garten-pur

Speakers Corner => Haustiere => Thema gestartet von: Dicentra am 01. Januar 2020, 19:13:09

Titel: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 01. Januar 2020, 19:13:09
Wir wünschen allen Zweibeinern und ihren Fellnasen ein gutes, gesundes, fröhliches, erfolgreiches Jahr 2020 ohne Kummer und Sorgen!

Hier geht's in den Faden des Jahres 2019.

Ich hab in den letzten Wochen ein bisschen den Anschluss verloren, werde aber nachlesen...

Bis dahin gibt es ein Foto von meinem kleinen dicken Toby.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Januar 2020, 19:25:43
Dankeschön :-*, das gleiche wünschen Frau Lotti und ich zurück  :D.
Ich bin großer Tobi-Fan :D  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 01. Januar 2020, 19:49:06
Ja dann hab ich noch eins für Dich :).

Wie hat Lottilein die Feiertage verlebt? Geht es ihr gut?

Unsere pennen nach der Anstrengung gestern. Toby lag bis eben an mich gedrückt neben mir, sucht aber jetzt nach Futter. Seitdem er das eiweißreduzierte Zeugs bekommt, frisst er deutlich weniger. Die TÄ meinte, ohne Eiweiß ist es für Katzen keine vollwertige Mahlzeit. Das merke ich bei meinem Toby immer wieder, der hungert dann den halben Tag und kotzt dann überschüssigen Magensaft. Naja, wir müssen uns erst mal an die optimale Futterkombination herantasten. Ich kann sein Futter nicht nach Belieben aufpeppen, ohne dass er den Durchmarsch davon bekommt. Die Nierenwerte waren im Dezember nicht besser als im September (Erstbefund), aber dank des Medikaments sind sie stabil. Die nächste Kontrolle steht im März an.

Dafür sind Sophies Blutwerte bestens und dabei ist sie genau so alt wie Toby.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 01. Januar 2020, 20:34:17
Hier wünschen auch die Vier- und Zweibeiner allen anderen Miezen und ihren Dosis ein gesundes und friedliches Jahr 2020.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Januar 2020, 22:43:27
Hach, der Tobi ist echt n Schatzi. Soooo süß  :D
Ich drücke Daumen, dass Ihr da bald eine gute Lösung findet!

Lottchen gehts gut, Böller lassen sie ziemlich kalt und die Wohnungswärmeaufenthalte liebt sie währenddessen , weicht uns unmittelbar danach aber kurz aus, weil sie Freiheit ebenso liebt.
Es ist süß zu beobachten, dass sie zunehmed eine eindeutige "Papakatz" wird: Zu mir kommt sie, wenn es irgendwo hakt, sie verstanden werden will, aber er ist der Kuschelgott. ;D
Foto ist vom 1.Weihnachtstag
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 01. Januar 2020, 22:59:12
Diese süße Schnuckelmaus :-*! Sie ist der absolute Superstar hier ;D.

Prima, dass sie sich an die Wohnungsaufenthalte gewöhnt. Damit habt ihr für den eventuellen Ernstfall schon mal gut vorgearbeitet.

Unsere Katzen haben ja ebenfalls ihre Lieblingsbezugspersonen, wobei sie eigentlich immer nehmen, was sie kriegen können. Und wenn Isaak hungrig ist, dann kann GG zum Kuscheln bereit sein wie er will, er starrt dann immer nur mich an und das kann er laaange und ohne Unterlass ;D. Er weiß genau, dass ich diejenige bin, die seinem Blick nicht widerstehen kann. Gut dressierte Dosine halt ;D.

Das sieht dann beispielsweise so aus...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Januar 2020, 23:26:17
Man sieht die Gedankenblasen förmlich "Beweg Dich! Hol Futter!"  ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Januar 2020, 00:36:03
Hallo !

Ich wünsche Euch und Eueren Fellnasen ein gesundes, glückliches u. friedvolles Neues Jahr. So schöne Geschichten und Bilder, darüber freue ich mich immer.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 02. Januar 2020, 19:14:04
Da schließe ich mich doch mal schnell bei den guten Wünschen an!
Titel: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 13:37:54
Unsere Mia und und alle ihre Kollegen, samt ihrer 'Dosis' wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein gesundes neues Jahr 2020
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Jule69 am 05. Januar 2020, 13:48:45
Was für ein Gesichtchen und diese betörenden Augen...zum Dahinschmelzen  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 05. Januar 2020, 14:23:32
auch von uns ein Frohes Neues Jahr

wenigstens macht die Pfote ein fröhliches Gesicht

denn....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 05. Januar 2020, 14:24:06
....der Willi schaut etwas mürrisch auf dem Fell  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Januar 2020, 14:38:46
Nemi, Du bist zu spät ;D, jetzt haben wir zwei Threads für das Jahr 2020 ;).

Euch ebenso alles Gute für das Neue Jahr 2020 :D. Schön, wieder etwas von Mia und Willi zu sehen :D.

Edith hat den Link rausgeworfen, hatte sich erledigt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 16:19:07
Nemi, Du bist zu spät ;D,
Zitat
  :o ach du je!!! wieder nich die Brille geputzt ::) ..............und ich hatte noch nachgeguckt - hat nix genützt ;D

Könnte das dann wohl bitte von einer/einem unserer Admins ineinander geflochten werden :)

Danke Nina :-*





Edit hat auch hier nachgebessert :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 16:25:34
Was für ein Gesichtchen und diese betörenden Augen...zum Dahinschmelzen  :D
;D solche Zuckerschnuten, gell :D Da haben wir noch mehr von. Hier ein aktuelles Foto aus Dez. 2019 von Toffee, Willi's Bruder.
Keine gute Fotoqualität, da ich durch die Küchenfensterscheibe fotografiert habe. Aber ist er nicht entzückend, wie er so die Erdbeerjungpflanzen auf dem Kompost hütet :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 16:37:08
und hier noch ein Schnappschuß wie er grade die Meisen in unserer alten Eiche bezirzt .........aber sie erhören ihn nie ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Januar 2020, 17:44:00
Danke Nina, fürs Zusammenführen :D.

Nemi, ich könnt mich wegschmeißen, wie der Toffee dort lauert.

Wie geht es Mia? Das taffe Mädel hat sich wacker gehalten, sieht zufrieden aus. Bei der Pflege ist das ja auch kein Wunder :).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Januar 2020, 17:45:50
....der Willi schaut etwas mürrisch auf dem Fell  ;D
Hihi, hast Du ihn so auf den Rücken gelegt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 18:29:57
Wie geht es Mia? Das taffe Mädel hat sich wacker gehalten, sieht zufrieden aus.
wir hatte das grosse Glück, dass sie im Herbst 2018 eine Blasenentzündung hatte, die uns zur Tierärztin führte. Im Rahmen dieser Situation liessen wir u.a. auch ein Blutbild (ein s.g. 'geriatrisches Profil', gut für Katzen über einem gewissen Alter) duchführen.
Das war unser ganz grosses Glück, denn klein Mia hatte ein sehr deutliche Schilddrüsenüberfunktion und überhaupt keine der typischen Symptome. Im Gegenteil, sie schlief recht viel und war überhaupt nicht hyperaktiv. "Sehr ungewöhnlich" sagt die Tierärztin.
Nach einem erfolglosen Therapieversuch meinerseits mit jodarmen Futter, ist Mia mit dem neuen Medikament 'Thyronorm' (geschmacksneutrale Tropfen, die wir über das Futter geben) sehr gut eingestellt, hat wieder zugenommen und die schnelle Atmung hat sich wieder wunderbar beruhigt.
Diese flache schnelle Atmung auch während des Schlafens, war das einzige Symptom, dass mir seinerzeit aufgefallen war. Das habe ich aber erst in der Rückschau zuordnen können.

Ohne die Entdeckung diese hormonellen Fehlfunktion, wäre Spätschäden an den Organen, insbesondere am Herzen, unausweichlich gewesen.
Aber so haben wir gute Chancen, dass klein Mia noch ein schönes Weilchen bei uns bleiben kann. *daumendrück*

Karlchen, Pixi und Toffee geht es auch prima. Sie sind ein gutes Team, vertragen sich sehr gut und kommen mehrmals am Tag für einen Snack und ein Nickerchen herein. Derzeit schlafen sie in der Nacht lieber im Haus.

Ronja haben wir im Spätsommer 2019 durch einen Autounfall verloren.
Sie hat nicht leiden müssen.
Und wir haben sie, äusserlich völlig unversehrt, hier direkt vor unserer Haustür finden dürfen. So konnten wir sie hier bei uns im Garten beerdigen.
5 schöne Jahre hat wir mit unserer süssen 'Zimt und Zuckerschnute'!

Es ist genauso: Jede Katze ist anders und jede Katze ist auf ihre Art besonders.



Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Januar 2020, 19:22:27
Das kann man wohl sagen, dass Mia großes Glück gehabt hat. Das ist ja das Problem, dass man die Anfänge einer nachlassenden oder fehlerhaften Organfunktion so gut wie nie mitbekommt, vor allem bei Freigängern. Ich bin froh, dass wir die Blutuntersuchung bei Toby relativ schnell haben machen lassen. Bei Sophie wissen wir somit auch, dass bei ihr alles in Ordnung ist.

Dafür bin ich sehr traurig, dass ihr Ronja verloren habt. Verdammter Autoverkehr! Unsere Fellis würden draußen keinen Tag überleben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 05. Januar 2020, 19:47:48
Ronja haben wir im Spätsommer 2019 durch einen Autounfall verloren.
:-[ :-[ Das war die zarte Schwarzweiße mit Kulleräuglein oder?
Das tut mir auch sehr leid.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 20:27:17
Ronja haben wir im Spätsommer 2019 durch einen Autounfall verloren.
:-[ :-[ Das war die zarte Schwarzweiße mit Kulleräuglein oder?
Das tut mir auch sehr leid.

Oh, die inzwischen gar nicht mehr so zartgebaute ;D Pixi ist gesund und fidel.
Unsere rot weisse 'Zimt und Zuckerschnutte' Ronja (hier eines der ersten Bilder von ihr im Forum) ist leider überfahren worden.


hier die "zarte" Pixi im November 2019 (GG sagt immer Pixi sei nicht dick, das ist nur das Winterfell)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 20:29:40
hier etwas vorteilhafter  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 05. Januar 2020, 20:35:57
Hallo Nemi,
ich freu mich von dir zu lesen, daß es Maja und den Anderen gut geht,
gleichzeitig ist es auch traurig, daß ihr Ronja verloren habt.
Im Frankenforum habe ich von Barbaras Lilly gelesen... es geht ihr gut...
Viel Glück und Gesundheit für die (Schmuse)Tiger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 20:55:32

Im Frankenforum habe ich von Barbaras Lilly gelesen... es geht ihr gut...

lieben Dank für's Berichten!
Grade beim heraus suchen der Bilder von Ronja, habe ich noch einmal so viele schöne Beiträge von Barbara gelesen - was für eine herzliche Person sie doch war - da habe ich noch mal schwer schlucken müssen :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Januar 2020, 21:36:14
Nemi, der Link zu Ronja funzt bei mir nicht, würdest Du bitte noch mal gucken, ob was schiefgegangen ist?

Ja, auch von mir danke schön für die Info. Wenigstens hat es Lilly gut getroffen.

Grade beim heraus suchen der Bilder von Ronja, habe ich noch einmal so viele schöne Beiträge von Barbara gelesen - was für eine herzliche Person sie doch war - da habe ich noch mal schwer schlucken müssen :'(
Ja, mir geht es genauso, wenn ich an sie denke und ich denke sehr oft an sie :'(. Wir vergessen sie nicht.

Pixi sieht großartig aus. Wie das Fellchen glänzt! Und dick ist sie auf gar keinen Fall :).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Januar 2020, 22:22:33
Nemi, der Link zu Ronja funzt bei mir nicht, würdest Du bitte noch mal gucken, ob was schiefgegangen ist?
Danke für den Hinweis! Nun sollte der link aber funktionieren. (hier auf dem Rechner tut er es jetzt) bitte einmal testen :)

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 06. Januar 2020, 10:44:01
Ja jetzt klappts! War eine süße Maus, die kleine Ronja :D :-[, und schön, dass sie ihre Zeit bei Euch verbringen durfte..
Und Pixie ist sehr hübsch und recht groß geworden, nee, gut in Form, dick sicher nicht!

Lottchen hat endlich auch bischen zugelegt und ist kein vergleichsweises Leichtgewicht mehr.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 06. Januar 2020, 11:11:13

Im Frankenforum habe ich von Barbaras Lilly gelesen... es geht ihr gut...

lieben Dank für's Berichten!
Grade beim heraus suchen der Bilder von Ronja, habe ich noch einmal so viele schöne Beiträge von Barbara gelesen - was für eine herzliche Person sie doch war - da habe ich noch mal schwer schlucken müssen :'(
So ergings mir auch, nachdem ich 2014 nochmal gelesen habe.
Barbara war nochmal ganz nah.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 08. Januar 2020, 19:05:31
....der Willi schaut etwas mürrisch auf dem Fell  ;D
Hihi, hast Du ihn so auf den Rücken gelegt?

nein, Willi liegt immer auf dem Rücken und schläft so
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 08. Januar 2020, 19:07:06
so sieht das dann aus
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 08. Januar 2020, 19:08:02
oder so  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Januar 2020, 22:14:30
herrlich, so ein entspannter Schnurrer :D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 09. Januar 2020, 09:43:15
Nemi, Pixi sieht aus wie Püppi. Die beiden sind sich so ähnlich. Nur das Püppi weniger weiß hat. Und Toffee hat genau so einen herzigen Plüschpopo wie Willi. Man sieht, das sie Geschwister sind  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 11. Januar 2020, 01:26:51
Nemi, Pixi sieht aus wie Püppi. Die beiden sind sich so ähnlich. Nur das Püppi weniger weiß hat. Und Toffee hat genau so einen herzigen Plüschpopo wie Willi. Man sieht, das sie Geschwister sind  :D
wir haben so viel Freude mit der Bande :D
Bei uns heissen Pixi und Toffee immer noch "die beiden Lütten" ;D...........Karlchen ist ja ein klein wenig älter ;D

Toffee zeigt seine Zuneigung immer sehr dezent, eine sehr zurückhaltende Art die er da an sich hat.
Aber klein Pixi ist eine solche "kraul' mir mal mein Bäuchlein"-Katze :D
Wenn ich im Sommer auf meinem Gartenschemel sitze und jäte, dann hüpft sie mir immer auf den Schoß, rollt sich über die Schulter auf die Seite, rekelt sich und schnurrt: "bäuchleinkraulennnnn, mach' maaaaa" :D :D :D da muss das Beikraut halt warten :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 11. Januar 2020, 11:51:04
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 11. Januar 2020, 15:01:48
oder so  ;D

....du süßer kleiner pudding du, komm zu mir her jeschwabbelt.... :D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 11. Januar 2020, 17:31:24
Nemi, der Willi ist auch so ein Los-kraul-mir-den-Bauch-Kater...die anderen wollen das nicht. Er kann da gar nicht genug von bekommen. Witzig, das Geschwister so unterschiedlich sind. Da sind Willi und Pixi vom Charakter wohl ähnlich. Und Toffee und Cookie. Cookie ist auch eher zurückhaltend. Püppi ist ja die Nichte von den vieren und wieder ganz anders. Aber man merkt, das es eine Familie ist
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 11. Januar 2020, 17:31:57
oder so  ;D

....du süßer kleiner pudding du, komm zu mir her jeschwabbelt.... :D ;D

der Willi ist gar nicht schwabbelig  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 15. Januar 2020, 20:43:38
Is was?

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 16. Januar 2020, 07:33:08
 ;D :D :D Wie süß!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Jule69 am 17. Januar 2020, 16:17:09
Was für Augen  :o
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Januar 2020, 16:50:20
Die weiß "geschminkten" Lippen... :D
Ob er eine weiße Schwanzspitze hat?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. Januar 2020, 18:49:28
für mich sieht die komplett schwarz aus
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 17. Januar 2020, 21:25:14
für mich sieht die komplett schwarz aus
Wie geht es deinem Patienten, ist sein Auge gut verheilt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 17. Januar 2020, 22:27:32
für mich sieht die komplett schwarz aus
Du meinst die Schwanzspitze von Frl. Oskar?

 Hier und  hier sieht man es ganz genau....  :D ;)
(Ich habe gerade in den Tiefen des Forums gestöbert....  was man da alles an Erinnerungen weckt.. :()
Sind das wirklich schon fast 10 Jahre?
Und der Bikini paßt auch noch?  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. Januar 2020, 22:38:14
für mich sieht die komplett schwarz aus
Wie geht es deinem Patienten, ist sein Auge gut verheilt?
Ich denke ja. Es tränt öfter, aber das war schon immer so. Die Pupille kann sich nicht mehr richtig verengen, also ist es lichtempfindlicher. Er ist auf jeden Fall gut drauf, will raus, verhält sich normal. Wenn es so bleibt, ist es gut!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 17. Januar 2020, 22:55:49
für mich sieht die komplett schwarz aus
Du meinst die Schwanzspitze von Frl. Oskar?

 Hier und  hier sieht man es ganz genau....  :D ;)
(Ich habe gerade in den Tiefen des Forums gestöbert....  was man da alles an Erinnerungen weckt.. :()
Sind das wirklich schon fast 10 Jahre?
Und der Bikini paßt auch noch?  :)

Ja, fast 10 Jahre - wo sind die bloß geblieben. Du musst ja Ewigkeiten gestöbert haben. Mach ich auch manchmal. Ja, Bikini passt noch, mir leider nicht mehr.

Schön, dass Pipsens Augen wieder besser sind.  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Januar 2020, 16:12:23
Ja, schließlich lebt er hoffentlich noch ein paar Jahre. Ich habe ihn schon seit mehr als 14 Jahren und freue mich immer wieder über ihn.

Halten Eure Katzen auch gerne Pfötchen? Er kann das stundenlang, wenn er neben mir liegt. Wenn er sich reckt, dann passt er gut drauf auf, den Pfotenkontakt nicht zu verlieren, „drückt“ auch mal mit seinen Zehen und Krallen meine Hand.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 18. Januar 2020, 16:29:58
Die spitzen Krallen werden aus Versehen auch mal ausgefahren...autsch.
Gut fühlt es sich an, wenn Kater von draußen kommt, ab unter die Bettdecke, und seine kalten Pfoten an mich drückt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Januar 2020, 17:21:15
nee, da ist er ganz vorsichtig beim Pfötchen halten :-*, er ist einfach nur ein lieber Schatz!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Januar 2020, 17:20:39
Kater im Traumland, ab und an zuckt es in den Pfötchen.
War schwierig zu fotografieren mit nur einer Hand ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 19. Januar 2020, 17:32:51
Wie süß :D! Auch dieses Lächeln  :D ;D..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 19. Januar 2020, 17:33:42
Pablo, 5, ist halt ein wilder Geselle. Das erste 1 1/4 Jahr war er ohne menschlichen Beistand.
Er rauft auch gern.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Januar 2020, 20:42:58
Das galt auch für meinen Spanier, er muss ungefähr 3 Jahre alt gewesen sein, als er von seinem ersten Frauchen adoptiert wurde. Er war aber ganz sanft. Unsere erste Katze dagegen, aufgezogen per ahand, hatte ihre Krallen auch nie unter Kontrolle ::).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Januar 2020, 20:43:53
Wie süß :D! Auch dieses Lächeln  :D ;D..
Er wird sehr geliebt und er weiß es :).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 19. Januar 2020, 21:06:37
Den würde ich auch lieben  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Januar 2020, 21:12:37
Er und sein schwarzer Kumpel waren ein absoluter „Glücksgriff“. Sie waren anderthalb Jahre in einem kleinen privaten Tierheim - den Pips wollte keiner, weil er sich nicht anfassen ließ. Und sie wurden nur zusammen abgegeben, was ich klasse von den Tierschützern fand. Denn sie wurden zusammen aufgegriffen und Pips vergötterte seinen Kumpel, das wollten sie nicht auseinander reißen.

Aber Deine Miez ist auch klasse :D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Januar 2020, 21:40:08
Eigentlich sind alle Viecher wunderbar. Und wir können entweder das Beste in ihnen sichtbar machen, indem wir sie spüren lassen, wie toll sie sind. Idealerweise werden sie so selbstbewußt und zufrieden mit sich und ihrem Leben. Oder eben auch das Schlechteste, dann werden es ängstliche oder aggressive Problemfälle :-[.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. Januar 2020, 10:54:23
Ja, jede Katze, Kater ist anders, sind Individien.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Januar 2020, 14:26:57
Eigentlich sind alle Viecher wunderbar. Und wir können entweder das Beste in ihnen sichtbar machen, indem wir sie spüren lassen, wie toll sie sind. Idealerweise werden sie so selbstbewußt und zufrieden mit sich und ihrem Leben. Oder eben auch das Schlechteste, dann werden es ängstliche oder aggressive Problemfälle :-[.
Jaja, und sie sind so völlig anders als wir Menschen, diese "Viecher"  ;D ;D ;D...
(schön geschrieben, Rocambole)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. Januar 2020, 20:13:52
hatte dabei auch ans Lottchen gedacht ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Januar 2020, 19:45:14
Meine kleine Fotobombe beim Objektivtest  ;D

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/0b0fd3-1580150733.jpg)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 27. Januar 2020, 20:14:47
Guten Abend, ein tolles Bild von Deinem Kuschelmonster.
Wir bekommen gerade ein kleines Problem. Unsere jung-dynamischen Nachbarn auf der rechten Seite sind, was Tierhaltung anbelangt, sagen wir mal, etwas sprunghaft. Sie haben das Haus von ihrem verstorbenen Opa übernommen, einige Haustiere, zwei Katzen einen Beagle. Dazu kommt inzwischen eine weitere Katze und ein Mops. Der Beagle ist der Ausbrecherkönig des ganzen Dorfes und ist weitgehends sich selbst überlassen. Bei den Katzen liegt das Problem, denn "Katzi", eine schwarz/weisse Katze, ca 6Jahre alt, kommt erstens mit ihrer neuen Mitbewohnerin nicht klar und ist zweitens auch das berühmte fünfte Rad. Also kommt sie ständig zu uns rüber, was uns zwar freut, denn sie fängt wie verrückt Wühlmäuse, was uns aber auch traurig macht, denn unsere Liese kann sie nicht (wie alle anderen Katzen) leiden. Seit ca. einer Woche sucht Katzi aber offensichtlich verstärkt nach einem Wechsel zu uns, sitzt vor der Tür, überfällt mich im Garten regelrecht mit Kuschelattacken, versucht sich bei unserem Lieschen irgendwie einzukratzen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bienchen99 am 27. Januar 2020, 20:36:00
vielleicht akzeptiert euer Lieschen das Katzi ja doch irgendwann noch. Auch unter Katzen ist man sich entweder symphatisch oder auch nicht. Möglich ist alles. Die Kämpfe fechten sie allein aus.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Januar 2020, 07:07:53
Paulchen, das dauert bis eine fremde Katze aktzeptiert wird. Wenn sie sich bei Liese einschleimt ist das schon mal gut, ich würde da auch abwarten, vielleicht mal nebeneinander füttern o.ä. und wirkungsvoll ist übrigens oft auch der gemeinsame Geruch. Dazu musst du Liese mit einem trockenen Lappen auf dem Kopf und an den Wangen abreiben, mehrfach und dann Katzi am Kopf und Körper mit dem Lappen einreiben. Dann das gleiche Spiel mit Katzis Kopf und Lieses Körper. Das hat den einfachen Grund, dass dort bestimmte Makierdrüsen von Katzen sitzen und eine Vergesellschaftung besser klappt wenn sie gleich riechen - quasi Rudelgeruch, deshalb reiben Katzen ihre Köpfe aneinander. Ist hier auch so, die riechen sicher alle gleich gemischt nach jedem im Rudel  ;)

Blöd wenn Leute so wenig nachdenken und gerade Beagle, die sind ja so mega Schnüffler - der von meiner Mutter ist auch immer abgehauen  ::)

Danke wegen dem Bild :) meine Lady Peach wird jetzt 11 und sitz immer, ich betone immer da wenn ich die Kamera auspacke um Sachen zu fotografieren  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. Januar 2020, 08:54:16
Meine kleine Fotobombe beim Objektivtest  ;D

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/0b0fd3-1580150733.jpg)

Klasse  :D, eine Modelnatur  ;D

Leider hab ich grad ein gleiches Problem mit Frl. Oskar wie Spatenpaulchen mit seiner Liese. Nachbars Katz findet bei den eigentlichen Dosis wohl nicht genügend Beachtung, hat sich hier recht häuslich eingerichtet im Carport und Folienhaus, würde auch ganz offensichtlich komplett einziehen, ist extrem liebe/streichelbedürftig. 1 Nacht war sie ja schon mal drinnen. Ich habe das über Nacht ignoriert, weil ich keine Jagd auslösen wollte. Frl. Oskar ist in keinster Weise amüsiert, ist beleidigt, straft mich aktuell mit 'Liebesentzug'. Dazu kommen aktuell die Baumfäller und bringen entsprechende Unruhe rein. Doof das. Mal abwarten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Januar 2020, 09:25:25
Och, Mensch, Paulchen und Waldschrat. :-[, ich hoffe, dass Ihr das irgendwie gelöst bekommt und es allein beteiligten Zwei-und Vierbeinern am Ende damit gut geht! Würde ich heute wegen der empfindlichen Nasen nicht mehr machen, aber ein Minifläschchen Parfum hat damals erheblich dazu beigetragen, dass unsere sich fremden Katerchen lebenslang Kumpels wurden. Von daher kann Beduftung eine gute Chance sein.

Schrieb ich schon, dass hier schon länger oft eine Tigermiez herumstreicht,  auch schon mal im Nothäuschen genächtigt hat ;D? Und das, wo Lottchen  auch so "gesellig" :o :-X ist. Allerdings ist die Lage hier l ä n g s t nicht so akut wie bei Euch - Tigermiez sieht fit aus, kommt sicher von der Siedlung und hat keinerlei Interesse an Kontaktaufnahme mit uns.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 28. Januar 2020, 10:15:31
Danke wegen dem Bild :) meine Lady Peach wird jetzt 11 und sitz immer, ich betone immer da wenn ich die Kamera auspacke um Sachen zu fotografieren  ::)
Kann ja auch nicht angehen, dass Du immer nur irgendwelche doofe Sachen fotografieren willst und nicht die eigentliche Hausherrin. ;D

spatenpaulchen, wenn die Liese partout nicht mag, dann schicke die fleißige Wühlmausfängerin bitte zu mir, denn hier tanzen mir die Mäuse mittlerweile auf der Nase herum - etliche Krokusse haben sie schon auf dem Gewissen... :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Januar 2020, 12:00:39
Danke wegen dem Bild :) meine Lady Peach wird jetzt 11 und sitz immer, ich betone immer da wenn ich die Kamera auspacke um Sachen zu fotografieren  ::)
Kann ja auch nicht angehen, dass Du immer nur irgendwelche doofe Sachen fotografieren willst und nicht die eigentliche Hausherrin. ;D


Da sagst du was  ;D Madame ist aufdringlich bis penetrant.. in jeder Lebenslage  ::) eben jeder Zoll eine Königin.. äh Prinzessin. Aber ja, es geht auch mal nur um ihre Hoheit. Sie wiegt übrigens keine 2kg, aber sie verkloppt jede weibliche Katze im Umfeld und terrorisiert durchaus unsere riesigen Kater. Zudem ist sie die Einzige, die hier auch mit Vorliebe frischen Pansen frisst, was die anderen mehr als ekelig finden  :-X Und sie ist leidenschaftlich gern mein Schlafteddy  ;D wenn ich zu Bett gehe, kommt sie gerne mit und pennt bis der Wecker klingelt an meiner Seite.

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/a09ee6-1580209145.jpg)

Gerüche können wirklich helfen. Als meine Tochter geboren wurde, hat einer meiner Kater sich mehrfach im Kindersitz verewigt, bis ich alle drei mit dem gleichen Parfum besprüht habe, das wirkte.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 28. Januar 2020, 12:37:33
Danke für Eure Ratschläge. Ja, das ist nicht einfach, zumal wir uns mit diesen Nachbarn nicht so richtig gut verstehen. Die haben eine sehr eigene Lebensauffassung, die mit unserer ständig kollidiert. Katzi ist so eine liebe Katze. Wenn die mich sieht, nimmt sie Anlauf, springt mich an, lässt sich runterrutschen und hält mir den Bauch zum Kraulen hin. Die wissen schon, wie sie  einen um den Finger wickeln können.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Januar 2020, 14:04:16
Ich finds noch interessanter, dass sie  genau wissen w e n sie erfolgreich um den Finger wickeln können  ;D :-[...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 28. Januar 2020, 17:49:13
Wenn sich Katzi entscheidet, zu Paulchen umzuziehen, können die Nachbarn das nur zeitweise durch Einsperren verhindern. Irgendwann schafft sie es sowieso, zu entwischen.
Natürlich muss das Lieschen spüren, dass Katzi sie nicht von ihrem Platz als Kronprinzessin im Hause verdrängen wird. Also: Kuscheln bis der Arzt kommt...
Vielleicht könnte Katzi erst mal in einem der Nebengelasse eine Notwohnng finden?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 28. Januar 2020, 19:47:40
Ich glaube eher, dass das Wohlergehen von Katzi denen ziemlich egal ist, leider. Außerdem hält sie sich tagsüber sowieso entweder auf den angrenzenden Feldern oder bei uns im Garten auf. Notwohnung ist eine gute Idee, muss ich mal heftig sinnieren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 04. Februar 2020, 18:44:26
 :D

klick
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. Februar 2020, 22:11:17
Es rappelt in der Kiste...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 10. Februar 2020, 20:25:09
Es rappelt in der Kiste...

Roeschen, und du bist ganz sicher, dass Pablo kein Albino-Katta ist? 8) ;D

Den könnt ich direkt verknuddeln! :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 11. Februar 2020, 10:13:13
Es rappelt in der Kiste...

Diese Augen  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 11. Februar 2020, 11:04:12
Es rappelt in der Kiste...

Roeschen, und du bist ganz sicher, dass Pablo kein Albino-Katta ist? 8) ;D

Den könnt ich direkt verknuddeln! :D
Er ist aber recht wild... sucht immer jemand zum Raufen... kein Schmusebär... schläft unter der Bettdecke... :D
 ist ja ein Straßenkater aus Spanien... ein Mix aus Siam und ...?
Penelope
könnte seine Schwester sein,
sucht ein Zuhause.
https://www.katzenhilfe-ohne-grenzen.de/node/17533
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 23. Februar 2020, 17:09:25
Ist hier Winterschlaf? Ist allen Katzen langweilig?

Einfach mal eine Schachtel mit gefühlten einhundertzwanzig Garnrollen fallen lassen...  :P

 ;D  :D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 24. Februar 2020, 08:44:20
Das war das Stichwort. Gestern war der Liese die Nacht wieder besonders langweilig. Also hat sie sich eine Beschäftigung gesucht, und leider auch gefunden. Meine Frau hat wieder ein Tuch fertig, vorsichtig gewaschen und dann auf dem großen Tisch auf so ein großes Kinderpuzzle mit Riesenteilen gespannt. Da ist die Liese drauf, am Rand wahrscheinlich abgeschmiert. Das lag heute früh als Knäuel am Boden, also nicht die Liese. Und ich habe mich gewundert, warum sie sich mitten in der Nacht bei mir so lauthals beschwert. ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 24. Februar 2020, 09:39:49
Nachbars Katzi begleitet uns jetzt immer bei unserem Morgenspaziergang, allerdings in gebührendem Abstand.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 24. Februar 2020, 12:41:53
Hallo !

Ihr lieben Katzenfreunde :D. Melde mich wieder zurück. Hatte am 14.Feb. eine schwierige OP an der Schilddrüse. Bin seit einer Woche wieder zuhause und es geht mir wieder ganz gut, soweit. Es dauert einfach,bis man sowas wieder ganz wegsteckt. Die ganzen Gifte, die man bekommt, wie Narkose, Schmerzmittel, Antibiotika usw...... Damit hatte ich große Schwierigkeiten. Die OP verlief gut, der Blutdruck war normal. Aber dann gings los, die Schmerzmittel halfen nichts, was mir die alles für Geschoße gegeben haben, nichts half. Könnte ihr Euch vorstellen wie schlimm der Wundschmerz dann ist. Dann stieg der Blutdruck wieder sehr hoch, die verschiedenen Senker wirkten auch nicht. Also mußte ich 2 schreckliche Tage aushalten. Dann wurde es besser. Kaum war ich wieder zuhause, war der Blutdruck wieder normal. Es waren verrückte Tage. Jetzt muß die Wunde wieder heilen und alles dicke sich wieder verdünnen ;). Wenn ihr versteht was ich meine. Aber ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich bin, das alles vorbei ist. Jetzt wenn es mir wieder besser geht, dann lege ich mir wieder eine Katze zu. Freue mich schon richtig drauf. Habe schon verschiedene Tierheimadressen zuhause, da werde ich mal schauen was sich so findet. Will ja einen Kater haben, der vielleicht schon ein paar Jahre alt ist, Der vielleicht schon etwas vernünftiger und vorsichtiger ist als so ein Jungspund wie Maxi. Wir werden sehen was sich so ergibt. Will schon noch eine Weile warten bis ich stabiler bin und dann mal losfahren.
Spatenpaulchen: Deine Liese macht ja wieder Sachen ;). Sie hat ja scheinbar einen neuen Verehrer....... bin ja gespannt wie sich das entwickelt....

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Februar 2020, 13:09:50
Elis:
Komm erst mal wieder so richtig auf die Beine, dann schaust weiter. Gute Besserung!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 24. Februar 2020, 15:01:30
Gute Besserung, Elis


Nachbars Katzi begleitet uns jetzt immer bei unserem Morgenspaziergang, allerdings in gebührendem Abstand.

Hübsches Viech  :D. Mit der hiesigen Anschluss suchenden Nachbarskatz geht das leider nicht so nett ab. Sie hat die feindliche Übernahme geübt. Geht natürlich garnicht. Ich musste das hartnäckige Katzi mit dem Besen scheuchen, nachdem sie Fiffi geohrfeigt hat, Frl. Oskar angreifen und partout ins Haus wollte. Kompromiss: Ich dulde sie im Carport, gebe ihr auch bissel Futter, sofern sie sich ansonsten unauffällig benimmt. Sonst muss sie gehen. Sie ist ein ungewöhnlich liebebedürftiges Tier und tut mir halt leid. Aber meine Viecher waren eher da und bleiben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 15:48:04
Auch von mir gute Besserung Elis!!

Meine Katzen machen das, was sie meist machen, die pennen fast rund um die Uhr. Mein Kater wiegt jetzt 8,8 kg, langsam sollte es Frühling werden. Die Nachbarin hat ne Woche gefüttert.... und er bettelt .... und hat sichtbar zugenommen. Aber sich über Hilfe beklagen, geht nicht, also bekommt er jetzt weniger...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 24. Februar 2020, 16:01:12
Will ja einen Kater haben, der vielleicht schon ein paar Jahre alt ist, Der vielleicht schon etwas vernünftiger und vorsichtiger ist als so ein Jungspund wie Maxi.
eine gute idee, elis!
unser kater ist mittlerweile zehn jahre alt und erst im september zu uns gekommen - er hat sich wunderbar eingewöhnt und geniesst es, von allen seiten umsorgt zu werden. er revanchiert sich, indem er nachts mindestens 3mal raus will und uns ständig türen und fenster öffnen lässt ;) ;) ;), weil wir keine katzenklappe haben (und auch keine bekommen werden...)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Asinella am 24. Februar 2020, 17:21:58

 
Zitat
Mit der hiesigen Anschluss suchenden Nachbarskatz geht das leider nicht so nett ab.

So eine ist hier leider auch gerade unterwegs. Eigentlich hat sie ein Zuhause im Dorf, dort gibt es aber mehrere Katzen, evtl. hat die da Stress. Die Nachbarin hat blöderweise angefangen sie zu füttern und jetzt versucht sie bei mir auch die feindliche Übernahme. Sobald sie Michou sieht, versucht sie sie zu verjagen. Die ist auch nicht feig aber halt nur halb so groß wie die Fremde.

Gestern hat Michou die "Kettensägenmethode" vorgeführt: Sie wirft sich auf den Rücken und fährt erst mal alle Krallen maximal aus. Dann den Motor anwerfen : MIAAAAAOOOUU und mit Kettensägengeschwindigkeit mit den Krallen strampeln. Da hat sich die andere nicht hingetraut  ;D.

Sie verbeißen sich nicht wild, trotzdem habe ich Angst, dass sie beim Jagen mal blöd in ein Auto laufen. So eine Aktion hätte meiner Alten mal beinahe das Leben gekostet. Eigentlich müsste ich die Fremde positiv bestärken, wenn Michou da ist. Das ist aber nicht so einfach.
Und verjagen lässt die sich kaum, die hat überhaupt keinen Respekt. Außerdem bin ich tagsüber nicht da und die Viecher sind ja nicht doof  :-\.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 25. Februar 2020, 08:59:55
Die Größenverhältnisse sind hier auch so, dass Katzi (was für ein blöder Name) bestimmt 50% mehr auf die Waage bringt, als unsere Liese, die  aber bedeutend aggressiver ist. Heute früh saßen beide auf dem Eingangspodest und haben sich angebrummt. Einer immer lauter als der andere. Ich konnte das nicht deuten und habe unseren Stubentiger reingerufen. Dankbar für die Störung des Rituals ist sie sogar gekommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 11:37:23
Mein Kater kommt meist auch auf Zuruf - er glaubt immer, dass es dann was zu Futtern gibt, der alte Fresssack ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 25. Februar 2020, 16:36:04
@elis, gut, dass Du nicht unserem Rat gefolgt bist und zu Beginn des Winters nach einem Kater Ausschau gehalten hast. Gute Besserung, mit einer begleitenden Katze wäre die Genesung vermutlich schneller, aber eine Gesundheitskatze muss ja erst mal angelernt werden z.B. durch lange Zugehörigkeit zur Familie  ;)

Wolltest Du nicht im Frühjahr eine Reise machen?  Klappt das noch?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. Februar 2020, 21:39:55
Ein Gartenrundgang mit Begleitung leider ohne Sonne.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 25. Februar 2020, 21:56:23
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 25. Februar 2020, 22:45:06
@elis, gut, dass Du nicht unserem Rat gefolgt bist und zu Beginn des Winters nach einem Kater Ausschau gehalten hast. Gute Besserung, mit einer begleitenden Katze wäre die Genesung vermutlich schneller, aber eine Gesundheitskatze muss ja erst mal angelernt werden z.B. durch lange Zugehörigkeit zur Familie  ;)

Wolltest Du nicht im Frühjahr eine Reise machen?  Klappt das noch?

Hallo Gartenlady !

Das mit der Reise klappt nicht, aber aus anderen Gründen. Das ist aber nicht schlimm für mich. Wir fliegen dann im Herbst, wie immer Mitte Oktober. Dann können wir entspannter weg sein. Der Garten ist soweit fertig, alles ruht schon mehr oder weniger. Ja, da bin ich froh, das ich noch keine Katze hatte. Jetzt kann ich entspannter schauen. Es wird mir schon das richtige übern Weg laufen. Das Tierheim Quellenhof Passbrunn hat eine schöne Auswahl im Internet stehen. Habe mich schon erkundigt. Wenn es soweit ist werde ich da mal hinfahren und schauen.

https://quellenhof-passbrunn.de/tiervermittlung/katzen.php  schaut mal da rein, die haben das wirklich schön gemacht finde ich.

Danke an alle für die lieben guten Wünsche. Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 25. Februar 2020, 23:02:07
ach herrje, so viele arme katzen, die schon längere zeit dort leben müssen :-[ und so nette dabei...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 28. Februar 2020, 19:42:35
Ich hatte heute Gelegenheit, mal mit der Kamera meiner Frau zu spielen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. Februar 2020, 19:49:31
Die Liese weiß, dass sie eine Hübsche ist  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 28. Februar 2020, 19:55:50
Ich sage es ihr, Danke. :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Rockii am 29. Februar 2020, 13:03:49
Katzenpfötchen in black & white!
Yanka spielt mal wieder Verstecken.  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 29. Februar 2020, 18:03:28
Rockii, das ist ja herrlich!  :D :D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 29. Februar 2020, 18:14:35
Ich schmeiß mich weg  ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 29. Februar 2020, 18:19:25
Zu putzig! :-3
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 03. März 2020, 08:58:04
Hallo !

Das sind wieder so schöne Geschichten und Bilder. Diese weißen Pfötchen sind ja süß. Dann diese schöne schwarze stolze Katze.....
Drückt mir die Daumen, will die nächsten Tage in ein Tierheim fahren und schauen ob ich einen lieben Kater finde. Bin schon so gespannt. Die haben auch eine schöne Homepage, da kann man schon mal im Vorfeld schauen was sie momentan da haben.

https://quellenhof-passbrunn.de/tiervermittlung/katzen.php

lg.elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 03. März 2020, 14:09:42
 :-[ verschoben in Endlich wieder...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 04. März 2020, 07:30:10
Hallo !

Drückt mir die Daumen. Heute will ich in ein Tierheim fahren und schauen, was mir in die Transportkiste springt :) :D. Werde Euch berichten.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 04. März 2020, 07:42:00
*drückt*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: bea am 04. März 2020, 09:20:54
Ich bin so gespannt, wen du mitbringst und drücke auch die Daumen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Henriette am 04. März 2020, 09:41:54
Bestimmt ein ganz Süsses vierbeiniges Etwas!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 04. März 2020, 18:22:56
Hallo !

Leider noch nicht. Habe aber einen ganz lieben beigefarbenen Kater in Aussicht. Da braucht nur noch das o.k. vom Veterinäramt zur Freigabe. Der Kater wurde jemanden weggenommen. Das ist scheinbar so ein Haushalt, dem haben sie vor 1-2 Jahren viele Katzen weggenommen, weil die verwahrlost waren. Dann haben sie denen verboten wieder Tiere zu halten. Jetzt haben die doch wieder Tiere gehalten, die wurden ihnen wieder von dem Veterinäramt weggenommen. Das ist so ein Kater von denen. Habe meine Daten hinterlassen. Die verständigen mich dann wenn es soweit ist.
Bin ganz begeistert von diesem Tierheim. Habe noch nie so ein gepflegtes gesehen. Ich mußte so Plastikschuhe anziehen, um in den Bereich zu kommen, dann in den einzelnen Katzenzimmer wieder so Plastikschuhe anziehen. In den einzelnen Zimmern waren viele Kratzbäume, Spielzeug, Teppiche, Schlafnischen drinnen. Es stand auch Wasser da und Trockenfutter. Da sah man das es ihnen gut geht. Dann war da noch ein Außenbereich überdacht da mit Schlafkuhlen usw. Größer wie die einzelnen Zimmer, also im Sommer haben sie einen schönen Außenbereich. Wo mein Rudi drinnen war, war noch eine Mitze drinnen. Die beiden haben sich so schön begrüßt mit Nasenstupfs. Bin schon gespannt, wann ich Nachricht bekomme, das ich ihn holen kann. Freue mich schon auf ihn. Wir haben schon ausgiebig geschmust. Jetzt seit ihr wieder auf dem neuesten Stand....

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 04. März 2020, 18:33:13
Ein Rudi  wird es also. Hoffentlich geht es fix. Ich freu mich mit Dir  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 04. März 2020, 21:43:37

Bin ganz begeistert von diesem Tierheim. Habe noch nie so ein gepflegtes gesehen. Ich mußte so Plastikschuhe anziehen, um in den Bereich zu kommen, dann in den einzelnen Katzenzimmer wieder so Plastikschuhe anziehen. 

...ja der Wahnsinn! :o  Da geht es ja hygienischer zu, als in unserer Klinik auf der Intensivstation.... 

Wo mein Rudi drinnen war, war noch eine Mitze drinnen. Die beiden haben sich so schön begrüßt mit Nasenstupfs.  Wir haben schon ausgiebig geschmust..... Jetzt seit ihr wieder auf dem neuesten Stand....

Bringst du es über dich, die beiden zu trennen?  :-[

Ich wünsche euch zusammen ganz viel Glück! :-*

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 05. März 2020, 07:46:21
Das freut mich auch, ganz besonders dass Rudi ein Verschmuster ist, bei seiner Geschichte ist das ja nicht unbedingt zu erwarten.

Es wird bestimmt nur eine Formsache sein, bis das Veterinäramt zustimmt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 05. März 2020, 19:45:33
Das freut mich auch, ganz besonders dass Rudi ein Verschmuster ist, bei seiner Geschichte ist das ja nicht unbedingt zu erwarten.

Es wird bestimmt nur eine Formsache sein, bis das Veterinäramt zustimmt.

Ja, aber die müssen das abwarten bevor sie ihn weiter vermitteln dürfen. Ich denke auch, das solche Katzen besonders dankbar sind, wenn sie es schöner haben, als vorher. Weil sie eben die andere Seite auch leider kennenlernen mussten. Auf alle Fälle freue ich mich schon auf ihn.

Fips: Die beiden kennen sich ja noch nicht lange. Kann auch nur 1 Katze halten. Deshalb habe ich da auch keine Bedenken. Die haben auch so halbwilde Katzen, die sie nur zu zweit hergeben, weil sie Geschwister sind und sich gegenseitig brauchen. Da sind schon sehr traurige Fälle dort. Habe mich mit der Tierpflegerin unterhalten.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 06. März 2020, 18:43:54
Elis, ich wünsche Euch beiden auch Glück.

Habe heute die Clivia umgetopft und den Topf etwas anders gestellt. Heute Abend sah ich dann einen Tiger im Urwald.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. März 2020, 20:50:06
oh, das ist nett :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 07. März 2020, 18:31:33
Wie merke ich eigentlich, ob mein alter Kater inzwischen ganz taub oder „nur“ äußerst schwerhörig ist? Ich komme darauf, weil er manchmal erschrickt, wenn man neben ihm auftaucht oder ihn anfasst, obwohl man ihn vorher angesprochen hat. Gibt es da Untersuchungen für?

Es scheint ihn nicht weiter zu beeinträchtigen, aber zusammen mit dem geschädigten linken Auge ist es für ihn als Freigänger natürlich gefährlicher als früher. Glücklicherweise macht er keine großen Erkundungsgänge mehr.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 07. März 2020, 21:26:07

Vielleicht kannst du mal in die Hände klatschen, wenn du hinter ihm stehst und er dich nicht sieht.
Wenn er gar nicht reagiert, ist er sicherlich taub. Ich würde ihn dann evtl. nicht mehr raus lassen, denn er kommt ja dann auch nicht, wenn du ihn rufst. :(

Wenn er erschrickt, hört er zumindest doch noch etwas...

Das ist beides sehr traurig - ich habe es bei meinen schon oft erlebt.... :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 07. März 2020, 22:16:49
Er reagiert nicht auf Klatschen ... aber nicht mehr raus ist keine Alternative. Er kam ja als ehemaliger Straßenkater zu uns, und es bedeutet ihm viel. Ich denke, dass ein ggf. kürzeres und dafür glückliches Leben für ihn besser ist - und er ist ja immerhin schon 16. Das mit dem Rufen war auch früher schon so eine Sache. Kater sitzt draußen auf dem Rasen keine 10m entfernt, ich rufe, haha, draußen im Dunklen ist es doch viel spannender ;D.

Ich habe das Gefühl, dass er auf Vogelgezwitscher (Youtube) reagiert, zumindest guckt er sich dann um, auch wenn er es nicht orten kann. Vielleicht sind es auch bestimmte Frequenzen, die noch gehen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. März 2020, 15:55:04
Pablo hat sich heute passend zum Näschen farblich dekoriert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. März 2020, 16:55:29
Oh, wie hübsch! Wie hat er das angestellt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. März 2020, 17:05:00
Oh, wie hübsch! Wie hat er das angestellt?
Indem er sich in Straßenbildern der Nachbarskinder aus Kreide gewälzt hat.
Trotz Bürsten geht es nicht ganz ab... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. März 2020, 17:37:18
Ah, ein Künstlerkater  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. März 2020, 20:13:39
wie hat er das denn hingekriegt ;D?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 08. März 2020, 21:43:34
poppiger Pablo! Süß!

Rocambole, mein Kater hat auch dieses Problem, 17 Jahre. Vielleicht sind es wirklich nur mehr bestimmte Frequenzen, die es hört. Moritz hört das Mäusepiepsen jedenfalls nicht mehr.
Manchmal reagiert er auf ganz lautes Klatschen.
Er geht auch noch raus, dreht aber nur Runden im Garten. Darum sehe ich das entspannt.
Auf Erschütterungen reagiert er, z.B. wenn man hinter ihm geht.
Und wenn er was will, schreit er ganz laut, weil er sich offensichtlich selbst nicht hört.


Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. März 2020, 22:49:53
Ah, ein Künstlerkater  :D
Heute war die rosa Phase,
morgen vielleicht grün oder blau...?  ;D
Dieses flächige Beige schreit nach Farbe.
Ob er einen Kopfstand gemacht hat?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. März 2020, 23:22:38
poppiger Pablo! Süß!

Rocambole, mein Kater hat auch dieses Problem, 17 Jahre. Vielleicht sind es wirklich nur mehr bestimmte Frequenzen, die es hört. Moritz hört das Mäusepiepsen jedenfalls nicht mehr.
Manchmal reagiert er auf ganz lautes Klatschen.
Er geht auch noch raus, dreht aber nur Runden im Garten. Darum sehe ich das entspannt.
Auf Erschütterungen reagiert er, z.B. wenn man hinter ihm geht.
Und wenn er was will, schreit er ganz laut, weil er sich offensichtlich selbst nicht hört.
Pips hat immer schon geröhrt wie ein Hirsch. Jetzt nutzt er diese Fähigkeit, damit wir ihm die Tür aufmachen. Man hört es im 1. Stock auf der anderen Seite des Hauses ;D ;D ;D.

Er ist auch sehr eingeschränkt vom Radius, unser Garten, der von den Nachbarn nebenan und gegenüber. Wir wohnen in einer 30ger Zone, alle Stunde mal ein Auto. Das sollte wohl gut gehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 24. März 2020, 08:58:06
Heute können wir darüber lachen, denn jetzt steht fest, dass unser Lieschen sich nichts weggeholt hat:
 Vor zwei Tagen ist sie in das Eis des Gartenteiches eingebrochen. Das Wasser daraus ist ihr bevorzugtes Trinkwasser. Nun muss eine  dünne Eisschicht drauf gewesen sein, oder sie hat versucht darüber zu laufen. Jedenfalls ist sie eingebrochen und auch richtig untergetaucht. Ich war beim Frühstückstisch decken, als ich sie reinrennen sah. Und dann saß sie im Wohnzimmer pitschenass an der Heizung. Abtrocknen ließ sie sich nicht, das ist schließlich was für Memmen. Aber, wie gesagt, alles ist gut gegangen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. März 2020, 10:48:48
oh je, die Arme!
Unser Pips hat Schnupfen (normale Erkältung, gegen Katzenschnupfen ist er natürlich geimpft), aber er frisst und es geht ihm offenbar ganz gut. Ich warte noch mal ein paar Tage ab, immer eine Antibiotika-Dröhnung kann es ja auch nicht sein, und die hilft ja auch nicht gegen die eigentlichen Viren … Er hatte schon so viel Medikamente als das mit dem Auge war, ist ja auch nicht so gut für die Nieren.

Vielleicht lasse ich ihn ein Dampfbad nehmen (Schale mit kochendem Wasser und mit uns beiden im winzigen Gästeklo) zum Schleimlösen. War mal ein Tipp von einer TA.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. März 2020, 22:28:14
Dampfbad (kochender Wasserkocher mit offenem Deckel im kleinen Bad) hatte einen durchschlagenden Erfolg. Nach etwas mehr als 5 Minuten musste Pips ganz dringend von meinem Schoß - ein Nieser und da kam so viel Schnodder raus :-X :P. Danach waren die Atemwege wieder frei. Wird bei Bedarf wiederholt!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 24. März 2020, 23:15:36
Die Liese macht aber auch Sachen... Und klar, dass ihr jemand zur Hand geht und trocken rubbelt, ist eindeutig unter ihrer Würde. ;)

Hoffentlich geht es Pips bald wieder besser! Interessant, dass so eine Inhalation auch bei Katzen funktioniert. :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. März 2020, 08:32:09
Glücklicherweise geht es ihm nicht schlecht dabei - offenbar kein Fieber (kühle Ohren und Nase), er frisst mit gutem Appetit und liegt auch nicht abgemattet nur auf dem Sofa. Andernfalls wäre ich schon beim TA mit ihm.
So eine Erkältung einfach normal durchzustehen ist ja auch gut für's Immunsystem!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 25. März 2020, 14:15:06
Na, dann weiterhin toitoitoi für Pips, Lieschen und alle anderen!

Gibt's eigentlich schon Erfahrungsberichte über Gartentiger und ihr gezwungenermaßen im Homeoffice arbeitendes Personal? Reaktionen von Kunden, wenn sich jemand ungewollt ins Telefonat einmischt? Die besten Entschuldigungen...?  ;) ;D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. März 2020, 14:46:51
Mein Tiger pennt entweder oder er will raus - Home Office und arbeitender Dosi sind langweilig ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 25. März 2020, 18:15:58
Für Dosis, die Buch, Zeitung oder PC lesen, wird hier überhaupt kein Verständnis aufgebracht.  :(

Besonders wenn Gartenwetter ist, wird mit mehreren kurzen "Mäh"s zum Rausgehen aufgefordert. Meist sage ich dann: "Ja, du hast ja recht!", klappe alles zusammen und komme mit raus.
Dauert das zu lange, dann schaut man sich das eine Weile missmutig an - und urplötzlich kommt ein markerschütternder Schrei. Der hat natürlich zur Folge, dass ich zwecks Sanktionierung unmittelbar zur Tat schreite, den Übeltäter erhasche und kräftigst durchknuddle.

Hinzu kommt, dass auch über drei Minuten hinausgehende Telefonate als gründliche Missachtung kätzischer Anwesenheit empfunden und entsprechend kommentiert werden.

Nun ja, vielleicht ist das bei uns eben doch eine ganz besondere Konstellation von Tigern, Menschen und Umständen...  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. März 2020, 22:04:18
Kuschelstellung ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. März 2020, 13:14:47
 ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Monarde am 29. März 2020, 17:53:38
moin,

hier die neueste Errungenschaft unserer beiden Süßen.
Katerchen musste es auch sofort untersuchen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Monarde am 29. März 2020, 17:55:24
hier muss kontrolliert werden
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 29. März 2020, 19:19:37
Wurde die Hängebrücke angenommen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Monarde am 30. März 2020, 10:36:42
von dem Kater ja, er findet es ganz toll. Seine Schwester schaut Treppe und Brücke noch nicht mal an.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 30. März 2020, 20:52:38
 :D
Ein sonniger Tag
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 31. März 2020, 22:42:40
...es ist immer eine Freude, Pablo so entspannt zu sehen... :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 01. April 2020, 22:18:29
So schöne Fotos und tolle Konstruktion! Sieht nach einer Menge Katerspaß aus :).

Die Zeit verfliegt und es gab Höhen und Tiefen und viel Arbeit und zu wenig Zeit für die Lieben um einen herum. Und nun müssen wir uns leider auch auf den ersten Abschied vorbereiten... Ich hätte nie gedacht dass es unsere Sophie als Erste treffen würde.

Vorige Woche war ich mit ihr bei der TÄ wegen einer Zahnfleischentzündung. Nun, das kannten wir schon und dachten, es wäre in einer Woche ausgestanden. Aber sie fraß kaum noch und baute in einer Woche so schnell ab, dass ich höchst beunruhigt heute mit ihr erneut zur TÄ fuhr. Blutabnahme - dabei waren ihre Blutwerte vom Dezember perfekt - Organe schallen und dann fand sie Flüssigkeit im Bauchraum. Probe ziehen. Vorhin der Anruf der Tierärztin: Die Blutwerte sind mies, die Probe aus dem Bauchraum gerann sofort an der Luft und es besteht kein Zweifel, dass unsere kleine, tapfere Sophie FIP hat. Wir sind gerade am Boden zerstört und versuchen zu begreifen.

Edith hat ein paar Fehler korrigiert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 02. April 2020, 08:18:53
Oh nein, sei gedrückt! Wie alt ist sie denn, hoffentlich nicht mehr so jung?
Man muss sie gehen lassen, so oder so … ich weiß nicht, ob es besser ist, ein Tier durch natürlichen Tod zu verlieren, bei mir war es 3 mal Krebs, einmal Auto.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 02. April 2020, 09:49:53
Verdammte Scheiße, Dicentra  :'(  :-[,
das tut mir schrecklich leid!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 02. April 2020, 12:49:32
Oje, ausgerechnet FIP :(  *tröst*

Aber wenigstens hatte sie bei Euch viele schöne Jahre, dank guter Pflege und zuverlässiger tierärztlicher Versorgung. Mehr kann man nicht machen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. April 2020, 13:17:03
Oh, das tut mir leid :'(. Ich lese ja hier immer mit. Ich weiß wie weh das tut.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 02. April 2020, 15:20:22
Es tut so weh und ist so schlimm, die richtige Entscheidung zu treffen....

Auch von mir eine ganz feste Umarmung  :-* :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 02. April 2020, 15:58:27
Liebe Dicentra,

ich kann gut nachfühlen, wie es Euch jetzt geht. Fühlt Euch fest gedrükt! Ich wünsche Euch ganz, ganz viel Kraft fürs Abschied nehmen.
Liebe Grüße
Schnefrin
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 02. April 2020, 16:01:25
Ich danke euch allen für eure guten Worte. Viele von euch mussten auch schon einen kleinen Schatz gehen lassen und ihr wisst, wie sehr das weh tut, körperlich und seelisch. Es zerreißt einen regelrecht, dabei kommt das Ende erst noch. Die Krankheit betrifft vor allem sehr junge (bis 1 Jahr) oder ältere Katzen, bei denen das Immunsystem noch nicht oder nicht mehr intakt ist. Wäre bei Sophie jetzt nicht schon das Knochenmark betroffen, hätte ich vielleicht so etwas wie eine Eigenbluttherapie versucht, wie es graugrün getan hat, wenn ich mich recht erinnere. Es hat mich ja schon aufgeschreckt, als die TÄ mehrere Entzündungsherde fand. Abgesehen von der Zahnfleischentzündung, die wahrscheinlich ein Sekundäreffekt war, hatte sie auch noch eine Blasenentzündung, gegen die sie ein AB bekommen hat. Das und das Stärkungsmittel haben zumindest bewirkt, dass sie wieder etwas frisst und ein bisschen vitaler wirkt.

Verdammte Scheiße, Dicentra  :'(  :-[,
Du triffst es genau, so ähnlich war meine erste Reaktion.

@Brezel, Du hast recht, wir haben alles versucht und trotzdem denkt man immer, man hätte mehr tun können. Sie waren ja immer reine Wohnungskatzen wegen des Autoverkehrs hier. Da denkt man schon darüber nach, ob man sie eingesperrt und sie um ihrer Freiheit beraubt hat. Andererseits war Sophie nie eine Draufgängerin, hat nie versucht, durch die offene Tür nach draußen zu gelangen, sondern war die Vorsichtige und hat immer die Sicherheit ihres Heims bevorzugt. Sie hat schon immer gern und viel geschlafen, was sich mit zunehmendem Alter noch verstärkt hat. Oh Gott, die Erinnerungen kommen schon wieder hoch :'(. Vor 4 Jahren hat sie sich die obere Etage des Hauses, möglichst weit weg von den Jungs, insbesondere von Yvo, als Rückzugsort ausgesucht und die verließ sie auch nicht mehr freiwillig. Hier hatte sie alles, was sie brauchte und vor allem ihre Ruhe. Man musste sich schon nach oben bemühen, wenn man eine Audienz wünschte.

@rocambole, sie wird Ende August 15 Jahre alt oder wäre es geworden. Sie und Toby sind bis auf wenige Tage gleich alt.

Komisch, ich hatte immer gedacht, dass Toby als erster gehen würde. So kann man sich irren. Ich hoffe mal, dass mir der kleene Dicke noch eine Weile erhalten bleibt, obwohl es an der Zeit wäre, die Nierenwerte zu kontrollieren. Ist gerade eine blöde Situation, weil die TA-Praxis ihre Patienten staffeln muss, so dass es nicht ganz einfach ist, einen Termin zu bekommen.

Wir werden den Rat der TÄ befolgen und Sophiemausi beobachten und ihr die verbleibende Zeit so schön wie möglich machen. Sie genießt noch ihre Streicheleinheiten und das Bürsten, das sie immer geliebt hat. Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich die TÄ bitten zu kommen und dann nehmen wir Abschied. Wir haben uns auch schon einen schönen Ort für sie ausgesucht.

Es ist schon eine Ironie des Schicksals, dass ein Coronavirus jetzt auch über das Ende eines kleinen Katzenlebens entscheidet. Was für eine verdammte Sch....

Barbara hätte gesagt, dass wir die Tränen gewählt haben. Wie wahr.

Das Foto stammt vom letzten Jahr, zwei Tage vor ihrem 14. Geburtstag. Da war die Welt noch in Ordnung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 02. April 2020, 17:49:50
Das und das Stärkungsmittel haben zumindest bewirkt, dass sie wieder etwas frisst und ein bisschen vitaler wirkt.

Solange sie frisst, ist noch nicht aller Tage Abend!  :D
(Glaube ich zumindest.)

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 02. April 2020, 19:47:22
Ach Mensch, Dicentra, das tut mir leid. :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 02. April 2020, 20:06:34
Hoffentlich hat sie noch ein wenig Zeit...
Ich drücke ganz fest die Daumen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 03. April 2020, 11:23:42
Es ist schon eine Ironie des Schicksals, dass ein Coronavirus jetzt auch über das Ende eines kleinen Katzenlebens entscheidet. Was für eine verdammte Sch....

Barbara hätte gesagt, dass wir die Tränen gewählt haben. Wie wahr.

Dieser weise Ausspruch von Barbara hat mich gestern den ganzen Tag schon beschäftigt..... :'( :(
Auch wenn sie uns voraus gegangen ist, ist sie hier immer noch sehr präsent und wird es auch bleiben! :'( :-*
Aber nicht nur im Sinne von "anwesend" sondern auch als "Geschenk"...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 03. April 2020, 12:13:44
... wir haben alles versucht und trotzdem denkt man immer, man hätte mehr tun können. Sie waren ja immer reine Wohnungskatzen wegen des Autoverkehrs hier. Da denkt man schon darüber nach, ob man sie eingesperrt und sie um ihrer Freiheit beraubt hat...
...

Dicentra,  j e d e  (r) stellt sich diese Frage des "Hätte ich nicht mehr..." in Eurer Situation.
Du hast sie Dir schon selbst beantwortet: Ihr h a b t der vorsichtigen, kleinen Sophie ein wunderbares Leben in Sicherheit mit Katzenkumpels und der allerbesten Fürsorge und großer Liebe bereitet. Außenstehend aber doch Zeilen und so einiges dazwischen lesen könnend, bin ich felsenfest sicher: Die Kuschelmaus hätte E u c h gewählt, wenn sie hätte wählen können!!!

Als eine, die keine reine Drinnenhaltung, eher viel Freiheit für eine Katze will, schreibe ich Dir, dass ich mir in Deiner Situation mit absoluter Sicherheit die genau umgekehrte Frage
(=nämlich nach genug Sicherheit und Kontakt!!! ) stellen und genau wie Du eine eigene Antwort darauf finden würde/bzw.werde.

Alles Liebe und ganz viel Kraft!!!  :-* :-[ :-*

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. April 2020, 17:13:31
Pablo genießt die Sonne.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 04. April 2020, 19:30:57
im untersetzer? drollig ;D ;D ;D

dicentra, das ist ein ganz schöner schlag - und doch ist es immer dasselbe, wenn man weiss, dass man nicht irgendwann, sondern in absehbarer zeit abschied nehmen muss...es wird plötzlich so endlich, das leben :-\
 ich drücke dich herzlich - und es geht doch immer weiter :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Asinella am 04. April 2020, 22:32:50
Manche Untersetzer sin wie gemacht für Katzen  :D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Asinella am 04. April 2020, 22:33:42
Und noch eine
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 04. April 2020, 22:41:24
Katzen scheinen jegliche Art von Gefäß, egal ob Katzenkörbchen, Wäschekorb, Pappkarton oder eben Untersetzer als Schlafplatz zu lieben, und egal, welche Größe, die Katze passt immer irgendwie 'rein. ;)

@Dicentra: Was für eine traurige Geschichte! Ich kann mich den anderen nur anschließen, fühl Dich gedrückt, und die Daumen sind gedrückt, dass die kleine Fellnase noch eine Weile durchhält, bevor sie den Weg über die Regenbogenbrücke antritt...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 04. April 2020, 23:39:43
komisch ::) unser kater lehnt den ihm zugedachten korb kategorisch ab - sein korb ist unser bett ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. April 2020, 00:54:30
Der Pablo ist 'ne Marke ;D.

Es wärmt mir das Herz, wie sehr ihr an Sophies Schicksal Anteil nehmt und ich danke euch vielmals dafür. Wir waren die ersten beiden Tage komplett gelähmt und ziemlich unzurechnungsfähig. Inzwischen haben die Dinge Fahrt aufgenommen, im positiven Sinne.

ich drücke dich herzlich - und es geht doch immer weiter :-*
Ganz lieben Dank und Du ahnst gar nicht, wie recht Du hast... Seit heute haben wir wieder Hoffnung geschöpft. Ob es funktioniert, wird die Zeit zeigen. Mehr kann ich hier nicht schreiben, aber ich werde euch wissen lassen, ob wir Fortschritte erzielen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 05. April 2020, 09:16:50
Allerfestens gedrückte Daumen 
:'( :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 05. April 2020, 09:21:43
Auch hier sind Daumen und Pfötchen gedrückt.
 :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 05. April 2020, 09:51:59
Hier auch, selbst unsere katzenfeindliche Liese tut mit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 05. April 2020, 10:15:40
ich drücke mit - jeder gute Tag ist ein geschenkter Tag!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Henriette am 05. April 2020, 10:31:07
Liebe Dicentra, ich fühle mit Dir. Es ist so traurig, wenn das Abschiednehmen in Reichweite ist. Bei uns war  es unser Matti, unser Australian-Terrier. Auch wenn es schon eine Weile her ist, wenn ich hier mitlese, tut es immer noch sehr weh. Es ist egal, ob Hund oder Katz. Der Schmerz ist gleich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Bristlecone am 06. April 2020, 08:22:39
Übrigens:

Sars-Cov2 infiziert auch Katzen

Vielleicht kann Eva eine genauere Einschätzung geben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. April 2020, 13:57:21
ja, und auch großkatzen wie tiger
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 08. April 2020, 22:48:15
Wenn unser Kater (wie heute) hungrig, zerschrammt, dreckig und mit Blut am Latz nachhause kommt - ist Corona meine kleinste Sorge! ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. April 2020, 08:42:52
Die bisherigen Infektionen wurden glaube ich zu Forschungszwecken unter Laborbedingungen erzeugt. Vermutlich geht die größte Ansteckungsgefahr bei Katzen vom eigenen Besitzer aus - die meisten machen doch um Artgenossen und fremde Zweibeiner einen Bogen - Deiner mal ausgenommen, dmks ;D.

Pips ist seinen Schnupfen los, ganz ohne TA und Antibiotikum. Da er die ganze Zeit normal fraß und offenbar kein Fieber hatte (kühle Ohren, gemessen habe ich nicht), war das so sicher das beste.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 09. April 2020, 11:36:08

Pips ist seinen Schnupfen los, ganz ohne TA und Antibiotikum. Da er die ganze Zeit normal fraß und offenbar kein Fieber hatte (kühle Ohren, gemessen habe ich nicht), war das so sicher das beste.

Zum Glück geht es ihm wieder gut. Dann hat das Dampfbad ja den entscheidenden Schubs gegeben... 8)
 
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. April 2020, 14:36:22
Vielleicht, 3 hat er insgesamt über sich ergehen lassen müssen. Und was war ich fies, er durfte hinterher nicht mal mehr raus (war zu kalt) ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 09. April 2020, 16:10:51
Hauptsache, das Viech ist wieder gesund  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 09. April 2020, 16:12:21
Ja.  :D
Blieb ihm wohl nichts anderes übrig, als gesund zu werden - bei der Behandlung.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 09. April 2020, 19:57:52
Das ist ja eine schöne Nachricht, rocmbole.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. April 2020, 20:07:18
Da habt Ihr recht! Kann man ja gar nicht so gut ab, ein krankes Viech zu haben ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 09. April 2020, 20:24:44
Und schöne Nachrichten sind in dieser Zeit sowieso knapp.  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 10. April 2020, 15:54:26
Ich lese hier seit Jahren still mit, weil ich keine Katzen habe, aber sie liebe.
Jetzt haben Sohn und Schwiegertochter seit 6 Monaten 3 Katzen aus dem Heim, die bei Ihnen auch in den Garten dürfen und Sohn pflanzt gerade fast alles neu, weil der Garten arg verwahrlost ist.

