garten-pur

Pflanzenwelt => Pflanzenvermehrung => Thema gestartet von: Löwenzahn am 06. November 2007, 13:32:07

Titel: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Löwenzahn am 06. November 2007, 13:32:07
Ich habe im August Samen von Cyclamen purpurascens Green Ice quellen lassen und in Töpfchen ausgesät. Bis jetzt ist nichts gekeimt. Kann ich noch hoffen? Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 06. November 2007, 13:41:04
Meine habe ich am 8.2. gesät und erst vor ein paar Tagen in Töpfchen pikiert: winzige Knöllchen mit je einem kleinen Blatt.
Geduld, Geduld, Geduld.
LG
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Löwenzahn am 06. November 2007, 13:52:31
Ok, das macht mir wieder Mut. Also: Geduld, Geduld, Geduld! Ohm. :P
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 06. November 2007, 16:00:40
Meine habe ich am 8.2. gesät und erst vor ein paar Tagen in Töpfchen pikiert: winzige Knöllchen mit je einem kleinen Blatt.
Geduld, Geduld, Geduld.

...noch ein bisschen mehr Geduld schadet sicher nicht- Cyclamen laufen oft sehr ungleichmaessig auf - ich lasse meine Aussaaten min. 1 meist aber 2 Jahre im Aussaattopf da oft noch viele Nachzuegeler auftauchen und ich sowieso zu wenig Platz habe.
lG tomir
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: salamander am 07. November 2007, 19:06:42
Am schnellsten keimen die Samen im Frühherbst direkt nach der Reife, in der Regel innerhalb von etwa ein bis zwei Monaten(jedenfalls die meisten). Wenn sie alter sind, keimen sie unregelmäßiger über einen längeren Zeitraum (s.o.).
Garantiert frische Samen gibt es bei der Cyclamen Society. Die aus anderen Quellen sind oft älter.
Gruß Salamander
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 07. November 2007, 19:37:48
Hallo Salamander,
hab mir gerade die Seite der Cyclamen Society angeschaut. Das klingt ja sehr, sehr interessant.
Du bist anscheinend dort Mitglied - daher meine Bitte: Könntest du bitte sagen, wie du das geworden bist, bzw. wie man das macht. So auf die Schnelle habe ich da noch nichts gefunden.
Da ich doch heuer meine Samen zum Keimen gebracht habe und mich auch etwas in Cyclamen verliebt habe, würde ich mit dem Säen gerne weitermachen.
LG
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 07. November 2007, 20:04:16
bin zwar nicht salamander, aber wäre die erste society, die keine angaben zur mitgliedschaft machen würde ;D ;) :

How to join the Cyclamen Society
If you would like to join, you should complete and print out the Membership Application Form and send it together with your annual subscription to the Membership Secretary:
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: salamander am 07. November 2007, 21:34:59
Hallo Bernerrose,
ja, ich bin dort seit kurzem Mitglied. Kostet 8 Pfund pro Jahr. Für Kontinentaleuropäer ist es wohl am bequemsten, den Mitgliedsbeitrag per Einschreiben zu schicken (Euro oder Pfund).
Jedes Mitglied kann Samen bestellen, 5 Pakete kostenlos, bei mehr für wenig Geld. Dieses Jahr ist die samenversendung allerdings gelaufen.
Literaturtip: Cyclamen von Christopher Grey-Wilson, Timber Press
Gruß Salamander
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 07. November 2007, 22:09:28
Vielen herzlichen Dank für die Infos. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, da Mitglied zu werden.
"per Einschreiben" heißt dann, die Geldscheine in einen Briefumschlag zu stecken, oder?
Darf ich mal ganz neugierig fragen, welche Samen du bereits gesät und auch zm Keimen gebracht hast? Welche Sorten sind deiner Erfahrung oder Einschätzung nach für Anfänger am leichtesten? Welche Erde hast du dabei verwendet? Ich merke schon, Fragen über Fragen...
Ja, und in welchem Monat hast du gesät? Spielt das überhaupt eine entscheidende Rolle, oder ist es v.a. wichtig, den Samen so frisch wie möglich zu säen?
LG
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Löwenzahn am 08. November 2007, 15:43:18
Habe dieses Jahr zum ersten Mal Cyclamen ausgesät. Die hederifolium haben mehr als 90% nach 4 Wochen gekeimt. Coum nur sehr unregelmäßig bis jetzt nicht mal 50 % und purpurascens wie geschrieben noch gar nicht. Mein Fazit: hederifolium keimen am einfachsten.

Ausgesät habe ich übrigens im August, konnte leider nicht früher. Vielleicht nehmen die coums und purpurascens das übel? Gebe die Hoffung aber noch nicht auf.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: salamander am 08. November 2007, 17:04:42
Hallo,
die Aussaat im August oder September ist ideal, die keimen dann nach der ersten kühleren Periode, zum Keimen sind Temperaturen unter 20°C günstig. Ich hab nochmal nachgeschaut: bei purpurascens dauert die Keimung am längsten, oft 100 Tage oder noch mehr. Persicum keimt oft nach 10 Tagen.
Je länger man mit der aussaat wärtet, desto länger dauert es (lt. Grey-Wilson), bis die Samen keimen, also ist wohl generell der Spätsommer /Herbst direkt nach der Ernte am besten.
Es geht auch später noch, ein mir bekannter Gärtner sät seine Cyclamen im Winter aus, weil er dann Zeit hat (Gewächshaus)
Ausgesät habe ich:
Cyclamen persicum (autumnale, albidum, puniceum, wild form und persian beauty und die Form von den Golanhöhen, die kurzzeitig einigen Frost überlebt)
cyclamen africanum
Cyclamen elegans
Cyclamen coum album
cyclamen cilicicum
cyclamen hederifolium Bowles Apollo
Besonders einfach sind hederifolium und coum. Oder von den frostempfindlichen persicum, die sollen bei guter Kultur schon nach eineinhalb Jahren blühen.
Kritisch ist der Übergang von der sommerruhe zur Vegetationsperiode im Herbst bei eingetopften Pflanzen. Die dürfen vor allem an Anfang nicht zu viel Regen auf einmal abkriegen.
Ich habe übrigens in einem Jahr vermutlich viele Sämlinge abzugeben...
Gruß Salamander
Substrat: Bei mir feiner Kalkschotter gemischt mit Lehm und Blumenerde, in der Literatur wird Kompost aus Blättern zum Dazumischen besonders empfohlen. Auf der anderen seite funktioniert jede Mischung, die gut drainiert ist und keinen extremen pH-wert hat. Düngen sollte man Cyclamen eher stickstoffarm, ich mache gute erfahrungen mit Kakteendünger.
Cyclamen brauchen Dunkelheit zum Keimen, daher muß man sie etwas mit dem Substrat abdecken.

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 08. November 2007, 17:14:23
Hallo salamander,
weisst du, ob das C. somalense mittlerweile etwas weiter verbreitet ist?
LG tomir
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 08. November 2007, 18:08:57
Toll, Salamander, dass du meine vielen Fragen so präzise beantwortet hast. Meine ersten Säerfolge haben mir Mut gemacht, und ich möchte auf alle Fälle dran bleiben.
Danke nochmal
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: salamander am 08. November 2007, 18:19:46
Hallo Tomir,
ich habe nichts weiter von C. somalense gehört als das, was Grey-Wilson geschrieben hat (3 Exemplare in Kultur, kaum Blüten). Samen werden von der Cyclamen society meines Wissens nicht angeboten . Aber es gibt da noch eine andere Liste mit Samen von Pflanzen, die auf Exkursionen gesamelt wurden.. Die Liste hab ich noch nicht. Aber ich glaube nicht, daß somalense da auftaucht.
Gruß Salamander
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 08. November 2007, 18:47:25
Danke salamder ... dann muss man wohl mal eine eigene expedition starten... 8)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: canina2 am 19. November 2008, 22:32:15
Hallo,

aus gegegenem Anlass kram ich mal diesen Thread wieder hervor: habe seit heute, einem sehr netten Forumsmitglied sei Dank und :-* @ salamander, Samen von Cyclamen purpurascens. Ich bin jetzt aber gerade ein bißchen verwirrt, weil ein Handbuch der RHS zur Pflanzenvermehrung empfiehlt Cyclamen-Samen für 12 Stunden "unter Zugabe von etwas Spülmittel" einzuweichen. Igitt, habt ihr von diesem "Trick" schon mal gehört? Substratmäßig habe ich an Aussaaterde, gemischt mit grobem Sand gedacht. (Das schon genannt Handbuch empfiehlt ein Mischung aus Saaterde und grobem Kies zu gleichen Teilen.) Im Prinzip kommt das ja den von Salamander oben im Thread genannten Kriterien nahe, oder?

LG, H.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 20. November 2008, 00:09:34
da ist nichts igitt ;D ....das spülmittel dient dazu, die oberflächenspannung des wassers aufzuheben, feiner samen wird so benetzbar, sinkt zu boden + kann da aufquellen. wenn man das nicht macht, schwimmt samen auf der wasseroberfläche, benetzt sich nicht + quillt demzufolge auch nicht auf. es genügt zwischen den fingern einen tropfen spülmittel zu reiben + den finger kurz mal in das wasser zu tauchen. 8)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 21. Januar 2009, 19:27:41
Ich habe die GdS Saat gestern :D bekommen und frage mich ob ich die Samen in Töpfen in den Kühlschrank stellen sollte ? Im Garten geht die Temperatur ja eventuell noch mal sehr tief runter ( wir haben ja erst Januar) und die Saat wird tiefgefrostet ... Macht ihr so was ? Alternativ könnte ich sie in der Laube einlagern, die aber nicht zuverlässig frostfrei ist.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: canina2 am 21. Januar 2009, 19:56:21

Ich habe meine Cyclamen p. Ende November in Ton-Töpfe ausgesäät und die Töpfe draußen eingegraben - relativ geschützt unter Sträuchern. Damit es nicht drauf regnet habe ich etwas Buchenlaub über die Töpfe gegeben. Tja, diese Samen sind garantiert tiefgefrostet worden, und ich hoffe da kommt trotzdem noch was raus ???
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 21. Januar 2009, 20:58:54
Ich habe die GdS Saat gestern :D bekommen

Dann dürfte es bei mir ja nur noch eine Frage von Tagen sein *seufz*.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 18. Januar 2010, 22:41:58
Da es schon ein wenig her ist das das diskutiert wurde.
Ich habe nach dieser Anweisung ausgesäht: scottish rockgarden forum
So hab ich es gemacht: Keimung bei 15-20 Grad . Sie stehen (standen) unter meinem Computertisch je in einem eigenen Gefrierbeutel. Den lüfte ich alle 2 oder drei Tage. Substrat ist Walderde(Fichte),Lehmerde,Kalksplit, Perlite (gleiche Teile).Samen rein, 1-2 cm groben Split mit Erde vermischt drübergestreut.
erste Keimung nach ca. 4 Wochen.

Jetzt nach Keimung stehen sie am Fenster etwas wärmer und sind oben etwas offen (Fingerstarke Öffnung)
Es sind allerdings alles hederifolium. Ach ja ich hab sie 24 Stunden mit warmem Wasser eingeweicht (wenig Spülmittel) danach hab ich sie gründlich warm gespült. Sie waren etwas schmierig (Fruchtfleisch?) das soll die Keimung hemmen.

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 23. Januar 2010, 17:38:22
Meine Cyclamen hederifolium ausgesäht mitte Dezember von G...Ice Nur... haben mit vorgenannter Aussaatanleitung bis jetzt folgende Keimrate:
silver leaf narrow leaf pink flowers bestellt 15 erhalten 20 gekeimt 18
scented stock 2different plants bestellt 25 erhalten 22 gekeimt 17
estreme dark purple red bestellt 15 erhalten 17 gekeimt 13
purple center in late autumn bestellt 10 erhalten 14 gekeimt 7
Allerdings entdecke ich fast jeden Tag irgendwo ein neues. ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 18. März 2010, 23:02:29
Bei einer Kontrolle heute waren bei Sämlingen von der Dez. Aussaat die ihr erstes Blatt verloren haben oder das vertrocknet war
zweite Blätter am Austreiben. 3 weitere Pflanzen haben neu gekeimt. Ich hab sie mal alle gegossen und hoffe das sie mir das nicht krumm nehmen. Ein paar coum und 2 weitere Hederifolium aus der gleichen Quelle hab ich am Wochenende ausgesäht. Diesmal war die Samenmenge bis zum doppelten überschritten.
Ich bin gespannt wie sich die empfohlene Märzaussaat im Vergleich zur Dezemberaussaat macht.
Im Atelier ist mir noch ein Topf der leer aussah durch keimende C. hederifolium aufgefallen. Die waren aber sicher von einer Sommeraussaat, die ich einfach vergessen hab. Im Winter sah er noch völlig leer aus bis auf 1/3 Erdfüllung. Es stand die ganze Zeit ein anderer Topf drinnen :P
Wenn die so weiter machen hab ich 2011 Blüten. Nur noch extra aussähen, man spart Jahre und die Menge :o :o :o :o
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 22. März 2010, 22:29:08
Am 15.Januar Cyclamen hederifolium 'Silver Leaf' (GdS-Samen) ausgesät, haben sie sich gut am nordseitigemFenster bei Raumtemp. entwickelt. Heute sind sie ins
Frühbeet umgezogen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 16. Mai 2010, 11:34:07
Hier meine Kinderstube aus den gekauften Samen. Die vom Dezember sind ohne Tüte ;D. Die anderen vom März.
Hederifolium keimt unter diesen Bedingungen deutlich besser und schneller, als die coum (wenige noch ganz kleine Blätter).
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 16. Mai 2010, 22:10:47
Bei mir keimen jetzt die hederifolium (sie stehen schon einige Woche draußen unter einer Hecke), auch ein paar coums machen sich noch auf den Weg. Und möglicherweise findet sich auch noch der eine oder andere mirabile-Samen, der sich meiner erbarmt ;) .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 04. September 2010, 21:30:56
Gestern hab ich einen meiner Aussaattöpfe von den gekauften C. hederifolium scented stock zerlegt.
Es waren ursprünglich 22 Samen. 19 kleine Knollen sind jetzt vereinzelt worden und ein neuer Keimling nach 8 Monaten eine kleine rosa Knolle. Soll ich die nochmal frostfrei überwintern?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 05. September 2010, 08:41:42
Ja, das ist auf alle Fälle besser.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: hjkuus am 06. September 2010, 13:18:44
Ich lege die Samen nachts über in lauwarmes wasser.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 29. September 2010, 18:49:09
Gerade habe ich entdeckt, dass die diesjährigen Samen von Cyclamen hederifolium, bereits keimen. Es ist die Absaat eines silberblättrigen Exemplars, das ich im vergangenen Jahr von Staudo in Saxdorf kaufte. Und alle Blättchen sind schön silbrig :D :D ,
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 29. September 2010, 20:33:51
Am 15.Januar Cyclamen hederifolium 'Silver Leaf' (GdS-Samen) ausgesät, haben sie sich gut am nordseitigemFenster bei Raumtemp. entwickelt. Heute sind sie ins
Frühbeet umgezogen.

So sehen meine Sämlinge aus. Sie haben das ganze Jahr
ihre Blätter behalten, anders als bei meinen "normalen" Cyclamen hederifolium,da tauchen die Blättchen erst jetzt wieder auf.

Noch einmal ein Vergleichbild vom Frühjahr.



cycl_IMG_5466.jpg

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 29. September 2010, 20:35:23
Das ist bei Sämlingen normal. Im kommenden Jahr sind sie im üblichen Rhythmus.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 29. September 2010, 20:39:15
Mein Fehler. Die "Normalen " sind auch Sämlinge vom Frühjahr,
hab sie aus den Mutterpflanzen herausgeklaubt.

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 29. September 2010, 20:41:00
Wann ist denn der beste Zeitpunkt, die Sämlinge rauszuklauben? Ich habe eine Pflanze entdeckt, die reichlich Sämlinge zu haben scheint.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: raiSCH am 29. September 2010, 20:42:05
Ja, bei meinen ist es genau so. Ich sehe auf dem Bild übrigens die gleiche Streuung der Blattzeichnung wie bei meinen Silberlaub-Sämlingen (siehe # 1312 und # 1313 im Cyclamen-Thread bei "Stauden").
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 29. September 2010, 20:43:49
Ich warte bei meinen bis sie eingezogen sind und topfe dann die kleinen Knollen um.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 29. September 2010, 20:49:55
Ich warte bei meinen bis sie eingezogen sind und topfe dann die kleinen Knollen um.

Uih, dann muss ich da einen Trottelstab stecken. Sonst finde ich die nie mehr. Die Mutterpflanzen haben sehr schönes Laub.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 29. September 2010, 20:50:55
Vielleicht meldet sich noch jemand, der Erfahrungen mit dem Pikieren von Cyclamensämlingen hat. ;)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 29. September 2010, 20:54:29
V.a. mit dem Pikieren aus der Mutterpflanze raus ;D . Die Sämlinge der coums, die im Frühjahr aufgelaufen waren und in einer zu flachen Schale standen, habe ich schon erfolgreich pikiert und teilweise zwischen Eiche und Lärche ausgepflanzt. Das scheint ihnen sehr gut zu bekommen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: sokol am 29. September 2010, 22:11:12
Ich denke auch, dass man sie am Besten im Sommer versetzt, wenn sie das Laub eingezogen haben. Dann stört man die Knollen am wenigsten. Bei C. coum mache ich das auf jeden Fall so, die anderen sind bei mir nicht so vermehrungsfreudig.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 29. September 2010, 22:51:33
Cyclamen sind allgemein recht hart im nehmen, ein vorsichtiges umtopfen zu jetzigen Zeit nehmen zumindest C. hederifolium nicht unbedingt übel. Einen 11 Topf mit ca 40 Sämlingen (Aussaat 2009)werde ich die Tage auseinandernehmen um ihnen ein wenig mehr Platz zu gönnen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 29. September 2010, 23:53:33
Gerade habe ich entdeckt, dass die diesjährigen Samen von Cyclamen hederifolium, bereits keimen. Es ist die Absaat eines silberblättrigen Exemplars, das ich im vergangenen Jahr von Staudo in Saxdorf kaufte. Und alle Blättchen sind schön silbrig :D :D ,
Hallo Oile,
Wann hast du gesät, worein, wie hast du die Aussaat den Sommer über hingestellt, welches Substrat hast du verwendet? Hast du irgendwelche Tipps für uns?
Ich frage deshalb, weil ich doch so liebend gerne mehr Cyclamen hätte und versuche, dem "Geheimnis" der Aussaat näherzukommen! Jeder Hinweis ist interessant!
Viele Grüße
  bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 30. September 2010, 18:02:46
Ich habe auch letztes und dieses Jahr ausgesät. Alles in kleine Saatschalen, mit Neudo*** Pflanzerde. Leicht abgedeckt, und im Sommer schattig gestellt. Haben auch schon ab und zu eine leichte Düngung bekommen. Im Spätsommer sind die pflanzen vereinzelt worden.
Bei dieser Schale sind die Pflanzen zur linken vom letzten Jahr, die andere Seite vom März dieses Jahres.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 30. September 2010, 18:03:56
Diese auch aus dem März. Denke mir, das ist eine gute Zeit. Den Samen kann man ja bis dahin im Kühlschrank lagern.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 30. September 2010, 18:17:53
@Bernerrose
Siehe unten. So hat es axel im Post 20 beschrieben und
so hat es auch bei mir geklappt mit GdS-Samen Mitte Januar.

"Da es schon ein wenig her ist das das diskutiert wurde.
Ich habe nach dieser Anweisung ausgesäht: scottish rockgarden forum
So hab ich es gemacht: Keimung bei 15-20 Grad . Sie stehen (standen) unter meinem Computertisch je in einem eigenen Gefrierbeutel. Den lüfte ich alle 2 oder drei Tage. Substrat ist Walderde(Fichte),Lehmerde,Kalksplit, Perlite (gleiche Teile).Samen rein, 1-2 cm groben Split mit Erde vermischt drübergestreut.
erste Keimung nach ca. 4 Wochen.

Jetzt nach Keimung stehen sie am Fenster etwas wärmer und sind oben etwas offen (Fingerstarke Öffnung)
Es sind allerdings alles hederifolium. Ach ja ich hab sie 24 Stunden mit warmem Wasser eingeweicht (wenig Spülmittel) danach hab ich sie gründlich warm gespült. Sie waren etwas schmierig (Fruchtfleisch?) das soll die Keimung hemmen."


Nochmals Danke Axel!!
   
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Katrin am 30. September 2010, 18:24:06
Da sind aber einige besonders Hübsche dabei, Ulrich. Hast du Saatgut selbst gesammelt oder welches erhalten?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 30. September 2010, 19:00:12
habe gerade meine letzte c. hederifolium aussaat nachgesehen. samen von einer meiner hederifolium im juli 2010 ausgesät. jetzt massenkeimung + zwar so stark, dass sich das bedeckende substrat regelrecht in wellen emporhebt. die ersten wenigen blättchen sind schon durchgestoßen. also mit frischem saatgut geht das schon ziemlich flott.

hier eine aussaat aus dem letzten jahr. leider habe ich kein schildchen reingesteckt, weiß also den aussaatzeitpunkt nicht mehr, aber das erste sämlingsfoto habe ich im okt. 2009 gemacht. war frisches saatgut von der mutterpflanze links im foto...ein pfeilblättriger hederifolium typ mit kontrastreicher zeichnung (erhalten von hansihoe ;) ). rechts außen so wie sie im moment aussehen. erstaunlich wie unterschiedlich die sämlinge ausfallen. allerdings wird sich wohl erst im nächsten oder übernächsten jahr die wahre blattform herauskristallisieren. die pfeilblättrigen mit kontrastreicher zeichnung finde ich mittlerweile am spannendsten. 8)

[td]

Cyclamen
hederifolium Mutter

[/td][td]

Cyclamen hederifolium
Sämlinge 10/09

[/td][td]

Cyclamen
hederifolium 09/10

[/td][/table]

hier zwei schon blühfähige zufallssämlinge aus meinem orchideenbeet mit interessanter blattform + -zeichnung. sie traten erstmals auf, nachdem ich von sarastro ein pfeilblättriges "silver leaf" (hauch einer blattzeichnung nur am äußersten rand) in die nähe pflanzte. seither erscheinen viele zufallssämlinge mit pfeilförmigen blättern 8)

[td]

Cyclamen
hederifolium

[/td][td]

Cyclamen
hederifolium

[/td][/table]
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 30. September 2010, 19:07:01
Wunderschöne Sämlinge hast Du, knorbs.
Ich habe die Samenstände meiner C. hederifolium kontrolliert und als sie "weich" waren, geerntet und die Samen gewaschen. Dann habe ich ausgesät, in normales Aussaatsubstrat, das ich mit etwas Perlite vermischt habe. Das war im Sommer.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 30. September 2010, 19:21:03
danke oile 8)

@ulrich
die auf dem 2. foto links...sind das coum?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. September 2010, 20:03:23
Danke euch allen für eure Antworten!
Es scheint ja gar nicht so schwierig zu sein mit der C.aussaat. Wahrscheinlich stelle ich es mir deswegen so schwer vor, weil viele C., die ich bei mir schon gepflanzt habe, nicht wiedergekommen sind.

An euren schönen Fotos erfreue ich mich und hoffe, irgendwann auch mal solche gefüllten Saatschalen vorweisen zu können.
Vor kurzem konnte ich aus abgeblühten C.hed.-Blüten Samen abnehmen; ich habe ihn gleich auf der Fläche rund um die Mutterpflanze verstreut und ein wenig verscharrt.
Glaubt ihr, dass so etwas ähnliche Aussichten auf Erfolg hat wie die Saat in der Schale? Ein C.coum hat sich bei mir nämlich schön versamt, oh Wunder.

LG
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 30. September 2010, 20:03:51

@Katrin
Saatgut ist von J. Bravenboer

@ knorbs
das ist hed. "Purple Center", bei einigen ahnt man schon den violetten Fleck
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: raiSCH am 30. September 2010, 20:15:06
Vor kurzem konnte ich aus abgeblühten C.hed.-Blüten Samen abnehmen; ich habe ihn gleich auf der Fläche rund um die Mutterpflanze verstreut und ein wenig verscharrt.
Glaubt ihr, dass so etwas ähnliche Aussichten auf Erfolg hat wie die Saat in der Schale?

Ja. Ich setze nochmals eine Foto hierher, das Sämlinge um eine Cyc. hederifolium-Mutterpflanze (die selbst schon ein Sämling war) zeigt:
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: raiSCH am 30. September 2010, 20:17:02
Und hier noch ein Bild von der "natürlichen" Kinderstube im vorigen Jahr:
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. September 2010, 20:45:22
Du machst mir Mut, dankeschön!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 30. September 2010, 20:46:43
Wenn man sie gleich nach der Reife aussäht und die Saatschalen bis zum Herbst draussen lässt, dann sind sie noch kräftiger.
Ich hab die gar nicht behandelt. Allerdings ist es bei mir viel effektiver wenn ich sie drinnen überwintere. Sonst sterben die meisten im ersten Winter.
Die Überlebensrate ist ungleich höher, fast hundert %.
Ich hab meine Sämlinge diese Woche noch pikiert mit Blatt.
Allerdings hab ich deutliche Unterschiede bemerkt zwischen den einzelnen Aussaaten. Im Frühjahr ist scheinbar etwas Düngung nicht schädlich. 8) Es waren schon sehr unterschiedliche Knollengrößen drin. Verlustrate trotz weggefaulter erster Blätter 0%. Im Gegenteil ein paar Nachzügler haben noch in diesem Herbst gekeimt.
Ein großer Teil hat seine ersten Blätter noch und bekommt jetzt schon richtig gezackte. Allerdings fallen die unterschiedlichen Zeichnungsvarianten bei den gekauften nicht besonders häufig echt. Mal sehen wie das noch wird. Das endgültige Blatt wird wohl erst mit der Blüte sicher sein.
Außer die Red center. Da scheint jede gleich gezeichnet zu sein. Selbst die ersten Blätter hatten unter der Lupe im Winter bereits rote Zeichnung auf dem Blatt. Mal sehen wie sie jetzt im Winter erröten.
Die von Hans sind im Sommer 2009 ausgesäht worden. Ich rechne mit der ersten Blüte im nächsten Jahr. Allerspätestens 2012 was ich so im Schottenforum lese.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 30. September 2010, 20:56:02
Ja, die Sämlinge bekommen ihre endgültige Blattform und Zeichnung erst nach 2-3 Jahren. Da ist Geduld angesagt, was gefällt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: sokol am 30. September 2010, 21:59:10
Wahrscheinlich stelle ich es mir deswegen so schwer vor, weil viele C., die ich bei mir schon gepflanzt habe, nicht wiedergekommen sind.

Ein C.coum hat sich bei mir nämlich schön versamt, oh Wunder.

LG
bernerrose

Ich vermute mal, du hast wie ich einen lehmigeren Boden. Das lieben die Cyclamen coum. Ich habe 1995 ein paar Knollen in der Erde versenkt. Sie haben sich bei mir auf viele hundert vermehrt und tauchen sogar in der Wiese auf.

Dagegen habe ich genau wie du schon einige C. hederifolium bei mir in die Erde versenkt und sie sind inzwischen alle verschwunden.

Gut hält sich bei mir auch C. purpurascens. Die vermehren sich zwar sehr langsam, sind aber z.T. auch schon 15 Jahre alt.



Cyclamen purpurascens.JPG

rechts oben sind Blätter von C. coum

Das wichtigste ist also viel Sand in den Boden einzuarbeiten sie möglichst an Bäume und Büsche zu pflanzen, die viel Wasser brauchen oder sie im Topf zu halten.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. September 2010, 22:39:49
C.purpusascens kenne ich gar nicht, habe es jedenfalls dort, wo ich die anderen C. erstanden habe, nicht gesehen. Sokol, deines sieht sehr schön aus - da muss ich mich mal schlau machen.
Ich gebe nicht auf!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 30. September 2010, 22:46:54
Purpurascens ist etwas zickiger in der Vermehrung.
Meine Aussaatanleitung ist bei denen nicht besonders erfolgreichl. Wenn es ihnen gefällt vermehren sie sich von selbst wie Unkraut wie Hansihoe mir mitteilte.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. September 2010, 22:57:32
Der Name "Hansihoe" ist im Zusammenhang mit C. schon so oft gefallen, dass ich neugierig werde. Entschuldigung, das ist wohl OT.

Axel, beziehst du die Samen aus Schottland oder so? Gibt es dafür gute Quellen? Da ich doch so gerne säe, könnte ich es auch mal mit gekauftem Samen versuchen. Letztes Jahr ist mir leider eine Saat mit geschenktem Samen schiefgegangen; dafür schäme ich mich richtig.

Saat von Zimmeralpenveilchen ging prima auf, aber irgendwie habe ich die Knöllchen dann vergessen; weiß nicht mehr genau. Das klingt alles danach, dass ich nicht konsequent genug für Aussaaten bin, die ein längeres Dranbleiben verlangen. Ein Gewächshaus habe ich auch nicht.

Vielleicht kann das mit mir und den Cyclamen gar nichts werden, wenn ich mir selbst zuhöre.
Mal sehen, vielleicht entwickeln sich doch ein paar Pflänzchen aus den Töpfen gut weiter und verbreiten sich von selbst im Garten.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 30. September 2010, 23:01:59
Greenice-nursery von Bravenboer Holland hat mir meine Besonderheiten geliefert.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. September 2010, 23:08:45
Habe soeben nachgesehen, das ist ja richtig günstig.
Wäre denn jetzt noch eine akzeptable Zeit, um zu säen? Und wenn sie aufgehen, wie kann ich sie ohne Gewächshaus weiterkultivieren?
Oder wann sollte ich den Samen am besten bestellen?
Welche Sorten wären denn für jemanden Unerfahrenen am ehesten geeignet?
Ich hoffe, meine Fragen nerven nicht allzu sehr.
Falls doch, bitte einfach schweigen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 30. September 2010, 23:35:04
Ich würd das Sonderangebot für 350 Samen C.hederifolium nehmen und gleich sähen. Die Art hederifolium ist am einfachsten in der Anzucht mit der größten Keimrate. Die Anleitung die heute erwähnt wurde ist auf jeden Fall passend. Du solltest aber einen Platz haben der Temperaturen um 15-20 Grad nicht über oder unterschreitet.
Wenn Du Probleme mit deiner Zuverlässigkeit hast nehm auf jeden Fall große (20 cm +) Gefäße mit mindestens 15 cm Höhe. Da wirst Du weniger Gefahr laufen das Dir was nach dem Auflaufen vertrocknet.
Ganz unten auf jeden Fall eine 2-5 cm Drainageschicht die Du mit Gartenflies abdeckst, bevor Du deine Aussaatmischung aufbringst. Zuletzt eine Splitschicht von mindestens 1 cm. Die sind Dunkelkeimer und machen zuerst eine kleine rosa Kugel bevor das erste Blatt treibt.
Am Anfang ist eine Plasiktüte (z.B. transparente Plastikmülltüte) die beste Methode die Feuchtigkeit optimal zu erhalten dann musst Du bis zum Erscheinen des Ersten Blattes nicht gießen.
Im Frühjahr kannst du dann die Schalen an einem kühlen schattigen Platz draußen lassen. Die wachsen dann zügig heran und Du kannst mit bis zu 2cm Knollen rechnen bis zum folgenden Herbst.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: sokol am 01. Oktober 2010, 05:53:49
C.purpusascens kenne ich gar nicht, habe es jedenfalls dort, wo ich die anderen C. erstanden habe, nicht gesehen. Sokol, deines sieht sehr schön aus - da muss ich mich mal schlau machen.
Ich gebe nicht auf!

Das ist das heimische Cyclamen. Es kommt bis zum Nordrand der Alpen vor und es duftet.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 01. Oktober 2010, 10:24:02
Hallo, Bernerrose,

... Ich hoffe, meine Fragen nerven nicht allzu sehr. ...
bitte frag' bloß weiter :)!

Ich habe nämlich die gleichen Fragen wie du und profitiere mit von den kompetenten und ermutigenden Antworten. Den Aussaat-Erfahrenen herzlichen Dank dafür. Dir als Fragerin auch :D.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: fars am 01. Oktober 2010, 13:56:35
Eigentlich muss man gar nichts machen.
Noch nicht einmal im Garten aufräumen. Dann kommen die Sämlinge von ganz alleine:
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 01. Oktober 2010, 21:32:27
 ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 02. Oktober 2010, 17:15:16
So sehen die Sommeraussaaten von 2009 jetzt aus. Zum Vergleich ein Eurostück in der Schale. Das überragende Wachstum gegenüber den Dezemberaussaaten führe ich auf die deutlich fettere Aussaaterde zurück. (lehmige Gartenerde mit Kompost, Abdeckung mit Gartenerde) Ich hatte noch nichts drüber gelesen. Keimrate und Überlebensrate in der professionelleren Variante deutlich höher. Aber es fehlte offensichtlich die Nachdüngung. :P
Große Schalen sind effektiver da kann man in tieferen Schichten auch etwas fettere Erde verstecken zum späteren puschen. Fäulnis wird dann auch nicht so ein Problem sein.
Die nächste Lieferung wird in einer großen Schale mit Depot versorgt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 02. Oktober 2010, 21:39:38
Axel, das ist eine gute Idee.
Ich musste meine Sämlinge (Samen vom letzten Jahr, gekeimt im Winter/ Frühjahr) pikieren, weil die Saatschale viel zu flach war und das Substrat sehr schnell austrocknete. Sie haben es mir nicht übel genommen. Drei habe ich zwischen Eiche und Lärche gepflanzt, wo sehr viel geschreddertes Zeugs von Hecken + Laub + Nadeln liegt. es gefällt ihnen dort. Die anderen sind in geräumigeren Töpfen, bis ich den richtigen Platz für sie finde.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 02. Oktober 2010, 21:40:17
Die spontanen Sämlinge.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 02. Oktober 2010, 21:41:04
Und dies die Herbstsämlinge, von denen ich weiter oben erzählte.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 02. Oktober 2010, 23:52:44
Sehr schöne Pflänzchen. :D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 03. Oktober 2010, 09:48:23
Ihr seid wirklich klasse - da juckt es mich schon wieder in den Fingern - will aussäen! Ich denke, ich werde mal verschiedene Schalen und Erdmischungen ausprobieren und dann später auch verschiedene Pflanzplätze. Axel, meine 350 Samen habe ich auch schon bestellt, da habe ich dann genügend Material zum Experimentieren.
Heute geht's, obwohl Feiertag und Sonntag, auf in den Garten, das Wetter paßt!
LG
bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 04. Oktober 2010, 15:37:11
Hier ein Topf mit Sämlingen von C. hederifolium 'Deep Purple' von letztem Jahr, etwa 10% der Pflanzen sollten "echt" in der Blütenfarbe fallen. Viel unterschiedlicher könnte das Laub kaum sein. Das ein oder andere empfiehlt sich auch schon für den Fall das nicht purpur blühen sollte. ;)


C_ hederifolium _dark purple_ 10_10.jpg

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 04. Oktober 2010, 15:40:33
Bei mir genauso tomir
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 04. Oktober 2010, 15:48:37
Axel, dann berichte mal bitte wenn deine blühen sollten wie hoch der Anteil der purpur blühenden tatsächlich ist, denke dieser Strain ist noch sehr jung, 10% wäre da schon wirklich nicht schlecht.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 04. Oktober 2010, 15:55:52
Mach ich, wird aber sicher 2012 werden. Ich hab sie erst im Dez 2009 ausgesäht und dann nicht gedüngt :P.
Jetzt stehen sie vereinzelt in besserem Substrat.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 04. Oktober 2010, 19:44:21
Ich habe vorher noch mal auf die Seite der Green Ice Nursery geschaut *hüstel* :-X .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 04. Oktober 2010, 20:03:34
Meine Dark Purple sind in #42 links zu sehen.
Na, irgendwann quillt das Grüne Brett vor lauter Cyclamenangeboten über, und eines schöner als das andere. ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 05. Oktober 2010, 20:01:29
Ich habe vorher noch mal auf die Seite der Green Ice Nursery geschaut *hüstel* :-X .

