garten-pur

Garten- und Umwelt => Quer durch den Garten => Thema gestartet von: Irm am 01. Februar 2020, 14:08:58

Titel: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Irm am 01. Februar 2020, 14:08:58
Hab zwar nur wenig im Garten gemacht heute, weils gleich anfing zu pladdern, aber ich eröffne mal den Februar.

Hab nur zwei wurzelnackte Pflanzen getopft und drei Pötte mit Schneeglöckchen gefüllt, die Montag nach Ulm reisen  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Februar 2020, 14:16:58
Kurz vor dem Regen habe ich heute mal den Müll aus der Hecke geklaubt  :-X
Hundekackbeutel, Schnapsfläschchen, Togo-Becher, Zeug  :-\ Es ginge ja noch, wenn die Leute ihren Müll einfach übern Zaun werfen würden, aber nein, der wird mit Schmackes in die Hecke gefeuert und ich darf dann im Fliedergestrüpp rumkriechen und den Kram rauspulen  >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 01. Februar 2020, 14:25:31
Das ist ärgerlich. Vielleicht kannst Du einen Eimer fest an den Zaun binden und deutlich/groß "Müll" raufschreiben? Die Berliner Stadtreinigung hat z. T. lustige Sprüche drauf, wie "Fütter mich" usw.

Als ich heute Mittag nach Hause kam, regnete es fröhlich vor sich hin (tut es auch weiterhin). Ich habe mir gleich den Dünger geschnappt und die Schneeglöckchen damit erfreut.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 01. Februar 2020, 14:26:03
Hier ist es so klatschnass, dass man nichts machen kann. Ich werde mich dann mal im Gartencenter austoben. Mal sehen, ob's was Lohnenswertes gibt.  ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 01. Februar 2020, 14:42:21
Hier regnet es in Strömen... nix zu machen draußen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 01. Februar 2020, 14:53:40
@Waldmeisterin: Ich frage mich auch, ob ein selbst aufgestellter Mülleimer an der Stelle etwas bewirkt. Mir scheint es immer so, dass ein weggeworfenes Teil für viele Menschen offenbar geradezu eine Einladung ist, ihren Müll ebenfalls dort hinzuschmeißen, frei nach dem Motto "Das macht den Bär jetzt auch nicht fett.". ::)

Es könnte aber natürlich auch sein, dass der Mülleimer in Nullkommanichts immer voll ist, so dass Deine Mülltonne regelmäßig überquillt... Hier in der Stadt haben die Mülleimer in der Fußgängerzone übrigens auch lustige Beschriftungen in der örtlichen Mundart, da heißt es dann z. B. "Gebb emol her!" und "Nit uff die Gass!". ;)

Mit Gartenarbeit kann ich heute leider auch nicht dienen, es pieselt in einer Tour vor sich hin, und draußen ist alles klatschnass. Nachher werde ich mal die Regenklappe am Gartenhaus öffnen, dann wird die Tonne dort durch die für morgen und übermorgen angekündigten Niederschläge sicher schnell wieder voll.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 01. Februar 2020, 16:40:52
Das gelesen und Rasen gedüngt.
Leichter Regen bei 10°.  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 01. Februar 2020, 16:45:07
Dafür konnte ich heute endlich einiges im Garten machen :)
1.): ausgiebig geguckt und mich über erste Glöckchen, CoumBlüten und Winterlinge gefreut
2.): Glöckchen, Scillas, C.coum und Helleboren gedüngt
3.): die Helleboren von Bergen alten Laubes befreit

Dabei musste ich feststellen, dass man schwebend in den Staudenbeeten arbeiten können müsste :P
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnäcke am 01. Februar 2020, 17:28:52
Heute im Regen die Blätter der Helleborus abgeschnitten. Ein Foto von davor, danach war es zu nass.
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66412.0;attach=687088)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 01. Februar 2020, 17:48:15
Habe eben noch weitere kleine Entwässerungsrinnen im unteren Garten gezogen.Die Situation ist mal wieder kritisch. ::) :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 01. Februar 2020, 18:10:56
Hier war es heute vormittag trocken.
Das habe ich genutzt, bin aufs Garagendach geklettert und habe die trockenen Stengel der Stauden abgeschnitten.
Von den Kroküssern und den Wildtulpen war noch nichts zu sehen. Einige Stauden sahen sehr tot aus. Andere dafür sehr lebendig mit frischem Grün.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 01. Februar 2020, 18:16:45
Heute nichts gemacht. Dafür morgen einenen Abstecher nach oosterik
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 01. Februar 2020, 18:30:17
Habe eben noch weitere kleine Entwässerungsrinnen im unteren Garten gezogen.Die Situation ist mal wieder kritisch. ::) :-\
Das ist bei unserer Trockenheit wirklich schwer vorstellbar :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Februar 2020, 19:20:38
über einen Mülleimer am Zaun habe ich tatsächlich mal kurz nachgedacht, aber es wird so passieren, wie Andreas schon erkannt hat: es wird sich ruckzuck jemand finden, der die Gelegenheit nutzt und dort seinen Hausmüll entsorgt  :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 01. Februar 2020, 20:29:15
@Waldmeisterin:  >:( Ich frage mich immer was für Leute das sind die sowas machen. Das würde mich ja als Gartenbesitzer rasend machen.

@Quendula: Sie jagen auch jetzt schon in meinem Garten, zufällig erst gestern gesehen als ich gerade kam.  ;) Mir wurde halt gesagt das vor allem der Mäusebussard nur bei idealen Windbedingungen in der Luft stehen kann und es sehr anstrengend ist. Lieber stürzen sie von erhöhten Sitzpositionen wie Bäumen, Sträuchern oder eben Ansitzstangen auf ihre Beute. Aber Du hast Recht, ich habe keinen klassischen Schrebergarten. Zum einen ist er etwas größer und zum anderen vorn und hinten direkt vom Feld umgeben.

Heute ewig Zeit verbummelt weil ich mich nicht entscheiden konnte wie ich meine Hochbeete aufbaue, immer wieder umgestellt. ::)
Als ich mich endlich entschieden hatte, fing es an zu regnen. Trotzdem noch zwei mit Noppenfolie ausgekleidet, da kann das füllen hoffentlich morgen beginnen. Ich habe viel Zeug was da rein muss.  ;D
Dann noch in strömendem Regen Mistpellets in den Gemüsegärten verteilt und ein paar letzte Möhrchen geerntet.
Morgen Vormittag soll es laut Ansage hier wieder trocken bleiben, da heißt es zeitig aufstehen.  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 01. Februar 2020, 20:53:40
das sind einfach Leute, die sich nichts dabei denken. Die holen sich nen Kurzen, einen Togo-Kaffee oder einen Apfelplunder bei der Tanke und gerade, wenn die alle sind, kommen sie an meinem Zaun vorbei. Weit und breit kein Mülleimer, also schwups, übern Zaun. Mehr nerven mich die Leute, die Müll, der auf dem Bürgersteig liegt und eh von der Kehrmaschine aufgefegt werden würde, aufheben und mir schenken  >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: andreasNB am 01. Februar 2020, 21:42:53
es wird sich ruckzuck jemand finden, der die Gelegenheit nutzt und dort seinen Hausmüll entsorgt  :-\
Ach menno, nicht so negativ denken - bringt doch nur Frust.
Klar gibt es solche Idioten. Ich kann mir aber vorstellen das auch Wind und Krähen ihren Teil in die Hecke und aufs Grundstück verbringen.
Na, wirst schon einen Umgang damit finden.

@Shnivi,
Mäusebussard wird wohl eher wenig im Garten jagen. Meines Wissens braucht der Offenland.
Wenn überhaupt, dann jagen Katze, Käuze, Wiesel und Fuchs im Garten.
Apropo Karma, hast Du schon mal dran gedacht wieviel Getier von den LKWs getötet wird, welche die Waren des täglichen Bedarfs in die Läden bringen ;) Ich denke nur Fallen reduzieren die MäusePopulation bei euch wieder auf ein verträgliches Maß.

Selber habe ich heut nur die herangekarrten Eichen- und Kiefernbalken vom letzten WE und Montag (3 kleine PKW-Hänger) ordentlich gestapelt und vorher noch diverse Nägel entfernt. Wenn man schon kostenfrei drankommt, muß man ja zugreifen  ;D
Der Stapel in der Mitte ist natürlich nur Brennholz.
Ansonsten nur ein paar Photos und ein Schwätzchen mit dem Nachbarn gemacht. So habe ich erfahren das der neue Gemeindearbeiter einen Käutzchenkasten in eine der Eschen (auf dem Bild) hängen will. Mal schaun ob er angenommen wird.



Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 01. Februar 2020, 22:44:15
Dafür morgen einenen Abstecher nach oosterik
dachte schon du kommst zu uns, aber nein, das gibts wirklich ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 02. Februar 2020, 08:36:13
Wie??? Wohnst du in einer Stadt die so heisst?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 02. Februar 2020, 08:57:23
nein, ich komm aus Ostarrichi ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 02. Februar 2020, 09:32:02
Heute nichts gemacht. Dafür morgen einenen Abstecher nach oosterik

viel Erfolg, schreib mal ob es sich schon lohnt hinzufahren nach NL
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 02. Februar 2020, 11:06:37
War eben da. Stauden im Neuner gibt es schon. Habe schon einige mitgebracht. Dahlien und diverse Sommerzwiebeln und Knollen gibt es auch schon. Gehölze auch ziemlich frisch eingetroffen. Sämereien aufgefüllt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 02. Februar 2020, 15:18:46
Rosenwurzel mit meinem neuen Freund dem Root Slayer rausgehauen.Innerhalb weniger Minuten war das Loch voll Wasser gelaufen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 02. Februar 2020, 15:20:30
hast auch mit den wurzeln die hauptwasserleitung  erwischt
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 02. Februar 2020, 15:58:10
Könnte man denken,das ist aber der derzeitige Grundwasserspiegel. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 02. Februar 2020, 16:16:49
Draußen ist es zu nass, um was zu garteln.
Habe im GH Feldsalat geerntet und zu Hause den abgeblühten Rosmarin zurück geschnitten, der war mir zu kakelig geworden.
Die Elfenkrokusse sind von gestern zu heute anscheinend 10 cm gewachsen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 02. Februar 2020, 17:42:24
ich habe ein kleines beet vom laub befreit
heute wars nichtmehr so warm, nur 15 grad
der stieglitz sang auch nicht, später sah ich dann die schwungfedern im garten liegen, muss mal schauen ob schon wieder ein sperber hier jagd, das geht garnicht
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 02. Februar 2020, 17:48:14
15 Grad :o Kaum vorstellbar.
Ohjeh,bei dir ist aber immer viel Tierkrieg im Garten.Ich erinnere mich noch mit Schaudern an das Kükenmassaker im Sommer. :'(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 02. Februar 2020, 17:55:57
Hilfe, Nova Liz, was für eine Schlammschlacht ist das bei dir  :o
Hier war's auch zu feucht für Gartenarbeit, dafür habe ich auf dem Sofa die Gartenpraxis gelesen  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 02. Februar 2020, 17:59:40
Ich habe das Foto extra für dich eingestellt.Du sagtest ja gestern,solche Nässe sei derzeit für dich kaum vorstellbar. 8)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 02. Februar 2020, 18:15:47
ich habe heute erstmals gegossen, die zyklamen waren schlapp
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 02. Februar 2020, 18:35:33
Zwischendrin habe ich noch einen Hollunder 'Black Lace'gepflanzt.Hab ich zwar schon,aber der Trend geht zur Zweitpflanze. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 02. Februar 2020, 18:42:02
sowas ist hier wirklich unvorstellbar  :o Und ich bekomme eine leise Ahnung, dass mein Wüstengarten vielleicht doch nicht die schlimmste aller Varianten ist  :P
Wir hatten zwei Tage Dauerregen. Insgesamt 10mm :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: andreasNB am 02. Februar 2020, 20:15:15
Hier war heute eigentlich gutes Gartenwetter, trotzdem bin ich erst nach dem Mittag in den Garten.
Ist ja schließlich Sonntag  8)

Ich habe ein paar neu erhaltene Wurzelgemüse (u.a. Mirabilis expansa und Stachys floridana) getopft.
Anschließend habe ich es noch geschafft alle drei Weinstöcke im Folientunnel zu schneiden und die Jujube und die Pistazie etwas in der Höhe herabzunehmen. Mit der Feige Contessina bin ich noch nicht fertig.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 02. Februar 2020, 20:46:35
@Nova Liz: Ja, so sieht's hier im Garten bisweilen auch aus, und sowohl Gärtner als auch Gartenwerkzeug sind nach so einer Aktion von oben bis unten eingesaut... :-X Aber toll, dass sich der Root Slayer direkt bewährt hat!

Da meine Mutter heute ihren Geburtstag gefeiert hatte und da es sowieso viel zu nass war, ruhte die Gartenarbeit, allerdings stattete mir meine ebenfalls gartenbegeisterte Tante vorher noch einen Besuch ab (natürlich mit einer Handvoll Töpfe im Gepäck ;) ), so dass wir noch einen kleinen Gartenrundgang gemacht haben, von dem sie - ebenso wie von der neuen Terrasse - sehr angetan war.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 02. Februar 2020, 22:09:46
@andreasNB: Ich möchte mir jetzt nicht anmaßen zu beurteilen was das für ein Raubvogel war der heute wieder in meinem Garten gejagt hat, ich weiß nur Katze, Wiesel und Fuchs war es nicht  ;D Er stand vorher in der Luft als es noch sehr windig war bevor er runter kam.  ;)
Es steht hier also nicht zur Debatte ob hier Raubvögel in meinem Garten jagen, das beobachte ich oft genug.  :D Ich möchte es ihnen nur ein bisschen einladender machen mit den Ansitzstangen.

