garten-pur

Garten- und Umwelt => Gartenküche => Thema gestartet von: martina 2 am 08. Januar 2018, 15:15:42

Titel: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 08. Januar 2018, 15:15:42
Angeregt durch den Blutorangenfaden nebenan wäre eine kleine Sammlung dazu jetzt grade richtig - die Citrusfrüchte haben Hochsaison und die Beschäftigung mit anregend Duftendem, Buntem läßt das Trübgrau draußen vergessen  :)

Also, wie macht ihr eure Orangen-, Grapefruit-, Kiwi- und sonstige saisonale Marmeladen? Nur aus Saft, filetiert, ganze Frucht, mit oder ohne Schalen, mit oder ohne Gewürze? Mit Gelierzucker oder anderen Hilfsmitteln?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Eva am 08. Januar 2018, 18:14:25
Ich häng mich gleich mal dran. Ich hab einige Granatäpfel als Weihnachtsdeko, die ich voraussichtlich nicht zeitgerecht wegfuttern werde. Kann man Granatapfelgelee machen?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 08. Januar 2018, 18:47:12
Hallo,

ich mache jedes Jahr diese Marmelade aus Bitterorangen  http://www.esskultur.at/index.php/2013/02/01/pomeranzenmarmeladenseminar-zweitaegiges/

Es ist viel Arbeit, schmeckt aber ganz toll  :D

Leider mag mein Mann keine bittere Orangenmarmelade, aber ich habe einige Anwärter die sich auf die geschenkte Marmelade freuen  :)

Ich mach die aus 2 Kg Orangen, da kommt ne ganze Menge raus.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 08. Januar 2018, 19:53:31
Ich habe ja div. Zitruspflanzen, wenn die genug Früchte haben, ernte ich die meisten

grob zerkleinern, dann gehe ich mit dem Mixstab durch, bleiben dann sehr kleine Stückchen. ist nicht glatt
angepaßt an die Menge mit Gelierzucker kochen und abfüllen.
so hat man auch was zu beißen.

Mit Gewürzen, experimentiere ich wie ich meine, das könnte schmecken
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: zwerggarten am 09. Januar 2018, 00:01:38
ich verlinke mal aus dem dezember 2017-thread: kurze archivrecherche zum thema zitrusfruchtverarbeitung/marmelade
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 09. Januar 2018, 14:40:37
Danke dir. Ich habe einen neuen Thread gestartet, weil es ja nicht nur um Citrusfrüchte geht. Z.B. Kiwimarmelade ist auch sehr fein, da finden sich im Netz zwar gute Rezepte (habe letztes Jahr eine gemacht), aber vielleicht hat ja hier jemand noch was Interessantes  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 09. Januar 2018, 16:26:07
Ich friere jetzt ganz dunklen Blutorangensaft, rosa Grapefruitsaft und Mandarinensaft ein ( je knapp 1 Liter). Darin werden dann jeweils im Frühjahr frische Holunderblütendolden ( ca 12) für einen Tag reingelegt und dann mit Gelierzucker zu Gelee verarbeitet. Die Farben sehen rasant aus. ;D

Wildorangengelee habe ich noch vom letzten Jahr, da werde ich mich dieses Jahr zurückhalten  -  glaub ich jedenfalls bis jetzt noch. ;D

Ansonsten verarbeite ich immer wieder Mango, Kiwi, Banane, Passionsfrucht (samt Kernen) und Lychee zusammen zu Marmelade. Mischungsverhältnis je nachdem, was rumliegt und weg sollte. Gelierzucker 1:2 auf 1 kg Früchte reicht vollkommen, sonst wird es zu süß, zumal, wenn Banane dabei ist.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Goldkohl am 09. Januar 2018, 19:11:20
Ich friere jetzt ganz dunklen Blutorangensaft, rosa Grapefruitsaft und Mandarinensaft ein ( je knapp 1 Liter). Darin werden dann jeweils im Frühjahr frische Holunderblütendolden ( ca 12) für einen Tag reingelegt und dann mit Gelierzucker zu Gelee verarbeitet. Die Farben sehen rasant aus. ;D
Das hört sich toll an  :D

Ich hatte Mitte Dezember frisch geerntete Kaki geschenkt bekommen. Die stammen aus einem Garten eines im Rheinland wohnenden Italieners. Der Garten ist ummauert und hat wohl ein ganz besonders Kleinklima, denn dort wachsen alle möglichen südlichen Obstsorten, die eigentlich für das uns recht milde Klima zu heikel sind.

Habe die Kaki u. a. auch zu Marmelade verarbeitet. Mit frischem O’Saft und etwas Zitronenschale und 1:1 Zucker. Hätte nicht gedacht, dass die so gut schmecken würde. Eigentlich finde ich Kaki immer etwas langweilig.

Außerdem gab es Kürbismarmelade mit Apfel-Quitten-Saft. Am Wochenende mache ich noch Bitterorangen-Marmelade. Da kann ich mich reinlegen ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: micc am 14. Januar 2018, 14:54:52
Meine Frau (goldkohl) hat sich leider zu früh auf die Bitteraorangen-Marmelade gefreut. Unsere Quelle, ein Biosupermarkt in Düssseldorf, scheint versiegt zu sein, und die teuren Dinger auf dem Carlsplatz wären der absolute Notnagel. Online wollen wir eigentlich auch nicht bestellen, sondern die Früchte selbst aussuchen.

Kennt jemand im weiten Bereich Ruhrgebiet bis Düsseldorf/Krefeld/Mönchengladbach einen Laden, der die Pomeranzen verkauft? Eine kleine PM wäre ganz lieb. :-*

:)
Michael

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 18. Januar 2018, 15:16:12
Jetzt gibt's hier von "Ja natürlich" Bitterorangen und ich bin verwirrt ob der unterschiedlichen Möglichkeiten, daraus Marmelade zu machen. Könnte bitte jemand diesbezüglich Versierter mal schauen, ob dieses Rezept was taugt?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Quendula am 18. Januar 2018, 15:52:04
Ich hatte mal die komplette Bitterorangenmenge gekocht und püriert (also komplett mit Schale, wie in Deinem Rezept) und fand das Ergebnis gut, aber nicht perfekt. Zu musig. Bei einer anderen Variante hatte ich nur einen Teil der Früchte mit Schale verwendet und von anderen nur den Saft genommen. Diese Marmelade fand ich viel besser. Kann sein, dass durch den Zitronensaft das Verhältnis besser ist, kann sein, dass das nicht ausreicht. Schlecht ist Dein Rezept nicht. Ich würde allerdings lieber ein Zitronengelee und ein separates Bitterorangengelee draus kochen  ;D. Meine Meinung.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 18. Januar 2018, 22:03:08
@ martina

ich hab wirklich alle möglichen Versionen von Bitterorangenmarmelade versucht (um meinem sehr geliebten Vater eine Freude zu machen).
Ich hab weiter oben schon ein Rezept verlinkt....das ist das wirklich allerbeste von allen, glaub es mir  ;)

Einmal hab ich einer alten Schulfreundin ein Glas mitgegeben, die danach zu ihren Eltern gefahren ist.
Dort wurde sie das Glas gleich los  :)
Und danach hat sie mir erzählt, daß sich ihre Eltern ein paar Monate danach das erste Mal seit vielen Jahren gestritten haben, weil jeder den anderen bezichtigt hat mehr von der Marmelade zu nehmen als nötig  :)

Ich würde das andere Rezept nicht machen.

LG
Erbsengrün
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 22. Januar 2018, 11:24:51
Danke euch, Quendula und erbsengrün. Habe bis jetzt noch nix gemacht, weil ich letzte woche grad einmal ein halbes Kilo ergattern konnte und gewartet habe, ob was nachkommt. Heute dann weitere 2,5 Kilo bekommen, jetzt kann's dann losgehen. Was mich schon leicht irritiert, ist die gewaltige Zuckermenge, aber die ist in allen Rezepten die gleiche, offenbar geht's nicht anders  ???

Hier das Rezept von der Biomarke, scheint so ziemlich dem von erbsengrün zu gleichen - letzteres hatte ich gestern gelesen, jetzt find ich es auf die schnelle nicht mehr  :-[
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 11:31:26
Was mich schon leicht irritiert, ist die gewaltige Zuckermenge, aber die ist in allen Rezepten die gleiche, offenbar geht's nicht anders  ???

Wir nehmen immer Blutorangenmarmelade aus Sizilien mit, wenn wir in Italien sind (immer ein Vorrat der besten Bio-Qualität im Haus - brauch nichts selbst zu kochen  ;)). Auf der hab ich jetzt gerade nachgelesen: Fruchtgehalt per 100 g Marmelade 45 g; Zuckergehalt total per 100 g Marmelade 60 g.

Es geht sicher anders - aber ich bezweifle, ob es dann vergleichbar gut schmeckt und auch ob die Haltbarkeit dann kein Problem ist.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 22. Januar 2018, 11:46:14
Vollrohrzucker ist nicht so süß wie weißer Zucker, also braucht man mehr, um die gleiche Süße zu erreichen.
Ich nehme Gelierzucker 1:1. Ist für mein Geschmack schon gut süß. Ich habe auch schon Gelierzucker 1:2 genommen, aber da war der Geschmack nicht so gefällig, sprich relativ bitter.
Die Haltbarkeit war nie ein Problem. Ich fülle alles, was ich an Marmeladen mache, heiß randvoll ins Glas, mache sofort den Deckel drauf und stelle es auf den Kopf.
Damit du nochmals ins Grübeln kommen kannst, sind hier noch zwei Rezepte. ;) ;D
Ich mache es wie im 1. Rezept, allerdings ohne Wasser.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 12:07:30
Die Haltbarkeit war nie ein Problem. Ich fülle alles, was ich an Marmeladen mache, heiß randvoll ins Glas, mache sofort den Deckel drauf und stelle es auf den Kopf.
Ich habe die Haltbarkeit der geöffneten Gläser gemeint - ist der Zuckergehalt zu gering, schimmelt Marmelade (einmal geöffnet) sehr rasch. Ist er hoch genug, hält sie auch geöffnet ohne Kühlung mindestens eine Saison.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 22. Januar 2018, 12:46:44
Unsere Gläschen werden nicht so alt, 1 Woche, dann ist es leer.

Haltbarkeit geöffnet, 1 Saison ohne Kühlung wird nicht klappen, habe es allerdings noch nie probiert.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 13:01:46
wenn ich marmelade mache, ohne zucker frier ich sie ein
 mache überall nur gläser mit achtelliter, die esse ich in 2 tagen, dann brauch ich für 1 monat keine mehr
kiwim. würde ich niemehr machen und bananenm. ist gruselig
am besten finde ich ananas oder mango
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 22. Januar 2018, 13:03:06
Auch ne gute Idee ..... man muß nur mal drüber sprechen
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 13:23:26
Unsere Gläschen werden nicht so alt, 1 Woche, dann ist es leer.

