garten-pur

Garten- und Umwelt => Gartenwege => Thema gestartet von: Nina am 21. Juni 2004, 11:31:21

Titel: Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Nina am 21. Juni 2004, 11:31:21
Bin total neugierig!!! :P
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Anemone am 21. Juni 2004, 12:26:12
Ich auch und wie!!!! ;)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Ines am 21. Juni 2004, 13:37:58
Ich konnte aus familiären Gründen ja auch nicht mitfahren :'(
Ihr lieben "Labenzer" nun erbarmt Euch doch und berichtet ein wenig. :-*
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Felizia am 21. Juni 2004, 14:07:26
Es war einfach toll ;D ;D ;D!!!

Wetter war naja,auf der Hinfahrt fiel der Auspuff ab,aber das war alles schnell vergessen :D!
Elli und ich kamen dann mit ziemlicher Verspätung bei Beate an.
Es hagelte erst mal fürchterlich,aber egal,Beate Garten war wunderschön.Sooooo.... viele Rosen an den Laubengängen!!
Dann schnell nach Labenz rein.Und das erste,was wir sahen,war Herr Weingart,der schon fleißig verkaufte.Oh,nix wie hin!!!Er sollte ja nicht so viele Pflanzen wieder mit zurücknehmen ;).
Nun schnell zu Raphaela. :-*.... gucken und staunen,und aufschreiben,Fotos machen.
Jetzt schnell in Renates Garten mit den vielen Ramblern und der neuen Rosenhecke :D :D.,danach husch ,husch in den Garten von Klara Meins. :Ach ja,diese Rose ist auch so schön,schreib die mal auf,mach mal hiervon ein Foto,usw....
Fix war der Nachmittag vorbei.Kurze Pause bei Rapha,schnack schnack,mit Glockenblume,Annette,Zimtzicke,Sabine,Elli......
Um 19.00 begann der Diavortrag von Christine Meile und Udo Karl.Spannend zu hören,wie bei ihr die Liebe zu den alten Rosen anfing,schöne Dias und wieder Namen aufschreiben und alles merken und genießen.
Leider mußten wir danach nach Hause,so ohne richtigen Auspuff,saß uns die Rückfahrt doch im Nacken.Und wir haben die Dikussion dann leider verpasst.Nun bin ich gespannt auf euren Bericht!!!!!
Fazit : Der Tag war viel zu kurz!!Es hat wieder so viele Ideen und Anregungen gebracht!!Nächstes mal bleibe ich über Nacht.
Und ich habe mich gefreut,euch Forumler kennengelernt zu haben ;D :D ;D!!
Habt ihr Labenzer und Sandesnebener den zweiten Tag gut überstanden?Wie war das Wetter an dem Tag?
Danke Beate :-*,dass wir kommen durften und danke Raphaela :-*,bei dir wird ja das Hauptquartier aufgeschlagen.

Bin immer noch begeistert,merkt ihr das?

LG Felizia
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 21. Juni 2004, 15:53:40
Also Felizia, Ihr dürft gern wieder mal reinschauen, wenn das Wetter besser ist und mehr Rosen blühen ::), viele hatten ja noch nicht mal ein Knöspchen geöffnet.

Sonntag hatten wir aber dafür schönes Gartenguckwetter, da hatten die Gucker wirklich mehr Glück. Gefreut habe ich mich besonders über den Besuch von Christine und Udo - die beiden sind wirklich unglaublich nett und so begeisterungsfähig.

Nochmal vielen Dank für's Lob :D.

