal, dass Dein Tomatenhaus schon bepflanzt ist?! Dann gehts für diese Saison eher nicht mehr. Ich habe es im Winter eingegraben in einer frostfreien Zeit. Dann kommt man der Vegetationsperoide der Pflanzen nicht ins Gehege.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: zwerggarten am 14. Mai 2011, 02:02:54
oh, ich muss gestehen, ich habe gar kein tomatenhaus - bisher noch nicht, jedenfalls. :-[ meine tomaten müssen frei im beet oder im kübel durchhalten. die wasserversorgung bei abwesenheit, das ist "mein" aktueller schwachpunkt. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 14. Mai 2011, 21:02:53
lumusan, Dein Häuschen ist sehr niedlich und schön gebaut, Kompliment an Deine Mann!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 15. Mai 2011, 19:20:25
irgendwo hatte ich versprochen, mal ein bild meiner tomatendaecher nachzureichen.

in sgesamt sind es simple zweckdienliche konstruktionen, denen schon etwas anzusehen ist, dass sie mehrere jahre (inklusive ab- und aufbau) hinter sich haben:

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 15. Mai 2011, 19:20:50
--
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 15. Mai 2011, 21:48:15
Sieht gut aus! Aber sag mal, habt Ihr keinen Wind? Bei uns würde das wohl kein Jahr so stehen bleiben.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 15. Mai 2011, 21:50:51
Sieht gut aus! Aber sag mal, habt Ihr keinen Wind? Bei uns würde das wohl kein Jahr so stehen bleiben.

die gitterfolie ist angetackert. das dach mit schrauben plus gummi-unterlage angeschraubt. in normalen jahren reicht das. ich habe aber auch schon mal neu befestigen muessen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 15. Mai 2011, 22:01:13
Tomatengarten, du steckst die Töpfe zur Bewässerung genau anderes herum wie ich in die Erde. Meine schauen mit dem tiefsten Punkt zur Pflanze hin, deine von der Pflanze weg. Warum machst du es so rum?

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 15. Mai 2011, 22:04:26
@christina: du hast in den letzten jahren genau gelesen, dass ich toepfe zur bewaesserung benutze. :D die waren allerdings eine nummer groesser.

in diesem jahr sind es nur die anzuchttoepfe, die ich so eingebuddelt habe, dass ich beim fotografieren den namen der sorte sehen kann.

das ist also nur dem namensschild geschuldet und noch keine endgueltige loesung.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 15. Mai 2011, 22:10:50
Alles klar ;)

Übrigens ist dein Tomatendach ganz prima.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Buchsini am 16. Mai 2011, 08:13:49
die Black Cherry ... die sieht total klasse aus wenn sie so groß wird.


Die habe ich dieses Jahr zum ersten Mal. Fein, wenn sie schön groß wird. Ich ziehe die Tomaten an Schnüren und bei mir haben sie viel Platz nach oben.


Buchsini, dein "Häuschen" sieht sehr gut aus. :D

Hallo marygold,

dank dir für den netten Eintrag. :)
Ich freue mich schon auf die ersten reifen Früchte. Eine Beuteltomate hatte ich bereits um die Weihnachtszeit ausgesät. Die hat schon ein paar schöne Früchtchen angesetzt. Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich diese Pflanze bis zur Auspflanzung im Frühjahr durch bekomme wegen der schlechten Lichtverhältnisse im Winter. Die anderen blühen jetzt schön.
Wenn ich es schaffe, mach ich noch ein Foto davon.

Hallo willi12,

wie hast du geschafft jetzt schon Früchte an den Tommis zu haben? Meine Tomaten blühen jetzt erst. Gestern habe ich gesehen, das eine noch eine kleine Frucht angesetzt hat. Ich säe die Tomaten immer Mitte März. Früher geht einfach nicht auch wegen der Platzverhältnisse.

LG
Buchsini
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 16. Mai 2011, 13:51:10
@Tomatengarten:
Eine Frage habe ich an Dich, wenn ich Deine Bilder vom Tomatenhaus sehe: Was ist wenn der Regen schräge fällt. Wenn ich das richtig sehe, dann hast du keine Seitenverkleidung?
War das bisher kein Problem? Welche Erfahrungen hast du damit?

lg
Soho
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 16. Mai 2011, 13:54:01
Ich bin nicht gefagt, habe aber auch keine Seitenverkleidung.
Sie werden dann eben etwas naß.

Trocknen aber auch schnell. Seitenverkleidung hält ja auch den Wind ab, so dass es nicht gut abtrocknen kann, wenn allgemein feuchte Luft ist.

Also wo ich bisher gegärtnert habe, wäre Seitenverkleidung eher kontraproduktiv gewesen

LG
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 16. Mai 2011, 14:40:54
Hallo Anne,
ah, so ist das! Danke für Deine Infos!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 16. Mai 2011, 18:52:43
Mein Tomatenhaus, nachdem ich es dieses Jahr aufgebaut habe.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 16. Mai 2011, 18:56:00
Und hier der noch sehr bescheidene Inhalt. Das Bewässerungsproblem habe ich vergangenes Jahr ganz gut gelöst: Ich komme ja meist nur zweimal/ Woche raus in den oilenpark. Ich habe jedesmal im Tomatenhaus ausgiebig und gezielt gewässert (rund um die Pflanzen). Den ganzen Boden habe ich gut gemulcht mit Grasschnitt. Es ist nie vorgekommen, dass der Boden austrocknete. Genauso werde ich es wieder machen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 16. Mai 2011, 21:31:32
Ich habe einfach den Dachüberstand genutzt und ein bißchen verlängert. Erstaunlicherweise hält das jetzt schon 4 Jahre, es bleibt das ganze Jahr stehen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 18. Mai 2011, 23:28:12
Mein Tomatendach ist auch endlich fertig, nachdem das vorherige ja im Winter durch die Schneelast zusammen gebrochen war. Es ist nichts Großartiges, dürfte aber seinen Zweck erfüllen. Letztes Jahr hatte mein GG kurzzeitig an 2 Seiten Folie angebracht, aber ich fand dass es darin im Sommer zu heiß würde. Gießen bzw. wässern tun wir auch 2x pro Woche. Vergangenes Jahr hatten wir ein Wasserfass davor stehen und ließen mit einem Schlauch Wasser hinein laufen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 19. Mai 2011, 09:46:46
Ich finde es richtig gut. Erfüll seinen Zweck.
Wieviele bekommst du hinein Natura?

LG anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Soho am 19. Mai 2011, 09:56:27
Zitat
Ich finde es richtig gut. Erfüll seinen Zweck.
Wieviele bekommst du hinein Natura?
Das finde ich auch!
Und ja, das würde mich auch interessieren: Wieviele Pflanzen bringst du ca. unter?
lg
Soho
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 19. Mai 2011, 10:47:54
Danke für euer Lob, da freut sich mein Mann :D. Die Pfosten sind in der Länge 10m und in der Breite 2 m auseinander und ich habe 28 Pflanzen drin. Gibt halt wieder einen Dschungel wie letztes Jahr.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 19. Mai 2011, 10:53:41
Tolle Bauwerke.Man kann da wirklich viel machen. Ich hab für die Elberta Girl auch eine Erfindung gebaut. Werde auch Mal ein Bild machen.
janz einfach. Gestell von eine Gatrenschaukel mizt Folie überspannt und so und fertsch. ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 19. Mai 2011, 15:54:29
Gute Idee! Ich werd mal versuchen GG zu überreden dass wir unsere Holywoodschaukel ohne Bezug die nur den Platz versperrt, aber da bleiben muß, auch so umfunktionieren ;).
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 20. Mai 2011, 08:56:30
Guck.
So hab ich das gemachht und das ist denke ich Mal gut.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 20. Mai 2011, 08:59:35
Nun hab ich das Große GH,Wird auch nun bepflanzt.Alle Regale gehen dieses Wochenende raus und dann ist Platz für das Auspflanzen,was ich auch schon begonnen hab.
hat eigendlich kjemand bischen Dekoration in seinem GH?
Ich hab bischen. ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Mai 2011, 09:05:44
Grrrrrusel ;),

ich sammle grad wieder Ideen, 14 Pflanzen passen unter meine Dachüberstände an der Terasse - ca. 26 muss ich unterbringen - d.h. noch 10 woanders - im Gemüsegarten gibt es ein kleines Holzgerätehaus - das hat bisher noch keinen Dachüberstand und eine Längstseite in Richtung Sonne ;D ;D ;D ;D, also für 5 Kübel sollte da schon mal Platz sein.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 20. Mai 2011, 09:09:59
Ich hab auch noch welche,die ich raus pflanzen nöchte.Bin auch noch voll am überlegen und ich wollte auch an die eine Laubenwand welche setzen. Aber leider kommt da nicht all zu viekl Sonne hin.Ich versuchs Mal.Was ist ,das ist und was nicht ist,ist nicht.

Nun werde ich auch noch welche direkt ins Freiland setzen.Jedenfalls steht fest,dass mein GH viellllllllllllll zu klein ist und ich Gedanken für ein weiteres hab ;D
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Mai 2011, 09:17:05
Na ich denke eher in die Richtung, dass ich nicht 30 Tomatenpflanzen brauche ;D, dient ja wirklich nur dem Frischverbrauch - wenn es allerdings zu viel wird - dann will ich mal Chutney von grünen Tomaten machen.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 20. Mai 2011, 09:24:53
Also 30 Pflanzen sind doch fast schon minimum :D. Gänselieschen

Nein, ich bewundere ehrlich gesagt, die Gärtner, welche sich Grenzen können :).

Wiesentheo,
deine Ideen finde ich super! Die Folienschaukel
 und auch die deko. memento mori im Gewächhaus ;D

LG Anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Mai 2011, 09:30:04
Naja, so ca. knapp unter 20 hatte ich schon hin und wieder, wenn die gut tragen, dann ist das schon zu viel zum Verbrauchen - mit Zeit bin ich nicht so gesegnet - die Familie ist klein - aber die Sucht ist natürlcih auch vorhanden. Im Grunde sind Tomaten natürlich sehr unkompliziert.

Aber ich geize auch aus - weiß ja nicht, ob Ihr das noch macht, bei der Vielzahl Eurer Pflanzen - 30 Tomaten gut und regelmäßig auszugeizen - ist auch bissel Zeit.

Wenn ich die Maurerbutten an die Wand des Gerätehause stelle - vielleicht bekomme ich dann mehr unter. Ist sowieso die Idee, drei Stück passen mit Glück. Und was sich reimt, das stimmt ;D

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tanteanni am 20. Mai 2011, 10:23:31

Hallo Wiesentheo

Deine Hollywood-Schaukel-Tomaten werden bestimmt mal wieder der Renner ;D ;D ;D

LG Tanteanni
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 20. Mai 2011, 10:46:59
Ich geize auch aus, ziehe aber Stabtomaten teils mehrtriebig(2-5).
Da scheinen die Tomaten recht zufrieden mit zu sein und machen wesentlich weniger Geiztriebe bei mir.
So spare ich Zeit ;D.

und Buschtomaten sind natürlich buschig und pflegeleicht.

LG
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Mai 2011, 11:06:02
Was sind Stabtomaten?

Was sind Buschtomaten?

Ich kenne nur: normale Tomaten, Cocktailtomaten und Fleischtomaten :-\ ;D

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 20. Mai 2011, 12:50:04
nana, Gänselieschen willst du mich verschaukeln? ;)

Aber falls nicht erkläre ich es mal kurz:
Buschtomaten wachsen buschig, einerseits verzweigen sie sich stärker als andere Tomaten, andrerseits hören sie irgend wann mit Wachsen auf(determinierter Wuchs), und lassen nur noch ihre Früchte reifen. Buschtomaten werden nicht ausgegeizt.

Sie werden etwa 10-100cm groß, je nach Sorte. Wildtomaten wachsen auch buschig, werden aber noch größer.

Dieses Sortenmerkmal also Wuchsform und Wuchshöhe findest du auch im Tomatenatlas, der genialen Internet-Tomaten-Datenbank, die unser Moderator tomatengarten ins Leben gerufen hat, und wo tausende von Sorten beschrieben sind.

Dort kannst du mit der detailsuche auch verschiedene Suchkriterien eingeben und die passenden Tomatensorten auswählen.

Als Stabtomaten bezeichnet man Tomaten, die unbegrenzt wachsen und meist am Stab wachsend gezogen werden, oder auch an Schnüren oder anderen Rankhilfen bzw. Stützen.

Es ist üblich, nur einen Trieb zu belassen und die Seitentriebe auszubrechen.
Man kann aber durchaus auch mehrtriebig ziehen, d.h. einer oder mehrere Tomatentrieb werden wachsen gelassen und ähnlich sie der ursprüngliche Haupttrieb behandelt.

Ich will ja nicht stänkern, aber das sind so Basics, die doch in jedem auch älteren Gartenbuch stehen ;), die hatte ich jetzt hier mal naiverweise vorausgesetzt.
Möchte aber nicht hochnäsig sein, ich überlese auch manchmal was.

Was bitteschön sind normale Tomaten ;D :-X

Hoffe ich konnte helfen, LG Anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Buchsini am 20. Mai 2011, 17:06:32
Hallo Natura,

28 Tomaten ist echt ne Menge für deinen Tomatenunterschlupf.
Ist aber sehr schön geworden und sieht stabil aus.

Alle anderen Tomatenhäuser finde ich auch ganz toll. Was sich mache so einfallen lassen.....ist ja echt genial.

Ein Schutz vor Regen macht sich beim Ertrag doch sehr bemerkbar. Ich habe im letzten Jahr deutlich länger ernten können und blieb von der Braunfäule verschont.

Hier noch der neuste Stand von meinem T-Haus:
(http://img199.imageshack.us/img199/5727/p1020131n.jpg)

1 Tomate ist schon ca. 1,50 hoch. Ausgerechnet die Tomate von er ich nicht weiß wie sie heißt. Sie ist aus einem Tütchen (Werbegeschenk der grünen Partei) mit der Aufschrift: Bunte Vielfalt. Na ja, vielleicht kann man später an den Früchten feststellen was es für eine Sorte ist.
(http://img688.imageshack.us/img688/964/p1020132x.jpg)

Auf dem letzten Bild sieht man meine bisher größte Frucht (Weihnachten gesät ;D ). Ich dachte eigentlich es wäre eine Beuteltomate, aber irgendwie sieht sie mit jetzt gar nicht danach aus. Mmmmh, mal sehen....Sie ist jetzt so groß wie eine normale Tomate, wird bestimmt noch größer.


LG
Buchsini


LG
Buchsini
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Most am 20. Mai 2011, 21:55:42
Was sind Stabtomaten?

Was sind Buschtomaten?

Ich kenne nur: normale Tomaten, Cocktailtomaten und Fleischtomaten :-\ ;D

L.G.
Gänselieschen

Also mir geht es ebenso. :-X Ich ziehe sie alle als Stabtomaten.
Im Tomatenatlas finde ich keine Angaben, wenn ich Buschtomaten eingebe.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 20. Mai 2011, 22:02:32
Nun man muß einfach bei Wuchshöhe schauen und findet Kriterium beschränkter Wuchs(wie ich vorhin schon schrieb, wer lesen kann, ist kler im Vorteil ;D).
Bei Samenverkäufern ist es in der Regel auch angegeben.

Geizt man Buschtomaten aus, bringt man sich umderen Vorteile,
die vielen Triebe und die vielen Früchte, also da pinkelt man sich ans eigene Bein ;D :-X.

es lohnt sich schon, sich ein wenig vorm Anbau zu informieren, findet mit LG Anne

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Most am 20. Mai 2011, 22:06:49
Ich glaube, ich habe gar keine Buschtomaten. Habe alle nachgeschaut im Atlas und die werden alle sehr hoch.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 20. Mai 2011, 22:28:37
GG hat heute mein Tomatenhaus fertig gemacht und darunter gegraben - leider habe ich morgen auch nicht viel Zeit, aber spätestens Sonntag werden die Pflanzen aus ihren Töpfchen befreit.
Und dann gibt's auch ein Bild. :)

nana, Gänselieschen willst du mich verschaukeln? ;)

Aber falls nicht erkläre ich es mal kurz:
....

Die Theorie ist mir soweit klar - allein, ich vermisse die entsprechende Zuordnung bei meinen Tomatensorten - sowohl im Tomatenatlas als auch in anderen Quellen. Es finden sich allenfalls indirekte Hinweise, z.B. dass eine Sorte 2-triebig gezogen werden kann ...
Geguckt habe ich bei Ildi (fehlt im Atlas!), Campari, Black Cherry und Yellow Pearshaped.

Vielleicht steht die Info ja auf den Samentüten? Meine Sorten sind aus Quellen ohne offizielle Tüte 8) ...
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 20. Mai 2011, 23:31:20
Hier ist sie.
Die anderen sind auch alle Stabtomaten und auch so im Tomatenatlas beschrieben. Buschtomaten sind begrenzt bzw. unter 1,20m.
Ist wirklich ganz einfach.

Ich schaue zum Beispiel auch gerne bei
Hahm Hartmann nach, suche die Sorten mit der Browsersuche und schaue nach, ob da Busch steht.

Es gibt viele Möglichkeiten. man kann auch hier im Forum in der Suche Buschtomaten eingeben dann kopmmt man auch auf viele Sorten.
Es gibt auch einen thread Buschtomaten.

Ich habe mir auch mal einen Abend Zeit genommen und alte Tomatentherads hier gelesen, da lernt man auch viel.
Möglichkeiten sind sehr viele.

Wenn eine Sorte mehrtriebig gezogen werden kann, ist es eine Stabtomate.

