garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Phalaina am 17. November 2005, 07:36:22

Titel: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. November 2005, 07:36:22
Arum creticum ist wirklich ein wunderbarer Aronstab und sieht fast wie eine Zimmercalla (Zantedeschia) aus! Er hat neben einer hervorragenden Optik auch den Vorteil, kein Stinker zu sein, sondern tatsächlich zu duften - ein bisschen nach Zitrone, meine ich mich zu erinnern. Ich habe ihn auf Kreta mehrfach gefunden, wobei die schönsten Standorte für mich auf der Thripti-Alm im Osten der Insel lagen. Übrigens sind Herkünfte dieser Art aus höheren Lagen sind in England definitiv winterhart und bei uns mit etwas Schutz auch.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. November 2005, 07:40:42
Ein weiterer schöner Aronstab aus Kreta ist Arum idaeum, der in noch höheren Lagen im Ida-Gebirge vorkommt. Leider ist diese Art in Gegensatz zu Arum creticum im Handel bislang kaum erhältlich. Arum idaeum ist der anderen Art sehr ähnlich und wurde früher auch als Unterart geführt. Außer durch die weiße Spatha unterscheidet sich der Ida-Aronstab auch durch seinen kleineren Habitus vom gelbblütigen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. November 2005, 07:42:19
Arum creticum .. Übrigens sind Herkünfte dieser Art aus höheren Lagen sind in England definitiv winterhart und bei uns mit etwas Schutz auch.

Oh .. oh! ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 17. November 2005, 07:46:11
@ Phalaina, wenn du so für SA Pflanzen schwärmst, dann müsste dir auch Zantedeschia aethiopica bekannt sein. Die wachsen da als enorme grosse Pflanzen mit sehr grossen Blüten in etwas nassen Senken und werden da ganz locker "Schweineblumen" genannt. ::) Es scheint für eben diese eine Delikatesse zu sein. ;D LG
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. November 2005, 08:03:37
Ja, des Pflänzle kenn ich auch! :D Es ist ein großer Säufer und Fresser vor dem Herrn, aber es blüht sehr schön (und für eine Araceae auch ausdauernd)! Ich habe davon die Hybride Green Goddess (ob das Ende dieser "Göttin" mit "s" oder "ss" korrekt beschrieben wird, weiß ich jetzt auch nicht - ich nehme mal die Doppel-s-Variante! ::) ), die als Immergrüne etwas schwieriger zu überwintern ist, aber mit ihrer zweifarbigen Spatha sehr apart wirkt. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. November 2005, 12:36:43
Green Goddess, die als Immergrüne etwas schwieriger zu überwintern ist, aber mit ihrer zweifarbigen Spatha sehr apart wirkt. :)
Wieso "immergrün", wieso "schwierig"?
Hast du die etwa ausgepflanzt?
Ich nehm sie (+auch die 'Crowborough') einfach aus der Erde und vergess sie bis Ende März wurzelnackt an einem kühlen Platz .. dann wird wieder getopft .. und auf ein Neues ;)
Sollte ich das lieber anders handhaben ???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. November 2005, 12:53:49
Nee, nicht unbedingt, potz. Man kann die Goddess auch einziehen lassen, aber meiner Erfahrung nach blüht sie besser, wenn sie mit Blättern überwintert. Das findet bei mir immer unter den Orchideentischen im temperierten Haus statt, was beim dortigen Platzmangel schon bisweilen "schwierig" ist. So ist's gemeint gewesen. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 17. November 2005, 13:12:54
Die Green Goddess hab ich auch, sie steht nun bei mir den ganzen Winter mit Blatt im GH bei 6 grad und wird im Sommer wieder ausgesetzt und bLüht!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paparalf am 17. November 2005, 14:32:29
Hat jemand von euch eine Arum idaeum?
...... und warum habe ich dann keine?

Habt ihr auch eure Zantedeschia albomaculata und aethipica ausgepflanzt, das ganze Jahr im Garten sitzen oder holt ihr sie wieder rein?

Ralf
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. November 2005, 14:50:57
Hat jemand von euch eine Arum idaeum?
...... und warum habe ich dann keine?

Ich habe auch noch kein Arum idaeum, aber bekommen kann man's anscheinend hier. Find´s nur seltsam, dass diese Art "geel" sein soll und A. creticum "crèmewit". Muß man dort vielleicht blühend vor Ort kaufen? ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. November 2005, 18:48:35
Ja gut .. dann werd ich die 'Goddess' auch mal mit Blätter überwintern. "Besseres Blühen" ist ein Argument! Na dann schaumermal ;)
Ich hab die Z.aethiopicas und das "Unkraut" Z.elliottiana
in Töpfen/Wannen .. würden alle erfrieren bei mir in Z6.

Es wird übrigens ziemlich OT mittlerweilen .. und der "Ari-Thread" ist eh schon so lang ... was tun?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. November 2005, 19:11:50
stimmt...ot + lang

schlage vor einen thread aufzumachen vielleicht mit dem titel "arum und verwandte" ;D

arisaema könnten wir in 2006 einfach einen neuen thread starten, wie wir das bei den lilien + orchids auch gemacht haben. sehe kein problem in wiederholungen. jeder macht neue pflegeerfahrungen, bringt neue pflanzen ein (s. paparalf), da gibt'S viel zu erzählen. außerdem müssen wir paparalfs liste "abarbeiten" ;D ...da ist einiges interessante + neue dabei, aber auch fehlbestimmtes + dann werden wir sicher noch einige überraschungen erleben, wenn seine chenyi überraschungseier dann mal blühen ;D .
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. November 2005, 20:00:23
Jo .. Vorschläge angenommen 8)
Mach mal!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 17. November 2005, 20:23:50
Hab letztes Jahr in Kriti Samen entweder von A.creticum oder von A. idaeum gesammelt, was es jetzt war, wird sich natürlich erst später weisen. Von Arum cyrenaikum, A.alpinum und einigen anderen habe ich Einzelpflanzen, haben jedoch noch nicht geblüht. Sehr Spass machen die div. Sorten und Formen von A.italicum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planwerk am 17. November 2005, 21:28:25
Da bin ich echt geplättet :P :o

Muß ich jetzt mit den Dingern auch noch anfangen??? ::)

LG planwerk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. November 2005, 21:30:56
'türlich .. sonst kannst ja nicht mitreden :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planwerk am 18. November 2005, 08:00:36
'türlich .. sonst kannst ja nicht mitreden :P

Vielleicht wenn man sich auf die harten beschränkt? <grübelgrübel>
Bisher tuts Ar. triphyllum ganz gut, nur leider hast Du recht sarastro...
Aber so ist es halt mit den Suchtpflänzchen ???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 18. November 2005, 08:14:49
Hab den A.idaeum seit einigen Jahren im Garten. Allerdings befriedigt er nicht so recht. Ihm ist es hier zu kalt und ist im Freiland arg an der Grenze des möglichen. Bis jetzt gabs nur 1x eine wirklich gute Blüte. Die hatte jedoch entschädigt. Mal sehen wie es nächstes Frühjahr aussieht. :-\

Bin da sehr an einer Nebenknolle interessiert, pumpot! ;) Meinste, das ist möglich? ::)

@knorbs: gut, dass Du die Arum-Arten mal ausgegliedert hast! :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 10:04:13
unseren einheimischen arum maculatum kenne ich nur mit so blasscreme farbener spatha. ich habe mir nie welche gekauft, sondern nur welche vor vielen jahren irgendwo mal in meiner gegend ausgebuddelt. in meinem sandig-humosen boden vermehren sie sich nicht sooo toll, in lehmböden sollen sie eine plage werden können. dieser hier müßte also ein sämling sein, weil ich mich nicht erinnern kann, so einen in meiner gegend schon mal gesehen zu haben. leider haben alle meine a. maculatum nur grüne blätter ohne die hübschen flecken.



Arum maculatum



ich habe aber im web schon fotos von arum maculatum mit gefleckter spatha gesehen, so wie hier. ich erinnere mich, dass es fotos von einem standort in tschechien war. hat jemand diesen gefleckten typ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 18. November 2005, 10:17:40
Das mit dem Lehmboden kann ich nur bestätigen, Knorbs. Die hauen ab wie die Feuerwehr. Auch die Sorten von A.italicum tun dies, wenn sie mal zwei Jahre stehen.
Und in der Kultur im Topf Dünger ohne Ende, ähnlich Trillium und vielen anderen. Hab dies früher immer unterschätzt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 18. November 2005, 10:27:05
Ja, ich stimme sarastro voll zu. Hier in unserem fetten Boden gehen die Arum maculatum-Pflanzen (OT und auch die größeren Trillium-Arten) unheimlich ab, bilden fette Horste und werfen auch haufenweise Sämlinge. Deswegen habe ich derzeit keine mehr. Ich hatte auch nur die hier in unseren nahegelegenen Kalkgebieten vorkommende Varietät mit der einfach gefärbten Spathe.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 10:37:26
von baldur habe ich mir letztes jahr arum italicum gekauft, die waren im katalog mit stark gefleckten orangenen punkten in der spatha abgebildet und mit orangener spadix. ich dachte mir, so frech werden die doch nicht sein + die fotos derart faken ;D , weil ich in dieser blütenfärbung arum italicum noch nie gesehen hatte. da bin ich mal gespannt. die stehen jetzt mit vollem laub prima da, blattadern cremefarben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 10:50:00
habe ein foto gefunden...so ähnlich sahen die arum italicum im baldur katalog (foto aus bakker-katalog) aus. kann das denn arum italicum sein?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 18. November 2005, 10:51:12
Die brauchen doch gar nicht viel zu faken, knorbs, es gibt doch genügend Ara mit interessant gefärbter Spathe, deren Bild man verwenden kann. 8) Aber hoffen wir mal das beste! ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 18. November 2005, 11:01:25
@knorbs: ich kenne neben der normalen Form nur Arum italicum mit fast weißer Spatha und solche mit leichter Fleckung. Sind die Blätter Deiner Pflanzen denn typisch?

Mal ne ganz andere Frage: da ja zunehmend mehr Arum-Arten in Kultur auftauchen: ist eigentlich etwas über Hybriden bekannt?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 11:08:45
ja, die blätter sind arum italicum-typisch. die hellen blattadern kontrastieren mit dem sattgrünen laub, form der blätter passt auch. an eine hybridform hatte ich auch schon gedacht, sollte das foto nicht gefaket sein, wenn man mal von den üblichen übertreibungen bei der farbintensität absieht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paparalf am 18. November 2005, 17:11:42
Du mußt!

Wenn der Aasgeruch durch den Garten streift und du rütmisch mit deinem Nachbar den Kopf schüttelst. Dieser schiebt den Gestank auf ein totes Tier, dass irendwo zwischen seinen Hecken liegen muß.
Arum nigrum und orientalis heißen die Schuldigen.
Beim ersten mal, bin ich ganz dicht an die Blüte ran und hab gerochen, ob diese Arums dafür verantwortlich sind. Mich hat es geschüttelt.
Etwa 10 Meter im Umkreis duftet es.

Hier noch meine Arum nigrum.


Arum nigrum - Blüte



Wasn habt ihr den für Arum?

Ralf
 
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 17:57:32
den hier im anhang bekam ich als arum petteri.... das ist aber ein syn. für arum nigrum. leider hatte der heuer nicht geblüht + auch nur wenige + kleine blätter gemacht. hoffe der rappelt sich wieder auf. mag der auch fetten lehmboden wie der maculatum? aber gerochen habe ich bei dem nichts + ich hatte nahaufnahmen gemacht ;D

arum habe ich nur noch a. dioscoridis, den ich heuer im garten überwintern werde. hoffentlich packt der das. oder solte ich schnell noch einige topfen + im kalten gewächshaus überwintern? den habe ich im frühjahr bekommen + hat noch nicht geblüht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paparalf am 18. November 2005, 19:45:30
Bin mir nicht sicher, ob meiner richtig steht.
Schattenplatz und Humoser Boden mit Sand im Steingarten.
Meiner blüht jedes Jahr, bekommt aber gerne überlange Blätter. Vielleicht zu schattig?
Dein nigrum richt nicht?
Habe ich vielleicht etwas falsches sitzen?

Wer weis Rat von euch?

Ralf
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 19:48:20
also ich finde dein a. nigrum sieht supergesund aus. der steht sicherlich optimal, was ich von meinem nicht sagen kann. aber gerochen habe ich wirklich nichts. so wie du das beschreibst muss das ja schon meterweit entfernt düfteln ;D .
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 18. November 2005, 23:03:35
Arum italicum ssp. italicum
und dann gibt es auch noch den Arum italicum ssp. albispathum mit weißer Spatha und rein grünen Blättern.

Dann besitze ich seit einigen Jahren die Sorten

'White Winter'
'Bil Baker'
'Chamaeleon'
'Pixie'
'Spotted Jack'
'Tiny'
'Nancy Lindsay'

+ mehrere Naturaufsammlungen

und eine eigene Auslese aus A. italicum ssp. italicum 'Marmoratum'- Absaat, bei der der Weißanteil der Blätter über Dreiviertel des Blattes beträgt.

Arum maculatum besitze ich gar nicht. Der ist mir zu gewöhnlich, der wuchs im Garten meiner Eltern zuhauf. D.h. ich habe aber nie irgendwelche Besonderheiten entdecken können. Das heisst nicht, dass es nicht welche gibt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. November 2005, 23:08:45
beziehen sich diese italicum sorten alle auf unterschiedliche blattzeichnungen bei gleicher blüte oder sind da auch andersartige blütenmuster dabei, wie man bei z.b. 'spotted jack' vermuten könnte?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 18. November 2005, 23:11:20
Beziehen sich alle auf Blattunterschiede. Die Blüte ist ja bei A.italicum nicht so spannend. Spotted Jack ist wie ein Marmoratum, nur mit deutlichen schwarzen Punkten auf den Blättern.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 19. November 2005, 14:08:49
Ich habe von Peters A. maculatum 'rune' - ist ganz schön mit seinen dunkelroten Flecken auf den Blätter. Nicht spektakülär aber sympathisch .-)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 19. November 2005, 16:50:01
frage zu den a. maculatum sorten...beziehen sich die sortenunterschiede nur auf die blattzeichnung wie sarastro das bei den a. italicum sorten erwähnte, oder sind da welche mit gefleckten blüten dabei?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 19. November 2005, 19:01:53
Oh, Pumpot, schade - dieses Jahr im Frühling gab es ihn:-)
Geblüht hat er aber noch nicht, ich hoffe mal nächstes Jahr. Denke aber eher daß er normale Blüten haben wird...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 21. November 2005, 09:03:08
Oh :-)
Naja, falls es meinem gefällt kann ich Dir ja ein Stück abtreten....aber ein bißchen wird es sicher noch dauern....
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 05. Dezember 2005, 12:18:30
Als ein von Winterhärtezone 8 verwöhnter Gärtner finde ich Arum italicum eine der spannendsten Stauden für das Winterhalbjahr. Ich habe auch ein paar verschiedene Sorten im Garten, kenne aber nicht alle der genannten Sorten und fand auch bei Google keine Bilder.

Vielleicht stellt Ihr mal ein paar Bilder ein? Pumpot, Sarastro.... ich will doch zu gerne wissen, was sich hinter Moortown Lightning etc. verbirgt!

LG Taxus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 05. Dezember 2005, 13:46:09
schaut euch mal diesen arum maculatum an...ist als sorte 'troja' bezeichnet + soll in der gegend von lanskroun (landeskrone) in tschechien vorkommen. genau so einen suche ich...geflecktes laub + gefleckte blüte. hat jemanden diesen arum-typ, evtl. unter anderer sortenbezeichnung?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 05. Dezember 2005, 14:01:18
hab letztes Jahr bei Foerster so einen bekommen, "so einen" heißt, dass die Blätter genauso aussehen, die Knospe bzw. die ganze Pflanze ist dann im Hagel zerschreddert worden, darum habe ich nie erfahren, ob die Blüte auch gefleckt gewesen wäre :-\ Jetzt habe ich dazu auch eine Frage: sollten von arum maculatum die Blätter jetzt zu sehen sein ? habe den ganzen Sommer und Herbst vergeblich nach ihr Ausschau gehalten. Ist nach dem Hagel verschwunden und nicht wieder aufgetaucht, und da ich leider auch nicht ganz genau weiß, wo er steht, hab ich auch keine Knolle gefunden. Sollte er jetzt schon getrieben haben, ist er wohl hinüber, oder kommen neue Blätter im Frühjahr ?
Arum italicum ist schon erschienen ..
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 05. Dezember 2005, 14:11:35
Nee, A.m. kommt m.W. erst im Frühjahr.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 05. Dezember 2005, 14:31:07
@ knorbs, habe so einen Arum in der Bourgogne in einem Wald gesehen. Unregelmässige dunkelrote Stippen auf der Blüte? Wenn das A.maculatum ist , kann ich dir helfen ,der Wald gehört unseren Freunden.Dann musst du nur warten bis er blüht, denn dort gibt es auch andere Sorten ;) Er war mir dieses Jahr Anfang Mai aufgefallen , wegen der Stippen auf den Blüten.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 05. Dezember 2005, 14:43:45
@irisfool

goil! ich warte 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 05. Dezember 2005, 14:48:47
 ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 05. Dezember 2005, 20:37:46
@irisfool

goil! ich warte 8)

achja .. da könnt ich doch gleich mitwarten ::) ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 05. Dezember 2005, 21:07:18
 ;DMal schauen , was ich tun kann? ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 05. Dezember 2005, 21:28:30
Oho ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 05. Dezember 2005, 21:32:33
....es sind noch 3 wartende vor ihnen -es sind noch 3 wartende vor ihnen- es sind noch3.......... ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 05. Dezember 2005, 22:18:43
Die Bourgogne ist riesig, eine Schaufel ist billig...! ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 06. Dezember 2005, 00:11:42
die schaufel ist schon billig, aber die postgebühren :o ...damit sich das lohnt würde ich sagen nicht unter 50 stück :P den rest bring ich dann nach freising mit + kann cimi, potz + dich gleich versorgen 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 06. Dezember 2005, 09:11:44
ok .. vorschlag angenommen ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 06. Dezember 2005, 09:15:23
Ihr seids mir welche ;D nein, Irisfool, ich nicht, ich warte erstmal geduldig auf mein eigenes Pflänzle ;D (und Eure Fotos).
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 06. Dezember 2005, 11:34:10
den rest bring ich dann nach freising mit + kann cimi, potz + dich gleich versorgen 8)
bin nicht sicher, ob ich es heuer nach freising schaff - aber sarastro nimmt sicher alles für mich mit 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Dezember 2005, 12:05:43
 ;DIhr Helden! ihr glaubt doch nicht im Ernst , dass ich euch die Adresse unserer Freunde und dem Wald verrate???? ;D Die sehen euch schon ankommen mit Schaufeln , wie die 7 Zwerge ;D Und die ganze Bourgogne umgraben ist wohl doch etwas mühsam.... ;D. Übrigens gibt es dort auch noch die allerliebsten wilden Narzissen mit dem kleinen orangeroten Äuglein und dem betörenden Duft....Aber nun habe ich euch genug den Mund wässrig gemacht. Zum 1. , zum 2. und zum 3.? ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 06. Dezember 2005, 18:33:37
Zum 1. , zum 2. und zum 3.? ;D
Ja bitte :-*
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Dezember 2005, 19:01:25
 ;Dja was nun? Arum's oder Narzissen? ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 06. Dezember 2005, 20:08:22
;)Na Arums natürlich ...... von Narzissen machen wir doch schon Gemüsesuppe :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Dezember 2005, 20:16:48
O.k. aber es wird noch sicher bis Mai dauern, ich hab's notiert. Tulpen kann ich mir vorstellen in Gemüsesuppe , Narzissen sind doch giftig , oder sehe ich das falsch?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 06. Dezember 2005, 20:24:19
O.k. aber es wird noch sicher bis Mai dauern..
Wir sinde vil geduldelig !
Zitat
Narzissen sind doch giftig , oder sehe ich das falsch?
Keine Ahnung, aber die Suppe ist gut 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 11. Dezember 2005, 20:03:55
Herbstglühen im Schatten!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 11. Dezember 2005, 20:08:57
drehen kannst du die bilder auch - einfach auf R für rechts-drehen oder L wie links -drehen klicken vorm abspeichern ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 11. Dezember 2005, 20:10:54
Mit dem nächsten Beispiel habe ich schon 5x hin und her gedreht! :o
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 24. März 2006, 20:25:11
Es gibt tatsächlich noch keinen expliziten Arum-Thread (wenn doch, dann bitte zusammenfügen)? Na, dann mach ich doch mal einen auf ;)

Spotted Jack


Hi cimi, ich habe Deinen Thread mal an diesen anderen drangehängt - ich glaube, da gibt's aber mindestens noch zwei andere ... ::)Ph.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 24. März 2006, 20:25:47
die anderen muss bitte sarastro benennen - hab mir die namen auf die schnelle nicht gemerkt :-[
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 24. März 2006, 20:25:57
 ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: austria_traveller am 24. März 2006, 20:26:46
Was genau ist Arum ???
Hast du da auch einen deutschen namen für mch
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 24. März 2006, 20:28:38
Aronstab
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 24. März 2006, 20:39:53
interessante blätter...das letzte erinnert fast an trillium...sind das italicum sorten?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cimicifuga am 24. März 2006, 20:41:11
muttu auf sarastro warten 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 24. März 2006, 22:59:27
Der erste war 'Spotted Jack', eine Form von Arum italicum ssp. italicum. Der darauf folgende ist eine Form aus Griechenland, das dritte Bild ist das Blatt von 'Chamaeleon', welches besonders große, ornamentale Blätter ausbildet. Die verschiedenen Formen sind recht spannend und wachsen im Garten in jedem lehmig-humosem Boden im Halbschatten. Düngen nicht vergessen!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 30. April 2006, 20:47:51
@ irisfool :
@ knorbs, habe so einen Arum in der Bourgogne in einem Wald gesehen. Unregelmässige dunkelrote Stippen auf der Blüte? Wenn das A.maculatum ist , kann ich dir helfen ,der Wald gehört unseren Freunden.Dann musst du nur warten bis er blüht, denn dort gibt es auch andere Sorten ;) Er war mir dieses Jahr Anfang Mai aufgefallen , wegen der Stippen auf den Blüten.
allo madame .. wollte nur mal - ganz dezent, versteht sich ;) - wieder an diesen gefleckten Arum erinnern .. cimi + ich lauern doch auch schon im Hintergrund 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 30. April 2006, 21:21:43
nicht nur ihr ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 30. April 2006, 21:29:09
dochdoch, nur wir im Hintergrund .. dich schieben wir doch vor ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Elfriede am 01. Mai 2006, 06:45:26
Diese Sorte finde ich zwar nirgends im Netz, aber am Etikett steht 'Bacova'. Ich hoffe, dass der Name stimmt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: riesenweib am 01. Mai 2006, 21:09:39
danke, Elfriede, für das bild; den bekomme ich nämlich wenn ich glück habe vom Grabner :D

lg, brigitte
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 01. Mai 2006, 21:28:59
@elfriede, ist das Vogelschiß auf dei'm 'Bacovci'? 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Elfriede am 02. Mai 2006, 06:37:03
@elfriede, ist das Vogelschiß auf dei'm 'Bacovci'? 8)
Ja, und er hat jedes Blatt getroffen ;) ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 02. Mai 2006, 15:48:26
mein "Mäuseschwänzchen", Arisarum probascideum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2006, 19:15:51
Irisfool, das blüht schon bei Dir :) ich habe sie auch dank pur :D , aber Blüten sind noch nicht in Sicht
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 02. Mai 2006, 19:22:50
Hab sie gestern erstanden. ;)Nun weiss ich von knorbs , dass sie halbschattig stehen muss. Feucht oder eher trocken, wo steht sie bei dir? LG irisfool
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2006, 19:39:49
sie steht ziemlich schattig, z.Zt. eher trocken, möglicherweise werde ich sie noch feuchter pflanzen. Meine sind im November gepflanzt worden, ich freue mich, dass sie überlebt haben :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: riesenweib am 02. Mai 2006, 20:06:39
wann haben sie denn ausgetrieben, Birgit? habe voriges jahr welche geschenkt bekommen, sind gut gediehen, und nach dem winter haben sie bis jetzt kein mucker getan :-\.

lg, brigitte
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2006, 20:09:15
Hab´ es mir nicht wirklich gemerkt, die Spitzen sind bestimmt schon 3 Wochen zu sehen, ist langsam gewachsen, da es ja so kalt war. Ich hatte sie über Winter mit Laub und Zweigen abgedeckt, einige Zeit sogar einen großen Topf drübergestülpt um sie vor Baumschneidern und sonstigen Handwerksleuten zu schützen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2006, 21:10:25
So sehen sie heute aus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 02. Mai 2006, 21:36:42
...und nach dem winter haben sie bis jetzt kein mucker getan :-\.
Dito bei mir ... knorbs meinte dazu nur "so ganz spontan ... bei dir und deinen Wintern!"
Vielleicht käme das bei dir auch in Betracht ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2006, 21:51:07
ooh, da habe ich ja Glück gehabt, besonders wegen der ungünstigen Pflanzzeit.
Knorbs hat aber doch auch nicht das mildeste Klima, oder?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 02. Mai 2006, 22:14:10
ooh, da habe ich ja Glück gehabt, besonders wegen der ungünstigen Pflanzzeit.
Knorbs hat aber doch auch nicht das mildeste Klima, oder?
Franken !!! ... verstehst du? ... Das ist für mich wie Supptropen 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 02. Mai 2006, 23:02:05
siehste...alles ansichtssache...und ich schiel immer neidisch auf die in der rheingegend ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 13. Mai 2006, 21:12:24
 :)
die ersten Blütenkelche, hat ein paar Jahre gedauert,
um so erfreulicher :D .
Gruß Falk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 25. Mai 2006, 13:28:12
das Mäuschen lässt sich nicht gerne fotografieren ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 25. Mai 2006, 13:30:28
Alls du das fotografiert hast, hätte ich dich gerne gesehen, ;D Gartenlady ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 25. Mai 2006, 14:16:36
ich habe ja eine Kamera mit Schwenkdisplay ;) diese stand auf dem pitschnassen Boden, ich hockte gesittet, trockenen Knies (nicht Fußes) daneben ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 25. Mai 2006, 14:18:28
Ach , wieder eine Illusion ärmer, aber für was hat man denn die Fantasie..... ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: trudi am 25. Mai 2006, 14:35:34
Mein Arisarum hat noch keine Mäuschen...kommen sie noch? Stehen sie zu schattig?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 25. Mai 2006, 15:08:00
Meine stehen ganz schattig und wurden erst im Spätherbst gepflanzt. Ich glaube nicht, dass sie jetzt noch kommen, denn bei mir sind die Mäuschen schon ein paar Wochen alt. Hast Du denn nach ihnen gesucht? Sie sind versteckt unter den Blättern.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 30. Mai 2006, 15:22:19
Auf den freue ich mich besonders.

Arum Cornatum ( Suromatum Venosum)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 30. Mai 2006, 15:22:43
und im Detail 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 30. Mai 2006, 16:11:10
Sarastro, erkenne ich in Cimis Nr. 2 meine 'Sappho'? Stammt aus Lefkas.
Arum albispathum ist IMO und nach Meinung von Maria Bedalov eine eigene Art. Hier irrt Boyce sicher bei seinem lumping zu A. italicum. Hat eine andere Ploidiestufe und bildet keine Übergänge zu A. italicum.
Arum maculatum dürfte wie Arum italicum subsp. italicum sehr variabel sein. Ich kenn ihn aber kaum, weil er im Pannonikum fehlt. Ich hatte (im alten Garten) zwei Klone aus der Steiermark in Kultur, eine davon stark gefleckt, aber AFAIR nur das Laub.
Bei uns ist Arum cylindraceum (syn. A. alpinum) häufig, der ähnlich A. italicum und im Gegensatz zu A. maculatum sehr reichbeerige Fruchtstände bildet. Laub grün, Spatha grünlich, mitunter etwas violettrot überlaufen, Kolbenfarbe variabel (gelb, braun, violett).
Das Bakker-Bild ist IMO ein manipuliertes Bild von A. dioscoridis. Sehr unwirklich.
Hybriden: Im Botanischen Garten der Universität Wien wuchert in der Nutzpflanzengruppe ein Arum, das M. Bedalov für A. x sooii (A. cylindraceum x A. maculatum) hält, fruchtet aber reich. Jedenfalls ist entsprechende Hybride aus Ungarn dokumentiert.
Ich hoffe heuer im Sommer einiges aus dem alten Garten holen zu können. Darunter Auch A. ideum, A. creticum, A. pictum (herbstblühend!) und eine auf der roten (!) Spatha dunkel gefleckte Sorte/Hybride? von A. italicum - so die alle ohne Schutz über den letzten Winter gekommen sind.
Auch Dracunculus (Helicodiceros) muscivorus und D. vulgare hätt' ich gern wieder - dafür hab ich im neuen Garten D. canariense, das mir zuletzt als einzige Art der Gattung noch fehlte. Aber zumindest D. muscivorus ist wohl sicher erfroren :(
Eine mutmaßliche Hybride D. vulgaris x Arum sp. (Importknolle) is leider schon früher ausgewintert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 30. Mai 2006, 16:12:39
Irisfool, was Du da hast ist mitnichten Typhonium (Sauromatum) venosum, sondern Dracunculus vulgaris
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 30. Mai 2006, 16:17:34
Hmm, hab mir echt ne liste gemacht , wo ich was gepflanzt habe. Dieses Riesenteil ist Dracunculus? Dann bin ich aber gespannt wo die Saurosomatum rauskommt? ::) ???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 30. Mai 2006, 18:45:37
@irisfool

Wann hast Du den Sauromatum venosum denn gepflanzt? Im Herbst oder im Frühjahr?
Der Eidechsenwurz ist leider nur bedingt winterhart, meinen habe ich vor einem Monat ausgepflanzt bis jetzt ist noch immer nur die Triebspitze zu sehen, ich glaube es ist im im Moment hier zu kalt und zu feucht! :-\ Mir auch!!! :(

LG.,

Oliver.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 30. Mai 2006, 18:47:32
Die steht da schon ein paar Jahre , volle trockene Südmauer und noch nie abgefroren ;D ;)Nun bin ich aber verwirrt ist es nun Sauromatum venosum , oder nicht????
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 30. Mai 2006, 18:57:07
... und warum mache ich mir jedes Jahr die Mühe und buddle die Stinker brav vor dem ersten Frost ein und ertrage den Geruch nach einer Leiche in meine Wohnung während - Gott sei dank! - kurzen Blütezeit? :o


Wann blühen die denn bei dir und wie tief hast Du sie gesetzt? Meine haben dieses Jahr ein Bett aus zwei zehn Liter Eimern Kompost und eine gehörige Portion abgelagerten Kuhmist bekommen, was sie für gewöhnlich auch komplett vertilgen! Die Knollen sitzen so ca. 10 cm tief, für einen ganzjährigen Freilandversuch sollten sie wahrscheinlich viel tiefer sitzen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 30. Mai 2006, 19:00:22
Setze sie mal auf 20 cm und Laub drüber. Bei mir bekamen sie noch nicht mal Dünger, weil Iris davorstehen die das nicht mögen 8)Ist aber ein knochentrockener Platz, kalkhaltig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 30. Mai 2006, 19:02:22
Danke!

