garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: salamander am 13. März 2011, 11:29:43

Titel: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: salamander am 13. März 2011, 11:29:43


Leucojum vernum



Leucojum vernum



Leucojum vernum



Phyllitis scolopendrium



Helleborus foetidus



Helleborus foetidus


Hallo,
hier ein paar Impressionen von einem wunderbaren Naturstandort von Leucojum vernum
Gruß Salamander


Titel ergänzt. LG Nina
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 14. März 2011, 23:39:11
oh, wie schön! Da müsste dann auch später Lunaria rediviva auftauchen und Primula elatior würde ich auch erwarten. Schön, dass es sowas noch gibt!
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2011, 00:38:38
toll! :D da möchte ich jetzt auch gerne eine wanderung machen. :)

nur schade, dass die bilder recht klein sind und auch irgendwie unscharf wirken - vielleicht durch die verkleinerung?
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: riesenweib am 15. März 2011, 07:40:07
danke, Salamander, für die impressionen :-*

pearl, dir auch, für was dann nachher da wohl blüht.
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Chica am 15. März 2011, 07:59:01
Ist ja toll- Märzenbecher in solchen Mengen im Wald :o :o !
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mariaT am 15. März 2011, 08:31:58
in Vorarlberg (Österreich) gibt es eine große Fläche mit Märzenbecher. Allerdings wohl erst gegen Ende April, da hat es jetzt noch sehr viel Schnee. Ich habe sie vor einigen Jahren bei einer Radl-Tour gesehen, und das war sogar erst Anfang Mai. Es ist leider für mich zu weit weg, um mal schnell nachzusehen, was da dann anschließend blüht.
liebe Grüsse, maria
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: hymenocallis am 15. März 2011, 09:02:35
Als Neuling wage ich mich mal mit einer Frage vor: vor einiger Zeit wurde hier über die Farbe der Punkte bei den Märzenbechern diskutiert.

In unserem Garten blühen welche, die ich von meiner Mutter geschenkt bekommen habe (grüne Tupfen) und welche, die mir eine Arbeitskollegin ausgegraben hat (gelbe Tupfen) - sind das unterschiedliche Sorten? Gibt es mehrere Wildformen/Zuchtformen? Welche Wildform ist in Österreich heimisch?

LG
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mariaT am 15. März 2011, 09:19:31
nachdem ich gerade den Tread über Pflanzen-Diebstähle gelesen habe, wird mir erst bewusst, dass man besondere Standorte nicht bekannt geben sollte. Tut mir leid.
liebe Grüsse, maria
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Crambe am 15. März 2011, 09:22:14
@ hymenocallis

Schau mal hier unter #488 ff
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: hymenocallis am 15. März 2011, 09:30:32
@crambe
Herzlichen Dank! Das hatte ich wohl überlesen (meine sind erst gestern/vorgestern aufgeblüht). Also habe ich beide - und beide sind unbekannten Ursprungs (bei uns in den Gärtnereien/Gartencentern so gut wie nicht zu bekommen und in den Wäldern der Umgebung auch nicht zu finden).

LG
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: brennnessel am 15. März 2011, 10:42:58
bei meinen kann ich beobachten, dass mit fortschreitender blühdauer (oder wärme?) auch die anfänglich grüngetupften gelbe punkte bekommen!
an zu trockenen standorten verschwinden sie wieder. auf unserer nachbarwiese (direkt an der laudach) war in meiner kindheit alles weiß vor diesen glöckchen. seither hat sich der fluss um mindestens zwei meter tiefer gegraben und sie verschwanden nach und nach.

meine stehen um eine regenwassertonne, die bei jedem ergiebigeren regenguss überläuft. das genügt, dass sie sich wohlfühlen.
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: hymenocallis am 15. März 2011, 10:48:33
meine stehen um eine regenwassertonne, die bei jedem ergiebigeren regenguss überläuft. das genügt, dass sie sich wohlfühlen.

