garten-pur

Garten- und Umwelt => Gartenjahr => Thema gestartet von: OmaMo am 23. Juli 2018, 11:08:46

Titel: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: OmaMo am 23. Juli 2018, 11:08:46
Nicht vergessen,  am nächsten Freitag ist MoFi!!!

Hab leider nur meine lokale Uhrzeiten parat, aber zu eurem Gebiet findet ihr sicher auch Daten.

https://www.br.de/sternenhimmel/mondfinsternis-mofi-mond-102.html
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Nina am 26. Juli 2018, 13:34:28
Das wird wohl perfekt zu sehen sein bei dem Wetter!  :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Staudo am 26. Juli 2018, 13:42:52
Dem Miesepeter wäre ein abendliches Gewitter lieber. So.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Hänschen am 26. Juli 2018, 13:47:02
Der Mond wird sicher auch dieses Gärtner-Problem lösen.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Magnolienpflanzer am 27. Juli 2018, 19:17:25
Der Mond wird auch bei uns verdeckt sein, allerdings mehr durch die Gewitterwolken über uns.  ;)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Irisfool am 27. Juli 2018, 19:52:16
Hier ist klarblauer, wolkenloser Himmel .Die besten Voraussetzungen für diesen "Blutmond"😊
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 27. Juli 2018, 20:01:13
ausgerechnet heute wolken und schleier, f***! >:(
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Anke02 am 27. Juli 2018, 20:09:26
Wir schwingen uns gleich noch aufs Rad und fahren Richtung Weinstraße. Von dort werden wir uns die Mofi Richtung Südosten in die Rheinebene hinein betrachten. Es soll klar bleiben, wobei ein paar Wölkchen mit Zusammenrotten drohen wollen...  8) :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: AndreasR am 27. Juli 2018, 20:24:28
Hier ist der Himmel klar, aber der Berg ist im Weg, wahrscheinlich würde ich nur das Ende der Finsternis mitbekommen. Und wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg gehen, sprich, ich werde selbigen erklimmen, so weit wie möglich mit dem Auto, denn draußen sind's immer noch 29°C, aber das letzte Stück muss man zu Fuß gehen, da die Bergkuppe ein Naturschutzgebiet ist, und die Wege dort nicht befestigt sind (und ich möchte nicht auch noch Auslöser für einen Waldbrand sein...). Hoffentlich werden Kamera und Stativ nicht zu schwer auf dem Weg nach oben. Das Panorama, das sich einem von da oben bietet, ist jedenfalls wunderbar: https://www.waldboeckelheim.de/wp-content/gallery/natur/WBH_Natur_21.jpg
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: kasi am 27. Juli 2018, 20:30:12
Wir werden wahrscheinlich gar nichts sehen, denn dem Mond ist es hier unten zu warm. Darum verzieht er sich ja auch in den Schatten*. Damit wir das nicht bemerken hat er vorsichtshalber noch ein paar Wolken** davor geschoben
Nachtrag um 21:15: Der Mond hat wohl meinen leichten Vorwurf gehört. Die Wolken sind weg







** aber ohne Regen :'(
*der Erde ;D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Anke02 am 27. Juli 2018, 21:48:07
Wir sind am Ziel, aber es ist diesig geworden  ::)

Bring bitte Fotos vom Berg mit  :-*
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Wühlmaus am 27. Juli 2018, 21:51:49
Im Westen ist es sternenklar und im Südosten hängen dicke Wolken >:(
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: rocambole am 27. Juli 2018, 21:54:31
In HH klar, aber noch kein Mond zu sehen. Wir liegen auf dem Balkon mit Weißweinschorle, um zu gucken  :D.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Juli 2018, 21:56:45
in den nachrichten sagten sie bei uns in der stmk kann man die  mf nicht sehn, sternenklar und herrlich schaut er ins wz fenster rein
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 27. Juli 2018, 22:01:34
mit oder ohne blut?!
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lerchenzorn am 27. Juli 2018, 22:15:12
Aus dem Fenster im Südosten (oder so) eine matte Kupferscheibe und schräg drunter ein oranger Leuchtpunkt. Mir könntet Ihr alles erzählen, was da sein soll.  :-X

