garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Astrantia am 12. März 2008, 20:03:28

Titel: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 20:03:28
Ich weiß, wir hatten schon mal einen entsprechenden Thread, aber ich kann ihn nicht wiederfinden, obwohl ich etliche Seiten zurückgeblättert habe.

Einige der Zuchtformen treiben jetzt mit so schönen Blättern aus, das bedeutet Vorfreude auf die Blüten.

Hier eine Rosette von "Brazen Hussey" (eventuell auch ohne "e" am Ende):
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 20:04:11
Etwas gescheckter: "Brambling"
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 20:06:32
Da wollte das Bild nicht mit, irgendwie mache ich was falsch
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Christina am 12. März 2008, 20:06:59
Ziehen diese Kräuter wie die Wilden auch im Mai ein?

Chrisitna
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 20:08:00
Und nun auch noch die schon älteren Exemplare von "Collarette", die ja auch sehr schön blüht:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 20:10:52
@ aurikel:

Ob es genau im Mai ist, kann ich nicht mehr erinnern, aber sie ziehen auf jeden Fall vorm Sommer ein.

Übrigens blüht bei mir die Form "aurantiaca" schon seit mindestens zwei Wochen, doch war es heute ein so schmuddeliges Wetter, dass sie ganz langweilig geschlossen hatten. Falls die Sonne mal wieder scheint, bevor sie ganz verblüht sind, mach ich nochmal ein Foto.

Liebe Grüße Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 12. März 2008, 21:08:45
Wichtig als Zusatz: Diese Sorten wuchern nicht, sie bilden keine Brutknöllchen, sondern bestocken sich wie viele andere Stauden. Auch sie vertragen einen kräftigen Gartenboden und können auch in der Sonne im normalen Staudenbeet gedeihen, weil sie ja bald einziehen.

Leider ist die Akzeptanz dieser reizenden Frühjahrsblüher nicht in dem Maße gegeben, wie ich mir dies erhoffte. Wir haben schon vor fast 10 Jahren mit dem Sammeln verschiedener Sorten angefangen und ein nettes Sortiment aufgebaut. Trotzdem: wenn die Kunden nur Scharbockskraut hören, wenden sie sich entsetzt ab! :'( Da kann man erklären wie man will.

Streng genommen laufen die Scharbockskräuter nun unter dem Namen Ficaria verna, aber da streiten sich manche darüber.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 12. März 2008, 21:16:49
Ich habe ein Bild zu den Anemonen gesellt. Wäre es nicht sinnvoll die Threads zusammenzuheften?

Ein paar Sorten habe ich auch, manche auch in unanständigen Stückzahlen. Dort, wo ich die verschiedenen Sorten im Garten nebeneinander gepflanzt habe, sind viele Sämlinge aufgetaucht. Ich bin gespannt, ob dabei etwas interessantes ist.

Sarastro hat Recht. Scharbockskräuter sind allerliebst und verdienen mehr Aufmerksamkeit. Wunderbar sind sie auch zwischen Prachtstauden. Wenn die loslegen, verschwinden die Ranunculus ficaria. Bitte keine neuen Namen. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 12. März 2008, 21:32:51
Ich mag sie auch sehr gern und versuche nach und nach, das wilde Wucherzeugs durch zivile Formen zu ersetzen. :) Leider vertschüssen sind immer die Schilder und damit auch das Wissen um die Namen ...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 12. März 2008, 21:36:28
Hatten wir schon mal, trotzdem an dieser Stelle noch einmal für Einsteiger:
www.stauden.de
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 12. März 2008, 21:39:30
Oh, danke. Ja, die hab ich alle. Und noch ein paar andere. 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 12. März 2008, 21:42:25
Aha. Brazen Hussey (mit oder ohne e) hatte ich mal, der Topf wurde im Sommer entsorgt. Nicht von mir. Dafür sind die dort gezeigten Fotos von mir. 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 12. März 2008, 21:57:51
Brazen Hussey wird mir regelmäßig vom Maulwurf verwühlt. Habs schon ein paarmal versucht. Es taucht dann immer wieder in kleinen Ministücken irgendwo auf.
Schöne Photos! :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 22:51:05
Hallo, Sarastro,

mein allererstes "anderes" Scharbockskraut habe ich mal vor vielen Jahren bei Dir auf dem Staudenmarkt am Kiekeberg gekauft. Ich wusste vorher gar nicht, dass es so besondere Schkrs gibt, dachte eher, es müssten sich doch unter den Unmengen von Pflanzen des normalen Scharbockskrautes besondere Mutanten finden lassen; bin dann aber nie auf Eklatantes in der "freien Natur" gestoßen. Daher war meine Freude groß, als ich auf die verschiedenen Zuchtformen (kann man das sagen?) stieß, und ich hab mittlerweile auch schon einen ganze Menge verschiedene Sorten, die alle ganz toll sind, überhaupt nicht invasiv, gesund, hübsch und nach einiger Zeit wieder weg. Das erste in meiner Sammlung, "Brazen Hussey", hat sich zu einem netten Horst entwickelt. Es ist die einzige Form, von der ich manchmal kleine braune Ableger an anderer Stelle finde. Vielleicht sitzen bei ihr die Brutknöllchen nicht so fest und werden daher bei später im Jahr stattfindenden Wühlarbeiten verbreitet.

Liebe Grüße Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 23:04:34
Gerade habe ich in meinem Album noch diese Bild aus dem Vorjahr gefunden. Wahrscheinlich habe ichs schon mal gezeigt, es heißt, soweit ich mich erinnere, "Yaffles" oder so, und es sah im allerersten Jahr ganz hässlich aus, völlig zerrupft und unscheinbar. Mittlerweile finde ichs ganz harmonisch, und derzeit sehen meine beiden Pflanzen schon wieder supersaftig aus und ich freu mich auf die Blüten, die aber wohl erst später kommen.

LG Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 12. März 2008, 23:07:42
Da kann ich mich nur anschließen ,die Scharbockskräuter oder Ranunculus ficaria Sorten kann man nur empfehlen. Sie blühen sehr zeitig wenn noch nicht viel da ist und sind dann zwischen den Stauden wieder verschwunden - was will man mehr.
Hier mal ein Link zur Ranunculus ficaria National Collection in GB:
http://www.rowdengardens.com/page31.html
Viel Spass beim der Sortenschau wünscht
hederatotal
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: andreasNB am 12. März 2008, 23:19:39
Mein erstes und bisher einziges "Scharböckchen" ('Aurantiacus') habe ich auch von Sarastro. Auch beim Kiekeberg spontan mitgenommen. Es leuchtete mich so an. :D
Allerdings blüht es bei mir in diesem Jahr noch nicht.

Habe vor 2 Jahren schon einmal einen kleinen Ableger getopft.
Nur den Topf dann doch dummerweise später im Jahr (Alzheimer läßt grüßen) wieder entsorgt >:(
Ja, wenn Dummheit quietschen würde ...

Dieses Jahr werde ich mich wieder an Ablegern probieren.
Allerdings werden sie gleich in den neuen Garten übersiedelt ;)

Ihr macht mich hier übrigens ganz närrisch.
Leberblümchen, Winterlinge, Lenzrosen ...
So viele schöne Sorten !
Kann mir mal einer so einen großen gelben Schein in die Hand drücken und sagen: "Kauf ein !" ;D

Viele Grüße
Andreas
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 12. März 2008, 23:30:02
Das ist ja eine tolle Seite, da kann man lange dran knabbern!!

Danke fürs Anmerken!

LG Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 13. März 2008, 19:52:03
Diese englische Sorten des Scharbockskraut gehören zu einer Unterart, deren Namen mir jetzt nicht einfällt. Sie bilden keine Achselbrutknöllchen, dafür manche Sorten aber reichlich Saat. Deswegen des Engländers Vorliebe für eine schon wieder ausufernde Sortenvielfalt. Die ersten hatte ich von einem bekannten Züchter, das Stück damals um 5 bis 10 Pfund. Man greife sich an den Kopf, das würde hierzulande niemand auslegen! Aber es sind wunderschöne Sorten dabei!

Ich vermehrte mehrere Jahre hintereinander, um dann damit als erster auf die Pflanzenbörsen zu marschieren. Ob sie nun in einem Jahr schön waren oder mal weniger schön, billig oder teuer, das war den Kunden ziemlich schnuppe. Höchstens in Kiekeberg, wo viele Kenner ;)rumrennen, da konnte ich schon einiges an den Mann/Frau bringen. Dann verkaufte ich einen Großteil des Sortimentes exklusiv an einen Holländer, der wiederum exklusiv für USA vermehrte. Die Dinger lassen sich ja wie Blumenzwiebeln verschicken.
Beim einheimischen Scharbockskraut handelt es sich um Ranunculus ficaria ssp. bulbilifer. Kann sein, dass inzwischen auch hier ein anderer Name erfunden wurde.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. März 2008, 07:00:10
Gefüllte sind aber trotzdem besser. Die können sich nicht an die unmöglichsten Stellen im Garten aussähen.

Dieses gefüllte ist immer das erste und wächst im Gegensatz zu anderen Auslesen leider nur langsam zu.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 14. März 2008, 07:55:47
Das ist das "alte" 'Pleniflorus'. Sehr ähnlich ist 'Picton's Double', diese hat jedoch eine grünere Mitte.
Besonders wertvoll finde ich 'Colarette', da diese sich nicht schließt, wenn trübes Wetter ist. Die dicht gefüllten Blüten besitzen noch einen äußeren Petalenkranz, wodurch sie wie kleine, goldene Sternchen wirken.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. März 2008, 07:58:15
Da sind Bilder. Die Schreibweise variiert manchmal etwas ...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: bristlecone am 14. März 2008, 08:43:31
Ich weiß, wir hatten schon mal einen entsprechenden Thread, aber ich kann ihn nicht wiederfinden, obwohl ich etliche Seiten zurückgeblättert habe.

Hier ist der frühere Thread zu Ficaria.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. März 2008, 08:50:00
Das steht aber viel Interessantes drinnen!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: SouthernBelle am 14. März 2008, 11:56:43
Höchstens in Kiekeberg, wo viele Kenner ;)rumrennen, da konnte ich schon einiges an den Mann/Frau bringen.
Bringst Du welche dahin mit? Sollte ich fuer den Sonntag lieber vorbestellen?
Ich hab ganz viele Einheimische und zum Probieren mal Salmon's White gekauft.
Die kommen sogar unter den Eschen- vermutlich weil sie vorbei sind, wenn die Eschen austreiben!!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. März 2008, 19:00:13
Das ist das "alte" 'Pleniflorus'. Sehr ähnlich ist 'Picton's Double', diese hat jedoch eine grünere Mitte.

Voll daneben. Die Blütenblätter sind viel schmaler und leicht länger als bei 'Picton's Double' und deren Cousins. Erste Blüten zeigen sich je Wetterlage im Dezember/Januar und sind dann komplett grün. Der Austrieb findet unter hiesigen Verhältnissen schon im Herbst statt. Die englischen Selektionen machen das allesamt nicht und lassen sich erst jetzt sehen. Blüten zeigen die erst in etwa zwei Wochen.
Es ist keine der vielen bekannten gefüllten Sorten, denn es ist ein Wildfund eines tschechischen Sammlers und bis jetzt noch unbenannt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 14. März 2008, 21:02:38
Na so genau will das auch niemand wissen und kann es auch kein Mensch anhand eines kleinen Bildes bestimmen. Also dann eben nicht die alte 'Pleniflora', sondern eine neue gefüllte.
Da muss ich dir aber entschieden widersprechen, dass die englischen Formen im Herbst noch nicht austreiben. Zumindest die 'Brambling' von Alan Leslie treibt schon im Oktober voll aus, ebenfalls 'Colarette' und 'Golden Dollar', wenn auch zaghafter.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Pimpinella am 14. März 2008, 21:13:27

Ich bin ja überzeugt, ich will auch so schöne Scharbockskräuter, aber liebe Leute, es muss "Brazen Hussy" heißen, das "Dreiste Luder". Ohne e. Bitte tut einer Englischlehrerin nicht weh.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 15. März 2008, 19:22:59
Du hast ganz Recht, Pimpinella! Allerdings hat sich auch in England teilweise der Name 'Brazen Hussey' statt 'Brazen Hussy' eingeschlichen. Ich las es schon öfters so. Warum wohl?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. März 2008, 19:51:01
Weil die Briten genauso schlecht englisch schreiben wie wir?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenlady am 16. März 2008, 10:51:58
Ich habe auch ein paar der kleinen Schönheiten. Meine ´Colarette´ ist aber leider nicht wiedergekommen :'( sind die Ficarias wühlmausgefährdet? Eine andere Erklärung für den Verlust habe ich nicht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 16. März 2008, 18:59:37
Diese englische Sorten des Scharbockskraut gehören zu einer Unterart, deren Namen mir jetzt nicht einfällt. Sie bilden keine Achselbrutknöllchen, dafür manche Sorten aber reichlich Saat. (...) Beim einheimischen Scharbockskraut handelt es sich um Ranunculus ficaria ssp. bulbilifer. Kann sein, dass inzwischen auch hier ein anderer Name erfunden wurde.

Ist so. Zunächst hat sich erausgestellt, daß der Typus der Art Ranunculus ficaria bzw. Ficaria verna nicht die fertile westeuropäische Sippe darstellt, sondern unsere weitgehend sterile Brutknöllchen bildende. Dann zeigen molekulargenetische Daten deutlich, daß in der ganzen Ranunculus-Verwandtschaft die Ficarien die basalsten sind und viel eher als eigene Gattung dastehen müssen als etwa Oxygraphis, Myosurus oder Ceratocephala und ein paar andere Gattungen. Es bleibt zu diskutieren, ob man, wie ich es für richtig halte, kleinere Gattungen bevorzugt und Ranunculus enger faßt (hat dann noch immer über 500 Arten, inkl. Wasserhahnenfüße und Gebirgssippen), oder ob man Ranunculus so weit fassen will, daß die morphologisch auch recht weit von Ranunculus im engeren Sinn entfernten Ficarien auch noch dazugehören.

Neue Namen daher für die im Frühling austreibenden Scharbockskräuter:
Ficaria verna subsp. verna/Ranunculus ficaria subsp. ficaria für unsere knöllchenträger und nicht mehr für die westeuropäer.
F. verna subsp. fertilis/ R. ficaria subsp. fertilis für die Westeuropäer,
und jetzt als eigene Art F./R. calthifolia für die grünblättrige osteuropäische fertile Sippe, die früher R. ficaria subsp. nudicaulis hieß.

Die großteils im Hersbst bereits austreibenden Südeuropäer sind noch weitgehend unerforscht. Die Sippe die Du von mir hast und unter 'Grandiflora' führst wird unter F./R. ficariiformis, früher R. f./F. v. subsp. grandiflora geführt, wobei die Typifizierung unklar ist und möglicherweise mehrere Arten dahinterstecken. Kleine mediterrane, etwa Deine aus Istrien, sind zur Zeit nicht zuordnebar.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 17. März 2008, 22:18:27
Werde letztere, sowie R.calthifolius in meinem nächsten Katalog korrekt berücksichtigen müssen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 17. März 2008, 22:25:14
Seit einem Monat blüht diese Auslese. Allerdings ist mir noch nicht klar, ob es sich wirklich um einen chrysocephalus, oder um einen ficariiformis handelt. Muß dieses Jahr mal aufpassen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 18. März 2008, 00:50:47
jetzt sind auch noch die Scharbockskräuter von der taxonomischen Pest befallen, du lieber Himmel!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 18. März 2008, 07:39:14
 ;D


Stimmt schon. Aber bei den Scharbockskräutern sehe ich es sogar ein. Die Unterschiede zwischen britischen Wildformen und unserer sind wirklich groß.

Für mich bleiben es trotzdem bis auf weiteres Ranunculus ficaria. Vielleicht ändern wir das in unseren Listen in 10 Jahren, vielleicht schon in fünf, vermutlich erst in zwanzig. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 18. März 2008, 07:45:22
Da kann ich mich nur immer wiederholen. Die Gärtnerische Nomenklatur sollte sich laut Empfehlungen alle 10 Jahre den Botanikern angleichen. Finde ich ja soweit ganz o.k.

Wenn sich nur nicht auf der einen Seite die Gärtner künstlich aufregen würden, weil sich alle Nase lang was ändert und sich auf der anderen Seite die Botaniker weltweit endlich mal einig wären. Bestes Beispiel hier die Ficarias. Aber die Botanik ist eben nun mal keine statische, langweilige Wissenschaft, sondern äußerst lebendig und abwechslungsreich, im wahrsten Sinne des Wortes! :o

Oder Stichwort Sinarundinaria, Thamlocalamus, Fargesia. Oder Bistorta, Reynoutria und Polygonum.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. März 2008, 20:23:43
Endlich blüht wieder eins: Ranunculus ficaria 'Brazen Child' ,ich hoffe mal das ist korrekt.
LG
hederatotal
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. März 2008, 20:24:09
hier noch eins
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 29. März 2008, 08:36:14
Pumpot, an F. chrysocephala glaub ich nicht. Leider ist über die Art wenig rauszufinden, aber entweder scheint sie ein kretischer Endemit zu sein, oder ihre Verdbreitung ist unklar. Dann könnten ionische Herkünfte auch zu chrysocephala gehören. AFAIK, aber das muß ich jetzt einmal angehen, recherchemäßig, blüht chrysocephala dunkler, sternförmig und wächst "flacher". Ich hätte da eine zweite Ficarie ionischer Herkunft, die ein Kandidat für diese Zuordnung wäre, eine flach ausgebreitete Gebirgssippe. Diese hier steht anscheinend zwischen meinen beiden leukadischen Sippen: http://www.edelweissperennials.com/largeview.asp?id=242
Leider fehlt eine chrysocephala in allen "ofiziellen" Listen, auch KH Neuwirth hat sie ausgelassen. Ich find nichteinmal einen Autorennamen raus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 29. März 2008, 08:54:55
@Grasmuck ich gehe gleich mal raus und mache ein Foto von einem Scharbockskraut.

Ich nahm es mir im vorigen Jahr aus einem Garten mit. In diesem verwilderten Garten war eine Fläche von mindestens 300 m² übersät mit diesen sehr dunkellaubigen Scharbockskräutern. Ich selbst habe es noch nicht in meinem Garten ausgewildert da ich genügend Grüne habe. Ich werde auch gleich mal nachschauen ob es Brutbulben besitzt.

So da ist es:

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 29. März 2008, 09:49:21
So da ist es:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 29. März 2008, 10:09:35
Ein neues Unkraut wurde entdeckt, das alle haben wollen. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 29. März 2008, 12:51:37
Peter du auch?

Hier mal die Brutbulben. Scheint sich gut auszubreiten zumindest im Topf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 29. März 2008, 13:56:48
 ;)


Na klar. Ich habe Plätze, wo sie nicht gefährlich werden können.

Wenn man offenen Auges durch die Gegend latscht, bemerkt man auch bei den hiesigen Scharbockskräutern Unterschiede. Es gibt ganz grüne und es gibt welche mit leicht gezeichneten Blättern. Aber so dunkle habe ich noch nie entdeckt (von den englischen mal abgesehen).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Junka † am 05. April 2008, 18:20:31
Gefüllte sind aber trotzdem besser. Die können sich nicht an die unmöglichsten Stellen im Garten aussähen.

Allerdings keine sehr auffällige Sorte ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 05. April 2008, 20:32:50
Die habe ich seit neuestem auch. Ich hatte allerdings auf einen höheren Gelbanteil gehofft :( .
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 20:33:12
die blüht bei mir leider noch nicht, oder Gott sei dank, dann hab ich noch was von der Vorfreude.

Wo hast du deins Junka? Es wird leicht übersehen im normalen Beet.