Meine Frage nun, gibt es Pflanzen, die man bei Katzen absolut vermeiden sollte, weil sie gefährlich sind für sie? Schwiegertochter hat da Sorge, da der Kater gerne Grünes anknabbert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. April 2020, 19:52:34
Da sie auch bei Nachbarn Pflanzen anknabbern können, würde ich eher darauf setzen, gezielt begehrte Pflanzen zu setzen, Katzenminze, Baldrian, Katzengras. Wenn sie genug „Gutes“ zum Knabbern finden, ist das andere unattraktiver.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 10. April 2020, 19:57:26
Da gibt's sicher einige für Katzen ungeeignete Pflanzen, hab ich mich aber nie drum gekümmert.
Den giftigen Oleander finden meine beiden auch nur dann interessant, wenn ich selber dran rumschnipple. Ich sage ihnen dann natürlich, dass das nichts für Miezen ist.

Unbedingt sollte man an einigen Stellen im Garten bewusst langes Gras stehen lassen, damit sie was zu knabbern haben. Ein "Muss" ist Katzenminze, am besten Nepeta cataria (in sonniger Lage). Baldrian wird auch gerne genommen.  :)

Ok, war wieder jemand schneller.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 10. April 2020, 21:53:48
Stimmt, das mit den Nachbarsgärten ist ein gutes Argument.
Katzenminze und langes Gras ist schon da  :D, Baldrian kommt auf die Liste.
Leider ist der Kater ein wenig doof, er kaut gerne gedankenverloren an allem möglichen rum.
Lavendel kaut er immer wieder an, und er hat auch schon die Kletterrose probiert  ::).
Immerhin weiß er jetzt, dass das ne blöde Idee war.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. April 2020, 22:21:45
 ;D ich habe auch nie drauf geachtet, was ich pflanze, und damit haben meine Katzen seit 30 Jahren keine Probleme. Es sind Tiere, deren Instinkte funktionieren i.d.R. gut.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 10. April 2020, 23:06:30
Sehr viele Pflanzen im Garten sind giftig.
https://www.botanikus.de/informatives/giftpflanzen/
Lilien/Taglilien, auch deren Blütenstaub ist sehr giftig für Katzen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 11. April 2020, 11:50:49
Danke, Roeschen, der Link ist sehr informativ.

Ich werde Ihnen eine Liste machen mit unbedenklichen und schädlichen Pflanzen, was sie davon umsetzen, ist ja dann ihre Sache.
 ;) ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 11. April 2020, 12:56:56
So einen Kater würde ich nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen.
Jede Tulpe, Narzisse, Krokus ist giftig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Anubias am 11. April 2020, 13:08:15
Es gibt so viele Freigänger und so selten Vergiftungen, da würde ich mir nicht so große Sorgen machen. Es hängt ja auch von der Dosis ab, einmal auf ne Krokusblüte beißen ist ja nicht sofort tödlich.

Da würde ich mir um Straßenverkehr, Nachbarshunde und Ratten-/Mäusegift erheblich mehr Gedanken machen.

Ihm ein Beet mit Katzenminze, weichen Gräsern und Baldrian etc anzulegen, an dem er sich „durchbeißen“ darf, ist eine gute Idee.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 11. April 2020, 14:12:46
Der Kater war jahrelang Freigänger, bevor zum Sohn kam.
Er leidet sichtlich, wenn er drin bleiben muss, von daher würden die beiden das gerne vermeiden.
Er kommt aber gut zuverlässig, wenn er gerufen wird und bleibt größtenteils im eigenen Garten.
Von daher verstehe ich den Wunsch, wenigstens den eigenen Garten katzensicher zu machen.

Ich habe ihnen jetzt eine Liste mit dekorativen Kräutern erstellt, die zum Lavendel passen und nicht giftig sind.
Die Sträucher müssen bis zum Herbst warten, da habe ich auch noch Zeit zum Raussuchen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 11. April 2020, 17:43:42
ich wusste lange nicht, dass Lilien und Taglilien für Katzen gefährlich sein können. Habe diese Pflanzen aber noch immer im Garten, weil in den vielen Jahren den Katzen noch nichts passiert ist. Am liebsten knabbern sie an Gräsern herum, auch an trockenen.  Darum lasse ich am Rand auch über den Winter welche stehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 11. April 2020, 22:06:08
ich werde doch jetzt nicht wegen unserem kater den garten umgraben ::) :-X :o
das ist doch wie mit den potentiell giftigen pflanzen, die kindern gefährlich werden könnten, an die die aber nie gehen :P
wer isst denn ein oleanderblatt freiwillig??????
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 11. April 2020, 22:31:53
Kleinkinder halte ich für deutlich gefährdeter als Katzen ;D. Da gibt es eine ganze Reihe attraktive roter Früchte, angefangen bei Eiben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 11. April 2020, 22:45:17
Kommt drauf an, wer die Kinder erzogen hat.
Ein Bekannter meines Mannes darf nicht mehr in den Garten, seit er beim Grillen am Boden krabbelte und sich Einbeeren einwarf.
Er meinte dann zu mir, ich solle doch mal die Sorte wechseln, die würden nicht schmecken. ::)

Meine Kinder hatten strikte Order, nur nach meiner! Genehmigung etwas zu probieren.
Und zum Glück hielten sie sich dran.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. April 2020, 10:12:54
ich wusste lange nicht, dass Lilien und Taglilien für Katzen gefährlich sein können. Habe diese Pflanzen aber noch immer im Garten, weil in den vielen Jahren den Katzen noch nichts passiert ist. Am liebsten knabbern sie an Gräsern herum, auch an trockenen.  Darum lasse ich am Rand auch über den Winter welche stehen.
So mache ich es auch, es gibt extra Katzengrasfutterstellen.
Es kommt sehr auf die Katze an, wie die sich verhält.
Vermutlich nehmen Katzen den Duft giftiger Pflanzen ganz anders wahr und sind so geschützt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. April 2020, 12:28:38
Kommt drauf an, wer die Kinder erzogen hat.
Ein Bekannter meines Mannes darf nicht mehr in den Garten, seit er beim Grillen am Boden krabbelte und sich Einbeeren einwarf.
Er meinte dann zu mir, ich solle doch mal die Sorte wechseln, die würden nicht schmecken. ::)

Meine Kinder hatten strikte Order, nur nach meiner! Genehmigung etwas zu probieren.
Und zum Glück hielten sie sich dran.
Ich dachte ehe an Kindlein im Krabbelalter, der Sprache noch nicht mächtig ... ich habe in dem Alter z.B. Regenwürmer aus dem Rasen gepult und in den Mund gesteckt :-X ;D.

Und ich denke manchmal noch mit einem gewissen Gruseln ans Teenageralter, Schüleraustausch mit der Schweiz. Reife Eibenfrüchte, die Schweizerin meinte, die wären lecker, ihre Mutter koche daraus Marmelade. Nur gut, dass keiner von uns einen Kern zerbissen hat 8).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. April 2020, 12:30:38
So einen Hunger,  ;D
hast nicht genug zu essen bekommen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 12. April 2020, 13:35:46
Klingt nach Proteinmangel. ;) ;D :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 12. April 2020, 16:34:54
Ich war heute dort, und wir haben beredet, was wohl weg müsste.
Die Sträucher können bleiben, nur Fingerhut ist dort wild ausgesamt, aber den wollte Sohn sowieso wegmachen, weil er im Weg ist an der Stelle.

Der Kater ist übrigens der Meinung, da muss garnichts gepflanzt werden. ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 12. April 2020, 16:44:05
Als unser Hund ein Welpe war, war ich auch ständig in Panik, weil sie ständig irgendetwas im Garten naschte. Ich hatte immer eine Giftliste auf dem PC parat. Zum Glück war Winter und die Auswahl an Pflanzen begrenzt, insbesondere kein Aconitum ausgetrieben.

Ich habe dann gesehen, dass sie keine giftigen Pflanzen angerührt hat, anscheinend haben sie genug Instinkt. Warum sollte es bei Katzen, die man als Freigänger eh nicht schützen kann, anders sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. April 2020, 16:48:41
Ein Kater, der am Lavendel rumknabbert, ist schon besonders.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 12. April 2020, 16:58:44
Warum?  Lavendel ist nicht giftig für Katzen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. April 2020, 17:11:43
So einen Hunger,  ;D
hast nicht genug zu essen bekommen?
wohl nicht, ich war ein sehr rundes Baby und wurde viel mit Möhren gefüttert, da gab es sicher kulinarische Defizite ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. April 2020, 17:13:35
Hübscher Herr, farblich erinnert er ja sehr an Lotti :D. Er sieht auch schon etwas älter aus?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 12. April 2020, 17:25:17
Ca. 8-9 Jahre, genau weiß man es nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. April 2020, 18:32:14
Warum?  Lavendel ist nicht giftig für Katzen.
Ja, hast du mal in Lavendel gebissen?
Der Kater ist süß, wie heißt er?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 12. April 2020, 18:49:01
Lucky, und er ist ein eigenwilliger Charakterkater.
Er jammert einem gerne die Ohren voll und mag Männer lieber als Frauen.
Aber manchmal erlaubt er mir hoheitsvoll, ihn zu kraulen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 12. April 2020, 20:58:04
Er jammert einem gerne die Ohren voll und mag Männer lieber als Frauen.
Passt alles, auch die Optik.
Er m u s s mit Lotti verwandt sein  ;). Madame half heute gut mit beim Pflanzen, aber ihr war sichtich warm im Noch-Winterpelz...  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 12. April 2020, 21:08:23
Ja, die sehen wie aus einer Familie aus! :D
Eine sehr hübsche Dame!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 12. April 2020, 21:33:00
goldiger kater - jaja, unser ist auch so ein hoheitsvoller ;D

und lavendel ist überhaupt ein sehr aromatisches kraut, z.b. in der küche ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 12. April 2020, 22:24:05
Er jammert einem gerne die Ohren voll und mag Männer lieber als Frauen.
Passt alles, auch die Optik.
Er m u s s mit Lotti verwandt sein  ;). Madame half heute gut mit beim Pflanzen, aber ihr war sichtich warm im Noch-Winterpelz...  :P

Endlich mal wieder ein Bild von Lotti :D. Sie schaut wie eine richtige hoheitsvolle Dame ;).
Drückt mir die Daumen, am Mittwoch entscheidet es sich hoffentlich ob ich meinen Kater endlich bekomme, den ich mir schon Ende Februar in einem Tierheim ausgesucht habe. Er mußte noch die 2.Impfung bekommen, dann bekam er noch eine Zahnsteinbehandlung. Danach bekam er Schnupfen, sie mußten ihm Antiobiotika geben, das hat dann nicht angeschlagen, dann mußten sie ihm ein anderes probieren, das hilft jetzt anscheinend. Am Mittwoch diese Woche soll ich wieder anrufen ob es jetzt dann endlich mal klappt mit der Übergabe. Das ganze dauert jetzt schon 6 Wochen, bin schon richtig sauer. Der arme Kerl, was der jetzt alles mitmachen mußte.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 12. April 2020, 22:27:49
Hauptsache, das Katerle ist gesund, wenn er zu Dir kommt, elis.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 12. April 2020, 22:46:17
elis, er knn sich ja dann bei dir ausruhen. und wie ich denke, wirst du ihn ziemlich verwöhnen und ihm ein schönes zuhause bereiten :D :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. April 2020, 00:21:19
vor einem Ortswechsel sollte die Gesundheit stabil sein, also gilt, dass die vom Tierheim
sich kümmern
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. April 2020, 00:23:24
Warum?  Lavendel ist nicht giftig für Katzen.
Ja, hast du mal in Lavendel gebissen?
aber mal Lavendel-Marzipan hergestellt, lecker!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 13. April 2020, 09:24:39
@elis, das ist ja schön, dass es weitergeht mit dem Kater, ich habe ständig hier reingeschaut, aber mich nicht getraut nachzufragen, ich dachte schon, diese Übergabe sei ein Corona-Opfer.

Ja, bei Dir kann er sich erholen.

Ich drücke die Daumen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 13. April 2020, 11:16:47
Warum?  Lavendel ist nicht giftig für Katzen.
Ja, hast du mal in Lavendel gebissen?
aber mal Lavendel-Marzipan hergestellt, lecker!
Wird das mit Blüten gemacht?
Die Blätter sind viel herber.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 13. April 2020, 11:23:15
hier ot, deswegen ganz kurz: die verwendung von lavendel beschränkt sich, glaube ich, in unseren breiten zumeist auf den einsatz in trockensträusschen ;) die blätter kannst du zusammen mit mediterranen und heimischen würzpflanzen gewinnbringend zu köstlichen pesti verarbeiten - da sind der fantasie keine grenzen gesetzt :D einfach mit olivenöl purieren und zu pasta: grandios :D ot ende
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. April 2020, 21:27:52
Ich hatte die Blüten genommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 14. April 2020, 09:47:19
Ich koche oft mit Lavendelnadeln. Ich finde sie aromatischer als Rosmarin und mariniere z.B Lammrücken damit.
Oder sehr kleingehackt auf Foccacia.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. April 2020, 10:11:54
Das klingt auch sehr lecker - leider hält sich Lavendel nicht bei mir, dafür habe ich 2 riesige Rosmarinbüsche im Kräuterbeet. Vielleicht sollte ich es da auch noch mal mit Lavendel probieren ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 14. April 2020, 10:51:49
Das klingt auch sehr lecker - leider hält sich Lavendel nicht bei mir, dafür habe ich 2 riesige Rosmarinbüsche im Kräuterbeet. Vielleicht sollte ich es da auch noch mal mit Lavendel probieren ???
Lavendel mag kalkhaltigen Boden. Sammle alle Eierschalen und zerreibe sie und gebe sie ins Beet, wo Lavendel wachsen soll.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 14. April 2020, 11:07:00
Eigentlich schade, dass diese interessanten Lavendelinfos hier im OT versinken werden. Vielleicht findet sich ein Mod, der diese posts ins Kräuterbeet verschiebt.

Bisher dachte ich Lavendel wäre v.A. für Abendtees geeignet, weil es beruhigend wirkt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 16. April 2020, 08:00:46
Hallo !

Muß noch immer warten bis ich meinen Kater bekomme. Der Schnupfen ist noch nicht abgeheilt. Bin schon so sauer. Was der arme Kerl jetzt alles aushalten muß. Durch die ständigen Antiobiotikagaben wird sein Immunsystem immer noch mehr geschwächt. Jetzt haben sie mich auf nächste Woche vertröstet.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 16. April 2020, 08:33:19
Aber Elis,

ist doch selbstverständlich, dass das auskuriert werden muss. Vor allem weil jeder Umzug in eine neue Umgebung wirklich Stress für den Kater bedeutet, dafür sollte er also fit sein.

Sei doch froh, dass das Tierheim das noch macht und Dir nicht ein krankes Tier mitgibt. Da hättest Du dann die ganzen Kosten für Tierarztbesuche. Sein Immunsystem wird sich sicher wieder erholen, vor allem als Freigänger mit Frischluft.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 16. April 2020, 17:23:22
Elis, könntest Du Dich nicht doch dazu durchringen, die tierärztliche Entscheidung hinsichtlich des Antibiotikums zu akzeptieren?

Nicht dass man im Tierheim zum Schluss noch die Vereinbarung mit Dir rückgängig macht, weil Du als künftige Halterin dem Katerchen im Krankheitsfall die Medikamente verweigern würdest.  :-\ :-\ :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 16. April 2020, 19:17:15
Elis, könntest Du Dich nicht doch dazu durchringen, die tierärztliche Entscheidung hinsichtlich des Antibiotikums zu akzeptieren?

Nicht dass man im Tierheim zum Schluss noch die Vereinbarung mit Dir rückgängig macht, weil Du als künftige Halterin dem Katerchen im Krankheitsfall die Medikamente verweigern würdest.  :-\ :-\ :-\

Niemand redet von verweigern. Aber es gibt auch Alternativen, die auch sehr gut wirksam sind. Aber da kann man als Tierarzt halt nicht soviel verdienen. Ich habe schon immer Katzen gehabt, meistens mit alternativen Medikamenten große Erfolge gehabt. Deshalb tut er mir so leid, weil er so vollgepumpt wird mit Chemie.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 16. April 2020, 19:43:30
Da mußt du durch... und Kater auch.
Kannst du ihn besuchen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Albizia am 16. April 2020, 20:47:54
Niemand redet von verweigern. Aber es gibt auch Alternativen, die auch sehr gut wirksam sind. Aber da kann man als Tierarzt halt nicht soviel verdienen.
.
Elis, an Tieren im Tierheim kann ein Tierarzt nicht so viel verdienen, wie an frei ihn aufsuchenden Tierhaltern. Die Tierheime haben meist Sonderverträge mit einem einzelnen Tierarzt, der dann das gesamte Tierheim mit allen Tieren betreut. Viele Tierheime haben finanzielle Schwierigkeiten und immer sowieso schon Mühe, die Tierarztkosten zu stemmen. Da nimmt ein Vertragstierarzt schon auch Rücksicht drauf. Dafür hat er dann aber eine sichere Einnahmequelle, schließlich untersucht er jedes neu aufgenommene Tier dort, und impft und kastriert und und und. Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede, ich bin seit 2016 Jahren Ehrenamtlerin in einem Tierheim, wo auch mein Hund her kommt.
.
Und mal ganz ehrlich: wenn sie dir wissentlich ein krankes Tier übergäben und du bekämest die Angelegenheit nicht in den Griff, würdest du später mit Sicherheit auf das Tierheim schimpfen. Es ist schon besser so, wie es ist, da ist die Verantwortlichkeit noch ganz klar beim Tierheim. Und das ist auch gut so.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 16. April 2020, 21:58:53
ich würde auch am anfang geduldig sein, selbst wenn ich es besser wüsste - solche schlachten schlägt man besser um der sache willen zu einem späteren zeitpunkt, wenn es weniger um einen konkreten fall geht.

wir haben mit unserem louis eine zweitägige tortur durchgemacht - harnleiterverschluss am ostermontagabend ::) ::) ::) gestern kam er zurück, ihm geht es mittlerweile wieder wunderbar - und wir suchen mittlerweile nach wegen, ihn von dem ziemlich geliebten und gern zugesprochenen trockenfutter zu entwöhnen.
hatte schon jemand einen solchen fall 'in der familie'?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 16. April 2020, 22:31:43
nein, glücklicherweise nicht. Wirklich üble Verstopfung schon ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 17. April 2020, 07:28:17
Einen Harnleiterverschluss durch Blasensteine hatten wir bei einem Hund, das ist wirklich übel und hat letzten Endes zum Nierenversagen geführt, vermutlich weil der Verschluss nicht rechtzeitig gelöst wurde.

Alles Gute für Louis

@elis, man sollte Antibiotika nicht pauschal verurteilen, manchml führt kein Weg dran vorbei und im Tierheim müssen die anderen Tiere vor einer Ansteckung geschützt werden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 08:21:31
Blasensteine waren Struvit war der Grund, warum ich mit Barfen begonnen habe. TroFu gibt es bei mir nur als Leckerli aus der Hand, immer ein paar Stück vor jeder Mahlzeit. Eben wegen dieser blöden Geschichte, im WWW findet man genug Hinweise, dass dies auch bei hochwertigen Futter vor allem bei Katern vorkommt.

Im WWW habe ich auch den Hinweis auf Guardacid-Tabletten gefunden (die zusammen mit dem TroFu gerne aus der and genommen wurden). Bei mir waren es daher nur ein paar Blutströpfchen im Urin. Ich habe es also vor irgendwelchen echten Beschwerden gemerkt und danach war durch die Behandlung alles gut.

Aber eine Umstellung von TroFu auf nass ist hart - vielleicht anfangs etwas Wasser dazu, dass sie leicht feucht, feuchter, ganz feucht sind. Und wenn das gefressen wird (hat ja immer noch den vertrauten Geschmack), dann peu à peu hochwertiges Nassfutter mit rein?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 08:43:41
jetzt mit jeden Tag Home Office weiß man wenigstens, was sie den lieben langen Tag so machen ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 17. April 2020, 09:14:48
Wie ist das mit dem Fressverhalten bei Euch derzeit?
Also nicht mit Eurem sondern  mit dem Eurer Samtpfoten?  ;D
Lotti lässt gewohntes Trofu zu 50 % stehen, schlabbert nur Soße vom Nassfutter  ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 10:08:52
mal so - mal so
Ich merke, dass Pippin ab und an noch Schleim in der Nase hat und dann eventuell nicht gut riechen kann. So ein- zweimal die Woche mag er sein Barf nicht, frisst dann aber Dosenfutter.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 17. April 2020, 10:29:43
Mäxchen, "der Dicke", ist in letzter Zeit auch sehr mäkelig, was sonst überhaupt nicht seine Art ist.

Aber: der Frost ist auf dem Rückzug, es wird insgesamt wärmer. Da muss man nicht mehr so "einheizen".
Barbarea hätte gesagt: sie arbeiten auf die Bikinifigur hin....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 17. April 2020, 12:05:52
rocambole, danke für die tips und den 'fahrplan'. es waren keine harnsteine, sondern noch stuvit-kristalle.
wir werden generell das trofu ausschleichen, rohes rinderhack bekommt er jetzt auch ab und zu, weichfutter vermehrt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 14:47:21
Struvit - stimmt, dass war es auch bei meinem - hab's oben geändert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 17. April 2020, 14:55:37
jetzt mit jeden Tag Home Office weiß man wenigstens, was sie den lieben langen Tag so machen ;D
;D ;D ;D
was wir immer schon vermuteten, aber zu fragen nicht wagten ;) ;) ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 17. April 2020, 16:37:05
jetzt mit jeden Tag Home Office weiß man wenigstens, was sie den lieben langen Tag so machen ;D
;D ;D ;D
was wir immer schon vermuteten, aber zu fragen nicht wagten ;) ;) ;)
Abhängen, was sonst... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 20:31:17
auf meinem Kopfkissen >:( ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 17. April 2020, 21:33:12
auf meinem Kopfkissen >:( ;D
DEIN kopfkissen?
 ;D ;D ;D ;) ;) ;)

in dem (irr-)glauben wiegen wir uns auch noch immer ::) ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 17. April 2020, 21:58:57
auf meinem Kopfkissen >:( ;D
Du könntest ja einen Bettüberwurf einsetzen.
Das Bett ist für meinen Kater nur interessant, wenn ich drinliege, meist unter der Bettdecke angelehnt an mich und dann tretelnd auf nackter Haut...freu...
Wenn ich außer Haus bin, ist die Schlafzimmertüre geschlossen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 17. April 2020, 22:21:39
Zitat von: Roeschen1
Wenn ich außer Haus bin, ist die Schlafzimmertüre geschlossen.
Das hält manche Katzen aber nicht davon ab, trotzdem das Zimmer zu betreten, zumindest solange die Tür nicht abgeschlossen ist. ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. April 2020, 22:28:00
Ich habe nicht wirklich was dagegen, Hauptsache der Kerl ist glücklich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 17. April 2020, 22:36:06
das bett wurde von louis sofort usurpiert, als er vor eiem halben jahr bei uns einzog. er wollt keinen korb, probierte der reihe nach alle etwas erhöhten ruhemöglichkeiten aus und hat das bett und das schlafzimmerpolster (das mit der gemütlichen aussicht richtung hauseingang und mäuseautobahn zur winterlichen vogelfutterstelle) schliessendlich zu seinen bevorzugten aufenthaltsorten erkoren ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 18. April 2020, 09:34:11
Zitat von: kaieric link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3471286#msg3471286 date=1587067133]
hatte schon jemand einen solchen fall 'in der familie'?

Ja, ich. Mein Woody bekam regelmäßig Blasenentzündung, bis mir meine damalige Tierärztin einfach mal "Spezialfutter" aufdrückte sowie ein Medikament, das den Harn ansäuert. Bei Struvit ist der PH-Wert des Harns ja zu hoch und dann fallen wohl diese Kristalle aus, so hat sie es mir erklärt. Das war auch Trockenfutter, aber seitdem bis zu seinem Tod hatte er nie wieder Blasenentzündung. Sein Todesurteil waren die Entzündungen leider trotzdem, wenn auch indirekt. Aber das ist eine andere, traurige Geschichte  :(
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. April 2020, 09:39:10
Genau, Guardacid kontrolliert auch den PH-Wert (wortwörtlich lt. Produktname ;D)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 21. April 2020, 17:58:56
Hallo !

Elis hat gesagt, ich soll mich hier mal vorstellen !

Also, ich heiße Rudolf, aber Elis sagt, das klingt so streng, sie sagt lieber Rudi zu mir. Das wäre netter. Bin gestern nachmittag bei ihr eingezogen. Die heutige erste Nacht bei ihr war eigentlich ganz gut. Dachte schon, ich kann vielleicht gar nicht gut schlafen.  Sie hat mir gestern, als ich ankam gleich was leckeres zum essen gegeben, hat mir alles gezeigt. Als erstes das Katzenklo, die Wasserschüssel habe ich selber gefunden und gleich mal probiert. Dann habe ich mir erstmal meine neue Heimat angeschaut, ach war das aufregend. Hatte eigentlich gar keine Zeit zum schmusen. Heute nacht habe ich vorsichtshalber in der Transportkiste geschlafen, die kannte ich ja noch von gestern. Habe gewartet bis Elis aufgestanden ist, bin mit ihr runter gegangen und habe gleich wieder was leckeres zum essen bekommen. Sie kümmert sich wirklich gut um mich. Jetzt habe ich schon mal ein langes Schläfchen gemacht auf dem Gästebett im Büro. Von dort kann ich Elis gut beobachten, wenn sie am PC sitzt. Sie nimmt dann manchmal so ein großes Gerät in die Hand, schaut durch und dann macht es leise Klick. Ich weiß noch gar nicht ob ich vor dem Gerät Angst haben muß. So das muß reichen für heute. Werde Euch weiter berichten, wie es mir bei Elis gefällt......

LG Rudi
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 21. April 2020, 19:14:30
Herzlich willkommen Rudi,
bleib gesund und laß es dir gutgehen.
Paß immer gut auf die großen, rollenden Blechkisten auf, die "fressen" kleine Tiger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 21. April 2020, 19:23:33
Hallo Rudi,
das ist aber schön, dass Du hierher gefunden hast. Ich denke, es wird Dir bei elis sehr gut gehen. Sie hat uns erzählt, dass Du lange krank warst. Nun erhol Dich bei ihr und lass Dich verwöhnen. Bist ein Hübscher! Meld Dich bald wieder mal.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 21. April 2020, 19:38:30
Hallo Rudi,

das ist schön, dass Du endlich Dein neues Zu Hause gefunden hast. Bei elis wird es Dir gut gehen, sie ist eine Katzenmama und ganz besonders gerne schmust sie mit so hübschen Katerchen  ;)

Herzlich Wiollkommen auch hier bei uns ZuschauerInnen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 21. April 2020, 20:20:51
oh schön, ein Roter 💕 💖
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 21. April 2020, 22:22:16
na elis, das ist ja ein sympathischer kater :D :D :D und hat sich gar nicht versteckt am anfang? ganz schön mutig ;) ;) wie alt ist er? hab viel freude und zeig uns, wie er sich einlebt *gespanntbin*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 22. April 2020, 09:09:04
Hallo !

Die zweite ruhige Nacht ist hinter uns. Wie ich aufgewacht bin saß er im Schlafzimmer auf dem kleinen Tischchen und hat mich hypnotisiert angeschaut. Habe dann die Rollos aufgemacht, bin aufs Klo gegangen. Da ging er mit, schaute sich im Bad um. Dann ging ich wieder ins Bett. Er saß daneben. Dann kam er aufs Bett. Ich habe so ein großes Französisches Bett, die andere Seite ist so mit Polsterstoff, weil es ja nicht bezogen ist. Da kam er dann hin, legte sich neben mich und dann wurde er ausgiebig beschmust. Das hat er sichtbar freudig genossen. Dann sind wir aufgestanden, habe ihm was zum fressen gegeben. Er hat mich dann überall hin begleitet, in die Speisekammer, habe ihm dann auch noch die Tür zum Gästezimmer aufgemacht, damit er da auch mal kucken konnte. Er ist ja neugierig, wie halt Katzen sind. Er ist ja schon ca. 7 Jahre alt, schon etwas ruhiger, als so ein Jungspund. Durch das Tierheim ist er jetzt das drinnen sein auch gewöhnt. Wenn er schläft geht er meistens in seine Transportkiste,das wundert mich ja. Aber Katzen sind ja neugierig. Auf alle Fälle ist es interessant mit ihm.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. April 2020, 09:53:48
das mit der Transportkiste kenne ich auch - wenn ich vom TA komme und sie nicht gleich wieder weggeräumt wird, ist sie sehr beliebt. Schließlich hat man sie nur so selten ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. April 2020, 11:50:51
unser louis hatte auch etwas gebraucht, bis er seinen lieblingsplatz gefunden hatte - anfänglich verschwand er in den rollschubladen unter dem bett, weil ihm noch nicht alles geheuer war - es lebten damals ja auch noch hunde in der wohnung gegenüber :o ;) nach 4 tagen ist er dann nachts auf das bett gewechselt, und da ist er immer noch ;D

schön ist, dass dein rudi ganz offenbar nicht scheu ist - kommt ja bei tierheimkatzen öfter wohl vor.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Henriette am 22. April 2020, 12:25:03
Elis, ich freue mich ganz doll mit Dir und wünsche Euch beiden eine tolle gemeinsame Zeit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. April 2020, 13:00:07
schön ist, dass dein rudi ganz offenbar nicht scheu ist - kommt ja bei tierheimkatzen öfter wohl vor.
Hier muss man genau unterscheiden: scheu wg. mangelnder/schlechter Erfahrungen ==> das verliert sich mehr oder weniger schnell durch liebevolle Behandlung.

Wenn eine Katze dagegen ein ängstlicher Typ ist, dann ist das auch mit einer "glücklichen" Kindheit und ohne traumatische Erfahrungen kaum auszugleichen, das verstärkt sich meist im Alter. Beides erlebt, ersteres mit unseren Katern, letzteres bei Freunden.

Aber bei Elis ist ja alles im Lot :D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 22. April 2020, 14:34:19
Hallo !

Ihr solltet ihn jetzt sehen, er liegt auf dem Gästebett total entspannt und pennt und schnarcht sogar ein bißchen. So süß.... Heute vormittag ist er auf dem Fensterbrett gesessen direkt neben dem PC und hat mir ganz interessiert zugeschaut. Heute ist er schon viel lebhafter. Der ist über die Treppe hochgestürmt, dachte ich seh nicht richtig. Habe ich ihm mit seinem Gewicht gar nicht zugetraut. 6,4 kg brachte er vorgestern auf die Waage, haben sie mir im Tierheim erzählt. Ich bin heute am Rosen wässern, geh alle 30 Minuten raus und lege den Schlauch um. Lasse die Rosen mal so richtig vollsaufen. Der Boden unten drinnen ist so trocken und steinhart. Wollte vorher einen Eisenstange reinschlagen, da kam ich gar nicht rein, nur so 10 cm, dann war Schluß. Also ist das wässern der Rosen und Clematis jetzt sehr wichtig. Die explodieren dann richtig und bleiben viel gesünder.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. April 2020, 15:05:55
Wunderbar Elis! So ein entspannter Mitbewohner tut gut ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 22. April 2020, 15:21:20
Ich wünsche Euch eine lange und glückliche gemeinsame Zeit  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 22. April 2020, 17:41:07
Danke für Eueren lieben Worte. Vorher lag er im Esszimmer auf dem Fensterbrett, ganz vorsichtig hinter im die ganzen Orchideen und alles mögliche. Er ist ein schlaues Kerlchen.

lg.elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 22. April 2020, 18:57:07
Rudi ist goldig.
Er erobert sich jeden Tag ein Stückchen mehr.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. April 2020, 21:28:19
finde ich auch - ein süsser. er passt gut zu dir, elis :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 22. April 2020, 21:40:36
Er ist sehr schnuffig genau wie sein Name!  :D :D
Ich wünsche alles Liebe, eine möglichst lange, gute gemeinsame Zeit!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 23. April 2020, 10:23:15
Er ist sehr schnuffig genau wie sein Name!  :D :D
Ich wünsche alles Liebe, eine möglichst lange, gute gemeinsame Zeit!

Danke :D. Wie gehts eigentlich Lotti ? Hast schon lange kein Bild mehr reingestellt.
Jetzt liegt Rudi in dem Pappdeckel im Flur, das sieht lustig aus. Den wollte ich eigentlich in die Papiertonne  geben, aber  jetzt braucht ihn Rudi so nötig ;). Er ist ein ganz lieber. Heute nacht hat er schon im Nebenbett neben mir geschlafen.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. April 2020, 16:05:25
irgendwann pennt er dann in Deinen Armen, warte nur ab.

Ist bei Pips jetzt auch so, seitdem er Einzelkater ist - immer neben meinem Kopf, so dass ich den Arm um ihn legen kann. Er legt dann seine Beine um meinen Arm ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 26. April 2020, 10:57:15
Sita möchte den Rudi grüßen und alle anderen natürlich auch
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 26. April 2020, 15:27:41
Das ist aber mal ne hübsche 'graue Maus'  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 26. April 2020, 18:23:11
Ja, sie ist herrlich plüschig und weich, und das Fell ist sehr geschmackvoll in silbergrau gehalten, die Gesichtszeichnung auf cremefarbenen Grund, der Übergang zum weißen Lätzchen auch in creme. Ein richtiges Designerkätzchen.  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 26. April 2020, 20:00:54
Schicke Miez.
Ich habe mich heute auf Kosten von Katzen herrlich amüsiert. Bei uns wohnt ja seit etlichen Monaten ein roter Kater auf dem Dachboden des Stallgebäudes. Der hat sich da häuslich eingerichtet, Liese toleriert ihn, also alles gut. Nachbars "Katzi" wohnt inzwischen auch mehr oder weniger fest bei uns auf dem Grundstück, wird aber von unserer Liese nicht gelitten, und zeichnet sich durch Übermut aus. Heute meinte er nun, er müsste mal das Zuhause von Ginger (so heißt bei uns der Rote) inspizieren, also außen hoch auf ein schmales Vordach, und die letzten zwei Meter mit Ansprung und Klimmzug. Oben lag Ginger schon auf der Lauer, und als sich Katzi mit letzter Kraft hochzog bekam er einen gewaltigen Hieb auf die Zwölf, kegelte aufs Vordach. Da hatte der Blitz eingeschlagen, ihm war nichts passiert, aber den Höllenschrecken wird er sich wohl merken.
Liese und ich saßen im Wintergarten und haben das Schauspiel genossen, ich glaube, sie hat auch gekichert. 
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 26. April 2020, 20:08:33
 ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 26. April 2020, 20:10:54
Beim Fotostöbern stolperte ich über ein Foto aus der Wintersaison. Hauptsache, Frl. Oskar steigt noch durch ihre Gliedmaßen durch.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 26. April 2020, 20:11:33
Sie kann aber auch anders - also gut sortiert:



Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 26. April 2020, 20:14:37
Gab es da nicht mal irgendwann so einen Blödelsong..."und morgen verraten wir Ihnen die Auflösung des Knoten."
Auch eine sehr schöne Katze. Der Name begeistert mich immer wieder.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 26. April 2020, 20:22:00
Das war der Nippel, durch den die Lasche gezogen werden musste (das Lied).
Armes Katzi  ;D Das merkt er sich bestimmt.
Und Frl Oskar ist auch hübsch, ich mag die Schwarzweißen gern.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 26. April 2020, 20:59:20
Irgendwie tut mir ja Katzi auch leid, einfach weil er in der Hackordnung das Omega ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. April 2020, 21:07:53
Da hat Ginger der Liese mal "Arbeit" abgenommen  ;D,, habe mit "Katzi", der oder die immer irgendwie "naiv sympathisch" rüberkommt, mitgelitten  ;D....
Bei Schnefrins Beschreibung von Sita sieht man geradezu die Herzchen in den Dosinen-Augen, schön :D,
Das Knotenfoto von Frl. Oscar ist prima ;D!
Wie gehts eigentlich Lotti ? Hast schon lange kein Bild mehr reingestellt.
Das stimmt. Auch weil sich hier die Bilder täglich gleichen  ;) :Familie Weidenkatz etwas ermattet von privater und allgemeiner Lage da draußen. Lotti spürt genau, dass Abstandhalten angesagt ist und ist nur noch im Kernrevier bei uns im Garten.
Ab und an fängt sie an mit sich selbst zu spielen, etwa in einem Blatt eine Maus zu sehen. Dann werfe ich ihr dank Trockenheit leicht greifbare Lehmklümpchen über die Wiese und sie hüpft in weiten Sätzen hinterher - mehr Hundewelpe als Katzenomi.
Meist aber bietet sich haargenau dieses Bild:
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 26. April 2020, 21:45:35
Herrlich, diese Bilder und Geschichten. Sie sind alle so einmalig, unsere Samtpfötchen :D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 27. April 2020, 20:53:25
Ach Lotti, man könnte denken, da liegt ein Plüschtiger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. April 2020, 14:16:53
Das denke ich jeden Tag, Spatenpaulchen ;D. Auch ihre Seele ist aus Plüsch: Neulich war Dosi übellaunig und wollte darin auch baden! Aber das klappt nicht, wenn einen eine Samtpfote in der hinterletzten Gartenecke
 aufspürt, einem trotz Nullreaktion  ewig in allen Tönen vom Tagesgeschehen "erzählt", Köpfchen gibt, betretelt. Am Ende kam er grinsrnd aus der Schmollecke....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 28. April 2020, 14:36:43
Das könnte meine Frau auch über mich und Liese schreiben. ::) Die schafft das auch perfekt, den Schlechte-Laune-Knoten zu entwirren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. April 2020, 14:48:09
 Schönes Bild ;D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. April 2020, 16:59:44
Weidenkatz und Spatenpaul:  ;D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 30. April 2020, 12:13:38
Pablos Probeliegen auf der neuen Strohmatratze findet im Haus statt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 30. April 2020, 13:45:52
Das muss eine Spezialanfertigung extra für Pablo sein - passt  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 30. April 2020, 15:39:16
Das muss eine Spezialanfertigung extra für Pablo sein - passt  ;D
Klar... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 30. April 2020, 17:54:18
So viele schöne Bilder und Geschichten hier  :D

Aber wo ist Rudi?  Gibt es gar nichts zu berichten?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 01. Mai 2020, 00:27:25
Das muss eine Spezialanfertigung extra für Pablo sein - passt  ;D
Ein "Bissle" kann er noch reinwachsen... ;) ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 01. Mai 2020, 17:56:17
Aber wo ist Rudi?  Gibt es gar nichts zu berichten?
Genau das habe ich mich heute auch schon gefragt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: gardener86 am 02. Mai 2020, 08:04:04
Einer unserer Kater hat den Brotkorb aus Bast für sich entdeckt, eine Chance Brot drin zu lagern - unmöglich. Hach schön wenn man sich nur noch als zahlender Mitbewohner sieht  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Mai 2020, 15:29:52
So viele schöne Bilder und Geschichten hier  :D

Aber wo ist Rudi?  Gibt es gar nichts zu berichten?

Halli, ihr Lieben !

Danke der Nachfrage, das ist lieb von Euch :D. Mir gehts gut, Rudi gehts gut. Ich habe soviel Freude mit ihm. Er ist so ein lieber und unkomplizierter, frisst alles. Er ist so ein Schmuser. Jetzt habe ich ihn schon fast 14 Tage. Noch 2 Wochen bleibt er drinnen, dann will ich ihn rauslassen. Bin ja gespannt wie er auf draußen reagiert. Weiß ja gar keine Vorgeschichte von ihm. Er ist im Haus drinnen brav, stellt nichts an. Er hat zwar manchmal seine g´spinnerten 5Minuten, da rennt er wie ein wilder durchs Haus, aber dann ist wieder Ruhe. Er schläft viel, ist ja schon ein älterer Herr, ca. 7 Jahre alt. Jetzt zeige ich Euch mal ein paar Bilder. Den Schachteldeckel liebt er ja, wollte ihn raustragen in die Papiertonne, da hat er sich einfach drauf gelegt und hat gesagt, "der gehört mir". Seitdem liegt er im Flur. Er kratzt auch daran rum, legt sich manchmal rein je nach Lust und Laune.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 02. Mai 2020, 15:35:05
7 Jahre, älterer Herr?
er ist im besten Mannesalter!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Mai 2020, 15:36:42
Er tut ja, wenn ich ihn streichle immer so tritteln, er fährt dann seine Krallen aus. Sage ihm ja immer "nein nein". Es ist schon viel leichter geworden. Er merkt sich alles und kann auch schnell beleidigt sein. Aber er ist dann auch schnell wieder gut. Wenn ich am PC sitze und er schmusen will (das will er oft ;)", dann lege ich schon so eine kleine Decke auf meinen Schoß. Wenn er das sieht, dann nimmt er schon Anlauf und springt mir auf den Schoß. Könnte so lachen mit ihm. Dann wird erstmal geschmust, dann legt er sich auf den Schreibtisch. Die Tastatur ist ja unterhalb der Schreibtischplatte in einem extra Schub. So kann er ruhig da liegen. Er ist ein ganz raffinierter, da weiß er da bekommt er immer mal Streicheleinheiten. Er probiert verschiedene Schlafplätze aus. Morgens liegt er oft bei mir auf dem Nebenbett und hypnotisiert mich solange mit Blicken bis ich aufwache. Oder er sitzt im Schlafzimmer auf einem kleinen Tischchen mit Blick aufs Bett und hypnotisiert mich von dort aus. Muß so viel lachen mit ihm. Es ist richtig schön, wieder eine Katze zu haben.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Mai 2020, 15:40:39
7 Jahre, älterer Herr?
er ist im besten Mannesalter!

Na, ja ich meine ja damit, er ist so kein Jungspund mehr, der nichts als Blödsinn im Kopf hat..... ;) Auf dem Fensterbrett sitzt er auch gerne und schaut raus. Auch im Esszimmer lag er schon mal auf dem Fensterbrett. Habe es von draußen gesehen, dachte mir mich trifft der Schlag. Sah schon alles mögliche unten liegen, da stehen ja soviel Dekosachen rum und Orchideen. Aber es stand alles an Ort und Stelle, nur ganz an der Scheibe dran. Er hat sich nur Platz gemacht und hat sich hingelegt.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 02. Mai 2020, 15:47:13
das läuft ja prima bei euch, elis :D :D :D
willst du wirklich noch 2 wochen warten mit dem rauslassen? beschwert er sih nicht?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 02. Mai 2020, 15:57:08
Schön, dass es Euch gut geht.

Es ist vernünftig noch zu warten mit dem rauslassen. Freunde von mir haben ihre Katze nach dem Umzug zu früh rausgelassen, sie hat es nicht überlebt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Mai 2020, 15:58:56
das läuft ja prima bei euch, elis :D :D :D
willst du wirklich noch 2 wochen warten mit dem rauslassen? beschwert er sih nicht?

Nein, er ist ganz brav. Er war ja jetzt solange im Tierheim und dort auch in Qurantäne, haben die mir gesagt. Also alleine im Zimmer. Jetzt hat er ja ein ganzes Haus, geht wirklich überall hin und schaut sich alles genau an. Wie ich vom Garten reinkam hat er mich richtig abgeschnuppert. Außerdem bekommt er ja viel Schmuseeinheiten von mir, morgens und besonders abends. Tagsüber bin ich ja viel im Garten. Freue mich ja schon wenn wir zusammen draußen sein können. Bin ja schon so gespannt wie er reagiert. Ich rede ja viel mit ihm, er hört mir so schön zu. Er redet ja auch mit mir, aber ich muß die Katzensprache erst lernen ;) ;).

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 02. Mai 2020, 16:08:29
Ist Rudi ein Fundtier?
Ist er eine soziale Katze?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 02. Mai 2020, 16:20:44
Elis, das freut mich sehr, dass es so gut läuft bei Euch. Ich würde mit dem Rauslassen auch noch warten. Gibt es viel Straßenverkehr bei Euch?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 02. Mai 2020, 16:25:56
Elis, das freut mich sehr, dass es so gut läuft bei Euch. Ich würde mit dem Rauslassen auch noch warten. Gibt es viel Straßenverkehr bei Euch?
 

Ja, ich wohne mitten im Dorf neben einer Durchgangsstrasse. Darum habe ich mir ja schon einen etwas ältereren Kater genommen, der vielleicht schon etwas vorsichtiger ist. Meine Katzen sind eigentlich immer alt geworden. Die passen dann auf wenn sie es gewöhnt sind. Darum bin ich ja schon so gespannt, wie es mit Rudi läuft.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 02. Mai 2020, 21:15:13
Schön, dass es so gut klappt bei Euch!

Ich finde, diese älteren Semester haben ihren ganz eigenen Charme - ich jedenfalls will nichts anderes mehr. Die niedlichen kleinen Kätzchen dürfen gerne die anderen haben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 03. Mai 2020, 10:39:06
Gestern wieder mal TA: der Husten von Pips wurde deutlich besser, dafür plötzlicher Rückfall in Sachen Schnupfen. Er fraß dann Freitag sehr wenig (vermutlich weil er nichts riechen konnte) und die Atmung war beeinträchtigt, also doch Antibiotika ...
Pips saß insgesamt 3 Stunden in seinem Transportkorb, man sollte meinen, er würde ihn danach meiden wie die Pest. Aber nein, ist wie immer nach einem TA-Besuch das Größte überhaupt, stundenlang wird er „beschlafen“, unser Bett ist abgesagt.
Sein linkes Auge hat seit seinem „Unfall“ eine vergrößerte Pupille und die Linse scheint etwas nach außen verrutscht, ist nicht mehr mittig. Wie er damit wohl sieht? Im Hellen wird es etwas zugekniffen, damit das Licht nicht so blendet, er scheint gut mit der Beeinträchtigung zurecht zu kommen. Der Augeninnendruck ist auch völlig ok und auf beiden Augen gleich, wurde gleich mitgemacht gestern.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 03. Mai 2020, 11:33:50
Gute Besserung an Pips.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 03. Mai 2020, 13:45:37
schliesse ich mich an und drücke bei der gelegenheit das frauchen gleich mit ;) denn ich weiss aus leidvoller erfahrung, dass man als katzenhalter leicht emotional in mitleidenschaft gezogen wird
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 03. Mai 2020, 15:09:36
Geht schon, er ist ja nicht kurz vorm Ableben ;D. Aber danke!
Er ist jetzt über 16, ich weiß also, ewig wird er nicht mehr bei mir sein. Aber hoffentlich noch das eine oder andere Jahr!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 03. Mai 2020, 16:45:01
*hofft mit* und alles Gute für Pips  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 03. Mai 2020, 17:39:14
Gute Besserung für die Pipsnase, und noch eine lange gemeinsame Zeit!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 03. Mai 2020, 19:49:28
Ja, auch Gute Besserung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 03. Mai 2020, 20:24:14
fressen geht schon wieder ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 03. Mai 2020, 20:32:45
Der Pips wird schon wieder, ist doch ein tapferes kleines Kerlchen! :D

Und elis, wunderbar, Deine Berichte rund um Rudi! Es ist schön zu lesen, wie er sich so schnell bei Dir einlebt, und wie souverän er die neue Situation meistert. Bestimmt hat er im Tierheim schon lange von einem liebevollen Zuhause geträumt...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 03. Mai 2020, 22:10:41
Da müssen leider Viele von träumen.
Bei meinem letzten Besuch in Form von Futterspende habe ich das Katzenhaus besucht.
Ich war entsetzt,
bei den kranken Tieren , Leukose oder Fiv,
"Isolierhaft", "Einzelhaft", grausam.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 04. Mai 2020, 13:00:17
als ich den Kumpel für Pips gesucht habe, war ich in einem Tierheim und fragte wg. Interesse auch nach, ob getestet nach FIV/Leucose - nein, machen sie nicht. Ich dachte, das wäre eine Preisfrag, habe angeboten, den Kater auf meine Kosten testen zu lassen, ehe ich mich entscheide. Nein, das machen sie nicht, dann müssten sie den ja ggf. separieren, wenn der Test positiv ist :-X.

So sollte es auch nicht sein >:(. Es tat mir leid, aber den habe ich nicht genommen. Er hatte es auch relativ gut da, viel Platz.

Man könnte ja Leucose zu Leucose und FIV zu FIV setzen ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. Mai 2020, 19:14:34
Die Langeweile ist so schlimm, es passiert nix, und wenn sie nicht sozial sind, haben sie ein Einzelzimmer.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 04. Mai 2020, 19:53:48
und noch mehr Langeweile :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. Mai 2020, 20:12:24
Da sie in Quarantäne sind, kann man nicht rein zu ihnen. Ich hatte eine Weile Blickkontakt zu dem schwarzen Kater aufgenommen.
Der Blick sagte alles. Es tat mir sehr weh, nichts für ihn tun zu können.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 04. Mai 2020, 21:07:40
das sind schlimme geschichten :P
was bin ich froh, dass unser louis aus guten händen kam und wir nicht wissen, ob er solche krankheiten hat - aber warum sollte er? dem tierarzt, bei dem seine vorbesitzer schon waren, ist nichts bekannt.
abgesehen von seiner trockenfutterobsession ist alles in butter, so gesehen ;)
andererseits wüsste ich nicht, ob ich nicht, vor die entscheidung gestellt, auch eine angekränkelte katze zu mir holen würde, um ihr einen guten lebensabend zu bereiten, wenn sie mich treudoof anguckte bei einem besuch der einrichtung, in der sie vegetiert ::)
lieber aber so ;D ;D ;D
(https://up.picr.de/38460479rs.jpg)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Mai 2020, 01:07:49
hier hat sich ein kleiner roter Kater hinzugesellt - darf ich vortellen: unser "Findus"
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Mai 2020, 01:09:04
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 05. Mai 2020, 01:16:30
Wir haben es nicht übers Herz gebracht, ihn ins Tierheim zu bringen. Im Moment bekommt er 2 malig eine Wurmkur, damit wir ihn dann kastrieren lassen können. Trotzdem er noch unkastriert ist, ist er das umgänglichste keine Katzentier überhaupt :D Sucht keinen Streit, will immer nur nett sein und beschwichtigt und "schnackt" den lieben langen Tag, damit sich nur ja niemand in seiner Nähe unwohl fühlt. Und des zahlt sich aus: Karlchen, Pixi und Toffee tolerieren ihn sehr gut.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 05. Mai 2020, 09:45:50
 :D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 05. Mai 2020, 11:09:44
das ist ja lustig - wo katzen sind, kommen katzen dazu ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eva am 05. Mai 2020, 20:21:45
https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66260.0;attach=702666;image

Die ist von Ikea, oder? Montage ohne Anleitung probiert?

Elis, dein Rudi ist ja eine Schönheit, viel Freude mit ihm.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 05. Mai 2020, 22:52:50
:D
Wie ein Straßenkater sieht Findus nicht aus,
gut genährt, entspannt... :D
Habt ihr bei Tasso schon nachgesehen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 06. Mai 2020, 00:23:51
:D
Wie ein Straßenkater sieht Findus nicht aus,
gut genährt, entspannt... :D
Habt ihr bei Tasso schon nachgesehen?
Ja, bei Tasso bis incl. 2014. Einen roten unkastrierten kleinen Kater gibt es dort auf der Vermisstenliste nicht.
Und in der engeren und weiteren Nachbarschaft haben wir alles abtelefoniert - niemand vermisst einen roten Kater.

Straßenkaterformat hatte er, als er hier auftauchte und sich 4 Wochen später das erste mal zeigte. Struppig, mager und einen dicken Bauch. Keine Haare hinter den Ohren und dort blutig gekratzt. Reichlich Zecken zu allem Überfluss.

 
Wie alles begann:
Anfang Februar bemerkten wir, dass eine Unruhe in der Katzengruppe war.
Wir bemerkten nur, dass unsere 3 Freigänger am Abend unruhig waren und immerzu in den Garten wollten. Mehrmals ist mein Mann dann Abends mit der Stirnlampe ums Haus gegangen. Nach mehreren Wochen sah er dann eine Katze weghuschen.
Unsere 3 Freigänger wussten ganz offensichtlich mehr als wir Zweibeiner ;D

Nach weiteren abendlichen Runden sah mein Mann die fremde Katze im Holzschuppen verschwinden.
Offensichtlich verbarg sich das Tier im Holzschuppen und zeigte sich freiwillig auch keinem Zweibeiner.
Im März ging das Kennenlernen mit der Katzentruppe in die nächste Phase: Nun wurde gesungen - Kämpfe gab es keine GsD!
Ich war recht beunruhigt, wollte ich doch keine Verletzungen durch Revierkämpfe riskieren..........wir überlegten, ob wir die fremde Katze einfangen und ins Tierheim bringen sollten.
Das war dann aber auch die Zeit im Frühjahr, in der ich viel mehr im Gemüsegarten war. Und siehe da, ich wurde beobachtet und wenige Tage darauf schien die Sonne und eine roter Kater lag in der Sonne - und es war nicht unser Toffee.
Ich ignorierte das Kerlchen und gärtnerte weiter. Später musste ich "zufällig" in diese Richtung, wollte zum Kompost gehen. Da ist der kleine Kerl erst im letzten Moment etwas zurück gewichen - ich hatte zu tun :) und zeigte kein weiteres Interesse an ihm. Wieder zurück in den Gemüsebeeten bemerkte ich, wie er wieder heran kam.
So ging es ein paar Tage und irgendwann sah ich, wie er so auf seinem Beobachtungsposten lag und unsere Pixi daher kam - sie sah ihn - ah, den kenn ich - und ging schnurstracks ihres Weges.
Später setzte ich mich in seine Sichtweite und machte ein paar Fotos. Pixi kam zu mir und bald darauf gab es eine friedliche Annäherung der beiden Katzen. Nun lagen beide in etwas 1,50m Entfernung auf dem Mulch bei den Himbeeren und putzten sich.
Das war eigentlich die Zeit, in der ich den kleinen Stromer das erste mal so richtig bei Tageslicht in Ruhe betrachten konnte:
Er war ungepflegt, hatte eine recht dicken Bauch und kratzte sich ständig an den Ohren. Komplett rot getiegert, kleiner als Toffee und eine Kleinigkeit heller in der Fellfarbe und beherrschte die Sozialregeln für Katzengruppen perfekt.
Er zeigte sich nun regelmässig wenn wir im Garten waren.
Ende März entschied er quasi über Nacht, dass es für ihn hier bei uns eigentlich auch Futter geben müsste:
Er stand eines Morgens dann freundlich bettelnd in der Nähe der hinteren Küchentür "Mäh? könnte ich wohl auch bitte Frühstück haben"
Erstaunlicher Weise hatten die anderen Katzen nichts dagegen, gingen an ihm vorbei ins Haus um dort zu frühstücken. Kam ihm jemand zu nahe, senkte er den Blick, wendet den Kopf zu Seite. Nur zweimal sah ich in den nächsten 5 Wochen eine kleine Unachtsamkeit seinerseits, die auch nur milde - einmal von Toffee, das andere Mal war es Karlchen - gestraft wurde.

Inzwischen ist er entwurmt und die Ohrmilben sind behandelt. Er bekommt 2-3 am Tag eine ungestörte Mahlzeit an der Küchentür, oft mit eine kleinen Extraportion Butter, oder Öl. Sein Fell sieht schon viel besser aus.
Aber das beste ist, zu beobachten, wie sehr er sich bemüht hat und er sich erfolgreich in die Katzengruppe eingelebt hat.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. Mai 2020, 08:21:46
Wie schön - bei uns in der Gegend kommt das nicht vor, da hat jedes Tier sein zuhause und ist offenbar auch kastriert. Wenn jemand im Garten auftaucht, weiß man, wohin her gehört, außer bei ganz neuen. Die sind aber auch immer gepflegt und testen wohl erstmal, wie weit sie "gehen" können.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 06. Mai 2020, 09:08:57
Was für eine schöne Geschichte  :D er hat sich seine neue Familie sorgfältig ausgewählt.

Hattet ihr nicht noch eine kleine Katze (Mia?)  von den Nachbarn, die überlebt hatte?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 06. Mai 2020, 12:40:29
Was für eine schöne Geschichte  :D er hat sich seine neue Familie sorgfältig ausgewählt.
Hattet ihr nicht noch eine kleine Katze (Mia?)  von den Nachbarn, die überlebt hatte?
Stimmt, wir hatten Luna und Mia damals zu uns genommen. Luna war zu diesem Zeitpunkt bereits schwer herzkrank. Wir haben  dann nach einem klärenden Herzultraschall sehr traurig erkennen müssen, dass kein Medikament der Welt ihr hätte Linderung bringen können. Wir haben sie dann bald gehen lassen müssen, weil sie in dem ständigen Risiko lebte eine sehr schmerzhafte Thrombose  zu erleiden. Wenigstens das konnten wir ihr dann GsD ersparen.
.
Aber ja, unsere entzückende alte Mia ist auch noch bei uns. Sie ist unsere "Stubenkatze" geworden, weil sie FIP positiv ist.
Die Freigänger haben ein anderes eigenes Zimmer, so dass sie ins Haus kommen können, hier drinnen gefüttert werden und schlafen können.
.
Nur klein Findus darf noch nicht mit ins Haus, obwohl er inzwischen schon oft in der Türe steht und fragt. Aber derzeit makiert er (noch) heftig. Draussen ist das kein Problem, aber im Katzenzimmer muss das ja nicht sein ;D
.
.
Wie schön - bei uns in der Gegend kommt das nicht vor, da hat jedes Tier sein zuhause und ist offenbar auch kastriert. Wenn jemand im Garten auftaucht, weiß man, wohin her gehört,
So sollte es ja im Idealfall immer sein.
Wir wohnen hier im s.g. Aussenbereich. Der nächste Nachbar nach Westen ist 300m entfernt, Richtung Osten wohnt man 500 m entfernt. Nach Norden liegen 15 Hektar Spargelfeld vor uns, Der südliche Nachbar hat seinen Hof etwa 1km entfernt.
Eine noch weiterentfernt wohnende Familie berichtete letztes Jahr von einem Nest Katzen zwischen den Paletten mit alten Dachziegeln. Zitat: "...so süß!!!" ich glaub es waren 6 Stück. Auf meine Nachfrage, ob sie sie hätten kastrieren lassen, hieß es " Nein, die haben sich ja nicht fangen lassen! Und das wäre ja auch teuer geworden, bei 6 Stück." "7" habe ich geantwortet, "die Mutter hätte ja auch kastriert werden müssen."  Danach hat mir diese Nachbarin solche Dinge nicht mehr berichtet.
.
Es könnte also gut sein, dass der kleine "Strubbel-Findus" ein Jungkater aus diesem Wurf ist.
.
.
.
.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Henriette am 06. Mai 2020, 13:10:49
Die Geschichte ist wunderschön. Ich lese hier immer mit und habe meine Freude daran.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 06. Mai 2020, 16:16:27
Hallo Nemi,
schön von dir zu lesen...
Viel Glück für den Familienzuwachs.
Pablo war ein Straßenkater, knapp 1,5 Jahre alt bis er zu mir kam.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. Mai 2020, 16:19:12
Und das wäre ja auch teuer geworden, bei 6 Stück
Aber eventuell hätte man ja eine Tierschutzorganisation informieren können ... :-X

Straßenkater sind toll, meine 3 letzten gehör(t)en zu der Kategorie.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 06. Mai 2020, 16:23:47
https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66260.0;attach=702666;image

Die ist von Ikea, oder? Montage ohne Anleitung probiert?
....
.
Ich versuche es immer erst ohne  :-[ ;D

Nemi - gratuliere zum Neuzugang - ein hübscher  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 06. Mai 2020, 18:05:23
Nemi, ich wünsche Euch eine lange gemeinsame Zeit mit Findus und den anderen Miezen  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 06. Mai 2020, 18:44:15
Und das wäre ja auch teuer geworden, bei 6 Stück
Aber eventuell hätte man ja eine Tierschutzorganisation informieren können ... :-X
Bei einer Bekannten hatte eine Katze, war aus der Nachbarschaft, die nach Auszug zurückgelassen wurde, ihre Jungen unter dem Vordach des Garagenfensters im Garten bekommen.
Da meine Bekannte nicht katzenaffin ist, habe ich sie ein paar Tage gefüttert, und die Katzenhilfe angerufen.
Alle, Mama und 3 Welpen (3 Wochen alt) wurden erfolgreich vermittelt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 06. Mai 2020, 21:43:26
Vielen Dank an alle,  für all eure guten Wünsche :D Ich werd's ausrichten!


Und das wäre ja auch teuer geworden, bei 6 Stück
Aber eventuell hätte man ja eine Tierschutzorganisation informieren können ... :-X
Bei einer Bekannten hatte eine Katze, war aus der Nachbarschaft, die nach Auszug zurückgelassen wurde, ihre Jungen unter dem Vordach des Garagenfensters im Garten bekommen.
Da meine Bekannte nicht katzenaffin ist, habe ich sie ein paar Tage gefüttert, und die Katzenhilfe angerufen.
Alle, Mama und 3 Welpen (3 Wochen alt) wurden erfolgreich vermittelt.
es ist immer so schön zu hören, wenn so etwas gelingt!
.
Im Falle meiner Nachbarin war so ein Weg leider nicht möglich. Ich habe es schon seinerzeit sehr schade gefunden.
.
Aber nun schaut es ja so aus, dass wir der hiesigen Katzenpopulation auf einem anderen Wege Gutes tun können. Wenn auch eine einzelne Kastration und Hege eines Einzeltieres das gesamte Katzenelend nicht wirklich verändert, aber für das Einzeltier, hier jetzt der Findus, machte es eben doch einen Unterschied.
Houdini war damals auch so ein Katzenelend. Wir fanden sie damals halb tod im Rinnstein. Wir wussten sogar von welchem landwirtschaftlichen Betrieb sie stammte.
.
Aber durch bereits geführte Gespräche (es war unser Heulieferant) wussten wir, dort ist es genau so wie auf vielen Bauernhöfen:
"Katzen gibt's jedes Jahr reichlich und Hege brauchen die nicht. Am Abend kriegen die bei uns immer von der frischen warmen Kuhmilch und die Essensreste vom Mittagstisch - die haben es richtig gut bei uns!"
"...........und Kastration?" frage ich vorsichtig nach.
"Nein, bloss nicht! Dann meckert Muttern. Schliesslich hat sie doch immer so viel Freude an den Lütten."
.
Das es hier im Ort seit Jahren ein echtes Katzenproblem gibt, will hier keiner wissen - nur die ortsansässigen Jäger wissen darum.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 07. Mai 2020, 19:49:18
Hier haben die unkastrierten Katzen erfreulicherweise abgenommen, es gibt sie aber noch.
Meine Frau war heute seit fast vier Jahren mit unserer Liese beim Tierarzt. Dass wir so lange keinen aufgesucht haben, hat mehrere Gründe. Der erste natürlich, dass sie eine robuste und recht gesunde Katze ist. Der zweite ist, dass wir nach unseren Erfahrungen mit dem letzten Tierarzt einige Probeme haben. Das hängt damit zusammen, dass unsere Liese die jährlichen Impfungen immer schlechter vertragen hat, und meistens eine Woche bis zehn Tage anschließend regelrecht krank war. Außerdem hat sie auf selbst leichte Narkosen mit stundenlangen Krampfanfällen reagiert, sodass wir beim letzten Mal wirklich uns schon von ihr verabschiedet hatten. Bei der Impfverweigerung wurde meiner Frau unterstellt, sie wolle das Geld auf Kosten der Gesundheit der Katze sparen und auf die Nachwirkungen bei der Narkose hieß es, das hätte es noch nie gegeben und wir würden übertreiben. Das fördert nicht gerade das Vertauen. Aber nun musste es sein. Liese hat sich in der letzten Zeit ständig das rechte Ohr fast blutig gekratzt und wurde schon nervös, wenn man nur in die Nähe des Ohres kam. Meine Frau hatte sich eine Tierarztpraxis in der Nähe ausgeguckt, und heute war es denn soweit.
Liese hat ihren Ruf als wehrhafte Katze erfolgreich verteidigt, aber ihr wurde das Ohr inspiziert und gereinigt, die Krallen wurden geschnitten und die Zähne(sie hat mit ihren 16Jahren noch alle) kontrolliert und für gut befunden. Und sie hat der Tierärztin eine lange Schramme als Andenken hinterlassen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 07. Mai 2020, 20:16:15
Steht eigentlich wirklich fest, dass Liese eine eindeutige Hauskatz ist, oder hat da irgendein Panther an ihrem Stammbaum mit rumgepfriemelt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 07. Mai 2020, 20:30:07
Das ist so eine liebe Katze, aber Du solltest sehen, wenn sie in Wut gerät. Also ich habe dann großen Respekt vor ihr. Und wer doppelt so große aufmüpfige Kater den Baum hochjagt und den dann auch noch bewacht... . Das ganze Monster wiegt gerademal vier Kilo.Eben ne Oma auf Speed. ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 07. Mai 2020, 20:36:33
Unsere verträumte, sensible Katzenprinzessin Sita kann sich auch in einen feuerspeienden Drachen verwandeln. Das glaubt kein Mensch, wenn man sie schnurrend auf dem Rücken mit angezogenen Samtpfötchen liegen sieht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Sternrenette am 07. Mai 2020, 21:11:37
Es gibt auf Youtube tolle Filme mit Katzen beim Tierarzt ;D

Man glaubt es nicht ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 07. Mai 2020, 21:22:43
Dazu brauche ich keine Filme. Was mir meine Frau berichtet reicht. ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Tara am 07. Mai 2020, 21:27:36
 :P  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 07. Mai 2020, 22:10:32
Spatenpaulchen, wekcher Grund für die Kratzerei ist denn bei Liese rausgekommen?  :-\ Gehen genau deshalb mit Lotti auch Samstag zum TA, ich vermute Milben :P...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 08. Mai 2020, 08:50:58
Sicher Milben. Das erfährt meine Frau in einer Woche beim nächsten Termin. Jetzt dürfen wir ihr jedenfalls eine Woche lang Tropfen ins Ohr machen. Ein Traumjob. ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Mai 2020, 11:19:13
Kann auch eine Entzündung sein. Pipis hatte letztes Jahr so schwarzen Dreck in einem Ohr, sah nach Milbe aus. Dachte der TA auch, aber es war dann doch ersteres. Beim ersten Mal schien es so offensichtlich, da wurde nicht unter dem Mikroskop geguckt. Bei zweiten Mal haben sie das gemacht, und das Ergebnis hatte  ich gleich.

Aber das mit einer Woche täglich Tropfen ins Ohr klingt eher nach Behandlung auf Entzündung, bei Milbe war es einmal die Woche ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. Mai 2020, 20:08:00
Ich kenne als Milbenbehandlung einmal täglich Salbe ins Ohr. Und zwar das der Katze, die erstaunlich geschickt darin war, das Ohr zuzukneifen, wenn wir mit der Tube anrückten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Mai 2020, 20:34:06
scheint da auch unterschiedliches zu geben ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 09. Mai 2020, 11:17:30

Hallo !

Rudi: " Heute war ein großer Tag für mich:):D, Elis hat mich endlich rausgelassen. Ach war das spannend draußen, diese vielen Gerüche, ich hatte ja soviel zu tun um überall zu riechen. Dann gabs da soviel zu sehen. Vögel gabs auch soviele, die haben so richtig Krach gemacht wie die mich sahen, das verstehe ich gar nicht;). Bin auch hinters Haus gelaufen, aber dann sah ich Elis nicht mehr und bin gleich wieder vorgekommen. In den Beeten bin ich auch rumgelaufen. Diese Vögel haben mich richtig verfolgt, Elis bekam das alles mit, wußte immer wo ich war, die Vögel haben ihr das gesteckt, diese Petzer;). Die flogen oberhalb von mir rum. .....Dann schlüpfte ich durch den Zaun und stand auf einmal auf der Einfahrt. Da kam so ein komisches Fahrzeug auf der Straße vorbei, da bin ich richtig erschrocken und wollte durchs Gartentürl reinlaufen, kam aber nicht durch, mein Bauch ist zu dick. Da bin ich seitlich wieder durch, wo ich rauskam. Ach war ich froh, wieder im Garten zu sein. Bin wieder rein und jetzt bin ich fix und fertig und muß mich erstmal erholen von meinem Ausflug. Jetzt brauche ich mein Bett:D:D. werde mal eine Runde schlafen."

