garten-pur

Pflanzenwelt => Obst-Forum => Thema gestartet von: Bergfeige am 22. Juli 2010, 14:04:46

Titel: Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Bergfeige am 22. Juli 2010, 14:04:46
Wie sehen Eure Ernten aus? Und was erwartet Ihr noch?

In meinem Garten ergibt sich folgendes:
Erdbeeren, die Erdbeerschwemme liegt hinter mir, sehr leckere Senga Sengana und zwei Beete mit geschmacklosen bis widerlich schmeckenden Früchten verschiedener Sorten.
Johannisbeeren normal
Stachelbeeren hatten Geschmackseinbußen durch heftigen Sonnenbrand
Himbeeren bisher wenige und kleine Früchte und viele Maden bei sämtlichen Sorten
Honigbeere schmeckt köstlich, wird noch geerntet
Weinstock, uralt, ist übervoll mit Trauben, mehr Trauben als Blätter.
Brombeeren, dornig und dornenlos, sind voller Früchte, groß und prall
Preiselbeeren haben geblüht und Früchte angesetzt.
Blaubeeren, noch getopft, tragen wenige Früchte.


Äpfel, die jungen Spalier-Apfelbäume tragen erstmalig viele Äpfel, sie bekommen täglich Wasser, denn ich kann ihnen beim Wachsen zusehen. Sie sehen sehr gesund aus.
Pflaume zeigt nur zwei Blüten, natürlich keine Frucht
Birnen, der uralte (weit über 60 Jahre alte) Birnbaum trägt solche Massen an Birnen, dass ich fürchte, danach stirbt er. Wenn wir Glück haben, schmecken die Birnen.
Mirabelle, der alte Mirabellenbaum, letztjährig mit Mirabellenschwemme, trägt nur so wenige Früchte, dass sich die Wespen schon Kämpfe drum liefern. Die jungen Mirabellenbäume blühten erstmalig üppig, tragen aber keine einzige Frucht.
Pfirsich, der kernechte Pfirsich zeigt nur gut 10 Früchte
Kaki Rojo Brillante blühte, ohne Fruchtbildung. Weitere Kakis wachsen.
Feigenbaum brogiotto nero hat nun auch kleine Früchte angesetzt, vielleicht reifen sie. Drei andere Feigenbäume treiben nur aus.

Jetzt bin ich auf Eure Ernten und Ernteaussichten gespannt.
Es grüßt
Die Bergfeige

Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: mutabilis am 22. Juli 2010, 14:55:07
Tja, vom Selbstversorger bin ich seeehr weit entfernt.
Erdbeeren - so wie die geblüht haben, war die Ernte doch recht enttäuschend. Sengana, Ostara und Florence haben am besten getragen. Die ganzen alten Sorten haben mich nicht überzeugt.

Himbeeren - die sommertragenden haben leckere, aber wenige Früchte getragen. Die Gesamtmenge war auch deshalb so klein, weil Meeker völlig eingetrocknet ist. Die hätte theoretisch super getragen. Die Herbsthimbeeren haben unglaublich Ruten getrieben, ich hatte schon ausgelichtet, aber das ist ein Wald. Ich hoffe, sie tragen gut.

Monatserdbeeren - Ich habe für die Kinder viele Monatserdbeeren und bin erstaunt, was für große Früchte sie dieses Jahr tragen.

Äpfel - die Buschbäume vom letzten Jahr tragen alle schon. Allerdings bleiben die Äpfel recht klein. Vielleicht muss ich mehr giessen.

Birnen - ich habe 1 Birne. 3 Birnbäume. Alle haben klasse geblüht. Der eine hat gar nicht angesetzt, der Busch vom letzten Jahr immerhin 3, aber alle abgeworfen, die alte Spalierbirne hing schön voll, hat aber auch alle bis auf eine abgeworfen.

Wein - naja, ein paar Trauben wird es geben. Aber da die Reben erst seit knapp 2 Jahren hier stehen, hoffe ich auf nächstes Jahr.

Pfirsich - ca. 10 Früchte an 2 Bäumchen. Einer steht noch im Topf, der andere hat mehr in Längenzuwachs investiert. Bei beiden sind die Früchte aber, wie bei den Äpfeln, bei ca. Golfballgröße stehen geblieben.

edit: Kirschen - haben toll geblüht, gut angesetzt und dann alles abgeworfen >:(

Alles in allem hoffe ich aufs nächste Jahr 8)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: maszy am 22. Juli 2010, 14:55:59
Hallo,

für mich sind in diesem Jahr die Johannisbeeren und die Honigbeeren der Renner.

Die Rote Johannisbeere hat - das ist meiner mangelnden Erfahrung für eine vernünftige Gartenplanung geschuldet - in den letzten Jahren mehrfach umziehen müssen. Dieses Jahr hat sie erstmals gut getragen und es reichte für ein paar Gläser Gelee.

Die schwarze Johaniisbeere wollte in den letzten Jahren nur sehr langsam in Fahrt kommen. Nachdem ich den "Fuß" der Johannisbeere durch ein paar Wilderdbeeren beschatten lasse, ist dieses Jahr die erste üppige Ernte.

Honigbeeren hatte ich noch nie soviel wie in diesem Jahr. Wir essen sie besonders gern leicht eingezuckert und frisch. Bis jetzt habe ich ca. 6 kg runter geholt - und ich rechne mit noch mindestens 4 kg.

Gruß
maszy
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 22. Juli 2010, 21:35:30
Rote und schwarze Johannisbeeren sowie Stachelbeeren waren super wie immer, trotzdem staune ich in jedem Jahr.
Totalausfall bei jeglichem Steinobst offensichtlich in jedem zweiten Jahr - wir haben jetzt wieder "Zweites Jahr". Aber neu: Vielleicht 4 Pfirsiche.
Heidelbeeren - fing gut an, dann aber Trockenschäden.
Jostabeere - vermutlich Winterschaden (zuerst zwei Drittel des großen Strauches in den Jagdgründen, jetzt auch das Rest-Drittel mit ein paar Beeren)
Birnen - Nullkommanull, aber der uralte Baum beschattet wenigstens meine Komposthaufen
Äpfel: Null.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Elro am 22. Juli 2010, 22:39:29
Womit famge ich an?

Maibeeren, nur einige zum naschen, der Rest vergaß ich zu ernten weil ich jedes Jahr vergesse daran zu denken, daß die Dinger so früh dran sind.
Erdbeeren, soviele Pflanze wie nie aber kaum Ertrag. Ich hatte Florika, Mieze Schindler und Mieze Nova. Die Nova ist letzte Woche rausgeflogen.
Johannisbeeren in allen Farben superviele und große Früchte. Die schwarzen hatten dieses Jahr sogar viele Früchte an einen Fruchtstiel (ähm, wir nennen das Henkel ;D )angesetzt.
Stachelbeeren superreiche Ernte, ein Teil kocht gerade zu Marmelade.
Heidelbeeren Null von fünf Pflanzen, die Trockenheit läßt grüßen.
Äpfel hängen dran aber nicht so üppig wie sonst, einige Sorten schon mit Schorf.
Birnen auch gut, davon aber die Gräfin von Paris mit starkem Schorf, sonst alle gesund.
Pfirsiche gibt es dieses Jahr zum ersten mal. Es sind recht viele drauf.
Brombeeren sehen auch super aus, Gestern die erste Ernte von Theodor Reimers. Ich staune immer wieder, daß diese Sorte obwohl später geblüht immer die erste mit reifen Früchten, Loch Ness hat erst eine reife Frucht, ebenso Navaho.
Himbeeren, Sorte Himbo Top, dieses Jahr kaum Ertrag, die Trockenheit hat viele Früchte verschrumpeln lassen, ebenso wie bei der schwarzen Himbeeren. Jede Menge Früchte aber alle vertrockneten im halbreifen Stadium.
Jetzt gibts schon die ersten Herbsthimbeeren, Autumn Bliss und Golden Bliss. Die Himbo Top wächst dieses Jahr in den Himmel, hat die 2m Marke geknackt, Früchte sind aber noch lange nicht soweit, die ist immer die letzte.
Reneclauden gibt es nur wenige, ebenso kaum Mirabellen, dafür wird es das erste mal eine gute Quittenernte geben.
Ähm, jetzt müßte ich alles aufgezählt haben.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Bergfeige am 23. Juli 2010, 11:39:26
Danke, dass Ihr geantwortet habt.
Wenn noch einige mitmachen, wären wir die aufrechten Sieben, die in Deutschland geerntet haben und offen verkünden wie gut/befriedigend und auch bitter enttäuschend die Obsternte 2010 bisher verlief und wie fraglich die Aussichten sind.

Schön wäre es, wenn sich mehr beteiligen würden, dann könnten die Wissenden hier, die auch Eure Wohnorte kennen, ein Resümee ziehen, ob es ganze Landstriche betrifft oder ob es nur Zufallsergebnisse ohne weitere Aussage sind.

Es hofft auf neue Offenbarungen aus züchtigem Gartenleben
Die Bergfeige
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: July am 23. Juli 2010, 12:15:24
Hallo an alle,

bei mir sieht es so aus:

Stachelbeeren tragen gut
Johannisbeeren ebenso, haben die Vögel zum größten Teil geplündert
Maibeeren nur wenige zum Naschen
Äpfel mäßig
Birnen auch mäßig bis schlecht
Pfirsiche ganz gut, mein aus Kernen gezogener Pfirsichbaum im 3. Jahr trägt zum ersten mal ein paar Früchte
Pflaumen gut
Kirschpflaumen auch ganz gut
Mirabellen gar nichts
Brombeeren und Himbeeren wachsen hier nur wilde......und tragen normal
Feigenbaum im Wintergarten hat schon ganz schön dicke Früchte
Mandarinenbaum im Kübel hat kleine Früchte
Ananasbeeren sitzen dicke voll, die ersten reifen wurden genascht
Russische Riesenbeere hat zwar geblüht aber keine Früchte, ist wohl noch zu klein

ich denke das wars aus meinem Garten.