Meine gefüllten habe ich in die großen Kübel mit meinen Taglilien gepflanzt. Nicht ganz ideal, wenn man die Taglilien dann teilen will im Herbst.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 05. April 2008, 21:10:24
Ist das Ranunculus ficaria 'Cupreus'? ,leider weiß ich es nicht mehr ,hatte aber an diese Stelle keine andere Sorte gepflanzt soweit ich mich erinnern kann.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 05. April 2008, 21:10:46
Hier das Blatt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 21:14:00
das ist toll, das kannte ich noch gar nicht!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:41:01
Ich habe aurantiacus. Das könnte hinkommen. Die Blüte ist wirklich orange, auch wenn es nicht so aussieht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:43:26
Die hier blühen bei mir auch.


Ach so, Cupreus hatte ich mal von Junge aus Hameln. Er meinte selber, dass er keinen Unterschied zu aurantiacus sieht. Leider ist mein getopftes Cupreus im Sommer von einer Aufräumerin entsorgt worden. ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 21:44:01
meine Muscari latifolium sehen noch ganz einzeln aus und bestocken sich nicht. Ich hab sie genau wie du mit Tulipa pulchella gepflanzt. Allerdings dann mit Zypressenwolfsmilch 'Fenc Ruby' untermalt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:45:07
Aller guten Dinge sind drei. Hier das Geschenk eines Galanthomanen. Der sammelt noch mehr.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 05. April 2008, 21:45:33
Die wuchern bei mir wie blöd und vor allem: ich habe sie nie gesetzt, sie sind irgendwoher eingewandert..

also ich meinte die Muscari latifolium
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 21:46:23
genau die Sorten?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:47:14
Hallo Pearl,

meine Muscari latifolium stammen ursprünglich aus Aussaat - und versamen sich fröhlich und stetig aber langsam weiter.


Viele Grüße

Peter
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 21:49:40
das könnte am Boden liegen! Jetzt ists mir klar. Sand brauchen die, jede Menge Sand. Montag fahre ich zum Kieswerk und hole neuen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 05. April 2008, 21:49:42
Ich habe 'Cupreus' von BlütenBlatt M.Großmann ,auch aus Hameln ,dann wird das wohl hinkommen. Danke.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 05. April 2008, 21:50:19
Gibt es muscari latifolium in Sorten? ("ahnungslos")
Ich habe eine ziemlich dunkle Form, da wirkt das Blau schon fast düster zu den hellen Knospen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:50:56
Matthias Großmann ist ja auch Inhaber von Stauden-Junge. ;)

Die Farben der Muscari kommen übrigens ganz gut hin. Dass unterschiedliche Herkünfte unterschiedlich blühen ist gut möglich.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 05. April 2008, 21:52:38
ja, wahrscheinlich liegts am Sand, Pearl, und am armen Boden. Auch die anderen Muscari wachsen bei mir gut.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 21:54:13
nee klar RosaRot, ich hab daneben gepeilt Muscari meintest du und wie in Peters Garten wachsen sie auch bei dir wie blöd, ja ich weiß, an so Tagen wie heute hasse ich meinen Lehmboden er ist so unerlöst und unzugänglich an manchen Tagen!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 05. April 2008, 21:56:18
Unerlöst? ???
(Du wartest D doch nicht etwa auf einen Lehmboden-Messias?)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2008, 21:57:26
Lass den Lehm-Messias bitte bei den Gartenmenschen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 05. April 2008, 22:11:46
nee mein Lehm ist evangelisch, er hat die Fähigkeit zur Selbsterlösung. Dazu brauch es nur Regenwürmer, übrigens. Die sind der Schöpfer. Meine Tochter meinte das mit 4 Jahren, dass die die ERde ausgeschissen hätten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 05. April 2008, 22:13:34
Was die Kinder aber auch weise sein können ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 06. April 2008, 07:19:15
Aller guten Dinge sind drei. Hier das Geschenk eines Galanthomanen. Der sammelt noch mehr.

Dein Foto scheint eventuell nicht die richtige Blütenfarbe rüberzubringen. Aber die Sorte 'Coppernob' müßte orange blühen. Im verblühen bleichen die Blütenblätter zu weiß aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 06. April 2008, 09:11:45
Dein Foto scheint eventuell nicht die richtige Blütenfarbe rüberzubringen.


Das Foto bringt die richtige Farbe definitiv nicht rüber. Mein Fotoapparat hatte gestern eine Abneigung gegen orange. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 07. April 2008, 22:13:45
Die habe ich seit neuestem auch. Ich hatte allerdings auf einen höheren Gelbanteil gehofft :( .


Die Sorte 'Green Petal' ist auch eher interessant als schön. Ein Liebhaberstück, was im Juli schon nicht mehr zu sehen sein wird.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:27:44
So langsam finde ich alle R.ficarias wieder. Eins fehlt noch ,das 'Green Petal'. Hier ist ein Bild von der Pflanze die evtl. dafür in Frage kommt. Ich erinnere mich schwach sie vor Jahren da mal hingesetzt zu haben. Leider blüht sie noch nicht. Kann man an den Blättern auf die Sorte schließen?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:29:09
Hier noch ein Blatt der unbekannten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 07. April 2008, 22:35:34
Jetzt ist es draußen zu dunkel zum nachschauen. Es könnte hinkommen. So kräftig wie Deine Pflanze ist, blüht sie auf alle Fälle. Knospen sind sicher schon unter den Blättern. Bei Green Petal sehen sie aus wie grüne Kugeln.


Viele Grüße

Peter
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:39:11
ne ,stimmt nicht 'Calthifolia' und 'Chrysocephala' sind auch weg. Aber ich habe noch zwei unbekannte ,evtl. erkennt jemand diese Sorten.
Ranunculus ficaria unbek.2
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:39:48
Ranunculus ficaria unbek.2 Blatt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:40:22
Ranunculus ficaria unbek.2 Blüte
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:41:01
Ranunculus ficaria unbek.2 Blüte(1)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:47:17
Ranunculus ficaria unbek.3
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:47:59
Ranunculus ficaria unbek.3 Blatt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:48:26
Ranunculus ficaria unbek.3 Blüte
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:54:34
Ranunculus ficaria 'Double Bronze' in Knospe.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2008, 22:55:29
Ranunculus ficaria 'Bantam Egg' kurz vor dem aufblühen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: kap-horn am 08. April 2008, 11:56:47
Unbekannt 2 könnte Brambling sein.

Karin
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 08. April 2008, 19:28:08
Es ist Brambling. Diese Sorte wechselt öfters das metallisch glänzende Blatt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 08. April 2008, 22:54:43
Ist das dann auch Brambling?
Ich habe es am Sonntag bei Dir gekauft, Sarastro, aber leider vergessen, ein Schildchen reinzustecken und mein Gedächtnis ist leider manchmal etwas siebartig ::)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 08. April 2008, 22:59:19
das sieht nach Colarette aus, oile
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 08. April 2008, 22:59:26
Sieht sehr nach 'Collarette' aus. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 08. April 2008, 22:59:59
ha, ich war schneller!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 08. April 2008, 23:00:36
Sieht unheimlich nach 'Collarette' aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 08. April 2008, 23:01:38
Oh ja, das hatte ich in der engeren Auswahl, aber da ich mich nicht entscheiden konnte, hatte ich die Auswahl meinem Sohn überlassen (irgendwie fehlt hier ein Smilie, mit dem man sich an die Stirn hauen kann ;D ).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 08. April 2008, 23:02:17
Aber der Zweit- und Drittplazierte haben den Namen richtig geschrieben. ;) ::) :-X
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 08. April 2008, 23:04:27
[size=0]Ich habe den Namen bei Pumpot kopiert[/size]
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 08. April 2008, 23:06:35
Jessas, was für ein Gedrängel hier.

Danke pearl, danke Staudenmanig, danke pumpot. Ich schreibe gleich ein Schildchen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 08. April 2008, 23:09:00
und tu ordentlich Doppelkonsonanten drauf, vergiss das nicht, sonst kommt Susanne oder Grasmuck oder Pumpot!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 08. April 2008, 23:09:47
'Ccollarrette'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 08. April 2008, 23:14:20
exxxxxxxxxackckckcktttttt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 00:56:11
Vielen Dank für Eure Hilfe ,übrigens Peter hast Recht gehabt mit der Green Petal ,habe die Blüte im/unter den Laub gefunden.
Hier sind nochmal Bilder von Ranunculus ficaria 'Cupreus' oder aurantiacus
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 00:57:15
Beim Verblühen kommt noch Weiss ins Spiel...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 00:58:34
so ,jetzt geht sie langsam auf ,tolle Blüte! Ranunculus ficaria 'Bantam Egg'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2008, 00:59:28
die weißen Stellen
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:02:07
Gut ,hast Recht ,dann mache ich mit Ranunculus ficaria 'Double Cream' weiter
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:03:02
Ranunculus ficaria 'Coffe Cream'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2008, 01:03:07
bei mir blühen sie noch nicht, sonst würde ich dagegen halten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:03:51
Ranunculus ficaria 'Salmon's White'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:06:25
Ranunculus ficaria 'Collarette' stehen schattig und kommen immer etwas spät.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:07:25
die ist auch noch zu Ranunculus ficaria 'Double Mud'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:08:20
und die blühen schon Ranunculus ficaria 'Crawshay Cream'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 10. April 2008, 01:08:58
Ranunculus ficaria 'Double Bronze'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 10. April 2008, 22:23:41
Jetzt habe ich vier Scharböcklein (außer dem hundsordinären) und ich stelle gerade fest, dass es -gerade im Frühjahr - durchaus noch Platz für mehr gäbe, zumal ich dringend Tulpenpause machen muss wg. zuviel Botyritis :P .
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2008, 22:47:21
das listet sich als qualifiziertes Motiv an einer ranghohen Stelle um sich unbedingt neue Pflanzen zuzulegen. Man schwenkt von einer Gattung auf eine andere. Klasse!

Otopic: Wobei, ob ich mir dieses Jahr noch mehr Tulpen zulegt? Die 'Princess Irene' kommt ganz gut an der STelle und die 'Queen of the Night' hat sich auch behauptet.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 10. April 2008, 22:57:02
Ich hatte jahrelang lilienblütige Tulpen, andere hielten sich nie lange. Immer schon hatte die eine oder andere Botyritis. Aber letztes Jahr wurde es mehr und dieses Jahr sind sogar frischgepflanzte Tulpen betroffen. Ich bin selten radikal, was Pflanzen anbelangt, aber im Moment neige ich dazu, alle rauszureißen - leider!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2008, 23:26:37
ja, ja, nur zu. Ich bin auch sehr dafür wenn, dann ganze Gattungen aus meiner Pflanzliste zu streichen.

Ich gärtner nicht mehr mit Goldlack. In meiner Pflanzenkartei gibt es ein Register nur für tote Pflanzen. Nun bin ich allerdings mit Exellisten befasst...

Das nur so lange bis bei mir die Scharbockskräuter blühen. Dicke Knospen haben sie schon!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: fars am 11. April 2008, 07:26:07
Obwohl vermutlich ich den nationalen Bestand an Ranunculus ficaria (Stammform) habe, interessieren mich diese Auslesen und Züchtungen doch sehr. Man könnte sie ja in einer feuchten Beetecke pferchen. Quellen?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 11. April 2008, 07:36:22
Ich bin gestern am Fotografieren der Sorten gewesen und habe wieder festgestellt, dass manche Unterschiede so gering sind, dass ich einige Sorten für schlichtweg entbehrlich halte. So sehr ich ein Fan von Sortenvielfalt bin, trotzdem will ich die Sorten mit eindeutigen Merkmalen weitervermehren.

Was braucht man 'Picton's Double', 'Pleniflora' und 'Sutherland's Double', wenn alle drei gelb gefüllte Blüten besitzen und der Unterschied nur fragmentar an der Blattfärbung oder der Blütenrückseite zu erkennen ist?

Sonst aber sind diese Sorten wirklich entzückend und lösen im Vorfrühlingsbeet die Cyclamen und Helleborus ab.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2008, 13:03:00
Quellen?
Eidmann in Groß-Umstadt Semd
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:49:57
Jetzt habe ich endlich mal ein paar Blüten von Ranunculus ficaria 'Green Petal' gefunden ,die sind wegen der Farbe ja kaum zu sehen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:51:30
Ranunculus ficaria 'Salmon Glow' hat einen Blauschimmer an der Außenseite der Blütenblätter.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:52:39
Die hat sich nun richtig geöffnet: Ranunculus ficaria 'Double Cream'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:53:52
eine eigentümliche Blüte hat Ranunculus ficaria 'Fried Egg'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:55:12
Gibt es eigentlich noch eine andere Sorte mit einem solch dunklen Blatt? Ranunculus ficaria 'Brazen Hussy'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 13. April 2008, 14:56:11
Auch sehr schön in der Blüte ist: Ranunculus ficaria 'Pictons Double'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 13. April 2008, 16:17:40
Gibt es eigentlich noch eine andere Sorte mit einem solch dunklen Blatt?


Ja, 'Coppernob'. Diese blüht orange, schau mal ein paar Beiträge zurück.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 13. April 2008, 19:35:29
Überall in meinem Garten steht bei mir das ganz normale, knöllchenbildende, einfachblühende Scharbockskraut "Ranunculus ficaria". Den Kampf gegen dieses Unkraut habe ich auch garnicht erst begonnen, da ich mich nicht als Unterlegener fühlen möchte.

Und außerdem ist es ja auch ganz nett, mit seinen grünen glänzenden Blättern und seinen gelben Blüten. Und nach einem viertel Jahr ist der Spuk eh vorbei.

Nun habe ich mir vor ca 6-8 Jahren ein neues Unkraut angeschafft mit dem hübschen Namen Ranunculus ficaria 'Flore Plena'. Auch diesen Unkraut finde ich nun überall nach dem es einen größeren Bestand gebildet hat. Es taucht an vielen Stellen meiner Staudenbeete auf in und unter Gehölzen, auch im Rasen (Wiese) finde ich es an verschiedenen Stellen. Noch sind dies alles schöne gefülltblühende Einzelexemplare. Was mach ich nun? Soll ich den Kampf beginnen?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 13. April 2008, 22:14:53
Wozu? Wenn Dich bisher die normalen nicht gestört haben, wieso willst die gefüllten bekämpfen? Versteh ich nicht. ???
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 13. April 2008, 22:42:14
Grasmuck, so ist es ja nun auch nicht, wenn einzelne normale Scharbockskräuter sich hin und wieder mal in scharbockskräuterfreie Zonen wie Staudenbeete oder Wege hineinmogeln, werden die selbstverständlich beseitigt. Nur was mache ich mit dieser edlen Sorte?

Aber je mehr ich darüber nachdenke komme ich zu dem Entschluß : Raus und in die Tonne!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2008, 00:51:12
jetzt blühen meine Scharbockskräuter:

seht mal, 'Primrose'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2008, 00:53:13
hier kommt 'Brambling'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2008, 00:55:36
hier die von Crispa verachtete 'Flore Plena'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2008, 01:00:13
und hier kommt mein Liebling 'Ken Aslet'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 14. April 2008, 06:19:19
pearl,

ich sehe du hast die teilweise im Tontopf, hat das einen besonderen Grund? Warum pflanzt du die nicht aus?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:05:41
Ranunculus ficaria 'Salmon Glow' hat einen Blauschimmer an der Außenseite der Blütenblätter.


Müßte richtig 'Salmon's White' heißen. ;)


Hat die 'Crawshay Cream' dunkles Laub wie 'Brazen Hussy'? Das läßt sich leider auf dem Foto nicht recht erkennen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:26:45
Fast ein reine Blattpflanze ist 'Chedglow'. Blüten werden nur selten gebildet. Leider kommt die tolle Blattfärbung nicht recht rüber.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. April 2008, 07:33:00
Müßte richtig 'Salmon's White' heißen. ;)


Den Verdacht hatte ich auch schon. Manchmal werden neue Sorten durch Übertragungsfehler „gezüchtet“.

Danke
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:35:06
Nicht nur so, sondern auch durch durcheinanderbringen der Schilder im Mutterpflanzenquartier. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. April 2008, 07:44:07
Darauf steht bei uns wahlweise 8 Stunden Unkraut jäten oder kielholen im Ententeich.

Ich versuche ja schon überall zu stänkern und darauf hinzuweisen, dass eine nachträgliche Sortenbestimmung unbekannter Herkünfte ebenso unterlassen werden sollte wie das Aussäen von vegetativ zu vermehrenden Sorten.

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 14. April 2008, 07:46:19
Sowas machen aber manche Staudengärtner. :-X :-X :-X
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. April 2008, 08:07:33
Müßte richtig 'Salmon's White' heißen. ;)


Den Verdacht hatte ich auch schon. Manchmal werden neue Sorten durch Übertragungsfehler „gezüchtet“.

Danke

Nu ja, dafür sind diese Pflanzen dann oft auch recht wohlfeil ... ;D ;D

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. April 2008, 08:11:21
Das Schildchen steckte hierbei, da ist mir wohl was gröber durcheinander geraten.
Das ist Brambling, oder?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. April 2008, 08:11:50
Ja. :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. April 2008, 08:15:46
Und das könnte Salmon's White sein.


Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 14. April 2008, 08:17:11
Ja. :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2008, 12:01:52
Darauf steht bei uns wahlweise 8 Stunden Unkraut jäten oder kielholen im Ententeich.

Ich versuche ja schon überall zu stänkern und darauf hinzuweisen, dass eine nachträgliche Sortenbestimmung unbekannter Herkünfte ebenso unterlassen werden sollte wie das Aussäen von vegetativ zu vermehrenden Sorten.
das nachträgliche Artenbestimmen ist ebenso ein Hobby von enthusiasmierten Sammlern und ihnen nicht auszureden. Bloß wenn man das ernst nimmt, dann ist es nicht mehr lustig.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 14. April 2008, 14:52:30
Arten bestimmt man immer im Nachhinein und das funktioniert üblicherweise, da sich Arten ja auch dermaßen unterscheiden, daß sie von Natur aus getrennt sind. Bei Sorten wirds dann halt schwieriger, und dort wo sie inflationär auftreten oder dort wo die Unterschiede in winzigsten Details liegen oder eigentlich garnicht vorhanden sind, dort kanns nur heißen: entweder sch... auf den Namen oder wegschmeissen, neu kaufen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 14. April 2008, 15:02:43
@ Hellebora,
mein "Salmon's White" ist entschieden heller. Zur Zeit blüht es nicht aber ich mache in einigen Tagen mal ein Foto.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. April 2008, 15:08:25
@ Hellebora,
mein "Salmon's White" ist entschieden heller. Zur Zeit blüht es nicht aber ich mache in einigen Tagen mal ein Foto.

Ich habe auch noch andere, die sind voll erblüht, weil sie sonniger stehen; sie sind richtig cremeweiß, rückseitig grau. Bei dem auf dem Bild habe ich vermutet, daß die Blüte im Knospenstadium vielleicht dunkler ist? Mal sehen, wie sie sich entwickelt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 14. April 2008, 15:41:01
@Hellebora, ja cremweiß sind meine auch.

Ob hier wohl die Sorte stimmt? Es ist ein Neuankömmling und soll "Double Brown" sein. Die Blütenblätter sind ja doppelseitig braun wie man unschwer erkennen kann. Leider ist noch nichts aufgeblüht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 14. April 2008, 18:07:03
Zitat
Zitat von pumpot
Müßte richtig 'Salmon's White' heißen.

Danke ,werde das ändern. Welche könnte dann meine 'Salmon's White' auf S.7 sein?

Zitat
Zitat von pumpot
Hat die 'Crawshay Cream' dunkles Laub wie 'Brazen Hussy'?

