garten-pur

Garten- und Umwelt => Atelier => Thema gestartet von: pumpot am 18. Juli 2016, 00:03:31

Titel: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 00:03:31
Endlich nach einer gefühlten Ewigkeit, hat unser Nachbar seine Hauswand zur Schlippe verputzt. Nun konnten wir die schon lang geplante Gestaltung in Angriff nehmen.

Am Freitag ging es los und als erstes wurden die Granitstelen aufgerichtet. Davor hatten wir richtig Angst, ob wir die überhaupt von der Stelle bekommen.  :-[  Zum Glück war das dann einfacher als befürchtet und es ging ratz batz.  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 18. Juli 2016, 00:07:58
"zur Schlippe" - was bedeutet das denn bitte?
Hab ich ja noch nie gehört.
 Alles weitere später. ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 00:15:27
Schlippe wird der schmale Durchgang zwischen zwei Häusern genannt.  ;)  Hier auf dem Lande meint jeder, da wächst doch ausser Brennnesseln nichts. Dabei ist das der perfekte Platz für Farne und andere Schattenpflanzen.  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Juli 2016, 00:22:02
ne Schlippe ist so eine Art Schleichweg, ein Durchgang zwischen zwei Hindernissen, eine Abkürzung, kein offizieller Weg,  sondern irgendwie... eine Schlippe halt. Ich kenne das Wort hier aus Leipzig, bin aber in Schwaben groß geworden bei Eltern aus Köln bzw. Hannover und habe leider kein anderes Wort dafür  ???
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Juli 2016, 00:23:18
da war ich mal wieder zu langsam...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 00:25:35
 ;)

Nach 80 Schubkarren Erde am Samstag und heutiger Dauerpflanzaktion sind wir jetzt k.o. 

Zumindest haben wir noch die jetzt leeren Töpfe gezählt. Sind unglaubliche 254 Stück.  :o  Die müssen jetzt endlich nicht mehr gegossen und gepflegt werden. Die meisten Pflanzen haben seit über drei Jahren auf ihren Platz gewartet! Bin froh, dass die das so lange mitgemacht haben.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Juli 2016, 00:28:15
da würde ich jetzt tatsächlich lieber die Schlippe sehen statt der leeren Töpfe  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Bienchen99 am 18. Juli 2016, 00:30:28
mir war das Wort auch nicht bekannt  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 18. Juli 2016, 00:59:48
Wieviel Platz ist denn zwischen den beiden Häusern 3,50m?

Also, ich denke, diese teuren Granitdinger werden da irgendwie verschwendet sein.

Und 3 Jahre Pflanzen im Topf dafür zu pflegen, mir fällt gerade kein richtiges Wort dafür ein. Hoffendlich habt ihr, in der Eile jetzt, die Wurzeln mal gut durch gekämmt.

Ich bin gespannt auf Bilder des nächsten Sommers. :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Staudo am 18. Juli 2016, 08:10:08
Pumpot kennt sich aus, keine Angst.  ;)

Ich kenne das Wort aus Halle als Schlüppe, was mir nachvollziehbar erscheint: von schlüpfen.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 09:45:00
Diese "teuren" Dinger (waren gar nicht so teuer) brauch ich schon allein um das Mikroklima günstig zu beeinflussen. Die Version in Holz wär etliches komplizierter und auch nicht günstiger gewesen. Weiterhin als angenehmer Nebeneffekt gibt das etlichen Kletterpflanzen die perfekte Kletterhilfe.  ;)

Tja und eigentlich sollte das alles schon vor drei Jahren erledigt sein. Bei so einem netten absolut unverläßlichem Nachbarn mußte das eben solang aufgeschoben werden. Immerhin gab es in der Zwischenheit bei den Pflanzen nur einen Verlust. Das hätte auch ganz anders ausgehen können.
Ja und ich weiss, wie man Pflanzen behandeln muss.    8)

Apropo Schlippe - Der Begriff steht sogar im Duden. Ist wieder so ein Wort, welches sich offensichtlich aus dem Sprachwortschatz verabschiedet.

Wenn ich wieder daheim bin, gibts auch Bilder von gestern Abend.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 18. Juli 2016, 10:32:15
Pumpot kennt sich aus, keine Angst.  ;)

Ich kenne das Wort aus Halle als Schlüppe, was mir nachvollziehbar erscheint: von schlüpfen.  ;)

Hier mutiert zu : Schluppe.

Spannendes Projekt! :D

Auf die Bilder bin ich sehr gespannt!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: GartenfrauWen am 18. Juli 2016, 10:32:46
Nach einem Besuch in einer Hortensiengärtnerei kommt mir dieser Beitrag wie gerufen!
Bisher wusste ich nur  noch nicht wie mein Bereich neben der Garage heisst  ;D

Allerdings.... Wie verändern Granitsäulen das Mikroklima?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 11:08:18
Durch die Schlippe zieht den ganzen Tag ein leichter Luftstrom. Mitunter kann der sogar zum Windkanal werden. Die Säulen brechen den etwas und lenken diesen ab. Dazu kommt für das Winterhalbjahr ein zusätzlicher Schutz gegen Strahlungskälte. Selbst schon dünne Spanndrähte verwirbeln die Luft und minimieren dadurch Kälteschäden z.B. an wintergrünen Laubgehölzen.
Der gestalterische Effekt ist eher Nebensache.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: kasi † am 18. Juli 2016, 11:15:51
Kann man sich das mal gelegentlich anschauen? Ein Freund von mir hat eine Kunstschmiede in Holzhausen, den müßte ich unbedingt mal wieder besuchen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Juli 2016, 12:49:15
Huch, ich sehe grade, Du wohnst ja in Naunhof! Das ist ja von Stötteritz ein Katzensprung.
Die Granitsäulen zur Entschärfung des Windkanals ist eine spannende Idee ;)
Kasi, meinst Du die Kunstschmiede Althammer? Mit denen habe ich nur allerbeste Erfahrungen auch bei etwas seltsamen Kundenwünschen  ;D

Edit sieht gerade, das ist ja sogar Fuchshain
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: kasi † am 18. Juli 2016, 14:46:26
Wenn Du Althammer fragst ob er Arnhold kennt, wird er sicher mit Ja antworten.  ;) ;)
Er ist im Ruhestand, schmiedet aber immer noch das eine oder andere.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Henki am 18. Juli 2016, 17:57:21
Na das wurde ja mal Zeit!  ::) ;D ;) Bin schon auf's Ergebnis gespannt.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 21:06:20
So, jetzt mal ein Bildchen von gestern Abend. Viel passt jetzt nicht mehr rein.  ::)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 21:09:06
Und von der anderen Seite. Ok, ist viel Weg zu sehen.  :-\
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Kenobi † am 18. Juli 2016, 21:13:28
Gefällt mir sehr gut.  :D Klasse!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Juli 2016, 21:15:14
ein Traum von einer Schlippe  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: nana am 18. Juli 2016, 21:16:52
Ih bäh, was du aber alles so aus einem Durchgang machst, in dem doch eh nur Brennesseln wachsen.

Spaß beiseite. Wunderklasse prima! Kreativ und wirklich alles ausgenutzt, was der beengte Raum hergibt!!!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: hymenocallis am 18. Juli 2016, 21:17:43
Mir gefällt es auch.
Der Begriff Schlippe ist mir in Österreich noch nie untergekommen.

Wem gehört denn dieses Stück Grund?
Hier dürfen die Häuser nicht direkt an der Grundstücksgrenze stehen - mindestens 3 m Abstand sind Vorschrift - macht 6 m Distanz zum Nachbarn, in der Regel mit Zaun dazwischen, damit es keinen Ärger gibt.

LG
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 18. Juli 2016, 21:19:43
Sieht toll aus! :D

Was da wohl alles versenkt wurde?  :o :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: nana am 18. Juli 2016, 21:20:08
Mir gefällt es auch.
Der Begriff Schlippe ist mir in Österreich noch nie untergekommen.

Wem gehört denn dieses Stück Grund?
Hier dürfen die Häuser nicht direkt an der Grundstücksgrenze stehen - mindestens 3 m Abstand sind Vorschrift - macht 6 m Distanz zum Nachbarn, in der Regel mit Zaun dazwischen, damit es keinen Ärger gibt.