Behüstelst Du die Vielfalt oder die Preise?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 05. Oktober 2010, 20:03:59
Weder noch. Ich behüstele meine Gier ;D . Außerdem ist der Kontakt immer sehr nett.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 05. Oktober 2010, 20:06:33
Ach ja: ich habe heute mal die Sämlinge aus der Mutterpflanze gepuhlt. Da dort regelmäßig der Maulwurf sein Unwesen treibt, habe ich einige lieber gerettet. Sie sind noch ganz klein, ein Knöllchen mit drei oder vier Würzelchen und einem Blatt, ließen sich aber ganz leicht aus der sandigen Erde ziehen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 05. Oktober 2010, 23:00:55
Mein Freund Uwe hat ca. 50-60 Sämlinge (können auch mehr sein) diese Woche aus seinen Mutterpflanzen (ex. Bolsena) gepult. Mal sehen wie sie sich machen. Allerdings ist das noch kein Kriterium für mich er hat einen grünen Daumen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 05. Oktober 2010, 23:13:58
Habe vor ein paar Tagen bei den Bravenboers bestellt, sofort Antwort erhalten, wie die Überweisung vonstatten gehen soll, dann gleich überwiesen und heute schon von ihnen gehört, dass sie die Samen verschickt haben.
Toller Service!
Zur Übung fange ich mal mit der Großpackung der hederifoliums an und drücke mir selbst die Daumen, dass das was wird.
Eure Aussaattipps werde ich selbstverständlich bis zum letzten Punkt und Komma befolgen.
Bin ja soooo gespannt.
Viele Grüße
  bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 05. Oktober 2010, 23:16:02
Mein Freund Uwe hat ca. 50-60 Sämlinge aus seinen Mutterpflanzen gepult. Allerdings ist das noch kein Kriterium für mich er hat einen grünen Daumen.

Den hast du doch auch, wenn ich an diese gut gefüllten Saatschalen denke.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 05. Oktober 2010, 23:18:27
Ach ja: ich habe heute mal die Sämlinge aus der Mutterpflanze gepuhlt. Da dort regelmäßig der Maulwurf sein Unwesen treibt, habe ich einige lieber gerettet. Sie sind noch ganz klein, ein Knöllchen mit drei oder vier Würzelchen und einem Blatt, ließen sich aber ganz leicht aus der sandigen Erde ziehen.

Und was machst du jetzt damit? Wie päppelt man sie am besten, damit sie nicht dem harschen Winter, den Vögeln oder sonstigen Widrigkeiten anheim fallen?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 05. Oktober 2010, 23:18:53
Ich versuche den grünen Daumen durch Wissen zu ersetzten. Manchmal erscheinen aber auch Ergebnissse, die wie grüner Daumen aussehen. Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll. ;)
Er hat zum Beispiel in 3 Jahren hunderte von Spontansämlingen bei den Cyclamern die er von mir hat. Ich hab in mehr als 20 Jahren ca. 10 bis 20 gefunden. (Die nicht gerechnet die ich als winzige Knöllchen aus den Mutterpflanzen retten wollte und alle gehimmelt habe.
Kann aber auch am Boden liegen. Die Riesenknollen von mir haben bei Ihm einfach weitergeblüht als hätt ich sie nicht eine Woche zuvor ihm gegeben. Das ist über die Jahre immer besser geworden.
Dieses Jahr kann man die wilde und getopfte Nachkommenschaft bei ihm kaum noch zählen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 05. Oktober 2010, 23:19:30
Habe vor ein paar Tagen bei den Bravenboers bestellt, sofort Antwort erhalten, wie die Überweisung vonstatten gehen soll, dann gleich überwiesen und heute schon von ihnen gehört, dass sie die Samen verschickt haben.
Toller Service!

Viele Grüße
  bernerrose
Kann ich nur bestätigen. Gestern 21,00 Uhr bestellt, heute 8,00 Uhr
die Antwort- Perfekt!!!! ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 05. Oktober 2010, 23:28:13
Ich seh uns schon eines schönen Tages Cyclamen jäten. ;D ;D 8)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 05. Oktober 2010, 23:31:46
Ich habe 600m² Platz. ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 06. Oktober 2010, 15:51:17
Ich auch! Und glaubt mir, ich würde mich nicht beschweren, wenn eines Tages alles voller Cyclamen wäre.

Allerdings bin ich nicht nur dankbar: Meine einst im Gartencenter gekauften drei Exemplare der Anemone japonica (?) robustissima (das hätte mich schon stutzig werden lassen sollen) haben schon unglaubliche Flächen erobert und wachsen unter der Beetabtrennung aus Betonsteinen (!) hindurch auf die Wiese. Je mehr ich sie rausrupfe, desto freudiger kommen sie wieder.

So sind Cyclamen aber nicht, oder?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Katrin am 06. Oktober 2010, 15:54:47
Nein ;). Die Anemonen sind die Pest, ich warne schon länger davor, aber das glaubt mir nie jemand ::) .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: lubuli am 06. Oktober 2010, 16:21:17
das sind die sämlinge von coum vom vorigen jahr.

ps. um die anemone wieder loszuwerden hab ich 4 jahre gebraucht.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: lubuli am 06. Oktober 2010, 16:22:11
foto vergessen
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Oktober 2010, 19:44:42
Ganz ordentlich für einjährige. das schaffen meine nie. Sie muckern sich jahrelang so durch.

Auch Eure Anemonen-Sorgen möcht ich haben. Die kommen hier nicht mal als "Robustissima" wirklich vom Fleck.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 06. Oktober 2010, 20:12:46
Liegt vielleicht doch am fetten Lehm.
Es gibt im Herbst fast nichts schöneres als ein Gehölz mit ein paar tausend Cyclamen hederifolium als Unterwuchs.
Leider kann schon der Dickmaulrüssler diesen Traum schnell platzen lassen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 06. Oktober 2010, 20:15:12
Der war auch schon zu Besuch, und braucht dazu nicht mal Lehm.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 06. Oktober 2010, 21:56:11
Ihr macht mir Angst!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 06. Oktober 2010, 22:00:37
um die anemone wieder loszuwerden hab ich 4 jahre gebraucht.

Nur???? Ich arbeite schon viele, viele Jahre daran, aber die Kerle lassen sich nicht mal ausgraben, sondern wurzeln so tief, dass sie meist abreißen, wenn man versucht sie herauszuziehen. So tief kann ich gar nicht graben.

Da träume ich doch lieber von tausenden von Cyclamen im lichten Schatten, hmmmmmm.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 06. Oktober 2010, 22:06:13
Die Cyclamen lassen sich auch sehr leicht ausgraben. ;D
Bis jetzt hab ich noch keine größeren Ausfälle durch den drolligen Rüsselkäfer. Aber einzelne Larven tauchen gelegentlich in meinen Lilientöpfen auf.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 09. Oktober 2010, 11:35:45
Ich habe vorher noch mal auf die Seite der Green Ice Nursery geschaut *hüstel* :-X .

Gerade habe ich die bestellten Samen aus dem Briefkasten geholt. Das nenne ich prompte Lieferung. :D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 09. Oktober 2010, 18:39:30
Ich auch! Welche hast du denn bestellt?
Ich: hederifolium, coum, purpurascens. Einen Teil werde ich ins Freiland säen, einen Teil in tiefe Saatschalen. Bin schon gespannt, wie erfolgreich ich sein werde. Komisch, normalerweise schrecke ich beim Säen vor nichts zurück, aber bei Cyclamen habe ich Hemmungen.
Hoffentlich legen sie sich aufgrund durchschlagender Keimraten!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 12. Oktober 2010, 21:21:10
Heute ist es passiert: eine Saatschale mit C.coum, eine mit C.herderifolium, drei Töpfe mit C.purpurasc.
Die beiden Schalen kommen in den Keller, wo es tatsächlich die geforderten 15-20 Grad hat, die drei Töpfe werden in den Garten an einen geschützen Platz gestellt und mit Vorhangstoff gegen Vögel o.ä. abgedeckt. Außerdem habe ich die beiden erstgenannten noch an jeweils zwei Plätze ins Freiland gesät.
Bitte, bitte, drückt mir die Daumen! Und ich werde mich garantiert nicht beschweren, falls jedes Körnchen keimen sollte. Und auch nicht, wenn dereinst Cyclamen den ganzen Garten nebst Rasen erobern.
Und denkt euch nur, ich habe in der Nähe von etwas kümmerlichen Knollen, die nicht geblüht haben (oder ich hab's nur nicht bemerkt???), ein paar winzige Sämlinge entdeckt. Glück!!!!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 13. Oktober 2010, 08:44:54
Meine C. coum keimen gerade wie verrückt - im kalten Gewächshaus, wo sie nahezu frostfrei überwintern. Ein Keller ist da wohl nur der richtige Standort, wenn dieser schön hell ist.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 13. Oktober 2010, 09:16:34
Der Keller ist der Aufenthaltsort bis zur Keimung - falls was keimt. Danach kommen die Schalen ins Helle.
Mir wurde geraten, alles nach dem Aussäen ganz dunkel zu stellen, und zwar zwischen 15 und 20 Grad.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2010, 13:52:48
Hallo allerseits,

hab' auch noch eine Frage.

Vorgestern ist mein Hollandpäckchen angekommen :D (hat etwas länger gedauert als bei euch, weil ich ein paar C. purpurascens-Pflanzen mitbestellt hatte - um Fars' "Gar-nichts-tun"-Tipp aus #65 beherzigen zu können, müssen schließlich erstmal potenzielle Samenmacher da sein ;)...). Jetzt liegen die Samen zum Quellen im Wasser, Substrat ist gemischt, morgen wird gesät. Dann kommen die Saattöpfe, wie ihr's beschrieben habt, in einen Raum mit 15-20°C - so weit, so klar.

Was mir aber unklar ist, auch nach mehrmaligem Lesen des gesamten Fadens: Wo überwintere ich die Saattöpfe am besten, sobald die Keimung begonnen hat?

Zur Wahl habe ich:
- warm, 20-22°C, hell (Zimmer, vorm Fenster),
- mäßig warm, 15-20°C, weniger hell (winterkühles Zimmer),
- kühl, knapp frostfrei, dunkel (Garage) - das passt sicherlich am schlechtesten,
- kalt, hell (draußen - zwar geschützt, jedoch frostexponiert), im offen aufgestellten Topf,
- kalt, hell (draußen, wie vor), im eingebuddelten Topf.

Die Frage betrifft C. hederifolium und C. coum: Bei welcher Überwinterungs-Alternative haben Sämlinge die besten Überlebenschancen? (Die Ideal-Variante "kühl und hell" habe ich mangels Gewächshaus/ Wintergarten leider nicht zu bieten.)

Bei C. purpurascens ist der Fall klar. Anders. Da steht nämlich auf dem Saattütchen: "Keimt erst nach langer Kälte - säen, nach draußen stellen - keimt Juni/ Juli". Diese Saat kommt also sowieso raus.

Danke für Tipps :) & schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2010, 14:09:42
Nachtrag:

Gut, dass ich rasch noch in diesen Faden geguckt habe - bisher quillt erst die Cyclamen purpurascens-Saat, beim Ins-Wasser-Streuen der übrigen Körnchen konnte ich mich grad noch bremsen.

... Jan Bravenboer sät übrigens erst im Nachwinter aus. Februar oder März, ich habe das vergessen. Er stellt die Saatkisten dann in den Weinkeller mit Naturboden, die Luftfeuchtigkeit ist dort gleichmäßig hoch und warm, es ist dunkel. Ich habe es ausprobiert, man braucht sich kaum um die Kisten zu kümmern. Und zum Frühjahr hin können die Kisten bereits nach draußen. Ich habe aber auch im kalten Gästezimmer ausgesät, klappt auch. ...

Wäre es demnach gescheiter, mit der Aussaat von C. hederifolium und C. coum noch bis Februar zu warten? Oder nimmt durchs Lagern die Keimfähigkeit ab?

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 16. Oktober 2010, 14:40:25
Nach einem Besuch bei Jan und einem interessanten Gespräch,habe ich auch erst im Frühjahr ausgesät. Mein Eindruck war, die Pflanzen entwickeln sich genausogut. Der jetzige Samen kann gut im Kühlschran gelagert werden.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2010, 14:49:36
Danke, Ulrich,

dann warte ich mit C. coum und C. hederifolium und deponiere die Körnchen bis Februar im Kühlschrank. Ist ja viel einfacher, wenn frische Keimlinge dann gleich ins Freie können.

C. purpurascens kommt morgen raus.

Merci :) & schöne Grüße
Querkopf

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 16. Oktober 2010, 17:55:50
Jatzt frag ich mal neugierig: Was sind Eure Favoriten bei der Samenbestellung ?
Ich habe " Narrow Leaf " schon im Kühlschrank liegen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2010, 22:24:16
Hallo, Ulrich,

bei C. purpurascens habe ich mir den 150-Samen-Mix geleistet. Plus Pflänzlein der Art (hübsche Blattzeichnung!) und der Typen 'x-mas tree patterned' und 'silver leaf, Lake Garda/ Limone form'; schaumermal.

In meinem Kühlschrank liegt Silber satt:
- C. coum 'silver leaf', einmal mit rosa, einmal mit weißen Blüten,
- C. hederifolium 'narrow leaf, silver leaf', ebenfalls rosa- und weißblühend.

Die C. coum möchte ich, so aus den Samen was wird, den bisherigen Pflanzen zugesellen (reingrünblättrig, Blüten von hell- bis dunkelrosa); ich hoffe, dass es mit der Zeit nett mendelt :).

Die silbrigen C. hederifolium sollen in eine Ecke mit schwarzen Schlangenbärten - Nina hatte da mal ein traumhaftes Foto gezeigt. Rest-Sämlinge werden dort ihren Platz finden, wo sich bereits ein paar rosablütige Artgenossen breitgemacht haben und dieser Tage noch weißblütige Pflanzen hinzukommen, alle mit apart gezeichnetem Laub (jede Pflanze anders); auch von dieser Kombi verspreche ich mir reizvolles Gemendel.

Jetzt müssen die Samen bloß noch großzügig keimen, drück' mir bitte die Daumen ;).

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: raiSCH am 16. Oktober 2010, 22:26:46
Das "Gemendel" wird sicher spannend - bei mir obsiegen heuer die silberblättrigen Sämlinge gegenüber den grünen und marmorierten.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2010, 22:51:02
Hallo, Raisch,

dass die Silbernen durchsetzungsfähiger sein könnten als die Grünen und Gemusterten, hätte ich nicht gedacht!

Bei mir wird's freilich noch eine kleine Ewigkeit dauern, bis überhaupt was mendeln kann ::)... Die (leider wenigen) Cyclamen, die bis jetzt hier wachsen, scheinen sich jedenfalls Zeit zu lassen mit dem Kinderkriegen; noch sind mir keine Sämlinge aufgefallen.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: raiSCH am 16. Oktober 2010, 22:59:34
Keine Angst - das geht nach einiger Zeit schlagartig los, wie auch schon hier berichtet. Bei mir wachsen sie an ganz verschiedenen Plätzen, und sowohl die Herbst- wie die Frühlingsblüher samen sich aus und werden von Ameisen überallhin verschleppt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Astrantia am 17. Oktober 2010, 20:24:45
Ich wüsste gerne, wie man von Deutschland aus die Cyclamen-Samen bei Green-Ice-Nursery konkret bestellt und vor allem schließlich bezahlt.

Zum Thema "Order" öffnet sich ja nur ein E-Mail-Formular. Wie habt Ihr das gemacht?
Muss ich erst eine Frage-Mail senden?

Ich bin nämlich mittlerweile schon ganz gierig auf solch hübsche Alpenveilchen, zumal ich mit dem Sammeln der Saat meiner eigenen Exemplare offenbar nie zum richtigen Zeitpunkt aktiv werde: die Kapseln sind immer entweder noch nicht reif oder schon verschwunden.

Liebe Grüße Barbara
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 17. Oktober 2010, 20:29:59
Ich habe die Cyclamen coum Ende Juni geerntet, Anfang Juli ausgesät, seit Anfang September keimen sie so nach und nach.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 17. Oktober 2010, 20:49:35
Ich wüsste gerne, wie man von Deutschland aus die Cyclamen-Samen bei Green-Ice-Nursery konkret bestellt und vor allem schließlich bezahlt.

Zum Thema "Order" öffnet sich ja nur ein E-Mail-Formular. Wie habt Ihr das gemacht?
Muss ich erst eine Frage-Mail senden?



Hallo Barbara,
ganz einfach. Du schreibst Jan, was Du möchstest (per mail). Er antwortet mit dem Gesamtbetrag und Kontodaten.
LG Ulrich
( im Moment ist er glaub ich in England)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Astrantia am 18. Oktober 2010, 23:07:05
Na, das werd ich ja wohl noch hinkriegen.

Herzlichen Dank, Ulrich!

LG Barbara
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 31. Oktober 2010, 23:36:10
Ich habe die Frage i anderen Cyclamenthread schon gestellt , aber hier ist sie vermutlich besser aufgehoben : kreuzen sich cilicium und hederifolium trotz unterschiedlichen Chromosenzahlen ? Ich habe bei den cilicium-Sämlingen einen silberlaubigen , die Mutterpflanze stand im Freiland zwischen silberlaubigen hederifoliums und so recht kann ich mir die abweichende Blattfarbe bei dem Sämling nicht erklären .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomma am 01. November 2010, 18:41:06
Wäre es nicht einfacher, die Cyclamen an geschützter Stelle ins Freiland zu säen? Ich habe den Eindruck, daß das eben so gut funktioniert. Bei mir jedenfalls versamen sich C. coum, C. hederifolium und C. purpurascens von allein sehr gut.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: pearl am 01. November 2010, 21:02:45
Wäre es nicht einfacher, die Cyclamen an geschützter Stelle ins Freiland zu säen?


Cyclamen hederifolium vermehren sich generativ unheimlich effektiv! Cyclamen purpurascens bei mir eher nicht, aber ich fände einen Versuch sie in Töpfen aus Samen heranzuziehen noch weniger erfolgversprechend.

Bei manchen Pflanzen startet man am besten mit ein paar guten Elternpflanzen und dann geht es los. Allerdings ist es sehr viel sportlicher die Tücken der Samenvermehrung zu meistern und der ganze Stolz mancher Gärtner besteht in dem Satz: "alles selber aus Samen ... "

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 01. November 2010, 21:17:26
Hallo, Pearl,

Cyclamen hederifolium vermehren sich generativ unheimlich effektiv! Cyclamen purpurascens bei mir eher nicht, aber ich fände einen Versuch, sie in Töpfen aus Samen heranzuziehen, noch weniger erfolgversprechend.

Bei manchen Pflanzen startet man am besten mit ein paar guten Elternpflanzen ... Allerdings ist es sehr viel sportlicher die Tücken der Samenvermehrung zu umschiffen und der ganze Stolz mancher Gärtner besteht in dem Satz: "alles selber aus Samen ... " ...
das große Problem bei Cyclamen purpurascens ist, dass Pflanzen davon nur sehr schwer zu kriegen sind.

Ich hatte nach mehrjähriger vergeblicher Jagd gerade - endlich! - das Glück, einige zu bekommen. Und versuche es nun zweigleisig: einerseits ein paar Pflanzen, die sich, bitteschön, nach Belieben versamen dürfen; andererseits Samen (Großportion!) in der Saatkiste, aus denen hoffentlich auch ein paar Pflänzchen werden. Schaumermal, was sich hier wie dort in drei oder in fünf Jahren getan haben wird :).

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 01. November 2010, 21:39:30
und der ganze Stolz mancher Gärtner besteht in dem Satz: "alles selber aus Samen ... "

Ist doch nicht schlimm.
Ich ziehe inzwischen viel kontrolliert aus Samen, weil auf meinem leichten Sandboden ein Tag mit trockenem Ostwind reicht, um Keimungen zu nichte zu machen.

Bei Cyclamen fahre ich inzwischen zweigleisig: ich überlasse viel der Natur, nur bei Mutterpflanzen, die ausgesprochen interessant finde, nehme ich Samen ab und säe in Töpfe.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 01. November 2010, 21:47:03
Hallo, Oile,

... Ich ziehe inzwischen viel kontrolliert aus Samen, weil auf meinem leichten Sandboden ein Tag mit trockenem Ostwind reicht, um Keimungen zu nichte zu machen. ...
ja, "kontrollierte" Aussaaten haben sich bei mir auch als das Sinnvollste erwiesen. Allerdings aus anderen Gründen als bei dir: Im zähen Lehmbatsch tun sich viele Keimlinge allzu schwer. Säen in leichteres (Kisten-)Substrat hat ungleich größere Chancen.

Und apart gezeichnete Cyclamen sind allemal Extra-Mühe wert :D.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 01. November 2010, 23:34:42
Wäre es nicht einfacher, die Cyclamen an geschützter Stelle ins Freiland zu säen? Ich habe den Eindruck, daß das eben so gut funktioniert. Bei mir jedenfalls versamen sich C. coum, C. hederifolium und C. purpurascens von allein sehr gut.
Einfacher wäre es sicher , scheitert aber am Platzmangel . Besonders gezeichnete Cyclamen kultiviere ich mittlerweile in Töpfen , im Freiland verschwindet mir zuviel Saat in den Rachen der Mäuse . Und ich schaue mir die Pflanzen gerne auf Augenhöhe an , das ist im Gewächshaus bequemer als im Freien ;D . Aber ausgepflanzte gibt es auch genug , die versamen sich auch . Aber dort überleben "nur" die normal gezeichneten Sämlinge , silberlaubige hederifoliums erscheinen bei mir in den Beeten nicht .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 08. November 2010, 02:09:23
Cyclamen samen sich hier ganz gerne aus, gepflanzt war der Cyclamen graecum Sämling auf der linken Seite - die beiden anderen haben sich von selbst hier eingestellt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 09. November 2010, 22:23:52
Oho!
Auf den Tag genau nach 1 Monat keimen die ersten Cycl. hederifolium ('Fairy Rings') :o . Ich stelle diesen Pott jetzt lieber kühler und hell aber lasse sie im Haus.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 09. November 2010, 22:33:09
Wenn Die Blätter erscheinen haben sie schon vor längerer Zeit (ein oder zwei Wochen) gekeimt. Ich hatte vom letzten Jahr nur ein paar wenige Nachzügler die dann dieses Jahr keimten.
Ich nehme an wenn man sie kühler als 10 Grad stellt werden einige Samen die sich noch nicht entschließen konnten bis zu einer besseren Gelegenheit warten. Die Knollen die schon gebildet sind nehmen das auf jeden Fall nicht krumm und schieben ihr erstes Blatt problemlos.
Von weit über hundert Samen waren das jetzt 5 oder 6.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 09. November 2010, 22:37:49
Vergangenes Jahr hatte ich ja die Pötte nach draußen gestellt. Sie keimten spärlich im Frühjahr. Weil zwei der Töpfe zu nass standen, habe ich diese Pflänzchen vorsichtig ausgepflanzt und siehe da: ganz unten keimten noch ein paar Körnchen :D (nach einem Jahr!).

@ Axel
Meinst Du also, ich kann sie nach draußen verfrachten? Das wäre mir am liebsten. Bei starkem Frost müsste ich sie dann halt reinholen. Nicht dass sie zu sehr vergeilen.
Ach was hätte ich hier, am Haus, gerne einen kalten Kasten. Aber da würde ich Ärger bekommen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 09. November 2010, 22:44:25
Ich glaub draussen wird eine harte Auslese, lieber nicht.
Fensterbank in der Küche oder Bad ;D 8) ich hatte sie im Arbeitszimmer und dann frostfrei im Atelier, das hat ihnen am besten gefallen die großen Schalen waren da von Anfang an und die sind auch am besten gewachsen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 05. Dezember 2010, 21:49:56
Für meinen Geschmack deutlich zu spät ausgesäht (Anfang Oktober) - und doch zeigen sich schon die ersten Blätter!
Die Blattform ist noch nicht sehr arttypisch - vermutlich werden jetzt noch die meisten Samen keimen - der Rest nächstes bzw übernächstes Jahr.


Cyclamensämlinge.jpg

Titel: Re:Cyclamen - Alpenveilchen-Arten und ihre Sorten
Beitrag von: Albizia am 10. Dezember 2010, 22:56:03
Mein Cyclamen hederifolium Kindergarten. :D

Die Kleinen in den 3 Töpfen erschienen alle im Herbst unter der Magnolie meines alten Gartens, wo ich zuvor mein großes altes Cyclamen schon ausgegraben hatte, damit es mit umziehen konnte. Das etwas größere Cyclamen im Topf ist bereits ein oder zwei Jahre älter als die Babies in den beiden anderen Töpfen.

Über Winter bleiben die Kids alle in ihren 3 Töpfen und bekommen im Frühjahr ein gemeinsames Plätzchen im neuen Garten.
Titel: Re:Cyclamen - Alpenveilchen-Arten und ihre Sorten
Beitrag von: EmmaCampanula am 15. Dezember 2010, 15:28:28
Das freut das Gärtnerherz im Dezember:

in drei von neun Töpfen keimt es seit ein paar Tagen! Cyclamen x hildebrandii, C. hederifolium 'Rosenteppich' & C. hederifolium ssp. crassifolium haben losgelegt. :D
Titel: Re:Cyclamen - Alpenveilchen-Arten und ihre Sorten
Beitrag von: EmmaCampanula am 15. Dezember 2010, 15:45:44
Nachtrag: Ein viertes Töpfchen - Cyclamen hederifolium 'Artemis' (soeben entdeckt).
Titel: Re:Cyclamen - Alpenveilchen-Arten und ihre Sorten
Beitrag von: EmmaCampanula am 22. Dezember 2010, 09:56:12
Keimaktivitäten in Töpfchen 5, 6 & 7:

C. cilicium, C. mirabile & C. mirabile 'Tilebarn Nicholas' :)
Titel: Re:Cyclamen - Alpenveilchen-Arten und ihre Sorten
Beitrag von: oile am 22. Dezember 2010, 11:03:14
Noch nicht gekeimt sind Cyclamen balearicum und Cyclamen x meiklii.
C. Cyprium, C. intamintum und C. coum f. albissimum kommen langsam in die Gänge.
C. hederifolium zeigen kräftig entwickelte erste Blättchen, C. mirabile 'Tilebarn Nicolas' hat neben dem einzigen nackten Knöllchen (gekeimt im vergangenen Frühjahr) noch ein weiteres Keimblatt geschoben - immerhin ;) .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 22. Dezember 2010, 11:34:16
Gute Erfolge sind zu vermelden:
Im Okt. bestellte ich auf Axels Rat hin in Holland meine Samen und säte am 12.10. in große Schalen C.coum und hederif. Es ist kaum zu glauben, aber im Gegensatz zu meinen früheren Misserfolgen keimten sie vorschriftsmäßig ca. einen Monat später, und zwar beide Sorten ähnlich. Leider hatte ich nur den düsteren und zu warmen Platz im Keller, aber das gnädige Schicksal half mir. Eine Schulfreundin bot mir Platz in ihrem frostfreien, aber unbeheizten Wintergarten, der eh schon voller Kübelpflanzen steht. Dorthin (250km weit weg!) durfte ich die Cyclamen, die mittlerweile schon hochaufgeschossen (schlecht!!!) waren, bringen, zusammen mit meinem einzigen Agapanthus. Ist das nicht wunderbar? Die Freundin hat ihre eigenen Pflanzen zu pflegen, und da machen ihr die drei zusätzlichen gar nichts aus.
Mit euren (bereits gegebenen) guten Ratschlägen und (zukünftig) etwas mehr Aufmerksamkeit als früher müßte ich diesmal eine große Zahl von Knöllchen erhalten.
Ich freu mich einfach!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Dezember 2010, 20:48:32
Kleine rosa Knöllchen haben sie schon :D Glückwunsch.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 22. Dezember 2010, 23:14:01
Kleine rosa Knöllchen haben sie schon :D Glückwunsch.
Die Cyclamen stehen übrigens gar nicht so weit von dir entfernt, in der nördlichen Oberpfalz!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 23. Dezember 2010, 00:41:11
Ich habe zur gleichen Zeit bei der gleichen Quelle bestellt
und gleich ausgesät. So sieht es jetzt aus ;D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 23. Dezember 2010, 17:24:59
Klasse! Da können wir ja auch in Zukunft immer wieder vergleichen. Irgendwann werde ich auch mal in der Lage sein, Bilder zu zeigen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 06. Februar 2011, 19:09:29
Heute war bei mir Aussattag. Einige Samen von Green Ice und einige aus England. Macht ja immer wieder Spass, zu sehen, was alles so dabei rauskommt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 18. März 2011, 20:57:09
Hier mal ein Foto von Staudos Coumsamen. Rechts eingeweichte Samen links nicht eingeweicht. Sie wurden gleich nach Samenreife geschickt. Die eingeweichten frischen haben Monate länger gebraucht aber jetzt seh ich keinen Unterschied mehr.
Leider hab ich mangels weiterer Schalen irgendwelche Alliümer reingesäht Und durch einen Unfall sind noch Hederifoliumsamen reingeraten. Die sind alle gezeichnet und viel kleiner. :P Schilder sind auch abhanden gekommen.
 Zu guter Letzt hab ich scheinbar Helleborussamen noch versenkt. :P :-X Sollten H.abruzzicus sein. Hab mich schon gefragt wo ich die gelassen habe :-\. Sonst habe ich keine Hellis geerntet. :P :-X
In der Frostperiode hatten sie die moderaten Temperaturen meines Ateliers von um die Null Grad. :P .Im anderen ist es ein bisschen wärmer.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 18. März 2011, 20:58:34
 ;D

Tomaten hast Du aber nicht auch noch ausgesät?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 18. März 2011, 21:01:30
Die mögen die Kälte nicht können also noch kommen :-X :P :-[
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 18. März 2011, 21:03:02
Meine Cyclamenaussaaten stehen im ungeheizten Gewächshaus. Die wachsen kaum vom Fleck.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 18. März 2011, 21:09:13
Zur Zeit tut sich da wenig. Aber die eingeweichten haben in der Zeit in Menge und Größe aufgeholt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 19. März 2011, 07:15:17
Meine Aussaaten stehen im ungeheizten Schlafzimmer auf der Fensterbank. Dei Blättchen werden ganz langsam größer, aber wirklich nur langsam
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. März 2011, 18:32:56
Axel, wann hast Du ausgesäht ?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 22. März 2011, 16:15:46
Ich habe einige schöne kräftige Sämlinge aus dem Vorjahr im Herbst am Fuß unserer Lärche versenkt. Sie gediehen prächtig und gut eingekuschelt in Falllaub und Lärchennadeln überstanden sie auch die Barfröste gut. Jetzt aber ist diese Ecke zum erklärten Aktionsradius von hyperaktiven Amseln geworden. Gerade eben habe ich drei Pflänzchen schon etwas welk oben auf gefunden :'(.
Hoffentlich sind sie noch zu retten.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. März 2011, 19:54:11
Die von Staudo waren glaub ich Juli oder spätestens August. Muß ich noch mal nachsehen könnte auf den Schildern stehen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 28. März 2011, 21:58:50
Ein paar meiner Sämlinge (Aussaat Herbst 2009) haben überlebt. Ich bin ziemlich angetan.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 28. März 2011, 21:59:15
 :D
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 28. März 2011, 22:03:29
welche art(en)?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. März 2011, 22:10:37
Das letzte könnte ein hederifoluium mit roter Blattfärbung sein. So sahen meine auch vom letzten Jahr aus. Das rot hatten sie allerdings im zweiten leider nicht mehr.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. März 2011, 22:13:01
Bei den intaminatum von Dir Knorbs sind zwei Sämlinge aufgetaucht, mit sehr schmalen Blättern :D :D tippe auf Nachzucht von deinen pfeilblättrigen. Hätt ich nicht von Dir gedacht sowas mach doch nur ich ;)
Oder hast Du das Substrat einfach aus dem Garten genommen? ;)
Knorbsche Wundertüte :D Danke :-*
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 28. März 2011, 22:16:30
welche art(en)?

Ehrlich gesagt, ging mir im letzten Jahr einiges durcheinander :-[ . Ich hatte eine C. coum- und eine C. hederifolium-Mischung. Insofern warte ich jetzt gespannt, wie sie sich weiter entwickeln.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. März 2011, 22:19:35
Eine Mischung????
Bei dem rotblättrigen bei mir waren nur 12 Samen in der Portion. Gratuliere.
Das obere könnte vielleicht noch ein coum sein das untere sicher nicht.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 28. März 2011, 22:51:26
Bei den intaminatum von Dir Knorbs sind zwei Sämlinge aufgetaucht, mit sehr schmalen Blättern

hä...im intaminatum topf? kann nicht sein. die intaminatum stehen seit der aussaat schon immer im gewächshaus, soweit ich mich erinnere. hast du etxtra töpfe mit den pfeilblättrigen?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. März 2011, 23:08:07
Morgen kriegst Du ein Beweisfoto, sind noch in deinem Orginaltopf. Deine Ameisen??? So schmale Blätter hatte noch keiner meiner Sämlinge. Auch kein gekaufter bei weitem. :D
Ameisen hab ich weder in der Wohnung noch in dem Atelier.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 29. März 2011, 21:17:21
Hier das Beweisfoto erst ganzer Topf intaminatum.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 29. März 2011, 21:18:47
Ausschnitt schmalblättrig. Meine narrow leaf sind dagegen Pfannkuchen. ;)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: knorbs am 29. März 2011, 21:37:57
ich denke das lief ganz anders ab...axeltypisch könnte das gewesen sein...ich hab dir beim rundgang ein oder mehrere sämlinge von schmalblättrigen ausgebuddelt + in die hand gedrückt. du hast die dann im intaminatumtopf gepult + so einen sämling reingedrückt, weil du auf die schnelle nicht wusstest wohin damit + zuhause vergessen. so war das....ganz bestimmt...ich kenne dich. ;D ;)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 29. März 2011, 21:43:29
Leider Knorbs war das nicht so. Aber würde zu mir passen. ;)
Das sind die ersten Blätter die sie geschoben haben (gut zu erkennen). Das war erst im Herbst. Samen hast Du mir sicher nicht gegeben. :)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 29. März 2011, 21:46:57
Ist ja verständlich das sowas deinen Gästen passieren kann ;D. Deine Großzügigkeit übertrifft alles selbst ungewollt. ;)
Ist aber egal ich freu mich über die Blutauffrischung aus deinem Garten.
Partisanenameisen?? 8)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 19. Juni 2011, 13:10:36
Hier mal ein Update zur weiteren Behandlung.
Wenn man den Frost reduziert erfrieren weniger Exemplare und es gibt auch weniger Blattschäden. Wenn die Blätter gefroren sind können sie ja nicht assimilieren.
Ein Innenhof ist so geschützt dass man damit Verluste verringern kannst. Einen besonderen Wachstumsschub wirst man damit nicht erreichen.
Ein kalter Kasten wäre ideal, denn dann kannst man die Feuchtigkeit besser regulieren. Direkte Sonne sollte es die meiste Zeit aber dafür nicht sein, damit die Temperatur nicht zu stark oszillieren .
Dunkle Garage ist schlecht da werden die ersten Blätter lang und schwach werden und am Ende absterben. Sterben werden sie wohl nicht aber Verluste durch Pilze oder Trockenheit sind wahrscheinlicher.

 Die Blätter sind eigentlich ganz gut auf gefrieren und wieder auftauen eingerichtet. Was ihnen bei unseren Flachlandwintern nicht gefällt ist das häufige auftauen und wieder gefrieren. Dabei ersticken die kleinen Knollen dann leicht im Tauwasser, das auf der gefrorenen Erde steht.
Ich habe letztes Jahr welche im hellen Treppenhaus aufgestellt war so zwischen 5-15 Grad warm. Hat meinen Cyclamen gefallen , gießen nicht vergessen aber keinesfalls übertreiben. Ich hab sie meist etwas gegossen wenn die ersten schon etwas schlapp aussahen. Bei den Töpfen im Atelier habe ich etwas zu regelmäßig gegossen da sind dann einige wenige verfault.
Blätter die durch Pilze oder Trockenheit sterben werden anfangs nach kurzer Zeit durch neue ersetzt. Später geht die Knolle in die Trockenpause und treibt dann erst im Sommer/Herbst wieder.
Unter günstigen Bedingungen kann das Blattwerk ganzjährig für Wachstum sorgen.
Dabei ist auch die warme Sommerzeit durch Aufstellung in einem schattigen kühlen Bereich ganz gut zu überstehen. Nordseite eines Hauses/tiefer Gehölzschatten zum Beispiel. Wenn dann doch eine Lücke von wenigen Wochen entsteht ist das sicher zu verkraften.

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Querkopf am 19. Juni 2011, 14:26:36
Anlass für Axels Update war meine Frage in diesem Faden, #248, ob man die - endlich! :)- aufgetauchten Sämlinge von Cylamen purpurascens denn vereinzeln solle/ müsse und wann.

Eine erste Antwort hatte Axel dazu schon gegeben:
Lass sie ein Jahr wachsen, die können Gedränge gut ab.

Okay, mein Pikier-Problem verschiebt sich damit ins nächste Jahr ;D. Meine Fragen dazu stelle ich trotzdem schon mal ;):

- Wie groß sollten Sämlinge sein, um das Vereinzeln schadlos zu überstehen?
- Mit welchem Werkzeug/ welcher Technik pikiert ihr Cyclamen? Einzeln aus der Saatkiste pulen? Saatkiste ausschütteln und dann sortieren? Oder sonstwas? (Ich habe mit diesen sehr speziell gebauten Minis keine Erfahrung und traue mich nicht richtig dran – die Knöllchen sind so winzig, dass ich fürchte, sie beim Ausgraben zu beschädigen; die Blattstiele sind so lang und dünn, dass sie bei der kleinsten Berührung abreißen können…)
- Ab welchem Alter/ welcher Größe dürfen die Sämlinge ins Freiland?
- C. coum, C. hederifolium und C. purpurascens haben unterschiedliche Vegetations-Rhythmen. Mit C. purpurascens kenne ich mich bisher nicht aus: Wann erscheinen da die Blätter, wann ziehen sie ein, wann ist Ruhepause? Und: Was heißt das fürs Pikieren und Auspflanzen, wann tut man was am besten?