Hier stehen sie gemeinsam mit den Schneeglöckchen im Funkienbeet. Das wird mit Neblern bewässert - schein ihnen zu gefallen.

LG
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: voeglein am 15. März 2011, 11:12:17
Ist ja toll- Märzenbecher in solchen Mengen im Wald :o :o !

Damit kann ich in unserer Gegend auch noch dienen. :D
Jährlicher Ausflug dahin ist Pflicht..... ;)
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: oile am 15. März 2011, 14:58:57
nachdem ich gerade den Tread über Pflanzen-Diebstähle gelesen habe, wird mir erst bewusst, dass man besondere Standorte nicht bekannt geben sollte. Tut mir leid.
liebe Grüsse, maria

Wenn Du möchtest, kannst Du den betreffenden Eintrag ändern.
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mariaT am 15. März 2011, 19:22:03
ich habe meinen Beitrag ein bisschen geändert.
Liebe Grüsse, maria
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 15. März 2011, 19:24:54
Ich weiß nicht, wie leicht der Ort an Hand Deiner Beschreibung zu finden ist. Ich halte die Beschreibung für ungenau genug. Falls Dich Dein Beitrag trotzdem stört, so kannst Du ihn über „Ändern“ durch einen Punkt ersetzen. ;)
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Thomas am 15. März 2011, 19:30:47
Ich würde vielleicht lediglich die Ortsangabe noch allgemeiner fassen. Habe ich hier sicherheitshalber gerade auch gemacht.

Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Sena am 16. März 2011, 10:59:28
Bei uns gibts auch ein kleines Tal mit allerlei Besonderheiten.:
https://picasaweb.google.com/109025467963695740139/Marz?authkey=Gv1sRgCPi6p_-t_ZTpgQE#5584613370437369506
für dieses Gebiet wurde extra ein Naturschutzwart eingesetzt, damit keine Pflanzen ausgegraben werden, und aus gerechnet der naturschutzwart ist mit einer ganzen Kofferraumladung Blumenzwiebeln erwischt worden! ::) :-[ :-[ :-[ :-[
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 16. März 2011, 11:45:05
 ;D

Das ist schon dreist!
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Paulownia am 16. März 2011, 18:14:31
Das ist wirklich dreist.

Hier kenne ich auch so Einiges. Neulich erst, Scilla mit Corydalis an einem knochentrockenen Waldhang.

Man gut das die Leute hier nicht so den sinn dafür haben ;)
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cimicifuga am 16. März 2011, 18:23:10
hier direkt hinterm haus gibts nen bach und entlang diesem gibts ein paar kilometer lang leucojum au ;)

die fotos sind alle hinter meinem hühner gehege entstanden 8)

leucojum3.jpg



leucojum2.jpg



leucojum1.jpg



leucojum bach133.jpg



leucojum bach33.jpg



leucojum am bach33.jpg

Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 16. März 2011, 18:30:24
Sehr schön!
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cimicifuga am 16. März 2011, 18:48:57
den thread-titel finde ich etwas irreführend. in österreich versteht man unter märzenbecher narzissus!

hier heißt leucojum großes schneeglöckchen oder frühlingsknotenblume
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: partisanengärtner am 16. März 2011, 19:04:56
Da scheinen auch grüne und gelbe durcheinander zu wachsen.
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: salamander am 16. März 2011, 19:33:32
Da lob´ich mir doch die wissenschaftlichen Namen.....
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: SusanneF am 16. März 2011, 20:14:53
Da wo ich die Märzenbecher antreffe, in einem Auewald, wachsen auch gelb- und grüngepunktete durcheinander.
Es ist ein herrlicher Anblick!



