Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. April 2019, 18:04:51
Erweiterte Suche  
News: Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)

Neuigkeiten:

|8|10|Mit den Sichtachsen ist es ein Kreuz. Kaum hat man das eine Gestrüpp entfernt, stört das nächste. (Staudo)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?  (Gelesen 3752 mal)

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3554

Eigentlich gab es für mich bislang nur Spaten. Schlechtere und bessere, leichtere und schwerere.

Aber es gibt auch eine Unterscheidung nach Rode- und Grabespaten. Kann mir jemand den Unterschied erklären?
Gespeichert

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5917
  • endlich 82 :-)))
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2013, 13:58:30 »

Grabespaten sind schmaler, leichter und daher handlicher.
Rodespaten sind schwer, haben einen sehr kräftigen Stiel, der dann auch noch mit einer Extra-Eisenkonstruktion mit dem größeren und schwereren Blatt verbunden ist, damit man damit auch hebeln kann, ohne dass der Stiel bzw. das Blatt abbricht. z.B. hier
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3554
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2013, 14:10:10 »

Was meinst Du, ist für schweren Boden besser? Der mit dem kleineren Blatt muss natürlich auch weniger Krafteinleitung vertragen.
Der schwerere Spaten ist zwar kräftiger konstruiert, aber ob er damit in schwerem Boden einen Vorteil bietet?

Vielleicht gehts am Ende nur um Handlichkeit?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12129
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2013, 14:17:21 »

Ist beim Rodespaten nicht auch das Blatt ein gutes Stück länger als beim normalen Spaten?

Ich bin mit dem Fiskars-Spaten äußerst zufrieden, ich hab früher in meinem "Töpferlehm" regelmäßig Holzstiele abgebrochen :P
Beim Fiskars-Spaten ist das Blatt und der Stiel aus einem Guß, dazu weist der Stiel einen ovalen Querschnitt zur Hauptbelastungsrichtung auf, was ihn nochmal stabiler macht.
Mit dem Teil kann ich auch mal kräftiger Hebeln, wenns mal schnell gehen muss oder Steine aus dem Boden sollen.
Es gibt das Modell auch ohne Ergonomic-Knick.

Letztens wurde meine langjährige gute Erfahrung nochmal extra bestätigt, als ich in einer Baumschule genau mein Modell in mehrfacher Ausgabe im Einsatz sah :)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2013, 14:19:58 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4974
    • Stauden und Rosen
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2013, 14:22:53 »

Was willst du denn damit?
Roden oder Graben??
 ::)
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3554
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2013, 14:44:51 »

Pflanzlöcher graben ;D
Gespeichert

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5917
  • endlich 82 :-)))
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2013, 14:49:04 »

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass sich (m)ein Rodespaten zum Graben nicht eignet. Ich heble damit eher Sträucher oder Staudenhorste aus.
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2013, 15:01:26 »

kommt wahrscheinlich auf den Nutzer an
wenn der ueberschwaengliche Kraefte besitzt
und womoeglich auch noch massive Hebel durch Koerpergroesse einsetzt, kann's so einem Zierspaten schon mal zu viel werden
andererseits wenn sich ein zierliches, nicht gerade muskelbepacktes Persoenchen mit einem super-heavy-duty Spaten abplagt, macht das ganz schnell keinen Spass mehr


hier gibt es dann noch extra schmale 'trenching spades'
und 'drain spades' = schmale, flache, lange Schaufel mit D-Griff,
das Gleiche vorne nicht spitz sondern rund zulaufend heisst dann 'transplanting spade'
einen 'spear head spade'
und dann gaeb's da noch den edging spade oder auch nur edger
und die gute alte Grabgabel in allen Auspraegungen heisst auch 'spade'

hier eine nette, wenn auch englische Erklaerung zu unterschiedlichen Spaten
und 2 Seiten Bilder dazu incl Loewenzahn-Spaten :D
Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4974
    • Stauden und Rosen
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2013, 15:02:51 »

Pflanzlöcher graben ;D
Grabespaten!!
 ;)
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

Viisi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 691
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #9 am: 22. Dezember 2013, 15:24:57 »

Pflanzlöcher graben ;D
Grabespaten!!
 ;)

Jo, ich glaube ich weiß was Herr Dingens meint. Einen schweren Boden hat er, sagt er.