Natürlich mache ich mir Gedanken wie viele Tiere wegen mir getötet werden, ich esse ja leider auch Fleisch.  :( Trotzdem kann ich eigenhändig keine Tiere (bewusst) töten, das bringe ich einfach nicht fertig. Es wäre wirklich schade wenn das die einzige Möglichkeit wäre der Sache Herr zu werden. Hast Du denn Erfahrung damit, bringt das was? Wir sind hier quasi auf freiem Feld und die Mäuse kommen immer wieder vom Acker rein. Ich sage immer "Tötest Du eine, kommen 100 zur Beerdigung!"  ::)

Ich habe heute zusammen mit meiner Tochter ca. 20 Schubkarren Material in zwei Hochbeete gefüllt. Dabei konnten wir gleich ordentlich aufräumen im Garten. Außerdem habe ich heute begonnen mich der Kompostecke zu widmen, die war etwas unansehnlich geworden. Gegen Mittag hat dann auch hier der Starkregen begonnen, hatte aber auch gereicht, wir waren durch.  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 02. Februar 2020, 22:17:22
Foto ?
... heute begonnen mich der Kompostecke zu widmen,

Sali Shnivi

Foto kannst du hier einstellen, Kompostplätze bei Pur.  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 02. Februar 2020, 22:26:30
Shnivi das wird ein turmfalke gewesen sein, der fängt gerne mäuse
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 02. Februar 2020, 22:41:20
Die einzige Tätigkeit draußen war, den Gully am Fuß der Kellertreppe zu reinigen. Nun kann der angekündigte Starkregen kommen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 03. Februar 2020, 22:16:52
Zitat von: Natternkopf link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3428459#msg3428459 date=1580678242]
Foto ?
Zitat von: Shnivi link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3428455#msg3428455 date=1580677786]
... heute begonnen mich der Kompostecke zu widmen,

Sali Shnivi

Foto kannst du hier einstellen, Link entfernt!1.  ;)

Oh, gern. Da mach ich in den nächsten Tagen mal Fotos.  ;)

Heute habe ich Kompost umgeschichtet und schon mal das Bettchen für die Kürbisse hergerichtet.  ;D Außerdem jede Menge halbfertigen Kompost in zwei neue Hochbeete gefüllt. Irgendwie wurden meine 4 Komposter irgendwann zu klein und es hat sich davor ein riesiger Haufen gebildet. Die Hochbeete sind jetzt eine gute Gelegenheit den mal abzubauen. Das habe ich heute knapp 7 Stunden lang getan, mal sehen was morgen mein Rücken dazu sagt.  ::)

Außerdem habe ich heute nach dem ausgiebigen Regen noch den organischen Dünger ein bisschen in die Gemüsebeete eingearbeitet.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnäcke am 05. Februar 2020, 08:17:24
Ich habe gestern die Gräser zurück
geschnitten und dabei eine Heckenschere genutzt. Nach dem Aufräumen und Verbrennen war ich so geschafft, dass ich mich abends erholen musste. Ich bin sehr froh das diese Arbeit hinter mir liegt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 05. Februar 2020, 09:10:50
Ich habe gestern die Gräser zurück
geschnitten und dabei eine Heckenschere genutzt. Nach dem Aufräumen und Verbrennen war ich so geschafft, dass ich mich abends erholen musste. Ich bin sehr froh das diese Arbeit hinter mir liegt.

Ich wär auch froh, wenn ich das schon hinter mir hätte. Leider geht bei uns gar nix im Garten, seit vier Tagen Sturm und Regen, alles ist Matsch draußen ::).
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 05. Februar 2020, 20:05:33
Ein klein wenig Gartenarbeit konnte ich heute auch erledigen; ich habe die Mitbringsel von meiner Tante im Garten gepflanzt und in meinen "weißen Wiesen" Unkraut gejätet - insbesondere der Stinkende Storchschnabel hat sich dort unbotmäßig ausgesät, ich brauche keine 100 Pflanzen pro Quadratmeter. ::) Und etwas anderes hat dort noch gestunken: Das Vieh, was immer auf meine Wiese k***t, hat einen dicken Haufen zwischen den Schneeglöckchen abgesetzt. :( Das kann unmöglich eine Katze sein, der Haufen hat einen Durchmesser von mindestens 10 cm...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 05. Februar 2020, 20:44:27
Unsere beiden Hunde schaffen es auch immer in den Garten zu machen, obwohl unser Haus von Äckern eingefriedet ist
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 05. Februar 2020, 20:55:53
Gestern war es hier ungemütlich, kalt und stürmisch. Trotzdem mit Hochbeet 3 angefangen. Wühlmausschutz befestigt und mit der Noppenfolie begonnen. So lange bis sie leider alle war.
Danach habe ich meine Brombeeren verschnitten und meine Sommerhimbeeren.
Am Abend noch mal neue Folie gekauft. Heute leider keine Zeit aber es war auch viel zu kalt. Mal sehen ob ich mich morgen in den Garten traue, ist zwar trocken aber recht eisig.  8)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 05. Februar 2020, 21:24:15
mein Hund macht ausschließlich in den Garten, draußen ist's ihr viel zu gefährlich. Das finde ich aber ganz praktisch, einsammeln muss ich es hier in der Stadt ja eh, und so ist gleich der Mülleimer in der Nähe. Aber ich glaube, Andreas hat keinen Hund  ;)

Ich fand's heute, draußen in der Sonne, ganz angenehm und habe angefangen, den Wein zu schneiden, ein paar Quadratmeter von Brombeeren befreit, zumindest oberirdisch, und eine halbe Stunde im Garten gesessen und gelesen  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 05. Februar 2020, 21:42:59
Nee, ich habe keinen Hund; wenn, dann eine Katze, alleine schon, um die Wühlmausplage in Schach zu halten. Ich wollte eigentlich auch eine kleine Pause im Garten machen und das letzte Stück Kuchen vom Geburtstag meiner Mutter genießen, aber als die Sonne noch schien, hatte ich noch keinen Hunger, und als sie dann hinterm Hügel verschwand, wurde es sogleich ziemlich kühl...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. Februar 2020, 09:19:16
Sonne noch schien, hatte ich noch keinen Hunger, und als sie dann hinterm Hügel verschwand, wurde es sogleich ziemlich kühl...
ja, um die zeit ist es so, sonne weg, kühlschranktür offen

heute ein traumtag, schöner gehts nicht, im garten werde ich nix machen, da mache ich nur schaden, denn es bleibt frostig in der nacht die ganze woche
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 06. Februar 2020, 19:24:08
Zitat von: Waldmeisterin link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3429990#msg3429990 date=1580934255]
 und eine halbe Stunde im Garten gesessen und gelesen  :D

 :o Wie warm wars denn bei Dir? Daran ist hier bei eisigen 2 Grad gerade nicht zu denken!
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 06. Februar 2020, 19:28:57
Heute nichts gemacht. Heute war die Beerdigung von meinem Chef. Habe nur meine Fuchsien durch geschaut welche es definitiv nicht schaffen werden sodass ich sie durch Gommerpflanzen ersetzen kann.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 06. Februar 2020, 19:35:11
Sehr viel habe ich nicht gemacht, nur meinen neuen "Root Slayer" ausprobiert und damit einen Hartriegel ausgebuddelt (hat super funktioniert :) ), und danach im Vorgarten noch ein paar Stauden heruntergeschnitten (Sedum usw.). Wenn die Sonne scheint, kann man selbst bei leichten Plusgraden gut draußen arbeiten, aber sobald die hinterm Hügel verschwindet, wird es schnell ziemlich kühl...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 06. Februar 2020, 20:41:47
Heute war ein Traumtag für Holzarbeiten im Garten, bzw um den Garten herum. Nach einer lausig kalten Nacht war der Boden steinhart gefroren und die Sonne schien ungefiltert.
Leider musste eine Eiche weichen. Der Kronenbereich ist geschreddert und der "Rest" gibt schönes Brennholz und Material um eine morsche Kinderschaukel zu ersetzen. Die dient als torartige Stütze für wilden Wein und Durchgang in einen anderen Gartenraum...

Das war der Kronenrand und das darf jetzt erstmal durchrotten um wunderbares Mulchmaterial für die Staudenbeete zu werden:
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 06. Februar 2020, 20:44:08
Ordentlicher Berg! Und mir scheint, Du hast meine Handschuhe und meine Felco geklaut... ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. Februar 2020, 20:49:20
und alles mit der felco geschnitten, brav
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 06. Februar 2020, 21:23:38
und alles mit der felco geschnitten, brav

Bestimmt  8)!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 06. Februar 2020, 21:29:23
.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 06. Februar 2020, 21:36:47
Ne, ohne Umweg durch meinen Körper  :P
Ist aber hier ot, deshalb gelöscht
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 06. Februar 2020, 21:43:45
und alles mit der felco geschnitten, brav
Na klar :D
Bei so schönem Wetter freut man sich doch über jeder Arbeit an der frischem  Luft 8)

@Andreas
Sorry :-[
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 06. Februar 2020, 21:52:57
Es geht die Mär, dass es mehr als nur eine Felco geben soll  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 06. Februar 2020, 23:05:14
Mag sein. ;) Ich wünschte mir übrigens, dass man Handschuhe einzeln kaufen kann; die rechten gehen bei mir (Rechtshänder) irgendwann immer kaputt, und die linken halten ewig. Wühlmaus, Du bist nicht zufällig Linkshänderin?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 06. Februar 2020, 23:19:39
das ist hier ganz praktisch, der Holde ist Linkshänder, ich Rechtshänder. So haben wir zwei Kartons in der Garage: links/rechts, da liegen dann die Einzelstücke...
Shnivi, "offiziell" hat es hier auch nur ein paar Grad, in der Sonne ist es aber deutlich wärmer. Nur wenn die Sonne, nicht romantisch wie beim Andreas hinter den Hügeln, sondern hinter der Blockrandbebauung verschwindet, wird's ungemütlich.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bienenkönigin am 07. Februar 2020, 07:26:25
Ich habe gestern die Weiden beschnitten, alle Äste an den Stämmen entfernt und nur die Köpfe belassen. Jetzt ist wieder Platz für die Stauden und den Rasenmäher.

LGr
Bienenkönigin
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 07. Februar 2020, 12:01:59
Parkst du den Rasenmäher auf den Weidenköpfen :o?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 07. Februar 2020, 12:52:53
Ich habe nur einige Blätter von den Funkien eingesammelt und entsorgt.
Schneeglöckchen angeschaut
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 07. Februar 2020, 17:57:32
Heute Mittag mit dem Schnitt der Obstbäume begonnen. Dass der Boden jetzt steinhart gefroren ist, ist hilfreich.
Schwierig wird es ab morgen. Unter den Bäumen sprießen  munter Märzenbecher, Schneeglöckchen und Krokusse...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 07. Februar 2020, 18:44:53
Heute habe ich bei meiner Mutter ein paar Sträucher ausgelichtet, das war dringend nötig. Leider kann man es nur im Winter machen, weil man im Sommer schlecht rankommt, und so fehlen Forsythie und Blutjohannisbeere nun ein paar Blüten. Nächstes Jahr wird das aber sicher schon wieder ganz anders aussehen. Mit dem neuen Root Slayer habe ich außerdem noch ein Teilstück einer zu sehr in die Breite gegangenen Kolbenspiere ausgegraben, ging trotz des extremen Papplehms relativ zügig. Mal sehen, ob ich morgen noch etwas im Garten geschafft bekomme, ab Sonntag soll es wohl Sturm mit weiteren Regenfällen geben.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 07. Februar 2020, 19:08:10
Ich hab gestern ein kurzes Zeitfenster gehabt, schnell im Vorgarten ein wenig aufgeräumt, alte Helliblätter entfernt, lange Zeit die unterschiedlichen Cyclamenbeete angeschaut  ;), mich über Frühjahrsblüher gefreut, diverse Abdeckungsmaterialien zumindest beiseite gepackt und restliche Stauden ge/beschnitten. Gedüngt hab ich auch und in vergessenen Ecken noch mal mit Schneckenkorn nachgeholfen.
Diese .....sind ja sowas von aktiv... >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 07. Februar 2020, 21:32:10
Langweiligerweise heute wieder Hochbeete gefüllt. Dabei alte Einjährige abgeräumt und Kompost 4 geleert.  Es liest sich nicht nur langweilig, es ist auch langweilig. Obwohl ich schon soooo viel geschippt habe, hab ich das Gefühl damit nie fertig zu werden. Tja, Geduld ist nicht meine Stärke.  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnäcke am 08. Februar 2020, 18:20:24
Nachdem ich am Dienstag alle Gräser und alten Stauden abgeschnitten hatte, musste ich die Reste noch wegräumen. Ich habe alte Blätter entfernt, um den Schneeglöckchen Luft zu geben.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 08. Februar 2020, 18:25:30
Habe die Bäume geschnitten. Bei den Apfel- und Birnbäumen reichen 2 min pro Baum, die wachsen ja nicht. :P  An der Maulbeere war schon ewas mehr zu schnippeln.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 08. Februar 2020, 18:54:32
Habe heute die Eichen den Weg hoch und die unten an der Straße am Feld geschnitten. Totholz raus und die Strom und Telefonleitung freigeschnitten. Ich im Korb am frontlader vom Trecker und Vater ist gefahren. Mit Benzinstangensäge kommt man doch dann schon gut hoch.

Anschließend noch die selbstgezogenen Stauden ins neue Beet versenkt. Platz ist immer noch da. Die muss ich dann kaufen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 08. Februar 2020, 18:57:31
Ich habe das öffentliche Beet vom Winterschutz befreit und aufgekommenes Unkraut beseitigt, anschließend Krokusse aus der Erde geguckt.
Rosenkohl habe ich geerntet, der wächst in diesem "Winter" ja munter weiter und wird irgendwie gar nicht alle.  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 08. Februar 2020, 20:08:02
Gestern hat mich jemand daran erinnert: "Hecke geschnitten, Grünfläche gemäht - dann darf es im Staudenbeet auch mal bissl chaotisch sein." Habe für mich noch hinzugefügt: "Wege sauber!"

Also was tat ich heute? 8 Meter sehr breiten Weg von Laub und Efeu befreit. Staudenbeet rechts davon von Laub befreit - die Cyclamen atmen auf. Strauchrabatte links davon halbe Breite das seit Jahren wuchernde Efeu entfernt und Ausläufer gezogen. Zwei alte Baumstämme dekorativ darauf drapiert. 5 Stunden und wieder 4 grüne Säcke voll. Aber wau, was ein Effekt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 08. Februar 2020, 22:00:20
Zitat von: Ingeborg link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3431380#msg3431380 date=1581188882]
Also was tat ich heute? 8 Meter sehr breiten Weg von Laub und Efeu befreit. Staudenbeet rechts davon von Laub befreit - die Cyclamen atmen auf. Strauchrabatte links davon halbe Breite das seit Jahren wuchernde Efeu entfernt und Ausläufer gezogen. Zwei alte Baumstämme dekorativ darauf drapiert. 5 Stunden und wieder 4 grüne Säcke voll. Aber wau, was ein Effekt.