Nein sie hat ein "normales" grünes Blatt.
Finde übrigens Deine 'Chedglow' sehr interessant. Tauschst Du?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 15. April 2008, 00:02:41
Auf die Gefahr hin, mich als kompletter Nebochant zu outen: Für mich schauen diese cremeweißen Scharbockskräuter mit dem bläulichen Schatten auf der Blütenblattrückseite im wesentlichen alle gleich aus. Alle wirken so, als wäre Glanzlack auf die Blütenblätter gepinselt worden, aber nicht ganz bis zur Mitte.

Ich habe noch 'Randall's White', das sieht auch so aus.

Vielleicht liegen die Unterschiede ja in den Blättern, die man nicht so gut sieht? Oder bin ich blind für die Feinheiten?

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 15. April 2008, 00:09:04
Hellebora, ich glaube die Unterschiede brauchen nicht groß zu sein, wenn jemand sagen wir mal in England, Cornwall ein besonders weißes am Naturstandort entdeckt und jemand in der Schwäbischen Alb eins, dann werden sie beide dem einen Namen geben.

Wenn in verschiedenen Gärtnereien zeitgleich gefüllte auftauchen, dann können es auf sehr ähnliche Art gefüllte sein, ohne dass es sich um einen Klon, also erbgleiche Pflanzen handelt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 15. April 2008, 01:23:55
Hellebora, ich glaube die Unterschiede brauchen nicht groß zu sein, wenn jemand sagen wir mal in England, Cornwall ein besonders weißes am Naturstandort entdeckt und jemand in der Schwäbischen Alb eins, dann werden sie beide dem einen Namen geben.


OT: Warum muß bloß jeder, der was findet, das sogleich benamsen? Ich hab im Wald ein paar Buschwindröschen gefunden mit auffällig rosafarbenen Blütenblattaußenseiten. Die Schaufel gezückt und ungetauft im Garten wieder eingepflanzt. Später hatte ich ein Déjà-vu: Da standen schon ein paar Buschwindröschen, mit auffällig rosafarbenen Blütenblattaußenseiten, dran ein Schildchen eines Staudengärtners: 'Frühlings-irgendwas'. Nun hab ich Buschwindröschen gefunden, die sind auch innen rosa. 8) Die können nun wirklich nicht ohne Namen bleiben. Hat jemand einen Vorschlag?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 15. April 2008, 01:27:43
solche Pflanzen benenne ich nach ihren Fundorten, oder nach Menschen mit denen ich diese Fundorte aufgesucht habe oder nach welchen, die mir diese aus den Fundorten mitgebracht haben. So machen es die Botaniker auch!

Die Botaniker schreiben dazu aber eine Veröffentlichung in lateinischer Sprache. Das mache ich nicht.

Die Gärtner schreiben an die Organisation, die Registrierungen durchführt und dann kommt es zu solchen Sachen wie bei der Katzenminze 'Walkers Low'.

Der 1. hat sie gefunden.
Der 2. hat drüber geschrieben
Der 3. hat sie kultiviert und vermehrt.
Der 4. hat sie in den Handel eingeführt.
Der 3. hat sie in Deutschland eingeführt.
Der 4. hat sie registrieren lassen.

Moment mal, kurz in meiner Liste nachschauen:

1. Mrs. Jane Tylor
2. Dr. Alan Leslie
3. Gärtnerei "FourSeasons"
4. John Metcalf
5. Ernst Pargels
6. Ingmar Guldner
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 15. April 2008, 07:45:46
Zitat
Zitat von pumpot
Müßte richtig 'Salmon's White' heißen.

Danke ,werde das ändern. Welche könnte dann meine 'Salmon's White' auf S.7 sein?

Zitat
Zitat von pumpot
Hat die 'Crawshay Cream' dunkles Laub wie 'Brazen Hussy'?

Nein sie hat ein "normales" grünes Blatt.
Finde übrigens Deine 'Chedglow' sehr interessant. Tauschst Du?


Die Blütenrückseite bei Salmon's White ist charakteristisch bläulich gefärbt. Dieses verstärkt sich noch im verblühen. Fehlt dieser blaue Schimmer, kann SW ausgeschlossen werden. Eine verläßliche Nachbestimmung gelingt bei den weißen oft nur mit entsprechenden Vergleichsexemplaren. Inzwischen gibt es von denen zuviel ähnliche. Meist sind es jedoch Salmon's und Randall's White, oder Sämlinge von denen die leicht aufkommen.



Von Chedglow hab ich mehr als genug. Das ist jedoch ein potentieller bulbifera Typ der durchaus das Zeug zum Edelunkraut im Garten hat.

Wenn deine 'Crawshay Cream' kein dunkles Laub besitzt, dann ist es auch nicht diese Sorte. :-\
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 15. April 2008, 07:50:18
Ob hier wohl die Sorte stimmt? Es ist ein Neuankömmling und soll "Double Brown" sein. Die Blütenblätter sind ja doppelseitig braun wie man unschwer erkennen kann. Leider ist noch nichts aufgeblüht.


Stimmt auch wieder nicht. Offensichtlich handelt es sich um 'Double Bronze'.

Die Schilder dieser fehlbenannten Exemplare ähneln einander sehr stark. Von welchem Gärtner stammen eure Sorten?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2008, 07:54:16
solche Pflanzen benenne ich nach ihren Fundorten, oder nach Menschen mit denen ich diese Fundorte aufgesucht habe oder nach welchen, die mir diese aus den Fundorten mitgebracht haben. So machen es die Botaniker auch!


Gärtner benennen Pflanzen schon einmal nach den Gartencentern, in denen sie etwas neues entdeckt haben. Deshalb heißt der Thymus 'Golden Queen' in Deutschland 'Villa Nova'. ;D ;D ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 15. April 2008, 07:56:08
so ,jetzt geht sie langsam auf ,tolle Blüte! Ranunculus ficaria 'Bantam Egg'

Die hatt ich erst übersehen. Das ist die altbekannte 'Collarette'. Die echte 'Bantam Egg' ist ein echter Zwerg mit einfachen Spiegeleierblüten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:28:25
Im vergangenen Jahr habe ich bei meiner Filiale des Lebensmittelhändlers Re*e einige Töpfe mit ganz schlicht als "Ranunculus ficaria" bezeichneten Pflanzen gekauft; die dicken Knospen, der eher horstige Wuchs und die besonders kräftigen Blätter ließen mich da schon etwas eher Besonderes vermuten, und siehe da, es waren irgendwelche Kultursorten des Scharbockskrauts. U.a. gibt es eine cremig blühende Sorte:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:29:20
Und dann diese sehr wirr anmutenden Blüten:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:30:17
Hier noch mal etwas größer; nicht wirklich schön, aber irgendwie "interessant":
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2008, 18:30:35
Green Petal wieder einmal. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:31:21
Dagegen sieht "Yaffles" direkt gesittet aus:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:36:33
Meine ersten "Kultur-Schrabockskräuter habe ich vor etlichen Jahren gekauft, und besonders "Plena" und "Collarette", die ja auch eher horstig wachsen, sind nun zu richtig großen Pflanzen geworden. Hier "Plena":
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 15. April 2008, 18:38:50
Und hier nochmal "Collarette":



Liebe Grüße Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 15. April 2008, 18:59:52
Wenn nicht jemand versessen darauf ist, Nuancen zu sammeln, dann würde ich behaupten, das Scharbockskraut-Sortiment könnte man auf 15 Sorten reduzieren, die sich gut voneinander unterscheiden. Hellebora hat da ganz recht, genau so verhält es sich bei den Buschwindröschen.

Bis jetzt war das Sortiment noch übersichtlich, doch nun tauchen jedes Jahr von Neuem aus allen Himmelsrichtungen 'Bracteata'-Typen, so wie blaue und rosa Formen auf, die sich nur geringfügig unterscheiden. Aber wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, zu sammeln und zu sichten, bevor das Durcheinander perfekt wird. Außerdem gilt es, längerfristig zu beurteilen, welche Sorte sich dauerhaft gut verhält, mit dem Blühen nachlässt und/oder eliminierbar ist.

Beispiele für sinnlose und voreilige Sortennennungen gibt es genug, solange es begeisterte Pflanzensammler existieren. Der Markt bereinigt dies von selbst oder die Gartenbesitzer entscheiden, welche besser gefällt.

Auffällig ist nur, dass bei uns "auf dem Kontinent" die Leute wesentlich kritischer urteilen als beispielsweise in England oder den USA. Das war aber früher auch mal umgekehrt.

Ich habe über dieses Thema schon früher innerhalb der ISU mit Kollegen und Professoren lebhaft diskutiert. Vielleicht bringt es unsere schnelllebige Zeit mit sich, immer öfters etwas Neues zu bieten. Beispiele: Iris, Hemerocallis, Paeonien etc.

Manche Jungpflanzenfirmen sind ja regelrecht "geil" und versessen darauf, Neuheiten an den Mann/Frau zu bringen. Ob diese sich auch wirklich als was Besseres herausstellen, bleibt dahingestellt.

Außerdem müssen wir zwischen echten Liebhabern und Sammlern und kommerziellen Gartenbauunternehmen unterscheiden. Diese sind einem wirtschaftlichen Zwang unterlegen und können sich nicht verzetteln. Bei uns fliegt gnadenlos eine Sorte raus, wenn sie sich nach einigen Jahren nicht mehr verkaufen lässt. Zu viele schöne Dinge warten, in Kultur genommen zu werden! :o ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 15. April 2008, 21:45:46
Dieses nennt sich 'Randall's White'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2008, 21:47:10
Das habe ich auch ganz neu. Was ist der Unterschied zu Salmon's White?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 15. April 2008, 21:53:59
Und hier die Blätter, leicht gemustert.
Sehen die bei Salmon's White genauso aus?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2008, 21:56:07
Pumpot weiß es sicher besser.

Bei Salmon's sind die Rückseiten der Petalen gräulich, was besonders deutlich bei Knospen zu sehen ist.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 16. April 2008, 07:44:23
Wenn sie ausgepflanzt stehen, sieht man den Unterschied etwas besser. Salmon's White ist großblumiger und "cremiger", macht irgendwie einen mastigeren Eindruck, ich kann es auch nicht besser beschreiben. Aber gestern stand ich bei meinen Töpfen und fand, dass der Unterschied hier eindeutig zu gering ist. 'Randall's White' kaufte ich damals in England, 'Salmon's White' wird in Norddeutschland in einigen Firmen zu Tausenden als "Wasserpflanzenbegleitgrün" verhökert.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 16. April 2008, 07:58:59
Was spricht dagegen Pflanzen in bedarfsgerechten Mengen zu kultivieren?

Ich habe soeben nachgesehen. Bei Randalls scheinen die Knospenrückseiten deutlich heller zu sein, was für ein strahlenderes Weiß spricht. Leider sind die Blüten in den letzten Tagen nicht zum öffnen gekommen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. April 2008, 12:51:45
Massenpflanzungen finde ich auch gut!

"bedarfsgerechte Mengen" ist ein sehr geeignetes Wort für alle Lebenslagen, kommt in meine Wortesammlung!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 16. April 2008, 17:59:51
So, hier mal F. cf. chrysocephala links und F. cf. ficariiformis rechts - beide aus Lefkas
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 16. April 2008, 18:04:45
Sind übrigens längst verblüht. Naja, die ficariiformis beginnt im Jänner und die letzte Pflanze hat jetzt noch zwei Blüten. Die andere beginnt im Feber und endet Ende März.
Hier die mögliche chrysocephala aus der Nähe.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 16. April 2008, 18:05:23
Hier die ficariiformis
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 21. April 2008, 23:03:21
Nun blüht auch Wisleys Double White. Ist nicht gerade ein Senkrechtstarter, aber recht hübsch.


Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: callis am 21. April 2008, 23:42:58
eine Namenlose. Irgendwie kommen die Schildchen immer im Lauf der Zeit abhanden.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 25. April 2008, 00:41:28
Noch ein ganz nettes Gefülltes.

LG Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:52:23
mich hat jemand hier gefragt, warum ich die Scharbockskräuter in Kübeln halten täte.

Die Antwort ist ganz einfach, ich habe Taglilien in Kübeln hier am Haus um sie begutachten zu können und weil es besondere Sorten sind, die ich auch weiter züchten möchte. Da ich es für Verschwendung halte die Erde in den Kübeln nackt zu lassen, bis die Taglilien sich entwickelt haben stope ich immer irgendetwas anderes mit hinein.

Da hat es die Scharbockskrautsorten eben getroffen. Was nicht praktisch ist. Wenn ich die Taglilien im Herbst gelegentlich teilen will, dann gehen mir natürlich die Scharbockskräuter verloren, irgendwie. Dessen eingedenk muss ich wohl nächstens im Frühjahr teilen.

Hier ist Brambling:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:53:27
und Ranunculus ficaria 'Collarette', ich hoffe es sind genügen Konsonanten drin.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:53:58
Collarette von Nahem.

Bei dem Bild bin ich endlich zufrieden.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:56:25
bei den Scharbockskräutern interessieren mich besonders die gefüllten Blüten. Das geht mir nicht bei jeder Gattung so.

Aber grüne Blüten interessieren mich immer.

Ranunculus ficaria 'Green Petals'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:57:18
Ranunculus ficaria 'Ken Aslet' gefällt mir von meinen am besten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:58:29
Ranunculus ficaria 'Flore Pleno'

finde ich auch chick, wegen des grünen Zentrums
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 02:58:56
noch mal
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 26. April 2008, 03:01:08
'Primrose'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:29:45
Meine Ranunculus ficaria 'Flore Pleno' sieht so aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:31:12
Habe auch noch eine Ranunculus ficaria 'Alba Plena'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:32:58
Diese blühe immer spät ,zu Ranunculus ficaria 'Wisley Double White' kommt wenig Sonne.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:34:21
Ranunculus ficaria 'Green Petal' wirft nun auch Gelbtöne auf's Spielfeld.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:35:23
Hier ist noch Ranunculus ficaria 'Pictons Double'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 09:37:15
Gehört hier nicht her ,aber die Blüte könnte passen: Ranunculus repens 'Green Heart'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 27. April 2008, 10:03:32
Zitat von pumpot 14.04.2008 - 07:05:41 Uhr
Zitat
Müßte richtig 'Salmon's White' heißen.

pumpot danke ,das habe ich geändert. Meine ex 'Salmon Glow' ist richtig R.ficaria 'Salmon's White'.
Um was könnte es sich in der Antwort #104 am: 10.04.2008
Ranunculus ficaria 'Salmon's White' handeln? ,das sollte dann ja auf jeden Fall nicht stimmen ,da die Blüte auf dem Bild gelb ist ,bekommen habe ich die Pflanze aber als R.ficaria 'Salmon's White'.

zitat von pumpot am: 15.04.2008 - 07:56:08 Uhr
Zitat
Die hatt ich erst übersehen. Das ist die altbekannte 'Collarette'. Die echte 'Bantam Egg' ist ein echter Zwerg mit einfachen Spiegeleierblüten.


Danke. Muss mal meine Blindenbrille absetzen wenn ich durch den Garten wandle ,da ich die Collarette habe ist das gut erkennbar. Allerdings blüht die falsch benannte viel eher weil sie mehr Sonne abbekommt. Den echte Zwerg mit Spiegelei habe ich als 'Button Eye' ,blüht aber noch nicht. Gibt es da wieder eine Verwechslung?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pumpot am 27. April 2008, 21:16:37
So richtig gelb ist deine #104 auch nicht. Die weißen blühen fast alle so cremefarben auf. Die Blüten von 'Salmon's White' öffnen sich blass strohfarben und bleichen dann aus. Die Rückseiten der Blütenblätter sind zu Blühbeginn grünlich und verfärben sich später zu blau.

Eine exakte Nachbestimmung ist bei fehlbenannten Sorten sehr schwierig. Meißt braucht man dazu Vergleichspflanzen.
Weiße Sorten, wie auch die anderen fertilen bilden reichlich Saat. Ich jäte jedes Jahr unzähliche Sämlinge und etliche waren von denen auch weiß blühende.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. April 2008, 23:08:59
pumpot ,schön Dank für die Infos.
Bei Ranunculus ficaria 'Double Bronze' kommt nun auch Grün mit ins Spiel.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. April 2008, 23:10:37
Etwas spät ,weil versteckt stehend ,zeigt sich nun auch Ranunculus ficaria 'Dusky Maiden'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. April 2008, 23:11:56
Ranunculus ficaria 'Alba Plena' hat sich nun voll geöffnet.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 28. April 2008, 23:14:00
Die hier ist mir aufgefallen durch ihre einfache große aber sehr gelb glänzende Blüte. Ranunculus ficaria (unbekannt)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 29. April 2008, 15:26:47
Ranunculus ficaria 'Alba Plena' hat sich nun voll geöffnet.

Wow, die is geil!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 29. April 2008, 21:38:40
Ranunculus ficaria 'Alba Plena' hat sich nun voll geöffnet.

Wow, die is geil!

 ;D dem ist nichts hinzuzufügen... 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 29. April 2008, 22:13:54
Was Pflanzennarren geil finden ...


Stimmt schon, geiles Ding.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 29. April 2008, 22:24:23
passend zu "geil": vermehren! ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 29. April 2008, 23:12:15
wenn sich alles was geil wäre vermehren würde. Nicht auszudenken!

Nur bei Pflanzen ist das ok.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 29. April 2008, 23:46:44
 ;D pearl ,sehr gut!!! ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 30. April 2008, 05:57:10
Was nicht geil ist, vermehrt sich nicht: Pandabären. ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: kap-horn am 30. April 2008, 09:53:57
Zurück zu den Scharbockskräutern ;)

Kennt jemand diesen hier? Ist ein Geschenk und ich weiß nicht mehr von wem, noch ob er einen Namen hat. :-\
Die Blütenrückseite ist blaßblau/grau . Die Blüten und Blätter sind recht groß.
Der schwarze Streifen auf den Blättern ist sehr markant, kommt aber auf dem Foto nicht so gut heraus,
Karin
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Grasmuck am 30. April 2008, 09:54:21
Was nicht geil ist, vermehrt sich nicht: Pandabären. ;D


Komm nachWien, hier sind sie's ...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 03. November 2008, 17:40:51
Es geht wieder los. Diese Wildherkunft aus dem Cornwall nennen wir 'Pfarrgarten Saxdorf' nach der Wirkungsstätte des Finders.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 03. November 2008, 17:44:10
Es geht wieder los. Diese Wildherkunft aus dem Cornwall nennen wir 'Pfarrgarten Saxdorf' nach der Wirkungsstätte des Finders.

Jetzt schon? Wenn ich mal im Hellen nach Hause komme, muss ich dringend nachsehen :P .
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: thegardener am 06. November 2008, 21:13:02
Ich muss meine erst mal wiederfinden :-\ ... oder im nächsten Frühjahr mehr kaufen ;D . Jedenfalls sind die Scharbockskräuter auch so Süchtelteile , das hätte ich gar nicht erwartet. Missen möchte ich sie nicht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 06. November 2008, 22:11:24
meine haben auch schon Blättchen. Manche Sorten. Der Wildtyp lauert aber auch schon und scharrt mit den Hufen und sitzt in den Startlöchern.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 06. November 2008, 22:36:06
oder im nächsten Frühjahr mehr kaufen ;D .