LG July
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Taques am 23. Juli 2010, 12:32:08
bei mir sind es
- Johannisbeeren rot, schwarz & weiß - Ertrag gut, geerntet
- Stachelbeeren gelb und rot - Ertrag gut, geerntet
- Maibeeren - Ertrag gut (im Vergleich zum letzten Jahr), geerntet
- Blaubeeren - Ertrag gleich null durch die Trockenheit
- Jostabeeren - Ertrag gut, geerntet
- Himbeeren rot und gelb - Ertrag mäßig da zu trocken,
- Himbeeren schwarz - super hoher Ertrag, reifen gerade heran
- Jap. Weinbeere - sind noch zu jung und fruchten noch nicht
- Apfelbeeren - wenig Beeren, noch unreif
- Brombeeren - sehr guter Ertrag, noch unreif
- Erdbeeren - Ertrag erst sehr hoch, dann durch die Trockenheit gleich null
- Pfirsiche (fast reif) - ein Baum trägt sehr gut, zweiter kaum dank Kräuselkrankheit
- Kirschen - Ertrag trotz Triebwelke gut
- Birnen, Aprikosen und Äpfel null Ertrag - Bäume kränkeln und sterben wohl
- Reben - bis jetzt noch immer keine Blüten, 1 Pflanze tot....
- Mispel - viele Blüten, leider keine Fruchtansätze
- Peppino - viele Blüten, leider keine Fruchtansätze
- Cido - viele Blüten, kein Fruchansatz
- Kupferfelsenbirnen - zu jung und noch keine Blüten
- Samtpfirsich - guter Ertrag, reifen gerade heran
- Feigen - sind noch zu jung und fruchten noch nicht
- Jap.Wollmispel - sind noch zu jung und fruchten noch nicht
- Zwergmandarinen - tragen sehr gut
- Paw Paw - sind noch zu jung und fruchten noch nicht
- Melonen stehen in voller Blüte und ich hoffe auf viele Früchte

LG
Taques
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Taques am 23. Juli 2010, 12:35:28
und

russische Riesenbeere, grüne Johannisbeere, Wildpfirsiche, Wildaprikosen und Plattpfirsiche sind auch noch zu jung zum fruchten und die Zwetschge ist wohl ebenfalls hinüber...
Mirabelle wurde von den Schwiegereltern am Stamm radikal gestutzt - null Blüten und Früchte dieses Jahr....

Alles in allem war es soweit ok - hätte mehr sein können, wenn ich regelmäßig alles per Schwengelpumpe und Gießkanne gewässert hätte....aber dafür hat einfach die Zeit gefehlt....

LG
Taques
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: cydorian am 23. Juli 2010, 12:40:24
Schön wäre es, wenn sich mehr beteiligen würden, dann könnten die Wissenden hier, die auch Eure Wohnorte kennen, ein Resümee ziehen, ob es ganze Landstriche betrifft oder ob es nur Zufallsergebnisse ohne weitere Aussage sind.

Die meisten haben den Wohnort im Profil, den könntest du bei dir auch ergänzen. Bei mir:

Pfirsiche: Totalfrass der Knospen von irgendeinem Schädling, vermutlich Rapsglanzkäfer. Siehe Forum. Kein Fruchtansatz, Null.
Aprikosen: Zwei Bäume nach der Blüte schlagartig gleichzeitig eingegangen. Dritter Baum mit viel Gummifluss, Monilia, sehr wenig Früchte.
Zwetschgen: Habe eine Zwetschgenhecke, ca. 20 Bäume. Vielleicht 5 Zwetschgen drauf. Von den freistehenden Bäumen hat einer schwachen Fruchtansatz. Sind vor zwei Wochen vertrocknet und komplett abgefallen, wegen Trockenschäden. Ernte: Null.
Mirabellen, Renekloden: Kein Fruchtansatz. Wie bei den Zwetschgen wegen katastrophaler Wetterbedingungen zur Blütezeit. Nicht einmal die danernstehenden Bienenstöcke haben etwas genutzt, es war einfach viel zu kalt. Ernte Null.
Nashi: Schwere Blattschäden beim Austrieb durch Läuse. Fruchtansatz abgefallen. Jetzt treibt er wieder ein bisschen. Ernte: Null.
Mispeln: Schlechter Austrieb, viele Knospen erst extrem spät aufgegangen. Schlechter Wuchs. Kein Zuwachs. Ernte: Null.
Kirschen: Blüte schwach, noch schwächerer Fruchtansatz. Schlechte Fruchtqualität. Vier Bäume beim ersten rötlichen Schimmer von den Vögeln in zwei Tagen komplett abgeräumt. Danach hängende Blätter, Trockenschäden. Ernte: Null.
Äpfel: Die ansonsten sicheren Massenträger haben massiv Blattschorf und nur ganz wenige Früchte. Klaräpfel jetzt reif werdend, sehr kleine Früchte /Tischtennisballgross), wenig. Starkes Anpicken der wenigen Früchte durch Vögel. Etwa 10% der sonstigen Apfelbäume haben normalen Fruchtansatz. Früchte wachsen nicht, da Trockenschäden.
Wein: Zwei Weinreben eingegangen, Trockenschäden. Andere angeblich resistente Sorten sind mit Mehltau befallen. Eine Rebe trägt normal, aber nur durch ständiges giessen, sonst hätte sie schon längst das Laub abgeworfen.
Brombeeren, Johannisbeeren etc.: Sehr schlecht. Brombeeren bleiben klein, Trockenschäden. Johannisbeeren von Vögeln geplündert.
Birnen: Meistens gut. Bäume an wenig tiefgründiger Stelle aber mit Trockenschäden und Abwurf der Früchte. Wenig Gitterrost. Ich betreibe grossen Aufwand, um etwas durch das jährliche Dauerfeuer von Wespen und Vögeln zu retten.
Walnüsse: Nach einem schlechten Jahr dieses Jahr normal.
Maulbeeren: Sehr gut. Ein Maulbeerjahr.
Der Rest ist nicht der Rede wert. Wildobst und Feigen sind entweder kaputt oder vertrocknet. Hobbyobstbauer ist ein hartes Brot. Das Hobby ist ja nett, aber finanziell absolut deppert, verdienen tut nur die Baumschule wegen der ständigen Nachpflanzungen von eingegangenen Bäumen. Ich würde gerne ein paar Grad unserer hohen Jahresdurchschnittstemperatur gegen ein paar cm mehr Niederschläge tauschen. Das ist das grosse Problem unserer Gegend.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: wallu am 23. Juli 2010, 13:18:58
Aprikosen: Ganze zwei Früchte nach Spätfrost
Zwetschgen und Pflaumen: Praktisch alle vertrocknet und abgefallen, wegen Trockenschäden.
Süßkirschen: Normale Ernte, aber von den Vögeln abgeräumt.
Sauerkirschen: Keine Ernte; Moniliaschäden wie noch nie zuvor in 20 Jahren.
Äpfel: Mäßig & sehr kleine Früchte wegen Trockenheit.
Wein (Blauer Portugieser): Alles hängt voll wie selten, kein Mehltau.
Johannisbeeren: Mäßig bis gut; die weißen hatten Sonnenbrand.
Stachelbeeren: Gut, aber viele Früchte mit Sonnenbrand.
Japanische Weinbeere: Sehr guter Ertrag (wurde gegossen).
Heidelbeeren: Sehr guter Ertrag (wurden gegossen).
Himbeeren: Normaler Ertrag (wurden gegossen).
 
Walnüsse: Vermutlich sehr kleine Nüsse, so wie letztes Jahr.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Konterkater am 23. Juli 2010, 13:45:33
Brombeeren (wilde): Rekordernte
Äpfel (Cox orange, Booskop und unbekannt) sehr guter Ertrag, kleine Äpfel
Johannisbeeren (rot, weiß und schwarz) normal
Süßkirschen: sehr gut (für die Vögel)
Sauerkirschen sehr gut (für die Vögel (noch))
Quitten: normal
Heidelbeeren: normal
Kiwi: geringerer als durchschnittlicher Ertag
Walnuß und Haselnuß: normal

Hier zwischen Düsseldorf und Köln hat es in diesem Sommer immer wieder längere Regenfälle gegeben im Hochsommer - ausreichend für unseren Lehm- Tonboden.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: oile am 23. Juli 2010, 15:40:09
Johannisbeeren: weiße und schwarze sind geerntet, viel und süß; rote teilweise geerntet, auch davon gibt es viele, die der Sonne zugewandten sind teilweise "verkocht";
Kulturheidelbeeren im Kübel: Ernte läuft, sie reifen ja über einen längeren Zeitraum
Japanische Weinbeere: braucht noch ein paar Tage

Im Zweitgarten stehen viele (noch) ungepflegte Bäume:
Apfel: sehr viele sehr kleine Früchte (Sämling?)
Pflaumen: dieses Jahr gar keine
Nektarine (?): einige wenige, sehr kleine Früchte, dauert aber noch.

Letztes Jahr war die Pflaumenernte gigantisch, dieses Jahr kamen die Bäume geschwächt aus dem Winter (z.B. auch Nachbars Pfirsichbäume), der Spätfrost hat dann sein Übriges getan.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: angora am 23. Juli 2010, 18:04:32
Ich mag eigentlich kein Obst, bloss Beeren, deshalb eine eher kurze Liste:

Erdbeeren (Mara des Bois): sehr gute Ernte, es bilden sich schon Blüten für die nächste Generation

Walderbeeren: mich dünkt, es seien weniger als die letzten Jahre (aber vielleicht finde ich sie auch bloss nicht...)