Dann werde ich sie wohl umpflanzen, die arme, wird wohl ein mageres Jahr! ;) ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 31. Mai 2006, 09:59:38
Im Gegensatz zu Dracunculus, die Sommertrockenheit will, braucht es "sauromatum" im Sommer frisch und nicht zu sonnig, besser halbschattig. Boden sollte humos sein. Mit Trockenheit kommt es schlecht zurecht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 13:13:37
Na, wer hilft mir nun auf die Sprünge , ist es Saurosumatum venosum so wie ich es auf meinem Pflanzplan vermerkt habe oder ist es Dracunculus vulgaris? ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 13:14:23
und nochmals von der Seite
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 13:14:52
und von oben!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 13:18:28
und ist dieses hier Arum dioscoridis?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 06. Juni 2006, 13:18:59
Hallo Irisfool,

das ist Dracunculus vulgaris, Sauromatum venosum blüht ohne Laub und bildet nur ein Blatt.

LG.,

Oliver.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 13:21:18
Also der steht bei mir sehr trocken und sehr sonnig und sehr mager , cornishsnow ;D!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 06. Juni 2006, 15:40:08
Ich habe mein Sauromatum venosum erst einmal auf seinem halbschattigen Platz in seinem privaten Komposthaufen stehen gelassen, der Austrieb ist gerade mal 10 cm hoch.
Ich mache mal ein Foto von dem Blatt wenn es sich entrollt hat, sollte in drei bis vier Wochen soweit sein!

Dein Dracunculus scheint sich sehr wohl zu fühlen! :D Leider mangelt es mir an sonnigen trocknen Plätzen, sonst hätte ich auch schon einen! :-\
Mir gefiel eine Kombination in Sissinghurst besonders gut, da stand der Drachenwurz neben einer Rosa gallica 'Tuscany' die fast genau die gleiche Blütenfarbe hatte und was dich freuen wird, eine Iris x germanica gehörte auch dazu! ;)
Ich glaube die Sorte hieß 'Maid of Kent', da bin ich mir allerdings nicht sicher.

LG.,

Oliver.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 06. Juni 2006, 16:05:16
Er steht bei 'Warrior King' auch so eine Höllenfarbe 8) ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Papaver am 06. Juni 2006, 18:56:26
Ich habe mein Sauromatum venosum erst einmal auf seinem halbschattigen Platz in seinem privaten Komposthaufen stehen gelassen, der Austrieb ist gerade mal 10 cm hoch.
Ich mache mal ein Foto von dem Blatt wenn es sich entrollt hat, sollte in drei bis vier Wochen soweit sein!

Dein Dracunculus scheint sich sehr wohl zu fühlen! :D Leider mangelt es mir an sonnigen trocknen Plätzen, sonst hätte ich auch schon einen! :-\
Mir gefiel eine Kombination in Sissinghurst besonders gut, da stand der Drachenwurz neben einer Rosa gallica 'Tuscany' die fast genau die gleiche Blütenfarbe hatte und was dich freuen wird, eine Iris x germanica gehörte auch dazu! ;)
Ich glaube die Sorte hieß 'Maid of Kent', da bin ich mir allerdings nicht sicher.

LG.,

Oliver.

Bei mir steht ein Exemplar von Dranunculus vulgaris im Schatten und steht meist recht feucht. Dieses Exemplar blüht sogar jedes Jahr. Also probier's doch einfach mal aus... ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 09. Juli 2006, 19:13:04
Typhonium diversifolium, Blüte ca. 10 cm. Aber stinkt wie ein "Grosser".
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 09. Juli 2006, 19:18:57
Knuffig, dieses Stinkbölzchen! ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 24. August 2006, 12:29:34
Hallo,
ich habe auf La Palma beim Wandern Fruchtstände von Arum
gesehen, diese waren über einen Meter hoch.
Ist das auch Arum italicum ?
Leider habe ich keine Bilder. Es waren sowieso nur noch die
Fruchtstände da.
Gruß
Falk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. August 2006, 12:39:09
Falk, bei dieser Wuchshöhe würde ich nicht auf Arum italicum ssp. canariense tippen, sondern eher auf Dracunculus canariensis. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 24. August 2006, 13:11:24
Danke,
ich hab gleich noch mal über Google nachgelesen und die Bilder
angeschaut. Es ist ein recht seltennes Gewächs, selbst auf
den Canaren http://www.aroid.org/genera/dracunculus/canariensis/canariensisMadeiraScherberi.jpg
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 24. August 2006, 15:07:42

Warum nicht Dracunculus vulgaris? Der wächst in Kreta überall wild. Es würde mich nicht wundern, wenn er sich auch auf La Palma herumtriebe.
In meinem Garten hat er dieses Jahr einen Fruchtstand ausgebildet, trotz des schlechten Wetters immerhin 60 cm hoch, und das bei einer neu gepflanzten Knolle.



Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. August 2006, 15:23:24
Hm, ich glaube, Dracunculus vulgaris ist eher ostmediterran verbreitet - und gerade auf Kreta in sehr schönen Beständen! :) Im westlichen Mittelmeerbereich kommt hingegen Helicodiceros muscivorus vor, die eng verwandt und eventuell auch der Gattung Dracunculus zuzurechnen ist. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 24. August 2006, 15:35:28
Zitat
Im westlichen Mittelmeerbereich

La Palma liegt im Atlantik...
Hilft nix, Rupico muß im Frühjahr nochmal hin, nachgucken.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. August 2006, 15:41:27
La Palma liegt im Atlantik...

Jap, und genau da kommt Dracunculus canariensis vor: auf Madeira, Gran Canaria, La Palma und Teneriffa. ;)

Also die Verbreitung summa summarum: Dracunculus canariensis atlantisch, Helicodiceros muscivorus westmediterran, Dracunculus vulgaris ostmediterran. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 24. August 2006, 15:43:24
 :-[ :-[ :-[
Asche, ich brauch Asche...

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. August 2006, 15:55:27
Nein, nein, ist nicht nötig, Susanne! ;) Ich habe ja mit dem Helicodiceros auch etwas Unklarheit gestiftet! :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 24. August 2006, 16:42:10
Zitat
Im westlichen Mittelmeerbereich

La Palma liegt im Atlantik...
Hilft nix, Rupico muß im Frühjahr nochmal hin, nachgucken.


Soll ich wirklich ;D? Stelle hab ich mir gemerkt und da wir uns
die Strecke selbst rausgesucht haben, finde ich sie auch wieder. ;D
Aber Frühjahr wird nichts. :'(
 Bin aber in 6 Wochen schon wieder auf Teneriffa - ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. August 2006, 19:01:07
Klar must Du hin, Rupico, schon um ein Belegexemplar zu sichern ... ;D

Übrigens kann man die Art leicht aus Samen ziehen, und bei guter Fütterung sollen die schon im zweiten Jahr blühen (Quelle: hier unter Conservation). ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 25. August 2006, 12:42:04
 ;) Reizvoll, aber die Winterhärte ist nicht gegeben :'(
Gruß Falk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 29. September 2006, 18:43:03
Hallo,
der kleine da ist als Arum pictum zu mir gekommen. Kann das jemand bestätigen? So klein und kann sooo stinken ;D
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 29. September 2006, 18:44:03
und nochmal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 29. September 2006, 20:22:48
Ja, schaut auf den ersten Blick ziemlich nach einem Arum pictum aus. Meine Pflanze ist gerade verblüht :-\ - ich muss sagen, zum Glück, denn der Gestank ist wirklich bestialisch. :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 29. September 2006, 20:52:14
Arum pictum .. ich muss sagen, zum Glück, denn der Gestank ist wirklich bestialisch. :P
Danke, dann schmink ich mir den endgültig ab ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 30. September 2006, 16:34:59
@Phalaina
Ich denke du hast den Arum im Garten ausgepflanzt? Ist die Winterhärte erprobt? Denn wenn ja setzte ich ihn auch raus.
Welchen Standort hast du gewählt?
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 30. September 2006, 16:46:51
Nö, er ist bei mir im Kalthaus ausgepflanzt. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 12. November 2006, 19:25:54
Hallo,
also ich würde gerne nochmal fragen, wie hat es sich mit den ausgepflanzten Arum diesen Sommer verhalten? Haben sie die Hitze und Trockenheit überstanden? Sind die Arum italicum alle wieder gekommen bei euch?? Wie ist denn so der Zuwachs? Könnte man da mal ein bisschen tauschen? :P
Über Arisarum proboscideum haben wir hier schon gehört, hat jemand Erfahrung mit Arisarum vulgare oder Arisarum simorrhinum? Ich komme darauf, weil sie bei ein paar Staudenspezialisten angeboten werden. :D
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 12. November 2006, 20:03:31
Sind die Arum italicum alle wieder gekommen bei euch?? Wie ist denn so der Zuwachs? Könnte man da mal ein bisschen tauschen?
1.Ja, alle wieder da.
2.Zuwachs = 0
3.siehe 2. ;)
Arisarum prob. ist bei mir erfroren. Über die anderen weiß ich nix.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 13. November 2006, 10:57:03

1.Ja, alle wieder da.
2.Zuwachs = 0
Zitat

Waere froh wenn ich Zuwachs 0 haette - Arum italicum ist hier eines der aergsten Unkrauter und setzt sich ueberall durch (auf schwerem Lehm und sommertrocken) - aehnlich dem Giersch in Mitteleuropa- aber noch hab ich den seit Jahren fuehrenden Kampf nicht aufgegeben- dagegen ist Arum pictum ein wirklicher Schatz der sich nur generativ zu vermehren scheint.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Santolin am 13. November 2006, 13:18:21
Tomir, bei mir vermehrt sich Arum i. auch fleißig, wird aber noch lange nicht lästig. Ich mag seine großen Blattlappen sehr, vor allem im Winter!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 13. November 2006, 13:22:27
Über Arisarum proboscideum haben wir hier schon gehört, hat jemand Erfahrung mit Arisarum vulgare oder Arisarum simorrhinum? Ich komme darauf, weil sie bei ein paar Staudenspezialisten angeboten werden. :D

Vergiss Arisarum vulgare im Freiland - der übersteht nicht mal im milden Ruhrgebiet den Winter. :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 13. November 2006, 15:54:34
... hier zwei aktuelle Arumbilder: Arum italicum und Arum pictum

arum pictum.jpg

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ismene am 13. November 2006, 17:50:15
Hallo Tomir,
Arum pictum (verwirrend ich erwarte immer Pünktchen) sieht ja super aus, :D
A. italicum kann ich leider kaum erkennen.
Aber gute Idee hier die Blätter vorzuzeigen. Ich hab im Oktober ganz neu Arum concinnatum gepflanzt, von 5 Knollen, haben jetzt 2 ganz brav ein Blatt getrieben. Das ist wiederum nicht so spektakulär, aber ich freu mich trotzdem über zartes Grün.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 13. November 2006, 17:58:08
A. italicum gibt es in wunderschönen Ausleseformen. Auch an heimischen Standorten. Wer nach Montepulciano kommt, sollte einen Klappspaten dabei haben. Unmittelbar vor den Stadttoren gibt es ein Hang, der übersät ist mit A.i.. Darunter etliche mit einer wundervollen Marmorierung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: trudi am 16. November 2006, 12:37:57
Ich habe von Sarastro Arum italicum 'Spotted Jack', wunderschön!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 16. November 2006, 16:59:16
Ja, dem kann ich mich nur anschließen! Wunderschön maggi! :D

Ich habe nur Arum italicum 'Pixie', die nicht ganz so auffällig gezeichnet ist, aber ihren ganz eigenen Reiz hat.
Die Pflanze wird recht groß, ist im Moment gut 40 cm hoch, auch die Blüten sind riesig!
Eigentlich habe ich anhand des Namens vermutet es könnte eine Zwergform sein, aber dem ist nicht so!



Arum italicum 'Pixie'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 18. April 2007, 17:47:24
Dieser Aronstab hat sich geöffnet und wirft kleinere Probleme auf - was war das nochmal? ::) Ich glaube, irgendein Klon von Arum maculatum ... ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. April 2007, 21:17:25
etwa der weißgefleckte, den darena gefunden hatte? :o
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: riesenweib am 19. April 2007, 08:30:38
:o nö oder?

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 19. April 2007, 11:49:50
Nee, das ist nicht Darenas Aronstab. Ich habe ihn vor zwei oder drei Jahren als kleine Rhizomstück gepflanzt, aber ich weiß beim besten Willen nicht mehr, woher ich ihn habe ... ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 21. April 2007, 19:21:18
So, ich habe mal ein Blatt besagten Aronstabs fotografiert - das ist zwar auch hell gefleckt, aber dennoch anders als das Blatt von Darenas Exemplar.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 24. April 2007, 10:53:38
Arum alpinum :D
Blüht der eigentlich immer ohne Blatt?

Frage zu den gefleckten A.italicum:
Will bei mir seit Jahren nicht blühen - woran kann's liegen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 24. April 2007, 12:05:44
keine ahnung potz...vielleicht zu schattig? meiner einschätzung nach will arum italicum heller stehen als unser einheimischer arum maculatum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 24. April 2007, 12:34:29
naja.. "hell" steht er nicht gerade .. bekommt etwas Mogensonne ab.
Tja ... Umpflanzen wird schwierig :-\ ... jetzt laß ich ihn erstmal einziehen.
Danke für den Tip ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 24. April 2007, 12:48:03
Ich habe von meinen heute aufgeblühten mal ein paar Aufnahmen
gemacht. So richtig sehe ich nicht durch. Wahrscheinlich ist es A.maculatum.
Ich habe pfeilförmige, dann mit abgerundeten Blättern, die eine Sorte treibt
im Herbst , die andere im Frühjahr aus und noch dazu stehen sie alle auf einen Haufen.

LG falk

ArumDSC02907jpg.jpg



ArumDSC02909jpg.jpg



ArumDSC02910jpg.jpg

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 24. April 2007, 19:55:26
Interessante Perspektive! :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 27. April 2007, 13:18:25
Arum elongatum :D
die Fliegen lieben ihn...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 27. April 2007, 15:31:41
erzähl mal was zum arum elongatum...sieht uinteressant aus. seit wann im garten, herkunft, pflanzplatz? 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 27. April 2007, 16:14:08
da gibz nicht viel zu erzählen ...
Herkunft : letzte Ruskans-Bestellung
Im Garten seit Herbst 2006
Pflanzplatz :Osthanglage, zu Füssen einer großen Hasel, in etwas "aufgebessertem" Lehm.
Mal sehen, ob's ihm da dauerhaft passt.

@alle: nochmal die Frage zum Arum alpinum:
Ist das normal, daß die Blüte so ganz allein ohne Blatt dasteht ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 27. April 2007, 16:27:55
danke für die infos...dann pfleg ihn mal schön, dass du samen oder tochterknollen ernten kannst ;)

zu a. alpinum: kann ich dir nicht sagen potz, weil ich den arum alpinum noch niemals gepflegt hatte. jedenfalls sieht er so aus wie ein maculatum, nur halt ohne blatt zur blütezeit..
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 27. April 2007, 16:33:22
..dann pfleg ihn mal schon, dass du samen oder tochterknoollen ernten kannst ;)
ischbemühmisch ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 05. Mai 2007, 19:31:16
Mein Arum italicum blüht endlich. :D :D
LG Falk
[tr][td]

Arum italicumDSC02957jpg.jpg



Arum italicumDSC02958jpg.jpg

[/td][/tr]
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 06. Mai 2007, 20:59:07
Arum albispathum
(die Systematiker sind sich uneins, ob's denn jetzt ein "italicum ssp." ist oder - wie unser ehemaliger 'Grasmuck' behauptete - eine eigene Species)

@phalaina: hab in einem alten Thread gelesen, daß du einen 'alpinum' pflegst. Blüht der jetzt normalerweise "mit Blatt" oder ohne ??
Bei mir steht da immer noch eine abgeblühte Spatha und es will einfach kein Blatt wachsen ... :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 07. Mai 2007, 10:15:49
das ist aber kein a. italicum albispathum. dazu müßte die spadix hellgelb gefärbt sein.
sie ist auch in natura "gelblicher" als auf dem Foto ... oder Ruskans hat mich über's Ohr gehauen ... :-\

Und der A.alpinum ? Nippelt mir der jetzt ab ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 07. Mai 2007, 10:24:59
Folgt man Grasmuck, so ist Arum albispathum nicht identisch mit einer A. italicum-Unterart. Deren Verbreitung wird als "SW Europa" angegeben. Die Pflanzen von Ruksans hingegen stammen jedoch aus der Kaukasus-Region, meines Erachtens sind sie diesen aus der Ukraine sehr ähnlich.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 07. Mai 2007, 10:30:01
Und der A.alpinum ? Nippelt mir der jetzt ab ?

Hm, bei mir ist Arum alpinum voll im Laub. Verlust von Triebknospen (abgefressen) habe ich auch schon einmal bei einem Aronstab beobachtet; das Rhizom hat dann aus Nebenknospen ausgetrieben.

Ich würde vorsichtigst(!) nachschauen, wie das Rhizom ausschaut, und falls dies ok ist, ansonsten abwarten! ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 07. Mai 2007, 10:52:53
Wer ist den bitte "ruksans"? Gibt es da einen Link zu? ;D
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 07. Mai 2007, 12:10:54
Janis Ruksans betreibt in Lettland eine Gärtnerei, die sich auf den Versand von Raritäten unter den Zwiebel- und Knollenpflanzen spezialisiert hat. Der Laden ist leider nicht ganz billig, sowie auch die Fracht nicht, so dass wir jährlich im Februar eine Sammelbestellung organisieren (unter Posting #7 findest Du dort auch die Liste heuer). ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 07. Mai 2007, 13:42:06
Danke für die Richtigstellung, pumpot! ;) Meine auf die Schnelle aufgebrachten Links gaben keine korrekte Info. :-[ Deine Angaben zur Verbreitung entsprechen denen hier und dort.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 07. Mai 2007, 20:25:02
@phalaina
Danke für den Hinweis. Da habe ich ja echt was verpaßt -zum Glück für meinen Notgroschen-.
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 07. Mai 2007, 21:00:14
Ich würde vorsichtigst(!) nachschauen, wie das Rhizom ausschaut, und falls dies ok ist, ansonsten abwarten!
Danke, phalaina ... ich glaub, dann warte ich lieber ab, denn so ein "vorsichtigst", noch dazu mit "!" - das ist nicht so mein Ding ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. Mai 2007, 21:58:45
Bei meinem Arum alpinum hat es bisher nur Blätter gegeben - auch heuer - und ließen mich nicht viel erwarten. Aber plötzlich schob sich doch noch eine Spatha ans Licht, ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 17. Mai 2007, 21:59:55
... ein Blick in die Spatha. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 18. Mai 2007, 19:16:18
Schön ... ein "vollständiger" Aronstab ;D
Ich warte immer noch auf ein Blatt.
Wird wohl nix mehr werden. Hoffentlich überlebt er's.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 26. Mai 2007, 14:33:22
2 verrückte "Arümmer" ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 26. Mai 2007, 15:04:56
Oh, ein Sauromatum!

Der wird bei mir auch demnächst loslegen und seinen duft nacht toten Pferd verbreiten! :-X ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ismene am 26. Mai 2007, 15:24:49
2 verrückte "Arümmer" ;D
Hey, gute Idee in den Töpfen. :D
Die Voodoo-Lilie ist wirklich verrückt. Aber ich mag verrückte Knollen! ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 26. Mai 2007, 15:25:13
Was glaubst du, warum der bei mir im Topf steht? !!!! ;D ;D. Aber aus reiner Schikane kam bei meinem Bänkchen mitten zwichen einem Horst sibirischer Iris auch einer rauss. Sicher viel da beim Auspacken ein Knöllchen in die Erde. Er hat geblüht als es regnete ;) sein Glück!!!!! :o
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 26. Mai 2007, 17:30:36
Voodoo-Lilie ... ;D;D;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 26. Mai 2007, 18:00:45
 ;D ;D ;D passt doch! ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 31. Mai 2007, 21:34:43
Heute habe ich noch einen Nachzügler gefunden, mußte A.italicum sein
Daneben sind schon die Samenstände vom A. mac.


Compressed_0001.jpg




Compressed_0002.jpg



LG falk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 08. Juni 2007, 18:43:43
ich denke dieser Kerl hat sich in der zeit geirrt. Biarum spruneri
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 26. August 2007, 18:32:52
jetzt zur richtigen Zeit: Biarum tenuifolium
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 10. Oktober 2007, 18:12:26
@pumpot - einfach schoen! 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 10. Oktober 2007, 18:36:01
Wir haben einige Arum aus Istrien und aus Kreta in Vermehrung, die wunderschöne, marmorierte Blätter aufweisen, jede Auslese ist anders. Wenn die Dinger nur nicht so langsam wachsen würden! Einige Sorten von Arum italicum ssp.italicum wachsen in unseren Lehmböden ganz hervorragend und entwickeln sich nach 3 Jahren zu großen Horsten. Besonders imposant sind 'Pixie' und 'Chamaeleon'. Zwischen 'Bil Baker' und 'White Winter' ist kein frappierender Unterschied, aber sonst unterscheidet sich jede Sorte erkennbar von der anderen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 14. Oktober 2007, 23:11:14
sarastro, was hat dir denn Bill Baker angetan, das du seinen Namen ständig verhunzt? :-X :-X Glaub mir doch endlich, die Sorte heißt wirklich 'Bill Baker'. Auch wenn du es ignorierst, schau mal in den Plant Finder, da hast du es schwarz auf weiß. ;) Nicht nur der Aronstab wurde nach ihm benannt, sondern auch ein Galanthus und paar andere Pflanzen.

Auf dem Kontinent scheint es Mode zu sein, diverse englische Namen und Sortenbezeichnungen zu verhunzen. Ist fast eine Tradition im deutschsprachigem Raum, beharrlich gutgemeinte Hinweise zu ignorieren. Manche Namen sind derart entstellt, das fast nicht mehr herauszubekommen ist, wie er richtig lautet.

Ähnliches gilt übrigends auch für niederländische Bezeichnungen. ;) Da wird gutgemeint korrigiert. Wie z.B. aus dem Crocus 'Prinses Beatrix' wird ein "Princess Beatrice" gemacht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: salamander am 15. Oktober 2007, 16:51:39
Hallo,
"Pixie" ist eine Auslese von G. Mayer, Gärtnerei im Nassachtal.
Gruß Salamander
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 16. Oktober 2007, 08:10:37
Servus !

Ich habe im Frühling Arum petteri (trockene Samen) gesät, und überraschenderweise sind sie im Spätsommer tatsächlich gekeimt. Wie überwintere ich die Sämlinge am besten - halten sie es draussen aus oder muss ich ihnen ein frostfreies Quartier bieten ?
Danke !

Grüße,

Michael
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 16. Oktober 2007, 09:17:00
ich hatte mal adulte a. petteri (nigrum?). die hielten es gerade mal 2 jahre bei mir im garten aus. ich würde die sämlinge also auf jeden fall mal frostfrei überwintern. experimente kannst du dann immer noch starten ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 16. Oktober 2007, 19:09:12
Pumpot, du wirst noch mehr Sorten von Arum nicht kennen, es gibt nicht nur solche, welche im Plantfinder richtig (oder auch falsch) darin stehen, sondern noch wesentlich mehr. Man schaue nach Österreich, Kroatien und Tschechien.

Bist schon ein schlimmer I-tüpfele-Schieser! ::) ;D Oder Oberlehrer, aber die brauchen wir hier schließlich auch. Manches Mal juckt es mir auch in den Fingern, zu korrigieren, aber da hätte man viel zu tun, die Hand täte einem weh. Aber trotzdem Danke. ;) Aber du tust gerade so, als würde man ständig den Namen Bil Baker benutzen. Kannst du denn nicht mehr gut schlafen?? ;)

Übrigens (übrigends? ???) bin ich durchaus ganz deiner Meinung, dass Namen nicht verhunzt oder im Falle deines Crocus nicht umgetauft dürfen. Dies ist wohl eine grobe Unsitte, geschieht aber meist aus Nachlässigkeit und Unachtsamkeit, nicht aus böser Absicht. Oder aus merkantilen Hintergründen, um die Pflanzen leichter verkaufen zu können. Dies ist dann weniger schön.

Wenn man aber mal im Forum auf die Schnelle einen Sortennamen mit einem L zu wenig schreibt, dann passiert das sicher nicht mit Absicht, denn es gibt ja sicherlich deren verschiedene Individuen als Bil Baker und Bill Baker. Und welcher es nun wirklich war, das wäre zuviel verlangt, dies auf die Schnelle zu wissen.

Übrigens gilt das Umbenamsen auch in umgekehrtem Fall, hier sogar noch wesentlich mehr. Schau mal nur schnell in ältere Plantfinder-Ausgaben oder in englischen Katalogen, da findest du deutsche, romanische und holländische Namen in anglisierter Form geschrieben, dass einem teilweise die Haare zu Berge stehen! :'(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 16. Oktober 2007, 22:21:34
Wegen einem einmalig falsch geschriebenem Namen würd ich überhaupt nix sagen. Das passiert jedem mal. Jedoch verbreitest du diese Sorte kosequent unter "Bil Baker". Ich hab dich vor mehr als einem Jahr schon darauf hingewiesen und trotzdem bleibst du bei deiner Version. Schließlich bist du Staudengärtner und nimmst in Anspruch nicht irgendein Krauter zu sein. Da wird man erwarten können, das bekannte Fehler in der Benennung auch korrigiert werden. ;)

Weiterhin kenn ich kein Individuum namens "Bil Baker". Der gute Mann wurde mit einem doppelten L geschrieben und alle anderen Bill`s auch. Die Engländer sparen bei kurzen Vornamen nicht gleich einen Buchstaben ein.

Mit den älteren Ausgaben des Plantfinder hast du Recht. Jedoch ist dies schon seit einigen Jahren anders. Kosequent wird den originalen Benennungen nachgegangen und im englischen unbekannte Umlaute richtig übernommen. Bei umgetauften Sorten wird auf den z.B. originalen deutschen Namen verwiesen.

Es existieren durchaus Sorten von Arum die ich nicht kenne. Was anderes zu behaupten wär anmaßend. Nicht mal bei Eranthis kenn ich alle Sorten und da ist die Überschaubarkeit noch westentlich einfacher. Es passieren ja immer wieder mal Neuentdeckungen. Leider ist vieles was auf dem Kontinent bei Aronstäben benannt wurde nicht viel wert. Hab da schon einiges gesehen und da war fast nichts wirklich benennwürdiges dabei. Es werden oft falsche Vergleiche zu alten englischen Kultivaren gezogen und auf Teufel komm raus voreilig Namen vergeben. Der hier unten ist die Mamma von 'Chameleon' und wurde nie benannt!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 16. Oktober 2007, 22:49:02
Ich bin doch kein Staudengärtner - zumindest nicht auf dem Papier!! :o

Also da muss ich doch entschieden entgegnen, dass viele gute, vegetativ weitervermehrte Auslesen von Arum italicum 'Marmoratum' sehr wohl benennungswürdiger wären als beispielsweise gerade besagter 'Bill Baker'. Du könntest diese hier kritisch bewundern. ;D

Auch wenn ich vielleicht noch vor einem Jahr diesen Namen falsch schrieb, finde ich es doch etwas sehr kleinlich und pingelig, wenn dann so getan wird, als geht deswegen im Abstand von einem Jahr quasi die Staudengärtnerwelt unter. Du findest in mir nämlich einen durchaus großen Verfechter der möglichst korrekten und zeitgemäßen Nomenklatur. Falls sich bei mir Fehler einschleichen, dann ist es vielleicht deswegen, weil ich in obigem Falle Bill Baker schon öfters mit einem L gelesen habe und so dies sich in meinem Hirn manifestiert hat. Oder ein Bier zuviel in abendlicher Stunde?? Glaube ich aber weniger.

Ich wurde z.B. "angefeindet", weil ich kompromisslos neue Gattungsnamen in meinem Katalog übernahm, die sich in vielen Köpfen noch nicht festsetzen wollten. Du solltest mal mit einem gestandenen Botaniker diskutieren. Der erzählt dir soviel, dass du nachher nicht mehr weisst, was nun Sache ist. Was die Sache mit den Sortennamen und deren richtigen oder falschen Transskriptionen anbelangt, lasse ich mich auf den neuen Plantfinder überraschen. Bisher hat man immer noch Verdrehungen gefunden. Übrigens sind auch Übersetzungen von Sortennamen nicht gestattet, doch dies nur am Rande.

Über die Qualitäten von Auslesen von Arums schweige ich mich aus, lege aber auf die Tatsache wert, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, nur weil es halt von GB kommt. Die erkennen dies übrigens selber auch durchaus an. Eine Langzeitstudie, sprich Sichtung, tut hier not. Doch wer macht dies? Die National Plant Collectors?

Ich erinnere nur an die Flut von Hemerocallis, Paeonia, Astern, etc.pp., wo Nuancen Unterschiede eine neue Sorte hervorbrachten. Die Amis sind da noch schlimmer. Da sind viele kontinentale Selekteure kritischer, man achtet hier mehr auf markantere Unterschiede und schmälert deswegen keinesfalls die Leistungen der Briten.

'Pixie' ist vielleicht aus 'Chameleon' entstanden, wer weiss? Muss morgen mal den Züchter anrufen, einen guten Freund von mir. Viel Unterschied war hier anfänglich nicht zu sehen, aber sehr wohl später. Ich mache mir vielmehr Gedanken darum, warum so einer vitalen, riesenhafen Pflanze ein eher unglücklicher Name verpasst wurde. Das ist viel entscheidender, denn die Kunden verbinden mit Pixie ein Kleinod geringeren Ausmaßes. Bei Bil Baker oder auch Bill Baker wissen nur Insider, was oder wer damit gemeint ist. Einer mit ein bisschen stärkerer Marmorierung. Soviel zur Namensgebung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 16. Oktober 2007, 23:39:28
Dies ist mir sehr neu. Wer im Osten Europas beschäftigt sich mit Aronstäben und benennt diese gleich ad hoc? Naturauslesen sind hier oft wesentlich vielversprechender.

Lieber Pumpot, jetzt habe ich dich beim Krawattl: Als östlicher Staudenfreak solltest du eigentlich wissen, dass man Foerster nicht mit ö schreibt. Karlchen würde sich im Grabe umdrehen!

Jetzt ist mir leichter! ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 16. Oktober 2007, 23:58:26
Hier mal ein Bild vom besagten 'Pixie' und zwar vom Herbstlaub. :)

Ich dachte übrigens auch es wäre eine Zwergform! ::)

LG., Oliver.