Der (mir erklärte) Mars hüpft und windet im Fernglas wie ein Würmchen im Computerspiel. Säße der mal still, könnte man wohl tatsächlich ein rundes Etwas mit einem wahrnehmbaren Durchmesser sehen.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Anke02 am 27. Juli 2018, 22:15:53
Hurra, Mofi und roter Mars kamen doch noch raus  :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lerchenzorn am 27. Juli 2018, 22:24:29
So sieht das gerade mit der simplen Fototechnik aus. (Flugzeug ist wieder links raus aus dem Bild.)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lerchenzorn am 27. Juli 2018, 22:26:38
Ein reicher Regen wäre auch mir lieber gewesen. Nichts kam, nur am Abend ein paar ganz nette Wolken.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Hänschen am 27. Juli 2018, 22:30:55
Über uns dicke Wolken, kein Mond zu sehen, auch kein roter, noch nicht einmal Regentropfen. Nichtsnutze.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Rhoihess am 27. Juli 2018, 22:53:59
Ist hier etwas diesig, daher sieht man's "live" leider kaum. Ich habe auch nur ein 200mm-Objektiv für meine D3200. Mit 11 Bildern in ISO1600, F5.6, 1s und anschließender Median-Entrauschung sieht's immer noch etwas verschwommen aus

(https://i.imgur.com/nIhuprg.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 27. Juli 2018, 22:56:39
wow :D

mit dem eifon so gut wie unfotografierbar, aber hier ist es wie silvester, menschenmassen auf der brücke, nur still und ohne rauch. :)

und ich auf einem logenplatz, unser balkon liegt perfekt

edit: nur die schleierwolken nerven
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: partisanengärtner am 27. Juli 2018, 23:03:36
Wir hatten eine kleine Odyssee. Erster toller Platz ein wenig diesig in dem neuen Wilhelminenauenpark mit Auschank. Direkt daneben hatte der Bauer sein staubtrockenes Feld geodelt (Rind)
Wir sind weitergezogen  zum Höhenweg. Da war es Schweinemist im Maisacker vermutlich vorgestern, aber schön Mond und Mars zu sehen.
Zuhause leider nur Mond, der Mars ist hinter Bäumen. dafür stinkt es nicht mehr. Wir sitzen auf dem Balkon und trinken ein Gläschen.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Crambe am 27. Juli 2018, 23:10:08
Volles Programm, aber eben nicht fotografierbar mit dem Handy.
 Mond, Mars und ISS  :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Rhoihess am 27. Juli 2018, 23:17:42
Zweiter Versuch, nachdem ich festgestellt hatte, dass align_image_stack nicht richtig funktionierte, also diesmal per Hand mit GIMP ausgerichtet. Diesmal 15 Fotos mit ISO3200, F8, 1/2s. Finsternis war auf der linken Seite schon etwas am Abnehmen.
Etwas schärfer geworden isses

(https://i.imgur.com/kyAFdIz.jpg)

Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Karin L. am 27. Juli 2018, 23:20:03
Sehr schön!
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Karin L. am 27. Juli 2018, 23:21:16
Meiner ist etwas kleiner ;)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 27. Juli 2018, 23:23:05
der diamantring inzwischen funzt bei sonnenfinsternissen irgendwie besser. :P ;D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 27. Juli 2018, 23:26:59
hier is schon vorbei, der mond wird schon hell, beim rausgehn bin ich wieder ins riesige spinnennetz geraten, dieses dicke ding knapp am ohr vorbei, irgendwann erschlag ich sie, die ist fast so groß wie ein maikäfer
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lerchenzorn am 27. Juli 2018, 23:43:19
Das war noch zu holen.

Rhoihess, sehr schön!

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/mofi18d3.jpg)  (http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/mofi18d4.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Caira am 27. Juli 2018, 23:47:20
tolle bilder!  :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Roeschen1 am 27. Juli 2018, 23:51:58
hier is schon vorbei, der mond wird schon hell, beim rausgehn bin ich wieder ins riesige spinnennetz geraten, dieses dicke ding knapp am ohr vorbei, irgendwann erschlag ich sie, die ist fast so groß wie ein maikäfer
Wirf sie doch in den nächsten Baum... ;D
Ich hatte so eine im Gesicht mit Netz...bäh..., hängt immer in der gleichen Ecke.
Vor lauter in den Himmel, zum Mond gucken bin ich auf etwas tierisches getreten,(nurberührt)barfuß, es fühlte sich kalt an, es war ein Fuß. Es rannte schnell weg... Vermutung kleiner Igel... es raschelt im Laub...
Nein... eine Kröte saß auf meiner Treppe...hatte ich noch nie.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Roeschen1 am 27. Juli 2018, 23:53:40
Danke für die schönen Fotos.
Hier hat sich der Mond versteckt.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Noodie am 27. Juli 2018, 23:57:29
Danke für die schönen Fotos! Leider habe ich den Mond hier nicht sehen können, desto mehr Freude haben mir Eure Fotos gemacht.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 23:57:53
Rhoihess, sehr schön!