LG

Aber doch nicht im Altbaugebiet  ;) :D In dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, gingen diese "Durchgänge" zum Teil keilförmig von anderthalb runter bis zu null Metern. Also gar keine Durchgänge mehr. Nur Brennesselwelt.  ;) :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Kenobi † am 18. Juli 2016, 21:22:23
Was da wohl alles versenkt wurde?  :o :D

Hab ich mich auch gefragt.
So eine Schlippe ist der Traum eines jeden Schattengärtners.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: marygold am 18. Juli 2016, 21:37:02
Diese Dinger brauch ich schon allein um das Mikroklima günstig zu beeinflussen.

Wenn ich wieder daheim bin, gibts auch Bilder von gestern Abend.  :)

Ist hochinteressant und sehr gelungen.

Bei uns würde man "Schluff" zu einem so schmalen Durchgang sagen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 18. Juli 2016, 21:39:13
ich nehme diese schlippe, mit stumpf und stiel, die häuser könnt ihr notfalls behalten. :D 8) ;)

gibt es für die granitsäulenfunktionsdekoration einschlägige hinweise zum nachbauen?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 18. Juli 2016, 21:47:39
Loch buddeln, reinplumsen lassen, ausrichten, bissl Beton reinfüllen, feststampfen und fertig. War überraschend einfach. Dabei hatten wir richtigen Horror davor.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ruby am 18. Juli 2016, 21:54:38
Sieht toll aus! :D

Was da wohl alles versenkt wurde?  :o :D

Schließe mich cornishsnow an, die Pflanzliste würde mich sehr interessieren  :D

Die Granitsäulen sind ganz toll  :D

P.S.: Hemerocallis warum immer gleich so negativ? Pumpot wird schon wissen was er tut. Hier am Land ist es auch anders als in der Stadt wo ich viele Jahre gelebt und gegärtnert habe.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: enaira am 18. Juli 2016, 22:19:41
Die Granitsäulen sind ganz toll  :D

Au ja, die könnte ich glatt klauen! ;)

So einen Durchgang haben wir hier auch, zwischen Nachbars Garage und unserem Haus, nur nicht so lang.
Einen Namen dafür kannte ich auch nicht, weder aus dieser Gegend hier, noch aus der Bremer Ecke, wo ich aufgewachsen bin...  Interessant!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: hymenocallis am 18. Juli 2016, 22:25:18
P.S.: Hemerocallis warum immer gleich so negativ? Pumpot wird schon wissen was er tut. Hier am Land ist es auch anders als in der Stadt wo ich viele Jahre gelebt und gegärtnert habe.

Warum ist es negativ, wenn man nachfragt, wem denn das Grundstück gehört?
Ich kenne solche Lösungen nicht, daher war ich neugierig.

(Ich hab 10 Jahre in einem Dorf gewohnt - auch dort gab es das nicht; im städtischen Bereich/Altstadt schon - dort sind diese Durchgänge aber immer gepflastert, meist sind sie öffentlich und haben sogar ein Straßennamen).
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 18. Juli 2016, 23:02:11
Und von der anderen Seite. Ok, ist viel Weg zu sehen.  :-\

Steht dieser Hängeform-Baum genau mittig in der Flucht der Schlippe (bei uns gibts "Schloff" als Bezeichnung für einen sehr engen Durchgang)??
Wenn ja, gewollt? Ist jedenfalls ein genialer Blickpunkt!!

Machen die doch recht schmalen Granitsäulen wirklich so einen großen Unterschied, was Windbrechung angeht?
Hätte eher gedacht, es müssten wenigstens Elemente sein, die bis an die Hausmauern rechts und links reichen, Heckenscheiben oder so, oder zumindest breitere, säulenförmige Sträucher, um die Düsenwirkung solch eines Durchgangs zu brechen
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 18. Juli 2016, 23:39:33
Loch buddeln, reinplumsen lassen, ausrichten, bissl Beton reinfüllen, feststampfen und fertig. War überraschend einfach. ...

ach, so kommen dann die schick lichtfangenden glaskugeln und ihre lager im stein ganz von selbst?! das muss ich ausprobieren!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2016, 00:34:28
Ich kenn solche Steinsäulen mit Aussparungen oben, die als Pergolenpfeiler gedacht sind, wird wohl sowas sein.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 19. Juli 2016, 08:34:38
ah, das klingt plausibel, danke! :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: oile am 19. Juli 2016, 08:42:24
Ganz klasse!  Und gut,  dass wir so etwas nicht haben.  GG würde Herbstlaub einfangendes Brennholz oder Latten vom Typ "die kann man nochmal gebrauchen"  dort stapeln.  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Irm am 19. Juli 2016, 08:45:49
Und von der anderen Seite. Ok, ist viel Weg zu sehen.  :-\

noch !

Gefällt mir sehr gut !
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 19. Juli 2016, 09:13:06
Suuuuper, schade hab ich keine Schlippe  :-\
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 09:33:20
Die Kombination aus den unregelmäßig verteilten Säulen mit den Sträuchern bringt die Windbrechung. Deswegen auch der Schlängelpfad. Auf keinen Fall sollte es eine Randbepflanzung zum Haus mit mittigem Weg sein. Das verstärkt nur den Kamineffekt. Ausserdem würde es belanglos aussehen. 
Die Fagus 'Purple Fountain' drängelt sich wirklich immer in den Bildmittenpunkt.  ::)

Die Schlippe gehört komplett zu unserem Grundstück. Ist ein schon lange abgeteilter Streifen aus einem ehemaligen Dreiseithof die hier üblich sind. Die Häuser stehen alle recht nah an der Grundstücksgrenze und die einzelnen Schlippen gehören immer komplett zu nur einem Grundstück. Meist sind die zwischen 1 bis 5 Metern breit.

...und Baustelle war das schon viel zu lang. Bisher war das im Garten die Stelle "Hier gehen wir jetzt mal schnell durch." Nun wird das langsam und die Gartenteile fügen sich zu einem Bild.

Eine Pflanzenliste werde ich nicht hinbekommen. Ist einfach zu lang. Hab nur mal die Gattungen gezählt und bin auf 76 gekommen.  :o :-[ ::)

Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2016, 09:45:46
Ich meinte auch nicht, den Weg mittig zu machen, sondern genauso ein Schlängelverlauf, wie du gemacht hast, nur eben die "Windbrecher" jeweils rechts und links bis an die Hauswände, hätte ein bisschen was von nem Labyrinth, da man nicht so durchgucken könnte, wie jetzt.
Aber wenn du schreibst, die Granitsäulen reichen, wird das wohl so sein und erfüllt seinen Zweck.


Ich find die 'Purple Fountain' als Blickpunkt, der auch jenseits der Schattenschätze weiteres Spannendes verspricht, klasse  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Schantalle am 19. Juli 2016, 10:05:39
Auf keinen Fall sollte es eine Randbepflanzung zum Haus mit mittigem Weg sein. Das verstärkt nur den Kamineffekt. Ausserdem würde es belanglos aussehen. 

Welch eine wunderbare Aussage!  Danke. Es macht Freude von solchen Selbstverständlichkeiten zu lesen. :-* :-* :-*

Zitat
Eine Pflanzenliste werde ich nicht hinbekommen. Ist einfach zu lang. Hab nur mal die Gattungen gezählt und bin auf 76 gekommen.  :o :-[ ::)

Du kommst aber nicht herum, hier im Thread weiter über die Entwicklung zu berichten!
D.h. irgendwann im November, wenn eh nichts los ist, kannst Du auch die Gattungen pi-mal-daumen zusammen tragen, oder? ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Staudo am 19. Juli 2016, 10:07:39
Galanthus dürften dabei sein.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Schantalle am 19. Juli 2016, 10:22:41
76 - 1 = 75
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Zwiebeltom am 19. Juli 2016, 10:36:56
Hosta ist auch zu erkennen.  ;D

Tolles Projekt - das sieht wirkich klasse aus!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 19. Juli 2016, 10:44:01
76 - 1 = 75

Da Farne erwähnt wurden... Asplenium, Athyrium, Dryopteris und Polystichum, sind vermutlich auch vertreten.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 19. Juli 2016, 10:56:33
ich glaube, Dryopteris erythrosora erkannt zu haben...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 19. Juli 2016, 11:01:33
ich glaube, Dryopteris erythrosora erkannt zu haben...

Ich vermute dabei handelt es sich um Woodwardia unigemmata...  ;)

Eine goldlaubige Hydrangea quercifolia kann ich auch noch erkennen.  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Schantalle am 19. Juli 2016, 11:05:35
75 - (1+4+1+1) = 68
 :P
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 19. Juli 2016, 11:11:09
Vielleicht gibt es dann ja irgendwann mal Einzelfotos, wenn alles schön angewachsen ist...?