Die Labenzer Gärten sind immer wieder eine Show, jede/r, der/die es in diesem Jahr nicht geschafft hat, sollte unbedingt sehen, dass es im nächsten Jahr klappt.
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 21. Juni 2004, 16:04:36
Ja, war wirklich toll, euch alle mal (teilweise wieder) in echt zu treffen! :) Aber leider wirklich viiiiiel zu kurz!!!!
Und nochmal gaaaanz vielen Dank für die vielen, tollen Geschenke und die viele Hilfe, ohne Zimtzicke, Chrischan und Annette und alle anderen wär ich echt aufgeschmissen gewesen, meine Organisation war mal wieder katastrophal... ::)
Und Ellis tolles Rosen-Arrangement steht jetzt auf unserem Wohnzimmertisch :)
Bei der Diskussion hab ich in der englischen Anmoderation für Daphnees Film Gisela Deible "Gisela Meile" genannt und auch sonst ziemlich rumgestottert, der arme Herr Weingart wär am Podium vor Übermüdung fast eingeschlafen, da er die Nacht vorher durchgefahren ist (wir hatten weder an Mineralwasser für die Redner, noch an Kaffee gedacht,... ::)), abeer es war trotzde´m noch sehr interessant :)
Am anschlie0ßenden Erbsensuppe-Essen (war seeehr gut nach der Kälte) konnte Roland leider nicht teilnehmen, da er dringend zuhause einen Rucksack voller Steckhözer/Reiser versorgen mußte :-X) und Nova Liz ist uns auch irgendwie abhanden gekommen, aber ansonsten war´s noch eine recht vergnügte Runde :)
Meine experimentelle Rosenbowle war einigermaßen genießbar und wurde auch noch ausgiebig verkostet und dank vieler fürsorglicher Spender ist bei solchen Ereignissen hinterher immer irgendwie noch mehr zu Essen und zu Trinken da als vorher :)
Am Sonntag war das Wetter viiiiel besser als am Samstag und obwohl in ganz S-H gleichzeitig noch ganz viele andere Gärten geöffnet waren, war´s nach Aussage derer, die einen Überblick über das Dorfgeschehen hatten (ich konnte ja diesmal nicht weg) noch voller als letztes Jahr.
Obwohl der Besitzer des Antik-Cafés mit seinem Schwiegervater noch eine Back-Nachtschicht eingelegt hatte, gab´s dort am Sonntag schon wieder einen Kuchen-Notstand und auch das Klopapier drohte, zur Neige zu gehen ;)
Die Gartenbesucher waren fast alle sehr interessiert (wir überlegen, eventuell eine kleine LB-Broschüre herauszugeben, mit Tips geegen Blattläuse, zur Pflanzenstärkung, Düngung, Stecklingsvermehrung, etc, diese Fragen wurden immer wieder von Nicht-PC-Besitzern gestellt),
sehr freundlich und sehr dankbar und das Info-Material über LB wurde komplett verteilt, ebenso gaaaanz viele Garten-Pur-Postkarten :).
Herr Weingart hat sehr gut verkauft (er mußte fast nur solche Rosen wieder mitnehmen, die gerade nicht geblüht haben. - Schade, daß Gruß an Labenz so ein Spätblüher ist, sonst wären davon scher auch alle weg gewesen), bei Klara Meins war sogar das NDR-Fernsehen im Garten, aber der Herr Bürgermeister hat sich nirgends blicken lassen ;).
Am Sonntag waren auch noch einige MSG-Forumler da, die seeehr nett waren, irgendwann müssen wir nochmal ein "Inter-Forumstreffen" organisieren :)
Leider blühten noch nicht alle Rosen und alle Rittersporne, auch die meisten Glockenblumen hatten noch kaum eine Blüte geöffnet. Den meisten Besuchern schien das aber nicht viel auszumachen, wahrscheinlich hätten sie auch nicht genug Notizzettel dabeigehabt, wenn sie noch mehr Rosen hätten aufschreiben müssen ;)
Die einzigen schlechten Nachrichten betreffen den Zustand des Rasens: Der ist leider ziemlich hin (besser als umgekehrt, ne, Alex? ;)),
wird sich aber wohl wieder erholen undd den Zustand unseres Klos: Das ist komplett verstopft, wird sich aber hoffentlich auch wieder erholen ;D
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: zimtzicke am 22. Juni 2004, 08:50:37
Toll - ist gar kein Ausdruck - ich bin hin und weg, immer noch :D. Sich bei den Labenzer nicht wohlzufühlen, gelingt wohl nur absoluten Griesgramen. Ich habe mir drei Tage in Labenz gegönnt und kann das nur jedem empfehlen. Es waren drei wunderbare Tage mit sehr viel Schönem und nicht zu vergessen sehr viel Spaß. Die Gärten von Beate und Rapha sind wunderschön und jeder hat seinen ganz eigenen persönlichen Stempel. Und: sie machen süchtig! Süchtig nach auch so viel Schönheit, Harmonie und diesen wunderbaren lauschigen Ecken. Schön sind auch Renates Garten und die der anderen Labenzer. Unvergessen sind die Gespräche mit Christine und Udo, die beide so verliebt in ihre Rosen sind und von denen man so viel lernen kann. Ich hätte noch stundenlang Dias von ihrem traumhaften Garten ansehen können und ihren Erzählungen lauschen. Und Raphas Gastfreundschaft ist ja schon legendär ;D