Ja!  :D

So gut sind meine nicht, allerdings bin ich auch nur kurzentschlossen und unvorbereitet mit GG's Kamera raus. Nun ja, als Erinnerungsfotos taugen sie.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=63489.0;attach=600674;image)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 23:58:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=63489.0;attach=600676;image)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 23:58:30
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=63489.0;attach=600678;image)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 23:58:50
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=63489.0;attach=600680;image)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 23:59:12
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=63489.0;attach=600682;image)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 00:06:25
eure bilder sind schöner als ich es real sah
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 28. Juli 2018, 00:12:18
komisch, dass der mars auf den fotos (auch auf meinen) immer nur so ein heller punkt ist, mit meinen augen gesehen war er auffallend schön rot. :)

auf diesem matschigen zoomfoto noch am besten zu ahnen, leider nimmt die automatische purverkleinerung auch einiges an farbintensität weg...
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Wühlmaus am 28. Juli 2018, 00:15:31
Schön, eure Bilder :D

Und der Teufel ist ein Spitzbube >:(

Die ganze Zeit nix als Wolken und wir haben uns vom Terrassenhochsitz wieder nach unten begeben. Dann, auf einem Umweg in die Horizontale, bin ich nochmal hoch. Und: wunderbar hing der Rote Mond über den Häusern. Ein ganz klein wenig wurde er am linken Rand schon wieder hell.
Bis ich mit Kamera und Stativ wieder oben war, war der Kernschatten schon recht weit gewandert...
Richtig scharf wurde dann keines der Bilder mehr :-\

Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: zwerggarten am 28. Juli 2018, 00:20:06
aber trotzdem: ich brauche eine ordentliche kamera. :P :D
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 00:35:18
So, wir bis eben auf dem Hochblauen, da war ein kleines Volksfest.
Beste Sicht, vom Aufgang des bereits teilverfinsterten Mondes bis zum vollständigen  Austritt aus dem Kernschatten.

Interessant war, wie der Mond mit Beginn der Totalität nochmal vollständig unsichtbar wurde im horizontnahen Dunst, um dann etwa 10 min später als erst schwacher, dann immer deutlicherer Lichtfleck wieder zu erscheinen.
Dazu mit Venus, Jupiter, Saturn und Mars alle gut mit bloßem Auge zu sehenden Planeten gleichzeitig am Himmel!

Fotos folgen. Gute Nacht!
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Wühlmaus am 28. Juli 2018, 00:44:37
Das klingt ja beneidenswert :D
Auf die Bilder bin ich gespannt!
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 28. Juli 2018, 00:48:43
OT:
beim rausgehn bin ich wieder ins riesige spinnennetz geraten, dieses dicke ding knapp am ohr vorbei, irgendwann erschlag ich sie, die ist fast so groß wie ein maikäfer
Jup :D definitiv zu gross um bleiben zu dürfen. Aber irgendwann? und warum erschlagen? Umsiedeln (z.b. mit einem grossen Glas) wäre doch für alle Beteiligten viel angenehmer: Kein Spinnenmatsch und trotzdem hast Du endlich die Türöffnung wieder für Dich alleine zur Verfügung :)

OT-Ende
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: AndreasR am 28. Juli 2018, 01:55:35
Es hatten noch viele weitere Leute die Idee, auf den Berg zu fahren, so viel war da oben sicher noch nie los. Man hatte aber in der Tat einen herrlichen Blick, der Mond ging bereits vollständig verfinstert hinter dem nächsten Berg auf, wo man ihn zunächst überhaupt nicht sehen konnte. Als er dann höher stieg, sah man eine ganz schwach leuchtende kupferrote Scheibe, und rechts unterhalb den strahlend hellen orangefarbenen Mars. Venus ging gerade im Westen unter, und auch Jupiter und Saturn waren bald am Himmel zu erspähen. Ich bin noch mit einigen anderen Leuten bis 0:30 Uhr geblieben und habe mich dann auf den Heimweg gemacht. Morgen schaue ich mal meine Fotos durch, vielleicht sind ja ein paar schöne Aufnahmen dabei. :)
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 08:58:31
OT:
Kein Spinnenmatsch
OT-Ende
um es abzuschließen,mir graut vor der spinne, aber vorm erschlagen würd mir nochmehr grauen, im netz hingen viele gelsen, sie soll bleiben
zurück zur mofi, leider habe ich das überlesen mit den andern planeten, schade, habe nicht geachtet, aber der mond war zu beginn der finsternis knapp übern horizont, vlt die andern planeten nicht sichtbar
warum ich vergessen habe das fernglas oder spektivzu nehmen weiß ich auch nicht hier war der mond zu beginn sehr dunkel, wurde erst später rot, aber auch nicht so wie bei euren tollen bildern
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:45:44
Tatsächlich war es am Ostsüdosthimmel wolkenlos, nur etwas dunstig.
Nicht lange, nachdem der schon teilweise im Kernschatten der Erde stehende Mond aufgegangen war, wurde er, noch sehr horizontnah, auch sichtbar.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:46:57
Allerdings nur der Teil, der noch nicht im Kernschatten stand.
Der andere, größere, war in der Dämmerung nicht mehr zu sehen.
Der gerade aufgehende Mond verschwand somit von Minute zu Minute erstmal wieder.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:47:15
Nur noch eine schmale Sichel:




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:48:46
Dann war der Mond tatsächlich einige Minuten mit bloßem Auge nicht mehr zu sehen.

Bis er am immer noch recht hellen Himmel als schwacher Lichtfleck wieder auftauchte, nun vollständig im Kernschatten.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:50:42
Man sieht sehr schön, dass der linke untere Bereich des Mondes, der schon tiefer im Kernschatten steht, viel dunkler ist als der rechts obere, der sich noch weiter am helleren Kernschattenrand befindet. 





Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:51:28
Mit fortschreitender Dämmerung war der voll im Kernschatten stehende Mond dann bestens zu sehen.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:52:24
Und wurde mit zunehmender Dunkelheit und immer weiterem Vordringen in den zentralen Bereich des Kernschattens dann auch immer rötlicher.

Oben am Bildrand eines der zahlreichen Flugzeuge, die den Himmel "bevölkern".




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:55:25
Von der über 1,5 Stunden dauernden totalen Phase hat rhoihess gestern schöne Bilder gezeigt, die aus aus mehreren Einzelaufnahmen gestackt waren.

Siehe hier:
Zweiter Versuch, nachdem ich festgestellt hatte, dass align_image_stack nicht richtig funktionierte, also diesmal per Hand mit GIMP ausgerichtet. Diesmal 15 Fotos mit ISO3200, F8, 1/2s. Finsternis war auf der linken Seite schon etwas am Abnehmen.
Etwas schärfer geworden isses

(https://i.imgur.com/kyAFdIz.jpg)

Beeindruckend!  :D


Es war die ganze Zeit auf dem Berg ganz schön was los, ganze Familien mit kleinen Kindern, die Picknick machten, und viele viele Schaulustige, von denen viele aus unerfindlichen Gründen dauernd auf ihr Smartphone guckten.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 09:56:02
sehr interessant bei euch im norden, hier südlich wars stockdunkel als der mond im kernschatten war
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:56:18
Hier ein Foto, das unmittelbar am Ende der totalen Phase aufgenommen wurde.

Der linke Mondrand ist gerade dabei, aus dem Kernschatten aufzutauchen.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:57:45
Das Ende der totalen Phase ist erreicht: Der linke Mondrand ist aus dem Kernschatten und damit viel heller als der Rest des Mondes - und somit überbelichtet.




Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 09:59:16
sehr interessant bei euch im norden, hier südlich wars stockdunkel als der mond im kernschatten war

Direkt neben der Wiese auf dem Berggipfel steht das Hochblauengasthaus. Die hatten das Außenlicht an, sodass der Bereich davor mit erleuchtet wurde.
Stockfinster wäre mir lieber gewesen, aber man kann nicht alles haben.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: OmaMo am 28. Juli 2018, 09:59:42
So sieht eine MoFi in Augsburg aus:
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Bristlecone am 28. Juli 2018, 10:02:51
 ???
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: OmaMo am 28. Juli 2018, 10:04:21
Muddu anklicken, dann wird es romantisch.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 10:07:38
beim vorletzten bild wars eh schon dunkel, das sieht richtig gut aus
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: OmaMo am 28. Juli 2018, 10:14:27
Hier noch mal Mofi in A. nach Bildbearbeitung:
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Wühlmaus am 28. Juli 2018, 10:24:10
Danke für die schöne Serie  :D

Das Ende der totalen Phase ist erreicht: Der linke Mondrand ist aus dem Kernschatten und damit viel heller als der Rest des Mondes - und somit überbelichtet.