Das sind mir die liebsten Arbeiten, wo man hinterher gleich sieht was man getan hat!  :)

Ich habe heute Hochbeet 4 aufgebaut, Wühlmausschutz dran, Noppenfolie dran, die ersten groben Teile rein geworfen. Hochbeet 5 aufgebaut, Wühlmausschutz dran, Noppenfolie war alle. Hab ich später im Gartencenter neue gekauft. Die hatten endlich Nachschub bekommen.  ;D

Außerdem hab ich ein Erdbeerfeld gejätet. Eigenartigerweise fehlt dort eine ganze Reihe Erdbeerpflanzen. Hat jemand eine Idee wo die hin sein könnten? Im Herbst waren die noch da!  ???
Ysop der als Beetbegrenzung dient runter geschnitten und das Frühbeet gejätet. Dann habe ich noch angefangen das Beet mit der Rosenhecke zu entkrauten.
Mein GG war heute auch mal im Garten und hat mir an der Schubkarre das Rad ausgewechselt und die Eierpflaume neu befestigt. Die hatte samt Stützen etwas Schieflage durch den Wind. Mal sehen ob sie den großen Sturm dann morgen übersteht. Ich hoffe sehr das sie nur durch den Wind locker war und ihre Wurzeln nicht auch schon Wühlmausopfer wurden.  :(
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: goworo am 09. Februar 2020, 15:26:57
Was macht man bei aufkommendem Sturm? Man sucht sich drinnen Arbeiten. Heute 14 unterschiedliche Meconopsis-Arten gesät.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 09. Februar 2020, 18:59:20
Was macht man bei aufkommendem Sturm?

Gemüsebeet umgraben und dabei schön viel Grünzeug untergraben.  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 09. Februar 2020, 20:08:23
Mein Kollege und ich haben soeben beschlossen morgen schlecht Wetter zu machen. So ist man am überlegen was man morgen so gärtnerisches tun kann, ohne dem Wetter zu begegnen. Habe noch zwei Spinte bekommen, die ich um weitere Fächer erweitern möchte für allesamt gärnerische Werkzeuge usw.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 09. Februar 2020, 21:02:57
Und am Dienstag musst Du dann Überstunden machen, um all die umgestützten Bäume und abgebrochenen Äste zu beseitigen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 09. Februar 2020, 21:12:15
Man lässt sich überraschen. Vor 2 Jahren war es so
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 09. Februar 2020, 21:26:45
@Ingeborg, Respekt! Das klingt nach viel, aber auch richtig effektiver Arbeit!!

Heute wurde nix gearbeitet, nur dieses und jenes flugfähige Teil in Sicherheit gebracht.
Allerdings ging es gestern mit den Obstbäumen weiter. Eine höchst unbefriedigende und anstrengende Arbeit.
Tief im Inneren regt sich die Vorstellung, ob man die Bäume bei weiteren Nichternten wg. Spätfrost und/oder Hagel nicht auch als Brennholz nutzen könnte :-[ :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 09. Februar 2020, 22:22:21
Heute Noppenfolie an Hochbeet Nr. 5.
Die Rosenhecke zu Ende gejätet, leicht beschnitten, gedüngt. 2 große Gemüsefelder gejätet und eines der Dahlienbeete. Kletterrose Bajazzo hoch gebunden, gedüngt und die ersten zwei Clemis geschnitten und gedüngt.
Alles noch ein bisschen gesichert, aber so lange wie ich da war, 17.00 Uhr, noch nichts von Sturm zu spüren. Soll aber bei uns auch nicht so schlimm werden.  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 09. Februar 2020, 22:38:03
Wühlmaus, aber die blühen doch so schön  :D
Ich habe hinterm Haus einen alten Apfelbaum, der seine nicht besonders leckeren Früchte eh immer halbreif abwirft. Trotzdem konnte ich den Holden überzeugen, dass der auf gar keinen Fall umgesägt werden darf und dass er sein neues Garagendach auch einfach drumrum bauen kann  ;D
Der Pflaumenbaum, der seine ungenießbaren Früchte immer direkt vor die Haustür schmeißt, darf auch nur wegen der Blüte bleiben. Und weil Kohlmeisen in seinem hohlen Stamm wohnen  :D

Aber klar, wenn man tatsächlich auf eine Obsternte hinarbeitet und einem regelmäßig das Klima einen Strich durch die Rechnung macht, ist das frustrierend  :-\

Shnivi, hier bläst's jetzt doch ganz ordentlich. Gerade kam Besuch fürs Kind, ein durchaus sportlicher junger Mann, der meinte, streckenweise musste er sein Fahrrad schieben  :P
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 09. Februar 2020, 22:53:32
Waldmeisterin,  vielleicht braucht euer Baum einen Companion als Befruchter?

Ja, eigentlich blühen Äpfel wirklich schön.  Aaaaber: letztes Jahr hatten sie alle schwarze Staubgefäße :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 09. Februar 2020, 23:00:28
ich hielt ja Kerstins Klimajammerei immer für übertrieben, aber wenn ich lese, was du so schreibst. Schwarze Staubgefäße  :o
Ich ess ja kaum Obst, habe aber tapfer weitere Obstbäume gepflanzt. Der Garagen-Augustapfel hat letztes Jahr einen Kumpel, Elstar (das Kind liebt den), zur Seite gestellt bekommen. Der soll jetzt schön wachsen und den alten ersetzen, falls der doch mal das Zeitliche segnet. Und das ohne Garagenkontakt  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 10. Februar 2020, 00:52:27
Was macht man bei aufkommendem Sturm? Man sucht sich drinnen Arbeiten. Heute 14 unterschiedliche Meconopsis-Arten gesät.

Welche Arten hast Du gesät?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Februar 2020, 12:55:20
Schon der 10. und noch nicht ein Eintrag gemacht - dabei bin ich durchaus schon jeden Tag bissel im Garten am arbeiten.

- alle Wege im Gemüsegarten fertig, im alten und im neuen Teil,
- drei von 5 Gemüsebeeten sauber vorbereitet
 - Klarapfel geschnitten (letztes WE)
- 2 Birnen geschnitten (gestern)

- zwei verunkrautete Ränder (ca. 1,50 breit und 5 m lang - vor einer Hecke und vor der Beerenreihe sauber gemacht. Das muss jetzt ruhen, dann sehe ich, was noch aufläuft und gehe nochmal durch. Danach will ich dort Gras säen.... Giersch und Brennnesseln gehen momentan super raus - eine wahre Freude....
- Frühblüher blaugekörnt

Etwas Staudenrückschnitt im Präriebeet. Um mit Freude die Staudenbeete zu säubern ist es mir eindeutig noch zu früh im Jahr. Ich traue dem Frieden - sprich dem warmen Wetter - noch nicht.

Insgesamt bin ich recht zufrieden, so "ordentlich" hatte ich es noch nie im Februar, schön vorbereitet....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 10. Februar 2020, 13:11:17
Alle Achtung, Gänsel, klingt ja richtig gut. :D Ich bin gerade kurz durch den Garten. Außer, dass ein paar Zwiebelirisse daniederliegen und ein kleiner Ast der Eiche auf der Wiese lag, hat der Garten den Sturm gut überstanden. Hier war es auch nicht ganz so stürmisch wie in anderen Landesteilen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Februar 2020, 13:55:26
Ich habe gestaunt, dass die Zwiebelirisse wieder da sind, einige wenige haben sich seit Jahren entschlossen, immer wieder zu kommen und tw. sogar mehr zu werden. Erst ist nix zu sehen - plötzlich leuchtet es blau aus dem ganzen welken Zeug heraus...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 10. Februar 2020, 14:40:06
Ja, die Zwiebeliris sind zusammen mit den Krokussen die Schnellsten. :D Ich denke, sie brauchen ähnliche Bedingungen wie Tulpen: Viel Sonne, Sommertrockenheit, halbwegs offenen Boden, nicht zu kalte Winter mit Feuchtigkeit in der Wachstumsperiode.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Februar 2020, 14:49:08
Die Iris, die bei mir am meisten zulegt, wird im Sommer regelmäßig bewässert und steht halbschattig ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 10. Februar 2020, 15:58:28
Vielleicht ist es ja doch eine verkappte früh blühende Sumpfiris. ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Februar 2020, 16:08:36
Nee, nee
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 10. Februar 2020, 16:33:46
Gartenarbeit kein … habe die Arbeit in die Küche verlegt und gebacken
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: goworo am 11. Februar 2020, 10:09:33
Welche Arten hast Du gesät?
Entschuldige bitte die späte Antwort: der Stutm hatte meinen Kabelanschluss lahm gelegt. >:(
MECONOPSIS yaoshanensis
MECONOPSIS x complexa
MECONOPSIS baileyi 'Göte Svanholm'
MECONOPSIS staintonii red
MECONOPSIS simplicifolia f. grandiflora
MECONOPSIS rudis
MECONOPSIS quintuplinervia
MECONOPSIS paniculata
MECONOPSIS aculeata
MECONOPSIS 'Keillour Violet'
MECONOPSIS superba
MECONOPSIS dhwojii
MECONOPSIS integrifolia
MECONOPSIS 'Lingholm'
okay, es sind nicht nur Arten sondern auch strains dabei. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 11. Februar 2020, 11:16:13
Tolle Liste! Es sind etliche schwierige Kulturen dabei. Viel Erfolg - ich drücke die Daumen! Schade, dass unsere Winter zunehmend schneeärmer werden.
Ich fand es immer sehr hilfreich mit Saatkisten, die an geschützter Stelle im Garten dick einschneiden konnten. Nach der Schneeschmelze begann dann meist zügig die Keimung, und die Sämlinge waren auch gleich gut abgehärtet.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 11. Februar 2020, 21:11:58
Heute zum zweiten mal versucht das Grüngut welches seit Sonntag im Auto lagert zu entsorgen. auch heute wegen Sturm geschlossen (Montag hing noch kein Schild sonst hätte ich mir den Weg gespart). Bin gespannt wann die Kompostwürmer in mein Auto einwandern.

Dann den Garten inspiziert, die Lärche hat wieder Aste abgeworfen, genau da wo ich Samstag den Weg sauber gemacht hatte. Grrr. sonst ist nix passiert.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 11. Februar 2020, 21:51:15
Schade, dass unsere Winter zunehmend schneeärmer werden.
Ich fand es immer sehr hilfreich mit Saatkisten, die an geschützter Stelle im Garten dick einschneiden konnten.

Oh, dass erinnert mich daran, dass ich die Töpfe mit den Kaltkeimern vor dem Sturm in den Schuppen geräumt hatte. Da stehen sie noch, im Dunkeln. Dabei sind die ersten Papaver bereits gekeimt. :o :-[ Danke für die Gedankenstütze. :)

Bin gespannt wann die Kompostwürmer in mein Auto einwandern.

 ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 12. Februar 2020, 17:00:58
nix, nur 2 Pakete Kamelien ausgepackt und 1 im Gartencenter gekauft
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 12. Februar 2020, 17:26:55
Wetter durchwachsen, aber die Sonne lockte...also frisch gepflanzte Mini-Cyclamen-Sämlinge kontrolliert und in Gedanken schon mal überlegt, wie viele Mulch-Säcke ich kaufen muss...Im GH und auch auf der Terrasse die Pflanzen gegosen, erstaunlich, wie der Wind alles austrocknet, mich an den blühenden Kamelien und sonstigen Frühblühern erfreut und dann festgestellt, es wird Zeit, vieles in Angriff zu nehmen. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen. Früher war der Garten gegen April fertig, heute ist alles früher...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 12. Februar 2020, 17:43:07
Ich bezweifele, dass ich im Februar überhaupt noch etwas im Garten machen kann... Es ist alles triefend nass, die Beete sind eine einzige Schlammwüste, der Rasen macht schmatzende Geräusche, wenn man ihn betritt. Entgegen der Ankündigung blieb es heute keineswegs trocken, und morgen soll es schon wieder regnen. Es wäre eigentlich perfekt gewesen, wenn ich noch die restlichen Flächen vom Unkraut hätte befreien können, das geht halt am besten, wenn die Stauden noch nicht zu hoch sind...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 13. Februar 2020, 18:54:15
Ich habe heute nach Feierabend noch 3 Rhodos umgepflanzt. Habe damit im schattigeren Bereich Lücken zwischen den anderen Rhodos gefüllt. Nun hab ich wieder einen Streifen von 1,2 m mal 6 Meter frei für meine Dahlien dieses Jahr. Die Rhodos stand ziemlich sonnig. Sie waren trotz der Sonne sehr schön und haben keine Schwächen gezeigt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: oile am 13. Februar 2020, 21:53:14
Ich habe zusammen mit Zausel im Oilenpark den Root Slayer ausprobiert. Wir stellten fest, dass er Miscanthusse nicht teilen kann. Aber ich habe eben mal ganz flott etliche Ausläufer meines Cornus sanguinea 'Midwinter Fire' gerodet.
Hauptsächlich habe ich aber die alten Halme der diversen Miscanthusse abgebrochen und gleich gehäckselt, dann ein Staudenbeet von Gras und anderem unerwünschten Grünzeugs befreit, bin dabei immer um Schneeglöckchen und Winterlinge rumgeeiert und habe anschließend den Miscanthushäcksel als Mulch darauf verteilt. Um noch etwas Gutes drauf zu setzen habe ich auch noch zwei Schubkarren Kompost über den Mulch gesiebt. Irgendwie muss ich dabei ziemlich viel derzeit ungeübte Muskeln genutzt haben.  8) ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 13. Februar 2020, 22:07:32
ich hoffe die mitwinter fire kommen zu mir
vmtl hast eh die ganze zeit mit 1 auge geschaut was zausel so macht, ob er nicht versehendlich auf eine zyklame tritt ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 13. Februar 2020, 22:55:50
Hier sind Ferien und mein Sohn hat Übernachtungsbesuch. Also habe ich die Jungs heute mit in den Garten genommen und hatte große Hilfen.  ;D
Wir haben den Platz und das Beet rund um meinen Brunnen aufgeräumt, gesäubert, gejätet. Dort sammelt sich immer allerhand Material an wie leere Töpfe usw.  und zwischen den Platten kam schon Gras und Unkraut. ::)
Außerdem noch das Tomatenhaus flott gemacht. Viel Unkraut war da dank massiver Mulchdecke zum Glück nicht.