Ich auch ;D . Blättchen zeigen meine aber noch nicht, hab vorgestern extra nachgesehen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: thegardener am 09. November 2008, 22:12:55
Hier sind auch die ersten Blätter aus dem Boden ;D und damit habe ich alle umziehen lassen können . Bleiben die jetzt wintergrün :-[ ?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 09. November 2008, 22:25:10
kommt auf den winter an, würde ich sagen. 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 09. November 2008, 22:27:01
Bei mir ist stellenweise 'Brambling' schon da. So früh waren die noch nie unterwegs. Bin auch schon neugierig, was aus den Blättern wird, wenn es richtig kalt wird :-\
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 10. November 2008, 07:02:30
Ich habe bei denen noch keine Schäden bemerkt. Bei Frost werden die Blätter glasig, was wieder wegtaut.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 10. November 2008, 18:14:43
Muss ich mir jetzt Sorgen machen, wenn von meinen noch nichts zu sehen ist?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 10. November 2008, 18:17:35
Nein.

Ich habe heute gezielt gesucht. Etliche Sorten treiben, manche noch nicht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 10. November 2008, 19:40:25
Nach meinen Erfahrungen sind es nur ganz bestimmte Sorten, die so früh treiben. Am flottesten ist bei mir immer "Aurantiaca", da gucken jetzt schon einige aus der Erde. Aber ich habe vor kurzem auch eine gefüllte cremefarbene Form (Zettel ist futsch, weiß nicht mehr, wie die heißt) eingepflanzt, die jetzt schon eine richtige Blattrosette hat. Von anderen ist noch gar nicht zu sehen, sie haben noch gar keinen Austrieb, was ich beim Einpflanzen, bzw. dem vorangehenden Rausschütteln aus den Töpfen, sehen konnte. Aber die Knöllchen sahen prima ud sehr lebenshungrig aus, da muss man sich keine Sorgen machen.

Liebe Grüße barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. November 2008, 00:52:42
Brambling sieht so aus, als ob es jederzeit mit der Blüte loslegen wolle


Ranunculus ficaria Brambling

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. November 2008, 00:54:43
Picton's Double auch:



Ranunculus ficaria Picton's Double

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. November 2008, 01:25:20
Warum hältst Du die in Töpfen?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. November 2008, 01:40:37
weil ich mehr Töpfe als sonstigen Gartenplatz hier am Wohnhaus habe und weil ich gerade die Scharbockskräuter gerne habe und weil ich für Doppel- und Dreifachbelegung der Töpfe bin, die ich für Taglilien habe und jetzt kommt: Warum hast du Taglilien in Töpfen? Damit sie besser wachsen und dick werden können! Damit ich sie besser sehen kann! ...

Für Hosta in Töpfen eignen sich besonders die Sorten der Schneeglöckchen gut!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Hellebora am 14. November 2008, 01:53:22
OT: Ich frag ja nur, weil meine Mutter - nachdem sie während meines letzten Urlaubs den Garten zu hüten hatte - die Nachricht hinterließ: Du hast zu viel in Töpfen. Bitte auspflanzen ... Dabei hab ich gar nicht viel in Töpfen. Außer Aurikeln, Überschußpflanzen, Sämlingen, Sicherungskopien ::)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. November 2008, 02:38:05
OT zu viel in Töpfen! Ach du lieber Himmel!

Töchter haben immer zu viel von irgendwas. Finden bestimmt alle Mütter.

Es gibt schlimmeres, das Töchter sammeln können als grad Töpfe. Sehr tugendhaft, immerhin.

noch mehr OT: meine Theorie über Töpfe ist, dass sie Frauensache sind. Haben Frauen immer schon gehabt, sonst hätten sie kein Getreide sammeln können, keine Vorräte anlegen können und wir hätten keine Zivilisation gehabt. So is die Wahrheit über Töpfe.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crispa † am 14. November 2008, 03:10:16
Ich pflanze viel in Töpfe damit ich es wiederfinde!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. November 2008, 01:15:51
und beim Namen kenne.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 04. April 2009, 01:07:04
im Wintergarten ist in dem Kübel mit der weißen Passionsblume ein Scharbockskraut gewachsen. Jetzt blüht es. Es ist ganz hell gelb und enorm großblütig.

Die Sorte Primrose habe ich im Garten. Aber davon ist noch nichts zu sehen. Habe ich einen Sämling? Oder ist ein Knöllchen im Kübel gelandet mit dem Kompost?

Schön isses:



hellgelbes Scharbockskraut

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: callis am 04. April 2009, 04:24:22
Sieht sehr ähnlich aus wie mein Namenloses
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 04. April 2009, 08:50:44
Die 'Salmon's White' sät sich farbtreu aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 04. April 2009, 23:47:56
meine hat aber dieses Blau auf der Rückseite der Blütenblätter nicht. Möglicherweise versamt sich auch Primrose so? Nur diese hatte ich unter den sonst gefüllt blühenden.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: callis am 05. April 2009, 00:38:08
eine edle Schönheit im Farbspiel
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: fars am 05. April 2009, 20:02:09
Auch von mir ein Edler unter zu vielen Proleten
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2009, 23:07:13
Das erste Scharbockskraut blüht: Ranunculus ficaria 'Collarette'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 07. April 2009, 23:28:27
meine Scharbockskräuter Sorten sind alle irgendwie hinfällig. Keine Ahnung was da los ist!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: hederatotal am 07. April 2009, 23:31:26
Wart mal ab ,bei mir sind auch einige noch gar nicht zu sehen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 07. April 2009, 23:38:11
echt?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:01:13
Ein Jahr später geht es weiter.


Ranunculus ficaria 'Aurantiacus'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:01:48
Ranunculus ficaria 'Collarette'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:02:15
Ranunculus ficaria 'Brambling'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:02:44
Ranunculus ficaria 'Coppernob'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:03:13
Ranunculus ficaria 'Double Bronce'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:04:03
Ranunculus ficaria 'Pfarrgarten Saxdorf'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:04:36
Ranunculus ficaria 'Plena'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2010, 21:05:57
Und zum Schluss noch die Prachtvollste:

Ranunculus ficaria 'Green Petal'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 11. April 2010, 22:51:06
Und zum Schluss noch die Prachtvollste:

Ranunculus ficaria 'Green Petal'

 ;D Ja, das finde ich auch. So ein schönes, leuchtendes Grün.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Phalaina am 12. April 2010, 17:35:55
 ;D Erinnert mich irgendwie an diesen "Rosenwegerich".
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 12. April 2010, 20:52:07
;D warum nur denke ich da unwillkürlich an spinatwickel?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 07. November 2010, 14:18:18
Ich hoffe Dir ist zwischenzeitlich eine Antwort eingefallen.

Hier geht es jedenfalls wieder los.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 07. November 2010, 14:31:49
das ist ja überhaupt das tollste, dass manche Pflanzen unbedingt darauf bestehen genau dann auszutreiben, wenn der Winter unweigerlich kommt! Finde ich sehr sympathisch von den Scharbockskräutern. :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: chris_wb am 09. April 2011, 10:52:58
Hallo,

lässt sich die Sorte identifizieren? Leider war das Schild an den Töpfchen abhanden gekommen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 09. April 2011, 11:00:07
Googel mal nach 'Collarette'. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: chris_wb am 09. April 2011, 11:16:01
Das dürfte passen, danke! ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: knorbs am 10. April 2011, 20:44:47
ha...so kommt zu den namen. wusste ich auch nicht mehr wie meine heißen ;D



Ficaria 'Colarette'

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 13. April 2011, 01:23:11
Vor mehreren Jahren gepflanzt, anfangs echte Kümmerlinge, aber nu geht das ab hier: die eine Sorte ist "Brambling", bei der anderen komm ich grad nicht auf den Namen ("Brazen Hussey"?).

Die Blüten sind, soweit ich mich erinnere, keine Offenbarung, aber passen mit ihrem strahlenden Gelb gut zu den Blättern.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 13. April 2011, 01:31:46
Wenn man erst mal kapiert hat, dass es neben den Myriaden von gelben Blütchen des "Stino"-Scharbockskrauts auch Besonderheiten gibt, wird man ja irgendwie vom "Genauhinguck-Fimmel" erfasst und glaubt alle Naselang, was Besonderes entdeckt zu haben.

Diese Pflanzen sind mir schon im Vorjahr durch ihr üppiges und vergleichsweise prägnantes Laub aufgefallen. Gestern entdeckte ich, dass die Blüten-Außenseiten etwas kräftiger grün angehaucht sind und in der Sonne (da war der Fotoapparat aber schon wieder im Haus) öffneten sich die großen Blüten weit mit relativ kräftigen Blütenblättern.

Ob das jetzt was Dolles ist....? Ich muss gestehen, dass ich noch mehr Exemplare mit grüner Behauchung fand, auch irgendwie gemusterte Blätter..... Na ja, man muss eben dran glauben, und irgendwie ist dieses Exemplar eben etwas besonders. Punkt!

LG Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Astrantia am 13. April 2011, 01:35:23
Hier ein Bild von der ganzen Pflanze (eigentlich sinds mehrere, die einen Flecken bilden),- na gut, ich gebs zu, wirken nicht sehr großartig so als Bild, aber in natura....also, irgendwie schon.... Ihr würdet es auch so sehen, wenn Ihrs sehen würdet...!


LG Barbara
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 19. April 2012, 02:21:52
ein spontaner Sämling von Ranunculus ficaria mit hellgelber Vorderseite und blaugrauer Rückseite. Ich habe alle möglichen Sorten im Garten. Gehabt und noch. Aber freiwillige sind immer willkommen! :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 19. April 2012, 11:35:14
beneidenswert! :D

bitte vermehren
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 19. April 2012, 11:38:19
Ich meiner Ranunculus-ficaria-Sorten-Ecke tauchen Unmassen Sämlinge auf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 19. April 2012, 12:11:26
die grüngelben mutterpuschel sind aber auch nett. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 19. April 2012, 15:06:19
Die Sämlinge stammen wohl eher von den ungefüllten Formen. Ich habe gleich noch zwei dunkellaubige, einfach blühende dazugesetzt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 19. April 2012, 16:33:08
deine obige heißt Green Petal
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 19. April 2012, 16:34:50
meine obige ist vermutlich entweder ein Sämling der Sorte 'Primrose' oder 'Salmon's White'

Hier die letztere:

(https://lh6.googleusercontent.com/-z29dVISYK7s/T5AfXd8cIhI/AAAAAAAAAR8/mq851Jo3Io4/s144/Ranunculus%2520ficaria%2520%2527Salmon%2527s%2520White%2527%2520DSCN9816.JPG)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 19. April 2012, 16:36:05
die Farbe der gefüllten Sorte 'Ken Aslet' ist identisch:

(https://lh6.googleusercontent.com/--IYwJxZtJzw/T5Af8V1cAhI/AAAAAAAAASY/Hmp5aHgFc8g/s144/Ranunculus%2520ficaria%2520Ken%2520Aslet%2520DSCN9814.JPG)

mein absoluter Liebling!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 14. April 2013, 20:13:07
Ich habe eine ausgedehnte Fläche an wildem Scharbockskraut unter den Hainbuchen. Alle dort haben 8 Blütenblätter. In der Wiese habe ich heute eines entdeckt, dass mir mit seinen 12 Blütenblättern gut gefällt:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 14. April 2013, 20:24:20
heute in meinem Garten auch eins, das quasi halbgefüllt aussah. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 15. April 2013, 14:13:01
bei mir heute das erste
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: raiSCH am 15. April 2013, 14:39:33
Auch hier seit heute offen: 'Cupreus' alias 'aurantiacus' - aber das Gelb ist mehr orange als auf dem Foto:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2013, 14:49:02
bei mir heute das erste

Das könnte 'Brazen Hussy' sein.


Auch hier seit heute offen: 'Cupreus' alias 'aurantiacus'

'Aurantiacus' ist grünblättrig. Deins habe ich als 'Coppernob'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 15. April 2013, 18:38:57
bei mir heute das erste

Das könnte 'Brazen Hussy' sein.
Hab ich auch schon gedacht. Ich hatte sie seinerzeit noch aus dem Garten von Földesi, der aber gerade den Namen nicht parat hatte.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: raiSCH am 15. April 2013, 19:25:35
bei mir heute das erste
Das könnte 'Brazen Hussy' sein.

Auch hier seit heute offen: 'Cupreus' alias 'aurantiacus'

'Aurantiacus' ist grünblättrig. Deins habe ich als 'Coppernob'.

Das Scharbockskraut von Callis ist sicher 'Brazen Hussy'. Meines habe ich bei sarastro als 'Auranticus' gekauft, 'Coppernob' bietet er erst wieder im herbst an. Vielleicht vergrünen die Blättern noch etwas?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 15. April 2013, 20:31:35
Da sind wohl die Etiketten oder die Knollen auf Reisen gegangen. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 03. April 2014, 12:24:07
... und hatten wir nicht eigentlich mal einen schönen eigenen thread für scharbockskrautsorten? ::) :-[

:D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 04. April 2014, 23:40:42
dieser Beitrag vagabundiert und ist jetzt im 3. thread. ;D

hier Ranunculus ficaria 'Collarette'.

Und hier:

die tauchten gestern in der Wiese auf.

(https://lh6.googleusercontent.com/-c5AIGvqjwEs/UziJrbQczrI/AAAAAAAAEsI/cLnFqKsFpTE/s144/Ranunculus%2520ficaria%2520Collarette%2520DSCN7691.JPG)

Ein ganzer Schwarm. Da sind mir aus irgendeinem Taglilienkübel wohl mal Knöllchen rausgepurzelt. Ranunculus ficaria 'Collarette'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mathilda1 am 23. Februar 2015, 11:16:29
die Wildform wuchert ja ziemlich, die Gartenformen sollen eher brav sein. Deswegen würd ich gern sowas wie R. ficaria Wisley double white ausprobieren. so wie ich das verstanden habe, ziehen sie bald nach der blüte komplett ein, für den vordergrund sind sie also eher nichts.
http://tinyurl.com/msvo9w4
hat jemand erfahrung mit der sorte?
wieviel feuchtigkeit brauchen die pflanzen, können sie auch mal austrocknen. geht reiner schatten auch?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 23. Februar 2015, 20:10:33
Sie brauchen Feuchtigkeit auch im Sommer. Bekommen sie die, wachsen sie praktisch überall, wo sie nicht zu sehr bedrängt werden. Damit, dass sie im Mai komplett einziehen, muss man leben. Lichten Schatten unter laubabwerfenden Bäumen und Sträuchern vertragen sie sehr gut.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: troll13 am 23. Februar 2015, 20:33:39
Die Gartenformen müssten eigentlich ideal für die Unterpflanzung von Hortensien und ähnlichen sommergrünen Gehölzen sein. Leider sind sie nichts für meinen Garten, weil ich die Wildform im Garten habe und den Kampf dagegen weitgehend aufgegeben habe.

Ranunculus ficaria breitet sich hier gerade in den Schattenbereichen aus, verdrängt jedoch bislang keine anderen Stauden. Sogar frisch gepflanzte Buschwindröschen scheinen sich mit ihnen zu arrangieren.

Also versuche ich mich mit dem "gelben Teppich" zu arrangieren und die Farben von anderen Frühblühern darauf abzustimmen
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: sarastro am 23. Februar 2015, 20:38:13
Die wachsen in jedem lehmig-humosem Boden und benehmen sich geziemt. Seit wir sie Zwergranunkeln und nicht mehr Scharbockskraut nennen, kaufen die Menschen welche. ::) ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Leuco am 23. Februar 2015, 22:52:14
Bei mir haben sie es im Sommer öfters einmal trocken und wachsen unter größeren Stauden.
Sie vermehren sich nicht schnell, aber die Sorten die ich habe werden auch nicht wengier.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 23. Februar 2015, 23:58:13
Die wachsen in jedem lehmig-humosem Boden und benehmen sich geziemt. Seit wir sie Zwergranunkeln und nicht mehr Scharbockskraut nennen, kaufen die Menschen welche. ::) ;)

der ist gut! Zwerg-Ranunkeln! :D

Hier haben wir einen aktuellen längeren thread über die Scharbockskräuter.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2015, 00:05:39
dieser Beitrag jetzt im vierten thread.

dieser Beitrag vagabundiert und ist jetzt im 3. thread. ;D

hier Ranunculus ficaria 'Collarette'.

Und hier:

die tauchten gestern in der Wiese auf.

(https://lh6.googleusercontent.com/-c5AIGvqjwEs/UziJrbQczrI/AAAAAAAAEsI/cLnFqKsFpTE/s144/Ranunculus%2520ficaria%2520Collarette%2520DSCN7691.JPG)

Ein ganzer Schwarm. Da sind mir aus irgendeinem Taglilienkübel wohl mal Knöllchen rausgepurzelt. Ranunculus ficaria 'Collarette'.

die links über den Zitaten sind aus Scharbockskräuter, Was blüht im März 2014? und Anemonen und Ranunkeln.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mathilda1 am 26. Februar 2015, 20:54:38
dann sind die wohl max was für die stellen, wo im garten der bewässerungsschlauch verlegt ist, die feuchtigkeit im frühling ist nicht verläßlich. mehr was für den garten meiner mutter, leider.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 09. April 2015, 00:51:29
heute meinte mein Gartenbesuch, dass Scharbockskräuter an Gewässer gehören. Entlang eines Bachlaufes wären die schön. So in den Pflanzungen würden sie stören.

Ken Aslet interessiert das nicht. Er wächst halt gerne wo er will, der Kerl.

(https://lh5.googleusercontent.com/-hQm8Lkq1Bvg/VSR1ARN_QvI/AAAAAAAAHMw/dD1sOpmJNKQ/s400/Ranunculus%2520ficaria%2520Ken%2520Aslet%2520P4070801.JPG)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 09. April 2015, 08:44:25
Es scheint wirklich zu klappen, daß 'Brazen Hussy', das "schamlose Luder"(alternativ Messing-Luder) :o - ich hab grad festgestellt, daß das der Name bedeutet - sich in der Wiese behaupten kann.
Die Blüte ist größer als die der Wildform, die ich auch an vielen Stellen in der Wiese habe.
Vielen Dank auch hier nochmal an das nette Forumsmitglied, das mir Teilstücke abgab! :D

(http://up.picr.de/21385300ts.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lord waldemoor am 09. April 2015, 08:50:17
da hast du aber heute sehr früh gartenbesuch gehabt ;)
deine blüte ist zauberhaft
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Cosmo Kramer am 10. April 2015, 10:19:24
Ich finde die Wildform ja immer noch am schönsten.....in Massen. 8)

In meinem alten Garten wuchs viel Scharbockskraut, muss es hier mal ansiedeln.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enigma am 10. April 2015, 10:31:19
Hier ist der ganze Garten voll davon, kein Wunder bei dem fetten Löss-Lehmboden.
Das einzige "Unkraut", das ich überhaupt nicht bekämpfe. Erstens wäre es aussichtslos, zweitens gefällt's mir im Frühling, drittens verschwindet es im Spätfrühling/Frühsommer schon wieder, wenn ich anfange, es lästig zu finden.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 10. April 2015, 10:52:50
heute meinte mein Gartenbesuch, dass Scharbockskräuter an Gewässer gehören. Entlang eines Bachlaufes wären die schön. So in den Pflanzungen würden sie stören.

Ken Aslet interessiert das nicht. Er wächst halt gerne wo er will, der Kerl.

(https://lh5.googleusercontent.com/-hQm8Lkq1Bvg/VSR1ARN_QvI/AAAAAAAAHMw/dD1sOpmJNKQ/s400/Ranunculus%2520ficaria%2520Ken%2520Aslet%2520P4070801.JPG)

Tolle Sorte!
Kommt sofort auf die Liste, ich habe bislang ja erst drei Sorten.
Nachdem ich weiß, dass sie hier wachsen, ist das ausbaufähig... ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 10. April 2015, 11:32:58
kein Wunder bei dem fetten Löss-Lehmboden.


Die können auch sandigen Boden. 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Leuco am 10. April 2015, 13:38:20

Ken Aslet interessiert das nicht. Er wächst halt gerne wo er will, der Kerl.