(Gerade habe ich festgestellt, dass es hier auch so eine Art "Schlippe" gibt eigentlich sogar zwei... ::) ;D ;D,... der Thread ist eine schöne Anregung... mir fallen gerade diverse Schuppen von den Augen... :D :D)

Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: bristlecone am 19. Juli 2016, 11:20:46
Schuppen lassen sich sicherlich bei so einer Gestaltung ansprechend mit einbeziehen!

Pumpot, danke fürs Zeigen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: hymenocallis am 19. Juli 2016, 11:34:58
Die Kombination aus den unregelmäßig verteilten Säulen mit den Sträuchern bringt die Windbrechung. Deswegen auch der Schlängelpfad. Auf keinen Fall sollte es eine Randbepflanzung zum Haus mit mittigem Weg sein. Das verstärkt nur den Kamineffekt. Ausserdem würde es belanglos aussehen. 
Die Fagus 'Purple Fountain' drängelt sich wirklich immer in den Bildmittenpunkt.  ::)

Die Schlippe gehört komplett zu unserem Grundstück. Ist ein schon lange abgeteilter Streifen aus einem ehemaligen Dreiseithof die hier üblich sind. Die Häuser stehen alle recht nah an der Grundstücksgrenze und die einzelnen Schlippen gehören immer komplett zu nur einem Grundstück. Meist sind die zwischen 1 bis 5 Metern breit.

Mir gefällt die ganze Gestaltung sehr gut - man sieht, daß da viel überlegt und getüftelt wurde.
Vielen Dank auch für die Erklärung - diese Hofform gibt es hier nicht (im Ortskern schließt ein Haus direkt ans nächste an - weiter draußen gelten die schon erwähnten Grenzabstände).
Jetzt verstehe ich auch, warum Du die Gestaltung übernommen hast - wenn beide Nachbarn diesen Durchgang besitzen/benützen wäre Ärger vorprogrammiert, so macht es viel mehr Sinn.

LG

PS: Wir haben einen 4 m breiten Streifen nordöstlich zwischen Haus und Zaun und haben uns dort ähnlich viel überlegt und genauso detailverliebt geplant. Der Kamineffekt ist hier aber sehr gering, das Nachbarhaus steht nochmal fünf Meter vom Grenzzaun entfernt.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 12:15:26
Galanthus sind noch keine drin und auch noch keine anderen Zwiebel und Knollengewächse - bis auf Nerine und Arisaema, da gerade im wachsen.

An Farnen finden sich die Gattungen Adiantum, Athyrium, Asplenium, Coniogramme, Cyrtomium, Deparia, Dryopteris, Microlepia, Paesia, Polypodium, Polystichum, Pteris, Thelypteris und Woodwardia. Die letzten drei genannten und die Deparia sind nur in jeweils einer Art vertreten.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 12:23:04
Ach je, hab doch glatt Osmunda und Onoclea und Onychium vergessen.  :-[ ::)

Vom Onoclea sensibilis durfte nur die Zwergform rein.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 19. Juli 2016, 12:27:35
Vom Onoclea sensibilis durfte nur die Zwergform rein.  ;)

Ah, es gibt davon eine Zwergform, wie hoch wird die? Und ausläufert auch?

Hier wächst die Normalform und ist dieses Jahr zu hoch, das muss ich ändern
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 12:32:01
An Gehölzen und Kletterern sind das Ilex, Mahonia, Hydrangea, Camellia, Tilia, Jasminum, Cocculus, Smilax, Schisandra, Hedera, Holboellia, Schizophragma, Melianthus, Euonymus, Viburnum, Platycrater, Kadsura, Fuchsia, Aucuba, Sarcococca, Rubus, Buxus, Quercus, Cryptomeria, Eucalyptus.

Sieht irgendwie unsinnig lang aus, ist es aber nicht. Sogar der Platz für die kommenden Jahre ist realistisch eingerechnet. Das sollte keine böse Überraschung geben. Einiges ist nur zum Test draussen. Mal sehen ob die das mitmachen.  8)  Wenn nicht, ist das halb so schlimm.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 12:34:11
Vom Onoclea sensibilis durfte nur die Zwergform rein.  ;)

Ah, es gibt davon eine Zwergform, wie hoch wird die? Und ausläufert auch?

Hier wächst die Normalform und ist dieses Jahr zu hoch, das muss ich ändern

Die wuchert auch. Dafür ist die nur 10cm hoch und benötigt unbedingt feuchten sauren Boden. Ist nicht so einfach zu halten wie die Normalform.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Wühlmaus am 19. Juli 2016, 12:46:24
...Eine Pflanzenliste werde ich nicht hinbekommen. Ist einfach zu lang. Hab nur mal die Gattungen gezählt und bin auf 76 gekommen.  :o :-[ ::)

76 :o

Auf jeden Fall sieht das sehr gelungen aus :D
Stehen denn irgendwo die Abmessungen der Fläche? Ich befürchte, dass ich es auf den Augen habe, aber ich kann die nicht finden 8)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 19. Juli 2016, 12:47:28
Ist die Schluppe denn gut besonnt? Aucuba z.B. hätte es doch durchaus gern etwas sonnig, Buxus auch.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 13:16:47
Der Buchs steht am Eingang zur Schlippe. Die Aucuba eher schattig. Am Naturstandort wachsen die auch in recht dunklen Wäldern und kommen mit wenig Licht aus. Die vertragen bei uns recht viel Sonne. Allerdings werden die dann oft chlorotisch. Ich habs eher mit den grünen Sorten und die sehen im Schatten am besten aus.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 13:44:36
Nachts ist  überall Schatten. :D

Schön, das du Das nach drei langen Jahren endlich umsetzen könntest.

Und wie staudo schon anfänglich schrieb ' Du hast Plan'.

Ich hätte wohl nur nichts so lange im Topf belassen, weil ich faul bin, und den Platz zum auspflanzen gehabt hätte.

Grundsätzlich kenne ich diesen 'Kamineffekt' aber nicht, und deshalb weiss ich auch nicht warum dieser unerwünscht ist.

Ich, als Laie, würde denken, toll da trocknen meine Rosen (...) doch schön schnell ab.
Geht es da um Heizkosten in der kalten Jahreszeit?
Sind deshalb die immergrünen Windbrecher besonders wichtig?


Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2016, 14:03:54
Ein Kamineffekt kann man am besten so beschreiben, dass ein laues Lüftchen in so einem Durchgang auf einen deutlich spürbaren "Wind" verstärkt wird, weil sich die Luftmassen sozusagen da "durchquetschen" müssen.
Ist wie Durchzug im Haus.

Es geht auch nicht um Heizkosten, sondern um weniger Wasserverdunstung in dem Gartenbereich, die bei ständigem Wind höher ist - ja, deine Rosen würden schneller abtrocknen - die aber auch vielen Schattenpflanzen zusetzt, sie zu stark austrocknet - aufm Waldboden ist weniger Luftbewegung und höhere Luftfeuchte als auf der Wiese.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 14:09:23
Ja, das meine ich doch!

Warum nicht Kamineffekt liebende Pflanzen setzen?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 19. Juli 2016, 14:11:02
Pflanzen, die gerne Wind um die Nase haben bzw. Das gut vertragen, brauchen meist volle Sonne  ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Nina am 19. Juli 2016, 14:53:10
Und 3 Jahre Pflanzen im Topf dafür zu pflegen, mir fällt gerade kein richtiges Wort dafür ein.
Das Forum für Menschen, die eine große Leidenschaft verbindet.  ;)

Pumpot, das ist wunderbar geworden.  :D Du könntest aber nochmal Meterchen für Meterchen die Pflanzung fotografieren.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: GartenfrauWen am 19. Juli 2016, 15:24:23
Ganz klasse!  Und gut,  dass wir so etwas nicht haben.  GG würde Herbstlaub einfangendes Brennholz oder Latten vom Typ "die kann man nochmal gebrauchen"  dort stapeln.  :-X
Dein GG kommt mir bekannt vor  ::) und als Bepflanzung/Bodendecker fehlt dann noch Giersch  :o
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 15:57:56
Da gab es vorher eine Mixtur aus Brennnesseln, Disteln, Giersch, Huflattich und ein kaum auszurottender Verwandter des Senf. Der hat ein unglaubliches Wurzelsystem und gegen den hift fast nichts.  :'(
Aber im Vorfeld wurde alles strikt bekämpft. Da dürfte keiner der Wurzelwildkräuter mehr durchtreiben.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Wühlmaus am 19. Juli 2016, 16:15:26
Ein Kamineffekt
Hier sollte man eher von Schlippe = Winddüse sprechen, bei der der durchfließende Luftstrom noch durch thermische Effekte von aufgeheizten Teer- oder Pflasterflächen verstärkt werden kann 8)
Beim Kamineffekt steigt die -wie auch immer - aufgeheizte Luft nach oben und zieht/reißt dadurch Luft aus dem Umfeld mit sich. So kann es dann z.B. in einem Raum, der mit einem offenen Kaminfeuer geheizt wird, ganz fürchterlich kalte Zugluft geben.
Entschuldigung  :-[ - Aber als alte Seglerin konnte ich mir das nicht verkneifen :-\

Aber genau diese Herausforderung so anzunehmen find ich einfach toll !
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 19. Juli 2016, 17:37:58
Aber genau diese Herausforderung so anzunehmen find ich einfach toll !