Märzenbecher

Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cimicifuga am 16. März 2011, 20:23:19
ich dachte, grüne punkte sind bei noch frischen blüten und gelbe dann wenn die blüte schon älter ist? ??? zumindest hier kommt mir das doch so vor, dass die punkte einfach verblassen.

mir ist schon klar dass es zwei typen gibt
Titel: Re:Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Günther am 16. März 2011, 20:47:27
den thread-titel finde ich etwas irreführend. in österreich versteht man unter märzenbecher narzissus!

hier heißt leucojum großes schneeglöckchen oder frühlingsknotenblume

Eben.
Ich halts nach alter Sitte: Frühlingsknotenblume.
Und Märzenbecher sind gelb und Narzissen sind weiß.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 16. März 2011, 20:49:03
Nein!

Märzenbecher sind weiß und Osterglocken sind gelb. Das andere sind Dichternarzissen. ;D
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Schlafmützchen am 16. März 2011, 20:53:32
So irreführend ist der Titel aber auch nicht:
Zitat
Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Der Gattungsname Leuccojum deutet kaum auf Narzissen hin. Den Artnamen vernum dazu und alle Zweifel dürften beseitigt sein.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2011, 20:59:16
schlafmützchen, der titel wurde inzwischen geändert! :D ;)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cimicifuga am 16. März 2011, 21:14:19
ja, so ist es!

jetzt ist ja alles in butter! so werden auch wir armen armen ösis nicht diskriminiert! 8)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Elro am 16. März 2011, 21:52:54
Doof nur, daß hier überall in den Gartenmärkten stand Frühlingsknotenblumen vorgetriebene Sommerknotenblumen als Märzenbecher verkauft werden.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 17. März 2011, 07:32:41
Das Thema beschäftigt uns jedes Jahr. Märzenbecherzwiebeln (also Leucojum vernum) lassen sich trocken nicht handeln. Das vertragen sie sehr schlecht. Viele Gartenbesitzer sind – ebenso wie wir – ganz verzaubert von den Blümchen. Also wird der „Kompromiss“ geschlossen Leucojum aestivum mit Märzenbecherbild zu verkaufen ...

Ganz vereinzelt werden Leucojum vernum verkauft. Das sind in aller Regel frisch ausgegrabene und getopfte Zwiebeln.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: JörgHSK am 17. März 2011, 07:54:11
Hallo

bei uns in Westfalen gibt es den Märzenbecher auch wild. Nach Runge,"Die Flora Westfalens" erreicht er hier seine Nordgrenze, wobei er auch das Flachland meidet.
 
Ich selber kenne auch so 10- 15 Standorte, einige von denen liegen in Dorfnähe, das sieht man dann an den Märzenbechern in den Gärten!

Ich habe allerdings auch schon Leute mit Aldiplastiküten voller ausgegrabener Märzenbecher gesehen, und teilweise schon Leute mit einer Schaufel in der Hand aus dem Wald vertrieben, ihnen mit Anzeige gedroht. :o
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Albizia am 17. März 2011, 21:44:39
Da wo ich die Märzenbecher antreffe, in einem Auewald, wachsen auch gelb- und grüngepunktete durcheinander.
In dem Bachtal, in dem ich öfter spazieren gehe, wachsen Grünpunkt-Märzenbecher in mehreren Placken über eine größere Fläche verteilt. Ein Gelbpunktplacken ist auch darunter, aber farblich vermischt habe ich bisher dort noch keine Bestände gesehen.