Buschtomaten werden ja buschig wachsen gelassen und nicht irgendwie triebig gezogen.

es gibt tolle Buschtomaten! :D

LG





Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 22. Mai 2011, 23:23:03
Jetzt habe ich sie auch gefunden - wenn man im Alphabet schaut funktioniert es besser, auch mit abweichender Schreibweise ... 8)

Bei meinen 8 diesjährigen Sorten ist tatsächlich eine Buschtomate dabei: Demidow. 8)
Brauchen die denn dann mehr Platz in der Breite? ??? Gibt es nicht. :P

Hier schon mal ein Bild meines neuen Tomatenhauses, noch ohne Dach.

Vorhin habe ich gepflanzt. Danach war es zu dunkel zum Fotografieren. 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 23. Mai 2011, 11:01:46
Mit Dach und Tomaten von Süden: :)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 23. Mai 2011, 11:04:00
Von Osten.

In der Mitte ist noch Platz für einen Liegestuhl. 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Anne Rosmarin am 23. Mai 2011, 19:56:29
Demidow kenne ich nicht, aber diese, welche ich hatte brauchen nicht mehr Platz in der Breite.
Du kannst sie ja ins Freiland oder in Kübel setzen und dann einfach in Ruhe lassen, eventuell nur bißchen stützen. Sie funktionieren ja auch im relativ flachen Folientunnel.

Buschtomaten sind immer sehr gefragt, wenn ich meine Restbestände verhökere..... hatte wieder viel zuwenig dies Jahr.

Die besten Anfängertomaten, finde ich,

LG Anne
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Artessa am 23. Mai 2011, 20:57:00
mein Tunnel aus einer Baustahlmatte, bepflanzt letztes Wochenende.

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 24. Mai 2011, 10:11:50
Beeindruckend praktisch!
Die Folie ist aber nicht mit Klammern befestigt? ???
Da hätten wir hier keine Chance bei Wind.

Und der Boden ist so trocken, dass Folie witzlos wäre. Ich werde immer nur punktuell unter den Planzen wässern und dann mit Rasenschnitt oder Kaninchenmist mulchen.

Anne, dann wird ein Tomatenstab frei, praktisch!
Dann muss ich mal denen, die meine überzähligen abbekommen haben, wie sie sie ziehen sollen. :)

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 24. Mai 2011, 10:14:37
Ich habe erst mal die Tomatenstäbe mit"gepflanzt" - die finde ich sehr praktisch.

aber unter dem Dach gibt es ja auch die Möglichkeit Schnüre zu befestigen für die Extratriebe.
Wie macht ihr das? Die Triebe einfach aufhängen? Oder an der Schnur aufleiten? ???
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 24. Mai 2011, 10:20:23
@uliginosa: wenn du die tomaten an einer schnur ziehst, wickelst du die triebe praktisch um die schnur herum. die tomaten machen das eigentlich problemlos mit.

ich stecke nur einen kurzen stab (ca. 30 cm) in die erde, an denen ich die schnur unten befestige. oben mache ich sie an der gewaechshaus-konstruktion fest.

bei bedarf (zum beispiel wenn du die untersten rispen abngeerntet hast) kannst du die schnur spaeter nachlassen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 24. Mai 2011, 10:25:39
Ah, danke!

D.h. die Schnur muss nicht besonders gut gespannt sein?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Artessa am 24. Mai 2011, 10:28:39
nur Wäscheklammern reichen nicht!
2 Wäscheleinen habe ich in diagonalen Zügen über die Folie gelegt und fest verzurrt.
Das hat über die Jahre so funktioniert. Nur die Folie muß ich jedes Jahr erneuern. Einmal versuchte ich, sie ein zweites Jahr zu nutzen. Funktionierte gar nicht. Sie riß nach kurzer Zeit porös an vielen Stellen ein ... UV - Belastung?

Gruß
artessa
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 24. Mai 2011, 10:31:53
Bestimmt das Sonnenlicht.

Vielleicht würde es sich lohnen mal nach einer haltbareren lichtechten Folie zu gucken. Irgendwo hier wurde auch schon darüber beschrieben.

Aber trotzdem ist deine Variante sicher deutlich preisgünstiger als unsere Villa. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 24. Mai 2011, 10:34:36
Ah, danke!

D.h. die Schnur muss nicht besonders gut gespannt sein?

nur grade und moeglichst senkrecht.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 25. Mai 2011, 22:49:04
Wir haben an unser 2008 errichtetes Tomatenhaus angebaut. Schon damals haben wir weitestgehend Material verwendet, das schon im Garten vorhanden war - z.B. von den Vorbesitzern, zum Teil mitgenommen aus dem alten Garten. Entsprechend sieht es etwas zusammengeflickt aus. Es passt ordentlich was rein. :D :D :D Schön ist es weniger. Und ja, der Rhabarber zieht im Herbst um, im letzten Jahr hatte ich es nicht mehr geschafft vorm Frost.



2011tomatenhaus.jpg





2011_innen_tomatenhaus.jpg

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Newt am 18. Juni 2011, 18:28:53
Hallo,

letztes Jahr und dieses Jahr nutze ich einen Baumarkt-Pavilion als Tomatenhaus. Er passt ganz gut bei uns in den Garten, also platzmäßig, optisch ist wohl Geschmacksache.
Wenn es stark regnet, dann sammelt sich leider an den Dachseiten Wasser. Damit er nicht davon fliegt sind Ecken mit Gewichten befestigt.
Ansonsten ist er schnell auf- und abgebaut.

Das Foto ist von September 2010, hab leider kein besseres. Bitte nicht am Bohnengestrüpp stören 8)



Tomatenhaus



LG Newt
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Most am 22. Juni 2011, 18:37:27
Mein 2 kleinen Tomatenhäuser



Tomatenbadewanne 11.jpg



Tomatenhaus 11.jpg

Im GW stehen auch noch Tomaten und viele in Töpfen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 26. März 2012, 19:58:55
Hallo !

Jetzt ist dieser Thread wahrscheinlich wieder gefragt ;), für alle die sich Gedanken machen über Tomatentempel.

lg. elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 28. März 2012, 11:12:13
Tolle Teile und so. Alle Achtung.

Bei mir hat sich noch nichts weiter ergeben. Hab immer die gleichen noch.
 Aber.......................Plan ist schon für ein weiteres im Kopf. rechts hinten. ;D

Sonst in ich im Gh nun und pikiere wie ein Wilder.

Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 16. April 2012, 16:03:56
Ich brauche jetzt auch endlich ein Tomatenhaus. Die, die jetzt überall angeboten werden, sind ja garnicht soooo teuer - aber für mein Verständnis viel zu fipsig klein.

Habe heute früh nochmal die Stelle besehen - es wäre eine ganze Menge Platz dort.
Irgendwas von 2x4m könnte dort schon stehen - aber wie und was. Ein Bekannter erzählte mir, dass so eine Art Folientunnel s.o. jetzt auch im Glo..us Baumarkt angeboten werde, für unter 100 Euro, allerdings wusste er die Größe nicht. Und ob das dort so hinpasst - bei 2x4 m habe ich da zweifel wegen der Richtung.

In welcher Himmelrichtung sollten eigentlich die beiden Öffnungen sein??

Einen wirklich großen Folientunnel habe ich nicht gefunden aber ein Foliengewächshaus 2x2x2,50 oder x 3,50 m, ist auch so gebaut wie ein Tunnel. Benutzt jemand von Euch so etwas für Tomaten?? Man kann es nur an einer Seite öffnen.



L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 16. April 2012, 20:56:26
Das problem bei den Foliengewächshäusern aus dem Baumarkt ist, dass spätestens nach 2 Sommern die Folie hin ist. Meine löste sich buchstäblich auf und nun liegen überall kleine Fitzelchen Folie rum. ::)
Nachkaufen kann man passend zugeschnittene Folie nicht. Man müsste dann ein komplettes neues Haus nehmen. Nur: Wohin mit dem alten Gerippe?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 16. April 2012, 21:01:20
Du tust Dir einen größeren Gefallen, wenn Du ein Holzgerüst baust und ein Dach aus Wellkunststoff darüber legst, das hält mindestens 10 Jahre und sieht besser aus. Die Kosten sind nicht soviel höher. Seitenwände müssen nicht unbedingt sein oder nur an der Wetterseite.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Staudo am 16. April 2012, 21:03:03
Es gibt Folien mit 4-Jahres-UV-Garantie. Die halten locker 10 Jahre.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 16. April 2012, 21:05:46
Schon, Staudo. Aber damit sind die Baumarktdinger eben nicht bestückt.

Ich werde mir jedenfalls ein Dach bauen (lassen), wie frida anregte.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: ManuimGarten am 16. April 2012, 21:28:44
Ein Folientunnel für 100,- wird umgerechnet auf Lebensdauer und Tomatenernte doch etwas teuer.

Ich habe im Vorjahr ein Folienhaus von L..l gekauft, für EUR 59,- , das wird vermutlich auch dieses brüchige Plastik sein. Jetzt steht es bei Muttern für die Tomaten, der gönne ich's. ;) Ihr Partner hatte selbst ein "Glashaus" gebaut. Angelehnt an die Hauswand hatte er auf Holzträger ein Dach aus Wellkunststoff gemacht, die lange Wand (parallel zum Haus) waren alte Fenster, gesammelt von irgendwelchen Bekannten, die neue Fenster in ihre Häuser machten. Das war so hoch, dass man bequem rein gehen konnte und hatte jeweils links und rechts ein langes Beet.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 16. April 2012, 23:18:15
Es stimmt, es gibt Gitterfolien, die halten ziemlich lange. Ich habe mit einer solchen Folie (grünlich) vor einigen Jahren ein Tomatenhaus gebaut. Mich hat dann aber genervt, dass sich die Folie mit der Zeit etwas dehnt und dann Wasserschüsseln entstehen - das Gewicht dehnt dann immer weiter. Man muss die Dachsparren ziemlich eng machen, um das zu umgehen oder eine sehr starke Neigung, die sich bei einem größeren Haus nicht immer realisieren lässt. Mit Wellkunststoff hat man dieses Problem nicht. Und so viel teurer ist er im Quadratmeter dann auch nicht gegenüber einer Qualitätsfolie. Er hat aber auch einen Nachteil, er vergilbt mit der Zeit etwas, sei denn, man nimmt sehr sehr hochwertige und dann wirklich teurer Ware.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 17. April 2012, 01:04:59
Schon, Staudo. Aber damit sind die Baumarktdinger eben nicht bestückt.

Ich werde mir jedenfalls ein Dach bauen (lassen), wie frida anregte.

Frauen, das könnt ihr auch.
Ein paar Holzpfosten, Metallschuhe, Eisenwinkel,... ein paar Urlaubstage geopfert und das Tomatenglück kann beginnen.

Hier gibt es im Zweifelsfall bestimmt professionelle Unterstützung, wenn etwas nicht so klappt, auf Anhieb.

Morgen werd' ich meins vergrößern.
Ich hatte beim Bau letztes Jahr schon den Anfangsverdacht, dass es auf Dauer zu zierlich ist.


Tomatenhaus


Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 17. April 2012, 01:08:31


Tomatenhaus unfertig


hier noch im Bau


tomatenhaus okt 2011.JPG


unter dem Dach angekommen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 17. April 2012, 10:28:11
Ich bin wirklich hin und hergerissen. Erstmal scheinen 100 Euro ja garnicht mal zu viel, aber wenn es dann nur zwei Jahre hält, dann ist das schon blöd. Ich habe sowohl diese grünen - mit Gewebe durchsetzten - Folien gesehen, als auch klare Folien, die auf den ersten Blick natürlich irgendwie mehr nach Glashaus aussehen. War alles von Amazon. Dazu kommt noch bissel Lieferung - zumeist. Aber man hat weiter keine Umstände. So etwas aufzubauen traue ich mir jedenfalls zu.

Die andere Sache wäre das gebaute Haus - genau auf den Platz, der zur Verfügung steht - das traue ich mir einfach selbst nicht richtig zu und mein Partner ist auch nicht so der Macher. Hierfür hätte ich schon fast alles Material da, außer die Kanthölzer und die Einschlaghülsen.
Es liegen drei alte Wellplasteteile rum (leider in zwei verschiedenen Größen) und vier Plexiglasscheiben, die recht groß sind. Mein Partner meinte, dass sich Plexiglas nicht so leicht verarbeiten lässt, wie ich glaube. Das würde zerspringen, wenn man da Löcher reinbohrt. Ich dache so alle 40 ein Loch, Schraube durch, fertig ???. Alte Fenster stehen auch noch rum - schwere Ostkunststoffdinger (vier Stück 1,00 x 1,20 geschätzt, oder größer. Das würde sicher kein sehr schönes Haus werden, aber ein Richtiges.

Plexi für die Rückseite, Fenster für die kurzen Seiten, Dach Wellplaste, vorn offfen, oder ne Gewebebahn, die man bei richtig schlechtem Wetter runterlassen kann - hmmm???????????

Oder Folienzelt kaufen - hmmmm??????????????

L.G:
Gänselieschen

Großes Problem - langer Eintrag ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 17. April 2012, 10:46:35
Meines ist nach Westen und Norden zu - d.h. mit Lücken oben und unten für die Belüftung. (siehe Post 444 ff)

Nach Süden und Osten ist es offen für Sonne und Zugang. Das hat sich bewährt. Der Tomatentrieb, der nach Osten unter dem Dach rausschaute ist braun geworden.

Das Dach ist nach Norden geneigt (Regenabfluss) und so hoch, dass ich überall stehen kann (ca. 1,8 - > 2m)

Nicht günstig war der Überstand des Wellplastiks zur Wetterseite. Der Wind hat die außere Rippe abgerissen. Zum Glück war die Überlapung so groß, dass die Wellbahn einfach verschoben werden konnte.

So gehe ich jetzt hoffnungsvoll in die 2. Tomatenhaussaison! :D

Wenn du alte Fenster hast, kannst du die für die Seiten nehmen, das ist einfacher und stabiler als das Holzgitter mit Plastikeinlage, das GG gebaut hat.

So sah es letztes Jahr Anfang August aus. :D



Tomatenhaus 8-8-11.JPG

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 17. April 2012, 10:53:27
@ Uliginosa,
ich glaube, ich will ein selbst gebautes Haus und Ende. Wenn ich schon so viel schönes Material gehortet habe - habe die Entsorgung immer wieder verschoben - falls ich es mal brauche und nun wäre der Moment da. Da wird mein Partner eben mal genau wie ich, probieren müssen, was man so machen kann, wenn man will.
Es könnte nur sein, dass das Wellplast nicht reicht - aber da kann ich ja dann mal genau gucken, wieviel ich brauche.
Was meinst Du zu dem Einwand, dass man Plexiglas nicht bohren kann? Die Scheiben haben so eine weiße Plasteumrandung, sind noch mit Schutzpapier bezogen (z.T.) und auch so mind. 1,20 x 2 m groß - also riesig - davon vier Stück.

Das ist ja ein Tomatenurwald - bist du zum Gießen noch richtig durchgekommen - wieviel Pflanzen waren das auf dem Bild?

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 17. April 2012, 11:07:49
 ;D :D ;D

In Antwort 446 siehst du, dass es 2 Reihen Tomaten sind, das Haus ist 1,6 m breit und 3 m lang und letztes Jahr habe ich 2x6 Tomaten hinein gepflanzt. Und die meisten 2 - 4 triebig gezogen. ::)
Dieses Jahr werde ich wahrscheinlich noch eine 13. ans Ende des "Wegs" pflanzen. 8)

Das Bild entstand, glaube ich, bevor ich etwas ausgelichtet habe.

Edit: Ja, ich bin noch durchgekommen. Nach dem Auslichten ging es aber besser. Großer Dank gilt der Nachbarin, die 2 Wochen lang gegossen hat!

 
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 17. April 2012, 11:21:16
Gut zu sehen ;) und - es ist auch etwa die Größe, die bei mir hinkäme. Ich habe etwas mehr Platz, aber muss ja auch erstmal sehen, wie das mit den Maßen der Plexischeiben passt. Könnte eher noch länger werden. Wenn ich davor stehe, dann hätte ich links Südwesten, hinten quer Nordosten - und diese beiden Seiten würden auf jeden Fall zugemacht.

Mal schauen, wann ich mal zwei richtige Tage Zeit habe. Material dazu holen schaffe ich sicher eher. Da wird es wohl Mai werden. Dann sind die Eisheiligen durch - vorher kann ich sowieso kein Hin und Her machen - vom Tomatenhaus bis nach drinnen wären es ca. 50 m ;D ;D

Eurer Tomatenhaus sieht richtig schön aus - mehr nach Profibaumeister :D, sehr solide für so ein Tomatenhaus, was ja nur Regen abzuhalten hat.

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Suse am 17. April 2012, 15:58:40
Da ich nicht so gerne Plastik im Garten sehe, habe ich diese Lösung als Umrandung.
Sie hat auch den Vorteil, etwas Luft durchzulassen, damit die Blätter schneller trocknen, außerdem dient das Tomatenhaus gleichzeitig als Sichtschutz zum Nachbarn
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 17. April 2012, 16:08:54
Naja, aber da verschenkst Du doch auch ne Menge Licht oder? Welche Seite ist denn die Offene? Und wieso ist der Zaun vor dem Haus - oder ist das Bild vom Nachbarn aus aufgenommen?? Bei mir fällt wechselnd sowieso immer mal ein Baumschatten in die Richtung - da würde ich mir zu viel Licht wegnehmen - und dahinter im Gemüsegarten auch noch - der bekommt es sowieso schon dunkler.