Vor allem aud die Idee zu kommen, diesen Raum auch zu nutzen. Ich habe auch die eine oder andere schlippoide Ecke im Garten und mir ist noch nie eingefallen, dass da was anderes als Brennesseln wachsen könnte.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: SusesGarten am 19. Juli 2016, 18:02:19
Mir gefällt die Pflanzung ausnehmend gut!

Ich habe das Wort Schlippe bzw. die aus anderen Gegenden entsprechenden ähnlichen Begriffe noch nie gehört. Pur bildet :).
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 19. Juli 2016, 18:46:34
Brennnessel mögen eigentlich nährstoffreiche Böden, also steht jede Brenessel für einen wertvollen Pflanzplatz, bei Giersch gilt das gleiche. ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 18:49:58
Nur das Brennnessel für Sonne, und Girsch für Schatten steht.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 19. Juli 2016, 18:55:27
Meine Brennnesseln wissen davon nix, die wachsen prächtig auch in tiefstem Schatten.  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 19. Juli 2016, 19:04:16
Nicht nur bei Dir, Schrati. ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: GartenfrauWen am 19. Juli 2016, 19:12:05
Pumpot, Deine Schlippe sieht jetzt wunderschön aus  :D und die Idee an sich ist sehr nachahmenswert!


Brennnessel mögen eigentlich nährstoffreiche Böden, also steht jede Brenessel für einen wertvollen Pflanzplatz, bei Giersch gilt das gleiche. ;)
Na, so ein Glück  ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: oile am 19. Juli 2016, 19:13:11
Und mein Giersch hält es bei entsprechender Bodenfeuchte auch an sonnigen Stellen wachsen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 19:18:26
Danke, danke für all die Blumen.  :-*  Hat auch richtig Spass gemacht. Eine Idee endlich umsetzen zu können, setzt auch Kräfte frei. Langsam fühle ich mich wieder fit.

Hier noch ein Foto aus dem Mittelteil. Man kann sogar paar Pflanzen erkennen.  ;) ;) :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: oile am 19. Juli 2016, 19:20:38
Ein Wandelgang. :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: GartenfrauWen am 19. Juli 2016, 19:22:42
Was ist denn der "Mais" vorne rechts?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 19:26:58
pumpot, erläuter doch mal bitte kurz warum du den 'Kamineffekt' nicht willst.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: GartenfrauWen am 19. Juli 2016, 19:29:27
Mustermann.... Da pfeift`s ganz einfach durch  ::) und dann fühlt sich "keiner" wohl....
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: SusesGarten am 19. Juli 2016, 19:33:13
Pumpot ist die Seite mit dem Rankgerüst Deine? Wenn ja, was ist das genau? Wo bekommt man es?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: kasi † am 19. Juli 2016, 19:39:07
Das stimmt nicht ganz. Kamineffekt ist eine Vertikale Luftströmung, die dadurch entsteht, dass wärmere Luft aufsteigt. Wir nutzen das bei einem Ofen den wir an einen Schornstein anschließen um die Abgase der Verbrennung los zu werden. Der Nebeneffekt dieses austeigenden Luftstroms ist, dass diese Luft ja kein Vakuum hinterläßt, sondern kühlere Luft aus der Umgebung ansaugt, im Fall einer Schlippe geht das ja nur durch die Öffnungen des Ganges, was wir als vermeintlichen Durchzug wahrnehmen. Es kommt jetzt auf das umgebende Terrain an in welcher Richtung der "Wind" strömt. Ist an einem Ende eine Wiese am anderen eine vo der Sonne erwärmte Straße, so wird der Luftzug von der Wiese zur Starße sein. Die Küstenbewohner kennen diesen Effekt als Seewind am Tag oder Landwind in der Nacht. Ich könnte das noch weiter ausführen, würde aber den Verwirrungseffekt nur verstärken
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cornishsnow am 19. Juli 2016, 19:46:33
Was ist denn der "Mais" vorne rechts?

Hedichium oder ein anderes Ingwergewächs... würde ich vermuten. :)

Soviele schöne Farne in einer schönen Pflanzung! Toll, Pumpot!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: kasi † am 19. Juli 2016, 19:49:00
Danke, danke für all die Blumen.  :-*  Hat auch richtig Spass gemacht. Eine Idee endlich umsetzen zu können, setzt auch Kräfte frei. Langsam fühle ich mich wieder fit.

Hier noch ein Foto aus dem Mittelteil. Man kann sogar paar Pflanzen erkennen.  ;) ;) :)

Danke, jetzt habe auch ich was erkannt. Bei all den Blumen kam mir vor wie das Kind in dem Märchen "des Kaisers neue Kleider". Ist denn in der Schlippe noch Platz, damit man ein paar Bänke und Biertische hinstellen kann, wenn jetzt die Sommerhitze ausbricht und wir alle zur Besichtigung einfallen ;) :D ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 19:56:29
Pumpot ist die Seite mit dem Rankgerüst Deine? Wenn ja, was ist das genau? Wo bekommt man es?

Auf die andere Seite kommen auch noch Rankgerüste.  ;) Die sind von Fassadengruen de. Haben einen erstklassigen Onlineshop. Drei Ranksysteme hab ich schon vor drei Jahren verbaut und bin absolut zufrieden. Erst Recht, wenn man vergleicht wieviel ein Edelstahlseil im Baumarkt kostet.  :o
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 20:06:03
Soll ich wirklich auf den Kamineffekt eingehen?  ::)
Kann nur dazu sagen, dass ein stetiger Luftzug den leichten Hang nach unten fliesst und damit durch die Schlippe. Selbst an vermeintlich windstillen Tagen ist der Luftzug spürbar. Damit der Austrocknungseffekt abgemildert wird, ist das so gestaltet.
Eine Wand am Eingang in Form einer hohen Hecke wäre auch machbar gewesen. Aber dann gibt es stockende Luft und die wiederum kann den Pilzbefall verstärken.  ;)

Die hohe Banane ist wirklich ein Hedychium. Wurde zur Freilandkompostierung ausgepflanzt. Aber vielleicht überwintert es ja doch. Die Edgeworthia will ja auch nicht erfrieren.  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 20:08:01
Danke, danke für all die Blumen.  :-*  Hat auch richtig Spass gemacht. Eine Idee endlich umsetzen zu können, setzt auch Kräfte frei. Langsam fühle ich mich wieder fit.

Hier noch ein Foto aus dem Mittelteil. Man kann sogar paar Pflanzen erkennen.  ;) ;) :)

Danke, jetzt habe auch ich was erkannt. Bei all den Blumen kam mir vor wie das Kind in dem Märchen "des Kaisers neue Kleider". Ist denn in der Schlippe noch Platz, damit man ein paar Bänke und Biertische hinstellen kann, wenn jetzt die Sommerhitze ausbricht und wir alle zur Besichtigung einfallen ;) :D ;D

Nö, soviel Platz ist da nicht. Dafür sind andere Gartenbereiche vorgesehen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 19. Juli 2016, 20:19:06
Und was rankt da an der Granitsäule? (Sieht ja fast aus wie Fatshedera.)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 19. Juli 2016, 20:38:28
Das ist ein Humulus japonicus 'Variegatus'. Mal sehen wie das mit dem Wuchsmonster weitergeht. Vor allem, ob der Samen ansetzt. Ausdauernd soll der ja nicht sein.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 20:39:00
Danke pumpot, dass du all meine Fragen bezüglich 'Kamineffekt" so spielerisch  beantworten konntest.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 19. Juli 2016, 20:43:14
auf der tollen website von fassadengrün habe ich mich schon mal wegen historischer Kletterpflanzen für unser denkmalgeschütztes Haus schlaugemacht und gar nicht mitgekriegt, dass die ein Connewitzer "Gewächs" sind  :o
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: mustermann am 19. Juli 2016, 20:52:23
 Edikt: Blödsinn.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 19. Juli 2016, 22:18:28
Ein Wandelgang. :)

da würde ich nie wieder rauskommen. ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Kasbek am 20. Juli 2016, 12:36:47
schlippoide Ecke

Schöne Wortschöpfung!  ;)

Eine Schlippe habe ich auch – hier im sächsisch-thüringischen Grenzgebiet am Rande der Leipziger Tieflandsbucht ist der Terminus auf alle Fälle geläufig und das damit bezeichnete Objekt wegen der historischen Bauform in vielen Dörfern (aneinandergereihte Drei- oder Vierseithöfe) auch recht häufig anzutreffen.

