garten-pur

Pflanzenwelt => Kräuter, Duft- und Aromapflanzen => Thema gestartet von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:17:25

Titel: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:17:25
Vielleicht interessiert das ja die eine oder den andern. Es gibt inzwischen viele Lavendelsorten. Einige sind recht unterschiedlich, andere einfach nur wieder mal ein lavendelblauer Lavendel.
In den letzten Jahren haben wir viele Sorten gepflanzt (und bei den meisten ist auch noch die Zuordnung klar...  :-[ ).
Der Standort ist hier sehr günstig, viel Sonne, meist milde Winter und ein geschütztes Z8-Mikroklima. Ein paar Meter weiter steht seit Jahrzehnten eine echte Zypresse.
Der Boden ist kalkhaltiger Lehm, einen Spaten tief bebimst. Lavasplitt 4-8 als Mulch zur Unkrautvermeidung.

Von den L. x chaytoriae-Sorten bin ich hingerissen. Sie sind nicht der Lavendelduftbrüller und auch nicht ultrareichblütig, aber das Laub! Die Blütenfarbe! Und sie lassen sich gut vermehren, wie mir scheint...

Hier 'Silver Frost'. Seit Jahren schön, sieht im Frühling manchmal grottig aus.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:24:49
Hier noch ein paar. Bei der linken Pflanze habe ich letztes und vorletztes Jahr Absenker gemacht, das sieht man gut auf dem Foto.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:29:40
'Silver Sands' scheint mir sehr ähnlich, die Pflanzen sind erst zwei Jahre alt.
Wie bis jetzt alle Chaytoriae-Sorten fantastisches Laub...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:36:34
...viel grauer als normaler Lavendel:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:46:11
'Molten Silver' deucht mich etewas niedriger in der Blüte mit mehr Stängeln. Man müsste die mal alle nebeneinander auspflanzen und vergleichen.
Die Insekten sind übrigens ziemlich begeistert von diesen Sorten. Übrigens Kreuzungen mit L. lanata, die kaum winterhart ist.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:48:41
Hmpf. Die Fotos sind nach dem Einstellen noch mieser als im Original.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:53:34
L. angustifolia-Sorten sind zum Teil winzig. Hier die kleinste, die wir haben: 'Blue Cushion', heisst ev. eigentlich 'Schola'. Muss ich mal bei Gelegenheit abklären... irgendwann im Winter.
Letztes Jahr gepflanzt, deshalb noch nicht flächendeckend.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 22:58:03
Vielleicht eine Spur grösser ist 'Miss Muffet', seit zwei Jahren im Boden. Scheint gesund und wüchsig zu sein.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 23:01:41
Dagegen ist 'Dwarf Blue' schon fast gross zu nennen, obwohl auch diese Sorte ziemlich kompakt ist. Farbe? Lavendel halt...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 01. Juli 2017, 23:05:57
Auch klein, wüchsig, gesund und weiss ist 'Blue Mountain White'. Weder blue noch mountain, aber egal...
Morgen vielleicht mehr.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Nina am 02. Juli 2017, 09:58:54
Ja bitte mehr!  :D

Ich habe als Abschluss meines Kiesbeetes eine "Mixed Lavendula Border" ;D gepflanzt und bin auch ganz begeistert von der Vielfalt!  :D

Jetzt müßte ich nur noch die Schilder oder meine Einkaufsliste finden... ::)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 11:43:14
Ja, verschiedene Lavendel mag ich sehr, wenn sie zusammenstehen.
Aber was macht man nicht alles falsch: 'Edelweiss', eine (eher gedecktschmutzig)weisse Intermediasorte habe ich hinter Stachys byzantina und vor eine Wucherperovskia gepflanzt. Gegen diese beiden wirkt der Lavendel unordentlich grau. Hilft nicht, dass diese Sorten beim kleinsten Schattenhauch seeeehr einseitig wachsen.
Die werden fotografiert, wenn sie blühen. Die ersten fangen gerade damit an.

Noch eine Chaytoriae-Sorte gefunden: 'Moroccan'. Wir haben sie etwa seit zehn Jahren, sie kommt aber nicht recht vom Fleck, und im Winter 2012 hat sie sehr gelitten. Ob sie auch an idealen Standorten klein bleibt, weiss ich nicht.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 11:47:32
btw: Nach einem Jahr ist das noch nichts... hier sieht das trotz perfektem Lavendelboden so aus:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 11:48:19
Nach drei Jahren wird es schöner...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 11:53:55
Die vorne rechts sind fast 25 Jahre alt, die kleineren habe ich während der letzten 10 Jahre gepflanzt.
Das Wachstum hängt stark von der Sorte ab, vor allem an ungünstigen Standorten. In meiner Eltern Garten ist eher saurer sandiger Boden. Einige Sorten versagen dort kläglich, andere wachsen relativ gut.
Ich konnte noch kein Muster feststellen. 'Hidcote' kann man dort jedenfalls vergessen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 11:58:20
Eine weitere niedrige weisse L. angustifolia-Sorte ist 'Nana Alba' Sie scheint mir grüneres Laub als 'Blue Mountain White' zu haben, steht hier allerdings auch etwas schattiger.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:01:16
Weiter mit den Angustifolias... 'Imperial Gem' finde ich prima. Eher niedrig, sehr schöne dunkle Blüten, dichter Wuchs, und Allium carinatum ssp. pulchellum sieht darin auch nett aus.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:02:38
 :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:07:44
Eine andere dunkle Sorte ist 'Bleu des Collines' (nein, das heisst NICHT blöde Hügel!)

Etwas höher als die vorige. Wird lt. Anbieter zur Produktion von Lavendeltrockensträussen angebaut.

Hier steht sie schon ein paar Jahre, das Foto ist aber von einem Steckling von vor drei Jahren.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:10:39
Noch so eine: 'Bleu Velours Paul': Etwas höher, selber Zweck.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:15:01
'Contrast' bieter einen wunderschönen ebensolchen zwischen dem dunklen Kelch und der helleren Blüte.

Mein Traum wäre ja ein flimmerndes Etwas mit schwarzviolettem Kelch und eisblauen Blüten... oder hellstgraublauweissen... *träum*
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:18:34
'Melissa Lilac' begeistert mich. Guter Wuchs, extrem früh und reichblütig, die Farbe ist, obwohl man es auf Fotos nicht sieht, sehr nah am Blau.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:24:41
'Irene Doyle' (TWO SEASONS') finde ich etwas enttäuschend. Wenn sie zur Blütezeit genügend Wasser bekommt, soll sie nachblühen. Das tut sie hier auch ein bisschen. Steht vielleicht zuwenig sonnig, aber ich habe Sämlinge von 'Hidcote' (oder einem Derivat), die das klaglos, zuverlässig und üppig jedes Jahr erledigen und erst noch eine tiefere Farbe haben. In Kombination mit Crocus speciosus hinreissend... item.
'Irene Doyle' ist für mich halt einfach ein Lavendel.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:30:29
Eine in Kombination mit andern Lavendeln tolle Sorte ist 'Blue Ice', die nichts mit dem Phänomen aus Flugzeugen zu tun hat. Wasserhellblauviolette Blüten.
Schlechter Standort, in ein paar Jahren sind die nachgepflanzten an anderen Plätzen sicher fotogener. Das Foto ist eins der lausigsten dieser Serie:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:38:50
'Rêve de Jean-Claude' ist ganz nett. Flimmerndes hellviolett, ziemlich reichblütig.

Ich schneide die Lavendel Ende März/Anfang April stark zurück. Sie blühen dann je nach Sorte etwas weniger, aber die Pflanze bleibt über viele Jahre schön und kompakt. Das ist mir am wichtigsten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:47:30
'Munstead' finde ich auf Dauer etwas langweilig. Vor allem, weil sie hier als grosse Fläche viel zu dicht gepflanzt war. Das gab dann Schnittexperimente. Je weniger ich im Frühling geschnitten habe, desto besser haben diese Exemplare geblüht. Diese habe ich dann nach der Blüte gestutzt, aber nach zwei Jahren waren das hochbeinige, auseinanderfallende Krüppel im Ggs zu den andern Pflanzen, die weniger blühen, aber noch toll aussehen.
Seit Jahren nehme ich die mickrigsten raus, damit sich die verbleibenden Pflanzen besser entwickeln können.
Mir scheint aber, dass die Blühwilligkeit allmählich nachlässt.Sämlinge sind dort viel besser, deshalb glaube ich nicht an Bodenmüdigkeit. Ich werde in den nächsten Jahren mehr 'Munstead' rausnehmen und mit anderen Sorten ersetzen, vielleich auch mal einen 'Munstead' frisch dazwischensetzen.

Wenn es diese Fläche in ein paar Jahren noch gibt... dieser Gartenbereich wird demnächst neu geplant.  :-\
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 12:58:49
Zu 'Matheronne' kann ich noch nicht viel sagen, sie ist relativ frisch gepflanzt. Sie wird zur Lavendelölgewinnung angebaut und soll hohen Ertrag bringen. Sie duftet nicht schlecht (aber das gilt für alle Lavendel, finde ich). Optisch sticht sie nicht speziell heraus, soll aber eher gross werden. Schaumermal...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 13:07:12
Zu 'Hidcote' lass ich mich nicht aus. Diverse Typen sind im Handel, mMn je wüchsiger, desto unecht.
Blüht lange, ist wunderschön... und ohne Foto.

Demnächst sind die Internedias offen, dann gehts weiter.
Bei denen herrscht hier noch mehr Sortenpuff als bei den Angustifolias, und dass die Sorten alle echt im Handel sind, glaube ich nicht unbedingt.
Macht euch auf ein lila Durcheinander gefasst.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Santolin am 02. Juli 2017, 13:46:18
Wie weit heruntergeschnitten ist "radikal" ? Ich bin leider immer nur zu den bayrischen Ferien im Garten und je nach deren Verteilung bin ich zu früh oder zu spät für den Frühjahrsschnitt. Ich habe die meisten meiner Lavendelpflanzen jetzt seit 15 Jahren. Obwohl ich - meiner Meinung nach - schon immer beherzt zurückgeschnitten habe, sind jetzt fast alle Pflanzen riesig geworden ( Das Bild ist etwa 10 Jahre alt ) Wenn ich mal eine ersetzen muß, sieht man seitlich in ein sehr unattraktives graues Loch, da nur an der Außenseite Blätter sind und innen alles hohl ist. Ich schneide nach der Blüte im August.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 13:55:18
Mit radikal meine ich den fast kompletten Rückschnitt des letzten Jahres auf ca 1 bis mehrere Zentimeter, je nach Zielsetzung.
Die Pflanzen werden so natürlich auch grösser...