Ich habe so gelacht. Sein Gesichtsausdruck war für Götter. Er hat auf Ruf gar nicht reagiert, so aufgeregt war er. Wie er erschrocken ist an der Straße und durch das Gartentürl wollte, so blitzschnell, dann seitlich rein ist und aufs Haus zulief und durch die Hautür rein ist, das war köstlich anzuschauen. Also vermute ich mal, das er dann vorsichtig ist, was die Straße anbelangt. Nachmittag, wenn er ausgeschlafen hat, werde ich wieder die Haustüre aufmachen. Habe ja etlichte Bilder gemacht, viele sind aber unscharf geworden. Muß die Kamera auf Sportaufnahmen einstellen, damit sie scharf werden. Auf alle Fälle ist der Anfang jetzt mal gemacht.

lg. elis



Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irisfool am 09. Mai 2020, 11:41:17
Schön elis, dass du wieder einen Kater hast, ist ja ein schöner Roter, das sind sowieso die Gemütlichsten :D :D ;)
 Gut, dass er sich richtig erschrocken hat, so bleibt er hoffentlich im Garten. Unser Topolino ging nie auf die Strasse und hinten nur halb auf deichhöhe, das war sehr angenehm. Viel Spass zusammen, geniesse die Zeit mit ihm.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 09. Mai 2020, 12:00:11
ich lach mich schepp ;D ;D ;D
elis, da hast du einen tollen fang gemacht :D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 06:57:26
Unser armer Neuzugang  :-[

Uns ist ja vor über 2 Wochen eine Minikatze (maximal 1 Jahr alt) von einem hiesigen Kuhstall zugelaufen, gesundheitlich sehr angeschlagen. Einen fleischigen Tumor am rechten Bein, starker Schnupfen, zu dünn, Parasiten und viel, viel Durst. Nachdem der Schnupfen behandelt wurde, sollte sie eigentlich operiert werden. Leider wurde sie rollig, der Tumor schwoll an und so wurde dieser gestern zuerst operiert (Kastra folgt irgendwann, Rolligkeit ist durch).

Nu kommt sie schwer aus der Narkose, schwankt immer noch, Pfote dick - die Haut am Bein ist sehr gespannt, weil der Tierarzt mehr schneiden musste als gedacht. Verband wurde schon gelockert, jetzt liegt sie immerhin auf dem Sofa und schläft endlich. Mein Mann wird sie heute beobachten, während ich in der Arbeit bin - zur Not fährt er mit ihr zum TA. Der arme Wicht :( vor allem weil ja die Kastra irgendwann noch ansteht, aber der TA konnte nicht beides operieren, das wäre zu viel für die kleine Maus gewesen.

Wir haben uns nur geärgert, als der Junior vom Kuhstall den Nachbarn erzählte dass es seine Katze wäre (eine von unzähligen die da rumlaufen :( ) und dass sie ja operiert werden sollte.. nun ja, sie lief schon länger mit dem Ding rum und keinen hat es gekümmert. Da Tiggi bestimmt nicht mehr zurück gehen wird, bleibt sie hier. Wir kümmern uns, sie fühlt sich wohl und wir sehen gar nicht ein sie wieder in den Stall zu schicken. Ich hoffe dass sie die OP gut übersteht, bitte Daumen drücken.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. Mai 2020, 08:11:21
Hoffentlich hat Junior das nur gesagt, damit es nicht so aussieht, als ob die das Tier willentlich vernachlässigt haben. Behalten von zugelaufenen Tieren ohne Meldung ist "Eigentumsvorenthalt", da muss man aufpassen, was man sagt. Ihr Unterschlupf gewähren und "sie kann ja jederzeit zurücklaufen" ist sicher ok, denn dann ist es ja die Katze, die entscheidet. Sie vor etwas "gerettet" zu haben könnte nach hinten losgehen, wenn das Junior zu Ohren kommt und er ein Mensch mit übergroßem Ego ist.

Ich drücke die Daumen für die Kleine!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 12. Mai 2020, 08:13:24
*drückt*

Und ich sage jetzt mal nicht, was ich den Leuten wünsche.  >:(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 12. Mai 2020, 08:23:33
Ich finde solche Menschen auch schwer auszuhalten - dann sollen sie doch wenigstens zu ihrem Geiz bzw. ihrer Untätigkeit und mangelnden Empatie stehen  >:(...

*Daumen und zwei puschige weiße Pfötchen sind auch hier gedrückt für Tiggi*

@Elis, super, dass Rudi so geschockt von der Straße war. Alles Gute  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 13:34:11
Ne die wollen die Katze nicht zurück, der Bengel ist 11, das quatscht man viel wichtiges Zeug- aber seine Eltern haben da genug Katzen im Kuhstall, ich glaub die sind froh um jede unkastrierte, die nicht mehr kommt.  :-X

Tiggi geht es nicht so gut, wir haben den Verband gewechselt, aber der Fuß schwillt nicht ab  :-\ ich erreiche den Tierarzt nicht, muss aber später unbedingt hinfahren.

Auch hat sie massive Probleme mit den Nachwirkungen der Narkose, sie ist immer noch beduselt obwohl die OP gestern um 16 Uhr war, das hatte ich bisher auch nicht mehr. Hoffentlich geht alles gut und der Fuß stirbt nicht ab  :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Obstjiffel am 12. Mai 2020, 15:43:12
Mottischa ist sie beduselt oder hat sie eventuell eher hohes Fieber? Da ist Katz oft auch ausgeknockt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 12. Mai 2020, 16:02:08
Hier sind alle Menschendaumen und acht Pfötchen gedrückt!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 18:57:26
Sie ist eine Inzuchtkatze in der xten Generation, auch der TA weiß nicht wie weit ihr Organismus intakt ist. Ich war gerade da, noch eine Gabe Antibiotika, der Verband muss unten bleiben. Fieber hat sie nicht. Aber sie hat gerade gefressen und getrunken und liegt jetzt auf einem Fell um zu schlafen. Die Pfote braucht ein wenig bis sie wieder richtig durchblutet wird, man kann nur abwarten. Den Vorschlag von Wechselbädern um die Durchblutung anzuregen, kann ich wohl nicht so ausführen - die Mieze tötet mich. Das muss man jetzt abwarten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 12. Mai 2020, 19:05:58
sie hat gerade gefressen und getrunken und liegt jetzt auf einem Fell um zu schlafen

Das ist ein sehr gutes Zeichen!  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 19:19:37
Ja, vor allem ist Bigfoot nu auf den Kratzbaum geklettert um in der geliebten Hängematte völlig erschöpft zu schlafen  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 12. Mai 2020, 19:27:44
Geklettert? Die Zeichen werden immer besser. Die Kleine ist bestimmt zäh, das muss sie auch sein als eine Miez, um die sich nie jemand so recht gekümmert hat.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. Mai 2020, 19:30:38
Hat die Miez im (Un-)Glück schon einen Namen?
Ich drück ganz fest mit..., daß sie wieder gesund wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 12. Mai 2020, 19:35:00
Bigfoot klingt doch schon mal gut.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 19:35:37
Ja der Wicht heißt Tiggi, oder Tingeltiggi - heute heißt sie bigfoot ;) Ja ich denke dass sie ein zäher Zwerg ist, auf jeden Fall ist sie zuckersüß und schmusig... wenn sie nicht gerade in Spiellaune ist und alle Krallen auspackt  :-X
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Mai 2020, 19:37:12
Kurioserweise sind unsere anderen Stubentiger ziemlich rücksichtsvoll, obwohl die eigentlich recht ruppig sind. Mein Mann meinte vorhin zu unserem riesigen schwarzen Kater "nu musst du aber auf deine kleine Schwester aufpassen"  ;D und was macht er? Schlappt ihr einmal über den Kopf.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 12. Mai 2020, 20:02:03
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 12. Mai 2020, 20:02:47
Ist sie gewogen worden?
Wie schwer ist ein Wicht?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 12. Mai 2020, 20:23:48
Ich finde "Bigfoot" auch klasse, grade wenns so eine Kleinmiez ist.  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 13. Mai 2020, 06:51:52
Sie wiegt 3kg, das irgendwie wenig bei uns  ::)

Rummosern kann sie zumindest wieder, sie will raus, sie will fressen, ihr ist langweilig und die Pfote ist immer noch dick. Ich kann mich aber erinnern, dass ich vor Jahren einen Kater mit einem schweren Autounfall hatte. Rechtes Vorderbein fast komplett skalpiert und die Ärztin musste damals alles an Haut was noch da war, eng zusammen nähen. Micki hatte auch ein sehr dünnes Bein und eine fette Pfote,das ging irgendwann weg und verheilte wunderbar.

Ein Wicht ist sie für uns, weil wir hier - bis auf das winzige Persermädchen - nur riesige Kater haben, die beiden Größten wiegen ca. 8kg und sind echte Monster. Allerdings ist einer ein Maine Coon und der andere ein kurzhaariger, normaler schwarzer Kater - beide sind nicht dick, sondern normale, muskulöse Kater. Da fallen so Zwergmädchen natürlich auf ;) mal sehen ob es bei Bigfoot bleibt, im Moment ist es so.

Ich krame heut Nachmittag mal die Bilder von den Katzen raus ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eden85 am 13. Mai 2020, 08:36:20
Guten Morgen,
Möchte euch gerne meinen Bruno vorstellen,
habe ihn von meiner Tierärztin, sie hatte ihn einem Ehepaar weggenommen
Er war in einem erbärmlichen Zustand, dass es mir heute noch die Tränen in die Augen treibt

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Obstjiffel am 13. Mai 2020, 08:37:04
Bigfoot ist süß für so ein Minidingelchen. Unsere Lilu ist auch so ein Zwerg. Immerhin kommt sie  im Winter auf 4kg  ;D Aber nur weil Madam da mittlerweile keinen Bock mehr auf dieses Bähwetter hat.

Vor Jahren hat mir mein Minewitt mal zwei fünf Wochen alte Inzuchtkaterchen angeschleppt. War eine wirklich dubiose Geschichte bei der wir das Vetamt einschalteten. Jedenfalls, der kleine Woody nahm immer weiter ab, trotzdem er gefressen hat wie ein Großer. Damals riet mir mein Tierarzt ihn mindestens ein Jahr mit reinem Rindertartar zu ernähren. Nach dem ersten halben Jahr durften wir normal zufüttern. Mit dem Tartar nahm er tatsächlich endlich zu und wurden ein schöner stattlicher und vor allem gesunder Kater. Kittenmilch gab es zu Anfang natürlich dazu. Sein Bruder Ginger hatte das Problem nicht bekam aber, ob der wer weiß in der wievielten Generation Inzucht, auch einmal am Tag Tartar .

Drücke dem kleinen Bigdingelchen die Daumen, dass ihr Pfötchen fix abheilt und abschwillt. Du könntest eventuell versuchen mit Clickertraining Wechselbäder hin zu bekommen. Oder Leckerlis die schwimmen in eine große flache Schale, so dass sie selbst hinein treten muss. Vielleicht muss es auch nicht Wasser direkt sein, sondern nasse Tücher mit verschiedenen Temperaturen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eden85 am 13. Mai 2020, 08:39:07
Mein kleiner König
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 13. Mai 2020, 10:21:18
 ;D


*freut sich ob der Fortschritte des Bigfoots*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. Mai 2020, 13:42:55
Damals riet mir mein Tierarzt ihn mindestens ein Jahr mit reinem Rindertartar zu ernähren.
Erstaunlich, Tartar enthält weder die notwendigen Vitamine noch Mineralstoffe in der benötigten Menge, zu viel Eiweiß und zu wenig Fett, um es als Hauptnahrungsquelle zu verwenden. Oder hast Du da was zusätzlich gegeben, um einer Mangelernährung entgegenzuwirken?

Pips nimmt auch langsam aber sicher ab - wenig Appetit. Ich könnte ihn zwar sicher mit Leckerbissen wie Lachs und rohes Fleisch zustopfen, aber da wäre genau dasselbe Problem der unausgewogenen Ernährung. Und vor allem frisst er dann vermutlich nie mehr was anderes :-X.
Ich werde mal den TA befragen ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 13. Mai 2020, 14:28:38
Herzlich Willkommen Bruno!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Rosenfee am 13. Mai 2020, 15:17:05
Was für ein schöner Löwe, Eden85 :)

Gute Besserung für Bigfoot - ich finde den Namen auch klasse für eine Mini ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 13. Mai 2020, 15:51:31
Damals riet mir mein Tierarzt ihn mindestens ein Jahr mit reinem Rindertartar zu ernähren.
Erstaunlich, Tartar enthält weder die notwendigen Vitamine noch Mineralstoffe in der benötigten Menge, zu viel Eiweiß und zu wenig Fett, um es als Hauptnahrungsquelle zu verwenden. Oder hast Du da was zusätzlich gegeben, um einer Mangelernährung entgegenzuwirken?



Das war vermutlich eine spezielle Diät, die ja auch geholfen hat.  Da er vorher trotz reichlich vermutlich ausgewogener Ernährung weiter abgenommen hat, war ja deutlich, dass er das normale Futter nicht verwerten konnte.

Ich wünsche allen kranken und auch den gesunden Haus- und Gartentigern alles Gute, besonders natürlich denen, die nach schlimmen Erfahrungen nun ein gutes Zuhause gefunden haben.  Es sind alles wieder eindrucksvolle Geschichten hier.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. Mai 2020, 17:19:00
Sehe ich auch so mit der speziellen Diät, aber eine unausgewogenen Ernährung über ein Jahr kann schon Spuren hinterlassen, deswegen interessiert es mich, ob da zusätzlich was gegeben wurde.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 13. Mai 2020, 18:24:38
Hallo !

Schöne Geschichten erzählt ihr wieder. Die Kleine Miez wird schon werden, Katzen sind ja sehr zäh, sie besonders, sonst hätte sie es bis hier her nicht geschafft. Drücke ihr alle Daumen.
Möchte wieder mal was von Rudi erzählen. Ihm geht´s gut. Er ist gesund, frißt gut, schläft viel, ist total entspannt. Er fühlt sich schon wie daheim. Er ist auch draußen viel entspannter als beim 1.u. 2.mal. Heute war es ja naß draußen und kühl, da ging er ja nicht mal vom Vorhäuschen raus und wischte gleich wieder rein. Habe lachen müssen.Jetzt eben dasselbe. Er hat bis jetzt geschlafen, habe ihm die Haustür aufgemacht, er rausgeschaut und sofort umgedreht und wieder rein...... Sein Fell wird viel weicher und ist auch glänzender geworden. Ich tu ihm auch alles mögliche noch zusätzlich ins Futter rein, damit er entgiftet wird. Diese vielen Medikamente die er noch kurz vorher bekommen hat hinterlassen ja auch Spuren. Er ist so ein lieber schmusiger gemütlicher Kater. Freue mich das ich ihn gefunden habe. Ich habe ihm ja damals, wie wir uns kennengelernt haben, versprochen ihn da rauszuholen. Bin auch so froh, das er mit draußen so gut zurecht kommt. Wußte ja gar nichts über ihn.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 13. Mai 2020, 18:34:05
Der Rudi schaut aus wie ein kleiner Genießer. Ihr habt gewiss beide einen guten Griff getan.  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eden85 am 13. Mai 2020, 18:51:32
Danke für die die liebe Begrüßung
elis , dass ist ja eine ganz reizende Miezekatze
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Mai 2020, 19:02:49
Auch von mir willkommen, Bruno mit Eden 85  ;):)!
Elis, er sieht wirklich so wunderbar sanft und gemütlich aus, der Rudi :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 13. Mai 2020, 19:12:00
Sehe ich auch so mit der speziellen Diät, aber eine unausgewogenen Ernährung über ein Jahr kann schon Spuren hinterlassen, deswegen interessiert es mich, ob da zusätzlich was gegeben wurde.

Er durfte doch nach einem halben Jahr zusätzlich Normales bekommen. Es hat ja geholfen. Obstjiffel hat nichts zu Blutuntersuchungen gesagt. Ich vermute, darin konnte man gesundheitliche Probleme erkennen.

Wenn eine Ausschlussdiät gemacht werden muss, um eine Allergie zu diagnostizieren zu können, ist die Ernährung auch gruselig einseitig, aber es ist halt nötig.

@elis, Rudi sieht nach einem Glücksfall aus  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Obstjiffel am 14. Mai 2020, 09:49:24
Erstaunlich, Tartar enthält weder die notwendigen Vitamine noch Mineralstoffe in der benötigten Menge, zu viel Eiweiß und zu wenig Fett, um es als Hauptnahrungsquelle zu verwenden. Oder hast Du da was zusätzlich gegeben, um einer Mangelernährung entgegenzuwirken?

Pips nimmt auch langsam aber sicher ab - wenig Appetit. Ich könnte ihn zwar sicher mit Leckerbissen wie Lachs und rohes Fleisch zustopfen, aber da wäre genau dasselbe Problem der unausgewogenen Ernährung. Und vor allem frisst er dann vermutlich nie mehr was anderes :-X.
Ich werde mal den TA befragen ...

Es war wohl eher so, dass ausgewogenes Futter für seinen Verdauungstrakt zu viel war. Die ersten drei Monate gab es tatsächlich nur Tartar, bis er etwas mehr auf den Rippen hatte. Dann kam langsam Gemüsepürre mit Minimengen Öl und sehr wenig Calicium dazu. So nach und nach in echten Minischritten immer mehr eingeschlichen.

Für dein Pipslein, versuch es vielleicht mal mit Colostrum. Das nutze ich immer wenn bei mir mal wer krank ist und nicht fressen will. Auch wenn sie alt werden und muckelig hilft es unterstützend. Es regt den Appetit an und gibt Kraft. War ein Tipp von unserer Tierheilpraktikerin als meine Kira alt wurde. Geht gut im Trinkwasser zu Anfang.

Ein wunderschöner Löwe Eden!

*edit* Die erste Zeit bekam Woody noch Katzenmilch dazu, er war ja eigentlich noch gar nicht ganz soweit entwöhnt zu sein mit seinen fünf Wochen. Da er damit aber dann relativ bald mit Durchfall reagierte, gab es tatsächlich so etwa acht Wochen nur Tartar.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Mai 2020, 09:51:35
oh danke :)

Ist bestellt, 1g sollte abends über das Futter "reingehen" - bei Wasser ist nicht sicher, dass er es aufnimmt. Als Freigänger bedient er sich viel lieber draußen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 14. Mai 2020, 20:02:25
Lieschen war heute zur Kontrolle ihrer Ohren bei der Tierärztin. Also es ist eine Entzündung, deswegen die Ohrentropfen, komischerweise ist nur das rechte Ohr betroffen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. Mai 2020, 20:23:27
Die Daumen für das Lieschen sind weiter gedrückt. Wie geht es übrigens der Tierärztin nach Lieschens Vorsprache?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 14. Mai 2020, 20:45:17
Meine Frau hat sich mitfühlend nach der Schramme von letztens erkundigt und wurde beruhigt. heute war das Liesetier ganz lieb und willig. Die Katzen sind schon seltsame Wesen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 15. Mai 2020, 06:40:12
Gute Besserung für Lieschen :)

Bigfoot hat immer noch einen dicken Fuß, der tut auch weh, man darf gar nicht rankommen  :-[ heute muss sie wieder zum TA. Wir verstehen das nicht, denn sie nimmt ganz brav ihre Antibiotika. Ich hoffe dass es bald abschwillt, die OP Wunde dagegen sieht ganz gut aus. Ansonsten ist sie mal munterer und frisst richtig viel, mal schläft sie viel im Körbchen. Warten wir ab, was der TA heute Abend sagt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 15. Mai 2020, 08:53:03
Ich schließe Bigfoot in mein imaginäres Abendgebet ein. ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 15. Mai 2020, 09:20:43
Ich drücke ganz doll die Daumen für Bigfoot - und auch ein kleines bisschen fürs Lieschen, aber Bigfoot braucht es wohl mehr. Hoffentlich wird das bald!

Für Pips habe ich zwar das Colostrum bestellt, aber da ich 2 Wochen "Urlaub" habe, werde ich doch mal beim TA vorbeischauen. Wieder mal ein Blutbild kann sicher nicht schaden, falls es die Nieren oder was anderes ist und nicht nur einfach das Alter.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 15. Mai 2020, 10:34:03
pips und bigfoot alles gute!!
unser louis ist ja gesund, und die umstellung auf weichfutter hat auch geklappt - aber heute muss er leiden, seelisch 8): die kohlmeisenbabies verlassen ihren brutkasten und die katzen in unserem haus haben heute ausgangssperre ;), damit die jungen wenigstens die ersten meter und bis zur ertüchtigung ihrer flugmuskeln ungestört sind. das gejammer ist gross und auch das unverständnis, dass dosis raus dürfen, katze aber nicht ::) ;D ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 15. Mai 2020, 12:55:41
Das ist bei älteren Semestern einfacher ;D. Nur will Pips aktuell immer gegen 22 Uhr raus - da beißt er auf Granit. Schließlich weiß man nie, wie lange er da noch unterwegs sein will, und die ganze Nacht draußen ist aktuell auch nicht so toll, zu kalt und feucht. Erkältung hatte wir ja gerade :P.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 16. Mai 2020, 22:36:38
Oha, hier ist ja wirklich eine Menge passiert in der letzten Zeit.

Ich wünsche allen Neuzugängen viel Glück - das richtige Personal für sich haben sie jedenfalls schon gefunden ;). Der Bruno ist so ein süßer Fratz!

@Nemi, alles Gute für euern Findus! Den hätte ich auch nicht abweisen können und wenn er sich schon solche Mühe gibt :D!

@Mottischa, ich wünsche Deinem Bigfoot auch gute Genesung und dass sich das Mäusel gut erholt.

@Elis, Dein Rudi ist supercool 8). Ich liebe ja die roten Katzen und Kater sowieso.

@Spatenpaulchen, Ohrentzündung ist doof und Ohrtropfen auch. Klappt sie das Ohr ein, wenn ihr die Tropfen einträufeln wollt ;D?

@rocambole, ich drück die Daumen für Deinen Pips, dass er sich noch laaange gut hält.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 16. Mai 2020, 22:50:24
Naja und weil's irgendwann ja mal sein muss, berichte ich es jetzt. Wir mussten unsere Sophie am 19. April gehen lassen. Die Therapie hatte zwar angeschlagen, aber ihr Knochenmark war aus irgendeinem Grund nicht mehr in der Lage, rote Blutkörperchen zu bilden. Sie wäre uns elendiglich erstickt, daher haben wir ihr das Schlimmste erspart. Sie fehlt uns so sehr :'(. Die Jungs konnten Abschied nehmen und vermissen sie offenbar nicht.

Eins geht nahtlos ins nächste über: Tobys Nierenwerte waren - während ich wegen Sophie permanent unterwegs oder mit ihr beschäftigt war - richtig mies geworden und deswegen wird er seit vier Wochen regelmäßig infundiert. Nebenher probieren wir gerade die SUC-Therapie aus und er bekommt ein ganzes Arsenal an Zusatzstoffen wie Vitamine, Phosphatbinder und Ulmenrinde gegen die Übelkeit. Das Futter müssen wir auch auf gesundes Nassfutter umstellen und das kostet richtig Nerven. Die kleinen Mistkerle wollen es nämlich nicht. Bei Toby erziele ich kleine Erfolge, aber die anderen beiden sind Totalverweigerer. Da Toby ja mehrfache Futtermittelunverträglichkeiten hat (Rind, Huhn, Getreide), ist es eine echte Herausforderung, geeignetes Futter zu finden, was ihm schmeckt und keinen Durchfall verursacht. Von dem bisherigen Thunfisch müssen wir möglichst weg, war ja auch keine Vollwertnahrung, sondern Ergänzung. Die fehlenden Stoffe haben wir durch Trockenfutter kompensiert, aber das soll Toby ja nicht mehr bekommen. Und hungern und weiter abnehmen sollte er nicht. Er war ja früher leicht übergewichtig, aber jetzt hat er ein gutes Normalgewicht und das will ich ihm möglichst lange erhalten.

So weit mal der aktuelle Status. Es gibt jedenfalls jeden Tag genug zu tun.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Person
Beitrag von: rocambole am 16. Mai 2020, 23:16:21
ach Du Arme 🤗! Kann Dich gut verstehen, wegen Niere/Unverträglichkeiten barfe ich, und dann sind da diese Phasen, wo Kater es gar nicht mag. Dann wieder Dose, damit er nicht abnimmt ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 17. Mai 2020, 10:10:22
Liebe Dicentra, da hast Du ja wirklich Schlimmes durch und gar keine Atempause.
Alles Gute Dir und Deinen Miezen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 17. Mai 2020, 10:47:53
*schließt sich an*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 17. Mai 2020, 11:27:37
Liebe Dicentra, wir drücken euch feste die Daumen. Nierenfutter wurde hier auch immer - wenn überhaupt - mit langen Zähnen gefressen. Es ist immer schlimm, wenn die Tiere etwas haben - man kann es ihnen so gar nicht erklären.

Die Pfote ist immer noch dick, ich werde heute die Fäden ziehen, ich habe die Nase voll. Tiggi bekommt jetzt zusätzlich Traumeel, gestern wurde die Pfote eingeweicht, ich habe Kompressen gemacht, nichts hilft - aber es riecht und ich bin sicher dass es entzündet ist - ich habe eine sehr gute Nase für so etwas. TA ist erst morgen erreichbar. Nun geht es darum, den Druck raus zu nehmen und eventuellen Eiter ablaufen zu lassen - möglicherweise verträgt sie auch einfach die Fäden nicht. Sollte die Wunde aufgehen, werden ich es mit elastischem Verband verbinden. Das Viech soll nicht seine Pfote verlieren, außerdem tut es ihr weh  :-\ Und ich gehe davon aus, dass nach fast 7 Tagen die Wundheilung so weit fortgeschritten ist, dass es nicht so dramatisch sein sollte, wenn die Fäden raus sind. Freitag wurde schon der erste gezogen und es passierte auch nichts.

Wenn ich mir das so ansehe, dann freue ich mich jetzt schon auf die Kastration :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 17. Mai 2020, 13:46:12
ach ihr ärmsten, ihr habt zur zeit ja einiges um die ohren ::) ich umarme euch virtuell und hoffe das beste :)
ja, futtergewohnheiten umzustellen ist eine herausforderung. nachdem unser louis ja in der vergangenheit ganz auf trockenfutter abfuhr und nur ab und zu weichfutter als beimischung nahm - ob er von den vorbesitzern aus nachlässigkeit daran gewöhnt wurde oder es einfach so passierte, lässt sich nicht mehr herausfinden - , haben wir seine ernährung mithilfe von tricksereien mittlerweile auf weich umstellen können. einer nachbarin, deren mieze ähnlichen vorlieben fröhnte, gelang es, durch die herstellung von 'crunchmischungen' aus weichfutter mit wenigen aufgestreuten trockenpellets oder leckerlis die akzeptanz von weichfutter geradezu zu revolutionieren 8)
mittlerweile braucht es selbst die trockenbestandteile gar nicht mehr *uff* und wir haben - voilà - einen weichfresser ;) ;) ;)
wenn doch immer alles so einfach wäre....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 17. Mai 2020, 14:17:16
Dicentra, das tut mir leid was Du berichtest. Um Deine Frage zu beantworten, die Liese klappt nicht nur das Ohr ein sondern unter lautem Protestgeschrei auch die Krallen aus. Das tut uns jeden Tag leid,sie damit zu malträtieren.Und im Guten geht es nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 17. Mai 2020, 14:34:45
Ach, Dicentea  :'(, so schnell jetzt... Die arme Maus und so ein harter Weg für Euch!
Fühl Dich gedrückt.  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. Mai 2020, 16:42:20
ich drücke die Daumen, dass das mit der Pfote gut geht :-X.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. Mai 2020, 20:15:30
Ich danke euch für das Daumendrücken - die Pfote musste heute bist zum Ellenbogen amputiert werden. Das Gewebe starb teilweise ab und man hat das heute massiv gerochen. Der Tierarzt hat sich alles genau angesehen und meinte man könne es nicht retten, jeder Versuch wäre Quälerei.

Nach der OP erzählte er mir, dass Tiggi offenbar auf der Wunde rumgebissen hatte und dass auch schon ein Fliegeneibefall an einer Stelle zu sehen gewesen sei  :-X wohl unter einer Wundfalte. Trotz Antibiotika ist ja Katzenspeichel ziemlich verkeimt und hat wohl ein übriges getan. Die jetzige Wunde ist genäht und mit Sprühverband geklebt- sie bekam wieder AB und Schmerzmittel. Der TA meinte auch noch, dass es auch ein Restrisiko gegeben hätte, dass der Tumor wiederkommt.. dann hätte alles wieder von vorne angefangen. Sie schläft jetzt im dunklen Büro ihren Rausch aus und bleibt auch so lange in der Box bis sie wacher ist.

Es ist für uns jetzt nicht schlimm, dann ist sie halt ein 3,5Beinchen und wir mögen sie ja trotzdem. Sie wird sich daran gewöhnen und bald auch so rumflitzen - sie konnte ja auch mit 3 Beinen auf den Kratzbaum wetzen. Meist finden es die Menschen schlimmer, als die Tiere. Tiggi ist hier so integriert, dass es auch keine Probleme mit dem Rest des Rudels geben wird. Ihre großen Katerbrüder werden das schon schaukeln.

Dicentra, wir drücken weiterhin für deine Miez die Daumen und natürlich für Paulchens Liese auch  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Mai 2020, 20:37:31
Ach die arme Kleine, aber das wird bestimmt. Tiere gehen damit viel besser um als Menschen! Sie hat Glück mit Euch, dass Ihr Euch so kümmert!!!

Ich war heute mit Pips beim TA, großes Blutbild alle Werte im Normalbereich, außergewöhnlich gut für einen Kerl in seinem Alter.

Nur der Schnelltest für Bauchspeicheldrüse sagt abnormale Werte, die Symptome Gewichtsverlust und weniger Appetit passen auch dazu, aber eigentlich müsste dann auch bei den anderen Werten was nicht ganz in Ordnung sein, oder der Kot schleimig-glasig. Und ein Einzelwert kann auch mal daneben liegen, kurzfristig. Vermutlich also doch nur eine Alterserscheinung ... viel machen kann man wohl eh nicht. Schonkost und falls er Schmerzen kriegt Schmerzmittel.

Das Colostrum geht rein mit kleingehacktem frischen Lachs, der TA hat mir noch Nutrical mitgegeben zum päppeln, wird so vom Finger geschleckt, scheint lecker.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 18. Mai 2020, 21:12:02
Schade um Tiggis Beinchen, auch wenn sie damit zurechtkommen wird. Für sie, Pips und alle anderen Viecher alles Gute.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 19. Mai 2020, 06:59:26
Rocambole, gute Besserung für Pips. Mein alter Kater hatte eine akute Pankreatitis, er nahm rapide ab, erbrach oft und setzte kaum Kot ab. Seine Bauchspeicheldrüse hatte schon angefangen sich selber zu verdauen :( letztendlich starb er an Kreislaufversagen. Man kann Katzen ein Enzym geben, das hilft dann bei der Verdauung.

Tiggi geht es gut, wirklich besser als nach der letzten OP. Sie war bis drei Uhr nachts in der Box, dann habe ich sie ins Wohnzimmer gestellt und aufgemacht. Sie ist jetzt fitter, hat gefressen, sich geputzt und lief schon rum - wesentlich koordinierter als letzte Woche. Jetzt schläft sie wieder, das wird auch heute so bleiben, denn so eine Narkose strengt an. Ich bin nur froh dass sie nicht erbrochen hat, denn sie bekam gestern Morgen noch Futter, da ich nicht mit einer OP gerechnet habe. Jetzt soll die Maus erstmal gesund werden :)

Unser Tierarzt hat sich gestern wieder sehr über die Bauern hier geärgert, denn bei ihm meldet sich keiner für Kastrationen der freilaufenden Katzen  :-[ was das für ein Elend produziert. Wir warten ehrlich gesagt auf den nächsten Zuwanderer, denn wenn Tiggi es her geschafft hat, ist es möglich dass noch eine andere folgt.. die darf natürlich auch bleiben - obwohl wir eigentlich die Menge an Katzen reduzieren wollten  ;D Letztendlich isses egal, die können hier auch in der Scheune oder unter der Veranda schlafen.

Ich berichte weiter :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 19. Mai 2020, 07:21:35
Alles Gute für die kleine Maus. Ach Mensch, was für ein Elend.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 19. Mai 2020, 08:38:40
-
Unser Tierarzt hat sich gestern wieder sehr über die Bauern hier geärgert, denn bei ihm meldet sich keiner für Kastrationen der freilaufenden Katzen  :-[ was das für ein Elend produziert. Wir warten ehrlich gesagt auf den nächsten Zuwanderer,
In Niedersachen gibt es Fördergelder um die Situation zu verändern:
Zitat
Aktion für Streunerkatzen beginnt am 4. November
Land stellt 150.000 Euro für Kastration verwilderter Hauskatzen zur Verfügung – Bündnis für Katzenschutz engagiert sich erneut
-
-
Hannover. Am 4. November startet eine weitere Aktion zur kostenlosen Kastration von Katzen in Niedersachsen. Bis zum 20. Dezember wird dann die Kastration, Kennzeichnung und Registrierung von rund 2.300 streunenden wildlebenden Hauskatzen und Katern ermöglicht.
Teilnehmen dürfen Tierschutzvereine, Tierheime und Privatpersonen.
Das Land Niedersachsen stellt dafür 150.000 Euro zur Verfügung.
-
Ob noch Geld im Fördertopf ist, kann auf der Seite nachgefragt werden.
Zitat
Ansprechpartner/in:
Pressestelle
-
Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382
-
http://www.ml.niedersachsen.de
-
  E-Mail an Ansprechpartner/in (Kontaktformular auf der oben verlinkten Seite)

-
Niedersachsen ist möglicherweise nicht das einzige Bundesland, welches solche Gelder zur Verfügung stellt.
-
-
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 19. Mai 2020, 09:10:37
Liebe Grüsse an klein Tiggi - Wir wünschen gute Genesung und dass sich ihre gesundheitliche Situation nun für viele glückliche Lebensjahre stabil zeigen möge!
-
-
-
Inzwischen hat sich Findus hier erfolgreich weiter eingelebt.
Gestern gab es auch für ihn das Frühstück zu ersten Mal drinnen im Katzenzimmer. Toffee und Karlchen waren schon drinnen und klein Findus kam dazu, die Tür in den Garten blieb für evtl. Ausweichmanöver offen - ein kurzer Blick von den beiden Grossen, jeder einen eigenen Futterteller, ausreichend Individualabstand zwischen den Futterstellen und so war man sich schnell einig: das ist so OK ;D
-
Findus ist seinen dicken Wurmbauch nun fast los. Wir werden ihn noch ein weiteres mal entwurmen und dann kann er kastriert und geimpft werden (sofern er nicht eine der Katzeninfekte trägt)
-
-
Hier ein schnelles Foto aus dem Küchenfenster, die 3 Buschen nach dem Frühstück entspannt im Garten - soviel Nähe ist inzwischen kein Problem:
-
--
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. Mai 2020, 09:58:41
Mottischa,

danke für den Tipp mit dem Enzym. Kot noch normal, Erbrechen auch - Pippin ist seit Jahren empfindlich, hat auch Unverträglichkeiten.

Ich hoffe nicht, dass es chronische Pankreatitis ist. Ich weiß, dass er in nicht allzu weiter Zukunft gehen wird. Hoffentlich am Alter, einfach mal friedlich einschlafen wäre schön ...

Habe schon meine Heilpraktikerin angemorst, vielleicht kann die mir sagen, ob es das ist und was Pips gut tut.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 19. Mai 2020, 15:07:06
Allen kranken und versehrten Katzengefährten von hier aus alles Gute! Und einen Extraknuddler für die tapfere kleine Tiggi.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 19. Mai 2020, 15:24:27
Oh Mann...  :-[, ja, alles Gute!!!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 19. Mai 2020, 16:00:24
Tiggi geht es gut, wirklich besser als nach der letzten OP.

Unser Tierarzt hat sich gestern wieder sehr über die Bauern hier geärgert, denn bei ihm meldet sich keiner für Kastrationen der freilaufenden Katzen  :-[ was das für ein Elend produziert. Wir warten ehrlich gesagt auf den nächsten Zuwanderer...
Armes Tiggilein, hoffentlich wird sie gesund.
Unser Sammy hatte auch ein Geschwür am Vorderbein, war aber schon alt, daß ich ihm nach langem Überlegen eine OP erspart habe. Er hätte sein Bein verloren. Das Geschwür wuchs langsam, sodaß er noch lange eine gute Lebensqualität hatte.
Thema Bauernhofkatzen.
In der Nachbarschaft meines Vaters gab/gibt es auch so ein Fall.
Als die Presse einen Bericht schrieb, veranlaßt durch die Katzenhilfe, weil eine arme Miez mit Schlinge um Hals und Bein dort lebte...
die Bäurin behauptete, das sind nicht ihre Katzen, kam der Ball ins rollen.
Der öffentliche Druck war groß im Dorf.
Die Katze meines Vaters war von dort.
Ich war wegen den Katzen oft dort vor Ort, vor allem als mein Sohn noch klein war.
Jetzt, wenn ich schaue, springen keine Kleinen mehr rum.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 19. Mai 2020, 16:13:14
Danke Nemesia. Ich kenne diese Fördergelder, ein hier im Landkreis ansässiger Verein nutzt die jedes Jahr um wild vermehrte Katzen zu kastrieren/ die Gelder sind auch ruckzuck weg. Leider hat gerade dieser Bauer null Interesse daran, sich die Arbeit zu machen und die Tiere einzufangen und auch keines daran, dass es andere tun. Mich ärgert es umso mehr, als er noch recht jung ist, seine Frau den Hund und ihre Pferde verwöhnt (die Pferde sind direkt nebenan), aber die Katzen interessieren keinen. Mir bleibt halt nur übrig, mit dem Tierarzt zu dealen - ich fange immer mal wieder eine Katze ein, bringe sie ihm und dann wird sie kastriert - ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber nichts anderes ist möglich. Naja, lakonisch wurde mal gesagt "ersaufen ja auch genug in der Güllegrube"  :'( das kenne ich von einem anderen Bauern auch.

Nemesia, das ist ja super mit Findus :) Tiggi wurde hier auch zuerst entfloht und entwurmt. Ihr geht es übrigens prima, sie schläft natürlich viel, aber sie ist auch total entspannt, das wird gut werden.

Rocambole, viel Glück für Pips und danke allen für die guten Wünsche ;) sie ist zäh, sie schafft das.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. Mai 2020, 06:48:51
Guten Morgen,

der Tierarzt war sehr zufrieden mit ihr und es geht ihr prima - heute hüpfte sie schon wild entschlossen durch die Gegend und auf einen Hocker - Hunger war auch sehr groß heute morgen.

Zum Glück ist sie 3 Tage nach ihrem Einzug auf das Katzenklo gegangen (zuerst rannte sie immer raus) und ist absolut stubenrein, so darf sie heute unter Aufsicht meines Mannes in seinem Büro schlafen und ihm bei der Arbeit helfen  ;D

Wir wünschen auch allen anderen gute Besserung :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. Mai 2020, 16:41:31
oh, das hört sich ja gut an!

Ich bin auch etwas erleichtert, ist wohl keine chronische Pankreatitis bei Pips sondern eine Toxinbelastung einiger Organe durch eine Injektion - da kommt nur das Antibiotikum Anfang Mai in Frage. Toxisan soll helfen, er hat aber auch so gestern schon wieder mehr als eine Dose gefressen, zusätzlich auch noch Trofu als Leckerli.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. Mai 2020, 21:28:42
Rocambole, das ist ja toll  ;)

Tiggi schläft sich gesund, sie hat den ganzen Tag im Büro gepennt, am Abend gefressen undeutlich schläft sie weiter. Ihr kleiner Körper hat es offenbar nötig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. Mai 2020, 23:08:47
na Gott sei dank, und offenbar vermisst sie die Pfote nicht. Wer weiß, wie lange ihr die schon weh tat, hat sie sie vorher normal benutzt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. Mai 2020, 09:43:26
Ja, sie lief normal auf 4 Beinen, es hing halt nur ein recht großer Tumor daran. Dieser schwoll in der Rolligkeit massiv an und wurde stark durchblutet - möglich dass der schon sehr wehtat. Die Probleme fingen erst an, als dieser entfernt wurde - der TA ist sich nicht sicher, wie weit das Gewebe schon vorher durch die Größe geschädigt war.

Durch die Op lief sie ja bereits die ganze letzte Woche schon dreibeinig, das übte und Katzen vergessen ja auch schnell. Sie liegt jetzt wieder im Schlafzimmer (grenzt an Büro an) und schläft auf unserem Bett  ;D da hat sie Ruhe und kann sich weiter erholen - vorher hatte sie gefressen. Für uns ist der Vorteil daran, dass wir die Haustür zum Garten auflassen können, ohne dass sie abhaut. Wenn die Narbe verheilt ist, darf sie wieder raus und ich bin gewiss, dass sie wieder Mäuse fangen wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 21. Mai 2020, 12:47:08
glaube ich auch - bei der Katze von Freunden musste ein Hinterbein entfernt werden, weil sie sich damit in einem Zaun verfangen hatte. Eine Weile hat sie geschmollt, besonders verwöhnt zu eetden, war ja auch ganz nett ;D. Dann war sie wieder die alte.

Pips hat jetzt bereits den 2. Tag 250g Dosenfutter gefressen, davor waren es eher nur 150g. Wenn es so bleibt, sollte es mindestens dafür sorgen, dass er nicht noch mehr Gewicht verliert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. Mai 2020, 13:27:50
Es gibt auch gutes, hochkalorisches Futter, das bekommt mein alter Kater zwischendurch um Gewicht zu halten.

Tiggi ist jetzt ein Schlafteddy - das sind die Katzen, die Nachts im Schlafzimmer schlafen dürfen  ;D. Bisher dürfen das Kuno und die kleine Perser, weil sie brav sind. Der Versuch mit Tiggi war super, sie hat die ganze Nacht brav an den Beinen meines Mannes geschlafen - also auch zum Schlafteddy qualifiziert  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 22. Mai 2020, 14:02:12
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. Mai 2020, 18:58:42
Schlafteddy ist nett, muss ich gleich Pips erzählen ;D.

Mein Katerle hat relativ viele Futterunverträglichkeiten, das macht den Wechsel der Futtersorte immer problematisch. Vielleicht sollte ich ihm fettes Entenfleisch als Leckerli geben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 22. Mai 2020, 22:19:30
Schlafteddy ist nett, muss ich gleich Pips erzählen ;D.

Mein Katerle hat relativ viele Futterunverträglichkeiten, das macht den Wechsel der Futtersorte immer problematisch. Vielleicht sollte ich ihm fettes Entenfleisch als Leckerli geben.
Entenbrust gibt es getrocknet, kennst du das?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. Mai 2020, 22:48:15
z.B. von Catz Finefood ;), liebt er!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. Mai 2020, 22:49:31
schlafteddy ist ja herrlich ;D ;D ;D
das muss ich unserem louis erzählen, der lebt ja förmlich im bett 8) 8) 8) 8) ;)
wie nennt man so einen bettwohner? ;D ;) ;) ;) ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 23. Mai 2020, 01:41:45
wie nennt man so einen bettwohner? ;D ;) ;) ;) ;)
Schmusekissen :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Mai 2020, 10:11:52
wie nennt man so einen bettwohner? ;D ;) ;) ;) ;)
Schmusekissen :)

Schmusekissen passt  ;D

Das ist unser Schlafteddy, gerade auf den Kratzbaum geklettert.

(https://up.picr.de/38604010sv.gif)

Und das einer der großen Brüder - Möhre ;)

(https://up.picr.de/38604004kx.gif)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 23. Mai 2020, 11:43:49
Die Lütte ist ja süß  :D, das Möhrchen aber auch  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 23. Mai 2020, 12:02:47
Was macht das Bein von Tiggi, heilt es?
Sie schaut noch sehr gestresst aus.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. Mai 2020, 12:09:15
aber wach und nicht krank, wirkt schon recht gut auf mich
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Mai 2020, 13:03:41
Nö, sie war nur genervt weil ich da rumgewedelt habe um sie zu fotografieren. Dem Bein geht es wirklich gut - zur Wundheilung habe ich heute auf Anraten des Tierarztes I-mesistran Ointmed gekauft. Das ist eine Wundsalbe mit Honig, Calendula, Aloe usw.. damit soll ich die Wunde einreiben um die Heilung zu unterstützen, da kein Verband auf der Wunde ist.

Sie hat heute schon gespielt, die Angel gefangen und übt das jetzt mit einem Vorderbein - allerdings muss ich da noch aufpassen, damit sie nicht mit der Wunde auf den Boden knallt, also alles langsam.

Ja Möhre ist ein süßer, orangener Wicht und immer freundlich und gut gelaunt :)

Unsere Katzen haben eine sehr innige Verbindung zu uns, nach 3 Tagen im neuen Haus sind sie schon raus gegangen und fühlten sich hier wohl, keine Versuche zum alten Zuhause zu kommen. Das war allerdings nach dem letzten Umzug auch schon so.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. Mai 2020, 13:26:07
Sowas geht mit unseren auch immer, selbst wenn wir sie irgendwo zu Urlaubszeiten „abgeliefert“ haben, haben sie es sofort begriffen und sind da geblieben. Waren ja auch nie ganz fremde Personen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Mai 2020, 16:07:18
Sehr süß, die 2, Tiggi und Möhre  :D.
Irgebdwie sieht man in natura gar nicht soviel Rote, aber im Forum derzeit überproportional viel  :D...
Hattet Ihr nicht auch Hunde? Geht das ganz problemlos miteinander?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Mai 2020, 16:29:31
Stimmt, draußen sehe ich auch kaum Rote, aber als mein damaliger Kater verschwand, hatte ich das Gefühl als hätten alle nur noch rote Kater. Und die roten Miezen sind soo toll, ich hätte gerne einen roten Langhaar :)

Inzwischen haben wir nur noch einen Hund und Motte ist speziell. Sie mag einen Teil unserer Katzen, lebt auch im Rudel (gerade liegt sie mit zweien schlafend auf dem Sofa), mag 2 nicht so wirklich und wünscht keine fremden Katzen auf dem Grundstück.

Das war mit Tiggi aber einfacher als erwartet. Tiggi ist dreist und tauchte dauernd auf, Motte jagte sie, Tiggi rannte, Tiggi blieb stehen und setzte sich hinter einen Blumentopf um den Hund zu beobachten  ;D Motte war irritiert und ging ihrer Wege. Wir haben sie dann allerdings jedes Mal beim Ansatz der Jagd geschimpft und da half ein scharfes "Stop" und sie hörte auf - Motte tut Katzen nix, sie läuft nur hinterher. Am Anfang fauchte Tiggi noch bei jedem Kontaktversuch von Motte, inzwischen schnüffeln sie Nase an Nase, sind aber beide peinlich berührt, wenn sie merken was sie da tun  ;D. Für Motte gehört sie jetzt dazu, aber neue Katzen müssen hier schon ziemlich angstfrei sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. Mai 2020, 21:19:12
Ja, das liest sich so, und auch Ihr als Halter, wenn Ihr die Lage einschätzen müsst  ;), aber es läuft ja offensichtlich am Ende gut  :D...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 24. Mai 2020, 13:32:40
Ich lese gerne hier mit, fühle mit den Schicksalen Eurer Lieblinge und freue mich, wenn ein glückliches Ende in Sicht ist.

Danas Vorgänger Shiva war ein für fremde Menschen tatsächlich gefährlicher Hund, er hat uns bis aufs Blut bewacht und das im Wortsinn. Aber Katzen hat er gemocht und deshalb liefen ständig Katzen bei uns durchs Grundstück. Einmal musste die komplette Meisenbrut auf der Fensterbank dran glauben  :'(

Dana ist der liebste Hund und größte Menschenfreund, den wir je hatten, aber Katzen mag sie nicht und ich sehe auch keine mehr im Garten. Die Meisenbrut auf der Fensterbank ist inzwischen ausgeflogen, heute Morgen habe ich die Kleinen an der Vogeltränke gesehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 24. Mai 2020, 20:35:35
GG hat Hilfe am PC.  :D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. Mai 2020, 22:12:32
klasse Foto!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 25. Mai 2020, 00:42:23
Mottischa, die beiden sind so süß :-*. Tiggi ist so eine tapfere Maus und sie schafft das mit ihren 3 Beinchen. Ist bestimmt besser so.

Schnefrin, das ist schwerste Katzenarbeit ;D. Dein GG hat offensichtlich nicht allzu viel am PC machen können ;D.

Mein Katerle hat relativ viele Futterunverträglichkeiten, das macht den Wechsel der Futtersorte immer problematisch. Vielleicht sollte ich ihm fettes Entenfleisch als Leckerli geben.
Ach, Dein Pips auch? Das Problem habe ich bei Toby. So viel Futter, wie Dein Pips vertilgt, würde ich in unsere nie reinkriegen. Nassfutter war bisher immer nur Zusatzfutter, die meisten Kalorien haben sie sich über das Trockenfutter geholt. Ich muss sehr aufpassen, dass Toby nicht mehr Gewicht verliert, was schwierig ist, weil das kleine Volk bevorzugt den ganzen Tag pennt und erst nachts munter wird und dann auch fressen will. Ich trage also tagsüber das vom Frühstück übrige Futter dem Kater zu seinen Schlafplätzen hinterher, damit der Anreiz größer ist. Inzwischen gibt es auch ein paar Tricks, die funktionieren, getrocknete Lachssnackies von Miamor zum Beispiel oder wenn ich das Futter mit einem Schluck Vitaldrink von Miamor begieße, klappt das auch ganz gut. Es ist halt immer eine Gratwanderung zwischen Verträglichkeit und "er muss jetzt unbedingt was fressen". Er liebt es übrigens, wenn ich ihm den Napf in 30-Grad Anstellwinkel vor die Schnute halte. Dann schaufelt er mal ein paar Brocken rein ;D. Das neue Futter ist zwar immer noch ungeliebt, aber es wird inzwischen deutlich mehr gefressen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. Mai 2020, 11:56:29
Dicentra,
verträgt er frisches Fleisch oder Fisch?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. Mai 2020, 15:13:11
Dicentra,

das ist bei Pips auch so, morgens bzw. tagsüber wird kaum was gefressen, ca. 1/4 bis 1/3 der Tagesration. das war letztes Jahr noch anders, als der Kumpel lebte. Nun fordert mich der Herr oft auf, ihm beim Futtern zuzusehen, frisst eine Kleinigkeit und will dann doch lieber raus.

Bei Freigängern ist ja immer schwer abzuschätzen, wieviel sie tatsächlich fressen - Beute oder milde Gaben vom Nachbarn bis zu Mundraub an fremden Näpfen. Aber abnehmen sollte meiner möglichst auch nicht mehr, besser wäre ein halbes Kilo mehr!

Ich drücke die Daumen für unsere beiden Herren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. Mai 2020, 19:24:18
Dicentra,
verträgt er frisches Fleisch oder Fisch?

Das wollte ich auch gerade fragen. Unser alter Kater bekam frisches Pferdefleisch und auch Wild gewolft, geräucherte Makrele und diverse Zusätze. Was hier gut ankommt, Fleisch leicht anbraten in etwas Öl  ::) dann wird echt alles gefressen - wie die Hühnermägen oder Herzen. 

Da Pferd sehr fettarm, allerdings super für Allergiker ist, muss man halt Fett dazu füttern - ich hab schlichtes Gänsefett, oder Rinderfettpulver genommen. Wild geht hier übrigens Bombe, ich besorge immer ein paar Kilo vom Wildhändler, lasse das grob wolfen und dann kloppen sich hier alle fast - obwohl das eigentlich für den Hund gedacht war. Meine Perserdame liebt übrigens frischen, gewolften Pansen  :P dafür finden sie die anderen Katzen echt ekelig. Tiggi steht auch auf rohes Fleisch. Ihr geht es super, inzwischen bekommt sie tägliche Spieleinheiten mit Feder, Angel usw.. und mein Mann spielt am Abend im Bett noch mal mit ihr - sie geht nämlich freiwillig mit, wenn wir schlafen gehen  ;D Ich beäuge allerdings den Stumpf mit Argusaugen, zu groß ist die Angst dass sich das wiederholt, obwohl es offenbar nicht mehr suppt.

Rocambole, ähnlich verhält sich mein 16jähriger Kater, immer mauzen wenn ich in der Küche bin, ein paar Happen fressen und gehen - er ist allerdings leicht dement.

Dicentra, das kommt mir von meinem verstorbenen Kater sehr bekannt vor. Ich kann da übrigens (wenn er es verträgt) auch dieses empfehlen:

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/kattovit/sensitiv/12500

Ich drücke euren Miezen echt die Daumen :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 25. Mai 2020, 19:52:56
Dicentra,
verträgt er frisches Fleisch oder Fisch?

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/kattovit/sensitiv/12500

Ich kann das sehr empfehlen. Mein Filou,der leider letztes Jahr gestorben ist, hat davon längere Zeit mehr als 3 Dosen am Tag gefuttert (Leider hat es nix mehr geholfen..... :()

Es gibt  auch noch hochkalorisches Trockenfutter von Royal Canin: "Senior Consult stage 2 high Cal. S/O INDEX  Feline"
Es wurde sehr gerne gefressen. Ich  hatte es vom TA., online konnte ich es nicht finden. Bei den TÄ gibt es manchmal günstigere Futterangebote, da sie oft in diesen großen Mengen bestellen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. Mai 2020, 20:06:22
Leider Huhn, gerade das darf er nicht ... aber aktuell wird ja wieder besser gefuttert. Ansonsten müsste ich wohl mal Gastro wg. Bauchspeicheldrüse versuchen, wobei das fettreduziert ist. Da wird das Zunehmen nicht einfacher :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. Mai 2020, 23:10:15
Bei meinem kleinen Spanier ist roher Fisch sehr beliebt, egal ob Seelachs oder Forelle.
Lammfleisch geht auch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. Mai 2020, 00:16:33
Dicentra,
verträgt er frisches Fleisch oder Fisch?
Kommt drauf an. Rind hat er früher gern gefressen, es bekommt ihm nur nicht. Huhn und Rind erzeugen bei ihm sofort Durchfall. Wild würde ich niemals roh geben, genauso wenig wie Geflügel. Was ich probiert habe, war Pute in Streifen geschnitten und in laktosefreier Butter angebraten. Das hat ihm geschmeckt, nur wollte er es am dritten Tag - obwohl immer frisch zubereitet - auch nicht mehr so recht ;D.

Dicentra, das kommt mir von meinem verstorbenen Kater sehr bekannt vor. Ich kann da übrigens (wenn er es verträgt) auch dieses empfehlen:

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/kattovit/sensitiv/12500

Ich drücke euren Miezen echt die Daumen :)
Danke. Das verlinkte Futter darf er nicht bekommen, da er es mit den Nieren hat und proteinarmes Futter braucht. Außerdem geht Huhn nicht.

Trockenfutter mit geringerem Proteingehalt und stark reduziertem Phosphorgehalt dürfte er fressen. Er bekommt ja auch noch Phosphatbinder. Dazu Vitamin B Komplex und Vitamin B12 und Lachsöl. Und Apfelpektin zur Senkung des Harnstoffs ::).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. Mai 2020, 00:28:18
Da Pferd sehr fettarm, allerdings super für Allergiker ist, muss man halt Fett dazu füttern - ich hab schlichtes Gänsefett, oder Rinderfettpulver genommen. Wild geht hier übrigens Bombe, ich besorge immer ein paar Kilo vom Wildhändler, lasse das grob wolfen und dann kloppen sich hier alle fast -
Pferd hab ich probiert, geht sowas von ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht, Wild auch nicht, kein Kaninchen, kein Lamm, kein Känguru, kein Fasan. Ist alles *würg*. Das Zeug kann ich gleich in die Tonne kloppen oder dem Nachbarskater geben. Der freut sich.

Gänsefett wäre allerdings noch eine Option als unterstützender Geschmacksverstärker. Das probiere ich mal, obwohl ich vorsichtig sein muss, weil zuviel Fett auch wieder Durchfall macht.

Was so lala geht, ist Pute, teilweise auch Ente von Mjamjam. Catz finefood ist oberbäh. Huhn würde natürlich funktionieren, darf Toby aber nicht. Thunfisch geht eigentlich immer, allerdings nur der von Animonda Carny Ocean und von Miamor. Andere Fischsorten sind Glückssache. Man kann nie vorher sagen, ob sie gleich auf dem Hacken kehrtmachen. Ich könnte die kleinen Mistkerle manchmal ...

Wenn Toby zu wenig gefressen hat, bekommt er abends sein Futter püriert und ins Mäulchen gestopft. Das ist dann die letzte Maßnahme, die ich zu vermeiden suche.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. Mai 2020, 00:30:00
Leider Huhn, gerade das darf er nicht ... aber aktuell wird ja wieder besser gefuttert. Ansonsten müsste ich wohl mal Gastro wg. Bauchspeicheldrüse versuchen, wobei das fettreduziert ist. Da wird das Zunehmen nicht einfacher :-\
Uiuiui, auch ein schwieriger Kandidat. Du hast mein volles Mitgefühl. Pips ist älter als Toby, oder? Toby wird Ende August 15 Jahre alt. Das ist aktuell mein Ziel.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. Mai 2020, 00:38:37
Mein Filou,der leider letztes Jahr gestorben ist, hat davon längere Zeit mehr als 3 Dosen am Tag gefuttert (Leider hat es nix mehr geholfen..... :()
Ach je :-\. Dein Filou hat wirklich 3x 185 g Futter gefressen :o? Alleine??? Wenn alles gut geht, fressen unsere drei Kater zusammen 400 g Nassfutter. Der Rest ist Trockenfutter und den Verbrauch kann ich nicht wiegen, ist aber aktuell ebenfalls ziemlich wenig, vermutlich aufgrund des erhöhten Nassfutterangebots. Man muss natürlich in Rechnung stellen, dass es Wohnungskatzen sind, dazu richtige Schnarchnasen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 26. Mai 2020, 00:55:25
Hast du Sushi probiert, rohen Fisch, mag meiner sehr gern.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Mai 2020, 07:04:57
Oh je, wenn ich das so lese, bin ich froh dass mein Kater das etwas teurere Futter von Aldi gut verträgt. Caspar ist ja schon 19 und Gozilla 16, beide haben Probleme mit dem Gewicht, sind aber sonst fit. Nur bekommen sie echt Durchmarsch von jeglichem Futter  :-\ außer rohem Fleisch, oder eben dem Futter von Aldi. Unverträglichkeiten herrschen hier zum Glück gar nicht.

Ach ich drücke euch mal, das ist ja echt kompliziert. Aber Gänsefett zum Anreizen ist gut, das ist hier auch heiß begehrt. Das Problem mit Nierenkranken Katzen ist ja auch, dass ihnen oft übel ist und sie daher keinen rechten Hunger oder Appetit haben. Das hat mir mein TA erzählt, nachdem ich damals in meinen nierenkranken Kater nichts mehr reinbekam.  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 26. Mai 2020, 17:32:10
Dicentra
Pips ist älter, etwas über 16. Er ist eigentlich sonst unkompliziert, ich habe so 8 oder 9 Sorten, die er haben darf, + Barf, wenn das mit der Bauchspeicheldrüse besser wird, was ich stark hoffe, sobald ich das Toxisan habe. Muss nachher zur Packstation ...

Gestern war wieder ein guter Tag, ich stelle ihm immer nur kleine Portionen frisch hin. Mal sehen wie das wird, wenn ich kein Home Office mehr habe :-\.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Mai 2020, 07:03:41
Lasst euch umarmen und knuddelt eure Miezen von mir - viele Grüße auch von Tiggi.

Also der Wicht ist der Hammer  ;D heute ist ein guter Tag. Sie rast in einem Affenzahn durch die Bude, wenn man es nicht weiß, dann fällt das fehlende Bein nicht auf - meine Güte ist sie schnell  :o Und jetzt geht es los, alles wird bespielt, dauernd bespielt, ihr Raschelball und die Maus werden durchgenudelt, die Wunde ist geschlossen. Ich glaube sie hat es geschafft :) Freitag können die Fäden gezogen werden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 27. Mai 2020, 08:23:11
 :D Wie schön!!!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 27. Mai 2020, 08:48:53
Ja. :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 27. Mai 2020, 12:13:07
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. Mai 2020, 16:59:16
und dann bitte ganz viele Bilder von der süßen Maus!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 27. Mai 2020, 17:12:41
Tiggi kann auf 3 Beinen rasen, oder benutzt sie ihr halbes Bein mit?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 27. Mai 2020, 17:28:24
Also der Wicht ist der Hammer  ;D heute ist ein guter Tag. Sie rast in einem Affenzahn durch die Bude, wenn man es nicht weiß, dann fällt das fehlende Bein nicht auf - meine Güte ist sie schnell  :o Und jetzt geht es los, alles wird bespielt, dauernd bespielt, ihr Raschelball und die Maus werden durchgenudelt, die Wunde ist geschlossen. Ich glaube sie hat es geschafft :) Freitag können die Fäden gezogen werden.
  ich freue mich sehr mit Euch  :D !!! wieder eine kleine Katzenseele, die nun hoffentlich ein gutes Leben haben darf :D
.
.
.

Hier ist's inzwischen normal, dass die Bande gemeinsam zum Schmausen herein kommt - kein Stress, kein Fauchen.
Jeder bekommt seine eigenen Teller und seine eigenen Nische - dann klappt's auch mit dem Nachbarn ;D ;D ;D
Danach im Garten, Fellpflege und das gemeinsame Dösen, ist inzwischen Programm.
Es wirkt beinahe so, als wäre Findus schon immer Teil der Gruppe gewesen.
........Houdini, Ronja und Luna haben ihn wohl gut beraten, als sie ihn hierher schickten : ".....geh da mal gucken, da sind die Katzenkollegen nett".
(ich finde solche Gedanken tröstlich)



Edit hat noch schnell ein s nachgeliefert ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 27. Mai 2020, 17:30:05
 :'( :D :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Mai 2020, 19:33:44
Wie schön Nemesia :)

Tiggi dankt euch allen und klar gibt es bald Bilder. Sie läuft glatt auf 3 Beinen, ohne Abstützen. Beim Spielen wird das halbe Bein genutzt, sonst nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 27. Mai 2020, 20:57:41
Hallo !

Das sind ja schöne Nachrichten hier :D. Das freut mich für Tiggi und für Euch. Mir gehts auch gut mit Rudi. Er ist ein ängstlicher vorsichtiger Kater. Wir lernen uns immer besser kennen. Seine Eigenschaften kommen jetzt immer mehr zum Vorschein. Alleine geht er gar nicht so gerne raus. Am liebsten ist ihm wenn ich auch draußen bin. Wenn das nicht geht, kommt er schnell wieder rein. Er ist ein gemütlicher Kater. Wenn ich nachmittag ein Schläfchen mache auf meiner Liege im Sommerhäusl, dann legt er sich sofort auf den Stuhl gleich ganz nah an der Liege. Den ziehe ich dann ganz nah ran, so das ich ihn mit der Hand streicheln kann. Das liebt er ja so. Könnte so lachen mit ihm. Dann schlafen wir schön gemütlich. Er ist sehr schmusig. Manchmal wird das lästig. Heute und gestern habe ich vormittag immer Fenster geputzt, da ist er mir ständig im Weg umgegangen. Er dachte immer, "was ist heute mit schmusen >:(". Habe ihn dann immer auf später vertröstet. Er ist unkompliziert. Gebe ihm Nassfutter, weil ich das Gefühl habe das er zu wenig trinkt. Tu ihm in sein Futter immer ganz schön viel Wasser rein zusammen mit EM und etwas Leinöl. Das schlappert er mit Genuß  ganz aus. Es steht ja immer Wasser parat,aber ich habe ihn noch nie saufen gesehen, auch draußen an den Vogeltränken nicht. Trockenfutter steht auch rum, aber da frisst er gar nicht viel. Sein Fell ist schon viel schöner geworden, es ist nicht mehr so stumpf wie am Anfang. So, jetzt seit ihr wieder am laufenden.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 27. Mai 2020, 21:02:54
Ein wirklich schönes Katzenvieh  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 27. Mai 2020, 21:26:25
Schön, daß Rudi kein Draufgänger ist.
Das Verhalten zeigt, daß er erstmal wieder Selbstbewußtsein tanken muß.
Du gibst ihm Sicherheit, deshalb weicht er dir nicht von der Stelle.
Vielleicht sitzt die Angst tief sein zuhause wieder zu verlieren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 28. Mai 2020, 00:10:06
Er ist ein gemütlicher Kater. Wenn ich nachmittag ein Schläfchen mache auf meiner Liege im Sommerhäusl, dann legt er sich sofort auf den Stuhl gleich ganz nah an der Liege. Den ziehe ich dann ganz nah ran, so das ich ihn mit der Hand streicheln kann. Das liebt er ja so. Könnte so lachen mit ihm. Dann schlafen wir schön gemütlich. Er ist sehr schmusig.
Ach elis, wie schön! So einen süssen Kater, für den Du das wichtigste in seiner kleinen Welt sein darfst - so einen hab ich Dir von Herzen gewünscht :-*


Zitat
Manchmal wird das lästig. Heute und gestern habe ich vormittag immer Fenster geputzt, da ist er mir ständig im Weg umgegangen.
;D ;D ;D nein nein, das siehst du nur falsch ;D Du bist die, die lästig ist, weil sie andauernd hin und her saust und keine Zeit zum schmusen findet - frag mal Rudi ;D


Hier habe ich mal ein aktuelles Bild von klein Findus, wie er sich so auf dem strohgemulchtem Weg zwischen den Erdbeerreihen reckelt, während ich giesse :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 28. Mai 2020, 00:20:14
und gleich in de nächsten Reihe lag Toffee :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Mai 2020, 09:38:00
Wundervoll, die "rote Fraktion"  ;D und so unterschiedliche Charaktere. Hätt ich mein Lottchen nicht, würd ich den Rudi klauen :D!

Eine Frage, die sich nicht zum zweiten Frühstück eignet, aber: Ist das ein Haarballen oder Schiete?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 28. Mai 2020, 11:27:44
Mit dem Gras tippe ich eher auf Haarballen. Ich versuche sowas immer etwas auseinander zuziehen ( mit Handschuhen😸), dann sieht man gleich die Haare.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Mai 2020, 11:44:08
Spontan entsorgt :-X, aber danke Dir  :D, ich tippte das gleiche. Hilft Lottis unregelmäßiges Futtern besser zu verstehen.: Das Ding ist von heute Nacht und Madame hatten wieder mehr Appetit auf Frühstück. Werden nun auch noch Paste geben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 01. Juni 2020, 10:31:16
Hallo !

Will mal wieder über Rudi berichten. Er ist immer noch ein ganz unkomplizierter Kater. Er ist sehr anhänglich, total auf mich fixiert, was mich manchmal nervt. Am liebsten ist er draußen wenn ich auch draußen bin, das geht halt nicht immer.... Sonst alleine das macht im nicht soviel Spaß. Dann kommt er gleich wieder rein. Wenn ich einen Gartenrundgang mache, allein oder mit Freunden, dann geht er liebend gerne mit. Liegt dann immer ganz in meiner Nähe, so das ich aufpassen muß wo ich hinsteige. Morgens stehe ich so um 6 Uhr auf, füttere ihn und mache die Haustür auf. Wenn ich nichts besonderes vorhabe gehe ich nochmal ins Bett. Dachte mir ja, wenn die Haustür auf ist geht er gleich mal eine Weile raus, aber nein, er frisst erstmal genüsslich, dann kommt er zu mir ins Bett. Nachts mache ich ja jetzt die Schlafzimmertüre zu, so das er draußen ist im Flur. Er kann von da aus überall hin, alle Türen sind auf. Er sitzt dann da und putzt sich ausgiebig, dann legt er sich neben mich und schläft mit mir noch ne Runde, dann ist schmusen angesagt. Er ist ein Weltmeister im Schmusen, am liebsten den ganzen Tag, außerdem er will schlafen.....Abends lasse ich ihn im dunkeln immer raus, bevor ich hochgehe. Das ist ihm unheimlich. Gestern kam er nach einer Weile richtig ängstlich reingestürmt, hat geschaut, als ob 1.000 Teufel hinter ihm her wären, ist gleich über die Treppe hochgestürmt und ist dann richtig froh drinnen zu sein. Scheinbar hatte er nie so Freigang wie ich ihm den bieten würde und kennt das gar nicht. Es ist interessant ihn jetzt so richtig kennenzulernen. Jetzt momentan liegt er schon wieder in seinem Korb uns schläft. Habe gestern noch ein paar schöne Fotos gemacht.

lg elis

1.Bild  " Ob die Ente gefährlich ist"

Er riecht richtig an ihr, das macht er bei mir auch, wenn ich liege kommt er zu mir und riecht richtig laut an mir...da könnte ich immer so lachen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 01. Juni 2020, 10:33:19
"Die tut mir nichts, Gott sei Dank", ob die mag wenn ich mit ihr schmuse ? ;)

Er ist ein ängstlicher vorsichtiger Kater, scheint mir.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 01. Juni 2020, 10:36:09
" Da liegt manchmal so was rundes rum, was das wohl sein wird, es ist so leicht "

Wenn er ein leeres Schneckenhäusl findet, dann spielt er damit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 01. Juni 2020, 12:09:06
Vermutlich war Rudi nie draußen, das ist noch fremd für ihn.
Spiel doch mehr mit ihm, er ist nicht ausgelastet.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Juni 2020, 12:46:07
Der Rudi klingt nach einem absoluten Geschenk! :D  :D
 Ich find estotal süß, was Du beschreibst, Elis, und auch ein Glück, denn es gibt doch eine Menge Gefahren für Freilaufkatzen....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 01. Juni 2020, 15:12:05
Der Rudi klingt nach einem absoluten Geschenk! :D  :D
 Ich find estotal süß, was Du beschreibst, Elis, und auch ein Glück, denn es gibt doch eine Menge Gefahren für Freilaufkatzen....

genau, Freiläufer leben gefährlich, das Schicksal von Maxi hat uns alle berührt und Rudi soll das nicht widerfahren. Dieses gefährliche Leben ist ein Grund für mich, keine Katze haben zu wollen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 01. Juni 2020, 21:48:02
Elis, Dein Rudi ist ja wirklich süß, sei froh, dass er ängstlich ist. Da bleibt er eher im sicheren Garten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 05. Juni 2020, 08:22:44
Hallo !

