garten-pur

Garten- und Umwelt => Quer durch den Garten => Thema gestartet von: Sandbiene am 02. Juni 2019, 22:27:47

Titel: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Sandbiene am 02. Juni 2019, 22:27:47
Habe heute ca. 4 m² "Grünfläche" (theoretisch Rasen) gerodet und damit Platz für die geschenkte Rose geschaffen. :D  GG war nicht so begeistert, nicht direkt wegen der Rose, sondern wegen der geschrumpften Spielwiese. :-[
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 02. Juni 2019, 22:31:45
4 m² für eine Rose sind schon ganz ordentlich, da kommt doch sicher noch etwas anderes dazu?

Hier war's definitiv zu heiß für Gartenarbeiten, mal abgesehen vom alltäglichen Gießen der Töpfe - bei sengender Sonne 15 Stunden am Tag trocknen gerade kleinere Töpfe doch ziemlich rasch aus...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Sandbiene am 02. Juni 2019, 22:34:10
Na ja, nur so ein kleines Stück roden hätte komisch ausgesehen, also habe ich das bereits vorhandene Beet neben der Terrasse erweitert. :D  Ich habe dazu auch nur die Tagesrandzeiten genutzt. Mitten am Tag wäre ich zerflossen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Rieke am 02. Juni 2019, 22:43:37
Vormittags habe ich ein paar Durstleider gegossen. Am frühen Abend habe ich die Bewässerungsanlage im Gemüsebeet wieder aufgebaut. Das war auch dringend nötig. Danach habe ich Gurken, Tomatillos und eine Yakon gepflanzt und noch mal eine Runde gegossen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Dicentra am 02. Juni 2019, 23:55:14
@Sandbiene, da warst Du aber fleißig! Ich habe die zweite Tagesrandzeit mit ausgiebigem Wässern verbracht und mit dem Abschneiden abgeblühter Akeleienstängel.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: oile am 03. Juni 2019, 07:27:44
Ich war am Sonntag Vormittag im BoGa bei den Kakteentagen und bin danach noch durch den BoGa geschlendert, habe mich vom Duft der Paeonia lactiflora betören lassen und dann zuhause die wenigen neu erworbenen Kakteen getopft, andere endlich umgepflanzt und ein paar Wildpelargoniensämlinge vereinzelt. 
Zwischendurch erfüllte ich meine familiären Pflichten und kochte turnusgemäß.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: realp am 03. Juni 2019, 14:04:44
Manchmal finde ich Garten z.K., was in diesem Fall nicht zur Kenntnisnahme bedeutet: jäten, jäten, jäten. Und mittlerweile ich es mir auch schon egal, was ich da sonst noch mit rausrupfe ( sorry, Partisanengärtner, denn sonst nehme ich mir dein Motto sehr zu Herzen). Ich bringe das alles über den Kompost auf die Beete. Soviel zum braunen Gold des Gärtners....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Irm am 03. Juni 2019, 18:59:25
Habe heute einen sehr großen Ast von meinem alten Apfelbaum gesägt, weil er am absterben war. Die kleinen Äste geschreddert, die dicken verkleinert, teils Müll, teils im Garten eingebaut. Garten noch gegossen ... war mir nicht ganz klar, dass es 35 Grad hatte. Zum Glück habe ich nur leichte Kopfschmerzen. 🤕
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: oile am 04. Juni 2019, 00:43:54
Manchmal finde ich Garten z.K., was in diesem Fall nicht zur Kenntnisnahme bedeutet: jäten, jäten, jäten. Und mittlerweile ich es mir auch schon egal, was ich da sonst noch mit rausrupfe ( sorry, Partisanengärtner, denn sonst nehme ich mir dein Motto sehr zu Herzen). Ich bringe das alles über den Kompost auf die Beete. Soviel zum braunen Gold des Gärtners....

Wie gut ich das verstehe. Ich habe (inzwischen) gestern einiges gepflanzt, was ich beim Treffen bei Gänselieschen bekommen habe und dann im Schatten stundenlang Kastaniensämlinge und Geum urbanum gerupft.  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: zwerggarten am 04. Juni 2019, 01:07:53
verflixt, die kakteentage! :o lang ist es her, dass ich da war, und sehr schön war es... die finden nur alle zwei jahre statt, oder?