Danke & schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 19. Juni 2011, 14:36:04
Saatkiste auskippen wenn die Sämlinge eingezogen (frühsommer/ spätfrühling) sind und knöllchen aussortieren - ist wohl die einfachste und schonenste methode. Ab dem zweiten Jahr kommt alles an den vorgesehenen Platz

Vor zwei Wochen hab ich wieder die ersten Cyclamen für dieses Jahr ausgesäht
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 20. Juni 2011, 00:00:24
Ich habe sie ausgetopft und einzeln an den Blattstielen aus dem Substrat gezogen , das ging auch . Über den Winter standen die Sämlinge am Fenster der ungeheizten Küche , trotzdem eher warm ( ungefähr 18°C) . Geschadet hat es nicht .... :D ich hatte nach dem 280ten keine kleinen Töpfe mehr ... Vor drei Wochen sind die meisten in Ruhe gegangen , jetzt haben nur noch die am dunkelsten stehenden Blätter .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 27. Juni 2011, 22:26:42
Heute war das große Auspflanzen . Die C coum ssp. caucasicums sind mittlerweile so groß das sie blühen :o , ich hatte sie auf der untersten Stellage zwischen anderen Pötten schlicht vergessen und sie haben wohl etwas viel Wasser bekommen :-[ . Als Gesamtergebnis sind es etwas über 350 Pflanzen gewesen , die meisten natürlich hederifolium ,dann coum und caucasicum , purpurascens ( europaeum ?) waren nur wenige . Für den zweiten Versuch sehr schön und weit mehr als die "draussen-stehen-lassen-Variante" vorher ergeben hat .
Das Pikieren zwei Monate vor dem Auspflanzen war eine gute Idee , so konnte ich besser einschätzen wie die endgültigen Blätter aussehen werden - fast alle pikierten hatten wenigstens noch ein "Anstandsblatt" nachgeschoben .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 27. Juni 2011, 23:03:04
Wo hast Du die bloß untergebracht? :o
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: bernerrose am 30. Juni 2011, 09:17:54
Hallo an alle,
eine kurze Frage, zu der es sicher schon Antworten gab, aber auf die Schnelle habe ich nichts gefunden.
Meine Cyclamen hed. und coum sind wunderbar gekeimt (Aussaat 12.10.10), zwei Schalen sind voller Blätter.
Soll ich sie ab sofort düngen? Wenn nicht jetzt, wann dann?
Brauchen sie überhaupt etwas?
Und falls ja, was? Den vielgepriesenen Tomatendünger in halber Konzentration?
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich bin richtig glücklich, dass es diesmal mit dem Säen so gut geklappt hat!!
Viele Grüße
  bernerrose
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 30. Juni 2011, 09:51:38
Solange sie noch Blätter haben, vertragen sie sehr wohl einen flüssigen Dünger. Ich z.B. nehme aufgelöstes Blaukorn.
Die hiesigen Sämlinge haben sich bereits zur Sommerruhe begeben.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 05. August 2011, 21:51:27
Heute den ersten Cyclamensämling gefunden, ausgesäht Anfang Juni. :)

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: thegardener am 08. August 2011, 22:09:53
Bei mir blüht ein hederifolium-Sämling vom letzten Jahr 8) . Der weiss wohl nicht , das er das noch gar nicht kann ;D .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 08. August 2011, 22:42:05
Bei Dir schon 8) :D .
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: sokol am 09. August 2011, 19:05:51

Unter günstigen Bedingungen kann das Blattwerk ganzjährig für Wachstum sorgen.
Dabei ist auch die warme Sommerzeit durch Aufstellung in einem schattigen kühlen Bereich ganz gut zu überstehen. Nordseite eines Hauses/tiefer Gehölzschatten zum Beispiel. Wenn dann doch eine Lücke von wenigen Wochen entsteht ist das sicher zu verkraften.


Der größte Teil meiner Sämlinge ist immer noch grün. Er steht draußen gut beschattet unter Gebüsch.
Bei meinen Mittelmeer-Arten kann ja auch noch kein Sommer-Feeling aufkommen und wird es wohl auch nicht mehr.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 09. August 2011, 21:28:18
Mein Freund Uwe hat heute beim Umpflanzen von Veilchen so ein frühes Cyclamen geköpft. Drei weitere dort haben auch schon ihre erste Blütenknospe. Bei mir dauert das dann schon 2 Jahre. Neidlos meine Anerkennung für euren grünen Daumen. :D ;)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 23. August 2011, 22:13:23
Wie schauen denn Eure Sämlinge aus ? Hier mein Favorit.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 05. September 2011, 22:21:21
Wie schauen denn Eure Sämlinge aus ? Hier mein Favorit.

 :o :o Der ist ja schön!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 05. September 2011, 22:23:39
Der blanke Wahnsinn!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: tomir am 11. September 2011, 00:37:09
Hier ein Topf mit Sämlingen von C. hederifolium 'Deep Purple' von letztem Jahr, etwa 10% der Pflanzen sollten "echt" in der Blütenfarbe fallen. Viel unterschiedlicher könnte das Laub kaum sein. Das ein oder andere empfiehlt sich auch schon für den Fall das nicht purpur blühen sollte. ;)


C_ hederifolium _dark purple_ 10_10.jpg



Erste Blüte von der Aussaat 2009 - wirklich "deep purple" ist es nicht - wenn das Laub so ähnlich sein sollte wie das von Ulrichs Sämling wäre ich allerdings mehr als zufrieden. ;)


c_h_- _Deep Purple_.jpg

Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 02. November 2011, 17:11:45
Aussat Februar 2010. Hederifolium 'Purple Center'
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 02. November 2011, 17:13:51
Sehr schön und offensichtlich gut genährt.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 14. November 2011, 20:34:02
Sämling, Aussaat 2009
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 14. November 2011, 20:34:28
Und dieser
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 14. November 2011, 20:35:26
Und auch dieser (einer der 'Fairy Rings')
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 15. November 2011, 05:20:25
Sehr schön, besonders der letzte.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 21. September 2013, 18:50:07
Ich bin etwas ratlos , was ich mit diesen C.com (Aussaat 12/2012) im Winter mache. Ein "Kalthaus" oder ähnliche ist nicht vorhanden,
einzig das Schlafzimmerfenster (ca. 14°C) oder draußen mit etwas Laubabdeckung wäre mgl.

(https://lh5.googleusercontent.com/-y-tEYpFLGzs/Uj3KhyGQoHI/AAAAAAAAA_0/FJikM-_P1fI/s640/IMG_0404.JPG)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 21. September 2013, 19:41:53
Bei einem Gärtner ins Kalthaus stellen ???
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 21. September 2013, 20:22:24
Treppenhaus, aber erst wenn wirklich tiefe Frostgrade drohen.
Eigentlich halten sie gut im Freien aus, aber sie werden unter Umständen etwas länger brauchen bis sie blühen.
Frühbeet anlegen und bei starken Frösten mit einer Strohmatte oder ähnlichem abdecken geht auch sehr gut, dann kann man auch bei Regen zumachen damit sie nicht zu nass werden, das mögen sie auch nicht.
Bis die tiefen Fröste kommen bei Sonne offen lassen.
 Gefährlich ist die Wintersonne also Schattenseite vom Haus oder ähnlichem.
Vor allem im nächsten Jahr zeitig im Frühjahr im kühlen Dauerschatten aufstellen. Dann ziehen sie sehr spät ein.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 21. September 2013, 23:52:11
@Staudo - bingo ;D ;)
@ axel - ein kleine Frühbeet habe ich. Bisher hatte ich dort
alle Kaltkeimer und es war bis zum zeitigen Frühjahr
mit Laub gefüllt. Danke!
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 22. September 2013, 07:31:10
Das Frühbeet sollte übrigens mäusefrei sein.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. September 2013, 08:32:07
Da hast Du aber sehr recht.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 04. Oktober 2014, 18:27:02
Das habe ich auch noch nicht erlebt. Letztes Jahr November ausgesät, und schon die erste Blüte. :)
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 04. Oktober 2014, 19:25:44
Das nenne ich mal Turbo-Cyclamen. :o
Welches Substrat hast Du verwendet ? Wo hattest Du sie
während des Winters bzw. ab dem Frühjahr ?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 05. Oktober 2014, 15:33:51
Ich nehme aussaaterde, die aussaat und überwinterung erfolgt in einem kleinen zimmergewächshaus mit selbstgebastelter led beleuchtung.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: MD9 am 05. Oktober 2014, 18:19:24
Cyclamen kann man normalerweise von der Aussaat bis zur ersten Blüte durch kultivieren, auch ohne Beleuchtung, von letzten November bis jetzt ist aber trotzdem sehr flott, es gibt aber immer mal solche Ausreißer, in beide Richtungen.
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 05. Oktober 2014, 18:42:50
mit beleuchtung bleiben sie aber im hause kompakter
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 17. September 2015, 18:35:30
Dank Axel habe ich ein paar, na ja, etwas mehr Saatgut von von den wunderbaren Cyclamen hederifolium,Typ "HansiHoe". Jetzt sind sie in der Erde. Schaun wir mal, was draus wird.
@ Axel: Die Pflanzen blühen, also gibt es nächstes Jahr mehr Saatgut  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 15. Oktober 2015, 19:30:09
Was wir so an Cyclamen Saatgut ernten, ist ja mehr oder weniger Zufall, und von den Mutterpflanzen abhängig. Hat sich schon einmal jemand mit der gezielten Bestäubung an Cyclamen beschäftigt ?
Titel: Re:Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 28. Oktober 2015, 13:37:14
Ich bin etwas ratlos , was ich mit diesen C.coum (Aussaat 12/2012) im Winter mache. Ein "Kalthaus" oder ähnliche ist nicht vorhanden,
einzig das Schlafzimmerfenster (ca. 14°C) oder draußen mit etwas Laubabdeckung wäre mgl.

(https://lh5.googleusercontent.com/-y-tEYpFLGzs/Uj3KhyGQoHI/AAAAAAAAA_0/FJikM-_P1fI/s640/IMG_0404.JPG)

So sahen die C.coum im Sept. 2013 aus. Überwintert habe ich sie im kalten Kasten und
2014 entlang einer Beetkante mit einigen C.purpurascens ausgepflanzt. Im Sommer steht hier Waldmohn u.
Corydalis lutea. Die ersten Blütenknospen sind schon zu sehen. Es war eine 350 Saatmischung von Jan.
Im Frühjahr gesellen sich noch Schneeglöckchen, Corydalis solida u. Buschwindröschen hinzu.


(https://lh3.googleusercontent.com/-ZRo6I2nbSWM/VjC8Ha0a0BI/AAAAAAAAFHc/BAUUoJ0yEig/s800-Ic42/DSC04691.JPG)

(https://lh3.googleusercontent.com/-aoeVg7Rff4M/VjC8P-GIaYI/AAAAAAAAFHo/-QK8JfqaQ88/s800-Ic42/DSC04690.JPG)

(https://lh3.googleusercontent.com/-Wab27dhjgf0/VjC8Uz5jaOI/AAAAAAAAFH0/dMmITHK0odM/s800-Ic42/DSC04689.JPG)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 28. Oktober 2015, 21:33:13
Da sind doch schöne Typen bei.  :D Aber 350 wären mir zu viel.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Oktober 2015, 22:05:20
Da sind doch schöne Typen bei.  :D Aber 350 wären mir zu viel.
ich habe die gleiche mischung, kostet nur paar euro
die schönen kommen in den garten, die andern in den wald
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 28. Oktober 2015, 22:22:36
 ;D dito - in den Waldgarten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Oktober 2015, 23:35:47
falk deine müssten ja schon heuer im frühling geblüht haben, sind ja schon fast 3 jahre alt
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 28. Oktober 2015, 23:42:51
Eins hat sich bemüht und genau dises zeigt jetzt schon Blüten.
Ich hoffe, sie legen im Frühjahr richtig los.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 17. November 2015, 19:14:28
Hansi Hoe's (von Axel) Saatgut ist aufgelaufen. Spannend sind jetzt schon die Blattfarben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 17. November 2015, 19:20:43
ich hatte heuer auch so gelbe, die haben schnell eingezogen,während die anderen weiterwuchsen ich weis nicht ob sie nochmals kommen
mir gefällt die form
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 17. November 2015, 19:24:00
Ja, die Blattform der Mutterpflanze ist schon genial, ein schönes 'Narrow Leaf'. Hoffentlich toppt ein Sämling die Mutter.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 17. November 2015, 19:28:38
Mal ein schlechtes Foto von der Mutter
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 17. November 2015, 20:19:21
angeblich sind zu mir auch samen unterwegs, fürchte mich schon, hoffentlich sinds nicht wieder über 20 sorten
mir reichts so langsam mit saatkisten :o
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 17. November 2015, 20:55:15
Ich hab noch viele, viele Saatkisten.  :)
und mein erster Versuch in Saatschale:
Aussaat Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´
08.11.2015 von 25 bestellten Samen sind 60 Samen geliefert worden. 30 Samen nach 24 h in 1%-iger Kaliumnitrat-Lösung und 30 Samen normal am 09.11.2015 ausgesät.
Aussaatsubstrat:
Verrottetes Buchenlaub fein ausgesiebt und mit etwas feinen Sand und Seramisgranulat im Verhältnis 4:1 gemischt. Den Samen ca. 0,5-1,0 cm mit Substart abgedeckt und in den    Wintergarten an der Südseite aufgestellt. Mal sehen was geschieht

(https://lh3.googleusercontent.com/-AKDeOsKirAU/VkCX6-Xvz5I/AAAAAAABGU0/pG0DJhN0Smo/w1155-h650-no/P1120619.JPG)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 17. November 2015, 21:53:44
das fairy rings ist eines der schönsten
aber warum hast du jetzt gesät, da hättest du gleich bis februar oder märz warten können
sollten sie wirklich bald keimen würde ich ihnen mehr licht geben
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 17. November 2015, 21:58:17
Der Samen wurde mir als frisch gerntet geliefert und ich hatte hier im Forum gelesen das man gleich aussäen kann. Ich hoffe das es im Wintergarten genügend Licht und eine Temp. von ungefähr 21 grd gibt.
so siehts da aus
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 17. November 2015, 21:59:18
Bis zum keimen kannst Du sie dunkel stellen oder eine Zeitung drauf legen, Cyclamen sind Dunkelkeimer,  am schnellsten geht es bei ca. 20 C, sobald sie Keimen hell stellen, dann sollte der Wintergarten ideal sein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 17. November 2015, 22:09:04
Wieder einmal danke für eure Antworten.
Und eigentlich treibt mich meine Neugier.
Bei meinen Eranthis pinnatifida warte ich jetzt schon seit Mai und die Info die ich habe, die kommen wenn überhaupt erst im zeitigen Frühjahr. Auch auf die Türkenbundlilien und dem blauen Scheinmohn muss ich mich in Geduld üben. Trotzdem schaut man jeden Tag hin und hofft auf ein kleines Wunder.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 17. November 2015, 22:11:53
frisch geerntet um diese zeit
bei uns reifen sie juni juli
schöne pflanzen im wintergarten
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: kpc am 19. November 2015, 11:12:46
Wenn man die Sämlinge hell und temperiert halten kann, lohnt sich auch eine Aussaat um diese Zeit.
Ich habe auch im letzten Jahr um diese Zeit ausgesät und die Pflanzen haben jetzt eine schöne Größe.
Ich habe es so gemacht:
Samen einen Tag in normalem Wasser eingeweicht, dann mit etwas feuchtem Perlite gemischt und in Ziploc-Beutel gefüllt.
Die Beutel bei Zimmertemperatur und unbedingt dunkel lagern. ( Auch bei Direktaussaat unbedingt dunkel halten ! )
Alle paar Tage mal die Beutel öffnen/lüften. Nach Ende der dritten Woche genauer hinsehen ob die Samen zu keimen beginnen.
Dann habe ich ausgesät. Substrat TKS2 mit etwas Sand und wenig körngem Kalk. Samen abgedeckt nur mit einer dünnen Schicht Seramis.
Die Aussaatschalen bei Zimmertemperatur hell gestellt. Nach Auflaufen der Samen dann auch hell aber kühler. ( anderes Zimmer )
Ab März/April im Gewächshaus an schattiger Stelle. Irgendwann im Sommer pikiert. Das war alles recht problemlos.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 19. November 2015, 11:17:02
Sehr interessant für mich. Was ich noch nicht gefunden habe: Wie bringt man die Sämlinge dazu keine Ruhezeit einzuleiten? Man liest das immer mal wieder. Das soll in den ersten Zeiten helfen besser zu wachsen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 19. November 2015, 11:18:19
frisch geerntet um diese zeit
bei uns reifen sie juni juli
schöne pflanzen im wintergarten
erst einmal Danke und als frisch geerntet erworben
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2015, 11:49:55
Wie bringt man die Sämlinge dazu keine Ruhezeit einzuleiten
indem man sie nicht austrocknen lässt ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. November 2015, 11:56:14
@ kpc    warum machst Du denn den Umweg über die Zip-Lock Beutel ?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: kpc am 19. November 2015, 19:31:32
@ Ulrich
Ich hatte eine ganze Reihe von Arten/Sorten, nicht nur Cyclamen.
Die Methode ist in den ersten Wochen sehr platzsparend, ich hatte ca 20 Tütchen im Wohnzimmer in einer Schublade.
Ich bilde mir zumindest ein, dass bei dieser keimarmen Aufbewahrung bis zur Keimung wenig passieren kann.

Ich mache das auch mit Kaltkeimern so.
Die Tütchen in eine kleine Frischhaltedose und ab ins Kühlschrank-Gemüsefach. Stört nicht.

Ergänzend zu meinem vorigen Beitrag:
Schließen der Aussaatschälchen um gespannte Luft zu gewährleisten, ist ungünstig.
Ich habe es mit einem Schälchen versucht, es war dann das einzige mit Pilzbefall und Verlust der Keimlinge.
Nicht zu feucht bzw. nass halten, besser recht sparsam gießen.
Auch kleine Sämlinge vertrocknen nicht so schnell und erholen sich zügig wenn sie mal schlapp waren.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. November 2015, 19:58:14
Aber nach der Keimung brauchst Du doch den Platz für die Saatschalen. Ob nun ein paar Wochen früher oder später.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 19. November 2015, 20:30:11
angeblich sind zu mir auch samen unterwegs, fürchte mich schon, hoffentlich sinds nicht wieder über 20 sorten
mir reichts so langsam mit saatkisten :o

Sag bloß, die werden Dir einfach so zugeschickt!  :o
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2015, 23:01:11
ja
mit der frage ob nicht winterharte auch dabeisein dürfen
wozu hat man den freunde ;D ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 21. November 2015, 10:51:15
Die Aussaatkiste vom Trolltreffen.  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 21. November 2015, 10:51:36
Die andere Hälfte.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 21. November 2015, 11:14:38
Die Aussaatkiste vom Trolltreffen.  :D

Oh je, die liegen bei mir ja noch herum.
Macht es Sinn, sie jetzt noch zu säen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: SusesGarten am 21. November 2015, 13:37:16
Meine Sämlinge sind jetzt auch etwa so groß, wie die von Hausgeist. Sie stehen im ungeheizten Gewächshaus. Können die die einsetzende Kälte ab oder muss ich sie rein holen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 21. November 2015, 15:52:46
Die Aussaatkiste vom Trolltreffen.  :D

Oh je, die liegen bei mir ja noch herum.
Macht es Sinn, sie jetzt noch zu säen?

Wenn Du ihnen nach der Keimung Licht bieten kannst, leg los. Ansonsten das Saatgut ind den Kühlschrank (Gemüsefach), oder einfrieren, und bis zum Frühjahr warten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 21. November 2015, 16:25:44
Extralicht habe ich nicht, nur Fensterbank.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 22. November 2015, 08:54:59
Bei mir keimt jetzt endlich die langsame Fraktion. Ich werde sie im Haus durchkultivieren.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Callis am 22. November 2015, 08:59:26
Bei mir keimt jetzt endlich die langsame Fraktion. Ich werde sie im Haus durchkultivieren.

mit extra Pflanzenlampe? Wieviel Stunden Licht brauchen die Keimlinge denn und welche Temperatur?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 22. November 2015, 10:25:21
Die kommen ins nahezu ungeheizte Schlafzimmer. Mein Zusatzlicht stelle ich auf ca. 11 Stunden ein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 22. November 2015, 11:34:58
Die Samen vom Trolltreffen hatte ich auch am Rande eines Beetes ausgesät, wo schon C. wachsen. Dort sind schon kleine Blättchen wie bei Hausgeist.

Die Samen von Aorotea sind in einer Aussaatkiste und stehen jetzt auf dem Balkon. Man kann schon etwas sehen, auch schon drei richtige kleine Blättchen. In der Wohnung ist es trotz abgestellter Heizung viel zu warm (im Schlafzimmer immer noch über 20°). Da bleibt nur der Balkon und weiterhin Geduld.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 22. November 2015, 11:37:58
Aorotea - was ist das?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 22. November 2015, 11:49:20
Schau mal im Farn-Thread. Da schreibt sie oft.

Namen habe ich falsch geschrieben, es ist Aotearoa. Tschuldigung!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 22. November 2015, 11:59:27
Am 1. September wurde von A. am Grünen Brett Cyclamensamen angeboten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 16. Dezember 2015, 12:00:40
Es regt sich etwas im Topf. :D  Cyclamen hederifolium - Anfang Nov. ausgesät (Elm Tree Nursery)


(https://lh3.googleusercontent.com/-kdHqqhNemTo/VnFCCLph4II/AAAAAAAAFRg/INUM9gfV5OQ/s640-Ic42/IMG_6120.JPG)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 17. Dezember 2015, 10:06:10
Ich habe mehrfach spitzblättrige C. ausgesät u. die Sämlinge sehen bisher nicht so aus.  Wird die Blattform bei C. hederifolium narrow leaf dominant vererbt ?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 17. Dezember 2015, 10:09:05

Lass ihnen Zeit, das dauert mitunter zwei drei Jahre, bis die endgültige Blattform sichtbar wird.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 17. Dezember 2015, 10:15:01

Hier laufen die Sämlinge gerade zu hunderten auf, überrennen Hepatica & Co. Ich werde wohl noch einige Umverteilungsaktionen durchführen müssen...

(http://666kb.com/i/d4qa0ql66pb87nbjp.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 18. Dezember 2015, 18:35:37
Ich versuche bei meinen Pflanzen die Samenkapseln zeitig abzunehmen, und man übersieht doch mal eine.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 18. Dezember 2015, 18:42:29
ihr steckt mich an, werd auch mal wieder säen ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 18. Dezember 2015, 18:43:42
Hab jetzt schon 'Helfer' eingestellt.  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Irm am 18. Dezember 2015, 18:57:08
 ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 18. Dezember 2015, 19:14:10
 ;D


@Emma: werden sie bei dir verteilt?
Oder hast du "Sämlingsnester" in den Mutterpflanzen?
Es heisst ja immer, dass sie von Ameisen verteilt werden würden, Ameisen hab ich verschiedene, aber verteilen tun sie nicht  :-\


@Falk: Jan Bravenboer hatte mir auch Sämlinge von seiner sehr schmalblätterigen silbernen Sorte gezeigt, wo erst die neuesten Blätter sehr viel schmaler austrieben, die älteren sahen wie normale hederifolium, silbern, aus.
Er sagte, dass es 3 Jahre dauern kann.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 18. Dezember 2015, 19:38:44
ja meine sahen am anfang auch normal aus, aber ende des 1. jahres wurden sie schon etwas spitzer
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 18. Dezember 2015, 21:15:39

Leih mir mal die Helfer aus, Ulrich!  :D

Ich versuche auch immer alle Samenkapseln zeitig zu entfernen, die Ameisen sind oft schneller, öffnen die noch geschlossenen Samenkapseln & verteilen. Sämlinge finden sich an den unmöglichsten Stellen, schon aber auch einige Rockzipfelkinder.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: neo am 19. Dezember 2015, 22:07:08
Leih mir mal die Helfer aus, Ulrich!  :D

Das sind aber Helferinnen, um ganz korrekt zu sein! ;)
Ihr hattet ja hier geschrieben, dass man die Samen im Kühlschrank lagern kann. Das mache ich so. Aussat bei mir erst zum Frühling hin. Ich hoffe, es klappt dann auch ohne Helferleins.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. Dezember 2015, 23:18:38
Gemüsefach oder einfrieren. Beides geht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 20. Dezember 2015, 00:20:59
Die Verschmälerung kann auch noch viel länger zunehmen. Ich habe noch nicht den Eindruck das nach 5 Jahren Schluß ist. Manche sind schneller aber auch nach 5 Jahren sind welche die ich vorher als nicht schmal genug ausgemustert hatte neuerdings in die gute Kategorie gerutscht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 20. Dezember 2015, 00:42:16
Dann lass ich mich mal überraschen. Danke!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 20. Dezember 2015, 10:08:13
heurige coumsämlinge
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 20. Dezember 2015, 10:10:32
dieses hat schon 7 blätter,aber dafür keine knospen,könnten aber noch kommen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 20. Dezember 2015, 10:12:19
dieses gefällt mir besonders
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 20. Dezember 2015, 12:19:12
Die sieht wirklich sehr besonders aus! :D

In einem Topf mit Jungpflanzen der Steinglocke fand ich gestern dieses schöne Kind, offensichtlich ein blinder Passagier.
Eigentlich wollte ich die Steinglocken noch auspflanzen. Sollte ich das Kerlchen sicherheitshalber lieber drin lassen?
Die Erde ist recht sandig-locker, könnte also sein, dass sowieso alles auseinander fällt, wenn ich die Pflanzen aus dem Topf nehme.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 20. Dezember 2015, 18:55:11
oh mit rosa herz, selten bei coum :o
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 20. Dezember 2015, 21:14:51
coum war nur eine Vermutung.
Muss mal meine Schwester fragen, was da mitgereist sein könnte.
Oder könnt ihr das schon in diesem Stadium erkennen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 21. Dezember 2015, 19:15:15
Ich tippe mal in Richtung hederifolium 'Purple Center' . Wenn Du dem Pflänzchen kühle Temperaturen und Licht bieten kannst, dann würde ich es im Haus weiter kultivieren.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 21. Dezember 2015, 19:29:55
ja aber solange es nicht wirklich kalt ist würde ichs draussen lassen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 21. Dezember 2015, 19:33:01
Drinnen habe ich keinen geeigneten Platz. Entweder zu warm oder zu dunkel...
Dann setze ich das Kerlchen vielleicht am besten in ein Töpfchen, stelle es geschützt auf oder versenke es im Boden. Und hole es nur bei tieferem Dauerfrost rein. Den hat es in den letzten 2 Jahren hier allerdings nicht gegeben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 21. Dezember 2015, 19:42:20
Na, das passt doch.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 26. Dezember 2015, 21:11:52
Da bin ich ganz stolz drauf. Die Hälfte der Samen habe ich an Ort und Stelle gesät. Da habe ich noch nichts entdeckt. Die andere Hälfte habe ich in eine Schale im Haus gesät. Hier stehen jetzt die Sämlinge ganz dicht. Zu dicht?

C. hederifolium
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 26. Dezember 2015, 21:27:22
Das schadet nicht, auch wenn der Zuwachs der einzelnen Pflanze etwas schwächer ausfällt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 26. Dezember 2015, 21:38:36
Danke, Staudo!  :)
Dann warte ich mal die weitere Entwicklung ab.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 27. Dezember 2015, 12:03:45
Anfang Oktober hatte ich Cyclamensamen von Aotearoa ausgesät. Jetzt endlich sieht man etwas.
Aber es ist erst der Anfang. Es sind noch viele ganz ganz kleine Minis, die ich kaum sehen kann. Aber ob alles kommt, abwarten.

Die Schale steht seit dem Umzug in unser Winterquartier auf dem Balkon und hat über Mittag ein bisschen Sonne.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: SusesGarten am 27. Dezember 2015, 18:38:12
Ich habe auch Samen von Aotearoa bekommen. Meine Saatschale stand erst im Garten und ist einige Tage patschnass geregnet worden, dann im kühlen Badezimmer und nach dem Auflaufen der ersten Körner im ungeheiztem Gewächshaus.

Ich habe schon sehr viele kräftige Sämlinge und es keimt munter weiter. Darum wundert es mich, dass es bei Dir erst anfängt. Hast Du die Samen vor der Aussaat behandelt? Sind sie abgedeckt?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 27. Dezember 2015, 22:31:53
Es kommt ja auch darauf an, in welcher Klimazone Du bist. Hier in der Brandenburgischen Streusandbüchse ist es bestimmt anders als bei Dir. Außerdem steht die Aussaatschale immer draußen, einen kühleren Raum in der Wohnung haben wir nicht. Heizung ist komplett ausgeschaltet und trotzdem habe wir zwischen 22 und 24°! (ist mir einfach zu warm, kann es aber nicht ändern). Da kann man keine Aussaatschale hinstellen und auf dem Balkon sind eben die dauerhaft niedrigeren Temperaturen. Abgedeckt habe ich mit einer leichten Sandschicht.

Vielleicht habe ich mich mit dem Aussaattermin um 14 Tage vertan, ich hatte es leider nicht aufgeschrieben.

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Dezember 2015, 22:48:33
wie kann man einen raum von 22-24grad haben der nicht geheizt wird
trotz meiner fast halben meter dicken ziegelmauern bin ich schon froh wenn ich 15 grad nicht unterschreite

bei meiner saatkiste gesät im märz keimen jetzt noch paar während die anderen schon knospen haben
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 27. Dezember 2015, 23:04:21
wie kann man einen raum von 22-24grad haben der nicht geheizt wird
trotz meiner fast halben meter dicken ziegelmauern bin ich schon froh wenn ich 15 grad nicht unterschreite

bei meiner saatkiste gesät im märz keimen jetzt noch paar während die anderen schon knospen haben

Altes mehrstöckiges Wohnhaus von 1915, ringsum eingebaut, kaum Außenwände.

Wenn bei Dir noch welche vom Frühjahr keimen, dann ist bei mir ja noch kein Grund zur Sorge.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Dezember 2015, 23:17:13
zum keimen brauchen sie aber wärme, danach kann man sie kühler stellen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: SusesGarten am 28. Dezember 2015, 20:04:33
Wie lange brauchen sie Wärme? Meine stehen seit Wochen im Gewächshaus, in dem es tagsüber zwar warm wird, aber nachts deutlich kälter ist. Wir hatten bis jetzt nur einmal Frost.

Wir haben Thermometer an einigen Stellen im Garten und im Gewächshaus verteilt und waren sehr überrascht, dass es im Gewächshaus nachts immer am kältestens ist. Da im neuen Jahr deutlich kältere Temperaturen angesagt sind, wird bei mir dann auch erstmal nichts mehr keinem. Die Cyclamen lasse ich im Gewächshaus, die Helleborensaatkiste stelle ich nachts in den Keller!

Henriette, ich habe meine Cyclamen auch mit Sand dünn abgedeckt. Wie auch immer, Du hast Aussicht auf eine wunderschön volle Saatkiste im nächsten Jahr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. Dezember 2015, 21:21:22
Kann sein das sich Deine Samen zum großen Teil bis zum kommenden Herbst Zeit lassen.
Drei bis vier Wochen gleichmäßig um die 20 Grad simulieren den Sommer den der Samen braucht um die kleine Knolle zu bilden..
Wenn schon jetzt die Knöllchen drin sind werden sie doch noch kommen wenn nicht, wohl eben erst im Herbst.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: SusesGarten am 29. Dezember 2015, 19:06:16
Wenn bei mir im kommenden Herbst noch mehr Samen keinem, habe ich 1000-sende Pflänzchen. Geschätzt sind es jetzt schon 300. Ich werde sie schon alle irgendwo unterbringen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. Januar 2016, 21:34:47
Ein gesundes neues Jahr. Ich benötige einmal euren Rat. Folgendes hab ich bis jetzt gemacht aber bislang sieht man keine Sämlinge:
Aussaat Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´
08.11.2015 von 25 bestellten Samen sind 60 Samen von Ashwood Nurseries Ltd geliefert worden. 30 Samen nach 24 h in 1%-iger Kaliumnitrat-Lösung und 30 Samen normal am
09.11.2015 ausgesät.
06.01.2016 Saatschale nach draußen gestellt da keine Keimung sichtbar. Wie soll ich weiter verfahren?

Aussaatsubstrat:
Verrottetes Buchenlaub fein ausgesiebt und mit etwas feinen Sand und Seramisgranulat im Verhältnis 4:1 gemischt. Den Samen ca. 0,5-1,0 cm mit Substrat abgedeckt und in den    Wintergarten auf den Fußboden dunkel aufgestellt.


Aussaat Cyclamen pseudibericum
19.11.2015 von 20 Samen bestellt sind 34 geliefert. 20 Samen für 24 h in 1 % iger KNO3 Lösung und 14 Samen direkt ausgebracht.
06.01.2016 die Saatschalen nach draußen gestellt da bis jetzt noch keine Keimung erfolgt ist
Ist das richtig? Oder was soll ich machen?

Aussaat Cyclamen coum
19.11.2015 von 20 Samen bestellt sind 50 geliefert. 20 Samen für 24 h in 1 % iger KNO3 Lösung und 30 Samen direkt ausgebracht.
Aussaatsubstrat:
Verrottetes Buchenlaub fein ausgesiebt und mit etwas gartenerde und Seramisgranulat im Verhältnis 5:1 gemischt. Den Samen ca. 0,5-1,0 cm mit Weißtorf Substrat abgedeckt und in den Wintergarten auf den Fußboden dunkel aufgestellt.
06.01.2016 Saatschale nach draußen gestellt da bis jetzt keine Keimung erfolgt ist.
Kann die Schale draußen bleiben?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 06. Januar 2016, 21:52:17
das friert ja alles durch im moment. warum stellst du die saatschalen raus. die dinger brauchen wärme zum keimen.  kno3, warum. 1tropfen spüli auf 1  liter wasser geht auch.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. Januar 2016, 21:54:04
Also alles wieder rein?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 06. Januar 2016, 22:09:56
ja
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. Januar 2016, 22:15:39
Danke für euren Rat. Ich war unsicher weil ich gedacht hatte das durch unsere Fußbodenheizung die Keimung schneller voran kommt. Die Saatschalen hatten immer so um die 20 grd. Ich hatte hier gelesen das die Keimung nach ca. 4 Wochen zu sehen sei. Naja hoffentlich ist der Fehler nicht zu groß.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 06. Januar 2016, 22:21:07
bei mir keimten sie ,denke ich nach 2 wochen
dass kommt aber drauf an wie alt die samen waren
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. Januar 2016, 22:29:52
Bezogen habe ich die Samen als Ernte 2015. Ich hab alles wieder reingeholt. Wie soll ich weiter verfahren. Hoffen und warten?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 06. Januar 2016, 22:33:59
18-20'C Dunkelkeit bei gleichmäßiger Feuchtigkeit z.B. im Zipbeutel, regelmäßig belüften.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. Januar 2016, 22:36:52
Ich hab die Saatschalen dunkel abgedeckt und besprühe sie täglich. Werde morgen alles in Zip-Beutel stecken.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 07. Januar 2016, 11:08:25
Geduld - hier meine Anfang Nov. nach 24h Wässerung ausgesäten Cyclamen hederifolium (rechts) u. C. coum (links) .
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 07. Januar 2016, 12:50:55
Bei der Kontrolle der C. coum fand ich kleine Knöllchen mit Wurzeln. Ein Austrieb war bis jetzt nicht feststellbar.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 07. Januar 2016, 12:59:42
Wie dick ist die Kieselschicht, mit der du abdeckst? Ich hatte letztes Jahr Quarzsand auf die Schalen gestreut mit dem Ergebnis. dass sich darauf ein hauchdünner Algenfilm bildete, der für die Keimlinge kaum zu durchdringen war. Dieses Jahr werde ich wohl auch gröberes Material verwenden.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 07. Januar 2016, 13:05:21
Meine Aussaaten stehen einfach auf dem Balkon. In der Wohnung ist es einfach zu warm. Auf dem Fensterbrett hätten sie sogar noch die Heizung darunter (jetzt muß die wirklich laufen, bei 8-10° minus Außentemperatur).

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 07. Januar 2016, 13:20:06
Wie dick ist die Kieselschicht, mit der du abdeckst? Ich hatte letztes Jahr Quarzsand auf die Schalen gestreut mit dem Ergebnis. dass sich darauf ein hauchdünner Algenfilm bildete, der für die Keimlinge kaum zu durchdringen war. Dieses Jahr werde ich wohl auch gröberes Material verwenden.