Ich brauche Euere Hilfe. Rudi hat eine geschwollene Unterlippe und frißt und trinkt nichts. Ihn haben immer die Bienen so interessiert. Denke mal es hat ihn eine gestochen. Habe schon versucht ihm Apis-Globuli zu geben. Er hängt rum. Was könnte ich noch machen. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 05. Juni 2020, 08:37:11
Kalten Lappen aufs Mäuschen halten, wenn er es zulässt.. Ev kalte Hühnersuppe anbieten. Die riecht gut, ist nahrhaft ,. Zur  Not vorsichtig mit einer Spritze einflößen. Wenn es ein Insektenstich ist , sollte die Schwellung ja bald zurück gehen. Sonst hilft halt nur Antihistaminicum vom TA. Gute Besserung dem Armen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 05. Juni 2020, 12:56:30
Wie lange schon? Spätestens nach 2 Tagen ohne Nahrungsaufnahme solltest Du zum TA, das halten Katzen nicht lange durch - kann lebensbedrohlich sein. Die haben einen anderen Stoffwechsel als Menschen oder Hunde …

Da ab morgen Wochenende ist würde ich vorher gehen, wenn es keinen Notdienst bei Euch gibt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 05. Juni 2020, 16:23:09
Ach der arme Rudi... :(
Wenn die Lippe geschwollen ist, würde ich auf keinen Fall abwarten, sondern sofort zum Tierarzt.
Da darf man nicht rum experimentieren! :'(
Wenn es z.B.die Pfote erwischt hätte, wäre es schon schlimm genug.
Wie rocambole bereits geschrieben hat: Ab zum "Notdienst" und gute Besserung  :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 05. Juni 2020, 22:30:11
Hallo !

Habe ich gemacht, er wurde schlimmer, dann habe ich meine Tierärztin angerufen. Sie hatte heute noch Sprechstunde bis um 19Uhr30. Rudi hat sich einen Zahn abgebrochen, da hat sich die Wurzel entzündet,  der muß am Mittwoch raus operiert werden. Er hatte starke Schmerzen, deshalb hat er nichts gefressen. Sie hat ihm eine Schmerzspritze gegeben und mir noch Antiobiotikatabletten mit heimgegeben. Am Mittwoch um 8Uhr30 kommt der Zahn raus, dann wird es wieder gut werden. Er hat jetzt schon wieder ein bißchen gefressen, ich tu ihm immer viel Flüssigkeit in sein Nassfutter. Er hat sich wieder in sein Bett gelegt und schläft jetzt. Er war ganz brav beim Tierarzt, er war froh das ich dabei war.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 05. Juni 2020, 22:43:00
so ein lieber Schatz :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 06. Juni 2020, 08:23:05
Wir drücken die Daumen, dass es am Mittwoch gut klappt. Gut, dass Du zur Tierärztin gegangen bist.

Das ist ein Beispiel, dass Selbstdoktoren nicht immer eine gute Wahl ist, manche Krankheiten erweisen sich als ganz was anderes, als man vermutet. Und sie treten gerne am Wochenende auf.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 06. Juni 2020, 08:47:38
Zahnweg ist doof. Ein Knuddler und die besten Genesungswünsche für Rudi.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 06. Juni 2020, 09:48:23
Hallo !

Rudi hat heute schon wieder gefressen, Gott sei Dank. Er ist normal frisch, die Schmerzspritze wirkt scheinbar ganz gut. Habe ihm auch seine Antibiotikatablette geben können. Jetzt liegt er und schläft, das macht er immer um diese Zeit. Er war morgens schon mit mir im Garten, ist ganz normal lustig gewesen wie immer. Bin richtig froh. Bis Mittwoch ist ja nicht mehr lange hin.  Danke an alle fürs Daumen drücken.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. Juni 2020, 10:23:08
prima, und ein Zahn weniger ist wirklich nicht so schlimm - ich hatte bisher 2 völlig zahnlose, denen wurden die Zähne teilweise auf einmal gezogen. Das tut einem selber viel mehr weh als den Tieren. Die fressen meist am selben Tag schon wieder.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 07. Juni 2020, 11:33:12
Gute Besserung und stimmt, Zahn weg ist nicht so wild. Mein alter Kater hatte mal das Gleiche, nur versuchte er immer wieder zu fressen und knurrte dabei, da hab ich dann gemerkt dass etwas nicht stimmt. Eckzahn unten rechts, abgebrochen und entzündet. Nachdem der gezogen wurde, alles wieder tutti.

Tiggi geht es blendend, ab morgen darf sie raus :) der Stumpf ist perfekt verheilt, die Rolligkeit um und Madame ist wie ein Katzenkind eben. Flitzt durch die Gegend, untersucht alles, springt auf eine 90cm hohe Küchenzeile - sie hat sich prächtig entwickelt. Morgen Abend die letzte Kontrolle, setzen des Transponderchips und dann können wir aufatme :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 07. Juni 2020, 11:46:59
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 07. Juni 2020, 22:12:17
Prima, dann wünsche ich Tiggi viel spaß draußen.
Weiterhin alles Gute für den Rudi.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 07. Juni 2020, 22:18:17
oh, das freut mich für Tiggi!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 08. Juni 2020, 07:24:30
Dann geht es ja voran mit Tiggi.
Wir holen heute unsere Liese aus der Katzenpension. Das wird dann bestimmt wieder der gewohnte Ablauf, Madame springt aus der Kiste, guckt, ob es was zu Essen gibt, geht pinkeln und legt sich zur Ruhe, alles, ohne uns eines Blickes zu würdigen.  Ich täte mich wundern, wäre es anders.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Juni 2020, 11:40:00
 ;D
Pips geht es besser - ich war letzte Woche Dienstag wieder beim TA wegen der nächsten Erkältung. Der arme Kerl hatte auch noch Fieber und fraß seit Montag nachmittag kaum noch. Dagegen hat er was bekommen, auch Schmerzmittel zur Weiterbehandlung, damit er fressen mag. Kein Antibiotikum, da wird erstmal geklärt, welche Keime da sind und ob es Resistenzen gibt, Ergebnis noch nicht da … Aber es geht ihm deutlich besser, er ist jetzt wieder ganz der alte und den Rest des Schmerzmittels werde ich daher weglassen. Ca. 250g Dosenfutter vertilgt er momentan täglich, ich hoffe auf Gewichtszunahme!

Neue Blutwerte für Bauchspeicheldrüse wurden auch genommen - der Wert ist hoch, über normal, aber noch Graubereich. Vielleicht wirkt das Toxisan ja schon, jedenfalls brauchen wir da laut TA auch nichts zu machen, wenn es ihm ansonsten gut geht.

Ich hoffe, das war es jetzt erstmal - alle 2 Wochen TA macht keinen Spaß, erst recht nicht zu Coronazeiten - einmal haben wir 4 Stunden gebraucht + 1 Stunde An- und Abfahrt :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. Juni 2020, 11:52:21
Ich drück die Daumen für alle Rekonvaleszenten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 08. Juni 2020, 15:41:21
ich auch
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 08. Juni 2020, 16:05:48
Ebenfalls.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. Juni 2020, 19:57:34
Ich drücke jetzt auch allen die Daumen und schön dass es Pips wieder besser geht  :-*

Danke fürs Daumendrücken, Tiggi ist draußen, der Transponder sitzt und die Registrierung an Tasso ist raus. Man bin ich froh, dass ich nicht mehr dauernd zum TA muss.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 08. Juni 2020, 20:25:39
Das glaube ich Dir gerne.
Unsere Liese ist zurück aus dem Urlaub. Die Ersatzmama amüsiert sich jedesmal wie Bolle, wenn Liese zu ihr in Urlaub kommt. Sie hat vier eigene Katzen und zwei Hunde. Liese bewohnt dann immer die Wohnung, ohne Freigang. Aber die anderen haben Zugang zu den Zimmern. In der Zeit verzichten sie aber alle, weil der Scout immer eine üble Ansprache von Liese erntet, die er den anderen, auch den Hunden weitergibt. Sie ist dann die unangefochtene Chefin dort, und alles kuscht. Und ihr Schlafplatz ist bei der Tochter des Hauses im Bett.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Juni 2020, 21:11:45
so gehört es sich ja auch für ein halbwegs anständiges Katzentier ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 08. Juni 2020, 21:14:00
Wir sind ja froh, dass wir diese Möglichkeit haben, aber etwas anmaßend ist dieses Katzentier schon.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 08. Juni 2020, 21:36:20
Wenn die Königin die Sommerresidenz bezieht, dann wird halt auch dort mit harter Hand Tatze regiert. Aber wie mir scheint, ist die Tochter des Hauses als Prinzessin akzeptiert. ;)

Schön, dass es den kranken Fellnasen wieder besser geht, eine Weile las sich dieser Thread fast wie "Berichte aus der Tierklinik"...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 09. Juni 2020, 07:05:21
Tja Paulchen, Ihro Hoheit weiß halt was sich so im Urlaub gehört  ;D ;D

Andreas, da muss ich dir zustimmen.. eine Weile waren hier ja viele krank, aber nun scheint es besser zu sein.

Dicentra, was machen eure Fellnasen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 09. Juni 2020, 07:50:29
Die Liese ist ne Marke  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. Juni 2020, 08:11:54
gestern 330g Dosenfutter + etwas Trofu als Leckerli :o, da hatte ich wohl die richtige Sorte erwischt ;D

So darf es bitte erstmal weitergehen mit dem Herrn!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 09. Juni 2020, 08:25:22
Er hat ja auch was nachzuholen  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 09. Juni 2020, 08:43:59
Das denke ich auch. Hoffentlich hälts eine Weile an.
Ich habe mich richtig gefreut heute, dass an Barbarea erinnert wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 09. Juni 2020, 08:50:12

Ich habe mich richtig gefreut heute, dass an Barbarea erinnert wird.

Ja, ich auch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 09. Juni 2020, 13:09:24
Ich habe mich richtig gefreut heute, dass an Barbarea erinnert wird.
Ja, ich auch.
Wo denn?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 09. Juni 2020, 13:32:45
Ja, ich hatte gleich Pipi in den Augen :-[ :'( :D :-[ :'(, weil es so ein liebevoller kurzer Text ist und weil ich die Lillimaus auch besonders mochte.

@Röschen bei "Spruch des Tages..."
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 09. Juni 2020, 13:57:33
Noch mal zitieren, sonst ist es morgen weg

Zitat
Da holt man so eine kleine Rotznase aus dem Tierheim, dann bekommt man die Arme geleckt und zack saugt sie sich wieder an mir fest und der nächste Knutschfleck ist da. Ich spreche von der kleinen, dicken Lilli.
Barbarea vulgaris in dem Thread Gartentiger und ihr Personal 2019
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 09. Juni 2020, 14:33:49
Danke für den Hinweis,
ich habe bei den Gartenmenschen gepostet.
Barbarea vulgaris, Barbara lebt nicht mehr
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 09. Juni 2020, 15:33:00
Na oben, beim Spruch zum Tage.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Anubias am 09. Juni 2020, 18:46:10

Ich habe mich richtig gefreut heute, dass an Barbarea erinnert wird.

Ja, ich auch.

Ich mich auch. :)

Ja, ich hatte gleich Pipi in den Augen :-[ :'( :D :-[ :'(

Ich auch :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 09. Juni 2020, 19:10:14
Hallo !

Ja, ich denke auch oft an Barbarea. Besonders wenn es im Katzenthread ruhiger ist und tagelang nichts kommt. Das gabs bei Barbarea nicht, sie hat immer für Beteiligung gesorgt.
Bitte drückt für Rudi morgen früh die Daumen. Morgen um 8Uhr30 muß ich bei der Tierärztin sein, dann wird seine Zahnwurzel rausgemacht. Hoffentlich geht alles gut. So geht ihm einigermaßen, er frißt gut wie immer. Bekommt jeden Tag seine Tablette. Aber er nässt so aus dem Mund, das ist unangenehm auch für ihn. Er schüttelt sich dann und schüttelt das in der Gegend rum.

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 09. Juni 2020, 19:11:56

Ich habe mich richtig gefreut heute, dass an Barbarea erinnert wird.

Ja, ich auch.

Ich mich auch. :)

Ja, ich hatte gleich Pipi in den Augen :-[ :'( :D :-[ :'(

Ich auch :'(
Ich habe es vergangene Nacht schon gesehen und noch einmal den ganzen thread gelesen. Ich will gar nicht glauben, dass es morgen schon ein Jahr ist.... :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 09. Juni 2020, 19:15:35
Elis,
alles Gute morgen für Deinen Rudi. Natürlich denken wir daran - es kann nur besser werden.
Die Daumen sind gedrückt :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 09. Juni 2020, 23:02:25
Ich will gar nicht glauben, dass es morgen schon ein Jahr ist.... :'(
Ja, die Zeit ist rasend schnell vergangen. Ich denke auch oft an Babs... sie fehlt :'(.

@rocambole und elis, wir drücken alle Daumen für Pips und Rudi.

Die letzten Wochen waren recht anstrengend, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, täglich diverse Zusatzstoffe anzurühren und dem Herrn Toby das Futter hinterher zu tragen ;D. Alle 5 Tage fahre ich mit Toby in die TA-Praxis zur Infusion. Er könnte es ja einfacher haben, wenn er sich die Infusion zuhause gefallen ließe und nicht so randalieren würde ;D. Aber vielleicht ist es auch gut so, denn die TÄ meinte, so bliebe sein Zuhause sein sicherer Ort. Die Blutwerte haben sich leider nicht gebessert, Kreatinin ist wieder gestiegen, aber wenn wir das stabil halten können, wäre es okay. Dafür ist der Phosphatwert dank Phosphatbinder im Normalbereich. Irgendwie muss ich es schaffen, verträgliches Futter mit geringem Proteingehalt zu verabreichen. Immerhin kommen wir bei der Futterumstellung langsam voran. Also wenn jemand so daliegt, kann es ihm wohl nicht so schlecht gehen ;).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 10. Juni 2020, 10:46:57
Der Tobi ist ein Schnuffel  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 10. Juni 2020, 11:07:58
Und einfach mal ein bischen abhängen
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 10. Juni 2020, 11:29:22
Dicentra, das ist aber auch ein Programm, was Du hast mit Deinem Garten-/Stubentiger.
Waldschrat, im ersten Moment habe ich mich echt erschrocken. Katzen eben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: jutta am 10. Juni 2020, 12:00:36
Alle Daumen und Pfoten sind fest gedrückt für Rudi und auch für die anderen angeschlagenen  Katzen.
An Barbara denke ich auch noch oft, ihre erfrischende Erzählweise fehlt
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. Juni 2020, 13:44:16
Ich drücke auch mal die Daumen für alle - Rudi hat es ja wohl schon hinter sich?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 10. Juni 2020, 14:26:19
Bin auf die "Pummel-Gesichter"  ;D abonniert und dem süßen Tobi spätestens seit dem "Sesselfoto" verfallen  :D!

Das Fräulein O. hängt aber auch ganz herrlich ab  ;D!

Hoffe, das gutmütige Rudilein kommt gut klar und auch etwa  Tiggi Tapfer undvdem Pips gute Besserung! :D

Dem Lieschen wieder Zuhause erfolgreiches Revierabschreiten und ebensolches AufLinieBringen der zwei-und vierbeinigen Untertanen.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 10. Juni 2020, 14:35:58
Hallo !

Alles gut überstanden :D. Zahn gezogen, Ohren sauber gemacht. Habe ihn gerade holen können. Er ist sehr liebesbedürftig, ist zuhause schon wieder rumgegangen, ziemlich wackelig. Jetzt soll er sich gesund schlafen. Morgen darf ich ihm erst wieder was zum fressen geben. Ihm war richtig schlecht nach der Narkose, hat gekotzt, wurde mir gesagt. Darum soll ich ihm erst morgen was zum fressen geben. Bin ich froh, das es vorbei ist.

lg. elis

Allen anderen Fellnasen auch gute Besserung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 10. Juni 2020, 15:04:12
Hurra  :D !
*Schickt einmal Köpfchen kraulen*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. Juni 2020, 16:51:39
wie gut, das wird schon - morgen ist er bestimmt wieder ganz der alte :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 10. Juni 2020, 21:20:16
Armer kleiner Rudi :-*. Ich glaub aber auch, dass er sich ganz schnell erholen wird. Prima, dass der böse Zahn jetzt raus ist.

Als unsere kastriert wurden, habe ich ihnen was zu fressen gegeben, sobald sie es wollten. Das war eigentlich immer noch am selben Tag der Fall. Wie das bei Zahn-OPs ist, weiß ich jedoch nicht.

Weidenkatz, hier ist mein kleiner Schatz, der aufpasst, dass ich ordentlich arbeite ;D. Leider ist das Ohr nicht ganz mit drauf.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 10. Juni 2020, 21:31:44
Diese Miene. ..  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 10. Juni 2020, 21:33:01
 :D Sehr schnuffig, der süße Pummelix im eher ähm... eingelaufenen Körbchen ;D :D
 !!! (Mir fehlt öfter mal der Herzchenaugensmilie :-[)

Da kann man aber auch nur einhändig tippen, oder ;D? Eine Kraulhand wird stets benötigt  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 10. Juni 2020, 21:42:15
Da kann man aber auch nur einhändig tippen, oder ;D? Eine Kraulhand wird stets benötigt  ;D
Ganz genau. Aber ich sitze so oft in Telefonkonferenzen, dass die Kraulhand auf jeden Fall zur Verfügung steht.

Ja komisch, nicht wahr, dass die Körbchen mit der Zeit einlaufen. Aber so haben sie es am liebsten ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Wurmkönig am 11. Juni 2020, 09:44:26
Da muss ich aber auch noch meine Königin vorstellen - das ist Mia. Der Name wurde gewählt weil sie extrem gesprächig ist und ihn auch selber sagen kann.

Unlängst bin ich in der Früh in meine Arbeitsschuhe geschlüpft, naja, irgendwie war die Einlegesohle verrutscht - egal. Habe dann aber doch nachgesehen weil es unangenehm war und dann war es keine verrutschte Sohle sondern eine kleine Blindschleiche die sie ins Haus gebracht hat und die sich dann da versteckt hat.

Normalerweise erzählt sie immer gleich wen oder was sie mitgebracht hat - tja, seitdem bin ich vorsichtiger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juni 2020, 10:29:42
ein bildhübscher Plüschbeutel  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 11. Juni 2020, 15:42:48
 ;D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 11. Juni 2020, 19:16:49
.
oooh, und guckt mal wie sie guckt :D
können diese Augen....? ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 12. Juni 2020, 00:07:22
können diese Augen....? ;D
Nein, die können unmöglich...  ;D
Mit diesen Augen bekommt sie alles, was sie will.

Was für eine Knuffelmaus :-*!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 12. Juni 2020, 09:01:39
Und mit diesen Augen darf man auch alles, ohne dass einer der Bediensteten böse sein kann.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 12. Juni 2020, 14:59:16
Findus hat entdeckt, dass es hier nicht nur Futter und Zuwendung gibt. Hier gibt's auch Schlafnester in seiner Grösse :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 12. Juni 2020, 15:05:37
 :D :D... und gut getarnt ist er auch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Wurmkönig am 12. Juni 2020, 16:52:57
Mit diesen Augen bekommt sie alles, was sie will.

Ja und das weiß sie aber auch. Bezüglich Streicheleinheiten ist sie nahezu unersättlich, wenn ihr danach ist und jeder der sie sieht hat das Bedürfnis dem einmal nachzukommen. Allerdings lässt sie sich nur von mir anfassen, bei Fremden kommt da ein Knurren, dass mal lieber 2 m Abstand hält. Ich sage dann immer "Katzen die knurren kratzen (meistens) nicht".

Das war die kleinste in dem Wurf, kam sofort angelaufen als der Bauer die Futterdose rausholte. Das war vor 12 Jahren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 12. Juni 2020, 23:45:06
entzückend :D
wie...wenn sie knurren, beissen sie nicht? gut zu wissen ;D ;D ;D
unser louis ist ja so ein kleiner teufel,an dem ich nach einem 3/4 jahr immer noch rumlaboriere - er hat solche anwandlungen ::) ;) das war ich von meinen hunden nicht gewöhnt 8)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 13. Juni 2020, 14:45:24
Unsere Fanny ist 14 Jahre alt und kostet mich zur Zeit den letzten Nerv. Sie war immer viel draußen, wir wohnen am Ortsrand mit sehr viel Grün drum rum. Allerdings ist gegenüber vor einigen Jahren eine Frau eingezogen, die Fanny angelockt hat und seitdem ist sie meistens drüben, wenn die Frau daheim ist. Allerdings ist diese auch oft länger unterwegs und kann keine eigene Katze brauchen, hat aber seit einiger Zeit einen kleinen Hund. Ich weiß aber nie, ob sich Fanny drüben aufhält, wenn sie nicht erscheint. Ihre "Pflegemutter" hat auch schon angeboten, mit ihr zum Tierarzt zu gehen wenn es nötig ist und hat ihr am Anfang ein Zeckenmittel verabreicht, ohne etwas zu sagen, obwohl ich das auch schon gemacht hatte, das erfuhr ich erst später.
Am Ostersamstag rief mich Tasso an (sie ist tätowiert und registriert) und sagte, Fanny sei Jemandem zugelaufen. Ich rief diesen Mann an und er sagte, sie sei bei ihnen hinter einem Zaun gesessen und habe irritiert ausgesehen. Ich sagte, er solle sie laufen lassen, sie käme wieder heim, weil es gar nicht weit weg war. Einige Zeit später rief er wieder an und sagte, sie sei immer noch da und er bringe sie mit dem Auto, was er machte.
Am 25. Mai fragte mich die Nachbarin, ob Fanny bei uns sei, was ich verneinte. Sie sagte, sie sei am Samstag (23.5.) zum letzten Mal bei ihr gewesen und sie habe kein gutes Gefühl. Montags sagte sie, sie würde sie bei Tasso melden, bräuchte aber mein Einverständnis und die Nummer. Ich antwortete, ich würde erst mit meiner Tochter reden, ob wir das nicht selbst machen würden.
Sie erwähnte auch noch, dass unsere direkte Nachbarin nicht da sei und vielleicht wäre sie ja dort eingesperrt. Ich sagte, ich würde deren Tochter fragen. Deren Mann sagte aber, sie gingen jeden Tag hin hätten sie gesehen, wenn sie dort gewesen wäre. Später kam diese Tochter zu der meinen und zeigte ihr einen Eintrag bei Facebook mit der Frage, ob das unsere Katze sei, was sie bejahte. Abends ging ich noch einmal zu ihr und sie sagte, sie würde bei Facebook etwas schreiben, unsere Telefonnummer stünde ja auf dem Flyer! Nachdem ich von einem solchen nichts wusste, sagte sie:"der, den ihr bei Mutti hin geklebt habt.  Es stellte sich heraus, dass das die Nachbarin von vis-a-vis war. Als ich sie darauf ansprach, betonte sie, dass sie das nur bei der Nachbarin angebracht habe (mit ihrer Tel.-Nr.). Ich sagte ihr, dass bei Facebook ein Eintrag sei und sie sagte:"da steht was". Meine Tochter und ich recherchierten und fanden die Adresse des Mannes heraus, um dessen Haus sie herum gelaufen war. Ich sprach schließlich am Telefon mit ihm und er sagte:"gestern Abend war ihre Tochter oder Schwiegertochter da". Das war wieder die "Pflegemutter" und ich sehr frustriert.
Ich hängte danach Plakate von Tasso auf und am Abend des Pfingstsamstags meldete sich Tasso und sagte, Fanny sei gesehen worden. Ich rief die junge Frau an und gemeinsam mit deren Partner fanden wir die Katze! als am späten Abend meine Tochter nach Hause kam, brachte sie ein solches Plakat, wie es bei der Nachbarin gehangen hatte, mit und ein Tasso-Plakat, das ich nicht aufgehängt hatte. 
Danach sah ich bei Dunkelheit ihren Mann kommen, der mir sagte, sie hätten eine Spur. Ich war sehr aufgeregt und sagte ihm, dass es nicht gut sei, was seine Frau gemacht habe, u.a. ihre Plakate aufgehängt. Er behauptete, das habe sie nur gegenüber gemacht und ich sagte, nein, meine Tochter hat eben eins gebracht, das kann ich ihnen zeigen. Er erwiderte:"gut, dass Sie mir das sagen" und stürmte ins Haus.
Inzwischen haben wir Fanny eine Woche nicht raus gelassen und ich ließ sie untersuchen. Der Tierarzt sagte, sie mache einen völlig fitten Eindruck und die Blutwerte seien alle top. Also ließ ich sie vorsichtig wieder hinaus, sie war offensichtlich auch wieder drüben, kam aber zurück bis auf gestern Abend. Seitdem ist sie wieder verschwunden. Wir haben ihr ein Halsband mit Adresse und Tel.-Nr. angezogen und schon überall gesucht, wo sie das letzte Mal war. Ich möchte nicht gleich wieder das ganze Theater mit Tasso und Nachbarin.
Hat Jemand Erfahrung mit Demenz bei Katzen? Sie immer einzusperren ist eigentlich eine Qual für beide Seiten. Aber jetzt müssen wir sie erstmal wieder finden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 13. Juni 2020, 19:14:36
Juhu, gerade ist sie wieder aufgetaucht. Sie war ja schon öfter mal 1-2 Tage weg, aber jetzt habe ich Angst, dass sie den Heimweg nicht mehr findet, nachdem sie eine ganze Woche verschwunden war. Sie ist in einem Gewerbegebiet und angrenzendem Autobahnparkplatz herum gelaufen, das nicht mal einen km entfernt ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 13. Juni 2020, 19:55:24
Vielleicht mal ein neues Ritual ausprobieren?
z. B. JEDEN Abend um 19 Uhr laut einen individuellen Handyton abspielen als Signal dafür, dass ein Esslöffel Rinderhack im Futternapf wartet... oder so ähnlich...  ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 13. Juni 2020, 19:59:13
wie...wenn sie knurren, beissen sie nicht? gut zu wissen ;D ;D ;D
unser louis ist ja so ein kleiner teufel,an dem ich nach einem 3/4 jahr immer noch rumlaboriere - er hat solche anwandlungen ::) ;) das war ich von meinen hunden nicht gewöhnt 8)

Würde ich mich keinesfalls drauf verlassen, ich kenne das auch ganz anders.
Nämlich als allerletzte Warnung, bevor eine üble Beißerei losgeht... :-\ ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 13. Juni 2020, 20:13:41
So kenne ich das auch. Bevor unser Lieschen zum Angriff übergeht, wird laut und vernehmlich gebrummt. Allerdings ist es für den Gegner dann meist schon zu spät.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 13. Juni 2020, 20:19:08
Das ist ja bei Hunden auch so. Wenn unserer brummt, weiß ich, dass er gleich losbellt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Juni 2020, 20:33:51
Lottchen habe ich bisher nur e i n m a l knurren gehört, wusste nicht, dass sie das kann :D: Vor ein paar Tagen hat sie - Tatsache! -ein von Spaziergängern vorbeigeschobenes Baby mit Katzenangriffslauten (das typische "bäbäbä") verwechselt ;D und schoss aus der Hütte um dann miauend irritiert abzubremsen  ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 13. Juni 2020, 21:46:57
Vielleicht mal ein neues Ritual ausprobieren?
z. B. JEDEN Abend um 19 Uhr laut einen individuellen Handyton abspielen als Signal dafür, dass ein Esslöffel Rinderhack im Futternapf wartet... oder so ähnlich...  ???

Probieren kann man das natürlich. Wenn die Miez aber wirklich eine Form von Katzendemenz (wenn es sowas gibt? Eva??) hat, wird sie das nicht mehr lernen können. Bei Menschendemenz ist das jedenfalls so, dass das Kurzzeitgedächtnis zuerst verschwindet.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Juni 2020, 08:06:38
also bei Hunden gibt es sowas wie Demenz
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 14. Juni 2020, 08:25:36
Ja, das kann ich bestätigen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 14. Juni 2020, 11:36:11
Ich habe gelesen, dass es das auch bei Katzen gibt und dass man bei Anzeichen darauf, zum Tierarzt soll, weil auch Organe davon betroffen sein können. Das habe ich gemacht, aber er meinte, auf Demenz könne man sie nicht untersuchen. Die Blutwerte waren völlig in Ordnung und auch so benimmt sie sich ganz normal.
Gestern war sie nach genau 24 Stunden wieder da :D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Juni 2020, 11:36:38
Pips hat wieder ein Tief. Keine Erkältung, mag trotzdem kaum fressen. Gestern 3 Sorten Futter probiert :P. Ich habe ihm heute morgen noch mal eine übrige Schmerztablette verpasst, 2 Stunden später hat er über 100g gefressen. Mal gucken, ob das so bleibt oder einmalig war. abei ersterem bräuchte ich ja nur noch  ::) rauszufinden, was genau ihm weh tut.

Ich frage mich manchmal übrigens, ob Pips auch leicht dement ist und das Fressen vergisst oder wo die Schüssel steht. Eben kam er rein und „brüllte“, der volle Napf stand keinen Meter weit weg. Ich habe den vor ihn gestellt, ja ganz offenbar Hunger, nun pennt er zufrieden im Bett.

Wenn ich ihm mehrfach täglich den Napf vor die Nase halte, frisst er definitiv mehr - wenn er denn frisst. Nach Hause findet er aber bisher noch, und seine Blutwerte sind 1a.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 14. Juni 2020, 11:43:55
Hat er vielleicht Zahnweh, wenn er nicht frisst ???
Bei Fanny sind die Zähne voller Zahnstein. Aber bei einer Zahnsanierung müssen wahrscheinlich einige Zähne gezogen werden und das Ganze kann ein paar hundert Euro kosten. Ich weiß nicht, ob wir ihr und mir das zumuten sollen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Juni 2020, 12:04:59
Ohne Zähne eher nicht ;D, das guckt der TA auch immer als erstes. Ich habe meine Heilpraktikerin angemorst, die kann besser in ihn „sehen“

Bei Fanny:  wenn da Entzündungsprozesse sind oder die Zähne schon verfallen, würde ich unbedingt was machen lassen.

Unserem Schwarzen wurden mit 5 alle Zähne bis auf die Eckzähne gezogen. Ich war bei der Diagnose „die müssen alle raus“ entsetzt und habe mich erkundigt. Nach dem Zahnziehen hörte bald das permanente Haaren auf und er bekam ein wunderbar dichtes Fell und einen tollen Schwanz, das war vorher so ein dünnes Ding. Tat dem übrigen Körper also sehr gut. Pippin war älter, über 10, als das bei ihm notwendig wurde.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 14. Juni 2020, 16:20:30
Hat er vielleicht Zahnweh, wenn er nicht frisst ???
Bei Fanny sind die Zähne voller Zahnstein. Aber bei einer Zahnsanierung müssen wahrscheinlich einige Zähne gezogen werden und das Ganze kann ein paar hundert Euro kosten. Ich weiß nicht, ob wir ihr und mir das zumuten sollen.

Genau das hat mein Tommy nächsten Dienstag vor sich  :-[  ich werde dann berichten :-[ Kostenvoranschlag sind 450 Euro, die Eingangsuntersuchung knapp 50 (war schon). Ich gebe ihm z.Z. Antibiotikum, damit die Entzündung evtl. bis Dienstag noch ein wenig zurückgeht ... Mich gruselts ..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Juni 2020, 17:35:28
Irm, ich drücke Euch beiden die Daumen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Wurmkönig am 14. Juni 2020, 20:08:46
wie...wenn sie knurren, beissen sie nicht? gut zu wissen ;D ;D ;D
Jaja, das sind meine unbewiesenen Halbweisheiten mit denen ich andere immer wieder beeindrucken kann!  ;-)

Dachte, dass nur Weibchen solche Stimmungsschwankungen haben. Bei ihr ist das stark von der Tageszeit abhängig. In der Morgendämmerung, ca. 1 Stunden lang, zerreißt es sie förmlich vor Kraft und vor Energie - da würde ich es nicht wagen auch nur Pieps zu sagen. Dann ist die Power aber raus, so ein halbes Wildtier hat nur 100 % oder 0 % - da gibts nichts dazwischen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 14. Juni 2020, 21:37:42
Hilfe :P!!!
Unser Nachbar, der null gärtnert, hat um seine 3 Gurken, sein einziges Gartenprodukt (er hat keinen Garten sondern Rasen, 2 Bäume, 1 Taglilie, 1 Wein, das war es, ) Unmengen an blauem Schneckenkorn verstreut.
Ich mache mur Sorgen um Lotti und sonstige Tiere.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. Juni 2020, 21:48:56
So ein Knallkopp!  >:(
Lotti st doch schon lange eine "Anlagenkatze" bei Euch, schon bevor ihr sie an Euch gewöhnt habt, oder?
Dann wird sie doch sicher schon öfter Begegnungen mit Schneckenkorn gemacht haben und das Zeug instinktiv meiden?
Ich würde den Nachbarn auf jeden Fall fragen, was für ein Zeug er da ausgetreut hat. Gibt ja wohl auch Schneckenkorn, das für Laien nicht zugelassen ist (glaub ich jedenfalls).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 14. Juni 2020, 21:55:33
Das hoffe ich ja auch ein bisschen. Aber sie ist, was das angeht, dusslig und es ist die Stelle, wo sie, wenn dann, mal übern Zaun hüpft. Und der Typ hat dort immer x kleine Kinder rumlaufen...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. Juni 2020, 22:16:57
Frag ihn, was er dort ausgekippt hat. Was auch immer es ist, es ist überdosiert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 15. Juni 2020, 10:00:30
Heute wird gesprochen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 15. Juni 2020, 18:05:51
Wir werden affig, die Katze ist seit ca. 6 Wochen in einer gefühlten Dauerrolligkeit, die sich immer steigert. Leider gibt es keine nennenswerte Pause um sie kastrieren zu lassen  ::) Sie schreit, gurrt und nervt hier jeden.. auch wenn sie mir leid tut, ich hätte mal wieder gerne etwas Ruhe im Haus.. alle anderen übrigens auch.

Daumen sind für alle gedrückt  :) und ja, es gibt demente Katzen. Ich habe einen davon hier rumlaufen - zum Glück ist Gozilla mein "Symbiont" (sagt mein Mann so schön) und entfernt sich nicht weit von mir, bzw bleibt immer im Garten. Er ist 16 und hat arge Probleme mit dem Gedächtnis, z.B. Hunger, jedes Mal wenn er in die Küche kommt schreit er. Und wirklich jedes Mal, auch wenn ich in die Küche gehe, dann wetzt er hinterher und frisst dann 3 Bröckchen. Er brüllt, wenn er irgendwo steht und mich nicht mehr sieht, wenn er die Orientierung im Haus verloren hat und vielleicht einfach nur so, er nimmt dann auch kein Rufen wahr und braucht eine Weile um wieder klar zu werden. Das Katzenklo ist ein großes Problem  :-[ das findet er kaum noch, aber hier hat keiner das Herz ihn dauerhaft vor die Tür zu setzen, also wird geputzt und gewischt... Zusätzlich ist es wirklich schwierig ihn mit Medikamenten zu behandeln, er riecht es überall (sogar in Leberwurst) und man kann ihn kaum festhalten und zwingen (was ich immer wieder versuche) und er hat sicherlich auch schon Probleme mit den Nieren, denn gelegentlich ist der Urin recht dunkel. Letztendlich muss ich ehrlich sagen, dass wir zwar regelmäßig zum TA fahren, er auch angeschaut wird, aber medikamentös dann höchstens mal eine Spritze möglich ist, alle anderen Behandlungen scheitern regelmäßig an seinem Unwillen (außer Vollnarkose). Dann ist das so, es geht ihm ja nicht schlecht, er ist halt verwirrt, lebt sein kleines Leben offenbar ganz zufrieden und klebt an mir dran, schläft jeden Abend auf dem Sofa bei mir, trinkt regelmäßig. Sollte er Schmerzen bekommen, dann werden wir weitersehen. Das mag sich für manchen komisch lesen, aber ich mache mir die Haltung nicht leicht - immerhin habe ich ihn von Baby an. Und mir ist klar dass Gozi sicherlich keine 2 Jahre mehr leben wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 15. Juni 2020, 20:52:14
Mottischa, ich finde gar nicht komisch was du machst. Wenigstens bleibt Gozilla zu Hause und läuft nicht weg. Das mit dem "Hunger" macht Fanny schon immer so. Wenn sie rein kommt, geht es mit miau zum Futternapf, dann wird ein bisschen gefressen, der Rest abgeschleckt und weiter geplagt, aber wie gesagt, das kenne ich von ihr gar nicht anders. Trockenfutter frisst sie höchstens mal ein kleines Portiönchen. Hund Wuschel liegt dann immer auf der Lauer und wartet, bis er die Reste bekommt, denn für ihn gibt es Trockenfutter.
Fanny läuft mir eigentlich nur hinterher wenn sie raus will. Tabletten kriegt man ihr auch nicht rein. Heute war die Nachbarin scheinbar nicht da, dann war sie den ganzen Tag irgendwo ums oder im Haus. Jetzt scheint sie daheim zu sein und Katze ist weg. Ich möchte nur wissen, warum sie fort gelaufen und nicht mehr zurück gekommen ist. Vielleicht hatte die Nachbarin ein schlechtes Gewissen, weil sie sich gar so sorgte?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 15. Juni 2020, 21:31:08
Mottischa, ich finde gar nicht komisch was du machst. ....

Ich sehe nicht, dass das irgendwie/-wo komisch gemeint war.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 15. Juni 2020, 22:09:50
Schrati, sie hatte das schon richtig verstanden. Vielleicht hätte ich es seltsam nennen sollen.

Tiggi macht Schreipause🙏
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 15. Juni 2020, 22:15:08
Die Miez nervt doch, weil sie nicht raus darf... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 17. Juni 2020, 14:19:08
Ich wollte doch noch von der Zahn-OP von Kater Tommy berichten. Also: hingebracht gestern 11 Uhr, abgeholt 18 Uhr. Nachmittags Anruf von der Praxis, dass er alles überstanden hat, was mich ziemlich beruhigt hat. Tommy war nämlich nicht wirklich kooperativ am Morgen  ::)
Es waren drei schwierige Zähne, 4 einfache, insgesamt kostete das 486 Euronen. Ein paar Tage davor war aber schon ein Termin für 50 € und nochmal nachgucken nächste Woche kostet auch nochmal so viel.
Tommy gehts nicht wirklich schlecht, sogar das Antibiotikum heute früh hat er geschluckt, sowie ein Schmerzmittel am Mittag. Momentan schnarcht er neben mir  ;)
Witzig ist, dass Katze Leyla ihn immer noch nicht wieder "kennt", sie faucht ihn fürchterlich an und brummt. Anscheinend riecht er auch heute noch nach Tierarzt  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Jule69 am 17. Juni 2020, 14:30:41
Irm:
Gut, dass es so verlaufen ist, aber ganz ehrlich...wer kann sich diese Tierarztkosten denn bald noch leisten, das ist ja der Wahnsinn!
Ich bin in der Beziehung ein bisschen raus, aber auch damals schon waren die Kosten heftig. Ich hatte ja u.a. einen 'Montagshund', der mich wirklich viel Geld gekostet hat, dazu noch zeitweise einen Epileptiker...der seine Ausfälle hatte, das hat auch immer viel gekostet, aber damals haben GG und ich gut verdient.
Ich befürchte, selbst wenn GG zustimmen würde, könnte ich mir ein Haustier gar nicht mehr leisten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 17. Juni 2020, 14:52:51
na ja, letzten Monat hat mein Auto so viel gekostet, mit einem Schaden am Motor ....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 17. Juni 2020, 16:03:21
*schickt dem armen Tommy einen dicken Knuddler*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 17. Juni 2020, 16:07:31
Da freut er sich
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 17. Juni 2020, 19:47:29
Armer Tommy, jetzt muss er auf den Felgen mümmeln. Tierarztkosten sind wirklich so, dass Haustierhaltung ein Luxus wird. Allerdings, meine Frau kam letztens mit unserem Lieschen vom Tierarzt zurück, Zahnkontrolle, Ohrenreinigen+tropfen und , Highlight des Tages, Krallen schneiden, alles zusammen 23 Euro.Dabei hat sie noch für schlechte Stimmung mit einer langen Schramme an der Tierärztinhand gesorgt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 17. Juni 2020, 21:35:01
Das ist günstig - sehr günstig. Normalerweise kostet 1x GutenTagsagen 50 Taler  ;)

Der arme Tommy  sieht wirklich etwas abgeschlafft aus. Aber das wird schon. Mein Hundetier kaut auch fast auf den Felgen und kommt damit erstaunlich gut zurecht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. Juni 2020, 23:35:11
ich habe glücklicherweise vergessen, was das Herausoperieren aller Zähne bei Pips gekostet hat, ist ja schon Jahre her. Vinnies Krebsbehandlung war teuer, aber ich hätte gerne mehr bezahlt, wenn er noch ein wenig länger bei uns hätte bleiben können.

Irm, Dein Tommy sieht klasse aus, halt richtig älterer Herr.

Aktuell scheint es Pips besser zu gehen, keine Medikamente mehr, die Nahrungsaufnahme ist nicht megamäßig, aber wenigstens einigermaßen ok. Die Heilpraktikerin hat „hineingesehen“, einen eingeklemmten Nerv gefunden und 2 Halswirbel sowie das Brustbein waren blockiert. das wurde per Fernbehandlung behoben. Zufall oder nicht, aber irgendwie ist da ein zeitlicher Zusammenhang. Passt auch mit den Schmerzen zusammen und dass er in letzter Zeit gern im Liegen gefressen hat, oder wenn man ihm das Schälchen auf Maulhöhe hielt. Offenbar war es unangenehm, den Kopf so weit zu senken, armer Kerl!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 18. Juni 2020, 07:52:01
Die Heilpraktikerin hat „hineingesehen“, einen eingeklemmten Nerv gefunden und 2 Halswirbel sowie das Brustbein waren blockiert. das wurde per Fernbehandlung behoben.

Moin, wie funktioniert das mit der Fernbehandlung? Sagt die HP Dir, was Du mit Pips machen musst?

Hier noch zwei meiner roten Jungs.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eden85 am 18. Juni 2020, 08:35:02
Die beiden liegen ja goldig zusammen  :)

Die Tierarztkosten sind jedesmal heftig,da stimme ich euch zu. Mit Bruno muss ich ca einmal im halben Jahr zur Fellpflege hin.
Er lässt sich nicht bürsten, also wenn ich Glück habe mal 2 min , was bei diesem Fell natürlich nicht reicht. Es bilden sich richtige verknotete Fellplatten , welche dann herausgeschnitten werden

Tommy gute Besserung
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 18. Juni 2020, 09:41:21
danke - und Tommy gehts relativ gut. Seit heute scheint die Katze ihn jetzt auch wieder zu "kennen", faucht nicht mehr.

Das mit dem Bürsten ist komisch, da sind meine ganz scharf drauf. Wenn ich "bürsten!" sage, kommen sie sofort, oder ich werde abgeholt und zu der Bürste geführt. Sind ja aber beides Kurzhaarkatzen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. Juni 2020, 20:07:48
Ach auch auf mit Felge kann man Brekkies kauen, Knuddler an Tommy  ;D Bürste mag hier keiner, auch nicht meine beiden Langhaarflusen. Da beide raus gehen, schneide ich da halt die Knoten raus, macht optisch mal nicht viel her, aber es stört auch keinen.

Mein Tierarzt ist unschlagbar was die Preise anbelangt. Er ist schon in Rente und macht das so nebenbei, die gesamte Behandlung von Tiggi in den letzten Wochen hat mich gerade mal 85€ gekostet - inkl. Medis und das macht sich bei mehreren Katzen schon bemerkbar. Mir graust es vor dem Tag, an dem er komplett in Rente geht  :-\

Tiggi ist kein Rollo mehr, morgen ruf ich den Ta an und vereinbare für nächste Woche einen Kastratermin, dann reicht es aber auch  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 18. Juni 2020, 20:24:34
Ich hatte früher eine Draußenkatze, die hatte mit 17 nur noch die beiden oberen Fangzähne, war aber Jägerin vor dem Herrn.
Eichhörnchen, Tauben, Ratten, sogar einmal einen Raben.
Die lutschte sie dann immer aus und legte uns dann den ausgenibbelten Rest bin zum Entsorgen. :P ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Juni 2020, 20:47:48
Irm, gut dass Deine beiden keinen Beziehungsstress mehr haben :D.

Mottischa, dann drücke ich die Daumen, dass es mit der Kastration gut geht.

Die Heilpraktikerin hat „hineingesehen“, einen eingeklemmten Nerv gefunden und 2 Halswirbel sowie das Brustbein waren blockiert. das wurde per Fernbehandlung behoben.
Moin, wie funktioniert das mit der Fernbehandlung? Sagt die HP Dir, was Du mit Pips machen musst?

Hier noch zwei meiner roten Jungs.
klasse,  die beiden, wie viele sind es denn insgesamt?

Unterschiedlich mit der Heilpraktikerin, diesmal brauchte ich gar nichts zu tun, sie hat den Energieausgleich gemacht. Aber ich habe auch schon selber nach Anweisung „Hand aufgelegt“ und es hat gewirkt, als hätte ich einen Schalter umgelegt.

Meist verordnet sie Globuli oder andere homöopathische Mittel oder verschickt eigene Stimuli.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 18. Juni 2020, 20:52:26

Mein Tierarzt ist unschlagbar was die Preise anbelangt. Er ist schon in Rente und macht das so nebenbei, die gesamte Behandlung von Tiggi in den letzten Wochen hat mich gerade mal 85€ gekostet - inkl. Medis und das macht sich bei mehreren Katzen schon bemerkbar. Mir graust es vor dem Tag, an dem er komplett in Rente geht  :-\
Mein armer Samy hatte auch ein Geschwür am Vorderbein.
Der Kostenvoranschlag für die OP lag bei ca 1500€!
Da er schon alt war, haben wir es ihm erspart.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 20. Juni 2020, 16:00:38
Unterschiedlich mit der Heilpraktikerin, diesmal brauchte ich gar nichts zu tun, sie hat den Energieausgleich gemacht. Aber ich habe auch schon selber nach Anweisung „Hand aufgelegt“ und es hat gewirkt, als hätte ich einen Schalter umgelegt.

Meist verordnet sie Globuli oder andere homöopathische Mittel oder verschickt eigene Stimuli.

klasse,  die beiden, wie viele sind es denn insgesamt?

Ah, ok, danke für die Erklärung. Zur Frage, hier toben insgesamt 4 rote Kater und eine rote Katze herum. Und diverse in anderen Farben. Aber 2 der roten Kater kommen nur regelmäßig zur Paarungszeit und holen sich Ohrfeigen von meinen Mädels ab. Zutraulich sind sie aber schon, der eine, Bruno, wirft sich sofort auf den Rücken wenn er mich sieht und will den Bauch gekrault bekommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. Juni 2020, 20:56:29
toll, so viele!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: RosaRot am 21. Juni 2020, 23:39:33
Liebe Katzenmütter und -väter,
schreibe ja selten hier, brauche aber jetzt mal einen Rat:
getreu Barbareas Prinzip durchziehenden Gesellen Futter hinzustellen habe ich ca. 1,5 Jahre einen alten schwarzen Kampfrecken gefüttert, der verschwand vor kurzem, jetzt kommt ein jüngerer rot-weißer Strubbel-Kater, der grauslich verzeckt ist, vor allem um den Hals.Er legt sich vor die Tür als wäre er hier zu Hause und ist auch lieb zur Prinzessin (die ihn aber ignoriert, aber nur selten faucht). Anfassen lässt er sich nicht - ich kann ihm also nicht mal so nebenbei eine Ladung Frontline verpassen, wie sie die Prinzessin ab und bekommt(ca. 1-2mal im Jahr, das reicht, sie putzt sich sehr sorgfältig).
Gibt es etwas, was ich ihm ins Futter mischen kann? Dieser zerkratzte Zeckenkranz ist nicht mit anzusehen. Bei etwas Pflege wär's ein schöner Kater irgendwann, momentan sieht er irgendwie ulkig aus, hat ziemlich verhauene Proportione (lange Beine, ein sehr herausstehender Brustkorb, kleiner Kopf - weswegen ich erst dachte, es ist eine Katze, hat aber 'Glöckchen'...ziemlich langes Fell, aber ungepflegt, obwohl er sich putzt.)
Was könnte ich ihm noch Gutes tun?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 22. Juni 2020, 00:36:05
Tut mir leid, RosaRot, ich hab nur Stubentiger und deswegen (zum Glück) keine Erfahrung mit Zecken und Flöhen bei Katzen.

Wenn Du ihn aber regelmäßig mit hochwertigem Futter versorgst, wird er bald auch so ein schönes Fell bekommen und mit der Zeit möglicherweise zutraulich werden. Besser wäre es natürlich, wenn Du ihm die Zecken bald entfernen könntest. Ich meine gelesen zu haben, dass manche Katzenhalter ihren Katzen Kokosöl entweder in Fell schmieren oder es ins Futter geben. Wegen der Dosis müsstest Du mal nachforschen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 22. Juni 2020, 07:15:15
Eine kurzfristige Lösung fällt mir da auch nicht ein, ausser ganz schnell Vertrauen aufbauen. Aber das ist gerade bei Streunern leichter gesagt als getan.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Obstjiffel am 22. Juni 2020, 10:01:35
Was du zusätzlich zu Kokosöl noch versuchen könntest sind Bierhefe-Tabletten. Einfach die für uns aus der Drogerie. Lilu wiegt ca. 4 kg und bekommt morgens drei Stk. davon. Meine Hündin Enja  mit 25kg aber auch nicht mehr als sechs. Beide kommen Zecken und Flohfrei durchs Jahr. Bei uns immer eine Packung, wenn die leer ist erst einmal so sechs Wochen Pause.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: RosaRot am 22. Juni 2020, 14:35:34
Obstjiffel, gute Idee! Bierhefe sollte sich auftreiben lassen bzw. ist vermutlich sogar im Schrank!
Das werde ich ausprobieren. Der Kerl kommt ja nicht täglich sondern meist so aller zwei Tage. Vitaminpaste gebe ich ihm schon, gut ist das Futter auch.
Schnell nachgesehen: Bierhefe ist vorhanden. Kokosöl bringe ich beim nächsten Einkauf mit.

Löst Du die Hefetabletten auf? Oder fressen sie die so?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. Juni 2020, 15:42:30
Mein erster Kater ist in die Handtasche meiner Mutter gekrochen, um die Hefetabletten da rauszuoperieren, scheinen sehr attraktiv zu riechen. Werde ich auch mal mit Pips ausprobieren, schaden kann es ja nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. Juni 2020, 21:02:16
Wenn es nicht hilft, kannst du ihn vielleicht auch mit einem Baldriankissen anlocken um ihm in seiner Trance das Frontline aufzuträufeln.

Tiggi hat Donnerstag endlich ihren Kastratermin. Sie ist toll, so normal :) ein richtiger Kobold und so neugierig und verspielt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: RosaRot am 22. Juni 2020, 23:05:09
Er kam vorhin, hat sein Futter hinein geschlungen, die Hefetabletten anstandslos mitgenommen und zog weiter. Gestern sass er eine Weile hier herum, in gehörigem Abstand, heute war es aber später und offenbar waren die Füchse schon unterwegs. Vor denen hat er Angst.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. Juni 2020, 23:05:46
Wie schön, das zu hören. Ist vermutlich seit langem das erste Mal, dass sie schmerzfrei ist, oder?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 23. Juni 2020, 23:59:21
Wenn Du ihn aber regelmäßig mit hochwertigem Futter versorgst, wird er bald auch so ein schönes Fell bekommen und mit der Zeit möglicherweise zutraulich werden.
Das kann ich nur bestätigen! Findus erschien hier anfangs wie ein echter Flokati ;D strubbelig und lauter Fransen. Es wirkte, als habe er Löcher im Fell. Das ist inzwischen sehr viel besser geworden,
1. weil er sich immer satt fressen konnte (Findus verputzt alle Krümelchen auf allen Tellern ;D ) und
2. ist sein Fell und seine Verfassung noch einmal deutlich besser geworden, seit dem wir ihn gegen den massiven Wurmbefall behandelt haben. Er hatte eine dicken Bauch wie eine Trommel. Wenn man ihn aus der Vogelperspecktive betrachtete  sah er aus wie (von vorn nach hinten betrachtet) kleiner Kopf, schmaler Brustkorb; dicker Bauch, mageres Becken und eben der strubbelige Schwanz.
Ungefähr so ;D =  o+Ox---

Wir hatten das Glück, dass er quasi gebettelt hat, dass ihn endlich mal jemand lieb krault und anfasst. Er schmeisst sich uns bei jeden Schritt vor die und auf die Füsse und gibt nicht eher Ruhe, bis man sich erbarmt und ihn richtig herzhaft knuddelt.

Mit dem zweimaligen SpotOn gegen die Würmer, waren dann auch die Zecken alle abgefallen und ein Neubefall hat es bisher nicht gegeben.

Hier war es ja nun so, dass Findus durch die anderen 3 Katzen die typische Geräuschkulisse am Haus erlernte. Die Küchentür, Schritte auf den Stufen, ja selbst wenn wir morgens in der Küche die Jalousien hochziehen - all diese Geräusche verbinden sie mit "Fütterung der Raubtiere" ;D Und Findus musste nur hinterherlaufen.
Anfangs dachte ich, es wäre vielleicht nötig die Fütterung mit dem Klang eine Glocke o.ä. zu verbinden, aber die "Lern-Brücke, welches Geräusch bringt Futter" waren hier ganz offensichtlich die anderen Katzen.

@ RosaRot:
Wenn Du eine zügigere Konditionierung möchtest, dann wäre es bei so einem Einzeltier vielleicht zu überlegen, das Futter mit einem akustischem Signal zu verknüpfen. Es wird nicht lange dauern und er/sie lässt sich mit diesem Signal herbeirufen.  Letztendlich wird er so schneller zutraulich und man kann ihm dann auch eher Medikamente zukommen lassen - so jedenfalls meine Überlegung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. Juni 2020, 07:00:13
Wie schön, das zu hören. Ist vermutlich seit langem das erste Mal, dass sie schmerzfrei ist, oder?

Ne, schmerzfrei ist sie schon lange.. nur dauernd rollig  ::) aber dem helfen wir morgen ja ab.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 24. Juni 2020, 13:28:17
Ich war heute auch nochmal beim Tierarzt. Eigentlich wäre das nur der Nachguck-Termin von der Zahn-OP gewesen, aber Tommy hatte seit Freitag keinen Stuhlgang mehr, und ich machte mir echt Sorgen. Daher Röntgen und Einlauf  :( Ich hoffe, jetzt längere Zeit nicht mehr mit ihm da hin zu müssen, denn er ist echt verstört. Schon heute früh verschwand er unterm Bett, als er merkte, dass ich ihn eintüten wollte  :-\  :-\ und das heute war wohl auch nicht lustig  :-\ 
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 24. Juni 2020, 13:55:01
Weia  :-\ *drückt die Daumen für alsbaldige Besserung in jeglicher Hinsicht*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 24. Juni 2020, 14:50:43
danke
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. Juni 2020, 15:00:51
Irm, ich drücke dir die Daumen.. leider ist es häufig so, dass Katzen den Korb sehen und sich unsichtbar machen  :-\

Hoffentlich geht es dem Mauz bald besser.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: RosaRot am 24. Juni 2020, 16:23:48
@ RosaRot:
Wenn Du eine zügigere Konditionierung möchtest, dann wäre es bei so einem Einzeltier vielleicht zu überlegen, das Futter mit einem akustischem Signal zu verknüpfen. Es wird nicht lange dauern und er/sie lässt sich mit diesem Signal herbeirufen.  Letztendlich wird er so schneller zutraulich und man kann ihm dann auch eher Medikamente zukommen lassen - so jedenfalls meine Überlegung.

Ja, das mache ich schon, ich habe so einen speziellen Katzenruf ;) und ihm auch einen Namen gegeben, mit dem ich ihn anspreche.
Entwurmen, ja, das ist noch wichtig - ich hab' noch etwas, was sich ans Futter mischen lässt. Würmer hat er bestimmt. Ich versuch's mal beizumischen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 16:50:40
Armer Kerl :(, ich drücke mit Daumen, dass es nichts Schlimmes ist,
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Wurmkönig am 24. Juni 2020, 17:43:33
Die Zen-Lehrer sagen ja, dass man von Katzen lernen kann sich richtig zu entspannen - aber ich fürchte, dass schaffe ich nicht! Nicht einmal mit noch so viel Anstrengung  ::) !
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 24. Juni 2020, 18:57:50
Irm, ich drücke dir die Daumen.. leider ist es häufig so, dass Katzen den Korb sehen und sich unsichtbar

Ich drück die Daumen fürs kastrieren !
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. Juni 2020, 19:08:31
Danke, die Hitze macht mir Sorgen, aber da niemand eine weitere Rolligkeit riskieren möchte, eben morgen. Wird schon schiefgehen  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juni 2020, 20:05:48
 Tiggi Tiger ist dochbnoch jung und eine echte Kämpferin :). Alles Liebe für morgen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 24. Juni 2020, 20:18:31
Das wünsche ich ihr auch, und Dir viel Kraft.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 24. Juni 2020, 21:12:21
*drückt die Daumen, dass alles gut geht*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 24. Juni 2020, 22:15:26
Danke, die Hitze macht mir Sorgen, aber da niemand eine weitere Rolligkeit riskieren möchte, eben morgen. Wird schon schiefgehen  :-\
hier sind alle Pfötchen und Daumen gedrückt :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 24. Juni 2020, 22:20:58
Ich war heute auch nochmal beim Tierarzt. Eigentlich wäre das nur der Nachguck-Termin von der Zahn-OP gewesen, aber Tommy hatte seit Freitag keinen Stuhlgang mehr, und ich machte mir echt Sorgen. Daher Röntgen und Einlauf 
und hat die Röntgenaufnahme ansonsten nichts ergeben? Wie lautete den die Erklärung des TA zu der ausgeprägten Verstopfung?

Hoffentlich geht es Tommy bald besser!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. Juni 2020, 22:42:35
oh, ich drücke auch allen den Daumen! Wir hatten mal so eine Verstopfung bei unserem Schwarzen nach der Umstellung auf Barf. Da haben wir auch sehr gebangt. Auch mal bei unserer ersten Katze, TA hat nicht viel machen können. Ich habe dann den Bauch sanft massiert, irgendwann flitze sie weg und hat einen gefühlt fussballgroßen Haufen in die Badewanne gemacht. War ihr sehr peinlich ... ;D

Sanfte Bauchmassagen zum Anregen der Verdauung, nicht drücken/kneifen könntest Du probieren um ihm zu helfen, Irm. Das funktioniert genauso wie bei den Kleinen durch das Lecken der Mutter.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 25. Juni 2020, 10:26:53
Ich war heute auch nochmal beim Tierarzt. Eigentlich wäre das nur der Nachguck-Termin von der Zahn-OP gewesen, aber Tommy hatte seit Freitag keinen Stuhlgang mehr, und ich machte mir echt Sorgen. Daher Röntgen und Einlauf 
und hat die Röntgenaufnahme ansonsten nichts ergeben? Wie lautete den die Erklärung des TA zu der ausgeprägten Verstopfung?

Hoffentlich geht es Tommy bald besser!

Die Röntgenaufnahme hat halt die massive Verstopfung gezeigt, weiter nix beunruhigendes. Daher dann der Einlauf, der aber erst richtig erfolgreich war, als er zu Hause auf sein gewohntes Katzenklo konnte  ;) Die Erklärung war, dass sowas nach OPs häufig vorkommt. Ich gebe ihm jetzt dreimal am Tag Laktulose und aufs Futter was, das Enteropro heißt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 25. Juni 2020, 10:30:34
oh, ich drücke auch allen den Daumen! Wir hatten mal so eine Verstopfung bei unserem Schwarzen nach der Umstellung auf Barf. Da haben wir auch sehr gebangt. Auch mal bei unserer ersten Katze, TA hat nicht viel machen können. Ich habe dann den Bauch sanft massiert, irgendwann flitze sie weg und hat einen gefühlt fussballgroßen Haufen in die Badewanne gemacht. War ihr sehr peinlich ... ;D

Sanfte Bauchmassagen zum Anregen der Verdauung, nicht drücken/kneifen könntest Du probieren um ihm zu helfen, Irm. Das funktioniert genauso wie bei den Kleinen durch das Lecken der Mutter.

Ach, ich hatte doch fast Muskelkater nach 5 Tagen Bauch massieren !! Er fordert das sogar ein, quakt mich an, wenn ich aufhöre  ::)  Hat diesmal gar nix genutzt, daher war ich auch sofort mit dem röntgen einverstanden, hatte Sorge, dass doch noch was anderes ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 25. Juni 2020, 11:51:24
Tommy hatte seit Freitag keinen Stuhlgang mehr, und ich machte mir echt Sorgen. Daher Röntgen und Einlauf ...
Die Röntgenaufnahme hat halt die massive Verstopfung gezeigt, weiter nix beunruhigendes. Daher dann der Einlauf, der aber erst richtig erfolgreich war, als er zu Hause auf sein gewohntes Katzenklo konnte  ;)

Egal wie, das Ergebnis ist alles andere als K.... ;D, sondern sehr schön, dass es ihm besser geht!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:13:32
Super dass es jetzt wieder flutscht  ;D

Tiggi wurde gestern um 16 Uhr planmäßig kastriert und ist immer noch nicht wirklich aus der Narkose raus. Bis 4Uhr morgens war sie im Trapo und hat geschlafen, den habe ich dann aufgemacht als sie sich bewegte. Sie tut sich damit ja jedes Mal sehr schwer und nun ist sie hoffentlich durch mit allem. Nächste Woche geht es zur Kontrolle und dann kann der Wicht wieder loslegen.

Heute darf sie sich in Schlafzimmer und Büro aufhalten, da mein Mann zuhause arbeitet, hat er so immer ein Auge auf sie und sie ist nicht allein - außerdem sind dort die Temperaturen angenehm.

Mein riesiger Kater Püppi (Maine Coon) hatte auch mal sowas wie Verstopfung und wir mussten schön am Spätabend zum Ta fahren, weil der Herr vor Schmerzen quakte und hechelte. Röntgen ergab, vollgefressen bis zum Anschlag, lauter Pupse quer und Trommelbauch. Gab auch eine Spritze und kostete 150€  ::) seit dem bekommt er sein Futter streng rationiert, da er ohne Maß und Ziel frisst. Das ist Püppi :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:14:59
Der kleine Schönling  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:17:27
Aber er kann auch anders.. seit wir wieder auf dem Land wohnen sind Scheunen und Schuppen spannend... sein Fell allerdings auch, weiß war einmal  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:18:30
19 Jahre und immer noch fit :) Caspar.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:21:20
Kuno, ein langer Weg bis zum endgültigen Namen. Kam als Karlsson hier an, wurde Klamo, dann Findus und nix passte.. bis.. mein Mann ihn Kuno Löwenherz taufte (inzwischen weiß man, dass er eher Mimosenherz ist ;) )
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 07:23:22
Und das ist Chufi, der lebt inzwischen bei meiner Mutter, da ihn unsere andere Perser Peach immer verkloppt hat und das hier gar nicht ging.. aber mit dem konnte man herrlichen Unsinn machen.. jetzt habt ihr alle, bis auf Gozilla gesehen - von dem muss ich mal ein Bild suchen ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 26. Juni 2020, 11:09:50
Mottischa, das Schneebild mit Püppi ist phänomenal schön! Wie er ins Licht schaut ...
Die anderen sind natürlich auch schön  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juni 2020, 13:33:19
Mottischa, das Schneebild mit Püppi ist phänomenal schön! Wie er ins Licht schaut ...
Die anderen sind natürlich auch schön  :D

Ja das ist wirklich ein tolles Bild geworden :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. Juni 2020, 16:18:08
Find ich auch  :D. Er sieht auch mehr aus wie irgendein Schneetier (Leopard, Eisbär ... ;D) als wie eine  normale Katze...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 27. Juni 2020, 15:20:05
Schöne Viecher  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Rosenfee am 27. Juni 2020, 15:49:02
Chufi ist so niedlich :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 27. Juni 2020, 20:15:40
Find ich auch.  :D
.
Püppi im Scheunen-Look ist aber auch ein toller Schnappschuss. Als wüsste er, dass das auf dem Foto nicht so optimal rüberkommt.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Juni 2020, 22:52:54
Heute früh war große Freude angesagt :)
Unser Kater ist Freitagabend verschwunden - und war Samstagfrüh wieder da. Daß er mal ein Tag fehlt ist beim Kater ja nicht ungewöhnlich...
Allerdings lagen dazwischen zwei Wochen!!! :o

Seitdem mauzt, frißt, schläft, schmust und säuft er nur - und hat den Hof noch nicht einen Meter verlassen! :D
...ich freu mich. ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 27. Juni 2020, 23:05:40
Ach du liebe Zeit!  :o
Da hat ihn wohl jemand eingesperrt und halblebig gefunden und ihn ein bisschen gepäppelt, bevor er den Heimweg antreten konnte... ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Juni 2020, 23:52:08
Ich weiß nicht - wenn ja bin ich jedem Helfer sehr dankbar! Jedenfalls ist er unversehrt, zwar ausgehungert aber wieder da! :D (wir haben die letzten zwei Kater durch Autounfälle verloren) dazu kommen Gefahren durch Großhunde, unkontrollierte Fallen, Mitfahrgelegenheiten, Waschbären und Uhus...

Einsperren finde ich aber auch keine Lösung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Juni 2020, 09:25:09
Sehe ich auch so, klasse, dass er wieder da ist. Wenn er irgendwo eingesperrt war, hat er hoffentlich dazugelernt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 28. Juni 2020, 11:46:58
Glück gehabt, Kater und Angehörige,
da wäre ein Tracking interessant und hilfreich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Juni 2020, 12:15:31
kann man das jetzt schon machen, Chip rein und dann per App lokalisieren, so wie mit Dingen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 28. Juni 2020, 17:29:17
Bisher kenne ich es nur extern, Katze trägt es an einem Geschirr.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Juni 2020, 18:28:43
an meinem Freigänger fixiere ich aber lieber nichts!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Juni 2020, 18:32:05
Freue mich mit, dass er wieder da iat, dkms :D, sowas ist immer nervenaufreibend.
Aber, gehen Uhus auf Katzen?  ??? Das wusste ich nicht...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Natura am 28. Juni 2020, 18:35:39
Das ist ja wirklich erfreulich, dkms :D. Nach zwei Wochen hat man die Hoffnung ja schon fast aufgegeben. Mich würde mal interessieren, ob unsere Fanny auch irgendwann zurück gekommen wäre. Sie hatte nach einer Woche schon ziemlich abgenommen und schlief am Anfang fast den ganzen Tag. Jetzt benimmt sie sich wieder völlig normal, stromert bei dem schönen Wetter draußen rum und kommt ab und zu rein. Wir haben ihr ein Halsband mit Adresse und Tel.-Nr. angezogen und kürzlich rief Jemand an und fragte, ob wir unsere Katze vermissen. Sie würde in den Weinbergen (gegenüber unserem Haus) herum laufen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 28. Juni 2020, 20:00:04
Aber, gehen Uhus auf Katzen?  ??? Das wusste ich nicht...
Die Stadtuhus in HH ernähren sich von Ratten, Igeln, Tauben, Kaninchen... :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Juni 2020, 20:19:13
wieso HH - in Deinem Profil steht Stuttgart?
Die Tauben und Ratten gönne ich ihnen ;D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 28. Juni 2020, 21:03:55
In Stuttgart gibt es keine Uhus.
Im Naturpark habe ich einen interessante Geschichte von den Uhus in HH gepostet.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. Juni 2020, 06:53:27
Moin, schön dass Mieze wieder da ist. Mein alter Kater war beim letzten Umzug 16 und verschwand kurz danach, wir vermuten dass er sich schlicht verlaufen hat. Nach zwei Wochen stand er abgemagert im strömenden Regen vor der Tür, hatte auch keiner mit gerechnet. Mein Winni verschwand 9 Wochen lang und tauchte unversehrt und wohlgenährt auf, bis heute glaub ich dass ihn jemand behalten wollte und fütterte, zumal er immer wieder verschwand. Vor dem letzten Umzug war er dann ganz weg, da half auch die Meldung bei Tasso nicht, der Chip wurde wohl nie ausgelesen, er ist bis heute als vermisst gemeldet. Mein roter Kater Jasper verschwand vor 8 Jahren, trotz aktiver Suche über Zeitung, Internet, NDR2 keine Rückmeldung - ich glaube den haben Urlauber vom Campingplatz mitgenommen, der war unglaublich freundlich.. manchmal schleicht sich aber der Gedanke ein, dass mein Nachbar gegenüber ihn erschlagen hat. Jasper war immer drüben und hat dessen Schwester besucht. Nun hat der Mann aber Zwerghühner und dem war der Kater ein Dorn im Auge (obwohl der nie etwas gemacht hat), der hat sogar Spatzen getötet, weil sie das Hühnerfutter fraßen  :-[ Die Ungewissheit ist echt schlimm... die ganze Geschichte war ein echtes Drama.. also kann ich das nachfühlen.