Als ich zu Hause ankam, war der erste Spruch meiner Nachbarn - guckt mal da kommt ein Fleuropwagen ;D und ich war nahezu richtig trunken von dem Duft in meinem Wagen. Ich konnte einfach nicht widerstehen, fünf Töpchen von Herrn Weingart mussten es schon sein und dann noch Rosenstäbe und ein Rankgitter und ...... Schade, dass ich nur einen kleinen Wagen habe.

Alles in allem ein tolles Wochenende von dem man noch lange zehren kann und bei dem ich mal wieder so richtig aufgetankt habe.

Viele liebe Grüße
Zimtzicke
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Felizia am 22. Juni 2004, 09:38:08
Meine ersten Worte zu hause waren :

NÄCHSTES MAL BLEIBE ICH DA !!!

Alle waren etwas erschrocken und fürchteten schon,dass ich für immer in Labenz......... ;D ;D ;D

Auchimmernochhinundwech

  Felizia
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 22. Juni 2004, 11:14:02
Schön, dass es Euch gefallen hat :D - so netter Gartenguckbesuch darf gern wieder reinschauen :-*.
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Glockenblume am 22. Juni 2004, 11:58:29
Ich schließe mich meinen Vorrednern an.
Es war mal wieder unbeschreiblich schön in Sandersneben und in Labenz. Da ist ein Tag viel zu kurz. Da braucht man Tage um all das zu verarbeiten und die Eindrücke die man gewonnen hat umzusetzten.
Einfach traumhaft die Gärten von Beate und Raphaela.
Wir hatten das Glück das das Gewitter erst aufgezogen ist als wir in Richtung Labenz aufgebrochen sind.
Bei so vielen Rosen kann man sich gar nicht sattsehen und die must have Liste wird immer länger.
Alle kann man leider nicht im Garten anpflanzen, dafür reicht der Platz einfach nicht. Vorallem nachdem ich den Diavortrag von Christine und ihrem Mann gesehen habe.
Da frage ich mich wie es wohl in zehn Jahren in meinem Garten aussehen wird. Man konnte ja den Werdegang der einzelnen Rosen sehr gut verfolgen. Von den ach so kleinen Pflänzchen zu richtigen Riesen. Ich denke da nur an die Ayrshire Queen, die ich an einem normalen Bogen gepflanzt habe und die bei Christine einen großen Teil des Hauses einnimmt.
Ja es war wieder super. Vorallem weil man auch so viele Forumsmitglieder kennen gelernt hat.
Von Felicia habe ich eine Paul H. Musk Rambler geschenkt bekommen.
Die bekommt einen Ehrenplatz und wird mich an die schönen Tage in Labenz 2004 erinnern.
Die meiste Arbeit hat Raphaela mit all den Leuten die bei ihr einkehren.
Vielen vielen Dank das Du uns erträgst. Wir kommen immer wieder gern zu Dir.
Martina
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 22. Juni 2004, 12:33:55
Vielen Dank zurück, daß ihr das Chaos in diesem Haus ertragt ;)
Das will ich auch hoffen, daß ihr alle wiederkommt. - Muß ja nicht wieder ein Jahr dauern bis dahin ;)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 22. Juni 2004, 21:11:40
Am anschlie0ßenden Erbsensuppe-Essen (war seeehr gut nach der Kälte) konnte Roland leider nicht teilnehmen, da er dringend zuhause einen Rucksack voller Steckhözer/Reiser versorgen mußte :-X)
:o :o :o
wer war denn der nette Gesprächspartner, mit dem ich mich über Engelines Brot und das Ajoli hergemacht habe??? :-X

Ansonsten war es wie immer bei Rapha ein WE Traum, so richtig zum Erholen, trotz der Unmengen an Leuten.
Und absolut begeistert bin ich immer noch von Beates Garten, den ich vorher noch nicht kannte. Soviele Ideen und ...tja, ich sag mal Schnickschnack (ist nicht bös gemeint, mir fällt grad nichts anderes dazu ein), das ist einfach toll.