Arum italicum 'Pixie'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: callis am 16. Oktober 2007, 23:59:12
Soll ich auch mal oberlehrerhaft gemein sein?

Zitat
Weiterhin kenn ich kein Individuum namens "Bil Baker". Der gute Mann wurde mit einem doppelten L geschrieben und alle anderen Bill`s auch. Die Engländer sparen bei kurzen Vornamen nicht gleich einen Buchstaben ein.

Aber beim Plural sparen sie sich den Apostroph. Der ist nämlich nur dem Genitiv vorbehalten. ;) (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/p046.gif)

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: callis am 17. Oktober 2007, 00:10:59
Was ist denn daran nun so eindeutig 'Pixie'?

Morgen werde ich mal meinen Arum italicum -Austrieb fotografieren. Alles Sämlinge aus Selbstaussaat, jetzt im 4. Jahr nach Aussaat. Geblüht haben sie noch nicht.

Ach ja, und wegen Baumfällung stehen sie jetzt in einem sonnigen Beet und müssen versetzt werden. Könnte ich das jetzt noch machen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. Oktober 2007, 00:14:56
Hab ich mir gedacht, das die so aussehen wird. :-X

Wie so oft, Geschmäcker sind halt verschieden! Ich finde sie schön, wenn ich den Namen auch scheußlich finde.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. Oktober 2007, 00:35:30
Groß wird sie wirklich, die diejährige Spatha war 55 cm lang und die Pflanze insgesamt knapp 80 cm hoch und sie steht an der 'Stelle ziemlich trocken, an einem feuchteren Platz wird sie vermutlich höher.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 17. Oktober 2007, 07:54:33
Sich über die Foersters und Bills zu mokieren ist die eine Sache. Über die andere mit dem Apostroph wagte ich nicht auch noch anzusticheln, denn da findet man den ganzen Tag lang Wespennester. Die Menschen wissen anscheinend überhaupt nicht mehr, wann ein Apostroph verwendet wird, weder im Englischen, noch im Deutschen. :'(

Pumpot, du kannst keinem das Recht absprechen, der erste im Namengeben und Sortenselektieren zu sein. 'Pixie' wurde nun mal unabhängig von 'Chameleon' selektiert und ist sehr vital und eindrucksvoll, in dieser Weise besser als zweiterer. Die Namengeberei passiert ja öfters, gerade besonders bei Galanthus, dass unabhängig voneinander ganz ähnliche (oder fast gleiche) Sorten entstanden sind. Wenn ich mich zurückbesinne, wieviel ähnliche grün strichlierte Sorten bei den Oirlicher Schneeglöckchentagen zum Verkauf angeboten wurden! Oder in England erst: 'Brenda Troyle' und 'S.Arnott', das Paradebeispiel schlechthin. Es ist eigentlich fatal, aber es ist einfach so! >:( Die Sorten 'White Winter', 'Spotted Jack', 'Tiny' etc. sind bei uns noch kaum verbreitet, schon sind sie überholt????? Und auch in England sind diese alles andere als Massenware. Ob sie nun wirklich überholt sind, kann nur ein Vergleich bringen. Denn gerade Arum sollte man erst begutachten, wenn sie 3-5 Jahre stehen.

Dass vieles statt Arum maculatum A. orientale ist, kann durchaus möglich sein. Um dies exakt zu bestimmen, müsste ein Botaniker ran. Wir maßen uns öfters an, diese zu sein, dabei sind wir bestenfalls edle Gärtner. 8)
 ;DÜbrigens habe ich vom Peloponnes Arum maculatum-Typen, da denkt man nicht mehr an solche, wenn man sie oberflächlich betrachtet.

Wenn ein Klon aus dem Kaukasus oder auch sonst woher vegetativ weiter vermehrt wird, so ist es völlig legitim, ja sogar sinnvoll, diesem Klon einen Sortennamen zu geben. Besonders schön ist es, wenn die Pflanze nach einem Berg oder nach einem Menschen von dort benannt wird. Ob der Klon dann gut oder schlecht ist, bleibt dem Geschmack des Selektierers vorbehalten. Was mich nur nervt, das hast du ja bereits ebenfalls deutlich geschrieben. Hingegen wage ich keinem Gärtner, seine Qualitäten abzusprechen, ob er nun vom Osten kommt oder von einer Insel. ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 17. Oktober 2007, 08:41:53
Soll ich auch mal oberlehrerhaft gemein sein?

Aber beim Plural sparen sie sich den Apostroph. Der ist nämlich nur dem Genitiv vorbehalten. ;)


http://www.deppenapostroph.de/


Noch ein Oberlehrer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 17. Oktober 2007, 08:55:19
Wenn man hier durch die Gegend streift findet man so alles moegliche an Arum italicum - Formen denen man sicher allen einen Namen geben koennte, wenn man wollte - hab hier zB "tomir`s nightmare" im Garten - ein noch nicht registrierter Strain - gegen den ich schon seit jahren ankaempfe 8) - nur Anredera cordifolia ist hier aehnlich schlimmes Unkraut... ::)
Andere Gegenden andere Unkraeuter ;).
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 17. Oktober 2007, 10:54:55
@ sarastro: Ich sprech niemanden das Recht ab einer Pflanze einen Namen zu geben. Nur find ich es verwerflich und z.T. kriminell wenn diese sich nicht von einer normalen Wildform irgendwie unterscheiden. Ich mein da nicht die Sorte 'Pixie'!
Stell dir vor, du bekommst einen Sack voll Arum italicum aus Siena. Die wurden dort wahllos ausgegraben und du gibst denen den Namen 'Siena'. Das wär für mich Betrug, da ich annehmen muß, das dieser Arum eine Selektion von diesem Ort darstellt. Dem ist eben nicht so, da diese Exemplare nur dem Typus entsprechen und variieren. Genau dies machen jedoch die beiden oben angesprochenen Händler. Es sind eben keine Selektionen und deswegen verdienen sie auch keinen Sortenstatus. Noch extremer treibt es Kien**ler. Der schützt sich z.B. seine Euphorbia 'Diamond Frost' die jedoch eine pure Wildart darstellt.

Galanthus als Beispiel gegenüber mir zu zitieren ist ein Eigentor. Die beiden Sorten 'S. Arnott' und 'Brenda Troyle' sind a l t e Kultivare und entstammen den Anfängen dieser Sammelleidenschaft. Zudem ist bei 'Brenda Troyle' unklar wie das Original überhaupt aussieht. Von dem sind drei verschiedene Klone im Umlauf und niemand kann sagen wie der originale aussehen muß (und ob er noch existent ist). Klar ist nur, das beide recht ähnlich sind und 'Brenda Troyle' etwas größer wird. Über den zweiten Weltkrieg verschwanden viele Galanthussorten von der Bildfläche und nicht nur diese. So wurde Galatea erst vor wenigen Jahrzehnten an seinem Herkunftsort wiederentdeckt. Nur da hat sie die Wirren der Zeit überstanden. Eine kleine Handvoll Entusiasten rettete wenigstens einen Teil der Sorten in unsere Zeit. Erst seit 20 Jahren gibt es diesen Hype mit immer neuen Auslesen und der wachsenden Aufmerksamkeit. Die Vorträge von Matt Bishop handeln nicht umsonst von "stop naming rubbish snowdrops". Es existieren zuviele einander ähnliche Kultivare. Zu viele orientieren sich, wenn sie nach ihrer Meinung was Benennwürdiges gefunden haben, an eben diesen alten Sorten. Man sollte sich jedoch an den guten Neubenennungen messen, sonst gehen die guten Auslesen inmitten einer Flut von Schrott unter. Dies sollte bei jeder Gattung selbstverständlich sein.

Auch bei deinem A. maculatum vom Peloponnes kanst du dir nicht sicher sein, das es einer ist. Nicht nur das Verbreitungsgebiet dieser Art ist weitläufig. Auch das von Arum orientale ist enorm groß. Das reicht bis in die Slovakei und ist nicht nur auf den Kaukasus beschränkt. Bei der zweifelsfreien Bestimmung hilft die Monographie der Gattung Arum von Peter Boyce sehr gut weiter. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 11:05:51
pumpot...muss mal nachhaken wg. deines a. maculatum 'itma'. du erwähntest neben dem gefleckten laub auch eine dunkelfleckige zeichnung in der spatha. hast du ein foto davon? ich hab immer noch dieses herrliche foto eines arum maculatum mit stark gefleckter spatha vor augen, das ich im web mal fand (foto gibt's leider nicht mehr) ...soll ein standort in lanscron/tschechien sein. so einen typus hätte ich gerne.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 11:18:36
wenn der 'itma' nächstes jahr samen ansetzen sollte, wäre ich dir für ein paar körnchen dankbar 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 11:46:49
logo...sämlinge einer absaat werden unterschiedlich ausfallen. aber evtl. ist halt dann so einer dabei mit gefleckter spatha. 8)

schaut euch mal diesen stark gefleckten arum italicum an...wird von bakker vertrieben. ich hatte so einen mal von baldur bestellt, war aber nur der ganz einfache a. italicum mit der üblichen blüte. ist das foto ein fake oder gibt's tatsächlich so schön gefleckte a. italicum (oder ist es evtl. ein hybrid)?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 17. Oktober 2007, 12:14:41
Knorbs, du kannst im kommenden Frühling einen 'Itma' (vegetativ vermehrt) von mir haben. Habe zwar noch nicht viele, aber einer geht schon! ;)
Pumpot, du sprichst mir mit K...er völlig aus dem Herzen! Wenn diese angebotenen Wildarten sich nicht durch eine besondere Selektion von der Ausgangsart unterscheiden, dann ist dies sicherlich hirnrissig, aber leider rechtens in Ordnung. Noch fataler ist es allerdings, dass durch eine Absaat ein genetisch ganz ähnlicher, meist meristemvermehrter Klon dann auch noch patentiert und lizenziert wird. Für unsereins ganz und gar nicht nachvollziehbar, für die Geschäftemacherei allerdings gang und gäbe, wird gerade bei den Rosen seit Jahrzehnten so gehandhabt, mit der Begründung, es stecke ein hoher züchterischer Aufwand dahinter. Bei Stauden ist dies erst in den letzten Jahren üblich. Mach mal was dagegen, du pisst gegen den Wind, wie man so schön sagt!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 12:22:00
Knorbs, du kannst im kommenden Frühling einen 'Itma' (vegetativ vermehrt) von mir haben. Habe zwar noch nicht viele, aber einer geht schon! ;)

da sag ich mal schon herzlichen dank + mach mir einen dicken merker in meinem outlook ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 17. Oktober 2007, 13:31:48
Pumpot, kannst du bitte mal den Verlag oder die ISBN des Arumbuches durchgeben? Das habe ich noch nicht, muss ich haben, besitze lediglich eines von einem Inder über Arisaema und Aronstabverwandte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 13:51:07
hier gibt's das sarastro...auch gebraucht + damit billiger

link entfernt da falsches buch :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Marcus am 17. Oktober 2007, 17:18:25
Also dieses Buche habe ich auch. Aber mal im Ernst, das ist doch ein ziemlicher Schlag ins Wasser ::). Wer damit Pflanzen bestimmen will weiß ich aber nicht.
@ sarastro: Wie heißt den das Buch von dem Inder?
Marcus
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 17. Oktober 2007, 18:56:52
Hab das verwechselt, Aroids ist von einem Engländer. Das Buch ist nur bedingt zu gebrauchen. Von Pradhan stammt das Buch "Himalayan Cobra Lilies"
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 17. Oktober 2007, 20:14:30
sorry, hatte nicht genau genug recherchiert. es gibt von peter boyce 2 ausgaben:

1993: The Genus Arum ("Kew Magazine" Monograph)
# Taschenbuch: 192 Seiten
# Verlag: Stationery Office Books (Mai 1993)
# Sprache: Englisch
# ISBN-10: 0112500854
# ISBN-13: 978-0112500858

1997: The Genus Arum
# Gebundene Ausgabe
# Verlag: Seven Hills Books (Februar 1997)
# Sprache: Englisch
# ISBN-10: 9997710088
# ISBN-13: 978-9997710086

leider beide zumindest bei amazon derzeit nicht verfügbar.

aber bei abebooks gibt' das aus 1993 für $88,49
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 23. Oktober 2007, 20:43:06
frage an die arum spezialisten...ist dieser schwarzfleckige ein schon "sortierter" arum italicum oder braucht der erst noch nen namen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 23. Oktober 2007, 21:00:58
na dann ...bekommt er den arbeitsnamen 'spotted knorbs' ;D . scheint sich gut zu vermehren in meinem humosen boden. bekam ihn als kleines exemplar 2006 glaub ich. jetzt sind's 5 kleine.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: callis am 07. November 2007, 16:07:36
Da es heute den ganzen Tag regnet, komme ich dazu alte Versprechungen abzuarbeiten.

Hier also nun mein gefleckter Sämling aus einem Samentütchen mit Arum italicum 'Pictum'-Samen vom Samentausch der GdS.

Kann ich ihn 'Spotted Callis' nennen ;), oder handelt es sich um eine bereits benannte Sorte?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 07. November 2007, 16:08:48
Wow, so schön wie 'Spotted Jack' ist dieser allemal!
Neidische Grüße Christian
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: callis am 07. November 2007, 16:09:50
Die andereren aus dieser Aussaat sehen ganz normal aus.

Geblüht haben sie alle noch nicht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: callis am 07. November 2007, 16:12:05
Wow, so schön wie 'Spotted Jack' ist dieser allemal!
Neidische Grüße Christian

Das Rührendste war, dass bereits das Keimblatt einen kleinen schwarzen Fleck hatte. :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 07. November 2007, 16:15:29


Die schwarzen Flecken kenne ich nur von den heimischen Aronstäben. Da hat wohl eine Fliege mitgemischt...

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 07. November 2007, 16:23:12
Die schwarzen Flecken kenne ich nur von den heimischen Aronstäben.

so unterschiedlich kann's sein...hab in meiner gegend noch nie so einen schwarzgefleckten maculatum gefunden. sind alle nur reingrünblättrig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 07. November 2007, 16:29:41
 :o Ja, wo haben die denn dann ihre Flecken her? Mit irgendwas müssen die sich doch ihr "maculatum" verdient haben.
Hier sind die wild wachsenden Aronstäbe so oft schwarz gefleckt, daß ich die einfarbig grünen schon als "besonders" empfunden habe...

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 28. November 2007, 12:28:23
Auch bei deinem A. maculatum vom Peloponnes kanst du dir nicht sicher sein, das es einer ist. Nicht nur das Verbreitungsgebiet dieser Art ist weitläufig. Auch das von Arum orientale ist enorm groß. Das reicht bis in die Slovakei und ist nicht nur auf den Kaukasus beschränkt. Bei der zweifelsfreien Bestimmung hilft die Monographie der Gattung Arum von Peter Boyce sehr gut weiter. ;)
Ersteres ist richtig, da es sich um A. italicum subsp. italicum handelt, die halt gefleckt sind, da hat sich Christian geirrt, zweiteres ist aber falsch: Boyce's Monographie erlaubt keine zweifelsfreie Bestimmung aller Herkünfte und ist in vielen Teilen (A. orientale s.l., A. rupicola) fragwürdig. Die Verbreitung von A. orientale ist ebenfalls völlig falsch dargestellt, da sie Riedls Fehlbestimmung folgt, der A. cylindraceum (bei Boyce noch A. alpinum) für A. orientale hielt. Auch das Einbeziehen von A. albispathum als Unterart von A. italicum stößt in der Fachwelt (etwa bei der Grand Dame der Arum-Forschung, Maria Bedalov) teils auf Ablehnung. Angesichts unterscheidlicher Ploidiestufe und deutlicher bestäubungsbiologischer (blütenökologischer) Abgrenzug ist dieses lumping für mich nicht nachvollziehbar.

Gefleckte Arumspathen, wie bei Bakker gezeigt, gibt es bei A. concinnatum x cyrenaicum (allerdins bei dunklerem Hintergrund) und A. dioscoridis subsp. dioscoridis var. dioscoridis. A. maculatum kann auch stark gefleckt sein, aber da sind die Flecken viel dunkler. Auch bei A. italicum gibt es gefleckt Spathen, aber kaum in der Dichte. Das Bild ist wohl eine Fälschung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 30. November 2007, 14:59:50
Boyce's Monographie erlaubt keine zweifelsfreie Bestimmung aller Herkünfte und ist in vielen Teilen (A. orientale s.l., A. rupicola) fragwürdig.

Tja, aber er hat im Gegensatz zu anderen Botanikern seine Ansichten einer breiteren Basis durch dieses Buch zugänglich gemacht. Das es nicht in allen Zweifeln erhaben ist, war mir schon lang bewußt. Ich konnte selber seinem zusammenwürfeln von rupicola und conophalloides nicht folgen. Dazu sehen die am Naturstandort viel zu unterschiedlich aus. Es ist mit fast allen Monographien das gleiche. Teilweise sind sie gut und an anderen Stellen sind sie oberflächlich und ungenau. Trotzdem ist mir solch ein Buch immer noch lieber, als gar keins. ;) Nur wenige können auf eine botanische Fachbibliothek zu Hause zurückgreifen. Da sind diese Monographien eine gute Alternative.

Wenn Botaniker nur an ihren Elfenbeinturm werkeln, brauchen sie sich nicht wundern wenn ihre Erkenntnisse niemand aufgreift. Publikationen für eine breitere Basis, als nur für drei, vier Eingeweihte sind da wichtig. Das müssen nicht immer gleich Bücher sein. Es existieren genügend Fachzeitschriften. Dazu zähl ich auch die von Liebhabervereinigungen. Die deutsch- und englischsprachigen Vereine veröffentlichen gern neue Erkenntnisse. ;) Nur scheinen hiesige Botaniker übers gemeine Volk nur die Nase zu rümpfen. Zumindest bei den Dendrologen ist das anders.
Deine eigenen Erkenntnisse hast du ja auch noch nicht wirkungsvoll verbreitet. :-X :-X ;) So sehr man über die Arbeit von Pasche/Kerndorff streiten mag, diese veröffentlichen ihre Erkenntnisse jedoch für ein botanisch interessiertes Publikum, das es dankbar aufnimmt. ;) ;)

Jetzt kommt bestimmt wieder, das ich überreagiere. Nur ist es auffällig, das im deutschsprachigem Raum fast keine nenneswerten botanischen Publikationen außerhalb von Universitäten stattfinden. Von deutschsprachiger botanischer Fachliteratur für interessierte Laien will ich lieber gar nicht sprechen. :'(

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 03. Dezember 2007, 08:10:18
Wonach kann ich mich denn nun richten?

Kürzlich sah ich in einem Garten in Kroatien einen Arum italicum aus Mazedonien, welcher breite Blätter hatte, deren beide "Flügel" ausdrucksstark nach den Seiten abstanden. Zudem waren die Laubblätter gleichmäßig schwarz gesprenkelt. Ich konnte wetten, dass es sich um alles andere, bloss nicht um A.italicum handelte.

Arum alpinum soll angeblich im Osten Österreichs in Mengen vorkommen. Der Unterschied liegt in erster Linie in der Knolle. :o
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 03. Dezember 2007, 12:04:28
und ich denke immer beim Anblick der schwarzen Flecken - in dieser Gegend auf sonst einfarbig grünen Blättern - die Pflanzen seinen von einem Pilz befallen ::) :-\ :-[
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 03. Dezember 2007, 23:20:45
pumpot, Du hast völlig recht, aber das mit den deutschsprachigen Publikationen liegt leider auch daran, daß der deutsche Sprachraum und das Zielpublikum zu klein für kommerziell erfolgreiche Publikationen sind, wie uns die Verlage immer wieder weis machen. Zum Glück gibz da noch die Gartenpraxis, und da gibz hoffentlich bald auch was von mir ;-)

Christian, richtig spießförmig und dunkel getupft - das kann nur Arum italicum sein! Ich hoff Du hast was "sichergestellt" (Interesse anmeld! ;D ).
A. alpinum kriegst im Frühsommer von mir. Ist größer als A. maculatum, blüht später, fruchtet reicher, ist aber immer rein grün, aber die Spatha kann purpurrosa überlaufen sein und die Kolbenfarbe variert von gelb über braun, grau und violett bis schwarz.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Februar 2008, 00:36:40
Inzwischen zeigen sich schon die ersten Arum maculatum. Bei dem hier kommt es eigentlich nur auf die Blattfärbung an. :P Leider wächst er seeehr verhalten zu. :'(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 05. Februar 2008, 17:27:32
Das sieht aber verdächtig nach Virus aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Februar 2008, 21:26:13
Spaßvogel ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 05. Februar 2008, 22:24:02
Nein, dieses Mal wirklich nicht. Diese Scheckung und der schwache Wuchs - da fällt mir sofort Virus ein. Angeblich sind fast alle unserer Pflanzen irgendwie latent virusverseucht, weshalb sie nach einer Säuberung im Labor loswachsen wie wild.


Peter
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Februar 2008, 22:53:45
Nee, das ist ein goldgelb panaschierter Wildfund. Neben dieser Sorte existieren noch einige weitere echt panaschierte Sorten von Arum maculatum. Da wären z.B. 'Painted Lady', 'Varengeville Variegated' und 'Lady of Devon'. Ich hoff, das mir keiner entfallen ist. Bei Arum italicum kenn ich nur die 'Miss Janay Hall' die wie mit gelber Farbe übersprüht aussieht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 05. Februar 2008, 22:57:15
Da Du Dich besser auskennst, wirst Du recht haben.

Bei uns tauchen immer mal solche Fleckungen an allen möglichen Arten auf, das sind aber seltenst echte Panaschierungen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Februar 2008, 23:01:45
Da meinst du bestimmt die gelben Chlorophyllstörungen, die durch Falllaub o.ä. hervorgerufen wurden. In zu feuchten Gegenden lassen sich oft auch attraktiv wirkende Rostpilze beobachten. Die setzen den Pflanzen jedoch sehr zu.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 05. Februar 2008, 23:12:20
Nein, nein. So richtige Flecken. Gestern habe ich erst welche an einer Centranthus entdeckt. Wir haben einige Hunderttausend Staudensämlinge im Jahr. Da ist immer mal etwas geflecktes dabei. Echte Panschierungen, also chlorophyllfreie Flächen innerhalb der Blattadern, sind selten, kommen aber auch vor. Eine Sorte hatten wir in der Staudensichtung http://www.staudensichtung.de/beschreibungneuheiten.php?ID=135 (Die Sorte war übrigens eher angemeldet als die sehr ähnliche und geschützte Stairway to Heaven).

Im letzten Herbst haben wir einen bunten Salbei, ähnlich Rotmühle gefunden und isoliert.

Hat alles nichts mit Arum zu tun.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Februar 2008, 23:33:01
Na ganz so selten ist dies nicht. Bei mir im Garten sind schon einige panaschierte Pflanzen aufgetaucht, incl. Sports. So unter anderem ein cremegelber Thymus serpyllifolius. Nur entlang der Blattrippe ist ein kleines grünes Oval ausgebildet. Dadurch sieht sie sehr gut aus, aber der Zuwachs ist sehr langsam. Ist dadurch nicht für die Staudengärtner geeignet. Ein 9er Pott würde einfach zu teuer durch die Langsamkeit.
Ein anderes Beispiel wär ein Sport von Vinca minor 'Argenteovariegata'. Dieser wächst ausschließlich rasenförmig und sieht ähnlich der Sorte 'Illumination' aus. Nur bei meiner ist das gelb nicht so quietschig und eher ein gelbgrün. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 05. Februar 2008, 23:36:35
So 'ne Vinca habe ich auch. ;)
Es taucht schon immer mal was auf. Das meiste fliegt aber wegen Virusverdacht fort.


Wie kriegen wir jetzt den Bogen zu Arum?

Z.B.: Wie bekomme ich Arum maculatum aus Cyclamen herausgepolkt? Die Arum samen sich hier aus wie wild. An einem Graben bin ich schon zum Florenverfälscher geworden . :-X
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 06. Februar 2008, 18:31:48
Hier die quietschige 'Miss Janay Hall'. Auch sowas bringt Farbe an trüben Tagen in den Garten.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 10. Februar 2008, 05:47:20
Wow, wirklich besser als Simons 'Bacovci' - die übrigens, wie viele gärtnerische Panaschüren (Epipremnum x auratum etc.) sehr wohl virös sein könnte. Da sie nicht chimärenhaft verteilt ist ist Virus die erste Wahl bei Erklärungsversuchen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 20:59:14
Hallo Arumexperten
Ist das Bacovci ? Muss die Färbung grün-weiss oder grün-gelb sein?
Wenn das ein Virus sein soll dann ein sehr toller. Die Farben heute in der Sonne --- einmalig!!!
Gruss
hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 21:01:24
Hier noch ein Blattdetail (sorry ,musste leider die Datei zu sehr verkleinern)
hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 21:32:00
Hier ist Arum nigrum ,mal sehen wie der nach dem kommenden Frost ausschaut.
hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 21:37:33
Arum italicum 'Cyclops' von heute. Hat bis jetzt den Winter sehr gut überstanden.

hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 21:40:20
Da sollte Arum cyrenaicum sein ,bin mir aber nicht sicher. Stimmt das?

hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 15. Februar 2008, 21:44:09
Ist das Arum italicum ? Von der Pflanze tauchen überall im Garten Sämlinge auf.

hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 16. Februar 2008, 07:41:54
Arum cyrenaicum dürfte nicht gefleckt sein. Ich hatte mal ein ähnlich geflecktes Arum als A. cyrenaicum erstanden, Spatha rosa, geringfügig dunkler getupft, Spadix gelb (!) und mit kriechender Rhizomknolle (!), keiner Rundknolle. Ich hab die Pflanze bei http://www.hillkeep.ca/bulbs%20arum.htm als A. concinnatum x A. cyrenaicum wiedergefunden, glaube aber nicht an diese Kombination, die wohl die geographisch naheliegendste sein mag, nur wo kommen dann die Flecken her? Es ist IMO sicher A. italicum subsp. italicum beteiligt. Schon wegen der guten Frosthärte. Die andere Elternart muß auch nicht unbedingt A. cyrenaicum sein, auch dunkler blühende Arten könnten in Kombination mit dem hellen A. italicum rosige Spathenfarben ergeben.
Was auch immer der korrekte Name ist: Ist eines der schönsten Arum und ich trauere ihm sehr nach!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 16. Februar 2008, 09:24:26
Ich kultiviere und vermehre Arum cyrenaicum seit vielen Jahren, aber das Ding hat noch nie geblüht, so dass ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob er echt ist. Die Blätter sind sehr groß, dunkelgrün und breit.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 21. Februar 2008, 17:45:03
Hallo Grasmuck
Warum trauerst Du dem Arum cyrenaicum nach ,hast Du es nicht mehr? Geblüht hat meine Pflanze übrigens auch noch nicht.
Ist mein Bild von Arum maculatum 'Bacovci' richtig ?

Gruss
hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 22. Februar 2008, 05:46:35
hederatotal, ich mußte meinen alten Garten sozusagen über Nacht verlassen. Danach wurde von den bösartigsten mir bekannten Menschen alles zerstört was ich in vielen Jahren aufgebaut hatte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 04. März 2008, 00:02:52
Hier mal ein ganz huebscher Arum italicum Wildling - besonders das er sowohl helle als auch schwarze Flecken hat macht ihn attraktiv - er kann wohl trotzdem nicht mit den Gartensorten mithalten. Haette mal ein Staubtuch mitnehmen sollen :D - es hat hier seit Wochen (Monaten ::)?) nicht mehr geregnet.

lg tomir



arum italicum -02_03_08.jpg

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Paulownia am 04. März 2008, 19:20:44
Sauronatum veosum, Eidechsenwurz

habe im Forum danach gesucht, jedoch nichts gefunden.

Ich würde gerne wissen, ob ihn jemand im Freiland überwintert ud wann er blüht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 04. März 2008, 19:32:31


Versuchs mal mit der richtigen Schreibweise - Sauromatum venosum.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Paulownia am 04. März 2008, 19:54:24
Danke Susanne,
immer diese Flüchtigkeitsfehler von mir :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Paulownia am 04. März 2008, 19:56:25
nö, finde ich auch nix :(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 04. März 2008, 21:32:50
Typhonium venosum, syn. Saromatum venosum oder S. guttatum kann in der Jugendform im Freiland meist überwintern, blühfähige Knollen allerdings nicht. Weiß nicht obs Frost- oder Nässeempfindlichkeit oder beides is.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 03. April 2008, 21:56:33
Ich hoffe das passt hierher ,wie weit ist bei Euch der Dracunculus vulgaris? So viel Austrieb hatte ich noch nie um diese Jahreszeit.
LG hederatotal
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 06. April 2008, 10:24:21
Ich weiß nicht ob das Verwande sind ,aber hier ist mal der Blüten-Austrieb von Lysichiton Hybr. 'Ivory Giant'. Die Blätter werden ja riesig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:15:12
Hier ist nochmal ein Bild von Dracunculus vulgaris ,es entfaltet gerade seine Blätter. So früh im Jahr ist der noch nie raus gekommen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:37:26
Wohlbehütet im Gewächshaus startet Arum purpureospathum erstmals mit der Blüte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:40:24
Auch im Haus, obwohl der ohne weiteres auch im Freien durchhält öffnet sich die erste Blüte von A. creticum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 14. April 2008, 11:08:45
Hybridisierungsversuch angedacht?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 14:10:32
Nö. Hab keine Lust die Blüten aufzuschneiden. Wenn das irgendwelche Insekten übernehmen wollen, dann ist das ihre Sache...

Derzeit irritiert noch die Blütenform vom A. creticum. Ich warte noch, das die richtig aufgeht. Wenn die das nicht machen will, ist es wohl doch der Hybrid mit idaeum. Aber mal abwarten und optimistisch sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 14. April 2008, 14:57:19
Insekten vom duftenden creticum/idaeum zum stinkenden purpureospathum oder umgekehrt? Ist wohl ausgeschlossen. Schade!!!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 15. April 2008, 18:00:14
Fliegen sind da nicht allzu wählerisch. Sonst fänden sich ja nie welche auf Kuchen. Der Geruch vom purpureospathum ist ist kaum merkbar. Möglich ist alles. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 16. April 2008, 17:35:00
Leider nicht bei mir im Garten :(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 16. April 2008, 17:35:43
Arisarum vulgare s.l. aus der Nähe
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 17. April 2008, 11:55:04
Hi,

heute Morgen hat meine größte Araceae ihren Blütenstand endlich geöffnet. Fast 70cm lang ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 24. April 2008, 23:05:58
So'n Armorphophallus hätt ich auch gern mal ,aber wohin damit im Winter?
Zählt Arisarum proboscideum auch zu den Verwanden? Habe auch schon Blüten entdeckt ,sind z.Zeit schlecht zu fotografieren.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 26. April 2008, 00:56:22
Die erste Blüte dieses Jahr ist von Arum rupicola 'Virescens'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 26. April 2008, 22:04:41
Ist hier noch nicht so weit.