Himbeeren: sehr gut

Heidelbeeren: nicht besonders viel, aber ok (Büsche sind noch jung)

Johannisbeeren (weiss, schwarz, rot): Menge auch ok, leider (bei den roten) sehr kurze Fruchtrispen und deshalb mühsam zu ernten

Brombeeren: krank (Rubus-Stauche), deshalb Totalausfall :( Naja, vielleicht gibt's ein paar wilde im Gebüsch hinter dem Kompost.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Eva am 23. Juli 2010, 18:10:47
Auf meinem Balkon hatte ich einige Erdbeeren und ca. 1 Kilo Weichseln 8) (Bäumchen in Betontrog). Der Apfelbaum vom Balkon hat ca. 20 Äpfel angesetzt (bzw. hab ich die übrigen Früchte im Mai/Juni ausgezwickt), die werden erfahrungsgemäß ziemlich mickrig und nicht sehr gut.

Im Vorgarten hab ich zur Zeit jeden zweiten Tag eine große Hand voll Himbeeren :D, jeden zweiten Tag eine (=1 Stück) Heidelbeere :-*, immer noch ein paar Walderdbeeren und demnächst auch Brombeeren. Bereits abgeerntet sind die Johanisbeeren (1 Hochstamm, ca. 2 Kilo Früchte), die Stachelbeere (1 kleiner Stecklingsstrauch, 1 Frucht ;)) und der Marillenbaum (3 Früchte). Keine Früchte gibt es an der Moosbeere :(

Achja, und Rhabarber hatte ich heuer auch erstmals genug für zwei Kuchen und einmal Kompott - man sollt nicht glauben, dass im Vorgarten auch noch Platz für Rosen, Schattenstauden, Sommerblüher... ist.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Urmele am 23. Juli 2010, 20:35:10
Kirschen Fehlanzeige wenige Blüten keine Früchte, alles verpilzt (Schrotschuss, müsste man spritzen, mag ich aber nicht)

Rote und weiße Johannisbeeren guter Ertrag (bei uns hier schauen die Vögel die mit dem Arxxx nicht an, so bleiben uns alle)

Schwarze Johannisbeeren waren nur wenige dran

Stachelbeeren haben gut getragen

Brombeeren reichlich Früchte aber noch grasgrün, das dauert noch

Äpfel tragen gut, wird eine zufriedenstellende Ernte werden

Mirabellen, 2006 hatten wir eine überreiche Ernte, dann die Jahre drauf grade mal eine Hand voll zum naschen und dieses Jahr hängt wieder alles voll, ich richte schon mal die Gläser her

Weintrauben wurden erst letztes Jahr gepflanzt, aber an einer hängt eine wunderschöne Traube, auf die freue ich mich ganz besonders!

Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Toffeeholix am 23. Juli 2010, 21:05:34
Stachelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren - normal
Süßkirschen - wenig, aber für 2 mal Platzebauch hat's gereicht
Kirschen schwarz im Knick, kleiner, wenig
Mirabellen - wenig
Pflaumen und Zwetschgen - null (Wangenheimer, Ontario, Edda und Haferpflaume)
Reneclauden - die grüne mittel, der Rest null
Birnen - teils wenig, teils null
Walnuss - mittel
Äpfel: gut tragen Holsteiner Cox, James Grieve, Ontario, Berner Rosenapfel, Aderslebener Calvill, Zitronenapfel.
wenig tragen: Jakob Fischer, Roter Boskop, Roter Eiser, Witzworter Calvill, Landsberger, Geheimrat Oldenburg, Schöner von Nordhausen,Bohnapfel,BoikenapfelCox Orange.

Das unterschiedliche Trageverhalten der Äpfel ist in diesem Jahr zum ersten Mal.

Ciao Anne
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: paulche am 23. Juli 2010, 23:07:44
-Viele Erdbeeren. Das meiste wird ja noch im Laufe des Jahres geerntet(Ostara, Seascape, Rosa Erdbeeren)
-Es hängen mehr Äpfel als letztes Jahr an den Bäumen - die kleinen Bäume wachsen ja noch.
- Die Birnenernte wird ganz gut. Der Birnengitterrost ist dieses Jahr spät gekommen.
-Relativ viele Johannisbeeren und Stachelbeeren.
-Die jungen Pflaumenbäume tragen immer noch wenig.
-Die Kirschenernte war schlecht.
-Kakis, Erdbeerbäume u. Indianer Bananen sind noch zu klein für Früchte.
- Die Weinernte wird dieses Jahr noch besser als schon letztes Jahr.
-Mit den Kiwis, Maulbeeren, Kornelkirschen und Citrus wird es auch dieses Jahr noch nichts.
-An den Feigen hängen einige Früchte. Die große Massenernte wird es aber erst nächstes Jahr geben.
- Taglilien haben in Massen geblüht - hätte schmackhaften Blüten-Salat gegeben.
- Der Rarbarbar wird riesengroß.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Brezel am 24. Juli 2010, 12:05:06
Erdbeeren: haben scheußlich geschmeckt, sowas kam noch nie vor (hatte fars nicht ähnliches berichtet?). Der durchgängig kalte und nasse Mai wird schuld sein.

Jostabeeren, Äpfel: normal
Stachelbeeren: Rekordernte

Feriengarten in Brandenburg:
Erdbeeren: wenig, aber gut
Himbeeren: Rekordernte
Johannisbeeren: wenig, viele sind trotz Bewässerung verdorrt
Äpfel, Pflaumen: normal

Sorgen machen die Walnüsse. Austrieb und Fruchtansatz kamen mit jeweils 3 bis 4 Wochen Verspätung. Im Moment hängen nur noch ca. 20 % der sonst üblichen Menge an Walnüssen, viele davon haben aber jetzt schon schwarze Flecken.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet,.. Ernten werden erwartet? -Resümee
Beitrag von: Bergfeige am 24. Juli 2010, 13:51:24
Resümee

Irre ich mich oder besteht tatsächlich ein ungewöhnlich gebremstes Interesse? Mein eröffneter Thread über die bisherige Obsternte geht in Richtung Staatsgeheimnis. Es ergründet sich mir noch nicht warum, aber Datenschutz hat immer oberste Priorität.

Zwischenbilanz aus 18 Mitteilungen und 150 000 Enthaltungen:
Es steht schlecht um unsere Ernten 2010, so schlecht, dass Bekennerschreiben ausbleiben. Die wenigen Aufrechten, die zu dem katastrophalen internen Obstangebot stehen, sich fürn Appel und 'nen Ei verausgabten, lieferten eine überwiegend niederschmetternde Berichterstattung zum diesjährigen Obstertrag.

Danach müssen wir uns auf einen künftigen intensiven Johannisbeerverzehr einstellen, unter unzuverlässiger Begleitung von konservierten Erdbeeren, Stachelbeeren, vergessenen Mailbeeren. Halten wir fest: Dem Frühstücksbrötchen ist sein Belag sicher. Dumm, dass ich nie frühstücke.
 
Künftig auf Kern zu beißen, scheint überwiegend verhindert, weiß der Geier warum, aber Mirabellen gibt es bis auf eine üppige Ausnahme so gut wie gar nicht, ebenso verschonen uns fast alle eigenen Pfirsiche mit ihrem Duft und fleischlichem Genuss, wie auch die meisten Pflaumen, was waren noch mal Pflaumen?

Und den Zahnfleischtest beim Apfelbeißen werden nur wenige mit den eigenen Früchten erleben können, da das Apfelangebot aus den Gärten mit wenigen Ausnahmen unanständig gering ausschaut. Ähnlicher Ausfall kennzeichnet die Reifung der Birnen. Es tut mir leid, dass mein Baum so voller Birnen hängt. Er weiß es, er wird gefällt.
Maulbeeren kommen, schade, dass ich nie eine probierte und wunderbar, dass die Brombeeren für den Likör reifen, der mir das diesjährige Obstjahr versüßen wird.

Habt vielen Dank, dass Ihr mitgemacht habt. Ich stehe jetzt vor dem Problem, Eure Antworten auszuwerten. Lasse es aber, 18 Antworten sind zu wenige, nicht repräsentativ. Ich denke, wir müssen wie in meinem neuen Thread über 'Fruchtbildung an Obstbäumen/Obststräuchern - Baumschnitt - Liste' versucht, vorgegebene Fragen listen, in die die Ergebnisse von jedem direkt selbst eingetragen werden und dann schnell vergleichbar sind.

Nun danke ich auch den Enthaltern, denn sie haben mir viel Arbeit erspart.

In der Hoffnung, dass sich unsere Bäume besinnen und alles nachliefern...
grüßt
Die Bergfeige
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 24. Juli 2010, 14:16:22
Im kommenden Jahr wird alles besser. ;)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: mutabilis am 24. Juli 2010, 19:49:25
Naja, es ist ja auch immer die Frage, wie alt die Pflanzungen sind, wieviel Aufwand getrieben wird. Meine Obstbäume z.B. sind alle letztes oder vorletztes Jahr gesetzt worden. Dass da keine große Ernte zu erwarten ist, ist klar.
Aprikose und das "Wildobst"-Sortiment haben überhaupt nicht geblüht, tragen dann natürlich auch nicht.
Meine Bestände habe ich auch nicht besonders gepflegt - im Frühjahr Kompost und wann möglich mal Unkraut gezupft, das war's schon.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: andreasNB am 24. Juli 2010, 19:50:52
Hast wohl RECHT.
In noch nicht einmal 48 Stunden "nur" 18 Nachrichten mit meist ausführlichen Angaben. Zumal die Ernte vieler Früchte noch bevor steht.
Schlechte Bilanz ::) ::)

Trotz - oder gerade wegen ?? - des (gefühlten) langen, kalten und feuchten Frühjahres, scheint es ein sehr gutes Beerenjahr zu werden.