Und allgemein die vielen netten Unterhaltungen.
Und mal wieder, ausser Raphas und Renates Garten, ja, diesmal auch Beates hab ich es mal wieder nicht geschafft, mir einen anderen anzusehen :-[, aber es gint ja noch ein nächstes Jahr.
Die Gespräche mit Herrn Weingart waren toll, die mit Christine und Udo selbstredend auch 8klar, sind ja auch Dackelliebhaber, nicht nur Rosen :)) und der Diavortrag war toll (nur irgendwie zu lang, es war ziemlich kalt in der Hütte), die anschliessende Diskussion war auch recht nett. Alles in allem, ein absolut wiederholungswürdiges WE.
Danke Rapha, Beate und alle anderen.
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 22. Juni 2004, 21:48:32
Das war Rolf, ein ehemaliger Arbeitskollege von Piet, Roland ist
viiiiel jünger ;)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 22. Juni 2004, 22:11:37
Das war am Sonntag du Suse, am Samstag hab ich mit Roland nach dem Diavortrag und mit Engeline am "Katzentisch" gesessen. Manno, die Bowle gab´s doch erst nach dem Essen

Und um beim Thema zu bleiben. Die Rosenbowle war hmmmmmmmm, schmeckte zwar nicht sonderlich nach Rosen, aber hat so "geknallt", das einem rosig zumute wurde, also absolut passend ;D
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 22. Juni 2004, 22:16:36
 8)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Roland am 23. Juni 2004, 01:09:48
Also ich fand die Erbsensuppe echt lecker. Und auch das Brot mit dem Aoli, was mir so freundlich serviert wurde.

Ich habe mir leider Den Tag etwas verhunzt, weil ich meist an der Straße saß und ein Fähnchen schwang.
Ansonsten, nehme ich mir demnächst den Dickerson und setze mich still in Raphaeals Garten mit einem Kaffee. Zwischendurch knie ich mich dann jeweils eine halbe Stunde vor gewisse Röschen :)

Der Garten von Beate war , trotz der Kürze des Aufenthaltest wieder traumhaft, konnte auch meinen geliebten Souvenier d´Ami bewundern.

Auch der Spaziergang mit Novalis durch den unglaublich schönen Garten von Renate, wo ich dann Rapsodie in Blue neben einem Zitronenbaum sah :), hat mir sehr gut gefallen
Aber noch schöner war der Gang am Weidezaun mit den zig Moschatas, oder wer es auch immer war . Super

Da ich ja bis um fast halb fünf Nachts noch Stecklinge gemacht habe, war mein Sonntag, der im Regen lag, gelaufen :)
Habe da wohl was in Labenz verpaßt.

Bin sehr bald wieder da :)
Roland
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Roland am 23. Juni 2004, 01:14:08
eins von den "gewissen" Röschen :)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Nova Liz am 23. Juni 2004, 03:01:08
Tja,Labenz war wieder eine Reise wert und wer nicht da war,ist selber schuld ;)
Neben vielen tollen Rosen,die ich bewundert,bei Herrn Weingart erstanden oder von einem lieben Menschen geschenkt bekommen habe,konnte ich viele,nette Rosenfreunde treffen und kennenlernen.
Der ein oder andere Regenschauer konnte dem Ganzem zum Glück nichts anhaben.Besonders beeindruckt haben mich Christine Meile und Udo Karl mit denen ich ein nettes Gespräch hatte,nicht nur über Rosen,obwohl am Ende doch alles wieder damit zu tun hatte!
Auch den Diavortrag der Beiden,fand ich,obwohl schon reichlich müde, bewegend,reichhaltig und mit viel Herz und auch Humor vorgetragen!Überhaupt bin ich jetzt Udo Karl Fan! :D
Wer ihn trifft,sollte genau darauf achten,was er sagt.Es ist meist wichtig!
Unser Lost Beauties Standdienst war fürs erste Mal nicht ganz so gelungen(ist mehr auf den Stand bezogen).Bei Dienstantritt haben Roland und ich erstmal die quietscheroten Floribundas(Sorte Tornado oder ähnliches)vom Tisch entfernt und klammheimlich entsorgt.Sie paßten einfach nicht zum Thema(peinlich)!
Die vermeintliche Podiumsdiskussion habe ich leider als solche nicht so wirklich erkannt.Sorry,Raphaela,aber das mußte ich sagen!
Alles in allem,ein reichhaltiger,praller Tag,von dessen Eindrücken ich immer noch zehre.
Leider mußte ich am folgendem Tag arbeiten,so dass ich leider keine Gelegenheit hatte,Beate und ihren Traumgarten kennen zu lernen!
Schaaaaade! :'(
Aber was nicht ist,kann ja vielleicht noch werden,oder Beate?
Viele,liebe Grüße,Nova Liz :)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 23. Juni 2004, 12:49:09
Das will ich hoffen, daß du bald nochmal kommst, Roland (es gab ja auch noch nicht von allem, was potentiell interessant sein könnte, schon ausgereiftes Holz ;))