Nur hat meine Schlippe deutlich extremere Bedingungen als die von Pumpot:
– Sie ist am offenen Ende nur einen reichlichen Meter breit und verengt sich durch einen Mauervorsprung im Nachbarhaus auf einen knappen Meter.
– Das zur Straße (nach Südosten) zeigende Ende ist mit einer zwei Meter hohen Mauer abgeschlossen. Luftzug gibt es also keinen, dafür ist der Teil hinter dieser Mauer dann richtig finster.
– Das mit Wellblech gedeckte Nachbarhaus hat auf der Schlippenseite keine Dachrinne.
– Die Hühner haben Zugang zur Schlippe.
– Die Schlippe gehört eigentlich nur zur Hälfte uns – die Grundstücksgrenze ist die Traufkante ungefähr in der Mitte der Schlippe. (Wundert mich, daß das bei Dir anders ist, Pumpot – oder ist Grundstücksrecht hier in Sachsen Gemeinde- und nicht Landessache? Zumindest bei meinen Nachbarn ist die Grenzlage, soweit ich weiß, überall so.)

Jedenfalls habe ich es in mehrjähriger Arbeit erstmal geschafft, die Lebermooskolonie in der Schlippe so gut wie auszurotten. Ansonsten wächst da eigentlich so gut wie nichts – vereinzelt steht mal ein Schöllkraut, ein Veilchen oder eine Taubnessel, und das Franzosenkraut, das sich dort mal breitzumachen versucht hatte, ist nach zwei, drei Jahren konsequenter Bekämpfung jetzt auch weg. Aber dieser Thread hat mich auf eine Idee gebracht (danke, Pumpot!): Ich hab' unlängst zwei Samenkapseln des weißen Cyclamen hederifolium geerntet und hatte mich gefragt, was ich mit denen jetzt anfange. Dabei liegt die Antwort doch eigentlich nahe  :D (Mal sehen, ob sie an diesem sehr extremen Standort klarkommen.)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenlady am 20. Juli 2016, 16:56:22
Die Bepflanzung sieht ganz toll aus, das Ganze sieht toll aus. Wieviel qm sind das? Meine Hochachtung, dasss Du so viele Topfpflanzen 3 Jahre am Leben gehalten hast.

Loch buddeln, reinplumsen lassen, ausrichten, bissl Beton reinfüllen, feststampfen und fertig. War überraschend einfach. Dabei hatten wir richtigen Horror davor.  ;)

Diese Montageanleitung irritiert mich ein wenig. Werden diese Säulen im nächsten Frühjahr noch senkrecht stehen, d.h.ist das Fundament 80cm tief?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Juli 2016, 19:53:02
@Kasbek:
klingt ein bissschen so, als obs für Cyclamen hederifolium zu dauerdunkel und tendenziell zu feucht sein könnte.....aber für viele Farne wäre das gar nicht schlecht - Adiantum pedatum sport wie verrückt aus an meiner recht gleichmäßig feuchten, dauerhaft im Hausschatten liegenden Tuffmauer im Gartenhof, wo auch Luftbewegung gering und Luftfeuchtigkeit hoch ist.
Lebermooskolonie klingt nach ähnlichen Bedingungen.
Die Hühner könnten natürlich eine potentielle Gefahr für alle Pflanzungen sein  ;D


@Gartenlady:
Hier in schwerem Lehm kann das sogar ohne Beton ganz ordentlich funktionieren - wenn kein Zug an den Säulen ansetzt und eine ausreichende Länge im Boden steckt.
Und ja, es kann schon sein, dass sie sich noch ein wenig neigen können durch Bodensetzungen oder Frost im Winter, aber das kann man dann auch wieder gerade drücken und ziehen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. Juli 2016, 11:57:30
Ja die sind 80cm tief im Boden und im unteren Bereich steht Ton an. Da wackelt nichts. Selbst in einem sehr kalten Winter dürfte der Boden da max. 20cm tief durchfrieren. Die Schlippe ist mit die mildeste Stelle des Gartens.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Kasbek am 21. Juli 2016, 12:50:48
Die Hühner könnten natürlich eine potentielle Gefahr für alle Pflanzungen sein  ;D

In der Tat  ;D Zwar geht dort nur selten mal eins rein (das Grundstück ist groß, und es gibt genug andere, reizvollere Stellen fürs Federvieh), aber bevor ich da sehr wertvolle Pflanzen versenke, sollte ich vielleicht doch noch ein Tor vor die offene Seite bauen  ;)

Die Cyclamen hatte ich auch nicht für die allerfinsterste Ecke vorgesehen, sondern etwas weiter vorn, wo auf der einen Seite nicht mehr das Torhaus des ehemaligen Vierseithofes, sondern nur noch eine knapp anderthalb Meter hohe Mauer bzw. die ungefähr gleich hohe Rückwand des ehemaligen Schafstalls steht. Da kommt zumindest etwas mehr Licht rein. Durch das vom Dach kommende Wasser hat sich in der Mitte der Schlippe außerdem so eine Art Rinne gebildet – die Cyclamen müßten dann zwischen selbige und die Wand des Nachbarhauses und damit zugleich unter dessen Dachüberstand (auch wenn dieser Faktor angesichts des vom Dach herabfließenden Wassers nicht wirklich relevant ist  ;D). Das Wasser sickert allerdings auch relativ schnell weg.

Danke für den Adiantum-Tip – den behalte ich im Hinterkopf!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Sissi Voss am 21. Juli 2016, 13:21:23
Hi Kasbek, Epimedium  sollte dort auch gut wachsen.

@pumpot, das ist so schön geworden, ich sitze, sehe und staune  :o
Selbst hab ich zwar kaum Schatten im Garten und schon gar keine Schlippe (leider auch keine eigene Bezeichnung für so einen Bereich), nur einen Bereich zwischen zwei Gebäuden wo nachmittags die Sonne reinknallt. Aber bitte zeige doch Stück für Stück Deiner Bepflanzung wie Nina es vorgeschlagen hat.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 22. Juli 2016, 12:12:42
Mal sehen inwieweit ich am Wochenende zum knipsen komme.  ;)

Breit ist die Schlippe 3,30 Meter bei ca. 18 Metern länge. Abzüglich 2x 25cm Drainagekante an den Hauswänden und dem Weg (ist 50 bis 70 cm breit). Viel Pflanzfläche bleibt da nicht mehr übrig. 
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Kasbek am 22. Juli 2016, 12:57:45
Hi Kasbek, Epimedium  sollte dort auch gut wachsen.

Danke für den Tip! Mit dieser Gattung habe ich mich bisher noch nie näher auseinandergesetzt, aber wenn's an die Schlippe geht, sollte ich das dann doch endlich mal tun  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Sissi Voss am 24. Juli 2016, 08:19:18
Mal sehen inwieweit ich am Wochenende zum knipsen komme.  ;)

 :D Muß ja nicht alles auf einmal sein!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: neo am 24. Juli 2016, 10:03:05
Die Schlippe ist mit die mildeste Stelle des Gartens.

Schöne Umsetzung deiner Schlippe (neues Wort gelernt, aber in der Schweiz versteht das eh`keiner... ;D), werde das Vorstellen der Pflanzen auch verfolgen.
Schlippe gibt`s bei mir nicht, aber auf unserer Eingangsseite steht das Nachbarhaus sehr nah und die beiden Häuser bilden wie eine Art Schlucht. Und hier ist das tatsächlich die wintermildeste Stelle, gut zum Überwintern von Topflingen (Bepflanzung geht nicht, weil Zufahrt.)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Sissi Voss am 25. Juli 2016, 10:58:12
Hi Kasbek, Epimedium  sollte dort auch gut wachsen.