Cimicifuga, deine Leucojum-Au am Bach sieht toll aus! :D
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 18. März 2011, 18:53:28
Ich versuche auf reichlich hundert Quadratmeter einen Naturstandort zu imitieren. Es wird.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 18. März 2011, 19:12:11
reichlich hundert qm sind einfach klasse! :D
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Käfermama am 18. März 2011, 19:13:38
So möchte ich auch unseren Mini-Garten gestalten können!
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Dunkleborus am 18. März 2011, 20:34:34
Heute habe ich in einem Juratälchen kilometerweit Leucojum gesehen, meistens am und im Gebüschstreifen eines Baches. Auf den Wiesen selber war kaum was, das hat wahrscheinlich mit den frühen Mähterminen zu tun.
Von meiner früheren Gegend her kannte ich sie eigentlich nur auf Wiesen an Nordhängen.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: baeckus am 20. März 2011, 17:07:51
Hallo!
Heute bin ich extra zu einem sehr schönen Märzenbecherbestand ca 15km entfernt von meinem Heimatort gewandert, um einen kleinen Filmschwenk auf der Anhöhe zu machen, um euch diesen sehr schönen Anblick bei Youtube zeigen zu können.
Es sind fast 70 Hektar und von einer Stelle aus kann man gut zwei Drittel einsehen.
Schon auf den Weg zu dem Hügel sah ich einige Autos am Waldrand geparkt, was mich schon Schlimmes ahnen ließ.
Nach einigen hundert Metern im Wald kam mir die erste Familie mit Kindern entgegen, von denn jedes glücklich einen dicken Strauß Märzenbecher in der Hand hielt.
Getoppt wurden die dann von der nächsten Truppe.
Ein "Dreigenerationenfamilienausflug".
Vorneweg wieder die Kleinen, diesmal drei, natürlich auch wieder dicke Sträuße in der Hand, gefolgt von Oma und Opa, der stolz seinen Klappspaten in der Hand hielt, den man gebraucht hatte um den großen Einkaufskorb, den Papa vor dem dicken Bauch schleppte, mit ausgebuddelten Märzenbechern zu füllen!!!!
Auf meine freundliche Frage (ich bin jetzt noch stolz - und vor allem verwundert - wie ruhig ich geblieben bin) ob das unbedingt sein musste und ob denn keine 1.99€ übriggewesen wären um einen Beutel Zwiebeln bei OBI zu erstehen, wurde ich beschimpft und mir wurde gesagt das meine Hunde ja auch den Wald vollscheißen.......und außerdem wären ja genug Märzenbecher da.......
Oben dann angekommen, dah ich schon weitem, dass genau an der Stelle, wo ich filmen wollte eine Grußppe Menschen war.
Näher gekommen sah ich dann auf mehreren Picknickdecken, die über die Blumen ausgebreitet waren, eine ganze Truppe beim Mittagsmahl....umrundet von fleißig pflückenden Kindern.
Und wieder freundlich nachfagend, ob dies sein müsse, wurde ich als Ökospinner bezeichnet und mit Beleidigungen überhäuft.
Also Leute, wenn ihr irgendwelche tollen Sachen in der Natur findet überlegt genau wem ihr davon erzählt.
Ciao baeckus
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 20. März 2011, 17:38:00
Ich bin bekennender Nichtökospinner und werde zu solchen Gelegenheiten trotzdem extrem unhöflich. ;)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Starking007 am 20. März 2011, 21:13:59
Hey Staudo,
um die Verwirrung komplett zu machen:
Bei uns sind Osterglocken ausschließlich Küchenschellen!
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Danilo am 20. März 2011, 21:50:30
Küchenschellen!
Ist das gleichbedeutend mit unseren Kuhschellen?
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: JörgHSK am 22. März 2011, 09:23:29
@baeckus - in so einem Falle sofort die Polizei anrufen, die dürfen dir dabei ihre Hilfe nicht verweigern. Der Märzenbecher ist gesetzlich geschützt.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: knorbs am 22. März 2011, 09:44:11
Küchenschellen!
Ist das gleichbedeutend mit unseren Kuhschellen?

ja klar...es lag wahrscheinlich einfach an einer undeutlichen aussprache + an einer gewissen rechtschreibschwäche ;D ;), weshalb aus der "kuh" das "kühchen" wurde + daraus dann die "küche". wikipedia liefert genau die gleiche erklärung. dass narzissen auch so genannt werden ist mir allerdings neu.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2014, 11:35:19
im thread Weiße Wiesen hat lubuli eine mit Märzenbecher gepostet.


normalfeucht, kein bischen sumpfig.