Haltbarkeit geöffnet, 1 Saison ohne Kühlung wird nicht klappen, habe es allerdings noch nie probiert.

Haltbarkeit ist nur ein Thema, wenn man nicht regelmäßig größere Mengen braucht.

Wir verwenden Marmeladen hauptsächlich zum Backen (Füllung für Buchteln, Krapfen, Germknödel etc.). Zwerggläser reichen da in der Regel nicht, aber die 750 g Gläser brauchen wir nicht auf einmal aus - bis zum nächsten Backen vergehen oft Monate.

Die erwähnte Blutorangenmarmelade wird für Bitterschokoladen-Spritzgebäck (zum Zusammensetzen) verwendet - das soll dann schon ein paar Wochen ungekühlt in der Keksdose halten.

Ist also wohl individuell sehr verschieden. Einfrieren von Eingekochtem halte ich für wenig zielführend - doppelt gemoppelt/doppelter Energiebedarf/teurer Stauraum im Tiefkühler.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 13:47:35
nun ich esse keinen zucker
wenn ich mispeln ohne zucker einkoche muss ich sie einfrieren
auch mag ich keine festen marmeladen, bei mir müssen sie etwas rinnen............für kaiserschmarrn oder so
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: OmaMo am 22. Januar 2018, 13:52:57
Beim Dörren von Obst bleiben oft Randstücke oder weiche Stellen übrig.
Zur Zeit gibt es Mango und Ananas sehr günstig, zusammen mit Mandarine oder Apfelsine ist dann schnell ein Gläschen Marmelade gekocht.
Als Allesfresserin hab ich keine Angst vor Gelierzucker...
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 13:56:23
ich esse unbewusst genug zucker
irgendwo allerdings muß mein untergewicht herkommen ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 22. Januar 2018, 13:56:28
Sooo alt werden Plätzchen doch auch nicht.  Ich würde dann 2 kleine Gläschen nehmen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 13:58:36
das kommt auf den geschmack drauf an
von hy. sind sie sicher köstlich...............wie der kaffee
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 22. Januar 2018, 14:24:15
Ich friere jetzt ganz dunklen Blutorangensaft, rosa Grapefruitsaft und Mandarinensaft ein ( je knapp 1 Liter). Darin werden dann jeweils im Frühjahr frische Holunderblütendolden ( ca 12) für einen Tag reingelegt und dann mit Gelierzucker zu Gelee verarbeitet. Die Farben sehen rasant aus. ;D


Klasse Idee!  Nimmst Du 12 Dolden pro Liter?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 14:27:07
Sooo alt werden Plätzchen doch auch nicht.  Ich würde dann 2 kleine Gläschen nehmen.

Wir haben schon diesbezüglich sehr schlechte Erfahrungen mit zuckersparend eingekochten Marmeladen gemacht - daher meine Warnung!

Traditionell werden hier die Weihnachtskekse Ende November in großen Mengen gebacken (bis zum letzten Jahr ca. 20 Sorten und ebensoviele Kilogramm) und dann zum 1. Adventsonntag im gemischten Sortiment in großen Metalldosen verschenkt - an alle im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis, bei denen das Selberbacken nicht (mehr) klappt. Anstelle von Weihnachtsgeschenken hat sich das als allseits beliebte Lösung eingebürgert.

Daher sollten  die Kekse auf jeden Fall bis Weihnachten halten und nicht den Rest in der Dose mit Schimmel kontaminieren.

 

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 14:28:12
nun ich esse keinen zucker
wenn ich mispeln ohne zucker einkoche muss ich sie einfrieren
auch mag ich keine festen marmeladen, bei mir müssen sie etwas rinnen............für kaiserschmarrn oder so

Fruchtmus friere ich auch ein - Erdbeersauce für Topfennockerln z. B.  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rib-isel am 22. Januar 2018, 14:38:49
Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.

Oder will jemand Honig ohne Zucker aufs Brot haben? Da bleibt nur gefärbtes Wasser übrig :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 22. Januar 2018, 14:41:14
Ich friere jetzt ganz dunklen Blutorangensaft, rosa Grapefruitsaft und Mandarinensaft ein ( je knapp 1 Liter). Darin werden dann jeweils im Frühjahr frische Holunderblütendolden ( ca 12) für einen Tag reingelegt und dann mit Gelierzucker zu Gelee verarbeitet. Die Farben sehen rasant aus. ;D


Klasse Idee!  Nimmst Du 12 Dolden pro Liter?

Ja  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 22. Januar 2018, 14:45:10
Zitat
Damit du nochmals ins Grübeln kommen kannst, sind hier noch zwei Rezepte. ;) ;D

In der Tat, du hast's geschafft  ;D Also: erst einmal danke für die beiden Rezepte, wobei ich mich frage, wieso bei den meisten Rezepten zwei Stunden Kochzeit angegeben sind (um die Schalen weich zu bekommen?), wenn vier Minuten auch reichen. Ich hatte ja einen Heidenerspekt vor der Prozedur, so wie sie z.B. auch von zwerggarten in dem alten Link beschrieben wird, aber auch von Spezialisten im Netz, die jeweils drauf schwören, das einzig wahre, originale Rezept zu kennen  ;D - obwohl ich hinsichtlich marmeladekochen einigermaßen ausgefuchst bin und vieles à la main mache. Vor allem die Zuckermenge: Am Land koche ich u.a. schwarze Ribisl und Preiselbeeren ein, die gelieren quasi selber und man kann sie nach Geschmack zuckern, auch bei kürzerer Kochzeit, mit normalem Zucker. Früher hat man Marmeladen mit 30 bis max. 50 dkg Zucker (je nach Obst) so lange gekocht, bis sie fest waren, ohne Hilfsmittel, das mach ich auf dem Holzherd (aber nur dort!) tw. auch so. Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\

Da ich immer nur Achtelgläser fülle, die, im Kühlschrank aufbewahrt, innerhalb von ein paar Tagen verbraucht werden, ist die Konservierung nicht das Problem, und für unkomplizierte Lösungen bin ich immer offen  ;) Aber Bittermarmelade scheint eine eigene Disziplin zu sein - bis morgen kann ich noch überlegen, heute sind die reif gewordenne Kiwis dran. Kiwimarmelade erinnert ein bisserl an Stachelbeer, ich mag sie gern als Abwechslung, auch farblich  ;)

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 14:45:58
Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.

Oder will jemand Honig ohne Zucker aufs Brot haben? Da bleibt nur gefärbtes Wasser übrig :)

Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute Zucker für schädlich/gefährlich halten obwohl unser ganzer Stoffwechsel darauf ausgerichtet ist und unser Gehirn Unmengen davon verbraucht.

Erfreulicherweise hat die Evolution gut vorgesorgt und egal was gerade im Trend ist - der süße Geschmack von Lebensmitteln ist ein Indikator für energiereich und leicht verdaulich, also idealer Treibstoff und schmeckt daher den allermeisten höheren Lebewesen. Primaten fahren besonders darauf ab - sie brauchen für ihre Gehirnleistung auch viel davon  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 22. Januar 2018, 14:48:46
@ Crambe

Das könnte ich ja mal versuchen.  Holunderblütengelee "Natur" schmeckt mir nämlich nicht.
Ich nehme meistens Gelierzucker 2:1, selten 1:1. Das hält sich richtig lange. Angebrochene Marmelade kommt in den Kühlschrank. 3:1 überzeugt mich nicht.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: hymenocallis am 22. Januar 2018, 14:49:13
Früher hat man Marmeladen mit 30 bis max. 50 dkg Zucker (je nach Obst) so lange gekocht, bis sie fest waren, ohne Hilfsmittel, das mach ich auf dem Holzherd (aber nur dort!) tw. auch so. Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\
Die lange Kochzeit führt zu einer Reduktion des Wassergehaltes und so zu einer Konzentration der Zuckermenge - man hat am Ende halt weniger Marmeladevolumen und das Produkt enthält verhältnismäßig mehr Fruchtzucker als mit Rübenzucker eingekochte Marmelade (Zuckerarten in Summe anders verteilt). Powidl wurde früher immer ohne Zuckerzusatz produziert.

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 14:54:37
Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.
trinke nur kaffee ,und wasser meist vom bach nebenan
saft niemals, dass in meinem brot zucker sein soll ist mir neu
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 22. Januar 2018, 14:55:42
So ist es, hab ich auch gemacht, im Römertopf. Aber da gab es noch wirklich süße Hauszwetschken, und das in Mengen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 14:56:32
@ Crambe
. 3:1 überzeugt mich nicht.
3:1 passt für überreife beeren

powidl stand früher tagelang am herd.....war auch mal mein liebling und mag ihn heute noch zu schmarrn
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 22. Januar 2018, 14:59:51
  Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\


Ein Freund machte es mit purem Zucker und langem Kochen. Die Marmelade war viel dunkler, eigentlich braun, während meine 4-Minuten-Koch-Marmelade hellorange bleibt. Da ich die Schalen dünn schneide, ist ein bisschen Biss wunderbar.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 22. Januar 2018, 15:02:41
@ Crambe

Das könnte ich ja mal versuchen.  Holunderblütengelee "Natur" schmeckt mir nämlich nicht.
Ich nehme meistens Gelierzucker 2:1, selten 1:1. Das hält sich richtig lange. Angebrochene Marmelade kommt in den Kühlschrank. 3:1 überzeugt mich nicht.
Ich nehme Südzucker 2:1. Selten 1:1 ( Grapefruit vielleicht, Zitronengelee, Wildorangen) Nie 3:1.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 22. Januar 2018, 15:09:47
früher wurden auch paar grüne äpfel zur marmelade dazugegeben, natürliches pektin
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 22. Januar 2018, 16:40:23
Das hatte ich gestern auch am Schirm. Da wird ein zweitägiges Pomeranzenseminar mit Schönbrunner Früchten zelebriert  :o
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 23. Januar 2018, 09:12:45
Das ist genau das Rezept das ich meine und einen Link gesetzt hat  ;D

Es schmeckt ganz toll, ist nicht braun, und ist nicht zu süß (war auch skeptisch beim ersten Mal).
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 23. Januar 2018, 09:59:14
Bin schon wieder verwirrt: Hatte ich dein Rezept gesehen (wo?) oder dieses selber gefunden (eher :-\)  ??? Egal, jetzt geh ich erstmal Zucker kaufen  :o  ;D

Interessanter Link aus dem Link über seltene Zitrusfrüchte in Schönbrunn bzw. ihren Gärtner: Schönbrunner Gold
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Santolin am 23. Januar 2018, 11:17:57
Einfachzucker, Doppelzucker, Mehrfachzucker - Kohlenhydrate. Davon dürfte in deinem Brot genug sein, Lord Waldemoor. "Zucker" tarnt sich manchmal und schmeckt nicht immer süß.
Diese Originalrezepte sind ja fast immer so, weil sie die Lebensmittel oder Kochausrüstung verwenden, die es zur Entstehungszeit gab. Ich hatte zweimal eine Orangenmarmelade nach Originalrezept und fand sie nicht so gut, sehr dunkel und bitter, vielleicht karamellisiert der Zucker.
Wir sehen doch bei Rezepten aus der Gegend, aus der wir kommen, öfter auch eine ziemliche Bandbreite, manchmal den Vorlieben einer Familie geschuldet - wo ist dann das echte, das wirkliche Originalrezept?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Wühlmaus am 23. Januar 2018, 11:38:18
Sehr gerne verkoche ich Citrusfrüchte mit Apfelsaft. Das hat sich dadurch ergeben, dass ich einige Zitruspflanzen habe, die aber immer in der hiesigen Gärtnerei überwintern. Die Früchte reifen dann bei mir meist im Laufe des Sommers und dann kann ich normalerweise von den eigenen Äpfeln ersten Saft herstellen. Damit wird dann jeweils auf ein Kilo Fruchtmasse aufgefüllt und mit 1:1 Gelierzucker aufgekocht. Das kann dazu führen, dass das Ergebnis eine Art Gelee mit stückiger Einlage ist 8) Ist auf jeden Fall sehr lecker!