ansonsten finde ich garten gerade auch z.k.: ich habe gestern beschlossen, das schilf an meinem miniteich nicht nur wie seit jahren mit regelmäßigen eingriffen auf eine seite zu verbannen, sondern jetzt doch mal komplett zu beseitigen... genug ist genug! aber das ist nicht nur eine miefmatschige heidensauerei, sondern wohl auch vergeblich, die rhizome sind überall. ::) ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Schnefrin am 04. Juni 2019, 20:53:41
Ich habe gegossen, was auch sonst, die ersten beiden Erdbeeren genascht, und einigen Blattlauskolonien Kneippsche Güsse zukommen lassen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 04. Juni 2019, 21:19:30
Meine Töpfe gießen musste ich auch, die haben schon um 16:00 Uhr total geschlappt, obwohl gestern erst um 19:00 Uhr gut gewässert. Außerdem habe ich noch im Eiltempo kurz vor 20:00 Uhr den Rasen wenigstens grob gemäht, ansonsten wäre ich mit dem Akkumäher nicht mehr durchgekommen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 04. Juni 2019, 21:31:45
Tomaten und Chilis gepflanzt, Kamelien-Leichen entsorgt, Plumeria aus dem Haus ins GWH gestellt.

Agapanthus viele Verluste, ob das der letzte Sommer verschuldet hat obwohl ich gegossen habe.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: oile am 04. Juni 2019, 21:51:27
Akeleien abgeschnitten, Geranium phaeum bis auf wenige erlesene Exemplare rausgerissen, weiter Giersch gerupft und auf die entstandenen Freiflächen bepflanzte Kübel gestellt.
Dann habe die Gartenmöbel aus einer entschwundenen Zeit geputzt und zur Hollywoodschaukel gestellt. Farblich ist das  :-X, aber nun habe ich eine komplette Sitzecke an meinem schattigen Lieblingsplatz.
Nachmittags habe ich die Hostas aus ihrer Schattenecke geholt, gesäubert (due Blüten des  Kreuzdorns sind abgefallen) und sie entlang des Schattenbeetes aufgestellt.
 
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Quendula am 04. Juni 2019, 22:02:19
Heute war Gartentriathlon:
Im ersten Garten gab es Kienapfelzielwerfen aus verschiedensten Distanzen und Himmelsrichtungen in den zentral bereitgestellten Eimer.
Im zweiten Garten musste ein Fahrrad repariert und Kuchen gegessen werden.
Im dritten Garten wartete die Hecke auf ihren Kurzhaarschnitt. Nach dreiviertel war der "Akku" alle ;D. Jetzt trägt die Hecke einen Irokesenschnitt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Monarde am 04. Juni 2019, 22:15:21
nachdem mein Knoblauchsud nichts gebracht hat, habe ich heute Brennnesseln gesammelt und neuerlich einen Sud angesetzt. Ich hoffe damit kann ich in ein paar Tagen die Läuse eliminieren.
Geärgert, weil den  Schnecken die Chilipflänzchen geschmeckt haben, gesehen, dass einige Rosen den Rost haben und mich dafür über einige Jungpflanzen denen es bei mir anscheinend gefällt gefreut.

Dann die Beete gesprengt und die Töpfe gewässert. Was gestern während des Gewitters runter kam war rein gar nichts.

Grüßle
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: zwerggarten am 04. Juni 2019, 23:59:52
warum sollte brennnesselsud läuse eliminieren?! ???
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Roeschen1 am 05. Juni 2019, 00:29:31
Vermutlich sollen die Blattläuse gebrannt werden.
Mein schlaues Buch, altes Gärtnerwissen, nennt Tee aus Efeublättern. Es bekommt ihnen wegen den Gerbstoffen nicht.
Man nehme frische Brennesselblätter als Mulch bei gefährdeten Pflanzen gegen Schnecken.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: zwerggarten am 05. Juni 2019, 00:35:51
und ich dachte, diese ganzen stinkenden krautsude seien bestenfalls pflanzenstärkungsmittel?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: RosaRot am 05. Juni 2019, 06:10:58
Sud ist nicht jauche.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Azubi am 05. Juni 2019, 06:49:38
nachdem mein Knoblauchsud nichts gebracht hat, habe ich heute Brennnesseln gesammelt und neuerlich einen Sud angesetzt. Ich hoffe damit kann ich in ein paar Tagen die Läuse eliminieren.
Hilft denn nicht Neem gegen deine Läuse?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Monarde am 05. Juni 2019, 10:27:42
moin,
das in den Brennnessel enthaltene Nesselgift soll den Läusen den garaus machen.
Wenn auch das nicht hilft kommt Neemöl.
mal schauen

Grüßle
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Secret Garden am 05. Juni 2019, 10:30:31
Auf den Rosen sitzen diesmal extrem viele Blattläuse, ich hoffe auf ebenso viele Marienkäfer, Florfliegen und Co. - bisher haben die immer aufgeräumt. ;)