(http://forum.garten-pur.de/attachments/marzenbecher_2..jpg)


sagenhaft! :D Normal ist das nicht! ;D Dauerfeucht reicht offensichtlich. ;)

diese ist wahrscheinlich in Ost-Westfalen, wo es immer nass und kalt ist.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cornishsnow am 10. Februar 2014, 11:37:12
Echt? In Ost-Westfalen ist es immer nass und kalt? ???

Ist mir früher gar nicht aufgefallen... 8)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2014, 11:45:05
was ist dir denn da aufgefallen? ;) Der Sozialpsychologe Jens Förster ist dort aufgewachsen und hat einen so großen Erfahrungsschatz an Schubladendenken, dass er eine Einführung in diese Disziplin geschrieben hat. Inklusive einer Stereotypenlehre der indigenen Bevölkerung daselbst. ;D
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: cornishsnow am 10. Februar 2014, 11:54:55
Schinken und Wurst können sie jedenfalls, die hab ich in bester Erinnerung, bin nämlich auch dort aufgewachsen und komme aus einer Stadt, die min. eine "eigene" Schublade hat und bei Verschwörungstheoretikern immer noch sehr beliebt ist. ;D

Buch ist notiert! Danke! ;)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: lubuli am 10. Februar 2014, 11:57:39
diese ist wahrscheinlich in Ost-Westfalen, wo es immer nass und kalt ist.

das ist kein naturstandort, da sind vor 40 jahren mal welche gepflanzt worden.
ich habe das gezeigt, um zu zeigen, dass sich märzenbecher auch in normalfeuchtem boden vermehren.
immer nass und kalt kann ich auch so nicht stehen lassen. zugegeben, unsere winter hier sind vergleichsweise hart, aber regen gibts hier oft weniger als anderswo. in der nähe ist eine talsperre und wir liegen hier genau unter dem aufsteigendem luftstrom.

naturstandorte kenne ich drei. zwei davon relativ sumpfig und einen trockenen oben auf einem hügelchen.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2014, 12:08:27
die bei mir so beliebte Verbreitungskarte von FloraWeb, hier für Leucojum.

Im östlichen Sauerland, Rasterfeld 4518 ist die Art stark vertreten, was durch Vorkommen in vier Quadranten, also Tafelblättern dokumentiert ist.

Was man noch gut sehen kann ist die Verteilung der Vorkommen an Gebirgszügen und zwar auf der Wetterseite, also den Regionen mit starken Niederschlägen.

Oder in Gegenden, wo nix los ist und daher keine Wege- und Straßenprojekte die Bestände durchschneiden und vernichten. Durch Baumaßnahmen ist das Auftreten der Märzbecher stark gefährdet.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: lubuli am 10. Februar 2014, 12:19:29
danke schön für die karte. da wo ich wohne sind nur kleine quadrate eingezeichnet, also nicht so viele, aber weiter südlich im sauerland schon. wetterseite heisst westhänge. ist halt waldig und bergig hier. feuchte hänge sind hier mit allium ursinum bewachsen, massenweise.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2014, 12:27:18
und in Gesellschaft dieser tauchen die Märzenbecher auf.

Gern zusammen auch mit Corydalis cava, Gagea lutea, Ranunculus ficaria, Primula elatior und Caltha palustris.

Für den Garten sagt uns das: dort wo Scharbockskraut und die Hohe Schlüsselblume gut wachsen und Bestände bilden, dort wird auch Leucojum gedeihen.

Hier noch der Steckbrief auf der Seite von Gerhard Nitter über FloraWeb.
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Starking007 am 10. Februar 2014, 20:17:06
Im östlichen Frankenland, im sickerfeuchten Hang auf Kalk.