(https://lh5.googleusercontent.com/-hQm8Lkq1Bvg/VSR1ARN_QvI/AAAAAAAAHMw/dD1sOpmJNKQ/s400/Ranunculus%2520ficaria%2520Ken%2520Aslet%2520P4070801.JPG)

eine tolle Sorte! - kann man sie gleichsetzen mit Wisley Double White? Ich bin am überlegen ob ich mir eine anschaffe...


heut hab ich ein sehr großblütiges direkt bei einer Straße gefunden. Auf dem Foto im Vergleich zu Caltha palustris...

(http://www.virusviridis.at/images/fotos/CaltvsRan.jpg)

lg. Markus
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 10. April 2015, 19:23:18
...
Tolle Sorte!
Kommt sofort auf die Liste, ich habe bislang ja erst drei Sorten.
Nachdem ich weiß, dass sie hier wachsen, ist das ausbaufähig... ;D

Ja, ich habe ja auch jetzt mit drei Sorten begonnen und war auf Sarastros Seite echt unentschieden, ob ich nicht doch noch eine weißblühende Sorte mit grünen Blättern nehmen soll - bis jetzt habe ich nur dunkellaubige.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2015, 19:44:21
dunkellaubige habe ich gar nicht. Finde ich wenig effektiv auf dem nachwinterlichen Boden. Da freut mich jedes Grün. Salmon's White und Ken Aslet sind meine beiden dauerhaftesten und sagen mir zu, weil ich knallgelbe nicht so schick finde.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 10. April 2015, 20:23:00
auf dem dunklen Erdreich kommen die grünen tatsächlich besser zur Geltung, das ist schon wahr. Ich habe eine Sorte im Hauseingangs-Bereich (Nord-Ost) auf hellem Kies, da kommt das dunkle Laub gut raus - auch wenn's vielleicht nicht ganz optimal i.S. der Lebensbereiche ist ;)
Im Frühjahr, nach dem grauen Mittelgebirgs-Winter, darf's gern auch mal knallgelb sein, danach wieder dezentere Farben :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 10. April 2015, 20:57:26
Ich hab die Wildform ja auch an vielen Stellen in der Obstwiese, deshalb hab ich das Experiment mit der dunkellaubigen Sorte 'Brazen Hussy' gewagt.
Und ich muss sagen - in der niedrigen Wiese sticht das braunrote Laub sehr ins Auge und fällt auf, ist doch drumherum alles sattgrün :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Tini000 am 10. April 2015, 21:40:55
Bei Dehner gab es auch welche. Zwei durften mitkommen, eines mit größeren, eher weißen Blüten und eines mit gefüllten, kleinen gelben Blüten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2015, 21:41:35
das ist auch wieder wahr. Sieht dann von Weitem so aus, als ob da gebuddelt worden wäre an der Stelle. ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 11. April 2015, 07:19:33
eines mit größeren, eher weißen Blüten und eines mit gefüllten, kleinen gelben Blüten.


Google mal nach Ranunculus 'Salmon's White' und 'Collarette'. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 11. April 2015, 07:36:14
Ich hab die Wildform ja auch an vielen Stellen in der Obstwiese, deshalb hab ich das Experiment mit der dunkellaubigen Sorte 'Brazen Hussy' gewagt.
Und ich muss sagen - in der niedrigen Wiese sticht das braunrote Laub sehr ins Auge und fällt auf, ist doch drumherum alles sattgrün :D

Das kann ich mir auch gut vorstellen - geht mir mit einem dunkellaubigen Ajuga so, der sich von selbst in die Wiese eingefunden hat... :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 11. April 2015, 10:20:44
Ja, genau! :D
Ich hab auch die Wildform von Ajuga in der Wiese, die hatte ich als Kind im Nachbarort in den Garten meiner Großeltern geholt und dann von dort mit in die Obstwiese gebracht - der färbt sein Laub auch sehr dekorativ bordeauxrot (allerdings nur im Winter, grad vergrünt er)
Da diese rötliche Farbe nicht der sattbraunen Farbe meines Bodens entspricht, kann einem da auch nicht so schnell eine Verwechslung unterlaufen ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 12. April 2015, 10:50:37
Hat mich zwei Stunden gekostet, bis ich kapiert habe, wie ich auf dem Mac eine Collage erstelle. Ich die DAU. ::)



Diverse

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Paw paw am 12. April 2015, 10:57:06
Wunderschöne Collage, marygold :D

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Tini000 am 12. April 2015, 17:20:13
eines mit größeren, eher weißen Blüten und eines mit gefüllten, kleinen gelben Blüten.

Google mal nach Ranunculus 'Salmon's White' und 'Collarette'. ;)

Danke, ich habe es mir notiert.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Majalis am 12. April 2015, 21:46:38
Endlich habe ich auch mal eine Sorte ergattert: Brazen Hussy

(http://thumbs.picr.de/21576475eo.jpg)

Jetzt fehlen mir noch eine gefüllte und eine weiße Sorte 8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Krokosmian am 13. April 2015, 14:38:51
Wie verhält es sich eigentlich mit der Stabilität der Sorten über längere Zeit, sähen sich manche Sorten stärker bzw. untypischer aus als andere? Gehen manchen Sorten gar auf Dauer ganz verloren, können also nur im Topf bei ständiger Aufmerksamkeit erhalten werden?

Gestern fand ich in meinen zwischenzeitlich mehrjährigen `Aurantiacus´, `Colarette´ und `Pleniflorus´ strahlend gelb einfach blühende Stängel. `Salmon´s White´ ist noch recht weit zurück, also noch nicht bewertbar. `Brazen Hussy´ist sortentypisch einheitlich, was mich etwas verwunderte, da ich schon mehrfach las, es würde von ihr auch schlecht gefärbte Typen aus Selbsaussaat geben.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 13. April 2015, 14:50:22
Die Sorten sind stabil. Mit Sämlingen muss man leben.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 23. April 2015, 23:35:03
Grad zufällig über diese Sortenliste mit Fotos gestolpert...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 30. April 2015, 19:49:09
Ist das üblich, dass die Blüten von 'Salmon White' außen blau färben?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Waldschrat am 30. April 2015, 19:53:34
Das Ding sieht ja gut aus - voll mein Beuteschema :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: *Falk* am 30. April 2015, 20:28:48
Staudo, ich habe gestern noch ein paar R. gekauft.
Pfarrgarten Saxdorf, Double Bronze und ein Awan ...acus (?)
Leider ist der letzte Namen nicht lesbar.
Kannst Du helfen ?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 30. April 2015, 20:32:46
Aurantiacus ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Claudia515 am 30. April 2015, 20:55:24
Ist das üblich, dass die Blüten von 'Salmon White' außen blau färben?

Bei mir nicht. Sie sind außen wie innen hellstgelb.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: *Falk* am 30. April 2015, 21:03:49
@-Staudo
Danke, eine feine Sorte. :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 30. April 2015, 21:44:50
Ist das üblich, dass die Blüten von 'Salmon White' außen blau färben?

Bei mir nicht. Sie sind außen wie innen hellstgelb.

Die Kamera wollte nicht so recht, aber ich denke, man sieht es.

(http://s22.postimg.cc/5a130p3n5/2015_04_30_Ranunculus_ficaria_Salmons_White.jpg)

(http://s22.postimg.cc/nobm4ofxt/2015_04_30_Ranunculus_ficaria_Salmons_White_2.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Krokosmian am 30. April 2015, 22:35:44
Meine `Salmon´s White machens auch, nix mit neuer Sorte in besonderer Farbe undso ;).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 30. April 2015, 22:46:11
Hausgeist, Dein ´Salmon´s White´sieht echt aus - es sollte relativ große Blüten haben und gehört zu den später blühenden Scharbockskräutern.
Diese Sorte blüht weißlich, hellgelb wird eine andere sein.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 30. April 2015, 22:57:09
nix mit neuer Sorte in besonderer Farbe undso ;).

Muss ja auch gar nicht sein, ich finde es so schön genug. ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Krokosmian am 30. April 2015, 22:59:22
nix mit neuer Sorte in besonderer Farbe undso ;).

Muss ja auch gar nicht sein, ich finde es so schön genug. ;)

Ich sah den blauen Hauch und hörte im geistigen Ohr schon die Kasse vor lauter Lizenzgebühren klingeln... ;).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 30. April 2015, 23:03:22
So einen Käse überlasse ich anderen. ::) ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 01. Mai 2015, 07:55:03
'Salmon's White' sät sich fröhlich aus, weshalb es durchaus denkbar ist, dass sich hinter dieser Sorte verschiedene Klone verbergen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Ulrich am 01. Mai 2015, 08:02:36
Das Ding sieht ja gut aus - voll mein Beuteschema :D

Klasse, auch mein Beuteschema :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Claudia515 am 01. Mai 2015, 13:34:19
Ist das üblich, dass die Blüten von 'Salmon White' außen blau färben?

Bei mir nicht. Sie sind außen wie innen hellstgelb.

Hhhhm, irgendwie war ich zwischenzeitlich gar nicht mehr so sicher...
Also: Salmon's White ist auch hier auf der Außenseite grau-blau. Fischschuppenblau. Eindeutig.

Randall's White ist außen weniger stark getönt, und eher an den Spitzen. Und bei Wisley Double White sind die äußeren Spitzen grünlich.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 01. Mai 2015, 22:24:17
Randall´s White blüht deutlich früher bei mir, immer als erste Sorte. Viele Besucher wollen es trotz Warnung unbedingt haben: es vermehrt sich wie die Pest weitflächig. Salmon´s White hat sich dagegen in ca. 25 Jahren nur sehr moderat bestockt. Hast Du beide Sorten, Staudo?

Ein seltener angebotenes Scharbockskraut ist ´Lambrook Variegated´.

(http://up.picr.de/21784898zm.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 02. Mai 2015, 22:11:36
´Lambrook Variegated´ist im Austrieb grün und entwickelt dann erst seine weißbunte Zeichnung.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Claudia515 am 03. Mai 2015, 11:45:36
Kommen die hellen Blüten bei dem panaschierten Laub noch gut zur Geltung? Auf dem Foto zumindest scheinen sie optisch etwas unterzugehen.
Aber vielleicht bin ich auch zu voreingenommen - außer bei Hosta mag ich Panaschiertes nicht gern, es hat für mich persönlich immer was von einem Spritzmittelunfall :-X
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 03. Mai 2015, 15:14:37
Der Kontrast ist eigentlich recht gut, Claudia, nur die Aufnahme leider nicht. Ohnehin ist diese Sorte nur Liebhabern zu empfehlen, sie braucht deutlich mehr Feuchtigkeit als andere - einige Freunde hatten sie durch Trockenheit verloren.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 12. Mai 2015, 14:29:46
'Salmon's White' sät sich fröhlich aus, weshalb es durchaus denkbar ist, dass sich hinter dieser Sorte verschiedene Klone verbergen.

auf so eine Formulierung muss man erst mal kommen! ;D Ich betrachte Salmons White als Strain. Alle Nachkommen in meinen beiden Gärten haben außen blau überhauchte Petalen. Deshalb liebe ich Salmons White Strain auch. Ähnlich verhält es sich ja mit Eranthis Schwefelglanz.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cornishsnow am 12. Mai 2015, 15:42:33
Echt?

Mein 'Salmon's White' ist noch von Bernd Wetzel, hab ich bestimmt auch schon 20 Jahre und es hat noch nie einen Sämling gemacht, die Fruchtstände sind immer taub und entwickeln sich nicht weiter. Früher hatte ich es im Topf, als ich noch keinen Garten hatte, inzwischen steht es schon einige Jahre im Garten und verhält sich mehr als gesittet. :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 12. Mai 2015, 21:50:28
Aus der gleichen Quelle kam mein ´Salmon´s White´. Scheint etwas anderes zu sein als heutzutage verkauft wird.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: maigrün am 05. April 2016, 21:15:31
darüber spricht dieses jahr niemand. warum eigentlich nicht? nicht, dass ich mehr von dem zeug (ich hab eh nur das banale) bräuchte, es interessiert mich nur, warum manche pflanzen hier in einem jahr besprochen werden, in einem anderen nicht mehr.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 05. April 2016, 21:18:27
Stimmt doch gar nicht.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2016, 21:19:30
Bei mir sammeln sich immer mehr Sorten und so langsam wächst der Garten mit gelb, weiß und orange blühenden Sämlingen zu.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Junebug am 05. April 2016, 21:22:05
Sagt mal, wenn die bei mir so ganz platt am Boden liegen, die Blüten auch, habe ich die dann zu tief gepflanzt? (Nein, ich hab mich nicht draufgesetzt  >:( ;D.)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2016, 21:23:18
Dann war es denen noch zu kalt. Blätter und Blüten recken sich bei Wärme hoch.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 05. April 2016, 21:23:24
Die Ausbreitung ist hier recht unterschiedlich. Ich glaube, es ist 'Deborah Jope', die zahlreiche Sämlinge in verschiedenen Rottönen um sich schart.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 05. April 2016, 21:25:17
Bei mir sammeln sich immer mehr Sorten und so langsam wächst der Garten mit gelb, weiß und orange blühenden Sämlingen zu.  ;)

Sämlinge sehe ich auch, allerdings blühen die noch nicht. Wie lange dauert das?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Junebug am 05. April 2016, 21:26:13
Dann war es denen noch zu kalt. Blätter und Blüten recken sich bei Wärme hoch.  ;)
Na fein, dann wird ja alles gut.  :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 05. April 2016, 21:26:44
Sagt mal, wenn die bei mir so ganz platt am Boden liegen, die Blüten auch, habe ich die dann zu tief gepflanzt? (Nein, ich hab mich nicht draufgesetzt  >:( ;D.)

Zitat
Dann war es denen noch zu kalt. Blätter und Blüten recken sich bei Wärme hoch.

Das betrifft aber überwiegend die gefüllten? Bei mir zumindest.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Junebug am 05. April 2016, 21:33:14
Ich hab nur die eine Sorte, im GC als 'Yoko Sun' gekaufte = identisch mit 'Collarette'? Darum kann ich das leider nicht vergleichen. Wenn ich Deine Collage aber so sehe, hätte ich aber schon gern mehr.  :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 05. April 2016, 21:36:47
Die sind wirklich niedlich, ich gehe jeden Tag in die Gartenencke in der sie blühen.  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: raiSCH am 05. April 2016, 21:36:53
Ich liebe die braunblättrigen, schon wegen des Kontrastes.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 05. April 2016, 21:41:13
Ich hab nur die eine Sorte, im GC als 'Yoko Sun' gekaufte = identisch mit 'Collarette'? Darum kann ich das leider nicht vergleichen.

Beim hiesigen Dehner gab es in diesem Jahre verschiedene als 'Yoko Sun': gelbe mit unterschiedlichem Blattmuster, aber auch ganz helle, die 'Salmon's White' sehr ähnlich sehen.
So eine habe ich mir mitgenommen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: papillon29 am 05. April 2016, 22:13:42
'Yoko Sun' sieht bei mir eher aus wie 'Flore Pleno', 'Collarette' hat hübsche Knöpfchenblüten mit grüner Mitte.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: papillon29 am 05. April 2016, 22:14:41
Collarette
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 05. April 2016, 22:19:59
Das hatten wir vor Jahren schon mal. Das neue an der Yoko-Serie waren die Namen.  ::)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 06. April 2016, 00:03:58
Ich hab nur die eine Sorte, im GC als 'Yoko Sun' gekaufte = identisch mit 'Collarette'? Darum kann ich das leider nicht vergleichen.

Beim hiesigen Dehner gab es in diesem Jahre verschiedene als 'Yoko Sun': gelbe mit unterschiedlichem Blattmuster, aber auch ganz helle, die 'Salmon's White' sehr ähnlich sehen.
So eine habe ich mir mitgenommen.

rausgeschmissenes Geld.  ;D die hast du von mir. Die andere Sorte war Ken Aslet. Bei Dehner jetzt. Die hast du auch von mir. Das sind auch die beiden Sorten, die hier sehr vermehrungsfreudig sind. Überall tauchen sie auf. Ein einziges Exemplar von Collarette habe ich noch. Da stand eine junge Dame drauf. Neulich als ich zum Wiesengarten kam saßen zwei junge Damen mit ihrer Mutter unter der Vogelkirsche im Garten. Nachbarin und Klassenkameradinnen unserer Kinder von früher. 
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 06. April 2016, 00:05:38
mich interessiert noch sehr welche Sorten marygold in ihrer Collage verarbeitet hat. Vielleicht postet sie mal die Liste.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 06. April 2016, 18:56:03
Ich hab nur die eine Sorte, im GC als 'Yoko Sun' gekaufte = identisch mit 'Collarette'? Darum kann ich das leider nicht vergleichen.

Beim hiesigen Dehner gab es in diesem Jahre verschiedene als 'Yoko Sun': gelbe mit unterschiedlichem Blattmuster, aber auch ganz helle, die 'Salmon's White' sehr ähnlich sehen.
So eine habe ich mir mitgenommen.

rausgeschmissenes Geld.  ;D die hast du von mir. Die andere Sorte war Ken Aslet.

Das habe ich erst später gemerkt, da hatte deine leider noch nicht geblüht... :-\

Ken Aslet (von dir) blüht auch noch nicht, hat aber eine Knospe. :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 06. April 2016, 18:57:18
mich interessiert noch sehr welche Sorten marygold in ihrer Collage verarbeitet hat. Vielleicht postet sie mal die Liste.

Mich auch, vor allem die mit der orange Mitte.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 06. April 2016, 19:02:51
'Coppernob' eventuell?

'Aurantiacus' zeigt einen nicht ganz so starken Kontrast.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 06. April 2016, 19:03:55
'Brazen Hussy' -  die rotlaubigen Sorten fallen hier teilweise erst im Beet auf, wenn sie auch blühen. Ansonsten ist es für die Zwerge eher schon eine Tarnfarbe.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 06. April 2016, 19:04:38
Bei 'Deborah Jope' gefällt mir vor allem der Kontrast mit den weißen Blüten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 06. April 2016, 19:05:24
Von ihr sind bisher die meisten Sämlingspflanzen aufgetaucht. Ein Teil grünlaubig, ein Teil rotlaubig. Abstufungen dazwischen gibt es nur wenige.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 06. April 2016, 19:06:46
'Salmons White'


'Collarette' blüht auch noch irgendwo, 'Wisley Double White' fängt erst an.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 06. April 2016, 19:09:23
'Salmons White'

Und im Vergleich dazu die helle Yoko Sun.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 06. April 2016, 19:13:23
'Coppernob' eventuell?

Stimmt, könnte tatsächlich sein...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 19:54:21
mich interessiert noch sehr welche Sorten marygold in ihrer Collage verarbeitet hat. Vielleicht postet sie mal die Liste.

Ich poste sie mal im Detail:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 19:56:41
Brazen Hussy:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 19:57:33
Collarette:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 19:58:01
Coppernob:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 19:59:20
Double Bronze:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:00:08
Green Petal:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2016, 20:00:56
mich interessiert noch sehr welche Sorten marygold in ihrer Collage verarbeitet hat. Vielleicht postet sie mal die Liste.