Danke für den Tip! Mit dieser Gattung habe ich mich bisher noch nie näher auseinandergesetzt, aber wenn's an die Schlippe geht, sollte ich das dann doch endlich mal tun  ;)

Wenn Du Lust hast E. sulphureum auszuprobieren. könnte ich Dir was abgeben. Bei mir breiten sie sich trotz Trockenheit langsam und schön dicht wachsend aus, Gaissmeyer gibt bei Bodenfeuchte 2-3 an, das haben sie bei mir bestimmt nicht, eine (klitzekleine) Ecke ist auch vollschattig, da ist zu den sonniger stehenden Exemplaren kein Unterschied zu sehen. In Deinem Boden wachsen die bestimmt schneller....
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 26. Juli 2016, 20:45:36
pumpot, sehr schön, und spannend, was Du da geschaffen hast. Die Idee mit den Säulen und Licht fangenden Glaskugeln obenauf ist auch klasse. Ich glaube, ioch bräuchte da auch ewig, bis ich hindurchgeschlendert wäre :D
Manchmal ist das gar nicht so schlecht, wenn man einige Zeit warten muss, um so ausgereifter ist dann die Planung. Mir ging das mit meiner Pergolabepflanzung so. Ich musste auch fast 3 Jahre warten, bis der Nachbar seinen angrenzenden Stellplatz abgefangen und gepflastert hat. Dafür ist es bei mir dann der Bereich geworden, an dem ich seit 12 Jahren kaum was verändern musste und wollte.
Natürlich hoffe auch ich noch auf viele Bilder...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 26. Juli 2016, 21:46:55
Hier mal ein Foto wo man auch paar Pflanzen sieht.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 26. Juli 2016, 21:52:08
Und hier die Hydrangea Little Honey
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: troll13 am 26. Juli 2016, 22:00:01
Viel Glück damit... Mir ist diese Eichenblatthortensie schon zweimal im Winter verreckt.

Sollte es dir auch so ergehen, pflanze als Ersatz 'Pee Wee'. Die ist robust und bleibt klein, hat jedoch leider nicht dieses goldene Laub.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 26. Juli 2016, 22:25:56
Die hat im Topf eingesenkt schon drei Winter mitgemacht. Allerdings waren die eher mild für unsere Breiten.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: neo am 29. Juli 2016, 21:01:06
Hier mal ein Foto wo man auch paar Pflanzen sieht.

Gefällt mir total gut mit dem gehäckselten Weg und den Ästen am Rand und den Stelen dazwischen. Kann ja nur noch viel schöner werden, wenn dann richtig eingewachsen!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 25. Mai 2017, 18:16:25
pumpot, sehr schön, und spannend, was Du da geschaffen hast. ...
Natürlich hoffe auch ich noch auf viele Bilder...

Vor ein paar Tagen haben wir uns noch darüber unterhalten, wie genial doch diese Schlippe war. Und enaira hatte Recht, pumpot war der "Erfinder"  :D
Gibt es denn nach einem Jahr Erfahrungen und neue Bilder? Inzwischen dürfte sich das Ganze ja weiter entwickelt haben, oder  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Bufo am 25. Mai 2017, 18:33:09
Die würde ich auch gerne sehen.  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: enaira am 25. Mai 2017, 20:41:00
Vor ein paar Tagen haben wir uns noch darüber unterhalten, wie genial doch diese Schlippe war. Und enaira hatte Recht, pumpot war der "Erfinder"  :D

Die Ehre gebührt nicht mir.
Bleiben noch Cydora, Junebug, Jule...
Aber schön, dass ich jetzt auch wieder weiß, wie dieser Streifen zwischen den Häusern heißt! :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 30. Mai 2017, 22:02:43
Schön, dass Ihr den Thread wieder gefunden habt :D
Nun hoffe ich nur noch, dass auch pumpot das sieht und uns mit aktuellen Bildern versorgt ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 30. Mai 2017, 22:14:25
Und ich dachte gerade heute daran, wie sich Pumpots Schluppe wohl entwickelt hat. Lustig, dass Ihr den Thread gerade wieder ausgegraben habt!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 30. Mai 2017, 23:57:52
und ich bin heute an der Schlippe vorbeigefahren, extra langsam, konnte von der Pracht, so sie denn von der Hauptstraße zu erkennen ist, aber leider nichts erblicken. Und leider hat der Holde nicht begriffen, was genau ich da jetzt eigentlich sehen will. Aber 750 Jahre Fuchshain wird mich die Tage wohl nochmal vor die Tore der Stadt locken  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. Juni 2017, 22:47:37
Keine Sorge, die Schlippe sieht man von der Straße nicht.  ;)

Hier mal ein update. Hat sich alles recht gut entwickelt.  :D :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. Juni 2017, 22:49:27
Und etwas näher
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. Juni 2017, 22:52:51
nochmal
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. Juni 2017, 22:54:32
Manches wuchert schon fast zu arg.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Natternkopf am 21. Juni 2017, 23:10:11
(http://www.smiley-paradies.de/smileys/draussen/draussen_0029.gif)

Hoppla ist stimmig geworden.
Pumpot das gefällt mir gut.

Grüsse Natternkopf
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 21. Juni 2017, 23:26:27
was soll man sagen, außer: "nehm' ich!" 8) :D ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 22. Juni 2017, 21:04:04
was soll man sagen, außer: "nehm' ich!" 8) :D ;)
nein, ich ;) 8) :D

Was rankt da an Eurer Hauswand hoch?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 23. Juni 2017, 12:16:30
An der Hausecke steht Clematis glaucophylla und Schizophragma 'Moonlight'. Vorn rechts im Bild klettert Clematis kweichowensis und irgendwann mal Pileostegia viburnoides.
Es gibt aber noch mehr Kletterer in der Schlippe. Blos die alle aufzuzählen...  ::)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Melisende am 23. Juni 2017, 12:22:44
Ist wirklich schön geworden.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: leonora am 23. Juni 2017, 12:29:58
Wunderschön. Richtiges Kleinod  :D :D

LG
Leo
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 23. Juni 2017, 12:58:57
An der Hausecke steht Clematis glaucophylla und Schizophragma 'Moonlight'. Vorn rechts im Bild klettert Clematis kweichowensis und irgendwann mal Pileostegia viburnoides.
Es gibt aber noch mehr Kletterer in der Schlippe. Blos die alle aufzuzählen...  ::)
Wäre aber interessant... 8)
Und die genannten kenne ich fast alle nicht :o muss ich Zuhause erstmal googeln...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. August 2017, 17:26:50
Die Bomarea blüht nun schon die fünfte Woche und paar weitere Blühtriebe klettern nach oben. Die möchte ich schon jetzt nicht mehr missen.  :P
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. August 2017, 17:32:48
Und selbst Unkraut gelingt es im grünen Dschungel unterzutauchen.  ::) :-[ ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 21. August 2017, 17:45:10
Welches Unkraut  ???

Die Bomarea ist aber vmtl. nicht winterhart - oder?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: thogoer am 21. August 2017, 17:48:13
Die Bomarea blüht nun schon die fünfte Woche und paar weitere Blühtriebe klettern nach oben. Die möchte ich schon jetzt nicht mehr missen.  :P
Sehr huebsch, welhe Art ist das?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 21. August 2017, 18:45:41
Ist Bomarea edulis und sollte an geschützten Stellen ausreichend winterhart sein. Sicherer ist es, die Knollen im Herbst aufzunehmen und im Topf frostfrei zu überwintern. Geht recht einfach.