Der Sturm hat keinen Schaden bei mir angerichtet. Lediglich viel Zeug von diversen Nachbarn hat sich zu mir verirrt. Ich hatte eigentlich die Hoffnung das mal mein Müll woanders hin fliegt.  ::)
Beim Lieblingsnachbarn ist das halbe Dach weggeflogen und einige massive Teile haben meine Beikräuter  aufgespiesst.  ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Zausel am 14. Februar 2020, 10:26:21
... vmtl hast eh die ganze zeit mit 1 auge geschaut was zausel so macht, ob er nicht versehendlich auf eine zyklame tritt ;)
... sind ja nicht nur Zyklamen im Garten ...    ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: oile am 14. Februar 2020, 10:27:04
 ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: oile am 14. Februar 2020, 10:28:31
ich hoffe die mitwinter fire kommen zu mir

Ernsthaft?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Februar 2020, 11:43:01
wollen tät ich schon, aber das porto nach ö ist so teuer dass ich mir sie kaufen auch kann
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 14. Februar 2020, 12:47:59
wir fahren im März übern Brenner, aber das ist wohl zu weit weg von dir, sonst könnten wir eine konspirative Cornus-Übergabe machen  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 14. Februar 2020, 19:45:08
nix, es hat mehr oder weniger heute geregnet
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 14. Februar 2020, 19:51:31
Auch nix, weil:
a) immer noch etwas Knie
b) ich nach Hamburg musste.
Dabei war es heute weitestgehend trocken, da hätte ich gerne ein wenig gemacht  :'(!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Februar 2020, 19:58:42
wir fahren im März übern Brenner, aber das ist wohl zu weit weg von dir, sonst könnten wir eine konspirative Cornus-Übergabe machen  ;)
in der tat am andern ende von Ö; ICH WAR SELBST NOCH NIE DORT
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 14. Februar 2020, 22:42:23
Regen, Hagel, Sonnenschein, hier war heute alles dabei. Östlich vom Tomatenhaus war ich etwas geschützt und habe ein Erdbeerfeld und ein Rhabarberbeet von Quecke befreit.  :-\ Außerdem viele kleine Erdbeerpflanzen getopft.
Morgen kein Garten, da Kindergeburtstag angesagt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wurzelpit am 15. Februar 2020, 15:38:03
Ich hab im Vorgarten gearbeitet (vollsonniger und trockener Standort) und Gaura sowie Astern rausgeschmissen, die haben beide alles zugewuchert. An der Stelle will ich was Neues pflanzen. Für den Garten bestellt habe ich bereits:

- Scabiosa columbaria 'Butterfly Blue'
- Euphorbia cyparissias 'Fens Ruby'
- Inula ensifolia (gen)
- Thymus serpyllum 'Albus'
- Bistorta affinis 'Donald Lowndes'
- Allium tuberosum

Sind da auch üble Wucherer dabei, die man besser nicht bei begrenztem Platz im Vorgarten pflanzt?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 15. Februar 2020, 15:58:21
Heute war ich faul, hab nur die Neuzugänge versorgt und ein bisschen im Garten rumgeschaut...Ab morgen gibt es eh wieder Sturm und Regen, letzteren soll es die gesamte nächste Woche geben...was soll ich da nach Feierabend groß machen...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Secret Garden am 15. Februar 2020, 17:26:33
Zweige und Zapfen vom letzten Sturm aus den Beeten gesammelt und vom Rasen abgeharkt, da kam ganz schön was zusammen. Und das Sonnenlicht genossen. :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 15. Februar 2020, 18:39:35
Ich habe bei dem frühlingshaften Wetter fast alle Gehölze gepflanzt, die noch in Wartestellung standen. Ein wenig hin- und hergeplant, die vielen Blümchen bewundert und die warme Sonne auf dem Rücken genossen. Ein schöner Gartentag!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 15. Februar 2020, 18:40:59
Das hört sich sehr entspannt und gut an! :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 15. Februar 2020, 18:49:41
Es war wunderbares Gartenwetter, wenn auch erstaunlich frisch.
Aber nun sind die Gräser und Chrysanthemen geschnitten, alles abgeworfenen Geäst von Linde und Birke eingesammelt. All das ist zusammen mit dem bisher angefallenen Obstbaumschnitt geschreddert.
Und dazwischen immer wieder die nun aufblühenden Cyclamen und Märzenbecher begutachtet. Es macht einfach Freude :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 15. Februar 2020, 18:52:49
Ich hätte ja gerne jede Menge im Garten gemacht, Unkraut gejätet usw., aber dafür ist es leider viel zu nass. Also habe ich vor allem geschaut, haufenweise Fotos gemacht, Frühlingsblüher aus dem Boden geguckt, hier und da ein paar Zweige eingesammelt, eine kleine Buddleja beschnitten, und zwei Krokusse aus dem Rasen herausoperiert und ins Beet verfrachtet (weiß der Himmel, wie die dahingekommen sind, vielleicht haben sie die Mäuse oder die Vögel verschleppt, und ich habe sie beim Herumlaufen irgendwann festgetreten). Aber es ist gut, wenn man ab und zu auch nur beobachtend durch den Garten geht, Kleinigkeiten bemerkt, die einem ansonsten nie aufgefallen wären, und im Kopf reifen dann auch gleich wieder neue Ideen... :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 15. Februar 2020, 18:53:40
Wühlmaus:
Da bist Du doch für Deine Verhältnisse heute weit gekommen oder?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: helga7 am 15. Februar 2020, 18:58:17
Es war wunderbares Gartenwetter, wenn auch erstaunlich frisch.
Aber nun sind die Gräser und Chrysanthemen geschnitten, alles abgeworfenen Geäst von Linde und Birke eingesammelt. All das ist zusammen mit dem bisher angefallenen Obstbaumschnitt geschreddert.
Und dazwischen immer wieder die nun aufblühenden Cyclamen und Märzenbecher begutachtet. Es macht einfach Freude :D
Meinst du, dass ich die Chrysanthemen schon schneiden kann? Ich hab meine erst das erste Jahr und kenn mich nix aus! ???
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 15. Februar 2020, 19:28:07
Ich habe der Kletterrose (Sorte unbekannt) die Hagebutten geklaut - hatte ich extra für die Vögel dran gelassen, die haben sich aber überhaupt nicht dafür interessiert. Die Rosentriebknospen sind am Aufbrechen.
Ein Beet habe ich noch frühjahrsfein gemacht und alles, was noch an schützendem Reisig drauf lag, abgeräumt. Es liegt jetzt an der Seite, griffbereit, falls es nochmal gebraucht wird.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bristlecone am 15. Februar 2020, 19:31:50
Heute habe ich einen gut 15 cm dicken Seitenast von einer Eibe abgesägt, von Hand.
Sägeblatt war neu, aber ich hatte das Gefühl, eine Eisenstange hätte auch nicht mehr Energie erfordert.

Was kann man mit einem etwa 1 m langen Stück Eibenholz mit dieser Dicke anfangen?
Verfeuern wäre zu schade.

Reicht das für eine Armbrust?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Helene Z. am 15. Februar 2020, 20:20:57
Bei bestem Gartenwetter wieder mal ein Beet vom Winteraspekt befreit. Bei diesen Temperaturen wird es höchste Zeit, überall grünt und blüht es.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 15. Februar 2020, 22:38:30
... Für den Garten bestellt habe ich bereits:

- ...
- Allium tuberosum

Sind da auch üble Wucherer dabei, die man besser nicht bei begrenztem Platz im Vorgarten pflanzt?

Je nachdem, ob sehr empfindliche Pflänzchen dort stehen. Nach ein paar Jahren breitet sich hier der Schnittknoblauch durch Versamen ungebührlich aus. Musste schon die Safrankrokusse retten und in anderen Beeten entwickelt sich der Schnittknoblauch auch schon unkrautartig. Vielleicht sollte ich ihn als Rasenersatz pflanzen? ???

Habe heute das letztjährige Kartoffelbeet frühjahrsfertig gemacht und dabei noch einige Kartoffeln gefunden.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Staudo am 15. Februar 2020, 22:41:33
Ich habe heute wieder einmal größere Mengen Laub vor meinem Grundstück zusammengeharkt. Seit jemand einen hässlichen Maschendrahtzaun am Park abgebaut hat, kann der Wind das Laub so richtig ungestört aus dem Park auf die Straße wehen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Starking007 am 15. Februar 2020, 22:50:45
"..... 1 m langen Stück Eibenholz mit dieser Dicke anfangen?...."

Ich spalte sowas und säge Herzen draus, zu Weihnachten Engel.
Siehe Thread "Verkappte Talente" oder so...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 15. Februar 2020, 23:06:19
Wühlmaus:
Da bist Du doch für Deine Verhältnisse heute weit gekommen oder?
Ja, ich bin's zufrieden :)
Dafür, dass der Garten zu dieser Jahreszeit eigentlich mehr oder weniger dick unter Schnee liegt, ist es mehr als verrückt  :P


Meinst du, dass ich die Chrysanthemen schon schneiden kann? Ich hab meine erst das erste Jahr und kenn mich nix aus! ???
Helga, ich bin auch noch Neuling :-\ Aber das was ich abgeschnitten habe, war komplett trocken und so denke ich, dass es nicht geschadet hat.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 15. Februar 2020, 23:10:40

Meinst du, dass ich die Chrysanthemen schon schneiden kann? Ich hab meine erst das erste Jahr und kenn mich nix aus! ???
Helga, ich bin auch noch Neuling :-\ Aber das was ich abgeschnitten habe, war komplett trocken und so denke ich, dass es nicht geschadet hat.

Habe meine auch schon längst heruntergesäbelt. Die sind doch hart im nehmen (falls es doch noch mal kalt wird), also zumindest die hier wachsenden Sorten.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: helga7 am 16. Februar 2020, 09:27:48
ok, danke!  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 16. Februar 2020, 10:04:46
Staudenbeet gesäubert, Biotonne bestückt

heute werde ich Feigenstecklinge vereinzeln, bei 1 wächst schon ne kleine Feige, draußen nix, Sturm und Regen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 16. Februar 2020, 13:47:58
Ich habe fünf Zaunpfähle gepflanzt und dafür ein paar Winterlinge und Krokusse zwangsumsiedeln müssen.
Dann begann es zu schütten.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: neo am 16. Februar 2020, 17:43:35
Habe heute das Sturmholz in der Einfahrt abgeräumt, aber bezüglich rumliegendes Holz gibt es noch gut zu tun.
Dann noch ‚hart aber herzlich‘ blühende Helleborus rausgenommen, geteilt und wieder gepflanzt.
Jetzt brauchen sie kommenden Sommer nicht mehr so leiden an der Sonne. (Sie alle rauszunehmen habe ich dann aber doch nicht übers Herz gebracht. ;))
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 16. Februar 2020, 18:13:30
Ich hab's heute endlich geschafft, die Staudensamen in die Anzuchtplatten zu bringen (Festuca, Luzula und Bergenia). Am Ende wurde mir bewusst, dass das insgesamt 520 Einzeltöpfchen sind. Man wünscht sich ja immer eine hohe Keimrate, aber wenn da in allen was aufgeht, graust es mir jetzt schon vor dem Topfen.  :P ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Steingartenfan am 16. Februar 2020, 18:36:06
Habe heute ein Moor das komplett mit Moos zugewachsen war, dieses zu 95% entfernt. Mußte dabei beim genauen absuchen des Mooses feststellen daß überhaupt keine Hibernakel mehr von Sonnentau vorhanden waren, alle weg. Vom Fettkraut auch nur noch 2 sehr kleine gefunden. Ist auch mein Fehler, da ich es soweit kommen ließ ! Axel hat mich vor kurzem erst darauf gebracht, daß Drosera im Substrat besser keimt als auf Moos! Auch die rote Venusfliegenfalle ist nicht mehr und noch einiges anderes wo mir aber jetzt gerade die Namen nicht einfallen! Es waren nur noch die Namenstecker vorhanden :'( !
Auf dem Moor hatte ich folgende Drosera:
Drosera anglica                ( Moor 2011 )
Drosera filiformis  ( Moorbeet 2011 )
Drosera Hybride ??? ( Moor 2011 )
Drosera intermedia  ( Moorbeet 2011 )
Drosera rotundifolia            ( Moor 2011 )
Schade drum, muß ich heuer im April/Mai mal schauen daß ich mir wieder welche eintausche oder kaufe!

Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 16. Februar 2020, 23:04:14
@schnefrin:
Was machst Du mit den Hagebutten?
Ich habe noch so viele im Garten, bei mir wollen die die Vögel auch nicht.  ::)

Ich habe heute im Tomatenhaus neuen Humus ausgebracht, zwei Erdbeerfelder gedüngt und auch neuen Humus drauf und ich habe mein Kräuterbeet frühlingsfit gemacht. Das macht richtig Spaß bei dem Wetter, jetzt kurz vor Mitternacht sind immer noch 15 Grad hier. Und ich bin so weit wie noch nie im Februar. Da kann ich mir richtig Zeit lassen und habe für viele Dinge Zeit die sonst unter gehen.  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Erdkröte am 17. Februar 2020, 09:42:43
Ich setze mich mal mit zu euch.
War auch fleißig am Wochenende. Besonders erfolgreich allerdings nicht.
Der ursprüngliche Plan :
- Gänsedisteln und Vogelmiere
  bekämpfen
- Puffbohnen ins Beet bringen
- den Kompost der Vormieter umsetzen und an der frei werdenden Stelle den Kübel mit Topinambur aufstellen

Die beiden ersten Punkte konnte ich auch abhaken.
Am Kompost bin ich gescheitert  ::)
Das ist so ein billiger Thermokomposter der direkt am Geräteschuppen steht. Das Plastedingens wollte ich neben meinen eigenen stellen, da er dort besser erreichbar ist und der Kübel mit Topinambur sollte stattdessen den Schuppen etwas tarnen.
Nachdem ich das Ding endlich auf hatte und begann mit der Schaufel die äußeren Schichten abzutragen umwehte mich (und die Nachbarschaft) der liebliche Duft der Fäulnis  :-X
Der Inhalt des Plastedingens bestand aus : Hundehaufen (schöne große, von einem Berner Sennenhund  ::)), halben Broten, ganzen Eiern (die versehentlich zerstörten Schalen sorgten für den Hauptteil des Eau de compost), Plastetöpfen, Steckmasse für Blumen und einem schimmeligen Batzen unverrottetem Rasenschnitt.
Mein Hund fand das mega spannend und war kaum noch dort wegzubekommen. Ich war weniger begeistert und habe das Teil schleunigst wieder verschlossen nachdem ich mit entsprechendem Brechreiz zumindest die Plaste da rausgeklaubt habe. Mit der Grabgabel habe ich alles aufgelockert, Urgesteinsmehl und Strohhäcksel drunter gemischt. Klappe zu, Affe /Kompost tot. Das Ding bleibt jetzt wo es ist und wird die nächsten 10 Jahre nicht mehr angefasst.  >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Frau Hummel am 17. Februar 2020, 10:47:45
Ich war am Samstag mal fleißig. Ich habe meine japanischen Weinbeeren hochgebunden und mit Kompost versorgt und Grünzeug aus den Kübeln rausgerupft. Dann meine Erdbeeren von Zitronenmelisse befreit (die wachsen jetzt auf 4 Blumentöpfe verteilt weiter) und gedüngt und saubergemacht. Und mal ein wenig Gras aus den Terrassenritzen gezupft. Und in der Sonne gelegen ;) Und Radieserl und Spinat und Vogerlsalat ausgesät. Und Spinat geerntet. Und meine Zitronen und großen Chilis hin- und hergetragen ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 17. Februar 2020, 12:59:08
lecker, Erdkröte  :-X
Aber schlimmer geht immer. Als ich anfing, mein Grundstück zu entrümpeln, fand ich eine Mülltonne voller toter Hühner  :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 17. Februar 2020, 14:26:23
Heute habe ich einen gut 15 cm dicken Seitenast von einer Eibe abgesägt, von Hand.
Sägeblatt war neu, aber ich hatte das Gefühl, eine Eisenstange hätte auch nicht mehr Energie erfordert.