So besonders ist der Duft vom creticum auch nicht. Etwas süßlich und muffig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 28. April 2008, 21:46:48
pumpot ,kann das A.creticum über den Winter im Freien gehalten werden? Die Blüten sind ja klasse!!
Der zweite welcher Blüten bringt ist Arum italicum 'Bakovci' (glaube ich)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 28. April 2008, 22:03:22
heute Morgen hat meine größte Araceae ihren Blütenstand endlich geöffnet. Fast 70cm lang ;D

Muß jetzt mal kurz Sarracenie ein reich verspätetes "Wow!" :o :D hinterherrufen!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 29. April 2008, 09:11:43
Hi Nina,

die Blüte sieht nicht nur gut aus, sondern hatte auch zu Mutterns Freude ihren lieblichen Duft 2 Tage lang im Haus verbreitet ;D. Dann mußte er nach drausen :P. Wer hat den was gegen den Geruch von "Dead Horse" im Haus ???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 29. April 2008, 11:08:14
 ;D trotzdem klasse!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 29. April 2008, 15:04:07
'Bakovci' ist aber ein Arum maculatum, kein A. italicum. Hier mal ein A. maculatum von mir
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 29. April 2008, 15:04:48
Ein paar Tupfen hat die Spatha auch
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 29. April 2008, 21:59:23
Danke Grasmuck ,die Namen bei meinen Arum's stimmen noch nicht alle ,möchte mal noch drei zeigen ,es wäre nett wenn Du mal drüber siehst.
Hier ist Arum concinnatum 'Black Spotted'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 29. April 2008, 22:00:14
Den habe ich als Arum dioscoridis Spectabilis bekommen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hederatotal am 29. April 2008, 22:01:00
und das ist der "normale" Arum concinnatum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 05. Mai 2008, 20:37:08
Es ist endlich so weit . ;D
Arum maculatum - seit heute sind die Spathae geöffnet.


Arum2008IMG_2183ajpg.jpg



Arum2008IMG_2182ajpg.jpg

[td][/td][/tr][/table]

Ein Neuzugang . Arum elongatum


Arum2008IMG_2180ajpg.jpg



Beim A.italicum dauert es noch eine Weile.

Falk
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 06. Mai 2008, 21:41:39
Puh...hier stinkt was - Arum nigrum :-)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 06. Mai 2008, 21:42:07
hier noch einmal die Rückseite incl. Blättern
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 06. Mai 2008, 22:37:06
Beim Gartenrundgang roch es sehr verdächtig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 06. Mai 2008, 22:38:24
Zitat
So'n Armorphophallus hätt ich auch gern mal ,aber wohin damit im Winter?

Überwintern wie Dahlien. Oder noch spartanischer. Meine Amorphophallüsse liegen winters in einer Papiertüte im Keller bei 4° bis 10°C.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 09. Mai 2008, 21:28:24
jaja ... Düfte landauf+landab ;)

edit:
@knorbs: ich sollte den doch anfüttern. du hattest doch vor einem Jahr so gesabbert ;) scheint was genützt zu haben ... zumindest hab ich 2 Knollen gepflanzt und jetzt 3 Blüten ... ich werd mal buddeln, wenn er eingezogen hat.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 09. Mai 2008, 21:43:54
du meinst mein gesabbere hat was genützt, dass dein a. elongatum nun 3-blütig da steht ;D ...toll! :D 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 09. Mai 2008, 21:56:38
sag ich doch ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Cim am 09. Mai 2008, 22:10:43
Das ist wirklich unglaublich, dass es auch hier so eine Auswahl gibt.
Ich kannte bisher nur den einfachen Aronstab - Arum Maculatum. Meiner hat ellerdings nicht diesen violett ngehauchten Ton, sondern ist reinweis (gewesen). Die Blüten fangen gerade an etwas "Schlappe" zu zeigen :-\



Aronstab - Arum Maculatum



lg cim

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenlady am 10. Mai 2008, 15:29:26
Habt ihr schon kontrolliert was die Mäuschen machen? ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 11. Mai 2008, 08:36:08
Ja .... sie sind eingegangen :'(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 11. Mai 2008, 22:20:45
Habs beinah übersehen, inzwischen blüht Arum creticum im Freiland. :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 11. Mai 2008, 22:21:19
und von oben
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Berthold am 13. Mai 2008, 16:17:17
ist sicher hier gut bekannt, Dracunculus canariensis. Friert draussen sofort ab. Im Topf blüht er nach 16 Jahren zum ersten mal, na gut, bin ja nicht drauf angewiesen.

(http://www.bildercache.de/bild/20080513-161158-876.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 17. Mai 2008, 11:33:26
Arum albispathum gibt mal wieder sein kurzes Gastspiel.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 18. Mai 2008, 18:57:16
Arum albispathum gibt mal wieder sein kurzes Gastspiel.


Ich weiß ja das ich hier im Forum eingie nerve, aber die Spadix/Kolben müßte bei diesem wie beim A. italicum gelb sein. Bei deinem ist er bräunlichpurpurn wie bei (z.B.) maculatum. Kann also kein albispathum sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 18. Mai 2008, 22:14:27
wieso ?? du nervst nicht, pumpot.
Ruskans hat ihn unter dieser Bezeichnung geliefert ... lasse mich gern eines Besseren belehren ;)
Was isses nu denne ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. Mai 2008, 22:51:27
Ich weiß ja das ich hier im Forum eingie nerve...

ich bin dir dankbar um deine hinweise pumpot...du darfst nicht vergessen, wie vergesslich unsereiner ist...nur ständiges wiederkauen hat eine chance, dass es sich im hirn festsetzt ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 21. Mai 2008, 11:21:37
dieser arum italicum zeigt große schwarze flecken auf den blättern, auch die spatha ist, wenn auch sehr dezent, gefleckt. der arum wurde von jemanden aus unserer gds-regionalgruppe samenvermehrt.

[td]

Arum italicum

[/td][td]

Arum italicum

[/td][/table]

könnte einer der arum spezialisten zu potz arum in #291 was sagen...nachdem die spadix dunkel ist, scheidet albispathum aus, aber was ist es dann? ein weißblütiger arum maculatum?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 22. Mai 2008, 22:16:03
Ich weiß ja das ich hier im Forum eingie nerve...

ich bin dir dankbar um deine hinweise pumpot...du darfst nicht vergessen, wie vergesslich unsereiner ist...nur ständiges wiederkauen hat eine chance, dass es sich im hirn festsetzt ;D

So kann man das auch sehen, aber dies bezog sich auf einige sehr mobile Forumianer für die ich ein rotes Tuch bin. Ist schon unglaublich was ich in den letzten Wochen alles aus unterschiedlichen Quellen gehört hab, wie diverse "Pur-ianer" über mich bei Gartenmessen herziehen. :o Für eine Anzeige wegen übler Nachrede würde das ohne Probleme langen. Nur bin ich noch lange nicht so streitsüchtig wie man mich u.a. gern hinstellen will.

Ende OT
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 22. Mai 2008, 22:28:33
dieser arum italicum zeigt große schwarze flecken auf den blättern, auch die spatha ist, wenn auch sehr dezent, gefleckt. der arum wurde von jemanden aus unserer gds-regionalgruppe samenvermehrt.

[td]

Arum italicum

[/td][td]

Arum italicum

[/td][/table]

könnte einer der arum spezialisten zu potz arum in #291 was sagen...nachdem die spadix dunkel ist, scheidet albispathum aus, aber was ist es dann? ein weißblütiger arum maculatum?

Hab auch solch einen italicum mit blass gefleckter Spatha. Nur besitzt meiner keine schwarz gefleckten Blätter.


Der Arum von potz kann ein maculatum, oder ein orientale sein. Es sind auch noch weitere Arten möglich, aber die sind zu selten in Kultur. Für eine verläßliche Bestimmung wird allerdings die Stellung der männlichen und weiblichen Sexualorgane, sowie der Härchen benötigt.
Einfacher wär, wenn noch die Knollenform bekannt ist. Bei A. maculatum ist er kriechend rhizomförmig. Dagegen bei orientale ist er diskusförmig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 23. Mai 2008, 08:32:24
1.) Glaubt bezüglich Spadix-Farbe und Verbreitung nix was Boyce geschrieben hat.
2) A. maculatum und A. orientale treiben in Frühjahr aus, A. albispathum im Herbst.
Der hellen Spatha wegen scheidet A. maculatum recht sicher aus. Zur Bestimmung ist die Anordnung fertiler und steriler Blüten wesentlich, ebenso die Form der Wurzelstockes - kriechend oder rundknollig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hase1.6 am 27. Mai 2008, 19:19:36
Ist Aronstab eine gefährliche Pflanze? Ja ! :'(
Ist Aronstab eine gefährdete Pflanze? Ja ! :P

Warum das beides so ist?

Nun, wir haben seit eingen Jahren hinterm Haus ein kleines, schattiges Wäldchen, in dem sich eine kleine Aronstabkolonie langsam, aber stetig ausbreitete. Sogar am Rande des im Sommer trockenfallenden Baches wuchsen sie. Seit gestern haben wir dort, wo die Aronstäbe aus dem Erdreich lugten, nur noch Erdkrater. Sämtliche Stiele mehr oder weniger sauber von den Knollen getrennt, Stiel zurückgelassen, Knollen verschwunden! Jede, aber auch wirklich jede Pflanze ausgegraben! Selektiv nur an diesen Stellen. Das nenne ich gefährdet.
Wer aber braucht so viele Aronstäbe? Offenbar lockt ein solches Vorkommen zwielichtige Gestalten an. Werkzeug im eigentlichen Sinne hatten sie offenbar nicht dabei, keine Abdrücke von Spaten, Schaufeln oder Grabegabeln! Für Pflanzendealer eine sehr unprofessionelle Arbeit.
Bleibt ein schlimmer Verdacht: Schweinerei! Klar, so etwas tut man nicht.
Aber was ich meine, Wildschweine!
Kann es sein, dass die dermaßen auf Aronstab stehen, dass die ein Vorkommen ratzeputz leerräumen? Kommen die wieder? Die Schweine? Die Aronstäbe? Auf was haben die das nächste Mal Appetit? Aronstab habe ich jetzt leider nicht mehr im Angebot!
Das meine ich mit gefährlich.
Vielleicht liege ich ja völlig falsch, und die Schweine waren es gar nicht!
Dem Thread nach zu urteilen, kommen viele Gärten als nächster Tatort in Frage. Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich wünsche es niemandem!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 29. Mai 2008, 19:57:46
Das tote Pferd ist endlich in voller Blüte... ;D

Habe beim dran schnuppern fast ein paar Fliegen eingeatmet. :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Grasmuck am 29. Mai 2008, 21:06:15
Hase, unser Aronstab ist mitnichten gefährdet und derartige "Schweinereien" veranstalten die Viecher hähfig bei allen möglichen Knollenpflanzen. Da das Laub giftig is haben sies hier zurückgelassen. Auf Crocus stehen sie in den Alpen sehr, von dort und den Karpaten kenn ich riesige Grabekrater. Ausgraben tut Aronstäbe kein Gärtner um diese Jahreszeit und trennt dann noch die Blätter ab, weil das dauert dann lang bis die wieder werden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Susanne am 29. Mai 2008, 21:12:43
Zitat
Das tote Pferd ist endlich in voller Blüte...

Ja, das sieht lecker aus...

Hier hat genau einen Tag lang Sauromatum venosum geblüht... völlig duftlos, trotzdem hatten die Fliegen Spaß.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 29. Mai 2008, 22:33:38
Ui, das sieht ja auch echt fein aus! :D

Aber schade, daß die Show nur einen Tag dauert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 03. Juni 2008, 19:37:11
Hallo,

ich hab momentan noch einen Arum der gerade blüht. Soll ein Arum italicum sein (kommt vom Laub auch hin) nur ist der viel zu spät dran :o (die bei einem Kumpel blühten ja schon Anfang April). Die Spatha scheint mir auch ein wenig zu lang (über 30cm) und schlank zu sein. Also ein Arum italicum oder ne Unterart, oder was ganz anderes ??? Das Laub zog ein als die Blüte trieb
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: *Falk* am 11. Juni 2008, 20:58:03
Auch bei mir gibt es noch ein paar blühende Aries (Arum italicum ssp. italicum).
Unmittelbar daneben die Samenstände von A.maculatum.Blätter kippen beim
Austreiben ebenfalls ab.



ArumIMG_2389jpg.jpg





ArumIMG_2392jpg.jpg

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 25. Oktober 2008, 11:52:53
Hi,

mal wieder diesen Thread aus der Versenkung holen da ich eine Frage hab ;D

Meine im Frühjahr gesäten Arum apulum gingen auch fast alle auf und zogen im Juni ein. Nun sind sie aber alle wieder fleißig am austreiben. Weiß jemand ob diese Art wie A. italicum wintergrün ist ??? oder hat selbst Kulturerfahrung mit dieser Art

Gruß Frank

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Santolina1 am 18. November 2008, 20:26:03
Ich habe jeweils eine Knolle von Arum italicum und Dranunculus vulgaris bekommen und am WE in einen Topf gesetzt. Was würdet ihr mir raten? Zum Überwintern in den Keller? Wieviel Minus halten die beiden im Topf aus?

Danke schön!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 06. Februar 2009, 19:14:55
Hi,

es geht wieder los. Amorphophallus konjac, der 2. schiebt eine Blüte. Die Knolle hat gerade mal 1/3 der Größe wie die letzte (ca. 15cm Durchmesser).

MfG Frank
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 12. März 2010, 17:16:15
Biarum davisii ist mir in den Einkaufskorb gehüpft.
Hat jemand Kulturempfehlungen (Steingarten, stark durchlässig?)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 12. März 2010, 18:22:46
mit dem davisii liebäugle ich schon ewig...seit ich mal ein blütenfoto gesehen hatte :). ich vermute nur, dass die im freien bei uns nicht zu kultivieren sein dürfte (sommer- und(?) wintertrockenheit). ein fall für's proppenvolle gewächshaus vermute ich stark ;D.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ebbie am 12. März 2010, 18:56:13
Ich hab' vor 6 Jahren (!) mal einige kleine Knollen von Biarum davisii bekommen. Ich habe sie seitdem im Topf im ungeheizten Gewächshaus. Allerdings haben die bei mir bisher noch nie geblüht, obwohl die Blätter deutlich zugelegt haben.

Ansonsten denke ich, dass knorbs recht hat. Nach allem was ich weiss, brauchen die Dinger eine ausgeprägte Sommerruhe und sind wohl auch im Winter gegen übermäßige Kälte und Nässe empfindlich.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 13. März 2010, 10:42:36
Der Verkäufer behauptet, sie sei winterhart und er würde sie auch im Freiland halten.
Er machte einen seriösen Eindruck. Soweit das Staudengärtner können.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 13. März 2010, 10:47:56
aber wenn paul christian/rareplants schon schreibt: "...for pot culture under frost-free glass" ::)

darf man den namen des verkäufers erfahren...hab gelesen, dass du auch colchicum kesselringii bei dem erstanden hat.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 13. März 2010, 10:56:51
Ja, Michael Camphausen, Spezialist für Thymian + Zwiebelpflanzen.
Ist auch am Kiekeberg.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tiarello am 31. Mai 2011, 22:46:48
Unter einer Mulchschicht von etwa 6 cm hat Typhonium venosum überwintert. Das sie sogar blüht ( und stinkt) hätte ich gar nicht erwartet.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pearl am 31. Mai 2011, 22:50:27
beeindruckend - Typhonium. Gut gewählter Name, aber ich wusste nicht, dass es den auch als Pflanze gibt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 06. Juni 2011, 21:07:37
tiarello...genauso bei mir im garten. ohne schutz im winter außer der bei mir üblichen mulchschicht aus holzhäcksel...ich hatte die typhonium venosum schon vergessen gehabt (geht allerdings schnell bei mir :P), als ich fast darauf getreten wäre. ;D der gestank der 2 blühenden exemplare hält sich in grenzen, wenn man nicht direkt dran schnüffelt.



Typhonium venosum



Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: wollemia am 06. Juni 2011, 21:13:27
Typhonium scheint recht hart im Nehmen zu sein.
Hier haben alle 3 Pflanzen ohne besonderen Schutz im Garten überwintert und Ende Mai geblüht. Das Laub erscheint jetzt.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tiarello am 06. Juni 2011, 21:48:51
Das Laub erscheint jetzt.

Und das ist ja durchaus sehr dekorativ.

Auch Typhonium giganteum soll praktisch winterhart sein. Ich werde das in diesem Jahr endlich mal testen.

Es wird langsam Zeit, die Knollen zu pflanzen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Violatricolor am 06. Juni 2011, 21:57:38
Wenn ich mir so Eure Bilder betrachte, frage ich mich, ob ich meine nicht zu tief gepflanzt habe. Ich hatte grosse Knollen geschenkt bekommen, und jetzt erst kommen die ersten "Piekser" zum Vorschein. Ja, wie tief setzt Ihr die Knollen von Typhonium venosum?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: wollemia am 07. Juni 2011, 12:21:48
Typhonium zählt bei mir im warmen Klima am Oberrhein zu den Pflanzen, die am allerspätesten austreiben.

Da dürfte es bei dir auf 1000 m Höhe normal sein, wenn jetzt gerade mal die Spitzen zu sehen sind.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 07. Juni 2011, 14:09:20
ich setze knollen/zwiebeln von pflanzen, die mir hinsichtlich der winterhärte unsicher sind, ca 20-25 cm tief (maßstab ist meine handschaufel...wenn ich mit der hand am griff bis ins pflanzloch eintauche passt das ;D).
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 29. August 2011, 21:45:44
Heuer ist dieses kleine Stinktier schon sehr früh da und macht den Gang ins Gewächshaus keineswegs angenehm ...



Arum pictum


... zum Glück nur für ein paar Tage. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 30. August 2011, 21:21:29
Ich hatte es hier schon mal geschrieben, Arum pictum habe ich in Sardinien mehrfach aufgrund des "Geruchs" gefunden. Da kann ich mir vorstellen wie es in einem geschlossenen Gewächhaus "duftet".
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: candy47 am 11. September 2011, 13:26:24
Hallo,

ich hoffe, ich bin mit meiner Frage hier richtig.
Habe eine Typhonium giganteum,
ist sie wirklich bedenkenlos winterhart, wenn sie tief gesetzt ist?
Wahrscheinlich auch etwas abdecken ??
Oder würdet ihr sie überwintern ?
Was mache ich mit den Sämlingen ?

Gruß Candy
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Cyps am 11. September 2011, 21:54:48
Hallo,

ich hoffe, ich bin mit meiner Frage hier richtig.
Habe eine Typhonium giganteum,
ist sie wirklich bedenkenlos winterhart, wenn sie tief gesetzt ist?
Wahrscheinlich auch etwas abdecken ??
Oder würdet ihr sie überwintern ?
Was mache ich mit den Sämlingen ?

Gruß Candy
Typhonium giganteum ist in 6b ausreichend winterhart. Der späte Austrieb / Blüte im Juli/August ist normal. Die Art ist im Nehmen der Kälte sicher unproblematischer als T. venosum, welches sehr geschützt oder am besten nahe einer Hausmauer stehen sollte.
http://www.cypripedium.at/Fotoalbum%20Araceae/Typhonium%20giganteum.JPG
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Oktober 2011, 18:43:10
..Übersetzt: Arum mit Nachbarschaften ;D

Eine meiner Lieblingspflanzen im Winterhalbjahr ist Arum italicum var. pictum. Der Name ist oft auch anders. Welcher momentan korrekt ist, weiß ich nicht.

Die Pflanze hat das komplette Winterhalbjahr schöne frischgrüne marmorierte Blätter. Nebendran liegt noch ein Rest des orangenen Blütenstandes. Im Sommer ist die Pflanze eingezogen.


Edit: Thema mit Arum-Thread zusammengeführt. ;)Ph.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Oktober 2011, 18:44:54
Arum "Chamaeleon" ist ähnlich, wird aber wohl höher und soll intensiver gefärbt sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 22. Oktober 2011, 19:08:57
Das gefällt mir! Arum italicum sind sehr mannigfaltig, hier steht ein Typ, der reingrün und sehr gross ist.
Einer der A. i. var. albispathum-Sämlinge hat auch so ähnliche Flecken, aber viel schwächer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Oktober 2011, 19:13:05
Das gefällt mir! Arum italicum sind sehr mannigfaltig, hier steht ein Typ, der reingrün und sehr gross ist.
Einer der A. i. var. albispathum-Sämlinge hat auch so ähnliche Flecken, aber viel schwächer.

albispathum? d. h. weiße Fruchtstände?

Weißt du zufällig, ob sich A. italicum pictum selbst aussäht? Oder brauch ich da ne andere A. italicum dazu?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 22. Oktober 2011, 19:16:58
Albispathum = weissliche Spatha.

Hier versamen sich auch die Pictum-Typen with a little help from the birds gelegentlich.
Die Dinger stehen teilweise im Wald, an trockenen, sonnigen Stellen, aber dort blühen sie kaum, sind aber unheimlich zäh.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Oktober 2011, 19:21:13
Ok, dann ist die Spatha die Blüte (Hüllblatt). Bin kein Lateiner ;)

Die ist bei mir auch weiß. Dachte, das ist normal?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 22. Oktober 2011, 19:27:03
Ist wahrscheinlich eh griechisch... Meistens ist sie hellgrün. Aber die sollen auch sehr vielfältig sein.



[size=0]Wenn sie an dir weiss ist, ist das schon sehr speziell.[/size] ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Oktober 2011, 19:46:10
Naja, über die griechische Spatha dürfen wir uns hier nicht unterhalten, ist etwas zu o.t.

Da kommt dann gleich wieder das Fahrstuhlbild ;)

Grünlich fänd ich übrigens noch spezieller :-X
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 23. Oktober 2011, 09:19:44
Hier versamen sich auch die Pictum-Typen with a little help from the birds gelegentlich.
Die Dinger stehen teilweise im Wald, an trockenen, sonnigen Stellen, aber dort blühen sie kaum, sind aber unheimlich zäh.

Desgleichen passiert hier auch: da haben Vögel auch die Fruchtstände meines (einzigen!) Arum italicum geplündert, und rund um ihre bevorzugten Sitzbäume im benachbarten Bruchwald gibt es jetzt Aronstab-Nachwuchs mit dem typischen Blattmuster. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 01. November 2011, 00:31:48
Hier versamen sich auch die Pictum-Typen with a little help from the birds gelegentlich.
Die Dinger stehen teilweise im Wald, an trockenen, sonnigen Stellen, aber dort blühen sie kaum, sind aber unheimlich zäh.

Hier ein anderes Exemplar, nicht ganz so gemustert. Nebendran liegt noch der Fruchtstand. Wenn ich den liegenlasse, meint ihr, da geht was auf?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 01. November 2011, 00:34:02
Bild vergessen...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 01. November 2011, 07:04:30
Hier ein anderes Exemplar, nicht ganz so gemustert. Nebendran liegt noch der Fruchtstand. Wenn ich den liegenlasse, meint ihr, da geht was auf?
Ich glaube schon. Hier finde ich oft Sämlinge neben älteren Pflanzen, vor allem bei den grünblättrigen Typen - und bei A. maculatum.
 
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 01. November 2011, 10:07:44
Ahhh, fein! ;D

Kann man auch selber "Bird" sein, und so ein Beerchen ins Gebüsch schMeißen (mit"m", also nicht ganz birdy ;) )
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 01. November 2011, 18:47:23
vorsicht mit arum italicum, zumindest die normalform...ist eine samenschleuder + kann sehr lästig werden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 01. November 2011, 18:57:13
Ich befinde mich schon seit Jahren noch in der "Etablierungsphase". Bis dahin gabs nur gaaanz wenig Zuwachs. Hatte allerdings auch noch nie so richtig geblüht. Ein bißchen darf er sich zumindest (noch) vermehren ;)

Zur Not jäte ich ihn in ein paar Jahren wieder raus (wie jetzt schon den Bärlauch, die Traubenhyazinten, den Acanthus, das.....)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 20. November 2011, 21:32:34
Da warte ich noch drauf das das eine Samenschleuder wird. Danke Knorbs.
Sieht jetzt sehr gut aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 21. November 2011, 19:58:40
der schwarzfleckige Arum italicum blüht nicht so oft wie die normalform. aber vegetativ vermehrt er sich zufriedenstellend ohne lästig zu werden. der macht sich gut bei dir axel 8) ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 21. November 2011, 20:08:16
vorsicht mit arum italicum, zumindest die normalform...ist eine samenschleuder + kann sehr lästig werden.
Ich wünschte, er täte dies. Da haben wir vielleicht den falschen Boden. Im den Schaubeeten stehen Exemplare seit über 8 Jahren, ohne einen Sprung nach vorne. Auch im Topf vermehren sie sich nicht gerade rasant, trotz regelmäßiger Düngung. Aber stimmt, ich sah schon andere Gegebenheiten und wahrhaft stolze Exemplare. Wo der Unterschied liegt, tja, das kann ich hier wirklich nicht sagen.

Manchmal kann man es eben mit gewissen Pflanzen einfach nicht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 22. November 2011, 10:08:35
vorsicht mit arum italicum, zumindest die normalform...ist eine samenschleuder + kann sehr lästig werden.
Ich wünschte, er täte dies. Da haben wir vielleicht den falschen Boden.

in meinem sandig humosen boden scheint jedes samenkorn aufzugehen. :P ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 22. November 2011, 10:28:20
In meinem lehmigen auch :P - wenn ich ihn denn liesse - der K(r)ampf ihn aus dem Garten zu verbannen währt nun schon seit Jahren :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: raiSCH am 22. November 2011, 10:37:09
Es scheint Pflanzen zu geben, deren Samen zu 100 % keimfähig sind, und der italienische Aronstab gehört dazu. Er gefällt mir aber, und bis jetzt hat er sich nur an Stellen vermehrt, wo er das darf.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 22. November 2011, 11:22:29
Gewöhnlich laufen solche Pflanzen unter der Bezeichnung Unkraut, da habe ich generell ziemlich viel Toleranz, läuft bei mir unter bestandsbildend ;) 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: raiSCH am 22. November 2011, 11:29:04
Leider gibt es auch sehr bestandsbildende Unkräuter...
Den Aronstab rechne ich aber ebenfalls nur unter "bestandsbidend".
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 22. November 2011, 12:49:07
Ich finde den Wachstumsrhythmus von A. italicum für ein Unkraut sehr angenehm - eigentlich ist er doch nur zu einer Zeit da, zu der er nicht groß stört ;)
Bei mir darf er auch, und überwuchert nicht alles...

@ Sarastro: Bei der Gärtnerei Simon halten sie diese Art das ganze Jahr im Gewächshaus, da scheinen sie ordentlich schnell zu wachsen - vielleicht brauchen sie zur Wachstumszeit doch mehr Wärme als es bei uns draussen, insbesondere im Topf, gibt?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 22. November 2011, 17:42:52
Ich habe noch nie so viele Ausfälle gehabt wie in diesem Jahr! Sie schienen in den Töpfen regelrecht rückwärts zu wachsen.

Dabei sammelte ich vor über 10 Jahren alle erdenklichen Formen. W A S wir da falsch machen, wissen die Götter.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 22. November 2011, 19:09:40
Manche Stauden mögen trockene Hitze nicht. Wir kultivieren etliche Arten unter hohen Bäumen. Dort werden Hepatica, Arnica, Incarvillea delavayi, Geranium macrorrhizum, Cyclamen und z.B. Arum maculatum viel besser als in voller Sonne.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 22. November 2011, 20:39:13
Arum italicum gehört sicher nicht dazu. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 18. Februar 2012, 17:53:03
Der schöne weiß gezeichnete Arum von Knorbs mit den schwarzen Flecken hat den Frost so gut überstanden, daß ich es gar nicht glauben konnte. Sieht aus wie vor dem Frost.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 18. Februar 2012, 18:46:26
Der Arum, den ich von Dir habe, ist auch makellos. :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 18. Februar 2012, 18:54:19
Ein ebensolcher weiß gezeichneter unbekannter Herkunft sieht hier auch makellos aus. Die gewöhnlichen Arum italicum hingegen sind matsch, die Blätter jedenfalls.

Und ich fürchte, die Dracunculus hat der Frost, der den Boden steinhart durchfrieren ließ, komplett gekillt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 18. Februar 2012, 19:01:59
Ich bin auch gespannt, ob unserer noch lebt. Wann treibt er bei dir üblicherweise aus?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 18. Februar 2012, 19:09:19
Ich muss gestehen, ich weiß es nicht genau: Meist finde ich ihn irgendwann Mitte Mai weit ausgetrieben im Gebüsch.

Ich werde sicherheitshalber ein paar neue ordern.

Gespannt bin ich auch bei Typhonium, die letzten Jahre sind sie unter einer dünnen Laubdecke ohne Schaden durchgekommen, aber dieses Mal? Da gibt's aber Ersatz im Bananenstaudenkübel.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ManuimGarten am 11. März 2012, 17:27:05
Unter den Stars des Tages habe ich meinen blühenden Typhonium venosum schon gezeigt und wurde auf diesen Thread hingewiesen. Nach 24 Seiten bin ich nun leicht k.o. :-\

Habe ich es recht verstanden, dass er eher Halbschatten und trockenen Standort will? Und die Knolle soll 20cm in dem Boden? Und wieviel Dünger braucht er (sie?)?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tiarello am 12. März 2012, 08:30:50
Nö, keinesfalls trockner Boden! Eher gleichmäßige Feuchte, keine stauende Nässe. Im Winter und im Frühjahr absolut trocken bei Topf- oder substratloser Kultur, oder normal feucht, wenn sie im Garten ausgepflanzt ist.

Halbschattig bis schattig. Sonnig nur bei sehr guter Wasserversorgung.

Gute Ernährung führt zu besonders groß entwickelten Blättern (bis zu 1 m Breite). Wenn Freilandüberwinterung gewünscht, dann 20 cm tief pflanzen, Restrisiko bleibt immer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 12. März 2012, 09:16:33
Wenn Freilandüberwinterung gewünscht, dann 20 cm tief pflanzen, Restrisiko bleibt immer.

Jepp: Meine ausgepflanzten Knollen sind butterweich, da ist nichts mehr zu retten. Ebenso die im großen Topf, die immer an sehr geschützter Stelle an der Hauswand über dem Lichtschacht des Trockenkellers überwintert wurden. Dort friert es normalerweise so gut wie nie, diesmal war das anders.

Zum Glück gibt es Reserveknollen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 28. März 2012, 19:48:24
Und ich fürchte, die Dracunculus hat der Frost, der den Boden steinhart durchfrieren ließ, komplett gekillt.