Unkraut tarnt sich im Bild rechts oben ab.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Staudo am 21. August 2017, 20:39:48
Ist das nicht eher ein Unbaum?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 22. August 2017, 13:13:50
Das ist eine schnöde Urtica dioica.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 26. September 2017, 23:12:56
Die Kombination aus den unregelmäßig verteilten Säulen mit den Sträuchern bringt die Windbrechung. Deswegen auch der Schlängelpfad. Auf keinen Fall sollte es eine Randbepflanzung zum Haus mit mittigem Weg sein. Das verstärkt nur den Kamineffekt. Ausserdem würde es belanglos aussehen. 
Die Fagus 'Purple Fountain' drängelt sich wirklich immer in den Bildmittenpunkt.  ::)

Heute fuhr ich mal wieder durch Fuchshain, da sprang mir ein Baum ins Auge, der irgendwie schräg, aber auch irgendwie vertraut aussah. Es war wohl der Drängler  ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 08. Mai 2018, 22:16:07
Grüne Explosion
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: enaira am 08. Mai 2018, 22:19:51
Das ist unglaublich schön geworden, Pumpot!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: malva am 08. Mai 2018, 22:23:20
Ich hatte neulich bei dem einen Bild schon überlegt, ob das in diesem Teil ist. Ich hatte aber vergessen wie dies hieß. Richtig toll geworden und eingewachsen die Schlippe.  :)

Edit, ich muss die Stelen noch erwähnen. Die Blickstopper funktionieren einfach toll!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 08. Mai 2018, 22:26:44
Wahnsinn, was man aus einem Gartenstück machen kann, das eigentlich zur Brennessel- und Gerümpelecke prädistiniert ist  :o
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 08. Mai 2018, 22:27:54
Ein Traum  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 08. Mai 2018, 22:33:15
Toll, wie sich alles entwickelt hat. Sehr schön und inspirierend. Würde ich gern mal in natura betrachten.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Dicentra am 08. Mai 2018, 22:38:13
Würde ich gern mal in natura betrachten.
Ja, ich auch. So eine wunderschöne, stimmige Anlage muss man vor Ort gebührend würdigen :).
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 09. Mai 2018, 09:16:13
Toll, wie sich alles entwickelt hat. Sehr schön und inspirierend. Würde ich gern mal in natura betrachten.
Dito :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 11. Mai 2018, 13:26:15
Noch ist der Garten Baustelle. Aber wen das nicht stört der kann nach Anmeldung auch mal ducken kommen.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Henki am 11. Mai 2018, 13:52:09
Aber wen das nicht stört der kann nach Anmeldung auch mal ducken kommen.  ;)

Habt ihr aus Platzmangel inzwischen einen niedrigen Zwischenboden eingezogen? ;D ;D ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 12. Mai 2018, 22:01:12
Beim Unkraut jäten kommt man doch kaum mal hoch.  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:26:30
Mal wieder ein update. So sieht es derzeit nach diesem Sommer aus.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:32:50
Clematis alternata
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:34:47
Clematis cirrhosa Landsdowne Gem
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:36:31
Clematis kweichowensis
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:37:58
Selbstansiedler
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:39:37
 :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Henki am 05. November 2018, 21:40:34
Schön üppig ist's geworden! :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:41:11
.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:42:49
Clematis cirrhosa türkische Form
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:44:56
Ja üppig ist es wirklich geworden. 
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:46:56
Farne...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: enaira am 05. November 2018, 21:47:58
Das ist ja der reinste Dschungel! :o
Klasse! :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:48:28
Letzte Blüten bei der Clematis glaucophylla.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: enaira am 05. November 2018, 21:51:06
Clematis cirrhosa Landsdowne Gem

Hast du da schon Erfahrungen mit der Winterhärte?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:52:07
Dschungel, ja so langsam wird es wie gedacht.  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:54:05
Clematis cirrhosa Landsdowne Gem

Hast du da schon Erfahrungen mit der Winterhärte?

Bisher waren hier die cirrhosa überraschend robust (Null Schaden im Spätwinter). Ich lass mich überraschen. Wenn die nicht will, dann wird Platz für eine neue.  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 21:56:50
Den Bimmler wollte ich doch eigentlich von da wegpflanzen...  ::)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: MarkusG am 05. November 2018, 21:59:53
Das ist ja der reinste Dschungel! :o
Klasse! :D

Genau das war mein Gedanke! Wie in den Tropen. Toll.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:02:07
Langsam kommen auch die Galanthus reginae-olgae in Fahrt.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:05:14
Das ist ja der reinste Dschungel! :o
Klasse! :D

Genau das war mein Gedanke! Wie in den Tropen. Toll.

Und das bei den homöphatischen himmlischen Wassergaben in diesem Jahr. Klar wurde hier ab und zu mit der Kanne gegossen, aber nur in sehr großen Abständen um ein kollabieren der Pflanzen zu vermeiden.

Die Schlippe hält recht gut das Wasser und schafft ein perfektes Mikroklima. (Außer bei Ostwind. Der fegt erbarmunglos durch und dörrt alles aus.)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 05. November 2018, 22:06:51
Super!  :D
Und das bei der Trockenheit! Dass die Clematiden das mitgemacht haben! :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:09:46
Die türkische C. cirrhosa will das sogar. Die hatte im August total verdorrtes Laub. Jetzt treibt die aus und blüht inzwischen üppig. Ohne Trockenphase werden leider kaum Blüten gebildet. Ich glaub die steht auf der Abschussliste...  mal sehen. (oder vielleicht doch nicht)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 05. November 2018, 22:10:02
Clematis alternata
Welcher hohe, leicht angedörrte Farn ist denn da mit auf dem Bild?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:11:08
Pteris wallichiana  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 05. November 2018, 22:12:31
Die türkische C. cirrhosa will das sogar. Die hatte im August total verdorrtes Laub. Jetzt treibt die aus und blüht inzwischen üppig. Ohne Trockenphase werden leider kaum Blüten gebildet. Ich glaub die steht auf der Abschussliste...  mal sehen. (oder vielleicht doch nicht)

Nimm Samen bitte. Türkische Trockenheit kann ich jederzeit im Übermaß bieten. Wenn sie noch halbwegs winterhart ist...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:14:01
Die macht auch Ausläufer. Kann ja welche topfen.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 05. November 2018, 22:15:09
Gerne! :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: cydora am 05. November 2018, 22:15:25
Dschungel, ja so langsam wird es wie gedacht.  :D
sehr, sehr schön! Da möchte ich auch gern mal durch spazieren... :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:18:36
Warum nicht, ab und zu spazieren Forumisten durch.  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 05. November 2018, 22:20:52
Wir wollten ja dies Jahr mit der GDS kommen, war nur kein Wetter... machen wir nächstes Jahr ... ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 05. November 2018, 22:25:24
Pteris wallichiana  ;)
Danke, dachts mir schon.
Der will bei mir nicht so recht, nach 2 Versuchen lass ichs jetzt.
Vielleicht taucht der 2. Versuch ja sogar nochmal auf....
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:27:24
Wir wollten ja dies Jahr mit der GDS kommen, war nur kein Wetter... machen wir nächstes Jahr ... ;)

Stimmt, die Magdeburger. Die Leipziger GdS Gruppe will kommendes Jahr auch nochmal gucken. Dabei ist der Garten an etlichen Stellen noch Baustelle. (die blöde Arbeit hält einem vom gärtnern ab)  :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:30:52
Die Herkunft vom van Driel hat die Märzkälte nicht überlebt. Der andere dagegen schon. Aber dem war es dieses Jahr auch etwas trocken. Die Wedel waren z.T. nur halb so groß.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gartenplaner am 05. November 2018, 22:38:32
Woher stammt der andere?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 05. November 2018, 22:42:32
Hatte ich mal aus England zum testen bekommen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 05. November 2018, 23:52:22
Die Schlippe (und nicht nur die) ist traumhaft  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Irm am 06. November 2018, 09:58:46
Die Schlippe (und nicht nur die) ist traumhaft  :D

ja  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldmeisterin am 06. November 2018, 10:07:15
die Saison ist ja leider fast rum, falls es aber mal einen offiziellen Garten- und Schlippenbesichtigungstermin geben sollte, würde ich gerne teilnehmen  :)
Mich fasziniert vorallem, dass der Schlippendschungel nicht etwa in einem repräsentativen Gartenteil entstanden ist, sondern da, wo sich sonst die Nogo-Area eines Gartens befindet  :D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: oile am 06. November 2018, 21:57:53
Dschungel, ja so langsam wird es wie gedacht.  :D

Herrlich!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: oile am 06. November 2018, 22:00:47
die Saison ist ja leider fast rum, falls es aber mal einen offiziellen Garten- und Schlippenbesichtigungstermin geben sollte, würde ich gerne teilnehmen  :)

Da wäre ich sofort dabei.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Gänselieschen am 07. November 2018, 15:55:33
Loch buddeln, reinplumsen lassen, ausrichten, bissl Beton reinfüllen, feststampfen und fertig. War überraschend einfach. ...

ach, so kommen dann die schick lichtfangenden glaskugeln und ihre lager im stein ganz von selbst?! das muss ich ausprobieren!