Was kann man mit einem etwa 1 m langen Stück Eibenholz mit dieser Dicke anfangen?
Verfeuern wäre zu schade.

Reicht das für eine Armbrust?

Das könnte reichen.

Wenn Du gar nicht weißt was damit anfangen, ich wüsste was ...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Erdkröte am 17. Februar 2020, 14:31:26
Waldmeisterin: Börks  :-X eine Tonne mit toten Hühnern ist ja wohl die Krönung...
Ich hätte gar nicht gewusst, wie ich die entsorgen soll.  :o

Heute: Unkraut gezupft. Ich  habe nur keine Ahnung wie ich die Massen von Vogelmiere loswerden soll. Das kann ich gar nicht alles rupfen.  ::)
Ich werde jetzt erstmal den Lavendel schneiden und die alten Blüten in einer Tüte kräftig ausschütteln. In der Hoffnung, dass noch Samen drin sind...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Krusemünte am 17. Februar 2020, 15:20:56
@Erdkröte  :-X Örks. Am bestem pflanzt du etwas rankendes daneben damit das Teil auch wirklich verschwindet. *Schüttel*


Hier fängt es gleich wieder an zu regnen aber ich habe heute wenigstens Kompost geholt und die Beete inspiziert. Um die Mirabelle bin ich herumgeschlichen. Für eine vermeintlich schwachwachsende Unterlage hat das Teil im letzten Sommer einen erstaunlichen Zuwachs gehabt. Ich denke ich lese mich mal in Schnitttechniken ein.

Die Baumschule (das eigentliche Ziel) hatte geschlossen, im lokalen Gartencenter (da war ich dann aus Frust) konnte ich noch zwei Töpfe verblühenden Eranthis ergattern. Ich bin froh ihn bekommen zu haben. Winterlinge habe ich schon letztes Jahr hier vermisst. Was träume ich von gelben honigwabernden Meeren im Frühjahr!
Galanthus Elwesii hüpfte auch noch in den Wagen. Investitionen für die Zukunft!  ;D


Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 17. Februar 2020, 16:48:15
Sedum geschnitten, Winterquartiere gelüftet und wieder rein, mich ärgern Haselpollen. GG hat Efeu geschnitten und unseren Wein
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 17. Februar 2020, 17:39:18
Hier regnet es den ganzen Tag durchgehend.
Unter dem Vordach den Häcksler aufgestellt und das Deckreisig und Miscanthus durchgelassen.
Hoffentlich wird das Wetter besser. Ich muß noch aufräumen, weil am Freitag und Samstag meine Rosenschnittkurse stattfinden.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 17. Februar 2020, 18:58:15
Diese Woche wird nichts gemacht. Liege krank Zuhause und muss mich dann halt mit gärtnern im Internet beschäftigen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 17. Februar 2020, 18:59:31
Heute nix. aber am Samstag und Sonntag das warme Wetter gut genutzt um Staudenbeete aufzuräumen. So weit war ich um diese Jahreszeit noch nie. Und ich kann zwischendurch auch mal rumtüdern und Sachen aufräumen die schon seit Jahrzehnten fällig sind. Mit dem Efeu komme ich aber nicht weiter. Beete haben derzeit Vorrang.

Außer Efeu steht noch an:
Kompost sieben
Welleternit von 1979 aufnehmen
Hexelplatz verlagern
Wurzeln von gigantischen Brombeeren soweit möglich entfernen
Ausläufer von Robinie rausmachen
Ausläufer von Essigbaum rausmachen
Spirea japonica versetzen

ich weiß nur noch nicht in welchem Jahr ich das angehe
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Most am 17. Februar 2020, 19:05:16
Helleboren Blätter weg geschnitten und im GH gegossen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 17. Februar 2020, 23:24:06
@Erdkröte:
Hallöchen  :)
Das ist ja eklig und eine riesen Frechheit! >:( Aber den wirst Du bestimmt früher oder später entsorgen, der wird Dir immer ein Dorn im Auge sein. Also vielleicht lieber gleich? Vielleicht kann man das Ding komplett auf den Wertstoffhof bringen?

@Waldmeisterin:
Das ist ja schrecklich! Ich möchte gar nicht wissen was mit den armen passiert ist!  :'(

Habe heute den letzten Kompost noch umgeschichtet und den letzten verfügbaren Kompost noch in die Hochbeete gebracht. Außerdem die Wege rund um die Komposter leer geschippt, gejätet usw. Jetzt sieht die Ecke wieder ordentlich aus.  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 17. Februar 2020, 23:25:19
Diese Woche wird nichts gemacht. Liege krank Zuhause und muss mich dann halt mit gärtnern im Internet beschäftigen.

Gute Besserung! :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 18. Februar 2020, 15:16:10
um die Hühnertonne bin ich tatsächlich ziemlich lang ziemlich ratlos herumgeschlichen. Bis ich auf die geniale Idee kam, die Stadtreinigung anzurufen. Die meinten, sie würden die auch gefüllt abholen, kostet dann halt einmal Leerung. Innerhalb kürzester Zeit war ich so zumindest dieses Problem los. Für Erdkrötes Kompostproblem habe ich allerdings auch keine Lösung. Nach und nach in die Biotonne umschichten?

Ich wollte heute weiterjäten, zumal ich neuerdings im Besitz von Luxusknieschonern bin. Aber das Wetter  :-\
Deshalb habe ich Tomaten ausgesägt  :-\ Wieder mal viel zu früh, in vier Wochen werde ich mich ärgern. Doch der Suchtdruck war einfach zu hoch  ::)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 18. Februar 2020, 18:18:50
Hier heute sogar mit Sonnenschein gearbeitet, aber ganz schön stürmisch.  ;D
Habe heute die schwarzen Johannisbeeren geschnitten und gedüngt und den Ysop, den ich bei einigen Beeten als Beetbegrenzung habe, zurück geschnitten. Noch ein bisschen Humus zusammen geklaubt und wenigsten zwei Hochbeete jetzt aussaatfertig gemacht. Möchte doch diese Woche noch mit Möhren anfangen.
Ein Frühbeet habe ich fit gemacht, das andere ist voll mit Feldsalat.  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 18. Februar 2020, 18:23:33
Eure Ekel-Tonnen-Geschichten klingen ja wirklich gruselig. :-X Ich habe heute auch ein bisschen im Garten arbeiten können, auch wenn der Wind ziemlich eisig war. Sogar die Sonne kam für ein paar Minuten heraus, danach waren die Wolken mit ein paar Regentropfen zurück. Im Windschatten ging es bei 10°C dann aber ganz gut, also habe ich zunächst den riesigen Horst der vor einigen Monaten ausgebuddelten Wiesentaglilie in sechs große Stücke zerteilt und in Töpfe verfrachtet - wer will, kann am Samstag in Mannheim welche haben.

Danach habe ich mir mal meine "wilde Ecke" vorgenommen und angefangen, wuchernen Efeu, wuchernde Brennesseln und allerlei anderes Wucherzeug herauszureißen. Erfreut stellte ich dabei fest, dass die letzes Jahr von einer netten Purlerin geschickten Herbstanemonen und Storchschnäbel den Sommer überlebt haben und nun wieder austreiben. Ich denke, mit etwas Gießunterstützung im Sommer kann ich dort ein paar robuste Stauden ansiedeln, später kommen die dann sicher alleine zurecht. :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 18. Februar 2020, 18:53:09
bevor die nächste Dusche kam haben GG und ich die Kugeldistel geteilt, Teil entsorgt, den anderen Klumpen hinterm Teich eingebuddelt.

An Stelle der Kugeldistel kam dann eine Prunkspiere ins Loch, die sät sich hoffentlich nicht so zahlreich aus.

Nächstes Staudenbeet gesäubert.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 18. Februar 2020, 19:15:43
Das Thermometer zeigte 6° und die Sonne schien zeitweise. Aber der Wind war biestig kalt. Aber es ging weiter mit dem Schnitt der Apfelbäume. Beinahe wäre ich an der Leiter festgefroren :P Es hatte zum Schluss noch 4°C  :-X
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 18. Februar 2020, 19:21:49
Da kann man es kaum erwarten das es einmal wieder wärmer draußen wird
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 19. Februar 2020, 10:06:22
heute nix, es regnet
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 19. Februar 2020, 17:32:53
Hier hörte der Regen erst am Nachmittag auf und die Sonne lies sich manchmal blicken. Aber ein kalter Wind.
Ich hatte trotzdem was zu tun: Das Paket mit den Lilienzwiebeln kam und ich habe 11 Töpfe eingepflanzt.
Die stelle ich in mein Topfquartier und wenn die Lilien blühen, werden sie an passender Stelle in die Beete gestellt.
Übrigens sehr schöne Zwiebeln von LukonBulbs.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 19. Februar 2020, 22:08:18
Shnivi, die Hagebutten habe ich dem Kompost anvertraut.

Die einzige Gartenarbeit seit dem Wochenende bestand darin, den Pflanzenkindergarten zu gießen und die Physalisse ins kühlere Gästezimmer ans Fenster umzusiedeln, damit die Auberginen Platz unter der Lampe finden.
Ich brauche ein größeres beheiztes Gewächshaus mit jeder Menge Pflanzenlampen und überlege, wie ich GG den Umbau des Schlafzimmers schmackhaft mache.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nemesia Elfensp. am 19. Februar 2020, 22:45:16
Ich brauche ein größeres beheiztes Gewächshaus mit jeder Menge Pflanzenlampen und überlege, wie ich GG den Umbau des Schlafzimmers schmackhaft mache.
;D ;D ;D ich stehe vor dem selben Problem :D da ist mir auch noch kein gutes Argument eingefallen. :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 20. Februar 2020, 21:40:50
Eigentlich wollte ich nur das Fahrzeug präparieren für Samstag. Aber dann überkam es mich. drei lange Welleternit Begrenzungen rausgehebelt. Diverse Wurzeln - böse Wurzeln von Efeu, Brombeere und Campsis Brennessel und Mahonie - ausgebuddelt. Provisorische Plane ausgelegt und die Metallsessel dekorativ auf Betonplatten gestellt damit die Füße nicht einsacken wenn ich mich reinplumpsen lasse.

Ich habs danach nur noch mit Mühe ins Auto geschafft und habe richtig Kreuz und Erschöpfung. Aber ich bin froh dass die Stelle jetzt Wurzelfrei ist.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 21. Februar 2020, 09:16:52
Das sieht schon sehr gut aus. Ein schöner Platz zum Ausruhen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 21. Februar 2020, 09:29:15
du machst ja regelrecht tabula rasa, ingeborg :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 21. Februar 2020, 14:05:24
Unglaublich, was ihr so alles schafft. Hut ab!
Ich wollte heute zumindest ein bisschen was draußen machen, aber der Wind ist so eisig, nein Danke.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 21. Februar 2020, 17:47:34
Der Staketenzaun zur Nachbarin steht, dafür mussten noch ein paar Winterlinge und Krokusse umziehen.
Ein weiteres Beet ist frühlingsfein.
Gestern bei L.dl gekaufte Krokusse eingepflanzt (davon kann man nie genug haben, finde ich), und zwei weitgereiste Erdbeerpflanzen ins Beet entlassen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Erdkröte am 21. Februar 2020, 18:52:59
Heute : das "Kompostproblem" gelöst  ;D
Das Teil riecht zum Glück nicht mehr, wenn man brav den Deckel zu lässt.
Eine Biotonne haben wir nicht. Deshalb kann ich da auch nichts drin entsorgen. Den Kram irgendwo hin zu transportieren im Auto kommt auch nicht in Frage.
Deshalb : Rankschnüre gezogen, die bis zum Dach des angrenzenden Schuppens reichen. Bepflanzt wird mit Prunkbohnen (die heißen wohl in anderen Regionen auch Käferbohnen oder Feuerbohnen) sobald es warm genug ist. Das sollte zumindest den Kompost verdecken.

OT: gibt es irgendwie eine Möglichkeit, Themen zu markieren, in denen man geschrieben hat oder die einen interessieren, so dass man benachrichtigt wird, wenn da neue Beiträge erschienen sind?
Antwort gerne auch per PM, wenn das hier zu OT ist
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 21. Februar 2020, 18:58:01
Habe heute 4 von den gelieferten Rosen gepflanzt und eine bestehende umgepflanzt. Desweiteren auch noch unzählige Stauden gepflanzt. Einige aus Bestand, einige aus einem Kaufrausch erlangte.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Anke02 am 21. Februar 2020, 19:10:53
Unten unterhalb des Themas "Benachrichtigen" anwählen.
Dann wirst du bei neuen Beiträgen zu dem Thema per Mail informiert.

Schreibe das OT, da du sonst vielleicht viele PMs bekommst  ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Kübelgarten am 21. Februar 2020, 20:33:12
getauschte Winterlinge eingepflanzt
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 21. Februar 2020, 21:01:02
Hui, seid Ihr alle fleißig, besonders Ingeborg scheint ja nicht mehr zu stoppen zu sein. ;)

Ich hatte die letzten Tage leider nicht viel Zeit für Gartenarbeiten, habe nur hier und da ein paar Kleinigkeiten erledigt, Fotos gemacht (noch nie habe ich im Februar soooo viele Gartenfotos geschossen), und mir ein paar Gedanken um meine "wilde Ecke" gemacht. Selbige wäre ja ein viel schönerer Anblick, wenn nicht (zumindest in den Wintermonaten) der Blick auf allerlei Schrott der Nachbarn fallen würde...  :-X

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/466d7e3f5eb6200394c7fbeec3dfc47e.jpg)

Mein eigenes Gerümpel vorne rechts wird hoffentlich bald verschwinden, neben diversen Pflanzen für den Vorgarten ist dort hauptsächlich zwischengelagerte Erde in Kübeln, die könnte ich unter der Tanne verteilen und die dortigen Unebenheiten ausgleichen. Links habe ich schon einmal etwas Efeu entfernt und die letztes Jahr dort probehalber gepflanzten Storchschnäbel, Herbstanemonen und Co. freigelegt.