(https://lh6.googleusercontent.com/-HDlghTskc2k/UvklMQnDNPI/AAAAAAAAB-Y/kLk6IN-AL6k/s640/R0011704.JPG?gl=DE)

(https://lh6.googleusercontent.com/-etB-VXfoLjU/UvklUfxbRmI/AAAAAAAAB-g/I3rHJQmvYdE/s640/R0011722.JPG?gl=DE)
Titel: Re:Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Katrin am 10. Februar 2014, 20:18:27
Ja, so kenn ichs von hier auch. Und alle schauen sie ein bisserl anders aus, mal gelbe Tupfen, mal grüne, mal geschlitzte Blütenblätter, dann geschlossene "Halbkugeln",... hachja. Hier dauerts noch ein gutes Monat, bis es soweit ist. Die im Garten sind grad mal 1cm hoch.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher am Naturstandort
Beitrag von: APO1 am 14. März 2019, 11:37:00
In den nächsten Tagen werde ich mal schauen wie es jetzt dort aussieht.
(https://lh3.googleusercontent.com/p45gLkGKfItDvZ9AzMdLVcqH76BwDrVKvOYgNyhLgwmdJZ6GF7ZyiXduOr8YuKdtcENRiSbwCZSGHn-u3Xnu6FtEKvMQcN9iTxQmtWrdxSuIAkHVIBYkSdbs7qcJesBi86HY8XcrrIeWlmfHFVuKJgrZfpSnpASVojfNIY9bj9qonrvUVDhOom7JVhzTM0994uhzFh4XCL9rBwJxjHjht_8lCIwF4Xhz3MVq-AegBj5JpWbq5j6OEaIJNwSc2b9Hu34zCZgKgSAgpdoJ058ocnnJqoRAp43vpgq9EIpisKs0lpCCJ2eihWcw0mDXODSZHS1804veenixjB8Y7RpQwsCF7aLLFeoRcf_FaT12O9dLXhuwPNnlyMfx20-On3M95vzC3zNkGGywa6aqzBnTY_ksWAC8wIXspDZC0XlpN7ExIpnYPmJO7C6rI7ue7xytQXP6OPPsmvNc7iXsofMbHcjH0uUCHC1hR28loiMsqtE_R5dlXD6FAix29h1plBfJ-teh97eTxlMRIZ9OVl7rSYjj27eA-JEd3W3E44axaMHkWoyw1kCF_zduH8AU4TtBOo8ekubTMR9ervwjpDT6RQ5fn4UNragR7ieHjU445jMPgp-wLaMFznkXi2yYcb9EKQEKwAvjktDFHSyKtqBfypY7R0cqLD9sH_uiS2DESebJbYJPUH3oKDtKFOzY-pE_RBvbQb-M6BmNhC2OV9TolohG-A=w734-h413-no)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Ruth66 am 14. März 2019, 18:23:23
Hier an der Wutach sieht es zur Zeit ähnlich aus. Die Bilder hatte ich vor ca. 14 Tagen gemacht.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Ruth66 am 14. März 2019, 18:26:52
Oder so mit Seidelbast:
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: APO1 am 14. März 2019, 18:30:23
Sehr schön.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: candy47 am 14. März 2019, 18:42:48
Toll , die Märzenbecher - Wiesen  ::)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: APO1 am 14. März 2019, 18:45:41
Wenn der Regen nachlässt fahre ich nochmal in das Gebiet. Hoffentlich gibt es noch ein paar schöne Aufnahmen.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: candy47 am 14. März 2019, 18:49:48

Hier ist auch nur Regen  und Sturm , hoffe , es wird nächste Woche endlich besser .
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Nova Liz am 14. März 2019, 19:00:26
Wahnsinn,diese Märzenbecherteppiche. :o Was für ein Naturschatz.
Sowas gibt es hier nicht.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: candy47 am 14. März 2019, 19:40:01
Hier gibt es sowas auch nicht !
Aber ich durfte schon mal so eine tolle Märzenbecherwiese bewundern 8)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Veilchenblau 1 am 15. März 2019, 11:11:07
Hier in den Donauauen gibt es auch solche wunderbaren Märzenbecher-Wiesen. Sie sind wirklich ein kostbarer Naturschatz.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mentor1010 am 15. März 2019, 22:31:52
Soo einen riesigen Bestand kenne ich nicht aber einen ordentlich Großen in einem der Wälder in denen ich oft unterwegs bin  :)


Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: malva am 15. März 2019, 22:40:31
Ich finde den Bestand schon riesig Mentor.  :D
Das muss ein richtig guter Klon sein.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 16. März 2019, 07:32:39
Nö.  ;) Klone entstehen durch vegetative Vermehrung. An dem Standort sind's garantiert sich bestockende Sämlinge.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: lord waldemoor am 16. März 2019, 07:45:04
aber irgendwann könnte dieser klon aus samen entstanden sein ::)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mentor1010 am 16. März 2019, 07:45:40
Im Laufe der Jahre konnte ich beobachten das punktuell in einigen Metern Entfernung immer wieder neue Horste entstehen...Ich denke das ein oder andere Mäuschen ist daran beteiligt  ;)  Es muss aber auch idealer Standort sein da sich diese neue Horsten immer recht schnell schön bestocken und blühen  :)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: mentor1010 am 16. März 2019, 07:48:02
Dann sollte ich da mal ein paar Körnchen nehmen wenn sie reif sind  :)  Wie dem auch sei :  Ich muss mich immer zurückhalten das ich nicht in die Mitte springe und mich fallen lasse dazwischen  ;)  Einfach toll  :)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: lord waldemoor am 16. März 2019, 07:48:46
Im Laufe der Jahre konnte ich beobachten das punktuell in einigen Metern Entfernung immer wieder neue Horste entstehen...Ich denke das ein oder andere Mäuschen ist daran beteiligt  ;) 
ich habe eine kleine helli umgepflanzt, dabei öffnete ich einen mäusegang, daraus leuchteten mir 3 angefressene und goldgelb ausgetriebene leucozwiebeln entgegen
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Staudo am 16. März 2019, 08:02:52
aber irgendwann könnte dieser klon aus samen entstanden sein ::)

Nö. Die Wiese besteht aus hunderten Klonen. Jeder größere Tuff besteht vermutlich aus mehreren Klonen, weil Märzenbechersamen büschelweise keimt.  ;)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: APO1 am 16. März 2019, 08:07:05
Nö.  ;) Klone entstehen durch vegetative Vermehrung. An dem Standort sind's garantiert sich bestockende Sämlinge.
Guten Morgen,
ich denke das es in solchen Gebieten sowohl generative als auch vegetative Bestandsvermehrung gibt. Punktuell sind Leucojum mit gelben und grünlichen Spitzen vorhanden.