Tiggi ist fit und geht auch schon wieder raus, die Narbe verheilt gut :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 29. Juni 2020, 11:10:09
Gott Mottischa - da kann ich mitfühlen! Mein Schwarzer war eine Woche weg, ehe ich die Rückmeldung bekam, dass jemand eine überfahrene, große, schwarze Katze gesehen und die Polizei gerufen hatte. Die hätte ihn eigentlich mitnehmen und den Chip auslesen müssen, statt dessen wurde er nur an den Straßenrand gelegt und ist vermutlich im Magen eines Fuchses gelandet.

Wenigstens war er vermutlich sofort tot und ist nicht langsam in einem Gartenhaus verdurstet ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 29. Juni 2020, 20:16:40
Mottischa,
dein Kater Winnie hatte vermutlich einen Zweitwohnsitz.
Das machen viele Katzen, meine war mal 8 Wochen weg in der Nachbarschaft, wie sich später herausstellte.
Sie konnte die Katze meines Freundes nicht leiden.
Ich hatte Plakate am Laden aufgehängt... keine info...
Sie stand einfach eines Tages wieder da.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 02. Juli 2020, 13:26:49
Ich glaub, ich spinn. Frl. Oskar - seit 10 Jahren kastriert - führt sich auf, als ob sie rollig sei.  :o ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 02. Juli 2020, 14:23:48
Ich glaub, ich spinn. Frl. Oskar - seit 10 Jahren kastriert - führt sich auf, als ob sie rollig sei.  :o ::)
bei Hunden gibt es solche Verhaltensveränderungen bei Tumorerkrankungen, die die hormonelle Lage verändern. Gibt es so etwas bei Katzen auch?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 02. Juli 2020, 15:00:05
Keine Ahnung  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. Juli 2020, 15:37:33
Ich glaub auch die haben manchmal Hormonfluss. Kater Micki begatte mit 6 Jahren eine rollige Katze 😳😳, ohne Ergebnis, da kastriert. Aber das war bei ihm kein Einzelfall, da es mehrfach passierte.

Ja, Winni ist sicher ausgezogen.. kann man nix machen.

Tiggi geht es blendend, alles heilt, kein Rollo mehr 😅
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: muermel am 07. Juli 2020, 21:26:26
Ihr Lieben, ich lese hier regelmäßig mit, komme aber aus Zeitgründen nur noch ganz selten zum Schreiben. Heute brauche ich aber einmal euren Rat bzw. Eure Einschätzung.

Unsere Nelly - hier meist Nelchen genannt - ist reichlich 11 Jahre alt. Sie kam als junges Fundtier zu uns und bis vor kurzem waren ihre und unsere Welt in Ordnung. Bis dahin war sie (sie ist Freigänger) Fremden gegenüber sehr zurückhaltend, für uns - d. h. für meinen Mann und mich - hingegen unsere liebe schnurrende Klette. Es war fast unmöglich, mit ihr in einem Zimmer zu sein, ohne dass sie einem von uns auf den Schoß gehüpft ist. Im Garten haben wir immer einen Extra-Stuhl mit Kissen versehen, weil Madamchen ja sowie so unsere Gesellschaft suchte.

Mitte Juni war wieder ein Routine-Tierarzbesuch fällig, bei dem ich ansprach, dass Nelchen sich etwas überdurchschnittlich übergibt. Daraufhin wurde mir zu einem Bluttest geraten, der dann leider erste Anzeichen für eine Nierenerkrankung lieferte. Also künftig Nierendiätfutter. Wir haben von der Tierarztpraxis ein Probesortiment bekommen und ich habe außerdem in einem entsprechenden Fachgeschäft eine Auswahl der dort angebotenen Spezialfutter gekauft. Die Akzeptanz ist unterschiedlich, aber im Großen und Ganzen frisst Nelchen das Futter mit Appetit und hat seither auch nicht mehr geko... Ihr Ernährungszustand ist laut Tierärztin übrigens völlig in Ordnung und das Fell ist wie immer ausgesprochen seidenweich.

Nun aber zum eigentlichen Problem: Als wenn wir zum Zeitpunkt der neuen Fütterung einen Hebel umgelegt hätten, ist Nelchen nicht mehr die Alte. Sie zieht sich zurück, sucht nicht mehr unsere Nähe, geht kaum noch raus und schläft gefühlt nur noch. Sie hat noch nie mit Begeisterung gespielt, aber im Garten konnte ich sie mit einem langen Grashalm immer zu einer wilden Jagd herausfordern. Jetzt: null Interesse. Auch war sie draußen immer eine "Stehpinklerin", plötzlich erledigt sie das kleine Geschäft auf Katzendamenart. Und ihr Gesichtsausdruck ist irgendwie anders, fast traurig.

Wenn ich sie aber auf ihrem Rückzugsplatz besuche, werde ich wie eh und jeh mit einem freundlichen Gurren begrüßt und mir wird sofort der Bauch zum Streicheln hingereckt. Sie genießt die Zuwendung zweifellos, fordert sie aber nicht mehr ein wie bisher.

Was meint Ihr, hat das Ganze wirklich mit der Futterumstellung zu tun oder ist das ein Zufall? Ich kann sonst keinen Grund erkennen, warum sie sich auf einmal so verändert hat. Wir sind so ratlos ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 07. Juli 2020, 21:48:37
Wenn eine früher aktive Katze sich zurückzieht, nicht mehr spielt, viel schläft, deutet das für mich auf eine Erkrankung hin.
Schmerzen?
Geht sie auf Jagd?
https://www.drhoelter.de/tierarzt/tierkrankheiten/chronische-niereninsuffizienz.html
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 07. Juli 2020, 22:47:50
Für mich passt die Verhaltensänderung zum Nierenproblem.
Och menno, das Nelchen... :-\

*drück*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Obstjiffel am 08. Juli 2020, 09:33:29
Irgendwie passt das Verhalten eures Neelchens teilweise zur Nierenerkrankung. Aber zum Teil auch nicht. Läßt sich eure Maus von Fremden anfassen? Ihr Verhalten könnte auch auf andere Schmerzen schließen lassen. Vielleicht ist sie dumm gefallen, hat sich mal wo verklemmt etc.. Für mich hört es sich zusätzlich nach musulären Problemen oder auch Fehlstellungen an. Ich würde, wenn sie es zuläßt, einen Physiotherapeuten drauf gucken lassen. Gute Physios haben auch ein Gefühl dafür, was ihr Problem sein könnte, falls es nicht von ihnen gelöst werden kann. Falls du in den sozialen Medien unterwegs bist, einfach mal im Ortschannel nach Empfehlungen fragen. Woher kommt ihr denn?

Bei der Nierendiät, habt ihr da zusätzlich einen Phosphatbinder bekommen? Hier im blauen Katzenforum bekommst du mehr Informationen dazu und kannst auch Fragen stellen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Violatricolor am 08. Juli 2020, 12:42:20
"Nelchen ist nicht mehr die Alte", oder anders gesagt: wenn die Katze krank ist, verändert sich ihr Verhalten.Ich hoffe, dass es bald behoben ist. :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Juli 2020, 12:49:57
Es könnte auch am Futter liegen, an Unverträglichkeiten, die ihr im Verdauungstrakt Schmerzen bereiten. Auch Medikamente können irgendwas auslösen, was man so gar nicht mitbekommt. Habe eine PM geschickt
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Juli 2020, 16:54:29
Ich denke nicht, dass das Futter eine Wesensveränderung verursacht. Das fällt nur zufällig zusammen.

Nierenerkrankungen sind heimtückisch. Lass doch auch vielleicht noch einen Diabetistest machen. Vielleicht braucht sie noch Tabletten zur Diät dazu. Der kleine Hund meines Freundes hatte schon immer mit den Nieren und im Alter dazu noch Diabetis, 5 Mahlzeiten am Tag, 3x spritzen... mit Hunden geht das. Bei einer Katze könnte ich mir das nicht vorstellen....

Nieren ist so eine Sache bei Katzen. Ich habe schon zwei Katzen an Nierenerkrankungen verloren. Mein Kater Gismo war erst 9 und meine alte "Lady" aber schon bald 20, die hatte dann auf Schlag ganz schweres Nierenleiden und Diabetis. Keine Chance mehr. Bei Gismo haben wir noch was probiert, aber auch das klappte nicht mehr. Und seit dem bekommen meine Katzen nur noch ganz gutes Futter. Die Nieren müssen in so einem Katzenleben ne Menge leisten, wenn minderwertiges Futter gefüttert wird, ständig entgiften.... je besser das Futter, desto länger halten die Nierchen durch.

Ich drücke ganz doll die Daumen, dass deine Miez wieder die "Alte" wird. :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 08. Juli 2020, 17:38:20
Die eine Katze meines Sohnes hatte letztens eine Wesensveränderung.
Sie ist sonst sehr schmusig, und auf einmal war sie zickig und hatte zwanghaftes Lecken.
Eine andere Tierärztin kam dann darauf, dass das auch die Schilddrüse sein kann, und tatsächlich war es das.
Sie wurde entsprechend behandelt und nun ist sie wieder lieb und anhänglich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 08. Juli 2020, 19:23:51
Alles Gute fürs Nelchen!

Dieses Forum kann ich noch empfehlen, das war bei meinen CNI-Patienten damals sehr hilfreich.
LG

http://www.felinecrf.info/
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. Juli 2020, 19:29:01
Ist es sinnvoll rohes Fleisch und Fisch zu füttern um ein Nierenleiden vorzubeugen?
Wie denkt ihr darüber?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: muermel am 08. Juli 2020, 20:34:51
Danke erstmal für eure Tips und Gedanken zu meinem Problem. Zum Thema CNI habe ich seit der Diagnose einiges nachgelesen, es stimmt, da werden auch Müdigkeit und Antriebslosigkeit als Symptome genannt. Das würde mir auch alles einleuchten, wenn Nelchen sich nicht so plötzlich so sehr verändert hätte. Außerdem hatte die Tierärztin von einer Früherkennung des Nierenproblems gesprochen...

Jetzt einmal ein anderer Gedanke: Ich neige nicht dazu, Katzen zu vermenschlichen - aber: Nelchen ist zweifellos ein Sensibelchen. Könnte es sein, dass sie unsere (erschrockene, besorgte, traurige) Reaktion auf die Diagnose auf irgendeine Art und Weise mitbekommen und darauf reagiert hat?

Inzwischen habe ich die Tatsache des Beginns einer unheilbaren Erkrankung aktzeptiert, versuche eine schmackhafte Fütterung zu organisieren und lasse das Futter auch mal ein Weilchen stehen, wenn es nicht sofort angenommen wird. Und irgendwie scheint jetzt unser vierbeiniger Liebling wieder ein ganz kleines bisschen "normal" zu werden: Ich hatte heute einen sehr anstrengenden Arbeitstag und habe mich danach erst mal ein Weilchen aufs Bett gelegt. Es dauerte keine Minute, da lag Nelchen laut schnurrend auf meinem Bauch. Vorhin hat sie mit ihrem süßen "Ma-au" lautstark ihr Abendessen gefordert und hat das heute morgen verschmähte (kühl gestellte und wieder leicht angewärmte) Futter aufgefressen. Zum ersten Mal seit Tagen hat sie dann Einlass ins Wohnzimmer gewollt, um dort meinen Mann zu belagern, der es sich auf dem Sofa bequem gemacht hat. Ich habe wieder ein bisschen Hoffnung...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Juli 2020, 21:24:02
Ist es sinnvoll rohes Fleisch und Fisch zu füttern um ein Nierenleiden vorzubeugen?
Wie denkt ihr darüber?
Ja! Mein Pips hatte mit etwa 8 Jahren einen CREA-Wert von 2,7, der Sollwert liegt zwischen 0,8 und 2,4 (jetzt sogar nur noch 2,1 meine ich). Nach einem Jahr Barfen war er bei 2,0 und mein TA sprachlos. Mittlerweile liegt er mit seinen 16 Jahren schon seit Jahren bei 1,6 bis 1,7. Auch alle anderen Blutwerte sind im grünen Bereich, für sein Alter ungewöhnlich, wie der TA mehrfach betonte. Auch bei Struvitsteinen war das eine gute Option, die hatte der Schwarze.

Vermutlich kann man mit hochwertigem Dosenfutter das Gleiche erreichen. Aber: Hersteller können nach und nach an der Qualität drehen, ohne dass man es mitbekommt. Mit selbstgemachtem Futter passiert das nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. Juli 2020, 21:27:44
Muermel, ich drücke ganz doll die Daumen!

Und ja, Tiere reflektieren unsere Gefühle. Ich hatte Dir von meinen Erfahrungen geschrieben, die Heilpraktikerin hatte damals aus meinem Kater einen Seelenzustand herausgelesen, dass ich dachte, sie hätte zu tief ins Glas geschaut. Nachdem das mit dem Handauflegen aber sofort einen durchschlagenden Erfolg hatte, wurde ich nachdenklich. Wenn sie in einem Punkt so absolut recht hatte, war es unwahrscheinlich, dass sie beim zweiten total daneben lag. Dann kam ich drauf: was sie über den inneren Zustand von Pips erzählte, reflektierte nicht nur mich sondern auch seinen Kumpel. Ich habe dann konkret nachgefragt, ob das möglich ist: ja, bei einer engen Bindung ist das nicht ungewöhnlich.

Wer von uns hat sich noch nie gefragt, woher die Biester so genau wissen, dass man gleich mit ihnen zum TA will und auf einmal unsichtbar sind ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 08. Juli 2020, 21:40:08
Könnte es sein, dass sie unsere (erschrockene, besorgte, traurige) Reaktion auf die Diagnose auf irgendeine Art und Weise mitbekommen und darauf reagiert hat?

Das fragst Du jetzt nicht im Ernst, oder?  ;D

Bei meinem früheren Kater Freddy musste ich Okklumentik lernen. Der las in einem Menschen - und insbesondere mir - wie in einem offenen Buch. Nelchen wird dafür auch eine gewisse Begabung haben.  ;)

(Freddy wurde mit 8 Jahren herzkrank. Es folgten noch viele glückliche, aber besorgte Jahre, in denen er täglich Medikamente nehmen musste, um die Nieren leistungsfähig zu halten - zum Schluss war es aber doch Nierenversagen.)
.
Ob man bei einem Nierenproblem wirklich von Früherkennung reden kann, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es da aber auch gute und weniger gute Phasen, und eine weniger gute ist gerade zu Ende. Genießt einfach jeden der guten Tage! Sollte man sowieso grundsätzlich so machen.  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 10. Juli 2020, 18:25:47
Ich war heute wieder Hilfpersonal und Katzenstreichler beim Sohn.
Eine der 3 Katzen haart gerade unglaublich, und sah auch sehr strubbelig aus.
Also habe ich mir die Bürste geschnappt und das Tier gebürstet.
Ich schwöre, die wog hinterher bestimmt 1/3 weniger. Da lag ein fast katzengroßer Haufen Haare vor mir. Aber sie sah wieder ordentlich aus.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 10. Juli 2020, 21:12:49
Mochte sie es gebürstet zu werden?

Eine Freundin hat gerade eine Katze in Pflege, ich finde, sie sieht auch etwas haarsträubend aus - im Wortsinn. Wenn die Freundin mit der Bürste kommt, kommt Katzi angerannt und genießt die Prozedur.  Sie genießt allerdings jede Art von Körperkontakt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 10. Juli 2020, 21:52:26
Meiner rennt immer weg, wenn ich mit der Bürste (Ziegenhaar) komme.
Er kämpft lieber mit ihr.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 10. Juli 2020, 22:30:48
Die war total entspannt und streckte mir immer andere Stellen zum Bearbeiten hin.
Sogar am Bauch durfte ich bürsten, da wurde sie immer länger bis die Pfoten lang über dem Kopf gestreckt waren. Erst nach knapp 45min hatte sie keine Lust mehr.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 10. Juli 2020, 23:04:32
Da lag ein fast katzengroßer Haufen Haare vor mir.

Da hättest Du gleich vier Kleine draus machen können!

Unsere Katzen mögen die Bürste gar nicht. Drei, vier Streichler über den Rücken gehen grade noch, dann sind die Tiger verschwunden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 11. Juli 2020, 09:18:31
 ;D
Ich glaube, die merkt halt, dass das Bürsten ihr hilft.
Ich denke, da ist viel Perser drin, auch wenn sie recht zierlich ist.

Hier mal ein Indoor-Bild der Hübschen, draußen macht sie nicht viel außer Grünzeug ankauen und Staubbäder. ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 11. Juli 2020, 12:07:21
Hallo !

Ja, Katzen (Tiere) sind viel klüger als wir denken. Das sehe ich wieder an Rudi. Wir beide wachsen immer besser zusammen. Er hat ja Forl, die Tierärztin mußte ihm 8 Zähne auf einmal ziehen. Sie hat sie mir gezeigt, sowas habe ich ja noch gar nicht gesehen, so verkrüppelte Zähne. Er hat ja schon im Tierheim gesundheitliche Probleme gehabt, hat viel Medikamente und Antibiotika bekommen. Dann seine Milben und Katzenschnupfen, ständig mußte ich ihm irgendwelche Mittel geben, entweder in die Ohren oder in den Mund. Er hat sich ständig wehren müssen. Ich selber bin ja für mich auf der Homöopathie-Schiene und meine Tier gebe ich Chemie. Das widerstrebte mir schon sehr. Da wollte ich was ändern.
Ich gebe ihm jetzt ins Futter EM, dann Leinöl, 2 Tropfen CDL, seitdem geht es ihm viel besser, sein Fell wird richtig schön, das macht das Leinöl. Das CDL ist ja das MMS nur schon fertig gemischt. Diese Mischung frisst er anstandslos, Tiere spüren instintiv was gut für sie ist. Seitdem springt er mir wieder auf den Schoß und läßt sich streicheln. Vorher hat er mir schon richtig mißtraut, weil ich ihm 2mal am Tag irgendwas unterjubeln mußte, das er absolut nicht wollte. Wir werden weitersehen. Aber bis jetzt merke ich wirklich Fortschritte in seinem Gesundheitszustand.
Am liebsten ist er draußen im Garten wenn ich auch draußen bin. Da liegt er da und überwacht meine Arbeiten..... könnte so lachen mit ihm. Er ist so richtig auf mich fixiert, spüre aber das er schon ruhiger wird. Er hat nicht mehr soviel Angst mich, bzw. einen guten Platz wieder zu verlieren. Er ist so ein lieber.

lg. Elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 11. Juli 2020, 12:39:51
Schnursel ist eine sehr Hübsche, hat Fellpflege durch die Menschen offenbar nötig.

Und Rudi, der Liebe, wie klein er ist und wie riesig die Rose (oder ist das gar keine Rose?)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 11. Juli 2020, 22:21:03
Hallo Gartenlady

Die Rose ist so riesig, Rudi ist klein ;), ca 6,5 kg, also sehr klein ;). Habe ihn schon so bekommen. Dachte er nimmt bei mir ab, aber es klappt nicht.....

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 11. Juli 2020, 22:22:22
;D
Ich glaube, die merkt halt, dass das Bürsten ihr hilft.
Ich denke, da ist viel Perser drin, auch wenn sie recht zierlich ist.

Hier mal ein Indoor-Bild der Hübschen, draußen macht sie nicht viel außer Grünzeug ankauen und Staubbäder. ::)

Ist die süß :D,so ein liebes Gesichtchen.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 12. Juli 2020, 18:52:39
Heutige Siesta:

(https://up.picr.de/38993486ly.jpeg)

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 12. Juli 2020, 19:57:47
 :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Juli 2020, 12:16:06
Klasse Penntütenteam :D, die 2, Fräulein Oscar und ähm.... der stets zu lüftende Fifi!  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. Juli 2020, 13:15:29
Gab ja gestern seit langem auch mal wieder richtigen Sonnenschein im Norden ;D
Pips hängt auch draußen ab, Futter ist wieder uninteressant ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eva am 17. Juli 2020, 10:08:32
Ihr Lieben, ich lese hier regelmäßig mit, komme aber aus Zeitgründen nur noch ganz selten zum Schreiben. Heute brauche ich aber einmal euren Rat bzw. Eure Einschätzung.

Unsere Nelly - hier meist Nelchen genannt - ist reichlich 11 Jahre alt. Sie kam als junges Fundtier zu uns und bis vor kurzem waren ihre und unsere Welt in Ordnung. Bis dahin war sie (sie ist Freigänger) Fremden gegenüber sehr zurückhaltend, für uns - d. h. für meinen Mann und mich - hingegen unsere liebe schnurrende Klette. Es war fast unmöglich, mit ihr in einem Zimmer zu sein, ohne dass sie einem von uns auf den Schoß gehüpft ist. Im Garten haben wir immer einen Extra-Stuhl mit Kissen versehen, weil Madamchen ja sowie so unsere Gesellschaft suchte.

Mitte Juni war wieder ein Routine-Tierarzbesuch fällig, bei dem ich ansprach, dass Nelchen sich etwas überdurchschnittlich übergibt. Daraufhin wurde mir zu einem Bluttest geraten, der dann leider erste Anzeichen für eine Nierenerkrankung lieferte. Also künftig Nierendiätfutter. Wir haben von der Tierarztpraxis ein Probesortiment bekommen und ich habe außerdem in einem entsprechenden Fachgeschäft eine Auswahl der dort angebotenen Spezialfutter gekauft. Die Akzeptanz ist unterschiedlich, aber im Großen und Ganzen frisst Nelchen das Futter mit Appetit und hat seither auch nicht mehr geko... Ihr Ernährungszustand ist laut Tierärztin übrigens völlig in Ordnung und das Fell ist wie immer ausgesprochen seidenweich.

Nun aber zum eigentlichen Problem: Als wenn wir zum Zeitpunkt der neuen Fütterung einen Hebel umgelegt hätten, ist Nelchen nicht mehr die Alte. Sie zieht sich zurück, sucht nicht mehr unsere Nähe, geht kaum noch raus und schläft gefühlt nur noch. Sie hat noch nie mit Begeisterung gespielt, aber im Garten konnte ich sie mit einem langen Grashalm immer zu einer wilden Jagd herausfordern. Jetzt: null Interesse. Auch war sie draußen immer eine "Stehpinklerin", plötzlich erledigt sie das kleine Geschäft auf Katzendamenart. Und ihr Gesichtsausdruck ist irgendwie anders, fast traurig.

Wenn ich sie aber auf ihrem Rückzugsplatz besuche, werde ich wie eh und jeh mit einem freundlichen Gurren begrüßt und mir wird sofort der Bauch zum Streicheln hingereckt. Sie genießt die Zuwendung zweifellos, fordert sie aber nicht mehr ein wie bisher.

Was meint Ihr, hat das Ganze wirklich mit der Futterumstellung zu tun oder ist das ein Zufall? Ich kann sonst keinen Grund erkennen, warum sie sich auf einmal so verändert hat. Wir sind so ratlos ...

Muermel, wie hoch sind denn die Nierenwerte? Und hat sich das mit dem Erbrechen inzwischen gebessert? Viele Katzen haben noch recht wenig Symptome, wenn das Kreatinin Nierenwerte nicht höher ist als 180 µmol/l bzw. 2,0 µg/dl. Dann würde ich empfehlen, noch nach einem sonstigen Problem zu suchen. (Zahnweh? Arthrose? Gastritis? Herzproblem?). Wenn die Nierenwerte mal deutlich höher sind (Krea über 250, bzw. über 2,8), dann kann es aber sein, dass ihr immer so ein bisschen schwummrig ist und sie deswegen langsam tut.
Nimmt sie eher zu oder eher ab?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Eva am 17. Juli 2020, 10:11:51
Ist es sinnvoll rohes Fleisch und Fisch zu füttern um ein Nierenleiden vorzubeugen?
Wie denkt ihr darüber?

Nein, das einzige, was bisher nachgewiesen einen effekt bringt ist die Reduktion von Phosphat in der Ration. Das ist leider mit selbstgebastselten Rationen sehr schwierig.
Frisches Fleisch etc. mögen viele Katzen gern und es ist bestimmt auch gut, was Nährstoffe und Mikronährstoffe betrifft, aber für Nierenpatienten ist es eher kontraproduktiv.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Juli 2020, 11:06:00
Ist es sinnvoll rohes Fleisch und Fisch zu füttern um ein Nierenleiden vorzubeugen?
Wie denkt ihr darüber?

Nein, das einzige, was bisher nachgewiesen einen effekt bringt ist die Reduktion von Phosphat in der Ration. Das ist leider mit selbstgebastselten Rationen sehr schwierig.
Frisches Fleisch etc. mögen viele Katzen gern und es ist bestimmt auch gut, was Nährstoffe und Mikronährstoffe betrifft, aber für Nierenpatienten ist es eher kontraproduktiv.
wie gesagt hatte ich durchschlagenden Erfolg damit. Natürlich nicht mit einfach rohem Fleisch statt Fertigfutter, da gehören schon noch Vitamine, Mineralien usw. rein und das kann man dann perfekt abstimmen, bewusst die Art des verwendeten Calciums aussuchen usw. In den entsprechenden Foren gibt es viele, die mit der Futterzusammensetzung für diverse Erkrankungen weiterhelfen können.

Das mit dem Selbstbasteln ist dann gar nicht mehr so schwer, ich habe für günstig Geld (2 oder 3 EUR) eine Exceldatei in „meinem“ Forum erworben, worin Fleischsorten und sogenannte Supplemente als Datenbank hinterlegt sind - wer sich mit Excel auskennt, kann eigene Supplemente ergänzen.

Dann gibt es die Rezeptebene, die einem mit Hilfe der Basisangaben (Gewicht der Katze, Alter, Aktivität) durchführt und genau ausweist, wieviel von den einzelnen Bestandteilen noch fehlt oder auch schon zu viel ist. Da wird einem auch der Phosphoranteil ausgerechnet nebst allen anderen benötigten Inhaltsstoffen :D. Eine genaue Waage braucht man natürlich auch, und einen Tiefkühler, damit man gleich mehrere Portionen produzieren kann.

Oder freundliche Forumler reichen schon fertige und bewährte Rezepturen weiter.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 21. Juli 2020, 22:08:24
Hallo !

Hier ist ja gar nichts mehr los. Seit ihr alle in Urlaub ? ;) Meinem Rudi gehts gut. Er lebt sich immer besser ein. Er hatte mal eine kleine Magengeschichte, hat 2 Tage nichts gefressen. War mit ihm beim Tierarzt. Jetzt ist alles wieder gut. Ich könnte so lachen mit ihm. Wenn ich draußen bin im Garten, ist er immer in meiner Nähe. Gestern ging er mal wieder über die Straße, vor meinen Augen >:(. Bin dann wieder reingegangen, damit er mich nicht mehr sieht. Da vertraue ich ganz seinem Schutzengel. Auf einmal war er wieder da.
Er ist jetzt abends immer bis um 23 Uhr draußen. Die Haustüre ist auf, er kann jederzeit rein. Heute abend war ich kurz im Wohnzimmer und habe noch 30 Minuten fernsehen geguckt. Dann kam er rein auf meinen Schoß, ist aber dann auf die Couch oben rauf, dann aufs Fensterbrett gestiegen und hat ganz fasziniert  in die Dunkelheit geschaut. Dann ging er raus vor die Tür, sitzt da und guckt ganz fasziniert in den Garten. Das macht er dann bis um 23 Uhr. Dann rufe ich ihn, er kommt rein, dann gehen wir zusammen nach oben. Ich  geh noch an den PC, er kommt noch auf den Schreibtisch. Irgendwann geht er dann in sein Bett. Ich könnte so lachen mit ihm. Heute war ein Handwerker da, da kam er auch raus und schaute eine Weile zu. Der war ihm dann zu laut, dann ging er wieder rein zum schlafen. Es ist schön mit ihm.....

lg elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 21. Juli 2020, 22:49:54
Der Rudi liest sich wirklich süß, ein ganz lieber, ehervvorsichtiger.
Wie schön, dass es so gut passt.  :D :D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. Juli 2020, 01:03:14
elis, das ist eine schöne geschichte mit deinem rudi :D
unser louis haart seit ungefähr 5 wochen und zupft sich immer mal wieder auch längere haare raus. ist das normal bei fellwechsel?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. Juli 2020, 19:41:41
Kaieric, ja das ist es, die langen Haare wechseln ja auch. Mein Coonie haart auch wie Sau und der ist weiß. Allerdings ist er am Anfang der Woche wohl in eine Jauchegrube gefallen und zum Glück wieder raus gekommen. Er kam morgens nach Hause und war total schlammig, bis zum Hals - also musste er schwimmen - er hat gestunken und ich musste ihn duschen  :-X Zum Glück ist Püppi einer der entspannteren da, er wollte zwar raus, aber ich konnte ihn waschen.

Tiggi hat alles überstanden, Fäden haben sich aufgelöst, der kleine Wicht tobt wie irre durch die Gegend und hat sich zu meinem Schatten entwickelt  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. Juli 2020, 21:45:29
oh wie schön!

Bei Pips geht‘s auf und ab. Er frißt gut, dann wieder weniger, wieder Kontaktieren der Heilpraktikerin, neue Diagnose, Behandlung ... gerade geht es wieder aufwärts. Wenigstens geht das alles per Ferndiagnose, kein Stress für meinen Katzenopa,
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. Juli 2020, 23:51:36
Kaieric, ja das ist es, die langen Haare wechseln ja auch. Mein Coonie haart auch wie Sau und der ist weiß. Allerdings ist er am Anfang der Woche wohl in eine Jauchegrube gefallen und zum Glück wieder raus gekommen. Er kam morgens nach Hause und war total schlammig, bis zum Hals - also musste er schwimmen - er hat gestunken und ich musste ihn duschen  :-X Zum Glück ist Püppi einer der entspannteren da, er wollte zwar raus, aber ich konnte ihn waschen.

Tiggi hat alles überstanden, Fäden haben sich aufgelöst, der kleine Wicht tobt wie irre durch die Gegend und hat sich zu meinem Schatten entwickelt  ;D
jauchegrube??? *schreimichweg* ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
grüsschen an tiggy, die hat ja nun schon genug mitgemacht ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 22. Juli 2020, 23:55:16
@rocambole - wie alt ist pips noch gleich? unser louis ist ja nun auch eigentlich ein senior und ich hoffe, dass er ohne futttereskapaden und pflegedrama ein schönes alter haben wird :D ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Juli 2020, 09:20:56
Ich schau mal dass ich die Bilder einstellen kann, ja es sah lustig aus, aber leider ertrinken viele Katzen darin auf den Höfen :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: GrünLilly am 23. Juli 2020, 10:01:19
Unsere Mietze hat letztlich einen Streifzug durch die Nachbarschaft gemacht und dabei wohl eine Klette mitgenommen ::)
Sie ist keine Rassekatze oder ähnliches, sodass wir wenig Probleme hatten, einfach jede einzelne klettrige Blüte raus zu suchen. Ich glaube unsere Muschel hat das auch weniger gestört, zumal das von der Natur ja eigentlich recht sinnvoll gedacht ist.  ;)
Mal sehen, ob wir nicht doch die nächsten Jahre selber eine Klette im Garten haben, wenn sie weiterhin die Samen so gut verstreut  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 23. Juli 2020, 11:37:36
@mottischa,das risiko hatte ich ja gar nicht bedacht ::) die nachbarskatze wäre hier beinahe in einem regenfass ertrunken, dessen deckel nach gedankenloser wasserentnahme wohl nicht wieder festgemacht wurde - sie hat es triefnass doch selbst rausgeschafft, weil der wasserstand hoch genug war. nicht auszudenken, welche vorwürfe man sich machen würde, wenn da was schiefgeht :o
uns ertrank im mai eine gerade flügge gewordene kohlmeise in der giesskanne, in die sie gefallen war...man wird vorsichtiger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Juli 2020, 14:20:37
Ja das kann wirklich schlimm ausgehen, zum Glück hat er nur gestunken  :-X

Eine Klette wärebei Püppi mit dem Fell der Supergau  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. Juli 2020, 14:21:18
Nach der Dusche  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 23. Juli 2020, 14:48:32
 :-\ ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 23. Juli 2020, 16:36:39
Ja das kann wirklich schlimm ausgehen, zum Glück hat er nur gestunken  :-X


weia  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 23. Juli 2020, 16:49:36
"Als ob das nicht reicht, dass ich in die Jauche gefallen bin, da kommt der Dosi auch noch auf die Idee, ich muss baden..."
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 23. Juli 2020, 18:35:26
Oh Schreck...
der Blick sagt alles.
Sein ganzes Fell ist ruiniert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. Juli 2020, 23:10:34
@rocambole - wie alt ist pips noch gleich? unser louis ist ja nun auch eigentlich ein senior und ich hoffe, dass er ohne futttereskapaden und pflegedrama ein schönes alter haben wird :D ;)
nun fast 16 1/2.

Oh Gott, der arme Plüschtiger Mottischa ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: kaieric am 24. Juli 2020, 00:39:13
so schnell ist fell nicht ruiniert ;D
er wirkt aber definitiv nicht glücklicher als zuvor 8) 8) 8) ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 24. Juli 2020, 08:21:27
Wird schon ein wenig dauern, ist im Sommer aber hoffentlich nicht so schlimm.
Ist jedenfalls glücklicher ausgegangen als damals die Sache mit Kallewirsch und dem Carbolineum.
.
(Ist das schon wieder lang her...)  :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. Juli 2020, 11:36:03
Hab jetzt viele, viele Seiten mit Angst und Bangen das nachgelesen :-\. Es schien aber doch am Ende nach schlimmem auf und ab gut zu laufen  ??? Nicht :P?

Edith:Gab doch ein Happy end  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 24. Juli 2020, 11:40:04
Ich freu mich einfach mit, dass es "nur" Fellschaden ist und nichts, was behandelt werden muss.

Ich bin seit 1 Woche wieder Ersatz-Dosi/Katzenstreichler, Schwiegertochter ist im KH.
Die beiden Damen und der Herr waren sehr friedlich, wenn auch anfangs sehr scheu.
Mittlerweile werde ich aber immer begrüßt, geköpfelt und man erzählt mir, was für arme Katzen sie sind.
Schnurrsel, die Weiße, ist die schmusigste, die nutzt sogar, dass die anderen fressen, um sich etwas extra Exklusivzeit mit zu ergattern.

(https://up.picr.de/39075232wj.jpg)

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 24. Juli 2020, 12:34:12
Ein hübsches Trio  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juli 2020, 09:12:36
Oh wie schön die drei sind :)

Also Püppi sieht nicht besser aus als vorher  ::) das Fell trocknete, er kroch durch sämtliche Schuppen und schon ist alles mit einer grauen Staubschicht überzogen..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juli 2020, 09:14:42
Gestern morgen 🙄
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 26. Juli 2020, 09:27:51
dieses kleine Ferkelchen ;D, vielleicht ist er mit seinem hellen Fell nicht mehr zufrieden und hätte lieber eine Tarnfarbe?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 26. Juli 2020, 09:48:25
die Füßchen!  :o ;D ;D ;D

"Ich muss hier das tun, was ein  Kater eben tun muss, weißt Du."
 ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. Juli 2020, 09:52:49
Joa.. er ist halt schmuddelig  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 26. Juli 2020, 12:07:15
Er sieht auf jeden Fall besser aus als nach der Jauche und der Dusche und eine Besitzerin eines langhaarigen weißbepfoteten Hundes können diese Füßchen nicht weiter wundern  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. Juli 2020, 12:20:09
 ;D
Ich würde den Unterschied ja gern mit "Männer" halt erklären, (nur passts leider nicht auf Gartenladys Hundi) ;D, weil Fräulein Lotti doch sehr auf Sauberkeit hält, stets wäscheweißweiße Pfotis hat und, wie schon beschrieben, immer als kleine Garteneisenbahn auf unseren Randabgrenzungen durch ihr Revier zieht...
Und heut früh beiSau-und Matschwetter hätten sie keine 10 Motten vor die Tür gezogen...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 26. Juli 2020, 12:26:31
"Ich guck nicht hin, damit mich keiner sieht und raus jagt"  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: AndreasR am 26. Juli 2020, 13:28:33
@Weidenkatz: Och, auch ich hatte beim Anblick der Schmutzpfötchen ähnliche Gedanken, Jungs (kleine und große) lieben es halt, im Dreck zu wühlen. ;) Aber ein Bad in der Jauchegrube muss echt nicht sein, da sah der arme Püppi wirklich bemitleidenswert aus...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 26. Juli 2020, 13:52:15
Ich glaube ja, die weißen Katzis schämen sich, weil sie so auffallen. Wie soll man denn so jagen?!
Die weiße vom Bild oben ist auch so ein Ferkelchen, Schlamm- oder Staubbäder sind der Hit für sie.
Und sie ist immer höchst empör, wenn man ihr den Dreck auskämmt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 26. Juli 2020, 17:52:06
Die träumt sicher davon ein Ferkelchen zu sein und nicht so eine weiße Katze >:(.

Das mit der Jauche ist sicher auch schwer vom Fell rauszubekommen, das wird noch eine Weile dauern. Sie putzt sich sicher ja auch nicht gerne, Katzen haben ja so eine feine Nase. Da tut sie mir richtig leid.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. Juli 2020, 19:48:32
@Weidenkatz: Och, auch ich hatte beim Anblick der Schmutzpfötchen ähnliche Gedanken, Jungs (kleine und große) lieben es halt, im Dreck zu wühlen. ;)
;D Herr Weidenkatz bekam unlängst ein Tshirt geschenkt :"Plays in the dirt, calls it gardening"  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. Juli 2020, 11:30:11
Klasse Spruch!

Unser erster Kater mit den weißen Stiefeln war auch SEHR reinlich - allerdings bekam er auch erst im Alter von über 10 Jahren so richtig Freigang. Der war nichts gewohnt ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 27. Juli 2020, 14:24:30
Ja, der Spruch ist gut.

Langhaariger Danahund ist kürzlich in den "Bach"  gegangen, aus dem sie gerne ein Schlückchen trinkt. Der Bach war aber zu einer Schlammpfütze mutiert  :o
Au weia, das war ähnlich wie Jauchegrube nur weniger Odeur  ;)  Duschen mit warmem Wasser war trotzdem nicht ausreichend, es musste Shampoo eingesetzt werden, was ich eigentlich für Hunde ablehne.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. Juli 2020, 16:53:06
Der Spruch ist super :)

Püppi hat es aber auch echt schwer hier  :-[ wenn er auf Jagd geht und sich anschleicht, sitzen die Vögel lachend auf dem Baum und die Mäuse haben Zeit sich zu verstecken. Das Glück war ihm nur hold in Form einer Blindschleiche in der kalten Früh.. wahrscheinlich erstarrt - und die habe ich ihm dann auch noch weggenommen  ;D Inzwischen sieht er aus wie immer.. grau überhaucht, knotiges Fell.. nun ja.. ich könnte ihn einsperren, aber dann wäre er unglücklich und ich auch (vollgepullerte Möbel), lieber draußen dreckig.

Tiggi darf nicht mehr Schlafteddy sein.. echt.. ich habe keine Lust auf Schmuseattacken um 4 Uhr in der Früh. Sie wird wach und überfällt mich mit Liebe.. nur kann ich dann nicht mehr schlafen.. tut mir leid :( aber ich muss arbeiten.

Mein Hund Motte ist mal in ein Klärbecken gerutscht, ein Albtraum. Schräge Kanten aus Kunststoff, in Abständen hingen Reifen, der Wasserstand ca. 1m unter dem Rand - eine Todesfalle für den Hund. Ich bin erst über einen 2,50m Zaun geklettert (durch das Motteloch im Zaun kam ich nicht), dann habe ich mich am Reifen haltend herabgelassen und den völlig erschöpften Hund angelockt, zum Glück konnte ich sie am Geschirr rausziehen. Gott, hat der Köter gestunken  :-X :-X die mochte nicht mal sich selbst riechen und rannte vor sich davon. Ihr Kumpel Balu war völlig angeekelt, nicht mal Dusche und Shampoo haben geholfen.. es dauerte Tage bis einer von uns wieder mit dem unglücklichen Hund kuscheln mochte. Sie ist schwarz, das fiel nicht auf.. aber dieser fiese Geruch  :-X

Zum Glück ist Motte nur 45cm hoch, Balu mit seinen 50Kg und den über 70cm Rückenhöhe hätte ich nicht rausbekommen. Das musste ich einmal an einem Flußufer machen, ich dachte jetzt saufe ich mit ab. Mit den Viechern macht man was mit.

Heute an der Straße ein überfahrenes Katzenkind  :'( :'( schwarz, klein, keine 3 Monate alt.. was macht so ein Baby draußen am Dorfrand...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 29. Juli 2020, 19:25:25
Heute an der Straße ein überfahrenes Katzenkind  :'( :'( schwarz, klein, keine 3 Monate alt.. was macht so ein Baby draußen am Dorfrand...

 :'(

Traurig ... mit drei Monaten sind das aber keine Babys mehr, glaube ich, da kommen sie schon langsam ins Teenie-Rüpelalter. Mit fünf Monatren hat sich damals unsere Junglady das erste Mal plattbäuchig, den Hintern hochgereckt und jämmerlich quietschend über den Teppich geschoben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. Juli 2020, 20:49:42
Also meine Miezen waren mit 12 Wochen winzig  :-[ und die war auch echt klein. Aber Blödsinn haben sie alle gemacht.

Mit 5 Monaten Rollig? Peach war fast ein Jahr alt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 29. Juli 2020, 21:08:52
Mach doch mal wieder ein Peach-Foto bitte
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. Juli 2020, 21:21:38
Für dich  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 29. Juli 2020, 21:44:04
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. Juli 2020, 21:58:09
 ;D Die olle Fluse.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 29. Juli 2020, 23:14:04
Vielleicht war die Lütte ausgesetzt, mit 3 Monaten machen die noch keine großen Ausflüge, sondern bleiben in Nestnähe.
Schau doch mal bitte nach, ob es noch weitere Katzenkinder gibt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 30. Juli 2020, 08:05:48
Guten Morgen, ich hatte schon geschaut und gestern nach der Arbeit war der kleine Körper auch weg. Eben weil sie normalerweise nicht weit vom Nest weggehen, war ich so erstaunt. Ich ich gucke heute noch mal auf dem Weg ins Büro.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 30. Juli 2020, 08:50:13
Naja... mit drei Monaten werden Katzenkinder normalerweise an ihre neuen Halter abgegeben - wenn sie Glück haben. Wenn nicht, passiert das auch schon drei bis vier Wochen früher.
.
Dann sind sie in einer neuen Umgebung, wo sie erst mal lernen müssen, sich zurechtzufinden. Und nicht jeder bringt es fertig, so ein Pubertier zur Eingewöhnung erst mal vier Wochen in geschlossenen Räumen zu halten... wissen wir ja.
.
Hier in der Siedlung tauchen auch immer wieder solche Dummerchen auf, die ratlos mitten auf der Straße stehen bleiben, wenn ein Auto kommt. Hab mal erlebt, wie ein fahrender Paketbote mit vollem Tempo drauf zuhielt - aber mit ohrenbetäubender Hupe. Das Katzenkind war blitzschnell verwunden.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 30. Juli 2020, 14:31:14
Machen wir ähnlich:
Wir fahren dann allerdings nur noch 10kmh, betätigen die Hupe imSeku dentakt und hoffen auf langanhaltende Erkenntnis  :'( :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 30. Juli 2020, 20:36:02
Ja, unsere Mauzi war mit fünf Monaten das erste Mal rollig. Auch die TA hat den Kopf geschüttelt und was von "frühreifes Mädel" gemurmelt. Und im nächsten Atemzug erklärte sie, bei ihr würde keine Miez unter neun Monaten unters Messer kommen.
Das waren harte vier Monate, die Rolligkeit hielt immer so eine gute Woche an, um dann für 2-3 Wochen nachzulassen, dann ging das von vorn los.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 31. Juli 2020, 12:05:17
Für Tierschützer ist die Frühkastration bei Katzen ganz normal, d.h. im Alter von 10 bis 12 Wochen.
.
Wenn ich von den unterschiedlichen Meinungen der Tierärzte dazu lese, dann frage ich mich immer, ob da jemand nach seinen ganz persönlichen Vorurteilen oder handwerklichen Fähigkeiten entscheidet - oder ob es tatsächlich für die Tiere einen Unterschied macht, zu welchem Zeitpunkt das passiert.
.
Übrigens:
Mein Hund Motte ist mal in ein Klärbecken gerutscht, ein Albtraum. Schräge Kanten aus Kunststoff, in Abständen hingen Reifen, der Wasserstand ca. 1m unter dem Rand - eine Todesfalle für den Hund. Ich bin erst über einen 2,50m Zaun geklettert (durch das Motteloch im Zaun kam ich nicht), dann habe ich mich am Reifen haltend herabgelassen und den völlig erschöpften Hund angelockt, zum Glück konnte ich sie am Geschirr rausziehen. Gott, hat der Köter gestunken  :-X :-X die mochte nicht mal sich selbst riechen und rannte vor sich davon. Ihr Kumpel Balu war völlig angeekelt, nicht mal Dusche und Shampoo haben geholfen.. es dauerte Tage bis einer von uns wieder mit dem unglücklichen Hund kuscheln mochte. Sie ist schwarz, das fiel nicht auf.. aber dieser fiese Geruch  :-X

Zum Glück ist Motte nur 45cm hoch, Balu mit seinen 50Kg und den über 70cm Rückenhöhe hätte ich nicht rausbekommen. Das musste ich einmal an einem Flußufer machen, ich dachte jetzt saufe ich mit ab. Mit den Viechern macht man was mit.

Mottischa!  :o :o :o

Gut, dass Du noch unter uns weilst. Man liest ja immer wieder von Hundehaltern, die bei dem Versuch ertrinken, ihren Hund zu retten.  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 09. August 2020, 14:23:33
Für dich  :)
Der Gesichtsausdruck ist göttlich ;D.

[...] weil Fräulein Lotti doch sehr auf Sauberkeit hält, stets wäscheweißweiße Pfotis hat und, wie schon beschrieben, immer als kleine Garteneisenbahn auf unseren Randabgrenzungen durch ihr Revier zieht...
Unsere Prinzessin hielt auch sehr auf Sauberkeit, sie wäre mit Sicherheit ebenfalls nur auf den Randsteinen entlang balanciert.

Mal ein Update von uns:
Endlich Urlaub - die letzten Wochen waren arbeitsmäßig richtig heftig, aber das Wichtigste hab ich geschafft und nun habe ich mir eine Verschnaufpause verdient. Dachte, das Wetter bliebe so angenehm, dass ich endlich mal was im verlotterten Garten machen kann - Pustekuchen, bei 35 Grad ist allenfalls Wässern drin.

Mit Toby fahre ich wie üblich regelmäßig alle 5 Tage zur Infusion. Die Nierenwerte sind grottig, aber stabil. So lange er futtert und sein Gewicht hält, ihm nicht übermäßig übel ist und er sich bei Bedarf noch mit den anderen beiden anlegt, ist alles in Ordnung.

Isaak ist um ein Backenzähnchen ärmer, hat aber alles gut weggesteckt. So wie der immer mit den Zähnen beim bzw. nach dem Futtern knirscht, würde mich nicht wundern, wenn er den nächsten auch bald kaputt kriegt. Bei ihm wurde nichts Organisches festgestellt, was dieses Knirschen erklären würde, seine Blutwerte sind prima. Ich hoffe, dass es nur eine Marotte ist. Er ist inzwischen 11.

Yvo, der Schelm, ärgert den armen Isaak regelmäßig. Der kleine Mistkerl kann's nicht lassen, ihn zu piesacken. Und dann liegen sie wieder in benachbarten Bettchen und man käme nie auf den Gedanken, dass sie sich nicht grün sind. Er ist nach wie vor der aktivste der Herrschaften und stellt den meisten Blödsinn an ;D.

Weidenkatz, für Dich ;D ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 09. August 2020, 14:49:25
Danke erstmal für eure Tips und Gedanken zu meinem Problem. Zum Thema CNI habe ich seit der Diagnose einiges nachgelesen, es stimmt, da werden auch Müdigkeit und Antriebslosigkeit als Symptome genannt. Das würde mir auch alles einleuchten, wenn Nelchen sich nicht so plötzlich so sehr verändert hätte. Außerdem hatte die Tierärztin von einer Früherkennung des Nierenproblems gesprochen...
Liebe muermel, es tut mir leid, von Nelchens beginnender (!) Niereninsuffizienz zu lesen, aber lass Dich nicht entmutigen. Mit dem richtigen Futter kann man in diesem frühen Stadium sehr viel erreichen und das hat Dir rocambole ja schon geschrieben. Vor allem ändere das Futter nicht schlagartig. Füttere immer ein bisschen was von dem neuen dazu, so dass sie sich daran gewöhnen kann.

Ich hab nicht genau nachgelesen, aber hast Du ein paar Werte parat? Eva erwähnte bereits den Phosphatwert - sehr wichtig! Wenn der sich im Referenzbereich befindet, ist das eine sehr gute Voraussetzung dafür, dass ihr sie noch lange habt. Inzwischen habe ich viele Meinungen gehört und eine davon ist, dass viele TÄ zu früh Nierendiätfutter empfehlen. Wenn es sich wirklich um beginnende CNI handelt, würde ich auf ein gutes, proteinreduziertes Nassfutter (kein Nierendiätfutter) mit hochwertigem Protein umsteigen und - falls der Phosphatwert zu hoch ist - einen Phosphatbinder dazugeben. Katzen akzeptieren Futter mit zu geringem Proteingehalt nicht als vollwertige Nahrung, fressen dann nicht und bauen das körpereigene Eiweiß ab, was im Ergebnis noch schlimmer wäre. Da hast Du die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis ;D.

Im Übrigen: Toby hat einen Kreatininwert von ca. 400 µmol/l und der Harnstoff liegt bei 27 mmol/l und damit lebt er schon seit einigen Monaten. Sein Phosphatwert liegt im Referenzbereich. Die Werte schwanken immer etwas. Nachdem ich jetzt herausgefunden habe, wie Toby das Apfelpektin akzeptiert, gebe ihm jetzt wieder etwas davon und hoffe, dass ich damit die Ammoniakkonzentration und somit den Harnstoffwert ein wenig senken kann. Die volle erforderliche Menge schaffe ich nicht (und würde bei ihm zu Durchfall führen), aber es ist besser als nichts.

Wie geht's denn der Nele-Maus jetzt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 10. August 2020, 12:37:05
@Dicentra  :D ♥ Dieser schlimm putzige Knuddelteddy  :D ;D!!!
Diese Pfötchen, hach!
Bitte einmal Auftragskraulen ausführen  8) ;)!
Macht Euch einen entspannten Urlaub miteinander, Euch, der kleinen Bande, besonders dem Tobili lauter gute Wünsche!

Ich bewundere immer, wie Ihr Euch alle so gut mit Werten u n d Maßnahmen auskennt. Klar, dass das a u c h aus leidiger Erfahrung  :-\ stammt, dennoch kann man den zugehörigen Miezen zur Wahl ihrer Dosis nur gratulieren!  :-*
Bei Lottchen steht auch bald der Seniorencheck an und ich hab etwas Muffe vorm Ergebnis, denn das alles spitze ist, kann man bei Wildkatze, 13 Jahre wohl nicht erwarten.  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 10. August 2020, 12:57:04
Das Auftragskraulen wurde prompt erledigt und mit Schnurren quittiert ;D. Derzeit liegt das kleine Volk (bis auf Yvo ;D) platt herum. Dem Toby habe ich eben sein Futternäpfchen in 8 cm Höhe mit einem Anstellwinkel von ca. 30 Grad vor die Schnute gehalten und - siehe da - er hat tatsächlich sein Frühstück fast aufgefressen.

Wir genießen die Zeit zusammen :D. Urlaub ist eine komische Sache: Ich habe mich wochenlang danach gesehnt und dann ist er da und die ersten Tage fühle ich mich stets orientierungslos treibend, bevor ich wieder Fuß fasse. Ganz merkwürdig.

Ich bewundere immer, wie Ihr Euch alle so gut mit Werten u n d Maßnahmen auskennt.
Glaub mir, wenn's brennt, lernt man sehr schnell. Bis vor 3 Monaten hatte ich davon absolut keine Ahnung. Jetzt ist es so, dass wir einen groben Masterplan haben, der natürlich von der Katz gelegentlich außer Kraft gesetzt wird, plus eine Art Improvisierliste ;D. Ich lerne täglich dazu.

Bei Lottchen steht auch bald der Seniorencheck an und ich hab etwas Muffe vorm Ergebnis, denn das alles spitze ist, kann man bei Wildkatze, 13 Jahre wohl nicht erwarten.  :P
Ich kann es Dir nachfühlen und drück euch die Daumen, dass die süße Knuffelmaus fit ist. In dem Alter kann man die ersten Einschränkungen bei den Nieren erwarten, aber es muss auch nicht sein. Lass ein geriatrisches Profil machen mit allem Drum und Dran - Nierenwerte, Schilddrüse etc.

Hab noch ein Tobybildchen angehängt ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 10. August 2020, 22:39:16
 :D :D :D
Sir Toby ist einfach in jeder Lebenslage fotogen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 10. August 2020, 23:30:52
Oh ja  ;D  :-*! Schön, dass Du ihn jetzt ganz intensiv umsorgen kannst, den Süßen!
Heute Mittag war ich auch Napfhinterhernachdraußenträgerin, denn die aufgeheizte Hütte war nicht gerade appetitförderlich...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Henriette am 11. August 2020, 08:47:15
Die größte Verwöhne wäre es, wenn Du ihm das Futterschüsselchen vor das Schnäuzchen hältst, bis er es geleert hat.  :) :-* :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 11. August 2020, 16:04:30
Heute waren zwei Jungmänner da, angeblich um Rauchmelder einzubauen, in Wirklichkeit ging es darum, mit einem Bohrhammer einen grauslichen Lärm zu machen und harmlose Miezekatzen zu ängstigen.
Sita wurde wieder sichtbar, nachdem die Rowdys die Wohnung wieder verlassen hatten, Kreiselchen blieb verschwunden ... bis wir den Hügel auf der Bettdecke entdeckten. Am sichersten ist es eben in Dosis Bett...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 11. August 2020, 18:02:09
da zahlt sich die Beinahe-Taubheit meines alten Herrn aus. Hohe Töne, Pfeifen hört er wohl noch, aber sonst? Schreien tut er in einer Lautstärke, dass glaubt einem keiner ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 12. August 2020, 20:39:45
Kreiselchen blieb verschwunden ... bis wir den Hügel auf der Bettdecke entdeckten. Am sichersten ist es eben in Dosis Bett...
Ach, die Süße ;D. Inzwischen haben sie es hoffentlich vergeben und vergessen. Handwerker bedeuten bei unseren auch meist Stress. Ganz schlimm war es, als wir die Fensterbauer hier hatten. Die kamen ja bis ins Allerheiligste!

Es is sooooo waaarm. Das kleine Volk liegt irgendwo verteilt herum und ist platt. Appetit haben sie nur sehr mäßig, deswegen biete ich gerade alle Tricks auf, damit sie überhaupt was fressen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. August 2020, 21:37:31
unsere erste Katze hat bei Nachbars in der 1. Etage den Handwerkern beim Reparieren der Dusche zugesehen. Die sagten der Nachbarin, sie hätte ja eine sonderbare Katze. War noch im Reihenhaus, da kann man ja versehentlich mal eine falschen Eingang erwischen, was unsere beiden öfters getan haben ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 13. August 2020, 10:08:55
Heute waren zwei Jungmänner da, angeblich um Rauchmelder einzubauen, in Wirklichkeit ging es darum, mit einem Bohrhammer einen grauslichen Lärm zu machen und harmlose Miezekatzen zu ängstigen.... Kreiselchen blieb verschwunden ... bis wir den Hügel auf der Bettdecke entdeckten. Am sichersten ist es eben in Dosis Bett...
So süß (beschrieben)  ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. August 2020, 09:29:46
Sorgen machen uns die Opas. Beide sind wirklich mit ihren 19 und 16,5 Jahren total struppig und klapprig. Wir versuchen es ja auch mit Ergänzungsfutter etc.. aber das Problem ist bei Beiden, dass der Magen sehr empfindlich ist und es sofort mit Durchfall endet, wenn ich das Futter wechsle. Ich mische das jetzt immer und hoffe das Beste - wobei der ältere noch sehr gerne rohes Fleisch frisst und auch bekommt, das verträgt er dann. Insgesamt läuft es irgendwie, aber wir machen uns keine Illusionen über die weitere Lebenserwartung - die ist sicher nicht ewig. Mehr als regelmäßige Checks beim TA sind halt nicht drin. Caspar (19) hat ja immer wieder Entzündungen im Zahnbereich und bekommt dann Antibiose (die zwinge ich ihm in den Hals), denn ehrlich gesagt könnte ich ihn operieren lassen, aber es besteht ein hohes Risiko dass er die Narkose nicht überlebt, er ist zu tatterig. Ich halte ihn schmerzfrei so lange es irgendwie geht. Gozilla ist ja der Antimedikamentetyp, da ist das Ganze schon schwieriger. Sollte er die nächste Entzündung haben, muss ich ihm die Zähne ziehen und mit Medis vollpumpen lassen (wenn der TA das befürwortet), es ist nicht machbar ihn zuhause zu behandeln, außer ich spritze.. das wäre noch eine Möglichkeit. Schwierig  :-\

Fellpflege ist auch so eine Sache.. beiden hassen die Bürste und sehen aus wie Lumpi, das Fell verklebt stellenweise irgendwie und bildet filzige Stellen, die müssen dann mit Zwang raus  ::) Manchmal fühle ich mich wie ein Tierquäler.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 18. August 2020, 10:16:33
Eieiei :-[, gut, dass die 2  ein liebevolles Zuhause haben.
Ob ein Fellpflegehandschuh besser geht?
Habe keine Erfahrung damit, denn Lotti liebt das Bürsten, fordert es inzwischen ein  ::) ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. August 2020, 11:54:34
Ja vielleicht probiere ich den mal aus, auch meine zwei Langhaarigen mögen das Bürsten nur bedingt. Vielleicht habe ich einfach die falsche Bürste.. hatte die vom Hund  ;D

Tiggi hat ihren persönlichen Wetzstahl für ihre Zähne gefunden  ::) sie kaut aktiv auf dem losen Sisal des Kratzbaums herum. Uns stehen fürchterliche Zeiten bevor  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 18. August 2020, 17:39:20
Ich habe ein ganz anderes Problem  :-\  seit Tommy 7 Zähne rausgenommen wurden, er also keine Entzündung mehr hat, will er nur noch fressen fressen fressen  :-[ selbst Futter, das früher "bäh" war, geht jetzt problemlos. Wäre ja kein Problem, wenn er nicht "eigentlich" so ein knappes Kilo abnehmen sollte ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. August 2020, 18:50:56
Ups... schreit er auch so vor Hunger?

Gozilla hat ja Demenz, der schreit jedes Mal wenn man in die Küche geht  ::) und er haut sich auch immer etwas rein.. aber eben nicht genug.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 18. August 2020, 19:49:33
Nein, er setzt sich vor mich hin und hypnotisiert mich  ;) wenn ich aufstehe, rennt er in die Küche zum Futternapf. Mitten in der Nacht jammert er, dass er gleich verhungert, egal, wie viel er abends gefressen hat  >:(  Da macht die Katze dann auch mit *seufz*  Immerhin kann ich jetzt schon im Halbschlaf Futter geben und danach gleich weiterschlafen ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 18. August 2020, 20:18:48
zu gutes Futter?  :-\
.
Du könntest auf gesundes umstellen, z.B. "getreidefrei", "bio" oder "für kastrierte Katzen".
Jedenfalls wird sowas hier nur bei allergrößtem Hunger gefressen. Die normale Reaktion, wenn ich sowas serviere, ist erstmal: "Och nö, kannste behalten!" 
;) ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 18. August 2020, 21:16:16
Gesundes Futter füttere ich schon - und so ca. ein drittel ist immer Frischfleisch, Huhn oder Rind.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 18. August 2020, 22:55:28
Nein, er setzt sich vor mich hin und hypnotisiert mich  ;) wenn ich aufstehe, rennt er in die Küche zum Futternapf. Mitten in der Nacht jammert er, dass er gleich verhungert, egal, wie viel er abends gefressen hat  >:(  Da macht die Katze dann auch mit *seufz*  Immerhin kann ich jetzt schon im Halbschlaf Futter geben und danach gleich weiterschlafen ...
Dieser ständige Hunger ist schrecklich für die Betroffenen: Schilddrüsenfehlfunktion und/oder Diabetes sind ganz sicher ausgeschlossen worden?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 19. August 2020, 09:44:36
Das wurde nicht untersucht, gab ja keinen Grund. Das Zähne ziehen - und danach seine Freßlust - ist ja erst ein paar Wochen her.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Erdkröte am 19. August 2020, 10:19:32
Nein, er setzt sich vor mich hin und hypnotisiert mich  ;) wenn ich aufstehe, rennt er in die Küche zum Futternapf. Mitten in der Nacht jammert er, dass er gleich verhungert, egal, wie viel er abends gefressen hat  >:(  Da macht die Katze dann auch mit *seufz*  Immerhin kann ich jetzt schon im Halbschlaf Futter geben und danach gleich weiterschlafen ...
Dieser ständige Hunger ist schrecklich für die Betroffenen: Schilddrüsenfehlfunktion und/oder Diabetes sind ganz sicher ausgeschlossen worden?
Ist aber ein guter Hinweis und würde ich durchaus im Hinterkopf behalten. Sprich mal deinen Tierarzt/deine Tierärztin darauf an. Wenn alles in Ordnung ist bei der Blutuntersuchung kannst du dich zumindest beruhigt zurücklehnen und dem kleinen Fellterroristen Nachts einen Vogel zeigen  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 19. August 2020, 10:56:35
.............wenn er nicht "eigentlich" so ein knappes Kilo abnehmen sollte ...
und das Übergewicht kam vor oder nach dem Entfernen der entzündeten Zähne?

Was ich zu bedenken geben möchte:
möglicherweise hat der schmerzhafte Zahnstatus nur verhindert, dass er schon eher so eine offensichtliche Fresslust zeigen konnte.
Ich möchte damit sagen, eine hormonelle Erkrankung, die zu Gewichtszunahmen führen kann, könnte ja durchaus auch schon vor der ZahnOP vorhanden gewesen sein.



Alles gute für Deine kleine Fellnase!

LG von Nemi
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 19. August 2020, 11:26:09
ja, kann alles sein, aber vor einem nächsten Tierarztbesuch werde ich erstmal ernsthaft seine Futtermenge verkleinern. Er ist ja vor der OP gründlich untersucht worden - und die Tierärztin hielt eine Blutuntersuchung nicht für dringend.
Sein dickes Bäuchlein wuchs nach der OP, ich war ja erst recht glücklich, dass er so einen Spaß am Fressen hat  ::) ::)

Tierarzt ist Riesenstress für uns beide, einen total panischen 8kg Kater zum Tierarzt schleifen, ist nicht lustig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 19. August 2020, 15:17:01
Das wurde nicht untersucht, gab ja keinen Grund. Das Zähne ziehen - und danach seine Freßlust - ist ja erst ein paar Wochen her.

Wie ist das mit der Zahn-OP gelaufen? Coquine müsste auch. Im Moment traue ich mich aber nicht recht, weil sie bei dem Wetter so unregelmäßig zu Hause ist. Nicht dass ich nachher einen Termin habe und keine Katze weit und breit...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 19. August 2020, 17:27:57
Zahn OP ging gut, Tommy kam gut aus der Narkose, und alles verheilte auch problemlos. Leider hatte er danach Verstopfung und bekam einen Einlauf, Röntgen davor .. DANACH war er völlig durchn Wind.


Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 19. August 2020, 18:16:24
Tierarzt ist Riesenstress für uns beide, einen total panischen 8kg Kater zum Tierarzt schleifen, ist nicht lustig.
Oh je, das kann ich mir gut vorstellen und da überlegt man es sich zweimal, ob der Gang zum TA wirklich notwendig ist.

Ich gebe zu, dass ich Katzen mag, die ein bisschen was auf den Rippen haben und ich schrieb auch schon mal, dass mir die verfressenen lieber sind als die Mäkelfritzen, weil erstere im Falle eines Falles eher was zum Zusetzen haben. So war es bei Toby, als es mit den Nieren begann. Sein Übergewicht war er ruckzuck los.

Es wäre ja auch möglich, dass er aufgrund der permanenten Zahnschmerzen ziemlich lange Kohldampf schob und nicht so fressen konnte wie er wollte. Nun kann er und nun holt er alles nach. Möglicherweise klingt diese Phase auch bald von selbst ab. Wie die anderen schon sagten, würde ich trotzdem mal ein (geriatrisches) Blutbild machen lassen, um sicher zu gehen.

Du könntest versuchen, das Futter durch Ballaststoffe zu strecken, damit der Kaloriengehalt zwar verringert wird, er aber weiterhin satt wird. Auf keinen Fall die Futtermenge drastisch reduzieren, sondern schön langsam anpassen. Frag vielleicht die TÄ, wie ihr vorgehen könnt. Ich wünsch Dir und dem kleinen Mops jedenfalls alles Gute.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 19. August 2020, 18:30:48
Sorgen machen uns die Opas. Beide sind wirklich mit ihren 19 und 16,5 Jahren total struppig und klapprig. Wir versuchen es ja auch mit Ergänzungsfutter etc.. aber das Problem ist bei Beiden, dass der Magen sehr empfindlich ist und es sofort mit Durchfall endet, wenn ich das Futter wechsle.

Fellpflege ist auch so eine Sache.. beiden hassen die Bürste und sehen aus wie Lumpi, das Fell verklebt stellenweise irgendwie und bildet filzige Stellen, die müssen dann mit Zwang raus  ::) Manchmal fühle ich mich wie ein Tierquäler.
Ach Mottischa, da hast Du ja auch eine Menge Sorgen mit den alten Herrschaften. Irgendwie ist es immer eine Gratwanderung zwischen dem Erforderlichen und dem, was die Katze möchte. Und Du bist ganz bestimmt keine Tierquälerin.

Hast Du es schon mal mit einem Tablettengeber probiert, die Medikamente in den Kater zu bekommen?

Bei Toby muss ich auch immer aufpassen, dass er nicht zu sehr Durchfall bekommt. Er soll ja Lachsöl wegen der Omega-3-Fettsäuren erhalten, aber zuviel davon macht eben Durchfall. Also immer schön vorsichtig... Das Bürsten kann er nicht ausstehen, außer ich bürste Köpfchen, Hals und Wangen. Aber bitte nicht am Körper, dann keilt er aus. Ich habe diverse Werkzeuge zum Entfilzen - Fellhandschuh, Drahtbürste, Zupfbürste, Kamm, Furminator. Der Kamm hat rollende Zinken und den nehme ich ganz gern zum Rausziehen der schon leicht losen Filzplacken. Der Furminator funktioniert auch ganz gut zum Entfilzen, aber man muss vorsichtig vorgehen. Generell benötige ich zwei Bürsten: das verhasste Werkzeug zum Entfilzen und die geliebte Drahtbürste (mit Knubbeln auf den Drahtenden) zum ablenkenden Köpfchenbürsten. Und man muss verdammt gute Reflexe haben, wenn er den Trick kapiert...  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 19. August 2020, 18:34:31
Nö nö, bin ja in der Zeit vor der OP ständig mit Futter hinter ihm hergelaufen, manchmal habe ich noch Futterdose 3 aufgemacht, wenn er nicht fressen wollte. Er wog da 7,8 kg, hatte aber noch kein Schwabbelbäuchlein wie jetzt  ;)

Foto ist aktuell, er ist halt recht groß.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 19. August 2020, 18:37:55
Und die Tierärztin hat mir was mitgegeben, heißt Enteropro.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 19. August 2020, 18:43:46
Na bitte, da hast Du ja schon Ballaststoffe mit hohem Fasergehalt. Sehr gut!

Ist der süüüüüüüß! Man sieht ihm sein "Übergewicht" gar nicht an. So wie er guckt, könnte ich ihm nicht widerstehen und würde dem armen, verhungerten Kater garantiert was geben ;D.

Dem Toby muss ich sein Futter auch ständig hinterhertragen, damit der regelmäßig was frisst. Durch die Hitze sind sie sowieso noch mäkliger als sonst. Was ich derzeit an Futter wegwerfe...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 19. August 2020, 23:02:02
So ein schnuckeliges Kerlchen!  :D
(Mag er nicht fotografiert werden?)

Ein knappes Kilo halte ich bei einem Tier in dieser Größenordnung nicht für sooo dramatisch. Vielleicht ist auch der ganze Stoffwechsel ein bisschen durch den Wind, erst nicht essen können, dann Zahn-OP, dann Darmprobleme...

