Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. November 2019, 06:49:13
Erweiterte Suche  
News: schlimm sind die Bestellungen, die man zwischen Ende November und Februar tätigt: die beete sehen leer aus und man glaubt, man habe sonders viel platz :D 8) ::) (rorobonn)

Neuigkeiten:

|25|3|Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 06:41:03 
Begonnen von Amur - Letzter Beitrag von thogoer
Es schneit auf bereits 40cm vorhandenen Schnee :D

 2 
 am: Heute um 06:21:01 
Begonnen von frauenschuh - Letzter Beitrag von frauenschuh
Nun war es doch so seit.

Am Wochenende spannte sich zwar ein tolles Rettungsnetz, weil ich total ausfiel (die Schulter sperrte. Da ging nichts mehr vor und zurück), aber als ich gestern erstmals selber wieder nach ihr sah, fiel mir die Veränderung stark auf: Sie konnte sich nicht mehr auf den Füßen halten.
Dann muss man auch gehen lassen können. Also Tierarzt angerufen... und Lilo über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Hinterher schicksalszornig mit der Tierärztin gesprochen, die widerspiegelte, was ich eben auch so denke: In all den Jahren gab´s fast nie was bei den Schafen. Den Tierarzt brauchte ich da praktisch nie. Sprich... ist mal ein Schnüpfchen da, gibt´s Homöopathie und Apfel mit Thymian. Ob man dran glaubt oder nicht - funktioniert. Ob sie´s auch ohne dem hinbekämen oder nicht. Auf jeden Fall braucht´s keine schweren Geschütze. Das Schaf ist instinktsicher, sieht - war gestern mit einer Vereinskollegin bei den Skudden - auch bei Regen glücklich aus, ist anspruchslos und immer freundlich (gut, WGH-Deckböcke ausgenommen), und schlicht: Robust.

Das ist die Ziege nicht. Leopold wird der letzte Deckbock sein. Danach halten sich ja die Ziegen noch ein Jahrzehnt im Bestand. Und danach ist es nur noch Schaf.

So sehr ich gerade auch den Geschmack (gestern gab es Ziegenfrikadellen) schätze... aber nein. Diese Selbstkasteiung muss ein absehbares Ende haben.

Heute hole ich mit der Vereinskollegin die schneckenfetten, Winterwolle-tragenden Ziegen aus dem Steilhang (mega Zäunung ist schon wieder leer gefressen). Die werden mir vor Augenführen, dass ich eine Närrin bin. Bitteschön. Die Problemlämmer waren von Liese und Lotte, die nunmehr in der Truhe ruhen. Ihr könnt mir ja beweisen, dass nunmehr jeder Spuk vorbei ist. Glaube ich im Leben nicht dran. Aber wenigstens wird mich der Anblick der 5 pumperl gesunden und wahrlich prächtigen Tiere etwas trösten.

2 Schafbocklämmer sind gestern in die Schlachtung gewandert. Ich bin jetzt froh um jedes Tier, was raus geht. Das war kurzfristig ein Supergau wenn einer total ausfällt. Wie gut, dass das soziale Netz so gespannt ist. Fange bitte bloss niemals einer alleine eine größere Tierhaltung an! Mein Mann hat Nachtschicht. Da bin ich alleinerziehend.  ::) Im Sommer fährt er danach noch einen Standort auf Kontrolle. Da muss man ja gar nicht viel machen. Aber allein dass man nicht noch in ein weiteres Tal muss, hilft enorm. Aber im Winter gibt das das fehlende Tageslicht nicht her.

Das Vereinsmitglied ist super lieb und tatkräftig und es hat das "Schafgen".  ;D Glück gehört auch dazu. Wir können so tatsächlich mal eine Nacht außer Haus bleiben. Unfassbar. Das wird unser Urlaub 2019. Ist zwar auch eine "Schaftagung"... aber der Tapetenwechsel wird gut tun.

 3 
 am: Heute um 06:15:21 
Begonnen von Amur - Letzter Beitrag von Garten Prinz
Umgebung Eindhoven, NL: es regnet bei 4.2 Grad.

 4 
 am: Heute um 02:45:43 
Begonnen von Tolmiea - Letzter Beitrag von Lokalrunde
Danke für die Antworten.

Hat schonmal jemand über das Veredeln per Okulation an Solitärbäumen nachgedacht? So dass man zwei Sorten an einem Baum hat, da ich ohnehin per Pinsel befruchten müsste.

Ja, aber nicht wegen befruchten, sondern um neue Sorten ranzuziehen.
Platz ist begrenzt, im Topf kann man die auch nicht gut lange halten...also veredeln.
Aber ich habe mehr Erfahrung mit Kopulation, also wäre das meine erste Wahl.

Ich überlege auch meinen gekauften veredelten Bäume nochmal ne neue Unterlage zu spendieren.
Die kamen in viel zu kleinen Pötten, wachsen extremst langsam.
Samen liegen schon im Kühlschrank...mal gucken wies in 2 Jahren aussieht.
Vieleicht verwächst sich das ja auch noch mit den Krüppelwurzeln.

 5 
 am: Heute um 01:07:27 
Begonnen von riegelrot - Letzter Beitrag von zwerggarten
ätsch! ich dagegen habe nur geguckt und gelistet, aber nichts bestellt. 8)

 6 
 am: Heute um 00:48:19 
Begonnen von Chica - Letzter Beitrag von pearl
du bist ein Schatz!  :-* Nie davon gehört! Dabei ist er offenbar häufig.

 7 
 am: Heute um 00:45:01 
Begonnen von riegelrot - Letzter Beitrag von pearl
verdammt! Jetzt hats mich auch erwischt! Kaum ist alles eingebuddelt, muss ich wieder was bei Scholl bestellen. Die böse oile hat mich drauf gebracht!  >:( ;D

 8 
 am: Heute um 00:16:14 
Begonnen von Feigen-Amigo - Letzter Beitrag von paulche
Samen von Supermarktfeige,der Baum wächst circa 30 km von Dir entfernt ;) Keimtest nein,ertragreich nicht wirklich,ungefähr 25 Prozent der Früchte sind-waren selbstfertil.[/quote]

Ich habe ja sehr viele Sämlinge. Im Laufe der Jahre steigt der Anteil der ausreifenden Früchte und natürlich mit den wachsenden Bäumen auch die Zahl der Früchte. Die Mutter deiner "Supermarktfeige" dürfte ja keine Black Bursa gewesen sein, wenn du überhaupt ausreifende Früchte hast. Meine noch kleine Roxana hatte noch nicht viele Früchte, aber alle reifen aus.

Mit afghanischem Saatgut habe ich gute Erfahrungen gemacht. Jetzt habe ich auch begonnen Kaschmirsamen als Sämlinge aufzuziehen, sowie unbefruchtete Samen mehrerer Sorten. Insbesondere die Samen meiner unbefruchteten Sukhumi keimen in großer Zahl. Demnächst kommen Bilder.

 9 
 am: 18. November 2019, 23:55:59 
Begonnen von Wühlmaus - Letzter Beitrag von lord waldemoor
inzwischen sind die stellen dicht, das bild ist vom 12. august

 10 
 am: 18. November 2019, 23:54:32 
Begonnen von Chica - Letzter Beitrag von Hortus
Falter rechts ist vermutlich das  Große Ochsenauge (Maniola jurtina) .
https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/tagfaltermonitoring/tagfalter-nrw/22567.

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de