(https://lh3.googleusercontent.com/bj__QgGgZfE4SJzS2IMbixWrb0cWrJpXc1IKeJpt0dXNRtZccP0Z_luILg4zOE6OhBPS5bCfvwPzmo8TP1Rd0PUruOcSiBmHit2lpWTxHNTppPJo8lHl5P09-l_IgOl6eUNFyPlxN_kSfyFwu6XBLVdcytqy4tGjs4rfdPczW2x88Bx_WLtsQDYtFWp2gezBxX55mz0AtiVMDCpk6ghBkBzblMoVrbIpGmUn2e6pBMvM-OYACBFKBIESMWLQaGhGi-g4S6uZxq2624KQ4_wQ9wkVqDGP0strhPndwd65dNNMmFohrR77tWwv8CeixqWvI08wed8aC36agB15UsLquRVcT9FMGp8iIJ_K2GX4c1Oy6CARGYy7pt24y_JfHnP_pq_YKzpQUYJfr0ocrD0kBMJDcU8ZfpEcxfzPrpC74ld6laiMuiY6K53sTj45FUpz4F4ZVNkiVIlvp2ob6Jd7tircvJfdC1JKboEqz-VTEbhrinj8bREY9ccaR9RpkluPGt6A2Xv5EBkZSiGTWQjADLXi1rvD5mzFGjNmtJQHM3Ts3PkJt-EGaCtkil1PTLZU9iGphVRLDruyCohE3nFPn1u-tE59yH3DWZzXHzfBqRLtm2Yam6T3JJSxsXvWY2dmIRipQgeXHAyy9zFXD21KdXJgXuugjcjFnZ5hymMfZuWW0JptBtlvbHtmVPr4-OIBNBGLpkvquPhqOyOJxajlNLt81w=w734-h413-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/yoc4Bd7GnJ4iJWxyb-FuYjsnUKARXGVqWEd6wZ0sIlu93Bht-_1qpbNSlQgLV8HXLycf_84RxNQkEM3Gy06izXADAOTcD_OxlHNQWQwulj0o_3Z58cxxEnhX17WWbk4B76DPXK8WbBDMmkzrD57PrFc06WVwaur_uHuPA6xYmUuhRUWIsRY0xQKa_Y5y6yYBRecFJdzcYGJ7T4-lt8ifw7sOT0GI-0Tr9syB1iUL1GYys_kawSijbKlUqJT_iru8e22o4mVZVLJcfb5lBW1yk-P1T2AuS_tGwGOHki8dLzF8NIVcdK9l-3U9qKOi3CVmE6kletDnGAxgCvxr3hl8O7qd626eJvEf4J59PZYQKH6VSzV-UodDEvl9-d44oKHxLPKq3wXXb4Vu_3glixLJiEoWqlUTsylM7YzzyTBaRgR69_3-P-AldNkRXWHs1QEuBGyPgB5nA_TBZWjUaY9Iu4EgSbAz0LHUs0_c_6rMIiWNi44vQv6g_l2Ds5spD6P73Ta9tGTOTiHxM74vbFkniK8N38F5UKFoGVQdAY-_GMNr8IlJJ0R0rZabocSfOy4jF0cDkN2gj5AFjxMEn6TpaI2qZNSQevTpAFxyCIefi3ax9HNlMxcLO4xOAJJ_gS6MPblkiYMf9YaisuofPaSlkDkla9YWmn8D1tBxE48m44kXYb3HGsbvrbWfS_SRwGQZjDk0MAB3Irtpi35a0aJh_0a7Hw=w734-h413-no)
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Wühlmaus am 26. März 2019, 09:53:51
Hier im Garten hat sich allerdings ganz offensichtlich ein Klon gebildet, der sich durch eine Zwillingsblüte und deutlich breiteres Laub auszeichnet. Durch letztere Eigenschaft ist er auch nach der Blüte recht auffällig.
Auf Samenansatz habe ich gestern in der Graupelpause nicht geachtet...
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: lord waldemoor am 26. März 2019, 13:10:35
mit dem breiten laub gibts hier viele, denke die blütenstiele sind auch länger
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Wühlmaus am 26. März 2019, 20:32:27
Haben diese breitlaubigen Pflanzen dann auch alle eine Zwillingsblüte?
Nein, hier sind die Stiele nicht auffällig länger.

Heute fiel mir an anderer Stelle noch eine einzelne solche Pflanze auf. Auch sie hatte die Zwillingsblüte :D
Die Fruchtknoten dieser Pflanzen wachsen, aber ob sie Samen haben, wird sich erst noch zeigen.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Paw paw am 26. März 2019, 20:50:00
Wühlmaus, sind das Märzenbecher am Nauturstandort oder aus deinem Garten?

Der Gartenthread ist auf Seite 4 abgerutscht.
Titel: Re: Leucojum, Märzenbecher-Naturstandort
Beitrag von: Wühlmaus am 26. März 2019, 22:08:30
Uuups :-[
Sind aus meinem Garten :-\