Deine sehen toll aus. Dass im Dunklen keine Blätter sind, ist einfach so.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Santolin am 02. Juli 2017, 14:31:08
Das Problem sind Pflanzen, die eingehen. Wenn ich die entferne und Neue setze, sieht das links und rechts ziemlich schäbig aus. Naja geht halt nicht anders. Ich habe über 150 Pflanzen, der größte Feind im Moment ist Efeu, das sich in die Pflanzen windet. Da es einen sehr steilen Hang hinaufkriecht, kann ich es erst an den Pflanzen direkt schneiden, eine Sisyphusarbeit.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 14:39:54
Puh. Und gerade im Sommerhalbjahr vertragen Lavendel gar kein Überwachsen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 02. Juli 2017, 14:48:08
Ein gutes Thema hast du da gestartet :D

In der nächsten Zeit kann ich auch benamte Sorten vorstellen. Das alte Lavendelbeet wurde nach den Bauarbeiten reanimiert und es sind diverse Sorten von Downdarry eingezogen. Die hier über Dehner verkauften Sorten sollen auf Winterhärte ausgelesen sein. Das wird sich dann zeigen :P
Auf jeden Fall entwickeln sie sich sehr gut und haben gut Blüten angesetzt.

Zum Schnitt hatten wir im letzten Jahr schon eine ausführlichere Diskussion 8) Ich halte es wie die Dunkle: zur Zeit des Rosenschnittes ist auch der Lavendel fällig - und das sehr radikal. Auf dem Beet trollen sich dann blattlose LavendelIgel.
Seit nun ca. 30Jahren kommt der Lavendel so hervorragend durch die strengen OstalbWinter!
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Staudo am 02. Juli 2017, 14:57:03
Sämlinge sind dort viel besser,

In Weihenstephan stand oder steht eine Lavendelsichtung. Boshafterweise waren 'Hidcote Blue' und 'Munstead' als Sämlinge bei meinem letzten Besuch am vitalsten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Goldkohl am 02. Juli 2017, 15:14:20
Wow, Dunkleborus, das sieht ja wirklich toll aus bei dir. Sehr schöne Zusammenstellung!

Bei uns wachsen folgende Lavendel:
Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue', 'Munstead', 'Contrast', 'Dwarf Blue', 'Imperial Gem', 'Royal Blue' sowie zwei weiße unbekannte Sorten. Außerdem gibt es noch einige Sorten, die bereits vor mehr als 15 Jahren gepflanzt wurden und die ich beim besten Willen nicht mehr identifizieren kann. Sie sind auch nie beschnitten worden und deshalb hoch, verwachsen und schütter. Beschneiden geht nicht mehr.  Aber ich kann es nicht über Herz bringen, sie rauszunehmen. Allen neuen Pflanzen werden bei mir rigoros beschnitten, was durchweg erfolgreich ist.

'Contrast' habe ich letztes Jahr erst entdeckt, er sieht einfach toll aus. Ich werde dieses Jahr noch einen schmalen Streifen zu unseren Nachbarn hin mit Lavendel bepflanzen, 'Contrast' wird auf jeden Fall mit dabei sein. Werde mich dann nächsten Samstag bei Bastin (sic!) eindecken.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 17:49:00
Ich hoffe, dass mit der Zeit noch mehr Sorten erhältlich sind, und vor allem, dass sie stimmen.

In Weihenstephan stand oder steht eine Lavendelsichtung. Boshafterweise waren 'Hidcote Blue' und 'Munstead' als Sämlinge bei meinem letzten Besuch am vitalsten.

In der Gärtnerei, in der ich gelernt habe, wurden die beiden Standardsorten 'Hidcote' und 'Munstead' vermehrt. Aus Samen, als Strains erhältlich.

Ich glaube nicht, dass sowas immer korrekt gekennzeichnet verkauft wurde... ich hatte mich damals immer gefragt, was denn der Unterschied zwischen diesen Sorten sei - die sahen gleich aus.  ;D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Goldkohl am 02. Juli 2017, 18:46:58
Wir haben auch noch einen uralten (ca. 25 Jahre), riesigen Lavandula x intermedia. Er ist früher auch nie beschnitten worden und in der Blühphase ca. 1,70 m hoch. Langsam wird er knöchern und wielange er noch mitmacht, ist fraglich.

Hoffentlich noch lange, denn die Hummeln lieben ihn. Manchmal sind am späten Nachmittag mehr als 100 Hummeln (6 unterschiedliche Arten) bei der Ernte. Falter sind auch häufig vertreten.

Ich finde, er riecht von allen Arten am besten. Aus den Blüten mache ich auch Lavendel-Muffins.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Juli 2017, 18:57:28
Manchmal werden so grosse Lavendel sehr alt. So ein ähnlicher steht in einem befreundeten Garten, und ich kriege die Sorte nicht raus. Der duftet auch grossartig.
Die vielen Hummeln sind hier auch auffällig.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Staudo am 02. Juli 2017, 19:05:58
In der Gärtnerei, in der ich gelernt habe, wurden die beiden Standardsorten 'Hidcote' und 'Munstead' vermehrt. Aus Samen, als Strains erhältlich.

Ich glaube nicht, dass sowas immer korrekt gekennzeichnet verkauft wurde... ich hatte mich damals immer gefragt, was denn der Unterschied zwischen diesen Sorten sei - die sahen gleich aus.  ;D

Man sieht durchaus Unterschiede. Die Sämlings-Hidcote sind kompakter und deutlich dunkler.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Krokosmian am 02. Juli 2017, 19:46:18
Hidcote-Sämlinge gibt es auch unterschiedliche, von jedem Jungpflanzenproduzenten ein eigener Strain. Wäre der Name nicht das Synonym für dunklen Lavendel, wäre es das Beste, man würde ihn dem Vergessen anheim fallen lassen... Imho.

`Anna´ scheint mir nicht schlecht als eventuelle Alternative, von den hellen gefällt mir momentan `Cedar Blue´ am besten. Habe aber beide noch nicht lange am selben Platz gepflanzt beobachten können.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 02. Juli 2017, 23:04:45
Wir haben auch noch einen uralten (ca. 25 Jahre), riesigen Lavandula x intermedia. Er ist früher auch nie beschnitten worden und in der Blühphase ca. 1,70 m hoch. ...

Ich finde, er riecht von allen Arten am besten. Aus den Blüten mache ich auch Lavendel-Muffins.

toll! Sowas liebe ich! Hier gibt es auch an alten Häusern in den Vorgärten solche Juwele!
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 03. Juli 2017, 16:41:03
Besonders schönes Bild in Post 14!
Kurze Frage zwischendurch: Sind die Weissblühenden alle eher nicht so winterfest oder ist es eine Frage der richtigen Sorte (die dann welche wäre)?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 03. Juli 2017, 19:51:49
Ich stelle da keinen Unterschied fest.
'Blue Mountain White' soll sehr robust sein, habe ich mal gelesen. Hier in Basel kann ich sowas nicht testen, die sind alle hart hier. Lavandula latifolia hat es immerhin zwei Winter ausgehalten, der dritte (normale) hat sie ausgemerzt.
Allgemein gelten die Angustifolias als die härtesten, die Intermedias sind je breitblättriger, desto heikler, ganz allgemein gesagt.

In Erlach am Bielersee habe ich auch schon einen alten L. stoechas (oder einen andern von diesen Flatterlavendeln gesehen, vor einem Haus.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:24:09
Sehr schön Dunkleborus, dass Du die Lavendels so vorstellst!

Noch habe ich nicht so viele Sorten und gute Bilder schon gar nicht aber etwas kann ich auch zeigen.

Lavandula angustifolia Miss Katherine
ist eine schöne relativ hohe rosa Sorte. Sie verträgt etwas schattigeren Standort und Bedrängnis durch Paeonien klaglos und sie treibt mit weichen langen Trieben aus der Basis aus auch wenn Sie nicht zurückgeschnitten wird.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:25:06
Hier noch die Blüte von Miss Katherine im Detail:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:32:20
Silver Frost (Lavandula ?chaytoriae oder ang. x lanata? was ist es denn?)

habe ich seit 2 Jahren und er behauptet sich heldenhaft gegen das Knäuelgras. Sehr wüchsig, kein Memmen bei Frost, sehr schönes graues Laub. Die Blüte hat eine spindelförmige interessante Form.

Hier im Aufblühen:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:38:07
Lavandula angustifolia Beate

stand zu lange im Topf und war gagelig als ich sie letzen Herbst pflanzte. Doch auch hier freudiger fleißiger Austrieb auch ohne Rückschnitt. Hier im Bild in der Mitte der Pflanze gut zu sehen. Die alten Triebe haben sich niedergelegt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:40:10
Die Blüte der Beate scheint mir bisher nix außergewöhnliches aber nett. Durch den dunklen Blütenboden ist früh lila zu sehen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 21:46:45
und nach der Blüte sieht es immer noch lila aus.
Leider war ich dazwischen nicht mit dem Fotoapparat auf Zack.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 03. Juli 2017, 21:50:16
L. x chaytoriae ist korrekt. So heissen die Kreuzungen aus L. angustifolia und lanata.

Wenn ich rosa Sorten hätte, wäre 'Miss Katherine' auch dabei. Sie soll die einzige bis jetzt sein, die deutlich rosa ist.

Die Idee, Blüten auf Kästchenpapier zu fotografieren, finde ich gut - da hat man direkt den Grössenvergleich. Muss ich auch machen - nur sind viele Angustifolias hier langsam am verblühen.

Hast du gute Erfahrungen mit Lavendel und Rindenmulch gemacht? Ich könnte mir das gar nicht vorstellen...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 22:35:34
Den Rindenmulch verwende ich so konsequent seit letzten Herbst. Allerdings hatte ich schon vor Jahren begonnen den Pfad neben Hidcote Blue mit Rindenmulch zu bedecken und da kam auch kein Mecker außer dass es ihm zu Schattig wurde.

Dein Mulch (Lavasplit?) gefällt mir auch gut aber der bleibt ja im Boden, Rindenmulch vergeht. Ich habe echte Hemmungen den Boden zu sehr zu verändern. (Wenn harte Zeiten kommen könnte man ja wieder Kartoffeln anbauen - Kriegsschaden.) Ich gebe allerdings Bentonit und Kalk dazu und liebäugle gerade mit Jura-Split, zumindest Fallweise. Auch deine Hügelbildung wäre bei mir wo es ganz platt ist ne Belebung. Wenn ich mehr Zeit habe ...

x chaytoriae werde ich mir merken :-)

Melissa white hat auch einen rosa Schimmer und bietet ein gefälliges Bild, niedriger als Miss K.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 22:48:40
Apropo Boden: hier in einer Gärtnerei mit gutem Lehmboden und ausreichend Hacken im Werkzeugpark

Lavandula angustifolia Dwarf Blue.