Geschmacklich am allerbesten war eine Zubereitung mit Citrus 'Buddha's Hand' (Citrus medica 'Digitata'). Die Früchte haben nahezu kein Fruchtfleisch, aber die Schale der Finger incl. der weißen Pulpa (? heißt das so?) haben ein unvergleichliches Aroma.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 23. Januar 2018, 12:12:57
@ martina2

ich hab den Link ganz am Anfang des Threads gesetzt, aber eben, ganz egal, ich kann dich nur ermutigen, es schmeckt toll und das ganze Haus riecht wundervoll nach Orangen

Hier noch ein Foto von meinem ersten Versuch vor 3 Jahren:

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 23. Januar 2018, 14:08:37
Danke dir  :D So weit zurück hatte ich dummerweise nicht geschaut, aber dann eben bei obigem Link das Gefühl, das schon mal gelesen zu haben, dachte aber, in dem Link von zwerggarten. Man kommt ja ganz durcheinander  ;)

Jedenfalls, die Produktion ist voll im Gange, ich werde berichten  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 23. Januar 2018, 17:04:34
Ich werde heute noch Bitterorangen bestellen (und einiges mehr). Nur: wo jetzt, Quinta oder Fet a Soller?  ::) ???
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Gartenlady am 23. Januar 2018, 17:17:24
Letztes Jahr wurden hier Orangen für Marmelade in einem Supermarkzt in Netzen verkauft, ich habe gestaunt, aber nicht genau nachgeschaut welche Sorte oder Art das war. Dieses Jahr bietet der Biobauer um die Ecke in seinem Hofladen Bitterorangen für Marmelade an.

Die Orangenmarmeladenköche werden mehr.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 23. Januar 2018, 17:21:00
Orangenmarmelade mache ich seit mehreren Jahren. Diesmal will ich auch Zitronengelee kochen. Ich benötige das manchmal für Gebäck und die gekaufte schmeckt mir nicht besonders.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Wühlmaus am 23. Januar 2018, 17:32:35
Säuerliche Zitrusgelees und --marmeladen passen hervorragend auf das sonntägliche Frühstückscroissant :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 23. Januar 2018, 17:49:03
Diesmal will ich auch Zitronengelee kochen. Ich benötige das manchmal für Gebäck und die gekaufte schmeckt mir nicht besonders.

Ich habe kürzlich aus Meyer-Zitronen von Quinta Zitronengelee ( Gelierzucker 1:1) gemacht. Kommt so gut raus, dass ich nachbestellt habe :D
Und Lemon Curd schmeckt auch hervorragend aus diesen Zitronen!
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: zwerggarten am 23. Januar 2018, 17:58:20
mir war deren eigentümliches aroma dann doch nicht auf dauer angenehm, weswegen ich sie in cocktails verbraucht habe. ;)

immerhin schmecken sie eindeutig nicht nach klostein! :-X ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 23. Januar 2018, 17:59:18
mir war deren eigentümliches aroma dann doch nicht auf dauer angenehm, wesewegen ich sie in cocktails verbraucht habe. ;)
Bei uns gab es auch Pisco sour  ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: bristlecone am 23. Januar 2018, 18:01:12
immerhin schmecken sie eindeutig nicht nach klostein! :-X ;D

Was du so alles probierst - alle Achtung!  ;D


Ich habe gerade eine Citrus x meyri und eine Kumquat bestellt (Pflanze, nicht Frucht).

Aus Kumquatfrüchten koche ich ab und an ein paar Gläschen Marmelade, mit Zucker 2:1. Und, für mich fast ein Muss: einer Sternanisfrucht pro Glas.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: zwerggarten am 23. Januar 2018, 18:06:03
:P ;)

gut, ich korrigiere: ... nicht so, wie klostein riecht. zitronenzeugs hat aromatisch fast immer so eine wc-reiniger-nähe. :-\
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rib-isel am 23. Januar 2018, 19:09:05
Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.
trinke nur kaffee ,und wasser meist vom bach nebenan
saft niemals, dass in meinem brot zucker sein soll ist mir neu

Brot besteht hauptsächlich aus Stärke, was ein Polysaccharid ist. D.h. Es ist eine lange Zuckerkette, die durch ihre Länge ihre süßende Wirkung verliert.

Daher sollten Diabetiker möglichst wenig Weißbrot essen. Durch seine rel. große Reinheit an Stärke, wird die Stärke schnell zu Fructose Glucose umgesetzt. Bei Vollkorn kann der Körper das nicht so schnell umsetzen und Vollkorn hat auch einen kleineren Stärkeanteil, als Weißmehl.

Daneben gibt es braun gefärbtes Brot, was Vollkorn suggerieren soll. Verwendet wird dafür Zuckercouleur, welches Karamell ist (E150, Farbe von Cola). Da es aber gut färbt, ist da nicht all so viel drinnen.

Es gibt auch süß gezuckertes Brot, welches in Skandinavien beliebt ist.

:)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: bristlecone am 23. Januar 2018, 19:11:20
Stärke besteht aus Glucosebausteinen und wird bei der Verdauung zu Glucose abgebaut, nicht Fruktose.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rib-isel am 23. Januar 2018, 19:42:08
Sorry, Alle Zucker werden im Körper zu Glukose umgebaut. Das wird dann zu Fructose-1,6-bisphosphat umgebaut, damit ATP gebildet werden kann. Irgendwas mit Fructose hatte ich im Kopf :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 24. Januar 2018, 13:01:07
Eine - dringende  ::) - Zwischenfrage: Das Rezept ist ja eigentlich deppensicher beschrieben, nur eines wundert mich: Sobald der Zucker dazukommt, soll man stark aufkochen lassen und noch bis zu einer Stunde weiterkochen und gelegentlich fest rühren. Das steht nix von klein- bzw. zurückdrehen - wenn ich eine Marmalade mit Gelierzucker koche, ist das klar, aber eine Stunde  ???
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Quendula am 24. Januar 2018, 15:27:51
Ich würde das so interpretieren, dass die Hitze so weit runtergedreht wird, dass der Pamps grade noch köchelt. Also: großes Feuer zum kräftig aufkochen, danach die Flamme verringern bis es nur noch sachte blubbert und so lassen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 24. Januar 2018, 17:07:23
Hallo,

soweit ich mich erinnere soll es schon richtig kochen und ja, das dauert wirklich eine Stunde oder länger (ja nach Menge halt).
Und man sieht wirklich wenn sie fertig ist, dann verändert sich die Farbe und es fängt nochmal an zu schäumen  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 24. Januar 2018, 18:09:45
Also: fertig. Aber der Reihe nach: Aus alter Gewohnheit hab ich gleich drei Kilo genommen, was bei anderen Marmeladen eine normale Menge für eine Saison ergibt. In dem Fall hab ich aber schnell gemerkt, daß alles zusammen nicht in meinem größten Topf Platz haben würde, und erst einmal die Hälfte gemacht. Tatsächlich war der Topf damit randvoll, als schlußendlich alles - Schalen, Wasser, Zucker - drinnen war, ich konnte grade mal vorsichtig aufkochen und hab dann etwa ein Drittel in einen anderen verfrachtet. Gegen meine Befürchtung hat sich nichts angelegt, obwohl ich mich an die Angaben gehalten habe und das Ganze möglichst stark habe wallen lassen, allerdings, mit nur kurzen Unterbrechungen, unter fast ständigem kräftigen Rühren.

Aufgeschäumt hat es schon bald, nach vielleicht 20 Minuten, immer, wenn ich gerührt habe, bis zum Topfrand  :o, auch ist es dann bald dünkler geworden. Nach etwa 45 Minuten war der kleinere Topf soweit, kurz darauf der große. Beim Abfüllen hatte ich den Eindruck, daß die Masse sehr fest ist, ev. würde eine kürzere Kochzeit reichen. Allerdings lief davor der Probetropfen noch auseinander  :-\ Es sind 16 1/2 Achtelgläser geworden.

Soweit das Technische. Die Zungenprobe vom Tellerchen übertrifft alle Erwartungen, ein bislang unbekannter Geschmack, der doch vertraut scheint. Und man versteht, daß allein der paradiesische Duft in der Küche süchtig macht  :) Jetzt steh ich vor der schweren Entscheidung, ob ich den zweiten Teil ebenso verarbeite oder ein weniger aufwendiges Rezept ausprobiere. Während ich das Säckchen mit den Kernen drückte und knetete, kam mir an Crambes Blitzrezept in den Sinn ;D Voraussichtlich wird das längstens morgen beim Frühstück geklärt  ;) Mir scheint, daß Marmelade mit Gelierzucker nach ein paar Monaten einen Beigeschmack bekommt  :-\

Jedenfalls: Vielen Dank für alle Tipps, auch die nicht beherzigten  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 24. Januar 2018, 19:39:10
Toll daß es geklappt hat  :D

Ich hab beim ersten Mal "nur" 2 Kilo genommen  8)
Und hab dann auch gemerkt, daß das eine ziemliche Menge ist  ::)

Inzwischen nehme ich  nur noch 1,5 Kilo, und das langt auch, ist viel Arbeit...Wobei sich dieses Jahr schon eine Menge willige Abnehmer gemeldet haben und ich vielleicht doch wenigstens 2 Kilo machen sollte. Aber stimmt, man unterschätzt die Topfgröße die man braucht  ::)