Außerdem wird mir hier gerade erzählt, dass jetzt der Herbst kommt und man vorsorgen müsse - meine zwei futtern heute wie der Teufel. Ich würde erstmal weiter aufmerksam beobachten und ansonsten ein ausgiebiges Anti-Stress-Programm für alle Beteiligten fahren.  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 20. August 2020, 12:25:27
Nö nö, bin ja in der Zeit vor der OP ständig mit Futter hinter ihm hergelaufen, manchmal habe ich noch Futterdose 3 aufgemacht, wenn er nicht fressen wollte. Er wog da 7,8 kg, hatte aber noch kein Schwabbelbäuchlein wie jetzt  ;)

Foto ist aktuell, er ist halt recht groß.

Das mit dem Fressen würde ich auch erst mal nicht überbewerten. Als Coquine damals zu uns kam (sie war ja wild aufgewachsen) hat sie auch ein Jahr lang gespachtelt, was im Napf war. Irgendwann hat sich das gelegt. Vermutlich ist die Freude wieder schmerzfrei fressen zu können im Moment einfach sehr, sehr groß!

Hatte er vor der Zahn-OP noch andere Symptome außer schlecht zu fressen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:10:43
Mal was Nettes :) schlafmüde Tiggi.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:11:36
Und wenn Mieze doch zu neugierig ist und fast am Objektiv klebt.. dann entstehen Tigernasen  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:16:23
Ich stimme Nana übrigens zu mit dem Futtern. Wahrscheinlich frisst er wieder gerne und der Herbst steht an, das macht einiges aus. 1 kg würde ich tatsächlich auch nicht überbewerten, das geht schnell mal hoch - gerade wenn vorher kaum was angesetzt war.

Tiggi hat auch gut zugelegt nach den OP's. Sie war auch eher dürre und klein und jetzt wird eine richtige Katze aus ihr, sie frisst nicht mehr hektisch in sich rein, sondern entspannter und eher gern, weil das Futter jetzt verfügbar und sie ganz gesund ist.

Ich finde Tommi auch schnuckelig :) und ein richtig dicker Kater, da sieht anders aus.

Vielleicht sollte ich bei meinen Opas tatsächlich mal über eine Zahnop nachdenken, zumindest bei Gozilla..  :-\ vielleicht frisst Dr. Demenz dann wirklich mehr. Ich habe gerade die Cam liegen, da mach ich mal ein paar Mauzibilder :) und für Schrati suche ich mal Peach ;)

Gozilla
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:28:36
Motte und Tiggi  ;D Meine Motte ist schon eine alte Lady mit ihren fast 13 und eigentlich dem Katzenrudel zugehörig, daher darf sie hier auch auftauchen  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:29:27
Und nu Tiggi in Scharfstellung und Motte pikiert, was an ihren Ohren sehr gut sichtbar ist  ;D sie fühlt sich immer auf den Schlips getreten, wenn eine Katze sie zu dolle beglotzt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 13:52:52
Schrati, für dich  ;D

Jeder Zoll und der Blick einer Princess Peach würdig  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 14:52:36

Hatte er vor der Zahn-OP noch andere Symptome außer schlecht zu fressen?

ja, er hatte schlechte Laune und hat manchmal die Katze gebissen (allerdings nicht sooo doll), dann hat er gesabbert. Es hat auch ein bisschen gedauert bis zur OP, musste erst eine stabile Transportbox besorgen, dann einen Tierarzt mit Parkplatz suchen (wichtig mitten in Berlin mit einem 8kg Kater). Dann habe ich beim Tierarzt gefragt, wie das so abläuft, auch wegen Corona ... Nachdem alles erledigt war, gings Tommy so gut, dass ich mich erstmal wieder nicht aufraffen konnte  :-X  :-X  Letztendlich saß er aber dann vor seinem Futternapf und schnurrte und fraß nicht mehr .... dann ging alles ganz schnell.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 14:53:27
Mal was Nettes :) schlafmüde Tiggi.

süß  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 14:58:24
Danke Irm, na siehste... der arme Kerl hatte wochenlang Hunger :) das muss jetzt aufgeholt werden. Aber es war offenbar eine rechte Prozedur bis zum Zahnziehen  ::)

Noch ein paar Bilder zum Abschluss (Caspar, Püppi und Kuno finde ich gerade nicht)..Gartendeko muss sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 14:58:54
Und sie ist aber auch fotogen ihre Hoheit ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 14:59:57
Und nu.. we proudly presents.. Möhre in dekorativer Umgebung, man beachte das wundervolle Spiegelbild ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 15:01:04
Ich habe übrigens die Fressmenge jetzt reduziert, und er gewöhnt sich grade dran. Ich füttere jetzt, wenn die Katze was will, dann bekommt er doppelt so viel wie sie. Leyla ist klein und zierlich. Aber es gibt keinen Nachschlag mehr für Tommy wie früher oft mal  ;)  Er saugt sein Futter dann ein und geiert, ob Ley vielleicht noch was übrig lässt  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 15:03:14
Danke Irm, na siehste... der arme Kerl hatte wochenlang Hunger :) das muss jetzt aufgeholt werden.

nein nein, die Tierärztin hat mir ja nicht ohne Grund die Enteropro-Kapseln mitgegeben. Die sind ja zur Verringerung von Übergewicht ....  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 15:05:07
Und sie ist aber auch fotogen ihre Hoheit ;)

wow ! das Gegenteil von Leyla, die hat ganz ganz kurze Haare, ist ne Burma Katz. Muss sie auch mal fotografieren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 15:05:35
Das war auch eher ein Scherz mit dem wochenlangen Hunger  ;D

Scheint bei Katern wohl üblich zu sein mit dem Gieren. Peach ist auch sehr klein, frisst kleinere Mengen und sehr, seeeeeeeeeeeeeeeehr langsam.. da schlafe sogar ich ein.. und dann gieren die anderen Riesenkater auch  ::)

Ja, man sieht nicht dass sie schon 11 ist. Burmas sind toll, die gefallen mir farblich sehr.

Die Bilder mit Peach werden meist gut, weil sie sich kaum bewegt im Gegensatz zu den anderen ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. August 2020, 15:09:03
Meine beiden sind schon etwas mehr als 12  :-\ Ley hat aber keine Probleme mit den Zähnen, keine Entzündung.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 15:16:15
Peach auch nix, die ist kerngesund, obwohl die von so einem Vermehrer stammt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. August 2020, 16:17:04
Pablo hat während der Hitze abgenommen und frisst jetzt auch mehr.
Mottischa,
ist denn Püppi wieder der "Alte"?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 16:24:32
Ja Püppi ist glücklich und staubig wie immer.

Ich habe gerade erfahren, dass mein Kater, den ich einem Menschen anvertraut habe und für den ich monatlich Geld für Futter usw. bezahlte elendiglich verhungert ist.. ich weiß nicht was ich sagen soll  :'( :'( Es hätte mir schon auffallen sollen, dass auf Nachfrage meinerseits, dass ich ihn mal sehen kann, immer nur Ausreden kamen.

Aufgeflogen ist das Ganze durch einen Einsatz des Ordnungs- und Veterinärsamtes. Ich bin geschockt und unsagbar traurig, da hilft mir die Aussage dass er vielleicht Nierenversagen, oder Herzversagen in der Box (als er da rausgeholt wurde) herzlich wenig. Fakt ist, er war zu dünn. Der mit ihm vor sich hinvegetierende Hund hatte dagegen starkes Übergewicht und fast eingewachsene Krallen - vieles spricht dafür, dass die Dame das Futter nur reinstellte und beide sich selbst überließ, ohne zu prüfen ob der Kater Futter bekommt. Und mir hat sie immer ausführlich erzählt wie gerne Chufi Leberwurst u.ä. frisst..  :'( :'(

Mein armer Chufi...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 20. August 2020, 16:50:42
Oje  :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. August 2020, 17:04:56
 :'( da fehlen einem die Worte, wie kann man Tieren nur so etwas antun!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 20. August 2020, 17:27:13
Oh nein :'(.... Eigentlich wollte ich gerade begeistert schreiben, was für wundervolle Fotos Du da eingestellt hast, Mottischa.
Und dann das....
Wie kam es dennzur Fremdbetreuung? Was gibt es nur für Menschen ::)...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 17:47:22
Das Problem hier war Peach. Sie hat Chufi so oft in die Ecke gedrängt und verhauen, dass der völlig unsauber wurde. Wir konnten sie nicht vergesellschaften, da erschien die Betreuung als sehr gut. Dort lebte ein netter Beagle, die anderen Katzen waren Freigänger und hatten eigentlich keinen Kontakt mit Chufi.

Niemand konnte ahnen, dass sich die Dame zwar um ihren anderen Hund und die Katzen kümmerte, jedoch nicht um die beiden. Ihr eigener Hund hatte bei Beschlagnahmung übrigens ebenfalls massives Übergewicht, einen riesigen Tumor unter dem Bauch hängen und auch lange Krallen  :-[ lediglich die Freigängerkatzen sahen recht gut aus.

Ich bin allerdings froh, dass den beiden Hunden jetzt geholfen wird. Der nette Beagle vegetierte übrigens mit meinem Kater vor sich hin und wird jetzt auch an Gesäugetumoren operiert. Einsicht gibt es von der Dame übrigens nicht, auch nicht dazu dass die Wohnung nicht mehr bewohnbar ist.. hier versteht das keiner :(

Aber die Fotos sind trotzdem schön geworden, wenigstens unserer Bande geht es gut. Ich darf mich jetzt nicht zerpflücken, sondern muss mich für die anderen Tiere wirklich freuen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. August 2020, 18:44:29
Hab ich das richtig verstanden, Chufi ist bei der Rettung gestorben?
Sei gedrückt...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 20. August 2020, 19:27:31
Wie traurig ist das denn, Mottischa  :'( :'( :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 19:47:15
Ja, sie wollten ihn im Gnadenhof aus dem Korb nehmen, da krampfte er und verstarb  :'( die Frau war auch ganz traurig, weil es nicht mal die Chance auf einen TA gab. Aber immerhin kam er noch aus dem Loch raus..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 20. August 2020, 21:04:05
Ach nein, der arme kleine Kerl :'(. Bei solchen Leuten werde ich sowas von stinksauer, dass ich glatt meine gute Kinderstube vergessen könnte >:(.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 21:26:40
Ja, die Dame hatte Glück, dass ich es nicht wusste als ich sie das letzte Mal sah  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 20. August 2020, 21:44:21
Du hättest Dich selbst mit ins Unglück gestürzt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. August 2020, 21:49:43
Ja, wahrscheinlich wäre ich völlig ausgeflippt. Vielleicht hilft der Rat meines Mannes.. nach vorne schauen und für unsere Miezen das Beste machen 😢
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 20. August 2020, 22:11:54
Vielleicht hilft der Rat meines Mannes.. nach vorne schauen und für unsere Miezen das Beste machen 😢

Ja. Schreckliche Geschichte :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 20. August 2020, 22:13:09
Vielleicht hilft der Rat meines Mannes.. nach vorne schauen und für unsere Miezen das Beste machen 😢
Mag sein, aber Du solltest Dir die Zeit zum Trauern nehmen. Verdrängen ist nicht Verarbeiten *drück*.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 20. August 2020, 22:19:49
Ein trauriger Tag... :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 07:44:40
Danke für eure Anteilnahme, ich nehme mir schon Zeit zum Trauern.. das ist auch für mich wichtig. Ja das war gestern ein sehr trauriger Tag :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 08:49:08
Ich bin mit Motte gerade am Kuhstall lang gegangen (ehem. Zuhause von Tiggi).. da liefen wieder vier Wichte von Mai rum  :-[ :-[ schwarz, grau, grau weiß und alle spakelig dürr.. ich hätte sie am liebsten geklaut. Warum lässt der Bauer die Katzen nicht kastrieren?

Trotzdem noch mal etwas Schönes.. Erschöpfung pur, nach einer harten Nacht  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 10:24:45
Aufgegeben  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 21. August 2020, 11:07:03
Warum lässt der Bauer die Katzen nicht kastrieren?

Weil es Geld kostet und das Problem sich ja bisher auch immer von allein gelöst hat.  ::) ::) >:( >:(

Knutscher für Tiggi, sie hat sich schön rausgemacht  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 11:13:49
Ja das war auch eher eine rhetorische Frage, mir ist klar dass dem Bauern auch der Aufwand zum Einfangen zu groß ist. Der Typ hat schlichtweg keine Lust sich darum zu kümmern. Klar, die Güllegrube regelt dort so manches  :-[

Schlimm nur dass seine Frau ihre Pferde und den Hund so derart betüddelt und da dann die Empathie auch schon aufhört, für die Kühe, Kälber und Katzen bleibt da nicht mehr viel übrig.  :-[ Ich hatte gedacht, weil es relativ junge Leute sind, würde sich was ändern.. Pustekuchen, die machen weiter, wie die Generationen vorher. Naja, vielleicht findet einer der Zwerge ja den Weg zu uns.. oder er braucht Nachhilfe  ;)

Ich hab es Tiggi ausgerichtet. Ja mein kleiner Schatten hat sich super entwickelt, sie liebt mich und sie ist wild und neugierig.. und verfressen *seufz*. Sie liebt mich wirklich und lungert immer in meiner Nähe rum. Meinen Mann mag sie auch, der spielt und kämpft schließlich immer mit ihr - Schwimu wird allerdings weitgehend ignoriert, sie ist halt da. Komischerweise geht Tiggi nicht in ihr Zimmer, obwohl die Tür ständig auf ist.. allerdings die anderen Katzen, bis auf Peach auch nicht.

Morgens muss Tiggi immer ausgiebig mit mir schmusen bevor sie sich zur Ruhe begibt  ;D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 21. August 2020, 12:06:56
Vielleicht hat Schwiemu irgendeinen unterschwelligen Geruch an sich, den Katzen nicht mögen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 14:17:30
Ja das ist möglich, aber wir haben echt keine Ahnung.

Es muss auch einen Grund haben, dass Katzen verrückt nach mir sind (sie lieben meinen Mann auch). Und das ist kein Scherz. Unsere Katzen sind so an uns gebunden, dass sie nach einem Umzug innerhalb von 3 Tagen raus konnten, ohne Sehnsucht nach dem alten Zuhause zu haben. Niemals ist eine wieder zurück gelaufen, seit ich Katzen habe.

Plätze in meiner Nähe sind heiß begehrt  ::) und wenn wir einen zum Schlafteddy wählen, dann klebt der in der Nacht an mir  :-\ Und so ist es halt auch, wenn ich im Garten bin, irgendeiner turnt immer bei mir rum. Meine Tochter war früher immer frustriert, weil sich die Katzen immer mehr mir, als ihr zugewandt haben - das war aber bei mir schon immer so.

Meine Tochter hat aber inzwischen selbst 2 Katzen, die eine unschöne Vorgeschichte haben und von denen eine sehr scheu ist. Die beiden sind sehr auf sie fixiert und eine lässt sich von mir anfassen, die andere bis heute nicht. Ich bin also keine Katzenflüsterin ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 21. August 2020, 18:51:13
Ja das war auch eher eine rhetorische Frage, mir ist klar dass dem Bauern auch der Aufwand zum Einfangen zu groß ist. Der Typ hat schlichtweg keine Lust sich darum zu kümmern. Klar, die Güllegrube regelt dort so manches  :-[
 Naja, vielleicht findet einer der Zwerge ja den Weg zu uns.. oder er braucht Nachhilfe  ;)
Ich hab es Tiggi ausgerichtet. Ja mein kleiner Schatten hat sich super entwickelt, sie liebt mich und sie ist wild und neugierig.. und verfressen *seufz*.
Der Herbst kommt, sie legen sich jetzt Reserven zu.
Bitte rette die 4 Zwerge...eh es zu spät ist...
ich würde auch einen aufnehmen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. August 2020, 19:26:00
Dann muss ich sie klauen  ;) ich schaue mal, morgen früh wackel ich erstmal um 6 Uhr zum Stall und gucke wie scheu die wirklich sind.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 21. August 2020, 19:57:36
Und wenn man offiziell fragt?
Man könnte sie über den Tierschutzverein Santorini in Mainz vermitteln, wo mein Sohn aktiv ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. August 2020, 08:08:28
Die geben sie nicht her. Wir hatten wegen Tiggi schon Theater, auch der Tierarzt hat früher mehrfach versucht auf den Bauern einzuwirken. Wenn die Katzen freiwillig abwandern, dann meckern sie zwar, aber sie unternehmen nichts. Katzen freiwillig abgeben ist da nicht.

Wir haben auch hier einen sehr guten Tierschutzverein, der sich auch um Kastrationen kümmert, nicht mal dazu ist der Bauer bereit  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 22. August 2020, 10:03:02
Die geben sie nicht her. Wir hatten wegen Tiggi schon Theater, auch der Tierarzt hat früher mehrfach versucht auf den Bauern einzuwirken. Wenn die Katzen freiwillig abwandern, dann meckern sie zwar, aber sie unternehmen nichts. Katzen freiwillig abgeben ist da nicht.

Wäre es denkbar, dass Dir beim Gassigehen in dieser Richtung immer mal ein paar Brocken Katzentrofu aus der Hosentasche fallen.. so als Wegmarkierung in die richtige Richtung...?
(Klar, Ratten und Mäuse finden das dann auch, und andere Hunde, Füchse, Schnecken... :()
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. August 2020, 10:45:10
Oh, das mit dem Trockenfutter ließe sich sicher einrichten. Irgendwie muss es ja klappen, Tiggi hat den Weg ja auch gefunden.. und vor ihr schon einige andere Katzen.

Tiggi ätzt im Kratzbaum rum  ::) zwei Hängematten vorhanden, sie wollte aber in die von Peach (beide gleich).. dann pöbelte sie rum, Peach ist muffig und fauchte zurück. Nu hat Tiggi aufgegeben.. so ein pubertäres Ding muss in die Schranken gewiesen werden. Sie versucht das aber echt bei jedem hier, gerne auch den Uropa Caspar ärgern, der knurrt so schön  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 22. August 2020, 13:07:24
Die geben sie nicht her. Wir hatten wegen Tiggi schon Theater, auch der Tierarzt hat früher mehrfach versucht auf den Bauern einzuwirken. Wenn die Katzen freiwillig abwandern, dann meckern sie zwar, aber sie unternehmen nichts. Katzen freiwillig abgeben ist da nicht.

Wir haben auch hier einen sehr guten Tierschutzverein, der sich auch um Kastrationen kümmert, nicht mal dazu ist der Bauer bereit  :-[
Werden die Katzen gefüttert?
Wie weit ist denn die Entfernung zu dir?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. August 2020, 14:54:22
Ja die werden da gefüttert und die Entfernung..hm.. 150m?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: schalotte am 22. August 2020, 22:05:24
Hallo,
wir wollten uns auch mal wieder melden, mein Karlchen und ich.

Lieblingsplatz


Immer nur mitlesen, das geht ja gaar nicht ;)


Aufwachen


Obwohl er jetzt 16 ist, geht's ihm relativ gut, er verteidigt fleissig sein Revier.


älterer Herr



viele Grüsse
schalotte
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 23. August 2020, 08:01:18
Schalotte, leider kann ich Deine Bilder nicht sehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: schalotte am 23. August 2020, 13:29:09
Schalotte, leider kann ich Deine Bilder nicht sehen.
Huch ? Die hab ich ordnungsgemäss in der Galerie hochgeladen und kann sie auch unangemeldet, also als Gast, in der Galerie ansehen.
Mehr weiss mein technischer Sachverstand  ::) jetzt auch nicht, tut mir leid.

Eure Geschichten, ob schön, traurig oder schaurig, lese ich immer noch gern mit
(und leide auch manches Mal mit )

schönste Grüsse
schalotte
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 23. August 2020, 16:08:47
Ich sehe Deine Hübschen Schalotte.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 23. August 2020, 16:37:13
Ja, jetzt seh ich sie auch  :D

Hübsche Miezen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 23. August 2020, 17:31:45
Schöne Mieze :) Karlchen scheint ja topfit :)


So sehen Mörder aus.. zufriedene Pflanzenmörder  ::) Das rechts war eine weiße Agastache, bevor Tiggi in Liebe zu ihr entbrannte. Sie hat Stücke abgebissen, sich an ihr gerieben, die Stängel umgeknickt und ich habe alles wieder festgebunden. Gleiches Spiel von vorne, das ging heute so 3x.. (Caspar hatte auch schon ein Stück der Blüte abgebissen). Und zuletzt hat sie sich in der Pflanze gewälzt und sich dann irgendwie da rein geflegelt, mit einem sehr zufriedenen Gesicht. Ich gebe auf  :-\ aber ich weiß echt nicht was die Katzen daran finden  ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 23. August 2020, 21:32:57
Karlchen  :D :D :D
Prima, dass er sich in dem Alter noch so gut hält. Und bei dieser Hitze!  :P

Mottischa:
Sehr merkwürdig, dieses Erlebnis mit Tiggi, Caspar und der gemordeten Pflanze.
(Wer hat Dir denn das als weiße Agastache verkauft?  :-X ;) ;D)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Anubias am 23. August 2020, 22:22:45
Ja, das wollte ich gerade anmerken...also wenn das nicht Nepeta cataria ist, weiß ich das auch nicht  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. August 2020, 08:48:36
Ich hatte dieses Jahr Katzenminze und Altaikatzenminze ausgesät und dann in die Beete gesetzt. Nach genauerer Betrachtung ist es nicht die Agastache - die sitzt nämlich woanders  ::) Bei Aussaat ging ich davon aus, dass sie so aussieht wie die gängige Katzenminze. Jetzt bin ich schlauer und die Pflanzenliebe erklärt sich ;)

Naja ich hatte dieses Jahr schon ein Problem beim Säen. Ich hatte Bergminze (stand auf der Packung) ausgesät - die entpuppte sich dann tatsächlich als Agastache Rugosa Alba, aber nicht als Calamintha Nepeta  ::)

Gräuliche, leicht behaarte Blätter, blaue Stengelblüten - was ist dass dann? Diese Pflanze wird nämlich auch ziemlich geliebt und fällt immer unter Katzenminze  ??? Sie wird auch so verkauft.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 24. August 2020, 19:23:58
Nepeta faassenii gilt auch als Katzenminze. Aber wenn einmal Nepeta cataria im Garten vorhanden war, dann wird faassenii links liegen gelassen. Als würden sie sagen: "Es geht nichts über den echten Stoff!"  ;) ;D

Calamintha grandiflora wurde mir mal als "Steinquendel" verkauft. Immer diese deutschen Namen... ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 24. August 2020, 20:58:22
Nun ja, wenn man Nepeta cataria googelt, dann kommt auch einiges zum Vorschein  ::) Und deutsche Bezeichnungen haben mir schon so manche Überraschung beschert.. ich sage nur Bergminze - so wird eben auch eine Agastache genannt, sehr ärgerlich, ich wollte schlichte Calamintha nepeta  ::)

Ok, also nun der echte Stoff im Garten.. Tiggi liebt es. Ansonsten ist sie gerade krätzig, sie darf in der Nacht nicht raus.. das führ zu Unmut  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 24. August 2020, 21:58:51
Ich hatte mir Zwergzyperngras im Kübel gehalten und mich gewundert, wer das immer abfrisst.
Es war die wilde Mieze, die hier immer mal im Garten schlief.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 25. August 2020, 00:35:13
Aufgegeben  ;D
So eine süße Maus! Ich glaube schon, dass Du eine Katzenflüsterin bist, denn ansonsten kämen nicht 99 Prozent aller Katzen zu Dir ;).

Heute habe ich ein bisschen Platz geschaffen, was Plüschi, den Nachbarskater, dazu animierte, sich erst einmal äußerst gründlich in der Erde zu wälzen. Katzen sind reinliche Tiere, schon klar ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 25. August 2020, 01:21:35
Seit Jahren lese ich hier mit und nun möchte ich euch meine vier lieben Samtpfoten vorstellen.
Als Computerdussel bin ich nicht in der Lage vier Bilder in einem Post zu senden. Sorry!
Das ist Fine.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 25. August 2020, 01:30:10
Ich werde Bibbi gerufen
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 25. August 2020, 01:37:04
Nun die beiden Schwestern, 8 Jahre alt.
Socke
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Sonnenbraut 2 am 25. August 2020, 01:39:49
...und Jule.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. August 2020, 08:50:11
Ich hatte mir Zwergzyperngras im Kübel gehalten und mich gewundert, wer das immer abfrisst.
Es war die wilde Mieze, die hier immer mal im Garten schlief.

Hier musste regelmäßig ein Pennisetum dran glauben, das wuchs tapfer weiter und immer wieder fraßen die Katzen es ab. Dann wurde zur Rutenhirse gewechselt, welche aber nicht so intensiv angekaut wurde  ::) Inzwischen blühen beide und sind weitgehend uninteressant.

Dicentra, Plüschi ist ja süß :) aber meine wälzen sich auch gerne im Staub.. und ich erinnere an meine Schneeflocke Püppi  ;D

Hallo Sonnenbraut, deine Miezen sind ja knuffig. Schöne Bilder :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 25. August 2020, 09:33:44
Heute habe ich ein bisschen Platz geschaffen, was Plüschi, den Nachbarskater, dazu animierte, sich erst einmal äußerst gründlich in der Erde zu wälzen. Katzen sind reinliche Tiere, schon klar ;D.

 ;D

Hallo Sonnenbraut, auch von mir ein Willkommen mit deinen Miezen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. August 2020, 17:19:47
Nun die beiden Schwestern, 8 Jahre alt.
Socke
Schöne Models sehr gut in Szene gesetzt  :D. Das Foto ginge glatt als Kalenderbild durch. Toll! Übrigens liegt es nicht an Dir, dass man nur ein Foto anhängen kann. Das ist so. Man kann aber mehrere Fotos aus der Galerie oder von einem externen Anbieter per Link im Text unterbringen.

Dicentra, Plüschi ist ja süß :) aber meine wälzen sich auch gerne im Staub.. und ich erinnere an meine Schneeflocke Püppi  ;D
Genau, an das ... ähm ... Stadtschneeflöckchen Püppi hatte dabei gedacht ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. August 2020, 13:19:45
Ich wollte nur mal mitteilen.. unser Op-König Tiggi liegt gerade in Narkose und wurde vermutlich schon operiert. Bis 17 Uhr muss sie noch bei der Tierärztin bleiben, dann kann ich sie abholen.

Mein Mann hat heute versehentlich ca. 5cm Schwanz skalpiert  ::)

Tiggi saß vor der Haustür und er hat sie weggescheucht. Sie stand dort mit dem Gesicht zur Tür und hat sich vermutlich umgedreht, gerade als er die Tür schloss. Gemerkt hat er nix, es gab keine Fauchen, kein Heulen, kein Nix. Ich bin kurze Zeit später raus und dann lag da ein Fellpüschel  :-X bei näherer Betrachtung war es dann ein Teil vom Schwanz und als ich Tiggi rief, kam sie angehoppelt.. naja mit blutiger Schwanzspitze, aber völlig unbeeindruckt. Also Katze eingesammelt, in den Korb und zum TA gefahren- leider ist unser nicht da, also die nächste angerufen - klar sollten wir gleich kommen.

Joa.. was soll ich sagen.. ich bin froh dass sie nicht in der Nacht in Narkose liegt und die Tierärztin weiß Bescheid, dass Tiggi sich immer mit dem Rauskommen aus der Narkose schwer tut, also wird sie leichter dosiert.

Übrigens, beim TA hat sich Tiggi voll platt gemacht, sie war völlig angekrätzt - verständlich nach dem Marathon der letzten Wochen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 27. August 2020, 13:33:54
Oh jeh, arme Maus, ich drück ihr die Daumen  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. August 2020, 19:14:28
Danke Irm, ihr geht es prima. Sie war wach als ich sie abholte, motzte in der Box und hatte einen Kragen um. Zuhause hat sie sich erstmal ins Koma gefressen  ;D und jetzt liegt sie schlafend im Kratzbaum, nachdem ich ihr noch AB und ein Schmerzmittel verabreicht habe.

Sie wird das wegstecken.. aber meine Tochter sagte nur "naja, ein paar Körperteile hat sie ja noch"  ::) ne bloß nicht, das reicht jetzt.

Dem Rest der Bande geht es gut und bei euch so?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 27. August 2020, 19:16:02
Liebe Mottschita, wie geht es Tiggi inzwischen? Wenn ich das richtig lese, hat Tiggi ein Riesenglück gehabt, wenn es zu keinem Schwanzabriss gekommen ist... das passiert oft, wenn der Schwanz eingeklemmt ist und ist dann mit Lähmungen verbunden. Dann fertig mit der Katze.  :-\

Insofern: drücken wir gaaaanz feste die Daumen, dass Tiggi wirklich nur ein Stück Schwanz eingebüßt hat und diesmal gut aus der Narkose aufwacht bzw. schon aufgewacht ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 27. August 2020, 19:16:41
Ui da haben wir uns zeitlich überschnitten... ich gratuliere zum - mindestens - zweiten Geburtstag!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. August 2020, 19:29:29
Ja, sie hatte Glück - sie hat ca. 4cm Schwanz eingebüßt, skalpiert halt. Mehr ist nicht passiert, wir passen aber in Zukunft noch besser auf. Die Kleine schläft jetzt tief und fest :)

Bissi unscharf, aber aktuell :) man sieht den blauen Verband blitzen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. August 2020, 21:56:48
Die arme Kleine, hoffentlich war es das jetzt!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 27. August 2020, 22:47:40
Oh Gott, wie furchtbar! Die arme Tiggi hat wirklich genug mitgemacht. Ich nehme an, dass sie jetzt rundum verwöhnt wird ;). Seltsam, dass sie gar nichts "gesagt" hat, wo das doch übel weh getan haben muss. Ist sie überhaupt nicht schmerzempfindlich? Ich habe mal versehentlich Plüschis Schwänzchen mit der zufallenden Terrassentür erwischt. Ist zum Glück nichts passiert und natürlich hat er eine Entschädigung bekommen, aber der Kleine hat ordentlich gequietscht :-[.

Auf unserem Rasen (Wiese) lag heute Morgen ein Geschenk in Form einer toten Maus. Ich gehe davon aus, dass wir sie Plüschi zu verdanken haben ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 27. August 2020, 23:00:23

... aber aktuell :) man sieht den blauen Verband blitzen.
Aua...
Tiggi ist aber ein Pechvogel...
das reicht jetzt aber...
Gute Besserung!
Pablo hatte mal seinen Schwanz dazwischen, als die Spülmaschinentür sich schloß, saß auf der Spüle.
Er hat gequietscht und ich passe jetzt immer auf und sichere mit meiner Hand, glücklicherweise blieb es ohne Folgen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. August 2020, 09:20:56
Guten Morgen,

die Nacht war unspäktakulär, Tiggi hat sich lediglich den Verband runtergerupft, aber nicht daran rumgekaut. Ich habe ihr heute morgen Salbe auf das Schwanzende aufgetragen.

(Wenn die Salbe in Kontakt mit der Wunde kommt, wird der Wunde zuerst die Wundfeuchtigkeit entzogen. Hierdurch wird ein gutes Wundheilungsklima erzeugt. Dieses befördert das Heilen der Haut: die verletzte Haut wird auf die Wundheilung vorbereitet, indem beschädigtes Gewebe und andere Verunreinigungen aufgelöst werden)

L-mesitran

Ich kann euch die Salbe nur ans Herz legen, sie enthält Honig und hat bei Tiggis Amputationswunde für eine sehr gute (offene) Wundheilung gesorgt, empfohlen von meinem Tierarzt.

Ne sie hat weder gequietscht, noch gebrüllt, sie tobte einfach weiter mit dem blutenden Schwanzende durch die Gegend. Auch jetzt ist es so, als wäre nix  ??? Klar hat sie AB und Schmerzmittel + Arnica intus, aber wer sie erlebt, der merkt nicht dass sie gestern operiert wurde. Sie flitzt wie eine Irre durchs Haus, spielt, tobt, wetzt den Kratzbaum rauf und runter.. sowas hab ich auch noch nicht erlebt. Aber besser so, als anders.

Jop, wir hoffen auch dass es das jetzt war  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. August 2020, 09:36:38
Meine Güte, ich wünschte sie würde mal ruhiger sein.. durch das Rumgetobe hat es jetzt zum zweiten Mal angefangen zu bluten  :-\ Nur leider hält da kein Verband auf Dauer drauf und mit dem Trichter ist sie gestern fast durchgedreht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 28. August 2020, 10:44:38
Ohjemineh...!
Vielleicht hat sie schon als Baby so große Schmerzen an ihrem Bein gehabt, dass jetzt alles andere für sie bedeutungslos ist?  ???

Merke:
Miezennasen, -pfoten und -schwanzspitzen sind grundsätzlich immer dort, wo sie nicht hingehören.  >:( :-\
Das betrifft alle Türen (Keller, Schuppen, Bauwagen, Abstellraum, Garage) und Klappen oder Luken (Dachboden, Wasserschacht).

Mehrmals war ich selbst schon einem Herzkasper nahe, weil während des Schließens von Autotür oder Heckklappe jemand hinter mir gerade zum Sprung angesetzt hatte, um da noch reinzuwitschen...

Ich drück Euch mal sämtliche Daumen für eine lange, glückliche Zeit ohne dramatische Zwischenfälle!  :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. August 2020, 11:00:32
Ja, manche Katzen sind immer im Weg  ::)

Wir werden eben noch besser aufpassen, danke Brezel.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 28. August 2020, 13:56:25
Eure Tiggi ist schon was Besonderes :D. Ich würde beobachten, ob sie immer so schmerzunempfindlich ist. Das wäre gefährlich, weil es dann weder Alarmsignal noch Lerneffekt gibt.

Wir haben es geschafft: Unser Tobykuschelmonsterchen feiert heute seinen 15. Geburtstag *tataaaa*.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 28. August 2020, 15:08:17
Wir haben es geschafft: Unser Tobykuschelmonsterchen feiert heute seinen 15. Geburtstag *tataaaa*.
Toby,
Herzlichen Glückwunsch!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. August 2020, 16:25:40
*schließt sich den Glückwünschen an*
.
und gute Besserung für den Unglücksraben Tiggi.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. August 2020, 17:24:49
ich auch, 15 ist schon was!

Vielleicht tut es nicht gar so weh, die Schwanzspitze zu verlieren. Bei früheren Bekannten hat sich eine Katze auch ein Stück Schwanz vermutlich in einem Türspalt amputiert, während die Besitzer zu Arbeit waren. Als sie nach Hause kamen, spielte Miez seelenruhig damit :-X.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. August 2020, 15:44:22
Herzlichen Glückwunsch noch für Toby nachträglich :) 15 ist ein super Alter.

rocambole... ähm... das ist ja gruselig  :-X

Also sie hat schon Schmerzempfinden, als ich die Salbe auftrug war sie not amused, das tat ihr wirklich weh. Jetzt schläft sie wieder, es hat auch nicht mehr geblutet, sie bekommt weiter AB und Schmerzmittel. Ansonsten ist sie fit, spielt, verhält sich normal und lässt ihre Schwanzspitze in Ruhe.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 29. August 2020, 17:25:37
Lotti überreicht schüchtern ein Blümchen  ;D und wir gratulieren Knuddelteddy Toby ganz herzlich nachträglich zum Geburtstag  :D, alles Liebe dem Süßen :-*!!!

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Ruth66 am 30. August 2020, 10:32:28
Lotti ist wirklich eine süße Knuddelmieze.

Ich habe gestern einen halbverhungerten Kater ins Tierheim gebracht. Jetzt überlege ich ihn, wenn er wieder fit ist zu adoptieren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 30. August 2020, 11:40:10
 :D :D :D So ein glücklich klingendes Ende bzw. der Anfang einer Katzengeschichte ist immer schön zu lesen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Ruth66 am 30. August 2020, 17:25:52
Ja, ich weiß nicht wie lange er noch durchgehalten hätte. Der kleine Kerl war bis aufs Skelett abgemagert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 30. August 2020, 18:36:36
Ja, ich weiß nicht wie lange er noch durchgehalten hätte. Der kleine Kerl war bis aufs Skelett abgemagert.
Erzähl doch mal, hast du ihn angefüttert, ein ausgesetzes, nicht scheues (Jung-)Tier?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 30. August 2020, 19:19:15
Dankeschön für die Glückwünsche, ich habe sie ausgerichtet. Und dieses supersüße Lottilein mit dem Blümchen ... auch wenn der alte Herr etwas gleichgültig guckt, das Katzenpersonal ist umso hingerissener  (https://www.cosgan.de/images/midi/liebe/f035.gif).

@Ruth, da hat das Katerchen aber Glück gehabt, dass er Dich gefunden hat. Kannst Du Neuigkeiten erfahren, wie es ihm geht? Ich hoffe, er übersteht es und kommt ohne bleibende Schäden wieder in Ordnung. Hatte er einen Chip?

Bei früheren Bekannten hat sich eine Katze auch ein Stück Schwanz vermutlich in einem Türspalt amputiert, während die Besitzer zu Arbeit waren. Als sie nach Hause kamen, spielte Miez seelenruhig damit :-X.
Uaaah, mir stellen sich grad die Nackenhaare auf :o. Aber vielleicht haben Katzen im Schwanz nicht so viele Nerven, so dass sie dort keine/wenig Schmerzen empfinden.

Isaak und Toby sehen fern (jedenfalls für einen Moment) ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 30. August 2020, 20:06:12
Schön, wie die sich ankuscheln
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 30. August 2020, 20:24:24
Einherrliches Foto, dicentra  ;D, zu süß die Zwei  :D :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 30. August 2020, 20:48:41
Die Eintracht hielt nicht lange vor ;D. Der arme Isaak wird nämlich von den anderen beiden immer gepiesackt, wobei er sich diese Frechheiten nur vom Toby gefallen lässt. Liegt Isaak auf einem begehrten Platz und weicht nicht sofort, dann legt sich Toby genau so eng dazu wie auf dem Foto. Leichtes, unauffälliges Drücken und Drängeln führt dazu, dass Isaak irgendwann die Nase voll hat und das Feld räumt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 31. August 2020, 09:37:49
Lotti ist ja wieder zuckersüß :)

Dicentra, deine Jungs allerdings auch. Was für eine Rasse ist das? Kurzhaarige Perser?

Ruth66 was macht das Katerchen?

Tiggi macht nur Unsinn, sie ist halt voll pubertär das Fettchen. Sie hat ordentlich zugelegt (nein, nicht zuviel).. ich glaub das Ausgangsgewicht lag bei 2,5kg.. gestern wog sie 4,3  ;D Aktuell liegt sie auf der Fensterbank und beglotzt die Molche im Becken (das kann sie ewig lang machen) manchmal wird auch gepfötelt, weil die Molche an die Scheibe kommen - ohne Erfolg. Schwanz verheilt gut, kein Blut mehr.

Nur mal zum Gucken, damit ist Tiggi beschäftigt. Sie liegt bequem auf meiner alten Nähmaschine, fletzt sich auf der Tasche für das Stickmodul.. nun ja.. wenn es Spaß macht ;)

Und echt jetzt.. sie ist die erste Katze, der ich eine Antibiotikatablette hinlege und Tiggi frisst sie  :o sowas von unkompliziert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: nana am 31. August 2020, 17:20:12
Und echt jetzt.. sie ist die erste Katze, der ich eine Antibiotikatablette hinlege und Tiggi frisst sie  :o sowas von unkompliziert.

Coquine ist die erste Katze, der ich eine Tablette ins Leckerli reinbröseln kann, die sie im Maul wieder zusammensetzt und ausspuckt. Dabei das Leckerli vollständig frisst :P ;)

Spaß beiseite. Wir hatten einige Tage Besuch. So schlimmen Besuch, dass sie sich gar nicht mehr reingetraut hat. Jetzt kommt sie gerade mal zum Fressen nach Hause. Dabei müsste sie so dringend die Zahn-OP...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Ruth66 am 31. August 2020, 17:29:17
Kleines Update zu dem Fundkater vom Samstag: Ich habe heute im Tierheim angerufen um nachzufragen wie es ihm geht. Seit gestern ist er wieder zuhause, der Tierarzt kannte ihn und hat seine Besitzer benachrichtigt. So hat alles ein gutes Ende genommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 31. August 2020, 18:50:15
Und echt jetzt.. sie ist die erste Katze, der ich eine Antibiotikatablette hinlege und Tiggi frisst sie  :o sowas von unkompliziert.

Coquine ist die erste Katze, der ich eine Tablette ins Leckerli reinbröseln kann, die sie im Maul wieder zusammensetzt und ausspuckt. Dabei das Leckerli vollständig frisst :P ;)

Spaß beiseite. Wir hatten einige Tage Besuch. So schlimmen Besuch, dass sie sich gar nicht mehr reingetraut hat. Jetzt kommt sie gerade mal zum Fressen nach Hause. Dabei müsste sie so dringend die Zahn-OP...

DAS kann Gozilla in Perfektion  ::)

Was für Besuch hattet ihr denn? Die arme Mieze, sowas ist echt schlimm, wenn sie sich nicht reintrauen.

Die Katze meiner Schwiegermutter ist wieder aufgetaucht und wird von mir weiter gefüttert. Leider weiß ich noch immer nicht, wie ich sie im Herbst reinholen und mit unseren vergesellschaften soll. Mit dem Hund klappt es schon mal ganz prima, das ist wichtig, denn Motte ist hier die Hüterin der Tore und jede Katze muss daran vorbei  :-X

Ruth, war er denn schon länger weg, wenn er so abgemagert war?

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Ruth66 am 31. August 2020, 19:44:17
Mottischa, ich habe keine Ahnung, aber ich denke er war schon länger unterwegs. Wo er herkam konnte mir auch niemand sagen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 31. August 2020, 22:53:33
Was für eine Rasse ist das? Kurzhaarige Perser?
Nicht so ganz. Kurzhaarig ja, aber very British ;D.

@Mottischa, Deine Tiggi begeisterte mich mit jeder Deiner Geschichten mehr.

Und nanas Coquine schießt echt den Vogel ab - das nenne ich Zungenfertigkeit ;D.

@Ruth: Wie schön, dass es für das halbverhungerte Katerli ein Happy End gab. Hoffentlich reißt er nicht wieder aus.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. September 2020, 08:13:30
Und echt jetzt.. sie ist die erste Katze, der ich eine Antibiotikatablette hinlege und Tiggi frisst sie  :o sowas von unkompliziert.
Einerseits würde ich da zu gern Lottchen zu Tiggi in die Lehre schicken  :P. Andererseits sieht es so aus als müsstest Du auch grundsätzlich gut aufpassen, was bei Euch so rumliegt?  :-\ :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 01. September 2020, 08:29:27
Und echt jetzt.. sie ist die erste Katze, der ich eine Antibiotikatablette hinlege und Tiggi frisst sie  :o sowas von unkompliziert.
Einerseits würde ich da zu gern Lottchen zu Tiggi in die Lehre schicken  :P. Andererseits sieht es so aus als müsstest Du auch grundsätzlich gut aufpassen, was bei Euch so rumliegt?  :-\ :P

Hm.. naja.. da wird schon mal das Brot in der Folie angefressen, Dinge auf dem Schrank müssen gut verschlossen sein. Aber sie frisst sonst nicht einfach irgendwas an, sogar Chips auf dem Tisch sind egal. Vielleicht macht es den Unterschied, dass ich ihr die Pille hinlege?

Dicentra, ja die Briten  ;D süß.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. September 2020, 13:22:22
Kurze Info: Tiggi... ehm.. naja gerade schläft sie ganz tief, aber ansonsten ist sie absolut fit. Der Schwanz verheilt, die Fäden lösen sich auf, AB sind durch und Madame kann wieder raus. Was auch gut ist, da sie hier alle genervt hat und nu kann sie sich draußen austoben  ;D

Sie sieht so süß aus, wenn sie schläft (und so brav)  :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. September 2020, 07:52:01
Hallo, geht es euren Miezen gut? Hier ist es so still und ich bin die Einzige, die schreibt  ;)

Ich werde für meine beiden alten Kater heute beim TA testweise Pillen für die Pankreas holen, diese beinhalten ein Enzym, das der Bauchspeicheldrüse hilft. Da beide ziemlich dürre sind und sofort bei Futterumstellung, oder wenn es mal Leckerchen gibt, Durchmarsch bekommen, probieren wir das mal. Eine Freundin die beim TA arbeitet hat mich drauf gebracht. Es schadet nicht, aber man kann zumindest dieses Problem ausschließen.

Zusätzlich hole ich noch ein Antibiotika zum Spritzen auf Vorrat, da einer meiner Kater ja chronischen Katzenschnupfen hat und zwischendurch kaum Luft bekommt. Ich hatte ihm vor ein paar Monaten zum ersten Mal AB (wirkt dann mehrere Wochen) gespritzt und es wurde sehr schnell besser.

Der Perserdame Peach müssen leider wieder einige Krallen geschnitten werden, da sie ansonsten rund einwachsen - keine Ahnung woher das kommt, sie geht raus, wetzt sich, aber das scheint eine Deformation zu sein. Madame ist not amused, wenn ich sie im Bad einsperre  ::)

Tiggi geht es prächtig, der Schwanz ist verheilt, das Fell wächst langsam nach. Mein Mann nennt sie nur noch Stöpsel, weil es wirklich so ausieht - Hälfte Schwanz normales Fell und dann der obere Teil ja ganz schmal, eben wie ein Stöpsel (oder eine Klobürste) ;)

Und ich zerbreche mir immer noch den Kopf, wie ich meine andere Katze hier herhole und mit unseren vergesellschafte. Mauzi hat wirklich Angst. Sie frisst und zittert, immer in Erwartung der anderen Katzen - ich habe echt keine Ahnung was ich machen soll und wie. Fakt ist, sie kann nicht den Winter über draußen bleiben. Ich hab echt schon überlegt, für sie einen Platz zu suchen, an dem sie allein leben kann.

Hat jemand Tips?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 08. September 2020, 13:02:11
Eventuell Feliway Stecker? Sonst weiß ich auch nicht, es gibt so Tiere, die sind einfach überängstlich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. September 2020, 13:34:50
Ja sowas werde ich mir besorgen, eventuell den Raum mit Baldrianwurzelkissen ausstatten - soll ja auch helfen.. andere Ideen haben ich auch nicht.

Ich habe generell keine Idee, komischerweise mag Mauzi meinen Hund und Motte kann sie leiden. Das wäre die größte Hürde gewesen, wenn Motte sie nicht akzeptiert, no way. Aber sie darf auf keinen Fall draußen bleiben, sie ist einfach kein Streuner.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 08. September 2020, 21:18:39
Hallo,
ich lese ja immer still mit, und das hatte in letzter Zeit seinen Grund. Unser Lieschen, inzwischen gute 16 Jahre alt, war sehr krank. Sie fraß kaum, magerte stark ab, verlor Fell büschelweise, ein Bild zum heulen. Wir waren mit ihr beim Tierarzt, aber der (die) konnte auch nichts ausmachen, zumal sie eine Narkose in dem Zustand sicher nicht überstanden hätte. Ich vermute, sie hat sich mit irgendwas vergiftet, denn es gibt hier, sicher wie überall, ausgemachte Katzenhasser. Lange Rede, kurzer Sinn, seit einigen Tagen geht es ihr deutlich besser, sie futtert, was nur geht, das Fell wächst und glänzt wieder, also sie ist auf dem besten Weg, wieder das richtige Lieschen zu werden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. September 2020, 09:44:28
na Gott sei Dank!

Pips ist ja auch so alt, Allergie (die holt er sich von draußen) mit Nasenproblemen, schon wieder kein Appetit, nun hat er seit Montag Stubenarrest, damit ich sehe, ob es mit dem Fressen bei Abklingen der Allergie besser wird. Bisher nicht, er frisst weder sein BARF noch sein gewohntes Dosenfutter, selbst TroFu - sonst heiß geliebt und er bekommt immer nur wenige Stückchen - rührt er kaum an. Nur diesen "Supermarktmist" mit den nicht näher bezeichneten Inhaltsstoffen (Fleisch und fleischlichen Nebenerzeugnisse, davon mindestens x% …) nimmt er, sind wohl die Lockstoffe. Problem damit: diverse Unverträglichkeiten, Huhn, Zusatzstoffe ... Aber Verhungern lassen ist auch keine Lösung. Freitag sind wir beim TA ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 09. September 2020, 12:19:00
Ehrlich gesagt wäre es mir bei einem so alten Knochen egal was er frisst, Hauptsache er nimmt nicht weiter ab. Das ist hier nicht gegeben, Caspar und Gozilla fressen ja, aber es kommt halt wieder raus  :-\

Ach Paulchen, das ist ja prima  :) man macht sich immer so große Sorgen um die Miezen.

Für Mauzi werde ich heute Rescuetropfen holen und die ins Futter mischen, vielleicht hilft es. Sie hat gestern wieder nur unter Zittern gefressen und dann kam ein Trecker und sie floh. Es sind wohl nicht die Katzen, sondern die Maistrecker  :-[

Ich hab so keine Erfahrung mit Bachblüten, ich glaube eigentlich nicht mal so daran, aber irgendwas muss dem Viech ja helfen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 09. September 2020, 13:53:53
Mottischa, erzählst Du nochmal ein bisschen, was genau mit Mauzi los ist? Hat sie erst seit dem Umzug eine Sonderrolle, oder gabs immer schon Konflikte mit den anderen Katzen (oder sind die für sie neu?), hat sie Angst vor dem Haus oder vor der Umgebung...?  ???

Für die kranken Senioren sind alle Daumen gedrückt. Ich würde im Krisenfall auch eher das füttern, was schmeckt und drinbleibt. Manchmal ist es aber schwierig, sowas zu finden.

Paulchen, hatte die Liese nicht schon mal ein ganz ähnliches Problem? Ich meine, Du hättest früher schon mal von so einer schlimmen Phase erzählt. Könnte natürlich auch sein, dass sie früher schon mal solches Giftzeug erwischt hat... muss auch gar nicht von Katzenhassern sein, unsachgemäß ausgelegtes Rattengift könnte ich mir auch vorstellen. Hauptsache, es geht wieder aufwärts!  :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 09. September 2020, 13:57:37
Übrigens: Die Hundstage sind vorbei! Jetzt kommen die Katzentage.  ;D

Meine große Katerliebe besucht mich wieder regelmäßig auf der Brezelwiese. Es gibt lange Unterhaltungen, und wir sind kräftig am Fremdschmusen. Sozusagen auf Vorrat für den langen Winter.  :D :D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 09. September 2020, 16:59:54
Also, Mauzi ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt und wurde von den rechten Nachbarn mit ihrer Schwester angeschafft. Die beiden durften dort nicht ins Haus, die Schwester verschwand (Nachbarin lakonisch "ist wohl in die Güllegrube gefallen"  :-\ ). Der Sohn der Familie hat die Katzen wohl ziemlich traktiert und so ist Mauzi hier zu meiner Schwimu abgewandert, wurde dort betüddelt. Auffällig ist auch, dass sie sofort verschwindet, wenn z.B. die Nachbarn am Futterplatz vorbei gehen und sie deren Stimme hört (egal ob Mutter, oder Kinder). Mit anderen Katzen gab es sonst wenig Berührung, Nachbarin links hat eine Katze, das geht in Koexistenz ohne große Probleme. Mit dem Hund der Nachbarn links geht es prima, bei meiner Motte war sie auch sehr aufgeschlossen. Als wir herzogen, ist sie sofort weg gewesen, Schwimu hat sie eine Weile am Abend vor der Haustür gefüttert, als unsere raus gingen, blieb sie weg. Ich habe sie dann gesucht und im Schuppen der linken Nachbarin gefunden und dort angefangen zu füttern. Bei Krach und lauten Geräuschen geht sie stiften, wenn sie meine Katzen sieht, bekommt sie eine Bürste. Das Zittern ist jetzt neu, seit ein paar Tagen fahren da jetzt Maislaster lang zur Biogasanlage. Beim letzten Mal als die Laster die Silage aufgefüllt haben, war sie mehrere Tage verschwunden, bis sie auf einmal wieder auftauchte. Wenn ich sie rufe, kommt sie, schmust und ist sehr lieb - ich sitze bei ihr während sie frisst. Sie geht dann auch mit mir in Richtung unseres Hauses, aber am Tor ist Schluss (vorher ging sie nicht mal zum Nachbarhaus).

Ich glaube gar nicht dass sie negative Erfahrungen mit anderen Katzen gemacht hat, sie ist halt nur sowieso ängstlich durch die Nachbarn. Wenn die Trecker durch sind, dann ist sie bestimmt auch wieder entspannter. Aber ich zerbreche mir halt den Kopf, wie man eine Vergesellschaftung hinbekommt. Schön wäre es, denn sie ist Tiggi vom Alter sehr nahe.

Aaah der ist ja knuffig :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 09. September 2020, 18:23:39
Ach - so ist das mit Mauzi  :-\

Also - mit dem Vorbehalt, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind und falsch sein können - würde ich sagen: die Vergesellschaftung hat nicht funktioniert.
Mauzi fühlt sich verdrängt, so als ob die neu eingezogenen Katzen ihr das Zuhause weggenommen hätten.

Falls es möglich ist, ihr allein einen Raum zuzuweisen (mit menschlicher Betreuung natürlich), würde ich versuchen, sie eine Zeit lang komplett da drin zu halten. So dass sie sich an dieses "Zuhause" wirklich gewöhnt. Und nicht nur sie, sondern auch die anderen (die kriegen das ja sicherlich mit).
Erst wenn sie komplett zur Ruhe gekommen ist, dann nach und nach - unter Beobachtung - auf die anderen Räume und die anderen Katzen loslassen. Sobald ihr irgendwas Angst macht, muss sie in ihren "eigenen" sicheren Rückzugsraum zurück können.
Und erst, wenn sie sich im gesamten Haus und gegenüber allen Bewohnern sicher fühlt, dann wieder rauslassen....
Ansonsten würde ich tatsächlich über eine Abgabe nachdenken.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 09. September 2020, 19:33:52
Das war Lieschen auf dem Höhepunkt der Krise. Da hat sie Einkaufstasche zu ihrem bevorzugten Zuhause gemacht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Klio am 09. September 2020, 20:34:53
Weia, Paulchen, da sieht sie wirklich nicht glücklich aus. Wie schön daß Lieschen jetzt wieder die alte ist! :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. September 2020, 21:38:31
Ehrlich gesagt wäre es mir bei einem so alten Knochen egal was er frisst, Hauptsache er nimmt nicht weiter ab.
Seit heute hat er ziemlich Durchfall, das neue Futter gibt es seit gestern :-\. Hab schon eine Probe eingesammelt für Freitag.

Ist also auch keine Dauerlösung ....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 09. September 2020, 23:15:11
Ehrlich gesagt wäre es mir bei einem so alten Knochen egal was er frisst, Hauptsache er nimmt nicht weiter ab.
Seit heute hat er ziemlich Durchfall, das neue Futter gibt es seit gestern :-\. Hab schon eine Probe eingesammelt für Freitag.

Ist also auch keine Dauerlösung ....
und wenn es gar nicht am Futter liegt? sondern z.b. an einer Schilddrüsenüberfunktion?

Zitat
Die Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion sind von Katze zu Katze unterschiedlich. Es gibt keine “typischen” Symptome aus denen man eine Überfunktion direkt erkennen würde. Folgende Symptome können auf eine Schilddrüsenüberfunktion hindeuten:

    Gewichtsverlust: 88 % der Katzen verlieren an Gewicht
    gesteigerter Appetit und Durst
    gesteigerte Aktivität
    struppiges Fell und eingefallene Augen
    Verhaltensänderung: viele Katzen werden aggressiv, reizbar, scheu oder teilnahmslos
    Muskelschwäche
    Vermehrter Urinabsatz‍

Generell können diese Symptome auch Anzeichen einer anderen Krankheit sein, die ältere Katzen haben. Wenn die Schilddrüsenüberfunktion länger besteht, kann dies dazu führen, dass deine Katze ein Herzproblem, Bluthochdruck, Augenprobleme oder Nierenprobleme bekommt. (Quelle)
Durchfall ist auch ein häufiges Symptom.
Ebenso wie eine erhöhte Atemfrequenz.
vermehrter Wuchs der Krallen
schlechtes Fell und Knoten im Fell, betroffene Katzen putzen sich manchmal weniger

Es gibt aber auch sehr untypische Symptome bei einer Schilddrüsenüberfunktion, die im ersten Moment nicht daran denken lassen. Unsere Mia z.b. schlief überdurchschnittlich viel.
Erst als die Hormonwerte wieder normalisiert waren, wurde sie wieder eine wache Katze.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 10. September 2020, 12:07:03
Gestern habe ich Rotweinzwetschen und Apfelkompott eingeweckt.
Die Weckgläser mit Äpfeln mit Glasdeckel sind leider übergekocht und somit wurde eine Reinigung des Backofens fällig.
Pablo prüft den Fall.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 10. September 2020, 13:05:22
Nemesia, also das mit der Schilddrüse.. hm.. ich  glaube ich muss bei den Opas doch mal ein Blutbild machen lassen.

Roeschen - mein Gozilla prüft auch gerne.. der hat mal den Trockner geprüft und saß dann die ganze Nacht darin fest, weil ich im Vorbeigehen die Tür zukickte  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. September 2020, 20:51:17
Schilddrüse könnte ich morgen testen lassen, glaube es aber nicht. Hatte im Mai ja ein großes Blutbild machen lassen, sind da nicht auch Schilddrüsenwerte dabei? Da zeigte nur Bauchspeicheldrüse an und da meinte die TA, dass aufgrund der guten anderen Werte was chronisches unwahrscheinlich ist, hatte ich dann nicht weiter verfolgt.

Seitdem konsultiere ich alle paar Wochen die Heilpraktikerin, die hat auch immer was, was dann ein paar Wochen hilft (besser als das mit der Schulmedizin). Sie hat Mitte Juli noch ein Rundumprofil gemacht, inkl. Organe. Kleinere Problemchen beseitigt und alles war fast 6 Wochen ok, Katerchen fraß gut.

Das neuste Problem ist der Dünndarm, morgen Ultraschall der Blase, weil die als Ursache anzeigt (Tumor?). Und das hat sie geschrieben, ehe ich das mit dem weichen Kot überhaupt gesehen habe. Die Frau hat so oft recht, ich halte das also für wahrscheinlicher.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 10. September 2020, 21:23:30
Ehrlich gesagt wäre es mir bei einem so alten Knochen egal was er frisst, Hauptsache er nimmt nicht weiter ab.
Seit heute hat er ziemlich Durchfall, das neue Futter gibt es seit gestern :-\. Hab schon eine Probe eingesammelt für Freitag.

Ist also auch keine Dauerlösung ....
Ein Versuch mit Okoubaka D6 oder D3 wäre einen Versuch wert....?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 10. September 2020, 21:30:34
Gestern habe ich Rotweinzwetschen und Apfelkompott eingeweckt.
Die Weckgläser mit Äpfeln mit Glasdeckel sind leider übergekocht und somit wurde eine Reinigung des Backofens fällig.
Pablo prüft den Fall.
...da war wohl der Backofen noch ein wenig heiß - die Öhrchen sind ja angesengt  :o
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 10. September 2020, 22:50:26
Ehrlich gesagt wäre es mir bei einem so alten Knochen egal was er frisst, Hauptsache er nimmt nicht weiter ab.
Seit heute hat er ziemlich Durchfall, das neue Futter gibt es seit gestern :-\. Hab schon eine Probe eingesammelt für Freitag.

Ist also auch keine Dauerlösung ....
Ein Versuch mit Okoubaka D6 oder D3 wäre einen Versuch wert....?
Bin in Kontakt mit meiner Frau für alles, die schickt Globuli und macht einen Energieausgleich. Ich hoffe, dass es was bringt und sich das Katerchen wieder aufrappelt. Aber danke, notiere ich mir.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 10. September 2020, 23:34:19
Hallo !

Na, da drücke ich mal die Daumen, das nichts ernstes ist. Da macht man sich immer Sorgen wenn mit Mitz was ist.
Mit Rudi geht´s immer besser. Er hat sich von den ganzen Problemen erholt und ist fit und lustig. Er ist so ein Schmuser und so ein Lieber. Er bleibt immer im Garten, hat ja viel Platz, bei mir und bei meinen Jungen nebenan. Er geht mit mir immer zum Briefkasten, bzw. bis zum Gartentor. Dann geht er mit mir wieder rein. Heute mußte ich so lachen. War die letzte Zeit wenig im Wohnzimmer auf der Couch. Heute wollte ich mal wieder fernsehen. Ich richte mir die Couch her zum hinlegen, lege die Kissen zurecht und habe mir die Decke ausgebreitet und habe mich gerade hingelegt. Rudi sieht das und spring mich regelrecht an und wirft sich neben mich auf die Couch, so Gesicht an Gesicht und fängt ganz laut zu schnurren an. Wie wenn er sagen wollte "endlich legst Dich mal wieder auf die Couch zum schmusen". Dann war ausgiebig Schmusen angesagt..... Morgens haben wir ja auch so unsere Zeremonien. Ich steh meistens so um 6Uhr auf, geh erst aufs Klo, Rudi geht mit springnt aufs Fensterbrett, da bekommt er schon die ersten Streicheleinheiten, dann werden die Rollos aufgemacht im 1.Stock. Er geht zu jedem Fenster mit 5 Fenster. Dann gehen wir runter. Ich richte im sein Essen her, er sitzt da und wartet. Dann stelle ich ihm das Essen hin,  mache die Haustüre auf, damit er rausgehen könnte wenn er will. Meistens geh ich wieder nach oben und leg mich nochmal ins Bett. Er geht nicht raus und kommt nach oben ins Bett. Putzt sich erstmal ausgiebig. Wenn er fertig ist legt er sich neben mich Gesicht an Gesicht und gibt so Laute von sich, so quasi er ist jetzt soweit zum schmusen.... Das liebt er ja so. Nach einer Weile sage ich dann "Rudi komm, jetzt stehen wir auf", dann sieht er ich stehe auf, reiße das Fenster weit auf, lege das Kopfkissen aufs Fensterbrett und ziehe mich an. Dann steht er auch auf und geht mit mir runter. Abends wenn wir beide schlafen gehen, ich geh links ins Schlafzimmer, er geht rechts in sein Bett. Ich mache nachts die Schlafzimmertür zu, damit ich meine Ruhe habe. Habe es ja am Anfang probiert und ließ ihn im Schlafzimmer schlafen, aber das war mir dann zu unruhig. Er hat mich dann öfter mitten in der Nacht aufgeweckt, wenn ihm nach Unterhaltung war. Das wollte ich nicht. Das funktioniert gut. Jetzt liegt er vor mir auf dem Schreibtisch und schläft.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 11. September 2020, 08:14:01
Was für ein Schatz, der Rudi  :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 11. September 2020, 09:12:12
oh ja, so ein liebes Katertier!

Ich hoffe, dass Pips noch schöne Wochen oder auch Monate hat, nach Jahren sieht es nicht mehr aus, aber das ist halt immer irgendwann so. Gestern Nacht wurde noch ein Energieausgleich gemacht, mir scheint er heute aufgeweckter.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 11. September 2020, 12:16:21
Rudi ist super :)

Ach rocambole, sag das nicht ;) Vorletztes Jahr sagte ich, ob Gozilla 2019 noch erlebt? Letztes Jahr meinte ich, dass er den Umzug eh nicht mehr miterlebt.. und wer lümmelt hier im Karton rum? Der zerzauste, dürre Gozilla  ;D

Naja und von Caspar brauchen wir nicht reden, da sagt mein Mann immer: "der alte Stinksack pisst aus Bosheit noch auf unsere Gräber" (übrigens sagt er das immer sehr liebevoll)  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 11. September 2020, 22:05:52
ich hoffe ja auch, aber wichtig ist, dass es ihm gut geht.

Bauchspeicheldrüse ist es, heute wurde ein spezieller Test gemacht. Ich bin erstmalig zu einer neuen TA, gleich das ganze Programm inkl. Test auf Giardien (ok) und Abstrich seiner Schniefnase, da steht das Ergebnis noch aus.

Dafür ist kein Tumor in der Blase, ich muss nur noch eine Urinprobe für die Untersuchung auf Kristalle „beschaffen“ :-X.

Nun muss ich ihn erstmal fettarm ernähren. Das heißt automatisch mehr Phosphor, logische Konsequenz bei mehr Muskelfleisch. Bei den aktualisierten Barf-Rezepten bin ich dann bei ca. 0,12%, das sollte noch ok sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. September 2020, 08:43:41
Bekommt er zusätzlich Enzyme?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 12. September 2020, 09:40:42
Nein, ich hatte gefragt ob Tabletten helfen würden, die TA meinte aber erstmal nicht. Er sieht halt für sein Alter prima aus, wie sie auch feststellte.

Ich gucke mal, was sich tut. Erstmal bekommt er Fertigfutter, da gibt es fast nur Pute bei verschiedenen Herstellern. Leider soll er ja kein Huhn bekommen, Unverträglichkeit.

Wie heißen die, falls es nicht besser wird? Irgendwas mit Lipase?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. September 2020, 21:27:13
Hurra, der Kot sieht wieder normal aus nach 2 Tagen Spezialfutter, und der Appetit scheint zu kommen - hoffentlich diesmal dauerhaft
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 13. September 2020, 21:29:41
Hurra, der Kot sieht wieder normal aus nach 2 Tagen Spezialfutter, und der Appetit scheint zu kommen - hoffentlich diesmal dauerhaft
Sehr schön,
ich drücke die Daumen, daß es so bleibt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. September 2020, 21:50:44
dank Dir :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. September 2020, 07:39:37
Moin,

das Pulver heißt Almazyme und ist offenbar ein Nahrungsergänzungsmittel. Caspar und Gozilla bekommen es jetzt seit 2 Tagen und es scheint zu helfen, auch wenn Gozilla das Futter nicht sonderlich mag, wenn das Pulver untergemischt ist  ::) er riecht das einfach. Der Output sieht zumindest bei Caspar gut aus -bei Gozi hab ich noch nix gesehen, aber auch keine Durchfallspuren irgendwo. Jetzt müssen sie nur noch zunehmen, das wäre wünschenswert.

Almazyme Es scheint auch anderen gut zu helfen.

Rocambole :) ich freue mich für euch :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. September 2020, 14:15:31
Gibst Du das zu normalem Futter oder zu Spezialfutter? Erstmal bekommt Pips jetzt ein paar Wochen dieses leichtverdauliche und dann werde ich es mit fettarmem Barf probieren. Aber wie gesagt erhöht ein hoher Muskelfleischanteil auch den Phosphorgehalt.

Gutes Standarddosenfutter hat zwischen 5 und 6% Fett und ca. 12% Protein, mein altes BARF (Nierendiät) hatte gerade so viel Protein, dass der tägliche Bedarf abgedeckt war (10%) und ca. 11% Fett zum Decken des Kalorienbedarfs. Das Fett ist im Dosenfutter durch Wasser ersetzt. ABER: da muss man ca. anderthalb mal so viel füttern für die Kalorienzufuhr. D.h. er bekommt fast doppelt so viel Protein wie benötigt mit so einer Diät. Das will ich wg. der Niere auch nicht so ewig, etwas in der Mitte wäre hoffentlich irgendwann ok. Und bei Barf weiß ich wenigstens, was da an Fleisch drin ist, nämlich gut verwertbares. Der Kot sieht dann aus wie Kaninchenköddel, ganz klein, da kaum Abfallsstoffe.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. September 2020, 14:27:35
Sie bekommen das zum normalen Futter. Barfen wäre schon cool, aber bei 8 Katzen, von denen mindestens zwei kein rohes Fleisch fressen  ::) ist das schwierig. Meine Hunde habe ich viele Jahre roh gefüttert, daher weiß ich dass der Output immer minimal war - allerdings bekommt Motte jetzt ein hochwertiges Trofu und da sieht es genau so aus.

Zu viele Proteine sind ja nun auch nicht gut, da hast du recht :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. September 2020, 19:52:11
habe eine kleine Dose bestellt und werde in 3 - 4 Wochen mal testen ... bis dahin gibt es Spezialfutter, außer es hängt ihm bald zum Hals raus.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 15. September 2020, 11:39:46
Gozilla will sein Futter nicht, wenn das Pulver untergemischt ist.. ich muss jetzt mal überlegen, wie ich das in ihn hinein bekomme  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 15. September 2020, 14:25:45
Ich befürchte ähnliches, vermischen mit Leberwurst, frische Lachsstückchen oder rohes Fleisch damit panieren usw.
Mag er Katzenmilch, eventuell darin auflösen?

Diese "Viecher" sind manchmal einfach nur kompliziert :P.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 15. September 2020, 16:46:55
Sogar die Leberwurst verschmähte er - ich habe jetzt das Pulver in einer Spritze aufgelöst und ihm ins Maul gespritzt, dann halt so  ::)

Gozilla hat ne Antenne für sowas, schon immer. Er riecht kurz und das leckerste Futter wird stehen gelassen, so gierig wie Caspar kann er nicht mal bei seinem geliebten Käse sein. Und Gozi ist ein echter Käsesommelier ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 15. September 2020, 20:11:47
Ich habe festgestellt, dass man mit der eigenen „Ausstrahlung“ was erreichen kann. Pips musste ja in letzter Zeit öfter Tabletten, Globuli usw. schlucken. Er war da immer sehr unkompliziert, jetzt ist er es nicht mehr. Aber wenn man sich selber überzeugen kann, dass man gerade mit dem tollsten Leckerli ankommt (so eine Art positive Aufregung), dann hilft das eher, als wenn etwas rein „muss“ und man nur denkt, bitte friss das.