Der scheint bei mir schon den Schatten des Hibiscus syriacus und der Euphorbia stricta gaaaanz übel zu nehmen und hat kaum Blüten angesetzt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 03. Juli 2017, 23:04:22
Naja, Schatten mögen die wirklich nicht.
Meine Eltern haben zwei Rosenhochstämme vor ihren Lavendeln. Das rächt sich.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 03. Juli 2017, 23:27:18
Hier im Lavendel-Labyrith in Hohenheim  - Bild von 2007 -  gibt es Kalksplit (sehr grob) und Rindenmulch :-)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 04. Juli 2017, 12:58:15
'Blue Mountain White' soll sehr robust sein, habe ich mal gelesen.
Ok, danke. (Aber woher nehmen wenn nicht stehlen? Vielleicht begegnet mir ja mal so einer.)

Zitat
L. stoechas (oder einen andern von diesen Flatterlavendeln gesehen, vor einem Haus.
Der hat bei mir auch (erstaunlicherweise) drei Winter draussen überdauert, in einem grossen Kübel. Aber zugegeben, nach dem dritten Winter sah er dann nicht mehr so vital aus.

Ansonsten staune ich über einen alten Lavendel im kleinen Garten der alles andere als vollsonnig steht, Nordostseite. Und trotzdem macht er das dort erstaunlich gut. Der Boden scheint dort allerdings das Richtige zu sein, irgendwas Kiesig-Mageres.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 05. Juli 2017, 17:28:48
Seit dem Frühjahr stehen hier nun auch drei weiße Sorten:

- Lavendula angustifolia ´Nana Alba`
- Lavendula angustifolia ´Arctic Snow`
- Lavendula x intermedia ´Heavenly Angel`

Die Farbe der Drei ist eigentlich nicht zu unterscheiden. Die Einzelblüten und die Rispe sind bei ´Heavenly Angel` deutlich am größten.
Die Pflanzen von ´Nana Alba` und ´Arctic Snow` haben einen vergleichbaren Habitus, d.h., die Blütenrispen stehen auf recht unterschiedlich langen Stielen, die insgesamt relativ kurz sind. Die Leuchtkraft der gesamten Pflanze ist bei ´Arctic Snow`stärker
´Heavenly Angel` wirkt am elegantesten. Die Stiele sind recht hoch und stehen/schweben deutlich über dem Laub der kompakten Pflanze und die Rispen sind recht lang. Die Pflanze beginnt erst jetzt, die ersten Blüten zu öffnen.
Die Laubfarbe unterscheidet sich kaum und ist harmlos grün.

Gespannt bin ich, wie die offenen Blüten auf Regen reagieren.
Wie es mit der Winterhärte aussieht - das muss ich abwarten...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 05. Juli 2017, 17:31:03
Und hier ein (schlechtes (Bild der Blüten. 
Oben: 'Heavenly Angel'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Goldkohl am 09. Juli 2017, 16:27:35
Gestern waren wir zu den Lavendeltagen bei Bastin in Holland.
Habe folgende Sorten mitgebracht:
L. angustifolia „Essence Purple“
L. angustifolia „Royal Blue“
L. angustifolie “Contrast”
L. x intermedia “Heaven Night”
L. x intermedia “Heavenly Angel”
L. x intermedia “Pure Platinum”

Der Vorteil war, dass man viele Sorten miteinander vergleichen konnte. Wühlmaus, „Heavenly Angel“ gefiel mir von den weißen Sorten auch am besten.
„Contrast“ ist eine Eigenzüchtung von Bastin. Ich hatte bereits letztes Jahr eine Pflanze gekauft, und sie sieht einfach super aus.
„Essence Purple“ war noch nicht aufgeblüht, laut Aussage von Hr. Bastin ist diese Sorte bei ihm ganz neu und noch in der Testphase. Schaun mer mal…

Ansonsten kann ich noch auf den Thread zu den Lavendeltagen verweisen. Mein GG hat an einer Führung dort teilgenommen und ein paar Infos eingestellt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 16:33:14
Gut, dass ich nicht dabei war...ich hätte mich vermutlich wieder mehrmals verliebt...
Schon einige Zeit hab ich Lavandula x intermedia 'Heaven Angel' ® auf dem Zettel. Ist die Euch irgendwie in Erinnerung?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 09. Juli 2017, 17:20:22
interessante Liste Goldkohl, nächstes Jahr will ich mich unbedingt auch zu weiteren Lavendeln verführen lassen!
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Goldkohl am 09. Juli 2017, 17:36:41
interessante Liste Goldkohl, nächstes Jahr will ich mich unbedingt auch zu weiteren Lavendeln verführen lassen!
Wir würden uns freuen, wenn du nächstes Jahr mitkämst. Es ist immer wieder toll. Werde dazu noch ein paar Bilder einstellen.
In diesem Jahr hatten die Lavendel aber schon ihren Höhepunkt überschritten, es war die letzte Zeit einfach zu heiß.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: micc am 09. Juli 2017, 17:38:57
Jule,

unser 'Heavenly Angel' heißt richtig 'Heaven Angel', hab gerade auf den Schnibbel geguckt. In Erinnerung ist mir der als ausgewachsene Pflanze nicht, aber unser Mitbringel ist schön kräftig.


:)
Michael
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 09. Juli 2017, 18:01:07
Werd mir später euren Bericht ansehen :D
Hab aber eben nochmals auf dem Etikett nachgesehen.  Dort steht definitiv 'Heavenly Angel'. Dieser ist von Downdarry...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 09. Juli 2017, 18:11:36
die RHS meint auch, dass es Lavandula × intermedia 'Heavenly Angel' (Heavenly Series) heißt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 09. Juli 2017, 18:16:34
die Downderry nursery, die das Copyright auf die Heavenly Serie hat.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Jule69 am 09. Juli 2017, 18:36:45
Ich weiß grad nicht mehr, wo ich das Bild zu meiner Gier gesehen habe, aber dort hatte sie einen leichten blauen Hauch...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Isatis blau am 18. Juli 2017, 20:41:42
Vor ein paar Jahren habe ich mal Speiklavendel ausgesät und an den Rand des Gemüsebeets gepflanzt.
Ein Bild vom Habitus.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Isatis blau am 18. Juli 2017, 20:43:39
Und eins von einer Blüte. Ansonsten habe ich nur den Imperial Gem, aber dafür einen Quadratmeter davon ;D.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 09. August 2017, 22:03:23
im Dehner Hauptquartier Juni 2016
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 09. August 2017, 22:09:17
'Bue Ice' neben 'Thumbelina Leigh'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 09. August 2017, 22:12:03
von links nach rechts:
'No.9' 'Blue Ice' 'Thubelina Leigh'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 09. August 2017, 22:13:55
'Miss Downderry'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 09. August 2017, 22:15:52
mittig: 'Arctic snow' und 'Lady Ann'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: stellaalpina am 12. August 2017, 17:03:42
Meine Cousine hat sich bewusst für die Blue Ice entschieden, weil die Farbe doch speziell ist... also halb im klassischen lila und halb in schneeweiß (wenn ihr versteht was ich meine).

Leider sind sie nicht für den Balkon geeignet, oder doch? (vom Platz her jetzt...)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 20. Oktober 2017, 16:05:00
Dieser Lavendel blüht bis zum ersten Frost.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Obstjiffel am 21. Oktober 2017, 08:30:54
Bei mir steht der Lavendel halbschattig im Vorgarten. Direkte Sonne bekommt er morgens bis etwa 10 und von 16 - 17 Uhr. Hab vor der Pflanzung eine ganze Weile gezauder, aber musste sein ;-) Der einzige Platz, wo ich eine Lavendelhecke pflanzen konnte. Hidcote Blue und Lavandula angustifolia 'Rosea'. Dann noch ein namentlich unbekannter aus dem Discounter im oberen Bereich des Bildes. Rosea ist eher weiß-rosa, blasse Farbe aber trotzdem sehr schön!
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 21. Oktober 2017, 12:19:12
sehr schön
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 27. November 2017, 18:29:43
jaaaaa  :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 30. Dezember 2017, 16:49:27
L. x chaytoriae Silver Frost hat mich heute begeistert: Das Laub erinnert fast an Edelweiß und die Pflanze steht proper da.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 30. Dezember 2017, 16:50:01
Hier noch eine Nahaufnahme:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 30. Dezember 2017, 17:02:02
Ja, die ist toll. Man sollte bei Lavendel viel mehr Gewicht auf die Winterfärbung legen, die ist zT sehr ausgeprägt. 'ArBian Night' zB ist dann lilagrau.  :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Knolli am 30. Januar 2018, 11:55:00
Hallo ,

Ich freue mich so über meinen neuen Lavendell !

Ich denke , es ist Lavendula dentata - mit weiß gerandetem Blatt kannte ich ihn aber bisher nicht 😍

Sollte jemals die Sonne wieder scheinen 😉 wird das bestimmt eine Hingucker Sorte ! Der Duft ist jetzt schon hinreißend

Liebe Grüße

Knolli
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: RosaRot am 30. Januar 2018, 12:07:01
Nicht winterhart. Aber das weißt du ja sicher! Ansonsten sehr schön!
Mir fallen sofort wieder die vielen schönen Lavendel in der Vergleichspflanzung im BoGa Cambridge ein...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Knolli am 30. Januar 2018, 12:58:25
Rosa Rot ,
Nein, er ist ganz sicher nicht winterhart - auch nicht bei uns in Essen !
Aber auf ein Pott mehr zum überwintern kommt es auch nicht mehr an 😇

Im Moment ist es noch eine gerettete Halbleiche - aber das wird schon ...

Liebe Grüße

Knolli
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: RosaRot am 30. Januar 2018, 13:41:54
Dann drücke ich der Halbleiche mal intensiv die Daumen! ;)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Knolli am 30. Januar 2018, 13:50:25
  :-*
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Knolli am 26. Februar 2018, 21:09:04
Leider, leider ist der hübsche Lavendell verstorben .
Schnell genommene Stecklinge sind nichts geworden.
Schade- sah ihn im Geiste schon als Giganten Pflanze ...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wurzelpit am 30. Mai 2018, 07:51:34
Ein Foto von heute morgen: Hidcote blue
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: RosaRot am 30. Mai 2018, 08:25:18
Leider, leider ist der hübsche Lavendell verstorben .
Schnell genommene Stecklinge sind nichts geworden.
Schade- sah ihn im Geiste schon als Giganten Pflanze ...