In den nächsten Tagen werde ich versuchen mit Bitterorangen zu besorgen (meinen Händler des Vertrauens gibt es leider nicht mehr). Wenn es nicht klappt, dann bestelle ich bei Zwerggartens Link.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 25. Januar 2018, 10:28:14
Also, erstmal nur kurz: Sehr gut auf Toast, aber ziemlich fest (ich hatte nur 2l Wasser genommen, weil gar nicht mehr in den Topf gegangen wäre) und doch auch ziemlich süß. Ich fixier noch schnell mal dieses Rezept, das mit viel weniger Zucker auskommt. 
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 27. Januar 2018, 15:23:02
Inzwischen ist auch der zweite Teil im Kasten, und ich bin um ein paar Erfahrungen reicher. Von obigem Rezept (das von der Französin, an dem angeblich 16 Jahre gearbeitet wurde  :o) hab ich dann doch nach weiteren Recherchen Abstand genommen - diese Marmelade wird im Grunde immer nach dem gleichen Prinzip gemacht, wenn auch die Wege, die dorthin führen, tw. unterschiedlich sind. Und: So gut wie bei allen Rezepten ist die doppelte Zuckermenge, also 1:2, angegeben. So bin ich schlußendlich doch wieder bei dem von erbsengrün verlinkten (die Autorin schreibt übrigens für den Falter)geblieben, es erscheint auch in der Abfolge der Arbeitsgänge am logischsten und einfachsten - wenn denn überhaupt die Rede von einfach sein kann  ;D

Nun bin ich im Besitz eines funkelnagelneuen 8,5-Liter-Topfs (durchaus auch brauchbar für größere Spaghettigelage), selbst der war am Beginn des Kochvorgangs (1,5 kg Früchte, 3 kg Zucker, diesmal etwas mehr als 3 Liter Flüssigkeit) bis etwa 10 cm unter den Rand voll, was insofern grade reichte, als ich die Masse für fast eine Stunde auf zweit- bis dritthöchster Stufe kochen ließ und sie sich entsprechend hob und senkte. Also doch nix mit Zurückdrehen und sanft köcheln lassen  ;) Erstaunlicherweise hat sich nichts angelegt, allerdings hab ich mind. alle zwei Minuten fest gerührt. Das Ergebnis duftete dennoch leicht nach Karamell, ist heller und gefällt mir insgesamt besser als der erste Versuch - die Wassermenge ist wichtig, denn auch dieses ist immer noch ziemlich fest. Das mit der Gelierprobe haut anscheinend nicht wirklich hin, denn der Probetropfen floss noch etwas auseinander, obwohl ich - neuester Tipp - zuvor ein Tellerchen ins Tiefkühlfach gestellt hatte. Die Frage ist, ob nicht doch auch eine kürzere Kochzeit genügen würde.

Fazit: Sehr gut. Nun weiß ich auch wieder, daß ich diese Köstlichkeit aus meiner Kindheit kenne - meine Eltern hatten sie nach ihrem Englandurlaub bei uns eingeführt. Eigentlich mag ich ja lieber fruchtigsäuerliche, nicht allzu feste  Marmeladen, aber diese ist etwas Besonderes zwischendurch. Und die Herstellung ein interessantes Abenteuer mit hohem olfaktorischem Gewinn  :D Jedenfalls habe ich für die nächsten Jahre ausgesorgt, am Ende hatte ich meinen gesamten Vorrat an Gläsern aufgebraucht und mußte noch welche besorgen  ;D Jetzt überlege ich, was man damit noch alles anstellen könnte: Orangenmarmelade statt mit Gelierzucker mit der festen Variante 1 kochen? Verdünnt (ev. mit Grand Marnier) auf Vanilleeis? Als Fülle in Mohnknödl? Als Würze in Kuchen?

Ursprüngliche Herstellungsverfahren haben mich kochtechnisch schon immer gereizt, schon deshalb bin ich euch dankbar für diese außergewöhnliche Anregung  :D Und offenbar hatte ich Glück: Im Biosupermarkt gab es heuer gar keine Bitterorangen (vielelicht hielt sich letztes Jahr die Nachfrage in Grenzen  :-\), und die bei Mer*ur waren schnell wieder aus. Naja, wenn alle gleich drei Kilo kaufen  8) ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Goldkohl am 27. Januar 2018, 16:00:35
So, mein GG hat auch endlich Bitterorangen aus dem Bioladen beschaffen können (danke Micc!) :D Die wurden dann gestern/heute auch direkt verarbeitet.
Obwohl die Orangen diesmal nicht sehr stark geduftet haben, hat die Marmelade doch das optimale Bitterorangenaroma bekommen. Ich mische frisch gepressten Orangensaft hinzu, dadurch wird das Aroma noch etwas „runder“.

Für die, die Interesse haben sollten: hier mal das Rezept:

Bitterorangen-/Orangenmarmelade

4 Bio-Bitterorangen (ca. 600 g)
2 Saftorangen
1 kg Gelierzucker 1:1

-Schale der Bitterorangen mit dem Kartoffelschäler abschälen, in schmale Streifen schneiden. In 100 ml Wasser für ca. 20 min kochen.
-Saft der Bitterorangen auspressen. Mit dem Saft und dem Fruchtfleisch der Orangen mischen.
-Schalen und Kochwasser zum Saft hinzugeben. Mit Wasser auf 750 ml auffüllen.
-Ausgepresste Bitterorangen (Meso-und Endokarp ohne Kerne) zu dem Saft hinzugeben. Über Nacht ziehen lassen.
-Am nächsten Tag Bitterorangenstücke entfernen.
-Zucker hinzugeben. Ca. 4 Stunden ziehen lassen, zwischendurch mehrfach umrühren.
-4 min unter ständigem Rühren sprudelnd kochen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Laurin am 27. Januar 2018, 16:12:25
Kann man statt der Bitterorangen auch Bitterzitrone nehmen? Ich hätte davon genug von meinem Bäumchen im Garten.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 28. Januar 2018, 10:10:45
@ martina

zur Verwendung der Marmelade schon mal zwei Ideen

https://magentratzerl.net/2014/10/09/orangenmarmelade-eis-mit-schokosplittern/

http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2018/01/bauernh%C3%A4hnchen-vom-blech-mit-bitterorangen-und-ger%C3%B6stetem-fenchel.html
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 28. Januar 2018, 14:37:39
Danke, erbsengrün, so abwegig war meine Idee mit dem Eis also nicht  ;) Und das Hendl wird demnächst ausprobiert! Wenn man weiter klickt, taucht wieder ein "weltbestes" Rezept für Bitterorangenmarmelade auf  ;D - und Nigel Slater, aus dem Link von #64, der nur die halbe Menge Zucker nimmt. Bin ich froh, daß alles fertig ist  8)

Kann man statt der Bitterorangen auch Bitterzitrone nehmen? Ich hätte davon genug von meinem Bäumchen im Garten.

Erstaunlich, daß die bei dir wächst  :) Dürfte jedenfalls sehr speziell sein, hier habe ich was gefunden, sogar mit Rezept.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Laurin am 28. Januar 2018, 15:20:36
Ich habe ein Bäumchen in meinem Zweitgarten in Ostösterreich, im Weinbauklima, da wächst sie völlig problemlos.
Danke für den Hinweis.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 28. Januar 2018, 15:50:23
Das Eis hab ich schon gemacht, ist sehr gut !

Das Hendl hab ich erst vor ein paar Tagen entdeckt,  aber leider hab ich im Moment noch keine Bitterorangenmarmelade  :-[

Aber bald, hoffe ich  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Katrin am 28. Januar 2018, 18:31:19
Nachdems heuer auch bei unserem Merkur Bitterorangen gab, hab ich die Marmelade auch ausprobiert, weil ich hier schon mindestens viermal im Thread gelesen hatte. Und sie ist wunderbar gelungen! Genau so schwabbelig-geleeig, wie ich sie mag, mit aromatischen Schalenstücken drin und süß, aber doch bitter... ich denke, ich werde sie einfach so auflöffeln oder im Joghurt verwerten.

Warum ich aber hauptsächlich schreibe: Angefixt von der Idee, frage ich mich, ob man das mit anderen Orangen auch machen könnte (für Menschen, die bitter nicht so mögen) - also ist die Frage hauptsächlich, ob Blutorangen oder normale Orangen mit der 2-Tages-Prozedur ebenfalls genug Pektin freisetzen oder erst gar nicht enthalten? Ich habe kein Problem mit Gelierzucker, finde aber das Wabbelig-Schmelzende der Eigen-Pektin-Marmelade gerade so besonders.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 28. Januar 2018, 19:56:36
@ Katrin

ja das frage ich mich auch, vor allem mit Blutorangen würde mir das gefallen  :)
Allerdings denke ich, daß alleine durch den Schalenanteil eine gewissen Bitterkeit doch da ist, stelle ich mir jedenfalls so vor  ???

Wenn es jemand probiert, bitte berichten  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Jana Perone am 29. Januar 2018, 13:54:14
Hallo zusammen,

Im Winter bereite ich oft Bananenmarmelade

Zutaten
750 g Bananen (6 Stück)
75 ml Zitronensaft
1 Vanilleschote
250 g 3:1 Gelierzucker
etwas Rum

Für die Bananenmarmelade die Hälfte der Bananen pürieren und mit dem Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs halbieren und mit einer Messerrückseite das Mark herauskratzen und zu der Zitronensaft-Bananen-Mischung hinzufügen.

Die andere Hälfte der Bananen in kleine Stücke schneiden und unter die Mischung rühren. Die Bananenmischung in einem Kochtopf zum kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Gelierzucker hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen lassen.

Marmelade-Gläser (3 Stück) heiß auswaschen und in die Deckel etwas Rum füllen. Die heiße Marmelade in die Gläser füllen, den Rum auf der Marmelade verteilen und gut verschließen. Marmeladengläser umdrehen, damit sie auf dem Deckel stehen, und auskühlen lassen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Wühlmaus am 29. Januar 2018, 13:58:46
Im Winter bereite ich oft Bananenmarmelade

Zutaten
Zubereitung
250 g Ingwer (frisch)
750 ml Weißwein
2 EL Zitronensaft
500 g Gelierzucker (2:1)

Für die Bananenmarmelade die Hälfte der Bananen pürieren und mit dem Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs halbieren und mit einer Messerrückseite das Mark herauskratzen und zu der Zitronensaft-Bananen-Mischung hinzufügen.

Die andere Hälfte der Bananen in kleine Stücke schneiden und unter die Mischung rühren. Die Bananenmischung in einem Kochtopf zum kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Gelierzucker hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen lassen.

Marmelade-Gläser (3 Stück) heiß auswaschen und in die Deckel etwas Rum füllen. Die heiße Marmelade in die Gläser füllen, den Rum auf der Marmelade verteilen und gut verschließen. Marmeladengläser umdrehen, damit sie auf dem Deckel stehen, und auskühlen lassen.

Hallo Jana,
kann es sein, dass dir da zwei Rezepte durcheinander geraten sind ???
Die Hervorhebungen sind von mir.

Ansonsten: Herzlich willkommen im Forum :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Jana Perone am 29. Januar 2018, 14:02:34
Zitat von: Wühlmaus link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3017695#msg3017695 date=1517230726]
Zitat von: Jana Perone link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3017692#msg3017692 date=1517230454]
Im Winter bereite ich oft Bananenmarmelade

Zutaten
Zubereitung
250 g Ingwer (frisch)
750 ml Weißwein
2 EL Zitronensaft
500 g Gelierzucker (2:1)

Für die Bananenmarmelade die Hälfte der Bananen pürieren und mit dem Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs halbieren und mit einer Messerrückseite das Mark herauskratzen und zu der Zitronensaft-Bananen-Mischung hinzufügen.