Die Floribundas hab ich liebevoll getrocknet, Nova Liz ;)

Jaaa, es war spät und es war kalt und wir waren alle schon ziemlich müde. Bei nächster Gelegenheit, wenn die Redner vielleicht auch ein Glas Wasser bekommen ::), und die Vorbereittung von einem weniger chaotischen Menschen gemacht wird, läuft´s sicher auch ein bißchen besser ;)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 23. Juni 2004, 14:50:34
Chrischan, was schön, dass es Dir gut gefallen hat, freut mich, dass Dir der Schnickschnack (z. B. in Form des "Taubenhauses" ;D) gut gefallen hat. Soll ich meine Vater mal anpicksen, ob er sowas in der Art noch in Lilarosa für Dich hämmert, wenn ich ihn gaaanz doll bitte, könnte es was werden. So wie der Garten nach der Übernahme Ende 1998 aussah, musste man einfach eine Blühende Fantasie entwickeln, sonst wäre ich wohl verzweifelt ;).

Nova Liz, Du kannst gern auch so reinschauen, der Garten war ja am letzten Wochenende auch nicht offiziell geöffnet. Über netten Besuch freue ich mich immer. Schick mir bitte eine PM, dann können wir etwas vereinbaren.

Roland ist ja eh jederzeit willkommen, bin schon gespannt, wie sich die Surpassing Beauty bie mir macht, nochmals vielen lieben Dank :-*.

Na, so wie sich das liest, wird noch so manche Nachschicht auf Dich zukommen 8).
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 23. Juni 2004, 15:50:45
Oooch, ich glaub, er macht das ganz gerne ;)
- Und wer weiß, vielleicht entsteht auf diese Art doch
nochmal ein weiteres Rosarium in S-H? :)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 23. Juni 2004, 20:01:01
<Taubenhaus> ;D, da bekomm ich ja gleich Riesenohren. Ich habe mich ja nicht getraut ihn zu fragen, ob er mir sowas bauen würde. Ich bin ja zu blöd dazu, und mehr wie bezahlen kann ich´s ja nicht. Und meine Taubenpärchen würde sich bestimmt über ein neues Heim freuen ;D
Ja solche Dinge meint ich mit Schnickschnack und dann bin ich immer noch faszniniert über die Lösung mit dem ehemaligen Papgeienzuchtschuppen.Einfach irre toll
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 23. Juni 2004, 20:03:28
. Und auch das Brot mit dem Aoli, was mir so freundlich serviert wurde.

Pssssssst, sonst verdonnert Rapha mich nachher noch als Kellner
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 24. Juni 2004, 10:27:31
Jaaaa, Raphaela, irgendwie habe ich auch den Verdacht, dass er sich nächtelang damit beschäftigen könnte ::).

Chrischan, ich werde ihn mal umschleichen und bei einer günstigen Gelegenheit einen Überraschungsangriff hinlegen - vielleicht klappt's ja auf Anhieb und ich muss überhaupt nicht quer durch den Garten auf den Knien herumrobben.
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 24. Juni 2004, 14:04:43
Nächtelang? - Jahrzehnetelang! :)
Aber, gell, Roland, bei nächster passender Gelegenheit erzählst
du uns dann auch noch, wofür du das Fähnchen gebraucht hast, ja?
(Gar-nicht-neuschierig-bin)

Und Chrischan: Danke ür die Anregung :)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 24. Juni 2004, 22:25:05
und ich muss überhaupt nicht quer durch den Garten auf den Knien herumrobben.
WOW, das würdest du für mich tun ;D (kniefall)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 25. Juni 2004, 07:39:43
Klar, Chrischan - für nette Menschen robbe ich gern auch mal auf den Knien durch den Garten :-* , bei der Gelegenheit kann ich ja auch gleich das Unkraut viel besser sehen und habe gleich 2 Fliegen mit einer Klappe erlegt ;D.