Sehe ich erst jetzt. Setze so etwas das nächste Mal in feinen Kies mit ganz wenig Blumenerde und es wird werden.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Jule69 am 30. Mai 2018, 16:06:18
Oh nein, Knolli...wie traurig...
Du schau mal...
http://www.bastin.nl/
7 en 8  juli Lavendeldagen, grote markt, terras en muziek, veel vrolijk geurend vakantiegevoel met lavendel[/i]
Der hat doch auch immer tolle Sorten, evtl. kann Dich das entschädigen...und es ist nicht soooo weit... ;D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:15:40
kein Platz vorbereitet aber gleich mal wieder Lavendel kaufen müssen ...
Am Samstag war Pflanzenverkauf im Hermannshof in Weinheim und gleich vier Lavendel mussten mit.

Lavandula angustifolia subsp. pyrenaica


Gefunden in den Pyrenäen und in Blüte und Blatt ganz anders als die gewohnten angustifolias.
Das Blatt ist heller und irgendwie frischer im Grün, die Blüte dunkel und dicht, zum Wuchs kann ich noch nicht viel sagen da noch im Topf.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:16:39
Lavandula angustifolia subsp. pyrenaica Laub
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589456;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:18:28
Lavandula angustifolia subsp. pyrenaica Blüte
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589458;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:33:59
Lavandula angustifolia 'Dark Hidcote Blue'

ist deutlich dunkler durch den sehr dunkellila Blütenboden.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:36:43
Lavandula angustifolia 'Dark Hidcote Blue' Laub

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589462;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 22:38:38
Lavandula angustifolia 'Dark Hidcote Blue' Blüte
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589464;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 11. Juni 2018, 22:40:46

Lavandula angustifolia subsp. pyrenaica

Gefunden in den Pyrenäen und in Blüte und Blatt ganz anders als die gewohnten angustifolias.
Das Blatt ist heller und irgendwie frischer im Grün, die Blüte dunkel und dicht, zum Wuchs kann ich noch nicht viel sagen da noch im Topf.

genau die habe ich eingehend studiert, es war noch keine davon verkauft, die Palette noch voll und ich fand sie sehr wüst im Wuchs. Geradezu chaotisch. Kann ich gerade nicht brauchen.

Ich habe dann auch wieder zwei mitgenommen eine Melissa Lilac und eine Dark Hitcote Blue. Erstere stach positiv aus dem Sortengemisch heraus und letztere wollte ich neben das vorhandene alte Exemplar halten, zum Vergleich.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 11. Juni 2018, 22:51:13
es gab auch Lavandula × chaytoriae 'Sawyers', in de Pflanzungen machte sie einen guten Eindruck. Sehr heikel bei Winternässe meinte Cassian Schmidt, da sie eine Hybride mit Lavandula lantata sei.

"Die Gruppe der Lavandula x chaytorae entstand aus einer Kreuzung von Lavandula angustifolia mit Lavandula lanata ... empfindlich gegen Nässe und Rückschnitt zur falschen Zeit!." Gaißmayer zu Lavandula x chaytorae 'Richard Gray'.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 23:04:53
es gab auch Lavandula × chaytoriae 'Sawyers', in de Pflanzungen machte sie einen guten Eindruck. Sehr heikel bei Winternässe meinte Cassian Schmidt, da sie eine Hybride mit Lavandula lantata sei. ...

Sawyers hatte ich schon mal vor ein paar Jahren. Da ist er mit abgenippelt. Nachdem aber "Silver Frost bei mir so eine gute Figur macht wollte ich es auch mit Sawyers nochmal probieren.


... und eine Dark Hitcote Blue. Erstere stach positiv aus dem Sortengemisch heraus ...

der Hidcote Blue (ohne Dark) den ich bisher habe ist deutlich blasser aber eine tapfere Type die willig Steckies  macht und angenehm im Wuchs ist. Bin gespannt ob Dark ähnlich gut wächst.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 23:16:26
Lavandula angustifolia 'Melissa white'

habe ich seit Jahren. Die Mutterpflanze hält tapfer im Schatten unter einer riesigen Strauchrose und hinter wucherndem Helichrysum aus. Hier eine Gruppe von drei Steckies die ich 2015 machte, fotografiert 2017. Dieses Jahr noch schöner geworden leider noch nicht fotografiert.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589466;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 23:18:26
Lavandula angustifolia 'Melissa white' Blüte

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589470;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 11. Juni 2018, 23:22:24
... mitgenommen eine Melissa Lilac ...

Wenn Melissa lilac sich so gut verhält wie Melissa white, ein guter Kauf.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 12. Juni 2018, 00:23:16
du machst mir Mut, im obigem link hatte ich etwas von empfindlich gelesen, es besteht also berechtigte Hoffnung, das sie den Winter überlebt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Lilo am 12. Juni 2018, 06:53:55
Da habe ich was verpasst vor lauter Chamaebatiaria und Digitalis habe ich nicht auf die Lavendel geschaut.

Der Pyrenäenlavendel interessiert mich auch.
'Sawyer' hält sich bei mir seit Jahren knapp, er wird vom Rosmarin zu stark bedrängt. Da hätte ich mal Gelegenheit gehabt mir ein witeres kräftiges Exemplar auszusuchen.  :-\
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:02:28
Lavandula x chaytoriae 'Sawyers'

eine der Kreuzungen mit L. lanata. Noch im Topf, ich werd esehen ob sie sich diesmal ähnlich gut entwickelt wie 'Silver Frost'
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:03:46
Lavandula x chaytoriae 'Sawyers' erster Eindruck

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589588;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:04:59
Lavandula x chaytoriae 'Sawyers' Blüte

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589526;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:08:32
Lavandula x intermedia 'Impress Purple'

blüht jetzt schon obwohl er eigentlich später dran sein sollte. Die Bilder sind nicht so toll aber man sieht, dass ein zweifarbiger Eindruck sntsteht: dunkler Blütenboden und recht helle Blüte.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:09:31
Lavandula x intermedia 'Impress Purple' noch im Topf

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589532;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 12. Juni 2018, 13:10:33
Lavandula x intermedia 'Impress Purple' Blüte

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=589534;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 14. Juni 2018, 23:13:31
Der ist uns leider kurz nach dem Kauf eingegangen. War wahrscheinlich wurzelpilzbehaftet... gute Idee übrigens mit dem Kästchenpapier - muss ich mir auch mal vornehmen.

Diesen Pyrenaicalavendel hatte ich vor Jahen aus Samentausch bekommen, er sieht aber ganz normal aus, wenn auch ziemlich kompakt.

Wenn ich dazu komme, gibts nächste Woche Fotos - aber versprechen kann ich nichts, hab viel um die Ohren.

'Melissa Lilac' ist hier übrigens eine der frühesten Sorten, zusammen mit 'Folgate'. Und jetzt beginnt hier die Hochblüte. Am liebsten würde ich einen Lavendelkrakeel gründen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 14. Juni 2018, 23:19:49
Noch eins - und dann wieder Topic.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 14. Juni 2018, 23:30:17
Gefällt mir gut, dein Lavendelgarten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Mediterraneus am 15. Juni 2018, 12:04:24
Ich tät ein paar Alliümmer oder so noch vermissen, aber sonst ganz passabel  8)

schööön! 
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 15. Juni 2018, 13:34:55
nä, Allium sind da fehl am Platz! Da ist überhaupt nichts, was man vermissen könnte! Das ist in der Großzügigkeit gerade so gut!
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 15. Juni 2018, 22:57:04
Das puristische, nur Lavendelsorten und sonst nichts, ist das Besondere.
Was fehlt,
ist eine Bank zum Duft schnuppern und den Bienen zuzusehen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 16. Juni 2018, 07:18:20
Das ist in der Großzügigkeit gerade so gut!

Gut? Viel besser! ;)
Die Lage kommt auf den Fotos leider nicht gut rüber was schade ist, weil die spielt ja auch sehr mit finde ich. Bemüh`dich fotografisch mal ein bisschen Dunkleborus! ;)
(Stimmt, ich glaube eine Bank gibt`s in der Ecke tatsächlich nicht.)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 16. Juni 2018, 12:03:33
Erstmal Danke Dunkleborus für die schönen Einblicke! und Lavendelkrakeel wär super, wenns nur nicht so weit wäre. OK es ist machbar aber ein Tag geht dabei drauf.

Das puristische, nur Lavendelsorten und sonst nichts, ist das Besondere....

Nenenenene. Ich habe da Marrubium gesehen und noch anderes was ich nicht identifizieren konnte. Das wär doch mal ein weiteres gutes Thema: Begleitpflanzen für Lavendel. Bei mir gibt es da verschiedene Salvien, Artemisien und weiteres müsste ich mal genauer nachsehen.

Freue mich auf weitere Sorten-Beiträge.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 16. Juni 2018, 23:45:18
Erstmal Danke Dunkleborus für die schönen Einblicke! und Lavendelkrakeel wär super, wenns nur nicht so weit wäre. OK es ist machbar aber ein Tag geht dabei drauf.

Das puristische, nur Lavendelsorten und sonst nichts, ist das Besondere....

Nenenenene. Ich habe da Marrubium gesehen und noch anderes was ich nicht identifizieren konnte. Das wär doch mal ein weiteres gutes Thema: Begleitpflanzen für Lavendel. Bei mir gibt es da verschiedene Salvien, Artemisien und weiteres müsste ich mal genauer nachsehen.

Freue mich auf weitere Sorten-Beiträge.
Ich würde unterscheiden zwischen Lavendelgarten, nur Lavendel und sonst nichts, vielleicht mit ein paar Wildtulpen fürs Frühjahr.
Und eine gemischte Rabatte mit Lavendel und Begleitpflanzen.
Meine Favoriten sind Stauden in Orange und Gelbtönen.
Z.B. Junkerlilie, Fackellilie, Hellenium, Lantana.
Schön sind auch Kartäusernelken und macedonische Knautie.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 17. Juni 2018, 10:15:29
jetzt noch aktuelle Bilder aus 2018 von Lavandula angustifolia 'Melissa white'

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Melissa_white_20180612_153102k.jpg)

Die Mutterpflanze steht seit 2009 direkt unter einer großen Strauchrose und wird auch nicht so besonders gut von mir betreut. ich erinnere mich kaum dass ich sie regelmäßig geschnitten hätte. Man erahnt man sie ziehmlich in der Mitte des Bildes.
Ich erlebe, dass manche Lavendelsorten sowas tapfer aushalte, andere wiederum gehen bei so einem Standort schnell in die ewigen Jagdgründe ein. Melissa und Miss Katherine gehören zu den Tapferen.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Melissa_white_20180612_152920k.jpg)

Stecklinge hatte ich 2015 mehrere direkt ins Beet gemacht. Ich glaube drei davon sind groß geworden und bilden nun diesen hübschen Pulk.
Daneben übrigens L. Felice und als Lavendelbegleiter Artemisia abrotanum 'Silver'. Die weiße Johannesbeere wird wohl umziehen müssen.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Melissa_white_20180613_151035k.jpg)