Ansonsten heißt es jäten und jäten. Außerdem müssen weitere verblühte Brunnera und Pulmonaria abgeschnitten werden. Das sieht erstmal ziemlich zerrupft in den Beeten aus, aber die werden schnell frisches Laub schieben. :)

Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Callis am 05. Juni 2019, 11:32:47
gießen, gießen, Töpfe tauchen, alles abends. Sonst geht bei der Hitze gar nichts.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: zwerggarten am 05. Juni 2019, 12:18:23
Sud ist nicht jauche.

aber natürlich, danke, wie peinlich. :-[

Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: neo am 06. Juni 2019, 07:37:24
Gestern erste Efeuschnittrunde eröffnet.( Bis es anfing ziemlich bös zu jucken.)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 06. Juni 2019, 21:00:41
Heute war's endlich nicht mehr so warm, also konnte ich wieder etwas im Garten machen, auch wenn mich der Heuschnupfen im Moment sehr plagt. Nach 1,5 Stunden Schneide- und Ausputzarbeiten im Vorgarten habe ich mir mein Zaunbeet vorgenommen und 3,5 Stunden lang Schachtelhalm für das große Unkraut-Gewinnspiel gerupft. Ich habe den Karton nicht gewogen, aber 5 kg dürften es locker sein...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Schnefrin am 07. Juni 2019, 18:12:40
2 1/2 Stunden auf einer Gemeinschaftsfläche Diverses gerupft - 80% Giersch, oberidisch - Rasen gemäht, natürlich hat der Akku vom Trimmer für die schwer zugäbglichen Stellen nicht durchgehalten - zwischen Zwiebeln und Kohlrabi gejätet - noch ein weiteres Beet in Angriff genommen, aber nicht vollendet - Erdbeeren genascht - noch ausreichend weitere Arbeiten für vierzehn Tage entdeckt - gefreut über blühende Rosen und jede Menge Insekten auf dem Trockenbeet.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 07. Juni 2019, 20:07:25
einen Teil Rasen gemäht, endlich meine Brugmansien alle draußen. Gegossen, Hosta getopft
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 08. Juni 2019, 10:31:38
ich hatte gestern Unkraut-Großkampftag. Hammer, wie schnell da ein hängervoll zusammenkommt  :o
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Schnefrin am 08. Juni 2019, 20:03:49
Tagetes und Oenothera pikiert, mit vollem Akku noch die letzten Ecken Gras gemäht, wo es nötig war.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 08. Juni 2019, 20:09:24
Ich habe heute eine weitere Lieferung mit Wucherstauden in meiner wilden Ecke gepflanzt, diverse Geranium und Herbstanemone 'Honorine Jobert'. Gerne hätte ich noch mehr gemacht, aber der Wind pustete sehr kräftig, und ich wollte an einer geführten "Wein- und Küsten-Wanderung" hier im Ort teilnehmen - Weinberge darf man hier in der Region ja erwarten, aber vor 300 Millionen Jahren waren diese Berge tatsächlich die Küstenlinie eines Urmeeres, welches große Teile von Rheinhessen und die angrenzenden Senken bedeckte. Die Berge hier sind hingegen vulkanischen Ursprungs, was die Region in geologischer Hinsicht ausgesprochen vielfältig macht.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Natternkopf am 08. Juni 2019, 21:39:06
Am Morgen Kollegin besucht und die drei vorderen Komposter umgeschichtet.
So eingefüllt dass die beiden Vorderen nun wieder viel Platz drin haben.


Bild von
diesem Frühling

Den Inhalt vom Kleinen hinten etwas aufgelockert mit der Gabel.


Beim mir zu Hause
Im Laufe vom Nachmittag das Material
von der Box 1 in die Box 2 umgesetzt.



Box 3
Kann ich erst im Herbst
wieder ausräumen und nutzen.  :)


Miscanthus Schilf halbiert und die Wurzelbremse versetzt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: neo am 09. Juni 2019, 10:25:47
Was dem einen der Kompost ist dem anderen der Buchs. ;)
Zeit für Buchsbaumschnitt. Es hatte mir mal Buchs ziemlich verbrannt nach Schnitt, seitdem achte ich sehr auf das Wetter. Und auf Desinfektion, aus Erfahrung wird man klug. ::)
Es geht sehr schnell mit einem Desinfektionsspray ( war mal Tipp eines Gärtners).
Weiter geht‘s bevor der Regen kommt!

Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Ingeborg am 10. Juni 2019, 11:51:30
Ich habe heute eine weitere Lieferung mit Wucherstauden in meiner wilden Ecke gepflanzt, ...
Andreas, lass Platz ich bringe am Samstag noch ein paar Wucherer mit.  ;D ;D ;D

ich habe gestern das neue Rigg für das Sonnensegel probegefahren. es fehlen noch ein paar kleine Karabiner für einfachere Handhabung. Aber sonst passt es Prima. Die Nachbarn haben geholfen die Möbel her zu räumen. Bekamen dafür Apfelsaft und Thymus longicaulis.

Dann habe ich mich an die Wasserversorgung gewagt. Habe ja Handpumpe, 220 Volt Pumpe und 12 Volt Bohrlochpumpe. Dar 12 Volt Set ist eigentlich wunderbar weil ich so auch bei Eis und Frost frisches Wasser habe. aber das ganze ist mit Photovoltaic und Batterie verknüpft. Elektrik ist nicht mein Ding.  ::)

jedenfalls tat sich schon länger nix mehr wenn ich es probiert hatte. Fragen: hat die Batterie noch strom? funktioniert das Aufladen per Panel? sind die Leitungen und Schalter OK (alles Jahr um Jahr draußen). alsio gestern umverkabelt und frische Batterie angehängt. Nix. Grrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

Ersatzpumpe drangehängt im Eimer: Läuft. Also die Bohrlochpumpe hochgezogen und getestet. Läuft. Aber der Schlauch ist so trocken??? und tatsächlich als ich die Pumpe dann tiefer gehängt habe kam Wasser hoch.  Jetzt hängt sie so tief dass ich mit dem Rückholseil im Ansaugschlauch der Handpumpe eingefädelt habe. Hab ich gemerkt als ich sie nochmal hoch holte. Und die Pumpe fördert nicht mehr so gut, den Meter über der Erde zum Wasserfass schafft sie nicht mehr. Laut Beschreibung haben die Pümpchen eine Förderhöhe von 15 Meter. Aber vielleicht ist sie Altersschwach.

Das beunruhigende ist der gesunkene Wasserspiegel. Mindesten 2 Meter tiefer steht das Wasser dieses Jahr.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Conni am 12. Juni 2019, 17:30:30
Hier sind beim Abriß einer alten Mauer jedermenge mörtelverkrustete Sandsteine angefallen. Also hab ich mich gestern den ganzen Tag damit vergnügt, wie eine Trümmerfrau Mörtel von den Steinen zu klopfen und sie dann im Garten aufzustapeln. Blöderweise lag der Sandsteinhaufen in der Sonne, im Schatten waren nur 32°C.  :-X

Da war jäten, mähen und mulchen bei 34°C heute schon fast entspannt dagegen.  Könnte mal bitte jemand die Heizung abstellen?



Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Irm am 12. Juni 2019, 17:39:03

Da war jäten, mähen und mulchen bei 34°C heute schon fast entspannt dagegen.  Könnte mal bitte jemand die Heizung abstellen?

 ;D meine Tochter schickte vorhin ein Foto, Bielefeld bei 17° und Regen  ;) "alle sind erkältet" schrieb sie dazu  :-X  :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Irm am 12. Juni 2019, 17:40:10
ach ja, wunderschöne Steine ! hat sich gelohnt, das kloppen ..
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 12. Juni 2019, 18:28:28
bei Connis tollen Steinen fällt mir die Geschichte des einzig wirklich schönen Stücks Mauer ein, das wir an der Grundstücksgrenze haben. Als '68 die Paulinerkirche gesprengt wurde, arbeitete unser ehemaliger Nachbar als LKW-Fahrer und hatte die Aufgabe, Steine der Kirche in eine Sandgrube am Stadtrand zu transportieren. Als ordentlicher DDR-Bürger schienen ihm die Steine jedoch viel zu schade, um sie wegzuschmeißen, er baute sich daraus kurzerhand eine Waschküche auf die Grundstücksgrenze.
Seltsamerweise blieb mir fast 20 Jahre verborgen, wie hübsch die Mauer eigentlich ist, jahrelang standen die Komposthaufen davor  :-\ Die wanderten nach und nach weiter, und letzte Woche habe ich nun endlich mein "Paulinerbeet" bepflanzt. Sieht noch ziemlich mickrig aus, aber es wird sich füllen  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: zwerggarten am 12. Juni 2019, 19:12:51
wow, solche steine hätte ich wohl auch nicht verklappt :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 12. Juni 2019, 19:35:18
nech  ;)
mich würde ja nicht wundern, wenn kein einziger Stein der Paulinerkirche in dieser Sandgrube gelandet wäre, sondern überall in Leipzig wunderhübsche Waschküchen, Garagen und Hühnerställe stünden  ;D
Mal sehen, was Conni draus baut...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: RosaRot am 12. Juni 2019, 19:38:49
mich würde ja nicht wundern, wenn kein einziger Stein der Paulinerkirche in dieser Sandgrube gelandet wäre, sondern überall in Leipzig wunderhübsche Waschküchen, Garagen und Hühnerställe stünden  ;D