Ich poste sie mal im Detail:

 :-* Bantam Egg ist ja klasse!  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:02:15
Pleniflora:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:03:55
Randalls White:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:06:40
Green Petal sehr ähnlich

Salad Bowl:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:07:36
Salmons White:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:09:11
Southerland Double:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 10. April 2016, 20:15:42
Bei "Damerham" hat das Forum mich jedes Mal rausgeworfen, mal sehen, ob es so klappt:

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16125/Damerham.jpg)



Und dann habe ich einige Sämlinge gejätet, die der Wildform doch zu ähnlich waren.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2016, 23:22:11
 :D eine wunderbare Sammlung! Danke, dass du alle gezeigt hast!  :D Hast du die Sorten schon lange und kannst über Unterschiede in der Vitalität, Aussaatverhalten und so was sagen? Ken Aslet und Salmon's White sind bei mir Dauerläufer. Andere Sorten habe ich verloren. Green Petal taucht hier und da mal auf und verschwindet wieder. Primrose ist wahrscheinlich Salmons White. Plena ist ganz verschwunden Collarette ist als Einzelexemplar noch vorhanden.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 11. April 2016, 11:31:30
Hat jemand Erfahrungen mit Ranunculus ficaria ssp. chrysocephalus 'Pencarn'?
Da ich ganz viel von der Wildart überall in der Wiese habe, hoffe, ich, daß diese Sorte auch so gut...wächst  ;D

(http://up.picr.de/24808996va.jpg)


Das "schamlose Luder" (je nach Übersetzung des Namens - messingfarbenes Flittchen, freches Gör oder schamloses Frauenzimmer kann man auch draus zaubern  ;D ;D ;D ) 'Brazen Hussy' behauptet sich sehr gut mitten in der Wiese, ich denke, nächstes Jahr werde ich weitere Stellen beimpfen:

(http://up.picr.de/25170792zj.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Eva am 11. April 2016, 11:41:27
:D eine wunderbare Sammlung! Danke, dass du alle gezeigt hast!  :D Hast du die Sorten schon lange und kannst über Unterschiede in der Vitalität, Aussaatverhalten und so was sagen? Ken Aslet und Salmon's White sind bei mir Dauerläufer. Andere Sorten habe ich verloren. Green Petal taucht hier und da mal auf und verschwindet wieder. Primrose ist wahrscheinlich Salmons White. Plena ist ganz verschwunden Collarette ist als Einzelexemplar noch vorhanden.

Von mir auch noch eine Frage. Habt ihr parallel dazu das normale Scharbockskraut auch, oder habt ihr es vorher geschafft, den Garten Scharbockskraut-frei zu kriegen? Und wie markiert ihr die Schätze, damit sie nicht aus versehen dem Jäten anheimfallen  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2016, 11:59:30
weder noch, Eva. Es gibt auch keine Konfusion mit der vagabundierenden Normalform. Die Sorten wachsen alle kompakter und ich notiere mir höchstens die Standorte zu welchem Gehölz ich sie zugeordnet habe. Gelegentlich buddel ich verstreute Exemplare aus und platziere sie entsprechend.

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2016, 12:19:37
dieses Exemplar

(https://lh3.googleusercontent.com/-EByRa2oH7Co/VwtlCC68_eI/AAAAAAAAJ5s/j4ustTP02vIjNl5a80mzwP2XEOmiZvJ7QCCo/s640-Ic42/Ranunculus%2Bficaria%2B%2527Ken%2BDearman%2527%2BP4090259.JPG)

wächst hier

(https://lh3.googleusercontent.com/-nmBCf2aUv0o/VwtiXRsry-I/AAAAAAAAJ4M/AVW_-7HPhO03zZTrFo4i3H7x2JXUI40UQCCo/s640-Ic42/Magnolia%2Bx%2Bloebneri%2B%2527Leonard%2BMessel%2527%2BAnemone%2Bnemorosa%2BRosa%2BP4090285.JPG)

ich wollte Hellgelb und Rosaweiß zu Magnolia x loebneri 'Leonard Messel'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2016, 12:21:56
dieses hier hat den Fußtritt meines Besuchs gut überstanden.

(https://lh3.googleusercontent.com/-aGGcFIlwdjs/Vwtk1iE9AsI/AAAAAAAAJ5k/kegLHCLlyNI1asZHppF2Fgw-gQW6swH4QCCo/s640-Ic42/Ranunculus%2Bficaria%2B%2527Collarett%2527%2BP4090286.JPG)

obwohl die Blüten der Scharbockskräuter zart scheinen, sind die Pflanzen doch äußerst robust.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 11. April 2016, 12:27:43
dieses Exemplar

Erinnert mich 'Wisley Double White'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2016, 12:38:04
dieses Exemplar

Erinnert mich 'Wisley Double White'

ist aber Ken Aslet.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 11. April 2016, 12:43:44
Dann schreib's doch einfach hin. :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 11. April 2016, 12:54:43
anklicken und schon kannst du lesen wie das Foto im Picasa beschriftet ist.  ;)

deine Signatur gefällt mir.  ;) ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 14. April 2016, 08:50:12
*schubs*
Hat jemand Erfahrungen mit Ranunculus ficaria ssp. chrysocephalus 'Pencarn'?
Da ich ganz viel von der Wildart überall in der Wiese habe, hoffe, ich, daß diese Sorte auch so gut...wächst  ;D

(http://up.picr.de/24808996va.jpg)


...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mathilda1 am 16. April 2016, 21:13:34
Sarastro sei dank
"Bantam egg"
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: raiSCH am 16. April 2016, 21:21:32
.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lerchenzorn am 16. April 2016, 21:24:42
Glaub ich nicht.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 16. April 2016, 21:25:18
Das glaube ich eher nicht.  :-\


Pfff. Jetzt ändere ich das nicht mehr.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: raiSCH am 16. April 2016, 21:27:15
Da ist etwas schiefgegangen - also nochmals 'Coppernob':
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. April 2016, 23:17:11
 :D wenn die kein schwarzes Laub hätte ... Aber die Blüte ist toll!  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 07. Mai 2016, 10:20:14
Interessant, was nun aus den Sämlingen von 'Deborah Jope' so auftaucht. Zwei mit grünem Laub blühen. Einer davon in hellem Gelb, der andere in hellem Orange.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 07. Mai 2016, 18:12:49
ha, fein verwoben mit einem meiner lieblingsunkräuter! ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 23. März 2017, 21:15:03
In meinem Garten wächst seit mehreren Jahren 'Double Bronce', dort, wo ich es hingepflanzt habe. Nun aber finde ich an diversen Stellen solche dunklen Gesellen. Ich tippe auf Sämlinge,  da die Blätter anders sind.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 23. März 2017, 21:22:06
Vielleicht ist ja meine 'Double Bronce' ausgewandert. ;)
Zumindest habe ich sie noch nicht wiedergefunden... ???
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 23. März 2017, 21:23:03
Ich tippe auf Sämlinge,  da die Blätter anders sind.

Ja. Die sind ganz schön vermehrungsfreudig.  ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 23. März 2017, 21:33:43
Das fiel mir bisher nie auf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 23. März 2017, 21:35:24
Oh, danke für das Sämlingsbild - ich hab noch nie welche bewusst gesehen, dabei ist die Wiese durchsetzt.
'Brazen Hussy' von einer netten Purlerin hält sich auch sehr gut in der Wiese
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 23. März 2017, 22:47:53
Ich tippe auf Sämlinge,  da die Blätter anders sind.

Ja. Die sind ganz schön vermehrungsfreudig.  ;D

es gibt auch Bastarde von dunkellaubigen mit der Sorte Salmons White. Die würde mich sehr interessieren. Ebony and Ivory.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 23. März 2017, 22:53:23
'Deborah Jope'  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 23. März 2017, 22:55:53
Als vor Jahren ´Deborah Jope´angeboten wurde, fand ich die auch reizvoll - hatte dann aber im gleichen Jahr dunkellaubige Sämlinge mit crèmefarbenen Blüten. Da habe ich mir die Anschaffung gerne gespart. Von ´Salmon´s White´habe ich auch nach Jahrzehnten nur einen kleinen Bestand. Wahrscheinlicher ist die sehr ausbreitungsfreudige Sorte ´Randall´s White´  für die weißliche Blütenfarbe verantwortlich.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 23. März 2017, 23:19:42
Salmons White versamt sich hier ganz gut. Ich müsste mir mal eine dunkellaubige Sorte zulegen, dann klappt das mit dem Nachbarn.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 23. März 2017, 23:39:17
Shortcut: ich könnte dir auch etwas topfen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: *Falk* am 23. März 2017, 23:47:20
Die Vermehrungsrate der Sorten hat mich dieses Jahr erfreut,(noch). Hoffentlich sind sie
in der 5.Generation nicht vulgär.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: mentor1010 am 23. März 2017, 23:55:17
Nabend zusammen...das gehört hier vielleicht nicht so ganz her aber völlig verkehrt dürfte ich such nicht srin...Ich habe heute im Wald diese merkwürdig aussehenden Scharbockskräuter gefunden...ist das eine andere Sorte eventuell als die "Normale"?

https://abload.de/img/dsc05782m0s3n.jpg
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 24. März 2017, 07:54:30
Eine Sorte wird es erst, wenn Du sie in den Garten holst, einen Namen verpasst und sie weitergibst.  ;) Solche Typen tauchen gelegentlich in Wildbeständen auf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 24. März 2017, 08:10:43
es gibt auch Bastarde von dunkellaubigen mit der Sorte Salmons White. Die würde mich sehr interessieren. Ebony and Ivory.

Mich auch. Das klingt wirklich sehr spannend.  :D

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 24. März 2017, 12:02:17
Nabend zusammen...das gehört hier vielleicht nicht so ganz her aber völlig verkehrt dürfte ich such nicht srin...Ich habe heute im Wald diese merkwürdig aussehenden Scharbockskräuter gefunden...ist das eine andere Sorte eventuell als die "Normale"?

https://abload.de/img/dsc05782m0s3n.jpg

Das, was im GC als 'Yoko Sun' verkauft wird, hat teilweise auch so gemustertes Laub.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 24. März 2017, 12:28:12
Mich auch. Das klingt wirklich sehr spannend.  :D

'Deborah Jope'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 24. März 2017, 12:54:47
'Deborah Jope'

Die kommt dann wohl gleich auf die Wunschliste.  8)

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 24. März 2017, 12:57:43
Ihr könnt mir vielleicht beim Benamsen eines (noch) unbekannten Ranunculus ficaria aus England helfen.  :)

Die Blüte rechts ist sicher von 'Salmon's White', aus Staudos Gärtnerei. Aber ist die linke Pflanze ebenfalls  'Salmon's White', oder etwas anderes? Die linke Blüte scheint mir im geöffneten Zustand etwas heller zu sein, aber sonst? ???

Blüten außen:
(http://up.picr.de/28688718tr.jpg)

Blüten offen:
(http://up.picr.de/28688737pk.jpg)

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 24. März 2017, 12:59:28
Beim Laub sehe ich überhaupt keinen Unterschied. ???

Laub - 'Salmon's White' von Staudo:
(http://up.picr.de/28688757lm.jpg)

Pflanze aus England:
(http://up.picr.de/28688784ra.jpg)

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 24. März 2017, 13:20:00
Salmon's White sät sich aus. Vielleicht ist der zweite einfach nur ein Sämling.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 24. März 2017, 13:29:20
Der steht noch im original Topf, wie ich ihn aus England bekommen habe. Kann aber natürlich sein, dass die mir einen Sämling geschickt haben und keine Sorte. Werde ich wahrscheinlich nicht mehr rauskriegen.  :-\

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 30. März 2017, 09:46:27
'Crawshay Cream' ist auch eine sehr hübsche Sorte mit einfacher cremefarbener Blüte.

(http://up.picr.de/28749885gw.jpg)

Das Laub ist interessant, grün-schwarz gefleckt, was ich nur leider nicht richtig fotografiert bekomme.

(http://up.picr.de/28749910it.jpg)

Jedenfalls harmonieren Blüte und Laub gut miteinander. :)

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 30. März 2017, 11:28:05
sehr schön! Noch eine Sorte, die ich haben muss.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 30. März 2017, 13:10:01
Und wirklich kein einziger Sammler hier hat Ranunculus ficaria ssp. chrysocephalus 'Pencarn' und kann darüber berichten??  ???
Es kommt jedenfalls schonmal nach dem Winter wieder, soviel kann ich schon sagen  ;D

*schubs*
Hat jemand Erfahrungen mit Ranunculus ficaria ssp. chrysocephalus 'Pencarn'?
Da ich ganz viel von der Wildart überall in der Wiese habe, hoffe, ich, daß diese Sorte auch so gut...wächst  ;D

(http://up.picr.de/24808996va.jpg)


...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 30. März 2017, 13:30:30
sehr schön! Noch eine Sorte, die ich haben muss.

So etwas wollte ich Dir auch mitschicken - keine Sorte, aber hier gibt es viele Sämlinge mit mehr oder weniger dunklen Blättern und crèmefarbenen Blüten. Wenn man nur einen Klon hat, gibt es kaum Sämlinge, hat man aber erst eine kleine Sammlung, explodiert die Sämlingszahl, und es gibt alle möglichen Varianten. Für mich wurde das weitere Sammeln dadurch schon vor Jahren uninteressant.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: neo am 30. März 2017, 13:38:47
Wenn man nur einen Klon hat, gibt es kaum Sämlinge, hat man aber erst eine kleine Sammlung, explodiert die Sämlingszahl, und es gibt alle möglichen Varianten.

Dann beschränkt man sich besser nur auf eine Sorte? (Ich dachte bisher, die Sorten seien nicht so "explosionsgefährdet".)
Die Art ist bei mir so omnipräsent, was mich je nach Tagesform auch ziemlich nerven kann, also weitere Explosionen möchte ich nicht provozieren.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 30. März 2017, 14:58:16
sehr schön! Noch eine Sorte, die ich haben muss.

So etwas wollte ich Dir auch mitschicken - keine Sorte, aber hier gibt es viele Sämlinge mit mehr oder weniger dunklen Blättern und crèmefarbenen Blüten. Wenn man nur einen Klon hat, gibt es kaum Sämlinge, hat man aber erst eine kleine Sammlung, explodiert die Sämlingszahl, und es gibt alle möglichen Varianten. Für mich wurde das weitere Sammeln dadurch schon vor Jahren uninteressant.

ja, so kanns gehen, mir geht es mit anderen Gattungen ähnlich. Der Zufall ist spannender als der Einkauf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 30. März 2017, 20:46:23
Wenn man nur einen Klon hat, gibt es kaum Sämlinge, hat man aber erst eine kleine Sammlung, explodiert die Sämlingszahl, und es gibt alle möglichen Varianten.

Dann beschränkt man sich besser nur auf eine Sorte? (Ich dachte bisher, die Sorten seien nicht so "explosionsgefährdet".)
Die Art ist bei mir so omnipräsent, was mich je nach Tagesform auch ziemlich nerven kann, also weitere Explosionen möchte ich nicht provozieren.
Wenn man seinen sportlichen Ehrgeiz nicht beim Jäten austoben möchte, empfiehlt sich Zurückhaltung bei der Anschaffung neuer Klone. Bei mir bietet der schwere, feuchte Boden natürlich auch optimale Bedingungen für die Ausbreitung der Art. Mag sein, dass die Selbstaussaat auf trockeneren Böden weniger problematisch ist.
Andernseits macht es mir auch Spaß, neue Varianten zu entdecken.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 30. März 2017, 21:09:13
Fast alle blühen jetzt:
Coppernob ist falsch, muss heißen Collarette
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 30. März 2017, 21:09:36
 :D  Collarette ist falsch, muss heißen Coppernob
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 30. März 2017, 21:09:58
 :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 30. März 2017, 21:10:52
Ich hoffe, ich habe allen den richtigen Namen zugeteilt:
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 30. März 2017, 21:17:22
Nö. 'Coppernob' ist dunkellaubig mit orange Blüten, auf dem Bild ist 'Collarette' zu sehen. 'Unbekannt' wird wohl 'Green Petal' sein.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 30. März 2017, 21:21:58
Danke  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Sandbiene am 30. März 2017, 21:22:15
Schöne Bilder.  :D  Ich mag Scharbockskräuter immer mehr, vielleicht habe ich mich sogar beim Flummi angesteckt? Er wartet schon sehnsüchtig auf die Blüte unser beiden Pflanzen ('Aurantiacus' und 'agarökonom').  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anubias am 02. April 2017, 15:12:47
Und wirklich kein einziger Sammler hier hat Ranunculus ficaria ssp. chrysocephalus 'Pencarn' und kann darüber berichten??  ???
Es kommt jedenfalls schonmal nach dem Winter wieder, soviel kann ich schon sagen  ;D

Ich habe letztes Jahr in Nettetal eins gekauft und hatte es zwischen den anderen Töpfen verloren.
Heute habe ich den Topf wieder gefunden. Es hat noch nicht völlig ausgetrieben, aber da kommt ein Trieb.

Damit bin ich genauso schlau wie du  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 02. April 2017, 17:26:32
ha! Heute habe ich ein braunlaubiges Scharbockskraut hier im Hausgarten gefunden! Ich bin gespannt, wie es blüht.  Es muss spontan aus irgendeinem grünlaubigen entstanden sein.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 02. April 2017, 23:18:47
und ich habe heute rätselnd vor einem irgendwie nicht gepflanzt aussehenden braunlaubigem crèmefarben blühenden pflänzli gestanden...

entweder doch wieder nur deborah jope oder mendel's game. 8) ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Dicentra am 02. April 2017, 23:40:47
Er wartet schon sehnsüchtig auf die Blüte unser beiden Pflanzen ('Aurantiacus' und 'agarökonom').  :D
Irgendwie habe ich den Verdacht, so eine Sorte könnte hier ebenfalls aufgetaucht sein. Es steht eine im Beet, die ich dort nie gepflanzt habe. Oder es hatte ebenfalls der Herr Mendel seine Hand im Spiel.

Junebugs 'Yoko Sun' ('Collarette') macht dicke Bommeln ;D.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 03. April 2017, 06:22:41
entweder doch wieder nur deborah jope oder mendel's game. 8) ;D


'Deborah Jope' hast Du gekauft, das weiß ich mit Sicherheit.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 03. April 2017, 07:53:12
:o :D ;)

danke.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 14. April 2017, 16:00:22
Hier blüht noch ein helles + gefülltes, beim Namen muss ich aber leider passen.

(http://up.picr.de/28895351ma.jpg)

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 14. April 2017, 16:01:28
hübsch  :D

Ich habe heute doch mal rein neugierdehalber ca. 2 Dutzend der Sämlinge pikiert.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: leonora am 14. April 2017, 16:05:36
Ich werde auch künftig auf die Sämlinge achten und ggfs. selektieren, es scheint sich bei den Scharbockskräutern ja durchaus zu lohnen.  :D

LG
Leo
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:03:13
Das gewöhnliche Schabockskraut sollte man besser nicht in den Garten holen, sonst hat man im Frühjahr bald nichts anderes mehr. Aber die Sorten sind nicht invasiv und ausgesprochen attraktiv. Ein paar davon will ich hier vorstellen.  Alle Sorten mit brauner Blattfarbe lassen sich auf `Brazon Hussy´zurückführen. Auf einigen der Bilder ist noch der alte Name Ranunculus ficaria.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:05:59
Die Sorte `Brazon Hussy´.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:07:15
Die Sorte Colarette
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:08:45
Ein Sämling
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:09:43
`Vanessa`
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:10:54
`Ken Aslet´
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:11:36
`Nariane´
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenlady am 24. März 2018, 20:12:58
Doch, auch die Sorten sind invasiv. Im Gegensatz zum Scharbockskraut säen sie sich aus und die Sorten vermischen sich. Bei mir sind sie - wie das Scharbockskraut - fast überall, sogar im Rasen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:16:18
Eine unbekannte einfache weisse Sorte
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 20:19:04
Es stimmt, dass die Sorten sich aussäen. Dabei entstehen neue Formen, die meist ganz interessant sind. Aber die paar Sämlinge habe ich bisher noch immer verschenken können. Über die Wurzelknöllchen breiten sie sich hier nicht aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 24. März 2018, 20:28:30
Ein paar davon will ich hier vorstellen.