Die Blüte hat einen leichten hauch Rosa wie auf diesem Bild zu sehen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:27:51
Arctic snow
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:31:38
Bei mir wachsen ganz viele Sämlinge.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:35:11
 :)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:40:34
Das ist entweder Grosso oder Arabian nights.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:43:40
Dwarf Blue
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:46:41
Essence Purple
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:52:44
Noch ein Sämling
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Juni 2018, 20:56:16
Noname Lavendel, ca 25 Jahre alt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 19. Juni 2018, 21:27:33
Wenn ich mir die Bilder hier so ansehe, brauche ich doch wieder mehr Lavendel. Der hiesige wurde durch einen höher werdenden Ahorn allmählich beschattet, was ihm nicht gefiel. 2-3 Stunden Abendsonne sind halt nicht genug.
Jetzt brauche ich nur noch einen guten Platz...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 19. Juni 2018, 21:44:40
Ich hatte gelesen ca 6 Stunden (oder auch mehr) direkte Sonne möchten sie haben.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 19. Juni 2018, 22:02:37
Ja, ich denke auch, dass sie das mindestens brauchen. Hatten meine Sträucher vorher durchaus, bis es halt nach und nach zu dunkel wurde. Es hat ein wenig gedauert, bis mir das klar wurde.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 19. Juni 2018, 22:10:57
Du kannst ja versuchen den Lavendel umzupflanzen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 20. Juni 2018, 05:39:02
Hier stehen Beate, Middachten, Olympia, Havanna Dark, Felice, Melissa und Silver Frost.
Dark Hidcote Blue, pyrenaica und Sawyers sind auch schon hinzugekommen aber man sieht noch nix von ihnen.

Als Lavendelbegleiter zu sehen: Salvia Berggarten, Artemisia Powis Castle, Artemisia abrotanum Silver, Salvia atropurpurea, Marrubium und ganz weit hinten Salvia Icterina.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 20. Juni 2018, 05:55:51
Das gleiche Beet von der anderen Seite:
Lavendel Miss Katherine und die
Begleiter Micromeria thymifolia, Santolina pinnata, Stachys byzantina.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 20. Juni 2018, 06:14:51
Du kannst ja versuchen den Lavendel umzupflanzen.

ich mache eher Stecklinge als dass ich mich ans Umpflanzen mache. Fürchte immer dass die älteren lavendel das Umpflanzen nicht vertragen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Juni 2018, 13:10:03
Erstmal Danke Dunkleborus für die schönen Einblicke! und Lavendelkrakeel wär super, wenns nur nicht so weit wäre. OK es ist machbar aber ein Tag geht dabei drauf.

Das puristische, nur Lavendelsorten und sonst nichts, ist das Besondere....

Nenenenene. Ich habe da Marrubium gesehen und noch anderes was ich nicht identifizieren konnte. Das wär doch mal ein weiteres gutes Thema: Begleitpflanzen für Lavendel. Bei mir gibt es da verschiedene Salvien, Artemisien und weiteres müsste ich mal genauer nachsehen.

Freue mich auf weitere Sorten-Beiträge.

eben, es ist ja jetzt schon nicht nur Lavendel. Salvia, Rosmarinus und anderes ist ja schon da. Hie und da ein "Unkraut" ist auch in Lavendelfeldern vorhanden  ;)
Trotzdem, Kritik auf sehr hohem Niveau :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 20. Juni 2018, 14:13:47
In eure Lavendelbilder könnte ich mich legen :D :P Und die Anlage von der Dunklen ist sowieso nicht zu toppen!!

Hier öffnen sich nach und nach die ersten Blüten. Mittlerweile sind es viele Sorten und alle haben den Winter gut überstanden - bis auf eine traurige Ausnahme: Richard Grey, der sowohl von der Blüte als auch vom Laub her wirklich wunderschön ist, hat den Löffel abgegeben. Es waren zwei Pflanzen. Beide hatten nach dem Winter nur je einen spärlichen lebendigen Zweig. Nach dem allgemeinen Rückschnitt kam nix mehr. Schade!

Das entsprechende Beet hatte ich erst im vergangenen Frühjahr ganz neu angelegt und bestimmte Vorstellungen. Die haben sich schon jetzt als trügerisch erwiesen :-[
Als Begleiter hatte ich mir u.a. Salbei, Knautia macedonica und diverse hohe SedumArten ausgeguggt.

Gestern wurden bereits zwei der drei Knautien bodennah abgeschnitten. Sie blühten wunderbar in ca 2m Höhe. Es waren massive Pflanzen geworden, mit einem Durchmesser von ca 60-80cm. Eine Pflanze hatte sich quer über einige Lavendel gelegt, dummerweise auch über eine Eryngium bourgatii >:( :-X
Ich dachte ursprünglich an filigran über dem Lavendel schwebende Einzelblüten. Letztes Jahr war das auch noch so :P

Der Salbei wird eigentlich auch zu breit, blüht aber vor dem Lavendel und kann jetzt abgeschnitten werden.

Das Sedum ist nun im zweiten Sommer bereits viel zu üppig und wird im Herbst wohl umziehen.

Gespannt bin ich auf die Wirkung des gelben Alliums, Allium flavum, das wirklich zusammen mit dem Lavendel blühen wird.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 20. Juni 2018, 16:11:08
Ich vermute das ist Arabian Nights, weil die Blüten eine Nuance dunkler sind als bei Grosso, der daneben wächst.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 20. Juni 2018, 16:13:45
Dann ist das Grosso.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 20. Juni 2018, 16:17:24
Ein hoher aber bis in den Herbst blühender Lavendel.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 20. Juni 2018, 20:51:57
Du kannst ja versuchen den Lavendel umzupflanzen.

Ist nicht mehr viel übrig, ohne Sonne sind sie im Laufe der Zeit rückwärts gewachsen. Es waren aber auch nicht sehr viele und keine Besonderen.
Ich kann neue (Sorten) kaufen. :)
Aber erst einmal muss ich Platz machen...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 20. Juni 2018, 22:32:17
Du kannst ja versuchen den Lavendel umzupflanzen.

ich mache eher Stecklinge als dass ich mich ans Umpflanzen mache. Fürchte immer dass die älteren lavendel das Umpflanzen nicht vertragen.

Ich habe schon öfter Ende März / Anfang April ein paar Jahre alte Lavendel umgepflanzt, wider Erwarten ohne Verluste.

Zu "meiner" Pflanzung: Die ist ein Relikt der Grün80, ursprünglich Teil eines didaktischen Gartens. Heisst Silberhang. Thema (an das ich vorerst noch gebunden bin: grau, silber, blau und weiss mit etwas gelb für den Kontrast. Nur Pflanzen der Tubiflorae (soweit ich weiss nicht mehr ultraaktuelle Ordnung). Natürlich habe ich mir die Freiheit genommen, ein paar Kroken dazuzupflanzen. Und natürlich weissen Allium carinatum ssp. pulchellum, der bald blüht...

Dort experimentiere ich auch mit strauchigen Phlomis. Das Mikroklima ist Z8, Vitex und sogar Buddleja globosa überleben.



Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 20. Juni 2018, 22:39:57
Anfangs gab es ein paar Pflanzen dort, die ich rausgeschmissen habe: Gagelcystus, Indigofera, Buglossoides... andere wie Salvia nemorosa sind verschwunden. Nepeta racemosa habe ich stark reduziert. Zu den Munsteadmassen und wenigen 'Hidcote Blue' habe ich in den letzten Jahren viele Lavendel dazugepflanzt. Leider gab es in den ersten Jahren Wirren und Sortenchaos, zudem fand ich einen der Lieferanten ziemlich chaotisch.
Ich bin immer noch sachte am modifizieren. Aber seit diesem Jahr bin ich zufrieden mit der Fläche.
Die ist ca 400 Quadratmeter gross, neben einem Gewächshaus, nach Norden und Westen ansteigend, dahinter Gebüsch und ein paar Eichen. Wer je im März Laub von Q. bicolor und macranthera aus Lavendel fischt, weiss, was ich durchmache.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Quendula am 20. Juni 2018, 22:54:30
Aber es lohnt sich - die Lavendelsilberhangfläche ist sehr schön  :D.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 20. Juni 2018, 23:42:53
Find ich auch. Als ich meinen Job dort anfing, wusste ich schon, dass das mein Lieblingsplatz wird.

Naja, einer der beiden.

Aber ich bin OT... wenn ich demnächst mal Zeit habe, stelle ich noch Sortenfotos ein.

 
Ich vermute das ist Arabian Nights, weil die Blüten eine Nuance dunkler sind als bei Grosso, der daneben wächst.

'Arabian Nights' bekommt im Winter eine relativ violettgraudunkle Tönung, vielleicht kannst du sie daran erkennen. Und die Blüte ist wirklich eher dunkel.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 21. Juni 2018, 08:01:22
Wer je im März Laub von Q. bicolor und macranthera aus Lavendel fischt, weiss, was ich durchmache.

Ich habe ein Mal leer geschluckt als du das gesagt hattest... :P ;)
Aber für deine Anlage lohnt sich das wirklich!

Ich verstehe von Lavendel nicht viel, aber ich mag ihn sehr und bin den Vorgärtnern hier dankbar. Im Süden schmiegt sich wahrscheinlich `Hidcote Blue`an die Hausmauer. Dieser im Osten ist sicher ein anderer. Vielleicht kannst du sagen welcher Art?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 21. Juni 2018, 08:02:19
.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Isatis blau am 21. Juni 2018, 21:21:22
Imperial Gem mit Coreopsis verticillata Zagreb.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 23. Juni 2018, 13:53:58
Wer je im März Laub von Q. bicolor und macranthera aus Lavendel fischt, weiss, was ich durchmache.

Ich habe ein Mal leer geschluckt als du das gesagt hattest... :P ;)
Aber für deine Anlage lohnt sich das wirklich!

Ich verstehe von Lavendel nicht viel, aber ich mag ihn sehr und bin den Vorgärtnern hier dankbar. Im Süden schmiegt sich wahrscheinlich `Hidcote Blue`an die Hausmauer. Dieser im Osten ist sicher ein anderer. Vielleicht kannst du sagen welcher Art?

Art: Lavandula angustifolia. Sorte: Keinste Ahnung, können auch Sämlinge sein.