Aber gut aussehen tut es auf jeden Fall. Wie dick sind die Kanthölzer?

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 17. April 2012, 16:49:29
Mit etwas Gefühl und dem richtigen Bohrer kann man auch in Plexiglas bohren, ohne dass es springt oder reißt.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Suse am 17. April 2012, 17:07:29
Die Aufnahme ist vom Nachbarn gemacht.
Die Öffnung ist nach Süden, der Ernte nach ist das Licht genug.
Die Maße der Hölzer weiß ich nicht, aber es sind einfache, dünnere, unbehandelte Dachlatten. Das Ganze hält etwa zehn Jahre.
Das Plexiglasdach ist mit speziellen Schrauben befestigt,, da ist noch eine dicke Unterlegscheibe, damit es nicht beschädigt wird.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 17. April 2012, 19:56:12
O.k. , da danke ich Euch.

Bei mir im Keller stehen noch zwei Eimerchen mit Schlossschrauben und Unterlegscheiben - ich wusste schon warum ich die nicht entsorge. Andererseits blöd, dann müsste ich durch die Latten komplett durch - Idee verworfen - ich nehme Schnellspannschrauben, davon sind auch noch welche, und so schwarze Dinger, die eigentlich für drinnen sind....

Bohren mit nem Glas/Keramik/Fliesenbohrer vermutlich und niedriger Drehzahl?? Alle 40 cm ist genug oder?? Unterlegscheiben sind aber aus Metall? Gummi wäre besser, oder?

Süden ist bei mir leider nicht komplett drin. Die lange offene Seite dürfte Südosten sein, mehr Osten als Süden. Weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll. Die lange Rückseite entsprechend mehr Norden als Westen. Rechts Nordost, Links Südwest.

Irgendjemand hatte auch wo geschrieben, dass Osten auch o.k. wäre.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 17. April 2012, 19:59:49
Südosten ist okay und Unterlegscheiben sollten eher aus Gummi sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 17. April 2012, 20:05:51
Meine Tomaten stehen gen Südwesten, ist auch völlig o.k., obwohl es di Wetterseite ist. Leider ging es hier nicht anders.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 17. April 2012, 23:33:51
Gänselieschen,
Löcher in Plexiglas doppelt so groß, wie Schraube bohren. Das Material arbeitet bei Temperaturschwankungen und so ist genug Spielraum, dass nichts springt.
Metallbohrer ist ok, ich glaube Holzbohrer geht auch. Kannst ja mal vorsichtig an einer Ecke antesten.
Dann Gummiringe unterlegen.
Metallschrauben zum Verschrauben benutzen.
Schrauben nicht zu fest anziehen.

Ist schon ein bisschen Arbeit, und was hab ich geflucht. Aber irgendwann ist es dann auch fertig und "null problemos" für die kommenden Tomatenjahrzehnte. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 18. April 2012, 11:09:12
@ Tapete, danke Dir - aber keine Schlossschrauben, oder? Grade Löcher durch Kanthölzer (Dachlatten) trau' ich mir nicht zu. Das wird krumm und schief.

Heute früh habe ich gemessen - bin offenbar wirklich wild entschlossen.

Vorhandenes Material

4 Scheiben Plexiglas (bei einer ist ne Ecke kaputt, aber das geht dennoch)

1,95 x 1,10

2 Wellkunststoffplatten (so gelblich mit Fasern drinne)

2,00 x 0,85

1 Wellkunststoffplatte (dito, aber kleinere Wellen und andere Richtung)

1,50 x 1,00 m

Kunststoffverbundfenster (-flügel) (leider weder gemessen noch gezählt)

ca. 4 Stück, 1,00 x 1,20 oder 1,20 x 1,40 (sind irgendwelche Standartmaße aber die Dinger sind wirklich sehr schwer und ich habe keine Ahnung, ob wir die an Dachlatten festgemacht bekommen, denke das wird problematisch, müssten dann wohl doch eher mind. 10er Balken sein. Ggf. könnte man die aber wirklich nur hinstellen. Leicht schräg - so leicht fallen die nicht um. Wenn sie 1,40 sind, dann käme eben oben noch Luft durch - auch gut.

Und nun werde ich mal das Puzzle zusammensetzen - gedanklich ;D

L.G:
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 18. April 2012, 11:56:43
Hallo Gänselieschen !

Am besten Du legst die Platten dazu auf den Boden, dann kannst am besten rumprobieren, bis es paßt.

lg.elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 18. April 2012, 12:55:03
Platten auf den Boden legen geht grad nicht, aber ich habe mal ne Zeichnung gemacht ;D
Das Tomatenhaus wäre dann 3,50 x 1,50, nicht so extrem groß, aber immerhin. Zwei der Platten vom Dach hätte die Wellen quer, eine längst, wie soll man da eine Neigung machen?? Geht das überhaupt?

Vorab sorry, ich bin nicht der Zeichner ::)



Tomatenhaus Entwurf



L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 18. April 2012, 20:56:39
Es kommt halt darauf an, dass unter dem Schraubenkopf der Druck verteilt wird, damit das Glas nicht springt.
Ich hätte aber noch eine andere Idee.
Dazu brauchst du aber unter Umständen einen Helfer.
Du klemmst die Plexiglasplatten mit Dachlatten an die Kanthölzer und bohrst nur oben und unten durch die Dachlatten. Wenn du das geschickt machst, vielleicht kleine Abstandhalter reinklemmst, kannst du die Platten sogar seitlich rein- und rausschieben.
So tät s ich glaube ich machen. Ich glaube, das ist am einfachsten und Dachlatten kosten nicht viel.

Vorsicht, ich dachte letztes Jahr auch, daß das Haus groß genug sein würde. Von wegen :P.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 19. April 2012, 10:58:48
Der Tipp ist gut - aber die Plexischeiben sind ja auch in der Mitte nochmal geteilt, die obere würde dann auf jeden Fall verrutschen. Aber irgendwas wird schon gehen. Ich finde es auch gleich bissel klein, aber das Material reicht genau dafür aus. An der Stelle wäre ggf. noch 1m in jede Richtung mehr Platz - mehr aber auch nicht.

Bei Tomaten habe ich grad gelesen 70 x 50 Abstand - kommt das hin?

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 19. April 2012, 11:09:32
Gänselieschen, bei 150 cm Tiefe deines Hauses bekommst du (wie bei meinem) 2 Reihen Tomaten (mit 50 cm Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen) hinein. Deshalb würde ich die windabgewandte Schmalseite offen lassen, oder zumindest einen Zugang in der Mitte lassen.

Hier hat es sich auch bewährt, die Südöffnung höher zu machen, quasi als Licht- und Wärmefalle - aber bei dir ist es eher nach SW offen?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 19. April 2012, 11:32:48
Bei Tomaten habe ich grad gelesen 70 x 50 Abstand - kommt das hin?

Diese Frage bereitet mir gerade das größte Kopferbrechen. Ich will natürlich soviele Pflanzen, wie möglich reinstopfen.

Ich habe übrigens das Haus nur zur Wetterseite komplett zugemacht, so dass genug Luftaustausch stattfinden kann.

Meine Mutter hat ein winziges Glasgewächshaus. Dahinein hatte ich Tomaten gepflanzt. Ein Klappfenster am Dach war immer ein Spalt geöffnet. Dahinein hat es manchmal getröpfelt. Es hat mich stark beeindruckt, dass genau die Pflanzenteile unter diesem Fenster von Braunfäule befallen wurden. Der Rest blieb unberührt.

Allerdings sind die Tomaten darin insgesamt nicht so gut gewachsen. Es war im Hochsommer überhitzt und meine Mutter hat nicht genug gegossen.

Mein Freund hatte dann die Idee, quasi als Sofortmaßnahme, die Südseite mit Alpinaweiß zu streichen. Das war sehr effektvoll, ein Fünf-Minuten-Job, aber als Maßnahme leider zu spät. Der Regen hat mit der Zeit das Glasdach wieder saubergewaschen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 19. April 2012, 11:43:04
..
Diese Frage bereitet mir gerade das größte Kopferbrechen. Ich will natürlich soviele Pflanzen, wie möglich reinstopfen.
...

Ich glaube mein Haus war mit 12 Pflanzen schon maximal belegt. ;) Siehe Post 471.
Die Pflanzen müsssen ja immer zugänglich sein zum Gießen, Ausgeizen, Ernten, mindestens von einer Seite.
Deshalb finde ich die Variante mit dem Mittelgang zwischen den 2 Reihen optimal.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 19. April 2012, 18:24:13
Die lange offene Seite ist Südosten, Südwesten ist dann zu, als kurze offene Seite käme Osten in Frage.

Ja, was ist besser - Osten auflassen, oder Südwesten mit bissel Nord sozusagen - besser kann ich es nicht ausdrücken. In der Richtung steht ein Apfelbaum, der nimmt sowieso wahrscheinlich schon Wind weg - Schutz von dort wäre also garnicht mal so nötig.
Wenn Osten zu ist, dann fällt die ganze Morgensonne durch ne Scheibe.

Es wird Sinn machen, denke ich auch, den Gang durch die Mitte noch zu ermöglichen, andererseits wäre die Mitte der langen Seite auch nur eine Pflanze Verlust und bei 150 Tiefe könnten links und rechts doch drei Pflanzen Platz finden.


So:

x x x x x x x (7x50=350) oder eben 6
x x
x x x x x x

Wären 15 Pflanzen, damit wäre das Haus knüppelvoll, in so einer eckigen Maurertuppe hatte ich immer 2 Pflanzen - die sind keinen Meter breit, sondern weniger. Das passt also. Die Erde dort aufzuwerten wird auch noch mal ein Stück Arbeit - aber zu viel Dünger habe ich grad irgendwo gelesen ist auch nicht so gut - ach ja, das war der Braunfäulelink von gestern.
Die etwas knapperen dreier Reihen an den Enden würde ich dann mit den gleichen Sorten belegen, falls die doch ineinander wachsen.

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 20. April 2012, 08:15:59
Ich würde es so machen, bzw, ich mach es so, nur dass in meine Reihen bei 3 m nur 6 Pflanzen passen.
  N
  x x x x x x x
 W x :D O
  x x x x x x x
  S
 
So bringst du auch 15 Pflanzen unter, aber ohne den erstklassigen Südplatz als Eingang zu verschenken. Und, eigentlich ist es für die 3 Pflanzen am Gang-ende schon zu eng. ;)

Von Osten kommt kein Regen, da ist eine Wand nicht nötig.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 23. April 2012, 11:14:38
Hatte ich auch überlegt - nur schienen mir die Wege durch den Dschungel dann nach links und rechts nicht so weit - aber erstmal muss überhaupt gebaut werden. Noch ist kein Anfang gemacht - absolute Zeitnot. Aber wenn der Plan schon steht, ist schon nicht schlecht.

Ich weiß allerdings immer noch nicht, wie ich das mit den zwei verschiedenen Fließrichtungen des Daches machen soll - und wie man die Platten überhaupt festmacht. Wahrscheinlich erstmal ne Latte auf das Stützgerüst und an der dann die Wellplatten festschrauben - stell ich mir grad etwas kompliziert vor - da müssten die Pfosten ja irgendwie auf Gärung geschnitten werden. Auweia...

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 23. April 2012, 11:46:14
Ich hatte verschieden dicke Latten auf's Gerüst gelegt. Vorne die dünnste, hinten die Dickste.
Dadurch kam das Gefälle zustande.
Ein bisschen kann man es auf dem Foto erkennen.

WEnn du Kanthölzer nimmst, die nicht seitengleich, also quadratisch im Durchmesser sind, sondern rechteckig, kannst du sie zum Beispiel flach aufs Gerüst legen oder hochkant, dadurch kommt auch Gefälle zustande.
Das ist also ganz einfach.

Im Baumarkt gibt es in der Werkzeugabteilung so Schablonen, die man benutzen kann, um auf Gerung zu sägen. Das macht sogar Spass, die Einzelteile zusammenzusetzen.

Es ist eine Arbeit, die man notfalls ganz zum Schluss machen kann, und dann mit Liebe.

Oder du arbeitest ausschließlich mit Eisenwinkel.
Nimmst schöne lange Holzschrauben.
Das kostet aber wieder gut Geld.
Knallst dann zur Stabilität einfach nen Querbalken zwischen jeweils zwei Pfosten rein.
So in der Art wie bei einem alten Holzstuhl.
Einfach von außen jeweils zwei lange starke Nägel reinklopfen. Gerne auch etwas schief. Wenn man die Löcher vorher mit einem feinen Bohrer ein Stückchen weit vorbohrt, vereinfacht es das Eintreiben der Nägel ungemein. Das geht wie Butter. Sie lassen sich leichter in die gewollte Richtung führen und das Holz spaltet sich nicht.

Das sind keine Profitipps, nur meine eigene Erfahrung.


Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 23. April 2012, 12:00:02


Hab mir gerade Uliginosas's Tomatenhaus nochmal angeschaut, ich glaube, sie hat die vorderen Stützpfosten tiefer eingegraben, dadurch musste aber der Dachbalken vorne angeschrägt werden.
Die Dachlatten, die Quer als Träger des Dachs aufliegen, sind in Kerben eingelegt, statt festgeschraubt? Wie hast du die rechteckigen Kerben da reingekriegt? Angesägt und mit einem Beitel rausgehauen? Find ich sehr elegant so.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 23. April 2012, 15:09:01
Wenn, dann müsste ja beide Balken angeschrägt sein - so etwa habe ich es mir auch vorgestellt - nun denn - theoretisch ist mir offenbar alles klar - und ich habe sogar eine Gärungslehre, da bin ich sicher - noch unbenutzt. Ich hatte mir unlängst eine Stichsäge gewünscht und bekam die Gährungslehre dazu. Ein immenser Karton, der noch originalverpackt ist :-\.

Ich glaube bei Uliginosa hat der GG gebaut - Kerben - bei mir muss es ohne gehen. Aber eine Kiste mit schon gelochten Winkeln steht auch noch im Keller rum ;D ;D Nur Gummiunterlegscheiben dürften knapp sein - hier ist das meiste Material Metall - und eimerweise Schlossschrauben-Zubehör - ob man das jemals brauchen wird??

L.G.

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 23. April 2012, 16:20:20
Ich habe mir mal in der Not eine Gummiunterlagen selbst hergestellt, habe noch Reste von Teichfolie.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Ayamo am 24. April 2012, 15:37:21
... in der Not meine Gummiunterlagen selbst hergestellt...


Man kann auch alten Fahrradschlauch nehmen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 25. April 2012, 16:27:33
Ich trau es mich ja kaum zu sagen, aber ich war vorgestern im Baumarkt und habe mal die Preise für ordentliches Holz überschlagen. Man müsste schon die Pfosten aus dem Zaunbereich dafür nehmen und die flacheren Latten (30 x 60) für den Rest des Gestelles. Richtig dicke Bolzen müsste ich für die Ecken auch noch holen - das läppert sich - und beim Sichten des Materials wurde mir schon wieder so bange - dass ich schon wieder bei Ama...on nach großen Folienzelten geschaut habe - und auch fündig wurde.

4m x 2m x 2m - wäre also größer als meine geplanten Möglichkeiten - und keine klare Folie sondern so eine mit Gewebeeinlage - die dürfte recht haltbar sein und käme im Winter auch ins Haus. Das Ganze für 120 Okken mit Lieferung.

*schulterzuck*

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 26. April 2012, 09:42:44

Ist es das Gewächshaus mit Stangen kaum dicker als Stricknadeln?
Hoffentlich knickt es dir bei Sturm nicht weg.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 26. April 2012, 10:28:17
Ich muß hier mal ganz spontan was loswerden.

Wir alle sind von Tomatenhäusern/Gewächshäusern begeistert und könnten sooooviel Freude für wirklich viele Jahre damit haben!

Aber dann ist immer der Kostenfaktor im Weg.

Aber:

In welchem Verhältnis steht das denn zu folgenden Kosten:
Was kostet ein neues Auto oder auch ein neueres Auto und wie riesig ist der Wertverlust pro Jahr??!!! :o :o :o Ein normales Auto hat schnell einen Wertverlust von 2500 Euro pro Jahr!!!!!! :o :o :o
Das Geld ist weg :o Sollte man sich nicht lieber ein gebrauchtes altes Auto kaufen, das kaum einen Wertverlust hat? Die Reparaturen sind etwas höher, aber neue Reifen, Ölwechsel, Bremsen usw. braucht auch ein neueres Auto. Und das neuere Auto nur um trocken im Sitzen von A nach B zu kommen......Hat doch keine Bedeutung! Mein Auto ist 20 Jahre alt und benötigt etwa 1000 Euro Reparaturkosten pro Jahr und hat keinen Wertverlust mehr. In diesen 1000 Euro sind auch schon Reifen und Bremsen mit drinnen!!!
Dann überlegt mal, was Ihr für Urlaub pro Jahr mit Eurer Familie ausgebt. Oft tausende von Euros für eine Affenhitze auf Malle oder sonstwo mit nörgelnden Kiddis.

Sicher gibt es noch mehr Beispiele für solche Geldgräber.

Und dann überlegt mal wie alt Ihr seit. Und wieviel Euch noch bleibt. :o

Merkt Ihr worauf ich hinaus will?

Spart nicht am falschen Ende!!!

Das ist meine Botschaft.