Meinen altersschwachen Zaun müsste ich irgendwann einmal ersetzen, dahinter verläuft ein kleiner Bach, soweit alles unproblematisch, aber der wahre Horror offenbart sich am anderen Ufer... Was also tun? Auch solche Sichtschutzelemente aufstellen? Einen neuen Zaun ziehen und die Efeuranken dort einflechten? Ein paar schattenverträgliche Gehölze pflanzen? Rechts (hinter meinen Kübeln) hat sich schon ein roter Hartriegel angesiedelt, der offenbar prächtig gedeiht, und im Sommer wachsen die Brennnesseln am Bach fast zwei Meter hoch, dann ist alles dicht.

Links (da, wo die Markierstäbe stehen) könnte ich mir z. B. einen buntrindigen Cornus vorstellen, der würde im Winter schön in der Nachmittagssonne leuchten. Wenn Cornus sanguinea dort problemlos wächst, sollte es eine Sorte doch auch schaffen, oder? Färbt die auch nur mit Seitenlicht gut aus? In dieser Ecke steht auch ein Eibensämling, eine Mahonie und ein Ilex, aber die wachsen seeeehr langsam, sicher auch, weil es im Sommer dort recht trocken ist und ich bisher fast nie gegossen habe.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Floris am 21. Februar 2020, 21:08:12
Ich glaube nicht, dass das eine Nordmanntanne ist. Bring mal ein Stück mit.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 21. Februar 2020, 21:17:16
So langsam arbeite ich mich in den vorderen Teil des Gartens vor mit den vielen Staudenbeeten. Gestern das erste Große frühlingsfein gemacht. Außerdem habe ich gestern Kohlrabi und Salatpflanzen gesetzt, ins Frühbeet, ins Tomatenhaus und auch ins Freie. Ich bin gespannt!
Außerdem habe ich gestern die ersten Samen auf der Fensterbank ausgesät. Diverse Salate, frühen Wirsing und Spitzkohl. Heute Morgen hab ich mir dann kurzentschlossen Pflanzenlampen bestellt, bisher hab ich ja immer nur am Fenster gezogen und damit nie vor März. Aber das funktioniert nicht mehr, vor allem nicht bei den Massen an Auberginen und Paprika die ich dieses Jahr "brauche". Das geht beim Jungpflanzenkauf ganz schön ins Geld.

Heute haben GG und ich 1,3 Tonnen Humus aus dem Erdewerk ran gefahren und im Garten verteilt. Das war ja weg wie nichts.  :o Aber alle Hochbeete sind jetzt alle voll und alle Gemüsebeete (außer das Milpa-Beet) bereit. Dann gehts in den nächsten Tagen endlich los mit den Freilandaussaaten. Die Möhrchen keimen auch schon mal vor. Aber tüchtig ungemütlich war es gestern und heute. Sobald man sich nicht mehr doll bewegt, fängt man an zu frieren.  :-\
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 21. Februar 2020, 21:19:14
@Floris: Kann ich machen, bisher habe ich es immer für eine gehalten, weil die Nadeln relativ weich sind.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 21. Februar 2020, 21:25:09
@AndreasR
Eigentlich könnte das so ein idyllisches Plätzchen sein wenn der Schrottplatz vom Gegenüber nicht wäre. Du hast da eine Türe zum Bach, richtig? Kann man den nutzen? Also könnte man da im Sommer mal die Füße reinhängen oder so oder ist der mit allerlei Unkraut zu gewuchert?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 21. Februar 2020, 21:32:21
Im Sommer kommt man da eigentlich nur mit der Machete durch, weil alles mit Brennnesseln zugewuchert ist, und dann sehe ich das Gerümpel der Nachbarn zum Glück auch nicht. ;) Aber im Winter ist's halt blöd, weil es in der Tat so ein lauschiges Plätzchen sein könnte...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 21. Februar 2020, 22:30:57
Warum pflanzt Du Dir die Ecke nicht zu?

Beispiel: im Dreieck gepflanzt zwei dicke Berberis und dazu einen Cornus sanguinea o.ä.; daneben würden auch noch Fatsia, Mahonia und Buchs gedeihen. Bei den Berberitzen gbt's auch gelblaubige.
Desweiteren funktionieren auch Aucuben an solchen Plätzen. Dazu vielleicht noch panaschierter Baumefeu um den Bereich aufzuhellen... Das wäre mal eine kleine Auswahl. Da gibt's noch mehr Möglichkeiten. Alles nicht so furchtbar teuer, und es wäre sehr schnell die Schrottecke des Nachbarn verdeckt.
Im ersten Jahr gut mulchen und gießen, und das wär's dann schon.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 21. Februar 2020, 23:02:57
Buchs wird hier nicht mehr gehen, dem setzen Zünsler und Co. ziemlich zu. Auf jeden Fall müssten es ein paar Immergrüne sein, Cornus und Co. wäre dann nur mit schöner Rinde nett. Jedenfalls müssten die Pflanzen ziemlich rasch 2 m hoch werden, damit die Schrottecke verdeckt wird. Aukube ist eine gute Idee, die gesprenkelten Blätter könnten schön aus dem Schatten leuchten, ebenso würde es mit dem panaschierten Efeu klappen. :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Brezel am 21. Februar 2020, 23:21:40
Fargesia rufa finde ich wunderbar, um von Rumpelecken abzulenken.  :D
Sind leider nur nicht so insektenfreundlich wie Brennesseln.  :-\

Bei eisigem Wind habe ich heute einige Gehölze frisiert.
Zur Entspannung zwischendurch kniehohe mauretanische Malven mit einzelnen Blüten zurückgeschnitten sowie verholzene Verbena bonariensis.
(Wenn mir das früher jemand erzählt hätte, dass das mal in Brandenburg zu den Gartenarbeiten im Februar gehören würde...!)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 22. Februar 2020, 02:22:54
Berberis 'Juliane' schafft mindestens 2 m, und bei Buchs gibt es eine sehr große und auch großblättrige Art - ich glaube das ist Buxus arboreus, ich weiß es aber nicht ganz genau. Vielleicht kennen sich die Experten insofern besser aus. Diesem Buchsbaum konnten hier weder Pilze noch Zünsler bisher was anhaben.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 22. Februar 2020, 08:57:51
Die Schrottecke würde ich mit einem Lattenzaun verdecken. Habe ich seit ca. 15 Jahren. Ist selbst gebaut und wird nicht gestrichen.
(https://up.picr.de/37922504tw.jpg)
Direkt dahinter ist die vielbefahrene Einfahrt des Nachbarn. Obwohl Durchsicht möglich ist, stören mich der Lärm und die Autos nicht mehr.

Dann kannst du die Fläche davor schön bepflanzen und auch genießen.
In deiner dunklen Ecke sind weiß blühende Stauden oder Hosta mit panaschierten Blättern besonders schön.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Waldmeisterin am 22. Februar 2020, 12:30:00
Lagunas Zaunlösung finde ich sehr gelungen  :D Keine massive Wand, gegen die man glotzt, trotzdem ein wirksamer Sichtschutz.
Andreas, ich habe in einer ähnlichen Situation zwei Cornus 'Midwinter Fire' gepflanzt, gerade weil Cornus bei mir in allen möglichen Gartenecken ganz gut geht. Nur da nicht  :-\ Die wachsen zwar nicht rückwärts, vorwärts aber auch nicht und die Rindenfärbung ist ziemlich bescheiden.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 22. Februar 2020, 16:45:24
Das letzte große Staudenbeet, der riesige Pennisetumhorst und das Wollgras im Moorkübel sind frisch frisiert. Hach, sieht das schön aus  :D, wenn das alte Jahr in Form von abgeblühten Stängeln endlich ausgeräumt ist. Nun bleibt noch ein großer Horst Astern, Sonnenbraut und ein paar Kleinigkeiten, dann kann ich die Gemüsebeete vorbereiten.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 22. Februar 2020, 20:25:07
Ich habe heute mit meinem Mann Sichtschutzzäune gekauft und ewig lange abgeladen und in den Garten getragen.  ::) Zwei haben wir noch geschafft aufzubauen, dann war es zu stürmisch und zu dunkel.
Ich habe angefangen einen verrümpelten Schuppen auszuräumen. Dort haben sich mal in einem Sack Grassamen Wühlmäuse angesiedelt. Nachdem ich den Schuppen halb leer geräumt hatte, kam mein Mann und meinte von wegen Arbeitsschutz und hat mir eine Atemmaske geholt.  :o Da war ich aber schon über eine Stunde am schaffen! Jetzt hab ich dezent Panik. Wie gefährlich ist das? War schon alles voller Mäusekacke.  :-X
Ach ja, dicke Bohnen habe ich heute die ersten gesät.
Und ein paar Schneckenzäune sind per Post eingetrudelt. Da muss ich noch dringend ein paar alte Beetumrandungen im hinteren Gemüsegarten damit ersetzen. Dann kann es auch dort mit den dicken Bohnen losgehen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnäcke am 23. Februar 2020, 16:15:49
Heute Dauerregen. Dafür gestern nach Anregungen aus dem Forum Cyclamensämlinge gesammelt und zwischen Peonien und Helleborus gesetzt. Lilienzwiebeln gepflanzt. Leider habe ich nicht alle meine Wünsche im Gartencenter befriedigen können. Die Qualität der Zwiebeln war auch nicht durchweg gut. Ich musste mache Zwiebeln aufgrund von Schimmel ganz schön „klein“ machen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 23. Februar 2020, 21:42:35
Heute Gartenrundgang und da gab es noch eine Feigenbaum Rückschnitt Hilfestellung aus BB.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 23. Februar 2020, 22:21:01
Heute, bei dem heftigen Regen, die vielen teichartigen Pfützen im Garten bestaunt. Anschließend meditatives Wischen. Der Keller steht unter Wasser.
Und im Sommer fehlt dann Regen... >:(
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 24. Februar 2020, 01:02:13
Wir haben heute in strömendem Regen die restlichen Sichtschutzzäune aufgebaut.
Außerdem habe ich mit Atemschutzmaske den Schuppen zu Ende entrümpelt und wieder ordentlich eingeräumt. Dank dem Mäusedreck mein absoluter Alptraum! Aber ich bin froh, es hat sich sichtbar was getan an diesem Wochenende!  :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Februar 2020, 12:31:25
Wir haben seit 10.00 Uhr Dauerregen. Um 9:00 Uhr war ich mal draußen und hab dann überlegt, mach ich wenigstens dieses eine Beet fertig oder nicht...
Es ist beim 'nicht' geblieben...GG meinte dann mal zu Recht...Hallo, wir haben Ende Februar. Irgendwie frustig, aber wahr!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 12:32:07
Ich hatte meinen Garten eine Woche nicht gesehen und habe erstmal gründlich geschaut, was sich so tut. Gut ist, dass sich offenbar kein neuer Maulwurf tut und außer ein paar Zweiglein auch keine größeren Äste runter gekommen sind. Sieht alles frisch aus, bissel was blüht. Aber, da ich meine Staudenbeete noch nicht abgeräumt habe, oder wirklich nur an wenigen Stellen ein bisschen, sieht es insgesamt eben doch aus wie Februar...

Am Sonntag habe ich im Pieselregen Gemüse gesät: Spinat, Radieschen, Erbsen und Salat. Ich vertraue einfach mal drauf, dass die Natur bei Mitte März ist....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Borker am 24. Februar 2020, 13:13:29
Ich hab heut meinen gekauften Pflanztisch zusammengeschraubt.
Da ich doch jedes Jahr Stauden aus Samen ziehe, habe ich mir den Pflanztisch mal gegönnt. :)
Immer auf dem Boden herumhantieren macht ja auch keinen so großen Spaß.

LG Borker
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Februar 2020, 13:20:37
Herzlichen Glückwunsch Borker! ;)
Du wirst allerdings schnell feststellen, er ist zu klein...und hält nicht genug aus...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Borker am 24. Februar 2020, 13:28:20
Danke Jule  :D

Na ja, ich fang mal Klein an. :)
 Für mich ist es auch wichtig das er nicht zu schwer ist und ich den Tisch leicht dorthin transportieren kann wo es grade zum Arbeiten am angenehmsten ist.
Die  Töpfe mit dem Samen stehen dann an einem großen Fenster im Wohnzimmer. Die bleiben nicht auf dem Pflanztisch.

LG Borker
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Februar 2020, 13:31:21
Du wirst allerdings schnell feststellen, er ist zu klein...und hält nicht genug aus...
alle sind nicht so wie du :P
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Februar 2020, 13:40:30
Das hat nichts mit mir zu tun, sondern mit den Aufgaben und Forderungen, die an so einen Pflanztisch gestellt werden. Ich wollte nur kundtun, dass solche Tische nicht lange halten, zumindest bei mir nicht.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Februar 2020, 13:45:32
mir wäre er auch zu klein, ich habe dann ja gleich hundert töpfe oder mehr, wenn ich anfange
vlt topf ich heute mal 100 hepatica :-\
ich nehme 1 schaltafel 1x2 meter, die ist stabil und ich habe platz, danach stelle ich sie wieder weg bis zum nächsten mal
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 14:01:14
Der Tisch ist hübsch Borker - und gibt das gute Gefühl ordentlich zu arbeiten - manchmal ist das ja schon die halbe Miete. Ich kenne das, wenn der Arbeitsplatz stimmt, geht die ARbeit auch besser von der Hand. Ich habe immer noch keinen schönen Pflanztisch... aber irgendwann bestimmt....bei mir tat es bis zum Herbst ein alter quadratischer Küchentisch, mit Wachstuch, auf den ich dann so eine grüne Pflanzmulde raufgestellt habe. Das geht schon....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 24. Februar 2020, 14:08:26
Ein Freund von uns hat aus Paletten einen gigantisch, stabilen Pflanztisch gebaut...so was hatte ich gerne, der sieht unkaputtbar aus, aber er will nicht noch mal und ich kann nicht...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 24. Februar 2020, 14:15:54
Hübsch ist der Tisch auf jeden Fall, ich habe auch schon einmal mit so einem geliebäugelt, aber mir wäre er auch etwas zu klein. Ich habe dann das Gestell von einem alten Beistelltisch genommen und mit einer Siebdruckplatte (80 x 80 cm) versehen, mein Vater hat mir noch einen passenden Rand gesägt. Mit etwas Farbe sieht das Ding wieder sehr hübsch aus, und man kann im Sitzen arbeiten, das finde ich bei solchen Arbeiten sehr angenehm. :)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/medium/02b8a118c7e209296b88e6b1f50736f6.jpg)

Leider taugt das aktuelle Wetter mal so gar nicht für Gartenarbeiten, ständig nieselt es vor sich hin, und ich gucke nur sehnsüchtig aus dem Fenster. Aber wenn alles klatschnass ist, geht hier in meiner "Lehmhölle" leider gar nichts. Also bleibt mir nur, weiter Pläne zu schmieden und die nötigen Arbeiten wenigstens im Kopf durchzugehen. Die Frühjahrsblüher warten auch auf die Sonne, aber wenigstens zaubern sie ein paar bunte Tupfen in den Garten. :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 14:57:59
Ein Freund von uns hat aus Paletten einen gigantisch, stabilen Pflanztisch gebaut...so was hatte ich gerne, der sieht unkaputtbar aus, aber er will nicht noch mal und ich kann nicht...