Wenn es zwei Sorten sind, eine mit grauerem Laub und dunkleren Blüten, nachblühend, die andere mit grünerem Laub, helleren Blüten und nur einmal blühend, kann die Letztere 'Munstead' sein. Einfach deshalb, weil in der Schweiz lange nur diese beiden Sorten verbreitet waren.
Manchmal wurden die aber auch durch Samen vermehrt (mit "Strain" hinter den Sortennamen (theoretisch)) und als die Sorten verkauft. Auch da, wo ich gelernt habe. Ich hatte mich während meiner Lehre oft gefragt, wie man die beiden unterschiden könne...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 23. Juni 2018, 21:18:08
Danke!
Dann ist es wahrscheinlich, vielleicht `Munstead`,blüht nur einmal. Sämlinge gibt es, aber ich glaub`die drei nah beisammen sind gepflanzt, ist aber letztlich auch nur vermutet.
Die Schweizer nehmen es nicht so genau mit dem Lavendel? Also in Basel schon , da gibt es so einen Garten, mehr ein Park... ;)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:06:08
Ich raff mich mal auf... L. x chaytoriae 'Silver Sands' scheint eine eher kompaktere Sorte zu sein.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:09:07
Detail der Blüte:. Diese Chaytoriaes sind nicht so der üppige Wahnsinnsblüher (viele Blütenstände, aber immer nur wenige Blüten geöffnet), aber die Blütezeit scheint mir ziemlich lang, und die Insekten lieben sie. Das Laub ist der Hammer.

Die Detailfotos sind auf 4mm-Papier, falls wer das wissen will.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:15:13
L. angustifolia 'Blue Mountain White' überzeugt hier seit Jahren. Eher eine niedrige Sorte, aber wüchsig und gesund. Gerade am aufblühen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:15:53
En détail...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:21:59
'Blöde Bleu des Collines' ist eine wunderschöne Angustifoliasorte (heute stell ich eh nur noch diese Art ein) mit dunklen Blüten und Kelchen und deshalb gut für dekoratibe Trockensträusse geeignet, wenn man sowas mag.

Blöderweise war es sehr hell und ich habe auf dem Handybildschirm kaum was gesehen. Deshalb unscharf, aber für einen Eindruck reicht es hoffentlich.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:24:42
Detailliert isses auch nicht besser.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:29:14
Eine der beiden frühesten Sorten hier ist 'Folgate' mit klassischem Lavendelblau. Ich mag sie sehr.

Ist allerdings nicht schwierig, als Lavendel...  ;D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:29:43
Detail...

Ich habe trotz der frühen Blütezeit den Verdacht, dass da ein paar Latifoliagene mit drin sind, beim langen Blütenstand. Aber benehmen tut er sich angustifolig.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:35:48
'Nana Alba' ist auch was kleines für den Vordergrund. Ich habe sie vor drei Jahren gepflanzt und finde, dass sie langsamer wächst als 'Blue Mountain White'. Abwarten...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:37:12
Schade, die Originalfotos sind schärfer.

Ziemlich kleine Blütenköpfe, sehr hübsch:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:41:28
Flimmernd und flirrend: 'Rêve de Jean-Claude': Eher höher und wüchsig.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:42:08
Ziemlich lange Blütenstände...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:46:32
Vielleicht nicht ganz so flirrend, aber recht ähnlich (soweit man dies nach einem Jahr sagen kann): 'Matheronne', eine Sorte für den Ertragsanbau mit ziemlich viel ätherischem Öl.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:47:00
...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:51:08
'Imperial Gem' hat sich schon seit etwa zwölf Jahren bewährt. Eher klein, aber kein Winzling, und gute Färbung.

Wie man sieht, hatte ich das mit den Abständen damals noch nicht soooo im Griff...  :-X
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:51:42
Blüte...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:55:55
'Elizabeth' habe ich auch erst seit letztem Jahr, auch eine Ertragssorte, glaube ich... abwarten.

Und nicht, dass wer meint, die Pflanzabstände wären viel besser geworden...  ;D ;D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 13:56:27
...aufgeblüht ist anders. Hmpf.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:02:54
Eine schöne, theoretisch remontierende (wenn nicht zu trocken) Sorte ist 'Irene Doyle', auch als TWO SEASONS im Handel.
Manchmal schafft sie hier die Nachblüte. Manchmal. Agegen einer unserer Sämlinge von einer der Hidcotetypen, der blüht zuverlässig jeden Oktober und passt ganz zauberhaft zu Crocus speciosus.

Aber hübsch isse, kann man nix sagen:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:03:27
Seit vier Jahren gepflanzt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:12:29
Ich vermute, dass 'Melissa Lilac' eine Kitschbezeichnung für eine seriös benannte Sorte ist, da es auch 'Melissa Pink' und 'Melissa White' gibt. Muss ich noch recherchieren.

Aber sie ist grossartig! Die andere der beiden frühesten Sorten hier, blütenreich, schön, mit gutem Wuchs. Eine meiner Favoriten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:12:58
Weissabgleich ist nicht.

Mist - im Original sind die Fotos wirklich schärfer.  >:(
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:14:07
Noch mal ein Detailfoto:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:17:35
Auf den Fotos kommt 'Blue Ice' nicht so gut raus, und sie ist erst am aufblühen. Wunderbar helllila Farbe zwischen den normalen Sorten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:18:25
Hier wirkt die Blüte erstaunlich dunkel.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:22:47
'Munstead', seit über zwanzig Jahren hier. Viel zu eng gepflanzt, ich entferne immer mal wieder eingeklemmte Krüppelpflanzen. Alles völlig uniforme Exemplare, sicher stecklingsvermehrt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:24:46
Eher kleine Blüten, und nur für kurze Zeit. Es gibt bessere Sorten, aber vielleicht ist es ja nicht die echte 'Munstead'.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:27:51
Kontrastreich, wie der Name schon sagt: 'Contrast' hat dunkle Kelche mit relativ hellen Blüten, ich finde sie toll.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:28:57
Auch ein eher wüchsiger Angustifoliatyp.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:33:15
'Cecilia' ist auch eine der perfekten Sorten, reichblühend und gute Struktur. Von der Farbe her nichts besonderes, aber einfach schön.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:34:00
Blüte...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:38:39
'Blue Cushion' ('Schola' ist ein Synonym oder sogar die korrekte Bezeichnung, ich bin mir noch nicht sicher) ist ein totaler Randzwerg. Seit zwei Jahren gepflanzt. Perfekt für Winzgärten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:39:33
Winzblütchen:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:42:44
Vergleichbar winzig, aber vielleicht eine Spur grösser und früher, ist 'Miss Muffet'.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:43:26
Sie scheint etwas üppiger zu blühen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 14:45:10
Puh, das wars erstmal...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 24. Juni 2018, 18:43:57
Danke Dunkleborus, da hast Du Dir ja richtig Arbeit gemacht.

Wie ist das mit Duft und Ölgehalt denn bei den angustifolias? Bei mir habe ich den Eindruck dass keine der angustifolias wirklich starken Duft hat. Will ich Duftsträuße machen muss ich auf meine intermedias zugreifen.

Zu Blue Cushion / SCHOLA: bei Rosen ist es doch glaub ich so, dass die einen Namen haben für die Registrierung oder Züchtung und einen Vermarktungsnamen. AUSFATHER zb ist Charles Austin. Ich vermute das hat was mit Markenschutz zu tun.

Und mit gewisser Beruhigung sehe ich, dass ich nicht allein Schwierigkeiten habe beim Fotografieren der Lavendels. ;D


Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 19:15:01
Soweit ich weiss, produziert L. x intermedia (oder Lavandin) viel mehr als, aber nicht so feinduftendes Öl wie L. angustifolia. Da Lavandinöl wird eher für Wäsche und Putzmittel verwendet, das echte Lavendelöl eher für Parfüm und Lebensmittel.

Wobei ich Lavandin auch wahnsinnig gern rieche...

Zu den Namen: Wenns korrekt läuft, ist 'Sowas' ein Sortenname, SOWAS ein Handelsname. Handelsnamen kann man relativ günstig registrieren und schützen lassen, das ist aber nur eine Marketinghülle, und unter diesem Namen kann immer wieder was anderes verkauft werden.
Leider wird das von den meisten Betrieben durcheinandergeschmissen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 24. Juni 2018, 19:16:26
Hab auch noch was in der Hinterhand

Lavandulifolia angustifolia 'Felice'

Habe ich nun seit Herbst 2016 und noch nie geschnitten. Aber wie manche Lavemdel es so an sich haben scheint auch Felice gute Ambitionen zu haben aus der Basis freudig nachzutreiben.

Felice sah ich in letzter Zeit häufiger im 6er-Tray angeboten und es scheint mir eine gute Sorte für Einfassungen zu sein.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Felice_20180617_111645k.jpg)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Felice_20180610_114826_2k.jpg)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Felice_20180610_120308_2k.jpg)
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Felice_20180610_120536k.jpg)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 19:18:46
Schön isser ja.  :D

Noch ein wenig dunkler ist 'Peter Pan' aber den habe ich erst vor ein paar Wochen gepflanzt, Fotos gibts vielleicht nächstes Jahr.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 24. Juni 2018, 19:19:59
... feinduftendes Öl wie L. angustifolia. ...

Vielleicht für mein Riechorgan zu zu fein. ;D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Juni 2018, 19:22:01
Für meins auch. Ich hab schon von beiden Öl gekauft. So konzentriert finde ich L. angustifolia duftender - aber das andere reicht auch für olfaktorische Ekstasen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: neo am 24. Juni 2018, 21:36:40
Ich danke auch! Vielleicht gibt`s doch noch einen Lavendelplatz im grossen Garten, ich sollte es einfach probieren. Und greife dann auf die Liste hier zurück.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 26. Juni 2018, 23:01:08
Vielen Dank, dass Ihr Eure verschiedenen Lavendelsorten für uns dokumentiert habt UND Euch die Arbeit gemacht habt sie uns zu zeigen!

Vor Jahren hab ich die ganze Lavendelsichtung in Weihenstephan über längere Zeit immer wieder fotografiert...und was ist daraus geworden? NIX! Deshalb freue ich mich besonders hier bei Euch die ein oder andere Sorte "wiederzusehen"

Während damals mein absoluter Liebling "Pacific Blue" war, hat die letzten Jahre der mir recht ähnlich erscheinende "Cedar Blue" auch über die harten Winter weg immer eine gute Figur gemacht. Er ist noch heute der hübscheste Busch in meinem Garten...

VG pi

Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 27. Juni 2018, 10:59:25
kenne ich gar nicht. Schöner Kiesstreifen mit Lavendel und - was ist das für ein Doldenblütler?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 27. Juni 2018, 22:09:11
Daucus?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 27. Juni 2018, 22:30:13
danke! Hier beginnen die rosafarben überhauchten von enaira gerade zu blühen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 29. Juni 2018, 17:36:52
kenne ich gar nicht. Schöner Kiesstreifen mit Lavendel und - was ist das für ein Doldenblütler?

Merci!