Er hat gerade wieder seine 5 Globuli inhaliert wie nix.

Hast Du mal probiert, irgendwelche „harmlosen“ Leckerlis immer an seiner Nase vorbei einem Kumpel zu geben? Das macht die irgendwann so jieperig, dass sie nur noch zuschnappen, wenn sie endlich an der Reihe sind. Leider ist Pips ja jetzt solo, da kann ich die Methode nicht mehr anwenden. Wenigstens genießt er sein Leben als Einzelkater ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 16. September 2020, 07:41:36
Ja, funktioniert nicht bei Gozilla. Der liebt Käse, in jeglicher Form und Fleisch-und Leberwurst. Der kann noch so scharf darauf sein, sobald das vor ihm liegt, wird es verschmäht  ::)

Dann zwinge ich ihn eben dazu, funktioniert auch  ;D

Tiggi liegt jetzt im Kratzbaum und schläft, die Nacht draußen war anstrengend und die Erschöpfung ist riesig.  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. September 2020, 14:43:05
so, das Zeug ist da und wurde heute morgen ausprobiert: da wurde nur wenig gefressen. Gegen Mittag habe ich Pips klein gedrückten rohen Lachs mit vorher eingeweichtem Pulver gegeben - er liebt es, Flüssigkeiten aufzuschlabbern, wenn sie gut riechen. Das hat prima geklappt. Und während ich eben einkaufen war, wurde der Rest des Frühstücks doch noch gefressen :D.

Ich finde die Dosierungsangaben unbefriedigend: 1/2 Messlöffel (ist ja doch ganz schön was an Volumen) in jede Mahlzeit? Das erscheint mir bei ca. 4-5 kleinen Mahlzeiten doch recht viel. Ich werde mal ca. anderthalb ML pro Tag verfüttern, das sollte bei ca. 200 - 250g Futteraufnahme reichen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 17. September 2020, 16:48:31
Ich hole jetzt Thunfisch für die Monster, bei der Spritze seh ich aus wie im Rosenbusch übernachtet  ::) da werden die Oppas richtig wehrhaft. Ja die Mengenangabe ist dürftig und 1/2 Löffel ist einfach zu viel für eine Portion, das schmeckt dann bestimmt nur danach. Ähm.. ne ein halber am Tag, teil das mal auf die Mahlzeiten auf (hab Freundin gefragt), dann verschwindet das besser in der Portion.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. September 2020, 19:12:34
ok, das klingt doch schon viel besser!
Andererseits - habe noch mal nachgelesen, anfangs sollte lieber etwas höher dosiert werden. Ich werde also ausprobieren, wieviel er so verträgt. Kann ja immer noch mit Futter „verdünnen“.

Und ich muss es wohl wirklich ins Futter mogeln und nicht nur mit Lachs vorweg - es soll ja bei jeder Mahlzeit mit rein. Schon eine Herausforderung ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 17. September 2020, 21:03:13
Könnte man die Nase der Unwilligen etwas in die Irre führen, indem man das Futter mit Katzenminze parfümiert?
Meiner frisst die Blätter auch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. September 2020, 21:17:20
Ich könnte das probieren, aber solange er es überhaupt frisst, versuche ich erstmal, ob er sich an den Geschmack nicht gewöhnt. Notfalls eben immer etwas mit Lachs vorweg und nur eine kleinere Portion ins Futter.

Warum bloß können die nicht einfach alles weghauen wie Hunde, es wäre so einfach!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 17. September 2020, 21:50:08
Dann bräuchten wir ja keine Katzen mehr  :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. September 2020, 10:29:34
Stimmt, Motte drückt auch alles weg.

Najaa.. wenn ich an Tiggi denke, dann wäre es auch einfach - ich erinnere.. Madame frisst die Antibiosetablette pur  :P

Ich habe für Gozilla jetzt mal Aufbaufutter bestellt, der muss unbedingt zunehmen  ::) Aber immerhin hat er das Pulver jetzt in Minileberwurstkugeln verdrückt. Immer wieder ein wenig Pulver darin eingerollt, ging ein wenig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 18. September 2020, 17:58:40
Gozilla werden nächste Woche die Zähne gezogen, er hat nur noch 6 (so genau sah man das nicht) und ziemlich kaputt. Da er sich so nicht behandeln lässt, eben die OP, dann kaut er auf der Felge und ist schmerzfrei. Besser so, als jetzt dauerhaft Schmerzmittel nehmen und kaum fressen können.. das sich die Viecher aber auch nicht ordentlich ins Maul schauen lassen.

Dann kann auch das Aufbaufutter wirken  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 18. September 2020, 18:59:20

Warum bloß können die nicht einfach alles weghauen wie Hunde, es wäre so einfach!

Einspruch einer Hundefrau:  Dana hat keine Schilddrüse mehr, also 2xtäglich winzigstes halbes Tablettchen ist ein riiesiges Problem. Sie riecht wie Eure Problemkatzen, dass etwas drin ist im Futter und wenn ich ihr irgendetwas aus der Hand geben möchte, geht sie erst mal misstrauisch rückwärts.

Na gut, nach 5 Jahren ist es nicht mehr ganz so schlimm, ich kann es unters Futter mischen, aber aus der Hand in Leckerchen geht gar nicht. Nach 5 Jahren!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 18. September 2020, 23:52:22

Warum bloß können die nicht einfach alles weghauen wie Hunde, es wäre so einfach!
Einspruch einer Hundefrau:  Dana hat keine Schilddrüse mehr, also 2xtäglich winzigstes halbes Tablettchen ist ein riiesiges Problem. Sie riecht wie Eure Problemkatzen, dass etwas drin ist im Futter und wenn ich ihr irgendetwas aus der Hand geben möchte, geht sie erst mal misstrauisch rückwärts.
Die beiden Kater meines Sohnes bekommen seit einigen Wochen wegen Schilddrüsenüberfunktion ihr Medikament als Salbe ins Ohr. Das geht hervorragend. Was es alles gibt  8) - ich hätte  das nicht für möglich gehalten....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 19. September 2020, 10:46:49
Was bin ich froh, dass unsere Liese offensichtlich auf dem Weg der Besserung ist. Sie futtert für zwei, hat in vier Wochen gut ein Kilo zugenommen, das Fell sprießt.
Hunde sind auch nicht soo einfach. Als wir noch Hundemenschen waren, hat unser Dackel genau gewusst, wenn wir eine Tablette in der Leberwurstkugel versteckt hatten, hat alles drumherum abgeleckt und uns dann die saubere Tablette hingelegt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 19. September 2020, 12:05:39
Toll, davon träume ich momentan. Aber ich bin schon mal froh, dass täglich gut 200g Spezialfutter inkl. dem Pulver gefressen werden. Der Kot ist immer noch recht weich und er setzt mehrfach täglich was ab. Wenn der mal wieder normaler wird, probiere ich es mit seinem gewohnten Futter. So viel mehr Fett ist da auch nicht drin und mit Enzymen ist es dann hoffentlich besser verdaubar.

Wenn er die Enzyme nicht unbedingt mit JEDER Mahlzeit aufnehmen müsste, würde ich auf Tabletten wechseln, dass macht er problemlos mit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 19. September 2020, 23:01:08
Medikament als Salbe ins Ohr?
Als unsere Ragenbogenmauzi mal Ohrensalbe bekommen musste wegen Milben, was das immer ein Akt für drei Personen. Einer musste Miez halten und auf die Krallen acht geben, einer musste den Kopf halten, und die dritte Person konnte dann versuchen, das krampfhaft angeklappte Ohr zu öffnen und etwas Salbe da rein zu bekommen.
Da finde ich Tabletten wesentlich entspannter.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 21. September 2020, 08:46:01
kommt auf die jeweilige Mieze an ;D

Ich habe den Eindruck, dass es Pips besser geht, er ist wieder aktiver geworden. Frisst größere Portionen, nicht mehr nur klein/klein und war die ganze Nacht draußen. Drinnen stürzte er sich gleich auf das Futter, was noch seit gestern abend dort stand. Und nun schläft er den Schlaf des Gerechten auf "unserem" Kopfkissen.

Vorsichtiges Hoffen ist angesagt, heute wird er wohl wieder einen Tag im Haus bleiben müssen, will einen Blick auf seinen "Output" werfen, ob der fester wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. September 2020, 09:15:51
Ich drücke dir feste die Daumen.

Hier scheint das nur bei Caspar zu helfen, bei Gozilla offenbar nicht. Ich habe ihm ja jetzt das Futter püriert und mische jetzt das Pulver in Minidosen drunter. Da er aber nur Miniportionen zu sich nimmt, scheint die Wirkung nicht da zu sein. Ich werde am Freitag auch seine Blutwerte testen lassen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 21. September 2020, 11:30:59
Dann drücke ich für Dich auch feste! Es reicht, dass sie alt werden, krank muss nicht unbedingt sein :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 22. September 2020, 23:21:19
Was du zusätzlich zu Kokosöl noch versuchen könntest sind Bierhefe-Tabletten. Einfach die für uns aus der Drogerie. Lilu wiegt ca. 4 kg und bekommt morgens drei Stk. davon. Meine Hündin Enja  mit 25kg aber auch nicht mehr als sechs. Beide kommen Zecken und Flohfrei durchs Jahr. Bei uns immer eine Packung, wenn die leer ist erst einmal so sechs Wochen Pause.

Das war der beste Tipp ever!!! 8)
Zwar nehme ich die Bierhefetabletten selbst schon ewig immer wieder, aber dass sie bei Katzen gegen Zecken wirken, wußte ich nicht.
Jackie ist ein Streuner, der schon lange zum Fressen kommt. Er hatte wieder über Wochen einen "Zeckenkragen". :o Selbst Sulfur D30 hat bei ihm versagt.
Nach einer Woche Bierhefe war alles weg und endlich läßt er sich auch wieder streicheln - zumindest beim Füttern  :D :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. September 2020, 08:36:17
Ich krieg die Motten  :-[. Heute früh fiel mur auf, dass die Maus ein ganz verzogenes Mäulchen hat. Gefressen hat sie aber normal (danach sah ich es).
Zahn? Tatzenhieb?
Nun wittert sie Morgenluft und taucht gegen alle Grwohnheiten (Morgensonnen auf der Matte in bestimmter Gartenecke) ab vor dem bösen Tierarzt.  :-X
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 23. September 2020, 08:45:24
Dass sie normal gefressen hat, ist ein sehr gutes Zeichen!  :D
Also: Ruhe und gute Laune bewahren und weiter beobachten. Schlaganfall oder sonstige Nervenprobleme kann man dann wohl ausschließen.

Mückenstich, Biss einer sich wehrenden Maus... wahrscheinlich kommt noch mehr in Frage. Auf beginnende Entzündungszeichen achten...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. September 2020, 09:32:30
Danke, Brezel. Das Knattern des Leckerlipapiers hat gewirkt. Aber Fressen ging dann nicht. Hab sie aber schnappen können. Nun ist sie mit Mann in der vollgestopften TApraxis und ich hab aus anderen Gründen Angst... :'(

Edit: Ergebnis war eine Katzenflüstertierärztin, in der Folge  eine Musterpatientin Lotti - rausfallender Zahn plus Katzenkampfspur. 14 Tage wirkende (?) Antibiotikumspritze, sonst Miez laut Untersuchung fit :P... Gucken wir mal
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. September 2020, 11:22:53
drücke die Daumen für die Lottimaus - und das mit den Hefetabletten gebe ich mal weiter. Unser Katzenopa hat selten welche - ich mache regelmäßig Kontrolle, bisher so 2 oder 3 dieses Jahr, das kann man so ganz gut bewältigen. Aber die unserer Nachbarin sind jünger ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. September 2020, 16:04:47
Kennt Ihr ein AB das 14 Tage wirken soll?  ??? Mach mur da etwas Sorgen, ob das als Vorsorge gegen ein entzündetes Zähnchen reicht...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 23. September 2020, 16:52:44
Heißt das AB vielleicht Convenia?

Jedenfalls gute Besserung für Deine Süße  :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 23. September 2020, 17:29:26
Oh, doch nicht normal gefressen. Die arme Maus, schon wieder Zahnproblem.  :-\
Aber wenigstens keine Narkose nötig. Toitoitoi!  :-*
Einer Flüstertierärztin würde ich erstmal spontan glauben, dass das AB ausreicht. Wenn nicht, muss man ja sowieso weitersehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 23. September 2020, 18:23:59
Danke, Ihr 3  :-\...
Fips, ich war so doof und hab nicht gefragt, wie es heißt  ::), gucke nachher zuhause mal auf die Rechnung, evtl steht es da.
Du hast recht, Brezel  :-*, nur ist Vertrauen nicht meine leichteste Übung :P.. . Und wenn ich halt die fröhliche, stets meckernde und pausenlos erzählende Maus von gestern mit dem armen stummen, nur ab und an kläglich mihenden Ding von heute vergleiche, das nur schläft und das sogar den Edelstahlnapf fürs Wasser von außen zum Kühlen des Bäckchens benutzt (!), dann bin ich auch etwas neben der Spur  :-[...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 23. September 2020, 18:42:19
Ach die Arme, aber ein AB, das 14 Tage wirkt, ist doch eine Erleichterung gegenüber täglichem Kampf.

Convenia heißt es offenbar
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 23. September 2020, 22:48:32
Armes Mausli, sie sieht wirklich ziemlich angepi..t aus. Wir drücken alle Daumen für das Zuckerschneckchen und die Senioren für gute Genesung, anhaltenden Appetit und eine wundervolle Zeit mit ihren Dosis.

Und wenn ich halt die fröhliche, stets meckernde und pausenlos erzählende Maus von gestern mit dem armen stummen, nur ab und an kläglich mihenden Ding von heute vergleiche, das nur schläft und das sogar den Edelstahlnapf fürs Wasser von außen zum Kühlen des Bäckchens benutzt (!), dann bin ich auch etwas neben der Spur  :-[...
Na, wem würde es denn nicht so gehen? Ist doch klar, die Süßen gehören doch zur Familie!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 24. September 2020, 08:43:34
Kennt Ihr ein AB das 14 Tage wirken soll?  ??? Mach mur da etwas Sorgen, ob das als Vorsorge gegen ein entzündetes Zähnchen reicht...

Wenn es Convenia ist, wirkt es lt. meiner  Tierärztin ca. 10 Tage voll und schleicht sich dann langsam aus mit sinkender Wirkung. Das bekommen meine Streuner "immer", wenn aufgrund der Umstände eine tägliche Tablettengabe ausgeschlossen ist. Viele sind ja nicht jeden Tag zur gleichen Zeit vor Ort. Gewirkt hat es bisher bei allen sehr gut, auch bei starkem Katzenschnupfen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. September 2020, 10:04:44
Dankeschön allen  :), ja, es ist Convenia, das beruhigt mich, luckyman, danke!
Evtl. ists hoffnungsvolle Einbildung, aber das arme schiefe Mäulchen schien mir vorhin weniger ausgeprägt. Und recht munter warsie auch :P.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. September 2020, 13:45:54
Es gibt noch ein Antibiotika, das länger vorhält, Draxxin. Ich nehme heute beim TA eine Spritze für meinen Kater mit. Möhre hat chronischen Rotz und wird dann von mir gespritzt, bevor ich ihm tagelang Antibiotika reinzwinge und der Schnupfen prompt wieder da ist. Es ist eigentlich für Rinder und Co. gedacht, entfaltet aber beim Kater eine bessere Wirkung als andere Medis. Möhre kann in akuten Phasen kaum durch die Nase atmen und ich sauge ihm die Nase mit einem Babynasensauger ab, das ist manchmal echt schlimm und nach der Spritze wird es besser.

Heute wird Gozilla (16,5) operiert, sein Zustand hat sich verschlechtert, er hat Hunger und wenn ich ihm etwas hinstelle (auch püriert), dann frisst er nur minimale Mengen, das geht den ganzen Tag so. Fraglich ist es jetzt, ob das von der Demenz kommt, oder an den Zähnen liegt. Im schlimmsten Fall erwacht er nicht mehr, oder der TA lässt ihn nicht mehr aufwachen. Sollten die Zähne zu sehr verankert sein, wird es wohl keine andere Option geben, da er vermutlich FORL hat und sich das eigentlich nicht anders behandeln lässt als Entfernung der Zähne.. ich mache mir echte Sorgen um meinen kleinen Symbionten (er klebt massiv an mir dran, schon seit er ein Baby war). Bitte Daumen drücken.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Rosenfee am 25. September 2020, 14:01:18
Daumen sind gedrückt, Mottischa!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. September 2020, 14:09:41
Danke schön.

Dafür habe ich heute das Fettchen Tiggi gewogen.. Madame wiegt 4,7kg  :-X und sie ist echt nicht groß.. also nu ist Schluss, sie könnte ja dauernd fressen...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. September 2020, 15:10:43
Daumen sind gedrückt, Mottischa!
Sinds schon 4,
ich mach mit,
daß Gozilla das übersteht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. September 2020, 15:29:15
Meine kleine, alte Socke dankt euch  :-* Der hatte ja mal einen Hängebauch  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 25. September 2020, 15:33:59
Ich drücke auch die Daumen !
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 25. September 2020, 15:36:57
Das dicke Bäuchlein von meinem Tommy wird so ganz allmählich ein bisschen weniger. Er hat sich dran gewöhnt, dass es kleinere Portionen und keinen Nachschlag gibt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. September 2020, 15:38:19
Meine kleine, alte Socke dankt euch  :-* Der hatte ja mal einen Hängebauch  :-[
Socke schaut goldig aus,
im Alter wird so manches Opfer der Schwerkraft... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. September 2020, 15:43:29
Jetzt hat er keinen Bauch mehr, er sieht auch wie eine kleine Zombiekatze und schleicht auch so durch die Gegend  :-[

Roeschen, das trifft ja nicht nur die Viecher  :P

Irm, zu viel Gewicht ist auch nicht gut - ich sage nur Tiggi.. ich dachte ich fall vom Glauben ab, als ich sie eben gewogen habe.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 25. September 2020, 15:56:56
na geht doch  ;) Tommy hat bei Tierarzt 7,8 kg gewogen und danach noch zugelegt, als die Zähne raus waren ...

Nun gut, er ist ziemlich groß und hatte immer schon so ca. 7kg.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. September 2020, 17:09:06
Roeschen, das trifft ja nicht nur die Viecher  :P
Wem sagst du das... ;D
Tiggi weiß noch nicht, daß der Futterkorb bei dir jetzt immer gefüllt ist, war ja nicht immer so.
Wobei der Appetit bei Pablo auch zugenommen hat.
Manchmal kommt er nach einer halben Stunde wieder rein und will fressen.
Dann frage ich ihn, ob er Alzheimer hat?
Jetzt schläft er in seinem Interimbett, da das Wetter draußen seit heute nicht mehr einladend ist, nur noch 13 °C,
gestern abend saßen wir draußen bei 21°C.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. September 2020, 18:32:28
Püppi hat da zum Pennen einen mit Stroh gefüllten Karton unter der Veranda  ;D

So, Gozilla ist zurück. Er hat ein wenig zugenommen (wiegt immerhin 3,4kg), meine Maßnahmen mit Futter pürieren und Enzym haben wohl etwas geholfen. Ein Zahn wurde gezogen, die anderen 3 (ja genau 3 Stück) sahen noch gut aus und da wurde nur der Zahnstein entfernt. Er bekam jetzt Antibiotika gespritzt (gegen die Zahnfleischentzündung) und ein Schmerzmittel. Der TA hat Blut abgenommen, jetzt werden Schilddrüse, Pankreas, Nieren und Leberwerte geprüft und danach schauen wir weiter. Gozi bekam extra eine leichtere Narkose und er war auch relativ schnell wacher, in diesem Dämmerzustand.

Weiter gilt, Futter pürieren und etwas Brühe drunter, wegen der Flüssigkeit - der TA vermutet aber Nierenprobleme und dass Gozilla so langsam auch in Richtung Ende geht, nicht heute und nicht morgen, aber eben langsam dahin.

Irm, das ist ein echtes Gewicht  :o mein Riesenkater wiegt gerade mal 6,3 und sogar der Maine Coon 6,2kg.. nun ja..

Tiggi kriegt nur noch zu den Futterzeiten was...tze..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. September 2020, 22:20:06
Ich drücke die Daumen für Deinen alten Herrn und dass er noch eine Weile Spaß hat.

Mit meinem ist es ein Auf und Ab: Sonntag dachte ich toll, es wird mit Enzymen. Dann war er die Nacht draußen, frass morgens gleich die Reste vom Abend, so schnell konnte ich gar nicht gucken. Und seitdem wieder kaum was.

Das Futter für die Bauchspeicheldrüse ist nun nicht mehr so beliebt - ist fast alles Pute, das meiste mit Geflügel = Huhn. Das verträgt er nicht auf Dauer, hat zweimal etwas erbrochen. Sein normales Futter will er auch nicht, ob mit oder ohne Enzyme. Felix geht, kriegt er sonst nie, weil da ja alles mögliche drin ist, auch Zucker. Frisst er aber auch nicht viel von. Heute Abend gab es rohen Lachs mit Enzymen, der wurde vollständig verputzt.

Ich habe ihm auch erstmal Schmerzmittel verpasst, das hatte im Mai eine gute Wirkung. Aktuell ist er aktiver als die letzten Tage, läuft noch draußen rum. Vielleicht ist es ja morgen wieder besser.

Geteiltes Leid :'( ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 25. September 2020, 23:02:54
Och menno, lasst euch mal drücken. Babs sagte mal: "Sie werden so schnell alt" und so ist es leider auch.

Mit Toby geht es so noch so halbwegs, aber er frisst auch viel zu wenig und nimmt allmählich ab. Ich versuche so gut wie möglich, den Prozess zu verlangsamen. Es ist aber auch eine Crux: Zu wenig Protein - schmeckt nicht, Fettzugabe wegen der Kalorien - schmeckt ihm auch nicht. Lecker Hühnchen oder Rind - macht Durchfall. Lecker Protein - Kreatinin geht durch die Decke. Und da er ständig den Phosphatbinder ins Futter gemischt bekommt, ist er da sowieso mäklig ::).

Ich kann ihm auch nur bevorzugt Pute und (Thun-)Fisch geben, weil er so viele Unverträglichkeiten hat. Kaninchen/Fasan/Wild/Schaf ist echt schwierig, das mögen die Herrschaften nicht so. Känguru geht halbwegs. Ich habe immer ein ganzes Futterarsenal hier, damit ich variieren kann. Was heute gefressen wird, ist morgen schon mega-out. Manchmal könnte ich in die Tischkante beißen... aber so lange Toby bei mir ist und kuschelt und schnurrt und es ihm noch nicht so richtig schlecht geht, macht man das ja alles gerne mit.

Wenn die Herrschaften ihr Futter bekommen, warte ich erst nal ab, wie viel freiwillig gefressen wird. Lässt die Lust nach, helfe ich schnell mit Vitaminflocken nach. Isaak fängt meist gar nicht an, wenn keine Cosma XXL Hühnchen-Snackies drauf sind. Ich zerbrösle die ganz fein, damit er das Topping nicht nur einfach raussortiert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. September 2020, 09:04:00
Ich mische jetzt mal Hefeflocken unter das Futter, nachdem mir heute die Idee kam, habe ich das mal gegoogelt. Ich habe nämlich noch zwei Dosen hier (für mich) und brauche die ja nicht sooo schnell auf. Inhalt: Vitamin B1, Vitamin B2 Riboflavin, Vitamin B6.

Hefeflocken

Das sind zwar keine von Gimpet und ohne Taurin, aber ich denke sie sind mindestens genau so gut - ein Versuch ist es wert.

Das mit dem Futterarsenal kenne ich auch noch, als mein Kater Baby Nierenversagen hatte, bekam er alles, ich habe echt alles angeschleppt, von Animonda mit Fleisch, bis Kattovit Nierenfutter, Leberwurst, Geflügel angedünstet usw. ich hatte den Schrank voll mit verschiedenen Sorten und es war schlimm, genau wie bei euren Katzen wollte er morgen nicht mehr das von heute. Eine Woche nach der Diagnose hat er wenigstens Miniportionen gefressen, dann hat er das Fressen eingestellt und das ist gefährlich, denn dann fangen sie meist nicht mehr an. Katzen die an Nierenversagen erkranken, sterben eigentlich durch Verhungern (nicht am Nierenproblem), weil sie unter Übelkeit leiden und auch nichts mehr zu sich nehmen wollen.

Ich weiß dass z.B. die Gabe des Antidepressivums Mirtazapin auch den Appetit anregen kann, ich weiß nur nicht ob ich das bei meiner Katze in Erwägung ziehen würde  ???

Mirtazapin

Gozilla bekommt jetzt püriertes Futter, mit Hefeflocken und Aufbaufutter gemischt - ein wenig Rinderbrühe drunter (wegen der Flüssigkeit), oder auch Rinderfettpulver (regt auch den Appetit an) oder etwas Gänseschmalz (kommt echt gut) und dann sehen wir weiter.

Schmerzmittel geht gerade hier nicht, weil ich noch nicht weiß ob er Nierenprobleme hat und das Mittel geht auf die Nieren.. also abwarten. Zumindest hat er heute morgen ein wenig gefressen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. September 2020, 10:43:00
Ich empfehle Hefeflocken  ;D durch den käsigen Geschmack wirken sie wohl anregend, Gozilla hat sich förmlich auf das Futter gestürzt (er ist mein Käsesommelier) und ganze 2 Esslöffel weggeschlabbert. Zu viel auf einmal darf er ja auch nicht nach seiner Abstinenz, aber ich hoffe dass es die Tage noch mehr wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. September 2020, 11:48:01
Hefeflocken

Das sind zwar keine von Gimpet und ohne Taurin, aber ich denke sie sind mindestens genau so gut - ein Versuch ist es wert.
Genau, das sind die Vitaminflocken, die ich hier habe. Toby und Yvo lieben sie!

Von Mirtazapin habe ich gehört, habe ich sogar hier (bekam ich eigentlich für Sophie für den Fall der Fälle mit unter dem Vorbehalt, dass die mit Vorsicht anzuwenden seien), sind aber derzeit für Toby keine Option. Dann lieber Vitamin B oder gelegentlich mal zwangsfüttern, wobei Letzteres nur eine Zwischenlösung sein sollte. Gegen Übelkeit (aber nur, wenn's akut ist) gebe ich Sirup aus Ulmenrinde per Spritze ins Mäulchen. Muss man ausprobieren, es verträgt nicht jede/r Katze/Hund.

Gänseschmalz wird verschmäht. Rind wäre genehm, darf er aber nicht. Am besten schmecken halt immer die Dinge, die man nicht verträgt ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 26. September 2020, 12:30:06
Ich will es nicht beschreien, aber GsD futtert unsere Liese derzeit, als wenn ein harter Winter kommt und Vorräte angelegt werden müßten.
Auf unserem Morgenspaziergang werden wir immer von unserer "eigentlich" Nachbarskatze begleitet. Katzi läuft immer so weit mit,dass sie uns noch sehen kann, dann wartet sie. Kommen wir zurück, springt sie jeden von uns regelrecht an, lässt sich heftig flauschen und kommt dann mit in den Garten. Da wir ihr ja eine trockene Unterkunft zur Verfügung gestellt haben, geht sie nur noch selten zu ihren Leuten. Aber rein zu uns geht auch nicht, da ist das "liebe " Lieschen vor. Und alle Angebote zur friedlichen Koexistenz wurden bisher zurückgewiesen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 26. September 2020, 12:54:41
 :D schön  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 26. September 2020, 14:25:35
Mirtazapin hat am Anfang bei mir sehr wohl appetitanregend gewirkt, ich musste mich extrem zusammenreißen um nicht hemmungslos um mich herum zu futtern. Ich wusste aber nicht, ob es eine Nebenwirkung des Medikaments war oder einfach Nachholebedarf, da ich vor der Einnahme über mehrere Wochen nur wenig Appetit hatte.

Ich lese hier ja immer still mit und bewundere Euch, mit welcher Geduld und Einfallsreichtum ihr das Futter für Eure Herrschaften zusammen stellt. Ich bin sehr froh, dass unsere beiden Damen klaglos alles auffuttern, was man ihnen hinstellt. Es kommt nur selten vor, dass mal Bröckchen als ungenießbar aussortiert werden. Und Fräulein Sita Silberfell verschmäht gelegentlich angebotene Leckerli, was ich aber ausschließlich als ihr Problem ansehe.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. September 2020, 16:40:49
Ich lese hier ja immer still mit und bewundere Euch, mit welcher Geduld und Einfallsreichtum ihr das Futter für Eure Herrschaften zusammen stellt.
Ich verstehe auch, dass man es tut, wenn man muss, aber genau wie Schnefrin bewundere ich das und es  tut so gut, das zu lesen, das große Herz für die jeweils anvertrauten Schnurrer zu sehen!!!  :-*
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. September 2020, 17:37:11
Mirtazapin regt auch bei Menschen den Appetit an, ich hatte mehrere Kunden mit Depressionen, die mir davon erzählt haben. Mein Tierarzt hält gar nichts davon, aber gut, da ist jeder anders.

Naja Schnefrin und Weidenkatz, ich mag einfach nicht zusehen wie mein Kater verhungert, oder die Erlösung ist für mich auch keine Option.

Gozilla ist mein Symbiont (sagt mein Mann immer), er ist da wo ich auch bin, brüllt wenn ich weg bin, liegt sofort bei mir auf dem Sofa, wenn ich mich da hinlege. Bei mir sein ist das Schönste für ihn und wir glauben irgendwie, dass er ohne mich nicht leben kann. Ich kenne ihn von Geburt an und eigentlich gehörte er meiner Schwester, hat aber mit ihr eine ganze Weile bei uns gelebt. Als sie zu ihrem Freund zog, hat sie ihn dort eingesperrt (als Wohnungskatze) und trotzdem ist er abgehauen, hat mich gesucht und ist in der Nacht über ein gekipptes Fenster in mein Schlafzimmer (1. Stock) gekommen - er kannte den Weg nicht. Da es ihm dort nicht gut ging, ist er bei mir geblieben, ich habe mich schlicht geweigert ihn zurück zu geben. Das ist jetzt 13 Jahre her und auch heute nocht flüchtet er, wenn er ihre Stimme hört. Gozilla würde auch liebend gerne bei mir im Bett schlafen, da er aber nicht wirklich richtig stubenrein ist (durch die Demenz und eine psychische Störung), geht das nicht - der Rest des Hauses wird eben dauernd geputzt und im nächsten Jahr bekommen wir überall Fliesen.

Der kleine Kerl hat echt ne Macke und ist hässlich und trotzdem lieb ich ihn sehr :) und darum würde ich (genau wie für die anderen Miezen) ziemlich viel machen, damit es ihm gut geht - so lange bis ich merke, es hat keinen Sinn mehr. Denn in Würde darf hier jeder gehen, das gehört nun mal dazu.

Und ich denke so halten wir es alle, auch Schnefrin und Weidenkatz, wenn es mal so so sein sollte.

Gozilla hat übrigens 1/2 Dose (ca. 100g) Carnin reines Fleisch weggehauen :) und nu ist er satt und schläft.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 26. September 2020, 20:35:53
Vieleicht war das der berühmte Knoten, der jetzt durch ist. Ich drücke jedenfalls die Daumen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 26. September 2020, 21:25:41
Pablo, geschockt durch die Kälte draußen, habe ich heute eine Wärmflasche gemacht.
Oft schaute er an der offenen Tür und machte kehrt.
Im WZ hat es noch über 20°C.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 26. September 2020, 21:31:44
Katzen sind halt Bequemtiere ;D. Wie kannst Du es nur zulassen, dass es da draußen so grässlich kalt ist ;D?

@Mottischa:  :-*

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 26. September 2020, 22:31:08
heute Tierklinik, war gut so: der Bauch tut ihm nicht weh, obwohl er aktuell wieder sehr weichen Kot hat. Problem ist die Allergie und die verstopfte Nase.

Er hat Antibiotikum bekommen, auch wenn keine Keime vor 2 Wochen nachgewiesen werden konnten. Für zuhause habe ich Mirtazapin bekommen (1/4 Tablette alle 3 Tage und nur, solange er nicht frisst), was gegen Übelkeit, da er in der letzten Woche dreimal erbrochen hat (kann lt. TA auch vom Hunger kommen, ich denke da eher an den obligatorischen Anteil Huhn in dem Gastro-Futter) und Antibiotika für die nächsten 10 Tage. Die Dampfbäder waren eine gute Sache, soll ich weitermachen.

Seit heute nachmittag schleicht er alle 10 Minuten in die Küche und frisst ein wenig, dann wieder ab in die Transportbox. Total verändert, ich hoffe, dass es so weiter geht. Wichtig ist, dass sie fressen, sonst geht das schnell auf die Leber. Und was nützt es, wenn man dies und jenes ablehnt, das Tier dafür aber an was anderem stirbt und das bei verminderter Lebensqualität?

Man will halt alles richtig machen, nichts schlimmes geben. Aber irgendwann ist es egal, dann gibt es nur noch eine Priorität.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. September 2020, 09:32:22
Oh rocambole, ich drück dich mal und ich drücke euch mal die Daumen - ich kenne dieses Auf und Ab. Die Katze meiner Freundin bekommt auch Mirtazapin und da klappt es gut mit dem Fressen. Ich bestelle für meine Opas jetzt das

Recoaktive

Weniger wegen den Nieren, sondern wegen dem hochkalorischen Inhalt. Jetzt kommt die kalte Jahreszeit und da braucht er was auf den Rippen. Carny Futter kommt ziemlich gut bei ihm an, da mag er auch kauen und etwas Thunfisch in Saft gab es auch schon. Die Pampe wird verschmäht  ::)

Fressen und Flüssigkeit sind das Wichtigste, Gozilla hat gestern schon einiges getrunken (ich habe ihn sonst nie am Napf gesehen), das ist schon mal gut - er war schon mal wegen Austrocknung beim Tierarzt, da hatte er Schweinegrippeerreger intus und ist fast gestorben.

Dafür geht es Tiggi blendend, die tobt hier im Karton rum und misshandelt ihr Stinkekissen ;) Ich habe gestern welche aus sehr festem Stoff genäht und mit Baldrianwurzel gefüllt, die sind hier der absolute Renner. War auch mal Zeit, das alte war schon völlig fertig.

Roeschen, das Volk kommt jetzt auch mehr rein - in der Nacht haben alle drinnen geschlafen. Strömender Regen und soooo kalt, das geht gar nicht. Ich bin gespannt was passiert, wenn wir unseren Ofen in der Küche haben.

Übrigens, wir ließen jetzt die Badtür auf und Gozilla hat in die Dusche gepullert und einen Haufen im Bad hinterlassen (ich wusste dass er gerne in die Dusche geht), besser so als hier im Wohnzimmer. Nu schläft er wieder in der Kiste an der Heizung :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 27. September 2020, 11:29:06
Kennt Gozilla kein Katzenklo?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. September 2020, 11:58:51
Mottischa, sei auch gedrückt :-*. Das mit Tiggi hört sich so gut an!

Recoaktive - sehe ich das richtig, mehr als 10 EUR pro Ampulle? Nun ja Tierarzt ist auch teuer ... berichte mal, was sich tut!

Ich werde gucken, was ich dauerhaft mit seinem Schnief machen kann. Cinnabaris, Echinacea, Schüsslersalz Nr. 7 könnte ich austesten, Lysin soll bei Viren hilfreich sein. Werde das mit der Heilpraktikerin besprechen.

Ich habe einen gebrauchten Vernebler geordert, da werden die Tröpfchen aus kaltem Wasser erzeugt (Pips streckt immer seine Pfoten nach dem Wassertopf aus, nicht ganz ungefährlich). Außerdem sind weniger/kürzere Anwendungen erforderlich. Allerdings muss ich ihn dazu festhalten ::), mal gucken, was sich auf Dauer als praktikabler erweist. Und nach einem Nasensauger werde ich auch mal gucken, denn oft niest er nicht nach dem Dampfbad, wäre schön, wenn der gelöste Schleim gleich raus käme. Ich kann mir das zwar nicht genau vorstellen, denn Katzen haben ja doch kleinere Nasenlöcher als Babys, aber im www findet sich was dazu, dass der eine oder andere das auch mit seinen Schupfenmiezen macht. Sind ja nicht so teuer, also kann ein Versuch wohl nicht schaden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. September 2020, 13:21:16
Also mit dem Nasensauger klappt es ganz gut, man erzeugt ein Vakuum, wenn man es im richtigen Winkel ranhält und dann saugt man. Es animiert auch zum Niesen und dann kommt auch eine Menge vom festen Rotz mit raus. Möhre bekam ja vorgestern eine Spritze mit einem Langzeit AB Draxxin - ziemliche Dröhnung, aber es hilft sehr schnell und nun ist er wieder rotzfrei. Da er ja sehr schlimmen Katzenschnupfen hat, hilft auch nix anderes - zumindest nicht längerfristig.

Vernebler hilft gut, wenn du die Katze in die Box setzt, den Vernebler davor und ein Handtuch quasi über Box und Vernebler baus (evtl. ein Stuhl über den Vernebler, so atmet er das gut ein - ich habe einen Kinderstuhl, aber ein Hocker geht sicher auch.

Gozilla kennt das Katzenklo durchaus, aber irgendwann - so vor 2 Jahren- fing das an, dass er daneben machte, oder in die Dusche ging. So ganz klar ist der Grund nicht, vielleicht hat ihn eine der anderen Katzen im Klo geärgert, aber häufig findet er das irgendwie nicht  ??? Und Frühjahr bis Herbst ist er ja ständig draußen, da geht das auch ganz gut, da pullert er auch dann da wo er gerade steht. Ich glaube er vergisst einfach, dass ins Klo sollte.

Mit dem Recoaktive.. ja das ist teuer, aber ich habe gelesen, dass man den Katzen nicht 90ml am Tag gibt, sondern:

"ich hab es mit seinem Futter gegeben - die ersten 3 Tage zu jeder Mahlzeiten 10-15ml je nachdem wie es angenommen wird - danach schleckte er 3xtäglich 5ml - das Zeug ist sauteuer aber es nützt - schließlich verwendet man es ja nicht immer als Alleinfutter und da sind die Kosten überschaubar"

Es soll erstmal eine Ergänzung sein und dem Aufbau dienen, danach kann ich sehen wie er sein Gewicht halten kann.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. September 2020, 17:54:00
danke für den Tipp mit dem Vernebler, ich hätte es glatt mit der Kindermaske probiert.

Recoaktive kann ich mir ja mal als letztes As notieren 8).

Sauger im richtigen Winkel ansetzen: vermutlich so, dass die Kante an der Spitze möglichst überall neben dem Nasenloch anliegt, denn rein geht ja sicher nicht, korrekt?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. September 2020, 20:30:37
Ja genau, ich schiebe das meist ein wenig ins Nasenloch.

Ich habe bei Gozi nur Angst dass er dehydriert..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. September 2020, 08:34:37
Gut dass ich aktuell zuhause bin, so kann ich den Kater in Miniportionen über den Tag verteilt füttern. Ich glaube, anders wäre das nicht machbar. Heute gibt es dann mal etwas Hühnerbrühe über das Pürree  :P (das Pürree wird verschmäht, Stand ca. 18 Uhr).

Hier gibt es dann mal eine Rutsche Antibiotika für die alten Herrschaften.. Caspar erkältet, Peach erkältet, super.

Letztendlich säuft Gozi Katzenmilch und haut sich Carny Kitten, oder Senior rein, also genug Flüssigkeit und das ist schon mal gut. In diesem Zuge bekommen jezt Caspar und Peach auch Carny, weil ich bei beiden auch mit dem Gewicht aufpassen muss - sie haben das Futter sichtlich genossen :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 29. September 2020, 11:16:15
Carny geht bei mir nicht immer, leider  :-\  notfalls habe ich halt Thunfisch hier und mische den dazu. Kürzlich gabs die 400er Dosen für 99 Cent, daher ist mein Katzenfutterschrank grade voll  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. September 2020, 12:53:03
Thunfisch geht hier immer mal wieder, aber auch nicht dauerhaft  ::) Wie sich das weiter mit dem Carny verhält, kann ich noch nicht absehen.. vielleicht klappt es ja. Gozilla frisst halt immer mal wieder ein wenig, ich hoffe halt dass sich sein Darm stabilisiert und an die Nahrungsumstellung gewöhnt.

Ich habe 1,39€ pro 400g bezahlt, dagegen kosten die 200g Dosen 99ct.. komisch, daher lieber die großen Dosen ;)

Recoactive kam an und Gozi hat gierig gleich 15ml verputzt, ich dachte ich muss es einführen, aber nein. Und jetzt, gerade jetzt putzt er sich  :o ich weiß nicht, wann ich das zum letzten Mal bei ihm erlebt habe.. ich bin fassungslos, er scheint sich wirklich wieder wohler zu fühlen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 29. September 2020, 18:02:11

Ich habe 1,39€ pro 400g bezahlt, dagegen kosten die 200g Dosen 99ct.. komisch, daher lieber die großen Dosen ;)

Bei Fressnapf gibts immer am Monatsanfang Sonderangebote, diesmal war Carny dabei  ;) Ich guck da immer, das Zeug ist echt teuer genug.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 29. September 2020, 19:19:51
Oh Mottischa, das ist ja eine gute Nachricht! Hoffentlich stabilisiert sich das jetzt.

Heute kam mein gebrauchter Vernebler, funktioniert gut. Ich habe es tatsächlich mit Kindermaske gemacht, mit Pips einfach auf dem Schoß, er war relativ geduldig.

Das mit dem Nasensauger habe ich auch getestet. Aktuell gibt es keinen Schnodder, umso besser, aber theoretisch klappt es. Ich habe nur einen mit Schlauch bekommen, wo man am anderen Ende saugt. Mit Filter, so dass kein Unglück passiert :-X.

Mit einigermaßen Glück hat mein Katzenopa auch keine chronisch kranke Bauchspeicheldrüse, einfach mal abwarten.

Aber eine Allergie hat er definitiv: er kratzt am Ohr und die Haut hat so kleine Stellen, die wohl jucken. Er hat eine Spritze gegen dagegen bekommen, gut verträglich mit dem Antibiotikum meinte die TA. Trotzdem blöd ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: fips am 29. September 2020, 20:17:52

Ich habe 1,39€ pro 400g bezahlt, dagegen kosten die 200g Dosen 99ct.. komisch, daher lieber die großen Dosen ;)

Bei Fressnapf gibts immer am Monatsanfang Sonderangebote, diesmal war Carny dabei  ;) Ich guck da immer, das Zeug ist echt teuer genug.
Ich kaufe das Kafu schon seit langem im I-net bei zooplus.
Carny momentan 12 x 400 gr. ca. 12 €. Und dann immer wieder Rabatte und sonstige Vergünstigungen, da spart man auch immer wieder. Und versandkostenfrei ab 29 €.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 30. September 2020, 08:22:32
Danke für den Tip Fips, gibt es beim Ama Riesen auch und auch Versandkostenfrei :) Allerdings bei beiden Firmen das Seniorfutter nur in kleinen Dosen und nicht im Angebot..tze.. ich hab 3 Senioren, was sollen die mit 200g?

Oh Rocambole.. man muss selber saugen?  :-X Ich drücke deinem Opa mal die Daumen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 30. September 2020, 09:51:29

Ich habe 1,39€ pro 400g bezahlt, dagegen kosten die 200g Dosen 99ct.. komisch, daher lieber die großen Dosen ;)
Bei Fressnapf gibts immer am Monatsanfang Sonderangebote, diesmal war Carny dabei  ;) Ich guck da immer, das Zeug ist echt teuer genug.
Ich kaufe das Kafu schon seit langem im I-net bei zooplus.
Carny momentan 12 x 400 gr. ca. 12 €. Und dann immer wieder Rabatte und sonstige Vergünstigungen, da spart man auch immer wieder. Und versandkostenfrei ab 29 €.

Ja, aber dann sollte man zu Hause sein, wenns kommt, und das bin ich in der Regel nicht. Und bevor ich beim Postamt Schlange stehe, geh ich lieber selbst einkaufen  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 30. September 2020, 09:57:16
Eben geknipst, mein 7,8kg Kater 😊
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 30. September 2020, 09:58:58
Und Fräulein Leyla, sitzt grade in der Sonne.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 30. September 2020, 10:26:48
Oh Irm, das sind schöne Katzen :)

Gestern habe ich mitten in der Feldmark, ca. 500m vom Dorf entfernt.. vielleicht mehr.. eine Katze gesehen, aber sie ließ sich nicht locken  :-\

Ich bestelle jetzt auch nix, wir haben in Walsrode (17km) weg einen Fressnapf und einen Zooplus, da bin ich eh öfter und dann kaufe ich das Futter auch da und gucke dann nach Angeboten - wenn ich nämlich die Versandkosten noch dazu rechne, kann ich auch hinfahren.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 30. September 2020, 10:34:59
Irm, sehr hübsch die beiden!

Mottischa, ja selber saugen (ich hatte keine Lust noch mehrere Geschäfte nach einem anderen Teil abzuklappern) - aber lt. Bewertungen im WWW sind irgendwelche Befürchtungen unbegründet. Eventuelle Keime kriegt man ja sowieso beim Kuscheln ab und der Schnodder selber kommt nicht durch den Filter. Nur die Vorstellung ist irgendwie - naja :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 30. September 2020, 10:44:53
Erinnert mich an das Ansaugen bei der Reinigung vom Aquarium.. das ging gelegentlich schief  :-X
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 30. September 2020, 16:05:08
 ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 30. September 2020, 20:24:43
Lach nicht, das war voll ekelig  :-X
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 30. September 2020, 20:50:57
Eben geknipst, mein 7,8kg Kater 😊

Vorbildlich, der katzengerechte Stuhl!  ;D 
Ich glaube, wir haben hier diese Serie auch.
(Katerchen und Leyla sind natürlich bildhübsche Tiger. Und offensichtlich neugierig.  :D)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 30. September 2020, 23:38:59
Eben geknipst, mein 7,8kg Kater 😊
Das Gewicht sieht man dem Hübschen aber nicht an. Was für ein herrlicher Kater und die Madame Leyla ist ebenfalls eine Schönheit. Und wie erschreckend sauber es bei Dir ist :o.

Erinnert mich an das Ansaugen bei der Reinigung vom Aquarium.. das ging gelegentlich schief  :-X
Arrrgh :o ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 01. Oktober 2020, 08:07:03
Ich hab kein Aqua mehr und bei den Molchen mache ich das nicht ;)

Heute war Wiegetag für Gozilla.. tadaaa.. Monsieur hat seit letzten Donnerstag 300g zugenommen und wiegt jetzt 3,7kg. Er sieht noch immer klapperdürre aus und ist mäkelig mit der Futtermenge, aber immerhin fordert er seine Mahlzeiten morgens jetzt ein. Kattovit kann er nicht fressen weil er die Bröckchen nicht klein kriegt, aber Carny geht hier ziemlich gut. Und oh Wunder, der Output wird auch fester - nur richtige Katzenmilch, die darf er nicht, er verträgt offenbar schon kleinste Laktosemengen nicht. Dafür gibt es Kittenaufzuchtmilch, Recoactive kommt gerade auch nicht an und ich gebe ihm zwangsweise mehrmals 5ml per Spritze.

Heute Abend erfahre ich die Blutergebnisse, aber wie gesagt, ich fürchte Niereninsuffizienz.

Caspar und Peach legen auch an Gewicht zu, es tut den beiden Herrschafte gut, dass sie jetzt auch altersgerechtes Futter bekommen - nur unsere Jugendbande muss davon überzeugt werden, dass sie dafür zu jung sind. Der Geruch des Futters lockt wohl enorm und ich hab oft echt Mühe, sie von den Alten wegzuscheuchen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Oktober 2020, 10:10:48
Heute war Wiegetag für Gozilla.. tadaaa.. Monsieur hat seit letzten Donnerstag 300g zugenommen und wiegt jetzt 3,7kg. Er sieht noch immer klapperdürre aus und ist mäkelig mit der Futtermenge, aber immerhin fordert er seine Mahlzeiten morgens jetzt ein.
:D :-[ :D Das ist schön!!!
Ich drücke fest die Daumen für ein möglichst gutes Blutergebnis.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 01. Oktober 2020, 14:00:01
Danke, das wird  ;)

Hier gemeinsame Siesta auf meiner flauschigen Sofadecke  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. Oktober 2020, 18:11:17
Herrliche Bande!  ;D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 01. Oktober 2020, 18:38:25
Danke :)

Also, wir sind vom TA wieder zurück. Die Nierenwerte sind top, ebenso fast alle anderen Werte - aber der Leberwert ist erhöht, was auf eine Vergiftung hindeutet und einige Vitamin und Mineralwerte zu niedrig, was durch die Mangelversorgung kommt. Ich hab eine Spritze mit Kortison mitbekommen, die habe ich aber falsch gesetzt und vorbei gespritzt, anstatt ins Unterhautgewebe  ::) Also muss ich Montag noch mal hin.

Jetzt gibt es weiterhin Kalorienreiches Futter, aber eben auch Zusätze mit Vitaminen und Co. In ein paar Wochen gibt es eine Kontrolluntersuchung. Nun ja..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 01. Oktober 2020, 18:41:40
Das schaut nicht so schlecht aus.
Er wird bestimmt wieder fit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 01. Oktober 2020, 22:25:51
Wie schön - ich drücke die Daumen, dass es so weitergeht :-*!

Pips hat heute über 300g Dose intus - was mich einerseits freut. Andererseits hat er vorhin einen Pups gelassen, puh, das sieht mit der Verdauung nicht so gut aus. Nun ja, ich stelle ihn langsam um auf Gastro (hatte ja in der Phase,wo er gar nicht wollte, alles ausprobiert) und lasse auch mal die Enzyme weg. Mal mit einer Sache anfangen und dabei bleiben und gucken was ist. Und dann vielleicht das nächste, wenn es nicht läuft.

Heute Abend lag er das erste Mal seit Samstag eine Weile auf dem Sofa und hat das Kuscheln genossen :).
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. Oktober 2020, 06:28:37
Oh wie schön rocambole :)

Ich muss jetzt nochmal genau schauen was Gozi fressen soll/darf, denn er hatte letzte Nacht wieder Durchfall und irgendjemand hat gekotzt. Hier gibt es nur noch ein Futter und eben das Recoactive dazu (was ich ihm jetzt aber oral verabreichen muss), Katzen brauchen ja immer länger bis sich der Magen-Darmtrakt an ein neues Futter gewöhnt. Bei Caspar und Peach klappt die Umstellung reibungslos, der Output ist super.. nun ja, sie sind nicht Gozi, der auch noch mäkelig frisst.

Nur mal so nebenbei.. die neue Kudde für Motte ist heute angekommen  :-\ ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 02. Oktober 2020, 15:38:43
Muss ja getestet werden, ob das neue Möbel auch was taugt.
Weiterhin toitoitoi für alle Patienten!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 02. Oktober 2020, 16:04:13
Ja, blöd nur dass Motte es ziemlich doof findet.. kann es kaum für die Katze ins Wohnzimmer stellen  :-\ zumal wir schon einen hässlichen Karton (der sehr geliebt wird) und eine olle Apfelkiste rumstehen haben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 02. Oktober 2020, 18:21:10
 ;D

Drücke weiter Daumen für Gozilla, ist schon blöd, diese ewige Achterbahnfahrt mit den Sensibelchen.
Heute kam Pips wieder von selber zum Kuscheln ins Bett, nach 6 Tagen Abstinenz war ich darüber unendlich froh. Endlich ist er wieder er selbst.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 02. Oktober 2020, 18:22:12
Hier stehen zwei Kartons, zwei Kuschelhöhlen, ein Kuschelbettchen im Wohnzimmer, dazu ein Fensterbrett-Liegeplatz und ein Stück Reisstrohmatte auf einem Regal oben im Wohnzimmer. Für wohlgemerkt zwei Miezen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 03. Oktober 2020, 10:00:07
 ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 03. Oktober 2020, 10:30:43
Ein bisschen geriebene Baldrianwurzel auf dem Bettchen verteilt, und Motte wird es lieben!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 03. Oktober 2020, 11:02:41
Motte ist doch ein Hund, ob der Baldrian mag?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 03. Oktober 2020, 13:45:47
Eben, Motte mag als Hund keinen Baldrian, aber seit letzter Nacht ihr Körbchen  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 03. Oktober 2020, 15:27:06
Deswegen ist das Bett zu groß für die Plüschmiez ;D. Motte wird die Vorteile eines so hübschen, weichen Körbchens zu schätzen lernen und irgendwann muss sie es vermutlich noch gegen die Katzen verteidigen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 03. Oktober 2020, 15:31:39
Hier stehen zwei Kartons, zwei Kuschelhöhlen, ein Kuschelbettchen im Wohnzimmer, dazu ein Fensterbrett-Liegeplatz und ein Stück Reisstrohmatte auf einem Regal oben im Wohnzimmer. Für wohlgemerkt zwei Miezen.
Also, nach dem Motto, ich mache eine Reise und nehme mit....  ;D

... zwei große Kratzbäume, zwei Kratztonnen, zwei Korbhäuser und derzeit zwei Kuschelbettchen. Das steht alles im Wohnzimmer für drei Katzen parat ;D. Und ja, wir wohnen auch noch hier ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 03. Oktober 2020, 17:08:33
Motte ist doch ein Hund, ob der Baldrian mag?

Ach sooo  :-[
Dann hätte ich eine Einreibung mit Knochenmehl empfohlen  ;D, aber inzwichen mag ie ja ihr Körbchen.

@Dicentra:  ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 03. Oktober 2020, 17:31:35
Ein deckenhohe Kratzbaum mit drei Körbchen/Hängematte. Drei Körbchen auf der Erde, mal hier mal da. Zwei kleine Kratzbäume.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 03. Oktober 2020, 17:34:28
Fräulein Ley hat aber meinen Lesesessel in Beschlag.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 03. Oktober 2020, 22:40:48
Na wenn Du ihr schon das Kissen zurecht legst...  ;D

Ein vertrautes Bild: Kaum steht man kurz von seinem Platz auf, um etwas zu holen oder zu erledigen, ist er in Sekundenschnelle besetzt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 04. Oktober 2020, 10:16:28
Unsere Liese bevorzugt die Küchenstühle, derzeit meinen. Dauert es ihr bei den Mahlzeiten zu lange, baut sie sich vor mir auf und schreit so lange, bis ich endlich aufstehe. Dann ein kühner Satz, und Madame lässt sich mit einem zufriedenen Schnaufer nieder.
Letztens kam für sie ein Päckchen mit einem neuen Minzekissen: das wird verteidigt bis zur Selbstaufgabe.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 04. Oktober 2020, 12:38:03
Diese Liese  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 04. Oktober 2020, 15:46:13
Unsere Liese bevorzugt die Küchenstühle, derzeit meinen. Dauert es ihr bei den Mahlzeiten zu lange, baut sie sich vor mir auf und schreit so lange, bis ich endlich aufstehe.
:o ;D ;D ;D :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 04. Oktober 2020, 20:43:28
@spatenpaulchen, ehrlich mal, was soll man denn sonst von einer Liese erwarten, die schwarzen Lippenstift trägt ;D?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 04. Oktober 2020, 21:32:32
So, dieses kleine Plüschimistbiest hat heute den Rest meiner neuen Salvia nemorosa 'Blaukönigin', den die Schnecken übrig ließen, komplett plattgewalzt. Seht ihr irgendwelche Anzeichen eines schlechten Gewissens? Ich jedenfalls nicht  >:( ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 04. Oktober 2020, 23:03:20
Entschuldige mal, das süße Mistplüschviehlein hat D i r erlaubt in seinem Kuschelbe(e)(t)t zu gärtnern und D u beschwerst Dich noch?!  ;D
Und überhaupt - ist der Plüschi zu schwer, war der Salbei zu schwach!  :D
(Tolles Foto)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Oktober 2020, 00:12:05
Und überhaupt - ist der Plüschi zu schwer, war der Salbei zu schwach!  :D
*rofl*

Meist walzt er ja nur die Katzenminze platt. Komischerweise hat der Plüschi das unwiderstehliche Bedürfnis, sich ständig in Erde zu wälzen. Dreckspatz, der ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 05. Oktober 2020, 09:51:25
Und der Blick sagt eindeutig "Sag jetzt nichts Falsches."
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Dicentra am 05. Oktober 2020, 22:15:24
Ha, von wegen! Während ich mit ihm säus... schimpfte, räkelte er sich behaglich, während er mich im Blick behielt und anquiekte ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 05. Oktober 2020, 22:59:22
"Weine nicht um deine ollen Blümchen. Du hast ja mich!" ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 06. Oktober 2020, 14:36:52
"Weine nicht um deine ollen Blümchen. Du hast ja mich!" ;D

 ;D ;D

Ist hier auch so, wenn Tiggi durch die Beete wetzt, dann fliegen schon mal Blüten oder Blätter  ::)

Gozilla wiegt jetzt 3,75kg... naja immerhin verliert er nix. Aber er hat Hunger und frisst, das ist schon mal was ganz Gutes, auch wenn sich sein Darm schwer an das neue Futter gewöhnt.

Aber mein kleiner Käsesommelier hat heute festgestellt, dass der Büffel-Kuhmilchkäse sehr lecker ist ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. Oktober 2020, 22:30:41
super, und Käse ist ja auch so nahrhaft ;D

Bei Pips gibt es die nächste Baustelle, entzündetes Auge ::) Aber solange er normal frisst ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 07. Oktober 2020, 07:58:52
Na das mit dem Auge ist ja auch so doll....

Ich weiß aber nicht wovon er Durchfall bekommt, ob das von dem Recoaktiv ist? Also muss ich jetzt Ausschlussverfahren machen. Ansonsten geht es ihm gut, er brüllt morgens nach Futter ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 07. Oktober 2020, 11:50:40
Unsere Damen gehen am 16.10. zur professionellen Zahnreinigung, beide haben Zahnfleischentzündung. Und sie sollen 5 Tage vorher und fünf Tage danach AB bekommen, früh und Abends. Ich wünsch uns jetzt schon viel Spaß.
Die beiden sind so gewitzt, wenn wir mit einer von Ihnen was Unangenehmes anstellen (Fell bürsten, Tablette geben oder - ganz, ganz schlimm - in die Transportbox setzen), dann gibt sie einen Warnlaut ab, worauf sich die andere Katz regelmäßig erst mal in Luft auflöst.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 07. Oktober 2020, 12:46:40
Ja, das ist leider das Los der Mehrkatzenhalter  :-\ hier auch gerne genommen, bis zu sinnlosem Gebrüll, als würde man der betreffenden Katze lebendig das Fell abziehen.

Caspar hat mich gestern gebissen, aber so richtig in den Daumen - zum Glück ohne Blut. Er hat so schrecklich filziges Fell und ich fange jetzt an es stückweise abzuschneiden. Leider reagiert die Mimose darauf nicht anders, als auf das ziepige Bürsten und will mich töten.. ich mag ihn aber nicht seinem Schicksal überlassen, also werde ich gebissen und gekratzt (nächstes Mal trage ich Handschuhe).

Gozilla tat die Reinigung gut, er kaut wieder und muss kein püriertes Futter fressen/ lutschen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 07. Oktober 2020, 22:26:57
ist jetzt wohl zu kurzfristig, aber ich habe meine darauf trainiert, regelmäßig Trockenfutter aus der Hand zu fressen. Es gab immer nur wenige Stückchen, nie so viel, wie sie gerne wollten. Insofern kann ich da leicht eine Tablette dazulegen und durch Drehen und Wenden der Hand dafür sorgen, dass sie mit dem Trofu eingesogen wird. Haben wir die letzten 10 Tage zweimal täglich wieder absolviert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 08. Oktober 2020, 16:10:41
Meine beiden bekommen Frischfleisch aus der Hand  ;) wobei Leyla da auch schon mal drauf verzichtet ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. Oktober 2020, 16:54:25
Gozilla frisst sowas gar nicht, nur wenn es vielleicht etwas angebraten ist.. Katze braucht Dose  ::) Aber der kleine Sack lässt sich nix unterschieben, egal wie ich es versucht habe, sogar mit Lieblingsleberwurst - der schnallt das sofort  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 08. Oktober 2020, 17:17:24
Ca. ein viertel bis drittel der Tagesmenge an Futter ist hier für Tommy immer Rohfleisch, meistens Hühnerbrust, manchmal Rinderhack. Das gebe ich meistens aus der Hand. Wenn Leyla mitfrisst, immer abwechselnd  ;)

Tabletten muss ich ja keine geben bislang, Tommy bekommt nur zwei bis dreimal täglich Laktulose, aber das ist ein Sirup, der geht gleich ins Maul. Ist gegen seine ständige Verstopfung und hilft auch einigermaßen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. Oktober 2020, 17:25:31
nur zwei bis dreimal täglich Laktulose

 :o :o Wieviel Milliliter bekommt er denn bei jedem Mal? Wenn ich das nehmen würde, käme ich gar nicht mehr vom stillen Örtchen weg.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 08. Oktober 2020, 17:35:40
zwei oder dreimal täglich 1ml  ;) und nein, er hatte bisher keinen Durchfall.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. Oktober 2020, 18:08:18
Ok, das scheint mir angemessen für verstopfte Kater  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. Oktober 2020, 18:35:21
Oh ok, ich wusste nicht dass Katzen sowas auch bekommen. Fleisch geht hier bei.. ich überlege mal, ca. 6 von 7, je nachdem was ich anbiete. Wild, Rind o.ä. da geht Kuno nicht ran. Pansen liebt nur die Perserkatze  :P Geflügel kommt eigentlich bei allen gut an, nur eben Gozi nicht roh. Herz fressen nur 4.. Ihr seht die sind echt mäkelige Dinger.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 09. Oktober 2020, 18:44:41
Heute habe ich für die bevorstehende Pillenserie einen Versuchsballon steigen lassen. Vom rohen Rindersuppenfleisch schnitt ich zwei Stückchen ab und habe die Miezen gerufen. Kreiselchen stürzte sich sofort auf ihr Stückchen und fraß es auf und bettelte so herzzerreißend, dass sie noch eins bekam. Sita guckte mich an, hielt ihr Näschen einmal kurz in Fleischrichtung und guckte wieder: "Dafür bin ich nun aufgestanden, ist das dein Ernst?"
So kam Kreiselchen dann zu drei Fleischbröckchen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 09. Oktober 2020, 20:24:38
Vielleicht steht sie eher auf Fisch? Lachs haben bisher alle meine geliebt. Übrigens kann man mit einem ordentlichen Messer (ich nehme das, womit ich auch Kohlköpfe, Quitten und Kürbisse zerlege) die Tiefkühl-Lachsfilets unaufgetaut direkt nach dem Einkauf in Würfel schneiden und dann gleich ab in den Tiefkühler. Die lassen sich dann einzeln entnehmen und sind sehr schnell aufgetaut, da hat man dann immer was zur Hand.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 10. Oktober 2020, 09:36:23
Lachs geht hier auch gut, aber gestern bekamen die alten Herrschaften Hühnchen angebraten, das war ein Fest für alle drei. Da konnte sogar Gozilla auf der Felge kauen  ;D

Sogar der Output war endlich mal zufriedenstellend.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 12. Oktober 2020, 20:04:21
Vermelde, 3,8 kg hat Gozilla nu ❤️
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. Oktober 2020, 14:23:30
Toll! Ich wiege aktuell nicht, gucke nur ob die gefressenen Mengen normal sind. Der "Schnief" ist aktuell weg, also frisst er.
Aber offenbar stimmt das Spezialfutter nicht so ganz, er erbricht öfter. Lt. Heilpraktikerin verträgt er gerade mal eine Sorte :P, auf die stelle ich nun um. Und wenn er die über hat, dann vielleicht im Wechsel oder untergemischt die leicht verdaulichen und fettarmen Sorten seines bisherigen Futters.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 13. Oktober 2020, 18:04:12
Ja versuch es so, Caspar verträgt mal wieder das Futter nicht. Eine Weile ging es ganz gut, jetzt.. nun ja.. Erbrechen ist genauso doof wie Durchfall  ::)

Ich muss Gozi ja wiegen, denn er sieht nach wie vor dürre aus, da kontrolliere ich lieber mal.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 13. Oktober 2020, 20:29:22
Unsere beiden Miezen schlucken begeistert ihre Antibiotika.  :D
Der Katzenküchenchef empfiehlt: Ragout aus Leckerlistäbchen und Pilleken, serviert mit einem Überzug aus Schleckercreme.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 13. Oktober 2020, 20:47:10
Jedem Tierchen sein Plaisirchen, meinen könnte man damit jagen ;D.

Heute war es so feucht draußen, Pips wollt trotzdem unbedingt hinaus, hat sich auf dem Holzdeck dann ganz dicht an die Tür gesetzt, da war ein einigermaßen trockener Streifen.

Ich habe dem alten Herrn dann eine Obstkiste mit Handtuch rausgestellt, damit er es gemütlicher hat. Fand er klasse, von dem Platz hat er das Wesentliche im Blick (An- und Abflug bei den Futterhäuschen).

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 13. Oktober 2020, 21:41:02
Unsere beiden Miezen schlucken begeistert ihre Antibiotika.  :D
Der Katzenküchenchef empfiehlt: Ragout aus Leckerlistäbchen und Pilleken, serviert mit einem Überzug aus Schleckercreme.
Ich bin neidisch  ;D. Also aufs begeisterte Schlucken der ABs :D, nicht aif die Leckerli ;D. ..
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. Oktober 2020, 08:13:45
Schnefrin, das macht mich auch neidisch  ;D hier geht es ja nicht so flott, aber egal, freut mich für dich :)

Rocambole, was man nicht alles für die Herrschaften macht, damit sie es gemütlich haben.. ich bin auch so und schimpfe nur, wenn sie sich mitten in die genähten Sachen legen wollen (geht ja wegen Allergikern nicht).

Gozi hat schon gefressen heute und ich habe es gemerkt, er hat noch 3 Eckzähne.. jetzt frag ich mich nur, ob er tatsächlich noch einen anderen Zahn hat  ???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 14. Oktober 2020, 09:03:11
Guten Morgen, unsere Liese musste heute früh trotz Sturm und Regen in den Garten. Natürlich kam sie pitschenass zurück und hat sich lautstark über das Schietwetter beschwert.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. Oktober 2020, 10:04:57
So sind sie, die Monster  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Oktober 2020, 10:50:19
Gozi hat schon gefressen heute und ich habe es gemerkt, er hat noch 3 Eckzähne.. jetzt frag ich mich nur, ob er tatsächlich noch einen anderen Zahn hat  ???
Brauchen sie ja nicht, weder für Mäuse noch TroFu ;D. Pips hat gar keinen mehr, gestern aber wohl knapp 300g Dose gefressen. Ich hatte neu Sana Cat Pferd untergemischt. Mal gucken, wie viel es heute wird, alles ab 200g aufwärts ist gut.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Oktober 2020, 12:08:01
Jetzt wo ich so eine tolle Kiste habe, brauche ich doch eigentlich nicht ... ist ja so kalt draußen, also, ich bleibe dann mal drinnen ;D.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. Oktober 2020, 12:29:13
 ;D Kisten sind wichtig.

Stimmt, auch alte Menschen kauen auf der Felge ;)

Ob ich das Futter auch mal teste?

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. Oktober 2020, 13:49:56
Ob ich das Futter auch mal test?

Du sollst Deinen Tieren nicht alles wegessen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Oktober 2020, 16:12:29
für diese Sana-Sorten braucht es eine Empfehlung vom TA. Es gibt weitere mit wenig Fett (Intestinal, Känguruh und frei verkäufliche ohne "Sana" aber auch für Magen/Darm), bei den meisten ist Hanföl drin, dass verträgt meiner lt. Heilpraktikerin nicht. Aber vielleicht hast Du da mehr Glück und Auswahl?

Ich weiß nicht, ob dieser Hype anhält, ist ja oft so, dass es anfangs geht und dann doch nicht mehr ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 14. Oktober 2020, 17:34:31
Ich habe heute auch schon wieder eine Dose Thunfisch aufgemacht und unter das Futter gemischt, weil beide es nicht fressen wollen  >:( Letzte Woche wars noch soooo lecker.
Tommys dickes Bäuchlein ist übrigens mittlerweile weg, er ist schon fast schlank  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Oktober 2020, 18:18:15
super Irm, das hält ihn hoffentlich fit!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 14. Oktober 2020, 19:12:51
Ob ich das Futter auch mal test?

Du sollst Deinen Tieren nicht alles wegessen!

 ;D

Rocambole, ne ich lasse es futtertechnisch wie es ist. Gozilla kommt gut damit und mit dem gedünsteten Hühnchen klar, besser es jetzt laufen lassen, bevor er wieder Durchfall bekommt.