Apfelfreund
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: toto am 26. April 2012, 11:13:21
Habe mal den thread durchgeschaut. Alle diese Folienkonstruktionen sehen zwar sehr schön aus, würden hier jedoch dem Wind zum Opfer fallen. Wir haben unseres fest gebaut ( Kanthölzer - 12-er, Dachkonstruktion und Fundament). Es steht seit 16 Jahren, ich muß nur alle zwei Jahre das Holz ölen o.ä. und die Fenster putzen und kann ziemlich früh pflanzen, weil es pottenwarm darin ist. Darin steht auch eine Feige.

Apfelfreund hat wohl recht, lieber einmal investieren und dann Ruhe haben. OT:(ein Auto fuhr ich 12 Jahre mit 395 auf der Uhr, einem Motor, einem Getriebe, Benziner, die Erhaltungskosten waren geringer als 1000 im Jahr, bis er den Geist aufgab)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 26. April 2012, 12:49:33
Bei mir ist es nicht hauptsächlich das Geld, sondern die mangelnde Zeit und immer noch das fehlende Know how. Das klappt alles wunderbar - theoretisch und auf dem Papier - aber dann die paktische Umsetzung erscheint mir einfach zu kompliziert. Ein unfachmännisch zusammengebautes Tomatenhaus hält wahrscheinlich auch keine 15 Jahre.

Und etwas dicker als Streichhölzer werden die Stangen schon sein ;D.

sowas

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: husch69 am 28. April 2012, 00:26:07
Hallo Andrea,

ich verstehe Dich gut, denn ich habe fast die gleichen Probleme wie Du, allerdings mit dem Unterschied, dass ich alles Material kaufen muss und nichts auf Lager habe, auch über das nötige Werkzeug nicht verfüge. Im Bekanntenkreis habe ich leider niemanden, der mich unterstützen könnte (mein Partner eher Kopfarbeiter mit wenig Interesse für Garten). Ich habe jetzt schon mal bei einem günstigen Schreiner im Ort nachgefragt, er will es mal durchrechnen. Ich befürchte es wird zu teuer, dabei will ich nur ein Dach. Aber irgendwas muss sein: ich habe so schöne Sorten, wenn die Fäule mir diese vorzeitig dahinrafft, dass wäre zu schade!!! Deshalb würde ich evtl so ein Provisorium wie von Dir gezeigt vorerst auch in Erwägung ziehen.
Wahrscheinlich werde ich dieses Jahr auf die schnelle niemanden finden, der mir was anderes baut.

LG Annett
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 28. April 2012, 10:23:56
Hallo husch 69,

der Preis würde mich ::) echt mal interessieren.
Ich habe gerade meinem Schatz erzählt von dem Problem, den hier viele zu haben scheinen, und gedanklich habe ich ihn schon auf Tomatenhausbautornee geschickt, als Managerin eines elbstständigen Tomatenhausbauers, er kann nämlich so ziemlich alles bauen und reparieren.
Selbst Dinge, die er noch nie in seinem Leben gesehen hat.
ER hatte mir auch ein, zwei gute Tipps gegeben, als ich mein Häuschen baute.
Meine Vergrößerung des Hauses ist übrigens fertig. Ist zwar schief und fachlich nicht 100%ig korrekt, aber es sollte sehr schnell fertig gemacht sein.
Wenn ich Lust habe, mache ich mal nen Foto.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 29. April 2012, 21:37:33
Was Holzpreise angeht, ist Baumarkt oft eine schlechte Adresse. Gibt es eine Holzhandlung bei Dir? Da das Tomatenhaus ja ein Dach hat, musst Du nix imprägniertes kaufen, sägerauh reicht auch, gehobelt muss nicht sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 02. Mai 2012, 11:48:32


Hab mir gerade Uliginosas's Tomatenhaus nochmal angeschaut, ich glaube, sie hat die vorderen Stützpfosten tiefer eingegraben, dadurch musste aber der Dachbalken vorne angeschrägt werden.
Die Dachlatten, die Quer als Träger des Dachs aufliegen, sind in Kerben eingelegt, statt festgeschraubt? Wie hast du die rechteckigen Kerben da reingekriegt? Angesägt und mit einem Beitel rausgehauen? Find ich sehr elegant so.

Danke. ::) Werd ich GG ausrichten.
Der mangels Werkstatt nur auf der terrasse Holz bearbeiten kann.

Aber Kerben? ??? Gibt es keine.
Die Nordpfosten sind kürzer als die S-Pfosten, dass die Sonne schön eingefangen wird. Sie sind mit Einschlaghülsen im Boden verankert.

Zwischen den Pfosten (N-Seite 3, S-Seite nur an den Ecken) horizontale Träger in gleicher Stärke (7x7 cm), mit Winkeln befestigt, dazwischen dünne Latten zur Stabilisierung.
Hier sieht man die Konstruktion:



NO-Ecke.JPG



Dach.JPG



Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 09. Mai 2012, 18:03:08
So, jetzt wird nicht mehr gehadert - ich habe ein Folienzelt bestellt und damit ist es erstmal gegessen. Die Platten werden weiter im Weg rumliegen, bis mal mehr Zeit und Liebe für Bastelarbeit möglich ist.

Das Zelt habe ich jetzt bei e...y gekauft. Ist auch so ein Tunnel und die Stangen haben 28er Maß - deutlich mehr als alles, was ich vorher so gesehen habe. 3m lang, 2m tief. Optimal für den Einstieg ins Überdacht Tomatenziehen - denke ich. Und wenn die Folie mal hin ist - dann muss eben neue her. Erstmal steht es ja nicht vollsonnig und zum Winter werde ich die Folie auch abmachen und frostfrei überwintern. Preis war o.k., kommt aus Liechtenstein das Produkt.

Damit sollten dann meine Pflänzchen zum Ende der nächsten Woche umziehen können.

@ Annett, ist halt Mist, wenn Mann nicht so der Macher ist und Frau sich nicht traut - fühl' Dich verstanden ;D Soll ich Dir den Link schicken, oder hast Du schon was im Auge ;)

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Susanna am 10. Mai 2012, 09:07:03
Servus beinand

Hab mir gerade die Bilder von uliginosa genauer angeschaut.

So ähnlich sieht mein selbstgebautes (mit meinem vater zusammen) auch aus. Nur nicht so schön gestrichen und die Querlatten fehlen ganz.
Verstrebungen sind auch angebracht und zusammengeschraubt haben wir auch mit Winkel.

Die einschraubbaren Ösen an den Querlatten sind aber eine Superidee.
Da kann man die Tomatenstecken gut dran festmachen oder nur ne Schnur dran festbinden.
Werd ich mir merken. ;)

Pfaid eich
Susanna
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: husch69 am 10. Mai 2012, 22:57:39
Hallo,

ich hab gestern bei Dehner zugeschlagen und ein großes Folienzelt gekauft 2 x 2,50. Mir ging es auch auf den Keks, nach Bauplänen zu googeln, zu rechnen und zu vergleichen. Ich konnte schon an nix anderes mehr denken. ::) Fast hätte ich auch schon bei ebay bestellt, bzw. hatte so ein Vario-Quick-System im Auge. Aber das läppert sich alles zusammen und kostet einiges am Ende. Bei mir ist es ja so, dass mein neuer Gemüsegarten erst mal ein Versuch ist: ich darf die Hälfte des Gartens einer älteren Dame im Ort nutzen, die nicht mehr alles schafft. Hab noch nicht mal einen Vertrag und demzufolge schrecke ich vor größeren Investitionen zurück.

Das Zelt von Dehner kommt mir einigermaßen stabil vor. Da der Garten mitten zwischen Häusern liegt, ist es nicht sehr windig dort. Ich werde zwar nicht alle Tomis darin unterbringen, aber für die Fleischis und später reifenden ist Platz. Am Wochenende wird es aufgebaut.

LG Annett
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: purlofant am 11. Mai 2012, 14:11:27
Hallo allerseits.
Vorweg muss ich euch ein großes Kompliment für eure Tomatenhäuser aussprechen. Was ich in diesem Thread so gesehen hab, bringt mich echt zum staunen.
Nachdem mir der Regen in den letzten Jahren regelmäßig die Ernte vermießt hat, spiele ich nun auch mit dem Gedanken mir eine kleine Überdachung zu basteln. Meine erste Überlegung ging in Richtung Folienhäuschen, allerdings habe ich gelesen, dass die Lebensdauer dieser Häuschen meißt ein Jahr nicht überschreitet und sie zudem dazu tendieren gerne mal wegzufliegen. Daher tendiere ich nun zu einer Holzrahmen-Wellplatten Konstruktion. Leider ist mein handwerkliches Geschick durch mangelnde Erfahrung noch nicht sehr ausgeprägt, aber irgendwo muss man ja mal anfangen, sonst wird sich das nie ändern. Nun stellt sich mir allerdings die Frage der Materialkosten, da mein Buget eher begrenzt ist und ich ungern wesentlich mehr als 100€ investieren möchte. Der zu überdachende Bereich würde in etwa 1.60x2.00 m umfassen.
Gäbe es die Möglichkeit mit dem Buget etwas halbwegs anständiges zu basteln? Die angedachte Ecke ist von zwei wänden umgeben, kriegt allerdings relativ viel Sonne. Möglicherweise könnte ich so etwas kosten für den Rahmen sparen, da ich ja so nur eine senkrechte stütze benötigen würde, wenn ich die Querbalken mit der Wand, bzw. dem Balkon verschrauben würde (siehe Foto). Gibt es überhaupt durchgängige Wellplatten in der von mir angedachten Größe?

Anbei ein Foto der von mir gedachten, (noch) nicht sehr schönen Ecke für die Überdachung. Wäre toll, wenn ich ein paar an dieser Stelle ein paar Expertenmeinungen einholen könnte (von denen es hier ja reichlich gibt). Bin mir garnicht sicher ob das ganze überhaupt realisierbar ist.

Ich danke im Voraus,

LG
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 11. Mai 2012, 20:02:25
Es gibt Wellkunststoff von der Rolle in Deinen Maßen. Eine Unterkonstruktion müsste sich mit Deinem Budget da in der Ecke auch basteln lassen können.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 12. Mai 2012, 08:44:42
Erkundige Dich mal nach Glaspreisen bei Deinem Maler um die Ecke, Glas oder Plexiglas ist auch nicht wirklich teuer. Die Maße kann man sich zuschneiden lassen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 14. Mai 2012, 11:06:55
@ Husch, dann können wir ja ab dem nächsten Jahr die Lebensdauer unserer Zelte vergleichen ;) Ich habe am WE so viele Tomatenpflanzen verschenkt, dass ich Mühe haben werden, wirklich gute Pflänzchen für meinen eigenen Bedarf zu sortieren. Ich denke, dass ich unter meinem kleinen Dachüberstand vor allem Cocktail und Eiertomaten ziehe, ggf. auch gelbe Sorten - da passen 6 rechteckige Maurertuppen hin mit je 2-3 Pflanzen.
In das Zelt kommen dann die Fleischtomaten und die - von denen ich nicht weiß, wie groß sie werden - bei 3 x 2m sind das dann zwei Reihen - ca. 12-14 Pflanzen. Ich bin ja mal gespannt, was für Erde dort zum Vorschein kommt, wo das Zelt hin soll. Dort war immer eine sehr verunkrautete Fläche - das Übliche - Giersch und Brennnesseln. Seit dem letzten Jahr ist die Fläche abgedeckt mit Mulchfolie und drei halben Kompostern, in denen die Kürbisse waren. Das muss ich nächste Woche alles beräumen und jäten - bin mal sehr gespannt. Hauptsache, es sind nicht zu viele dicke Baum-Wurzeln drin - dann wäre ich schon zufrieden.

L.G:
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: husch69 am 15. Mai 2012, 00:51:20
@gänselieschen
Mein Zelt steht, meine Liebster unkte zwar rum, für wie lange, dass der nächste Sturm es wegblasen würde, aber dann buddelte er die Seitenwände so tief ein, dass es meines Erachtens einfach halten MUSS. Ja klar, die Folie wird nicht ewig halten. Aber jetzt gerade mach ich mich darum keinen Kopp mehr. Bei mir steht jetzt alles 1a gepflanzt, zumindest um Boden und Erde hab ich keine Sorgen, wie Du jetzt noch.

Wo die Komposter standen ist bestimmt ganz guter Boden, waren ja jede Menge Würmer unterwegs, nehm ich mal an.

LG Annett
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 15. Mai 2012, 11:34:30
Giersch und Brennnesseln hört sich jedenfalls schön nähstoffreich an, das gefällt den Tomaten auch! :)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 15. Mai 2012, 12:27:39
Wollen wir's hoffen - das wächst bei mir überall - und der Boden ist ja sehr sandig. Aber die Tomaten bekommen sowieso extra Futter.

Gestern habe ich angefangen die Stelle zu beräumen - bis zum Dunkelwerden. Aber das ist immer eine Kette von Arbeiten. Die drei halben Komposter sollen natürlich gleich als Hochbeete woanders hinziehen - auch dort muss die Stelle platt gemacht werden, und ein Teil der Bretter ist auch total vergammelt - und ein Komposter passt nicht zu den anderen - eine Art Puzzle. Ein erster Versuch hat ein sehr schräges Bild ergeben - habe alles wieder abgebaut - ohne Zeit und Sorgfalt ist das nich zu machen. Das wird wohl mein Tagwerk für Himmelfahrt - hoffentlich bleibt es trocken - sonst wäre das wirklich Strafarbeit. Ich muss doch den Boden zumindest einmal richtig bodeneben reinigen, damit ich die Mulchfolie flach hinlegen kann (unter den drei Hochbeeten) im Tomatenzelt muss ich alles rausmachen, sonst wird das ein Unkrautparadies.

Noch ist das Zelt nicht da - wenn es am Freitag käme, wäre ja ausreichend.

L.G:
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 16. Mai 2012, 13:25:00
so, nun werde ich mir sicherheitshalber doch ein Tomatenhaus / -dach bauen, mit einem Dach aus Holz und Guttagliss-Kunststoff, der überraschend preisgünstig ist (gibts von der Rolle im Baumarkt).
Nun frage ich mich ob ich das abfließende Regenwasser auffangen sollte und an die Wurzeln / in den Boden leiten - macht das jemand von Euch? Und wäre ein vergrabener Tropfschlauch für sowas geeignet oder braucht der mehr Druck?
Oder wäre ein Drainagerohr besser, in das das Wasser eingeleitet wird?
Danke für ein paar Tipps!

Viele Grüße,

Michael
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 16. Mai 2012, 14:03:52
Das ist hier bisher auch nur ein Traum: das Wasser vom Dach direkt an die Füße der Tomaten leiten. ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 16. Mai 2012, 14:51:01
Da bin ich ja froh dass ich nicht der einzige Träumer bin :-).
Je länger ich darüber nachdenke desto besser scheint mir die Idee mit dem Drainagerohr.
Mal sehen ob schon jemand hier sowas umgesetzt hat - auch zum Gießen wäre das ja vllt. eine gute Alternative zu eingegrabenen Tontöpfen?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 16. Mai 2012, 16:13:53
Eingegrabene Töpfe sollen gar nicht so gut sein. Ist das neueste tomatentechnische, das ich gehört hab. Die Tomatenwurzeln wachsen nur direkt zum Topf und geben sich keine Mühe, tiefer zu wurzeln.

Ich lass es dieses Jahr mal mit den Töpfen und mulche im Tomatenhaus mit Rasenschnitt.

Das mit dem Dachwasser an die Tomatenwurzeln ist eine gute Idee. Nur wie umsetzen?

Mein Tomatengärtner ist übrigens heute mittag nach Reutlingen (Pomologie?) gefahren. Irgendeine Gartenmesse. Falls du Tomatennachschub brauchst ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 16. Mai 2012, 17:29:52
Zitat
Das ist hier bisher auch nur ein Traum: das Wasser vom Dach direkt an die Füße der Tomaten leiten.
Lasse das lieber ein Traum bleiben - außer, du kannst es steuern, wieviel Wasser deine Tomaten bekommen sollen.
Mir sind vor Jahren in einer Starkregenperiode in meinem provisorischen Tomatenzelt fast alle Außenwandpflanzen ertrunken(waren binnen kürzester Zeit maustot!)!
Das Erdreich konnte das vom Zeltdach fließende Wasser nicht mehr fassen. Die Pflanzen standen tagelang so richtig im Wasser, ohne dass ich das merkte! Als ich die erste tote Pflanze aus der Erde zog, quatschte das bis einen Viertelmeter unter die Erde reichende Wasser! Da wunderte mich dann nichts mehr ..... ::)!
   
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 16. Mai 2012, 21:31:27
Mein GG wird mir ein Dach für Tomaten zimmern. In der Konstruktion ähnlich wie ein schlichtes Carport mit lichtdurchlässigem Dach. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 17. Mai 2012, 16:32:41
Das klingt gut, so ist meines im Grund ja auch - noch mit Schutz nach N und W. :D

Brennnessel, die Gefahr des Ersaufens ist hier ziemlich gering - eher müsste man zugießen. So viel Starkregen hab ich hier in den letzten 8 Jahren noch nicht erlebt. Davor im alten Garten gelegentlich mal.

 
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 18. Mai 2012, 09:48:40
Ich fange das Regenwasser vom Gewächshaus und vom Wohnhaus in diesen 1000l Containern auf. Von dort leite ich es gesteuert in das Gewächshaus. Dort habe ich Abwasserrohre vergraben und an den Pflanzen jeweils ein Loch gebohrt. Bei Bedarf öffne ich den Schlauch und leite über das natürliche Gefälle das Wasser in die Rohre. Bis jetzt klappt es ganz gut, ich werde dieses Jahr feststellen, wie gleichmäßig das Wasser durch die Löcher in den Boden zu den Pflanzen absickert.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 18. Mai 2012, 15:25:59
Ich habe gestern auf dem Platz für das Tomatenzelt - das der Aufstellung harrt - die drei Kürbiskomposter entfernt. Dabei habe ich wieder festgestellt, dass ich unter dieser Stelle zwei Bahnen schwarze Mulch/Unkrautfolie verlegt hatte. Drüber liegen jetzt halbfertige Kompost- und Rindenmulchreste. Sieht ja alles schön ordentlich aus, und ich habe überlegt, die Folie nur aufzuschlitzen und dort hinein die Tomaten zu pflanzen.