Hat er nicht! Damit hatte ich nicht gerechnet: Die drei letzten Herbst gepflanzten Knollen sind schon etwa 15 cm hoch ausgetrieben..
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 28. März 2012, 19:49:05
 :D Da muss ich bei meinem mal nachsehen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 29. März 2012, 07:23:49
:D Da muss ich bei meinem mal nachsehen.

O.T.: Dunkleborus,
was ist eigentlich eine "Jambenschlampe"?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 29. März 2012, 19:05:14
OT: Eine Schlampe, die mit Versfüssen um sich wirft.
 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 30. März 2012, 12:10:04
OT: Eine Schlampe, die mit Versfüssen um sich wirft.
 8)

Danke ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 01. April 2012, 15:43:50
:D Da muss ich bei meinem mal nachsehen.
Die Dracunculusse sind über 30 cm hoch, und sie sehen sehr kräftig aus. Wenn ich Glück habe, werden sie blühen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 02. April 2012, 12:52:15
Hab mir am Freitag nochmal ne 3er Packung von Sauromatum venosum gegönnt (lagen immer noch im Discounter rum und taten mir leid :'( )

Ist doch n Arumverwandter, oder?

Da bin ich ja echt mal auf die Blüte gespannt. 3 sind schon verbuddelt. Die anderen sollen zwischen den Rhodos verschwinden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: mickeymuc am 02. April 2012, 13:10:53
Jo, die sind lustig - man muss nur aufmerksam sein, die Blüte ist nach einem Tag schon wieder verblüht.
Im Zimmer kann man sie nicht übersehen...oder überriechen ;D.
Ich hab eine Riesenform dieser Pflanze, ist auch schön - die Blüte ist so 60 cm hoch und das Blatt riesig!
Wächst bei mir aber frostfrei überwintert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: kpc am 02. April 2012, 13:16:04
Hallo Mediterraneus,

hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Blüte. Rate mal warum so viele Fliegen kommen ;D
Der Name ist jetzt Typhonium venosum.

Klaus-Peter

Sorry, da hatte ich gerade ein Riesenbild eingefügt. Ist jetzt wieder raus.
Wie bekomme ich denn so ein kleines Vorschaubild hin ?
Wer es sich trotzdem ansehen will: http://www.carpweb.de/pc/exfo/Typhonium_venosum.jpg
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 09. Mai 2012, 20:38:17
endlich mal etwas Zuwachs bei Arum alpinum :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 09. Mai 2012, 20:45:30
setzt der samen an?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 09. Mai 2012, 21:07:35
letzte Saison ja .. hab sie neben der Pflanze belassen.
Soll ich sammeln?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 09. Mai 2012, 22:21:50
ja 8) ...ein bisschen.

der soll Arum cylindraceum heißen sagt the plant list + Botanik im Bild/Flora von Österreich; hier.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 10. Mai 2012, 07:10:37
1. ok + 2. ich sags ihm ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: kpc am 15. Mai 2012, 21:09:24
Ich habe im letzten Sommer Typhonium giganteum in Töpfe ausgesät und frostfrei überwintert.
Weil ich es nicht besser wußte habe ich die ganzen Beeren ( Beeren ? ) genommen.
Zu den Zeitpunkt waren die Früchte dunkelviolett.
Neugierig habe ich jetzt mal nachgesehen. Sie scheinen etwas gequollen und haben sich wieder nach rot zurückverfärbt.
Sie sehen knackig aus aber sonst tut sich noch nichts.
Wie wird das weitergehen ?

VG Klaus-Peter
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 20. Mai 2012, 15:53:54
Ich glaub's nicht: Heute sehe ich, dass im Garten an "alter" Stelle 4 Typhonium venosum wiederkommen - offenbar mit Blütenstand. Dabei war die Laubdecke nicht dicker als sonst, und der Frost soll nach Angaben der Meteorologen an ungeschützten Stellen über einen halben Meter tief in den Boden gegangen sein.

Die Typhonium-Knollen scheinen deutlich winterhärter zu sein, als man gemeinhin so erwartet!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: kpc am 23. Mai 2012, 11:44:56
Das ist ja lustig.
Der Beitrag könnte auch von mir sein. Sogar die Zahlen stimmen.

Klaus-Peter
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 28. Mai 2012, 18:13:51
:D Da muss ich bei meinem mal nachsehen.
Die Dracunculusse sind über 30 cm hoch, und sie sehen sehr kräftig aus. Wenn ich Glück habe, werden sie blühen.

Sie blühen :D (und stinken ;D)

(https://lh5.googleusercontent.com/-pbncYLZe1Kk/T8Ojk_MKcqI/AAAAAAAABm8/1uA3NlF_dJ4/s144/_DSC0139.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 30. Mai 2012, 20:28:48
Heute ist der größte Blütenstand aufgegangen.
Die Spatha ist etwa einen halben Meter lang!
Der Geruch im Garten ließ ein wenig an Asterix und Lutetia denken. ;D

(https://lh6.googleusercontent.com/-Aqdymzwdd9U/T8Zltu69nQI/AAAAAAAABoE/U4nU_qAJPxA/s144/_DSC0007.JPG)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Dunkleborus am 30. Mai 2012, 20:30:19
Wunderschön! :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 30. Mai 2012, 20:39:22
Ich hoffe, ich bekomme dieses Jahr noch ein paar Knollen dazu!

Noch zwei Bilder:

(https://lh3.googleusercontent.com/-LXwqkGwx9uY/T8Zo4hiGwiI/AAAAAAAABog/NWuOtRTapLM/s144/_DSC0003.JPG)

(https://lh6.googleusercontent.com/-LEd58KIH66M/T8Zo4W2ejaI/AAAAAAAABow/O4vZWZdhows/s144/_DSC0005.JPG)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 30. Mai 2012, 21:57:39
Toll! :D
Hat der Nachbar schon nach der Quelle des besonderen odeur gesucht? 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 30. Mai 2012, 21:59:42
Bisher nicht! 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Floris am 31. Mai 2012, 13:22:04
ich saß den ganzen Montagabend im Garten und habe den Blütenstand betrachtet. Bei mir blühen sie zum ersten Mal.
Immer mal abwechselnd ein leicht modriger Lufthauch aus seiner Richtung und dann etwas süßliches aus Richtung der blühenden Holunder.
War gut auszuhalten :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 31. Mai 2012, 17:51:26
Heute ist der größte Blütenstand aufgegangen.

Bei mir auch! :D
Ich habe die Knolle vor 4 Jahren gepflanzt und jetzt sind es schon zwei. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 08. Juni 2012, 10:43:49
Die Typhonium-Knollen scheinen deutlich winterhärter zu sein, als man gemeinhin so erwartet!

absolut richtig. diese hier bekamen keinen winterschutz. sind nur etwas tiefer gepflanzt.



Typhonium venosum

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 08. Juni 2012, 10:45:05
Meine sind etwas weiter, d.h. gerade abgeblüht, aber noch kein Laubaustrieb. Das kann nach der gestrigen Dusche aber nicht mehr lange dauern.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 10. Juli 2012, 21:51:50
Mein erster Biarum hat geblüht, steht noch im Topf aber draußen im Boden eingelassen.



Biarum bovei 20120705 (3).jpg



Biarum tenuifolium kommt auch bald, die Sorte ist recht früh dran.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 10. Juli 2012, 21:55:18
Ein interessantes Teil! Wie ist die Duftnote so? ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 10. Juli 2012, 21:57:30
Wie die anderen Biarum. Ist aber bei dem kleinen Teil nicht weit zu riechen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 10. Juli 2012, 21:59:21
Andere riecht man schon aus größerer Entfernung.



Dracunculus vulgaris.jpg




Dracunculus vulgaris (1).jpg




Dracunculus vulgaris (2).jpg



Gebe aber zu, die stehen nicht in meinem Garten. Interessant wegen der hellen Färbung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 10. Juli 2012, 22:21:20
Der helle mit dem ganz dunklen Spadix ist extrem schick - für mich schöner als der sowieso hell blühende D. canariensis.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 11. Juli 2012, 12:51:22
bei mir hat vor einigen Tagen Biarum carratracense geblüht. die pflanze bekam ich von pumpot. die knollen hatte ich im mai in den garten gesetzt. leider kam ich nicht zum fotografieren. hier ein foto aus dem letzten jahr. erstaunlich wie genau der sich an seine blühzeit hält...letztes jahr fotografierte ich die blüte am 02.07., das düfte ziemlich exakt auch dem blühzeitpunkt in 2012 entsprechen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 11. Juli 2012, 20:03:07
Ein sehr schönes Biarum, von dem ich noch nie etwas gehört habe. Falls da mal ein Knöllchen zu viel sein sollte ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 07. August 2012, 14:38:56
ja 8) ...ein bisschen.

der soll Arum cylindraceum heißen sagt the plant list + Botanik im Bild/Flora von Österreich; hier.

@knorbs, sieht gut aus ;)
Wann soll ich ernten ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 07. August 2012, 15:09:17
 8) :D warte noch eine woche.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. September 2012, 20:45:59
heute entdeckt nachdem die großen blätter sich immer mehr niederlegen...samenstand von Thyphonium venosum



Typhonium venosum



Ein sehr schönes Biarum, von dem ich noch nie etwas gehört habe. Falls da mal ein Knöllchen zu viel sein sollte ;D

sokol...hatte ich übersehen...ich bring dir zum cyp-stammtisch welche mit.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 18. September 2012, 21:03:00
heute entdeckt nachdem die großen blätter sich immer mehr niederlegen...samenstand von Thyphonium venosum

Bei dir also auch! Ob die Samen ausreifen? Aussäen lohnt aber wohl eh nicht, bei der leichten Vermehrbarkeit durch Tochterknollen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. September 2012, 21:09:44
wird sich zeigen, ob die samen noch ausreifen. aber gebe dir recht...samenvermehrung lohnt bei dem überhaupt nicht. hatte aber noch nie einen samenstand von dem gesehen + war überrascht über die schwarzen "riesenbrombeeren". ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 18. September 2012, 21:11:34
Um bei uns mal invasiv zu werden würde sich eine Samenvermehrung schon lohnen. 8) Ein paar härtere Mutanten wären doch schön 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 18. September 2012, 21:14:08
aber die sind doch hart axel...seit jahren im garten 8). invasiv...du meinst ich sollte mal guerillagardening mit den samen betreiben? ::) ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 18. September 2012, 21:16:11
Der Duft ist sicher ideal für den Gartenkrieg geeignet. 8) 8) 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 18. September 2012, 21:35:49
Ein sehr schönes Biarum, von dem ich noch nie etwas gehört habe. Falls da mal ein Knöllchen zu viel sein sollte ;D

sokol...hatte ich übersehen...ich bring dir zum cyp-stammtisch welche mit.

Freut mich, habe auch schon was für dich.

Kann heute auch noch was beisteuern, stammt aus Kreta. Hat bei mir erst bei der Abfahrt in den Urlaub geblüht und habe es damals noch schnell fotografiert. Die Pflanzen sind ziemlich klein, viel kleiner als normales Biarum tenuifolium.



Biarum tenuifolium idomeneum 20120823 (4




Biarum tenuifolium idomeneum 20120823 (6



Gefunden hatte ich sie unweit der etwas weiter oben gezeigten Dracunculus vulgaris. Sie standen zusammen mit Arum creticum und Arum concinnatum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 18. September 2012, 22:43:04
Sind Biarum bei uns in günstiger Lage mit Winterschutz eigentlich hart genug?

Mit Dracunculus habe ich irgendwie Pech: Die Knollen haben den letzten Winter problemlos überstanden und auch geblüht, aber nach der Blüte sind die oberirdischen Teile - trotz Anbinden - binnen zwei Wochen vertrocknet oder verfault. Ich fürchte, da kommt im nächsten Jahr nichts wieder.

@Axel: Soll ich dir Saatgut schicken? Aber nicht, dass ich in wenigen Jahren klagen höre über einen neuen invasiven Neophyten. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 19. September 2012, 05:57:19
Bei mir steht Biarum tenuifolium seit 2004 draußen ausgepflanzt an einer geschützten Stelle. Alle anderen überwintere ich frostfrei. Sie bevorzugen warme trockene Sommer und kühle feuchte Winter.
Bei mir ist es daher nicht gerade optimal, es gibt aber sicher Gegenden in Deutschland, wo sie besser draußen zu kultivieren sind.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Poison Ivy am 19. September 2012, 09:31:22
Danke für die Auskunft. Dann wäre ich hier am Oberrhein ja nicht so schlecht dran.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 19. September 2012, 20:55:08
Ich würde mich nicht wehren. Im Notfall müsste ich halt eine neue Schrebergartenparzelle woanders anmieten. ;) 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 19. September 2012, 21:10:56
Danke für die Auskunft. Dann wäre ich hier am Oberrhein ja nicht so schlecht dran.

Dann sollte es bei dir auf jeden Fall draußen klappen. Biarum tenuifolium und spruneri gehen z.B in Griechenland nach eigenen Beobachtungen bis über 1500m und sind dort sehr zahlreich vertreten. Leider konnte ich sie dort oben bisher nur im Blattstadium bewundern.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 27. Oktober 2012, 17:52:05
Arum italicum "Miss Janay Hall" hat ja den Ruf "Rückwärts" zu wachsen. Zumindest ist er wiedergekommen. Vielleicht hab ich ja Glück, das er sich bei mir anders verhält. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Alpenveilchen am 29. Oktober 2012, 14:10:33
Ich meine, ich habe hier einen italienischen Aronstab (Arum italicum). Kann das jemand bestätigen/berichtigen? Kann der auch in norddeutschen Gärten wachsen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 29. Oktober 2012, 14:14:07
Eindeutig Arum italicum.

Ich denke, der kann auch in einem norddeutschen Garten ausdauern, wenn ihm nicht in jedem Winter das Laub abfriert oder vollkommen zerstört wird.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: MD9 am 29. Oktober 2012, 14:18:22
Bei uns im Garten ist er ausdauernd und ist bis jetzt auch noch nie zurück gefroren, in Norddeutschland, in welcher ecke bist du denn zu hause Alpenveilchen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Alpenveilchen am 29. Oktober 2012, 14:23:22
Bei uns im Garten ist er ausdauernd und ist bis jetzt auch noch nie zurück gefroren, in Norddeutschland, in welcher ecke bist du denn zu hause Alpenveilchen.

Hej Heinz, den Aronstab habe ich in Kieler Umgebung entdeckt, war aber unsicher, ob er dort ausdauernd sein kann.

Danke an alle fürs Draufschauen!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 29. Oktober 2012, 14:30:31
Diese Art übersteht klaglos auch die härtesten Winter. Egal, ob das im Herbst entwickelte Laub durch die Winterfröste zerstört wird.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Oktober 2012, 14:31:38
Ist bedenkenlos winterhart in Norddeutschland, nur an exponierten Stellen mit wintersonne kann es Blattschäden geben, aber selbst das scheint der Art nicht viel auszumachen. :)

Die weiß geaderten Formen sind wunderschöne Begleiter für Schneeglöckchen und Helleborus orientalis. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: elis am 29. Oktober 2012, 14:35:52
Hallo Alpenveilchen !

Ich habe ihn auch im kalten Bayern. Der überlebt ;). Habe ihn mir mal reingeholt,weil mir das Blatt so gefällt. Hätte ich es mal nicht getan :-\. Inzwischen ist er richtig lästig, er kommt überall, auch wo ich ihn nicht haben will und versuche ihn schon jahrelang auszurotten, vergebens :-\. Der treibt jetzt im Herbst wieder aus, dann bleibt er den ganzen Winter immergrün. So im Mai rum zieht er dann ein, dann kommen die Fruchtstände (orange Beeren, sehr giftig). Im Spätherbst kommt dann das Laub wieder.

lg elis
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 29. Oktober 2012, 14:39:07
Leider vermehrt sich diese so wundervoll geaderte Form selten mit dieser starken Blattzeichnung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: elis am 29. Oktober 2012, 14:40:48
Hallo fars

Da kannst mal zu mir kommen zum ausgraben ;) ;), von wegen der vermehrt sich nicht ;). Ich habe exakt den gleichen.

lg elis
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 29. Oktober 2012, 14:43:47
Meiner, er stammt von einem Parkplatz in Montepulciano, vermehrt sich ebenfalls recht eifrig, lässt aber in vielen seiner Klone (?), die intensive Panaschierung vermissen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irisfool am 29. Oktober 2012, 14:50:59
Hör mir auf! das ist inzwischen "Unkraut"in meinem Garten...... ;D ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: wallu am 29. Oktober 2012, 15:08:44
Da fällt mir ein.....müßte das "Unkraut" nicht allmählich neue Blätter treiben? Bei mir ist noch rein gar nix zu sehen. Sollte tatsächlich der Februarfrost so hart zugeschlagen haben ??? ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 28. Mai 2013, 23:54:25
Arum italicum "Miss Janay Hall" hat ja den Ruf "Rückwärts" zu wachsen. Zumindest ist er wiedergekommen. Vielleicht hab ich ja Glück, das er sich bei mir anders verhält. :)

Rückwärts wächst der eigentlich nur nach strengen Wintern. Da diese Sorte auch immer mal rein grüne Blätter treibt, wächst er dann auch gut wieder zu. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 28. Mai 2013, 23:55:39
Vor paar Tagen aufgenommen - Arum megobrebi. Eine relativ neu beschriebene Art aus der NO-Türkei und Georgien.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 11. Juni 2013, 13:10:56
ein interessanter Arum italicum mit leicht gepunkteter spatha + schwarzen flecken auf den marmorierten blättern:

[td]

Arum italicum

[/td][td]

Arum italicum

[/td][/table]
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 11. Juni 2013, 13:11:55
Uih, der sieht ja chic aus! :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 11. Mai 2014, 12:46:01
Arum alpinum oder cylindraceum - endlich kommt der mal in die Gänge nach jahrelangem Stillstand. Vielleicht hab ich ihn in der Vergangenheit auch zu wenig gefüttert .... und die Schnecken fressen auch lieber seine strengriechende, braunrot-blühende Verwandschaft ;)

edit: @knorbs, ist die Absaat was geworden ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 24. November 2014, 19:15:49
Hi,

will hier mal ne kleine Liste mit meinen Araceae im Garten

im trockenen

Arum italicum
Arum apulum (2010/11 gesät)
Arum hygrophilum (2010/11 gesät)
Arum dioscorides v. cyprium (2010/11 gesät)
Arum dioscorides v. dioscorides (2014/15 gesät)
Arum pictum v. pictum (2010/11 gesät)
Arum pictum v. sagittifolium (2014/15 gesät)
Arum cylindraceum (syn. A. alpinum) (2014/15 gesät)
Helicodicerus muscivorus (2010/11 gesät)
Dracunculus canariensis (2010/11 gesät)
Pinellia pedatisecta (2011/12 gesät)
Pinellia ternata - schmalblättrig (2011/12 gesät)
Pinellia ternata - breitblättrig (2011/12 gesät)
Typhonium venosum
Amorphophallus konjac

die Arisaema gehören ja in den eigenen Beitrag ;D

im nassen

Calla palustris
Orontium aquaticum
Peltandra virginica (2014/15 gesät)
Lysichiton americana
Lysichiton camtschtcensis
Symplocarpus foetidus (2014/15 gesät)
Zantedeschia "Mango"
Zantedeschia "Rot"
Zantedeschia "Vermeer"

ich hoffe die 2010/11 gesäten und wieder kräftig treibenden Arum/Helicodicerus haben nun, die Rhizome sind zeigefingerlang, auch Blühfähigkeit erreicht und beglücken einen im Frühjahr mit "duftenden" Blütenständen
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 30. November 2014, 17:38:39
Ich habe heute aus einem Bestand Arum italicum "Pictum" Ableger erhalten. Die Blattzeichnung war an allen Sämlingen ausgebildet.
Gibt's da stabilere Klone?

Ist das sehr riskant, die jetzt zu pflanzen? Ich hab bißchen Laub drumrum.

Zusätzlich hab ich viele orange" Liebesperlen" gestreut. In der Hoffnung auf zahlreiche neue Sämlinge :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Phalaina am 04. Dezember 2014, 09:59:44
Es gibt wohl ausgelesene Klone von Arum italicum, die dann aber vegetativ zu vermehren ist. Da Du ohnehin ausgesät hast, dürften in Deinem Bestand bald ohnehin verschiedene Blattzeichnungen vorkommen, auch rein grüne Exemplare. Möchtest Du dann etwas besonderes, musst Du auslesen. ;)

Neupflanzungen im Herbst kommen hier über den Winter, falls dieser nicht zu hart wird. Bei strengen Frösten wintert aber ein Teil der Pflanzen, auch eingewachsene Exemplare, aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Dezember 2014, 11:00:30
Mir geht es in erster Linie darum, einen Bestand aufzubauen. Vorbild sind die Olivenhaine der Toskana. Hier jedoch mit Streuobstbäumen.

Bei meinem Bekannten sät sich A.italicum "Pictum" sehr aus und musste eh gejätet werden. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Sämlinge alle gemustert sind. Ich hätte auch mit reingrünen gerechnet. Vielleicht kommt das aber auch erst in den Folgegenerationen.

Das mit der Frostempfindlichkeit wundert mich jetzt ein bißchen, bei dir in 7b. Vielleicht bleibt der Winter gnädig.

Ich hab die Früchte übrigens nur obenaufgestreut, hätte ich die in die Erde bringen sollen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: raiSCH am 04. Dezember 2014, 11:06:48
Sowohl bei mir wie bei einer Freundin im Voralpenland ist Arum italicum vollkommen hart und sät sich stets gefleckt aus. Die Beeren kann man einfach auf der Erde liegen lassen, sie keimen über den Winter.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Dezember 2014, 11:11:43
Gut, dann lass ich das mal so und hoffe auf einen künftigen Bestand :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 04. Dezember 2014, 11:12:53
Also unkrautartig vermehrt sich bei uns etwas anderes! Ich hatte lange Jahre eine Handvoll vegetativ zu vermehrender Samensorten aus England. ABer die wachsen weder vor noch zurück, auch ausgepflanzt sind es eher lahme Enten. Vielleicht müssen wir öfters mit Kompost düngen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Dezember 2014, 11:20:21
Vielleicht sind auch nur diese ausgelesenen Sorten lahm?
Blühen sie denn?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Staudo am 04. Dezember 2014, 11:20:53
Bei strengen Frösten wintert aber ein Teil der Pflanzen, auch eingewachsene Exemplare, aus.


Das entspricht meinen Erfahrungen. Nach bösen Barfrösten kann schon mal ein kompletter Bestand verschwunden sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Dezember 2014, 11:22:33
Was habt ihr denn für Boden? Hier sehr schwerer Boden, auch bei meinem Bekannten.

Auch in der Toskana war der Boden schwer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: raiSCH am 04. Dezember 2014, 11:23:39
Meine Beispiele beziehen sich auf Lehmboden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 04. Dezember 2014, 11:41:06
die bei uns wildvorkommenden sah ich nur in sandigen guten humus am bachufer denke das es Arum cylindraceum ist
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sarastro am 05. Dezember 2014, 16:34:52
In England bin ich immer vor Neid erblasst, als ich dort diese außerordentlich breiten Horste sah, egal, um welche Sorte es sich auch immer handelte. Hier brauchen die Jahre, um sich halbwegs zu entwickeln. Ich schiebe dies einerseits auf das mildere Klima, was denen offenbar taugt, andererseits sind es aber auch Düngerfresser. Und sie lieben kühlen, schattigen Grund, wenn man mal von A. idaeum, A. dioscoridis und A. creticum absieht, die über den Winter trockener stehen wollen und mit denen ich nur im Haus Erfolg habe.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: realp am 05. Dezember 2014, 17:48:51
Kühler, schattiger Grund: Dieses Jahr hat sich dort ein Arum ohne mein Zutun angesiedelt. Keine Ahnung woher. Hat mich gefreut. Muss ich irgendwas tun jetzt im Winter ? Würde mich freuen, wenn man ihn nächstes Jahr wieder begrüssen dürfte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Dezember 2014, 10:08:56
Ich sage jetzt mal, wenn er von selber kam, dann fühlt er sich auch wohl und wird sich vermehren, Glückwunsch :D

Ich würde höchstens bei vorhergesagtem starken Barfrost eine lockere Laubdecke drüberstreuen, wenn nicht eh Laub dortliegt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: fars am 06. Dezember 2014, 10:38:42
Mein A. italicum (Herkunft: ein Parkplatz von Montepulciano) hat sich zu einem mächtigen Horst entwickelt. An frostfreien Wintertagen ein echter "eyecatcher".
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 14. Juni 2015, 12:02:19
Wieso ist denn dieser Thread so verwaist?  ???

Ich freue mich gerade über 3 Blüten von Pinellia pedatisecta.  :D
Die Schätzchen habe ich von Tiarello geschenkt bekommen.  :-*
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 14. Juni 2015, 13:07:23
Meiner (auch von Tiarello  :-*) schiebt grad erst Blätter. Gestern erstmalig gesichtet.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Krümel am 14. Juni 2015, 13:13:17
Meiner (auch von Tiarello  :-*) nicht. Die Hoffnung ist aber noch da (immerhin sind alle Tiarello-Arisaemas am Treiben).
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Thomas am 14. Juni 2015, 17:26:25
Ich freue mich gerade über 3 Blüten von Pinellia pedatisecta.  :D
Die Schätzchen habe ich von Tiarello geschenkt bekommen.  :-*

 :D Ein Foto dazu  :D

Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 14. Juni 2015, 21:35:50
Ich freue mich gerade über 3 Blüten von Pinellia pedatisecta.  :D

Dieser Pflanze eilt ein gewisser Ruf voraus, wie eine Empfehlung klang es nie.  :-X
Es ist wohl besser diese Art nie aussamen zu lassen...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 15. Juni 2015, 12:10:46
Pinellia ist in meinen Augen ein gefährliches "Wildkraut". Saatansatz kann man ja leicht unterdrücken. Jedoch bilden die Arten oberirdische Stengelknöllchen und über die verbreiten die sich z.T. unmerklich aber rasant.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 22. November 2015, 08:50:27
Wie sollte ich Arum creticum kultivieren?  Auspflanzen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 22. November 2015, 11:18:47
...
im herbst 2010 von pumpot bekommen 8)...von jahr zu jahr immer kräftiger bestockend + nun blüht er erstmals. stinkt nicht, im gegenteil duftet angenehm, sofern der duft nicht durch den benachbarten + extrem lieblichen duft verströmenden riesenstock Daphne tangutica verfälscht wird.



Arum creticum



Arum creticum


Ab dem Beitrag von Knorbs solltest Du die wichtigsten Infos finden. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 22. November 2015, 11:31:25
Danke! Ich habe mich gleich dort eingeklinkt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 07. Februar 2016, 19:56:21
Arum m. 'Bakovci'  :D

(http://up.picr.de/24519808wf.jpg)

Eigentlich dachte ich ja, dass die Dinger im Herbst treiben würden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 07. Juni 2016, 20:57:40
Lysichiton camtschatcensis blüht nach.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 07. Juni 2016, 22:45:05
ist das weiße Tempo da noch eine Blüte? Waoo
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 08. Juni 2016, 06:25:10
Die inzwischen dritte dieses Jahr. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 08. Juni 2016, 07:09:05
Die inzwischen dritte dieses Jahr. ;)
das würde mich auch besänftigen ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 29. Juni 2016, 13:33:40
Es scheint sich bei meinem Typhonium wohl doch nicht um T. roxburghii zu handeln. Aber was dann? Einen Geruch kann ich nicht feststellen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 29. Juni 2016, 13:34:00
Das Laub.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 29. Juni 2016, 13:39:51
Vom Aussehen könnte T. horsfieldii (gibt es mit grünem oder rotem Blattstengel) passen, meine Pflanze ist aber viel zierlicher.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 29. Juni 2016, 14:11:43
Was heißt zierlich? Das hier ist etwa 25 cm hoch. Ansonsten sieht T. horsfieldii schon recht passend aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 29. Juni 2016, 15:10:46
Hier ist T. horsfieldii eher 10 cm hoch und sitzt in einem Topf mit 9 cm Kantenlänge.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paulw am 29. Juni 2016, 21:05:49
Ist bei jemanden eigentlich Typhonium gigantheum schon aus der Erde gekommen?
Bei mir scheint er der letzte zu sein, die späten Arisaema sind nun im Austrieb, seit letzter Woche auch Begonia taliensis, aber von Typh. noch nix zu sehen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 29. Juni 2016, 21:10:59
Gerade nachgesehen - der schaut mit der Spitze knapp aus der Erde.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Zwiebeltom am 27. Juli 2016, 21:50:07
Typhonium giganteum öffnet eine Blüte und es riecht heute schon recht heftig. Ich hoffe, dass es morgen erträglich ist... nicht dass die Nachbarn noch Polizei rufen, weil sie denken dass nebenan jemand verwest.  :-X
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paulw am 28. Juli 2016, 18:19:12
Das Erlebnis 2er Typhonium gig. Blüten hatte ich vorgestern. Würg. Wenn das Blatt nur nicht so schön wäre ein fall für die (Sondermüll) Entsorgung.
Der eine war im Topf, frostfrei überwintert, der andere ist seit 2 Jahren draussen, und blühen am gleichen Tag!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 06. September 2016, 21:01:38
Das Laub.

... hat inzwischen eine schöne rote Färbung bekommen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 04. Oktober 2016, 10:24:41
gerade steigen sie wieder ans Licht und verzaubern durch dekorative Blätter,
Blütezeit wäre auch jetzt gerade, doch meine sind noch zu jung
Arum pictum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 04. Oktober 2016, 10:27:06
noch einer in dunkelgrün
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 15. Oktober 2016, 13:38:57
unsern schönsten ziert eine dunkelrote Mittelrippe,
passend zum Namen: ROTSPORN
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ebbie am 15. Oktober 2016, 14:03:20
Sag' mal planthill - kannst Du die Winterhärte von Arum pictum beurteilen. Meinst Du. dass der unsere Winter im Freien übersteht?

Natürlich frag' ich damit auch alle Anderen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 15. Oktober 2016, 14:41:10
Sag' mal planthill - kannst Du die Winterhärte von Arum pictum beurteilen. Meinst Du. dass der unsere Winter im Freien übersteht?

Natürlich frag' ich damit auch alle Anderen.

der natürlichen Verbreitung nach, würd ich's draußen in D nicht versuchen ...
fragen wir mal @pumpot, ob er je A pictum in UK in Freilandkultur gesehen hat ...
ich jedenfalls nicht ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ebbie am 15. Oktober 2016, 15:49:25
Ja, es war auch meine Vermutung, dass es draußen nicht gehen wird. Aber manchmal erlebt man da ja auch Überraschungen. Danke.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: sokol am 20. Oktober 2016, 06:28:49
Bei mir läuft gerade ein Freilandtest. Meine stammen aus über 1000m Höhe in Sardinien, da würde ich Frosthärte schon erwarten.