Irm, sehr gut :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 14. Oktober 2020, 21:50:07
Da hast Du sicher recht.

Bisher 200g, der Herr wollte gerade raus, hoffentlich kehrt er auch wieder heim vor Mitternacht. Dann geht sicher noch was :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 16. Oktober 2020, 18:56:04
Unsere beiden Katzendamen sind nun vom TA zurück. Beide mussten jeweils 4 Zähnchen aus dem Oberkiefer dortlassen. Sie wären in näherer Zukunft abgebrochen und das hätte schlimme Schmerzen gegeben. Da ist es schon besser so.
Sita tapst hier schon wieder herum, völlig beduselt noch, Kreiselchen schläft tief und fest.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 16. Oktober 2020, 22:03:38
Jetzt tapsen hier zwei beduselte Miezen herum. Sie sollten besser noch schlafen, finde ich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 17. Oktober 2020, 10:55:16
Schnefrin, wie ist es heute? Ich fand es besser, dass die Miezen schneller wach waren, denn Tiggi brauchte doch immer die gesamte Nacht um einigermaßen wieder klar zu werden.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 17. Oktober 2020, 12:07:47
Inzwischen sind beide wieder munter, wenn auch noch nicht ganz so wie immer. Kreiselchen hat die ganze Nacht unter meiner Bettdecke verbracht, ich vermute, sie war etwas unterkühlt, obwohl ich sie gestern zum Ausschlafen ins warme Wohnzimmer gebracht und sie zugedeckt habe. Aber die Pfötchen waren kalt, vielleicht wars auch der Kreislauf.
Der Appetit ist auch noch nicht wieder wie zuvor, die Antibiotika wurden heute nur sehr schleppend in mehreren Anläufen abgenommen. Doch auch da bin ich zuversichtlich.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 17. Oktober 2020, 13:09:24
Ich hatte für Tommy nach der Op noch ein Schmerzmittel mitbekommen, so für 3 oder 4 Tage.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 17. Oktober 2020, 13:25:20
Ein Schmerzmittel hatten sie gestern Abend noch beim TA bekommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Oktober 2020, 13:01:40
Wenn die Miezen nach einer OP lange „beduselt“ sind, dann vor der nächsten den TA informieren. Der sollte dann irgendwas an der Dosierung ändern, die wirkt ja nicht bei allen gleich.

Unser Spanier hatte auch echte Probleme nach seiner ersten OP, nach der zweiten mit einem entsprechenden Hinweis war alles bestens.

Unsere Katze bekam am Ende ihres Lebens - da war sie über 16 - alle 4 Wochen eine Betäubung, um das Krebsgeschwür am Zahnfleisch abzulasern. Bis wir zuhause waren (30 Minuten Autofahrt), war die alte Dame wieder so fit, dass sie sich sofort auf ihr Essen stürzte. Nichts mit durch die Gegend wanken.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 18. Oktober 2020, 13:21:55
Ja, der TA wird vor der nächsten Narkose (die hoffentlich nie kommt) informiert.
Heute sind beide wieder "die Alten".
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Erdkröte am 18. Oktober 2020, 19:19:37
Wenn die Miezen nach einer OP lange „beduselt“ sind, dann vor der nächsten den TA informieren. Der sollte dann irgendwas an der Dosierung ändern, die wirkt ja nicht bei allen gleich.

Mich wundert es so ein bisschen, dass ihr es als normal empfindet, halb beduselte Katzen mit nach Hause zu bekommen  ???
Das gibt es hier nicht. Patienten sind komplett wach wenn sie heim dürfen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 18. Oktober 2020, 19:33:56
weil man für kleinere OPs wartet und nicht das Tier abgibt und Stunden später abholt ;) - und wenn das hinterher 2 oder mehr Stunden dauert, bis die Tiere wach sind ... da ist die Praxis dann ggf. schon geschlossen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 18. Oktober 2020, 20:14:28
Also, wach waren meine immer beim Abholen. Aber noch lange nicht im Vollbesitz ihrer geistigen und vor allem körperlichen Kräfte. Und in so einem Zustand meint katz ja unbedingt, die Stufen ins Obergeschoss rauflaufen und in Mamas Bett hopsen zu müssen... oder von dort wieder runter, wenn man das Tier vorsorglich dort zum Ausschlafen deponiert hat... ::) Nach solchen Nächten bin ich dann immer beduselt und katz ist fit.  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Anubias am 18. Oktober 2020, 23:36:50
Das ist ja ein bißchen OT, aber wir haben unseren Hund auch nach OPs mehrfach noch halb beduselt abgeholt.
Er konnte zwar kaum laufen und fiel immer wieder um, hatte aber ein festes Ziel: bloß raus hier!
Und wenn er dann glücklich im Kofferraum war, hat er entspannt weiter geschlafen...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 19. Oktober 2020, 07:27:40
Also, wach waren meine immer beim Abholen. Aber noch lange nicht im Vollbesitz ihrer geistigen und vor allem körperlichen Kräfte. Und in so einem Zustand meint katz ja unbedingt, die Stufen ins Obergeschoss rauflaufen....
Haargenauso ;D. Oder unbedingt aufs Fensterbrett oder Schränke springen zu müssen, die unter hellwachen Umständen null interessieren. Lottchens Abend und Nacht nach der großen ZahnOp. Am Morgen dann recht munter, Dosis weniger :P.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Oktober 2020, 10:14:59
Gerade beim TA gewesen, fressen Madam uns miteinmal Haare vom Kopf :P.
1,5 fache Tagesportion Trofu ist Standard geworden, ebenso fast Verdopplung des Nassfutters.
Trofutagesportion - sonst bis abends mit Mühe reinbekommen - ist mittags weggeputzt.
Da sie vor kurzem ihre eine Jahresmaus fing und verspeiste und leichte Nickkhaut blitzen hat, gibt es nun eine Wurmkur.  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. Oktober 2020, 11:25:54
Oha, Tiggi hat auch die 5kg Marke geknackt  :-X  und bekam jetzt eine Wurmkur.

Ich kann nur den Familienspruch der Familie Stark aus "GOT" nennen: Der Winter naht! das ist hier der neue Leitspruch, wenn ich das Fressverhalten der Katzen hier ansehe...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Oktober 2020, 12:38:29
Och, Tiggi :o! Da ist ne Namensänderung fällig  ;D!
Ich dachte ja auch erst nur an Winterspeck, aber Lotti wirkt irgendwie unglücklich beim Futtern  :-\... Als ob ihr da so ein finsterer Wurm was ins Öhrchen flüstert...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. Oktober 2020, 12:47:50
Tiggi hat dauernd Hunger und würde jedes Mal fressen, wenn ich sie ließe  :-X Jop, sie ist unser Fettchen, oder Mopsi.. aber gesund ist das nicht.

Oh, arme Lotti :(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 20. Oktober 2020, 13:27:41
Vielleicht hilft ja die Wurmkur bei Lottchen.

Pips frisst aktuell auch so 250-300g Nassfutter, die Wurmkur wurde erstmal verschoben wegen der diversen Wehwehchen. Da er keine Mäuse frisst, ist es hoffentlich auch ok, wenn er ein paar Wochen "drüber" ist. Jedenfalls macht der Katzenopa einen sehr wachen Eindruck und bewegt sich auch mehr als vor ein paar Wochen. Hoffentlich hält das mal eine Weile an ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 20. Oktober 2020, 13:41:24
Tiggi hat dauernd Hunger und würde jedes Mal fressen, wenn ich sie ließe  :-X
Evtl. braucht sie aich noch bisschen, um zu kapieren, dass es jetzt i m m e r Sicherheit ubd Futter für sie gibt?!  :D :'( :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 20. Oktober 2020, 14:36:34
Naja.. aber bis dahin platzt sie dann, vielleicht ist es auch der nahende Winter, ich hab keine Ahnung. Die anderen fressen auch ziemlich viel und sogar Gozilla frisst mehrmals am Tag - da muss ich ihn massiv vor Tiggi schützen, da sie mit allen Mitteln versucht an das Futter zu kommen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 21. Oktober 2020, 16:08:44
... und ich dachte immer, Katzen wüssten, im Gegensatz zu Hunden, wann es genug ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 21. Oktober 2020, 17:13:35
Tja, das dachte ich auch - Tiggi und Kuno haben mich eines Besseren belehrt, beide fressen bis sie platzen  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 21. Oktober 2020, 18:20:41
Bekannte von mir hatten einen Hund, einen Collie. Für den wurden immer große Futterdosen aufgemacht, ich glaube da passen 850 g rein. Eines Tages zog ein vier Monate alter Kater mit ins Haus ein. Der schaffte es irgendwie, in den Keller zu gelangen, wo eine angebrochene, offene Dose des Hundefutters rumstand. Ca. ein Drittel aus der Dose hatte seinen Weg schon in den Hund gefunden - den Rest fraß das Katerli, und zwar am Stück. Meine Bekannten haben ihn dann nach längerer Suche dort im Keller gefunden, mit einem zum Platzen gefüllten Bäuchlein, er war nicht mal mehr in der Lage zu laufen. Zum Glück hat er die Fressorgie unbeschadet überstanden. Fortan kamen die offenen Futterdosen unter Verschluss.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 22. Oktober 2020, 07:39:43
Ich musste vor ein paar Monaten mit Püppi am Abend zum Tierarzt, weil der unglaubliche Bauchschmerzen hatte. Nach dem Röntgen ergab sich, dass er einfach heillos überfressen war  ::) das Ganze hat uns schlappe 150€ (Notdienst) gekostet. Seit dem weiß ich, dass auch Katzen das können und wir passen mächtig auf.

Aber Schnefrin, das ist echt der Hammer  ;D

Peach hat jetzt auch schön zugenommen, von 2,5kg auf fast 3kg, an Caspar arbeite ich noch, Gozilla wird heute gewogen.. es wird.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 22. Oktober 2020, 10:15:06
Vor vielen Jahren bin ich mit einem 6 Wochen alten Fundkitten zum TA. Der Kleine hatte  morgens auf einmal auf einmal nen Bauch wie ein Tennisball... Nach der Untersuchung fragte ich ganz besorgt, was der arme Kerl denn hätte?  Als Antwort bekam ich : "Jedenfalls keinen Hunger... ".  ;D  später kamen wir dahinter, dass er sich eine Tüte Trockenfutter in einem unbeobachteten Moment gekapert hatte...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 23. Oktober 2020, 00:07:44
Ihr erzählt ja Geschichten... :o
.
Und ich habe hier einen "Stressfresser".
Ich glaube, Mäxchen war über der 10-Kilo-Marke, als er hier ankam. Naja, Stubentiger und zuwenig Auslauf, dachte ich damals.
Er war hier von Anfang an schmusig und aufgeschlossen, man sah ihm keinen Stress an. Aber jetzt, wo ich seinen Ausdruck im entspannten Modus kenne, sehe ich erst auf den Fotos von damals, dass der Halterwechsel - und sicherlich die Zeit der Ungewissheit davor - doch enorm belastend führ ihn gewesen sein muss.
.
Es eskalierte immer dann, wenn ich schimpfen musste oder er auch nur das Gefühl hatte, irgendwas falsch gemacht zu haben. Das konnte so weit gehen, dass er knurrend Richtung Futterecke lief: "Alles aus dem Weg! Ich habe HUNGER!".
Die Futtermenge zu begrenzen ging natürlich gar nicht, das habe ich gemerkt, als sein Kumpel lieber freiwillig verzichtete und ihm seine Portion überließ, wenn Mäxchen schlecht drauf war.
Das war alles 2016. Inzwischen liegt er nur noch knapp über der 7-Kilo-Marke, ist nicht mehr so furchtbar ernsthaft wie damals, sondern neigt durchaus zu Albernheiten, und ist im Vergleich zu damals rank und schlank (auch wenn die Nachbarn ihn als dicken Kater bezeichnen - die haben ja keine Ahnung!).  ;)
.
Inzwischen kann er sogar am Futter rummäkeln. Dann setzt er sich in gebührendem Abstand vor seinen Napf, macht das Vorderbein gaaanz lang, greift sich mit der dicken Pranke ein einzelnes Futterbröckchen und steckt es sich in die Schnauze. Dann wird erstmal gründlich die Pfote geputzt, bevor der nächste Griff in den Napf erfolgt.
Ich dreh mich dann immer ganz schnell weg - über ihn lachen darf ich nämlich nicht.  :-[ ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. Oktober 2020, 09:50:39
aber ich lache jetzt - schön, dass es ihm bei Dir besser geht als beim Vorbesitzer!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. Oktober 2020, 12:07:43
Ich musste auch lachen :)

Hier läuft alles einigermaßen rund. Gozilla hatte wieder schlechter gefressen, das wird jetzt besser - nervig ist halt dass er sich immer ablenken lässt und die anderen total scharf auf sein Futter sind, allein wegsperren ist kaum möglich, er frisst nicht allein - also stehe ich daneben.

Peach hat schön zugelegt, bei Caspar stagniert es und der frisst lieber das Aldifutter, anstatt Carny.... nun ja..

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 25. Oktober 2020, 22:05:00
...
Inzwischen kann er sogar am Futter rummäkeln. Dann setzt er sich in gebührendem Abstand vor seinen Napf, macht das Vorderbein gaaanz lang, greift sich mit der dicken Pranke ein einzelnes Futterbröckchen und steckt es sich in die Schnauze. Dann wird erstmal gründlich die Pfote geputzt, bevor der nächste Griff in den Napf erfolgt..
Frei nach dem Motto :Iiiiih, ich probier nur mal ein bisschen?!  ;D Muss ja ein herrliches Bild sein, der di... ähm diäterprobte ;) Kater pfötelnd mit dem Futter  :D!!!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 25. Oktober 2020, 23:41:34
Vielleicht verschafft er sich auf die Art auch eine besondere Würze.  ;D
Kamera holen ist in der Situation leider gar nicht drin. Ich will ihm nicht das Gefühl vermitteln, dass sein Verhalten in der Futterecke irgendeine Rolle spielt. Da er in den ersten Monaten seines Hierseins nach jeder Mahlzeit wirklich einen blitzblanken Napf hinterließ, fiel uns diese Spielerei eines Tages eben extrem auf. (Barbarea hätte gesagt: Wann kapierst du endlich, dass er Messer und Gabel braucht!)
.
Ihm und seinem Kumpel ging es beim Vorbesitzer garantiert nicht schlecht. Aber die beiden waren in den ersten sieben Jahren ihres Lebens reine Stubentiger und hatten wohl aufgrund dessen sehr feine Antennen für menschliche Stimmungslagen entwickelt.
Ich telefoniere nicht allzuoft privat, aber wenn, dann auch gerne länger. Jedesmal musste einer von beiden dabei schnurrend auf meinem Schoß sitzen... ich dachte lange, da will sich katz ein bisschen in den Vordergrund spielen, wenn Mama spricht...
.
Die Situation änderte sich dann nochmal, als ich hier mein Homeoffice eröffnete, wo ich wirklich viel, oft auch sehr bestimmt, und manchmal auch sehr laut telefonieren muss - wenn am anderen Ende jemand nicht so gut hört. Das ging am Anfang gar nicht ohne sehr laut schnurrenden Kater auf dem Schoß, und das war meistens Mäxchen.
Erst allmählich begriff ich, dass das Beschwichtigungsschnurren war! Ich gewöhnte mir an, nach jedem Auflegen Mäxchen (und manchmal auch Moritz) durchzuknuddeln und im üblichen Katzensprech auf ihn einzugehen. Daraufhin lernten sie: Mama kann noch so sehr brüllen am Telefon, das bedeutet nicht, dass der Haussegen schief hängt, es hat mit uns auch überhaupt nichts zu tun.
Seitdem sind die beiden nochmal deutlich spaßiger drauf, das Scheidungskind-Trauma ist damit hoffentlich überwunden.  ;) ;D

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 26. Oktober 2020, 07:34:27
Ganz genau diesen Spruch hätte ich von Barbarea auch erwartet.  ;D :-\ :-[ :D

Wie schön, dass Du nun so genau hinspürst und auf die Struwelpeter eingehst!  :D
Und wie wundervoll zwei so gemütliche Schnurrerbrummer zu haben.

Lotti reagiert immer so dermaßen sensibel auf ein "Nein" :o, dass ich das immer sehr leise sage. Sonst sehe ich nur eine Staubwolke von hinten. Tippe, in ihrer jüngeren Vergangenheit war das "nein" auch mal begleitet von fliegendem Pantoffel oder so  ::)...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Oktober 2020, 09:30:30
Ich glaube das ist einfach Typabhängig und hat nicht nur mit der Vergangenheit zu tun. Püppi hatte die ersten 3 Monate kein schönes Zuhause, da wollte ihm auch jemand das Ohr anzünden  :-\ Als ich ihn damals abholte, war er zwar schüchtern, aber nicht extrem ängstlich. Er lebt inzwischen 9 Jahre hier und ist trotzdem der erste, der abhaut wenn es lauter wird. Er mag keine fremden Menschen, keinen Besuch, keine lauten Geräusche und das obwohl er hier nie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Bei Kuno ist es übrigens genauso, der ist auch schnell weg, aber Kuno ist auch ein nervöses Hemd, der zeitweise mit nervösem Haarausfall an den Beinen zu kämpfen hatte.

Möhre bleibt z.B. einfach liegen wenn ich staubsauge, oder wenn es lauter wird stört es ihn auch nicht. Ich bin auf unseren Umbau im nächsten Jahr gespannt. Ich vermute es mal so.. wenn alle anderen verschwunden sind, kriecht Möhre zwischen den Bauarbeitern rum, der ist extrem neugierig  ::)

So, am Freitag hole ich Fleisch vom Schlachter für die Bande - bestellt sind 3 ganze Rinderherzen (die werden von mir zerlegt und eingefroren) und 5kg Fleischreste gewolft (ebenfalls umverpackt und eingefroren). Damit kann ich zumindest einen Teil der Viecher (inkl. Hund) hier unglaublich glücklich machen. Zusätzlich ist ja Herz auch Muskelfleisch und damit sehr gut für den Zahnsteinabrieb und sie fallen darüber her, wie die Barbaren  ::) Wenn man bedenkt, dass ein Herz zwischen 2 und 3KG wiegt, habe ich schon ein wenig Vorrat hier.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. Oktober 2020, 09:40:20
Die Glücklichen - Pips darf ja aktuell nur Schonkost, ab und an fällt bei der Küchenarbeit mal ein kleines Fitzelchen ab, oder ich taue ihm ein oder zwei Würfelchen Lachs auf. Dann ist er auch immer total happy.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Oktober 2020, 10:38:20
Ach er darf auch kein Herz haben?  :-\

Hier füttere ich jetzt wieder mehr Fleisch, weil ich festgestellt habe, dass gerade der alte Caspar das sehr gut verträgt und frisst wie ein Wilder. Vor allem habe ich einfach das Gefühl, dass die Katzen davon länger satt sind und weniger Verdauungsprobleme haben. Sie bekommen natürlich auch Dosenfutter (fressen ja nicht alles das Fleisch  ::) ) aber eben als Zusatz mal so 500g kommt das echt gut - wahrscheinlich könnte ich auch ein Kilo hinstellen und das wäre weg  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. Oktober 2020, 13:02:08
Lieber so gut wie nichts rohes im Moment … soll ja leicht verdaulich sein. Die TA meinte auch, vor allem nicht durcheinander wechseln im Moment. Und es ist mühsam genug, weil die Sorten, die ich füttern darf, wohl nicht so beliebt sind ::). Wegen dem ganzen Betüdeln ist er mäkelig geworden, muss erst wieder begreifen, dass man nicht einfach alles stehen lassen kann, nur weil vielleicht? :P was anderes besser schmeckt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Oktober 2020, 15:35:06
Oh, das mit der Mäkelei ist bei Gozilla auch so  ::) er nölt rum, weil er Hunger hat, dann stelle ich das gute Carny hin und er will das lumpige Aldifutter, weil er das bei den anderen sieht  >:( mal mag er dieses, mal mag er jenes, mal mag er dieses nicht, mal jenes wieder nicht.. der Saftsack.

Aber gedünstetes Hühnchen sollte doch gehen?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Asinella am 27. Oktober 2020, 17:55:13
Das Carny ist bei meinem Zwergtiger Madame Michou auch nicht beliebt. Da lässt sie mir häufig einen großen Teil stehen (wobei sie fit ist wie ein Turnschuh). Ich bin auf ähnliche Produkte, ebenfalls getreidefrei umgestiegen, das Miamor und das Premiere (man muss ja Abwechslung bieten  ;D). Vielleicht nimmt Gozilla das auch besser an?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Oktober 2020, 19:39:15
Hm.. ich bin morgen in der Stadt, da werde ich mal was anderes kaufen. Vielleicht braucht Monsieur Abwechslung.. aber eigentlich kam Carny immer gut an ??? Katzen  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 20:27:31
:'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 20:33:43
...machs gut mein Freund!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 20:36:22
 :'( :'( :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 27. Oktober 2020, 20:42:21
Schreck !! Was ist passiert ? Auto ?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. Oktober 2020, 20:53:55
Oh nein, was ist passiert?  :'( :'( Das tut mir so leid.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 20:59:06
Er ist aufs falsche Grundstück gelaufen.
Der Hofhund gehört zu einer Rasse, die nicht darauf gezüchtet ist anderen einen ausweg zu lassen...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 21:04:59
Ich will niemand einen Vorwurf machen, der Hund kann nix für seine Natur, der Halter hatte Gründe - die vielleicht nicht meine und doch nachvollziehbar sind -  sich solche Tiere zuzulegen.
Der Kater konnt aber auch nix dafür.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Rosenfee am 27. Oktober 2020, 21:09:30
Das tut mir leid, dmks :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 27. Oktober 2020, 21:09:45
Schreck lass nach  :-[  dann musst Du wohl in Zukunft auf Katzen verzichten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 21:24:44
Um ihn mehr an den Hof zu binden gab es seit einiger/kurzer Zeit einen Neuzugang...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 21:31:34
Sie weicht heut nicht von meiner Seite.....
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 27. Oktober 2020, 21:38:56
Oh weh!  :'(
Da hat er so tapfer alle Abenteuer bestanden, und dann sowas.  :(

Auch wenn es für Dich kein Trost ist: es gibt viele Hunde, die auf Katzen gehen. Hier über Eck wohnen zwei Huskies, die mal kurz über den Zaun ihres Grundstücks auf die Straße sprangen, um eine Katze zu erlegen, die auf der Straße entlangkam (inzwischen gibt es einen Zwinger auf diesem Grundstück). Rottweilern und Schäferhunden ist auch nicht zu trauen. Fräulein Miez sollte am besten sofort lernen, dass Hundegrundstücke nicht betreten werden dürfen.  :-\

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 27. Oktober 2020, 21:44:57
Morgen wird sie wie jeden Tag rauslaufen und ihn suchen
(er ist Draußenschläfer, sie des nachts im Haus)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Luckyman am 27. Oktober 2020, 22:08:36
Wie furchtbar, der arme Mauser  :'(
Du hast mein ganzes Mitgefühl. 
Die bunte Süße ist wirklich herzig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 28. Oktober 2020, 07:04:35
Verdammte Sch....  :'( :'( :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Oktober 2020, 07:08:50
Das ist richtig Kacke, auch wenn der Hund nix dafür kann :(

dmks deine arme andere Mieze.. mir tut das so leid, weil es unnötig war.

Es gibt aber viele Hunde, die gar keine Tötungsabsicht beim Jagen einer Katze haben Brezel. Wir hatten Rottis und Schäfermixe und die kamen immer bestens mit Katzen aus, das ist eine Sache der Aufzucht.

Unser Nachbar will sich auch irgendwann einen Jagdhund zulegen, der auch jagdlich geführt wirde, ich freue mich jetzt schon  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 28. Oktober 2020, 08:22:51
Aus Katzen- und Katzenhaltersicht muss man es aber als Ausnahme betrachten, wenn Hunde gemeinsam mit Katzen aufgewachsen sind. Man darf nie voraussetzen, dass die grundsätzlich nix tun.
Eine Schäferhündin, die ich mal kannte, hat die im gemeinsamen Haushalt lebenden Katzen im Haus akzeptiert - außerhalb des Hauses, im Garten, war das schon ein bisschen kritisch. Und auf fremde Katzen ging sie los...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Oktober 2020, 08:59:03
Ne, das ist klar, ich setze da auch keine Freundlichkeit bei fremden Hunden voraus. Motte lebt ja auch mit den Katzen hier, will aber keine Fremden auf dem Grundstück und verjagt sie - ebenso draußen, außer ich verbiete es ihr. Aber dazu braucht der Hund dann auch eine sehr gute Erziehung um die Jagd dann zu unterbrechen. Leider sind dann Halter oft hilflos, wenn der Hund lossprintet und ich habe Hunde schon hinter Rehen etc.. nachlaufen sehen, das finde ich furchtbar.  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 28. Oktober 2020, 15:20:40
DMKS, das tut mir furchtbar leid. Ich wünsche aber ein langes und freudvolles Zusammenleben mit dem hübschen bunten Viech und ggf. anderen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Oktober 2020, 15:52:44
Das Carny ist bei meinem Zwergtiger Madame Michou auch nicht beliebt. Da lässt sie mir häufig einen großen Teil stehen (wobei sie fit ist wie ein Turnschuh). Ich bin auf ähnliche Produkte, ebenfalls getreidefrei umgestiegen, das Miamor und das Premiere (man muss ja Abwechslung bieten  ;D). Vielleicht nimmt Gozilla das auch besser an?

Danke für den Tip, Gozilla hat vorhin den Inhalt von 100g Schalen Animonda verputzt und noch ein wenig Miamor. Ich werde von Animonda morgen noch mehr besorgen, Peach und Caspar fressen ja auch das Carny.

Ach dmks lass dich einfach mal drücken  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 28. Oktober 2020, 17:07:54
Oh, dmks, ich fühle mit Dir. Das ist einfach nur schrecklich.  :'( :'( :'(
Und ich finde es großartig von Dir, dass Du dem Hund keine Schuld gibst. Diese Größe könnte ich nie aufbringen.
Ich wünsche Dir und der bunten Glückskatze, dass ihr sowas nie wieder erleben müsst.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Oktober 2020, 17:46:00
Oh je, das tut mir so leid um den Mauser, hoffentlich ging es schnell ... :'(
Auch dem Hundebesitzer kann man keinen Vorwurf machen, wenn der Hund auf dem eigenen Grundstück war - Freigänger bedeuten immer ein deutlich höheres Risiko.

Aber gedünstetes Hühnchen sollte doch gehen?
Unverträglichkeit  :P - Pute würde vermutlich auch gehen, aber solche Nahrung sollte maximal 20% ausmachen, weil da doch Vitamine/Mineralien und Taurin fehlen. Und es macht es ja nicht besser, da bleibt er mäkelig.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. Oktober 2020, 18:38:44
Rocambole, das ist ja echt kompliziert  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 28. Oktober 2020, 19:56:58
Danke Euch allen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 28. Oktober 2020, 21:20:44
Ich hab damals auf unser Mauzigrab eine Helleborus gepflanzt - das Einzige, was um diese Jahreszeit geblüht hatte.
Inzwischen hab ich fünf Hellis, damals hab ich meine Sympathie für diese Pflanzen entdeckt.

Dem Katerle schenk ich eine Chrysantheme.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. Oktober 2020, 22:55:13
Wie jung war er denn?
Ich denke, für ihn war es ok, er hatte ein feines Leben als Freigänger, wurde gut versorgt und geliebt. Und ich bin fest überzeugt, dass ein gutes Jahr für sie viel mehr wert ist als viele schlechte. Also alles richtig gemacht, man kann halt nicht alles einplanen.

Mottischa, ja, echt kompliziert :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 29. Oktober 2020, 10:52:34
Danke Euch allen!
Jetzt sehe ich erst, das Opfer war der kleine Graue.
Das tut weh, ist der Nachbarhund denn neu?
Sei umarmt... :'(
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 29. Oktober 2020, 19:32:08
Die Hunde sind schon einige Jahre da.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 30. Oktober 2020, 11:38:15
Es tut mir sehr leid für dich, dmks :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 31. Oktober 2020, 17:41:27
Gestern werkelte ich in der Küche herum. Sita kam hinzu und wollte auf den Schrank springen - irgendwie hat sie die Sprungkraft falsch berechnet, sie rutschte ab und landete wieder auf dem Fußboden. Sofort guckte sie zu mit hoch und machte kläglich "Miaaa". Ich schwöre, genau denselben Gesichtsausdruck und Tonfall hatten meine Kinder damals, wenn sie hingefallen waren und eine Schramme am Bein hatten.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 31. Oktober 2020, 18:33:16
Ja. Hoffentlich hast Du auch schön Heileheilegänschen gemacht.  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 31. Oktober 2020, 19:18:24
Selbstverständlich. Und genauso selbstverständlich habe ich sie hoch genommen und dorthin gesezt, wo sie hin wollte. Da war der Kummer dann auch gleich vergessen.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 31. Oktober 2020, 20:46:59
Vorbildlich!  :D
.
(Da steht wohl die Leckerlidose.  ;))
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 31. Oktober 2020, 22:56:30
Nein, da ist das Spülbecken, welches Madame bevorzugt aufsucht und uns dann die Ohren vollquietscht, bis wir den Wasserhahn ganz sacht öffnen, so dass ein sehr dünner Wasserfaden austritt. Da trinkt sie dann gern, wenn wir sie gleichzeitig kraulen und streicheln.
Bei großem Durst geht es auch ohne Zusatzstreicheln, aber gequietscht wird zur Sicherheit auf jeden Fall.  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 01. November 2020, 11:34:18
Pablo bekommt einen Kumpel, ein Katerchen vom Tierschutz.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 01. November 2020, 12:14:26
Schön ! Wann ?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 01. November 2020, 13:30:25
Schön ! Wann ?
Das weiß ich noch nicht genau,
er reist per Transporter nach D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 01. November 2020, 13:33:10
Pablo bekommt einen Kumpel, ein Katerchen vom Tierschutz.

 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 01. November 2020, 14:36:07
Klasse  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 01. November 2020, 15:49:26
Sehr schön :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 01. November 2020, 20:55:10
Jetzt muß ich bulgarisch lernen... ;D
Er heißt Rafaelo!
und hat einen Zwillingsbruder...?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. November 2020, 10:43:09
Schön ! Wann ?
Am 12.12.
reist er aus Bulgarien an.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 04. November 2020, 16:08:16
Hoffentlich klappt das :-\?! Ich drücke die Daumen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. November 2020, 17:48:08
Hoffentlich klappt das :-\?! Ich drücke die Daumen!
Danke, ich auch.
https://katzenhilfelazarus.weebly.com/katzen-suchen-ein-zuhause.html
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 04. November 2020, 18:00:39
oje, da darf man ja gar nicht reingucken... Herrn Zange könnte ich sofort nehmen und knuddeln.  :-[
.
Und mit Pablo hast Du schon alles klargezogen?  ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 04. November 2020, 19:09:32
Hier (also bei mir zu Hause) geht es manchmal schlimmer zu als im Kindergarten.
Ich habe eine neue Aquarienpumpe gekauft, weil die alte röchelt und klappert - altersschwach eben - und packe sie im Wohnzimmer aus, stecke die Einzelteile zusammen... hat etwa fünf Minuten gedauert, ich kannte die Bauweise der Pumpe ja bereits.Die Katzen natürlich immer um mich rum.
Eins von den Kleinteilen habe ich dann unterm Schrank wiedergefunden, ein anderes ist und bleibt verschwunden. Die Täterinnen zeigen keinerlei schlechtes Gewissen.  ::) >:( ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 04. November 2020, 20:42:02
oje, da darf man ja gar nicht reingucken... Herrn Zange könnte ich sofort nehmen und knuddeln.  :-[
.
Und mit Pablo hast Du schon alles klargezogen?  ;)
Pablo mag das Leben zuhause nicht so gern, ich hoffe ein Katerchen bringt ihn auf andere Gedanken...
Da er ja knapp 1,5 Jahre auf der Straße gelebt hat, ist er eine soziale Katze.
Es gab hier schon mal ein Freund und Spielkamerad bei meinem Sohn, daher bin ich optimistisch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 04. November 2020, 20:59:57
Ah so, na dann!  :)
.
(aaaber der falsche Akkusativ, seufz :'()
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 04. November 2020, 22:08:37
oje, da darf man ja gar nicht reingucken... Herrn Zange könnte ich sofort nehmen und knuddeln.  :-[
.
Und mit Pablo hast Du schon alles klargezogen?  ;)
und ich Captain Sparrow, aber noch habe ich Pips, der sein Einzelkaterdasein so genießt
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 06. November 2020, 17:47:03
Sita hat mir freundlicherweise gezeigt, wo das verschwundene Pumpenteil hin geraten war.  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. November 2020, 18:11:32
wenn Du auch zu doof bist es selber zu finden ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 06. November 2020, 20:17:29
 >:( :P ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 06. November 2020, 20:56:30
sieht irgendwie besitzergreifend aus mit dieser Pfote - SEIN Sofa ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 11:36:08
Tiggi hat das Prinzip Vogelhaus nicht verstanden und das neue Eigenheim mit Loggia bezogen  ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 11:36:50
Sensationeller Ausblick  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:19:51
Heute mal Gartentopmodels :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:20:16
Huch?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:20:43
Was`n da los?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:21:09
Guck guck  8)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:21:33
Ah darum... das Schönchen  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:21:58
Schneewittchen lass dein Haar herunter :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:22:23
Ach ne, das war ja Rapunzel  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 15:22:42
Ende :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 08. November 2020, 15:25:31
Katerchen strahlt aber wieder wie mit ...... gewaschen... ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 08. November 2020, 16:03:36
Ist ja auch trocken und sonnig  ::)

 ;D Manchmal ist Püppi echt hübsch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. November 2020, 16:24:21
Die Tiggi soll mal etwas weniger Kajal auf das Unterlid auftragen, das wirkt sonst so streng.
Und der helle Plüschi ist echt schön  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. November 2020, 16:58:26
Heute konnte ich eine wirklich zu Herzen gehende Szene beobachten.
Ich wohne an einer Seitenstraße, wo immer recht wenig Verkehr ist. Heute war vor einem der Häuser eine jüngere Frau mit der Laubharke zu Gange. Bei ihr waren zwei kleinere Kinder zum "Helfen", das Jüngere - ich schätze, noch keine zwei Jahre alt, hatte vom Laub genug und lief auf die Straße. Natürlich kam die Frau sofort hinterher, schnappte sich den Ausreißer und brachte ihn wieder auf den Gehweg zurück. Das Kleine tat nun brüllend kund, dass es ein freier mündiger Bürger sei und hingehen könne, wo es wolle ... naja, etwas weniger artikuliert  ;D
Auf das Geschrei hin kam aus dem gegenüber liegenden Grundstück eine dreibeinige Katze gespurtet - wirklich, sie lief so schnell sie konnte zu Mutter und Schreihals hin und strich beiden um die Beine. Die Mama nutzte diese willkommene Gelegenheit, das Kind abzulenken und Katz ließ sich bereitwillig streicheln. So kehrte schnell wieder Ruhe ein, die Katze ging dann auch wieder ihrer Wege.
Es war wirklich, als hätte sie nachschauen wollen, wer da am Schreien war und Trost brauchte.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 14. November 2020, 17:19:14
 :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 14. November 2020, 19:44:48
Schreiende Kinder klingen manchmal wie schreiende Katzen.
Ich renne manchmal raus um nachzusehen, ob Kater vermöbelt, bzw gemobbt wird.
Dann ist es... ein schreiendes Kind... :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 14. November 2020, 20:42:10
Schreiende Kinder klingen manchmal wie schreiende Katzen.


Das war auch mein erster Gedanke.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 14. November 2020, 22:36:07
Guten Abend an alle,

ich bin neu hier in der Rubrik und habe eben die letzten Beiträge von euch gelesen.
Bin völlig geschockt von @Dmks eurem Schicksalsschlag. Das tut mir so leid um deinem kleinen Liebling  :'(


Wir haben auch seit Juli einen kleinen Leo, der ein Freiläufer werden soll. (Meinen beiden Söhnen darf ich den Thread gar nicht zeigen ...) Es ist unsere 1. eigene Katze, nachdem wir den Kater von einem Nachbarn mit versorgen durften. Ihn hatten wir ca. 4 Jahre mit Absprache des Eigentümers wie unser eigenes Tier liebgewonnen, gefüttert, gespielt, beschmust und mit viel Tränen durch eine Thrombose verloren. Da war klar, dass wir nicht ohne Samtpfötchen bleiben wollen.  Im Alter von 10 Wochen ist er dann bei uns eingezogen  :D

Auch unser Nachbar hat einen Hund, der keine Katzen mag, und wir haben (nun noch mehr) Angst, dass Leo ihn unterschätzt. Bzw. hat er ihn ja bis jetzt nur vom Fenster aus mal gesehen.
Kann man denn dem Katerchen beibringen, dass er nicht in das Revier des Hundes geht, wenn er dann raus darf? Gibt es da Tipps? Leo ist sehr neugierig ...


Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 14. November 2020, 23:36:02
Hier noch ein kleines Bild von unserem Liebling  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 15. November 2020, 09:27:42
Willkommen hier, ich bin allerdings nur Leserin, weil Hundefrau.

Was mit dmks Katerchen passiert ist, ist ganz furchtbar. Ich glaube früher wurden Jagdhunde darauf dressiert, Katzen zu töten, bei der Jagdprüfung wurde das geprüft, so viel ich weiß  :o  Das ist zwar anscheinend inzwischen out, aber möglicherweise in der Zucht der Jagdhunde noch tief verankert.

Bei meiner Dana hätte ich eher Angst, dass sie blutige Schläge von Katzen bekommen würde als umgekehrt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 15. November 2020, 12:06:53
Katzen haben von Natur aus Respekt/Angst vor größeren Hunden.
Wenn sie gemeinsam mit Hunden aufwachsen, wird es schwierig, wenn sie auf Hunde treffen, die Katzen als Futter ansehen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 15. November 2020, 18:47:07
Der ist ja süß, der kleine Leo!  :D
.
Voraussetzung fürs Rausgehen ist einfach, dass er mit seinem Zuhause vollkommen vertraut ist und sich in optimalem gesundheitlichem Zustand befindet (eine Freigängerkatze muss blitzschnell einen Baum erklettern können, falls unvermutet ein Hund daherkommt).
.
Ansonsten kann man nur nach Katzenmama-Manier vor Gefahren warnen - und für umsichtiges Verhalten natürlich ordentlich loben.
.
Hier gehört zu unserem täglichen Ritual: "Ich will nicht, dass Ihr auf die Straße geht!", und das wird quittiert mit "Kannst Du uns gar nicht verbieten, ätschbätsch!" Aber ich weiß, dass sie außerhalb des Grundstücks aufpassen und auch sofort aufs Grundstück zurückkommen, wenn sich ein Auto nähert.
.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 15. November 2020, 22:09:13
Fit ist Leo, aber Bäume zum Klettern kennt er so noch nicht. Er hat zwar die ersten Wo seines Lebens auf dem Bauernhof verbracht, aber seitdem ist er bis auf einen einzigen Gartenausflug ein Haustiger. Wir wollten ihn bereits an draußen gewöhnen und hatten den "genialen Einfall" ihm mit einer langen Leine gemeinsam den Garten zu zeigen, so dass er vielleicht schon durch das Bellen auf den Hund aufmerksam wird. Das mit der Leine hat allerdings nicht geklappt, da er, sobald wir ihm das Geschirr angelegt hatten, umfiel als wäre es ein Bleigürtel. Also haben wir es ohne versucht und uns darauf verlassen, dass er bei uns bleibt. Durch seine Neugier ist er allerdings nicht ständig auf Sicht geblieben, sondern hat den gesamten Garten erkundet. Aber auf das Locken mit seinem Spielzeug ist er auch unter der Hecke und anderen "Verstecken" wieder zu uns gekommen. Die Meinungen im Netz haben uns allerdings dazu bewegt, ihn nicht vor der Kastration nochmal rauszulassen. Ich hatte gelesen, dass einige Kater nicht wieder zurück gekommen sind, da sie ihr Gebiet zu weit auslegen... Der Termin steht jetzt im Dezember an und wenn er dann hoffentlich alles gut überstanden hat, versuchen wir es wieder. Aber die Angst bleibt natürlich, nicht nur der Hund, sondern auch die Straße.

Im Zaun zum Nahbarn mit Hund sind lauter Schlumpflöcher und Bäume hat der Nachbar nicht. Ich kann also nur hoffen, dass Leo dann die Lücken unter dem Zaun auch auf dem evtl. hektischen Rückweg auch findet. Oder uns fällt für den Anfang noch etwas ein, wie wir die dicht bekommen.

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 16. November 2020, 09:18:41
Der Leo ist hinreißend. Ich wünsche Euch ein langes erfreuliches Miteinander.  :D
.
Schlumpflöcher sind auch was Feines  ;D ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 16. November 2020, 11:30:55
Ich würde die Schlupflöcher schließen, daß seine Wege in eine andere Richtung geleitet werden.
Autos sind eine ganz andere Gefahrenquelle.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 16. November 2020, 12:35:36
Der Leo hat mich getriggert *schnief*:-[, fast die gleiche Optik wie mein Herzenskater Felix aus Jugendtagen. Ein hinreißender Blick, ja  :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Secret Garden am 16. November 2020, 13:44:00
Der kleine Leo sieht genauso aus, wie einst unser Krümelchen. Die war Freigängerin und hat 19 Jahre bei uns gelebt. Dem Foxterrier von nebenan hat sie mal einen ordentlichen Tatzenhieb auf die Nase gegeben, der zog danach ab sobald er unsere Katze sah. ;)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Waldschrat am 16. November 2020, 13:55:36
Mir wurde schon von ausgebufften Katzenviechern berichtet, die sich vom Hundetier überlaufen ließen, sich dann am Bauch derselben festkrallten und dort beträchtlichen Schaden machten. Aber selbst, wenn solche Geschichten stimmen - so abgebrüht werden wohl die wenigsten Tiger sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 16. November 2020, 15:45:33
Mein Kater Max saß gerne vor der Mülltonnenbox auf dem Gehweg, weichte keinen Zentimeter, wenn ein Hund kam. Die Hunde machten alle einen großen Bogen um ihn.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 16. November 2020, 18:59:44
Ich danke euch für all eure lieben Zeilen. Also hoffen wir mal, dass sich Leo und Nachbars Hund aus dem Weg gehen und wir mit unserem Liebling ein langes erfülltes interessantes Leben teilen können. Bis jetzt macht er uns jedenfalls vieeel Freude  ;D

Da habe ich gleich noch eine Frage an euch. ::)
Wir möchten gern das Futter auf gesünderes Futter ohne Getreide und Zucker umstellen. Der 1. Versuch mit Carny ging dabei allerdings etwas in die "Hose". Vielleicht haben wir den Wechsel, obwohl nicht alle Mahlzeiten mit einmal ersetzt und Untermischung, zu schnell gemacht. Jedenfalls war das Resultat, dass er nichts mehr drin behielt und wir zu guter Letzt froh waren, als er zwar mit dem bekannten Futter aber wieder gesund und fit war. Wie stellt ihr so einen Wechsel an? Oder lag es vielleicht daran, dass das jetztige Futter viel Huhn und Geflügel beinhaltet und Carny ja sehr viel Rind (zumindest das für Kitten)? Was füttert ihr denn so? Für ein paar Tipps von euch würde ich mich wirklich sehr freuen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 16. November 2020, 19:59:48
Bei uns hält immer mal ein radfahrender junger Mann aus einem Nachbarort an, immer dann, wenn ich irgendwie in Zaunnähe zu tun habe. Der dreht seine zehn-Kilometerrunde täglich seinem Labrador zuliebe. Der Labrador mag mich, und läuft nicht weiter ohne Begrüßung. Einmal, das muss vor ca. zwei Jahren gewesen sein, saß unser Lieschen neben mir, und fand es unerhört, dass der fremde Hund mich begrüßt. Also hat sie gewartet, bis er in Reichweite kam, hat ihm eine rechte Gerade aufs Zifferblatt gehauen (ohne, dass Blut floss) und blieb einfach sitzen. Dieses Trum von Hund hat sich das bis heute gemerkt und guckt erstmal vorsichtig in die Runde, bevor er mich begrüßt. Aber tun würde er ihr nichts.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: schalotte am 16. November 2020, 21:13:49
Lieschen ist 'ne Marke  ;)
Bei Euch dürfte wohl kein Einbrecher auftauchen, sie würde ihn mit gezückter Kralle in Schach halten, oder?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 16. November 2020, 21:55:54
*stellt sich einen schwarz maskierten Einbrecher vor, dazu ein auf seinen Schultern sitzendes, fauchendes und spuckendes Untier, das dem Unhold die Sturmhaube vom Kopf reißt und ihm links und rechts blutige Striemen ins Gesicht schreibt*

Danach könnte man unter Lieschens Krallen DNA-taugliches Material (Einbrecherhaut) sicherstellen und so vielleicht den Täter überführen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 16. November 2020, 22:44:19
Einfach Klasse, Lieschen  :)
Da bin ich ja gespannt, wie sich Leo noch charakterlich entwickelt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 17. November 2020, 10:06:44
Sag´ ich doch, Hund muss meistens Angst haben vor Katz und nicht umgekehrt.  Ich wünsche Leo nur Begegungen mit solchen Hunden.

Blöderweise gibt es Ausnahmen, solchen Hund möchte ich allerdings nicht haben.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 17. November 2020, 10:19:28
Gut, dann noch eine kleine Geschichte. Als wir noch in unserem alten Haus wohnten, hatten wir Nachbarn mit einem Jack Russel, ein bedauernswertes Tier. Da die komplette Familie tagsüber arbeiten war, musste dieser bewegungssüchtige Hund im Haus warten, bis endlich einer kam und ihn in den Garten entlassen hat. In der Zeit, in der der Hund eingesperrt war, ist das "liebe" Lieschen rüber auf deren Grundstück und hat Schaulaufen auf der Terasse geübt, bis der Hund drinnen vor Wut geplatzt ist. War er draussen im Garten, fand das Schaulaufen auf unserer Seite des Zaunes statt. Wenn dann der Hund geschäumt hat, guckte sie uns mit dem verständnislosesten Blick an, so "wisst ihr, was der hat?" und ging dann.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 17. November 2020, 12:52:20
Ich hatte gelesen, dass einige Kater nicht wieder zurück gekommen sind, da sie ihr Gebiet zu weit auslegen...
Hauptsache, der niedliche Kerl ist gechipt UND registriert.

Mir wurde schon von ausgebufften Katzenviechern berichtet, die sich vom Hundetier überlaufen ließen, sich dann am Bauch derselben festkrallten und dort beträchtlichen Schaden machten. Aber selbst, wenn solche Geschichten stimmen - so abgebrüht werden wohl die wenigsten Tiger sein.
Ich habe mal eine ausgebuffte Maus gesehen, die unserem Kater an den Bauch sprang und sich da ins Fell verbiss  ;D. Also warum nicht auch Katze bei Hund?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mufflon am 17. November 2020, 12:57:58
Meine Hündin Maxi hatte einen Riesenschiss vor der Nachbarskatze.
Die hat ihr als junge Hündin mal Ohrfeifen gegeben, danach war das Thema Katze durch.
Sie verbellte sie (was diese nicht interessierte) und ging dann mit eingezogenem Schwanz rein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: schalotte am 17. November 2020, 21:37:00
spatenpaulchen, du solltest ein Buch mit Lieschen-Geschichten schreiben ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 17. November 2020, 22:07:13
Der junge Nachbar-Münsterländer Janosch war manchmal draußen angeleint, und meine Jugend-Katerchen Tommi und Felix setzen sich ca eine Pfotenlänge vom Leinenende entfernt vor ihn und machten quasi Faxen. Janosch regte sich entsetzlich auf, es war haargenau wie im Comic.  ;D.

Wir  hatten auchmal die Ehre, Klein-Janosch zu hüten, den Tag werde ich nie vergessen, denn dieser Hund kam einfach nicht zur Ruhe, fiepte und bellte ständig-er war keinerlei Trennung von Herrchen und Frauchen gewöhnt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 18. November 2020, 12:32:58
Das mit dem Buch hat meine Frau gemacht, ist alles auf ihrem Computer. Vom Tag der Abholung im Tierheim an, also nicht Tag für Tag, aber so die merkenswerten Sachen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Gartenlady am 18. November 2020, 13:45:50
Das ist doch schon mal ein guter Anfang für das Buch. Nun führt ja kein Weg mehr dran vorbei und Leser finden sich ganz sicher.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 18. November 2020, 18:59:49
Hauptsache, der niedliche Kerl ist gechipt UND registriert..

Ja, das ist er natürlich und die Tollwutimpfung hat er auch schon.

Das Festhalten der schönstem Geschichten finde ich eine tolle Idee. Auch wenn es kein Buch wird, hat man doch eine tolle Erinnerung - klasse spatenpaulchen


Habt ihr denn vielleicht noch einen Tipp wegen der angesprochenen Fütterumstellung für uns?

Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 18. November 2020, 19:39:04
Hauptsache, der niedliche Kerl ist gechipt UND registriert..
Habt ihr denn vielleicht noch einen Tipp wegen der angesprochenen Fütterumstellung für uns?
Probiere doch mal rohes Fleisch, Rind, Kalb, etc, Fisch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 18. November 2020, 19:47:56
Tiggi hat das Prinzip Vogelhaus nicht verstanden und das neue Eigenheim mit Loggia bezogen  ::)
Wenn ich mir das Foto nochmal anschaue, Mottischa,
Tiggi denkt,
hast du irgendwo Vögel gesehen?, hier gibt es keine Vögel,
das ist eindeutig ein Zweitwohnsitz für Katzen!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 18. November 2020, 20:56:01
Wenn Leo so extrem auf Futterumstellung reagiert, dann würde ich jetzt nicht ohne Not experimentieren, sondern es lieber in einem halben oder ganzen Jahr noch einmal versuchen.
Vielleicht ist Carny auch nicht jederkatz' Sache. Meine beiden Vorgängerkatzen waren völlig unterschiedlich in ihren Futtervorlieben (sowas ist praktisch: was der eine nicht mag, frisst der andere). Nur bei Carny waren sie sich ausnahmsweise völlig einig: geht gar nicht.
.
Und überhaupt: Was ist das denn für eine Masche?  ;D ;D ;D
Das mit der Leine hat allerdings nicht geklappt, da er, sobald wir ihm das Geschirr angelegt hatten, umfiel als wäre es ein Bleigürtel.
.
Da hat er Euch ja prima ums Pfötchen gewickelt.  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 19. November 2020, 17:59:27
 ;D ;D umgefallen  ;D

Hier gibt es wieder das normale Futter, da Gozilla sich verweigerte und mit den anderen mitfressen wollte.. nun ja..  ::)

Aber es gibt etwas Schönes :) meine Outdoormieze zieht übernächstes Wochenende um und bekommt ein perfektes Zuhause bei den Eltern der besten Freundin meiner Tochter. Deren Kater ist vor einer Weile gestorben und sie wollten so gerne eine neue Katze. Das Mauzi auch wie der Vorgänger Felix einäugig ist, war ein gutes Omen. Ich glaube die passen alle perfekt zusammen und ich hoffe dass alles klappt - so muss Mauzi den Winter nicht draußen verbringen, sondern auf dem Sofa, oder im Bett (da darf sie eigentlich alles). Mein perfektes Weihnachtsgeschenk  ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 19. November 2020, 18:42:01
;D ;D umgefallen  ;D
Den Plumssack zu machen, ist tatsächlich eine häufige Technik  ;D, Katerchen Felix fand die auch prima :D. Aber als rigoroserer Teenie habe ich ihn dann ein bisschen im Geschirrchen mit über den Rasen geschleift. Sei es, dass er das nicht so toll fand oder dem kleinen  Adoptivbruder hinterherwollte, der brav an der Leine losmarschierte - sehr schnell hatte er es auch  gelernt. Und es half ungemein, sie später bei einemUmzug an die neue Umgebung als Freilaufkatzen zu gewöhnen.  :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 19. November 2020, 19:39:14
Das wollen Mauzis neue Besitzer auch machen  ;D man darf gespannt sein.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 19. November 2020, 19:51:23
Das wollen Mauzis neue Besitzer auch machen  ;D man darf gespannt sein.
Wie geht es den kleinen Tigern vom Nachbarhof?
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 19. November 2020, 22:38:20
Ich weiß es nicht, weil ich keinen mehr gesehen habe  :-[
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 20. November 2020, 12:14:48
Fein, dass Mauzi ein für sie passendes Zuhause bekommt!  :D
.
Hier geht jetzt auch die Diskussion über Carny los. Zwei 7-Kilo-Kater fraßen gestern an einer 400-g-Dose den ganzen Tag. Ab Mittag konnte man dieses Futter nur noch akzeptieren, wenn Trockenfutterbröckchen oben drauf waren.  :(
.
Also entweder taugt das Zeug nix, oder es muss schon seeeeehr gesund sein.  ::) ::) ::)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 20. November 2020, 15:57:48
Hier gehen von Carny auch nicht alle Sorten, das ganz hellgrüne ist ok und blau (Fisch). Allerdings frisst mein Kater grade, als obs ein ganz ganz harter Winter werden würde, da geht grade alles  ;) Ansonsten mische ich ungeliebtes Carny halt mit Thunfisch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: spatenpaulchen am 21. November 2020, 09:41:29
Futter ist bei unserem Lieschen ein ganz schwieriges Thema. Das, was gestern noch das Lieblingsfutter war, kann heute zur totalen Futterverweigerung führen, und das, was gestern noch total bäääh war, wird heute in einem Rutsch aufgefuttert.
Ansonsten ist sie auch in höherem Alter noch das Miststück, was sie früher war. Heute hat sie sich bei ihrer Morgenrunde an den roten Rattenjägerkater angepirscht, hat ihm zwei Backpfeifen gegeben und ist dann triumphierend reingerannt.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 21. November 2020, 19:23:30
 ;D ;D  ;D Diese Tigerin, diese!

Ich hatte heute viel Spaß mit einer App, die Katzenmiauen ausdeutet.
Natürlich habe erst i c h sie selbst ausprobiert ;D. Schräg war, dass e g a l in welchemTon ich gemaunzt habe, alles entweder mit "I love you" oder "Hello!" übersetzt wurde!
A b e r, wenn ich genau denTon anschlug, den sowohl Lottchen als auch meine früheren Kater auf der Fahrt zum Tierarzt (!) äußerten =so ein jaulendes "Miauelle!" hieß das sehr passend "I am angry!"  :o
Von Lottchen, die sonst 100 Töne äußert, bekam ich heute nur ein Schnurren, klar, was ebenfalls passend mit "I'm resting" übersetzt wurde  :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: pfauenauge am 22. November 2020, 18:14:36
Wenn Leo so extrem auf Futterumstellung reagiert, dann würde ich jetzt nicht ohne Not experimentieren, sondern es lieber in einem halben oder ganzen Jahr noch einmal versuchen.
Vielleicht ist Carny auch nicht jederkatz' Sache. Meine beiden Vorgängerkatzen waren völlig unterschiedlich in ihren Futtervorlieben (sowas ist praktisch: was der eine nicht mag, frisst der andere). Nur bei Carny waren sie sich ausnahmsweise völlig einig: geht gar nicht.
.

Ja, so werden wir es handhaben und erst wenn Leo ein Jahr ist die Futterumstellung nochmal wagen. Vielleicht bietet sich ja auch noch was anderes außer Carny, die Auswahl ist ja groß und irgendwas wird dem kleinen Herrn dann schon genehm sein. ;D, vielleicht auch rohes Fleisch.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. November 2020, 19:53:41
Wir haben das abendliche Inhalieren wieder aufgenommen, Pips schnieft wieder etwas ...
Glücklicherweise ist er  brav dabei, mag ich mir mit der Liese oder dem Lottchen gar nicht vorstellen ;D

Leider unscharfes Foto :P
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 22. November 2020, 21:04:31
rocambole,
ihr meistert das beide super... :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 22. November 2020, 22:16:22
danke, schauen wir mal, wie es geht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 22. November 2020, 23:14:41
Glücklicherweise ist er  brav dabei, mag ich mir mit der Liese oder dem Lottchen gar nicht vorstellen ;D

Wirklich erstaunlich :D.
I c h mir bei Lottchen auch nicht :P. Es sei denn, sie spürte s o f o r t (!), dass es sehr gut täte. Ich darf inzwischen sehr intensiv, sogar mit Köpfchenhinhalten auch sehr feste Plierchen aus dem Auge entfernen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 22. November 2020, 23:15:22
Mein Kater inhaliert freiwillig, er kann es nicht abwarten bis ich fertig bin mit Duschen. Dann huscht er in die Kabine, weil es so schön warm ist, die Nässe stört ihn nicht.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. November 2020, 00:14:32
manche (alle?) Viecher haben ´nen Spleen, wie wir auch ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 23. November 2020, 13:39:21
manche (alle?) Viecher haben ´nen Spleen, wie wir auch ;D
Er liebt es auch auf der Spüle zu liegen, wenn die Spülmaschine heizt.
Ist halt ein wärmebedürftiges Katzentier, sein Fell ist ziemlich dünn, ein Siammischling.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 23. November 2020, 16:15:19
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 23. November 2020, 23:04:42
Ich hab am WE versucht die Katze von der Straße fernzuhalten - mäßiger Erfolg natürlich - und heute zufällig beobachtet warum sie da anderer Meinung ist...
Innerhalb von 20 Minuten kam sie vom gegenüberliegenden Hof (der mit den Kampfhunden) zweimal mit einer Maus angeschleppt...
Was soll man da machen???
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: elis am 23. November 2020, 23:26:47
Hallo !

Ihr erzählt wieder so schöne Geschichten über Euere Gartentiger. :D Habe so lachen müssen. Mit meinem Rudi gehts mir auch so gut. Muß oft so lachen mit ihm. Er ist sehr anhänglich und liebesbedürftig. Er hat, glaube ich, viele Verlustängste erlitten. Wenn ich in die Arbeit gehe, so einmal die Woche ein Vormittag, sage ich ihm immer" ich muß jetzt weg,bleib schön brav und paß auf alles schön auf" streichle ihm über den Kopf und gehe dann. Er merkt es ja schon im Vorfeld, stelle meine Tasche schon griffbereit zur Haustüre. Er bleibt dann schon oben auf der Treppe sitzen und schaut mir nach. Wenn ich dann wieder komme freut er sich ungemein und begrüßt mich ganz liebevoll. Seit neuesten lege ich mich immer mal im Büro auf das Gästeett und mache ein Schläfchen. Dann schaut er mir schon so interessiert zu. Breite die Decke aus, schon liegt er oben auf dem Kissen quer rüber, so quasi "das ist aber mein Kissen". Lege mich aber hin und drücke ihn so ein bißchen auf die Seite. Habe dann nur einen kleinen Platz auf dem Kissen :D :D, aber er ist mir dann ganz nahe, legt sich dann so mit dem Kopf  und den Pfoten über die Schulter und läßt sich genüsslich streicheln  und schnurrt ganz laut. Er liegt ja auch so gerne auf dem Schreibtisch am PC, die Tastatur ist so auf einem Schub so unter dem Tisch, am liebsten so ganz nah am Gesicht. Er liebt es so, wenn ich ihm ganz nah ans Gesicht komme und mit ihm flüstere, was er für ein lieber ist. Dann wirft er sich hin und hält mir seinen dicken Bauch hin zum streicheln.  Er ist fit und gesund und es geht ihm scheinbar auch seelisch viel besser, als wie ich ihn bekommen habe. Darüber freue ich mich sehr. Wir verstehen uns schon viel besser, kann schon viel besser seine Gedanken lesen, wenn er mich mit großen Augen anschaut, wenn er mir was sagen will.

lg. elis
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Irm am 24. November 2020, 11:00:54
.
Was soll man da machen???
Da kannst du nix machen, nur hoffen  :-[
.
Manchmal bin ich schon froh, dass meine jetzigen beiden reine Stubentiger sind !
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 24. November 2020, 11:30:48
.
Was soll man da machen???
Ist eine geplante Verbellaktion in Absprache mit dem Nachbarn mit den Hunden denkbar?  :-[  Das Katzentier müsste sich einmal intensivst erschrecken....

Der Rudi ist ein toller Schmusetiger :D, war m i r von Anfang an klar!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 24. November 2020, 11:52:33
Wasserschlauch als Abschreckung, wenn Miez auf das Grundstück möchte.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. November 2020, 14:08:20
Wie lange lebt die Miez denn schon bei Euch? Vielleicht kennt sie die Gefahr und kann damit umgehen?

Eli, hört sich toll an mit Rudi.

Ich hatte gerade ein Aha-Erlebnis: heute Konsultation mit TA wegen der Bauchspeicheldrüsenprobleme - Pips wird immer weniger, obwohl er an guten Tagen bis zu 400g Dose „schafft“, hatte vor 2 Wochen Durchfall/Erbrechen trotz Spezialfutter und mag seitdem seine vorherige Lieblingssorte Ente nicht mehr. Hatte ja schon mehrmals gepiekt und immer nur gehört, ich sollte Gastrofutter geben, jetzt werden doch Enzyme empfohlen. Mit dem Hinweis, dass viele Katzen sie nicht schätzen, es aber auch Tiere gibt, die darauf stehen.

Vor ein paar Wochen hatte ich sie ja schon mal ausprobiert - unters Futter gemischt fand Pippin sie nicht toll. Aber den Geruch des Pulvers mag er, er ist mir nach einer Schnupperprobe schnell Richtung Küche gefolgt. Nur draufgestreut hat er sein Schälchen leergefressen, und dann noch eine kleine Portion. Hoffentlich bleibt das so!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: dmks am 24. November 2020, 19:29:44
Die Katze ist seit diesem September bei uns, war allerdings ein "Wildfang" aus einem Gewerbegebiet und durchaus damit auch einige Gefahren gewohnt. Klar kann man Katze mit Wasser oder Erschrecken vor bestimmten Gefahren sensibilisieren....ihren eigenen (Dick) Kopf werden sie aber immer behalten!
Der Kater hatte auch schon vorher einem echten Angriff des Hundes in letzten Metern entfliehen können, war aus Versehen eingesperrt, ist anderswo offensichtlich verprügelt worden, war diverse Wildtiere (Fuchs, Dachs, Marder, Waschbär) gewohnt - gerettet hat es ihn nicht, es sind halt immer nur Momentaufnahmen.
Sie ist jedenfalls nachts noch immer drin (freiwillig) aber morgens sobald es geht bis abends spät draußen und natürlich auf Entdeckungstour! Wir sind ja auch tagsüber meist nicht da.
Ich hoffe auch alles Gute! Mache demnächst mal sicher wieder ein paar Fotos...denn manchmal glaube ich das ist ein Gremlin! ;D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 24. November 2020, 19:45:26
Nach meinen Erfahrungen sind Katzen meist intelligenter als Kater ;D - Kater dafür oft zugänglicher. Ich drücke Euch die Daumen.

Ich probiere mit dem Enzympulver aus, nun schmeckt auch das Futter wieder, dass die letzten 10 Tage gar nicht ging :o. Pervers, der Kerl ;D.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. November 2020, 08:35:51
Die nächste Baustelle, gestern Abend kam das Ergebnis für die Schilddrüse :(. Im Mai noch genau in der Mitte des Referenzbereichs hat der Wert für TT4 sich jetzt verdoppelt und ist damit deutlich zu hoch. Muss nachher mal telefonieren, was nun der nächste Schritt ist.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 25. November 2020, 16:22:16
Och Rocambole  :-\ ich drücke die Daumen.

Hier läuft es.. Gozilla hält seine 3,7kg, nicht viel aber immerhin. Meistens liegt er in der Küche, unmittelbar vor dem Ofen und ist zufrieden. Ansonsten ist die Schar hier gesund.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 25. November 2020, 21:54:21
naja, ist vermutlich einfacher in den Griff zu kriegen als die blöde Bauchspeicheldrüse ... 2 Tabletten täglich und in 3 Wochen Kontrolle ...
Ich bin froh, dass das recht zeitig erkannt wurde, vielleicht gelingt es ja dann doch bald, dass er wieder zulegt oder zumindest nicht noch weniger wird. Er soll ja seine verbleibende Zeit einigermaßen fit erleben können.

Ich habe übrigens das Gefühl, dass die Enzyme anschlagen, zumindest hatte der Kot schon mehr Kontur heute ...
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Roeschen1 am 25. November 2020, 22:00:58
Elis,
Rudi ist ein Wonneproppen... :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 26. November 2020, 06:18:21
naja, ist vermutlich einfacher in den Griff zu kriegen als die blöde Bauchspeicheldrüse ... 2 Tabletten täglich und in 3 Wochen Kontrolle ...
Ich bin froh, dass das recht zeitig erkannt wurde, vielleicht gelingt es ja dann doch bald, dass er wieder zulegt oder zumindest nicht noch weniger wird. Er soll ja seine verbleibende Zeit einigermaßen fit erleben können.

Ich habe übrigens das Gefühl, dass die Enzyme anschlagen, zumindest hatte der Kot schon mehr Kontur heute ...

rocambole, so ist es übrigens auch bei Caspar, wenn er die Enzyme regelmäßig nimmt (ich sie in ihn reinbekomme, ohne dass er  mich zerlegt), dann sieht es ziemlich gut aus. Ohne Enzyme.. nun ja.. dann ist es dauerhaft flüssig.

Bei Gozilla ist nix in den Griff zu kriegen, ich schaue einfach dass er nicht abnimmt und fertig. Ob seine Leber sich teilweise regeneriert weiß ich nicht, aber letztendlich ist das auch egal, geschädigt ist sie eh schon und ich mache es ihm schön. Da er ja auch so ein Problem mit Medis hat, geht es hier nur so.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 26. November 2020, 23:19:48
Ach je - ich habe Glück, Pips findet den Geruch von Almazyme immer noch unwiderstehlich. Und mit der TA habe ich abgestimmt, dass er auch die fettarmen Sorten seines normalen Futters kriegen darf.

Drücke die Daumen für Deine Schnurrer!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. November 2020, 07:25:00
Ach das wird schon :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 27. November 2020, 09:30:05
ich habe heute seine angesabberte Schilddrüsentablette in Almazyme gewendet, danach war es ein Leckerli ;D. Der Kater hat einen neuen Spleen.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 27. November 2020, 09:48:23
Ich fasse es nicht  :o

Und hier mögen sie es nicht  :-\
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 28. November 2020, 17:36:16
Mauzi ist heute umgezogen, mir fielen fast die Ohren ab, so hat sie im Auto gebrüllt  ::)

Die neuen Katzeneltern sind hin und weg  ;D sogar einen Adventskalender gibt es für sie schon. Auch wenn sie noch unterm Sofa schlief, als ich fuhr, gepanikt wirkte sie nicht. Eher schüchtern und da habe ich große Hoffnung. Die neuen Besis wissen, dass sie 9 Monate draußen war und dass möglicherweise nicht alles glatt läuft. Aber sie hatten Herzchen in den Augen als Mauzi aus dem Transportkorb kam und Herrchen lag schon auf dem Boden vor der Couch und hat mit Leckerchen gelockt  ;D

Das wird, ich bin sicher!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Schnefrin am 28. November 2020, 19:18:55
Super! Ich wünsche eine schöne, lange gemeinsame Zeit.
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: rocambole am 28. November 2020, 22:09:06
Ich auch, es ist doch immer schön, wenn es ein Happy End gibt :D
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. November 2020, 10:05:45
Danke schön und Mauzi hat nix vergessen, trotz der langen Zeit draußen, ist sie gestern brav auf ihr Klo gegangen. Ich hatte sie ja am Freitag nicht gefüttert, so konnten die neuen Besis sie mit Futter locken. Ich bin gespannt wie die erste Nacht war :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 29. November 2020, 12:52:30
Das sind doch wunderbare Nachrichten!  :D
Hoffentlich behalten die neuen "Besis" (Besitzer? Hat eine Katze doch gar nicht  ;D) sie auch erstmal wirklich mind. drei Wochen im Haus, damit sie verinnerlicht, dass sie da reingehört und später die Möglichkeit des Freigangs hat.
Und sich nicht mit der Haltung durchsetzt: 'Ein Leben im Haushalt ist mir fremd, ich gehöre in den Schuppen, auch wenn ich mich da zu Tode bibbere.' (Auch schon erlebt.  ::) :()
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Mottischa am 29. November 2020, 13:40:12
Naja, nach den Bildern zu urteilen sind es eher Sklaven von Mauzi  ;D

Nein, sie wissen dass Madame mindestens 4 Wochen drinnen bleibt und sie ziehen das auch so durch, eben aus vorgenannten Gründen. Nach den Bildern, die ich heute morgen bekam, ist Mauzi aber mehr als froh endlich wieder im Haus sein zu dürfen. Und das schüchterne Ding, liegt da lang ausgestreckt auf dem Sofa und lässt sich vom Frauchen durchkraulen. Also war das wohl ein Volltreffer :)
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Weidenkatz am 29. November 2020, 22:02:29
Hach :D :D!
Titel: Re: Gartentiger und ihr Personal 2020
Beitrag von: Brezel am 30. November 2020, 00:50:13
Schön zu lesen!  ;D