Die andere Hälfte der Bananen in kleine Stücke schneiden und unter die Mischung rühren. Die Bananenmischung in einem Kochtopf zum kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Gelierzucker hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen lassen.

Marmelade-Gläser (3 Stück) heiß auswaschen und in die Deckel etwas Rum füllen. Die heiße Marmelade in die Gläser füllen, den Rum auf der Marmelade verteilen und gut verschließen. Marmeladengläser umdrehen, damit sie auf dem Deckel stehen, und auskühlen lassen.

Hallo Jana,
kann es sein, dass dir da zwei Rezepte durcheinander geraten sind ???
Die Hervorhebungen sind von mir.

Ansonsten: Herzlich willkommen im Forum :)

Ich habe 2 Rezepte geöffnet und gemischt,  ;Dentschuldigung, gleich werde ich ändern
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 29. Januar 2018, 14:16:02
... Und sie ist wunderbar gelungen! Genau so schwabbelig-geleeig, wie ich sie mag, mit aromatischen Schalenstücken drin und süß, aber doch bitter... ich denke, ich werde sie einfach so auflöffeln oder im Joghurt verwerten.

Inzwischen freu ich mich schon immer auf das Frühstück, nehm aber wie du auch mal zwischendurch ein Löffelchen, einfach so. Und konnte jemandem eine riesige Freude machen  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rib-isel am 29. Januar 2018, 15:03:11
Die Früchte der Zierquitte (nicht Cido) ergeben ein schönes zitonenähnliches Gelee. Lecker!
Einfach mit Wasser weichkochen, zerdrücken und weiterkochen, Wasser abfiltern und mit Gelierzucker eindicken.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 31. Januar 2018, 16:11:35
Die Lieferung von der Quinta kam früher als erwartet.  :)
Zitronengelee (Meyer-Zitronen) habe ich schon mal gemacht. Nächstes Mal werde ich ein paar Schalen mitkochen, ein bisschen "herber" hätte ich es schon gerne .

OT: Die Schalen habe ich ganz dünn vor dem Auspressen des Safts abgeschält und in Salz und etwas Zitronensaft eingelegt (s. auch hier). Schon einen Tag später ist das Ergebnis köstlich. Gerade habe ich einen Rest Spaghetti mit feingeschnittenen Salz-Zitronen-Schalen, Knoblauchöl und frischem Pfeffer verspeist - köstlich! OT Ende
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 31. Januar 2018, 16:19:33
 :D Danke für Link zum Schaleneinlegen. Seit gestern warten hier auch diverse Kilo Zitrusfrüchte auf ihre Verarbeitung.  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 01. Februar 2018, 14:54:14
oile, Dank auch von mir, das kingt sehr gut mit den Zitronenschalen :) Crambe, bitte erzähl dann mal  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 01. Februar 2018, 15:29:07
Es gibt die Möglichkeit Zitrusfrüchte, Bitterorangen, Kumquats, Zitronen usw und manche Leckerei von Mallorca versandkostenfrei ab 27€ nach D zu bestellen.
Nach Österreich habe ich keinen Hinweis gefunden.
https://www.fetasoller.com/
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 02. Februar 2018, 00:43:36
Ja,  das ist eine der Adressen,  von denen hier immer die Rede ist.  ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 02. Februar 2018, 15:18:59
Merk*ur hatte gestern eine neue Lieferung Bitterorangen. Scheint sich herumzusprechen  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 03. Februar 2018, 19:30:51
Martina, jetzt hast du es geschafft, dass ich einen Teil meiner Bitterorangen nach dem aufwändigeren Rezept verarbeiten will.  ;D

Was mir beim genaueren Durchlesen nun aufgefallen ist, ist, dass es heißt, man soll nach dem Auspressen das Weiße mit einem Löffel auskratzen. Danach werden die Schalen in Streifen geschnitten. So weit, so gut. Betrachte ich aber das Bild der geschnittenen Streifen ( unter dem Messerbild), dann sieht das nicht so aus, als ob da viel Weiß rausgekratzt worden ist. Muss da so viel Weiß bleiben? Ich würde nämlich, wie sonst auch, zuerst die Schale mit einem Sparschäler ablösen, und mit der Methode bleibt praktisch nichts Weißes an der Schale hängen, und danach auspressen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 03. Februar 2018, 19:42:47
Ich vermute, das wird nicht so eng gesehen. Jedenfalls aber ist die Methode mit dem Sparschäler (die in einem der gelesenen Rezepte empfohlen wird) aufwendiger, wie auch dort von einem Kommentar vermerkt. Kratz halt so viel aus, wie leicht geht, ohne die Schalen zu brechen, du kannst dann auch viel besser "Thin cuts" schneiden. Und vor allem - gutes Gelingen und viel Freude an Wohlgeruch und Glibbererfahrung  ;)  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 05. Februar 2018, 09:36:58
Um es neutral zu sagen: Ich werde bei meinem ursprünglichen Rezept bleiben.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Eva am 05. Februar 2018, 10:00:12
Auf meine Frage nach Granatapfel-Verwertung in Form von Marmelade kam keine Antwort. Niemand da, der das schon mal ausprobiert hat?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 05. Februar 2018, 14:13:38
Um es neutral zu sagen: Ich werde bei meinem ursprünglichen Rezept bleiben.

Schade  :( Magst du das nicht genauer begründen?

Ich habe gestern eine kleine Menge der ersten, ziemlich festen Produktion mit frischem Orangensaft ein paar Minuten einkochen lassen, das Ergebnis ist so, wie ich es mir erhofft hatte: Sehr fruchtig, fest, aber mehr Geleeartiges zum Streichen. Hab's schnell wegstellen müssen, weil es schon auf dem Löffel so gut war.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: OmaMo am 05. Februar 2018, 14:32:00
Auf meine Frage nach Granatapfel-Verwertung in Form von Marmelade kam keine Antwort. Niemand da, der das schon mal ausprobiert hat?
Beim Granatapfel stören mich die Kerne.
Daraus würde ich nur Gelee machen!
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 05. Februar 2018, 15:19:24
Ich nehme an, du wartest auf persönliche Erfahrungsberichte, denn im Netz gibt es jede Menge Rezepte, z.B. dieses. Wie bei Ribisln stellt sich wohl die Frage, ob mit Kernen oder ohne, das ist halt eine Frage des Zahnstatus  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 06. Februar 2018, 09:24:50
Magst du das nicht genauer begründen?

Ich hatte auch1 1/2 kg Ausgangsmaterial. Ergebnis:
Sie ist mir ( und GG) viel zu süß, viel zu wenig fruchtig, die Konsistenz ist schleimig-fest und nicht glibberig-fest. Die Orangenstreifen sind unangenehm verzuckert fest ( mag mein Fehler sein, da ich sie tatsächlich ohne Weiß abgehobelt hatte, waren aber vom ersten Köcheln her weich). Dazu kommt der Aufwand, der betrieben werden muss, und alles nur, damit man keinen Gelierzucker nimmt.
 
Mag sein, dass ich eben für die ursprüngliche Marmeladenkochmethode zu dusslig bin, ändert aber nichts am Ergebnis  :-\ ;D
Pektin ist Pektin, und was anderes ist in meinem Gelierzucker, den ich nehme, nicht drin. Dazu die kurze Kochzeit, bei der die Früchte ihren Geschmack behalten. Ich finde das optimal.  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 06. Februar 2018, 13:54:25
Für mich ist seltsam, daß mir diese Marmelade nicht zu süß ist, obwohl ich da sehr empfindlich bin - im Gegenteil, ich bin inzwischen fast süchtig danach und laß die anderen stehen. Wobei ich die zweite Produktion (mit mehr Flüssigkeit) noch lieber mag. Schade um die Mühe, Crambe, wenn dich deine alte Methode mehr überzeugt. Ich denke nur, es muß ein Unterschied sein, ob die Orangenstreifen fast zwei Stunden kochen oder ein paar Minuten, "verzuckert fest" sind meine jedenfalls nicht.

Zitat
Ich habe gestern eine kleine Menge der ersten, ziemlich festen Produktion mit frischem Orangensaft ein paar Minuten einkochen lassen, das Ergebnis ist so, wie ich es mir erhofft hatte: Sehr fruchtig, fest, aber mehr Geleeartiges zum Streichen. Hab's schnell wegstellen müssen, weil es schon auf dem Löffel so gut war.

Hier ein Bild vom Ergebnis. Vielleicht magst du das mit einer kleinen Menge probieren.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 06. Februar 2018, 14:05:22

 Vielleicht magst du das mit einer kleinen Menge probieren.

Ich glaube nicht. Das Erstergebnis ist mir zu karamellig. Weniger Kochen wäre nicht gegangen, weil es da zu flüssig war ( Gelierprobe. Und ich habe es sowieso eine Stunde weniger köcheln lassen als laut Rezept .)
Nun denn, "Gutes zu Besserem unbrauchbar gemacht", wie der Nachbar meiner Eltern zu den Kochergebnissen seiner Frau immer sagte. ;D
GG ist  der Meinung, dass ich die 8 Gäser einfach wegwerfen soll, nachdem er heute die zwei unterschiedlichen Gelees miteinander verglichen hat.  ;)  Ich werde aber versuchen, sie in diversen Kuchen oder Süßspeisen zu "verstecken". Wegwerfen kann ich nichts. :-[ :-\ ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 06. Februar 2018, 17:08:24
Aufgeschäumt hat es schon bald, nach vielleicht 20 Minuten, immer, wenn ich gerührt habe, bis zum Topfrand  :o, auch ist es dann bald dünkler geworden. Nach etwa 45 Minuten war der kleinere Topf soweit, kurz darauf der große. Beim Abfüllen hatte ich den Eindruck, daß die Masse sehr fest ist, ev. würde eine kürzere Kochzeit reichen. Allerdings lief davor der Probetropfen noch auseinander  :-\ Es sind 16 1/2 Achtelgläser geworden.

 :-\ Aber ich sag eh nix mehr  :)

Doch, eines noch ist mir durch den Kopf gegangen: Bei der zweiten Tranche, die mir absolut gelungen erscheint, wurden es 21 (22?) Achtelgläser, man muß also die Zuckermenge nach dem Volumen beurteilen (abgesehen von der Bitter-Kompensation)  - es ist da ja auch viel mehr Flüssigkeit drinnen als in 2:1 Marmeladen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 06. Februar 2018, 17:25:20

 :-\ Aber ich sag eh nix mehr  :)

 ;D :)
Ich freue mich ja für dich, dass die Marmelade bei dir gelungen ist.  :D
Vielleicht sind auch nur die Geschmäcker verschieden ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 06. Februar 2018, 22:58:17
Ich wundere mich auch, daß es zu süß ist und daß die Schalen zu fest sind  ???