Bei Pancratium illyricum lief der Test erfolgreich, die sind jetzt alle ausgepflanzt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 20. Oktober 2016, 07:30:14
Bei mir läuft gerade ein Freilandtest. Meine stammen aus über 1000m Höhe in Sardinien, da würde ich Frosthärte schon erwarten.
Bei Pancratium illyricum lief der Test erfolgreich, die sind jetzt alle ausgepflanzt.

Temperaturen sind immer nur die eine Seite der Medaille, Temperaturverläufe, schnelle Wechsel in Verbindung mit Wasser in Luft und Boden, das Fehlen von Schutz,  etc. bestimmen die andere...
möge Dein Test wiederum erfolgreich sein,

deutschlandweit zu verallgemeinern ... na ja ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 20. Oktober 2016, 15:18:30
Winterhärte und Pancratium illyricum würde ich jetzt nicht unbedingt zusammenbringen, alle Achtung, da muss das Kleinklima aber wirklich gut passen. :)

Etwas härter ist da hoffentlich 'Monksilver', der etwas ungünstig zum fotografieren steht und sich Schutzsuchend unter den Polystichum setiferum versteckt. ;)

(http://up.picr.de/27178595fu.jpg)

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 29. Oktober 2016, 14:49:28
Mein Arum creticum irritiert mich, es kommt jetzt, mit Blatt und Knospe  ??? ist das so richtig ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 30. Oktober 2016, 09:55:11
Deiner ist schon etwas weiter als meiner. :)

Ich dachte bisher auch an einen Austrieb im zeitigen Frühjahr, aber denkbar ist auch ein Winterwachstum wie ihn ja auch viele andere Arum zeigen, auf Kreta halte ich das auch für sehr wahrscheinlich...

Knorbs hat mal was zu winterhärte des Austriebs geschrieben, scheint sich aber auch nicht ganz sicher zu sein, wann die Art austreibt.

bei der gelegenheit vielen dank pumpot für diesen schönen Arum. ;) der leuchtet richtig raus aus der pflanzung. was mich total überrascht ist die unempfindlichkeit gegen fröste während des sehr frühen austriebs. ich kann's jetzt zeitlich nicht so recht einordnen, meine aber, dass er schon im märz mit blättern erschien.
...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 30. Oktober 2016, 16:07:08
Ich habe einiges gelesen, sicher ist schon, dass sie im Herbst austreiben. Nur über die Winterhärte bin ich unsicher, besonders wegen der Knospe. Der, von dem sie sind, hat sie in einem ungeheizten, nicht geschlossenen Gewächshaus stehen, also jedenfalls trocken.

Ich hatte den schon im frühen Frühjahr gepflanzt, hat hier schon mal geblüht  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 30. Oktober 2016, 17:26:34
Ich habe einiges gelesen, sicher ist schon, dass sie im Herbst austreiben. Nur über die Winterhärte bin ich unsicher, besonders wegen der Knospe. Der, von dem sie sind, hat sie in einem ungeheizten, nicht geschlossenen Gewächshaus stehen, also jedenfalls trocken.

Ich hatte den schon im frühen Frühjahr gepflanzt, hat hier schon mal geblüht  ;)

sehr schön anzuschaun Irm .... :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 30. Oktober 2016, 19:04:56

sehr schön anzuschaun Irm .... :)

ja, deshalb würde ich die Pflanze ja auch gern heil übern Winter bringen  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 30. Oktober 2016, 20:37:14
Hoffen wir mal, das es die "FCC Form" ist, die ist zumindest bei Knorbs und Pumpot winterhart, da es die verbreitetste Variante ist, stehen unsere Chancen gut. ;)

Da die Pflanze bei mir recht geschützt steht, mache ich mir erstmal keine Gedanke und lasse sie stehen, evtl. noch Kiefernnadeln drauf aber mehr nicht. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 31. Oktober 2016, 07:53:04
Bei mir kriegt sie dann nach Weihnachten ein bisschen Holzwolle drum und eine Abdeckung drüber, ich lasse sie auch drin im Garten. Genauso mache ichs seit Jahren mit der Helleborus thibetanus, die auch so vorwitzig ist, klappt immer gut.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 31. Oktober 2016, 16:25:26
meinen creticum habe ich letztens beim unkrautrupfen entdeckt, spitzt grad mal so aus dem boden. hab die triebspitzen wieder mit etwas erde angedeckt. also so in vollentwicklung mit knospe um die zeit hätte ich bedenken, ob das einen ganzen winter lang gut geht. lassen wir uns überraschen. bei dix hab ich mir die ffc-form bestellt, weil ich von diesem wunderschönen Arum unbedingt mehr im garten sehen will. die erfahrungen mit pumpots creticum-ableger ungeschützt im garten waren jedenfalls in den zurückliegenden jahren absolut positiv. der zuwachs dauerte zwar etwas, aber die wartezeit ist es echt wert. 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 31. Oktober 2016, 18:08:21
Danke, Norbert, das beruhigt mich.  :D

Dann gehe ich davon aus, das es normal ist und schaue mal was im Frühjahr passiert und hoffe, das es auch die FCC Form ist. Das gute Stück hat ja nicht umsonst die höchste Auszeichnung bekommen. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 05. November 2016, 09:13:15
Was meint ihr, sollte ich diesen A. creticum noch in die Erde bringen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 05. November 2016, 09:16:40
Das sieht ja eigentlich nicht so schlecht aus  ;) da könntest Du die Triebspitzen grade so unter die Erde bringen. Vielleicht hast Du ja einen etwas geschützten Platz im Garten  ??? sicherer wäre eine Pflanzung im Frühjahr.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 05. November 2016, 09:28:54
Der soll mit ans Haus in eins der beiden geschützteren Beete. ;) Im Winter hätte ich halt sonst Bedenken, dass er in der Veranda zu warm steht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 05. November 2016, 11:09:55
Schöne große Knolle! :)

Ich würde es wagen und sie jetzt auspflanzen, irgendwann muss sie doch eh in den Garten und bei der Wurzelmasse die Arum bilden, bekommt es ihr bestimmt besser als im Topf in der Veranda. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 05. November 2016, 12:25:54
Ist schon gepflanzt.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 05. November 2016, 13:53:25
Ist schon gepflanzt.  ;)

bei Dir geht das ratz fatz  ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 06. November 2016, 17:44:21
Mein Arum creticum sieht gerade so aus und wird langsam vom Laub der Magnolien bedeckt. :)

(http://up.picr.de/27359828de.jpg)

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 26. Februar 2017, 15:36:03
Sähe Arum maculatum immer so delikat aus und wäre nicht so wuchernd....  :P

(https://up.picr.de/28432238et.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 22. März 2017, 20:22:06
Den ersten Winter hat Arum creticum schonmal überstanden. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 22. März 2017, 23:56:31
Schön, meiner hat schon im Herbst ausgetrieben und den Winter trotzdem schadlos überstanden, sind pro Trieb schon mehrere voll entwickelte Blätter, bis jetzt allerdings noch keine Blüte...  :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 23. März 2017, 09:08:34
Bei meinem ist das vorwitzige Herbstblatt erfroren, jetzt wächst die Pflanze aber gut, wird aber auch nicht blühen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 23. März 2017, 10:02:03
ob Arum creticum blühen wird, lässt sich jetzt anhand der blattentwicklung noch nicht sagen. die blütenknospe erscheint ganz überraschend mitte april rum. voraussetzung ist natürlich, dass die pflanze eine gute substanz hat. mein kräftiger A. creticum hat auch teile seiner winterblätter eingebüßt, was er aber jetzt problemlos aus der substanz schon wieder ausgeglichen hat.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 23. März 2017, 10:07:03
Dann besteht noch Hoffnung  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 07. April 2017, 19:32:19
Arum mac. 'Bakovci', habe ich mal als durchgefrorenes Töpfchen bekommen. Es hat gedauert, aber jetzt hat er sich gut erholt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 13. April 2017, 15:04:00
Hier blüht inzwischen das im Herbst gesetzte Arum creticum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 13. April 2017, 22:28:08
Arum mac. 'Bakovci', habe ich mal als durchgefrorenes Töpfchen bekommen. Es hat gedauert, aber jetzt hat er sich gut erholt.

Witzigerweise sind auch Spatha und Fruchtkolben panaschiert. Heute leider nur ein Foto von 2 Knospen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 13. April 2017, 23:27:12
Den 'Bakovci' werd ich mir jedenfalls zulegen, sollte er mir irgendwann mal über den Weg laufen - bei meiner Bestellung letztes Jahr war der grad nicht vorrätig, leider - weil das gewöhnliche Arum maculatum eine regelrechte Plage bei mir ist, insofern müsste die schwächere panaschierte Form ja gut, aber gesittet wachsen...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 14. April 2017, 19:03:28
Foto nachgereicht vom Arum creticum, dass sich gut macht vor der Aucuba. Vermehrt sich das eigentlich?

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/14749/008_Arum_creticum.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 14. April 2017, 19:10:46
Oh, schön! :D

Meiner blüht dieses Jahr wohl noch nicht. Bestockt sich auf jeden Fall aber wohl langsamer als andere, hast Du schon dran gerochen? ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 14. April 2017, 19:14:13
Nein? Sollte ich? Wird nachgeholt...
(Sonst schnüffel ich immer, hier kam ich noch nicht auf die Idee...)

Edit: Rausgerannt, geschnüffelt: Ooh, so ein toller süßer Duft!!! Selbst jetzt in der Kühle bzw. Kälte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 14. April 2017, 19:57:11
 ;)

Genau deswegen... :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 05. Juni 2017, 18:25:14
Monster! :D

Mein Arum creticum schläft schon wieder.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 05. Juni 2017, 20:33:07
Mein Arum creticum schläft schon wieder.

selig soll er schlafen, wenn er mit 'ner feinen Blüte vorher reichlich Freude versprüht hat ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 05. Juni 2017, 20:48:37
Hat er und ich hoffe dass er, gut ausgeschlafen, mich im nächsten Jahr wieder erfreut!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 05. August 2017, 08:43:46
... und ganz plötzlich blüht dieser kleine Stinker: Arum pictum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 30. August 2017, 08:07:02
der nächste Sämling blüht, Arum pictum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 30. August 2017, 10:01:48
Ausgezeichnetes Bild von einer perfekt kultivierten Pflanze, planthill! Man sieht das sie sich bei Dir sehr wohl fühlt!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 30. August 2017, 10:31:03
Ausgezeichnetes Bild von einer perfekt kultivierten Pflanze, planthill! Man sieht das sie sich bei Dir sehr wohl fühlt!

Danke, bin glücklich über diese Pflanzen und ihre späte Blüte ...
...  alles beginnt mit einem aussichtsreichen Samenkorn ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Floris am 10. September 2017, 21:27:47
die Früchte vom Dracunculus färben jetzt, leider hat nur ein Teil der Blütenstände angesetzt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 22. September 2017, 21:52:17
Immer noch ein Hingucker.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 09. Dezember 2017, 12:36:31
Ein sehr schönes Arum creticum im Austrieb.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 09. Dezember 2017, 13:08:13
Huch! Mit dunklen Blattscheiden! Sieht spannend aus. Meiner daheim treibt auch schon aus, ich bin aber deutlich entspannter als letztes Jahr, da die anpflanze auch etwas zugelegt hat.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 09. Dezember 2017, 15:12:06
Ein sehr schönes Arum creticum im Austrieb.

sieht toll aus, weiß auf Anhieb gar nicht, wie diese "Austriebshülle" heißt. Blattstiele sind es ja nicht ...

Habe hier einen A. italicum mit rotschwarzen Blattstielen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 09. Dezember 2017, 17:50:31
Ein sehr schönes Arum creticum im Austrieb.

sieht toll aus, weiß auf Anhieb gar nicht, wie diese "Austriebshülle" heißt. Blattstiele sind es ja nicht ...

Habe hier einen A. italicum mit rotschwarzen Blattstielen.

Meinst du so etwas?  ;)





Danke! Die Stiele werden noch dunkler - ist ein toller Kontrast zur weissen Blüte. Hier ein paar Sämlinge vom creticum.



Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 09. Dezember 2017, 17:56:54
Wie hart ist denn A.creticum? Ich habe mir ein paar kleine Knollen vom Straßengraben aus Kreta mitgebracht die seit zwei Monaten Blätter haben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 09. Dezember 2017, 20:19:41
Wie hart ist denn A.creticum? Ich habe mir ein paar kleine Knollen vom Straßengraben aus Kreta mitgebracht die seit zwei Monaten Blätter haben.

Bei Kahlfrost werden die Blätter geschädigt, sie treiben aber dann im Frühjahr wieder nach.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: schober am 09. Dezember 2017, 20:41:01
Ein sehr schönes Arum creticum im Austrieb.

Der Nachfrage:
Hab ich mir im Herbst als Knolle zusenden lassen, u. in ein durchlässiges Substrat in einen Tontopf gepflanzt.
Wann darf ich annehmen, dass dieser herausschiebt?  ::)

Gruss
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 09. Dezember 2017, 21:12:00
Die sind eigentlich schon da.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: schober am 09. Dezember 2017, 21:32:27
Hhmm  ::)

muss dann morgen mal im Substrat buddeln  :-X :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 09. Dezember 2017, 21:53:33
Danke Irm :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 10. Dezember 2017, 13:50:34
Hab grade mal ein Foto gemacht vom Arum creticum  ;) man sieht, in Berlin isses auch kalt ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 10. Dezember 2017, 14:46:06
Hab grade mal ein Foto gemacht vom Arum creticum  ;)

Ich auch.  ;D ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 10. Dezember 2017, 15:13:02
Meinst du so etwas?  ;)





genau, sieht aus wie'n guter Rhabarber oder wie ne gute Hosta RED OCTOBER und besser ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 12. Dezember 2017, 13:15:27
Und das ist Arum italicum?  :o
 
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 12. Dezember 2017, 22:12:37
Wie kommst Du denn darauf?

Es geht doch in den vorherigen Posts um Arum creticum.

Ein sehr schönes Arum creticum im Austrieb.

sieht toll aus, weiß auf Anhieb gar nicht, wie diese "Austriebshülle" heißt. Blattstiele sind es ja nicht ...
 
Habe hier einen A. italicum mit rotschwarzen Blattstielen.


Habe es überlesen...  ::)  ;D : ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Sarracenie am 12. Dezember 2017, 22:36:40
ich halte meine Arum apulum (und die anderen 3 mediterane Arum wie Arum pictum, Arum dioscorides, Arum hygrophilum) lieber auf der Außenfensterbank vor der Südwest-Wand ;D

sämtliche Auspflanzungen sind mir bisher in Klimazone 7b immer eingegangen (wohl wegen der "Winternässe" ::))

wird es im Januar-Februar dann doch mal ein paar Tage dauerfrostig kommen die Töpfe für die Zeit in den kühlen Flur und nach dem Ende der Dauerfrostperiode wieder raus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 12. Dezember 2017, 23:33:15
Und das ist Arum italicum?  :o
Habe hier einen A. italicum mit rotschwarzen Blattstielen.
Meinst du so etwas?  ;)





Ja.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 13. Dezember 2017, 08:48:12
Echt spannend. Rote Stiele bei A. italicum. Jetzt noch ein bisschen "Pictum" dazu..... da ergeben sich doch noch unbegrenzte Möglichkeiten  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 13. Dezember 2017, 13:19:55
Echt spannend. Rote Stiele bei A. italicum. Jetzt noch ein bisschen "Pictum" dazu..... da ergeben sich doch noch unbegrenzte Möglichkeiten  :D
hier stehen sie dicht an dicht, blühen leider zu sehr unterschiedlichen Zeiten ...

ein pictum mit braunroten Stielen ist aber auch schon hier ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 13. Dezember 2017, 13:55:00
Und da ist keine andere Art mit drinnen? Ich kanns immer noch nicht glauben. :o

Naja, ich hab großflächig dieses Jahr rote Beeren in den Schattenbereichen verteilt.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 13. Dezember 2017, 20:54:15
Und da ist keine andere Art mit drinnen? Ich kanns immer noch nicht glauben. :o

Hier schließt bei einem Arum pictum die rötliche Stielfarbe bis in die Blattmittelrippe auf ...
das müssen selbst die besseren Hosta erst mal schaffen ...
ich nenne ihn freundschaftlich ROTSPORN ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Dezember 2017, 09:03:55
Wunderschön!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 31. Dezember 2017, 14:27:00
Beinahe heute rausgerissen...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 31. Dezember 2017, 19:20:17
Beinahe heute rausgerissen...

das hat Zeit bis nächstes Jahr, oder?  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: thuja thujon am 31. Dezember 2017, 19:32:15
Hier mal noch ein paar (A. italicum) aus der Umgebung

es verdichten sich die Argumente, meine Frau mal auf einem Yoga-Kurs nach Malle zu begleiten ...
Warum so weit fahren? Gibts doch verwildert auch hier in Deutschland.

Ich mache demnächst vielleicht mal wieder neue Fotos.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 02. Januar 2018, 21:52:04
Beinahe heute rausgerissen...

das hat Zeit bis nächstes Jahr, oder?  :D

Sicher noch länger, es dürften A. creticum Sämlinge sein - bei weitem nicht so wuchsfreudig  wie A. italicum.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 02. Januar 2018, 22:31:58
Beinahe heute rausgerissen...

Sollte sich mein Arum italicum mal dazu aufraffen, sich auszusäen - was es bisher vermieden hat, soweit ich das beurteilen kann - wirds für die Sämlinge gefährlich, da ich jedes Frühjahr alle nur irgendmöglich erreichbaren Arum maculatum-Sämlinge und Blattschöpfe im Gehölzgarten abrupfe  ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 02. Januar 2018, 22:46:54
Watt dämm Eijn sing Uhl is dämm Andere sing Nachtijall. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Roeschen1 am 02. Januar 2018, 23:07:40
Am Waldrand.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: michaelbasso am 02. Januar 2018, 23:17:04
Watt dämm Eijn sing Uhl is dämm Andere sing Nachtijall. ;)
weck mundort is dat?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 03. Januar 2018, 07:04:07
Kölsch - ob es aber zu 100% richtig geschrieben ist...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 16. Januar 2018, 18:48:11
Das milde Wetter gefällt diesem Arum concinnatum offensichtlich.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 16. Januar 2018, 19:01:01
Das milde Wetter gefällt diesem Arum concinnatum offensichtlich.

 :D

hier hat er sich nicht mal mehr im GWH aus'm Boden getraut ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 28. Januar 2018, 16:23:10
Arum creticum sieht sehr gut aus, mal schauen ob es dieses Jahr mal eine Blüte gibt...  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 01. März 2018, 20:20:15
was mich erstaunt bei dem derzeitigen frost in 2-stelligen bereich ist die robustheit von Arum dioscoridis, der sehr gut dasteht (1. winter im freien). im vergleich dazu Arum creticum, dessen blätter erahnen lassen, dass sie matschig werden wenn es wieder plusgrade haben wird. A. creticum wird zwar durchhalten, aber ich denke, der muss nochmal durchstarten.


Arum dioscoridis



Arum creticum

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 02. März 2018, 08:03:09
Der A. dioscoridis hat aber eine starke Substanz. Die die ich kenne, sind eher grenzwertig in Kultur. Weisst du um welche Unterart, bzw. Herkunft es sich handelt?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 02. März 2018, 08:08:38
hatte ich von dix bekommen. geblüht hatten sie noch nicht. fehllieferung nicht ausgeschlossen :P
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 02. März 2018, 09:12:04
was mich erstaunt bei dem derzeitigen frost in 2-stelligen bereich ist die robustheit von Arum dioscoridis, der sehr gut dasteht (1. winter im freien). im vergleich dazu Arum creticum, dessen blätter erahnen lassen, dass sie matschig werden wenn es wieder plusgrade haben wird. A. creticum wird zwar durchhalten, aber ich denke, der muss nochmal durchstarten.


Mein A.creticum ist mit Holzwolle umgeben, Topf drüber, darüber Tannenzweige und noch etwas Noppenfolie. Allerdings bis auf zwei Tage schon den gesamten Februar, weil wir Anfang Febr. starken Nachfrost hatten, zweite Hälfte Februar Dauerfrost. Die ganze Zeit schien die Sonne und wehte der Ostwind  :-[  Momentan sind draußen minus 14  :-[  :-[  :-[
Montag gucke ich unter die Abdeckung, viel Hoffnung habe ich aber nicht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 02. März 2018, 09:43:41
hatte ich von dix bekommen. geblüht hatten sie noch nicht. fehllieferung nicht ausgeschlossen :P

Mich irritiert ein wenig das Laub - können die so variabel sein?
Hab gerade mal zum Vergleich ein Foto von meinem gemacht der jedes Jahr gut blüht und dementsprechend duftet. Pflanze stammt von Ruksans.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 02. März 2018, 12:12:56
Wär schon interessant später mal die Blüte zu sehen.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 02. März 2018, 13:25:55
hm...kann leider nix dazu beitragen. A. dioscoridis hatte ich bisher nicht + daher keinen vergleich. wagt jemand anhand der blätter eine einschätzung, was es sonst sein könnte? leider kann ich mich auch nicht mehr erinnern, wann sich die blätter zeigten....glaube in der warmen phase im januar.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 02. März 2018, 13:27:50
na dann geb ich ordentlich blaukorn, vielleicht klappt es dann nächstes jahr mit einer blüte.  8) vielleicht schafft es das kräftigere exemplar auf dem foto schon heuer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 02. März 2018, 14:07:51
Hier ist ein altes Bild vom Arum -  bestellt hatte ich damals (2009) Arum dioscoridis var. spectabile. Die Pflanze ist aktuell 80 cm hoch, das Blatt bis ca 45 cm lang.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 02. März 2018, 14:34:26
Hier noch mal ein einzelnes Blatt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 02. März 2018, 17:44:45
toll!  :D 8) gegen deine kraftstrotzenden exemplare sind meine ja mickrige juvenile. ;D das wird dann doch noch dauern, bis sie ihre identität preisgeben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 03. März 2018, 10:54:04
Der erste Arum creticum legt bald los. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 03. März 2018, 13:27:48
Der erste Arum creticum legt bald los. :)

wow !
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 03. März 2018, 13:51:35
Der erste Arum creticum legt bald los. :)

wow !

Allerdings... toll!  :D

Meine im Garten ist noch gefroren...  ::)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 03. März 2018, 18:04:11
Der erste Arum creticum legt bald los. :)

wow !

Allerdings... toll!  :D

Meine im Garten ist noch gefroren...  ::)

Ich kriegs nicht über mich, unter die Abdeckung zu gucken  :-\  :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 03. März 2018, 18:15:19
Ich habe mich entschlossen entspannt zu bleiben.  ;)

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 03. März 2018, 19:45:05
um meine Arum creticum mach ich mir keine sorgen. heute hat's endlich getaut + wie erwartet wandeln sich die blätter richtung matsch, aber die werden alle wieder durchtreiben, da bin ich sehr zuversichtlich. 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 04. März 2018, 08:02:51
um meine Arum creticum mach ich mir keine sorgen. heute hat's endlich getaut + wie erwartet wandeln sich die blätter richtung matsch, aber die werden alle wieder durchtreiben, da bin ich sehr zuversichtlich. 8)

ja klar, das hatte ich letztes Jahr. Aber die Knospe blieb auf der Strecke - und ich wollte ihn gern mal wieder blühen sehen  ;) nachgucken ist noch nicht, wir haben noch ganz knapp minus 10  :(  >:(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 04. März 2018, 11:59:41
Hier hat das Abdecken bei A. creticum nix genützt.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 08. März 2018, 14:04:12
Der Arum creticum von weiter oben heute.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 08. März 2018, 14:05:54
 :o :D Du Glücklicher!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 08. März 2018, 19:24:45
@tomir

toller A. creticum :D...so kräftige dunkelgrüne blätter macht der hier nicht, trotzdem er gut wächst bei mir und auch blüht. nehme an das ist dem optimalen klima bei dir geschuldet. 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 10. März 2018, 10:47:17
Es handelt sich bei dem um die Sorte ´Norman´ , einer Selektion von Norman Stevens, meine anderen sind auch heller.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 11. März 2018, 20:50:53
von pumpot bekam ich vor vielen jahren mal Biarum carratracense, der nur im südwesten spaniens zuhause sein soll. leider habe ich nur ein blütenfoto, als er noch in topfkultur stand. irgendwann habe ich einige knollen in den garten gesetzt um zu sehen, ob er da auch zurecht kommt. das tut er schon seit rd. 6 jahren + blüht da auch jedes jahr, allerdings hält die blüte nur kurz + irgendwie habe ich es immer verpasst ihn zu fotografieren. nach den heftigen kahlfrösten vor einigen tagen erstaunt mich doch, wie hart dieser Biarum ist, der wintergrüne blätter hat...sehen noch sehr passabel aus. bei der herkunft südspaneien hätte ich so eine winterhärte nicht erwartet oder ist es evtl. ein anderer Biarum?


Biarum carratracense



Biarum carratracense

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 24. April 2018, 11:14:55
Der Arum von #614 fängt langsam mit der Blüte an - insgesamt werden es wohl 8. Ein Ort der bei Vollblüte nicht unbedingt zum Verweilen einlädt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hymenocallis am 24. April 2018, 11:16:02
Toll!
Da kommt Heuschnupfen mit verschwollener Nase nicht ungelegen  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hymenocallis am 24. April 2018, 11:21:16
Weil ich jetzt keinen eigenen Thread zu Dracunculus gefunden habe, frag ich mal hier: meiner hat im ersten Jahr nach der Pflanzung sehr beeindruckend geblüht, voriges Jahr nur Blätter geschoben und heuer sieht es ebenso aus. Brauchen die irgendeine spezielle Düngung oder gibt es einen anderen Trick, um die Blühwilligkeit zu verbessern?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tomir am 24. April 2018, 11:24:26
Sind Fresser - sie lieben Blaukorn.
Dieses Dufterlebnis tu ich mir dann aber nicht auch noch an - hoffe der von den Kanaren ist etwas angenehmer.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: hymenocallis am 24. April 2018, 12:38:48
Danke für die Info - er bekommt gleich eine Extra-Ration.

Er stinkt nicht wirklich schlimm (auf 2 m Abstand riecht man kaum noch was - trotz der Riesenblüten). Ein Katzenklo ist deutlich geruchs-intensiver. Wir hatten Ärgeres befürchtet und ihn an die Grundgrenze zum Nachbar gepflanzt.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 21. Mai 2018, 20:11:47
was mich erstaunt bei dem derzeitigen frost in 2-stelligen bereich ist die robustheit von Arum dioscoridis, der sehr gut dasteht (1. winter im freien).


Arum dioscoridis

Wär schon interessant später mal die Blüte zu sehen.  :)

jetzt ist es soweit...dürfte doch ein Arum dioscoridis sein, allerdings sind die dunklen flecken fast nicht vrhanden, weil es ein einziger großer purpurfleck ist  ;D. wie könnte ich den vermehren...noch stehen lassen + abwarten bis er kräftiger wird + bestockt oder ausbuddeln + evtl. kleine ablegerknollen abnehmen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 05. Juni 2018, 08:15:46
Die Schnecken waren wieder einmal schneller als ich und haben die Erstblüte vor mir entdeckt. Die Saat kam vor 11 Jahren als Arum species aus der Türkei.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 05. Juni 2018, 08:19:20
Sieht nach A. dioscoridis aus.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 05. Juni 2018, 08:26:33
Ja, danke, das habe ich auch vermutet.  :) Da ich die Species und Ansprüche nicht kannte, habe ich sie jahrelang im frostfreien Gewächshaus in hohen Töpfen gezogen. Außer üppigem Wachstum auch aus den Bodenlöchern heraus haben sie das aber nur mit Blütenlosigkeit gedankt. Schließlich habe ich einige an vielleicht taugliche Plätze ausgepflanzt - bei dieser hat es offensichtlich den richtigen Nerv getroffen. Wie lange benötigen solche Arum gewöhnlich von der Aussaat bis zur Blüte?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 28. Juni 2018, 08:21:27
Pinellia tripartita in der form 'atropurpurea' mit dunkler spatha reckt seine spadix pfeilgrad nach oben, schätze so um die 20 cm. das 3-teilige große blatt im vordergrund gehört dazu. leider bei mir keine samenschleuder wie die verwandte pedatisecta
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pumpot am 28. Juni 2018, 08:32:04
Na die ist ja schick. Da werd ich mal Ausschau halten.

Ansonsten hab ich vor dieser Gattung immer Abstand gehalten. Diese fiese Art Stengelknöllchen zu bilden und heimlich breit zu streuen, ist mir zu heimtückisch.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 28. Juni 2018, 08:53:54
ich habe die art auch in der grünfarbigen spathaform. da verhält sie sich auch nicht anders, sprich kein nennenswerter zuwachs. von der dunkelblütigen form habe ich noch ein exemplar an anderer stelle. die will ich zu der gezeigten dazu setzen. mal sehen ob sie brutknöllchen macht, dann melde ich mich bei dir.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: potz am 30. Juni 2018, 18:03:35
Das is ja ein tolles Teil :)

...und deine Verunglimpfung der P.pedatisecta als Samenschleuder kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Hier nur sehr verhaltene Vermehrung (Betonung auf "sehr"). Allerdings stehen die in der Wildnis rum.....
Möcht ich nicht missen!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 20. Juli 2018, 15:42:34
Seit Pinellia pedatisecta bei mir im ganzen Garten und auch in den Gemüsebeeten auftaucht, wird sie nur noch entsorgt. Wer noch Bedarf hat, kann sich gerne melden. Vielleicht liebt sie andere Böden ja nicht so innig?

Arum italicum, mal kunterbunt.

(https://up.picr.de/33285290iv.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: dreichl am 15. August 2018, 18:39:33
Typhonium 'indian Giant' gefällt wohl das Wetter. Trotzdem, dass er nicht ausgepflanzt ist, musste ich ich die im Schatten erst 2 mal gießen. Die Ausgepflanzten in der Sonne deutlich öfter, und die sehen dennoch schlechter aus.

Edit: das ungute Aussehen kommt von diversen Schädlingen, ich finde Thrips und vermute auch Spinnmilben. Je sonniger, desto mehr. Nächstes Jahr geht es zurück in den Schatten.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 08. September 2018, 08:53:58
an dunklen Blüten um diese Jahreszeit hat PRIMROSE WARBURG die hellste ...
ein intensiver Stinker ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 08. September 2018, 16:19:58
Auch das Laub ist sehenswert, das solltest Du noch zeigen. Ich habe mal eine große Pflanze davon gesehen: Prächtig
Leider bei mir nicht winterhart  :'(
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 09. September 2018, 11:43:53
@Ulrich ...

hier also das Laub von zwei blattschmucken Typen ...
links: ROTSPORN, gut ist die rotbraune Mittelrippe zu erkennen
rechts: PRIMROSE WARBURG, die ob der tollen Marmorierung ausgelesen wurde

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 09. September 2018, 13:51:17
Klasse, die machen schon was her mit dem schönen Laub.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Eckhard am 09. September 2018, 18:37:06
Tolle Blätter, ich bin begeistert!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: knorbs am 11. September 2018, 10:30:53
hat schon jemand erfahrung mit Typhonium giganteum im garten? will meine topfbestände ins freie setzen.