Das wäre eigentlich zu erwarten.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 12. Juni 2019, 19:55:17
heute nix, war mir zu naß
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 12. Juni 2019, 20:40:15
@Conni: Uff, da hätte ich wahrscheinlich irgendwann einen Hitzschlag bekommen...

Heute war ich leider den ganzen Tag unterwegs, außerdem war der Garten vom Regen heute morgen bis in die Abendstunden hinein ohnehin zu nass, aber gestern habe ich doch wieder einiges geschafft: Rückschnitt hier und da, Schachtelhalm und anderes Unkraut entfernt, und den Rasen habe ich auch noch gemäht.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Sandbiene am 12. Juni 2019, 21:02:10
Schöne Steine. :D

Ich habe in der größten Hitze Erdbeeren gepflückt und war danach tropfnass. Dabei hat es erst ein paar Stunden später gestürmt und geschüttet. :-X Daran, dass ich mal wieder nach den Tomaten schauen sollte, habe ich leider erst nach dem Sturm gedacht. Eine Tomate wurde umgeknickt, andere waren nur windschief. Jetzt sind alle wieder festgebunden.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Staudo am 12. Juni 2019, 21:11:47
heute nix, war mir zu naß

Heute  nicht viel, war mir zu heiß. Drei Hokkaido habe ich gepflanzt und ein bisschen gejätet.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Conni am 12. Juni 2019, 21:30:27
... mein "Paulinerbeet"

Wow, die Steine und die Mauer sind ein Traum!  :D So glatt und gleichmäßig behauen und gut gesetzt! Und das Beet wird wunderschön, ist es schon.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 12. Juni 2019, 21:40:57
danke, leider sind das nur wenige Quadratmeter. Links schließt Plastikverschalung in weißer Klinkeroptik, rechts bröckelnder DDR-Kratzputz an  :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: martina 2 am 13. Juni 2019, 19:14:39
nech  ;)
mich würde ja nicht wundern, wenn kein einziger Stein der Paulinerkirche in dieser Sandgrube gelandet wäre, sondern überall in Leipzig wunderhübsche Waschküchen, Garagen und Hühnerställe stünden  ;D
Mal sehen, was Conni draus baut...

Und überall schwebt was Heiliges ;)

Ich habe heute im Hofgarten Monsterdeutzien geschnitten bzw. nachher Berge von Ästen und abgefallenen Blüten zum Totholzhaufen gebracht, eine Stunde gegossen und danach Nematoden gegen DMR aufgebracht, und das Ganze bei 30°C. Die Viecher sind schon wieder aktiv, es ist fast zu spät  >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Quendula am 13. Juni 2019, 19:41:57
Salat, Pastinaken und Petersilie ausgepflanzt. Und im Hausgarten u a zwei mit Walnusslaub gefüllte Regentonnen geleert, begutachtet, gemischt und wieder in eine der Tonnen gestopft. War ne interessante Schichtung dadrinnen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 13. Juni 2019, 19:45:45
Tausch-Post und Fenchel gepflanzt, gegossen, im Lieblings-GC eingekauft, vieles ist schon reduziert
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 13. Juni 2019, 19:59:56
Ich habe heute fürs Forentreffen bei Markus Taglilien eingetopft, sowie eine gestern im Baumarkt als Schnäppchen erstandene himmelblaue Clematis ('Cezanne') in einen großen, am Friedhofscontainer gefundenen Tonkübel gepflanzt, meine Felco geschliffen, und anschließend wieder tonnenweise Schachtelhalm und anderes Unkraut gejätet. Außerdem ausgiebig den Garten angeschaut, ein paar Fotos gemacht, und ein Eis geschleckt. Zum Schluss noch alle Töpfe gewässert, irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr und bin noch eine kleine Runde spazieren gegangen, mal die anderen Gärten angucken (leider gibt es nicht mehr viele Leute, die sich in dieser Hinsicht engagieren).
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: neo am 13. Juni 2019, 22:08:40
Ich habe nur ein bisschen in den Abend reingejätet und zurückgeschnitten. Betr. Übernahme sind  `die Aliens`(Verbena bonariensis) und Linaria purpurea ein Dreamteam.
"E.T." hat unbeschadet überwintert. (Hey, hier gibt`s nicht so viel Boden!) ;)


Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 14. Juni 2019, 12:52:46
Bergflockenblumen rasiert, da kommen jetzt meine Dahlientöpfe hin, Samenstände von High Noon rausgeschnitten, GG hat Forsythie
rasiert, für mehr ist es zu heiß
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2019, 15:08:51
Ich hab gestern alles gemacht, um es meiner Gießfrau leicht zu machen...Beete ausgedünnt, diverse Pflanzen vorschnell zurückgeschnitten, Töpfe sortiert und präsent plaziert. Stecklinge aus dem GH in die Waschküche gepackt, besser dort...für nächste Woche werden Temperaturen von 32 Grad prognostiziert...da stehen sie wahrscheinlich besser...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 17. Juni 2019, 22:47:50
Gestern habe ich nicht allzu viel gemacht, hauptsächlich meine "Beute" vom Forentreffen bei Markus sortiert, das eine oder andere eingetopft, und ein paar Sachen auch gleich gepflanzt. Heute war dann großer Aufräum- und Putztag, ich habe das Topflager auf der Terrasse komplett abgeräumt, gekehrt, und neu sortiert, rund ums Haus gründlich gefegt, alles war voller Blütenblätter, insbesondere die ganz feinen von der Tamariske, meine Treppen in den Garten wieder freigeschnitten und ebenfalls gekehrt, und auch die Terrasse unten am Gartenhaus saubergemacht. Jetzt kommt man wenigstens wieder vernünftig durch und kann auch effektiver gießen, was bei den derzeitigen Temperaturen dringend nötig ist, einige Pflanzen machen in der prallen Sonne schon am späten Nachmittag schlapp...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 21. Juni 2019, 15:16:40
Gartenarbeit habe ich heute noch gar nicht gemacht. Allerdings pflanzte ich gestern meine Allgäustauden, und, ups, da ist ja noch Platz im Sonnenbeet! Deshalb habe ich heute noch einen Abstecher zum Lieblingsgärtner gemacht. Warum aber auch zehn Schattenpflanzen in der Schubkarre gelandet sind, kann ich mir auch nicht erklären  :-\

Und dann konnte ich mich ja nicht aufraffen, den Hänger voller Biomasse wegzufahren. Gerade rief ein Nachbar an, ob er den Hänger ausleihen könne. Klar, kann er, muss ihn halt leermachen  ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 21. Juni 2019, 22:43:46
...und da der Hänger jetzt wieder frei ist, um das Heu abzutransportieren: Wiese umgehauen  :D
Der Holde hat sogar geholfen. Wer hätte das gedacht, dass der mal mit der Sense auf der Wiese stehen würde  :P
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 22. Juni 2019, 09:01:17
ein Teilstück Rasen gemäht, gegossen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: neo am 22. Juni 2019, 09:24:16
Die Margeritenwiese ist für dieses Jahr Vergangenheit, gestern zweimotorig gemäht.
Heute den Garten ein bisschen auf den Sommer vorbereiten. Ja irgendwann muss, darf der ja auch kommen. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Vogelsberg am 22. Juni 2019, 12:18:01
... mit Blick auf die Prognosen für die kommende Woche die Schattiernetze auf meine 2 GH aufgezogen - das bringt nicht viel, ist aber besser als garnichts  ::) - und eine Gießrunde bei den Kübelpflanzen gemacht.
Außerdem Kartoffelkäfer gelyncht und etwas Unkraut auf den Wegen zwischen den Beeten entfernt.

Um Punkt 12 Uhr habe ich mich ins noch kühle Haus zur ausgiebigen Mittagsruhe zurückgezogen und später, wenn mein großer Holzschuppen angenehmen Schatten spendet, will ich die nun nicht mehr benötigten Kälteschutzvliese flicken, damit sie auch noch weitere Jahre halten  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Schnefrin am 22. Juni 2019, 18:55:57
Nach meinem Unfall vorige Woche kann ich nun laaangssam wieder anfangen, an Gartenarbeit zu denken (außer Gießen). Habe gestern vom Weg aus gut erreichbares Verblühtes abgeschnitten, ein paar Tagetes in die Töpfe gesetzt anstelle der doch schon recht verblühten kleinen Petunien, Brokkoli ausgesät (der soll ins Gewächshaus im Herbst, wenn die Zitronengurken, die Auberginen und Tomaten Platz gemacht haben), heute die Zucchini mit Pferdemist gefüttert, die Tomaten in Form gebracht.
Und den Badezuber habe ich startklar gemacht.
Gewächshaus schattieren ist eine gute Idee.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Vogelsberg am 23. Juni 2019, 05:24:43
Gute Besserung!

Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Irm am 23. Juni 2019, 15:36:26
.. gegossen ...  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Ulrich am 23. Juni 2019, 15:45:57
Gegossen, gegrillt, gegossen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: kaieric am 23. Juni 2019, 16:19:41
genossen, gezupft, genossen 8)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: lord waldemoor am 23. Juni 2019, 16:41:46
untertassen ausleeren, mehr arbeit als gießen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: minthe am 23. Juni 2019, 17:23:33
genascht, gezupft, gegossen.

Nach all den Johannisbeeren wird mir schon der Zahnschmelz duenn!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Hyla am 23. Juni 2019, 18:18:05
Alltäglicher Kampf mit den Wasserschlauch-Würgeschlangen.
Bambus fürs Insektenhotel geschnippelt. Gibt einen festen Händedruck.  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Nova Liz am 23. Juni 2019, 23:46:25
Ich beseitige seit Tagen die Überschwemmungsschäden.Lockere die verschlämmten Beete und entferne,was nicht überlebt hat,zb.an diesen Stellen der Rittersporn.Der Mohn mochte das auch nicht.Ist aber nicht so schlimm.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Nova Liz am 23. Juni 2019, 23:49:31
Alles hat unten rum so eine graue Schlammschürze.Das entferne ich grob.
Hier Ritterspornleichen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Nova Liz am 23. Juni 2019, 23:51:40
Beim teich kann ich nur abwarten.ist natürlich grautrüb. ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Juni 2019, 09:35:07
dafür wächst hinterher wieder alles gut, wegen der neuen nährstoffe, trotzdem blöd, denke aber besser als hagel
die seerose gehört mal geteilt ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Juni 2019, 09:54:26
Überschwemmungen - zuviel ist zuviel - egal ob Wasser oder Sonne. Hier ist es trocken, ich habe vor allem mit dem Gießmanagement zu tun, nichts zu vergessen.... aber insgesamt ist es inzwischen überschaubar.

Am Sonnabend Rasen gemäht - nur zwei Fangkörbe voll, extrem viel Klee in diesem Jahr.

Einen Sprühschlauch in die Beerenreihe gepopelt, Brombeeren aufgebunden, dabei Unkraut aus den Beeren gezogen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Jule69 am 25. Juni 2019, 19:22:41
Nova Liz:
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das bei der Hitze so einigermaßen hinbekommst...
Ich mag im Garten momentan gar nichts machen, alles viel zu anstrengend. Gießen, das ist das Stichwort...das mache ich schon und auch gründlich, danach bin ich aber jedes Mal fix und foxi....Im Augenblick läuft der Beregner, aber auch der muss umgestellt werden...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Gänselieschen am 26. Juni 2019, 12:42:04
Beim Gießen und Umstellen der Sprenger ziehe ich auch mal grobes Unkraut raus und diese miese, fiese, quirlige, breitblättrige Gras, was wirklich überall kommt...

Meinen kleinen Kräutergarten habe ich am Sonntag gejätet, Beeren gepflückt (ich sage mit Absicht nicht "geerntet", weil sporadisch...)

10 30l-Kanister an die Kirschallee gestellt und zum Tröpfeln mit Wasser befüllt..Rhodos gewässert - einer macht ganz viele gelbe Blätter, dem war es wohl doch zu viel...., Rasensaat immer nass halten...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: AndreasR am 26. Juni 2019, 21:09:50
20 Minuten stand ich mit dem Schlauch im Garten und habe das Nötigste gewässert, danach war ich schweißgebadet. Nach einer Pause nochmal 20 Minuten mit der Gießkanne für die Töpfe, wieder schweißgebadet. Das reicht heute echt...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Wühlmaus am 26. Juni 2019, 21:38:46
Ich beseitige seit Tagen die Überschwemmungsschäden...
:o
Ohje  :-\  Wann hat es dich denn getroffen?
Hab doch gerade erst deine zauberhaften Rosenimpressionen genossen!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Kübelgarten am 30. Juni 2019, 16:45:44
gestern früh nur fix den Rasen/Wiese gemäht, gegossen sonst nix
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Wühlmaus am 01. Juli 2019, 00:09:12
Glücklicherweise muss im Garten (noch) nichts gegossen werden. Aber die Kübel fordern täglich reichlich Wasser. Das artet schon in Arbeit aus :-X
In den letzten Tagen ist doch Einiges angefallen:

Die Oleander erhielten eine Extrazuwendung, das heißt, in den Kübeln wurde gejätet und da ich bisher ausschließlich Regenwasser zum Gießen verwende, gab es nochmals reichlich Kalk und Eine Portion Blaukorn.