Frage:
1. Gehen die Nährstoffe durch die Mulchfolie durch in die Erde?
und noch wichtiger

2. unter der Mulchfolie feiert der Giersch noch immer fröhliche Urständ - wird der die Tomaten behindern - er wird ja auf jeden Fall auch durch die geschlitze Folie mehr Licht bekommen und wieder austreiben wollen. Ich könnte ihn oberflächlich wegreißen - aber mehr nicht.

3. Muss ich wirklich - ich befürchte es - noch 3 x 2 gierschverseuchten Boden säubern?? Dann wird das nie was - mit Sonntag Tomaten pflanzen.

L,G
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: husch69 am 19. Mai 2012, 01:53:10
Gänselieschen,

ich hab auch Mulchfolie ausgelegt für die Gurken und Kürbisse wegen der Bodenwärme und außeredem wegen dem Unkraut. Die liegt schon seit drei Wochen. Beim Pflanzen jetzt hab ich die blöden Quecken oder was das auch immer ist noch entdeckt beim Aufschlitzen der Folie. Aber das Unkraut sah sehr blass aus, auch schon ein Fortschritt. ;D

Nährstoffe gehen bei meiner Mulchfolie durch, da sie auch wasserdurchlässig ist. Du hast bestimmt auch so eine Folie.
Mehr kann ich Dir leider auch nicht sagen.
LG Annett
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 19. Mai 2012, 06:35:03
Weil es so trocken ist, ist unter dem Tomatendach das Unkraut kein Problem, außer unmittelbar um die Tomatenfüße, wo es sich leicht auszupfen lässt. Wie sich Giersch da verhalten wird, wage ich nicht zu beurteilen. :o

Du gräbst sicher auch neben den Tomaten Blumentöpfe ein? ich nehme Clematis-Langtöpfe, die nur halb eingegraben werden. Da kann man gezielt gießen, ohne dass das Wasser weg läuft. Direkt an den Pflanzenfuß gieße ich meistens aber auch.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 19. Mai 2012, 09:32:33
ich nehme Clematis-Langtöpfe, die nur halb eingegraben werden. Da kann man gezielt gießen, ohne dass das Wasser weg läuft. Direkt an den Pflanzenfuß gieße ich meistens aber auch.
Den selben Effekt haben vielleicht auch Plastikflaschen, denen man den Boden absägt. ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. Mai 2012, 19:28:40
Das Zelt steht - uhund - unter der Folie waren doch kaum Gierschwurzeln - warum auch immer - ich hatte mich geirrt. Jedenfalls ist die Mulchfolie raus, die Tomaten sind eingesetzt - ich konnte mich nicht bescheiden und habe doch drei Reihen gemacht. Da muss ich zum Gießen durchtänzeln. Ich glaube aber es geht. Habe jetzt keine Töpfe eingebuddelt. Man kann dort prima Gießringe machen. Da ist genug Erde da.
Im Zelt sind damit jetzt drei Reihen Tomaten a 5 Pflanzen - das Zelt ist - 3m x 2m groß.
In Maurerkübeln habe ich nochmal 6 x 2 Pflanzen unter einem - leider bischen zu schmalen -Dachvorsprung gepflanzt. Ostseite - das geht noch. Im letzten Jahr hatten die Tomaten dort stark Braunfäule - war eine Buschtomate aus Lancarote - im Jahr davor Harzfeuer bekam die Braunfäule sichtbar später.

@ Apfelfreund - aber da ist doch jetzt Pfland drauf :-\

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 22. Mai 2012, 05:38:57
Da muss ich zum Gießen durchtänzeln. :D :D :D Irgend wie hat man immer zuviel Pflanzen...

@ Apfelfreund - aber da ist doch jetzt Pfland drauf :-\

Nicht bei hohem C ;) Außerdem werden auch Pfandflaschen ohne Boden im Automaten erkannt. HInterher werden die sowieso geschreddert!

L.G:

Hää, irgend wie hat da was mit dem Zitat nicht geklappt.. ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 22. Mai 2012, 22:29:19
So, das ist nun mein Tomatendach, nachdem es nach Westen offen ist will ich noch die Möglichkeit einbauen, eine Folie zwischen die Pfosten zu spannen. Ich habe im Boden zwei 80 mm Drainagerohre vergraben, vorne kommt noch eine kleine Dachrinne hin, das Regenwasser leite ich dann an die Wurzeln. Evtl. gieße ich auch in die Rohre, muss mal sehen wie sich das bewährt.
Das Dach ist übrigens aus Guttagliss, einem dünnen aber festen PET-Kunststoff, den es im Baumarkt von der Rolle gibt.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 22. Mai 2012, 22:29:46
von der Seite
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 22. Mai 2012, 22:30:29
und das Dach von unten - den Kunststoff finde ich ziemlich elegant, da glasklar.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 22. Mai 2012, 22:37:01
Sieht gut aus - aber es wird eng werden.

Konntest du es nicht tiefer machen für die 2 Reihen?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Elro am 22. Mai 2012, 22:52:10
Ich bin immer wieder erstaunt wie dicht ihr die Tomaten pflanzt.
In meinem Folientunnel, der 2,20 m brei x 6 m lang ist, stehen nur 25 Tomaten und ich finde das ist voll genug. Alles andere gibt Dschungel und fördert auch unter Dach Kraut- und Braunfäule.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 22. Mai 2012, 23:02:29
Meine Nachbarn, großer Garten, kaum etwas gepflanzt, pflanzen ihre Tomaten in NS-Richtung, mit ~ 30 cm Abstand hinter einen kleinen Flieder. :-X

Unter meinem Tomatendach, 3 x 1,6 m, hatte ich letzes Jahr 12 Pflanzen, die meisten mehrtriebig gezogen.
Im August dachte ich dann, dass nur 10 gereicht hätten.
Jetzt habe ich 13 gepflanzt. 8) ::) :P
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 23. Mai 2012, 07:15:30
Ach ja, ich weiss auch dass sie zu dicht stehen - wäre es nur eine Sorte hätte ich sicher weniger reingepflanzt, aber nachdem es viele verschiedene sind hab ich doch gestopft. Tiefer war schwierig, dann hätte ich bei dem Plastik stückeln müssen - schaun wir mla wie es so geht. Und vielleicht lern ich ja und pflanze nächstes Jahr weniger rein - aber wahrscheinlich wird es eher wie bei ulignosa ;)

Hier in der Gegend sieht man übrigens sehr viele Tomaten einfach so in den Garten gepflanzt, ich bin gespannt wie lange die es im Sommer machen....
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Mai 2012, 12:50:08
Einfach so im Garten geht hier auch. Sie bekommen dann halt im Spätsommer die Krautfäule, ernten tut man trotzdem.
Ich selbst hab das nicht gemacht.

Heuer hat mich meine Tomatengärtnerei gebeten, eine Sorte unter freiem Himmel anzubauen.

Die dichte Pflanzung ist wirklich nicht gut, schlechter als im Freiland ;)

Ich pflanze meine Tomaten im Gewächshaus so, dass sie sich nicht berühren, seit ich mal innerhalb kurzer Zeit alle Tomaten durch Krautfäule verloren hab.
Bei mir im Gewächshaus sind die Tomaten verreckt, der Nachbar im Freiland hatte kein Problem. :-\
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 23. Mai 2012, 15:23:05
Naja, dann nehm ich vllt. doch zwei wieder raus.
Aber mehr nicht.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Mai 2012, 19:12:49
Jede "Zweite" raus, ja das klingt gut ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 24. Mai 2012, 08:19:24
 :P
nie im Leben - ich werde berichten wie sich der Dschungel so macht. Immerhin sind es hs. Stabtomaten, die eintriebig gezogen werden, das wird schon gehn.
Viele hab ich noch an die Südseite vors Haus gesetzt, mal sehen wie das so klappt. Spritzen werde ich jedenfalls nicht - wahrscheinlich im Gegensatz zu den meisten anderen Leuten hier, die Tomaten im Freiland anpflanzen. Mit Gift ist man hier leider nicht gerade zimperlich....
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 24. Mai 2012, 09:26:38
Man spritzt doch neuerdings mit Lebensmitteln, Milch und so. Total harmlos (Hab ich im Trauben-Thread gelernt ::) ) ;)

Probiers einfach aus, wies klappt. Einen Pflanzenschutzverein gibts ja gottseidank noch nicht, also ist die dichte Haltung erlaubt.

Wenn man jedoch bedenkt, dass so ein Tomatenblatt über 30 cm lang wird, die Pflanze an sich also 60 cm Raum bräuchte.....
(meine sind noch größer, weil ichs Ausgeizen oft mal vergesse und die Pflanzen dann 2 oder 3 triebig wachsen. Sieht oft witzig aus, ein Stock mit 3 Stecken)

Was hast du denn für Sorten? Oder steht das woanders im Forum?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Staubkoernchen am 29. Mai 2012, 11:02:33
Hey ihr ;D

Sorry fürs Reinplatzen, aber ich hätt da mal ne Frage:

Braucht man eine bestimmte Folie zum Schutz der Tomätchen oder reicht da auch ganz normale Billigfolie?

VG,

Das Staubkoernchen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Conni am 29. Mai 2012, 12:14:45
Willkommen bei garten-pur, Staubkörnchen. :)

Die Folie sollte Licht durchlassen und stark genug sein, auch mal einen Sturm auszuhalten.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 29. Mai 2012, 14:13:22
Acuh von mir, Wilkommen bei pur! :D

Genau, die Tomaten brauchen viel Licht. Die Folie soll den Regen abhalten und möglichst viel Licht durch lassen.

Interessant ist auch wie langlebig, neben der Reißfestigkeite v.a. auch wie lichtecht sie ist, wenn du nicht schon nächstes Jahr wieder neue kaufen willst.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 30. Mai 2012, 12:30:07
Hey Mediterraneus,

Sorry für die späte Antwort - hab länger nciht reingeschaut.
Ich hab

Gardener's Delight (=Benary's Gartenfreude, die wir bei Simons gesehn haben)
Harbiger
Black Cherry
Sweet Olive
Himmelsstürmer
Sperlings Bistro

und Harzfeuer von meiner Nachbarin.
Alles zum ersten Mal, abgesehen vom Himmelsstürmer.

Den Tipp, mit Milch zu spritzen hab ich übrigens in einem Buch von Mrie-Louise Kreuther aus den 80ern gelesen, so neu ist er also nicht...vllt. wäre das eine gute Idee, wär nur doof wenn dann alles ranzig riecht :-).

Wieviel Platz gönnst Du Deinen Tomatenpflanzen denn?


Man spritzt doch neuerdings mit Lebensmitteln, Milch und so. Total harmlos (Hab ich im Trauben-Thread gelernt ::) ) ;)

Probiers einfach aus, wies klappt. Einen Pflanzenschutzverein gibts ja gottseidank noch nicht, also ist die dichte Haltung erlaubt.

Wenn man jedoch bedenkt, dass so ein Tomatenblatt über 30 cm lang wird, die Pflanze an sich also 60 cm Raum bräuchte.....
(meine sind noch größer, weil ichs Ausgeizen oft mal vergesse und die Pflanzen dann 2 oder 3 triebig wachsen. Sieht oft witzig aus, ein Stock mit 3 Stecken)

Was hast du denn für Sorten? Oder steht das woanders im Forum?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 12:48:54
Das Spritzen mit Magermilch - oder weiter verdünnt - soll Pilzerkrankungen vorbeugen - die Wirkung ist wohl nicht nachweisbar - gelesen habe ich es allerdings auch schon oft ;).

Ich habe also 15 Pflanzen in drei Reihen bei 2 x 3 m - das dürfte grade so gehen m.E. Die Tomaten haben schonmal gute Gießringe - auf vier Pflanzen gieße ich eine Gießkanne Wasser - Freitag früh gegossen - dann Pfingsten verreist und erst Dienstag Abend wieder gegossen. Die Tomaten sahen gut aus - nichts gehangen oder so. D.h. vier Tage überstehen sie - wie haltet Ihr es mit dem Gießen im Tomatenzelt? Ich will mir noch Laufbretter hinlegen.

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 30. Mai 2012, 12:52:37
Nach dem Pflanzen täglich, jetzt alle 2 Tage 3 Kannen auf 13 Pflanzen.

Sicher keine schlechte Idee, die Frequenz noch zu reduzieren.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 12:58:58
Ich bin sehr viel unterwegs - mein erklärtes Ziel ist, dass ich erst bei vier oder mehr Tagen Abwesenheit fremde Hilfe in Anspruch nehmen muss. Am Besten wäre es, wenn es fünf Tage wären. Man sagt ja sowieso, lieber einmal richtig und dann zwei Wochen nicht - das gilt für Beete wahrscheinlich. Aber auch nicht im Frühling zur Aussaat - da darf der Boden nicht austrocknen..

Die Tomaten, die ich draußen unter einem recht schmalen Dachüberstand noch habe - 6 Maurerkübel mit je 2 Pflanzen - trocknen schneller aus, als die im Zelt. Dort hat die Nachbarin einmal gegossen in der Zeit - aber ich denke, wenn die noch besser eingewurzelt sind, dann geht es auch dort mit dem Gießen alle vier Tage.

3 Kannen auf 13 Pflanzen ist ja auch etwa die Menge, die ich gieße. Dann sind die wirklich satt gegossen. Da ich keine Töpfe mit eingebuddelt habe, muss ich allerdings sicher die Gießringe immer mal erneuern.

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 30. Mai 2012, 13:26:41
Mickeymuc: Ich lasse 50 cm Abstand. Pflanze in mein Gewächshaus einreihig. Die Tomatenspiralstäbe kann ich dann abwechselnd nach vorn und nach hinten schräg stellen. So wachsen die Tomaten voneinander weg. Zur Not kann ich dann die ein oder andere Pflanze 2 Triebig wachsen lassen. Dann bekommt der 2. Trieb nen Zusatzstab in eine freie Stelle hingedreht.

Töpfe grab ich seit diesem Jahr nicht mehr ein. Beim Rausreißen der letztjährigen Pflanzen hatten diese nur eine Wurzel zum Topf hin gebildet.

Ich versuche dieses Jahr, meine Tomaten als Jungpflanzen sehr wasserarm zu halten, damit sie möglichst viele Wurzeln bilden.

Ich hab jetzt 4 Tage nicht gegossen, die Oberfläche gelockert (um die Kapillarwirkung zu unterbinden) und die Erde ist immer noch feucht weiter unten. Das hat mich total erstaunt.

Die Tomaten in Töpfen gieß ich öfters. Ich habe erstmalig Bentonit (Katzenstreu/Norma) in die Blumenerde gemischt. Erstaunlich , wie lange länger feucht das ist. Die Töpfe hab ich 3 Tage nicht gegossen, heute wirds aber Zeit.

Alle Tomaten wurden unten entblättert und mindestens 10 cm tiefer gesetzt, damit die Wurzel größer wird.

Das ist alles noch in der Probierphase, aber es scheint was zu bewirken ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 15:16:07
@ Mediterraneus - so meine ich auch.

Ich werde auch kurzfristig noch die unteren Blätter abmachen, dort kommen regelrechte neue Triebe, die stärker sind, als normale Achstriebe - sehr merkwürdig. Und z.T. sind die Schilder nur noch weiß - so ein Mist ::) ::) ::) Das war es dann mal wieder - von wegen wasserfester Stift.

Bentonit mache ich noch nicht - könnte es mir aber vorstellen. Jedoch habe ich in Pferdemisterde gepflanzt - die hält das Wasser. Mulchen müsste ich die Kübel noch zusätzlich.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 30. Mai 2012, 15:22:19
Das hört sich doch ganz gut an! Ich bin auch recht überrascht wie gut sich auch frisch (aber tief) gepflanzte Tomaten ohne Gießen halten - die draussen gieße ich sehr wenig, und unter Dach kaum mehr, aber nur ganz am anfang waren mal ein paar Pflanzen welk - obwohl sie vor der Südwand des Hauses stehen, heiß und windig.
Welche Sorten hast du denn gesetzt?
Hier gibts gerade die ersten Blüten, ich bin schon sehr gespannt wies weitergeth udn wie die Sorten sind...
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 16:07:39
Ich habe 15 Sorten gesetzt und glaube nicht, dass ich alle zusammen bekomme - eine edle Forumspende - hatte auch zu vielen Pflanzen und habe freihändig Pflanzen weggegeben und nicht die schlechtesten...

- Grüne Smaragd
- Gelbe Birne
- Weiße Shah
- John Maynard
- Dunkles Stierherz
- Großes Ochsenherz
- Ung. Herztomate
- Black Zebra
- Alter Kommunist (vom Züchter;))

- drei Sorten Coctail in rot, gelb, dunkel (Namen weg)

..und mehr fällt mir wirklich nicht ein - und meine Schilder sind z.T. schon verblasst und komplett unlesbar. Ich Trotteldas.