Stimmt, Raphaela, ich glaube auch, dass Roland sich jaaaaaahreeeeelang damit beschäftigen könnte - und er merkt überhaupt nicht, wie die Zeit vergeht ;).
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 12. Juli 2004, 12:29:25
Aaaaalsoooo Chrischan, ich glaube ich habe ihn rumgekriegt ;D
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: chrischan am 12. Juli 2004, 20:00:44
 :o :o :o ehrlich!?!?!??, das wär ja toll, dann m u s s ich ja demnächst mal wieder rumkommen ;)
Danke. :-*
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Beate am 13. Juli 2004, 13:12:53
Jo, ehrlich ;D und klar, MUSST Du demnächst mal wieder reinschauen :D.
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Elli am 21. Juli 2004, 12:57:22
ganz super war´s ! und wie felizia schon schrieb: viiiiel zu kurz! das nächste mal bleib ich auch da! :D
am ende des tages war ich hundemüde und konnte eigentlich gar nicht mehr. die sinne waren völlig überfordert von den vielen rosen und den vielen netten menschen :) ich habe erstmal eine zeit gebraucht, um alles zu sortieren.
aber viel habe ich mitgenommen (in bezug auf die eigene gartenplanung). himmelsauge ist z.b. jetzt bestellt. aber wie glockenblume schon richtig festgestellt hat: ich bin ja noch das kücken und so ist auch mein garten. aber im nächsten jahr wird er schon viel besser aussehen ;)

vielen dank nochmal an alle. es war super!! :) :)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Glockenblume am 25. Juli 2004, 14:23:11
Moin moin Ihr Lieben
@Elli dann sehen wir uns auf jeden Fall wieder. Fahrt ist schon eingeplant. Auch die etwas älteren Kücken kommen mit immer neuen Ideen und vorallem Rosenlisten wieder.
@Felicia Deine Paul H. Musk Rambler fühlt sich bei mir sehr wohl sie wächst ausgezeichnet.
liebe Grüße
Martina

Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Felizia am 01. August 2004, 07:32:41
Das freut mich Martina :D!!

Dann bis zum nächsten Jahr mit Stauden und Rosenstecklingen im Gepäck ;D ;D!!
Steht da eigentlich schon ein Termin fest? Für den Juni muß ich immer langfristig planen.

LG Felizia
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Raphaela am 03. August 2004, 02:48:51
Ich weiß von nix, erfahr die Termine aber auch immer als letzte im Dorf ;)
Bin nächstes Jahr auch mit 90 % iger Sicherheit nicht dabei, es gibt im Juni sooo viele andere Termine, wo ich auch gerne mal hin möchte.
Ein Treffen in Sangerhausen z.B. ist auch schon wieder in Planung, eine Konferenz im Mai, in Italien, etc...
Mein Garten steht euch aber auch so immer offen. Im Moment z.B. müßten sehr viele Rosen dringend zurückgeschnitten werden ;)
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Felizia am 03. August 2004, 07:25:08
Ja Raphaela,
 leider ballen sich im Juni die Termine so sehr,dass ich den eigenen Garten gar nicht genug genießen konnte.
Ohne dich und deinen Garten und dein offenes Haus ist Labenz aber nur halb so schön.....

LG Felizia
Titel: Re:Tage der offenen Rosengärten in Labenz 2004 - wie war's?
Beitrag von: Glockenblume am 03. August 2004, 07:39:46
Du sprichst mir aus dem Herzen Felicia. Wenn Raphaela nicht da ist dann ist es nur halb so schön.
Von Stauden kann ich gern Ableger mitbringen. Nur bei Rosen wird es schlecht. Da habe ich mich nur an Veilchenblau versucht.
Habe ja eh mehr moderne als alte Rosen.
Man müßte einfach mehr Platz haben.
Ein paar Strauchrosen will ich mir in diesem Jahr noch bestellen. Rambler und Kletterrosen geht einfach nicht mehr.
liebe Grüße
Martina