Jetzt sind wenigstens die meisten Blütenreste und Samenstände der Paeonien abgeschnitten, auch die der Iris. Endlich ließen sich die trockenen Stiele der Tulpen aus dem Boden drehen und zu jäten gab/gibt es reichlich.
Ein recht großer Haufen trockenen und frischen Schnittgutes habe ich geschreddert und mich noch etwas um das "Schwarze Gold" gekümmert.

Heute wurden die Samenstände von Primula eliator "geerntet". Nie hätte ich geglaubt, dass  die sich mal bei freier Entfaltung wie erstickendes Unkraut verhalten können  :-X

Bei den meisten Arbeiten hatte ich ein nasses, mehrfach gefaltetes Tuch um den Nacken gelegt. So lassen sich auch hohe Temperaturen recht gut ertragen  8)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Juli 2019, 00:43:10
leider ist von deinen Schlüsselblumen hier keine einzige gekommen, auch wenn ich sie an ganz unterschiedlichen Stellen im Garten ausgesät habe. Ich fürchte, das Steppenklima hier ist nix für die. Unkrautpotential: leider nein  :(
Aber das ist wohl schon länger so, als ich vor 25 Jahren im Studium ein Herbarium abgeben musste, in dem auch eine P. elatior aus den Massenbeständen meiner schwäbischen Heimat war, hat Professor erstmal schlimm gemeckert, bis ich ihn auf den Fundort hinwies  :P ich hatte keinen bis dato unbekannten Standort im Großraum Leipzig ausgelöscht  ;)

Ich habe heute im Garten, außer Intensivpatienten zu gießen, nichts gemacht, sondern machen lassen. Kind und aktuelles Schwiegerkind mussten Kirschen pflücken (dem Gesichtsausdruck nach empfanden sie das als schwere Kindes-bzw. Jugendmisshandlung), Muddern wurde zum Entsteinen einbestellt, ich habe Marmelade gekocht und der Holde musste das alles, weil ich mit meinen anderhalb laufenden Metern zu klein für den Marmeladentopf bin, in Gläser füllen.
Aber Marmeladekochen zählt nicht wirklich als Gartenarbeit, oder?


Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Gänselieschen am 01. Juli 2019, 11:01:11
Doch schon ;D

Wir haben gestern auch Sauerkirschen geerntet. Bisher war es nie wirklich viel - gestern hatten wir 8 kg - gab es noch nie. Aber die mussten natürlich auch gleich verarbeitet werden... nur dass ich niemanden anstellen kann... aber es war ja überschaubar. Wir haben die tragenden Äste und Zweige gleich mit den Kirschen dran abgeschnitten und so gleich den lange überfälligen Schnitt erledigt. Nachgelesen ergab sich, dass es durchaus korrekt so war... ;D

Zwischendurch immer Sprenger an, umgestellt, wieder an, Tonnen volllaufen lassen, Kübel und Stehrümmchen gewässert...

Sonnabend habe ich Rasen gemäht, gewässert...

Freitag haben wir eine Blaufichte im Vorgarten aufgeastet, Baumsämlinge gezogen, neuen Totholzhaufen gemacht. Den alten wollte ich bissel verschieben - das fanden die Bewohner, ne kleine Hummelsorte, nicht so nett. Da war plötzlich ein Gewusel.... ich habe es dann sofort gelassen.

Ich habe noch bissel umgepflanzt, aber überschaubar...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: sunrise am 01. Juli 2019, 11:29:44
Da warst du sehr fleißig Gänselieschen,
ich bin im moment am Unkraut ziehen und Tomaten aus geizen und fest binden
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Juli 2019, 11:40:16
 :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Bumblebee am 01. Juli 2019, 11:49:55
Ui! :o :D
Da wurde fröhlich eingekocht!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Juli 2019, 11:51:44
stellt sich nur die Frage, wer das alles essen soll  ::) :P
Titel: Re: Gartenarbeiten im Juni 2019
Beitrag von: Bumblebee am 01. Juli 2019, 11:53:59
Aber es macht halt Freude. Ich kenne das.  ;D ;)