Das war die Phase, in der ich ihn dann auch gesehen habe.
Eindrucksvoll war, wie schnell der Kernschatten dann gewandert ist!
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Magnolienpflanzer am 28. Juli 2018, 11:00:16
Die Totalitätsphase hab ich nicht gesehen, um und nach Mitternacht aber die partielle. :D Ihr habt oft tolle Fotos!!  :o
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Wühlmaus am 28. Juli 2018, 11:12:12
Muddu anklicken, dann wird es romantisch.
:-\
Vor Ort mag das vielleicht so gewirkt haben...
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: AndreasR am 28. Juli 2018, 12:24:58
Es war die ganze Zeit auf dem Berg ganz schön was los, ganze Familien mit kleinen Kindern, die Picknick machten, und viele viele Schaulustige, von denen viele aus unerfindlichen Gründen dauernd auf ihr Smartphone guckten.
Hier auf dem Heimberg waren auch viele Familien, mit Kind, Hund und Picknick-Korb im Gepäck. Aufs Smartphone habe ich allerdings auch geschaut, und zwar auf eine Astronomie-App, die den Sternhimmel zeigt. Das haben mir die Leute dann nachgemacht, schließlich wollte jeder wissen, was denn der helle Stern im Westen (Jupiter) oder die hellen Sterne im Zenit (Sommerdreieck) sind. ;)

Anbei ein paar Aufnahmen von mir, vielleicht nicht ganz so beeindruckend wie manch andere hier, aber sie zeigen sehr schön den Verlauf der Finsternis mit dem extrem stark verdunkelten Mond kurz nach Aufgang hinter dem Lemberg (der höchste Berg hier in der Region), daher war der Beginn der Totalität gar nicht zu sehen, und viele (mich eingeschlossen) entdeckten den Mond erst, nachdem er ein Stück über dem Berg stand.

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/0fb12e8e06718b838896eb68d58cddb2.jpg)

Mond und Mars überm Lemberg, im Tal Oberhausen an der Nahe, links noch eins der Windkraftwerke in Rheinhessen, darunter die hell erleuchtete ehemalige Weinbaudomäne Schlossböckelheim, und knapp unterm Gipfel die Lemberghütte.

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/a8103dea42e9fc4a2fad8d6d908c21bf.jpg)

Etwas näher herangezoomt: Mond und Mars

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/d30b4c01f5672effd39ddeca71960677.jpg)

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/e1026c9e43f028961e4d6f539d0b4ff7.jpg)

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/a5e248a2a8d3513efb70bff4362f31ac.jpg)

Drei Aufnahmen mit fortschreitender Abnahme der totalen Phase. Der helle Mondrand im dritten Bild ist nun schon total überbelichtet.

(http://ar-media.info/lychee/uploads/small/a56d5d3f15d809f28e46aeeb9fea2871.jpg)

Die "Mondsichel" mit kürzerer Belichtungszeit.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Dietmar am 28. Juli 2018, 13:22:05
Da habt Ihr alle, soweit es die Bewölkung zuließ, den verdunkelten Mond angeschaut. Aber hat einer von Euch daran gedacht, hinterher das Licht auf dem Mond wieder anzuknipsen? Nein, das mußte ich für Euch tun.  ;D

Übrigens bekommt der Monde nicht den Umweltengel, denn er wird mit Atomstrom beleuchtet.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: AndreasR am 28. Juli 2018, 13:42:18
Nö, mit Fusionsenergie, die ist (weitgehend) sauber. Uran und Co. werden erst bei Supernova-Explosionen produziert, aber das kann der Sonne nicht passieren, dazu ist sie zu klein.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: Hänschen am 28. Juli 2018, 14:32:09
Bei uns verzogen sich gestern Abend prompt die Wolken, als das ganze Spektakel vorbei war.
Titel: Re: Mondfinsternis am 27. Juli
Beitrag von: mavi am 28. Juli 2018, 17:24:42
Vielen Dank an alle Fotografen für die Bilder! Ich wusste, auf euch ist Verlass!

Wir haben es erst an einer Stelle versucht, die recht viele (nahe) Bäume am Horizont hatte.
Logischerweise gab es da nichts zu sehen.
Doch auch der zweite Versuch (Bäume deutlich weiter weg) war zunächst "aussichtslos", bis
wir dann, ganz schwach, einen matten kupferroten Mond entdecken konnten, auch der Mars war
sichtbar, neben vielen anderen Sternen/Planeten.
Aber auch wir waren nicht alleine, obwohl die Stelle ziemlich abgelegen ist, kamen recht viele Leute, ebenfalls mit meist mit Kindern, alle mit Smartphones
"bewaffnet". Leise und beschaulich war es eher nicht.