Diesen Faden kennst du schon?  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 24. März 2018, 22:10:29
Nein, den Faden kannte ich nicht, sonst hätte ich ihn fortgesetzt. Ib der Suchfunktion habe ich bei "Ranunculus ficarius" und "Ficaria verna" keinen Treffer gefunden. Das funktioniert sehr schlecht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Quendula am 24. März 2018, 22:22:45
Vlt kann ein Mod die heutigen Posts mit ankleben  :).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 25. März 2018, 08:37:01
Gestern habe ich die ersten dicken Knospen bei meinen Ficaria entdeckt  :D Wenn sich die Temperaturen hier jetzt langsam normalisieren, sollten sie die nächsten Tage aufblühen...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenlady am 25. März 2018, 09:04:00
Ib der Suchfunktion habe ich bei "Ranunculus ficarius" und "Ficaria verna" keinen Treffer gefunden. Das funktioniert sehr schlecht.

Bei Ranunculus ficaria hättest Du Treffer bekommen  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 25. März 2018, 09:30:34
Vanessa und Nariane sind sehr hübsch.

Aber bei mir versamen sich die Sorten genau wie bei Gartenlady: rasend schnell und reichlich.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cornishsnow am 25. März 2018, 11:01:23
Vlt kann ein Mod die heutigen Posts mit ankleben  :).

Schon erledigt.  ;)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Gartenplaner am 25. März 2018, 12:55:55
Das Orange von 'Nariane' find ich klasse!
'Brazen Hussy', das dreiste Gör  ;D , hält sich bei mir gut in der Wiese
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lerchenzorn am 25. März 2018, 14:47:05
Die ganze Sortenvielfalt soll übrigens von Ficaria calthifolia stammen, der östlichen, mehr auf trockenwarmen Standorten wachsenden Art. Sie bildet keine Stengelbulbillen, vermehrt sich aber im Gegensatz zur verbreiteten, sterilen Ficaria verna  subsp. bulbilifera über Samen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 25. März 2018, 22:34:22
Eine unbekannte einfache weisse Sorte

das feinstrahlige fastreinweiß gefällt mir sehr gut. :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 25. März 2018, 22:46:35
Die ganze Sortenvielfalt soll übrigens von Ficaria calthifolia stammen, der östlichen, mehr auf trockenwarmen Standorten wachsenden Art. Sie bildet keine Stengelbulbillen, vermehrt sich aber im Gegensatz zur verbreiteten, sterilen Ficaria verna  subsp. bulbilifera über Samen.

Das ist interessant! Vielleicht sollte ich es doch mal versuchen mit Scharbockskräutern...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 31. März 2018, 21:52:35
die dunkellaubigen, die ich letztes Jahr bekommen habe, blühen gerade hell gelb, wie gewünscht! Danke der Spenderin!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 31. März 2018, 21:56:37
ein zweites.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 31. März 2018, 22:04:24
die Sorte Ficaria verna 'Collarette' ist ausdauernd unerschütterlich an seinem Platz, gekuschelt an einen Stein unter einer großen Vogel-Kirsche.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 31. März 2018, 22:08:47
von Ranunculus ficaria 'Ken Aslet' gibt es Sämlinge mit denselben Farben, aber mit fusseligerer Blüte. Dieses Exemplar sieht aus wie das Original. Wegen seiner Vermehrungsfreude eigentlich mein liebstes.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 01. April 2018, 08:19:26
Von deiner 'Ken Aslet' hat dieses Jahr die erste Blüte der Frost erwischt. Jetzt ist sie glasig...  :'( zum Glück sitzen aber noch weitere Knospen tief versteckt.  :D

Gestern aufgeblüht (Leider unscharf) müsste 'Brazen Hussy' sein
(https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26229729_687405804984005_8568889202132787400_n.jpg?_nc_cat=0&oh=614e5f1472673a2cae3a6037fd51e650&oe=5B3D8804)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cornishsnow am 01. April 2018, 10:32:04
Ich habe noch eine Blattschönheit, den Namen müsste ich aber erst nachschauen.  :)

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Nova Liz am 01. April 2018, 10:43:16
Von meinen Brazen Hussy ist nicht mehr viel übrig.Dafür hat die Art wieder das Beet im Griff. ::)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 02. April 2018, 07:42:49
Von meinen Brazen Hussy ist nicht mehr viel übrig.Dafür hat die Art wieder das Beet im Griff. ::)

Das funktioniert hier bislang prima. Die Art ist verschwunden und es halten sich die Sorten - zum Glück...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 09. April 2018, 08:39:11
Ficaria verna `Plenum´.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lerchenzorn am 10. April 2018, 22:36:43
Viele der Sorten sind wunderschön und manch eine kann im Garten Arten ersetzen, die viel schwerer zu kultivieren wären - die weißen z. B.alpine Hahnenfüße.

Die Wildform am Straßenrand, im Umfeld der Wälder und Gebüsche auch an Ruderalstellen, ist aber ebenso ein immer wieder erfreulicher Anblick.

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16304/pdmfl_ranufica181.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 10. April 2018, 23:21:41
und wenn man genau hinschaut ist die Vielfalt sehr groß. Ich freu mich gerade auch, dass in allen Ecken dieser Glanz leuchtet.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: MartinG am 19. April 2018, 19:23:34
Von meinen Brazen Hussy ist nicht mehr viel übrig.Dafür hat die Art wieder das Beet im Griff. ::)

Hier breiten sich "Brazen Hussy" und "Salmon's white" über die Jahre gut unter dem Ginkgo aus (wie auch im Hintergrund die Anemone x liipsiensis), aber wie man z.B. direkt am Stamm sieht, mendelt sich das doch immer wohl wieder zurück zur Art - kaum was dran zu machen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Staudo am 19. April 2018, 21:12:55
mendelt sich das doch immer wohl wieder zurück zur Art - kaum was dran zu machen.

Das glaube ich nicht. Die heimischen Scharbockskräuter verhalten sich völlig anders als die englischen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 19. Februar 2019, 21:57:00
Von meinen Brazen Hussy ist nicht mehr viel übrig.Dafür hat die Art wieder das Beet im Griff. ::)
mendelt sich das doch immer wohl wieder zurück zur Art - kaum was dran zu machen.
Zurückmendeln kann sich da nichts. Unser heimisches Scharbockskraut ist die Unterart verna (Syn. bulbifera), das sich fast ausschließlich über Bulbillen, also vegetativ, vermehrt. Die neuen Zuchtformen gehen von der in Südwesteuropa vorkommenden Unterart fertilis aus, die keine Bulbillen, aber Samen bildet. Hier kann Mendel arbeiten. Die erste neue Sorte war wohl `Brazen Hussy´, die Christopher Lloyd gefunden hat. Diese Sorte vererbt die braune Blattfarbe teilweise weiter. Viele Sämlinge haben braun marmoriertes Laub. Die Ausbreitung über Samen ist aber sehr moderat, nicht zu vergleichen mit Ausbreitung über Bulbillen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 19. Februar 2019, 22:05:07
Die Sorte `Brazon Hussy´.
Brazen ;) Hussy
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Steingartenfan am 20. Februar 2019, 08:19:39
Ja, die Sorten ;D,  sie beginnen schon wieder mit dem Austrieb!
Die erste was heuer schon den Ansatz der gelben Blütenköpfe zeigt ist bei mir " Ranunculus kochii ", trotz immer noch nächtlichen Minus Graden !
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lerchenzorn am 20. Februar 2019, 08:55:46
Von meinen Brazen Hussy ist nicht mehr viel übrig.Dafür hat die Art wieder das Beet im Griff. ::)
mendelt sich das doch immer wohl wieder zurück zur Art - kaum was dran zu machen.
Zurückmendeln kann sich da nichts. Unser heimisches Scharbockskraut ist die Unterart verna (Syn. bulbifera), das sich fast ausschließlich über Bulbillen, also vegetativ, vermehrt. Die neuen Zuchtformen gehen von der in Südwesteuropa vorkommenden Unterart fertilis aus, die keine Bulbillen, aber Samen bildet. Hier kann Mendel arbeiten. Die erste neue Sorte war wohl `Brazen Hussy´, die Christopher Lloyd gefunden hat. Diese Sorte vererbt die braune Blattfarbe teilweise weiter. Viele Sämlinge haben braun marmoriertes Laub. Die Ausbreitung über Samen ist aber sehr moderat, nicht zu vergleichen mit Ausbreitung über Bulbillen.

Hast Du eine Quelle für die Zuordnung der Kultursippen zur subsp. fertilis? Das würde mich interessieren.
Ich kenne die Vermutung, dass die Gartenformen auf Ficaria calthifolia zurückgehen, einer ebenfalls fertilen und kompakt wachsenden Scharbockskraut-Art (Illig & Ristow 2015 im Zusammenhang mit den Erstnachweisen der Wildform in D). Die Autoren schreiben aber auch ausdrücklich, dass weitere Formen als Eltern der Gartenformen nicht auszuschließen sind und lassen die Frage offen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 20. Februar 2019, 21:22:28
In der Gartenpraxis stand, ich glaube 2017, mal etwas darüber und im Dezemberheft des Staudengartens habe ich etwas dazu geschrieben.  Unter "Scharbockskraut" findet man bei Wikipedia Einiges. Die Unterart calthifolia kommt in Südosteuropa vor. Wieweit sie an den neuen Sorten beteiligt ist, weiß ich nicht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lerchenzorn am 21. Februar 2019, 21:49:50
Danke. Ich werde das bei Gelegenheit nachlesen.
Titel: Re: Scharbockskräuter - Ranunculus ficaria oder Ficaria verna
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2019, 14:02:09
zwei besondere habe ich gestern bei Monksilver erstanden. Jaqueline - was für ein Name!  :-\ Aber sie blüht.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2019, 14:04:04
und ein Richval, die Knospe sitzt noch an der Basis. Das Laub ist violett-braun!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crambe am 24. Februar 2019, 14:47:25
Schön!
Ich habe von Monksilver auch zwei mitgenommen
'Magnum'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Crambe am 24. Februar 2019, 14:49:30
und  'Brassy Primrose'
Titel: Re: Scharbockskräuter - Ranunculus ficaria oder Ficaria verna
Beitrag von: enaira am 24. Februar 2019, 18:31:18
zwei besondere habe ich gestern bei Monksilver erstanden. Jaqueline - was für ein Name!  :-\ Aber sie blüht.

Die habe ich wohl übersehen, wäre ganz mein Beuteschema gewesen... ;D
Aber ich muss ohnehin erst einmal schauen, wie sich die Kerlchen bei mir entwickeln.
'Coppernob' wurde noch nicht gesichtet. :-\
Titel: Re: Scharbockskräuter - Ranunculus ficaria oder Ficaria verna
Beitrag von: Ulrich am 24. Februar 2019, 18:42:07
zwei besondere habe ich gestern bei Monksilver erstanden. Jaqueline - was für ein Name!  :-\ Aber sie blüht.

Sehen gut aus, die habe ich in Knechtsteden nicht gesehen, sonst wären sie mitgegangen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 24. Februar 2019, 23:31:58
mal sehen, wie sie sich im Garten verhalten.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 03. März 2019, 07:58:20
Brambling ist dieses Jahr die erste.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 03. März 2019, 07:59:45
Einer der vielen Sämlinge blüht auch schon.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: andreasNB am 03. März 2019, 08:50:03
Hübsche neue Sorten zeigt ihr da.
Hoffentlich gibt es in einem Monat in Berlin auch welche.

Hier sind sie gerade mal aus der Erde.
Auf Blüten muß ich noch etwas warten...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Steingartenfan am 03. März 2019, 14:04:16
Ich habe mir für heuer von Sara...o auch wieder ein paar neue Sorten bestellt, da sich die vor 2 Jahren gekauften immer noch seeehr gesittet benehmen ;D!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 03. März 2019, 17:12:59
Ich habe gestern von Monksilver 'Nathalie' mitgenommen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 03. März 2019, 17:14:24
Und dieses, 'Anaconda'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 03. März 2019, 17:16:56
'Lambrook Variegated'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 03. März 2019, 17:18:56
Dieses musste unbedingt mit, aber ich mache mir schon Sorgen, wie ich das zarte Dingelchen erhalten soll: 'Anita'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cornishsnow am 03. März 2019, 18:10:31
Ja, die 'Anita' und 'Anaconda' mussten bei mir auch mit und 'Richvale' und 'Jaqueline' aber die fünfte Sorte fällt mir gerade nicht ein.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Ulrich am 03. März 2019, 18:12:49
... und bis er die endlich zum Verkauf hingestellt hat, 11 Uhr war es  ::)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 03. März 2019, 18:36:51
Ui!  :D Mir ist immer noch nicht ganz erklärlich, wie die in Mannheim an mir vorbeigehen konnten. Allerdings sah ich auf meinen Runden immer nur eine Kiste am Rande stehen, aus der mich optisch nichts direkt ansprang.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cornishsnow am 03. März 2019, 18:42:07
Braunes Laub auf brauner Topferde... da muss man bei einigen schon genauer hinschauen. 😁😉
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Steingartenfan am 04. März 2019, 07:28:04
Schöne Sorten habt Ihr da ergattert :o!!
Schade daß es in meiner Nähe keine Pflanzenmärkte gibt ::)!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 04. März 2019, 07:57:20
Um die Ecke von mir ist Hamburg auch nicht gerade.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: malva am 04. März 2019, 09:32:50
 ;D

Meine Hand griff auch erst mehrere der dunklen, bis mir einfiel, Malva die sind in der Erde im Garten wieder kaum zu sehen. Nach dem schon vorhandenen Coppernob hatte ich länger gesucht.  8)

(https://up.picr.de/35203658jy.jpg)

(https://up.picr.de/35203659im.jpg)

(https://up.picr.de/35203660yt.jpg)

(https://up.picr.de/35203662ud.jpg)

(https://up.picr.de/35203663mp.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 04. März 2019, 09:59:35
Pur ist schuldig! Schuldig der Verführung!  ;)
Ich würde es auch gerne mit einem Scharbockskraut versuchen. Bislang keines im Garten.
In der engeren Auswahl sind gerade:
Coppernob, Randall's White oder Deborah Jope
Würdet ihr davon eines besonders empfehlen bzw. davon abraten?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 04. März 2019, 10:19:34
Ich würde alle drei nehmen.  8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 04. März 2019, 10:28:30
Das hilft mir jetzt leider nicht weiter  ;)
Noch weiß ich nicht, ob sie sich hier überhaupt Wohl fühlen. Vom Platz ganz zu schweigen  ;D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 04. März 2019, 16:39:31
Wenn die Umgebung eher dunkel ist, würde ich 'Randall's White' nehmen. Wenn Du helleren Untergrund oder etwas (jetzt) hellaubiges daneben stehen hast, pflanze 'Coppernob' oder 'Deborah Jope'.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 05. März 2019, 10:30:34
Die Entscheidung ist gefallen.
Es werden zwei, eine gefüllte und eine mit dunklem Laub:
Ficaria-Wisley-Double-White und
Ficaria-Deborah-Jope

Jetzt hoffe ich, dass es ihnen hier gefallen wird!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: oile am 05. März 2019, 10:55:51
Ganz bestimmt.  Man sollte sie im Sommer nur nicht überpflanzen .  8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 05. März 2019, 11:05:15
Ja Danke, bekommen einen Stecker  8)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cydora am 10. März 2019, 16:49:15
Eins der 'Brazen Hussy', in Mannheim mitgenommen:

(https://farm8.staticflickr.com/7858/40365063393_53e0db7db4.jpg)

Mein erstes hatte ich mir 2016 aus England mitgebracht. Es kommt nun das 3. mal zuverlässig wieder - aber immer ohne Blüten.
Was kann die Ursache sein? Was brauchen die englischen Scharbockskräuter, um gut zu gedeihen und zu blühen?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: andreasNB am 14. März 2019, 08:14:51
Gute Frage.
Meine bisher gepflanzten haben immer auch so, also ohne betüteln, geblüht.
Aber vielleicht brauchen sie nur etwas Futter ?
Die im letzten Frühjahr im Waldbeet am Haus gesetzten müssen sich erstmal bestocken und beweisen.
Ihnen hat vermutlich der letzte trockene Sommer/Herbst zugesetzt.



Hier hat sich nun die erste Blüte gezeigt.
Ranunculus ficaria ‘Grandiflora‘ - vor längerem mal bei Sarastro erworben.
Mir scheint das rechts oben Sämlinge zu sehen sein könnten.
Ich werde mal etwas aufnehmen und anderswo wieder versenken.
Die Größe läßt sich vielleicht an den welken Ahornblättern erkennen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 15. März 2019, 08:14:05
Bei mir blühen sie am besten in fettem mit Humus durchsetztem im Winterhalbjahr feuchten Lehmboden. Im Sommer zwar trocken, aber beschattet. "Gute Erde" ,also lockeren humusreichen Boden oder Sand mögen sie wohl nicht so sehr.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: cydora am 15. März 2019, 09:49:34
Danke. Das kann ich ihnen im Garten bieten. Vermutlich ist der Vorgarten zu trocken.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 21. März 2019, 23:11:40
Aus den über die Jahre gepflanzten Sorten und Auslesen hat sich allerlei herausgekreuzt, bei diesem gefallen mir die Blätter besonders gut. Mit gelben Blüten wäre die Wirkung allerdings weniger schön.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 21. März 2019, 23:36:38
stimmt! Hier blühen sie auch gerade so.  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 22. März 2019, 07:22:29
Mir fällt auf, dass die Ameisen (oder andere Krabbler) recht fleißig sind. Weit entfernt von den Ursprungspflanzen tauchen Sämlinge auf. Man muss aber schon genau hinschauen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: MartinG am 22. März 2019, 09:24:44
Aus den über die Jahre gepflanzten Sorten und Auslesen hat sich allerlei herausgekreuzt, bei diesem gefallen mir die Blätter besonders gut. Mit gelben Blüten wäre die Wirkung allerdings weniger schön.