Keine Ahnung was für ein Doldenblütler das ist, das Ding kam angeweht. Dachte immer Daucus hätte eine schwarze Mitte, die fehlt.... Apiacea zu bestimmen ist irgendwie wie so eine Strafarbeit. Nur Hieraciümmer sind schlimmer  ;)

Und damit es nicht nur OT ist. Hier noch ein Lavendelbild mit Melissa Lilac im Vordergrund




Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 29. Juni 2018, 17:56:01
schön, den Streifen unter dem Wein so zu nutzen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pidiwidi am 03. Juli 2018, 20:05:58
Danke! Und ja, es ist eindeutig eine Möhre. Wusste bisher nicht, dass es die auch ohne Mohrenblüte gibt :-[ 

Hier nochmal ein Foto aus 2013 aus der Sichtung. Cedar Blue macht auch ohne Blüten einen schönen Busch. In Dachau wird diese Sorte deshalb in den öffentlichen Beeten verwendet.

Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 08. Juli 2018, 11:27:42
Gestern habe ich nach Langem mal wieder ein Lavendelsträußchen geschnitten- Deshalb stelle ich Euch jetzt noch vor
Lavandula x intermedia 'Olympia'


(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_interm_Olympia_20180613_150703_3k.jpg)


(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_interm_Olympia_20180604_202230_4k.jpg)

Leider habe ich versäumt von der aufgeblühten Blüte ein Foto zu machen

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_interm_Olympia_20180707_185433_2k.jpg)

als Strauß macht er sich sehr gut.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. Juli 2018, 23:18:39
Leider komme ich moentan gar nicht dazu, die Intermediasorten zu fotografieren. Aber es herrschen zwei Typen vor: Solche mit kompaktem Laub und langen Blütenstielen, die bei der winzigsten seitlichen Beschattung im Beet rumlungern und sich auf alles andere legen - und Sorten mit üppigerem Laub, die nur ganz vereinzelt blühen. Hmpf.
Zu ersteren gehört 'Dwarf Blue' von Rü.......s, der nichts von dwarf hat. Und 'Edelweiss', ''Arabian Night' (ist ein Synonym von 'Weissichgradnich', 'Cecilia' und 'Grosso'. Zu den zweiteren gehören hier 'Grappenhall' (Pale Pretender' soll ein Synonym sein, aber es gibt blühende und blühfaule (unserer) Typen), 'Fragrant Memories' (wahrscheinlich einer dieser bescheuerten Handelsnamen), 'Provence' und 'Speciale'.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 18. Juli 2018, 22:49:16
Kann es sein, dass die Grenze zwischen angustifolia und intermedia sehr flexibel ist? Ich habe L. a. Dwarf Blue von Ba...n als angustifolia bekommen. Ja er ist nicht so niedrig wie der Name vermuten lässt aber terminlich hält sich die Blüte an die angustifolias. Er steht bei mir etwas ungünstig für gute Fotos.

Ich brauche unbedingt mehr Platz für Lavendel und ich soll nicht alles so dicht pflanzen.

Aber was scheren mich weise vorsätze. Habe schon wieder was gekauft angustifolia ohne Namen. sah aber so hübscg aus und hatte vor einer Woche noch nur ganz dunkle Knospen. jetzt kommen ganz helle Blüten raus und verbrennen fast sofort. Mit dem Barcode habe ich gesucht und es könnte Essence Purple sein. Leider findet man nicht viel über die Sorte. aber wieder sowohl als angustifolia als auch als intermedia. Auf die Blütezeit will ich hier nix geben. ist bestimmt für den Verkauf so spätblühend kultiviert worden.

Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Staudo am 18. Juli 2018, 22:53:01
Für den Sommerverkauf werden Sorten gewählt, die schnell und kompakt wachsen, reich blühen und mögliches preiswert zu produzieren sind. Garteneignung und Winterhärte sind zweitrangig. So mancher Staudengärtner hat sich an den Zierpflanzenbaulavendeln schon die Finger verbrannt. Die Bestände waren im Sommer super, im darauffolgenden Frühjahr Kompost.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 18. Juli 2018, 23:47:02
na sauber ...
ich werde berichten wie es uns ergeht.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: pearl am 19. Juli 2018, 00:07:08
die Phase habe ich hinter mir. Gelegentlich gibt es noch Versuchungen, die sich dann nach einem Jahr gelegt haben. Irgendeine hochgepriesene Kreuzung mit Lavandula dentata, die immer blühen sollte. Von Bastin, micc hatte sie mir geschickt, u.a.. Blühte nie und war nach dem Winter hin.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 19. Juli 2018, 00:39:22

 Mit dem Barcode habe ich gesucht und es könnte Essence Purple sein. Leider findet man nicht viel über die Sorte. aber wieder sowohl als angustifolia als auch als intermedia. Auf die Blütezeit will ich hier nix geben. ist bestimmt für den Verkauf so spätblühend kultiviert worden.
Bei mir blüht Essence Purple schon seit Juni unermüdlich, steht voll sonnig, er braucht viel Wasser wegen der falschen Erde.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 17. August 2018, 13:40:00
Habe gerade, nochmals inspiriert durch diesen Thread, ein paar Lavendelpflanzen bestellt. Ist ja auch schon fast Herbst, und damit beinahe Pflanzzeit.  ;D
Jetzt muss ich nur noch ein paar Quadratmeter vertrockneten Rasen roden und hoffen, dass nicht zuviele Grassamen im Boden sind.
Und damit ich noch weiß, welcher Lavendel wohin soll, wenn die Bestellung eintrifft, gab es schnell eine Skizze.

Ich wollte "Melissa Lilac" (angegeben mit 60 cm Höhe) in die hinterste Reihe pflanzen. Jetzt habe ich aber gelesen, dass "Impress Purple" (der laut Till Hofmann oft als "Arabian Nights" verkauft wird) doch noch höher werden soll. Hat jemand da einen Hinweis aus der Praxis für mich?
Auch zur Bodenverbesserung nehme ich gerne Tipps entgegen. Habe hier gelesen, dass Lehmboden (mit Wasserabzug) nicht schlecht wäre, aber den habe ich nicht. Hier gibt es nur etwas, das zwischen Sand und Staub liegt, im oberen Bereich leicht sauer, aber das kann ich ja aufkalken, und tiefer folgt dann sowieso eine Kalkmergelschicht. Ich wollte dann etwas Bentonit und Kompost einarbeiten, evtl. auch etwas Bodenverbesserer von Osc....
Wäre das so in Ordnung?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: newkidintown am 21. August 2018, 13:38:46
Hat jemand mal Erfahrungen mit "Lavandula pinnata" gemacht ? Soll angeblich monatelang blühen. Ich könnte einen grossen Topf für 20,-- Euro bekommen. Überwinterung bei praktisch jeder geeigneten Temperatur - von ungeheizt und somit leicht frostig bis kühl, etwa 5 - 10 Grad, kein Problem. Auspflanzen ist ja wohl nicht, schon gar nicht in unserem Lehmboden, auch wenn wir im Winter die letzten Jahre maximal 7, 8 Grad minus für ein paar Nächte hatten.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 21. August 2018, 17:37:17
Im BG Tübingen steht er ganzjährig unter Glas. Es gibt ein Gewächshaus für die Kanaren. Frost mag er nicht.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: newkidintown am 21. August 2018, 21:06:03
Ich werde ihn mir morgen holen, wenn er noch da ist. Wird dann zur Kübelpflanze. Hatte nur noch etwas Kleingeld dabei und man kann dort nicht mit EC-Karte zahlen.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 28. August 2018, 19:41:09
...
Auch zur Bodenverbesserung nehme ich gerne Tipps entgegen. Habe hier gelesen, dass Lehmboden (mit Wasserabzug) nicht schlecht wäre, aber den habe ich nicht. Hier gibt es nur etwas, das zwischen Sand und Staub liegt, im oberen Bereich leicht sauer, aber das kann ich ja aufkalken, und tiefer folgt dann sowieso eine Kalkmergelschicht. Ich wollte dann etwas Bentonit und Kompost einarbeiten, evtl. auch etwas Bodenverbesserer von Osc....
Wäre das so in Ordnung?

in meinem sauren Sand ohne tieferliegenden Mergel nehme ich meinen sandigen Kompost und reichlich Bentonit als Verbesserung. das klappt bei mir gant gut,
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 28. August 2018, 20:44:35
...
Auch zur Bodenverbesserung nehme ich gerne Tipps entgegen. Habe hier gelesen, dass Lehmboden (mit Wasserabzug) nicht schlecht wäre, aber den habe ich nicht. Hier gibt es nur etwas, das zwischen Sand und Staub liegt, im oberen Bereich leicht sauer, aber das kann ich ja aufkalken, und tiefer folgt dann sowieso eine Kalkmergelschicht. Ich wollte dann etwas Bentonit und Kompost einarbeiten, evtl. auch etwas Bodenverbesserer von Osc....
Wäre das so in Ordnung?

in meinem sauren Sand ohne tieferliegenden Mergel nehme ich meinen sandigen Kompost und reichlich Bentonit als Verbesserung. das klappt bei mir gant gut,

Danke! Ich habe oberflächlich ein wenig gekalkt und werde dann noch Kompost und Bentonit einarbeiten. Momentan überlege ich, ob es nicht besser ist, erst einmal auf keimende Gras- und sonstige Samen zu warten, bevor ich den Lavendel pflanze. Morgen soll es regnen, mal sehen, wie es danach ausschaut. Und die (provisorische) Umrandung ist auch noch nicht fertig. Leider hat gerade die Nachbarskatze die Beetbaustelle als Toilette entdeckt, es wird jetzt immer mit Maschendraht, Brombeerruten und einer gerodeten Rose bedeckt, um das Schlimmste zu verhindern.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 29. August 2018, 19:33:09
Ich Mulche inzwischen mit Rindenmulch sowohl bei den Iris als auch bei lavendel. Bei mir ist es so trocken (nicht nur dieses jahr) dass das funktioniert. Der große Vorteil: seit ich das tue ist sogar die Quecke recht einfach sogar zwischen den Iris zu jäten. Die Beete will ich gerade vergroßern und habe in der Trockenheit Moos und Gras runtergeschabt, Da will ich auf jeden Fall abwarten bis der Boden wieder weich ist und nochmal an das Wurzelgeflecht gehen.

Wenn bei Dir vorher nur normales Beet war würde ich gleich pflanzen und jäten wenn das Kraut aufkommt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 30. August 2018, 12:25:36
Ich Mulche inzwischen mit Rindenmulch sowohl bei den Iris als auch bei lavendel. Bei mir ist es so trocken (nicht nur dieses jahr) dass das funktioniert. Der große Vorteil: seit ich das tue ist sogar die Quecke recht einfach sogar zwischen den Iris zu jäten. Die Beete will ich gerade vergroßern und habe in der Trockenheit Moos und Gras runtergeschabt, Da will ich auf jeden Fall abwarten bis der Boden wieder weich ist und nochmal an das Wurzelgeflecht gehen.