Die Sorten bekomme ich natürlich noch raus - aber welche Pflanzen wohl eher nicht mehr ;D ;D

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 30. Mai 2012, 16:09:46
Zitat
Und z.T. sind die Schilder nur noch weiß - so ein Mist Das war es dann mal wieder - von wegen wasserfester Stift.
Damit mir das (im GH) nicht passieren kann, mache ich eine Skizze mit Nummern im Gartenbuch, in der alle Tomaten eingezeichnet und danach mit Namen versehen sind.
Auch die Kübeltomaten werden darin verzeichnet und wo sie stehen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: tomatengarten am 30. Mai 2012, 16:24:25
Ich habe 15 Sorten gesetzt und glaube nicht, dass ich alle zusammen bekomme - eine edle Forumspende - hatte auch zu vielen Pflanzen und habe freihändig Pflanzen weggegeben und nicht die schlechtesten...

- Grüne Smaragd
- Gelbe Birne
- Weiße Shah
- John Maynard
- Dunkles Stierherz
- Großes Ochsenherz
- Ung. Herztomate
- Black Zebra
- Alter Kommunist (vom Züchter;))

- drei Sorten Coctail in rot, gelb, dunkel (Namen weg)

..und mehr fällt mir wirklich nicht ein - und meine Schilder sind z.T. schon verblasst und komplett unlesbar. Ich Trotteldas.

Die Sorten bekomme ich natürlich noch raus - aber welche Pflanzen wohl eher nicht mehr ;D ;D

L.G.

das sollte machbar sein; die sorten sind hinreichend unterschiedlich.

und zur not laedst du uns zu einem tomaten-erkennen-und-verkosten-workshop ein ;D 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 30. Mai 2012, 17:10:08
Meine Tomaten sehen mich zweimal die Woche (oder ich sie). Dann wässere ich sie ausgiebig und decke die Erde mit Grasschnitt ab. Das reicht hoffentlich.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 30. Mai 2012, 17:19:53
Oh, Tomaten mulchst Du mit Grasschnitt - hat sich das bewährt?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: toto am 30. Mai 2012, 17:23:23
Ich bin sehr viel unterwegs - mein erklärtes Ziel ist, dass ich erst bei vier oder mehr Tagen Abwesenheit fremde Hilfe in Anspruch nehmen muss. Am Besten wäre es, wenn es fünf Tage wären.

Genau für den Fall ist unser Tomaten-Haus sozusagen in den Boden eingelassen, die Beete erhöht. Ich kann den Gang voll laufen lassen mit Regenwasser, ohne daß irgendeine Tomate Wasser aufs Blatt bekommt. Das reicht etwa bei normalen Außentemperaturen für 14 Tage. Die Beete sind praktisch nur durch eine lockere Ziegelstein"mauer" befestigt (ohne Zement) und die Pflanzen ziehen sich das Wasser selbst vom Gang... ich kann allerdings auch nur mit Gummistiefeln ein ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 17:51:19
Das klingt auch gut Toto - und die hohe Luftfeuchtigkeit?

@ Oile - das wird reichen - müssen - so etwa plane ich auch. Zumindest müssen die Tomaten z.B. ein langes, heißes Wochende ohne mich überstehen. Mulchen ist mit Sicherheit gut, die Verdunstung wird geringer - muss ja - für meine Kübel, die mehr der direkten Sonne ausgesetzt sind, habe ich das auch im Plan. Muss dann nur noch der Nacbarin erklären, dass sie zum Gießen die Mulchdecke bissel wegmacht.

@ Wandersmann - dann werde ich mal hoffen, dass es funktioniert und die noch lesbaren Schilder zumindest neu machen. Das grenzt bissel ein.

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: toto am 30. Mai 2012, 18:07:59
Das klingt auch gut Toto - und die hohe Luftfeuchtigkeit?

...es zieht... da ist meist genug Wind draußen, so daß es gut abziehen kann. Die ersten grünen Tomatenbabies "lächeln" mich schon an :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 30. Mai 2012, 18:11:45
Du Glücklicher :)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 30. Mai 2012, 21:33:28
Oh, Tomaten mulchst Du mit Grasschnitt - hat sich das bewährt?


Warum sollte es nicht? Hauptsache, der Boden trocknet nicht aus. 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 31. Mai 2012, 00:12:11
Und z.T. sind die Schilder nur noch weiß - so ein Mist ::) ::) ::) Das war es dann mal wieder - von wegen wasserfester Stift.

Probier's mal mit Bleistift.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: toto am 31. Mai 2012, 00:16:16
Bleistift auf Alu... funktioniert top!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: July am 31. Mai 2012, 06:46:02
Ich habe seit Jahren den GUSE Wetterstift, der hält :)
LG von July
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 31. Mai 2012, 07:24:44
Oh, Tomaten mulchst Du mit Grasschnitt - hat sich das bewährt?


Warum sollte es nicht? Hauptsache, der Boden trocknet nicht aus. 8)

Das hätte ich auch schon getan, wenn es denn gescheiten Rasenschnitt gäbe. Da es so trocken ist, ist im Rasenschnitt jede Menge Samen drin.
Rasenschnitt hat sich bei mir im Gewächshaus als Mulch bewährt.

Mickeymuc: Meine Tomatensorten dieses Jahr sind:

Osu Blue
Australische Rosen
Brown Berry
Ernteglück
Prince Borghese
Kasachstan Rubin
Blass
Grüne Helarios
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 31. Mai 2012, 08:36:35
Danke für die Infos, ich dachte, vllt. ist es gegen die Braunfäule vorteilhaft, den Boden oberflächlich trocken zu halten. Wenn man mit Grasschnitt mulchen kann mach ich das auch, davon haben wir genug.

Mediterraneus, von Deinen Sorten kenn ich ja keine einzige - ich bin gespannt auf Ertrag und Geschmack.

Ich nehme Plastiketiketten und Bleistift, das taugt und hält.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 31. Mai 2012, 09:54:59
Hallo Mickey, ich mulche auch gerne mit Rasenschnitt, drunter aber meist eine Lage Brennnesseln und Beinwellblätter, wenn vorhanden! Dazu kommt auch gleich noch eine Gabe Steinmehl auf den Boden.

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 31. Mai 2012, 13:09:19
Danke für die Infos, ich dachte, vllt. ist es gegen die Braunfäule vorteilhaft, den Boden oberflächlich trocken zu halten. Wenn man mit Grasschnitt mulchen kann mach ich das auch, davon haben wir genug.

Mediterraneus, von Deinen Sorten kenn ich ja keine einzige - ich bin gespannt auf Ertrag und Geschmack.

Ich nehme Plastiketiketten und Bleistift, das taugt und hält.

Der Grasschnitt sollte nicht dauernass gehalten werden und auch nicht bis direkt an den Tomatenstängel gehen. Bei mir im KGW trocknet diese Mulchschicht zu einer Art Teppich zusammen. Da von oben kein Wasser draufkommt, hält sich das sehr lange. Ich hab also oben eine trockene Schicht und untendrunter feuchte Erde.

Die Ansteckung mit Braunfäule soll ja direkt vom Boden aus erfolgen. Wenn der Boden nicht sichtbar ist, kann auch nichts anstecken. Zumindest hats bei mir bisher funktioniert ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 31. Mai 2012, 15:11:07
Zitat
Und z.T. sind die Schilder nur noch weiß - so ein Mist Das war es dann mal wieder - von wegen wasserfester Stift.
Damit mir das (im GH) nicht passieren kann, mache ich eine Skizze mit Nummern im Gartenbuch, in der alle Tomaten eingezeichnet und danach mit Namen versehen sind.
Auch die Kübeltomaten werden darin verzeichnet und wo sie stehen.
Ja, das mache ich auch. Ich hab alle Tomaten, egal wo und so in einen festen Plan. So weiß ich immer wo welche steht und so und das ist auch bei über 200 Stück sinnvoll.

Bleistift....ich probiere es Mal. Bis jetzt nehme ich immer schwarzen Kuli auf meinen Holzschildchen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Juni 2012, 20:03:08
Hier mal mein Kleingewächshaus. Die letzten Jahre hab ich das Gemüse eher stiefmütterlich behandelt, dieses Jahr will ich mich besser kümmern.

Rasenschnitt konnte ich noch nicht mulchen, wegen der Trockenheit. Das sollte sich jetzt ändern, mein Mulch wächst gerade ;D

Links hab ich neben mediterranen Zierpflanzen und Kräutern, Nachwuchs etc. die Tomaten gepflanzt. Recht weiter Abstand. Paprika (Glockenchili) ist auch dazwischen. Hinten in der Mitte sind 2 verschiedene Gurken.
Rechts wieder Tomaten und vorne Paprika aus Ungarn. Hinten links ist die "Zwergfeige" "Dalmatie", die dauerhaft bleiben soll.

Der Weinstock vorne links im Eck ist von alleine aufgegangen und trägt dieses Jahr zum ersten Mal. Mal guggen, was es wird und ob ich ihn behalten werde.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Juni 2012, 20:06:56
Zum Thema Ausgeizen.

Lästig. Ich vergess es doch immer. >:(

Deshalb mach ich aus der Not eine Tugend und ziehe mehrtriebig ("Mehrtriebig ziehen" klingt doch auch viel besser als "ausgeizen vergessen", oder ;) )

Hier mal ein Beispiel meiner Tomatenspalierkultur. Der Geiztrieb bekommt einfach ne neue Spirale. Deshalb pflanze ich die Toms auch weiter auseinander, damit ich Spirellis dazwischen stecken kann. Bisher hat das immer gut funktionert.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juni 2012, 23:26:29
Hast Du die vielen Gießkannen und Pflastersteine zur Wärmespeicherung 8), oder einfach nur als Weg und zum Gießen ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Juni 2012, 23:30:56
Die Pflastersteine sind der Mittelgang ;D

Die Gießkannen stehen aber zur Wärmespeicherung drin. Tagsüber wirds auch bei Kälte schon sehr warm drin.

Die Paprikapflanze direkt neben einer Gießkanne ist besonders groß. Scheint sie zu mögen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Wiesentheo am 07. Juni 2012, 10:24:22
Zum Thema Ausgeizen.

Lästig. Ich vergess es doch immer. >:(

Deshalb mach ich aus der Not eine Tugend und ziehe mehrtriebig ("Mehrtriebig ziehen" klingt doch auch viel besser als "ausgeizen vergessen", oder ;) )

Hier mal ein Beispiel meiner Tomatenspalierkultur. Der Geiztrieb bekommt einfach ne neue Spirale. Deshalb pflanze ich die Toms auch weiter auseinander, damit ich Spirellis dazwischen stecken kann. Bisher hat das immer gut funktionert.
Im GH mache ich vorwiegend auch mehrtiebige Aufzucht. Ich hab da allerdings Estrichmatten aufgehangen und mit Erdnägeln unten befestigt. Macht sich gut und man kann nach belieben an den Drähten anbinden. Im Freiland kann man das zwar auch machen, aber das ist schon mit mehr Aufwand. Im GH bietet es sich an.
Frank
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 07. Juni 2012, 10:41:40
Ich ziehe auch mehrtriebig. ;)
Aber die Arbeit mit dem Ausgeizen vervielfacht sich dadurch: Wenn es nicht völlig zum Dschungel werden soll, müssen die Triebe alle ausgegeizt werden.

Unter dem Tomatendach werden die Extratriebe an an der Decke befestigten Schnüren aufgeleitet.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 30. Juni 2012, 14:23:02
Hmm. Hat sich was verändert zu Nr 572 vor 3 Wochen?

Immerhin mittlerweile kleine Gürkchen dran und viele grüne Tomaten. Erste kleine Paprikas hängen dran.

Und der Trockenmulch ist aufgebracht (Rasenschnitt vom Nachbarn)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 16:58:04
So sieht es derzeit bei mir im Gewächshaus aus:

Das gelbe ist eine Nachtkerze, die ich nicht wegnehmen mag. In der Nacht ist die richtig aufgeblüht und duftet auch. Jede Nacht öffnet sich eine neue Blüte und die vom Vortag schließt sich und bildet Saat.

In der Mitte sind meine Sorgenkindertomaten, die kräuseln so vor sich hin und sind insgesamt mickriger.

Wohin gegen links die Reif Red Heart schon über 2m hoch ist.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 17:00:30
Und hier trinke ich am liebsten mein Feierabendbier im Gewächshaus mit Blick auf die Leonadorosen und Obstbäume. Sommer ist doch einfach schön!!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 17:02:23
Und das ist keine Gurke, sondern eine Paprika:

Gut 20 cm lang.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 06. Juli 2012, 17:47:54
Hallo Apfelfreund !

Schön sind Deine Pflanzen. Die Paprika ist ja schön und groß :D. Wo hast Du denn die Pflanze/Samen her ?

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 18:31:35
Die Saat habe ich im November von einer Kaufhauspaprika bei Famila geerntet. Diese und Saat aus dem Tütchen habe ich Mitte Februar ausgesät. Nur die Kaufhauspaprikasaat hat bis jetzt Schoten. ???
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 06. Juli 2012, 18:47:51
Wunderbar, wie das alles bei dir gedeiht, Apfelfreund 8) ! Kann der Kaufhauspaprika ein Romeo gewesen sein?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 18:53:45
Wenn da ein Witz aller Romeo und Julia oder so hintersteckt, stehe ich ein bißchen auf dem Schlauch.

Falls es eine Sorte ist, glaube ich nicht. Ich meine roter Spitzpaprika aus Spanien stand auf der Packung. Ist natürlich kein Name...
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Juli 2012, 19:04:50
"Tomatenhaus" ist leicht untertrieben, oder? Ich würd ja schon fast Wintergarten dazu sagen :D

Sehr schön, gefällt mir
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 06. Juli 2012, 19:36:01
Zitat
Wenn da ein Witz aller Romeo und Julia oder so hintersteckt, stehe ich ein bißchen auf dem Schlauch.
Da steckt kein Witz dahinter - es gibt eine Sorte "Romeo"! Ich baute diese auch schon an, ebenso "Ramiro". Die Sortennamen standen bei meinen im Supermarkt gekauften Früchten ganz unauffällig auf der Verpackung.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 06. Juli 2012, 19:37:09
... Das wäre Ramiro - auch ein Nachbau:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 06. Juli 2012, 21:02:58
Ramiro könnte sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 07. Juli 2012, 22:21:48
"Tomatenhaus" ist leicht untertrieben, oder? Ich würd ja schon fast Wintergarten dazu sagen :D

Sehr schön, gefällt mir

Danke!!! :)

Ist auch als Oase gedacht; mit Weinreben, die ich außerhalb des GH pflanze und durch Maueröffnungen hereinleite. So bleiben die Wurzeln draußen, haben jede Menge Platz und drinnen hacke ich keine Wurzeln klein und gewinne dadurch noch mehr Platz.

Dann soll eine kleine Terasse aus Holz in das Gewächshaus, so daß ich mich mit meinen Tomaten, Reben, Artischocken, Phsalis usw. umgeben kann. Eine Rückzugsoase ist geplant gewesen. Gerade zwei Stühle und ein Tisch für meine Frau und mich.

Vielleicht folgt auch noch eine Hängematte und ein Fernseher... ;D



Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 08. Juli 2012, 19:37:16
Brennessel, gestern habe ich bei Famila auch wieder so eine lange Spitzpaprika gesehen. Aus Ungarn der Sorte Punta.Ist vielleicht auch nur ein Fantasiename.

Gruß Apfelfreund aus dem hohen nassen kalten windigen Norden.( Bis Mittags war es aber traumhaft...)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: brennnessel am 08. Juli 2012, 20:13:10
Zitat
Ist vielleicht auch nur ein Fantasiename.
Hast vermutlich Recht ;) ! Aber egal, wie sie heißen - Hauptsache ist, der Nachbau ist auch so vielversprechend ;) !
Ich konnte kürzlich im GH die ersten zwei roten Paprika Novosibirskij (hoffe, dass der Name so richtig ist und Dank an Irina ;) !) von einer überwinterten Pflanze ernten!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 08. Juli 2012, 20:48:09
Über das Überwintern müssen wir dann noch mal sprechen, wenn es soweit ist!!
Meine Paprikas neben den Tomaten blühen auch fleißig, aber setzen keine Früchte an; die Spitzpaprika Ramira oder wie auch immer ist gut voll an den meisten Pflanzen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Blauaugenwels am 09. Juli 2012, 21:24:49
Damit mal wieder ein Tomatenhaus zu sehen ist ;)

Dieses Jahr neu errichtet - und so konstruiert, dass es zerlegbar ist für einen Standortwechsel: Dach, 4 Stützbalken und 4 Bodenhülsen.

Extra mit Dachrinne, damit das tropfende Wasser die Umgebung nicht mit Erde bespritzt.
An zwei dicken Dräht lassen sich die Schnüre befestigen und Tomaten aufleiten.

Noch anzubringen ist dickes Vlies (60g/qm), damit gegebenenfalls Regen und kaltes Wetter besser draußen bleiben.
Aber eins nach dem anderen 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 09. Juli 2012, 22:28:32
Sehr schön.
Das ist hier ist eine meiner beiden Tomatenunterkünfte kurz nach dem Bau. Inzwischen habe ich Noppenfolie an drei Seiten festgetackert und das Durchkommen ist deutlich schwieriger geworden. Was waren die Kartoffelstauden damals klein 8)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 09. Juli 2012, 22:33:26
Das ist fast wie unseres, nur ist letzteres etwas breiter und ohne Dachrinne. Auch Drähte für die Schnüre fehlen, die haben wir an den Dachbalken befestigt. An den Seiten befindet Folie, die an der einen hochgezogen werden kann.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 10. Juli 2012, 09:50:26
Klasse, eure Häuser, mit Dachrinne - die fehlt bei uns noch.
Und gute Idee, mit den Diagonalverstrebungen, Oile.