Die Kieselschicht ist ungefähr 0,5 cm dick. Die Belüftung ist wichtig, sonst bildet sich schnell Schimmel.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 08. Januar 2016, 13:08:02
Im Stall wurde es kälter, als erwartet. Überleben die Sämlinge das?  :-\
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 08. Januar 2016, 13:33:55
Vielleicht nicht die Blätter. Die Knöllchen aber sicher.
Nur auf keinen Fall plötzlich ins Warme nehmen. Wenn Du sie wärmer stellst,
dann vorher schön einpacken, damit sie nur langsam auftauen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Irm am 08. Januar 2016, 13:39:48
Eine kleine Pflanze, die zwischen den Fensterscheiben stand, ist leider auch durchgefroren und hing darnieder wie HGs Pflanzen. Die Blätter haben sich grade wieder erholt, hat aber so knapp 2 Tage gedauert.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 08. Januar 2016, 14:01:08
Ich habe die Tür aufgemacht, damit der Stall auftaut. Das sind ja quasi Freilandsämlinge, der Kasten stand seit Aussaat im Spätsommer draußen. Dann hoffe ich mal das Beste.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. Januar 2016, 14:58:17
bei meinen letztjährigen die auch so aussahen, sind alle blätter verfault,während sich die 2 jährigen wieder aufrichteten
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 08. Januar 2016, 14:59:28
Aber die Sämlinge haben dann trotzdem überlebt?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2016, 17:27:20
Lasse sie auf alle Fälle in aller Ruhe auftauen. Anschließend würde ich sie vorsichtig gießen bzw. bei Nieselregen rausstellen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 08. Januar 2016, 17:36:46
Die sehen doch gut aus. Ganz normal für die Witterung. Solche haben sich bei mir immer wieder erholt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: GartenfrauWen am 08. Januar 2016, 17:39:58
Im Stall wurde es kälter, als erwartet. Überleben die Sämlinge das?  :-\
So sehen meine im Garten auch aus.... Das wird schon wieder  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 10. Januar 2016, 22:02:51
Sie haben sich alle wieder aufgerichtet.  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 12. Januar 2016, 13:46:11
Plant World Seeds hat eine kleine Nachlieferung veranlasst. Das finde ich Klasse und da freue ich mich wenn ich wieder zuhause bin.
Danke an Plant World Seeds.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 31. Januar 2016, 12:05:28
Heute an einer Stelle im Garten, wo keine C.coum stehen, durch Zufall gefunden. Könnten das C.coum sein.

(https://lh3.googleusercontent.com/metxZpxfB0xvqZhr9bgY6aKvDnXRv1kJG2LdmrYugl6PaNjkt6RzJAdxBenVd75UZM2BFHCU56ncMjojETQpgdEwqmgrPRxZHoFcsOsZ5E9iHmqxaw9AxXb36t5XNgE5gHLtlOSr384a-yKGAonVrZRQ7rJ8VLyP9gDJ47839BFt6GAzDm7r6NxSve1N4NdGnLGn721l2LrtlKBXOsQ6T2jfOq5r0GXiuMQNHv2VLhy35JFn-e-9lUdjlQ8RTKTmxfybaMkaYIdnkUTe4HLt3CEiA0s5rza_J6nSLVJmbTAmk3OHZDCi9K2eedr1XEfGhjMwCv5rNxipuSQKeW6aCgJraGKetGqGgAgZrGDCvReAtyyroNT_JHkieUxkXlQoi7bWhMYVM4IbI0NDhMBT_P9SyCP5wcEGO2258uU-Vg31SiXyH493c9R9rxo8Tutyd2hAXcDBH6Vpjw3rysV2eVjXpQcBTpnqD1RIMyF9T_JMDbbadJdmuoaG_E6TJwmXDV_SA_hrpiGRgyIWe4e1-x74DE-__hjLJULQxnNy214JvwaJtp3P5iHihwraFxwglVFrhg=w840-h299-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/sd985pTEFq-ren9WuNyu6ZpwIyAJU3keXp5F4UmMnE2parNaUBKx9qjGFYoMw3wjo4bFItIPg2863S2P2DOFZWsFL25Sq7AD0Y4-q5M-EiQAykl9YPqjlxt6yWaTAqoQDZ3ecb1VWRCvZ1oJHb5X49yW7Ujlyb3QrnHcFIGPqQd0cnJ4rJOP3J9ICERsDLZPPLNAZ0J9jqlohesdEhe6AGXBZxUp7Me2Qmz1iKW8PaVj1OjesdejOgCHLGKSJmTXxs1IqqRaVV6QXFgnFCVVRaoi0jg5_xaGuDjX9s4n_PeBGA_AYQW7BCcBFqv1HIOkDHzCg5jdy5NTx77AJE0oyjvjmZPpd-99wKzhjFsp1ALzSthUX3Ci8vGOyz2MiYLuysBjRn03J3JLk5CBheFjX_elwWijPVksFJlf7ISDSuBdsD8U0okkdk5LVUhkC5HjaXE1HIkDA7XHZs1P3sTjvdOkuBG4IEo7mxHXTdugkmJCBXtSfTXpLfSZtoIqb0RA6FI32r140l2eWA3bH-bX-tMQdNApFmxPZrb-nHCK4CevZ1u7KflXtdPAxmzIIY-NA8x6cA=w840-h299-no)
leider etwas unscharf
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 31. Januar 2016, 12:41:50
In dem Stadium kann ich das nicht ganz sicher sagen, aber für mich sehen die wie Hederis aus.
Coum sind relativ zierlich.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 31. Januar 2016, 13:06:56

Ich würde sie auch für Sämlinge von C. hederifolium halten.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 31. Januar 2016, 13:20:23
C. hederifolium könnte es natürlich sein denn ich habe im Herbst hier Samen, der im Grünen Brett angeboten wurde,  bekommen und als Laie den einfach im Garten an bestimmten Stellen ausgestreut. Hätte eigentlich nicht wirklich mit einer Keimung gerechnet da ich nur hingestreut habe und nicht untergeharkt. Deshalb hatte ich eigentlich nicht diesen Sämlingen gerechnet.
Ich freue mich und sage danke für die Info.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 31. Januar 2016, 13:26:16

Dann kommt es ja hin.  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 31. Januar 2016, 15:57:59

Habe mal wieder einen Schwung Sämlinge entfernt, überwiegend C. hederifolium mit verschiedenen Blattzeichnungen, sind aber auch ein paar C. coum dabei.
Will sie jemand haben? Hier nimmt es Überhand.
PM an mich, dann gehen sie morgen raus.

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/18817/Cyclamensa__7763Bmlinge.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 31. Januar 2016, 16:11:06

Alle weg!  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 31. Januar 2016, 16:25:00
Mit viel Verspätung habe ich vor 2 oder 3 Wochen die Cyclamen-Samen vom Troll-Treffen ausgesät.
Einen Tag eingeweicht, dann im Topf mit Aussaaterde auf die Küchenfesterbank (ohne Heizung) gestellt.
Und - es rührt sich was! :D :D :D

Waren das eigentlich coum? hederifolium? oder was?
Und von wem waren sie nochmal? :-[
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 31. Januar 2016, 17:20:16
Die waren von Ulrich. Ich glaube, das waren alles hederifolium? Weiß es aber nicht mehr ganz genau.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 31. Januar 2016, 17:29:33
Es waren hederifolium. Meine sind gut gekeimt und sehen sehr vielversprechend aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 31. Januar 2016, 21:30:02
Danke euch, HG und Oile.
Dann weiß ich, wo ich sie nicht hinpflanzen sollte...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 31. Januar 2016, 21:48:02
Es waren hederifolium. Meine sind gut gekeimt und sehen sehr vielversprechend aus.

Meine auch! :D

Es waren Samen von "Fairy Ring", dunkelweinrote und etwas was unter "Blattschön" lief und deren Sämlinge schon jetzt besonders schön gezeichnet sind. :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 31. Januar 2016, 22:04:42
Dann müssten meine blattschöne sein, zumindest stand so etwas in der Art auf der Tüte...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 01. Februar 2016, 07:33:32
So sehen meine aus  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 01. Februar 2016, 09:07:55
Ich hatte sie an drei Stellen versenkt, da kommen auch schon kleine Blättchen. Eingeweicht hatte ich nicht. Die Samen von Aotearoa wurden später ausgesät, stehen auf dem Balkon, viel ist davon aber noch nicht zu sehen. Es ist ja auch kalt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 01. Februar 2016, 09:17:54
schöne sämlinge oile, und so gesundes frischgrünes laub, da kommt frühling auf
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 01. Februar 2016, 09:33:01
Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Die stehen auf der kühlen Fensterbank.  ;)

Und hier die Anfang 2015 ausgesäten C. peloponnesiacum
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 01. Februar 2016, 09:36:52
Und die ssp. rhodense (stand so auf den Samentütchen)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 01. Februar 2016, 11:25:46
So sehen meine aus  :)

Das vergrößert die Vorfreude!!! :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 19. Februar 2016, 20:24:42
Ich habe von EmmaCampanula einen schönen Anteil von Sämlingen erhalten und habe diese neu eingepflanzt. Ich denke sie haben den Transport gut überstanden.
Danke an EmmaCampanula

So sehen sie heute aus

Die eigenen Aussaatversuche zeigen auch schon ganz bescheidenen Erfolge. Leider etwas unscharf

C. coum

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 20. Februar 2016, 13:08:35
Auf einer kühlen Fensterbank würden meine auch anders aussehen. Kann ich aber nicht bieten.

Alternativ dazu wäre ein Nordseiten-Fenster im  Häuschen. Da habe ich sie aber nicht unter Kontrolle wg. Feuchtigkeit. Ob GG da mal kontrolliert, das glaube ich nämlich nicht.

Auf dem Tisch in der Veranda ist es nicht gut, bei Sonne einfach zu warm (2,00 + 5,00 m Sonnenfenster).
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: SusesGarten am 20. Februar 2016, 15:20:36
Ich habe meine Sämlinge vorhin aus dem Gewächshaus raus in den Garten gestellt. Wir haben über 10 Grad. Sie bleiben draußen, wenn kein Frost mehr kommt, wovon ich ausgehe. Die frische Luft und der Regen wird ihnen gut tun.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 20. Februar 2016, 18:05:33
In einer kalt überwinterten Aussaatschale machte sich Botrytis breit. Ich habe die befallenen Pflanzen abgezupft und die Schale rausgestellt, trotz Nachtfrösten. Die Sämlinge überstehen die Fröste, der Botrytis gibt erst einmal Ruhe.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 20. Februar 2016, 18:24:37
Hier geht es nun auch wieder los. 10 verschiedene habe ich ausgesät (hederifolium und coum).

(http://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=57791.0;attach=457037;image)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 20. Februar 2016, 18:33:24
Na, das sieht ja richtig gut aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 20. Februar 2016, 18:39:52
Dem kann ich mich nur anschließen sehr ordentlich. Womit decktst du das oben ab?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 20. Februar 2016, 18:40:29
Ich war dieses Mal ganz ordentlich. Pro Topf 16 bzw. 25 Korn und das immer schön in Reih und Glied. Dann hat man doch eher mal ein Gefühl dafür, wieviel aufgeht. ;)

Abgedeckt habe ich mit (Aquarien-)kies. Der stand hier noch rum. Letztes mal hatte ich feineren Sand, das veralgte und bildete eine Kruste.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 20. Februar 2016, 18:48:37
Das mit dem Reih und Glied hat bei diesen Wanderern wenig Sinn. In welcher Richtung sich der unterirdische Vorkeim bewegt kann man nicht sagen. Alles bis zu 2 cm.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 20. Februar 2016, 18:55:02
Ich war dieses Mal ganz ordentlich. Pro Topf 16 bzw. 25 Korn und das immer schön in Reih und Glied. Dann hat man doch eher mal ein Gefühl dafür, wieviel aufgeht. ;)

Abgedeckt habe ich mit (Aquarien-)kies. Der stand hier noch rum. Letztes mal hatte ich feineren Sand, das veralgte und bildete eine Kruste.
Denckst du das auch Perlite gehen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 20. Februar 2016, 18:58:51
Ich habe meine die ersten drei Wochen einfach dunkel gestellt. Durch Perlite wird vielleicht Licht einfallen und das scheint wirklich keimhemmend zu sein.
Einige haben aber trotzdem gekeimt. (bei einem Freund.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 20. Februar 2016, 19:06:47
Das mit dem Reih und Glied hat bei diesen Wanderern wenig Sinn. In welcher Richtung sich der unterirdische Vorkeim bewegt kann man nicht sagen. Alles bis zu 2 cm.

Ach so? Na gut... war ein Versuch.  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 20. Februar 2016, 19:22:41
Ich habe meine die ersten drei Wochen einfach dunkel gestellt. Durch Perlite wird vielleicht Licht einfallen und das scheint wirklich keimhemmend zu sein.
Einige haben aber trotzdem gekeimt. (bei einem Freund.
Ja dunkel hab ich hier schon gelesen und gemacht. Aber wenn die ertsen Sämlinge sichtbar sind muss doch die Abdeckung runter. Übrigens hab ich eine Hälfte nur eingeweicht und die andere mit 1 % iger KNO2 Lösung 24 Std. geweicht. Rechts sind die Sämlinge eher gekommen.

Verdunklung entfernt

(https://lh3.googleusercontent.com/aqxr44k8GQR6inEGtRtvgA1EGoBlIFo4c9O81jFKBeZSgEftGd0jGXCTTcEtnJD9dBgPQrpbT4ZwWVtLjT5sLp8QdRxtQPqr5ksuid7hfFj57K9Ac51O4ZoeXlSe_6demsRfhbNr7-xlg3H92JsxtBB0b_owmWLPbsW8PHtAu8-Sbt6q9jRjXU8EKzGxS0oJ6UHKrXWIelwKB3V3SoMtmpc0RFJkZpGeVmmBuZHtBjc3TmsVxJKh_3y3JFTBmFYpCZ0q1LMFkItjpKQ7ygcZugX8UGeva8ijq48IYZZyrRbOZ1b1l4Q1mrh5b3bl-pieHwV604-q8Saa4OS6D_dlgPcTP7VsGdXYuRNix1CnalEx-tVssA7IjwHQKyjp4E21YzpjKrUc3ircRrkf2jvxUGsmfvjnM3rd6xfqL__rYUImhktCZIKJjMluYK-BYaVYf2lStQbKwDx_snfaL7E2eB2qYZhWQ3BZioCvW20tt8YNSiavcP5_i9j_FF40qHRBH72Y6RlhfSXQa9FxOG9DxK8DJ2ffiw2UJ-BOKPGKXa81UDml3VxwWXvW5vFGaKB9bcZoWw=w827-h604-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 20. Februar 2016, 19:27:08
Wenn die ersten Blätter rauskommen habe ich die auch hell gestellt. Aber da ich die mit dunklem Substrat abgedeckt habe war das vermutlich egal.

Aufgefallen ist mir das auch wenn sie nicht dunkel gestellt waren wie bei einem Freund immer mal ein paar rosa Knöllchen ganz obenauf lagen.
Die sind also aktiv nach oben gewachsen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. März 2016, 15:33:10
Das mit dem Reih und Glied hat bei diesen Wanderern wenig Sinn. In welcher Richtung sich der unterirdische Vorkeim bewegt kann man nicht sagen. Alles bis zu 2 cm.

Hi Partisanengärtner, dazu habe ich eine Frage. Wo findet man dazu im Netz Infos. Über Farne war mir das bekannt aber über Cylamen habe ich keine Infos gefunden. Vielleicht kannst du weiterhelfen?
Das würde meine Neugier stillen.
Danke
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 06. März 2016, 18:28:38
Hier bei mrs Clement (3. post) hast Du den ganzen Ablauf in Wort und Bild.

http://www.srgc.net/forum/index.php?topic=4584.msg123492#msg123492

Die drei Links nacheinander ansehen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. März 2016, 19:14:07
Danke der Blog ist sehr interessant
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 08. März 2016, 14:53:46
Ich habe mich gefreut, daß es jetzt etwas wärmer wird und hoffte, daß meine Cyclamen-Aussaat weiter aufgeht.

Denkste.

Es wurde versucht, über unseren Balkon (Hochparterre) einzubrechen. Diese Typen haben die Aussaatschale vom Balkon geworfen, alles im Vorgarten. Wahrscheinlich wurden sie gestört, denn durch die verriegelte Balkontür kamen sie nicht in die Wohnung.

Ich bin sehr traurig.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dornroeschen am 08. März 2016, 14:59:30
Henriette, sei froh, daß deine Wohnung verschont wurde. Das hat wirklich schlimme Folgen, wenn man oder Frau sich nicht mehr sicher fühlt.
vielleicht kannst du ein paar Samen retten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 08. März 2016, 15:01:52
Ich wünsche den verhinderten Einbrechern einen dreitägigen Brechdurchfall!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 08. März 2016, 15:02:37
Die drei, die schon Blättchen hatten, waren hinüber. Alles andere wartete auf Wärme. Gewächshaus wäre schön gewesen, ham wa aber nich.

Hoffentlich kommen sie nicht noch einmal.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 08. März 2016, 15:03:10
Danke Staudo, sie sollen krepieren!!!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dornroeschen am 08. März 2016, 15:07:30
ich wünsche denen auch die Pest an den Hals :-X
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. März 2016, 15:18:19
Ich habe mich gefreut, daß es jetzt etwas wärmer wird und hoffte, daß meine Cyclamen-Aussaat weiter aufgeht.

Denkste.

Es wurde versucht, über unseren Balkon (Hochparterre) einzubrechen. Diese Typen haben die Aussaatschale vom Balkon geworfen, alles im Vorgarten. Wahrscheinlich wurden sie gestört, denn durch die verriegelte Balkontür kamen sie nicht in die Wohnung.

Ich bin sehr traurig.

Das ist echt traurig. Bei uns hat die Gebäude- und Wohnungsbau- gesellschaft die Hochparterre-Balkone mit einem kleinen Glasverbau zu gemacht. Sieht sogar recht gut aus. Vielleicht wäre auch das etwas für euch?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: enaira am 08. März 2016, 15:59:09
Ich wünsche den verhinderten Einbrechern einen dreitägigen Brechdurchfall!

Diesen frommen Wünschen schließe ich mich vorbehaltlos an.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. März 2016, 17:10:06
durch die verriegelte Balkontür kamen sie nicht in die Wohnung.
Ich bin sehr traurig.
ah du wolltest besuch ;D :)
zum säen ist aber jetzt noch leicht zeit
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 08. März 2016, 18:25:45
Ich habe mich gefreut, daß es jetzt etwas wärmer wird und hoffte, daß meine Cyclamen-Aussaat weiter aufgeht.

Denkste.

Es wurde versucht, über unseren Balkon (Hochparterre) einzubrechen. Diese Typen haben die Aussaatschale vom Balkon geworfen, alles im Vorgarten. Wahrscheinlich wurden sie gestört, denn durch die verriegelte Balkontür kamen sie nicht in die Wohnung.

Ich bin sehr traurig.

Mistpack. Ich schick Dir neues Saatgut.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: bristlecone am 08. März 2016, 18:28:42
Ich wünsche den verhinderten Einbrechern einen dreitägigen Brechdurchfall!

Diesen frommen Wünschen schließe ich mich vorbehaltlos an.

Ja, ich auch.

Moment, nein: Im Anschluss an den Brechdurchfall einen vereiterten Backenzahn, Verstopfung und Hämorrhoiden.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 08. März 2016, 18:29:51
einen Pickel am A..., und ganz kurze Arme
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 08. März 2016, 19:55:17
Eine Frage an die Experten: Wann ist die beste Zeit um die Sämlinge von C. hederifolium zu pikieren?

@ Henriette, so 30 bis 40 sind möglich.

Meine Sämlinge habe ich gerade eben fotografiert. Leider ist das Bild nicht so dolle geworden.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 08. März 2016, 19:56:31
Du kannst sie gleich pikieren oder im Juli, wenn die Knöllchen keine Blätter mehr haben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 08. März 2016, 20:00:22
Danke schön, Staudo  :D Das passt wunderbar.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 09. März 2016, 08:49:55
Du kannst sie gleich pikieren oder im Juli, wenn die Knöllchen keine Blätter mehr haben.

Die Teile, die für mich gedacht wären, wären bei mir im Juli besser aufgehoben. Siehe PM.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 09. März 2016, 08:57:06
wenn du sie erst im juli pikierst würde ich sie wenigstens vierteln und in grössere schalen pflanzen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 09. März 2016, 08:58:24
Ich habe hier gelesen das man die Sämlinge so kultivieren kann sie in den ersten Jahren die Blätter nicht einziehen. Passiert das automatisch wenn man die Sämlinge einfach weiter feucht hält?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 09. März 2016, 09:05:20
diese die ich nicht pikiert habe und leicht gedüngt sind durchgewachsen und blühen jetzt
die pikierten hatten eingezogen und im spätsommer wieder ausgetrieben und blühen nicht
ich habe auch jetzt schon 1 kiste die kein laub mehr haben ??? vlt mal zu trocken oder zu feucht
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 09. März 2016, 09:38:57
wenn du sie erst im juli pikierst würde ich sie wenigstens vierteln und in grössere schalen pflanzen

An so eine hohe Keimquote hatte ich gar nicht gedacht. Die Sämlinge stehen schon sehr dicht an dicht.

Wenn ich jetzt pikiere, ist dann im Juli ein weiters verpflanzen trotzdem problemlos möglich?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 09. März 2016, 09:46:40
Damit sie nicht einziehen ist eine kühle Weiterkultur aber mit ausreichend Helligkeit wichtig.
Wenn der Sommer nicht zu heiß wird geht oft die Nordseite eines Hauses. War so bei mir. Bei einem Freund ein Nordbalkon wo seine Saatschalen im Sommer standen. Dort haben sogar einige Töpfe C.purpurascens den ganzen letzten Frühling und  Sommer durchgeblüht.

In seinen Saatschalen waren sie genauso dicht wie bei Dir und er hat sie erst nach der ersten Blüte teilweise vereinzelt.
Hätt ich mich nicht getraut.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 09. März 2016, 09:54:40
Wir lassen die Cyclamen-Saatschalen zwei Jahre draußen stehen. Bei strengen Frösten stelle ich sie frostfrei. Das erste Mal wurden sie vor ein paar Tagen gedüngt – mit einem langsam fließenden Vorratsdünger. Nach den zwei Jahren sind die Knollen übereinander gestapelt und ein paar werden auch verschwunden sein. Dafür wachsen die übriggebliebenen sehr gut weiter.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 09. März 2016, 10:09:05
Wenn das dichte Gedränge nichts ausmacht, dann lass ich es so.

Die Samen sind im Dezember im warmen Zimmer gekeimt. Seitdem stehen sie am Fenster bei 12 - 15° C. Dann werde ich sie mal schattig draußen aufstellen und nachts rein holen. Heute hatten wir -5° C.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 09:05:02
Guten morgen,
ich habe mal wieder eine Anfängerfrage:
Nachdem ich die gesponserten von @EmmaCampanula und meine eigenen Sämlinge erfolgreich pflege, stelle ich fest das viele Keimblätter welken und kurz darauf wieder Blätter zum vorschein kommen. Allerdings mit einer etwas anderen Farbgebung. Muss das so sein oder sind das weitere neue Keimlinge die zum Vorschein kommen. Was ja bei den Pflänzechen von EmmaCampanula eigentlich nicht sein könnte.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. April 2016, 11:12:13
bei mir welken auch welche weil sie jetzt einziehen, aber neue kommen nicht
vlt ziehen bei dir welche nicht ein und wachsen im 1. jahr durch, taten bei mir im vorjahr viele
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 11:17:55
Danke das hilft weiter. Nicht das sie verdorren. Ich hatte ja schon einmal wegen des durchwachsens nachgeragt und befeuchte sie weiter.
Ich mach mal ein Foto wenn die neuen etwas größer sind. Die Blattzeichnung ist einfach etwas anders.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. April 2016, 14:22:16
vlt ist die blattzeichnung  der pflanzen anders als das keimblatt
aber ferndiagnosen sind schwierig,überhaupt ohne bild
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 15:09:23
Ich hab ein Foto gemacht
(https://lh3.googleusercontent.com/seFB_BbFXX6HxzKxuBjxQAaaLP6c0tML-EL9mbsmLpwu8zitp1122ynPAWnqy-Bqs8Wcwdjcr7i1Yxu1h_4t6h1lJGlcD8VTupEmVlrR3rutOgo2znQu7y9efV5VS1ZLgwgCTBCSYSccIt6rjRdJg5pmeRd_EUKdwYUG60ecZdbxVGi2ETLLUDFesLbm7Zmx6AyDBMYghNovdjZt6GFp8VQEMkt7TG_WXzVbClFig6Y_fV4ivRjBIZ7pFoziu1re94_NmFGjp2kX29_bmbN_0QJndSaIkYYwMUzIXj1plRN6E1cMpoC4iPi-YXqEr3EGlY7SQsltHUMfhq0kfyx_tkH_1DbTPHkrxLXQnhAnVCzaalkI4QSAjuLhc_N5C6SdRc1NPfspLHnLtvy_LBQVYsgfhjGuIwH_0OpG10iY5cNk4qszhXxHBDyaC-vbewKwFr56dmmirB9mtE09O0W3jl3MCbCej_GJXSZBqzBJtPaeKegNlk42pMR_hJkz6nhxJMVop8Gt_l853XMUII86s6Tb1yufCqTK8oUBF2gqwd2Ka50YVy0WjKB43q-hkcOURXmMMQ=w1316-h741-no)
(https://lh3.googleusercontent.com/HjCizwy2KcO3BBGiMDZfBE0FYedW1JS5fXvHJsd6RM1WaNLOSjL3MKI5b0LNulfyXDQKgYcJFpxuIAB4G1mLmnksPYDAKmpM3D0GI6wYpghJbbfk8AW9IAnV6mqGtRliWtxH5vvuW9mAxRIadhxeWtSF5xHEmIGVoidKlxTXu9z5gHLqwIroVa8mZOczGSzYza3ZxYQaSJ9OwLVKLgl97vjOJvbePEqTwa8ZG_mU9U_0hGfqR7RQnIG_kNCm97wuPjgDRBPbS5EKGmdaVsxaXQjwH4l-HGGwKSeEm8bLxWH1skcvhQmHGLw8TUBOOgTZuZQr2qnbx13TKC8Zbh1fBcZfYOqSPHhl8gcMoUf8q17jeLBmmtEvUFKv-PV1y1oxzu-B6FGl9Ytga8A_f96TCnzSbJK7hoqBVdYUFRkzdk6_0QpLU1sGoU9-RAnjZuSut0_8grpXEbCYAFph4JvA4l0rhOjCvXFt-eau8LtnrHxekuzALw_eUm4_l0SVhKNzGsFHVnW-ZeEI_yoR4DsPdgQB6azlvUrORcY8jl7zct_lbYXB8CLwYOX0lZCjMph9mdPIJA=w1316-h741-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 08. April 2016, 16:14:58
Das sieht nach C. hederifolium (links)  und coum (rechts) aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 16:22:08
Ja das könnte sein. Meine Frage war aber etwas anders gedacht. Ich hab die als Sämlinge erhalten eingewickelt in ein Küchenpapier oder so. Sehr ordentlich und man hat die kleinen Knollen sehen können. Dann habe ich sie neu eingepflanzt. Jedes kleine Pflänzchen in ein extra Loch. Dann sind jetzt einige welk geworden und nun kommen dort, so denke ich neue Blätter zum Vorschein.
Und die Frage ist nun: Ist das ein neuer Keimling oder das nächste Wuchsstadium?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 08. April 2016, 16:25:03
Wenn Du das gezeichnete Blatt rechts meinst, dann ist es ein normales 2. Blatt. Das andere kann auch ein Keimblatt von Hederifolium sein. Also das erste Blatt. Die werden auch bald ein neues Blatt schieben.
Das zweite Blatt ist immer etwas anders, aber es wird weiterhin Veränderungen geben manchmal auch 5 oder 6 Jahre lang.
Meine Schlanken varieren von Jahr zu Jahr. Bis letztes Jahr wurden sie immer schmäler, jetzt sind sie breiter und viel größer.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 17:43:06
@partisanengärtner @staudo und @lord Danke
ich meine das linke Blatt das ist erst jetzt gekommen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 08. April 2016, 21:37:15
Das hatte ich schon öfter beim vorzeitigen Verlust des ersten Blattes kommt fast immer noch in der gleichen Saison ein neues das schon mehr zeigt was das werden wird. Nach der ersten Blüte sind die Änderungen nicht mehr so gravierend.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. April 2016, 21:41:22
meine im hostatopf  sind nochmehr geworden,  nun treibt die hosta , da wirds dann eng
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 21:52:43
Das hatte ich schon öfter beim vorzeitigen Verlust des ersten Blattes kommt fast immer noch in der gleichen Saison ein neues das schon mehr zeigt was das werden wird. Nach der ersten Blüte sind die Änderungen nicht mehr so gravierend.
Danke
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 08. April 2016, 22:00:39

Sehr ordentlich und man hat die kleinen Knollen sehen können.

Das will ich doch meinen!  ;D ;)

Neue Sämlinge dürften da eigentlich keine mehr auftauchen. Ich würde sie allerdings nicht zu feucht halten & mach Dir nicht so nen Kopf, Jörg, wird schon schiefgehen. Falls wirklich, dann schicke ich Dir einfach nochmal einen Schwung im kommenden Jahr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. April 2016, 22:07:09
Danke für deine Info aber ich möchte doch wissend werden. Dein Angebot ist interessant. Bei mir kommen jetzt C. coum und C. pseudibericum und das ist doch für mich neu.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 02. Mai 2016, 16:40:47
Und nun wieder einmal eine Frage an die Experten. Meine Cyclamen purpurascens zeigen die ersten Keimerfolge.
Ist es richtig das diese Keimlinge ganz grazile Keimlinge sind?
Die anderen die bei mir gerade keimen sind viel robuster im Aussehen. Wenn das auch in der Natur so ist dann ist es doch erstaunlich wie die sich durchsetzen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 03. Mai 2016, 18:34:51
Ist bei mir auch so. Die hederifolium wirken schon robuster.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 21. Juni 2016, 11:53:11
Bei mir haben sich die ersten Samenkapseln von C. coum leicht geöffnet, bzw. platzen bei leichtem Druck auf.

Ich möchte in Töpfe aussäen. Dazu habe ich noch Fragen.

Kann ich die Samen jetzt schon heraus puhlen, oder muss ich warten, bis der Samen praktisch von alleine abfällt?
Müssen die Samen erst nachreifen, trocknen oder soll ich sofort aussäen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 21. Juni 2016, 11:54:25
Säe sie sofort aus, am besten noch heute.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 21. Juni 2016, 11:59:09
Danke schön  :D, aussäen steht nun im Nachmittagsprogramm.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 21. Juni 2016, 20:53:34
Jetzt habe ich noch eine Frage zu C. hederifolium Sämlinge.
Anfang März hatte ich hier schon mal gefragt, wann der beste Zeitpunkt zum Pikieren ist.

Ein Teil der Sämlinge sind für Henriette bestimmt. Aus dem Sämlingstopf habe ich einen Teil, nennen wirs mal, rausgebrochen und in 2 Töpfe gepflanzt. Den Rest habe ich pikiert.

Nun soll ich Henriettes Sämlinge bis September weiter betreuen. Für mich kein Problem, nur wie finden es die Sämlinge? Verzeihen sie es, wenn sie später pikiert werden? Wenn ja, wann ist ab September der nächste günstige Zeitpunkt.

Zur Zeit sehen die Sämlinge so aus
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 24. Juni 2016, 17:15:54
Paw Paw, ich bin nur besorgt, daß die Winzlinge bei heißem Sommerwetter überleben.

Wie kannst Du sie verpacken, ohne daß sie Schaden nehmen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 24. Juni 2016, 17:21:26
So schattig wie möglich stellen. Die halten das noch locker ein Jahr aus. Leicht düngen und nicht ganz austrocknen lassen solange sie Blätter haben. Wenn sie doch vertrocknen wäre kurz darauf ein guter Umpflanztermin, oder auch zum Verschicken.

Ich habe schon viel dichtere Töpfe mehr als eineinhalb Jahre zusammen gehabt.

Pikieren wenn sie wenig Blätter haben oder eingezoen sind. Sonst wirst Du das Gewirr aus Blättern nicht ohne Verluste auseinander fieseln. Obwohl das halten die dann locker aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 24. August 2016, 13:09:14
Hallo,
wie schon gesagt habe ich sehr schöne Sämlinge von EmmaCampanula erhalten. Nach dem auspflanzen haben sie sich sehr schön entwickelt, denke ich. Nun sind sie aber teilweise sehr eng beieinander. Was sgt ihr soll ich sie jetzt noch pikieren oder so wachsen lassen.
Nach Auskunft von EmmaCampanula handelt es sich um Cycl. hed. & coum.

Sämlingsmix Cycl. coum & hederifolium




Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 24. August 2016, 14:54:29
ich denke sie halten noch so 1 saison
bei meinen coum und elegans kommen die ersten blätter, bei hederis noch nichts
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 24. August 2016, 15:20:47
Danke
ich denke sie halten noch so 1 saison
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 25. August 2016, 09:34:25
Bei mir haben sich die ersten Samenkapseln von C. coum leicht geöffnet, bzw. platzen bei leichtem Druck auf.

Ich möchte in Töpfe aussäen. Dazu habe ich noch Fragen.

Kann ich die Samen jetzt schon heraus puhlen, oder muss ich warten, bis der Samen praktisch von alleine abfällt?
Müssen die Samen erst nachreifen, trocknen oder soll ich sofort aussäen?

Es keimt!  :D Heute Morgen habe ich beim Gießen das erste Blättchen entdeckt.  :D  :D  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. August 2016, 11:31:32
Glückwunsch :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. September 2016, 19:27:40
Ich denke auch bei uns gibt es ein Aussaatergebnis. Ich denke nach fast einem Jahr voller Ungeduld die ersten Sämlinge.
Ich denke es sind welche obwohl die Keimblätter noch verhüllt sind.


Aussaat am 09.11.15 Cyclamen hederifolium fairy rings




Geduld hat sich gelohnt Cyclamen hederifolium fairy rings

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 06. September 2016, 19:34:49
Verstehe ich das richtig ? 1 Jahr bis zur Keimung ? 
Ja, Ja,  jetzt sehe ich den Stecker  :-[
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. September 2016, 19:41:14
Ja das verstehst du total richtig. Ich wollte schon alles ins Beet werfen habs aber gelassen und das war offensichtlich richtig.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 06. September 2016, 19:41:43
Wenn man die im Herbst aussäht, kühl stellt, keimen sie erst im nächsten Herbst. Sie keimen nach einer Warmperiode bei etwa 20 Grad im Herbst.
Keimblätter sind da nie zu sehen. Sie machen erst eine kleine Knolle am Ende des Schlauches. Dann kommt gleich ein richtiges Blatt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 06. September 2016, 19:44:10
Danke, also ist es bei mir im grünen Bereich?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 11. September 2016, 11:43:29
Ulrich, das aus dem Saatgut heraus, dass du letztes Jahr zum Trolltreffen dabei hattest. :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 11. September 2016, 11:43:49
Und noch ein paar.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 11. September 2016, 11:50:29
Meine sehen gerade so aus, links die Sämlinge von dem purpurnen Cyclamen hederifolium, die anderen hab ich wohl etwas zu dicht gesät... ::) ;)

(http://up.picr.de/26785519hs.jpg)

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 30. September 2016, 17:48:53
Die haben sich ja schön entwickelt. Ich hab auch ein paar nette, besonders der hintere.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 30. September 2016, 22:11:48
sehr schön, auch das purpurascens
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 13:10:04
Ich habe grade Saat von 'hederifolium' und von 'coum' bekommen.
Einen Teil davon werde ich in Töpfen im Haus vorziehen.

Den anderen Teil würde ich gerne direkt draussen säen. Gehe ich recht in
der Annahme, dass ich 'hederifolium' jetzt noch säen kann und mit 'coum'
bis zum Frühjahr warten sollte?

Oder säe ich den Rest in großen Schalen geschützt im Gewächshaus
(kalt) aus? Dort hätten sie mehr Schutz vor Mäusen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2016, 18:08:44
Die Aussaat draußen kannst Du schon machen, aber der Samen bleibt bis zum Frühjahr liegen. Bei den jetzigen Temeraturen keimen die nicht. Ich würde den Samen in kleinen Papiertütchen im Kühlschrank, zumindest kühl aufbewahren und im Frühjahr gezielt aussäen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 18:21:27
Wenn Du ein Jahr sparen willst sähst Du sie jetzt bei um die 20 Grad aus. Nach etwa 4 Wochen zeigen sich die ersten Blätter und sollten an einem hellen kühlen Ort aufgestellt werden. Ein west oder ostfenster in einem ungeheizten Raum reicht.
Wichtig Du musst sie mit einem Zentimeter Substratabdecken. Sind Dunkelkeimer die erst ein kleine Knolle machen.
Du kannst sie dann an einem schattigen Ort draußen weiter kultivieren wenn es wieder wärmer wird.