Maibeeren - sehr gut, reicht aber nur zum naschen ;)
Erdbeeren - sehr gut
Johannesbeeren (rot,schwarz,grün) - sehr gut
Jostabeeren - sehr gut (erstmals viele Trauben mit 3-5 Beeren, bisher gab es meistens Einzelbeeren)
Schwarze Honigbeere/Stachelbeeren - sehr viele, aber auch kleine (wegen der Trockenheit)
Himbeeren - Ernte steht noch bevor (ich schneide der Einfachheit halber alle Ruten im März runter)
Weinbeere/Taybeere - fast bodeneben zurückgefroren, daher nur einzelne Beeren
Buckingham Tayberry - erstmals einige Beeren (übrigens noch vor Beantragung und Schutz der Marke -ÄTZ!- aus UK bezogen)
Viburnum trilobum - erstmals Beeren, Sträucher noch sehr klein
Elaeagnus 'Turdus' - vermutlich wieder viele Früchte
Holunder 'Haschberg' und var. albida - sehr guter Fruchtansatz
Uss.Wildpfirsich - wieder reichlich
Maulbeere 'Wellington' - immerhin 300 - 500 Gramm (erst mannshoher Baum)
Birnen - hab nur ein paar junge, schwachwachsende, wenig Fruchtansatz
Äpfel - hab selber keine stehen, nutze nur die von Bekannten zum versaften und daher keine Aussage möglich
Haferpflaume & Co. - Sind doch noch grün! Daher noch keine Aussage möglich.
Quitte - gut
Nashi - kein Fruchtansatz
Apfelbeeren - gut
Schisandra - erstmals eine kleine Ernte möglich, wurde immer mal wieder während der Trockenheit gewässert
Kiwi 'Issai' - erstmals wohl guter Fruchtansatz, aber zu früh für eine Aussage

Grüße

Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Käfermama am 24. Juli 2010, 20:06:56
Ich habe gerade bei Freunden, deren Garten ich zur Zeit wässere, Cocktail-Tomaten genascht!!! Nächstes Jahr baue ich auch wieder welche an. Lecker!!!

Bei uns gibt es dieses Jahr zum ersten Mal Weintrauben aus dem Kübel. Die weißen haben schon Früchte angesetzt, die blauen leider noch nicht. Da müssen wir leider bis nächstes Jahr warten.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet,.. Ernten werden erwartet? -Resümee
Beitrag von: Moinert am 24. Juli 2010, 22:19:18
Hallo Bergfeige,

Resümee
Irre ich mich oder besteht tatsächlich ein ungewöhnlich gebremstes Interesse? Mein eröffneter Thread über die bisherige Obsternte geht in Richtung Staatsgeheimnis. Es ergründet sich mir noch nicht warum, aber Datenschutz hat immer oberste Priorität.

nach meiner Kenntnis sind derartige Umfragen in anderen Foren äußerst verpönt. Vielleicht ist das hier ja auch so.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet,.. Ernten werden erwartet? -Resümee
Beitrag von: Hänschen am 24. Juli 2010, 22:24:15
Warum?
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Bergfeige am 24. Juli 2010, 22:46:34
Ja, das wüsste ich auch gerne.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet,.. Ernten werden erwartet? -Resümee
Beitrag von: Moinert am 24. Juli 2010, 22:53:25
Warum?

Das kann ich dir nicht begründen. Es ist halt meine Erfahrung.

Vielleicht werden einfach zu oft sinnarme Umfragen losgetreten und es baut sich dadurch bei Vielen eine unterschwellige Anti-Haltung auf, die dann durch Meinungsmultiplikatoren verfestigt wird.

Es muss hier ja nicht genau so sein, aber es könnte ein Grund dafür sein, dass Bergfeige nicht die gewünschte Resonanz gefunden hat.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Aprikosenmöchtich am 25. Juli 2010, 20:04:21
nun ja, da ich nix verbergen muß ;D

Lage: Nordbayern, Oberpfalz auf 600müNN

Apfel: okay sowohl bei meinen Methusalems, als auch bei den Youngsters, eß gerade einen Kornapfel ;D
Birnen: hatte sich gut angelassen, aber viel Fruchtfall durch die Hitze; BGR erstaunlich wenig heuer
Pfirsich: mäßig, aber bin zufrieden
Aprikosen:von 3 Bäumchen eine Frucht >:( die bewacht mein Hund
Mirabellen: 0
Kirschen und Zwetschgen: minimalst, da war Regen und Saukälte, so daß meine Immen zuhause blieben
Walnuß: viele
Himbeeren: okay
Brom- u. Taybeeren: okay
Johannisbeeren: reichlich, Wein und Likör ist angesetzt
Stachelbeeren: okay, hab heute die ersten genascht.....

bin insgesamt zufrieden und besser als 2009

Grüß Euch
AMI

Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Lehm am 26. Juli 2010, 09:58:19
Pfirischernte ist vorbei, zurzeit Aprikosen.
Fast fertig sind auch die Himbeeren und Heidelbeeren. Erste Brombeeren.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: wassermelone am 26. Juli 2010, 10:41:00
Eine Auswertung bzw. Bewertung des Ergebnisses solcher Umfragen ist immer schwer. Und zum anderen braucht man einen guten Überblick über die eigenen Ernten der letzten Jahre um sagen zu ob es viel, normal oder wenig ist.

Ich hab letztes Jahr einen Baum, der länger nicht geschnitten wurde radikal zusammengestutzt, dieses Jahr bricht er fast zusammen unter dem Obst das er trägt. Die Bäume die "normal" geschnitten wurden haben sehr wenig Ertrag.
Wie soll man das jetzt bewerten?

Was mich aber mal interesieren würde, wieviel Personen betreiben in diesem Forum Erwerbsobstbau und wieviele nur Hobbymäßig nebenher? Ich pflege nur alte Obstbaumwiesen meines Opas und bin froh wenn es nicht übermäßig Obst gibt. Ob ich zum Abliefern auflese oder nur für meinen Eigenbedarf entscheide ich immer erst, wenn ich den Obstpreis und den ungefähren Ertrag kenne. Letztes Jahr war der Obstpreis (Mostobst) lange bei 4€/100kg obwohl es (zumindes bei mir) so gut wie nix gab. Damit könnte ich vielleicht meine Materialkosten decken, aber unterm Strich würde kein Plus rauskommen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Bienenkönigin am 26. Juli 2010, 18:57:40
Hallo an alle hier,
ich war längere zeit nicht hier, deshalb erst jetzt meine Obsternte:

Erdbeeren reichlich Königin Luise und Mieze Schindler, auch beide sehr lecker, eher mäßig Senga Sengana.
Johannisbeeren alle Farben auch viel,
Stachelbeeren haben gut geblüht, schön angesetzt und dann kamen grüne Räupchen und fraßen alle Blätter, worauf die Früchte abgeworfen wurden( WEr war das?)
Himbeereb sind dieses Jahr auch viele vertrocknet
Steinobst gibt,s keins,aber 15 Pfirsiche,
Die Blaubeeren haben nur wenig Beeren, stehen aber auch erst im ersten Jahr.
Äpfel trägt dieses Jahr auch nur der Gewürzluiken, Der rote Boskoop einen Einzigen,
Birnen tragen zufriedenstellend und die Quitten reichlich.
Aronia trägt dieses Jahr auch gut

liebe Grüße
Stephanie
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Marsch_Düne am 28. Juli 2010, 00:28:44
Zuerst die Ernte(erwartung) der älteren Obstgehölze und -stauden:

Äpfel (Ontario): mittel bis gut
(Discovery, Jonathan): mäßig bis mittel

Kirschpflaume (durchgewachsene Unterlage einer Zwetsche): sehr gut

Große Grüne Reneklode: mäßig (da sie aber sonst gar nicht trägt, ein Erfolg)

Schwarze Johannisbeeren: gut bis sehr gut

Rote Johannisbeeren: mäßig

Weiße Johannisbeeren: mittel

Stachelbeeren: gut, wie immer

Rotblättrige Lambertsnuß: mittel

Brombeeren (Theodor Reimers, Schlitzblättrige): gut

Keine der älteren Pflanzen hatte gar keinen Ertrag, obwohl die Pflegeeingriffe minimal sind. Außer Mulch, wenn überhaupt, kein Dünger. Gießen nur wenn die Pflanze deutlich zeigt, dass er es sonst nicht mehr lange macht, d. h. in diesem Jahr bei den oben genannten Obstsorten gar nicht.


Bei den jüngeren Pflanzen (höchsten bis sechs Jahren) sieht es wie folgt aus:

Äpfel (Gloster, Klarapfel, Idared): Einige Naschäpfel

(Jonagold, Roter Boskoop): Null

Birnen (Williams Christ): Einige Naschbirnen

(Clapps Liebling, Gute Luise): Null

Süßkirschen: gut (da die Bäume nicht alt sind für mich ein Kirschenjahr)

Sauerkirschen: gut

Alle Pflaumen, Zwetschen und Mirabellen: Null (schiebe ich aber auf das Alter der Bäume, siehe Renekloden)

Nashi, Minikiwi: Null (meine Sorgenkinder, die Pflanzen sehen nicht gut aus, trotz düngen und gießen)

Quitte: sechs Früchte (, die sich vermutlich wieder von Passanten ausgeliehen werden, nur dass das Zurückzugeben vergessen wird)

Feigen: Null (sie hat viele Blütenfeigen gebildet und dann doch alle abgeworfen)

Pfirsich: Null (kräusel, kräusel...)