Mir geht's genauso. Ungefähr ein Boden mit der Konsistenz von Lehm zum Töpfern.
Der Fiskars-Spaten geht bei mir nicht - der reißt mir an den Schweißnähten auf.
Die anderen Spaten die ich habe sind entweder weg - weil sie sich verbogen haben - oder noch da weil das Metall so flexibel ist und wieder in die Ausgangform zurückspringt.

Mir bleibt also nicht anderes übrig,eben statt Spatenlänge einzustechen, dann halt nur Stück für Stück ein paar Zentimeter.

Ich suche auch noch einen Spaten zum Umgraben, zum Aushebeln usw. - also einer der meine 80 kg im Hebel aushält ohne Verbiegen usw.
Gespeichert

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #10 am: 22. Dezember 2013, 15:33:46 »

Pflanzlöcher graben ;D

wieso Spaten und nicht Schaufel?
mein allerliebstes im Garten buddel Geraet ist eine simple, langstielige Schaufel
mit Fiberglas-Stil
einen hab ich mal abgerissen, wurde problemlos umgetauscht

fuer nicht so grosse Pflanzloecher wuerde ich sogar eine schmaelere Variante Schaufel nehmen, wenn's sowas nicht zu Kaufen gibt, musst halt mit der Flex ran

Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31619
    • mein Park
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2013, 16:45:37 »

In lockeren Boden grabe ich Pflanzlöcher mit einem Grabespaten, in festen mit Spitzhacke und Rodespaten.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3554
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #12 am: 22. Dezember 2013, 20:58:20 »

Auf jeden Fall Danke für den Grabespaten.

Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15389
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #13 am: 22. Dezember 2013, 21:32:53 »

Ich habe seit ich den Schrebergarten habe endlich einen Rodespaten. Der kann meine hundert Kilo Muskeln Knochen und noch Beistoffen gut ab.
Ist aber nichts für SChwächlinge. Einen ganzen Tag lang kann ch damit auch nicht arbeiten. Muß ich aber auch nicht.
Lieber ne Pause als einen Wobbelspaten. Bei leichten Böden ist das aber wirklich nicht nötig. Betonartiger Lehm im trockenen Zustand ist allerdings ein Fall für die Kreuzhacke.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Monaco

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re:Was ist der Unterschied zwischen einem Rode- und einem Grabespaten?
« Antwort #14 am: 23. Dezember 2013, 15:08:20 »

Mit dem Rodespaten werden im Baumschulquartier Gehölze verpflanz- oder versandfertig gemacht = gerodet und ggf. anschließend balliert.

Der Grabespaten dient einerseits dazu, verdichteten, möglichst steinarmen Boden vor der Arbeit mit der Schaufel zu lösen oder andererseits ein, zwei oder bis zu drei "Spaten tief" umzugraben, also zur Bodenlockerung als Pflanzvorbereitung.

Rodespaten sind insgesamt stabiler gebaut und haben in der Tat meist auch ein etwas längeres Spatenblatt, da das beim vor dem Ballieren erfolgenden Unterstechen, sehr nützlich ist. Meiner persönlichen Ansicht nach darf beim Rodespaten auch gerne der Stil etwas länger als beim Grabespaten sein, da scheiden sich die Geister allerdings. Grabespaten haben oft noch eine Art Auftrittskante, die bei längerer GRABEarbeit die Fuß- und Schuhsohle schont. Ich mag diese Kante irgendwie nicht.....was ggf. auch nur daran liegt, dass ich zu selten länger umgrabe ;D kenne allerdings durchaus auch die Problematik der lange nachschmerzenden Fußsohle :'(

Die Grundregel bei der Spatenwahl lautet: Je schwerer der Boden und/oder je "schwächlicher" der Nutzer, desto kleiner das Spatenblatt ;)

Und ja nicht rosten lassen, den lieben Spaten, denn das ist eine Sünde und geht gar nicht!

Selbst benutzte ich seit mittlerweile fast zwanzig Jahren am liebsten dieses Modell hier:

http://www.meyer-shop.com/item/1141510/1141500/0/36984/grabespaten-gr.-b2-tgriff.html

Sehr stabil und doch leicht und handlich! Für ich persönlich ein Traum von einem Hobbygärtner-Allroundspaten, den ich um nichts in der Welt wieder hergeben würde :-*
Gespeichert
Ein Hobby ist erst dann ein richtiges Hobby, wenn man anfängt, es zu übertreiben!
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de