Wenn Du kein kühles und helles Zimmer hast würde ich sie im zeitigen Frühjahr drinnen bei genannter Temperatur aussähen.

Wenn Du sie im Frühling draußen aussähst keimen sie erst im darauf folgenden Herbst und machen Ihre nächsten Blätter im übernächsten Herbst. Du verlierst also ein Wachstumsjahr.
Sie können in dem Stadium sehr eng gesäht werden, da sie meist nur ein Blatt machen das unter sehr günstigen Bedingungen sogar bis zum nächsten Spätsommer /Herbst nicht einzieht.
Dabei kann es sogar sein das sie vereinzelt im zweiten Herbst bereits das erste mal blühen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 22. Oktober 2016, 18:27:40
Wenn Du ein Jahr sparen willst sähst Du sie jetzt bei um die 20 Grad aus. Nach etwa 4 Wochen zeigen sich die ersten Blätter und sollten an einem hellen kühlen Ort aufgestellt werden. Ein west oder ostfenster in einem ungeheizten Raum reicht.
Wichtig Du musst sie mit einem Zentimeter Substratabdecken. Sind Dunkelkeimer die erst ein kleine Knolle machen.
Du kannst sie dann an einem schattigen Ort draußen weiter kultivieren wenn es wieder wärmer wird.

Wenn Du sie im Frühling draußen aussähst keimen sie erst im darauf folgenden Herbst und machen Ihre nächsten Blätter im übernächsten Herbst. Du verlierst also ein Wachstumsjahr.
Sie können in dem Stadium sehr eng gesäht werden, da sie meist nur ein Blatt machen das unter sehr günsigen Bedingungen sogar bis zum nächsten Spätsommer /Herbst nicht einzieht.
Dazu habe ich noch einmal eine Frage:
Gilt das nur für frischen Samen oder allg. Ich habe ja im Hebst 2015 Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´ bekommen und nach deinen Erfahrungen ausgebracht. Die Schale dann im Frühjahr nach draußen gebracht und jetzt kommen endlich die ersten Sämlinge und das nur sehr spärlich.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 18:34:06
Das einzelne Samen mal länger brauchen kenn ich auch aber das die Mehrheit so lange braucht ist mir neu.
Hast Du die nicht mal einige Zeit erst draußen gehabt oder erinnere ich mich da falsch?

Gleich warm haben meine immer binne 4-8 Wochen die ersten Blätter gezeigt. Bei den ersten blättern habe ich sie hell gestellt. Vorher in einen Plastikbeutel gesteckt damit sie nicht austrocknen. Das ist natürlich unbedingt zu vermeiden.

Wesentlich wärmer sollten sie auch nicht sein, dann keimen sie erst wenn die Temperturen wieder für längere Zeit sinken wie draußen.

Die einzigen die sich gar nicht an das Muster halten von den von mir nachgezogenen Arten sind die C.purpurascens. Einige keimen gleich, einige ein Jahr später, einige auch zwei oder gar nicht.

Wenn Samen sehr alt sind kann das ganz anders aussehen. Habe ich noch nicht ausprobiert, aber bei persicum soll das trotzdem gut klappen. Ich habe noch ganz alte Samen rumliegen die kann ich ja jetzt mal endlich probieren.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 18:58:40
Ich gehe davon aus wenn sie mal feucht geworden sind und die Temperaturen niedrig sind wird eine Keimhemmung aufgebaut die sie erst durch eine längeren Warmperiode abbaut, sodaß sie erst im Herbst wieder keimbereit sind was ja in den Waldsituationen sinnvoll ist. Einzelne Ausreißer sind dabei immer möglich.
Läuft ja auch beim Klima nicht alles immer gleich.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 22. Oktober 2016, 19:02:01
Speziell bei den eben genannten Samen bin ich so wie du geschrieben hast vorgegangen. Du hatest mal geschrieben das deine unter dem Schreibtisch oder so ähnlich standen (dunkel und warm). Wir haben Fußbodenheizung. Da standen sie zuerst unter der Sitzgarnitur im Wintergarten, abgedeckt mit ALU-Folie. Da passierte nichts. Dann hatte ich sie wie schon gesagt im Frühjahr raus gestellt und jetzt sieht das so aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 19:21:58
Das sieht nicht optimal aus. Vermutlich waren sie kurzfristig zu trocken/warm. Dann kann es dazu kommen das das erste Blatt sich in der Samenhülle verfängt weil die kleine Knolle nicht weit genug aus dem Korn kommt und das erste Blatt in der vertrocknenden Hülle hängen bleibt..
Habe ich mittlerweile sehr selten und draußen noch nie gesehen.

Kann es sein das da die Luft länger kühler als die 20 Grad war. Fußbodenheizung tendiert sehr zu partiell hohen oder niedrigen Temperaturen im Tages und Nachtverlauf. Wenn die Luft zu kalt ist das sie länger läuft wird so manches nahezu gegrillt, wenn man es gut nach unten isoliert kann es wiederum recht kühl werden im Substrat, wenn es nicht gerade ein Wohnraum ist, bei dem die Luft dann angenehmer sein muß.
Bei mir sind die Schwankungen minimal, da keine direkte Heizung auf sie einwirkt. Ich hatte schon sehr schlechte Ergebnisse durch ein Heizkabel im Boden schon beim normalen Pflanzenwuchs. Das muß sehr gut durch ein gut im Substrat verlegtes  Thermometer geregelt werden.
Die tatsächlichen Temperaturen im Substrat sind da nur durch ein Thermometer nachzuvollziehen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 19:27:20
Wenn Du ein Jahr sparen willst sähst Du sie jetzt bei um die 20 Grad aus.  ... ... ...
Sie können in dem Stadium sehr eng gesäht werden, da sie meist nur ein Blatt machen das unter sehr günstigen Bedingungen sogar bis zum nächsten Spätsommer /Herbst nicht einzieht.
Axel, danke für die super Anleitung.  :D
So in der Art habe ich das letztes Jahr mit 'hederifolium' gemacht. Ich hatte auch Erfolg und sogar schon wenige Blüten.
Diesen Herbst habe ich bedeutend mehr Saat geordert (die Gier  ::)) und plötzlich Panik bekommen. Nicht das am Ende alle Fensterplätze mit Alpen-
veilchen belegt sind und im Frühjahr kein Platz mehr für meine Tomaten ist.  ::)

Jetzt werde ich die jetzige Aussaatmenge verdoppeln und den Rest in den Kühlschrank legen.

Entscheidend war, dass du Axel geschrieben hast "sehr eng gesäht".
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 19:29:12
Die Aussaat draußen kannst Du schon machen, aber der Samen bleibt bis zum Frühjahr liegen. Bei den jetzigen Temeraturen keimen die nicht. Ich würde den Samen in kleinen Papiertütchen im Kühlschrank, zumindest kühl aufbewahren und im Frühjahr gezielt aussäen.
Ulrich, besten Dank.
Ich werde sie jetzt nicht draussen aussäen - würden sich wohl nur die Mäuse drüber freuen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 19:32:49
Sie bleiben ja nicht bis zum Frühjahr sondern bis zum Spätsommer liegen.
Sämlinge die ihr erste Blatt auch nach lägerer Zeit nicht aus der Hülle bekommen (trockene Luft) treiben nach kurzer Zeit gewöhnlich ein zweites Blatt. Also sind die nicht verloren bleiben halt ein wenig kleiner als die anderen. Beim rauspulen habe ich sie meist ziemlich beschädigt oder gar abgebrochen.
Bei Dauerbesprühen hatte ich dann Schimmel in der Schale. Ich weiß nicht was schlimmer ist.
Am Besten einfach in Ruhe lassen manche quälen sich auch so raus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 19:34:32
APO1, ich kenne solche Hütchen gelegentlich von kleinen Tomaten. In dem Fall befeuchte ich das
Hütchen - notfalls auch mehrmals. Das weicht die Hülle auf und hilft dem Keimling. Vielleicht
funktioniert das auch bei Cyclamen.
So kann das nicht bleiben. Die wachsen rückwärts.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 19:35:17
Sie bleiben ja nicht bis zum Frühjahr sondern bis zum Spätsommer liegen.
Dann muss ich mir aber eine Erinnerung schreiben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 19:37:33
Rückwärts wachsen sie nicht weil die nicht wie Tomaten nur dort weitertreiben sondern aus der Knolle.
Säh sie am besten dann draußen aus wenn die normal reif werden Also ab Ende Mai bis in den Juli rein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 19:54:19
Mach ich Axel.
Ich schreib es auf die Tütchen.  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2016, 20:05:40
Wenn Du ein Jahr sparen willst sähst Du sie jetzt bei um die 20 Grad aus. Nach etwa 4 Wochen zeigen sich die ersten Blätter und sollten an einem hellen kühlen Ort aufgestellt werden. Ein west oder ostfenster in einem ungeheizten Raum reicht.
Wichtig Du musst sie mit einem Zentimeter Substratabdecken. Sind Dunkelkeimer die erst ein kleine Knolle machen.
Du kannst sie dann an einem schattigen Ort draußen weiter kultivieren wenn es wieder wärmer wird.

Wenn Du kein kühles und helles Zimmer hast würde ich sie im zeitigen Frühjahr drinnen bei genannter Temperatur aussähen.


Wenn Du sie im Frühling draußen aussähst keimen sie erst im darauf folgenden Herbst und machen Ihre nächsten Blätter im übernächsten Herbst. Du verlierst also ein Wachstumsjahr.
Sie können in dem Stadium sehr eng gesäht werden, da sie meist nur ein Blatt machen das unter sehr günstigen Bedingungen sogar bis zum nächsten Spätsommer /Herbst nicht einzieht.
Dabei kann es sogar sein das sie vereinzelt im zweiten Herbst bereits das erste mal blühen.

Axel, das ist mir nicht so ganz klar. Warum haben sie draußen ein anderes Keimverhalten als 'Indoor' ? Wenn ich drinnen aussäe habe ich die Pflanzen in 4-8 Wochen. Was ist draußen anders ?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2016, 20:07:34
1 Jahr Zimmerkultur. Axel, die die sind von deinen Hansi Hoe's  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2016, 20:16:05
Einen Tipp noch für Ringelchen. C. hederifolium und coum kann man auch vorquellen. 1Tropfen Spüli auf 1L Wasser, und dann 1 Tag die Samen einweichen. Bei purpurascens ist das nicht nötig.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 22. Oktober 2016, 20:19:03
APO1, ich kenne solche Hütchen gelegentlich von kleinen Tomaten. In dem Fall befeuchte ich das
Hütchen - notfalls auch mehrmals. Das weicht die Hülle auf und hilft dem Keimling. Vielleicht
funktioniert das auch bei Cyclamen.
So kann das nicht bleiben. Die wachsen rückwärts.
Ja morgen werde ich mich um diese Sache kümmern. Danke für den Tipp.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 20:21:30
Einen Tipp noch für Ringelchen. C. hederifolium und coum kann man auch vorquellen. 1Tropfen Spüli auf 1L Wasser, und dann 1 Tag die Samen einweichen. Bei purpurascens ist das nicht nötig.
Na da habe ich ja alles richtig gemacht. Sie baden bereits im warmen Spülwasser.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: KerstinF am 22. Oktober 2016, 20:22:30
Ja morgen werde ich mich um diese Sache kümmern. Danke für den Tipp.
Bitte.
Vielleicht kommen noch mehr Tipps.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 21:41:07
Wenn man sie im Frühling rausstellt führen die tiefen Temperaturen in der Nacht zu einer Keimruhe. So zumindest die Theorie.
Sie keimen zu einem sehr geringen Anteil gleich. Keimrate ist auch im nächsten Herbst geringer als wenn man sie gleich den wärmeren Spätsommertemperaturen aussetzt, da laufen sie gleichmäßig auf. Das ist die Realität die ich beobachte.


Das wäre auch der normale Verlauf in der Natur. Gleich wenn sie reif sind draußen ausgesäht hatte ich im Herbst die höchste Keimrate. Dann sollten sie im idealfall frostfrei durchkultiviert werden. Sie ziehen nicht ein wenn es nicht zu warm wird.

In dieser Zeit legen sie Knollenmäßig ordentlich zu. Da kann es sogar zu einer ersten Blüte im 2. Herbst nach der Aussaat kommen. Also eine einjährige Kultur. Frost brauchen sie auf jeden Fall nicht. Kühl waren sie allerdings immer. Meist haben sie kurz vor dem neuaustrieb eingezogen. Ich kann aber nicht sagen ob das jeweils die Exemplare waren die dann im Herbst blühten denn nicht alle haben in der ersten Saison eingezogen und wir haben die bis zur ersten Blüte meist nicht vereinzelt und wenn dann nicht markiert welche eingezogen haben.

Das erste Blatt ist auf jeden Fall durch ein zweites oder drittes ergänzt worden und irgendwann auch verchwunden.

Draußen ist das bei unserem Klima ist das unmöglich. Da brauch ich in der Regel drei Jahre bis zur ersten Blüte. An einer sommerkühlen Stelle vielleicht ein Jahr weniger. Hatte ich ohne Topfkultur aber noch nicht geschafft.

Vorquellen steht in der ursprünglichen Anleitung drin. Da bin ich mir aber nicht nundertprozentig sicher ob das stimmt. Muß ich mal meine experimentierfreudigeren Kollegen hier fragen. Vermutlich haben die das auch mal vergessen.

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 22. Oktober 2016, 22:03:02
Ich will nicht nerven habe jetzt aber noch einmal in meine Aufzeichnungen geschaut und so hab ich es gemacht. Vielleicht kann man noch etwas revidieren:
Aussaat Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´
08.11.2015 von 25 bestellten Samen sind 60 Samen von Ashwood Nurseries Ltd geliefert worden. 30 Samen nach 24 h in 1%-iger Kaliumnitrat-Lösung und 30 Samen normal am
09.11.2015 ausgesät.
06.01.2016 Saatschale nach draußen gestellt da keine Keimung sichtbar

Aussaatsubstrat:
Verrottetes Buchenlaub fein ausgesiebt und mit etwas feinen Sand und Seramisgranulat im Verhältnis 4:1 gemischt. Den Samen ca. 0,5-1,0 cm mit Substrat abgedeckt und in den    Wintergarten auf den Fußboden dunkel aufgestellt bis 06.01.2016 dann nach draußen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 22. Oktober 2016, 22:09:17
Du kannst ja mal ein Thermometer jetzt im November auf den Boden Deines Wintergartens legen. Öfter mal checken wie die Temperaturen zu verschiedenen Urzeiten und Außentemperaturen sind. Vermutlich liegts da dran.

Auf jeden Fall hast Du sie durch das rausstellen im Januar erst mal weiter verzögert. Aber jetzt keimen sie ja.

Hier eine schöne Doku über die Sämlingsstadien.
http://www.alpinegardensociety.net/diaries/Midland/+February+/171/
Ach ja Alufolie ist für Wurzelwachstum schädlich/hemmend als besser nicht in Kontakt mit Erde oder Pflanzen kommen lassen. Gilt nur für die metallische Form von Aluminium.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. Oktober 2016, 19:13:31
Danke für die Antwort. Die ALU-Folie liegt ohne Erdkontakt oben auf der Schale zur Abdunklung. Ich werde aber in Zukunft etwas anders nehmen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 25. Oktober 2016, 19:40:07
Du hast doch die Samen mit Substrat abgedeckt, warum denn noch Alufolie ?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. Oktober 2016, 19:41:52
Ja das war so ein Gefühl. Ich denke das Mikroklima ist dann besser man braucht nicht so oft sprühen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 25. Oktober 2016, 19:55:55
Ich habe die Schalen einfach in eine Plastiktüte gesteckt und einmal die Woche nachgesehen ob was kommt oder sich Schimmel entwickelt. Schimmel war aber nie ein Problem. Vermutlich weil ich immer Springschwänze mit drinnen hatte.
Mittlerweile impfe ich fast immer mit belebtem Substrat ein paar Wochen vor der Aussaat.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 25. Oktober 2016, 20:07:05
Ich nehme die Plasikschälchen mit transparenten Deckel von der Fleischtheke im Supermarkt. Immer mal nach 1 oder 2 Stück nett nachfragen, klappt immer. So kommt auch was zusammen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. Oktober 2016, 20:10:19
@partisanengärtner
Wie kommt man an Springschwänze und ernähren sich alle von Pilzen?
@Ulrich
darauf habe ich jetzt auch umgestellt, zumindest versuche ich gerade Farnsporen dort zum keimen zu bringen. Es wird fleißig gesammelt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 25. Oktober 2016, 20:47:03

Ich mache mir gar nicht solche 'Mühe'. Die Samen werden unmittelbar nach Samenreife gesät, mit Substrat abgedeckt & mit Aquarienkies abgestreut. Dann gut anfeuchten, schattig aufstellen & alle paar Tage mal besprühen. Funktioniert bestens.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: botaniko am 25. Oktober 2016, 21:03:43
Hallo,

ich seh' das ähnlich wie EmmaCampanula und halte die Samen bei knapp 20 Grad. Das empfiehlt übrigens auch Jelitto und die sollten es ja wissen. Einzige Ausnahme: C. purpurascens, hier empfiehlt sich eine Kältebehandlung.

Gruß
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. Oktober 2016, 21:04:49
Ja und am Ergebnis konnte ich teilhaben. Wenn aber Samen bekommt weiss man ja nicht wie alt der schon ist und auch der sollte ja fachgerecht behandelt werden. Mit frisch geernteten Samen werde ich so verfahren.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 25. Oktober 2016, 21:11:02

Meine Aussaattöpfe stelle ich draußen auf, die Temperaturschwankungen scheinen keinesfalls hinderlich zu sein.
Jörg, die Sämlinge hatte ich aus dem Garten gezupft, weil es zuviel wurde.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 25. Oktober 2016, 21:44:49
Ich muss noch viel lernen. Aber ich glaube Cyclamen begeistern mich und euer Fachwissen hilft mir sehr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 25. Oktober 2016, 21:54:37
Nochmal zu deinem Aussaatsubstrat. Ich habe früher immer Aussaaterde genommen. Nach einem Gespräch mit Jan B. habe ich auf  normale Pflanzerde umgestellt. Das macht sich schon bemerkbar. Die Sämlinge sind meiner Meinung nach gleich kräftiger. Ist natürlich rein subjektiv.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 25. Oktober 2016, 22:05:36
Springschwänze wirst Du in jedem Gartenboden haben. Sie ernähren sich in der Hauptsache von Pilzhyphen, Algen und verfaulendem Pflanzenmaterial.
Meine kommen aus meinen Carnivoren gefäßen, da sind sie sogar noch willkommene Beute für meine Sämlinge. Ein Teelöffel lebender Boden ist völlig ausreichend um einen topf zu impfen. Ich nehm es natürlich nur wo das Gleichgewicht schon stimmt. Aus der Streuschicht vom Waldspaziergang wirst Du die interessantesten Spezies finden. Krankheiten habe ich von da bis jetzt noch nicht eingeschleppt. Mittlerweile sind es bei mir ja die eigenen Bestände.
Ich nehm natürlich Rücksicht drauf welche Böden ich beimpfe. Sauer. feucht etc.
Für Cyclamen habe ich mir aber nicht extra was gesucht. Das war einfach ein wenig Boden im Garten, wo sie gut gedeihen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 25. Oktober 2016, 22:08:00

Bloss keine Aussaaterde, hab ich zumindest früher keine guten Erfahrungen mit gemacht.
Ich siebe mir immer eine gewisse Menge 'verbrauchte' Komposterde, beispielsweise von den Tomatentöpfen & mache sie mit Split, Sand o.ä. durchlässiger.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 26. Oktober 2016, 02:03:43
Einzige Ausnahme: C. purpurascens, hier empfiehlt sich eine Kältebehandlung.
blödsinn mm nach
scheinbar weis jelit.. auch nicht alles
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 26. Oktober 2016, 08:06:24
Guten morgen,
naja wieder das alte Problem. Ich bekomme keine Benachrichtigung. Durch Zufall entdeckt das ihr geantwortet habt. Ich werde die Tipps befolgen. Kann aber nur das anwenden was ihr schreibt.
Das was ich bis jetzt herausgelesen habe hilft mir bestimmt weiter
Danke.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 26. Oktober 2016, 08:39:12
Cyclamen purpurascens keimt bei Aussaat gleich nach der Reife ebenfalls ohne Kältebehandlung innerhalb von 3 bis 4 Wochen. Es kann aber sein, dass der Auflauf unvollständig bleibt und nach dem Winter weitere Sämlinge erscheinen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Alva am 26. Oktober 2016, 08:48:23
Meine Cyclamen-coum-Samen habe ich im Sommer in Aussaaterde gesteckt, in einen schattigen Winkel gestellt und vergessen. Seit September sind die Sämlinge da :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 26. Oktober 2016, 09:06:05

Cyclamen purpurascens keimt bei Aussaat gleich nach der Reife ebenfalls ohne Kältebehandlung innerhalb von 3 bis 4 Wochen. Es kann aber sein, dass der Auflauf unvollständig bleibt und nach dem Winter weitere Sämlinge erscheinen.

Das klappt manchmal, aber auch nicht zuverlässig, zumindest bei mir. Der Großteil der Sämlinge erscheint erst im Folgejahr der Aussaat.

& das:

blödsinn mm nach

ist nicht wirklich nett.  ;)
Säst Du C. purpurascens eigentlich noch aus, bei den herrlichen Beständen, die Du in Euren Wäldern zur Verfügung hast, lord?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Guda am 26. Oktober 2016, 10:20:28

Bloss keine Aussaaterde, hab ich zumindest früher keine guten Erfahrungen mit gemacht.
Ich siebe mir immer eine gewisse Menge 'verbrauchte' Komposterde, beispielsweise von den Tomatentöpfen & mache sie mit Split, Sand o.ä. durchlässiger.

So ungefähr mache ich es auch :)! Gerade die Tomatentopferde ist wunderbar locker. Dazu kommt feiner Kalksplitt und gerade so viel gut verrottete Walderde (HUndespaziergang), dass man paar Nadeln, Blättchenreste etc erkennen kann- es wird also auch nicht vorher gesiebt, sondern nur gründlich alles zu große Material herausgesammelt. Auf die Samen streue ich gebrochenen Blähton, statt Sand. Anscheinend speichert der Blähton soviel Feuchtigkeit, dass auch das Gießen vernachlässigt werden kann. Die Saatschalen (von Obst, Gemüse vom Supermarkt ;)) stehen dann unter Sträuchern, die auch im Sommer mal eine Kanne Wasser brauchen, das Licht wird gefiltert - man braucht nur noch zu warten.

Wenn alle Samen so einfach wie die von Cyclamen und Phlox keimen würden, wär es schön.
Den Blähton lasse ich so lang wie möglich als Verdunstungsschutz liegen; denn auch die ersten Flüssigdüngungen (Wuxal, halbe Dosierung mit Sprühflasche) werden wunderbar gespeichert und fließen nicht gleich in das Nirvana ab!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 26. Oktober 2016, 11:12:56

ist nicht wirklich nett.  ;)
Säst Du C. purpurascens eigentlich noch aus, bei den herrlichen Beständen, die Du in Euren Wäldern zur Verfügung hast, lord?
das kann sein dass es nicht nett ist, ich hätte auch schreiben können schwachsinn oder falsch, naja nach einem eistee (Long island)
Jedenfalls keimen sie nach dem reifen in 2 wochen die ersten und in 4 wochen fast alle
dass manche erst im nächsten frühling keimen gibts auch bei anderen arten
ja ich säe besonders schöne aus oder nehme mir frisch gekeimte vom wald mit die auf dem laub liegen

es gibt immer wieder leute die welche haben wollen ;)
bei solchen schaue ich schon obs sämlinge oder eine kapsel gibt
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 26. Oktober 2016, 11:17:33
und hiervon werde ich paar körner aus einer kapsel nehmen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 26. Oktober 2016, 11:20:40
von denen wollte ich 2 mitnehmen mit grüner unterseite habs aber gelassen, sind im wald besser aufgehoben und sehr selten
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 26. Oktober 2016, 11:41:08
Jetzt bräuchte ich einen Long Island Eistee, mit extra Schuss... Du machst mich fertig! So schöne Albas und das Tannebäumchen ist auch klasse! :D ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 26. Oktober 2016, 11:44:36
Man mag es gar nicht glauben was er da alles im Wald hat. Aber ich gönne es ihm, er geht auch talentiert mit seinen Schätzen um.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 26. Oktober 2016, 11:52:30
Ja, da hast Du völlig recht.  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 26. Oktober 2016, 12:59:46
das tannenbäumchen war eine lustige geschichte
ich ging grad pilze holen da roch ich die zyklamen, wollte hingehn sagte zu mir nein weil es gibt eh keine neuigkeiten mehr, hab eh schon alles gesehn, kurz darauf stand dieses dann abseits der vielen und gleich daneben ein gelblaubiges
soviel zu eh alles schon gesehn

achja die blühenden albas haben keine grüne unterseite und ein dunkelrot blühendes habe ich mit grüner unterseite paar meter daneben gesehn
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: EmmaCampanula am 26. Oktober 2016, 15:02:31

Ah, Long Island, lord. Nee dann ist das natürlich völlig i.O.  ;D

Schöne Waldfunde mal wieder, besonders das erste ist klasse.

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 05. September 2017, 13:16:59
Cyclamen purpurascens, letzten September gesät, im Sommer gekeimt und jetzt pikiert:

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: michaelbasso am 05. September 2017, 20:27:09
mal total OT @Eckhard hast Du mal in der Burgstrasse gewohnt ? Da standen im Hausflur auch Cyclamens rum... :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 05. September 2017, 20:28:38
Sind diese silberblättrigen auch purpurascens?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 05. September 2017, 20:32:31
im Sommer gekeimt und jetzt pikiert:

Und dann schon soviel Laub?!  :o ??? Was gibst du denen? Oder sind sie so viel wüchsiger, als coum und hederifolium?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 05. September 2017, 20:40:37
Bravenboer verkauft Samen von rein silbernen purpurascens
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 05. September 2017, 21:22:24
im Sommer gekeimt und jetzt pikiert:

Und dann schon soviel Laub?!  :o ??? Was gibst du denen? Oder sind sie so viel wüchsiger, als coum und hederifolium?

Bei mir sind sie auch mit dem Laub grösser, aber die Knollen sind gleich wie hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 05. September 2017, 22:09:52
OT @ Michaelbasso: nein, in der Burgstraße habe ich nie gewohnt ;-)

Ja, wie Ulrich schreibt: die Knollen sind sogar kleiner als die gleichzeitig gesäten C. coums, denn die C.c. keimen ja noch im Herbst und haben Vorsprung. Ja, sie wachsen prima. Die Samen sind von Jan Bravenboer, diese Mischung von "beautiful stock plants" o.s.ä.

Bei den C. coums machen mir etliche Miniknöllchen mehr Sorgen: Beim Pikieren waren z.T. kaum Wurzeln dran und vorher standen sie auch im reichlichen Regen. Nun treiben viele noch nicht aus oder machen so gelbliche Blätter die auch wieder absterben. Viele coums sehen aber auch gut aus, jetzt 1 Jahr alt:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 05. September 2017, 22:16:27
Bist Du sicher, dass die im Herbst nicht schon das eine klassische Keimblatt hatten und in diesem Jahr mit Blattschopf ausgetrieben haben? So kenne ich das von Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 05. September 2017, 22:27:21
@ Lerchenzorn: da haben sich bei mir die purpurascens anders verhalten. Die coum keimten genau wie Du beschreibst mit einem Blatt im Herbst und dann nur Wachstum des Knöllchens und nun in der zweiten Saison mehrere Blätter/Knolle. Die pupurascens sind aber tatsächlich erst im Sommer gekeimt und dann gleich weitergewachsen.  Meine älteren C.p. Pflanzen treiben auch im Hochsommer neue Blätter. Synchron dazu keimten die Samen. Passt also eigentlich.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 05. September 2017, 22:40:09
Meine im letzten Jahr selbst geernteten purpurascens-Samen sind nach sofortiger Aussaat bald gekeimt und schieben erst jetzt den ersten richtigen Blätterschopf.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 06. September 2017, 07:20:43
Interessant!  Dann waren meine Samen offensichtlich nicht ganz so frisch. Keimrate war trotzdem gut.

 
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 06. September 2017, 07:36:16
Ich stelle die Saatschalen mit den Cyclamen (coum und hederifolium) nach der Aussaat im August schattig ins Freie und hole sie über den Winter ins kalte Gewächshaus. Die Samen keimen fast ausschließlich erst im Frühjahr nach der Aussaat.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 06. September 2017, 07:43:17
Ja so habe ich es auch gemacht. Dezember und Januar verbrachten sie dann  im im kalten Treppenhaus.Es gab aber schon coum Keimlinge im Herbst und es wurden über den Winter bis zum Frühjahr  immer mehr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. September 2017, 18:32:44
Bei den einjährigen coum- und purpurasencs Töpfen habe ich Blütenknospen entdeckt  :o
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 22. September 2017, 20:55:18
Jaaaaa,  ich heute auch ! Aber erst bei einem der Sämlinge.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 02. Oktober 2017, 18:41:51
Mensch Eckhard, wenn ich die Töpfe sehe, denn hast Du ja ordentlich Platz. Bei mir sind bis zu 15 Stück im 9er Topf.

Über hed. variegatet freu ich mich wie ein Schneekönig  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 02. Oktober 2017, 18:42:28
... und das coum macht sich auch ganz gut
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: BlueOpal am 02. Oktober 2017, 19:05:05
... und das coum macht sich auch ganz gut

Die ist hübsch :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 17. Oktober 2017, 10:22:09
Moin moin, leider habe ich ein trauriger Nachricht gerade bekommen. Jan Bravenboer ist gestorben und Mieke hat die Cyclamen-Gärtnerei geschloßen.  :'( Menschlich ist es sehr traurig, aber auch für die Cyclamen-Fans ist ein enorm großen Verlust. Habt Ihr einen Tipp, wo ich jetzt die Samen bestellen könnte (zuverlässige Quelle und relativ seltene Arten-Sorten)?  ??? Ashwood Nurseries Ltd habe ich schon gefunden. Danke! D.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 17. Oktober 2017, 10:41:48
Vielleicht fragst Du im kommenden Mai/Juni mal in diesem Gartenforum nach?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 17. Oktober 2017, 10:45:44
Ja, klar... mache ich... Ich war schon lange hier nicht... Deswegen weiß ich nicht ganz genau was hier angeboten wird... Aber sollte schon einiges interessantes für mich sein...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 17. Oktober 2017, 10:47:43
Angeboten wird gar nichts. Aber manchmal stellt sich heraus, dass jemand bereit ist, Saatgut abzugeben.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 17. Oktober 2017, 10:50:44
OK, ich merke mir, wer was postet hier (z.B. schöne Fotos von blühenden Cyclamenen) und frage dann ganz nett nach...  ::) ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 17. Oktober 2017, 10:59:23
Die Samen keimen fast ausschließlich erst im Frühjahr nach der Aussaat.

Meine neuesten Sämlinge ( hederifolium)  habe ich unmittelbar nach der Ernte dieses Jahr ausgesät. Das Ergebnis habe ich im Cyclamen -Thread gezeigt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 17. Oktober 2017, 11:46:27
Bei mir keimten bei den Hedis auch in den letzten 3 Wochen die Samen aus den Kapseln, die ich im Juni übersehen hatte.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 19. Oktober 2017, 21:16:09
Bei mir keimen die ersten Hedisamen, die ich am 15. Sep. von Jan Bravenboer bekam. Zuerst lies ich sie 1 Tag im Wasserglas quellen, danach kamen sie sie mit feuchtem Vermiculite in eine Dose bei Zimmertemperatur. Morgen kommen sie nun in eine Aussaatkiste.

Bei den Coums und Purpurascens tut sich noch nichts.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 22. Oktober 2017, 17:26:22
Meine im Herbst 2016 gekeimten Cyclamen coum sehen zum Teil ganz prima aus, aber, siehe nächstes Bild........
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 22. Oktober 2017, 17:29:47
....aber ein Teil sieht eben auch so aus: Blätter teils schon beim Austreiben vergilbt, teils beim Austrieb ok aber vom Rand her absterbend und unten am Stiel verfaulend. Im Spätsommer begann das, dann habe ich sie pikiert und in eine lockerere Erdmischung gesetzt, aber noch haben sich längst nicht alle berappelt!
Habt Ihr auch schon diese Erfahrung gemacht?  Zu viel Regen beim Austrieb???
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 22. Oktober 2017, 17:32:16
...oder hier noch so ein Topf mit Kümmerern:
Gleiches auch teilweise bei C. purpurascens-Keimlingen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: BlueOpal am 22. Oktober 2017, 17:58:40
Meine im Herbst 2016 gekeimten Cyclamen coum sehen zum Teil ganz prima aus, aber, siehe nächstes Bild........

Die ganz unten, mittig ist sehr toll. :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 22. Oktober 2017, 18:06:09
Eckhard, die Kummertöpfchen scheinen sehr nass zu sein. Etwas zu viel Wasser?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 22. Oktober 2017, 18:30:37
Ja, das war auch meine Befürchtung- aber da gerade wenig Wasser verdunstet werden sie auch leicht ohne Gießen zu nass. Stehen Eure Aussaaten regengeschützt?
Die Erde, in die ich sie ausgesät hatte, war reine Lauberde und in der Aussaatschale fing es schon an mit dem vergilbten Austrieb. Jetzt sind sie pikiert in eine durchlässigere Mischung, aber das Blättersterben hat weiter angehalten. Vielleicht auch eine Kombination: zu nass und dann eine Pilz?
BlueOpal, ja ein paar hübsche sind dabei, Saatgut stammt auch noch von Jan Bravenboer.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 22. Oktober 2017, 18:34:25
Zu viel Regen beim Austrieb???

Ja, vermutlich vernässtes Substrat. Meine diesjährigen Aussaaten von coum und hederifolium sind komplett gekeimt und ordentlich gewachsen. Das hatte ich in dem Tempo noch nie.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 22. Oktober 2017, 18:37:10
Meine Cyclamensaaten (nicht so viele wie bei Dir) stehen leicht regengeschützt unter einem Fliederbaum. Hier regnet es aber weniger als bei Dir und ich nehme andere Erde, nämlich meine Gartenerde (sandig) bißchen feinen Kies und etwas Humus(wenig) - eigentlich betreibe ich gar keinen Aufwand damit und hatte bisher immer Glück. Hat nur manchmal eine Weile gebraucht ehe etwas keimte. Ein Cyclamenspezialist bin ich keinesfalls, aber dieses Forum verführt einfach dazu immer mal welche auszusäen...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ephe am 22. Oktober 2017, 21:02:03
Das Substrat sieht nicht nur nass, sondern auch sauer aus. Vielleicht fehlt Kalk? Ich würde die Töpfe durchjäten, dann mit einer dünnen Kalk-Sand-Schicht abdecken und trockener stellen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 23. Oktober 2017, 13:49:25
Ok, danke für die Tipps !!!!!
Das Substrat müsste neutral sein aber ich kann es natürlich noch etwas aufkalken. Gelentlich gedüngt hatte ich allerdings.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 01. November 2017, 15:17:03
Ich habe etwas gefunden, was recht genau auf die Syptome der erkrankten Sämlinge zutrifft: eine Infektion mit einem Pilz, vielleicht Rhizoctonia:
http://www.cyclamen.com/de/fachbereich/krankheiten/8/22

Zum Glück betraf es ja nur einen Teil der Jungpflanzen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 01. November 2017, 18:09:57
Ich habe kein Interesse daran eine Zucht aufzubauen und bin deshalb auf meine Sämlinge im Garten sehr gespannt. Ich find es hat den Vorteil das ich so die Pflänzchen benennen kann da sie sich in unmittelbarer Nähe der Mutterpflanze befinden. Allerdings dient das nur zur schnelleren Verbreitung bereits vorhandender Pflanzen. Ich bin immer an Neuerwerbungen von Pflanzen interessiert und lass sie dann natürlich aussähen. Mit gekauften Samen habe ich wenig Erfolg. Ich habe es immer mit vorhandener Erde aus den Beeten versucht aber wie gesagt wenig Erfolg. Vielleicht kann ich hier ja ein paar Tipps erhalten.