Ich bin da auch empfindlich was die Süße betrifft und hab niemals vorher eine Marmelade eins-zu-eins mit Zucker gekocht (und war deshalb auch sehr skeptisch).

Na ja, ich hab letzte Woche dann endlich Bitterorangen bei Basic gefunden, aber die waren so alt und verschrumpelt, daß ich sie nicht kaufen wollte  ::) :-[

Morgen probiere ich es nochmal....ansonsten bestellen in Spanien (Link schon vorhanden), demnach dauert die Saison bis Mitte März  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 12. Februar 2018, 19:11:38
Meine Tochter hat inzwischen bereits vier Gläschen erledigt. Und ich merk auch schon sowas wie Suchtgefahr, meine anderen Marmeladen kommen meist erst an zweiter Stelle. Obwohl ich heuer eine wirklich gute Orangenmarmelade gemacht habe, die vergleichsweise schnell geht:

1 kg von Schalen befreite Tarocco (helle Halbblut, die mag ich am liebsten)
1 Gelfix
400 g Zucker

Orangen kleinschneiden und mit dem Stabmixer pürieren, Gelfix und Zucker mischen, dazugeben, ev. etwas stehen lassen, unter Rühren aufkochen und ca. 4 Min. kochen lassen. Ich habe kleine Schalentreifen mitgekocht. Diese Marmelade ist gelb, cremig und erfrischend.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: oile am 12. Februar 2018, 21:33:49
Ich habe wieder Marmelade nach diesem Rezept gekocht, allerdings habe ich die Zuckermenge am 2. Tag genau 1:1 abgewogen. Mit diesem Rezept bin ich sehr zufrieden.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rosenfee am 13. Februar 2018, 17:19:05


1 kg von Schalen befreite Tarocco (helle Halbblut, die mag ich am liebsten)
1 Gelfix
400 g Zucker

Orangen kleinschneiden und mit dem Stabmixer pürieren, Gelfix und Zucker mischen, dazugeben, ev. etwas stehen lassen, unter Rühren aufkochen und ca. 4 Min. kochen lassen. Ich habe kleine Schalentreifen mitgekocht. Diese Marmelade ist gelb, cremig und erfrischend.
Dein Rezept habe ich als Grundlage für meine heutige (erste) Orangenmarmelade genommen. Ich habe Lane Late Navel-Orangen verwendet und Gelfix durch Gelier-Rohrzucker ersetzt. Im Moment stehen die Gläser noch Kopf ;) Ich bin wirklich gespannt, wie sie morgen zum Frühstück schmecken wird.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 13. Februar 2018, 18:52:30
Ich auch  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rosenfee am 14. Februar 2018, 12:34:24
Die Marmelade schmeckt ausgesprochen aromatisch. Sie hat eine ganz leichte Bitternote, obwohl ich keine Schalenstreifen verarbeitet habe. Die Farbe ist richtig "orangisch" ;). Die Konsistenz musigfest: Sie rutscht nicht vom Löffel, lässt sich aber gut auf dem Brot verteilen. Das Verhältnis 1:1 ist auch in Ordnung, nicht zu süß.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Rosenfee am 17. Februar 2018, 19:14:45
Heute habe ich aus Blutorangen "Moro" nach dem Blitzrezept von Martina Marmelade gekocht. Sie schmeckt nicht so aromatisch nach Orange wie die erste Marmelade aus "normalen" Orangen, hat eher einen leichten Aprikosenhauch, ist auch flüssiger, aber noch gut brötchenfähig und schmeckt auch sehr gut.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 20. Februar 2018, 15:48:28
Für mich ist seltsam, daß mir diese Marmelade nicht zu süß ist, obwohl ich da sehr empfindlich bin - im Gegenteil, ich bin inzwischen fast süchtig danach und laß die anderen stehen. Wobei ich die zweite Produktion (mit mehr Flüssigkeit) noch lieber mag. Schade um die Mühe, Crambe, wenn dich deine alte Methode mehr überzeugt. Ich denke nur, es muß ein Unterschied sein, ob die Orangenstreifen fast zwei Stunden kochen oder ein paar Minuten, "verzuckert fest" sind meine jedenfalls nicht.

Zitat
Ich habe gestern eine kleine Menge der ersten, ziemlich festen Produktion mit frischem Orangensaft ein paar Minuten einkochen lassen, das Ergebnis ist so, wie ich es mir erhofft hatte: Sehr fruchtig, fest, aber mehr Geleeartiges zum Streichen. Hab's schnell wegstellen müssen, weil es schon auf dem Löffel so gut war.

Hier ein Bild vom Ergebnis. Vielleicht magst du das mit einer kleinen Menge probieren.

Jetzt muß ich doch nochmal nachhaken. Habe nämlich heute zwei weitere Gläschen geöffnet und den Inhalt mit dem frischem Saft von fünf Orangen ein paar Minuten einkochen lassen. erbsengrün hat Recht, wenn sie gleich O-Saft dazugibt, die Sache wird so fruchtiger. In meinem Fall (ich erinnere: sehr fest, weil zu wenig Wasser dazugegeben) ist es nun praktisch, jeweils nur eine kleine Menge auf diese Weise deutlich zu verbessern, denn Crambe hat Recht, auch meine erste Produktion ist sehr "karamellig". Außerem erhöht sich der Geleeanteil. Da diese Marmelade aufgrund ihrer Festigkeit sehr lange halten dürfte, kann man sie jeweils nach Bedarf "auffrischen".
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 22. Februar 2018, 22:04:19
Zwar nicht Marmelade, aber vielleicht eine Ablenkung von der bevorstehenden sibirischen Kälte: kandierte Zitrusschalen  ;)

Hatte das schon im Falter gesehen, von dort läßt sich aber nicht verlinken, und es nun anderwärtig gefunden. Eine Endlosprozedur, deren Ergebnis die Mühe lohnen soll.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 07. März 2018, 20:24:06
Citrusmarmelade aus eigenen Früchten,
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Waldmeisterin am 03. Oktober 2018, 16:47:41
heute begann ich, Kübel reinzuräumen, dabei fielen zwei Zedratzitronen ab. Die stehen jetzt köchelnd auf dem Herd, mal gucken, ob die Marmelade ähnlich wie die Bitterorangenmarmelade gelingt. Wenn nicht, auch wurscht, das werden eh höchstens zwei, drei Gläser.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 10. Oktober 2018, 07:36:21
Heute Quitten werden abgesiebt.  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 10. Oktober 2018, 07:36:57
Gestern sah es noch so aus.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 10. Oktober 2018, 11:53:07
Natternkopf, da Rezeptbuch ist ja wunderschön  :)! Ist das selbstgeschrieben?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 10. Oktober 2018, 20:30:24
Salü Apfelbäuerin
Ist nicht selbst geschrieben, ist so als Druck aufgelegt.

Habe soeben GG nachgefragt.

Haltbarmach-Almanach von Erika Renato
Wurde vor ca. 25-30 Jahren gekauft. Wird vorwiegend für Quitten einmachen verwendet, gelegentlich Anderes.
Es hat noch andere Koch- und Einmachbücher im Haus.  ;)
Die Dame des Hauses hat ein Sortiment davon.

Quitten alle verarbeitet.

Der aktuelle Duft im Hause -> Wunderbar  :D

Grüsse Natternkopf

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 10. Oktober 2018, 20:40:28
Darf das Tuch noch nicht hoch heben.  ::)

Das soll/muss kontrolliert, langsam abkühlen in den Gläsern.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 11. Oktober 2018, 16:45:10
meine Quitten liegen noch in der Waschküche, herrlicher Duft
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Jule69 am 11. Oktober 2018, 16:50:30
Darf das Tuch noch nicht hoch heben.  ::) Das soll/muss kontrolliert, langsam abkühlen in den Gläsern.
Ich hab gedacht, Du veräppelst uns und da liegt ne Mietzekatze... :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 12. Oktober 2018, 17:48:50
Ich habe es verpasst mit dem Tuch hochheben.  :-[

Die Configläser sind schon alle im Keller.  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Mottischa am 12. Oktober 2018, 19:05:54
Ich hol morgen Quitten und werde die nächste Woche erstmal entsaften, dann gibt es Gelee und auch Konfekt :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Natternkopf am 12. Oktober 2018, 23:31:42
Wegen der Exaktheit halber.

In die Configläsern wurde Quitten Gelee abgefüllt.
Das Fruchtfleisch kam in den Schnellkomposter, für die Lebewesen darin.
Die haben "Anrecht" auf Abwechslung.  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Quendula am 13. Oktober 2018, 00:02:13
Mottischas Plan ist besser!


(Konfi ist hier die Abkürzung für die Konfirmanden, bzw Konfirmation … ;D)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Mottischa am 13. Oktober 2018, 11:20:58
  • :D
  • :-\ :'(
Mottischas Plan ist besser!


(Konfi ist hier die Abkürzung für die Konfirmanden, bzw Konfirmation … ;D)

Ich hab jetzt zig Kilo Quitten hier, die müssen erstmal in den Keller, denn zeitlich schaffe ich dieses Wochenende keine Verarbeitung. Und Entsaften ist immer gut, dann kann ich mir mit dem Gelee Zeit lassen.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 15. Oktober 2018, 13:58:09
Ich entsafte auch nur meine Quitten. Aus dem Fruchtmus habe ich auch schon pikanten Aufstrich gemacht.
Quitten müssen noch warten, muß erst einräumen bei dem Traumwetter
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Feenblume am 15. Oktober 2018, 14:15:46
Ich habe am Wochenende Apfel-Zimt-Marmelade gemacht. Mm, meine Kinder lieben sie.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 15. Oktober 2018, 18:47:02
Chili würde noch reinpassen  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: micc am 06. Januar 2019, 11:46:15
Gerade machen wir Bergamotten-Gelee. Die kleinen, gelben Agrumen haben mich im Supermarkt so nett angeschaut, und als ich an den Schalen roch, war alles klar und ich habe die halbe Kiste eingesammelt.

Der Geruch der Früchte ist ganz zart und im Unterschied zum Öl unaufdringlich und vergänglich. Kaum steht der Duft zwischen Tür und Angel, ist er schon mit dem ersten Einatmen komplett aufgesogen.

Saftmenge ist passabel, mehr als bei Bitterorangen, ohne bitteren Beigeschmack, eher zitronig-limettig.  Die Zesten lassen sich mit dem Zestenreißer schlecht schälen. Da musste ein Sparschäler her.

Der erste Versuch dieser Art schmeckt, gerade mal eben geliert und noch warm, ziemlich gut. Bin mal auf die Brötchentauglichkeit gespannt.