Kannst du davon mal ein Foto hier einstellen??

Nicht nötig, es gibt ganz viele Fotos online...

Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 24. Februar 2020, 15:17:46
die 5 neuen scharbockskräuter aus mannheim sind im boden, und ausserdem habe ich angefangen, für ihre 'einbettung' zu sorgen, indem ich die ersten 2 ophiopogon japonicus minor, die seit jahren nicht ersichtlich vorwärts wuchsen, aufgenommen, geteilt (cydora, ich musste an dich und deine carex-operation denken ;)) und die so gewonnenen jeweils 13 teilstücke wieder eingepflanzt habe. hatte etwas von meditation :D :D :D ;) 8)
ein weiterer ophiopogonhorst wartet noch auf seine behandlung ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Bauerngarten93 am 24. Februar 2020, 15:24:19
Ich habe mir auch einen pflanztisch wie Andreas aus Siebdruckplatten gebaut. Er ist ungefähr 3 mal so groß wie Andreas seiner. Untergestell sind gekaufte holzböcke. Die wanne für Erde habe ich aus dem Internet. Sie sind extra für sowas hergestellt. Kosten auch nur paar Euro
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 15:36:22
Ich konnte mich bisher nicht für diese schwarzlaubigen Dinger erwärmen. Aber ich habe es sowieso schwer, wenn Blätter im Sommer nicht grün sind.... ich toleriere gerade so weiß panaschierte Blätter, oder silbriges Laub...und etwas dunkelrot, aber niemals in Richtung gelb, orange, hellrot, oder eben schwarz ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 24. Februar 2020, 15:47:10
da gibts auch dungbraun nebst tabakfarben mit k..kflecken ;D ;D ;D
aber auch gelbgrüne mit schmaler schwarzer zeichnung. die bandbreite ist enorm. und im sommer sind sie weg 8)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Februar 2020, 15:48:56
Ach so - das ist mir neu - ich dachte die wären immergrünbunt.... ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 24. Februar 2020, 15:55:15
Die Opiophogon sind doch nicht im Sommer weg  ???. Bei mir jedenfalls nicht!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 24. Februar 2020, 16:06:39
oops, das war wohl ein missverständnis - ich meinte die ficarias ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Borker am 24. Februar 2020, 16:07:38
Andreas Dein Pflanztisch sieht ja Schick aus !  :D

Hab meinem Pflanztisch, Dank der Hinweise mit dem Platz, gleich noch um einen abnehmbaren Behälter
für das Substrat erweitert.


LG Borker
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 24. Februar 2020, 19:01:14
der behälter ist praktisch und auch recht groß, da kann man schon mischen drin

ich habe schneeglückerl gepflanzt, 20 liter
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 24. Februar 2020, 19:09:57
Hier ist nichts mit Gartenarbeiten. Es versinkt gerade mal wieder alles im (Schnee-) Regen ☹️.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 10:35:18
Andreas Dein Pflanztisch sieht ja Schick aus !  :D

Hab meinem Pflanztisch, Dank der Hinweise mit dem Platz, gleich noch um einen abnehmbaren Behälter
für das Substrat erweitert.


LG Borker

Wenn der Behälter voll ist, kippt der Tisch um  ;D ;D ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 10:37:58
@Kaieric  ;D 8), bei Scharbockskräutern würde mich die Färbung der Blätter nicht stören. Was Buntes im Frühling ist immer gut. Aber der Schlangenbart in Schwarz - das ist irgendwie für mich nicht stimmig - ggf. im Herbst, aber nicht im Frühling und im Sommer....
In England haben wir da schöne Pflanzungen gesehen - da machte es die Masse... mit Red Baron (ich weiß, das ist kein Schlangenbart) wurde irgendwo eine Art Fluss modeliert - das sah toll aus - könnte mit Schlangenbart auch klappen - ein schwarzer Fluss - für einen Gruselgarten.... ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 25. Februar 2020, 11:22:58
für schwarzen schlangenbart fehlt mir die seelische grösse ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 11:31:41
Hattest du nicht grad oben geschrieben, du hast ihn??

Oder meinst du, dass MIR dazu die seelische Größe fehlt ;D ;D

Ich habe grad nochmal geschaut - du hast ja vom Kleinen Schlangenbart geschrieben (der ist ja richtig teuer :o) - der ist ja grün, wie es sich gehört.... wahrscheinlich hatte meine Suche neulich einfach den Schwarzen ausgespuckt....

Dann sind wir uns einig, ihn nicht zu benötigen :-*
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: sunrise am 25. Februar 2020, 11:41:48
Im moment kann man garnix draußen machen,es schüttet die ganze Zeit,
wir wollen unsere Ligusterhecke noch ab machen ,die ist so oll und kaputt
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 11:44:51
Hallo Sunrise :-*

Was heißt abmachen bei dir?? Radikal schneiden oder rauswerfen?

Hier ist es auch nass.. noch bin ich dankbar für jeden Regentropfen.... wenn ich mir vorstelle, dass das jetzt alles Schnee wäre.....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 25. Februar 2020, 11:46:19
Hattest du nicht grad oben geschrieben, du hast ihn??

Oder meinst du, dass MIR dazu die seelische Größe fehlt ;D ;D

Ich habe grad nochmal geschaut - du hast ja vom Kleinen Schlangenbart geschrieben (der ist ja richtig teuer :o) - der ist ja grün, wie es sich gehört.... wahrscheinlich hatte meine Suche neulich einfach den Schwarzen ausgespuckt....

Dann sind wir uns einig, ihn nicht zu benötigen :-*
ja, ich habe den ophipogon japonicus minor geteilt...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: sunrise am 25. Februar 2020, 11:50:48
wir sägen sie ganz unten ab und fahren es weg,also raus schmeißen ,
dann bauen wir hochbeete drüber oder legen dicke Folie über die Stumpen,die kann man nicht aus graben,
an den Zaun kommt dann Schilfrohrmatten und evtl. pflanze ich wenns gut geht zwischen die Hochbeete dann noch Wildobst,das nicht zu riesig wird,
aber erstmal muß der efeu noch entfernt werden,der zieht sich durch die hecke hoch,leider war die Liguster schon da
als wir das haus gekauft haben,sie ist einfach zu alt und häßlich
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 13:45:56
Das klingt nach einem radikalen Umbau - macht Arbeit aber der neue Anblick erfreut auf jeden Fall!!!
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 25. Februar 2020, 15:16:24
Der schwarze Schlangenbart ist ja im Moment eine richtige "Modepflanze", fast jeder hier im Forum scheint ihn zu haben. Ich mag ihn allerdings überhaupt nicht, schwarze Pflanzen kann ich generell nicht leiden.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 25. Februar 2020, 15:20:16
ich mag ihn schon, er fällt ja nicht auf zwischen der erde
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Februar 2020, 15:35:56
Der schwarze Schlangenbart ist ja im Moment eine richtige "Modepflanze", fast jeder hier im Forum scheint ihn zu haben. Ich mag ihn allerdings überhaupt nicht, schwarze Pflanzen kann ich generell nicht leiden.

Du sagst es, allerdings mache ich ne Einschränkung z.B. bei dunkellaubigen Sträuchern, das kann sehr schön aussehen, vor allem mit Blüte....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 25. Februar 2020, 15:39:07
Ja, das geht grad so, hab ich selber aber auch nicht.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 25. Februar 2020, 18:55:23
Andreas Dein Pflanztisch sieht ja Schick aus !  :D

Hab meinem Pflanztisch, Dank der Hinweise mit dem Platz, gleich noch um einen abnehmbaren Behälter
für das Substrat erweitert.

Pflanztische sind schon recht praktisch. Ich krepel ja immer auf dem Boden oder über der Schubkarre herum. Aber so oft topfe ich ja auch nicht. Wenn ich es öfter täte, wären mir Eure Pflanztische ehrlich gesagt zu klein und der Rand viel zu niedrig. Da fällt die Erde doch gleich herunter. ??? Zu meinen Profizeiten haben wir gern einen Hänger benutzt und hatten reichlich Erde darauf. Stehen macht sich besser beim Topfen, zumindest wenn die Stückzahl pro Stunde halbwegs annehmbar sein soll. :-X ;)

Schwarzen Schlangenbart gibt es dank agarökonom sogar in meinem Garten. Ich dachte schon mehrfach, dass der Schlangenbart nicht überlebt hat, aber beim genaueren Hinsehen erkennt man, dass er sich sogar ausgebreitet hat. Aber eben ganz unscheinbar. ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 25. Februar 2020, 19:03:24
Naja, ich befülle garantiert keine hunderte von Töpfe, sondern vielleicht mal ein oder zwei Dutzend, und die muss ich auch nicht im Akkord befüllen. ;) Und ich habe auch keine Erdberge auf dem Tisch liegen, die herunterfallen könnten, sondern die Erde wird in einem Eimerchen angemischt, und der schmale Rand verhindert nur, dass die beim Füllen der Töpfe anfallenden Krümel nach allen Seiten herunterfallen.

Schwarzen Schlangenbart habe ich auch keinen, aber für gewisse Pflanzkombinationen sieht das dunkle Laub schon recht schick aus. Leider bleibt das Wetter weiterhin unbeständig, also nach wie vor keine Gartenarbeit, und wenn's dann mal ausnahmsweise trocken ist, bin ich nicht zu Hause, so wie heute Nachmittag...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Sandbiene am 25. Februar 2020, 19:23:05
Und ich habe auch keine Erdberge auf dem Tisch liegen, die herunterfallen könnten, sondern die Erde wird in einem Eimerchen angemischt, und der schmale Rand verhindert nur, dass die beim Füllen der Töpfe anfallenden Krümel nach allen Seiten herunterfallen.

Ich würde genauso rumsauen wollen nicht aufpassen müssen wie früher. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 25. Februar 2020, 19:41:28
Gruselgarten....

Quatsch...  8)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66412.0;attach=691285;image)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 25. Februar 2020, 21:04:09
ja, das ist nichtgrusel ;) ;D

in meinem betreffenden halbschattigen beet habe ich mich aber lieber erst einmal mit dem ohnehin vorhandenen grünen ophiopogon beholfen, obwohl mir der lockere aufbau des niger eigentlich mehr zusagt, nicht aber unbedingt die farbe zur berandung von schwarzen und dunkelbraunen scharbockskräutern ;) *sprach der affe und biss in die seife* ;D ;D ;D
jetzt warte ich ab, wieviele jahre der o.minor für seinen zugedachten zweck benötigt ;) ;) ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: polluxverde am 26. Februar 2020, 17:36:40
Nistkästen gereinigt, bei einem kamen mir beim Öffnen der Klappe 2 braungraue Nager entgegen, einer hüpfte erst auf meine Schulter, der/
die andere segelt gleich die ca  3 m abwärts, um weich auf dem Farn zu landen, und zu verschwinden ( ich hoffe , ich habe keine Bilche beim
Winterschlaf gestört )
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nova Liz am 26. Februar 2020, 17:55:11
Ganz schön hoch .bei dieser Aktion musste man also nicht nur schwindelfrei sein,sondern auch noch schreckfest. ;)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 26. Februar 2020, 20:08:10
...und dann noch entspannt fotografieren :o

Auch bei der Gartenarbeit hilft es, wenn man ein wenig (!) verrückt ist 8)
Am Samstag haben GG und ein Sohn einen ca. 18 Meter hohen vielstämmigen, besenartig gewachsenen Acer platanoides gefällt und soweit es Kraft und Wetter zuließen, auch "filetiert". Aber es war/ist noch reichlich Arbeit über.
GG hat am Vormittag weiter gespalten und mit dem Schreddern begonnen. Über Mittag kamen heftige Schneeschauer, dann klarte es es wieder auf und wir sind beide raus. - Mit Tischkreischsäge und Schredder. Letzteren habe ich fleißigst gefüttert. Irgendwann begann es leicht zu schneien, dann stärker, aber es ließ sich ignorieren und hörte wieder auf. Gegen 17Uhr setzte dann unglaublicher und nicht mehr zu ignorierender Schneefall ein. Viel haben wir heute geschafft, aber noch längst nicht alles...

Mein SchatzBerg wächst :)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Nox am 26. Februar 2020, 23:42:48
Richtiges Wetter für Kraftakte:

Letztes Jahr hatte ich 3 Sumpf-Ilexe gekauft und gepflanzt (Ilex cassine) - auf eine Aufschüttung, da meine primäre Pflanzung mit Baum-Liguster ersoffen war. Vom Baum-Liguster (L. japonicus/lucidus/arboreum) hatte ich dann doch noch 3 grosse günstige Exemplare gefunden - und nahe der feuchten Senke gepflanzt. War eigentlich nicht Sinn der Sache.

Höchste Zeit und letzte Chance zum korrigieren. Rodespaten geliehen und mit grossem Ballen ausgestochen. Alle 6 Gross-Sträucher umgepflanzt: den Sumpf-Ilex in die Senke, den Baum-Liguster auf die Aufschüttung. Ich glaube die Teile hatten 40 kg Gewicht und für mich ist das nicht ohne. (Ich weiss, so Jungspunde wie Waldemoor, Gartenplaner und Hausgeist lachen da nur, aber ich war mächtig stolz).

Erstaunlich auch, wie sich der Ilex cassine regeneriert hatte. Aus der Baumschule kam er mit Ballen, aber fast ohne Feinwurzeln, wahrscheinlich lange nicht verschult. Zunächst hat er praktisch alle Blätter abgeworfen - ich gab ihm keine Chance mehr - um dann spät im Jahr doch noch einen Austrieb zu schaffen. Jetzt waren die Ballen kompakt und gut durchwurzelt. 