Aprikose: drei (so köstlich, aber wohl nur weil es meine waren)

Mispel: Null

Erdbeeren: einige Naschfrüchte (sie stehen wohl zu trocken und bekommen einen neuen Platz)

Frühe Sommerhimbeeren: Null (Früchte am Strauch vertrocknet)

Späte Sommerhimbeeren: Einige Naschfrüchte

Maibeere: Naschfrüchte

Zierquitte, Kartoffelrose, Felsenbirne und Schalachdorn: Null

Hundsrose: gut bis sehr gut

Wein: dieses Jahr die erste Ernte, nicht viel, aber immerhin

Schwarze Himbeere: einige Naschfrüchte (der Hauptast ist durch den Wind abgebrochen und damit die Haupternte)

Holunder: gut bis sehr gut (Unkraut halt ;) )

Indianerbanane: Null (noch viel zu klein)

Sanddorn: Naschfrüchte, aber mehr als letztes Jahr
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Bergfeige am 28. Juli 2010, 08:52:17
Hallo Marsch_Düne,
ich bin von Deiner Aufstellung begeistert. Danke, dass Du Dir so eine große Arbeit gemacht hast. Davon können wir profitieren.
Die Unterscheidung zwischen alten und jungen Bäumen fehlte uns. Sind alte Bäume unabhängiger von Winterlänge, Froststärke sowie den folgenden Witterungen?

Jetzt frage ich mich, wie mögen die kommerziellen Ernten in diesem Jahr ausfallen? Auch so mäßig? Viele Spritzungen gegen Schädlinge? Im Herbst wird das Obst teuer werden.

Schön, dass sich noch einige so informativ an diesem Thread beteiligen und ihre Ernte mitteilten. Ich danke Euch allen.
Mir helfen die Vergleiche meine eigene Ernte einzuschätzen. Und die Obsternte aufzulisten ist sicher von Vorteil für die folgenden Jahre.

Es grüßt
Die Bergfeige
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Albizia am 28. Juli 2010, 09:14:51
Aufgrund eines kleinen Mietgartens habe ich nur Beerensträucher.

Himbeeren: reichlich, aber die letzten beiden Jahre etwas weniger als die Vorjahre, wie jedes Jahr madenfrei

Schwarze Johannisbeere: 1 Strauch, gute Ernte

Jostabeere: 1 sehr großer Strauch, gute Ernte, das Laub des Strauches ist allerdings kurz vor der Ernte von jetzt auf gleich komplett verwelkt. :o Nach starkem Rückschnitt hoffe ich auf Neuaustrieb.

Walderdbeeren: viele aromatische Beeren.

Brombeere, stachellos: wird eine sehr gute Ernte werden, die ersten Beeren beginnen gerade zu reifen.

Von den Himbeeren und der Brombeere werde ich in den neuen Garten Ausläufer mitnehmen, von der Jostabeere und der schwaren Johannisbeere Steckhölzer.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Knusperhäuschen am 30. Juli 2010, 13:57:17
edit: Erdbeeren keine, trotz schöner Blüte und reichlich Ansätzen und auch neuen Pflanzen haben alles die Mäuse gefressen, teilweise incl. Blättern.

Äpfel haben wir dieses Jahr sehr wenige, es war zu kalt zur Blütezeit und kaum Bienen unterwegs.
Die anderen Obstbäume sind noch sehr jung und müssen erst anwachsen (Pflaume, Birne, weitere Äpfel).

Ein paar Kirschen gab es, die haben aber die Vögel als erste geerntet. Der im letzten Jahr gepflanzte Apfelquitten-Baum trägt zum allerersten Mal, ich hoffe, ein paar Früchte bleiben hängen.

Traubenholunder gab es dieses Jahr im Gegensatz zum letzten so gut, wie keinen, auch der schwarze Holunder hat trotz guter Blüte kaum Früchte, vielleicht sind die Vögel diese Mal aber auch sehr schnelll.

Himbeeren (Wilde) diese Jahr wohl wegen der Trockenheit keine (Letztes Jahr dafür um so mehr).

Die stachellosen Brombeeren haben sehr gut angesetzt, da rechne ich mit einer guten Ernte.

Johannisbeeren haben mittelprächtig angesetzt, leider haben die Vögel dieses Jahr die roten trotz Netzen fast komplett geerntet, für Gelee reichte es nur bei den Rosafarbenen.

Jostabeeren genauso und gerade plündern sie auch die Heidelbeeren, trotz der Netze, sie schlüpfen rein, wie Mäuse und picken auch von außen alles erreichbare ab.

Dafür tragen die Weiki-Kiwis sehr reichlich (zweites Jahr mit Früchten, gepflanzt 2006). Dieses Mal scheinen die Früchte auch schön grün und glatt zu sein, letztes Jahr zeigten sie noch viele Atavismen, die auf die braune, schuppige Kiwi-Haut hindeuteten.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: wanda26 am 31. Juli 2010, 11:16:52
Hi,
jetzt setzt die Aprikosenernte ein - endlich mal wieder nach mehreren Jahren Ausfall.

Pfirsiche wird es demnächst in Massen geben, das Gleiche gilt für Pflaumen und Mirabellen.

Auch die Brombeeren werden langsam dunkler.

lg wanda
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: anitram am 03. August 2010, 16:16:02
Hallo zusammen,

ich habe schon sehr viel in diesem Forum gelesen und "muss" jetzt auch mal meinen Senf dazugeben... ;)

Wir haben im Herbst ein Haus gekauft, das zufälligerweise auch einen Garten hat und sind jetzt also auch stolze Gartenbesitzer. Im Vorgarten stehen mehrere Spalierobstbäume teils unbekannter Art.
Die zwei Kirschbäume habe ich erkannt, die Kirschen waren auch wirklich lecker :) und es waren genau so viele, dass man keine Arbeit damit hat - nur pflücken und essen. Freundlicherweise wurden sie auch mit ungefähr 4 Wochen Unterschied reif...
Ansonsten düfte einer der Bäume ein Pfirsischbaum sein, bei den anderen beiden tippe ich auf Quitte und Apfel. Mangels Blüte und Obst konnten wir das aber nicht abschließend feststellen. Das einzige, was die Bäume wirklich reichlich haben sind Läuse... ::)

Im Garten selber gibt es dieses Jahr nur zwei rote Johannisbeersträucher, eine (ziemlich eingestutzte) stachellose Brombeerhecke und einen kleinen Apfelbaum. Die Johannisbeeren ergaben 5 Eimer (große saftige) Johannisbeeren, die Brombeere verspricht auch reiche Ernte.
Der Apfelbaum trägt auch gut, und Nachbars (alter großer) Birnbaum trägt auch viel Obst.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Gänselieschen am 03. August 2010, 16:22:08
Hallo Anitram (ich hatte mal ne Freundin, die hieß auch so ;))

herzlich willkommen hier im Forum.

Das mit Deinen Obstbäumen hört sich doch gut an. Und eimerweise Johannisbeeren klingt schon sehr nach Arbeit. Was hast Du damit gemacht??

Sind es noch stachlige Brombeeren, die schmecken meist besser, als die neuen stachellosen Sorten?

Na dann viel Spaß beim Gärtnern, hier wirst du ne Menge Anregungen finden.

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: cyrix am 03. August 2010, 16:50:55
Dann hänge ich mich auch mal dran (auch wenn ich eigentlich lieber lese, als selbst zu schreiben) Ich habe auch Eimerweise Johannisbeeren geerntet. Auch die Erdbeerpflanzen haben recht gut getragen!! Himbeeren, Kirschen und Äpfel sind allerdings eher enttäuschend.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: anitram am 04. August 2010, 09:10:32
Hallo Gänselieschen,
herzlichen Dank für den freundlichen Empfang. Da ich, was Nicknames betrifft, sehr einfallslos bin ::), melde ich mich in der Regel entweder mit meinem richtigen Namen an oder halt mit "Name von hinten nach vorne"...

Naja, verlauste Obstbäume klingt jetzt in meinen Ohren nicht so richtig gut, aber ich denke mal, ich werde hier im Forum bestimmt genügend Anregungen finden, wie ich diese Viecher möglichst baumschonend loswerde. Vielleicht kann ich ja dann im nächsten Jahr was ernten.

Die Johannisbeeren habe ich zu einem großen Teil verschenkt - meine Kolleginnen haben sich riesig drüber gefreut. Aus einem kleinen Rest habe ich Saft bzw. Gelee gemacht. Gab immerhin 15 Gläser...
Die Brombeeren sind stachellos, was mich eigentlich erstaunt. Die Vorbesitzerin ist ja immerhin schon 100, und ich hätte nicht gedacht, dass sie so einen "modernen Kram" in ihren Garten setzt ;). Die einzige bisher dunkle Brombeere war saftig, aber noch sauer :-X (war ja eigentlich auch zu erwarten). Da ich über stachellose Brombeeren bisher noch nicht viel Gutes gehört habe bin ich auch mal gespannt, wie die schmecken.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Mufflon am 28. September 2010, 18:18:01
Haben die Nussbauminhaber auch so wahnsinnig viele Nüsse dieses Jahr?
Seit 1 Woche purzelt es hier und allein heute haben wir 6 Eimer gesammelt, aber es liegt noch mal so viel unten.
Aus den Beeten hol ich schon gar nichts mehr.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 28. September 2010, 19:28:29
Vor etwa zwei Wochen hat's neben meiner Garage kräftig Haselnüsse geregnet - ich habe aber keine Verwendung dafür.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Aprikosenmöchtich am 28. September 2010, 19:45:22
ja, auch bei meinen 3 Haselnußstauden jede Menge....
die letzten Jahre kam immer die Familie Tannenhäher, die haben dann innerhalb 2 Tagen alles geerntet; heuer sind sie nicht da, wohl auch ein Zeichen, daß es Überfluß gibt
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Eveline am 28. September 2010, 20:34:21
die walnußernte ist heuer nicht sooo aufregend ausgefallen. ich glaube, es liegt auch daran, daß es zur blütezeit sehr kalt war und es auch spätfrost gab.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Landpomeranze † am 28. September 2010, 21:37:16
Wal- und Haselnüsse hätte es in Unmengen gegeben, aber eine ganze Horde von Tannen- und Eichelhähern, unterstützt von Krähen und Eichhörnchen, hat binnen drei oder vier Tagen alles abgeerntet.