Schönr Blatt-Blüten-Kombination!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 22. März 2019, 19:01:06
Brambling ist auch eine schöne Sorte.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 31. März 2019, 21:34:19
Eine neue Sorte von Andreas Händel: Orangette. Sehr groß.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 01. April 2019, 13:42:14
Sämlinge von Brazen Hussy, die Norna mir geschickt hatte. Gefallen mir sehr und ich habe ihnen heute den Arbeits-Namen "Hussy" gegeben. Irgendwie muss man die ja benennen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 01. April 2019, 17:44:48
Das "gefleckte" Laub gefällt mir ausgesprochen gut!  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 01. April 2019, 21:11:25
Eine Sorte von Joe Sharman. Auf dem Schild steht "Nariane" oder "Nathane" oder so ähnlich. Etwas unleserlich.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Henki am 01. April 2019, 21:14:35
Er hat eine 'Nathalie' im Sortiment.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 02. April 2019, 09:10:14
Danke. Die wird es wohl sein. Aber seine Handschrift ist nicht so gut wie seine Pflanzen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: marygold am 07. April 2019, 07:52:20
In der Ecke, die ich für die Scharbockskräuter reserviert habe, herrscht mittlerweile ein munteres Treiben. Ich kann Sorten und Sämlinge nicht mehr sicher voneinander unterscheiden. Abgesehen von den gefüllten Sorten, die sich meist zu hübschen Halbkugeln entwickelt haben.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16125/Ranunculus_ficaria_Beet.jpg)

Ein kleiner Überblick

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16125/Scharbockskr_uter.jpg)  (https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16125/Ran__fic_.jpg)

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/16125/S_mlinge.jpg)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 07. April 2019, 08:01:20
Eine tolle Ecke! Schön, wie sich das dunkellaubige dazwischen abhebt.  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 07. April 2019, 21:56:24
Meine helle Version von 'Yoko Sun' blüht wieder sehr schön!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 07. April 2019, 23:13:38
Ich habe nur ein hellgelbes gefülltes, welches sich glücklicherweise weder versamt noch durch  Brutknöllchen vermehrt ...
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 08. April 2019, 22:03:28
Ein neuer Sämling ist sanfter im Orange als ´Cupreus´oder ´Coppernob´, wahrscheinlich durch eine Kreuzung mit einer weißen Form entstanden. Die beiden Blüten oben und unten rechts gehören zum Sämling, links sieht man den dunkleren ´Coppernob´.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 09. April 2019, 21:13:26
Heute ist es mir einmal geglückt, diesen Sämling zu fotografieren - der Kontrast zwischen hellen Blüten und den dunklen, stark glänzenden Blättern macht es schwierig. Die großen, gemusterten Blätter erinnern mich immer an Mahagoni.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 11. April 2019, 12:23:53
Besonntes Foto von R. ficaria 'Salmon White'
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 11. April 2019, 12:24:33
Blüten nochmal vergrößert
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 11. April 2019, 12:25:55
nochma weiß, 'Randall's White', besonders hübsche entlang der Mittelrippe dunkel gestreifte Blätter
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 11. April 2019, 12:29:53
und Ausschnitt davon
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Callis am 11. April 2019, 12:31:25
R. ficaria 'Green Petal' fröstelt noch etwas beim Aufblühen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 14. April 2019, 16:09:38
Irre Blüte!
Ich habe seit Übernahme des aktuellen Gartens eine deutliche Phobie, es gab die normalen hier quadratmeterweise ... Ich habe irgendwann mal Sorten ausprobiert, die flogen schnell wieder raus, nachdem sie keine Anstalten machten, sich etwas gesitteter als ihre Verwandten zu verhalten. Nur ein gefülltes zartgelbes durfte bleiben, und hat sich in den ca. 10 Jahren wirklich nicht versamt, sondern nur einfach schöne große Pflanzen gebildet.

Also durfte gestern Orangette mit, eine herrlich warme Farbe. Sie soll ebenfalls steril sein und sich nicht durch Aussaat vermehren, kommt aber trotzdem unter genaue Beobachtung.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: enaira am 14. April 2019, 16:41:27
Ich glaube, der hätte ich auch nicht widerstehen können, Irene. So eine tolle Farbe!
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: zwerggarten am 14. April 2019, 21:39:56
das sieht wirklich richtig schön orange aus! :)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Ulrich am 14. April 2019, 21:54:11
Stimmt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anke02 am 14. April 2019, 21:59:53
Orangette ist wunderschön!  :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 14. April 2019, 22:18:17
Danke - gibt‘s bei Mr. Hepatica 8).
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 15. April 2019, 21:31:38
Hier noch mein anderes, fast weiß, außen sind die Blütenblätter irgendwie blaugrau, was einen schönen zweifarbigen Effekt gibt
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 15. April 2019, 21:32:06
 :D
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 15. April 2019, 22:08:29
Hier noch mein anderes, fast weiß, außen sind die Blütenblätter irgendwie blaugrau, was einen schönen zweifarbigen Effekt gibt

ja dafür ist Ken Aslet und Salmons White bekannt. Ken Aslet verbreitet sich hier im Wiesengarten schön ich schätze diese gefüllte adrette Form.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 15. April 2019, 22:14:51
könnte Salmons White sein, bei dem Namen klingelt es
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 15. April 2019, 22:23:13
Salmon´s White sieht bei mir  so aus.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Anomatheca am 15. April 2019, 22:24:41
Die wunderschöne Orangette im aufgeblühten Zustand.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 15. April 2019, 22:32:41
Salmon´s White sieht bei mir  so aus.
hab nun doch den PC mit der Pflanzenliste angeschmissen, da steht Ken Aslet.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 15. April 2019, 23:08:30
ja, du hattest eine gefüllte Form gezeigt und das ist die, die sich aufs anmutigste im Garten ausbreitet. Nicht immer so perfekt adrett gefüllt wie das Original, aber auch wieder nicht so hässlich, dass man die loswerden will.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 16. April 2019, 09:11:29
Meine hat sich definitiv nicht versamt in über 10 Jahren - nur wirklich propere Pflanzen sind es geworden. Genau das machte mich auch mutig in Bezug auf Orangette. Ich habe genug anderes, was sich quer durch alle Beete zieht ... nach dem Zustand, in dem ich den Garten übernommen habe, bin ich da leicht neurotisch ;D.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 16. April 2019, 21:14:33
Kann ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen, sieht auf Deinen Fotos aber immer sehr reizvoll aus!

Vor 29 Jahren habe ich über die Lilienliste der von mir sehr geschätzten Gudrun Ewald ein Ranunculus ficarica alba-plena erworben, das recht teuer war. In der Zwischzeit hat sich aber gezeigt, dass es sich auch nur sehr zurückhaltend vermehrt. Auf den ersten Blick ist es kaum von ´Ken Aslet´zu unterscheiden, so fotografiert fällt aber die größere Blüte und dunklere Färbung der Rückseite von alba-plena (links) auf.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 16. April 2019, 21:37:08
Das sieht aber auch ganz wunderbar aus. Ich werde gucken, wie sich der Neuzugang macht, und dann ggf. noch das eine oder andere gefüllte erstehen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lord waldemoor am 16. April 2019, 21:45:29
ich habe noch nie eins gehabt, aber so ein gefülltes darf mir nirgends unterkommen
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 16. April 2019, 21:52:40
warum, Du magst doch auch gefüllte Heps?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: lord waldemoor am 16. April 2019, 21:58:02
hab ich aber auch keine im garten
die scharbocks werden hier auf den märkten nirgends angeboten
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. April 2019, 22:00:11
... Ranunculus ficarica alba-plena ...

von meinen vielen Sorten:

'Alba'
'Brambling'
'Collarette'
'Green Petal'
'Ken Aslet'
'Picton's Double'
'Plena'
'Plena Alba'
'Primrose'
'Salmon's White'

ist nur Collarette und Ken Aslet geblieben. Einfach blühende hellgelbe gibt es auch, also wie Salmons White. Alba Plena kam mir etwas verwurstelt vor gegenüber den anderen gefüllten Sorten. Von Green Petal fehlt jede Spur.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 16. April 2019, 22:13:53
Die lieben lockeren, sandigen Boden - hast Du eher nicht, oder?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 16. April 2019, 22:22:39

Na ja, ich würde sagen, eher feuchten, schweren. Wahrscheinlich hast Du Glück, dass vom Grundwasser genug Feuchtigkeit aufsteigt? Mit Märzenbechern hast Du ja, wenn ich mich recht entsinne, auch keine Probleme.

Das ist interessant, Pearl! Als schwierig ist mir nur ´Lambrook variegated´ bekannt, das bei Freunden an zu trockenem Standort verschwand. Mein Garten liegt ja im natürlichen Verbreitungsgebiet der Scharbockskräuter, da ist die Gefahr natürlich gering.

Als hellgelb blühend habe ich nur ´Primrose´; die weißen Sorten sind ja alle nur mehr oder minder crèmeweiß, schneeweiß blühendes Scharbockskraut habe ich noch nicht gesehen. ´Randall´s White´ist so schön, dass vor Jahren viele Besucher danach fragten; bei mir ist es allerdings ein übles Unkraut, das sich auch heftig versamt.

Gerne wüsste ich, woher Du ´Plena Alba´hattest und wie die aussah. Die oben abgebildete alba-plena - Form war immer sehr selten und vor 11 Jahren John Carter, dem früheren National Collection Holder der Scharbockskräuter, nicht bekannt.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. April 2019, 22:46:45
genau, Norna, Scharbockskraut sucht sich im Garten die Stellen, die im Frühjahr feucht sind, also an wechselfeuchten Standorten, gerne auf Lehm oder sandigem Lehm.

Gerade habe ich nach alten Bildern gefahndet. Von Alba und von Alba Plena habe ich keine gefunden. Mit den anderen habe ich in die Galerie gefüttert.

Diese ersten Sorten sind 2008 von Eidmann.

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria__Brambling__DSCN1939.JPG)Brambling(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria__Collarette__DSCN1936.JPG)Collarette
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/77_Ranunculus_ficaria_Green_Petal_DSCN6078.JPG)Green Petal(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria__Ken_Aslet__DSCN1944.JPG)Ken Aslet
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria_Plena_DSCN1941.JPG)Plena(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Ranunculus_ficaria__Primrose__DSCN1724.JPG)Primrose
(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria__Salmon_s_White__DSCN9816.JPG)Salmons White(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/normal_Ranunculus_ficaria__Salmon_s_White__DSCN9817.JPG)Salmons White
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 16. April 2019, 22:49:12
Rückseite von alba-plena

hast du auch ein Bild von der Vorderseite?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 17. April 2019, 08:14:14

Na ja, ich würde sagen, eher feuchten, schweren. Wahrscheinlich hast Du Glück, dass vom Grundwasser genug Feuchtigkeit aufsteigt?
Eher nicht, das ist schon so einige Meter tiefer (6 mindestens würde ich sagen). Trotzdem wächst es in unserer näheren Umgebung überall, auch an sonnigen Stellen, auch wo Nachbarn nie gießen. Und vermehrt sich wie Hölle, wenn man es lässt. Ich hatte Flächen von einigen qm von den normalen :P, sogar unter der alten Birke und der riesigen Kiefer. Vielleicht reicht der Hamburger Regen in normalen Jahren einfach aus?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: APO1 am 17. April 2019, 08:47:57
Guten morgen,
ich hab dieses Pflänzchen schon einmal in Garteneinblicke gezeigt. Getauscht mit einer netten Purlerin

(https://lh3.googleusercontent.com/0D0XF3GQOhWRWRtHOqgeZlTTv39vC1iHdfREz1syUQvGKruZR8iQrDHE-BVU46TKFxOrEbcYQID-bSUV44VpwQFG7MCFCyx2aohroogcLOrD0tG4ThCln--eGjiRVB_OJcKcChyh3UIRroS3fGfKuwSqbXm2qjlKFfvZW_lt2PIVMQ4PMldlQAvtSpWaGnUNHwLfhbvI5EwfwnxBMnaP6U_g-Tdl7cmuDs-9zMqa5IlOFEct7CNc9nr65dG4mN-mWme9XxvaoXs1D1_FwSFZMIaOuQsd2mkqzwfecJz13zgiSSMAKx4s_DTM3mwlwYq02osXDdxki-lC8iJCLinnFo1LQo6dfoNzd7l9IKG7slIUROAZD5CgnIccOydX2IMlZ0jr-OEIXj_uxpcdm0dOmQNUoSuKA0ueaD20smdt_nRyv6VBvq3sCV3CX4agtbMxJr6gKqwD7iZ1tmUsh_VwKMNQ68p8HnT72T-FmA--A5GcJPYo-bHWTNGmJcoVJWni_AovNEB-a0w2CbBocduET5pW96IkkQM-i5ytrz6cYGH_YrWpVvZCTZgtMcvtZN7ZHcYuAeOZhtL-JNo1oeskzSZITWpqcakxY9TXEAAkTP5pDwU0JEeqt8tscwJeOWHqk7AeAEIoRw0XkXD0sivjbEVPrdjAKLYk=w734-h413-no)
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: APO1 am 17. April 2019, 13:09:29
Hallo pearl,

du hast ja eine sehr schöne Sammlung. Kannst mir sagen wie sich diese Züchtung nennt oder gibt es da Unmengen.

(https://lh3.googleusercontent.com/Tnmq-2N4AqsaICpSck1o_bzIddGq_Ls7Mf5rsED0k2A6722gr7kbBa5N_iddVEBzMb_z6YBtr1ST04Uq3Ba6Qdrpg6OkRfZ0m9k2puefZ6P4lo07izXKWHKN8jppTu1J1ro7ckrqlAarfQjU7rA27e0Yhhdou9yS2jdgBxTefBR27J53-g_WXgPMooi5TG7cDaRVgc7rk1MRgCrfaMEGL_kRDgl3Z0eWIxR_7U0ML-8bdp4izvpNsQKs87TBRYy-jLKJWQC6zrqAMNl1MfBaLWWOMZOi1Tp0pljwz8hVGkjqk0_kCsu8eLbkYCYWy7cx-feokPaWv6ynN7I5yAUcJ2DtXgLC4LGGvqLyFbR0nNaJ1AA5EXah6FvCISH7bGYos0nm-W0bLV4dHuMj_TqswcHzMeo1sruauiSoukhGfO-6CPnaSU2baCmUUzhlMG_rAmxMCOejlbx7u5Iyxd_Wv4UuImrETLbcoQPwe_1dxwRJ5VdybvwHut_-CUEwCorsoJdQAHczMGbGdwu4INercwgSuHMkNY9IBWT7j5FVqnLy8F_YPJZqDYdvM-wMNeN--OkZZlwSL83wIXKKtSxv21gyo8HZdPKV_BfZXxf_9S5TK6joThERi16nNUjtOu-hqGROJxTDZca1o_kdZl3URHCrUvbIjB8t=w734-h413-no)

Ist auch getauscht. Ich wusste nicht das es auch hier so eine Auswahl gibt.

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 17. April 2019, 13:35:15
das Einbinden aus der Galerie hatte Schwierigkeiten gemacht, ich hab jetzt die Galeriebilder über img eingefügt. Dein Exemplar entspricht der Sorte Plena, siehe Bild oben.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: RosaRot am 17. April 2019, 13:42:57
Du hast sie alle in Töpfen, pearl? Oder auch ausgepflanzte dabei?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Flora1957 am 17. April 2019, 15:11:56
Dieses Scharbockskraut hat irgendwann von alleine den Weg in meinen Garten gefundenund sich in weiten Bereichen des Gartens ausgebreitet und ist von mir gerne gesehen (wie hier im Rasen).
Kennt jemand die Sorte?
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: APO1 am 17. April 2019, 18:16:26
das Einbinden aus der Galerie hatte Schwierigkeiten gemacht, ich hab jetzt die Galeriebilder über img eingefügt. Dein Exemplar entspricht der Sorte Plena, siehe Bild oben.
Danke jetzt bekommt sie einen Sortennamen
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 17. April 2019, 21:34:52
Rückseite von alba-plena

hast du auch ein Bild von der Vorderseite?
Voilà: links ´Ken Aslet´, rechts zweimal ´alba-plena´. Da auch das Laub sehr ähnlich ist, muss man die Pflanzen schon nebeneinander sehen, damit der Unterschied auffällt. Die Blüte von ´alba-plena´wirkt aber auch etwas lockerer und höher gebaut, darüberhinaus blüht dieser Klon relativ spät. Vor allem vermehrt er sich nicht so stark wie ´Ken Aslet´.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 17. April 2019, 21:37:18
Guten morgen,
ich hab dieses Pflänzchen schon einmal in Garteneinblicke gezeigt. Getauscht mit einer netten Purlerin

(https://lh3.googleusercontent.com/0D0XF3GQOhWRWRtHOqgeZlTTv39vC1iHdfREz1syUQvGKruZR8iQrDHE-BVU46TKFxOrEbcYQID-bSUV44VpwQFG7MCFCyx2aohroogcLOrD0tG4ThCln--eGjiRVB_OJcKcChyh3UIRroS3fGfKuwSqbXm2qjlKFfvZW_lt2PIVMQ4PMldlQAvtSpWaGnUNHwLfhbvI5EwfwnxBMnaP6U_g-Tdl7cmuDs-9zMqa5IlOFEct7CNc9nr65dG4mN-mWme9XxvaoXs1D1_FwSFZMIaOuQsd2mkqzwfecJz13zgiSSMAKx4s_DTM3mwlwYq02osXDdxki-lC8iJCLinnFo1LQo6dfoNzd7l9IKG7slIUROAZD5CgnIccOydX2IMlZ0jr-OEIXj_uxpcdm0dOmQNUoSuKA0ueaD20smdt_nRyv6VBvq3sCV3CX4agtbMxJr6gKqwD7iZ1tmUsh_VwKMNQ68p8HnT72T-FmA--A5GcJPYo-bHWTNGmJcoVJWni_AovNEB-a0w2CbBocduET5pW96IkkQM-i5ytrz6cYGH_YrWpVvZCTZgtMcvtZN7ZHcYuAeOZhtL-JNo1oeskzSZITWpqcakxY9TXEAAkTP5pDwU0JEeqt8tscwJeOWHqk7AeAEIoRw0XkXD0sivjbEVPrdjAKLYk=w734-h413-no)
Das könnte ´Brazen Hussy´sein.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: Norna am 17. April 2019, 21:40:21
Noch ein kurios blühendes Exemplar, dass ich einmal von einer Purlerin bekam. Die Blüten erinnern mich an die herbstlichen Ballchrysanthemen.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 17. April 2019, 22:13:33
auch das ist toll! Kommen beide auf meine Wunschliste.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 17. April 2019, 22:20:52
im ersten von den 8 Bänden "Schwarze Bücher" Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Würtembergs mit Hahnenfuß und Nelkengewächsen habe ich mal rausgekramt.

"Ranunculus ficaria
L. 1753
Ficaria verna Hudson 1762

Ökologie: in Auwäldern und frischen bis feuchten Laubmischwäldern, in Obstgärten, Hecken, Parkanlagen, auf feuchten Wiesen (besonders in Auen).

Auf feuchten, oft wechselfeuchten, nährstoff- und basenreichen, humosen, mehr oder weniger tiefgründigen, oft verdichteten Lehm- und Tonböden. Lehm- und Nährstoffzeiger, Mullbodenpflanze, Flachwurzler, Schatten- und Halbschattenpflanze. ...

Typische Begleiter sind ... Alliaria petiolata, Aegopodium podagraria, Paris quadrifolia, Stachys sylvatica."

Lehmzeiger!

Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: rocambole am 17. April 2019, 22:32:30
Nun, bei mir wuchs es in trauter Gemeinschaft mit dem Aegopodium ...
Vermutlich ist es wie so oft: wenn die übrigen Faktoren stimmen, können viele Pflanzen bei einem eher suboptimalen Aspekt trotzdem gut gedeihen. Basenreich müsste mein Boden eigentlich sein (= eher sauer, wenn ich da nicht etwas verwechsle), humos, und liegengebliebenes Laub sorgt gerade im Frühling dafür, die Feuchtigkeit im Boden zu halten. Offenbar kann man dann gut auf Lehm verzichten ;D.
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 18. April 2019, 16:53:36
während ich 2008 alle Sorten erst in Kübel gepflanzt hatte und ungeschickter Weise in die mit Taglilien, die ich dann in späteren Jahren geteilt habe, habe ich dann irgendwann die hellgelben Sorten ausgelesen und im Wiesengarten an geschickten Stellen gepflanzt.

Von Norna habe ich ein paar hellgelb blühende mit dunklem Laub bekommen, die sich sehr gut gemacht haben. Die Eltern waren wohl Brazen Hussy und Salmons White. Sie haben ihrem Namen alle Ehre gemacht! Ich nenne die Kinder jetzt "Hussy"
Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: pearl am 18. April 2019, 17:00:14
ein Nachfahre von Salmon's White

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria_Salmon_White_P4180409.JPG)(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/13439/Ranunculus_ficaria__Salmon_White_P4180412.JPG)





Titel: Re: Scharbockskräuter
Beitrag von: kaieric am 19. April 2019, 08:35:35
Noch ein kurios blühendes Exemplar, dass ich einmal von einer Purlerin bekam. Die Blüten erinnern mich an die herbstlichen Ballchrysanthemen.
très chic :D :D :D
gibt es von dem ableger? ;)