Und da Sturm angesagt wurde, wurde am nächsten Tag auch noch alles gut vertäut.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Shnivi am 27. Februar 2020, 00:34:51
Heute habe ich im Hochbeet vorgekeimte Möhren gesät. Ansonsten nur ein bisschen aufgeräumt, im Garten und im Häuschen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: sunrise am 27. Februar 2020, 15:01:43
Das klingt nach einem radikalen Umbau - macht Arbeit aber der neue Anblick erfreut auf jeden Fall!!!
Da hast du recht,jetzt muss das Wetter nur noch gut werden,gerade schneit es hier
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: tomma am 27. Februar 2020, 16:07:29
Ich habe den Rasen von den Hinterlassenschaften des letzten Sturms befreit. Dann Cyclamen an schönere Plätze verpflanzt und einen dicken Helleborus-Horst umgesetzt. Die Fläche war noch voll besetzt mit eingeschlagenen Pflanzen, aber die sind jetzt umgeogen. Nun kann es endlich losgehen mit dem neuen Obst-/ Gemüsegartenteil. Obstbäume sind schon gepflanzt, und nun kommen die Beerensträucher dran. Die Fläche fürs Gemüse hatte ich schon im Herbst umgegraben und dick mit Laubmulch abgestreut. Fehlt nur noch gutes Wetter. Zur Zeit ist es fisselig und kalt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: mentor1010 am 27. Februar 2020, 16:10:10
Ich habe heute am 27.2 im erstem Beet gehackt und Unkraut gezogen...danach stand ich davor und mir wurde bewusst das ich noch nie im Februar Unkraut gehackt habe  >:(
Die dicke alte Thujahecke hat auch neue Frisur bekommen ...Kurzhaar  ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 27. Februar 2020, 18:50:38
Ich habe es heute endlich mal bei Tageslicht nach Hause geschafft und nach einer Bimmler-Kontrollrunde eifrig Carex 'Evergold' geteilt und getopft. Mehr als 30 Stück sind's geworden. Danke nochmal an cydora.  :-*
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Starking007 am 27. Februar 2020, 22:45:21
Auch hier mußte ein Baum weichen,
unser alter Holunder, unser Hausbaum, war instabil geworden.
Hier noch fit:
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/R0013931.JPG)

Jetzt liegt er, die Größe zeigt ein Edding.
Heute hab ich ihn an seinem Endziel abgelegt (alleine,per Hand),
unter den Haseln, zwischen hohen Farnen.
Hier auf dem Weg:
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10873/R0016010.JPG)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Alstertalflora am 27. Februar 2020, 23:35:13
Boah - das war ja ein richtiger Trumm  :o! So ein Kaliber hab ich noch nicht gesehen. Schade, aber nicht zu ändern, wenn er morsch wird  :-\.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Deviant Green am 28. Februar 2020, 06:52:16
Oh nein... 😢

Musst gleich einen neuen setzen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Quendula am 28. Februar 2020, 07:05:16
Auch hier mußte ein Baum weichen,
unser alter Holunder, unser Hausbaum, war instabil geworden.

 :( Der beherrschte die ganze Ecke da vorn. Was kommt nun an diese Stelle?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Februar 2020, 08:30:34
Nistkästen gereinigt, bei einem kamen mir beim Öffnen der Klappe 2 braungraue Nager entgegen, einer hüpfte erst auf meine Schulter, der/
die andere segelt gleich die ca  3 m abwärts, um weich auf dem Farn zu landen, und zu verschwinden ( ich hoffe , ich habe keine Bilche beim
Winterschlaf gestört )
ich glaube eher nicht wenn sie flott rausgesprungen sind, denke die schlafen und wären eher herumgewackelt
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 28. Februar 2020, 18:41:21
Nicht viel im Garten gemacht: eine gestern gelieferte wurzelnackte Rose eingeschlagen und im Warmen die Auberginen getopft. Es weht ein verdammt kalter Wind.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Quendula am 28. Februar 2020, 18:43:49
Staudenreste abgeschnitten und zwischengeparkt, Kienzapfen aufgesammelt
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 28. Februar 2020, 19:57:39
Bäumchen umgesägt. Vier Stücke a 3,60 m auf Hänger verladen. Muss mal messen was noch liegt, wie hoch er insgesamt war. Die letzten bei Dunkelheit. Stämme mit Auto rausziehen war sehr interessant weil noch etwas Schnee und nasses Gras ist auch rutschig.  Geringe Kollateralschäden, ich hab noch nicht so den Überblick. Eigentlich war die Aktion für Samstag geplant. Jetzt is schon passiert. Nachtundnebelaktion.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 28. Februar 2020, 20:53:18
Ich kann nur warten und mich an den Frühjahrsblühern erfreuen, denn durch den vielen Regen und jetzt auch noch den Schnee ist der Garten mittlerweile ein einziger Sumpf. Bei jedem Schritt auf der Wiese schmatzt der übersättigte Boden, vermutlich sind sogar die Schnecken ertrunken, denn mein letztes Jahr gepflanzter Rittersporn treibt munter aus und ist noch kein bisschen angenagt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 28. Februar 2020, 21:21:48
Hier ist heute endlich der Knoten geplatzt. Wetter hat gepasst, keine Wehwehchen und Zeit ist dieses Wochenende auch endlich mal. Zwei Beete sind fertig. Vattern hat geholfen und den Häcksler betätigt, so ist der allermeiste Rückschnitt direkt wieder auf die Beete gekommen, damit die Kompostgeschichte nicht ins unermessliche wächst.

Der Anblick hat mich ja schon ziemlich angestunken...

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66412.0;attach=691771;image)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 28. Februar 2020, 21:22:41
Auch wenn die Glückchen nun fast durch sind, sieht das doch jetzt sehr viel gefälliger aus. :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66412.0;attach=691773;image)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Februar 2020, 21:25:37
glückchen fast durch?
Hier kommt erst die hauptblüte im schatten stehn sie noch in der spatha
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: AndreasR am 28. Februar 2020, 22:03:26
Hier sind sie auch fast durch, ebenso die Winterlinge und die Zwiebeliris (letztere haben durch den vielen Regen und nun auch noch den Pappschnee sichtbar gelitten). Die Krokusse halten sich noch tapfer, dafür geht es nun bei den ersten Narzissen und den Primeln und Schlüsselblumen los.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 28. Februar 2020, 22:04:32
glückchen fast durch?

Ja, hier war es einfach ziemlich mild die letzten Wochen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: MarkusG am 29. Februar 2020, 07:45:19
Auch wenn die Glückchen nun fast durch sind, sieht das doch jetzt sehr viel gefälliger aus. :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=66412.0;attach=691773;image)

Sehr schön, dass Du jetzt starten kannst! Und mit deutlichem Vorankommen! Hier bremst die nasse Witterung des Februars mein Vorankommen, da ich in den Beeten einsinke. Also arbeite ich von den Rändern aus nach innen.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Februar 2020, 07:55:57
HG:
Was für ein Glück Du hast. Mir geht es wie Markus...wobei ich ja im Vergleich nur ein fitzelchen Garten habe. Vielleicht krieg ich heute vormittag was auf die Reihe.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Februar 2020, 12:45:31
Endlich...
Vorgarten ist fertig, Rasenkanten abgestochen, olles Laub rausgeholt, das eine oder andere noch runtergeschnitten, Rindenmulch und Schneckenkorn verteilt...und schaut mal, was da zum Teil schon aus der Erde kommt...wir haben Februar...
(https://up.picr.de/37968133za.jpg)

(https://up.picr.de/37968137hl.jpg)

(https://up.picr.de/37968141cj.jpg)

(https://up.picr.de/37968144zm.jpg)

(https://up.picr.de/37968149ri.jpg)

(https://up.picr.de/37968152wr.jpg)

(https://up.picr.de/37968155cs.jpg)

(https://up.picr.de/37968160io.jpg)
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Februar 2020, 12:52:08
Das letzte Jahr angelegte Beet ist auch fertig...
(https://up.picr.de/37968165vi.jpg)
Die Holzpaletten hinten müsst ihr Euch einfach wegdenken...GG muss die noch entsorgen
und noch ein wenig Staudo nachgemacht und ein paar Schneeglöckchen unter den Euonymus gepflanzt. Ich geb zu, ich war faul und hab sie püschelweise eingesetzt  :-[
(https://up.picr.de/37968169em.jpg)
Die restliche Unterpflanzung kommt Anfang April.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: kaieric am 29. Februar 2020, 14:00:40
da hast du ja ganze arbeit geleistet - verheisungsvoll sieht es aus :D :D :D
was ist das buntlaubige im sechsten bild?
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Februar 2020, 14:05:15
Das ist Persicaria microcephala 'Silver Brown', blüht sonst immer im Frühsommer...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 29. Februar 2020, 15:49:33
schön aufgeräumt
du darfst dann hier weitermachen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 29. Februar 2020, 16:10:56
Sei nicht böse, aber das wird nix, ich bin völlig platt...wenn nicht gleich noch Besuch käme, wäre ich längst auf der Couch...
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: lord waldemoor am 29. Februar 2020, 16:39:38
muss auch zur arbeit und morgen um 4 h raus
im garten nicht viel gemacht, bissl müll ins hochbeet gebracht
ich hoffe brennnesselwurzeln treiben von mehr als halben meter tiefe nichtmehr aus
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 29. Februar 2020, 17:47:02
Angesagt Quartierstrasse aufräumen
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 29. Februar 2020, 17:47:41
Nun Sonntags tauglich.  ;D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Natternkopf am 29. Februar 2020, 17:49:31
Depot ist dankenswerterweise beim Nachbarn. 🍀
Kiesfläche und Strasse gehört zu uns.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: MadJohn am 29. Februar 2020, 18:00:50
Habe heute, in der Hoffnung, dass es keinen nennenswerten Frost mehr gibt, die ersten Chrysanthemen vermehrt. Lerchenzorns 'Camilla' war eine Herauforderung.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Schnefrin am 29. Februar 2020, 18:18:47
Vier Stauden gepflanzt, die irgendwie aus dem Baumarkt in meinen Garten gelangt waren.

Ein Erdbeerbeet gesäubert, das zukünftige Zwiebel/Pastinakenbeet vorbereitet, dabei drei erstklassige Kartoffeln gefunden.  :D
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Hausgeist am 29. Februar 2020, 19:17:22
Ich habe heute weiter die Stauden runtergeschnitten, Vattern am Häcksler und gleich wieder alles zurück. Ich habe gestaunt, auf was ich alles schon stieß. Anemone blanda und Pulmonaria blühen schon, Cardamine knospig, etliche Trillium schon draußen, Epimedium mit voll ausgerollten Blütenständen. Nun ja...

Zum Feierabend habe ich dann in fast allen Beeten noch die hohen Miscanthus runtergesäbelt, ich habe den Anblick einfach nicht mehr ertragen. Jetzt sieht es schon sehr viel übersichtlicher aus.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Starking007 am 29. Februar 2020, 20:24:56
.........und ein paar Schneeglöckchen......gepflanzt. .....(https://up.picr.de/37968169em.jpg)

ICH setze Glöckchen mind. 5cm tiefer.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Starking007 am 29. Februar 2020, 20:27:01
Auch hier mußte ein Baum weichen,
unser alter Holunder, unser Hausbaum, war instabil geworden.

 :( Der beherrschte die ganze Ecke da vorn. Was kommt nun an diese Stelle?

Jetzt ist ne Eibe drin, die die Vögel im Garten gesetzt haben.
Ist halt an dieser Engstelle schön in Form zu halten, welche auch immer....
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: laguna am 29. Februar 2020, 20:37:53
Zur Zeit komme ich zu nichts in meinem Garten.
Entweder gebe ich einen Rosenschnittkurs, oder habe die Enkel zu hüten und wenn ich dann mal daheim bin, regnet oder schneit es.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 29. Februar 2020, 23:44:27
Heute habe ich etwas aufgeräumt nach der Baumfällaktion. Nicht alles, das ist eine Aufgabe für die nächsten Wochen. Aber ich habe zumindest das Beet und die Wege frei gemacht. Nebenbei habe ich gemessen: Der Baum war ganau 20 m hoch. 5,20 liegen noch bequem und gemütlich.

Natürlich ist der Baum nicht so gefallen wie es vorbereitet war. Also habe ich ca. 20 Paletten völlig vergeblich über Weg und Irisbeete verteilt. Die Lärche hat sich einen anderes Plätzchen zum liegen gesucht. Zum Glück für die Iris, zum Leidwesen anderer.

Ich hatte die weißen Metallstühle ja ordentlich auf Steinplatten gestellt damit ich mich gemütlich reinplumpsen lassen kann ohne die Folie darunter zu beschädigen. Reinplumpsen ließ sich jetzt aber Madame Lärche.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 29. Februar 2020, 23:46:18
Hat sich doch glatt einen Liegestuhl aus dem einen Sessel gebastelt.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 29. Februar 2020, 23:52:37
Eine blaue Flasche ist auch kaputt gegangen und eine der Tujen die noch Sichtschutz geben sollten ist sauber fast komplett entastet. Aber Unkraut vergeht nicht.

Ich bin froh, dass es soweit gut gegangen ist und die Lärche nun keine Bedrohung mehr ist. Bei den Stürmen der letzten Wochen war mir schon Angst und Bange. Der Schwere Schnee am Donnerstag hatte zusätzlich noch viel Holz von oben kommen lassen. Statt an den Beeten weiter zu arbeiten werde ich noch einige Arbeitsstunden in  Aufräumen investrieren müssen, nicht nur in Sachen Lärche.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Ingeborg am 29. Februar 2020, 23:53:42
Das war's
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Jule69 am 01. März 2020, 07:45:06
Ingeborg:
Woher nimmst Du nur die ganze Kraft...
Starking007:
Danke für den Tipp, bisher hab ich es immer so gemacht, schaun wir mal.
Titel: Re: Gartenarbeiten im Februar 2020
Beitrag von: Wühlmaus am 02. März 2020, 19:24:06
Ingeborg, hast du das etwa alleine gemacht :o
Auf der einen Seite hast du zwar schon meinen Respekt, aber auf der anderen Seite hoffe ich, dass du/ihr alleine aus Sicherheitsgründen wenigstens zu zweit im Garten ward :P
Und ja, die "Folgearbeiten" sind nicht zu unterschätzen! Hier ist auch noch nicht alles weggeräumt. Morgen hoffen wir, den "Rest" zu schreddern. Mit Spalten, Sägen, Hacken, Stapeln wird GG noch einiges zu tun haben...