Ich müsste die Walnüsse noch unreif ernten, sobald sich die grüne Schale öffnet, habe ich gegen die Horde verloren...
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Elro am 29. September 2010, 00:34:56
Endlich geht es wieder los, die Maronen fallen :D

Apfelernte ist auch schon eingefahren, zwei Kisten Pilot(dieses Jahr leider nicht so gesund und starker Wicklerbefall) und eine Kiste einer unbekannten Sorte.
Williams Christ war auch sehr gut, die Butterbirne dagegen fast keine Frucht. Die späten Birnen hängen noch.
Die Quitten werden Morgen geerntet.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Irisfool am 29. September 2010, 06:46:47
Im Ganzen haben wir von einem Baum ca. 80 Kg Zwetschgen geerntet. Alle schon verarbeitet und verschenkt. 10 kg hängen nun noch ganz oben in den Zweigen, aber da kommen wir nicht hin, die sind also für die Vögel. Es waren nur ganz wenige Früchte wurmig, dieses Jahr.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: brennnessel am 29. September 2010, 08:57:59
Hier gibt es heuer viele Äpfel, fast keine Birnen, keine Zwetschken, keine Nüsse. Dafür hing der Aprikosenbaum wieder voll und auch meine kernechten Pfirsichbäume tragen trotz Kräuselkrankheit auf einigen Ästen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Zuccalmaglio am 29. September 2010, 09:32:51
Äpfel mittel, Pflaumenartiges sehr viel, Kirschen wenig (aber vermutlich wg. fehlender Bienen zur Blüte), Birnbäume gibt`s wegen BGR so gut nicht mehr, Pfirsich mittel.
Standort Colonia Nordwest
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Christina am 29. September 2010, 09:44:56
Äpfel gab es viele (Bohnapfel hängen noch, Elstar wird am WE geerntet. Jonagold ist schon eigefahren. Die James Grieve haben wir schon verwurschelt. Wir werden apfelmäßig über den Winter kommen).

Birnen, 2 alte Gute Luise Bäume, hingen so voll, sowas hab ich noch nie gesehen, Tonnen hingen da. Ich nehme täglich einige Eimer überall hin mit um sie loszuwerden. Der Backofen läuft ständig, es werden Birnen getrocknet.

Pflaumen, Reneclauden und Pfirsiche waren ebenfalls ausreichend viele.

Walnüsse gibt es in diesem Jahr kaum.

Meine Kiwi wird zm ersten Mal nach 12 Jahren einige Früchtchen abwerfen.

Quitten gibt es genau 7 Stück.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: kdb am 29. September 2010, 10:16:34
hi leute,

ich begreif das nicht, sind hier nur "grossgrundbesitzer" oder "berufsgärtner" im forum? es ist ja schier unglaublich, was ihr so alles im garten / auf der wiese habt. und fast jeder kann alle sorten bestens beschreiben, einschliesslich der krankheiten, störungen und erfolge.
und ich dachte, mit meinen paar obstbaumspalieren sei ich schon gut drauf.

an den pfirsichen habe ich gut geerntet. 2 bäume im spalier lieferten schätzungsweise 10 kg köstlicher saftig süsser früchte.

ähnlich war es an den beiden aprikosen im spalier.

die königin victoria und einen weiteren pflaumenbaum habe ich gerodet, der eine wegen krankheiten, der andere wegen chronischer tragefaulheit.
an der pflaume im spalier an der küche hatte ich wie in den vorjahren etwa 20 kg geerntet.

die apfelbäume sind noch so jung, sie beginnen erst zu tragen und an den beiden quittenbäumen hängen die früchte wieder übervoll.

ansonsten, johannisbeeren waren okay, auch die heidelbeeren. es gab einiges an gelee, der saft dazu wurde in der eigenen presse gewonnen.

kdb
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: max. am 29. September 2010, 18:50:47
Zitat
...an den pfirsichen habe ich gut geerntet. 2 bäume im spalier lieferten schätzungsweise 10 kg köstlicher saftig süsser früchte.
ähnlich war es an den beiden aprikosen im spalier...

welche sorten an aprikosen/pfirsichen hast du denn?
daß du die beiden obstarten in brandenburg so erfolgreich kultivierst: glückwunsch!
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: oile am 29. September 2010, 18:56:48
Ich habe 30 schöne Spurkoop-Äpfel geerntet. Das finde ich für das kleine Bäumchen beachtlich.

Jetzt warte ich noch auf die Quitten, die bei mir immer sehr spät sind und jetzt erst langsam gelb werden.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 29. September 2010, 19:44:50
... daß du die beiden obstarten in brandenburg so erfolgreich kultivierst: glückwunsch!

Ich vermute, dass das dort überhaupt kein Problem ist. Die 1½ Pfirsich-Bäume in unserem Garten stammen auch aus dem Brandenburgischen; die scheinen dort fast wie Unkraut zu wachsen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: max. am 29. September 2010, 19:53:58
knackpunkte sind scharfewinterfröste bzw. spätfrost zur blütezeit.
da gibt es schon massive unterschiede innerhalb deutschlands. deshalb mein glückwunsch und meine frage nach den sorten.

aber spaliererziehung kann bei günstigem mikroklima ja auch standortnachteile ausgleichen...
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: kdb am 29. September 2010, 21:07:13
hi max,

bei den aprikosen habe ich die ungarische beste, beide stehen am carport, eine an der ostseite, die andere auf süd, hinter beiden ist der carport mit dachpappe verkleidet, es ist also recht warm.

die pfirsiche sind red heaven und south heaven, also durchaus die hier vorherrschenden standartdsorten. sie stehen als U an der westseite des hauses.

aber das kannst du dir auch gerne direkt auf meiner hp anschauen unter http://www.bornschein-kd.de

kdb
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: ManuimGarten am 29. September 2010, 22:44:28
Bei uns war heuer auch eine Birnenschwemme am alten Baum. Ich dachte schon, das kommt von meinen Schnittversuchen, ihn zu verjüngen. Aber wenn ihr auch viele Birnen habt, kommt es wohl vom Wetter. ;)
Der im Vorjahr gepflanzte Elstar hat auch 2 Früchte - mit Wurmloch! - Was macht ihr gegen Würmer (Apfelwickler?)?

Die noch junge Quitte hat(te) mega-schwere Früchte dran, für den zarten Baum viele. ABER: jetzt sind schon einige grün abgefallen, tw. sehe ich sowas wie ein Wurmloch (muß erst einmal aufschneiden). Die Früchte nachreifen lassen funktioniert leider nicht, sie faulen schnell, sieht aus wie Monilia. ??? Ist das normal und was macht man dagegen? Erst ist man beeindruckt vom Fruchtbehang, und kurz vor der Reife steht man vor den fauligen Riesen....
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: avz am 29. September 2010, 23:10:43
also die birnenschwemme nach verjüngungsschnitt...

ich hab auch mehrere alte apfelbäume darunter einen 50 J. alten apfelbaum vor 3jahren bearbeitet. heuer zum ersten mal wieder getragen. und die äpfel sind um einiges größer als vormals. der behang ist zwar noch nicht auf altniveau, aber das kommt nächstes jahr. wird sich dann die nächsten jahre wieder einpendeln.
das tolle ist aber, dass er wirklich gesünder ist. sowohl das holz als auch die äpfel selbst. früher starker wurmbefall/faule äpfel am baum. heuer nix davon. ich war echt perplex.hätt ich nicht gedacht wie krass der unterschied ist. hoffentlich bleibt das erstmal so.

die restlichen apfelbäume sind zum teil ohne behang, da ich auch diese vor jahren verjüngt habe. das ist aber nicht der hauptrgrund. trotz toller blühte war das wetter echt schlecht, so dass wenig befruchtung stattgefunden hat bzw. nur bei manchen aufgrund versetzter blühzeitpunktes. ähnlich bei den birnen. war halt zu kalt und nass. nächstes jahr wird bestimmt bombe. dann gibts auch wieder apfelsaft für nen ganzes jahr...

ausgenommen davon natürlich die wieder mal perfekte williams christ am südspalier. der hat das alles nichts ausgemacht. die 3 weiteren wchrist bäume (3j. halbstamm/15j. niedrigstamm/10j.hochstamm(letztes jahr ertmals überreicih getragen) haben nix getragen, was ich wie gesagt auf das wetter schiebe, da diese bäume die letzten jahre wie sonst auch großen behang hatten und auch nicht verjüngt wurden.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Elro am 30. September 2010, 00:09:36
Ich habe 30 schöne Spurkoop-Äpfel geerntet. Das finde ich für das kleine Bäumchen beachtlich.
Das ist ja super, mein Spurkoop hatte nur 10 Äpfel aber riesengroße. Ich mußte den Baum stützen, die Brummer sorgten dafür, daß der Baum ganz schief stand.

Heute jede Menge Birnen geerntet.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Elro am 30. September 2010, 00:12:00
Birnen, 2 alte Gute Luise Bäume, hingen so voll, sowas hab ich noch nie gesehen, Tonnen hingen da. Ich nehme täglich einige Eimer überall hin mit um sie loszuwerden. Der Backofen läuft ständig, es werden Birnen getrocknet.
Ein klein wenig OT:

Wie trocknest Du Birnen?
Sind die Birnen zum trocknen schon richtig reif oder nimmt man eher noch feste Früchte?
Ich hab das noch nie gemacht, würde es dieses Jahr gerne mal ausprobieren.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: ManuimGarten am 30. September 2010, 23:42:44
Leider kann ich zum Birnen dörren nichts sagen.