Aber wenn die Wetterseiten so offen sind werden die Pflanzen doch trotzdem nass? Was bringt denn das Dach? ???

Seit hier auf der W-Seite der Dachüberstand weg ist (Windbruch) stehen die Randtomaten dort im Regen, weil die Seitenwand oben eine 20 - 30 cm hohe Lüftungsöffnung hat.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Amur am 13. Juli 2012, 19:33:13
Hier mal zwei Bilder von unserem Gurken/Tomatenhaus.
Das steht im Gartenteil den wir von unserer Verwandtschaft gepachtet haben (gegen ein paar Naturalien von unserem Überschuiss).
Das war mal das GWH meines Onkels beplankt mit so gelben Polyesterplatten. Die liessen schon im Neuzustand kaum Licht durch und waren zum Schluss eher schwarz.
Schwiegervater hatte leider nciht mehr DSP, sonst hätt ichs wieder ganz zu gemacht. Aber so ists auch Ok und die Gurken haben mehr Platz und die Sonnenblume hinten durfte ins Freie schauen als sie zu hoch wurde

(http://i77.photobucket.com/albums/j42/Amur2/PICT3817.jpg)

(http://i77.photobucket.com/albums/j42/Amur2/PICT3821.jpg)

(http://i77.photobucket.com/albums/j42/Amur2/PICT3822.jpg)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 22. Juli 2012, 19:17:14
Hier ein Suchbild von meinem Dschungel, es gibt Reben, Tomaten, Paprika und Physalis, sowie Brokkoli und Artischocken, die hier nicht drauf sind
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 10. August 2012, 16:55:02
Mein kleines Gewächshaus wuchert auch langsam zu. Die Tomaten sind dieses Jahr sehr voll, die Ernte hat endlich begonnen. Auch Spitzpaprika und Gurken gibts viele.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Apfelfreund am 11. August 2012, 19:46:09
Welche Traubensorte hast Du rechts im Bild? Und ist die Pflanze mit den roten Blüten auch eßbar?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 16. August 2012, 16:02:49
Die rote Spornblume (centranthus ruber) ist angeblich wie Salat essbar (mit Baldrian verwandt). Sie steht vor dem Gewächshaus, nicht drinnen.

Der Weinstock ist von allein aufgegangen. Hängen blaue Trauben dran.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 11:37:51
So, nun habe ich nicht mal ein Foto gemacht von meinem Tomatenurwald im Folienzelt - bevor die Braunfäule kam.

Die war im Zelt effektiver am Zerstören als draußen. Besonders im hinteren, schlecht durchlüfteten Bereich. Das ist eindeutig. Außerdem waren es wirklich zu viele Pflanzen. Ich hatte ja drei Reihen gemacht auf 2 x 3 m ca. 15 Pflanzen. Durch die Enge und drei Wochen Urlaub bin ich mit dem Ausgeizen nicht nachgekommen. Das Gießen war garnicht das größte Problem, sondern das Ausgeizen.
An einer Stelle des Zeltes bildete sich regelmäßig nach dem Regen ein enormer Wassersack. Die Stabilität ließ insgesamt auch zu wünschen übrig. Man kann das Teil immer irgendwie verrücken, wenn man will.... Es sei denn es wird alles drum herum mit Steinen beschwert. Die mitgelieferten Bänder und Heringe sind Kinderkram und halten natürlich im trockenen Sand drumherum nicht.

Das war mal die erste Erfahrung in diesem Jahr - vielleicht mache ich ganz schnöde im nächsten Jahr nur eine schöne Reihe Tomaten rein, evt. etwas dichter. Einen Mittelweg aus Steinen und eine Seite Paprika. Vielleicht sollte ich mich wirklich in Bescheidenheit üben - hätte mehr gebracht.

Ach ja, und sehr späte Reife sowohl draußen, als auch im Zelt - das wird aber bei beiden Standorten daran liegen, dass sie nicht vollsonnig sind.

L.G:
Gänselieschen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 21. August 2012, 12:50:28
Gänselieschen, diese Erfahrungen musste ich auch erst machen.

IM Gewächshaus gilt bei mir deshalb: Weniger ist mehr.
Ich pflanze meine Tomaten deshalb mit viel Abstand, so dass sich die Pflanzen nicht berühren und sie die Gewächshauswand nicht berühren (diese läuft an und ist oft nass)

Den Boden mulche ich mit Rasenschnitt, der antrocknet und die Erde trocken abschließt. Erde bleibt drunter feucht, Braunfäulesporen in der Erde kommen nicht mit Pflanzen in Berührung.

Gegossen wird in "Löcher" unter den Grasteppich.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 13:03:11
Grasschnitt zum Abdecken, wenn es was bringt, kann ich es ja auch versuchen. Ich hatte sehr schöne Gießringe gemacht, die dann aber wegen der Oberflächentrocknung doch immer mal nachgearbeitet werden mussten. Sonst lief das Wasser sonstwo hin. Ich könnte ja dann doch wieder die Variante mit den eingebuddelten Töpfchen machen. Das hält zumindest. Und im Zelt müssen es ja dann nicht mal Tontöpfe sein.

Die Zeltwand nicht berühren - wenn Du mein Zelt gesehen hättest, ich habe die Ranken tw. durch das Gestänge oben gefädelt - fand ich toll - aber es kam ja nicht zur Reife.

Zelt mit vorn und hinten total offen ist sicher besser, das habe ich aber in der Größe nicht bekommen. Hinten ist bei mir so ein Fenster - aber das hatte ich zu :-X.

Vielleicht eine Reihe Tomaten in die Mitte - da stehen sie dann ganz luftig - und rechts und links an die Ränder dann Paprika oder Peperoni - die brauchen ja nun wirklich nicht so viel Platz.

Ach ja, und ne Wühlmaus hatte ich unter den Tomaten. Bei zwei Pflanzen lief das Wasser gnadenlos in riesige Löcher.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 21. August 2012, 13:11:59
Ach ja, lüften, lüften, lüften.

Bei mir ist die Tür immer weit offen und die Dachfenster hab ich im Hochsommer ausgehängt, also immer offen.

Bei Sturm muss ich halt immer rennen und die Tür zumachen, sonst... hui und weg!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 13:32:33
Der Eingang war komplett auf, aber drei Seiten sozusagen dicht, aber ich bin trotzdem froh, dass ich den ersten Schritt erstmal gemacht habe - kann nur besser werden - und Unkraut kam auch keins nach, nicht mal Giersch :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mickeymuc am 21. August 2012, 13:56:09
Hallo Gänselieschen,

Ich hab unter mein Tomatendach ein drainagerohr zwischen den Pflanzen eingegraben und gieße nur da hinen, auch das Regenwasser leite ich dorthin ab. Das klappt wunderbar, dei Bodenoberfläche bleibt trocken und bis jetzt hab ich noch keine Braunfäule drinnen gehabt. Klappt sehr gut, ausser dass die Pflanzen (wie prophezeiht ::)) viel zu dicht stehen.
Knn ich nur empfehlen, zumal das Rohr fast nix gekostet hat.

Grasschnitt zum Abdecken, wenn es was bringt, kann ich es ja auch versuchen. Ich hatte sehr schöne Gießringe gemacht, die dann aber wegen der Oberflächentrocknung doch immer mal nachgearbeitet werden mussten. Sonst lief das Wasser sonstwo hin. Ich könnte ja dann doch wieder die Variante mit den eingebuddelten Töpfchen machen. Das hält zumindest. Und im Zelt müssen es ja dann nicht mal Tontöpfe sein.

Die Zeltwand nicht berühren - wenn Du mein Zelt gesehen hättest, ich habe die Ranken tw. durch das Gestänge oben gefädelt - fand ich toll - aber es kam ja nicht zur Reife.

Zelt mit vorn und hinten total offen ist sicher besser, das habe ich aber in der Größe nicht bekommen. Hinten ist bei mir so ein Fenster - aber das hatte ich zu :-X.

Vielleicht eine Reihe Tomaten in die Mitte - da stehen sie dann ganz luftig - und rechts und links an die Ränder dann Paprika oder Peperoni - die brauchen ja nun wirklich nicht so viel Platz.

Ach ja, und ne Wühlmaus hatte ich unter den Tomaten. Bei zwei Pflanzen lief das Wasser gnadenlos in riesige Löcher.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 14:20:29
Das mit dem Drainagerohr kann ich mir auch ganz gut vorstellen, dann spart man sich das rumgewusel im Zelt, muss nur reichlich reingießen, damit hinten auch was ankommt wahrscheinlich. Mit Regenwasser sieht es eher schlecht aus - das Zelt hat keine Rinne und das Haus ist ca. 40 m entfernt ;D.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 21. August 2012, 14:44:34
Hallo !

Gänselieschen, das ist ja schade mit Deinen Tomaten. Mein Folientunnell ist immer noch optimal, stelle ich immer wieder fest. Da kann sich gar keine Stauhitze entwickeln, weil die Luft durchkann. Auch der Sturm kann ihm nichts anhaben,weil sich nichts stauen kann. Ich habe 16 Tomatenstöcke drinnen, jede Seite 8 Stück, hintereinander versetzt. Das klappt wunderbar. Wie Du sieht, mulche ich auch mit Rasenschnitt, wenn ich was ausgeize, das kommt nur auf den Boden. Erstens bleibt der Boden drunter länger feucht, gieße bloß alles 3-4 Tage mal. Man braucht nichts hacken, es ist kaum Unkraut da, wenn dann ziehe ich es leicht raus, lasse es auch liegen und mache gleichzeitig Humusaufbau. Im Herbst schneide ich die Tomatenstöcke an Ort und Stelle klein und lasse es als Mulch übern Winter liegen. Brauch nichts mehr umgraben im Herbst..

lg. elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 21. August 2012, 14:49:28
So sieht es von weitem aus.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 21. August 2012, 14:55:34
Sehe ich das richtig: Baustahlmatte gebogen und eingegraben? Einbetoniert?

Gute Idee!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 15:01:42
Ja, der Tunnel von Elis ist toll - dazu fehlt mir leider der Erbauer sozusagen - ichmuss mit dem vorlieb nehmen, was der Versandhandel bietet 8).

Ich glaube Oile hat einen ähnlichen Tunnel in ihrem Zweitgarten, mir wäre so.

Elis, jedenfalls sehen Deine Tomaten toll aus. Solang keine Braunfäule in Sicht ist, werfe ich das Ausgegeizte auch nur auf die Erde, soll gut sein gegen Schädlinge, das Tomatenlaub.

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 21. August 2012, 15:12:12
Hallo Mediteraneus !

Ja, das ist eine 6 m lange Baustahlmatte. Die normalen sind nur 5 m lang. 6 m ist besser, weil sie dann höher ist im fertigen Zustand und man besser stehen kann. Die haben wir erst auf den Boden gelegt, dann mit einem Seil zu einem U zusammengezogen. Das ist gar nicht schwierig. Mein Sohn hat immer so gute Ideen. Dann aufgestellt, abgemessen wie hoch es ist, so das man noch gut drunter stehen kann. Das Seil dementsprechend angezogen, oder los gelassen, bis es die richtige Höhe hatte. Dann haben wir den Durchmesser abgemessen, ich glaube so 2,50 m breit. Dann habe ich links und rechts Furchen gemacht, so 20-30 cm hoch im Abstand von 2,50m. Da haben wir das U dann reingestellt , immer noch mit dem gespannten Seil und nur zugegraben und die Erde festgetreten. Anschließend haben wir erst das Seil weggemacht. Das wars. Es steht schon viele Jahre und kein Sturm hat je was daran gemacht. Die Folie nehme ich jedes Jahr ab, nach der Tomatenernte und im Mai vor dem pflanzen mache ich sie wieder hin. Habe sie mit einer Wäscheleine nur festgemacht, man sieht es auf dem Bild. Das geht ganz einfach. Die Folie habe ich schon mindestens 6-7 Jahre. Aber nächstes Jahr ist wohl mal eine neue fällig, mal sehen.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 21. August 2012, 15:18:43
Tolle Idee ;D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 15:20:36
Die Beschreibung hatte ich schon mal irgendwo gelesen von Dir - klingt verdammt einfach. Und die Baustahlmatte haben sie Dir zusammengerollt geliefert?? Auch das ist ja bei der Länge nicht so ganz ohne.

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: marygold am 21. August 2012, 15:24:33
Ja, der Baustahlmattentunnel ist eine super Idee. :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: July am 21. August 2012, 15:50:08
Der ist ja toll Elis :D :D :D
Das muss ich GG heute Abend zeigen!!! Sowas bräuchte ich auch. Mein großes Gewächshaus aus altmodischem Nörpelglas ist schon über 20 Jahre alt. Es entstand auch aus Selbstabbau von Teilen eines Riesengewächshauses und dann hat GG das hier aufgebaut, es hat 45 qm. Aber ich wollte ja schon immer mal einen Tunnel....davon werde ich jetzt GG und Sohni überzeugen ;D ;D

.....oT......die lieben ja auch den Ketchup nach Deinem Rezept..... ;D ;D ;D
LG von July
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 15:55:37
Na July, da warst Du wohl immer nicht da, wenn Elis gepostet hat - der Tunnel hat hier schon öfter beeindruckt ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: July am 21. August 2012, 15:59:47
dann habe ich wohl gepennt ;D ;D ;D
Nee man liest ja nicht alles und ist manchmal ein paar Tage gar nicht da....
Bin ich ja froh, daß ich das noch entdecken durfte ;)
LG von July
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 21. August 2012, 16:26:39
 :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Dendrobiumglotzer am 22. August 2012, 18:43:28
elis: Einfach genial!!! Habe es mir gemerkt!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 23. August 2012, 09:16:54

Das war mal die erste Erfahrung in diesem Jahr - vielleicht mache ich ganz schnöde im nächsten Jahr nur eine schöne Reihe Tomaten rein, evt. etwas dichter. Einen Mittelweg aus Steinen und eine Seite Paprika. Vielleicht sollte ich mich wirklich in Bescheidenheit üben - hätte mehr gebracht.


Hallo Gänselieschen, deine Geduld ist unerbittlich. Ist mir schon öfters aufgefallen.
Ich leide auch unter Sandboden. Um mich zu trösten, lese ich oft deine Klageberichte. ;D

Meine Tomatenerfahrungen dieses Jahr:
-Im Glashäuschen meiner Mutter: Alle Sorten gleichmäßig verpilzt, aber keine Braunfäule, ich glaube es ist die Welke.
- Auf dem kleine Hügelbeet alles verpilzt, was von der Monsterzucchini auf der Schattenseite angewuchert ist, der Rest sieht noch gut aus.
-Im überdachten, halboffenen Tomatenhaus alles bestens.
 Die Tomatenpflanzen berühren sich leicht. Der Geschmack könnte besser sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Tapete am 23. August 2012, 09:20:05
Das mit dem Drainagerohr kann ich mir auch ganz gut vorstellen, dann spart man sich das rumgewusel im Zelt, muss nur reichlich reingießen, damit hinten auch was ankommt wahrscheinlich. Mit Regenwasser sieht es eher schlecht aus - das Zelt hat keine Rinne und das Haus ist ca. 40 m entfernt ;D.

L.G.

Vielleicht mit Gefälle eingraben?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 19. September 2012, 16:49:18
Mal ne Frage - wie lange lasst Ihr im Herbst die Folien über den Tomatenzelten?? Meine war übel verrutscht und ich muss auch den Platz etwas freiräumen, als Durchgang - da haben wir die Folie jetzt bei trockenem Wetter bereits abgemacht und eingelagert. Nun stehen meine vier restlichen Riesentomatenpflanzen ohne Schutz da, schön angebunden am Gestänge des Zeltes - viel Platz habe ich auch nicht gewonnen, nur Durchsicht, weil die Pflanzen ohne das Gestell umfallen würden. Die sind über 2m hoch und oben angetütert.

Bis zu welcher Temperatur reifen jetzt noch Tomaten am Strauch aus??

L.G.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: frida am 19. September 2012, 17:34:25
Wenn es kälter wird, schlägt die Braunfäule kaum noch zu - immerhin was. Die Tomaten reifen langsamer aus, ich hatte in einem Jahr noch Anfang Dezember welche, die sich rot färbten. Aber nix für Ungeduldige.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 19. September 2012, 17:40:14
Stimmt, die Pflanzen, die jetzt draußen stehen und noch keine Fäule haben, die sind völlig unbeeindruckt bisher. Wo Braunfäule drin ist - leider meine kleine gelbe Birne - da ist offenbar bei Kälte alles verloren.

Wenn ich die Riesen irgendwie noch anders gefangen bekäme, könnte ich das Gestell auch einsammeln - aber das wird wohl nix. Obwohl, ich habe da auch noch ein paar alte Gerüstleitern aus Eisen - wenn die stehen blieben, dann könnte es aussehen wie bei Wiesentheo und seinen "Alten Kommunisten".

L.G:
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 19. September 2012, 19:09:43
Hallo Gänselieschen !

Ich habe meine Tomaten schon alle abgeerntet. Bei uns ist es nachts schon sehr kalt, so um die 5 Grad. Da reifen die nicht mehr. Im Haus reifen sie noch schön nach.
Gestern habe ich die Folie abgemacht und eingewintert.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Dietilia am 30. September 2012, 00:46:25
Elis, dein Tomatenhaus gefällt mir richtig gut. :D
Ich brauch jetzt langsam mal eine Lösung, denn hier oben in Schleswig-Holstein unterm Dachüberstand Richtung Südost ist es nicht viel geworden mit reifenden Tomaten in diesem und letztem Jahr. Davor ging es bei entsprechenden Sommern ganz gut.
Hab mal bei den Baustahlmatten herumgeguckt und eine gefunden,die 6 m x 2,30 m hat. Nur die passende Folie/Plane zu finden ist nicht ganz so einfach oder ich hab was übersehen. Wo hast du deine her?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 30. September 2012, 11:46:29
Hallo Dietilia !