Wenn bei Dir vorher nur normales Beet war würde ich gleich pflanzen und jäten wenn das Kraut aufkommt.

An der Stelle war Rasen/Wiese, deshalb werde ich wohl ein wenig warten. Es soll ja nochmal warm werden, da dürfte dann einiges keimen. Wenn das weg ist, wird dann gepflanzt. Am liebsten würde ich mineralisch mulchen, aber das schaffe ich alleine nicht und müsste einen Profi dafür beauftragen. Mal sehen, kommt Zeit, kommt Mulch (in irgendeiner Form).
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: realp am 30. August 2018, 12:32:00
Ich suche eine gut winterfeste und vor allem  - mehr oder weniger - kahlfrostfeste Sorte, die die  Hecke aus Artemisia Courson ersetzen soll.
Es wäre schön, wenn es eine hoch wachsende Art gäbe, die robust ist. Standort: heiss, Sonne den ganzen Tag, Boden für die Artemisia wurde schon verarmt. Im Winter aber windig.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Mediterraneus am 30. August 2018, 12:38:27
Wenn der Boden steinig und nährstoffarm ist, kommen fast alle Lavendelsorten gut durch. Zumindest alle L. angustifolia. Bei L.angustifolia kannst du gut nach Wuchshöhen die Sorten aussuchen.


Dünger (Kompost) und Humus (Rindenmulch) ist eher Gift für Lavendel.

Wenn du so einen trockenen und steinigen Standort hast, dann sät sich der Lavendel selbst aus (Wenn die Blüten nicht abgeschnitten werden). Diese Sämlinge sind dann am allerrobustesten. So bekämst du mit der Zeit deine eigene angepasste Lavendelsorte.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: realp am 30. August 2018, 12:46:10
Ich werde noch mehr groben Kies einarbeiten müssen, den die Artemisia ist mir 'ersoffen' nach den starken Regenfällen dieses Frühjahr...
L. Angustifolia . Okay. Danke.
Soll ich jetzt im Herbst setzen oder besser bis zum Frühjahr warten ?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: philippus am 30. August 2018, 12:58:52
Wenn er richtig etikettiert war, ist das ein Lavandula x intermedia 'Grappenhall'. Misst rund 1 x 2 Meter (siehe Stuhl davor) und ist seit 2009 da.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 30. August 2018, 13:29:08
Wenn du so einen trockenen und steinigen Standort hast, dann sät sich der Lavendel selbst aus (Wenn die Blüten nicht abgeschnitten werden). Diese Sämlinge sind dann am allerrobustesten. So bekämst du mit der Zeit deine eigene angepasste Lavendelsorte.

Das kann ich absolut bestätigen. Und man hat dann auch eine erstaunliche Spanne in der Blühdauer, da die Pflanzen doch Unterschiede aufweisen.

Soll ich jetzt im Herbst setzen oder besser bis zum Frühjahr warten ?

Lavendel würde ich erst im Frühjahr pflanzen. Der Winter könnte ja (vielleicht, eventuell, bitte, bitte) recht feucht werden und das mag er zu Anfang nicht so gerne.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: realp am 30. August 2018, 18:40:00
Ich wünsche mir auch einen ganz nassen Herbst und einen ganz nassen Winter in Form von Schnee... - also wird Frühjahr für den Lavendel. Dann kann ich mir mit der Sortenwahl auch Zeit lassen, denn die Rondellbepflanzung  soll diesmal etwas länger halten als mit Artemisia Courson, die in der Anzahl auch nicht gerade günstig war...
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 10:17:42
Ich wollte "Melissa Lilac" (angegeben mit 60 cm Höhe) in die hinterste Reihe pflanzen. Jetzt habe ich aber gelesen, dass "Impress Purple" (der laut Till Hofmann oft als "Arabian Nights" verkauft wird) doch noch höher werden soll. Hat jemand da einen Hinweis aus der Praxis für mich?

'Arabian Nights' hat hier ein eher kompaktes Laubgerüst und lange Blütentriebe, die sich beim kleinsten Anzeichen seitlicher Beschattung zur Seite wachsen. 'Grappenhall' nacht einen kräftigen Busch mit schönem Laub, es gibt gut blühende und fast nicht blühende (eine hat dieses Jahr endlich mal einen Blütentrieb geschafft, der jetzt blüht) Klone.

'Irene Doyle' (TWO SEASONS) soll nachblühen, schafft es aber oft nicht. Aktuelles Foto:
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 10:20:39
Ganz im Gegensatz zu einem Sämling eines guten Hidcote-Klons (Hidcote ist nicht wahnsinnig wüchsig, blüht aber gut nach): Dieser Sämling blüht eher ungleichmässig und wirkt im Sommer struppig, hat aber bis jetzt jedes Jahr im Oktober nochmal losgelegt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 10:23:56
Im Winter sind L. x chaytoriae-Sorten am schönsten, hier die relativ wüchsige 'Silver Frost' -zum Vergleich ist rechts von der Mitte ein normaler Lavendel.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 10:24:58
Apropos Winterlavendel:  :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 10:27:42
Und ohne Callicarpa: Blüten werden überschätzt.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. November 2018, 11:04:48
Und ohne Callicarpa: Blüten werden überschätzt.
Viel schöner ohne...
Hast du auch Junkerlilien in deinem mediterranen Beet?
Und ein Foto, wenn der Lavendel blüht?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 11:10:14
Nein, das ist eine thematische Pflanzung, nur Lamiaceae und verwandte Familien.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 17. November 2018, 11:17:25
Das Beet ist wunderschön zu jeder Jahreszeit.
Was sind das für hohe Sträucher am oberen Rand?
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 17. November 2018, 18:39:39
Links oben und mittig Buddleja alternifolia, rechts das dunkle Pyrus salicifolia und rechts Buddleja fallowiana oder hybridisiert.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Nova Liz am 17. November 2018, 18:54:56
Und ohne Callicarpa: Blüten werden überschätzt.
Bei dieser Pflanzung bestimmt. ;)  Die Silbertöne reichen völlig aus, um zu bezaubern.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 01. Februar 2019, 18:36:54
Bei dem wetter schwelge ich gerade in den Sommerbildern meiner Lavendel und versuche mir zu erarbeiten was ich dieses jahr beim Fotografieren besser machen muss.

Ein  wunderschöner Lavendel den ich noch nicht vorgestellt habe ist

Lavandula angustifolia 'Havanna Dark'
sehr gutes Erscheinungsbild und dünkle Farbe. angenehme Höhe.
Gekauft habe ich ihn bei Bastin. über die Herkunft fand ich nicht viel erhellendes. Es ist aber auch ein Lavendel Havana zu finden. ???

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Havanna_Dark_20180604_201735k.jpg)
Ganzkörperansicht

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Havanna_Dark_20180613_150713_1Blattk.jpg)
Das Laub ist frisch ausgetrieben leicht grau und vergrünt scheinbar. ich muss dieses Jahr genauer beobachten

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Havanna_Dark_20180604_202014k.jpg)(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_HavannaDark_20180610_122153k.jpg)
KnospeBlüte
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Anke02 am 01. Februar 2019, 18:56:30
Ich finde sowohl den Lavendel als auch deine Großaufnahmen der Blüte sehr schön!  :D
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 01. Februar 2019, 19:14:27
Danke bei dem Blütenbild habe ich schwer manipuliert mit Helligkeit und Kontrast.  ;)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Nox am 10. Februar 2019, 21:04:59
Danke für diese traumhaften Bilder Euch allen und besonders Dunkleborus !

Jetzt muss ich auch so ein Beet anlegen. Einige ganz silberne habe ich schon und vermehren lassen sie sich alle gut bei mir.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Wühlmaus am 27. Juni 2019, 12:19:57
Vielleicht sind auch negative Erfahrungen mit verschiedenen Sorten von Lavendel interessant :-\
2017 hatte ich in meinem überarbeiteten und noch weiter zu gestaltendem Lavendelbeet  ergänzend zu eigenen Sämlingen einige verschiedene Sorten gesetzt.
Nun kann ich definitiv sagen, dass sich nach dem zweiten Winter und dem doofen Frühjahr zwei Sorten komplett verabschiedet haben: ´Arctic Snow` und ´Heavenly Angel` konnten sich leider mit den hiesigen Bedingungen nicht arrangieren.
´Richard Grey` tut sich auch schwer.
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: mavi am 28. Juni 2019, 20:11:01
Arctic Snow hat dagegen hier den Winter nach der Pflanzung gut überstanden, es war aber auch nicht wirklich kalt.
Im Bild vorne mittig und links.
Hinten steht Lavandula angustifolia 'Miss Katherine', soll eigentlich rosa sein, das ist aber fast nur im Kontrast zu Arctic Snow zu erkennen.
(Und: ja, ich weiß, das Beet ist viel zu dicht bepflanzt. Es muss in irgendeine Richtung erweitert werden, da an anderer Stelle außerdem noch 6 Lavendel notgepflanzt wurden). :)
Edit: die Stöcke sind den Nachbarskatzen geschuldet, denen das Beet von Anfang an als Toilette gut gefallen hat.  >:(
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 16. Dezember 2019, 09:33:39
2018 hatte ich in einem Blumenladen einenn Lavendel gekauft der ist mit großer Wahrscheinlichkeit

Lavandula angustifolia 'Essence Purple'

Die Pflanze sieht jetzt im Dezember draußen im Garten sehr gut aus: kompakter Wuchs, kräftiges leicht graues Laub. Im Gegensatz zu meinen übrigen angustifolias, die sehen dieses Jahr etwas gerupft aus.

Ich hatte dieses Jahr Stecklinge gemacht von denen einer überlebt hat und derzeit auf der Terrasse im Töüfchen blüht. Jetzt. im Dezember. Vielleicht wegen des extremen Wetter dieses Jahr, welches ich auch für die zu 99 % verstorbenen Stecklinge aller Lavendel verantwortlich mache.

Ein sehr erfreulicher Lavendel mit gutem Laub und kurzen dunklen Blütenköpfen. Gute Winteroptik.


(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Essence_Purple_20191207_135100k.jpg)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10793/L_a_Essence_Purple_20191207_102506k.jpg)
Das Laub hier auf diesem Bild gehört zu Silver Blue.

Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Ingeborg am 16. Dezember 2019, 09:46:27
Lavandula angustifolia 'Essence Purple'

nach dem Rückschnitt im April. Er treibt üppig und auch bereits vor dem Rückschnitt neu aus. Auch dies eine erfreuliche Eigenschaft.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=61289.0;attach=681556;image)
Titel: Re: Lavendel: Sorten
Beitrag von: Dunkleborus am 21. Dezember 2019, 16:31:08
Tolle Farbe!