Aber ich muß jetzt meiner Freude Ausdruck verleihen: habe die ersten 2 Elstar-Äpfel vom im Vorjahr gepflanzten Baum geernet und gerade einen gegessen. Köstlich!! :D
Ok, noch eine Spur sauer, aber jemand hat schon Löcher rein geknabbert, ich konnte mit der Ernte nicht warten. 8)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: cydorian am 01. Oktober 2010, 10:27:36
Mit dem Dörren von Birnen habe ich viel Erfahrung, ist aber der falsche Thread dafür. Ist aber ganz einfach, sowohl im Ofen als auch im Trockengerät. Wenn die Früchte noch etwas härter sind, macht das nichts. Die Sortenwahl und beabsichtigte Verwendung ist wichtiger, Williams ergibt z.B. ein fantastisches Ergebnis. Obst trocknen ist überhaupt recht simpel.

Wenns zu regnen aufhört, ernte ich meine Goldparmänen und sammle Walnüsse, je nach dem was mir diverse tierische Diebe übrig gelassen haben. Die Walnussernte ist aber gut, es sind die einzigen Bäume die normal tragen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Elro am 01. Oktober 2010, 19:15:48
Mit dem Dörren von Birnen habe ich viel Erfahrung, ist aber der falsche Thread dafür. Ist aber ganz einfach, sowohl im Ofen als auch im Trockengerät. Wenn die Früchte noch etwas härter sind, macht das nichts. Die Sortenwahl und beabsichtigte Verwendung ist wichtiger, Williams ergibt z.B. ein fantastisches Ergebnis. Obst trocknen ist überhaupt recht simpel.
Würdest Du davon in der Gartenküche berichten?
Es gibt da so viele Fragen, wie z.B.: wie dick die Scheiben sein sollten, wie lange man ungefähr rechnen muß bis sie trocken sind und müssen die Teile richtig trocken/hart sein oder dürfen sie noch gummiartig sein?
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Rieke am 02. Oktober 2010, 19:49:39
Gestern und heute habe ich gut 4 Eimer Walnüsse gesammelt, morgen sammle ich noch die ein, die Nachbars Nußbaum zu uns schmeißt (die Nachbarn wiederum werden auch von unserem Nußbaum versorgt und finden unsere Nüsse besser 8) ). Ich finde, so schlecht sind die von ihrem Baum auch nicht, daß man alle der tierischen Konkurrenz überlassen muß.

Morgen werden die Quitten und Äpfel geerntet, Landsberger Renette, die dieses Jahr erfreulicherweise nicht so dröge schmeckt wie sonst.

Birnen würde ich ja auch gerne trocknen, aber wir haben dieses Jahr nicht eine einzige geerntet, BGR :(.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Rieke am 03. Oktober 2010, 18:57:25
Wir konnten heute rund 50 kg Quitten ernten.

Die Apfelernte wird leider dieses Jahr recht überschaubar, wahrscheinlich müssen wir spätestens ab Januar Äpfel kaufen - letztes Jahr hat unsere Ernte bis in den März hinein gereicht. Der Sommerapfel hat dieses Jahr wenig getragen (starke Alternanz), so daß wir auch erst seit ein paar Tagen eigene Äpfel haben.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: SeanOgg am 05. Oktober 2010, 10:37:09
Bis auf eine Handvoll ist die Zwetschgenernte vorbei. Das waren rund 20kg.

Dazu kommen die genaschten, die verschimmelten, die wurmstichigen und Vogelfraß (zwei Krähen habe ich entdeckt). Zusammen waren das bestimmt auch nochmal 10kg.

Geschmacklich waren sie auch in Ordnung, wenig Säure, dafür etwas wässriger als sonst. Alles in allem sehr zufriedenstellend nach letztem Jahr und den asiatischen Marienkäfern.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Landpomeranze † am 05. Oktober 2010, 10:47:41
Gestern habe ich von zwei alten Bäumen ca. 50 kg Boskoop geerntet. Noch einmal so viel hängt noch auf den Bäumen, da warte ich, bis sie runterfallen, ich mag auf dem von Wühlmausbauten durchzogenen Boden keine Leiter aufstellen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Aepfeli am 07. Oktober 2010, 11:17:15
In diesem Jahr habe ich sehr viele Äpfel, v.a. bei Rheinischer Winterrambur und Wiesenapfel; bei Ontario und Boskoop ist der Ertrag durchschnittlich bis gut.

Birnen: Gellerts Butterbirne, Clapps Liebling und Gräfin von Paris sowie Mostbirnen in guter Qualität und z.T. sehr viel.

Meine Nancymirabellen hatten einen durchschnittlichen Ertrag mit extrem hohen Zuckerwerten bis über 115 Grad Oe.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: mutabilis am 07. Oktober 2010, 12:57:05
Meine Äpfel sind jetzt auch geerntet: Signe Tillisch hat gewonnen: tolle, große Äpfel mit wunderbarem Geschmack!
Zuccalmaglio hat seine Äpfel nach und nach abgeworfen - klein und unreif.
Der Schöne von Bath ist immer noch nicht reif ??? Eigentlich sollte er Juli/August reifen. Liegt das am Wetter? Oder wurde eine falsche Sorte geliefert?
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Gänselieschen am 07. Oktober 2010, 13:14:20
Hallo,

bei mir sieht es dies Jahr mit den Äpfeln richtig mau aus. Der Boskopp hatte fast nix, der Klarapfel gleichfalls - das könnte aber am Schnitt gelegen haben. Selbst der regelmäßig gut tragende Augustapfel (rote Backen) hatte nur Mickerzeugs dran, Zwetschge auch schlecht, Kirschen haben kaum geblüht - zu kalt, keine Früchte. Walnüsse krank (schwarze Flecken, die Schale schon direkt am Baum geschwärzt - taube Nüsse)

Nee, war nicht unser Obstjahr.

Gut waren die Johannis- und Stachelbeeren, Erdbeeren auch - was die Vögel gelassen haben.

Ich hoffe wirklich auf die nächste Saison.

Bei meinem Freund im Norden, war es ähnlich, aber der Pfirsich hat super getragen. Der sonst toll tragende Apfel hatte Monilia, alle Früche befallen - muss er dass behandeln?? Oder ist das im nächsten Jahr wieder o.k.??

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: cydorian am 07. Oktober 2010, 14:18:44
Der Schöne von Bath ist immer noch nicht reif ??? Eigentlich sollte er Juli/August reifen. Liegt das am Wetter? Oder wurde eine falsche Sorte geliefert?

Darauf kannst du einen lassen :-) Wahrscheinlich so eine super-Baumschule wie die, bei der ich drei "Piros" bestellt habe, ein Frühapfel. Herausgestellt hat sich, dass drei ganz verschiedene andere Sorten gekommen sind, laut späte Sorten.

Heute sehe ich mal, ob mir die Vögel ein paar Idared übriggelassen haben. Wohl eher nicht, nachdem sie schon alle anderen Sorten niedergemacht haben, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: mutabilis am 07. Oktober 2010, 18:26:02
Brenninger, also eigentlich kein Baumarktgartencenter. Wobei sie eh etwas wirr zu sein schienen, denn sie haben mich 2x beliefert, wobei keins der Sortimente ganz meiner Bestellung entsprach ::) Naja, werde ich mal reklamieren...
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 09. Oktober 2010, 18:39:46
Das wird unsere gesamte diesjährige Apfelernte. >:(
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: mutabilis am 09. Oktober 2010, 19:16:22
Keine Lagerprobleme... 8)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 09. Oktober 2010, 19:34:32
Ein zumindest kleines hätte ich gern gehabt.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: cydorian am 09. Oktober 2010, 20:09:44
Heute: Glockenäpfel und Quitten geerntet. Endlich mal was, das nicht von den Vögeln vernichtet worden ist. Quitten insgesamt rund 50kg. Sorte: Lescovac.

(http://home.arcor.de/cydora/b/quitten.jpg)

Quittengelb, die Dinger :-)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: kdb am 09. Oktober 2010, 22:17:27
hi leute,

wir haben heute auch quitten geerntet und sofort verarbeitet. die grösste gepflückte quitte wog 640 gramm.

in die küchenmaschine haben wir die scheibe zum zerkleinern von möhren eingelegt und die geviertelten quitten zu kleinen streifen verarbeitet. danach kam die obstsaftpresse dran. aus einem press-sack haben wir etwa 3,6 liter quittensaft gepresst. davon haben wir 2,4 liter mit gelierzucker 3-1 zu köstlichem quittengelee verarbeitet. die restlichen 1,2 liter haben wir mit 0,8 liter frisch gepresstem apfelsaft und 0,4 liter frisch gepresstem orangensaft und orangenschale (nicht gewachste früchte) ebenfalls mit gelierzucker 3-1 zu gelee verarbeitet.