(https://lh3.googleusercontent.com/U6VrVLi7_oh1FYjIc_UC1sfycIMsKsW3r0J939966g0dcKxpI5d5dlG70IlJDZNflmOCqcnGBHTjwgtDT3TS3dOpEB0L7E4bladnwttai1sBuk_gzR-A6Pm6LCaJ3GJSRBON9_HSFzaFv8L7TfpisTwPTCE1SD9ONKObo-L6ydX0zpHLmE_FNHn77gOl9EDnMoWjiUsbqDTH7ZuVqVJtarZ0AbiJO234G2I5gmVQqk7eDK-4PLpILW7lvw1HE1pQBW55tp5jT0euii6tHamJ8ibzlXoQe6eTAsqU3GjDyLEt63Qod6EFMOIdd0OVgQn0emH7Rp0lZgoOtBiwJzoyEcOSjq1FU6k5DATqgv_cAuEgluRImq0L71n68PKkPkw2F7yVcvEJfM5_Q9dJn_vXzs6SM-TWKrErFT1AWqFGGnoMTYzb0NeEFc20xciz8EZoNhKiLRKW1fpAzMrlCr4FZ3BIE7Oz6gpQkjd8qQgcKkj9BwXi6J6jn6mQTBuqZQfWLzj0gKyFZKyKTL_ZRCyDhR7pH59zf9IhRwBO5EDsVPk70V6lynW4RtCS19aPvaiZmylZnhaFPqDdDSaMTWyq2DlvzoDdwFDnvaJzJ5wovA8=w1318-h742-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 01. November 2017, 18:34:59
Ok, danke für die Tipps !!!!!
Das Substrat müsste neutral sein aber ich kann es natürlich noch etwas aufkalken. Gelentlich gedüngt hatte ich allerdings.

Ich nehme normale Blumenerde. Wichtig scheint mir eine kontrollierte Bewässerung.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 05. November 2017, 18:31:10
Einmal etabliert kümmern sie sich selbst um den Nachwuchs.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 06. November 2017, 15:24:57
Jetzt keimen auch die Coums.  :D
Ist das Knöllchen erkennbar?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 06. November 2017, 15:26:49
Bei den C. purpurascens habe ich auch das erste Miniknöllchen entdeckt.  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 07. November 2017, 12:12:39
Da ich keine Möglichkeiten für Aussaattöpfe o. ä. habe (Fensterbretter und darunter Zentralheizung) habe ich die Samen einfach auf dem Balkon in die Blumenkästen gedrückt. Zwischen die kleinen Hostas und Gräser.

Siehe da, auch auf solch ganz einfache Art und Weise passiert etwas! Im nächsten Frühjahr werde ich die Kleinen in Töpfe vereinzeln und irgendwann in den neuen kleinen Garten setzen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 07. November 2017, 12:14:03
In dem anderen Kasten tut sich auch etwas....
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henriette am 07. November 2017, 12:14:35
Hier auch noch.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Irm am 07. November 2017, 15:24:19
Dieses silberfarbene ist bei mir am produktivsten  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenlady am 07. November 2017, 16:19:39
Bei mir sind alle sehr fruchtbar, inzwischen mischen sich die coums und die hederifoliums, nicht gut, das, aber ich komme überhaupt nicht nach, die Sämlinge aus den Müttern zu puhlen.

Heute habe ich einen ungünstig stehenden, nicht mehr ganz kleinen coum-Sämling ausgegraben und sah 4 Knospen  :o

Alle C. werden Ende des Sommers gedüngt und mit Kompost versorgt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: andreasNB am 07. November 2017, 18:17:55
Dieses silberfarbene ist bei mir am produktivsten  ;)

 :D
Ich habe am Samstag ein ähnliches gesetzt. Das läßt hoffen.

Leider habe ich auch dieses Jahr den Zeitpunkt für die Samenernte und damit das aktive Aussäen verpaßt.
Bisher gab es nur wenige Sämlinge neben den Altpflanzen, zum auspuhlen der Sämlinge aus dem Altpflanzen bin ich nie gekommen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 08. November 2017, 00:37:08
Ich hab mehrere Silberlaubigen, die sich auch sehr gut vermehren - auf jeden Fall sind die Sämlinge, die größtenteils echt fallen, sehr leicht aufzufinden.

Samenreife ist so im Juni.
Und ich will/muss immer die Sämlinge aus den Mutterpflanzen puhlen, weil sie bei mir von sich aus keinen Weg zurücklegen, wenn ich die Samenkapseln nicht finde und händisch verstreue, meine Ameisen sind die falschen oder faul  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:19:08
Ich sende ein paar Bilder von meinen Cyclamen coum-Aussaaten (Spätsommer 2016 gesät):
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:19:56
 :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:20:52
 ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:23:23
 :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:24:13
 :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:25:33
...und erste Blüten zeigen sich auch schon:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: mentor1010 am 16. November 2017, 18:26:34
 :o :o Eckhard    :o :o    die sehen und ja ungemein gut aus  8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:27:19
.... und sogar eins der noch recht kleinen C. pupurascens hat schon die erste Blüte:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 18:28:30
Hallo Mentor, ja, nicht wahr? Ein erfreuliches Durcheinander verschiedenster Blätter!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: mentor1010 am 16. November 2017, 18:56:13
Einfach schick  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: flor41 am 16. November 2017, 20:33:37
Super und das Im November. 
Drinnen nehme ich an?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 16. November 2017, 20:49:28
Ja, die Jungpflanzen stehen seit 4 Wochen  im Gewächshaus, das allerdings nur frostfrei gehalten wird und demnächst ganz ausgeräumt wird und dann wird die Heizung abgeschaltet  :'(
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 16. November 2017, 21:00:13
Eckhard, wie haben die 2016 ausgesäten Coums den letzten Winter verbracht? Coums habe ich auch gleich nach der Samenreife draußen ausgesät und da blieben sie auch. Im Vergleich zu deinen, sind meine total mickrig klein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 17. November 2017, 11:35:18
Sie standen ab Dezember 2016 drinnen, kühl, im ungeheizten Treppenhaus. Ich habe sie danach im Sommer nicht trocken werden lassen, so dass das erste Blatt überwieged erhalten blieb und sie im Sommer dann schon die folgenden Blätter austrieben. Pikiert im August, als es in der Aussaat-Kiste zu eng wurde.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Paw paw am 17. November 2017, 11:43:34
Das erklärt den Unterschied. Danke!  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 18. Dezember 2017, 12:50:36
Ein frühreifes C. purpurascens: Ich habe die Aussaat (von 2016) sicherheitshalber ins kühle Zimmer genommen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 05. Januar 2018, 18:32:27
Hier blüht coum, auch von 2016.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 05. Januar 2018, 18:45:58
Ich lass sie jetzt draußen bei der Menge die ich schon habe macht das keinen Sinn noch ein paar Jahre schneller zu sein.
Vielleicht sind die an Ort und Stelle gewachsenen auch härter wenn es Extreme gibt. Auf jeden Fall machen sie weniger Arbeit.

Aber die Methode mit dem durchkultivieren ist schon sehr effektiv für den Anfang. Es hängt halt schon ab wie groß die Fläche werden soll wo sie wachsen. Seit ich meine mit meinem Zauberpulver dünge sind die Einzelpflanzen gigantisch. Auch die Blätter der C.hederifolium erinnern eher an Aronstab.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 05. Januar 2018, 18:50:42
Das ist eine variegate Form, und nicht alle Sämlinge haben die Eigenschaft. Da möchte ich auf kein Pflänzchen verzichten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 05. Januar 2018, 19:18:36
Ich lass sie jetzt draußen bei der Menge die ich schon habe macht das keinen Sinn noch ein paar Jahre schneller zu sein.
Vielleicht sind die an Ort und Stelle gewachsenen auch härter wenn es Extreme gibt. Auf jeden Fall machen sie weniger Arbeit.

Aber die Methode mit dem durchkultivieren ist schon sehr effektiv für den Anfang. Es hängt halt schon ab wie groß die Fläche werden soll wo sie wachsen. Seit ich meine mit meinem Zauberpulver dünge sind die Einzelpflanzen gigantisch. Auch die Blätter der C.hederifolium erinnern eher an Aronstab.
Das mit dem Zauberpulver stimmt.
(https://lh3.googleusercontent.com/S2zrUcnCaXyBGGFvY04DK5vXvLLw4J17e9TPmvdp2SBc4vA-5DXoDiVC-CR9Ce1cW0IcZEuMoJZ5tPWNR2xTqpIb07yB-zaHPoLHI_v8_TFJndM8S21L7WCEt9nKXgmeg7Vphcq294HyMUI-SWvrVo3aZbKb4rz-8kO7Xztm_H65wA6yWTuTF00UdPJihYSIJ9t1aqJ-XJZszFG4HSJeS33dh-2aWmzg4oY67BihpmgiW3HhjMLyDNw_e-xBo0ufIUA8psFpFBl_uVm28ku7lyecnDX8WDC3EIQO7iR5OMgXTBzD81yNgkV7ubTdpEk1mvbQK9L-g473wUm_4MA1ge2Xtff7TqjNTSrlQFAc9wD3UZ7yrG9zdkaU6RXCQ8TmyTWZW4CkcYnfaAguYhjBLlmTH753N9OI4QmZtwDMqf8eROggwexH1y3qPISUoXpNH5N4qOalVDOZQ2jOfJvLyPo9KMHtg44gdXA3gNF5pl-EFKCr-oszWRqWe0hxaVa10t5Zd-BLvznGKxgzV5NDS0VeW8FX1r89cR6Vh7YmtWblbFKggxT7pkkY6j8cYNCiXm0IsYLFXqI-8XJAA0t-J-5QV4Mp-fSYD7GWtUtzZXcWswhKJKY7gDanj-vUMyqS7DrCifrljreuXPfcxo_MW0d7E7aBnZN55A=w1327-h747-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Nienna am 05. Januar 2018, 19:46:58
Seit ich meine mit meinem Zauberpulver dünge sind die Einzelpflanzen gigantisch.

Würdet ihr bitte mal verraten, um was es sich bei dem Zauberpulver handelt?!

Ich hab hier ein paar Coum- Sämlinge die nicht so recht zulegen wollen.
Sind selbst aufgegangene, die ich im Frühjahr in Töpfchen pikiert hab und die nun unter der Hecke überwintern sollen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 05. Januar 2018, 20:12:45
https://forum.garten-pur.de/index.php?topic=58769.0

Wenn Du wirklich schnell Erfolge sehen willst brauchst Du einen kühlen hellen Platz drinnen für den Winter und einen schattigen kühlen für den Sommer draußen.
Anders dauert es eher 4 Jahre oder mehr bis zur Blüte draussen. Bei mildem Klima gehts es schneller.

Ein Freund von mir pikiert die wilden im Herbst für Schalen drinnen um was grünes drinnen zu haben. Da machen sie auch schon Ihr zweites Blatt im Winter. Die Entwicklung der Zeichnung ist auch ganz interessant. Die sind schon ab dem zweiten Blatt sehr unterschiedlich. Silbern sieht man schon beim ersten. Aber die Veränderungen gehen bis zum 7 ten Jahr. womöglich auch noch länger.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Nienna am 05. Januar 2018, 22:32:01
Bor!
Danke, Axel!

Zum "Durchkultivieren" fehlt mir leider der geeignete Winterplatz. Ich werd´s dann doch lieber mit Geduld versuchen, klappt bei den Helleboren ja auch  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 23. Februar 2018, 13:04:48
Meien Aussaaten vom letzten Herbst, Saatgut noch von Jan Bravenboer, das meiste sind verschiedene C. coums. Dahinter die Aussaat vom Herbst 2016.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 23. Februar 2018, 14:30:37
sehr schön.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 02. März 2018, 18:49:48
coum variegat silber, 2016 ausgesät. Die erste kleine Saatguternte  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 02. März 2018, 18:52:51
Hoppla, reifen die bei Dir schon im März???
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 02. März 2018, 19:01:23
Jepp, die kennen keine Jahreszeit, sie wachsen durch. Normal varigatet werden wohl nächste Woche reif sein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 02. März 2018, 19:16:41
die haben dann aber schon im Herbst geblüht, oder?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 02. März 2018, 23:56:30
coum variegat silber...
Wie sieht denn da das Laub aus, hast du davon Bilder?  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 03. März 2018, 17:26:39
Bitte sehr
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 03. März 2018, 18:06:20
Danke!

WOW!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 03. März 2018, 18:17:57
Das ist auch Silver Leaf
 :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 03. März 2018, 23:50:16
hat aber nix mit variegat zu tun apo
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 03. März 2018, 23:53:43
.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 04. März 2018, 00:01:49
Faszinierend!
Sehr schön  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. März 2018, 19:54:18
Bisher habe ich ja nur hederifolium und coum beerntet. Jetzt muss ich auch purpurascens beernten, die ja lange nicht so ertragreich sind. Wie handhabt Ihr das?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 19. März 2018, 19:56:36
Im letzten Jahr haben das die Schnecken für mich erledigt. Im Jahr davor habe ich die platzenden Kapseln ausgepolkt, zum Teil auch bereits ausgefallene Samen eingesammelt und gleich ausgesät. Keimung nach wenigen Wochen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ulrich am 19. März 2018, 20:03:09
Prima, Schnecken sind kein Problem. Also auch pulen. Ich werde den Topf auf ein Küchentuch stellen, das mir nichts entgeht. 
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 18:56:34
Huhu, ich zeige mal meine Cyclamen-Aussaaten:
erstmal C. hederifolium, Aussaat letztes Jahr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 18:58:57
jetzt die puprurascens, Aussaat 2017, gekeimt diesen Sommer (4 Töpfe, am Rand ist coum):
(Saatgut noch von Jan Bravenboer, ein Mix).
Von den weißblütigen purpurascens sind nur 3 gekeimt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:02:07
Die Aussaat von C. purpurascens von 2016 (gkeimt letztes Jahr) blüht teilweise bereits. Habe sie aber sehr gepäppelt, einzeln in Töpfe pikiert und hell im kühlen Zimmer überwintert.
Das üppigste ist dieses:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:02:50
andere eher in diesem Format:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: leonora am 27. August 2018, 19:03:49
Toller Mix  :o 8) :D

Erstaunlich, wie üppig das alles schon aussieht. Ich habe heuer jede Menge hederifolium + coum gesät. Bin gespannt, ob es nächstes Jahr so gut ausschaut wie bei dir jetzt.

LG
Leo
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:04:32
oder so:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:05:51
...und dieses kleine, das nicht geblüht hat, aber schöne Blattzeichnung aufweist:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:10:11
und nun die C. coum.
Hatte ein paar Formen von Jan Bravenboer als Saat bestellt. (auch gesät Sept. 2017) Man sieht in den Aussaattöpfen, dass sie nicht sehr einheitlich ausfallen, sondern durchaus variieren.
Zuerst "ex CSE S21 N88397"
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:11:04
C. coum "Maurice Dryden":
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:13:21
C. coum "silver leaf, dark purple flowers", eine Pflanze, die in seinerm katalog eher eigenartig als wirklich schön aussah: fast weißes laub und dazu der Kontrast der ganz tief dunkel-violetten Blüten.
Die Sämlige sehen auch nicht sehr einheitlich aus. Mal sehen, wie sie blühen!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. August 2018, 19:13:48
von den kleinen purpur würden mir 2 sehrgut gefallen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:16:43
am schönsten fand ich eine Abbildung in Jans katalog, die hieß "beautiful leaf, white Flower" oder so ähnlich.

Bei meinen Sämlingen sieht wirklich kein Blatt aus wie das andere:

Der Katalog ist leider nicht mehr online. Hat ihn jemand heruntergeladen? Ich würde gerne einmal nachschlagen, wie das Original aussieht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 19:18:02
von den kleinen purpur würden mir 2 sehrgut gefallen
Welche denn, Lord? Aus dem Mix im Keimlingstopf?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. August 2018, 19:29:52
am schönsten fand ich eine Abbildung in Jans katalog, die hieß "beautiful leaf, white Flower" oder so ähnlich.
geheissen hat sie nicht so, aber weißblühende mit wunderschönen laub hatte er mehrere
ja vom mischtopf, ganz links
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 27. August 2018, 21:25:51
weißblühende mit wunderschönen laub hatte er mehrere

Hier blütht gerade ein hederifolium aus so einem Strain erstmals - rosa.

Tolle Sämlinge, Eckhard!  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 27. August 2018, 22:32:26
Das kommt eben vor, ich hab dieses Jahr schon den 2. leicht rosablühende Sämling unterm Feldahorn weggenommen und umgesiedelt, obwohl dort nur weißblühende Mutterpflanzen stehen:

(https://up.picr.de/33608653et.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 31. August 2018, 10:24:29
Ein frühreifer C. purpurascens-Sämling: vor ein paar Monaten gekeimt und schon mit Knospe:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: leonora am 31. August 2018, 10:48:19
Vielversprechende Knospe, da bin ich auf die Blüte gespannt  :D :D Du hast eine gute Hand mit deinen Aussaaten, Glückwunsch!  :D :D

LG
Leo
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 31. August 2018, 11:22:16
aber wirklich, bei mir haben sie im ersten jahr nur 1 blatt
dieser 3 jährige hat nichtmal geblüht, den hatte ich schon verpackt diese woche, kam aber wieder raus ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Henki am 31. August 2018, 11:25:44
Willst du das mit Verpacken nochmal versuchen? Ich gebe dir auch meine Adresse.  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 31. August 2018, 11:33:10
niemals nie
es ist grade wiedermal mein paket verschollen, diesmal aber marmelade, da verdirbt nix
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: leonora am 31. August 2018, 11:51:36
aber wirklich, bei mir haben sie im ersten jahr nur 1 blatt
dieser 3 jährige hat nichtmal geblüht, den hatte ich schon verpackt diese woche, kam aber wieder raus ;D
Bei so schönem Laub braucht's keine Blüten  :D Gut gemacht, gib dem mal einen Ehrenplatz im Beet.  :) ;)

LG
Leo
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lerchenzorn am 31. August 2018, 12:48:11
... dieser 3 jährige hat nichtmal geblüht, ...

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=22306.0;attach=606852;image)

So machst Du das also. Du stellst die Aussaat einfach neben den frostigen Jack, und schon kriegen die so tolles Laub.  8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 31. August 2018, 12:53:17
aber wirklich, bei mir haben sie im ersten jahr nur 1 blatt
dieser 3 jährige hat nichtmal geblüht, den hatte ich schon verpackt diese woche, kam aber wieder raus ;D

Schön!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 31. August 2018, 15:49:43

So machst Du das also. Du stellst die Aussaat einfach neben den frostigen Jack, und schon kriegen die so tolles Laub.  8)
der frostige ist dort mitgekeimt, wollt ihn eh schon roden, aber er gibt bissl schatten, die zyklame wär eh für euch.............
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 31. August 2018, 16:00:54
:P

:D

:P

;)

im waldgarten sät es von alleine, leider überleben die sämlinge so gut wie nie. jedenfalls sehe ich nie ältere jungpflanzen. :-\
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 31. August 2018, 16:10:24
Woran liegt’s?
Unterm Feldahorn kommen bestimmt auch nicht alle, aber viele durch, blühen unter den härteren Bedingungen tun sie allerdings meist erst im 4. Jahr
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 31. August 2018, 16:41:07
ehemaliger kiefernforst, sandboden, vogelscharren und -verwühlen, maulwürfe, mäuse?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 31. August 2018, 16:48:39
warum topfst sie nicht
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 31. August 2018, 21:15:25
das sieht wunderbar aus! :D

ich topfe die nicht, weil die im waldgarten wachsen sollen und ich die sonst erst nach berlin und dann wieder hierher nehmen müsste, alle stellflächen im berliner kleingarten übervoll sind, ich da nicht wohne und nicht immer jeden tag nach den kleinen töpfen gucken kann, die netterweise immer noch verfügbare sommerliche gießhilfe jetzt schon wenig amüsiert ist über das topfgewitter und ich außerdem sorge habe, dass getopfte jungcyclamen mir wie jungfarne und jungakeleien draußen in den töpfchen fast komplett auswintern – ein kalthaus habe ich nicht und auch keinen platz dafür und auf freien flächen in der gartenlaube stehen im winter schon die kübel mit agapanthen und empfindlichen farne... ich bin auch ohne getopfte alpenveilchen ein reichlich seltsamer typ. ::) :P ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 31. August 2018, 21:44:53
aber wirklich, bei mir haben sie im ersten jahr nur 1 blatt
dieser 3 jährige hat nichtmal geblüht, den hatte ich schon verpackt diese woche, kam aber wieder raus ;D
Tolle Blattfärbung!!!!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 01. September 2018, 03:50:56
was man am bild nicht erkennt, er hat ganz kleine blätter, ich habe paar mit so winzigen blätter, die gefallen mir sehr gut
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 01. September 2018, 03:53:59
.. ich bin auch ohne getopfte alpenveilchen ein reichlich seltsamer typ. ::) :P ;D
ich denke das wissen eh die meisten ;)
ich sagte nix von kleinen töpfen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 01. September 2018, 09:19:57
 ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 01. September 2018, 09:40:50
... ich sagte nix von kleinen töpfen

die von dir gezeigten sind für mich als nicht-gartenplaner aber schon eher klein. 8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 02. September 2018, 07:52:39
klein ist immer relativ, grade du solltest das wissen ;)
für ein 2 jähriges zyklamen ist ein 2lt topf nicht klein
hier keimen massenhaft zyklamen wo im vorjahr die persicum standen, also der samen verträgt minus 15 grad
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 04. September 2018, 20:21:58
Trotz der Trockenheit gibt es von Cyclamen purpurascens,  hederifolium und coum genug Sämlinge im Garten. An die hundert C. hederifolium habe ich am Wochenende vereinzelt. Se hockten regelrecht übereinander.

Cyclamen purpurascens
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 04. September 2018, 20:23:50
Bei den Coum zeigen sich die ersten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. September 2018, 21:55:23
Ich habe heute die diesjährigen Sämlinge von C. purpurascens pikiert, da einige kleine überwachsen wurden. Jetzt haben alle Platz. Hoffentlich stocken sie nun nicht im Wachstum durch die Aktion.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. September 2018, 21:56:50
Dieser ist hübsch gezeichnet!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 16. September 2018, 18:21:13
Heute kontrollierte ich die im 01/2015 ausgesäten und 10/2015 ausgepflanzten Cyclamen hederifolium  mit "schmalen Blättern".
Axel  ;) schrieb dazu, dass die richtige Ausformung 6-7 Jahre dauern kann. Also besteht noch etwas Hoffnung.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 16. September 2018, 18:22:41
 ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 16. September 2018, 18:51:21
Die sind auf jeden Fall sehr schön.

Ich habe gerade Sämlinge aus den Mutterpflanzen gepuhlt - nichts besonderes, aber Gedrängel im Zentrum braucht es ja nicht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 17. September 2018, 00:16:53
im waldgarten werden wie leider seit jahren üblich die meisten cyclamensämlinge durch intensives und breitflächiges drosselschnabelgescharre aus dem waldboden gerissen oder überschüttet – immerhin ein paar habe ich heute noch gesehen, auch schon jetzt schönlaubige absaaten. mal sehen, ob es in ein paar jahren richtige pflanzen mit blüten gibt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 17. September 2018, 21:42:06
Bei mir ist alles schön im Topf:
frisch pikiert und frühreif: C. purpurascens-Sämling.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Wühlmaus am 21. September 2018, 14:25:23
im waldgarten werden wie leider seit jahren üblich die meisten cyclamensämlinge durch intensives und breitflächiges drosselschnabelgescharre aus dem waldboden gerissen oder überschüttet – immerhin ein paar habe ich heute noch gesehen, auch schon jetzt schönlaubige absaaten. mal sehen, ob es in ein paar jahren richtige pflanzen mit blüten gibt.
Kannst du da nicht Hasen-/Hühnerdraht drüber legen und entweder mit Steinen, Stöcken oder Heringen fixieren ???
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 21. September 2018, 14:41:04
ich hab auch was drüberglegt, irgendwer gräbt da....hat
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 21. September 2018, 18:39:06
... Kannst du da nicht Hasen-/Hühnerdraht drüber legen und entweder mit Steinen, Stöcken oder Heringen fixieren ???

ähm, überall und nirgends in den pflanzungen, neben/auf/über den mutterpflanzen und farnen und zeugs?! das ist da ja kein reines cyclamenanzuchtbeet... :-\
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ephe am 22. September 2018, 10:54:27
Es schadet den Cyclamen nicht, wenn man sie einfach tiefer eingräbt, also tiefer, als ein Drosselschnabel lang ist.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 22. September 2018, 12:15:30
wenn das laub unter die erde gerät, zumal bei sämlingen, kann das nicht gut sein. :-\
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ephe am 22. September 2018, 17:15:50
Ich meinte die Knolle.
Titel: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 11. Dezember 2018, 13:37:17
Wär es sinnvoller, die Samen bis zum Zeitpunkt der normalen Samenreife, also Juni, Juli, warm und trocken aufzubewahren, sie dann einzuweichen und zu verstreuen?
Ich bin mir nicht so sicher, wie gut man noch Samen nächstes Jahr zur Reifezeit aus England bekommt.....

Dann hätten die "Freunde" zumindest nicht soviel Zugang dazu.

Warm und trocken ist keine gute Idee sein. Wenn schon aufbewahren, dann kühl und trocken.
Aber ich bleibe dabei: frisch ausgesät ist am besten.
Titel: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2018, 13:45:46
...
Warm und trocken ist keine gute Idee sein. Wenn schon aufbewahren, dann kühl und trocken.
Aber ich bleibe dabei: frisch ausgesät ist am besten.
Verstehe ich partisanengärtner dann falsch, wenn ich denke, dass Wärme die Keimruhe beibehält - wie wenn die Samen im Juli ausgefallen sind und im Sommer trocken auf dem Boden herumliegen - und kühlere Temperaturen eigentlich die Keimung ermöglichen bzw. einleiten?
Nach meinem Verständnis wäre eine warm-trockene Aufbewahrung dann tendenziell doch besser, als wenn man sie kühlt, sie aber nicht keimen können, weil trocken?

Klar, frisch ausgesät ist immer am besten.
Wenn das nächstes Jahr noch möglich ist, frische Samen zu bekommen, werde ich die andere Seite so bestreiten, Platz hab ich ja genug  ;)
Titel: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 13:57:16
Ganz generell die eigentliche Keimung braucht eine längere Periode um 20 Grad. Wenn es wärmer wird wie bei der normalen Reife gehen sie in die Keimruhe um dann im Spätsommer/Herbst wenn es wieder kühler wird  (so um die 20 Grad) zu keimen. Das erste Blatt erscheinen dann ein paar Wochen später. Zuerst ist ja eine kleine helle Knolle meist unterirdisch da.
Wenn sie an der Oberfläche zu liegen kommen keimen sie nicht. Es sind Dunkelkeimer.

Schmeisst man sie im Herbst/Winter in die Hecke keimen sie erst im nächsten Herbst falls sie bedeckt sind. Dass dann weniger keimen ist nicht weiter verwunderlich.
In der Zeit haben Pilze, Insekten und andere Freunde genügend Zeit sie zu zerlegen.

Manche einfache Tatsachen muss man scheinbar gelegentlich wiederholen weil sie in den tiefen der Threads zu Fossilien werden. 8)
und so sieht der hypogäische Keimling (erste Keimphase bei Cyclamen hederifolium) unterirdisch noch keine Keimblätter vorhanden ca. 20-25 Tage nach Aussaat
Titel: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 15:51:14
Heute ist die Nachlieferung von CSE angekommen und ich zeige euch mal wie ich die Samen vorbereite. Da sie in kleinen Zipp-Tütchen geliefert sind habe ich nur feuchtes Küchentuch mit Spühlmittel getränkt in die Tütchen getan. Morgen wird dann ausgesät.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 11. Dezember 2018, 17:06:41
Ich habe noch nie die Samen extra angefeuchtet. 
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2018, 17:09:06
Es wird irgendwie überall in Variationen empfohlen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 17:25:18
Ich denke das macht die Körner etwas weicher und dadurch keimen sie eher. Ich habe noch keine Nachteile entdeckt. Wichtig ist aber nur das sie keimen egal wie man vorgeht. Der Erfolg zählt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 11. Dezember 2018, 18:24:23
Anfeuchten ist auf jeden Fall empfehlenswert. Man sieht schon nach ein paar Stunden die Wasseraufnahme des Samens
und dies sollte eine Keimung begünstigen. Meine stehen zur Zeit dunkel in einer verschlossenen Tüte  im Heizungskeller
bei ca. 20°C und kommen nach der Keimung an ein nordseitiges Fenster bei ca. 14°C. Im Frühjahr versenke ich sie in einem kalten Kasten und dort bleiben sie ca. 1 Jahr.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Irm am 11. Dezember 2018, 19:17:33
Ich habe relativ viele Sämlinge im Freiland. Wenn diese ungünstig stehen, stecke ich sie im Spätherbst in einen Topf und diesen in den Frühbeetkasten. So überleben die meisten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 19:52:55
Ich habe kein Gewächshaus und habe mich bislang nur auf die Aussaat im Freien konzentriert. Natürlich geht da eine Menge verloren. Rein kann ich die kleinen Sämlinge nicht holen denn das ist eine Platzfrage.
Jetzt fange ich an doch etwas innen zu machen, allerdings braucht man dazu auch einen verständigen Partner denn es gibt ja nicht unbegrenzt Standfläche. ;D
Und nicht zu vergessen Zeit. Na und wenn man sich weiter informiert möchte man auch ein paar Sachen ausprobieren.
Jetzt versuche ich aus kleinen Schnittstücken Pflanzen zu ziehen. Ist ein Versuch ob´s klappt mal sehen.
Cutting so hab ich es bezeichnet.

oder Aussaatversuch
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 11. Dezember 2018, 20:09:13
Der link zum Cutting funktioniert nicht.

Zitat
allerdings braucht man dazu auch einen verständigen Partner denn es gibt ja nicht unbegrenzt Standfläche. ;D

Wohl wahr. Ich habe das Glück,  beim Hausbau besondes breite Fensterbänke in meinem Zimmer zu bekommen.  Inzwischen,  nach Auszug unserer Tochter, habe ich noch ein weiteres Zimmer - mit normal breiten Fensterbänken.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 20:13:32
Jetzt sollte es gehen.
Cutting
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 11. Dezember 2018, 20:41:53
Bei uns stehen sie im Schlafzimmer auf der Fensterbank. Große Zip-Beutel machen sich besonders gut.

(Axel -  :o ;) )

(https://up.picr.de/34556356ba.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 11. Dezember 2018, 21:06:22
Schönes Bild wenn es die sind die ich denke Falk. Dann hat der Versand ja nicht geschadet. :D

und so sieht der hypogäische Keimling (erste Keimphase bei Cyclamen hederifolium) unterirdisch noch keine Keimblätter vorhanden ca. 20-25 Tage nach Aussaat

Das ist schon ein älterer Sämling der sein erstes Blatt schon mal hatte.
Hier kann man sie direkt nach dem Keimen sehen da haben sie nur eine Wurzel.
https://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/Cyclamen

Kühles aufbewahren wenn man sie nicht frisch aussähen kann ist am besten auch in der trockenen Aufbewahrung findet Stoffwechsel statt und sinkt daher die Keimrate je wärmer und länger das ist.

Am besten wäre eine warme Schale in undurchsichtiger Plastiktüte (gleichbleibende Feuchtigkeit).
Bei mir stört es am wenigsten unter dem Schreibtisch oder in einer Schublade. Da hat es um die 20 Grad im Winter.
Da keimen sie nach drei bis 6 Wochen. Das heisst da tauchen frühestens die Blätter auf.

Ab der 4.ten Woche schau ich einmal die Woche nach. Sobald da Blätter sichtbar sind stell ich sie hell. Kühl wäre da am Besten, aber sie vertragen auch Wärme.
Wenn drinnen so gar kein Platz ist erst im März ansetzen und dann wenn die Blätter kommen draußen an einem geschützten Platz im Schatten aufstellen. Bei Frost kurz reinnehmen oder in den Frühbeetkasten etc.

Das hat mir Jan geraten, aber ich habe es drinnen schon im Winter gebacken bekommen. Geht ganz gut wenn man 300 Samen in einer flachen Styroporbox von 30x40 cm locker unterbringen kann. Im zweiten Jahr sollte man dann spätestens vereinzeln was man ganz gut gleich draußen machen kann.

Draußen verstreut hat man unter 10 % Erfolg, wenn sie alt sind noch weniger.  Beim Vorziehen sind das schon eher 80 % oder mehr. Reicht aber wenn man so viele und so wenig Platz hat wie ich  auch. Bei manchen sind die Ameisen ganz effektiv. Leider kann man sich darauf nicht verlassen. Ich kenne beides.

Man spart halt ein paar Jahrzehnte bis zu den Wiesen von tausenden Pflanzen wenn man optimal vorzieht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2018, 21:13:58
...
Kühles aufbewahren wenn man sie nicht frisch aussähen kann ist am besten auch in der trockenen Aufbewahrung findet Stoffwechsel statt und sinkt daher die Keimrate je wärmer und länger das ist.
...
Draußen verstreut hat man unter 10 % Erfolg, wenn sie alt sind noch weniger.  ...

Danke!!

Naja, wenn 40 kommen, ist das schon ganz in Ordnung  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: andreasNB am 11. Dezember 2018, 21:25:06
Leider hatte ich kein frisches Saatgut direkt nach der Ernte zur Verfügung und keine (freien) breiten Fensterbretter, außerdem im Frühjahr ne Abschlußprüfung und im Sommer einen Umzug - aber vor allem hatte ich die Idee zur Aussaat erst durch eure Beiträge im Dez.17/Jan.18.

Aber gut an eurem Wissen und Erfahrungen teilzuhaben.
Ich hoffe ich kann es mir merken, bevor es wieder "... in den tiefen der Threads zu Fossilien..." wird  :P
Naja, so habe ich zwar ein Jahr verloren, aber die Keimrate ist trotzdem noch zufriedenstellend.

@Gartenplaner,
Wenn Du keinen Kalten Kasten hast in den Du direkt säen kannst, dann säe doch in große Schalen aus und senke diese im Garten an passender Stelle ab. Eine Staudenkiste drüberstellen als Schutz vor den Amseln. Im Herbst dann noch ne Glasplatte als Schutz vor allzu viel Feuchtigkeit und bei Keimung ringsrum gelegentlich mal Schneckenfutter streuen.
Was anderes habe ich quasi auch nicht gemacht. Betütelt habe ich sie nun wirklich nicht.
So ist die Aussaat etwas kontrollierter und sicher erfolgreicher als die Samen unter die Hecke zu schmeißen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 21:34:33
Schönes Bild wenn es die sind die ich denke Falk. Dann hat der Versand ja nicht geschadet. :D

und so sieht der hypogäische Keimling (erste Keimphase bei Cyclamen hederifolium) unterirdisch noch keine Keimblätter vorhanden ca. 20-25 Tage nach Aussaat

Das ist schon ein älterer Sämling der sein erstes Blatt schon mal hatte.
Hier kann man sie direkt nach dem Keimen sehen da haben sie nur eine Wurzel.
https://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/Cyclamen

Kühles aufbewahren wenn man sie nicht frisch aussähen kann ist am besten auch in der trockenen Aufbewahrung findet Stoffwechsel statt und sinkt daher die Keimrate je wärmer und länger das ist.

Am besten wäre eine warme Schale in undurchsichtiger Plastiktüte (gleichbleibende Feuchtigkeit).
Bei mir stört es am wenigsten unter dem Schreibtisch oder in einer Schublade. Da hat es um die 20 Grad im Winter.
Da keimen sie nach drei bis 6 Wochen. Das heisst da tauchen frühestens die Blätter auf.

Ab der 4.ten Woche schau ich einmal die Woche nach. Sobald da Blätter sichtbar sind stell ich sie hell. Kühl wäre da am Besten, aber sie vertragen auch Wärme.
Wenn drinnen so gar kein Platz ist erst im März ansetzen und dann wenn die Blätter kommen draußen an einem geschützten Platz im Schatten aufstellen. Bei Frost kurz reinnehmen oder in den Frühbeetkasten etc.

Das hat mir Jan geraten, aber ich habe es drinnen schon im Winter gebacken bekommen. Geht ganz gut wenn man 300 Samen in einer flachen Styroporbox von 30x40 cm locker unterbringen kann. Im zweiten Jahr sollte man dann spätestens vereinzeln was man ganz gut gleich draußen machen kann.

Draußen verstreut hat man unter 10 % Erfolg, wenn sie alt sind noch weniger.  Beim Vorziehen sind das schon eher 80 % oder mehr. Reicht aber wenn man so viele und so wenig Platz hat wie ich  auch. Bei manchen sind die Ameisen ganz effektiv. Leider kann man sich darauf nicht verlassen. Ich kenne beides.