 ;D ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Junebug am 08. November 2018, 12:15:24
Das seh ich erst jetzt - toll! Danke für das Update.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:07:45
Mal paar aktuelle Farnfotos.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:08:45
Ghost sieht manierlich aus.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:09:59
 :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:11:14
Manche scollis sind schon speziell.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:12:08
  8)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:13:29
Raupenfrass?  ??? :-X ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 15. Juli 2019, 21:43:00
neid! :o :D *will alle diese farne mit genau diesen raupen* 8) ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 21:51:31
Manche scollis sind schon speziell.

Die Sammlung ist bestimmt atemberaubend.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Sissi Voss am 15. Juli 2019, 21:52:30
Seit wann bist Du so bescheiden?
Ich würde die komplette Schlippe nehmen!  ;) ;D
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:57:20
Leider ist die viiiiiiel zu klein. Die könnte ruhig drei bis vier mal so lang sein. Pflanzen hätte ich ja da.  ::)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 21:58:38
neid! :o :D *will alle diese farne mit genau diesen raupen* 8) ;)

Den gibt es sogar noch feiner. Die Fiederchen nur wie Pinselhaare.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 21:59:25
Ich kenne meine Verhältnisse, und gieren ist nicht so meine Sache.
Die Schlippe ist wunderbar, aber für mich leider nicht machbar, und die Farne, besonders die scopl. sind schon eine Wucht.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 22:00:48
Manche scollis sind schon speziell.

Die Sammlung ist bestimmt atemberaubend.

Eigentlich wollte ich von den Hirschzugen nur noch Crispum Formen sammeln. Aber selbst das ist ausgeufert.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 22:01:21
neid! :o :D *will alle diese farne mit genau diesen raupen* 8) ;)

Den gibt es sogar noch feiner. Die Fiederchen nur wie Pinselhaare.

lacinatum hab ich wohl, der andere?
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 22:03:40
Ist eine noch zierlichere Form vom lanciniatum.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 22:04:15
Manche scollis sind schon speziell.

Die Sammlung ist bestimmt atemberaubend.

Eigentlich wollte ich von den Hirschzugen nur noch Crispum Formen sammeln. Aber selbst das ist ausgeufert.

Du Glücklicher
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 22:04:58
Ist eine noch zierlichere Form vom lanciniatum.

Sehr interessant
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Sissi Voss am 15. Juli 2019, 22:08:12
Ich kenne meine Verhältnisse, und gieren ist nicht so meine Sache.
"Gieren" im Sinne von Bewundern ist aber schon erlaubt.  ;) Auch wenn ich weiß, dass das hier nicht ansatzweise realisierbar wäre.  :)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 15. Juli 2019, 22:08:51
irgendwann schaffe ich es doch mal zur schlippe – vielleicht, wenn im waldgarten alles vorbei ist.🍂🍂🍂☠️ :-X
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 22:12:23
Manche scollis sind schon speziell.

Die Sammlung ist bestimmt atemberaubend.

Eigentlich wollte ich von den Hirschzugen nur noch Crispum Formen sammeln. Aber selbst das ist ausgeufert.

Du Glücklicher

Nee, das ist ganz schlimm. Und zu allem Übel sind bei diversen Absporungen richtig schräge neue Formen entstanden. Allein für die könnte ich eine Schlippe gebrauchen.


...und dann kommt man auf die Idee beim Polystichum Bevis nach Sporen zu suchen. Gut das ist schon paar Jahre her, aber nun musste ich einige aus dem Anzuchtkasten verbannen, da die nicht steril waren. Sehen trotzdem interessant aus und für den Kompost fast zu schade. Die bisher sterilen Bevisnachkommen sehen wirklich vielversprechend und vor allem überraschend aus.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 15. Juli 2019, 22:14:19
:o
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: zwerggarten am 15. Juli 2019, 22:15:17
ich gucke ständig bei
meinen bevissen, hast du eine lupe genutzt oder sieht man das so?!

lg alternativkompost zwerggarten 8)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 15. Juli 2019, 22:15:32
Nochmal, Du Glücklicher  :D.    Ohne Neid.
Schön, wenn es so gut geht.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 15. Juli 2019, 22:20:16
Ach naja, die letzten beiden Jahre gab es keine Sporen. Man muss nur sehr genau suchen. Bisher habe ich nur an den größten Wedeln mal ein bis zwei Sori gefunden. Das langt schon.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 16. Juli 2019, 00:00:03
Also ich hab noch nie was gefunden. Na gut, meine Augen sind ein paar Tage älter.  :-\
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 16. Juli 2019, 22:02:31
Ist eine noch zierlichere Form vom lanciniatum.

.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Irm am 22. Juli 2019, 17:16:56
Ich lese nur und staune 😏
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Henriette am 22. Juli 2019, 17:52:34
Ich habe eben mal alles von Anfang an gelesen.

Es ist einfach toll geworden, ich bin begeistert!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 18:49:11
Mal wieder ein update wie die Dürreperiode überstanden wurde.

Blick vom vorderen Eingang aus.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: realp am 09. September 2019, 18:52:43
Habe mit Begeisterung deinen Bericht verfolgt. Einfach grossartig geworden !
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 18:52:55
Bomarea edulis
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: lerchenzorn am 09. September 2019, 18:53:19
Aus welchem Botanik-Verleih sind die ganzen grünen Pflanzen?  ;)

Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: realp am 09. September 2019, 18:56:17
Aus welchem Botanik-Verleih sind die ganzen grünen Pflanzen?  ;)
Du lachst, aber ich fahre täglich an einer VILLA vorbei - die haben tatsächlich alles voller grosser Plastikpflanzen, gerne auch Palmenblätter, im Vorgarten. Was sich hinter der VILLA abspielt, kann man leider nicht einsehen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:00:33
Einfach grenzwertig winterharte Pflanzen ausprobieren und überraschen lassen.
Einiges wurde nur zum Spass gepflanzt für eine Saison. Eigentlich. Und dann erfrieren die nicht wie versprochen.  :-X

Clematis alternata
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Ulrich am 09. September 2019, 19:02:18
Mal wieder ein update wie die Dürreperiode überstanden wurde.

Blick vom vorderen Eingang aus.

 :o Schnappatmung
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:02:43
Grünes Gewusel in mehreren Etagen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:04:39
Farne, Farne
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:06:35
Blick von der anderen Seite. Und man kann nicht weit sehen.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Waldschrat am 09. September 2019, 19:17:15
Nach Dürre sieht das irgendwie nicht aus. Grandios  :o. * zieht ehrfürchtig den nicht vorhandenen Hut*
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:19:32
Dank dem humosem Boden ist das Wasserspeichervermögen kolossal.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: malva am 09. September 2019, 19:21:28
Ich hatte ganz kurz einfach vergessen zu atmen. Wahnsinn!  ;)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: lerchenzorn am 09. September 2019, 19:22:32
Spaß beiseite. Das sieht wirklich klasse aus. Du hast offensichtlich eine gute Auswahl an Trockenkünstlern zusammengetragen.
Grenzwertig harte Pflanzen sind an Hauswänden, auch wenn sie gedämmt sind, nach meiner Erfahrung fast am besten aufgehoben. Irgendwas strahlt da im Winter doch immer noch ab. Kellerlichter usw.

Wunderschön.

(Der Gedanke mit dem Grün-Verleih kam mir schon gestern bei Ulrichs tollen Bilder aus Hausgeists Garten. So eine Frische auch dort, in allen Ecken.)
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: pumpot am 09. September 2019, 19:34:07
Na der hat doch seit letztem Jahr einen Brunnen.  :-X

Brunnen ist hier dagegen sinnlos. Auch deswegen lehne ich für mich großflächiges giessen ab. Ist einfach per Hand nicht machbar. Da stelle ich lieber den Garten auf Dürreresistenz um. Die Handvoll Farne außerhalb der Schlippe kann man auch zwei, drei mal im Jahr auch giessen. Sozusagen bei Noteinsatz.
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: RosaRot am 09. September 2019, 21:57:58
Wunderbar die Schlippe! :D
Ich bin jedesmal sehr begeistert, wenn Du davon Fotos zeigst.
Wenn Du auf Dürrekünstler für den sonstigen Garten umstellst, bin ich sehr gespannt, was Du da so auswählen wirst...
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: MarkusG am 10. September 2019, 07:20:10
Das hat ja stellenweise Dschungelfeeling! Wunderbar!
Titel: Re: Neugestaltung Schlippe
Beitrag von: Junebug am 10. September 2019, 12:04:33
Ja, danke fürs Zeigen!  :D