kdb
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: paulche am 12. Oktober 2010, 13:01:46
Meine ganzen Erdbeeren hängen noch voller Früchte. Wenn wir jetzt jeden Tag Nachtfrost bekommen, wird es nichts mehr mit der Ernte reifer Früchte. Dann kann ich nur noch eine Noternte der unreifen Früchte machen.
Aus meinen Feigen wird dieses Jahr auch nichts mehr. Nachdem im Winter alle Feigen runtergefroren waren hat nur die Brown Turkey überhaupt Früchte am jungen Trieb angesetzt. Zum ausreifen hat die Zeit u. die Sonne im Spätherbst gefehlt.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: ManuimGarten am 12. Oktober 2010, 21:16:29
Äpfel, Birnen und Quitten sind geerntet. Jetzt gibts noch laufend Herbsthimbeeren, wenige Erd- und Heidelbeeren und einige Feigen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Irina am 17. Oktober 2010, 14:55:54
Äpfel sind nicht übermäßig viel aber die Sternrenette hat sehr viel getragen, wir sind immer noch mit dem Apfelmuss beschäftigt, von dieser Sorte wird Apfelmuss rosa-rot und köstlich.
Kaum Waldnüsse, viel Brombeeren, Sandorn, Aronia. Birnen schauen nicht so gut aus.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Zwiebelchen am 17. Oktober 2010, 18:05:47
Wir sind ja erst letztes Jahr nach Schwaben gezogen und haben mit Haus 2.500 m² Garten übernommen. Einige Obstbäume, Wein und sonstiges stand schon im Garten und überraschte uns 2009 mit großem Erntesegen.
Nun dieses Jahr:
- Johannisbeeren rot - mäßige Ernte, Eisregen im Mai hatte viele Früchte abgeschlagen
- Johannisbeeren weiß, schwarz - Neupflanzungen daher nur Naschfrüchte
- Stachelbeeren, Jostabeeren, Maibeeren - Neupflanzungen, nur Naschfrüchte
- Erdbeeren, Sortenmischung - sehr große Ernte bis zur Trockenheit
- Monatserdbeeren - tragen immer noch sehr reichlich
- Himbeeren - Sommerernte mittelmäßig, Herbsternte reichlich und dauert noch an
- Haselnüsse - dieses jahr schon grün von Vögeln geerntet, letztes jahr Superernte
- Walnüsse - auch fast nix, Vögel waren schneller, Letztes jahr Superernte
- Kirschen - Süßkirschen sind beim Eisregen im Mai fast alle abgefallen, Vogelkirschen ebenso
- Äpfel - endlich an allen alten Bäumen Früchte und wir konnten einige schon benennen
- Wein - Sorte noch nicht bestimmt, Ernte von Mitte August bis jetzt in Massen
- Pflaumen, Mirabelle und Reneklode - nix

alle anderen Bäume wie Quitten, Sauerkirschen, Birnen, Pfirsich, Aprikose sind Neupflanzungen.
Ich bin etwas enttäuscht über dieses Obstjahr
 
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Giaco85 am 17. Oktober 2010, 19:40:30
Meine wahrscheinlich vorletzte Ernte in diesem Jahr:

[td]
(http://s003.radikal.ru/i201/1010/ab/83a4e3df8452t.jpg)
[/td]
[td]
(http://s09.radikal.ru/i182/1010/88/fc53ea040981t.jpg)
[/td]
[td]
(http://s06.radikal.ru/i179/1010/80/1733780c6a96t.jpg)
[/td]
[/table]

Nun warte ich nur noch auf die Schlehen, dann kann ich Winterruhe halten. :)

VG
Giaco
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Chica am 19. Oktober 2010, 10:29:55
... und hier sind meine Zierquitten kurz vor dem "Tod durch Entsaften"- insgesamt ein 10- Liter Wassereimer.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Chica am 19. Oktober 2010, 10:37:37
... und was wird mit den vielen, schönen und leckeren Hagebutten- wenn man doch nur mehr Zeit hätte...
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: zwerggarten am 19. Oktober 2010, 14:35:31
mist, wieder fehlgepostet... :-\
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: netrag am 19. Oktober 2010, 15:13:07
Obsternte 2010 war außer bei Erd- und Stachelbeeren eine Sache von Minuten.3 Apfelbäume brachten immerhin 5 Äpfel,Süßkirschen waren unbedeutend und habe ich als Vogelfutter drangelassen.2 Pflaumenbäume brachten auch nur eine Kostprobe.
Na ja, es bleibt die Hoffnung auf das nächste Jahr.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: netrag am 20. Oktober 2010, 15:30:12
Ach ja, und Weintrauben sind so sauer, daß nicht mal die Vögel Interesse daran zeigen.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: freiburgbalkon am 21. Oktober 2010, 10:59:54
... und hier sind meine Zierquitten kurz vor dem "Tod durch Entsaften"- insgesamt ein 10- Liter Wassereimer.
ich hab keinen Entsafter und mußte die gekochte Pampe durch ein Tuch quetschen, eine Heidenarbeit! Nächstes Jahr werde ich das Angebot einer Bekannten mit Entsafter annehmen. Wie muß ich mir das denn vorstellen? Ich habe gesehen, daß Du die Früchte halbiert hast. Werden die dann einfach von dem Entsafter kalt ausgequetscht? Und den Saft kochst Du dann mit Zucker auf?
Ich schätze mal, das Aroma wird auch besser, weil man ja fürs Kochen kein Wasser zugeben muß. Und wahrscheinlich kriegt man auch mehr raus, oder?
So ein Entsafter muß ja bei den harten Quitten Brachialkräfte aufbringen! Hat der eine Hydraulik oder sowas? ;D
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Chica am 21. Oktober 2010, 14:32:13
Habe einen Dampfentsafter für knapp 30,- € von Penny. ;) Nichts leichter als das: unten Wasser rein, viel, damit es nicht so schnell verkocht, darüber das Saftauffangteil, darüber die nur grob zerkleinerten Früchte, dann etwas Zucker- ergibt mehr Saft- darüber Deckel. Alles auf heißer Platte kochen lassen. Aus dem "Schnupi" am Saftauffangteil kommt der heiße Saft- ab in Flaschen mit click- Verschluss- kurz auf den Kopf stellen oder Töpfe für Gelee- fertig.

Dieses Küchenteil hat sich schon 100 mal bezahlt gemacht- musst Du haben! ;)
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: kdb am 21. Oktober 2010, 14:45:02
hi freiburgbalkon,

beim entsaften gibt es mehrere möglichkeiten. gehen wir mal kurz die reihenfolge durch:
1. viele hausfrauen haben in ihrer küche kleine maschinen zum entsaften von möhren, äpfeln und apfelsinen, die nach wenigen benutzungen nie wieder angefasst werden. es ist die mangelnde leistungsfähigkeit dieser geräte.
2. chica schrieb von dampfentsafter. ja, da werden die halbierten, geviertelten oder sonstwie vorbereiteten früchte oben in den teil eingelegt, der ein sieb besitzt. im mittleren teil befindet sich der auffangbehälter für den saft, der durch den dampf aus den früchten herausläuft. der heisse dampf, der im dritten, untersten teil des dampfentsafters auf der herdplatte steht, durch kochendes wasser entsteht, lässt die zellstrukturen platzen, sodass der saft herausläuft. dies ist eine einfache variante, zu leckerem saft zu kommen. allerdings erhälst du damit saft, in dem zusätzlich der wieder verflüssigte dampf als wasser mit drinnen ist.
3. hydroentsafter gehören schon zu den entsaftern, deren anschaffung sich nur lohnt, wenn man grössere mengen obst verarbeiten will. hierzu wird das zu pressende obst vorher zu einer maische verarbeitet. das ist zerkleinertes obst, das aber auf keinen fall mus sein darf. diese maische kommt in die presse hinein, möglichst in einen press-sack. die presse wird an die wasserleitung angeschlossen und der wasserdruck treibt den saft heraus, der nicht mit dem wasser verdünnt wird.
4. manuelle spindelsaftpressen, gegebenenfalls auch mit motor. hier wird wie bei der hydraulikpresse zunächst eine maische hergestellt, die dann per pressdruck über hölzer ausgepresst wird. auch hierbei erhälst du reinen fruchtsaft. solche pressen gibt es von verschiedenen herstellern von 5 litern bis zu ..., jedenfalls sehr grossen.

kdb
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Dicentra am 21. Oktober 2010, 22:15:16
Meine Ernte 2010:

Hauszwetschge- mäßiger Ertrag (alterniert hier etwas, letztes Jahr hatten wir eine regelrechte Schwemme)
rote Johannisbeeren - für mein Empfinden hoher Ertrag von 2 dreijährigen Sträuchern, wovon einer ziemlich schattig steht (~ 6-7kg)
schwarze Johanna: wenig, sind vermutlich durch die Hitze stark verrieselt
Aronia - wenige Beeren, lag aber sicher daran, dass ich sie vergangenes Jahr erst eingepflanzt habe
Felsenbirne - wie Aronia
Sauerkirsche - Null; hat üppigst geblüht und ist dann der Monilia zum Opfer gefallen
Heidelbeeren - sehr wenig, hat nur zum Naschen für uns und die Amseln gereicht

LG Dicentra
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Werner987 am 23. Oktober 2010, 19:48:06
die steinobstsorten waren in diesem jahr ertragsmäßig völlig unbefriedigend, wozu neben der kalten blütezeit auch monilia beitrug.
äpfel und birnen gab es relativ wenig, zudem förderte die feuchte witterung und insekten den fäulnisbefall.
die quitten waren heuer die erfolgreichste obstart.
abgesehen von der späteren reife konnten auch einige tafeltraubensorten, insbesondere im schutz von hauswänden, das gesamtergebnis etwas aufbessern. die freistehenden reben litten unter dem nassen sommer/herbstwetter (platzende beeren, falscher mehltau).



Weinlese 23.10.2010


datum korrigiert
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: Hänschen am 21. November 2010, 09:51:23
Gestern habe ich unsere gesamte Apfelernte 2010 eingefahren: 1 Stck. "Topaz". Wegen der enormen Menge wurde dieser Lagerapfel aber dem Sofortverzehr zugeführt.
Titel: Re:Obsternte 2010 - Was wurde geerntet, welche Ernten werden erwartet?
Beitrag von: ManuimGarten am 21. November 2010, 15:29:42
Sehr vernünftig! :)
Bei mir waren es heuer 2 Stück eines neu gepflanzten Elstar. Aber sie schmeckten umso besser. :D

Jetzt habe ich gerade noch 1 Becher Himbeeren gepflückt, Autumn Bliss. Nächstes Jahr möchte ich auch gerne andere Herbsthimbeeren probieren, da soll es noch geschmacklich bessere geben.