Man spart halt ein paar Jahrzehnte bis zu den Wiesen von tausenden Pflanzen wenn man optimal vorzieht.
Danke für den Hinweis man lernt nie aus. Vor einiger Zeit hattest du mal einen Beitrag über das wandern  unter der Erde in der Keimphase geschrieben. Daraufhin habe ich ein Töpfchen durchsucht und diesen Keimling gefunden. Ein Blatt war eigentlich nicht vorhanden oder eventuell abgestorben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2018, 22:15:17
...
@Gartenplaner,
Wenn Du keinen Kalten Kasten hast in den Du direkt säen kannst, dann säe doch in große Schalen aus und senke diese im Garten an passender Stelle ab. Eine Staudenkiste drüberstellen als Schutz vor den Amseln. Im Herbst dann noch ne Glasplatte als Schutz vor allzu viel Feuchtigkeit und bei Keimung ringsrum gelegentlich mal Schneckenfutter streuen.
Was anderes habe ich quasi auch nicht gemacht. Betütelt habe ich sie nun wirklich nicht.
So ist die Aussaat etwas kontrollierter und sicher erfolgreicher als die Samen unter die Hecke zu schmeißen.
Ich weiß nicht, ob eine eingesenkte Schale nicht doch eher von Unbill wie zuviel Nässe oder Trockenheit zum falschen Zeitpunkt heimgesucht wird, wie eine Aussaat in situ.
Ich bin ja von Mitte November bis Februar oder März überhaupt nicht vor Ort.
Außerdem hab ich nicht die Zeit, 320 Sämlinge zu pikieren bzw. auszupflanzen.

(Schlußendlich hab ich Lust, in der völligen Wildnis des übernächsten Gartens etwas zu partisanengärtnern)  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 11. Dezember 2018, 22:26:11
Du musst da nichts pikieren, wenn sie keine Blätter mehr haben vor Ort ausschütten , verteilen und etwas
Laubkompost drauf, fertig.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2018, 22:35:57
 :o ;D ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 11. Dezember 2018, 22:40:36
Mann muss die nicht wrklich richtig rum reinsetzen. Ich habe heuer welche gefunden die Kopfüber unter der Erde waren. Sie haben sich nicht umgedreht, sind aber trotzdem gewachsen.
Wird bei kleinen Sämlingen vielleicht anders sein, da könnte ich mir eine Drehung vorstellen.

Der Keimling wandert wirkliche öfter mal einige Zentimeter bis er die Knolle bildet. Da hat Apo schon recht. Er ist aber dann erst mal eine kleine runde Kugel oft auch zart rosa. So wie die von Apo sieht sie dann bei mir im zweiten Jahr aus. Bei meinem Freund Uwe schon nach deutlich weniger Zeit. Da blühten die schon im zweiten Herbst gar nicht so selten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Dezember 2018, 22:49:37
Ja das war ein Gedanke: Wenn so ein Keimling wandert kann er das nur wenn die Bildung der Wurzel durch auftretenden Widerstand  die Knolle verschiebt. Meine Sämlinge die ich jetzt nach Aussaat im Juli rausgenommen habe sehen so aus. Ich hab sie wie gesehen wieder eingesetzt und hoffe das sie sich weiter entwickeln.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: MD9 am 12. Dezember 2018, 07:26:21
Cyclamenknollen wandern nie aus eigener Kraft,auch nicht während der Keimung. Bei der Keimung bildet sich als erstes die Knolle, sozusagen als erstes Blatt, dann kommt erst das eigentliche Blatt.
Auf APO1 Bild mit dem hypogäische Keimling in Beitrag 591 handelt es sich um einen schon älteren Sämling, kann man an der Farbe und den vielen Wurzeln erkennen, von dem die Blätter abgebissen wurden. Im Vergleich mit dem letzten Bild was er gepostet hat, das sind wirklich Junge Sämlinge, kann man den Unterschied deutlich sehen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 12. Dezember 2018, 08:45:24
Da täuschst Du Dich
Aus dem Samenkorn kommt ein Keimschlauch der wandert öfter ein ganzes Stück weit. An dessen Ende bildet sich die Knolle und dort dann die erste Wurzel. Das ist bei vielen hypogäischen Keimlingen so.

Mein Freund Uwe und ich haben da viele Experimente gemacht mit Rasteraussaat und anderen Tricks.
Manchmal allerdings ist der Keimschlauch auch nur ganz kurz. Was das Wandern auslöst haben wir nicht rausbekommen. Weder bei Lilien noch bei Cyclamen. Manchmal tun sie es manchmal nicht.

Unsere Versuchsanordnung war noch nicht auf diese Fragestellung ausgelegt.


Dann habe ich noch ein Phänomen bei Hederifolium in rutschenden lockeren Höngen mit feinem Lavaboden beobachtet.

Dort tauchten Blatttriebe in den Boden entfalteten sich 10-20 cm weiter über dem Boden und hatten stark eingekringelte Stiele wie es die befruchteten Blütenstengel machen. Bei dieser Beobachtung musste ich unwillkürlich an die Haltevorrichtung diverser Kletterpflanzen denken.

Bei Pflanzen hier in festem Boden die ich dort aus den Gräben geklaubt hatte ist das von mir nie beobachtet worden. Vielleicht könnte man es durch künstliche Reize (häufige Substratbewegung z.B.) hervorrufen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 12. Dezember 2018, 10:08:34
Bei den Hederifoliumsämlingen war die Knolle bei mir meist sehr nahe am Ort des Samenkorns. Bei C.repandum sehr oft bis zu 3 cm neben der Spur.
Das Substrat war sehr leicht und locker.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Dezember 2018, 10:38:13
Cyclamenknollen wandern nie aus eigener Kraft,auch nicht während der Keimung. Bei der Keimung bildet sich als erstes die Knolle,
das stimmt nicht, genauso wie letztens die ganzen alba hundszähne,gibts das auch bei den zyklamen,da schieben die wurzeln nach dem keimen die winzknolle aus der erde

partisanengärtner, dein link ist interessant,vorallem der teil mit dem carmineolineatum, dass sie aussergewöhnlich selten sind, naja hundert an einer stelle im wald könnte ich schnell mal zeigen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 12. Dezember 2018, 17:25:46
Angeber.  >:(
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Dezember 2018, 17:36:20
mit schneeglückchen kann ich nicht angeben..........................noch nicht
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Dezember 2018, 17:56:12
(https://up.picr.de/34561353jp.jpg)

(https://up.picr.de/34561357pu.jpg)

(https://up.picr.de/34561362xv.jpg)

(https://up.picr.de/34561365zo.jpg)

(https://up.picr.de/34561374cm.jpg)

(https://up.picr.de/34561389gq.jpg)

(https://up.picr.de/34561392yh.jpg)

(https://up.picr.de/34561405wq.jpg)

(https://up.picr.de/34561424dj.jpg)

(https://up.picr.de/34561436nr.jpg)

(https://up.picr.de/34561450fj.jpg)

(https://up.picr.de/34561477tk.jpg)

(https://up.picr.de/34561496wm.jpg)

(https://up.picr.de/34561503gy.jpg)

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Ha-Jo am 12. Dezember 2018, 18:05:18
mit schneeglückchen kann ich nicht angeben..........................noch nicht
Was ist jetzt los? Gesinnungswandel?
Ich hatte dir doch schon mal Tauschgeschäfte Cyclamen gegen Galanthus angeboten. Jetzt doch?
Sehr gern!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Dezember 2018, 18:09:49
ich könnt noch 100 bilder anhängen
aber wirklich selten finde ich die mit gestreiften blüten, leider mit dem handy schlecht zu sehn

es ist zwar der falsche fred, aber diese werde ich vmtl aussäen
(https://up.picr.de/34561581kx.jpg)

(https://up.picr.de/34561584pd.jpg)

(https://up.picr.de/34561599ki.jpg)

(https://up.picr.de/34561600ga.jpg)

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Herbergsonkel am 12. Dezember 2018, 21:03:05
Au ja, es lohnt sich bestimmt. Ich mach mit, ach geht ja nicht ...zu weit weg, etwas zu spät und kein Stoff. Leider.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 10. Januar 2019, 13:33:21
So nun wieder zu der Aussaat von Cyclamen. Im Hebst habe ich einfach mal Querbeet gesammelt. Erst dachte ich es kommt garnichts. Ich hatte sie im Tomatenhaus stehen. Axel meinte zu warm und ich brauchte Geduld. Das ist sehr schwer das mit mit der Geduld aber es hat sich gelohnt. Ausgesät habe ich 11.07.2018 als es dann etwas kühler wurde haben sich die Keimlinge gezeigt und jetzt sieht es so aus. Die Keimrate liegt bei ca. 92%.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Scabiosa am 10. Januar 2019, 16:34:49
Das ist ja ein schöner Erfolg, so eine hohe Keimrate, APO1. Bei einigen Blättchen ist sogar schon eine angedeutete Zeichnung erkennbar.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 10. Januar 2019, 16:41:20
Danke Scabiosa,
auch bei meinen anderen geht es los. Ich hoffe das ich dort auch ein Erfolg habe. Hier Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. Januar 2019, 15:51:01
2017 habe ich Samen von weißblühenden C. purpurascens ausgesät, gekeimt 2018. Sie sind spärlicher gekeimt als andere C.p., nur 3 Sämlinge tauchten auf. Sie dürfen im kühlen Schlafzimmer überwintern und wachsen daher auch jetzt noch etwas weiter.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Januar 2019, 16:04:00
viel glück damit
ich habe auch viele  samen gesammelt, dann aber vergessen sie zu säen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. Januar 2019, 16:06:09
Sie sind aber nicht heikler als die anderen, oder?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Januar 2019, 16:37:16
manchmal kommt mir vor sie wachsen schlechter
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. Januar 2019, 16:46:22
hm, kann gut sein, jedenfalls war die Keimrate schon mal schlechter.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Januar 2019, 17:36:15
2017 habe ich Samen von weißblühenden C. purpurascens ausgesät, gekeimt 2018. Sie sind spärlicher gekeimt als andere C.p., nur 3 Sämlinge tauchten auf. Sie dürfen im kühlen Schlafzimmer überwintern und wachsen daher auch jetzt noch etwas weiter.
Ich finde die sehen sehr wüchsig aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Januar 2019, 18:04:50
für vorjährige sind sie sehrgroß
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 11. Januar 2019, 18:32:12
Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht, wenn man C. purpurascens direkt nach der Reife aussät, keimt ein Teil schon im ersten Spätsommer/Herbst. Die entwickeln bis zum Winter nur ein Blatt. Wenn man die Samen erst im August/September sät, keimen sie erst nach der ersten Überwinterung, wachsen dafür aber gleich los und bilden bis zu ihrem ersten Herbst einige Blätter aus. Die weißen sind erst nach der Überwinterung gekeimt und sind daher auch gleich mit mehreren Blättern dabei. Sie sind auch ungefähr ähnlich groß wie die normalfarbigen, die gleichzeitig gekeimt sind. Einige wenige der normalen haben sogar etwas frühreif im ersten Herbst schon geblüht. Der Rest aber nicht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 11. Januar 2019, 18:58:00
Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht, wenn man C. purpurascens direkt nach der Reife aussät, keimt ein Teil schon im ersten Spätsommer/Herbst. Die entwickeln bis zum Winter nur ein Blatt. Wenn man die Samen erst im August/September sät, keimen sie erst nach der ersten Überwinterung, wachsen dafür aber gleich los und bilden bis zu ihrem ersten Herbst einige Blätter aus. Die weißen sind erst nach der Überwinterung gekeimt und sind daher auch gleich mit mehreren Blättern dabei. Sie sind auch ungefähr ähnlich groß wie die normalfarbigen, die gleichzeitig gekeimt sind. Einige wenige der normalen haben sogar etwas frühreif im ersten Herbst schon geblüht. Der Rest aber nicht.
Ich mach das aussäen das erste mal bei purpurascens. Ausgesät habe ich 14.11.2018 gekeimt haben sie am 30.12.2018 und zwar sowohl purpurascens als auch Silver Leaf. Bis jetzt sind von 18 Samen 2 aufgelaufen. Von Silver Leaf von 10 5 bis jetzt zusehen. Von Silver Leaf zeige ich einen Ausschnitt. Sie stehen am Fenster im HWR bei ca. 19 grd.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 12. Januar 2019, 20:37:18
2017 habe ich Samen von weißblühenden C. purpurascens ausgesät, gekeimt 2018. Sie sind spärlicher gekeimt als andere C.p., nur 3 Sämlinge tauchten auf. Sie dürfen im kühlen Schlafzimmer überwintern und wachsen daher auch jetzt noch etwas weiter.

vermutlich auch aus der letzten Lieferung von Jan. Meine von Jan aus der gleichen Zeit sehen auch so aus. Das erste macht eine Blüte/Knospe. Bin schon gespannt, ob die weiß wird.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Januar 2019, 22:58:07
weiß wird sie sicher, aber ob album................
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 13. Januar 2019, 15:54:16
Hallo Lord, Du hattest schon mal vor einiger Zeit bei den 'weißen' purpurascens einiges an Differenzierung geschrieben. Hilf mir doch mal. Ich dachte immer Album hat reinweiße Blüten und fertig...dachte immer Bezeichnungen wie niveum, weiß oder eben Album wären nur verschiedene Namen von unterschiedlichen Sammlern, aber für die gleichen weißblütigen purpur.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 13. Januar 2019, 16:56:39
Ich habe am 12. Dezember die CSE-Samen , die ich bekommen habe, ausgesät. Die ersten keimen schon (2 hederifolium, 1 hederifolium ssp. crassifolium, 1 mirabile). Ich bin beeindruckt.  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 13. Januar 2019, 17:13:15
Ich habe am 12. Dezember die CSE-Samen , die ich bekommen habe, ausgesät. Die ersten keimen schon (2 hederifolium, 1 hederifolium ssp. crassifolium, 1 mirabile). Ich bin beeindruckt.  :D
Kannst du auch sein, Glückwunsch.
Ich habe auch ausgesät aber in Behälter die verbunden sind. Das war bestimmt ein Nachteil. Denn die Sämlinge brauchen unterschiedliche Beleuchtung. Deshalb vergeilen jetzt einige Pflanzstellen.

Aussaat
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 00:58:45
Hallo Lord, Du hattest schon mal vor einiger Zeit bei den 'weißen' purpurascens einiges an Differenzierung geschrieben. Hilf mir doch mal. Ich dachte immer Album hat reinweiße Blüten und fertig...dachte immer Bezeichnungen wie niveum, weiß oder eben Album wären nur verschiedene Namen von unterschiedlichen Sammlern, aber für die gleichen weißblütigen purpur.
warum manche album andere alba schreiben ist mir schleierhhaft, ist aber dasselbe, manche nennens auch noch niveum  bei sehrguten zustand können die hauch rosa haben am mund,meist nur weiß
zu  denen sag ich alba
dann gibts karmineolineatum, wird wahrscheinlich nix anders heißen als karminrotelinie, so sehen sie dann auch aus, weiß mit rötliche lippen,zu denen sag ich weiße, dieses ist kein alba
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 01:18:05
bei manchen ist die linie mehr ausgeprägt, bei manchen auch blau statt rötlich,bei manchen kaum
(https://up.picr.de/34837212oi.jpg)

(https://up.picr.de/34837213az.jpg)

(https://up.picr.de/34837214ft.jpg)

(https://up.picr.de/34837216pi.jpg)

(https://up.picr.de/34837217xk.jpg)

(https://up.picr.de/34837218sl.jpg)

(https://up.picr.de/34837220wk.jpg)

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Staudo am 14. Januar 2019, 07:44:37
warum manche album andere alba schreiben ist mir schleierhhaft, ist aber dasselbe, manche nennens auch noch niveum 

Es gibt Jägerlatein, Anglerlatein und eben auch Gärtnerlatein.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 14. Januar 2019, 09:21:39
Hallo Lord, Du hattest schon mal vor einiger Zeit bei den 'weißen' purpurascens einiges an Differenzierung geschrieben. Hilf mir doch mal. Ich dachte immer Album hat reinweiße Blüten und fertig...dachte immer Bezeichnungen wie niveum, weiß oder eben Album wären nur verschiedene Namen von unterschiedlichen Sammlern, aber für die gleichen weißblütigen purpur.
Hallo Kai,
bei Pflanzen die mit Album bezeichnet werden fehlt in der Regel das rote Farbpigment, oder zumindest ein großer Teil davon. So gibt es auch Mischvorkommen.
Bei C. pururasens kann man es an der Blattunterseite erkennen. So haben C. purpurascens album in der Regel eine relativ grünliche Unterseite.
(https://lh3.googleusercontent.com/B0X_9pd2hllKO9u_ZP3YryVbMerzCSYvEoYIflRSQJ3jB2f3_h_m0VFiqvf3oXCRZhfqHXBMVZMWumU4WLBP8KP5BKN5VvFPLsPmkdgo0ysMHeDp68Kuysug0DgwmPC3CWp3JYjKOgdwP6wDEYFxyt2bVj3z3L1p3XSc7zayNbiFne2hZYFH-mhccNADYfg4pCRoa6nK2XO95qVMlcQUoPDO-fQYk9fQOP7cZfHGUxwpfhHN4KMJSWtJBPxq6WzStrZ6F7I1dtF-n2Qz9SW0ftUCM9mLQVW3q_aYPn-jcW6Z1FTinC7lxwy2HBtQi63zZ_mYEKF6jxcqKIrPV6uWxHZpR_pSfTwgsDnn5sN7w-QPo-Ck3lsAGq2NGBirGdflbIN51ve3ula3xgpFK_wAx8onNqowCukO2DCG95T_9rYyK6_d_8Y8be3UgykkBMsXbXkBLcnkjJsh6yxfXR9-dOblFOfelETZutbLU3gyP0SIH93PlRDu6X1BsF1r4sNwtNZj4vltn_GUrDFqrlCpJyjroJd3-kWIyTx3WNRaiaQtayvwItG8T_oXwTa6t3Ai-UNC-lgCIdx9rAl9B3lbxuSJnbeWs1sflg1zlOJF0v8hAs_lr9vg3ZRRE-xc2lbp1n2smNc8dNs4tUiR8RgyexKKgA=w1240-h699-no)

Bei der andersfarbigen sieht die Blattunterseite rötlich aus.

(https://lh3.googleusercontent.com/u5mTBGHgoLz_74GVQWuQPBojf18c72uKgxjXxhvhzIdZ-BE3kxEH-pnApQqtoPH_0NUbEwgLbiU8Z9jNhKC92BJt4gryCttl6VVQ8hmqYd9WYXlB2sLy59jX8NA4kw14O3v0UC3aYhHnnbjo_TJjx7fLKiPQDaeU5vZ7f56DmQ-mWgsIg7yh3SjrhrRn06sBCYwSF8tICCyd04CP1gRnUvcnGQT-lEOwBWnLQt6wUUHFEwGcIGBJ1O_8fhgw9BawN8jT8MAGElqNciLZ4wkw3--8Arwo92B_darF8XExIvn1KGvMDN-z6b6qC3vYBgqaTPPMTKjMHH5PyN32Hvn89cGYSIGA7TwHOrc_RoD7gHJBQNImoI2ObUyW7iCUEyA93AhefDcmJHopvn6wOyg1fHZdvVynlU431U8_BYfFbj99_DtroDCvfa7s3oQRZO_NgyNP4OGBL1zvnNJ28iaXfM5P8rNvVaYeJhGGWNpG833OlU6P0ZbxIl95BYp__L_JF6b65enMJLNmM33J89MrEc9lP1kLtDy2KyW8gNfqEA4mmO8MHXdYgy0d4NguZcQzjqXW1-rUMOXHmxaHRFUdMcfWA2VAGF1dNd59i8HILczcC9BDcohxeQ8NQEP0ZwNZpiVoG1GG_7yhtblYo3iu5fVY5bl6ayxwU3ZoFGRWowJqr_LHkX2FfHdgnS-oeFCqcrJo1oRZsi0DxW60wJo=w1240-h699-no)

Das habe ich einmal im Netz gelesen und hoffe das ich richtig liege und dir ein wenig geholfen zu haben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 10:30:13


Es gibt Jägerlatein, Anglerlatein
fakenews
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 10:41:04
lesen kann man viel, ich bin praktiker, dieses hat kaum purpur auf der unterseite
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 12:09:56
Okay, danke Euch. Der Sämling mit der Blütenknospe hat die Blätter unten grün, da bin ich guter Hoffnung, dass es ein hübsches Album wird.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 14. Januar 2019, 12:13:08
lesen kann man viel, ich bin praktiker, dieses hat kaum purpur auf der unterseite
Ich denke das ist kein purpurascens oder? Ich hab auch nicht geschrieben das alle farbigen Blätter haben die auf der Unterseite rötlich sind sondern das den Albums oft das rötliche Farbpigment fehlt
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 13:44:06
die zyklame steht im wald

kai, jans alba hatten grüne unterseite, deshalb war er so verwundert als er unsere sah
seine fielen auch immer original sagte er, im schottenf, sah ich 1 x gegenteiliges
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 13:50:44
sondern das den Albums oft das rötliche Farbpigment fehlt
und den ganz dunklen kann es fehlen,
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 14. Januar 2019, 15:06:17
sondern das den Albums oft das rötliche Farbpigment fehlt
und den ganz dunklen kann es fehlen,
Das kann man so nicht stehen lassen denn jede Farbildung geht auf Pigmente die im Erbgut verankert sind zurück und bei Rotfärbungen eben die Anthocyanreihe.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 15:09:31
ich bin dumm, ich habe das jetzt nicht verstanden, ist mir aber auch wurscht, ich geh nur in den wald und erfreu mich an den verschiedenen zahlreichen blüten, an den duft und manchmal auch nur an schöne blattzeichnungen
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 18:42:16
Alsooo, verbessert mich, wenn ich es jetzt nicht richtig verstanden habe: alba, album, niveum, weiße Blüte.....ist alles ein-und-das-selbe. Hat die Öffnung einen roten Rand, ist es carmineolineatum. Was mir persönlich wenig gibt. Habe davon zwei, die sind sehr schwach-wüchsig und sind auch noch manche Jahre sehr kontrastarm, da ist die ganze Blüte lila.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 19:02:07
nein, weiß sind die carmineolineatum, wo ich die bilder zeigte,für mich sind sie viel schöner als alba

es ist so wie bei den hundszähnen, es gibt weiße und alba
alba cyc purpur.brauch ich jetzt ja nicht zu zeigen,kennt jeder und hab schon öfters
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 14. Januar 2019, 19:09:20
Ich will mal ein bisschen klugschei.....

Alpenveilchen purpurascens f. carmineolineatum ist ein Synonym für Cyclamen purpurascens Mill.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 14. Januar 2019, 19:20:12
Ergo schlicht das uns bekannte wilde Cyclamen purpurascens.?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 14. Januar 2019, 19:22:38
Dann können wir uns all die schönen Varianten von hederis und Co schenken sind alles Synonyme der Arten.

Wie die Antocyane in der Pflanze verteilt sind ist doch deutlich unterschiedlich. Ich kann mir gut vorstellen das es dunkel blühende gibt die eben grüne Blattunterseiten haben.

Nur bei einem reinen Anthocyanfreien ist alles ohne Rot.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 19:22:59
nein, weiß sind die carmineolineatum, wo ich die bilder zeigte,für mich sind sie viel schöner als alba

es ist so wie bei den hundszähnen, es gibt weiße und alba
alba cyc purpur.brauch ich jetzt ja nicht zu zeigen,kennt jeder und hab schon öfters

Nanu? Carmineolineatum hat doch den farbigen Rand, dann ist es doch nicht weiß....nur der Rest der Blüte ist weiß. Gibt's denn jetzt irgendwie ne offizielle Differenzierung? Das hört sich jetzt alles ein bisschen nach Geschmackssache an ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 19:27:44
ja das ist meine geschmackssache, für mich sind sie weiß, wenn die ganzen blütenblätter weiß sind und unten 1 mm roter rand
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 19:32:04
okay, alles klar....ist doch mal ne Aussage  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 19:35:49
...für mich sind sie weiß, wenn sie in einem weißen Umtopf stehen............tschuldigung, musste sein ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 19:42:23
ich nenne sie
alba
weiß
hellrosa
pink
dunkel
(https://up.picr.de/34841608hu.jpg)

(https://up.picr.de/34841635qe.jpg)

(https://up.picr.de/34841645ey.jpg)

(https://up.picr.de/34841657as.jpg)

(https://up.picr.de/34841675ts.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 19:47:24
schöne Vielfalt. Bei alba bin ich ganz bei dir, bei deinem weiß bin ich farbenblind ;), den Rest kann man 1 zu 1 unterschreiben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 19:54:10

Wie die Antocyane in der Pflanze verteilt sind ist doch deutlich unterschiedlich.

Nur bei einem reinen Anthocyanfreien ist alles ohne Rot.
wahre worte, verpaart man diese werden vmtl auch solche kinder fallen
kommen andere pollen hin werden mehr oder weniger farbeinschläge sein,meinenixnutzige meinung

jedenfalls erkenne ich solch a.freie schon an der oberfläche des blattes manchmal
auch die kinder solch a.freier erkenne ich am hellgrüneren laub
(https://up.picr.de/34841716hd.jpg)

(https://up.picr.de/34841731sl.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 19:55:38
bei deinem weiß bin ich farbenblind ;),
wie würdest du die farbe beschreiben,bin ganz ohr

und hier noch rosa sämlinge die scheinen schon dunkler oben und optisch festeres laub zu haben
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 14. Januar 2019, 20:25:23
Nomenklatorisch ist nur die Cyclamen purpurascens forma alba anerkannt und die galt lange Zeit als Gerücht, da sie nicht oder kaum in Kultur war.

Was die anderen Farbformen betrifft, gibt es eigentlich keine Vorgaben wie sie zu bezeichnen sind. In der Nomenklatur sind das alles Cyclamen purpurascens.

Gärtnerisch ist es daher egal ob man die "Semi-Alba-Form“ nun so oder "Kirschmund" oder wie auch immer bezeichnet.  ;)

Ich bin jedenfalls sehr froh das Du uns diese besonderen Kostbarkeiten hier zeigst und träume weiter von einer f. alba und dem "Kirschmund"...  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 20:53:07
die große kirschmund von vor 2 jahren mit  dem tollen laub  war leider im frühling kartoffelbrei
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 14. Januar 2019, 20:57:19
Sehr schade!  :-\
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Januar 2019, 21:05:26
ja um die faustgroße knolle tats mir leid,es waren einige rosenkäferlarven im topf
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 21:07:15
bei deinem weiß bin ich farbenblind ;),
wie würdest du die farbe beschreiben,bin ganz ohr

und hier noch rosa sämlinge die scheinen schon dunkler oben und optisch festeres laub zu haben

na ja, das weiß ist nicht so klar wie beim ersten Bild und der Mund hat definitiv Farbe, ist für mich folglich nicht weiß. Mag ja sein, dass man die Blütenfarbe partiell bewertet, ich hätte jetzt die ganze Blüte berücksichtigt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 14. Januar 2019, 21:15:25
Alba muss nicht unbedingt Albino bedeuten, sonder einfach weiße Blüte. Richtige Albinos sind noch seltener... ich bin da bei den Cyclamen nicht so päbstlich...  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 21:34:12
so ist's recht. Hauptsache hübsch. :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 14. Januar 2019, 21:53:49
Ja und die vom Lord gezeigten haben sehr hübsche Blüten, mit schön langen Blütenblättern.  :D

Deren Samen würde ich gerne aussäen um mal zum eigentlichen Thema zurückzukommen.  ;D ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 14. Januar 2019, 22:12:30
Da haste recht. Mal ne Aussaatfrage zu meinen 'Whiteae'. Habe von den eigenen 'Whiteae' Samen gesammelt und ausgesät, die keimen ganz munter.
Was kann da raus kommen? Graecum oder hederifolium oder wieder die Kreuzung Whiteae....ober ist alles möglich?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 14. Januar 2019, 22:28:13
Also die Eltern kommen bestimmt nicht wieder durch.  ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 15. Januar 2019, 00:37:47
um es abzuschließen alba sind schon reinweiß
du kannst das ganze ja zu den zyklamen verschieben, sr
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 15. Januar 2019, 10:12:09
Also die Eltern kommen bestimmt nicht wieder durch.  ;)

Ich muss gestehen, dass ich mich mit der Produktion/Reproduktion vom Whiteae nicht so gut auskenne. Klar, ist ein Hybride zwischen graecum und hederifolium. Wie wird die Kreuzung erreicht? Vermutlich doch nicht nur mit Pinselei in zwei gleichzeitig blühenden Pflanzen, bei der Blütezeit gibt es ja eine gute Überschneidung.
Meine Whiteae stehen während der Blüte zusammen und werden reichlich angeflogen, daher hatte ich fast eine Handvoll Saatgut. Bei mir haben die auch schon vor dem hederifolium und dem graecum geblüht, folglich haben die sich nur untereinander lieb gehabt. Wird aus der Saat denn jetzt nur hed. oder graecum? Wie gesagt, hab da keine Ahnung....und die nächste Frage: Meine Pflanzen sind aus Society-Saat entstanden, von anderen Mitgliedern...ist das dann überhaupt Whiteae? Allerdings blühen die eher, hab ich ja schon erwähnt, also sind die schon irgendwie anders. Viele Fragen, ich keine Ahnung...wer weiß es?  ???
Richtig schlau werde ich aus meinen Büchern nicht, zumindest in Hinblick auf die Vermehrung. Am ausführlichsten ist vielleicht noch Grey-Wilson, der die Entstehung bei Jill White beschreibt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 15. Januar 2019, 23:27:01
um es abzuschließen alba sind schon reinweiß
du kannst das ganze ja zu den zyklamen verschieben, sr

Nicht nötig, ich wollte mich nur selber zurechtrücken.  ;)

Die Blütenform der Alba, mit den langen gedrehten Blütenblätter ist wirklich großartig.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: cornishsnow am 15. Januar 2019, 23:30:00
Also die Eltern kommen bestimmt nicht wieder durch.  ;)

Ich muss gestehen, dass ich mich mit der Produktion/Reproduktion vom Whiteae nicht so gut auskenne. Klar, ist ein Hybride zwischen graecum und hederifolium. Wie wird die Kreuzung erreicht? Vermutlich doch nicht nur mit Pinselei in zwei gleichzeitig blühenden Pflanzen, bei der Blütezeit gibt es ja eine gute Überschneidung.
Meine Whiteae stehen während der Blüte zusammen und werden reichlich angeflogen, daher hatte ich fast eine Handvoll Saatgut. Bei mir haben die auch schon vor dem hederifolium und dem graecum geblüht, folglich haben die sich nur untereinander lieb gehabt. Wird aus der Saat denn jetzt nur hed. oder graecum? Wie gesagt, hab da keine Ahnung....und die nächste Frage: Meine Pflanzen sind aus Society-Saat entstanden, von anderen Mitgliedern...ist das dann überhaupt Whiteae? Allerdings blühen die eher, hab ich ja schon erwähnt, also sind die schon irgendwie anders. Viele Fragen, ich keine Ahnung...wer weiß es?  ???
Richtig schlau werde ich aus meinen Büchern nicht, zumindest in Hinblick auf die Vermehrung. Am ausführlichsten ist vielleicht noch Grey-Wilson, der die Entstehung bei Jill White beschreibt.

Ich könnte mir vorstellen das die einigermaßen treu fallen, aber ich hab keine Erfahrungen und auch noch nichts diesbezüglich gelesen. Auf jeden Fall werden das keine reinen C. graecum oder C. hederifolium.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Januar 2019, 10:08:13

Nicht nötig, ich wollte mich nur selber zurechtrücken.  ;)

Die Blütenform der Alba, mit den langen gedrehten Blütenblätter ist wirklich großartig.
nein, ich habe mich verzettelt, weil ich normalerweise nur im normalen fred schreib
diese blütenblätter sind nicht so lang, da die mutter oder schwester daneben extrem kleinblütig ist, aber es finden sich sehr selten schon sehr groüe blüten, davon nehme ich mal samen....um nicht wieder ot zu sein ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 10:55:18
Der Frost ist gekommen! Nun darf die Nachzucht der C. purpurascens rein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 10:56:13
Ein paar silberlaubige sind dabei:
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. Januar 2019, 11:00:55
toll, wann gesät
das green sea finde ich mega, die andern aber auch schön
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 11:01:03
Und hier die C.p.-Ausaat 2018: noch viele Lücken, die meisten werden erst dieses Jahr keimen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 11:01:48
die pikierten sind 2017 gesät und 2018 gekeimt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 11:02:43
Welches ist "Green Sea"? Ganz grün? Oder das rechts unten?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 11:06:07
das?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 19. Januar 2019, 11:06:14
Schöne Sämlinge!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 19. Januar 2019, 11:29:25
Bei uns stehen sie im Schlafzimmer auf der Fensterbank. Große Zip-Beutel machen sich besonders gut.

(Axel -  :o ;) )

(https://up.picr.de/34556356ba.jpg)

Die C.hederifolium Sämlinge haben in den letzten 4 Wochen gut zugelegt.


(https://up.picr.de/34869150ag.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. Januar 2019, 11:30:18
das?
jep
wieso haben deine 18er schon 3 blätter
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: *Falk* am 19. Januar 2019, 11:36:15
Eine weitere Aussaat von C. hederifolium  (Mix v. Elm Tree Nursery England) ist ebenfalls gut aufgelaufen.

(https://up.picr.de/34869208yc.jpg)


Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. Januar 2019, 11:42:50
toll, her damit ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 19. Januar 2019, 11:47:42
So weit sind meine noch nicht. Leider!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 11:52:48

wieso haben deine 18er schon 3 blätter

Viele haben auch erst ein Blatt, keine Ahnung warum manche schon drei haben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 19. Januar 2019, 12:04:56
vlt weil es züchtungen sind
hier die wilden haben oft im 2. jahr nur 1 blatt, das aber groß
die züchtungen von coum, die blühend verkauft werden sind ja auch erst 9 monate alt
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 19. Januar 2019, 12:09:09
Bei mir ist die Vegetationsperiode etwas länger als im Freien. Ich stelle sie ab Oktober ins Gewächshaus, das bis gestern halbwegs frostfrei war und im Herbst noch länger warm als das Freiland.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 19. Januar 2019, 19:58:35
Cyclamen purpurascens ´Silver Leaf´

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 28. Januar 2019, 18:12:06
Die coum werden weiter vermehrt. Als jetzt die Nächte -10 Grad hatten, mussten sie in den dunklen Keller. Den Anblick habe ich aber nur ein paar Tage ertragen. Jetzt haben sie 20 W LED-Licht, bis es wieder raus geht.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 28. Januar 2019, 18:37:49
hatte ich zwar schon im anderen Thema gefragt, aber vielleicht passt es hier besser hin. Hat von Euch jemand Erfahrung, ob etwas Frost die Keimquote beim purpurascens erhöht? Zwingend ist das nicht ich habe Sämlingsinvasoren in Töpfen, die nie Frost bekommen haben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 29. Januar 2019, 19:46:18
Das ist bislang ein Aussaatergebnis bei mir. Aussaat am 14.11.2018 gekeimt am 30.12.2018 die ersten gesehen. Die Aussaat erfolgte innen bei ca. 18-20 grd.
Für aussen habe ich keine Erfahrungen. Der Samen stammt von Cyclamen Society.

Cyclamen purpurascens22,0%
Cyclamen purpurascens silver leaf50,0%
Ich habe noch ca. 100 Sämlinge ein Mix von hedis und coum. Die bringe ich bei meinen vorhandenen Platz nicht mehr unter.
Wer etwas haben will kann sich per PN melden. Ich würde sie dann aufteilen. Ist ein Versuch wert.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 31. Januar 2019, 17:55:02
Das ist ja flott bei dir gegangen. Meine purpur habe ich in etwa zur gleichen Zeit ausgesät, allerdings bei ca. 10°. Gekeimt ist da noch nichts.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 31. Januar 2019, 19:42:16
Hallo Kai,
das auf der Aufnahme sind der hedi coum MIX.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 31. Januar 2019, 19:43:01
Der Cyclamen-MIX ist vergeben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 01. Februar 2019, 13:46:44
Hallo Kai,
das auf der Aufnahme sind der hedi coum MIX.

Okay, aber die Prozente beziehen sich doch auf Aussaaten vom gleichen Datum, oder?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 01. Februar 2019, 16:38:21
Ja auf das Datum 14.11.2018.
Die sehen aber auch schon ganz gut aus. Aber die nächsten bekommen nachdem sie aufgelaufen sind mehr Licht. Sind etwas vergeilt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Februar 2019, 11:11:49
Die Sämlinge, die ich vor einiger Zeit recht unsanft zwischen den erwachsenen Pflanzen ausgerupft hatte, kamen, als es zu kalt wurde, ins Winterquartier Waschküche ans Fenster, eine große simple Neonröhre darüber. Das hat ihnen gut getan, auch die sehr langbeinigen Exemplare, die sich unter dem schützenden Laub der erwachsenen Pflanzen ans Licht kämpfen mussten, sehen jetzt stabil aus.