Typhonium giganteum



Typhonium giganteum

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paulw am 12. September 2018, 17:27:55
bei mir kommt eine von 2 nebeneinander ausgepflanzten seit 3 Jahren, wird nicht mehr blüht aber jährlich, die andere kam nach dem 1. Winter nicht mehr. Standort halbschattig-sonnig sauer feucht gut drainagiert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Eckhard am 17. September 2018, 22:14:13
hat schon jemand erfahrung mit Typhonium giganteum im garten? will meine topfbestände ins freie setzen.


Typhonium giganteum



Typhonium giganteum


Ich steuere mal ein Bild vom Wildstandort bei: Böschung oberhalb eines Flusses, China, Quin-Ling-Berge, Ende Juli 2012. Auch in der Heimat sehr spät dran!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: paulw am 26. September 2018, 18:54:14


Ich steuere mal ein Bild vom Wildstandort bei: Böschung oberhalb eines Flusses, China, Quin-Ling-Berge, Ende Juli 2012. Auch in der Heimat sehr spät dran!
Schön, wie ist das Klima dort?
Hast du den Standort mit der Nase gefunden? Muss ja fürchterlich sein. Hier hat eine Blüte gereicht um einige hundert m2 Garten zu "beduften"
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Eckhard am 26. September 2018, 23:07:16
 Fröste kommen vor, auch Schnee, aber die Winter dürften deutlich milder sein als in D. Feuchte, warme Sommer. Wälder dominiert von laubabwerfenden Bäumen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 31. Oktober 2018, 12:41:36
Hat jemand hierzulande Erfahrungen mit Arum rupicola ssp. rupicola? Diesen Winter wird mein Neuzugang von Augis Bulbs erstmal im Kübel im Kalthaus verbringen, aber dann wäre zu entscheiden: Auspflanzen oder nicht? Eugenijus Dambrauskas hat ihn in Litauen unter Folie, um Sommertrockenheit herzustellen und „bakterielle Fäulnis“ zu vermeiden; Winterhärte sei kein Problem.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 01. November 2018, 18:53:10
Hat jemand hierzulande Erfahrungen mit Arum rupicola ssp. rupicola?

hier in Bbg steht eine Pflanze A r seit 2011 draußen.
Treibt manchmal schon im Spätherbst an ...
Winterhärte also dürfte nicht das Problem sein
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 01. November 2018, 19:37:01
Danke! Also muß ich mir nur noch um die Sommertrockenheit Gedanken machen. Mein Exemplar im Topf schaut auch schon über die Erdoberfläche hinaus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 02. November 2018, 07:20:33
Danke! Also muß ich mir nur noch um die Sommertrockenheit Gedanken machen. Mein Exemplar im Topf schaut auch schon über die Erdoberfläche hinaus.

hier ist er nun auch bereits 5cm überm Grund ...
da ich das mit der Sommertrockenheit nicht wusste, habe ich bisher nichts dagegen unternommen ...
sieht ganz danach aus, dass auch der Arum davon keine Kenntnis hatte ... ;)
vielleicht klappt es hier deshalb bis jetzt so gut ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 02. November 2018, 12:39:23
Gut, möglicherweise ist ja auch Dein Brandenburger Sand (sofern Du solchen hast  ;)) von der Wasserhaltigkeit her etwas anders gepolt als Eugenijus' litauischer Boden oder meiner in Westsachsen. Mal schauen, vielleicht wächst er bei mir im Topf (welchselbigen ich auch mit meinem normalen und ziemlich nährstoffreichen Gartenboden befüllt habe) ja auch so stark, daß ich nächstes Jahr schon eine Teilung vornehmen und dann zu experimentieren beginnen kann.

Danke für die Einschätzung (und Beruhigung)!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 03. März 2019, 21:31:48
Hier hat das Abdecken bei A. creticum nix genützt.

Dieses Jahr sieht das deutlich besser aus.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 03. März 2019, 22:26:48
Wie kann das kommen, dass ein Arum italicum 'Monksilver' brav im Herbst Blätter treibt und ein zweiter aus gleicher Quelle immer erst im Frühjahr austreibt??

Der Herbstbelaubte:

(https://up.picr.de/35183943dy.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 26. März 2019, 12:28:23
Schon das Laub ist besonders: Arum maculatum 'Yellow Berry'

Auf die Fruchtstände bin ich natürlich umso gespannter.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 26. März 2019, 12:29:22
Ebenfalls auffällig: Arum maculatum 'Bakovci'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 26. März 2019, 12:30:02
Tolle Zeichnung: Arum concinnatum 'Aghia Vavara'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 26. März 2019, 12:35:13
Was Du wieder hast!  8)

Meine Begehrlichkeiten wachsen schon wieder.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 26. März 2019, 16:51:42
Es gibt so viele schöne Sorten. Ich habe noch versucht, mich bei Monksilver mit einigen einzudecken. ;)

In großen Beständen von Arum maculatum, zum Beispiel in Parks, kann es eine beeindruckende Vielfalt geben. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 26. März 2019, 16:55:51
Es gibt so viele schöne Sorten. Ich habe noch versucht, mich bei Monksilver mit einigen einzudecken. ;)

Ich habe widerstanden und jetzt ärgere ich mich schwarz.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 26. März 2019, 17:00:10
In Hamburg gab es nur noch ein paar, aber so langsam weiß ich nicht mehr wohin mit den Dingern.  ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 26. März 2019, 18:56:25
Hier hat das Abdecken bei A. creticum nix genützt.
Dieses Jahr sieht das deutlich besser aus.  :)

diesen Winter hättest Du sicher nicht mal abzudecken brauchen ... ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 26. März 2019, 18:56:52
Tolle Zeichnung: Arum concinnatum 'Aghia Vavara'

den hast Du nicht draußen, oder ?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Henki am 26. März 2019, 18:58:47
Doch, direkt am Haus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 26. März 2019, 22:15:12
Mal wieder mächtig schicke Fotos, Hausgeist! :D
Arum concinnatum 'Aghia Vavara' ist notiert für die Vorbestellung bei Joe im Herbst / Frühjahr ( immer vorausgesetzt er schickt noch auf den Kontinent... )
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 27. März 2019, 06:48:59
Doch, direkt am Haus.

das halte ich für mutig ...  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Mediterraneus am 27. März 2019, 09:51:19
Man muss auch mal was wagen.  8)
Vieles ist viel härter als bisher beschrieben. Und wenn er bei Hausgeist wäxxt....  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Selene10 am 30. März 2019, 14:29:26
Dieser Arum hat sich spontan angesiedelt, er wächst an einer sehr trockenen Stelle. Ich würde ihn gern verpflanzen, habe aber keine Erfahrung mit dieser Pflanze. Sollte ich bis zum Herbst warten?

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kai W. am 05. April 2019, 08:04:20
Ich habe Arum schon öfters mit Laub umgesetzt und keine Probleme gehabt. Etwas größer umstechen, gut gießen....sollte funktionieren.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 05. April 2019, 09:23:33
Ich habe Arum schon öfters mit Laub umgesetzt und keine Probleme gehabt. Etwas größer umstechen, gut gießen....sollte funktionieren.

genau sooo,
habe die gleichen Erfahrungen ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 05. April 2019, 09:25:36
Man muss auch mal was wagen.  8)
Vieles ist viel härter als bisher beschrieben. Und wenn er bei Hausgeist wäxxt....  ;)

bräuchte es ja einfach nur mal drauf ankommen lassen, danke Mutmacher ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hall am 08. April 2019, 07:51:56
Tolle Zeichnung: Ein Wildfund aus der Nähe von Magdeburg. Danke an M.G.
Arum mac. Althaldensleben mit schöner Zeichnung .
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 11. April 2019, 21:54:11
Die schwarzgefleckten faszinieren mich auch immer wieder, heute habe ich einige im Wald fotografiert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 11. April 2019, 21:58:36
Arum maculatum wächst meist gemischt mit var. maculatum. Bislang kann ich sie nur an den schwarzen Flecken unterscheiden. Aber die machen für die Attraktivität der Blätter viel aus!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 11. April 2019, 22:01:04
Hier sieht man schon an der Knospe, dass auch die Spatha schwarze Sprenkel hat.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 28. Mai 2019, 07:13:29
Dieser Klon von Arum italicum neigt zu tropischer Üppigkeit. Die erste Spatha misst 40 cm Länge.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 03. Juni 2019, 23:58:06
Ich habe seit über 25 Jahren Arum italicum aus dem Garten meiner Großeltern bei mir im Garten.
Das sind Horste, die jedes Jahr präsent sind, aber sich nicht wirklich üppig bestockt haben und, soweit ich mich erinnern kann, nicht geblüht haben.
Einen dieser Horste hab ich vor ein paar Jahren aufgenommen und am Schuppeneingang neu gepflanzt.
Und dann auch jedes Jahr im frühen Frühjahr kräftig mit Blaukorn gedüngt.
Die Pflanzen bestocken gut und letztes Jahr gab es schon zwei Blütenstände, dieses Jahr nun....

(https://up.picr.de/35915877dn.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 04. Juni 2019, 23:03:20
Eine schöne Pflanze! Ja, gute Ernährung macht bei Arum italicum einen deutlichen Unterschied. Im Garten habe ich einen schön gezeichneten Klon, den schon viele Besucher wegen seiner Größe und Üppigkeit bewundert haben. Als ich ihn vor vielen Jahren in einem aufgelassenen Garten ausgrub, war er mir nur wegen der guten Zeichnung aufgefallen. Hier geteilt und in fruchtbare Erde gepflanzt zeigte er dann erst, was in ihm steckt. Wenn ich die Horste sehr lange stehen lasse, nehmen Höhe der Pflanze und Blattgröße ab.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 15. Juni 2019, 11:15:03
Fliegentraum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Bristlecone am 15. Juni 2019, 11:18:29
Welch seltner Glanz erstrahlt in dieser Hütte!  ;)

Hier stehen auch mehrere Tote Pferde im Garten.
Das Düngen letztes Jahr hat ihnen zu viel Kraft verholfen: Das größte Exemplar ist 1,60 m hoch, davon gut die Hälfte die noch nicht geöffnete Spatha.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 15. Juni 2019, 16:53:00
Dieses Jahr war ich schneller als die Schnecken und habe die Blüte vo Arum dioscoridis vor ihnen entdeckt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 15. Juni 2019, 16:58:23
Die Blüte ist sehr fotogen, der Gestank aber kaum auszuhalten. Hier haben sich schon die eigentlichen Adressaten eingefunden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 15. Juni 2019, 17:00:51
Im Gegenlicht wirkt die Färbung besonders schön.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ebbie am 15. Juni 2019, 17:07:42
Eine tolle Pflanze, trotz Gestank! Die würde mir auch gefallen. Ist aber sicher nichts für kleine Gärten? Und wie stehts mit der Winterhärte?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 15. Juni 2019, 17:22:16
Sie steht jetzt hier einige Winter westlich am Stamm eines Nussbaums. 2008 hatte ich Saat von 2 unbenannten Arumarten aus der Türkei erhalten; die Pflanzen wuchsen prächtig, haben im frostfreien Gewächshaus aber auch in tiefen Töpfen nie geblüht. Als ich das Spiel leid war, habe ich sie an verschiedene Stellen im Garten ausgepflanzt oder kompostiert. Dies ist wohl der einzige Überlebende.  :) Die Größe dürfte kein Problem sein, die Blätter sind etwa 30 cm lang,und hoch; sie treiben im Herbst aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: ebbie am 15. Juni 2019, 17:39:23
Vielen Dank, Norna.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 19. August 2019, 18:24:12
Es ist ein guter Moment, an den herbstblühenden Arum pictum zu erinnern ...
Weniger des anstrengenden Geruches wegen,
eher ob seines ungestümen Neuaustriebes nach späthochsommerlichen Wassergaben.
Eine Freude, was er innerhalb weniger Tage förmlich aus dem Nichts auf den Boden stellt ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 23. August 2019, 16:39:06
was in purpur möglich ist, gibt es oftmals auch in weiß oder grün ...
Arum pictum GREEN SPATH
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 30. August 2019, 08:05:56
nun stinken sie Seite an Seite vor sich hin ... na toll
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Herbert1 am 30. August 2019, 10:04:03
Eine tolle Pflanze!

Macht sie Samen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 30. August 2019, 23:01:59
Diese Pflanze habe ich vor 15 Jahren von einem deutschen Gärtner, der einmal bei Simon gearbeitet hatte, als Arum maculatum ´Bacovci´erhalten und unter diesem Namen mehrfach weitergegeben.. Im Frühjahr machte mich ein Besucher darauf aufmerksam, dass da wohl ein i im Ortsnamen fehlt. Nachforschungen haben jetzt ergeben, dass Dr. Hans Simon, der diesen Aronstab im früheren Jugoslawien entdeckt hatte, diesen früher als Arum maculatum ´Bakovici´verbreitet hat. Diese Schreibweise werde ich in Zukunft auch verwenden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 31. August 2019, 15:01:44
Bakovici steht auch bei mir auf dem Schildchen, aber ist das Foto aktuell? Bei mir ist noch nichts zu sehen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 31. August 2019, 15:15:26
Der ist mir ja leider bisher noch nicht über den Weg gelaufen.
Arum maculatum gedeiht ansonsten bei mir wild sehr gut, zu gut.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 31. August 2019, 17:48:08
Eine tolle Pflanze!

Macht sie Samen?

gelegentlich, ich experimentiere noch ...
sie sind auch sehr uneinheitlich in der Blütezeit ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 31. August 2019, 22:27:39
Bakovici steht auch bei mir auf dem Schildchen
Das ist auch gut so, vielleicht verrätst Du mir, von wem das Schildchen stammt? Das Foto ist natürlich nicht aktuell, sondern nur Illustration zu einer Information, die ich nach längerer Recherche aktuell erhalten habe. Im Internet findet man diesen Klon fast ausschließlich unter der Schreibweise, unter der ich ihn auch erhalten habe.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 01. September 2019, 15:05:11
Den habe ich vor Jahren mal bei Monksilver erstanden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 01. September 2019, 22:22:36
Danke - ja, Joe Sharman ist in solchen Dingen sehr um Korrektheit bemüht. Wie wächst die Pflanze denn bei Dir? Viele Empfänger hatten Probleme damit, vielleicht, weil sie zu trocken kultiviert wurde. Bei mir wächst sie wie Unkraut, allerdings ist Arum maculatum in der Region auch heimisch.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 02. September 2019, 06:26:43
Hier, im neuen Garten scheint er sich auch wohl zu fühlen. Letztens habe ich einige Rhizome weitergegeben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 11. September 2019, 09:42:08
Hier ist noch kein Arum zu sehen - muss ich mir Gedanken machen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 11. September 2019, 10:55:40
Mache mir die gleichen Gedanken, Schrati... :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 11. September 2019, 10:59:47
Hier ist auch noch nichts zu sehen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 11. September 2019, 11:23:46
hier sprießen sie sowohl an etlichen Stellen im Garten
als auch in den Töpfen ...
Gießt Ihr eigentlich auch gelegentlich ? ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 11. September 2019, 12:02:22
Aber sicher
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 11. September 2019, 12:59:42
Arum gieße ich nicht, trotzdem treiben einige Klone von A. italicum bereits aus. Colchicum scheinem diese Vernachlässigung viel übler zu nehmen, davon kommen einige jetzt ungewöhnlich spät.
Nach der Trockenheit im letzten Jahr waren sowohl A. italicum als auch maculatum erst extrem spät zu sehen. Da es dieses Jahr nicht viel besser ist, wundert mich der frühe Blattaustrieb bei A. italicum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 11. September 2019, 13:23:51
Arum gieße ich nicht, trotzdem treiben einige Klone von A. italicum bereits aus. Colchicum scheinem diese Vernachlässigung viel übler zu nehmen, davon kommen einige jetzt ungewöhnlich spät.
Nach der Trockenheit im letzten Jahr waren sowohl A. italicum als auch maculatum erst extrem spät zu sehen. Da es dieses Jahr nicht viel besser ist, wundert mich der frühe Blattaustrieb bei A. italicum.

Um hier einen Garten am Leben zu erhalten,
war und ist gießen unabdingbar.
Es sei denn, man mag Trockenrasenfluren mehr ...
Wir gießen bereichsweise und sparen die Aronstandorte nicht aus ...

Wo die Natur nicht nachkommt, helfen wir
zu unserer eigenen Freude ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 11. September 2019, 14:56:42
Natürlich gieße ich in Notzeiten hier auch, aber nur punktuell bei Bedarf, solange unsere gespeicherten 7 m³ Regenwasser ausreichen. Im letzten Jahr habe ich aufgrund des veränderten Witterungsverlaufs - hier waren traditionell Juli und August immer die niederschlagsreichsten Monate - erstmals zeitweilig mit Leitungswasser getränkt. Dauerhaft ist das für mich aber keine Option, da stelle ich lieber die Bepflanzung um anstatt mir die Freude mit ständigem Gießen erhalten zu wollen. Mit zunehmendem Alter ist das für mich nämlich auch keine Freude.  ;) Zumal ich gegen die austrocknenden Winde, die wir in den letzten Sommern zunehmend verzeichnen, eh keine Chance habe.

Hier einmal ein  Foto der letzten Saison von einem Arum italicum, das trotz solcher Vernachlässigung gerade austreibt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 12. September 2019, 08:35:43
mit samtig schwarzen Blüten, die ich nur durch viel Licht fotografieren konnte,
stinkt hier ROTSPORN so vor sich hin ...

da man die Blüten nachts nicht sehen kann
schützen sich die Pflanzen mittels Gestank ...
wo es so stinkt
tritt niemand gern hinein ...klaro, oder?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 12. September 2019, 09:10:47
Rotsporn kenne ich nur als Rotwein - Tante G. fällt auch nicht mehr dazu ein  ???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 12. September 2019, 09:53:17
Ist das nicht eine Auslese von planthill?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 12. September 2019, 09:58:39
Vielleicht verrät er es ja noch
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 12. September 2019, 10:46:12
Vielleicht verrät er es ja noch

Oile sagte es,
ROTSPORN haben wir wegen seiner dunklen Unterseite,
der anhaltenden rotbraunen Mittelrippe
und einer dünnen roten Außenkante mal ausgelesen ...
zusätzlich gehört er zu den "sehr" dunkel blühenden Clonen ...

im Geruch ist er allerdings nicht besser als die anderen ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 12. September 2019, 11:22:49
Danke für die Info
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 12. September 2019, 16:41:33
Von Arum italicum ´Pamela Harper´ist an Austrieb noch nichts zu sehen, da müssen die Pulmonarienblätter als Dekoration für die Fruchtstände herhalten.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 15. September 2019, 14:36:40
mit Töpfen lässt sich so herrlich leicht komponieren ...

Sternbergia und Arum
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 16. September 2019, 13:19:26
Vielleicht verrät er es ja noch

Oile sagte es,
ROTSPORN haben wir wegen seiner dunklen Unterseite,
der anhaltenden rotbraunen Mittelrippe
und einer dünnen roten Außenkante mal ausgelesen ...
zusätzlich gehört er zu den "sehr" dunkel blühenden Clonen ...

im Geruch ist er allerdings nicht besser als die anderen ;)

Gibt's den irgendwo zu erwerben? (Nur vorsorglich gefragt – falls ich des BB-Zünslers hier nicht Herr werde, wird irgendwann in der Zukunft eine schattige Fläche frei  :-X)

Hier sind übrigens unlängst Rhizome von Arum elongatum eingezogen  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 15. Oktober 2019, 14:05:13
4 Arum (Miss Janay Hall, Grünspan, Lady Aron, korolkowii), …

Aus dem Pflanzenversand-Thread rübergeholt: Waldschrat, wie hat sich Dein Arum korolkowii gemacht? (Den gibt es seit kurzem hier auch  :D)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 26. Oktober 2019, 09:30:29
A pictum, beide zusammen
ein Fest für die Augen
die Nase enthält sich ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 26. Oktober 2019, 10:20:38
4 Arum (Miss Janay Hall, Grünspan, Lady Aron, korolkowii), …

Aus dem Pflanzenversand-Thread rübergeholt: Waldschrat, wie hat sich Dein Arum korolkowii gemacht? (Den gibt es seit kurzem hier auch  :D)

Der ist samt Etikett verschütt. Ich hoffe sehr, ihn oder wenigstens das Etikett beim Herbstputz zu finden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 26. Oktober 2019, 22:37:09
4 Arum (Miss Janay Hall, Grünspan, Lady Aron, korolkowii), …

Aus dem Pflanzenversand-Thread rübergeholt: Waldschrat, wie hat sich Dein Arum korolkowii gemacht? (Den gibt es seit kurzem hier auch  :D)

Der ist samt Etikett verschütt. Ich hoffe sehr, ihn oder wenigstens das Etikett beim Herbstputz zu finden.

Bissel geputzt hab ich, aber vorrangig Arümer gesucht und gefunden, wenn auch manche noch arg lütt bzw. gerade beim Schlüpfen sind, aber immerhin:

'Snaked Sceptre' (so entziffert bei verblichenem Stecker)

(https://up.picr.de/37083429fn.jpeg)

'White Winter'

(https://up.picr.de/37083431fk.jpeg)

'Lady Aron'

(https://up.picr.de/37083442mo.jpeg)

Austrieb 'Grünspan'

(https://up.picr.de/37083443ts.jpeg)

Austrieb 'Bakovici'

(https://up.picr.de/37083444yf.jpeg)

Austrieb A. korolkowii

(https://up.picr.de/37083445dj.jpeg)

'Monksilver'

(https://up.picr.de/37083446ad.jpeg)

'Miss Janay Hall'

(https://up.picr.de/37083447ii.jpeg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 26. Oktober 2019, 23:00:44
Der grosse Teil ist hier auch zu sehen. 2 vermisse ich noch, z. B. Grünspan  :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 27. Oktober 2019, 10:13:14
Grünspan kommt bei mir auch grade erst.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 27. Oktober 2019, 19:13:31
Waldschrat, das ist doch schon ein guter Anfang  :D

Vor 20 Jahren ist hier ein ganz normaler Baumarkt-Arum eingezogen, der sich tapfer gegen Iris foetidissima und Aegopodium podagria wehrt  :-X (Und das macht er ziemlich erfolgreich  :D) Dieses Jahr nun habe ich in zwei Metern Entfernung erstmals einen Sämling entdeckt  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 31. Oktober 2019, 17:15:21
Schrati hatte ja schon 'Miss Janay Hall' gezeigt, aber weil sie so wandelbar ist, noch einmal.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 31. Oktober 2019, 17:17:48
Schrati hatte ja schon 'Miss Janay Hall' gezeigt, aber weil sie so wandelbar ist, noch einmal.

ja, die ist wandelbar, bei mir ist sie momentan rein einfarbig grün  ;D


Auf dem Foto ist 'Chamäleon'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 02. November 2019, 21:40:09


Bissel geputzt hab ich, aber vorrangig Arümer gesucht und gefunden, wenn auch manche noch arg lütt bzw. gerade beim Schlüpfen sind, aber immerhin:

'Snaked Sceptre' (so entziffert bei verblichenem Stecker)

(https://up.picr.de/37083429fn.jpeg)

Interessant mit den schwarzen Flecken, Waldschrat! Bislang kannte ich nur ´Chui´mit einer solchen Zeichnung, kannst Du mehr über ´Snaked Sceptre´sagen? Im Netz habe ich nichts gefunden.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 02. November 2019, 21:52:07
Besonderes weiß ich nicht zu berichten. Steht relativ trocken und auf der Umpflanzliste, dann ist er vmtl. etwas wüchsiger, treibt recht spät, aber doch zuverlässig.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 02. November 2019, 23:18:38
Kannst Du etwas über die Herkunft sagen und ob die Spatha auch so aufregend gezeichnet ist wie bei ´Chui´?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 03. November 2019, 11:18:56
Zur Spatha kann ich nix sagen. Gekauft hatte ich, wenn ich recht erinnere, bei Monksilver.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 03. November 2019, 11:23:35
Danke, Waldschrat! Auf Joe´s Webside findet sich leider zum Thema Arum nichts, da muss ich wohl einmal direkt nachfragen.

Auf dieser Seite finden sich viele schöne Arum-Auslesen. Vielleicht passt ´Streaked Spectre´?

https://passionforbulbs.wordpress.com/arum/
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 17. November 2019, 16:41:48
Zwei Arum italicum - Sämlinge, die Besuchern hier gut gefielen.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 17. November 2019, 16:44:15
Solche etwas subtiler grün getönte Auslesen fügen sich in meinen Garten sehr vorteilhaft ein.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 17. November 2019, 17:24:36
Die sind beide schön! Wobei mir der zweite am besten gefällt.

Der Arum von Waldschrat sollte tatsächlich mit richtigem Namen 'Streaked Spectre' heißen, ich habe ihn auch von Monksilver. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 17:37:58
Ich habe ja nur ganz wenige - viel zu wenige - Arum.!  :D
Hier ist ex 'Angélique'. Danke, Nina
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 17:38:35
'Berlin Silver'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 17:39:36
'Monksilver' ist auch wieder gekommen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 17:41:19
'Chamaeleon' hat ein riesiges Blatt getrieben, das leider eine faule Stelle hat. Soll ich es ganz entfernen?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 17. November 2019, 18:03:32
Die sind beide schön! Wobei mir der zweite am besten gefällt.


Mir auch! Die Farbtöne sind eher gift- oder smaragdgrün, etwas ungewöhnlich.

und: schön, dass du wieder hier bist!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 17. November 2019, 18:15:09
'Berlin Silver'

Ganz große Klasse eure Arum! :D

Und sag mal, oile, wo ist das Schmuckstück denn zu kriegen? :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 18:17:28
Das habe ich von Volker Klehm.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 17. November 2019, 18:20:51
Ich habe meinen auch von Herrn Klehm (beim Staudenmarkt gekauft). Auf meinem Etikett stand 'Berliner Silber'. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 17. November 2019, 18:38:05
Das dürfte richtig sein. Ich war heute wohl zu viel polyglott unterwegs.  ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 17. November 2019, 19:47:38
1000 Dank, ihr zwei. :)
Dann schaue ich mal, ob ich den Herrn mal kontaktieren kann.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 17. November 2019, 20:09:04
Bei mir ist ein Mitbringsel aus Kreta wiedergekommen. Keine Ahnung wie die heißen. Ich habe die Knollen aus dem Straßengraben geklaubt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: partisanengärtner am 17. November 2019, 20:10:52
Es sind auch welche ohne Zeichnung dabei. Sie sind erst Mal erfroren. Kommen aber fast überall wieder und jetzt auch etwas größer als letztes Jahr.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. November 2019, 21:22:52
Arum creticum ist es nicht, denke ich, wobei der auch gerade austreibt... vermutlich ist es Arum italicum.

Hübsch sind sie beide... aber das Cyclamen ist ja der Hammer!  :P :o :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. November 2019, 21:24:09
Arum italicum 'Breitseit' ist sehr gut angewachsen.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. November 2019, 21:25:50
Arum italicum 'Splish Splash UK' subtil aber hübsch.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 17. November 2019, 21:26:28
Norna, die zwei Sämlinge sind sehr hübsch!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 13:51:44
Bei uns kommen die Arum auch wieder sehr schön. Gut, dass es endlich November ist! Hier ein paar schöne Sämlinge:
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 13:53:15
Dieser hat wohl Monksilver als Elternteil, da fallen einige Sämlinge ziemlich ähnlich.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 13:54:01
Ein Sämling von 'Pixie'.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 13:55:09
Ein sehr auffälliger Typ mit kontrastreichem Blatt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 14:00:57
und noch eine sehr auffällige Sorte: 'Great Barfield' nach dem Garten von Richard Nutt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 18. November 2019, 15:56:59
Ich habe heute 'Grünspan' fotografiert.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 16:05:47
Habe kurz vor Einbruch der Dunkelheit noch einen Regenspziergang gemacht und mich an den Arum erfreut. Das hier ist wohl eine Hybride aus italicum und maculatum oder machen reine italicum auch die Punkte? Das Laub sieht fast identisch zu 'Chui' aus, mal sehen was dann die Blüte macht. Die Pflanze könnte 2020 evtl. blühen.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 16:08:56
Diesen Sämling habe ich letztes Jahr hier gefunden und mich damals wie heute sehr über die Pflanze gefreut. Er hat eine tolle Fernwirkung und das schön pfeilförmige Laub ist nicht so starlk gewellt, wie bei vielen anderen silberlaubigen Typen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 18. November 2019, 16:10:37
Ich habe heute 'Grünspan' fotografiert.

'Grünspan' ist sehr elegant, hier aber leider bisher eher langsam im Wuchs. Bei Dir auch?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Nina am 18. November 2019, 16:14:36
Der Pfeilförmige Sämling sieht wow aus!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 18. November 2019, 16:21:24
Ich habe heute 'Grünspan' fotografiert.

'Grünspan' ist sehr elegant, hier aber leider bisher eher langsam im Wuchs. Bei Dir auch?

Bei mir sind sie ALLE langsam im Wuchs  ;)  noch keins ja jemals geblüht, dabei hätte ich soooo gern auch mal ein paar eigene Sämlinge  ;D

Diese Pflanzen habe ich echt spät - zu spät - für mich entdeckt !
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 18. November 2019, 16:22:22
Diesen Sämling habe ich letztes Jahr hier gefunden und mich damals wie heute sehr über die Pflanze gefreut. Er hat eine tolle Fernwirkung und das schön pfeilförmige Laub ist nicht so starlk gewellt, wie bei vielen anderen silberlaubigen Typen.

der ist toll !
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 18. November 2019, 16:32:24
Ich habe heute 'Grünspan' fotografiert.

Um den beneide ich Dich sehr.

Diesen Sämling habe ich letztes Jahr hier gefunden und mich damals wie heute sehr über die Pflanze gefreut. Er hat eine tolle Fernwirkung und das schön pfeilförmige Laub ist nicht so starlk gewellt, wie bei vielen anderen silberlaubigen Typen.

Oh, oh, ist der schön! :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kai W. am 18. November 2019, 17:34:46
Schöne Teile zeigt Ihr hier. Meine italicum und auch Sämlinge davon sprießen überall. ...aber die teuren Monksilver und Grünspan zeigen sich gar nicht ??? Habe ich letztes Jahr gekauft und ins Freie gepflanzt, sind die sowieso später oder kann ich die vergessen? Die haben nett ihr Laub gehabt und auch eine Blüte, das Laub hat auch erst spät eingezogen, sollte also ins Rhizom investiert haben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 18. November 2019, 17:36:53
Ihr kennt diese Seite sicher schon, ich hab sie erst heute entdeckt. *seufz*
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kai W. am 18. November 2019, 17:40:10
Kannte ich nicht, finde ich gut....da hat man mal ein paar Namen und kann was zuordnen
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 18. November 2019, 20:07:28
Ihr kennt diese Seite sicher schon, ich hab sie erst heute entdeckt. *seufz*

Hätte ich die bloß nicht geöffnet... ::) ;) ;)

Arum, ich brauche Arum!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 18. November 2019, 20:07:56
Diesen Sämling habe ich letztes Jahr hier gefunden und mich damals wie heute sehr über die Pflanze gefreut. Er hat eine tolle Fernwirkung und das schön pfeilförmige Laub ist nicht so starlk gewellt, wie bei vielen anderen silberlaubigen Typen.