:)
Michael
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: enaira am 06. Januar 2019, 11:51:01
Das klingt genau nach meinem Geschmack! :P
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 07. Januar 2019, 13:05:50
meiner auch ... gib auch bald Blutorangen
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Wattemaus am 07. Januar 2019, 13:49:41
Das Bergamotten-Gelee würde mich auch interessieren, ich liebe Earl-Grey-Tee.
Ich schaue mal, ob hier hier welche bekomme.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 07. Januar 2019, 14:58:33
Oh, Bergamotte gehört zu meinne Lieblingsdüften (wohingegen ich bei Earl Grey lieber ganz auf Tee verzichte, und das heißt was  ::)), werde mal die Augen offen halten. micc, hast du das Gelee wie Bitterorangen behandelt?

Hier gibt es noch genug Bitterorangenmarmelade vom Jahrgang 2018, die ist unverändert gut. Schade fast, das Prozedere hat graukalte Jännertage mit paradiesischem Duft erfüllt. Seltsamerweise hatte ich bis Weihnachten keine Lust drauf, dafür mag ich jetzt nix anderes  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: micc am 07. Januar 2019, 20:19:39
Mein Beitrag war eigentlich nur das Kaufen und das Saftauspressen. :)

Hier Goldkohls Rezept für die erste kleine Testversion:

Bergamottengelee

3 Bergamotten
250 g Gelierzucker 1:1

Bergamottenschale mit Zestenreißer abschälen, Saft ausdrücken (3 Stück ergaben knapp 100 ml).
Mit Wasser verlängern, bis ca. 190 ml erreicht sind.
Mit Gelierzucker mischen, 2 min sprudelnd kochen.

Probiert habe ich noch nicht, da es Brötchen erst am Wochenende gibt. Die stammen aus Marokko, sind nicht die geschmacksintensiven Zuchtsorten aus Italien.

:)
Michael
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 07. Januar 2019, 21:17:14
Oh, Bergamotte gehört zu meinne Lieblingsdüften (wohingegen ich bei Earl Grey lieber ganz auf Tee verzichte, und das heißt was  ::)),
Ich liebe Earl Grey,
aber nur mit echter Bergamotte, da schmeckt es ganz fein. Fast alle Tees werden mit künstlichen Aroma versehen, weil das viel billiger ist.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 07. Januar 2019, 21:26:39
Jaaa, frischer Earl-Grey mit richtiger Bergamotte ist klasse... wo bekommt man den derzeit/überhaupt Bergamotte her?

Irgendwo habe ich einen Online-Shop auf Mallorca gespeichert, eine selbstvermarkende Bauerngruppe, die jetzt um die Jahreszeit auch frische Zitrusfrüchte versenden... vielleicht auch Bergamotte`?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 07. Januar 2019, 21:39:49
Jaaa, frischer Earl-Grey mit richtiger Bergamotte ist klasse... wo bekommt man den derzeit/überhaupt Bergamotte her?

Irgendwo habe ich einen Online-Shop auf Mallorca gespeichert, eine selbstvermarkende Bauerngruppe, die jetzt um die Jahreszeit auch frische Zitrusfrüchte versenden... vielleicht auch Bergamotte`?
Ja, aber leider keine Bergamotte, traditionell eher aus Italien.
https://www.fetasoller.com/de/mallorca-shop.php/shop/kat/fruechte/orangen_zitronen
http://zitrus-presse.de/bergamotte/
Hier gibt es italienische Feinkostläden bzw Markthändler aus Sizilien, wo man anfragen kann.
Online kann man aus Kalabrien bestellen, leider ist das Porto hoch, aber wenn man sich zusammentut...
Es gibt Bergamottemamelade, auch frische Früchte.https://www.artimondo.de/delikatessen/honig-marmelade.html?p=2
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 08. Januar 2019, 11:48:07
schöne links - Danke und führe mich nicht in Versuchung  ;D

fetasoller war der von mir angesprochene link, richtig... habe mal geschaut und jetzt ist die Zeit für Bitterorangen ... ich liebe ja richtig bittere Orangenmarmelade, aber der Aufwand - finanziell und die ganze Arbeit... muss mal tief in mich gehen und grübeln, hüstel  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 08. Januar 2019, 12:56:35
schöne links - Danke und führe mich nicht in Versuchung  ;D

fetasoller war der von mir angesprochene link, richtig... habe mal geschaut und jetzt ist die Zeit für Bitterorangen ... ich liebe ja richtig bittere Orangenmarmelade, aber der Aufwand - finanziell und die ganze Arbeit... muss mal tief in mich gehen und grübeln, hüstel  ;)
Dann lege dir doch eine Pomeranze zu, dann hast du die Früchte.
Ich hatte viele Jahre eine, aus einer Kumquat entstanden, da die Veredlung abstarb.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 08. Januar 2019, 13:23:43

Dann lege dir doch eine Pomeranze zu, dann hast du die Früchte.
Ich hatte viele Jahre eine, aus einer Kumquat entstanden, da die Veredlung abstarb.

Pssssst  ;D  und führe mich nicht in Versuchung  ::) ;)

... da Pomeranzen wohl häufig samenecht sind, hatte ich auch schon überlegt, ob ich - als Kompromis - bei fetasoller mal eine Kiste Pomeranzen kaufe, Sämlinge ziehe und zum Abkürzen der langen Jugendphase diese auf andere Zitrus mit draufveredele oder oder  ::)

.... im öden Winter sind diese Gedanken besonders intensiv  ;) und deshalb habe ich gestern Auberginen und Tomaten auf feuchtes Küchenkrepp zum Vorkeimen gelegt  ;D


Hatte diese Unterlagen-Pomeranze denn mal verwertbare Früchte getragen?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 08. Januar 2019, 19:41:35
schöne links - Danke und führe mich nicht in Versuchung  ;D

fetasoller war der von mir angesprochene link, richtig... habe mal geschaut und jetzt ist die Zeit für Bitterorangen ... ich liebe ja richtig bittere Orangenmarmelade, aber der Aufwand - finanziell und die ganze Arbeit... muss mal tief in mich gehen und grübeln, hüstel  ;)

lohnt immer, die Früchte von dort schmecken nämlich gut, ich kaufe da auch schon länger
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 08. Januar 2019, 22:06:32

Dann lege dir doch eine Pomeranze zu, dann hast du die Früchte.
Ich hatte viele Jahre eine, aus einer Kumquat entstanden, da die Veredlung abstarb.

Hatte diese Unterlagen-Pomeranze denn mal verwertbare Früchte getragen?
Ja sie hat geblüht und auch Früchte angesetzt, immer mal wieder. Wenn ich mich richtig erinnere, war das mein erster Citrusbaum, der war 25-30 Jahre alt. Die Früchte hatten wenig Saft, viele Kerne! Aber die Blüten hatten einen sehr schönen Duft. Bevor du jahrelang auf Blüten/Früchte warten mußt, würde ich mir einen Baum zulegen.
Wenn du mal in der Nähe von Ulm unterwegs bist,
https://flora-toskana.com/de/zitruspflanzen-citrus/173-citrus-aurantium-fasciata-deutsche-landsknechtshose.html#/3343-wuchsform-2_7_tage/683-wuchsform_
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 09. Januar 2019, 12:12:17
... ach ja... immer diese schönen links und dann auch noch der Hinweis von Kübelgarten, dass die Ware empfehlenswert ist  ;) :D

Eigentlich habe ich für zusätzliche Zitruspflanzen in meinem Wintergärtchen gar keinen Platz, denn ich habe in 2018 ja noch einige Sorten gekauft und die Rangpur-Limette soll auch für Zitrusmarmelade geeignet sein...

Grübel grübel grübel... mal schauen, ob ich mich doch mal an bittere Orangenmarmelade aus Bitterorangen aus Mallorca traue... im Winter hat man ja Zeit für sowas  ;D

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 09. Januar 2019, 14:21:41
...und der Duft macht gute Stimmung bei grauem Jännerwetter  :) Das Prozedere ist etwas langwierig, aber spannend, weil so anders als sonst.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 09. Januar 2019, 14:26:22
...und der Duft macht gute Stimmung bei grauem Jännerwetter  :) Das Prozedere ist etwas langwierig, aber spannend, weil so anders als sonst.

... ich habe irgendwann im Sommer mal Bio-Zitronen im Tegut gekauft und die Schalen dünn abgeschnitten, getrocknet und in ein kleines Schraubglas getan...sobald ich dieses alle paar Tage öffne, kommt immer noch ein überwältigender Duft nach Zitrone aus dem Glas  :D

Ich habe in der letzten Zeit diverse gebrauchte Bücher im Internet gekauft (Medi..ps) und darunter auch einige ältere englische Garten-und Kochbücher. Da sind etliche Rezepte drin speziell für Bitterorangen... sehr aufwendig im Vergleich zu 4 Minuten kochen mit Gelierzucker 2:1 wie bei Erdbeeren oder sooo... aber es kribbelt in den Fingern  ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 09. Januar 2019, 14:34:19
Kennst du das Rezept von fetasoller?
Die Rezeptseite habe ich nicht mehr gefunden, leider.
Ich habe meine Citrusmarmelade nach deren Rezept gemacht, Die Schalen wurden erst mit Wasser gekocht und erst später mit Zucker gekocht. Die Mengen weiß ich nicht mehr.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 09. Januar 2019, 15:48:41
Kennst du das Rezept von fetasoller?
Die Rezeptseite habe ich nicht mehr gefunden, leider.
Ich habe meine Citrusmarmelade nach deren Rezept gemacht, Die Schalen wurden erst mit Wasser gekocht und erst später mit Zucker gekocht. Die Mengen weiß ich nicht mehr.

Kenne ich leider nicht, aber das hört sich sehr nach der traditionell englischen Zubereitung an... ich suche mal ein entsprechendes Rezept mit Mengenangaben aus meinen alten englischen Kochbüchern raus und tippe es hier noch heute oder morgen ein.
Vielleicht hilft Dir das dann  :)

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 10. Januar 2019, 10:31:13
Ich mache es immer so, schmeckt super  :D

https://www.esskultur.at/pomeranzenmarmeladenseminar-zweitaegiges/
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 10. Januar 2019, 12:29:45
Ich mache es immer so, schmeckt super  :D

https://www.esskultur.at/pomeranzenmarmeladenseminar-zweitaegiges/

Super Link!!!!

Das entspricht weitestgehend dem, was auch in meinen älteren englischen Kochbüchern steht  :D
Als Alternative wird in manchen Rezepten die Frucht erst im ganzen weichgekocht - die weitere Verarbeitung ist dann analog dem Link.