Allerdings habe ich in der Zwischenzeit etliche Pflänzchen entsorgen müssen, die meine wenig zartfühlende Entfernung aus dem Bereich der Mutterpflanzen nicht überlebt haben.
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10435/Cyclamensaemlinge-Feb0419_007.jpg)

So sahen sie Anfang Januar aus, zum Vergleich müsste man das Bild auf den Kopf stellen  ::)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10435/Cyclamen-Saemlinge-Jan0619_020.jpg)

Es gibt noch viele Sämlinge zwischen den erwachsenen Pflanzen, die noch entfernt werden müssen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Februar 2019, 11:29:07
ich versteh das auch nicht, nach dem pikieren sehen sie gut aus, nach 1 oder 2 monaten sind sie im himmel
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Februar 2019, 11:33:45
Ich habe gesehen, dass die empfindlichen dünnen Stängel offenbar verletzt waren und deshalb der oberirdische Teil abstarb. Die Knöllhcen, die ich beim Entfernen zutage gefördert hatte, sahen alle gut aus, aber ich denke, dass der Start ins Leben ohne Blatt nicht gut ist  ;)  Da ich viele Sämlinge habe, brauche ich auf mögliche Kümmerlinge keine Rücksicht zu nehmen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Februar 2019, 11:52:43
wenn die rosa erbsen gut sind treiben sie schon wieder aus, sind halt 1 jahr hinten nach
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 04. Februar 2019, 12:58:33
Ich habe jetzt den nächsten Schwung Samen unter die Erde gebracht. Die Pickierten entwickeln sich bis jetzt ganz gut. Hoffentlich gehen sie nicht den gleichen Weg wie Lord beschreibt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 04. Februar 2019, 13:16:35
Bei meinen C. coum-Sämlingen in den Saatschalen gibt es auch immer zahlreiche Verluste des ersten Blattes: es stirbt an der Basis ab und ich fürchte es ist eine Infektion durch Pilze oder ähnliches.
Die kleinen Knöllchen treiben dann zur nächsten Saison vermutlich wieder aus, gehen dann aber leicht unter, wenn die kräftigeren Sämlinge schon etliche Blätter treiben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Februar 2019, 15:15:21
ich bin mir nichtmal sicher ob sie überhaupt nochmal treiben, denke das täuscht, weil wenn die anderen dann 3 oder 4 blätter haben sieht die schale halt nach mehr aus
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenlady am 04. Februar 2019, 15:34:49
ich bin mir nichtmal sicher ob sie überhaupt nochmal treiben, denke das täuscht, weil wenn die anderen dann 3 oder 4 blätter haben sieht die schale halt nach mehr aus

Dann war es doch richtig, diese blattlosen Knöllchen zu entsorgen. Es sind bei mir ja keine Besonderheiten, ich habe mehr als genug Sämlinge.

Schade ist es, wenn besondere Sämlinge nicht gedeihen wollen.

Ich habe hier noch einen Topf mit viel zun dicht gesäten persicums, die Mutter hatte sehr schönes Laub. Von den Sämlingen ist - glaube ich - nicht einer verstorben, der Topf ist übervoll, aber sie sehen alle ziemlich gewöhnlich aus und ich weiß noch nicht, was ich damit machen werde.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Februar 2019, 15:51:18
es wäre mal interessant diese blattlosen extra zu pflanzen
es ist durchaus möglich, dass  bei solchen mehrfachknollen in den verkaufstöpfchen blattlose knöllchen dazugesetzt wurden
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 04. Februar 2019, 16:02:44
Die Arbeit macht sich bestimmt keiner, der davon leben muss ;) Vermutlich sind das unfreiwillige Sämlinge, die den Kunden freuen. Wenn nicht alle Pflanzen zum Saisonende verkauft sind, dann hast Du im nächsten Jahr automatisch Sämlinge mit drin. Hat man ja zuhause auch immer bei den getopften Cyclamen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: FromHolland am 04. Februar 2019, 19:06:00
In diesem Topf standen fast nur Sämmlingen von C.hederifolium red corfu.
Ein Tier hat fast alle erste Blätter geknackt.
Im selben Jahr gab es aber wieder neue Blätter.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Februar 2019, 19:11:59
Die Arbeit macht sich bestimmt keiner, der davon leben muss ;)
wenn die verkaufspflanze 9 monate alt ist sinds nicht unbedingt sämlinge
ausserdem meinte ich es anders, eher wurden die blattlosen zu einer mit blatt dazugepflanzt, vlt absichtlich zu einer mit etwas weniger blättern
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 04. Februar 2019, 19:38:12
Bei Pilzbefall ist das natürlich ungewiss.
Aber bei der Keimung machen die ja erst mal eine kleine rosa unterirdische Knolle mit einer Wurzel. Der Vortrieb geschieht durch den Blattstengel.
Das kann auch mal ein paar Zentimeter sein. Meist aber nur Millimeter.
Da ich das im dunklen mache, kommt es manchmal vor das die Knolle auf der Oberfläche zu liegen kommt.

Danach entfaltet sich so es kann das erste Blatt mit dem typischen Häkchen. Manchmal hatte es bei mir nicht die idealen Bedingungen dann blieb das Blatt in der vertrockneten Samenhaut stecken. Diese Knollen trieben nach dem Verlust des ersten Blattes eigentlich immer bald ein neues, aber kleineres.

Da sich die Qualität einer Pflanze oft erst nach einigen Jahren zeigt, würde ich keine vernachlässigen.  ;)
Einiges kann man ja schon beim ersten Blatt ahnen. Wenn das silbern ist oder pink. Aber wie es nach 3-7 Jahren aussieht ist oft völlig anders.

Anfangs hatte ich ja relativ wenig und sehr genau beobachtet. Das hat leider nachgelassen. Ein Freund von mir topft immer noch was bei mir an Winzlingen anfällt und die Ausfallraten sind unter 10 %. Mein begabter anderer Freund scheint nur einmal eine ganze Schale mit Dünger gekillt zu haben. Sonst scheinen seine alle zu werden.

Das ist bei ihm einfach festzustellen. Weil er die gerastert verzieht. Da fällt jeder Ausfall als Lücke auf.
Cyclamen reagieren auch positiv auf das Grüne Daumen Pulver. Das verwendet er aber gar nicht, er hat ja einen natürlichen grünen Daumen.

Besonders bei Pilzbefall ist das von Vorteil. Möglicherweise auch bei Spätfrostschäden, das ist aber nur eine begründete Vermutung.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 04. Februar 2019, 19:52:09
Die größten Abweichungen beim Ausaatort zur Platzierung der Knolle hatte ich bei C.repandum. Da waren es oft mehrere Zentimeter die diese unterirdisch wanderten.

Bei diesen treibt später auch das Blatt eine größere Strecke unterirdisch von der Knolle weg. Aber nicht so relativ geradlinig wie bei den Hederis sondern eher wie eine dünne Wurzel die in kiesigem Boden laufend einen neuen Weg suchen muß, also sehr wild verkrümmt. Auch sind sie dabei sehr dünn.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: FromHolland am 10. Februar 2019, 14:07:36
Ab wann sollte oder kann man Samenkapsel von die Pflanze entfernen?
Oder sollt ich warten bis die sich selber öffnen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 10. Februar 2019, 14:22:13
Sowohl die Frühjahrs- als auch die Herbstblühenden reifen so im Juni/August. Ich entferne sie kurz bevor sie aufbrechen. Ansonsten werden sie gern von Ameisen verschleppt. Das ist der Trick der Pflanzen um ihren Samen zu verbreiten. Dann frisch aussähen. Dunkelkeimer bei um die 15-18 grd. ca. 0,5 cm abdecken.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 10. Februar 2019, 18:55:23
Ich hätt da mal ne Frage:
mir fiel bei den Hedis auf, dass, wenn sich die Samenkapseln gerade öffnen, erst die Samen an der Öffnungsstelle richtiggehend braun gefärbt sind, die weiter unten in den Kapseln waren noch eher weiß - kann man die so trotzdem so aussäen?
Ich habs damals gemacht, war aber etwas verunsichert, ob diese weißen Samen dann keimen.
Ich hatte ein bisschen den Eindruck, dass sozusagen Samenkorn für Samenkorn reif wird.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 10. Februar 2019, 19:11:47
Ich hätt da mal ne Frage:
mir fiel bei den Hedis auf, dass, wenn sich die Samenkapseln gerade öffnen, erst die Samen an der Öffnungsstelle richtiggehend braun gefärbt sind, die weiter unten in den Kapseln waren noch eher weiß - kann man die so trotzdem so aussäen?
Ich habs damals gemacht, war aber etwas verunsichert, ob diese weißen Samen dann keimen.
Ich hatte ein bisschen den Eindruck, dass sozusagen Samenkorn für Samenkorn reif wird.
Versuchs doch mal mit einem kleinen Teesäckchen. Da könnten dann die Samen reinfallen und gehen nicht verloren. Ich habs so noch nicht probiert. Hab die ganze Samenkapsel entnommen und noch ein paar Tage liegen lassen bevor ich die Samen behandelt und ausgesät habe.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 10. Februar 2019, 19:15:03
Behandelt?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 10. Februar 2019, 19:18:38
Entschuldigung ich dachte das hatten wir schon. Ich meinte damit einweichen für ca. 24 Std. mit etwas Spülmittel.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 10. Februar 2019, 19:47:15
Ab wann sollte oder kann man Samenkapsel von die Pflanze entfernen?
Oder sollt ich warten bis die sich selber öffnen?

Wenn die Kapsel weich wird und der aufgedrehte Stiel der Kapsel an Spannkraft verliert (passiert meist gleichzeitig), - man spürt das deutlich mit leichtem Fingerdruck - kannst Du die Kapsel von der Pflanze entfernen. Durch etwas mehr Fingerdruck platzen die Kapseln willig auf und zum Vorschein kommen hell- bis dunkelbraune , klebrige, oft mit Gelee verschmierte Samen. Ich lasse die 1-2 Tage im Wasser liegen und säe dann aus.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: FromHolland am 10. Februar 2019, 19:51:06
Danke...ich dacht das diese schon fast so weit wäre aber anscheinend soll ich noch warten.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 10. Februar 2019, 19:57:49
Entschuldigung ich dachte das hatten wir schon. Ich meinte damit einweichen für ca. 24 Std. mit etwas Spülmittel.

Ja das hatten wir schon und bei Samen, von denen man nicht genau weiß, finde ich das auch richtig. Aber bei ganz frischen Samen bleibe ich bei meiner Dissidentenmeinung. Und jetzt bin ich auch ruhig.  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 10. Februar 2019, 20:32:30
Danke...ich dacht das diese schon fast so weit wäre aber anscheinend soll ich noch warten.

Ja, unbedingt noch warten. Die hederifolium ernte ich meist erst im Frühsommer, wenn das Laub einzieht/eingezogen ist. Tolle Blattzeichnung hat dein Pflänzchen, soweit man das erkennen kann, hat es viel von dem Strain 'No Name'......suche ich schon länger nach.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 10. Februar 2019, 21:37:50
...
Versuchs doch mal mit einem kleinen Teesäckchen. Da könnten dann die Samen reinfallen und gehen nicht verloren. Ich habs so noch nicht probiert. Hab die ganze Samenkapsel entnommen und noch ein paar Tage liegen lassen bevor ich die Samen behandelt und ausgesät habe.

Hm, die kringeln sich immer so stark ein, dass ich sie teilweise schon ein bisschen "ausgraben" musste, stells mir grad schwierig vor, da ein Teesäckchen drüber zu kriegen  8)
Aber wenn die Samen in den abgepflückten Kapseln reifen, werden sie es wohl auch auf dem Boden verstreut tun....
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Azubi am 17. Februar 2019, 16:59:33
Beim Anschauen eurer Fotos  ist mir aufgefallen, dass man die Knöllchen nicht sieht. Ich habe ein paar Exemplare aus Samen gezogen und so wie sie gekeimt sind mit dem Knöllchen oberirdisch in den Garten gepflanzt. War das richtig? Oder pflanzt man das Knöllchen mit in den Boden? Soll ich meine Coums jetzt noch tiefer setzen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Irm am 17. Februar 2019, 17:00:41
ja und ja  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Azubi am 17. Februar 2019, 17:04:16
ja und ja  ;D
Aha.  ???
Und welche Variante bevorzugt du für deine Pflänzchen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 17. Februar 2019, 17:16:23
Die im Garten obenauf liegen drücke ich vorsichtig etwas tiefer. Ich mache ein wenig Platz daneben und schuppse sie rein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Azubi am 17. Februar 2019, 18:07:38
Super  :D
Vielen Dank.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 23. Februar 2019, 17:10:13
coum shots ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 23. Februar 2019, 17:20:34
Hochprozentig? ;D
Ich nehme Zipptütchen und fülle dort ein Stück getränktes Küchentuch rein. Das befeutet die Samen aber trennt sie nicht vollständig von der umgebenden Lust.

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Wühlmaus am 23. Februar 2019, 17:55:55
Zitat
aber trennt sie nicht vollständig von der umgebenden Lust.

Du meinst, die brauchen sie zum Keimen 8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 23. Februar 2019, 18:06:21
Ich hab das mal gelesen und mit den Zipptütchen geht sehr gut. Nach 24 Std. fülle ìçh Wasser rein schütteles kurz dann in ein Sieb. Kurz noch einmal Wasser drüber. Das Schieb schüttle ich gleich über das Aussaatgefäß aus und verteilte dann mit einem Stäbchen die Samen. Dann etwas Aussaatsubstrat brüber. Fertig.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 23. Februar 2019, 20:27:45
Zitat
Zitat
aber trennt sie nicht vollständig von der umgebenden Lust.

Du meinst, die brauchen sie zum Keimen 8)

;D

he, hat hier irgendwer schonmal vorher von diesem geheimen trick mit zipptütchen gesprochen?! :o >:( :P

die baden jetzt mit etwas spüli und gut ist. sollen sie halt denken, es regnete ausnahmsweise mal. 8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 23. Februar 2019, 20:33:29
nachfrage: sollte ich das aussatsubstrat sicherheitshalber in der mikrowelle "sterilisieren", oder lasse ich alles leben, das da jetzt drin ist, so wie es ist? ich wollte etwas laubhumus-holzmulm-sandgemisch untermischen, aber das stand offen im garten herum...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 23. Februar 2019, 20:42:49
zum Spülmittel ist zu sagen ganz wenig. Es geht nur darum die Oberflächenspannung zu verringern damit die Feuchtigkeit die Schutzhülle aufweichen kann und man sie mit der Wasserspülung nach 24 Std. lösen kann.
Ich würde sie auf keinen Fall in der Mikrowelle sterilisieren. Wenn man dem Aussaatsubstrat ein wenig Weisßmoortorf zumischt sollte das reichen. Bei mir schimmelt nichts.

(https://lh3.googleusercontent.com/gOhkX_jBXJ-iMcwFglZbQKLJ8isrYUF73or1eDGivzyENUWXMrjw3znnALOIMhloZL04RAXfwUfm10z_At4OtfNbXKRGg4mTQ9VpiWlz6gMjh4jCBx45uhDGnZ3348ccZR4_L3wP3j4eIF_ML-7BLpHT5atDorbXgLVHC8qgHnzKDWVXcJBiWHdGFh109_RoFaooDDxDrsJB8bSvNweOMmTgooPIpytfIJAsuFhnDc378PsTfNnKYLOOe_XsEXl2ZeueoAycorkIOC60TqoHwo68eEw2xxXRoHFiO0_HBjBn9lKgeQ4nxzVF0DepkU8mIFQiXfiZq-fRrSmV0oRtbuWU7hMPth-DGCwvOOysT5e2aEZYUhd723GuSUfAvxX2N22VqQk-AA6YyZGExVuR05BF8Ea__WIfvNnbQKGe6sHukilVmBAGW5iyMlnxeIKp6ebNkt_RAA1oeqM3bSAnOcuEYNw7wMobc9H46vzDawZWGAzQBWodqlA88wrF8tFrsYugWkxBALvbWBRvMeHxG5EJ50DFXgxELDuYN8GG7qY0wsA-6J2UBlJJqDyyqK3SNttMQiJWrX8d-duUWhF2bm3tKKkvXZvHkNykd6UYkVUQAcYm07laYCHzoKE9lef_uf2upu4Di8gAO4Ppd8DNqarf5gJdOQ6IjQN-w0RvFbjCaY6_E9fv2kJo0j8-0N0G99ZpxmE-1kYrZrxs24kq7LQJ4A=w734-h413-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 27. Februar 2019, 11:28:39
Hochprozentig? ;D
Ich nehme Zipptütchen und fülle dort ein Stück getränktes Küchentuch rein. Das befeutet die Samen aber trennt sie nicht vollständig von der umgebenden Lust.

Du tränkst nur mit Wasser oder kommt auch Spülmittel dazu? Ich will's mal mit Deiner Methode probieren, zum Vergleich.
Hab' noch mal weiter oben nachgelesen und entnehme dem, dass Du ganz wenig Spülmittel nimmst.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 12:51:40
Ich mische das Wasser mit ein ganz kleinen Spritzer Spülmittel. Es geht, denke ich, nur darum die Oberflächenspannung zu verringern und bei frischen Samen die etwas klebrige Schutzschicht anzulösen. Dann im Anschluss im Sieb gut spülen sagte ich ja schon.
Viel Glück und Erfolg bei deinen Aussaaten.

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2019, 15:08:43
meine aussaatidentifizierungsversuche sind dem untergang geweiht, aber es hat spaß gemacht. 8)

keine sorge: auf den samen landete nach dem shooting noch etwas substrat und splitt.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Februar 2019, 15:42:24
nur coum, ich hätte ganz was anderes erwartet ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 19:14:16
meine aussaatidentifizierungsversuche sind dem untergang geweiht, aber es hat spaß gemacht. 8)

keine sorge: auf den samen landete nach dem shooting noch etwas substrat und splitt.
Ja jetzt habe ich genau hingeschaut und den Samen erkannt. Ich wünsche dir Erfolg.
Meine Nachlieferung habe ich habe ich am 02.02.19 ausgesät. Heute habe ich die ersten Sämlinge entdeckt. Es ist wirklich sehr frischer Samen.  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Kai W. am 27. Februar 2019, 19:19:08
Ich mache mir die Aussaat einfach. Über Nacht ins Wasser, abgießen, aussäen, das war's. Keimquote gefühlt 90 %

Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2019, 19:21:59
nur coum, ich hätte ganz was anderes erwartet ;)

es ist eben nicht mehr alles zu haben, wenn man so sehr zu spät auf die idee kommt, es auch mal zu versuchen – aber aus engelland habe ich heute dann u.a. doch auch noch samen von zwei purpurs bekommen, ex silver leaf und einfach die art (no. 99) :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 27. Februar 2019, 19:29:12
meine aussaatidentifizierungsversuche sind dem untergang geweiht, aber es hat spaß gemacht. 8)

keine sorge: auf den samen landete nach dem shooting noch etwas substrat und splitt.
Ja jetzt habe ich genau hingeschaut und den Samen erkannt. Ich wünsche dir Erfolg.
Meine Nachlieferung habe ich habe ich am 02.02.19 ausgesät. Heute habe ich die ersten Sämlinge entdeckt. Es ist wirklich sehr frischer Samen.  :D

Echt? Wo hast Du sie stehen? Wie warm?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 19:44:15
Nach einem Tipp von partisanengärtner zwischen 16- 20 grd. hell am Fester. Es kommen gerade die ersten Spitzen. Es geht dann aber schnell.
Ich habe eine etwas bessere Aufnahme hoch geladen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 27. Februar 2019, 21:09:04
Hm, ich hatte sie zwar warm aber dunkler, weil immer gesagt bzw. geschrieben wurde, dass sie es dunkel brauchen. Abgedeckt sind sie natürlich (mit Substrat), von daher haben sie es schon dunkel. Dann kriegen sie umgehend einen Fensterplatz zur Abwechslung!
Früher habe ich immer draußen gesät - irgendwann kam dann schon was...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 21:18:22
Ich gehe davon aus das ca. 1 cm Abdeckung ausreichend sind. Allerdings habe ich auch ein paar Einzeltöpfchen auch abgedeckt.
Ein Gefäß hatte ich im Gewächshaus gestellt. Viel zu warm. Dann habe ich es rein genommen und schon gings los. Ein MIX aus hedis und coum.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2019, 21:34:08
1 cm! :o

das ist ein bisschen dicker, als ich für dünn hielt. :P ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 21:41:46
Naja dann gieße ich einmal an und die Schicht verdichtet sich etwas.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2019, 22:05:36
nein, du missverstehst mich – nicht deine schichtdicke beunruhigt mich, sondern meine. ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 27. Februar 2019, 22:07:29
Ob ein oder drei Zentimeter macht keinen Unterschied. Bei mehr kommen sie besser aus der Samenhülle vor allem wenn es zu trocken wird.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 22:09:14
Ist schon gut. Ich wollte nur schreiben wie ich das mache  :)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2019, 22:50:23
Ob ein oder drei Zentimeter macht keinen Unterschied. ...

ich las hier ganz zu beginn von etwas abdeckung – und habe offenbar nicht mehr genau genug weitergelesen. :-[ meine schicht ist maximal einen halben zentimeter stark. :-\ also nachlegen. *schütt*
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Februar 2019, 22:55:40
streu bissl sand drüber mit einem sieb, mach ich auch
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 27. Februar 2019, 22:59:59
Wenn dann Vogelsand ist etwas desinfizierend
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 28. Februar 2019, 07:29:22
Ist der nicht aber salzhaltig?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 28. Februar 2019, 07:40:09
Salzhaltig kann ich mir nicht vorstellen. Kalkhaltig schon und das sollte den Cyclamen nicht schaden. ;)

Ein halber Zentimeter sollte auch reichen. Keine Panik, die Abdeckung soll die Feuchtigkeit um den Samen halten und das Licht aussperren. Bei beidem gibts Abhilfe. Bei Trockenheit ein wenig sprühen und bis die ersten Häkchen kommen abdecken oder in den Schatten stellen.

Bei mir haben sich sogar einzelne Knöllchen nach oben gearbeitet. Lagen dann oben drauf. Hat nicht geschadet.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2019, 11:50:08
8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 02. März 2019, 12:43:02
 8)

(https://up.picr.de/35182175op.jpg)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 02. März 2019, 12:48:34
8)
prost
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2019, 13:34:48
8) ...

soll das womöglich heißen, du bietest mir deine neuen ländereien als alternatives saatbett an? bzw., dass du anders sls ich unendlich weite auswilderungsflächen hast? :o >:( ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Gartenplaner am 02. März 2019, 13:38:10
Du könntest deine Samenkörner gerne dazuschmeißen - einen Teil Coum-Samen, die ich im Dezember gekauft hatte, hab ich da hin guerilla-gegardened  ;D ;D ;D
Gibts am Waldgarten keine unordentlichen Nachbarn?  8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2019, 15:31:05
außer mir keine*n einzige*n!

drum pflanze ich ja alles blickdicht mit zaubernüssen ab 8)

guerillagärtnern mit coum-saat, das ist schon ganz schön haute classe, respekt! ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Alva am 07. März 2019, 11:16:38
Gesät habe ich C. coum und C. pseudibericum. Das ganze steht im Schlafzimmer, ca 20 Grad. Jetzt geht die Warterei los  :D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 07. März 2019, 11:26:18
Ich warte hier schon recht lange (auf mich bezogen, die Cyclamen haben sicher ein anderes Empfinden für langsam oder schnell), tut sich aber nichts. :-\
Nicht mehr lange, dann kommen die Pötte raus und werden sich selber überlassen, das hilft in der Regel... ;)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Alva am 07. März 2019, 11:32:23
Meine Outdoor-Aussaat von 2016 waren ursprünglich ca 50 Coum-Sämlinge. Das Kistl stand ganzjährig draußen, Schatten, Nordwand. Letzte Woche habe ich die Überlebenden drei (!) Stück ausgepflanzt.  :P
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 07. März 2019, 11:41:50
Ich hatte hier schon häufig wohlgefüllte Töpfe, draußen. Südseite, unter einer Birke.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 07. März 2019, 12:56:03
Ich warte hier schon recht lange (auf mich bezogen, die Cyclamen haben sicher ein anderes Empfinden für langsam oder schnell), tut sich aber nichts. :-\
Nicht mehr lange, dann kommen die Pötte raus und werden sich selber überlassen, das hilft in der Regel... ;)
Ich musste auch warten. Ausgesät am 02.02.2019. Ich lasse sie drinn um zu versuchen die Ruhephase zu überspringen. Bin gerade dabei unser kleines GWH winterfest zu machen dann bleiben sie auch draußen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 07. März 2019, 20:25:16
Winterfest?
Ich habe meine Töpfchen mit Cyclamen aller Altersstufen nach draußen gestellt. Wenn die nächtlichen Temperaturen stark sinken, stelle ich sie ins Gewächshaus und zünde ein paar Grablichter an.
Ich habe den Eindruck,  das bekommt der Gesellschaft gut. Nur Cyclamen africanum steht noch auf der Fensterbank.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 07. März 2019, 21:05:54
Ich hab ja kein Gewächshaus, deshalb warte ich noch ein wenig.
Aber vielleicht doch nicht, wenn es Frost gibt kann ich auch eine Decke drüber tun, die liegen sowieso noch da um die Kübelpflanzen einzuwickeln, im Fall des Falles.
So vorsichtig bin ich auch nur, weil ich zu viel in diesem Thread gelesen habe... ;), vorher habe ich Cyclamen immer nur draußen gehabt(persicum natürlich nicht).
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 08. März 2019, 11:04:11
Aussaat am 14.11.2018. Jetzt sieht man schon wie das zweite Blatt kommt.
Cyclamen hederifolium ´Fairy Rings´ schein sehr wüchsig zu sein.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 31. März 2019, 22:28:17
hier sind nun endlich die allerersten (leider noch wenigen) hederifolium gekeimt und ans licht geschlüpft. :)

endlich! in den letzten tagen habe ich jeden tag zweimal nachgesehen, nachts mit der taschenlampe und tags im sonnenlicht. :P 8) ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 01. April 2019, 18:13:42
Ich habe noch ein paar Tütchen von Jan gefunden die ich vor mehr als 5 Jahren bei ihm kaufte.
Gerade sind colchicum mit dem ersten Blättchen gekommen.

Lagen nicht im Kühlschrank sondern im Keller.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: zwerggarten am 01. April 2019, 18:29:48
*drückt alle vier daumen*
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: partisanengärtner am 01. April 2019, 19:51:20
Danke
 Ich dachte schon die sind fossiliert. Aber Samen sind schon eine besondere Sache. Jetzt wird auch ein möglicher anderer Schlamper die nicht wegschnmeißen sondern Ihnen eine Chance geben.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 03. April 2019, 13:39:24
Eigentlich wollte ich meine Sämlinge nach draußen ins Frühbeet bringen. Aber ich habe mich entschlossen sie erst einmal im Kleingewächshaus zwischen zu lagern.
Vielleicht kommen sie dann wenn sie einziehen ins Frühbeet.

(https://lh3.googleusercontent.com/PrINAVmKVYlusTJCjVZCnyLR1InT1bvbRlBz9lAQzXAi8KxTI889DChw-r-GSuo7G_iVXVP2wVb78PY15RTzpSJM8tdocV5W_oZojtA8H_Yow7k92rNr83qvtN9sL5dGa_Pt0BL4SpY7HpKNbAki4mtedmsLd3qDOvBQK2dbq_kAmXn9F8WRuXETcgsVPxTIcRFmZ13KWoQvyS1hctnlEO3q0TvAi-7ibMNIamF_MneyaSLszu5GJrazHFNeY2nHfbB0RfvyQK4Ss8u0RP8PfrFYEPJ96YVSzD3wGw-iy9iMtA5TWmW186HEscLuXMtOe3igCoCuNfws7eJqF-AjbS9p20sVAZ-vPx_SKZ109gvykgX2zx6_JAqBxi6ge2cJ5Bhi3JtrdR5XdiOb0OYIPQOR79H1rTcavnun8MEwXUP550jL_zBWjBsFLTC58u0gFtbRcAZzBAaNq4J1IlCO8b3eko6N6E3qfD439jYzBtjcYz027stsW9Q8HeYsmIPbGPWQaQwbCJV_agMvaolxvEx82r7V72nlJQGyss2CX2ZjN-HXCPahhDWvRd5IXRHxs-Bb4EKXtpJ-ubzbwA_piM4sHA7jKJ-Uv_8jPbZm8U1jMpTM9w2r3Gs_CF2h5gYdAoMemmJeYDAZuC-9cPosYY2eQ7WFPSu6=w734-h413-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 03. April 2019, 14:27:05
Da sind ja bereits blühfähige Exemplare dabei. Warum pflanzt Du die nicht gleich aus?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 03. April 2019, 14:43:03
Zwei Stück sind zwischen gelagert. Gehen an einen Purler. Der war im Urlaub.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 18. Juli 2019, 08:46:42
Nachdem der Zustand unserer Cyclamensämlinge immer schlechter wurde geht es jetzt wieder los.
Ich hatte mal gelesen das wenn man die Sämlinge durchkultiviert sie eher blühfähig werden. Das mag bei einigen Arten stimmen aber eben nicht bei Allen.
Cyclamen hederifolium Very good leaf form silver centre eine Aussaat von 02.02.2019. Man sieht noch das alte Blatt aber auch schon schön gezeichnete neue Blätter.
(https://lh3.googleusercontent.com/JzTJ0B5suWGpRLtpPdL4neWPFcFhPniMsxjn5qDVaSYJFKwUG0qB60hezYRcjaiKVTscz7S-8VVoVgNrUIQ8Hd1wbLJEGfZAnZian-bETW0kQL-laQS1OhMswGuEEeljogOTG_b0INXTiBQ_rCgrdrocPvpgJxXvUEteFSHHw3n_7iPb6IDN7yNwwYzEHE-wwzB2uNmsyT1m9MwPRLmlwQbXc5d3lm0cSUfeJk7_koqvWBix7km5ODJKXe58hDUlSlgQ4_MBQURkp1qkjaqAVcVqTJr3J4cRMbYpcHJFAtmv-LP82G9Mtksi3hVB4de0BIJDie5QndQfPXtno6UDtaya90TglD19nb_0eNKGPfQd0LHXm_WwiZZtNWclQoRpu0iI8GAqC0AW9_zjuj0Atjaanu2xy-PxVwe-SupTUSAC3L-59cauS__D9oQl-djMHf-LhD1_YfQ-wW3lgcdWAlx0j1MBz3QedMgBR05rnbG4W27fnJPYNBonwTMqxyKOaYy3St2_HQu4KoRGECiQCBt_UMi_eqGxY3FfGPhMUd0ApYZSTQA670WdCTerj_Uu-n8KwQPnJ1d4qIGwV9ooJ_RA66Lg5nexQ5xcT3luppQu0541GJ45PA2rVoQKDJR6hEjmDCJsJRjflggv5ulN-lGa1Ni2AHpgj6jMXjPSFTgBS6oAKf0jaOB7dFH9CDBiWCUbmiNFhT6rU36QS2FAYsdmSw=w734-h413-no)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: APO1 am 20. Juli 2019, 16:36:40
Bei uns unter der Nummer (102) Cyclamen purpurascens ´Silver Leaf´
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 24. Juli 2019, 11:38:19
Einigie von meinen C. purpurascens Sämlinge...  8) Ich bin sehr glücklich, edlich einige schöne Variationen von Blättern zu haben...  ;D



Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 24. Juli 2019, 11:47:22
Da sind wirklich schöne dabei! :D
Woher waren die Samen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 24. Juli 2019, 11:52:37
Danke! Einige von den Samen sind von Kai W. und "The Cyclamen Society". Aber die meinsten von Steve aus England (CS)...  ;D
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 24. Juli 2019, 12:20:57
Nachdem der Zustand unserer Cyclamensämlinge immer schlechter wurde geht es jetzt wieder los.
Ich hatte mal gelesen das wenn man die Sämlinge durchkultiviert sie eher blühfähig werden. Das mag bei einigen Arten stimmen aber eben nicht bei Allen.
Cyclamen hederifolium Very good leaf form silver centre eine Aussaat von 02.02.2019. Man sieht noch das alte Blatt aber auch schon schön gezeichnete neue Blätter.
(https://lh3.googleusercontent.com/JzTJ0B5suWGpRLtpPdL4neWPFcFhPniMsxjn5qDVaSYJFKwUG0qB60hezYRcjaiKVTscz7S-8VVoVgNrUIQ8Hd1wbLJEGfZAnZian-bETW0kQL-laQS1OhMswGuEEeljogOTG_b0INXTiBQ_rCgrdrocPvpgJxXvUEteFSHHw3n_7iPb6IDN7yNwwYzEHE-wwzB2uNmsyT1m9MwPRLmlwQbXc5d3lm0cSUfeJk7_koqvWBix7km5ODJKXe58hDUlSlgQ4_MBQURkp1qkjaqAVcVqTJr3J4cRMbYpcHJFAtmv-LP82G9Mtksi3hVB4de0BIJDie5QndQfPXtno6UDtaya90TglD19nb_0eNKGPfQd0LHXm_WwiZZtNWclQoRpu0iI8GAqC0AW9_zjuj0Atjaanu2xy-PxVwe-SupTUSAC3L-59cauS__D9oQl-djMHf-LhD1_YfQ-wW3lgcdWAlx0j1MBz3QedMgBR05rnbG4W27fnJPYNBonwTMqxyKOaYy3St2_HQu4KoRGECiQCBt_UMi_eqGxY3FfGPhMUd0ApYZSTQA670WdCTerj_Uu-n8KwQPnJ1d4qIGwV9ooJ_RA66Lg5nexQ5xcT3luppQu0541GJ45PA2rVoQKDJR6hEjmDCJsJRjflggv5ulN-lGa1Ni2AHpgj6jMXjPSFTgBS6oAKf0jaOB7dFH9CDBiWCUbmiNFhT6rU36QS2FAYsdmSw=w734-h413-no)

Aussaat von diesem Februar?  :o Wie machst Du das? Düngst Du viel?

Ergänzende Frage: was heißt, der Zustand der Sämlinge wurde immer schlechter? Würdest Du sommerliches Einziehen als schlechten Zustand bezeichnen?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: RosaRot am 24. Juli 2019, 12:47:46
Danke! Einige von den Samen sind von Kai W. und "The Cyclamen Society". Aber die meinsten von Steve aus England (CS)...  ;D

Wird Zeit, dass ich mich da mal anmelde. ;)

Meine Aussaaten von diesem Jahr aus anderen Quellen sind nicht ganz so vielfältig, alle stehen draußen, sind sehr gedrungen, sind nicht eingezogen und wachsen eher still vor sich hin. Gelegentlich sprühe ich mal Orchideendünger(das fällt nebenbei ab.)
Wie düngt Ihr?
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 24. Juli 2019, 12:55:12
Ich bin sehr zufrieden mit der Gesselschaft...  ;D Ich bekomme immer viele Päckchen... Ich dünge mit den Tomaten-Dünge (hälfte Dosierung) 1-2 Mal pro Monat. Aber alle Sämlinge stehen bei mit in einem kühlem Raum bei + 20 OC und deswegen wachsen sie sehr gut und einige (hederifolium, coum, cilicium etc) ziehen sich nicht an und wachsen weiter ganze Sommer. Aber ich mache es nur mir den Samen, die ich von CS bekomme.  8)
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: oile am 24. Juli 2019, 15:33:17
Tja, meine stehen draußen und als es so heiß wurde, gingen fast alle un Winterschlaf. Ich habe erst kürzlich kontrolliert - alles gut!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Juli 2019, 18:15:23
Einigie von meinen C. purpurascens Sämlinge...  8) Ich bin sehr glücklich, endlich einige schöne Variationen von Blättern zu haben... 
da sind 3 schöne tannenbäume dabei, die würde ich gerne haben
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Wühlmaus am 24. Juli 2019, 18:29:24
Einige Blätter sehen schon beinahe wie C.coum aus...
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Eckhard am 24. Juli 2019, 19:21:42
Einigie von meinen C. purpurascens Sämlinge...  8) Ich bin sehr glücklich, edlich einige schöne Variationen von Blättern zu haben... 
Die sehen super aus! Und so viele!!!
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 02. August 2019, 18:02:01
Einigie von meinen C. purpurascens Sämlinge...  8) Ich bin sehr glücklich, endlich einige schöne Variationen von Blättern zu haben... 
da sind 3 schöne tannenbäume dabei, die würde ich gerne haben
Uiiii, wenn selbst Lord Waldemoor mit seinen C. purpurascens's Wäldern etwas bei meinen Sämlingen toll findet... :-D Dann würde ich sagen, in 1-2 Jahren können wir gern tauschen... Bei Dir habe ich nur schöne C.p. gesehen... ;-) Ich werde alle Sämlinge im Frühling einzeln einpflanzen.
Titel: Re: Cyclamen aussäen
Beitrag von: Dimitrij_HH am 02. August 2019, 18:16:18
Einigie von meinen C. purpurascens Sämlinge...  8) Ich bin sehr glücklich, edlich einige schöne Variationen von Blättern zu haben... 
Die sehen super aus! Und so viele!!!
Dankeschön! Bei C. purpurascens werde ich sehr schwach und möchte klar alle mögliche Blatt-Variationen haben... ;-) Deswegen habe ich so viel Samen ausgesät... :-) Zw. Sämlingen gibt es auch ein mit sehr schwache, aber rosa Färbe. Nicht wie bei Picco Rocco, aber ich hoffe es wird intensiver...