Ein Hit! :o :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 18. November 2019, 20:44:51
...aber die teuren Monksilver und Grünspan zeigen sich gar nicht ??? Habe ich letztes Jahr gekauft und ins Freie gepflanzt, sind die sowieso später oder kann ich die vergessen? ...
Zumindest 'Monksilver' scheint manchmal etwas eigensinnig mit der Austriebszeit zu sein.
Ich hab zwei, Herbst 2018 trieb einer normal aus, der zweite nicht.
Der erschien dafür im Frühjahr 2019, immerhin.
Dieses Jahr scheint eben jene Pflanze die erste von den beiden zu sein, ich hab den Austrieb vor 2 Wochen gesehen, nach dem Austrieb der anderen hatte ich noch nicht geschaut.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 18. November 2019, 21:18:45
Habe kurz vor Einbruch der Dunkelheit noch einen Regenspziergang gemacht und mich an den Arum erfreut. Das hier ist wohl eine Hybride aus italicum und maculatum oder machen reine italicum auch die Punkte? Das Laub sieht fast identisch zu 'Chui' aus, mal sehen was dann die Blüte macht. Die Pflanze könnte 2020 evtl. blühen.
In meinem Garten sind bislang 2 Sämlinge mit schwarzen Punkten aufgetaucht, die ich für Arum italicum halte, obwohl ich schwarz gezeichntete Arum italicum bislang nicht im Bestand hatte.
Peter Boyce schreibt in seiner Monographie The Genus Arum, dass sowohl Arum italicum ssp italicum als auch ssp neglectum schwarze Punkte in der Blattzeichnung haben können. Im Netz findet man auch einschlägige Bilder von Naturstandorten, sogar mit punktierter Spatha.
 Eine Hybride lässt sich vermutlich nur anhand der Infloreszenz erkennen. Bei Arum maculatum sind die schwarzen Flecken meist eingesunken im Blatt, wie eingebrannte Teerspritzer. Das ist bei meinen fraglichen Sämlingen und ´Chui´ nicht der Fall. Bei Arum italicum sollten die schwarzen Punkte auch nur zur oberflächlichen Zeichnung gehören.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 19. November 2019, 12:32:26
... kann nur bestätigen, dass auch "reine" A italicum schwarze Flecken ausbilden können
sowohl bei den intensiv geaderten Sorten, wie CHUI oder SPOTTED JACK
als auch bei stärker grün gehaltenen Typen,
wie Taxus im Bild zeigt

oder dieser hier...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 19. November 2019, 16:23:13
Ich mag die schwarzen Punkte gar nicht, hab auch nur Arum ohne  ;)  Hier 'Berliner Silber' nochmal, mein größtes, vielleicht blüht das ja nächstes Jahr mal.

Bzw. Arum kreticum blüht eigentlich immer, aber das ist ja was anderes.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 19. November 2019, 17:24:25
Ich mag die schwarzen Punkte gar nicht, hab auch nur Arum ohne  ;) 
Kürzlich habe ich Bilder von silbrigen Sämlingen gesehen, die einige schwarze Punkte haben - die reizen sogar mich, obwohl die siberblättrigen in meinem Garten eigentlich zu exotisch wirken.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 19. November 2019, 17:33:01
hier eine Untersetzung von Norna's Teertropfenbeschreibung ...

maculatum = gefleckt
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 19. November 2019, 17:36:43
Ich finde, die sehen sehr schwer krank aus  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 19. November 2019, 17:40:49
Na ja, die Blätter wirken dann häufig verkrumpelt, was sicher nicht schön ist. Es gibt aber auch ansprechende Varianten.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 19. November 2019, 17:42:56
wie wenn paar kaulquappen drauf vertrocknet wären
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 19. November 2019, 18:31:51
wie wenn paar kaulquappen drauf vertrocknet wären

Eine sehr treffende Beschreibung, für viele Arum maculatum!  ;D

Aber ich gebe Norna recht, es gibt auch ansprechende Exemplare.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 20. November 2019, 07:22:44
wie wenn paar kaulquappen drauf vertrocknet wären

gute Beobachtungsgabe,
verquickt mit reichlich eigener Phantasie
kann zu trefflichen Beschreibungen führen,
was der lord gerade unter Beweis gestellt hat  ;D ;D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 20. November 2019, 08:06:03
für Zweifler ...
es sieht wirklich nur so aus, als ob ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 20. November 2019, 14:28:46
... kann nur bestätigen, dass auch "reine" A italicum schwarze Flecken ausbilden können
sowohl bei den intensiv geaderten Sorten, wie CHUI oder SPOTTED JACK
als auch bei stärker grün gehaltenen Typen,
wie Taxus im Bild zeigt

oder dieser hier...

ein sehr schönes Blatt! Aber woher weiß ich denn ganz sicher, dass es nicht doch Hybriden sind?

In der Natur überlappen die Verbreitungsgebiete ja und in Gärten könnten natürlich auch leicht Hybriden auftreten. Vielleicht hat ja jemand einen schwarz gefleckten A. italicum aus Südeuropa wo a. maculatum nicht mehr vorkommt? Ich habe in Frankreich an der Loire auch schwarz gefleckte (schöne!) Arum gesehen und da standen eben beide Arten nebeneinander, so wie bei uns im Garten. Die sichtbar andere Art der schwarzen Flecken kann ich bestätigen, aber das könnte doch auch an einer anderen Ausprägung in der Hybride liegen.

Im Handel gibt es eine angebliche Kreuzung aus italicum und creticum, die ich aber noch nie blühend gesehen habe. Kreuzungen bei Arum scheint es also möglicherweise zu geben. Ich treffe morgen einen Arum-Fachmann aus einem Bot. Garten, da frag ich mal nach und berichte.

LG Taxus




Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 21. November 2019, 10:08:29
Aber woher weiß ich denn ganz sicher, dass es nicht doch Hybriden sind?
LG Taxus

das weiß ich auch nicht.
Ich weiß nicht mal, warum man das wissen sollte ...

Hier steht noch ein Arum x itma ...
bei dem es mir egal ist oppa ein maculatum oder ein italicum oder gar beides ist.
Wenner nur hübsch ist ... und das isser
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Taxus am 21. November 2019, 11:08:06
Zu dem hübschen kleinen Arum 'Itma' gibt es noch eine hübsche kleine Geschichte: Der Name sollte ursprünglich auf die Eltern der (vermeintlichen) Hybride italicum x maculatum. Taxonomen haben aber dann darauf hingewiesen, dass die Verwendung der botansichen Namen auch in Teilen als Sortenname nicht zulässig ist. Daraufhin erklärte der Finder, dass er sich auf eine bekannte Radiosendung der BBC bezog. Die hieß it's that man again = Itma. So ist der Namen dann erhalten geblieben....

Die Sorte treibt hier meist sehr viel später aus, als die meisetn anderen A.italicum. Was macht sie diesbezüglich bei Dir planthill?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 21. November 2019, 12:10:16
Zu dem hübschen kleinen Arum 'Itma' gibt es noch eine hübsche kleine Geschichte: Der Name sollte ursprünglich auf die Eltern der (vermeintlichen) Hybride italicum x maculatum. Taxonomen haben aber dann darauf hingewiesen, dass die Verwendung der botansichen Namen auch in Teilen als Sortenname nicht zulässig ist. Daraufhin erklärte der Finder, dass er sich auf eine bekannte Radiosendung der BBC bezog. Die hieß it's that man again = Itma. So ist der Namen dann erhalten geblieben....

Die Sorte treibt hier meist sehr viel später aus, als die meisetn anderen A.italicum. Was macht sie diesbezüglich bei Dir planthill?

schön zu lesen :D

Pflanzen mit Geschichten
sind doch um so vieles amüsanter als Geschichten ohne Pflanzen ...

hier steht Itma noch im Topf zur Sichtung, ist einfach noch zu jung für draußen
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 26. November 2019, 17:00:05
Ein großblättriger Arumsämling, der mir besonders gut gefällt.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 26. November 2019, 17:37:30
Ja der ist schön, und ganz ohne schwarze Punkte 😋
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 07. Dezember 2019, 11:26:21
Sind eure A. italicum schon alle vollzählig ausgetrieben? Auf einige warte ich leider immer noch, die meisten davon sind die in diesem Jahr neu gepflanzten. Unter anderem fehlen noch 'Caroline Hayes' und 'White Winter'.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: tarokaja am 07. Dezember 2019, 11:33:20
Meine sind schon eine ganze Weile draussen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 07. Dezember 2019, 13:37:19
Zwei Sorten die eher im Sämlingsstadium sind, Angelique und  Filigri, sind noch nicht ausgetrieben, ich denke die tauchen erst im Frühjahr auf, die panaschierte ist wohl eingegangen. 

Alle anderen sind normal ausgetrieben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Dezember 2019, 14:01:09
...aber die teuren Monksilver und Grünspan zeigen sich gar nicht ??? Habe ich letztes Jahr gekauft und ins Freie gepflanzt, sind die sowieso später oder kann ich die vergessen? ...
Zumindest 'Monksilver' scheint manchmal etwas eigensinnig mit der Austriebszeit zu sein.
Ich hab zwei, Herbst 2018 trieb einer normal aus, der zweite nicht.
Der erschien dafür im Frühjahr 2019, immerhin.
Dieses Jahr scheint eben jene Pflanze die erste von den beiden zu sein, ich hab den Austrieb vor 2 Wochen gesehen, nach dem Austrieb der anderen hatte ich noch nicht geschaut.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 07. Dezember 2019, 15:25:12
ab in die zitierschule ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Dezember 2019, 16:12:25
 ;D
Ich hab NUR zitiert, sonst nix dazugeschrieben  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 07. Dezember 2019, 17:27:07
Sind eure A. italicum schon alle vollzählig ausgetrieben? Auf einige warte ich leider immer noch, die meisten davon sind die in diesem Jahr neu gepflanzten. Unter anderem fehlen noch 'Caroline Hayes' und 'White Winter'.

Bei mir sind auch noch nicht alle ausgetrieben, es scheint auch vom Standort und dem Witterungsverlauf abzuhängen. Letztes Jahr waren nach der extremen Trockenheit alle Arum, auch maculatum, extrem spät im Austrieb.

´White Winter´habe ich an 3 Stellen im Garten gepflanzt - an einer ist er voll ausgetrieben, an einer anderen halb, und an der 3. noch gar nicht. An letzterer steht er neben einem anderen, sehr ähnlichen Klon, der regelmäßig deutlich später austreibt als sein Nachbar. Es scheint also auch sortenabhängige Unterschiede zu geben.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 07. Dezember 2019, 18:23:18
Das beruhigt ein wenig. Meine beiden 'Monksilver', 'Grünspan', 'Lady Aron' usw. sind schon seit längerem draußen. Vorhin habe ich nochmal genauer geschaut und dann doch ein wenig Bedenken gekriegt, ob da wohl Überlebenschancen bestehen. Hoffentlich ist der Winter gnädig.  :-\

Arum 'Itma':
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 07. Dezember 2019, 18:23:53
Arum concinnatum 'Aghia Vavara' hat schon ganz gut zugelegt.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 07. Dezember 2019, 18:24:37
Auch sehr hübsch: Arum ex M M Owen 'The Patch'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 07. Dezember 2019, 18:27:32
Und dann stolperte ich noch über dieses hübsche Exemplar. Einer von mehreren Sämlingen von cornishsnows 'Chameleon'.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 07. Dezember 2019, 21:25:39
der letzte ist hübsch
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 15. Dezember 2019, 12:08:48
'Lady Aron' gefällt es unter dem Mammutbaum offenbar hervorragend.

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 11. Januar 2020, 17:12:40
Im Zweitgarten hat sich ein "Konglomerat" etabliert. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, bzw. ob ich besser die einzelnen Teile auseinanderpuzzeln sollte.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 11. Januar 2020, 17:14:34
Und steht da noch dieser. Es müsste sich um Arum italicum 'Pictum' handeln.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 11. Januar 2020, 17:37:45
... und er scheint für manche lecker zu sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 11. Januar 2020, 17:47:27
Ja, leider. Da die Gehäuseschnecken eingedeckelt sind, habe ich Blaues verteilt.  8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 11. Januar 2020, 17:51:19
Ich tippe eher auf Dickmaulrüssler
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 11. Januar 2020, 18:47:58
Nö, das sehe ich anders. Die Pulmonaria sehen auch reichlich durchlöchert aus - nach Art der Schleimer und bei den Hemerocallis sind sie eh aktiv.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 11. Januar 2020, 19:08:31
Im Zweitgarten hat sich ein "Konglomerat" etabliert. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, bzw. ob ich besser die einzelnen Teile auseinanderpuzzeln sollte.

Den hübschen kleinen rechts würde ich schon rausnehmen und extra pflanzen, geht ja z.Z. gut, das umpflanzen  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: häwimädel am 11. Januar 2020, 19:42:21
Ja, leider. Da die Gehäuseschnecken eingedeckelt sind, habe ich Blaues verteilt.  8)
Hier sind die Weinbergschnecken schon aktiv.  :-\
Im Herbst habe ich Knollen von A. italicum gepflanzt. Bisher ist kein Austrieb zu erkennen. Kommen die erst nächstes Jahr?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 11. Januar 2020, 20:04:11
Ausgeschlossen ist das nicht. Ich hatte seinerzeit sehr spät noch Knollen in den Beeten am Birkenhain versenkt. Es trieben nur sehr wenige im Winter 2018/2019 noch aus, so dass ich die verloren glaubte. Diesen Winter stehen nun doch etliche Exemplare ganz üppig da. Gerechnet hatte ich damit nicht mehr.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: häwimädel am 11. Januar 2020, 21:00:59
Danke, die Hoffnung stirbt nie!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Schnäcke am 11. Januar 2020, 22:16:08
Welche Unterschiede bestehen zwischen Arum italicum `Pictum`und Arum italicum marmoratum?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Schnäcke am 12. Januar 2020, 16:36:55
Diesen habe ich vor mehreren Jahren in Holland als Arum italicum pictum gekauft (https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=684770)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Januar 2020, 09:10:09
Welche Unterschiede bestehen zwischen Arum italicum `Pictum`und Arum italicum marmoratum?

Stade gibt an, dass es das Gleiche ist, hab ich auch anderswo schon gesehen, dass die Bezeichnungen als Synonyme laufen.
Wobei deiner mehr weiß/silbern hat, meist haben sie nur silberne Adern.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Schnäcke am 13. Januar 2020, 21:33:50
Vielen Dank für die Antwort. Da hatte ich wohl ein bisschen Glück mit der Pflanze. Manche Sämlinge im Garten sehen sehr weiß aus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Januar 2020, 22:20:39
So sehen meine aus, aus dem Garten meiner Großeltern, Foto von Mai 2019:

(https://up.picr.de/37661046mk.jpg)

(https://up.picr.de/35915877dn.jpg)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 09. Februar 2020, 17:48:12
Jetzt kommt auch maculatum 'Bakovici'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Helene Z. am 16. Februar 2020, 19:41:31
Dieser Arum Blattmix verdeckt perfekt die erst später austreibenden Hosta und verhindert so eine kahle Stelle. Später verdecken dann die Hosta den Arumpflanzplatz  :D  Dieses Jahr scheinen mir die Muster besonders ausgeprägt zu sein.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 23. Februar 2020, 21:46:59
Irgendwann ist zwar ein schöneres Foto fällig, aber im Moment freue ich mich wie Bolle über Arum maculatum 'Lady of Devon'.  :D

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 23. Februar 2020, 22:03:11
Die ist echt Klasse. Schön gekauft.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 23. Februar 2020, 23:17:53
hg hast du auch märzenbecher gekauft :-\
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 24. Februar 2020, 06:23:20
Ja. Du schickst mir ja keine.  :( ;D 'Null Punkte' und 'Milly' durften mit. 
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Februar 2020, 09:29:20
null punkte habe ich auch nur einen, ist aber besser als umgekehrt ;D
gertrude twister hättest haben können, da sah ich einen tuff mit 50 blüten oder mehr, waren aber die meisten noch nicht ganz offen
aber schön ist was anderes
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2020, 12:30:48
Hausgeist, wie heißt die Sorte mit dunklen Flecken von Joe Sharman? Er hatte keine mehr, als ich am Stand war.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 24. Februar 2020, 12:41:24
Er hatte 'Fletcher' (stark gefleckt) und 'Streaked Spectre' dabei.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 12:43:15
Beide sind jetzt bei mir.  ;D
Und noch 'Ann Macnab'.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2020, 13:30:46
oile, ob du wohl mal ein Foto machst?  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 24. Februar 2020, 16:49:53
Beide sind jetzt bei mir.  ;D
Und noch 'Ann Macnab'.

Meinst Du Arum italicum 'Sandy MacNab' oder gibt es inzwischen auch eine Ann?

'Sandy MacNab' ist jedenfalls sehr schön mit dem schmalen Laub.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 18:13:44
Auf dem Schild steht 'Ann MacNab'.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 18:14:51
'Fletcher'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2020, 18:28:54
super schön. Bisher habe ich mich nicht so auf Arum geschmissen.  ;D Aber jetzt vor ein paar Tagen habe ich aus dem Bestand verwildertem Arum italicum 'Pictum' im Gebüsch ein paar ausgebuddelt, vielleicht wachsen sie ja an. Ich muss mal dran denken sie zu fotografieren. Im Hintergund das Brombeerdickicht.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 18:45:47
Und noch 'Streaked Spectre'
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 24. Februar 2020, 19:00:00
Auf dem Schild steht 'Ann MacNab'.

Oha! Das wird dann stimmen und ist neu... tolles gelbes Blatt!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 24. Februar 2020, 19:03:51
Und noch 'Streaked Spectre'

Da hoffe ich auf Samstag... einer der wenigen mit Punkten, der mir gefällt.  :D

Die Arum maculatum um und in Hamburg, sind immer mehr oder weniger gepunktet.  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 24. Februar 2020, 19:09:22
Auf dem Schild steht 'Ann MacNab'.

Oha! Das wird dann stimmen und ist neu... tolles gelbes Blatt!  :D

Ja, das passt. So sieht meiner vom letzten Jahr auch aus. ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: kaieric am 24. Februar 2020, 19:34:01
phantastisch, dieser arum :D
der könnte mir auch noch gefallen mit dem hellen laub. einen fröhlichen kontrast könnte das ergeben - ich habe ja noch ein jahr, um mich zu entscheiden 8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 24. Februar 2020, 20:30:41
Irgendwann ist zwar ein schöneres Foto fällig, aber im Moment freue ich mich wie Bolle über Arum maculatum 'Lady of Devon'.  :D

 :o Das ist aber auch schick! :D
Vielleicht erwische ich es ja am kommenden Samstag in Hamburg, so ein schönes grün-gelbes!

Habe noch ein gelb-grünes, was im Gewächshaus schon seit zwei Monaten auf das Auspflanzen wartet. Soll maculatum 'Bakovici' sein, aber bei Ulrich auf dem gezeigten Bild färben die Blätter eher grünlich. Vielleicht dunkeln meine ja noch nach. Aber es gefällt mir auch so sehr gut.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 20:37:10
Das hätte ich bestimmt auch nicht stehen lassen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 24. Februar 2020, 20:47:44
Mal eine Frage...vertragen Arum Trockenheit???
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 24. Februar 2020, 21:00:08
Ich hatte eines ( maculatum ) an eine etwas trockenere Stelle gepflanzt und kann berichten, dass es das einzige Mickerding in meinem Garten ist.
Ich werde es definitv umsetzen.
Die in freier Wildbahn wachsen hier auch eher schattig mit feuchteren Füßen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 24. Februar 2020, 21:20:12
Das hatte ich bei Joe Sharman bestellt, Oile.
Er hatte es empfohlen und mir geschickt, ohne dass ich es vorher sah, bzw. zu einem Zeitpunkt, an dem der erste Blattaustrieb gerade mal so zu erkennen war.
Hatte mich halt an den Bilden im Netz orientiert und war bzw. bin über das starke gelb doch etwas verwundert. Aber wie gesagt, es gefällt mir.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Februar 2020, 21:25:25
schade, ;D mir auch
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 24. Februar 2020, 21:26:26
Aber ich finde Deine 'Ann MacNab' auch toll, Oile. So ein schönes hellgrünes Teil!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 24. Februar 2020, 21:27:56
schade, ;D mir auch

Wenn es ordentlich wächst, bist Du der erste, Lord, dem ich ein Stück schicke.
Für die ganzen Cyclamen, die Du mir geschickt hast, ist das das wenigste, was ich tun kann. :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 24. Februar 2020, 21:28:52
Aber ich finde Deine 'Ann MacNab' auch toll, Oile. So ein schönes hellgrünes Teil!

Jetzt muss sie halt nur noch wachsen.  8)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 24. Februar 2020, 22:36:45


Habe noch ein gelb-grünes, was im Gewächshaus schon seit zwei Monaten auf das Auspflanzen wartet. Soll maculatum 'Bakovici' sein, aber bei Ulrich auf dem gezeigten Bild färben die Blätter eher grünlich. Vielleicht dunkeln meine ja noch nach. Aber es gefällt mir auch so sehr gut.
Diese Sorte ist sehr variabel in der Gelbfärbung, beide Varianten sind o.K. Auf dem Foto sieht man gut die recht unterschiedliche Ausfärbung.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 25. Februar 2020, 12:19:36
Mal eine Frage...vertragen Arum Trockenheit???

Im Sommer schon, aber in der Hauptwachstumszeit scheinen viele Arten doch einiges an Feuchtigkeit zu mögen. Wie das bei nahöstlichen Arten wie Arum palaestinum oder A. hygrophilum aussieht, kann ich nicht einschätzen, aber die könnten dann eher Winterhärteprobleme aufwerfen. Der Mittelasiat A. korolkowii wohnt bei mir noch im Kübel.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:53:36
So schicke Neuigkeiten habe ich leider nicht, aber die Neuvorstellungen mal zum Anlass genommen, meine derzeit sichtbaren Freigänger abzulichten. 1 Topfbewohner vergessen.

'Painted Lady' scheint sehr variabel zu sein

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:54:02
'Monksilver'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:54:34
'Grünspan'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:55:17
'Mrs. Janay Hall'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:56:14
'Bakovci' oder so

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:56:41
A. korolkowii

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:57:28
'White Winter'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:58:30
tja - Schildwech, vor Jahren mal von Monksilver erhalten, irgendwas mit Giganteum oder so

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 17:59:26
'Streaked Spectre'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 18:00:11
Als A. marmoratum erhalten

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 18:00:46
'Lady Aron'

Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: oile am 25. Februar 2020, 18:04:44
Waldschrat, Du weckst ja Begehrlichkeiten!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 25. Februar 2020, 18:09:27
Schöne Pflanzen  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Tungdil am 25. Februar 2020, 18:14:17
Tolle Fotostrecke!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: malva am 25. Februar 2020, 18:16:14
Da hast du tolle Pflanzen zusammen getragen Waldschrat. Monksilver und Lady Aron sind genau mein Ding. Sehr schön!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Gartenplaner am 29. Februar 2020, 18:43:14
Einer meiner beiden ‚Monksilver‘ scheint sich wohl zu fühlen  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 29. Februar 2020, 18:55:53
Mal eine Frage...vertragen Arum Trockenheit???

Im Sommer schon, aber in der Hauptwachstumszeit scheinen viele Arten doch einiges an Feuchtigkeit zu mögen. Wie das bei nahöstlichen Arten wie Arum palaestinum oder A. hygrophilum aussieht, kann ich nicht einschätzen, aber die könnten dann eher Winterhärteprobleme aufwerfen. Der Mittelasiat A. korolkowii wohnt bei mir noch im Kübel.

Interessant, ich schätze, dem würde es hier gefallen. Woher hast Du A. korolkowii, Kasbek?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Februar 2020, 21:57:22
Bei Monksilver stand heut in einer der Kisten eine Pflanze.

Arum creticum auch, die würde vermutlich auch mit eher trockneten Bedingungen klarkommen.  ;)

Ich hoffe meine blüht dieses Jahr.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Februar 2020, 21:59:16
Ich wollte eigentlich kein Arum maculatum im Garten aber 'Lady of Devon' hat mich sofort überzeugt.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Februar 2020, 22:05:20
Arum italicum 'Ann Macnab' hab ich auch bekommen.  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Februar 2020, 22:07:16
...und Arum italicum 'Margaret Owen' deren Zeichnung fast reptilienartig wirkt.  :D

Also die vom Arum... nicht von Margaret, die eine begnadete englische Gärtnerin war.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 29. Februar 2020, 22:25:52
Schöne Beute  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 29. Februar 2020, 22:29:53
Ja! :) Die drei habe ich auch. 'Margaret Owen' sticht wirklich heraus.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: RosaRot am 29. Februar 2020, 22:32:17
Bei Monksilver stand heut in einer der Kisten eine Pflanze.

Arum creticum auch, die würde vermutlich auch mit eher trockneten Bedingungen klarkommen.  ;)

Ich hoffe meine blüht dieses Jahr.  :D

Arum creticum wächst hier seit Jahren, geblüht hat es aber nur einmal.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: cornishsnow am 29. Februar 2020, 22:53:34
Bei Monksilver stand heut in einer der Kisten eine Pflanze.

Arum creticum auch, die würde vermutlich auch mit eher trockneten Bedingungen klarkommen.  ;)

Ich hoffe meine blüht dieses Jahr.  :D

Arum creticum wächst hier seit Jahren, geblüht hat es aber nur einmal.

Der mag es zur Wachstumszeit sehr nährstoffreich, zumindest spricht er bei mir ganz gut darauf an, ist dieses Jahr deutlich größer als letztes Jahr.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Kasbek am 02. März 2020, 12:27:26
Mal eine Frage...vertragen Arum Trockenheit???

Im Sommer schon, aber in der Hauptwachstumszeit scheinen viele Arten doch einiges an Feuchtigkeit zu mögen. Wie das bei nahöstlichen Arten wie Arum palaestinum oder A. hygrophilum aussieht, kann ich nicht einschätzen, aber die könnten dann eher Winterhärteprobleme aufwerfen. Der Mittelasiat A. korolkowii wohnt bei mir noch im Kübel.

Interessant, ich schätze, dem würde es hier gefallen. Woher hast Du A. korolkowii, Kasbek?

Von Eugenijus Dambrauskas. Man muß aber in diesem Falle nicht aus Litauen importieren – Waldschrat hat ihren von Jentsch, und wie ich gerade sehe, haben die ihn dort auch aktuell in der Sortimentsliste stehen (zusammen mit zahlreichen anderen aus der Gattung …).
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 08. März 2020, 16:21:05
So kann Arum maculatum auch aussehen.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 08. März 2020, 17:09:10
 :D :D :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 08. März 2020, 17:37:16
So kann Arum maculatum auch aussehen.  :)

Klasse
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 08. März 2020, 18:31:26
Toll!  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 12. März 2020, 19:37:06
Arum concinnatum 'Aghia Vavara' gefällt der milde Winter offenbar richtig gut, der Zuwachs kann sich sehen lassen.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=694247;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 12. März 2020, 19:40:12
Hausgeist, macht der rote Stiele?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 12. März 2020, 20:18:20
Sie sind am Ansatz, so auf der unteren Hälfte, rot angehaucht, aber nicht sehr kräftig rot. Ich kann morgen mal ein Foto machen.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Ulrich am 14. März 2020, 18:46:34
Wimmelbild mit Pamela Harper  ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 14. März 2020, 18:55:20
Die Dame ist sehr schick  :D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Pappes am 14. März 2020, 18:56:45
Superschöne Blätter :)
Wo gibt's die Sorten?
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 14. März 2020, 20:49:12
Da fällt die Pamela ja gar nicht mehr auf!  :P ;D ;) Meine habe ich von Monksilver.

Hier nun noch ein Stengelfoto vom 'Aghia Vavara'. Unspektakulär.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 14. März 2020, 21:51:20
auch nicht schlimm,
dafür punkten die gefleckten Blätter!
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 14. März 2020, 21:54:42
Definitiv! ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 15. März 2020, 22:04:04
Auch Arum creticum gefällt dieser Winter ausgesprochen gut. Vielleicht klappt's ja irgendwann doch mal mit einer Blüte.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=694924;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 16. März 2020, 11:21:30
Auch Arum creticum gefällt dieser Winter ausgesprochen gut. Vielleicht klappt's ja irgendwann doch mal mit einer Blüte.

bei den schönen Blättern sicher kein muß ;)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 06. April 2020, 21:41:12
der hier leidet nicht etwa unter der Schwarzfleckenkrankheit,
er hat sich nur von der Allerweltsmarmorierung seiner Art verabschiedet ...
Er blüht hier als unser zeitigster A. italicum,
mit hübscher hellgelber Spatha ...
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 07. April 2020, 15:11:25
Auch Arum creticum gefällt dieser Winter ausgesprochen gut. Vielleicht klappt's ja irgendwann doch mal mit einer Blüte.


Guck mal, bei mir kommt grade ne Blüte  ;)


(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=698490;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 12. April 2020, 16:10:42
Die zweifarbige Infloreszenz von Arum elongatum ´Enem´gefällt mir gut.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 12. April 2020, 16:37:05
Mir auch  :D ;D
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 17. April 2020, 17:17:31
Arum creticum blüht jetzt


(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=700412;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 17. April 2020, 17:18:09
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=700414;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 24. April 2020, 15:35:09
Letztes Jahr hielt ein Besucher diesen Arumsämling für eine Hybride zwischen A. italicum und maculatum.
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Norna am 24. April 2020, 15:37:11
Der Mann hatte recht, wie die erste Infloreszenz zeigt.  :)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 24. April 2020, 16:20:37
Zu spät gesehen: Die Blüte von Arum maculatum 'Bakovci' - aber eine wird sich wohl noch öffnen

 
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Waldschrat am 02. Mai 2020, 10:52:04
Arum korolkowii
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Hausgeist am 25. Mai 2020, 21:31:21
Hier blühen gerade viele Arum. Beeindruckende Spatha bei Arum italicum 'Lady Aron'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=711298;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: Irm am 26. Mai 2020, 09:36:30
Hier blühen erstmals auch einige Arum, hier 'Monksilver'.


(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=47069.0;attach=711486;image)
Titel: Re: Arum + Verwandte
Beitrag von: planthill am 26. Mai 2020, 09:53:39
Hier blühen erstmals auch einige Arum, hier 'Monksilver'.

na geht doch ;)