@Dornröschen

Dann kann ich meine ollen Kochbücher wieder ins Regal stellen - der Link ist wirklich prima

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 10. Januar 2019, 15:07:39
Manchmal spart es Zeit, den Anfang eines Threads zu lesen  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 10. Januar 2019, 16:24:57
Manchmal spart es Zeit, den Anfang eines Threads zu lesen  ;)

Richtig  ;D Gleich im 2. Posting... ;)

Eigentlich wollte ich auch erst nochmal den ganzen Thread zumindest überfliegen, bevor ich hier meine Weisheiten aus meinen älteren Kochbüchern mit Euch teile  ;D ...aber dann hat mich dieser erneute Link sooo überzeugt, dass ich gleich was geschrieben habe... lieber doppelt als garnicht  :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: erbsengrün am 10. Januar 2019, 17:14:31
ups, hatte ich ganz vergessen  :-[

Schmeckt aber trotzdem toll  ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: micc am 12. Januar 2019, 10:17:33
Das Rezept für Bergamottenmarmelade von Post 128 hat geklappt :D Gestern Abend hatten wir extra Brötchen dafür gekauft. Das Ergebnis ist sehr, sehr lekker geworden! Subtiler als Bitterorange mit einem Hang ins Zitronige, mmmmmh. Vielleicht sollte ich nochmal zum Basic stiefeln, um noch ein paar der Bio-Bergamotten zu ergattern.....

:)
Michael
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 12. Januar 2019, 10:25:37
um noch ein paar der Bio-Bergamotten zu ergattern.....

Ich warte auf ein 10-kg-Paket aus Kalabrien..... 8)
Euer Rezept war der Auslöser! :D ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: micc am 12. Januar 2019, 11:04:53
 :DDa bin ich mal gespannt, wie das euch schmeckt und wie die Unterschiede in der Sorte sind.

:)
Michael
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 12. Januar 2019, 14:57:07
Ihr macht mich fertig, jetzt hab ich grade gegoogelt... und eine schöne Legende (?) über die Entsehung von Earl Grey gefunden  ;)

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 12. Januar 2019, 16:23:29
... wäre wir in Amerika, würde ich gelegentlich darüber nachdenken, ob ich dieses Forum auf Fantastilionen verklage, weil mich die viiiielen interessanten Berichte und Fotos immer wieder verführen zu Sachen/Bestellungen/Anpflanzungen, auf die ich ohne dieses Forum nie kommen würde  ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 15. Januar 2019, 14:18:39
Jetzt haben sie doch wirklich im Biomarkt nebenan Bergamotten. Und ich muß mich damit beschäftigen, sonst bereue ich es später  >:( ;D Hab mal, gegen meine sonstige Voreiligkeit (von den Bitterorangen hatte ich letztes Jahr gleich drei Kilo gekauft, das gibt noch lange aus  8)) nur eine mitgenommen und schleiche erstmal um sie herum  ::) Sieht aber doch gut aus, oder?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 15. Januar 2019, 14:22:58
Jetzt haben sie doch wirklich im Biomarkt nebenan Bergamotten. Und ich muß mich damit beschäftigen, sonst bereue ich es später  >:( ;D Hab mal, gegen meine sonstige Voreiligkeit (von den Bitterorangen hatte ich letztes Jahr gleich drei Kilo gekauft, das gibt noch lange aus  8)) nur eine mitgenommen und schleiche erstmal um sie herum  ::) Sieht aber doch gut aus, oder?
Das sind wohl französische Bergamotten. Aus Marokko, habe ich bei meinem Biohändler jetzt auch gesehen, sie duften aber kaum.
Die Italienischen sehen anders aus.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 15. Januar 2019, 15:13:20
Ja, sie sind aus Marokko und der Duft ist nicht besonders stark  :-\
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 15. Januar 2019, 16:31:08
REzept für Bergamottenmarmelade
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 15. Januar 2019, 19:30:02
Ich habe mir ein paar französische Bergamotten gekauft, und 3 kleine Gläschen daraus gekocht.
Ich habe die kleingeschnittenen gekochten Früchte gemixt und dann mit Zucker gekocht. Ein besonderes Aroma a la Earl Grey, schmeckt und riecht man. Hatte ich mir stärker vorgestellt, vielleicht liegt es an der marokkanischen Sorte. Ich denke, daß sie weniger ätherisches Öl haben. Italienische hatte ich noch nicht.
Gerade habe ich ein Marmeladenbrot mit der frischen Marmelade gegessen...extrem lecker...wenig bitter... jetzt mache ich mir eine Tasse Earl Grey dazu... :D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 16. Januar 2019, 14:37:23
Offenbar sind die Geschmäcker wirklich verschieden  ;) Ich nämlich hab mich heute aufgemacht zu einen Geschäft, das u.a. Bergamotten aus Süditalien importiert. Die sahen tatsächlich anders aus als die marokkanischen, größer, gelber und zitroniger. Hatte schon welche abgewogen, als eine Dame ein dort verkäufliches Produkt aus Bergamotten probierte und das Gesicht verzog. Draufhin nahm ich auch ein Löffelchen und konnte sie verstehen: Das, was ich als Duft so sehr mag, schmeckte - nun ja, als ob man etwas vom Parfumzerstäuber in den Mund bekommen hätte, dazu sauer und bitter; ich wurde stundenlang den Geschmack nicht los und weiß jetzt, warum ich Earl Grey nicht mag  ;D Ließ also die Bergamotten sein und nahm dafür wunderbare Tarocco-Orangen mit. 
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 16. Januar 2019, 15:06:59
Eine gute Ergänzung zur Bitterorangenmarmelade - farblich und geschmacklich -, zudem ganz schnell gemacht,  ist eine aus Kiwi:

1 Kilo (nicht zu) reife Kiwi
500g Gelierzucker

Kiwis schälen, kleinschneiden und pürieren, mit Gelierzucker verrühren und etwas stehenlassen. AUfkochen und 4 Minuten kochen lassen, fertig.

Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Januar 2019, 22:51:58
wiederholung
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 16. Januar 2019, 23:04:36
Du wiederholst dich  ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 17. Januar 2019, 00:44:03
mann kanns nicht genug oft sagen, denke das mit den kiwi sagte ich noch nicht, sollte vlt weniger stark rauchen, oder den fred ignorieren, aber hab eh schon so viele :-\
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 17. Januar 2019, 14:30:51
Doch, macht aber nix (Blöderweise hab ich ein über Jahrzehnte reichendes Elefantengedächtnis, was kulinarische Vorlieben und Abneigungen meiner Gäste betrifft, das scheint sich hier fortzusetzen). Aber wie schon gesagt, die Geschmäcker sind verschieden, für mich ist sie eine unentbehrliche und dazu einfach und schnell gemachte Ergänzung des Sortiments - Sommer und Winter. Besonders, seit ich keine Stachelbeeren mehr habe.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 17. Januar 2019, 14:37:44
Offenbar sind die Geschmäcker wirklich verschieden  ;) Ich nämlich hab mich heute aufgemacht zu einen Geschäft, das u.a. Bergamotten aus Süditalien importiert. Die sahen tatsächlich anders aus als die marokkanischen, größer, gelber und zitroniger. Hatte schon welche abgewogen, als eine Dame ein dort verkäufliches Produkt aus Bergamotten probierte und das Gesicht verzog. Draufhin nahm ich auch ein Löffelchen und konnte sie verstehen: Das, was ich als Duft so sehr mag, schmeckte - nun ja, als ob man etwas vom Parfumzerstäuber in den Mund bekommen hätte, dazu sauer und bitter; ich wurde stundenlang den Geschmack nicht los und weiß jetzt, warum ich Earl Grey nicht mag  ;D Ließ also die Bergamotten sein und nahm dafür wunderbare Tarocco-Orangen mit.
Wenn du kein Earl Grey magst, nicht den künstlich aromatisierten, sondern mit echtem Bergamotteöl, dann probiere doch mal ein Erfrischungsgetränk aus dem Saft der fanzösischen Bergamotte und etwas Schale, leicht gesüßt.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 17. Januar 2019, 14:38:55
Gestern hab ich noch aus den Tarocco die schnelle Orangenmarmelade von #98 gemacht, diesmal mit Bio-Gelierzucker und Zesten von zwei Orangen auf ein Kilo. Cremig, perfekte Ausgewogenheit von säuerlich, süß und leicht bitter.

Rätsel: Was ist falsch?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 17. Januar 2019, 14:46:04
... ich meine die Jahreszahl 18 zu erkennen  :)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 17. Januar 2019, 14:51:04
12 Points 8)  ::)  ;D !

Habs erst am Foto bemerkt.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 17. Januar 2019, 15:03:26
So sieht meine Bergamottenmarmelade aus, nicht bitter, nur ein Hauch, und sehr aromatisch.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: martina 2 am 17. Januar 2019, 15:22:42
Ich fürchte, ich hab mir gestern eine Abneigung geholt :-\ Deine Früchte schauen so aus wie die marokkanische, die ich zuerst entdeckt hatte.
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: lord waldemoor am 17. Januar 2019, 15:24:06

Rätsel: Was ist falsch?
das die gläser bei dir und nicht bei mir stehn
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Dornroeschen am 17. Januar 2019, 15:49:03
Ich fürchte, ich hab mir gestern eine Abneigung geholt :-\ Deine Früchte schauen so aus wie die marokkanische, die ich zuerst entdeckt hatte.
Ja, sind französische aus Marokko.
Duften die Italienischen mehr?
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Vogelsberg am 17. Januar 2019, 16:35:54
12 Points 8)  ::)  ;D !

Habs erst am Foto bemerkt.

... im Januar ist das noch kein Anzeichen für beginnende Demenz - das ist jedenfalls mein Motto  ;D
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 20. Januar 2019, 14:30:11
Die bestellten 10 kg Bergamotte-Zitronen kamen problemlos hier an. Hier ein Teil der Menge. Die Nachbarin bekam auch ein paar davon.
In der Zwischenzeit habe ich Gsälz Marmelade davon gemacht ( geviertelt, kleingeschnitten mitsamt der Schale, 20 Minuten vorgekocht. erkalten lassen, 1:1 Gelierzucker dazu, gekocht, abgefüllt, fertig). Auf einem Hefezopf mit dünner Butterschicht hervorragend! Auch GG mag das.
GG hat Zitronencreme gemacht aus Saft. Zum Reinliegen! :D
Heute gab es als Nachtisch Sorbet aus Saft mit Schalenstückchen. GG findet die Schalenstückchen zu bitter, würde sie weglassen beim nächsten Mal. Ich finde es kööööstlich! ;D
Nachher mache ich noch Lemoncurd davon. Mal schauen, wie das wird. Als Rezept werde ich dieses verwenden.  Also praktisch wie eine  Sauce Hollandaise. Mit Meyer-Zitronen schmeckte letztes Jahr die gemachte Tarte wunderbar.
Übrigens, noch ein Curdrezept. Vorsicht! Das Übersetzungsprogramm entfacht unkontrolllierbares Gelächter!
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Crambe am 20. Januar 2019, 14:31:03
Hier das Sorbetbild, ein bisschen ot im Marmeladenthread ;)
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 29. Januar 2019, 10:36:04
habe ich gestern gekocht aus 2 kg Blutorangen
Titel: Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
Beitrag von: Kübelgarten am 15. März 2019, 19:43:20
heute gekocht ... Quitte/Orange eine Tonkabohne mit gebadet