Habe sie bei Obi gekauft, aber die gibt es in anderen Baumärkten auch. Sie ist nicht ganz billig, ich habe sie schon so 6-7 Jahre. Sie hat aussen so einen grünen stabilen Rand, da habe ich mit einer Lochzange mit selber Löcher reingemacht. Zum einfädeln habe ich eine Wäscheleine genommen, da fange ich immer mittig oben zum einfädeln an. Das geht ganz flott. Nehme die Folie aber im Winter ab und tu sie erst im Mai, bevor die Tomaten ausgepflanzt werden, rauf machen. Ich hoffe, auf dem Bild kann man es gut erkennen.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 30. September 2012, 11:50:18
Weiß nicht ob man da mehr sieht :-\.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 30. September 2012, 11:52:16
Das ist toll. Wie sind denn die Maße Deines Tomatenhauses?
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 30. September 2012, 12:07:53
Hallo oile !

ich habe eine Baustahlmatte 2,30x6 m eingegraben. Das Folientunnell ist so ca. 2,50 m breit und 2,30m lang. Darin habe ich immer 16 Tomatenstöcke. Die genaue Beschreibung findest Du in diesem Thread. Mußt halt schauen.

lg.elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Mediterraneus am 01. Oktober 2012, 17:26:50
Hier mal Blick in meins. Für Anfang Oktober find ichs noch ganz gut.

Tomaten werden noch reif, die "Trockenmulchung" und der weite Pflanzabstand haben sich gelohnt. Kein bißchen Krautfäule.

Auch die Paprika reifen noch. Salat (Frisee-Endivien im Hintergrund) wird auch gut.

Davor der popelig kleine Salat soll mal "Maiwunder" werden. Christina ist Schuld, wenn nicht. Sie hat gesagt, er ist winterhart und man kann ihn Anfang Sept noch aussähen ;)
Der Rest von ihm ist draußen und überwintert dort (hoffentlich)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Dietilia am 01. Oktober 2012, 23:02:24
Danke Elis. :D
Hab bisher im Internet herumgeguckt, weil ich dachte, dass man dort alle Möglichkeiten an Maßen und Qualitäten finden kann, denn in den drei Baumärkten, die ich in der Nähe habe, gibt es nichts passendes, aber dann kann ich nun mal eine Fahrt zu Obi planen.
Gold wert ist auf jeden Fall dein Tipp, wie man die Baustahlmatte in die Tunnelform bringen kann mit einem Seil. Da wär ich nie im Leben drauf gekommen!
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: fyvie am 16. Mai 2013, 17:50:56
So, mein Tomatentunnel ist nun auch fertig und bepflanzt.
Nicht so wie ich mir das vorgestellt habe (siehe Beispiel elis), denn ich hatte einen zu dünnen Baustahl bestellt, der sich mitnichten durchs Biegen in die gegrabenen Rinnen einspreizen und selbst stabilisieren wollte, sondern sich verwand, herumeierte und ohne Halt umfiel.

Deshalb habe ich Holzpfosten zur Stabilisierung eingeschlagen und unten nochmal Eisenstäbe quer wie Häringe.

Jetzt steht er frei auf der grünen Pferdeweide, die kleinen Pflänzchen kaum sichtbar zwischen dem Mulch und harrt des ersten Gewittersturmes... :-X

Ich hatte vergessen zu erwähnen, weil man das auf dem Bild durch die schräge Aufnahme garnicht so sieht, er ist 4m lang, ca. 2,8m breit und 2,3 m hoch in S/N Richtung ausgerichtet
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Mai 2013, 17:56:02
Süß - die Pflanzen sind wirklich nicht zu sehen - aber der Tunnel ist toll :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: fyvie am 16. Mai 2013, 18:02:32
Falls die Tomaten bis zum Sommer noch leben und gewachsen sein sollten mach ich noch ein Bild ;)

Ich hatte mir das Ganze ehrlich gesagt nicht so 'luftig' vorgestellt, es ist größer geworden, als ich dachte.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Krümel am 26. Mai 2013, 19:42:17
Nach jahrelangem Topf- bzw. Freilandpflanzen kam ich nun in den Genuss eines echten Tomatenhäusles. Die Fenster entstammen einem altehrwürdigen Schweizer Haus (Vorfenster) und ich bin nur noch am Hach und Hachen.


Tomatenhäusle



Tomatenhäusle2

Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Most am 26. Mai 2013, 19:51:42
Sieht gut aus.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 27. Mai 2013, 11:36:13
Ja, sieht gut aus. :D

Die Fenster und v.a. auch die Vorderseite zum Abrollen. Das könnte ich gerade gut brauchen bei 46 mm Regen übers Wochenende. :P

Mein Tomatenhaus findet Nachahmer:
Schon im Winter hat der linke Nachbar ein Tomatenhaus gebaut. Im übernächsten Nachbargarten ist auch eines entstanden.

Und jetzt hat der südliche Nachbar direkt vor unserer Mauer in Forsetzung der neuen Thujahecke Fundamente gesetzt.
Mir schwante schon Schreckliches, aber er baut ein Tomatenhaus. ;D
Muss die Idee seiner Freundin sein ...
Ist zwar auch nicht optimal, so direkt an der Grenze braucht er da nicht sogar eine Baugenehmigung? aber immer noch viel besser als Thujas. ;D ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Gänselieschen am 27. Mai 2013, 11:39:42
Ich glaube, das hängt von der Höhe ab, bis 2m ist wohl ohne Genehmigung. Z.B. bei Carports ist auch mehr erlaubt, als man eigentlich denken würde - auch von Land zu Land verschieden kann das sein.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 27. Mai 2013, 19:51:30
Ja, aber zur Grenze muss man, soviel ich weiß, einen gewissen Abstand einhalten.

Krümel: das Häusle ist 8), gute Idee mit den Fenstern.
fyvie: dein Tunnel ist wirklich ziemlich hoch geworden. Ich hätte da Bedenken dass die Tomaten bei starkem Regen trotzdem nass werden. Ich glaube etwas niedriger und länger wäre besser.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 28. Mai 2013, 11:35:14
Ich glaube, das hängt von der Höhe ab, bis 2m ist wohl ohne Genehmigung. Z.B. bei Carports ist auch mehr erlaubt, als man eigentlich denken würde - auch von Land zu Land verschieden kann das sein.

2 m über die Höhe unserer Mauer (75 cm) wir er wohl kaum kommen.

Zu fyvies Tunnel: Länger wäre sicher besser! ;) Aber die Tomaten am Rand würden trotzdem nass werden. Mein Tomatenhaus ist jetzt auf der Westseite bis auf die unteren 20 cm zu, auf der N-Seite praktisch auch. Da kann oben noch der Wind durchpfeifen, aber der Regen wird durch den Dachüberstand abgehalten.
An fyvies Stelle würde ich die Wetterseite des Tunnels großteils dicht machen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mmoebiu3 am 29. Mai 2013, 15:25:31
So..hier nun meine 2 Tomatenhäuser
sorry dass es bei dem einen so rumplig aussieht aber wir bauen grad und es steht nur vorrübergehen dort
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mmoebiu3 am 29. Mai 2013, 15:26:33
hier Nr. 2
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: sunrise am 29. Mai 2013, 15:42:22
Toll,die sehen gut aus.
Dürften dieselben sein wie mein Gewächshaus,
da sind meine Tomaten auch drin.
Das lohnt sich schon sowas.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: mmoebiu3 am 29. Mai 2013, 15:45:21
danke...sind aber 2 verschiedene größen
hab aber noch paprikas, chilis, auberginen und gurken drin ;D
und der rest den ich eh nicht eressen kann steht draussen
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 29. Mai 2013, 15:47:02
Ja, das sind richtige Kleingewächshäuser 8). Ich habe so eins für die Pflanzenanzucht.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: fyvie am 29. Mai 2013, 18:05:08


Zu fyvies Tunnel: Länger wäre sicher besser! ;) Aber die Tomaten am Rand würden trotzdem nass werden. Mein Tomatenhaus ist jetzt auf der Westseite bis auf die unteren 20 cm zu, auf der N-Seite praktisch auch. Da kann oben noch der Wind durchpfeifen, aber der Regen wird durch den Dachüberstand abgehalten.
An fyvies Stelle würde ich die Wetterseite des Tunnels großteils dicht machen.

Das Ganze ist immerhin 4m lang, sieht nur aus dieser Perspektive irgendwie so kurz aus. Immerhin sind 16 Pflanzen drin und jetzt in Sturm und Regen sind bisher nur die beiden jeweils vorne und hinten auf der Westseite nass geworden, da das Ganze in S/N Ausrichtung steht und der Wind wohl abwechslungsweise aus S/W bzw. N/W kommt.

Ach ja, und das Ding steht immer noch, was mich am meisten freut, hat nicht mal beachtenswert geschwankt bei den stärksten Böen! :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 29. Mai 2013, 19:53:03
Hallo fyvie !

Schön hast das hinbekommen. Gratuliere. In meinem Kurzen sind auch 16 Tomaten drinnen, also hättest ruhig mehr reinpacken können, wenn Du wolltest. Meinst hat auch bis jetzt den heftigsten Sturm schadlos überstanden, die Luft kann durch, deshalb passiert nichts. Die vorderen Tomaten trocknen schneller wieder ab, deshalb brauchst auch keine Krankheiten fürchten.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Conni am 29. Mai 2013, 21:43:52
Nach jahrelangem Topf- bzw. Freilandpflanzen kam ich nun in den Genuss eines echten Tomatenhäusles. Die Fenster entstammen einem altehrwürdigen Schweizer Haus ...

Oh, das ist wunderschön geworden! :D
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: marygold am 29. Mai 2013, 21:52:29
Die Tunnel mit den Baustahlmatten finde ich sehr überzeugend: Praktisch, schnell errichtet und gut.


Krümel, dein Fensterhäuschen ist besonders hübsch.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 29. Mai 2013, 21:56:10
Die Tunnel mit den Baustahlmatten finde ich sehr überzeugend: Praktisch, schnell errichtet und gut.


stimmt, aber halt nicht so besonders anzuschauen, und da ich keine gut zu versteckende Ecke im Garten habe, hab ich mich dagegen entschieden. Auf einem extra Acker find ich es o.k.

Krümels ist da deutlich netter.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: fyvie am 30. Mai 2013, 10:40:30
Ja, so etwas wie Krümels oder ulis Häuschen hätte ich auch lieber, wenn ich einen festen Standort im Garten dafür hätte.
Aber im Aussenbereich kann jederzeit jemand auf der Matte stehen und verlangen, dass das Ganze sofort wieder weg muß und so kann ich wenigstens im Winter die Folie entfernen (falls es bis dahin noch bleiben kann :-X) und es wird etwas 'unsichtbarer' in der Landschaft...
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: uliginosa am 30. Mai 2013, 10:44:21
... und die Folie hält länger.

Ist doch klasse, dass du Platz zum Ausweichen hast! :)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: fyvie am 30. Mai 2013, 10:50:33
... und die Folie hält länger.

Ist doch klasse, dass du Platz zum Ausweichen hast! :)

Das stimmt mit der Folie, daran hatte ich noch garnicht gedacht! ;)

Aber diese exponierte Lage und etwaige Folgen bereiten mir schon ein etwas ungutes Gefühl, der Nachbar hat gerade einen Baustopp für seinen schwarz errichteten kleinen Anbau am Haus von der Gemeinde erhalten, das bayrische 'leben und leben lassen' kommt doch auch ziemlich schnell an seine Grenzen, die soziale Kontrolle funktioniert auch hier bestens... 8)


Ach ja, heute morgen mußte ich feststellen, dass Schnecken auch an Tomatenpflanzen gehen, davon gibt es bei der Wiesenlage natürlich zuhauf, das hatte ich auch nicht bedacht :P
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Natura am 02. Juni 2013, 22:48:08
Fyvie: da täuscht die Größe deines Tunnels tatsächlich, vielleicht weil er so hoch ist (oder so viel Platz drumrum ;)).
Ja bei den Gemeinden kann man nie sicher sein dass etwas stehen bleiben darf wenn man sich vorher nicht genau erkundigt hat.
In einer Nachbargemeinde bekamen viele Grundstücksbesitzer die Auflage ihre Gartenhäuschen abzureißen.

Dies ist mein "Tomatentempel", an den Stirnseiten ist er offen. Links neben unserem Gartenzaun verläuft eine Straße und daneben hat die Stadt Bäume und Hecken gepflanzt, so dass wir nur wenig Sonne bekommen. Dieses Jahr haben sie die Bäume auf unser Drängen wenigstens etwas ausgelichtet.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: martins9 am 05. Juni 2013, 12:00:54
Marke Eigenbau, ca.6 Jahre alt, transportabel und von meinem Papa gebaut. Leider half im letzten Jahr auch kein Zuhängen mit Decken und Planen gegen einen überraschend knackigen Frost Ende September/Anfang Oktober. Da sind mir 20l Tomaten erforen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: martins9 am 05. Juni 2013, 12:07:14
Und dieser Kauf für 15€ hätte schon fast beim Bau den Geist aufgegeben. Nix passte so richtig und musste noch mit Winkeleisen und Panzertape stabil gemacht werden. Mit Glück kann ich es auch noch im nächsten Jahr verwenden, aber ich werde mir sicher noch was Anderes, Größeres selbst bauen.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Christina am 05. Juni 2013, 12:47:58
Martins, so eines hatte ein Freundin auch. Ein Jahr hat es gut gehalten, im 2. Jahr war es so brüchig geworden, obwohl über Winter abgebaut, daß sie kleinste Folienstückchen aus ihrem Gartenboden klauben konnte. Dabei war es noch nicht mal Sturm, sondern halt nur etwas windig.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Knusperhäuschen am 05. Juni 2013, 12:57:46
Von denen hab/hatte ich auch zwei, die Folie ist nicht UV-stabil und löst sich in zwei bis drei Jahren in bröselige Fetzen auf, vor allem oben, wo die Sonne raufscheint..
Ich hab auf die Gestelle dann jeweils eine Bahn mit UV-stabiler Gitterfolie aus dem Baumarkt gelegt, mit der Nähmaschine seitlich Tunnel abgesteppt und Pflanzstäbe durchschoben, die man dann mit Häringen und Schnur abspannen konnte, aber lang ist die Haltbarkeit der Dinger nicht, ich glaube, ein paar Dachlatten samt preiswertem Wellplastik wären letztendlich besser.
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: biene100 am 05. Juni 2013, 20:37:55
Sorry, hab wieder mal nicht auf die Seite geachtet... ::)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: Eva am 11. Mai 2015, 19:00:31
Wie ist das eigentlich mit dem Tomatenhaus. Braucht man das gleich ab Mai, oder reicht es, wenn es im Sommer kommt, damit die Braunfäule dann nicht die Tomaten dahin rafft?

Mir fehlt noch eine Idee und Baumaterial - aber Tomaten hätt ich schon ;)
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: elis am 11. Mai 2015, 20:08:03
Hallo Eva !

Kurzfristig können sie schon ohne Dach stehen, aber wenn sie mal geschwächt sind durch viel Regen, bekommen sie schneller die Braunfäule.

lg elis
Titel: Re:Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: oile am 18. Mai 2015, 21:50:19
Seit gestern ist das Tomatenhaus zweiseitig mit Folie versehen und bepflanzt. Ich habe übrigens nach dem Fotografieren in die Mitte noch ein Stück Bändchengewebe gelegt, weil mir einfiel, dass die Katzen so eine große trockene K...kiste letztes Jahr ganz gut fanden.
Titel: Re: Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: steffenh82 am 12. Februar 2016, 08:23:41
Hallo!
Ich würde gerne dieses Jahr ein Tomatenhaus bauen und bin mir noch unsicher.
Es soll 3x1,5m und 2m hoch werden. Welldach drauf. Und zum Sichtschutz hinten dran eine Folie.
Was nehm ich denn da, damit mir das bei Sturm nicht um die Ohren fliegt?
Ich dachte an 6 Einschlaghülsen 71cm einbetoniert und halt 70er Balken was es so im Baumarkt gibt. Oder H-Anker?
Danke

LG Steffen
Titel: Re: Zeigt bitte Eure Tomatenhäuser her!
Beitrag von: SusesGarten am 12. Februar 2016, 08:44:52
Hallo Steffen,

so wie Du es beschreibst, werde ich es in diesem Jahr machen. In dem Posting von Oile über Deinem sieht es auch so aus, als ob es Einschlaghülsen und 70-er Balken sind. Ich denke, nach der Erfahrung mit dem Hühnerunterstand, dass das nicht weg fliegt. Wir werden, wie bisher, die Folie an den Seiten im Winter ab machen.

Der "provisorische" Hühnerunterstand besteht aus 6 runden, geschälten  Stämmchen, etwa 5 cm dick, die in den Boden geschlagen sind und mit Dachlatten verbunden wurden. Darauf ist eine blaue Plane mittels Kabelbinder festgezurrt. Er ist 3 m breit, 2 m tief und hoch. Das Gestell hält seit 2 Jahren und hat diverse Stürme überstanden. Die Plane war nach einem Jahr löcherig und ist durch eine neue ersetzt worden.